In der nordägyptischen Stadt Tanta wurden heute bei einem Sprengstoff-Anschlag 29 Christen getötet und 71 verletzt. Es ist davon auszugehen, dass Mohammedaner den Palmsonntag zu einem symbolischen Angriff auf das Christentum genutzt haben. Erst im Dezember hatte ein Selbstmord-Attentäter des Islamischen Staates in einer Kirche in Kairo (Foto) mit einem schweren Bombenanschlag fast 30 Menschen in den Tod gerissen. Update: Bei einem weiteren Anschlag in Alexandria wurden 16 Menschen umgebracht, 39 verletzt.

(Von Michael Stürzenberger)

Der Tagesspiegel meldet:

Die Zahl der Todesopfer der Anschläge auf Christen in Ägypten ist auf 45 gestiegen. Etwa 110 Personen seien verletzt worden, teilte das Gesundheitsministerium in Kairo am Sonntag mit.

Bei einem der tödlichsten Anschläge auf die christliche Minderheit Ägyptens in den vergangenen Jahren sind mindestens 29 Menschen getötet worden. 71 Menschen wurden am Palmsonntag durch die Explosion in der koptischen Kirche St. Georg in der nordägyptischen Stadt Tanta verletzt, wie das Gesundheitsministerium der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Die staatliche Nachrichtenseite Al-Ahram zitierte Augenzeugen, wonach sich ein Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt haben soll.

Ein erstes Video direkt nach dem Anschlag in Tanta:

Update: Der Focus berichtet über den zweiten Anschlag vor einer Kirche in Alexandria:

Nach dem verheerenden Anschlag auf eine Kirche in Ägypten hat es in der Hafenstadt Alexandria offensichtlich eine weitere Explosion gegeben. Außerhalb einer koptisch-christlichen Kirche in der Millionenstadt sei am Palmsonntag ein Sprengsatz explodiert, berichtete das Staatsfernsehen.

Es gebe Verletzte und mindestens sechs Tote. Zuvor waren bei einem der schwersten Anschläge auf die christliche Minderheit Ägyptens in den vergangenen Jahren mindestens 25 Menschen getötet und 59 Menschen verletzt worden. Die staatliche Nachrichtenseite Al-Ahram zitierte Augenzeugen, wonach sich ein Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt haben soll. Zur Tat bekannte sich zunächst keine Gruppe.

Präsident Abdel Fattah Al-Sisi hat den nationalen Sicherheitsrat einberufen. Dieser solle noch am Sonntag die „Konsequenzen“ aus den Angriffen besprechen, berichtete das staatliche ägyptische Fernsehen.

Video nach dem Anschlag in Alexandria:

Der internationale Dschihad gegen alles, was nicht moslemisch ist, geht unvermittelt weiter. Und es wird auch nicht aufhören, bis endlich der Ursache des Problems auf den Grund gegangen wird: Der tötungsfordernden totalitären Ideologie Islam. Wir aber können auf die üblichen gebetsmühlenartigen Beteuerungen von Islam-Lügnern wie Mazyek & Co warten, die dann eilfertig von unseren Medien, Politikern und Kirchenfunktionären nachgeplappert werden. PS: Der Islam-Anschlag von Stockholm ist gerade 48 Stunden her..

image_pdfimage_print

 

168 KOMMENTARE

  1. Lieber Michael, ich wiederhole noch einmal meine Voraussage in Bezug auf das Thema „islamischer Terror in Buntland“:

    in wenigen Jahren wird der tägliche islamische Terror in Deutschland zu den Nachrichten gehören wie der Wetterbericht! Und das Schlimme ist: der doofe deutsche Michel wird sich (auch) daran gewöhnen…

  2. Schlimm, aber massenweise Christen abschlachten ist ja normal, nicht nur in Ägypten.

    Die Lügenpresse wird das nicht interessieren.

  3. Von Kardinal Marx und Bedford-Strohm wird man dazu wohl nichts hören. Die legen lieber bei einem Besuch auf dem Tempelberg ihre Kreuze ab als sich öffentlich für ihre Glaubensbrüder in Ägypten einzusetzen……

    (….) Zugleich nahm der Münchner Geschichtswissenschaftler (siehe Foto) auch Stellung zum Verhalten von Kardinal Reinhard Marx und dem EKD-Ratsvorsitzenden Bedford-Strohm, die kürzlich auf dem Tempelberg in Jerusalem ihr Brustkreuz abnahmen, um damit einer Aufforderung von Islamvertretern nachzukommen.

    Prof. Wolffsohn hält den beiden „obersten deutschen Kirchenvertretern“ vor, sie hätten „so wenig im Kreuz (sprich: Rückgrat“, daß sie „das Symbol des Christentums“ abgelegt hätten.

    Der Historiker fügt hinzu: „Das hatte weder mit „Respekt“ etwas zu tun noch mit Toleranz, geschweige denn Akzeptanz (= Billigung) des Anderen in seinem Anders-Sein. Das war Unterwerfung und Selbstverleugnung.“ (….)
    https://charismatismus.wordpress.com/2016/11/09/prof-wolffsohn-kritisiert-kreuz-verzicht-von-kardinal-marx-und-bischof-bedford-strohm/

  4. ..und wieder eine Meldung welche spätestens heute abend aus den Systemmedien verschwunden ist.
    Wäre in Berlin einer Moslemin das Kopftuch vom Kopf gezogen worden, ja dann….wochenlang wäre dies der Aufreisser gewesen.

  5. Jetzt werden die mohammedanischen Mörder nach Deutschland fliehen und hier mit Hartz IV einen Anschlag auf deutsche Christen verüben und Käsemann wird der AfD die Schuld geben.

  6. Der Islam ist eine Tötungsideologie, die in krassem Gegensatz zu den Menschenrechten steht, da in den Glaubenssätzen zu Mord aufgerufen wird (Sure 9,5) oder zum Töten von Ungläubigen bzw Andersgläubigen (Sure 2,191).

    Überall auf der Welt betreibt der Islam rücksichtslose Christenverfolgung.

    Schon von daher kann er nicht unter Religionsfreiheit fallen. Und erst recht nicht zu Deutschland gehören.

    Es ist bisher nicht nachgewiesen worden, das der Islam eine Religion sei.

    Nicht ohne Grund ist der Islam z.B. in Angola verboten worden.

    Ebenfalls nicht ohne Grund nimmt Saudi Arabien keine staatsfremden Moslems auf.

    In Russland und Japan ist der Islam nur stark eingeschränkt zugelassen.

  7. Dank Merkel CDU und SPD wird ist dieser Hass gegen Christen und Juden jetzt in Deutschland erst so richtig kultiviert.

    Wir Deutsche bezahlen für unseren eigenen Untergang, das fängt schon damit an, dass die Deutsche Bundesmarine und kriminelle zivile Schlepperorganisationen hunderttausende muslimische Neger nach Italien anschiffen, die zwei Wochen später bei einer deutschen Asylbehörde die Hand aufhalten und sagen:

    Money, Asyl!

  8. Aber, um das Ganze mal zusammenzufassen und keinen falschen Eindruck zu hinterlassen:

    ISLAM IST FRIEDEN

    Womit etwa der Innenminister BWs einen seiner Vorträge geschlossen hatte (OT: „Wir dürfen nicht vergessen: Islam bedeutet Frieden“), nachdem er 1 Stunde lang über die Terrorgefahr in Deutschland referiert hatte.

  9. Ich habe auf einen ähnlichen Vorfall meinen Arbeitskollegen angesprochen
    (er ist sehr angagiert in einer Evangelischen Freikirche)
    seine Antwort=
    das waren keine Christen

    …und schon passt sein Weltbild wieder.

  10. Man wünscht es niemand, aber ein wenig gerechter wäre es schon wenn es (auch bei uns wird es noch viele solche und noch schlimmere Anschläge geben) vor allem die verlogenen evangelischen und katholischen Mainstreampfaffen treffen wird, die uns diese Massenmigration in Komplizenschaft mit linksversifften Spinner autoritär aufzwingen.
    Gottes Segen für die bedrückten und bedrängten Christen in dieser Region und anderswo (und irgendwann auch bei uns), der Herr achte auf euch.

  11. Und um 14:00 werden die Steuerschmarotzenden GutmenschInnen wieder auf den Marktplätzen unnützen und vor Islamfeindlichkeit warnen, derweil der nächste Mohammedaner schon einen LKW für Karfreitag sucht.

  12. Ich bin überzeugt, der „Papst“ wird für die Opfer beten und morgen sind die vergessen.

  13. Man kann fest davon ausgehen, dass es auch in Europa zu Bombenanschlägen mit Dutzenden, ja Hunderten von Toten käme (und dazu einem Mehrfachen an Verletzten und lebenslang Verstümmelten), wenn den moslemischen Tätern wie jetzt in Libyen, in Afghanistan, im Irak, in Syrien usw. dafür genügend Sprengstoff zur Verfügung stehen würde.

    Das sähe dann so aus:

    https://www.youtube.com/watch?v=JETIRLM1paE

    Die bisherigen Mordaktionen „nur“ mit Äxten, Messern, Autos und Lastwagen sind also mit Sicherheit kein Zeichen einer gewissen Zivilisierung und Rücksichtnahme.

  14. #17 HBS (09. Apr 2017 12:08)

    Dieser sozialistische Papst wird eher für die mohammedanischen Mörder beten!

  15. Merkels Opferliste wird immer länger!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    28-Jähriger in Berlin verletzt

    Beim Aussteigen nach Geld gefragt –

    unvermittelt zugestochen

    Ein 28-Jähriger steigt in Berlin aus der U-Bahn – zwei Männer sprechen ihn an und fragen nach Geld. Als er verneint, stechen sie ihm sofort ein Messer in den Bauch.

    Erneute Attacke in einem U-Bahnhof in Berlin: Ein 28 Jahre alter Mann ist in der Station Siemensdamm im Ortsteil Charlottenburg von zwei Unbekannten mit einem Messer attackiert worden. Die Männer hätten ihn beim Aussteigen aus der U-Bahn nach Geld gefragt – und unvermittelt zugestochen, als er verneinte, teilte die Polizei mit.

    https://www.welt.de/vermischtes/article163495088/Beim-Aussteigen-nach-Geld-gefragt-unvermittelt-zugestochen.html

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Und wir Deutsche dürfen keine Waffen haben..

  16. Diese Psychopathen dürfen alles, also Menschen massenhaft töten, und danach die wahnsinnigsten Forderungen stellen:

    Al Amin Sultan wurde in Schweden zu lebenslanger Haft verurteilt nachdem er nach Syrien reiste und im Jihad teilnahm, was unter anderem daraus bestand, die Köpfe von Leuten abzuhacken. Und anscheinend hat er das mit größtem Vergnügen geübt. Nun hat er es aber schwer, weil man im Gefängnis nur Shampoo „für westliche Haaren“ kriegt, und da er eine andere Art von Schokop… also von Shampoo bekommen wollte, das für seine Haare wohl geeigneter wäre (halal-Shampoo?), das aber nicht bekam, so hat er die übliche Schlussfolgerung gezogen: das ist Diskriminierung https://www.document.no/2017/04/08/livstidsdomt-terrorist-klager-over-sjampo-diskriminering/

    Das Gefängnis wurde noch nicht in Brand gesteckt…

  17. Wer einmal in Kairo war, der weiß, eine schmutzigere Stadt ist schwer zu finden auf der Welt!

    Schon die Fahrt auf der sog. Autobahn von Alessandria nach Kairo zeigt was einen erwartet: Der Mittelstreifen, die Ränder voll mit MÜLL, MÜLL, MÜLL, so geht das 3 Stunden lang. Rechts und links nur Müll! Dann sieht man ein paar Erdhaufen worin sich etwas bewegt, bis man erkennt, das sind ja keine Müllhaufen, darin leben Menschen. Und die Einwohner explodiert jährlich (10 Mio)!! Auf den Häusern werden immer wieder neue Etagen obenauf draufgesetzt!

    Bei diesem Land, das solch ein Chaos aufweist, einen kompletter Kontrollverlust, da wundert gar nichts. Wer dort hinfährt, selbst dran Schuld!

  18. So wie ich das erinnere, gehört ihnen der Himmel:

    Selig sind, die da Leid tragen; denn sie sollen getröstet werden.
    Selig sind, die da hungert und dürstet nach der Gerechtigkeit; denn sie sollen satt werden.
    Selig seid ihr, die ihr jetzt weint; denn ihr werdet lachen.

    Selig sind die Sanftmütigen; denn sie werden das Erdreich besitzen.
    Selig sind die Barmherzigen; denn sie werden Barmherzigkeit erlangen.
    Selig sind, die reinen Herzens sind; denn sie werden Gott schauen.
    Selig sind die Friedfertigen; denn sie werden Gottes Kinder heißen.
    Selig sind, die um der Gerechtigkeit willen verfolgt werden; denn ihrer ist das Himmelreich.
    Selig seid ihr, wenn euch die Menschen um meinetwillen schmähen und verfolgen und reden allerlei Übles gegen euch, wenn sie damit lügen.
    Seid fröhlich und getrost; es wird euch im Himmel reichlich belohnt werden. Denn ebenso haben sie verfolgt die Propheten, die vor euch gewesen sind.

  19. Sollte man lesen!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Moslems sind Versager und wir müssen lebenslang für diese Versager bezahlen.

    Warum?

    Schluss damit!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    „Muslimische Mütter erziehen ihre Söhne zu Versagern“

    Sonntagszeitung

    Zana Ramadani schreibt in ihrem Bestseller „Die verschleierte Gefahr“ an gegen Machos, die sie verhätschelnden Erzieherinnen und einen Westen im Integrationswahn.

    Sie legen sich in Ihrem Buch mit allen an: mit der Politik, vor allem der linken, mit den Feministinnen, dem Feuilleton, dem konservativen Islam, den muslimischen Machos und deren Müttern. Brauchen Sie Polizeischutz?

    Der ist schwerer zu bekommen, als man denkt. Ich habe unzählige Anzeigen eingereicht, aber weil die Drohungen, vor allem auf Social Media, fast immer anonym sind, kann die Polizei nicht viel machen. Ich habe deshalb letztes Jahr einen Waffenschein beantragt.

    Wie sehen die Drohungen aus?

    Ach, da ist alles darunter. Sie nennen mich Hure, drohen mit Vergewaltigung, Mord und seitdem ich schwanger bin, damit, mir das Kind aus dem Leib zu treten.

    „Wäre ich Deutsche, würde man mich eine Nazi-Schlampe und eine Rassistin nennen.“
    .

    „Sie sollten mal hören, wie viele Muslime über Westler sprechen. Das ist Pegida auf Türkisch.“

    .
    „Das Kopftuch steht für Geschlechterapartheid. Wo immer der politische Islam Einzug hält, hält die Verhüllung der Frauen Einzug.“

    http://www.tagesanzeiger.ch/sonntagszeitung/Muslimische-Muetter-erziehen-ihre-Soehne-zu-Versagern/story/16550895

  20. Die Mord-Religion wütet derzeit in heftigster Weise – täglich zunehmend.
    Ändert Deutschland deswegen seinen massiven Moslemimport? Natürlich nicht. Die einzige Reaktion wird das Absondern der ewig gleichen, hohlen Phrasen sein – von „Einzelfall“ über „kein Generalverdacht“ bis „Rechtspopulismus“ etc.
    Deutschland ist in seiner verblödeten Gutmenschen-Attitüde eben chronisch suizidal.

  21. Wird niemand groß jucken…

    …da Moslems die Täter, und Christen die Opfer sind…

    …nicht mal die „Geistlichen“ der Kirche selbst wird das interessieren…

  22. Wer das Europa von Morgen sehen will, der reise nach Schweden.
    Wer das Europa von Übermorgen sehen will, der reise nach Libanon oder Ägypten.

  23. Alles unwichtige Pseudo-Probleme. Die wahren Probleme sind die deutschen Rechtsnahtziies, die nette, brave deutsches Flüchtulantenhelfer0mas in Hundertschaften bedrohen, berauben, meuchelmorden und ähnliches.

    Dra di ned um – der Nahtziee der geht um

    heute · So, 9. Apr · 13:15-14:00 · tagesschau24

    Wenn Hass an die Haustür klopft – Wie Rechtsextreme Bürger einschüchtern

    Ein Film von Wolfgang Minder und Fritz Sprengart aus der Reihe „Die Story“

    In Remscheid hilft die 74-jährige Rentnerin Doris Werheid Flüchtlingen ehrenamtlich beim Deutschlernen. Doch dann werden die Scheiben ihres Autos eingeschlagen und der Lack mehrmals zerkratzt.

    In der Caritas-Station ihres Heimatortes werden Fensterscheiben eingeworfen – vier Mal allein im letzten Jahr. Und es werden Parolen an Hauswände gesprüht: „Nigger raus“, „Terrorhelfer“ und „Volksverräter“.

    In den vergangenen anderthalb Jahren gab es über 70 solcher Taten in Remscheid und Umgebung, und es hört nicht auf. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter aus der rechten Szene stammen.

    Der evangelische Pfarrer Charles Cervigne aus Aldenhoven im Kreis Düren kennt das auch: Mehrmals werden die Fenster seiner Kirche eingeschlagen, die Reifen des Gemeindebusses plattgestochen.

    Schließlich droht ihm jemand wegen seiner Flüchtlingsarbeit auf Facebook Prügel an. Dann klingelt es an seiner Tür, und er wird von Unbekannten attackiert. Längst sind die Hemmschwellen gefallen. Das Bundeskriminalamt verzeichnet im Jahr 2016 weit über 800 Übergriffe gegen Amts- und Mandatsträger.

    Wer sich ehrenamtlich engagiert, ist in Gefahr. Mehr als 70 Prozent der Fälle von Bedrohung, Sachbeschädigung und Gewalttaten gehen in NRW auf das Konto von Rechtsextremen. Die Aufklärungsquote solcher Taten ist gering.

    Auch ehrenamtliche Politiker wie die junge SPD-Vorsitzende Wiebke Esdar aus Bielefeld oder die Ratsfrau der Linken Angelika Kraft-Dlangmandla fühlen sich terrorisiert. Rechte ermuntern andere auf Facebook, deren Wohnort zu ermitteln, oder organisieren im Fall der Linken-Politikerin spontane Versammlungen vor der Haustür.

    Dabei nutzen die Akteure den Schutz der Anonymität oder dosieren ihre Aktionen so geschickt, dass eine Strafbarkeit nur sehr schwer nachzuweisen ist. „Die Story“ erzählt, wie Rechte versuchen, ein Klima der Angst zu erzeugen, und wie sich Bürger dagegen wehren.

    Schaffen es die Rechten, ehrenamtliches Engagement zu verhindern?

    Einzelfälle. Aufgebauscht. Von ihrem Gebührenfernsehen!

  24. Papst Franz 2013 in „Evangelii Gaudium“

    Angesichts der Zwischenfälle eines gewalttätigen Fundamentalismus muss die Zuneigung zu den authentischen Anhängern des Islam uns dazu führen, gehässige Verallgemeinerungen zu vermeiden, denn der wahre Islam und eine angemessene Interpretation des Korans stehen jeder Gewalt entgegen.

  25. Es ist nicht mehr zu ertragen es ist einfach nicht mehr zu ertragen, weder mit Zynismus noch mit Sarkasmus es geht einfach gar nicht mehr.

    Bis vorgestern war ich noch der Meinung, alleine schon, um uns nicht auf das selbe Niveau wie das der AstlochHeber zu begeben und eben nicht alles ANDERE abzumurksen was nicht UNSERER Vorstellung entspricht, sollte jeder KLO_ranhörige einfach nach DreckSau_diBarbarien entsorgt und dort auf unsere Kosten ernährt und medizinisch versorgt werden, weil ich wiederhole mich – WIR niemals so sein sollen wie dieser Auswurf = SchiSSlam, das personifizierte UNMENSCHLICHE. Aber inzwischen war Stockholm und jetzt das……….

    Ich denke immer wieder an den Ägypter / Moslem der mir vor 30 Jahren sagte nur Muslime haben das Recht auf Leben. Damals dachte ich der spinnt, oder ich stehe mitten in der Wüste im Wald. Heute versteh ich das was er meinte sehr genau.

  26. Hoffe, es werden bald viel höhere Instanzen (Putin, Trump) der faschistoiden Anti-Menschheits-Bewegung Islam den Marsch blasen! Hier in Europa muss man den Leute längst vor sich selbst schützen!

  27. Wir können schon einmal gespannt sein was uns erst an Ostern erwartet, am Karfreitag!

  28. Unsere Pfaffen verstehen überhaupt nichts: Im HH-Abendblatt darf sich heute Pastor Friedrich Degenhardt von der St. Trinitatisgemeinde Harburg aussülzen. Für den Typ war 9/11 das Erweckungserlebnis, jetzt ganz besonders nett und arschweltoffen gegenüber Mohammedanern zu sein. Widerlich. Wenn seine Kirche in die Luft fliegt, lädt er Mohammedaner zum Dank auch noch zum Essen ein. Dhimmi, Sitz!

    Zur Umgehung der Paywall erster Link.

    https://www.google.de/search?q=Das-Fremde-bietet-grosse-Chancen&oq

  29. Holt ALLE Christen der Welt nach Deutschland und weist ALLE Kuffnuchen aus Deutschland aus!

    Ich habe damals mitbekommen, wie Islam-Affen das Portalkreuz einer alten Kirche abgerissen haben.

    Wen es interessiert, wo sich derzeit die Deutsche Grenze bfindet, der sollte sich gegen Abend mit einem schnellen Auto nahe des Berliner Führungsbunkers aufhalten.
    Meistens wird der schwule Fettsack zuerst abgeholt. Ist aber uninteressant.

    In den späteren Abendstunden verläßt offensichtlich ein Tier ohne Krallen das hell erleuchtete vom Volk finazierte Gebäude.

    Klar, dass tatsächliche Personen in dieser -Live-Simulation keine Rolle spielen.
    Aber auch ein weiblicher Hero darf noch bis zum September ’17 die nicht genutzten Eiweißzellen dem Berline Mainstream hinzufügen.

  30. So sind sie halt – die toleranten Moslime.
    Haben (k)ein Problem mit anderen Religionen neben sich.
    Diese Folklore wird sich dann evtl. auch in Europa durchsetzen.
    Hauptsache unsere Katholen und Evangelen sind weltoffen gegenüber dem Islam – bis zum Untergang!!!

  31. Verstehe nicht, warum der Militärmachthaber al-Sisi die Kirchen in Ägypten nicht in ähnlicher Weise schützen lässt wie bei uns oder in Frankreich die Synagogen.

  32. Zum Glück ist der Großteil der Angehörigen anderer Glaubensrichtungen besonnener als die Muslims. Es wäre nicht auszudenken, würde jedesmal wenn ein Sprengsatz explodiert,jemand an Rache denken und das gleiche tun. Naja, vielleicht erwarten die Moslems das ja sogar. Auge um Auge….Es ist ja genau deren Credo. Ägypten ist aber weit weg, und so wird sich die Anteilnahme in Grenzen halten. Vielleicht haben sich die Christen ja auch an Ägypten versündigt?(Mal Merkel fragen..). In dem Fall haben die es dann ja auch verdient. Die armen armen unterdrückten Moslems, die verteidigen sich, glaube ich, ja nur dann wenn der Islam angegriffen wird. Ansonsten ist die Religion ja die Religion des Friedens. Der Halbmond der Moslems ist ja auch das internationale Friedenssymbol. Auf jeden Fall wird der Islam selbst, überhaupt rein gar nichts mit diesem Gewalttäter zu tun haben. Es waren bestimmt die IS Rebellen. Im Laufe des Tages wird es bestimmt zu einem Bekennerschreiben seitens IS kommen. Man wird sich zu dem Anschlag bekennen. Ich tippe mal,daß dies die Reaktion auf Donald Trumps Bomben Angriff war.(macht zwar keinen Sinn, aber was macht im Moment eigentlich Sinn?). Aber irgendeinen Grund wird sich ja immer bei den Arsch löchern finden lassen ,um mal wieder was in die Luft zu jagen. Was wären nur ohne den alltäglichen
    Islam Terror? Da würde einem ja direkt was fehlen.
    Und während ich das jetzt schreibe, sitzen Merkel und Gabriel beim Mittagessen und planen, wie sie die Welt kommende Woche wieder ein bisschen besser
    machen………..

  33. Ein Terroranschlag konnte sofort ausgeschlossen werden!

    .
    „Mann fährt mit Auto ins Verdener Rathaus

    Ein 47-jähriger Mann ist am Sonntagmorgen mit seinem Auto ins Verdener Rathaus gefahren. Dabei entzündete sich ein Feuer und griff auf das Erdgeschoss des Gebäudes über. Verletzt wurde niemand. Die Polizei geht von einem Angriff gegen die Behörde aus.

    Verden
    . Ein Mann hat mit seinem Auto das Verdener Rathaus in Brand gesetzt. Verletzt wurde dabei niemand. „Einen Terroranschlag schließen wir aus“, sagte Polizeisprecher Marcus Neumann am Sonntagmorgen. Vermutlich richtete sich der Angriff gegen die Behörde. Der 47 Jahre alte Mann raste gegen 8 Uhr durch die geschlossenen Türen ins Glasfoyer des Rathauses. Dabei entzündete sich ein Feuer und griff auf das Erdgeschoss des Gebäudes über. Gegen 09.30 Uhr konnten die Rettungskräfte den Brand löschen. Die Polizei nahm den Angreifer fest. Nach ersten Einschätzungen entstand ein Schaden von mehreren Hunderttausend Euro.“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Mann-faehrt-mit-Auto-ins-Verdener-Rathaus

  34. Deutschland kann jeden Tag dankbar sein, dass Ungarn einen aktiven Grenzschutz betreibt
    Ungarn leistet einen immens wichtigen Beitrag zum EU-Grenzschutz, von dem gerade Deutschland profitiert.
    Somit bleibt eigentlich vor allem der Seeweg über das Mittelmeer als Haupteinfallstor nach Europa offen, bzw. wird von den Organisationen wie Frontex zum Einschleusen der Migrantenstroeme genutzt.
    Die staatlich geförderten Mittelmeer-Bootstaxi-Betriebe der EU schaffen es so dass täglich weitere Horden von Neubürgern nach Deutschland illegal verbracht werden.
    Die Konsequenzen sind offensichtlich: Zunahme der Kriminalität und des Terrors in den europäischen Ländern. Deutschland hat offensichtlich noch nicht genug von der Bombenstimmung mit den Neubürgern.

  35. #33 Babieca

    Leider war 9/11 tatsächlich ein Erweckungserlebnis, nicht nur für Einzelne, sondern für alle, die eine Gesellschaft beeinflussen können, also Politiker, Presse, Kirchen. Vorher haben selbst Linke den Islam heftig kritisiert, nach 9/11 fragte man sich „Was haben wir nur falsch gemacht, dass die Moslems uns so hassen?“. Was daraus geworden ist, wissen wir alle, aber wie sich dieser Schuldkult im ganzen Westen durchsetzen konnte bleibt mir ein Rätsel. Mohammed Ata und bin Laden haben jedenfalls in ganzer Linie gesiegt.

  36. @PI: bitte das untere Foto mit den zerquetschten Überresten eines Menschen löschen, das halte ich für pietätlos, dafür kann man ja einen Link setzen mit Warnhinweis.

  37. 1. 45 Marie-Belen (09. Apr 2017 12:32)
    Ein Terroranschlag konnte sofort ausgeschlossen werden!
    .
    “Mann fährt mit Auto ins Verdener Rathaus
    —————————
    Der war vielleicht unter Alkoholeinfluss und dachte es sei sein Garagentor! Der Arme! Jetzt ist sein Auto kaputt, da müssen wir zusammenlegen, dass sich der Unglückliche ein neues Auto kaufen kann!

  38. Die Anschläge weltweit verdichten sich.
    Erst war es Monatsabständen, dann Wochen und jetzt Tage.
    Wann trifft es Dich oder mich?

  39. Man stelle sich mal vor, die NS-Kriegsverbrecher hätten jeden der Millionen umgebrachten Juden verharmlosend als Einzelfall bezeichnet. So wie heute die Müllmedien den täglichen Einzelfall zu Lasten autochthoner Deutscher, verübt durch Merkels zahlreiche Gäste. Nee, es war damals Völkermord und genauso müssen wir die Kriminalität von Merkels Gästen auch heute bezeichnen. Ein Unterschied ist, dass Merkels Gäste noch nicht industriell morden, aber was nicht ist, kann ja nach Wahlen immer noch werden.

  40. Wo bleiben die Lichterketten?
    Wo der Aufschrei der Anständigen?
    Wo bleibt #jesuiskopte ?

    Mr.President,wo bleiben Ihre Tomahawks?

  41. Und in Oslo wurde die Nacht ein Sprengsatz vor einer U-Bahn-Station gefunden.

    Heißt halt im Systemmediensprech nicht „Bombe“ oder „Sprengsatz“, sondern „Explosiver Gegenstand“…wahrscheinlich also nur ein Sechserpack Cola und 2 Rollen Mentos, oder was?

  42. Also politisch korrekt, bzw. kulturmarxistisch wurde gemeldet, dass es eine Explosion in der Nähe einer Kirche gab.
    Von einem konkreten Anschlag konnte ich nirgends etwas finden.

  43. Ägypten ist ein islamischer Staat. Es gilt das islamische – die Scharia.

    Der Angriff auf diese koptische Kirche ist somit Koran-, Rechts- und Staatskonform.

    Die Terroristen sind die ideologischen Nachfahren von Mohammed.

    Es ist alles in Ordnung, es wird alles Gut…


  44. Worauf wartet dieses Land?

    Unser Land!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Wir haben 10 000 unerwünschter gefährliche Salafisten.

    Nix passiert von den Behörden!

    Wir haben tausende Hardcore Moslem-Gefährder.

    Nix passiert von den Behörden!

    90 bis 100 Moscheen werden nur überwacht.

    Nix passiert von den Behörden!

    Wir haben radikale Imame die Hass predigen.

    Nix passiert von den Behörden!

    Moslemische Terroristen reisen quer durch Deutschland und Europa.

    Nix passiert von den Behörden!

    Terroristen wie Amri töten einfach so und reisen quer durch Europa!

    Nix passiert von den Behörden!

    Merkel hat tausende tschetschenische Terroristen reingelassen.

    Nix passiert von den Behörden!

    Tausende Moslems ziehen durch unsere Städte und schreien „Juden ins Gas!“

    Nix passiert von den Behörden!

    Die extremen türkischen Grauen Wölfe machen sich immer breiter in Deutschland.

    Nix passiert von den Behörden!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Was muss noch passieren?

    Worauf warten die dt. Behörden?

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Es gibt da ein “lustigen” Satz von IM Ralf Jäger (SPD)!

    “Wir kennen die Strukturen!”

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Müssen aber nichts machen, nur beobachten, beobachten, beobachten.. bla bla bla..

  45. Na Frau Merkel,

    ja, das ist der Islam, den Sie zu Millionen eingelassen haben.

    Jemand von Verstand hätte das nicht getan.

    Sondern wenn, die Opfer des Islams ins Land gelassen, und nicht die Täter.

  46. PI-News: Wieder ein Mal mehr: ERMORDETE und nicht TOTE. TOT ist ein Zustand der auch bei aktiven pyhsiologischen Funktionen eintreten kann. Und das völlig eigenentschlüssig.

    DAGEGEN IST MORD EIN VON AUSSEN HERBEIGEFÜHRTES GESCHEHEN GEGEN DEN LEBENSWILLEN.

  47. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 7.4.2017 – 17.05

    Spießrutenlauf für Israel-Touristin in Schönefeld

    Am Montagabend wurde eine Frau am Flughafen Berlin-Schönefeld von einer großen Gruppe junger Männer angepöbelt. Sie musste sich ihren Weg durch die Gruppe bahnen. Zudem wurde versucht, ihren Rucksack in Brand zu stecken. Schönefeld. Eine aus Israel ankommende Reisende ist am Berliner Flughafen Schönefeld antisemitisch beleidigt worden. Die Täter gehörten zu einer größeren Gruppe junger Männer arabischer Herkunft, die in der Ankunftshalle standen. Ein Flughafensprecher bestätigte am Freitag den Vorfall, der sich schon am Montag ereignet hatte. Die Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS) hatte als erste berichtet.Demnach landete die Frau mit einem EL-AL-Flugzeug aus Israel, das wegen zweistündiger Verspätung gleichzeitig mit einem Flug aus dem Libanon ankam. Als die Frau als erste in die Ankunftshalle trat, rief die Gruppe der jungen Männern „Free, free Palestine“. Die Männer bildeten ein schmales Spalier, durch das die Frau hindurchlaufen musste. Sie meldete die bedrohliche Situation dem Sicherheitsdienst. Später stellte sie fest, dass jemand eine brennende Zigarette in ihren Rucksack geworfen hatte.Der Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus zufolge lebt die Frau in Sachsen-Anhalt und kam von einem Besuch aus Israel zurück.Flughafensprecher Lars Wagner sagte: „Wir verurteilen den Angriff auf das Schärfste. Wir werden es nicht zulassen, dass Menschen bei uns am Flughafen auf diese Art und Weise – ob verbal oder tätlich – attackiert werden.“ Videoaufzeichnungen seien sichergestellt worden. Auch Volker Beck (Grüne), Vorsitzender der deutsch-israelischen Parlamentariergruppe des Deutschen Bundestages, verurteilte die Drogenpolitik Israels den Vorfall scharf. „Dieser antisemitische Angriff ist auf das Schärfste zu verurteilen und muss aufgeklärt werden. Dieser Hass auf die Drogensüchtigen Israel ist unerträglich und wird in unserem Land nicht geduldet. Das sollen unsere israelischen Freunde wissen“, so Beck auf seiner Facebook-Seite http://m.maz-online.de/Lokales/Dahme-Spreewald/Spiessrutenlauf-fuer-Israel-Touristin-in-Schoenefeld

  48. #3 KDL (09. Apr 2017 12:00)
    Es zieht sich durch die gesamte Geschichte des Islams: Islam ist Friedhof!
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Wenn man genau hinsieht, muss man feststellen:
    Islam ist genau das Gegenteil von Friedhof,
    Islam bedeutet Massengrab!

  49. Eurabier
    Jetzt werden die mohammedanischen Mörder nach Deutschland fliehen und hier mit Hartz IV einen Anschlag auf deutsche Christen verüben und Käsemann wird der AfD die Schuld geben.

    Kardinal Woelki spendiert gerne das Boot für die Überfahrt der 20 Meter von der lybischen Küste bis zum Fährdienst „Frontex“. Der Papst sollte augenblicklich nach Ägypten fliegen, um den Mördern die Füße abzulecken. Gelebtes Christentum in Zeiten der Mohammedanisierung.

  50. Samuel Schirmbeck (baute das ARD-Studio Algier auf und leitete es zehn Jahre mitten in der islamischen Greuelzeit) beschreibt in seinem hervorragenden Buch „Der islamische Kreuzug und der ratlose Westen – Warum wir eine selbstbewußte Islamkritik brauchen“ einen Flug von Algier nach Frankfurt, auf dem ihn ein Algerier, „Nourredine“, ununterbrochen mit Koran und Allah und Islam zutextete. Das alles, kurz nachdem der Islam, um den Islam durchzusetzen, in Algerien unter dem verniedlichenden Namen „Bürgerkrieg“ gewütet und geschlachtet hatte. S.31ff:

    Es gibt diese Krankheit des Islam. Wie sie aussieht, war am Vorgehen der „Bewaffneten Islamischen Gruppe“ GIA bereits 20 Jahre vor dem Auftauchen des Islamischen Staates längst zu beobachten. Deren religiös motivierte Vernichtungswut übertraf selbst die des algerischen Militärs und suchte vor allem die Zivilbevölkerung heim. Daß sich aber eine Allah-Zone, in der solches möglich war, nach Westeuropa ausdehnen könnte, so etwas lag damals jenseits allen Vorstellungsvermögens. Nordafrika war Nordafrika, Europa Europa. Dazwischen lag die Gottesgrenze, die sich aus der Mitte des Mittelmeers in den Himmel erstreckte.

    Klare Sache. Bis ich einmal wieder von Algerien nach Frankfurt flog, über besagte Gottesgrenze hinweg, aus dem Haus des Islams ins Reich Christi.

    ((es folgt auf zwei Seiten der endlose Islam-Sermon von Nourredine)).

    Und so ging es weiter und weiter, eineinhalb Stunden lang, so daß mir in der Sekunde, in der die Air Algérie-Maschine auf dem Rollfeld in Frankfurt der Satz entfuhr: „Aber hier endet jetzt die Allah-Zone.“

    „Die Allah-Zone endet nie, Monsieur, Allah ist überall“, entgegnete Nourredine wie aus der Pistole geschossen. Ein blitzartiger Schreck durchfuhr mich, heftiger noch als jener, der mich immer in Algier weckte, wenn ich wegen undefinierbarer Geräusche fürchtete, Attentäter könnten sich an der Wohnungstür zu schaffen machen.

    Aber warum? Nourredine war doch ein Lieber, sagte ich mir, was hatte mich nur so erschreckt? Es war die plötzliche Aussicht, dass die Allah-Zone eines Tages nie enden und sich überall ausdehnen würde, so wie es Nourredine gesagt hatte. Dass sie sogar bis Deutschland hineinreichen könnte. Dass man dann im eigenen Land nicht mehr sicher wäre vor Morddrohungen im Namen der Religion, wie auch ich sie – darin den muslimischen Frauen gleich – in Algier erhalten hatte. Dass der Islam, der „friedliche, tolerante“, sich in Terror verwandeln kann, lernte ich dort.

    http://ofv.ch/sachbuch/detail/der-islamische-kreuzzug-und-der-ratlose-westen/102806/

  51. Furchtbar! Der entfesselte Islam wütet durch die Länder und verwandelt alles in Mord und Totschlag. Und der Westen will es nicht sehen.

    Lieber Michael, endlich kann ich Dir auch auf diesem Weg für Deine Berichte und Informationen danken. Seit Jahren leistest Du intensive Aufklärungsarbeit und suchst den Dialog selbst mit den Linksextremisten. Meine ausdrückliche Hochachtung! Ich verneige mich vor Dir!

  52. Und das sind genau die selben Täter denen es Frau Petry durch ihre Neuausrichtung der AfD hier leichter machen möchte.
    Wobei mir schon klar ist, daß sie dabei weder an die Täter und schon garnicht an die Opfer denkt sondern nur an ihre eigene Machtposition.

  53. Und das sind genau die selben Täter denen es Frau Petry durch ihre Neuausrichtung der AfD hier leichter machen möchte.
    Wobei mir schon klar ist, daß sie dabei weder an die Täter und schon garnicht an die Opfer denkt sondern nur an ihre eigene Machtposition.

  54. Jedes dieser Anschläge ist ein triffiger Grund nicht die Etablierten Parteien zu wählen.
    Auch wenn die Afd am streiten ist, so ist sie noch die einzig wählbare Partei die es realistisch über 5% schafft.

    Unsere Etablierten planen gerade einen Genozid an der eigenen Bevölkerung. Genau solche Bilder wollen sie in Deutschland sehen.

  55. alles-so-schoen-bunt-hier 12:35
    „..Foto mit den zerquetschten Überresten
    eines Menschen löschen..“

    Ähmm, dieser Mensch muss nicht mehr gelöscht werden.
    Das haben Mohammedaner übernommen.

    Die deutschen Teddy-Bärchen sollten sich schnellstens
    an die reale Welt schnell gewöhnen.
    Sonst enden sie auch als Torso.
    Bilder sind zur Gewöhnung nützlich.

  56. Heute ist übrigens Palmsonntag. An ihm wird des Einzugs Jesu Christi in Jerusalem gedacht. Zum Zeichen seines Königtums jubelte (Joh 12,13–15 EU, Mt 21,1–11 EU, Lk 19,28–40 EU) das Volk ihm zu und streute dem nach Jerusalem Kommenden Palmzweige (Joh 12,13 EU). Palmen wurden vielerorten als heilige Bäume verehrt, waren etwa in Delos dem Apollon heilig. Im Mittelmeerraum galten sie von alters her als Sinnbild des Lebens und des Sieges, in Israel insbesondere auch das Symbol für die Unabhängigkeit und den siegreichen König (1 Makk 13,51 EU; 2 Makk 14,4 EU). Von daher stellte der so gestaltete Einzug in Jerusalem auch für die Römer eine besondere Provokation dar. Der Esel wiederum war nach Sach 9,9 EU ein Sinnbild des gewaltlosen Friedenskönigs und der Bescheidenheit. (Wikipedia)

    Nicht ohne Grund haben die Mohammedaner diesen Tag gewählt. Ihr Hass auf Christen und Juden ist grenzenlos und ewig, eine Religion, die ich nicht mehr unter uns wissen will, eine Religion, die schon lange den gesunden, mitfühlenden Verstand verloren hat, außerhalb der Menschheit agiert.

  57. Ob der Kölner Hassprediger Woelki nun auch auf einem Haufen Dachziegel dieser zerstörten Kirche kanzelnd predigt, wie damals in dem Rapefugee-Boot?

    Werden wir überhaupt etwas von diesen sogenannten Berufschristen hören? Die Regel ist ja, dass man von christlichen Vereinen und Politikern nie etwas hört, wenn Glaubensbrüder im Ausland gemordet werden. Warum ist das eigentlich so? Glauben die vielleicht, dass bei reduzierter Christenzahl der liebe Gott dem Einzelnen dann mehr Zuwendung zuteil werden lässt? Es muss ja letztlich einen erklärbaren Grund für solcherart asoziales Verhalten geben.

  58. Hmmm…

    Die Christen hätten ja nur eine Armlänge Abstand halten, eine Blockflöte spielen oder auf die Muselmanen zugehen und mit ihnen reden und sie besser kennenlernen sollen, dann hätten sich die Mohammedaner von der mohammedanischen Mehrheitsgesellschaft in Ägypten nicht ausgegrenzt und unterdrückt gefühlt und nicht zur Notwehr-Fassbombe greifen müssen.

    So ähnlich jedenfalls lauten die zynischen Ratschläge, die unsere Politiker auskotzen, wenn Mohammedaner in Deutschland ihrem Blutsäufer-Allah Menschenopfer darbringen.

    Mal sehen, ob ägyptische Politiker sich das auch erlauben dürfen.

  59. Wenn Gott die Menschen so sehr geliebt hat, dass er seinen Sohn in die Welt gesandt, warum soll er nicht seine Engel schicken? – Mit großer Sorgfalt und achtsamen Eifer stehen uns die Engel zu allen Stunden und an allen Orten hilfreich bei.

    Sie eilen besorgt zwischen uns und Gott hin und her. Wie doch die Engel uns lieben: sie helfen in der Arbeit, sie beschützen in der Ruhe, sie feuern im Kampfe an, sie krönen im Siege. Groß ist ihre Sorge; groß der Erweis ihrer Liebe zu uns.“

    Hl. Augustinus

    http://www.berndroesich.de/Gallery/data/media/7/erzengel.jpg

  60. #48 KDL (09. Apr 2017 12:35)

    Leider war 9/11 tatsächlich ein Erweckungserlebnis, nicht nur für Einzelne, sondern für alle, die eine Gesellschaft beeinflussen können, also Politiker, Presse, Kirchen. Vorher haben selbst Linke den Islam heftig kritisiert, nach 9/11 fragte man sich “Was haben wir nur falsch gemacht, dass die Moslems uns so hassen?”. Was daraus geworden ist, wissen wir alle, aber wie sich dieser Schuldkult im ganzen Westen durchsetzen konnte bleibt mir ein Rätsel. Mohammed Ata und bin Laden haben jedenfalls in ganzer Linie gesiegt.

    Das finde ich auch so befremdlich. Auch für mich war 9/11 ein Erweckungserlebnis, und zwar, endlich mal die Nase nicht nur in Mohammed Attas Testament, sondern auch in die islamischen Quelltexte zu stecken. Ich wußte schon vorher, daß der Islam intolerant, mörderisch und totalitär ist, hatte aber dazu bisher nur Sekundärliteratur gelesen. Mir gingen die Augen über. Ich las dazu zusätzlich gefühlt 30 Kilometer Quellen aus den 1400 Jahren Islam, in denen der Islam und „Islamgelehrte“ ihr Selbstverständnis beschreiben. Da ich kein Arabisch kann, hielt ich mich an das, was auf Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch übersetzt wurde.

    Und ab der Sekunde, in der ich begriff, daß Islam Islam ist, unreformierbar, immer gleich manifest, immer im Wechsel zwischen scheinbarer Dormanz und hemmungslosen Wüten, immer mit einer Blutspur hinter sich, begann ich, überall die Alarmglocken bzgl. des Islams zu läuten. Und dachte, all die, die ununterbrochen vor Totalitarismen warnen und „nie wieder“ mahnen, würden mir vor Freude um den Hals fallen, daß sich jemand dieser neuen Bedrohung (neben dem wohlfeilen „Kampf gegen rechts“) annimmt.

    Denkste!

  61. #3 KDL (09. Apr 2017 12:00)
    Es zieht sich durch die gesamte Geschichte des Islams: Islam ist Friedhof!
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    #69 weanabua1683 (09. Apr 2017 12:47) Wenn man genau hinsieht, muss man feststellen:
    Islam ist genau das Gegenteil von Friedhof,
    Islam bedeutet Massengrab!

    Muss man andere stets korrigieren OBWOHL man weiß, dass man genau das GLEICHE meint?

  62. Ob die beratungsresistente Kreatur Merkel solche Aussagen inhaltlich überhaupt verarbeiten kann?

    Zeit im Bild | Gewaltexzesse“ und „hohe Vergewaltigungsquote“ in Schweden – Nahost- und Terrorexpertin Karin Kneissl meint anlässlich des Anschlages in Stockholm, „das Gewaltklima“ habe stark zugenommen. Schweden sei „schon lange nicht mehr das Pippi Langstrumpf-Land“ …

    https://www.facebook.com/ZeitimBild/videos/10155067640046878/

  63. Ethnische Vertreibung von Minderheiten lohnt sich immer mehr.

    Die gutmenschlichen Einsätze im Irak, Libyen und Syrien haben das praktisch bewiesen.

    Die Gumenschlichkeit von Militäreinsätzen sorgt für Zerstörung der gesellschaftlichen Struktur. Die Schwächeren werden vertrieben, die Gewalttätigsten gewinnen.

    Kann in Europa nicht passieren- wir werden von Nobelpreisträgern regiert und halten alle zusammen. Ha!

  64. OT

    An dieser Stelle noch einen verspäteten Glückwunsch an Michael für den Freispruch und das erfreuliche Urteil im Krebsgeschwür-Prozeß.

    An den Mut und die Vehemenz und den hohen persönlichen Einsatz, mit dem Michael seit Jahren öffentlich, unbeirrbar und wortmächtig den Islam zerpflückt.

    Danke.

  65. … lieber Herr Stürzenberger, bitte den Kommentar nicht wieder löschen, es ist provozierender Sarkasmus:

    Wen interessieren schon ein paar übergebliebene Urchristen in einem Orientalischen Land, in dem die „friedliche Religion“ Allahs blutig die Herrschaft übernahm. Ist doch nur von REGIONALEM INTERESSE!!!
    Außerdem ist das schweinefressende Christentum dort bald durch Mohammeds Schwert „endgelöst“!!
    Diese „göttliche Religion“ hat längst ein neues Betätigungsfeld gefunden, nämlich ganz Europa zu nehmen, Allahs versprochene große BEUTE!!!

  66. #36 Babieca (09. Apr 2017 12:21)

    „Unsere Pfaffen verstehen überhaupt nichts …“
    ———————————————

    Vielleicht verstehen nur WIR die Botschaft des schlauen Jesuiten in Rom nicht. Vielleicht sagt er: die Lage erscheint konservativ aussichtslos, denn die Verschwörung ist riesig. Also müssen wir die noch größere Täuschung und Verschwörung unternehmen und dem Kaiser geben, was des Kaisers ist und nach außen erstmal konvertieren, um dann den Islam von innen heraus zu zersetzen. Auf so etwas Perfides wie unsere geschulten kulturmarxistischen Zersetzer sind nämlich nicht mal die mit diesen Dingen eigentlich in langer Tradition verbandelten Mordhammedaner gefaßt. Die sind nur stark durch das Sponsoring von den Superreichen und durch das Öl – also durch Zufall und weil sie als Werkzeug dienen. Kulturell sind das keine gefährlichen Gegner, und das wird auch jeder Konvertit schnell merken, hoffentlich, falls die vorherige Verdummung durch unsere Pfaffen nicht schon zu einem solchen Hunger geführt hat, daß selbst eine Freitagspredigt schmeckt.

  67. #83 Irminsul (Mitglied im Sächsischen Weltkongress) (09. Apr 2017 13:10)

    Ob der Kölner Hassprediger Woelki nun auch auf einem Haufen Dachziegel dieser zerstörten Kirche kanzelnd predigt, wie damals in dem Rapefugee-Boot?

    Bevor das passiert, wird der ScheinHeilige Wölki dem Heiligen Boot eine Heilige Nagelbombe beigesellen.

  68. #49 alles-so-schoen-bunt-hier (09. Apr 2017 12:35)

    @PI: bitte das untere Foto mit den zerquetschten Überresten eines Menschen löschen, das halte ich für pietätlos, dafür kann man ja einen Link setzen mit Warnhinweis.

    Nö, das muss die PI-Leser, vor allem die rotzgrünen Gutmenschen die hier rumschnüffeln, unvermittelt und mit voller Wucht treffen, was Islam bedeutet, für was der Islam steht, und was der Islam an den den Menschen, in der Welt, anrichtet!

    Nirgends sonst wird der Mensch mit den wahren Ausmaßen des Islams konfrontiert, außer hier auf PI und ähnlichen Webseiten.

    Der Islam muss realistisch, der Wahrheit entsprechend dargestellt werden, und das sind in erster Linie Greueltaten und zertrümmerte und zerrissene Menschen, die dem gewöhnlichen Westeuropäer seit jahrzehnten vorenthalten werden, damit der Islam sauber dasteht.

    Islam ist nicht Frieden, sondern die Hölle auf Erden, selbstverständlich auch mit zerissenen und zerquetschten Menschen, sonst wäre es auch kein Islam. Solche Opfer fordert nur der Islam, und das muss auch bildlich dargestellt werden, da Texte im Menschen ein und aus gehen wie das Gelaber am Stammtisch, und der Mensch das morgen vergessen hat. Bilder hingegen nicht, die merkt er sich ein Leben lang…

  69. Gefängnisrevolte von Justizwache vereitelt!
    Razzia in Garsten

    Eine Massenschlägerei zwischen marokkanischen und österreichischen Häftlingen im Hof sollte in der Justizanstalt Garsten der Start einer Revolte und eines Ausbruchsversuchs sein. Wenige Stunden vor dem Tumult stürmten am Samstag 94 Justizwachebeamte die Zellen. Sie fanden Messer, Handys und Sturmhauben

    http://www.krone.at/oesterreich/gefaengnisrevolte-von-justizwache-vereitelt-razzia-in-garsten-story-563766

  70. +++Eilmeldung+++Eilmeldung+++Eilmeldung+++

    Ein Mann raste heute Morgen mit PKW in Verden/Niedersachsen ins Rathaus, woraufhin ein Großbrand im Rathaus ausbrach.

    https://www.kreiszeitung.de/lokales/verden/verden-ort47274/verden-mann-sonntag-einem-auto-rathaus-gecrasht-wurde-festgenommen-8119910.html

    Hat nach Aussagen der Lügenpresse mal wieder nix mit nix zu tun.

    Der Täter wurde festgenommen aber wie fast immer werden keine Angaben zu Islamhintergund, oder Herkunft gemacht.

    Tot umherliegende Frauen, Mordfahrer, Klingenschwinger… was es heutzutage so alles in Deutschland gibt.

  71. # 7

    Bedford Strohm-mind. 8000 EUR im Monat

    Kardinal Marx- mind. 11.500 EUR im Monat, plus Dienstwagen und Wohnung

    Die ernähren sich nicht nur von Oblaten, soviel steht fest.

  72. Frau Merkel hat mit Herrn Sissi beim Staatsbesuch in Ägypten vor einigen Wochen vereinbart,sämtliche ägyptische Christen, die hier in Deutschland einen Asylantrag gestellt haben, abzulehnen und zurückzuschicken.

    zudem wird gerade den Christen im Krankenhaus nach dem Anschlag,eine Bluttransfusion verweigert schrieb ein User auf Zeit-online mit link auf arabisch..

  73. Es ist auch dieses Mal ein Armageddon, das scheinbar aus heiterem Himmel über uns kommen will.
    Die Moslems verehren noch heute den aus der Krone Luzifers herausgefallenen Zacken an ihrer Kaba, eingerahmt durch ein goldenes Vulvasymbol an der Ecke. Und jeder Moslem soll mindestens einmal im Leben diese göttliche
    Vulva berühren dürfen, gegen Bezahlung versteht sic!
    Das sehr abgenutzte goldene Vulva-Original, in Mekka gestohlen 1912 von den Osmanen, steht im Topkapi-Vandalenheim in Byzanz. Ein Foto eines Abtrünnigen liegt notariell vor.
    Den heiligen Luzifer-Zacken haben sie zerbrochen dort gelassen; er wurde geklebt und
    neu in Gold gefasst für alle moslemischen Vulvaverehrer! Das ist das Versprechen, das die Umma zusammenhält. Ähnlich machen es unsere Comedians, die gelegentlich aus einer stilisierten Vulva auf die Bühne treten um das Volk in die Hölle zu reden.

  74. Die KOPTEN sind die eigentl. Ägypter.

    Die Mohammedaner sind arab. Invasoren, Zwangskonvertiten, konvertierte Christusverräter u. Muladies.

  75. Heute morgen hörte ich, daß in Stockholm die Leute neben Kerzen und Blumen auch massenweise Plüschtiere an die übliche Devotionalienstelle schleppen, seit feststeht, daß auch ein Kind unter den Toten ist.

    Mein erster zynischer Gedanke ob des üblichen „Ich bin ja so gut“-Spektakels: „Bringen die jetzt auch Hundekuchen und Kauknochen, da auch ein Hund unter den Toten ist?“

    Fotowarnung:

    https://tinyurl.com/klj8kj4

  76. #86 Hausener Bub (09. Apr 2017 13:11)

    Das Goldstück mit dem Gold-Öl-Laster in Stockholm war “traumatisiert”…

    Traumatisiert – ja, von der eigenen Hassreligion.

    Passt.

    Zuerst wollen sie rein ins Land, früher mit dem Schwert, heute über „Asyl“, und wenn nicht, dann „Bumm!“

    Sind sie drin, wollen sie mehr Islam, und wenn nicht, dann „Bumm!“

    Dann wollen sie Moscheen mit Schreihalstürmen, und wenn nicht, dann „Bumm!“

    Zu guter Letzt wollen sie die Scharia, und wenn nicht, dann „Bumm!“

    Und dann wollen sie den Koran final umsetzen und ausschliesslich Mohammedaner im Land, und auch das erledigen sie, wie hier in Ägypten, mit einem lauten „Bumm!“

  77. Na, Gutmenschenpack a la Bedford-Strohm, Marx, Wölki, Käsmann und Konsorten ? Wo bleibt denn die Empörung ?

    Was man beschweigt, hat gar nicht erst stattgefunden, ihr Armleuchter, was ? Und zu Ostern hoheitsvoll salbadern bis der letzte naive Gutgläubige eingelullt ist, was ? Den Opfern nachträglich ins Gesicht schlagen, was ? Wie können es Christen auch wagen, den Islambombern in den Weg zu laufen ! Völlig kulturunsensibel ! Man kann gar nicht so viel fressen wie man kotzen möchte !
    Selbst zum Schämen seid ihr nicht gut genug. Schande über euch.

  78. Frau Merkel hat mit Herrn Sissi beim Staatsbesuch in Ägypten vor einigen Wochen vereinbart,sämtliche ägyptische Christen, die hier in Deutschland einen Asylantrag gestellt haben, abzulehnen und zurückzuschicken.
    zudem wird gerade den Christen im Krankenhaus nach dem Anschlag,eine Bluttransfusion verweigert schrieb ein User auf Zeit-online mit link auf arabisch..

    denkmalnach3
    #3.4  —  vor 1 Stunde

    Die Zahl der Toten wird noch steigen, da das örtliche Krankenhaus dort den christlichen Verletzten die Blutkonserven verweigert. Eine große Blutspendeaktion unter den Christen dort ist daher gerade eben angelaufen.

    Die Informationen stammen direkt von einer ägyptisch-christlichen Nachrichtenagentur welche schwerpunktmäßig koptische Nachrichten bringt. Sozusagen aus erster Hand: (leider nur in arabisch)
    http://www.christian-dogm

  79. Vor zehn Jahren durfte die WELT noch schreiben:

    Dem wahren Gesicht des Islam begegnet man nicht auf der deutschen Islamkonferenz. Man begegnet ihm in Ländern wie Pakistan. Dieser Islam richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben – gegen Demokraten, gegen Atheisten und vor allem gegen Frauen. Und die Welt schaut wie paralysiert zu.

    der Terror kommt aus dem Herzen des Islam, er kommt direkt aus dem Koran. Er richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben und handeln, also gegen Demokraten.

    Dieser Islam hat einen Weltkrieg angefangen. Doch die Welt tut so, als wüsste sie immer noch nichts davon.

    Der Islam habe mit Terror nichts zu tun, meint der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan. Andere politische Machthaber überbieten sich nach jedem Terrorakt im Verfassen von Beileidstelegrammen.

    Die freie Welt aber schaut wie paralysiert zu. Viel Häme gab und gibt es in Europa, was die amerikanische Irak-Politik anbelangt. Wenn es um Kritik geht, können die Europäer von niemandem übertroffen werden. An eigenen Ideen und Politikkonzepten aber fehlt es. Europäische Politik gegenüber dem muslimischen Terror erschöpft sich in der Demontage jeglichen effektiven Handelns.

    29.12.2007

    https://www.welt.de/politik/article1500196/Der-Terror-kommt-aus-dem-Herzen-des-Islam.html

    Schreibts du heute sowas, kommt der Staatsanwalt.

  80. Unsere Politkaste wird diesen Anschlag totschweigen,um Vertretern der Friedensreligion nicht unangenehm aufzufallen.Kritik daran wäre natürlich Rassismus und würde,(wie immer),den Rechtspopulisten in die Hände spielen.

  81. Und was macht die AfD bzw. Frau Petry aus den ganzen Vorlagen?

    Beschäftigt sich lieber mit Höcke und besorgt so die Arbeit des politischen Todfeindes. Die Lügenpresse von SZ bis BamS klatscht in die Hände vor Freude. Man könnte nur noch heulen.

  82. #101 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (09. Apr 2017 13:31)

    Die Polizei lässt durch die Lügenpresse verkünden, dass ein terroristischer Hintergrund ausgeschlossen werden kann. Ein Nachahmungstäter (Vorlage: Stockholm) war es also nicht. Offenbar wollte da also nur ein gewöhnlicher Bürger auf die städtische Parkplatznot oder vielleicht auch die zu hohen Parkgebühren im Innenstadtbereich hinweisen und sein Auto kostenlos im Rathhaus parken. Eine Botschaft, die hoffentlich auch so verstanden wird. Alles im „grünen“ Bereich, keine Aufregung.

  83. Frau Merkel hat mit Herrn Sissi beim Staatsbesuch in Ägypten vor einigen Wochen vereinbart,sämtliche ägyptische Christen, die hier in Deutschland einen Asylantrag gestellt haben, abzulehnen und zurückzuschicken.

    zudem wird gerade den Christen im Krankenhaus nach dem Anschlag,eine Bluttransfusion verweigert schrieb ein User auf Zeit-online mit link auf arabisch.
    .
    denkmalnach3
    #3.4  —  vor 1 Stunde
    Die Zahl der Toten wird noch steigen, da das örtliche Krankenhaus dort den christlichen Verletzten die Blutkonserven verweigert. Eine große Blutspendeaktion unter den Christen dort ist daher gerade eben angelaufen.
    Die Informationen stammen direkt von einer ägyptisch-christlichen Nachrichtenagentur welche schwerpunktmäßig koptische Nachrichten bringt. Sozusagen aus erster Hand: (leider nur in arabisch)
    http://www.christian-dogm…

  84. Die KOPTEN sind die eigentl. Ägypter.
    #104 Maria-Bernhardine (09. Apr 2017 13:36)

    … und leiden seit Jahrhunderten unter der islamischen Pest:

    Als Napoleons Truppen im Jahre 1798 in das Nildelta vorstießen und Ägypten besetzten, stellten sie Merkwürdiges fest: Koptische Frauen mussten einen blauen und einen roten Schuh tragen, koptische Männer durften zwar zu Pferde reiten, allerdings nur verkehrt herum, mit dem Gesicht nach hinten. Die Kopten waren Subjekte “de troisième classe”, wie die Franzosen feststellten, Menschen dritter Klasse.

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-50034770.html

    Man sieht: Die Moslems lassen keine Gelegenheit aus, die Dhimmis zu demütigen. Das war selbstverständlich im ach so goldenen Al-Andalus nicht anders. Wenn ich die dummen Lügenmärchen über diese „Blütezeit der christlich-islamischen Symbiose“ höre, kriege ich immer Wutanfälle.

    Der SPIEGEL-Artikel ist schon über zehn Jahre alt. Im Vorspann heißt es:

    Gewalt, Terror und der wachsende Einfluss der Islamisten bedrohen die orientalische Christenheit. In manchen Ländern kämpft die ungeliebte Minderheit bereits ums Überleben – oder sucht ihr Heil in der Flucht.

  85. Dieser Terroranschlag auf eine christliche Kirche durch islamische Terroristen läuft unter Religionsfreiheit. Wir müssen das akzeptieren, auch wenn´s noch schwerfällt.

    Wenn allerdings die Christen jetzt mal eine Moschee plattmachen würden, dann wäre das klirrender Fremdenhass und Islamophobie, die gesellschaftlich und politisch geächtet werden würde. Heere von Lichterketten wird die deutschen Straßen blockieren, Szenen wie in Nordkorea nach dem Tod eines geliebten Staatsführers würden durch die Medien flimmern.

  86. Diese Mohammedaner tun das, was ihr Vorbild, der Terroristen Mohammed, vorgemacht hat.
    Wikipedia/Islam:

    In der Oase von Yathrib wohnten zu jener Zeit noch zahlreiche Juden, insbesondere die drei Stämme Banu Qainuqa, Ban? n-Nad?r und Banu Quraiza. Diese wurden innerhalb der nächsten Jahre infolge diverser Konflikte aus Yathrib vertrieben bzw. exekutiert. Damit wurde Yathrib, bzw. Medina, wie die Stadt bald genannt wurde, zu einer fast nur von Muslimen bewohnten Stadt.

    Mohammeds (militärisch/terroristischer) Sieg über die mächtigen Quraisch brachte ihm so viel Prestige [genauer: Todesangst] ein, dass sich in den Jahren bis zu seinem Tod im Juni 632 fast alle Stämme der arabischen Halbinsel seiner Autorität unterwarfen.

    Mohammed wird stolz sein auf diese Terroristen in Ägypten und sie mit der höchsten Auszeichung im Islam ehren: ewige Flatrate im Puff mit 72 Nutten.

    Kommentar dazu vom Bundesislamisierungsminister, Mazyek:

    Mohammed … mit vorzüglichsten Charaktereigenschaften und ungewöhnlichen aber äußerst vorbildlichen Handlungsweisen.

    muhammad.islam.de/

    Kommentar dazu von DITB:

    Mohammed … ist Vorbild für die  Muslime

    ditib.de/default1.php?id=7&sid=19&lang=de

    Und die „friedlichen“, „integrierten“ und „GG konformen“ Ahmadiyya:

    Der Heilige Prophet Muhammad (saw) – Vorbild für die Menschheit

    ahmadiyya.de/events/art/vortrag-der-heilige-prophet-muhammad-saw-vorbild-fuer-die-menschheit-in-gross-gerau

    CDUSPDGRÜNELINKE empfinden das als „bunte Bereicherung“ und wollen dies auch in Deutschland so haben.

  87. Hier sind nochmal die Zahlen, bei wieviel Prozent Moslems in einer Bevölkerung wieviel Terror zu erwarten ist. Sie sind von Dr. Peter Hammond, der das ganze am 21. April 2008 im Front Page Magazine zusammengestellt hat, basierend auf seinem Buch „Slavery, Terrorism and Islam“. Die Moslemprozente der einzelnen Länder dürften in den letzten neun Jahren massiv gestiegen sein. Hammond hatte sie seinerzeit aus dem CIA Factbook gefischt. Etwas runterscrollen, dann kommt die Aufstellung:

    https://koptisch.wordpress.com/2010/09/25/was-der-islam-nicht-ist/

    Im Original kommt der o.a. deutsche Text von Michael und der PI-Gruppe München, die damit das englische Hammond-Video, das es zusätzlich zu seinem Text gibt, übersetzt haben:

    https://www.pi-news.net/2010/09/video-was-der-islam-nicht-ist/

  88. #101 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch
    #111 Irminsul (Mitglied im Sächsischen Weltkongress)

    Das interessante Detail dürfte wohl folgendes sein:

    Im Kofferraum des Autos habe sich zudem eine Elf-Kilogramm-Propangasflasche befunden. Ob der 47-Jährige diese zur Explosion habe bringen wollen, sei bislang unklar. Explodiert ist sie jedenfalls nicht.

    Quelle: https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/oldenburg_ostfriesland/Mann-verursacht-Millionenschaden-am-Verdener-Rathaus,verden384.html

  89. Ja, Islam heißt Friedhof für Andersgläubige und Andersdenkende. Kämpfen wir endlich für ein Islamverbot in Deitschland, sonst wird unsere Zukunft düster. Wo bleibt die Stellungnahme der Kirchenfürsten, Islamverbände und Allesversteher?

  90. UPDATE: 2. Anschlag in Ägypten.

    Allah uk akbar – oder so ähnlich.

    Die Religion des Friedens ist auch hier und vermehrt sich – und Merkel mit Freunden sehen zu – untätig.

  91. #105 Babieca (09. Apr 2017 13:39)

    Gibt es da auch diese WARUM?-Pappschilder, also auf Schwedisch: VARFÖR?
    (der Foto-Link macht bei mir Zicken). Diese Schilder waren ja bei uns jahrelang der Hit bei so etwas (sind sie es noch?) Und bei einem Einspieler in der Aktuellen Kamera sah und sieht man immer, IMMER, im Hintergrund eine Kopftuch-Mohammedanerin einen Blumenstrauß niederlegen (worauf Mitforistin Paula mal hinwies, und dann fiel es unsereinem auch auf: Ja, stimmt!)

    VARFÖR?
    Weil es Moslems sind, und weil ganz Westeuropa auf Selbstmord programmiert ist und diese kulturfremden Horden hereinläßt, ihr Idiotinnen und Idioten!

  92. #115 Synkope
    Holocaustleugnung bei wikipedia

    Hier nochmal das Zitat aus wiki/Islam, aber mit Kommentaren von mir:

    In der Oase von Yathrib wohnten zu jener Zeit noch zahlreiche Juden, insbesondere die drei Stämme Banu Qainuqa, Banu n-Nadir und Banu Quraiza. Diese wurden innerhalb der nächsten Jahre infolge diverser „Konflikte“ [genauer: terroristischer Anschläge von Mohammed und seiner ‚Gläubigen‘] aus Yathrib vertrieben bzw. exekutiert. Damit wurde Yathrib, bzw. Medina, wie die Stadt bald genannt wurde, zu einer fast nur von Muslimen bewohnten Stadt. [genauer: ethnische Säuberung]

    Mohammeds [militärisch/terroristischer] Sieg über die mächtigen Quraisch brachte ihm so viel „Prestige“ [genauer: Todesangst] ein, dass sich in den Jahren bis zu seinem Tod im Juni 632 fast alle Stämme der arabischen Halbinsel seiner Autorität unterwarfen.

    Dies zeigt, wie die (ideologisch links und muslimisch indoktrinierten) Autoren und Admins von wikipedia versuchen, das mörderische Verhalten von Mohammed zu verharmlosen.
    In anderem Zusammenhang wird das Holocaustleugnung genannt und mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren bestraft:
    §130 StGB (3) … NS … verharmlost

  93. Die staatlich- hörige FakeNews „Anstalt“ NTV(Bertelsmann) tickert schon seit Stunden: <>
    Über Ägypten nur: Es habe „Explosionen“ gegeben wobei Menschen „Ums Leben bekommen seien“(TM).

    LÜGENmedien !!!

    LÜGENmedien !!!

    LÜGENmedien !!!

  94. Erstmal bedingungsloses Grundeinkommen für alle Moslems der Welt, dann sehen wir weiter!
    Plus Auto (oder LKW) und Haus.
    CDU/SPD/GRÜNE/Linke wählen. Alles derselbe Mist.

  95. Ich bin nicht lebensmüde und gehe bestimmt nicht mehr in die Kirche.

    Auch wenn Wölki ein Bötchen aufstellt und weitere Eventkultur betreibt. Mich locken die nicht mehr rein.

  96. @ Babieca

    Ach, wie nett:
    Das mit dem Kopten und den Pferden (#113) hatte ich, wie ich mich erinnerte, schon mal gebracht, gugelte also mit paar Stichworten danach, um den korrekten Text mit Quelle zu haben und finde es hier:
    https://www.pi-news.net/2013/02/egon-flaig-uber-die-scharia/

    … und auch Deine Reaktion darauf:

    #15 Babieca (10. Feb 2013 14:06)

    Da zeige ich doch wieder gerne mein Lieblingsbild von Napoleons Ägypten-Feldzug, als dieser Ungläubige zu Pferd und vorneherum in der großen Moschee von Kairo auftauchte (mit der Lupe zur Vergrößerung von Ausschnitten über das Bild fahren):
    http://www.zazzle.de/napoleon_bonaparte_in_der_grossartigen_moschee_in_poster-228112531092990590

  97. #132 Wubi (09. Apr 2017 14:21)

    Erstmal bedingungsloses Grundeinkommen für alle Moslems der Welt, dann sehen wir weiter!
    Plus Auto (oder LKW) und Haus.
    CDU/SPD/GRÜNE/Linke wählen. Alles derselbe Mist.

    Ich will auch ein bedingungsloses Grundeinkommen und ein würdige Rente. Mich kaputtarbeiten für den Wahn will ich allerdings nicht.

    Bei uns in der Stadt laufen viele grauhaarige Neger und Negerinnen rum, die augenscheinlich noch nicht so lange hier leben. Würde mich mal interessieren, wie es mit deren Rente aussieht.

  98. #121 Leontopodium (09. Apr 2017 14:01)

    Das interessante Detail dürfte wohl folgendes sein: Im Kofferraum des Autos habe sich zudem eine Elf-Kilogramm-Propangasflasche befunden ….

    OMG, denkst du schlecht von dem Mann. Diese Flasche Propangas ist für den Grillabend zu Hause gedacht. Die Polizei u. Staatsanwaltschaft wird diesen Mann wie üblich nicht lange festhalten. Sicher wird er schon zum Nachmittagstee oder -wasserpfeife wieder in einer der Verdener Moscheen sein und etwas chillen. War ja schließlich ein aufregender Vormittag und man muss den befreundeten Bückebetern sicherlich Rede u. Antwort stehen. Es geht um nicht mehr oder weniger als 72 Jungfrauen. Wärst du da nicht aufgeregt?

    Also positiv denken, lieber #Leontopodium, immer positiv denken.

  99. Mann, sogar ProSieben ist ehrlicher…

    Dort ist ganz klar von einem Anschlag die Rede. Die Headlines bei ARD und ZDF lauten:

    Explosionen in Ägypten

    😥

    RIP

  100. Frau Merkel hat mit Herrn Sissi beim Staatsbesuch in Ägypten vor einigen Wochen vereinbart,sämtliche ägyptische Christen, die hier in Deutschland einen Asylantrag gestellt haben, abzulehnen und zurückzuschicken.,  

    zudem wird gerade den Christen im Krankenhaus nach dem Anschlag,eine Bluttransfusion verweigert schrieb ein User auf Zeit-online mit link auf arabisch.
    .
    denkmalnach3
    #3.4  —  vor 1 Stunde
    Die Zahl der Toten wird noch steigen, da das örtliche Krankenhaus dort den christlichen Verletzten die Blutkonserven verweigert. Eine große Blutspendeaktion unter den Christen dort ist daher gerade eben angelaufen.
    Die Informationen stammen direkt von einer ägyptisch-christlichen Nachrichtenagentur welche schwerpunktmäßig koptische Nachrichten bringt. Sozusagen aus erster Hand: (leider nur in arabisch)
    http://www.christian-dogm…

  101. Die nazis sind tot.
    Und das ist auch gut so.
    Leider wurde verabsäumt auch den islam endgültig zu vernichten.
    Das muss schnellstens nachgeholt werden!

  102. #125 Biloxi (09. Apr 2017 14:09)

    Gibt es da auch diese WARUM?-Pappschilder, also auf Schwedisch: VARFÖR?

    Bestimmt! Bisher habe ich schon das gesichtet:

    http://bilder.bild.de/fotos/stockholm-trauert-um-die-opfer-des-terror-anschlags-51213502/Bild/1.bild.jpg

    Wenn das Bild mit der Fotowarnung nicht funzt (plattgefahrener Hund neben den angefahrenen Opfern in Stockholm), probier es mal mit dem Original-Link, uneleganter Bandwurm:

    https://cdn.liveleak.com/80281E/ll_a_s/2017/Apr/7/LiveLeak-dot-com-d89_1491577359-0bcf66f3b2dda6f18807778fa5c47d81446ccce6_1491577374.jpg?d5e8cc8eccfb6039332f41f6249e92b06c91b4db65f5e99818bdde97484cd8de2d03&ec_rate=499

    Ha, danke für das Raussuchen meiner Kopten-Napoleon-Pferde-Antwort. Die fiel mir auch wieder ein, war aber gerade zu faul zum Suchen.

  103. #117 Babieca (09. Apr 2017 13:53)

    Hier sind nochmal die Zahlen, bei wieviel Prozent Moslems in einer Bevölkerung wieviel Terror zu erwarten ist. Sie sind von Dr. Peter Hammond, der das ganze am 21. April 2008 im Front Page Magazine zusammengestellt hat, basierend auf seinem Buch „Slavery, Terrorism and Islam“. Die Moslemprozente der einzelnen Länder dürften in den letzten neun Jahren massiv gestiegen sein.

    ———————————————–

    Dass die Anzahl der Musels in Deutschland ganz massiv gestiegen wird Ihnen jeder aufmerksame Beobachter bestätigen.
    Ich vermute den prozentuallen Anteil inzwischen auf mindestens 10 %. Tendenz rasant steigend.
    Betrachtet man zudem noch die Altertsstruktur kann einem Angst und Bange werden.
    Die Deutschen leben halt nun mal gerne in einer Diktatur. Nach den Nazis und der DDR kommt jetzt der totalitäre Islam-Terror.
    Anders kann ich mir das Wahlverhalten im Saarland nicht mehr erklären.

  104. 135 Johannisbeersorbet (09. Apr 2017 14:26)

    Bei uns in der Stadt laufen viele grauhaarige Neger und Negerinnen rum, die augenscheinlich noch nicht so lange hier leben. Würde mich mal interessieren, wie es mit deren Rente aussieht.
    ————————————————–

    Na die bekommen Grusi wie auch der Biodeutsche nur halt ohne sich jahrzehntelang kaputtgeschuftet zu haben.

  105. Unfassbar! Terror breitet sich wie ein Geschwür über die Erde aus, die Deppen aus Germany haben jedoch nur ein Thema-Flüchtlinge-Flüchtlinge-Flüchtlinge -Flücht……
    Wer mal wieder sein Wochenende versauen möchte, Merkels Propaganda-TV ARD hat heute Abend wieder ein Leckerbissen-20.15!
    „Tatort-Am Ende geht man nackt!
    „Tödlicher Brandanschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft in Bamberg.Ein Molotovcocktail fliegt in die Küche der Einrichtung, die Flammen breiten sich rasend schnell aus.Ein Mann erleidet schlimme Verbrennungen,eine Kamerunerin war in der Vorratskammer eingeschlossen und stirbt.Ringelhahn sucht zwei Täter:denjenigen, der draußen den Brandsatz geworfen hat- und die Person, die drinnen die Tür zugesperrt hat.Voss ermittelt verdeckt unter den Flüchtlingen.“

    Wow, war für eine Story. Anschläge auf Pegida oder AfD Mitglieder sind ja nicht so wichtig.Sind ja alle pöse Nazis und Rassisten,kommen alle aus Dunkeldeutschland. Was ist schon das Leben eines Deutschen wert, aus Kamerun hört sich auch viel besser an,oder?
    Und Anschläge auf Fachkräfte, das geht schon gar nicht.

  106. #125 Biloxi (09. Apr 2017 14:09)

    … sah und sieht man immer, IMMER, im Hintergrund eine Kopftuch-Mohammedanerin einen Blumenstrauß niederlegen (worauf Mitforistin Paula mal hinwies, und dann fiel es unsereinem auch auf: Ja, stimmt!)

    Und voilà, da isse:

    http://static.seattletimes.com/wp-content/uploads/2017/04/2c41000949634090b63c86629b371968-640×486.jpg

    In der Fotostrecke der Seattle Times (30 Bilder) von dem Gedenkzaun sind außerdem besonders gerne Neger und sonstige Neuschweden abgebildet. Sie alle wurden von dem AP-Fotografen Markus Schreiber geliefert. Er konnte da seinem persönlichen Anliegen nachgehen, das nicht mehr schwedische Schweden zu zeigen.

    http://www.seattletimes.com/nation-world/swedish-authorities-say-truck-attack-suspect-held/

  107. #139 mistral590 (09. Apr 2017 14:51)

    Unfassbar! Terror breitet sich wie ein Geschwür über die Erde aus, die Deppen aus Germany haben jedoch nur ein Thema-Flüchtlinge-Flüchtlinge-Flüchtlinge -Flücht……
    Wer mal wieder sein Wochenende versauen möchte, Merkels Propaganda-TV ARD hat heute Abend wieder ein Leckerbissen-20.15!
    “Tatort-Am Ende geht man nackt!
    “Tödlicher Brandanschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft in Bamberg.Ein Molotovcocktail fliegt in die Küche der Einrichtung, die Flammen breiten sich rasend schnell aus.Ein Mann erleidet schlimme Verbrennungen,eine Kamerunerin war in der Vorratskammer eingeschlossen und stirbt.Ringelhahn sucht zwei Täter:denjenigen, der draußen den Brandsatz geworfen hat- und die Person, die drinnen die Tür zugesperrt hat.Voss ermittelt verdeckt unter den Flüchtlingen.”

    Wow, war für eine Story. Anschläge auf Pegida oder AfD Mitglieder sind ja nicht so wichtig.Sind ja alle pöse Nazis und Rassisten,kommen alle aus Dunkeldeutschland. Was ist schon das Leben eines Deutschen wert, aus Kamerun hört sich auch viel besser an,oder?
    Und Anschläge auf Fachkräfte, das geht schon gar nicht.

    „Was können wir tun für Kamrun?“

    „Hurra, hurra – holen wir doch ganz Afrika!“
    Dr. Alfons Proebstl (R.I.P)

  108. #136 Johannisbeersorbet (09. Apr 2017 14:26)

    Bei uns in der Stadt laufen viele grauhaarige Neger und Negerinnen rum, die augenscheinlich noch nicht so lange hier leben. Würde mich mal interessieren, wie es mit deren Rente aussieht.

    Die Rente ist sicher, dass weißt du doch. Also jetzt nicht deine, um Gottes Willen jetzt bloßß nicht falsch verstehen. Das die Neger benachteiligt werden, wäre nicht hinnehmbar, schließlich können die ja nicht dafür mit Altersarmut bestraft werden, nur weil sie nicht so lange wie du die Chance hatten, in die Rentenkasse einzahlen zu dürfen. Das ist dir doch hoffentlich klar.

  109. Sissi: Schicksalsjahre eines Pharaos

    Für Ägyptens neuen Herrscher Sissi (wie immer nicht zu verwechseln mit der österreichischen Kaiserin gleichen Namens) beginnt nun so langsam der Ernst des Lebens. Nachdem er nämlich den Murks und die mohammedanische Bruderschaft gestürzt und sich zum Alleinherrscher aufgeworfen hat, muß er nun die Zuneigung des Volkes gewinnen und dazu bedarf es – wie überall sonst auch – eben Brot und Spiele. Da sich mittlerweile in Ägypten 90 Millionen Menschen tummeln, dürfte die Beschaffung des nötigen Kleingeldes etwas schwierig werden, wenn auch die saudischen Ölgötzen gegenwärtig dem Sissi etwas unter die Arme zu greifen scheinen. Lange wird zudem die mohammedanische Bruderschaft nicht stillhalten und schon heute müssen sich die Truppen Sissis mit den mohammedanischen Glaubenseiferern auf dem Sinai herumschlagen und machen dabei keine sonderlich gute Figur. Da Ägypten aber vom Fremdenverkehr zum Gutteil lebt, stellt die Sicherheitslage im Land eine wahre Achillesferse für die Eiferer da.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  110. Solange es diese Mordreligion und das Terrorbuch gibt, solange wird es auch „Kuffar“ geben, die man
    als fanatischer Islamist umbringen muss.
    Wenn eine westliche Zeitung auch nur eine Mohamed-Karikatur druckt, gehen in allen Moslemischen Ländern die Menschen auf die Straßen, randalieren und greifen Botschaften an.
    Wenn aber über 30 Christen durch Bombenterreor getötet werden, dann muss man froh sein, dass es in westlichen Zeitungen überhaupt abgedruckt wird, und leider interessiert sich dafür keine Sau.

  111. Mich regt bei den „Berichten“ der Hinweis: „Über die Motive wird noch gerätselt“ total auf.
    Moslems morden im Auftrag und im Namen des wahren Satans „Allah“ und eifern ihrem Vorbild dem pädophilen, geisteskranken Räuberhäuptling Mohammed nach.

  112. Präsident Abdel Fatah al Al-Sisi
    hat den Nationalen Sicherheitsrat einberufen, dieser soll noch am Sonntag die Konsequenzen besprechen.

    Wäre der Anschlag in Deutschland Passiert würde Ferkel den Nationalen Freudensrat einberufen.

    Sisi ist übrigens ein Toller Mann, der ehemalige Marshalgeneral war bis her an jedem Ostergottesdienst und an jedem Weihnachtsgottesdienst der Kopten in ägipten. der tut alles um die Christen zu schützen, und die Christen sind auch sehr begeistert von ihm.
    Im Gegenteil zum Islamisten Mursi der im Westen so hoch geschätzt wird, der den Friedensvertrag mit Israel aufkündigen wollte, die Hamas aufgerüstet hat, und der ägypten von den Christen reinigen wollte.

    Nur Heuchler und Verräter in unseren Parlamenten, man sollte sie die Toilette runterspülen, was allerdings nichts ungewöhnliches wäre, den wo sollte man Scheisse sonnst entsorgen.

  113. #147 Watschel (09. Apr 2017 14:45)

    135 Johannisbeersorbet (09. Apr 2017 14:26)

    Bei uns in der Stadt laufen viele grauhaarige Neger und Negerinnen rum, die augenscheinlich noch nicht so lange hier leben. Würde mich mal interessieren, wie es mit deren Rente aussieht.
    ————————————————–

    Na die bekommen Grusi wie auch der Biodeutsche nur halt ohne sich jahrzehntelang kaputtgeschuftet zu haben.

    ———————————————————–

    #152 Irminsul (Mitglied im Sächsischen Weltkongress) (09. Apr 2017 15:17)

    Die Rente ist sicher, dass weißt du doch. Also jetzt nicht deine, um Gottes Willen jetzt bloßß nicht falsch verstehen. Das die Neger benachteiligt werden, wäre nicht hinnehmbar, schließlich können die ja nicht dafür mit Altersarmut bestraft werden, nur weil sie nicht so lange wie du die Chance hatten, in die Rentenkasse einzahlen zu dürfen. Das ist dir doch hoffentlich klar.

    Grundsicherung ist für kaputtgeschuftete Bio-Deutsche anscheinend nicht gedacht.

    Was mich wirklich gegen das verbrecherische Betrugssystem Buntlands aufbringt ist dies:

    Wer sein Leben lang hart und oft auch zu schlechten Löhnen gearbeitet hat bekommt keine Grundsicherung. Zuerst wird ihm das Wenige, daß er sich durch vernünftiges Wirtschaften und „Nicht-Verprassen“ erspart hat weggestohlen.

    Er darf nicht mehr als 2.600 Euro „Geldvermögen“ besitzen bevor er auch nur einen Cent Grundsicherung erhält.

    Wer nie gearbeitet und alles was er hatte verlumpt hat, bekommt sofort Geld von diesem Gaunersystem.

    Da kann ein Chulz von der Arbeiterverkäuferpartei noch so schön daherfaseln. Diese Leute geben unser Geld zuallererst mal an ihr neues Volk und an Leute, die nicht vorsorgen, nicht arbeiten und nicht einzahlen, sondern in den Tag hinein leben. Uns beuten sie nur aus.

    Solange ich lebe werde ich nur noch rechtsextrem wählen, denn die Betrügerei der sozialen Engel kotzt mich nur noch an.

    Dieser Staat tut für Arbeiter und ehrliche Leute gar nichts. Er betrügt und bestiehlt sie nur.

  114. Und wenn Sisi diese bande einspert schreien die ganze scheiss Eu politiker mord und brand!
    Als erstes immer die Grunen kanalratten.

  115. Hat sich jemals schon ein deutscher Gutmensch gefragt, warum so wenige Koptische Christen nach Deutschland kommen um hier vor Verfolgung sicher zu sein? http://www.ksta.de/politik/explosionen-in-aegypten-is-reklamiert-anschlaege-fuer-sich—insgesamt-41-tote-26685818 Koptische Christen ersuchen deshalb nicht in Deutschland um Schutz vor Verfolgung, weil ihre verdammten Peiniger schon alle hier sind. Auf spezielle Einladung der Raute des Grauens aus der Uckermark. Das ist pervers.
    H.R

  116. Über Motive wird gerätselt? Sie wollen nur gute Moslems sein und ihren Glauben befolgen: Ungläubige bekämpfen, terrorisieren, umbringen.

  117. Suche nun schon über Stunden ähnliche Außerungen der koptischen „Führungskräfte“ wie gestern in Schweden nach dem Motto, alles so schön bunt und total offen, tolerant und überhaupt alles so supi gut und schön kuschelig.
    Kann nix finden!
    Verdammt nochmal, wieder keine Bereicherung in Budapest, Prag,Bratislava oder Warschau….

  118. .. und in der Bunten Republik werden Moslems und Christen zusammen in Flüchtlingsunterkünfte gesperrt – genug Gelegenheit zum persönlichen Dschihad.

    Wenn sich einer beschwert, wird einer geholt, der falsch übersetzt … und schon ist die bunte Welt wieder in Ordnung.

  119. Das waren keine Terroristen, das waren nur Psychisch gestörte. genau wie in London genau wie in St.Petersburg genau wie in Stockholm. Das sie Mohamedaner sind ist doch nur Zufall.

    Wenn Karl-Marx und Strohkopf so gerne die Kreuze ablegen wollen, können sie sie ja auf den Gräbern ihrer Glaubensgeschwistern in Alexandria ablegen.

    Allerdings haben sie die ja schon lange vergessen.

    Nochmals für alle Pfaffen die zu blöd sind, die Bibel zu lesen.

    Jesus sagte Betet für eure Feinde DAS SIE UMKEEREN UND SICH VON IHRER SCHULD DISTANZIEREN.
    und nicht: das sie weitermachen.

    Und Jesus betete am Kreuz, VATER VERGIEB IHNEN DEN SIE WISSEN NICHT WAS SIE TUN.
    und nicht: Vater Klatsche Applaus.

    Also Pfaffe Komunistenführer Marx und Pfaffe Oberstrohkopf.

    Bibel SELBER LESEN und nicht darüber Quatschen.

  120. bin gespannt ob der vollgefressene, vom bayerischen Staat alimentierte Protzkardinal
    Marx ein Wort des Mitleids für seine Glaubensgenossen findet….

  121. Und was machen unsere Wohlstandskirchen?
    Sie haben ihn und alle Opfer des Koran verraten bevor der han drei mal krähte.

  122. Ja wir wissen schon warum wir gegen den Islam kämpfen. Und die Islamverharmloser da oben wissen genauso das dieses Blut an ihren Händen klebt.

  123. SCHIZO

    Steinmeier und Gabriel verurteilen Anschläge auf Kirchen in Ägypten

    Soso…..

    Aber in Syrien, da bekämpfen sie mit Merkel die Schutzmacht der Christen

Comments are closed.