Der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan hat nach dem Referendum in der Türkei von einem „Sieg“ des „Ja“-Lagers gesprochen. Erdogan gratulierte unter anderem Ministerpräsident Binali Yildirim zu dem bei der Volksabstimmung erzielten „Sieg“. Beim Referendum liegen die „Ja“-Stimmen nach Angaben von Staatsmedien knapp vorne. Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu meldete, bei einer Auszählung von mehr als 98 Prozent der Stimmen liege die Zustimmung zu Erdogans Präsidialsystem bei 51,3 Prozent. Gegen das Präsidialsystem hätten bislang 48,7 Prozent gestimmt. Das Präsidialsystem würde Erdogan mit deutlich mehr Macht ausstatten. Er hat im Falle seines Sieges beim Referendum die Einführung der Todesstrafe in Aussicht gestellt.

Update: Wahlkommission erklärt Erdogan zum Sieger, vorläufiges Endergebnis: 51,36%  Ja-, 48,64% Nein-Stimmen, Opposition will das Ergebnis anfechten

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

291 KOMMENTARE

  1. Die meisten Türken haben es nicht besser verdient!
    Hoffentlich verlassen möglichst alle Türken wieder Deutschland!
    Husch husch!

  2. Eigentlich würde mich das nicht tangieren – was die Türken und er Türkei veranstalten, ist ihre Angelegenheit;
    mir liegen die sogenannten „Deutschtürken™“ mit ihrem Herrschaftsanspruch quer vorm Magen.

  3. Gibt’s schon hupende Autokorsos in den deutschen Großstädten? Die südwestliche Provinz ist noch ruhig.

  4. Vielleicht verzichtet er nun gnädig auf die Einführung der Todesstrafe und bekommt im Gegenzug dafür die Visafreiheit.

  5. Na ja.Wenn die Mehrheit der Türken glauben,mit Erdolf glücklich zu werden,bitte.
    Aber das Erwachen wird für die Türken bitter sein.Für Europa wäre es ein leichtes,die Türkei ökonomisch auszutrocknen.

  6. Super
    Am besten die über 60% aus Deutschland
    Hier sollte wohl der letzt verstanden haben das es mit der Integration nicht weit her ist

  7. naja bei uns wird ab maas nurnoch die existenz ruiniert wenn man den mund gegen das regime aufmacht…

    ob die bevölkerung damit einverstanden ist,wird im gegensatz zur türkei nicht gefragt.

    das bezeichnet das system als demokratie nach westlichem standart…

  8. Bei Deniz Yücksel steht nun kalter, großperliger Schweiß auf der Stirn.
    … wie war das nochmal von ihm?

    was besseres als Deutschland findet sich allemal

  9. #2 Das_Sanfte_Lamm (16. Apr 2017 20:25)

    Ich erlaube mir mal deinen Kommentar etwas zu modifizieren:

    Eigentlich würde mich das nicht tangieren – was die Türken und er in der Türkei veranstalten, ist ihre Angelegenheit mir ein ganz besonderes Anliegen.

    mir liegen die sogenannten “Deutsch-Türken™” mit ihrem Herrschaftsanspruch quer vorm Magen ganz besonders am Herzen.

  10. Jetzt wird Türkeiurlaub wohl konkurrenzlos billig. Das dürfte trotzdem nicht reichen, denn wer will schon in einem Erdogan-Staat Urlaub machen…….

  11. #5 Aussteiger (16. Apr 2017 20:28)
    Na ja.Wenn die Mehrheit der Türken glauben,mit Erdolf glücklich zu werden,bitte.
    Aber das Erwachen wird für die Türken bitter sein.Für Europa wäre es ein leichtes,die Türkei ökonomisch auszutrocknen.
    ++++

    Nein, ökonomische Austrockung nützt Niemandem.
    Wenn möglich, sollten wir trotzdem weiter mit den Türken Geschäfte machen.

  12. #5 Aussteiger   (16. Apr 2017 20:28)  
    Na ja.Wenn die Mehrheit der Türken glauben,mit Erdolf glücklich zu werden,bitte.
    Aber das Erwachen wird für die Türken bitter sein.Für Europa wäre es ein leichtes, die Türkei ökonomisch auszutrocknen.

    Das Erwachen dürfte eher für uns bitter werden;
    dann stehen nämlich keine Woche später ein paar Millionen Türken, Kurden und Flüchtlinge hier vor der Tür.

  13. #14 johann (16. Apr 2017 20:34)
    Jetzt wird Türkeiurlaub wohl konkurrenzlos billig. Das dürfte trotzdem nicht reichen, denn wer will schon in einem Erdogan-Staat Urlaub machen…….
    ++++

    Na ja, vergiß nicht, dass etwa die Hälfte der Türken gegen Erdogan sind!
    Trotzdem mache ich persönlich nie Urlaub in Ländern, wo Sultane und/oder Kamele herumlaufen.

  14. Gut so! So kommt es hoffentlich früher zu einer Entscheidung, was man mit diesem kranken Land anfangen soll. EU? „Flüchtlingspakt“? Uroma- und Uropanachzug? Ich fürchte nur, dass dann wieder hunderttausende Türken als Asylbewerber kommen dürfen.

  15. Heil mein Führer Erdogan! Befiehl, wir folgen!

    So heißt es ab jetzt in Deutschland in der Keupstraße und Neukölln!

  16. #17 Das_Sanfte_Lamm

    Das ist auch meine Befürchtung. Es könnte wie in den 80er Jahren zu einer Auswanderung von schwerkriminellen und nicht integrierbaren Kurden und anderen kommen. Ansonsten ist es mir persönlich egal, ob wenn sich dieser Staat nun von innen langsam zersetzt. Leider werden auch die Erdowahn-Sympathisanten hier nicht ausreisen zu ihrem geliebten Führer.

  17. #17 Das_Sanfte_Lamm (16. Apr 2017 20:35)
    #5 Aussteiger (16. Apr 2017 20:28)
    Na ja.Wenn die Mehrheit der Türken glauben,mit Erdolf glücklich zu werden,bitte.
    Aber das Erwachen wird für die Türken bitter sein.Für Europa wäre es ein leichtes, die Türkei ökonomisch auszutrocknen.

    Das Erwachen dürfte eher für uns bitter werden;
    dann stehen nämlich keine Woche später ein paar Millionen Türken, Kurden und Flüchtlinge hier vor der Tür.

    ———
    Vor der Tür werden die wohl auch bleiben müssen.Sollen sie halt die Türkei aufmischen.Viel Erfolg!

  18. #19 Freidenker (16. Apr 2017 20:37)
    Dann wird die Todesstrafe für Christen eingeführt;-)
    ++++

    Gibt es in den USA auch.

  19. Ich gratuliere Recep Tayyip Erdogan und den Türken zur Unabhängigkeit von Europa. Sehr schön!

    Die Türkei den Türken!

    Man kann die Türkei nun wieder mit lupenreinem Gewissen als das Paradies der Türken bezeichnen.

    Erdogan – hol deine Türken ham! #Remigration

  20. #22 Cedrick Winkleburger (16. Apr 2017 20:38)
    Heil mein Führer Erdogan! Befiehl, wir folgen!

    So heißt es ab jetzt in Deutschland in der Keupstraße und Neukölln!
    ++++

    Ich erwarte von den Türken Bürgerkrieg in Deutschland zwischen den beiden Lagern!
    Deshalb lieber raus mit Denen!
    Komplett!

  21. #20 Poulaphouca (16. Apr 2017 20:38)
    Gut so! So kommt es hoffentlich früher zu einer Entscheidung, was man mit diesem kranken Land anfangen soll. EU? “Flüchtlingspakt”? Uroma- und Uropanachzug? Ich fürchte nur, dass dann wieder hunderttausende Türken als Asylbewerber kommen dürfen.

    Erdogans As im Ärmel ist stärker als jede Atombombe – er hat die Migrationswaffe. Wenn der will sind schnell als erster Warnschuss mal eben locker eine halbe Million Kurden hier.
    Wenn das nicht zieht, schickt der mal eben noch eine Million Angehörige der „Deutschtürken™” hinterher.

  22. #26 Tritt-Ihn (16. Apr 2017 20:40)

    Erdogan will bei Sieg Todesstrafe einführen.

    Dann ist das Thema “EU-Beitritt” erledigt.
    Gott sei Dank !

    —————————

    Da wäre Ich mir nicht so sicher, es könnte auch gut sein das Europa auch die Todesstrafe wieder einführt, eine Art „Todesstrade light“ !

    Das klingt jetzt absurd, aber wir wissen nicht wo wir in 1 Jahr sind !

  23. Wer hat da etwas anderes erwartet,Islam = Faschismus.
    Denk mal die Merkel Gang arbeitet schon eifrig daran wie man Erdolf am besten in den versch… Arsch kriechen kann.
    Zu den hier lebenden türk. Mohamedanern bleibt nur zu sagen, es ist am besten ihr geht dorthin, wo das herrscht, was ihr gewählt habt.
    Da von Integration zu faseln ist schon sehr dümmlich

  24. Wer hat da etwas anderes erwartet,Islam = Faschismus.
    Denk mal die Merkel Gang arbeitet schon eifrig daran wie man Erdolf am besten in den versch… Arsch kriechen kann.
    Zu den hier lebenden türk. Mohamedanern bleibt nur zu sagen, es ist am besten ihr geht dorthin, wo das herrscht, was ihr gewählt habt.
    Da von Integration zu faseln ist schon sehr dümmlich

  25. Die Türken in Deutschland sollen lt. Weltonline fast 65% mit „ja“ gestimmt haben.

  26. #24 Aussteiger   (16. Apr 2017 20:40)  
    ———
    Vor der Tür werden die wohl auch bleiben müssen.Sollen sie halt die Türkei aufmischen.Viel Erfolg!

    Das Problem ist, dass die nicht draussen bleiben werden, sondern einfach reinkommen.
    Und bleiben, versteht sich.
    Resümiert man die Dreistigkeit der Türken und Kurden (die nehme ich dabei nicht aus) mit der die in den letzten Jahrzehnten hier aufgetreten sind und ihre Dreistigkeit immer weiter steigerten, werden ein massives Türken- und Kurdenproblem hier haben, das uns mächtig um die Ohren fliegen wird.

  27. was besseres als Deutschland findet sich allemal..Deniz Yücksel…

    na dann wollen wir zu seiner entscheidung alles gute wünschen…
    ein prise „midnight express“dazu erdogan der der mächtigsten frau des universums so richtig in den hintern f„`ckt wird sicherlich eine läuterung erfahren.

    soll er die gastfreundschaft erfahren bis er angammelt.
    er hatte die chance sein hirn einzuschalten um zu verstehen.

    die unschuldigen deutschen opfer des politmediensyndikats hatten sie nicht…

  28. #6 lorbas (16. Apr 2017 20:29)
    Das Positive an dem Sieg Erdogans ist, daß Deniz Yücel vermutlich gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz lange türkische Zuchthäuser von innen geniesen darf.
    ——————————————-

    Vielleicht täuschen Sie sich gewaltig: Erdogan will die Todesstrafe einführen und Spionage ist ein sehr strafwürdiges Delikt…

  29. Sie wollen also die Einführung der Todesstrafe, offensichtlich war dies auch das Lockmittel von Erdogan. Haben diese Leute denn vorher nachgefragt, für welche Delikte die Todesstrafe verhängt werden. Und wie wird die Todesstrafe vollzogen. Durch Steinigung vielleicht?

  30. Das einzig gute,wenn man das so sagen kann,ist,dass mit dieser Entscheidung der EU-beitritt der Türkei ad acta ist.Wahrheitshalber muss man aber erwähnen,dass die Türkei sowieso nie Mitglied der EU geworden wäre.Das weiss Erdolf auch.

  31. Wenn es denn so kommt ,daß Erdogan sein Ermächtigungsgesetz durchbringt und die Türkei quasi zur Diktatur wird stellen sich für unsere deutsche (oder die übrigen europäischen) Nochrechtsstaatsdemokratien m.E. zwanghaft jetzt 2 Fragen :

    1.)Wenn denn die NATO eine Wertegemeinschaft ist, wie oft behauptet wird, sollte und muß sie sich dann nicht schleunigst von der Türkei als Mitglied trennen ?
    und
    2)Wenn die Türkei ab jetzt eine Diktatur wird ,darf es dann eine demokratischer Staat wie die Bundesrepublik Deutschland dulden, daß ein nahöstlicher Diktator mehr als 2 Millionen extürkische Immigranten durch DITIB hier propagandistisch beeinflußt und sein Personal und Gelder dazu zu DITIB schickt, oder müßten wir diese diktatorisch-türkischen Propagandaaparate nicht baldigst zwangsschließen ?

  32. Jetzt hat man es quasi schriftlich, was von diesen angeblich so integrierten
    “ Deutsch „-Türken zu halten ist.
    Die träumen schon vom Anschluss Almanyas ans Osmanische Reich.
    Ich bin für die Umgekehrte Richtung: Moslem Faschisten raus!

  33. #33 flensburgerin (16. Apr 2017 20:44)
    Die Türken in Deutschland sollen lt. Weltonline fast 65% mit “ja” gestimmt haben.

    Die Flughäfen in Deutschland erleben seit 20:00 Uhr einen selten da gewesenen Andrang und Spontanbuchungen von Oneway-Tickets in die Türkei.
    Nein, ich hatte nur einen kurzen Tagtraum.

  34. Erst wird Türkei zu Diktatur dann wenig später Deutschland ,alles läurt nach NWO Plan.
    Die Geschichte wiederholt sich doch.

  35. Ein guter Tag für Europa! Die Türknucken nach Osmanistan rückführen.

  36. #33 flensburgerin (16. Apr 2017 20:44)

    Die Türken in Deutschland sollen lt. Weltonline fast 65% mit “ja” gestimmt haben.

    Jetzt könnte allmählich der Letzte begreifen, wie weit es mit der sogenannten „Integration“ der Türken in der BRD her ist. Lupenreine Islamo-Faschisten.

  37. #5 Aussteiger

    Die, die für Erdogan gestimmt haben, werden dessen Diktatur ja nicht ausbaden müssen.

  38. @#37 Eugen vom hillige Koelle (16. Apr 2017 20:48) :
    Dieses „Wertegemeinschaftsgelaber“ ist doch nur gut, wenn es den Politdarstellern hier nutzt. Das ist wie damals die Friedens-und-Freiheits-Botschaft der Ostblock-Gutmenschen.

  39. #7 katharer (16. Apr 2017 20:30)

    Super
    Am besten die über 60% aus Deutschland
    Hier sollte wohl der letzt verstanden haben das es mit der Integration nicht weit her ist

    Genau so ist es. Ca 64% der Türken in D haben für „ja“ gestimmt, ca. 36% für „nein“, was so manchem naiven Deutschen illustrieren sollte, wie die meisten Türken hier in Europa wirklich ticken.

    Auch gut, dass es ab jetzt schwieriger werden dürfte, ständig von der Türkei als unserem wichtigsten Partner, mediterranem Immer-Gute-Laune-Land etc. zu schwafeln, dafür dürfte Erdo mit der Zeit schon sorgen.

    Insofern für unser Lager ein Gewinn, da sich damit nur einmal mehr wirklich sichtbar manifestiert, was von uns hier ohnehin schon jeder wusste.

    Einziger Negativpunkt (für mich persönlich): Die ganzen ach-so-hippen progressiven Deppen, die jetzt „aus Protest“ keinen Urlaub mehr in der Türkei machen werden und stattdessen dadurch das schöne Mallorca teurer machen. Twitter ist schon voll von solchen Ansagen. Arrrgh. #BadHayirDay

  40. @#35 Andreas Werner (16. Apr 2017 20:47) :
    Das wird niemals passieren. Vorher schenkt ihm Merkel noch das Ruhrgebiet als weitere türkische Provinz.

  41. „Nicht die Stimmen auf den Wahlzetteln sind entscheidend sondern derjenige der sie auszählt.“

    Josef Stalin

  42. Nun ja, nur Naive rechneten damit, dass Erdogan dieses Referendum verliert. Europa steht nun vor dem Problem, der geistigen Eltite der Türkei Asyl gewähren zu müssen, die europäischen Grenzen besser schützen zu müssen und europäische Unternehmen dürften ihre Investitionen drastisch zurückfahren. Auch die Tourismusbranche dürfte in eine Art Schockstarre verfallen, der Geldfluss der in Europa lebenden Türken dürften nicht mehr so sprudeln wie bisher und mancher Türkischstämmige dürfte sich wohl aus Angst vor Repressalien den Heimaturlaub verkneifen. Der Absatz europäischer Waren dürfte herbe Rückschläge erleiden und das Kurdenproblem wird chaotische Zustände in der Türkei verursachen.
    Die dt Politik ist gefordert, keine türkischen Beamten (Imame) mehr auf dt Boden tätig werden zu lassen, selbst auf die Gefahr hin, dass ein totales Zerwürfnis mit der Türkei droht. Wirtschaftliche Einbußen sind nun unvermeidbar und weitere Beitrittsverhandlungen kann man getrost vergessen.

  43. #46 NieWieder (16. Apr 2017 20:54)
    @#35 Andreas Werner (16. Apr 2017 20:47) :
    Das wird niemals passieren. Vorher schenkt ihm Merkel noch das Ruhrgebiet als weitere türkische Provinz.
    ———————————————-

    Ach so? Gilt dann in NRW auch die Todesstrafe?
    Ich hätte da so einige Kandidaten ….

  44. OT: In der Nacht zu heute wurde in meiner Stadt ein 20jähriger von zwei Männern erstochen. Nach einem Streit in einer Disco gingen die zwei Männer dem anderen hinterher, klingelten dann an der Wohnungstür der Familie des Opfers. Beim Aufmachen der Tür wurde das Opfer sofort niedergestochen. Der Mann starb im Krankenhaus.

    In der Shz stand nichts weiter über die Nationalität weder des Opfers noch der Täter.

  45. @ #45 Outshined (16. Apr 2017 20:54) :
    So schnell geben die linken Arschloch-Labersäcke nicht auf.
    Sie werden uns jetzt zusülzen, dass wir Schuld sind, weil wir nicht genügend für die Türken gemacht haben. Sie werden wieder neue Projekte auflegen (darin sind die Linken super). Und und und.
    Allerdings wird es leichte Zweifel an „Wir schaffen das“ bei den normalen Leuten schüren.

  46. D<er Pigmentgürtel befindet sich südlich DAMASCUS
    deswegen auch die hohe Reibung zwischen Sud und Nord in Syrien.

  47. Was die hiesigen Türken betrifft:Nicht 60% der hier lebenden Türken haben Erdolf gewählt,sondern 60% derjenigen,die sich für die Wahl hier registriert haben und gewählt haben.Das sind dann vielleicht nur 25-35% der hier lebenden Türken.

  48. @#56 flensburgerin (16. Apr 2017 20:58) :
    Sicher nur von „regionaler Bedeutung“.
    Merke: Wenn deutsche Blut fließt oder sogar Deutsche sterben, ist es der Obrigkeit sowas von scheißegal. Maximal gibt es dann noch mehr „Geld gegen Rechts“.

  49. #56 flensburgerin (16. Apr 2017 20:58)
    OT: In der Nacht zu heute wurde in meiner Stadt ein 20jähriger von zwei Männern erstochen. Nach einem Streit in einer Disco gingen die zwei Männer dem anderen hinterher, klingelten dann an der Wohnungstür der Familie des Opfers. Beim Aufmachen der Tür wurde das Opfer sofort niedergestochen. Der Mann starb im Krankenhaus.

    In der Shz stand nichts weiter über die Nationalität weder des Opfers noch der Täter.
    ++++

    Ist auch nicht notwendig.
    Es waren in jedem Fall Kuffnucken.
    Vermutlich islamische!

  50. Ein sehr knappes Ergebnis angesichts der Verhältnisse bzgl Medien- und Parteipropaganda in der Türkei.

    Merkel hätte mit Hilfe unserer tollen Medien bei gleicher Fragestellung 80% der Zustimmung erhalten.

    So viel zur Gleichschaltung in Deutschland.
    Die Journalisten berauschen sich an ihrer Macht.
    Und sie leben sehr gut davon.
    Aber jeder Rausch bekommt auch seinen Kater.

  51. Die Kommentare führender deutscher GroKo-Politiker zum Referendum werden wesentlich milder, großzügiger, freundlicher und verständnisvoller ausfallen als die Kommentare führender deutscher GroKo-Politiker über die AfD.

  52. @#55 Andreas Werner (16. Apr 2017 20:56) :
    Im Ruhrgebiet (wahlweise ganz NRW) gilt dann türkisches Recht (was immer das ist).

  53. Dank Schröders verbrecherischem Doppelpass wählen „Deutsch-Türken“ SPD und AKP!

    Sozialdemokraten sind elende LandesverräterInnen!

  54. #59 Freya- (16. Apr 2017 21:00)

    Auf die Deutsch-Türken ist doch Verlass!

    Und es rechnet sich für Erdogan: Das Hartz IV für die 3er-BMW finanziert die Köterrasse!

  55. Eigentlich müßten bei uns die Gehsteige mit Gold gepflastert sein und aus jeder Quelle müßte Champagner kommen.

    Wir zahlen 0,5 Mrd € pro Monat an Kindergeld und Sozilleistungen in die Türkei; 0,3 Mrd. € an Rumänien und Bulgarien.

    Das geht seit Anfang der 70er Jahre nur noch steil Bergauf.

    http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/108071-05-mrd-kindergeld

    Und was bekommen wir:
    Sie sind nicht produktiv, sie stellen nichts her,sie müssen zu den verhassten Ungläubigen, um sich zu ernähren, sie entwickeln und erforschen nichts…sie sind der blanke Nihilismus.

    Sie bieten der Menschheit keinen einzigen Vorteil, um den es sich lohnen würde, sie unter allen Anstrengungen integrieren zu wollen

  56. Bringt für die Merkel und ihre Integrationsdeppen und Lügenjournaille nur Nachteile und Schwierigkeiten.
    Wie erklärt man dem Michel z.b. das Ergebnis der „Deutschtürken“? Die sind doch angeblich hier „so toll integriert“ und modern!

    Ich hoffe, Erdo führt die Raute und ihre Todes-EU jetzt weiter ordentlich vor.

  57. @#61 Cendrillon (16. Apr 2017 21:01) :
    Ja klar. Die brauchen die türkischen Wähler. Ebenso die anderen Moslems.
    Die werden irgendwas labern von wegen „demokratischen Diskurs“, „Veränderung durch Einbindung“, „den Draht nicht abreißen lassen“, …
    Ich vermute mal solche „Agenturen“ wie „Arsch & Friends“, die Tichy und die Achse wegmobben wollten, „denken“ sich solche Ausdrücke aus.

  58. Der Ausgang ist mit 51,3% für den Pascha denkbar knapp ausgefallen. Es kam wie es kommen musste, die Erdogan Anhänger in Deutschland haben den Ausschlag für die Diktatur gegeben. Wie die Deutschen im 3ten Reich hat das Türkische Volk gegen die Demokratie und für die Diktatur gestimmt.

    Ein gutes hat die Wahl, eine Diktatur Türkei wird niemals in die EU aufgenommen.

  59. #57 NieWieder (16. Apr 2017 20:58)

    Kann natürlich auch sein. Aber man wird sehen. Es hätte eine gewisse Ironie, wenn beim komischen „Birlikte“ („Zusammenstehen“) Festival vom WDR im kommenden Sommer auf einmal Erdogans Zwei-Drittel-Mehrheit hierzulande die Kemalisten vom Gelände jagt, während die One-World-Linksverstrahlten sich die Augen reiben und die (eine) Welt nicht mehr verstehen. Zumindest in der Türkei selber hat es sich wohl fürs erste mit „Birlikte“.

  60. @#66 Heisenberg73 (16. Apr 2017 21:04) :
    Ganz einfach: Wir Deutsche sind Schuld. Weil wir den Türken nicht freiwillig unsere Jobs, unsere Häuser, unsere Frauen überlassen.

  61. In einem Monat wählt das Kalifat NRW und die Türken werden ihre Stimme dann Hannelore Kraft geben als Dank für die islamischen Gruppenvergewaltigungen zu Silvester ohne Folgen für die mohammedanischen Täter!

    2020 – Kölner Dom wird StudienabbrecherIn-Claudia-Fatima-Blutroth-Moschee

  62. @ #68 Eurabier (16. Apr 2017 21:05)

    Wird Deutschenhasser Deniz Yücel nun in Deutschland politisches Asyl beantragen?

    PKK-Kurde- Yücel ist nicht Deutschenhasser, sonder auch Türkenhasser, deshalb sitzt er in der Türkei im Knast. So soll es laut neusten Meldungen auch bleiben. Kurden sind Landlose.

  63. @ #70 Outshined (16. Apr 2017 21:05) :
    “Birlikte”: Von dem Scheiß habe ich bis jetzt zum Glück noch nie etwas gehört. (Ich sehe schon länger keine Mainstream-Nachrichten mehr.)
    Es wird sowieso ethnische „Konflikte“ geben. Zwischen Türken und Kurden. Zwischen Arabern und Afghanen. …
    Irgendwelche linke Demos sind denen sowas von scheißegal.

  64. #76 Freya- (16. Apr 2017 21:09)

    Hätte er nicht geböhmermannt, wäre er jetzt in Deutschland Millionär voller Integrationspreise!

  65. #32 Demokrat007 (16. Apr 2017 20:42)

    #26 Tritt-Ihn (16. Apr 2017 20:40)

    Erdogan will bei Sieg Todesstrafe einführen.

    Dann ist das Thema “EU-Beitritt” erledigt.
    Gott sei Dank !

    —————————

    Da wäre Ich mir nicht so sicher, es könnte auch gut sein das Europa auch die Todesstrafe wieder einführt, eine Art “Todesstrade light” !

    Das klingt jetzt absurd, aber wir wissen nicht wo wir in 1 Jahr sind !
    …………………………………………

    Haben Sie auch 5 Bier hinter sich oder was?
    „Tode4sstrafe light“ ist ja wohl Blödsinn hoch drei.
    Ist genauso wie ein bisschen schwanger.

  66. KORREKTUR

    #76 Freya- (16. Apr 2017 21:09)
    @ #68 Eurabier (16. Apr 2017 21:05)

    Wird Deutschenhasser Deniz Yücel nun in Deutschland politisches Asyl beantragen?

    PKK-Kurde- Yücel ist nicht NUR Deutschenhasser, sondern auch Türkenhasser, deshalb sitzt er in der Türkei im Knast.

  67. @ #76 Freya- (16. Apr 2017 21:09) :
    Ehrlich gesagt, ist es mir egal ob er jetzt Kurde oder Türke ist. Auf jeden Fall hasst er die Deutschen wie die Pest. Und genau deshalb wird er hier ja auch hofiert.
    Ob er daneben auch noch die Eskimos hasst, müssen die Eskimos mit ihm ausmachen.

  68. Na ja, immerhin macht das Referentum die Türkei ehrlicher. Jeder weiß nun, was er von den Osmanen zu halten hat und kann sich entsprechend schützen.
    Fast jeder!
    Merkel wird diesem Zwergpimmelträger weiterhin die Füße küssen und seine 5. Kolonne hier beherbergen.

  69. Wie es aussieht gibt es massiven Wahlbetrug. Opposition fordert Neuauszahlung. Türkeiwird im cChaos versinken und meine größte Sorge ist es, dass es bei uns zwischen den verfeindeten Lagern zu Straßenschlachten kommt. Alle nach Hause zu Papa Erdolfwahn!

  70. OT-Kommentar aus dem LÜGEL:

    ntfl Heute, 20:02

    81. Lieber Herr Gabriel,

    vielleicht richten Sie Ihren „Ruhe-bewahren-Appell“ auch einmal an die Türken, die hier teilweise hupenderweise mit ihren Autos durch deutsche Orte fahren, um den Sieg ihres neuen Sultans über das verhasste Europa zu feiern!

    ***http://www.spiegel.de/forum/politik/%2B%2B%2B-tuerkei-newsblog-%2B%2B%2B-schiesserei-vor-wahllokal-zwei-tote-thread-591613-9.html
    – – – – –

    Na dann, alles wie immer…

  71. #84 26.10.1953 (16. Apr 2017 21:13)

    Warum Sorge?

    Bessere Wahlwerbung für die AfD könnte es kaum geben.

  72. Wenn die Hälfte mit Nein gestimmt hat, wird es wohl noch unruhiger in der Türkei.
    Auf die Hoteliers in den Touristenorten kommen schwere Zeiten zu.

  73. Naja, auch in Vorzeige-Demokratien gibt’s noch die Todesstrafe.
    Daran würde ich mich jetzt nicht festhalten . . .

    Gut ist jetzt, dass MAN weiß, woran MAN ist!

  74. #74 Synkope (16. Apr 2017 21:07)

    Ich hatte prognostiziert:
    80% “Ja” und
    30% “Nein”

    Prozentrechnen war nicht Ihre Stärke damals im Matheunterricht.
    Oder irre ich mich ?

  75. @ #79 Freya- (16. Apr 2017 21:10) :
    Viele Völker wollen auch nicht etwas anderes sein, als sie sind.
    Die „deutsche Elite“ will ja alles sein „Europäer“, „Weltbürger“, aber bloß keine Deutschen.
    Deutsche sind für sie „spießig“, „Nazi“, … Sie hassen und verachten Deutsche.
    Im Grunde ist es wie eine Fremdherrschaft. Als hätte uns ein fremdes Volk erobert, dass uns hasst und verachtet.

  76. #80 Freya- (16. Apr 2017 21:10)
    Im Gegensatz zu uns Kartoffeln, halten die Türken zusammen. Dafür kann man sie beneiden.
    ++++

    Nö!
    Die Türken sind total gespalten!

  77. #79 Freya- (16. Apr 2017 21:10)
    Deutschland hat die Größe sich zu der begangenen Schuld zu bekennen – mit allen Konsequenzen in der Gegenwart. Die Türkei leugnet den Völkermord an den Armeniern.
    Weil das Geheimnis der Erlösung die Erinnerung ist, befindet sich Deutschland auf dem richtigen Weg – im Gegensatz zur Türkei.

  78. OT

    Als ehemaliger Fan von „Ein Fall für zwei“ von der ersten Folge an, habe ich mir gerade in der ZDF Mediathek den Streifen „Matula“ angesehen.
    Mein Gott, gibt es denn nur noch politisch ideologischen Mist ? Reicht schon, dass ich dem „Tatort“ abschwören mußte, da die letzten drei Folgen sich nur um die Asyler drehten.
    Jetzt geht’s hier auch noch um ökofaschistische Ziele. Die Öffentlichen Alt 68er Intendanten wollen somit wohl der Pädophilenpartei Schützenhilfe für die anstehenden Wahlen geben.

    Einfach nur noch widerlich

  79. Neuer Partner ist Thies Gundlach
    16. April 2017
    Göring-Eckardt gibt offiziell Trennung von ihrem Ehemann bekannt
    Die Spitzenkandidatin der Partei Bündnis 90/Die Grünen, Katrin Göring-Eckardt. Foto: PR/H. Weber
    Die Spitzenkandidatin der Partei Bündnis 90/Die Grünen, Katrin Göring-Eckardt. Foto: PR/H. Weber

    Berlin (idea) – Die Spitzenkandidatin der Partei Bündnis 90/Die Grünen, Katrin Göring-Eckardt, hat sich von ihrem Ehemann Michael Göring getrennt. Ihr neuer Partner ist der Theologische Vizepräsident des Kirchenamtes der EKD, Thies Gundlach (Hannover). Das bestätigte Göring-Eckardt gegenüber der „Bild am Sonntag“. Beide seien sich über ihr Engagement in der EKD nähergekommen, sagte die Politikerin, die bis 2013 Präses der EKD-Synode war: „Irgendwann haben wir beide gemerkt, dass da mehr zwischen uns ist.“ Die Trennung von ihrem Ehemann, einem pensionierten Pfarrer, sei ohne Streit verlaufen: „Wir sind offiziell getrennt lebend. Das Schöne ist, dass wir es geschafft haben, dass alle in unserer eh schon großen Patchworkfamilie damit gut klarkommen. Es gibt keinen Streit, wir verstehen uns immer noch. Das ist mir sehr wichtig, denn schon alleine unsere Kinder und Enkel werden meinen Ex-Mann und mich immer verbinden.“ Über das Scheitern ihrer Ehe sagte die 50-Jährige: „Als Protestantin weiß ich: Das Scheitern gehört im Leben dazu. Manchmal kann man nicht einhalten, was man eigentlich einhalten wollte.“ Gundlach ist bereits von seiner Ex-Frau Birgitta, einer früheren Pastorin, geschieden. Zur Flickenteppichfamilie des neuen Paares gehören die beiden Kinder aus Gundlachs Ehe sowie die beiden Söhne, die drei Stiefkinder und die fünf Enkel von Göring-Eckardt.

  80. Na Ja,

    die „Integrationswilligen“ haben kein Zeichen dafür gesetzt und sind nicht zur Wahl gegangen… und die anderen haben hier zu zwei Dritteln Rückkehr in die Zeit vor Atatürk in einen islamischen Staat weit weg von Europa gewählt.

    Thema durch, Frau Merkel, wir werden dann auch entsprechend wählen um Deutschland zu halten !

  81. Erstens mal ist ein Refrendum, also direkte Beteiligung, doch das, was wir auch in Deutschland wollen.
    Zweitens sind mithin knapp die Hälfte der Türken „in der Türkei!“ gegen Erdowahns Machtbefugnis. Stimmenmanipulation bereits abgezogen.

    Welche Demokratie ist jetzt die fortschrittlichere?

  82. #78 NieWieder (16. Apr 2017 21:10)

    “Birlikte”: Von dem Scheiß habe ich bis jetzt zum Glück noch nie etwas gehört.

    Sei froh. Das ist sowas wie die Festival-gewordene Variante von Claudia Roths „Sonne, Mond und Sterne“-Geseier. Kommt man leider nicht drum herum, wenn man in Köln wohnt.

    Aber klar, die Konflikte, die wir in Europa in zwanzig Jahren haben dürften, werden komplett multi-ethnisch, multi-religiös, kurzum: ein komplettes „free-for-all match“ sein. Ob eine eigentlich auf Gewaltenteilung etc. getrimmte Gesellschaft das aushält, ist fraglich.

  83. #37 neuheide (16. Apr 2017 20:47)

    was besseres als Deutschland findet sich allemal..Deniz Yücksel…
    ————————————————-
    Jetzt hat er ja etwas Besseres gefunden: Einzelhaft in einem türkisch-aggressiven Gefängnis. Ich lache mir immer noch ins Fäustchen, wenn ich an den Großkotz und widerlichen Verräter Yücksel denke 🙂

  84. #90 john3.16 (16. Apr 2017 21:18)
    Konsequenterweise sollte die Evangellische Kirche das 6 Gebot „Du sollst nicht ehebrechen“ ersatzlos streichen.

  85. Argh, einen „/“ vergessen, jetzt nochmal richtig (vorige Version kann weg, falls Mod mitliest. Danke!)

    #78 NieWieder (16. Apr 2017 21:10)

    “Birlikte”: Von dem Scheiß habe ich bis jetzt zum Glück noch nie etwas gehört.

    Sei froh. Das ist sowas wie die Festival-gewordene Variante von Claudia Roths „Sonne, Mond und Sterne“-Geseier. Kommt man leider nicht drum herum, wenn man in Köln wohnt.

    Aber klar, die Konflikte, die wir in Europa in zwanzig Jahren haben dürften, werden komplett multi-ethnisch, multi-religiös, kurzum: ein komplettes „free-for-all match“ sein. Ob eine eigentlich auf Gewaltenteilung etc. getrimmte Gesellschaft das aushält, ist fraglich.

  86. @#88 alexandros (16. Apr 2017 21:17) :
    Weiß ich nicht.
    Was für mich auffällt: Völker, die stark und im Aufsteigen sind, haben niemals einen echten Schuldkult. Die nehmen sich, was sie wollen. Sie sind nicht böser als andere, sondern einfach nur stärker.
    Erst wenn Völker oder Staaten schwächer und im Absteigen sind, kommt auf einmal diese „Moral“ auf.
    Für mich ist das keine Moral, sondern einfach nur Schwäche.

  87. @#90 john3.16 (16. Apr 2017 21:18) :
    Ja. Die Göring hat den Göring verlassen.
    Wenn das mal keine Pfaffeninzucht ist.

  88. Bitte nicht vergessen, daß ein Großteil unserer Probleme auch am Versagen der Judikative liegt.

    Die Einführung der Todesstrafe könnte dazu führen, daß unsere verwirrte Richterschaft jedwede Abschiebung unterbindet.

  89. Gibt es eigentlich einen Unterschied zwischen dem jetzt von Erdogan eingeführten Präsidialsystem in der Türkei und einer Diktatur?

    Au Mann, und dieses Land wird im Rahmen der Beitrittsverhandlungen zur Europäischen Union mit einer mehrere Milliarden Euro hohen „Heranführungshilfe“ finanziell mit unseren Steuergeldern unterstützt.

    Mir kommen ernsthafte Fragen zur geistigen Zurechnungsfähigkeit unserer CDU/SPD Regierung.

  90. #93 Athenagoras (16. Apr 2017 21:20)

    #37 neuheide (16. Apr 2017 20:47)

    was besseres als Deutschland findet sich allemal..Deniz Yücksel…

    ————————————————-
    Jetzt hat er ja etwas Besseres gefunden: …

    Na, da freuen wir uns doch mit ihm! : – )

    Schade, dass er seine deutschen Gutmensch-Kollegen nicht mitgenommen hat. Urlaub im türkischen Knast statt Bafög oder Beamtensold – wäre ein netter Vorgeschmack auf das, was sie für uns so emsig in ihrer reichlichen Freizeit vorbereiten.

  91. #104 Doppeldenk (16. Apr 2017 21:27)

    Gibt es eigentlich einen Unterschied zwischen dem jetzt von Erdogan eingeführten Präsidialsystem in der Türkei und einer Diktatur?

    Au Mann, und dieses Land wird im Rahmen der Beitrittsverhandlungen zur Europäischen Union mit einer mehrere Milliarden Euro hohen „Heranführungshilfe“ finanziell mit unseren Steuergeldern unterstützt.

    Mir kommen ernsthafte Fragen zur geistigen Zurechnungsfähigkeit unserer CDU/SPD Regierung.

    Erst jetzt?

  92. #33 flensburgerin

    da lag wohl der deutsche Virus in der Luft
    und hat sie angesteckt:

    an deutschem Wesen wird – sozusagen –
    die Türkei genesen.

    oder: die Deutschen tragen mal wieder die Schuld.

  93. Zukunftsland Türkei: Ewiger Unruheherd, Islam-Faschismus, Todesstrafe – und ganz nebenbei ist Erdolfwahn auch noch Angies engster Verbündeter (bzw. umgekehrt).

    Sitzt mir nur der Aluhut zu eng ist oder ist da weiterer Ärger im Gepäck??

  94. @#95 Outshined (16. Apr 2017 21:22) :
    Das werden ethnische Konflikte wie in Jugoslawien, Libanon, Kaukasus, … sein. Stammeskriege wie in Afrika.
    Nachdem die Polizei auch multiethnischer werden soll, wird es sogar Konflikte innerhalb der Polizei zwischen den verschiedenen Ethnien geben.
    Sie werden versuchen, es möglichst lange mit Geld zuzukleistern. Aber irgendwann wird das auch nicht mehr klappen.

  95. @#105 Fakten (16. Apr 2017 21:26) :
    Ich habe (bis auf die Wahl der AfD) eh keinen Einfluß. Ich bin nur Zuschauer, was Merkel und Co machen. Eine kleine Kaste hat die Macht im Lande an sich gerissen und es ist niemand da, der sie stoppt.

  96. #111 NieWieder

    Deutschland und Europa sind wie ein totkranker Alkoholiker, dem man die Flasche entreißen muss, um ihn vom Saufen abzuhalten – und ihn am besten noch ans Bett fesseln, damit er sich nicht dagegen wehrt. Das können aber nur noch weitaus stärkere Kräfte, die von außerhalb wirken, sprich: Leute wie Putin und/oder Trump.

    Eine andere Chance sehe ich für uns nicht mehr!

  97. @ #105 Fakten (16. Apr 2017 21:26)
    Bitte nicht vergessen, daß ein Großteil unserer Probleme auch am Versagen der Judikative liegt.

    Die Einführung der Todesstrafe könnte dazu führen, daß unsere verwirrte Richterschaft jedwede Abschiebung unterbindet.
    —————

    Was kein wirklicher Hinderungsgrund für eine Abschiebung wäre, wenn man denn wollte:

    Aufenthaltsgesetz – AufenthG
    § 60 Verbot der Abschiebung
    (6) Die allgemeine Gefahr, dass einem Ausländer in einem anderen Staat Strafverfolgung und Bestrafung drohen können und, soweit sich aus den Absätzen 2 bis 5 nicht etwas anderes ergibt, die konkrete Gefahr einer nach der Rechtsordnung eines anderen Staates gesetzmäßigen Bestrafung stehen der Abschiebung nicht entgegen.
    (8) Absatz 1( darf nicht abgeschoben werden…) findet keine Anwendung, wenn der Ausländer aus schwerwiegenden Gründen als eine Gefahr für die Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland anzusehen ist
    Von der Anwendung des Absatzes 1 kann abgesehen werden, wenn der Ausländer eine Gefahr für die Allgemeinheit bedeutet, weil er wegen einer oder mehrerer vorsätzlicher Straftaten gegen das Leben, die körperliche Unversehrtheit, die sexuelle Selbstbestimmung, das Eigentum oder wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte rechtskräftig zu einer Freiheits- oder Jugendstrafe von mindestens einem Jahr verurteilt worden ist, sofern die Straftat mit Gewalt, unter Anwendung von Drohung mit Gefahr für Leib oder Leben oder mit List begangen worden ist.

  98. Diese widerliche Türkei wird in 100 Jahren nicht in die (verschi**ene) EU gehören – und das ist auch gut so!

  99. Simone Peter, Bundesvorsitzende von Bündnis90/Die Grünen, hat offensichtlich erhebliche kognitive Defizite:

    Das Nichteingehen auf emotionale Erpressung mittels Vortäuschens falscher Tatsachen bezeichnet sie doch glatt als
    „unterlassene Hilfeleistung“

    *://twitter.com/peter_simone/status/853667117014671361

    Die angebliche „Seenot“ ist nur ein perfider Trick, um kostenlos nach Europa zu gelangen:

    *//www.watchthemed.net/index.php/page/index/12

    Sich selbst in Seenot zu bringen, ist kein Fall einer Notlage im Sinne des Seerechts.

    Das internationale Seerecht beinhaltet nicht das Recht, zu einem Wunschland gebracht zu werden. Die Ausschiffung hat immer im nächsten Hafen zu erfolgen. Im Falle der libyschen Küste wäre das Tripolis.

    Das internationale Seerecht verpflichtet auch den Ausschiffungshafen zur Aufnahme der Geretteten.

    Da jeder Schiffs-Kapitän dies weiß, kann man hier nur von vorsätzlicher Schleuserei sprechen.

    Menschenrechtskonvention:
    Artikel 30 – Auslegungsvorschrift

    Keine Bestimmung der vorliegenden Erklärung darf so ausgelegt werden, dass sich daraus für einen Staat, eine Gruppe oder eine Person irgendein Recht ergibt, eine Tätigkeit auszuüben oder eine Handlung vorzunehmen, welche auf die Vernichtung der in dieser Erklärung angeführten Rechte und Freiheiten abzielen.

    Kein einziger dieser illegal geschleusten Afrikaner ist entsprechend des wahren Inhalts der GFK und der Menschenrechte und der weiteren Gesetze Flüchtling, geschweige denn asylberechtigt.

    Dennoch wird für ein dauerhaftes Hierbleiben der illegalen Eindringlinge gesorgt,
    unter anderem von der Grünen-Staatsrätin Gisela Erler mit ihrem Handbuch zur Verhinderung der Abschiebung:

    *//www.fluechtlingshilfe-bw.de/fileadmin/_flh/Praxistipps/Handbuch-Fluechtlingshilfe-3.Aufl-WEB-DB.pdf

    Auch die Antifanten haben so eine Anleitung:
    *//corasol.blogsport.de/images/Abschiebungverhindern_deutsch.pdf

    hier noch eine:
    *//www.freiburger-forum.net/wordpress/wp-content/uploads/2014/07/booklet-08-2014_online.pdf

    Erschreckend ist auch, das die Partei die Grünen völlig unbehelligt Hakenkreuze auf ihrer Internetseite veröffentlichen dürfen.
    Hakenkreuze auf der Webseite der Grünen und Hakenkreuze auf der Erdogan-Postille.

    Könnte man daraus folgern: Grüne = Türkei?

    *://twitter.com/gruenelvnds/status/768382383041183744

    *://www.gruene-niedersachsen.de/kommunalwahl-16/so-waehlt-man.html

    *://twitter.com/gunes_gazetesi/status/842510821666316289

  100. @ #100 alexandros (16. Apr 2017 21:21) :
    Ich denke, die Evangelische Kirche sollte ehrlicherweise die Bibel aus ihrer Liste der lesenswerten Bücher streichen und statt dessen das Grundsatzprogramm der Grünen an diese Stelle setzen.
    Ich persönlich glaube nicht, dass Göring-Irgendwas ernsthaft an Gott, Jesus, die Auferstehung, die Wunder Jesu, die Jungfrauengeburt Marias, die Vertreibung aus dem Paradies, … glaubt.
    Ich denke Göring-Dideldum und Co glauben an die geile Kraft der Kohle und das geile Gefühl der Macht über andere. Und das supergeile Gefühl, Leute ungestraft mit Scheiße zulabern zu können, und dafür auch noch Deppenpreise zu bekommen.

  101. lol
    Hat sich der Islamistenführer das Wahlergebniss aus Österanistan abgeschaut ?
    So ganz nach dem „demokratischen“ Motte des westlichen Regime:
    Die Wahl gewinnt nicht der Wähler,
    sondern der Auszähler.

  102. @ #115 hydrochlorid (16. Apr 2017 21:38) :
    Ich weiß nicht, was bei dieser „Frau“ schief gelaufen ist. Vielleicht hat sie nicht genügend Liebe von Mami und Papi bekommen? Vielleicht träumt sie von großen schwarzen Schwänzen? Ich weiß es nicht. Man sollte ihren Psychiater fragen.

  103. Herzlichen Glückwunsch an unsere türkischen Freunde in Deutschland. Viel Spaß in der Türkei und guten Flug.

  104. Jetzt werden wir von Türken überschwemmt die vor Erdogan flüchten oder vor der Wirtschaftsflaute die bald kommen wird.

  105. #110 NieWieder   (16. Apr 2017 21:31)  
    @#95 Outshined (16. Apr 2017 21:22) :
    Das werden ethnische Konflikte wie in Jugoslawien, Libanon, Kaukasus, … sein. Stammeskriege wie in Afrika.
    Nachdem die Polizei auch multiethnischer werden soll, wird es sogar Konflikte innerhalb der Polizei zwischen den verschiedenen Ethnien geben.
    Sie werden versuchen, es möglichst lange mit Geld zuzukleistern. Aber irgendwann wird das auch nicht mehr klappen.

    War alles schon da.

    Sorgen macht mir, dass in Deutschland Türken und Araber legal bewaffnet und mit behördlichen Befugnissen ausgestattet rumlaufen dürfen.

  106. Und viele Deutsche werden sagen, ist doch nicht so schlimm. Meine Türkischen Nachbarn, sind so nett zu mir.
    Na dann, ist ja alles gut!

  107. # 6 Das ist wirklich die allerbeste Seite dieses Sieges. Es freut mich vor allem für diesen Deutschlandhasser, das er jetzt sehr lange oder für immer nicht mehr zurück muss. Wäre noch schöner, wenn er noch Freunde in seiner Zelle hätte: Merkel Gabriel Özdemir usw. Haben sich ja alle soooo eingesetzt.

  108. Ministerpräsident #Kretschmann #Grüne hat persönlich einen Scheck über 30k€ an einen Anti-#Israel Priester übergeben

    https://twitter.com/AfD_HD/status/853541420879183876

    Jerusalem Post Diaspora
    GERMAN STATE HEAD GIVES BDS BETHLEHEM HATE PREACHER NEARLY $32,000

    Pastor “promotes theological antisemitism,” according to NGO Monitor.

    Palestinians walk past a sign calling for a boycott of Israel painted on a wall in Bethlehem
    Palestinians walk past a sign calling for a boycott of Israel painted on a wall in Bethlehem. (photo credit:AFP PHOTO)

    The Green Party president of Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann, personally delivered in late March a check for €30,000 ($32,000) to a Lutheran pastor in the West Bank who advocates the destruction of Israel.

    http://www.jpost.com/Diaspora/German-state-head-gives-BDS-Bethlehem-hate-preacher-nearly-32000-488053

  109. #119 Sachse (16. Apr 2017 21:49)
    Jetzt werden wir von Türken überschwemmt die vor Erdogan flüchten oder vor der Wirtschaftsflaute die bald kommen wird.

    Die vorgeben werden, vor Erdogan zu fliehen.
    Ähnliches dürfte sich bereits seit Jahrzehnten abspielen. Ich will lieber nicht wissen, wieviele in der Türkei lebende Türken vorgeben, Angehörige ehemaliger Gastarbeiter zu sein, um kostenlose medizinische Versorgung zu bekommen.

  110. Gerade im TV: Die Türkei will jetzt ausländische Einflüsse stoppen! Muuuahhhaa…
    Am besten mal bei unseren Krankenkassengeldern anfangen! Ihr Penner!

  111. naja,
    auch in sau diarabien wird nicht alle Freitage geköpft.
    Claudia Bandion-Ortner: Nicht jeden Freitag wird geköpft.
    Ex-Justizministerin Claudia Bandion-Ortner hat im „profil“ die Praxis der saudi-arabischen Justiz, Verurteilte an Freitagen nach dem Gebet öffentlich auszupeitschen und zu enthaupten, relativiert.
    „Das ist nicht jeden Freitag“

    http://www.oe24.at/oesterreich/politik/Bandion-Nicht-jeden-Freitag-wird-gekoepft/161818903

    Wir sollten eine Spendenaktion ins Leben rufen, und den grünen Landesverräter einen Betriebsausflug in die Türkei spenden.
    Vielleicht……

  112. #51 Outshined

    (16. Apr 2017 20:54)

    #7 katharer (16. Apr 2017 20:30)

    Super
    Am besten die über 60% aus Deutschland
    Hier sollte wohl der letzt verstanden haben das es mit der Integration nicht weit her ist

    Genau so ist es. Ca 64% der Türken in D haben für “ja” gestimmt, ca. 36% für “nein”, was so manchem naiven Deutschen illustrieren sollte, wie die meisten Türken hier in Europa wirklich ticken.

    Bei 48,73 Prozent Wahlbeteiligung in Deutschland kommt man nie auf 64% für ein ja.

  113. #96 Watschel (16. Apr 2017 21:16)
    #74 Synkope (16. Apr 2017 21:07)
    Ich hatte prognostiziert:
    80% “Ja” und
    30% “Nein”
    Prozentrechnen war nicht Ihre Stärke damals im Matheunterricht.
    Oder irre ich mich ?

    Watschel, hast Du noch nichts von der Kairoer Erklärung für Prozentrechnung gehört? Da steht die %-Rechnung unter dem Vorbehalt von Koran und Scharia …
    :mrgreen:

  114. Hatte den wirklich jemand ein anderes Ergebnis erwartet?
    Ich möchte wetten,daß dort in naher Zukunft ein Terrorakt geschieht,der E. dann zum Anlass für ein „Ermächtigungsgesetz“ nehmen kann.
    Gut,der Reichstag wird diesmal wohl nicht brennen…

  115. Ismail Arslan von der AKP in BERLIN zeigte sich optimistisch über das Wahlergebnis.
    „Wir haben uns durchgeboxt, auch wenn wir das Ergebnis weit höher angesetzt haben. Aber immerhin, wir sind über die Hürde gekommen.
    Das ist das wichtigste.“

    Der Linken- und HDP-Politiker Ferat Kocak ist dennoch über die Leistung der Opposition in der Türkei erfreut.
    „Trotz einer Zusammenarbeit der AKP und MHP für ein „Ja“ haben sie die gemeinsamen Wählerstimmen von 2015 weit unterschritten.
    Es war auch ein sehr gelungener Wahlkampf in Deutschland, den die oppositionellen Kräfte gemeinsam mit Linken und demokratischen Organisationen deutschlandweit geführt haben.“

    https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/49279-zusammenfassung-erdogan-fahrt-knappen-sieg/

  116. Alles super gelaufen. Wenn jetzt noch die 60% aus Deutschland abhauen, die EU-Beitrittsverhandlungen gestoppt und der Flüchtlingspakt gekündigt würden, wäre uns sehr geholfen. Dann hätten wir nämlich nur noch die 40% integrationswilligen Türken iim Land (wären genug), die EU weiterhin mit Staaten, die unserem Kulturkreis entsprechen, und Deutschland müsste endlich seine Grenzen selbst schützen, wie das die selbstbewussten Balkanstaaten schon lange tun.

  117. Wär hätte das gedacht ? Was ein Wunder. Aber nun haben sie so gewählt nu müssen sie da auch durch wie wir auch im September.

  118. Merkel hat wegen geistiger Erkrankung gepaart mit Unfähigkeit, türkische Wahlen auf unserem Hoheitsgebiet erlaubt.

    Folglich ist sie auch mitverantwortlich für Todesurteile, die sich in Folge des Wahlergebnisses später ergeben.

  119. Dann kommt die Türkei zwar nicht in die EU, aber die halbe Türkei zu uns.
    Trick 17 von Erdogan.
    http://www.focus.de/politik/ausland/nach-tuerkei-referendum-erdogan-will-todesstrafe-auf-tagesordnung-setzen_id_6969638.html

    »Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.
    Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.«

    Türkischer Ministerpräsident Tayyip Erdogan

    http://www.sos-abendland.de/Zitate.htm

  120. #135 yps (16. Apr 2017 21:59)

    Gerade im TV: Die Türkei will jetzt ausländische Einflüsse stoppen! Muuuahhhaa…
    **Am besten mal bei unseren Krankenkassengeldern anfangen! Ihr Penner!
    ______________________

    **Das habe ich bisher immer noch nicht verstanden…wieso bezahlen Wir dort denen die Krankenkasse???

    Wir sind ein absolutes Looser – Volk…

  121. … puuuh!
    Das ist für Erdogan gerade noch gut gegangen! Sonst wäre Allahs Geschenk, der „Militärputsch“, umsonst gewesen!!

  122. #151 Mahner (16. Apr 2017 23:10)

    Was sagt denn die größte TürkeipolitikerInn aller Zeiten zu der Wahl ihrer Schätze ?

    ———————–

    WIR SCHAFFEN DAS !!

    😀

  123. #148 Bin Berliner

    **Das habe ich bisher immer noch nicht verstanden…wieso bezahlen Wir dort denen die Krankenkasse???

    Wir sind ein absolutes Looser – Volk…

    Aus dem selben Grund wie die Türkei die Krankenkasse für die Famillien der schweizer ingenieure die sich unter dem Bosburus durchwühlen zahlt.

  124. #137 ich2 (16. Apr 2017 22:16)

    Bei 48,73 Prozent Wahlbeteiligung in Deutschland kommt man nie auf 64% für ein ja.

    Damit haben Sie so gesehen natürlich Recht. Dennoch sind das jetzt die (wie von Ihnen korrekt gesagt, eigentlich unzutreffenden) abgebildeten Mehrheitsverhältnisse. Deswegen halte ich auch nicht viel davon, nicht von seinem Wahlrecht Gebrauch zu machen, auch, wenn das einige hier anders sehen.

    PS: Wenn nach dem heutigen Abend in neun Monaten auf einmal die Geburtenrate in der Türkei für einen kurzen Zeitraum durch die Decke geht, dann lache ich mir echt einen ab. 🙂

  125. #96 Watschel (16. Apr 2017 21:16)

    #74 Synkope (16. Apr 2017 21:07)

    Ich hatte prognostiziert:
    80% “Ja” und
    30% “Nein”

    Prozentrechnen war nicht Ihre Stärke damals im Matheunterricht.

    Ironie und Sarkasmus ist nicht Ihre Stärke. Noch nie was von türkischer Prozentrechnung gehört??
    Nix für ungut.
    🙂

  126. Ist mit wurscht, ich bin kein Türke, die Türkei ist nicht mein Land, Erdolf nicht mein Sultan und was die Türken mit und in ihrem Land machen, ist deren Sache.

    Was mir nicht wurscht ist, ist, dass unsere Regierung erdolfwählende Türken in meinem Land duldet, mit dem Sultanat Geschäfte macht und eine „deutsch-türkische Freundschaft“ beschwört, die es mit den Kopftretern, Inländer- und Kulturverächtern aus Osmanistan aber niemals geben kann.

    ————-

    #151 Mahner (16. Apr 2017 23:10

    Die nichtfette Nichtqualle wird sich über das Meer aus roten Türkenfahnen ein zweites Loch in den Hintern freuen.

    Hat sie zumindest mal so gesagt.
    😉

    „Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.“

    Das heisst, der Tag der Inthronisation Sultan Erdolfs soll laut Claudi Roth ein Nationalfeiertag in Deutschland werden – und darauf sollte man sie und die grünen Lakaien an den Wahlwerbungsständen auch mal festnageln.

  127. Jetzt hat der von der WELT hochgepriesene Vorzeige „Deutschtürke“ Deniz Yücksel ein gewaltiges Problem, sollte er wegen Terrorismus und Spionage verurteilt werden…

    Zudem müssen alle Türken in Deutschland, die mit „Ja“ für Erdolfs zukünftiges Naziregime gestimmt haben, mit Personenkult und türkischen Nationalflaggen und Autokorsos und allem drum und dran, Deutschland verlassen, da sich sich mit ihrer politischen Einstellung der westlichen Integration und der Demokratie verweigert haben.

  128. Tja, am Wahlergebnis sieht man, dass es ein Fehler Erdolfs war, keine Politiker aus Deutschland mit der Wahlwerbung zu beauftragen.

    Super-Schulz hätte 100% herausgeholt und Merkel einen halbstündigen Applaus.

  129. na dann kann die Türkei sich ja mit Lichtgeschwindigkeit in eine muslimische Jauchegrube verwandeln. Atatürk würde auf die heutigen Türken spucken

  130. #158 Die Wehr (16. Apr 2017 23:34)

    Yücel hat´s hinbekommen, gleich auf mehrere falsche Pferde zu setzen.

    Von den Katzfischen Deutschtürken als Haustürke bezeichnet, von den „Welt“-Linksliberalen als Vorzeige-Mitmigrationshintergrund angestellt und von den Türktürken als AKP-Terrorist inhaftiert, musste er feststellen, dass es Unterstützung unabhängig von der Herkunft nur bei Leuten gibt, denen Yücel einen „frohen Untergang“ gewünscht hat.

    Pirincchi fand Unterstützung, Imad Karim fand Unterstützung, Abdel-Samad fand Unterstützung, viele Zuwanderer fanden Freunde bei den Deutschen und in der AfD eine neue politische Heimat.

  131. Folkore vorm Wahllokal:
    Messer, Schußwaffen und Klageweiber(Video)
    http://www.krone.at/welt/tuerkei-mehrere-tote-bei-tumulten-vor-wahllokal-nerven-liegen-blank-story-564894

    Folklore im Wahllokal:
    Ja statt Nein per Stempel

    Verwirrung bei Türkei-Referendum
    Erdogan-Gegner mussten mit „Ja“-Stempel für „Nein“ stimmen

    http://www.focus.de/politik/videos/video-aus-wahllokal-soll-betrug-zeigen-verwirrung-um-ja-stempel-beim-referendum-in-der-tuerkei_id_6969055.html

  132. Türkei: Mehrere Tote bei Tumulten vor Wahllokal
    Nerven liegen blank

    16.04.2017

    Bei einem Tumult während des Schicksalsreferendums in der Türkei sind in der mehrheitlich kurdischen Provinz Diyarbakir zwei Menschen getötet worden. Die Nachrichtenagentur DHA meldete zudem einen Verletzten. Sonntagfrüh sei es vor einem Wahllokal zu einem Streit gekommen, bei dem die Beteiligten mit Messern und Schusswaffen aufeinander losgegangen seien.

    http://www.krone.at/welt/tuerkei-mehrere-tote-bei-tumulten-vor-wahllokal-nerven-liegen-blank-story-564894

  133. Hier was zum Lachen:
    Ankaras Außenminister lädt AfD nach Istanbul ein

    Es ist eine Einladung Ankaras, um die gar niemand gebeten hatte: Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu hat der AfD erlaubt, Wahlkampfauftritte in der Türkei abzuhalten.

    Sollte die AfD das wollen, könnte sie es ruhig machen, sagte Cavusoglu in der Provinz Antalya einen Tag vor dem Türkei-Referendum. Das berichtet die türkische Zeitung „Hurriyet“. Der Außenminister sagte demnach: „Wir werden ihnen die beste und größte Arena geben. Wir werden sagen: Bitte, füllt diese Arena und macht dort eine Massenkundgebung. Kommt gerne, wenn ihr wollt.“

    Ja klar, das ist ein „vergiftetes Angebot“, niemand von uns AfD’lern würde das annehmen. Nicht dass alle wegen Beleidigung des Islams oder so im Gefängnis landen und Deniz Yücel Gesellschaft leisten…

  134. Mir ist egal wen oder was die Türken wählen.
    Ich befürchte jedoch die massive Zuwanderung von Kurden nach Deutschland, denn denen wird Erdo jetzt die Hölle heiss machen.
    Gut ist dagegen, daß dieser Deutschenhasser Deniz bis zum St. Nimmerleinstag im Knast schmoren wird. Aber da er ja erst vor einigen Tagen geheiratet hat wird’s schon nicht so schlimm sein.
    Haben M. und Sigi-Pop eigentlich schon dem Sultan untertänigst gratuliert und sich als Antwort eine Beleidigung von ihm eingefangen?

  135. #166 gonger (17. Apr 2017 00:08)

    Ich schätze, die Sache mit Yücel läuft anders.

    In einigen Wochen oder Monaten wird Merkel irgendeinen deal mit Erdogan machen. Sie schiebt ihm unter irgendeinem Vorwand einige Millionen Euro zu, dazu eine weitere Lockerung der Visaregelung (Altmaier hat sicher schon was in der Schublade) und ein paar Wochen später wird Yücel mit Bewährungsstrafe nach Deutschland abgeschoben. Die Medien hier feiern dann wieder Merkel ab, rechtzeitig vor den Wahlen…..

  136. Die Türken bilden hier nicht eine Parallelgesellschaft, sondern eine Feindgesellschaft.

  137. Update: Wahlkommission erklärt Erdogan zum Sieger, vorläufiges Endergebnis: 51,36% Ja-, 48,64% Nein-Stimmen, Opposition will das Ergebnis anfechten

    Man könnte jetzt sagen, in der Opposition sind schlechte Verlierer. Andererseits gilt gerade in der Türkei der alte Spruch von Stalin (den #53 FiliusBruno hier auch zitiert hat): “Nicht die Stimmen auf den Wahlzetteln sind entscheidend sondern derjenige der sie auszählt.”

    #167 johann

    Ja genauso wird es ablaufen. Für eine Gegenwette würde ich jedenfalls keinen Euro investieren.

  138. #169 KDL (17. Apr 2017 00:26)

    Mir fällt da gerad noch eine „bessere“ Variante ein (erinnert an die Geiselfreikäufe zu Saddams und Gaddafis Zeiten):
    Martin Schulz verhandelt heimlich mit Erdogan über eine Freilassung Yücels. Dann, zufällig kurz vor der Bundestagswahl, holt Schulz einen Yücel per Sonderflug in Istanbul ab. Bei der Ankunft in Köln/Bonn badet Schulz dann in „Martin, Martin!“-Rufen…..

  139. #165 KDL (17. Apr 2017 00:07)

    Das ist wirklich zum Lachen.

    Als ob es in der Türkei 3 Millionen Deutsche gäbe.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_in_der_T%C3%BCrkei

    Abgesehen davon war es dieser Aussenminister Mevlüt Cavusoglu, der mal meinte, wenn man einen Deutschen ansticht, käme braunes Blut zum Vorschein und es ist der Aussenminister Mevlüt Cavusoglu, gegen den in den Niederlanden ein Einreiseverbot verhängt wurde.
    Sicher nicht, weil der so nett ist.

    Der Typ will sich scheinheilig als Volldemokrat und Gutmensch darstellen, er weiss ganz genau, dass jeder Deutsche mit Rückgrat auf seine Einladung einen Haufen setzt.

  140. Das Ergebnis ist doch Super

    50%Ja+50%nein gleich Bürgerkrieg
    Bürgerkrieg gleich tote Osmanen
    Tote Osmanen gleich ruhe in der BRD

  141. #70 Placker (16. Apr 2017 21:04)
    Eigentlich müßten bei uns die Gehsteige mit Gold gepflastert sein und aus jeder Quelle müßte Champagner kommen.

    Wir zahlen 0,5 Mrd € pro Monat an Kindergeld und Sozilleistungen in die Türkei; 0,3 Mrd. € an Rumänien und Bulgarien.

    Das geht seit Anfang der 70er Jahre nur noch steil Bergauf.

    http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/108071-05-mrd-kindergeld

    Und was bekommen wir:
    Sie sind nicht produktiv, sie stellen nichts her,sie müssen zu den verhassten Ungläubigen, um sich zu ernähren, sie entwickeln und erforschen nichts…sie sind der blanke Nihilismus.

    Sie bieten der Menschheit keinen einzigen Vorteil, um den es sich lohnen würde, sie unter allen Anstrengungen integrieren zu wollen

    —————————–
    Oder in Abwandlung eines Bibelzitats:

    Sie säen nicht, sie ernten nicht, und der doofe Deutsche ernährt sie doch.

  142. Huraaaahhh,
    Den Islam in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf (frei nach Erich Honecker)

  143. #171 nicht die mama (17. Apr 2017 00:37)

    #165 KDL (17. Apr 2017 00:07)

    Das ist wirklich zum Lachen.

    Als ob es in der Türkei 3 Millionen Deutsche gäbe.

    Eben, wer soll denn da kommen? Eine Hand voll deutscher Rentner, die sich in der Türkei zur Ruhe gesetzt haben? Der Typ spricht das nur aus, weil er weiß, dass er null Konsequenzen hätte.

    Andererseits könnte Wiebke Muhsal dort wieder in Burka auftreten. Villeicht wäre die Halle ja dann voll 😉

  144. Es gibt viele Sonntage 2017, aber ausgerechnet am Ostersonntag fand diese Wahl statt. Und der Gewinner dieser Wahl stand ja eigentlich auch schon vorher fest.

  145. Na, jetzt kommt doch wenigstens Stimmung in die Bude. Denn nun wird die pflaumenweiche EU Farbe bekennen müssen…

  146. #176 Schleier-Haft (17. Apr 2017 01:09)
    Es gibt viele Sonntage 2017, aber ausgerechnet am Ostersonntag fand diese Wahl statt.

    Nunja, heute war die Auszählung der Stimmen der Doppelpassmenschen und der Wähler in der TU..
    Ich hatte allerdings 60 ja und 40 nein-Stimmen getippt. Aber auch 51 zu 50 wäre drin gewesen.
    Glaubt denn irgendjemand hier, daß diese Wahl nicht manipuliert war?

    Jetzt will er die Todesstrafe
    Opposition will Ergebnis anfechten und fordert Neu-Auszählung ++ Proteste in Istanbul ++ Angeblich 51,3 Prozent Ja-Stimmen

  147. Jetzt reicht`s , Türkei ade ! Ich habe gerne in den letzten Jahren in Antalya Urlaub gemacht, ich dachte die Leute dort sind nicht so extrem verpeilt, Irrtum, Antalya hat Erdogan gewählt, na dann mit mir nicht mehr, finde auch noch andere schöne Urlaubsorte ! Soll doch die türk. Wirtschaft hoffentlich bald den Bach runtergehn, schön wär`s !

  148. Na da haben die Türken ja jetzt ihren ISIS- Hitler, der die osmanischen Massen auf Deutschlands Straßen zur Eroberung und Sabotage in Deutschland bei gleichzeitigem Schmarotzertum an deutschen Sozialkassen aufrufen kann.

  149. Da hat Erdowahn statt der erwarteten 99,9% nur 51,3% durch massiven Wahlbetrug genehmigt.

    Waere gespannt, wie das tatsaechliche Ergebnis aussieht.

    Kuenftig Todesstrafe und Einmanndiktatur fuer einen tuerkischen Groefaz, um sich an der Macht zu halten.
    Die Todestrafe wird gegen angebliche Kritiker von ihm, genannt Verraeter verhaengt werden.

    Dafuer wurden europ. Steuerzahler fuer jahrzehnte Milliarden in das rotten Land am Bosporus auf Geheiss der EU Oberen abgepresst, damit es „demokratische Strukturen“ annimmt.

    Die EU und seine Befuerworter sind ebenso rotten wie der Groefatz mit seinen 1000 Zimmerpalst selbst.

    Sie sind ebenso wenig akzeptabel (Merkuel, Junckers, das gesamte Bonzengeflecht in Bruessel,) wie der Irre vom Bosporus.

    Zerschlagt die Instutition EU, entmachtet Merkuel mit ihrem Kartell und deren faulen, antideutschen Luegenmadienzauber.

  150. Als Reaktion auf Hasstiraden/Nazibeschuldigungen gegenueber Deutschland (bei Merkuel mag er sogar richtig gelegen haben)

    sollten sofort saemtliche Ditibmoscheen geschlossen werden, jeder der in einem Gastland sich an Propaganda fuer einen Despoten beteiligte ausgewiesen werden, incl. aller Ditibimame und alle Prpagandisten pro Erdowahns Tuerkei ebenfalls mit Kind und Kegel rausfliegen auf Nimmerwiedersehn,

    so wie es nach einem Wahlgewinn von national gesinnten Parteien einst umgesetzt wird.

    Hoffen wir auf das Wunder von Paris, dass Marine LePen das Rennen macht und mit dem grossen Reinemachen beginnt.

    Europa wieder mit homogener traditioneller Bevoelkerung, wer kann sich so etwas noch vorstellen?

  151. Ob nun Erdogan, oder der kleine Kümmel ala: „isch figg Dein….“ keines solcher Gesockse hat hier ein Dasein zu beanspruchen.

    Wer türkischen Menschen-Müll hier angesiedelt hat, war und ist Islam-korrupt. Und somit schlimmster Feind unseres Landes.

    Das ein alleiniges Merkel unser Land dem Islam ausliefern kann, zeugt von der Not, Irre doch lieber nicht zu Bestimmern zu machen.

    Man krakehlt wegen dem Erdogan (und das zu Recht). Aber das Merkel, deren Idiotie muss beschwiegen werden?

  152. Zum tausendfachen Beweis wissen wir es nun:

    Türken schnellstens wieder raus!

    Und wenn 99% von denen friedlich wären, so sind 1% leider so viele, die unser Land mit allen Möglichkeiten angreifen.

    Nur 0% Moslems oder Türken sind eine Gewähr, dem Islam kein Haar breit Einfluss zu verschaffen.

    Und nur 0% Merkel sind eine Garantie, dass unser Land überleben könnte.

    Und nur 0% CDU wären eine Garantie, dass niemand mehr da sein wird, der ein Merkel gegegen die Bevölkerung einsetzen könnte.

  153. #173 Hans R. Brecher

    #70 Placker (16. Apr 2017 21:04)
    Eigentlich müßten bei uns die Gehsteige mit Gold gepflastert sein und aus jeder Quelle müßte Champagner kommen.

    Wir zahlen 0,5 Mrd € pro Monat an Kindergeld und Sozilleistungen in die Türkei; 0,3 Mrd. € an Rumänien und Bulgarien.

    Das geht seit Anfang der 70er Jahre nur noch steil Bergauf.

    http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/108071-05-mrd-kindergeld

    In der Quelle ist nur von 470 Mio gesammt die Rede bei 0,3 Mrd. € an Rumänien und Bulgarien dürfte die Türkei nicht mehr so ins Gewicht fallen, die wird nicht mal erwähnt.

  154. Wunderbar, dass sich die Türkei mit der Annahme des Referendums weiter von Europa entfernt, denn die Türkei darf NIEMALS zu Europa gehören! Im 17. Jahrhundert haben die Türken zwei Mal vor Wien gestanden und Europa bedroht. Durch Migration und Geburtenrate leben heute viel zu viele Türken in Deutschland und Europa. Alle Türken, die Erdogan so toll finden, sollten dorthin zurück gehen. Wir brauchen Sie NICHT!

  155. Zunächst ganz,ganz herzlichen Glückwunsch, Herr Präsident,besser konnte es für Deutschland gar nicht laufen….

  156. Was mich im Zusammenhang mit dieser Wahl einzig interessiert:

    Wie haben die in Deutschland sich aufhaltenden Türken abgestimmt?

  157. Neben anderen Katastrophen bekamen wir auch das Türken Desaster vererbt.
    Nur,und absolut nur,das endgültige versiegen der Geldquelle Germoney würde die wohl veranlassen sich zu verpi$$en!
    Und das zählt auch für alle anderen uns wohl bekannten und im Nacken hängenden Kreaturen.

  158. An sich ist das Ergebnis äußerst positiv, denn es hält die Türkei bis auf weiteres aus der EU fern, da können alle die schlaffen, beschwichtigenden und feigen deutschen Politiker sagen, was sie wollen. Es ist jedoch zu befürchten, dass es sehr bald zusätzliche Einwanderung durch asylsuchende Türken geben wird.

    Immerhin ein Bonus: Unser besonderer Freund Deniz Yücel dürfte dank Erdogans neugewonnener Allmacht noch lange in seiner luxuriösen türkischen Gefängniszelle bleiben.

  159. Tja.

    Knapp über über 50% wählen in der Türkei den Untergang.

    Gut über 85% wählen in Deutschland den Untergang.

    Welches Volk hat nun mehr Intelligenz?

  160. @#165 KDL (17. Apr 2017 00:07)
    Hier was zum Lachen:
    Ankaras Außenminister lädt AfD nach Istanbul ein…

    ha, ha, ha!
    Das Angebot wird gerne an dem Tag angenommen, wenn unsere Besatzungstruppen und Wahlvolk den Namen Istanbul wieder in Konstantinopel umbenannt haben!!!
    (Ironie Ende)

  161. Noch vor Kurzem wollte er Visafreiheit um jeden Preis. Gabs nicht. OK dann durch die Hintertür; Die Türkei ist ab sofort kein sicherer Staat mehr weil Folter, Gefängnis und Todesstrafen drohen. Rückschiebungen werden sistiert. So wird Europa zum Gefangenen seiner eigenen Gesetze. Ein Teufelskreis. Die EU wird mit einer 5.Kolonne an integrationsunwilligen Zwangs-Immigranten mit Bleiberecht vollgestopft. Das Pegel an muslimischer Bevölkerungsanteil steigt stetig und erreicht in x-Jahren die kritische Masse
    35% was genügt um den Machtanspruch geltend zu machen. Ab diesem Anteil kann jeder Iman zur Treue zu Allah und seinem Propheten aufrufen und die Revolte von innen befehlen. den Djihad.

  162. @#59 Aussteiger (16. Apr 2017 20:59)

    Was die hiesigen Türken betrifft:Nicht 60% der hier lebenden Türken haben Erdolf gewählt,sondern 60% derjenigen,die sich für die Wahl hier registriert haben und gewählt haben.Das sind dann vielleicht nur 25-35% der hier lebenden Türken.
    ————————————————-
    Ist ja nett, dass du die Türken verteidigst. Manche sind aber nur zu faul oder zu dämlich sich registrieren zu lassen und zur Wahl zu gehen. Schließt aber nicht aus, dass sie Erdogan Anhänger, bzw. Islamfreunde sind

  163. Von den Türken in Deutschland wählen 2 von 3 Erdogan mit JA, also wesentlich mehr wie in der Türkei selbst. Wir haben hier die standfeste Diktator-Front. Die ganz HARTEN. Das muß man wissen. Die Sache mit den Türken ist jetzt vorbei. Urlaub in der Türkei ist vorbei. Ich kenne nur eine weibliche deutsche Polizei…, die 3 x pro Jahr in die Türkei fährt, um sich von Türken durchfi…. zu lassen. Mit diesen Aussichten und Ansichten im Lande Alles Gute für die Zukunft.

  164. Nur 51% der Türken wollen, dass ein Land an die Wand fährt,
    aber in Deutschland wollen es 2017 über 80%.
    Bei Hitler haben 1933 ca. 44% für den Untergang gereicht.

    Da weiß man was man hat!
    Eine entsprechende Planung für die Zukunft wird immer wichtiger.

  165. Aus Facebook:

    Hamed Abdel-Samad:

    „Nur 36% der Deutschtürken sind gegen das Ermächtigungsgesetz von Erdogan. Wenn man weiß dass 25% der hier lebenden Türken eigentlich Kurden/Aleviten sind, die so ein Gesetz aus existentiellen Gründen ablehnen und weitere christliche Assyrer und Aramäer, die auch gegen diese Verfassungsänderung sind, dann liegt die Zustimmungsquote für die Einführung der Diktatur bei den muslimischen nichtkurdischen Türken schon bei über 90%. Also sind die Türken in Deutschland gar nicht gespalten, was Erdogan angeht wie es in der Türkei der Fall ist, sondern stehen geschlossen hinter dem Islamismus, dem Chauvinismus und der Todesstrafe.“

    Na, dann mal viel Spaß…

  166. „Deutsch“-Tuerken Zwei Drittel Ja zu Erdogan
    „Austria“-Tuerken Drei Viertel JA zu Erdogan

    Das sagt alles über „unsere tuerkischen Mitbuerger“.

  167. 172 apologet

    Ein Bürgerkrieg in der Türkei kann auch der Beginn eines Bürgerkrieges in Deutschland sein, bei dem viele Unschuldige sterben müssen.
    Die Voraussetzungen sind allemal gegeben.
    Auch bei einem anderen Ergebnis ( Sieg der Erdowan-Gegner) würde diese Gefahr bestehen.

  168. Hamed Abdel-Samad

    -via Facebook-

    Nur 36% der Deutschtürken sind gegen das Ermächtigungsgesetz von Erdogan. Wenn man weiß dass 25% der hier lebenden Türken eigentlich Kurden/Aleviten sind, die so ein Gesetz aus existentiellen Gründen ablehnen und weitere christliche Assyrer und Aramäer, die auch gegen diese Verfassungsänderung sind, dann liegt die Zustimmungsquote für die Einführung der Diktatur bei den muslimischen nichtkurdischen Türken schon bei über 90%. Also sind die Türken in Deutschland gar nicht gespalten, was Erdogan angeht wie es in der Türkei der Fall ist, sondern stehen geschlossen hinter dem Islamismus, dem Chauvinismus und der Todesstrafe.
    Kein Mensch kann mir danach erzählen, dass die Integration nicht gescheitert ist. Propaganda für das „Ja“ in Deutschland haben nicht etwa die benachteiligten oder arbeitslosen Türken gemacht, sondern jene Krawatten-Islamisten, die gute Berufe haben und perfekt Deutsch sprechen. Es waren jene grinsende Kopftuch-Muslimas, die uns verkaufen wollen, dass das Kopftuch ein Zeichen ihrer Emanzipation sei.
    Also, diese trojanischen Pferde des Islamismus sind Feinde der Demokratie und der Emanzipation und sollten in Deutschland als solche behandelt werden! Sie können machen mit der Türkei was sie wollen, aber wir werden nicht zulassen, dass diese Geisteshaltung sich im Namen der Toleranz in Deutschland etabliert und sogar staatlich gefördert wird. Politiker, die dies dennoch weiterhin tun werden, gehören abgewählt!

  169. So jetzt habe die Türken ihren Führer.
    Jeder bekommt was er verdient.!!!
    Man sollte wie folgt reagieren:
    1.Alle EU Verhandlungen einstellen
    2.Alle Zahlungen an die Türkische Regierung einstellen.
    3.Die DITIBund die AKP VERBEITEN und ALS TERRORORGANISATION DEKLARIEREN
    3.Alle Imame der DITIB ausweisen.
    4. Alle arbeitslosen , Sozialhilfeempfänger, Straftäter
    türkischer Nationalität binnen 6 Monaten abschieben.
    5. Sämtliche Unterlagen wie Formulare Anträge usw. auf trürkischer
    Sprache abschaffen.
    6.Strafzölle auf türkische Produkte erheben mind. 250%
    auf den warenwert.
    Es wird zwar nichts von dem umgesetzt werden können weil die Politik nicht die Eier In der hose hat um so zu reagieren. Es ist Traurig das ein so Integrations-unfähiges Rückständiges Volk mit dem so Friedlichen Islam (Kotz…) dem Deutschen Volk so ungestraft auf der Nase rumtanzen darf.
    Und die sogenannten Grüngutmenschen noch dazu applaudieren.Die Integrationspolitik der Türken ist krachend gescheitert wann Reagiert die Politik und Volk auf diese ständigen Provokationen des Bosporus Adi und seiner Islamischer Dönerfration.Man hat heutzutage nur zwei Möglichkeiten um wieder friedlich und glücklich zu Leben entweder Auswanderung oder Die Afd zu wählen. !!!!!!! Wann wachen die sogenannten Volksvertreter und machen endlich ihren extrem gut bezahlten job und schmeißen die Islamchaoten inclusive den Leuten die den Islam verharmlosen aus dem Land .

  170. Man kann das türkische Wahlergebnis auch sehr positiv sehen; denn immerhin hat die Hälfte aller Türken Erdogans Verfassung nicht gewählt. Das ist so, als würde die Hälfte aller Deutschen, trotz Petry und Pretzel, im September AfD wählen!

    Ich halte es für durchaus sinnvoll, sich mit Türken, die für die Demokratie gestimmt haben, zu verbrüdern! Das hilft ihnen und uns!

  171. Erdolf ist nicht „Sieger“, sondern Chefmanipulator und Chefdramatürk beim „türken“ dieser „Wahl-Farce“……

  172. Jetzt kommt als nächstes die Einführung der Todesstrafe, der viel beschworenen roten Linie, aber unter Merkel, gibt es keine roten Linien den Merkel hängt seit dem Flüchtlingesdeal am Nasenring von Erdogan, Erdogan zieht die deutsche Regierung durch die Manege wie es ihm gefällt, er kann die Todesstrafe ruhig einführen, diese jämmerliche Bundesregierung wird trotzdem einen Grund finden warum ausgerechnet jetzt die Türkei in die EU muss, und die deutsch Presse wird sie dafür feiern.

  173. Hoffen wir mal das Erdogan jetzt die Todesstrafe wieder einführt und die EU ausnahmsweise mal nicht umfällt und die Beitrittsverhandlungen beendet. Dann wäre das tatsächlich ein Grund zum feiern.

  174. Ja-Stimmen für Erdogan in Europa:

    63,2 Prozent in Deutschland
    mehr als 70 Prozent in Belgien und Österreich
    70 Prozent in den Niederlanden
    60 Prozent in Dänemark

    Das Ergebnis aus Deutschland hat gleichwohl das größte Gewicht, denn in keinem anderen Land jenseits der Türkei leben so viele türkische Staatsbürger. Mit Ja stimmten hier besonders viele Menschen in Essen (75 Prozent), Düsseldorf (69), Stuttgart (66) und Mainz (64), allerdings waren hier noch nicht alle Stimmen ausgezählt.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-referendum-wie-tuerken-in-deutschland-abstimmten-a-1143557.html

    Da leben diese Türken in demokratischen Ländern und stimmen doch mehrheitlich für diese antidemokratische Verfassungsänderung. Zumindest diese Ja-Sager unter den Türken müssten sofort zu ihrem geliebten Führer in die Türkei ausgewiesen werden.

  175. Guten Morgen liebe Leute,

    gerade jetzt wo die Lage sich gefährlich zuspitzt,
    ist es entscheidend, bitteschön nicht von
    unseren türken zu sprechen,
    oder von deutschtürken oder ähnlichem.

    Es sind genau diese, die euren Kindern und Frauen und allen anderen Ureuropaern den Kopf genüßlich abschneiden werden. Ihr alle seid für diese Bestien nur Kuffardreck, nichts anderes.

    Wer diese Bestien in Menschengestalt, in seine Gedanken einschließt, macht einen gefährlichen Fehler, allerdings nur wer es erkennt.
    Gerade jetzt wo die Lage sich weiter zuspitzt.
    Kleine Errinerung;
    Vor kurzer Zeit wurde in Hamburg der Ausruf:
    erdokhan befehle und wir schlagen Deutschland kaputt,
    sogar im Fernsehen gebracht und hier sprechen einige von unseren Türken.
    Bin ich hier eigentlich bei PI oder bei Lanz.

    Wirklicher und richtiger Kampf ist den Meisten unbekannt.

    Doch genau das ist es worauf sich der islam gezielt vorbereitet. Die Kampfsportschulen sind voll mit
    Islambestien, mit nur einem Ziel.
    Sobald der Befehl der imame ergeht, schlagen sie erbarmungslos zu.

    Was macht Ihr dann?

    Mit sabbeln wird da keiner was.

  176. EINMISCHUNG HAT EIN ENDE

    HINTERMÄNNERN IM WESTEN UND ISLAMISTISCHEN NATO

    TERRORISTEN WIRD DER PROZESS GEMACHT

    ZUSAMMENARBEIT TÜRKEI_RUSSLAND

    Der türkische Außenminister Mevlüt Çavu?o?lu hat das Bestreben des Westens, sich in die Angelegenheiten der Türkei und Russlands einzumischen, als eine seit Jahren andauernde Krankheit bezeichnet, teilte die türkische staatliche Nachrichtenagentur Anadolu mit.

    Eine Reihe von westlichen Ländern liebe es, sich in die inneren Angelegenheiten Russlands und der Türkei einzumischen und könne von dieser Krankheit nicht geheilt werden, äußerte Çavu?o?lu bei einem Treffen mit Vertretern der russischen Gemeinde in der türkischen Provinz Antalya.

    Europa sei beunruhigt wegen der Annäherung zwischen der Türkei und Russland.

    Ankara habe vor, die Zusammenarbeit mit Moskau bezüglich des Kampfes gegen den Terrorismus zu festigen.

    Experten beider Länder würden sich derzeit häufiger treffen. Der Terrorismus sei eine gemeinsame Bedrohung für alle Länder, einschließlich der Türkei und Russland, so Çavu?o?lu.

    https://de.sputniknews.com/politik/20170416315361319-tuerkischer-aussenminister-einmischung-westens-in-innere-angelegenheiten-ist-krankheit/

  177. Europa sei beunruhigt wegen der Annäherung zwischen der Türkei und Russland

    Nein, nicht Europa, aber die transatlantischen NATO Arschkriecher, auch des Merkel-Regimes.

  178. Es geht nämlich schon lange nicht mehr pro oder contra Demokratie.

    Demokratie ist eure Matrix.

    Es geht allein um Pro oder Contra NWO.

    (Was WIR sagen, wird gemacht, Bush)

    Wenn ihr das mal endlich begriffen habt, könnt ihr euch die Vorgänge auf dieser Welt erklären und ihr werdet sehen, das hier alles nach dem NWO Drehbuch abläuft, auch für die NATO (NWO_Armee) Arschkriecher in Berlin.

  179. Wir wollen keine Sharia, wir wollen aber auch nicht die NWO

    Es muss für die Menschheit noch einen anderen Weg geben.

  180. Falls nun türkische Flüchtlinge hier vor der Türe stehen, wird es sich um Akademiker, Lehrer, Ärze ,Anwälte , Richter u.ä. handeln, denn diese hat der Erdogan auf der Abschußliste, sofern sie mit nein gestimmt haben und sich somit als ein „Gegner“ geoutet haben.
    Die türkische Intelligenz wird hier Fuß fassen .

  181. Es ist eine Einladung Ankaras, um die gar niemand gebeten hatte: Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu hat der AfD erlaubt, Wahlkampfauftritte in der Türkei abzuhalten.

    Witzig.

    Ein kluger Schachzug.

    Damit wird das Merkel-Regime 1A vorgeführt.

  182. Bumm … knapp an die Hälfte aller Türken wollen keine Neo-Osmanen sein, knapp die Hälfte aller Türken schätzen den Weg Kemal Atatürks als den wirklich sinnvollen ein, knapp die Hälfte aller Türrken dürfte den Frieden mögen und den „Kampf gegen die kaffir“ verabscheuen.

    Was sind die Verhältnisse von pro Islam und dann doch eher anti-Echt-Islam der Abstimmungen der in Deutschland lebenden Türken?

  183. Egal was die wählen, dieses Land kostet uns immer Milliarden. Der Geldstrom muss aufhören. Demokratieabbrecher bekommen keine Demokratiebeihilfe mehr. Ihr Kindergeld sollen sie sich selbst bezahlen.

  184. Ich musste das erstmal googeln, NWO. Verschwörungstheorien sind nicht mein Ding. Noch so eine Pseudo-Durchblicker-Ideologie. Hoffentlich muss man diesen Kram nicht ständig hier lesen.

  185. #93 Heisenberg73 (16. Apr 2017 21:15)
    #84 26.10.1953 (16. Apr 2017 21:13)

    Warum Sorge?
    Bessere Wahlwerbung für die AfD könnte es kaum geben.
    ++++++++
    Ja… dies kann ich nur begrüßen… ❗
    Vielleicht zeigt die Islam-Seuche immer mehr ihre Faschisten-Fratze und erzeugt den Event um die AfD zu puschen 😯
    Weil die langsame Islamisierung, Durch-Seuchung wie es Gülen praktiziert ist schlimmer… 😛

  186. Wieder einmal typisch ist die „Haltung“ der Bundesregierung. Man wagt es sich niemals, dem Despoten die Rote Karte zu zeigen und sein diktatorisches Verhalten zu brandmarken. Genau so wird sich verhalten, wenn dort die Hinrichtungen statt finden. Wenn hingegen eine Le Pen in Frankreich es wagen würde, 40% der Stimmen auf sich zu vereinigen, dann würde ein regierungsamtlicher Shitstorm voller Wut und Entrüstung in der Welt abgelassen werden.

  187. #220 Wubi (17. Apr 2017 10:08)

    Genau solche wie du sorgen dafür, das hier nichts ändern wird.

  188. Gute Nachricht: wir sind die Tuerken wohl los. Nah Endlich.

    Es wird ein neuen Eisernen Vorhang geben am Bosporus die Europa trennen wird von die Welt des Islams. Die Turkei wird Iran nachfolgen und sich vom Sekuelaritaet abwenden. Die Tuerkische Provinz hat Istanbul geschlagen, Tuerkischer Populismus eben. Erdogan wird sein neo-Ottomanisches Reich aufbauen koennen und die Tuerken werden das untersteuetzen.

    Naechstes Ziel Erdogan: eine Sunnitische Landbruecke bauen zwischen die Tuerkei und Saudi-Arabien, quer durch Ost-Syrien und West-Irak.

    Das neo-Ottomanische Reich wird kommen.

  189. #211 politischinterresierter (17. Apr 2017 09:20)
    „Was macht Ihr dann?
    Mit sabbeln wird da keiner was.“
    Wir deutschen Patrioten treffen uns heute, am Ostermontag,auf dem Altmarkt zu Dresden 16:00 und gehen mit PEGIDA spaziern. 🙂
    – Hoffentlich öffnet dieses Bekenntnis der Türken in Deutschland zur islamischen Diktatur meinen westdeutschen Landsleuten die Augen! Allein mir fehlt der Glaube. 🙁
    Mustafa Kemal, der Vater aller Türken, würde sich im Grabe umdrehen, wüßte er, wie Erdogan sein Erbe verspielt!

  190. Danke für die Antwort
    #223 Laubfrosch2 (17. Apr 2017 10:46) ,

    mein und der so einiger Anderer,

    sollte darauf abzielen, daß die erkennbare allgemeine Haltung auf dieser Plattform, sehr klar erkennen läßt,

    wie friedlich die Leute sich über ein absolut tödlich endendes Problem austauschen.

    Hier werden Ergebnisse und sogenannte demokratische Haltungen wie bei einem Kaffeekränzchen ausgetauscht.

    Fast alle hier bei PI werden sich am Tage NUll, während ihnen die Kehle durchgeschnitten wird,
    ganz kurz fragen, daß sabbeln tatsächlich nicht hilft wenn islam handelt.

    Also noch einmal,
    es gibt keine deutschtürken, turkdeutsche oder Ähnliches.

    Es gibt nur islam und kuffar.

    Kuffar wird die Kehle durchgeschnitten, daß ist aber zu brutal, also gibt es das nicht .

    Das sind die Deutschen heute.

    Die Mehrzahl aller Beiträge hier bei PI, lassen dieses klar erkennen.

    Doch nur ein kleiner Teil der Deutschen geht überhaupt auf diese Seite. Demnach ist nur ein verschwindend kleiner Teil der Deutschen zur Gegenwehr bereit .

    Und genau das ist Bekannt. Sowohl dem Innenministerium, als auch dem islam.

    Sobald die imame den Übernahme-Befehl geben, wird es also schnell vonstatten gehen.

    Genau das wird nicht erkannt in der Tragweite, weil die Leute es nicht für möglich halten.

    Nur die paar Leute die sich mit der Gnadenlosigkeit des islam beschäftigt, wissen bescheid.

    In der Geschichte wird das dann vielleicht Tod durch Dummheit genannt, das Ergebnis ist der Tod.

  191. Das Wahlergebnis der Auslandstürken ist bestürzend. Allerdings sollte nicht vergessen werden, dass die zu uns Gezogenen meist aus dem ländlichen Raum stammen und von daher nicht unbedingt das höchste Bildungslevel haben. Zudem bezweifle ich, ob die Auslandsstimmen im Flieger nicht eine sonderbare Wandlung erfahren haben… Wahlbeobachter wurden zum Teil sehr behindert oder gar nicht zugelassen. Wer so agiert hat etwas zu verbergen. Für Manipulation eigneten sich auch bestens die gläsernen Wahlurnen und die mit Stempeln versehenen Wahlzettel. Wer das demokratisch nennt ist blind für die Realität wie unsere Politiker, die schon jetzt auf Besonnenheit und auf Dialog plädieren! Das Nachzählen der Stimmen kann man unter diesen Umständen auch vergessen. Erdogan weiß nun aber, dass ohne seine Manipulationen das Ergebnis des Referendums nicht zu seinen Gunsten ausgegangen wäre und das wird seine Rundumschläge noch viel gefährlicher machen.

    Von allen Seiten tönt es, Deutschland und Europa muss das Ergebnis der Abstimmung akzeptieren – ok, dann sollen sie doch! Das bedeutet aber konsequentes Handeln, wie es einem Diktator gebührt!

  192. Die NWO hat allen alten, gewachsenen Kulturen der Welt den Krieg erklärt.

    Genauso wie der Kommunismus ein Tool war gegen das

    alte Europa (siehe Kommunistisches Manifest)

  193. Die NWO hat allen alten, gewachsenen Kulturen der Welt den Krieg erklärt.

    Die NWO hat ausserdem zum Ziel die Löschung der Identitäten der Menschen, indem diese ihrer eigenen UNSICHER gemacht werden sollen.
    (Genderscheiss)

  194. Unter konsequentem Handeln verstehe ich unter anderem, dass in Deutschland keine türkischen Beamten (Imame) im Sinne Erdogans in dt Moscheen weiterhin predigen dürfen. Das Gefährdungspotenzial, das von indoktrinierten Türken und Kurden ausgeht, ist mE extrem hoch. Politik und Medien sollten sich dieses Problems bewusst werden und nicht durch Vertuschung und Verharmlosung die Bevölkerung in einer falschen Sicherheit wiegen!

  195. Ich bin doch positiv überrascht. Ich dachte die ganze Zeit der Prozentsatz der schlechten Türken hier in Deutschland läge bei 80%. Dabei sind es nur 63%!

  196. „Präsidialsystem“ (oder Sultanat) passt besser zum Islam, welches von einem Karavanenführer gegründet wurde.

    Das hat nichts mit der attischen Demokratie, dem römischen Senat oder mit einem Jesus zu tun, welcher unter die Leute gegangen ist, um zu diskutieren.

  197. Die Türken in D, die gestern für Erdolf stimmten, sind die gleichen, denen SPD und Grüne Wahlrecht in D verschaffen wollen.

  198. Wie ich vorher schon geschrieben habe. Erdowahn wird’s richten. ALLES GETÜRKT. Hätte die Opposition noch wählen dürfen hätte er das Ding ganz klar verloren.

    Alle Beziehungen überdenken und kündigen. Kein Geld mehr von EU. Alle Türken zurück in die Heimat zu ihrem „Führer“ wie sie ihn nennen. Parallelen zu unserem ehemaligen Führer sind hierbei ganz klar zu erkennen.
    Mal sehen wie sich unsere Politdeppen in Berlin und EU da rausreden werden.

  199. Ausgerechnet die GrünInnen, allen voran Fatima Roth, dordern jetzt von der Bundesregerung einen Wechsel in der Türkeipolitik.
    Jene Roth, die damals jeden in die Nazi-Ecke stellte, der sich nicht über Führer Erdogans Wahlsieg gefreut hat.
    Man kann Erdolf ja vieles vorwerfen: aber er hat von Anfang an mit offenen Karten gespielt und gezeigt, wo er hin will. „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufspringen…“

    Genau wie die Brandstifter. Und unsere grünen Biedermänner liefern ihm fleißig die Streichhölzer.

  200. „Quotenqueen“ hat die Ergebnisse in Deutschland: In Essen haben 76 Prozent mit Ja gestimmt, in Düsseldorf 70, in Karlsruhe 67 Prozent! Und das nur, werden wir morgen zu hören kriegen, weil sie in Deutschland diskriminiert, von uns nicht als vollwertig akzeptiert werden:

    https://quotenqueen.wordpress.com/2017/04/16/tuerkei-klares-ja-zu-erdogan-und-todesstrafe/

    Hamed Abdel-Samad:

    Propaganda für das „Ja“ in Deutschland haben nicht etwa die benachteiligten oder arbeitslosen Türken gemacht, sondern jene Krawatten-Islamisten, die gute Berufe haben und perfekt Deutsch sprechen. Es waren jene grinsenden Kopftuch-Muslimas, die uns verkaufen wollen, dass das Kopftuch ein Zeichen ihrer Emanzipation sei.

    https://www.facebook.com/hamed.abdelsamad/posts/10155152757810979

  201. Man sollte zur Kenntnis nehmen, was Carlo Schmid, einer der Väter des Grundgesetzes, 1948/49 gesagt hat: „Wir müssen den Mut zur Intoleranz denjenigen gegenüber haben, die die Mittel der Demokratie benutzen wollen, um diese zu beseitigen.“ Dieses Credo der wehrhaften Demokratie, welches auf die Erfahrungen der Weimarer Republik gemünzt war, muss wieder in das Bewusstsein der Bevölkerung gelangen, bevor es zu spät ist. Wertfreie Toleranz ist ein Verbrechen gegen unser freiheitlich-demokratisches Gesellschaftsmodell, welches sich, bei aller Schwäche, als das Beste erwiesen hat, was jemals von einer Gemeinschaft von Menschen ausprobiert wurde.

  202. Korrektur zu #242:

    Da wurde mal wieder was verschluckt: „Nebbich, kommentiert Hamed Abdel-Samad…“

  203. EIN HINTERLISTIGER SPIEGEL-ARTIKEL

    Von 40.000 politischen Gefangen in der „Türkei“ seien 150 Journalisten. Ich rufe: „Bloß!“

    Die „Türkei“ bräuchte am besten eine Frau, die die Spaltung der turk-islamischen Gesellschaft beende.

    Wen denn? Eine Merkel oder eine Clinton?

    Islamische Gesellschaften sind immer spalterisch: Muslime gegen Nichtmuslime!

    Deutschland sei durch türk. Einwanderer untrennbar mit der „Türkei“ verbunden. So ein Dünnpfiff! Ist etwa Deutschland durch Kriminelle im Land untrennbar mit Kriminalität verbunden?

    In den Großstädten habe die Mehrheit nicht für Erdogan gestimmt. Na und?

    In Ägypten hatte in den Großstädten auch nicht die Mehrheit für Mursi gestimmt.
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-recep-tayyip-erdogan-begraebt-die-republik-kommentar-a-1143564.html

    Weshalb singt der linke Spiegel ein Loblied auf Großstädter? Weil in Großstädten immer der linke Ungeist weht!

    +++++++++++++++++++++++

    IM ÜBRIGEN IST DIE „TÜRKEI“ EIN BESATZERSTAAT!

    TÜRKEN GEHÖREN GAR NICHT IN DIE „TÜRKEI“

    UND AUCH NICHT NACH EUROPA, SONDERN

    IN DIE STEPPEN ASIENS!

  204. Und die Türken in Berlin feiern den Sieg Ihres Führers mit einem Autokorso am Kudamm.
    Vor 3 Monaten hat dort ein Moslem 12 Menschen zu Tode gefahren.
    Und jetzt : Blutrote Türkenfahnen, Jungmachos im BMW, Kopftücher, Graue Wölfe…
    Ich kann gar nicht soviel fressen, wie ich kotzen möchte .

  205. Die 166 Leserkommentare zu Abdel-Samads Facebook-Eintrag sollten auch beachtet werden, darunter (die echte?) Jasmin Tabatabai. Juan Azadi schreibt:

    Ich denke an die Szene in der türkischen Moschee in Deiner letzten Doku auf ARTE. Die „weltoffene“ Frau sprach über Offenheit dieser Gemeinde und wie „alle“ akzeptiert und „willkommen“ sind, dann zeigt die Kamera die Menge. Ein Meer von Kopftüchern. Das war wirklich sinnbildlich für die Toleranz und die Offenheit dieses bereichernden islamischen Faktors in dieser Gesellschaft!! Ich musste so lachen. Die Integration dieser kranken Ideologie ist eine absolute Illusion.

    https://www.facebook.com/hamed.abdelsamad/posts/10155152757810979

    Werde ich irgendwann nachholen, die beiden ARTE-Folgen stecken immer noch ungesehen auf meinem Festplattenrecorder. Zwei Stunden nur Moslems, das kostet Überwindung.

  206. Da ja das erklärte Ziel von Erdolf die Einführung der Todesstrafe und die nach islamischen Vorstellungen Umgestaltung Europas mittels seiner Fünfmillionen Brüder und Schwestern ist,muß ich mit meinem einfachen Arbeiterverstand davon ausgehen das die vielen hier(sehr gut)lebenden Türken,die ihm ihre Stimme gaben,nicht zufrieden mit ihrem derzeitigen Aufenthaltsort sind.Somit wäre die einzig richtige,weil logische,Konsequenz,die alle wieder heim zu ihrem großen(Ver-)Führer zu verfrachten da es ihnen dort ja offenbar mehr behagt.

  207. Alice Weidel hat sich zu Wort gemeldet: Erdogans fünfte Kolonne soll dahin gehen, wo es ihr offensichtlich am besten gefällt und wo sie auch hingehört: in die Türkei“, sagte sie:

    Konsequent wäre es aus ihrer Sicht außerdem, den Befürwortern des Präsidialsystems die deutsche Staatsbürgerschaft abzuerkennen. Denn eine Einbürgerung dürfe nur nach einer erfolgreichen Integration erfolgen. Diese Voraussetzung sei bei den „Ja“-Sagern in erster, zweiter und dritter Generation der in Deutschland lebenden Türken aber offensichtlich nicht gegeben, sagte Weidel. Eingebürgert werden dürfe nur jemand, an dessen „Loyalität zu seiner neuen Heimat kein Zweifel besteht“.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/alice-weidel-afd-politikerin-raet-ja-sagern-zur-rueckkehr-in-die-tuerkei-14975167.html

    Sagen auch Abdel-Samad-Leser wie Peter Pagel: „Ich lege allen Erdogan-Fans dringend nahe, in die Türkei umzusiedeln. Ihr tretet unsere Werte mit Füßen. Wenn ihr eine islamistische Diktatur bevorzugt, dann seid bitte auch konsequent und lebt in einer. Lebt wohl, wiedersehen will ich euch hier nicht.“

  208. Alice Weidel

    Hat sie sich schon mal gegen die Todesstrafe in den USA ausgesprochen.

    Oder ist ihr die erst in Bezug auf Türkei eingefallen.

  209. Hier haben wir schon einen, der kommentierend rumeiert: „Spiegel“-Korrespondent Hasnain Kazim. Wer ist schuld, dass die Deutschtürken mehrheitlich für Erdogan gestimmt haben? Immerhin wir nicht alleine:

    Es tut weh, so etwas sagen zu müssen, aber man kann nicht für ein autokratisches System sein, für die Todesstrafe, für die Inhaftierung von kritischen Journalisten, für das Einsperren von politischen Konkurrenten, und sich dann beschweren, in Deutschland nicht als Deutsche akzeptiert zu werden. Das geht nicht. Da ist Integration gescheitert, aber die Schuld liegt nicht nur bei Deutschland.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/tuerkei-referendum-das-merkwuerdige-wahlverhalten-der-deutschtuerken-kommentar-a-1143582.html

    Süß, „es tut weh“, Sensibelchen unter sich. Kommt aber bei den SPON-Lesern nicht besonders gut an: „63% sollen jetzt in ihr Traumland zurückkehren.“

  210. Sehr schade das es hier zu Lande nicht mehr KLarseher wie Sie gibt,
    Dank an
    #168 Am Kahlenberg 1683 (17. Apr 2017 00:20)

  211. „Wie viele Beweise der Desintegration der meisten Türkischstämmigen in Deutschland bedarf es noch?“, fragt FAZ-Leser Heiko Brauner: „Personen die entweder schon Jahrzehnte alle Vorzüge Deutschlands genießen, allen voran die der Transferzahlungen, Personen die hier das komplette Schulsystem mit zehn Jahren Sozialkundeunterricht durchlaufen haben … und frenetisch mit Ja stimmen: Wer jetzt noch der angeblich so toll geklappten Integration das Wort redet, ist entweder dumm oder perfide. Und das ist nur der Anfang. Wir werden in spätestens zehn Jahren islamische Parteien haben, mit entsprechendem Wahlprogramm und Forderungen. Fürs Aufwachen ist es schon zu spät“:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/tuerkei/tuerkei-ein-schmaler-sieg-erdogans-mithilfe-der-provinz-14966243.html

    Bei FAZ.net gibt es ein erhellendes Schaubild: Wo wurde mit Nein gestimmt (in den städtischen, touristischen, kurdischen Regionen), wo mit Ja: in der großen anatolischen Pampa.

  212. Erdogan kann jetzt sein neoosmanisches Reich aufbauen, die Türken wollten ja unbedingt ihren Führer und werden nun bald eine islamisch-konservative Türkei des Mittelalters bekommen^^

    Und Europa ist endlich diesen Irrsinn eines türkischen Beitritts zur EU los. Europa hat genügend eigene Probleme zu lösen und braucht definitiv keine Türkei am Hals.

  213. Wir hatten Österreich noch gar nicht auf dem Schirm, denn Österreichs Türken haben ihre Landsleute in der Türkei um Längen geschlagen: fast drei Viertel, 73,23 Prozent, stimmten für Erdogan! Nur noch von den Türken in Belgien übertroffen, die es auf glatte 75 Prozent brachten:

    http://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/5202096/Tuerken-in-Oesterreich-stimmen-klar-fuer-Verfassungsaenderung

    Alice Weidel kommt bei den FAZ.net-Lesern gut an: 490 Empfehlungssternchen für ihren Vorschlag, dass die türkischen Jasager ins Land ihrer Träume zurückkehren sollten.

  214. Alice Weidel kommt bei den FAZ.net-Lesern gut an: 490 Empfehlungssternchen für ihren Vorschlag, dass die türkischen Jasager ins Land ihrer Träume zurückkehren sollten.

    Die FAZ Leser haben leider nur ein Klein-Hirn.

    Wollen sie etwa auch alle Amerikaner heimschicken, weil in USA Todesstrafe auch gibt.

    Wie wäre es mal mit Logik bei solchen Vorschlägen, die Damen, die Herren.

  215. Nachtrag zu #263:

    Während die Türken in den USA genau andersrum gestimmt haben, nämlich zu 80 Prozent mit Nein. In Chicago liegt die Ablehnung sogar bei knapp 90 Prozent, ebenso in Miami; in New York, Boston und Washington haben rund 80 Prozent mit Nein gestimmt. Was sagt uns das? Womöglich das: Wo Integration bzw. Assimilation als selbstverständlich gilt, wo Jammertürken keine Chance haben, ist auch die Identifikation mit der neuen Heimat am größten.

  216. Die Türken bilden hier nicht eine Parallelgesellschaft, sondern eine Feindgesellschaft.

    Wissen sie, das können sie ja meinen, es ist Meinungsfreiheit

    Aber selbst beim Feind kann man auch was lernen.

    Nämlich geschlossenes Auftreten und Einigkeit

    (Ja, genau das, was in deutscher Nationalhymne beschworen wird)

    Hier aber in der DDR “ gibt es weder Einigkeit

    (Wo sind die Deutschen alle nur, wenns drauf ankommt- leben sie alle unter dem Teppich oder schon unter aller Sau)

    Noch gibt es Recht (Die Rechtsbrecher sitzen frech im Parlament)

    Noch gibt es Freiheit (Sie müssen demnächst alle sehr vorsichtig sein mit dem was sie hier sagen, es kann maßlos teuer für sie werden, sie sind ruiniert)

  217. Claudia Hirnschlamm-Roth auf welt-online:

    (…) führt Erdogans Wahlerfolg unter Deutsch-Türken auf Integrationsprobleme zurück: Deutschland habe sich sehr lange „nicht offen gezeigt“. Sie will das kommunale Wahlrecht für Türken hierzulande.

    Ne ne Claudi:

    wegen solchen Geistesbaracken wie Dir, haben wir 70% gemeingefährliche gebliebene Türken hier.

    Und wie Du dich bei denen einschleimst, in der Hoffnung die würden Grün wählen…

    Claudi:

    wir konnten Dich schon nicht integrieren weil Du das als Anit-Mensch auch gar nicht wolltest. Und Du kannst dann wohl kaum Türken integrieren.

    Geh` greinen.
    Aber mach` die Tür hinter Dir zu.

  218. Hier aber in der DDR ” gibt es weder Einigkeit….

    Die Westdeutschen sind fast alles im Hirn Kastrierte.

    Ängstlich darauf bedacht nicht zu denken, was hier nicht gedacht werden darf.

    PC_Opfer :

    Praktisch schon selber klinisch tot,
    bevor man selbst gestorben ist.

    Deren Lebensweg ist vorgezeichnet von der Wiege bis zur Sarg

    : Sag blos nix, Duckmäuser bis ins Grab.

  219. Ängstlich darauf bedacht nicht zu denken, was hier nicht gedacht werden darf.

    PUSSY GENERATION

  220. Ist sowas beim Großosman Erdowahn im türkischen Besatzerstaat „Türkei“ erlaubt?

  221. @ #271 Drobo (17. Apr 2017 16:27)

    Die DDR war so toll, daß sie Kommunisten wie Merkel, Gauck, Wanka, Göring-Eckard, Petra Pau, Sahra Wagenknecht, Kahane, Simone Barrientos, Dirk Stegemann, Schwabenhasser Thierse usw. hervorbrachte, die schon seit rd. 25 Jahren auch „Wessis“ verderben. Nicht wenige „Ossis“ leben ebenso lange in den westl. Bundesländern.

    Sämtliche TV-Sender u. andere Medien wurden mit DDR-Genossen geflutet. Kaum eine Nachrichtensendung, Talkshow, Krimi, Soap, Spielfilm kommt ohne DDR-Mimen aus.

    Nach 1989 gab es überhaupt keine Entbolschewisierung. Im Gegenteil, Ostlinke frischten die müden Westlinken wieder auf; eine unheilvolle Allianz!

  222. Hyperritus NWO

    Bolschewismus und Nazismus sind beides Abrissbirnen im Dienste der NWO, sie waren es immer.

    Die NWO will alles alte gewachsene vernichten um sich selbst als Utopie selbst zu verwirklichen.

    Deshalb fanden beide Weltkriege statt.

    Deshalb werden heute Länder platt gemacht, alte Kulturen zerstört (Irak, Syrien u.a), das Erbe der Menschheit ausgelöscht, Tabula rasa.(Palmyra)

    Deshalb wollen sie euch geschlechtliche, religiöse und auch die Landes-Identität nehmen.Um euch wehrlos zu machen und gefügig in ihren formenden Händen.

    Die NWO wird euch dann eine neue Identität geben, die des grenzenlos einzusetzenden Humankapitals.

    Mehr seid ihr dann nicht mehr, alles andere haben sie euch dann schon genommen.

  223. Jeder der für Erdogan gestimmt hat, befürwortete damit die Einführung der Todesstrafe.

  224. Hyperritus NWO

    Die NWO versucht gerade wieder ein These-Antithese System in Europa zu etablieren.

    Amerikanische Panzer stehen heute so nahe wie noch nie an der russischen Grenze.

    Sie baut ein imaginäres Feindbild für euch auf, damit ihr auch schon alle schön bei der Stange bleibt und sie sich selbst bei euch unentbehrlich machen will, weil der Russe wieder vor der Türe steht, nicht etwa die Nato vor russischen Türe

    REINE LÜGE

    Mit dieser Lüge eines aggressiven Russland setzt euch die NATO den Säbel auf die Brust und bedroht euch.

  225. Jeder der für Erdogan gestimmt hat, befürwortete damit die Einführung der Todesstrafe.

    Habt ihr euch so empört, als sie Saddam gehängt

    und Gaddafi gepfählt haben.

    Nein.

    Warum nicht.

  226. #179 AufrechterWutbuerger (17. Apr 2017 01:36)
    Jetzt reicht`s , Türkei ade ! Ich habe gerne in den letzten Jahren in Antalya Urlaub gemacht, ich dachte die Leute dort sind nicht so extrem verpeilt, Irrtum, Antalya hat Erdogan gewählt, na dann mit mir nicht mehr, finde auch noch andere schöne Urlaubsorte ! Soll doch die türk. Wirtschaft hoffentlich bald den Bach runtergehn, schön wär`s !
    ——————-
    Versuchs mal in Bulgarien. Dann „freuen“ sich die Türken.

  227. KRIEGSTREIBER

    USA verlegen modernste F-35A Kampfjets nach Europa – wegen „Russlands Aggression“.

    Diese Lügenmeldungen, die die Bürger für dumm halten, sind mittlerweile nur noch ekelhaft.

  228. USA VERLEGEN 2 WEITERE FLUGZEUGTRÄGER VOR NORDKOREA

    RUSSLAND UND CHINA ENTSENDEN AUFKLÄRUNGSSCHIFFE IN DIE REGION

    Wie die armeenahe russische Nachrichtenplattform Defence.ru und der russische TV-Sender Rossia-24 berichten, verlegen die USA nun 2 weitere Flugzeugträger (“Ronald Reagen“ und “Nimitz“) samt ihren Begleitflottenverbänden vor die Küste Nordkoreas, wo sich bereits der Flottenverband rundum Flugzeugträger “Carl Vinson“ in Angriffsstellung positioniert hat.

    Ein vierter Flugzeugträger (“George Washington“) befindet sich ebenfalls bei Japan. Seine Verlegung näher zu Koreas Küste wurde noch nicht bestätigt. Er könnte jedoch binnen 6 Stunden dort eintreffen.

    Russland und China haben Aufklärungsschiffe in die Region entsendet, da sie direkte Grenzen mit Nordkorea haben und ein Krieg sie dort unmittelbar betreffen könnte.

    PS: Mit den 4 Flugzeugträgern, deren begleitenden Flottenverbänden und 4 Atom-U-Booten haben die USA nun alleine auf See vor Nordkoreas Küste rund 300 Kampfjets und bis zu 2.500 Marschflugkörper in Stellung gebracht. Hinzu kommen neben den Armeen Südkoreas und Japans, vorallem auch mehrere US-Stützpunkte mit 100.000 US-Soldaten.

  229. Ein notorisch wiederkehrendes Motiv von NWO Propaganda

    ist die Dämonisierung Russlands als „Blockierer“

    im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen.

    Zu diesem Zweck werden vier zentrale Methoden verwendet:

    Die Gründe für die Ablehnung einer Resolution werden verschwiegen
    Die Ablehnung der Resolution durch andere Nationen wird verschwiegen
    Der genaue Inhalt der Resolution wird verschwiegen oder verzerrt
    Von Russland eingebrachte Resolutionen werden verschwiegen

  230. EU Beitritt wird genehmigt…..

    Deniz Yüksel wird nach Einführung der Todesstrafe und dessen Androhung , durch Merkels Verhandlungsstrategie frei kommen….als Gegenleistung gibt’s die uneingeschränkten EU Aufnahme…..

    Ironie off…;-)

Comments are closed.