Am kommenden Sonntag findet die erste Runde der französischen Präsidentschaftswahlen statt. Am Montag hielt die Kandidatin und Chefin des Front National (FN), Marine Le Pen (Foto) vor einem ihr zujubelnden Publikum eine ihrer stets emotionalen Reden. Die massive Einwanderung sei keine Chance für Frankreich, sondern ein Drama. „Was in diesem Wahlkampf auf dem Spiel steht ist die Zivilisation, die entweder eine französische Vision oder eine postnationale Vision sein wird. Meine erste Maßnahme als Präsidentin der Republik wird es sein, Frankreich die Grenzen zurückzugeben“, versprach Le Pen. In Frankreich würde Frauen nicht der öffentliche Raum verboten und sie müssten sich nicht unter dem Vorwand, sie seien „unrein“, hinter Schleiern verstecken, so Le Pen.

Le Pen forderte einen sofortigen Stopp der illegalen Einwanderung. Ihre Anhänger quittierten es ihr mit viel Applaus und skandierten: „Wir sind hier zuhause.“ Das Wahlprogramm des Front National sieht bei einem Sieg Le Pens ein Referendum über den Austritt Frankreichs aus der Europäischen Union vor. Le Pen hat den „Frexit“ immer wieder gefordert. Den Euro betreffend sagte sie, die Wiedereinführung einer nationalen Währung würde Millionen Arbeitsplätze schaffen und den Franzosen ihre Freiheit zurückgeben.

Am Sonntag wird ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Le Pen und Emmanuel Macron, dem sozialliberalen Kandidaten erwartet. Letzten Umfragen zufolge liegen beide bei rund 22 Prozent.

image_pdfimage_print

 

119 KOMMENTARE

  1. Falls Lutz oder Siggi hier mitlesen:
    Hallo Lutz, hallo Siggi, Lutz kündigte am Ostermontag an, dass eine eigene Homepage „Pegida“ ab Mittwoch zur Verfügung steht. Gilt das noch, denn heute ist www. pegida . de noch nicht erreichbar.
    Vielleicht noch eine kleine Info dazu ? Danke

  2. Le Pen: Grenzen zu und Frexit-Referendum
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    So macht man Politik für das Volk

  3. Frankreich weidet sich am Euro, alles andere sind dringend durchzuführende Maßnahmen, wenn der Angriff der Killermoslems noch gestoppt werden soll.

  4. Schuld an diesem nächsten Frexit ist alleine die multinational-sozialistische Kanzlerin Deutschlands, in Solidarität fest mit den neuen Antisemiten in Europa und den Erdoganisten.

    Deutschland, bitte schnell aufwachen.

  5. meine beste Wuensche an Marie! aber ehrlich gesagt, ich sehe scwarz fuer Frankreich . genau wie fuer Deutschland. Es ist zu spaet….

  6. Klartext
    Die Bundeswehr wird liquidiert,
    Schmarotzer werden ausstaffiert,
    geknebelt wird die Polizei,
    dann geben wir die Drogen frei,
    und unsre Grenzen stehen offen
    für Dealer, die auf Umsatz hoffen.
    Dies ist im Kern und Hüllenfrei,
    das Wahlprogramm der Grünpartei.

  7. Marine Le Pen, eine wunderschöne, tolle und mutige Frau!

    Ein Unterschied wie Tag und Nacht, zwischen ihr und unserer Deutschland hassenden Zonenwachtel.

  8. Jeder der gegen den Euro und gegen die EU ist, ist mein(e) Freund(in)!

    Nein zur EU!
    Ja zu Europa!

  9. #8 wernergerman (19. Apr 2017 09:40)
    meine beste Wuensche an Marie! aber ehrlich gesagt, ich sehe scwarz fuer Frankreich . genau wie fuer Deutschland. Es ist zu spaet….

    Der deutsche Schlafmichel erwacht doch soeben erst. Wenn alle um ihn herum (die anderen Länder) wach sind, ist er auch ganz da. Wir sollten nur Angst haben vor dem dann einsetzenden Furor teutonicus. Es ist die eigentliche Gefahr. Moslems und ihre Steinzeitreligion werden hier niemals eine Chance haben, dazu sind sie erkennbar zu primitiv.

  10. Heute: Blitzer-Marathon

    Unfassbar!

    Deutschland ersäuft im Moslem-Terror, ausl. Einbrecher, ausl. Vergewaltiger, hoch gewalttätige ausl. Clans und kriminelle Asylanten die die mutmaßliche „Kanzlerin“ Merkel in unser Land gelassen hat.

    Und was machen die Bundesländer?

    Blitzer-Marathon!!!!

  11. #10 Tolkewitzer (19. Apr 2017 09:46)
    Jeder der gegen den Euro und gegen die EU ist, ist mein(e) Freund(in)!

    Nein zur EU!
    Ja zu Europa!——– GENAU!

  12. Ich glaube, die Franzosen werden ihre Zukunft genauso vermasseln wie die Deutschen.
    Ein Sieg von Frau Le Pen wäre grandios, aber eher unwahrscheinlich.

  13. #11 Wnn (19. Apr 2017 09:46)
    Der deutsche Schlafmichel erwacht doch soeben erst. Wenn alle um ihn herum (die anderen Länder) wach sind, ist er auch ganz da. Wir sollten nur Angst haben vor dem dann einsetzenden Furor teutonicus. Es ist die eigentliche Gefahr. Moslems und ihre Steinzeitreligion werden hier niemals eine Chance haben, dazu sind sie erkennbar zu primitiv.

    daran hab‘ ich wieder meine Zweifeln….der Deutsche Schlafmichel ist aengstlich, hirngewaschen seit 70 jahren, Deutsche “Schule“ genossen…. und unterwuerfig als Ergebniss davon.

  14. #2 fmvf (19. Apr 2017 09:26)

    Falls Lutz oder Siggi hier mitlesen:
    Hallo Lutz, hallo Siggi, Lutz kündigte am Ostermontag an, dass eine eigene Homepage “Pegida” ab Mittwoch zur Verfügung steht. Gilt das noch, denn heute ist www. pegida . de noch nicht erreichbar.
    Vielleicht noch eine kleine Info dazu ? Danke

    Nun, existieren tut sie ja; leitet aber auf facebook um.

  15. #15 DER ALTE Rautenschreck (19. Apr 2017 09:54)
    Ist es Zufall, dass die Front National auf Wikipedia als Einzige mit nur 1 Zeile abgespeist wird?

    kein Zufall. Wikipedia wird von den gleichen redigiert! von globalisten. und anderen Feinder der Voelker.

  16. Das fette Geschäft der Asyl-Mafia mit

    deutschem Steuergeld!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    EHC-Sprecher Klaus Kocks:

    „Für das gute Geschäftsergebnis sei allein die hohe Anzahl an Asylbewerbern verantwortlich, die 2015 ins Land kamen.
    „Und dafür ist Angela Merkel zuständig.“

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    European Homecare:

    von 5,3 auf 25,5 Millionen Euro Umstrittene

    Flüchtlingsheim- Firma verfünffacht Gewinn

    Essen – Die Flüchtlingskrise im Jahr 2015 kostete die Steuerzahler Milliarden. Dem umstrittenen Essener Flüchtlingsheim-Betreiber European Homecare bescherte sie eine Umsatzexplosion von 38,9 auf 177,6 Millionen Euro – ein Plus von 357 Prozent.

    http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/european-homecare/european-homecare-verfuenffacht-gewinn-51296264.bild.html

    https://www.waz.de/staedte/essen/asylheim-betreiber-european-homecare-verfuenffacht-gewinn-id210291297.html

    Das Geschäft mit der Ware Mensch
    So machen Firmen Profit mit Flüchtlingen

    Die Flüchtlingswelle ist eine menschliche Katastrophe. Für viele Firmen jedoch ein profitables Geschäft: für Container und Wohnheime kassieren sie Millionen. Doch die Städte können die Asyl-Unternehmer kaum kontrollieren. Es herrscht Notstand.

    http://www.n-tv.de/wirtschaft/So-machen-Firmen-Profit-mit-Fluechtlingen-article15818261.html

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Dafür wird sich Merkel einmal vor Gericht verantworten müssen!

  17. nach dem britischen Brexit Referendum, der US-Wahl mit dem Trumpeffekt und dem Ausgang der Türkei-Wahl wünsche ich der Frau Le Pen viel Erfolg am kommenden Sonntag, wäre schön, wenn die Front National mit 22 plus ix Prozent für die nächste Überraschung sorgen würde, an der sich die linken Politiker, Pegida und AfD hassenden gutmenschlichen Spinner im Schock erstarrt erschrecken täten

  18. Würde wie eh, jede Nation für sich entscheidendürfen, wären solche Fehlentwickungen gar nicht möglich. Doch es ist die Illusion einer so genannnten EU, dass nun über die Bürger entschieden wird, was sich diese Nichtgewählten , gegen das Volk, dort ausdenken.
    Es werden also noch mehrere für den Austritt sein.

  19. Der deutsche Schlafmichel ist dumm wie Hundescheisse auf dem Bürgersteig.

    Leider hat er auch das Wahlrecht.

    Die Blöden sind hier leider immer in der Mehrheit.

    Das war schon 1933 so und geht bis heute nahtlos durch.

  20. Der Vergewaltigungs-Terror durch Merkels Gäste geht weiter..

    Merkels Opferliste wird immer länger!

    Nix mit einer Armlänge Abstand!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Zwei Unbekannte versuchten junge Frau zu

    entkleiden Polizei jagt Sex-Täter von Köln

    Köln: Zwei Männer griffen in der Nacht zu Sonntag eine junge Frau (19) im Bahnhof Köln-Holweide an – und wollten sie entkleiden!

    Das Opfer stieg gegen 3 Uhr aus der S11 aus, wurde in der Bahnsteig-Unterführung von den Unbekannten angesprochen. Sie unterhielten sich zunächst, bis sich die Kölnerin verabschieden wollte. Das Duo hielt die Frau fest, wollten ihr die Kleidung ausziehen. Erst als sich andere Passanten näherten, rannten die Täter Richtung Buschfeldstraße.

    Laut der 19-Jährigen sollen die beiden Sex-Verbrecher zwischen 20 und 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und sportlich sein. Beide hätten ein südländisches Erscheinungsbild. Sie trugen schwarze Jeans, einer ein grünes T-Shirt, eine braune Lederjacke und schulterlanges Haar. Der Andere hat kurze schwarze Haare und einen Bart.

    http://m.bild.de/regional/koeln/sexualstraftat/polizei-jagt-sex-taeter-51340840.bildMobile.html

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Sie holten Menschen und es kamen BESTIEN!

  21. #22 wernergerman (19. Apr 2017 10:00)

    #15 DER ALTE Rautenschreck (19. Apr 2017 09:54)
    Ist es Zufall, dass die Front National auf Wikipedia als Einzige mit nur 1 Zeile abgespeist wird?

    kein Zufall. Wikipedia wird von den gleichen redigiert! von globalisten. und anderen Feinder der Voelker.

    Das stimmt nicht. Wenn Sie Informationen haben und dazugehörige Quellen, können Sie den Artikel problemlos ergänzen.
    Wenn Informationen Grenzwertig oder Umstritten sind werden sie trotzdem freigegeben, mit einem Verweis, dass die Daten Umstritten sind.

    Dahinter stecken keine allmächtigen Rotschild-Elite-Juden, sondern ganz normale Menschen mit allerlei politischen Einstellungen.

  22. Die Blöden sind hier leider immer in der Mehrheit.

    Und die Lügenmedien Merkels sorgen dafür, dass das auch so bleibt.

  23. Ob Frexit so eine gute Strategie ist? Wilders ist damit auch auf die Nase gefallen. Solche Forderungen auf dem Kontinent, dazu noch bei einem Gründungsmitglied der Europäischen Gemeinschaft halte ich für wenig gewinnbringend. Da ist Macron mit seiner Position, dass der deutsche Einfluss in der EU (gerade in Wirtschaftsfragen) reduziert und wieder mehr auf Gleichgewicht geachtet werden müsse, schon näher dran.

  24. #24 Steppke030 (19. Apr 2017 10:06)

    Leider nicht! Angela Merkel ist wieder “vertrauenswürdigste Politikerin” geworden.

    Glaubst du das wirklich? Wenn man mit den Leuten spricht, dann kommt eine andere Meinung als die der Lügenpresse rüber. Ich gebe auf solche Umfragen keinen Cent.

    Vermutlich sind die Umfragen so formuliert:

    „Wenn halten Sie als vertrauenswürdig?“

    a) Angela M.
    b) A. Merkel
    c) Angela Merkel
    d) Merkel, Angela
    e) IM Erika
    f) Volksverräterin Kasner
    g) Schande für Deutschland

    Bitte kreuzen Sie einen Namen an.

  25. Hat hier wer das Theaterstück „Die Unterwerfung“ von Houellebecq gesehen? (Läuft glaube ich immer noch in HH)
    Darin geht es darum, dass Frankreich, um eine rechte Regierung (Le Pen) zu verhindern, links (im Theaterstück ist hier eine muslimische Partei im Rennen) wählt… mit dem Resultat dass Frankreich ein Islamischer Staat wird… Der Witz an der ganzen Sache ist, dass christliche, europäische Männer auf einmal dahinterkommen, dass das für sie durchaus auch ein Vorteil sein kann… schließlich darf man (man muss ja nur konvertieren) mehrere Frauen haben… die dann auch schön brav kuschen und willig dienen müssen…

    Ein Horror das alles, eine pure Apokalypse… Untergehen werden die westliche, „freien“ Werte, gerade für Frauen… Eine Rückkehr ins Mittelalter.

    Für Deutschland wäre es schlecht wenn Marie Le Pen gewinnt… aber, ich wünsche es ihr und den Franzosen trotzdem!

  26. Wenn Le Pen kommt, ginge es endlich weiter. Dann stünde Deutschland mit seiner Scheiß-Politik weitgehend allein und müsste um „seine“ EU bangen. Das wäre ein Traum.

  27. #9 von Politikern gehasster Deutscher (19. Apr 2017 09:43)

    Marine Le Pen, eine wunderschöne… Frau!

    ***********************************************

    Ähm, naja. Zum Glück sind Geschmäcker verschieden. Die mag ja vieles sein, aber wunderschön?

  28. #27 MontanaMountainMan (19. Apr 2017 10:12)
    Das stimmt nicht. Wenn Sie Informationen haben und dazugehörige Quellen, können Sie den Artikel problemlos ergänzen.
    Wenn Informationen Grenzwertig oder Umstritten sind werden sie trotzdem freigegeben, mit einem Verweis, dass die Daten Umstritten sind.

    Dahinter stecken keine allmächtigen Rotschild-Elite-Juden, sondern ganz normale Menschen mit allerlei politischen Einstellungen.

    Glaub ich nicht! kaenne so viele Artikeln, die aus Wikipedia geloescht und verschwunden sind.
    die ganz normale Menschen mit allerlei politischen Einstellungen von den oben gennnten bezahlt werden…..

  29. Islamisierung und Globalisierung sind zwei Teilaspekte der NWO.

    Le Pen hats geschnallt, die meisten Deutschen noch nicht.

  30. #25 Irminsul (19. Apr 2017 10:10)
    Freude schöner Götterfunken ….

    Die grünen Pädophilen liegen bei den Wahlumfragen derzeit bei 6%!

    Hoffentlich fliegt diese dreckige Mischpoke komplett raus aus dem Bundestag. Ein Trauuuummmmmmmm wird wahr. Deutschland wird sich verändern. Ich freu moch drauf.

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_80925748/umfragen-gruene-muessen-um-einzug-in-bundestag-bangen.html

    Es gibt sie noch, die guten Nachrichten: Grüne werden friedlich kompostiert.

  31. #37 Tomaat (19. Apr 2017 10:17)

    Blödsinn

    Im Mittelalter war das Christentum sehr kämpferisch.

  32. Die letzte Chance für ein französisches Frankreich.
    #1 Marija (19. Apr 2017 09:23)

    –>
    Reden wir nicht schlecht von den Nationen und ihren Eigenarten, sie sind der einzige Schutz vor dem tristen Einerlei der Diversity, vor dem grauen Tod, der den Völkern als „Gedanken Gottes“ (Herder) im Einerlei der von Figuren wie George Soros bewirtschafteten one world droht.
    https://michael-klonovsky.de/acta-diurna

  33. RESPEKT! (Auch im Netz!)

    Diese Kommentare von gestern Nacht, wenn sie durch mehrere Hände gehen dann weiß zum Schluss kein späterer Leser mehr wer was gesagt hat. (Wie bei stille Post/ „Demokrat „,“Nuada“, „Gonger“). Weil die Kommentatoren oftmals, wie hier, nicht in der Lage sind, die Kommentare hinreichend zu trennen und zu kennzeichnen.

    Zuletzt wird alles verdreht, es wird einem ein Kommentar in den Mund gelegt, den eigentlich ein anderer geschrieben hat. Das Wort FEMINISTIN stammt überhaupt nicht von mir! Das war auch nicht das Thema! Ich behauptete, dass die körperliche Gewalt hauptsächlich weltweit von Männern ausgeht (schon bedingt durch deren Testosteron) und dabei bleibe ich auch. Man sieht es ja, wer die Gräueltaten begeht!

    Auch wenn man keine Feministin ist, besonders dann kann man FORDERN, dass sich Männer, auch zu später Stunde, einer Frau gegenüber anständig benehmen!!! Nicht persönlich und nicht frech werden!!! Und wem das nicht passt, der kann sich mit Frauen seiner Couleur, die einen respektlosen Ton gewöhnt sind und diesen auch nicht beanstanden, beschäftigten!

    Für einen Mann mit Erziehung, mit Intelligenz, Bildung und Anstand ist Respekt einer Frau gegenüber überhaupt kein Thema und muss auch nicht erst diskutiert werden!! Und wer meint, eine Latina braucht keinen Respekt , sie sei nur dazu da, einem Mann jeden Wunsch von den Augen abzulesen, sollte seine Einstellung einmal ändern, vielleicht mal einen kleinen Abstecher/Lehrgang nach Amerika machen, sich die Frauen dort ansehen, die sich nicht ungestraft abfällig und unhöflich oder gar wie Dreck behandeln lassen!!

  34. Frau Le Pen, ich wuensche Ihnen und ihrer Partei so sehr, dass sie den Wahlkampf gewinnen. Dann muss Deutschland noch ganz schnell mit Einwanderern geflutet werden, bis es kollabiert, und Hilfe benötigt. Das fuehrt dann zu einem wichtigen Machtverlust der kranken Deutschen und klar deckende Politiker, wie Frau Le Pen können das Ruder übernehmen. Deutschland wird eine ganz ganz bittere Pille schlucken müssen, aber es ist die einzige Chance für unsere Kinder und Enkel. Ich hoffe, dass ich das noch miterleben darf.

  35. Mit der Überschrift Wer gewinnt ?
    Hoffentlich keiner dieser ekelhaften Menschen.
    Wahlkampf ? Was für ein Wort, für eine Sache die für die Menschen da sein soll, mit Kampf.
    Diese ganzen „Volksvertreter“ in Berlin machen doch zur Zeit nur eines. VERRAT ! Und das soll man dann auch noch wählen.
    Man kann alles wählen im Leben nur nicht unsere Politdeppen in Berlin.

    AfD im Abwind, Hype um Martin Schulz gebremst – Stunde der Angela Merkel?

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/afd-im-abwind-hype-um-martin-schulz-gebremst-%E2%80%93-stunde-der-angela-merkel/ar-BBA1nV8?li=AA520o&ocid=spartanntp

    Wählt AfD – die einzige Alternative !

  36. Merkel und ihre Schergen vernichten mit

    voller Absicht unsere Sozial- und

    Rentensystem mit ihren unerwünschten Gästen.

    Das dreiste ist..

    Merkel will für diese Vernichtung wieder gewählt werden.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Sozialsysteme

    Diese Zahlen offenbaren das Ausmaß der Flüchtlingskrise

    Hierzulande leben so viele Ausländer wie noch nie. Welche Folgen das für Gesellschaft und Wirtschaft hat, ist unter Ökonomen umstritten. Eine Analyse der Zahlen zeigt jedoch eine deutliche Tendenz.

    https://www.welt.de/wirtschaft/article163753103/Diese-Zahlen-offenbaren-das-Ausmass-der-Fluechtlingskrise.html

  37. #41 jeanette (19. Apr 2017 10:27)

    RESPEKT! (Auch im Netz!)

    Diese Kommentare von gestern Nacht, wenn sie durch mehrere Hände gehen dann weiß zum Schluss kein späterer Leser mehr wer was gesagt hat. … Weil die Kommentatoren oftmals, wie hier, nicht in der Lage sind, die Kommentare hinreichend zu trennen und zu kennzeichnen.

    Zuletzt wird alles verdreht, es wird einem ein Kommentar in den Mund gelegt, den eigentlich ein anderer geschrieben hat. …

    Genau; das ärgert mich oft. Dabei ist es so einfach, die Zitatfunktion anzuwenden (blockquote)oder wenigsten eine eigenständige Trennung zu machen. Aber Nö. Warum auch.

  38. #41 jeanette (19. Apr 2017 10:27)

    RESPEKT! (Auch im Netz!)

    Diese Kommentare von gestern Nacht, wenn sie durch mehrere Hände gehen dann weiß zum Schluss kein späterer Leser mehr wer was gesagt hat. … Weil die Kommentatoren oftmals, wie hier, nicht in der Lage sind, die Kommentare hinreichend zu trennen und zu kennzeichnen.

    Zuletzt wird alles verdreht, es wird einem ein Kommentar in den Mund gelegt, den eigentlich ein anderer geschrieben hat. …

    Genau; das ärgert mich oft. Dabei ist es so einfach, die Zitatfunktion anzuwenden (blockquote)oder wenigstens eine eigenständige Trennung zu machen. Aber Nö. Warum auch.

  39. Als ich gestern zu meinem „Arzt“ Richtung Hausvogteiplatz musste fuhr ich vom Alex mit der U-Bahn ab.Der Zug kam wenig später, und das war auch gut so. Die dort angebrachten Werbeplakate waren wirklich der Schocker. Man machte mit sinn freien Sprüchen und Aussagen hinterfotzig Wahlwerbung für diese Verbrecher und Mitläufer von Merkel und Co. Ich habe mir leider keinen dieser Sprüche merken können, vielleicht hat ja jemand schon diesen Müll gesehen, im Auftrag der Bundesregierung-steht auch auf diesem Müll links unten drauf!
    Diese Plakate befinden sich in Berlin auf dem Bahnhof Alex in Richtung Pankow bzw.Ruhleben. Hat sie schon jemand gesehen????

  40. frexit brexit usw alles fake. auf druck der us schattenregierung rudern die engländer doch grade mit trick 17 zurück zur eu.

    ebenso zerlegt sich die afd brav nach vorgabe.

    wir werden alle brav am nasenring durch die manege gezogen

  41. Die Plakate sollen, natürlich ohne es auch so zu genau zu formulieren Werbung für die Wahl 2017 machen. Man soll nach dem lesen dieser Nachrichten sein Kreuz bei der richtigen Partei machen-natürlich werde ich meines bei der AfD setzen. Was anderes wäre wirklich keine Alternative!

  42. …und keiner will es merken. radio und glotze entsorgen, zeitungen nicht lesen. informiert euch srlbst.

  43. Wollen mal hoffen das die das schafft. Diese verlogene Bonzen und Banken Geschichte namens EU, die für die Arbeitnehmer in Europa keinen einzigen sozialen Vorteil gebracht hat und ausschließlich Verbrechern dient hat ausgedient!!

    OT…

    http://breaking100news.com/de/deutschland/polizei-sucht-mit-video-nach-berliner-s-bahn-schlaegern/

    Seit Jahrzehnten Normalität….aber woher soll ein Zivilversagender Politprofi in seiner Limosine mitkriegen was in der U-Bahn abgeht, das ist dem doch scheißegal…

  44. Unfasslich

    Ein Flugblatt fiel mir in die Hand,
    zum Kampf rief`s auf in unserm Land.
    Gewalt sei dabei unverzichtbar,
    nur so sei dabei das System vernichtbar.
    Das Endziel sei die Diktatur,
    dies sei im Sinne der Mehrheit nur.
    Dies Blatt, das wünscht, dass man`s beförder,
    beruft sich auch auf Massenmörder,
    und zum Zweck der Aktion
    gibt´s einen Bund ein paar Jahre schon,
    den Namen und Adresse zieren,
    er tat sich zur Partei formieren.
    Ist´s rechtsextrem, was hier so haßt?
    Von Deutschland NPD ein Ast?
    Sind es brutale Nazi-Schläger
    Und Adolf Hitlers Bannerträger?
    O weit gefehlt, ihr Humanisten!
    Es handelt sich um Kommunisten!

  45. #25 Irminsul

    Ha,Ha,Ha…

    Deutschland wird sich verändern, und ich freu mich drauf:
    „Grüne müssen um Einzug in den Bundestag bangen“.
    ________________

    Der war gut!

  46. „Das triste Einerlei der Diversity“ (Klonovsky, #40)), welch nettes, erheiterndes Paradoxon. Diesen Widerspruch werden die – im weitesten Sinne – Linken in ihrer unendlichen Dummheit nie begreifen. Dabei ist es doch so klar wie nur irgendetwas, daß alle verlieren, wenn sich die Unterschiede abschleifen, daß die vielbeschworene „Vielfalt“ gerade dann verschwindet.

    Vive la différence!

    Franzosen, wenn ihr am Sonntag auf den Wahlzettel seht:

    Cherchez la femme!

  47. WEGEN 1,50 EURO: RABIATER AUSRASTER AUF DER ELBFÄHRE

    Pirna – Nicht zahlen wollen und stattdessen wüste Beleidigungen und Drohungen ausstoßen: Ein Asylbewerber musste sich gestern in Pirna vor Gericht verantworten, weil er auf der Elbfähre Schöna-Hrensko laut Anklage übel ausgetickt ist.

    Oualid A. (41) wurde nach eigenen Angaben in Tel Aviv geboren, besitzt einen arabischen Namen, vielleicht die italienische Staatsbürgerschaft, will auf jeden Fall aber Deutscher werden. Wenig hilfreich ist da jedoch diese kriminelle Vorgeschichte.

    Viermal soll der 41-jährige Vater eines Sohnes in Läden gestohlen haben. Nach eigener Aussage, weil er Hunger hatte. Er klaute aber Elektronik und Parfüm und wehrte sich, als er dabei erwischt wurde. „Das war dumm“, gestand der Asylbewerber vor Gericht.

    Damit nicht genug. Am 28. Juli wollte der Mann, ohne die 1,50 Euro zu bezahlen, mit der Fähre übersetzen. Statt eines Ausweises zeigte er einen selbst geschriebenen Zettel vor. Als die Fährfrau hart blieb, tickte der Asylbewerber aus, polterte laut Anklage: „Ich bin der Boss, ich zahle nicht!“ Als die Schiffsführerin ihn von Bord verwies, wurde er unflätig: „Ich fi… dich vier Stunden lang durch.“

    Außerdem drohte er mit einer Nagelschere. Die verängstige Fährfrau schloss sich ein und rief die Polizei. Oualid A. bestreitet die Tat, Urteil folgt

    https://www.tag24.de/nachrichten/pirna-wegen-1-50-euro-rabiater-ausraster-auf-der-elbfaehre-238710

  48. IRRER PRÜGELT FRAU FAST TOT
    Balkon-Schläger lacht Opfer aus

    Frankfurt – Die nackten Füße in Adiletten und Ketten zieht er in der Verhandlungspause das Shirt aus und sagt einem Wachtmeister: „Ich liebe Sie.“
    ZWEITER TAG IM PROZESS GEGEN DEN IRREN BALKON-SCHLÄGER GHADAMME B. (60).

    Am 29. Mai 2016 schlug der schwer schizophrene Deutsch-Eritreer Rentnerin Brigitte J. (68), eine Bekannte aus der Psychiatrie, auf deren Balkon in der Parlamentsstraße mit Fußmassagegerät, Metall-Blumenständer und Feuerkorb fast tot, rammte ihr ein Messer in die Brust. Sie überlebte mit zertrümmerten Armen, perforierter Lunge, Platzwunde.

    http://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-am-main/balkon-schlaeger-lacht-opfer-aus-51337928.bild.html

  49. Es wäre einfach so schön, wenn Marine Le Pen gewinnen würde, allein schon deshalb,
    weil dem Ober-Alk Juncker alles aus dem Gesicht fallen würde.

    Das Wählen wird jedenfalls nicht ungefährlich:

    „In Südfrankreich wurden gestern zwei Terrorverdächtige verhaftet (BLICK berichtete). Anschliessend führten die Ermittler eine Razzia durch, bei welcher drei Kilogramm des Sprengstoffs TATP gefunden wurde. Das teilte Antiterrorstaatsanwalt François Molins in Paris mit. Die Ermittler fanden ebenfalls eine Maschinenpistole vom Typ Uzi.

    TATP war auch bei den Pariser Terroranschlägen vom November 2015 von islamistischen Gewalttätern verwendet worden. Offenbar hatten die Männer konkrete Anschlagspläne. Bei der Durchsuchung sei auch eine Fahne der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) gefunden worden.(…) Ihr Anschlagsziel war womöglich ein Präsidentschaftskandidat oder eine Wahlkampfveranstaltung.“

    http://www.blick.ch/news/ausland/bei-razzia-in-marseille-polizei-findet-drei-kilo-sprengstoff-id6547465.html

  50. Le Pen hat in der Stichwahl keine chance. sie wird höchstens 30% bekommen! Ihr reitet einen toten Gaul

  51. Angriff auf Männer in S-Bahn – Staatsschutz ermittelt

    Nach dem Angriff auf eine Männergruppe in einer S-Bahn und am Bahnhof Berlin-Blankenburg hat die Polizei inzwischen zwei Tatverdächtige festgenommen. Die 20- und 22 Jahre alten Männer stehen im Verdacht, in der Nacht zu Sonnabend drei andere Männer mit Tritten und Schlägen attackiert zu haben. Die Ermittler prüfen, ob das Tatmotiv etwas mit der sexuellen Orientierung der Opfer zu tun hat. Eines von ihnen ist homosexuell. Der Staatsschutz ermittelt.

    http://www.morgenpost.de/berlin/article210281633/Angriff-auf-Maenner-in-S-Bahn-Staatsschutz-ermittelt.html

  52. GEWALT IN BERLIN

    Unbekannter greift Mann in S-Bahn mit Messer an
    Der Vorfall ereignete sich in der Bahn am Bahnhof Plänterwald. Der Täter stieg aus der S-Bahn aus und lief davon

    Bisher sind folgende Angaben zu dem Täter und seiner Begleiterin bekannt: Bei dem Angreifer handelt es sich laut Zeugen, um einen ca. 30-jährigen Mann mit athletischer Figur und einer Körpergröße von etwa 190-195 cm. Seine kurzen dunkelbraunen Haare waren zur Seite gelegt. Er trug eine dunkelblaue Hose sowie eine ebenfalls dunkelblaue Jacke mit Reflektoren im Schulterbereich. Auffällig waren markante Segelohren und typischer Berliner Dialekt.

    http://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article210281361/Unbekannter-greift-Mann-in-S-Bahn-mit-Messer-an.html

  53. Selbstverständlich darf sich das französische Volk den Präsidenten wählen, den es halt will. Aber als Deutscher sollte man Frau Le Pen nicht zu viel Wohlwollen entgegenbringen. Tut die umgekehrt nämlich auch nicht.

    Falls Frau Le Pen nicht nur gewählt werden sollte, sondern danach auch noch die angekündigten Änderungen in der Wirtschaftspolitik umsetzen sollte, wird die französische Volkswirtschaft abstürzen (behaupte ich) (kann man natürlich bestreiten), und dann wird sie dem Volk einen äußeren Feind präsentieren müssen, und wer wird das wohl sein? (Und auf welches Land sind sämtliche französischen Atomraketen gerichtet?)

  54. Wenn Le Penn gewinnt, dann kommt der Frexit.

    Wenn das geschieht wird das EUDSSR-Regime verschwinden.

  55. Aber als Deutscher sollte man Frau Le Pen nicht zu viel Wohlwollen entgegenbringen. Tut die umgekehrt nämlich auch nicht.

    Die vielen deutschen Merkel Wähler, die sich von dieser Kreatur belügen und verhöhnen lassen, müssen jeden vernünftigen Menschen abschrecken, ob nun Franzose oder andere Nationalität.

    Hab ich volles Verständnis dafür.

    International gewinnt Deutschland mit Merkel keinen Blumentopf.

  56. #35 wernergerman (19. Apr 2017 10:19)
    #27 MontanaMountainMan (19. Apr 2017 10:12)
    … Glaub ich nicht! kenne so viele Artikeln, die aus Wikipedia geloescht und verschwunden sind, die ganz normale Menschen mit allerlei politischen Einstellungen von den oben genannten bezahlt werde …
    ———————-
    Wenn nichtsnutzigen Antifanten-Schmarotzerinnen wiedermal vom Straßenterror nach Hause in’s Hotel Mama kommen, setzen sie sich gern mit einer Tüte Chips vor den PC, um WP wieder ein Stückchen weiter „einzu-Linksen“.

    Alles über völlig unverfängliche Themen hinaus nennen Wissende dort deshalb nur noch Bolschwikipedia.

    Besser sind zum Beispiel
    http://de.metapedia.org oder
    http://de.wikimannia.org

  57. Ich wünsche Frau Le Pen für die Wahl nur das Beste, denke aber auch, dass sie im Mai in einer Stichwahl keine Chance haben wird. Die Franzosen sind scheinbar nicht weniger verblendet als die Deutschen.
    Aktuell hat man schon den Eindruck, dass Europa nicht mehr zu retten ist …

  58. Die vielen deutschen Merkel Wähler, die sich von dieser Kreatur belügen und verhöhnen lassen, müssen jeden vernünftigen Menschen abschrecken, ob nun Franzose oder andere Nationalität.

    Fehlende Selbstachtung ist nicht sexy

    Niemand kann ernsthaft erwarten, dass man beliebt bei anderen ist, wenn man gerade dabei ist sich selber abzuschaffen.

  59. #40 Irminsul (19. Apr 2017 10:15)

    #24 Steppke030 (19. Apr 2017 10:06)

    Leider nicht! Angela Merkel ist wieder “vertrauenswürdigste Politikerin” geworden.

    ___________________________________

    Glaubst du das wirklich? Wenn man mit den Leuten spricht, dann kommt eine andere Meinung als die der Lügenpresse rüber. Ich gebe auf solche Umfragen keinen Cent.

    Aber Steppke030 hat doch mit keiner Silbe angedeutet, dass er (sie) das selber glaubt; Dazu wurden Anführungsstriche verwendet (= „angeblich“) und damit deutlich gemacht, dass die Bevölkerung verarscht wird; was ja auch im Text klar zum Ausdruck kommt.

    Und mal an alle: Bitte die Zitate Anderer und die eigenen Worte deutlich voneiander abgrenzen; dafür gibt es die blockquote Funktion. Das ist doch einfach! Zur Not geht ja auch mal ein Trennstrich. Aber Nö. Warum auch.

  60. 1. 78 Freya- (19. Apr 2017 10:59)
    IRRER PRÜGELT FRAU FAST TOT
    Balkon-Schläger lacht Opfer aus
    Frankfurt – Die nackten Füße in Adiletten und Ketten zieht er in der Verhandlungspause das Shirt aus und sagt einem Wachtmeister: „Ich liebe Sie.“
    ZWEITER TAG IM PROZESS GEGEN DEN IRREN BALKON-SCHLÄGER GHADAMME B. (60).
    Am 29. Mai 2016 schlug der schwer schizophrene Deutsch-Eritreer Rentnerin Brigitte J. (68), eine Bekannte aus der Psychiatrie, auf deren Balkon in der Parlamentsstraße mit Fußmassagegerät, Metall-Blumenständer und Feuerkorb fast tot, rammte ihr ein Messer in die Brust. Sie überlebte mit zertrümmerten Armen, perforierter Lunge, Platzwunde.
    http://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-am-main/balkon-schlaeger-lacht-opfer-aus-51337928.bild.html
    ———————————

    Was für ein verfluchtes, verwahrlostes Element!

    Das kann man doch nicht einfach mit „Verrückt“ abtun. Dieser Kerl ist wie ein Ungetüm aus der Hölle! So etwas kommt dabei heraus wenn einer schon geistig schwer zurückgeblieben ist und wenn dann auch noch von klein auf alle Erziehungsdefizite zum Tragen kommen!

    Dieses verkommene Subjekt hat sich einfach selbst erzogen und zwar zu einem Teufel. „Verrückte“ sind ja krank, aber der ist ja nicht krank, sondern einfach nur aggressiv und hemmungslos satanisch verwahrlost! Der Richter hätte ihn einmal fragen sollen wer seine Vorbilder sind!

    Ein Kinderpsychiater sagte einmal: Wenn ein kleines Kind nicht seine Grenzen an Gewalt gezeigt bekommt, dann wird er auch später in aller Brutalität auf alle einschlagen!
    Das scheint hier ja eindeutig der Fall zu sein. Für uns verrückt! Für den „normal“!

  61. Zum Thema Situation im Nachbarland Frankreich

    Frankreich am Freitag, den 12. Juli 2013 kurz nach 17 Uhr: Ein Intercity-Zug Richtung Limoges entgleist mit fast 140 Stundenkilometern im Bahnhof von Brétigny-sur-Orge ungefähr 20 bis 30 Kilometer südlich von Paris. Ein Wagen stürzt auf den Bahnsteig und reißt dessen Überdachung mit sich. Sofort wird die Alarmstufe „rot“ ausgerufen. Die Rettungskräfte (fast 300 Feuerwehrleute und 20 Notarzt-Teams sowie Polizei-Einheiten) sind rasch am Ort. Sie befreien etwa 30 Verletzte aus dem Chaos verbogener Bleche und bergen sechs Todesopfer. Dabei beobachten sie, dass sich eine Gruppe von etwa 50 „Jugendlichen“ aus einem benachbarten Sozialghetto unter die Retter mischt.

    Zuerst denken diese, die jungen Männer seien gekommen, um ihnen zu helfen. Doch bald werden sie gewahr, dass es die überwiegend farbigen Jugendlichen auf die Handtaschen mit den Smartphones und Geldbörsen der Opfer abgesehen haben. Als Polizisten und Feuerwehrleute versuchen, die Leichenfledderer zur Rede zu stellen, werden sie mit Steinen beworfen. Am Ende werden die Plünderer von der polizeilichen Eingreiftruppe CRS vertrieben. Die Presse berichtet von nur vier Festnahmen.

    Nathalie Michel, Sprecherin einer Polizeigewerkschaft, machte beim privaten Rundfunksender Europe 1 ihrer Entrüstung über die Plünderer Luft. Dieses Verhalten sei „inqualifiable, monstrueux“ (unerhört, ungeheuerlich), rief sie aus. Der örtliche sozialistische Abgeordnete Jérôme Guedj nannte die Plünderer auf Twitter „düstere unmenschliche Kretins.“

    Diese Empörung ist verständlich, weil der Vorfall in Brétigny nicht aus heiterem Himmel kam. Im März dieses Jahres hatte in Grigny, nicht weit von Brétigny, eine Gang 15- bis 17-Jähriger unter Androhung von Gewalt die Reisenden eines mithilfe der Notbremse angehaltenen Regionalzuges abkassiert. Alle Wertgegenstände wie Schmuck, Smartphones, Kreditkarten und Bargeld mussten diese aushändigen. Schon im Juni standen die jungen Schwarzen vor Gericht. Doch die Richter zeigten offenbar allzu großes Verständnis für ihre sozialen Nöte. Sie ließen sie nach einer „feierlichen Ermahnung“ laufen. Dadurch konnten sich ihre Altersgenossen in Bretigny nur ermuntert fühlen.

    Fréderic Cuvillier, der sozialistische Verkehrsminister in Paris, hat sofort versucht, die Plünderungs-Szenen kleinzureden, indem er sie als „isolierte Akte“ bezeichnete. Doch die Beobachter vor Ort fühlten sich an Szenen erinnert, die im September 2001 nach der verheerenden Explosion eines Ammoniumnitrat-Lagers in der Nähe der südwestfranzösischen Großstadt Toulouse abliefen.
    Bei der größten Industriekatastrophe der Nachkriegszeit, hinter der noch heute islamistische Terroristen vermutet werden, wurden durch die Druckwelle Autos von einer nahe gelegenen Autobahnbrücke geblasen und in der Großstadt gingen die meisten Fensterscheiben zu Bruch. Jugend-Banden nutzen damals die Situation für ausgiebige Beutezüge. Ähnliches war vor wenigen Wochen auf Pariser Prachtstraßen zu beobachten, als der dem Scheichtum Katar gehörende Fußballclub Paris-Saint-Germain den Sieg im Endspiel um die französische Meisterschaft feierte.

    Die Aufregung über die unglaublichen Szenen am Bahnhof von Brétigny hatte sich noch nicht gelegt, da kam es vom 20. bis zum 22. Juli in Trappes in der Nähe der noch immer schicken Königsstadt Versailles westlich von Paris nach dem Versuch von Polizisten, die Identität einer Burka tragenden Konvertitin festzustellen, zum nächtlichen Angriff eines muslimischen Flash-Mobs gegen die örtliche Polizeistation.

    Trappes hatte bereits im Jahre 2005 von sich reden gemacht, als im Zuge der inzwischen schon legendären Vorstadt-Intifada das Bus-Depot der Stadt samt den darin geparkten Bussen in Flammen aufging. Dieses Mal wurden Dutzende von Pkw und Müllcontainern abgefackelt. Die Polizisten wurden mit Feuerwerkskörpern angegriffen. Nur einer der Aufrührer wurde zu einer Gefängnisstrafe verurteilt, aber sofort wieder freigelassen, da die französischen Strafanstalten zurzeit aus allen Nähten platzen.

    Die Häufung solcher Ausschreitungen, die meistens ungesühnt bleiben, könnten dem jungen Journalisten unter dem Pseudonym Laurent Obertone recht geben, der in einer im Frühjahr 2013 erschienenen aufrüttelnden Dokumentation Hunderter von ähnlichen und noch schlimmeren Vorfällen Frankreich mit dem schockierenden Kubrick-Film „Clockwork Orange“ vergleicht. Der Autor zeigt darin an zahlreichen der Regionalpresse entnommenen Beispielen, wie der Leichengeruch der sterbenden christlch-abendländischen Kultur barbarische Aasfresser aus der ganzen Welt anzieht.

    Die nun schon Jahrzehnte währenden Menschenexperimente von Sozialingenieuren haben in den Ballungsgebieten Frankreichs zu einem hoch explosiven Gebräu von gutmenschlichem Kulturrelativismus und Kapitulantentum auf der einen Seite und islamistischer Gewaltverherrlichung auf der anderen Seite geführt.

    Quelle: #47 deutsch2015 (23. Nov 2015 22:06)

    https://www.pi-news.net/2015/11/p492047/

  62. Ich bin mir sicher, dass der ganze Frexit Traum alles kaputt macht. ES GIBT KEINEN WAHLSIEG, wenn man alles mit dem Austritt aus der EU verbindet; weder von WILDERS noch von LE PEN. Das ist es, was alles kaputtmacht, weil die Bürger diesen Schritt nicht mitgehen wollen. Und dadurch kriegen wir die Asylflut nie in den Griff.

  63. Man wird Marine Le Pen nicht gewinnen lassen. Dafür werden die Linken schon sorgen. Wenn das nicht gelingen sollte, wäre aber nach den Briten der wichtigste Dominostein gefallen. Dann könnte wahr werden, was der italienische EU-Präsident sich gewünscht hat: Die faule EURO-Bande in Brüssel müßte sich endlich wieder eine ehrliche Arbeit suchen. Aber dazu wird es nicht kommen. Sie kommen allenfalls zurück und verkriechen sich bei ARD/ZDF/hunderten Unterfirmen/Toto-Lotto, bei Gewerkschaften und Stiftungen. Und über Umwegen werden die alle vom Steuerzahler bezahlt. Es ist und bleibt zum Kotzen!

    TROTZDEM: SCHWARZ/ROT/GRÜNE PEST ABWÄHLEN!!!

  64. NIEDER MIT DEN FEINDEN DEUTSCHLANDS

    Die Bewertung der Deutschen wird auch bei Frau LePen wieder steigen, wenn sie sieht, dass die Deutschen sich gegen ihre eigene Abschaffung durch Rechtsbrecher-Parlament und linksradikale Chaoten auch effektiv zur Wehr setzen.

  65. Aber als Deutscher sollte man Frau Le Pen nicht zu viel Wohlwollen entgegenbringen. Tut die umgekehrt nämlich auch nicht.
    #83 nickes (19. Apr 2017 11:15)

    Das stimmt auch. Aber wichtig ist es jetzt, daß Bewegung in den Laden kommt, daß die Verhältnisse aufgemischt werden. Was am Ende dabei herauskommt, wer weiß. Geschichte verläuft chaotisch ( –> https://de.wikipedia.org/wiki/Schmetterlingseffekt ).

    Andererseits sind all diese Überlegungen auch müßig, weil Marine Le Pen in der Stichwahl sowieso kaum eine Chance hat, wie ja auch #80 omega ganz richtig anmerkt. Trotzdem: Ein gutes Ergebnis für Le Pen könnte auch der AfD Aufwind bringen, weil es das Unbehagen an den derzeitigen Verhältnissen zeigt, weil es zeigt: Viele Franzosen, wenn auch nicht die Mehrheit, haben die Schnauze voll und wollen, daß sich was ändert.

    II
    Und auf welches Land sind sämtliche französischen Atomraketen gerichtet?

    Ja, das muß man sich auch klarmachen. Obwohl diese Bedrohung eigentlich aus der Welt sein müßte, nachdem sich die Deutschen von den Franzosen die D-Mark haben abhandeln lassen:

    „Die deutschen Beamten besprachen die Notwendigkeit zur Konzertierung mit den Franzosen über deren nukleare Kurzstreckenwaffen, die nur auf deutschem Boden explodieren konnten. Dann sagte (Mitterands außenpolitischer Berater) Attali: „Um eine Balance zu erhalten [!!!] *, möchten wir über die deutsche Atombombe reden.‘ Die Deutschen konterten erstaunt: ‚Sie wissen doch, wir besitzen gar keine Atombombe.‘ Daraufhin sagte Attali: ‚Ich meine die D-Mark.'“

    http://ef-magazin.de/2009/03/06/1003-franzoesische-deutschlandpolitik-die-deutsche-mark-ist-gewissermassen-ihre-atomstreitmacht

    * Eine unverhohlene, unverschämte Drohung! Es wäre natürlich extrem naiv, anzunehmen, diese Drohung wäre tatsächlich mit dem Euro verschwunden.

  66. #83 nickes (19. Apr 2017 11:15)

    Falls Frau Le Pen nicht nur gewählt werden sollte, sondern danach auch noch die angekündigten Änderungen in der Wirtschaftspolitik umsetzen sollte, wird die französische Volkswirtschaft abstürzen (behaupte ich) (kann man natürlich bestreiten), und dann wird sie dem Volk einen äußeren Feind präsentieren müssen, und wer wird das wohl sein?

    So ist es. Die Franzosen wollen nicht von Sozialismus und Zentralismus lassen, also kommen sie auch nicht weiter und werden weiter das arme Opfer spielen. Die Deutschen sind dann wie immer schuldig an ihrer Misere.

  67. Der letzte Satz in #93 ist unpräzise. Besser muß es heißen:

    Es wäre natürlich extrem naiv, anzunehmen, die militärischen Machtverhältnisse hätten sich geändert, nur weil die Deutschen so dumm waren, sich – möglicherweise auch aufgrund dieser Drohung – die D-Mark abhandeln zu lassen. Die französische Drohung mit der Bombe kann jederzeit wieder aufleben.

  68. #57 jeanette (19. Apr 2017 10:27)

    RESPEKT! (Auch im Netz!)

    Diese Kommentare von gestern Nacht, wenn sie durch mehrere Hände gehen dann weiß zum Schluss kein späterer Leser mehr wer was gesagt hat. (Wie bei stille Post/ „Demokrat „,“Nuada“, „Gonger“). Weil die Kommentatoren oftmals, wie hier, nicht in der Lage sind, die Kommentare hinreichend zu trennen und zu kennzeichnen.

    Das Problem gibt es keineswegs nur im Netz. Und mit der Behandlung/Trennung der Kommentare hat das nur am Rande zu tun.

    Warum meinen hier wohl so viele, den Inhalt der berüchtigten „Dresdener Rede“ genau zu kennen und kommentieren zu müssen? In Wirklichkeit reden sie über wenige Sätze ab Minute 41 (in einer Rede von 48 Minuten).

    Dabei ist die Rede im Netz – man könnte sie sich anhören, wenn man es denn wollen würde.

  69. Ein Frexit wird nicht mehrheitsfähig sein in Frankreich, dazu profitieren die Franzosen zu sehr von deutschen Transferzahlungen.
    Ich glaube es ist ein taktischer Fehler von Frau Le Pen den EU-Austritt zum Thema zu machen, sie wäre besser beraten sich auf Masseneinwanderung und Islamisierung zu konzentrieren.

  70. #96 Biloxi (19. Apr 2017 12:22)
    Der letzte Satz in #93 ist unpräzise. Besser muß es heißen:

    Es wäre natürlich extrem naiv, anzunehmen, die militärischen Machtverhältnisse hätten sich geändert, nur weil die Deutschen so dumm waren, sich – möglicherweise auch aufgrund dieser Drohung – die D-Mark abhandeln zu lassen. Die französische Drohung mit der Bombe kann jederzeit wieder aufleben.

    ——-

    Nicht nur das, wir naiven Gutddeutschen haben ja mittlerweile auch sämtliche Kompetenzen im Bereich Atomtechnik und seit kurzem sogar unsere Panzerschmiede Krauss-Maffei an die Franzosen verhökert. Und die Leyen-Darstellerin überweist den Franzmännern deutsche Steuermillionen damit die eigene Spionagesatelliten bauen können.

  71. #98 Ritterorden
    „Ich glaube es ist ein taktischer Fehler von Frau Le Pen den EU-Austritt zum Thema zu machen, sie wäre besser beraten sich auf Masseneinwanderung und Islamisierung zu konzentrieren.“
    Sehr richtig und das gilt eigentlich genau so auch für die AFD.

  72. 100 Wuehlmaus (19. Apr 2017 12:48)

    #29 Steppke030 (19. Apr 2017 10:06)

    #11 Wnn (19. Apr 2017 09:46)

    Der deutsche Schlafmichel erwacht doch soeben erst.

    Leider nicht! Angela Merkel ist wieder “vertrauenswürdigste Politikerin” geworden.

    http://www.zeit.de/politik/2017-04/die-gruenen-parteien-umfrage-wahl-spd-cdu

    Es ist nur noch zum Kopf-schütteln!

    Weshalb vertrauen Sie solchen Umfragen? Und dann auch noch solchen, die von der ZEIT in Auftrag gegeben wurden?

    Sorry, sehe gerade, es ist Forsa. Also noch unglaubwürdiger.

    Allein schon dieser Güllner-Stuss mit 8 % AfD. Die Alternative liegt bei allen einigermaßan seriösen Erhebungen längst wieder klar über 10 %. Güllner ins Seniorenstift!

  73. Ich wünsche ihr natürlich, dass sie es schafft, kann es aber nicht glauben.
    Marie Le Pen muss siegen, sonst ist Frankreich verloren, u. Deutschland mit.

  74. #101 Ritterorden (19. Apr 2017 12:46)

    Nicht nur das, wir naiven Gutddeutschen haben ja mittlerweile auch sämtliche Kompetenzen im Bereich Atomtechnik und seit kurzem sogar unsere Panzerschmiede Krauss-Maffei an die Franzosen verhökert.

    Naja, es ist eine Fusion von Krauss-Maffei Wegmann und Nexter Systems.

    Der Front National wetterte und wettert immer noch kräftig gegen diese Fusion, weil die Deutschen angeblich die Technik von Nexter (die lustigen Leclerc-Panzer z.B.) abziehen, etc.

    KWM hat halt das Problem, daß die deutsche Politik ständig die dicken Geschäfte torpediert, also haben sie sich nach einer Lösung umgeschaut.

  75. Ich finde Frau Le Pen toll und würde sie sofort wählen.
    Und was haben wir hier an Gestalten?

  76. Welch ein Traum von Möglichkeit! Le Pen wäre wählbar.
    Eine EU-Abstimmung/Euro käme ähnlich Brexit oder Stuttgarter Bahnhof. Das wäre dann Demokratie. Alles andere ist keine! Wenn die Franzosen tatsächlich eine EU-Abstimmung mit freiem Ausgang bekommen, ist eine Wahl Le Pens möglich!

  77. #95 Biloxi (19. Apr 2017 12:12)

    So sehe ich das auch.

    Ich bin nicht der beste Freund meines Nachbarn, aber trotzdem werfen wir uns nicht gegenseitig den Müll vor die Türe.

    Man respektiert sich, lässt den anderen in Ruhe seinem Tagwerk nachgehen und sollte es mal eine aussergewöhnliche Situation geben, hilft man sich.

    Und was den Frexit als „Nichtwahlgrund“ angeht…Le Pen sagt nicht: „Wenn ich gewählt werde, treten wir aus!“

    Sie sagt: „Wenn ich gewählt werde, dürft ihr abstimmen, ob ihr den Frexit wollt oder die EU!“

    Demokratischer gehts nicht, das sollten sich unsere mutmasslichen Musterdemokraten mal vor Augen führen.

  78. @14 Drohnenpilot

    „Und was machen die Bundesländer?

    Blitzer-Marathon!!!!“

    Meine Meinung! Wenn ich den Fernseher anschalte und ein wenig durch die Programme zappe, frage ich mich immer wieder: worüber reden die da eigentlich?! Deutschland steht mit 2,7Bio€ Schulden am Abgrund, die Kinder, die in 18Jahren (spätestens, gell, SPD?) ganz demokratisch eine Religionsdiktatur herbeiwählen, werden gerade mit unserer Unterstützung geboren, der Deutsche Michel ist im Laufschritt unterwegs, um das Geld zur Versorgung der Invasoren zusammenzukratzen – und im TV sprechen sie lächelnd über Bio-Tomaten, selbstfahrende Autos, Blitzmarathon und ähnlichen Scheißdreck.

    Eure Kinder, die Untermenschen der Zukunft, werden Euch fragen: „wo wart ihr, als das alles geschah, was habt ihr gelesen, gedacht, gewählt?!“

    Man bekommt die kalte Wut von soviel Dummheit. Es gehören immer zwei dazu: einer, der bescheißt und einer, der sich bescheißen läßt . . .

  79. @13 wnn

    „Wir sollten nur Angst haben vor dem dann einsetzenden Furor teutonicus. Es ist die eigentliche Gefahr. Moslems und ihre Steinzeitreligion werden hier niemals eine Chance haben, dazu sind sie erkennbar zu primitiv.“

    Was glaubst Du denn, wer hier noch kämpft? Unsere Party-Jugend? Die hat doch den Schuß noch gar nicht vernommen. Wir haben bei den bis zu 30Jährigen einen Ausländeranteil von 30%. Dort spielt die Musik, da sind die zornigen jungen Männer und vor allem: die jungen Idioten. Die Moscheen sind Waffenlager, viele der moslemischen „Zuwanderer“ an der Waffe ausgebildet und haben keinerlei Skrupel, diese einzusetzen. Im Gegenteil, aus der Gewaltanwendung heraus verstehen sie sich als „Männer“. Drück doch mal einem „Teutonicus“ eine Pistole in die Hand – der schießt sich ins Bein, wenn er überhaupt, geplagt von Selbstzweifeln, abdrückt. Dann hat sich’s ausgefurort und die „eigentliche Gefahr“ sackt in sich zusammen.

  80. @41 kirpal

    „Für Deutschland wäre es schlecht wenn Marie Le Pen gewinnt… aber, ich wünsche es ihr und den Franzosen trotzdem!“

    Welches Deutschland meinst Du denn?

  81. #12 Tolkewitzer (19. Apr 2017 09:46)

    Jeder der gegen den Euro und gegen die EU ist, ist mein(e) Freund(in)!

    Nein zur EU!
    Ja zu Europa!
    ————————————————
    So schauts! Und Europa den Europäern!!!!!

  82. Sie wurde von so einer kranken Femen-Tussi attackiert, aber die Leibwächter haben gut reagiert!

    Kranke postfeministische Weiber!

  83. „Emmanuel Macron, der Favorit der französischen Präsidentschaftswahlen, hat darauf hingewiesen, daß der deutsche Exportüberschuß „nicht mehr tragbar“ sei. Er fordert Maßnahmen der EU, um dagegen vorzugehen und mittelfristig „die Harmonisierung der Wirtschafts-, Finanz- und Sozialpolitik“.

    Seine Konkurrentin, Marine Le Pen, verlangt den Frexit und die Wiedereinführung des Franc und macht gar kein Hehl daraus, daß sie die deutsche Potenz als das eigentliche Hindernis auf dem Weg zurück zur „grandeur“ Frankreichs betrachtet. …“
    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2017/die-wiederkehr-des-deutschen-problems/

  84. Die Wahl in den Niederlande zeigte:

    Die Bürger wollen keine extremen Lenkbewegungen.
    Ich würde mir die Aylantenkriese raussuchen.

  85. #83 „Und auf welches Land sind sämtliche französischen Atomraketen gerichtet?“

    Bitte mal die Kirche im Dorf lassen. Frz. Atomraketen auf Deutschland abgeschossen heisst radioaktiver fallout auch in Frankreich. Und wenn wir nun schon beim Wahnsinn sind: was würden wohl ein paar ganz konventionelle Kurzstreckenraketen auf französische Atomkraftwerke bewirken? Oder ein paar Kommandotrupps? Ein Land unbewohnbar machen ist heute ziemlich einfach….

  86. Ich drücke Marine Le Pen auch die Daumen. Möge sie ein furioses Wahlergebnis erzielen, das uns bei unseren anstehenden Wahlen in D ordentlich Schub gibt!

    Allerdings sollte uns klar sein, daß Marine Le Pen keine Deutsche ist. Sie ist Französin und wird keine Politik für uns machen sondern für Frankreich.

Comments are closed.