Print Friendly, PDF & Email

Man soll ja vorsichtig damit sein, die Rede eines Politikers schon einige Stunden nach dem Vortrag als „historisch“ zu klassifizieren. Aber für die kommende politische Kraft in Deutschland, die AfD, war die Rede von Jörg Meuthen in einer entscheidenden Stunde fürwahr historisch: Es war die richtige Rede zur richtigen Zeit am richtigen Ort in der richtigen Tonlage mit den richtigen Aussagen.

(Von Wolfgang Hübner)

Nach langen Querelen, verbunden mit unguten personellen Zuspitzungen, hat der Mann, der so gar nicht dem verbreiteten Negativbild eines Politikers entspricht, in einer knappen halben Stunde die vor dem Zerreißen stehende Partei nicht nur geeint, sondern sie auch mit der Begeisterung geimpft, die sie für die bevorstehenden Wahlen braucht.

Wie hat Meuthen das geschafft? Um diese Fragen zu beantworten, soll Ablauf und Inhalt der Rede näher analysiert werden: Anfangs ist Meuthen um Beruhigung der im Vorfeld so erhitzten Gemüter seiner Parteifreunde bemüht. Aus der Erfahrung des Ablaufs früherer Parteitage vermittelt er die Zuversicht, dass auch am Ende der Kölner Zusammenkunft ein positives Resultat stehen werde. Dann setzt er sich mit dem AfD-Buch einer „Spiegel“-Journalistin auseinander, die Angst als Kitt der Partei ausgemacht haben will. Meuthen weist mit Recht darauf hin, dass Parteimitglieder Mut statt Angst haben müssen und auch haben, um sich offen zur AfD zu bekennen. Jeder im Saal hatte ja gerade erst beim Weg in diesen wieder einmal erlebt, welcher Hass und welche Gewalttätigkeit den Teilnehmern des Parteitages seitens der politischen Feinde entgegenschlugen. Damit packte der Redner den Saal erstmals emotional.

Meuthen argumentierte, nicht Angst, sondern Sorge – Sorge um das Vaterland Deutschland – bewege die AfD. Und er verteidigte den innerparteilichen Streit, weil dieser die Vitalität der AfD zeige. Er verwies mahnend auf die fehlende Streitkultur in den etablierten Parteien. Ironisch nennt er den Hundertprozent-Kandidaten der SPD „Kim Jong Schulz“, unter Anspielung auf den nordkoreanischen Diktator. Allerdings beschwört Meuthen auch die Einigkeit in der Partei im Wahlkampf, also direkt nach dem Parteitag. Sein Appell an alle in der AfD, eigene „Befindlichkeiten“ im Interesse der gemeinsamen Sache zurückzustellen, war dann der erste Seitenhieb in Richtung von Frauke Petry, konnte aber auch als ernste Mahnung an den Höcke-Flügel verstanden werden. Deshalb war dieser Appell wirksam.

Realistisch und authentisch war Meuthens Hinweis, er fühle sich in der eigenen Stadt manchmal als Deutscher wie ein Fremder. Diesen Eindruck können inzwischen Millionen Deutsche, besonders in den Großstädten, nachvollziehen. Daran ändert der zu erwartende Wutschrei der Multikulti-Fanatiker überhaupt nichts. Spätestens mit dem Bekenntnis, das eigene Land als Erbe und Verpflichtung für die Nachkommenden zu schützen und zu verteidigen, hatte Meuthen nicht nur die Herzen im Saal gewonnen. Das gelang ihm übrigens ohne die fragwürdigen Formulierungen in der Dresdner Rede von Höcke, die dieser bekanntlich inzwischen auch öffentlich bedauert hat. Erst – und bestimmt nicht zufällig – am Ende seiner Rede erklärte der AfD-Politiker den Versuch von Petry und anderen für grundlegend falsch, mit dem sogenannten „Zukunftsantrag“ eine Spaltung von „Realos“ und „Fundamentalisten“ zu provozieren.

Mit dem begeisterten Jubel großer Teile der Delegierten hatte Meuthen damit nicht nur die Mehrheitsmeinung in der Partei formuliert, sondern Petrys Niederlage in dem von ihr selbst gesuchten Machtkampf besiegelt. Seine Versicherung, es könne keine Koalition mit den jetzigen dominierenden Figuren in den etablierten Parteien geben, stieß auf ähnliche Zustimmung im Saal. Die Ovationen der meisten Delegierten nach der Rede entsprangen einer spontanen positiven Reaktion. Sie hatten nichts mit den inszenierten Ritualen nach Merkel- oder Schulz-Reden zu tun. Meuthens großer Auftritt in Köln beendete jegliche Spekulation über eine mögliche, von vielen politischen Feinden erhoffte Spaltung der AfD. Zugleich eröffnete diese Rede der Partei den Weg in einen geschlossen geführten, erfolgreichen Wahlkampf.

Damit hat sich der immer etwas unterschätzte Professor der Volkswirtschaft aus Karlsruhe in einer knappen halben Stunde selbst zur eigentlichen Führungsfigur der AfD gemacht. Da er nicht für den Bundestag kandidiert und folglich auch nicht einer der beiden Spitzenkandidaten werden konnte, ist er umso besser in der Lage, der AfD endlich das vermittelnde und beruhigende Zentrum zu geben, das sie braucht. Das muss nicht für alle Zeiten so bleiben, zumal Meuthen (und mehr noch Alice Weidel) nicht unbedingt zu den Sozialpatrioten gezählt werden können. Doch unter den gegenwärtigen Umständen ist ein Parteiführer mit untadeliger bürgerlicher Vita und glaubwürdiger bildungsbürgerlicher Ausstrahlung goldrichtig für die AfD.

Wenn es noch Zweifel gegeben haben sollte, ob diese Rolle nicht besser mit Frauke Petry besetzt wäre, dann sind diese seit dem Wochenende ausgeräumt: Wer beobachtet hat, wie verkrampft, ja abweisend die bisherige Spitzenperson der Partei auf die Rede Meuthens reagierte, was sie danach vor laufenden Kameras sichtlich frustriert von sich gab, kann zu keinem anderen Schluss kommen: Petry hat hoch gepokert, aber auch hoch verloren. Das mag menschlich auch tragische Züge haben, politisch war das notwendig. Wenn die Krokodilstränen der Einheitsfront der AfD-Feinde über Petrys Scheitern getrocknet sind, wenn sich das Gezeter über den angeblichen Sieg der „Rechtsnationalen“ in Köln als gezielte Falschmeldung erwiesen hat – dann ist die AfD längst auf dem Weg zu dem Erfolg, der Deutschland noch nicht rettet, den Deutschland aber braucht.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

279 KOMMENTARE

  1. Prof Meuthen ist der beste. Er wuerde auch als Kanzlerkandidat viele Stimmen der AFD-Mitglieder auf sich vereinigen.

  2. Das war ja heute ein Trauerspiel. So viele Anträge wurden auf Halde gelegt, so viele wurden abgelehnt, so viele Anträge waren unpräzise geschrieben bzw. widersprachen sich im Text. Ich fand das heute nur deprimierend.

  3. Und Bayern5 meldet heute jede Stunde, was die AfD u. A. vorhat:
    -Jährliches Kontingent abzuschiebender Ausländer
    -Abschiebung straffälliger Ausländer
    -Kein Familiennachzug für Flüchtlinge
    -Rückkehr zur DM

    Gg. all das ist doch eigtl. Nichts zu HA-ben! 😉

  4. guter Mann, aber er sollte jetzt auf Petry zugehen.

    Im Übrigen war Ihr Antrag geschickt. Natürlich wird es zu keiner Koalition kommen, aber koaltitionsfähig zu bleiben, spricht viele bürgerliche Wähler an, die durch Höcke so ungeschickt verschreckt wurden.

    Ich hoffe sie bleibt der Partei erhalten und das muss auch der rechte Flügel hoffen!

  5. #2 Hantel-forever (23. Apr 2017 21:54)

    Und lt. sputniknews liegt le Penn nun VOR Marcon

    AHU !

    ———————–

    Wird heute Abend noch das Wahlergebnis bekannt gegeben?

  6. Großartige Rede von Professor Meuthen die AfD ist auf dem richtigen Weg .
    Wir brauchen keine Wahlergebnisse a la Nordkorea wir leben den politischen Austausch .
    Jetzt gilt es alle Kräfte zu bündeln um ein erfolgreiches Wahlergebnis zu ermöglichen .
    Die AfD muss mit möglichst vielen Mitgliedern in den Bundestag einziehen . Die AfD muss in die Ausschüsse und Gremien um hier in die Machenschaften der Systemparteien Einblick zu erhalten .
    Auf gehts Wir schaffen das !

  7. Mit dieser großartigen Rede hat Prof. Meuthen meine Begeisterung für die AfD neu entfacht.
    Jeden Punkt hat er in klaren Worten angesprochen und benannt.

    Was für ein Unterschied zu dem Geschwafel von Petry/Pretzell!

  8. Habe die Rede morgens knapp verpasst, aber spätabends extra nachgehört.

    Klasse!

    Herr Meuthen hat die Parteimitglieder (und auch alle deutschen Patrioten) 100% treffend angesprochen und meine Erwartungen voll erfüllt.

    Nur schade, daß er nicht in den BT einziehen wird.
    Aber die Wahl von A.Gauland sehe ich mit Freude!
    (bei Frau Weidel benötige ich noch etwas Zeit)

  9. ich habe die vollständige Meuthen-Rede bei der Liveübertragung im TV gehört und war mir nach Beendigung dieser Rede gleich der Tragweite, der Bedeutung und des Wertes dieser Rede bewusst, kann mir nur wünschen, dass unentschlossene AfD Wähler nun wissen was sie tun werden, denn Ziel ist, die AfD flächendeckend bei allen Landtagswahlen, ( demnächst am 7. Mai 2017 in Schleswig-Holstein dann am 14. Mai 2017 in NRW, ) durch möglichst hochprozentige Stimmenmehrheiten in alle deutschen Landtage zu bringen, bevor es am 24. September zur BT-Wahl kommt, bei der ich mit zwei sichtbar deutlichen Kreuzen die AfD wählen werde

  10. Tut mir leid, dieser zerstritten Haufen und Vereinigung gescheiterter alter Männer bei anderen Parteien ist keine Alternative! Frau Weidel ist nur eine Vorzeigefrau, zu sagen hat die nichts.

  11. #4 flensburgerin (23. Apr 2017 21:58)
    – – – – –
    Dann wähl Grün u. werde glücklich damit.

    Wer nicht kämpft, hat schon verloren!

  12. Die Rede von Jörg Meuthen war echt mitreißend.
    Sonst war der Parteitag halt recht uninteressant für mich als Fernsehzuschauer, jedoch die Ergebnisse letztendlich sehr gut. Dass man in 2 Tagen nicht die Welt neu erfinden kann, sollte jedem klar sein. Wichtig ist, die AfD hat eine Linie gefunden – kein Anbiedern an die Altparteien, wie von Frauke Petry angestrebt, klare Kante bei den Goldstücken – und ein Spitzenduo für die BTW gefunden.
    Petry hat die Partei groß gemacht, sie ist das Beste, was der AfD je passiert ist, leider hat sie sich mit Herrn Pretzell zwar einen persönlichen Gefallen getan – der Partei aber keinesfalls.
    Alles Gute

  13. Daß Meuthen ein herausragender AfD-Politiker ist hat er mit dieser Rede unter Beweis gestellt.

  14. Klar war es eine Super-Rede von Prof. Meuthen..Ich hatte diese im Livestream gesehen und war total überrascht und begeistert..

    Überraschen wegen dieser ehrlichen Rede..

    Begeistert,als man spürte,wir sehr er an unserem Vaterland hängt,so dass man richtig mitfühlen konnte.

    Es war eine ehrliche Rede..

    Petry hat sich selbst disqualifiziert..Wie teilnahmslos und gleichgültig diese Frau agierte zeigt ihr ständiges herum fummeln am Laptop.

    Der Parteitag schien der Frau nicht mehr zu interessieren..Sie wirkte gleichgültig.

    Und die Krönung war ja Pretzell,
    diese Lau-Duscher..

    Sein Video zum NRW-Wahlkampf war unter aller Sau..Sah aus,wie vor 30 Jahren aufgenommen und die Hauptrolle spielte Pretzell in diesem Clip selbst,als sogenannte Ein-Mann-AG..

    Seine Rede wirkte weltfremd und kam bei den Delegierten auch nicht an.
    Und heute noch sein Dementi,wegen ein Bericht in Welt.de
    Der Mann ist unberechenbar und muss weg..Und seine Frau sollte sich auf Sachsen konzentrieren,damit die zukünftige AFD-Fraktion im Bundestag ohne Intrigen agieren kann!
    Wo Petry sitzt,sitzt auch der verlogene Pretzell und dies auch wenn er nicht anwesend ist.

    Ansonsten sehe ich die AFD nach diesem Parteitag auf einem guten WEG!

  15. #10 Nuernberger (23. Apr 2017 22:06)
    – – – – –

    Vor allem können wir endlich Einblick in die Machenschaften dieser BRD-Abschaffer erhalten.

    Wer als Opposition Anfragen stellt, muss Antwort erhalten (außer Bescheuerte Fragen natürlich).

    Und wenn wirklich mal die umgebuchten und hin-und hergeschobenen Zahlen auf den Tisch kommen, wird es sehr ungemütlich für „Die Da Oben“ werden.

  16. Petry hat hoch gepokert, aber auch hoch verloren.

    Ich sehe gerade in einem anderen Thread, daß die Petry/Pretzell-Anhänger jetzt die Mehrheit im Bundesschiedsgericht bekommen haben.

    Dann war das alles nur eine miese Show, in der Petry nur ein Bauernopfer war.

    Wir müssen uns darüber im klaren sein: Nicht nur Petry und Pretzell haben was gegen die AfD, sondern ganze Seilschaften aus der Billiglohnindustrie!

    Petry ist aufgeflogen, aber mit Weidel stand schon die nächste bereit. Sie hat ebenfalls das Ausschlußverfahren gegen Höcke mitbetrieben, und jetzt, wo die Höcke-Gegner die Mehrheit im Bundesschiedsgericht haben, wird das wohl durchgezogen.

  17. Spaltet sich die Petry-Pretzell-Sekte nach dem Bundestagseinzug von der AfD ab und gründet eine neue Partei?

    http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/TOP-THEMA/Machtwechsel-in-Koeln-artikel9888506.php

    Hinter den Kulissen werden bereits Ausstiegsszenarien durchgespielt. Mehrere sächsische AfD-Delegierte berichten der „Freien Presse“ in Köln übereinstimmend von einem Chat, in dem sich Petry-Anhänger bereits im Vorfeld des Parteitags über Konsequenzen aus einer möglichen Niederlage ihres Lagers austauschten. Etwa zwei Dutzend Personen sollen dazu in einer Whats-App-Gruppe aktiv gewesen sein, darunter Vertreter der Jungen Alternative und vier Mitglieder des sächsischen Landesvorstandes. Ein mögliches Szenario: Frauke Petry tritt nach der Bundestagswahl aus der AfD aus und gründet mit ihren Anhängern, von denen dann einige im Bundestag sitzen werden, eine eigene Partei. „So wird es kommen“, glaubt einer der Kölner Delegierten, der den Chatverlauf kennt.

  18. #15 liberte (23. Apr 2017 22:14)
    Gescheitert ist die Gegendemo des Gutmenschen-Klüngel. Wenn es gut für sie läuft erkennen sie ihre Fehleinschätzung am 24.09.

    Hier hat ein anderer Schreiberling verucht Alice Weidel herunter zu schreiben, was gründlich Mißlungen ist
    Wer ist Alice Weidel? Die Scheingemäßigte

  19. Hä? Das war doch die Rede von gestern!

    Habt ihr heute gar nicht den livestream geschaut? Ich bin jetzt nicht mehr so optimistisch.

  20. #7 Machinist (23. Apr 2017 22:04)

    guter Mann, aber er sollte jetzt auf Petry zugehen.

    Im Übrigen war Ihr Antrag geschickt. Natürlich wird es zu keiner Koalition kommen, aber koaltitionsfähig zu bleiben, spricht viele bürgerliche Wähler an, die durch Höcke so ungeschickt verschreckt wurden.

    Ich hoffe sie bleibt der Partei erhalten und das muss auch der rechte Flügel hoffen!

    Mit Verlaub, das hoffe ich gar nicht! Diese üble Intrigantin muss weg – ohne Wenn und Aber. Ich erlaube mir, Menschen eine Weile genau zu beobachten, um mir ein Bild über ihren Charakter zu machen. Und dieses fällt bei Petry arg negativ aus. Mit dieser Person, angeheizt durch den politischen Glücksspieler Pretzell, über den Konrad Adam und Michael Klonovsky das Wesentliche gesagt haben, wird man mit dieser Frau künftig nichts als Ärger in der AfD haben. Es gibt nichts, rein gar nichts, was für Frauke Petry spricht. Ihr einziger Verdienst ist es, Lucke im Juni 2015 vom Sockel gestoßen zu haben.

    Ich bin AfD-Mitglied und kein ausgesprochener Höcke-Fan, der allerdings seinen Platz in der Partei haben bzw. behalten muss, sondern finde Meuthen spitze, mag auch Gauland und Fest, aber auch von Storch, Glaser, Poggenburg, Holm oder Tillschneider. Petry kann ich nicht mehr sehen. Wenn ich sie sehe, ist sofort auch dieser Pretzell sichtbar. Solche Paare gehören ohnehin nicht gemeinsam in die Politik, das führt immer wieder zu Interessenkollisionen – schon gar nicht, wenn es sich um Egomanen handelt. Das sind nicht unsere Leute, denen geht es nicht um die Sache. Punkt.

  21. Haette Petry gewonnen wäre ich ausgetreten.
    Jetzt geht fuer mich der Wahlkampf richtig los!!!

  22. #14 lorbas (23. Apr 2017 22:13)
    Es war ein sehr guter AfD Bundesparteitag, alles ist gut geworden.
    ++++

    Das AfD-bashing hat sich in den Fernsehnachrichten auch einigermaßen in Grenzen gehalten.
    Nur die dumme Kuh mit der Warze, Bettina Schausten, konnte wieder ihre dämliche Bashingklappe nicht zügeln.

  23. #8 Demokrat007 (23. Apr 2017 22:04)

    #2 Hantel-forever (23. Apr 2017 21:54)

    Und lt. sputniknews liegt le Penn nun VOR Marcon

    AHU !

    ———————–

    Wird heute Abend noch das Wahlergebnis bekannt gegeben?

    Vor allem mal folgendes dazu: hier verstehe ich PI-News nicht. Die Wahl in Frankreich ist das wichtigste Ereignis des heutigen Tages, zumal nachdem der AfD-Parteitag vorüber ist. Und da gibt es einen einzigen Beitrag von Kewil, weshalb es MLP ohnehin nicht werde und der ist mittlerweile an die vierte Stelle abgerutscht. Das braucht doch einen Extra-Thread ganz oben! Oder sehe nur ich das so?

  24. Frauke Petry wurde auf dem Parteitag zurechtgestutzt ohne völlig beschädigt zu werden. Das war genau das Richtige!

    Jetzt muss nur noch das Problem Pretzell in NRW gelöst werden.

  25. #20 lisa (23. Apr 2017 22:17)

    Exakt. Pretzell ist ein einziges Armutszeugnis. Ein Politiker, der sich für Landesparteitage sogar noch Reden schreiben lassen muss…… Die gestrige Kurz-Rede war allerdings garantiert von ihm. Völlig blass, einziger Inhalt der Hinweis auf die „Welturaufführung“ des NRW-Wahlvideos, der dazu noch grottenschlecht war. Nicht mal ein Hinweis auf die Kölner Silvesternacht war da drin, unfassbar.

  26. freuen wir uns alleine schon deshalb, wenn die AfD mit möglichst hochprozentigen Stimmenmehrheiten bei der BT-Wahl am 24. September gewählt wird, und dann in den Bundestag einzieht, damit der Mazyek sein Versprechen einlösen kann, denn der sagte nach der Wahl in MV sinngemäß …

    kommt die AfD 2017 in den Bundestag, werde ich dafür sorgen, das die Muslime Deutschland verlassen

  27. „#30 Wuehlmaus (23. Apr 2017 22:32) “

    Nein, das sehen nicht nur Sie so. Ich kriege die Krise
    🙂

    Marine, Marine, allez, allez. Vive la France!

  28. Hausverbot erteilt Maritim-Chef mit klarer Ansage: „Nie wieder AfD!“
    (…)
    Hausverbot gilt bundesweit
    Nicht genug: Das künftige Hausverbot für die AfD gilt jetzt bundesweit für alle 33 Maritim-Hotels.
    Das Unternehmen zieht in einer offiziellen Stellungnahme dort Grenzen, „wo andere wegen ihrer Herkunft, Rasse oder Religion diskriminiert wurden, wo der Holocaust geleugnet oder sonst die Gräuel des NS-Regimes in Abrede gestellt oder verharmlost wurden“. Deshalb hatte das Maritim gegen den thüringischen AfD-Politiker Björn Höcke bereits ein generelles Hausverbot erteilt.

    http://www.express.de/koeln/hausverbot-erteilt-maritim-chef-mit-klarer-ansage—nie-wieder-afd—26753214

  29. Ich wäre da etwas vorsichtiger. Meuthens Aktion von letztem Jahr ist noch gut in Erinnerung. Daß er gegen den Ausschluß Höckes gestimmt hat, dürfte taktischer Kalkül sein, um sich wieder beliebt zu machen. Die Mehrheit war ja schon zusammen. Nur weil er jetzt eine gute Rede gehalten hat, sagt das noch lange nichts.

  30. Mir machen die anderen, die diese ganzen komischen Anträge gestellt haben, viel mehr Sorgen als Petry und ihr Macker und ob Meuthen ne gute Rede gehalten hat oder nicht.

  31. Vielleicht schreibt meuthen seine Reden sogar selbst, statt dafür Leute anzuheuern und diese dann nicht zu bezahlen?

    Zumindest wirkt er sehr authentisch, was man bei vielen anderen polit-schauspielern nicht grad sagen kann

  32. #16 liberte (23. Apr 2017 22:14)

    Tut mir leid, dieser zerstritten Haufen und Vereinigung gescheiterter alter Männer bei anderen Parteien ist keine Alternative! Frau Weidel ist nur eine Vorzeigefrau, zu sagen hat die nichts.

    Haben Sie sich im Portal geirrt? Kann ja mal passieren, wenn man eigentlich Indymedia sucht.

  33. # flensburgerin, # liberte

    Sind das nur dämliche Miesmacher aus unserem Lager oder sind das linksgrüne U-Boote?

  34. Ich habe Gänshaut bekommen bei der Rede von Meuthen, so mitreißend war das.

    Wenn man das mal mit Merkel vergleicht, haha nein lieber nicht.

    Ich werde diese Rede an AFD-skeptische Bekannte weiterleiten.

  35. Heute in der Tagessau: Le Pen sei nicht demokratisch, weil sie über die Zukunft der EU und den Verbleib Frankreichs im Euroraum das Volk abstimmen lassen will. Muss man sich mal vorstellen. Ähnlich ist der Fall dann wohl bei der AfD gelagert.

  36. #35 Waldorf und Statler (23. Apr 2017 22:35)
    freuen wir uns alleine schon deshalb, wenn die AfD mit möglichst hochprozentigen Stimmenmehrheiten bei der BT-Wahl am 24. September gewählt wird, und dann in den Bundestag einzieht, damit der Mazyek sein Versprechen einlösen kann, denn der sagte nach der Wahl in MV sinngemäß …

    kommt die AfD 2017 in den Bundestag, werde ich dafür sorgen, das die Muslime Deutschland verlassen
    ++++

    Leeres Versprechen!
    Aber ich würde falls nötig, noch einmal meinen Waffenrock aus dem Keller holen und gerne etwas nachhelfen! 🙂

  37. #39 flensburgerin (23. Apr 2017 22:38)

    Mir machen die anderen, die diese ganzen komischen Anträge gestellt haben, viel mehr Sorgen als Petry und ihr Macker und ob Meuthen ne gute Rede gehalten hat oder nicht.

    Mir gar nicht, das war urdemokratische Meinungs- und Willensbildung vom Feinsten. Suchen Sie mal eine andere Partei, in der man sich so gewissenhaft mit dem Wahlprogramm befasst. Dabei das übliche Problem: Viel zu viel Inhalt für zwei Tage, in die noch so vieles mehr gepackt wurde. Nur für die seriösen Programmberatungen hätte man diese vollen zwei Tage gebraucht, vielleicht sogar drei.

  38. Super Herr Prof. Meuthen, geanu das sind die Worte die den „normalen Deutschen“ ins Herz treffen, so wird das etwas werden mit der Wahl, höhrt doch endlich auf nach Höcke zu schreien, entweder er ordnet sich unter und mässigt sich, oder er soll in NPD übersiedeln.

  39. Unsere Lügenpresse malt mal wieder Wunschzahlen

    —————————

    Mit BUNTstiften?

    😀

  40. #40 ulex2014 (23. Apr 2017 22:41)

    Vielleicht schreibt meuthen seine Reden sogar selbst, statt dafür Leute anzuheuern und diese dann nicht zu bezahlen?

    Ich hatte eher den Eindruck, der liest PI und läßt sich da inspirieren. :-))

    PS Professoren haben keine Redenschreiber. Sie müssen ja auch ihre Vorlesungen selber halten.

  41. Alles schön und gut. Wenn das Phänomen AfD weiterlebt, wird es ihnen wie FN, Wilders und den anderen wenigen klaren im Kopf gehen: alle anderen werden sich zusammenschliessen um AfD zu verhindern.

    Zur Not mit Nazimethoden, Lügenpresse und der Antifa (rote SA).

    Leider kommt die Reaktion des Abendlandes über 20 Jahre zu spät!

  42. #37 @VivaEspaña

    Also mich wundert das mit dem Maritim-Hotel jetzt nicht. War es nicht das Maritim-Hotel in Halle, das zum Assilanten“heim“ umfunktioniert wurde? Sven Liebich hat mal ein Video darüber gedreht. Diese „Flüchtlinge“ sind für Einige vielleicht wirklich wertvoller als Gold.

  43. #49 VivaEspaña (23. Apr 2017 22:50)
    #40 ulex2014 (23. Apr 2017 22:41)

    Vielleicht schreibt meuthen seine Reden sogar selbst, statt dafür Leute anzuheuern und diese dann nicht zu bezahlen?

    Ich hatte eher den Eindruck, der liest PI und läßt sich da inspirieren. :-))

    PS Professoren haben keine Redenschreiber. Sie müssen ja auch ihre Vorlesungen selber halten.
    ++++

    Gute Redner brauchen nicht abzulesen!
    Nicht alle Profs sind auch gute Redner!

  44. #31 Wuehlmaus (23. Apr 2017 22:32)
    Die Wahl in Frankreich ist das wichtigste Ereignis des heutigen Tages, (…)Das braucht doch einen Extra-Thread ganz oben! Oder sehe nur ich das so?

    Trump: America first
    Le Pen: Frankreich zuerst

    Warum nicht mal: Deutschland zuerst?
    Es ist sehr wichtig, die Vorgänge in der AfD bei anstehenden LTWs und BTW zu analysieren.

    Wenn das Endergebnis feststeht, kommt bestimmt noch ein eigener Vive La France Artikel. Bis dahin reicht doch der kewil-Artikel.

  45. Ja, die Rede war toll.
    Hat er sie selbst geschrieben?
    Ich will endlich Politiker, die ihre Reden selbst schreiben und dann auch fähig sind, denen Täten folgen zu lassen, also sich redemäßig verhalten.

    Lieber unprofessionelle Reden, aber sicher und stark in Talkshows und echte, ehrliche Haltung.

    Ich hab die Fresse fett von Schauspiel und Robotniks.
    Womit ich den Meuthen jetzt nicht meinte. Aber Reden….Pah.
    Taten sprechen lauter, als Worte.Und Reden hören Desinteressierte eh nicht.

    Aber…..sagte ich schon, dass ich die AfD wählen werde?
    Nun, ich werde die AfD eh wählen.
    🙂

    Ich bin halt mies drauf. In Frankreich rotten sich die Faschisten schon wieder zusammen gegen LePen.
    Weile eh egal wäre, wer von denen, ausser (evtl) Marine LePen, regieren täte. Es ginge so weiter, wie gehabt.

    Deshalb feiern unsere Faschos, bestehend aus CDUCSUSPDFDPGRUENLINKE den Maron ja auch schon erleichtert.
    So
    Puuh, die EU Diktatur kann weiter laufen und Fahrt aufnehmen. Der Islam ist gesichert. Die europäischen Völker können weiter zerstört werden.
    Heil EU.

  46. #13 Demokrat007 (23. Apr 2017 22:12)

    Was sagt der Gründer Bernd Lucke zu seiner ehemaligen Partei?

    Muss uns das wirklich interessieren?

  47. Le Pen liegt wohl vorn, aber keine deutsche Zeitung meldet dies heute. Wohl erst morgen, so spät wie möglich.

  48. #31 Wuehlmaus (23. Apr 2017 22:32)
    Die Wahl in Frankreich ist das wichtigste Ereignis des heutigen Tages, (…)Das braucht doch einen Extra-Thread ganz oben! Oder sehe nur ich das so?

    Trump: America first
    Le Pen: Frankreich zuerst

    Warum nicht mal: Deutschland zuerst?
    Es ist sehr wichtig, die Vorgänge in der AfD bei anstehenden LTWs und BTW zu analysieren.

    Wenn das Endergebnis feststeht, kommt bestimmt noch ein eigener Vive La France Artikel. Bis dahin reicht doch der kewil-Artikel.

  49. #31 Wuehlmaus

    Da haben Sie recht. Die Wahl im Nachbarland hat einen riesen Einfluss auf die Politik der EU. Deswegen betrift sie uns.

    Ich vermute leider, dass Macron noch Le Pen einholen wird. Die wichtigen Städte kommen noch und der Vorsprung schmilzt.

  50. Korrektur: Heute.de meldet doch Zwischenergebnis, allerdings versteckt im Text.

    Wie das französische Innenministerium allerdings nach Auszählung von rund 20 Millionen Stimmen mitteilte, liegt die Chefin des rechtsextremen Front National, Marine Le Pen, in Führung. Sie komme auf 24,38 Prozent der Stimmen, Emmanuel Macron auf 22,19 Prozent. Francois Fillon erreicht demnach 19,63 Prozent und Jean-Luc Melenchon 18,09 Prozent.

  51. 60 RDX

    aktuelle Hochrechnungen kann man auf sputnik verfolgen

    70% ausgezählt Stand:22:55 Uhr

    Macron nun bei 23,11% und Le-Pen bei 23,08 %

  52. @ #37 VivaEspaña (23. Apr 2017 22:37)

    Hausverbot erteilt Maritim-Chef mit klarer Ansage: „Nie wieder AfD!“…u.s.w.

    sieht wohl so aus, als gäbe es für die Maritim-Hotelkette kein … “ The Day AfDer Tomorrow „, dann muß man eben zur Konkurrenz, und diese etwas besser bezahlen, dann wird sich bestimmt auch jemand finden, ganz einfach

  53. Der Parteitag ist super gelaufen !!

    Bitte auch die Rahmenbedingungen nicht ausser acht lassen. Eine sehr junge Partei, die unter einem enormen Druck steht.Dazu das permanente Bashing in den MSM und den ÖR. Der Spießrutenlauf zum Tagungsort im Maritim. Lebensbedrohlich und Nervenaufreibend.

    Dann die m.E. grandiose Rede von Prof.Meuthen, die natürlich in den MSM kaum thematisiert wird, wenn dann in der „üblichen Vorgehensweise“.
    Sämtliche Berichterstattung in den MSM alles andere als objektiv, wie gewohnt.

    Dieser Parteitag hat dem politischen Gegner die Schweißperlen auf die Stirn getrieben!! Gut so!!

  54. #30 eule54 (23. Apr 2017 22:31)

    #14 lorbas (23. Apr 2017 22:13)

    Es war ein sehr guter AfD Bundesparteitag, alles ist gut geworden.
    ++++

    Das AfD-bashing hat sich in den Fernsehnachrichten auch einigermaßen in Grenzen gehalten.
    Nur die dumme Kuh mit der Warze, Bettina Schausten, konnte wieder ihre dämliche Bashingklappe nicht zügeln.

    Das hat Gründe, zum einen die geringen Protestteilnehmer und die Stimmung im Land: https://www.youtube.com/watch?v=0H7HxBGXs_s

  55. 70% der Stimmen sind ausgezählt !

    Jetzt liegt Marcon vorne, aber mit 0,03 %

    Le Penn : 23,08%

    Marcon : 23,11%

    Aber das heißt noch nicht’s. Es werden noch 30% ausgezählt. Und da ist bei 0,03% alles möglich.

    Quelle der Werte ist sputniknews

  56. Für Pastor Manfred Schade sind nicht Kinder „die schwächsten Glieder dieser Gesellschaft“, sondern „Flüchtlinge“:

    Pastor und Eltern streiten um Kirchenasyl in Kindertagestätte

    Flintbek | Seit Jahrhunderten gewährend die großen Kirchen Menschen in Not Unterschlupf. Doch das Kirchenasyl sorgt für Zündstoff. So wie jetzt in der Gemeinde Flintbek vor den Toren Kiels. Dort stören sich einige Eltern daran, dass im Kellergeschoss des evangelischen Kindergartens seit Monaten immer wieder Flüchtlinge untergebracht werden, die eigentlich ausreisepflichtig sind und in ein anderes EU-Land abgeschoben werden sollen.

    Die Eltern argumentierten, dass eine Kita kein geeigneter Ort für ein Kirchenasyl ist. Sie machen sich Sorgen um das Wohl ihrer Kinder. „Niemand – auch kein Pastor – kann uns garantieren, dass es bei einem womöglich traumatisierten Flüchtling, der sich wochenlang in einem Kellerraum ohne Tageslicht aufhält, nicht zu einer Kurzschlussreaktion kommen kann“, sagt eine besorgte Mutter.

    Doch damit stößt sie beim örtlichen Pastor Manfred Schade auf taube Ohren. Sein Brief an alle Kita-Eltern, der dem sh:z vorliegt, gipfelt in dem Hinweis, wem das Verhalten der Kirche nicht passe, könne sein Kind ja abmelden. Er bitte um Verständnis, „dass wir auch weiterhin nicht akzeptieren werden, dass die schwächsten Glieder dieser Gesellschaft als potenzielle Gefährder oder Terroristen öffentlich verunglimpft werden. Dem wollen und werden wir uns entgegenstellen“.

    Der ganze Artikel

    http://www.shz.de/deutschland-welt/politik/pastor-und-eltern-streiten-um-kirchenasyl-in-kindertagestaette-id16642691.html

  57. #74 Wuehlmaus (23. Apr 2017 23:07)

    #54 vitrine (23. Apr 2017 22:56)

    Rohullah Rasa ist 18!!! Jahre alt, malt gerne, meißelt gerade eine Merkel Büste und fühlte sich in Griechenland sofort sicher:

    http://www.noz.de/lokales/melle/artikel/884359/afghanischer-junge-malt-vom-leben-mit-der-angst#gallery&0&1&884359

    Wieder so ein Weichklopfer-Propaganda-Artikel. Vermutlich ist dieser Tabula Rasa in Wahrheit 30 und schwer hirngeschädigt, denn wer eine Merkel-Büste fabriziert, kann nur pervers sein.

    Ein billiger Trick, er denkt deswegen lässt man ihn nach D.

    Habe deine Nachricht erhalten und melde mich.

  58. @ #72 Waldorf und Statler (23. Apr 2017 23:04)
    Das wird schwierig werden. Wenn die sehen, was beim Maritim passiert ist, werden die es sich dreimal überlegen.

  59. #81 lorbas (23. Apr 2017 23:13)

    Der ist schon hier:

    Auch in Rohullahs Schule tauchten die Taliban auf, um Jugendliche anzuwerben. „Von Lernen und Malen halten sie jedoch nichts“, so der junge Künstler, der von Hamburg über Osnabrück nach Melle und Riemsloh gelangte. „Vom ersten Taschengeld habe ich sofort Farben gekauft, obwohl die teuer sind in Deutschland.“

    Pastor Michael Wehrmeyer, der die Ausstellung in der St. Matthäus-Kirche vorbereitete und organisierte, hörte von seinem Mitbewohner Reza Zandlashani aus Teheran von dem jugendlichen Flüchtling, der aus Leidenschaft malt. In der aktuellen Ausstellung werden 16 Werke gezeigt, die anschließend in der Osnabrücker Berufsschule am Westerberg gezeigt werden.

    Seit einigen Tagen meißelt und feilt Rohullah Rasa mit großer Sorgfalt an einer Skulptur, die ihm sehr am Herzen liegt. Das Porträt der Bundeskanzlerin Angela Merkel ist bereits zu erkennen.

  60. #70 @vitrine

    Man kann’s auch übertreiben. Der Euro wurde uns aufgezwungen, wir als Volk hatten kein Entscheidungsrecht wie z. B. das dänische Volk. Die Einführung hatte nichts mit einem „Verdrängungskomplex“ zu tun. Was soll dieser Unsinn?

  61. Frankreichwahl

    Nur mal so zur Info:

    Marcon war auf einer Jesuitenschule.
    Später in einer einflußreichen Denkfabrik.

    Aber vor allem, und das dürfte hier viele interessieren, anschließend bei der Investmentbank „Rothschild“ tätig.

    Na, da haben wie es mal wieder. Die Bankster der übelsten Sorte wollen ihn allein zu ihrem Nutzen an die Spitze pushen.

    Und wo Rothschild seine Klauen drinhat, da ist Sorros auch nicht weit….

  62. Schön, wie eindeutig sich die Kirchen positionieren.

    Somit kann jeder selbst entscheiden.

  63. Sehr geehrter Herr Jörg Meuthen, danke Ihnen für ihre Rede auf den Parteitag der AfD im links versifften Köln wo die Delegierten sogar um ihr Leben fürchten mussten, habe schon mehrere Reden, ob BW. Landtag oder anderswo von Ihnen mit Genugtuung angeschaut, angehört, wie gut und schön, das es das Internet gibt, ÖR. kommen bei mir sei langem nicht mehr in Frage, zuviel wird verschwiegen, gelogen, verdreht. Wenn man sich die so genannten SAntifa-Demonstranten bzw. SAntiva-Gegendemonstranten in Köln, so anschaut und anhört fragt man sich gegen wen die da krakelen und der gleichen solche Kosten dem Steuerzahler verursachen, zumal sie ja schon von der Firma Schleswig bezahlt werden sollen?
    Vor allem aber unserer Polizei die verdienten Wochenenden geraubt Das sich sogar der 100 % Schulz sich hat blicken lassen, wo der die letzte Zeit nicht mehr in Erscheinung getreten ist, warum??? Hat er den Mund zu voll genommen, abgesehen von der Kraft, dem Özdemir und und Cristal-Med Beck

  64. #23 Aufrechter Patriot (23. Apr 2017 22:21)

    Ich sehe gerade in einem anderen Thread, daß die Petry/Pretzell-Anhänger jetzt die Mehrheit im Bundesschiedsgericht bekommen haben.

    Dann war das alles nur eine miese Show, in der Petry nur ein Bauernopfer war.

    Manche springen aber auch auf jeden Dampfer reflexhaft auf, ohne sich überhaupt vergewissert zu haben, wo die Reise tatsächlich hingeht. Bis jetzt gibt es einen Artikel im linken, hochgradig AfD-feindlichen Tagesspiegel in dieser Richtung.

    Es würde mich nicht wundern, wenn unsere Hochschwangere dies höchstdaselbst dem Redakteur so in den Block diktiert hat, vielleicht auch nur eine gewiefte Taktik ofer Finte des Chaos-Pärchens, um weiter Druck auf die Partei auszuüben und die Sache am Köcheln zu halten. Solchen Intriganten traue ich vielleicht nicht alles, aber doch sehr, sehr viel zu.

    Meuthen und Gauland sind doch nicht blöde. Ganz speziell eben Gauland mit seiner langjährigen CDU-Erfahrung mag zwar nicht mehr der Jüngste sein, senil ist er aber nicht. Die nutzen doch auch im Hintergrund ihre Beziehungen, um auf die Besetzung eines solchen Schiedsgerichts einzuwirken. Sowas wird nicht zufällig so besetzt oder weil der P&P-Fanklub plötzlich mehr Leute im Saal hat, davor werden ausgiebige Gespräche geführt.

    Und jetzt stellen sich die P&Ps hin und jubilieren: Supi, alles unsere Leute!

    Das sollte man erst mal sehr kritisch überprüfen, bevor man daraus tiefgründige Schlüsse ableitet. Warten wir doch erst mal ab, was weiter passiert bzw. was wir in der Causa Schiedsgericht noch erfahren.

  65. #54 vitrine (23. Apr 2017 22:56)

    Der Schenkelklopfer des Abends ! Wenn der 18 ist, bin ich 34 ! Mit solchen Gestalten hatte ich schon öfter zu tun, da platzt mir die Hutschnur. Da glauben zum Teil sogar Mitarbeiter von Jugendämtern nicht mehr dran.

  66. #84 johann (23. Apr 2017 23:16)

    #81 lorbas (23. Apr 2017 23:13)

    Der ist schon hier:

    Ich fasse es nicht.

    Der unbegleitete minderjährige Flüchtling Rohullah Rasa (sieht aus wie Ende 20) kam im Dezember 2015 nach Deutschland. Erinnerungen an seine lange Reise aus Afghanistan verarbeitet der Jugendliche in Bildern, die berühren.

    Dieses Land lässt sich nach Strich und Faden verarsc….

  67. #56 eule54 (23. Apr 2017 22:55)
    Gute Redner brauchen nicht abzulesen!
    Nicht alle Profs sind auch gute Redner!

    Das sagt ja keiner. Aber ein ganz kleines bißchen mehr geübt im freien Vortrag sind sie im Schnitt schon. Jedenfalls im Vergleich zu berufslosen Berufspolitikern.

    Und es gibt auch Malocher, die ganz prima frei reden können, wie zB Guido Reil, sehr geil.

    Das Merkel kann es jedenfalls nicht.
    Und das Petry auch nicht, da verschwinden ja ständig ganze Silben und halbe Wörter in dem ansonsten stinklangweiligen Gehaspel.

  68. @#87 Diedeldie (23. Apr 2017 23:18)
    Broder hat schon geschrieben, dass der private KOMPLETT ANDERS redet als öffentlich.
    Der ist ein Appeaser. Und sooo ein Kriecher. Absolut peinlich. Ich würde mich schämen, wenn ich er wäre.

    MOD: Du verwechselst Schuster mit Broder.

  69. Kundus war doch Stationierungsort der Bundeswehr.
    Wozu haben Deutsche dort ihr Leben und ihre Gesundheit verloren?

  70. #85 flensburgerin (23. Apr 2017 23:16)

    Stellen Sie Ihre Frage bitte Herrn Thomas Hürlimann.

    PS: Haben Sie das komplette Interview überhaupt gelesen?

  71. @#87 Diedeldie (23. Apr 2017 23:18)
    Vielleicht sollte sich jemand aus der AfD Spitze mit einem Politiker aus Israel treffen. Vielleicht findet sich da einer, der dazu bereit ist?

  72. nochmal weils so wichtig ist:


    Am Ende bleibt dennoch die Frage: Was wird aus Frauke Petry?

    Hinter den Kulissen werden bereits Ausstiegsszenarien durchgespielt. Mehrere sächsische AfD-Delegierte berichten der „Freien Presse“ in Köln übereinstimmend von einem Chat, in dem sich Petry-Anhänger bereits im Vorfeld des Parteitags über Konsequenzen aus einer möglichen Niederlage ihres Lagers austauschten. Etwa zwei Dutzend Personen sollen dazu in einer Whats-App-Gruppe aktiv gewesen sein, darunter Vertreter der Jungen Alternative und vier Mitglieder des sächsischen Landesvorstandes. Ein mögliches Szenario: Frauke Petry tritt nach der Bundestagswahl aus der AfD aus und gründet mit ihren Anhängern, von denen dann einige im Bundestag sitzen werden, eine eigene Partei. „So wird es kommen“, glaubt einer der Kölner Delegierten, der den Chatverlauf kennt.

    http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/TOP-THEMA/Machtwechsel-in-Koeln-artikel9888506.php

    ———————–
    Das ist ne Verschwörung und „Wehrkraftzersetzung“

  73. Internationales Kinderfest präsentiert sich bunt

    Im vergangenen Jahr wurde der von Präsident Atatürk am 23. April 1921 ins Leben gerufene „Tag des Kindes“ von der Bönener Ditib-Gemeinde nicht in der Aula der weiterführenden Schule ausgerichtet, sondern in dem vergleichsweise kleineren Foyer der Goetheschule. Die Organisatoren wussten den größeren Veranstaltungsort dieses Mal zu nutzen: Auf einer Leinwand auf der linken Bühnenhälfte wurden die verschiedenen Auftritte per Video übertragen, sodass auch weiter hinten sitzende Besucher die Tänze ganz genau verfolgen konnten. Eine sinnvolle Entscheidung: Der Zuschauerbereich der Aula war komplett gefüllt.

    Die Besucher waren nicht nur zahlreich vertreten, sondern hatten sichtbar Spaß und sorgten für Stimmung. Bei den türkisch- und deutschsprachigen Ansprachen, unter anderem von Feridun Güney von der Ditib-Gemeinde, applaudierten die Besucher laut, während des Singens der türkischen Nationalhymne wedelten viele begeistert mit der türkischen Flagge.

    https://www.wa.de/lokales/boenen/internationales-kinderfest-praesentiert-sich-bunt-8204698.html?cmp=defrss

  74. #91 Wuehlmaus (23. Apr 2017 23:23)

    „oder weil der P&P-Fanklub plötzlich mehr Leute im Saal hat“

    —————————————————–
    Bei Meuthens Rede fiel mir auf (gerade zum Schluß) dass da einige nicht applaudiert haben. War das die Petry- Fraktion ?

  75. @ #85 flensburgerin (23. Apr 2017 23:16)
    Doch. Zumindest von großen Teilen der „Elite“ und von auch von einigen aus der Bevölkerung.

  76. #99 last_Patriot1 (23. Apr 2017 23:27)
    Petry ist nicht blöd. Sie sagte selbst in einem Interview in TV, dass Parteiabspaltungen nie erfolgreich waren.

  77. #102 GrundGesetzWatch (23. Apr 2017 23:28)

    @ #57 vitrine

    Der Hammer. Danke für den Link.

    Hahaha. Das ist einen eigenen PI-Artikel wert.
    Lügenpresse at its best.
    Für wie blöd halten die uns?

    #57 vitrine (23. Apr 2017 22:56)

    Rohullah Rasa ist 18!!! Jahre alt, malt gerne, meißelt gerade eine Merkel Büste und fühlte sich in Griechenland sofort sicher:

    http://www.noz.de/lokales/melle/artikel/884359/afghanischer-junge-malt-vom-leben-mit-der-angst#gallery&0&1&884359

  78. #87 Diedeldie (23. Apr 2017 23:18)

    Ich hab das am frühen Abend hier schon geschrieben, für mich hat der ZDJ nicht alle Latten am Zaun.

    Völlig unverständlich, sich so extrem gegen die AfD zu positionieren. Bei den Linken wird der ZDJ weit mehr Antisemiten finden als in der AfD.

  79. @ #77 Hantel-forever (23. Apr 2017 23:10)
    Bei ZEIT Online ist Le Pen (23,2%) vor Macron (23 %). 73 % sollen ausgezählt sein.
    Jedenfalls ist Le Pen weiter!

  80. @ #83 NieWieder (23. Apr 2017 23:13)

    Das wird schwierig werden. Wenn die sehen, was beim Maritim passiert ist, werden die es sich dreimal überlegen.

    es wird sicher nicht einfach werden ein großes Tagungsgebäude zu finden, zur Not könnte man ja ein Kreuzfahrtschiff mieten, und ein verlängertes Wochenende, vor der deutschen Küste auf offener See herumschippernd mit wichtigen Besprechungen aller AfD Delegierten dort verbringen, die Antifa und linken AfD Gegner hätten es auch schwer, auf offener See pöbelnder Weise zu demonstrieren, und sollte es kein deutsches Schiff sein wird sich dann sicher auch ein anderer dieses Geschäft nicht entgehen lassen, ganz einfach

  81. THEY DO IT FOR A LIVING
    (säiduuidfoa-aliwing)

    Selbst wenn die Ausrottung der Deutschen diesmal abwendbar sein sollte:

    Die angemaßten, nominellen sogenannten Eliten werden auf die nächste Gelegenheit warten, um es wieder zu versuchen.

    Zu diesem Zweck müssen sie dann erst wieder abwarten.
    Dazu müssen sie sich tarnen. Dazu gehört die Darstellung der ganzen Angelegenheit als eine Häufung von Dummheit und Ungeschick, durch Robin Alexander etwa.

    Glaubt ihnen nicht, wenn sie es nicht gewesen sein wollen, wenn sie in Deckung gehen, um zu lauern. Es sind professionelle Lügner, sie leben genau davon.

    Laßt Euch von ihnen auch nicht einkaufen und verführen. Sie sind professionelle Verführer, sie leben genau davon.

  82. Und viele BRD Politiker haben der Makrele schon zum Sieg gratuliert, so auch der fette Siggi mit strahlendem Gesicht in der Tagesschau.

    Wäre der Brüller, wenn Le Pen am Ende doch noch Platz 1 macht.

  83. 31 Wuehlmaus (23. Apr 2017 22:32)

    #8 Demokrat007 (23. Apr 2017 22:04)

    #2 Hantel-forever (23. Apr 2017 21:54)

    Und lt. sputniknews liegt le Penn nun VOR Marcon

    AHU !

    ———————–

    Wird heute Abend noch das Wahlergebnis bekannt gegeben?

    Vor allem mal folgendes dazu: hier verstehe ich PI-News nicht. Die Wahl in Frankreich ist das wichtigste Ereignis des heutigen Tages, zumal nachdem der AfD-Parteitag vorüber ist. Und da gibt es einen einzigen Beitrag von Kewil, weshalb es MLP ohnehin nicht werde und der ist mittlerweile an die vierte Stelle abgerutscht. Das braucht doch einen Extra-Thread ganz oben! Oder sehe nur ich das so?

    —————————-

    Sehe ich ganz genauso!
    Aber heute ist Sonntag, vielleicht keine Zeit für neuen Artikel!

  84. #109 Waldorf und Statler (23. Apr 2017 23:37)

    Super Idee ! Sollte ich jetzt doch AfD-Mitglied werden ? Aber die Idee hat was, ich stelle mir gerade die SAntifa im Schlauchboot vor.

  85. Ich bin so froh, dass Marine es noch in die nächste Runde geschafft hat. Wie können uns noch ein paar Wochen mehr der Illusion hingeben, dass alles gut werde.

  86. Kommentar aus dem Nachbartikel:

    #91 Kreuzritter HH (23. Apr 2017 22:38)

    Merkels Ficklinge sind wirklich widerlich und degeneriert! Dazu eine wahre Geschichte aus einer norddeutschen Kleinstadt bei Hamburg:

    Ein weibliches Dance-Team, dass einen lokalen Basketballclub unterstützt und in den Pausen und Auszeiten die Zuschauer mit Tanzeinlagen unterhält, bekam von der Stadt einen Proberaum zur Verfügung gestellt. Dieser Proberaum war und ist ein leerstehendes Geschäft in einem Einkaufszentrum. Dort trainieren die jungen Mädchen und Damen nun 2 mal die Woche und studieren ihre Choreographie ein. Doch bereits beim ersten Training kam es zu einem Auflauf von Ficklingen vor der Scheibe des Ladengeschäfts. Durch die Scheibe des Geschäfts stierten dutzende Fickilanten auf die Mädchen, die dort in knapper Sportbekleidung probten. Es wurde gegen die Scheiben gehämmert, es wurden obszöne Gesten gemacht, es wurde gegen die Scheiben geküsst, es wurden noch mehr Fickilanten zum Gaffen herbeitelefoniert und immer wieder kamen besonders wertvolle Goldstücke unerlaubt in den Proberaum. Zusammenfassend kann man sagen, dass die Fachkräfte sich bemühten, ihr gesamtes Repertoire zu zeigen. Das erste Training musste so nach wenigen Minuten abgebrochen werden und die Mädchen unter Schutz aus dem Einkaufszentrum gebracht werden. Dann fand das Training erst einmal eine Woche nicht statt. In dieser Zeit wurden die Scheiben des Geschäfts blickdicht von innen mit Folie verklebt und die Türsicherung verbessert. Nun dürfen die Mädels wieder versteckt traineren, aber vor dem geschäft stehen immer noch Trauben von Fachkräften, die die Mädels beim Ankommen und Gehen “ansprechen”.

    Das ist der ganz reale Fickilantenirrsinn in Merkeldeutschland!

  87. @#107 Heisenberg73 (23. Apr 2017 23:34)
    Ich weiß nicht, wer das überhaupt wählt? In wie weit das repräsentativ für die Juden in Deutschland ist?

  88. #110 Heisenberg73 (23. Apr 2017 23:38)

    Und was bringts ? Im zweiten Wahlgang werden sich wie erwartet alle anderen der Macrone anschließen und das wars für Le Pen. Da hätte nur eine überdeutliche Mehrheit geholfen und nicht diese Kopf-an-Kopf-Rennen.

  89. #107 Heisenberg73 (23. Apr 2017 23:34)

    #87 Diedeldie (23. Apr 2017 23:18)

    Ich hab das am frühen Abend hier schon geschrieben, für mich hat der ZDJ nicht alle Latten am Zaun.

    Völlig unverständlich, sich so extrem gegen die AfD zu positionieren. Bei den Linken wird der ZDJ weit mehr Antisemiten finden als in der AfD.

    Sie liegen natürlich völlig richtig, nur interessiert das den Zentralrat kein bisschen. Dessen Linie ist es, sich durch größtmögliche Nähe zum System Merkel eine gute Position zu verschaffen. Da stört die AfD nur. Man höre sich nur mal das Geblubber dieser unerträglichen Frau Knobloch an.

  90. Es ekelt mich alles so an…

    Ich hatte mir meine Lebensplanung irgendwie anders vorgestellt.

    Sattdessen muss ich mir beim(Spon/Stürmer), die Befindlichkeiten eines Schwarzen und dessen traumatisierte – Reise, ins Wunder La La – Ga Ga Land geben.

    Wenn es ein Schicksal wäre..okay, aber in der Masse ist das eine Bedrohung.

    Somit interessiert mich diese Armselige, beschissene, Vita, von diesem Glücksritter, einen Scheiß.

    Mir geht an die Nieren, wenn hier in diesem Land „Kleine Menschen“ in Armut aufwachsen (Alleinerziehende Mütter im Osten von Berlin), mir geht an die Nieren, wenn ich gestandene, ältere Menschen, an Mülleimern, nach Verwertbaren, suchen sehe..und und und.

    Und Lügen, dieses Gelüge…Bsp. gefällig..gestern im Unsäglichen RBB mit seinem Berliner Propaganda Stadl, angeblich „Demo gegen Fake News“..es stellte sich aber schnell raus, dass das Menschen waren, die Ihre Meinungsfreiheit in Gefahr sehen.

    Über 10.000 Demonstranten. Vielleicht vereinzelt, einige Plakate gegen fake News. Aber daraus eine Demo gegen fake News zu konstruieren…alle Achtung!

    Ihr ekelhaften Drecksmedien…

  91. naja..

    in Frankreich war heute der 1.Wahlgang..

    Nach neustem Stand liegt Macron wieder vor Le-Pen.

    Beide sind aber sicher in der Stichwahl und es fängt bei „NULL“ wieder an..

  92. #114 johann (23. Apr 2017 23:41)
    Kommentar aus dem Nachbartikel:

    #91 Kreuzritter HH (23. Apr 2017 22:38)

    Merkels Ficklinge sind wirklich widerlich und degeneriert! Dazu eine wahre Geschichte aus einer norddeutschen Kleinstadt bei Hamburg:

    Ein weibliches Dance-Team, dass einen lokalen Basketballclub unterstützt und in den Pausen und Auszeiten die Zuschauer mit Tanzeinlagen unterhält, bekam von der Stadt einen Proberaum zur Verfügung gestellt. Dieser Proberaum war und ist ein leerstehendes Geschäft in einem Einkaufszentrum. Dort trainieren die jungen Mädchen und Damen nun 2 mal die Woche und studieren ihre Choreographie ein. Doch bereits beim ersten Training kam es zu einem Auflauf von Ficklingen vor der Scheibe des Ladengeschäfts. Durch die Scheibe des Geschäfts stierten dutzende Fickilanten auf die Mädchen, die dort in knapper Sportbekleidung probten. Es wurde gegen die Scheiben gehämmert, es wurden obszöne Gesten gemacht, es wurde gegen die Scheiben geküsst, es wurden noch mehr Fickilanten zum Gaffen herbeitelefoniert und immer wieder kamen besonders wertvolle Goldstücke unerlaubt in den Proberaum. Zusammenfassend kann man sagen, dass die Fachkräfte sich bemühten, ihr gesamtes Repertoire zu zeigen. Das erste Training musste so nach wenigen Minuten abgebrochen werden und die Mädchen unter Schutz aus dem Einkaufszentrum gebracht werden. Dann fand das Training erst einmal eine Woche nicht statt. In dieser Zeit wurden die Scheiben des Geschäfts blickdicht von innen mit Folie verklebt und die Türsicherung verbessert. Nun dürfen die Mädels wieder versteckt traineren, aber vor dem geschäft stehen immer noch Trauben von Fachkräften, die die Mädels beim Ankommen und Gehen “ansprechen”.

    Das ist der ganz reale Fickilantenirrsinn in Merkeldeutschland!

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Meine Güte, über so etwas muss man sich wirklich nicht aufregen.
    Die Mädels sollen sich halt Kopftücher umbinden.
    Dann wissen die „Flüchtlinge“ , dass sie ehrbar sind und lassen sie in Ruhe.

  93. #119 lisa (23. Apr 2017 23:45)
    Aber Le Pen hat Null Chance gegen ihn. Wenn sie Glück hat schafft sie 30:70. Das wäre schon ein sehr großer Erfolg für sie. 51% schafft sie leider nie.

  94. Zum ersten Mal habe ich diesen Mann aufmerksam zugehört.
    Also reden kann der!
    Er hat das starke Talent alle Leute mit zu nehmen und zu motivieren,echt gut muss ich sagen.
    Unsere Partei steht das ist jetzt endgültig klar!
    Das wird viele Leute dazu bringen in die AFD zu treten.

  95. #118 Wuehlmaus (23. Apr 2017 23:44)
    Ich habe irgendwo gelesen, dass im Zentralrat noch die alten „deutschen Juden“ das Sagen haben. Dass aber die große Mehrheit der Juden in Deutschland aus der ehemaligen Sowjetunion stammt. Und bei denen könnte ich mir vorstellen, dass die mehrheitlich auf Seite der AfD stehen.
    Ich weiß aber nicht, wer diesen ZdJ wählt.

  96. Besonders „bereicherte“ Gebiete wie Calais oder Südfrankreich sind FN Hochburgen.

    Das widerlegt die BRD Propaganda, dass man die Goldstücke nur besser kennenlernen muss, um sie lieb zu gewinnen.

    Gerade dort, wo man sie sehr gut kennengelernt hat, wählt man FN.

  97. #115 johann (23. Apr 2017 23:41)
    Die Mädels werden aber sicher immer noch mehrheitlich die Altparteien wählen, und kaum eine die AfD.

  98. #121 NieWieder (23. Apr 2017 23:46)

    Le Pen doch wieder auf Platz 2. Schade. Wird wohl so bleiben.
    ___________________________________

    Wo werden da die Stimmen gezählt..im Kindergarten?

    Oder wer? Studies? Schüler? Weiß man alles nicht so genau..

    Glaube gar nix mehr..da prasselt AK47 Munition, mitten auf dem Prachtboulevard in Paris umher,tötet, verbreitet Angst und Schrecken, aber das scheint dort auch niemanden mehr wirklich zu stören.

    Grandios, einfach grandios…aus die Maus!

  99. #128 johann (23. Apr 2017 23:51)
    Mal sehen, wieviele Punkte auf der nach offenen Hetz-Skala die schaffen.

  100. #127 Heisenberg73 (23. Apr 2017 23:50)
    Ja aber es reicht nicht, um Präsidentin des ganzen Landes zu werden.

  101. Martin Schulz hat Marine Le Pen als „Rassistin“ bezeichnet. Sorry, ich kann nicht mehr. Muss morgen früh aufstehen und für etwas arbeiten, was wertvoller als Gold ist. Gute Nacht, ihr lieben Deutsche.

  102. #128 johann (23. Apr 2017 23:51)

    Achtung: Gleich auf ARD Parteitagsbericht zur AfD.
    ______________________________

    Danke, für die Info!

  103. #126 Andreas aus Deutschland (23. Apr 2017 23:50)
    Danke für den Tip!
    Aktuell ist es ein Unterschied von 0,45%.

  104. 118 Wuehlmaus (23. Apr 2017 23:44)
    #107 Heisenberg73 (23. Apr 2017 23:34)

    #87 Diedeldie (23. Apr 2017 23:18)

    Ich hab das am frühen Abend hier schon geschrieben, für mich hat der ZDJ nicht alle Latten am Zaun.

    Völlig unverständlich, sich so extrem gegen die AfD zu positionieren. Bei den Linken wird der ZDJ weit mehr Antisemiten finden als in der AfD.

    Sie liegen natürlich völlig richtig, nur interessiert das den Zentralrat kein bisschen. Dessen Linie ist es, sich durch größtmögliche Nähe zum System Merkel eine gute Position zu verschaffen. Da stört die AfD nur. Man höre sich nur mal das Geblubber dieser unerträglichen Frau Knobloch an.

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Bei den Linken? Auf jeden Fall. Die sourcen ihren Judenhass ganz bequem aus auf die Moslems. Zumindest ist es so, dass von der ewigwährensollenden Schuld Genervte, den Antisemitismus von Moslems sehr sympathisch finden. Aus Feigheit, sich einfach selbst von der aufgedrückten Schuld zu befreien.

    Ich finde diesen Schuster sehr perfide, weil er sogar den moslemischen Antisemitismus nutzen will, um Deutschen zu schaden, wenn s so ist, wie s auf mich wirkt. Denn so naiv kann keiner sein,anzunehmen, Moslems würden ihren Antisemitismus ablegen, weil man sie durch Konzentrationslager schleust.

    Dieser Vorschlag hat etwas ganz ganz Bösartiges.

  105. #133 flensburgerin (23. Apr 2017 23:54)

    Martin Schulz hat Marine Le Pen als “Rassistin” bezeichnet. Sorry, ich kann nicht mehr. **Muss morgen früh aufstehen und für etwas arbeiten, was wertvoller als Gold ist. Gute Nacht, ihr lieben Deutsche.
    __________________________________

    **Mhm?..Gute Nacht!

  106. #132 flensburgerin (23. Apr 2017 23:54)

    Ich muss morgen auch arbeiten und kann auch nicht mehr.

    Wie kann man nur auf so einen Schaumschläger reinfallen?

  107. #133 NieWieder (23. Apr 2017 23:56)

    Wie gesagt, ändert sich ständig bei momentan 80 %. Hilft aber Mme. Le Pen überhaupt nicht. Also alles wie gehabt …

  108. Da ich keinen Fernseher habe, streame ich, wenn mal neugierig.

    Hat jemand evtl. einen anderen ARD Stream, die können sich leider keinen anständigen Server leisten..

    An meiner 400 Mbit/s Leitung wird es wohl eher nicht liegen..

  109. Man muss nur schauen, wer diesem Macron gratuliert um zu wissen, dass da ein Strohmann des Kapitals und der EU gewonnen hat.

  110. #123 NieWieder

    Klar werden die anderen Parteien sich allesamt für Macron aussprechen.

    Die trauen ihren Wählern ja nicht zu,dies selbst zu entscheiden
    Fakt ist aber,dass alle Kandidaten der etablierten Parteien allesamt scheiterten.

    Macron ist parteilos,aber ein Günstling der Eliten.

    Und LePen steht alleine da und muss sich gegen die etablierten Parteien und diese ganzen Eliten durchsetzen.
    Erinnert an die BP-Wahl in Österreich oder die US-Wahl..
    Die Hoffnung stirbt aber zuletzt,aber wenn man realistisch ist,scheint LePen keine Chance zu haben.
    Aber dies sagte man ja vor der US-Wahl dem Trump auch voraus,das er keine Chance haben wird..

    Nun können wir ja 2 Wochen beten und hoffen
    für Le-Pen 🙂

  111. #127 Heisenberg73

    Das haben Sie richtig analysiert. Man könnte auch noch das Elsass dazu nehmen. Viele bereicherte Gebiete wählen FN. Es gibt aber auch den Point of No Return. Das maximal bereicherte Seine-Saint-Denis wird auch dieses Mal wieder maximal Multikulti wählen. Das Gebiet ist für Franzosen verloren. Und zeigt auf, dass man nicht einfach auf den Punkt warten kann, bis die Leute sagen, ab nun ist es genug, sondern man muss möglichst schnell handeln, bevor das Gebiet verloren ist.

  112. Für mich persönlich der interessanteste Post

    #223 survivor (23. Apr 2017 22:41)

    #70 Drobo (23. Apr 2017 18:54)

    Macron ist ein NWO_Agent

    “Macron has been an investment banker at Rothschild bank.

    He’s only had a professional career within the banking industry.

    https://sputniknews.com/analysis/201702041050340451-macron-us-agent-dhuicq/

    ———————————————–

    Genauso ist das,Drobo. 2012 aus dem Nichts aufgetaucht und rasant Karriere gemacht. Dieser Mann ist mit Sicherheit von den globalisten lanciert worden. Alle anderen Kandidaten haben irgend einen finanziellen Dreck am Stecken.
    Als die Nationalisten um Le Pen herum immer stärker wurden, tauchte er auf der Bühne auf. Und er wird die Stichwahl gewinnen.
    Immer das gleiche Szenario.
    Die NWO ist ein mächtiger Gegner.
    Aber die Franzosen sind selber schuld, weil sie auch keine Eier mehr in der Hose haben.

    Würde ich die Franzosen zwingen, den Inhalt des Klos meiner Katzen zu fressen, würden sie sich verständlicherweise weigern. Diesen Macron-shice fressen sie aber freiwillig. Das Leben ist eine Klapsmühle.

  113. #143 lisa (24. Apr 2017 00:01)

    Man darf die Wahlen in den USA nicht mit denen in Frankreich vergleichen. Totaler Unterschied. In den Staaten Wahlmännersystem, in F ganz einfach : Stichwahl bei etwaiger Prozentegleichheit. Das kann man sich dann schon vorher ausrechnen wer gewinnt. Und die anderen Parteien werden sich ja wohl nicht der FN anschliessen.

  114. #135 1291 (23. Apr 2017 23:55)

    GENIALE REDE VON HERR MEUTHEN ! ! !

    KIM JONG SCHULZ )))))))))))!
    _______________________________

    Ich hatte als erstes gedacht..kommt doch von PI
    (Ich hatte den auch rausgehauen, aber vor mir mit Sicherheit auch einige)

    Er sagt doch auch, er hat das alles unterschätzt…naja, wo bekommt er denn sonst so perfekt – kompaktes?

    Könnte ich mir jedenfalls vorstellen..(Mhm, sollte wohl demnächst mal, etwas gewählter, formulieren :-))

  115. #145 Viper (24. Apr 2017 00:04)

    Für mich persönlich der interessanteste Post

    #223 survivor (23. Apr 2017 22:41)

    #70 Drobo (23. Apr 2017 18:54)

    Macron ist ein NWO_Agent

    “Macron has been an investment banker at Rothschild bank.

    He’s only had a professional career within the banking industry.

    https://sputniknews.com/analysis/201702041050340451-macron-us-agent-dhuicq/

    ———————————————–

    Genauso ist das,Drobo. 2012 aus dem Nichts aufgetaucht und rasant Karriere gemacht. Dieser Mann ist mit Sicherheit von den globalisten lanciert worden……..
    ………………

    ________________________________

    Ja, macht auch Sinn…Danke!

  116. „#143 lisa (24. Apr 2017 00:01) “

    Ja, da fange ich auch an zu beten. Warum muss ausgerechnet das Volk untergehen, das einen Raspail gehabt hat, der schon von vor über 40 Jahren alles vorausgesehen hat?

  117. Die AfD ist für mich momentan die einzige wählbare politische Alternative, die ich gewählt habe und in Zukunft wählen werde. Doch eine Sache irritiert mich sehr an Alice Weidel und an Alexander Gauland, das ist ihre Nähe zu Rotary, quasi zum Freimaurertum.

    http://rotary1850.org/wildeshausen/01_termine/index.php?tid=22988&kat=3&thema=Jochen+Vahrenhorst+gestaltet+das+Meeting

    “Christian Steinkamp hat Dr. Alice Weidel von der AfD zum Thema “Qou vadis Europa” eingeladen”

    und

    https://rotary.de/autor/alexander-gauland-345.html

    “Rotary » Rotary Magazin – Unsere Autoren » Alexander Gauland”

    Kann da bitte Jemand meine Bedenken entkräften?

  118. #147 Thomas116 (24. Apr 2017 00:09)
    Glauben Sie uns Deutschen geht es besser?
    Eventuell überlebt Osteuropa.

  119. #147 Thomas116 (24. Apr 2017 00:09)

    Da braucht keiner beten, das Ding ist gegessen. Geholfen hätte der FN nur 51 % und da siehts düster aus …

  120. An diesem Parteitag war auch bemerkenswert, dass Meuthen (neben anderen vermutlich) deutlich die zunehmende „Buntheit“ unserer Städte angesprochen hat. Er hat das zwar auch schon in Stuttgart getan, aber diesmal war es fast schon ein zentraler Punkt in seiner Rede. Auch Weidel hat es mehr oder weniger angesprochen.
    Das hat die Journalisten und politischen Beobachter ziemlich geschockt. Nirgendwo ist nämlich in der Berichterstattung konkret darauf eingegangen worden („Überfremdung“). Stattdesse wurde es auf allen Kanälen als Beleg für einen „weiteren Rechtsruck“ diffamiert und abgetan.
    Besonders lustig wurde es im heutejournal (oder im WDR, genau weiß ich es nicht mehr), wo diese passage Meuthens als „Angriff gegen unser buntes Deutschland“ (sinngemäß) kritisiert wurde.
    Genau diese diffuse „Buntheit“ sollte von der AfD immer stärker fokussiert werden. Je bunter, desto krimineller…… Das ist die Alltagserfahrung der meisten Bürger. Und genau deshalb ist das der schwächste Punkt der Blockparteien.
    Pretzell lässt sich nebenbei eines der besten Argumente im NRW-Wahlkampf entgehen, wenn er wegen eines angeblichen „realpolitischen“ Kurses dieses Thema nicht ansprechen will.

  121. #148 Paulchen (24. Apr 2017 00:10)
    Das ist immer so. Die AfD darf nicht zu stark zum Establishment gehören. Andererseits braucht sie aber auch Unterstützung aus dem Establishment.
    Das wird immer eine Gratwanderung sein.
    Die AfD muss da immer den richtigen Mittelweg finden.

  122. „#149 NieWieder (24. Apr 2017 00:11)

    #147 Thomas116 (24. Apr 2017 00:09)
    Glauben Sie uns Deutschen geht es besser?
    Eventuell überlebt Osteuropa.“

    Nein. Wir sind die nächsten, leider.

  123. #142 Heisenberg73 (24. Apr 2017 00:01)
    Man muss nur schauen, wer diesem Macron gratuliert
    Solange muß man gar nicht warten.

    #145 Viper (24. Apr 2017 00:04)
    Für mich persönlich der interessanteste Post
    Geht auch ohne Sputnik und wurde heute sogar im ÖffRechtl-tv gesagt:

    Investmentbanker
    Nach seiner Tätigkeit im Finanzministerium arbeitete Macron im Pariser Institut Montaigne, einer wirtschaftsliberalen Denkfabrik. Eingeführt von Serge Weinberg, dem ehemaligen Vorstandsvorsitzenden von La Redoute und Verwaltungsratspräsidenten von Sanofi, und Jacques Attali erhielt er 2008 mit 31 Jahren eine Position als Investmentbanker bei der Pariser Investmentbank Rothschild & Cie.[8][9][10] Zwei Jahre später wurde er Partner (associé-gérant) bei Rothschild. Im Jahr 2012 begleitete Macron eine der größten Übernahmen des Jahres, den Kauf der Säuglingsnahrungssparte des US-Pharmakonzerns Pfizer durch den Nahrungsmittelkonzern Nestlé für 11,9 Milliarden US-Dollar.[11][12]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Emmanuel_Macron

  124. #24 D Mark

    Ein mögliches Szenario: Frauke Petry tritt nach der Bundestagswahl aus der AfD aus und gründet mit ihren Anhängern, von denen dann einige im Bundestag sitzen werden, eine eigene Partei. “So wird es kommen”, glaubt einer der Kölner Delegierten, der den Chatverlauf kennt.

    Sie will also erst noch auf das von Höcke geschaffene Trittbrett in den Bundestag fahren, und dann erst raus. Das ist wieder typisch für sie.

    Der Parteitag hätte Nägel mit Köpfen machen müssen und sie sofort rauswerfen! Von einem erfolgreichen Parteitag kann hier keine Rede sein.

  125. #142 Heisenberg73 (24. Apr 2017 00:01)
    Das ist doch der Trick. Es muss einer aus der Mitte der „Elite“ sein, der aber so tut, als wäre er gegen die „Elite“.
    Bei Schulz ist ja fast noch ekelhafter.

  126. @ #113 Andreas aus Deutschland (23. Apr 2017 23:40)

    ich stelle mir gerade die SAntifa im Schlauchboot vor.

    mußte gerade etwas schmunzeln, denn mir kam der Gedanke das dieses Kreuzfahrtschiff auf welchen die AfD ihr nächstes großes Treffen organisieren könnte, dann ausgerechnet bis ins Mittelmeer fährt und sich dann zwischen Afrika und Europa aufhält, man könnte aber auch im Winter ein AfD Treffen auf eben einem solchen Kreuzfahrtschiff arrangieren welches dann in Richtung Murmansk, ersatzweise Wladiwostok, unterwegs ist, dann hätten die AfD Mitglieder in den Abendstunden auch was zum Lachen, wenn sie aus den Fenstern der gut beheizten Räume des Schiffes auf die Verfolger, eben die Antifa in ihren Schlauchbooten bei hohem Seegang gucken würden

  127. #148 Paulchen (24. Apr 2017 00:10)

    Bei Alice Weidel ist ja bekannt, das sie bei GoldmanSachs ist und bei den Rotary Clubs treiben sich ja meist alle hiesigen Unternehmer rum, ja warum sollen die sie denn nicht einladen. Ahnung vom Thema scheint sie ja zu haben. Und jedem Unternehmer würde ich auch nicht unbedingt AfD-Feindlichkeit unterstellen, im Gegenteil.
    Zu Gauland kann ich keine Aussage treffen, mit dem habe ich mich noch nicht beschäftigt.

  128. Der heitere Populist:

    Auf zahlreichen Magazintiteln war er zu sehen. Auch die Geschichte seiner Ehe ist interessant: Seine Frau Brigitte ist 24 Jahre älter und war seine Französischlehrerin an einer Jesuitenschule im Norden Frankreichs. Es ist wahrscheinlich das Unkonventionellste, was man in Genderfragen heute noch tun kann. Brigitte hatte schon drei Kinder, er warb um sie, bis sie sich scheiden ließ. Vor zehn Jahren haben sie geheiratet. Das Video vom Standesamt ist auf ungeklärte Weise ins Internet gelangt. Manche glauben, Macron selbst habe es veröffentlicht.

    Der ganze Artikel

    http://www.zeit.de/2017/06/emmanuel-macron-frankreich-praesidentschaftswahl-favorit/seite-3

  129. #159 Waldorf und Statler (24. Apr 2017 00:16)

    Oh Gott, bloß nicht Mittelmeer ! Dann müssten die vllt. gezwungenermaßen noch Leute aus maroden Booten retten ! Und die Antifa im Schlauchboot bei Murmansk ? Die wissen ja nicht mal wie das geschrieben wird, geschweige denn wo es ist. Außerdem viel zu kalt, Mutti ist auch nicht da und ausschlafen bei minus 40 Grad fällt auch aus. Diese Outdoorspezialisten kommen ja nicht mal in eine rheinische Großstadt, wenn bloß 7 Grad sind und es regnet !

  130. ARD: Gauland im Interview super.
    Der GEZ-Arschloch-„Interviewer“ möchte Gauland mit „Geschichtsfrage“ fertig machen.
    Gauland scheißt dem aber eins.
    Natürlich versuchen „Reporter“ immer die AfD fertig zu machen.

  131. #114 Thomas116:

    Ich bin so froh, dass Marine es noch in die nächste Runde geschafft hat. Wie können uns noch ein paar Wochen mehr der Illusion hingeben, dass alles gut werde.

    Genau zwei Wochen, die Stichwahl ist am 7. Mai. Und sie wird laufen, wie von Houellebecq in der „Unterwerfung“ beschrieben: Rechte und Linke schließen sich zusammen, um Le Pen zu verhindern. Fillon hat schon seine Wahlempfehlung für Macron abgegeben, Mélenchon wird folgen, bei Houellebecq hieß der Sieger der Stichwahl Mohammed Ben Abbes. Der Frankreich sorgfältig und mit viel saudischem Geld in eine Islamische Republik verwandelt hat.

    Der alte Miesepeter vom Tegernsee soll sich hinter seinen Jägerzaun zurückziehen.

  132. Meiner Meinung nach war es ein schlechter Parteitag. Denn jetzt geht es in die Vollen gegen die AfD.

    Es braucht jetzt nur noch der Höcke geholt werden und es geht bis hin zum Verbotsantrag.

    Auch halte ich Meuthen taktisch für einen Kalkulierer, der mich mit seiner Rede nicht beeindruckt hat. Die muss er schon Wochen vorbereitet haben, zu einem Zeitpunkt wo der Verzicht durch Frau Petry noch gar nicht klar war!

    Da kam sie her die Spaltung, nicht von Petrys Taktik für die Bundestagswahl. Das bedeutet, er hat das mit einigen anderen bewusst gemacht, wissentlich der Schwächung und um die Gefahr für die Partei und Wählerverlust.

    Das riecht und ich lasse mich da auch nicht von ihm beeindrucken.

    Es wird kein gutes Ergebnis bei der Bundestagswahl werden. Ich werde euch ggf. wieder an meine Worte erinnern.

    Das ist meine Meinung, sie muss nicht Konform mit anderen sein.

  133. #150 Paulchen

    Die AfD ist für mich momentan die einzige wählbare politische Alternative, die ich gewählt habe und in Zukunft wählen werde.

    Genau das ist eine grundfalsche Einstellung. Denn damit signalisierst Du: „Ihr könnt machen was ihr wollt, ich bin so verzweifelt, daß ich euch trotzdem wähle“.

    Glaubst Du, dann wird die Partei das tun, was Du willst?

    Doch eine Sache irritiert mich sehr an Alice Weidel und an Alexander Gauland, das ist ihre Nähe zu Rotary, quasi zum Freimaurertum.

    Wieso glauben eigentlich alle, Petry und Pretzell wären die einzigen U-Boote? Da schlummern noch eine ganze Menge rum, und Weidel ist mit Sicherheit eins!

  134. Ich habe heute meinen Mitgliedsantrag abgeschickt.

  135. #168 Highway (24. Apr 2017 00:37)
    Erst mal muss die AfD überhaupt stark werden. Mit einer 4%-Partei können Sie NICHTS erreichen.

  136. #162 Tritt-Ihn (24. Apr 2017 00:20)

    Der Treppenwitz, dass die CDU eventuell 0,1 vor der Kraft-SPD liegen könnte und Laschet MP in einer GroKo in NRW würde (weil sonst nichts möglich wäre), ist nach der aktuellen Umfrage nicht unwahrscheinlich.
    Da könnte man fast noch mal CDU wählen, wenn es nicht die AfD gäbe…..

  137. #168 Highway (24. Apr 2017 00:37)

    Wieso glauben eigentlich alle, Petry und Pretzell wären die einzigen U-Boote? Da schlummern noch eine ganze Menge rum, und Weidel ist mit Sicherheit eins!

    Das ist doch auch wieder nichts als eine unbewiesene Behauptung. Woher wollen Sie das denn so genau wissen? Sind Sie schon mit Weidel gemeinsam unter Wasser gewesen, um herauszufinden, dass die Frau ein U-Boot ist?

    Hört doch endlich mit dieser beschissenen Polemik auf oder backt Euch eine Partei, die Euch gut genug ist oder schaut eben tatenlos zu, wie unser Land jeden Tag mehr vor die Hunde geht!

    Es kotzt mich richtig an, dass hier Leute unterwegs sind, die jedes Haar in der Suppe suchen. Über Euch freut sich letztlich nur eine und die heißt Angela Merkel.

    Ich habe die Meuthen-Rede gerade zum dritten Mal gehört und mit jedem Mal wird sie noch ein Stück besser, grundlegender und programmatischer. Das feinste Bekenntnis zu Deutschland, das ich in den letzten Jahrzehnten von eine Politiker gehört habe.

    Und dann sind hier Leute am Werk, die überall die Fallstricke suchen und – wenn sie keine finden – diese konstruieren, Hauptsache alles ergibt eine einzige Verschwörung! Gruselig, diese Miesmacherei der einzigen Chance, die wir noch haben, um als zivilisiertes Volk zu überleben!

  138. #137 Diedeldie

    Die Linken sind natürlich keine Antisemiten, sondern schimpfen sich Antizionisten. Sie glauben allen Ernstes, mit diesem Wortkonstrukt davon abzulenken, dass sie selbstverständlich Antisemiten sind.

  139. Keine Frage, dass hat der Meuthen gut gemacht. Er hat klare Worte gesprochen ohne jemanden anzuprangern. Er hat die Situation (zukunftsgewandt) in unserem Land treffend beschrieben ohne dass man ihn an den Pranger stellen kann. Er hat klargestellt, dass die AFD kein Pudel der Altparteien sein wird. Absolut Daumen hoch! Ich gebe zu, dass ich ihn lange Zeit unterschätzt, ja sogar in seiner Funktion deplatziert hielt, aber ich revidiere meine Meinung. Das hat er wirklich gut gemacht und bekommt dafür meine volle Anerkennung.

  140. #173 johann (24. Apr 2017 00:50)
    Ich denke allgemein, dass „große“ Koalitionen für die AfD gut sind. Da kann sich die AfD am meisten profilieren.
    Also ist es gut, wenn es in NRW zu einer „großen“ Koalition kommt. (AfD in der Regierung wird es ja nicht geben.)

  141. #175 KDL (24. Apr 2017 00:55)
    Die Linken in Rußland, China, Kambodscha, … waren auch keine Massenmörder, sondern „Freunde des Volkes“.
    Also nichts Neues unter der Sonne.

  142. #171 Roadking (Zentralrat der Hierschonlängerlebenden) (24. Apr 2017 00:42)

    #162 Tritt-Ihn (24. Apr 2017 00:20)

    ———-

    Der Schulzzug und der Schulz-Effekt sind dumme, medial konstruierte (Nicht)-Phänomene. Sie sind nicht empirisch messbar und daher eigentlich nur in den Köpfen der Spin doctors existent. Hoffentlich macht er sich wirklich auf den Weg ins Nirgendwo 🙂

  143. #171 Roadking
    #173 johann

    Mit Glück unterbietet Hannelore Kraft das schlechteste Ergebnis, das die SPD in NRW je hatte:

    1947: 32,0 Prozent
    ______________

    Ich wünsch euch allen eine gute Nacht!

  144. #174 Wuehlmaus

    Das ist doch auch wieder nichts als eine unbewiesene Behauptung. Woher wollen Sie das denn so genau wissen?

    Wer ein Parteiausschlußverfahren gegen den Mann einleitet, dem die AfD ihre Wahlerfolge zu verdanken hat, kann das nur aus parteischädigenden Absichten tun. Aus welchem Grund denn sonst?

    Weidel ist ganz eindeutig ein U-Boot.

  145. #174 Wuehlmaus

    Was du über die Nörgler hier sagst ist völlig richtig. Aber diese sind auch völlig irrelevant für die Partei. Und wer weiß, wie viele von denen eh lieber die Partei, die mit „N“ anfängt wählen.

    Und zu der Meuthen-Rede: Vielleicht die beste Rede, die ich je von einem AfD’ler gehört habe. Und ich habe schon viele gehört, manche auch live. Das ist eine richtige „Ruck“-Rede, die viel Mut macht.

  146. #177 NieWieder (24. Apr 2017 00:58)

    #173 johann (24. Apr 2017 00:50)
    Ich denke allgemein, dass “große” Koalitionen für die AfD gut sind. Da kann sich die AfD am meisten profilieren.
    Also ist es gut, wenn es in NRW zu einer “großen” Koalition kommt. (AfD in der Regierung wird es ja nicht geben.)

    Exakt. Ganz meine Meinung. Deshalb sollten die AfD und ihre Wähler eher mittelfristig denken. Je mehr GroKo, desto mehr Frust und desto eher Neuwahlen…….

  147. Würde jemand glauben das die AFd 1 Jahr nach der Gründung die Bundestagswahl gewinnen würde ?
    NEIN ??

    Wieso hinterfragt den niemand das Ergebniss in Frankreich ??

    Macron gründet aus dem Nichts,1 Jahr vor diesen Wahlen, eine neue Partei „En Marche“ und gewinnt die Vorwahlen und wie es aussieht auch die Präsidentschaft ??!!

    Das, liebe Leute, gibt es nicht einmal im Märchen !!!!!!
    Die Franzosen lassen sich ganz schön von den manipulierenden Hintergrundmächten verarschen.

    Sowas hat es noch nie in Europa gegeben , ich meine die Vorwahlen sind gefälscht !
    Das „Elite-System “ bestimmt die Wahl…und den Ausgang.

    Das ist meine Meinung !

  148. #150 Paulchen (24. Apr 2017 00:10)

    (…) Doch eine Sache irritiert mich sehr an Alice Weidel und an Alexander Gauland, das ist ihre Nähe zu Rotary, quasi zum Freimaurertum.

    http://rotary1850.org/wildeshausen/01_termine/index.php?tid=22988&kat=3&thema=Jochen+Vahrenhorst+gestaltet+das+Meeting

    “Christian Steinkamp hat Dr. Alice Weidel von der AfD zum Thema “Qou vadis Europa” eingeladen”

    und

    https://rotary.de/autor/alexander-gauland-345.html

    “Rotary » Rotary Magazin – Unsere Autoren » Alexander Gauland”

    https://rotary.de/autor/alexander-gauland-345.html

    “Rotary » Rotary Magazin – Unsere Autoren » Alexander Gauland”

    ————

    Ich gebe zu, dass irritiert mich auch. Ich kenne auch einige aus diversen Serviceclubs: Ehrlich gesagt, sind das Menschen die zwar immer freundlich und eloquent sind, aber aus irgendeinem Grund waren sie mir doch suspekt. Ein gewisses elitäres Gehabe hatten fast alle von denen.
    Diese Clubs sind ja angeblich da, um den Dienst am Anderen zu lernen und praktizieren. Wenn ich mir aber Mitglieder wie Pinochet oder Merkel anschaue, fällt das schwer zu glauben. Auf jeden Fall machen viele, die in diesen Clubs sind, rasend schnell Karriere (nach ihrem Eintritt). Vielleicht ist alles harmlos (Altherrenclub mit Karrieresprungbrett und einem Hauch Charity), aber vielleicht auch nicht. Ich selbst sehe es auch eher kritisch.

  149. Was mich schon geärgert hat – damals beim Lucke-Austritt: Da wählt man die AfD. Und die hat dann z.B. 7 Abgeordnete im EU-„Parlament“. Und dann gehen 5 davon zur winzigen Lucke-Partei.
    Das finde ich schon unverschämt. Nochmal möchte ich das nicht erleben.

  150. Türkei wirbt wieder um deutsche Wirtschaftshilfe

    Nur wenige Wochen nach den Nazi-Vorwürfen des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan gegen Deutschland wirbt die Türkei wieder um deutsche Wirtschaftshilfe: „Ich denke, dass die Zeit kommen muss, zu einer Normalität in den Beziehungen zurückzukehren“, sagte der türkische Vize-Premier Mehmet Simsek der „Bild“ (Montag). Beim Treffen der G20-Finanzminister in Washington habe man bereits wieder über Möglichkeiten diskutiert, der angeschlagenen türkischen Wirtschaft auf die Beine zu helfen. „Dafür brauchen wir Deutschland“, so Simsek weiter. Erst vor einer Woche hatten die Türken in einem Referendum mehrheitlich für die Einführung eines Präsidialsystems unter Erdogan gestimmt.

    Keine Sorge , ihr müsst Merkel nur sagen das ihr Geld braucht , schon bringt Sie es euch !!

    Authors: Deutsche Nachrichten

  151. #186 BossaNova (24. Apr 2017 01:09)
    Natürlich sind solche Clubs sehr gut, um Kontakte zu knüpfen. „Netzwerken“ wie man heute sagt.
    Und natürlich ist Weidel aus dem Establishment. Aber das ist z.B. Fest auch. Oder Klonovsky. Oder Gauland (jedenfalls früher).
    Entscheidend ist, dass sie akzeptieren, dass es in der AfD verschiedene Leute gibt. Und dass nicht alle so sind wie sie.
    Die AfD muss den Mittelweg zwischen Establishment und Anti-Establishment gehen.

  152. #188 Totaliter Aliter (24. Apr 2017 01:12)

    Für die Öffentlichkeit ist damit der Fall klar. Konsequenz: In SH wird die AfD nicht die Hürde schaffen und in NRW wird es ganz ganz eng.

    Wer ist denn die „Öffentlichkeit“? Für dich sind das wohl diejenigen, die sich nur aus ZDF, ARD und anderen Medien „informieren“ und das ganze auch glauben. Die wählen sowieso nicht AfD.
    Die andere Öffentlicheit sind die, die z. B. Tierabwehrspray für den „öffentlichen Raum“ kaufen und ihre heranwachsenden Kinder unruhig in der Nacht zu Hause von der Party zurückerwarten oder sie gleich dort abholen.

  153. #189 NieWieder (24. Apr 2017 01:15)

    ———–

    Das werden wir sehen. Ich gebe ihnen ja gerne eine Chance.

  154. #188 Totaliter Aliter (24. Apr 2017 01:12)
    Welcher Scheiß-„Rechtsruck“?
    Die Leute (auch ich) sah keine Notwendigkeit, noch irgendwas zusätzliches zu verabschieden. Im Parteiprogramm hat sich die AfD deutlich gegen Extremismus jeglicher Art abgegrenzt.
    Und Höcke spielt schon überhaupt keine Rolle. Vielleicht in Thüringen. Im Bund aber überhaupt nicht.
    Das ist nur Scheiß-Lügenpresse.
    Ich habe den Eindruck, die könnten in SH Claudia Schiffer aufstellen, und die würden die AfD trotzdem nicht wählen.
    Ich weiß nicht, warum die im Norden die AfD nicht wählen wollen? Vielleicht denken die, sie wären weit genug von Afrika weg?

  155. #185 lfroggi (24. Apr 2017 01:08)
    Schauen Sie sich doch den „Schulze-Hype“ (der zum Glück verflogen ist) an:
    Eine Nichtskönner, eine absolute Flasche. Nur weil er den Leuten unbekannt ist, jubeln sie ihm zu. Wie verzweifelt müssen die sein?

  156. Det Schulz-Effekt war nur ein Furz im Wind.Man konnte kurz dran riechen und dann war er weg.

  157. #189 lfroggi (24. Apr 2017 01:15)

    Türkei wirbt wieder um deutsche Wirtschaftshilfe

    ———–

    Hilf‘ Dir selbst, Erdogan, dann hilft Dir Allah ,)

  158. Was für ein armes Maritim-Würstchen:

    Hausverbot erteilt Maritim-Chef mit klarer Ansage: „Nie wieder AfD!“

    Köln –

    Einmal AfD – und bitte nie wieder!

    Maritim-Direktor Hartmut Korthäuer hat die rechten Faxen dicke: „Wir werden aus großer Sorge um unsere Mitarbeiter künftig der AfD keine Räumlichkeiten mehr für größere Veranstaltungen anbieten“, sagte er am Sonntag klipp und klar dem EXPRESS. Kurz: AfD raus!

    http://www.express.de/koeln/hausverbot-erteilt-maritim-chef-mit-klarer-ansage—nie-wieder-afd—26753214

  159. #174 Wühlmaus (24. Apr 2017 00:51)

    Volle Zustimmung !

    Auch nicht unwichtig. Wenn man sich mal durch die Kommentare in den Online-MSM arbeitet, also die wohl von der breiten Masse konsumierten Medien, sind viele mit dem Parteitag zufrieden. Einige wurden in ihrer Wahlentscheidung auch gefestigt. Ich denke, viele Wechselwähler und Nichtwähler sind heute zu AfD Wählern geworden.

  160. #197 johann (24. Apr 2017 01:35)
    Was für ein armes Maritim-Würstchen:

    Hausverbot erteilt Maritim-Chef mit klarer Ansage: „Nie wieder AfD!“(…)
    http://www.express.de/koeln/hausverbot-erteilt-maritim-chef-mit-klarer-ansage—nie-wieder-afd—26753214

    Hausverbot gilt bundesweit
    Nicht genug: Das künftige Hausverbot für die AfD gilt jetzt bundesweit für alle 33 Maritim-Hotels.
    Das Unternehmen zieht in einer offiziellen Stellungnahme dort Grenzen, „wo andere wegen ihrer Herkunft, Rasse oder Religion diskriminiert wurden, wo der Holocaust geleugnet oder sonst die Gräuel des NS-Regimes in Abrede gestellt oder verharmlost wurden“. Deshalb hatte das Maritim gegen den thüringischen AfD-Politiker Björn Höcke bereits ein generelles Hausverbot erteilt.

  161. (…)Andererseits bleibt es Petrys Geheimnis, warum sie ausgerechnet wenige Monate vor der Bundestagswahl ein Papier beschließen lassen wollte, das mittelfristig Koalitionen mit der CDU vorbereiten soll. Hat sie so wenig Gespür für die Partei? Die vielen Merkel-Hasser in der AfD fanden das Unterfangen zu diesem Zeitpunkt schlicht gaga.(…)

    http://www.bild.de/politik/inland/alternative-fuer-deutschland/parteitag-ist-gauland-nun-maechiger-als-petry-51412308.bild.html

  162. #197 johann (24. Apr 2017 01:35)
    Das wird nicht nur fürs Maritim gelten. Kein Hotel hat Lust so von Linken angegriffen zu werden.
    Die „Begründung“ ist natürlich schäbig.
    Aber so will er sich „deutlich von der AfD abgrenzen“, damit die Linken ihn nicht im Nachhinein dafür bestrafen, dass er überhaupt an die AfD vermietet hatte.
    Trotzdem ist die „Begründung“ schäbig. Wenn er ehrlich wäre, hätte er gesagt, er hat keinen Bock auf Bedrohung durch Linke. Aber dann hätten die ihn natürlich noch mehr bedroht.
    Das ist wie bei der Mafia: Man macht, was die will und sagt nichts Negatives über sie. Genauso über die Linken.

  163. Neuer PuP-Hammer:

    23.04.2017 | Stand 23.04.2017, 19:40 Uhr
    Köln (dpa/mat) – Die Fronten in der AfD sind verhärtet: Nachdem sich die AfD-Delegierten am Samstag auf dem Parteitag in Köln geweigert hatten, den von der Vorsitzenden Frauke Petry vorgeschlagenen Kurs zu beschreiten, geht NRW-Chef Marcus Pretzell auf Distanz zur Bundespartei.

    „Wir verfolgen in Nordrhein-Westfalen einen anderen, realpolitischeren Kurs als die Bundespartei – personell wie inhaltlich“, äußerte er sich im Fernsehsender Phoenix. Das bundesweite Abschneiden der Partei hänge davon ab, inwieweit das Spitzenteam miteinander harmoniere. „Wir schauen mal, welche Figur die künftig machen“, so Pretzell.

    http://www.nw.de/nachrichten/thema/21759230_NRW-AfD-Chef-Pretzell-geht-auf-Distanz-zur-Bundespartei.html

  164. #91 Wuehlmaus

    Manche springen aber auch auf jeden Dampfer reflexhaft auf, ohne sich überhaupt vergewissert zu haben, wo die Reise tatsächlich hingeht. Bis jetzt gibt es einen Artikel im linken, hochgradig AfD-feindlichen Tagesspiegel in dieser Richtung.

    Gut, es könnte Lügenpresse gewesen sein, aber trotzdem war es grob fahrlässig, den Ausschlußantrag nicht zurückzuziehen. Schiedsrichter können gekauft werden, und es ist davon auszugehen, daß die Hochfinanz einen solchen Versuch unternehmen wird.

    Dieser Parteitag hat nicht die notwendige Klarheit gebracht.

    Wer hat in der Basis die Mehrheit? Die weichgespülten Systemanbiederer, oder die echten national-konservativen? Wir wissen es immer noch nicht.

    Wir wissen nicht, woran wir bei der AfD sind. Wenn die Systemanbiederer die Mehrheit haben, dann ist die AfD nicht wählbar. Dann kann sie ein noch so gutes Programm haben, die Mehrheit wird dafür sorgen, daß es nicht umgesetzt wird.

    Wir wählen AfD, weil wir eine konservative Wende haben wollen. Ich habe keine Lust, eine AfD zu wählen, die sich dann am Ende doch wieder als Systempartei herausstellt.

    Wenn hier keine Klarheit geschaffen werden kann, dann ist es wirklich besser, wenn die Partei sich aufteilt. Das sollte dann aber möglichst schnell geschehen, damit Höcke sich mit den auf seiner Seite stehenden Landesverbänden noch rechtzeitig zur Wahl anmelden kann. Dann hätten wir wieder Gewißheit, was wir wählen. Die meisten Wähler sind national-konservativ und werden Höcke wählen, und Petry wird dann hoffentlich draußen bleiben.

  165. Ein weiteres kleines Trostpflaster: Auch der brisante Antrag, den Parteiausschluss von Rechtsaußen Björn Höcke (45) zu stoppen, flog von der Tagesordnung. Somit bleibt das Verfahren in der Hand der Schiedsgerichte. Und die Neuwahl einiger Schiedsrichter soll Sonntag durchaus in Petrys Sinn ausgegangen sein. Der von ihr angestrebte Höcke-Rauswurf wird so wahrscheinlicher.

    Kursiv von mir: soll oder ist?

    http://www.bild.de/politik/inland/alternative-fuer-deutschland/parteitag-ist-gauland-nun-maechiger-als-petry-51412308.bild.html

  166. OT

    Italiens Behörden sagen: NGOs kooperieren mit Schleppern

    Der italienische Staatsanwalt Carmelo Zuccaro hat mehreren Hilfsorganisationen eine Zusammenarbeit mit libyschen Schleppern bei der Rettung von sogenannten „Flüchtlingen“ im Mittelmeer vorgeworfen.

    „Wir haben Beweise dafür, dass es direkte Kontakte zwischen einigen Nichtregierungsorganisationen und Schleppern in Libyen gibt.“

    Derzeit befinden sich mindestens zehn NGOs im Mittelmeer vor Libyen, darunter aus Deutschland: Jugend Rettet, Sea Watch, Sea-Eye, LifeBoat, SOS Mediterranee und Mission Lifeline.

    Nach bisherigen Erkenntnissen würden Flüchtlingsboote unter anderem durch Lichtsignale in Richtung der Retter geleitet.

    Quelle: http://orf.at//stories/2388495/

  167. Jörg Meuthen hat in der Tat genau den Nerv der Afd getroffen. Ich freue mich für ihn, dass er dazu gelernt und seine Rolle gefunden hat!

    Das Spitzenduo Gauland/Weidel ist ein Segen für die AfD! Alexander Gauland ist ein durch Merkel aus der CDU vertriebener Konservativer. Alice Weidel ist eine Liberale mit wirtschaftspolitischem Sachverstand. Konservativ/Liberal, Alt/Jung, Ost/West, Mann/Frau, genau die ideale Spannweite! Für die AfD als echte basisdemokratische Partei ist es auch gut, dass die Bundessprecher nicht unbedingt gleichzeitig Spitzenkandidaten sein müssen. Je mehr Unterschied zu den Systemparteien, desto besser!

  168. #64 VivaEspaña (23. Apr 2017 22:58)

    (…)
    Trump: America first
    Le Pen: Frankreich zuerst

    Warum nicht mal: Deutschland zuerst?

    Weil der deutsche Vollidiot erst aufwacht, wenn er schon unter Moslem-Kuratel steht.

    Solange glaubt er brav was ihm Bundestag & Medien-Huren, zum dran glauben servieren.

    Und dann ist es zu spät:

    mit dem Aufwachen bis zu seiner Tot-Tretung, Messerung, Aufhängung, Vergewaltigung, Schächtung oder Steinigung zu warten, war dann nicht klug.

    Aber: wie soll man das einem verdummten deutschen, seriengefertigtem Vollidioten erklären?

  169. Mord und Totschlag durch Asylbetrüger sowie deren ausufernde Sozialkosten werden zukünftig die AfD noch stärker machen.
    Davor hat Merkel mit ihren linksbunten Parteien im Bundestag noch mehr Angst, als vor den Asylbetrügern mit ihrer Kriminalität selbst!

    Die Formel heißt:
    Mehr Asylbetrüger = mehr AfD!

  170. 211 Demokratie statt Merkel (24. Apr 2017 04:15)
    Aber: wie soll man das einem verdummten deutschen, seriengefertigtem Vollidioten erklären?
    …………
    Die GEZ Propaganda Verdoofungs Drähte müssen gekappt werden.

  171. > Das muss nicht für alle Zeiten so bleiben, zumal Meuthen (und mehr noch Alice Weidel) nicht unbedingt zu den Sozialpatrioten gezählt werden können.

    Und genau wegen dieser „Sozialpatrioten“, die im Hintergrund schon mit den Hufen scharren, sind auch Meuthen und Weidel, wie alle Politikons, für Eigner keine Alternative.

    Erst wenn völlig klar ist, dass keiner mehr dem Anderen etwas zu schenken braucht, sind Alternativen in Sicht.

    Der „Sozialpatriotismus“ ist lediglich eine neue Schlangenhaut des alten: „Der Einzelne ist nichts, das Kollektiv ist alles“. Für diesen Mist braucht es keinerlei Anstrengungen.

  172. Schrauben Würth fatalistisch am Wochenende in den Stuttgarter Nachrichten: Deutschland in 100 Jahren ist sowieso muslimisch. Vielleicht, füge ich hinzu. Dann aber als Bildungs-Rückschritt zum Ziegenherden-Staat, abgehängt und ohne Kultur im MIttelalterdämmerschlaf. Wer etwas dagegen tun will: AfD wählen.

    Großartige Rede von Meuthen: wenn er noch etwas emotionaler werden könnte, dann wäre noch viel mehr drin. Nicolaus Fest und Meuthen an die Front Allemand – weg mit den Dummkartoffeln der Altparteien.

    Links oder rechts völlig egal, entscheidendes Argument für mich ist die Kulturlosigkeit und die Intoleranz des Islam, eine Schande für Deutschland.

  173. OT:

    Ich möcht gern dran erinnern, dass heute der Prozess für die vier Arnsdorfer beginnt. Oder ist der verschoben worden, weiß das jemand? Der Iraker ist ja mittlerweile gestorben, erfroren in einem Wald.

  174. Ein zarter Ansatz. Dennoch:
    Das einzig legitime Parteiprogramm würde lauten:

    „Wir sind angetreten, die Politik und alle Parteien abzuschaffen – inklusive unsere eigene“ (Roland Baader, Freiheitsfunken, S. 76).

  175. Passt doch, geht doch! Der Professor ist sicherlich das richtige Aushängeschild. Seriös und dennoch unbestechlich klar in seinen Aussagen. Die AfD hat doch tolle Leute. Dazu gehört freilich auch eine Petry. Und auch ein Höcke gehört dazu, der an verkrusteten und völlig verblödeten Tabus, die ausgerechnet Sozialisten immer als Keule verwenden, aufbricht. Nicht zu vergessen Gauland und viele andere, deren Patriotismus und die Sorge um die Zukunft unserer Kinder antreiben soll. Nicht die Machtgeilheit, wie es in den anderen Parteien sich seit dem Ende der 60er Jahre eingeschlichen hat. Die abgestimmten Themen auf dem Parteitag wurden gut entschieden. Freilich waren auch da ein paar Spinner dabei, die sich lieber die linksgrünen und C*-Parteien aussuchen sollten. Aber deren immergestriges Waschweibergeschwätz wurde zumeist von der Mehrheit klar abgelehnt. Diese deutsche Gesellschaft, das deutsche Volk, braucht für das 21. Jahrhundert ein neues Konzept. Dringend! Und es gibt nur eine Partei, die solch ein zukunftsfähiges und durchdachtes Konzept hat. Weg mit dem gigantischen, wahnsinnigen Sozialmißbrauch durch Behörden, NGOs und Kirchen. Weg mit den Politikern, die meinen uns zu regieren, statt dem Volk zu dienen. Weg mit dem selbstverständlichen Steuerwahnsinn ggü der restlichen, arbeitenden Bevölkerung. Weg mit den GEZ-Milliardengebühren für Volkspädagogen die unseren Kindern einen merkwürdigen Selbsthass auf die eigenen Kultur anerziehen, was man nur als pathologisch bezeichnen kann. Her mit kompetenden Leuten, die Ahnung haben von Ökonomie, von Religion, von Geschichte, von Politik und Militär Ahnung haben sowie die Zukunftsentwicklungen in diesen Bereichen ohne Tabus angehen. Her mit den hunderten Milliarden, die für Subventionierung eindringender, hochkriminelle Mohammedanerhorden ausgegeben werden. Wir brauchen das Geld für unsere Familien, damit wir wieder unsere Zukunft, nämlich unsere Kinder ohne Furch aufziehen können!

    So traurig das für die anderen alten Parteien, diese unbeweglichen Dinosaurier aus dem 20 Jahrhundert mit ihren Ideologien aus de 19. Jahrhundert auch sein mag.
    Meine Kinder brauchen Eure klugen Köpfe und die Durchsetzungsstärke des jugendlichen Pathos – dringend!

  176. Nach der Meuthen Rede signalisierte die Körpersprache von Frau Petry nur noch Desinteresse und Unwohlsein am Geschehen. Sie war ganz auf ihr Elektronische Werkzeuge wirklich konzentriert.
    Ihre Zeit und die des Hochstapler Pretzell ist um.

  177. Wer wie das deutsche Parteienkartell, halbe Kriegsgebiete zu sich nach Hause lässt, macht sein eigenes Territorium zu einem!

  178. Spitzenrede von Prof. Dr. Meuthen. Durchdacht, demokratisch und mit dem Elan für unser Heimatland.

    Im Gegensatz dazu Frau Petry, die sich die mittlerweile angelernten Seitenhiebe nicht verkneifen konnte und wollte. Da war mehr drin, Frau Petry. Und zu der Brezel nur soviel, denn in einem Interview hat er sich recht deutlich offenbart: Nein, Brezel, es ist nicht die Partei der Petry und der Brezel. Die gehört euch nicht. Die AfD hat eine Alternative für Deutschland zu sein und nicht zur privaten Karriere. Aber gut, dass der sich so geoutet hat.

    Ansonsten alles richtig gemacht, AfD. Und bitte weiter so kämpferisch. Und heute ist Montag, PEGIDA-Tag. Patrioten, auf die Straße! Für unsere Heimat.

  179. #101 Andreas aus Deutschland (23. Apr 2017 23:28)

    #91 Wuehlmaus (23. Apr 2017 23:23)

    “oder weil der P&P-Fanklub plötzlich mehr Leute im Saal hat”

    —————————————————–
    Bei Meuthens Rede fiel mir auf (gerade zum Schluß) dass da einige nicht applaudiert haben. War das die Petry- Fraktion ?
    —————–
    … und bei der Petry ihrer Eröffnungsrede wurde wie verrückt applaudiert bis auf paar wenige. Kannte die Zwei ganz vorne in der ersten Reihe.
    Der eine applaudierte wie verrückt und der junge Mann rechts davon nicht und wunderte sich anscheinend über seinen bekannten Sitznachbar und all die anderen Klatscher. Im Bundestag bei einer Rede von A. Merkel wird ähnlich applaudiert.

  180. Nach meiner Meinung eine wirklich super gute Rede, die mit Recht von den Delegierten gefeiert wurde. Gratulation an Herrn Meuthen. Ich habe den Parteitag am TV verfolgt und konnte beim besten Willen keine „rechtsradikalen-„oder „Nazi-Gedanken“ erkennen.

  181. Pretzell/Petry sind jetzt schon so abgehoben, daß sie noch nicht einmal merken, wie sich selbst raus katapultieren!

    Leider habe ich es nicht sehen können, wie der größenwahnsinnige Pretzell das letzte Wort haben mußte….

  182. Ad Professor Meuthen:
    Eine ausgezeichnete Rede eines Mannes dem gegenüber ich einst Misstrauen entgegengebracht habe. Insbesondere hervorzuheben ist die Tatsache, dass Professor Meuthen selbst zugegeben hat bisher zu wenig beachtet zu haben, was für eine Veränderung sich derzeit vollzieht.
    Ich denke, dass er damit indirekt auch viele seiner Kollegen im (noch)Elfenbeiturm der Universität anspricht, die (noch) nicht persönlich damit konfrontiert sind, bzw. sich (noch) dem entziehen können.

    Wie dem auch sei, diese Rede birgt Hoffnung, aber eines muss Professor Meuthen und anderen klar sein: Der Druck wird noch größer sein, sich in Petry/Prezell Manier anzupassen, wenn man erst einmal selbst in allen bestimmenden gesetzgebenden Gremien auf Bundes und Landesebene sitzt. Es werden auch weitere Leute diesen Versuchungen nicht widerstehen können und da wird es notwendig sein klare Konsequenzen zu ziehen.

    Und noch ein Wort zum Schiedsgericht: Sollte in diesem tatsächlich eine Petry Mehrheit vorhanden sein, dann besorgt ihr mit einer falschen Entscheidung (Ausschluss Höckes gegen den Willen wesentlicher Teile der Parteibasis)nur die Dreckarbeit unserer Feinde, indem ihr die einzige reale Hoffung für Deutschland unwiderruflich spaltet.

    Höcke hat begriffen, dss bei bestimmten Themen keine Fairness zu erwarten ist, weshalb er diese Themen in Zukunft zu meiden hat, anderfalls hätte er tatsächlich die Konsequenzen zu tragen. Es liegt an euch die noch brüchige wiedergewonnene Geschlossenheit durch eine weise Entscheidung zu kitten ODER NOCH VOR DER BUNDESTAGSWAHL DIE AFD DURCH EINEN HÖCK AUSSCHLUSS WIDER JEDE VERNUNFT DOCH NOCH ENDGÜLTIG ZU SPALTEN UND DADURCH DEREN EINZUG IN DEN BUNDESTAG DOCH NOCH ZU VERHINDERN.

    Wenn man die Bürger anspricht, dann braucht man keine Hotelketten anzusprechen!!!

    PS.: Ich bleibe dabei, ein Guido Reil als begabter Rhetoriker und Mann für die Arbeitnehmerschaft in der obersten Parteileitung würde der AFD viel bringen.

  183. Ich habe es mal wieder versucht und ins MOMA geschaut. Dort sass ein süffisant grinsender Mitri Sirin mit einem Typen vom Spiegel. Zuerst eröffnete Sirin damit, dass D Glück hätte, weil es hier die schwächste und chaotischste rechtsexteme ! Partei gäbe. Dann sprach der Spiegel-Lügner davon, dass man mit Petry „eiskalt und brutal“ umgegangen sei !

  184. Weil es gerade erwähnt wurde: Vom Nicolaus Fest hat man nichts gesehen. Evtl. ist er kein Delegierter, auch kein Gast.

  185. Den Saboteur Pretzell sollte man schleunigst loswerden. Offenbar will der jetzt den NRW-Wahlkampf im Kamikaze-Modus gegen die Wand fahren.

  186. Hervorragende Analyse! Zu ergänzen ist nur noch, dass der Realo-Kurs von Petry/Pretzell allein schon dadurch unglaubwürdig ist, dass Pretzell mit der nationalistisch-sozialistischen Le Pen im EU-Parlament in einer Fraktion sitzt, obwohl es auch anders ginge… Man kann sich über Le Pens Ergebnis im Interesse Frankreichs freuen. Für uns würde es bei deren Sieg aber trotzdem ungemütlich… Ihr Europa würde mir genauso wenig gefallen, wie das was die Linken und Pseudokonservativen daraus gemacht haben…

  187. Was Meuthen gesagt hat, können vermutlich 90% der AfD-Mitglieder so unterschreiben. Die restlichen 10% sind vielleicht in der falschen Partei. Das wichtige ist jedoch: einen wesentlichen inhaltlichen Streit gab es nie. Es ist ein Streit um Personen und Positionen.

    Ein wesentlicher Punkt ist: Höcke gehört zu den 10%, die in der falschen Partei sind. Er, Mandic und seine Gefolgschaft wollen nämlich insgeheim einen ganz anderen Staat mit ganz anderen Werten. Wir wissen alle, in welche Partei die beiden eigentlich gehören – Mandic hat es ja deutlich ausgesprochen.

  188. Der MoMa Ansager fragte soeben die Reporterin: „Wir haben gehört, was in Frankreich passiert ist.“ Huch, dachte ich, ein Anschlag schon wieder? Nein, dieser deutsche Moslem meinte seine Feindin Marine Le Pen.

    Graf Lambsdorff wird interviewt: gibt es eigentlich sonst niemand mehr frage ich mich? Man weiß nichts über Macron, sagt er: ein ungewöhnlicher Typ, mit einer 25 Jahre älteren Frau verheiratet, ich weiß eigentlich nichts über ihn, aber allemal besser als Le Pen.

    Dümmer geht’s nimmer!

  189. Schade, dass er sich dem Landtag verpflichtete, dieser Man gehört ganz vorne hin.
    Es wird auch früher oder später so kommen, hoffentlich noch bevor die anderen den Karren an die Wand fahren oder gefahren haben.
    Seine Reden, Intelligenz und Charisma kann nur an die Parteispitze führen.

  190. Eine der Partei angemessene Rede von Herrn Meuthen.
    Wo war da die Hetze, die einige Journalisten
    gehört haben wollen?

    Der beste Kommentar allerdings kam von Frauke Petry während ders Parteitages, als sie das Mikrofon ergriff und einer Zeitungsmeldung „Sie habe sich vom Parteitag entfert“ sofort
    widersprach. Welche Zeitung das war, hab ich vergessen. Eben tüpisch Lügenpresse.
    H.R

  191. Der DLF bedankt sich unmittelbar am Tag nach dem Bundesparteitag (heute morgen) mit einem “fairen” Interview bei Meuthen:

    http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2017/04/24/afd_parteitag_interview_mit_joerg_meuthen_dlf_20170424_0715_af77fa6b.mp3

    Stichworte: Antisemitismus, afrikanischer Ausbreitungstyp, Rassismus, Rechts und Ausreden lassen.
    ==============================================
    Hab ich eben im Auto gehört. Das war aber kein Interview, so was nennt man Verhör.
    War etwas verwundert, dass sich Meuthen diese Unverschämtheiten hat bieten lassen. Aber er hat souverän reagiert!!
    Ansonsten verweise ich gerne auf „Berlin direkt“ von gestern im ZDF:
    https://www.zdf.de/politik/berlin-direkt/berlin-direkt-vom-23-april-2017-100.html

    Demnach radikalisiert sich die AFD immer weiter. Hätte die Frau Schausten gerne gefragt, woher sie dieser Erkenntnis nimmt.
    ZDF eben………….

  192. #7 Machinist (23. Apr 2017 22:04)

    guter Mann, aber er sollte jetzt auf Petry zugehen.

    Im Übrigen war Ihr Antrag geschickt. Natürlich wird es zu keiner Koalition kommen, aber koaltitionsfähig zu bleiben, spricht viele bürgerliche Wähler an, die durch Höcke so ungeschickt verschreckt wurden.

    Ich hoffe sie bleibt der Partei erhalten und das muss auch der rechte Flügel hoffen!

    – – – – –

    Genau, und – ALLE sollen bleiben!

  193. Aber was aendert sich solange die olle chefin ist.die wird immer wieder aerger machen die alte intrigantin.das ist ihr auftrag.
    Und die hoehe war ja wohl xas interview von pretzell .haelt der sich jetzt fuer den diktator von nrw? Von wegen nur er und petry haetten zu bestimmen was die afd in nrw fuer eine politik macht.ist der typ groessenwahnsinnig? Arrogant, selbstverliebt und dumm.

  194. @ #23 Aufrechter Patriot (23. Apr 2017 22:21)

    Die AfD liebt Björn Höcke, er ist ein ganz wesentlicher Bestandteil der Partei.

    Jeder weiß jetzt, wer Höcke entsorgen will, der geht baden, wie Petry mit seinem Brezel auch jetzt schmerzlich lernen mussten. (Schön blöd.)

    Selbst Meuthen lernte, als „Spalter“ kann er nur verlieren. Mit Freuden sah ich Gedeon munter auf dem Parteitag herumspringen und reden, ich weiß, schwer erträglich für Heta
    🙂

    Wir brauchen freie Radikale, die Aufgaben, die zu bewältigen sind können nur von „Radikalen“ erledigt werden um einen Bürgerkrieg zu verhindern.

    Merkel ist daran schuld, die hereingelassenen werden sich nicht mit einem „bitte freiwillig das Land verlassen“ in Bewegung setzen. Das würde kein Mensch freiwillig machen, sich bei 1000,- € im Monat und vielem mehr (Ficki-Ficki, Krankenkasse, frei wohnen) sich wieder in ein Schlammloch mit Blechdach und Hunger zurückschicken lassen. Die meisten von uns kennen kein Elend aus der 3. Welt, ich schon. Mir liefen solche Leute schon nach, weil ich mir für umgerechnet 1,20 Euro in Sao Paulo beim Stadtpark Chinesen Hundefleisch mit Nudeln gekauft hatte. Das ist nicht jedermanns Sache, sein Essen mit Erfolg zu verteidigen, mir gelang es trotzdem und Höcke hätte auch seinen Spaß daran.

    Das schöne daran wird sein, an dieser Aufgabe wird Deutschland seine Souveränität wieder erlangen und wisst Ihr was: „Ich freu mich drauf!“

  195. Jetzt muss sich die AfD öffentlich um die beiden verletzten Polizeibeamten kümmern.
    Und zwar rasch, bevor ihnen noch jemand zuvor kommt. Also Herr Gauland, Frau Weidel oder wer sonst zuständig ist. Selbstvverständlich mit einem Journalistenteam der Jungen Freiheit oder von PI.
    H.R

    😆

  196. Sehr gute Rede.
    Hoffe die AFD macht jetzt genauso weiter.
    Das Thema Rente und auch gewerkschaftsarbeit sollte auch mal in Angriff genommen werden.

  197. https://de.sputniknews.com/politik/20170423315472198-neue-afd-spitzenfrau-alice-weidel/

    Neue AfD-Spitzenfrau Alice Weidel: „Mir geht es hervorragend“

    Der Euro ist bereits gescheitert. Wir haben eine Euro-Rettungsarchitektur unter Bruch europäischer Verträge. Eine Niedrigzinspolitik einer EZB, die gegen ihr Mandat verstößt, wie in den europäischen Verträgen festgehalten. Es gibt ein ‚Bail-Out-Verbot‘. Kein Staat innerhalb der Euro-Zone darf für die Verbindlichkeiten eines anderen Staates aufkommen. So ist es festgehalten im Vertrag von Maastricht. Dann haben wir eine EZB, die Staatsfinanzierung betreibt. Das dürfen Notenbanken überhaupt gar nicht. Wir haben monatlich eine Finanzaufblähung von mittlerweile 80 Milliarden Euro und eine Nullzins-, bald Negativzinspolitik durch die EZB, die uns alle enteignet, vor allem die Sparer und Rentner. Und deswegen dürften Notenbanken das nicht machen.

  198. #233 cbcve01 (24. Apr 2017 08:11)
    …Ein wesentlicher Punkt ist: Höcke gehört zu den 10%, die in der falschen Partei sind…
    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
    Ich habe eher so das Gefühl, dass sie in eine andere Partei gehören.

  199. #236 Liaisons Dangereuses (24. Apr 2017 08:38)
    „afrikanischer Ausbreitungstyp“

    Habe das DLF-Interview auch gehört. Es wird ja immer unterstellt, dass Hinweis auf „afrikanischer Ausbreitungstyp“ rassistisch wäre. Hier könnte man eigentlich ganz leicht den Wind aus den Segeln der Diffamierer nehmen:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Fortpflanzungsstrategie
    zeigt ganz eindeutig, dass es unterschiedliche Fortpflanzungsstrategien gibt, beim Populationsvergleich kann dann objektiv gemessen werden, ob die einzelne Population relativ zu den anderen eher zu k- (wenig Nachkommen, hoher Aufwand für Aufzucht, Bildung etc) oder r-Strategie (hohe Reproduktion, weniger Aufwand für Nachkommen) neigt.
    Geht man davon aus, dass auch früher in Europa und Deutschland eher die Neigung zur r-Strategie bestand (z.B. dann Verkauf der überschüssigen hessischen Söhne an England als Kanonenfutter für den Krieg), hat die richtige Einschätzung des heutigen afrikanischen Ausbreitungstyps als r-Strategie absolut nichts mit Rassismus zu tun.

    Das kann man auch in einem kurzen Interview klar darlegen.

    Außerdem kann man froh sein, dass sich die Natur beide Strategien ausgedacht hat. Sonst gäbe es vielleicht uns Menschen gar nicht.

  200. #233 cbcve01 (24. Apr 2017 08:11)

    (…) Ein wesentlicher Punkt ist: Höcke gehört zu den 10%, die in der falschen Partei sind. Er, Mandic und seine Gefolgschaft wollen nämlich insgeheim einen ganz anderen Staat mit ganz anderen Werten. Wir wissen alle, in welche Partei die beiden eigentlich gehören – Mandic hat es ja deutlich ausgesprochen.

    * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Was Höcke ausgesprochen hat, ist eben nicht nur seine Wahrnehmung unserer Situation.

    Vor Tage erhielt ich eine E-Mail mit Aufforderung einer Petitions-Unterzeichnung.

    https://www.change.org/p/offener-brief-zum-auschwitz-prozess-in-neubrandenburg

    Wer die Begründungen der Unterstützer und Unterzeichner liest, erkennt, dass sich hier eine weitere Katastrophe anbahnt.

    „War bereits fünfmal in Auschwitz . . .“

    „Bin jährlich bis zu dreimal in Auschwitz . . .“

    Und dies siebzig Jahre und drei Generationen nach der NS-Zeit!

    Je weiter wir uns zeitlich vom Dritten Reich entfernen, desto mehr „Experten“ gibt’s anscheinend.

  201. Neben der Tatsache, dass Meuthen ein hervorragender Analytiker und erfahrener Redner ist, ist eine seiner Hauptfähigkeiten, dass er lösungsorientiert denkt. Das ist sehr wichtig für die Basis und motiviert sie, für ihre Sache demokratisch zu kämpfen. Also nicht dieses „es ist alles verloren…usw.“, sondern er zeigt die Missstände auf, aber motiviert gleichzeitig und macht den Leuten Mut, für ihre Sache einzutreten.

    Das ist wahrscheinlich in der derzeitigen Lage das Wichtigste, gerade auch vor dem Bundestagswahlkampf.

  202. #233 cbcve01 (24. Apr 2017 08:11)
    …Ein wesentlicher Punkt ist: Höcke gehört zu den 10%, die in der falschen Partei sind…
    ——————
    Höcke hat für 1 Mai zu einer demo aufgerufen. Mal schauen wie viele Leute er auf die Straße bekommt. Prtzell bei einem Wahlkampfauftritt in Aahlen soll ja letzte Woche nicht einmal 50 Leute zusammen bekommen haben. Bin mal gespannt ob Höcke auch nur 50 Leute moblisieren kann. Ich bin mir sicher Höcke würde von sich aus, aus der Partei austreten, wenn nur 50 Leute kommen würden. Pretzell tut das aber nicht. Für ein 17 Mio. Land wie NRW sieht man doch wie groß das Interesse an Pretzel ist. Wetten das Höcke im vierstelligen Bereich Menschen auf die Straße bringt? Das ist halt eben der Unterschied zwischen Höcke und P&P.
    Und gerade das beste Pferd im Stall wollen Unverbesserliche hier und anderen Foren nicht mehr in der Partei sehen.

  203. #245 fozibaer (24. Apr 2017 09:54)
    …. Das ist halt eben der Unterschied zwischen Höcke und P&P.
    Und gerade das beste Pferd im Stall wollen Unverbesserliche hier und anderen Foren nicht mehr in der Partei sehen.
    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
    Genau so sehe ich das auch. Vielen Dank für Ihre Analyse 🙂

  204. @ #16 liberte (23. Apr 2017 22:14)

    Nun ja, die linksvernebelte Huffington Post bzw. Josh Groeneveld* meint, Weidel habe nun den Zenit ihrer Karriere erreicht, sei stramm rechts u. wünsche, daß „Flüchtlinge“ im Mittelmeer ertränken…

    …das ist natürlich großer Qatsch!

    😛 Die AfD-Vorzeigelesbe möchte bestimmt noch Beauftragte für Ehe, Familie, Jugend u. Bildung werden.

    *Josh Groeneveld
    https://twitter.com/josh_groeneveld

    +++++++++++++++++
    +++++++++++++++

    @ #17 Placker (23. Apr 2017 22:14)

    @ #41 Wuehlmaus (23. Apr 2017 22:41)

    @ #42 Marti (23. Apr 2017 22:42)

    Wollen Sie jeden Kritiker ausstoßen? „Flensburgerin“ war wohl vor Ort u. darf doch ihre Meinung kundtun oder wollen der Herr „Placker“ & Co. eine Diktatur?

  205. Stehen eigentlich schon die Listen für die BT-Wahlen in NRW?? Läßt man da etwa so eine Kreatur wie den Pretzell noch machen, um sich dann abzuspalten?? Das wäre ja wohl die Höhe!
    …übrigens habe ich vergeblich nach dem Wahlwerbespot für diesen Hochstapler gesucht. Kann mir jemand eine Hinweis geben??
    Danke.!

  206. @ #54 vitrine (23. Apr 2017 22:56) teilte mit:

    Afghane „Rohullah Rasa ist 18!!! Jahre alt, malt gerne, meißelt gerade eine Merkel Büste“

    🙁 AFGHANISCHE KULTUR

    Merkel hat dicke Brüste,
    bekommt jetzt eine Büste
    aus handgemeißeltem Stein.
    Hat sie auch Kinder? Nein!

    Der klitzekleine Afghanenbub,
    eine Mutter und Königin sucht;
    wirft sich Merkelowa zu Füßen –
    Unterwürfigkeit läßt grüßen.

    Wo el-Taharrusch dschamai
    sind Afghanen stets dabei,
    und auch bei Einzeltaten,
    wo kleine Mädchen baden.

    Zwölfjährige Tanzknaben
    dienen Afghan-Potentaten.
    Stellt sich Bartflaum ein
    gilt der Bub als Schwein.

    Afghane Dr. Fardeen Azezullah ist sogar Zahnarzt u. hat nach einem islamischen Erweckungserlebnis (im Urlaub bei den Saudis) seine beiden Kleinkinder (in Deutschland) geschächtet.
    http://www.shz.de/lokales/stormarner-tageblatt/glinder-zahnarzt-nach-kindsmord-in-psychiatrie-id7884831.html

    Der schiitische Mongol-Afghane, der „17-jährige“ Hussein Khavari, ein schlitzäugiger Hazara(Hauptsiedlungsgebiet Hazaristan) ist der Sexualmörder, der Maria Ladenburger umbrachte. Anhänger des mongolischen Wolfsmythos´, wonach ein Wolfsmann, Urvater der Turk-Mongolen, eine weiße Hirschkuh begattete (Umgekehrt ist der Wolfsmythos der Bozkurt, demnach eine Wölfin Urmutter ist)… plus Dschingis-Khan-Verehrung.
    wikipedia.org/wiki/Hazara
    https://i.ytimg.com/vi/ae4SlcE4fH0/maxresdefault.jpg

    Ein „18-jähriger“, bei der Tat „17 Jahre alt“, Afghane hat in Österreich eine Rentnerin halb zu Tode geprügelt u. (anal) vergewaltigt. (Tochter, eine Invasorenhelferin: „Mutter hat sich aufgegeben…“). Dafür bekam der Bereicherer unbedingte 20 Monate Haft, weil Tat so schwer, sagte die zynische Richterin:
    krone.at/oesterreich/72-jaehrige-vergewaltigt-afghane-verurteilt-20-monate-haft-story-493139

  207. Herr Meuthen ist sympathisch, kompetent und kommt authentisch rüber. Er ist meiner Meinung nach der Beste in der AfD. Als Kanzlerkandidat hätte er die meisten Chancen. Aber ich habe natürlich Verständnis dafür, dass er sein Versprechen den Baden-Württembergern gegenüber einhält.
    Ich denke, dass sich der Karrierist Pretzell vom System hat kaufen lassen. Es ist sehr schade, dass er Frauke Petry auf einen falschen Weg führt. Wie es aussieht, zeigt Petry immer noch keine Einsicht. Jetzt hätte sie noch die Möglichkeit sich zu fügen, wenn sie aber noch längere Zeit zur Spaltung beiträgt, hat sie ihre Chance in der AfD zu Recht vertan. Auch wenn P+P zusammen eine eigene Partei gründen, wird es ihnen so ergehen wie Bernd Lucke.

  208. Meuthen ist momentan DER alleinige Bundesvorsitzende der Alternative für Deutschland. Wenn er seiner jetzigen Linie treu bleibt, ist er es hoffentlich auch bald offiziell.

    AFD WÄHLEN!

  209. Hallo zusammen,

    ich gehöre seit Jahren zu den stillen Lesern dieses Forums. Da es mit P&P und dieser Höcke-Diskussion immer unerträglicher wird, musste ich mich hier anmelden.

    Ich habe selbst einen „Migrationshintergrund“ und bekenne mich zu Deutschland. Deutschland darf nicht aufgegeben werden, für Deutschland muss man kämpfen.

    Ich sehe nur einen Mann, der das Ruder umreissen kann, und das ist Björn Höcke. Ein intelligenter Mann der Reden halten kann, der visionär ist und der auch Menschen überzeugt. Ein Patriot der für sein Vaterland kämpft! Er gehört zu den letzten Deutschen, auf die man stolz sein kann. Genau so stolz wie auf die Großväter dieses Landes. Wo gibt es noch Männer wie Höcke? WOOO?

    Jeder, der hier von Höcke nicht überzeugt ist, hat sich durch die Mainstream-Presse einschüchtern und blenden lassen. Schaut euch einfach mal eine youtube Rede an. Ein sympathischer, intelligenter Mann.

    Die AfD kann alleine wegen dieser krankhaften Zuwanderungspolitik mind. 25% der Stimmen einholen. In Italien warten mehrere hunderttausend Schwarzafrikaner, die nach Deutschland wollen. Schon jetzt sehe ich in meiner kleinen Stadt nur fremde Menschen aus weitentfernen Ländern. Überall sehe ich nur noch Afrikaner! Was haben die hier verlorern? Was wollen die hier?!

    Verteufelt den Höcke nicht, die (Altpolitker, Medien, NGO, Kirchen) haben einfach Angst vor ihm, deswegen holen die einfach mit Vorurteilen und Lügen aus und wollen ihn nicht haben.

    Höcke ist der einziger, der Deutschland anschieben kann. Er ist der Mann für die Zukunft dieses Landes!

    Höcke muss den Anspruch stellen die Partei führen zu wollen, wir brauchen ihn als Parteivorsitzenden, und dann unbeiirt am Programm festhalten.

    Die AfD ist keine FDP 2.0, wenn ich Bildung haben möchte wähle ich die FDP und nicht die Bretzel. Was glaubt dieser xxx wer er eigentlich ist. Ich hoffe für ihn, dass die AfD NRW nicht die 5% überwindet, NRW ist sowieso verloren, um dieses Bundesland kann man sich später noch kümmern.

    Höcke, nur allein wegen diesem Patrioten wähle ich die AfD. Menschen wie ihn gibt es in Deutschland nicht mehr. Er stellt sich im Sturm da draussen hin und hält den Kopf hin, während hier alle schön bequem in die Tasten hauen und später zum Tennis gehen und spazieren, und sich heimlich über die Zustände da draussen aufregen.

    Weidel, Gauland, Storch, Meuthen haben durchschnittliche Fähigkeiten, zumindest versuchen sie es, der Wille ist da, das ist gut, und es kommt auch die Zeit wo es neue geben wird, bis dahin müssen wir uns mit denen abfinden.

    Man muss jetzt mutig sein und Höcke unterstützen, lasst ihn nicht im Stich. Er braucht Unterstützung, auch auf der Straße. Höcke muss Vorsitzender der Partei werden, nur er holt mehr als 25% der Stimmen, und je größer die Aufmerksamkeit wird, desto öfters werden sie ihn ausreden lassen, und wenn die Menschen ihn reden hören, werden sie ihm vertrauen und mehr Wählerstimmen werden gewonnen.

    Spätestens zur nächsten BW kann das Ruder umgerissen werden, dafür brauchen wir Charaktere wie Höcke, die 5 vor 12 tacheles sprechen, es ist höchste Zeit!

    Seit mutig verdammt nochmal, Höcke liebt sein Land und kämpft für Deutschland, ich bin stolz auf ihn, lasst ihn nicht im Stich, kämpft mit ihm.

    Benno L.

  210. Wann endlich gibt Petry Ruhe erst wenn sie abgewählt wird und aus der AFD geworfen wird wegen parteischädigem Verhalten, wie lange darf diese Frau mit ihrem Pretzell noch ihr Unwesen treiben in der AFD?

    Rauswurf von Höcke möglich. Die vier nachgewählten Richter zum Schiedsgericht sind auf Petrys Linie.

    Der AfD-Parteitag in Köln endete mit einem taktischen Punktgewinn für die Bundesvorsitzende Frauke Petry. Die Nachwahl von vier Richtern, darunter der Rechtsanwalt Knuth Meyer-Soltau aus Bochum, macht einen Rauswurf von Parteirivale Björn Höcke möglich. Dazu haben vor allem die Delegierten aus NRW unter Petrys Ehemann Marcus Pretzell beigetragen.

    Kurz vor Schluss wählte der AfD-Parteitag in Köln vier neue Richter für das Bundesschiedsgericht. Sie könnten einen Parteiausschluss des Thüringer AfD-Vorsitzenden Björn Höcke nach dessen berüchtigter Rede in Dresden wahrscheinlicher machen. Nach der Schmach und Demütigung des ersten Tages, doch noch ein kleiner Sieg für Parteichefin Frauke Petry.

    https://correctiv.org/blog/ruhr/artikel/2017/04/23/tor-der-nachspielzeit/

  211. @ Benno L.

    Ich stimme Ihnen vollkommen zu wie Recht sie doch haben leidern haben das noch nicht alle erkannt oder wollen oder dürfen sie das nicht erkennen weil ihnen Posten versprochen wurden und sie sich schon jetzt in Abhängikeiten befinden auch das hatte Björn Höcke erkannt und im Vorfeld geäußert.

    Björn Höcke: Ausgangspunkt des Skandals um Dresdner Rede ist und bleibt eine Falschmeldung der dpa
    https://www.youtube.com/watch?v=i7enXLDe524

  212. Die Rede war sehr gut und zielführend. Einigkeit erzielen. Allerdings fand ich es Schade, dass er sich selbst aus „dem Rennen“ genommen hat um in BW zu bleiben. Nach meiner persönlichen Meinung wäre die AFD mit Herrn Prof. Meuthen als ein Spitzenkanditat erfolgreicher als ohne ihn, denn Herr Meuthen wäre auch für große Teile des Bürgertums wählbar. Aber ich lasse mich gerne in der Zukunft vom Gegenteil überzeugen.

  213. Ic habe die Rede gehört und sie war wirklich klasse.
    Meuthen hätte als Kanzlerkandidat sicher auch viele Stimmen ausserhalb der AfD

  214. Meuthen ist ein guter und wichtiger Mann. Ich hoffe, er bleibt am Ball.
    Dann könnte er in einigen Jahre durchaus nochmal eine sehr wichtige Rolle spielen.

  215. Da gibt es NICHTS zum meutern gegen den Meuthen.
    Bin nur gespannt, wie die Lügenjournaille wieder die Verdrehungen ansetzen will und wird.

  216. #267 Benno L. (24. Apr 2017 12:18)

    Ihre Worte in viele Ohren der noch vorhandenen Deutschen, welche das Nachdenken verlernt haben oder es ihnen abgewöhnt wurde. Leider!!!!!!!!

  217. @#206 Aufrechter Patriot (24. Apr 2017 02:41):

    Wer hat in der Basis die Mehrheit? Die weichgespülten Systemanbiederer, oder die echten national-konservativen? Wir wissen es immer noch nicht.

    Das ist richtig. Aber ich tendiere stark zu der Ansicht, dass die letzteren DERZEIT NOCH in der Basis eine satte Mehrheit bilden. Weichgespülte Systemanbierer treten nicht der AfD bei, um in der Basis Geld abzudrücken, das ergibt doch keinen Sinn. Die treten entweder gar nicht bei oder befinden an die Spitze.

    Die Basis trifft aber keine wichtigen Entscheidungen. Sie ist im Grunde irrelevant, und dient nur zur Finanzierung der Spitze. Und niemand, der sich nicht dem System anbiedert, kommt jemals an die Spitze einer Partei. Natürlich kann die Basis aus einer Handvoll vorgegebener Personen auswählen, aber die sind alle „gebrieft“. Jemand anderes kann schon deswegen nicht zur Wahl stehen, weil ihn niemand kennt.

    Mit der Zeit wird sich aber auch die Einstellung der Basis ändern und der Haltung der Spitze angleichen, das ist ein natürlicher Prozess, den alle Parteien durchlaufen haben, und der auch Sinn und Daseinszweck von Parteien ist:

    „Die Parteien wirken bei der politischen Willensbildung des Volkes mit.“ (Artikel 21 GG)

    Da steht nichts davon, dass Parteien den Willen des Volkes (ihrer Basis und erweitert ihrer Wähler) umsetzen, sondern dass sie diesen Willen formen. Und immer wenn diese Aufgabe bei einem beträchtlichen Teil des Volkes von den existenten Parteien nicht mehr geleistet werden kann, muss das System eine neue Partei bereitstellen. (Linke, Piraten, AfD)

  218. Nun, Herr Professor Meuthen hat sicher eine mitreißende Rede gehalten – für die, die eh schon voll auf der Spur sind. Einige wenige, auch wenn sie nur wenige sind, wird diese Rede zurück chrecken lassen. Da schwadroniert einer, „ohne zu übertreiben“ sähe er in seiner Heimatstadt nur vereinzelt Einheimische. Herr Professor Meuthen: Brille Fielmann… In Karlsruhe, wo sie leben, liegt die Anzahl der Nichtdeutschen bei 16 %. Macht 84 % Deutsche… Und das ein Wirtschaftsprofessor, der rechnen können sollte. Bezieht es sich auf Essen, von wo sie stammen – sind ir mal eben bei 18 % zu 82 % Deutschen… Was also das Sehvermögen dieses ehrenwerten, so gar nicht ausländerfeindlichen Professors aus Karlsruhe betrifft, rate ich zu Gleitsicht, äh „Weitsicht“.

  219. Ich war anfangs wirklich SEHR skeptisch bei Herrn Meuthen.
    Aber bei seinen letzten Reden hat er es geschafft diese Skepsis zu beseitigen (was bei mir wahrlich selten vorkommt)
    Gratulation !

    Er ist der richtige Mann.

    Und nun an den Start.

    Attackieren wir den Gegner mit unseren Argumenten.

  220. #278 brummibär (15. Apr 2017 15:25)

    Wahrscheinlich wird dieser Strang eh nicht mehr groß aufgerufen. Egal, auch wenn ich Ihren Kommentar mehr als Provokation verstehe und nicht als Meinung.
    Nun, da muß ich Sie eines besseren belehren. Diese Rede von Prof.Meuthen ist genauso verstanden worden, wie sie gemeint war. Insbesondere von Leuten, welche zuvor Aufgrund des Bashings, der AfD eher skeptisch gegenüber standen, aber auch nicht ablehnend. Keiner war „erschreckt“. War aber wieder mal klar, irgendein Schlaumeier hört wieder mal das raus, was er hören will!!Meuthen muß wohl ganz schön den Nerv derer getroffen haben, die gerne eine andere Rede gehört hätten.

  221. Wie selbständig sind Alice Weidel und an Alexander Gauland in ihren Entscheidungen, trotz Rotary-Kontakten?

    Wie vielen HERREN dienen Reinhard Kardinal Marx, der bei den Rotariern Mitglied ist, und er dient wie Frau Angela Merkel, Frau Maischberger, Margot Käßmann, Hans Küng, Horst Seehofer, Augusto Pinochet, usw.

    http://de.verschwoerungstheorien.wikia.com/wiki/Rotary_Club

    Vereint “IM IDEAL DES SELBSTLOSEN DIENENS”.

    Nur, wem dienen die Rotarier? Wem diente/dient z.B. Augusto Pinochet oder Angela Merkel, ihren Völkern? Was bleibt den nachfolgenden Generationen (Kindern/Kindes-Kindern) von ihrem Dienst?

  222. @ #268 Benno L.   (24. Apr 2017 12:18)

    Meine volle Zustimmung!
    Wir werden am 1. Mai vormittags nach Erfurt fahren und Höcke unterstützen, danach geht es weiter nach Dresden zu PEGIDA!

    Ich habe ihren Kommentar mal ausgedruckt und werde ihn einigen älteren Leuten in meinem Bekanntenkreis, die selbst keinen Internetzugang haben, zeigen.

  223. Heute gibt es einen Artikel bei Weltonline bei dem wunderbar erkennen kann, wie einer ihrer Schmierfinken – in diesem Fall heißt er „Adrian Arab“ – versucht, eigene Falschmeldungen der letzten Tage zu korrigieren, aber gleichzeitig in einem einzigen Satz die Mitglieder als pöhse darzustellen. Und damit es auch der letzte dumme Deutsche versteht wird das wichtigste in diesem Satz auch noch unterstrichen. Es geht darum, warum das Hotel Maritim daran festhält, keine Veranstaltungen der AfD mehr auszurichten:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article163954163/So-halten-es-andere-Hotels-mit-der-AfD.html

    Hier der „wichtigste“ Satz aus dem Artikel:

    „Welche Gründe nach dem Parteitag für ein Aufrechthalten der Entscheidung vorlagen, etwa Drohungen gegen das Personal, wollte die Sprecherin des „Maritims“ nicht beantworten.“

  224. Eine bemerkenswerte Rede von Meuthen. Bleibt zu hoffen, dass er bei der nächsten BTW für den Bundetag kandidiert und Volkszertreter der Etablierten ihre Pfründe verlieren.

Comments are closed.