Seit Montag dürfen 2,8 Millionen Auslandstürken weltweit bei dem Referendum zum umstrittenen Präsidialsystem in den jeweiligen Konsulaten abstimmen. Der Andrang in Österreich, aber auch in anderen Ländern ist sehr groß. Wie der Schweizer „Blick“ berichtet, stimmten allein am ersten Tag in Österreich, Deutschland, Schweiz Frankreich Belgien und Dänemark 37.502 Türken ab.

Wahlbeobachter sprechen davon, dass die Unterstützer des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan auch mit ihrer Organisation glänzen. „Es ist offensichtlich, dass die Befürworter des Referendums finanzielle und personelle Unterstützung der AKP erhalten“, sagt ein Wahlbeobachter in der Schweiz. Den Gegnern fehle diese Unterstützung. So war bereits von Busreisen die Rede, die Erdogan-Vertreter in Europa zu den Wahlurnen organisiert haben. Mittlerweile ist auch bekannt, dass die AKP Auslandstürken anruft und wissen will, wie sie abstimmen. Sollten sie Nein sagen, wird der Anruf sofort beendet. Sagen sie aber Ja, dann soll ihnen ein Fahrdienst angeboten werden. Dabei kutschiert ein Taxi die Wähler gratis zu den Wahllokalen.

(Auszug aus einem Artikel von oe24.at)


Ja da schau an wie Herr Erdogan auf einmal seine Kolonisten sogar finanziell unterstützt. Gibt es irgend einen nachvollziehbaren Grund, warum man Erdogan nicht auch bei anderen Kosten, die seine Leute im Ausland generieren, in die Pflicht nimmt?

Letzte Woche ist in Österreich eine Studie erschienen, die die Tageszeitung „Die PRESSE“ folgendermaßen zusammenfasst:

Türken sind die Sorgenkinder am Arbeitsmarkt

Kaum eine andere ausländische Bevölkerungsgruppe ist in Österreich so schlecht integriert wie die Türken. Dies zeigt eine Wifo-Studie. Die Arbeitslosenquote bei ihnen ist wesentlich höher als bei anderen Migranten.

Wien. Unter den in Österreich lebenden Migranten sind Türken, „die am schlechtesten in den Arbeitsmarkt integrierte Gruppe“. Das sagt das Wirtschaftsforschungsinstitut (Wifo), das am Dienstag eine Studie über „Österreich als Zuwanderungsland“ veröffentlicht hat. Die Beschäftigungsquote bei den Türken ist um 21,2 Prozentpunkte niedriger als bei Österreichern. Nicht wenige Türken sind arbeitslos. Bei ihnen ist die Arbeitslosenquote um 14,6 Prozentpunkte höher als bei Inländern. Im Gegensatz dazu konnten sich Migranten aus Ex-Jugoslawien und aus Osteuropa besser integrieren. Doch auch bei ihnen ist die Arbeitslosenquote höher als bei Österreichern. Bei Menschen aus Ex-Jugoslawien gibt es eine um sechs Prozentpunkte höhere Arbeitslosenquote als bei Inländern.

Neben Österreich benutzt die Türkei auch Deutschland seit Jahrzehnten als Sozialamt für seinen arbeitslosen Bevölkerungsüberschuss. Laut einer Statistik aus dem Jahre 2012 sind fast 25 Prozent der in Deutschland lebenden Türken auf Hartz IV angewiesen. Und dies wird sich in Zukunft auch nicht ändern. 60 Prozent der türkischstämmigen Frauen und fast die Hälfte der Männer bleiben ohne jeglichen Schulabschluss.

Liebe FPÖ und AfD, haut diese Zahlen Erdogan um die Ohren. Er soll die Kosten für seine Leute übernehmen oder Lebensbedingungen in der Türkei schaffen, damit diese dorthin freiwillig gehen.

(Foto oben: Mehrere Hundert Türken drängten sich am Wochenende vor dem Generalkonsulat in Hürth bei Köln, um an der Volksabstimmung über die Verfassungsreform in der Türkei teilzunehmen)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

99 KOMMENTARE

  1. Das ist so irre !!! Passiert alles während wir hier arbeiten und uns den A… aufreißen, daß hier alles rund läuft. Ich habe so eine Wut im Bauch!!! 🙁

  2. Erdogan spendiert Wählern Taxifahrt zur Urne

    Kann er denen nicht den Rückflug in die Türkei spendieren?

  3. Ich sage mal..

    Eine Armlänge (Axt länge) Abstand..

    Multi-Kulti von seiner schönsten Seite..

    NRW SPD und Grüne wollten das so…

    Wie gewählt so geliefert!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Immer wieder Tumulte und

    Messerstechereien Rheinboulevard´

    wird zu Rhein brutal

    Köln – Der Rheinboulevard verkommt zum brutalen R(h)einfall. Am Schönwetter-Wochenende artete es wieder aus:

    Beleidigungen, Prügeleien, Drogen. Einem 17-Jährigen wurde sogar in den Rücken gestochen. Die Polizei-Akte „Rheinboulevard“ wird immer größer!

    Dazu reicht nur ein Blick auf die Bilanz des Wochenendes. Von Freitag auf Samstag kontrollierten Polizisten 47 Personen. 34 bekamen einen Platzverweis. Von Samstag auf Sonntag waren es 44 Kontrollen, 18 Platzverweise.

    – Die Ordnungshüter schreiben am Wochenende im Akkord Anzeigen – wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, Beamtenbeleidigung, Körperverletzungen, Diebstahl! Auch das ist verbrieft:

    Die Mehrzahl der Kontrollierten habe laut Polizei einen Migrationshintergrund.

    http://www.bild.de/regional/koeln/koeln/rheinboulevard-brutal-51132408.bild.html

  4. Was wäre wenn wir keine Türken und andere Musels hätten..?

    Wir würden in Frieden und Sicherheit leben aber das scheint heut zu Tage nicht mehr erwünscht zu sein.

    Und… Wir würden Mrd. über Mrd. Steuergeld sparen.

    Merkel und ihre Schergen haben mit voller Absicht den Moslem-Terror nach Deutschland geholt!

  5. Der Gang zur Urne ist in diesem Fall gleich zu setzen mit dem Gang zur letzten Ruhe der Demokratie in der Türkei.

    Und wie egal mir das ist! Sollen die Türken mit ihrem Land machen was sie wollen.

    Jeder Türke der hier für irgendwelche Belange in der Türkei abstimmt, sollte damit auch automatisch ein oneway-Ticket in die Hand gedrückt bekommen, welches er selbstverständlich selbst zu bezahlen hat (alternativ kann natürlich auch Erdowahn die Kosten für die Rückführung übernehmen).

  6. Mein Taxifahrer ist froh, dass er keinen türkischen Pass mehr hat und darum nicht zur Wahl gezwungen werden kann.

  7. Wir zahlen doch jedes Jahr 600 Millionen an die Türkei. Da kann man seinen Bürgern schon mal eie Taxifahrt spendieren. Es ist wirklich nicht mehr zu ertragen, was in diesem Land abgeht.

  8. Wer hier in Deutschland seine Stimme für Belange eines anderen Staates abgibt hat damit auch bewiesen, dass seine Integration gescheitert ist.
    Er hat sich damit für die sofortige Rückreise qualifiziert.

  9. Was die Medien uns allerdings vorsätzlich verschweigen:

    Alleine 8 verschiedene deutsche Organisationen kümmern sich mit 15 Schiffen darum, aus wirtschaftlichen Gründen zuwanderungswillige Nordafrikaner kostenfrei nach Italien zu bringen.

    Wie hat Frank Dörner von Sea-Watch e.V. Berlin gleich wieder gesagt?

    „Die Migranten kommen, weil es ihnen schlecht geht“

    Hier sind die Zettel mit der Hotline-Nummer in den relevanten Sprachen, die die Wirtschafts-Zuwanderer vor dem „Ertrinken“ erhalten:

    http://www.directupload.net/file/d/4682/vb2zotlq_jpg.htm

    Die angebliche „Seenot“ ist daher nur ein perfider Trick, um kostenlos nach Europa zu gelangen:

    *//www.watchthemed.net/index.php/page/index/12

  10. Gegen illegal eingereiste MigrantenBundesweite Fernbus-Razzia!
    Bundespolizei kontrolliert mehr als 3100 Busse und fast 90 000 Fahrgäste

    BILD zeigt die Fakten zum Großeinsatz:

    ? Während des einwöchigen Einsatzes wurden 3181 Busse mit 87 282 Personen kontrolliert.

    ? Dabei stellten die Beamten 146 unerlaubt eingereiste Ausländer fest. Darunter waren 17 somalische, 14 nigerianische, 13 albanische, je sieben algerische und ägyptische Staatsangehörige.

    ? 54 Personen hatten kein gültiges Visum dabei und 84 Personen führten keinen Reisepass mit sich.

    ? Zudem stellten Bundespolizisten 16 gefälschte Reisepässe und fünf gefälschte Visa fest.

    Die Durchsuchungen führten nach BILD-Informationen zu diversen Exekutivmaßnahmen:

    ? In den Unterlagen zum Einsatz, die BILD vorliegen, heißt es dazu: „Die Bundespolizei hat 50 unerlaubt Eingereiste zurückgeschoben beziehungsweise zurückgewiesen und 37 die Weiterreise zum Teil mit Grenzübertrittsbescheinigungen gestattet.“

    ? 18 Personen baten um Asyl und 37 wurden an Ausländerbehörden beziehungsweise Jugendämter weitergeleitet. Vier der aufgegriffenen Personen wurden in Haft genommen.

    ? Bei den Kontrollen stellte die Bundespolizei 133 Personen fest, die zur Fahndung ausgeschrieben waren. Dabei wurden auch 26 offene Haftbefehle vollstreckt.

    Zwei Bespiele zeigen, worum es bei den Festnahmen dabei ging:

    ? Nach Bundespolizeiangaben „wurde beispielhaft am 27. März bei der Kontrolle eines Fernbusses in der Bundespolizeiinspektion Trier ein schwedischer Staatsangehöriger entdeckt, gegen den in Schweden ein europäischer Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Stockholm wegen versuchter Tötung und Körperverletzung vorlag. Eine Auslieferung nach Schweden ist geplant.“

    ? Und weiter heißt es: „In Weil am Rhein sind am 29. März bei einer Kontrolle eines Flixbus auf der Route Mailand – Frankfurt/Main sechs somalische minderjährige Staatsangehörige aufgegriffen und an das dortige Jugendamt übergeben worden.“
    Auf einem Parkplatz haben sich Polizisten positioniert
    Auf einem Parkplatz haben sich Polizisten positioniertFoto: Bundespolizei

    6309 Flüchtlinge im Jahr 2016 in Fernbussen aufgegriffen

    Fakt ist: Die Bundespolizei greift nach wie vor eine hohe Zahl an illegalen Einwanderern in Fernbussen aus dem Ausland auf.

    Nach BILD-Informationen setzten die Grenzfahnder dabei bei Bus-Kontrollen im Jahr 2016 insgesamt 6309 Personen fest (2015: 7696). Darunter 5933 „unerlaubt eingereiste“ (2015: 7461) und 376 „unerlaubt aufhältige“ (2015: 235) Zuwanderer.

    Dutzende der aufgegriffenen Personen waren dabei nach BILD-Informationen zur Fahndung ausgeschrieben, unter anderem wegen Terror-Verdachts oder anderer mutmaßlich begangener Straftaten.

    In einer Antwort der Bundespolizei heißt es dazu: „Bei den Überprüfungen der Reisebusse werden auch Personen mit Fahndungsausschreibungen festgestellt. Diese werden allerdings nicht gesondert nach Beförderungsmitteln statistisch erfasst.“

    Die meisten wegen „unerlaubter Einreise“ aufgegriffenen Personen stammten dabei laut den Angaben der Bundespolizei aus „Somalia, Nigeria, Syrien, Pakistan, Ukraine, Albanien, Afghanistan, Eritrea, Marokko und dem Irak.“

    Und die meisten wegen „unerlaubtem Aufenthalt“ aufgegriffenen Personen stammten dabei laut den Angaben der Bundespolizei aus „Syrien, Ukraine, Albanien, Kosovo, Irak, Pakistan, Afghanistan, Nigeria, Marokko und Serbien.“

    Nach Auskunft der Bundespolizei dienen die „stichprobenartigen Kontrollen der Fernbusse“ vor allem der „Abwehr von Gefahren, die die Sicherheit der Grenze beeinträchtigen“.

    Darunter fällt im Grenzgebiet (bis zu 30 Kilometer) speziell „die Verhinderung und Unterbindung der unerlaubten Einreise in das Bundesgebiet“. Die Kontrollen dienen aber auch „der Überwachung von Verbringungsverboten, die der Bundespolizei gesetzlich zugewiesen sind“.

    Die Bundespolizei führt in Fernbussen Tausende Kontrollen pro Jahr durch. Die Fahrzeuge werden dabei oft für mehrere Stunden aus dem Verkehr gezogen.

    (….)

    http://www.bild.de/politik/inland/bundespolizei/fernbus-razzia-51159320.bild.html

  11. NEIN… NEIN… NEIN… NEIN…

    Das hat alles nichts mit nichts zu tun..

    Islam soooo tolerant..

    Wenn wir Deutsche Moslem-Gäste nur hinten in den Bus einsteigen lassen oder gar nicht…

    dann ist es RASSISMUS!
    .
    Wenn Moslems das machen

    dann ist das Religionsfreiheit!

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    TV-Bericht aus Schweden

    Islamische Schule lässt Mädchen nur hinten in

    den Bus einsteigen

    Skandal in Schweden: An einer islamischen Schule in Stockholm müssen Mädchen einem TV-Bericht zufolge am Schulbus eine andere Tür als Jungen benutzen. Regierungschef Löfven ist empört: „Das ist abscheulich.“

    Schwedens Regierungschef Stefan Löfven hat scharf kritisiert, dass Mädchen und Jungen laut einer Dokumentation an einer islamischen Schule in Stockholm unterschiedliche Türen eines Schulbusses nutzen müssen. „Ich finde, dass das abscheulich ist. Das gehört nicht nach Schweden“, sagte Löfven am Dienstag.

    https://www.welt.de/politik/article163410861/Islamische-Schule-laesst-Maedchen-nur-hinten-in-den-Bus-einsteigen.html

  12. @ #30 johann (05. Apr 2017 11:45)
    Gegen illegal eingereiste MigrantenBundesweite Fernbus-Razzia!
    Bundespolizei kontrolliert mehr als 3100 Busse und fast 90 000 Fahrgäste

    BILD zeigt die Fakten zum Großeinsatz:
    ————-

    Was allerdings verschwiegen wird:

    Anstatt die illegal eingereisten gleich wieder über die Grenze zurückzubringen, werden die allermeisten an die sogenannten „Asyl-Aufnahmestellen“ weitergeleitet.

    Wenn an der Grenze Amerika-Mexiko illegale Eindringlinge von amerikanischen Grenzschützern aufgegriffen werden, werden diese noch am selben Tag wieder zurück nach Mexiko gebracht.

  13. lol
    Bis diese Wahlzettel aus der ganzen Welt in der Türkei ankommen (wenn überhaupt), kann damit noch viel passieren.
    Da ist viel Luft nach oben.
    Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.
    lol

  14. Wieso Erdogan? Das ist unser Steuergeld welches M. dem Erdo spendiert hat. Und er spendiert es weiter an Taxifahrer und Busunternehmen. Das nennt man den Kreislauf des Geldes.

    Während bei uns die Infrastruktur zusammenbricht
    http://www.ln-online.de/Lokales/Ostholstein/Bahnverbindung-nach-Daenemark-wegen-maroder-Bruecke-unterbrochen
    spendiert Sigi-Pop im vorauseilendem Kadavergehorsam bei der Brüsseler ‚Geberkonferenz‘ einfach so mal eben 1,7 Mrd € Steuergelder an „Syrer“ obwohl noch gar nicht feststeht wer den Giftgasanschlag ausgeführt hat und Putin/Trump sich mit ihren Meinungen vornehmen zurückhalten. Nur Sigi weiß es… Mach‘ doch gleich ’ne 2 draus. Runde Summe.

    http://www.n-tv.de/politik/Deutschland-sagt-1-7-Milliarden-Euro-zu-article19781017.html

  15. „Türken sind die Sorgenkinder am Arbeitsmarkt“
    Noch ein Grund mehr die Hakennasen zurückzuführen.
    Unsere Sozialsysteme gelten sofort für jeden der es über die Grenze schafft, solch ein „Belohnungssystem“ lockt doch jeden Faulenzer an, die nichts und nie was dazu beitragen werden.
    Trotzdem denkt niemand daran, etwas zu verändern von den System-Arschgeigen.
    Wahrscheinlich ändert sich erst was, wenn die Töpfe
    leerschmarotzt sind und dann trifft es zuerst die
    eigene Bevölkerung mit Beitragserhöhungen für unsere „Goldstücke“, schönen Tag noch.

  16. #13 Istdasdennzuglauben

    Genau, allein in Ruhrkent sind es sicher schon 2,8 Millionen. Ernsthaft!

  17. #26 Haremhab (05. Apr 2017 11:41)

    267.500 Syrer haben Anspruch auf Familiennachzug
    ———————-
    Dann rechnen wir mal:
    Jeder „Syrer“, sagen wir mal 200.000 von denen, bringen ca. 4 Familienmitglieder mit. Dazu kommen noch die Afghanen, Iraker, Neger, die Kurden und diejenigen, die sowieso kommen.
    Das sind Zahlen, wo einem schwindelig wird.
    http://www.bild.de/news/aktuelles/news/bericht-267-500-syrer-haben-anspruch-auf-51155844.bild.html

    …und alle wollen nach Deutschland wo es die Rundum-Wohlfühl-Vollversorgung, lecker Hartz4, eine Wohnung gibt nur die blonden Frauen gehen dann wohl langsam aus.

  18. das mit dem Taxi ist eher belustigend, als ob die Türken so blöd wären irgendjemand am Telefon zu sagen das die gegen Erdogan abstimmen die wollen sicherlich ohne Schereien den nächsten Verwandtenbesuch absolvieren von daher wird Erdo genau soviele ja wie nein Sager zu den Urnen karren

  19. Ich halte es für naiv, wenn (hier) viele Erdogan als größenwahnsinnig, krank oder gar dumm bezeichnen.
    Er ist nichts von alledem – was freilich nicht seine Gefährlichkeit verharmlosen soll.
    Er ist gewieft genug, um zu wissen, dass seine Chance da ist, ein neues osmanisches Großsultanat zu gründen und dabei ganz nebenbei Teile Deutschlands übernehmen zu können.
    Und dass alles widerstandslos und frei Haus – ohne einen Krieg führen zu müssen und bekommt das auch noch bezahlt.

  20. Die Sonderregelungen für Türken in den europäischen Staaten, hier ihren Sultan zu wählen, gehören ersatzlos gestrichen. Es ist eine Frechheit, was sich hier insbesondere türkische Ausländer herausnehmen.

    Dazu gehört auch die Frechheit, dass Krankenkassen-Beitragszahler in Deutschland ungefragt für in der Türkei wohnende Türken dort die Krankenkasse bezahlen.

    Selbstverständlich gehört dazu auch das Verbot, hierzulande für ausländische Parteien Wahkpropaganda zu betreiben. Das gefährdet den Inneren Frieden und transportiert Probleme aus dem Ausland nach Deutschland.

    Damit einhergehend wäre eine Repatriierungsprogramm für alle Ausländer angebracht, die dauerhaft von der Öffentlichen Sozialfürsorge leben, wie dies unter früheren Bundeskanzlern üblich war. Damit wären beispielsweise über die Hälfte der arbeitsfähigen Türken in Berlin abzuschieben.

  21. #13 Istdasdennzuglauben   (05. Apr 2017 11:28)  
    2,8 Millionen Auslandstürken ??
    Allein im Kalifat Kraft hausen,gefühlt,über 10 Millionen Türken.

    Ja, in der Tat bekommt man nirgendwo eine zuverlässige Zahl, wieviele Türken oder…äh…“Deutschtürken™“ hier leben.
    Ich denke, die realen Zahlen, dürften für einen sprunghaften Anstieg an Magengeschwüren und Blutdruckerkrankungen unter den Arbeitnehmern sorgen.

  22. Zum Familiennachzug der Fachkräfte aus Syrien schreibt der Spiegel was von 0,9 bis 1,2 Personen pro Fachkraft, was hahnenbüchener Unsinn ist für jeden, der ein bißchen über seinen Tellerrand gucken kann.
    Um sich vor dem Unmut der bösen deutschen Steuerzahler zu schützen, darf kein frei denkender Bürger seine Meinung sagen.

    „Liebe Leserinnen und Leser,
    im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf SPIEGEL ONLINE finden Sie unter diesem Text kein Forum. Leider erreichen uns zum Thema Flüchtlinge so viele unangemessene, beleidigende oder justiziable Forumsbeiträge, dass eine gewissenhafte Moderation nach den Regeln unserer Netiquette kaum mehr möglich ist. Deshalb gibt es nur unter ausgewählten Artikeln zu diesem Thema ein Forum. Wir bitten um Verständnis.“

  23. OT
    Arme deutsche Justiz!
    Am Auto eines Deutschen steht als großer Spruch: „Auf nach Mekka! – Die oberste Islamsau umbringen“. Wäre so etwas denkbar? Natürlich nicht! Und wenn es doch passiert wäre, hätte die Polizei Großalarm gegeben. Die Kirchen hätten gegen Islamophobie eine Stellungnahme nach der anderen herausgemailt; die Grünen eine Sondersitzung im Landtag beantragt, um Hetze gegen den Islam gesetzlich zu unterbinden. Glaubenstreue Muslime hätten mit hoher Wahrscheinlichkeit das Auto kurzerhand abgefackelt. So weit, so erwartbar. Tatsächlich hat der pensionierte Lehrer Albert Voß aus Lüdinghausen bei Münster (siehe auch S. 34) auf sein Auto Sprüche geklebt wie „Auf nach Rom! Die Papstsau Franz umbringen“ oder „Unser Lieblingskünstler: Jesus – 2.000 Jahre rumhängen. Und noch immer kein Krampf“. Das Landgericht Münster hat nun diesen Mann, der zum Mord aufruft, vom Vorwurf der Verunglimpfung von Religionsgemeinschaften freigesprochen. Seine Sprüche seien zwar „unpassend“, aber von der Meinungsfreiheit gedeckt. Arme Justiz, die so eine Ansicht vertritt! Aber es ging ja auch nur gegen die höchste Autorität der Christen, nämlich Christus, und das Oberhaupt der katholischen Kirche, den Papst.
    (Helmut Matthies in ideaSpektrum)

  24. Mord an Joggerin bei Freiburg | Polizei veröffentlicht Phantombild

    Quelle mit Phantombild: http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_80822392/fall-carolin-polizei-sucht-mit-neuem-phantombild-nach-dem-taeter.html

    Ich möchte hiermit der Polizei einen Hinweis aus der Bevölkerung geben. Tatverdächtiger lt. Phantombild ist dieser Mann hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Ralf_Stegner#/media/File:2017-03-19_Ralf_Stegner_SPD_Parteitag_by_Olaf_Kosinsky-3.jpg
    Es besteht eine verblüffende Ähnlichkeit.

  25. DAS RAUSEKELN DER HOLLÄNDER HAT AUCH DAS PARLAMENT ERREICHT.

    Der marokkanische Vorsitzer der Zweiten Kammer des NL-Parlaments Frau Khadija Arib (*) steht auf Kriegsfuss mit der Spitze der Parlamentsverwaltung. Der Direktor für Verfassungsangelegenheiten wurde bereits gegangen und das Verhältnis zur Schriftführerin scheint sehr gespannt. Ja mei, die Parlamentsverwaltung ist nach dem marokkanischen Mob einfach zu „weiss“ und muss raus gemobbt werden

    (* Das „gendern“ (=Verschwulung der Sprache) ist noch nicht nach Holland vorgedrungen, man spricht daher ungeniert von „Mevrouw de Voorzitter“, eine „VoorzitterIn“ ist nicht existent. Tschuldigung)

    http://www.elsevier.nl/nederland/achtergrond/2017/04/arib-overhoop-met-ambtenaren-tweede-kamer-484842/

  26. Zahlt Erdo auch den ganzen restlichen Zinnober? Für Ausländer überall gibt es normalerweise die Briefwahl. Wieso wird von unserer Seite aus darum plötzlich so eine Veranstaltung gemacht und was kostet uns das? Diese Kosten den deutschen und anderen europäischen Steuerzahlern aufzubürden ist schlichtweg illegal.

  27. OT – WICHTIG!!!

    WAS IST DA LOS?

    DIE SPRACHREGELUNGEN ÄNDERN SICH????

    BILD – WÖRTLICHES ZITAT:

    „EXKLUSIV! DER GROSSE ASYL-REPORT IN BILD
    267?500 Flüchtlinge dürfen Familien nachholen

    04.04.2017 – 22:52 Uhr
    Die Flüchtlingskrise prägt Deutschland wie kein zweites Ereignis seit der Wiedervereinigung!

    Knapp 1,3 Millionen Migranten sind dabei innerhalb von gut zwei Jahren illegal nach Deutschland eingereist. “

    http://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/fluechtlingshilfe/267500-fluechtlinge-duerfen-familien-nachholen-51150966,view=conversionToLogin.bild.html

    Dort steht ILLEGAL!!!!!!!

  28. Es ist an der Zeit die Sozialisten von braun bis rot zusammenzuführen und zwar an einem Galgen. Ich werde mir auch weiterhin den Schund von Sozialdemokraten anhören aber für die Sozen ist der Zug definitiv abgefahren.

  29. https://www.youtube.com/watch?v=Qg_rtlrexxo

    Aramäische Christen in der Türkei

    Seit 2000 Jahren dort beheimatet..

    übrig blieben nach Vertreibung und Genozid

    ganze 2000 von ihnen.

    In den 60er-Jahren waren es noch rund 200.000.

    Aramäer sind die einzige christliche Gemeinschaft, in der noch die Sprache Jesu gesprochen wird.

    Als sie begannen jetzt ,wieder das Kreuz zu tragen,wurden die Pfarrer ermordet.

    Seit der Herrschaft des Islam und der Türken über die aramäische Heimat sind diejenigen die nicht ermordet wurden,in sämtliche europäische Lande verstreut.

    Die Aramäer unter der türkisch-islamischen Herrschaft

    http://www.suryoyo.uni-goettingen.de/library/aramaeer-islam.htm

    Mein Wunsch..gebt ihnen ihre Heimat zurück.
    Wenn es sein muß,ebenso gewaltsam wie die Türken/Kurden es sich unter den Nagel rissen..

  30. #48 ataktos (05. Apr 2017 12:18)

    natürlich Freispruch für beide, dieses „mimimi mein religösen Gefühlchen wurden verletzt“

    alles Jammerlappen

  31. Gerade eben SPON aufgerufen und schon wieder bedient:

    http://m.spiegel.de/politik/deutschland/a-1141907.html

    Überschrift:

    Rund 268.000 Syrer haben Anspruch auf Familiennachzug

    Wenn man dann den Artikel genau liest, merkt man schnell, dass diese Zahl, die die Regierung ermittelt hat, total geschönt ist:
    Denn die Bundesrepublik hat das auch noch im Aufenthaltsbestimmungsrecht setz verankerte „Recht“ der sog. „Flüchtlinge“ auf Familienzusammenführung im Hinblick auf die bevorstehenden Bundestagswahl für die überwältigende Mehrheit der „Flüchtlinge“ nur für zwei Jahre ausgesetzt. Die Zahl von 268.000 bezieht sich nur auf die kleine Minderheit derer, für die diese Aussetzung nicht gilt. D.h., in anderthalb Jahren kommt noch mal mindestens das Zehnfache nach. Außerdem beziehen sich die Zahlen nur auf die Syrer, Afrikaner, Afghanen und sonstige „Flüchtlinge“ haben natürlich die gleichen Rechte, sobald sie als Flüchtlinge anerkannt sind oder sonstwie sich einen dauerhaften Aufenthaltsstatus ergaunert haben. Aber es wird noch besser:

    Die Zahl 268.000 ist nur ein Schätzwert anhand der Zahl der „Berechtigten“. Auf die ist die Regierung gekommen, weil sie davon ausgeht, dass jeder „Berechtigte“ im Schnitt 0,9 bis maximal 1,2 Familienangehörige nachholen möchte. Da fasst man sich an den Kopf: das mag ja der deutschen Reproduktionsrate entsprechen, spiegelt aber wohl kaum die Zahlenverhältnisse in den typischen arabischen Großfamilien wieder.

    Selbstverständlich ist wegen der Gefahr von beleidigenden Äußerungen (die Deutschen sind ja so rassistisch, schluchz!) das Kommentieren bei SPON sofort verboten worden.

    Ich bin schon wieder so satt, wie wir hier nach Strich und Faden verarscht werden, da kann ich mich nicht mal mehr über den Diktator vom Bosporus aufregen. Wundert dass irgendeinen, dass der uns und unsere Regierung nicht mehr ernst nimmt?

  32. Erdogan sollte endlich die westliche Kleidung gegen die islamische Radikalenkluft tauschen. Er droht jetzt immer offener mit der „größten Lektion“. Eigentlich egal wie dieses Ref. ausgeht, die Türken machen doch so oder so was er will. Hoffentlich will er mal, dass seine Türken aus Deutschland nach Hause kommen. Wunschdenken.

  33. Wer von den Türken für diesen Erdogan wählen will, registrieren und danach sofort in sein geliebtes Heimatland ausweisen.
    „Deutschtürken“, so ein Schwachsinn, Türken sind Türken und bleiben das in der Regel auch. Schickt sie dahin, wo sie hingehören, zu ihrem geliebten Erdogan.

  34. #52 RechtsGut (05. Apr 2017 12:32)
    Dort steht ILLEGAL!!!!!!!
    ——

    Das dürfen die Medien jetzt so sagen, da der Michel mittlerweile weiß, daß auch Illegale alles arme Menschen sind, denen geholfen werden muß. Im übrigen macht das in Deutschland keinen Unterschied mehr, ob legal oder illegal.

  35. #44 tom-fritt (05. Apr 2017 12:08)


    Diese Gesinnungsdiktatur nimmt immer groteskere Züge an.

    —————————–
    Die Belastungsgrenze der Deutschen ist noch lange, lange nicht erreicht.
    Vielleicht erst dann wenn es Zwangseinweisungen von Asylanten in deutsche Haushalte gibt oder der private Pkw okkupiert wird.
    Wenn 200.000 „Syrer“ ihre „Familien“ (oder was die so unter „Familie“ bezeichnen, kann eh‘ keiner nachprüfen) dann wird es dazu kommen aber die Deutschen wollen es so, die AfD zerlegt sich grade mundgerecht.
    Das sind dann auch keine „Flüchtlinge“ mehr sondern die reisen legal mit einem Visum und dem Merkel-Flieger ein und – schwupps – die Lügenstatistik stimmt wieder.

  36. „Die eine Krähe hackt der anderen Krähe nicht die Augen aus“

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    So arbeitet die Rot/Grüne NRW Mafia!

    Jäger ist wohl das Unfähigste und Dümmste auf diesem Planeten.

    Er weiß von nix, kann nix und immer sind die anderen Schuld!

    Er weiß bestimmt noch nicht mal das er Innenminister ist.

    Hier dran sieht man schön. …Man muss gar nichts können ..nur das richtige Parteibuch haben.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Fall Anis Amri

    Jägers Verteidigungslinie bricht Stück für Stück ein

    Die Argumentation des SPD-Politikers, Anis Amri habe nicht frühzeitig in Abschiebehaft genommen werden können, ist nicht mehr haltbar. Selbst der eigene Gutachter stellt den NRW-Innenminister bloß.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article163406377/Jaegers-Verteidigungslinie-bricht-Stueck-fuer-Stueck-ein.html

    SPD, CDU und pädoGrüne

    stehen für Moslem-Terror!

  37. #60 sauer11mann (05. Apr 2017 12:42)

    neueste Umfrage
    europaweit:
    75% der Jugendlichen
    sind f ü r Zuwanderung.
    —————————
    Das kann ich für die Jugendlichen in unserem Betrieb voll unterschreiben. Und zwar die unbegrenzte, uneingeschränkte Zuwanderung.
    Aber Hauptthema auf der Schicht wird gleich sein wieso Hoffenheim gegen Bayern gewinnen konnte. Das interessiert die Menschen wirklich.

  38. Video der Polizei-PK
    Toter Azubi: Zwei Tatverdächtige (16) festgenommen

    Deutsch-Bosnier und ein sogenannter Spanier

    Dazu vermeldet die AZ MÜNCHEN
    Toter Azubi aus Dornach: Drei ? Jugendliche festgnommen

    Der 25-jährige Azubi wurde am Freitag schwer verletzt auf dem Gehsteig gefunden, kurz darauf starb er im Krankenhaus. Was zuvor mit ihm geschehen war, blieb ein Rätsel. Bis jetzt.

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.polizei-pk-im-livestram-toter-azubi-aus-dornach-drei-jugendliche-festgenommen.ccc725d6-01e1-4dc0-8cf5-c262c574e95e.html

  39. #60 sauer11mann (05. Apr 2017 12:42)
    neueste Umfrage
    europaweit:
    75% der Jugendlichen
    sind f ü r Zuwanderung.

    Studien und Umfragen sind zwei der probatesten volkspädagogischen Methoden, um in „Demokratien“ Konformitätsdruck und als logische Konsequenz daraus, opportunistisches Mitläufertum zu erzeugen.
    Und wie man sieht, es funktioniert.

  40. #49 Irminsul (05. Apr 2017 12:19)

    – Ralle –

    Ich möchte hiermit der Polizei einen Hinweis aus der Bevölkerung geben

    :)))))

  41. Mord in Oederan

    Leichenfund auf Feld: 38-Jähriger soll mehrfach überfahren worden sein

    War es ein Mord im Auto-Handel-Milieu? Am Dienstagvormittag wurde die Leiche des Chemnitzers Rico S. (38) auf einem Feld neben einem Landwirtschaftsweg an der Straße des Friedens gefunden (TAG24 berichtete). Offenbar ist der Tote mehrfach überfahren worden.

    Aus dem Umfeld des Toten heißt es, dass Rico S. offenbar in Oederan ein Auto kaufen wollte. Möglicherweise ist es dann zum Streit gekommen.

    https://www.tag24.de/nachrichten/oederan-freiberg-leiche-feld-opfer-mehrfach-ueberfachen-233303

  42. Mord in Oederan

    Leichenfund auf Feld: 38-Jähriger soll mehrfach überfahren worden sein

    War es ein Mord im Auto-Handel-Milieu? Am Dienstagvormittag wurde die Leiche des Chemnitzers Rico S. (38) auf einem Feld neben einem Landwirtschaftsweg an der Straße des Friedens gefunden (TAG24 berichtete). Offenbar ist der Tote mehrfach überfahren worden.

    Aus dem Umfeld des Toten heißt es, dass Rico S. offenbar in Oederan ein Auto kaufen wollte. Möglicherweise ist es dann zum Streit gekommen.

    https://www.tag24.de/nachrichten/oederan-freiberg-leiche-feld-opfer-mehrfach-ueberfachen-233303

  43. #63 Frankoberta   (05. Apr 2017 12:48)  
    Video der Polizei-PK
    Toter Azubi: Zwei Tatverdächtige (16) festgenommen
    Deutsch-Bosnier und ein sogenannter Spanier
    Dazu vermeldet die AZ MÜNCHEN
    Toter Azubi aus Dornach: Drei ? Jugendliche festgnommen
    Der 25-jährige Azubi wurde am Freitag schwer verletzt auf dem Gehsteig gefunden, kurz darauf starb er im Krankenhaus. Was zuvor mit ihm geschehen war, blieb ein Rätsel. Bis jetzt.
    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.polizei-pk-im-livestram-toter-azubi-aus-dornach-drei-jugendliche-festgenommen.ccc725d6-01e1-4dc0-8cf5-c262c574e95e.html

    Bosnier, Pardon, „Deutsch-Bosnier™“, und „Spanier“, die Igor und Nikolas heissen.
    Ich bin der Kaiser von China.

  44. #63 Frankoberta (05. Apr 2017 12:48)

    Deutsch-Bosnier und ein sogenannter Spanier

    Den Namen nach (Igor T. und Nikolas J.) tippe ich auf das allseits beliebte fahrende Volk der Rotationseuropäer…

  45. 2017 06:40)
    @# 92: katharer:
    Es gibt nichts gutes, außer man tut es.
    Wer nimmt das Treffen in die Hand?
    Es muß ja nicht sofort ein Stammtisch sein. RICHTIG !!!!
    Gruß
    Typhoeus
    Lockers Treffen.
    wer mitmachen will, wir kann sich ja erstmal über die folgende Mailardresse Adresse melden.
    ceasar52@outlook.de // später über Telefon. O.K ISLAM NEIN
    soweit ich weiss, gab es mal einen Pi-Stammtisch in Hannover, aber der scheint wohl nicht mehr zu existieren. Schauen wir mal ob wir so etwas hinkriegen, wird bestimmt Spaß machen.
    Gruß
    Islam nein

  46. Oh teh

    Kawummmm !

    Überm großen, Teiche steigt gerade die Gülle hoch, die von den „liberalen“ Democ_Ratten in den letzten acht Jahren abgelassen wurde….

    Dies Zeuch das da gerade heranwächst, hat das Zeug zum Watergate hoch X zu werden !

    Entweder hat das FBI wissentlich mitgemacht, oder es ist von HuSSein Barak Os PoSSe missbraucht worden. Das Trump- Team ist ausspioniert worden und mit falschen Fährten belegt worden.
    Merkwürdigerweise schweigt die „Elite“_Medien_Maschine“ die selber auch zu dem Clinton_Sörös- Globalistenkomplex gehören, zu der Causa wie ein Grab, und sucht sich andere Fake_themen.

    Watch this !

    https://www.youtube.com/watch?v=PjEFAWj_Mfs

  47. Was die Medien uns auch wieder vorsätzlich verschweigen:

    MOAS (Migrant Offshore Aid Station)
    54 Melita Street, VLT 1122, Valletta, Malta
    Tangiers Group, Plc
    Tel: +356 2247 9700
    Christopher und Regina Catrambone
    *://www.moas.eu/de/aegean-sea/

    Hat auf Malta eine Firma als Versicherungsmakler:
    Tangiers Group, Plc, 54 Melita Street, Valletta VLT 1122, Malta
    Tel: +356 2247 9700

    Das Schiff Phoenix von MOAS, Christopher und Regina Catrambone, maltesisches Unternehmerpaar
    hat heute innerhalb der 12 Meilen Zone vor Sabrata an der libyschen Küste schon wieder über 200 illegale Eindringlinge für Europa aufgenommen.

    Regina Egla Catrambone, 39 Jahre, Italienerin, lebt in Malta
    Christopher Catrambone, Amerikaner, lebt in Malta
    Maria Luisa Catrambone, 20 Jahre, Tochter, hilft beim Schleusen mit als Operations Coordinator at Migrant Offshore Aid Station (MOAS)

    Biographie von Christopher Catrambone:

    *://www.christophercatrambone.com/biography/

    hat schon über 33.000 illegale Eindringlinge nach Europa gebracht.

    Ebenfalls ein Schiff von MOAS ist die Topaz Responder

    Sich selbst in Seenot zu bringen, ist kein Fall einer Notlage im Sinne des Seerechts.

    Das internationale Seerecht beinhaltet explizit nicht das Recht, zu einem Wunschland gebracht zu werden. Die Ausschiffung hat immer im nächsten Hafen zu erfolgen.

    Da jeder Schiffs-Kapitän dies weiß, kann man hier nur von vorsätzlicher Schleuserei sprechen.

    Christopher Catrambone, Kapitän der Phönix, hat die entsprechenden Kapitänspatente, kennt also die Regeln des internatiolen Seerechts sehr gut.

    Österreichs Außenminister Sebastian Kurz kritisiert NGOs-Rettungsaktionen im Mittelmeer scharf

    Bei einem Besuch der Frontex-Mission im Mittelmeer hat Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) die Rettungsaktionen von Hilfsorganisationen im Mittelmeer scharf kritisiert. “Der NGO-Wahnsinn muss beendet werden”, erklärte Kurz am Freitag in Malta vor Journalisten. Die Rettungsaktionen der NGOs führe dazu, dass mehr Flüchtlinge im Mittelmeer sterben würde anstatt weniger, so der Außenminister.

    *://derstandard.at/2000054765748/Kurz-kritisiert-Rettungsaktionen-von-NGOs-im-Mittelmeer-scharf

  48. Habe ich da was falsch verstanden?

    Wenn Du die Nord koreanische Grenze
    ILLEGAL betrittst erhältst Du 12 JAHRE Zwangsarbeit.
    .
    Wenn Du die iranische Grenze ILLEGAL übertrittst wirst
    Du auf unbestimmte Zeit inhaftiert.
    .
    Wenn Du die afghanische Grenze Illegal überquerst,
    wirst Du erschossen.
    .
    Wenn Du die Saudi-arabischen Grenze
    ILLEGAL überquerst wirst Du für Jahre eingesperrt.
    .
    Wenn Du die chinesischen Grenze ILLEGAL überquerst
    wird man von Dir wahrscheinlich nie mehr was hören.
    .
    Wenn Du die venezolanischen Grenze ILLEGAL passierst,
    giltst Du als Spion und wirst gebrandmarkt. Dein Schicksal ist offen.
    .
    Wenn Du die Kubanische Grenze illegal überquerst,
    stecken sie Dich in ein politisches Gefängnis.
    .
    WENN jemand ILLEGAL nach Deutschland einreist erhalten diese
    .
    Einen Job, Sozialversicherungskarte, Wohlfahrt, Kreditkarten, Subventionierte Miete oder einen Kredit um ein Haus zu kaufen,
    Kostenlose Bildung, kostenlose Gesundheitsversorgung, Öffentliche Dokumente werden für viel Geld in deren Sprachen gedruckt.

    Sie erhalten auch das Recht, unter der Landesflagge zu protestieren, dass sie zu wenig Aufmerksamkeit und Respekt erhalten in Deutschland und sie rassistisch behandelt werden.

    Bei einer Abschiebung, finanzielle Hilfe von mindestens einem Jahresgehalt um diesen einen guten Start ins neue Leben zu gewährleisten.

    Ich wollte nur sicher stellen, dass ich alles fest im Griff habe auf dem sinkenden Schiff MS Deutschland.

    Zum Nachdenken, weiterschicken, oder aufbewahren.

  49. #77 Linda1998

    Die sollen mal schön so weiter machen, wenn die den Laden übernehmen haben die tatsächlich einen Fachkräftemangel…

  50. Deutsche Dreckspolitiker verballern unser Steuergelder!

    Für Deutsche ist kein Geld da aber Mrd.

    in die Welt verschenken.

    Warum geben wohl die Saudis nichts!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Deutschland gibt weiteren Milliardenbetrag für Syrien

    Deutschland stellt weitere gut 1,17 Milliarden Euro für die Opfer des syrischen Bürgerkriegs zur Verfügung. Das kündigte Bundesaußenminister Sigmar Gabriel bei einer internationalen Geberkonferenz in Brüssel an.

    http://www.saarbruecker-zeitung.de/politik/newsticker/International-Konflikte-EU-UN-Syrien;art7323,6420060

  51. OT

    REALITÄT IN DEUTSCHLAND

    Facebook-Fundsache:

    ZITAT N.H.: „Guten Morgen – wollte mich eigentlich nicht in diese Diskussion einmischen. Mir fehlt hier die unmittelbare Betroffenheit von Euch! Es wird nur von anderen Begebenheiten gepostet. Aber die Realität steckt direkt in und bei uns. In unserer unmittelbaren eigenen Familie gibt es ein sehr nettes und sensibles Mädchen/junge Frau. Wurde gemobbt in der Schule auch von Migranten. Wollte nichts weiter als dort Ihre Schule beenden. Trotz Vorsprechen bei der Schule, trotz Anrufe bei den Lehrern wurde nichts gegen diese ausländischen Mitschüler unternommen. Ganz im Gegenteil Kurz gefasst sie soll sich anpassen! Sie hat Angst! Sie hat die Schule gewechselt. Sie geht nicht alleine in die Stadt. Sie bleibt lieber zuhause. Trotz Fürsprache komm geh raus geh unter die Menschen. Ist lieber alleine. Jetzt hat Sie die Schule gewechselt. Muss mit dem Zug fahren! Gleich am zweiten Tag Attacken. Und nun? Habt ihr was dazu nicht nur zu sagen sondern Hilfestellung zu geben? Zweite Lektion. Wir wohnen direkt am Park. Was glaubt ihr wie sich hier die ausländischen Mitbürger verhalten? Kotzen, Scheissen, Pissen, Gröhlen, Saufen, Fixen, Pöbeln, Streiten sich wieder um die Wette. Werfen alles aber auch alles direkt neben den Papierkorb. Sobald die Strassenkehrer sauber haben keine 2 Stunden später sieht der Park wie von Wildschweinen versaut aus. Wobei das eine Beleidigung gegen Wildschweine ist. Hallo Gutmenschen bringt mir das jetzt eine Rüge ein alle über einen Kamm zu scheren? Nur zu! Unsere Bürger machen das nicht. Ich bin ruhig zu den besonderen Mitbürgern mehrmals gegangen und habe versucht mit den zu reden. Fragt nicht was das genutzt hat. Habe Handschuhe angezogen einen Rechen in die Hand genommen und vor deren Augen Papiermuell und anderes in den Papierkorb geworfen. Postwendend haben die den Papierkorb abgerissen und vor mir ausgekippt. Dass die mir den nicht über den Kopf gestülpt haben war alles. Vielen Dank schon mal jetzt vorab bei den Gutmenschen für Ihren Kommentar an mich. Den werfe ich genauso in den Papierkorb und will mich auch nicht belehren lassen. Aus mit Belhrungen. Aus mit Rücksichtnahme. Aus mit nicht alle über einen Kamm scheren Ich halte mich da mehr an das Alte Testament: Auge um Auge ……….. Das neue Testament gefällt mir nicht: Halte die andere Wange hin……. Wisst ihr was? Mir geht diese ganze Scheisse derart auf den Sack. Hier muss sich was ändern aber ganz gewaltig muss sich da was ändern, sonst gehen wir die Bach runter. Wenn wir nicht schon ganz tief in der Scheisse stecken. Hier noch ein Sticker dazu, weil ich mich normal ausdrücke und nicht philosophisch heisst das glaub ich. Gerne von den Studierten Korrektur.“

  52. #33 hydrochlorid (05. Apr 2017 11:52)
    #30 johann (05. Apr 2017 11:45)

    Im Mittagsmagazin war gerade ein Lügenmärchencocktail über die griechischen Inseln. Da sagen Invasoren laut in die Kamera: „Wir sind keine Flüchtlinge! Wir sind Bürger der Welt. Wir sind die Zukunft! “ oder so ähnlich. Aber das mit den Flüchtlingen wurde wörtlich so übersetzt.

  53. @ #75 Babieca (05. Apr 2017 12:56)
    #63 Frankoberta (05. Apr 2017 12:48)

    Deutsch-Bosnier und ein sogenannter Spanier

    Den Namen nach (Igor T. und Nikolas J.) tippe ich auf das allseits beliebte fahrende Volk der Rotationseuropäer…

    Falls die Namen überhaupt stimmen.

    Die deutsche Presse und Polizei macht gern mal aus einem Souhayl M. (19) aus Marokko

    http://www.blick.ch/news/ausland/souhayl-m-19-muss-5-jahre-in-den-knast-90-jaehrige-vergewaltigt-id6459154.html

    Einen Juan D. (19) vor Gericht. Ein Mitglied der in Spanien berüchtigten Straßen- und Gefängnis-Gang „Latin Kings“ 😀

    http://www.focus.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-nach-dem-kirchgang-sex-wahn-19-jaehriger-vergewaltigt-oma-90_id_6806280.html

  54. OT

    TODES-RÄTSEL VON MÜNCHEN:
    ZWEI VERDÄCHTIGE (16) IN U-HAFT
    Azubi (25) wurde bei Raub getötet!


    Der 25-jährige Azubi, ein Deutsch-Spanier, der in einem Hotel nahe des Tatortes eine Ausbildung als Koch absolvierte, war am frühen Freitagmorgen letzter Woche nach einem Feierabendbier auf dem Nachhauseweg – dann wurde er von zwei Jugendlichen überfallen und ausgeraubt!

    Bei den Tätern handelt es sich um zwei 16-jährige deutsch-bosnische und serbische Schüler. …

    Rettungskräfte kämpften um das Leben des Mannes, konnten ihm aber nicht mehr helfen. Er wies schwere Kopfverletzungen auf, starb kurze Zeit später in einer Klinik.

    Gegen die beiden mutmaßlichen Täter wurde inzwischen Haftbefehl erlassen, sie sitzen in der JVA Stadelheim.

    http://www.bild.de/regional/muenchen/raubueberfall/toter-azubi-von-intensivtaetern-ueberfallen-51158072.bild.html, Bild, 05.04.2017 – 12:00 Uhr

  55. @ #88 Highway (05. Apr 2017 13:31)

    Von deutschem Boden aus wird wieder eine Diktatur errichtet.t

    JA

  56. #61 gonger

    ..solange alle schön artig weiter arbeiten gehen, läuft weiterhin alles nach Plan..

    Das System nicht mehr unterstützen, einfach morgens wenn der Wecker klingelt, liegen bleiben umdrehen und weiter schlafen. Widerstand der einfachsten Art, da muss nichts organisiert werden, keine Demos.
    Wir sind der Sand im Getriebe, ohne uns läuft hier nichts mehr..einfach mal morgen früh darüber nach denken, ansonsten weiter an den Aufregern abarbeiten und schön fleißig weiter arbeiten…

  57. OT! Falscher Direktor der schwed. Schule:
    Im Welt-Artikel
    https://www.welt.de/politik/article163410861/Islamische-Schule-laesst-Maedchen-nur-hinten-in-den-Bus-einsteigen.html
    über die Mädchen, welche im Bus der Al-Azharschule in Vellingby
    hinten einsteigen müssen, wird von „Direktor“ Roger Lindquist gesprochen. Das machte mich sehr stutzig. Ich war auf der Schulseite.
    http://alazharskolan.com/kontakt

    Der wirkliche Rektor ist:
    Hussein Ibrahim, Rektor samt ansvarig för lågstadiet (und verantwortlich für die Grundstufe) Tel: 0046/8–409316 04 /

    Roger Lindquist, Bitr. rektor, Mellanstadiet & grundsärskolan (Stellvertr. Rektor und verantwortlich für die Mittelstufe und die Sondergrundschule) Tel: 0046/8–40931622

    Da hat man den „harmlos“ und schön schwedisch klingenden Menschen vorgeschickt. Der Herr Ibrahim hat sich wohl nicht getraut, zu seiner Anordnung zu stehen. Typisch halt, den Schwanz einzuziehen. Und wie wir deutschen Leser von aller „Welt“ da noch verarscht werden. Wer schwedisch kann, soll uns bitte nicht für dumm halten und uns den Lindquist als Schulleiter verkaufen! Der heißt Ibrahim. So viel Wahrheit hätte schon sein müssen! Kein Wort davon heute Früh auf der Schulhomepage. Es kann keiner von mir verlangen, stündlich diese „Seite“ zu überprüfen. 1 mal täglich muss reichen. Bin gespannt, wann die geheuchelte Gegenmeinung dort gepostet wird.

  58. Erdogan benutzt die BRD und Austria als Sozialamt?
    Wer sich „benutzen läßt“ (!) ist selber schuld. So wird ein Schuh draus.
    Und wer radikale Muselmanen ins Land holt und dort hausen läßt, anstatt sie hochkant raus zu schmeißen, ist auch selber schuld.

  59. @ #87 Orwellversteher (05. Apr 2017 13:27)
    #33 hydrochlorid (05. Apr 2017 11:52)
    #30 johann (05. Apr 2017 11:45)

    Im Mittagsmagazin war gerade ein Lügenmärchencocktail über die griechischen Inseln. Da sagen Invasoren laut in die Kamera: “Wir sind keine Flüchtlinge! Wir sind Bürger der Welt. Wir sind die Zukunft! ” oder so ähnlich. Aber das mit den Flüchtlingen wurde wörtlich so übersetzt.
    ————-

    Die Medien können überhaupt nicht mitreden, da sie die Fakten nicht richtig betrachten können/wollen.

    Für die Schleuserei auf die griechischen Inseln Lesbos und Chios sind hauptsächlich zuständig:

    Proactiva Open Arms
    Buzz Marketing Networks SL
    C/ Enric Granados 116, 1-1
    08008 Barcelona
    Mail: info @ buzzmn.com
    Eduard Corral
    Telefon: +34-93-2178485
    Gerard Canals
    *://www.proactivaopenarms.org

    derzeit mit der Astral bei Barcelona

    LifeBoat gGmbH i.G., Mittelweg 56a, 20149 Hamburg
    Telefon: 0172-939 05 05
    Geschäftsführer: Karl Treinzen

    Der nordirländische Dienstleister für die vorrausschauende „Rettung“ vor möglichem Ertrinken wegen seeuntauglicher Boote durch vorsätzlich herbeigeführte Seenot mit Hotline-Ansage,

    Refugee Rescue
    T +44 7767 271886 Jude (also on Whatsapp)
    T +44 7973 531655 (Joby Belfast)
    E info @ refugeerescue.co.uk
    *://www.refugeerescue.co.uk/
    ADDRESS: 42 RIVERDALE PARK SOUTH, BELFAST BT11 9DD

    mit dem Schiff Mo Chara einen „Shuttle-Service“ nach Skala sykamnias, Lesbos, Griechenland, unterhält und
    allein im März 2017 bereits über 100 illegale Eindringle ins europäische „Versorgungssystem“ überbracht hat.

    wird von den Medien absichtlich gewissenhaft verschwiegen, obwohl diese „Umtriebe“ denen leicht bekannt sein können.

  60. #68 Frankoberta (05. Apr 2017 12:49)

    Neues Phantombild (Soll das ein Witz sein?) nach Mord an 27-jähriger Joggerin in Endingen

    …und am Schluss verkündet das MiniWahr triumphierend: Der spießig aussehende Brillenträger auf dem Phantombild ist ein „Reichsbürger“.

  61. Weg mit den Türken in ihre geliebte Türkei. Ich finde, dass es ihnen dort besser geht. Dort muss sich keiner mehr benachteiligt fühlen. Die Anforderungen hier an die sind viel zu hoch. Wie kann man von einem Türken auch mehr verlangen, als Essen und aufs Klo gehen und sich als Herrenmensch fühlen? Europa sollte sich schämen. Daher liebe Türken:
    In der Türkei ist das Paradies. Dort gibt es für dummes Rumgeprotze ein Leben umsonst mit allem drum und dran. Dort müsst ihr nur stolz sein, sonst nichts. Also haut endlich ab!

  62. Das machen unsere etablierten Parteien schon immer. Die bieten insbesondere alten und gebrechlichen Leuten einen kostenlosen Bring- und Holdienst zur Wahlurne an. Die aber nicht so weit entfernt ist wie bei den Türken im Lande.

    Aber es hat schon einen bitten Beigeschmack, dass die, vor denen wir Respekt haben sollen und bei dem ganzen Integrationsgelaber, dass die überhaupt hier für ihre wahre Heimat ausserhalb Europas wählen dürfen und dann auch noch kostenlos zur Wahlurne gebracht werden. Vor allem bei den weiteren Strecken. Und dann noch mit der Option „nur AKP Wähler“. Es gilt echt nur der Boykott gegen die Türken, die sich einen Dreck in unser Land integrieren.

  63. Warum läßt Erdo-Wahn die Wahlzettel der Auslandstürken nicht gleich in der Türkei selbst ausfüllen.
    Er kennt doch das Ergebnis derjenigen, die nicht unter ihm leiden müssen!

  64. Die Rechnung der Türk-Taxis geht an den deutschen Steuerzahler, da wette ich drauf.

Comments are closed.