Vor kurzem kritisierte der Bundessprecher der AfD, Jörg Meuthen, die Tatsache, dass seit Anfang 2017 zu den öffentlich-rechtlichen Talkshows von “Anne Will”, “Hart aber fair”, “Maischberger” und “Maybrit Illner” insgesamt 77 Vertreter der Altparteien, aber keiner der AfD eingeladen wurde. Das nimmt jetzt die sich im Auftrag der Staatssender echauffierende Teleprompter-Ableserin Anja Reschke zum Anlass, gegen die AfD zu geifern. Diese hätte es doch nicht nötig in den Mainstreammedien aufzutreten, zumal sie die GEZ ja auch abschaffen will, wie durch einen Einspieler veranschaulicht wird. Ihre totale Argumentlosigkeit für das Fehlen der AfD wird nur noch durch ihren verbiesterten Gesichtsausdruck getoppt.

Auch der angesprochene Jörg Meuthen äußerte sich auf seiner Facebook-Seite zum Statement von Reschke:

Vor kurzem hatte ich in meiner morgendlichen Kolumne den offensichtlichen Talkshow-Bann des Staatsfernsehens gegen unsere Bürgerpartei thematisiert. Dies hat gewisse Wellen geschlagen – was man zum Beispiel an einem vor Zynismus und Selbstgerechtigkeit geradezu triefenden Kommentar der sogenannten „Moderatorin“ Anja Reschke im Magazin „ZAPP“ erkennen kann. Moderat war da gar nichts mehr – was auch nicht verwundert: Diese Frau bringt genau die richtigen Qualifikationen mit, welche man als Leiterin der Abteilung Innenpolitik beim Norddeutschen Rot-Funk benötigt.

Aber dieser Kommentar ließ tief ins Selbstverständnis des zwangsfinanzierten Staatsfernsehens blicken – wenn Sie starke Nerven haben, klicken Sie hier.

Ebenfalls tief blicken ließen auch die Reaktionen der Sender auf Zuschaueranfragen, warum kaum noch AfD-Politiker eingeladen werden. Einige Zuschauer haben mir diese Reaktionen zugeschickt, und ich darf Ihnen nun die wahrhaft besten Begründungen der Sender für den gegen uns verhängten Bann präsentieren.

Los geht’s mit der Zuschauerredaktion von „Anne Will“. Auf die Frage, weshalb wir nach dem erfolgreichen Einzug in den Landtag des Saarlandes nicht zur entsprechenden Sendung eingeladen wurden, hieß es:

„Der Fokus unserer Sendung lag auf den bundespolitischen Auswirkungen der Wahl im Saarland sowie auf möglichen Regierungskoalitionen im Bund. Da die AfD im Bundestag noch nicht vertreten ist und derzeit alle anderen Parteien eine Koalition mit ihr ausschließen, haben wir diesmal darauf verzichtet, einen AfD-Vertreter einzuladen.“

Offensichtlich hätte ein Einzug der AfD in den Bundestag keine Auswirkung auf mögliche Regierungskoalitionen! Schön auch, dass man sagt, „diesmal“ sei kein AfD-Vertreter eingeladen worden. Diesmal nicht, aber sonst regelmäßig? Der letzte AfD-Politiker bei Frau Will war vor fast zehn Monaten (!) zu Gast, nämlich am 5. Juni des vergangenen Jahres – DAS ist die Realität!

Bleiben wir noch bei der ARD. Die Programmdirektion antwortet einem Zuschauer wie folgt:

„Bei der AfD handelt es sich derzeit noch um eine Randpartei […] Grundsätzlich tragen die im Bundestag vertretenen Parteien die Verantwortung für die politischen Rahmenbedingungen in Deutschland. Aus diesem Grund werden sie vorrangig befragt. Die Zusammensetzung der Gästerunden in den Talkshows des Ersten […] stellt keine Ausgrenzung der AfD-Positionen dar, sondern bildet die – momentane – gesellschaftliche Realität in Deutschland ab.“

Falls es bei der ARD noch niemand gemerkt hat: Unsere „Randpartei“ hat elf Landtage am Stück erobert, mehrmals sogar als zweitstärkste Kraft, und ist seit Monaten bundesweit drittstärkste Kraft bei ernstzunehmenden Umfrageinstituten, die nicht bekanntermaßen CDU- oder SPD-nah sind. Und da sollen wir nicht wesentliches Element der „gesellschaftlichen Realität in Deutschland“ sein?

Bliebe noch der letzte argumentative Haltegriff: „Aber die AfD ist ja nicht im Bundestag“. Stimmt – genau wie die FDP. Die Anzahl der eingeladenen FDP-Teilnehmer in ARD-Talkshows des ersten Quartals beträgt allerdings nicht null, sondern sieben! Irgendwas scheinen wir verpasst zu haben in Sachen „FDP im Bundestag“.

Aber es kommt noch besser. Die Programmdirektion schreibt weiter:

„Allerdings werden die Redaktionen nicht jede gezielte Provokation ihrer Vertreterinnen und Vertreter zum Anlass nehmen, diese zu thematisieren.“

Was ist denn eine gezielte Provokation, und was ist keine? Den Finger in die Merkel-Groko-Wunde legen – ist das Provokation? So ähnlich wie früher Majestäts-Beleidigung?

Oder versteht sich die ARD mittlerweile als Schutzpatron von Merkel & Schulz? Das wäre ein jämmerliches journalistisches Selbstverständnis. Früher dienten die Medien als Schutz der Bürger vor den Mächtigen – heute verstehen sich manche Medienschaffende wohl eher als Schutz der Mächtigen vor den Bürgern.

Soweit zur ARD. Sie, liebe Leser, können sich Ihren Teil zu den tatsächlichen Beweggründen der gut abgeschotteten und völlig intransparent agierenden Redaktionsstuben sicherlich selbst denken.

Aber glauben Sie bitte nicht, dass es beim ZDF wesentlich besser wäre. Dort schreibt die ZDF-Zuschauerredaktion:

„Wir suchen die Gäste für unsere politische Talksendung „maybrit illner“ sorgfältig aus. Idealerweise vertreten die verschiedenen Gesprächspartner fundiert das aktuelle Thema und unterschiedliche Standpunkte. Es ist allerdings unmöglich, immer alle gesellschaftlichen Gruppen oder politischen Schattierungen in einer solchen Runde abzubilden.“

Man fragt sich: Hat unsere politische „Schattierung“ den Verantwortlichen schon den klaren Blick auf die Verhältnisse getrübt? Offenbar ja, denn die ausgewogene Mischung bei Frau Illner seit Jahresbeginn sieht wie folgt aus: 10x Union, 7x SPD, 5x Grüne, 2x FDP, 1x Linke – und im letzten Türkei-Dauertalk-Monat noch diverse Erdogan-Anhänger.

AfD-Vertreter: Exakt null.

Man könnte auch sagen: Erdogans AKP findet statt in deutschen Wohnzimmern, unsere Bürgerpartei aber nicht. Ein Medien-Skandal erster Güte, zwangsfinanziert per „Demokratie-Abgabe“.

Diesen Skandal werden wir in Kürze mit einem offenen Brief an die Verantwortlichen der Sender thematisieren. Sie, liebe Leser, werden die ersten sein, die ihn zu Gesicht bekommen werden.

Zeit für ausgewogene Diskussionen im Staatsfernsehen – und damit eben auch Zeit für die #AfD.

Der amerikanische Buchautor Tuvia Tenenbom hatte kürzlich noch gemahnt, die Aufgabe der Journalisten sei es zu berichten, nicht zu predigen. Allerdings, Anja Reschke mag viel sein, eine Journalistin, die diese Bezeichnung verdient, ist sie nicht. (lsg)

» Metropolico: »Soso, Anja Reschke, so läuft das also bei Euch!«

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

183 KOMMENTARE

  1. Hat Reschke nach Höcke jetzt ein neues AfD-Opfer gefunden?

    Richtig, um Björn Höcke braucht sie sich nicht mehr zu kümmern; das macht Frauke Petry schon selber.

  2. Diesem Meuthen-Statement ist nun wirklich absolut nichts hinzuzufügen. Das Video sah ich schon vorgestern und der rotzfreche Zynismus und die Arroganz dieser „Dame“ ist nicht mehr zu überbieten.

    Die fühlen sich sehr groß und mächtig d.h. „wir können tuen und lassen was wir wollen“.

  3. Die Argumentation ist zum Schreien. So als wollte man einer Vergewaltigten von einer Anzeige abraten mit dem Argument: Die Vergewaltigung ist doch eh schon vorbei! Anzeige ändert auch nichts mehr daran!

  4. Frau Illner seit Jahresbeginn sieht wie folgt aus: 10x Union, 7x SPD, 5x Grüne, 2x FDP, 1x Linke

    ++++++++++++++++++

    Da wird wohl medial die Ampelkoa für die BTW schon eingeläutet.

  5. (gefunden von Union Jack)

    Lügenpresse: Schock in Gelsenkirchener Wald: Exhibitionist onaniert vor jungen Spaziergängerinnen

    Der folgende Artikel suggeriert dem Leser, dass ein weißer Mann vor zwei Frauen onaniert hat. Seine Ethnizität wird nicht nur verschweigen sondern mit dem passenden Bild neu erfunden.

    http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/schock-in-gelsenkirchener-wald-exhibitionist-onaniert-vor-jungen-spaziergaengerinnen-id210123823.html

    Im Polizeibericht ist der Hinweis auf einen illegalen Migrant nicht zu übersehen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/51056/3601651

  6. Reschke ist der lebende Beweis das Linksextremismus eine Geisteskrankheit ist und zudem noch hässlich macht, pfui

  7. Auch ihre imaginäre „Macht“ wird sich eines Tages (bald schon?) in Luft auflösen und diese „Dame“ sich in Tränen!

  8. Jööööööörg – das ist die ekeligste Hexe, die ich kenne. Der „weibliche“ Pendant zu Essigfresse. Und ein gutes Aushängeschild für die Wahrheits- und Dressurmedien.*

    *Vorsicht, der letzte Satz kann Spuren von Sarkasmus enthalten.

  9. Ich bin immer noch unentschlossen wen ich in die Deutsche linke Medienlandschaft am wenigsten mag: Anja Reschke oder Klaus Kleber.

  10. Ich finde, dass Meuthen noch besser und kämpferischer geworden ist. So eine öffentlichkeitswirksame Diskussion anzufangen, ist genau der richtige Weg, um die AfD weiter voran zu bringen.

  11. Aller-Unterste Schublade. Das ist genau die Logik, die ich als Ossi über 20 Jahre lang in NRW lernen durfte.

  12. Sehr geehrter Herr Professor Dr. Meuthen, man muß nicht auf jeden Schwachsinn eine Antwort geben, denn
    was juckt es eine deutsche Eiche wenn sich ein Wildschwein an ihr kratzt.

  13. … von ‚geschützten’dhimmi 9/29 reschke höre ich keinen AUFSCHREI in causa homophobe no. 1 allah 40/2,

    ‚… And We rained upon them a rain [of stones] (zu Tode steinigen). Then see how was the end of the criminals.‘ (people of Lut, homosexuals) https://quran.com/7/80-84

  14. Welch‘ großartige „Logik“: Wer gegen den GEZ-Sozialismus ist, der so manchen Staatsfunk-Bonzen astronomisch hohe Gehälter sichert, darf keine Stimme in ARD, ZDF und Co. haben. Wir leben wahrlich in Zeiten von „Wahrheitsministerium“ und „Neusprech“.

  15. Mal ganz abgesehen davon, dass ich Frau Reschke weitaus lieber in der Warteschlange der „Arbeitsagentur“ sähe als auf der abendlichen Bühne der allabendlichen sozialistischen Propagandashow, frage ich mich sowieso, warum eigentlich – auch hier – kaum jemand Prof. Meuthen als das wahrnimmt, was er ist: ein kluger, vertrauenswürdiger Analytiker, ein ruhiger, sachkundiger Stratege, kurz, ein definitiv für jeden konservativ denkenden Menschen ohne weiteres wählbarer Politiker. Petri in wohl verdienter Babypause, Höcke bleibt und Meuthen als Parteichef der AfD hielte ich für eine ausgezeichnete Idee. Jeder dieser Leute hat seinen Platz in einer lebendigen, demokratischen Bewegung, in die nur endlich wieder Ruhe kommen muss. Mit Sicherheit wäre so durch diese schwachsinnigen innerparteilichen Machtspielchen verlorenes Terrain relativ leicht zurück zu holen.

  16. der Tag wird kommen, an dem dem GEZ-Funk der Gebührenstecker gezogen wird.

    Auf das Gejaule dieser überbezahlten überheblichen, arroganten und vor Doppelmoral strotzenden Hackfressen freue ich mich jetzt schon.

  17. Lachhaft! Ich hab mir dazu mal was rausgepickt:

    “ …. sondern bildet die – momentane – gesellschaftliche Realität in Deutschland ab.”

    Angeblich steigen ja die Zahlen von vermeintlichen Übergriffen auf sogenannte „Flüchtlinge“ (Anmerkung: Glücksritter & Schatzsucher) sowie deren Residenzen (Lügenpresse-Sprech: Asylheime). Auch dieser Hilfeschrei widerspiegelt die momentane gesellschaftliche Realität sowie den bisher durch die Politik unreflektierten Willen der autochthonen Bevölkerung in Deutschland. Wann reagieren Regierung/Parlamente & Medien mit einer Änderung der Politik auf dieses eindeutige „Volksbegehren“? Aller 4 Jahre mit Lügen erlangte Wählerstimmen berechtigen nicht zu einer volkswidrigen Sonnengott-Politik in Legislaturperiodenlänge, die diametral zu dem steht, was der Bürger auf der Straße, in den Medien oder eben vor Asylheimen artikuliert und die nie Thema von sogenannten Wahlprogrammen und -versprechen war. Bestes Beispiel: Der Anfall von Merkel in Form ihrer sogenannten „Flüchtlingspolitik“. Wenn Merkel das vor der Bundestagswahl offenbart hätte, dass sie unser schönes Deutschland mit Millionen von arbeitsfaulen und kriminellem Abschaum flutet, wer hätte dieses kinderlose Weib ohne Zukunft respektive deren kriminelle Sekte CDU noch gewählt? Arglistig getäuscht hat uns diese Mischpoke und auch für diesen Volksverrat werden sie keine Verantwortung übernehmen wollen. Auch das, das Tribunal Nürnberg 2.0, widerspiegelt in diesem Sinne die momentane gesellschaftliche Realität.

  18. Sicher wird der Tag kommen, wo solche Figuren die Quittung erhalten. Für die GEZ-Hetzer wäre das ein Berufsverbot, und 25 Jahre Krankenpfleger im Kongo.

  19. Diese rote Socke, wir sind auf den Weg in die DDR 2.0 !
    Wie sagte Honecker so treffend „den Sozialismus in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf“!

    Wird Gewalt die Lösung sein ?

  20. OT
    Ich würde mich freuen, wenn Pretzell in NRW deutliche Worte fände!!!!!!!!!!!!

    Aber das „Flüchtlingsthema“ hat er explizit ausgeschlossen!

    Unglaublich, was sich dieser Mann leistet; bzw. was er nicht leistet.

    .

    Kanzlerin findet deutliche Worte

    Merkel wirbt bei CDU-Landesparteitag für Ablösung von Rot-Grün in NRW…….

    Bei der Inneren Sicherheit – mit einer hohen Einbruchskriminalität und No-Go-Areas in manchen Stadtteilen – machten es „zig Bundesländer“ besser als die NRW-Regierung, sagte Merkel beim Parteitag der NRW-CDU am Samstag in Münster. Das Versagen in der Kölner Silvesternacht und auch der Umgang mit dem Terrorfall Anis Amri zeige: „Hier muss es besser werden.“ Rot-Grün solle am 14. Mai abgewählt werden: „Immer ist NRW hintendran“, so Merkel.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/kanzlerin-findet-deutliche-worte-merkel-wirbt-bei-cdu-landesparteitag-fuer-abloesung-von-rot-gruen-in-nrw_id_6871073.html

  21. Widerlich, die Tante. Reschke und Co. sind auch Schuld daran, dass ich kein GEZ-Fernsehen mehr schaue. Obwohl ich dafür bezahle.

  22. Lange furzt der Besen nicht mehr in den Ledersessel.
    Die Auflagen- und Zuschauerzahlen sinken kontinuierlich und auch wenn man dem Pappaufsteller nen EiPäd in die Hand drückt, bedeutet das nicht, dass die Sendung von diesem Ding in irgend einer Weise anspruchsvoll wäre.

    Würde mich nicht wundern, wenn das iPad aus war und man ihr nur gezeigt hat, wie sie das halten muss.
    🙂

  23. Nach diesem Auftritt hat sie sich sicher gedacht:

    „JETZT habe ich es ihm aber so richtig gezeigt.“

    So richtig zeigen werden es ihr die kommenden Zeiten!

  24. Die Antwortschreiben erinnern mich an das Herumgeeiere des SWF-Verantwortlichen, als sie zu begründen versuchten, wieso Schwerbehinderte NICHT von der GEZ befreit werden, gesunde junge und arbeitsfähige Scheinflüchtlingen aus Marokko, Algerien, Kosovo usw. mit einem dutzend Pseudo-Identitäten hingegen schon.

    Da fällt einem echt gar nichts mehr zu ein, wenn man das liest.

    Ein deutscher Journalist eines überregionalen Medium sagte mir neulich auf meine Frage, wieso sie – so bunt und tolerant, wie sie sich geben – lediglich über zwei Minderheiten berichten, nämlich über Homosexuelle und Migranten Folgendes: Das sei so, weil viele Mitglieder der Redaktion Migranten oder homosexuell seien, und sie würden eben am liebsten über Themen berichten, von denen sie selbst betroffen seien (!!!).

    Das nenne ich mal einen beruflichen Luxus: nur noch das tun, was einen selbst auch privat irgendwie tangiert.

    Es war diesem Paradeexemplar des Qualitätsjournalismus nicht verständlich zu machen, dass ich beispielsweise, als Teil einer Gruppe, deren Lebenserwartung gerade mal bei 64 Jahren liegt (statistisch) und immerhin in D mehrere hunderttausend Leute betrifft, ganz andere Top-Themen habe als Gender-Klo und Binnen-I und wieso ich eigentlich die „Washington Post“ bemühen muss, um mal eine Artikel über uns zu lesen und warum wir so früh das Zeitliche segnen.

    Der Journalismus in D hat seinen Offenbarungseid schon längst hinter sich. Da sind fast nur noch öffentliche Selbstheilungsversuche von Leuten mit Selbstwertproblemen zu beobachten, aber nix mit Informationsgehalt.

  25. #24 Der Hammer (01. Apr 2017 13:34)

    “ Höcke bleibt und Meuthen als Parteichef der AfD hielte ich für eine ausgezeichnete Idee. Jeder dieser Leute hat seinen Platz in einer lebendigen, demokratischen Bewegung, in die nur endlich wieder Ruhe kommen muss. Mit Sicherheit wäre so durch diese schwachsinnigen innerparteilichen Machtspielchen verlorenes Terrain relativ leicht zurück zu holen.“

    *******************************************

    Richtig.

  26. Was Anja Reschke und die Medien außerdem vorsätzlich verschweigen, obwohl sie es ganz leicht wissen könnten:

    Die Flutung Europas mit illegalen Eindringlingen aus Nordafrika wird unvermindert weiter betrieben und mindestens 8 deutsche Organisationen helfen mit ihren Schiffen dabei mit.

    Ohne Rücksicht darauf, das selbst Frontex und auch die italienische Staatsanwalt die illegale Schleuserei scharf verurteilt haben.

    Die EU-Grenzschutzagentur Frontex übt scharfe Kritik an den Rettungsmaßnahmen von Hilfsorganisationen vor der libyschen Küste.

    „Wir müssen verhindern, dass wir die Geschäfte der kriminellen Netzwerke und Schlepper in Libyen nicht noch dadurch unterstützen, dass die Migranten immer näher an der libyschen Küste von europäischen Schiffen aufgenommen werden.“ Dies führe dazu, dass Schleuser noch mehr Migranten auf seeuntüchtige Boote zwingen. Die Rettungseinsätze vor Libyen sollten daher überprüft werden.

    *://www.euractiv.de/section/eu-aussenpolitik/news/frontex-kritisiert-rettungseinsaetze-vor-libyen/

    Die italienische Staatsanwaltschaft hat eine Überprüfung jener Unternehmen und der von George Soros finanzierten NGOs eingeleitet, die sich mit der Rettung von Flüchtlingen aus Seenot im Mittelmeer befassen.

    *://de.sputniknews.com/panorama/20170328315064648-gerichtsprozess-aktivisten-soros-migrantenflotte-mittelmeer/

    Warum verschweigt Anja Reschke uns die wahren Regelungen bezüglich Seerecht, Flüchtlingskonvention, Menschenrechte und Asylrechte?.

    Heute sind bereits wieder die ersten 500 Straftäter vor der libyschen Küste auf die Shuttler-Service-Schiffe umgestiegen.

    *://twitter.com/MSF_Sea/status/848096313380098048

    Hier sieht man schön, wie die Überfahrt vom Strand bei Sabrata zu den Shuttle-Service-Schiffen in großen Gruppen abläuft:

    *://twitter.com/campsoscar/status/848087121302884353

    5 Schiffe plus Dunkelziffer sind vor Ort. Das läßt für das Wochenende wieder weit über 3.000 illegale Eindringlinge für Italien erwarten.

    In Libyen ist es eine Straftat, das Land außerhalb der vorgesehenen Grenzübertrittspunkte und ohne entsprechende Papiere zu verlassen.

    Auch das verschweigt Anja Reschke.

    Die illegalen Landnehmer steigen also schon als Straftäter auf die Transportschiffe um.

    Kein einziger von denen ist politisch verfolgt oder bedroht.
    Dennoch werden alle Straftäter kostenlos 600 km weit nach Italien gefahren und erhalten von Anfang an eine Vollversorgung.

    Dort werden sie dann zu „Flüchtlingen“ und können selbstverständlich völlig ohne Papiere und sonstige lästige Kontrollen einreisen.

    Es sind aller Wahrscheinlichkeit nach sogar IS-Soldaten, getarnt als „Flüchtlinge“. Sie wurden ja noch nicht mal kontrolliert.

    Die Schleuser-Hotline ist immer nocht da und funktioniert noch, auch das wird von Anja Reschke verschwiegen, obwohl sie es leicht wissen könnte:

    Die angebliche „Seenot“ ist nur ein perfider Trick, um kostenlos nach Europa zu gelangen:

    Hier ist die Hotline, wo die illegalen Landnehmer die Transportschiffe der EU bestellen können:

    *//www.watchthemed.net/index.php/page/index/12

    Sich selbst in Seenot zu bringen, ist kein Fall einer Notlage im Sinne des Seerechts.

    Das internationale Seerecht beinhaltet nicht das Recht, zu einem Wunschland gebracht zu werden. Die Ausschiffung hat immer im nächsten Hafen zu erfolgen.
    Das internationale Seerecht verpflichtet auch den Ausschiffungshafen zur Aufnahme der Geretteten.

    Da jeder Schiffs-Kapitän dies weiß, kann man hier nur von vorsätzlicher Schleuserei sprechen.

    Menschenrechtskonvention:
    Artikel 30 – Auslegungsvorschrift

    Keine Bestimmung der vorliegenden Erklärung darf so ausgelegt werden, dass sich daraus für einen Staat, eine Gruppe oder eine Person irgendein Recht ergibt, eine Tätigkeit auszuüben oder eine Handlung vorzunehmen, welche auf die Vernichtung der in dieser Erklärung angeführten Rechte und Freiheiten abzielen.

    Kein einziger dieser illegal geschleusten Afrikaner ist entsprechend des wahren Inhalts der GFK und der Menschenrechte und der weiteren Gesetze Flüchtling, geschweige denn asylberechtigt.

  27. Diesem und dem vorherigen Statement von Meuthen ist sachlich übrigens kaum etwas entgegenzusetzen. Deswegen schäumt die Reschke auch so vor Wut. Wer keine Argumente hat pöbelt halt im Internet rum.

    Gell Anja? Ertappt!

    Freue mich schon auf die nächste Panorama-Sendung wo Reschke im Hängebacken-nach-unten-Ralle-Pöbel-Stil mal wieder die allgegenwärtigen Hasskommentare im Internet beweint und sich von allen gemoppt fühlt.

  28. Man sollt übrigens, trotz allem, weiterhin die AfD wählen. Und wenn es nur deshalb ist, weil sie das „kleinste Übel“ ist.

    Aber: Wer gar nicht wählt, wählt immer indirekt die Partei mit den meisten Stimmen, weil deren Stimmen dann prozentual mehr Gewicht kriegen.

    Dessen sollte man sich immer bewusst sein!

  29. GEZ = Versorgungsanstalt!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Die Staatsmedien mit ihrer Schutzgeld eintreiberischen Funktion (GEZ) ist nichts anderes als eine mafiöse Versorgungsanstalt einiger Weniger aus einer politischen Bourgeoisie.

    Sie wollen diesen Status natürlich mit allen Mitteln behalten und stützen dieses entartete, degenerierte Staats-System durch Meinungsmache.

    Von diesen Renten und Pensionen die dort im Staats-TV gezahlt werden, kann ein normaler Arbeiter nur träumen. Wohlgemerkt. TV stehlt nichts her.. Trägt nichts zum Bruttosozialprodukt bei.. Gar nichts.

    Man schaue sich nur die politischen Gestalten an die im Fernsehrat sitzen.

    Wenn das Staatsfernsehen ja so unabhängig wäre, wozu bedarf es dann einem Rundfunk- und Fernsehrat aus allen Altparteien und Gewerkschaften.

    Das ist reiner Machterhalt mit allen Mitteln.

  30. Der Meuthen macht das übrigens ganz richtig, wie ich finde: sehr analytisch, konzentriert sich auf Fakten und ist daher praktisch unangreifbar – selbst aber angriffslustig, ohne sich dabei eine emotionale Blöße zu geben.

    Im Moment mein Favorit bei der AfD.

  31. #36 Thomas_Paine (01. Apr 2017 13:46)

    Und die patriotische AfD finanziell unterstützen!
    Zum Beispiel: Paul Hampel, AfD Niedersachsen.

  32. #12 johann (01. Apr 2017 13:19)

    (gefunden von Union Jack)

    Lügenpresse: Schock in Gelsenkirchener Wald: Exhibitionist onaniert vor jungen Spaziergängerinnen

    Der folgende Artikel suggeriert dem Leser, dass ein weißer Mann vor zwei Frauen onaniert hat. Seine Ethnizität wird nicht nur verschweigen sondern mit dem passenden Bild neu erfunden.

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Johann, das ist doch nur ein Symbolfoto!

    Aber ja, es ist unglaublich,
    wie sie hier am manipulieren sind.

    Scham oder gar Berufsehre gibt’s nicht mehr!

  33. Tut mir Leid, ich hab dieses Video nur 20 Sekunden ausgehalten.
    Was für ein ekelhaftes, linksgrünrot verblödetes Quoten Weib des Zwangsgebühren finanzierten Staats-TV!
    In einem gut strukturierten, erfolgreichen Wirtschaftsunternehmen würde es diese verbiesterte Kampfhenne höchstens zur Putze bringen.

  34. Was bildet die „Dame“ sich eigentlich ein?

    Wer bezahlt sie und wofür?
    Dies scheint sie vergessen zu haben –
    wie fast alle im Medien-Elfenbeinturm.

    Aber: Es kommen auch wieder andere Zeiten!

  35. #42 AlterSchwabe (01. Apr 2017 13:52)

    Das „Symbolfoto“ soll ja den weißen Mann suggerieren. Weil ja immer eine „bunte“ Gesellschaft gefordert wird, hätten sie ja auch ein „Symbolfoto“ mit einen bunten Täter nehmen können. Aber dann hätte es ja massenhaft Rügen vom Presserat u. Co. gehagelt.

  36. Erdogans AKP findet statt in deutschen Wohnzimmern, unsere Bürgerpartei aber nicht.

    Die AKP Vertreter werden inzwischen offen ausgelacht von den Zuschauen, wie vorgestern bei Illner. Die AfD eine Randpartei – so hoffen also alle von der Lügenfresse, bald ebenso tot wie die NPD oder Republikaner. Träumt schön weiter. Wenn wenigstens Meuthen das Ruder übernehmen würde, wären für die AfD über 20% drin. So aber muss sie in NRW erst noch durch das Tal der Tränen.

  37. Ihr Dreckspack der Medien seid es doch nicht wert sich über euch Gedanken zu machen. Deswegen Reschke, unbedeutend wie eh in je.

  38. #8 Demokrat007 (01. Apr 2017 13:14)

    An das PI_TEAM

    Könnt Ihr einen eigenen Beitrag dazu bringen?

    http://www.bild.de/regional/muenchen/polizeifoto/wer-kennt-diesen-mann-51105052.bild.html

    MOD: Es ist ja noch nichts näheres bekannt. Halte uns auf dem laufenden.

    ———————-

    Opfer ist ein 25jähriger Auszubildener !

    https://www.merkur.de/bayern/toter-in-aschheim-unfall-oder-verbrechen-8063261.html

    MOD: Davon gibt es eine größere Zahl, was ist daran jetzt so auffällig?

  39. Meuthen soll nicht jammern. Die AfD könnte Flugblätter in Haushalte verteilen, um zu informieren.

    OK, das kostet. Dafür wäre ich bereit, zu spenden. Ich könnte auch Mitglied werden, um zu unterstützen, aber erst wenn ein Petr Bystron, Paul-Armin Hampel oder Gottfied Kurio an der Parteispitze stehen und ohne einen Udo Hemmelgarn als Kreissprecher des hiesigen Kreises, der zu allem Überfluss auch noch auf Platz 8 der Bundestagskandidatenliste steht. Herzlichen Glückwunsch.

  40. Man kann diese TV-Talkshows einfach nicht mehr ertragen!
    Da wird andauernd nur linksbunte Scheiße gelabert.
    Besonders peinlich wird es, wenn solch Gurkenweiber wie Claudia Saublöd und/oder Gesine Schwachsinn dabei sind.

  41. Furchtbar wie sich der Staat und die Lügenmedien gegen das eigene Volk stellen. Diese Frau gehört genauso des Volksverrates angeklagt wie alle anderen Manipulierer, die eine linksextrmistische Diktatur in Deutschland und der EU etablieren wollen!

    Vielleicht in naher Zukunft vielleicht …..

  42. #12 johann (01. Apr 2017 13:19)

    Möglicherweise ist das Entblößen und Onanieren vor der Frau etwas ganz Normales in der Heimat dieses Mannes. Als Brautwerbung: immerhin zeigt er ja zugleich seine zur Ehe vorauszusetzende Ausstattung und ganz authentisch seine Begeisterung und hofft wohl auf Zustimmung von der Dame. Dann wären solche, die aber nicht vergewaltigen oder grabschen, eigentlich die noch relativ Anständigen, zumal sie ja auch eine Art Triebabfuhr damit verbinden – zumindest das Verschwenden der Kraft hätten sie dann mit den durch ihre Pornographiesucht und die Garstigkeit der echten Weiber aus dem Spiel gebrachten Europäern gemeinsam.

  43. Was glaubt denn die Gesichtsbaracke eigentlich wer sie ist, die Pressesprecherin der Gutmenschen und Bahnhofsklatscher?

  44. Diese hätte es doch nicht nötig in den Mainstreammedien aufzutreten, zumal sie die GEZ ja auch abschaffen will,

    Verstehe ich das richtig, wenn diejenigen, welche den aufgeblähten Staatsfunk ablehnen bzw. abschaffen wollen und damit auch ihr Recht auf Nutzung dieser Plattform verwirken, automatisch von der Zwangsabgabe befreit werden?
    Na das gibt mir aber Hoffnung, denn ich muß nicht mehr die Beugehaft fürchten und kann wieder für den Sommer planen.
    Danke für Nichts Hexe Reschke.

  45. In Anbetracht dessen, dass man auch bei den Zwangsfinanzierten mit Werbung zugeschissen wird, wäre ich dafür den Stecker zu ziehen!

  46. Reschke, Slomka und Kleber könnten Geschwister sein. Wenn man nur einen Funken Menschenkenntnis hat und in ihre eiskalten Augen blickt, bekommt man eine Gänsehaut! Ich möchte nicht wissen, wozu solche Leute im 3. Reich fähig gewesen wären!

  47. Dass diese Frau nur gutmenschliches Gesülze bringt, das mit der Realität nichts zu tun hat, zeigt sich in der Sendung, wo sie als „Co-Lehrerin“ auftritt.

    https://www.youtube.com/watch?v=Ew8frW54XGU

    Bei 22.08min zeigt sich ihre völlige Hilflosigkeit im Gesichtsausdruck in Anbetracht, dass sie sich nicht wie sie erwartet hat in einer
    Supi-Multikulti-Ham-uns-alle-lieb-tralala-Schule wiederfindet, sondern in der knallharten Realität.

    Da erklärt sie uns lieber gefahrlos die sinnentleerte Blase ihrer Pippi-Langstrumpf-Welt.

  48. wiederhole mich zum xten mal. wieso finden keine Demos und Kundgebungen vor den GEZ Anstalten statt?

  49. Mann begeht mehr als zehn Straftaten innerhalb weniger Stunden.

    Mehr als zehn Straftaten innerhalb weniger Stunden soll ein Mann in der Nacht zum Samstag in Ludwigshafen begangen haben. Am Ende der Kriminalitäts-Tour sei der betrunkene 41-Jährige in einer Polizeizelle gelandet, teilten die Beamten mit.

    http://www.focus.de/panorama/welt/in-ludwigshafen-mann-begeht-mehr-als-zehn-straftaten-innerhalb-weniger-stunden_id_6870537.html

    Bevor der Mann von der Polizei in Gewahrsam genommen wurde, beschädigte er noch mehrere Autos, beging einen Hausfriedensbruch und einen versuchten Diebstahl. Es kommt nun eine Reihe von Strafverfahren auf ihn zu.

  50. Daß die ihre Abschaffer nicht einladen wollen, ist zu einem gewissen Grad verständlich. Nur nicht kompatibel mit dem gesetzlichen Auftrag zur Ausgewogenheit. Und helfen wird es ihnen am Ende auch nicht. Wünsche Frau Reschke & Konsorten eine fröhliche Arbeitslosigkeit!

  51. Jedenfalls ist die GEZ-Hexe Reschke zur Abwechslung mal ein wirklicher Feind für die AfD. Immer an die Reschkes dieser Republik denken, wenn man den Parteikollegen mal wieder in die Pfanne hauen will.

    Reschke ist ja als so unfair und hinterhältig bekannt, dass nach ihr sogar das Lügenfernsehen als „Reschke-TV“ benannt wurde.

  52. Ein neuer, privater und 100% biodeutsch freundlicher Fernsehsender muss her.
    Nur so wäre die kriminelle und mafiose GEZ Struktur zu knacken!

  53. Die ist einfach nur schlecht bis gar nicht gebu…t!

    Frustrierte Möchtegernemanze! Einfach bedauernswert!

    Hingegen Birgit Kelle und Eva Herrmann: Vorzeigefrauen Deutschland!

    Bin stolz auf solche Frauen!

  54. Die AFD sollte unbedingt das Wahlversprechen abgeben:
    Die 1. Gesetzesvorlage wird die bedingungslose Abschaffung der GEZ sein, verbunden MIT der voelligen Zerschlagung aller Staatsmedien!

  55. Man sollte die Frau Reschke mit der „Karl-Eduard-von Schnitzler-Gedächtnismedaille“ auszeichnen, denn sie ist eine würdige Nachfolgerin von ihm.

  56. #65 Anusuk (01. Apr 2017 14:24)

    Richtig!

    Allerdings genau davor zittert die GEZ-Bande am allermeisten.

  57. Wenn ich dieses Buttergesicht von Reschke sehe, weiß ich garnicht, was ich möchte… reinspucken, reinschlagen, reintreten, reinkotzen, reinscheißen…

  58. #61 Religion_ist_ein_Gendefekt (01. Apr 2017 14:16)

    Daß die ihre Abschaffer nicht einladen wollen, ist zu einem gewissen Grad verständlich. Nur nicht kompatibel mit dem gesetzlichen Auftrag zur Ausgewogenheit.

    Diese Argumentation von Reschke zeigt schon ihre geistige Schwäche an, weil es völlig wumpe ist, wie die AfD zur GEZ steht, denn ZAHLER, also die NachrichtenKÄUFER (wenn man so will), sind die Millionen von Bürgern da draußen, und diese haben das Recht, für ihr Geld auch eine Leistung zu erhalten. Dabei ist es völlig wurscht (oder SOLLTE wurscht sein), ob Frau Reschke der AfD etwas abgewinnen kann oder Frau von Storch ihre GEZ-Zahlungen eingestellt hat.

    Frau von Storch hat mal sehr schlagfertig reagiert, als sie von einem Typen der „heute-Show“ auf ihre GEZ-Verweigerung angesprochen wurde. Sie hat gesagt, sie würde ja auch Zeitungen Interviews geben, die sie nicht abonniert habe.

    Die Journalisten haben dem Käufer gegenüber eine Leistung zu bringen. DARUM geht es. Alles andere ist völlig irrelevant.

  59. Selbstgefällig und aufgeblasen, dafür mit einer unrealistischen Sicht auf eigene Qualitäten wie Witz oder Scharfsinn – und finanziert wird das Ganze durch Zwangbeiträge. Das Beste an der Antwort der Reschke ist aber, dass sie die Vorwürfe Meuthens, AfD-Politiker würden aus den besagten Talkshows absichtlich rausgehalten, letztlich -zwar süffisant – aber eben doch- bestätigt, wonach also Paragraph 11 Absatz 2 des Rundfunkstaatsvertrags, nämlich das:

    die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten (…) bei der Erfüllung ihres Auftrags die Grundsätze der Objektivität und Unparteilichkeit der Berichterstattung, die Meinungsvielfalt sowie die Ausgewogenheit ihrer Angebote zu berücksichtigen

    haben, offenbar vorsätzlich NICHT erfüllt wird, und damit -wie ich annehme: ungewollt- ein weiteres, wichtiges Argument für die Abschaffung der Zwangsabgabe liefert.

  60. „…Die Zusammensetzung der Gästerunden in den Talkshows des Ersten […] stellt keine Ausgrenzung der AfD-Positionen dar, sondern bildet die – momentane – gesellschaftliche Realität in Deutschland ab.”
    ———————————–
    Abgesehen von der spätpubertären Pampigkeit dieser weniger gebildeten als viel mehr eingebildeten Person Reschke ist diese Rechtfertigung aus den balkenbiegenden Redaktiosstuben ein schlagender Beleg dafür, wie sehr sich die medialen Sumpfblüten der linken Gesinnungsfäulnis in ihre arrogante Parallel-Realität verbschiedet haben.
    Die dummdreiste Trotzigkeit dieses journaillistischen Packs besteht darin, zu glauben, das Volk weiterhin für dumm verkaufen zu können.
    Allein dafür wird ihnen eines Tages auf ihr Lügenmaul gehauen werden.

  61. @ Eddie Kaye

    Wäre interessant, ob die AfD nicht aufgrund von Paragraph 11 Absatz 2 klagen könnte. Es hat das ja auch in früheren Zeiten gegeben, als Parteien zuungunsten von anderen zu wenig Zeit im TV zugestanden wurde.

  62. Hass macht hässlich Fr. Reschke!
    Und wenn sie weiter so machen, können Sie sich bald für eine Filmrolle in „The Walking Dead“ bewerben.

  63. das ist genau der Auftrag der GEZ Ton- und Bildmülldreckschleudern den Systemparteien die Konkurrenz vom Leib zu halten und die Umvolkung voranzutreiben. Das Sahnekrönchen, daß die Vergaggeierten das auch noch selbst bezahlen müssen.

  64. Damit gibt Sie zu:

    1. Die AfD wird von den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten ganz bewusst boykottiert.

    2. Die öffentlich-rectlichen verstoßen ganz bewusst gegen ihren staatlichen Auftrag.

    Und dafür wollen die auch noch Geld vom Bürger weiter erpressen! Inkl. Bürger wegen Nichtzahlens in den Knast bringen.

    Die gehören alle in den Knast!

  65. Die knapp 50,00 € pro Quartal für diese Merkel-Speichellecker und tun mir richtig weh, wenn ich sehe was für linke Siffschlampen, und linksorientierte Medienfuzzies, ich damit durchfüttern muss, die noch nie im Leben einer anständigen Arbeit nachgegangen sind.

  66. Ich frage mich immer bei solchen gezeichneten Weibern, ob die „unbemannt“ sind und wenn, was das für Trottel sein müssen. Das Prinzip „Augen-zu-und-durch“ geht ja mal ne Nacht, aber nicht auf Jahre. Irgendwas muss man ja mit sowas auch mal raus vor die Tür und sei es nur zum Einkauf. Burka ist ja noch nicht so bei uns verbreitet, um das Problem zu kaschieren.

  67. Auf phoenix dudelt seit Donnerstag ununterbrochen der ARD-Film „Vertrauen verspielt?“ rauf und runter. Darin stellt sich die Print- und GEZ-Journaille die Frage, wie sie verlorene Leser/verlorenes Vertrauen wiedergewinnen kann. Wir erraten es: Nicht etwa mit schlichtem, vollständigen Berichten statt bevormundender Ideologiesoße, sondern mit noch mehr Schwurbelkram:

    Klaus Brinkbäumer, Chefredakteur des „Spiegel“, hält einen Kulturwandel unter Journalisten ebenfalls für notwendig: „Wir müssen die Kritik annehmen, wir müssen nach meinem Gefühl auch anders erzählen. Anders erzählen bedeutet eine andere Sprache, Raum für Zweifel lassen.“

    Ihr müßt nicht „anderas erzählen“ und schon wieder irgendeinen Bombast aufblasen, ihr müßt einfach nur berichten. Und mal wieder der Politik auf Finger sehen, statt als ihr Sprachrohr zu fungieren.

    Es treten auf: Armin Wolf, Klaus Brinkbäumer, und Ulrik Haagerup, Dunja Hayali, die ARD-Vorsitzende und MDR-Intendantin Karola Wille, der Chefredakteur von ARD-aktuell, Kai Gniffke, der Stellvertretende Chefredakteur von „WeltN24“, Ulf Poschardt, sowie „kompetente Medienwissenschaftler“.

    Ich habe es mir angetan. Unerträglich. Nichts haben die blasierten Volkserzieher gelernt. Film ist im ersten Link eingebunden:

    http://programm.ard.de/?sendung=2872587809790

    http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/1203923

  68. @ #67 von Politikern gehasster Deutscher

    Ein neuer, privater und 100% biodeutsch freundlicher Fernsehsender muss her.

    Wäre gut, keine Frage. ABER: Genau NULL Kabelnetzbetreiber usw.. würden einen derartigen Sender einspeisen. Die etablierte TV-Mafia würde dies zu verhindern wissen.

  69. Die ekligste, pockenarbigste, verwarzte Hexe ist für mich sympythischer und ansprechender, als diese Lügenoma.

  70. Die Frau kann es nicht lassen. So wie Drogen- und Alkoholkonsumenten rückfällig werden, giert sie nach kurzfristigen Entzug danach wieder lächerlichmachende Hetze zu verbreiten.
    Da Reschke in ihren letzten 2 oder 3 Panorama-Sendungen derartige Verunglimpfungen gegen AfD und Pegida unterließ, ging ich der Annahme, dass sie sich gebessert hat. Trugschluss. Und solch eine Person wurde 2015 zur Journalistin des Jahres gekürt.
    Der Hass ist förmlich in ihren Augen erkennbar.

  71. Die GEZ ist aber leider noch nicht abgeschafft, das hat die GEZ-Hexe Reschke wohl im Koksrausch vergessen. Deshalb zahlen alle Deutschen diesen Lügen-Dreck von ARDZDFDDR1-2, zwangsweise. Die Stasi-Hexe Reschke liebt natürlich Zwang und Unfreiheit sowie linksislamischen Terror, aber die Deutschen haben die Schnauze voll. Deshalb AfD für die Freiheit.

  72. Das doofe Reschlein hatte gleich nach dem Brexit einen unterirdischen Kommentar (im Fahrstuhl!) in Bezug auf Volksbefragungen zu wichtigen Themen abgegeben. Evtl. noch auf den NDR-Seiten auffindbar.

    Es hätte in der DDR sicher eine vorzügliche Figur im Staats-TV abgegeben.

    Ein Grund mehr für „Schluss mit GEZwang“!

  73. man muss das spd system in hamburg und den ndr insbesondere von innen her kennen–es ist so unglaublich dass es keiner glaubt wenn man es schildert —es ist ein im wahrsten sinne des wortes mafia betrieb–das musste auch ole von beust erkennen, der an die wurzeln gehen wollte–die verankerung der spd in verwaltung, justiz, und auch polizei zumindest in der führung sind betonfest—der rechtsanwalt strate sagte mir einmal vor jahren, dass hamburg von verwaltung und polizei regiert wird- nur so durch die mafiöse stuktur sind vorfälle wie 70000 euro!!! abschiedsfeier für den HVV (hamburger verkehrsbetriebe) chef elste (spd), 25000 spesen für hajo friedrichs für 2 tage!! aufenthalt bei der olympiade in seoul, hamburger kunsthalle 100 millionen baukosten statt 50 millionen veranschlagter, elbphilharmonie über 750 millionen statt 75 mill veranschlagt, möglich. die arroganz der reschke nährt sich aus diesem vollkommen autarken mafia organismus spd, der hamburg regiert. wer da dazu gehört, ist mensch der herrschenden klasse–der rest ist zum bezahlen da—-die hamburger spd hatte exzellente kontakte zur ddr, gauck war häufig als IM Larve in hamburg zu gast, f.. e merkel kommt aus hamburg, ich glaube, das merkel schwebt das hamburger modl für ganz Deutschland, wenn nicht für die ganze eu vor

  74. Kommt, Leute, achtet auf Eure Sprache, bleibt bei der Wahrheit! Reschke „geifert“ nicht, sie „echauffiert“ sich auch nicht, ihr Gesichtsausdruck ist auch nicht „verbiestert“ – Reschke spottet ein bisschen über die AfD, und das zurecht.

    Denn die AfD-Forderung nach Abschaffung der Rundfunkgebühren ist Käse, undurchdachtes Zeugs, die AfD sollte stattdessen praktikable Vorschläge machen, wie der öffentlich-rechtliche Moloch zu schrumpfen ist, also etwa: Weg mit Sendern wie Radio Bremen und Saarländischem Rundfunk, die nur durch den Finanzausgleich über Wasser zu halten sind, weg mit unanständig hohen Intendanten- und Direktorengehältern, und wozu braucht der WDR elf voll ausgestattete NRW-Regionalstudios und wozu brauchen wir sieben „Dritte“ Programme, drei reichen auch, also weg damit, Gelder frei machen für Sendungen von Qualität jenseits von Kochen-Krimi-Quiz, jener Magerkost, die derzeit die viel zu vielen Kanäle bis zum Überdruss verstopft.

    Danach müsste es ans Eingemachte gehen, an die linke Schlagseite der Programme, woraus erstmal die Forderung abzuleiten wäre, dass eine Untersuchung nach englischem Vorbild vorzunehmen ist, deren Ergebnis man hier nachlesen kann: „BBC has deep liberal bias, executive admits“, liberal bias = linke Voreingenommenheit:

    http://www.telegraph.co.uk/culture/tvandradio/bbc/10158679/BBC-has-deep-liberal-bias-executive-admits.html

    Die Abschaffung der Rundfunkgebühren hingegen resp. der Haushaltsabgabe, wie sie die AfD fordert, dieser lächerlichen 17 Euro 50, die man locker bei einem einzigen Rewe-Einkauf los wird, würde eine gewaltige Schneise in die Kulturförderung des Landes schlagen. Ganze Orchester und Chöre müssten verschwinden, darunter das fabelhafte Vokalensemble des SWR, der renommierte Internationale ARD-Musikwettbewerb könnte nach 66 Jahren einpacken, und auch die Bigband des HR, eine der besten der Welt, wäre Geschichte, ganze Heerscharen von Musikern, Sängern, Schauspielern, Regisseuren, Autoren etc. wären arbeitslos undsoweiter.

    Wer sich mit Helene Fischer begnügt, dem kann das egal sein, den anderen, denen an diesem Land gelegen ist, nicht. Das sollten Meuthen & Co. bedenken.

  75. Es ist wieder geschehen !

    aber wieder mal komisch, kein Pfandflaschensammler od. armer Rentner, sondern ausgerechnet ein Fremdländer findet mal wieder irgendwas von großem Wert, so wie alle angeblichen Asylanten, Flüchtlinge, Schutzsuchende und elenden aller Länder hier bei uns in D. auf den Strassen ständig was finden, entdecken, erspähen, bemerken erblicken und erstöbern

    OT,-.….Meldung vom 1.4.2017 – 00.00 Uhr

    Laptop und 3090 Euro abgegeben

    Dormagen. Flüchtling überreicht seinen S-Bahn-Fund der Polizei. Besitzer wurde ermittelt.Seinen Augen traute Salam Rashid nicht, als er eine Tasche öffnete, die er am Sonntagabend in der S-Bahn auf dem Weg von Neuss nach Nievenheim gefunden hatte. „Ich habe sie mitgenommen, weil in dem Zug offenbar niemand war, dem sie gehörte“, erzählt der 30-jährige Syrer, der als Flüchtling in der Unterkunft an der Marie-Schlei-Straße lebt. In der Tasche befanden sich ein Laptop, Flugtickets und Bargeld – stattliche 3090 Euro. Trotzdem zögerte Rashid nicht und gab seinen Fund noch am gleichen Abend auf der Dormagener Polizeiwache ab.„Anhand der Flugunterlagen konnten wir den Eigentümer rasch ausfindig machen. Es handelte sich um einen Messegast aus Italien, der sich sehr gefreut hat, die Tasche mitsamt dem kompletten Inhalt zurückzuerhalten“, sagt Wachleiter Michael Meyer. Wohl nicht jeder Finder wäre so ehrlich gewesen. Für sein Verhalten konnte Rashid jetzt ein Dankeschön des Eigentümers entgegennehmen, das dieser bei der Polizei zurückließ. „Das Abgeben des Fundes ist umso höher zu bewerten, wenn man die Situation bedenkt, in der sich der Flüchtling und seine Familie befinden“, macht der städtische Fachbereichsleiter für Integration, Volker Lewerenz, deutlich. Rashids Ehefrau und seine beiden Kinder, drei und sechs Jahre alt, befinden sich derzeit in einem Auffanglager in Griechenland.Und was sagt er selbst zu seinem Verhalten? Nicht viel. Nur: „Das ist doch selbstverständlich. Was uns nicht gehört, nehmen wir auch nicht.“ http://www.rp-online.de/nrw/staedte/dormagen/laptop-und-3090-euro-abgegeben-aid-1.6727519

    icchh willll auuch wasss finnn dennnn vielleicht den wirklich letzten Beutelwolf, den Nazi Goldzug von Niederschlesien, dass Coca Cola Rezept oder das Bernsteinzimmer, den wirklich allerletzten der Familie Romanow, den Schatz der Nibelungen, den echten geheimen Maya Schrift Code, Bigfoot und Nessie ich finde Euch ! aber besser wäre, ich würde mal einen Batzen Gold, einen Koffer voll mit Bargeld ersatzweise einen Sack voll mit funkelnden Glitzersteinen auf der Straße finden, übrigens, hier die Liste von Wertgegenständen die ausgerechnet von Fremdländern u. Asylanten gefunden wurden … KLICK !

  76. @ #96 Heta (01. Apr 2017 15:32)

    Stimmt, das Reschlein schaut und quasselt nur auf ziemlich blasierte Art. Leute mit dieser Attitüde kommen leicht unsympathisch ´rüber.

    Davon abgesehen ist aber der süffisant vorgetragene Hinweis auf die GEZwang-Kritik der AfD kein ernsthaftes Argument für Unausgewogenheit bei Diskussionsrunden.

    Hinsichtlich der Kulturarbeit der ÖR-Anstalten gebe ich Ihnen recht: die ist richtig und wichtig und wäre mir auch ein freiwillig eingegangenes Abo mit den Kulturwellen (WDR3, SWR2, BR-Klassik usw.) wert. Deren Kulturbeiträge und Musiksendungen höre ich nämlich trotz der irren Geldverbrennung an anderer Stelle ganz gerne – immerhin eine kleine Vergütung für die Zwangsabgabe.

  77. Ich für meinen Teil habe schon für weit weniger eine Abmahnung von meinem einstmaligen Arbeitgeber erhalten.

    Frau Reschkes Antwort auf Herrn Meuthens Kritik wäre, gerade auch hinsichtlich des von ihr gezeigten Einspielers, sicherlich dann gerechtfertigt, wenn es sich beim GEZ-Fernsehen um einen privaten, sich selbst tragenden, Golfclub für Privilegierte handeln würde, den Frau Reschke leiten oder sogar besitzen würde.

    Dem ist aber leider nicht so. Beim Zwangsfernsehen verhält es sich bekanntermaßen so, dass das, wie bei GEZ-Medien üblich, mit großer Wahrscheinlichkeit ausgesprochen großzügig bemessene, Journalistengehalt von Frau Reschke auch von Herrn AfD-Meuthen und von mir, seinem AfD-Wähler, bezahlt wird.

    Der eigentliche Grund hierfür liegt darin verborgen, dass der öffentlich-rechtliche Rundfunk ursprünglich den verfassungsrechtlich vorgegebenen Auftrag (!) hat(te?), einen Beitrag> zur individuellen Meinungsbildung zu leisten und so zu einem funktionierenden demokratischen Gemeinwesen (!) beizutragen.

    Für Frau Reschke und Komplizen scheint der Begriff Beitrag, so mein Eindruck schon seit langer Zeit, schon lange vor AfD und Jörg Meuthen, jedoch nur eines zu bedeuten:

    Üppigste Zwangsgebühren, zugewiesene.

    Herr Meuthen und ich haben also keine andere Wahl das finanziell sorgenfreie Leben dieser selbstgerechten Frau durch unsere üppigen (und, soweit ich weiß, in ihrer Höhe sogar weltweit an der Spitze liegenden) Rundfunkabgaben zu finanzieren, wenn wir nicht selber mit dem Gesetz in Konflikt kommen wollen.

    Von daher kann ich Herrn Meuthens GEZ-Medien-Kritik nur allzugut nachvollziehen und sie mir auch zu eigen machen.

    Bereits des öfteren ist mir in vergangener Zeit aufgefallen, dass ARD + ZDF sich oftmals gar nicht mehr die Mühe machen ihren Mangel an politischer Neutralität oder das Tendenziöse in ihrer Berichterstattung (bzw. im Falle von z. B. linker Gewalt auch Unterschlagung der Berichterstattung) zu kaschieren.

    Oftmals scheint auch das Motto zu sein: „Abschließend fragen, was die SED denn dazu meint.“

    Objektiv betrachtet handelt es sich bei ARD + ZDF zwar nicht um „Staatsmedien“.

    Offensichtlich ist jedoch, dass, wenn ARD + ZDF ihrem verfassungsrechtlichen Auftrag in ganz bestimmter Weise zuwiderhandeln, ARD + ZDF vonseiten der Mächtigen der Politik nichts zu befürchten haben. Im Gegenteil. Für ein übersprudelndes Füllhorn ist vonseiten der Politik auch für die Zukunft gesorgt.

    Wer mit offenen Augen durchs Leben geht und das rhetorisch und psychologisch geschickte GEZ-und-Politik-Spielchen mit Euphemismen und Dysphemismen je nach Bedarf durchschaut, erkennt bald:

    Was das Zusammenspiel von GEZ-Medien und Politik angeht, da hält Pech und Schwefel viel kraftschlüssiger zusammen als Recht und Gesetz.

  78. @ Heta

    Du hast teilweise recht, aber mal ehrlich: Wieviel Promille machen die Kosten für BigBand, ARD-Musikwettbewerb usw. im Gesamtetat aus?

    Das ist mengenmäßig geradezu ein Witz im Vergleich zu dem, was für die Gehälter und die Produktion von sinnlosem Zeug drauf geht.

    Was halt auch auffällt: Seit die GEZ zwangsweise erhoben wird, ist das Niveau noch mal drastisch gefallen. Es gibt so gut wie keine guten Spielfilme mehr, die es früher zumindest ab und an noch gab. Stattdesssen stumpfsinnige Billigkrimis rauf und runter, Pilcher-/Fjörde-Stoff, kein Mensch kann das ertragen. So nach der Devise: Die Leute zahlen so oder so, wozu also noch anstrengen?

    In diesem Zwangskauf-System liegt die Crux. Das ist wie im Sozialismus: wozu noch Mühe geben?

    Und was Reschke betrifft: Tatsächlich finde ich ihren Gesichtsausdruck verbiestert. Geradezu bizarr. Wenn ich sie besetzten müsste für die Rolle einer Kommandeuse von Buchenwald, wäre so eine wie Reschke meine erste Wahl. Nicht weil sie Blondine ist, sondern diese selbstgefällige, rechthaberische, verbiesterte Art. Ich finde diese Frau geradezu alptraumhaft. Dabei könnte sie eigentlich hübsch sein. Sie versaut sich durch ihre bösartige Ausstrahlung. Auf mich wirkt sie total toxisch.

  79. Diesen Skandal werden wir in Kürze mit einem offenen Brief an die Verantwortlichen der Sender thematisieren.

    Solche Schreiben sind doch vergeudete Zeit, weil sie nichts bewirken!

    Einfach mal die Staatsverträge mit den Staatssendern lesen, darin steht etwas von einer umfassenden Informationspflicht, der sie offenkundig nicht nachkommen. Also abmahnen und breiten Gebührenboykott oder einstweilige Anordnung beim zuständigen Verwaltungsgericht beantragen. Das ist der Ton, den die Obrigkeit versteht. Übrigens dürften auch in den unteren Gerichten (und nicht nur dort) Richter sitzen, denen das Erziehungsfernsehen auf den Geist geht.

    Auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil!

  80. @ #102 Heta

    B. v. Storch ist bei Maischberger erst NACH Meuthens Kritik gewesen, die ja vom 23.3. stammt.

  81. Ich bin eigentlich ein Riesen-Fan von Dokumentar-Filmen. Unabhängig von dieser Debatte hier habe ich mich vor wenigen Tagen erst gefragt, wieso ich fast nur noch britische, kanadische und us-amerikanische Dokus auf den entsprechenden Kanälen sehe.

    Ich bin zu den Schluss gekommen, dass diese Dokus irgendwie „ruhiger“ sind. Also keine emotionale Musikunterlegung, kein Versuch, den Zuschauer irgendwie zu emotionalisieren, als beispielsweise zu empören, zu ängstigen, zu provozieren, zu einer Haltung zu bewegen usw., sondern total ruhig. Auch die Sprecher. Der Informationsgehalt steht im Vordergrund. Auch keine Ich-ich-ich-Arien der Filmemacher, die ja in deutschen Dokus auch zunehmend selbst permanent im Bild sind und ständig von sich reden („Ich bin der Ansichts, dass….“, „Ich wundere mich, dass….“, „Ich kann nicht glauben, dass….“ – und das in Dokumentarfilmen).

    Selbst us-amerikanische Dokus sind im Gegensatz zu deutschen entgegen aller Klischees fast immer total frei von action-Gehabe oder musikalischer Emotionalisierung.

    Deutsche Dokus lehne ich inzwischen fast völlig ab, weil der Zuschauer da ständig zu irgendeiner REAKTION BEWEGT werden soll, die natürlich der Intention des Machers entsprechen soll.

  82. Für Reschkes nächstes Kind wünsch ich ihr ne NSU-NPD-Hebamme 🙂 🙂

    ______________________________________________

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duisburg/fluechtlinge-lernen-alteneinrichtungen-kennen-aid-1.6726577

    http://www.bild.de/regional/muenchen/patient/patientin-in-uni-klinik-vergewaltigt-51101558.bild.html

    Unfassbarer Skandal im Klinikum rechts der Isar!

    Inzwischen sitzt der langjährige, examinierte Krankenpfleger Volkan B. (58, Name geändert) in Untersuchungshaft.

    Seine DNA-Spuren wurden am Opfer gefunden.<<

    Was´ne Sau!

  83. Frau Reschke sitzt auf hohem Ross. Deutschland ist sich treu geblieben, nur dass sich die Vorzeichen inzwischen verändert haben. Diese Art von Zynismus kennt man aus der Nazizeit. Die rot-grünen Faschisten von heute brauchen noch nicht einmal eine Uniform. Man erkennt sie am Gesichstausdruck.

  84. #102 Heta (01. Apr 2017 16:09)

    Zählt Meuthen im Übrigen „Maischberger“ nicht zu den ARD-Talks? Da saß nämlich letzten Mittwoch Beatrix von Storch:

    http://www.daserste.de/unterhaltung/talk/maischberger/sendung/brexit-staerkt-europa-nationalisten-am-ende-100.html

    Da Sie quellenmäßig aber sonst immer „voll drin“ sind, sollten Sie wissen, wie die tatsächlichen Abläufe waren. Meuten und die AfD hatten dieses Thema einige Tage vor Storchs Auftritt bei Maischberger groß aufgegriffen. Und darauf bezieht sich auch die Replik der „sympathischen“ Frau Reschke.
    Auf seiner Facebook-Seite schreibt Meuthen: „vor kurzem“. Das ist alles korrekt und hier lügt keiner – jedenfalls keiner von der AfD.

  85. #18 johann (01. Apr 2017 13:28)

    Ich finde, dass Meuthen noch besser und kämpferischer geworden ist. So eine öffentlichkeitswirksame Diskussion anzufangen, ist genau der richtige Weg, um die AfD weiter voran zu bringen.

    Geau das finde ich auch. Deshalb wünsche ich mir auch einen Meuthen als alleinigen Spitzenkandidaten der AfD für die Bundestagswahl und nicht die Heulsuse Petry und ebensowenig Höcke, der als Kopf des rechtspatriotischen Flügels diese schwierige Partei keinesfalls einen könnte. Es muss ein Mann mit ausgleichenden Qualitäten ran – und für mich ist das Meuthen.

    Und man schaue sich mal die Kandidaten der Parteien so an und überlege sich, wie Meuthen im Vergleich zu diesen als gestandener Mann mit Bildung und Ausstrahlung herüberkommt – denkt ihn Euch nur mal neben dem strunzhässlichen, selbstverliebten Schulz und der stammelnden, die Raute mit zerkauten Fingernägeln machenden Merkel!

  86. #34 Marie-Belen (01. Apr 2017 13:46)

    #24 Der Hammer (01. Apr 2017 13:34)

    ” Höcke bleibt und Meuthen als Parteichef der AfD hielte ich für eine ausgezeichnete Idee. Jeder dieser Leute hat seinen Platz in einer lebendigen, demokratischen Bewegung, in die nur endlich wieder Ruhe kommen muss. Mit Sicherheit wäre so durch diese schwachsinnigen innerparteilichen Machtspielchen verlorenes Terrain relativ leicht zurück zu holen.”

    *******************************************

    Richtig.

    Sehr, sehr richtig !!
    🙂

  87. Die Hetzerin soll vom KCTV (Korean Central Television) ein hochdotiertes Angebot vorliegen haben…

  88. #109 Wuehlmaus (01. Apr 2017 16:41)

    #18 johann (01. Apr 2017 13:28)

    Ich finde, dass Meuthen noch besser und kämpferischer geworden ist. So eine öffentlichkeitswirksame Diskussion anzufangen, ist genau der richtige Weg, um die AfD weiter voran zu bringen.

    Geau das finde ich auch. Deshalb wünsche ich mir auch einen Meuthen als alleinigen Spitzenkandidaten der AfD für die Bundestagswahl und nicht die Heulsuse Petry und ebensowenig Höcke, der als Kopf des rechtspatriotischen Flügels diese schwierige Partei keinesfalls einen könnte. Es muss ein Mann mit ausgleichenden Qualitäten ran – und für mich ist das Meuthen.

    Und man schaue sich mal die Kandidaten der Parteien so an und überlege sich, wie Meuthen im Vergleich zu diesen als gestandener Mann mit Bildung und Ausstrahlung herüberkommt – denkt ihn Euch nur mal neben dem strunzhässlichen, selbstverliebten Schulz und der stammelnden, die Raute mit zerkauten Fingernägeln machenden Merkel!t

    Ja. Gerade auch angesichts des vergangenen Spektakels hat sich herauskristallisiert, dass Meuthen anders als Petry, Höcke und Pretzell sein Ego im Griff hat.

    Gerade bei einer so jungen Partei, wo sich vieles erst zurechtruckeln muss, ist so jemand wie Meuthen wichtig, weil er sachlich und analytisch vorgeht und – was SEHR wichtig ist: gutes Benehmen hat. Mit permanenter Herumkrakeelerei, Intrigen, postpubertären Sperenzchen und schlechtem Stil kann so eine Partei auf Dauer nicht überleben.

    Meuthen hat gezeigt, dass er da unanfällig ist.

  89. #101 Paula:

    Wieviel Promille machen die Kosten für BigBand, ARD-Musikwettbewerb usw. im Gesamtetat aus?

    Die absolute Zahl kenne ich nicht, aber soviel ist sicher: Nur für die sog. „Klangkörper“ sind das von den 17 Euro 50 genau 41 Cent.

    FAZ-Hanfeld sollte aber mal recherchieren, was ARD und ZDF insgesamt für Fußball ausgeben, wird nämlich wie eine Geheimsache behandelt, das dürfte zehnmal so viel sein, allein für die Senderechte an der Bundesliga zahlt die ARD aktuell 133 Millionen Euro. Fußball bringt garantierte hohe Quoten = Marktanteile, und nur darauf kommt es den Herrschaften an, aber es scheint so, als sei auch da ein Sättigungsgrad erreicht.

    Was halt auch auffällt: Seit die GEZ zwangsweise erhoben wird, ist das Niveau noch mal drastisch gefallen. Es gibt so gut wie keine guten Spielfilme mehr, die es früher zumindest ab und an noch gab. Stattdessen stumpfsinnige Billigkrimis rauf und runter, Pilcher-/Fjörde-Stoff…

    Den Eindruck habe ich auch, es ist ihnen inzwischen völlig wurscht, womit sie die vielen Kanäle, die sie im Laufe der Jahrzehnte zusammengerafft haben, füllen, heute zum Beispiel mit vierzehn (14!) Folgen „Terra X“ am Stück auf ZDFneo. Für die guten Kinofilme haben wir mittlerweile Privatsender wie „Kinowelt“ und „Servus TV“, und wenn die ARD tatsächlich mal einen besseren Film wie „Philomena“ im Programm hat, dann wird der in den Dritten Programmen zu Tode abgenudelt. Aber vielleicht können Thiel/Börne uns ja morgen Abend ein bisschen versöhnlicher stimmen.

  90. #100 Wahrheitsministerium (01. Apr 2017 15:55)

    „…ihre bösartige Ausstrahlung“

    das trifft es genau. Ich denk da an die Monster in einem Stephen King Horror Film

  91. #21 Emmerich (01. Apr 2017 13:33)

    Sehr geehrter Herr Professor Dr. Meuthen, man muß nicht auf jeden Schwachsinn eine Antwort geben, denn
    was juckt es eine deutsche Eiche wenn sich ein Wildschwein an ihr kratzt.

    Leider hier grundfalsch!

    Das ist keine Petitesse, es sei denn, man ist damit zufrieden, mit 5,5 % gerade so über die Ziellinie zu trudeln. Es zeigt sich immer wieder, dass Medien- und besonders TV-Präsenz für Parteien und Kandidaten nicht hoch genug einzuschätzen ist.

    Und die AfD-Mitglieder und -Wähler erwarten von ihrer Parteiführung, dass sie solches zwangsgebührenfinanzierte Unrecht nicht widerspruchslos auf sich beruhen lässt.

    Ales richtig gemacht, Jörg Meuthen!

  92. @ johann, Wuehlmaus, Marie-Belen, Der Hammer, Paula nebst evtl. anderen:

    Wir sollten einen Meuthen-Fan-Club aufmachen. Im Ernst – ich finde ihn auch, u.a. aufgrund seiner tollen Rede zur Eröffnung des BW-Landtages, aber auch bzl. seiner klaren Position angesichts des Kesseltreibens der Medien sehr überzeugend und professionell.

  93. Aber, wie gesagt, den Grünen ist es in den Anfangsjahren nicht besser ergangen, wurden auch nicht eingeladen, zum Beispiel zu den WDR-Diskussionen „Drei Tage vor der Wahl” oder zu den Diskussionsrunden danach.

    Damals musste sich sogar das BVerfG mit dem Thema beschäftigen: „Erfolgreicher Antrag auf Erlaß einer einstweiligen Anordnung, durch die der Spitzenkandidatin der Grünen bei der nordrheinwestfälischen Landtagswahl 1990 die Teilnahme an einer Wahl-Fernsehsendung ermöglicht wurde“:

    https://www.jurion.de/urteile/bverfg/1990-05-10/1-bvr-559_90/

  94. Die in Moralin sauer eingelegte Tante kann es nicht lassen.
    Die sind so einfach gestrickt, ich kann mir echt nicht erklären, was – ausser ihrer systemkonformen Meinung – Leute wie Reschke dazu befähigeen sollte, als Berichterstatter zu arbeiten.

    Ganz am Anfang sagt sie, die AfD beschwert sich darüber, dass das Staatsfernsehen keine Leute von der AfD einladen würde.

    So, als ob die AfD-Vertreter in Wahrheit eingeladen werde und diese „Unterrepräsentation“ lediglich in der Empfindungswelt von Herrn Meuthen existierte.

    Und am Ende bestätigt sie diese Praxis der Nichteinladung und möchte begründen, warum AfD-Vertreter „zu recht“ nicht zum Gespräch geladen werden.

    Dabei muss es einem Journalisten nach ethischen Grundsätzen völlig egal sein, ob er die Positionen und Ansichten seiner Gesprächspartner teilt oder nicht, die Aufgabe des Journalisten ist es, zu berichten und Information zu liefern, anstatt seine persönliche Meinung.

    Und es ist gerade die Aufgabe eines Staatsfernsehens mit einem Informationsauftrag auf Selektion „nach Nase“ zu verzichten.
    Als Privatmann kann ich mir aussuchen, mit wem ich spreche.
    Als Vertreter eines Mediums mit Informationsauftrag hingegen nicht!

    Aber das ist zu hoch für den berufsethosverratenden Schwesig-Klon Reschke.

  95. #116 Heta (01. Apr 2017 17:03)

    #108 Wuehlmaus:

    Meuthens Statement zu Reschke ist zehn Stunden alt:

    https://www.facebook.com/Prof.Dr.Joerg.Meuthen/posts/799428776872496

    Sie sind anscheinend erneut in quellenkritischer Hinsicht nicht up to date: In genau diesem Statement spricht Meuthen ganz zu Beginn von „vor kurzem“ – er bezieht sich folglich auf einen Disput, der vor einigen Tagen seinen Ausgang nahm, als von Storchs Auftritt bei Maischberger vielleicht geplant aber noch nicht fix war – man kennt die Neigung der Öffentlich-Rechtlichen, AfD-Politiker auf den letzten Drücker wieder auszuladen.

  96. Diese unerträgliche Reschke hat es sich bequem und sehr gut bezahlt in der GEZ-„Hexenküche“ eingerichtet und jeder, der ihre (verzichtbare) Existenzberechtigung anzweifelt muss bis „aufs Blut“ bekämpft werden. Allerdings sieht der staatliche Auftrag neutrale und ausgewogene Berichterstattung und nicht diese Meinungsmache und einseitige Bekämpfung vor. Da letztere aber von der ARD und dem ZDF angefangen wurde hat die AfD natürlich richtig und zu recht mit beißender Kritik bzw. mit Forderung nach GEZ/ÖR-Abschaffung argumentiert.

  97. #119 kosmischer Staub:

    Da mache ich mit, gegen Meuthen spricht allerdings, dass er sich nicht von Höcke distanziert.

  98. #120 Heta (01. Apr 2017 17:09)

    Aber, wie gesagt, den Grünen ist es in den Anfangsjahren nicht besser ergangen, wurden auch nicht eingeladen, zum Beispiel zu den WDR-Diskussionen „Drei Tage vor der Wahl” oder zu den Diskussionsrunden danach.

    In den Anfangsjahren der Grünen hatte aber das ÖR-TV nicht den Stellenwert in Bezug auf die allgemeine Meinungsbildung wie in unserer derzeitigen (doppeldeutig zu verstehen) „Mediakratie/Mediokratie“. Da waren die Print-Medien noch ungleich wichtiger – ich denke etwa, welche Wirkung in jenen Jahren FAZ-Leitartikel auf meine Eltern und mich hatten, die dann heftigst diskutiert wurden. Über ARD und ZDF schaute man dagegen eher etwas mitleidig hinweg. Was die von sich gaben, ordnete man in etwa so ein wie das „Wort zum Sonntag“ von irgendeinem durchgeknallten Startbahn-Pfarrer.

  99. #120 Heta (01. Apr 2017 17:09)

    Aber, wie gesagt, den Grünen ist es in den Anfangsjahren nicht besser ergangen, wurden auch nicht eingeladen, zum Beispiel zu den WDR-Diskussionen „Drei Tage vor der Wahl” oder zu den Diskussionsrunden danach.

    In den Anfangsjahren der Grünen hatte aber das ÖR-TV nicht den Stellenwert in Bezug auf die allgemeine Meinungsbildung wie in unserer derzeitigen (doppeldeutig zu verstehen) “Mediakratie/Mediokratie”. Da waren die Print-Medien noch ungleich wichtiger – ich denke etwa, welche Wirkung in jenen Jahren FAZ-Leitartikel auf meine Eltern und mich hatten, die dann heftigst diskutiert wurden. Über ARD und ZDF schaute man dagegen eher etwas mitleidig hinweg. Was die von sich gaben, ordnete man in etwa so ein wie das “Wort zum Sonntag” von irgendeinem durchgeknallten Startbahn-Pfarrer.

  100. Wie es der Amerikanische Buchautor im obigen Text schon erwähnt hat,die Aufgabe der Journalisten ist es
    Frei und Neutral zu berichten.
    Kommentare und Meinungen sollten dem Endverbraucher,
    also wir,obliegen.
    Die Begründung, weshalb keine AfD Politiker( wegen Ablehnung der GEZ),mehr einzuladen ist schlicht weg kindisch und dumm,zeigt aber auch in welchen „geistigen Sphären“ sich unsere Journalisten tummeln.

    Nun,Journalisten sind auch Menschen die eine Politische Meinung haben,was auch ihr gutes Recht ist. Fatal wird es allerdings, wenn diese Journalisten, ihren Berufliche Tätigkeit dazu missbrauchen um ihre persönliche Ideologie feil zu bieten.

    Nun mag man sich hier über Reschke aufzuregen( zu Recht), aber Illner ,Maischberger und Will sind auch nicht besser.

    Im übrigen hoffe ich auf weitere AfD-Erfolge,so dass aus dieser „Randpartei“, eine Partei wird,
    an denen man sich nicht mehr vorbeimogeln kann.

  101. #124 Heta (01. Apr 2017 17:18)

    Da mache ich mit, gegen Meuthen spricht allerdings, dass er sich nicht von Höcke distanziert.

    Hat mich auch gewundert, im Nachhinein fiel mir ein, dass Höcke sich bei Meuthens Disput mit Petry damals, als sie sich ungefragt in Ba-Wü-Probleme reinmischte, hinter Meuthen gestellt hat.

    Möglicherweise hat das zu so einer Art Loyalität jetzt von Meuthen zu Höcke beigetragen, zähneknirschend, nehme ich an. Aber das ist reine Spekulation.

    Meuthens Talk-Show-Kritik stammt übrigens vom 23. 3., also VOR Maischberger.

  102. #124 Heta (01. Apr 2017 17:18)

    #119 kosmischer Staub:

    Da mache ich mit, gegen Meuthen spricht allerdings, dass er sich nicht von Höcke distanziert.

    Haben Sie Nachsicht, wenn ich Ihnen heute fortwährend widerspreche: Sie würden eine Distanzierung von Höcke vermutlich als ehrbaren Akt und zielgenaue Positionierung bewerten, weite Teile der AfD-Mitglied- und Wählerschaft haben gerade von jenen ständigen Distanzierungen die Nase voll und möchten, dass die Partei endlich nach vorne blickt und wieder ihre tatsächlichen Gegner attackiert. Gerade in einem Super-Wahljahr gilt: wer sich zu viel distanziert, verliert.

  103. #122 Wuehlmaus:

    Sie sind anscheinend erneut in quellenkritischer Hinsicht nicht up to date: In genau diesem Statement spricht Meuthen ganz zu Beginn von “vor kurzem”…

    Das er an der Stelle hätte aktualisieren müssen, denn der „gegen uns verhängten Bann“ ist ja zumindest an einer Stelle aufgehoben worden.

  104. Den Rotfunk gibts bei mir gar nicht mehr. Ich konsumiere den ganzen Müll nicht mehr.

    Konsorten wie Reschke kommen gar nicht mehr in meiner Realität vor. Die sind einfach weg.
    Als wären sie nie da gewesen.

    Hab mal kurz das Video angeklickt und ich bin mir sehr sehr sicher das diese Hexe Drogen konsumiert.

  105. #131 Dude Durden (01. Apr 2017 17:28)

    Hab mal kurz das Video angeklickt und ich bin mir sehr sehr sicher das diese Hexe Drogen konsumiert.

    Das brauchen solche Leute nicht, die berauschen sich an ihrer „hehren Gesinnung“. Vor Selbstgefälligkeit kann die kaum noch laufen. Da ähnelt sie Katja Sallié und Eva-Maria Lembke.

    Die Reschke ist nebenbei unter Garantie ein Hausdrachen par excellence, dazu mit einem gehörigen Kontrollwahn. Mit ihrem Gatten kann man nur Mitleid haben, der muss sich garantiert für jede Curry-Wurst rechtfertigen und eine Gardinenpredigt anhören. Frauen, die so auftreten, haben fast alle so einen Knall.

  106. #125 Wuehlmaus:

    Das mag in gebildeten Haushalten so gewesen sein, aber in der Masse sah’s doch gewaltig anders aus, ARD und ZDF hatten damals noch Zuschauerquoten von bis zu 50 Prozent!

    Heute hingegen haben die traditionellen Medien ihr Meinungsmonopol dank Internet verloren, Gottseidank, kann man da nur sagen.

  107. #25 Kolozsvar (01. Apr 2017 13:37)

    der Tag wird kommen, an dem dem GEZ-Funk der Gebührenstecker gezogen wird.

    Auf das Gejaule dieser überbezahlten überheblichen, arroganten und vor Doppelmoral strotzenden Hackfressen freue ich mich jetzt schon.
    ——————————————-
    Gleichzeitig ziehen wir den Stecker für ihre üppigen Versorgungswerke. Dieses eingesparte Geld wird dann für die massenweise Remigration verwendet.

  108. Mal abgesehen davon, das die FDP wohl derzeit nicht im Bundestag vertreten ist und in den derzeitigen Umfragen unter der AfD liegt ist dies der erste Fehler dieser unfähigen überbezahlten Demagogin .

    Wenn diese „Dame“ die AfD nicht im Zwangs-TV sehen will, möchte ich auch nicht für dieseDame mitbezahlen, die ich weder sehen , reden oder hetzen hören möchte.

    Was für ein Abschaum.

  109. Reschke hat nichts anderes gesagt als:

    Wir laden zu Diskussionsrunden nur die Politiker ein, die uns auch künftig den Geldhahn offen halten.

    Und dann halten sie sich selbst für unabhängige Medien.

  110. Die sogenannte „Journalistin“, die sich zumindest selber so nennt, weil sie ihre verquere Privatmeinung in jedes Mikro pusten darf (was immer sie dem Intendanten dafür als Gegenleistung bieten musste – bei dem anabolischen Transvestitengesicht)hat offenbar ihren eigenen Sender nicht verstanden: Er-nennt-sich-ÖFF-ENT-LICH-RECHT-LICH! Das-soll-bedeuten: Der Sender ist eine Art öffentlicher Marktplatz, den ALLE bezahlen (müssen!)und den darum jeder, der will, betreten darf. Und auf dem jeder, dessen Aktivitäten gesellschaftsrelevant sind, sprechen darf! Ich würde vermuten, eine Partei die es – z. T. aus dem Stand – mit sensationellen Wahlergebnissen geschafft hat die Mehrzahl der deutschen Landtage zu erobern, hat gesellschaftliche Relevanz! Denen, die die GEZzwangsgebühren zahlen oder die sie sich abpressen lassen, bezahlen Ihr unverdientes aber fürstliches Gehalt, Reschke. Für Geld sollten sie NEUTRALE INFORMATIONEN zum politischen Geschehen erwarten dürfen, bekommen tun sie aber nichts als ihre private Propaganda. Sie sollten ihr unverdientes Gehalt zurückgeben an die Bevölkerung, die sie ausrauben. Oder spenden. Meinetwegen auch an Flüchtlinge. Es gehört ihnen nämlich nicht.

  111. AfD wählen und GEZ abschaffen heißt die Devise! Damit kann man die grünrotversifften Desinformationszentralen trockenlegen! Die Labertaschen müssen sich dann ihr Geld mit Arbeit verdienen.

  112. GEZ

    1.)
    Beatrix von Storch: GEZ hat zugeschlagen- und Konto heute gepfändet

    2.)
    Eine 46-Jährige Frau ist wieder seit Montagabend auf freiem Fuß. Zu den Gründen machte die Haftanstalt keine Angaben. Die Frau aus dem thüringischen Geisa saß seit dem 4. Februar in Erzwingungshaft.

    Ich schwöre, falls doch noch einmal die Vernunft in Deutschland Einzug halten sollte und ich noch fit genug bin, dann werden die Leute dafür zahlen, die für o.a. Verbrechen verantwortlich sind!

  113. Man kann unterschiedlicher politischer Ansichten und sich trotzdem respektieren.

    Wie heißt es doch auch, man kann auch seine Feinde achten sofern sie sich fair dem Gegenüber verhalten.

    Dieses Wesen ist nicht fair und hat daher auch keine Fairneß verdient.

    Sollten die Verhältnisse sich einmal in diesem Lande ändern, was nur zu wünschen wäre, so hoffe ich, daß solche Leute ihrer gerechten Strafe zugeführt werden.

    Was das Strafmaß betrifft, so bin ich im Übrigen auch für die Wiedereinführung der Todesstrafe.

  114. Endstation Dschungelcamp. Da landen solche Viecher ja neuerdings irgendwann. Soll die ein paar Schaben vollsülzen. Ansonsten sollte man solchen frustrierten Gurken nicht allzu viel Aufmerksamkeit schenken. Nachher denkt die noch das es irgendjemanden interessiert. ……..

  115. Zitat: „…Moderat war da gar nichts mehr – was auch nicht verwundert: Diese Frau bringt genau die richtigen Qualifikationen mit, welche man als Leiterin der Abteilung Innenpolitik beim Norddeutschen Rot-Funk benötigt….“

    Tja, eben eine GEZ-Hexe, das ist diese Reschke wie ganz oben schon zu lesen ist. Recht zutreffende Bezeichnung. Die Medien in Deutschland sind doch nur noch Propaganda, von neutraler Berichterstattung keine Spur mehr, nirgends, in keiner Sendung ob „Nachrichten“ oder in den berüchtigten Talkshows. Nicht einmal wenn man sich Geschichtsdokumentationen bei ZDFneo oder so einem Sender über die Völkerwanderung anschaut, ist man mehr sicher vor Propaganda. Da werden die Goten die ins römische Reich strömten auch sofort mit den heutigen „Migranten“ und „Flüchtlingen“ verglichen. Wenn auch nur andeutungsweise. Aber wer genau hinhört, der hört die Propaganda aus den Kommentaren überdeutlich heraus. Man darf sich nicht wundern, wenn der durchschnittliche deutsche Michel da draußen, den Bockmist auch übernimmt und als „seine Meinung“ verinnerlicht, schließlich wird er täglich mit diesem Propaganda-Müll berieselt.

  116. #142 Maximus Decimus Meridius

    Da werden die Goten die ins römische Reich strömten auch sofort mit den heutigen “Migranten” und “Flüchtlingen” verglichen.

    ——————————-

    Das hat ja mit dem Ökofaschismus auch geklappt. Alle glaubten der Wald stirbt …
    Das Ozonloch ….
    Der Mensch ist zwangsläufig und im Sinne des Schuldkultes immer Schuld. Früher war es die Kirche, die Menschen auf dem Scheiterhaufen gebracht hat und heute vernichten Linke und Grüne Arschlöcher anders denkende Menschen.

  117. OT

    LEBT DENN DER FRECHE ROTZLÖFFEL NOCH?

    JA, ER LEBT NOCH!

    ARAS BACHO, SPD, FORDERT VERBOT DER AfD

    Der yezidische Kurdenbengel aus Syrien, Schmarotzer Aras Bacho – (Ich habe meinen Paß gefälscht, Paßfälschung ist keine Straftat; arabische Verkehrsschilder u. Führerscheine gefälligst; ihr Deutsche sprecht immer nur von Kosten, wir Flüchtlinge aber nicht; alle Deutschen sollen Flüchtlingen Geld u. Smartphones geben; Herr Trump, Sie müssen sich integrieren; Petry u. alle rechten Deutschen sollen auswandern; ich lebe hier in Deutschland u. gehe nie mehr weg; ich bin jetzt Atheist u. glaube nur an einen einzigen Gott; ich bin nun Mitglied bei der SPD u. froh darüber, daß Fr. Özoguz für Flüchtlinge das Wahlrecht fordert u. Fr. Merkel unsere Kanzlerin ist; Flüchtlinge haben ein Recht auf Urlaub in ihrer Heimat, z.B. Syrien…) –

    schrieb nicht nur um letzte Weihnachten eine orientalisch großkotzige Lobhudelei auf sich selbst, sondern auch jetzt titelt er – in Ehrerbietung vor sich selbst in der dritten Person Singular – demnächst redet er sicherlich von sich im Pluralis Majestatis:

    „“Aras Bacho, syrischer Flüchtling
    30.03.2017
    Syrischer Flüchtling hat eine Nachricht an die AfD

    Die Alternative für Deutschland. hat bisher nur ungutes erregt. Die Partei wirbt in ihren Kampagnen gegen Einwanderer beziehungsweise Flüchtlinge.

    Laut Euronews: Haben am 30. Juli 16, 1300 Rechtspopulisten und Neonazis demonstriert.. Das ist zwar schon eine Weile her, spiegelt jedoch immer noch die heutige Politik der AfD.

    Seit der Flüchtlingskrise in der EU, fühlen sich die meisten Bürger in Deutschland unsicher. Vor allem, weil immer wieder die Rede von Übergriffen auf Frauen war und die letzten Terroranschläge in der EU von Populisten mit Einwanderern verknüpft wurden.

    Der ehemalige Geschichtslehrer Björn Höcke, der gerade als Fraktionsvorsitzender der AfD Thüringen arbeitet, hat in der letzten Zeit für viel Aufregung gesorgt. Höcke äußerte sich damals zum Holocaust-Denkmal in Berlin und bezeichnete es als „Denkmal der Schande“.

    Nicht sehr nett von der AfD. Deshalb fordere ich AfD Verbot in Deutschland…

    Ihre Anhänger demonstrieren gegen die Flüchtlinge in Deutschland und letztlich gegen Angela Merkel.

    Sie denken, wir Flüchtlinge würden Deutschland für uns allein haben wollen.

    Liebe Alternative für Deutschland und FPÖ

    Warum denkt ihr so schlecht über uns Flüchtlinge? Ihr seid doch die, die intolerant sind. Ihr greift uns von rechts an und langsam nerven ihr und eure Wähler…

    Ihr seid nicht besser als AKP Anhänger. Die sind genau so schlimm…

    In Deutschland gibt es genug Arbeitsplätze und nein, niemand von uns hat eure Arbeitsplätze weggenommen.

    Die Steuergelder gehen über das Jobcenter an Flüchtlinge? Ja, das tun sie. Gerade neuangekommene Flüchtlinge brauchen Geld und Zeit, um sich ein neues Leben aufzubauen…

    Man kann euch und die AKP Anhänger unter einer Decke stecken…

    Ihr fordert: „Ausländer raus“. Hier bisschen Nachhilfe: Wenn ihr für den Urlaub in die Türkei fliegt, seid ihr automatisch Ausländer…

    Die meisten eurer Wähler sind die von der NPD, und die sind brandgefährlich…

    Bitte mischt euch nicht mehr in unsere Angelegenheiten ein…

    Warum sollten wir nicht nach Deutschland passen? Deutschland ist sehr schön. Demokratie hat uns in diesem schönen Land ganz weit gebracht und es freut mich, dass andere Asylanten sich hier auch wohlfühlen und nach Deutschland kommen wollen…

    Geht auf die Straßen zum Demonstrieren, wenn ihr wollt, aber nicht gegen Flüchtlinge. Sagt: „Wir wollen mehr Flüchtlinge aufnehmen und wir sind hilfsbereit.“…““
    http://www.huffingtonpost.de/aras-bacho/fluechtlinge-afd-populismus_b_15585714.html

    Wenn ich jetzt so unzivilisiert wäre, wie das kurdische Volk, aus dem Aras Bacho stammt, dann würde ich ihm mal gehörig seine Schnauze polieren u. dann aus Deutschland hinauswerfen, u. zwar mitsamt seiner ganzen Inzuchtsippe inkl. Kretschmanns Kurden-U-Boot_In Muhterem Aras.

  118. Ach, die alte Lügen-Reschke, der Tag kommt, an dem diese typisch deutsche Emanzen… mit ihrem Läster-Maul am Baum oder Laternenpfahl baumelt. Das Gleiche gilt für Oberemanzin A. Schwarzer, Sascha Lobo….

  119. So langsam muss das doch im strafbaren Bereich sein was die da abziehen! So eine hämische Bürgerverarsche darf doch nicht hingenommen werden!

  120. SATTRE? „die – momentane – gesellschaftliche Realität in Deutschland“ !
    Es ist doch offensichtlich eigentlich in Wahrheit die vorsätzliche Leugnung der Realität, wie das Ignorieren der tagtäglichen Probleme!

    Nun von Reschke kann man nichts anderes erwarten, diese selbstkonditionierte Ignorantin. Bei dem Gehalt kann sie sich bei der Gage bequem zurück lehnen und auf ihr üppiges Altersgeld warten, welches den doofen Gebürhrenzahlern abgepresst wird. Frau Großkotz wird sogar glauben, dass sie sich das verdient hat. Die Frage mit was, wird ihr sicher die Zunkunft stellen.

  121. GEZ Dreckshaufen. Im TV kommt nur noch Rotz. Heute ist Samstag und ich kann wählen zwischen Kriegsberichterstattung aus dem 2. WK, Ein Kessel Buntes, Ostfriesenkiller oder „Attack of the Killer Donuts“ reinziehen. Wobei die Privaten heute auch loosen.

    Diese Saubande von GEZ Irren.

  122. Unermüdlich strampelt sich die Lügenlizenzpresse gegen die Alternative ab

    Sollte die hiesige Lügenlizenzpresse nicht das heimliche Ziel verfolgen, die Alternative FÜR Deutschland (als Land der echten Deutschen) zur stärksten Partei im Lande zu machen, so sollte sie einmal gründlich über ihre Berichterstattung über selbige nachdenken. Das Publikum der Lizenzlügenpresse müßte nämlich zu dumm sein, um den Fernseher einzuschalten oder eine Zeitung aufzuschlagen, wenn es auf diese billige Verteuflung der Alternative hereinfiele: Da wird bedrohliche Musik gespielt und der Weltuntergang an die Wand gemalt und dies immer im Kontrast mit der Berichterstattung über die anderen Parteien, die im Großen und Ganzen von der Lizenzlügenpresse mit Samthandschuhen angefasst werden. Den Erfolg dieser Berichterstattung kann man auch sehr schön an den Wahlergebnissen sehen: Desto hysterischer die Alternative verteufelt wird, desto mehr Stimmen erhält sie und dann ist da ja noch die Scheinflüchtlingsschwemme, die von der Lügenpresse noch immer schön geredet und verklärt wird…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  123. WARNING

    The people of the DPR and LPR should prepare for a NATO/NAZI invasion.

    Russia should prepare to meet the western aggressors in Ukraine.

    Dont be surprised if the hired Russian speakers are used as fake soldiers in an false attack on NATO to have Russia the instigator.

    Looks like Geremany this time wants to disappear from the europe map forever

  124. Born and raised in the West.

    Looking at the Western News towards Russia

    – I am so ashamed to be a ‚Westener‘.

  125. Übrigens Anja…. du wirst immer hässlicher.

    Besessenheit und Fanatismus können so etwas erreichen :

    Der Dämon manifestiert sich.

  126. Reschke, pass mal auf. Ich will Dir mit Deinen abstrusen bis lächerlichen Gedankengängen mal etwas helfen…

    Die Grünen wettern permanent gegen die Polizei (z.B. Beck, Künast, Peter), die Linken gehen bei Demos sogar körperlich gegen die Polizei vor. – Wenn die AfD jetzt von den GEZ-Anstalten ausgegrenzt wird, muss die Polizei in Zukunft dann auch nicht mehr ausrücken, wenn ein Grüner oder Linker den Notruf betätigt?

  127. Reschke und Slomka. Da rebelliert einem der Magen … Zwei aufgeblasene Zicken, die sich für ungeheuer wichtig halten.

  128. ich, ganz Gentleman, würde es so betiteln
    –> das ist ein verbittertes, bösartiges Weib
    höflichere Worte fielen mir nicht ein

  129. GEZ-Hexe Reschke geifert …

    Ich kann zwar nicht beurteilen, ob die Frau Reschke eine praktizierende Hexe ist, würde aber dazu tendieren, generell eine andere Tonart anzuschlagen. Das ganz unabhängig davon, daß ich die Propaganda dieser Dame, die aus meiner Sicht zu großen Teilen aus künstlich aufgebauschten Halbwahrheiten, Lügen und offensichtlich wunschgemäßen, unterstellenden Konstruktionen besteht, nicht ausstehen kann.

  130. #166 Tom62

    Ich kann zwar nicht beurteilen, ob die Frau Reschke eine praktizierende Hexe ist, würde aber dazu tendieren, generell eine andere Tonart anzuschlagen

    ——————————-

    Diese Frau ist eine praktizierende Hexe. Mit ihrer Energie vergiftet sie die Sachlichkeit in den Medien und bekämpft in widerlichster Form mit Hilfe aller Bürger Steuergelder die AfD.

  131. Tom62 (01. Apr 2017 22:34)

    GEZ-Hexe Reschke geifert …

    Ich kann zwar nicht beurteilen, ob die Frau Reschke eine praktizierende Hexe ist, würde aber dazu tendieren, generell eine andere Tonart anzuschlagen. Das ganz unabhängig davon, daß ich die Propaganda dieser Dame, die aus meiner Sicht zu großen Teilen aus künstlich aufgebauschten Halbwahrheiten, Lügen und offensichtlich wunschgemäßen, unterstellenden Konstruktionen besteht, nicht ausstehen kann.
    =============================================
    Sehe ich sehr ähnlich. Ungeachtet persönlicher Meinungen zu Frau Reschke – meine Meinung ist desaströs – sollte sich jeder User überlegen, ob er mit Fäkalausbrüchen der AFD einen Gefallen tut. Genau das Gegenteil ist der Fall!!!!!!!
    Zudem fällt so was auch auf diese Plattform zurück. Was werden die gesteuerten Bürger zu solchen Formulierungen sagen, wo eine (leider) beliebte Journalistin beleidigt wird. Sachliche Aufklärung ist angesagt, die den Unsinn dieser Frau offen legt.

  132. Dass die Reschke mit ihren Auftritten nach dem Vorbild von Sudel-Ede vom Schwarzen Kanal im DDR-Fernsehen sich nur durch besseres Aussehen unterscheidet, war gestern!

    Wer unentwegt demagogisch hetzt, wie zum Beispiel „die AfD hätte es doch nicht nötig in den Mainstreammedien aufzutreten, zumal sie die GEZ ja auch abschaffen will“ – von unseren GEZ-Gebühren lebt die Alte bis dahin freilich nicht schlecht; denke mal, dass sie es auch gnädig hinnimmt, auch von „rechten Wutbürgern“ komfortabelst alimentiert zu werden -, mergelt mit der Zeit aus wie ein Joseph Goebbels, vielleicht fängt sie auch noch zum Hinken an.

    Aber ob sie nun bis zum völligen Verschwinden ausmergelt oder nicht, wir müssen darauf hinarbeiten, dass es sich für die und andere bald ausgemerkelt hat!

  133. #173 Istdasdennzuglauben

    Nach Höcke ist wohl nun der Meuthen dran.AfD,lasst das Stöckchenspringen!

    ———————————

    Wie dumm müssen Menschen sein, die das vorher nicht erkannt haben. Ist doch logisch, dass die PP`s nacheinander die Widersacher über die Klingve springen lassen. Schade das die AfD jetzt bereits genau das Selbe praktiziert wie die Einheitsparteien!

  134. falls B. Höcke die AfD verlassen muss, werde ich die AfD nicht wählen – und ich glaube, da bin ich nicht der Einzige

  135. # 11
    Tolles Beispiel für Lügenpresse.
    Müsste viel größer öffentlich gemacht werden.
    Geht natürlich mit Lügenmedien nicht.

    Sollte bei der Reschke eher ein Thema sein.
    Aber dafür hat sie zu viele Bretter vorm Kopf.

  136. Fuck Talkshows!!!!

    Ist doch nur Verblödung für´s Volk.

    5 „gute“ gegen eine(n) “ bösen.

    Was für eine Zeitverschwendung.

  137. was bin ich froh, dass ich diese hässlichen Gutmenschen nicht finanzieren muss.Lügenfressen,
    bewusste Verzerrung, das nennt sich neutrale Berichterstattung? Schon lange nicht mehr.
    Deshalb null Dollar für diese Propagandasender und ihre Schergen.,….

  138. Ob eine nicht unwichtige Partei, etwas nötig hat oder nicht, darüber empfände, wenn es denn einen fairen, ausgeglichenen, öffentlich rechtlichen Rundfunk gäbe, sicherlich nicht eine offenkundig parteiische, abhängige Meinungsunterdrückerin.

    Gute, intelligente Journalisten dagegen, haben es generell nicht nötig, mit Zwangsgebühren durchgefüttert zu werden.

    Woran liegt es nur, daß A.Reschke gerade dies nicht versteht …?

    🙂 😉 🙂

  139. Nicht nur hinsichtlich der Linkslastigkeit aller Staatsmedien leben wir in einer Diktatur. Das DDR/SBZ-System ist von Merkel und ihren Unterstützern unmerkelich (?) auf die Bundesrepublik übertragen worden.

    Wie der „Riese aus der Pfalz“ diese Leute sah, veröffentlichte der SPIEGEL 41/2014: Nach Kohls Ansicht konnte Merkel nicht mal manierlich essen und „hatte keine Ahnung“. Der WDR war für ihn schon damals der „Rotfunk“ schlechthin. Richard v.W. war der „Klügste“ und „Allermoralischste“ – so schien es. Späth, „Anführer der Bremer Stadtmusikanten“ gehörte der „Mischpoke“ an. Blüm („meine Rente ist sicher“) sah er als „hinterfotzigen Verräter“ – ebenso auch Süssmuth, Geißler und Christa Thoben (NRW). Es seien nur „Dummköpfe“ unterwegs gewesen – „undankbar und verräterisch“! Schäubele (das „Wägelchen“) hielt er für „unfähig“ und Wulff hielt er für einen „ganz großen Verräter“ und als „Null“ – ganz „auf dem Merkel-Dampfer“. Die ganze CDU-Führungsriege enttäuschte ihn. Er sah sie als „Abgrund der Heuchelei“.
    Diese Erinnerung an Leute, die zum Teil noch heute im Amt sind, mag den einen oder anderen überraschen – aber ist es heute anders? Wir brauchen eine Alternative!

Comments are closed.