…doch der Rest von ihnen terrorisiert derzeit die gesamte Welt. Es ist hierzulande nach und nach eine Art von öffentlichem „Fight-Club“ entstanden, in dem Gewalt, Brutalität und das Recht des Stärkeren ganz unverblümt „gepflegt“ werden, zumeist direkt vor den staunenden Augen der zahlreichen Sozialbetreuer, Diversitätsmanager und den Konfliktbeauftragten in unseren westdeutschen Großstadt-Kiezen. Ob sich es nun um die neu angelegten Rheinterrassen in Köln, den Jungfernstieg in Hamburg, oder um diverse Einkaufszentren im Ruhrgebiet handelt, ab den frühen Abendstunden sind dies absolute NO-GO Zonen für Menschen ohne Migrationshintergrund geworden.

(Von Cantaloop)

Man fühlt sich vielerorts bereits an die berüchtigten Nord- und Südamerikanischen Ghettos erinnert, dort, wo ebenfalls nach Einbruch der Dunkelheit die Wegstrecke gut überlegt sein will, wenn man körperlich unversehrt bleiben möchte. In Köln und näherer Umgebung regt sich deshalb auch ein „Widerstand“ in der Bevölkerung. Nicht jedoch gegen die derzeitigen Missstände dort – sondern explizit gegen jene, die dagegen ankämpfen wollen (PI berichtete).

Verstehen muss das niemand mehr. Die jahrzehntelang angewandte linke Dogmatik und deren schönfärberische Apologie von „Multikulti“ in Rot-Grün regierten Bundesländern zeigt eben ihre Wirkung.

Wer als deutscher Bürger gegen seine eigenen, andersdenkenden Landsleute und Mitmenschen „zu Felde zieht“, aber vor der allgegenwärtigen Bedrohung durch „zugereiste“ hochaggressive Jungmänner orientalischer Provenienz in den Großstadtschluchten die Augen verschließt, ist geradezu ein Paradebeispiel dafür, wie politische Semantik, die „Begriffsbesetzug“ der Sozialisten, wirken kann.

Gesunder Menschenverstand ist hierbei schon lange kein guter Indikator oder Ratgeber mehr. Wohlfeile Worte jener „Versteher“ und „Gutmeinenden“, die jedoch in den meisten Fällen persönlich nicht von sinnbildlicher „Bereicherung“ betroffen sind. Ein zynischer Anachronismus sondergleichen, der derzeit nur noch von den Schweden überboten wird. Man würde jedoch von den meisten Zeitgenossen, die so engagiert „Gesicht zeigen gegen rechts“, noch nicht einmal die Nasenspitze sehen, wenn sie irgendwelche Nachteile davon hätten, oder ihnen tatsächliche Gefahr drohen würde.

Journalistisches Mittelmaß und politische Überkorrektheit kennzeichnen die diesbezügliche Berichterstattungslinie in der (gelenkten-) Presse. Eine geradezu hysterisch geführte Debattenkultur von Seiten des politischen Establishments unterdrückt zuverlässig jeden Lösungsansatz. Der komplexe deutsche Föderalismus trägt ebenfalls nicht gerade zur Entschärfung der Situation bei. Oftmals gibt es Differenzen in der Zuständigkeit, Transparenz und Zusammenarbeit der Behörden.

Denk- und Sprechverbote entstehen allenthalben. Schon bald wird auch das „freie“ Internet gemäß den linken „Traditionen“ scharf überwacht und reglementiert.

So disponiert man den aufkommenden Protest eben auf sozialistische Art und Weise. Er wird einfach alles kontrolliert und verboten, was nicht „auf Linie“ ist. Im Übrigen eine sehr praktische Anwendung für die verantwortlichen Politiker à la Maas & Konsorten. So können diese die unmittelbaren Folgen ihrer desaströsen Politik, ihrer persönlichen Eitelkeiten und ihres Versagens auf ganzer Linie ohne viel Aufhebens einfach „aussitzen“ – und die Konsequenzen daraus im Anschluss den „Andersdenkenden“ oder der Nachfolgeregierung in die Schuhe schieben. Wirklich raffiniert!

So wie früher Zuverlässigkeit, Qualität und Sicherheit als Synonyme für Deutschland standen, so ist jetzt Gewalt, explodierende Kriminalität und Unsicherheit zur Chiffre geworden. Eine „Bedrängung“ durch „Schutzsuchende“ kann mittlerweile jeden zu jeder Zeit treffen. Frauen, Kinder und Senioren sind in besonderem Maße gefährdet. Meist wird dabei nach dem gleichen heimtückischen Angriffsmuster vorgegangen; stets werden aus großen „Männer“- oder „Jugendlichen“- Gruppen heraus Einzelne überfallen – um dann im Anschluss rasch das Weite zu suchen. „Seek and Destoy“ eben. Der Fahndungsdruck nach solchen Subjekten ist in der Regel jedoch gering. Oft wird erst nach Monaten ein entsprechendes Bild veröffentlicht, das dann, meist aus dubiosen„Persönlichkeitsrechten“, auch noch verpixelt ist. Es ist also schon eher dem Zufall, denn einer zielführenden und stringenten Ermittlung geschuldet, falls ein solch ein Heißblüter mit Importbiographie überhaupt dingfest gemacht werden kann. Um ihn nach einer Personalienfeststellung wieder auf freien Fuß zu setzen. Oder gleich in die „Obhut“ seiner Eltern zu übereignen.

Das Bemerkenswerte an diesen Gegebenheiten ist: je mehr Verbrechen aus dieser Gruppe von Migranten heraus begangen werden, umso eifriger wird die Kritik daran „eingeschränkt“. Auch nach jeder noch so bestialischen Tat findet sich ein zumeist grünlinks – gesinnter, oder ebenfalls zugewanderter „Experte“, der medial wirksam zu Verständnis und Besonnenheit aufruft. Und die eigentlich Schuldigen stets in der Gesellschaft, insbesondere natürlich in den bio-deutschen Milieus verortet. Eine pathologische Umkehrung der Kausalitätskette, wie sie eben nur von Gesellschaften im Endstadium der Dekadenz oder aus schierer Dummheit praktiziert werden kann.

Jeder Selbsterhaltungstrieb oder Verteidigungsinstinkt wurde von den linkswirkenden Kräften in Staat, Politik und Medien langsam „abtrainiert“. Hilflose und verängstigte Bürger, die jetzt, im (Vor-) Zustand einer Agonie nach staatlichen Autoritäten rufen, wo keine mehr sichtbar sind, werden jedoch von der politische Elite auch noch als „Abgehängte“, „Ewiggestrige“ oder gar als „Rassisten“ verhöhnt und verspottet. „Coole“ linke und als progressiv geltende „Antifas“ auf den Straßen, benutzt als willfährige Idioten eines teuflischen Destruktions-Regimes, das von den meisten Bürgern jedoch immer noch nicht als ein solches erkannt wird, sind die Insignien des baldigen Unterganges.

Die normativen Kräfte und einst angeeigneten Überlebensreflexe funktionieren nicht mehr vollständig. Alles ist irgendwie verzerrt, verdreht und …. falsch. Die moralische Gratwanderung zwischen einem Altruisten, der als alleiniger Herr seiner Sinne die Entscheidung zum Helfen trifft und einem Trottel, der aufgrund eigener Schwerfälligkeit oder Feigheit handlungsunfähig erscheint, ist bekanntlich schmal und muss gut bedacht sein. Zu schnell könnte sonst die löbliche und edle Absicht des Philanthropen ausgenutzt werden, um eben genau die Zustände zu schaffen, die derzeit vorherrschen. Der Klügere gibt eben nur solange nach, bis er von den „Dummen“ dominiert wird. Und dann nimmt das Unheil seinen Lauf.

Wer sich selbst, sein Land und letzten Endes seine gesamte Zukunft zugunsten einer fragwürdiger Bevölkerungs-„Heterorgenisierung“ durch Muslime opfert ist eben in den meisten Fällen kein guter Mensch, sondern eher ein einfältiger, der einer raffiniert-obskuren Propaganda aufgesessen ist und dessen phlegmatische „Gutmütigkeit“ einfach schamlos ausgenutzt wird.

Die Zukunft ist noch nicht geschrieben. Sollten aber alle Entwicklungsparameter weiterhin in diese ungute Richtung weisen, sieht es nicht so rosig aus. Doch jammern gilt nicht, denn es gibt noch reichlich konservativ-liberale Kräfte und Menschen im Lande, die das Potential haben, dies aufzuhalten. Und diese gilt es nun als Patriot und Bürger zu unterstützen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

163 KOMMENTARE

  1. Mir ist das alles nur noch egal.

    Die paar Jahre, die mir noch bleiben kriege ich noch rum. Groß ausgehen oder unbedingt soziale Brennpunkte aufsuchen muß ich nicht.

    Ich bunkere mich in Haus, Hof und Garten ein.

    Es ist wohl sinnlos sich dauernd „das Maul zu verbrennen“ und wie Don Quichotte für die naiven Schafe zu kämpfen.

    Die wollen das nicht. Die wollen keine „Nahtziehs“.

    Nun gut, ihr lieben Guten. Werdet glücklich mit eurer schönen Neuen Welt. Ihr und eure Brut werdet einen hohen Preis für eure Dummheit zahlen müssen. Aber mich juckt das nicht mehr.

  2. Die Mehrheit der Deutschen im Nationalsozialismus war friedlich
    Was nützt das aber wenn diese nichts gegen die Radikalen und deren Ideologie machen?
    Die Mehrheit der Russen unter Stälin war friedlich, was nützt es wenn…
    Die Mehrheit der Chinesen unter Mao war friedlich, was nützt es…
    Die Mehrheit der Kabodschaner unter den Khmer was nützt..
    Die Mehrheit unter den meisten Massenmördern war friedlich, was…
    Die Mehrheit der Deutschen unter linksgrün ist friedlich….

  3. Die Mehrheit der Muslime ist friedlich …

    Wer etwas anderes behauptet ist ein schäbiger Lump.

    Und was ist mit den Morden überall in der Welt?

    Morde?

  4. , Die Mehrheit der Muslime ist friedlich…

    Mag ja sein, nur kann ich die nicht unterscheiden. Also sind für mich alle Mörder!
    Reiner Selbstschutz!

  5. Ich muss zugeben… einen gewissen Nervenkitzel, Abenteuer auf der Straße geben mir die Islam-Sklaven schon… 😉 😛

  6. Habe ähnlich gehandelt. Seit ein paar Jahren ist die weit verstreute Familie an einem Punkt zusammengekommen. Wir haben einen Vierseitenhof gekauft und renoviert und leben dort mit 4 Familien unter einem großen Dach. Das Anwesen ist zur Festung ausgebaut und stabil für die ersten Wehen des nahenden Bürgerkrieges. Wir werden unsere Haut so teuer wie möglich verkaufen. AMEN.
    H.R
    Seit Jahrhunderten werden Schlachtfelder „abgeerntet“. Was wir an Ausrüstung noch nicht haben, das finden wir dort.

  7. „““Es ist wohl sinnlos sich dauernd “das Maul zu verbrennen” und wie Don Quichotte für die naiven Schafe zu kämpfen.“““

    Schade.
    Streiten macht Spass. Probier’s mal aus.

  8. #1 Johannisbeersorbet (07. Apr 2017 20:12)

    Haben Sie keine Kinder und Enkel? Das wäre dann sehr egoistisch.

  9. Es ist egal was die Mehrheit ist, der Koran ist ein Hassbuch das nur noch durch den Talmud in den Schatten gestellt wird!

    Wenn in einem Korb Aepfel nur einer schlecht ist, werden alle anderen auch schlecht, ausser es sind Monsanto-Aepfel, dann sind sie schon von Beginn an schlecht !

  10. #1 Johannisbeersorbet (07. Apr 2017 20:12)

    Mir ist das alles nur noch egal.

    ————————–

    Typisch Deutsch 🙂

  11. Ich kenne keinen einzigen friedlichen Moslem.

    Schon zu meiner Zeit auf dem Schulhof, waren das die brutalsten Kopftreter und Schläger.

    Viele machten eine Karriere als Bildungsversager um im Anschluss zur Schulpflicht ins kriminelle „Berufsleben“ zu starten.

    Ich wäre froh man hätte die niemals in unser Land gelassen.

  12. *Die Mehrheit der Muslime ist friedlich…*

    Das streitet niemand ab.

    Leider ist es aber auch unstreitig, dass fast alle Terroristen Moslems sind!

  13. #1 Johannisbeersorbet
    Die Einstellungen kann und werde ich nicht verstehen ich habe Kinder für die ich mir wünsche dass sie eine unbeschwerte sichere Zukunft haben dass auch sie ihre Kinder diese Zukunft übergeben können
    Es liegt an uns allen das ganze um zukehren wir haben die Chance das ganze im September zu ändern!
    Vorausgesetzt die AFD kommt endlich in die Gänge!

  14. Die weitaus überwiegende Anzahl der Mitglieder der NSDAP war auch friedlich. Nur leider hat das keine Rückschlüsse auf die Gefährlichkeit der Partei zugelassen.
    Hitlers Herrschaft und der zweite Weltkrieg wurden ermöglicht, weil man nicht bereits war zu glauben, daß er in Mein Kampf meinte, was er sagte und damit sein politisches Programm vorlegte.

    In Bezug auf den Islam und den Koran werden aktuell genau die gleichen Fehler gemacht.

  15. #3 ketzerhammer (07. Apr 2017 20:15)

    Die Mehrheit der Muslime ist friedlich …

    Wer etwas anderes behauptet ist ein schäbiger Lump.

    Und was ist mit den Morden überall in der Welt?

    Morde?

    Nur falls einer den Tonfall nicht versteht:

    01:20 bis 01:26

    https://www.youtube.com/watch?v=D3qsImhAswo

  16. In den 70ger Jahren war all‘ das, was wir seit den letzten 20 – 30 Jahren erleben müssen, nicht vorhanden.

    Jeder war sicher, ob Mann oder Frau.
    Frauen waren zu der Zeit sogar sicherer als Männer.
    Im Gegensatz zu heute, waren die damaligen Vergehen ein Witz zu dem was wir heute erleben.

    Auch zu der Zeit waren hier Ausländer (Gastarbeiter), es waren hauptsächlich Italiener, Griechen und ein paar Türken. Zu der Zeit war der Ausländeranteil fast ohne Probleme und steuerbar.

    Und jetzt ?! Pures Chaos und eine Regierung die seines Gleichen sucht und nie finden wird.

    Ein Bürgerkrieg wird, wenn es so weiter geht …
    leider unausweichlich.

    Die Verantwortung dafür hört auf den Namen „Bundesregierung“.

  17. oder man könnte auch sagen, die Mehrheit der Muslime ist kriminell
    Am Mittwochnachmittag, den 05.04.2017 gelang der Ermittlungsgruppe Rauschgift ein Schlag gegen die Betäubungsmittelkriminalität. Der Aktion vorausgegangen waren mehrwöchige intensive Ermittlungen. Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Mannheim wurden drei Tatverdächtige einer schlagartigen Kontrolle unterzogen, als sie einem vermeintlichen Aufkäufer Kokain für 20.000 Euro liefern wollten. Bei dem 19-jährigen, aus dem Irak stammenden Beschuldigten wurde eine ungeladene Schusswaffe aufgefunden, sein 21-jähriger Bruder hatte die hierfür erforderliche Munition bei sich. Ein 24-jähriger Deutscher syrischer Abstammung hatte ein Messer bei sich, außerdem fanden sich etwa 500 Gramm Kokain in seinem BMW. Im Alfa Romeo der beiden Brüder befanden sich zudem 330 Gramm Marihuana und 1.350 Euro mutmaßliches Dealgeld. Die Verdächtigen wurden vorläufig festgenommen und die festgestellten Beweismittel sowie die beiden Fahrzeuge beschlagnahmt. Im Anschluss wurden die Wohnungen der Verdächtigen durchsucht. Alle drei Verdächtigen wurden am 06.04.2017 dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Mannheim vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim Haftbefehle wegen des dringenden Verdachts des bewaffneten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge (Mindeststrafdrohung 5 Jahre Freiheitsstrafe) bei bestehender Flucht- und Verdunkelungsgefahr. Anschließend wurden sie in Justizvollzugsanstalten eingeliefert.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3607750

  18. „Die Mehrheit der Muslime ist friedlich …“

    EBEN SO IST ES NICHT. Umgekehrt wird natürlich ein Schuh draus. Eine Minderheit ist friedlich. UND unfreundlich in Art und Mimik, gehört auch zu deren Gebaren. Eine völlig andere uns fremde Kultur. Bei Italienern, Griechen, Tschechen, Russen etc. hab ich nicht dieses befremdende Gefühl.

    Sieht man sich den Islam-Orient an, sieht man deren Friedfertigkeit. Das sind alles Islam-Monokulturen, nix mit friedlich Leben, mit anderen Kulturen usw.

    Das ist die Dynamik des Islams, je mehr es werden, desto offen un-friedlicher werden die Koran-gläubigen. Assad ist die Ausnahme.

  19. Die Mehrheit der Muslime ist friedlich…
    —————————————————

    Die Mehrheit der Löwen sind auch friedlich… – wenn sie vollgefressen sind.

  20. Die Mehrheit der Muslime ist friedlich…

    Selbst das bestreite ich. Meine durchgehende Erfahrung mit „hierzulande friedlich“-Moslems (bei Weitwegmoslems in ihren Ländern bin ich zu höflich, das Offensichtliche anzusprechen) seit mehr als zwei Jahrzehnten ist, daß sie außerordentlich unfriedlich werden, sowie die Rede auf Islamaustritt, Frauen als selbstbestimmte Wesen, Mohammed als irrender Mensch und Israel/Juden kommt.

    Jeder „friedliche“ Moslem wird zum Tier, wenn du über den Islam und seine Hirnwäsche anders als lobhudelnd diskutierst.

  21. Jeder der meint, diese Leute (jungen Kerle mit smartphone und Vogelnestfrisur) seien zu integrieren, der sollte sich einmal nur so zur Probe einen Drogensüchtigen ins Haus holen und versuchen „ihm zu helfen“ oder zum besseren Verständnis vielleicht einen Alkoholiker aufnehmen, um „ihm zu helfen“! Dann wird er schon sehen was dabei rauskommt!

    Der größte Teil dieser Leute sind Drogenkonsumenten (so wie sie es von ihren Heimatländer gewöhnt sind, von dort wo der Mohn am Straßenrand wächst) und können teilweise nicht einmal ihre eigene Sprache ordentlich sprechen, und Drogenabhängige sind zu gar nichts zu gebrauchen, weder heute noch irgendwann!!! Wer es nicht glaubt, der sollte sie alle zum Drogentest antreten lassen, dann wird er sehen!

    Wer dann noch nicht „die Nase voll hat“ der sollte sich vielleicht eine Wohnung in einem „Problembezirk“ nehmen und ein paar Jahre mit ansehen wie solche Jugendlichen hausen, was gewöhnlich aus ihnen wird!!!

    Manche müssen es in der Praxis sehen, um es zu begreifen, die Theorie reicht ihnen nicht aus, um zu verstehen!

  22. #1 Johannisbeersorbet (07. Apr 2017 20:12)
    Mir ist das alles nur noch egal.
    Die paar Jahre, die mir noch bleiben kriege ich noch rum. Groß ausgehen oder unbedingt soziale Brennpunkte aufsuchen muß ich nicht.
    Ich bunkere mich in Haus, Hof und Garten ein.
    Es ist wohl sinnlos sich dauernd “das Maul zu verbrennen” und wie Don Quichotte für die naiven Schafe zu kämpfen.
    Die wollen das nicht. Die wollen keine “Nahtziehs”.
    Nun gut, ihr lieben Guten. Werdet glücklich mit eurer schönen Neuen Welt. Ihr und eure Brut werdet einen hohen Preis für eure Dummheit zahlen müssen. Aber mich juckt das nicht mehr.

    # na, na,
    des Kaisers neue Kleider… , –
    http://www.maerchenlexikon.de/at-lexikon/at875.htm
    Er hat Recht und doch nicht ! Jeder hat mal einen Tiefschlag wegzustecken, aber diese Meinung ist nicht die innige von unserem Sorbet‘ ,
    der Wille, die Bereitschaft zur Änderung, der Optimismus zählt und siegt !
    Ein Sachse.

  23. Dieses feige, verlogene und ausgelutschte Mantra würde ja noch einigermaßen Sinn machen, wenn man uns sagen würde, „Die Mehrheit der moslems ist friedlich, lasst uns etwas gegen die gewaltebereiten unternehmen“.

    Aber die Gutmenschen wollen damit sagen, „Die Mehrheit der moslems ist friedlich, also sind ALLE moslems gut, unantastbar und immun vor Kritik und Verdacht. Kein moslem darf als solcher abgelehnt werden, egal was er denkt und tut“. Es sind die Gutmenschen selber, die eine Differenzierung zwischen moslems unterbinden – inzwischen sogar strafrechtlich.

    Daher bleibt mir nichts anderes übrig, als mich vor allen moslems in Acht zu nehmen. Vorschreiben, wen ich mögen muß und wem ich über den Weg traue, darf mir zum Glück immer noch niemand.

  24. Die Mehrheit der CDU-Mitglieder sind politisch Mörder oder warum regt sich kein Widerstand?

    http://www.tagesspiegel.de/politik/fluechtlingshelfer-im-kanzleramt-angela-merkel-und-ihr-balanceakt/19631496.html

    Angela Merkel und ihr Balanceakt

    Angela Merkel lädt eine Hundertschaft Flüchtlingshelfer ins Kanzleramt.

    ….

    Angela Merkel hat am Freitag Mittag eine Hundertschaft Freiwillige aus Flüchtlingsinitiativen ins Kanzleramt geladen. Es soll ein stellvertretendes Dankeschön werden, aber auch eine Gelegenheit zur Bestandsaufnahme aus Sicht der Helfer vor Ort. Auf der großen Freitreppe im Foyer des Kanzleramts sitzen die Gäste. Eine Handvoll hat sich Merkel in eine kleine Talkrunde nach vorne geholt.

    Und zur gleichen Stunden hat ein Mohammedaner ein paar Schweden ermordet!

  25. Doch jammern gilt nicht, denn es gibt noch reichlich konservativ-liberale Kräfte und Menschen im Lande, die das Potential haben, dies aufzuhalten. Und diese gilt es nun als Patriot und Bürger zu unterstützen.

    Liberale sind ganz besonders gefährlich für uns Patrioten!!!

    Nicht Fisch nicht Fleisch…

    Siehe konservativ-liberale Petry und Genossen…

  26. Soso……..Allen Ernstes, glaubt das wirklich jemand? Selbst die dümmsten und blödesten müssten inzwischen zumindest mal nachdenken ob das so ist. Wer sich den Luxus erlaubt ,so einen Quatsch tatsächlich anzunehmen, tja, der muss wohl mit dem Hammer die Augen aufgemacht bekommen. Anders ist das wohl kaum zu erklären. Es sei denn, man möchte sich selbst belügen. In dem Fall ist jede Hilfe zu spät.
    Dummheit ist keine Schande. Leichtsinnigkeit schon…….Ein paar Ausnahmen immer wieder an den Haaren herbei zu zerren, daß hilft leider nicht. Die Mehrheit ist zumindest nicht gegen eine Herrschaft des Islams. Auch wenn die Mehrheit keine Terroristen sein mögen, billigen würden sie deren Aktionen schon, wenn es denn der Verbreitung ihrer üblen Weltanschauung dient. Religion möchte ich das absichtlich nicht nennen. Wirklich nicht! Die Blutrünstigkeit dieser Menschen ist schon nicht mehr in Worte zu fassen. Die Naivität unserer Politiker und Landsleute ebenso wenig. Der Rest der Versuchskaninchen muss leider unter beidem leiden. Zu meinem Unglück bin ich ebenfalls, ungewollt zumindest, auch eines dieser Kaninchen. Ich fühle mich nicht gut dabei…..

  27. http://www.spiegel.de/panorama/justiz/australien-zwei-jugendliche-toeten-tankwart-a-1142356.html

    Gewalttat in Australien
    Jugendliche töten Tankwart

    In der australischen Kleinstadt Queanbeyan haben zwei Teenager offenbar einen Tankwart erstochen und weitere Menschen verletzt. Am Tatort sollen sie mit Blut die Buchstaben „IS“ hinterlassen haben. […] Laut dem „Sydney Morning Herald“ befürchtete die Mutter eines der Jungen, dass er sich in den vergangenen Wochen radikalisiert hatte.

    Der australische Premierminister […] äußerte sich besorgt über die zunehmende Radikalisierung junger Menschen.

    ——————————

    Diese jungen Menschen mal wieder. Immerhin ist Erdogan damit widerlegt – nicht nur Europäern droht Terror auf der ganzen Welt, sondern Australiern eben auch. Nota bene „Kleinstadt“ – there’s no escape.

  28. #33 Babieca (07. Apr 2017 20:43)

    Sie kehrt nun die Verhältnisse um und macht aus Berlin Neu-Windhuk!

  29. Und nochmal:

    Die Mehrheit der Muslime ist friedlich…

    und die Mehrheit der deutschen Politiker ist intelligent und schaut auf das Wohlergehen ihres Volkes.

  30. #27 jeanette (07. Apr 2017 20:37)

    Jeder der meint, diese Leute (jungen Kerle mit smartphone und Vogelnestfrisur) seien zu integrieren, der sollte sich einmal nur so zur Probe einen Drogensüchtigen ins Haus holen und versuchen „ihm zu helfen“ oder zum besseren Verständnis vielleicht einen Alkoholiker aufnehmen, um „ihm zu helfen“! Dann wird er schon sehen was dabei rauskommt!

    Der größte Teil dieser Leute sind Drogenkonsumenten (so wie sie es von ihren Heimatländer gewöhnt sind, von dort wo der Mohn am Straßenrand wächst) und können teilweise nicht einmal ihre eigene Sprache ordentlich sprechen, und Drogenabhängige sind zu gar nichts zu gebrauchen, weder heute noch irgendwann!!! Wer es nicht glaubt, der sollte sie alle zum Drogentest antreten lassen, dann wird er sehen!

    Wer dann noch nicht „die Nase voll hat“ der sollte sich vielleicht eine Wohnung in einem „Problembezirk“ nehmen und ein paar Jahre mit ansehen wie solche Jugendlichen hausen, was gewöhnlich aus ihnen wird!!!

    Manche müssen es in der Praxis sehen, um es zu begreifen, die Theorie reicht ihnen nicht aus, um zu verstehen!

    Leider werden viele Deutsche, insbesondere Frauen, Opfer von diesem Abschaum werden.

    Das schlimme ist, wir müssen für die Flutung unseres Landes mit solchen Leuten aus unseren Steuer und Sozialkassen zahlen, obwohl wir das Geld dringend zur Lösung der sozialen Probleme der eigenen Bevölkerung bräuchten, bzw. zum Ausbau der Infrastruktur.

  31. Ja, es stimmt:

    Nur ein Bruchteil der Muslime sind Terroristen und töten im Namen Allahs.

    Aber:

    Von der großen Mehrheit, die angeblich friedlich mit uns zusammenleben will, kommt nach solchen Anschlägen nur dröhnendes Schweigen.

    Warum ist das so???

    Weil es ihnen egal ist, solange Ungläubige (also Menschen zweiter Klasse) sterben?

    Weil sie zwar gegen Terror sind, jedoch ideologisch den mittelalterlichen Traditionen, Sitten uns Bräuchen des Islams näher stehen als der freiheitlichen Demokratie und der liberalen Lebenseinstellung des Westens?

    Meine Erfahrung mit sogenannten „gemäßigten“ Muslimen ist die, dass sie zwar niemanden töten im Namen ihres bizarren Glaubens, jedoch können Sie mit dem modernen Lebensstil der westlichen Welt überhaupt nichts anfangen, nicht selten verachten sie uns sogar dafür. Frauen die Nachts knapp bekleidet alleine feiern gehen, Männer die keinen Sinn für „Familienehre“ haben, Toleranz gegenüber Andersdenkenden, Andersgläubigen, Homosexuellen etc. alle diese Errungenschaften einer modernen Gesellschaft sind auch den „gemäßigten“ Muslimen ein Dorn im Auge. Sie mögen das nicht, sie haben keinerlei Verständnis dafür. …Sie töten uns zwar nicht, aber dennoch sind wir aus deren Sicht weniger Wert aus ein „Rechtgläubiger“

    Wann wird dieser offensichtliche und nicht mehr zu leugnende Rassismus des Islam endlich mal in den Medien thematisiert?

  32. #25 Babieca (07. Apr 2017 20:36)
    Die Mehrheit der Muslime ist friedlich…

    Selbst das bestreite ich. Meine durchgehende Erfahrung mit “hierzulande friedlich”-Moslems (bei Weitwegmoslems in ihren Ländern bin ich zu höflich, das Offensichtliche anzusprechen) seit mehr als zwei Jahrzehnten ist, daß sie außerordentlich unfriedlich werden, sowie die Rede auf Islamaustritt, Frauen als selbstbestimmte Wesen, Mohammed als irrender Mensch und Israel/Juden kommt.

    Jeder “friedliche” Moslem wird zum Tier, wenn du über den Islam und seine Hirnwäsche anders als lobhudelnd diskutierst.

    Genau auch meine Erfahrung.! Es ist ihnen ja sowieso per Koran/Hadith strikt verboten, darüber zu reden. Sie können es keinesfalls ablegen. Denn schon den leistesten Zweifel bestraft Allah mit megastarkem, unendlichem Höllenfeuer.

    Sure 3, Vers 10: „Denen, die ungläubig sind, werden ihr Vermögen und ihre Kinder vor Allah nichts helfen. Sie werden (dereinst) Brennstoff des Höllenfeuers sein.“

    Sure 4, Vers 89: „Sie wünschen, daß ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, so dass ihr alle gleich seiet. Nehmet euch daher keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswandern auf Allahs Weg. Und wenn sie sich abkehren (vom Glauben), dann ergreifet sie und tötet sie, wo immer ihr sie auffindet; und nehmet euch keinen von ihnen zum Freunde oder zum Helfer.“

    Ich meine, wie soll man über den Koran reden, außer abgrundtiefe Verachtung zu empfinden und noch mehr, wenn man Hadith liest. Hier sind Gespräche von vornherein im Grunde unmöglich.

  33. #38 Jens Eits
    Die moderaten Muslime, der grösste Teil also, sind diejenigen die unten auf dem Platz stehen und zuschauen wie die extremen Muslime Schwule von einem Dach werfen.

  34. Die große Mehrheit der konservativen Kräfte, will sich irgendwie nicht zusammenfinden.

    Soll man jetzt den Spruch bringen:
    „Es muss noch viel viel mehr passieren“ ?

    Was eine Scheiße, echt hey.

  35. #14 aenderung (07. Apr 2017 20:25)

    ich schaue eben “ARD- Brennpunkt” da wird man richtig aufgeklärt.

    Keine Islamistentat. Man wann ist dieses Merkel mit ihrer Lügenbande endlich raus aus unserem Land! Mir reicht es!

  36. Die Mehrheit der Muslime ist friedlich…….

    ——————

    Hätten die USA nicht den 11 September selbst durchgeführt und das als Rechtfertigung genommen in jedes islamische Land einzufallen würde Ich diesen Satz unterstreichen !

  37. Die Mehrheit der Muslime ist friedlich … ?
    Nein. Warum nicht? Was Sie sagen wollen, ist dies:

    Zu einem beliebigen Zeitpunkt

    ist die Mehrheit der Muslime

    gerade friedlich.

    Und zwar sind sie das, weil sie nicht zugleich losschlagen. Noch nicht.

    Nehmen Sie einen Haufen Killer und sperren Sie sie meinetwegen ein. Jeder von denen wird irgendwann ausrasten, aber wenn Sie Glück haben, koordinieren die sich vorerst nicht und rasten einzeln aus. Immer nur einer zu einem Zeitpunkt.

    Dann können Sie auch zu jedem Zeitpunkt sagen: die Mehrheit von denen ist friedlich. Das werden Sie aber nicht sagen, weil Sie wissen, daß das Blödsinn ist und daß jeder Sie falsch verstehen wird.

    Oder nehmen sie so ein Ekelzeug aus der siebten Reihe des Periodensystems. Das Zeug zerfällt schnell und strahlt rum. Sie können aber durchaus begründet sagen: zu einem bestimmten Zeitpunkt zerfällt fast kein Atom. Die Mehrheit der Atome ist also friedlich.

    Daher: nein.

  38. #1 Johannisbeersorbet   (07. Apr 2017 20:12)  
    Mir ist das alles nur noch egal.
    Die paar Jahre, die mir noch bleiben kriege ich noch rum. Groß ausgehen oder unbedingt soziale Brennpunkte aufsuchen muß ich nicht.
    Ich bunkere mich in Haus, Hof und Garten ein.
    Es ist wohl sinnlos sich dauernd “das Maul zu verbrennen” und wie Don Quichotte für die naiven Schafe zu kämpfen.
    Die wollen das nicht. Die wollen keine “Nahtziehs”.
    Nun gut, ihr lieben Guten. Werdet glücklich mit eurer schönen Neuen Welt. Ihr und eure Brut werdet einen hohen Preis für eure Dummheit zahlen müssen. Aber mich juckt das nicht mehr.

    Willkommen im Klub.
    In meinem Umfeld sondern die meisten ebenfalls fast nur linksgrünroten Schwachmatismus ab, obwohl fast alle dem Malochermilieu entstammen – wo man eigentlich einen realen Blickwinkel auf die Welt erwartet.
    Sollen de wegen mir über die Wupper gehen.
    Ich für meinen Teil weiss, was zu tun ist, wenn es hart auf hart kommt.

  39. Ich weiß nicht, ich weiß nicht…

    07.04.2017 – 14:07 Uhr

    Donaustauf – Das vorläufige Obduktionsergebnis im Fall der vermissten Studentin Malina (†20) liegt vor: Die Ermittler gehen davon aus, dass Malina ertrunken ist. Denn es gebe keine Hinweise auf eine Gewalteinwirkung.

    Eine konkrete Todesursache sei aufgrund der langen Liegezeit der Leiche noch nicht klar. Allerdings laufen dazu weitere Untersuchungen.

    Aufgrund der Verwesung kann auch keine fremde DNA mehr gefunden werden, aufgrund des Wasser ist alles „ausgelaufen“, sodaß keine blauen Flecke …

    Ich befürchte wieder Vertuschung!

  40. man kann es auch anders formulieren:

    Nicht alle Muslime sind Terroristen,aber alle Terroristen Muslime!

    Mit dieser einen Aussage ist wohl alles gesagt,oder?

  41. Die Mehrheit der Muslime ist friedlich und verurteilt aufs Schärfste diese abscheuliche Tat, oder sie verteilt, wie in Brüssel, Süßigkeiten.

  42. #51 Notabene (07. Apr 2017 21:01)

    Noch eine Causa Maria Ladenburger kann sich das #Merkelregime im Süperwahljahr nicht erlauben!

  43. #1 Johannisbeersorbet (07. Apr 2017 20:12)

    Mir ist das alles nur noch egal.
    ——————————————–
    Hast du keine Kinder oder Enkel ?

    Das ist die Einstellung die ich nicht verstehe.

  44. Nur keinen Streit vermeiden.
    Ich lege mich mit jedem an, der sich nicht ordendlich benimmt.

  45. Wer sagt, die überwältigende Mehrheit bla bla bla, …. hat noch nie etwas von Arbeitsteilung verstanden.

  46. Ja alle Muslime sind friedlich.

    Besonders die 5te Kollone Erdogans auf deutschem Boden, hundertauseden Türken, die nur auf den Befehl ihrers Führers in Ankara warten um in Deutschland loszuschlagen.

    Die Polit-Kastraten der Altparteien haben dabei zugesehen, wie dieses Fremdheer in unseren Städten anwachsen konnte und durch unsere Sozialleistungen gespeist wird.

    Die einzige Loyalität, die die auch so friedlichen Moslems zu Deutschland haben, ist die Bankverbindung auf die jeden Monat das Geld überwiesen wird.

  47. Jaja, die Mehrheit der Musels ist friedlich … deswegen haben die in Saudi-Arabien auch Gesetze, wo sie sich auf der Straße die Köpfe abhacken. Die Baukranbranche in diesen Ländern profitieren auch von der Homoverfolgung. Aber die sind ja soooooo friedlich. Gäääääähn.

    Die Musels haben einen weltweit schlechten Ruf und das nicht ohne Grund. Der tägliche Terrorakt belegt das eindrucksvoll. Wenn doch die Masse der Musels angeblich soooooo friedlich ist, warum klären die dann sowas nicht unter sich selbst und halten z.B. solche Irren vom Terror in unserer Welt ab? Nee, im Gegenteil! … es wird sogar noch bejubelt und die die Gutmenschendummschweine hier bei uns verschließen davor die Augen und träumen noch immer vom „Alle-Menschen-sind-gleich“-Scheiß.

    Es gibt nur eine Lösung: Die rückstandsfreie Beräumung Europas von diesem Musel-Pack. Wir wollen sie hier nicht! Sie gehören hier nicht her! Wir wollen in Ruhe & Frieden leben, genau das geht mit diesen Leuten nicht. Also sollen sie in ihren Teil der Erde zurückkehren und sich dort enthaupten, kreuzigen, filettieren, sprengen, die Gliedmaßen abhacken, vergewaltigen, antanzen, dealen und gegenseitig beleidigen!

    Musels raus aus Europa! Jetzt! Jetzt erst recht!

  48. Eine hervorragende Zustandsbeschreibung des Verbrecherstaates ‚BRD‘. Danke PI!

  49. Die Mehrheit der Muslime ist friedlich…
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    – bis sie sich ein Messer kaufen können.

    Ein Neger, der vor den Augen eines jungen Mannes deren Freundin vergewaltigt – ist ein mutmaßlicher Täter, wenn er festgenommen wurde!
    Ein Killer ist ein Killer, vor Gericht darf gerne mutgemaßt werden.
    Ich mag das Wort mutmaßlich nicht mehr hören oder lesen.
    Von Gott heißt es auch nicht, er sei mutmaßlich allmächtig!

  50. Der Islam ist das Meer und die Islamischen-Terroristen sind die Haifische die darin schwimmen.

  51. #52 Notabene (07. Apr 2017 21:01)

    Ich weiß nicht, ich weiß nicht…

    07.04.2017 – 14:07 Uhr

    Donaustauf – Das vorläufige Obduktionsergebnis im Fall der vermissten Studentin Malina (†20) liegt vor: Die Ermittler gehen davon aus, dass Malina ertrunken ist. Denn es gebe keine Hinweise auf eine Gewalteinwirkung.

    Eine konkrete Todesursache sei aufgrund der langen Liegezeit der Leiche noch nicht klar. Allerdings laufen dazu weitere Untersuchungen.

    Aufgrund der Verwesung kann auch keine fremde DNA mehr gefunden werden, aufgrund des Wasser ist alles “ausgelaufen”, sodaß keine blauen Flecke …

    Ich befürchte wieder Vertuschung!

    Wenn Medien behaupten, es könne keine Fremd-DNA wegen der paar Tage Liegezeit gefunden werden, dann ist das eine dreckige Lüge der Medien des Merkel-Regimes.

    Das klingt verdammt nach Vertuschung.

    Selbst Neger- oder Arabersperma kann man im Falle einer Vergewaltigung ggf. noch am Körper sichern.

  52. Bald wird es bei uns die gleichen Zustände geben wie in Israel, mit dem kleinen Unterschied, daß Israel wenigstens eine wehrwillige Regierung hat.

  53. #56 Heimattreu (07. Apr 2017 21:03)

    Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit gepaart, ist ein dämonischer Glaubensverstärker…

    Indem viele als gutmenschliche oder despotische Verstärker unbewusst wirken.

    Manch eine Frau denkt, möglich viel Sex mit Negern würde sie vom Rassismus heilen…

  54. Die Mehrheit der Muslime ist nicht friedlich, sondern dem Terror im Stillen zustimmend hinterfotzig und scheinheilig!

  55. Failed State Germany:

    http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/deutschland-ist-ein-failed-state.html

    Wenn ein Staat darauf verzichtet, seine Grenzen zu kontrollieren, ist er wissenschaftlich gesehen ein „failed state“, ein gescheiterter Staat, wie Deutschland. Wenn zwischen September und Dezember 2015 Hunderttausende bis zu einer Million Zuwanderer nach Deutschland eingereist sind, ohne dass man weiß, woher diese Menschen kommen, und die Regierung das auch noch zugibt, dann muss man von einem gescheiterten Staat sprechen. Was stattfindet, ist keine Migration, sondern eine Völkerwanderung. Leider wird eine sachliche Debatte hierüber durch Gesinnungsterror verhindert. Merkels Deutschland hat im Zeitraum 2015/2016 Millionen Menschen im Rahmen einer Willkommenskultur ohne eine klare Bestimmung in sein Territorium unkontrolliert hineingelassen.

  56. Die meisten Moslems sind friedlich, aber die meisten Friedlichen sind keine Moslems.

  57. Die überwiegende Mehrheit aller Moslems hält den größten Terroristen aller Zeiten für den perfekten Menschen!

    Wie soll da mit denen überhaupt auch nur ein Ansatz von Frieden geschaffen werden?

  58. @ #2 katharer (07. Apr 2017 20:15)
    Die Mehrheit der Deutschen im Nationalsozialismus war friedlich
    Was nützt das…

    Genau richtig!
    was nützt das, wenn die Mehrheit den Nährboden des Extremismus bildet, nichts gegen ihn unternimmt, ihn stillschweigend akzeptiert, sich abduckt und ihn gewähren lässt??

    Wie Henryk M. Broder schon sagte:
    „.. die Mehrheit ist völlig irrelevant!“

  59. Ein zweiter Grund, warum es nicht stimmt, daß die Mehrheit der Muslime friedlich sei, ist dies:

    Ihre Unfriedlichkeit hat so viele Facetten und Spielarten, wird jedoch nie als gemeinsame Unfriedlichkeit des Islam zusammengezählt.

    Wenn man allein die türkischen (libanesischen etc.) Jungs nimmt, deren signifikante Unfriedlichkeit jedoch nicht als solche des Islam gezählt wird (aber letztlich wohl doch mit Beschneidung, Gehirnwäsche und Indoktrination zu tun hat), bleiben die wenigsten der männlichen Muslime in ihrer Kindheit friedlich.

    Danach kommen andere Formen von Unfrieden: im Sport, durch Gewalt und Kriminalität, gegenüber ihren Frauen und Kindern.

    Diese Neigung zu Unfrieden verschiedenster Art verändert in der breiten Masse die Gesellschaft tiefer und nachhaltiger als der Gewalt-Terror.

    Gezählt wird aber an solchen Tagen nur etwas ganz Spezifisches, ein winziger, wenn auch spektakulärer Ausschnitt des Unfriedens.

  60. Linksgrüne Elter_Innen halten islamischen Antisemitismus für „innovativ“:

    http://www.tagesspiegel.de/downloads/19623530/1/elternbrief.pdf

    Zur politischen Situation: Seit Jahrzehnten existiert im Nahen Osten ein nicht enden wollender
    Konflikt zwischen Arabern und Juden. Eine Stadt wie Berlin, in der Menschen beider Religionen
    und Kulturen (und noch vieler mehr) leben – was unserer Meinung nach ein enormer Reichtum
    ist – kann vor den Auswüchsen internationaler Konflikte, wie des Nahostkonflikts, nicht
    verschont bleiben. Wie kann also eine Schule mit einer Schüler_innenschaft, die sich aus vielen
    Nationen zusammensetzt, davor gefeit sein, dass es zu religiös motivierten Auseinandersetzungen
    zwischen Schülerinnen und Schülern kommt?
    Die Lösung liegt nicht darin, dies anhand eines tragischen Vorfalls zu bemessen und den Ruf
    einer engagierten Schule nachhaltig zu schädigen. Die Lösung läge darin, eine Schule wie die
    Friedenauer Gemeinschaftsschule in ihrer Arbeit zu unterstützen und zu bestärken – z.B. durch
    zusätzliche finanzielle Ressourcen, durch zusätzliches Personal und zu guter Letzt durch einen
    Journalismus, der nicht voreilig verurteilt. Das tut der Tagesspiegel leider nicht, wenn er mit
    seiner Berichterstattung zum einen dem bildungsbürgerlichen Trend der Abschottung vor dem
    vermeintlich Anderen, dem Fremden, Vorschub leistet und zum anderen Wasser auf die Mühlen
    derer gießt, die den Islam fürchten oder gar islamfeindliche Tendenzen verfolgen.
    Die Friedenauer Gemeinschaftsschule überzeugt mit einem innovativen Schulkonzept und
    engagierten Lehrer_innen.

  61. #71 WahrerSozialDemokrat (07. Apr 2017 21:24)

    Die überwiegende Mehrheit aller Moslems hält den größten Terroristen aller Zeiten für den perfekten Menschen!

    Wie soll da mit denen überhaupt auch nur ein Ansatz von Frieden geschaffen werden?

    „Auferre trucidare rapere falsis nominibus imperium, atque ubi solitudinem faciunt, pacem appellant.“
    (Plündern, Morden, Rauben nennen sie mit falschem Namen Herrschaft, und wo sie eine Wüste schaffen, nennen sie es Frieden)

    Tacitus, Agricola

  62. die meisten Nazis haben auch keine Juden umgebracht ich sch… auf die meisten. Wer sich zu dem Todeskult bekennt ist schuldig

  63. nach dem mutmaßlichen Abschlag
    in Stockholm
    haben unsere mutmaßlichen Politiker
    ihre mutmaßliche Trauer
    dem mutmaßlichen schwedischen Volk
    gegenüber mutmaßlich ausgedrückt.

    mutmaße ich man so.

  64. Brigitte Gabriel auf die Frage, was die Mehrheit der friedlichen Muslime betrifft…

    https://www.youtube.com/watch?v=ZoKP4HN55y0

    Wer streng nach dem Koran lebt ist nicht moderat sondern eine tickende Zeitbombe. Der Koran ruft zum Mord und zur Verfolgung Unglaeubiger auf und die Moslems geben sich erst zufrieden wenn der letzte Unglaeubige abgeschlachtet ist.?

  65. Ich muss jetzt mal die Nazikeule rausholen, hier passt dieser Vergleich gut hin:

    Am Holocaust waren ca. 200.000 Deutsche direkt beteiligt, haben sozusagen gemordet. Der Rest des Deutschen Volkes (damals 60 Millionen) war demnach friedlich. Über 70 Jahre danach und mittlerweile die 3. Generation wird, obwohl vollkommen unschuldig, noch immer beschuldkultet.

    Jetzt mal Klartext: Warum soll ich diese vermeintliche „friedliche Mehrheit“ der Muselucken als „nicht schuldig“ ansehen? Nein! Ich mache genau das, was man mit uns Deutschen seit fast einem Jahrhundert macht. Es ist mein Recht! Alle reden von Gleichbehandlung, ich lebe diese Gleichbehandlung indem ich einen Täterkreis als solches bezeichne, was er wirklich ist.

    Ergänzend kommt noch dazu, dass ich als „Ungläubiger“ nicht unterscheiden kann, wer von den Muselucken friedlich oder nicht friedlich ist. Ich muss grundsätzlich damit rechnen, dass der Südländer mir gegenüber wenigstens ein Messer oder eine Axt unterm Kaftan hat, wenn nicht sogar ein Bombengürtel. Wer also am Abend seinen Kopf noch da haben will, wo er zum Leben benötigt wird, misstraut diesen Leuten. Man hat nur ein Leben.

  66. Wenn alle Islamisten hoffentlich bald aus Deutschland verschwinden, ist es mir egal, wie viele von denen friedlich sind oder auch nicht!

  67. Auch wenn die meisten Moslems friedlich sind, positionieren sie sich nie gegen islamischen Terror. Daher muss auch der Fakt des friedlich Moslems hinterfragt werden.
    In meinen Augen ist der Islam eine totalitäre faschistische Ideologie und damit ist jeder Moslem in meinen Augen ein Faschist. Was man von Faschisten und ihrer Friedfertigkeit zu halten hat, muss ich hier bestimmt niemanden erklären.

  68. #88 Irminsul (Mitglied im Sächsischen Weltkongress) (07. Apr 2017 21:43)

    Um es mit Mazyek’s Worten zu sagen: Der Nationalsozialismus wurde mißbraucht.

  69. #88 Irminsul (Mitglied im Sächsischen Weltkongress) (07. Apr 2017 21:43)

    „Man hat nur ein Leben.“

    Scheint so. Deswegen bin ich Ausländern gegenüber recht reserviert veranlagt.

    Will meinen:

    Ich will mit Ausländern nichts zu tun haben.

    GARNIX!!!

  70. Die ach so friedliche Mehrheit der Muslime hat den
    Inhalt des Korans verinnerlicht und dieser Inhalt ist
    eine einzige perverse Raub- und Mordgebrauchsanwei-
    Ding gegen Andersdenkende, im Koran als Kuffar = Le-
    bensunwerte bezeichnet.

  71. Jeder Moslem der nach dem Koran lebt ist lebenslang eine tickende Zeitbombe für die Menschheit die jederzeit explodieren kann.

    Ein Moslem der nicht nach dem Koran lebt,
    ist kein Moslem,
    sondern ein Ungläubiger.

  72. Salman Rushdie ….

    Rushdie machte immer wieder auf die Gefahren aufmerksam, die von Religionen ausgehen können. So äußerte er sich 2015 nach dem Terroranschlag auf die Satirezeitschrift Charlie Hebdo: „Religion, eine mittelalterliche Form der Unvernunft, wird, wenn sie mit modernen Waffen kombiniert wird, zu einer echten Gefahr unserer Freiheiten. Derartiger religiöser Totalitarismus hat zu einer tödlichen Mutation im Herzen des Islams geführt und wir sehen heute die tragischen Folgen in Paris.“

    https://www.englishpen.org/campaigns/salman-rushdie-condemns-attack-on-charlie-hebdo/

  73. Ein hervorragender Beitrag von Cantaloop. Wie alle anderen Beiträge ebenfalls.
    Danke!

  74. #68 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (07. Apr 2017 21:12)

    Das mit der Verwesung und den DNA-Spuren im letzten Absatz stammt von mir und ist KEINE Mediennachricht.

    Ich bekenne mich schuldig, keine Zitatzeichen gesetzt zu haben.

    Hier noch mal richtig:

    Ich weiß nicht, ich weiß nicht…

    07.04.2017 – 14:07 Uhr

    Donaustauf – Das vorläufige Obduktionsergebnis im Fall der vermissten Studentin Malina (†20) liegt vor: Die Ermittler gehen davon aus, dass Malina ertrunken ist. Denn es gebe keine Hinweise auf eine Gewalteinwirkung.

    Eine konkrete Todesursache sei aufgrund der langen Liegezeit der Leiche noch nicht klar. Allerdings laufen dazu weitere Untersuchungen.

    Aufgrund der Verwesung kann auch keine fremde DNA mehr gefunden werden, aufgrund des Wasser ist alles “ausgelaufen”, sodaß keine blauen Flecke …

    Ich befürchte wieder Vertuschung!

  75. .
    Der Satz
    stimmt derzeit
    ja auch, aber er müßte
    mit eim kleinen Zusatz versehen
    sein, also etwa so: Die Mehrzahl der
    Moslems ist friedlich – noch.
    Denn
    sobald ma Streß oder Streit mit
    denen hat, kann sich das
    schlagartig ändern.
    Und wenn Erdo
    pfeift sicher
    auch.
    .
    Denn sobald ma Streß oder
    einen Streit mit denen
    hat, kann sich das
    schlagartig
    ändern.
    .

  76. leider
    präcox

    .
    Der Satz
    stimmt derzeit
    ja auch, aber er müßte
    mit eim kleinen Zusatz versehen
    sein, also etwa so: Die Mehrzahl der
    Moslems ist friedlich – noch
    . Denn
    sobald ma Streß oder Streit mit
    denen hat, kann sich das
    schlagartig ändern.
    Und wenn Erdo
    pfeift sicher
    auch.
    .

  77. „Die Mehrheit der Muslime ist friedlich…“

    Soll das ein verspäteter April-Scherz sein?

    Die Mehrheit der Muslime mögen eventuell nicht offen gewalttätig sein, ABER
    1. die meisten Gewalttäter, Mörder und Kriminelle in der BRD sind Muslime
    2. wer diesen Hass in den Augen der Muslime sieht, der weiß, dass sie nicht friedlich sind.
    3. die meisten Muslime sind integrationsresistent, das hat auch nicht viel mit friedlich zu tun…
    usw., unw., usw…

  78. Die „Retter im Mittelmeer“, die für den reibungslosen Transfer der Migranten von den Küsten Afrikas nach Italien sorgen, sind wohl von der neuen EU-Verordnung ausgenommen?

    Änderungen im Schengener Grenzkodex

    Mit der Änderung werden die Mitgliedstaaten verpflichtet, alle Personen beim Überschreiten der Schengen-Außengrenzen einem systematischen Abgleich der personenbezogenen Daten und des Reisedokumentes mit dem Fahndungsbestand zu unterziehen.

    Vermutlich gilt das nur für
    Dieser nunmehr systematische Abgleich gilt künftig auch für diejenigen, die nach EU-Recht Anspruch auf freien Personenverkehr haben.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70238/3606939

  79. Seit Jahrzehnten beobachte ich folgendes:

    Wenn jemand den Satz:“Das müsste verboten werden!“ benutzt, ist er ein in der Wolle gefärbter Sozialist.

    Damit ist klar, wer Deutschland und den Rest der Welt verraten hat und weiterhin verraten wird.

  80. Die Mehrheit der Muslime mögen vielleicht keine IS-Terroristen sein, friedlich sind sie allerdings nicht, wie man an der hundertfachen Zusammenrottungen nahezu täglich in deutschen Städten gut erkennen kann.

  81. Würde die AfD oder NPD sich das erlauben, was die Musels sich JEDEN Tag hier erlauben, wären beide Partein längst verboten!

  82. @#68 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (07. Apr 2017 21:12)

    #52 Notabene (07. Apr 2017 21:01)

    Ich weiß nicht, ich weiß nicht…

    07.04.2017 – 14:07 Uhr

    Donaustauf – Das vorläufige Obduktionsergebnis im Fall der vermissten Studentin Malina (†20) liegt vor: Die Ermittler gehen davon aus, dass Malina ertrunken ist. Denn es gebe keine Hinweise auf eine Gewalteinwirkung.

    Eine konkrete Todesursache sei aufgrund der langen Liegezeit der Leiche noch nicht klar. Allerdings laufen dazu weitere Untersuchungen.

    Aufgrund der Verwesung kann auch keine fremde DNA mehr gefunden werden, aufgrund des Wasser ist alles “ausgelaufen”, sodaß keine blauen Flecke …

    Ich befürchte wieder Vertuschung!

    Wenn Medien behaupten, es könne keine Fremd-DNA wegen der paar Tage Liegezeit gefunden werden, dann ist das eine dreckige Lüge der Medien des Merkel-Regimes.

    Das klingt verdammt nach Vertuschung.

    Selbst Neger- oder Arabersperma kann man im Falle einer Vergewaltigung ggf. noch am Körper sichern.

    Sie ist ja im Wasser gefunden worden. Da ist es durchaus wahrscheinlich, dass Fremd-DNA nicht mehr nachweisbar ist. Aber an einen „natürlichen“ Tod glaube ich auch nicht.

  83. #17 aenderung (07. Apr 2017 20:27)

    die mehrheit aller AfD-mitglieder ist friedlich…

    Welche AfD Mitglieder sind nicht friedlich? Troll dich, du **schloch.

  84. Aber alle Muslime sind in einem Derivat der Pseudo-Religion des Hasses sozialisiert. Sie hassen nicht nur die wirklich Ungläubigen, sondern auch Anhänger des gleichen Satanskults nur milderer Ausprägung.
    So wie sich in westlichen Ländern eine Friedfertigkeit durchgesetzt hat, ist im Islam der Hass immer latent vorhanden und bricht immer öfter durch.

    Man muss sich darauf einstellen und darf Personen oder Fahrzeuge nicht unbemerkt in seine Nähe lassen. Wenn sich eine gewisse Nähe nicht vermeiden lässt, wie z.B. in Einkaufszentren, sollte man immer den Finger am Abzug des Reizgassprays haben, um sich zumindest notdürftig verteidigen zu können.

    Denn inzwischen ist man nicht einmal in „Oasen des Friedens“ (Focus über Stockholm) sicher.

  85. Selbst wenn sie „friedlich“ sind. Was soll das heißen? Ob friedlich oder nicht, ihr Glaube schreibt ihnen trotzdem vor das sie uns als ungläubige ansehen. Wenn es hart auf hart kommt, dann werden sie eher zu ihren Glaubensbrüdern stehen als zu uns. Das steht fest! Ausserdem finde ich
    es müssig darüber zu fachsimpeln ob die Mehrheit von denen friedlich ist oder nicht. Es ist nunmal so, daß es nur die Moslems sind ,die ständig irgendein Problem mit anderen Menschen haben. Ich hatte selbst schon sehr unangenehme Begegnungen mit diesen „Gläubigen „. Niemals wurde ich von nur einem Türken bedroht. Es war jedesmal das gleiche. Ein paar von denen suchten Streit. Dann suchten sie sich ein Opfer aus. Ein (!) Opfer. Ein paarmal war ich das, ein paar andere Male Freunde von
    mir. Da hatten wir wohl jedesmal Pech, das wir auf die nicht friedlichen gestoßen waren. Schade, wir hätten uns wohl an die friedliche Mehrheit wenden sollen.

  86. Ferner kann ich das pc- und wichtigtuerische „Muslim/Muslima“ nicht ausstehen. Leider ist es auch hier zur gedankenlosen Gewohnheit geworden. Es kommt aus der im Englischen üblichen Transkription, die deutsche ist nach wie vor „Moslem“.

  87. #1 Johannisbeersorbet (07. Apr 2017 20:12)
    Mir ist das alles nur noch egal.

    Die paar Jahre, die mir noch bleiben kriege ich noch rum. Groß ausgehen oder unbedingt soziale Brennpunkte aufsuchen muß ich nicht.

    Ich bunkere mich in Haus, Hof und Garten ein.

    Es ist wohl sinnlos sich dauernd “das Maul zu verbrennen” und wie Don Quichotte für die naiven Schafe zu kämpfen.

    Die wollen das nicht. Die wollen keine “Nahtziehs”.

    Nun gut, ihr lieben Guten. Werdet glücklich mit eurer schönen Neuen Welt. Ihr und eure Brut werdet einen hohen Preis für eure Dummheit zahlen müssen. Aber mich juckt das nicht mehr.
    ————————————————-
    Wunderbar.
    Habe eben zu meiner Frau gesagt:
    „Das hätte ich genau so schreiben
    können.“

  88. Grüß Gott,
    nach dem zweiten Weltkrieg waren alle Deutschen Nazis in den Augen der Siegermächte.
    Nicht alle Deutschen waren aber Natzis.
    Nicht alle Natzis haben wirklich Juden oder andere Menschen ermordet,viele waren einfach nur Mitläufer,aber sie Alle waren laut den Siegermächten schuldig!
    Also warum sollten wir zwischen den islamischen Attentätern aka Terroristen und den anderen Moslems einen Unterschied machen?
    Alle Moslems sind schuldig ,da sie selbst wenn sie keine Attentate durchführen eben Mitläufer sind!

  89. die überschrift scheint tatsächlich ernst gemeint zu sein? PI?
    NEIN, die mehrheit der muslime ist ganz bestimmt NICHT friedlich. sie morden NOCH nicht weil es NOCH zu früh ist da sie im westen NOCH in der unterzahl sind und auch weil der westen ihnen ein paradies bereitet, da wird der jihad manchmal vergessen. aber was passiert nach einem systemzusammenbruch?sie sind nicht friedlich sondern benehmen sich nur so, das ist ein großer unterschied.

  90. #76 Eurabier

    „Europa“ ist ein rassistischer Begriff!!

    Weil nicht kulturneutral, möglicherweise religions-faschistisch beladen. Sprachlich klar sexistisch, weil feminin anmutend.

    „EU“ steht für „Experimente Union“.
    Und wir erleben jeden Tag, was unsere Vorgender und Urgroßgender noch für unmöglich hielten.

  91. Bisher war der alltägliche „kleine Terror“ von solchen kleineren Gruppen durch Ruhestörung, Lärm, Hinterlassen von Unrat und dergleichen auf kleinere Brennpunkte beschränkt, z.B. öffentliche Grünflächen oder Plätze, Spielplätzen und andere Treffpunkte.

    Inzwischen, da die Zahl der Unruhestifter zunimmt, wird es allgemein auffällig und das Problem tritt an die Oberfläche. Da kommt erst noch etwas auf die Sicherheits- und Ordnungskräfte zu. Ob man das bewältigen wird können, steht noch in den Sternen. Dieser tägliche Wahnsinn erhöht auch den Unmut der Bevölkerung über diese neu hinzugekommenen Gruppen und ihr Verhalten.

    Man hat auch bisher die weiche Schiene gefahren, ohne denen gleich von Anfang an beizubringen, wie die Regeln bei uns lauten und das dann auch durchzusetzen. Das Lebensqualität in Deutschland hat durch solche Belästigungen für viele stark abgenommen.

  92. Ich wollte eine Windmühle verschenken. Die Optik der verlängerten Windmühle wäre vielleicht ein Hakenkreuz gewesen, aber so sind nun mal Windmühlen.Sehen halt so aus. Zeitgleich wurde ein anderes Inserat über Badmöbel hochgeladen…kein Problem. Alle Fotos wurden problemlos übernommen.
    Da sind wir bereits….lasst uns noch schreiben, solange es möglich ist. Bald ist Feierabend! Dieses land, wie wir es kennen und schätzen gelernt haben, ist eh im Eimer!Und ich denke, ein Krieg in der nächsten Zeit wird unausweichlich sein. Daher, wer kann, sollte die Biege machen. Ich mache es auch….in das Land, wo sie herkommen..ganz weit im Westen!

  93. Die Mehrheit der Muslime ist friedlich
    ———-

    „Friedlich“. Was für ein dehnbarer Begriff.

    Was fällt unter „friedlich“? Bis wann ist man „friedlich“? Ab wann ist man nicht mehr „friedlich“? Was kann und darf man sich alles erlauben, um noch als „friedlich“ bezeichnet zu werden?
    Ist ein Moslem erst „unfriedlich“ wenn er einen Terroranschlag begeht und/oder ein sonstiger Mörder ist?

    Überall auf der Welt verhält sich (von Benehmen kann man nicht sprechen) die Mehrheit der Moslems wie die sog. Axt im Walde. Unruhestifter bis zum geht nicht mehr. Keine Ahnung, was an der Mehrheit der Moslems friedlich sein soll.

    Der Witz: „Die Mehrheit der Muslime ist friedlich“ sorgt bei mir immer wieder für einen Lachanfall.

  94. Die Mehrheit der Muslime ist friedlich …

    Das ist, als ob Biologen und Mediziner mitteilen:

    „Die Mehrheit der Krankheiten verläuft nicht tödlich.“

    Dann kann man sich eben Impfen, Kurieren, Quarantäne, Medizin und Operationen auch sparen.

    Russisch Roulette …

  95. Und die überragende Mehrheit der Krokodile hat noch nie einen Menschen angefallen. Selbiges für den sibirischen Tiger.

  96. #1 Johannisbeersorbet (07. Apr 2017 20:12)
    Mir ist das alles nur noch egal.

    Die paar Jahre, die mir noch bleiben kriege ich noch rum. Groß ausgehen oder unbedingt soziale Brennpunkte aufsuchen muß ich nicht.

    Ich bunkere mich in Haus, Hof und Garten ein.

    Es ist wohl sinnlos sich dauernd “das Maul zu verbrennen” und wie Don Quichotte für die naiven Schafe zu kämpfen.

    Die wollen das nicht. Die wollen keine “Nahtziehs”.

    Nun gut, ihr lieben Guten. Werdet glücklich mit eurer schönen Neuen Welt. Ihr und eure Brut werdet einen hohen Preis für eure Dummheit zahlen müssen. Aber mich juckt das nicht mehr.
    _______

    Mögest du in Berlin das Jahres 2050 wiedergeboren werden 😉

  97. #126 India (08. Apr 2017 00:40)

    Nochmal Test
    ………………………………………
    Funzt!

  98. Das Auswärtiges Amt ruft Touristen in Stockholm zur Vorsicht auf und bittet darum im Hotelzimmer zu bleiben.
    Sollen wir dass hier in Deutschland bei den “täglichen Einzelfällen” ab sofort auch tun? Man muss das ja mal hinterfragen.
    ______________________________________

    Eine Armlänge Abstand, Turnschuhe und Blockflöte einstecken.
    Und alles ist gut.

  99. Sehr gute Beschreibung der Lage, vielen Dank @ cantaloop!

    Hinzu kommt, dass die wärmeren Monate des Jahres und Islamfeiertage wie Ramadan noch bevorstehen. Tagsüber fasten macht gereizt, und dann noch in einer Kuffar-Umgebung……

  100. PS.: In dritten Welt-Dreckslöchern, wie Afrika, Arabien, Afghanistan, Indien usw. wollte ich nicht mal tot über dem Zaun hängen.

  101. Man muss zwar heutzutage fast überall aufpassen,wegen diesem Irrsinn.
    Aber, mein Europa Urlaub ist dieses Jahr aufjeden Fall gestrichen.
    Frage mich aber ob es in den nächsten Jahren wieder zivilisierter zugehen wird.
    Weil früher oder später muss ich dann schon mal Familie in D bzw. Europa besuchen kommen.
    Aber, solange jede Woche irgend ein anderer Terror los ist .Wer will den da noch zum Urlaub kommen?!
    Als ich aus D weggezogen bin war das alles in Europa nicht so extrem.
    Ich habe viel gesehen und bin viel verreist aber so grosse Sorgen wegen Sicherheit hatte ich früher nicht nur sehr aufmerksam war ich immer.
    Also, ich frage mich wieviel Leute noch gerne überall in Urlaub gehen?!
    Vielleicht nicht soviel nachdenken dann geht das schon.

  102. Darf ich auf eine Debatte verweisen, bei der es um FAKE NEWS geht? Auf der einen Seite stehen Massenmedien (New York Times, CNN, BBC usw.) die die Existenz von „no go areas“ (Vierteln, in welche sich die Polizei nicht mehr hinein traut) kategorisch abstreiten. Negieren. Und wer sowas sagt verbreite „falsche Nachrichten“.

    https://mishtalk.com/2017/04/02/debate-over-no-go-sharia-zones-in-sweden-france-fake-news-or-not/

    Wer lügt hier? Das Gatestone Institut, oder die Medien?

    Hat jemand eigene Erfahrungen in Schweden, Frankreich oder auch Duisburg gemacht? Ist in Malmö gewesen?

    Wie absurd die Problematik mittlerweile politisch korrekt angegangen wird, zeigt, wenn die schwedische Polizei selbst „35 Jährige“ laufen lässt, wenn sich diese als „15“ ausgeben.

    Pardon, hier muss ein für alle mal angesetzt und die Medizin eingesetzt werden. (Erinnert sich jemand an die Fotos von „Minderjährigen“, die nach Englang gelassen wurden. Sorry, das waren ERWACHSENE. Und ja, ich war Lehrer und hatte echte 15 – 20 Jährige als Schüler.

    Murksel’s Machen wird noch ganz Europa vergiften. Sie weiterhin an der Macht zu lassen bedeutet, „es gibt keine Obergrenze“. Egal was (Zwangshypotheken, Beschlagnamung von Sparvermögen? Der IWF und Gollum spielten das ja schon vor Jahren mal durch).

  103. Der Moslem versteht unter Frieden etwas anderes, nämlich den Zustand des erreichten Endsieges. Wo Ungläubige sind, ist das Haus des Krieges. Friede ist das Gegenteil davon. Er wird euch jede Lüge erzählen, wenn es ihm dabei nützt.

  104. Doch jammern gilt nicht, denn es gibt noch reichlich konservativ-liberale Kräfte und Menschen im Lande, die das Potential haben, dies aufzuhalten.

    Die das Potential hätten, wenn sie denn nicht zu feige und zu faul wären. Eine Erkenntns, die ich schon vor über 20 Jahren hatte, seit 16 bin ich deswegen weg.

  105. Es gibt aufjedenfall Gegenden in Europäischen Städten in die keine friedlichen Menschen gehen sollten.
    Das sieht man doch immer wieder wie es z.B. in Teilen Schwedens,Frankreichs u.s.w. zugeht das war aber in der Vergangenheit dort nicht so schlimm.
    Mittlerweile finde ich es sicherer in der Bronx oder in Queens als in gewissen teilen Schwedens u.s.w. das ist schon extrem wie sich das alles Verändert hat.
    Natürlich ist Queens NY sehr gross und überall würde ich dort auch nicht hin aber in großem und ganzen stellen sich das viele Leute immer noch so schlimm vor wie früher mal, ist aber okay.
    Und in der Bronx war ich auch schon mal und war auch okay mittlerweile ist dort alles relativ ordentlich.
    Aber,das frühere Bullerbü Schweden was ist dort nur los, traurig.

  106. #131
    Ja das stimmt was sie geschrieben haben.
    Ich denke das Leute schon sehr verblendet sein müssen um einen 35 Jährigen nicht von einem 15 oder 17 Jährigen unterscheiden zu koennen bzw. zu wollen.
    Ich bin fast Mitte dreißig und werde öfters mal jünger geschätzt aber mit 15,17 Jahren sieht man doch ganz anders aus.
    Ja das ist wirklich angebracht das bei gewissen Leute medizinisch nach dem Alter geschaut wird.
    Kann ja jeder irgendwas erzählen ich bin dies und das und alles wird einfach so geglaubt oder wie soll man das verstehen.
    Ist ja auch nicht jeder Flüchtling wirklich ein Syrischer Flüchtli. kann man doch auch mehr oder weniger an der Sprache feststellen woher jemand ist.

  107. Es ist klar abzusehen. dass wir in Deutschland in einigen Jahrzehnten eine moslemische Bevölkerungsmehrheit bekommen.

    In England ist der meistvergebene Jungenname seit 2010!Mohamed. Quellenangabe: WELT https://www.welt.de/vermischtes/article10580872/Mohammed-steigt-zum-beliebtesten-Jungennamen-auf.html

    Ich würde das nicht zulassen, die meisten wollen es aber nicht verhindern die Medien unterstützen es sogar, Meiner Meinung nach ist die Meinungsmache der vielen Germanenhasser in den Medien maßgeblich.

  108. #80 Eurabier
    Heißt es eigentlich „Schüler_innenschaft“ oder „Schüler*Innenschaft“?
    Wird sowas in den Deutschkursen für Neuankömmlinge überhaupt genügend behandelt?
    Ich hoffe doch sehr.

  109. Der IS bekennt sich immer nur zu den Terroraktionen, aber nie zu den kleineren Schandtaten, wie Vergewaltigung, Raubmord, Exhibitionismus und Freibadbelästigungen.

  110. Schizophrenie ist ebenfalls eine friedliche Erkrankung , eine Geisteskrankheit, bis auf den Augenblick, wo der Erkrankte in den Akutfall eintritt, denn dasmit ist der Erkrankte ein „Akutfall“ und ebenso sind solch schizophrene Akutfälle zu behandeln, zumeist hoffnungslos.
    einmal googeln unter !

  111. Die Mehrheit der Nazis, der Vietcong, der Roten Khmer etc war friedlich!

    Aber wir stehen zusammen…

  112. Grüß Gott,
    nach dem zweiten Weltkrieg waren alle Deutschen Nazis in den Augen der Siegermächte.
    Nicht alle Deutschen waren aber Natzis.
    Nicht alle Natzis haben wirklich Juden oder andere Menschen ermordet,viele waren einfach nur Mitläufer,aber sie Alle waren laut den Siegermächten schuldig!
    Also warum sollten wir zwischen den islamischen Attentätern aka Terroristen und den anderen Moslems einen Unterschied machen?
    Alle Moslems sind schuldig ,da sie selbst wenn sie keine Attentate durchführen eben Mitläufer sind!
    xxxxxx

    Hervorragende Folgerung!

    Bei jedem Flug werden die Passagiere pauschal verdächtigt „Terroristen“ zu sein und entsprechend gefilzt, obwohl „die Mehrheit friedlich ist“.

    Aber wir stehen zusammen.

  113. Die Mehrheit der Nazis waren auch friedlich.
    Die Mehrheit der Löwen sind keine Menschenfresser.
    Die Mehrheit der Kobras beissen keine Menschen.
    Die Mehrheit der weißen Haie haben noch nie einen Menschen gefressen.
    u.s.w. !!!
    Eine Gefhar ergibt sich nicht aus dem Verhalten der Mehrheit!

  114. #143 hhr (08. Apr 2017 09:03)
    Bei jedem Flug werden die Passagiere pauschal verdächtigt “Terroristen” zu sein und entsprechend gefilzt, obwohl “die Mehrheit friedlich ist”.

    Ja scheinbar gibt es doch Unterschiede!
    Wir sollten uns mal fragen, wer uns in diesen Zustand hineinnmanövriert hat. Doch wohl unsere asozialen Politiker. Die die sich die Taschen füllen, sich für klug halten und zwischen guten und bösen Toten unterscheiden.

    Merkel muss weg und auch
    der Berliner Senat sollte abhauen.

  115. Die Mehrheit der Muslime ist friedlich…

    ….und gestern soll eine Rotte Schweine über Mekka hinweggeflogen sein, erklärte Radio Erivan.

  116. Die Mehrheit der Muslime ist friedlich…
    Na und. Was gibt mir das für eine Sicherheit. Keine ! Nachdem ja alle Muslimischen und islamistischen Einrichtungen ihr Bedauern gezeigt haben und Tatkräftig bei der Vereitelung der Straftaten helfen und zeigen, das es keine weiteren mehr gibt………..
    Ha, Ha, ich lach mich schief.
    Nix, aber auch nix gelesen, gehört oder sonst was gesehen. Die sind alle stumm.
    Fragt mal die die es erwischt hat wie sie darüber denken. Eines ist sicher, als wir noch keine Moslems und Islamversteher in unserem Land hatten ging es uns wesentlich besser und es war sicherer. Abgesehen von den ganzen anderen negativen Dinge was dieses Gesindel mitgebracht hat. Gutes auf jeden Fall nicht. Die Kosten dafür laufen ins uferlose und werden auf Dauer nicht mehr zu tagen sein.

  117. Kein massenhafter Protest von Muslimen gegen diese zahlreichen Terroranschläge ist für mich stille Zustimmung.

  118. Tagesschau24 hat sich gerade tränenreich 45 Min. lang mit gutrasierten „16jährigen“ MUFL präsentiert.

    Ja, die lieben afgh. Eltern schicken ihre Jungs hierher, damit sie ihnen Geld nach Hause schicken.

    Eine solche Kinderliebe ist doch unübertroffen….

  119. Die Mehrzahl der Moslems ist also friedlich. Aber kein einziges ihrer Heimatländer ist ohne Krieg und Terror. Stattdessen ist das ihr Haupexportartikel.

  120. Der Vergleich, die meisten Muslime wären friedlich ist eine Bindenweisheit und dient lediglich dazu, von dem Problem des sich ausbreitenden gewalttätigen Chaos abzulenken.
    Hendrik Broder brachte dieses plumpe Relativierungstaktik einmal treffend mit einem Vergleich auf den Punkt:
    Würde man beanstanden, daß in mehreren ICE-Zügen bei hochsommerlichen Temperaturen die Klimaanlagen ausfallen, müsste ein magentabebrillter „Exerte“ nur darauf aufmerksam machen, daß jedoch 95% der Züge einwandfrei funktionierten und schon ist das Problem beseitigt.

  121. Die Mehrheit der Muslime ist friedlich…

    Ist sie nicht.
    Die Mehrheit der Muslime hasst uns.

  122. Die Mehrheit der Muslime ist friedlich…
    Wer erzählt so einen Scheiß. Habe noch nie von Saudi Arabien und den anderen Staaten die dort unten sind was gelesen das sie bedauern. Im Gegenteil.
    Also hört auf mit der verarsche !
    Islam ist Krieg und nichts anderes. Kapiert es endlich einmal !

  123. #157 bobbycar (08. Apr 2017 12:28)
    Die Mehrheit der Muslime ist friedlich…

    Ist sie nicht.
    Die Mehrheit der Muslime hasst uns.

    So ist es…

  124. Die Mehrheit der Muslime weltweit will die Scharia. Das sagen Umfragen.

    Der Unterschied von Islam/Koran und Bibel ist unüberbrückbar.

    Der Islam glaubt an die Selbstgerechtigkeit durch eigene Taten, u.a. an Dschihad (Mord und Totschlag von Nicht-Muslimen) und Hidschra (Masseneinwanderung in nicht-islamische Länder).

    Im Gegensatz dazu lehrt die Bibel, dass sich kein Mensch durch eigene Taten erretten kann.

    Aber es gibt einen Retter und Sieger, den Messias Jesus.

    Der hebräische Name von Jesus lautet Yeschua, die Rettung JHWHs, die Rettung, die Yehowa bringt.

    In der Bibel wird Jesus auch genannt Immanuel, was bedeutet: Gott mit uns;
    Gott, der Mensch wurde, um alle Menschen durch Sein Opfer vor ewigem Tod und ewiger Verdammnis zu retten.

    „Und es soll geschehen, wer des HERRN Namen (JHWH) anrufen wird, der soll errettet werden.“
    Joel 2

    „Und es soll geschehen, wer den Namen des Herrn anrufen wird, der soll errettet werden.“
    Apostelgeschichte 2

    Denn „wer den Namen des HERRN anrufen wird, soll errettet werden.“
    Römer 10

  125. Schon klar,schon klar,und auch die Mehrheit der Klofliegen ist nicht lästig, wenn sie sich auf die Scheiße weit,weit weg stürzen,nur wenn sie zu nahe kommen,oder hirnlöchrige Idioten Massen davon durchs weit geöffnete Fenster zum Schmaus einladen wird es ein Problem.Fazit,keine Klofliegen,keine Probleme mit ihnen,einfache Sache und hopp.

  126. Denn was nährt Unkraut, als gelinde Luft?

    Auch bei den mohammedanischen Eiferern gilt das Dichterwort: „Denn was nährt Unkraut, als gelinde Luft? Und was macht Räuber kühn, als zu viel Milde?“ Duldet man also deren gewaltsame Ausschreitungen und beugt sich deren albernen Drohungen samt ihrem närrischen Gezeter, so wird man keinesfalls diese damit friedlich stimmen, sondern die Eiferer nur noch weitaus mehr anspornen; da sie ja gesehen haben wie erbärmlich, feige und verzagt ihre Widersacher sind und daß sie diesen ihren Willen durch bloßen Straßenkrawall aufzwingen können; daher ist es dringend geboten den Strauß mit den mohammedanischen Eiferern jetzt auszufechten und nicht abzuwarten bis diese noch stärker und dreister geworden sind, denn heute wollen sie ihren Abgott und seine Lehren unantastbar machen, morgen aber würden sie dann versuchen diese Lehren den europäischen Völkern aufzuzwingen; und wer sich nicht den Weingenuss verbieten oder sich etwas abschneiden lassen will, der tut gut daran bei Zeiten zu handeln.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  127. Das könnte statistisch gut sein, dass die Mehrheit der Musels im Allgemeinen friedlich sind!! Dennoch sind die meisten Terroristen Musels!! Je mehr von denen in einem Land leben, desto ungemütlicher für andere wird es! Ab fünf % ist es nicht mehr für die restlichen 95 % zu ertragen und ab 20 % hat man einen islamischen Staat, indem die friedlichen 15 % der Musels sowie die 80 % Restbevölkerung der Nicht-Musels nix mehr zu lachen haben und das ist bei uns hier bald der Fall!! Aber wir sind da selbst dran schuld; wir haben es all die Jahre so gewählt mit CDUSPDGRÜNELINKEFDP…; daher brauchen wir auch nicht mehr rumjammern! Ich gönne den Deutschen und den Europäern, dass sie wegen ihrer Dummheit nun von den Musels auf die Fresse bekommen – sorry, net bees aber gegen Blödheit helfen nur noch Schmerzen und die werden wir nun alle irgendwann bekommen und ausbaden müssen, dank unserem Wahlverhalten!

  128. #Widerständler
    Nein, die dürften nach meiner Schätzung und nach der Mathematik/Statistik gem. Adam Riese & Co. bei ca. 15 % dann liegen, wenn wir insgesamt 20 % Musels hier in Schland haben und so ist das oben auch zu verstehen!! Ich bin in Mathe und Statistik auch nicht gut aber das leuchtet selbst mir noch ein!

Comments are closed.