Linke Kreise haben in allen Staaten um sie herum einen Vertreter des Bösen kreiert, den sie ihrem Publikum vorsetzen, um es in Hasslaune zu halten. Das ist Orban in Ungarn, sind Brexit-Befürworter in Großbritannien, Wilders in den Niederlanden, Trump in den USA und Le Pen in Frankreich. Was man ihnen vorwirft, ist oft irrational, weil es nicht Tatsachen folgt, sondern dem eigenen linken Lebensentwurf, der noch vor den Tatsachen bestimmt, dass sie böse sind, weil „rechts“. In diesem Lichte wird dann alles interpretiert, was um sie herum geschieht und wie ihre Statements dazu ausfallen. Gestern war Le Pen wieder an der Reihe, in der ZEIT, aus aktuellem Anlass.

(Von Sarah Goldmann)

Das gegen sie gerichtete Pamphlet enthält eines der häufig genutzten linken Propagandamittel, die Umkehr von Ursache und Wirkung. Le Pen verbreite keinen Optimismus, sondern schüre Angst, beginnt die ZEIT.

Le Pen hingegen wollte keinen Optimismus verbreiten. Die Spitzenkandidatin des Front National verlor seit Januar laut Umfragen an Zustimmung und muss nun ihre eigene, nationalistische Klientel zurückgewinnen. Dazu schürt sie die Angst vor Terroristen, die angeblich mit den „großen Flüchtlingsströmen“ ins Land kämen.

Le Pen „schürt“ also die Angst. Und würde sie die nicht „schüren“, dann bestünde kein Grund mehr dazu, so die unausgesprochene Schlussfolgerung. Auf diese Weise wird Le Pen verantwortlich gemacht für die Fehltritte einer Regierung, der sie nicht angehört. Tatsächlich ist es ja anders herum:

Zuerst gibt es einen Anlass für die Angst, beziehungsweise mehrere Anlässe: „Seit dem Terroranschlag auf Charlie Hebdo, dem Bataclan in Paris und schließlich der Promenade in Nizza befindet sich Frankreich ohnehin im permanenten Ausnahmezustand“, wie die ZEIT selbst richtig schreibt. Es gibt triftige Gründe, im Frankreich von heute Angst zu haben, die muss man also nicht mehr „schüren“, sie ist da.

Aufgabe von Politikern ist es, die Ursachen der Angst, hier die Ursachen für den Terror in Frankreich zu bekämpfen. Dazu muss man sie ansprechen. Le Pen stellt die These auf, dass es überwiegend Zuwanderer sind oder in Zuwanderermilieus aufgewachsene Menschen. Man kann das mit Tatsachen abstreiten, mit Zahlen, wenn es sie gibt. Nur die passenden gibt es nicht, es sind Zuwanderer oder Menschen aus Zuwandererfamilien, die überproportional an den Anschlägen vertreten sind. Das lässt sich dann noch auf verschiedene Weise interpretieren (sie kriegen keine Arbeit, z.B.).

Die eigene offen ausgetragene Begründung der „Dschihadisten“ ist aber die, dass sie die christliche oder atheistische Mehrheit im Lande hassen, zum Teil unter vorgeschobenen Begründungen. Diese Gründe wird man durch Überzeugungsarbeit nicht beseitigen können, auch nicht durch gute Jobs. Man muss an den Ursachen ansetzen:

„Wir müssen die Kontrolle über unsere Grenzen wieder gewinnen, wir müssen wissen, wer zu uns kommt“, sagte sie. Der amtierende Präsident François Hollande und seine Vorgänger hätten nichts gegen die Gefahr getan. Dass die Moderatoren zeitgleich Infos über die Schießerei im Zentrum der französischen Hauptstadt übermittelten, konnte Le Pen dabei nur Recht sein.

Erneut die Umkehr von Ursache und Wirkung. Es wird unterstellt, dass Le Pen die Anschläge sucht und will, weil sie damit die Gefahr von Anschlägen behaupten kann. Und so ein Pech aber auch: Da erschießt just in dem Moment ein Moslem einen Polizisten, als das Thema dran kommt. „Das konnte Le Pen nur Recht sein“. Wo es doch eigentlich alles ganz anders ist, als die Mitbewerber meinen?!

Le Pen will nicht, dass Polizisten erschossen werden, sie will nicht, dass Menschen mit dem Laster überrollt werden, nicht, dass jüdische Geiseln bestialisch zu Tode gefoltert werden, nicht, dass ein Priester in einer französischen Kirche geköpft wird, so wie es üblich ist in der Mördersekte. Das ist eines ihrer Hauptanliegen und deswegen spricht sie das Problem an, die möglichen Ursachen und die wahrscheinliche Lösung.

Die ZEIT verdreht das Ganze noch einmal: Die Apokalypse, wie sie gerade im Entstehen ist und durch wenige (beileibe nicht alle!) Beispiele hier illustriert wurde, auch die wird von der ZEIT Le Pen untergeschoben, dem wahren Feind bzw. Feindbild der Linken:

Anschläge wie auf das Bataclan in Paris oder die Promenade in Nizza waren für sie immer politisch hilfreich. Ihre apokalyptischen Beschreibungen von einem gefährdeten und von Terroristen umzingelten Frankreich wirken besser, wenn die Bevölkerung verängstigt ist.

Damit kann man dem einen oder anderen Wähler vielleicht immer noch Sand in die Augen streuen, den meisten jedoch nicht mehr. Dafür sorgt schon die Wirklichkeit, die es für Linke so immer noch nicht gibt. Niemand freut sich darüber, niemand braucht das, niemand will das. Es braucht eine Präsidentin, die sich um die Lösung dieser Probleme kümmert, eine Präsidentin mit Mut zur Veränderung und Herz für ihr Land.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

150 KOMMENTARE

  1. Die rechtsextreme Marine Le Pen

    Von oben vorgeschriebene Standard-Formulierung des deutschen Schmierulanten- und Ins-Mikro-Laber-Mainstreams.

  2. Es sind nicht die Islamisten Schweine (IS), die „Schrecken in die Herzen der Ungläubigen“ bringen, sondern jene, die auf den Terror aufmerksam machen….

    Wer diese Logik nicht versteht, der ist ein Nazi oder zumindest ein bösartiger Rechtsextremist!

  3. Da braucht es nicht viel zu „schüren“.
    Das wäre wie die Schlagzeile: „Le Pen schürt Angst vor Krankheiten“.

  4. Stehen Terroristen jetzt auch unter dem Integrationsschutz ? Wir lassen niemanden zurück…;)

  5. Das ist natürlich schon fies.

    Da haben alle Präsidenten der Vergangenheit nichts gegen die Kriminalität und den Terrorismus unternommen und nun beschimpfen sie die Kandidatin, die schon immer für eine verstärkte innere Sicherheit geworben hat.

    Da ist die französische Politik genauso verlogen wie die deutsche.

  6. Aufgrund der Schnefälle in den letzten Wochen wurde in den öffentlichen Medien demnächst vor Hochwasser gewarnt.
    Wie können es die Medien denn überhaupt wagen, vor Hochwasser und Überschwemmungen zu warnen? Das ist doch reinster Populismus und Panikmache! Das schürt nur Hass gegen die unschuldigen weißen Schneeflöckchen. Und um es noch einmal ganz deutlich zu sagen: keine Schneeflocke ist illegal!!

  7. #5 Lepanto2014 (21. Apr 2017 19:10)

    Schon vergessen?
    Die Jihad-Rückkehrer nannte die Misere „seine Söhne und Töchter“, die man mit Hilfe von Stuhlkreisen wieder eingliedern müsse.

  8. fehlt nur noch, daß die Linken behaupten, Le Pen hätte den letzten Terroranschlag bestellt um punkten zu können. Aber so blöd sind die Franzosen nicht.
    Sonntag ist Zahltag!

  9. Nun ist also LePen Schuld an den Terroranschlägen?Oder sie soll diese missbrauchen für ihre politischen Ziele?Angenommen,es gäbe LePen nicht.Würde es dann keine Anschläge mehr geben?Keine Ängste?Keinen Ausnahmezustand?
    Total paradox.

  10. Tja, so ticken sie eben, unsere merkeltreuen Qualitätsmedien: nicht der Terror ist für sie etwas Schlechtes, sondern die Angst davor.

    Offensichtlicher kann es ja wohl nicht sein, auf wessen Seite sie stehen.

  11. Le Pen muss am Sonntag siegen, damit den Schweinejournalisten in Sorge um um ihre Klepto- und Pädo-EU mal richtig die Düse geht!

  12. Nach der ziemlich weit hergeholten Zeit Logik, gäbs le pen nicht, dann würden die Terroropfer von Charlie Hebdo, Bataclan, Nizza und gesten Paris alle noch leben. Wie links muss man sein um sowas überhaupt zu denken.

  13. Kriminalität in Schweden

    Kein einziger Fall aufgeklärt: Morde auf offener Straße versetzen Malmö in Angst.

    Seit einem Jahr treiben Morde auf offener Straße das südschwedische Malmö um. Kriminelle Netzwerke stecken dahinter, heißt es. Manche geben der Einwanderung die Schuld. Aufgeklärt ist keine der Taten. »

    http://www.focus.de/politik/ausland/kriminalitaet-in-schweden-kein-einziger-fall-aufgeklaert-morde-auf-offener-strasse-versetzen-malmoe-in-angst_id_7003413.html

    Was nicht aufgeklärt wird kommt vermutlich in keine Statistik.

  14. Diese Anschläge sind wenig hilfreich für Parteien, die den Kopf weit im Sand stecken haben und den Überbringern schlechter Nachrichten ins Gesicht furzen.

    Während man Marine le Pen keinen Vorwurf machen kann für Klarsehen, ist das Konzept der Furzer nur mit lauten Nichtstun bzw. Geräuschen verbunden.

    Lange werden sie diese Strategie nicht mehr fahren können: seine Majestät, der Wähler wird es richten.

    Bonne Chance, France!

  15. Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.

    K. Tucholsky

  16. Beim islamistischen Anschlag im Pariser Bataclan spielten Eagles of Death Metal. Die pro-israelisch sind.

    Beim islamistischen Angriff auf einen Supermarkt in Paris wurden vier Menschen getötet. Es waren Juden.

    Von den islamistischen Terroranschlägen profitiert der Front National. Der rechtsextrem ist.

    –> Le Pen arbeitet ganz offensichtlich mit dem IS/Daesh zusammen! Beide wollen Juden töten, beide wollen Angst schüren, beide wollen ein französisches Kalifat!

    L’Daesh, c’est moi!

    Habe ich persönlich aus ihrem Mund gehört!

  17. „Nur zum internen (Dienst)-Gebrauch“!

    Berlins Hallenbäder verlieren drastisch an Badegästen.
    Statt der erwarteten 1,7 Mio. Besucher, kamen nur 1,4 Mio. Badegäste.

    Da die Hallenbäder witterungsunabhängig sind, kann man sich hier nicht mit schlechtem Wetter rausreden.

    http://www.morgenpost.de/berlin/article210313621/Berlins-Hallenbaeder-verlieren-drastisch-an-Badegaesten.html?google_editors_picks=true
    _______________

    Der aufgeklärte PI-Leser weiß natürlich warum die Badegäste ausgeblieben sind.

  18. Giftig wie immer die Tagesschau.de:
    „Die Profiteure des Terror
    https://www.tagesschau.de/kommentar/kommentar-frankreich-wahl-103.html
    Ein Lesrkommentar dazu:
    „Die Realität gibt Fr. Le Pen recht und das ist kein Kapital schlagen!
    Wenn sie jetzt erst den Anschlag zum Anlass nehmen würde ihre Forderungen zu ändern und zu propagieren, dann hätten si recht.
    Da aber einfach die von ihr vorausgesehene Realität eintrifft, muss man eher Respekt für die Analyse und Weitsicht zollen, anstatt zu defarmieren und einen zu beschipfen, weil er recht gehabt hat!“
    Man staune, die anderen LK`e sind ähnlich….

  19. Le Pen benennt nur Tatsachen.

    Angst schüren das können Andere besser.
    Z. B.“Ohne EU Kriegsgefahr in Europa“.
    „Ohne EU sinkender Wohlstand in Europa“.
    Ob man das in Griechenland, Italien und Frankreich
    auch so sieht?
    Vielleicht sollte man mal dort die Jugenlichen
    fragen.

  20. „Le Pen schürt Angst vor den Tatsachen“

    Das Mädel ist -so schlecht- gar nicht, zeigt sie doch auf, daß es keine Staatsmänner mit Eiern, in ihrem Land mehr gibt.

    Großes Problem, im Problem, würde ich behaupten wollen.

    Finde den Fehler und teile ihn mir bitte mit.

    Unbedingt!

  21. Na klar, sie „schürt“ Angst. Und „Rechtsradikal“ ist die auch noch. Die Wahrheit zu sagen, obliegt dem Wahrheitsministerium, nachzulesen bei Orwell. Nach Ansicht der linken geistesgestörten Volksverräter Doktrin soll ich mich also ins Haus verkriechen und darauf hoffen, dass meinen Angehörigen und mir nichts passiert. Trifft doch meistens die anderen… Vergiss es, für den Ars.. Es gibt nur klare Kante oder Unterwerfung.

  22. Wer angesichts der Mordopfer der letzten zwei Jahre so einen Mist schreibt, gehört….. Das schreibe ich jetzt nicht.Diese kranke Bande von Schreiberlingen bekommt hoffentlich noch das, was sie schon lange verdient hat.

  23. https://www.tagesschau.de/kommentar/kommentar-frankreich-wahl-103.html

    Noch bevor die Hintergründe klar waren, versuchte die französische Präsidentschaftskandidatin Le Pen politisches Kapital aus dem Angriff auf der Champs-Élysées zu schlagen. Für die rechtsextreme Politikerin kam der Angriff spät, aber gerade noch rechtzeitig.
    […]
    Als hätte sie das Unglück bestellt, hatte die rechtsextreme Marine Le Pen sich vor Millionen Fernsehzuschauern nur Minuten zuvor darüber beschwert,

    Die rechtsextreme Marine Le Pen

    Von oben vorgeschriebene Standard-Formulierung des deutschen Schmierulanten- und Ins-Mikro-Laber-Mainstreams.

  24. gleiches Tehma heute in Welt online:

    Der Anschlag sei ein „Geschenk“ für M.Le Pen.

    Zynischer und menschenverachtender geht es wohl kaum noch. Entsprechend waren die Leser Kommentare.

  25. „Mann soll in vier Tagen zwei Menschen getötet haben“
    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/mann-soll-in-vier-tagen-zwei-menschen-get%C3%B6tet-haben/ar-BBA7Cmt?li=AAaxdRI&ocid=spartandhp

    Tatverdächtige, ein syrischer Student, der seit 2014 in Deutschland lebt, den Mann und die Frau getötet haben soll, ist noch unklar. Während der 23-Jährige ein guter Freund des Mannes war, griff er die 27-Jährige möglicherweise willkürlich an, heißt es bei der Staatsanwaltschaft.
    Der Verteidiger des 25-jährigen sagte der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“, der Mann habe sich seit Monaten verfolgt gefühlt. Deswegen habe er seit längerem ein Messer zum Eigenschutz bei sich getragen. Möglichen psychischen Problemen werde man nachgehen, sagte Oberstaatsanwalt Klinge.

    So, so… also keine Freundschaft mit den Invasoren eingehen. Wenn sie in deine Nähe sich befinden – AUFPASSEN!!! – weil sowieso psychisch Krank … wir wissen nur leider nicht was jede in seinem Kopf für Krankheit hat, dann besser Vorbeugen.

  26. OT: Was mache ich gegen Wahlkampf-Fleyer von CDUSPDGRÜNELINKE?

    Habe grad eben eines aus meinem Briefkasten von der CDU mit ner hässlichen Hackfresse drauf geangelt. Jetzt ist mir übel.

  27. Schnick-Schnack

    es ist nun mal diese brutalste Realität und nicht das „Instrumentalisieren der Rechten“ was das Ereignis von TERRORISTEN (und nicht bloß Angriffe und andere Kleinredereien) ansich noch verschärft, das schüren der Ängste ist dabei ein Selbstläufer für jeden mit Augen im Kopf. Weil das betroffene Volk ja doch nicht so blöd/blind ist, wie von der Obrigkeit stets angenommen!
    Dieses „Sprach-Problem“ der Tat mit richtigen Namen zu benennen und zu lösen sollte an erster Stelle stehen. Und genau das macht Le Pen, was ihr widerum Neider wegen dem Zuspruch/ Wählerzulauf beschert.

    Ich habe eh den Eindruck, dass man alles was mit pisslam und Moslems und Terror zu tun hat, irgendwie sogar mit aller Gewalt unter den Teppich kehren will. Nach dem Motto wenn man das Kind anders benennt, wird der IS es nicht für sich reklamieren können. Und dennoch geschieht es immer wieder! LOL
    Glaubt ihr da oben etwa, dass die irgendwann schon damit aufhören, wenn ihr es bloß lange genug Kleinredet, ja sogar verharmlost?
    Die lachen sich über euch nützliche Idioten kaputt und treiben ihr Spielchen in Zukunft noch viel BUNTER!
    (Wie die neueste Terrortat in Paris eindeutig beweist!)
    Seht es endlich ein!

  28. die Misere sprach heute auch total erleichtert in die Mikros, nach dem der „Russe“ verhaftet worden war. Man dürfe niemanden( gemeint waren die Muxxels) vorverurteilen und immer erst mal schön die Ermittlungen bis zu Ende abwarten.
    Man konnte förmlich hören, wie ihm ein Stein hereunter fiel.

  29. Netzfundstücke politische Hitparade schon aus dem Jahre 2010 damals Satire heuer bittere Realität der Song der Alternativlosen beginnt ab 1:50 und ist derzeitig brandaktuell.

    https://www.youtube.com/watch?time_continue=304&v=JkJHb5YK-bM

    Für ganz hart gesottene die große Gewinnerin der letzten 7 Jahre leider
    keine Realsatire sondern Programm an jeder Uni oder Realschule Ekelfaktor 10.

    https://www.youtube.com/watch?v=VMZK5-5h-5k

    Da kann man nur sagen Come back.

    https://www.youtube.com/watch?time_continue=29&v=sNqo5VlSt78

  30. Fehlt nur noch, dass die „Regierenden“ Le Pen unterstellen, sie hätte den Anschlag bestellt…

  31. #31 flensburgerin (21. Apr 2017 19:38)
    OT: Was mache ich gegen Wahlkampf-Fleyer von CDUSPDGRÜNELINKE?

    Habe grad eben eines aus meinem Briefkasten von der CDU mit ner hässlichen Hackfresse drauf geangelt. Jetzt ist mir übel.

    Diesen Hinweis drautschreiben:

    Weitere Hintergrundinformationen, siehe: http://www.pi-news.net

    und beim Nachbarn einwerfen.

  32. Nichts ist mehr krank und nazi-haft wie radikale Linke. Die ähneln sehr der alten SS und Co. . Man siehe den Aufmarsch von 50.000 SS-Linken in Köln, wegen einem kleinen Parteitag einer kleinen Partei.
    Die AFDler sind genauso wie frühere CDU-ler, wobei ich nie CDU-Fan war, sondern eher links. Braun im Tun ist über das Wochenende die linke Szene in Köln. Das wird man in Köln sehen. Die AFD kann einem fast leid tun, in so einem Staat gegründet worden zu sein. Am Wochenende sieht das ganze Ausland, welch eine dreckige „linke“ Gesinnung in Deutschland auf den Straßen ist . Köln wird er größte Müllplatz der Republik.

  33. Zwei Tote in Hannover: Offenbar derselbe Täter
    25-jährigen Syrer

    http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Zwei-Tote-in-Hannover-Offenbar-derselbe-Taeter,toetung322.html

    Bin schon auf die PKS (polizeiliche Kriminalstatistik) des BKA gespannt. Dieses Jahr wird sie zum ersten Mal so spät wie noch nie veröffentlicht. Nämlich im Mai erst. Warum wohl? Mussten so viele Berichte zum nochmaligen >durchlesen< zurückgeschickt werden? Damit dann aus einer Vergewaltigung eine leichte Körperverletzung wurde?
    Einige Delikte sollen drastisch gestiegen sein laut der Bild. Was allerdings auch nicht anders zu erwarten war.

  34. Wie ich die Lügensprache hasse. „Schüren“ scheint ja das Lieblingswort der Lügenmäuler zu sein.

  35. #30 Obronski (21. Apr 2017 19:37)

    “Mann soll in vier Tagen zwei Menschen getötet haben”
    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/mann-soll-in-vier-tagen-zwei-menschen-get%C3%B6tet-haben/ar-BBA7Cmt?li=AAaxdRI&ocid=spartandhp

    So, so… also keine Freundschaft mit den Invasoren eingehen. Wenn sie in deine Nähe sich befinden – AUFPASSEN!!! – weil sowieso psychisch Krank … wir wissen nur leider nicht was jede in seinem Kopf für Krankheit hat, dann besser Vorbeugen.
    ************************************************
    und weil die alle psychisch krank sind, kriegen die deutschen Kassenpatienten überhaupt keine Termine mehr bei Psychatern oder Psychologen, wie ich neulich irgendwo las. Wahrscheinlich ist es für die Ärzte lukrativer, die Illegalen zu verarzten, und nicht die dt.Steurzahler.

  36. #34 motorradspezi (21. Apr 2017 19:40)

    Fehlt nur noch, dass die “Regierenden” Le Pen unterstellen, sie hätte den Anschlag bestellt…

    Unterschwellig klingt das aber seit 24 Stunden so.

  37. Bei Tichy schildert Fritz Goergen verschiedene Personen, die „heimlich“ Le Pen wählen wollen. Alles Personen, die bei uns immer noch eher „linke progressive Gutmenschen“ wären (und das in Frankreich vermutlich auch früher waren).
    In Frankreich ist die Scheiße aber mittlerweile für jeden sichtbar so hoch, dass sie eben Le Pen wählen müssen, wenn überhaupt noch irgendwas zu retten sein soll.
    Auch diese Möchtegern-Bessermenschen hier werden auch erst auchwachen, wenn die Scheiße bis zur Decke geht.

  38. Danke für den Artikel. Ähnliche Gedanken gingen mir eben noch durch den Kopf, aber

    es sind Zuwanderer oder Menschen aus Zuwandererfamilien, die überproportional an den Anschlägen vertreten sind. Das lässt sich dann noch auf verschiedene Weise interpretieren (sie kriegen keine Arbeit, z.B.).

    Es sind eben NICHT pauschal Zuwanderer, sondern Zuwanderer, die einer bestimmten Ideologie, unter dem Tarnmantel der Religion, nacheifern (Weswegen sie auch keine Arbeit kriegen).

  39. „Wie lange soll das noch so weitergehen? Vor ein paar Tagen konnten die Sicherheitskräfte gerade noch ein islamistisches Attentat auf den Präsidentenkandidaten Fillon in Marseille vereiteln. Die heutige Tat, zwei Tage vor den Präsidentschaftswahlen, wird sicherlich einen Einfluss auf das Wahlergebnis haben. Hoffentlich gelingt es, diese Wahlen überhaupt zu sichern.

    Ich frage mich heute: sieht so das weltoffene, bunte und freie Europa aus? 50.000 Menschen wollen am Wochenende in Köln protestieren. Werden sie auch gegen den islamistischen Terror ihre Stimme erheben?“

    Manfred Haferburg, lebt in Paris, heute auf der „Achse“

  40. Ich hoffe nur, dass diese perfide Verdrehung von Ursache und Wirkung nach hinten los geht und Le Pen noch mehr Stimmen bringt. Auf das anschließende Gekläffe der Linksverdrehten kann man dann getrost scheiffen.

  41. #44 Eduardo (21. Apr 2017 19:47)

    Beim Zurückscrollen im Forum habe ich gesehen, dass diese entsetzliche Sache hier bereits bestens bekannt ist. An Merkels Stelle würde ich mir das Leben nehmen.

  42. Ich erinnere mich noch genau, wie die Grünen 2011 mit Fukushima „Ängste geschürt“ haben und dann die Wahl in BaWü gewannen.

    Damit hatten die linkengrünen Schmierfinken der Presse aber kein Problem.

  43. @ Haremhab (#18)

    Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.

    K. Tucholsky

    .
    Vielen Dank für das ausgezeichnete Zitat.
    Ich werde es so häufig wie möglich bei Kommentaren bei öffentlich rechtlichen Sendern verwenden wie möglich

  44. nur mal sone Idee:

    Könnte man nicht ein Agrar Sprühflugzeug mit Schweine Gülle befüllen und morgen mal ne Runde über Kölle fliegen lassen?

    Ah, vergessen, „wegen der AfD“ ( WO) ist ja morgen Flugverbotzone über Köln.

  45. @#28 Cendrillon (21. Apr 2017 19:35):
    Wenn die linksextremen GEZ-Medien von „rechtsextrem“ schreiben, heißt das nichts. Für die ist JEDER rechtsextrem.

  46. #1 Cendrillon (21. Apr 2017 19:04)

    Die rechtsextreme Marine Le Pen

    Ich persönlich würde mich für die außerordentliche Würdigung aufrechten Charakters und Verstandes, für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, herzlichst bedanken (kein Sarkasmus). Und dann noch vom politischen Gegner!!

  47. Hannover gehört laut Statistik zu den drei gefährlichsten Städten Deutschlands

    Sag´ich´s doch immer:

    „Messe(r)-Stadt Hannover“!

    .
    „Ausgerechnet an dem Tag, als bekannt wurde, dass ein 25 Jahre alter Syrer nicht nur einen Landsmann, sondern auch die 27-Jährige Melissa S. erstochen haben soll, wird eine Statistik publik, die Hannover unter den drei gefährlichsten Städten Deutschlands sieht.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Statistik-sieht-Hannover-unter-gefaehrlichsten-Staedten-des-Landes-auf-Platz-3

  48. @ #21 Tritt-Ihn (21. Apr 2017 19:30) :
    Und der „Witz“ ist: Sollten die Türken ein eigenes Hallenbad nur für Türken bauen, fände das das dreckige „Establishment“ wunderbar. Würden das aber die Deutschen machen, wäre es „rassistisch“.
    Mainstream-Journalisten sind Dreck. Und die Schlauen unter ihnen wissen es auch.

  49. Wahrscheinlich kriegen die Jihadisten aus den Vorstädten von Marine le Pen zehn Euro für jeden angeschossenen und 20 Euro für jeden abgeknallten Polizeibeamten. Alles, damit sie gewählt wird. Geht über Leichen die Frau. Schürt mit weißen Handschuhen. Aber schon sehr schlau die Taktik, gelle?

  50. @ #14 Heisenberg73 (21. Apr 2017 19:20) :
    Würde Le Pen wirklich gewinnen, wäre das DER Schlag gegen Merkel und die EUdSSR. Davon würden die sich nicht mehr erholen.
    Aber die Wahrscheinlichkeit dafür ist leider sehr sehr gering.

  51. Marine LePen kämpft um ihr Land.
    …und lässt sich reformunfähig von Merkel-Deutschland durchfüttern.
    Geert Wilders traue ich, Marine LePen nicht.

  52. „Anschläge wie auf das Bataclan in Paris oder die Promenade in Nizza waren für sie immer politisch hilfreich.“

    Natürlich sind sie das,weil die Menschen dorthin gehen,wo sie noch einen gewissen Schutz und pol.Engagement ,erwarten können.
    Gäbe es die Wilders,Le Pen,Orban und viele weitere nicht,hätten die Nationalstaaten Abschaffer in Brüssel,dem Abschlachten der angestammten Europäer,die Tür noch weiter geöffnet.
    Allerdings,was regen wir uns über diese Mainstream- Lügen und Schmierenpresse noch auf,sie sind von den Politikern und Asylgewinnlern, gebrieft und auf Kurs gebracht worden.
    Wer was anderes schreibt oder berichtet, wird „neutralisiert“..
    Dies ist auch eine Breitseite gegenüber der Pressefreiheit,es gibt keine mutigen Journalisten mehr,allein der Posten und die Kohle,die es zu verdienen gilt,zählt noch.

    Aber es wird noch doller,die nächste Stufe der Bespitzelung soll wohl gezündet werden:

    http://www.focus.de/finanzen/videos/neues-gesetz-gegen-steuerhinterziehung-muessen-sie-beim-kauf-einer-waschmaschine-bald-ihre-steuer-id-vorzeigen_id_7001629.html

  53. #62 NieWieder
    Würde Le Pen wirklich gewinnen, wäre das DER Schlag gegen Merkel und die EUdSSR. Davon würden die sich nicht mehr erholen.
    —————
    Mit dem linksradikalen Mélenchon wäre die EU auch am Ende;)

  54. #4 Cendrillon (21. Apr 2017 19:07)

    So war es also ein politischer Fernsehabend, der so unvorhersehbar war wie der gesamte Wahlkampf: Bislang sehen alle Umfragen den liberalen Emmanuel Macron und die rechtsextreme Marine Le Pen in der Stichwahl – allerdings dicht gefolgt vom skandalgebeutelten konservativen François Fillon und dem Linken Jean-Luc Mélenchon.

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-04/emmanuel-macron-frankreich-schiesserei-paris
    =========================================
    ich hab es für die niederlande beobachtet.

    wilders lag monatelang bei umfragen in führung. am wahltag war er weit hinter rutters grad mal so auf dem zweiten platz.

    in f wirds wohl ebenso sein.
    vielleicht scheidet sie aus…
    ich bereit mich schon mal auf den kater vor

  55. OT
    Guben
    Brandenburg, Mitteldeutschland

    Ein Pole und sein Sohn vermöbeln Asylbetrüger,
    weil zuvor die 13 jährige Tochter belästigt wurde.
    Angeblich waren die Asylis aber die „Falschen“.
    Die Polen trauen sich wenigstens noch etwas, auch wenn sie dafür jetzt bestraft werden im feinen Deutschland.Hier dürfen nur die illegalen Rapefudschies unegstraft Mädchen und Frauen belästigen, und bekommen dann,wie in Hamburg, auch noch Geld dafür.( Haftentschädigung nach Freispruch)

    „Die Stadtverwaltung Guben verurteilt die gewaltsame Attacke zweier Männer auf vier Asylbewerber aus Syrien und dem Irak und die damit in Zusammenhang stehenden Taten. Laut Polizei war die vierköpfige Gruppe am Montagabend, 17. April 2017, in der Gubener Kirchstraße von einem 41-jährigen Vater und seinem 19-jährigen Sohn attackiert worden. Die Angreifer polnischer Staatsbürgerschaft waren fälschlicherweise pauschal davon ausgegangen, dass diese Flüchtlinge ihre 13-jährige Angehörige kurz zuvor bedrängt und unsittlich berührt hätten. Wie sich später herausstellte, hatten die Angegriffenen nichts mit dem Übergriff auf das Mädchen zu tun.

    „Wir bitten aus diesem Anlass alle Mitbürger, aktiv jeglicher Form von Gewalt – insbesondere gegen Schutzsuchende – entgegenzuwirken und weiterhin eine offene Willkommenskultur und Zivilcourage zu praktizieren“, erklärt der amtierende Bürgermeister Fred Mahro. Dieser Gewaltakt der Selbstjustiz sei genauso wenig hinzunehmen, wie der vorausgegangene Übergriff sexueller Belästigung gegen eine Minderjährige. Die Rathaus-Spitze bittet mögliche Zeugen, die sich zur Tatzeit in der Innenstadt befanden, sich bei der Polizei zu melden. Die Verwaltung vertraut auf zügige Ermittlungen der Kriminalpolizei zum Hergang und zu den Umständen der Tat, um den Verdächtigen schnell zu stellen. Einen ersten Hinweis auf den Täter hatte bereits ein 18-jähriger Afghane gegeben, der daraufhin bedauerlich Weise ebenfalls Opfer einer Körperverletzung durch den zur Rede gestellten Landsmann wurde.

    http://www.niederlausitz-aktuell.de/spree-neisse/guben/66408/guben-verurteilt-selbstjustiz-gegenueber-asylbewerbern.html

  56. Wo ist Yussuf, der Belgier?

    Da hat der IS sich wohl zu früh für den Anschlag verantwortlich gemacht.
    Yussuf war noch gar nicht so weit.

    Aber keine Angst schüren, der Yussef ist nicht verloren gegangen, der taucht schon wieder auf, wenn auch nur kurz!

  57. @#66 2020 (21. Apr 2017 20:04) :
    Kann sein. Viele „Rechte“ könnten taktisch und Fillon wählen. Weil der angeblich bessere Chancen gegen einen linken Kandidaten hätte.

  58. Ja wie jetzt? Nichts mehr „je suis…“ Ironie off. Tatsächlich wurde gestern sehr schnell von Terror in den französischen Medien gesprochen. Gerade auf NTV verpixelte Meldung von Amaq.dazu der Satz ein IS Hintergrund wird angezweifelt

  59. @ #65 Lepanto2014 (21. Apr 2017 20:03) :
    1. Der würde es niemals.
    2. Falls doch, würde die EU den schon irgendwie kaufen.
    Der wäre keine reale Gefahr für die EU. Le Pen schon.

  60. Aktuelle Kamera DDR1 – soeben

    Frankreich-Korrespondentin:

    jetzt befürchtet man in Frankreich,
    dass durch das Attentat die rechtsextreme Marine Le Pen an die Macht gespült werden könnte

    Apropos spülen:
    westdeutsche Gehirndauerspülung seit Jahrzehnten hinterlässt in den Michel-Hirnen erhebliche Spülschäden. Kann man morgen in Köln begutachten

  61. Die abstruse Logik der ZEIT könnte man auch anderswo anwenden:

    „Die Polizei schürt und instrumentalisiert die Angst vor Terroristen. Der Terrorismus ist ein Geschenk für die Staatsanwälte. Ihnen kam der jüngste Anschlag deshalb gerade recht.“

    Mein Eindruck: Der auf schamlos unverhüllte Weise manipulierende ZEIT-Kommentator (oder war es eine Kommentatorin?) hat völlig den Anstand verloren.

    Selbst den dümmsten ZEIT-Lesern müsste eigentlich bei so einem Machwerk klar werden, dass er von den perfiden Schreibknechten der linken Systempresse nur noch für dumm verkauft wird.

    Marine Le Pen soll Präsidentin Frankreichs werden!

  62. @ #63 Wnn (21. Apr 2017 20:01) :
    Wann kommt der Aufstand der Gewerkschaftsbasis gegen diese „Nazi-Funktionäre“?

  63. Klar, schuld sind immer die Rechten!

    Grundsätzlich. Immer. An allem.

    Kranke Linksgehirne! Doof geboren und nichts dazugelernt!

  64. #70 NieWieder
    Ich hoffe immer noch auf eine Stichwahl Mélenchon gegen Le Pen;) Oder gegen Fillon.

  65. @#18 Haremhab (21. Apr 2017 19:26)

    Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.

    K. Tucholsky
    ———————————————–
    Ich habe „gelernt“, dass der Ausspruch von Carl von Ossietzky stammt. Aber so ist das immer mit den Ausprüchen wenn längere Zeit vergangen ist. Da blickt keiner mehr durch.

  66. Fr. Le Pen hat Charakter und das Wohl der Franzosen im Sinn, ich wollte unsere Politiker hätten nur ein Fünkchen von Ihr.

    Hut ab und meine ganze Hochachtung, da Sie sehr sehr viele Anfeindungen (zu unrecht) hat erdulden müssen, da die Asylindustrie ja mit den Flüchtlingen Mrd. verdienen.

    Es muss ein Gesetz her, das man mit „Helfen“ Profit gemacht wird, es müssen alle Überschüsse zurück ins Staatssäckel.

    Dann gäbe es keine EU Schlepper im Mittelmeer.

  67. @ #76 Lepanto2014 (21. Apr 2017 20:10) :
    Ich hoffe auf eine Präsidentin Le Pen.
    Mit Macron und Fillon gibt es ein weiter so. Mélenchon wird es niemals.
    Einen Wahlsieg von Le Pen kann sich nicht mal Junckers mit allem Schnaps der Welt schön saufen.

  68. Zu der Aufzählung der Hirnlosigkeiten der Gutmenschen gehört auch deren Aufforderung, die angebliche Islamophobie zu stoppen. Muss man denn aber vor einer „Religion,“ deren Fans 3000 Menschen per Wolkenkratzereinsturz ins Jenseits befördern, 130 von der Bühne nunter abknallen, 200 per LKW zermatschen, abmessern, abaxten, hinterm Auto herschleifen, einer Mutter im Beisein ihres drei-jährigen Kindes den Kopf abtrennen, Schwangere verbrennen, vergewaltigen und danach ersäufen nicht Angst bekommen!? Dabei meldete selbst der BR heute, um 18h, dass im letzten Jahr 33.000 weitere Bayern einen Waffenschein beantragt hätten. Die Angst, Opfer tollwütiger, notgeiler und mordgieriger Moslems zu werden, ist offensichtlich nicht bloß eingebildet und krankhaft, sondern ziemlich begründet. Aber die ZEIT schreibt sich munter weiter die Welt schön und verdummt von den Fakten um uns weiter unbeirrt die Leser.

  69. „Le Pen schürt Angst vor Terroristen“

    „SPD schürt Angst vor AfD“

    „C*DU schürt Angst vor AfD“

    „Grüne/Pädos schürt Angst vor AfD“

    „Linke schürt Angst vor AfD“

    „EKD schürt Angst vor AfD“

    Ver.di = Sta.si schürt Angst vor AfD“

    „FDP schürt Angst vor AfD“

    „Woelki schürt Angst vor AfD“

    „Marx schürt Angst vor AfD“

    ZentralratDerFlüchtlinge schürt Angst vor AfD“

    AllahRuftDich schürt Angst vor AfD“

  70. #82 NieWieder (21. Apr 2017 20:13)

    @ #76 Lepanto2014 (21. Apr 2017 20:10) :
    Ich hoffe auf eine Präsidentin Le Pen.
    Mit Macron und Fillon gibt es ein weiter so. Mélenchon wird es niemals.
    ——————
    …und wie soll das im 2.Wahlgang funktionieren? Der Linke holt auf!
    Die Korrupten werden sich zusammenraufen.

  71. ARD-Zuschauer außer Rand und Band, nach diesem Kommentar von Marcel Wagner

    Kommentar: Die Profiteure des Terrors

    „Noch bevor die Hintergründe klar waren, versuchte die französische Präsidentschaftskandidatin Le Pen politisches Kapital aus dem Angriff auf der Champs-Élysées zu schlagen. Für die rechtsextreme Politikerin kam der Angriff spät, aber gerade noch rechtzeitig.“

    http://meta.tagesschau.de/id/122543/kommentar-die-profiteure-des-terrors

  72. Grüß Gott,
    ja alles klar jetzt verstehe ich endlich alles!
    Die Musselmänner schreien doch immer Marine Ackbar!
    Der IS kämpft im Namen von Le Pen……

  73. #84 KHJ aus Köln (21. Apr 2017 20:26)

    AllahRuftDich-Zuschauer außer Rand und Band, nach diesem Kommentar von Marcel Wagner

    Kommentar: Die Profiteure des Terrors

    “Noch bevor die Hintergründe klar waren, versuchte die französische Präsidentschaftskandidatin Le Pen politisches Kapital aus dem Angriff auf der Champs-Élysées zu schlagen. Für die rechtsextreme Politikerin kam der Angriff spät, aber gerade noch rechtzeitig.”

    http://meta.tagesschau.de/id/122543/kommentar-die-profiteure-des-terrors

    Herrlich, die Kommentare !!!

  74. Ich dachte immer, daß die Terroristen mit ihren Terroranschlägen die Angst vor den Terroristen schüren – aber da muß ich mich wohl geirrt haben.

  75. #83 Frenchie (21. Apr 2017 20:19)

    Für diejenigen, die der französischen Sprache mächtig sind. Die Sendung heißt “15 Minuten um zu überzeugen”. Jeder Kandidat hatte am Donnerstag abend 15 Minuten Sendezeit. Marine Le Pen war einfach perfekt!

    https://www.youtube.com/watch?v=vDXCATj74F4

    Merci beaucoup. Merci beaucoup à mon professeur de francais du vieux lycee. Je suis en train de regarder ca actuellement. Tres tres bien, la Marine.

    PS
    Johnny Halliday hat Lungenkrebs. Er wird uns wohl bald verlassen

  76. @ #86 KHJ aus Köln (21. Apr 2017 20:26) :
    Ich weiß nicht, wieso die diese Kommentare durchlassen?
    Haben die keine für sie positiven Kommentare? Das kann ich mir kaum vorstellen. Es gibt doch genügend linke Mitläuferarschlöcher.
    Oder wollen die zeigen „Seht her, wir sind gar keine Lügenpresse. Wir lassen auch kritische Kommentare zu“?
    Fragen!

  77. @#92 NieWieder (21. Apr 2017 20:44) :
    Scheinbar haben sich wirklich SEHR SEHR viele über diesen „Kommentar“ aufgeregt.
    Meldung der „Tagesschau“:
    Liebe User,
    wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
    Wir bitten um Ihr Verständnis.

  78. Im n-tv, meine ich, hörte ich so nebenbei eine
    junge Reporterin.
    Die meinte so sinngemäß Marie Le Pen wolle den
    Anschlag für ihre politischen Ziele nutzen.
    Weiter ging es dann mit „aber der Täter ist Franzose“.
    Die Stimme klang dabei ziemlich schadenfroh.

    Als ich dann das Bild vom Täter sah,
    sah ich aber einen ziemlich hässlichen „Ali“.
    Das war bestimmt kein Jean oder Pierre.
    Nix mit Franzose.

    Ob die dumme Gans das je begreifen wird
    oder stellt die sich nur so dumm?
    Wahrscheinlich letzteres um den Leuten Sand
    in die Augen zu streuen.
    Die meint wohl wirklich die kann so die Menschen
    veräppeln.
    Aber die Zeiten dafür sind schon längst vorbei.
    Den Schwachsinn glaubt nur noch der, der wirklich
    sehr dumm ist oder der beide Augen, fest vor der
    Wirklichkeit, zudrückt.

    Nacher wundern sich die Fatzkes von der Lügenpresse, das man sie Lügenpresse nennt.
    Total abgehoben.

  79. Die Lügenmedien sind nicht über den Terror in Frankreich besorgt, sondern darüber, daß er zur falschen Zeit kommt.

    Er könnte nämlich Stimmen für Marine Le Pen bringen, und das ist noch viel schlimmer.

    Massenmord (Bataclan, Nizza) ist kein Problem, aber die Rechten dürfen davon keinen Auftrieb erhalten.

    Das ist typisch linke Denkweise. Terror ist prima, Hauptsache, er dient der Weltrevolution. Da nach linker Weltsicht sowieso alle gleich sind, sind auch alle gleich wertlos.

    Der Linke hat einen Idealzustand: alle sehen gleich aus, denken gleich, essen dasselbe, verdienen das gleiche. Ihr Idealbild ist ein weltweiter Ameisenstaat, unter Führung der linken Bonzen natürlich.

    Jeder, der eigene Gedanken hat, individuell ist, leistungsbereit, national denkt, der stört. Und wer stört, der muß umerzogen oder beseitigt werden.

    Über die Wahl in Frankreich mache ich mir keine Illusionen. Selbst wenn Marine Le Pen im ersten Wahlgang vorne liegt, werden sich im zweiten alle Frankreichabschaffer gegen sie verbünden. In Frankreich sitzt der Dreck aus Linken, Ausländern, Multikulti usw. bereits fest.
    Für Deutschland befürchte ich dasselbe.

    Ich hoffe, ich irre mich.

  80. #91 Cendrillon / Aschenputtel

    Ravie de „raviver“ votre flamme francophile!
    Ich werde am Sonntag bei der franz. Botschaft in Berlin wählen. Wähle zum ersten Mal in meinem Leben (Jahrgang 54) rechts.
    Meine große Befürchtung ist die Wahlmanipulation, die so gut wie sicher ist. Ich habe neulich gelesen, dass mehr als 500.000 Personen 2 Wählerausweise (Wahlkarten) erhalten haben und somit 2 Mal wählen können….

  81. #97 Lechfeld

    Sehr gute Analyse. Genauso ist es.
    Die „anderen Parteien“ werden sich am 7. Mai zusammenschließen (auch wenn sie sich nicht ausstehen können), um Marine Le Pen auszuschalten.
    Danach wird Frankreich noch unregierbarer sein als jetzt. Wenn überhaupt möglich…

  82. Paris – Das soziale Netzwerk Facebook hat kurz vor dem ersten Wahlgang der französischen Präsidentschaftswahlen rund 30.000 Accounts von Anhängern der Front-National-Kandidatin Marine Le Pen sperren lassen. Als Begründung führte Facebook an, die Nutzerkonten seien für zahlreiche Falschmeldungen verantwortlich gewesen. Der Front National reagierte mit einem Protest und forderte das Netzwerk auf, die Accounts wieder freizuschalten.

    Offenbar fürchtet man eine Art Trump-Effekt. Nach dem Wahlerfolg des Republikaners bei den US-Präsidentschaftswahlen kam die These auf, gezielte „Fake News“, die über die sozialen Netzwerke gestreut worden seien, hätten den Ausschlag bei seinem Sieg über Hillary Clinton gegeben. Facebook kündigte schon damals an, Maßnahmen zu ergreifen, die einen möglichen Missbrauch der Accounts künftig verhindern sollen. Die Sperrung der Le-Pen-Unterstützer ist vermutlich in diesem Zusammenhang zu sehen.

    In Deutschland will Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) mit seinem neuartigen „Netzwerkdurchsuchungsgesetz“ Facebook und andere Medienkanäle unter Druck setzen, die ebenfalls groß angelegte Sperrungen von Nutzerkonten unter dem Vorwand von „Fake News“ zur Folge haben könnten. Ob dies im Einzelfall immer berechtigt ist, erscheint zumindest zweifelhaft. Das Beispiel Frankreich zeigt, was demnächst auch im Bundestagswahlkampf passieren könnte. Vertreter der Alternative für Deutschland (AfD), die ähnliche Maßnahmen befürchten, zeigten sich bereits besorgt.

  83. Während gestern im DDR äähh BRD Staatsfernsehen ein Dokumentation über die „rechtsradikale“ Frau Le Pen lief hat mal wieder ein Sprengläubiger zugeschhlagen in Paris . Über 350 Opfer der Religon des Friedens in drei Jahren in Frankreich. Und die Front National ist rechtsradikal.

    In Deutschland sind islamistische Mörder „Buben“ und Ostdeutsche die friedlich demonstrieren „Pack“, „Nazis in Nadelstreifen“ oder „Mischpoke“.

    Was für eine kaputte Welt.

  84. Wahlkämpfe weltweit werden bekanntlich in der Bundesrepublik entschieden.
    Überall werden bundesdeutsche Qualitätsmedien gelesen und Wähler entscheiden ganz überwiegend gemäß den Empfehlungen der Kommentare und Einschätzungen aus Edelfeders Hand.

    Darum schießen die Auflagen bundesrepublikanischer Presseerzeugnisse ins Unermeßliche und aktuell wird ganz Frankreich sich bei der Wahl nach dem Urteil der „Zeit“-Experten richten…

  85. Marine le Pen schürt die Angst vor Terroristen?
    Wer schreibt solchen Unsinn! Der soll einmal in Paris mit der Metro fahren und sehen wie die Leute vor Angst regungslos dasitzen, einer den anderen voller Angst im Auge hat!

    Solche ein Bericht ist eine Frechheit! DER AUTOR IST EIN WIDERWÄRTIGER TERRORLEUGNER!!!

    „Anschläge wie auf das Bataclan in Paris oder die Promenade in Nizza waren für sie immer politisch hilfreich. Ihre apokalyptischen Beschreibungen von einem gefährdeten und von Terroristen umzingelten Frankreich wirken besser, wenn die Bevölkerung verängstigt ist.“

    Vielleicht wird die Angst bald auch noch verboten hinsichtlich dieser abscheulichen Massenmorde. Wer so etwas schreibt missachtet alle Toten!! Er sollte sich in Grund und Boden schämen und seinen Beruf als Journalist am besten an den Nagel hängen! „MORDE SIND POLITISCH HILFREICH!“ Dem Kerl, der das geschrieben hat, dem geht es wohl nicht ganz gut!!!

  86. 108 Hans R. Brecher (21. Apr 2017 21:14)

    Vergewaltigung gilt jetzt als kulturell-sexuelles Missverständnis (türkischer Täter freigesprochen):
    ————————

    Es gibt für Ausländer vor deutschen Gerichten kein Kulturbonus. Wer etwas anderes behauptet ist Naaaaazzziiiii.

  87. In meinem Kommentar an Pos. 86 vergaß ich einen wichtigen Gedanken: Der Staat selber hat vor den Moslems und ihrer Mordgier Angst: Warum sonst sichert die Polizei Weihnachtsmärkte und Volksfeste inzwischen mit massiven Betonblöcken. Gestern stand in der Zeitung, dass die Bahnpolizei jetzt auch noch mit Hunden hochgerüstet werde. Das wird erst seit Frau Dr. Ferkels Hereinholung hunderttausender feindlich gesonnener Moslems nötig!

    Und Frau Reker ist eine ganz üble Rassistin: Sie riet bekanntlich an, im Gespräch mit Ausländern eine Armlänge Abstand zu halten. Damit aber stellt sie die Ausländer unter Generalverdacht, was bisher immer nur uns Rechten vorgeworfen wurde… Schämen Sie sich und treten Sie zurück, Frau Reker, Sie Nazibraut! 😉

  88. Skandalös, wie Le Pen und andere „Rechtspopulisten“ die Ereignisse nutzen, um daraus politisches Kapital zu schlagen, anstatt naiv-fröhlichen Zweckoptimismus zu verbreiten und sich die Realität im Dienste der ideologischen, alles überstrahlenden Vision eines entnationalisierten Europas schön zu lügen!
    Das zeichnet natürlich auf der anderen Seite auch das Bild, dass die Verantwortlichen von der Politik haben: nicht im Dienste des Volkes stehend, sondern als technokratisches Konstrukt einer bürgerfernen, entdemokratisierten und selbstgerechten Machtelite mit alternativlosem Anspruch auf Wahrheit und Moral!

  89. Was Deutsche Medien für einen Schwachsinn und „Wünsch Dir was “ Phantasien von sich geben, ist eh uninteressant …. sie lagen bisher immer daneben, obwohl sie dem Größenwahn erliegen, dass sie als bekannte Lügen Presse darauf Einfluss hätten.

    Haben sie natürlich nicht, da sie nicht die Kompetenz dazu haben.

    Das hat man ja gesehen, bei den Voraussagen zu den Wahlen des US-Präsidenten, und auch beim Brexit.

    Genau so wird es auch bei LePen und auch bei der Verdammung und den Versuch, die AfD zu verunglimpfen und dadurch nicht wählbar zu machen.

    Es wird nicht funktionieren!
    Sie werden wieder als Loser enden …

  90. Dieses ganze politische wie mediale System in Deutschland, sollten sich erst einmal selber hinterfragen, was sie eigentlich der Deutschen Bevölkerung noch alles zumuten will, mit ihrer moralisch verwerflichen und unverantwortlichen Politik und Berichterstattung.

    Erst sollte der Schmutz von den genannten Parteien vor der eigenen Türe gekehrt werden, ehe man Menschen die sich besorgt über ihr Land äußern, als Rechtsradikale zu Brandmarken, um von eigenen Fehlern und Unvermögen abzulenken ….

    Darum müssen die Menschen, und werden durch die politischen Zustände gezwungen, A f D zu wählen, da diese Partei die Einzige Alternative zur Bevölkerung feindlichen Politik der Merkel-Regierung ist!

    Unsere sogenannten Politiker sind
    nämlich keine Vertreter des Volkes mehr.

    Ganz im Gegenteil:
    Es wird Politik betrieben, die gegen die eigene
    Bevölkerung gerichtet ist.

    Die Medien sind nur noch Hofberichterstatter der Politik, und haben ihre Neutralitätspflicht weit hinter sich gelassen.

  91. „Le Pen schürt Angst vor Terroristen“

    Seltsam. Und ich dachte immer, die Terroristen schüren Angst vor dem Terror.

  92. Hannover gefährliche Stadt? Unsinn.
    Die Schwarzfahrer sind schuld……..

    Statistik
    Zählt Hannover wirklich zu den gefährlichsten Städten?

    Ausgerechnet an dem Tag, als bekannt wurde, dass ein 25 Jahre alter Syrer nicht nur einen Landsmann, sondern auch die 27-Jährige Melissa S. erstochen haben soll, wird eine Statistik publik, die Hannover unter den drei gefährlichsten Städten Deutschlands sieht. Doch die Statistik hat einen Haken.

    Hannover
    . Hannover liegt unter den gefährlichsten Großstädten Deutschlands auf Platz drei. Als „Hauptstadt des Verbrechens“ gilt Berlin mit 16 161 erfassten Straftaten pro 100 000 Einwohner, berichtet die Tageszeitung „Die Welt“ (Sonnabend) unter Berufung auf die Polizeiliche Kriminalstatistik für das Jahr 2016, die offiziell am Montag in Berlin vorgestellt werden soll. Nach Leipzig auf Platz zwei folgt bereits Hannover mit 15.764 Straftaten – noch vor Frankfurt am Main (15.671 Taten), das laut Statistik jahrelang als Deutschlands unsicherste Stadt galt.

    Doch die Statistik hat einen Haken: In die Zahlen von Hannover sind unter anderem auch die Schwarzfahrer miteingerechnet. Lokalpolitiker haben immer wieder beklagt, dass die hannoversche Kriminalitätsstatistik durch die hier besonders strengen Kontrollen gegen Schwarzfahrer in öffentlichen Verkehrsmitteln verzerrt wird.

    Die hannoversche Polizei wollte sich am Freitag nicht zu den Zahlen äußern. Ein Sprecher sagte, zunächst sollten die offiziellen Zahlen des Bundesinnenministeriums abgewartet werden.

    mak/lni

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Statistik-sieht-Hannover-unter-gefaehrlichsten-Staedten-des-Landes-auf-Platz-3

  93. Die ZEIT gibt es noch? Ich dachte das schwule Altherrenmagazin der Prosecco Linken ist längst eingestellt?! Aber schön mal wieder Realsatire geboten zu bekommen, wenn die geifernden Opis mit Silberzwiebel der ZEIT uns mal wieder weismachen wollen wollen, wer jetzt wieder alles toter als tot ist, pleite, auf dem absterbenden Ast, mit einem Fuß im Knast, unwählbar, in der Versenkung verschwunden oder eine loosende Witzfigur ist. Also alle politischen Gegner der Scheißunterlage-für-Wellensittiche-Blatt(Schwarzer, Herman, AfD, LePen, etc…). Erbärmlich diese billigsten Manipulationsversuche, die das doch nur das Gegenteil bewirken, was beabsichtigt wird. Moment mal…

  94. Diesen Samstag – Antifa-Aufmarsch in Köln

    Die Telefonummer des EA: 0221-932 72 52

    Gerüchten zufolge soll es eine telefonische Verlosung geben 😉

    Wir sollten uns die Chance nicht entgehen lassen.
    Jeder 100. Anrufer gewinnt ein Wort seiner Wahl, jeder 100. Anrufer soll ein Freibier bekommen.

    Wenn wir zahlreich teilnehmen, kann die Antifa kein Freibier am Telefon bekommen.

    Hoffentlich halten die Leitungen das aus 😉

  95. „Schwere depressive Episode mit psychotischen Symptomen, latent suizidal“

    Betrügerischer Facharzt im Ruhrgebiet hat tausende von Türken für Erwerbsminderungsrente „krankgeschrieben“. Weitere Komplizen und noch mehr Betrugsfälle bundesweit vermutet:

    Münster –

    Allein die durch die bisherige Aufklärung vermiedene Schadenssumme von 21,6 Millionen Euro macht die Dimension dieses spektakulären Betrugsfalls deutlich: Ein Facharzt für Neurologie und Psychiatrie aus dem Ruhrgebiet wird verdächtigt, systematisch gesunde türkischstämmige Versicherte mit gefakten Befundberichten krankgeschrieben zu haben, damit sie am Ende Erwerbsminderungsrente kassieren konnten.
    Von Wolfgang Kleideiter

    Schon seit 2015 war die Deutsche Rentenversicherung ( DRV) Westfalen in Münster in die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft eingeschaltet, bestätigte am Freitag ein Sprecher. Mit hohem Aufwand habe man in Münster in zwei Arbeitsgruppen – darunter Juristen, Sozialmediziner und externe Sachverständige – über 2000 Verdachtsfälle überprüft und bisher schon 700 neue Begutachtungen veranlasst. In rund 200 Fällen wurde bereits die Zahlung eingestellt. Darüber hinaus hätten sich rund 600 zusätzliche Verdachtsfälle ergeben, die weitere Ärzte beträfen.

    Anklage wegen bandenmäßigen Betrugs

    „Wir übernehmen mit diesen Arbeitsgruppen eine bundesweite Vorreiter-Rolle. Alle Rentenversicherungsträger profitieren von den Erkenntnissen, die wir hier gewinnen“, erklärt DRV-Sprecher Marcus Kloppenborg. Der verdächtigte Facharzt aus dem Ruhrgebiet, der selbst seit Beginn der 90er Jahre als externer Gutachter für die DRV Westfalen tätig war, muss sich nach einem Bericht der Zeitung „Die Welt“ eventuell schon ab dem Sommer zusammen mit drei Komplizen wegen bandenmäßigen Betrugs vor dem Landgericht Bochum verantworten. Zwischenzeitlich befand sich der Arzt in Untersuchungshaft.
    Immer dasselbe Muster

    Laut DRV Westfalen, wo akribisch alle Fälle ab 2009 geprüft wurden, an denen der Arzt beteiligt war, wiesen die Taten ein ganz bestimmtes Muster auf. Die Rentenantragsstellung erfolgte über Rechtsanwälte, die Antragsteller selbst waren ausschließlich türkischer Herkunft und gaben an, die deutsche Sprache nicht zu verstehen. Beim Gang zum Arzt wurden sie von einem „Vermittler“ begleitet. Vor einer externen Begutachtung bekamen sie ein „Verhaltens-Coaching“.

    Gutachter, die als besonders kritisch bekannt waren, wurden stets abgelehnt. Kurz vor oder nach der Rentenantragsstellung wurde noch rasch der behandelnde Arzt gewechselt. Die Erstdiagnose lautete immer gleich. Angebotene Reha-Maßnahmen oder stationäre Aufnahmen wurden aus fadenscheinigen Gründen zurückgewiesen.
    Befund gegen Bargeld

    Wie die „Welt“ schreibt, stellte der Arzt gern eine „schwere depressive Episode mit psychotischen Symptomen“ fest, hin und wieder auch „latent suizidal“. Diese Diagnosen sollten dabei helfen, auch gesunden Patienten eine Arbeitsunfähigkeit zu attestieren. In speziellen „Sprechstunden“ sollen ohne größere Untersuchungen entsprechende Befunde gegen Bargeld abgesprochen worden sein.

    Das „Geschäft“ wurde meist in wenigen Minuten abgewickelt. Die Vereinbarung bestand lediglich darin, den Versicherten problemlos in die Rente zu bringen. Angeblich sollen für diese Leistung bis zu 7000 Euro gezahlt worden sein. Nicht auszuschließen, denn eine Erwerbsminderungsrente beschert lebenslange Leistungen aus der Rentenkasse.

    Dass hier ein Betrug zulasten aller ehrlichen Rentenbezieher geht, liegt auf der Hand und erklärt auch die Hartnäckigkeit, mit der in Münster die DRV Westfalen jeder Spur nachging und nachgeht. Man scheut deshalb nach Angaben des Sprechers auch nicht davor zurück, gegen Missbrauch gerichtlich zu Felde zu ziehen.
    Prüfpraxis wurde nun intensiviert

    Im aktuellen Betrugsfall des Facharztes und seiner Helfer wurden bisher schon 275 Neu-Begutachtungen durchgeführt. In 191 Fällen wurde die Rentenzahlung eingestellt bzw. der Bescheid aufgehoben.

    Die Prüfpraxis wurde laut Kloppenborg zudem intensiviert. Man schaut jetzt nach bestimmten Auffälligkeiten, um schneller festzustellen, ob man es mit Manipulationen zu tun hat. Behandler und Gutachter werden entsprechend geschult. Es sind nur noch vereidigte Dolmetscher zugelassen – und bei der Begutachtung selbst müssen Angehörige und Freunde jetzt vor der Tür warten. Denn es waren gerade die „Vermittler“, die auch in den bisher aufgedeckten Fällen den Antragstellern bei kritischen Befragungen wortreich zur Seite standen. Einer dieser Komplizen prahlte sogar damit, 150 Leute erfolgreich „in Rente“ geschickt zu haben.

    http://www.wn.de/NRW/2777778-Gegen-Bares-frueher-in-Rente-Arzt-soll-im-grossen-Stil-betrogen-haben

  96. #37 Wnn (21. Apr 2017 19:42)

    #31 flensburgerin (21. Apr 2017 19:38)

    OT: Was mache ich gegen Wahlkampf-Fleyer von CDUSPDGRÜNELINKE?

    Habe grad eben eines aus meinem Briefkasten von der CDU mit ner hässlichen Hackfresse drauf geangelt. Jetzt ist mir übel.
    </blockquote

    Diesen Hinweis drautschreiben:

    Weitere Hintergrundinformationen, siehe: https://www.pi-news.net

    und beim Nachbarn einwerfen.

    Jetzt habe ich erst mal herzhaft gelacht!
    Sehr guter Vorschlag!

  97. #69 2020; Da war doch auch ein oder wenige Tage vorher was passiert, was Wilders massiv Stimmen kostete. Es passiert in letzter Zeit praktisch täglich was schlimmes, da weiss ich schon bald nicht mehr, was das war, irgendwas mit Erdowahn meine ich.

    #93 King_Kufar; Na klar und beim nächsten Urlaub rennen die wieder in ihr Passamt und holen sich nen neuen. Denen gehörte automatisch der österreichische Pass abgenommen und ein One-way-Ticket in die Türkei mit dauerhafter Aufnahme in die Liste der unerwünschten Personen überreicht.
    Bei uns wär das auch das einzig sinnvolle, ist aber derzeit mit keinem Politdarsteller zu machen.

  98. #37 Wnn (21. Apr 2017 19:42)

    #31 flensburgerin (21. Apr 2017 19:38)

    OT: Was mache ich gegen Wahlkampf-Fleyer von CDUSPDGRÜNELINKE?

    Habe grad eben eines aus meinem Briefkasten von der CDU mit ner hässlichen Hackfresse drauf geangelt. Jetzt ist mir übel.

    Diesen Hinweis draufschreiben:

    Weitere Hintergrundinformationen, siehe: https://www.pi-news.net

    und beim Nachbarn einwerfen.

    Jetzt habe ich erst mal herzhaft gelacht!
    Sehr guter Vorschlag!

  99. „Schürt Angst“?

    Wer dieser Tage keine Angst hat, ist womöglich selbstmordverdächtig!

  100. Was die Medien auch bei uns veranstalten ist eine bodenlose Frechheit. Le Pen wirft man vor, sie würde die Anschläge „instrumentalisieren“ um ins Elysee zu kommen. Dabei war sie die EINZIGE in Frankreich, die vor den radikalen Islamisten seit über 10 Jahren gewarnt hat und tatsächlich auch Lösungen gegen den Terror anbietet, im Gegensatz zu den anderen Kandidaten denen , wie immer , nur die üblichen „Islam ist Frieden“ Floskeln einfallen ( und lieber die Freiheit der Gesamtbevölkerung durch mehr Überwachung einschränken wollen) Le Pen will die Gefährder so schnell wie möglich abschieben und den Islamisten mit doppelter Staatsbürgerschaft , die franz. Staatsbürgerschaft aberkennen. Was genau ist daran falsch?

  101. Zeit:

    Ihre apokalyptischen Beschreibungen von einem gefährdeten und von Terroristen umzingelten Frankreich wirken besser, wenn die Bevölkerung verängstigt ist.

    So? Wozu dann ein Ausnahmezustand ausrufen, wenn das Gegenteil der „apokalyptischen Beschreibung“ zutrifft, wie Die Zeit ihren Lesern insinuiert.

    …wirken besser, wenn die Bevölkerung verängstigt ist.

    Dieser Widerspruch sollte dem aufmerksamen Leser auffallen. Sie, Marine Le Pen, schüre Ängste
    innerhalb einer bereits „verängstigten“ (ZEIT) Bevölkerung.

    Und was hat die Bevölkerung in diese reale – nicht subjektive! – Angst versetzt?
    Es sind die objektiven, ja meinetwegen „apokalyptischen“ Umstände (Notstand), die sich niemand einbildet.

    Leiden die ZEIT-Redakteure allmählich an Alzheimer und Hirnschrumpfung?

  102. Wäre diesem Schmierenblatt noch diese Idee ausständig, dass LePen selbst diese Anschläge ausgeheckt hätte um damit ihre Wähler aufzurütteln –
    wäre nicht absurd, an solches zu denken.

  103. „Fachleute“ posieren in Syrien nebst ihrer selbst gebauten „Elefantenkanone“, womit sie gegen die >Armee kämpfen und
    die Nachbarschaftsbezirke beschießen.
    https://de.southfront.org/wp-content/uploads/2017/04/Weiterhin-schwere-K%C3%A4mpfe-im-Norden-von-Hama.jpg
    Werden sie aus ihren Erdlöchern vertrieben, dann „flüchten“ sie über die Türkei nach Germoney, wo Merkel sehnsüchtig auf sie wartet und Schäuble will diese in die Deutschen einkreuzen, wegen Inzuchtverhinderung.

  104. Bon Chance Marine !!!
    Dieses Wochenende wird spannend.
    Nicht nur wegen der Wahl in F.
    Auch die Wahlstände der Verräterparteien warten schon auf mich.

  105. „Le Pen schürt Angst vor Terroristen“
    – ja hoffentlich!

    Denn Angst ist ein sehr guter Ratgeber, was den Islam betrifft. Die Zukunft, ja das Überleben des ganzen Westens hängt schließlich davon ab, dass dies der Marine Le Pen gelinge.

    In Gefahr und Not bringt der Mittelweg den Tod!

    Aux armes, citoyens, Formez vos bataillons, Marchons, marchons! Qu’un sang impur Abreuve nos sillons!
    Que veut cette horde d’esclaves, De traîtres, de rois conjurés? Pour qui ces ignobles entraves, Ces fers dès longtemps préparés?

    Que veut cette horde d’esclaves, De traîtres, de rois conjurés? Pour qui ces ignobles entraves, Ces fers dès longtemps préparés?

    Français, pour nous, ah! quel outrage Quels transports il doit exciter! C’est nous qu’on ose méditer De rendre à l’antique esclavage!

    Aux armes, citoyens, Formez vos bataillons, Marchons, marchons! Qu’un sang impur Abreuve nos sillons!

  106. “Wir müssen die Kontrolle über unsere Grenzen wieder gewinnen, wir müssen wissen, wer zu uns kommt”, sagte sie.
    =============================================
    Sagt übrigens auch Wolfgang Bosbach. Ist der auch rechtsradikal?

  107. Schuld an den Ängsten gegen den Moslemterror sind weder Le Pen, noch die AfD, sondern ganz allein die Moslems.
    Den überhand nehmenden Terror permanent zu relativieren, zu entschuldigen und schönzureden ist ein Verbrechen an den Opfern, an unserer Gesellschaft und an unseren Kindern.

  108. Ja, richtig so, Französische Gendarmerie („bewaffnete Volkspolizei“),tränkt die Eleusinischen Felder von Paris mit dem Blute der Islamischen Terroristen und erfüllt so die Freiheits-Schwüre Eurer Maiseillaise, dass die Furchen Eurer Äcker mit dem Verbrechern an der Freiheit gedünkt sein sollen!

    Werft die Islamisten aus Eurem Land, und verbannt den politischen Islam aus Eurer laizistischen Republik!

    Aux armes, citoyens!

    Allons enfants de la patrie!
    Vorwärts ihr Kinder unserer westlichen Freiheitswelten,
    vorwärts ihr Kinder von Voltaire und Coca-Cola,
    von Spinoza und Einstein,
    von der Magna carta bis zum Mordfahrtprogramm,
    von Danton bis Churchill,
    von Shakespeare bis Proust,
    von der Mikroelektronik und der Polyphonen und symphonoischen Musik,
    vom Pop bis Hollywood,
    von der Intergralrechnung bis zum PC,
    von der Schlacht von Tours und Poitiers bis zur Landung in der Armandie,
    von Romeo bis Julia,
    Antigone bis Warten auf Godot,
    vom Penicillin bis zur Gentechnik,
    vom den GARANTIE-Rechten fürs Individuum bis zur uneingeschränkten Kunstfreiheit
    von Jesus bis zum Napoleonischen Code civile,
    von der Norm der Liebesheirat bis zur Gleichheit aller vor dem Gesetz,
    von der freien Liebe bis zum Cristopher-street-day,
    vom Bikini bis zum Nacktbaden auf Rügen (oder am Langener Badesee),

    ect. pp.,

    und das alles für , mit und durch Hinz und Kunz, dem Bürger schlechthin, des gens, the poeple, den Leuten,… und allen weiteren Völker der selbsterrungenen und stolz behaupteten Freiheiten unseres Westens.

    MARCHONS!

    allons,
    marchons!

    Vive Marine Le Pen

  109. Le Pen „schürt“ also eine (diffuse und völlig unbegründete) Angst?
    Wie dumm Le Pen doch ist! Weiß sie denn gar nicht, dass die zahlreichen ISlam-Anschläge alles Einzelfälle sind, dass also eine Wiederholungsgefahr völlig ausgeschlossen ist und das nix mit nix zu tun hat?

    In Anbetracht der zahlreichen islamischen Mordanschläge tun solch beleerende Worte einer untalentierten Praktikanten-Tiffe von der „Zeit“ gut.
    Und da keine Sau des Establishments Mitleid mit den Opfern der ISlamanschläge hat, überwiegen für unsere eiskalte Elite nach ISlamanschlägen die Vorteile: die Blümchen- und Teddybär-Industrie wird angekurbelt, der Illuminator des Brandenburger Tores wird nicht arbeitslos und Merkel kann gut gelaunt ihr neues kanarienvogelgelbes Jackett in die Kamera halten, während sie drei verlogene Beileids-Sätze heraus furzt.
    Einzig Le Pen wird eine Reaktion auf ISlamanschläge zeigen, die nicht weibisch, feige und weich ist, sondern dem ISlam seine Grenzen zeigt (die liegen jenseits Europas).Deswegen wird sie gewählt werden, ob es den Tiffen in den deutschen Redaktionsstuben passt oder nicht.

  110. “Wir müssen die Kontrolle über unsere Grenzen wieder gewinnen, wir müssen wissen, wer zu uns kommt”, sagte sie.
    =============================================
    „Sagt übrigens auch Wolfgang Bosbach. Ist der auch rechtsradikal?“

    @Nr. 138
    Das nicht, dafür aber todkrank und bald nicht mehr im BT.
    Sonst hätte ihn das Saustück schon längst weggebissen.

  111. Die Zeit war mal ein redliches Blatt. Jetzt hat sie die intellektuelle Redlichkeit und die Ideale der Aufklärung über Bord geworfen. Blätter, die so einen Stuss zusammenschreiben gehören weg: Ich möchte nicht erzogen werden und belehrt, gute Recherche und objektive Berichterstattung genügen mir – eine Meinung bilde ich mir schon selbst als mündiger Bürger. Das Wochenblatt sieht scheinbar eine andere Realität. Das, liebe Zeit-Redaktion ist der real existierende Islam: Terror, Randale, Säureattacken, No Go Areas, türkischer Wahlkampf in Deutschland mit Gegendemonstrationen von Kurden u.a., Fäkal-Dschihad, IS, Zwangsehen, Kinderehen (= Kindesmissbrauch), Burkas, Ghettos, Schächten, „Ehren“-Morde, Parallelgesellschaften, Kinderbeschneidungen, autoritäre Kindererziehung, verklemmte Sexualität, Grapschen, Scharia, maximale Intoleranz gegenüber Frauen und unserer Kultur, Homophobie, Moschee-Neubau # 2666 (bevorzugt am Ortseingang), Hochnäsigkeit gegenüber uns angeblich ”Ungläubigen” (und das von teilweise Leuten, die den Koran nicht mal selbst lesen können) usw. usf. Nenn‘ es, und der Islam hat‘s.

  112. Marine le Pen erkennt die Gefahr der unkontrollierten Einwanderung und spricht Klartext. Mit Angst schüren hat das nix zu tun. Es hat noch zu wenige Realitätsverweigerer getroffen, erst wenn der Terror vor der eigenen Tür steht werden sie kapieren wo lang der Hase läuft. Für morgen wünsche ich Marine le Pen einen Wahlerfolg, am besten die absolute Mehrheit.

  113. Warum gibt s in unserem schönen Deutschland nicht
    solche patriotischen Politiker wie Frau Le Len???

  114. Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wieder unbeliebt mache oder gar einen Shitstorm ernte aber die Franzosen und Resteuropäer sind alle so blöd, wie wir Deutschen Michel auch; sie haben all die Jahre falsch gewählt und nun haben sie die Suppe auszulöffeln, die sie sich eingebrockt haben!! Was wählt der Doof-Michel hier bei uns in Schland? Früher SPD und heute ganz links, weil die sind jaaa sooo sozial und setzen sich ja sooo dolle für die kleinen Leutchen ein!! Nee, Nee, wenn ich die Drecksantifanten und Rot-SA-Aktivisten sehe, dann bekomme ich nur noch Hass. Die sind immer noch viel zu viele und so lange die Linke noch so mächtig ist und auch noch über NGOs indirekt vom Staat und von uns unterstützt und finanziert wird, in dem sog. ‚Kampf gegen Rääächtzzz‘, so lange geht’s dem dummen Deutschen Schlafschaf Michel als noch viel zu gut. Möge der IS die Blödheit nur so rausbomben. Sorry, klingt bees aber ist so! Ein Volk, was seine Vernichtung noch auswählt, ist m. E. ein dummes blödes Drecksvolk! Solange wir die Antifa noch mit Geld pimpen, in dem wir Gewerkschaften, Parteien, ja sogar Kirchen finanzieren (obwohl die von der Linken vernichtet würden!!), so lange geht’s uns als noch viel zu gut!! Lasst uns den Sumpf endlich trockenlegen und die Vereinsmaffia untergehen, in dem wir nix mehr arbeiten – Generalstreik jetzt!!! Friede sei dem Michel!

  115. Wer sagt, dass die Zuwanderung soweit OK ist und dass es auf diese Weise weiter gehen kann, der sollte mal zum Arzt gehen.

Comments are closed.