Der Frühling hält nicht nur meteorologisch bei uns Einzug, auch der patriotische Dresdner Frühling nimmt Fahrt auf und das aus gutem Grund. Mittlerweile ist sogar Camping in Deutschland lebensgefährlich, Frauen müssen allerorts damit rechnen, selbst wenn sie in Begleitung sind, von den Gästen der Kanzlerin überfallen zu werden. Es trifft aber auch Männer, Kinder, Rentner – niemand ist mehr sicher in diesem Land. Keinem sollte das egal sein, denn jeden kann es treffen. Wer protestieren möchte, gegen diese Zustände und das tatenlose Zusehen und sogar noch Fördern derselben seitens der Verantwortlichen kann das auch heute wieder um 18.30 Uhr am Washingtonplatz in Berlin und am Altmarkt in Dresden. PI wird den Livestream senden. Für nächste Woche, den 10. April ist Götz Kubitschek angekündigt.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

84 KOMMENTARE

  1. Oh, ich mag das Bild so sehr, die Fahnen am Fluss….so stimmungsvoll. Falls das jemand als Link in guter Qualität hat, würd ich es gern haben!

  2. #1 merkel.muss.weg.sofort (03. Apr 2017 17:00)

    Ich kann die Leute einfach nur bewundern, die Trotz Angriffen und Hetze immer noch mutig für unsere Anliegen eintreten. Respekt

    Auch größten Respekt, meine Hochachtung von mir.

    Trotzdem gilt: Wir werden alle brauchen. Jeder an seinem Platz.

    JEDER! AN! SEINEM! PLATZ!

    (oder an seinen Plätzen!)

  3. Frauen müssen allerorts damit rechnen, selbst wenn sie in Begleitung sind, von den Gästen der Kanzlerin überfallen zu werden. Es trifft aber auch Männer, Kinder, Rentner – niemand ist mehr sicher in diesem Land.
    ++++++++++++++++
    Ich habe heute mit einer Zahnarzthelferin gesprochen.

    Keine Frau darf allein in ein Behandlungszimmer.
    Immer ist ihr Sklavenhalter dabei.

    Die Helferin sagte, man muß aufpassen, was man sagt, weil man mit einem Messerangriff rechnen muß. In einer Arztpraxis.

  4. OT. Noch mal zu Petersburg. Hab gersde mal im Blätterwald geblättert. Überall das Gleiche: Keine voreiligen Schlüsse, keine Spekulationen, etc pp: Also die gleiche Leier wie bei jedem Terroranschlag. Liegt schon alles vorgedruckt in der Schublade.

  5. ich komme aus dem Ruhrpott und verfolge Pegida desöfteren im Livestream.
    Ich finde es mutig,wie Woche für Woche tausende Dresdner Bürger seit über 2 Jahren dort gegen diese heutige fatale Politik demonstrieren.

    Es sind ja wohl Bürger aus allen Gesellschaftsschichten,die sich Sorgen um unser Land machen..

    Ich wünsche Pegida weiterhin viel Erfolg und Beharrlichkeit und möchte an dieser Stelle meinen vollen Respekt bekunden!

  6. @ #11 Equilibrius01 (03. Apr 2017 17:48) :
    Wundert mich, dass sie den Fall nicht komplett vertuschen. Vielleicht haben die beiden wichtige Eltern?

  7. @#2 RechtsGut (03. Apr 2017 17:01) :
    Die müssen einfach mal die Realität schmecken. Dann ändert sich auch ihre Meinung.

  8. #11 Equilibrius 01

    da haben Sie Recht..So braun kann man weder am Meer werden,oder im Sonnenstudio,wenn man Bio-Deutscher ist..

    Lt. dem Fahndungsfoto ist dies ein Täter,der sich nicht in die Sonne legen muss,um eine andere Hautfarbe zu bekommen!

    Camping ist wohl auch mittlerweile lebensgefährlich geworden.
    Bei Merkels fataler Politik bleibt bald nur noch der Balkon,um etwas Sonne mitzubekommen!

  9. LÜNEN
    Gruppe Nordafrikaner geht in Lünener Bar auf Männer los: Mann (30) mit Glasscherbe tief in Rücken gestochen

    https://www.derwesten.de/region/gruppe-nordafrikaner-geht-in-luenener-bar-auf-maenner-los-mann-30-mit-glasscherbe-tief-in-ruecken-gestochen-id210140777.html

    LÜNEN
    Mehrere schwere Auseinandersetzungen in Lünen – Drei Männer in Lebensgefahr, ein weiterer „erheblich verletzt“

    https://www.derwesten.de/region/messerstecherei-auf-cafe-del-sol-parkplatz-in-luenen-drei-maenner-in-lebensgefahr-id210124545.html

  10. @ #16 NieWieder (03. Apr 2017 17:57)

    #15 Freya- (03. Apr 2017 17:55) :

    Und das ist NUR EIN Ort.

    Man hört jetzt täglich Stress in Orten von denen viele von uns noch NIE was gehört haben.

  11. Auch der DuMont Express hat jetzt das pechdunkelschwarze Neger-Phantombild:

    Mit einer Machete war der dunkelhäutige Täter, laut Polizei eindeutig ein Schwarzafrikaner…

    http://www.express.de/bonn/bonner-siegaue-polizei-nennt-grausige-details–vergewaltiger-schlug-mit-machete-zu-26301350

    Da man ja üppig DNA von dem Ork hat, dürfte die Herkunfstbestimmung – Kongo/ Kamerun/ Igittowambolambo – nicht schwer sein.

    Was DNA leistet, wenn man sie leisten läßt:

    https://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.456317.php

  12. #20 Freya- (03. Apr 2017 18:11)

    Man hört jetzt täglich Stress in Orten von denen viele von uns noch NIE was gehört haben.

    Ja. Ich habe meine topographischen Deutschland-Kenntnisse dadurch auf nie geahnte Weise erweitert.

  13. Die zwei bestimmenden Bestialitäten des heutigen Tages: Der MachetenFickolantenNeger aus Bonn und der SprengMassenmordMohammedaner aus St. Petersburg.

    Echt toll, wenn sich die zivilisationsallergische 3. und 4. Welt in der Moderne so richtig zu Hause fühlt, weil sie die gerne in ihren Gewaltslum verwandeln möchte.

  14. Mitverantwortlich für die Anwesenheit der Afrikanischen Sex- und Gewalt-Täter,
    „Asylhelfer“, also Beihilfe zum illegalen Aufenthalt und Asylbetrug, sind unter vielen anderen:

    Ärzte ohne Grenzen e. V., Am Köllnischen Park 1, 10179 Berlin
    Geschäftsführer Florian Westphal
    Katharina Lange
    katharina.lange @ berlin.msf.org
    Telefon: 030-700 130 – 0

    Vera Kannegiesser,
    Stefanie Dressler, Jana Brandt, Hanne Bach, Naemi Smolka,
    Christian Katzer

    Zweigstelle Bonn:
    Rosenstraße 10, 53111 Bonn
    Telefon: 0228-55950400

    *://www.fluechtlingshilfe-angermund.de/

    St. Sebastianus Bruderschaft Angermund 1511 e.V.
    Graf-Engelbert-Straße 26
    40489 Düsseldorf-Angermund
    Peter Ahlmann

    Andrea Lindenlaub
    Angermunder Str. 5, 40489 Düsseldorf

    Andrea Lindenlaub-Theyssen
    Ferdinand Wolff
    Handwerk und Handel in Angermund e.V.
    Angermunder Str. 5, 40489 Düsseldorf
    Telefon: 0203-74 03 37

    *://www.handwerk-und-handel.com/40/Kontakt/Impressum.html

    Lindenlaubs‘ Buchhandlung
    Andrea Lindenlaub-Theyssen
    Angermunder Str. 32, 40489 Düsseldorf
    Telefon: 0203-74 03 37

    André Bär
    Römerstraße 7, 40822 Mettmann

    „Mettmann gegen Rechts – für Menschenwürde e.V.“
    VR 30474, AG Wuppertal, eingetragen 1.4.2014

    Hanne Steffin-Özlük als 2. Vorsitzende
    gleichzeitig auch Fraktionssprecherin der Grünen
    hier mit Bild, sehr sehenswert 😉
    *//gruene-mettmann.de/ratsfraktion/gruene-im-stadtrat/

    Magdalena Hütten, Heike Linnert

    Der Verein wird unterstützt vom SPD Kreisverband Mettmann
    *//www.spd-kreis-mettmann.de/termin/1584/889626/RATSCHLAG-GEGEN-RECHTS.html

    Aus dem ideologischen Gedankengut dieses Andre Bär:

    Die Stadtverwaltung hat in einem Schreiben an Bürger und Gewerbetreibende eine Erhöhung der Grund- und Gewerbesteuern angekündigt. Wegen der enorm gestiegenen Kosten für die Unterbringung von Flüchtlingen….André Bär vom Verein „Mettmann gegen Rechts“ schnaubte, die Steuererhöhung werde „auf dem Rücken der Flüchtlinge“ ausgetragen. Damit schaffe die Stadt nur „neuen Nährboden“ für Flüchtlingsgegner. Die Asylanten würden dadurch zusätzlichen Gefahren ausgesetzt.

    *//nixgut.wordpress.com/tag/andre-baer/

    Antifanten und Unterstützer Raum Bonn Siegburg:

    Verein zur Förderung politischer und internationaler Literatur e.V.
    c/o Le Sabot Buchladen
    Breite Str. 76, 53111 Bonn
    Telefon: 0228-695193

    Selbstverwaltetes Jugendzentrum Siegburg
    Domaininhaber:
    Rebecca Willaschek
    Albertstr. 2, 53721 Siegburg

    *//www.sjz.de/uber-uns/
    vorsätzlich fehlendes Impressum

    Verein Für Selbstverwaltetes Jugendzentrum E. V., Ringstr. 38, 53721 Siegburg
    Frank Geuer, Telefon: 02241-53673

    Mitgründer: Stadtratsmitglied Michael Otter, Partei die LINKE
    Telefon: 0163-8840077

  15. #26freya

    abgeschlagene Nasen:
    Die Folger des Blutgottes Allah ,( bzw. DÄmons ) glauben, dass dann die von den Statuen verkörperten Heiligen oder Prinzipien nicht mehr atmen können und sie so Ihre Kraft verlieren. – Ist wohl eine urislamische Taktik bei der Zerstörung anderer Kulturen.

  16. Kriminalitätsstatistik 2016 – Polizei München

    Der Münchner Polizeipräsident Hubertus Andrä hat am 16.03.2017 die Kriminalitätsentwicklung für 2016 im Bereich des Polizeipräsidiums München vorgestellt. Fazit: München bleibt die sicherste Millionenstadt Deutschlands.

    Die Straftaten des vergangenen Jahres nahmen insgesamt um 6 % auf 110.399 Straftaten zu. Auf 100.000 Einwohner kamen demnach 6.128 Straftaten, was den Anstieg pro 100.000 Einwohner auf 4,4% relativiert. Diese Zahlen sind bereinigt von Straftaten gegen das Aufenthalts-, Asylverfahrens-, Asyl- und Freizügigkeitsgesetz.

    Leistungserschleichungen Anstieg um 31,7 %
    Körperverletzungen Anstieg um 6,3 %
    Einfache Diebstähle Anstieg um 2,7 %
    Rauschgiftdelikte Anstieg um 7,0 %#

    https://www.muenchen.tv/kriminalitaetsstatistik-2016-polizei-muenchen-213829/

  17. Kripo ermittelt

    Unfall oder Mord? Das Todes-Rätsel von Dornach

    Dornach – Es war ein 25-jähriger Auszubildender aus München, der am frühen Freitagmorgen gegen 4.40 Uhr sterbend im Gewerbegebiet Dornach im Münchner Norden gefunden wurde. Der junge Mann, dessen Identität zunächst unbekannt war, lag mit schweren Kopfverletzungen reglos auf dem Gehsteig am Einsteinring. Ein Tötungsdelikt oder ein Unfall? Das ist immer noch nicht geklärt. Die Mordkommission ermittelt – und erhofft sich von weiteren Untersuchungen der Rechtsmedizin neue Erkenntnisse über das Todes-Rätsel.

    https://www.tz.de/muenchen/region/unfall-oder-mord-todes-raetsel-von-dornach-8069176.html

  18. Der Neger vom Zeltplatz wollte halt nur a bisserl schnackseln…

    Vermutlich hat er dabei nur einen Ritus aus seinem Heimatland befolgt. Nur Alpha-Männchen dürfen halt schnackseln.

    Im Ernst: es ist grundsätzlich–spätestens beim 2. Mal–bei Notzucht über eine Kastration nachzudenken. Die zusätzliche Mindest-Haftstrafe dafür muß etwa bei 10 Jahren liegen.

    In Linz (Öster.) hat letzte Woche tatsächlich ein Richter einen Neger, der vor 17 Jahren!! eine Heranwachsende vergewaltigt hat zu 10 Jahren Knast verurteilt. Respekt!

  19. KRANKENPFLEGER VOLKAN B. SITZT IN U-HAFT

    Patientin (53) in Uni-Klinik vergewaltigt

    Für die Patientin (53) war es der absolute Horror. Ende Dezember 2016 lag sie stationär in der Neurologie des Klinikums rechts der Isar. Eines morgens wacht sie auf, klagt über Schmerzen im Unterleib.

    Der Türke soll demnach die Patientin mit einem Sedativum betäubt haben. Er führte sie auf die Toilette ihres Zimmers. Dort fiel sie wohl in einen festen Schlaf.

    http://www.bild.de/regional/muenchen/patient/patientin-in-uni-klinik-vergewaltigt-51101558.bild.html#fromWall

  20. Es geht hier bald rund!
    Die bärchenwerfenden „Refugees –welcome- Krähhennen und Hähne“ können schon mal Luftballons aufblasen.
    In den muslimischen Ländern wird ganz offen darüber diskutiert, wie nach der Machtübernahme und die damit verbundene Islamsierung , Europa von den Muslimen regiert werden soll! Könnte man das Video mal Fr.Merkel und Konsorten vorspielen?

    https://www.youtube.com/watch?v=dI-Rw0jSpNg

  21. Jawoll …. Pegida ist TOP, Die Toten Hosen ein FLOP!
    Grüße nach Dresden … ihr seid die Hoffnung.
    Danke allen Patrioten, die seit Jahren bei Wind und Wetter für Deutschland auf die Strasse gehen und Gesicht zeigen.

  22. @ #32 bentrup (03. Apr 2017 19:23)

    Vergewaltigung ist immer eine Waffe im Krieg. Es gibt keine größere Demütigung für einen Mann als wenn seine Frau/Freundin vor ihm vergewaltigt wird. So hab ich es zumindest schon bei ähnlich gelagerten Kriminalfällen gelesen.

  23. Ein Denkfehler. Die Leute im Westen haben keine Angst, sie sind faul und satt. Das sage ich als Wessi.

  24. #41 Elijah (03. Apr 2017 20:07)

    Ein Denkfehler. Die Leute im Westen haben keine Angst, sie sind faul und satt. Das sage ich als Wessi.

    Es hat schon was mit nackter (Existenz)Angst zu tun!

    Aber man kann sich vorbereiten:

    Nützliche Tipps für Pegida-Neulinge (Besonders für NRW und sonstige linksversiffte Länder)
    https://wahrersozialdemokrat.wordpress.com/2015/01/08/nutzliche-tipps-fur-pegidaco-neulinge-besonders-fur-nrw-und-sonstige-linksversiffte-lander/

    P.S. Ist nur eine passive Seite (also kaum Betreuung oder Inhalte) von mir!

  25. #41 Elijah (03. Apr 2017 20:07)
    Sie sind doch schon längst in der Minderheit, dort ist es zu spät. Wieso sollten sie noch auf die Straße gehen?

  26. OT

    Lügenmedien enttarnen sich selbst

    http://faktenfinder.tagesschau.de/

    Am 03. April 2017 um 17:35 von Moderation

    Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

    Liebe User,
    wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

    Mit freundlichen Grüßen
    Die Moderation

  27. Weiss jemand, wieviele Menschen in etwa an den Pegida Demos momentan teilnehmen? In den Medien ist da nichts mehr zu finden.

  28. #46 corri (03. Apr 2017 20:22)

    Von den Fotos und Erfahrungen vor Ort her würde ich sagen monantan so ca. 3000-5000 Leute. Schwankt wöchentlich so plus minus 1000.

  29. http://www.bild.de/regional/koeln/koeln/rheinboulevard-brutal-51132408.bild.html

    Der Rheinboulevard verkommt zum brutalen R(h)einfall.

    Am Schönwetter-Wochenende artete es wieder aus: Beleidigungen, Prügeleien, Drogen. Einem 17-Jährigen wurde sogar in den Rücken gestochen.
    Die Polizei-Akte „Rheinboulevard“ wird immer größer!

    Die Ordnungshüter schreiben am Wochenende im Akkord Anzeigen – wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, Beamtenbeleidigung, Körperverletzungen, Diebstahl!

    Auch das ist verbrieft: Die Mehrzahl der Kontrollierten habe laut Polizei einen Migrationshintergrund.

    …………………..

    https://www.welt.de/politik/ausland/article163335492/Die-Fluechtlinge-werden-kommen-so-oder-so.html

    Die Welt: Die Staatsanwaltschaft in Sizilien durchleuchtet derzeit, wie sich einige der zivilen Seenotrettungsdienste finanzieren.

    Dörner: Das betrachten wir natürlich mit großer Sorge, denn das stellt uns unter einen Generalverdacht, der nicht gerechtfertigt ist. Was hinter den Untersuchungen stecken könnte, ist die Überraschung, dass relativ viele kleine Organisationen durchaus in der Lage waren, sich größere Boote anzuschaffen. Das könnte jemandem suspekt erschienen sein. Wir konnten uns auch ein neues Schiff finanzieren, weil so viele Menschen unsere Arbeit unterstützen wollen.
    <<Wo ist die Solidarität mit den Menschen, denen es wirklich schlecht geht?Die Menschen, denen es wirklich schlecht geht, sind mit Sicherheit nicht diejenigen, die hier ankommen, diese kennen Not doch gar nicht!Die die unsere Hilfe brauchen sind die Ärmsten der Armen, die nur noch Haut und Knochen sind, in den Dürregebieten Afrikas,nicht die wohlgenährten und stilisch gegeelten Wohlstandflüchtlinge ohne Benehmen.Sollte ein Arzt aber wissen, und er weiß es mit Sicherheit auch!<<

    ………………………….

    ttp://www.spiegel.de/politik/deutschland/suedsudan-deutschland-gibt-100-millionen-euro-extra-fuer-hungerkatastrophe-a-1141632.html

    Durch den zusätzlichen Betrag stellt Müllers Ministerium der Region damit in diesem Jahr insgesamt 300 Millionen Euro zur Verfügung. Eine Sprecherin des Ministeriums sagte SPIEGEL ONLINE, wie und in welchen Ländern die zusätzlichen 100 Millionen Euro genau eingesetzt werde, entscheide sich im Lichte von Müllers Gesprächen vor Ort mit Vertretern der betroffenen Länder.

    Benötigt wird freilich deutlich mehr: Uno-Generalsekretär Antonio Guterres hatte im März erklärt, bis Ende des Monats würden 4,4 Milliarden US-Dollar allein für die Krisenherde Südsudan, Somalia, Nigeria in Westafrika und den Jemen auf der arabischen Halbinsel benötigt. Trotz großzügiger Zusagen habe man aber nur gut 90 Million US-Dollar erhalten.

    ………………

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/tschetschenien-gewalt-gegen-schwule-jetzt-hilft-nur-noch-die-ausreise-a-1141666.html

  30. STRASSENRAUB!
    Seniorin (85) niedergestochen

    Herrenhausen – Sie war mit dem Rollator auf dem Weg nach Hause, konnte sich nicht wehren gegen den jungen Angreifer…
    Brutaler Überfall Freitag Nachmittag in Herrenhausen!

    100 Meter vor ihrer Haustür in der Palmstraße wurde eine 85-Jährige ausgeraubt und niedergestochen!
    Gegen 16.45 Uhr lauerte ihr dort nach ersten Erkenntnissen ein Jugendlicher auf: Er greift nach ihrer Handtasche, die Rentnerin will den Räuber zur Seite schubsen.

    Da zückt der Kriminelle ein Messer, rammt der Seniorin die Klinge in den Oberschenkel! Er schnappt sich die Tasche, flüchtet Richtung Schaumburgstraße. Die blutende Frau schleppt sich noch zu ihrer Haustür, drückt mehrere Klingeln – und bricht zusammen.

    Schwer verletzt, Klinik!

    Fahndung mit Streifenwagen und Hubschrauber – erfolglos. Die Polizei prüft Zusammenhänge mit einem Überfall in Herrenhausen vorgestern Abend.

    http://m.bild.de/regional/hannover/raubueberfall/handtaschen-raub-50895446.bildMobile.html

  31. #44 WahrerSozialDemokrat

    Hier in Karlsruhe nicht. Da meckern viele, bleiben aber nicht mal bei einer Demo stehen, selbst wenn die Antifa weit und breit nicht zu sehen ist.

  32. Freya- 20:40
    „STRASSENRAUB!
    Seniorin (85) niedergestochen“

    Deutsche 2017 sind doch ein elendes,
    schäbiges Pack.

    Eine Gesellschaft die solche Vorfälle,
    und dies ist wirklich kein einzelner Fall,
    zulässt, ist degeneriert und minder wert.

  33. #41 Elijah (03. Apr 2017 20:07)

    Ein Denkfehler. Die Leute im Westen haben keine Angst, sie sind faul und satt.
    Das sage ich als Wessi……..
    ***********************************************
    ….und verspreche, mich am Osterwochenende
    nach Dresden auf den Weg zu machen, um persönlich am 2. Feiertag die patriotischen Kräfte in der sächsischen Landeshauptstadt kennenzulernen und durch meiner Anwesenheit zu unterstützen!!!

  34. https://www.welt.de/vermischtes/article163366751/Dieser-Mann-rettet-zwei-Teenager-aus-brennendem-Haus.html

    Zum absoluten Helden wurde an diesem Nachmittag der Nachbar Cedrick Yamungu (28).

    <<Verdienstkreuz 1. Klasse und Daueraufenthaltsgenehmigung<<<

    …………………………….

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article163381778/Juedische-Buerger-warnen-vor-Gefahr-durch-politischen-Islam.html

    „Organisationen, Verbände und Moscheen, die nicht ohne Wenn und Aber hinter Demokratie und Menschenrechten stehen, sollen verboten, geschlossen und ggf. strafrechtlich verfolgt werden“, heißt es. Der Rechtsstaat solle „wehrhaft“ sein und „diejenigen, die seine Leitkultur nicht akzeptieren, sollen sanktioniert oder – wenn möglich – des Landes verwiesen werden“.

    …………………………….

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article163374631/Fluechtlingskosten-unnoetig-in-die-Hoehe-getrieben.html

  35. #46 corri (03. Apr 2017 20:22)

    Weiss jemand, wieviele Menschen in etwa an den Pegida Demos momentan teilnehmen? In den Medien ist da nichts mehr zu finden.
    ———————————————
    Wenn man die Länge des Demozuges in Relation setzt, kommt man auf ca. 8000 Teilnehmer. Wieder mehr als in der Vorwoche. PEGIDA wird stärker! Deshalb berichtet die Lügenpresse nicht mal mehr die falschen Zahlen.

  36. #60 Rittmeister (03. Apr 2017 21:02)

    Wenn man die Länge des Demozuges in Relation setzt, kommt man auf ca. 8000 Teilnehmer. Wieder mehr als in der Vorwoche. PEGIDA wird stärker! Deshalb berichtet die Lügenpresse nicht mal mehr die falschen Zahlen.

    Ich schätze immer etwas vorsichtig, aber wenn man bedenkt, daß laut Ordnungsamt auf dem Altmarkt 39.000 Menschen Platz haben, würde ich auch so um die 7.000 schätzen.
    Ich war heute leider nicht dabei, mich hat eine Erkältung erwischt und damit ich tags fleißig weiter Steuern erwirtschaften kann, um das „geschenkte Gold“ zu finanzieren, mußte ich mal aussetzen.
    Aber ich wurde gut vertreten von mindestens 4 Mitstreitern.
    Ostermontag ist für alle PI’ler Pflicht! Bildet Fahrgemeinschaften – wir sehen uns 16 Uhr in Dresden!

  37. #62 Tolkewitzer (03. Apr 2017 21:26)

    #60 Rittmeister (03. Apr 2017 21:02)

    Wenn man die Länge des Demozuges in Relation setzt, kommt man auf ca. 8000 Teilnehmer. Wieder mehr als in der Vorwoche. PEGIDA wird stärker! Deshalb berichtet die Lügenpresse nicht mal mehr die falschen Zahlen.

    Ich schätze immer etwas vorsichtig, aber wenn man bedenkt, daß laut Ordnungsamt auf dem Altmarkt 39.000 Menschen Platz haben, würde ich auch so um die 7.000 schätzen.
    Ich war heute leider nicht dabei, mich hat eine Erkältung erwischt und damit ich tags fleißig weiter Steuern erwirtschaften kann, um das “geschenkte Gold” zu finanzieren, mußte ich mal aussetzen.
    Aber ich wurde gut vertreten von mindestens 4 Mitstreitern.
    Ostermontag ist für alle PI’ler Pflicht! Bildet Fahrgemeinschaften – wir sehen uns 16 Uhr in Dresden!
    ——————————————-
    Wir sehen uns definitiv Ostermontag. Bis dahin gute Besserung!

  38. Ich finde Euch einfach nur absolut genial !! Ich war zum Anfang der Wiedervereinigung (ich bin Wessi, und dann auch noch aus dem Kalifat NRW !) erst nicht begeistert von den Ossis (liebevoll gemeint !) … aber heute ? Ihr seid DEUTSCHLAND !! … Bitte lasst mich nicht alleine, oder gebt mir Asyl.
    🙂

  39. #Rittmeister und
    # Tolkewitzer
    da sind wir schon drei!
    Ja es müssen wieder mehr werden.
    Alle „Wessis“ kann ich nur dringend einladen, die Gelegenheit am Ostermontag wahr zu nehmen. Es lohnt sich einen Besuch in Dresden einzuplanen! Mit der Bahn, im (Sonder)Bus, oder als Fahrgemeinschaft. In der Menge kann auch schon die Anreise ein Erlebnis sein. Die Rückfahrt wird jedenfalls ein großes Diskussionserlebnis! Ganz sicher!
    Außerdem ist die Stadt selbst ein Schmuckstück.

  40. Wie jede Woche sende ich herzliche Grüße und Dank an alle Pegida-Teilnehmer.
    Ich hoffe bald wieder dabei sein zu können.
    Sehe mir gerade den Livestream an, etwas verspätet.

  41. Bin zwar spät dran… Aber super war’s :O)
    Und wieder mit tollem Ton, super zu verstehen!
    Endlich haben sie es raus! So macht Pegida auch online Freude!
    Weiter so… Ihr Patrioten :O)

  42. Sehr guter Ton heute in Dresden! Nur sollte man die Kamera beim Schwenk über die Menschenmenge deutlich langsamer drehen, weil mir wird es immer schwindlig dabeiso schnell wie die hin und her fährt!
    Danke an die Patrioten in Dresden für Euren unermüdlichen Einsatz; weiter so !!

  43. #44 Elijah (03. Apr 2017 20:07)
    Ein Denkfehler. Die Leute im Westen haben keine Angst, sie sind faul und satt. Das sage ich als Wessi.

    Och bitte… Nicht schon wieder…
    Sie sind nicht faul – sie sind verblödet!
    Mehr nicht! Woher sollen sie’s denn wissen?
    Sie sind eigenes Denken nicht mehr gewöhnt…
    WIR müssen die Leute wachmachen und informieren!
    Die sind hier ein Leben lang verblödet worden!
    Ich kann das beurteilen – ich war dabei!
    Und viele hier wissen auch schon was los ist… Aber trotzdem fehlt ihnen die letzte Gewissheit!
    PEGIDA ist genau dieser letzte Schubser um wach zu werden!
    Jede Info abseits der Hurensohnpresse kann diesen Leuten helfen wach zu werden.
    Aber eines bleibt Gewiss: Der größte Feind sind die Medien – ohne diese verfluchten Verräter wäre hier alles längst aufgeflogen!
    Außerdem haben die Wsseis einen gut bei den Ossis… Und jetzt brauchen sie eben die Hilfe der Ossis. Ist doch nichts schlimmes – nur eben sehr anstrengend :O)

  44. Hate Speech !, Genosse Maas übernehmen Sie, denn

    OT,-….Meldung vom 03.04.2017 – 18:33 Uhr

    „Antirassisten“ verhöhnen dunkelhäutigen AfD-Politiker

    Deutschland. Schwarz und konservativ? Da brennen bei weltoffenen und toleranten Gutmenschen alle Sicherungen durch. Auf Facebook wird der Kieler AfD-Politiker Achille Demagbo aufs Übelste beschimpft. ( screenshots im Link ). Am Samstag schrieb die AfD Kiel auf Facebook: „Heute haben die Plakatierer mit dem Aufhängen der Plakate im Kieler Stadtgebiet begonnen. Derweil werden die übrigen Holzplakate für die Aufstellung vorbereitet. Vielen Dank an alle freiwilligen Helfer für ihre Unterstützung!“
    Auf Fotos im Beitrag war auch AfD-Politiker Achille Demagbo (36) zu sehen. Weil er dunkelhäutig ist und eine konservative politische Haltung hat, geriet er schnell zur Zielscheibe von sogenannten „Antirassisten“. „Sorry, die Frage sei erlaubt: weiß der Mann, was er tut? #EpicFail #EpicheSatire?“, kommentiert beispielsweise der weltoffene Joel Eiglmeier und bekommt dafür 64 Likes.Ein anderer Gutmensch spricht dem dunkelhäutigen Politiker ab, selbständig denken und handeln zu können: „Der Typ ist von Geburt an blind und niemand hat ihm bis gesagt, dass er schwarz ist“.“Finde den Fehler hahahahahaha :D“, schreibt die Antirassistin Hanna Che.Auch auf Twitter machen sich viele linksliberale Nutzer über Demagbo lustig, weil er eine dunkle Hautfarbe hat.“Ist das schwarzer Humor? AfD-Chef in Kiel kommt aus Afrika und sorgt sich um das deutsche Volk“, schreibt BILD-Journalist Charlie Walter. http://www.freiezeiten.net/antirassisten-verhoehnen-und-beleidigen-dunkelhaeutigen-afd-politiker

  45. Ich war heute wie fast immer auch dabei und muß mal ein paar Illusionen zerstören.Nein,wir werden nicht mehr,sondern es hat sich ein „harter Kern“ gebildet.Ungefähr 4000 bis 5000 Patrioten,meist jenseits der 50,die ich schon bald alle vom wöchentlichen Spaziergang kenne.Langsam verlieren aber viele Patrioten der 1. Stunde die Lust,sie sind „leer“ und haben innerlich aufgegeben.Ich komme mir auch langsam vor,wie im Zoo.Vorbei an den gut gestylten Menschen,die in Cafe’s sitzen und es sich gut gehen lasse.Vorbei an Menschen,die mit dicken Einkaufstüten aus den Shoppingmeilen kommen und uns mitleidsvoll beäugen.Das System hat es bald erreicht und Dresden als einziges ‚Nest‘ des Aufstandes ist auch Geschichte.Es geht eben dem Großteil der Bevölkerung nach wie vor viel zu gut.Ich werde aber trotzdem jeden Montag weiter meine Runden drehen.Ich möchte mir einfach nicht auch einmal selber etwas vorwerfen müssen.

  46. #67 fairbleiben (03. Apr 2017 21:45)

    Ich finde Euch einfach nur absolut genial !! Ich war zum Anfang der Wiedervereinigung (ich bin Wessi, und dann auch noch aus dem Kalifat NRW !) erst nicht begeistert von den Ossis (liebevoll gemeint !) … aber heute ? Ihr seid DEUTSCHLAND !! … Bitte lasst mich nicht alleine, oder gebt mir Asyl.

    Na, das unterschreibe ich doch glatt!

    Prima, dass es Euch gibt!

    Ihr wisst nicht, wie ich mich jeden Montag auf „meine“ Pegida freue, auch wenn ich bisher nur zweimal „livehaftig“ dabei war wegen der 1.100 Kilometer hin und zurück – aber diese beiden Male waren ein bleibender, unvergesslicher Eindruck.

    Ihr seid der Stachel im wunden Fleisch des selbtgefälligen, verkommenen linksliberalen Establishments. Und sie haben Angst vor Euch, denn sie spüren es: steter Tropfen höhlt den Stein.

    Und nächsten Montag der 100. friedliche Spaziergang – das ist so großartig, dafür fehlen im deutschen Sprachschatz die passenden Begriffe!

    Im Übrigen, Lutz, Siggi & Frieds, passt gut auf Euch auf und bleibt immer wachsam. Das sind irrsinnige und gefährliche Zeiten – gefährlich für die, die den Mut zur Wahrheit aufbringen.

  47. #74 Wuehlmaus (03. Apr 2017 22:38)

    Ihr seid der Stachel im wunden Fleisch des selbtgefälligen, verkommenen linksliberalen Establishments.

    Sorry: selbstgefälligen

  48. #73 Pirnaer (03. Apr 2017 22:37)

    Ich war heute wie fast immer auch dabei und muß mal ein paar Illusionen zerstören.Nein,wir werden nicht mehr,sondern es hat sich ein “harter Kern” gebildet.Ungefähr 4000 bis 5000 Patrioten,meist jenseits der 50,die ich schon bald alle vom wöchentlichen Spaziergang kenne.Langsam verlieren aber viele Patrioten der 1. Stunde die Lust,sie sind “leer” und haben innerlich aufgegeben.Ich komme mir auch langsam vor,wie im Zoo.Vorbei an den gut gestylten Menschen,die in Cafe’s sitzen und es sich gut gehen lasse.Vorbei an Menschen,die mit dicken Einkaufstüten aus den Shoppingmeilen kommen und uns mitleidsvoll beäugen.Das System hat es bald erreicht und Dresden als einziges ‘Nest’ des Aufstandes ist auch Geschichte.Es geht eben dem Großteil der Bevölkerung nach wie vor viel zu gut.Ich werde aber trotzdem jeden Montag weiter meine Runden drehen.Ich möchte mir einfach nicht auch einmal selber etwas vorwerfen müssen.

    Lieber Pirnaer,

    selbst wenn es zurzeit tatächlich nur ein harter Kern von 4.000 bis 5.000 sein mag (ich dachte, es wären so ca. 6.000 bis 7.000, aber egal) kann ich Euch mal von außen, als weit entfernt lebender Zeitgenosse aus Wessi-Land zurufen, dass Ihr so ungemein wichtig seid, dass so viele Menschen, nicht nur in Deutschland, jeden Montag auf Euch blicken – mit Bewunderung und sehr wohl auch mit ein bisschen Neid, weil sie sowas gerne auch in ihrer Nähe hätten.

    Haltet durch und macht weiter – und wenn der eine oder andere mal etwas „müde“ und leer ist und das Gefühl hat, dass sich alles auf der Stelle dreht, macht weiter, immer weiter … Gekommen um zu bleiben! Steter Tropfen …

    Es ruhen so viele Hoffnungen auf Euch, Hoffnungen von Menschen, die Ihr noch nie zu Gesicht bekommen habt, die aber real sind und die in Gedanken immer bei Euch sind.

    Allein schon meine Lust auf Pegida, jeden Montag aufs Neue, wie ein kleiner Junge, der endlich seine heiß ersehnten Geschenke unter dem Weihnachtsbaum auspacken darf, ist ein guter Grund zur Zuversicht.
    🙂

    Und der Hass und die Häme der Etablierten zeigen doch, dass Ihr auf dem richtigen Weg seid.

  49. Immer wenn ich lesen muss, dass von Merkels Gästen Frauen vergewaltigt wurden, bete ich, dass es keine Patriotinnen trifft.

    Um die anderen habe ich keine Angst. Die wollen das so oder akzeptieren es zumindest klaglos.

  50. #75 Wuehlmaus (03. Apr 2017 22:38)

    #67 fairbleiben (03. Apr 2017 21:45)
    Ich finde Euch einfach nur absolut genial !! Ich war zum Anfang der Wiedervereinigung (ich bin Wessi, und dann auch noch aus dem Kalifat NRW !) erst nicht begeistert von den Ossis (liebevoll gemeint !) … aber heute ? Ihr seid DEUTSCHLAND !! … Bitte lasst mich nicht alleine, oder gebt mir Asyl.

    Na, das unterschreibe ich doch glatt!
    Prima, dass es Euch gibt!
    Ihr wisst nicht, wie ich mich jeden Montag auf “meine” Pegida freue, auch wenn ich bisher nur zweimal “livehaftig” dabei war wegen der 1.100 Kilometer hin und zurück – aber diese beiden Male waren ein bleibender, unvergesslicher Eindruck.
    Ihr seid der Stachel im wunden Fleisch des selbtgefälligen, verkommenen linksliberalen Establishments. Und sie haben Angst vor Euch, denn sie spüren es: steter Tropfen höhlt den Stein.
    Und nächsten Montag der 100. friedliche Spaziergang – das ist so großartig, dafür fehlen im deutschen Sprachschatz die passenden Begriffe!
    Im Übrigen, Lutz, Siggi & Frieds, passt gut auf Euch auf und bleibt immer wachsam. Das sind irrsinnige und gefährliche Zeiten – gefährlich für die, die den Mut zur Wahrheit aufbringen.

    Leute… Meine Rede! Ich unterschreibe auch :O)
    Zum Thema Asyl: https://pgida.de/wp-content/uploads/2015/12/IMG_3435-e1450810929221.jpg
    (siehe Rotes Schild Mitte Links)

  51. #78 Wuehlmaus
    Danke,wir machen weiter.Es ist die einzige Möglichkeit uns zu wehren.Ein Generalstreik ist ja in diesem Land leider nicht zu schaffen.Wie gesagt,es wirkt das Skt.Florians Prinzip bzw. der Leidensdruck ist noch nicht groß genug.
    Du siehst uns nächsten Montag wieder auf dem Altmarkt :-).

  52. #47 WahrerSozialDemokrat (03. Apr 2017 20:15)

    #41 Elijah (03. Apr 2017 20:07)
    Ein Denkfehler. Die Leute im Westen haben keine Angst, sie sind faul und satt. Das sage ich als Wessi.
    Es hat schon was mit nackter (Existenz)Angst zu tun!
    Aber man kann sich vorbereiten:
    Nützliche Tipps für Pegida-Neulinge (Besonders für NRW und sonstige linksversiffte Länder)
    https://wahrersozialdemokrat.wordpress.com/2015/01/08/nutzliche-tipps-fur-pegidaco-neulinge-besonders-fur-nrw-und-sonstige-linksversiffte-lander/
    P.S. Ist nur eine passive Seite (also kaum Betreuung oder Inhalte) von mir!

    Muuhhaaahha… geile Tipps: Zitat>>> Streng genommen gibt es da nur einen Hinweis, um dann (falls man verwirrt ist) einiges einordnen zu können: Mindestens 10% Bekloppte! Gilt aber für jede Demo! Egal wofür, wogegen und wann und wo! Außer es ist ne Demo von Bekloppten für Bekloppte, dann sind es 90%!<<<

  53. 42 Waldorf und Statler

    Ich habe mir dieses,für eine gute Polizeiarbeit,schändliche Video angesehen.
    Ich bekam mehr und mehr den Eindruck:
    „Huch der wehrt sich und wir müssten wirklich den Knüppel rausholen,dürften dann allerdings von den Medien und Politikern, verrissen werden,bekommen am Ende auch noch ein D-Verfahren.“
    Ich glaube,daß sich die Polizeiarbeit in diesem Lande,dem der Schweden angleichen wird,wieso noch seine Haut zu Markte tragen,wenn man hinterher mit Gülle überschüttet wird,Künast ect.,und man sich noch über Monate,in einem D-Verfahren rechtfertigen muß.
    So etwas geschieht in Staaten,die die Innere Sicherheit längst aufgegeben haben und niemand der Polizei mehr den Rücken stärkt.
    Schweden zeigt alles,was uns auch noch droht,ca.2-3 Jahre Zeitversetzt.

  54. #74 Pirnaer (03. Apr 2017 22:37)

    Ich war heute wie fast immer auch dabei und muß mal ein paar Illusionen zerstören.Nein,wir werden nicht mehr,sondern es hat sich ein “harter Kern” gebildet.Ungefähr 4000 bis 5000 Patrioten,meist jenseits der 50,die ich schon bald alle vom wöchentlichen Spaziergang kenne.Langsam verlieren aber viele Patrioten der 1. Stunde die Lust,sie sind “leer” und haben innerlich aufgegeben.Ich komme mir auch langsam vor,wie im Zoo.Vorbei an den gut gestylten Menschen,die in Cafe’s sitzen und es sich gut gehen lasse.Vorbei an Menschen,die mit dicken Einkaufstüten aus den Shoppingmeilen kommen und uns mitleidsvoll beäugen.Das System hat es bald erreicht und Dresden als einziges ‘Nest’ des Aufstandes ist auch Geschichte.Es geht eben dem Großteil der Bevölkerung nach wie vor viel zu gut.Ich werde aber trotzdem jeden Montag weiter meine Runden drehen.Ich möchte mir einfach nicht auch einmal selber etwas vorwerfen müssen.

    Ich bin seit dem 4. Spaziergang jede Woche dabei, außer gestern mal wegen starker Erkältung.
    Laufend werde ich gefragt, ob es überhaupt noch Sinn macht, daß wir unsere so kostbare Freizeit opfern?
    Ich für meinen teil antworte immer, daß es ohne Pegida keine AfD geben würde und daß wir durch unser Durchhalten die Politik inzwischen vor uns hertreiben. Lutz hat es gestern gesagt, um uns den Wind aus den Segeln zu nehmen, setzen die Etablierten einen Punkt nach dem anderen unserer Forderungen um. Was will man mehr? Es ist völlig egal, wer was umsetzt, Hauptsache, daß etwas geschieht.
    Ohne unsern Durchhaltewillen hätten viel mehr resigniert und die Politik würde noch mehr Fremde importiert haben. So spüren die Politiker aber, daß sie nicht mehr alles mit uns machen können.
    Wir werden keine revolution auslösen, wir sorgen jedoch dafür, daß wir bekämpft werden. Und was bekämpft wird, wird auch ernst genommen.
    Hie zum Mut machen: https://www.youtube.com/watch?v=EuNv5e125Fk

  55. #87 Tolkewitzer (04. Apr 2017 09:44)

    #74 Pirnaer (03. Apr 2017 22:37)

    ++++++

    Liebe Pegidaner, vor allem seit den Live Sendungen kann man Euch, Eure Zaehigkeit sehen und auch die Reden mit anhöre, auch im Ausland.

    Ihr sollt nicht aufgeben, auch wenn nur ein Handvoll Demonstranten verbleibt.

    Eure Demonstrationen geben sicherlich vielen Hoffnung, VIELE warten vielleicht nur darauf, Euch anschliessen zu können, trauen sich aber NOCH NICHT.

    Erinnert Euch an die Geschichte in der Bibel: Joshua musste auch lange Zeit um Jericho herum seine Runden drehen… bis die Mauer einstürzten.

  56. #87 Tolkewitzer

    Lutz hat es gestern gesagt, um uns den Wind aus den Segeln zu nehmen, setzen die Etablierten einen Punkt nach dem anderen unserer Forderungen um.

    Umsetzen tun die noch lange nichts. Die versprechen nur, und nach der Wahl ist das alles wieder vergessen.

    Ich für meinen teil antworte immer, daß es ohne Pegida keine AfD geben würde

    PEGIDA hat maßgeblich zum Aufstieg der AfD beigetragen, aber sicher nicht, um Intrigantinnen und Karrieristen an den Fleischtopf zu bringen.

    Man wird also die weitere Entwicklung abwarten müssen, ggf. müßte PEGIDA ihre eigene Partei voranbringen.

Comments are closed.