Während die Altkader der deutschen Linken mit aller Kraft versuchen, das Lumpenproletariat dieser Welt nach Deutschland zu holen, um endlich wieder eine unterdrückte Klasse, Verelendung und Klassenkampf zu haben, all das, wonach sie sich in romantischer Verklärung zurücksehnen, kann man Erstaunliches in einem Antrag der Linksjugend Sachsen-Anhalt lesen:

Die linksjugend [´solid] beschließt die folgende Positionierung. Da ein Antifaschismus auf Höhe der Zeit die individuelle Freiheit jedes Menschen gegen alle verteidigen muss, die sie einzuschränken versuchen, wird der Bundesverband der linksjugend [´solid] die Kritik am politischen Islam fortan als einen der zentralen Punkte seines antifaschistischen Selbstverständnisses artikulieren.

Keine Religion wie jede andere

Wir erleben momentan die Rückkehr längst überwunden geglaubter Verhältnisse: Während zahlreiche Jugendliche aus ganz Europa sich entscheiden, für verschiedene islamistische Gruppen in den Krieg zu ziehen, führen Andere einen weniger schwer bewaffneten Kampf gegen Sünde, Freiheit und Zivilisation.

So erhalten Frauen* in einigen islamisch geprägten Pariser Banlieus keinen Zutritt zu Cafés, wenn sie ohne männliche Begleitung sind – sofern sie sich überhaupt noch allein durch die Straßen bewegen können.

Brüssel-Molenbeek ist nur ein Beispiel für all die Orte, an denen sich islamistische Terroristen breite Netzwerke aufgebaut haben und das Tragen einer Kippa Menschen zur Zielscheibe für allerlei Anfeindungen macht.

Die Kölner Silvesternacht 2015/16 hat diejenige Frauen*verachtung offen zur Schau gestellt, welche sich sonst in innerfamiliärem Kopftuchzwang und Ehrenmorden ausdrückt.

Gleichzeitig fallen tagtäglich Menschen islamistischen Attentaten zum Opfer, ob nun durch Anhänger*innen des IS, Boko Harams, Al Qaidas oder anderer Fanatiker*innen verübt.

Ebenfalls täglich werden unter dem „moderaten“ iranischen Präsidenten Rohani Menschen hingerichtet, weil sie sich „Verbrechen“ wie Gotteslästerung oder Homosexualität strafbar gemacht haben.

Unverändert besteht die Praxis weiblicher Genitalverstümmelung unter Verweis auf die religiöse Tradition weiter.

Die Klammer, welche all dies eint, ist der politische Islam. Sein Rüstzeug bietet die islamische Religion, sein Wesen ist das einer politischen Bewegung, seine Ausdrucksformen vielfältig. Anzutreffen ist er überall dort, wo der Islam die Maximen sozialen Handelns vorgibt – der Vormarsch des politischen Islam lebt gerade davon, dass die Hinrichtungen durch Theokraten, die Hetzreden von Imamen und das Familienleben streng gläubiger Muslim*innen Hand in Hand gehen.

Einig sind sich die großen und kleinen Akteure in ihrer Zielstellung: der Bekämpfung der liberalen Gesellschaft, von der sie sich einbilden, sie hätte die Freiheit des Individuums in westlichen Staaten bereits praktisch durchgesetzt und der Schaffung einer zwar immens gewaltvollen, aber in der Klarheit ihrer Regeln wohlig warmen Umma an ihrer Stelle.

Jeder Satz ein Faustschlag gegen das verschlafene politische Linke Establishment. Auch geißelt diese Analyse die verlogene Diskussion und die dem politischen Islam in der deutschen Gesellschaft „zugestandene Narrenfreiheit“. Linke Positionen, wie man sie lange nicht gehört hat.

Da nimmt es nicht Wunder, dass es die reaktionären Genossen aus NRW sind, die den „skandalösen und rassistischen Antrag“ aus Sachsen-Anhalt scharf verurteilen und durch einen Gegenentwurf entkräften wollen. Solid in NRW, das sind die, die die muslimischen Judenhasser und Neonazis auf ihren Veranstaltungen anziehen wie ein Magnet.

Nicht ganz unmaßgeblich ursächlich für diese ungewohnten Töne ist wohl aber die AfD. Denn um diese zu bekämpfen geht es, wie man weiter unten lesen kann:

Die dem politischen Islam zugestandene Narrenfreiheit verhindert aber nicht nur die Verteidigung von Demokratie und Selbstbestimmung, sondern erschwert auch die Auseinandersetzung mit der AfD und anderen Rechten. [..] Statt der AfD die Ablehnung des Islam vorzuwerfen, wäre es vielmehr geboten, diese als ein Aggregat aus stumpfem Rassismus und Neid zu entlarven. Der Rassismus hat sich rein sprachlich durch das Einsetzen der Religion anstelle der Ethnie gewandelt, weshalb er auch keinen Unterschied zwischen Alevit*innen, Ex-Muslim*innen und Muslim*innen kennt. Der Islamneid wiederum gründet sich darauf, dass die völkischen Rechten gleichermaßen autoritäre Antworten auf den als Zumutung empfundenen Liberalismus anbieten wie der politische Islam, damit aber weniger erfolgreich sind. Der politische Islam hat es immerhin geschafft, ganze Staaten auf Werten wie Heimat, Tradition, Familie, Blut, Ehre und Antisemitismus aufzubauen.

Nichts Vernünftiges von Links, in dem nicht auch eine Portion Unsinn steckt. Hier geht es mehr um „Wähler- als um Islamneid“. Immerhin haben ´solid-NRW den Antrag der Genossen aus Sachsen-Anhalt veröffentlicht und sich damit zumindest als „nützliche Idioten“ erwiesen.

(Spürnase: Friedhelm)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

129 KOMMENTARE

  1. Oh. Immerhin!

    Man höre und staune!

    Da ich kein Konservativer, sondern ein Liberaler bin, kann ich in diesem Fall komfortabel zustimmen.

  2. Hat die vergewaltigte Selin Gören, Linksjugendsprecherin, was gelernt oder nimmt sie weiterhin ihre arabischen Vergewaltiger u. Glaubensbrüder, vor bösen deutschen Rechten, in schutz?

  3. Mir ist egal, was die Kommunisten von sich geben. Es ist nur wichtig, dass im Falle eines Showdowns mit den Mohammels die ganzen Roten und Liberalen als Kanonenfutter in der ersten Reihe aufgestellt werden, damit anständige Menschen nicht für deren Dummheit bluten müssen.

  4. Um zu dieser Feststellung zu kommen, brauche ich keine SOLID Linksjugend, schließlich sind es maßgeblich LINKE allen voran die DDR-Kultur-Marxistin Angela Merkel, die dafür verantwortlich zeichnen, dass diese Probleme überhaupt erst übers Mittelmeer gebracht werden.

  5. Wurden wohl ein paar „solid“(was ist denn das für ne Scheiße?)-Jugendliche von den Bereicherern bearbeitet und mussten ganz doooool weinen. Und jetzt sind sie ganz dooooole sauer und wollen ganz dooooole Rache. Und schrieben dieses „Manifest“.
    Oder denen laufen die Jugendlichen weg und zur bösen bösen AfD.

  6. Ist der Vielfalt Islam also rassistisch, sexistisch und faschistisch? Wer hätte das gedacht?

  7. @ #4 Schreibknecht (16. Apr 2017 13:21) :
    Linkes Arschloch bleibt linkes Arschloch.
    Allerdings gibt es viele (die meisten) trotteligen Mitläufer. Die dann aufwachen, wenn es sie selber trifft. „Was das kann auch negative Folgen haben? Das hat mir aber niemand gesagt!“

  8. Der Islam ist scheisse!Ganz einfach in konzentrierter Form zusammengefasst. Kann man natürlich auch zivilisationskonformer Ausdrücken.Islam ist doof oder so.

  9. @ #13 OMMO (16. Apr 2017 13:29) :
    Das bräuchten die Linken täglich einmal. Ist gut für die Durchblutung des Gehirns. Ist bei denen leider sehr nötig.

  10. Den Umerzogenen und den Antifanten dürfte ihr Sieg reichlich bitter schmecken

    „Nur ein Heil ist Besiegten, durchaus kein Heil zu erwarten!“ In diesen Versen des Dichters Vergil finden wir Getreuen stets Trost. Den Umerzogenen und Antifanten wird dieser aber versagt bleiben, weil sie ja bei ihrem Vernichtungskampf gegen die deutsche Nation nicht besiegt werden, sondern diesen wohl gewinnen werden. Sofern sie ihren Sieg überleben sollten – was freilich keinesfalls sicher ist, da es ja bei der morgenländisch-afrikanischen Völkerwanderung und der damit einhergehenden Mohammedanisierung keine Antifantenbescheinigungen geben wird, sondern die weiße Hauptfarbe wohl das Todesurteil bedeutet – dürfte dieser ihnen gar bitter schmecken: Unter den strengen Lebensregeln des mohammedanischen Religionsgesetzes kommt der Spaß doch gar zu kurz und die einheimischen Frauen werden natürlich Eigentum der Sieger werden, sprich irgendetwas zwischen Nutzvieh und lebender Gummipuppe sein. Während auf die Sodomiten das Todesurteil wartet und so wird die Zukunft wahrhaft bunt sein.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  11. War wohl nichts mit Multikulti…..
    In immer mehr Räumlichkeiten haben Moslems „Geschlossene Gesellschaft“ angebracht, wolen aber immer und überall dabei sein dürfen…
    Es scheint so, als wären die ersten Linksversifften aufgewacht…

  12. Noch schnell versuchen auf den fahrenden Zug aufzuspringen,was?
    Bevor die Wähler alle wach werden und zur AfD überlaufen.
    Die Linken sind mit verantwortlich für die heutigen Zustände.Da nützen diese hilflosen Statements auch nichts mehr.

  13. Sind diese „Soliden“ nicht dafür zuständig, sich bei Schutzsuchenden dafür zu entschuldigen vergewaltigt worden zu sein?

    Ich entsinne da so einen Vorfall in M-V…

  14. Der politische Islam hat es immerhin geschafft, ganze Staaten auf Werten wie Heimat, Tradition, Familie, Blut, Ehre und Antisemitismus aufzubauen.

    Welch’ne perverse, tückische, hinterlistige Dialektik…

  15. @ #15 seegurke (16. Apr 2017 13:39) :
    Wenn die AfD je nach Lage auch soziale Themen anspricht, ist die Linke bald Geschichte.
    Oder sie benennt sich nun auch offiziel zur Kurdenpartei um.

  16. linksjugend [’solid]

    „SOZIALISTISCH, ANTIFASCHISTISCH, BASISDEMOKRATISCH, FEMINISTISCH“ – FÜR GEWALT?

    Kein Raum für rechte Hetze gegen Flüchtlinge und unsere Bundessprecherin Selin Gören

    In den letzten Wochen erfuhren die Ereignisse rund um die Vergewaltigung von Selin Gören, Mitglied unseres Bundessprecher*innenrats, große Medienaufmerksamkeit. Hintergrund ist die rechte Hetze, die sich auf die Tatsache stürzt, dass die Täter aller Wahrscheinlichkeit nach einen Migrationshintergrund haben.Einige Medien, wie auch unzählige rassistische Kommentatoren im Internet erzählen nun eine Geschichte, in der eine junge, antirassistische Linke die Wahrheit nicht ertragen könne, dass von Menschen mit Migrationshintergrund Gewalt ausgeht. Diese Darstellung hat mit der Realität nichts zu tun.

    Die Realität ist, dass die Situation für Flüchtlinge in Deutschland so bedrohlich geworden ist, dass Menschen wie Selin berechtigte Sorge haben müssen, dass ihre Gewalterfahrungen ausgeschlachtet werden, von denjenigen, die keine Gelegenheit auslassen um gegen Flüchtlinge zu hetzen. Diese Hetze, die sich nur dann für sexualisierte Gewalt und Frauenfeindlichkeit interessiert, wenn Flüchtlinge verantwortlich gemacht werden können, stellt also nicht nur eine reale Bedrohung für Flüchtlinge dar, sondern erschwert es auch noch Betroffenen sexualisierter Gewalt mit ihren Erfahrungen an die Öffentlichkeit zu gehen und Hilfe zu suchen.
    Gewalt und Vergewaltigungen treten in allen Bevölkerungsteilen auf und als feminisistischer Jugendverband ist der Kampf gegen sexualisierte Gewalt und Patriarchat ein ständiger Teil unserer politischen Arbeit. Dabei schauen wir jedoch nicht auf die Herkunft und Hautfarbe der Täter, sondern auf die gesellschaftlichen Verhältnisse.
    Unser Kampf gilt seit vielen Jahren sexualisierter Gewalt, Frauenfeindlichkeit, sexueller Belästigung und geschlechterbedingter Diskriminierung am Arbeitsplatz, bei der Verteilung der Reproduktionsarbeit und vielen weiteren gesellschaftlichen Bereichen.
    Unser Kampf gilt genauso rassistischer Gewalt, der Unterhöhlung des Asylrechts, Alltagsrassismus und der strukturellen und institutionalisierten Diskriminierung von Menschen mit Migrationshintergrund.
    Ein ehrlicher Kampf gegen Sexismus kann nicht auf Kosten von Geflüchteten geführt werden und ein wirksames Auftreten gegen Rassismus darf nicht auf Kosten von Frauen geschehen. Wir versuchen daher in unserer politischen Praxis Antirassismus und Antisexismus zu verbinden und die gesellschaftlichen Verhältnisse mitzudenken.

    Gemeinsam mit Selin Gören versuchen wir diesem Anspruch tagtäglich gerecht zu werden.
    Bundessprecher*innenrat der linksjugend [’solid]
    linksjugend-solid.de/2016/07/15/kein-raum-fuer-rechte-hetze-gegen-fluechtlinge-und-unsere-bundessprecherin-selin-goeren/

  17. Bis zum Schluß artig durchgegendert.

    Lächerlich.

    Richtig wählen und zivilen ungehorsam leisten heißt die Devise. Was interessiert mich die Absonderung der Antifa?

    Altparteien entmachten – Wählen gehen!

  18. viele PI-ler waren früher links

    Zuerst ist das Euphorie und Idealismus
    der Jugend geschuldet.
    Dann eingeschränkter Weltsicht durch
    mangelhafte Information.

    Wer allerdings mit 40, 50, 60
    und trotz Erfahrung
    und trotz heutiger Informationsquellen
    immer noch sozialistischen Ideen frönt,
    der sollte beunruhigt sein.

    ich war, vor Dekaden, extrem links.

  19. Oh fein, da kündigen sich Grabenkämpfe innerhalb des linksidiotischen Lagers an.
    Da kann ich nur sagen: Alerta, alerta, Antifaschista!

  20. Ich wundere mich immer über ungewaschene Punker, die sich Links einordnen und sich nicht darüber im klaren sind, dass es weder der Sozialismus noch der Islam ihre Individualität zulassen würde, wenn diese an der Macht wären.

  21. Die wollen sicher nicht auf den fahrenden Zug aufsteigen. Zeigt aber das unser Agieren nicht ganz für die Katz ist. Überall wo man ist (so weit wie persönlich möglich) Farbe bekennen und immer das Frontalgespräch mit Linksverpeilten suchen. Steter Tropfen höhlt den Stein..

  22. Statt der AfD die Ablehnung des Islam vorzuwerfen, wäre es vielmehr geboten, diese als ein Aggregat aus stumpfem Rassismus und Neid zu entlarven.

    Welch ein ziegenhaftes Gemecker!

  23. Statt der AfD die Ablehnung des Islam vorzuwerfen, wäre es vielmehr geboten, diese als ein Aggregat aus stumpfem Rassismus und Neid zu entlarven.

    Welch ein ziegenhaftes Gemecker!

  24. @ #16 BePe (16. Apr 2017 13:33) :
    Das Schöne bei uns ist ja: Der Pfaffe wäre in Allahu Akbar mit eingefallen und hätte voller Freude in Richtung Mekka „gebetet“. Und hätte natürlich auch die anderen Christen aufgefordert, dass zu tun – sonst wären sie ja Nazis.

  25. @ #33 Wnn (16. Apr 2017 13:48) :
    Irgendeinen Scheiß müssen sie ja schreiben. Ansonsten könnten sie sich ja gleich selbst auflösen. Was natürlich das beste wäre.
    P.S.: Wenn Linke von „Neid“ labern, ist es natürlich besonders lustig.

  26. @ #30 Weissensee (16. Apr 2017 13:45) :
    Ich denke, die haben einfach eine Scheißangst, dass die AfD ihre Partei in Sachsen-Anhalt unter 5% drückt. Und dass die AfD Jugend ihnen den Nachwuchs abgreift.

  27. Habe mit der Linksjugend Bremen mal eine Diskussion auf deren Webside geführt in der sie den Islam verbissen verteidigen (wollten). Nachdem ich einfache Fragen nach der Rolle der Frau und dem Umgang mit homosexuellen im Islam gestellt habe wurde die Diskussion von der Webseite aus dem Forum gelöscht. Na ja der Linksjugend Saachsen Anhalt möchte ich eine gewisse Lernfähigkeit nicht absprechen. Das es überhaupt Nichtmoslems gibt die den Horror Islam verteidigen ist eines der großen Mysterien unserer Zeit…

  28. @#28 FranziHan (16. Apr 2017 13:44) :
    Das ist doch immer so:
    In Afrika haben die linken und „liberalen“ Weißen dafür bekämpft, dass die Schwarzen die Macht bekommen. Am Ende mussten die dann auch aus dem Land fliehen, weil die Schwarzen die Weißen massakrieren wollten. Und ob der Weiße recht, links, liberal war, war denen sowas von scheißegal.
    Und in das Land, in welches diese Weißen dann ausgewandert sind, haben sie wieder die gleiche Scheiße gepredigt.

  29. #37 Kai aus Bremen (16. Apr 2017 13:54)

    Das es überhaupt Nichtmoslems gibt die den Horror Islam verteidigen ist eines der großen Mysterien unserer Zeit…

    Claudia Fatima Blutroth,
    Umvolker Beck,
    Katrin Göring-Heißcheiss,
    Jürgen Trittin-Dosenpfand,
    Margot Käsemann-Phaeton

    und wie sie alle heißen, die selbsternannten, islamophilen „ElitInnen“!

  30. @#38 Eurabier (16. Apr 2017 13:56) :
    Kommunisten können sich aber durch Zwang und Gewalt sehr lange an der Macht halten.
    Erst wenn sie ein Ende ihrer Macht befürchten, werden sie „kompromissbereiter“.

  31. Wenn schon bei Linksjugend langsam die Augen geöffnet werden dann ist die Kacke richtig am damfen.
    Autentische Geschhichte aus Irrenanstallt-Ich habe eine Bekannte aus Osteuropa in Sachsen die momentan ein sgn. „Sprachkurse“ macht, und passt mal auf-der „Lehrer“ ist ein araber!!!
    Die hältfe der Unterrichtsstunden wird auf arabisch geplappert mal wird aus Koran vorgelesen(!) auf die deutsche Gesellschaft geschimpft und die deutsche Frauen nicht direkt aber listig islamisch verdeckt mit Hunden verglichen..
    Also..Deutschland Anno 2017.

  32. Wenn (ehemalige) Idioten versuchen klug zu werden…

    Aber immerhin.

    Übrigens: auf PI, bei Pegida und in der AfD wird jeden Tag sehr klar zwischen Exmoslems und Moslems unterschieden. Wenn man von linker Seite bitte diese dreiste Lüge, dass man dies nicht täte, unterlassen könnte, wäre das sehr erfreulich. Möglicherweise wird man sich im Kampf gegen den Islam nämlich noch sehr brauchen.

  33. #35 NieWieder (16. Apr 2017 13:52)
    @ #33 Wnn (16. Apr 2017 13:48) :
    Irgendeinen Scheiß müssen sie ja schreiben. Ansonsten könnten sie sich ja gleich selbst auflösen. Was natürlich das beste wäre.
    P.S.: Wenn Linke von “Neid” labern, ist es natürlich besonders lustig.

    Linke werden sich völlig in sich selbst zusammenfallend auflösen. Ihre jetzt zum Multikulti gewandelte, moralinsaure, menschenblinde Ideologie baut auf der Zerstörung aller individueller und staatlicher Grenzen auf, ein Kollektivismus der dümmlichsten Art, noch hemmungslos kollektiver als es der Sozialismus jemals war. Die Wurzeln dieses Übels liegen in fehlender, realistischer Menschenkenntnis und einer religiösen Vergötzung ihrer Ziele: es ist die Triebkraft des unsäglich Blöden: kein Mensch ist illegal und ähnlich hohler Sprüche. Diese Leuten studieren Arabistik wie die Tochter unseres Bundespräsidenten und ähnliche Orchideenfächer der Rundumverblödung und des wissenschaftlichen Niedergangs.

  34. #41 NieWieder (16. Apr 2017 13:59)

    @#38 Eurabier (16. Apr 2017 13:56) :
    Kommunisten können sich aber durch Zwang und Gewalt sehr lange an der Macht halten.
    Erst wenn sie ein Ende ihrer Macht befürchten, werden sie “kompromissbereiter”.

    „Aber ich liebe doch alle Menschen!“

    -Erich Mielke, Die Linke, Minister und Mörder, nach dem Mauerfall

  35. Da hat sicher einer der kleinen Komsomolzen ein Buch über die sog. ‚Revolution‘ in Iran geschenkt bekommen. Hoffnungsvoll begann er zu lesen, doch statt bolschewistischen Siegesfanfaren mußte er hören, das die Linken dort als erste am Baukran hingen – in den Tod gesungen mit Aluhut-Kackbar-Gebrülle.
    Da wurde es dem kleinen Stalinisten plötzlich ganz kalt am Rücken…

    😉

  36. @ #44 Wnn (16. Apr 2017 14:03) :
    Die Linken im Westen sind jeweils gegen das eigene Volk gerichtet. (Wobei sie beim Wort „Volk“ schon Zustände bekommen.)
    Deutsche Linke sind antideutsch. Schwedische Linke sind antischwedisch. …. Und alle sind natürlich anti-weiß.
    Wenn die AfD auch sozial Themen aufnimmt, fällt die Linke in Deutschland unter 5% und ist Geschichte.

  37. Immer daran denken, dass wir ein Wahljahr haben.
    Nachdem Merkel ihre linksextremistische Politik mit der Flutung Deutschlands mit 2,5 Millionen bis 3 Millionen Personen unter dem Jubel der Linksfaschisten an den Bahnhöfen durchgeboxt hat und das alles für das Kapital zur Umverteilung der Steuergelder, Zersetzung der Sozialkassen, Überflutung des Wohnungsmarktes zwecks Stabilisierung und Verteuerung der Mieten und eben um das Humankapital aufzustocken, geht diese volksfeindliche Politik nicht mehr weiter links.
    Selbst die zum Teil selber vergewaltigten oder belästigten Begrüssungsdeppen sind nicht mehr so amüsiert.

    Also rücken im Wahljahr alle weiter nach RECHTS, weil es weiter links nicht mehr geht. Wagenknecht, die Linksjugend Sachsen und noch viele andere, die folgen werden.

    Nach den erfolgreichen Wahlen (ein Erfolg ist ein Ausschluss der AfD, welche man insbesondere in den Bundestagsausschüssen haben will, weil dann die Kumpanei mit dem Kaptal gänzlich auffliegt) wird man dann weiter Deutschland mit Menschen fluten.
    Die ersten Massnahmen erfolgen auch jetzt. Angeblicher Giftgasangriff und Ereignisse in Afrika.
    Denn die mediale Tränendrüse wird gedrückt. Die armen armen armen Flüchtlinge. Und so schlecht geht es uns doch gar nicht.
    Dass das Kapital selber die Kriege und die Unterversorgung z.B. in Afrika zu verantworten hat, begreift der Michel nicht.
    Wir haben Schuld an allen Dingen. Das arme verhungerte Negerkind und die billige KiK Jeans für 10 Euro.
    Einen Dreck haben wir Schuld.
    Wenn man uns immer weniger Geld gibt, können wir nur bei KiK einkaufen. Aber nicht dass Boss oder andere Herrschaften den Näherinnen etwa mehr zahlen.
    Auch der Hunger In Afrika. Es herrscht gar kein Interesse daran, diese Menschen mit einer Grundversorgung zu beglücken.
    Denn dann würden die nicht für die Hungerlöhne arbeiten gehen.
    Zudem Afrikaner eine andere Mentalität haben. Würden die ausreichend versorgt sein (Essen, Trinken, medizinische Versorgung und ein Dach über dem Kopf) und müssten dafür nichts zahlen, würden viele auch nicht arbeiten gehen.
    Das ist nämlich der grosse Haken an der Sache.

    Auf jeden Fall drückt man unser Niveau schön weiter runter. Brasilien läuft doch auch hervorragend. Und selbst in Südafrika hat das Kapital seine WM veranstaltet und danach ist alles weiter schön den Bach runtergegangen. Wir werden noch sehr viel tiefer sinken.

    Dank der linken Steigbügelhalter fürs Kapital und der mittlerweile überall eingesetzten BWLer als Geschäftsführer, die nur noch den Menschen als Humankapital sehen. Jederzeit austauschbar und nur Dreck wert. Es haben massenhaft Firmen in Deutschland die Einwanderungswellen genutzt, um das Personal auszutauschen.
    Ob Deutsche gegen Türken, Ex Jugoslawen, Polen. Deutsche-Russen usw. ausgetauscht wurden. Die wurden aber auch wieder von Bulgaren, Rumänen usw. ausgetauscht.
    Und im Schatten des Hochsicherheitsbereiches Frankfurt Flughafen machen Pakistanis die Flieger sauber. Völlig unterbezahlte und in Massenunterkünften eingesperrte Menschen.
    Aber vorne wird die grosse Schau gemacht. Keine Flüssigkeiten, damit sich der ab und zu Flieger teuer Wasser an Bord kaufen muss.
    Nackscanner, aber diese nicht für Moslems, weil die Herren der Schöpfung ihre vermummten Weiber nicht durch den Nacktscanner laufen lassen wollen und das dortige Personal dem Trieben der Moslems nachgibt.

    Bomben in unsere Flieger könnten jeden Tag alleine vom Reinigungspersonal dutzendfach innerhalb der Flieger versteckt werden. Abgesehen von der Belieferung mit Lebensmitteln und Getränken. Lachhaft !

    Aber keine Sorge ! Nach den Wahlen wird es noch schlimmer. Die totale Überwachung und Zensur. Aber wenn man auf der Strasse von einem Bereicherer überfallen , angespuckt oder vergewaltigt wird, kommt kein Streifenwagen. Und die Kameras werden nicht ausgewertet.

    Heil Merkel !

  38. @#46 Eurabier (16. Apr 2017 14:05) :
    Linke waren immer Gutmenschen und „Menschenfreunde“. Ob jetzt mit 1 Million Toten oder 10 Millionen Toten oder 20 Millionen Toten oder 60 Millionen Toten. Immer zum Besten der Menschheit.

  39. Naja, wir Ossis eben. Es waren ja auch die Linken im leipziger Conne Island, die sich Ende 2016 nicht mehr den Denk- und Sprechverboten der Berliner Linken und der hocharroganten Linken Diktatur aus NRW beugen. Mit den Ossi-Linken werden die andern, z.B. aus NWR noch ihre große Freude haben!!

  40. @ #49 Blinkmann04 (16. Apr 2017 14:09) :
    Das ist eh klar. Rutte hat 1 Woche vor der Wahl eine kleine Show abgezogen, einen Tag nach der Wahl war das alles wieder vergessen.
    Nach der Wahl haben Merkel und Co 4 Jahre Zeit, dieses Land und seine Menschen komplett fertig zu machen und werden es auch tun.
    Aber jeder wählt für sich alleine. Man kann keinen Menschen zur Vernunft zwingen.

  41. #4 Schreibknecht (16. Apr 2017 13:21)

    Mir ist egal, was die Kommunisten von sich geben. Es ist nur wichtig, dass im Falle eines Showdowns mit den Mohammels die ganzen Roten und Liberalen als Kanonenfutter in der ersten Reihe aufgestellt werden, damit anständige Menschen nicht für deren Dummheit bluten müssen.

    Am Ende haben sie keine Wahl; entweder die Seiten wechseln oder lernen durch Schmerz. Soweit bin ich schon, daß ich DAS kommen sehe. Und vielleicht würde ich denen ihre Dummheit dann auch verzeihen, denn wir brauchen mehr Leute und zwar ganz dringend.

    Diese Rot/Links/Grünen müssen endlich begreifen, daß einem gewaltbereiten Moslem (und das sind viele) so ziemlich egal sein sollte, welchen Europäer er da vor sich hat. Ich hoffe sehr, sie machen so schnell wie möglich diese Erfahrung, sonst wird es so langsam unaufhaltsam.

  42. #46 Eurabier (16. Apr 2017 14:05)

    #41 NieWieder (16. Apr 2017 13:59)

    @#38 Eurabier (16. Apr 2017 13:56) :

    Kommunisten können sich aber durch Zwang und Gewalt sehr lange an der Macht halten.
    Erst wenn sie ein Ende ihrer Macht befürchten, werden sie “kompromissbereiter”.

    “Aber ich liebe doch alle Menschen!”

    -Erich Mielke, Die Linke, Minister und Mörder, nach dem Mauerfall

    “Aber ich liebe doch alle Menschen!”

    „In ein paar Jahren werden Gutmenschen leugnen, Gutmenschen gewesen zu sein…“

  43. @ #51 DER ALTE Rautenschreck (16. Apr 2017 14:11) :
    Wieso was war da? Ich höre immer nur die Linken von Conne Island sollen die größten Schläger-Arschlöcher nördlich des IS sein? Massenmörder kurz vor dem Anschluss an den IS?

  44. Alles, wofür die Linken stehen, steht bei Moslems ganz oben auf der „Haram“ Liste. Normalerweise müssten viel mehr Linke bereits aufgewacht sein, aber da fehlt es wohl oft im Oberstübchen.

  45. Ist doch ein guter Ansatz; was wollt ihr eigentlich? Bei den „Konservativen“ muss es wohl auch immer viel Idioten geben, die nur nörgeln können; das sind mir die liebsten. „Wir sind das Volk“ kann jeder rufen; da braucht es keine Intelligenz.

  46. @ #58 Heisenberg73 (16. Apr 2017 14:16) :
    Deren Hass auf alles Deutsche ist größer als alles andere.

  47. #56 NieWieder (16. Apr 2017 14:15)

    @ #51 DER ALTE Rautenschreck (16. Apr 2017 14:11) :
    Wieso was war da? Ich höre immer nur die Linken von Conne Island sollen die größten Schläger-Arschlöcher nördlich des IS sein? Massenmörder kurz vor dem Anschluss an den IS?

    Sicher bin ich nicht gut unterrichtet, ich will also nicht widersprechen; aber hier deshalb hier hatten die leipziger richtig Stress mit den Bundeslinken:

    Hatte mir gefallen und auf PI wurde auch berichtet (ich such jetzt nicht, wo).

    Machst du aus xxx www

    xxx.taz.de/!5348017/

  48. @#59 Ketzer (16. Apr 2017 14:18) :
    Ich brauche keine Funktionäre. Aber der Ansatz ist gut. Denn viele Bürger werden sich dann denken: Wieso soll ich zu den Linken, der Kopie gehen, wenn ich zum Original, der AfD, gehen kann.
    Selbst wenn Linke irgendwann beim Islam umschwenken sollten, was sie niemals machen werden, weil sie die als Wähler brauchen, bleiben sie doch zutiefst antideutsch.

  49. Ich denke, dass es für einen gewöhnlichen Menschen sowieso nicht mehr durchschaubar ist. Jeder gegen jeden, dies ist scheinbar die Maxime! Nun, zumindest scheint es zu funktionieren.

  50. Die Vernunft ist nicht links und ist nicht rechts, die Trennung von Unvernunft und Vernunft verläuft zwischen oben und unten.

    Schon immer.

  51. „Islamneid“… Da muß man erst mal drauf kommen.
    Die Linken haben bestimmt einen Think Tank in Florida, wo die schmalzigsten Hirne rauchen, um solche Wortschöpfungen zu kreieren.

    Ich stell‘ mir das gerade als Werbeslogan vor: Achmed und Thorben am Tisch.
    Thorben stöhnt… „Miete… so teuer, Auto und Sprit, kaum zu leisten, Frauen nur Emanzen, die Wohngegend- wie Ghetto…“
    Achmed knallt postkartengroße Fotos nacheinander auf den Tisch: „Mein Beduinenzelt ! Mein Kamel ! Meine Frauen ! Meine Wüste !“

    …Der politische Islam hat es immerhin geschafft, ganze Staaten auf Werten wie Heimat, Tradition, Familie, Blut, Ehre und Antisemitismus aufzubauen.

    „Blut und Ehre“… das lassen die Musels sich bestimmt auf ihre Messer gravieren.

    Halt… das gab`s doch schon mal… ?!

  52. @ #63 Kartoffelkaefer (16. Apr 2017 14:23) :
    Es ist doch das das Klarste der Welt: Ein von Deutschen gewählter und von Deutschen bezahlter Politiker hat sich für die Interessen der Deutschen einzusetzen. Das ist sein Job. Und nicht die Welt zu „retten“. Das ist NICHT sein Job.
    Man könnte auch sagen: „America first“ ist der selbstverständlichste Slogan überhaupt für einen amerikanischen Politiker.
    Und Linke im Westen hassen das eigene Volk.

  53. #45 Eurabier

    Wir war in der Hochphase des Schulz-Hypes gleich klar, das dieser Mann ganz schnell wieder auf dem Boden der Realität aufschlägt. Von je weiter oben man fällt, umso härter ist der Aufschlag.

    Mir war nur nicht klar, ob dieser Hype auf wahren Umfragewerten beruhte, oder ob die Zahlen reine Fakes waren. Spaßig, dass die SPD sich überall gebrüstet hat, dass es dank Sankt Martin 2.0 Rekordzahlen bei den Parteieintritten gab. Vieviele im Gegenzug ausgetreten sind wurde selbstverständlich verheimlicht.

  54. “In ein paar Jahren werden Gutmenschen leugnen, Gutmenschen gewesen zu sein…”

    Aber Nürnberg 2.0 wird ihrer gedenken. Mit Sicherheit. Kein Spruch ist verloren. Und lange werden wir uns ihrer schämen, aber nicht selbstverleugnend, sondern täglich aufbauend, auch im Verzeihen: selbst Gutmenschen waren nicht illegal. Viele wanderten aus mit ihren Schützlingen in die Länder der toleranten Bückbeter, wo sie für kurze Zeit als Fähnchen im Wind an Kränen baumeln durften. So wird jeder Kran im Land des Wiederaufbaus nach den Linken zu einer tätigen Erinnerungsstätte, die mahnend arbeitet.

  55. Die Linken sind ähnlich wie Die Grünen speziell im Osten,bald völlig im @rsch. Würde mich nicht wundern, wenn eine der beiden Parteien zur Bundestagswahl nicht über die 5% Hürde kommt. Und die scheinen diese Gefahr zu wittern.

    Die Linken übernehmen rotzfrech die Themen der AfD und die Spitzenkandidatin der Grünen, führt sich ihren neuen Lover vom EKD ein, was man als vorausschauende Absetzbewegung dieser Frau bewerten kann. Schlau wie eine Natter…

  56. #65 Gabriel Roeff (16. Apr 2017 14:27)
    “Islamneid”… Da muß man erst mal drauf kommen.
    Die Linken haben bestimmt einen Think Tank in Florida, wo die schmalzigsten Hirne rauchen, um solche Wortschöpfungen zu kreieren.

    Ich stell’ mir das gerade als Werbeslogan vor: Achmed und Thorben am Tisch.
    Thorben stöhnt… “Miete… so teuer, Auto und Sprit, kaum zu leisten, Frauen nur Emanzen, die Wohngegend- wie Ghetto…”
    Achmed knallt postkartengroße Fotos nacheinander auf den Tisch: “Mein Beduinenzelt ! Mein Kamel ! Meine Frauen ! Meine Wüste !”

    …Der politische Islam hat es immerhin geschafft, ganze Staaten auf Werten wie Heimat, Tradition, Familie, Blut, Ehre und Antisemitismus aufzubauen.

    “Blut und Ehre”… das lassen die Musels sich bestimmt auf ihre Messer gravieren.

    Halt… das gab`s doch schon mal… ?!

    Mann kann sich links verdrehte Hirne nicht asozial genug vorstellen. Ihr Neid auf alles von anderen Geschaffene ist die Triebfeder ihres Nichtkönnens, ausgedrückt im Wesentlichen durch emotionale Befindlichkeitsfelder, die sich nett anhören (ich liebe Euch doch alle), aber grundfalsch sind. Wolf Biermann hat das in seiner Biografie gut ausgedrückt, mit Karl Popper: „Die Hybris, die uns versuchen lässt, das Himmelreich auf Erden zu verwirklichen, verführt uns dazu, unsere gute Erde in eine Hölle zu verwandeln.“ Alle Linken sind Höllenmenschen, die nur durch hartes Aufklatschen auf harten Böden aufwachen.

  57. @ #68 KDL (16. Apr 2017 14:35) :
    Kann schon sein, dass es solche Hypes wirklich gibt. Sie wirken allerdings nicht sehr lange.
    Die Grünen in BW haben nach Fukoshima nur so gut abgeschnitten, weil das Ereignis kurz vor der Wahl war.
    Wäre Fukoshima 6 Monate vor der Wahl passiert, wäre dieser Hype schon längst verpufft.
    Das heißt für die AfD: Sollte sie irgendeinen Trump haben, sollte sie ihn erst ein paar Wochen vor der Wahl spielen und ihn dann sehr bekannt machen.

  58. Bis auf den Kram die AfD und andere Rechte betreffend, gut.

    Allerdings ist es ihr Islamneid, den sie auf Rechte projizieren. Genau, wie ihre
    Hitl erGeilheit.

    AfD MUSS halt weg, die binden zu viele Wählerstimmen.
    So ganz kann ich diesen Antrag von Solid auch nicht ernstnehmen. Islamkritik ist immer rechts.

  59. @ #70 DER ALTE Rautenschreck (16. Apr 2017 14:40) :
    Aber der „Witz“ ist: Wenn es diese linken Arschlöcher leider schaffen zu fliehen, werden sie wo immer sie auch sind, ihren linken Scheißdreck weiter predigen.

  60. #66 NieWieder
    —————
    Ich weiß nicht, ob die Linke dass eigene Volk hasst – denn, wen wollen diese eigentlich lieben -oder von wem soll die Liebe erwidert werden? Was ich feststelle ist, alles läuft aus dem Ruder. Diese Antifa ´sind für mich die Menschen, die kein Erbe, dadurch keine Gegenwart, und deshalb keine Zukunft haben. Diese Menschen sind orientierungslos, und eigentlich zu bedauern. Das derjenige der bezahlt, die Musik bestimmt, sind Binsenweisheiten, vielmehr gilt teile und herrsche….Und wer dies vorgibt, der ist Chef!

  61. @ #69 Wnn (16. Apr 2017 14:36)

    Wir könnennicht alle deutschen Gutmenschen vor Nürnberg 2.0 zerren,

    sondern nur die allerobersten. Aussöhnung unter Deutschen wird vernünftig sein.

    Die meisten wird man nur zu Gratisarbeit in ihrer Freizeit verdonnern, etwa für Renovieren von Ex-Flüchtlingswohnungen, Moscheerückbau, Straßenbau, Schulgebäude, Krankenhäuser sanieren usw.

    Wer von den Gutmenschen Vermögen hat, wird eine Strafabgabe in die Renten- u. Krankenkassen zahlen müssen; zudem sind einige Sesselfurzer so ungeschickt oder schon alt, die kann man ja kein Dach decken lassen.

  62. #79 Maria-Bernhardine (16. Apr 2017 14:51)
    @ #69 Wnn (16. Apr 2017 14:36)

    Wir könnennicht alle deutschen Gutmenschen vor Nürnberg 2.0 zerren,

    sondern nur die allerobersten. Aussöhnung unter Deutschen wird vernünftig sein.

    Die meisten wird man nur zu Gratisarbeit in ihrer Freizeit verdonnern, etwa für Renovieren von Ex-Flüchtlingswohnungen, Moscheerückbau, Straßenbau, Schulgebäude, Krankenhäuser sanieren usw.

    Wer von den Gutmenschen Vermögen hat, wird eine Strafabgabe in die Renten- u. Krankenkassen zahlen müssen; zudem sind einige Sesselfurzer so ungeschickt oder schon alt, die kann man ja kein Dach decken lassen.

    Dafür plädiere ich auch. Nochmals eine Jugend heranwachsen zu lassen, deren schuldbeladene Erinnerungskultur alles zersetzt, wäre verfehlt. Ich würde allerdings für alle Schuldigen ein soziales Jahr bei Kopten und anderen verfolgten Christen in muslimischen Ländern einführen. Sie sollen die Folgen ihrer Übertoleranz hautnah mit ihren Ex-Schäfchen spüren und dürfen dort Toleranz-Überzeugungsarbeit leisten.

  63. Das Offensichtlche ist eben nicht zu übersehen, wenn man nicht total blind und verblendet ist.

  64. @ #77 lorbas (16. Apr 2017 14:50)

    Nüchterne Feststellung: Ein Kostgänger weniger!

  65. @ #55 lorbas (16. Apr 2017 14:13)

    “In ein paar Jahren werden Gutmenschen leugnen, Gutmenschen gewesen zu sein…

    Genau mein Gedanke, dass muß man aber auch mal durchgemacht haben, nach neunundachtzig waren die überzeugtesten, unverbesserlichsten hauptamtlichen Stasi Mitarbeiter dann die selbst stilisierten Opfer, es waren auch die gleichen, die sich als Erstes eine bessere Lebensart als die im Arbeiter und Bauernparadies „“ DDR „“ ermöglichen wollten und haben

  66. Mir fällt schon seit einiger Zeit auf, dass die Linken zu verschiedenen Themen vernünftigere Positionen vertreten als die Grünen und die SPD (ich meine damit nicht die linke Antifa).

    Vielleicht sollten auch wir ein wenig flexibler sein. Schliesslich ist es durchaus denkbar, dass wir zusammen mit den Linken ab Ende September die Opposition im Bundestag sind.

    Unser dumpfes Gepolter gegen Links stört mich manchmal ähnlich wie das dumpfe Gepolter aller gegen Rechts.

    Wenn es gegen die Islamisierung Europas geht, ist es mir schon fast egal, mit wem …

    =======================================

    http://merkel-muss-weg-mittwoch.de/

    Bis September 2017 jeden Mittwoch um 18:00 Uhr, vor dem Kanzleramt in Berlin

  67. #76 NieWieder (16. Apr 2017 14:45)

    @ #70 DER ALTE Rautenschreck (16. Apr 2017 14:40) :
    Aber der “Witz” ist: Wenn es diese linken Arschlöcher leider schaffen zu fliehen, werden sie wo immer sie auch sind, ihren linken Scheißdreck weiter predigen.

    Ja sicher.
    Aber ich bin so naiv zu glauben, dass es viele Linke gibt, die noch nicht gemerkt haben, vor welchen Karren sie sich spannen lassen. Sie haben -die weltpolitische Realität ausblendend- den Wunsch nach einer gerechteren Ordnung. Dabei sind sie blind dafür, was ihre Führer wirklich im Schilde führen. Sicher sind daher nicht alle Linken per se „Arschlöcher“. Und es gibt ja, links, mitte oder rechts, nicht Schwereres, als eigene Fehler zu erkennen, einzugestehen und zu korrigieren.

  68. #74 NieWieder

    Ja richtig, ein Hype ist schon per definitionem was Kurzzeitiges.

    Aber meintest du hier
    „Das heißt für die AfD: Sollte sie irgendeinen Trump haben…“
    tatsächlich Trump und nicht etwa Trumpf. Also beides passt 😉

  69. @ #85 KDL (16. Apr 2017 15:14) :
    Ein freudscher Verschreiber. Eigentlich sollte es „Trumpf“ lauten.

  70. @#84 DER ALTE Rautenschreck (16. Apr 2017 15:14) :
    Ja. Es gibt viele Mitläuferlinke. Die einfach nachplappern, was der Mainstream sagt. Bis sie dann selbst betroffen sind. Dann werden sie merken, dass die Linken (inklusive linke Medien) für sie nicht da sind. Und sie werden anfangen sich im Internet zu informieren und sie werden aufwachen.
    Und dann gibt es die Anführerlinken, die aus irgendeinem psychischen Defekt dieser linken Sekte angehören müssen – ganz egal was ist.

  71. @ #84 na also (16. Apr 2017 15:10) :
    Mich stört an allen Linken, dass sie grundsätzlich gegen Deutsche sind.
    Wagenknecht und Lafontaine reden nur aus opportunistischen Gründen von Fall zu Fall anders. Der Rest der Linken glaubt, dass er noch nicht mal das nötig hat.

  72. @ #78 Kartoffelkaefer (16. Apr 2017 14:50) :
    Das war schon bei den 68igern und der RAF so:
    Erst hofften sie, dass ihnen die deutschen Arbeiter auf dem Weg zu ihrer „Revolution“ folgen würden. Als das nicht klappte, machten sie ihre Massenmorde im Namen der Dritten Welt – gegen den deutschen Spieß- und Kleinbürger.
    Gabriel und Co liefen schon vor über 20 Jahren hinter Plakten her: „Liebe Ausländer, lasst uns mit den Deutschen nicht allein.“
    Man merkt es bei fast jedem Satz dieser „linken Elite“, welche Verachtung sie für Deutsche haben. Und wie toll alles andere ist.
    Und von den sonstigen linken Schlägern ganz zu schweigen.

  73. #26 der neue alte (16. Apr 2017 13:43)

    viele PI-ler waren früher links

    Zuerst ist das Euphorie und Idealismus
    der Jugend geschuldet.
    Dann eingeschränkter Weltsicht durch
    mangelhafte Information.
    —————————————————
    Wer mit dreißig nicht Sozialist war, hat kein Herz. Wer aber mit vierzig immer noch Sozialist ist, hat kein Hirn! 🙂

  74. NieWieder (16. Apr 2017 15:27)

    @ #84 na also (16. Apr 2017 15:10) :
    Mich stört an allen Linken, dass sie grundsätzlich gegen Deutsche sind.

    Nicht falsch verstehen – ich mag die Linken auch nicht. Aber mit denen könnte ich nach einem Politikwechsel leben, mit dem Islam als Staatsreligion und der Scharia als Rechtssystem aber nicht.

    =======================================

    http://merkel-muss-weg-mittwoch.de/

    Bis September 2017 jeden Mittwoch um 18:00 Uhr, vor dem Kanzleramt in Berlin

  75. @ #92 Athenagoras (16. Apr 2017 15:33) :
    Ich denke, wenn die AfD auch soziale Themen anspricht, ist die Linke Geschichte.
    Viele sehen erst jetzt mit der Euro- und der Flüchtlingskrise, wie antideutsch die Linke allgemein eingestellt ist: Deutsche sind Scheiße, und alle anderen sind viel viel besser.

  76. @#93 na also (16. Apr 2017 15:34) :
    Mit den ehemaligen linken Wähler kann ich sehr gut leben. Die wissen es ja meist nicht, wie antideutsch die Linken sind. Die linken Medien werden es ja wohl kaum bringen.
    Aber mit den linken Funktionären a la Kipling kann ich ganz sicher nicht leben.
    Oder mit all den vielen vielen Linken, die die AfD mit allen (auch illegalen) Mitteln bekämpfen.

  77. @#93 na also (16. Apr 2017 15:34) :
    Menche denken, dass der „Schuldkult“ schuld ist. Ich glaube, das ist ein „Argument“, das eben zufällig zur Hand ist. Hätte es keinen Hitler gegeben, würden die sich halt irgendein anderes „Argument“ suchen. Das klappt ja in Schweden z.B. auch gut.
    Für mich ist das Grundsätzlich dieser Deutschenhass bzw. die Deutschenverachtung der Linken, der „Elite“, …
    Daraus entsteht der Rest samt „Eurorettung“ und „Willkommenskultur“.

  78. Der Islamneid wiederum gründet sich darauf, dass die völkischen Rechten gleichermaßen autoritäre Antworten auf den als Zumutung empfundenen Liberalismus anbieten wie der politische Islam, damit aber weniger erfolgreich sind. Der politische Islam hat es immerhin geschafft, ganze Staaten auf Werten wie Heimat, Tradition, Familie, Blut, Ehre und Antisemitismus aufzubauen.

    Merkwürdig, dass gerade Linke in diesem Zusammenhang Nazi-Deutschland vergessen. Insbesondere auch unter dem Gesichtspunkt, dass große Teile der muslimischen Welt Hitler und Nazi-Deutschland bewundern und als vorbildlich erachten.
    Andersherum wird ein Schuh draus.

  79. … sind das „Fake News“? Oder haben die linken Kuffar vermehrt von den Musels ordentlich eine aufs Maul gekriegt? Und wurden ihre krakeelenden Gutmenschen-Weiber von beschnittenen Schwänzen bereichert worden?

    Vielleicht deshalb der Gesinnungswandel?

  80. #89 NieWieder (16. Apr 2017 15:26)

    @#84 DER ALTE Rautenschreck (16. Apr 2017 15:14) :
    Ja. Es gibt viele Mitläuferlinke. Die einfach nachplappern, was der Mainstream sagt.

    Aber sie denken, sie wären GEGEN den Mainstream … sie glauben zu schieben, aber werden geschoben.

  81. Der Islamneid wiederum gründet sich darauf, dass die völkischen Rechten gleichermaßen autoritäre Antworten auf den als Zumutung empfundenen Liberalismus anbieten wie der politische Islam, damit aber weniger erfolgreich sind. Der politische Islam hat es immerhin geschafft, ganze Staaten auf Werten wie Heimat, Tradition, Familie, Blut, Ehre und Antisemitismus aufzubauen.

    Islamneid der AfD – LOL ? Diese Denkweise ist völlig krank und Beweist die völlige Unkenntnis

    einerseits der gesellschaftlichen Probleme und

    andererseits der AfD.

  82. #94 NieWieder (16. Apr 2017 15:36)

    @ #92 Athenagoras (16. Apr 2017 15:33) :
    Ich denke, wenn die AfD auch soziale Themen anspricht, ist die Linke Geschichte.
    Viele sehen erst jetzt mit der Euro- und der Flüchtlingskrise, wie antideutsch die Linke allgemein eingestellt ist: Deutsche sind Scheiße, und alle anderen sind viel viel besser.
    —————————————————
    Die befinden sich in einem kollektiven Stockholm-Syndrom. Sie halten selbst lieber zu einem bestialisch, ungebildet und fordernden Steinzeit-Islam, als der eigenen Sippe beizustehen. Sie sind Verräter an unseren Ahnen und unserer Kultur. Fazit: HÖCHSTSTRAFE!

  83. #91 NieWieder
    ——————-
    Hmm, wenn Sie dass so schreiben, das man eigentlich kaum – wenn, dann sehr schwierig – widerlegen kann, stimmt, beginnt denn eigentlich das Zusammengehörigkeitsgefühl überhaupt? Was benötigt es den neben der gemeinsamen Sprache, und der gewohnten Kultur noch? Alles ist doch vorhanden, und findet aber dennoch nicht statt! Wenn die Normalität nicht stattfinden kann, müssen Fremdeinwirkungen nicht ausgeschlossen sein…nicht dürfen, sondern müssen.

  84. Das hat sich alles schon fast vernünftig angehört bis dann diese Worte wie „Islamneid“ fielen!

    Worauf soll man beim Islam neidisch sein, das hätten sie noch verraten sollen! Wahrscheinlich sprechen sie von den Männern, die x Frauen haben dürfen, auch Kinder ungestraft beglücken dürfen! Danach wartet das Paradies!

    Für die Frauen bleibt nicht viel übrig außer der barbarischen „Beschneidung“ (also Amputation der Geschlechtsorgane), Prügel im Alltag, einen Lumpen um den Kopf gebunden, Nebenfrauen neben sich dulden, Fahrverbot, Ausgehverbot, Caféhaus Verbot, Kinder gebären bis zum Umfallen, Sprechverbot und bei Eheauflösung die Todesstrafe entweder durchs Messer, durch Zertrümmern des Schädels, durch Tottreten oder den Flug aus dem Fenster mit folgender Messerbearbeitung, eventuell auch eine Benzinübergießung mit bengalischem Feuer oder aber auch am Auto hinten angebunden durch die ganze Stadt geschleift zu werden, sozusagen als Warnung für alle anderen!

    Da wird man richtig neidisch!

  85. “Aber ich liebe doch alle Menschen!”

    “In ein paar Jahren werden Gutmenschen leugnen, Gutmenschen gewesen zu sein…”

    Die ideologische Fahnenflucht geht bei diesen charakterlosen Subjekten viel schneller als viele denken.
    Schon jetzt wenden sich Flüchtlingshelfer anderen
    “ Projekten“ zu und bald werden sie leugnen jemals bei dieser Invasion mitgewirkt zu haben.
    Denn auch linke haben Augen.
    Sie sehen wie die Städte und Dörfer immer mehr zu afrikanischen no go Zonen werden.
    Sie lesen auch von den vielen Vergewaltigungen, von den feigen Messerfachkräften und von den Anschlägen in Europa.

    Sie wissen das sie hochgradig schuldig sind und vor allem wissen sie, dass die bösen bösen Nazis aus einem Kuhkaff in der sächsischen Schweiz mit Sicherheit nicht das Problem sind, sondern eine aufgebauschte mediale Volksverblödung.

    Und alles wird Woche für Woche schlimmer. Bald haben wir jede Woche 2 Anschläge und 20 Vergewaltigungen.

    Von Diebstahl und kleinen Schlägereien bis zum Koma hin wird schon gar nicht mehr berichtet.
    Da bräuchte jede Zeitung eine tägliche Extraausgabe.

  86. Wir sitzen hier und warten bis alle Doofen ihr Lehrgeld bezahlt haben!

    Vorher bewegt sich nichts!

  87. 1. #106 Dude Durden (16. Apr 2017 17:04)
    “Aber ich liebe doch alle Menschen!”
    “In ein paar Jahren werden Gutmenschen leugnen, Gutmenschen gewesen zu sein…”
    Die ideologische Fahnenflucht geht bei diesen charakterlosen Subjekten viel schneller als viele denken.
    ———————–
    Kann man so sagen! Opportunisten der schleimigsten Art!

  88. Wenn wir in der Natur spazieren gehen wollen, joggen etc. fahren wir nach Italien.
    Da sind die nicht! Keine gesehen!
    Die werden dort alle nach Deutschland geschickt!

  89. Wenn ich mir die Äußerungen der Entscheider bzgl. der Invasoren vergegenwärtige, könnte ich darauf schließen, daß Dyskalkuliker an den Hebeln der Macht sitzen. Daß im Westen dies der Fall ist, ist evident. Die Mathebücher im Osten wiesen erheblich weniger – bis keine – Fehler auf: z.B. Körth/Dück, Bader/Fröhlich oder Lehr-und Übungsbücher Mathematik (4) als im Westen, die ich aufzählen könnte. Allein die Ost-BK’in widerspricht dieser These. Die NRW-Linken weisen differentia specifica zu Ost-Linken auf, deren Aufzählung ermüdend wäre.Die Beschäftigung mit der Simplex-Methode wäre erheblich erkenntniserweiternd.
    Die Deutschen waren waren schon eher sich selbst gewiß.
    Während z.Z. der Islam bzgl. des immanenten Risikos wahrscheinlichkeitstheoretisch behandelt wird – wie wahrscheinlich ist es , Opfer eines… – , wurde er er früher zumindest historisch behandelt. Der Islam I
    Vom Ursprung bis zu
    den Anfängen des Osmanenreiches
    [Band 14: Der Islam I. Vom Ursprung bis zu den Anfängen des Osmanenreiches. Fischer Weltgeschichte]
    Ganz realistisch war’s bei Karl May:
    »Ich bedarf keiner Gnade; Ungläubige und deren Anhänger auszurotten, ist keine Sünde, sondern ein Verdienst, welches Allah belohnt.«
    [Karl Mays Werke: Im Lande des Mahdi II]

  90. Na endlich! Ist das auch den Linken langsam klar geworden! So dumm sind die ja doch nicht. Der Islam ist faschistisch! Der Islam ist frauenfeindlich. Der Islam ist weder bunt noch weltoffen. Kapiert? So, dann kann es ja losgehen. Raus mit den Moslems. Dann können sich Deutsche ja wieder in Ruhe gegenseitig aufs Maul hauen. Hauptsache die Ölaugen fahren wieder nach Hause. Mit Linken kann ich leben, mit Moslems nicht. Dann sind wir uns ja einig. Aus den Moscheen machen wir Discos oder Restaurants. Oder Kinos oder Hotels. Dafür sind die ja ganz gut zu gebrauchen. Vorausgesetzt man kriegt den Gestank raus. Ein paar können die Linken behalten. Die können sie dann ja ganz nach linker Tradition besetzen. So hat jeder was davon. Die Ölaugen dürfen sich eine Weile darüber aufregen. Fertig ist die Laube.

  91. @ Schreibknecht

    Besser kann man es nicht ausdrücken. Ich fürchte nur das Linke und Bahnhofsklatscher die ersten sind, die sich hier verpissen wenn es knallt.
    Da kann man nur hoffen, dass die Schweiz, Osteuropa und Amerika/Ozeanien ihre Grenzen für das Pack dicht machen.

  92. Und die der extremen Linken zugestandene Narrenfreiheit wird es nicht verhindern, dass wir in die Parlamente einziehen und die Demokratie Volksherrschaft stärken werden.

  93. Übrigens witzig, wie sogar die Extreme Linke schon anfängt, sich neu zu positionieren:

    „Wir waren immer schon im Widerstand Islamkritiker!“

    Demnächst kommen sie noch an mit „Sozialstaat retten – Wischaftsmigranten abschieben!“

  94. „Islamneid“? Lächerlich! Was rauchen diese Spinner? Ich bin eine Frau! Auf was könnte ich bezüglich des Islams „neidisch“ sein? Auf die Magdseligkeit ihrer in die Sklaverei gestoßenen, gehirngewaschenen, genitalverstümmelten Frauen, deren zweiter Vorname „Hure“ zu sein scheint (so werden sie doch von ihren Besitzern dauernd angesprochen)?

  95. #112 guus fraba (16. Apr 2017 18:10)
    „Na endlich! Ist das auch den Linken langsam klar geworden! So dumm sind die ja doch nicht“

    Die sind sogar strohdumm.Hätte irgendeiner dieser Deppen wirklich Marx gelesen,hätte er gemerkt, daß der bereits vor über hundert Jahren den Islam messerscharf auseinander genommen hat. Was die da von sich geben, sind bereits erste Rückzugsgefechte. Es nützt euch nur nichts, ihr Soros-Knechte.

  96. Man Höre und Staune, sie sind wohl noch nicht so Taqya gewaschen wie man es denken könnte. Uns sie erwähnen sogar das tragen von Kippas in gewissen IS-lamisierten Vorstädten. Was ist los? haben sie geschnalltz das der Islam etwas Antisemitisches an sich hat? Ein Blick in die Geschichtsbüchern hätte es auch getan z.b. die Zusammenarbeit zwischen Hitler und Husseini. Aber sie sind wohl an ihren abgehobenen UNIS noch beim Marxismuss stekengeblieben. Ist wohl schon ein Toller Gott gewesen, dieser Karl Marx. und wieviele Menschenverachtende Schlächter er bevorbildet war. Stalin, Lenin, Mao, alleine Ze-dong mit seinen abgeschlachteten 200 Millionen Chinesen, Sooooo HERLICH dieser Komunismus. hä hä hä
    Naja so lange die Linken noch nicht zu dum zum Laufen sind, kann man ja noch auf ein Minimum an Verstand Hoffen.
    Auch wenn ich denke das es eher eine Finte aus Angst vor der AFD ist.

  97. #4 Schreibknecht (16. Apr 2017 13:21)
    Mir ist egal, was die Kommunisten von sich geben. Es ist nur wichtig, dass im Falle eines Showdowns mit den Mohammels die ganzen Roten und Liberalen als Kanonenfutter in der ersten Reihe aufgestellt werden, damit anständige Menschen nicht für deren Dummheit bluten müssen.
    _________________________________________

    Da die so enthirnt sind, mache ich mir da keine Bange…

  98. #50 Blinkmann04 (16. Apr 2017 14:09)
    ______________________________________

    Top Kommentar! Danke!

  99. Das schreibt die Linksjugend? Da muss ich zugeben, dass ich ihnen soviel Kritikfähigkeit nicht zugetraut hätte. Unter den ersten zitierten Absatz, würde ja sogar fast ich meinen Namen drunter setzen. Über den Absatz bezügl. der AFD sollten sie aber nochmal nachdenken.

  100. Es wird in Deutschland und Europa eine ganz neue Generation heranwachsen, die den radikalen Islam nicht duldet.

    Dazu werden sogar Nachkommen aus Einwandererfamilien gehören, teilweise sogar Kinder moslemischer Eltern. Denen braucht man nicht damit zu kommen, dass man dies du das nicht sagen darf, weil „wir den Krieg verloren haben“.

    Vielleicht braucht es dazu leider noch etwas Zeit, aber wir sollten darauf vorbereitet sein!

  101. Egal ob links oder rechts.
    Ich finde es gut, wenn immer mehr Bürger, das eigentliche Problem erkennen.

  102. Da kann man nur sagen: Guten Morgen ihr linken Sozialromantiker und Vollignoranten. Irgendwann „dämmert“ es bei jedem mal nicht wahr, beim einen früher, beim anderen (zu) später…..

  103. #127 francomacorisano (17. Apr 2017 03:57)

    Es wird in Deutschland und Europa eine ganz neue Generation heranwachsen, die den radikalen Islam nicht duldet.

    Dazu werden sogar Nachkommen aus Einwandererfamilien gehören, teilweise sogar Kinder moslemischer Eltern.

    Ja, sowas wird kommen.
    Aber Europäer… gab es dann vor 1000 Jahren, die sind nur in Hadithen o. ä. erwähnt.

  104. Die andauernden Bereicherungen in den Jugendklubs als auch die neuzeitliche Geschichte der Islamisierung (Iran usw.) lässt jetzt wohl doch ein paar Spuren zurück? Immerhin ist nämlich Schluss mit Wein, Weib und Gesang, wenn der Muezzin fünfmal vom Kampfturm kräht.

Comments are closed.