Soll noch jemand sagen, Björn Höcke würde der AfD nachhaltig Stimmen kosten. Das Gegenteil ist wohl eher der Fall – zumindest belegt das eine aktuelle Umfrage in Thüringen: Dort hat die rot-rote-grüne Landesregierung von Bodo Ramelow wegen der AfD keine Mehrheit mehr – und zwar deutlich.

Die WELT berichtet:

Etwa zur Halbzeit der Legislaturperiode hat Rot-Rot-Grün in Thüringen nach einer Umfrage keine eigene Mehrheit mehr. Linke, SPD und Grüne kämen nach der Befragung des Erfurter Insa-Instituts im Auftrag der „Bild“-Zeitung zusammen auf 42 Prozent. Bei der Landtagswahl im Herbst 2014 waren es noch 46,3 Prozent. Wären am Sonntag Landtagswahl, stünde der Einzug der Grünen in das Parlament auf der Kippe. Sie kommen bei der Umfrage auf 5 Prozent der Stimmen (5,7 Prozent bei der Landtagswahl).

Die Linken lassen ebenfalls Federn. Sie kommen den Angaben nach nun auf 22 Prozent (28,2 Prozent). Dagegen legt die SPD um gut 2,5 Prozentpunkte auf 15 Prozent zu. „Wir profitieren vom Schulz-Effekt“, sagte SPD-Landeschef Andreas Bausewein mit Verweis auf den Kanzlerkandidaten Martin Schulz dem Blatt.

Die CDU als größte Oppositionsfraktion erreicht laut der Umfrage mit 33 Prozent ihr Landtagswahlergebnis. Die AfD kommt auf 19 Prozent (10,6 Prozent) und damit auf deutlich bessere Werte als im Bund, wo sie zuletzt in den Umfragen absackte. Die FDP wäre mit 4 Prozent nicht im Landtag vertreten (2,5 Prozent).

Dass die Diskussion um Björn Höckes Dresdener Rede nicht der Grund für die schlechten bundesweiten Umfragewerte der AfD sein kann, hat sich wohl auch bis zu seinen ärgsten Kritikern im Bundesvorstand herumgesprochen. In Goslar fand am vergangenen Montag ein Geheimtreffen von Parteivize Alexander Gauland, Bundesvorstand Andre Poggenburg, Baden-Württembergs Landeschef Ralf Özkara und Björn Höcke statt. Es wurde ausgelotet, auf dem Parteitag in Köln am 22./23. April ein Spitzenteam um Gauland und der wirtschaftsliberalen Alice Weidel aus Baden-Württemberg zu bilden. Weidel galt bislang als eine treibende Kraft für das Ausschlussverfahren gegen Höcke, mit dem sie sich jetzt aber arrangieren muss, um im Wahlkampf Teil des AfD-Spitzenteams zu werden.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

399 KOMMENTARE

  1. waren die Thüringer nicht
    die, die 1933 als einzige
    mehrheitlich rot gewählt haben?

    irgendwie intelligent diese Leute!

  2. Wenn die Taubnesseln wie Petry, von Storch etc. erst einmal die AfD verlassen haben, kommt Höckes große Stunde im Bundestag!

  3. „Dass die Diskussion um Björn Höckes Dresdener Rede nicht der Grund für die schlechten bundesweiten Umfragewerte der AfD sein kann,…“

    Kann es nicht? Unmöglich? Wieso?
    Vielleicht wären ohne Höckes dümmlichen Medienauftritt ja 25% drin gewesen?

    Anstatt die Steilvorlagen der letzten Monate (Terror, Morde…) zu nutzen, zerlegt sich die AfD selbst – und das einzige, was nach außen dringt, ist eine völlig unnütze Rede über ein Judendenkmal…..

  4. Auch wenn manch einer Hr. Höcke für einen V-Mann hält:

    wir wetten, daß er keiner ist!

    Die Agenten sitzen woanders in der Parteispitze.

  5. Ratschlag

    Herr Höcke, ein Ratschlag,
    Herrn Orban im Auftreten und bei Reden anschauen.

  6. Hier die Bundeszahlen, wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wären:

    Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre …
    Institut Allensbach Emnid Forsa Forsch’gr.
    Wahlen GMS Infratest
    dimap INSA Bundes-
    tagswahl
    Für frühere bzw. nach Ost/West aufgeschlüsselte Daten auf den Namen des jeweiligen Instituts klicken. Die Kennzeichnung als aktuelle
    Umfrage bezieht sich auf den Eintrag in diese Übersicht, angegeben ist immer das Datum der ersten Veröffentlichung.
    Die Allensbach-Daten beruhen auf einer persönlich-mündlichen Befragung von zufällig ausgewählten Personen, bei INSA auf einer Online-
    Befragung von gezielt ausgewählten Mitgliedern einer Personengruppe (Befragten-Pool). Die übrigen Institute lassen zufällig ausgewählte
    Personen telefonisch befragen.
    Veröffentl. 28.03.2017 15.04.2017 11.04.2017 07.04.2017 23.03.2017 13.04.2017 10.04.2017 22.09.2013
    CDU/CSU 34 % 35 % 36 % 35 % 34 % 34 % 33 % 41,5 %
    SPD 33 % 31 % 30 % 32 % 31 % 31 % 31,5 % 25,7 %
    GRÜNE 7,5 % 7 % 7 % 7 % 8 % 8 % 6,5 % 8,4 %
    FDP 6,5 % 6 % 6 % 5 % 6 % 6 % 6,5 % 4,8 %
    DIE LINKE 8 % 9 % 8 % 8 % 8 % 7 % 8,5 % 8,6 %
    AfD 7 % 9 % 8 % 9 % 9 % 11 % 10 % 4,7 %
    Sonstige 4 % 3 % 5 % 4 % 4 % 3 % 4 % 6,2 %

  7. Tja, vielleicht reicht das, um die Debatte etwas abzukühlen.

    Eine Volkspartei lebt halt davon, dass in ihren Reihen Meinungsvielfalt herrscht.

    Jeder!
    An!
    Seinem!
    Platz!

  8. Im Osten gehen die Uhren allerdings anders. Im Westen hat die Rede geschadet, dabei bleibe ich trotz Petrys unsäglicher Jagd auf Höcke.

  9. Bekomme ein mulmiges Gefühl bei Björn Höcke, traue Ihn nicht so ganz, aber kann mich auch täuschen !

    Das ist kein AFD Bashing !

  10. Alles, was Hr. Höcke bislang gesagt hat, war vollkommen harmlos.
    In einer kranken Gesellschaft reicht das allerdings schon, um die NS-Keule zu schwingen.

    Noch in den 80er Jahren waren seine Einlassungen normal.

  11. Höcke ist der personifizierte AfD-ler. Er ist so herzerfrischend authentisch und ist fähig, die Dinge auf den Punkt zu bringen. Die AfD wäre gut beraten, ihn in Ruhe zu lassen. Er kann nur gewinnen – auch für die AfD 🙂

  12. 1. 4 WOK (16. Apr 2017 18:39)
    “Dass die Diskussion um Björn Höckes Dresdener Rede nicht der Grund für die schlechten bundesweiten Umfragewerte der AfD sein kann,…”
    ——————————–
    Sie haben keine Ahnung wie viele Höcke Fans es gibt!!! Er ist das Herz und zusammen mit Herrn Gauland, Herrn Meuthen und Herrn Poggenburg das Hirn der Partei!!

    Die Partei ging den Bach hinunter weil eben dieses Höcke Mobbing so massiv stattfand und ganz bestimmt nicht wegen der zweideutigen Rede!!!

  13. Wenn der Westen ähnlich wählen würde wie der Osten, dann könnte man große Hoffnungen haben.

  14. Die dringend benötigte Kehrtwende wird niemals aus der gesättigten bourgeoisen Masse kommen, sondern- wenn überhaupt-vom rebellischen Rand.
    das war immer und überall so.
    Wie sagte AFD-Grande Hampel so schön: „Wir sind die wahre CDU!“
    Tja, mit der CDU kann man keine Revolution machen…

  15. Höcke-Effekt
    Chulz Effekt
    na ja
    würd gern mal wissen wie groß der
    Petri/Pretzell-Effekt ist (vermutlich negativ)

  16. Mitten in Berlin steht eine Super- Panzersperre
    aus meterhohen Beton-Stehlen.
    Hoffentlich weiß das Putin auch!

  17. Ich wundere mich,dass bei pi seit geraumer Zeit nur Pro-Höcke-Beiträge kommen und die Petry immer eher schlecht wegkommt.Finde ich jetzt nicht gerade sehr ausgewogen.

  18. Wenn die mediale Landschaft Höcke mal für eine Woche hypen würde wie den Chulz-Suffel, wäre die AfD auf 60%

  19. #13 jeanette

    Die Partei ging den Bach hinunter weil eben dieses Höcke Mobbing so massiv stattfand und ganz bestimmt nicht wegen der zweideutigen Rede!!!

    —-
    Genau so ist das.

  20. Wenn jemand wissen will, wie die Nachrichtendienste wirklich in Bezug auf Rechte arbeiten, der lese mal „Compact Spezial“ Nr.1 über den mysteriösen „NSU“.

    Da geht einem der Helm hoch!

  21. Das Einzige, was man Höcke vorwerfen kann ist, daß er

    ein blauäugiger Patriot ist.

    Das reicht allerdings, um ihn zur persona non grata zu machen.

  22. Diese ganze „Distanzeritis“ ist doch nur wegen der gehirgewaschenen westdeutschen notwendig, die vor einigen Jahren regional noch bis zu 20% grün gewählt haben.

    Die Ostdeutschen sind eben psychisch stabiler bzw. gesünder, denken rationaler, und das zeigen auch die Wahlergebnisse der AfD!

  23. AfD-Parteitag Köln – nächstes Wochenende

    Die zu erwartenden Gewaltausbrüche nächste Woche in Köln werden alle diese Diskussionen null und nichtig machen. Kleinkarierte Führungsdiskussionen kann sich die neue Kraft Deutschlands nicht erlauben und wird sich nicht erlauben.

    Nächste Woche muss man in Bezug auf Gewaltausübung das Aller-Allerschlimmste befürchten. Und das wird hoffentlich einigen Leuten die Augen öffnen. Das ist sogar eine Chance. Also aufhören mit diesen blödsinnigen Führungsdiskussionen.

  24. #10 Demokrat007 (16. Apr 2017 18:44)

    Bekomme ein mulmiges Gefühl bei Björn Höcke, traue Ihn nicht so ganz, aber kann mich auch täuschen !

    Das ist kein AFD Bashing !
    ————
    Aber auch kein Zeichen von Selbstbewusstsein. Was kann dann Höcke noch tun? Auch er steht unter Beobachtung. Noch einmal haben seine Wähler ihm verziehen wegen seinen enormen Leistungen für die AfD. Er war das beste Pferd im Stall als die AfD nach Lucke bis 3% fiel. Höcke hat die Partei wieder gepuscht. Ein 2. Mal würden ihm viele Wähler nicht mehr verzeihen. Was Frau Petry jedoch jetzt gemacht hat, hat die Wirkung eines Krebsgeschwürs. Zerstörung der Partei von innen heraus. 60 Seiten und was für dubiose Gestalten aus dem feindlichen Lager da mitmischen durften. Eine Beleidigung für jeden AfD Wähler.
    Sehen sie sich diesen Typ an.

    https://www.youtube.com/watch?v=gZjS4WgXp1c

  25. #2 sauer11mann (16. Apr 2017 18:34)

    waren die Thüringer nicht
    die, die 1933 als einzige
    mehrheitlich rot gewählt haben?

    irgendwie intelligent diese Leute!

    Mehrheitlich rot zu wählen, empfinde ich aber auch nicht sonderlich intelligent.

  26. Der Anfang vom Ende P+P! Ich bin sicher, dass der Parteitag eine positive Wende bringen wird. Hoecke, Meuthen, Poggenburg und Gauland werden es richten. Bitte sprecht mit allen Freunden, Verwandten, Kollegen, WAEHLEN GEHEN! 20% für die AFD sind bei maximaler Mobilisierung hier bei uns im Osten möglich. Wählt diese Zerstörer unseres Vaterlandes ab! Ende der EU, einEuropa der souveränen Vaterlaender, weg mit dem Euro. Ein schöner Traum? Nein, eine gute Option!

  27. #3 eule54 (16. Apr 2017 18:34)

    Wenn die Taubnesseln wie Petry, von Storch etc. erst einmal die AfD verlassen haben, kommt Höckes große Stunde im Bundestag!

    Hoffentlich nicht. Höcke ist in seiner aktuellen Form nicht bundestagstauglich. Er vergibt zu viele Großchancen und schießt zu oft aufs eigene Tor. Die sog. „Dresdner Rede“ war wirklich grenzwertig, und glauben Sie mir, ich bin nicht empfindlich. Ich denke, seine Rolle wird die des Thüringer Anheizers sein. So wie früher Strauß in Bayern.

  28. Wenn Rechte sich permanent entschuldigen, rechtfertigen, distanzieren usw., fahren sie gegen die Wand.
    Die Parole muß vielmehr lauten: ANGRIFF!
    Man kann viel von den Linken lernen.

    Was die AFD verpennt:

    es ist heißer Wahlkampf–also müssen jeden Tag Großveranstaltungen stattfinden. Und zwar nicht nur zwei, sondern dreißig.

  29. Hannover: Frau mit Brandsatz beworfen
    So. 16.04.2017, 18:18

    blaulichtVergrößern
    Hannover – Ein Mann hat eine Frau (69) mit einem Brandsatz beworfen.
    Die Polizei ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Die Frau war mit einer Begleiterin unterwegs. Plötzlich schmiss ihr ein dunkel gekleideter Unbekannter einen Gegenstand vor die Füße, der sofort Feuer fing. Auch die Hose der Frau brannte. Am Boden liegend konnten ihr Zeugen helfen, die Flammen zu löschen. Die Frau erlitt keine Brandwunden, kam jedoch mit einem Schock in ein Krankenhaus. Der Verbrecher ist auf der Flucht.

  30. Offenbar haben mindestens 60% der hier lebenden türkischen Goldstücke das islamistische Kalifat gewählt.
    Dann wissen wir wenigstens offiziell, woran wir sind.

    Ist das die vielbeschworene „Integration“, die Milliarden Steuern verschlingt?

  31. #32 fozibaer (16. Apr 2017 18:56)

    Was kann dann Höcke noch tun?

    ———————-

    Öffentlich bekanntgeben das wenn die AFD die Wahl für sich entscheidet, SOFORT mit den Abschiebungen begonnen werden, ohne drum herum Gerede, wie z.B Pässe, oder unsichere Herkunftsländer.

    Nichts ist momentan wichtiger als die Abschiebungen.

    „Abschieben“ soll in jeden 2 Satz vorkommen den Herr Höcke ausspricht.

  32. Ohne Höcke, Poggenburg, Gauland gibt es für mich keine AfD. Im Osten absolut wichtige Politiker. Verfolge auf AfD Landtags-TV z.B. sehr gern die thüringischen Auseinandersetzungen von Höcke/Brandner mit dieser unfähigen Ramelow-Regierung.
    Höcke schadet der Partei keineswegs, höchstens durch die Parteispitze öffentlich ausgetragene Machtspielchen bis hin zu irgendwelchen sinnlosen Ausschlussverfahren.

  33. Schönes, buntes Deutschland:

    „Kosovare (33) verletzt in einer psychiatrischen Klinik einen 85-jährigen Mann so schwer, dass dieser an seinen schweren Verletzungen verstarb. Dem Täter gelang die Flucht aus der Klinik. Er konnte kurze Zeit später durch eine Polizeipatrouille angehalten und festgenommen werden.“ (14.4.)

  34. P + P müssen weg! Das ist ganz klar und deutlich!
    Mein Großvater sagte schon:
    „Trau keiner Frau die 5 Kinder von 10 Männern hat!“

  35. #30 Cendrillon (16. Apr 2017 18:56)

    AfD-Parteitag Köln – nächstes Wochenende

    Die zu erwartenden Gewaltausbrüche nächste Woche in Köln werden alle diese Diskussionen null und nichtig machen. Kleinkarierte Führungsdiskussionen kann sich die neue Kraft Deutschlands nicht erlauben und wird sich nicht erlauben.

    Nächste Woche muss man in Bezug auf Gewaltausübung das Aller-Allerschlimmste befürchten. Und das wird hoffentlich einigen Leuten die Augen öffnen. Das ist sogar eine Chance. Also aufhören mit diesen blödsinnigen Führungsdiskussionen.
    ==============================
    Nächste Woche ist ggroßer Showdaum

    nicht nur AFD-Parteitag…
    Frankreich wählt im Ersten Wahlgang wohl Marie-Le-Üen an die Spitze

  36. #30 Cendrillon (16. Apr 2017 18:56)

    AfD-Parteitag Köln – nächstes Wochenende

    Die zu erwartenden Gewaltausbrüche nächste Woche in Köln werden alle diese Diskussionen null und nichtig machen. Kleinkarierte Führungsdiskussionen kann sich die neue Kraft Deutschlands nicht erlauben und wird sich nicht erlauben.

    Nächste Woche muss man in Bezug auf Gewaltausübung das Aller-Allerschlimmste befürchten. Und das wird hoffentlich einigen Leuten die Augen öffnen. Das ist sogar eine Chance. Also aufhören mit diesen blödsinnigen Führungsdiskussionen.
    ==============================
    Nächste Woche ist großer Showdaum

    nicht nur AFD-Parteitag…
    Frankreich wählt im Ersten Wahlgang wohl Marie-Le-Üen an die Spitze

  37. Auch heute gab es wieder mehrere Tote!

    Gemeuchelt von unseren Goldstücken.

    Good night, Germany.

  38. Ich bin begeistert! Björn ist super!
    Ich habe im Bekanntenkreis mal nachgefragt, wie das Wahlempfinden so ist, einige meinten, sie könnten die AfD nun nicht mehr wählen und zwar, seit sie mit Le Pen und Wilders zusammen auf dem Podium gestanden hätten. Ich begreife das zwar trotzdem nicht, aber die Verluste lagen wohl nicht an Herrn Höcke.

  39. #32 fozibaer (16. Apr 2017 18:56)
    Sie hatten gestern nach den von Petry angestrebten „7%“ gefragt.

    Hier sind die Quellen:
    Zitat von Ulbrich R, AfD, Weinböhla:

    In Ihrer Rede von Cotta sprechen Sie an, Sie strebten für die AfD bei der Bundestagswahl nur 7 Prozent an. Unsere Partei habe nicht genügend qualifiziertes Personal. Wie bitte? Sie meinen, die von Ihnen geführte Partei habe nicht genügend kompetentes Personal? Das ist eine Unverschämtheit gegenüber den vielen engagierten und fähigen Mitstreitern in unserer Partei.

    Min. 03:10
    Roland Ulbrich bringt Frauke Petry zum Weinen in Weinböhla (AFD)
    https://www.youtube.com/watch?v=kdWOF6gaR_s

    FP-Original-Zitat müßte man hier raussuchen, das sind aber fast zwei Stunden:
    2017 03 16 Klartext Runde der AfD SOE in Cotta mit Frauke Petry
    https://www.youtube.com/watch?v=_0ysZ7QknbU
    (Hervorhebungen von mir)

    Ob FP wieder weint, wenn BH nun bei 19% steht?

    hihi

  40. #34 Schreibknecht

    damals vielleicht schon…
    sollten ihnen doch
    die heutigen Roten hoch anrechnen.
    nein – lieber AfD-Bashing!

  41. Im Westen sind sie leider noch lange nicht so weit! Ich habe in der letzten Zeit wieder diverse Gespräche mit Leuten geführt, die schon ganz gut auf Linie sind, aber trotzdem noch nicht in der Tiefe begriffen haben, was hier wirklich passiert! Ihnen ist nicht bewußt, daß jetzt gehandelt werden muß, daß die nächsten Wahlen eventuell über unser Schicksal entscheiden. Sie begreifen es nicht!

  42. Wenn die Wähler in NRW der AfD 10 Prozent geben und die Wähler in den fünf ostdeutschen Bundesländern der AfD flächendeckend 20 Prozent, dürfte das schon reichen um die AfD über die 5-Prozent-Hürde zu heben.
    ____________________

    Rechnung!

    NRW hat 13.200.000 Wahlberechtigte, multipliziert mit 0,7 (Wahlbeteiligung) geteilt durch 10 = 924.000 AfD-Stimmen.

    Ostdeutschland hat 10.600.000 Wahlberechtigte, multipliziert mit 0,7 (Wahlbeteiligung) geteilt durch 5 = 1.484.000 AfD-Stimmen.

    NRW: 924.000 Stimmen
    Ost: 1.484.000 Stimmen
    Gesamt: 2.408.000 AfD-Stimmen

    Bei der letzten Bundestagswahl hatte die AfD 4,8 Prozent bei 2.083.532 Stimmen.
    _________________

    Korrigiert mich bitte, wenn ich mich verrechnet habe.

  43. #49 Wasserspiel (16. Apr 2017 19:16)

    So ist es hier leider, viele Wessis sind noch ganz ganz tief in der bunten Matrix gefangen. Da wird zwar den ganzen Tag gemeckert, aber den „Nazi-Höcke“ könne man ja nicht wählen. Hab ich von mindestens drei Kollegen gehört.

  44. @ #51 Haremhab

    Klaro. Aber nicht nur der.

    Alle rechten Organisationen waren und sind unterwandert, teilweise sogar von den Diensten mitbegründet.
    Wenn’s sein muß, liefern letzere sogar Waffen und Sprengstoff.

  45. @ #46 maria62

    Ich verstehe nicht, wie jemand Merkel wählen kann. AM ist die personifizierte Inkompetenz. Sie hat nichts in den letzten 30 Jahren richtig gemacht. Nur Schaden anrichten.

  46. Bei einer dermaßen linken Regierung ist das kein Wunder!
    Leider sind das nur Stimmungen und noch keine Stimmen und selbst wenn, würden die dummen Kartellpolitiker dennoch sagen: „Aber 81 Prozent haben Demokraten gewählt und das ist ein gutes Zeichen!“
    Mit letzteren (selbsternannten Demokraten) wird man keine vernünftigen Lösungen für Probleme im Land bekommen, manch einer hat dies durchaus erkannt, eine erhebliche Steigerung der Zustimmung zur AfD ist von daher durchaus noch möglich…

  47. #47 VivaEspaña (16. Apr 2017 19:14)

    #32 fozibaer (16. Apr 2017 18:56)
    Sie hatten gestern nach den von Petry angestrebten “7%” gefragt.

    Hier sind die Quellen:
    Zitat von Ulbrich R, AfD, Weinböhla:

    In Ihrer Rede von Cotta sprechen Sie an, Sie strebten für die AfD bei der Bundestagswahl nur 7 Prozent an. Unsere Partei habe nicht genügend qualifiziertes Personal. Wie bitte? Sie meinen, die von Ihnen geführte Partei habe nicht genügend kompetentes Personal? Das ist eine Unverschämtheit gegenüber den vielen engagierten und fähigen Mitstreitern in unserer Partei.
    ————–
    Das ist ein Trauerspiel(7%). Die Frau war vorher so nicht. Zumindest nicht so verbissen wie jetzt, unbequeme weg zu beißen.Seit P&P ein Paar sind hat diese Frau eine Wandlung gemacht genau so wie Lucke damals sich 180° drehte als dieses U_Boot Henkel in die Partei eintritt.

  48. ich habe den Eindruck, daß die meisten Anti-Höcke Kommentare aus den westlichen Bundesländern kommen. Die Ostler sind noch wacher gegen die von den Medien verbreiteten Denkrichtlinien. Das hat geschichtliche Gründe. Im Osten (früher DDR) wusste man, daß nicht alles in der Zeitung wahr ist. Im Westen haben das viele noch immer nicht geschnallt.
    Nur mit Höcke kann die AfD siegen. Ohne braucht sie auch keiner mehr.
    Merkel muss weg!
    UND – Morgen auf zu PEGIDA! 16.00 Uhr!

  49. „#23 eule54 (16. Apr 2017 18:53)

    OT
    *kranklach*
    Privates Rettungsschiff aus Deutschland für Asylbetrüger gerät in Seenot, weil zu viele Neger aufgesammelt wurden!
    Alles klar zum Durchkentern!“

    .. und der Rest: Antreten zum Kielholen !

  50. #27 Demokrat007 (16. Apr 2017 18:55)
    OT

    Wieder ein Toter !

    ——————————-

    Mann (20) nach Disco-Streit niedergestochen – tot !

    … es ist einfach nur zum KOTZEN!!!

    Da klingen die Mörder an der Tür, um jemand abzustechen und die „Staatsanwaltschaft“ muss erst überlegen, ob sie die Täter wegen „TOTSCHLAG“ überhaupt inhaftieren soll!

    -„Die Staatsanwaltschaft will im weiteren Verlauf der Ermittlungen prüfen, ob sie einen Antrag auf Erlass eines Haftbefehles wegen Totschlags stellt.“-

    Schon im Vorfeld offenbar ein „MIGRANTENBONUS“!!!

    Denn, wären die Täter Deutsche, wäre ihre Nationalität + persönliche Daten genannt worden und es hieße nicht „TOTSCHLAG“ sondern MORD!!!!!

  51. Ich halte es eher mit „Welt“-Leser Peter K., der schreibt:

    Die AfD ist in Thüringen stark, weil sie im Parlament eine gute Oppositionsarbeit leistet. Man schaue sich mal die Qualität der kleinen Anfragen in der dortigen Parlamentsdatenbank an. Die Fragen treffen den Nerv der Bevölkerungsmeinung. Die AfD ist nicht gleich Höcke. Das können die Menschen offensichtlich unterscheiden.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article163727735/Rot-Rot-Gruen-hat-keine-Mehrheit-mehr-AfD-bei-19-Prozent.html#Comments

  52. #57 katharer (16. Apr 2017 19:22)

    Wer sagt denn das Höcke in Thüringischen Stimmen kostet
    Er kostet im Westen Stimmen
    ————
    Das stimmt überhaupt nicht. Warum kriegt Pretzell in NRW nichts auf die Beine. Höcke hat mit NRW Landespolitik nichts zu tun. Selbst Pro NRW verzichtet bei der Wahl an zu treten, damit man der afD nicht Stimmen weg nimmt und trotzdem schafft Prtzell nichts. Mit den Stimmen von Pro NRW müssten mindestens 19% (wie Thüringen)in diesem gebeutelten Land NRW raus springen.

  53. Als ich vor 20 Jahren ein Fernsehinterview
    zur deutsch/polnischer Geschichte sah

    wurde mir klar, Deutsche wurden zu Blöden erzogen.
    Beide Gruppen von interviewten stammten aus
    ähnlicher sozialer Schicht.

    Polen redeten mit Kompetenz und selbstsicher,
    Deutsche in kompletter geschichtlicher Inkompetenz
    und ohne jedweden Standpunkt.

    Da ist nichts mehr ins Heute zu transformieren . .

  54. Früher gab es eine Kategorie in dem einen oder anderen Journal, wo ein besonders Aussagekräftiges Bild mit der Über/Unterschrift „ohne Worte“ veröffentlicht wurde. Dieser Artikel ist ein Beitrag, das keines zusätzlichen Kommentars bedarf. Er versteht sich so zu sagen selbst.

  55. aber zum Thema
    ich finde es ebenfalls nicht so ganz ok. jetzt Fr. Dr. Petry zu verteufeln. Sie war hier lange Zeit die Leitfigur und jetzt lassen viele hier nix Gutes mehr an ihr. Immerhin hat Sie maßgeblichen Anteil am Aufblühen der AfD nach der Spaltung. Differenzen in Führungsgremien gibts es immer, nur wird das nie so dramatisiert wie bei der AfD. Wartet erstmal den Parteitag ab, danach ist noch viel Zeit bis zur Wahl, manchmal hat ein reinigender Gewitterguß auch was Gutes.

  56. 49 Wasserspiel (16. Apr 2017 19:16)

    Im Westen sind sie leider noch lange nicht so weit! Ich habe in der letzten Zeit wieder diverse Gespräche mit Leuten geführt, die schon ganz gut auf Linie sind, aber trotzdem

    Hier in NRW hört und sieht man nichts von der
    AFD keine bekannten Treffen keine Flyer garnichts.
    Vermutlich denkt man in Düsseldorf das man mit den prophezeiten 6% ihre Schäfchen ins Trockene bringt und das reicht ihnen.

  57. Sieht man sich die übrigen Umfragen für Thüringen an, ist die AfD dort, im Gegensatz zum Bund, von der letzten Umfrage an (am 2. 12. 2016) lediglich um – m. E. vernachlässigbare – 1 % gefallen.

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/thueringen.htm

    Auch wenn diese Umfragen immer mit Vorsicht zu genießen sind, zeigt dies m. E. doch recht eindeutig, daß der Rückgang der Umfragewerte, auch der geringe in Thüringen selbst, nicht auf Höcke, sondern nur auf die von der Parteispitze gegen ihn veranstalteten Querelen zurückgeführt werden kann, wie dies auch die bundesweiten Umfragen seit Anfang dieses Jahres gezeigt haben, die zur Zeit der beanstandeten Rede (wie ich dies selbst täglich beobachtet habe) noch stabil waren und erst ca. 1 Woche nach Beginn der Bestrebungen, Höcke aus der Partei zu werfen, dann allerdings signifikant, zurückgegangen sind.

    Für eine Versöhnung im Ausgleich, so scheint es mir, ist es im Grunde zu spät. Zu weit haben Petry & Pretzell sich herausgelehnt, um mittels eines 60seitigen Papiers, gestützt auf höchst fragwürdige Quellen, einen vielleicht naiven, dafür aber geradlinigen Parteifreund, der sich in besonderer Weise um die Thüringer AfD verdient gemacht hat, auszubooten und darüber hinaus in einer Art und Weise zu verleumden, die im Grunde nur eines anzeigt, nämlich, daß man das Tischtuch nun endgültig zerschnitten hat.

    weitere, höchst unschöne Personalstreitigkeiten sind noch hinzugekommen. Der Fisch stinkt also auch hier vom Kopfe her, und mit Recht haben die potentiellen Wähler, für die die AfD meistens die einzige politische Hoffnung darstellt, dieses Land doch noch im Frieden zu retten, und denen das Ganze wie ein Schlag ins Gesicht vorkommen muß, dies, wenn auch nur per Umfragen, dies mit einem Rückgang der Stimmen quittiert.

    Eine Partei, die nicht eins ist, wird nun einmal nicht gewählt. Ergo kann es auf diesem Weg auch nicht weitergehen. Möge nun der Parteitag, der durchaus zu einem „Showdown“ werden kann, das Richtige entscheiden, ohne daß die Partei abermals sich spaltet, wie dies nach einem anderen Parteitag der Fall war, als Prof. Lucke mit Henkel und anderen die Partei verließ, um seine eigene Abspaltung zu gründen, die seither im 0,x-Prozent-Bereich und von den Medien nahezu unerwähnt vor sich hin dümpelt.

  58. #61 Berggeist (16. Apr 2017 19:26)

    Merkel muss weg!

    Ist z.Z. weg, könnte ja gleich nach Paraguay weiterfliegen.

    Beachte den feinen spanischen Humor in der Wortwahl:

    Merkel verbringt die Heilige Woche auf den Kanaren, die deutsche Führerin ist Stammgast auf La Gomera und genießt zum 5. Mal den Archipel:

    Merkel pasa la Semana Santa en Canarias

    La dirigente germana es una turista habitual de La Gomera y ya es la quinta vez que disfruta del archipiélago

    (Fett von mir)
    http://www.laprovincia.es/canarias/2017/04/15/merkel-pasa-semana-santa-canarias/928854.html

  59. #16 topspinlop

    Das kann man höchstens für Sachsen behaupten. Die anderen ostdeutschen Länder wählen noch wesentlich schlimmer als die Westdeutschen.

  60. PS zu
    #68 VivaEspaña (16. Apr 2017 19:36)
    La dirigente germana

    Auch die Verwendung des Wortes „germana“ anstelle von „alemana“ ist köstlich.

    Wenn Höcke sowas gesagt hätte, oh oh…

  61. Niemand hat behauptet, dass Höcke in seinem ostdeutschen Bundland punkten kann. Dummerweise ist Thüringen für das gesamte Ergebnis ziemlich unbedeutend, weil es sehr klein ist.
    Ich behaupte nach wie vor, dass er im Westen schadet und weiter schaden wird. Wenn erst klar wird, dass er nicht ausgeschlossen wird, dann ist die AfD noch stärker unter Druck.

  62. Wer die Chance nicht nutzt, kann nur dumm sein. In NRW soll die Flüchtlingspolitik nicht als Wahlkampthema genommen werden. Bretzell spinnt.

  63. Höcke vertritt die Interessen und Wahrheiten des Volkes, während Petry, Pretzel, Weidel und Lucke die Interessen und die Lügen der Elite vertreten.
    Und das kann man ganz klar an den Ergebnissen ablesen

    Höcke 19 Prozent
    Luckes Partei 0,3 Prozent

  64. Das Problem ist Petry und Pretzell in der AFD,
    die wollen sich nur den „Etablierten“ anpassen und das haben die meisten AFD – Wähler bemerkt.

    H. Höcke spricht Probleme offen an und das mögen die „Etablierten“ und ihre Einheitsmedien nicht.

    Fr. Petry will halt nur den einfachen Weg.

  65. #66 Ironman (16. Apr 2017 19:33)
    aber zum Thema
    ich finde es ebenfalls nicht so ganz ok. jetzt Fr. Dr. Petry zu verteufeln. Sie war hier lange Zeit die Leitfigur und jetzt lassen viele hier nix Gutes mehr an ihr. Immerhin hat Sie maßgeblichen Anteil am Aufblühen der AfD nach der Spaltung. Differenzen in Führungsgremien gibts es immer, nur wird das nie so dramatisiert wie bei der AfD. Wartet erstmal den Parteitag ab, danach ist noch viel Zeit bis zur Wahl, manchmal hat ein reinigender Gewitterguß auch was Gutes.

    Petry und mit Abstrichen Gaulan und weiteren von Storch
    Das waren die Politiker die während der Flüchtlingshochzeit jeden Tag von den Medien in die Fresse bekommen haben und in der nächsten Talkshow ihr Gesicht wieder hingehalten haben
    Sie war doch die ultimative Unperson in Deutschland
    Das nötigt mir Respekt ab

  66. #64 fozibaer

    Seit dem Streit in der AfD-Führung hat die Partei zumindest in NRW in den Umfragen nicht verloren.
    Im Saarland hat sich die AfD ungenügend gegenüber Rechtsextremen abgegrenzt und dort hat man deutlich verloren gegenüber früheren Umfragen. Trotzdem wird dies nicht als Warnung für den Höcke-Flügel ausgelegt.

  67. Egal, ob Höcke oder Petry – ich wähle im September zum ersten mal AfD!

  68. #66 Ironman (16. Apr 2017 19:33)

    ich finde es ebenfalls nicht so ganz ok. jetzt Fr. Dr. Petry zu verteufeln. Sie war hier lange Zeit die Leitfigur und jetzt lassen viele hier nix Gutes mehr an ihr
    ===============================
    Das sind zwei Welten.
    Was Frau Petri seit Januar macht, macht mich nur noch fassungslos 🙁

  69. Höcke hat niemals was falsches gesagt. Die Worte wurden so gedreht, wie es der Lügenpresse gefiel – und die AfD lässt sich hetzen. Sie wird aber so oder so von den jetzigen Machthabern gehetzt. Also: einfach zu einigen Dingen stehen…..und Punkt!

  70. #71 RDX (16. Apr 2017 19:41)
    ————
    Das ist deine Meinung, die ist aber total falsch. Da würde ich jetzt schon eine Wette eingehen.
    ———–
    Und selbst wenn es so wäre spielt die Zeit nicht für Petry sondern für den patriotischen Flügel. Die Zeiten werden nicht mehr besser. Was will Petry in Koalitionen suchen? Absaufen? Nochmal: Die Zeiten werden nicht mehr besser.
    Wenn die Probleme Verteilungskämpfe immer größer werden, rennen die Wähler aus dem konservativen Lager Höckes Flügel Tür unmd Tor ein. Dann fragt keiner mehr was Höcke vor 3 oder 4 Jahren gesagt hat.

  71. Das Problem mit Höcke im Westen hat eigentlich gar nicht so viel mit Höcke selbst zu tun.
    Die Menschen sind einfach so Gehirngewaschen bei uns das sie nach alles beißen was rechts von der CDU ist.
    Das ist so in den Köpfen das viele sich nicht mal mehr eine eigene Meinung verschaffen.

    Aber eins kann ich mit Bestimmtheit sagen. In meinem Rot Grün versiften Bundesland wählt keiner AFD wegen Europa oder Sozialpolitik, nicht wegen der Bildungspolitik oder GEZ abschaffen.

    Die allermeisten würden nur AFD wählen wegen der fake refugees, dem Sozialbetrug, der Migrantenkriminalität, dem lauten frechen gewalttätigen Islam usw.

    Wenn man das Thema streicht wird nichts zu holen sein. Weder im Westen noch im Osten.

  72. Frau Petry, gehen Sie endlich in die Wüste, Sand fegen oder werden SPD Mitglied. Der Große Vorsitzende Chulz wird Sie sicher nicht abweisen.

  73. #83 Tritt-Ihn (16. Apr 2017 19:50)

    Hab‘ mir da mal was einfallen lassen ..
    😉

  74. #77 RDX (16. Apr 2017 19:45)

    #64 fozibaer

    Seit dem Streit in der AfD-Führung hat die Partei zumindest in NRW in den Umfragen nicht verloren.
    Im Saarland hat sich die AfD ungenügend gegenüber Rechtsextremen abgegrenzt und dort hat man deutlich verloren gegenüber früheren Umfragen. Trotzdem wird dies nicht als Warnung für den Höcke-Flügel ausgelegt.
    ————
    Ja, Ja, weil Pro NRW (eigentlich Höckes Flügel) AfD wählen und jetzt bei der Wahl auch nicht antreten zugunsten der AfD. Wenn ich mich nicht täusche lag Pro NRW bei 5%.

  75. #68 VivaEspaña (16. Apr 2017 19:36)

    #61 Berggeist (16. Apr 2017 19:26)

    Merkel muss weg!

    Ist z.Z. weg, könnte ja gleich nach Paraguay weiterfliegen.

    Beachte den feinen spanischen Humor in der Wortwahl:

    Merkel verbringt die Heilige Woche auf den Kanaren, die deutsche Führerin

    Auch Norbert Röttgen hat diesen feinen spanischen Humor: „Also wird sie antreten und wie ein verantwortlicher Führer handeln.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article159524441/Angela-Merkel-wird-als-Kanzlerkandidatin-antreten.html

  76. Frau Petrys Anklage gegen Björn Höcke – moderne Hexenverfolgung

    Ich bezichtige Sie, Björn Höcke, der Hexerei, ähem rechtsextremer Meinungsäußerungen.
    Ich klage Sie an, am Hexensabbat am Blocksberg, ähem will sagen unter einem Pseudonym in einer NPD nahen Postille gotteslästerliche, ähem rassistische, homophobe, antisemitische oder
    sogar revisionistische Aussagen gemacht zu haben.
    Ich rücke Sie in die Nähe des Höllenfürsten, ähmem des Führers, ähem nein, des absolut Bösen.
    Ich verlange nach dem Scheiterhaufen, ähem dem Parteiausschluss !

    Nach Werner Jost, Leserzuschrift in der JF

  77. RDX (16. Apr 2017 19:45)
    ————-
    Wetten das die AfD auch im Westen z.B.in BaWü 15% holt. Bayern wird schwieriger, weil Söder(nicht Seehofer) hier stark auf den Putz haut. Söder macht eigentlich AfD Politik und ist auch beliebt in Bayern. Hat man bei Maischberger gesehen wie Söder Frau v.Storch das Thema weg nahm.

  78. Neuer Vorstoß aus Bayern. Alle TOP außer die eigentlichen, die Wahl des Spitzenteams, sind abzulehnen. Die anderen Punkte müssten dann auf einem Mitgliederparteitag geklärt werden. Damit kann ich auch leben, im Herbst steht zudem die Neuwahl des BuVos an. Bis dahin sollten sich Petry & Co nun zusammenreißen.

  79. Merkel pasa la Semana Santa en Canarias

    La dirigente germana es una turista habitual de

    ——————-

    No hay tiburones por allá?

  80. 19% wird nicht reichen. Im Sept. sind es bestimmt 25%.

    never…

    die massaker,sind vom schlafvieh längst akzeptiert worden.

    die merkelmedienmafia weigert sich beharrlich,die verantwortlichen zur rechenschaft zu ziehen.

    die volksfeinde bezeichnen sich als volksvertreter und haben in der regimezeit merkel ausnahmslos entscheidungen die sich gegen die bevölkerung gerichtet haben getroffen.
    ob banksterrettung,insolvenzverschleppung anderer staaten,ems,nsa,totalausspionierung deutschlands,rammstein,natokriege,bishin zur selbstausgelösten flüchtlingskatatsrophe.

    das der volksverrat,eigenvölkermord akzeptiert wird,liegt an deutschlands verachtenswerte lumpenpresse.

  81. Höcke wurde in seinen Reden nie persönlich. Das macht den Unterschied zu Frau Petry und auch zu Roland Ulbrich, dessen Rede in Weinböhla gegen Petry eher unterirdisch war. Höcke ist ein Teamplayer und stellt die Sache in den Vordergrund.

  82. @ #20 Aussteiger  
     
    „Ich wundere mich,dass bei pi seit geraumer Zeit nur Pro-Höcke-Beiträge kommen und die Petry immer eher schlecht wegkommt.Finde ich jetzt nicht gerade sehr ausgewogen“

    Petry hat uns doch schon lange verkauft.

    Spätestens seit sie sich die Argumentation eines nichtsnutzigen, antideutschen Soziologen zu Eigen gemacht haben um Höcker zu kicken muss jedem die Augen auf gehen.

  83. @#94 fozibaer (16. Apr 2017 20:00) :
    Söder mag gut sein.
    Aber die CSU auf lokaler Ebene biedert sich zum großen Teil an die linken Parteien an. Absolut nicht konservativ. Und die CSU-Typen in Brüssel und teilweise in Berlin sind so Merkel-kriecherisch: Ich denke, die sind in der falschen Partei.
    Auf dem Land sind die Freien Wähler eine Konkurrenz zur AfD.

  84. #94 fozibaer (16. Apr 2017 20:00)

    RDX (16. Apr 2017 19:45)
    ————-
    Wetten das die AfD auch im Westen z.B.in BaWü 15% holt. Bayern wird schwieriger, weil Söder(nicht Seehofer) hier stark auf den Putz haut. Söder macht eigentlich AfD Politik und ist auch beliebt in Bayern. Hat man bei Maischberger gesehen wie Söder Frau v.Storch das Thema weg nahm.

    Söder ist zwar auf dem richtigen Weg – die CSU hat mit seinen Standpunkten in der nächsten GroKo aber keine Chance, diese Linie durchzusetzen.Musel-Mutti rules!

  85. @#93 Roadking (Zentralrat der Hierschonlängerlebenden) (16. Apr 2017 20:00) :
    Wahlfälschungen?
    Wie gut, dass es sowas nicht bei uns gibt. Noch nicht mal für die „gute“ Sache.

  86. @#100 Roadking (Zentralrat der Hierschonlängerlebenden) (16. Apr 2017 20:07) :
    Man muss sich doch nur mal den Bayerischen Rundfunk ansehen, in Fachkreisen auch Islam-TV genannt. Der Chef ist der ehemalige Pressesprecher von Merkel. Entsprechend sieht das Programm aus.
    Und dabei hätte die CSU die absolute Mehrheit in Bayern. Ein Witz für die CSU!

  87. #82 fozibaer

    Selbstverständlich ist für mich wichtig, dass Frauke Petry bzw. die AfD nicht ihre Position aufweichen. Allerdings fällt mir kein einziger Punkt auf, bei welchem Frau Petry von ihren Positionen abgewichen ist und nun einen weichen Kurs fährt. Sie wird nur angefeindet, weil sie sich gegen Höcke stellt.

  88. Es wurde ausgelotet, auf dem Parteitag in Köln am 22./23. April ein Spitzenteam um Gauland und der wirtschaftsliberalen Alice Weidel aus Baden-Württemberg zu bilden.

    Mit Weidel wird das nichts. Absolut kein Sympathieträger und eiskalt.

  89. #97 Thueringer007 (16. Apr 2017 20:07)

    Höcke wurde in seinen Reden nie persönlich. Das macht den Unterschied zu Frau Petry und auch zu Roland Ulbrich, dessen Rede in Weinböhla gegen Petry eher unterirdisch war. Höcke ist ein Teamplayer und stellt die Sache in den Vordergrund.
    ———–
    Warum unterirdisch, wenn eine Person versucht sich die Partei zuEigen machen. Da muss doch jemand den Mut haben Klartext zu reden.

  90. @#103 jeanette (16. Apr 2017 20:10) :
    Im Bund sicher nicht. In Thürigen oder im Osten sicher schon.

  91. #93 Roadking (Zentralrat der Hierschonlängerlebenden)   (16. Apr 2017 20:00)  
    _________________
    #90 Athenagoras (16. Apr 2017 19:55)
    Die türken die Türken ?
    http://www.focus.de/politik/videos/video-aus-wahllokal-soll-betrug-zeigen-verwirrung-um-ja-stempel-beim-referendum-in-der-tuerkei_id_6969055.html
    _________________
    Wenn das Ergebnis mal nicht getürkt ist!
    *gnihihi*

    Warum sollten die Türken es anders machen als es hier in Deutschland gängige Praxis ist?

  92. #96 El raton (16. Apr 2017 20:05)

    Merkel pasa la Semana Santa en Canarias

    La dirigente germana es una turista habitual de

    ——————-

    No hay tiburones por allá?

    Amoscará los tiburones con sus manos y su almohadilla

  93. @ #106 Der boese Wolf (16. Apr 2017 20:11) :
    Weidel ist bei den wohlhabenderen Schichten sicher nicht schlecht. Für die Nicht-Spitzenverdiener ist jemand wie Gauland sicherlich besser.

  94. #105 RDX (16. Apr 2017 20:11)

    #82 fozibaer

    Selbstverständlich ist für mich wichtig, dass Frauke Petry bzw. die AfD nicht ihre Position aufweichen. Allerdings fällt mir kein einziger Punkt auf, bei welchem Frau Petry von ihren Positionen abgewichen ist und nun einen weichen Kurs fährt. Sie wird nur angefeindet, weil sie sich gegen Höcke stellt.
    ——————
    Hören sie mal rein, es gibt ein Video in wie vielen Punkten Herr Ulbrich aus Sachsen ihr Versagen vorschmeißt.

  95. #106 Der boese Wolf (16. Apr 2017 20:11)
    Es wurde ausgelotet, auf dem Parteitag in Köln am 22./23. April ein Spitzenteam um Gauland und der wirtschaftsliberalen Alice Weidel aus Baden-Württemberg zu bilden.

    Mit Weidel wird das nichts. Absolut kein Sympathieträger und eiskalt.

    Ich finde die extrem sympathisch mit einem klasse Humor den man verstehen können muss.
    Aber für die breite Masse reicht das nicht

  96. Bedeutet die getürkte Wahl den endgültigen TÜRXIT?
    Eine Lektion für Europa, was nicht passt, wird passend gemacht.

  97. @#105 RDX (16. Apr 2017 20:11) :
    Das Ausschlußverfahren gegen Höcke schadet der Partei. Es führt zum ewigen Streit (ein Ausschlußverfahren dauert lang).
    Hätte man Höcke nur irgendwie gemaßregelt, wäre die Sache schon längst wieder vergessen.

  98. @ #113 katharer (16. Apr 2017 20:14) :
    Frau Weidel ist auch gut – für eine bestimmte Wählergruppe.
    Die AfD braucht verschiedene Wählergruppen.
    Aber ein Vorsitzender sollte einigermaßen neutral ausgleichen und vereinen, und nicht spalten und einseitig Partei ergreifen.

  99. Thüringer – auf sie ist Verlass!

    Die werden es wieder für sich richten bei Landtagswahlen 2019 – vielleicht früher!

  100. @#123 Wubi (16. Apr 2017 20:15) :
    Ich denke Erdogan wird seinen Botschafter jetzt in Merkels Kabinett schicken. Als Überwachungsminister, der feststellt, ob Merkel auch wirklich macht, was Erdogan will.

  101. Wenn man die neuesten Vorwürfe im Internet anschaut, dann würde ich sagen, dass die AfD in Thüringen und im Bund ein großes Problem hat. Mag sein, dass das jetzt auf niedriger Flamme gekocht wird. Wenn es drauf ankommt, wird es aber wieder hervorgeholt.

    Hier die Links:

    Ist Björn Höcke (AfD) „Landolf Ladig“? Teil 1
    https://www.youtube.com/watch?v=AtGGL24U_-U

    Ist Björn Höcke (AfD) der Neonazi „Landolf Ladig“? Teil 2
    https://www.youtube.com/watch?v=-_lO–gJ_Po

    ZDF heute: Björn Höcke 2010 bei Neonazi Aufmarsch in Dresden
    https://www.youtube.com/watch?v=rw4gXIZ1Qrg

    Jetzt mögen einige sagen ..

    1. „Ja, das ist ein linker Sozialwissenschaftler“
    Das sind aber die hilflosen Reaktionsmuster der Grünen. Wenn man nicht mehr weiter weiß, geht man auf den Überbringer los.

    2. „Das ist unwichtig und sollte nicht aufgebauscht werden“
    Es wird hervorgekramt, wenn es benötigt wird.

    Wenn die AfD was weren will, müsste hier eine Klärung her.

  102. @#123 Wubi (16. Apr 2017 20:15) :
    Ich denke, ab jetzt werden die Minister in Berlin auf Erdogan vereidigt. Wahlweise auch auf den IS, falls das gewünscht ist.
    Sollte es kurdische Minister geben, können die ausnahmsweise auch auf die PKK vereidigt werden.

  103. #61 Berggeist (16. Apr 2017 19:26)
    „UND – Morgen auf zu PEGIDA! 16.00 Uhr!“
    Geht klar, bin morgen das 100ste mal dabei. 🙂

  104. #102 Der boese Wolf (16. Apr 2017 20:08)

    Im Nov./Dez. 2016 hatte die AfD noch ein paar Prozent mehr.

    Die „paar Prozent“ können Sie aber bestenfalls als „Paar“ groß schreiben: am 2.Dezember 2016 ganze ein, am 22. 11. waren es zwei weniger, so daß man höchstens von einem gewissen Trend sprechen könnte, der Ende Nov. 2016 schon eingesetzt hat. Alle anderen Werte zuvor waren allerdings deutlich unter 19, das Ganze noch dazu gezählt von verschiedenen Umfrageanstalten.

    Was sagt uns das? Nichts.

  105. @#128 Der boese Wolf (16. Apr 2017 20:19) :
    Sag ich doch. Aber die einzelnen AfD Politiker sprechen eventuell andere Gruppen an.
    Das gibt es auch in anderen Parteien: Verschiedene Untergruppen (für Arbeitnehmer, Arbeitgeber, Frauen, …).

  106. Das Beste wäre wenn Petry jetzt ins Krankenhaus ginge und sofort Mutterschutz für 2 Jahre in Anspruch nehmen würde. In 2 Jahren sieht man wie es weiter geht. Wenn Sie den Konflikt am Parteitag weiter sucht, muss sie weg. Es wäre zerstörerisch so weiter zu machen. Das Sie Höcke weg bekommt, kann sie noch 20 Jahre davon träumen aber wirklich nur träumen.

  107. @#126 maramaros (16. Apr 2017 20:18) :
    Den Rameler könnte man nicht erfinden. Niemand würde glauben, dass es so eine „Existenz“ überhaupt gibt.

  108. Diesen vermeintlichen Höcke Hype immer in Verbindung mit Petry Bashing zu bringen, ist doch völlig sinnlos und dumm, zumal die Zahlen dies so nicht belegen.

    Landtagswahl Sachsen 2014: AfD (Petry) 9,7%
    Landtagswahl Thüringen 2014: AfD (Höcke) 10,6%

    Letzte Prognose AfD Sachsen: 25%
    Letzte Prognose AfD Thüringen: 19%

    Ich verstehe hier einige nicht. Wir stehen nächste Woche in Köln vor einem Endspiel, von dem keiner weiß, ob wirklich alle AfD Delegierten wieder gesund nach Hause kommen und was passiert hier?
    Tägliche übelste Hetze gegen eine der wichtigsten Frauen in der AfD und für Deutschland. Jaaaaa Petry hat Fehler gemacht aber die finden wir bei Höcke ebenso. Beide sind gleich wichtig für die AfD.

    Hört endlich auf mit dieser Spaltung, denn die Linken kommen aus dem Lachen schon nicht mehr heraus. Es wird einen guten personellen Deal in Köln geben, wo jeder mit leben kann. Lasst uns das hier nicht kaputt schreiben.

  109. #121 fozibaer (16. Apr 2017 20:14)

    #105 RDX (16. Apr 2017 20:11)

    #82 fozibaer

    Selbstverständlich ist für mich wichtig, dass Frauke Petry bzw. die AfD nicht ihre Position aufweichen. Allerdings fällt mir kein einziger Punkt auf, bei welchem Frau Petry von ihren Positionen abgewichen ist und nun einen weichen Kurs fährt. Sie wird nur angefeindet, weil sie sich gegen Höcke stellt.
    ——————
    Hören sie mal rein, es gibt ein Video in wie vielen Punkten Herr Ulbrich aus Sachsen ihr Versagen vorschmeißt.

    Frauke Petry ruiniert die AfD mitten im Wahlkampf, man könnte meinen sie soll für Bernd Lucke oder das Establishment einen Auftrag ausführen!

    Wie kann eine Parteivorsitzende sagen, die AfD habe ohnehin nicht genügend qualifiziertes Personal für Wahlergebnisse über 7%.

    Absetzen bevor uns deren Meineidsverfahren und der Pretzell Schlamassel August/September von der Lügenpresse auf dem Silbertablett vor die Nase gehalten wird und die AfD bei der Bundestagswahl mit 4,9% da steht.

    Petry und Pretzell müssen aus führenden Parteifunktionen abgewählte werden.

  110. #104 NieWieder (16. Apr 2017 20:11)

    @#100 Roadking (Zentralrat der Hierschonlängerlebenden) (16. Apr 2017 20:07) :
    Man muss sich doch nur mal den Bayerischen Rundfunk ansehen, in Fachkreisen auch Islam-TV genannt. Der Chef ist der ehemalige Pressesprecher von Merkel. Entsprechend sieht das Programm aus.
    Und dabei hätte die CSU die absolute Mehrheit in Bayern. Ein Witz für die CSU!

    Früher habe ich gerne B5 Aktuell im Autoradio gehört. Ist mittlerweile zu „Radio SZ“ verkommen. Da bekomme ich beim Hören immer multiple Tourette-Anfälle. Höre nur noch BR Klassik oder Welle 1.

  111. Es war mir von Anfang an klar, dass es nicht Höckes Rede in Dresden war, die zum bundesweiten Abrutschen der AfD sorgte. Sondern einzig und allein der öffentliche Umgang der Parteispitze mit den übertriebenen Darstellungen in den Mainstreammedien! Denn kurz nach der Rede veröffentlichte Umfragen zeigten eine Steigerung der AfD in der Wählergunst!
    Und an der Rede Höcke ist für mich einzig auszusetzen, dass eine Kehrtwende in der Erinnerungspolitik um 180 Grad übertrieben wäre, um 90 Grad würde vollkommen ausreichen, um das Gedenken und Erinnern sowohl der schlechten 12 Jahre der deutschen Zeit als auch der guten Jahrhunderte in Deutschland zu pflegen!

  112. Geschadet hat der AfD eigentlich nur das nach außen hin uneinige Auftreten und die anti-Höcke-Hetze von PuP.

    Das aber hat nachhaltig geschadet.

    Die Konsequenzen sollten klar gezogen werden.

    Wenn nicht von PuP selbst, so eben „über sie“.

    Es tut weh, das sagen zu müssen. Auch, weil dieser Prozess wiederum Schaden anrichtet. Aber er muss leider sein. Parteischädigendes Verhalten war klar erkennbar von PuP, nicht von Höcke oder Gauland oder Poggenburg etc

  113. OT für die Altvorderen unter uns . .

    Highly recommended,
    die depperte Fuß-Pilz-Werbung kommt ja per
    I_net_Aktivität individuell auf den Bildschirm . .

    Die Ureinwohner Australiens (IQ~60),
    die Aborigines liefern große Hilfe.
    Jeden Morgen nach dem duschen[?] Tee-Baum-Öl
    auf den Onkel.

    Nach einigen Wochen verschwindet mit
    dem Pilz die obszöne Werbung . .

  114. WAS FÜR EINE GOLD-RICHTIGE TOLLE NACHRICHT ! !
    Herr Höcke ! Man kann Ihnen nur gratulieren. Sie trafen und treffen den Kern der Probleme. Manchmal Laut, sehr laut, das hören sogar die Demokratiefeinde !!, aber auch leiser, das ist echt gut, echt gut.
    Beste Gesundheit, Durchhaltevermögen und Standhaftigkeit wünschen wir und rufen :
    DEUTSCHLAND WACHE AUF !!

  115. #138 UAW244 (16. Apr 2017 20:24)

    Jaaaaa Petry hat Fehler gemacht aber die finden wir bei Höcke ebenso. Beide sind gleich wichtig für die AfD.

    Völlig richtig – ich fürchte aber, diese Botschaft ist bei Frau Petry noch nicht so ganz angekommen.

  116. Auf jeden Fall kommen AfD + CDU auf mehr als RRG (egal ob die Grünen drinn sind oder nicht).
    D.h. es läuft vermutlich auf Schwarz-Rot hinaus. Immer noch besser als RRG.
    P.S.: Es würde mich wundern, wenn die AfD in Thürigen nicht mehr bekommen würde als die Linke.
    Wir schaffen das!

  117. #30 Cendrillon (16. Apr 2017 18:56)
    AfD-Parteitag Köln – nächstes Wochenende

    Die zu erwartenden Gewaltausbrüche nächste Woche in Köln werden alle diese Diskussionen null und nichtig machen. Kleinkarierte Führungsdiskussionen kann sich die neue Kraft Deutschlands nicht erlauben und wird sich nicht erlauben.

    Nächste Woche muss man in Bezug auf Gewaltausübung das Aller-Allerschlimmste befürchten. Und das wird hoffentlich einigen Leuten die Augen öffnen. Das ist sogar eine Chance. Also aufhören mit diesen blödsinnigen Führungsdiskussionen.
    ———————————————-
    Es wird Tote und Schwerverletzte geben,
    auf allen Seiten.
    Vielleicht bricht dann der Bürgerkrieg aus.

  118. @#143 RechtsGut (16. Apr 2017 20:30) :
    Die anderen haben aber das Parteiauschlußverfahren gegen Höcke unterstützt.
    Die sollten Petry jetzt sagen, dass man das alles jetzt ruhen lassen soll.
    Man soll das Parteiausschlußverfahren auch nicht zurückziehen, weil das wieder Schlagzeilen machen würde. Man soll es einfach zeitlich sehr stark strecken und gut ist. Dann läuft sich das einfach tot.

  119. #138 UAW244 (16. Apr 2017 20:24)

    Diesen vermeintlichen Höcke Hype immer in Verbindung mit Petry Bashing zu bringen, ist doch völlig sinnlos und dumm, zumal die Zahlen dies so nicht belegen.

    Landtagswahl Sachsen 2014: AfD (Petry) 9,7%
    Landtagswahl Thüringen 2014: AfD (Höcke) 10,6%

    Letzte Prognose AfD Sachsen: 25%
    Letzte Prognose AfD Thüringen: 19%
    ———–
    Nochmal für Unwissende: Von den 25% in Sachsen wie viel kann man Petry zuteilen, wie viel kann man Pegida zuteilen und wie viel kann man Höcke zuteilen?. Da bleiben für Petry noch höchstens 7%. So viel sollte man schon wissen, selbst wenn man nicht aus Sachsen kommt.

  120. @#148 nouwo (16. Apr 2017 20:33) :
    Die AfD ist im Hotel. Es wird wohl kaum einer mit AfD-Plakat in Köln rumlaufen. (Der wäre dann wirklich ein mutiger Held!)
    Die einzigen die einen Bürgerkrieg führen und eventuell Menschen töten, sind die „guten Linken“, denen die Stadt dann gehört.
    Opfer werden andere unbeteiligte Bürger und die Polizei sein.

  121. #152 Islam go home (16. Apr 2017 20:38)

    Sosehr ich Höcke schätze, seine Messiasposen könnte er sich abgewöhnen.

    Er sollte sich mal auf Fakten konzentrieren und das Theatralische weglassen.
    Weniger ist oft mehr.

  122. Islam go home 20:38
    „Sosehr ich Höcke schätze,
    seine Messiasposen könnte er sich abgewöhnen.“

    exact

    Habe das vorher mal erwähnt,
    a bisserl Orban, hier,

    die Arme etwas anwinkeln . .

  123. Ich schaue gerade „The Patriot“ bei SKY .. was für ein Film!

  124. #74 RDX (16. Apr 2017 19:38)

    #16 topspinlop

    Das kann man höchstens für Sachsen behaupten. Die anderen ostdeutschen Länder wählen noch wesentlich schlimmer als die Westdeutschen.
    ——————————————-
    Sachsen Anhalt: 24,8%
    Brandenburg: 20% (Umfrage)
    MV: 20,8%
    Sachsen: 25% (Umfrage)
    Thüringen: 19% (Umfrage)
    Berlin: 14,6%
    Soviel zum Wahlverhalten im Osten, Herr Professor!

  125. Mal ehrlich … bei den sogenannten „Umfrageergebnissen“ zur AFD von Forsa-Gülle (SPD-Kreatur) kann man doch nur noch die Augen verleiern.

  126. OT sorry Müller-Thurgau . .
    „der neue alte 20:31 Highly recommended,
    die depperte Fuß-Pilz-Werbung kommt ja per“

    Fuß->NAGEL- . .

  127. #162 ridgleylisp (16. Apr 2017 20:56)

    OT:

    Schadenfreude angebracht:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/libyen-deutsches-rettungsschiff-im-mittelmeer-in-seenot-a-1143531.html

    Die Geschichte glaube ich nicht, diese Kriminellen wollen sich nur wichtig, tun um Eindruck zu machen, nach dem Motto, das sie bei ihrem Kriminellen treiben auch selbst noch den Heldentod riskieren.

    Die denken wohl, dass man ihnen noch das Bundesverdienstkreuz verleihen wird, dafür, dass sie Asylbetrüger und Sozialleistungsschnorrer übers Mittelmeer schiffen, statt sie auf dem kürzesten Weg an die nordafrikanische Küste zurück zu bringen.

  128. Höcke, Höcke. Höcke, Höcke!!!!!

    Er hat die Kraft unser Deutschland und Europa vor dem Niedergang zu bewahren!

    Meine Stimme hat er und genug Geschichtsbewusstsein, um zu wissen wie der Hase lief/ läuft!!!!!

  129. #112 jeanette (16. Apr 2017 20:10)

    88 Katrin (16. Apr 2017 19:54)

    Höcke ist der Mann.
    ——————-

    YES DEAR!

    Ihre Kommentare gefallen mir immer besser!

    Klick!

    Zwei Worte – voll auf den Punkt!

  130. Das Potential für die AfD ist in Sachsen deutlich größer als in Thüringen. Mit Höcke an der Spitze wäre die AfD dort über 30% und stärkste Partei. Mit Höcke an der spitze der Bundes-AfD und einer geschlossenen Mannschaft hinter ihm wären im September 20% bei der Bundestagswahl drin (gewesen). Mit Petry an der Spitze nähert sich die AfD der 5% 🙁

  131. Dass Höcke der AfD im Westen schadet, ist der größte Schwachsinn und wird nur von Dummköpfen oder Luftpumpen geglaubt. Diejenigen, die sagen sie wählen wegen Höcke die AfD nicht, werden sie niemals wählen.

  132. Dem Osten (korrekt: Mitteldeutschland) fehlen halt drei Jahrzehnte westliche „GEZ-Unterhaltung“ (Knopp und andere Lügen-Dokus) in der freiesten Staatsform, die je auf Deutschem Boden existiert hat . . .

    Was will man da mehr erwarten,
    als Ansichten die ganz nahe am gesunden Menschenverstand liegen?

    *

    Wenn’s jetzt gut läuft,
    dann schaffen wir im Herbst
    auch deutschlandweit
    die ZWANZIG PROZENT!

  133. #148 nouwo (16. Apr 2017 20:33)

    #30 Cendrillon (16. Apr 2017 18:56)

    AfD-Parteitag Köln – nächstes Wochenende

    (…)
    Es wird Tote und Schwerverletzte geben,
    auf allen Seiten.
    Vielleicht bricht dann der Bürgerkrieg aus.

    * * * * * * * * *

    So langsam erinnere ich mich an Geschichten meines Onkels, der mir von Straßenschlachten in der Weimarer Zeit erzählte.
    Da ging’s auch hoch her.
    Nationale gegen Bolschewiki.
    Es gab auch Tote . . .

  134. Da kann ich einigen Kommentatoren hier bei PI nur zustimmen, betreffs wie die Westdeutschen zur AfD stehen. Ich lebe seit 1981 hier im Westen, ob engste Verwandte oder Bekannte, unmöglich mit denen über unsere AfD zu sprechen, die stehen stur zu ihrer Merkel bzw. SPD. Ich halte solche Leute für total unverständlich, es liegt wohl an dem bisherigen Wohlstand und nicht eingesperrt gewesen zu sein, die können es einfach nicht begreifen in welches Verderben die Merkel und Bücklinge uns Deutsche, das eigene Volk stoßen. Am 14. Mai. Zu meinem Geburtstag nur unsere AfD mit Leuten wie die Herren Höcke, Meuthen, Gauland, Poggenburg, Bystron und andere an vordersten Front wählen, meine sehnlichster Wunsch aus dem Rheintal.

  135. #168 D Mark (16. Apr 2017 21:51)
    Da ist etwas dran.
    Noch nicht sollte das allerdings heißen, wir müssen ja so oder so noch 5 Jahre bluten.
    Es wird aber, da bin ich sehr sicher.

  136. #3 eule54 (16. Apr 2017 18:34)

    Wenn die Taubnesseln wie Petry, von Storch etc. erst einmal die AfD verlassen haben, kommt Höckes große Stunde im Bundestag!

    Von Storch ist keine „Taubnessel“, sondern eine Rechtskonservative von Format und wahrscheinlich die aktivste, engagierteste Politikerin der gesamten AfD. Normalerweise steht sie eher Meuthen und Gauland nahe als der Intrigantin Petry. Weiß der Teufel, weshalb sie sich hat breitschlagen lassen, dem Ausschlussverfahren zuzustimmen. Ich bezweifle, dass sie noch hinter diesem Entschluss steht. Einer Petrys würde ich keine Träne nachweinen, doch eine von Storch ist gut und wichtig für die AfD. Punkt.

  137. Wer es immer noch nicht begriffen hat, dem ist nicht mehr zu helfen. Die Nicht-AfD-Wähler und auch diejenigen, die die AfD wählen möchten, halten Höcke aufgrund seiner bizarren Reden und Auftritte für einen Nazi. Er kostet Stimmen, auch wenn das Realitätsverweigerer nicht wahrhaben wollen.

  138. Haaaaaasssalllllllooooooooo !!!!

    Ich will euch ja nicht aus allen Träumen zerren, aber:

    Es sieht so aus, als wenn Höcke voher bei den Neonazis war:

    Hier nochmal die Links von Links:

    Ist Björn Höcke (AfD) “Landolf Ladig”? Teil 1

    https://www.youtube.com/watch?v=AtGGL24U_-U

    Ist Björn Höcke (AfD) der Neonazi “Landolf Ladig”? Teil 2

    https://www.youtube.com/watch?v=-_lO–gJ_Po

    ZDF heute: Björn Höcke 2010 bei Neonazi Aufmarsch in Dresden

    https://www.youtube.com/watch?v=rw4gXIZ1Qrg

  139. #20 Aussteiger (16. Apr 2017 18:51)

    Ich wundere mich,dass bei pi seit geraumer Zeit nur Pro-Höcke-Beiträge kommen und die Petry immer eher schlecht wegkommt.Finde ich jetzt nicht gerade sehr ausgewogen.

    Wer sich so an der AfD versündigt wie die intrigante Spalterin Frauke Petry kann keine ausgewogene Berichterstattung erwarten.

  140. #175 Donnerfaust (16. Apr 2017 22:05)

    Wer es immer noch nicht begriffen hat, dem ist nicht mehr zu helfen. Die Nicht-AfD-Wähler und auch diejenigen, die die AfD wählen möchten, halten Höcke aufgrund seiner bizarren Reden und Auftritte für einen Nazi.

    * * * * * * * * *

    „Nazi und bizarre Reden“ –
    dies zeigt deutlich die Gehirnwäsche der (in der Mehrheit) Westdeutschen.

    Einfach mal nachdenken und informieren.

    Ich würde mich gerne mal über eine klare Definition dieser Begriffe freuen.

  141. #168 D Mark (16. Apr 2017 21:51)

    Dass Höcke der AfD im Westen schadet, ist der größte Schwachsinn und wird nur von Dummköpfen oder Luftpumpen geglaubt. Diejenigen, die sagen sie wählen wegen Höcke die AfD nicht, werden sie niemals wählen.
    ———–
    Ich bin zwar weit weg von NRW, meiner Einschätzung nach sind 7 bis 8% der NRW Wähler Höcke Fans, sprich verkörpern den patriotisachen Flügel.Bei P&P dürfte der Anteil eher bei 3% liegen. Bei einer jungen Partei gibt es doch keine Stammwähler. Das sind erstmal alle Protestwähler weil sie bei den anderen Parteien entäuscht wurden. Früher bekamen die Linken vermehrt die Proteststimmen, jetzt die AfD. Der patriotische Flügel konnte in den letzten 2 Jahren bereits eine Stammwählerschaft aufbauen. Der harte Kern circa 8% wird bleiben, (sieht man jetzt auch bei den Streitigkeiten das er bleibt)zumindest solange, Gauland, Höcke, Poggenburg was zu sagen haben. P&P haben keinen harten Kern, weil sie auch nie Reden halten die Menschen binden.Die 3% oder vielleicht auch schon 6% als die Umfragen bei 14% waren sind schwankend je nach Tagesthemen oder Frustpegel im Land.Sollte wieder eine Invasion kommen sind es schnell wieder 6% mehr von denen der patriotische Flügel 3% binden kann, der Rest verschwindet wieder wenn die Lage sich entspannt.

  142. #175 Donnerfaust

    Wenn Höcke als Nazi Stimmen kostet, warum holt ein Lucke nur 0,3 Prozent mit seiner Partei ?

  143. #169 AlterSchwabe (16. Apr 2017 21:53)

    *

    Wenn’s jetzt gut läuft,
    dann schaffen wir im Herbst
    auch deutschlandweit
    die ZWANZIG PROZENT!
    ———
    Meine Stimme aus dem Westen hat die AfD, egal, mit welcher Besetzung. Und nicht nur meine Stimme.
    20 % – das wär’s!

  144. #175 Donnerfaust (16. Apr 2017 22:05)

    Wer es immer noch nicht begriffen hat, dem ist nicht mehr zu helfen. Die Nicht-AfD-Wähler und auch diejenigen, die die AfD wählen möchten, halten Höcke aufgrund seiner bizarren Reden und Auftritte für einen Nazi. Er kostet Stimmen, auch wenn das Realitätsverweigerer nicht wahrhaben wollen.
    ———————————————
    Behauptest Du! Millionen sehen das anders!

  145. Höcke-Effekt? 19 %?

    Klingt beeindruckend, aber INSA, das Meinungsinstitut, das am 14.4.2017 19 % in Thüringen für die AFD ermittelte… hatte als Ergebnis für die AFD 20 % – am 2.12.2016 (!!!!) Sind sie damit gestiegen oder gefallen? Ich würde sagen, sie stagnieren in Thüringen.

  146. #106 Thueringer007 (16. Apr 2017 20:07)

    Höcke wurde in seinen Reden nie persönlich. Das macht den Unterschied zu Frau Petry und auch zu Roland Ulbrich, dessen Rede in Weinböhla gegen Petry eher unterirdisch war. Höcke ist ein Teamplayer und stellt die Sache in den Vordergrund.

    Und dennoch war die Rede von Ulbrich genau in dieser Form gut, sinnvoll und zielführend. Wenn dass Miststück Petry dann Heulkrämpfe bekommt, weil man ihrem Willen nicht gefolgt ist, wirft das nur ein schlechtes Licht auf diese Frau, die sich in den letzten Wochen so richtig geoutet und ihren schlechten Charakter zu erkennen gegeben hat. Und mir geht es längst nicht nur um Höcke, der ist mir gar nicht so wichtig. Es war und ist grob parteischädigend von Petry und ihrem angetrauten Adlatus, so kurz vor wichtigen Wahlen den Fokus der Öffentlichkeit weg von den großen Sachfragen hin zu internen Zwistigkeiten zu lenken. Und die „Anklageschrift“ gegen Höcke mit dem linken Fixer Kemper als Kronzeugen ist der letzte Heuler. Petry muss weg!

  147. Höcke ist sowas wie ein Stachel im A*** von Frau Petry,der entsorgt werden muss.
    Für dieses Ansinnen, ist jedes Argument willkommen.
    Man kennt dieses Vorgehen ja auch von der Mainstream Journaille.
    Es könnte allerdings auch sein,daß man sich bei „Podemos“ etwas angeschaut hat.
    Jedenfalls ist man fast täglich in aller Munde..

  148. Was allerdings scheinbar viele hier begriffen zu haben scheinen ist, dass die AFD in den neuen Bundesländern weitaus mehr gewählt wird als in den alten. Dumm nur, dass 80 % der wahlberechtigten Deutschen im Westen leben (In NRW allein fast so viele wie in allen östlichen Bundesländern zusammen) und mit Eurer AFD zumeist wenig am Hut haben.

  149. #175 Donnerfaust (16. Apr 2017 22:05)

    Wer es immer noch nicht begriffen hat, dem ist nicht mehr zu helfen.

    Korrekt.

    Die Nicht-AfD-Wähler und auch diejenigen, die die AfD wählen möchten, halten Höcke aufgrund seiner bizarren Reden und Auftritte für einen Nazi.

    Abgesehen davon, daß ich die Pauschalisierung in der Frage nicht teilen kann, stellt sich wohl eher nicht die Frage, ob potentielle Wähler die AfD nicht wählen würden „wegen Höcke“, sondern sich dessen vielmehr aufgrund der Tatsache verweigerten, daß (nicht nur durch die Systemmedien, sondern auch durch die AfD-Führung um Petry) ein Bild von einem „Nazi Höcke“ kreiert und verbreitet wird, dem diese Leute keine anderen Informationen entgegen zu setzen haben, so daß sie es für bare Münze nehmen.

    Er kostet Stimmen, auch wenn das Realitätsverweigerer nicht wahrhaben wollen.

    Nicht „er“, sondern „es“ kostet Stimmen. Denn ich sehe ich aufgrund eigener tagelanger Recherchen nicht, daß Höcke (auch wenn ich seinem manchmal überbordenden Pathos nicht so sehr viel abgewinnen mag) Stimmen gekostet habe; was nachweisbar Stimmen kostet, ist der Umgang mit ihm, den Petry & Gleichgesinnte noch immer an den Tag legen, überzogene und Falschinformationen, die aus m. E. höchst fragwürdigen Kanälen sich speisen, inclusive.

  150. Wären am Sonntag Landtagswahl, stünde der Einzug der Grünen in das Parlament auf der Kippe.

    Bei der Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt ist das sicher kein Wunder.

  151. #184 brummibaer (16. Apr 2017 22:42)

    Was allerdings scheinbar viele hier begriffen zu haben scheinen ist, dass die AFD in den neuen Bundesländern weitaus mehr gewählt wird als in den alten. Dumm nur, dass 80 % der wahlberechtigten Deutschen im Westen leben (In NRW allein fast so viele wie in allen östlichen Bundesländern zusammen) und mit Eurer AFD zumeist wenig am Hut haben.
    ———————————————
    Jeder ist seines Glückes Schmied. Für die 80% der Wahlberechtigten in den immer noch besetzten Gebieten Deutschlands lautet das Motto eben: ,,Lernen durch Schmerz!“. Viel Spaß dabei!

  152. #185 brummibaer (16. Apr 2017 22:36)

    Höcke-Effekt? 19 %?

    Klingt beeindruckend, aber INSA, das Meinungsinstitut, das am 14.4.2017 19 % in Thüringen für die AFD ermittelte… hatte als Ergebnis für die AFD 20 % – am 2.12.2016 (!!!!) Sind sie damit gestiegen oder gefallen? Ich würde sagen, sie stagnieren in Thüringen.
    ———
    Glaubt wirklich jemand das vor der NRW Wahl irgend ein Institut Umfragewerte stark steigend für die AfD bringen würde?
    Fakt ist Thühringen holt mehr als 20% im September.

  153. #191 Rittmeister

    Nun Rittmeister, wir arbeiten lieber selber an unserem Glück, als und das von einer „Wir sind das Volk“-Minderheit bestimmen zu lassen. Ich respektiere, dass Ihr etwas anderes wollt. Sammelt Mehrheiten, dann respektiere ich auch die.

  154. #193 brummibaer (16. Apr 2017 22:54)

    #191 Rittmeister

    Nun Rittmeister, wir arbeiten lieber selber an unserem Glück, als und das von einer “Wir sind das Volk”-Minderheit bestimmen zu lassen. Ich respektiere, dass Ihr etwas anderes wollt. Sammelt Mehrheiten, dann respektiere ich auch die.
    ———————————————
    Noch mal! Viel Spaß dabei!

  155. #171 Vyras

    „Ich lebe seit 1981 hier im Westen, ob engste Verwandte oder Bekannte, unmöglich mit denen über unsere AfD zu sprechen, die stehen stur zu ihrer Merkel bzw. SPD.“

    Ich erlebe (ländliche Gegend) aber schon ein großes Potential, das sich gerne auf Diskussionen einläßt und zunehmend ein gewisses Unbehagen verspürt. Wenn man da geschickt und seriös argumentierend vorgeht, kann man viel bewirken. Zudem habe ich eine Menge Leute angesprochen wi sich ergab, die sich schon lange ganz klar pro AfD entschieden haben. Wenn die alle das Ihrige tun und wiederum Leute ansprechen und aufklären, sollte das Einiges bringen. Enormes Potential sehe ich aber am einfachsten zu aktivieren bei den Nichtwählern. Denn genau die haben sich von der Politik abgewendet, weil sie sich permanent verarscht und belogen fühlten. Wenn man denen ein Signal gibt, daß das was man sagt auch umsetzt – dann…. Hinzu kommt doch auch, daß mit jedem „Einzelfall“, Attentat etc immer mehr Menschen die Augen geöffnet werden. Wenn die AfD klug handelt, Vernetzung und Aufklärung durch Basisleute/ Sympathisanten vorangetrieben wird, sehe ich gute Chancen. Noch ist Zeit und auch die arbeitet für uns.

  156. Herr Höcke, wenn die Geschichte es „erlebt“ werden Sie noch die „wahren“ Platz in ihr „erleben“… Manchmal… nach ausreichendem Zeitabstand… sehen selbst die Schlafenden wieder klar… und, das glaube ich… wird Ihnen, Herr Höcke, Ihr Anteil gerecht… sofern es nicht zu spät ist… Solange danke ich Ihnen für ihren unermütlichen Kampf im Sinne Vieler in Zeiten völliger Orientierungslosigkeit

  157. #193 fozibaer (16. Apr 2017 22:53)

    #185 brummibaer (16. Apr 2017 22:36)

    Höcke-Effekt? 19 %?

    Klingt beeindruckend, aber INSA, das Meinungsinstitut, das am 14.4.2017 19 % in Thüringen für die AFD ermittelte… hatte als Ergebnis für die AFD 20 % – am 2.12.2016 (!!!!) Sind sie damit gestiegen oder gefallen? Ich würde sagen, sie stagnieren in Thüringen.
    ———
    Glaubt wirklich jemand das vor der NRW Wahl irgend ein Institut Umfragewerte stark steigend für die AfD bringen würde?
    Fakt ist Thühringen holt mehr als 20% im September.

    fozibaer: Dir ist aber schon bekannt, dass im September vielleicht in Thüringen wie anderswo Bundestagswahlen sind. Die Umfrage von INSA aber hat sich auf die Stimmung zu Landtagswahlen bezogen. Und die sind in Thüringen erst wieder 2019. Wie die 20 %-Freunde der AFD-Ergebnisse in diesem und dem kommenden Jahr erstmal etwas bescheidener sein müssen, weil da ausschließlich im Westen und im Bund gewählt wird.

  158. Dann müssen Frau Kepetry und ihr Macker – wofür zur Hölle steht der eigentlich politisch?! – den wohl bis nach der Wahl noch mitschleifen. Die armen!

  159. #195 Freya- (16. Apr 2017 22:54)

    An dieser Kundgebung (“Nationaler Sozialismus jetzt!”) nahm der verbeamtete Geschichtslehrer und somit Staatsdiener Höcke 2010 teil.

    …youtube.com/watch?v=Y2GFSl38v0c&t=2s

    Gähn. Und die von Ihnen präsentierten, bis zur Unkenntlichkeit verschwommenen Bilder sollen diese Ihre Hetze nun „beweisen“? Absurd.

  160. @ #200 Rittmeister (16. Apr 2017 22:59)

    Es nahmen viele Menschen teil, und?

    Es nahmen viele Neonazis teil, und?

  161. #200 Rittmeister (16. Apr 2017 22:59)

    #195 Freya- (16. Apr 2017 22:54)

    An dieser Kundgebung (“Nationaler Sozialismus jetzt!”) nahm der verbeamtete Geschichtslehrer und somit Staatsdiener Höcke 2010 teil.

    https://www.youtube.com/watch?v=Y2GFSl38v0c&t=2s
    ———————————————
    Es nahmen viele Menschen teil, und?

    rittmeister: Und? Wenn ich für etwas demonstriere, dann demonstriere ich damit auch, dass das meine Meinung ist… Auch die der anderen Demonstranten. Wenn ich gegen Pegida demonstrierte – habe ich nie getan, aber wenn… Dann bringe ich damit zum Ausdruck, dass ich zu dem Thema der Demo stehe… Ok, oder zeige mir bitte die Pegedisten, die mal für eine erweiterte Aufnahme von Flüchtlingen, für Moscheen, für links-versiffte… Für… mich? demonstrieren..

  162. #203 Freya- (16. Apr 2017 23:03)

    @ #200 Rittmeister (16. Apr 2017 22:59)

    Es nahmen viele Menschen teil, und?

    Es nahmen viele Neonazis teil, und?
    ———————————————
    Sagen Freya und die Lügenpresse. Dann muß es ja wohl stimmen!?

  163. komisch , das Höcke 2010 noch nicht AFD-Mitglied war!!??!!
    Ich für meinen Teil bin mir ziemlich sicher,potentiell in einem gewissen Alter auch auf der Grünlinken Seite gewesen zu sein. Wäre ich auf einer Demo, sagen wir der Kommunisten gewesen, und hätte es Aufnahmen gegeben, würden mir jetzt das gewiss Einige vorwerfen. Nur was bedeutet das für das Heute? Kann und darf man im Leben nichts dazulernen?
    Nur extrem nachts rechts sollte Höcke in der Zukunft nicht mehr abdriften 🙂

  164. #205 Rittmeister

    #203 Freya- (16. Apr 2017 23:03)

    @ #200 Rittmeister (16. Apr 2017 22:59)

    Es nahmen viele Menschen teil, und?

    Es nahmen viele Neonazis teil, und?
    ———————————————
    Sagen Freya und die Lügenpresse. Dann muß es ja wohl stimmen!?

    Nö, muss deshalb nicht stimmen. Muss aber auch nicht falsch sein, gell?! Wenn Dir scheinbar die richtigen Medien, die richtigen Leute sagen, denen Du glaubst, Höcke ist ein Ork, dann könnte Freya oder die Lügenpresse Dir scheinbar noch so oft sagen, er ist ein Mensch: Glauben tätest Du es eh nicht… Gefangen im selbst gebauten Käfig…

  165. „Ich wünschte mir mehr Politiker wie Herrn Höcke “ (Thorsten Heise, stellvertretender N**-Bundesvorsitzender).

    „Ein Freund, ein guter Freund…“ 🙂

  166. #204 brummibaer (16. Apr 2017 23:05)
    —————————————–
    Im Unterschied zu Dir, finde ich es nicht verwerflich, dort mit zu demonstrieren, zumal es lange vor der AfD war. Wir lassen Dir doch auch die linke Gesinnung, aber hier damit zu missionieren ist zwecklos.

  167. #209 Freya-

    @ #200 Rittmeister (16. Apr 2017 22:59)

    Es nahmen viele Menschen teil, und?

    Es nahmen viele Neonazis teil, und?

    ___________________________________________

    Freya- kannst Du nicht einfach ein ANTIFA-Forum belästigen. Du bist ja sowas von U-Boot.

  168. @ #210 Rittmeister (16. Apr 2017 23:15)
    #204 brummibaer (16. Apr 2017 23:05)
    —————————————–

    Im Unterschied zu Dir, finde ich es nicht verwerflich, dort mit zu demonstrieren, zumal es lange vor der AfD war. Wir lassen Dir doch auch die linke Gesinnung

    NationalSOZIALISTEN sind auch links.

  169. #207 VivaEspaña (16. Apr 2017 23:06)

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/

    NRW AfD trotz Bretzel 10%

    Und das trotz Pretzell….. Nicht auszudenken, was wo bei uns in NRW die AfD stünde mit jemandem wie Bystron oder Gauland. Aber egal, da müssen wir durch, Hauptsache die AfD kommt solide in den Landtag. Im Idealfall führt das AfD-Ergebnis zu einer SPD/CDU-Koalition. Kraft und Laschet zusammen, schöne Vorstellung…….

  170. @ #211 VictoryTrump (16. Apr 2017 23:15)
    #209 Freya-

    Freya- kannst Du nicht einfach ein ANTIFA-Forum belästigen. Du bist ja sowas von U-Boot.

    Ich bin kein U-Boot ich sag was Sache ist.

    Höcke ist als Beamter und ehemaliger CDU’ler sehr viel mehr ein U-Boot.

  171. #211 VictoryTrump (16. Apr 2017 23:15)

    #209 Freya-

    @ #200 Rittmeister (16. Apr 2017 22:59)

    Es nahmen viele Menschen teil, und?

    Es nahmen viele Neonazis teil, und?

    ___________________________________________

    Freya- kannst Du nicht einfach ein ANTIFA-Forum belästigen. Du bist ja sowas von U-Boot.
    ——————————————-
    Heute dreht sie ja völlig frei! Vielleicht liegt es an Ostern, daß man nicht nur in Bochum die Eier geklaut hat?

  172. #209 Freya- (16. Apr 2017 23:11)

    “Ich wünschte mir mehr Politiker wie Herrn Höcke ” (Thorsten Heise, stellvertretender N**-Bundesvorsitzender).

    Und? Was sagt das jetzt über Höcke aus? Nichts.

  173. Die Befragung kann nicht repräsentativ sein.

    Die Dunkelziffer derer, die sich nicht zur AfD bekennen, diese aber trotzdem
    wählen werden wird deutlich höher ausfallen. Außerdem ist die größte
    Wählergruppe, nämlich die Nichtwähler, gar nicht eingerechnet.

    Die AfD mobilisiert. Nur die AfD bringt die Nichtwähler wieder an die Urne. Und
    deshalb sind weit weit höhere Ergebnisse für die AfD drin, als wir uns
    jetzt vorstellen können.

    Altparteien entmachten – Wählen gehen!

  174. #213 Freya- (16. Apr 2017 23:17)

    NationalSOZIALISTEN sind auch links.

    Das letzte Mal haben Sie noch bis aufs Messer darum gestritten, daß die Nationalsozialisten „rechts“ gewesen seien, und alle beschimpft, die es anders gesehen haben. Schon seltsam, all diese plötzlichen Wandlungen.

  175. @ #221 Tom62 (16. Apr 2017 23:34)
    #213 Freya- (16. Apr 2017 23:17)

    NationalSOZIALISTEN sind auch links.

    Das letzte Mal haben Sie noch bis aufs Messer darum gestritten, daß die Nationalsozialisten “rechts” gewesen seien, und alle beschimpft, die es anders gesehen haben. Schon seltsam, all diese plötzlichen Wandlungen.

    Quatsch mit Soße!

    Ich hab geschrieben, das National-SOZIALISTEN so rechts sind, dass sie schon wieder links sind, mit Verweis auf diesen Artikel von PI:

    https://www.pi-news.net/2011/08/der-national-sozialismus-eine-linke-bewegung/

  176. #184 brummibaer (16. Apr 2017 22:42)

    dass 80 % der wahlberechtigten Deutschen im Westen leben (In NRW allein fast so viele wie in allen östlichen Bundesländern zusammen) und mit Eurer AFD zumeist wenig am Hut haben.
    ************************************************
    „Warte, warte nur ein Weilchen…“ – und die Spatzen werden es von allen Dächern pfeifen!
    Und spätestens dann, wird auch der letzte Schläfer und Träumer im tiefsten Westen erwachen und froh und dankbar sein, daß es *unsere* AfD gibt und ehrfurchtsvoll den Hut vor ihren vielen mutigen Mitgliedern ziehen!

  177. #217 Freya- (16. Apr 2017 23:24)

    Beweise fehlen?! Es gibt doch mehr als genug Videoaufnahmen!

    Ja, Sie haben keine Beweise vorgelegt, und das, was Sie oben vorgelegt haben, ist keiner. Legen Sie eine Aufnahme vor, aus der zweifelsfrei hervorgeht, daß Höcke, wie Sie oben unter #195 Freya- (16. Apr 2017 22:54) behaupten, zum Thema „Nationalsozialismus jetzt“ mitdemonstriert und mitskandiert habe, und wir können gerne weiter diskutieren.

    Alles andere ist Verleumdung und somit nicht nur anrüchig, sondern strafbar.

  178. Gerade in der aktuellen Situation sehnen sich doch eigentlich alle vernunftbegabten Menschen nach
    – Klarheit
    – Ehrlichkeit
    – nachvollziehbarem Handeln

    Die Vertreter der Altparteien fallen da komplett aus, deren verlogenes Gequatsche ist eine Beleidigung für jeden intelligenten Menschen! Als in NRW aufgewachsener und früher eher links/grün orientierter Mensch habe ich irgendwann gemerkt, wie wir Deutschen von allen Seiten veräppelt und ausgenutzt werden. Die Konsequenz kann doch nur sein, diesen Polit-Darstellern NIE WIEDER eine Stimme zu geben.

    Daher: eine Alternative muß dem Wähler, ohne sich von irgendwelchen Anwürfen der Altparteien und Medien beirren zu lassen, schlicht und klar
    – ihre Analyse der Situation
    – ihre Konzepte
    vorlegen.

    Laßt die Medienhuren und politische Konkurrenz in ihrem Bashing ruhig heißlaufen. Gar nicht mit denen beschäftigen, das vergeudet nur Zeit und Energie.

    Es geht nicht darum, denen zu gefallen,
    sondern dem Wähler eine glasklare Option anzubieten!

    Das kann doch nicht so schwer sein !!!

  179. #222 Freya- (16. Apr 2017 23:37)

    Quatsch mit Soße. Ich hab geschrieben, das National-SOZIALISTEN so rechts sind, dass sie schon wieder links sind…

    Ja, den „Quatsch mit Soße“ haben Sie verbrochen. Als letztes „Ausweich-Argument“ sozusagen. Ich kann die Stellen für Sie gerne noch mal in Erinnerung rufen, und zwar alle, wenn es denn sein muß.

    …mit Verweis auf diesen Artikel von PI:

    https://www.pi-news.net/2011/08/der-national-sozialismus-eine-linke-bewegung/

    Dieser von Ihnen behauptete Unfug geht aus dem Artikel, den ich seinerzeit nicht nur gelesen, sondern zu dem ich selbst auch mitkommentiert habe, allerdings gerade nicht hervor.

  180. #197 Mic Gold (16. Apr 2017 22:58)

    #171 Vyras

    “Ich lebe seit 1981 hier im Westen, ob engste Verwandte oder Bekannte, unmöglich mit denen über unsere AfD zu sprechen, die stehen stur zu ihrer Merkel bzw. SPD.”

    Ich erlebe (ländliche Gegend) aber schon ein großes Potential, das sich gerne auf Diskussionen einläßt und zunehmend ein gewisses Unbehagen verspürt. Wenn man da geschickt und seriös argumentierend vorgeht, kann man viel bewirken. Zudem habe ich eine Menge Leute angesprochen wi sich ergab, die sich schon lange ganz klar pro AfD entschieden haben.

    Bingo! Genau so wie Sie, Mic Gold, erlebe ich das auch in meiner ländlichen (sehr ländlichen!) Gegend Nordhessens. Da ist – obwohl ursprünglich mal SPD-Domäne – ein sattes Potenzial für die AfD vorhanden, sofern diese eben nicht heillos zerstritten daherkommt, und viele sind sehr unzufrieden mit Merkel, Gabriel & Co.

    Vielleicht sind die Leute auf dem flachen Land realistischer und konkreter, die, die hier immer wieder die sturen Merkel-Wähler in ihrem Umfeld erwähnen, sind vielleicht eher in den größeren Städten beheimatet und arbeiten in Werbeagenturen oder in der Sozialindustrie oder sind Leerer (bewusst so geschrieben!).

    Selbst die meisten Wähler linker Parteien sind hier bei uns eher bodenständig und konservativ und könnten, ohne sich um 180 Grad drehen zu müssen, auch von der AfD überzeugt werden, weil die Positionen nicht auseinander liegen.

    Glühende Zuwanderungs-Befürworter und Welcome-Idioten haben sich mir hier überhaupt noch nicht zu erkennen gegeben. Ich bin überzeugt, es sieht auch im Westen längst nicht so düster für die AfD aus, wie manche meinen. Voraussetzung: der innere Spaltpilz muss verschwinden – wen ich dafür in erster Linie verantwortlich mache, habe ich ja bereits zu erkennen gegeben.

  181. Für jeden Menschen, der es heutzutage wagt, Wahrheiten klar und deutlich zu benennen, finden sich mindestens ein Dutzend Journalisten, die sich an jeder Silbe seiner Äußerungen aufgeilen.
    Sei es „Bodensatz“, „entartet“, „Autobahn“ oder „Schande“, es ist völlig egal, welches Vokabular der Mensch benutzt, irgendein Wort wird man finden, das man ihm zur Last legt.
    So haben es die Presstituierten mit Lucke gemacht, mit Frau Storch, mit Herrn Gauland und mit Frau Petry. Und eben mit Björn Höcke.
    Und wenn die AfD morgen irgendein systemgenudeltes Weichei aufstellt, dann werden die Medien auch mit dem genauso verfahren.
    Mit Blick auf die Medien ist es daher völlig egal, ob einer Klardeutsch spricht oder Mimikri betreibt.

    Mit Blick auf die vielen Menschen, die eine Hoffnung in die AfD setzen, ist es aber genau nicht egal. Die hoffen, dass die AfD beim Klarsprech bleibt. Zumindest mir und meinen Nachbarn geht es so.

  182. #228 Wuehlmaus (16. Apr 2017 23:50)

    Selbst die meisten Wähler linker Parteien sind hier bei uns eher bodenständig und konservativ und könnten, ohne sich um 180 Grad drehen zu müssen, auch von der AfD überzeugt werden, weil die Positionen nicht auseinander liegen.

    Sorry, sollte heißen: „… nicht so weit auseinander liegen“.

  183. #226 Freya- (16. Apr 2017 23:43)

    Wo bleibt Dein “Je suis Landolf” Profilbildchen?

    War das jetzt ein Argument? Arme Seele. Wirklich, wirklich arm. Haben Sie nichts Besseres?

    https://www.zdf.de/nachrichten/heute/videos/hoecke-2010-bei-neonazi-aufmarsch-100.html

    Jaja, ich kenne die Seite auch, ich kenne auch das Video, nur beweist das nicht, daß

    (für Sie noch als zum Mitschreiben)

    zum Thema “Nationalsozialismus jetzt” mitdemonstriert und mitskandiert haben soll, wie Sie dies in Ihren deutlich erkennbaren Haß oben fälschlicherweise behauptet haben.

    Das Thema der Demo, auf der Höcke vor seiner AfD-Zeit gesehen und in wenigen Sequenzen vom ZDF gefilmt worden ist, war nämlich nicht „Nationalsozialismus jetzt“, sondern betraf das Gedenken für die Bombenopfer Dresdens in der Nacht des 13. zum 14. Februar 1945. Ich denke nicht, daß ein Mitlaufen bei solchen Themen (ganz gleich, wer das nun verantwortet) an sich schon darauf schließen ließe, ob derjenige nun „Nazi“ ist oder nicht. Was Sie hier präsentieren, beweist gleich noch mal was? Nichts.

    Sie können Sich Ihre Verleumdungen sparen. Die stehen auf tönernen Füßen.

  184. @ #227 Tom62 (16. Apr 2017 23:48)

    National SOZIALISTEN

    UND

    International SOZIALISTEN

    Sind die Kehrseite einer Medaille. Betonung auf SOZIALISMUS.

    „Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke… Nichts ist uns verhasster als der rechtsstehende nationale Besitzbürgerblock.“

    Dr. Joseph Goebbels, 1931 in Der Angriff

    Deshalb sind die als allgemein Rechtsradikal benannten in Wahrheit LINKE.

    Was anderes habe ich NIE gesagt.

    Zum Beispiel: NSDAP National sozialistische deutsche Arbeiter Partei !!! Seit wann sind Sozialisten rechts ??? Und wenn, dann ist die SPD auch rechts, denn die bezeichnet sich ja auch als Arbeiter Partei !

    Hitler und Stalin waren Konkurrenten und Brüder im Geiste.

    Es ging den „Nazis“ nicht um die Wiederherstellung der Monarchie. Sie hätten problemlos den Kaiser wieder aus seinem Exil nach Deutschland zurück holen können. Darüber wurde unter den NS-Eliten nicht mal diskutiert, stattdessen wurden monarchistische Bestrebungen sogar verboten. Auch die Restauration einer Ständegesellschaft wurde nicht angestrebt, stattdessen wurde eine sogenannte Volksgemeinschaft propagiert, in der alle Volksgenossen gleich sind (nur manche wieder gleicher als andere sind).

    Sonderlich kapitalistisch waren die Nazis ebenfalls nicht, im Gegenteil, sie hassten die Juden in erster Linie deshalb, weil sie diese mit einer Art „Hochkapitalismus“ in Verbindung brachten und den Bolschewismus hassten sie, weil sie fürchteten, dass dieser letztendlich doch nur der „jüdischen Hochfinanz“ diene.

    Die Konservative „rechte“ Partei damals hieß Zentrum:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Zentrumspartei

  185. #226 Freya- (16. Apr 2017 23:43)

    Höcke hat 2010 an dem Trauermarsch zur Erinnerung an die Bombardierung Dresdens teilgenommen. Es war die einzige Veranstaltung, die in dieser Form an die Opfer erinnert hat.
    Von offizieller Seite gab es außer den üblichen gegen-rechts-Veranstaltungen auch schon 2010 keine würdige Trauerveranstaltung.
    Leider wurden diese Jahrestage schon länger von Nazi-nahen Gruppen mißbraucht.
    Höcke hat auch keine Nazi-Parolen gerufen, wie der ZDF-Ausschnitt beweist. Was soll also die Aufregung?

  186. # 235 Freya

    Wenn ich demnächst an einer Demo teilnehme, die sich gegen die Steuerverschwendung in Hamburg richtet und neben mir läuft dann Udo Lindenberg, willst Du mich dann als linkes A….lo.. bezeichnen?

  187. #220 yps (16. Apr 2017 23:29)

    #191 Herrmann der Cherusker (16. Apr 2017 22:48)
    Flüchtlinge stehlen die Ostereier für die Kinder.
    Viele Kinder verlassen weinend den Stadtpark
    https://www.welt.de/vermischtes/article163746407/Viele-Kinder-verlassen-weinend-den-Stadtpark.html#Comments
    ——-
    Na, dann muss man nächstes Jahr halt andere Eier verstecken…

    Am besten wären Schweinehoden… schön bunt angemalt!

    Herr YPS… Sie verweisen auf den Welt-Artikel. Wo bitteschön steht darin, dass die Diebe Muslime waren. Ok, der Artikel verweist auf das Stadtportal Bochum. Der einzige Hinweis auf eine Tat von Muslimen ist der einzige von 19 Kommentaren, der die Flüchtlingswelle für die verschwundenen Eier verantwortlich macht. Kleiner Tipp am Rande: In Hamburg versteckt die Satdt an der AQußenalster auch immer ein paar Eier zu Ostern. Schon etliche Jahre (nicht erst seit 2015) waren auch dort schon „findige“ Menschen am Werk, um den Kindern ein wenig Freude und Eier zu rauben. Klemmt die Bremse am Fahrrad oder funktioniert das Schleuderprogramm an der Waschmaschine nicht: Es waren gewiss die „Illegalen“.

  188. #215 Freya- (16. Apr 2017 23:19)

    Ich bin kein U-Boot ich sag was Sache ist.

    Höcke ist als Beamter und ehemaliger CDU’ler sehr viel mehr ein U-Boot.

    Merken Sie eigentlich gar nicht, werte Freya, dass Sie mit ihrer fanatischen Anti-Höcke-Propaganda der AfD mehr schaden als nützen? Keine Propagandaphase – selbst das Gewäsch eines marxistischen Deppen wie Kemper – scheint Ihnen für Ihren Feldzug zu schade zu sein. Sie scheinen genauso verbohrt zu sein wie P&P.

    Hallo! Wachen Sie auf! Der Gegner steht ganz woanders und Sie geben diesem Luft, ja unverdienten Rückenwind, indem Sie die Gegner nur im eigenen Lager verorten.

    Mir geht es nicht mal so um Höcke, finde den Mann zwar ehrlich und geradeaus, bin aber kein glühender Höcke-Fan, finde aber, dass Leute wie er selbstverständlich auch ihren Platz in der AfD haben müssen, ebenso wie etwa rechte Wirtschaftsliberale wie Weidel.

    Das Üble ist der Spaltpilz und diese pausenlose Beschäftigung der Partei mit sich selbst, diese scheußliche Nabelschau. Ich will eine geschlossene, solidarische AfD, die gegen das widerwärtige System Merkel zu Felde zieht, nicht einen heillos zerstrittenen Haufen unverträglicher Einzelkämpfer. Und genau für letzteres – für unverträgliches Intrigantentum – steht offensichtlich Ihre Säulenheilige Frauke Petry.

  189. Die AfD-Fraktion im Thüringer Landtag leistet unter der Führung Björn Höckes hervorragende Parlamentsarbeit (wurde heute hier schon erwähnt). Aber nicht nur im Parlament sind sie aktiv. Mit den Bürgerdialogen, sogar bis ins kleinste Dorf, hat die AfD in Thüringen das Ohr ganz nah an der Masse. Die Wähler werden es mit weit über 20% Zustimmung danken. Die dritte Säule sind regelmäßige Demonstrationen auf der Straße, um der medialen Nichtbeachtung wirksam entgegen zu treten. Ich bezeichne das als den ,,Thüringer Weg“. Das meinte Björn Höcke auch mit Bewegungspartei, als ein gutes Rezept zum Erfolg. Leider stößt dieser Weg gerade im Westen auf wenig Zustimmung, da er, wie ich vermute, wahrscheinlich zu anstrengend ist. Leider!

  190. # 235 Freya

    Wenn ich demnächst an einer Demo teilnehme, die sich gegen die Steuerverschwendung in Hamburg richtet und neben mir läuft dann Udo Lindenberg, willst Du mich dann als linkes A….lo.. bezeichnen?

    Nein, Sie wird Dich als einen bezeichnen, der gegen Steuerverschwendung demonstriert. Merke: Häcke ist bei einer Demo „Nationaler Sozialismus jetzt!“ mitmarschiert…

  191. #238 Wuehlmaus (17. Apr 2017 00:11)

    #215 Freya- (16. Apr 2017 23:19)

    Ich bin kein U-Boot ich sag was Sache ist.

    Höcke ist als Beamter und ehemaliger CDU’ler sehr viel mehr ein U-Boot.

    Merken Sie eigentlich gar nicht, werte Freya, dass Sie mit ihrer fanatischen Anti-Höcke-Propaganda der AfD mehr schaden als nützen? Keine Propagandaphase – selbst das Gewäsch eines marxistischen Deppen wie Kemper – scheint Ihnen für Ihren Feldzug zu schade zu sein. Sie scheinen genauso verbohrt zu sein wie P&P.

    Hallo! Wachen Sie auf! Der Gegner steht ganz woanders und Sie geben diesem Luft, ja unverdienten Rückenwind, indem Sie die Gegner nur im eigenen Lager verorten.

    Mir geht es nicht mal so um Höcke, finde den Mann zwar ehrlich und geradeaus, bin aber kein glühender Höcke-Fan, finde aber, dass Leute wie er selbstverständlich auch ihren Platz in der AfD haben müssen, ebenso wie etwa rechte Wirtschaftsliberale wie Weidel.

    Das Üble ist der Spaltpilz und diese pausenlose Beschäftigung der Partei mit sich selbst, diese scheußliche Nabelschau. Ich will eine geschlossene, solidarische AfD, die gegen das widerwärtige System Merkel zu Felde zieht, nicht einen heillos zerstrittenen Haufen unverträglicher Einzelkämpfer. Und genau für letzteres – für unverträgliches Intrigantentum – steht offensichtlich Ihre Säulenheilige Frauke Petry.

    Frage, liebe Wühlmaus. Glauben Sie wirklich, dass Freya der AFD nicht schaden möchte?

  192. Ich würde mich mal etwas zurücklehnen und das ganze aus der Entfernung und top-down anschauen:

    „Globale“ Sicht, Umfragen in Deutschland:
    82% wollen Kurskorrektur bei Flüchtlingsolitik (spiegel 09.09.2016)
    66% wollen Merkel nicht weiter als BK (focus 21.02.2017)
    53% der Deutschen wollen keine weitere muslimische Einwanderung (55% in EU) (13.02.2017)

    Diese 53% – 82% sind das Potential für AfD und sehen das mit Flüchtlingen und Islam ähnlich wie wir.

    Wie können die 53% – 82% für die AfD gewonnen werden?

    Also mal unabhängig von PP, Höcke etc. über dies Potential, das Ziel und mögliche Umsetzung nachdenken.
    Dann wären wir auch bei produktiver Arbeit (Richtung Wahlkampf) und könnten die Personalquerelen mal (eine Weile) beiseite lassen und später aus anderer Perspektive betrachten.

    Was sagen denn die Parteistrategen dazu?
    Wie müßte Parteiprogramm, Personen, Wahlkampf etc. darauf ausgerichet werden?
    Welche Personen haben welche Fähigkeiten und müßten jeweils noch etwas dazu Lernen für das große Ziel …?!
    Erst später dann schauen, welchen Platz u.a. PP, Höcke etc. darin einnehmen können.

  193. #239 Rittmeister (17. Apr 2017 00:12)

    Die AfD-Fraktion im Thüringer Landtag leistet unter der Führung Björn Höckes hervorragende Parlamentsarbeit (wurde heute hier schon erwähnt). Aber nicht nur im Parlament sind sie aktiv. Mit den Bürgerdialogen, sogar bis ins kleinste Dorf, hat die AfD in Thüringen das Ohr ganz nah an der Masse. Die Wähler werden es mit weit über 20% Zustimmung danken. Die dritte Säule sind regelmäßige Demonstrationen auf der Straße, um der medialen Nichtbeachtung wirksam entgegen zu treten. Ich bezeichne das als den ,,Thüringer Weg”. Das meinte Björn Höcke auch mit Bewegungspartei, als ein gutes Rezept zum Erfolg. Leider stößt dieser Weg gerade im Westen auf wenig Zustimmung, da er, wie ich vermute, wahrscheinlich zu anstrengend ist. Leider!

    Oder vielleicht auch nicht zu vermitteln, da die Menschen im Westen anders sozialisiert sind als die im Osten. Den Thüringer Weg gehen noch nicht einmal de Parlamentarier der westlichen AFD-Fraktionen. Sind das dann keine guten AFDler? Oder pflegen sie nur ihren eigenen Weg?

  194. #242 Synkope (17. Apr 2017 00:17)

    Ich würde mich mal etwas zurücklehnen und das ganze aus der Entfernung und top-down anschauen:

    “Globale” Sicht, Umfragen in Deutschland:
    82% wollen Kurskorrektur bei Flüchtlingsolitik (spiegel 09.09.2016)
    66% wollen Merkel nicht weiter als BK (focus 21.02.2017)
    53% der Deutschen wollen keine weitere muslimische Einwanderung (55% in EU) (13.02.2017)

    Diese 53% – 82% sind das Potential für AfD und sehen das mit Flüchtlingen und Islam ähnlich wie wir.

    Wie können die 53% – 82% für die AfD gewonnen werden?

    Also mal unabhängig von PP, Höcke etc. über dies Potential, das Ziel und mögliche Umsetzung nachdenken.
    Dann wären wir auch bei produktiver Arbeit (Richtung Wahlkampf) und könnten die Personalquerelen mal (eine Weile) beiseite lassen und später aus anderer Perspektive betrachten.

    Was sagen denn die Parteistrategen dazu?
    Wie müßte Parteiprogramm, Personen, Wahlkampf etc. darauf ausgerichet werden?
    Welche Personen haben welche Fähigkeiten und müßten jeweils noch etwas dazu Lernen für das große Ziel …?!
    Erst später dann schauen, welchen Platz u.a. PP, Höcke etc. darin einnehmen können.

    Ämmm, ich widerspreche nur ungern. Aber ginge es in Deutschland nur um die Themen Flüchtlinge und Islam, dann wäre ein großes Wählerpotenzial denkbar. Aaaaaber, es geht in diesem Lande noch um so ein paar Tausend andere Themen, und nicht bei jedem denkt die Mehrheit der Menschen, dass die AFD es besser machte. Das ist auch der Grund, waru die Ergebnisse der Wahlen so sind, wie sie sind.

  195. #237 brummibaer (17. Apr 2017 00:11)

    Klemmt die Bremse am Fahrrad oder funktioniert das Schleuderprogramm an der Waschmaschine nicht: Es waren gewiss die “Illegalen”.

    Sie sollten wissen, welches Leid Merkels Special Guests, dieser Bodensatz an Illegalen und Glücksrittern, hier schon für Leid angerichtet hat. Es sind in der großen Mehrheit gewaltaffin sozialisierte, ungebildete Gestalten, die sich ohne Skrupel nehmen, was sie begehren. Schon gar von minderwertigen Ungläubigen.

    Ihre Verniedlichungs-Floskeln empfinde ich als deplatziert, weil Sie damit den Eindruck erwecken wollen, dass Muslime hierzulande überwiegend Sündenböcke seien. Dem ist aber nicht so.

  196. #245 Wuehlmaus (17. Apr 2017 00:20)

    #237 brummibaer (17. Apr 2017 00:11)

    Klemmt die Bremse am Fahrrad oder funktioniert das Schleuderprogramm an der Waschmaschine nicht: Es waren gewiss die “Illegalen”.

    Sie sollten wissen, welches Leid Merkels Special Guests, dieser Bodensatz an Illegalen und Glücksrittern, hier schon für Leid angerichtet hat. Es sind in der großen Mehrheit gewaltaffin sozialisierte, ungebildete Gestalten, die sich ohne Skrupel nehmen, was sie begehren. Schon gar von minderwertigen Ungläubigen.

    Ihre Verniedlichungs-Floskeln empfinde ich als deplatziert, weil Sie damit den Eindruck erwecken wollen, dass Muslime hierzulande überwiegend Sündenböcke seien. Dem ist aber nicht so.

    ———————

    Ok, ich formuliere es einfach mal anders. Was auch immer ausländische Zugereiste hier an schlimmen Dingen getan haben, was ich nicht bestreite: Was aber haben die mit den gestohlenen Eiern zu tun? Die Zusammenhänge leuchten mir nicht ein und sind peinlich, daher diese etwas überspitzten „Verniedlichungen“. Ironie Ende..

  197. # 243 brummibaer

    Als im Westen aufgewachsener und im Osten lebender Mensch kann ich Ihnen sagen, dass die Faulenzer und Blender, die Angepassten und die Kriecher auf beiden Seiten gut gehasst sind, noch schlimmer ist die Einschätzung zu Doppelexistenzen.

  198. #243 Brummibär

    Oder vielleicht auch nicht zu vermitteln, da die Menschen im Westen anders sozialisiert sind als die im Osten. Den Thüringer Weg gehen noch nicht einmal de Parlamentarier der westlichen AFD-Fraktionen. Sind das dann keine guten AFDler? Oder pflegen sie nur ihren eigenen Weg?
    ———————————————
    Es geht hier nicht um gute, oder keine guten AfDler, sondern um Gedanken- und Meinungsaustausch im Interesse der Sache. Für einen Linken vielleicht schlecht nachvollziehbar, denn nicht jeder, der anders denkt, oder handelt ist gleich gut, oder schlecht. In dieser Diskussion gibt es lediglich Für und Wider, aber im gemeinsamen Interesse.

  199. #248 Willi Marlen (17. Apr 2017 00:24)

    # 243 brummibaer

    Als im Westen aufgewachsener und im Osten lebender Mensch kann ich Ihnen sagen, dass die Faulenzer und Blender, die Angepassten und die Kriecher auf beiden Seiten gut gehasst sind, noch schlimmer ist die Einschätzung zu Doppelexistenzen.

    ——————————
    Ok, interpretiere ich das jetzt richtig: Jeder der AFd nicht zugeneigte Mensch im Osten oder Westen isteiner der Faulenzer, Blender, Angepassten oder Kriecher? Oder gibt es noch etwas dazwischen? Ansonsten ergäben Ihre Worte keinen abschließenden Sinn.

  200. Zur Diskussion Ost-West-Deutschland:

    An dem Wahlverhalten und Einstellung zu Höcke scheint es zwischen Ost und West recht große Unterschiede zu geben.
    Könnte das in eine Strategie mit einfließen?
    Viellicht eine AfD mit Höcke für Ostdeutschland, eine mit (z.B.) Petry für Westdeutschland….?!
    Aber trotzdem irgendwie zusammen, ähnlich CSU / CDU …?

  201. • Gemeinsam für das große Ziel kämpfen (keine Scharia in Deutschland, Asyl nur ausserhalb der EU)

    • aber trotzdem auch eine gewissen Breite in der Partei zulassen (solange wenige Hauptpunkte übereinstimmen)

    • Auch personell kann es verschiedene Charakter und Ansätze geben, solange diese unter einem Dach vereinbar sind.

    • Natürlich braucht es auch irgendwo Grenzen (bzgl. Partei-Grundsätzen), wo genau, wird anscheinend gerade aus“diskutiert“ bzw. ausgekämpft. Dummerweise jetzt kurz vor dem Wahlkampf 🙁

  202. #251 Synkope (17. Apr 2017 00:31)

    Zur Diskussion Ost-West-Deutschland:

    An dem Wahlverhalten und Einstellung zu Höcke scheint es zwischen Ost und West recht große Unterschiede zu geben.
    Könnte das in eine Strategie mit einfließen?
    Viellicht eine AfD mit Höcke für Ostdeutschland, eine mit (z.B.) Petry für Westdeutschland….?!
    Aber trotzdem irgendwie zusammen, ähnlich CSU / CDU …?

    —————–

    Das erscheint sogar mir als offensichtlich nicht großer Freund der AFD ein sinnvoller, pragmatischer Weg, wenn man nicht letztlich doch nur im Osten dauerhaft eine wesentliche Rolle spielen möchte. Und da hat jemand auch erkannt, dass Herr Höcke im Westen zumindest nicht so arg zum Wählermagneten taugt.

  203. #250 brummibaer (17. Apr 2017 00:31)

    Ok, interpretiere ich das jetzt richtig: Jeder der AFd nicht zugeneigte Mensch im Osten oder Westen isteiner der Faulenzer, Blender, Angepassten oder Kriecher? Oder gibt es noch etwas dazwischen? Ansonsten ergäben Ihre Worte keinen abschließenden Sinn.
    ———————————————-
    Jeder zieht sich die Jacke an, die ihm paßt.
    Darin liegt der abschließende Sinn.

  204. #230 Freya- (16. Apr 2017 23:51)

    @ #227 Tom62 (16. Apr 2017 23:48)

    Ja, bring die Stellen.

    Gerne. So vor allem in dem Strang

    https://www.pi-news.net/2017/04/petrys-feldzug-gegen-hoecke-zerreisst-die-afd/

    dort die Comments

    #294 Freya- (13. Apr 2017 07:49):

    „…Viele abgezogene “Nazis im Auftrag des Staats” aus der Verfassungsschutz *** Partei haben die AfD unterwandert.

    #302 Freya- (13. Apr 2017 08:07) an #293 fozibaer (13. Apr 2017 07:57)

    „…Die ganze AfD ist doch längst durchsetzt von Rechtsradikalen

    In #308 Theo Retisch (13. Apr 2017 08:13) antwortet dieser darauf

    „Was ist denn ein Rechtsradikaler?“ Bring mal Butter bei die Fische“,

    worauf Sie antworten

    „#311 Freya- (13. Apr 2017 08:17)

    (Was ist denn ein Rechtsradikaler? Bring mal Butter bei die Fische!)

    „National-SOZIALISTEN“.

    In #316 Freya- (13. Apr 2017 08:30) an #305 fozibaer (13. Apr 2017 08:26) wiederholen Sie ausdrücklich:

    Du hast aber die groooße Ahnung Du Fozibär. LOL.

    Ein Rechstradikaler ist National-SOZIALIST

    Halten wir also fest, daß Sie zumindest in dem betrffenden Strang NationalSOZIALISTEN als „Rechtsradikale“ bezeichnet haben, was somit bewiesen worden ist. Erst als Ihnen der Unsinn dieser Behauptung von einigen „um die Ohren gehauen2 wird, kommen Sie auf die Idee, daß die Natiponalsozialisten „so rechts“ seien, daß sie wieder „links“ herauskämen – eine übigens bei den Linken weit verbreitete Auffassung.

    Hier nun behaupten Sie mit selbiger Vehemenz das Gegenteil, was als Aussage zwar völlig korrekt ist, womit Sie Sich jedoch selbst widersprechen. Aus Rechthaberei? Oder warum?

  205. # 250 brummibaer

    Ihr Thema war die Arbeit der AfD im Thüringer Landtag und die andersartige Sozialisierung in West und Ost.

    Mein Hinweis zielte auf meine persönliche Erfahrung, dass ehrliche politische Arbeit in West und Ost gleich geschätzt wird, das Gegenteil von „ehrlich“ und „Arbeit“ aber genauso gehasst ist.

  206. #249 Rittmeister (17. Apr 2017 00:28)

    #243 Brummibär

    Oder vielleicht auch nicht zu vermitteln, da die Menschen im Westen anders sozialisiert sind als die im Osten. Den Thüringer Weg gehen noch nicht einmal de Parlamentarier der westlichen AFD-Fraktionen. Sind das dann keine guten AFDler? Oder pflegen sie nur ihren eigenen Weg?
    ———————————————
    Es geht hier nicht um gute, oder keine guten AfDler, sondern um Gedanken- und Meinungsaustausch im Interesse der Sache. Für einen Linken vielleicht schlecht nachvollziehbar, denn nicht jeder, der anders denkt, oder handelt ist gleich gut, oder schlecht. In dieser Diskussion gibt es lediglich Für und Wider, aber im gemeinsamen Interesse.

    _______________________

    Dich würde überraschen, wie wenig links ich bin. Nicht jeder, der eine andere Meinung vertritt, ist ein Linker, aber das nur so am Rande. Links von Dir stünde ich, wenn Du gaaaaanz weit rechts stündest, aber das unterstelle ich Dir mal nicht…

  207. Am liebsten sind uns die Nichtfreunde der AfD mit ihren Ratschlägen. Wir wüßten ohne sie nicht mehr ein noch aus.

  208. #256 Willi Marlen (17. Apr 2017 00:39)

    # 250 brummibaer

    Ihr Thema war die Arbeit der AfD im Thüringer Landtag und die andersartige Sozialisierung in West und Ost.

    Mein Hinweis zielte auf meine persönliche Erfahrung, dass ehrliche politische Arbeit in West und Ost gleich geschätzt wird, das Gegenteil von “ehrlich” und “Arbeit” aber genauso gehasst ist.

    ——————–

    Danke, Herr Marlen

    In der Hinsicht widerspreche ich Ihnen nicht.

  209. #258 Rittmeister (17. Apr 2017 00:43)

    Am liebsten sind uns die Nichtfreunde der AfD mit ihren Ratschlägen. Wir wüßten ohne sie nicht mehr ein noch aus.

    ——————

    Wie war das noch eben mit der von Ihnen erwähnten Meinungsvielfalt? Meine Meinung ist dann doch vielleicht ein bissel zuviel Viel…falt? Die doofe Meinungsfreiheit im Grundgesetz..

  210. #233 Freya- (17. Apr 2017 00:01)

    @ #227 Tom62 (16. Apr 2017 23:48)

    National SOZIALISTEN

    UND

    International SOZIALISTEN

    Sind die Kehrseite einer Medaille.

    Jaja, alles sehr richtig, Sie rennen damit bei mir offene Türen ein, nur – nochmal: Warum haben Sie vor Kurzem noch das Gegenteil behautet, wie ich Ihnen dies oben unter #255 Tom62 (17. Apr 2017 00:39) anhand wörtlicher Zitate Ihrer eigenen Aussagen im Kontext jeweils ausführlich nachgewiesen habe?

  211. #260 brummibaer (17. Apr 2017 00:45)

    #258 Rittmeister (17. Apr 2017 00:43)

    Am liebsten sind uns die Nichtfreunde der AfD mit ihren Ratschlägen. Wir wüßten ohne sie nicht mehr ein noch aus.

    ——————

    Wie war das noch eben mit der von Ihnen erwähnten Meinungsvielfalt? Meine Meinung ist dann doch vielleicht ein bissel zuviel Viel…falt? Die doofe Meinungsfreiheit im Grundgesetz..
    ——————————————-
    Wie war das mit den Jacken, die man sich anzieht?

  212. @ #233 Freya- (17. Apr 2017 00:01)

    Ihre dauernde Problematik zu Höcke.
    Ich möchte es einmal für Sie positiv beurteilen:

    Wenn Sie sich als Nachfolgerin von Frau Knobloch verstehen, dann bewerben Sie sich doch einfach beim Zentralrat der Guten.

  213. #262 Rittmeister (17. Apr 2017 00:50)

    #260 brummibaer (17. Apr 2017 00:45)

    #258 Rittmeister (17. Apr 2017 00:43)

    Am liebsten sind uns die Nichtfreunde der AfD mit ihren Ratschlägen. Wir wüßten ohne sie nicht mehr ein noch aus.

    ——————

    Wie war das noch eben mit der von Ihnen erwähnten Meinungsvielfalt? Meine Meinung ist dann doch vielleicht ein bissel zuviel Viel…falt? Die doofe Meinungsfreiheit im Grundgesetz..
    ——————————————-
    Wie war das mit den Jacken, die man sich anzieht?
    ——————–

    Och, die Jacke passt mir nicht

  214. # 260 brummibaer

    Sagen wir es mal so: In die in diesem Forum vertretenen Meinungen mischen sich oft genug einige Prisen von Arroganz, Zynismus und Häme Ich will da niemanden ausschließen, auch mich nicht.

    Gut und sachlich vorgetragene Meinungen finden ihre Abnehmer, die anderen kann man ja auch mal überlesen.

  215. #265 Willi Marlen (17. Apr 2017 00:52)

    # 260 brummibaer

    Sagen wir es mal so: In die in diesem Forum vertretenen Meinungen mischen sich oft genug einige Prisen von Arroganz, Zynismus und Häme Ich will da niemanden ausschließen, auch mich nicht.

    Gut und sachlich vorgetragene Meinungen finden ihre Abnehmer, die anderen kann man ja auch mal überlesen.

    ————–

    Klingt respektvoll, vernünftig und diskussionswürdig. Auf der Basis kann man versuchen mit Austausch von Fakten Dinge klar zu stellen oder vielleicht auch selbst neue Erkenntnisse zu gewinnen.

  216. So, liebe Gemeinde, ich würde vorschlagen, wir stellen jetzt mal die Streitereien ein und warten den Parteitag ab. Ich kann ja alle Fraktionen hier verstehen, egal ob für PuP, BH, BvS und wie sie alle heißen, aber so langsam wird es kleinkariert. Sehr kleinkariert.

  217. Dem Vorschlag kann ich gerne folgen, zudem es sehr spät ist. Der Parteitag wird vieles klären und zu weiteren Diskussionen führen. Ich wünsche allen hier eine gute Nacht.

  218. #260 brummibaer (17. Apr 2017 00:45) bzgl. #258 Rittmeister (17. Apr 2017 00:43)

    Am liebsten sind uns die Nichtfreunde der AfD mit ihren Ratschlägen. Wir wüßten ohne sie nicht mehr ein noch aus.
    ——————
    Wie war das noch eben mit der von Ihnen erwähnten Meinungsvielfalt? Meine Meinung ist dann doch vielleicht ein bissel zuviel Viel…falt? Die doofe Meinungsfreiheit im Grundgesetz..

    „Die doofe Meinungsfreiheit im Grundgesetz“ gilt aber eben auch für den, dem eine andere Meinung nicht gefällt oder dem sie, wie in diesem Falle und im beschriebenen Kontext, einfach mal „zu viel“ ist und das mit einem gewissen ironischen Unterton, den ich oben herauslese, äußert. Ein Recht auf eine unwidersprochene Meinung ist aus dem Gesetz nicht herleitbar.

  219. #269 Tom62 (17. Apr 2017 00:59)

    #260 brummibaer (17. Apr 2017 00:45) bzgl. #258 Rittmeister (17. Apr 2017 00:43)

    Am liebsten sind uns die Nichtfreunde der AfD mit ihren Ratschlägen. Wir wüßten ohne sie nicht mehr ein noch aus.
    ——————
    Wie war das noch eben mit der von Ihnen erwähnten Meinungsvielfalt? Meine Meinung ist dann doch vielleicht ein bissel zuviel Viel…falt? Die doofe Meinungsfreiheit im Grundgesetz..

    “Die doofe Meinungsfreiheit im Grundgesetz” gilt aber eben auch für den, dem eine andere Meinung nicht gefällt oder dem sie, wie in diesem Falle und im beschriebenen Kontext, einfach mal “zu viel” ist und das mit einem gewissen ironischen Unterton, den ich oben herauslese, äußert. Ein Recht auf eine unwidersprochene Meinung ist aus dem Gesetz nicht herleitbar.

    ——————

    Eben, sage ich ja…

  220. #240 brummibaer (17. Apr 2017 00:13)

    # 235 Freya

    Wenn ich demnächst an einer Demo teilnehme, die sich gegen die Steuerverschwendung in Hamburg richtet und neben mir läuft dann Udo Lindenberg, willst Du mich dann als linkes A….lo.. bezeichnen?

    Nein, Sie wird Dich als einen bezeichnen, der gegen Steuerverschwendung demonstriert. Merke: Höcke ist bei einer Demo “Nationaler Sozialismus jetzt!” mitmarschiert…

    Nur ist er das nirgends, siehe dazu mein Posting #232 Tom62 (16. Apr 2017 23:56).

  221. Ach ja, mal zum Thema Höcke und diese „ominöse“ Demo in Dresden anno 2010. Da war ich auch anwesend. Und als normaler Bürger wäre ich da auch mitmarschiert. Why ? Das ging sehr geordnet und ruhig ab, im Gegensatz zur Antifa, die in den Seitenstrassen lauerte und auf Krawall gebürstet war (wie immer). Inclusive brennender Strassenbarrikaden etc.

  222. #271 Tom62 (17. Apr 2017 01:04)

    #240 brummibaer (17. Apr 2017 00:13)

    # 235 Freya

    Wenn ich demnächst an einer Demo teilnehme, die sich gegen die Steuerverschwendung in Hamburg richtet und neben mir läuft dann Udo Lindenberg, willst Du mich dann als linkes A….lo.. bezeichnen?

    Nein, Sie wird Dich als einen bezeichnen, der gegen Steuerverschwendung demonstriert. Merke: Höcke ist bei einer Demo “Nationaler Sozialismus jetzt!” mitmarschiert…

    Nur ist er das nirgends, siehe dazu mein Posting #232 Tom62 (16. Apr 2017 23:56).

    —————————–

    Ok, man muss auch Irrtümer zugeben können. Ich habe eben selbst nochmal recherchiert, und sogar die „Lügenpresse“ (Glaubt Ihr ihr diesmal wenigstens, wo sie Euch bestätigt?) gibt Dir Recht.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/aufmarsch-am-13-februar-2010-in-dresden-bjoern-hoecke-seit-an-seit-mit-neonazis/19389230.html

    Dann befand ich mich hier im Irrtum.

  223. #272 Andreas aus Deutschland (17. Apr 2017 01:11)

    Ach ja, mal zum Thema Höcke und diese “ominöse” Demo in Dresden anno 2010. Da war ich auch anwesend. Und als normaler Bürger wäre ich da auch mitmarschiert. Why ? Das ging sehr geordnet und ruhig ab, im Gegensatz zur Antifa, die in den Seitenstrassen lauerte und auf Krawall gebürstet war (wie immer). Inclusive brennender Strassenbarrikaden etc.

    ——————

    Wie schon an anderer Stelle erwähnt… Selbst als AFD-Skeptiker bin ich keineswegs ein Freund der Antifa und mir tun schon die Polzisten in der Nacht zum 1. Mai in Hamburg und Berlin leid. Dennoch sollte auch klar sein, dass neben betroffenen normalen Bürgern gerne auch revanchistisch gesinnte Menschen.., für die der Name Hitler, Holocaust keinesfalls vorwiegend negativ belegt ist, diese Märsche gerne als Bühne nutzen. Das macht die sonstigen Teilnehmer der Märsche nicht zu Nazis, das möchte ich betonen. Aber sie nehmen bewusst wahr, dass sie mit denen laufen und vielleicht von denen sozusagen vielleicht als Werbeträger missbraucht werden.

  224. #273 brummibaer (17. Apr 2017 01:15)

    Danke, daß Sie Sich zu später – früher – Stunde noch die Mühe gemacht haben. ich selber sehe das mit der „Lügenpresse“ sicherlich etwas differenzierter als einige andere, wenn gleich ich derselben (aufgrund jahrelanger eigener Recherchen) attestiere, an der Verleihung des höchst fragwürdigen Titels, den ich auch nicht pauschal „für alle Journalisten“ verwendet wissen will, nicht so ganz unschuldig zu sein. Was ich nicht behaupte, ist, daß wir eine freie Presse oder „unabhängigen Medien“ hätten. Die haben wir nicht. Aber das ist ein anderes Thema, das wir hier nicht werden erschöpfend erörtern können, und so mache ich erst einmal Schluß.

    Gute Nacht!

  225. #274 brummibaer (17. Apr 2017 01:20)

    Das ist mir schon klar, aber welche Alternative gabs denn noch ? M.E. keine. Allerdings habe ich auch nicht alles mitgekriegt, so klein ist Dresden nun auch nicht. Und was von offizieller Seite veranstaltet wurde (in Dresden gabs wohl so an die 15 Demos, wenn ich mich recht erinnere), lief alles in die Richtung Gutmensch und „Bomber Harris do it again“. Wäre für mich auch keine Alternative gewesen. Ist schon gespenstisch, so einen Neonazi-Aufzug zu sehen (die kamen übrigens aus vielen Bundesländern), aber wie gesagt : Sehr geordnet, kein Rumgeschreie, keine Provokationen, nichts. Wenn ich da die Gegenseite sehe …

  226. #275 Tom62 (17. Apr 2017 01:26)

    #273 brummibaer (17. Apr 2017 01:15)

    Danke, daß Sie Sich zu später – früher – Stunde noch die Mühe gemacht haben. ich selber sehe das mit der “Lügenpresse” sicherlich etwas differenzierter als einige andere, wenn gleich ich derselben (aufgrund jahrelanger eigener Recherchen) attestiere, an der Verleihung des höchst fragwürdigen Titels, den ich auch nicht pauschal “für alle Journalisten” verwendet wissen will, nicht so ganz unschuldig zu sein. Was ich nicht behaupte, ist, daß wir eine freie Presse oder “unabhängigen Medien” hätten. Die haben wir nicht. Aber das ist ein anderes Thema, das wir hier nicht werden erschöpfend erörtern können, und so mache ich erst einmal Schluß.

    Gute Nacht!

    ————————–

    Dass es keine freie Presse, keine freien Medien gibt, ist mir eigentlich seit meiner Schulzeit klar. Die öffentlich-rechtlichen ebenso wie die kommerziellen, die angeblich freien und die, die immer skandieren, nur die drei erstgenannten seien die Lügenpresse. Die, die diese so nennen, sind auch nicht meinungsfrei, nicht frei von Werbung (PI übrigens auch nicht). Ich versuche mich so einzurichten, dass ich Medien der verschiedenen Richtugen sichte. Wenn ich weiß, wie eine FAZ tickt, dann kann ich auch die Berichte in ihr einordnen. Ebenso bei Stern, Focus, PI oder ähnlichem. Ich habe damit keineswegs die Weisheit gepachtet und unterliege auch Irrtümern, wie ich Ihnen gezeigt habe. Aber ich versuche wenigstens den Wahrheitsgehalt von Behauptungen zu recherchieren und glaube nicht alles das, was meine favorisierten Medien (Ja, die habe auch ich) mir erzählen. Zweifel sind immer angebracht.

    Ich wünsche Ihnen eine gute Nacht!

  227. CFR lief in Hannover mit dem schwarzen Block der S-Antifa hinter dem Banner mit der Aufschrift: ,,Deutschland,Du mieses Stück Scheixxe!“. Ihre Partei setzte sofort ein PAV in Gang und distanzierte sich vehement von ihr. Der Bundestag setzte sie in einer Sondersitzung als Vizepräsidentin ab, da Staatsfeinde dort nichts zu suchen haben. Nein, das passierte alles nicht, weil sie von der S-Antifa mißbraucht wurde. Wo liegt der Fehler?

  228. #56 Juliet (16. Apr 2017 19:20)

    Höcke schreckt nur Leute ab, die sowieso nie AfD gewählt hätten.

    So isses

    Am ehesten schreckt mich persönlich Petrys Bretzel ab. Trotzdem werde ich als NRW-ler die AfD wählen. Nicht aus Überzeugung, – aus Verzweiflung.

  229. # 279 Fernandinho

    lieber AfD waehlen, alternativlos – trotz der Bretzel als zusehen, wie Kraft mit ihren Irren weiterregiert.

    Dem Schulz trotz seines unnachahmlichen Charms und Aeusseren eines Wermutbruders, hat man schon die Luft zischend abgelassen.

    Natuerlich sind in der NRW AfD viele Patrioten, denen die Bretzel ebenso aufstoesst wie den meissten AfD Mitgliedern, Hoffnung besteht immer!

    Bretzel ist nur ein Zwischenintermezzo, die AfD wird bestehen und wachsen, bis sie die Mehrheit hat und dann die notwendigen Gesetze durchziehen und umsetzen.

    Frauke Petry hat sich auch enorm fuer die neue AfD nach Lucke eingesetzt, sich Verdienste erworben. Dass sollte niemand vergessen, statt persoenlich loszuhetzen, vielleicht kapiert sie noch, welch einem Typ sie aufgeflogen ist, alles menschlich.
    Allerdings haette ich mehr von ihr erwartet.

  230. Moderation:
    Es waere an der Zeit, die Dauermoderation meiner Beitraege zu beenden. ansonsten gibt es auch andere schoenere Dinge des Lebens, mit denen man seine Zeit verbringt,

    statt als ein Grassrootschreiber 2. Klasse mit Erfahrung aus 3 Diktaturen diskrimitiert zu werden.

    Besten Dank bisher wurde nie der Grund der Dauermoderation angegeben.

    MOD: werde den Wunsch weiterleiten

  231. #280 ZurueckZuNormal (17. Apr 2017
    02:12)
    #280 ZurueckZuNormal (17. Apr 2017 02:12)

    Sehe ich ähnlich. Hauptsache, die AfD ist erst mal im NRW-Landtag und verhindert schon mal automatisch rot-grün oder auch SPD-FDP. An dem neuen Duo Kraft/Laschet können sich dann Pretzel und seine Fraktions-Spezis abarbeiten, damit sind sie ausreichend beschäftigt.
    Für die Bundestagswahl ist dann das leidige Thema Pretzell abgehakt, da mangels Kompetenz überhaupt keine Rolle spielen wird.

  232. #280 ZurueckZuNormal

    Frauke Petry hat sich auch enorm fuer die neue AfD nach Lucke eingesetzt, sich Verdienste erworben.

    Wie kommste auf den Unsinn? Petrys Kalkül war, die Partei in zwei Hälften zu spalten, die dann beide unter die 5%-Hürde fallen. Das ist ihr wohl nicht gelungen.

  233. Es wurde ausgelotet, auf dem Parteitag in Köln am 22./23. April ein Spitzenteam um Gauland und der wirtschaftsliberalen Alice Weidel aus Baden-Württemberg zu bilden. Weidel galt bislang als eine treibende Kraft für das Ausschlussverfahren gegen Höcke, mit dem sie sich jetzt aber arrangieren muss, um im Wahlkampf Teil des AfD-Spitzenteams zu werden.

    Weidel war diejenige, die formal den Ausschlußantrag gestellt hat. Zwar auf Betreiben von Petry, aber das ist keine Entschuldigung. Wer sich für sowas hergibt, hat in der AfD nichts mehr zu suchen!

  234. Da Weidel explizit erwähnt wird: Sie soll wie das Gespann Petry/Pretzell verschwinden.

    Anfangs war ich für sie, weil sie kompetent erschien. Aber Schädlinge müssen
    aussortiert werden. Die Situation ist viel zu ernst. Wer nicht zuerst ans Land
    denkt, hat in der AFD keinen Platz. Jedenfalls nicht, wenn die AFD die Partei
    sein soll, die unsere Heimat vor dem Untergang rettet.

    Klingt pathetisch ? So ist aber die Situation. Ganz genau so !

  235. Mitteldeutschland ist nicht mit Westdeutschland vergleichbar!

    Höcke soll in Thüringen sein Ding machen. Aber so wie die CSU in Bayern manchmal andere Töne als die Merkel-CDU anschlägt, so kann auch die AfD regional unterschiedliche Strategien verfolgen.

    Viele Wege führen nach Rom!

  236. Ich zitiere mal nur einen der immer sinngleichen Kommentare:

    #59 katharer (16. Apr 2017 19:22)

    Wer sagt denn das Höcke in Thüringischen Stimmen kostet
    Er kostet im Westen Stimmen

    Das stimmt zumindest für NRW nicht.
    Richtig ist, daß hier in NRW zu den Landtagswahlen nicht Petry oder Höcke Stimmen kosten, sondern Prezell. Dieser Mann ist einfach gesagt inkompetent und das sehen viele – wenn nicht sogar die meisten AfDler und Sypathiesanten hier in NRW ebenso.

  237. An alle, die sich hier als advocatus diaboli gerieren:

    Sollte B.Höcke unter dem Pseudonym L.L.die Texte verfasst haben, soll er dazu stehen, von mir aus mit dem Geständnis, dass es seinerzeit ein Fehler war.

    War er’s nicht, gibt es keinen Grund,die eidesstattliche Versicherung abzugeben.

    Ich möchte im September keinen Lügner mehr wählen!

  238. Ich muss sagen die Antifa macht gute Arbeit bei dem Anblick der viele Trolle hier.

    Die besten Steilvorlagen für den Kampf gegen Rechts.

  239. @ #236 Willi Marlen (17. Apr 2017 00:07)
    # 235 Freya

    Wenn ich demnächst an einer Demo teilnehme, die sich gegen die Steuerverschwendung in Hamburg richtet und neben mir läuft dann Udo Lindenberg, willst Du mich dann als linkes A….lo.. bezeichnen?

    Es kommt immer auf das Motto und den ANMELDER an, für was dieser einsteht.

    Ich persönlich würde jedenfalls nicht freiwillig zu einer „Freie Kameradschaft Dresden“ Veranstaltung gehen. Genau so wenig wie zu einem Antifa Krawall.

    Nichtsdestotrotz, ist beides für mich der gleiche sozialistische Sumpf. Der eine mit nationalem der andere mit internationalem Touch.

  240. #195 Freya- (16. Apr 2017 22:54)
    Was bist du eigentlich für ein widerlicher kleiner Hetzer. Das war keine Demo für „Nationaler Sozialismus jetzt“ sondern ein Trauermarsch zum Gedanken an die Opfer der Bombardierung Dresdens. Aber für so antideutsche Luftpumpen wie Dich, sollte man diesen Opfern nautürlich nicht gedenken. Geh zu Deiner Petry-Pretzell-Sekte!

  241. Ich bezweifle, dass die Kommentare das Gesamtbild der AfD wiedergeben. Die Höckejünger mögen zwar auf PI und in diversen Foren die lautesten Schreier und Krakeeler sein, das war es dann aber auch.
    Die schweigende Mehrheit stellen sie nicht dar. Oder warum hat Petry zig mal so viele FB Likes und Twitter Follower wie Höcke?!

    Kritik aber auch an der anderen Seite. Petry hat einen großen Fehler im Zusammenhang mit Meuthen und Ur-Marxist Gedeon gemacht. Dieser Fehler hat sie eingeholt.

    Petry hätte Meuthen zu der Zeit den Rücken stärken müssen. Vom Alter und Werdegang her, könnte Gedeon der beste Kumpel vom grünen Kretsche sein. Diesem hat er einen großen Dienst erwiesen.

    Und warum Meuthen diesen „Özkara“ eingesetzt hat, und damit die kompetente Weidel ausbootete, wird mir ein Rätsel bleiben. Warum nimmt ein deutscher Mann freiwillig den türkischen Nachnamen seiner Ehefrau an? Da sind alle Alarmzeichen auf trojanisches Pferd gesetzt.

    Aber abwarten und Tee trinken, viele Probleme lösen sich von allein in Luft auf.

  242. ICH sage, dass Höcke die AfD nachhaltig Stimmen kostet, und zwar auch in Thüringen. 19% ist in diesem AfD-Kernland schon lange nicht mehr gut, wo vor seinen öffentlichen Aussetzern 25% – 30% als Ziel angepeilt wurden.

    In der vorherigen Umfrage waren es übrigens noch 21% in Thüringen. Damals lag die AfD in Sachsen, deren Landesverband von Frauke Petry angeführt wurde, auch noch bei 25%. Beleg: https://www.google.de/amp/live.morgenpost.de/welt/article208769133/Neue-Umfrage-AfD-in-Ostdeutschland-immer-staerker.html%3Fservice%3Damp

    Diese guten Werte sind dank Höcke Geschichte und belgen, dass 19% „unter seiner Führung“ eine eher schlechte Leistung sind.
    Nicht nur, dass dieser Aufwärtstrend durch Höckes Dämlichkeit beendet wurde (und das ist er: nicht rechtsradikal, sondern dumm und unfähig: wer im Interview die Frage, ob Hitler auch gute Seiten hatte, bejaht, dem ist einfach nicht zu helfen). Schlimmer ist, dass die AfD unter seiner Führung ihren gemäßigten, national-liberalen Flügel zerstört und nur noch als rechtsradikale Sektiererpartei auftritt. Das mag bei politisch günstigem Rückenwind für 5-10% im Bundesdurchschnitt oder vielleicht auch mal 20% in Thüringen reichen. Aber für mehr eben nicht!
    Höcke ist eine Sackgasse, und wer ihn immer noch unterstützt, betreibt nichts anderes als das Geschäft der etablierten Parteien, für die dieser selbstverliebte Dummschwätzer das größte Geschenk seit langem ist. Höcke ist die Garantie dafür, dass die AfD in der öffentlichen Wahrnehmung eine kleine, schmuddelige Sektierer-Partei am rechten Rand bleibt, und sich in Deutschland nichts, aber auch gar nichts ändern wird.

    Und ehe das jetzt auf diese Diskussionsebene gezogen wird: Ob er mit dem einen oder anderen, was er sagt, Recht hat, ist mir komplett scheißegal. Falls er so gerne Recht hat, hätte er Lehrer bleiben sollen, da widerspricht ihm keiner, wenn er vor der fünften Klasse darüber doziert, wie lieb Hitler immer zu seiner Schäferhündin war. Zu erfolgreicher Politik gehört es aber auch, dass man nicht in jedes Fettnäpfchen am Wegesrand tritt, nicht über jedes Stöckchen springt, was einem der Gegner hinhält und ab und an auch mal einer erkennbaren Falle ausweicht. Und das kann er nicht.

  243. #16 topspinlop
    Das denke ich auch.
    Aufgrund ihrer Vergangenheit sind die Ossis politisch viel besser informiert und interessiert. Viele Wessis glauben in ihrer Naivität einfach, dass sie ein Ewigkeitsrecht auf Frieden und Wohlstand haben.

  244. #195 Freya
    Ja, und was ist daran so schlimm? Darf ich nicht mehr in mein Lieblingsrestarant gehen, nur weil dort evtl. auch ein NPD-Mann ein Essen bestellt?

  245. #40 Demokrat007 (16. Apr 2017 19:05)

    #32 fozibaer (16. Apr 2017 18:56)

    Was kann dann Höcke noch tun?

    ———————-

    Öffentlich bekanntgeben das wenn die AFD die Wahl für sich entscheidet, SOFORT mit den Abschiebungen begonnen werden, ohne drum herum Gerede, wie z.B Pässe, oder unsichere Herkunftsländer.

    Du möchtest wirklich angelogen werden, dass sich die Balken biegen?

    Nichts ist momentan wichtiger als die Abschiebungen.

    Das ist richtig, aber das kann die AfD (oder eine andere politische Partei) nicht bewirken.

  246. @ #293 D Mark (17. Apr 2017 07:30)
    #195 Freya- (16. Apr 2017 22:54)

    Was bist du eigentlich für ein widerlicher kleiner Hetzer.

    Antifa Jargon.

    Wer Fakten als Hetze abtut, ist nicht besser als Verbots-Papst heiko Maas.

    Warum sagst Du nicht einfach, Höcke ging nachgewiesenermaßen auf Neonazi-Demos, mir ist das egal, ich finde das gut?!

    Das wäre wenigstens ehrlich.

    Peinlich wenn man nicht zu seiner wahren Gesinnung steht, egal welche. Damit hast Du dich als „echter gestandener Mann“ der zu dem steht was ihm gefällt, disqualifiziert.

  247. @ #295 bo (17. Apr 2017 08:11)

    Nicht nur, dass dieser Aufwärtstrend durch Höckes Dämlichkeit beendet wurde (und das ist er: nicht rechtsradikal, sondern dumm und unfähig: wer im Interview die Frage, ob Hitler auch gute Seiten hatte, bejaht, dem ist einfach nicht zu helfen).

    Dummheit oder bewusste bösartige Absicht. Wer weiß das schon?!

  248. #295 bo (17. Apr 2017 08:11)

    ICH sage, dass Höcke die AfD nachhaltig Stimmen kostet, und zwar auch in Thüringen. 19% ist in diesem AfD-Kernland schon lange nicht mehr gut, wo vor seinen öffentlichen Aussetzern 25% – 30% als Ziel angepeilt wurden.
    ———–
    30% kannst vergessen solange es eine Wagenknecht gibt und Petry in 2 Sätzen Schachmatt macht, dass sie nur noch rum stochert wie in der letzten Talkrunde.

    Um 30% zu holen muss man der Linke den Wind aus den Flügeln nehmen. Wäre es so schwer auch 12 Euro Mindestlohn zu sagen? Die AfD wird eh nicht regieren bevor nicht der Zusammenbruch kommt. Und in 4-5 Jahren wären die 12 Euro eh schon inflationiert.

  249. #294 Freya- (17. Apr 2017 07:51)

    Ich bezweifle, dass die Kommentare das Gesamtbild der AfD wiedergeben. Die Höckejünger mögen zwar auf PI und in diversen Foren die lautesten Schreier und Krakeeler sein, das war es dann aber auch.
    Die schweigende Mehrheit stellen sie nicht dar. Oder warum hat Petry zig mal so viele FB Likes und Twitter Follower wie Höcke?!
    ————
    Egal in welchem Forum, selbst bei Focus Mainstream kommt Höcke gut weg. Höcke ist ja nicht die AfD in sich. Mit Höcke ist der patriotische Flügel gemeint und verbunden und der wird verteidigt. Gäbe es ab Morgen keinen Höcke mehr in der AfD und Ulbrich aus Sachsen würde auf den Putz hauen, dann wäre Ulbrich der Mann.

  250. Ich habe den Eindruck, das Ulbrich noch heftiger ist als Höcke. Der teilt auch gegen eigene Leute aus, die nicht auf Linie sind. Selbst die Vorsitzende Petry knöpfte er sich vor.Ich will nicht wissen wie der gegen die Linke – Grüne oder FDP austeilen würde.

  251. Aus schaden kann man lernen oder es lassen . Jedes Bundesland hat seine eigenen typischen ich nenne sie mal Einwohner oder Einheimische oder Stammesangehörige . Einige dieser Bundesländer. Sind doch wirklich der Meinung. Sie sind sehr wichtig .wofür ?.. NRW. Ist wichtig. Der Rest ist. Eben der Rest .nun lege ich mal einen nach als Hamburger. Hamburg ist Die schönste Stadt der Welt.andere Städte sind sowas wie Käffer . Berlin das aller letzte. … ich kann weitermachen. Sachsen. Ein ätzendes pack. Und weiter gehts. Und überhaupt der Osten ….nein so geht das nicht. Die Afd. Hat ein Programm. Was ich gut finde . Und das ist die Grundlage. Für eine bundesländerübergreifende. Zusammenarbeit . Also macht euch mal locker. Und versucht mal miteinander klar zukommen und sich dabei zu respektieren und auch lieb haben gehört dazu . ?

  252. Aus schaden kann man lernen oder es lassen . Jedes Bundesland hat seine eigenen typischen ich nenne sie mal Einwohner oder Einheimische oder Stammesangehörige . Einige dieser Bundesländer. Sind doch wirklich der Meinung. Sie sind sehr wichtig .wofür ?.. NRW. Ist wichtig. Der Rest ist. Eben der Rest .nun lege ich mal einen nach als Hamburger. Hamburg ist Die schönste Stadt der Welt.andere Städte sind sowas wie Käffer . Berlin das aller letzte. … ich kann weitermachen. Sachsen. Ein ätzendes pack. Und weiter gehts. Und überhaupt der Osten ….nein so geht das nicht. Die Afd. Hat ein Programm. Was ich gut finde . Und das ist die Grundlage. Für eine bundesländerübergreifende. Zusammenarbeit . Also macht euch mal locker. Und versucht mal miteinander klar zukommen und sich dabei zu respektieren und auch lieb haben gehört dazu . ?

  253. Aus schaden kann man lernen oder es lassen . Jedes Bundesland hat seine eigenen typischen ich nenne sie mal Einwohner oder Einheimische oder Stammesangehörige . Einige dieser Bundesländer. Sind doch wirklich der Meinung. Sie sind sehr wichtig .wofür ?.. NRW. Ist wichtig. Der Rest ist. Eben der Rest .nun lege ich mal einen nach als Hamburger. Hamburg ist Die schönste Stadt der Welt.andere Städte sind sowas wie Käffer . Berlin das aller letzte. … ich kann weitermachen. Sachsen. Ein ätzendes pack. Und weiter gehts. Und überhaupt der Osten ….nein so geht das nicht. Die Afd. Hat ein Programm. Was ich gut finde . Und das ist die Grundlage. Für eine bundesländerübergreifende. Zusammenarbeit . Also macht euch mal locker. Und versucht mal miteinander klar zukommen und sich dabei zu respektieren und auch lieb haben gehört dazu . ?

  254. #293 D Mark (17. Apr 2017 07:30)

    #195 Freya- (16. Apr 2017 22:54)
    Was bist du eigentlich für ein widerlicher kleiner Hetzer. Das war keine Demo für “Nationaler Sozialismus jetzt” sondern ein Trauermarsch zum Gedanken an die Opfer der Bombardierung Dresdens. Aber für so antideutsche Luftpumpen wie Dich, sollte man diesen Opfern nautürlich nicht gedenken. Geh zu Deiner Petry-Pretzell-Sekte!
    ———
    Am besten gleich zu Gysi gehen.

  255. Glückwunsch zum thüringischen erwachen. Weiter so !!!!
    Und eine Nachricht an Die Afd :
    Reihen schließen eine gute Truppe zusammenstellen
    um bei den Wahlen in NRW und den Bundestagswahlen ein sehr
    gutes zweistelliges Ergebnis zu erzielen:

  256. Alle, die meinen, Höcke käme nur im Osten an, sollten sich mal diese Rede in Gunzenhausen anschauen.
    Höcke bekommt ständig Ovations und jede Menge Höcke-Rufe.
    Das Publikum sieht wie ganz normale Leute aus (und ist es auch).

    https://www.youtube.com/watch?v=EzWi8Wh_MuM

    Weil Höcke das Publikum begeistert, dessen ungeteilte Aufmerksamkeit bekommt, darum wird er von unseren Gegner so gehasst und man versucht ihn mit der Nazikeule wegzukriegen. Denn unser Gegner hat ja kein Interesse daran, dass wir fähige, glaubwürdige und sympathische Führungsfiguren haben. Und P&P wohl aus Neid oder gekauft vom Gegner, wenn sie mit Antifa gemeinsame Sache gegen Höcke, somit gegen ihre eigenen Wähler, machen.

    Aber auch die Meuthen-Rede in Essen war super. Kann ich euch nur empfehlen, mal anzusehen.

    Die AfD sollte im Westen von Meuthen, im Osten von Höcke angeführt werden. Petry entmachten. Und Pretzell beobachten. „Schießbefehl“ war auf seinem Mist gewachsen, von Petry nur übernommen.
    Letztens faselte er im Zuge, dass die Polizei härter durchgreifen müsse, von „Platzwunden in Kauf nehmen“. Der Typ hat einen an der Waffel.
    Stellt unsere Polizei so dar, als hätten sie Freude daran, zuzuschlagen.
    Dabei weiß doch jeder, dass die Polizei eine Durchsage macht, bevor sie Versammlungen auflöst bzw. stellt die Durchsage, den Platz zu verlassen, die Auflösung einer Demo dar. Nur gewaltbereite linksextreme Schläger bleiben dann noch und jaulen regelmäßig hinterher, die Polizei hätte gaaaanz „Unschuldige“ geprügelt. Pretzell unterstellt das ebenso indem er von „Platzwunden“ faselt.

  257. AfD ohne Höcke undenkbar.

    Die Sache mit dem Schiedsgericht ein Witz Frau u.Herr PP u.a. sofort von diesem Unsinn Abstand nehmen.

  258. Als von West nach Ost „Rübergemachter“ und AfD-Unterstützer schon seit Luckes Zeiten stelle ich fest:
    Das Wählerpotential für die AfD liegt sicher bei 20%, hat sogar Schill mit nur einem Thema auf Anhieb erreicht. Ganz locker könnte man die erreichen, denn die AfD ist deutlich besser aufgestellt. Das geht aber nur, wenn die Traumtänzer und oberflächlichen Selbstbefriediger aus dem Westen sich auch nur ansatzweise mal mit den Realitäten und den sich daraus ergebenden Konsequenzen befassen würden. Tun sie aber nicht. „Mir gehts doch gut. Ich merk nichts von Flüchtlingen. Wo sollen die denn hin? Da müssen „wir“ doch helfen!“
    „Wir“ müssen gar nichts, außer sterben. Wobei die unnatürliche Art des Sterbens immer mehr um sich greift. Das „Wir“ wurde von oben verordnet, ohne hinzuzufügen, daß die die es verordnen, natürlich nicht gemeint sind. Nur wir, die eh schon nix haben. Aber es wird auch niemandem etwas weggenommen!?!?Chulz und Co. bereichern sich ungehemmt weiter.
    AfD – Alles Für Deutschland.
    SCHWARZ-ROT-GRÜNE Pest – abwählen!

  259. #312 Revierfoerster

    Das geht aber nur, wenn die Traumtänzer und oberflächlichen Selbstbefriediger aus dem Westen sich auch nur ansatzweise mal mit den Realitäten und den sich daraus ergebenden Konsequenzen befassen würden. Tun sie aber nicht. “Mir gehts doch gut. Ich merk nichts von Flüchtlingen. Wo sollen die denn hin? Da müssen “wir” doch helfen!”

    ————————————

    Es muss so sein, ansonsten kann ich mir nur noch irgendetwas Mystisches vorstellen warum dass für die Linksextremisten so gut läuft!

  260. @ #308 fozibaer (17. Apr 2017 08:57)
    #293 D Mark (17. Apr 2017 07:30)

    Am besten gleich zu Gysi gehen.

    Dummgeschwalle. Ich hasse Gysi und Wagenknecht. Meine Meinung zu SOZIALISTEN s.o.

  261. #301 joewien (17. Apr 2017 08:57)
    ——-
    Ich finde jedes Bundesland sollte die Person haben, die am meisten Stimmen für dieses Land raus holen kann.Höcke ist für Thüringen perfekt.
    Dort gibt es ein bestimmtes Klientel die wollen es deftiger als Andere. Pretzell würde in Thüringen keine 4% holen. Petry schwimmt in Sachsen im Strom von Höcke und Pegida mit. Die Umfragen sagen 25%. Auf ihr Anteil kommen bestimmt nicht mehr als 7%. Poggenburg holte mit Höckes Einfluss das beste Ergebnis 24.8%. Poggenburg hat sich sofort hoch gearbeitet, dass er jetzt seine Prozente auch ohne Höckes Einfluss verteidigen kann. Prtzell NRW kann es nicht. Im gebeutelsten Bundesland schafft er es nicht Proteststimmen an die AfD zu binden. Obwohl PRO NRW zugunsten der AfD im Mai nicht antreten wird, kriegt der Möchtegern nichts auf die Reihe. Bystron in Bayern tut sich schwer. Hier in Bayern brummt die Wirtschaft und Söder mit noch eingen CSU Kumpanen machen einfach AfD Politik obwohl Seehofer in Berlin dann immer einknickt. Bayern hat einfach den Wirtschaftsbonus der bisher alles andere verdrängt. Hampel in Niedersachsen eigentlich ein sehr guter Mann tut sich sehr schwer.Zu viele Menschen dort im Flächenland sind auf Mainstream eingeschwört,in bestimmten Regionen verblödelt durch Rot/Grün oder beschäftigen sich gar nicht mit Politik oder machen einfach das was schon die Eltern oder Großeltern machten CDU/SPD wählen. Einfach Gutmenschen Zukunft uninteressant. Pazdersky in Berlin eigentlich ein gebildeter gepflegter Mann aber zu sehr FDP indoktriniert. Seine lange Dienstzeit bei der Nato (politisch korrektheit)hat auch Spuren hinterlassen. Man wählt ihn mit 15% weil man halt eben Protest wegen Überfremdung Berlins wählen wollte.Darum konnte die Linke dort nicht profitieren, die auch bundesweit regelmäßig aus dem Rechten Lager Proteststimmen bekam.Die fallen mit der AfD jetzt weg.Sieht man deutlich bei allen Landtagswahlen bisher.E.Holm in Meck. Pom.sollte aufpassen. Dort gibt es einen harten Kern rechtsrechtskonservative würde ich mal sagen und er versucht scheinbar P&P Politik zu machen die nicht jedem AfD Wähler dort schmecken dürfte. Hamburg ist zu wenig in den Schlagzeilen.Gibt paar gute Leute,aber auch Andere. Würde sagen weder Fisch noch Fleisch. Von Bremen kriegt man auch nichts mit.Saarland wurde bei der Wahl jetzt deutlich zu wenig von den Restbundesländer unterstützt.In Hessen weiss ich gar nicht wer dort der Chef ist. Hört man so gut wie nichts.
    Uwe Junge in R.Pfalz durchwachsen. Meuthen in BaWü ein guter Mann. Sprang anfangs Stöckchen, kommt aber immer besser in Schwung.Tarnt sein Bundesland sehr gut. Es gibt viele Höcke Anhänder in BaWü, er Herr Meuthen ist aber der Liberale Mann und wird nach den Watschn bestimmt nicht mehr den Konflikt mit der anderen Seite suchen so wie es Frau Petry mit der Bundes AfD macht.

  262. Es ist nicht zu fassen. Sind die alle total verblödet bei der AfD?

    Die Weidel ist noch schlimmer als die Petry, wenn die ertsmal was zu sagen hat.
    Schau sich doch mal einer nur ihren Lebenslauf an, wenn er schon nicht weiß, wess Geistes Kind die ist.
    Scheinbar braucht/will die AfD immer ein trojanisches Pferd, um bloss nicht über 10% zu kommen.
    Strei und Unfrieden ist mit dieser Weidel vorprogrammiert.
    ALLE, die Höckes Ausschluß mitbetrieben haben, sind absolut UNTAUGLICH für Spitzenämter in der AfD.
    Und mittlerweile glaube ich nicht mehr, das Frauen allgemein etwas in verantwortlichen Spitzenämtern verloren haben. Schon gar nicht als Quotenfrau.
    Siehe Kraft, Merkel, Laien, Clinton, Albright … Wohin man schaut, lauter Flaschinnen leer.

  263. @ #315 fozibaer (17. Apr 2017 09:50)

    Es gibt viele Höcke Anhänder in BaWü

    Das weißt Du als Bayer, lol.

    Bis zur Dresdner Rede die überregional für einen Eklat sorgte, kannte in BaWü kaum einer den Höcke.(Ich rede nicht vom harten Kern). Ob das nun positiv ist, oder nicht sei in diesem Satz mal dahingestellt. Diejenigen Nicht-Mitglieder die in BaWü im März mehrheitlich die AfD wählen, waren von anderen Parteien übergelaufene Protestwähler, das kann sich auch schnell wieder ändern.

  264. @ #315 fozibaer (17. Apr 2017 09:50)

    Übrigens zu Deiner Info „Du Insider“ lol hat sich die AfD Stuttgart klar GEGEN Höcke positioniert.

  265. #314 Freya- (17. Apr 2017 09:44)

    @ #308 fozibaer (17. Apr 2017 08:57)
    #293 D Mark (17. Apr 2017 07:30)

    Am besten gleich zu Gysi gehen.

    Dummgeschwalle. Ich hasse Gysi und Wagenknecht. Meine Meinung zu SOZIALISTEN s.o.
    ———-
    Dann gibt es noch 2 Möglichkeiten. Luckes Professoren Partei oder FDP mit dem Möchtegern Lindner.

  266. @ #315 fozibaer (17. Apr 2017 09:50)

    * März 2016 Landtagswahl in BaWü.

    Auch wenn außen- und migrationspolitische Fragen nicht auf Landesebene entschieden werden, das Megathema des Wahlkampfes wurde von der Flüchtlingspolitik geprägt.

    Landtagswahlen gelten dabei als sogenannte Wahlen zweiter Ordnung, die angesichts ihrer geringeren Bedeutung im Vergleich zur Bundestagswahl gerne von den Stimmberechtigten dazu benutzt werden, den regierenden Parteien – und im diesem Fall der Allparteien-Koalition in Sachen Flüchtlingspolitik – mit Hilfe der Alternative für Deutschland (AfD) einen Denkzettel zu verpassen.

    http://www.landtagswahl-bw.de/ergebnis_landtagswahl_2016_bw.html

  267. #317 Freya- (17. Apr 2017 09:59)

    @ #315 fozibaer (17. Apr 2017 09:50)

    Übrigens zu Deiner Info “Du Insider” lol hat sich die AfD Stuttgart klar GEGEN Höcke positioniert.
    ———–
    Ich sagte doch schön getarnt. Teile der Wählerschaft tickt anderst. Es wird aber keiner ins Gesicht dirs sagen. Es sei denn du hast viele vertraute Bakannte dort und unterhälst dich über Politik. Es gibt auch ein Gefälle dort. Nicht jede Stadt oder Region ist AfD Stadt. Meuthen braucht sich um seine 15% im Sept. keine Sorgen machen.

  268. @ #318 fozibaer (17. Apr 2017 10:07)

    Dann gibt es noch 2 Möglichkeiten. Luckes Professoren Partei oder FDP mit dem Möchtegern Lindner.

    Lucke-Liberal und FDP sind mir zu offen, denn wer für alles offen ist, ist nicht ganz dicht.

    Verstehst Du eigentlich was „bürgerlich“ und „rechtskonservativ bedeutet?

    Für Rechtskonservative ist National-SOZIALISMUS keine erweiterte Option. Da kommt die rote Linie.

    Bei Wiki ist es gut erklärt:
    Als Rechtskonservatismus (oft synonym Nationalkonservatismus) wird eine politische Einstellung bezeichnet, die im politischen Spektrum rechts von christlich-konservativen Positionen angesiedelt ist. Dabei bleiben die Rechtskonservativen jedoch im Rahmen der Verfassung und treten anders als die radikaleren Denker der Neuen Rechten nicht für anti-demokratische Staatsformen ein. Der Rechtskonservatismus betont aber wie die Neue Rechte anti-moderne Elemente und stellt die Gemeinschaft vor das Individuum.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Rechtskonservatismus

  269. @ #320 fozibaer (17. Apr 2017 10:13)

    Meuthen braucht sich um seine 15% im Sept. keine Sorgen machen.

    Stimmt, das liegt aber in BaWü an Meuthen und bestimmt nicht an Höcke.

  270. #319 Freya- (17. Apr 2017 10:08)

    @ #315 fozibaer (17. Apr 2017 09:50)

    * März 2016 Landtagswahl in BaWü.

    Auch wenn außen- und migrationspolitische Fragen nicht auf Landesebene entschieden werden, das Megathema des Wahlkampfes wurde von der Flüchtlingspolitik geprägt.
    ———–
    Das stimmt schon. Darum stoppte auch der Höhenflug der AfD wieder, als bei vielen die Nerven sich legten und das Alltagsleben sie wieder fest im Griff hat.Kann aber jederzeit wieder aufflammen.Die die nicht überzeugte AfD Wähler waren werden jetzt wieder Nichtwähler sein. Können aber wieder zurück kommen sollte es noch turbulent bis September werden.So Sachen wie Berlin, Stockholm, Würzburg schokieren die Menschen.Auch ein schwerer Börsencrash hätte Folgen weil die Währung wieder ins Spiel kommen würde, mit den schwachen Med. Euroländer.

  271. Liebe Leute,
    je mehr sich Mitspracherecht durch Parteieintritt verschaffen, desto mehr bestimmt die eigentliche Bevölkerung mit.
    Und das sind wir, nicht die da oben; Wir.
    Partei bedeutet: Teil des Volkes.

    Wer draußen bleibt, darf natürlich- auch meckern.

  272. #321 Freya- (17. Apr 2017 10:19)

    @ #318 fozibaer (17. Apr 2017 10:07)

    Verstehst Du eigentlich was “bürgerlich” und “rechtskonservativ bedeutet?

    Ja ich verbinde Beides und verwende seit 2 Jahren den Begriff Patriotisch. Tolle Sache. Nicht National, weil National auch Rechtsradikales beinhalten könnte, einfach Patriotisch und das muss so sein wenn die Gefahren um uns herum und in der Welt steigen. Patrioten haben durchaus Mitgefühl mit anderen Länder im Gegensatz zu Nationalkonservativen sind aber bestrebt ihr eigenes Haus unantastbar zu machen.

  273. Danke #255 Tom62 (17. Apr 2017 00:39)

    Erst als Ihnen der Unsinn dieser Behauptung von einigen “um die Ohren gehauen2 wird, kommen Sie auf die Idee, daß die Natiponalsozialisten “so rechts” seien, daß sie wieder “links” herauskämen – eine übigens bei den Linken weit verbreitete Auffassung.
    +++++++++++++++++++++

    Sehr gut!

    Wobei man bei „daß die Natiponalsozialisten “so rechts” seien, daß sie wieder “links” herauskämen“ nicht mal von Auffassung reden kann. Das ist eine der saudummen Blasen der Hirnlosen, die noch nie Wissen und Argumente hatten und haben.

    Freya spielt hier seit Jahren eine dubiose Rolle.

  274. Nun ist Ostern auch bei mir angekommen. Den Einzigen mit Eiern wollten die ausschließen, was nun erkennbar nicht der Fall sein wird.
    Weiter so Herr Höcke, sie sind das Mark dieser Partei, welche sich hoffentlich nicht zertrümmern läßt.
    Ansonsten werde ich es mir genauestens überlegen, wo ich bei der Wahl das Kreuz hinmale.

  275. #321 Freya- (17. Apr 2017 10:19)

    Bei Wiki ist es gut erklärt:
    ++++++++++++++++++++
    Wiki ist eine Hure, die jeder bespringen kann – sofern er politisch korrekt bleibt.

    Darum sind viele der dortigen „Weisheiten“ nur Volkspädagogik bis Lügen.

    Der Schweizer Historiker und Friedensforscher Dr. Daniele Ganser ist bei Wikipedia ausgeschlossen als Verschwörungstheoretiker.

    Wikipedia und Lügen-Knopp sind zwei Seiten der gleichen Medaille.

  276. #5 WOK (16. Apr 2017 18:39)

    … und das einzige, was nach außen dringt, ist eine völlig unnütze Rede über ein Judendenkmal…..
    ++++++++++++++++++

    Es gab keine Rede über ein Judendenkmal….
    Es gab ein Augstein-Zitar, mehr nicht!

  277. zu # 313 Victory Trump

    Das ist sicher so! Habe 60 Jahre da gelebt, kenne diese wirbellosen Pfeifen aus dem ff.

    Ein Höcke, wie in Gunzenhausen im geschlossenen Raum, würde nur bei konservativen CDU-lern offene Begeisterungsstürme auslösen. Aber glauben Sie ja nicht, daß sich diese innerhalb der Partei gerade machen. Alles Wirbellose, einschließlich Bosbach, Wendt, Willsch usw.

  278. #300 Freya- (17. Apr 2017 08:30)
    Aha, wer auf ein Gedenken der Bombardierung Dresdens geht, ist für Dich ein „Neonazi“: Damit hast Du Dich als antideutscher Antifascho geoutet, dachte ich mir schon. 🙂

  279. #129, 176 Karl Brenner (16. Apr 2017 20:19/22:09)

    Haaaaaasssalllllllooooooooo !!!!

    Ich will euch ja nicht aus allen Träumen zerren, aber:

    Es sieht so aus, als wenn Höcke voher bei den Neonazis war:

    Hier nochmal die Links von Links:

    Ist Björn Höcke (AfD) “Landolf Ladig”? Teil 1 (etc. pp.)

    Mehrmaliges Wiederholen und auch „Schreien“ machen diese Behauptungen nicht zu etwas Wahrem.

    Sie können diese Verschwörungstheorie, die vor allem durch eine linksextreme Quelle, Kemper mit Namen, verbreitet wird, und auf den die Petry-Anwälte sich stützen, Ad Acta legen. Entsprechendes meldete jedenfalls vor zwei Tagen die FAZ.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/n.d-vorwuerfe-gegen-hoecke-bleiben-ubestaetigt-14972092.html *

    * n.d im Link vor Eingabe entsprechend abändern.

    Demnach habe sich der bisherige wichtigste Zeuge in der Sache, der frühere AfD-Kreisvorsitzende in Südthüringen, Heiko Bernardy, gemeldet und habe betont, daß es möglich sei, etwas mißverstanden zu haben, und er „mindestens eine Person“ kenne, die „Landolf Ladig“ sei, und diese Person sei nicht Höcke. Damit habe „die AfD-Führung um Frauke Petry in diesem Moment ihren wichtigsten Kronzeugen im Ausschlussverfahren gegen Höcke verloren“, schreibt das Blatt.

    Das vielzitierte Video von der Demonstration, an der Höcke vor seiner AfD-Zeit teilgenommen hat, „beweist“ ebenfalls was? Nichts. Höcke war auf einer Demo, die sich inhaltlich dem Gedenken an die Bombenangriffe des 13./14 Februar 1945 gewidmet hat. Ich persönlich wäre dort wegen der Veranstalter nicht hingegangen, aber erstens gibt es in DD nichts anderes mehr, was sich öffentlich ausschließlich diesem Gedenken widmet, zweitens ist das eine Entscheidung, die jeder gerne für sich selber treffen darf, ohne dafür mit diversen Keulen traktiert zu werden, und drittens war das s. o. noch vor Höckes Zeit in der AfD.

    Ich gestehe darüber hinaus gerne jedem zu, sich aufgrund selbst erworbener Erkenntnisse erst einmal selbst zu orientieren versucht zu haben. Wenn jemand dabei auf eine solche Demo gelangt, läßt das an sich noch keinerlei Aussage darüber zu, ob derjenige nun ein „Nazi“ sei oder nicht. Ich habe Höcke mehrfach selbst erlebt und kann das klar verneinen; Höcke und NS-Ideologie, das paßt nicht zusammen, das auch nur für möglich zu halten wäre völlig absurd. Werden Sie wach, und hören Sie auf damit, jemandem mit Seilen Stricke drehen zu wollen, die längst verfault sind.

    Wenn die AfD was werden will, müsste hier eine Klärung her.

    Richtig, und ich hoffe doch, daß ich das eine oder andere habe klären helfen – nur nicht eben so, wie es jedem genehm sein dürfte. Damit kann ich leben, wie laut der, dem das nicht gefällt, auch „schreien“ möge.

  280. Eines Tages werden uns die Faschistlen alle abschalten. Denn wie ab 1933 wurden pazifistische Organisationen verboten. So einfach geht das dann mit uns.

  281. @ #333 D Mark (17. Apr 2017 11:26)
    #300 Freya- (17. Apr 2017 08:30)

    Aha, wer auf ein Gedenken der Bombardierung Dresdens geht, ist für Dich ein “Neonazi”: Damit hast Du Dich als antideutscher Antifascho geoutet, dachte ich mir schon.

    Deine Denke ist etwas kleinkariert, für Dich gibt es nur National – oder International SOZIALISMUS und kein Rechtskonservatismus. Ich befürworte ein Gedenken.

    Aber anlässlich des Jahrestages der Bombardierung Dresdens finden allgemein mehrere sogenannte „rechte“ Gedenk-Demos statt.

    Warum sich der Beamte Höcke gerade die nationalsozialistische Demo ausgesucht hat, bleibt sein (offenes) Geheimnis und der Strick den man ihm jetzt draus drehen kann.

    Ich möchte nur niemanden wählen der offen in Kontakt mit Nationalsozialisten vom VS steht. Wie ihr wisst, ist die **D „die Verfassungsschutzpartei“ in D.

    Die meisten führenden Funktionäre wurden als V-Männer im gescheiterten **D Verbotsverfahren enttarnt. Das hat einfach ein „Gschmäckle“.

  282. Gibt es auch eine Gedenkstätte für das Verbrechen an die Deutschen ? Es wird langsam Zeit den Deutschen diese Gedenkstlätte zu widmen. Nur denke ich, dass wird in unserem besetztem Land unwahrscheinlich sein.

  283. Friedrich Küster (1889-1966), Journalist, Vertreter eines radikalen antimilitaristischen Pazifismus, Herausgeber des 1921 gegründeten Monatsblattes „Der Pazifist“ und des Nachfolgeblattes „Das Andere Deutschland“ (seit April 1925); warnte frühzeitig vor Faschismus und Krieg. Gab von 1947 bis 1969 erneut „Das Andere Deutschland“ heraus, trat gegen Wiederbewaffnung und für Neutralisierung Deutschlands sowie für die Anerkennung der Oder-Neiße-Linie ein

  284. Wenn Höcke als „Landolf Ladig“ für eine Zeitung der NPD geschrieben hat, dann hätte er sich davon distanzieren müssen.
    Und wenn er bei der Demo der Rechtsextremen mitgemacht hat, dann auch.

    Hat er aber nicht. Im Gegenteil. Er hat genauso weiter gemacht, wie er es bei den Rechtsextremen gemacht hat.

    Wenn dann seine Reden unter diesen Gesichtspunkten betrachtet, kommt einen das Grausen.

    Die Wahlen werden nicht in Thüringen entschieden. In NRW leben die meisten Menschen. Dort werden die Wahlen entschieden.

    Unter diesen Gesichtspunkten ist es nicht abwegig, dass er ganz andere Ziele verfolgt.

    Wenn man sich anschaut, was in den letzten Jahrzehnten beim Verfassungsschutz in Thüringen so los war, ist einiges möglich.

  285. #336 Freya- (17. Apr 2017 12:02)

    Aber anlässlich des Jahrestages der Bombardierung Dresdens finden allgemein mehrere sogenannte “rechte” Gedenk-Demos statt.

    Welche genau waren das im Jahre 2010?

    Ich möchte nur niemanden wählen der offen in Kontakt mit Nationalsozialisten vom VS steht.

    Womit können Sie diese Information, die Sie bekanntlich auf Höcke beziehen, aktuell belegen? Danke.

    Die meisten führenden Funktionäre wurden als V-Männer im gescheiterten **D Verbotsverfahren enttarnt.

    Ich darf dennoch darauf hinweisen, daß das angesprochene erste Verbotsverfahren bereits im Jahre 2001, d. h. vor bereits ca. 16 Jahren, stattgefunden hat. Inwiefern das für diese Auseinandersetzung heute oder selbst auch für 2010 (!) noch relevant (gewesen) sein soll, erschließt mir nicht.

  286. Thüringen

    Höckes Dienstherr prüft Auftritt in Dresden 2010

    Die jüngst bekannt gewordenen Videoaufnahmen des Thüringer AfD-Landesvorsitzenden Björn Höcke beschäftigen auch das Hessische Kultusministerium.

    Allerdings seien die angeblich 2010 entstandenen Aufnahmen von Höckes in jedem Fall anders zu bewerten als Aufnahmen etwa von seiner Dresdner Rede vom Januar 2017, sagte der Sprecher. Für sein Verhalten vor sieben Jahren könne Höcke nicht den Schutz des Thüringer Abgeordnetengesetzes in Anspruch nehmen. „Wir sprechen hier nicht über Aussagen, die er als Abgeordneter getätigt hat.“

    ….

    Unabhängig von der Bewertung der nun aufgetauchten Bilder bekräftigte der Sprecher des Hessischen Kultusministeriums, auch wenn Höcke nicht aus dem Staatsdienst zu entlassen sei, „werden wir dafür sorgen, dass Herr Höcke nicht mehr vor Schülern stehen wird“.

    http://www.insuedthueringen.de/region/thueringen/thuefwthuedeu/Hoeckes-Dienstherr-prueft-Auftritt-in-Dresden-2010;art83467,5379149

  287. Höcke mag ja in Thüringen funktionieren, bundesweit funktioniert er nicht. Wahrscheinlich wäre es gar nicht so schlecht, wenn er eine Höcke Partei in – und nur für – Thüringen aufmachen würde und die afd zöge sich dort zurück. Analog CSU/Bayern, CDU/Bund.

  288. Kurz nach Höckes Rede ergab eine Umfrage, dass die AFD ein bisschen zugelegt und nicht verloren hat. Der Verlust der AFD, falls vorhanden, rührt von den Machtkämpen her, die Petry immer wieder anzettelt. Allerdings nützen die Stimmen von Thüringen bundesweit nicht viel, wenn Höcke aus der Partei fliegt. DAnn ist die AFD Thüringen nicht mehr so stark. Das Problem ist die Stärke und Popularität Höckes.

  289. @ #340 FailedState (17. Apr 2017 12:44)

    Was wären die Linken denn ohne die Höckes dieser Welt? Nichts. Die Linken lieben Höcke als Steilvorlage, an ihm können sie sich aufgeilen, was sie auch genüsslich tun. Mit Höcke kann man die AfD so richtig schön in der rechte Ecke drängen.

    Wem nützt es? Mal drüber nachdenken…

  290. Hier nur ein Beispiel wie V-Männer eingesetzt werden.

    Schaut euch dieses Foto aus Dresden 2010 mit den Protagonisten rund um Höcke an. Achtet auf ganz unten rechts dort seht ihr Herrn Ingmar Knop.

    https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/16649308_1786979808220532_3027364639876309149_n.jpg?oh=a65f42c8e11ed337f349972636617cb7&oe=595003B6

    Und wo ist Herr Knop heute zu finden?

    http://www.mz-web.de/politik/ingmar-knop-von-der-rechtsextremen-fuehrungsfigur-zum-chef-in-oeffentlichem-auftrag-24096282

    Und wo ist Höcke heute zu finden?

    Auch mal drüber nachdenken…

    Zu viele Zufälle, sind kein Zufall.

  291. #295 bo (17. Apr 2017 08:11)

    ICH sage, dass Höcke die AfD nachhaltig Stimmen kostet, und zwar auch in Thüringen. 19% ist in diesem AfD-Kernland schon lange nicht mehr gut, wo vor seinen öffentlichen Aussetzern 25% – 30% als Ziel angepeilt wurden.

    Was „angepeilt“ wurde, hat mit Wunschdenken, aber mit realen Umfragewerten (wenn wir die Zahlen der Institute denn als solche verwenden wollen) zunächst einmal sehr wenig zu tun.

    In der vorherigen Umfrage waren es übrigens noch 21% in Thüringen.

    Falsch. Die vorherige Umfrage für Thüringen war am 2.12.2016 und stand bei 19 %, die davor war am 19. 11. 2016 mit Stand bei 20, wenige Tage zuvor, am 15. 11. 2016, war die Umfrage vom MDR mit 21%. Davor war der Stand bei 17,5. Sie können, wenn Sie unbedingt wollen, allerhöchstens von einem leichten Abwärtstrend sprechen, der aber schon nach der Umfrage am 15. 11. 2016 eingesetzt hat. Davor, im Sommer, geht es erst von 15 rauf auf 19, dann wieder runter auf 17, 5. Ein Rückgang im Januar ’17, der Zeit der beanstandeten Rede, läßt sich für Thüringen damit also nicht gerade begründen.

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/thueringen.htm

    Sachsen siehe:

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/sachsen.htm

    Damals lag die AfD in Sachsen, deren Landesverband von Frauke Petry angeführt wurde, auch noch bei 25%. Diese guten Werte sind dank Höcke Geschichte…

    Die letzte Umfrage für Sachsen war am 22. 11. 2016 mit 25% angegeben; aktuelle Werte sind s. o. keine vorhanden, so daß sich hier weder etwas belegen noch widerlegen läßt. Sie scheinen mir darüber hinaus auch Thüringen und Sachsen etwas zu vermengen. Sollten Sie aktuellere Werte für Sachsen anführen können, gerne.

    Wie ich selbst beobachtet habe, sind die Umfragewerte im Bund jedenfalls nicht nach der Höcke-Rede, sondern erst nach Bekanntwerden dessen, daß und vor allem wie die Parteiführung um Petry gegen Höcke vorgeht, deutlich eingebrochen.

  292. Höcke zeigt wie es geht in Thüringen und diejenigen die gehaupten er würde diesen ERfolg nicht auch in ganz Deutschland haben erkennen nicht das es um seine Aussagen geht die Mut zur Wahrheit erfordern und das sucht man bei vielen AFDlerm in anderen Bundesländern vergebends.

    Es ist also hypothetisch diese naive Aussage von seinen Gegnern die behaupten er hätte nur in seinem Bundesland ERfolg.

    Höcke ist das HERZ der AFD, das haben die Medien erkannt und hetzten deshalb so gegen ihn das sich an dieser Hetzte Leute wie Petry und Pretzell als auch Weidel beteidigen zeigt ihren wahres Charakter und ihre innere Einstellung zur Wahrheit wie auch den Mut diese auszusprechen, sie alle können einem Björn Höcke nicht das Wasser reichen sie sind einfach zu durchschnittlich und das wissen sie selber deshalb bekämpfen sie mit allen Mitteln den Patrioten Björn Höcke.

  293. #333 D Mark (17. Apr 2017 11:26)

    „#300 Freya- (17. Apr 2017 08:30)
    Aha, wer auf ein Gedenken der Bombardierung Dresdens geht, ist für Dich ein “Neonazi”: Damit hast Du Dich als antideutscher Antifascho geoutet, dachte ich mir schon.“

    Mir ein Rätsel, wieso ihr Euch mit „Freya“ rumstreitet. Die gute Frau hat einen Dachschaden und das einzige, was für die zählt, ist Israel.

  294. Die Umfagewerte für Höcke steigen und die von Petry sinken dramatisch das ist die Wahrheit, egal wie sie hier einige verdrehen wollen es ist so und das ist das Tragische das in der AFD das noch immer nicht alle erkannt haben was der Petryclan für ein schmutziges Spiel spielt wie naiv muß man sein um das nicht zu durchschauen oder will man wie Petry und Konsorten bewußt die AFD von innen zerstören in wessen Auftrag auch immer?
    Mensch Leute fangt endlich an selber zu denken und laßt Fakten und Argumente sprechen.
    Petry und ihre liberalen Gefolgsleute sind die Totengräber der AFD!

  295. @ #348 Tom62 (17. Apr 2017 13:36)

    Glaube keiner Umfrage, die Du nicht selbst gefälscht hast. Diese Umfragen sind doch im besten falle nur Momentaufnahmen und können sich angesichts der Probleme und Stimmungen im Land täglich ändern…

    Die Vorwürfe gegen Höcke sind hingegen ein ernstes Problem. Warum unterschreibt er denn nicht die vom
    Bundesvorstand der AfD geforderte Eidestattliche Versicherung ? Dann würden sich doch alle Landolf Ladig Vorwürfe in Luft auflösen.

  296. #347 Freya- (17. Apr 2017 13:35)

    Und wo ist Herr Knop heute zu finden?

    …mz-web.de/politik/ingmar-knop-von-der-rechtsextremen-fuehrungsfigur-zum-chef-in-oeffentlichem-auftrag-24096282

    Wie die von Ihnen als „Beweis“ präsentierte Seite selbst anführt, ist besagter Herr Knop 2014 ausgestiegen, er lebt und arbeitet zudem in Sachsen-Anhalt. Was Sie Sich in Ihrem Fanatismus zusammenbasteln, ist Unsinn, der im Übrigen weder mit Höcke, noch mit der AfD etwas zu tun hat als nur, daß man den Mann, wie auch Höcke, auf der besagten Demo gesehen hat oder haben will, und das noch nicht einmal zusammen.

    Das „beweist“ was? Nichts. Ich bewege mich auch mit vielen Menschen auf gleichen Wegen, nur heißt das ja nicht, daß ich mit ihnen auch etwas zu tun hätte.

    Im Übrigen darf ich auf mein Posting oben #341 Tom62 (17. Apr 2017 12:29) verweisen. Es gibt da noch zwei Anfragen nach Belegen diverser Behauptungen Ihrerseits, die ihrer Beantwortung harren. Sollten Sie keine haben oder vorbringen wollen, war’s auch für diesmal aus mit der Glaubwürdigkeit.

  297. #349 Freya- (17. Apr 2017 13:49)

    Die Vorwürfe gegen Höcke sind hingegen ein ernstes Problem. Warum unterschreibt er denn nicht die vom Bundesvorstand der AfD geforderte Eidestattliche Versicherung ? Dann würden sich doch alle Landolf Ladig Vorwürfe in Luft auflösen.

    Haben sie bereits, wie ich weiter oben #335 Tom62 (17. Apr 2017 11:52) sowie andernorts angeführt habe; es hat sich somit nachweisbar „ausgeladigt“; einer EV bedurfte und bedarf es dazu nicht. Ich wäre in dem Falle übrigens auch sehr vorsichtig mit einem solchen Ansinnen gewesen; die Stimmung ist extrem aufgeheizt, voller Haß und keiner weiß, was da alles als nächstes „präsentiert“ wird, das Gerichten geglaubt wird und geeignet ist, einen Menschen zu zerstören, es sei wahr oder auch nicht. Wir sehen das auch hier. Ihre Forderung nach einer EV ist kein Argument. Ein vernünftiger Anwalt wird von so etwas immer abraten, solange es sich umgehen läßt.

  298. #354 Freya- (17. Apr 2017 14:00)

    @ #353 Tom62 (17. Apr 2017 13:54)

    Jaja immer diese berühmten Aussteiger die bei den Linken Guten dann landen. In München gibt es dafür auch ein berühmtes Beispiel.

    Der geläuterte Felix Benneckenstein. Ein Schelm wer Böses dabei denkt.

    Das interessiert hier alles nicht, noch „beweist“ es auch nur irgend etwas.

    Im Übrigen darf ich – das zweite Mal – auf mein Posting oben #341 Tom62 (17. Apr 2017 12:29) verweisen. Es gibt da noch zwei Anfragen nach Belegen diverser Behauptungen Ihrerseits, die ihrer Beantwortung harren. Sollten Sie keine haben oder vorbringen wollen, war’s auch für diesmal aus mit der Glaubwürdigkeit.

  299. In meinen Augen eine unsinnige Engführung, die lediglich einen Machtkampf darstellt und mit der Frau Petry der AfD wieder einmal Schaden zufügt.

    Solange die Frage, ob man Koalitionen eingehen möchte, nicht aktuell ist, bedarf es auch keiner Festlegung bei diesem Thema.

    Zu offensichtlich das Bestreben, zur Machtwahrung unliebsame “Parteifreunde” ausschließen zu können.

    Den Schaden durch diese Abstimmung hätte so oder so die Partei: entweder wird sie im vorgenannten Fall um wertvolle Themen und Personen kastriert, oder aber die Medien und politischen Gegner können im Falle einer Abstimmungsniederlage Frau Petrys die AfD hinterher erst recht als “Nazis” abstempeln.

    (Und mit offenen Armen in Empfang genommen würde eine petrystische Rest-AfD freilich ebensowenig.)

    Meine Bitte an die Parteitagsteilnehmer: Jemand möge einen Antrag auf Nichtbefassung mit Frau Petrys Antrag stellen.

    Frauke Petry spaltet nicht die Partei – ihr Auftrag heißt “die Partei zu zerstören” und nicht nur zu spalten.

  300. @ #355 Tom62 (17. Apr 2017 14:02)

    Nein, diese Vorwürfe sind nicht erledigt, nur weil ein Zeuge „unsicher“ ist.

    Das Gutachten mit den Text-Vergleichen wird viel etscheidender sein.

    Denn wenn man alle Indizien zusammenzieht, dann steht die Wahrscheinlichkeit dass es sich bei „Landolf Ladig“ um Björn Höcke handelt bei mindestens 85%. 85% sind aber eine konservative Einschätzung, denn vermutlich liegt eine Wahrscheinlichkeit eher zwischen 98-100%.

  301. #340 Karl Brenner (17. Apr 2017 12:12)

    Wenn Höcke als “Landolf Ladig” für eine Zeitung der NPD geschrieben hat, dann hätte er sich davon distanzieren müssen.

    1. Höcke hat seinerzeit ausgesagt, daß er für die NPD weder mit noch ohne Pseudonym etwas geschrieben habe.

    Das sollte doch wohl „Distanzierung“ genug gewesen sein. Ich muß mich nicht von etwas „distanzieren“, womit ich nichts zu tun haben.

    2. Wie ich in #335 Tom62 (17. Apr 2017 11:52) nicht sehr weit vor Ihrem Posting angeführt habe, ist das Märchen von Höcke=Ladig und einiges andere endgültig und nachweislich Geschichte.

    Und wenn er bei der Demo der Rechtsextremen mitgemacht hat, dann auch.

    Nö. Warum. Der ist wenigstens ehrlich und steht dazu. „Distanzieren“ müßte er sich höchstens von einer NS-Ideologie, wenn er der denn jemals angehört hätte. Das ist nicht der Fall und das Gegenteil ist nirgendwo zu belegen.

    Hat er aber nicht. Im Gegenteil. Er hat genauso weiter gemacht, wie er es bei den Rechtsextremen gemacht hat.

    Ich würde das nach meinem bisherigen Kenntnisstand als eine Lüge bezeichnen.

  302. Björn Höcke ist der Mann der Herzen der AFD und der Patrioten!
    Petry ist die Frau der Angepaßten und Etablierten sie will nur eins MACHT und POSTEN das eigene VOLK und die AFD sind ihr egal!

    Ihr eigenen Berater warnt inzwischen die Mitglieder der AFD sie gewähren zu lassen, sie muß im Grunde mit einem Parteiausschlußverfahren belegt werden ebenso wie ihr Mann der Pretzell sie schaden der AFD täglich mehr und mehr und die Medien und Gegner der AFD freuen sich darüber.
    In welchem Auftrag handeln diese beiden Figuren diese Frage stellen sich inzwischen immer mehr Mitglieder und Wähler der AFD.

  303. Petry allein wird mit ihrem bevorstehenden Meineidsverfahren das noch offen steht die AFD vor den Bundestagswahlen in den Abgrund reißen ist das wirklich so schwer zu verstehen was hier gespielt wird?

    Diese Frau hat sich verändert ihr neuer Ehemann Pretzell hat einen starken Einfluss auf sie und der kommt von FDP!

  304. #356 Tom62 (17. Apr 2017 14:05)

    Es gibt da noch zwei Anfragen nach Belegen diverser Behauptungen Ihrerseits, die ihrer Beantwortung harren. Sollten Sie keine haben oder vorbringen wollen, war’s auch für diesmal aus mit der Glaubwürdigkeit.

    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

    #350 Hansi (17. Apr 2017 13:47)

    Mir ein Rätsel, wieso ihr Euch mit “Freya” rumstreitet. Die gute Frau hat einen Dachschaden und das einzige, was für die zählt, ist Israel.

    +++++++++++++++++++++

    Hallo #356 Tom62!

    Hansi hat die Antwort schon gegeben. Du kannst warten bis du schwarz wirst, aber eine Antwort bekommst du nicht.

    Freya spuckt nur irgendwelche Spruchblasen aus, die anno dunne irgendwelche vermeintlich bedeutsame Menschen gesabbert haben.

    Aber „sie“ gibt keine Ruhe. Sie ist hier die Fortsetzung der politischen Korrektheit und „Bewahrerin“ des deutschen geschichtlichen Elends.

  305. @ #356 Tom62 (17. Apr 2017 14:05)

    Das ist hier keine Frage & Antwort Spiel.
    Wenn Dich nicht interessiert was ich schreibe, warum stellt Du mir dann immer Fragen? Viele der wiederholenden Fragen muss ich doch nicht 10 Mal beantworten. Und warum sollen mich Deine Fragen interessieren, wenn Du offensichtlich nicht 1 Mal auf eine meiner Antworten entsprechend ernsthaft oder auch mal selbstreflektierend eingehst. Wenn dich nicht stört, dass Höcke auf Neonazi Demos gegangen ist, dann steh dazu und gut ist.

    Höcke hat selbsterschaffene Glaubwürdigkeitsprobleme beim „bürgerlichen“ Wähler und das weiß er auch, da beißt die Maus keinen Faden ab.

  306. #358 Freya- (17. Apr 2017 14:17)

    @ #355 Tom62 (17. Apr 2017 14:02)

    Nein, diese Vorwürfe sind nicht erledigt, nur weil ein Zeuge “unsicher” ist.

    Sie sind erledigt, weil es sich im Grunde um den einzig relevanten oder wenn Sie so wollen „Kronzeugen“ in der Sache handelt, die für die Unterstellungen des das 60-Seiten-Papiers der Frau Petry respektive ihrer Anwälte ausschlaggebend ist.

    Das Gutachten mit den Text-Vergleichen wird viel etscheidender sein.

    Auch das ist Unsinn. „Indizien“ sind zunächst einmal keine Beweise; zudem werden wissenschaftliche Begriffe überall verwendet und selbst übereinstimmende Formulierungen, derer es wahrlich nicht die große Menge gibt, wie dies durch den linksextremem und damit keineswegs „neutralen“ A. Kemper behauptet wird, sind nicht geeignet, meine Auffassungen über die einschlägigen Unterstellungen zu erschüttern. Solche Quellen sind alles andere als seriös.

  307. #358 Freya- (17. Apr 2017 14:17)

    Das Gutachten mit den Text-Vergleichen wird viel etscheidender sein.
    ++++++++++++++++++

    Mann-oh-Mann, deine Text-Vergleiche – was sollen die beweisen?
    Die Nazis sprachen Deutsch, wir auch….

    Na ja, an Höcke kannst du dich abarbeiten, aber was schert es eine deutsche Eiche, wenn ….

  308. @ #359 Theo Retisch (17. Apr 2017 14:25)

    #350 Hansi (17. Apr 2017 13:47)

    Mir ein Rätsel, wieso ihr Euch mit “Freya” rumstreitet. Die gute Frau hat einen Dachschaden und das einzige, was für die zählt, ist Israel.

    +++++++++++++++++++++

    Hallo #356 Tom62!

    Hansi hat die Antwort schon gegeben. Du kannst warten bis du schwarz wirst, aber eine Antwort bekommst du nicht.

    Freya spuckt nur irgendwelche Spruchblasen aus, die anno dunne irgendwelche vermeintlich bedeutsame Menschen gesabbert haben.

    Aber “sie” gibt keine Ruhe. Sie ist hier die Fortsetzung der politischen Korrektheit und “Bewahrerin” des deutschen geschichtlichen Elends.

    Vogel Hansi hat ne Meise 😀

    PI bezeichnet sich als Pro Israel Blog. hast ein Problem damit? Und wenn ja warum?

    Und den Nationalsozialismus sehe ich sicher nicht als Rettung vor der politischen Korrektheit und “Bewahrung” des deutschen geschichtlichen Elends an. In der Tat, der hat hier schon mal für Millionen Tote gesorgt.

  309. @ #366 Tom62 (17. Apr 2017 14:30)

    Auch ein linkes Huhn findet mal ein Korn und Kempers Analyse ist doch sehr detailreich.

    Da kann man beim besten Willen nicht alles als Schmarrn wegwischen.

  310. @ #350 Hansi (17. Apr 2017 13:47)

    Mir ein Rätsel, wieso ihr Euch mit “Freya” rumstreitet. Die gute Frau hat einen Dachschaden und das einzige, was für die zählt, ist Israel.

    Ja das Leben kann doch so leicht sein, wenn jeder der mit einem nicht einer Meinung ist einfach einen Dachschaden hat. Erspart anstrengende Diskussionen. Gelle?

  311. #361 Freya- (17. Apr 2017 14:26)

    @ #356 Tom62 (17. Apr 2017 14:05)

    Das ist hier keine Frage & Antwort Spiel.
    Wenn Dich nicht interessiert was ich schreibe, warum stellt Du mir dann immer Fragen?

    Auch das ist Unsinn. Nicht ich interessiere mich nicht für Ihre Aussagen – ich bin statt dessen auf fast jede einzelne von Ihnen eingegangen, wenn auch nicht so, wie Sie es haben möchten – sondern Sie gehen nicht auf meine Fragen ein, die aber notwendig sind, um das von Ihnen Behauptete zu verifizieren. Wer hier also ein Spiel spielt, bin nicht ich, sondern Sie. Also mal Butter bei die Fische, und Schluß mit Ausreden!

    Viele der wiederholenden Fragen muss ich doch nicht 10 Mal beantworten.

    Es sind nur zwei Fragen, die ich zum Zweiten Male habe wiederholen müssen, weil Sie nicht darauf eingehen, es würde mir fürs erste genügen, wenn Sie sie höflicherweise, mit Belegen versehen, beantworten würden.

    Wenn dich nicht stört, dass Höcke auf Neonazi Demos gegangen ist, dann steh dazu und gut ist.

    Nein, mich stört es nicht, daß Höcke auf einer solchen Demo war, auch wenn ich selbst zu einer solchen Demo nicht gehen würde (auch weiter oben schon mal schon erklärt, aber Sie gehen ja auf nichts ein) und ich habe nirgends etwas anders behauptet.

    Höcke hat selbsterschaffene Glaubwürdigkeitsprobleme beim “bürgerlichen” Wähler und das weiß er auch, da beißt die Maus keinen Faden ab.

    Klar ist Höcke bei einigen, vor allem im Westen, umstritten. Nur hat das eher mit der „Umerziehung“ zu tun, die man vor allem dort bis zur Extase betrieben hat. Es geht hier auch darum, ob Höckes Rede (die ich selbst verfolgt habe) von Kritik freizusprechen ist. Ist sie wohl vom Inhalt her, aber nicht von der Wortwahl, das hat er selbst eingeräumt und sich entschuldigt. Hier geht es nicht mehr um die Rede, sondern darum, was Leute wie Petry, Pretzell und auch Sie Sich aus alledem stricken.

  312. Ohne das Ausschlußgezicke der AfD-Führung gegen Höcke wären sie bei 25%…
    Ohne Petry kann die AfD bei der Bundestagswahl mindestens 20% schaffen.
    Mit klarer, überlegter Strategie und Geschlossenheit.
    Kein Job für Frauen…

  313. #369 Freya- (17. Apr 2017 14:38)

    @ #366 Tom62 (17. Apr 2017 14:30)

    Auch ein linkes Huhn findet mal ein Korn und Kempers Analyse ist doch sehr detailreich.

    Da kann man beim besten Willen nicht alles als Schmarrn wegwischen.

    Wischen Sie also hin oder her, was Sie wollen. Ich habe zu diesem Machwerk das Wesentliche gesagt. Linksextreme Quellen, die zudem alles andere als neutral sind, da der Wunsch der Vater des Gedankens, kann man nicht allen ernstes für seriös halten.

    Ich sehe auch nicht, daß hier auch nur irgend jemand den Nationalsozialismus für die (Zitat) „Rettung vor der politischen Korrektheit und “Bewahrung” des deutschen geschichtlichen Elends“ hielte. Was nur alles in der Welt basteln Sie Sich da alles zusammen? Scheint mir fast schon eine Phobie zu sein.

    Wir drehen uns im Kreise; Sie gehen auf nichts wirklich ein (siehe meine o. a. Fragen zu Ihren Behauptungen bezüglich Dresden, die Sie somit bislang mit nichts belegen wollen oder können) und so kehre ich erst einmal zum realen Leben zurück. Abends ggf. dann gerne weiter.

  314. #335 Tom62

    „Verschwörungstheorie“ ist bekanntlich von Diensten verwendet, um Leute zu diskreditieren, welche etwas aufgedeckt haben. Warum benutzt man sonst so ein Begriff und widerlegt die Thesen nicht? Man geht auf den Überbringer der Nachricht los, anstatt sich mit Inhalten zu beschäftigen. Das ist eine Ablenkung vom eigentlichen Problem und wirkt hilflos.

    Zu dem Artikel in der FAZ.
    Die gleiche Ablenke. Nur etwas komplizierter verfasst. Was jemand vom Landesverband der AFD in Thüringen nicht unter Eid sagt, ist im Anbetracht der Schwere der Vorwürfe irrelevant. immerhin geht es um den Landesvorsitzenden und darum möglicherweise einen V-Mann an der Spitze eines AFD Landesverbandes zu halten. So ist es auch mit der Behauptung, dass jemand jemanden kennt der Ladig heißt. Warum benennt er ihn nicht. Hier muss man eine Lüge vermuten.

    Der Artikel widerlegt in keinster Weise die unglaublichen Ähnlichkeiten in den Schriftstücken. Es wäre kein Problem hier mal die Wahrscheinlichkeit auszurechnen.

    Der Artikel in der faz lässt sich auch wie folgt werten: Die wollen sich dem Höcke warmhalten, denn solange ein möglicher Rechtsradikaler und Neo-Nazi in der in der AfD ist haben die Medien genügend Munition, welche man vor den Wahlen raushohlen kann. Da kann ja noch mehr in den Schubladen liegen.

    Höcke und der Zeuge müssten hier eine eidesstattliche Erklärung abgeben um Sicherheit für alle zu schaffen.

    Warum mache sie dies nicht, wenn sich sich sicher sind? Es wäre so einfach.

    Aber sie pokern und spielen auf Zeit. Und sie schaden in dieser Zeit der Partei, was wiederum ein Indikator für ein doppeltes Spiel ist. Denn jetzt sind in NRW Wahlen. Und dort kommt das nicht gut an, wie der Reil richtig sagte.

    Ich sage nicht „Höcke muss weg“. Ich bin der Meinung, es muss hier dringend Klarheit her.
    Besonders von ihm selber. Er muss auch überlegen, ob er nicht sein Amt aufgibt, wenn er sieht was jetzt passiert und was noch passieren kann. Und er darf nicht nicht noch einen Schnitzer leisten.

    Das hat alles nichts mit Petry zu tun. Ich sehe diese Frau wegen anderer Punkte kritisch.

    Aber eine Verbindung zu Rechtsradikalen, Neo-Nazis oder der NPD macht die AfD unwählbar. Die Stimmen sind verloren. Das wissen auch die Gegner. Sie werden alles versuchen, die Sache auszuschlachten.

    Nochmal:
    Höcke und der Zeuge müssten hier eine eidesstattliche Erklärung abgeben um Sicherheit für alle zu schaffen.

  315. #360 Freya- (14:17)

    … Das Gutachten mit den Text-Vergleichen wird viel entscheidender sein …

    »Text-Vergleiche« … ich bitte Sie. In Zeiten des allgemeinen »guttenbergens« eigentlich kaum der Rede wert: also die, vom mittlerweile ubiquitär gewordenen Gebrauch der Verwendung fremdem, geistigen Eigentums. Aber da dieser L. ja zweifelsohne -und offensichtlich völlig ungeniert- bei Höcke schlicht abgeschrieben haben dürfte, werde ich es nun doch tun.

    Beispiel: am 6. Januar 2016 schrieb ich um 19:32 im Pi-Thread »Merkel ruft nach Härte des Rechtsstaats« im Beitrag #220 – Zitat:

    … Diejenigen die annehmen, die Regierenden wären von den Ereignissen Getriebene …

    Und ein gutes Jahr später -nämlich Mitte März diesen Jahres- erschien ein Buch mit dem Titel »Die Getriebenen« das auch genau dieser Intention -also das die Regierenden nur von den Ereignissen Getriebene wären- folgt.

    Fazit: Leute lassen sich inspirieren, »klauen« Ideen – oder schreiben eben -wie ich annehme, was der Ladig tat- gelegentlich von Anderen ab.

    Gut, mag sein, das Sie die oben angeführte, beispielhafte Recherche im Internet als zufallsbedingtes Ergebnis, das nicht zu akzeptiert werden braucht, sehen; das hier also nur der Zufall so weit verdichtet wurde, dass sich also eine Folgerung mit eben nur rein scheinbarem Plausibilitätscharakter ergibt.

    Aber beweisen könnten Sie das freilich nicht;-)

  316. #372 Tom62 (17. Apr 2017 14:57)

    Ich sehe auch nicht, daß hier auch nur irgend jemand den Nationalsozialismus für die (Zitat) “Rettung vor der politischen Korrektheit und “Bewahrung” des deutschen geschichtlichen Elends” hielte. Was nur alles in der Welt basteln Sie Sich da alles zusammen? Scheint mir fast schon eine Phobie zu sein.
    ++++++++++++++++++

    Das ist die typische Phobie der Deutschenhasser!
    Nach dem Motto „Viele Hunde sind des Hasen Tod“ hetzen immer mehr hinter dem vermeintlichen Neonazi oder sonstigem Bösen her, um ihn zur Strecke zu bringen. Der Beispiele sind genug [Jenninger, Walser, Hohmann..]

    Wenn´s jetzt hier bei Höcke nicht mehr klappt, vielleicht dann gegen mich….?

  317. @ #371 Tom62 (17. Apr 2017 14:47)

    Höcke ist ein Eingeschleuster aus dem Westen und die Ossis checken es nicht 😀

  318. #346 Freya- (17. Apr 2017 12:49)

    @ #340 FailedState (17. Apr 2017 12:44)

    Was wären die Linken denn ohne die Höckes dieser Welt? Nichts. Die Linken lieben Höcke als Steilvorlage, an ihm können sie sich aufgeilen, was sie auch genüsslich tun. Mit Höcke kann man die AfD so richtig schön in der rechte Ecke drängen.

    Wem nützt es? Mal drüber nachdenken…

    ——————————–
    Ja, genau. Höcke ist vom Verfassungsschutz, eigentlich bei der N*D, aber nun von (N*D? oder Verfassungsschutz) darauf angesetzt, die AfD von innen zu zerstören, damit Merkel (und Linke/Grüne/Antifa weiter D zerstören können). Er ist aber 100% ein Nazi, 1. hat er (igitt!) blaue Augen, und 2. weil das ein hässlicher langhaariger Typ der sicherlich jeden Tag mit Claudia Roth hinter einer Flagge mit „Deutschland du mieses Stück Scheiße“ herlaufen würde und mit Jutta Ditfurth befreundet ist, das so sagt. Dann muss es ja stimmen…

    PS: Höcke KANN gar kein N*D-ler sein, da doch die Linken, also die, die IMMER RECHT HABEN wg. Deutungshoheit und so, immer verbreitet haben, die N*D-ler wären total dämlich, hätten keinerlei Intelligenz, einen IQ von höchstens 70 und nur stupideste, ungebildetste und blödeste deutsche Vollidioten in Springerstiefeln würden denen nachlaufen.
    Kann ich bei Höcke irgendwie nicht erkennen… ergo kann er gar kein Nazi sein.

  319. #379 Freya- (17. Apr 2017 16:20)

    Höcke ist ein Eingeschleuster aus dem Westen und die Ossis checken es nicht
    ++++++++++++++++++
    Als was und mit welcher Aufgabe wurde denn Höcke eingeschleust?

    Ach ja, die doofen Ossis….
    Nicht nur
    Theo Retisch
    haben sie nach 45 Jahren soviel erkannt, dass sie sich nicht länger von ferngesteuerten Marionetten unterdrücken lassen!

    Der Wessi hats nach > 70 Jahren noch nicht gemerkt, dass er eine US-Kolonie und die von anderen dubiosen Abzockern ist.

  320. @ #381 Theo Retisch (17. Apr 2017 16:27)

    In der DDR muss es ja damals toll gewesen sein, deshalb wollten auch viele unter Einsatz ihres Lebens in den Westen rübermachen 😀

  321. Wenn es Björn Höcke nicht gäbe , der Verfassungsschutz müsste ihn erfinden!

    Wenn die AfD in großen Teilen der Bevölkerung (noch immer) als unwählbar wahrgenommen wird, dann liegt das daran, dass besonders radikale Akteure innerparteilich inzwischen großes Gewicht erlangt haben und immer aggressiver in der Öffentlichkeit auftreten.

    Das wissen auch der Bundesvorstand und einflussreiche Kreise innerhalb der AfD. Deshalb sammelt man seit Monaten Munition um den (rechts)radikalen Flügel zu marginalisieren und seine Protagonisten – allen voran Björn Höcke – kaltzustellen und ggf. auszuschließen.

    Wenn dies gelingt, wird die AfD sich mittelfristig erfolgreich in der deutschen Parteienlandschaft etablieren. Nächste Woche wird man mehr wissen.

  322. #385 Freya- (17. Apr 2017 16:49)
    Das wissen auch der Bundesvorstand und einflussreiche Kreise innerhalb der AfD. Deshalb sammelt man seit Monaten Munition um den (rechts)radikalen Flügel zu marginalisieren und seine Protagonisten – allen voran Björn Höcke – kaltzustellen und ggf. auszuschließen.
    ————-
    Wenn die Munition darin besteht, Linksradikale wie Kemper in Stellung zu bringen, wird das Unterfangen aber scheitern. So blöd sind die AfD-Wähler ja nun wirklich nicht, dieselben Hetzer zu bestätigen und Loser wie Petry/Pretzell als Führungskräfte zu sehen. Sie sind eben keine. Das ist klar und deutlich erkennbar.
    Sie können vielleicht in Hinterzimmern intrigieren, das war es aber auch schon und reicht nur für lokale Klüngel.
    Die MSM-Medien sprechen auch eine deutlich andere Sprache. Sie sehen Petry straucheln und meistens behalten die MSM, die Du ja so gerne konsumierst, recht.
    Im Endeffekt bestimmt nämlich der Konsument, was ankommt. Das ist Höcke. Petry/Pretzell sind es jedenfalls nicht.
    Dein Anliegen ist wohl, für Verwirrung zu sorgen, Leute davon abzuhalten AfD zu wählen, damit weiterhin Fakten geschaffen werden können: so viele kriminelle Asylanten nach D zu bringen, wie nur möglich.

  323. #387 norbert.gehrig (17. Apr 2017 17:11)
    ————-
    Na ja, die bringen halt das soziale Element hinein. Im Westen besteht die AfD ansonsten ja aus überwiegend Wirtschaftsliberalen, also Patriotismus ist da überhaupt kein Thema. Wurde ja auch erst nach der Grenzöffnung eins. Darum sind die im Westen wohl etwas überfordert. Aber egal, das wird schon. 🙂
    Ich kann nur von hier sagen, dass Patriotismus sich in der Regel auf Lokalpatriotismus beschränkt, der ist aber brachial. Wird (noch) von den Linken besetzt. Inklusive „Das ist hier ist unser Viertel, Bullen (und Spekulanten) raus!“
    Ganz so eng muss man das aber auch nicht sehen, ich bin überzeugt, auch die meisten Grünen oder SPD-Wähler wollen ihre Heimat nicht einfach so, nur weil Merkel und linke Ost-SED das so wollen, an andere verschenken. So weit geht der Altruismus dann doch nicht.

    Übrigens bei der Rede in Essen von Meuthen haben die am Anfang Marschmusik gespielt. Meuthen war echt irritiert. Wer hat denn das veranlasst? Pretzell? – Da sieht man nur wieder, wie unfähig der ist. Meuthen und Marschmusik, das geht gar nicht.

  324. @ #386 FailedState (17. Apr 2017 17:05)

    Liest Du eigentlich auch meine anderen Kommentare unter anderen Artikeln.

    Ich bin diejenige die immer wieder erinnern muss, dass die SPD das größte Medien-Imperium Europas besitzt.

    Dein MSM-Gefasel mir gegenüber, kannst Dir sparen. Leider schreiben hier auch sehr viele einfache Gemüter, die in einseitige Bahnen denken und über keine politische Weitsicht verfügen.

    Es ist auch eine Frechheit, dass nur die Ossis bestimmen wollen was Patriotismus ist. Ihr hattet doch in der DDR gar nix zu melden.

    Meinungsfreiheit kennt man in D erst seitdem die Amerikaner diese hier nach dem 2. Weltkrieg eingeführt haben. Meinst Du unter Hitler oder unter 1000 Jahre Adel gab es Meinungsfreiheit?

  325. #389 Freya- (17. Apr 2017 18:18)

    @ #386 FailedState (17. Apr 2017 17:05)

    Liest Du eigentlich auch meine anderen Kommentare unter anderen Artikeln.

    Ich bin diejenige die immer wieder erinnern muss, dass die SPD das größte Medien-Imperium Europas besitzt.

    Dein MSM-Gefasel mir gegenüber, kannst Dir sparen. Leider schreiben hier auch sehr viele einfache Gemüter, die in einseitige Bahnen denken und über keine politische Weitsicht verfügen.
    ———
    Ja, dann führe doch bitte nicht Leute wie Kemper an und bediene dich auch nicht derselben Methoden wie unsere heißgeliebte Spääädee!

    Es ist auch eine Frechheit, dass nur die Ossis bestimmen wollen was Patriotismus ist. Ihr hattet doch in der DDR gar nix zu melden.

    Hmm… es haben aber auch viele Ossis freiwillig da mitgemacht. Solche haben wir jetzt in Amt und Würden (Wagenknecht/Merkel). Man kann nur hoffen, dass unseren ostdeutschen Brüdern und Schwestern ein Licht aufgeht. Es ist doch so einfach: einfach die Linke nicht mehr wählen. Aber um das zu erreichen, genau dafür brauchen wir eben nicht nur Wirtschaftsliberale sondern Leute wie Gauland/Höcke. Den nehme ich ab, dass sie Abhilfe mit den Armutsrenten, Austrocknung Sozialindustrie etc. wollen.

    Meinungsfreiheit kennt man in D erst seitdem die Amerikaner diese hier nach dem 2. Weltkrieg eingeführt haben. Meinst Du unter Hitler oder unter 1000 Jahre Adel gab es Meinungsfreiheit?

    Dann bediene dich doch bitte auch nicht der Methoden unserer Gegner. Die Existenz von Familienvätern ruinieren wollen, nur weil sie nicht SPÄÄÄDEE sind. Das geht gar nicht.
    Anyways, ich bin für eine weitergehende Meinungsfreiheit in D. Mindestens eine solche wie in USA. 😉 Da bin ich mit Broder konform.

  326. #386 FailedState (17. Apr 2017 17:05)

    Dein Anliegen ist wohl, für Verwirrung zu sorgen, Leute davon abzuhalten AfD zu wählen, damit weiterhin Fakten geschaffen werden können: so viele kriminelle Asylanten nach D zu bringen, wie nur möglich.
    +++++++++++++++

    Genauso ist es, und das schon seit Jahren.

    Ob und wieviele dahinterstecken, sei dahingestellt, aber die Richtung ist immer die gleiche: Antideutsch, allerspätestens wenn es um die Treibsand-Grundfesten der BRD geht.
    Dann wird sofort die NS-Keule geschwungen.

  327. „Es ist auch eine Frechheit, dass nur die Ossis bestimmen wollen was Patriotismus ist. Ihr hattet doch in der DDR gar nix zu melden.“

    Hi Freya,

    hier ist Dein < :

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten!

    Oscar Wilde

  328. Da hat die SW ein paar Zeichen verschuckt :-/

    Also nochmal:

    Hi Freya,

    hier ist Dein Fisch „<"

  329. Na also. Und jetzt Frau Petry, genießen Sie das Familienleben, zügeln Sie auch ein wenig Ihren Gatten.

    Man kann sich nicht bei Altparteien und Staatsmedien andienen. Man kann nur einen Weg gehen, wenn man echte Volkspartei werden will – den Weg eines demokratischen deutschen Volkes. Friedliche deutsche Nation im Herzen Europas.

  330. #376 Karl Brenner (17. Apr 2017 15:22)

    “Verschwörungstheorie” ist bekanntlich von Diensten verwendet, um Leute zu diskreditieren, welche etwas aufgedeckt haben.

    Ich habe schon geahnt, daß das kommt, ist doch ihre „Argumentation“ ziemlich durchschaubar. Was Sie her veranstalten, ist im Grunde die „Nazi-Keule“ rückwärts, als reines Totschlagargument, das als Schutzbehauptung fungiert. Es gibt nun einmal echte Verschwörungen, und es gibt Theorien, die Verschwörungen behaupten. Was Sie fabrizieren,ordne ich eindeutig in die zweite Gruppe ein. Die Tatsache, daß diverse Dienste sich „auch“ des Begriffes bedienen, und nicht nur diese, beweist oder widerlegt nichts.

    Was jemand vom Landesverband der AFD in Thüringen nicht unter Eid sagt, ist im Anbetracht der Schwere der Vorwürfe irrelevant.

    Bislang war ich immer der Ansicht, daß die Unschuldsvermutung so lange zu gelten hat, bis die Schuld des „Beschuldigten“ erwiesen ist. Es ist nicht die Aufgabe von Herrn Höcke, seine Unbescholtenheit in der Frage zu beweisen, sondern es wäre die Aufgabe seiner Verleumder, ihre Anschuldigungen zu beweisen. Bislang ist dieser Beweis nicht erfolgt, und das, was als „Beweis“ vorliegt, ist keiner; „Indizien“ sind keine Beweise.

    Zweitens tut Höcke recht daran, wenn er keine EV abgibt, da die ganze Sache sich bisher extrem aufgeheizt hat und der ganze Haß, der sich ja nicht nur an Leuten wie Höcke entlädt, durch solche Protagonisten, wie wir auch hier einige herumschwirren haben, immer mehr hochgepusht wird. Nicht nur in Zeiten, wo nicht einmal sicher ist, ob ordentliche Gerichte solcherlei Spukgeschichten glauben oder nicht, die an den Haaren herbeigezogen werden, wird Ihnen jeder vernünftige Anwalt abraten, eine EV abzugeben, so lange Sie sie umgehen können. Das hat einem Wahrheitsgehalt dessen, was da beeidet werden soll, amn sich nicht einmal zu tun. Es gibt Dinge, die macht man einfach nicht, um sich selbst zu schützen. Was also irrelevant ist, weil sie über den Fall nichts aussagt, ist Ihre Forderung nach derselben.

    So ist es auch mit der Behauptung, dass jemand jemanden kennt der Ladig heißt. Warum benennt er ihn nicht. Hier muss man eine Lüge vermuten.

    „Hätte“ mein Hund nicht gebellt, „wäre“ keiner erschrocken und anschließend nicht hingefallen. „Vermuten“ können Sie alles, bis der Arzt kommt. Nur ist eine Vermutung nichts, was sich in solchen Verfahren verwenden ließe. Es ist Fakt, daß der Kronzeuge – der einzige maßgebliche – in der Sache ausgesagt hat, daß Höcke nicht identisch mit „Ladig“ ist. Damit hat sich alles andere erledigt. Was Sie daraus machen und wie lange Sie daran herumkritteln, ist Ihre Sache, aber erwarten Sie nicht, daß man das auch glauben muß.

    Der Artikel widerlegt in keinster Weise die unglaublichen Ähnlichkeiten in den Schriftstücken. Es wäre kein Problem hier mal die Wahrscheinlichkeit auszurechnen.

    Auch hier: Sie können „herbei-rechnen“, solange und was immer Sie wollen. Es beweist nichts. Begriffe wiederholen sich. Formulierungen wiederholen sich. Überall. Oft auch deckungsgleich. Na und? Das ist ein „Beweis“ wovon? Das ist Unfug.

    Wer sich auf solche Schmuddel-Quellen einläßt, in der ein Linksextremist agiert, dessen der Wunsch der Vater des Gedankens ist, der läßt sich eher mit dem Teufel ein, als daß er an so etwas wie „Wahrheit“ gelänge. daß so etwas sogar schon in den Kreisen um Petry Schule macht, läßt tief blicken.

  331. AfD-Gründer Adam bezeichnet Pretzell als „Spieler“.

    AfD-Gründungsmitglied Konrad Adam hat vor der Wahl in Nordrhein-Westfalen Bedenken gegen den dortigen Spitzenkandidaten seiner Partei, Marcus Pretzell, angemeldet.

    Adam schrieb am Montag auf seiner Facebook-Seite, die Wähler sollten sich gut überlegen, ob sie diesem wirklich ihr Vertrauen schenken wollten: „Ob sie einen Spieler wie ihn als Volksvertreter in den Landtag schicken wollen. Ob sie ihm zu einer Immunität verhelfen wollen, die er nicht verdient, und ihn vorm Zugriff des Gerichtsvollziehers bewahren wollen, den er sehr wohl verdient.“ Von einigen AfD-Mitgliedern, die den Beitrag bei Facebook kommentierten, wurde Adams Einlassung – so kurz vor der Landtagswahl am 14. Mai – mit Befremden aufgenommen.

    Der frühere Journalist Adam nahm in seinem Beitrag auch Bezug auf die Kritik des ehemaligen Medienberaters von AfD-Chefin Frauke Petry, Michael Klonovsky. Dieser hatte Pretzell, der mit Petry verheiratet ist, in einem Blog-Eintrag vor einigen Tagen Hochstapelei und einen Hang zur Intrige vorgeworfen.

    Die AfD will auf ihrem Bundesparteitag in Köln am kommenden Wochenende über die Spitzenkandidatur für die Bundestagswahl entscheiden. Parteichefin Petry hat bislang die besten Aussichten. Allerdings können sich nach Einschätzung aus Parteikreisen auch ihr Stellvertreter Alexander Gauland und die Nummer eins der baden-württembergischen Landesliste, Alice Weidel, gute Chancen ausrechnen.

  332. Etwa zur Halbzeit der Legislaturperiode hat Rot-Rot-Grün in Thüringen nach einer Umfrage keine eigene Mehrheit mehr. Linke, SPD und Grüne kämen nach der Befragung des Erfurter Insa-Instituts im Auftrag der „Bild“-Zeitung zusammen auf 42 Prozent. Bei der Landtagswahl im Herbst 2014 waren es noch 46,3 Prozent. Wären am Sonntag Landtagswahl, stünde der Einzug der Grünen in das Parlament auf der Kippe. Sie kommen bei der Umfrage auf 5 Prozent der Stimmen (5,7 Prozent bei der Landtagswahl).

    Die Linken lassen ebenfalls Federn. Sie kommen den Angaben nach nun auf 22 Prozent (28,2 Prozent). Dagegen legt die SPD um gut 2,5 Prozentpunkte auf 15 Prozent zu. „Wir profitieren vom Schulz-Effekt“, sagte SPD-Landeschef Andreas Bausewein mit Verweis auf den Kanzlerkandidaten Martin Schulz dem Blatt.

    Die CDU als größte Oppositionsfraktion erreicht laut der Umfrage mit 33 Prozent ihr Landtagswahlergebnis. Die AfD kommt auf 19 Prozent (10,6 Prozent) und damit auf deutlich bessere Werte als im Bund, wo sie zuletzt in den Umfragen absackte. Die FDP wäre mit 4 Prozent nicht im Landtag vertreten (2,5 Prozent).

    Björn Höckes Dresdener Rede ist also nicht der Grund für die schlechten bundesweiten Umfragewerte der AfD, ganz im Gegenteil, Björn Höcke ist bei seinen Wählern beliebter denn je, kein Wunder, denn wegen Leuten wie ihm, haben die Leute ja AfD gewählt. eine Petry, einen Pretzell und eine Frau von Strolch, mit ihrem volksfeindlichen Kurs brauchen die Bürger nicht und wenn diese Typen nicht bald die AfD verlassen, dann kann man die AfD als Volkspartei abschreiben.

    Man kann nur mit dem Kopf schütteln, was für widerliche Typen in der AfD das Sagen haben, die sich erdreisten einen hochanständigen Patrioten wie Björn Höcke aus der Partei zu drängen.

  333. Daß er die betrügerischen Machenschaften des Pretzell-Petry-Clans offenbart, ist sicher zu begrüßen, denn es ist ein weiterer Sargnagel auf Petrys Versprecherposten, den sie hoffentlich ggf. per Eilantrag auf dem Parteitag verlieren wird. Und wenn die Henne angeschlagen forttorkelt, sollte man ihr in Sachsen den Rest geben und schließlich Pretzell in NRW abservieren. Der hat ohnehin als schmieriger Ex-FDP-Anwalt in Rekordzeit kriminelle, mindestens aber anrüchige Praktiken zu verantworten (Listenaufstellung, dubiose Wohnsitzangelegenheiten, Zech- bzw. Honorarprellung), so jemand taugt definitiv nicht als Vorbild und ein Landesvorsitzender der AfD hat als Vorbild zu taugen.

    Diesen Anspruch erfüllt Björn Höcke übrigens uneingeschränkt. Und nun komme ich zum eigentlichen Punkt: Klonovsky hat ausgerechnet Björn Höcke die Bürgerlichkeit abgesprochen zu einem Zeitpunkt, wo er sich noch nicht mit dem Pleitepärchen P&P überworfen hat.

    Damit hat er sich ebenfalls als Feind geoutet! Deshalb bitte bei der AfD genau drauf schauen, welche Vergangenheit die Leute mitbringen, und zwar nicht so sehr bei den einfachen MItgliedern, sondern insbesondere bei den Funktionsträgern! Wer als schmieriger FDP-Anwalt (wie Pretzell) oder als Neocon Goldman-Sachs-Mieze (Weidel) daherkommt, sollte für Führungspositionen auf 10 Jahre gesperrt sein, desgleichen auch Journalumpen, die für die Dreckschleudern Welt, Süddeutsche, Spiegel, Stern, Focus, Zeit, Taz usw. gesudelt haben. Wer tatsächlich geläutert ist, wird diese Karenzzeit akzeptieren!

    Würde die AfD bei den richtigen Leuten genauer hingucken, könnte sie sich so manche Blamage erspart haben wie Claudia Martin (BW) oder Mirko Welsch (Saarl).

    Interessant finde ich im aktuellen Spiegel den Bericht über Frauke Petry.
    Weil der eigentlich sympatisch, unpolemisch darstellt.
    Man fragt sich, wie sowas im Spiegel möglich ist. Aber immerhin.
    Die Flaggschiffe der Lügenpresse, Stern und Focus, segeln da immer noch voll im Wind: Lügen wie gedruckt.

    Dieses widerliche Affentheater, welches sich um Petry und Pretzel abspielt, muss sofort beendet werden. 2015 und 2016 haben Idealisten jeweils über 2 Mio. € gespendet. Das Geld wurde gespendet, damit die AfD weiter arbeiten kann. Nicht, damit Profilneurotiker für die internen Auseinandersetzungen genügend Zeit und Mittel haben. Höcke nimmt sich zurück, was ich als Beweis seiner Teamfähigkeit ansehe. Petry und Pretzel sollten sich sich ebenfalls dringend auf ihre Aufgaben konzentrieren. Wenn sie das nicht wollen oder können, raus mit ihnen. Es besteht kein Personalmangel. Die Frage „Höcke/Gauland/Meuthen“ oder „Petry/Pretzell/Driesang“ ist keine Frage der politischen Richtung sondern eine Frage des Charakters!!!

  334. #385 Freya- (17. Apr 2017 16:49)

    Wenn die AfD in großen Teilen der Bevölkerung (noch immer) als unwählbar wahrgenommen wird, dann liegt das daran, dass besonders radikale Akteure innerparteilich inzwischen großes Gewicht erlangt haben und immer aggressiver in der Öffentlichkeit auftreten.

    Falsch. Nachweislich sind die Umfragewerte erst mit Bekanntwerden der Vorgehensweise von Teilen der AfD-Führung um Petry/Pretzell eingebrochen. Schuld daran ist also keineswegs der nationalkonservative Flügel an sich, den Sie und andere Claqueure als „radikal“ verunglimpfen, sondern die durch dieses Verhalten sichtbar gewordenen und sich dadurch noch vertiefenden Risse in der Partei. Eine Partei, deren Erscheinungsbild, untermauert zusätzlich noch durch Personalquerelen und Pöstchengeschacher, eine solche Uneinigkeit und sogar Zerstrittenheit aufweist, werden die Leute nicht wählen bzw. ihr ihre Zustimmung entziehen. Das ist der ganze Grund.

    Deshalb sammelt man seit Monaten Munition um den (rechts)radikalen Flügel zu marginalisieren und seine Protagonisten – allen voran Björn Höcke – kaltzustellen und ggf. auszuschließen.

    Danke, liebe Freya, danke. Damit entlarven Sich endlich nicht nur Sich selbst, sondern auch das, was Ihre Kreise betreiben. „Rechtsradikal“ ist da nur ein Vorwand, Lügen aus linksextremen Zirkeln und entsprechend geneigten Medien, neben Hetze mittelst unbewiesener Behauptungen und Unterstellungen das Mittel.

    Wenn dies gelingt, wird die AfD sich mittelfristig erfolgreich in der deutschen Parteienlandschaft etablieren.

    Ja Genau. Bekanntlich hat sich auch Herr Lucke hervorragend ins Altparteiensystem „integriert“ – mit den bekannten Folgen – ich sage nur 0,3 Prozent. Genau das hat man auch die „Republikaner-Falle“ genannt und dem entsprechend würde dann das Ergebnis dessen ausfallen, wenn es Leute „wie Freya“ gelänge, die Partei zu spalten, so wie, liebe Freya, Sie es hier selbst beschrieben haben.

    Nächste Woche wird man mehr wissen.

    Na, das ist dann mal ein Satz, den ich unterschreiben würde. Allerdings ist es auch der einzige.

Comments are closed.