Neben den Gewalthorden der Antifa und zahlreichen linksbunten Bündnissen wider Demokratie und gesunden Menschenverstand machen auch die Kirchen mobil gegen die AfD. Unter dem Motto „Unser Kreuz hat keine Haken“ wollen sich christliche Gemeinden, vereint in der „Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen“ (ACK), einreihen in die antidemokratischen, meinungsdiktatorischen Aktionen gegen den Bundesparteitag der AfD am Wochenende in Köln. Mit der Begründung, es sei wichtig, dass die Kirche ihre Haltung deutlich mache: „Nächstenliebe und Fremdenliebe sind kein Gutmenschentum“, wird sich die ACK an einer Demonstration von „Köln stellt sich quer“ beteiligen.

Der evangelische Stadtsuperintendent Rolf Domning (Foto, 1.v.l.) sagt, die Kirche wolle so ein Zeichen für die Flüchtlingshilfe setzen. Auch eine Mahnwache und ein „Politisches Nachtgebet“ sind geplant. Beten für die Invasion und gegen die AfD, statt für Deutschland und die Christen.

Kontakt:

ACK
Ludolfusstraße 2-4
60487 Frankfurt am Main
Geschäftsführerin Dr. theol. Elisabeth Dieckmann
Tel.: 069/247027-11
E-Mail: elisabeth.dieckmann@ack-oec.de

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

261 KOMMENTARE

  1. Die deutschen „Kirchen“ sind Opportunisten,Mitläufer. Aber gefährliche.
    Gottlos ist, wer Mitglied einer solchen Politkirche ist.
    Ich habe meinen Glauben an den christlichen Gott eingestellt und bin nun bei der fernöstlichen Ahnenreligion fündig geworden. Das gefällt mir, man praktiziert das einfach.

    Zum Teufel mit der deutschen „Kirche“.

  2. Mein Appell an alle: AUSTRETEN aus diesem Haufen!

    Erst wenn die Kohle knapp wird, werden die wieder klar in der Birne (oder wenn der Islam übernimmt….)

  3. Die deutschen “Kirchen” sind Opportunisten,Mitläufer. Aber gefährliche.

    Es sind vom Staat unterwanderte und vereinnahmte Kirchen.

    Für echte Opposition also völlig uninteressant.

    In der DDR war das ganz anders, da war die Kirche wenigstens zT ein oppositioneller Raum

  4. IRRSINN – einfach nur noch IRRSINN!

    Die „Fremdenliebe“ auf diesen IRRSINN wird sich zeigen…. BALD!

  5. …das nimmt nun langsam nicht nur groteske, sondern wirklich abartige Züge an, was die so treiben!
    Ist das überhaupt noch eine Kirche (egal, welcher Art), oder eher ein gekaufter Haufen von linksgrün Verdrehten, die Politik und Wahlhilfe betreiben statt Seelsorge und echte „Nächsten“-liebe – Betonung auf „Nächsten“-…
    Vielleicht aber ist es schon die Endzeitkirche, die einem ganz anderen Herrn dient, nämlich dem Fürst der Finsternis, der genau weiß, wie er die für ihn Passenden gefügig macht1

  6. Hätten diese Kirchen-Heuchler echte Nächstenliebe hätten sie PRO FAMILIA schon längst geschlossen und die Gelder entzogen wie z.B Trump.

    Aber diese Kirchen-Heuchler scheren sich einen Dreck um den Volkstod, die Kultur des Todes(Johannes Paul 2).Ja sie sind so frech und sperren Lebensschützer selbst aus ihren Kirchen aus und stellen sich damit auf die Seite linksradikaler Chaoten, die Kreuze in die Spree werfen.

    PFUI TEUFEL

  7. och, um die Pfaffen brauchen wir uns keine Sorgen machen.
    Schon bald werden ihre Kirchen brennen.

  8. Die Kirchen waren von Anfang an fest in die Umerziehung des Deutschen Volkes eingeplant.

    Kirchenaustritt jetzt!

    Euer! Geld wird nur benutzt um euch zu schaden.

    Antideutschen Pfaffenbrut in die Wüste jagen.

  9. Ich verstehe vieles nicht, was hier in D so läuft – aber zwei „Sachen“ begreife ich gar nicht:

    1. wie kann jemand so uninformiert (DUMM) sein und diese amtskirchlichen Hetzbrigaden und Christentumsvernichter immer noch finanziell unterstützen, also KIRCHENSTEUER zahlen und

    2. wie kann man nur die GRÜNEN/LINKEN wählen???

    Fragen über Fragen…

  10. WAS (?) bewegt zum Beispiel diese weißhaarige Dame – vielleicht eine Oma mit einer Enkelin im Teenageralter – ihr Land …

    … zu verschenken
    … zu verraten
    … nicht zu beschützen
    … ihren Familienangehörigen ein Chaosland in der Zukunft zu bescheren

    … ganz einfach nicht ihren GESUNDEN Menschenverstand zu benutzen?

    Ich kann es nicht verstehen, WARUM diese Leute nicht sehen (wollen?), wohin wir mit Sieben-Meilen-Stiefeln rennen!

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    MENSCH, WACHT DOCH ENDLICH MAL AUF!

  11. „Nächstenliebe und Fremdenliebe sind kein Gutmenschentum

    Den Kirchen glaube ich das sogar. Den geht es hauptsächlich um die ungezählten Steuermilliarden, die von der Merkelbande in die Asylindustrie umverteilt werden.

  12. Das haben die schon immer so gemacht. Die werden auch damit nicht aufhören, wenn in allen Kölner Stadtteilen eines Tages die Imame von sämtlichen Minaretten rufen, die bis dahin gebaut sind … dabei stellt sich Hannelore Bartscherer, Vorsitzende des Katholikenausschusses Köln, regelmäßig mit an die Spitze der Gegner zusammen mit Hardcore-Linken in der Stadt.

    Der Kölner Stadt-Anzeiger schrieb am 29.4.2009 beim zweiten Anti-Islamisierungskongreß (Artikel gekürzt):

    Kirchen demonstrieren mit

    Gegen „Pro Köln“ wollen auch die katholische und die evangelische Kirche protestieren. Höhepunkt soll ein zentraler Gottesdienst in St. Gereon sein.

    INNENSTADT – Die katholische und evangelische Kirche in Köln beteiligen sich an Protesten gegen den „Anti-Islamisierungskongress“ der rechtsgerichteten Organisationen „Pro Köln“ am 9. Mai. Der Katholikenausschuss kündigte am Mittwoch verschiedene Gottesdienste und Diskussionen im Rahmen der Aktionswoche „Köln stellt sich quer“ an, die am Freitag beginnt. Höhepunkt soll ein zentraler Gottesdienst am Demonstrationstag um 10.00 Uhr in der Kirche Sankt Gereon sein, der in den allgemeinen „Europatag“ auf dem Roncalliplatz übergehen soll.
    „Wir wollen so allen Tendenzen wehren, die ein Europa in Verantwortung und Freiheit ablehnen“, sagten die Ausschussvorsitzende Hannelore Bartscherer und der Direktor des Caritasverbandes, Franz Decker. An der Aktionswoche beteiligen sich Gewerkschaften, Kirchen, Parteien und Verbände.

  13. Gut, dass ich aus dem Metaphysikerverein ausgetreten bin!
    Jetzt segnet ein abgedrehter Bischof aus Freiburg schon Eisbären, weil die angeblich durch den Klimawandel gefährdet sind.
    Die hängen sich mangels Zulauf auch an jeden Quatsch dran!
    Postfaktischer Irrsinn in Potenz!
    Googeln würde den Mann von seinem Wahn erlösen,
    alternativ, zum Segnen des gefährlichsten Raubtiers der Nordhalbkugel über dem Zaun steigen!
    https://www.youtube.com/watch?v=8qlAm1l-ZRA&feature=player_embedded

  14. Ein neues Totschlagargument ist also, keine Haken am Kreuz zu haben und trotzdem falsch zu handeln…

    Wer also anders denkt hat demnach automatisch ein Haken am Kreuz.

    Meine Meinung dazu ist, die haben zwar auch keine Haken am Kreuz, aber dennoch einen Sprung in der SChüssel!

  15. #8 Crassus Wampus (20. Apr 2017 10:31)

    Ich verstehe vieles nicht, was hier in D so läuft – aber zwei “Sachen” begreife ich gar nicht:

    1. wie kann jemand so uninformiert (DUMM) sein und diese amtskirchlichen Hetzbrigaden und Christentumsvernichter immer noch finanziell unterstützen, also KIRCHENSTEUER zahlen und

    2. wie kann man nur die GRÜNEN/LINKEN wählen???

    Fragen über Fragen…

    _————————————-
    Da sind doch schon mal die richtigen Fragen gestellt und damit der Beweis, dass Sie doch schon viel verstanden haben…
    Weitere Fragen werden täglich kommen – und auch viele Antworten, wenn man sich unvoreingenommen an den richtigen Stellen informiert – z.B. bei PI!

  16. Über diese Möchtegernchristen hat schon Jesus gesprochen, siehe Matthäus, Kapitel 23, und Kapitel 25, ab Vers 30. Treffender kann man diese Heuchler nicht beschreiben.

  17. Ich empfehle die Einnahme eines Breitband-Anti-Idiotikums.

  18. Könnte auch lauten: unsere Kirche kennt keine Aufklärung und Strafen, wenn es darum geht, Kindesmissbrauch zu vertuschen.

  19. Hier rennt doch keiner mit Haken(gedanken) durch die Gegend, sondern

    – verfluchte Scheixxe – !!!

    DIE LEUTE HABEN INZWISCHEN EINE HEIDENANGST!

    Vor Terror, körperlichen Verletzungen, Vergewaltigungen, Überfall, öffentlich seine Meinung zu sagen, den Job zu verlieren, der Schariaeinführung, der Zensur, dem Wegfall der bürgerlichen Rechte,…

    …und vielleicht auch noch sein LEBEN?

    ICH WILL MEIN ALTES SCHÖNES UND FRIEDLICHES DEUTSCHLAND ZURÜCK und keinen Bevölkerungsaustausch.

  20. Ich bin überzeugt, dass deren Kreuz keine
    Haken hat. Aber ebenso überzeugt bin ich,
    dass die einen Sprung in der Schüssel haben.

  21. Hallo, ich mal wieder!

    Diese Leute sind dumm und verblendet. Mal sehen, ob sie auch in der ersten Reihe stehen, wenn es darum geht auch die andere Backe oder den Kopf hin zu halten.
    Ich glaube nicht.

    Wenn auch, hier bei PI, viele gegen die Polizei schimpfen, hoffe ich für das Wochenende, dass es für die Beamten nicht zu schlimm kommt.
    Ich weiß wie es ist, in so einer Lage zu sein oder an solch einer Stelle zu stehen.
    Ich befürchte aber, dass es zum vorhersehbaren Chaos kommt. Köln muss sehen, was es von seiner Haltung hat. Vielleicht lernen die Leute durch „Schmerz“. L E I D E R
    Gott schütze die Anständigen.

    Rabbitcop

  22. „Unser Kreuz hat keine Haken“ Ihr habt noch den Zusatz „Unser Kopf hat kein Hirn“ vergessen. Nichts für ungut.

  23. Deppen am Werk ! Auf der eine Seite sagen wir die Kirche soll sich aus der Politik raushalten und was machen diese Deppen ? Geht Beten das ist doch das was ihr könnt und haltet euch raus weil Hirn scheinen diese Menschen nicht zu haben. Und noch ein Tipp, nicht sooft in den Hindern des Islam kriechen.

  24. Was für eine Heuchelei.

    Der umwoelkte Kardinal hat doch mit grüner Sprühfarbe selber kuntgetan, dass er sich für einen Gutmenschen hält.

    Im Übrigen: die Farben dieses Banners haben die IdiotInnen bei der Piratenpartei geklaut.

  25. 🙁 Unser Kreuz hat nämlich keine Haken,
    wir haben Jesus mit Nägeln dran geschlagen.
    Wir machen IHN zum sozialistischen Gutmenschen,
    und lassen ihn gegen das Christentum kämpfen.

    Falls Jesus-Christus einmal meckert:
    Wir wissen ohnehin alles viel besser!
    Wir hau´n auf sein Haupt die Dornenkrone,
    verleugnen am allerliebsten Gottes Sohne.

    So oft kann der Hahn gar nicht krähn,
    wie wir Christus beim Sterben zusehn.
    Und wenn er nicht täglich sterben will,
    dann holen wir Moslems zu unserer Hilf´.

  26. Tempelberg Jerusalem:

    Ihr hattet da überhaupt kein Kreuz
    und seit diesem Tag
    verdient Ihr es überhaupt nicht mehr,
    ein Kreuz zu tragen oder für Euch zu beanspruchen.

  27. Mein „Klassiker“ zu diesem Thema:

    Da hilft kein Zorn, da hilft kein Spott!
    Da hilft kein Fluchen und kein Beten!
    Die Nachricht stimmt:
    Der Liebe Gott
    ist aus der Kirche ausgetreten!!!

    Erich Kästner

  28. Erst wenn der erste Pfaffe durch einen Musel von der Kanzel verjagt,
    und die erste, ehemals christliche, Kirche zur Bückbude verkommt, werden solche Deppen merken, dass sie etwas falsch gemacht haben.
    Dann ist es jedoch zu spät.

  29. #28 Maria-Bernhardine (20. Apr 2017 10:43)
    ? Unser Kreuz hat nämlich keine Haken,
    wir haben Jesus mit Nägeln dran geschlagen.
    Wir machen IHN zum sozialistischen Gutmenschen,
    und lassen ihn gegen das Christentum kämpfen.
    ———————————————

    Genau so ist es: das christliche Kreuz hat keine Haken, war aber ein Folterinstrument des Römischen Imperiums.

    Es ist allein das schon ein sehr merkwürdiges Verständnis von Gottesnähe, wenn man ein Folterinstrument als zentrales Symbol seiner Religion verwendet. Die Nähe zu dem Kreuz mit den Haken ist da evident.

  30. OT

    Der Sozi-Grüßaugust kommt!

    Kurzprogramm für den Besuch in Bayern:

    Mittwoch, 26. April 2017:

    9.30 Uhr, München, Bayerische Staatskanzlei Begrüßung durch das Musikkorps der Bayerischen Polizei und eine Ehrenhundertschaft der Bayerischen Bereitschaftspolizei im Beisein des Ministerpräsidenten des Freistaates Bayern, Horst Seehofer
    10.00 Uhr Ansprache beim Empfang mit den Mitgliedern des Kabinetts sowie Repräsentanten der Kirchen im Freistaat Bayern
    11.00 Uhr, Bayerischer Landtag Begrüßung durch die Präsidentin des Bayerischen Landtags, Barbara Stamm anschließend Austausch mit Schülerinnen und Schülern zum Thema Demokratie
    12.00 Uhr, Ludwig-Maximilian-Universität Besuch der DenkStätte Weiße Rose, Kranzniederlegung am Denkmal im Lichthof anschließend Ansprache und Podiumsdiskussion in der Großen Aula
    15.00 Uhr, Deutsches Museum Besuch der Ausstellung des Deutschen Zukunftspreises und Gespräch mit Schülerinnen und Schülern
    16.45 Uhr, IBM Besuch bei IBM Global Headquarter „Internet of Things“
    19.30 Uhr, Allerheiligen Hofkirche Ansprache bei einem Bürgerempfang des Ministerpräsidenten „Zukunft gestalten – Demokratie stärken“

    Donnerstag, 27. April 2017:

    11.00 Uhr, Herrenchiemsee, Verfassungsmuseum Rundgang und Gespräch mit Schülerinnen und Schülern
    14.00 Uhr, Gstadt, Besuch des Irmengard-Hofs, Erholungshaus der Björn Schulz Stiftung
    15.45 Uhr, Rosenheim, Krones AG Rundgang durch die Produktionshallen, Gespräch mit Auszubildenden
    17.30 Uhr, Rosenheim, Kultur und Kongress Zentrum Ansprache beim Bürgerempfang

    Pressemeldung Bundespräsidialamt/mw

  31. Der eitle Totenklub Kirche Deutschland vertreibt die letzten Konservativen aus den fast leeren Kirchen.
    Meinen Glauben können sie mir jedoch ebenso nicht nehmen, wie das selbstständige Denken.

    SAPERE AUDE!

  32. Mein Kreuz wird auch völlig hakenlos sein …
    direkt im Feld der AfD und das ist gut so.

  33. #34 Thomas_Paine (20. Apr 2017 10:51)
    “Unser Kreuz hat keine Haken”

    Typische Klerikalheuchler:

    http://dontyoubelievethehype.com/wp-content/uploads/2011/10/drisg.jpg

    http://www.positief-atheisme.nl/_Media/hitlermuller_med.jpeg
    ———————————————-

    Sehr schöne Bilder, die die geistige Nähe von Klerus und Nazis zeigen.
    Die sollen mal schön die Klappe halten – von wegen ihr Kreuz hätte keine Haken. An und unter diesem Kreuz sind möglicherweise nicht weniger Menschen gestorben als unter dem Kreuz mit den Haken.

  34. Der ein oder andere Pfaffe ist einem MUFL-Poppo sicherlich nicht abgeneigt.

  35. Dem blutroten Stern ,dem ihr hinterherlauft,ist nicht der Stern von Bethlehem,ihr übersatten Vollidioten!!

  36. Doch, wenn die Fremdenliebe die Nächstenliebe komplett verdrängt und ersetzt, dann ist das Gutmenschentum. Naja, ich würde es Schlechtmenschentum nennen, aber halten wir uns an die gängigen Begriffe.

    Die Kirchen haben ihre Gläubigen verraten. Sie haben die Armen, die Obdachlosen, die Alten, die Kranken und Hilflosen verraten. Sie machen sich gemein mit Dieben, Räubern, Gewalttätern, Vergewaltigern und sogar Mördern und nennen das ihre „christliche Aufgabe.“ In Wirklichkeit aber glänzen nur die Eurozeichen in ihren gierigen Augen, denn nie hat die Kirche so gut verdient, wie an diesem Flüchtlingsspektakel.

    Wo sind eure Gebete für die geschändeten Frauen, die gemesserten, erschlagenen, plattgewalzten und ersäuften Menschen in diesem Land?
    Wo sind eure Gebete für die verfolgten Christen in den muslimischen Ländern?
    Mehr noch – wo sind eure TATEN?

    Ihr opfert andere zu eurer eigenen Selbsterhöhung, das ist widerwärtige Heuchelei, schlimmstes Pharisäertum und Jesus selbst würde euch aus euren falschen Tempeln prügeln, wenn er nach Köln käme. Schämt euch, verkriecht euch in den tiefsten Löchern, genau da gehört ihr hin. Ihr seid nicht besser, als die Mörder, ihr seid ihre willigen Helfer.

    Lange Zeit waren mir die Kirchen einfach nur gleichgültig, inzwischen habe ich nichts als Verachtung für sie übrig. Und eins ist sicher, wenn sie das Spiel weiter treiben, wird es schon sehr bald in abgrundtiefen Hass umschlagen. So – genau so – entsteht er nämlich, der Hass. Und ganz sicher lasse ich ihn mir von niemandem verbieten, und sollten eure Kirchen demnächst in Flammen aufgehen oder in Stücke gesprengt werden, wenn die Mohammedaner die nächste Stufe der Eroberung zünden, dann wird mir das egal sein. Ich werde mich zurücklehnen und es euch gönnen. Denn ihr habt eure Hände grinsend in Blut gewaschen und könnt die Vergebung dafür gerne bei eurem Gott suchen, aber bei mir werdet ihr sie nicht finden.

  37. Sie verbinden die AfD (und andere „Rechtspopulisten“ mit dem Hakenkreuz, aber ich fürchte, sie glauben das sogar. Für diese Pfaffen kann man sich nur noch fremdschämen.

    #2 Der boese Wolf

    Der Haken an dem Kreuz. Was wollen uns die ACK Honks sagen? Als Schulaufsatz stünde darunter: Thema verfehlt

    Ja völlig richtig! Allerdings gilt das nicht für linksgrüne Lehrer – bei denen gäbe es ein glatte Eins.

  38. Die AfD sollte sich übrigens schwer hüten, den „Nazi-Schuh“, der ihr immer hingehalten wird, auch anzuziehen. Einfach von der „Nazikeule“ gar nicht angesprochen fühlen.

  39. und ihre Dummheit und Niedertracht ist grenzenlos.
    arabisches Sprichwort : “Den Narren erkennst Du an sechs Zeichen: Furcht ohne Grund, Rede ohne Nutzen, Wechsel ohne Fortschritt, Frage ohne Ziel, Vertrauen zu Fremden und Freundschaft mit seinem Feind.”

  40. Maria-Bernhardine:

    Bestimmt darf ein Mädchen dem Kungel-Grussaugust einen Blumenstrauss überreichen. Oder eher der „First Lady“?

    … Muss aber „südländisch“ aussehen! Blonde Haare und Zöpfe sind ja soooo was von 1933!

  41. @ #33 Andreas Werner (20. Apr 2017 10:48)

    …es ist doch nicht derart hohl zu verstehen!

    Das Kreuz bedeutet, daß Gott sich für uns Sünder opferte u. selber keine Menschenopfer einfordert, wie etwa Odin, Kybele oder Allah.

    Der höchste christl. Feiertag ist für Evangelen der Karfreitag, das Märtyrium Christi.

    Der höchste christl. Feiertag ist für Katholen der Ostersonntag, die Auferstehung Christi.

    Entdecken Sie bitte den Unterschied! (Ich bin kath.)

  42. Diese Kirchen beteiligen sich am Untergang der deutschen Kultur und Freiheit. Ich rate allen echten Demokraten aus diesen Linksfaschistischen Kirchen auszutreten und die Hälfte der ersparten
    Kirchensteuer der AFD zu spenden. bzw. Alternative Medien zu abonnieren. Jeder der sich an den Aktionen gegen Demokratischen Parteien beteiligt ist für mich ein unverbesserlicher Meinungsfaschist.

  43. #34 Thomas_Paine

    Man sollte aus diesen historischen Aufnahmen Poster machen und den Kölner Pfaffen entgegen halten.

  44. Kölner Polizei will Blockaden konsequent unterbinden.

    Polizeisprecher:
    „Wir bereiten uns intensiv vor und werden alles daran setzen, Gewalt durch niedrigschwelliges, konsequentes Einschreiten mit starken Kräften frühzeitig zu unterbinden“.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/koeln/afd-parteitag-in-koeln-2017-polizei-will-blockaden-unterbinden-aid-1.6764565
    __________________

    Ich hoffe die Polizei setzt das auch tatsächlich um.
    Bitte lass auch einige Polizeihunde dabei sein.
    Die Linksverbrecher hassen nichts mehr als scharfe Schäferhunde, denen man den Maulkorb abgenommen hat.

  45. Das Christentum war und ist keine europäische Religion. Dies zeigt sich nun erneut.
    Nur abendländische Philosophie und die dazugehörigen Religionen der klassischen Antike können Europa vom orientalischen Einfluss befreien.
    Denn ein Gegenmodell zum Islam ist notwendig. Und das Christentum ist keines. Und ein kulturelles Vakuum (Relativismus, Nihilismus) kann dem Druck einer aggressiv eindringenden Kultur nicht standhalten.

  46. Das Engagement für Menschen in Not sei kein „Gutmenschentum“, sondern folge der Aufforderung Jesu: „Du sollst den Nächsten lieben wie Dich selbst.“, so Evangele Domning.

    Wer seine Feinde ins Land lockt, liebt sich selbst nicht!

    Wer Nattern an seiner Brust nährt, liebt sich selbst nicht!

    Wer Kirchenschänder herholt, liebt sich selbst nicht!

    Wer den Krieg unterstützt, liebt sich selbst nicht!

    Wer die Hölle in Deutschland errichtet, liebt den Teufel!

  47. Ich würde alle AfD-Teilnehmer auf einem Parkplatz außerhalb mit Bussen einsammeln und dann im Polizeikonvoi ins Maritim fahren, das wäre wohl die sicherste Variante!

  48. Waren da nicht auch mal Haken am Kreuz?

    Nee. Das waren ja Nägel.

    Mein Fehler.

    Wenn heute eine Wand gesucht würde um Anhänger und Unterstützer der AFD, Regimekritiker an diese zu stellen.
    Es wäre wahrscheinlich sogar eine Kirchenmauer.

  49. #8 Crassus Wampus (20. Apr 2017 10:31)

    Ich verstehe vieles nicht, was hier in D so läuft – aber zwei “Sachen” begreife ich gar nicht:

    1. wie kann jemand so uninformiert (DUMM) sein …

    2. wie kann man nur die GRÜNEN/LINKEN wählen???

    Ich habe ja folgende Theorie, muss dazu aber ein bißchen ausholen…

    Der Mensch hat am meisten Angst vor 3 Dingen:
    1. vor dem Tod.
    2. davor, Entscheidungen zu treffen.
    3. davor, sich einzugestehen, dass man sich hat belügen, betrügen und ausnutzen lassen und dass man das selber auch aktiv getan hat.

    Und deswegen:
    1. bieten Priester ein Leben nach dem Tod an / bei Kommunistennazis wird die „Unsterblichkeit“ dagegen durch ein Utopia versprochen, aktuell durch den „Neubürger“ und „offene Grenzen“.
    2. geben Kirchen feste „göttliche“ Regeln vor / Kommunistennazis folgen der „Political Correctness“ und dem „Zerstört die AfD“-Befehl.
    3. verfolgen Kirchen unerbittlich jeden „Ketzer“, wollen diesen physisch vernichten / Kommunistennazis verweigern sich jeder Diskussion und Argumentation, ignorieren bewusst jede Informationsquelle, die nicht in ihre Weltbildlüge passt, sie glauben noch die größten Lügen und wählen ihre Schlächter, sie wollen jeden Kritiker psychisch vernichten.

    Nur um sich nicht eingestehen zu müssen, dass da der Bodensatz der muslimischen Welt nach Deutschland gelockt wurde, dass hier inzwischen fast jeden Tag ein Mensch getötet wird, dass man seine Zukunft und die seiner Kinder dem Islam ausgeliefert hat, dass man noch schlimmer ist als der normale Deutsche im Dritten Reich.

    Deswegen sind noch Leute in der Kirche. Anstatt ihren Glauben selber zu (er)leben. Deswegen wird noch CDU/CSU/SPD/FDP/Grüne/Linke gewählt. Deswegen wird bereitwillig den Lügen über die AfD geglaubt und deren Anhänger angegriffen. Deswegen kommen die Gut- und Bessermenschen so prima mit dem Islam klar.

    Weil man sich ähnlich ist. Und weil der noch „bessere“ Antworten auf die drei Ängste hat…

  50. ……..und brächte es noch mehr „Kohle“ ein, würden dieses Lumpenpack die eigene Schwiegermutter verkaufen.
    Was machte diese Kirche in den 12 Jahren der ersten Diktatur und was machte dieser „verlogene Sauhaufen“ in den Jahren der 2. (DDR) -Diktatur ?

    Es darf sich JEDER SCHLAU MACHEN !

  51. Zum Glauben und Evangelium darf niemand gezwungen werden. Es darf aber auch nicht gestattet werden, daß unter ein und derselben Obrigkeit jemand im Geheimen das Wort Gottes schmäht. (Luther)

    Sie verleugnen das Wort Jesu an allen Ecken und Enden. Luther in seiner ursprünglichen Kraft des Wortes zu erkennen, heißt auch, den aktuellen Wohlfühl-Protestantismus als einen billigen Kastraten des Humanismus rundum abzulehnen. Ich verachte diese mit billigen Werbeworten agierenden, dümmlichen Pfaffen abgrundtief.

    https://www.amazon.de/Zurück-zu-Luther-Norbert-Bolz/dp/3770560868/ref=cm_cr-mr-title

  52. Köln: Beten gegen Rechts

    Ich werde heute Nacht für verantwortungsvolle und weitsichtige Kirchenvertreter beten, die sich nicht wie die Aale verhalten, sich stets den jeweils Herrschenden anbiedern und einem Mordgott den Weg bereiten, der nichts mit dem christlichen Gottes- und Menschenbild gemein hat.

    Mein Kirchenaustritt ist wieder ein Stück näher gerückt.

  53. Bin schon lange aus der Kirche ausgetreten, meine ganze Familie. Meine Kinder sind dadurch klar in der Birne… Sollte man sich nichts vormachen: Glauben zu Lehren ist Idiotie lehren… Wer einen Gott sucht, wird ihn auch so finden… dafür braucht es keine Institution, denn, dass ist ein Geschehen im Herzen.

    Wenn die Kirchengeväter jetzt versuchen, der AfD die Schuld zu geben, wofür die etablierten Parteien die Verantwortung tragen… dann ist das nur ein weiterer Beweis für den Umstand, dass eine dogmatische Glaubenslehre irre macht…

    Siehe: Japan: hat bislang nur 11 Flüchtlinge aufgenommen… genau wie Kanada, Australien, Neuseeland… Allesamt Festungen, die ihre Zukunft in „Brain“ sehen und nicht in Analphabeten, die durchgeschleppt werden müssen durch Leistungsträger…

    Liebe Kirche, hier meine Vision: unsere jungen, gut ausgebildeten Leute werden Europa verlassen… die oben genannten Länder haben schon die roten Teppiche ausgerollt… Je weniger Leistungsträger, Brain, wir hier in Zukunft haben werden, desto größer werden die innerpolitischen Gefahren für die hier „Inhaftierten“ (ab einem gewissen Alter ist kein Auswandern mehr möglich)…

    Wenn ihr also einen Funken Verstand UND Herz habt, dann hört auf unsere Zukunft bzw. das bisschen Hoffnung das hierfür noch besteht, zu torpedieren, indem ihr Schuldige sucht, wo keine sind.

    Prangert doch die Länder an, die sich zu Festungen abgeschottet haben, wenn ihr schon unbedingt einen „Feind“ (der Herzlichkeit) sucht.

    Es ist nun mal so: Afrika ist dem Untergang geweiht. In Kürze werden dort 1,5 Milliarden Menschen versuchen, ihr Heil außerhalb ihres Kontinentes zu suchen… Wenn wir nicht JETZT (und damit meine ich nicht in 5 Minuten!) die Weichen stellen, dann endet alles in einer gigantischen Katastrophe. IHR SEID DIESE KATASTROPHE. Eure Verblendung, Eure Unvernunft, Euer Hass auf die Menschen, die hier leben! Ihr seid eine Brutstätte es Unheilvollen!

  54. Diese ganzen Religionssekten waren schon immer gegen das eigene Volk und immer auf der Seite der Mächtigen, in jedem System!
    Immer geschmeidig angepasst und mitgeprasst……
    König, Kaiser, Führer, Generalskretär der SED, IM Erika…….
    Die können auch weg, die braucht keiner…….als teil der Asylindustrie schmarotzen sie mit!

  55. Die Kirchen haben den Verstand verloren. Von der EKD erwasrter ich sowieso nichts Gites mehr und bin ausgetreten, wurde aber – weil ich Christin bin – Katholikin.
    Die kath. Kirche gibt sich leider genauso preis, wie man das sonst nur von der evang. kennt.

    Haben Sie auf die diesjährige Fusswaschung ges Papstes geachtet?
    Mafiosi hat er die Füße gewaschen, darunter auch einem Moslem und Frauen (oder einer Frau, sorry, weiß nicht mehr, weil unwichtig).
    Bei der Fusswaschung wusch Jesus Seinem inner circle die Füße. Als dessen Oberhaupt.
    Wenn der Papst Mafiosi die Füße wäscht, macht ihn das – innerhalb dieses traditionellen ikongraphischen Bildes – zu deren Oberhaupt.

    Ich fürchte, das Bild hat seine Wahrheit.
    Quo vadis, Kirche?

  56. #35 Maria-Bernhardine (20. Apr 2017 10:53)

    OT

    Der Sozi-Grüßaugust kommt!

    Der Steinheini hat in Oberbayern nichts verloren. Persona non grata!

  57. Das paßt wie Gesäß auf Gefäß. Bei der Osterbeerdigung meiner Verwandten konnte ich Einblicke in Kirche und Linke nehmen, die mir in dieser Deutlichkeit und Scheinheiligkeit zum erstenmal klarmachten, was hier in Deutschland passiert ist: Das von Linken innig gehaßte Christentum samt Amtskirche, egal ob katholisch oder evangelisch, wurde von ihnen in bester dialektischer Manier in einen Rammbock für eigene Interessen verwandelt. Sie benutzen sie wie eine gegen alles imprägnierte Pellerine:

    Nie zuvor konnten sie moralisch so unangreifbar sein, wie sie es sind, seit sie sich lautstark auf das „Christentum“ beziehen.

    Ich habe in den letzten Tagen erlebt, wie langjährige Christenhasser und erbarmungslos Linkstotalitäre mir hinterfotzig und süffisant grinsend ins Gesicht sagten (der Witz ist: Sie waren Atheisten, ich bin Agnostiker), daß es „die Christenpflicht ist, Muslimen ein herzliches Willkommen in Deutschland zu bereiten und Wiedergutmachung an der 3. Welt zu leisten“.

    Kein Klischee der üblichen Litanei blieb außen vor.

  58. Schlechte Menschen, wie Kopftretter und Kopfabschneider, mit guten Taten in ihrem falschen tun zu bestärken ist unchristlich.

    „Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“ (Matthäus 7,6)

  59. #66 mir reichts (20. Apr 2017 11:15)

    Die Kirchen haben den Verstand verloren. Von der EKD erwasrter ich sowieso nichts Gites mehr und bin ausgetreten, wurde aber – weil ich Christin bin – Katholikin.
    Die kath. Kirche gibt sich leider genauso preis, wie man das sonst nur von der evang. kennt.

    Haben Sie auf die diesjährige Fusswaschung ges Papstes geachtet?
    Mafiosi hat er die Füße gewaschen, darunter auch einem Moslem und Frauen (oder einer Frau, sorry, weiß nicht mehr, weil unwichtig).
    Bei der Fusswaschung wusch Jesus Seinem inner circle die Füße. Als dessen Oberhaupt.
    Wenn der Papst Mafiosi die Füße wäscht, macht ihn das – innerhalb dieses traditionellen ikongraphischen Bildes – zu deren Oberhaupt.

    Ich fürchte, das Bild hat seine Wahrheit.
    Quo vadis, Kirche?

    Mit dem Marxisten und Islamophilen an der Spitze – in den Abgrund!

  60. Gibt es denn diesmal keine Aktion der Arbeitsgemeinschaft islamischer Christen in der EKD?

  61. Für alle, die noch das Neue Testament lesen:

    Im 2. Brief des Johannes Vers 7-11 steht, dass die Irrlehrer nicht gegrüßt und nicht ins Haus gelassen werden sollen.

    Der Islam ist eine Irrlehre!

  62. @ #53 Mortran (20. Apr 2017 11:05)

    Was wollen Sie mit

    der antiken Sklavenhaltergesellschaft, Päderastie, den wie Götter zu verehrenden Cäsaren, massenweisem Babymord, besonders Mädchen; Jungfrauen, Tiere u. Hoden fordernden Göttern u. zur Belustigung des Pöbels, Löwen mit Gladiatoren u. Christen verfüttern?

    Das gemeine Volk war damals rechtlos, unfrei, durfte nicht wählen, Frauen schon gar nicht. In Rom lebten die Armenmassen elend in stinkenden Slums.

    Sie träumen sich wohl romantisch zusammen, einer aus der antiken Oberschicht zu sein. Da konnte einem aber auch der Schierlingsbecher zwangsweise winken.

    „Auch Du, mein Sohn Brutus…?!“

  63. Passender Ort für dieses „Gebet“ wäre eine Moschee.
    Danach könnten noch ein paar Workshops angeboten werden:
    * Stimmübung auf „Allahu Akbar“
    * Wieviele Nutten bekomme ich nach einem dem Allah wohlgefälligen Glaubenseinsatz?
    * Die Vorzüge vom LKW-Dschihad
    * Neue Diät: Sprengstoffgürtel – mit Wirkungsgarantie, 30kg abnehmen in 0,1s

    Zum Tagesausklang dann ein paar erbauliche Videos mit dem Köpfen von lebensunwerten Christen und dem schwerelosen Flug von Homos aus dem Hochhaus (Homo-Jumping das ist sowas wie Bungee-Jumping, aber ohne das lästige Bungee-Seil).
    Derweil könnten noch Ziegen, Bacha Bazi, frische Kriegsbeute und der Ayshe-Club in den Nebenzimmern zur Verfügung gestellt werden.
    Köln ist bunt.

  64. Die Kirchen verdienen übrigens auch prächtig an der illegalen Masseneinwanderung (AWO, Caritas etc).

    Da lässt man auch mal gerne seine Todfeinde massenhaft ins Land, Geld stinkt eben nicht und die Kirche war immer schon der größte Raffzahn.

  65. Jedes Mal, wenn in Deutschland und ganz besonders in Köln wieder einem Rentner von „wertvoller als Gold“ das Gehirn aus dem Schädel getreten wird oder Björn-Thorben wieder hilflos mit ansieht, wie es Lea-Sophie unfreiwillig vom Hepatitis-B-Owambo besorgt gekommt, denke ich an das Bild da oben und an die internationalsozialistische deutsche Einheitsfront und schon macht es mir irgendwie kaum noch was aus.

    Gut, es könnte in der Tat auch Unschuldige erwischt haben, aber die Chance das es doch ein typisch deutscher Mitläufer, ein charakterloser Opportunist_In war, den es erwischt hat, ist sehr groß.

    Und das macht den Untergang meiner Heimat ein Stück weit erträglicher.
    Um es mit Nietzsche zu sagen: „Was fällt, das soll man auch noch stoßen!“.

  66. Austreten aus der Kirche, schlägt einer der Kommentatoren vor. Auf diese Weise der Kirche das Geld entziehen.

    Wissen Sie – auf der einen Seite ja, ABER: Nichts ist ohen nichtintentionale Folgen.
    Ist die Kirche einmal weg, ist das Christentum weg.
    Ist das Christentum weg, sind Nächstenliebe als kollektives Ideal UND die 10 Gebote weg.

    Ich kann mir keine erträgliche Zivilisation ohne Beachrung zumindest einiger der 10 Gebote vorstellen.

    Wie einige unter Ihnen schätze auch ich Taoismus, Konfuzianismus und Buddhismus – mein Studium erlaubte mir, das Wissen zu vertiefen -,
    aber eine Welt ohne das Erbarmen, das Mitleid, eben die Nächstenliebe wäre eine traurige, da sehr harte und grausame Welt.
    So sehr ich die Asiaten liebe und verehre: Ich möchte nicht in einer so soldatisch diszipilnierten Welt leben müssen, und wenn Sie sich genauer anschauen, was es wirklich bedeuten würde, sich zB den Triaden zu fügen, würden Sie sicherlich merken, dass diese Alternative für unser Lebensgefühl keine Verbesserung darstellt.

  67. Ja, die Kirchen … peinliche Entartung.
    Mit ihren Slogen zeigen sie:
    NULL Ahnung vom IslamFaschismus.

    Zum Glück gibt es aber genug einzelne Christen, die keinen Dschihad, kein Islamisierung und keine Scharia wollen.

  68. Die quasiverbeamtete Pfaffen/-Innen der EKD (wobei der eine oder die ANDERE, besonders am oberen Rand dieses kirchlichen Abklärichts, tatsächlich Beamte sind oder unten in den auch intellektuell niedereren Swamp-Regionen sich aus den öffentlichen Töpfe ihr Lebensmanna saugen, etwa als Religionslehrer) sind zuallermeist sehr sehr weit entfernt davon, persönlich das noch innerlich zu glauben, was man auch nur in einem spirituellen Sinn ein religiöses Bekenntnis nennen könnte.

    Ihre ganze Existenz als Individuen hangt aber nun mal an diesem ihrem Arbeitgeber EKD, der wiederum so eine Art imperialistische Melkmaschine an den Zitzen des Staates ist für diese Tröpfe, die sich selber wohl auch das Attribut, jedenfalls arme solche zu sein, zuschreiben würden.

    Und aus ihrer parasitären Perspektive jedenfalls ist es ihnen das Logischste von der Welt, das der liebende Vater Staat solche schrägen Vögel wie sie es sind, doch gar auf das Stattlichste nähret immerfgort bis ans Ende aller Tage.

    Einfach dafür, die gehobene, die einzig wahre, die nicht bloß gute, nein, die bessere, die absolute Moral zu haben, wie sie meinen.
    The whole live long Begooders auf Staatskosten for nothing retour. Und fürs reine Gut-Meinen, eigentlich noch mehr .

    Jedenfalls nicht für irgend was Produktives.

    Und wie sie nun so da kreuchen und fleuchen mit ihrer vielen freien , weil von uns allen bezahlten Zeit, kommen sie auf immer neue Ideen, wie sie unter Beweis stellen können, für den Fall aller Fälle, falls es doch mal bemerkt wird, dass sie zu aber auch gar nix betragen oder auch nur taugen, was gesellschaftlich nützlich wäre, verfallen sie immer mal wieder auf neue verrückte Ideen, was so alles von „religiöser“ „überragernder“ „Bedeutung“ sein könnte an Ihnen und ihrem Stand, so dass wir das weiterhin bezahlen sollten.

    Und ihre Generalantwort ist dabei stets, ja sie gerade seien es im ganz eigentlichen Eigentlichen, die das ganz Gute in uns allen in ihren speziellen Pfaffenstand leibhaftig verkörpern, ohne sie, und jeseits von ihrer Herrlichkeit seien wir selber an uns nur eine reudige Meute ohne Moral, ein enthemmter Pöbel der Unmenschlichkeit schechthin, ein Volk mit zuviel Raum in ihrer erlauchten Gesellschaft quasi.

    Und wenn sie dann mal ganz in ihrer unverdienten Muse spazieren gehen, diese Pfaffengedanken über den Sinn des eigenen Daseins, dann verfallen sie immer mal wieder sie doch tatsächlich auf die Schnapsidee, dass der ganze Staat, ja z.B. dieser Staat der Bunderrepublik Deutschland mit allen seinen Steuermilliarden ect., einzig dafür da sei, dass sie und ihre Idee von ihrer absoluten Moralischen Überlegenheit in Gänze zu verwirklichen, die eigentliche Aufgabe und der innere, sozusagen religiöse Zweck seiner Existenz sei, und dass solche hier und jetzt durchzusetzen, notfalls mit Gewalt, ihre eigene „religiöse Bestimmung“ sei.

    Worüber sie sich dann seher sehr freuen, die schrägen PfaffffInnen-Vögel, dass sie doch endlich was „Innerliches“ an sich und -wiederum – für sich gefunden hätten.

  69. Samstag ist für die Moscheestadt Köln starker Regen angesagt, das wird die Aktionsfreiheit der linksgrün-pädophilen Nichtsnutze einschränken!

  70. Wie wäre es mit „Ficken gegen Rechts“? Die Pastoren und Pastorinnnen und ihre „Schutzbefohlenen“ machen mit Feuereifer mit.

  71. SORRY

    …,dass der liebende Vater Staat solche schrägen Vögel wie sie es sind, doch gar auf das Stattlichste nähret immerfort bis ans Ende aller Tage.

  72. @ #70 Roadking (Zentralrat der Hierschonlängerlebenden) (20. Apr 2017 11:18)

    Sie sind ja blind vor Wut u. uninformiert!

    Sozi-Papst Franz ist vorsichtiger geworden.

    PP Franz hat diesmal einem Moslem, der sich seit Monaten christlich schulen läßt u. im Juni getauft wird

    und mehreren Ex-Mafiosi, also reuigen Sündern die Füße gewaschen,

    sowie einer Frau, wozu PP Franz 2016 das Kirchenrecht änderte.

  73. Warum sollten denn auch die christlichen Kirchen ein Problem mit dem Islam haben?
    Das Kerngeschäft jeder Religion ist das Jenseits, nicht das Diesseits. Ergo kann es hier garnicht beschissen genug sein.
    Unterm Strich sind denen Andersgläubige doch lieber als Ungläubige.
    Und wenn Deutschland erstmal ein islamischer Staat ist, dann wird eben fröhlich konvertiert.
    Gibt´s für den fetten Pfaffen eben keinen Schweinbraten mehr, dafür lecker halal Hammel.
    Al-Hamdulillah!

  74. @#79 Synkope (20. Apr 2017 11:22) :
    Das Auffällig ist ja:
    Bei fast jeder Organisation labern die obersten Funktionäre den linksgrünen Mist von Merkel und Co nach.
    Während die einfachen Mitglieder das etwas differenzierter sehen.

  75. Ich wurde katholisch getauft, dann evangelisch konfirmiert; nach meiner kirchlichen Trauung bin ich aus der Kirche ausgetreten. Wir mussten für jede einzelne Kerze in der Kirche, für die Kirchenbenutzung, Orgel etc. bezahlen.

    Ist den Deutschen eigentlich bewußt, dass von ihren Steuergeldern die kirchlichen „Würdenträger“ ab Pfaffe, über Bischoff etc.pp. deren Gehälter bezahlt werden. Die Kirche zahlt denen keine Gehälter, nein, diese bezahlt die BRD (Bananenrepublik Deutschlang).
    Trennung von Staat und Kirche? Aber nicht in diesem Vasallenstaat der USA.

    Nochmal für alle, die es vielleicht noch nicht wissen: Wir haben weder eine Verfassung noch geltende Gesetze. Es ist alles Fake. Nochmal überlegt, wie hoch der Steuersatz für Arbeitnehmer in dieser Bananenrepublik ist? Noch Fragen? Ich keine!

    Köln? Umzäunen und Deckel drauf. damit von dort kein weiterer Schaden angerichtet wird.

    Was ist das Problem der AfD-Gegner? Sie können die Wahrheit über diesen nichtexistenten Rechtsstaat, weil abhängig von den USA, nicht vertragen.

    Mein Tipp an alle AfD’ler für den Parteitag: Reichlich Stinkbomben mitnehmen und diese dann unbemerkt in die Gegendemonstranten werfen!

  76. „Nächstenliebe und Fremdenliebe sind kein Gutmenschentum.“ Was soll man dazu sagen! Zusammengebastelteter Stuß eitler Systemlinge! Es heißt doch ganz klar: „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst!“ Also verbünde dich mit ihm gegen die, die Übles im Schilde tragen, die dir und deiner Art fremd sind! Nächstenliebe und Fremdenliebe sind also völlig unvereinbar.
    Diesen klerikalen Hirnkrüppeln bleiben solche grundlegenden Dinge natürlich unverständlich. Der Versuch einer Verständigung mit ihnen geht meistens ins Psychiatrische, weshalb ich sie gerne meide, meine Mitmenschen (Nächsten) auf diese artfremden, undeutschen Deutschen aufmerksam machend, sie vor deren schädlichen, im übrigen von Fremden eingeimpften Gedankengut warnend.

  77. Einen Haufen, der gegen seine eigenen grundlegenden Regularien verstößt, erwähnt sei hier nur das Zinsverbot, ist nicht mehr Ernst zu nehmen als mutmaaßliche Religion, sondern als das, was es ist: ein Wirtschaftsunternehmen.
    Insofern sind alle Privilegien ersatzlos zu streichen, sowie Nachforderungen über Jahrzehnte einzufordern!

  78. AUSLÖSER
    des nun aus allen gesellschaftlichen Ecken kriechenden Elends ist Merkels TOTALVERSAGEN.

    URSACHE aber
    ist ein über Jahrzehnte schleichender KULTUR –
    und WERTEVERFALL.
    Auch und besonders unter den hiesigen Gläubigen und „Gläubigen“.

    Die Umstände reißen derzeit die Masken aller Couleur herunter.
    Die Wahrheit tritt brutal zutage
    und erhöht die HEILUNGSCHANCEN.

  79. Ich bete für die Arbeitsgemeinschaft der christlichen Kirchen. Gott möge Ihnen die Augen öffnen.
    Aber ich befürchte, gegen diese Art der Dummheit ist auch Gott machtlos.

  80. @Maria-Bernhardine (20. Apr 2017 11:08)

    Der Haken an deren Getue ist sehr leicht erkennbar:

    Sie bezeichnen jeden, der kommt als „Menschen in Not“. Es kommen Menschen in Not. Sie sind aber die klare Minderheit. Die Mehrheit sind Beutesucher und Glücksritter. Viele sind sogar Feinde, die uns verachten und besonders auch Christen hassen.
    Hier mit dem Argument der Feindesliebe das Leben Unschuldiger, anderer Menschen aufs Spiel zu setzen, ist gefährlich anmaßend – und keineswegs christlich.
    Christen müssten vor Ort helfen, sich gegen die ablaufende verantwortungslose, weil wahllose Flutung einsetzen, die den Falschen, den Dreistesten hilft und die wirklich Bedürftigen benachteiligt.

    Diese „edlen Christen“ opfern nicht nur das Eigentum Anderer, damit sie selbst sich gut fühlen können, sie riskieren auch die körperliche Unversehrtheit Unbeteiligter.

    Jesus opferte sich selbst, zur Vergebung der Sünden. Dies war einmalig! Das glauben Christen.
    Diese „edlen Christen“ opfern das Eigentum und die Sicherheit anderer Menschen.

  81. Heute am 20.April kein AfD Parteitag, also ist die Afd auch keine Nazi-Partei.
    http://www.focus.de/politik/deutschland/afd-parteitag-in-koeln-unser-kreuz-hat-keine-haken-kirchen-beteiligen-sich-an-protestaktionen_id_6988071.html
    Das „Gott mit uns“ am Koppelschloss hatten alle sogenannten Nazi-Soldaten im Weltkrieg. Die Kirche hat in Deutschland Hand in Hand mit dem großen Schicklgruber 6 Millionen Juden ermorden lassen, welch eine Hypothek. Für Katholiken kein Problem: kurz mach Beichten gehen und alles ist wieder in Butter.
    H.R
    Einen Link baue ich hier jetzt nicht ein. Das „Gott mit uns“ Koppelschloss kann sich jeder fromme Katholik oder Protestant selber guggeln

  82. Wozu Kirchensteuer gut ist – um den Einheimischen ihre Heimat weg zu nehmen“
    Daher aus einer solchen Glaubensgemeinschaft austreten!
    Solange einer für sowas Geld ausgibt geht es ihm zugut und er schädigt damit die Gemeinschaft.
    So wie einer sein Geld zur Tankstelle trägt für seinen Boliden, um damit den Petrodollar anzuheizen.

  83. @ #75 Heisenberg73 (20. Apr 2017 11:20)

    AWO = SPD

    Caritas = kath., ebenso Malteser Hilfsdienst, Misereor, Kolpingwerk usw.

    Diakonie = ev., ebenso Johanniter Hilfswerk, Brot für die Welt usw.

  84. #79 Synkope (20. Apr 2017 11:22)

    Ja, die Kirchen … peinliche Entartung.
    Mit ihren Slogen zeigen sie:
    NULL Ahnung vom IslamFaschismus.

    Zum Glück gibt es aber genug einzelne Christen, die keinen Dschihad, kein Islamisierung und keine Scharia wollen.

    ++++++

    Ja, uns einzelne gibt es. Aber wir sind nur ein Häuflein.
    Und die Kirche läßt uns falls, wie sie in den 12 Jahren des 3. Reiches ihre Widerständler fallen ließ. Um sie natürlich nachher, als der Wind sich gewendet hatte, an ihre Fahnen zu heften.

  85. gibt es eine möglichkeit diese selbstgerechten arschlöcher darüber aufzuklären,das sie eine diktatur vertreten,die in us lakaienschaft in nordafrika und dem nahen osten alles vernichtet,massakriert,zerstört,sanktioniert was das leben der dortigen bevölkerung nur einigermassen erträglich macht?

    das merkelsche/grünen/spd politik menschneverachtend unchristlich…
    moralisch höchst verkommen ist?

    das was die lumpen als christliche werte verkaufen wollen,ist unerträgliche heuchelei…

  86. Zu diesen widerlichen, kirchlichen Schmarotzern gibt es heute auf faz.net unter der Überschrift „Haken mit Kreuz“ einen erstaunlich kritischen Kommentar:

    Für billigen Protest gegen die AfD sind die Kirchen leicht zu haben. Über den militanten Islam wollen sie lieber nicht sprechen – obwohl das nötig wäre.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/bundestagswahl/protest-gegen-afd-haken-mit-kreuz-14978517.html

    Wenn schon die FAZ mit solch klaren Worten die Heuchelei dieses Pharisäer-Abschaums benennt, wie übel muß das verlogene Pack dann tatsächlich sein.

  87. #81 Eurabier (20. Apr 2017 11:24)
    Samstag ist für die Moscheestadt Köln starker Regen angesagt, das wird die Aktionsfreiheit der linksgrün-pädophilen Nichtsnutze einschränken!
    ——————–
    Ich bete dafür, daß der Regen immer wieder von Hagel unterbrochen wird, damit die Antifa einen kühlen Kopf behält.

  88. Das Krasse da dran ist ja auch dass diese Zombie – Show vom Steuerzahler finanziert wird. Die wohlgenaehrten Pfaffen haben noch nie im Leben wertschoepfend gearbeitet.

  89. @#89 ruhrpott5555 (20. Apr 2017 11:27) :
    Und soweit ich weiß geht das auf das Konkordat von Hitler mit dem Vatikan zurück.
    Wundert mich, dass dieser böse Vertrag mit Hitler noch gilt?

  90. die Kirchen mobil gegen die AfD …

    Ich vermute mal, dass es einige Christen bei der AfD gibt. Die sollen sich mal outen.
    Vermutlich ist ein Gespräch mit Gemeindmitgliedern und Pfarrer im kleinen Kreis wirkungsvoller als ein großes Trara.

  91. „Nächstenliebe und Fremdenliebe sind kein Gutmenschentum“

    Huch, die haben gemerkt, dass „Gutmensch“ was für Blödiane ist – Guten Morgen! – und verwahren sich gesichtszeigend dagegen, welche zu sein. LOL. Man fragt sich bass erstaunt: „Wer um Himmels Willen denn sonst, wenn nicht die?“

    „Unser Kreuz hat keine Haken“

    Ähem, ehrlichgesagt ist mir bei der AfD auch noch kein Hakenkreuz aufgefallen. Ganz davon abgesehen, dass das höchst unpassend für die AfD wäre, handelt es sich dabei auch um ein Symbol, das strafrechtliche Verfolgung nach sich zieht. Tolle Aktion, sich hinzustellen und im teilweise sehr fortgeschrittenen Alter dümmlich grinsend kundzutun: „Wir malen nix Verbotenes!“

  92. Staatsreligion hat nur den einen Sinn und Zweck: Die Zahl-Untertanen ruhig und gefügig zu halten. So steht dieser Aufruf genau im richtigen Kontext. Das Paradoxe dabei ist allerdings, daß die Köpfe der ganzen Pfaffen als erste rollen werden, wenn die islamistischen „Schutzsuchenden“ hier erstmal Fuß gefasst haben. Und das wäre auch das einzig Gute, bei einer islamistischen Übernahme, denn Religion, welcher Art auch immer, ist unnütz.

  93. Das ist der Tropfen, der das seit langem randvolle Fass zum Überlaufen gebracht hat. Ich trete aus. Trotzdem werde ich meine Kinder im christlichen Glauben erziehen und in die Kirche gehen. Sollen Sie mich doch aus der Kirche verjagen! Aber ich kann es mit meinem Gewissen nicht mehr vereinbaren, eine politisch verhetzte Staatskirche zu finanzieren, die Gewalt gegen Andersdenkende legitimiert.

  94. @#107 Wokker (20. Apr 2017 11:34) :
    Das ist doch das Auffällige: Ob die GEZ-Arschlöcher, die staatlich alimentierte Kirchen, all die Staatsknete bekommenden NGOs, die von Staatskente lebenden „Theaterschauspieler“ und Co:
    Immer sind die die lautesten „Refugees Welcome“-Schreier, die komplett vom Staat alimentiert werden.

  95. HINWEIS: Die Telefonnummer da oben ist NICHT(!!!) von der ACK-Köln.

    Was ich bei diesen ACK-Köln-Typen nicht verstehe: Wie kommen die auf die Idee, mit Beleidigungen, Diffamierungen, Lügen auch nur einen einzigen Patrioten zu überzeugen?

  96. Ich muß jedesmal kotzen, wenn ich den Film „Magdalene Sisters“ sehe, der in den 60er Jahren in Irland spielt. Dort geht es um „gefallene“ ledige Frauen, die schwanger wurden und von ihren Eltern in diese katholischen Wäschereien untergebracht wurden. Die Kinder wurden natürlich zwangsadoptiert, d.h. die ledigen Mütter wurden genötigt, der Adoption zuzustimmen.

    Was in diesen katholischen Heimen abgelaufen ist, zeigt der Film. Unter anderen wird gezeigt, dass ein etwas minderbemittelte Bewohnerin genötigt wurde, dem Pfaffen einen zu blasen.

    Sehenswerter Film für alle Kirchenkritiker:
    https://youtu.be/t0aMLkfV84w

  97. Bei dieser linksradikalen Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen scheinen nicht nur ein paar Haken zu fehlen, sondern auch noch jede Menge Schrauben.

    Für mich als Katholik gibt es zur Zeit jedenfalls nur eine wählbare Partei und das ist die AfD.

    Die AfD ist die Partei, die die elementarsten christlichen Werte, nämlich die Freiheit und Eigenverantwortlichkeit des Menschen am meisten verkörpert und gewährleistet.

  98. #34 Thomas_Paine (20. Apr 2017 10:51)

    “Unser Kreuz hat keine Haken”

    ++++++++++++

    Das verlogene Pack (sorry für den Ausdruck, sehr geehrte Moderatoren!).
    Im 3. Reich wehte von jeder ev. Kirche die Hakenkreuzfahne. Und ob deren Kreuz also Haken hat!

    Vielleicht läßt sich im net auch noch der standardisierte Fragebogen für Konfirmanden in dieser Zeit finden, ich glaube, aus Bd-Wü: Darin drufte man erarbeiten, erkennen, übernehmen, dass die 10 Gebote durch Hitler überflüssig geworden seien und dass Hitler sowieso größer als Gott wäre. (Und das stand da sogar ziemlich wortwörtlich. So die evangelische Kirche im 3. Reich.)
    Ein krasser Fragebogen!
    Ich hoffe, jemand findet’s und veröffentlicht es nochmal an gut einsehbarer Stelle.

  99. Wer so viel Dreck am Stecken hat, dermaßem geschichtlich und aktuell belastet ist, unternimmt
    aus Selbsterhaltungstrieb „Alles“, um sich scheinbar „rein zu waschen“.

  100. Dem blutroten Stern ,dem ihr hinterherlauft,ist nicht der Stern von Bethlehem,ihr übersatten Vollidioten!!—

    wohl wahr—wohl wahr

  101. @#110 Synkope (20. Apr 2017 11:35) :
    Es gibt doch diese „Demo für alle“. Die natürlich von Christen durchgeführt wird. Die werden regelmäßig von Linken massiv gemobbt.
    Gleichzeitig vertreten die genau die Ansichten der Kirchen („Ehe und Familie als besondere Werte“, „Abtreibung ist Mord“).
    Wahrscheinlich genießen es die Kirchen, dass sie derzeit vom linken Mainstream in Ruhe gelassen werden, ja sogar mit ihm marschieren können.

  102. Wenn Jesus heute auf die Erde zurückkäme, würde er mit Sicherheit in kürzester Zeit auf nimmerwiedersehen verschwinden.

    Denn seine Lehre wäre für die katholische und die evangelische Kirche den Verlust an Macht und vor Allem an Reichtum bedeuten.

    Alleine die Klarstellung des Satzes „Du Petrus bist der Fels, auf die ich meine Kirche baue“ wäre das Ende des „Gottesstaates“, da in der Bibel keine Stelle zu finden ist, wo steht „…..und alle, die Dir, von zutiefst koruppten Kardinälen gewählt, nachfolgen.

  103. @#132 last_Patriot1 (20. Apr 2017 11:38) :
    Wenn das die Weihnachtsfeier 2014 ist, sind die ja früh dran.
    Gut, dass das hinter Bild+ verborgen ist. So ne Scheiße muss keiner „lesen“.

  104. #19 alacran (20. Apr 2017 10:37)

    Jetzt segnet ein abgedrehter Bischof aus Freiburg schon Eisbären

    Gesegnet seien die Eisbären! Es sind grossartige und intelligente Tiere, die sich in Kanada den Menschen freiwillig als „Security-Dienstleister“ anbieten.

    Könnte man, so gesehen, auch in Köln gebrauchen.

  105. Die evangelische Kirche, aus der ich vor langer Zeit ausgetreten bin, hat in den letzten 100 Jahren ihren Herrn immer wieder verraten. Wohlgemerkt, ich meine die Kirche, nicht einzelne Christen in dieser Kirche. Sie biederten sich zuerst Hitler als Deutsche Christen an, und nach dem 2. Weltkrieg wurden sie ganz schnell kommunistisch, hüben wie drüben. Das sind sie heute noch. Und die katholische Kirche ist schwer am Aufholen mit einem Kommunistenpapst an der Spitze.

    Ich bin Mitglied einer Freikirche, die unabhängig vom Staat ist und all den ideologischen Mist nicht mitmacht. Aber gutmenscheln tut es bei uns leider auch. Wir politisch „Aufgewachten“ sind auch bei uns in der Minderheit. Aber Agitation gegen die AfD würde bei uns wohl keiner für einen „Gottesdienst“ halten.

  106. Das sind doch keine Christen, die dem Teufel in den Arsch kriechen.

    Sie haben nichts gelernt aus der Geschichte!

    Martinus Luther sagte einmal:
    „Wer den Teufel einmal zu Gast lädt, wird seiner nicht bald los, bleiben im Lande“.
    Martin Luther

  107. @#131 mir reichts (20. Apr 2017 11:38) :
    Habe ich mir auch gedacht. Vielleicht wäre der Spurch „Unser Kreuz hat einen Haken“ besser und ehrlicher?

  108. Jeden Morgen steht ein Doofer auf.
    In Köln sind es ein paar mehr.
    Wer es noch nicht begriffen hat: es handelt sich um organisierten Aktionen. Die Veranstalter dieser Krawall-Organisationen sind allesamt gekauft.
    Aus Gründen der Volks-Propaganda wird Köln derzeit von den Regierenden vorbereitet als ein Schlachtfeld für Gewalttätige und Kriminelle der links-Grünen Szene. Daran können sich die Systemmedien wieder mal kräftig delektieren, allen voran mit den unsäglichen Talkshows und Tagesschau und sonstigen regime-konformen Verblödungssendungen.
    Anstatt vorher diese Gewalttätigen aus Köln fern zu halten wird ihnen sogar noch erlaubt in der Innenstadt großflächig Radau zu machen.
    Es ist jetzt schon klar: der Schaden in Köln wird groß sein und wenn Menschen zu schaden kommen dann wird aus der Politik keiner die Verantwortung übernehmen.
    Köln: die Schlacht um die politisch-korrekte Meinungshoheit des Regimes wird in der Medienstadt entschieden.

  109. Ist schon interessant dass Ratzinger zurücktritt nachdem er von Merkel heimgesucht wurde. Ein Papst stirbt normalerweise im Amt.
    Dieser Südamerikaner vertritt nicht mehr meine Kirche. Der Typ verkauft die Christen, nicht mal meistbietend, sondern verschachert sie, und so machen es alle seine Angestellten.
    Der Übertrag ist, dass in diesem Staat genau so läuft. Merkel gibt die Richtung vor, und alle Staatsangestellten (oder Beamte), wie Staatsanwälte, Richter und GEZ-Schergen fügen sich in die Linie ein.
    Verfluchtes Pack kann ich nur sagen. Wenn sich die politische Richtung dreht werden sich die Genannten ebenso drehen, aber dieses Mal werden sie mit den nachhaltigen Beweisen im „Netz“ nicht davonkommen, auch Maas und Konsorten nicht.

    So, ich hoffe auf einen schnellen Zusammenbruch dieses Systems, damit die Schäden nicht noch größer werden.

    ts

  110. #131 mir reichts (20. Apr 2017 11:38)

    Im 3. Reich wehte von jeder ev. Kirche die Hakenkreuzfahne. Und ob deren Kreuz also Haken hat!

    Auch dazu wäre jetzt passendes Bildmaterial hilfreich. Für den nächsten PI-Artikel zum Thema.

  111. Reinhard Mey – Das Narrenschiff (verkürzt)

    Das Quecksilber fällt, die Zeichen stehen auf Sturm.
    Nur blödes Kichern und Keifen vom Kommandoturm
    Und ein dumpfes Mahlen grollt aus der Maschine.
    Und rollen und Stampfen und schwere See,
    Die Bordkapelle spielt „Humbatäterä“,
    Und ein irres Lachen dringt aus der Latrine.
    Die Ladung ist faul, die Papiere fingiert,
    Die Lenzpumpen leck und die Schotten blockiert,
    Die Luken weit offen und alle Alarmglocken läuten.
    Die Seen schlagen mannshoch in den Laderaum
    Und Elmsfeuer züngeln vom Ladebaum,
    Doch keiner an Bord vermag die Zeichen zu deuten!

    Am Horizont wetterleuchten die Zeichen der Zeit:
    Niedertracht und Raffsucht und Eitelkeit.
    Auf der Brücke tummeln sich Tölpel und Einfaltspinsel.

    Klabautermann führt das Narrenschiff
    Volle Fahrt voraus und Kurs auf‘s Riff.
    Man hat sich glatt gemacht, man hat sich arrangiert.
    All die hohen Ideale sind havariert.

    Sie rüsten gegen den Feind,
    doch der Feind ist längst hier.
    Er hat die Hand an deiner Gurgel, er steht hinter dir.
    Im Schutz der Paragraphen
    mischt er die gezinkten Karten.
    Jeder kann es sehen, aber alle sehen weg,
    Und der Dunkelmann kommt aus seinem Versteck
    Und dealt unter aller Augen vor dem Kindergarten.
    Der Ausguck ruft vom höchsten Mast: Endzeit in Sicht!
    Doch sie sind wie versteinert und sie hören ihn nicht.
    Sie zieh‘n wie Lemminge in willenlosen Horden.
    Es ist, als hätten alle den Verstand verlor‘n,
    Sich zum Niedergang und zum Verfall verschwor‘n,
    Und ein Irrlicht ist ihr Leuchtfeuer geworden.

    Der Steuermann lügt, der Kapitän ist betrunken
    Und der Maschinist in dumpfe Lethargie versunken,
    Die Mannschaft lauter meineidige Halunken,
    Der Funker zu feig‘ um SOS zu funken.
    Klabautermann führt das Narrenschiff
    Volle Fahrt voraus und Kurs auf‘s Riff.

    Für die Audiophilen:
    https://youtu.be/8Lz_qPvKCsg

  112. Im Übrigen sind „Menschen in Not“ wir. Jedes Mädchen, das von den Staatsgästen angegrabscht, vergewaltigt oder ermodet wird, jeder Mann, den sie zu Tode treten, feige zu mehreren, und em sie auf den Kopf springen, dass ich mich jedes Mal beinahe übegeben muss, wenn es mir einfällt.

    Und wer hat uns in Not gebracht? Völlig unnötig und widersinnig?

    Hier sind bereits fundierte Kommentare zum Gehalt der Evangelien; „Perlen vor die Säue“ zB…
    In Lukas findet man kurz vor der Gethsemane-Episode den Satz Christi, jeder Jünger, der 2 Gewänder habe, verkaufe eines und kaufe sich ein Schwert. (Allerdings wird dieser Impuls nicht weiter entwickelt. Trotzdem: Es ist ein Wort Christi.)

    Ich kann jedenfalls nur sagen, die Kirchen machen aus der Lehre Christi, was sie wollen…
    Vielleicht hatte – war es die hlg Katharina von Siena? -ja doch Recht, als sie sagte, der Boden der Hölle wäre mit Köpfen von Priestern gepflastert?

  113. Ihr Kirchenschwurbler,für die müsstet ihr beten

    „Bei Bombenanschlägen auf zwei koptische Kirchen, die staatlichen Medien zufolge durch Selbstmordattentäter verursacht wurden, starben am Palmsonntag mindestens 36 Menschen, mehr als 100 wurden verletzt.“

    aber mit den Asyltsunami lässt sich Kohle verdienen,also muss das Volk in die Ecke gedrängt und mal wieder verdummt werden.
    Niemand in der AfD,wird jemals andere Menschen,aus religiösen Gründen töten oder verletzen…
    Prima,ihr Beter, Blutdruck Pille für den Tag mal wieder gespart…

  114. Austreten aus der Kirche ?
    Ja, das ist inzwischen auch für bewusste Christen fast unumgänglich: Raus aus EKD und Papstkirche!
    Bleibt die Möglichkeit zu wechseln.
    Aber wohin? Fast alle Freikirchen sind ebenfalls in dem ACK-Gemischtwarenladen organisiert.
    Und hier haken die Kölner Faschisten (d.h. „Bündnisgenossen“) ein!
    Das ist der unverschämte Haken in ihren Köpfen. Sie vereinnahmen damit auch Christen, die nicht mit antidemokratischen und gewaltbereiten, bunten Chaoten auf die Straße gehen.

  115. #147 Stefan Cel Mare (20. Apr 2017 11:47)
    #131 mir reichts (20. Apr 2017 11:38)

    Im 3. Reich wehte von jeder ev. Kirche die Hakenkreuzfahne. Und ob deren Kreuz also Haken hat!
    ——————-
    Auch dazu wäre jetzt passendes Bildmaterial hilfreich. Für den nächsten PI-Artikel zum Thema.

    Bitteschön:

    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/b/b8/Bundesarchiv_Bild_183-1985-0109-502%2C_Kirchenwahl.-_Propaganda_der_%22Deutschen_Christen%22_in_Berlin.jpg

    http://blog.rothenburg-unterm-hakenkreuz.de/wp-content/uploads/2014/02/Kirche-Konkordat.-katkjugendversammlung-berlin-neuk%C3%B6lln-1933.jpg

    Und weil wir bei der evangelischen Kirche waren:

    *https://www.amazon.de/Kreuz-Hakenkreuz-evangelische-Kirche-Dritten/dp/3423308109

  116. #53 Mortran

    Einspruch.
    Das Christentum IST das exakte Gegenmodell zum Islam.

    Wie immer wird bei PI Kommentaren fleißig in einen Topf geworfen. Die deutschen Kirchen werden pauschal mit „Dem Christentum“ gleichgesetzt, das ist genauso irrig wie: „alle Deutschen sind Nazis“
    Diese Linkschristen sind nicht „das Christentum“.

    https://charismatismus.wordpress.com/2017/04/19/linksradikale-kriminalisieren-die-polizei-und-kuendigen-widerstand-gegen-afd-parteitag-an/

    http://www.kath.net
    http://www.gloria.tv

  117. Ich finde es lächerlich, wenn hier die meisten schreien „Kirchenaustritt sofort!“.
    Das mag vielleicht innerlich befriedigend wirken und den Lügen-Pfaffen auch die eine oder andere Teurone nehmen. In Wahrheit wird das die Kirche nicht im Geringsten kratzen!

    Die verdient sich dumm und dußlig mit ihrem gewaltigen Grund- und Immobilienbesitz, der Asylindustrie, Einschleusung und Unterbringung der Invasoren, diversen „Hilfsorganisationen“ bzw. den Fördermillionen dafür, ihren Kliniken und weiß der Herr noch was.
    Also wer glaubt, den bigotten linksgrünen Päderastensumpf namens Kirche mit paar eingesparten Zwangsgeldern austrocknen zu können, irrt sich gewaltig.
    Da müßte man ganz anders rangehen.

  118. #4 Mark Aber (20. Apr 2017 10:21)

    Mein Appell an alle: AUSTRETEN aus diesem Haufen!

    Erst wenn die Kohle knapp wird, werden die wieder klar in der Birne (oder wenn der Islam übernimmt….)

    Die Priesterkaste bekommt ihr Gehalt auch trotz leerer Kirchen, denn sie sind Angestellte des Öffentlichen Dienstes, werden also von allen, nicht nur den kirchlichen, Steuerzahlern unterhalten!

    Auf die Schnelle mal gegoogelt:

    http://oeffentlicher-dienst.info/kirche/rk/

    Pfarrer A13/A14
    Bischof B8

  119. dass die ev. Kirchen früher Heil geschrien haben, ist hier nicht von Belang.

    Diese Idioten wollen ja nicht mehr damit in Verbindung gebracht werden, sind aber linksverstrahlt bis zum Abwinken. Das heißt, sie sind sich für Agitprop nicht zu schade. Faseln was von

    „Wir Demokraten wollen keinen Rassismus und Hass, deshalb keine AfD“

    Was sie entlarvt als rotgrüne Nazis, die Nazimethoden im Namen des Christentums anwenden.
    Heute, jetzt, im selben Augenblick. WIDERLICH

  120. #142 AtticusFinch (20. Apr 2017 11:44)

    Ich bin Mitglied einer Freikirche, die unabhängig vom Staat ist und all den ideologischen Mist nicht mitmacht.

    Wirklich? Ist die nicht auch in der ACK ?

  121. Dummköpfe zu ertragen ist sicherlich der Gipfel der Toleranz.

    Voltaire

  122. Nicht nur nach einem üppigen Essen ist früher oder später das Austreten angesagt.
    Wenn man diese pfaffigen Kriecher und Beschwichtiger sieht ist für jeden mit gesunden Menschenverstand denkenden Kirchenmitglied das sofortige austreten aus der Kirche angesagt.

  123. Als die Hakenkreuze 1933-1945 aktuell waren, hatten die Kirchen, bis auf einige Ausnahmen, keine großen Berührungsängste. Nun wird der AfD eine
    Nähe zu den Hakenkreuzen unterstellt, um die Partei zu diffamieren. Das ist nicht christlich.

  124. #168 Babieca (20. Apr 2017 12:17)
    Heute vor Ort gegenüber Apotheke anstelle geschildertem komplizierten Ort.

  125. Euer KREUZ hat keine HAKEN??

    Schon klar. Ihr habt ja nicht mal mehr ein KREUZ. Das legen die volksverräterischen Kardinalsbrunzer und Bischofspisser auf Befehl der Imame freiwillig ab.

    Das ist der HAKEN an der ganzen Sache.

  126. Meine Freundin meinte, sie würde sich nicht wundern, wenn die Kirche jetzt heraus fände, nicht die Juden, sondern die Deutschen haben Jesus ans Kreuz genagelt.

  127. Die quasiverbeamtete Pfaffen/-Innen der EKD (wobei der eine oder die ANDERE, besonders am oberen Rand dieses kirchlichen Abklärichts, tatsächlich Beamte sind, oder unten in den auch intellektuell niedereren Swamp-Regionen sich aus den öffentlichen Töpfe ihr Lebensmanna saugen, etwa als Religionslehrer) sind zuallermeist sehr sehr weit entfernt davon, persönlich das noch innerlich zu glauben, was man auch nur in einem spirituellen Sinn ein noch echtes religiöses Bekenntnis nennen könnte. Diese PaffInnen leiden sozusagen daran, dass sie länger nicht mehr ihrer eigenen religiösen Überzeugung sind. Dass ihre religion sozusagen etwas Postrfaktisches an ihenen selber ist.

    Aber sapperlot: Ihre ganze Existenz als Individuen hängt aber nun mal an diesem ihrem Arbeitgeber EKD, der wiederum so eine Art imperialistische Melkmaschine an den Zitzen des Staates ist, für diese Tröpfe, die sich selber wohl auch das Attribut jedenfalls arme solche zu sein, zuschreiben würden.

    Und aus dieser ihrer parasitären Perspektive jedenfalls ist es ihnen das Logischste von der Welt, das der liebende Vater Staat solche schrägen Vögel wie sie es sind, doch gar auf das Stattlichste nähret immerfort bis ans Ende aller Tage.

    Einfach dafür, die gehobene, die einzig wahre, die nicht bloß gute, nein, die bessere, die absolute Moral zu haben, wie sie meinen.

    The whole live long Begooders auf Staatskosten for nothing retour.

    Und fürs reine Gut-Meinen, eigentlich noch mehr .

    Ja eben darum seinen sie so verwöhnt von der überstrümenden Liebe des Vater Staats, ja gerade weil sie zu nix, aber auch gar nix Nützlichem selber beitragen, sondern ganz rigoros im feinen reinen nteressenlosen Wohlgefallen , immer höhreren versteht sich, aufgehen, derart lustwandelnd ihre tage aUF diesem Erdenrund ableistend.

    Jedenfalls nicht für irgend was Produktives.

    Und wie sie nun so da kreuchen und fleuchen mit ihrer vielen freien , weil von uns allen bezahlten Zeit, kommen sie auf immer neue Ideen, wie sie unter Beweis stellen könnten, für den Fall aller Fälle, falls es doch mal bemerkt wird, dass sie zu aber auch gar nix betragen oder auch nur taugen, was gesellschaftlich nützlich wäre, verfallen sie immer mal wieder auf neue verrückte Ideen, was so alles von “religiöser” “überragernder” “Bedeutung” sein könnte an Ihnen und ihrem edelen Glaubens-Stande, so dass wir das weiterhin bezahlen sollten.

    Und ihre Generalantwort ist dabei stets: Ja sie gerade seien es im ganz eigentlichen Eigentlichen, die das ganz Gute der Menschheit von uns allen in ihren speziellen Pfaffenstand leibhaftig verkörpern, welche selber wir durch und an uns nie auch repräsentieren könnten.
    Ohne sie wären wir reine Masse, der Mob, der Vulgus, Pöbel, derr Hass, die Seuche, die Babarerei schlechterdings.
    Ohne sie, und jeseits von ihrer Herrlichkeit seien wir selber an uns nur eine reudige Meute ohne Moral, ein enthemmter Pöbel der Unmenschlichkeit schechthin, ein Volk mit zuviel Raum in ihrer erlauchten Gesellschaft quasi.

    Nazis allesamt, wie wir angeblich in ihrem Buche stehn, auf dass wir gerichtet werden und sie die Gerechten sind.

    Und wenn sie dann mal ganz in dieser ihrer unverdienten Muse wiedermal spazierengehen, diese Pfaffengedanken über den moralisch erhobenen Sinn des eigenen Daseins, dann verfallen sie quasi notorisch immer mal wieder doch tatsächlich auf die Schnapsidee, dass der ganze Staat, ja z.B. dieser Staat der Bunderrepublik Deutschland , einzig und allein dafür da sei, dass sie und ihre Idee von ihrer absoluten Moralischen Überlegenheit in Gänze und ohne alle Abstriche hic et nunc verwirklicht werde, sodass unmittlbar noch 2017, spätestens 2010 das Pardies ausbricht, aber hallo, (wie eine Saulus/Paulus-Erleuchtung, wie eine A-, B, oderr C-Bombe zur Not) sozusagen religiöse Zweck seiner Existenz sei.
    Aus ihrer Wahrnehmung eines schrägen Vögeleins des Herrn kommt das Bruttosozialprodukt von irgendwoher hienieden , aber auf jedenfall existiert es einzig dazu, wie sei meinen, dass es von Ihnen obermoralisch verwaltet und den moralisch Einwandfrien, den Richtigen zugeschuster werden könne, und zwar, ganz ünabhängig davon ob er gesät oder auch nur Erntearbeit dafür geleistet habe. Schließlich ist man doch der Fisch Fasch mit dem weisen Vögelein-des-Himmels-Asch.

    Sie machen sich den Staat zur Beute nach Gutsherren- und eben nach Pfaffenart, aber nicht nur für sich , sondern mehr noch , den ganzen Staat an sich machen sie so zur Beute ihrer soanmaßenden wie hohlen Heilssversprechen, ihrer Heilzuteilungen letztlich . Wir alle werden so zu ihren Mündeln und mehr noch zu ihren „Gaubens-„Knechten, ihren Fronarbeitern, aufdass sie den Adelklerus spielen dürfen , wovon sie noch nicht malmehr die einfachsten Glaubensbinsen selber noch für wahr halten .Wir sollen den Hals hinhalten noch für den hinterletzten noch den letzten EU- und sonstigen Sozialstaats-liebet-eure-Feinde-schischi,der diesem Lumpenherrschaft einfälte in ihrer „religiösen“ Einfältigkeiten.

    Und es leuchtet den PaffInnen dabei mehr als nur wie von selbst ein dabei, dass solches Schnellschussdparadies hier und jetzt durchzusetzen, notfalls auch mit Gewalt, der letzte Zweck aller Menschen schlechterdings zu sein hat, wenn nicht, umso schlimmer für dieses der Unmoral verschworenen Menschenpack, wie sei meinen und dann auch draufschlagen ohne alle Scham. Und sie triumphieren in der unerschütterlichen Selbstgewissheit, dass solche Erlösungszwecke zum Ankämpfen gegen den bösen Feind der unmoralischen Menschheit schlechthin ihre eigentliche “religiöse Bestimmung” sei und sie endlich identisch mit ihrer eigenen Good-doer-Selbsterhöhung sein dürfen.

    Worüber sie sich dann sehr, sehr freuen, diese schrägen PfaffffInnen-Vögel, dass sie doch endlich was “Innerliches” an sich und -wiederum – für sich gefunden hätten, uffz.

  128. Bei allen zitierten Stimmen handelt es sich dabei um Amts- und Würdenträger der katholischen Kirche, die in der Hierarchie der Kirche höhere Ränge einnehmen, sowie um Persönlichkeiten, die im geistigen Leben der Kirche eine besondere Rolle spielen.

    ➡ Thomas von Aquin (Theologe, Philosoph, Heiliger der katholischen Kirche, Kirchenlehrer und eine der wichtigsten Gestalten der abendländischen Geistesgeschichte): Die zentrale Aufgabe eines gerecht handelden Staates sei die Sicherstellung des Gemeinwohls. Der Umgang mit Fremden sei vor diesem Hintergrund zu gestalten. Fremden, die als Reisende auftreten und sich an das Gesetz halten, sei Gastfreundschaft zu gewähren. Fremde, die sich dauerhaft niederlassen wollten, müssten sich kulturell assimilieren, damit ihre Präsenz nicht im Widerspruch zum Gemeinwohl stehe bzw. damit sie dazu einen Beitrag leisten könnten. Vollständige Assimilation erfordere oft mehrere Generationen. Die Präsenz feindseliger Fremder hingegen schade dem Gemeinwohl grundsätzlich und sei daher auch grundsätzlich abzulehnen.

    ➡ Katechismus der Katholischen Kirche (1992 von Papst Johannes Paul II. approbiert): Der Staat sei in erster Linie dem Gemeinwohl verpflichtet. Ein Gemeinwesen solle nach seinen Möglichkeiten auch Fremden in Not helfen, aber ein Migrant hätte als Gast auch Verpflichtungen gegenüber seinen Gastgebern, etwa „das materielle und geistige Erbe seines Gastlandes dankbar zu achten, dessen Gesetzen zu gehorchen und die Lasten mit zu tragen.“

    ➡ Papst Benedikt XVI.: Dem inneren Absterben der tragenden seelischen Kräfte Europas, das im Zuge der Durchsetzung säkularer Ideologien mittlerweile von „als pathologisch zu bezeichnenden Selbsthass“ geprägt sei, entspräche es, „dass auch ethnisch Europa auf dem Weg der Verabschiedung begriffen“ erscheine. Es gäbe in Europa eine „seltsame Unlust an der Zukunft.“ Ein Gemeinwesen könne „ohne Richtpunkte des Eigenen nicht bestehen“.

    ➡ Papst Johannes Paul II: Staaten seien sittlich verantwortlich, eine “Kontrolle der Zuwanderungsströme unter Berücksichtigung der Erfordernisse des Gemeinwohls” durchzuführen. Es müsse dabei das „besondere kulturelle Erbe jeder Nation bewahrt werden“.

    ➡ Papst Franziskus erklärte (vermutlich als Antwort auf aus dem Kontext gerissene Darstellungen früherer Äußerungen von ihm) ausdrücklich, dass er nicht Verzicht auf Schutz von Grenzen fordere, und dass es Aufgabe der Politik sei, „die europäische Identität zu bewahren„. Die Voraussetzung für Frieden unter den Völkern sei die Achtung der eigenen Identität ebenso wie die Achtung Identität von Fremden.

    ➡ Georg Gänswein (Erzbischof und Privatsekretär von Papst Benedikt XVI.): Es gäbe Islamisierungsversuche, die eine Gefahr für die Identität Europas darstellen und nicht weggeredet werden dürften. Papst Benedikt XVI. habe in seiner islamkritischen Regensburger Rede dem entgegenwirken wollen.

    ➡ Christoph Schönborn (Erzbischof/Wien): Nachdem frühere Versuche der islamischen Eroberung Mitteleuropas abgewendet wurden, deute sich nun ein neuer Eroberungsversuch an. Europa sei dabei, sein christliches Erbe zu verspielen und habe kein geistliches Rüstzeug mehr, um der Herausforderung durch den Islam zu begegnen.

    ➡ Rudolf Voderholzer (Bischof/Regensburg): Der Islam beruhe auf Negation der Kerninhalte des Christentums. Nur wer das Christentum nicht kenne oder nicht ernst nehme, könne eine Integration des Islams in Europa für möglich halten.

    ➡ Andreas Laun (Weihbischof/Salzburg): Es sei angesichts von zunehmender islambezogener Gewalt in Europa ein wehrhafteres Christentum vonnöten, „in dem Sinne, dass Christen aufhören, den Islam schönzureden oder so zu tun, als ob der Islam eine friedliebende Religion wäre“.

    ➡ Kurt Krenn (Bischof/St. Pölten): Es drohe eine Islamisierung Europas. Der Islam könne in seiner vitalen und aggressiven Art nicht mit dem Christentum in Europa zu einer politischen Einheit zusammenfinden.

    ➡ Stefan Oster (Bischof/Passau): Das Verhalten und Auftreten von Islamvertretern im Zusammenhang mit Terrorismus und anderen islambezogenen Problemen werfe grundsätzliche Fragen bzgl. des Verhältnisses des Islams zu anderen Religionen auf.

    ➡ Kurt Koch (Kurienkardinal für Ökumene): Bezüglich der Präsenz des Islam in Europa dürfe es keine Blauäugigkeit geben, insbesondere was die Aggressivität des Islam angehe. Es sei auffällig, dass sich vor allem das linke Spektrum für islamische Interessen einsetze, obwohl islamische Überzeugungen oft im Widerspruch zu linker Weltanschauung stehen würden. Europa könne die Begegnung mit dem Islam nur dann bestehen, wenn es zu seinen christlichen Wurzeln zurückfände.

    ➡ Karl Wallner (Rektor der Philosophisch-Theologischen Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz): Nach Anschlägen muslimischer Migranten kritisierte er die Beschwörung von „Werten“ in den Reaktionen darauf: „Unter ‚Werten‘ versteht man dabei einen orientierungslosen Tolerantismus, der hedonistisch, identitätsvergessen und daher schwach ist. […] Eine Beschwörung von genau jenen ‚Werten‘, die der eigentliche Grund für diese ungeheure Destabilisierung Europas sind, ist das, was uns am allerwenigsten in eine friedliche Zukunft hilft.“

    ➡ Robert Spaemann (katholischer Philosoph): Kultureller Pluralismus könne eine historisch begründete Gegebenheit sein, solle aber aus ethischen Gründen kein politisches Ziel darstellen, weil er Konfliktpotential vergrößere. Das katholische Christentum unterscheide im Rahmen des Gedankens der „Ordo Amoris“ in ethischen Fragen nach dem Grad der Nähe, wo aus praktischen Gründen nicht alle Menschen gleich behandelt werden könnten.

    ➡ Frantisek Radkovsky (Bischof/Pilsen): Multikulturalismus führe zu Identitätsverlust in Europa, und islamische Zuwanderung habe in diesem Zusammenhang negative Folgen. In diesem Zusammenhang sprach er auch von einem Aussterben Europas in Folge einer negativen Haltung zu Familie und Kindern.

    ➡ Raymond Burke (em. Kardinal und Erzbischof sowie Kardinalpatron des Malteserordens): Sorgen vor Islamisierungstendenzen seien angesichts der Lage begründet. Der Islam strebe politische Herrschaft an, und der wachsende Anteil von Muslimen in westlichen Gesellschaften sei in diesem Zusammenhang ein Problem. Westliche Gesellschaften müssten diesen Tendenzen durch Wiederanbindung an ihre christlichen Wurzeln begegnen.

    ➡ Antonio Cañizares Llovera (Erzbischof/Valencia): Die seit 2015 laufende Migrationswelle stelle eine „Invasion der Einwanderer“ dar, die sich als „trojanisches Pferd“ erweisen könnten.

    ➡ Bechara Boutros Rai (Kardinal): Die laufende Welle islamischer Migration nach Europa seien Teil der Expansion dieser Religion. Durch die Kombination von Migration sowie höheren Geburtenraten und stärkerer religiöser Bindung bei Muslimen drohe eine Islamisierung Europas.

    ➡ László Kiss-Rigó (Bischof/Szegedin-Tschanad, Ungarn): Die seit 2015 laufende Migrationswelle aus dem Nahen Osten sei eine „Invasion“ und stelle eine Bedrohung für das Christentum in Europa dar.

    ➡ Jean-Clément Jeanbart (Erzbischof der Melkitischen Griechisch-Katholischen Kirche. Aleppo): Teile der Kirche in Europa seien im Umgang mit dem Islam zu sehr der politischen Korrektheit verpflichtet. Die voraussetzungslose Aufnahme muslimischer Migranten werde für Europa noch gravierende Folgen haben. Anschläge wie die in Paris gäben einen Ausblick auf das, was Europa noch bevorstehe.

    ➡ Bashar Warda (Erzbischof/Erbil, Irak): Es sei verständlich, dass angesichts der Bedrohung durch Terrorismus Menschen in Europa Sorgen bzgl. muslimischer Migranten empfänden.

    ➡ Carlo Liberati (Erzbischof und em. Prälat/Pompei, Italien): Islamische Zuwanderung, demographische Entwicklung und Säkularismus drohten, Italien zu einem nichtchristlichen Land werden zu lassen. Migration in der gegenwärtigen Form schade zudem dem Gemeinwohl.

    ➡ Samir Khalil Samir (Jesuit und Professor am Päpstlichen Orientalischen Institut): Europa verhalte sich ignorant gegenüber der Herausforderung durch den Islam. Der Islam sei aufgrund seiner kulturellen Gegensätzlichkeit allenfalls schwer in Europa integrierbar. Entsprechende Konflikte würden die große Herausforderung unserer Zeit darstellen. Die Politik in Europa handele unmoralisch wenn sie dies im Versuch ignoriere, muslimische Migranten als Wähler zu gewinnen. (ts)

    https://projektsanktmichael.org/2017/02/08/migration-und-die-zukunft-europas-katholische-stimmen/

  129. Hallo liebe Flüchtlinge aller Art. Ja, lasst euch nur Helfen, von unseren kirchlichen Einrichtungen, denn unser Staat wird euch nicht helfen, das sieht nur so aus. Nur bedenkt, solange ihr unterwürfig bleibt und keine Ansprüche stellt, auf Eigenständigkeit, freier Meinung, oder andere Dinge fordert, die nicht ins Kirchenkonzept passen, wird es euch einige Zeit gut gehen. Aber, wehe ihr wollt euer Leben selbständig bestreiten und nicht weiter den Gesetzen, der Kirchen folgen, dann wird es unangenehm, guckt euch mal in Deutschland um, wie Millionen Deutsche leben. Ihr seit dann zwar raus aus den Fängen derer, die sich selber nicht im Leben organisieren können, aber dann habt ihr nur noch uns, die Realdenkenden und die werden euch sagen, man hat euch belogen und betrogen, so wie es in Deutschland üblich ist, weil wir hier nämlich nur unserem eigenen Profit nachlaufen.

  130. .
    #22 Sonnenstrahl (20. Apr 2017 10:40)

    Hier rennt doch keiner mit Haken(gedanken) durch die Gegend, sondern

    – verfluchte Scheixxe – !!!

    DIE LEUTE HABEN INZWISCHEN EINE HEIDENANGST!

    Vor Terror, körperlichen Verletzungen, Vergewaltigungen, Überfall, öffentlich seine Meinung zu sagen, den Job zu verlieren, der Schariaeinführung, der Zensur, dem Wegfall der bürgerlichen Rechte,…

    …und vielleicht auch noch sein LEBEN?

    Davor haben die gar keine Angst!
    Aber sobald sie „rechte Keime“ schnüffeln, werden die Pferde gesattelt. Wie sagt die linke Zecke so schön?

    „Lieber lasse ich mich brutal vergewaltigen, oder abstechen, hauptsache nicht irgendwas von rechts“

  131. #169 Ekirlu (20. Apr 2017 12:19)

    Mit Ausnahme der Bekennenden Kirche und einiger Ausnahmen (Bernhard Lichtenberg) haben sich die evangelische sowie die katholische Kirche den Nazis angedient. Wurde das je aufgearbeitet? So ist etwa Kurt Gerstein mehrfach zum Vatikan gereist, um den Papst auf das Unrecht und die Judenvernichtung in Deutschland hinzuweisen, er wurde aber ignoriert.

  132. „Unser Kreuz hat keine Haken“ – ääähhh toll, prima… Und was hat das jetzt mit der AfD zu tun?? Also ich hab bei der AfD noch kein Kreuz mit Haken gesehen -ihr etwa? Also was wollen uns diese Honks jetzt damit sagen?

  133. Das Christentum ist eine Religion fuer absolute Feiglingen und soll endlich das Handwerk gelegt werden. Es wird langsam Zeit fuer ein wirkliches post-Christliches Zeitalter. 2000 Jahren sind genug.

    Tschuess Jesus-antifa, auf niemals wiedersehen!

  134. Euer Kreuz hat keinen Haken, aber das Wichtigste ist, es hat auch KEINE KIRCHENSTEUER MEHR VON MIR.

    Wann wird denn der Kandidat der „Kirche“ für das Bundeskanzleramt von der Kanzel verkündet???

    Das „SEELENHEIL DER SCHÄFCHEN“ ist anscheinend NEBENSACHE für die Kirche, jetzt wird AKTIV LINKER WAHLKAMPF BETRIEBEN.
    IN EUERER KIRCHENGESCHICHTE SIND MASSENMORD, KINDERSCHÄNDUNG UND FOLTER SO PRESENT, DASS IHR EURE KRIMINELLE MENSCHENVERACHTENDE GESCHICHTE ERST EINMAL AUFARBEITEN SOLLTET, BEVOR IHR HIER AUF KIRCHENSTEUERKOSTEN POLITISCH TÄTIG WERDET.

  135. #160 rene44

    Das Christentum IST das exakte Gegenmodell zum Islam.

    Stimmt, das hat auch schon Martin Luther erklärt und bewiesen, in seinen Türken Schriften. Da die Menschen aber nicht in geistlichen Sachen lesen und lernen wollen, werden sie von der großen mohammedanischen Sekte überzogen, bis kein Halm mehr wächst.

    Auf dem Stuhl des Satans sitzt der Römische Patriarch und die mohammedanische Religion klatscht dazu. Das die mohammedanische Lehre vom Teufel ist, hat den Beweis gegen das fünfte Gebot von Moses.

  136. Hat diese verlogene Bande mal für die zahllosen und ungezählten Todes- und sonstigen Opfer ihrer Asylbetrügerlieblinge gebetet, von denen sie gar nicht genug bekommen können, weil sie sich mit denen die Taschen vollstopfen können?

  137. @8: Linda 1998: „Soll dieses Land doch untergehen“ Wenn ich keine Kinder hätte, würde ich das genauso sehen !

  138. Die Kirche (jedenfalls in Deutschland) ist nichts mehr anderes als der Steigbügelhalter des Islam !!!

    Zum Glück bin ich schon lange kein Supporter mehr, von diesem Unheil seeligen Verein…

  139. Die Drecksäcke von den Kirchen haben es auch noch nicht begriffen.

    Trotz der Querelen in der AfD sollte diese noch nicht abgeschrieben sein. Hoffentlich wird am Wochenende geklärt, wie es in dieser Partei weitergeht. Langsam aber sicher wird auch klar, dass Frau Petry nicht die richtige Führungsperson ist.

    Aber unsere Kirchen beten für die Abschaffung der AfD. Sie beten solange, bis ihnen von unseren Invasoren die Kehlen durchgeschnitten werden!!

  140. Der Haken ist das Kreuz!

    Wo steht in der Bibel geschrieben, dass „Kirche“ ein Gebäude oder eine witschaftliche Institution ist?
    Das haben Pharisäer erst daraus gemacht! – ein „Papst“ den Rest!

  141. @ #194 konni81ffm (20. Apr 2017 13:35)

    Aber unsere Kirchen beten für die Abschaffung der AfD. Sie beten solange, bis ihnen von unseren Invasoren die Kehlen durchgeschnitten werden!!
    —————-

    Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) ist nun „eingestiegen“ mit großzügiger Unterstützung.

    Das Kleinflugzeug mit dem Rufzeichen Moonbird wird den ganzen Sommer über im Einsatz sein.

    *://twitter.com/seawatchcrew/status/854996971077197824

    Unterstutzung der Mittelmeer-Route für den Transport der illegalen Eindringlinge nach Europa:

    *://www.piloteninitiative.ch/main/home/

    Stiftung „Humanitarian Pilots Initiative“
    Sonnenbergstrasse 20
    9038 Rehetobel – Switzerland

    humanitaere piloten initiative
    Fabio Zgraggen
    Augustinergasse 26, CH-9000 St.Gallen

  142. #186 Tomaat (20. Apr 2017 12:49)

    Adolf Hitler redete sehr ähnlich:

    Hätte bei Poitiers nicht Karl Martell gesiegt: Haben wir schon die jüdische Welt auf uns genommen – das Christentum ist so etwas Fades –, so hätten wir viel eher noch den Mohammedanismus übernommen, diese Lehre der Belohnung des Heldentums: Der Kämpfer allein hat den siebenten Himmel! Die Germanen hätten die Welt damit erobert, nur durch das Christentum sind wir davon abgehalten worden.

  143. Ich habe elisabeth.dieckmann@ack-oec.de meinen Kommentar von hier oben geschickt, mit folgenden Vorbemerkungen:

    Betreff:
    Ihre „Kreuz ohne Haken“-Politauftritte betreffend:wenn schon über Nazis reden, besser Sie redeten davon wir ihre Ev.-Kirchen-Kreuze dem Hitlerregime huldigten.

    Ihre grob verfassungsfeindlichen Umtriebe gegen die gegenwärtig einzige Oppositionspartei AfD veranlasste mich zu einem Kommentar auf PI zu diesem Thema.
    Man wagt es bei dieser EKD, sich als den Hort des Naziwiderstands rauszuputzen, indem man ganz weit von sich selber weg und wiedermal auf Andere zeigt. Der Splitter in ihrem Auge macht wohl diese mehr als nur bigotten Myopien, diesen braunhemdigen Postfestum-Antifaschismus, Ihren allzudreisten Mut der Zuspätgekommenen und-schlaugewordenen zum Widerstand gegen die einzig Aufrechten wohlgemerkt , was selber noch echter handfester Faschismus mindestens den Methoden nach ist.

    Denn noch ist die Störung der Versammlungsfreiheit in dieser Republik ein Straftatbestand und Verrsammlungen, gar Parteitage sind von unserem Grundgesetz geschützt , wenn auch nicht von unserer gegnwärtigen Staatsmacht hinreichend geschützt, und man wird erst noch sehen, wie sehr, was, wann, ob und wie unsere Polizei ihre Rechtsstaatspflichten erfüllen und die AfD schützen wird.

    Was Sie bedenken sollten bei ihren mobbigen Aufrufen zu ihrer Art Kristallnachtserweckung.( Mir wäre es eine wahre Freude, sie wegen solcher Tatbestände vor einem ordentlichen Gericht schließlich zu sehen, falls Ihre Triebe diesbezüglich noch dreister mit Ihnen durchgehen sollten als schon bisher manifest wurde.

    Sie unterstützen damit die eigentlich faschistoide Machtergreifung in unserer Zeit , sie sind damit Teil der sich totalisierenden Merkeldemokratur, Teil jener Gleichschaltung eines Staatsstreich der kleinen „wir schaffen das – das ist sonst nicht mehr mein Land“-Trippelschritte, der fortgesetzten Verfassungsaushebelungen , Gesetzesverstöße und ‚durchregierenden‘ Ermächtigungen. (Die Grenzöffnungen etwa sind entgegen aller nur rudimentären Rechtsstaatlichkeit ohne alles Schriftliche , und damit ohne justiziable Hinterlassenschaften wie die Herrschaften beabsichtigten,erfolgt. Wie man inzwischen weiß).

    Der Text enthält viele Tippfehler, aber gerade für Sie und Ihre EKD wollte ich mir die Arbeit eines Korrekturlesens nicht auch noch auflasten. So wie ich es mir auch für PI nicht abverlangte.

    Vielleicht interessiert es Sie als Pfaff*Innen eines Zeitalters des definitiven Afterchristentums, wie der Philosoph Ludwig Feurerbach es nannte, vor mehr als 150 Jahren und durchaus auch in der Bedeutung dessen, was hinten allemal bei sowas rauskommt.

    Viel Spaß dabei, Ihre Miriam

    Hier also mein Komentar auf PI:

    ((siehe oben))

  144. die Kirchen helfen Verbrechern, Mördern, Vergewaltigern und Glücksrittern

    das Kreuz hat keine Haken, die Kirchen sind aber die Nägel zum Sarg der Christen und den Einwohnern „die schon länger hier sind“

  145. Seit mehreren Jahren arbeite ich in der Kirche,ich glaube an Gott aber das Bodenpersonal ist weltfremd,abgehoben, selbstverliebt und absolut fern jeder Realität.Es ist schade das immer noch viele der Überzeugung sind die Kirche ist der Vertreter Gottes, nein die Vertreten sich nur selber,ihre Pfründe,Ihre Interessen Ihre Reichtümer. Spätestens wenn die letzte Kirche zur Moschee wird wachen die auf und sagen das hat alles mit nichts zu tun!Es ist zum Verzweifeln !

  146. Kirche im Kampf gegen Rechts ? Seit wann ! Ich habe gesehen, dass sogar der Papst Hitler empfangen hat und die muslimische Welt bis heute Hitler huldigt und in manchen moslemischen Ländern „Hitlers mein Kampf“ das am meissten verkaufte Buch ist

  147. #191 WIDERSTAENDLER (20. Apr 2017 13:00)

    Euer Kreuz hat keinen Haken, aber das Wichtigste ist, es hat auch KEINE KIRCHENSTEUER MEHR VON MIR.

    Wann wird denn der Kandidat der “Kirche” für das Bundeskanzleramt von der Kanzel verkündet???

    Wer jetzt noch in der Kirche ist, der ist wohl dort beschäftigt?

    😉

  148. Europa entledigt sich seiner Kirchen

    Die Gestalt europäischer Städte ist ohne Kirchen kaum vorzustellen, einige von ihnen sind historische Denkmäler. Während derzeit in Europa aktiv Gebetshäuser für religiöse Minderheiten gebaut werden – vor allem Moscheen, weil es einen entsprechenden Bedarf gibt – sieht die Situation mit christlichen Kirchen in West- und Nordeuropa ganz anders aus.

    Nach Angaben des amerikanischen Gatestone Institute wurden in London seit 2001 rund 500 Kirchen verschiedener Konfessionen geschlossen, die in Privathäuser oder öffentliche Gebäude verwandelt wurden.
    Auf der Webseite der Church of England heißt es, dass jedes Jahr weitere Kirchen nicht mehr für Gottesdienste genutzt werden.
    Nach Medienangaben werden jährlich 20 Kirchen geschlossen.
    Laut Prognose von Christian Research werden in England zum Jahr 2020 weitere 4000 Kirchen zugemacht.

    Eine ähnliche Situation ist auch in Deutschland zu erkennen, wo Kirchen geschlossen, abgerissen bzw. verkauft werden.
    Nach „Spiegel“-Informationen hat die Evangelische Kirche in Deutschland zwischen 1990 und 2010 340 Kirchen geschlossen, 46 wurden abgerissen.
    Nach Angaben des „Wall Street Journal“ werden in Deutschland auch katholische Kirchen geschlossen und verkauft – im letzten Jahrzehnt wurden 515 Kirchen zugemacht.
    https://de.sputniknews.com/zeitungen/20170420315429765-weniger-kirchen-in-europa/

  149. Dann in Kutten Schritten zwei
    Trugen ’ne Monstranz vorbei.
    Wurd die Kutte hochgerafft
    Sah hervor ein Stiefelschaft.

    Doch dem Kreuz dort auf dem Laken
    Fehlen heute ein paar Haken
    Da man mit den Zeiten lebt
    Sind die Haken überklebt.

    Aus: Bertolt Brecht: Der anachronistische Zug oder FREIHEIT und DEMOCRACY, 1947

  150. „Nächstenliebe und Fremdenliebe sind kein Gutmenschentum“

    * * * * * * * * *

    Fremdenliebe ist krank! (Xenophilie)

    Meist der Beginn eines langsamen,
    aber wirkungsvollen und unumkehrbaren Suizides!

  151. Köln: Beten gegen Rechts

    Mer all sin Kölle?
    Ich zum Glück nicht. Wer sowas behauptet und dann auch noch in diesem dämlichen Dialekt, der hat absolut keinen Verstand mehr.

    Wenn jeder die Altparteien wählen würde, hätte es den Vorteil, daß es schneller gehen würde.
    Dieses lange warten nagt zu sehr an meinen Nerven.

  152. Die niederlandische polizei ha bekannt gemacht das von alle kleincriminellen 91 % auslander waren!

    Keiner hat seine straffe angetreten!
    Weil burokratische hurden dies verhindern haben!
    (und alle waren veschwunden)

    Nur gut das bei uns die steuerbescheide und
    Bussgelder fur Niederlander immer eingefordet werden!

    Schonen tag noch.

  153. #209 Sophie 24 (20. Apr 2017 14:45)
    Habe ich doch glatt “Bücken gegen Rechts” gelesen.
    Hoppala

    Schminken gegen Rechts, gibs auch.

  154. #211 bobbycar (20. Apr 2017 15:14)

    Dieser dämliche Dialekt ist regional bedingt. Für Sie vielleicht unangenehm, aber deshalb nicht gleich dämlich.

    Viel interessanter ist die Frage, warum die Kölner ihre Tradition rund um ihren Dialekt so schützenswert finden, wenn doch Tradition rechtsextrem ist und, noch viel schlimmer, warum sie alle Kölschfaschisten sind und niemand sonst Kölsch brauen darf und diese Kölner (besonders Wirte) dann von Weltoffenheit, und dass allen alles gehört, reden.

  155. Normale Menschen denken und Narren beten
    Maximale Narren beten 5x täglich und glauben noch dazu an diese Blödheit.

  156. Ist es nicht die Aufgabe unserer Kirchen zu versöhnen. Statt dessen spalten sie das deutsche Volk und hetzen es gegeneinander auf.

  157. Wenn sie lange und feste genug beten, bringen sie am Ende auch noch den lieben Gott gegen uns auf! Dann wäre, neben Roland Kaiser und Udo Lindenberg, mit dem lieben Gott auch der Dritte wirklich Bedeutende im Bunde an deren Seite! Oh, weh! Kein Wunder, dass der Frau Petry das jetzt zu heiß wird!

    Den lieben Gott muss man sich demnach anscheinend als so eine Art gütiges, gerechtes, Bergmonster vorstellen. Träge, vielleicht auch schlafend, aber wenn es durch befugte Kräfte und deren autorisierte Helfer anhaltend durch beständiges Beten angefunkt („gereizt“) wird, reckt es mit etwas Glück und gutem Zureden seine müden Glieder, erhebt sich und steht der Linken dann exklusiv als eine Art überdemokratischer Wahlhelfer zur Verfügung.

    Das erinnert jetzt entfernt an „Herr der Ringe“.

    Es benötigt also keinen Ministrantenpopo mehr. Auch durch oben beschriebenes Szenario kann vom Klerus der rasche Abgang gefunden werden, insbesondere wenn der liebe Gott seine gewaltige Faust gegen Rechts erhebt und all das Übel mit seiner kräftigen Gotteslinken einfach davonfegt oder aber sich mit seinem gewaltigen Gottesarsch obendrauf setzt und es knirschend einfach in seiner Heiligen Gottesfalte zermalmt!

    Für den Pfarrer gibt es nichts Geileres!

    Im Tao/Buddhismus kennt man monotheistische Wahnvorstellungen (Gott, Allah, usw.) nicht. Der Dalai Lama wurde allerdings sogar von Maybrit Illner in letzter Zeit gar nicht mehr nach seiner Meinung gefragt.

  158. Sie bilden freiwillig die „(un)menschlichen Schutzschilde“ hinter denen sich die gewaltbereiten Antidemokraten verstecken können. Im Namen einer vorgetäuschten Toleranz und Gewaltfreiheit schaffen sie erst die Bedingung der Möglichkeit exzessiver Gewalt.

  159. Oh Manoman, beten gegen Rechts, mir fallen alle meine Sünden ein. Laut dieser Kirchenpfeifen bin ich ja nun räächts, weil AfD-Unterstützer.

    Vor ca. einem Jahr, eine Woche nach dem Osterfest bat mich ein Freund aus Karelien/Finnland mit ihm einen Gottesdienst zu besuchen. Ich wählte meine uralte Lieblingskirche (die anderen 6 (sechs) Kirchen in meiner Umgebung hielten eh` keinen Sonntagsgottesdienst an dem Tag ab. Auf dem Kirchenparkplatz dieses großen Dorfes bei Flensburg stand schon ein einsames Auto und mein Freund sah verwundert auf seine Uhr. Die Glocken läuteten und tatsächlich – wir beiden waren die einzigen Gäste. Der Pastor begrüßte uns beide herzlich und ich gestand, dass ich seit 45 Jahren nicht mehr der ev. Kirche angehöre und mein Begleiter von weit her käme. Trotzdem waren wir sehr willkommen und es wurde ein schöner Gottesdienst ohne viel Zeremoniell.

    Dazu muss ich noch sagen, dass mein karelischer Freund aus dem Seengebiet von Lappland sehr gut deutsch spricht und natürlich zur Partei der ‚Wahren Finnen‘ gehörte, bevor er auf seinem viele Jahrhundertealten Familienbesitz eine autonome Republik seines Namens gründete, ohne von seinem Staat dafür behelligt zu werden.

    Kommen der Pastor und wir beide nun in die Hölle?

  160. „Beten gegen Rechts“ ist also das Motto der Arbeitsgemeinschaft der Christlichen Kirchen.
    Wäre da ein anderes Motto nicht sinnvoller: Beten für gesunden Menschenverstand“ ?

    Weltweit werden Christen verfolgt, gefoltert, gequält oder gar getötet insbesondere in der islamischen Welt.
    Islamische Terroristen begehen überall und in immer kürzen Abständen grauenhafte Anschläge mit Bomben, Kriegswaffen, Äxten oder Lastwagen.
    Illegal eingewanderte zivilisationsfremde Horden plündern, rauben, schlagen, vergewaltigen und morden die einheimische Bevölkerung.

    Und wo sieht die ACK nun einen Handlungsbedarf für Demonstrationen?
    Ah ja, im Kampf gegen Rechts.
    Da wird überdeutlich wie bei diesen Multi-Kulti verstrahlten Realitätsverweigerern das Wertesystem und allerletzte Reste von Moral und Anstand abhanden gekommen sind.
    Sie solidarisieren sich nicht mit den Opfern sondern mit den Tätern und dies nur um weiterhin als Nutznießer und Teil der Asylindustrie eine goldene Nase zu verdienen.
    Diese Scheinheiligkeit und Heuchelei ist derart widerlich und offenkundig dass es jedem halbwegs vernunftbegabten Menschen auffallen müsste.
    Keine Sorge diese ACK-Verstrahlten bekommen die Rechnung präsentiert, aber nicht von der AfD oder von Patrioten sondern von den so hochgelobten Islamisten die früher oder später die Bevölkerungsmehrheit stellen und damit die Macht an sich reißen werden.
    Echt, ich freue mich richtig darauf wenn diese ganzen linksgrünen verstrahlten Gutmenschen zusammen mit den kirchlichen Pharisäern das ernten werden was sie gesät haben.
    Das wird Kino live mit Bier und Chips. haha 😀

  161. Die Pfaffen verwechseln,wie so oft,den armen,bedürftigen,nächsten Bruder mit dem Fremden.Arme Nächste gibt es hier genug,man kann sich nur nicht so schamlos öffentlich rühmen,wenn man ihnen hilft.

  162. Unser Kreuz hat keine Haken… Nee, geht ja gar nicht, weil Ihr gar kein Kreuz (Arsch in der Hose) habt, dafür aber jeder von Euch eine Hacke, aber gewaltig.

  163. #45 Je Suis Pack (20. Apr 2017 10:53)
    Mein Kreuz wird auch völlig hakenlos sein …
    direkt im Feld der AfD und das ist gut so.

    Meine Kreuze auch: bei der Wahl NRW und der BT-Wahl! AfD!

  164. #28 Sonnenstrahl (20. Apr 2017 10:40)
    Hier rennt doch keiner mit Haken(gedanken) durch die Gegend, sondern

    – verfluchte Scheixxe – !!!

    DIE LEUTE HABEN INZWISCHEN EINE HEIDENANGST!

    Vor Terror, körperlichen Verletzungen, Vergewaltigungen, Überfall, öffentlich seine Meinung zu sagen, den Job zu verlieren, der Schariaeinführung, der Zensur, dem Wegfall der bürgerlichen Rechte,…

    …und vielleicht auch noch sein LEBEN?

    ICH WILL MEIN ALTES SCHÖNES UND FRIEDLICHES DEUTSCHLAND ZURÜCK und keinen Bevölkerungsaustausch.
    —————————————————

    Ja, sehe ich genauso! Gerade wenn man eine Familie und Kinder hat, hat man noch größere Angst.

    Ich würde noch ergänzen:

    – Angst davor, kulturell/sprachlich entwurzelt zu werden durch eine Überfremdung –> immer wenn ich in Großstädten wie Kassel, Gießen oder Frankfurt einkaufen war, bin ich froh, wenn ich dann wieder in eher „dörfliche“ Gefilde zurückkehren kann. Das ist nicht nur einfach ein G e f ü h l, sondern Realität. Als wir unlängst in Kassel eine Bratwurst auf so einem Platz essen wollten, waren wir plötzlich „umringt“ von ca. einem Dutzend „Afrikanern“, die nicht ein Wort deutsch sprachen und von denen zudem nicht eine einzige Frau dabei war. Meine Frau hatte in dem Augenblick auch ein mulmiges Gefühl.

    Im Übrigen finde ich, dass es eine absolute Unverschämtheit ist, die AfD mit dem Dritten Reich, den Nazis (!) in Verbindung zu bringen, indem man von fehlenden „Haken“ spricht. Wir sind keine „Nazis“ und wir wollen auch keine Nazis in unseren Reihen! Die sollen weiterhin zur NPD gehen. Wir wollen die Demokratie nicht abschaffen, sondern stärken. Die AfD sollte dies m. E. auch noch einmal an öffentlichkeitswirksamer Stelle genauso klar formulieren, weil die Nazikeule leider bei ganz vielen wirkt, die deswegen dann die AfD nicht wählen…

    Diese gewollte Stigmatisierung macht faktisch n u l l Sinn:

    1. Meuthen hat mehrere Patenkinder in Afrika und hat sich noch nie im entferntesten Sinne „rassistisch“ geäußert
    2. Weidel ist homosexuell
    3. Pazderskis Vater ist nach eigener Aussage damals vor den Nazis geflohen

    PS:

    Gott sei Dank bin ich nicht mehr in der Kirche! Ich plädiere auch für einen sofortigen Austritt! Man kann seinen Glauben, sofern vorhanden, auch privat leben, in eine „Gemeinde“ gehen etc. Ich jedenfalls brauche keinen Pfaffen, der mich segnet etc.

  165. @ #219 Klonovsky kriegt noch Geld (20. Apr 2017 16:32)

    Da hätte ich für Sie und Ihren Lachsack, den Gottkönig Dalai Lama von der Allerfernstenreligion Buddhismus auch was:

    „“FALL EINES GOTTKÖNIGS
    Enthüllung eines Denkmals

    Der Dalai Lama – ein „Ozean der Weisheit“? Ein Vorbild für menschenfreundlichen Umgang miteinander? Nicht ganz, sagt Colin Goldner. Auf der angeblich strahlenden Ikone hat er störende dunkle Flecken gefunden…““
    http://gazette.de/Archiv/Gazette-15-Juli1999/Leseproben1.html

    „ZEN-BUDDHISMUS: Krieg ist mitfühlendes Töten

    von Ludger Lütkehaus

    Vom metaphysischen Interesse bis zur nationalistischen Ideologie ist es manchmal nur ein Schritt. Der Sprachwissenschaftler Brian Victoria untersucht die unheimliche Allianz des Zen-Buddhismus mit Großmachtfantasien, Militarismus und Krieg.

    Die spirituellen und esoterischen Bewegungen des Westens suchen seit längerem im Osten das größere Licht. Die neuzeitliche Säkularisationsgeschichte, das irdische Missvergnügen an Gott und den Heilsangeboten der eigenen Tradition haben das „metaphysische Bedürfnis“, von dem noch Arthur Schopenhauer sprach, nur in andere Bahnen gelenkt…

    Ein subtiler Antiintellektualismus kommt im Zen mit seiner Lehre vom Nichtdenken, Nichtreflektieren, Nichtunterscheiden hinzu, der den altersmüden westlichen Intellektuellen gestattet, auf niveauvolle Weise den Kopf in den Sand zu stecken…“
    http://www.trend.infopartisan.net/trd1199/t241199.html

  166. Die Kirche ist bar jedes realistischen Empfindens. Die sehen den Feind und ihren Untergang nicht.

    Mr. Spock würde sagen: „faszinierend“. Nein, ihr Kreuz hat so wenig Haken wie unseres. Jedoch ist das Kreuz der Kirche immer mehr ein grüner Halbmond!

  167. Diese vier Deppen haben wohl vergessen, wie Kirchenvertreter im dritten Reich die Arme in den Himmel zum Hitlergruß gestreckt haben. Im Gegensatz zu denen hat die AfD keine Schleifspuren von Blut in ihrer Geschichte zu verzeichnen. Diese Dummköpfe sollten sich schämen.

  168. @ #218 Climategate2009 (20. Apr 2017 16:19)

    2. Antwort

    Da ich nicht in die Mod kommen wollte, kürzte ich den alternativen Evangelen-Link ab. Hier jetzt vollständig:
    http://www.medrum.de/

  169. „Unser Kreuz hat keine Haken“ – dümmer, aber zugleich auch entlarvender kann sich eine „Kirchenführung“ nicht entblößen, um zu zeigen, daß sie im Grunde dieselbe Machart eines „politischen Christentums“ verfolgt, wie es auch von den früheren so genannten „Deutschen Christen“, der politisch gleichgeschalteten „evangelischen Kirche“ im dritten Reich, verfolgt worden ist, auch wenn dort die Inhalte andere gewesen sind.

    Nur hat eben dieses politische Christentum im Evangelium keinerlei Verheißung. Was ihm bleibt, ist die lediglich die Beurteilung, daß es Folge eines „anderen“, falschen Evangeliums“ ist, das „unter dem Fluch“ steht, weil es die Menschen mit einer Lehre irreführt, die sie nicht zu Gott bringt, sondern in weltliche, linksgrün-ideologisch konnotierte Politik, die an die Stelle dessen getreten ist, was als kommendes Gottesreich eigentlich verheißen ist.

    Am Ende wird man doch sehen, wie viele Haken das längst schon reichlich verbogene und verzerrte Kreuz hat, das diese Irrlehrer seit allzu langer Zeit schon predigen. Mit dem Kreuz Jesu Christi, das allein dazu da ist, damit die Menschen mit Gott versöhnt werden können, hat das, was diese abgefallenen Leute daraus machen, die sich vergeblich als „Christen“ bezeichnen, rein gar nichts mehr zu tun.

    Darum muß auch ihr Versuch, durch Zauberei in Form politischer so genannter „Gebete“ den Gott auf ihre Seite zu ziehen, den sie selbst gar nicht kennen, jämmerlich scheitern. Zuvor jedoch muß das Maß auch ihrer Sünden noch voll werden, da beides, das Gute wie das Böse, das Echte wie die Fälschung, ausreifen muß, bevor es gerichtet werden kann.

  170. @ #226 Lucky_Luke (20. Apr 2017 18:19)

    Man darf die Heilige Katholische Kirche doch nicht den Kommunisten, Chrislamisten u. Freimaurern überlassen! Sollen die doch verschwinden, aber dalli!

    Ja, diese zeitgeistigen Kirchenzerstörer müßten exkommuniziert werden, wie etwa Winfried Kretschmann, Alois Glück, Wolfgang Thierse u. Christian Wulff!

    In ein Schweigekloster verbannen müßte man den islamophilen Sozi-Papst Franz, jeweils in andere Schweigeklöster verteilt die Kardinäle Marx, Wölki u. Schönborn, irgendwo in den Pyrenäen mit Plumpsklo u. Schneemassen.

    +++++++++++++++++++

    Die Kath. Kirche ist keine Partei, sondern der Leib Christi!

    Als Mystischer Leib Christi wird die Kirche verstanden, die vom heiligen Paulus mit einem Leib verglichen wird, dessen Haupt Christus ist und in den die Christen durch die Taufe im Heiligen Geist als ihn ständig erneuerndes Lebensprinzip eingegliedert werden (1 Kor 12,13 EU).

    Von Christus als dem Haupt her wird der ganze Leib durch Gelenke und Bänder versorgt und zusammengehalten und wächst durch Gottes Wirken (Kol 2,19 EU)…
    http://www.kathpedia.com/index.php?title=Mystischer_Leib_Christi

    …Die Heilige Schrift kennt einige Bilder, die das Geheimnis der Kirche und die Fülle der Gegenwart Christi in ihr zum Ausdruck bringen. So etwa die Kirche als der „Leib Christi“, das „Volk Gottes“, die „Familie Gottes“, der „Weinstock Gottes“, das „Haus Gottes“ und der „Tempel Gottes“. Die einzelnen Bilder schließen einander nicht aus, sondern ergänzen sich. Wird eines der Bilder verabsolutiert, werden wir der Fülle der Gegenwart Christi in seiner Kirche nicht gerecht…
    http://kath.net/news/2154

    +++++++++++++++++++

    Für die evangelische „Kirche“ kann u. will ich, als Katholikin, eh nicht sprechen.

  171. Jetzt auch eine Ohrfeige von der FAZ:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/bundestagswahl/unser-kreuz-hat-keinen-haken-kirchen-protestieren-gegen-afd-14978517.html

    Sie sollten jedenfalls neben ihrer beliebigen wie kostenlosen Kirchentagsrhetorik auch dann Stellung nehmen, wenn ihr eigenes Feld betroffen ist. Wo ist die Stimme der Kirchen, wenn in Moscheen zum Heiligen Krieg aufgerufen wird?

    Über den militanten Islam wollen Christen lieber nicht sprechen – weil man sich doch eher in einem Boot sieht und Eingriffe in die Religionsfreiheit fürchtet? Hier ist eine Demonstration gefragt.

  172. #59 Maria-Bernhardine (20. Apr 2017 11:01)

    Das Kreuz bedeutet, daß Gott sich für uns Sünder opferte u. selber keine Menschenopfer einfordert, wie etwa Odin, Kybele oder Allah.

    ————————————————-
    Komischer Gott mit abgefahrener Denke. Diese Opfermacke solte mal gründlichst überdacht werden. Ach so, ich vergaß, in der Religion ist denken verboten, wie praktisch, eine Religion mit ewigem Denkverbot für ihre Schafsidioten. Ach, es sind ja zwei, im Islam sieht es auch finster aus.

  173. #233 Maria-Bernhardine (20. Apr 2017 19:11)
    @ #226 Lucky_Luke (20. Apr 2017 18:19)
    […]
    ———————————————–
    Warum geben Sie bei Ihrem aufgeführten Zitat meinen Namen an? Diese Aussagen stammen gar nicht von mir…

    Bitte sorgfältiger vorgehen – danke.

  174. Es ist unglaublich, in welche Ecke AFD Wähler gestellt werden. Entweder sind die Linken alles Idioten oder deren IQ unter 60. Die AFD Leute, die ich kenne, sind die „Normalsten im Lande“. P.S. Was z.B. die Grünen aus dem Land machen, geistig, sieht man an den Schülern in Bad.-Württ.: Fallen stetig ab in der Pisa-Liste. Grün verblödet kolossal. Das Abitur 2017 entspricht der Hauptschule in den 70igern. Nur noch eine Lachnummer.

  175. Das Jesuskind sollte seinem europäischen Bodenpersonal schleunigst Feuer unter dem Hintern machen

    Man weiß es nicht: Vielleicht hat das Jesuskind ja einfach keine Lust mehr darauf, daß sein Christentum die vorherrschende Religion im Abendland ist und möchte dieses auch dort gern als ebenso verfolgte und verachtete Untergrundsekte sehen wie es dies im heutigen Morgenland ist. Jedoch haben wir Deutschen so nicht mit ihm gewettet: Der römische Kaiser Konstantin und unser Frankenkönig Chlodwig machten nämlich das Christentum nur unter der Bedingung zur Staatsreligion, daß das Jesuskind der stärkere Gott wäre. Und zumindest bis vor kurzem konnte man sich über den Beitrag des Christentums zur Abwehr des Mohammedanismus wahrlich nicht beklagen: Papst Urban II. ersann die Kreuzzugsidee und diese ließ noch Pius V. die Seeschlacht von Lepanto gegen die Türken aushecken. Heute aber kämpft der angeblich christliche Klerus fast noch leidenschaftlicher für die Mohammedanisierung Europas wie die Mohammedaner es tun und daher werden wir wohl mit Machiavelli zum Heidentum zurückkehren müssen…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  176. Ich finde es srschreckend, wie viele MitläuferInnen bei dieser sinnfreien Aktion wahrscheinlich geben wird.

    Dies ist ganz und gar nicht im Sinne Luthers oder Jesu.

    Christentum lebt vor allem von Mündigkeit und weniger von denunziatorischem Mitläufertum.

    Was sind das für entsetzliche SpiesserInnen!

  177. …und ich bete gegen die allgemeine Massenverblödung!
    Scheint eine der grossen Seuchen zu sein!

    HALLELUJAH!

  178. Immer diese verdeckten Botschaften, die wieder irgendwie auf die NS-Zeit anspielen. Keiner von der AfD, aber auch ausnahmslos niemand bringt jemals etwas damit in Verbindung, nur unsere Gutmenschen und geistesgestörten Kirchenmuftis tun ständig so, als wenn Hi*ler noch leben würde. Ist nicht mehr normal, was in diesem versifften Land abgeht.

  179. Özdemir unterstützt Anti-AfD-Proteste

    Grünen-Chef Cem Özdemir hat seine Teilnahme an den Protesten gegen den AfD-Parteitag in Köln angekündigt. „Die AfD schürt Haß und Hetze, will spalten und das friedliche Zusammenleben in unserem großartigen Land, in dem wir Konflikte mit zivilisierten Umgangsformen und vor allem demokratisch lösen, zerstören. Dem setze ich gerne ein deutliches, klares Signal entgegen“, sagte Özdemir der Heilbronner Stimme.
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/oezdemir-unterstuetzt-anti-afd-proteste/

    lol
    schnell schnell schnell öziguzguzguz.
    Nach den Wahlen ist Schluss mit lustig.
    Da kannste in deiner türkischen Heimat Islamistenführer erdowahn die Windeln wechslen.

  180. Das sind doch Hirntote, die nicht mal was von Silvester und dem LKW Terroranschlag gelernt haben!
    Diese Vollidioten wagen es tatsächlich der AfD das Hakenkreuz zu unterstellen, was hochgradig kriminell ist und dringend nach einem Nachspiel schreit
    Aus so einer Sekte muss jeder austreten,dem es spätestens seit „wir schaffen das“ reicht!!

  181. ich hatte eine Vision-Traum, dass es einen tödlichen Vorfall geben wird auf der Seite, die am lautesten schrie und er wird geschehen, wenn unbeteiligtes Bürger Eigentum wie Autos und Fassaden zerstört werden, dann wird einer ausrasten und viele dahinraffen!
    Es wurde zudem laut Beifall geklatscht als die Leichensäcke verladen wurden…

  182. #100 Maria-Bernhardine (20. Apr 2017 11:25)

    PP Franz hat diesmal einem Moslem, der sich seit Monaten christlich schulen läßt u. im Juni getauft wird

    und mehreren Ex-Mafiosi, also reuigen Sündern die Füße gewaschen,

    ++++++++++++++++++++

    jaaa… aber: Es waren SCHWERverbrecher; WIE reuig die Mafiosi waren, dafür würde ich nicht mal ein Fingerchen ins Feuer halten, geschweige denn, eine Hand, sondern sie hatten lediglich – in der Tradition des Judas – Strafminderung erarbeitet, indem sie sachdienliche Informationen an die Ermittler weiterhaben. Das ist dem Gemeinwohl zwar weiß Gott nützlich, aber jetzt nicht besonders christlich und für mich auch noch kein Zeichen der Reue ;-)…

    der Papst hat da also – wenn er auch, wie Sie völlig richtoig bemerken, vorsichtiger geworden ist – wirklich fiese Gestalten heraisgesucht.

    Und ob der gewaschene Moslem dann wirklich konvertriert im Juni? Wir werden sehen.
    Ich hätte ihm – so aus natürlichem Misstrauen heraus – die Füße erst NACH der Konversion gewaschen, nicht davor.

    (Und, wie ich weiter oben schon schrieb: Jesus wusch damals als Oberhaupt Seiner Gemeinschaft Seinen engsten 12 Jüngern die Füße. Und unser Papst macht sich also, diesem Bild entsprechend, zum Oberhaupt jener 12, die er sich ausgesucht hat…)

  183. #195 Daimyo (20. Apr 2017 13:23)

    Die Kirche (jedenfalls in Deutschland) ist nichts mehr anderes als der Steigbügelhalter des Islam !!!

    ++++++++++++++++

    Sad, but true. Unfassbar, Und wirklich so blind! Wenn diese Kirchenherrchen ihre theologischen Hausaufgaben gemacht und den Koran gelesen hätten, wüßten sie, dass sie trotz ihrer A-Kriecherei auf dem Menüzettel der „frommen“ Mohammedaner stehen.

  184. #146 tsweller (20. Apr 2017 11:47)

    Ist schon interessant dass Ratzinger zurücktritt nachdem er von Merkel heimgesucht wurde. Ein Papst stirbt normalerweise im Amt.
    Dieser Südamerikaner vertritt nicht mehr meine Kirche. Der Typ verkauft die Christen, nicht mal meistbietend, sondern verschachert sie, und so machen es alle seine Angestellten.

    +++++++++++

    Südamerika wurde von Franziskanern schwer heimgesucht, damals, als die Spanier diesen Kontinent eroberten. Dafür kann der hl. Franz von Assisi natürlich nichts. Aber die spanische Franziskanermönche haben sich schwerst an der indigenen Bevölkerung versündigt.
    Mir kommt dieser Papst Franziskus vor, als wäre er eine späte Rache Südamerikas an dem Kontinent, von dem die damaligen Conquistadores seiner Heimat kamen. Er führt sich sozusagen so auf wie damals die Franziskaner in seiner Heimat: Fördert blutige Einwanderung, Zwangskonvertierung, Vergewaltigung, Mord, Enteignung;
    ich glaube, darauf bezieht sich sein Name, nicht auf den Heiligen aus Assisi.
    Wir Nichtspanier können nicht nur nichts für das Verhalten der Conquistadores, wir hatten auch nichts davon; das Gold floss ja an Spanien; aber wahrscheinlich wird er sich sagen: Mitgefangen, mitgehangen.

  185. #251 mir reichts   (20. Apr 2017 22:05)
    Die katholische Kirche ist DIE treibende Kraft der NWO-Bestrebungen, da sie deren Machtzentrum werden möchte. Papst Franziskus ist der erste Papst aus dem Orden der Jesuiten. Bisher wirkten die Jesuiten im Vatikan mehr im Hintergrund (Schwarzer Papst). Ihnen wird nachgesagt, dass bei jeder Revolution, bei jedem Krieg der letzten Jahrhunderte, Jesuiten auf beiden Seiten Federführend dabei waren. Sie sollen auch Bewegungen wie die Illuminaten, die Freimaurerei, den Zionismus initiiert haben.
    Hand in Hand mit der NATO/USA sorgen sie für Destabilisierung und Chaos um daraus dann eine Neue Ordnung schaffen zu können. „Ordo ad Chao“
    steht auf der amerikanischen Dollar-Note seit mindestens 100 Jahren. Das ist das Programm. In Deutschland herrscht zu viel Ordnung, das gefährdet das Programm. Deutschland muss im Chaos versinken, wenn Europa dies auch tun soll…

    Kehren Sie der RKK den Rücken und machen Sie sich durch Ihre Mitgliedschaft nicht mitschuldig an den Verbrechen dieser satanischen Organisation!

  186. Wer noch Kirchensteuer zahlt – ob Evangelen oder Katholen – ist selber Schuld. Der Schwachsinn ist bald nicht mehr zu toppen.

  187. „Unser Kreuz hat keine Haken“
    Nein, Euer Kreuz hat aber zwei Standbeine und nennt sich Pentagramm!

  188. Die fühlen sich jetzt super-suppi, mindestens 1 Meter über der Erde schwebend. Das ist sooooo erhebend.
    Oder abgehoben?

    Gestern kam im Fernsehen eine Sendung mit dem Titel: „Wem gehört NRW?“

    Beispiel Schildergasse in Köln: Die meisten Häuser gehören der Katholischen Kirche.
    Man erzielt dort Monatsmieten von um die 80 bis 250€ pro m² !!! Damit könnte man viel Gutes tun – auch für die Nächstenliebe. Lieber pampert man damit die Undankbaren.

    Geld verschenken, dass mehr Nachfrage entsteht, im In- und Ausland und Deutschland von der neidischen Welt nicht weiter als Exportweltmeister gescholten werden muss!

    Die „Flüchtlinge“ unterstützen das Asche-auf-mein-Haupt-Gefühl, weil es einen so schönen erhebenden Märtyrer-Eindruck hinterlässt.

    Einziger Wermutstropfen:
    Die Goldstücke schicken ihr Geld lieber in die Heimatländer für Schlepperlohn – und erzeugen damit nicht nur zusätzliche wirtschaftliche, sondern auch politische Unwuchten.

  189. #195 Daimyo   (20. Apr 2017 13:23)  

    Die Kirche (jedenfalls in Deutschland) ist nichts mehr anderes als der Steigbügelhalter des Islam !!!

    Sie fördert den Islam nur deshalb, weil Islam Chaos schafft, das die RKK dann mit der NATO/USA nutzen kann, um die NWO zu installieren.

  190. „Beten für die Führerin Merkel“, die Kirche folgt jedem Regime, ohne Moral und Verstand.

  191. „Unser Kreuz hat keine Haken“

    Welches Kreuz denn? Das was ihr nicht tragt?

    http://static.evangelisch.de/get/?daid=5ZAVbQxs5p6ktl6Qsz_19_eG00156935&dfid=i-201

    Genau wie für die Nazis habt ihr Staats-Klerikalen euer Kreuz für den Islam abgelegt!

    Ihr Teufelinnen!

    Ihr wollt Christus Nachfolger sein? Und könnt noch nicht mal ein kleines Symbolkreuz um den Hals tragen…

    Jesus würde euch mit dem Kreuz schlagen und aus eurem teuflichen BRD-Tempel werfen und EU-Babylon einstürzen lassen!

  192. Nächstenliebe und Fremdenliebe wie Liebe zum Ungläubigen der glaub Kufr genannt wird, sollte man besser und viel konzentrierter gegenüber Moslems herbeibeten.

  193. Als aus der Kirche ausgetretene Heidin sage ich dazu: „An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen!“. Ich muss nicht in der Kirche sein, um mich wie ein Christ zu verhalten. Ethisch hohe Maßstäbe im Umgang mit meinem Nächsten (nicht Übernächsten), mit den Tieren und der Natur an sich, halte ich für viel wichtiger. Pharisäer hat auch Jesus verachtet.

  194. Kampfbeten gegen Rechts. Die Amtskleriker eifern immer mehr ihren muslimischen Vorbildern nach!

    Was kommt als nächstes? Die heilige Handgranate von Antiochia?

    Schlagt nach im Buch der Waffen: „Und Sankt Attila nahm die Handgranate, und er hob sie hoch und sagte …“

    https://www.youtube.com/watch?v=FFAbhi6xnCo

  195. Du sollst nichts Falsches gegen deinen Nächsten aussagen.
    (8. Gebot, Bücher Moses)

  196. Schade, dass man nicht mehrfach aus der Kirche austreten kann.
    Die Kirchen und deren Vertreter sind moralisch ja soooo überlegen, soooo gut und soooo edel!
    Leider aber auch unertäglich ignorant, arrogant und penetrant naiv-doof.

  197. Unser Kreuz hat keine Haken! Wirklich??
    Von wem haben wohl die Amtskirchen ihre Sonderrechte erhalten? Sie stehen etwa mit ihrer Diskriminierung von Wiederverheirateten über dem Antidiskriminierungsgesetz. Die Betroffenen haben keine religiösen Funktionen und werden gefeuert, aus Bereichen die lediglich der Profitmaximierung der, ach so armen, Katholika stehen. Und Gewerkschaften? Fehlanzeige! Die Jenseitsfunktionäre sind aber Staatsbeamte, Warum??
    Dick und Doof der Staatskirchen haben in aller Öffentlichkeit das Kreuz, Jesus und das Christentum verleugnet. Was ist passiert? Nichts. Im Gegensatz zum Islam kennt das Christentum keine Taqiyya sondern fordert uneingeschränktes Bekenntnis. Trotzdem haben die Kirchen die Heuchelei zu einer unübertroffenen Kunstform entwickelt.
    Patrioten und Menschen, die sich vom politischen Einheitsbrei nicht vertreten fühlen, das sind die „Nazis“ der Kirchen. Aber die echten Nazis, die aktiv an den ganzen Verbrechen mitgewirkt haben? Die wurden, wohl mit päpstlichem Segen, ihrer gerechten Strafe entzogen und über die „Rattenlinie“ nach Südamerika gerettet. Man muss doch seinen Gönnern gegenüber dankbar sein.
    Jetzt aber ist der Islam der „Große Bruder“. Als Trittbrettfahrer wollen sie von der Abwendung vom säkularen Staat hin zum religiös bevormundeten Gottesstaat ihre mittelalterliche Machtstellung wieder intallieren.
    Aber Vorsicht!!! Der Islam duldet keine Konkurrenz, oder mit Wallenstein gesprochen: „Es können nit zwei Hahnen auf einem Miste sein“

  198. #109 Alemao (20. Apr 2017 11:30)

    Zitat

    #34 Thomas_Paine (20. Apr 2017 10:51)

    “Unser Kreuz hat keine Haken”

    Typische Klerikalheuchler:

    http://dontyoubelievethehype.com/wp-content/uploads/2011/10/drisg.jpg

    http://www.positief-atheisme.nl/_Media/hitlermuller_med.jpeg

    /Zitat

    Tipp für Köln:
    Auf DIN A2 oder DIN A3 ausdrucken und den kirchlichen Heuchlern entgegenhalten!
    ##############################################
    Maximal in Postkartengröße und dann mit einem Aufdruck: „Kirche gegen Rechts“ versehen als
    Wurfmaterial verteilen.
    H.R

Comments are closed.