Print Friendly, PDF & Email

Dass es in Großbritannien schon immer multikulturell zuging, weiß wohl jeder, der schon vor 30 oder 40 Jahren einmal in London war. Damals hatte das noch einen gewissen Charme. Heute jedoch entwickelt sich die britische Metropole längst zu „Londonistan“, einem islamischen Ministaat. Der beste Beweis: 423 neuen islamischen Moscheen stehen 500 geschlossene christliche Kirchen gegenüber. Das recherchierte das renommierte amerikanische Gatestone Institute. Und es soll bereits rund 100 Scharia-Gerichte in London geben.

(Von Chevrolet)

Der amerikanische Think-Tank Gatestone Institute aus New York analysierte die Situation in der britischen Hauptstadt: „London ist mehr islamisch als viele moslemische Länder zusammen“, erklärte Maulana Syed Raza Rizvi, ein islamischer Prediger, der von sich sagt „Londonistan“ zu führen. Den Begriff „Londonistan“ brachte die Journalistin Melanie Phillips in einem Buch auf, in dem sie im Untertitel schrieb „Wie Großbritannien einen Terrorstaat im Inneren erschafft“. Das war im Jahre 2007!

Weitaus drastischer als Rizvi formulierte es Wole Soyinka, ein aus Nigeria stammender Literatur-Nobelpreisträger des Jahres 1986: Er nannte das Vereinigte Königreich die „Jauchegrube der Islamisten“. Das Gatestone Institute recherchierte nach den Ursachen der extrem starken Islamisierung von London.

Londons pakistanischstämmiger Bürgermeister Sadiq Khan lieferte unmittelbar nach dem jüngsten Terroranschlag die politisch korrekte Erklärung: „Die Terroristen können Londons Multikulturalismus nicht ertragen“. Doch das Gatestone Institute beweist, dass genau das Gegenteil der Fall ist: Der Multikulturalismus fördert islamischen Fundamentalismus. Londonistan mit seinen 423 neuen Moscheen entstand auf den Ruinen des englischen Christentums.

Beispiele: Die Hyatt United Church wurde von einer ägyptischen Gemeinde gekauft, die sie in eine Moschee umwandelte. St. Peter’s Church wurde zur Madina Moschee, die Brick Lane Moschee wurde auf dem Gelände einer ehemaligen methodistischen Kirche errichtet. Nicht nur die Gebäude wurden umgewandelt, auch die Menschen. Die Zahl der Konvertiten zum Islam, die oft als extrem gefährlich angesehen werden, verdoppelte sich binnen kurzer Zeit. Khalid Mansood, der Attentäter von London, ist der beste Beweis dafür, dass Konvertiten sehr oft beim radikalsten Teil des Islams landen.

Selbst in den höchsten Kreisen der Justiz Britanniens fordert man inzwischen eine Öffnung hin zur Scharia, dem islamischen „Recht“. Sir James Munby, einer der höchsten Richter im Land, forderte, dass das Christentum die Gerichte nicht mehr so stark beeinflussen dürfe, sondern auch diese multikultureller werden müssten, also faktisch islamischer. In die gleiche Kerbe schlagen der frühere Erzbischof von Canterbury, Rowan Williams, und Richter Lord Phillips, die vorschlugen , das britische Recht solle Elemente der Scharia aufgreifen.

Ziemlich weit fortgeschritten ist die Islamisierung an den Universitäten. An der Londoner Queen Mary Universität mussten Frauen bereits separate Eingänge benutzen und bei Vorlesungen in eigenen Räumen sitzen, von wo aus sie nicht einmal Fragen an den Dozenten stellen können. Ganz wie in Riad oder Teheran.

Wie die Zustände in London heute sind, dokumentierte jetzt die „Daily Mail“ auch bildlich: In der „Church of San Giorgio“ im Stadtzentrum, die eigentlich bis zu 1250 Gläubige aufnehmen kann, kamen gerade zwölf Menschen zur Messe, in der „Church of Santa Maria“ waren es 20. Gleichzeitig ein Blick in die Brune Street Estate Moschee: Dort kann der kleine Raum gerade 100 Moslems aufnehmen, beim Freitagsgebet waren die Kampfbeter dann auf der Straße vor der Moschee.

Wenn es so weitergeht wird das Christentum in Großbritannien zu einem Relikt vergangener Zeiten und der Islam zur Religion der Zukunft.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

124 KOMMENTARE

  1. Europa hat fertig. Da bringen auch etliche Nachrichten und Schockmomente nichts. Die Alternativen (europaweit) bekommen es schlichtweg nicht gebacken und stehen einem Übel gegenüber, welches täglich stärker wird.

    Mal ganz ehrlich. Welcher Grashalm lässt hoffen? AfD? *duck*

  2. Hier ist es doch auch wie in Londonistan!

    Köln –
    Angstraum Rheinboulevard.

    Stadtdirektor will durchgreifen Shisha-Verbot am Rheinboulevard

    Eine Gruppe junger Migranten mit Wasserpfeife wird von der Polizei kontrolliert. Laut Polizei geht der Ärger am Rheinboulevard oft von dieser „Klientel“ aus.

    http://www.express.de/26302916

  3. Das Gatestone Institute recherchierte nach den Ursachen der extrem starken Islamisierung von London.
    ++++

    Meine 4jährige Enkelin weiß auch ohne recherchieren zu müssen, dass das an der üppigen Sozialhilfe liegt.

  4. Aus dem Petersburg-Strang:

    Muslims want to kill you. Liberals want to make sure they have the opportunity.

    gefunden in den breitbart Kommentaren.

    Linksgrüne Pädophile sind MörderInnen!

  5. London has fallen.

    Die Moslems in GB können jederzeit die Straße beherrschen und haben nach meiner Einschätzung bereits die kritische Masse erreicht. Zur Sicherheit warten die noch ein paar Jahre und dann stellt sich die Frage, ob es zu einer krisenartigen oder einer demokratischen Machtübernahme kommt.
    Mit letzterem kennen wir Deutsche uns ja aus.
    So oder so, danach gibt es nichts mehr zu lachen.

    Game over.

  6. Großbritannien zerbröselt, wenn sich die Schotten abspalten.

    Labour und Tories haben London, Luton, Bradford, Leeds und Birmingham dem Islam überlassen und machen einen Riesenaufstand wgene eines Felsens im Mittelmeer:

    https://www.welt.de/politik/ausland/article163371734/Grossbritannien-verliert-bei-Gibraltar-die-Contenance.html

    Großbritannien verliert bei Gibraltar die Contenance

    Viele Briten brauchen Gibratltar nicht und wären froh, wenn ihre Heimat in Exeter, Liverpool, Plymouth oder Oxford wieder british wäre!

  7. Das wird in den deutschen Nachrichten verschwiegen:

    Eine Türkin erzählte mir wie Erdogan über den Äther zu Merkel redet (auf Türkisch) so fast wörtlich: „Merkel du tust mir leid. Lass nur alle Leute rein in dein Land! Du wirst schon bald sehen was du dir einlädst und deinem Land antust damit!“ gemeint ist nicht nur der finanzielle Verlust, sondern alle anderen Probleme dazu!

    Von diesen Tönen in unseren Medien kein Sterbenswörtchen!!! Alles nur Nazinachrichten sonst nichts!!!

  8. In der BRD verfügen die Kirchen über enorme Geldmittel und stoßen nur selten ihren Grundbesitz ab, sonst wäre es hier wohl ähnlich.
    Ditib nimmt deshalb erstmal mit den Bahnhöfen vorlieb um kostengünstig und flächendeckend Moscheen zu errichten.
    Teil dieser langfristigen Strategie ist auch die Teilhabe am Kirchensteuersystem, und sobald die Mrd. rollen werden wir mit viel mehr Neubauten beglückt werden.

    ps. Die Hyatt Church war zwar in London, aber in einem anderen London (Kanada, Ontatio).

  9. zu 2
    _______________________________________________
    Laut neuester Wahlprognosen (neues Verfahren wegen Prognose-Blamagen) kommt die CDU im September auf ca. 35%. SPD ca. 29%. AFD ca. 10%, kann 3. Kraft werden, wird aber knapp. Aber zu 99,8 % im Bundestag!!! Merkel bleibt Kanzler. So sehe ich das auch. Schulz zieht am Ende nicht! Positiv ist, dass mit der AFD endlich eine Opposition im Bundestag ist, deren Stimme dann gehört werden muß.
    Zum Thema „SS-Mäntel“ (muslim. Frauen) im Alltag:
    Man muß sich heute überlegen, wo man wohnt und wo nicht. Die Planungen für zukünftige Wohnsitze werden komplizierter! London wäre kein Thema. Unter einem muslim. Bürgermeister, niemals!

  10. London ist schon seit den 90ern die widerlichste Stadt der Welt, im Hyde Park ein Moslemgröhler nach dem anderen. Man könnte heulen. Die Engländer sind nicht ohne Grund aus der EU ausgetreten. Sie werden diese Kampfbeter hoffentlich alle dorthin schicken wo sie hingehören.

  11. Haaaaaallo, ihr Lügenmedien da draußen!
    Auch wenn ihr Oma, Opa und den Anderen die Wahrheit verschweigt, auch Euch, Eure Kinder und Enkel wird die Islamkeule bitter und brutal treffen!
    Noch ist alles relativ weit weg, aber in nicht mehr allzu ferner Zukunft werden es der direkte Nachbar, oder das eigene Kind sein, wo Blut fließt.
    Aber selbst Euer eigen Fleisch und Blut ist Euch scheiß egal!

  12. Leider wird es in Deutschland auch so kommen und unsere Kinder müssen die Folgen einer völlig unfähigen Politik tragen. Auch wir werden uns rechtfertigen müssen warum wir nichts dagegen getan haben, so wie wir unsere Elter/Großeltern gefragt haben warum sie sich nicht gegen das Menschen verachtenende NS System getan haben. Aber es ist noch nicht zu spät…

  13. Was in London vor sich geht, ist wie das AMIGA-Syndrom im Bezness (www.1101geschichte.de )

    „Aber meine (unsere Gesellschaft) ist ganz anders!“

    Wäre ich 20 Jahre jünger, ich würde auswandern, etwa nach Polen.

  14. Die Behörden tun zwar nichts gegen diese

    Salafisten-Brut, aber ZÄHLEN können sie noch.

    Das ist doch schon mal was.

    Das Schlimme ist dieses Dreckspack bekommt noch dt. Sozialleistungen.

    Wie krank ist dieses Land?

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Deutschland: Brutstätte des Salafismus
    .
    ….10.000 bekennende Anhänger zählt der Verfassungsschutz momentan.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    INTERNIERUNG

    INTERNIERUNG

    INTERNIERUNG

    INTERNIERUNG

    INTERNIERUNG

    Das ist das A und O de Sicherheit..

    Das kapieren die Behörden einfach nicht.

  15. In Whitechapel haben wir vor drei Jahren günstig direkt neben einer Moschee übernachtet. Daneben: `Islamic Education Centre for Women´. Keine einzige Frau, keine, ohne Vollverschleierung auf den Straßen. Dagegen sind die Türkenkopftücher Astronauten.
    Man konnte sich also sicher fühlen vor islamischen Terroranschlägen.

  16. BILD bestätigt die kirgisische Identität des Metro Terroristen in St. Petersburg
    „NEWS
    Anschlag in St. Petersburg von Attentäter aus Kirgistan verübt
    DI. 4.04.2017, 08:03
    Bischkek – Der Anschlag auf die U-Bahn in St. Petersburg ist nach Angaben der Behörden in Kirgistan von einem Selbstmordattentäter aus dem zentralasiatischen Land verübt worden.
    Ein Sprecher des kirgisischen Geheimdienstes sagte der Nachrichtenagentur AFP in Bischkek, das Attentat sei von dem Kirgisen Akbarschon Dschalilow verübt worden. Bei der Explosion in einer U-Bahn in St. Petersburg waren am Montag elf Menschen getötet und dutzende weitere verletzt worden.

  17. Anschlag in St. Petersburg Trump bietet Putin bei Jagd auf Täter seine Hilfe an

    In einem Telefonat mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin habe er die Attacke verurteilt, teilte das Weiße Haus am Montag mit. Die beiden Präsidenten seien sich einig gewesen, dass Terrorismus entschieden und schnell zerschlagen werden müsse.

    http://www.express.de/26304946

  18. Zu 12
    Schaue heute in die grossstädte und ins umland.
    Schaue dann in die schulen und rechne das kleine 1×1
    Nicht nur, dass dort der wechsel bereits vollzogen ist. Nein, die übrig gebliebenen heimchen ziehts zum „feind“ weil der cool ist.

    Neben den alternativen, die ihr wahlchancen immer wieder versemmeln, fehlt doch der rückhalt, der stolz in den nationen auf das eigene. Neik, es fehlt an allem… an einer einfachen basis, einem fundament.

    PS – Wo ist eigebtlich die weichgespülte afd?

  19. Donaueschingen
    Großaufgebot auf Schützenbrücke im Einsatz

    Mit elf Beamten und drei Fahrzeugen rückte die seit kurzem in Donaueschingen stationierte Bereitschaftspolizei am Freitagabend auf der Schützenbrücke in der Josefstraße an. Dazu kamen Beamten des Polizeipostens Donaueschingen sowie ein Krankenwagen.

    Vor Ort bestätigte ein Polizeibeamter gegen 19.30 Uhr, dass es sich vermutlich um eine Schlägerei und einen Handy-Diebstahl mit Beteiligung von Flüchtlingen handle und die Ermittlungen laufen würden. Im offiziellen Polizeibericht ist letztlich von einer verbalen Auseinandersetzung ohne strafbare Handlung die Rede.

    http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.donaueschingen-grossaufgebot-auf-schuetzenbruecke-im-einsatz.3378e641-1ae5-4bad-a0a2-3ae9c0451fbd.html

  20. Angesichts dieser Zustände davon zu sprechen, dass eine Islamisierung nicht statt fände, ist wahnsinn.

  21. Tote 1. und 3. Klasse bis Nichts wert!!
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Für diese dt. Drecks-Bunten-Regierung, Putinhasser und Dummgutmenschen sind russische Tote nichts wert.

    Keine Anteilnahme .. Nichts!

    Ich hoffe Putin merkt sich das beim nächsten Staatsbesuch von Mörder-Merkel mit ihrer Todes-raute.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Terror in St. Petersburg

    Brandenburger Tor wird nicht in Farben Russlands angeleuchtet

    Nach dem Anschlag in der U-Bahn von St. Petersburg sollte das Brandenburger Tor am Montagabend nicht in den russischen Nationalfarben angestrahlt werden. Das sagte ein Senatssprecher der Deutschen Presse-Agentur. St. Petersburg sei keine Partnerstadt von Berlin, hieß es zur Begründung. Davon solle nur in Ausnahmefällen abgewichen werden. –

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/terror-in-st–petersburg-brandenburger-tor-wird-nicht-in-farben-russlands-angeleuchtet-26303642

  22. 30-40 Jahre sind nicht „schon immer“.
    Vergessen wir nicht, dass die Invasion auch in England mit bewusst dem organisiertem Import von Fremden und gegen den Willen der Leute durchgesetzt wurde. Besonders interessant – zur gleichen Zeit zu der Schiffsladungen von Schwarzen nach England gelockt wurden, wurden englische Kinder von ihren Familien getrennt und nach Australien verschickt.

  23. Was Erdogan gerade macht und zwar zu 200% im muslimischen Sinn hat auf etwas Gutes: Die stille Übernahme und Eroberung Europas, die über Jahrzehnte im Untergrund lief, (4 Mio muslim-„Soldaten“ in Deutschland) ist jetzt durch diese totale hitlerartige-Übertreibung so offensichtlich, dass auch der deutsche Normalo checkt was läuft. In Europa merken sie jetzt, was wirklich „läuft“. 10 -20 Mio Türken in Deutschland werden es nach der Erdoganmenia nicht mehr, oder das Land ist in 100 Jahren muslimisch.

  24. Und die Politik und ihre Helfershelfer aus der Asylindustrie (Kirchen, Gewerkschaften, etc.)tun alles dafür, dass die Schleusen weiter geöffnert bleiben.

  25. #7 Linda1998 (04. Apr 2017 07:56)
    OT – Schweden und die Polizei – aber wirklich sehenswert! Schon mal gepostet, aber das sollte man gesehen haben. 4 gegen einen und am Ende geht er einfach wieder, keine U-Haft.

    https://www.youtube.com/watch?v=lKJGmkCpO5Q

    _____________________________________________

    Ich erlaube mir, Ihren Beitrag nochmal zu bringen – ich kannte das Video noch nicht (einfach unglaublich!)
    Da wird einem ganz übel, denn wir haben hier ja auch schon ähnliche Verhältnisse und man kann fest davon ausgehen, dass alles noch schlimmer wird.
    In unseren Städten ist es schon jetzt grauenhaft – tragisch auch, dass die Landbevölkerung bzw. die Einwohner kleinerer Städte dies alles so noch nicht kennen und sich nicht vorstellen können, dass es ein Flächenbrand ist, der auch sie irgendwann erreichen wird.
    Und: vor allem diese Leute werden nochmal Merkel wählen oder auf Schulz hereinfallen – es ist eine Tragödie, was mit und in unserem Land geschieht!

  26. Villingen-Schwenningen
    Jugendliche bedrohen 77-Jährigen

    Nach Angaben der Polizei bedrängten zwei Jugendliche im Alter zwischen 14 und 17 Jahren den 77-Jährigen im Bereich der Brigachstraße unter Androhung von Gewalt. Der Mann befand sich an einem Kiosk auf dem Fußweg entlang der Brigach und hielt gerade seine Geldbörse in der Hand.

    http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.villingen-schwenningen-jugendliche-bedrohen-77-jaehrigen.ea2db3dd-6b34-4cdf-80ac-7262517ea7d5.html

  27. So funktioniert Islamisierung!

    Das hat der degenerierte Westen nie verstanden.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    „Wenn das Kamel erstmal seine Nase in das

    Zelt gesteckt hat, wird sein Körper bald

    folgen……“

    (arabisches Sprichwort)

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  28. @ #26 Made in Germany West (04. Apr 2017 08:20)

    Können die Royals da nicht mal eingreifen? Oder kriegen die die Zustände gar nicht mit, so wie bei uns die Politikerinnen und Politiker?

    Die dienen nur noch zur Zierde, was denkst was los wäre wenn die was öffentlich sagen würden ?

  29. Der Deutsche beschwert sich zwar über die zunehmend Pigmentierten, hofft aber darauf, daß die alteingesessenen Politiker das in den Griff kriegen.
    Das wird nichts. London ist das Beispiel für unsere Städte.
    Die meisten Menschen – zumindest auf dem Land – bekommen nur das mit, was in den Zeitungen steht oder in den Nachrichten erzählt wird.
    Diskussionen darüber sind zermürbend und blutdrucktreibend.

  30. Nicht nur in London, auch in München. Ich hatte Besuch aus Berlin. Wir waren im Cafe am Westpark. Sagte der Bekannte (O-Ton): „Oh meine Güte, hier laufen aber ganz schön viele Kopftücher herum!“

  31. Ob London,Paris,Berlin,Brüssel oder andere Hauptstädte in Westeuropa..

    Überall sind diese Großstädte nicht mehr beherrschbar,Dank einer totalen ideologisch verkorksten Politik..

    Die Briten haben wenigstens die Notbremse gezogen und treten aus der EU aus..
    Da kann man noch retten,was zu retten ist und dies zumindest in den ländlichen Gebieten!

    Ansonsten wohnen in diesen Hauptstädten ja überwiegend auch linke Ideologen,die sich dort angesiedelt haben.
    Man sehe nur die Wahlergebnisse in den westeuropäischen Hauptstädten an,wie z.B. Berlin..

    In europäischen Hauptstädten wie Warschau,Budapest,Prag usw. gibt es die Probleme nicht..
    Dort leben die Menschen auch“noch“ sicher,da diese die totale Einwanderung von Muslimen und Konsorten ablehnen!
    In Deutschland herrscht so eine Art Gleichgültigkeit bei der Mehrzahl der Menschen,was man ja auch an den Wahlergebnissen lesen kann.

    Obwohl viele sicherlich empört sind über die ausufernde Kriminalität,denkt jeder der noch nicht betroffen ist,dass ihm das ja nicht passieren kann.

    Dabei kann jeder morgen das nächste Opfer von Merkels Gästen sein.
    Ich frage mich nur noch,wo das hinführen soll?

  32. Hamburg, Berlin, NRW, Frankfurt usw. werden folgen. Bei dieser Politik der Erniedrigung vor allen anderen, Hauptsache, diese Volkszertreter vertreten keine DEUTSCHEN Interessen. Und die Pastoren in den Kirchen, mit ihren Reden der ewigen Schuld an uns Christen, runden das Bild perfekt ab. Zur Übergabe an den Islam.

  33. (…) Wenn es so weitergeht wird das Christentum in Großbritannien zu einem Relikt vergangener Zeiten und der Islam zur Religion der Zukunft.

    * * * * * * * * *

    Was heißt hier Großbritannien?

    Wenn hier nicht sofort auf Abwehr geschaltet wird,
    ist Europa verloren.

    Scholl-Latour hat’s vor Jahrzehnten schon prophezeit:
    „Es ist nicht die Stärke des Islam,
    sondern die Schwäche des Europäers“

    Also: Schluss mit diesem Toleranz-Geschwafel.
    Aufrüsten (geistig) – Flagge zeigen – und harte Kante gegen dieses Menschen verachtende System.

  34. #40 lisa (04. Apr 2017 08:30)

    Dabei kann jeder morgen das nächste Opfer von Merkels Gästen sein.

    Ich frage mich nur noch,wo das hinführen soll?

    Zu „Kampf gegen Rechts“, AfD-Verbot und Internierung in das Integrationslager „Heiko Maas“ wegen Gedankenverbrechen!

  35. Islamische Übernahme ist mit rechtsstaatlichen Mitteln weder erkennbar noch lässt sich darauf angemessen reagieren um eben dies zu schützen.

    Die Altparteien glauben auch, bedingungslose Einwanderung sei mit den Prinzipien des Sozialstaats vereinbar.

    All diese Grundsätze kumulieren in Merkels berühmtester Lüge:“Wir schaffen das!“

  36. zu 13
    ___________________________________________________
    Danke für diese Zeilen und diese Info. Pi ist toll.

    Ich war schon mehrere Male in London. Das ist jetzt aber vorbei. Schade eigentlich!

  37. Islam in Berlin, wo man neimals Terroropfer aus Deutschland oder Russland gedenken würde:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/bekenntnisse-eines-beamten-die-arabischen-clans-machen-ihn-wuetend/19601938-2.html

    Der Kampf gegen Kriminelle, die immer brutaler vorgehen, erfordere auf der anderen Seite eine Bürgerschaft, die hinter den Beamten und ihrer Arbeit steht. Stattdessen aber erlebt er eine Bevölkerung, die zwar von Polizisten immer mehr fordert, sie aber gleichzeitig ihre Verachtung spüren lässt.

    Gärtner hat sich den Ärger über das, was auf Berlins Straßen falsch läuft in Sachen Sicherheit und friedlichem Zusammenleben, vom Herzen geschrieben. Das Buch „Sie kennen keine Grenzen mehr – die verrohte Gesellschaft“ ist eine Anklage gegen Respektlosigkeit, Gewalt und Verwahrlosung.

    Und es macht ihn wütend, dass arabischstämmige Clans inzwischen in der dritten Generation mit organisierter Kriminalität reich geworden sind, während sie offiziell immer noch Sozialhilfeempfänger sind. Die Jugendlichen treten in die Fußstapfen von Vätern und Großvätern, die für sie Respektspersonen sind.

    Landen sie im Gefängnis, dann werde ihnen vom Familienoberhaupt vermittelt, dass sie dadurch erst richtige Männer würden. Kein Wunder, dass selbst 12-Jährige aus diesen Familien Polizisten wüst bedrohen und attackieren. Selbst an der Flüchtlingskrise hätten diese Clans verdient, indem sie illegale Unterkünfte eingerichtet haben, empört sich Gärtner. Erst durch vermehrte Einbrüche in Bettengeschäfte und Einrichtungshäuser sei der Polizei bewusst geworden, dass mit dem Diebesgut die Unterkünfte ausgestattet wurden.

    Aber der roth-rotzgrüne Senat wird wohl seine islamischen Wähler schonen und die Deutschen, jene Köterrasse, hart bestrafen!

  38. Massenschlägerei in Karlsruhe: Opfer wird mit Messer das Gesicht aufgeschlitzt!

    Wohl aufgrund eines früheren Disputs war es zwischen mehreren Nordafrikanern zunächst zu verbalen Streitigkeiten gekommen. Der 31 Jahre alte Tunesier habe plötzlich und unvermittelt von einem noch unbekannten Täter ein Whiskey-Glas ins Gesicht geschlagen bekommen. Im weiteren Handgemenge ist auch ein Messer eingesetzt worden, wodurch der 31-Jährige eine klaffende Schnittverletzung quer über die linke Gesichtshälfte verlaufend davontrug.

    https://www.karlsruhe-insider.de/news/brutaler-messerangriff-in-karlsruhe-opfer-das-gesicht-aufgeschlitzt-10569/

  39. Das ist nicht nur in London so. Diese Landplage gibt es mittlerweile überall in Deutschland. Wenn da nicht die Reisleine gezogen wird ist es bald auch in Deutschland zu spät. Die kaufen doch mittlerweile alles an Immobilien auf. Auch auf dem Land ganz besonders. Dann setzen sie ihre Landsleute rein die sowieso wenig Anspruch haben.

  40. #41 lisa (04. Apr 2017 08:30)
    In Deutschland herrscht so eine Art Gleichgültigkeit …
    —-

    Ja und man bekommt weiterhin „man muß denen doch helfen“, „es gibt auch deutsche Kriminelle“, „wie bist du denn drauf“ um die Ohren gehauen.

  41. Nicht nur London, auch Berlin:

    Mit klaren Worten wird der ausufernde islamische Antisemitismus an Berliner Schulen und das Versagen von Schulen/“Pädagogen“ und Senat beschrieben:

    Kommentar:
    Islamischer Judenhass an Berliner `Schule ohne Rassismus´

    http://haolam.de/artikel_28792.html

  42. Wem wundert es, dass die Schafe sich angewidert abwenden? Und wem wundert es, dass die „Schafe“, welche von ihrer Kirche verraten wurden
    zu einer anderen konvertieren.

    Sind es nicht schon früher die Kirchen gewesen welche Andersdenkende verbrannt oder Ablaßbriefe verkauft haben? Schaut sie euch an, diese ehemaligen Eliten, welche auch mit Hitler paktiert haben und dafür mit dem „Kirchenzehntabzockgesetz“ belohnt wurden? Und heute öffnen sie die Grenzen für allerlei „Hunde“, welche dann die Schafe reißen. Das ist der „Kirche“ aber egal. Verspricht das austauschen der „Schafe“ doch zumindest kurzzeitig höchsten Profit.

    Ich wende mich angewidert ab….

    dsFw

  43. LONDINISTAN

    PS: Ich habe Gestern einen Bericht mit Tommy Robinson (PEGIDA) und Alex Jones (INFOWARS) geschaut.

    Als Tommy in der Schule war, gab es in seiner Stadt eine einzige Moschee.

    Heute gibt es dreißig. Die Moslems sind in leitender Position bei den Behörden, bei der Polizei, in der Verwaltung, in der Schule. Nicht weil sie besser sind, sondern weil das von den Linken (Tony Blair, Labour Partei – die britische SPD) so politisch gewollt wurde.

    Wehret den Anfängen!

  44. Laut INSA fällt die AfD von 11% auf 9%, was in etwa realistisch erscheint. Allmählich sollte die AfD aber den Bremsfallschirm ausfahren, denn die Landebahn zur 5% Hürde ist nicht unendlich. Letztendlich spielt es keine Rolle, ob sie mit 5,7 oder 9% in den Bundestag kommt, Hauptsache die Hürde wird überhaupt übersprungen. Denn nur dort wird sie jene mediale Plattform bekommen um dem Michel aus seiner Hypnose zu holen.

    Der Bundesparteitag in Köln wird entscheidend, dort muss ein glaubwürdiger Burgfrieden vermittelt werden, ansonsten wird der Gutmichel völlig verschreckt. Vielleicht kommen noch einige Bilder von durchzündenden Linksextremen hinzu, dann könnte es nochmal eine Wählerbewegung hin zur AfD geben.

    Wird täglich schwerer, die Menschen für die AfD zu begeistern. Das schleichende Gift des ÖRR mit seiner permanenten Hetze gegenüber der AfD scheint pünktlich zur Bundestagswahl beim Michel zu wirken.
    Die meisten schauen nur Kleber oder Tagesschau und wissen absolut nichts von den ständigen Vergewaltigungen gegen einheimische Frauen.

    Die AfD bekommt zur Zeit Null Zugriff beim Bürger und das ist die tödlichste Waffe der Altparteien.

  45. Sobald die Städt voll sind, werden sich die Verhältnisse auch auf dem Land dramatisch ändern.
    Während in einer Stadt ein Clan von 25 Personen nicht wirklich auffällt, verhält sich das in einem 850 Einwohner Dorf schon ganz anders.
    Aufgrund eines etwas anderen Rechtsempfinden, werden sich dann die Zustände in solchen Dörfern dann sehr schnell ändern.

    Da nutzt es dann auch nicht mehr von der Stadt aufs Land zu ziehen.
    Man kann vor Problemen nicht weglaufen.
    Sie holen einen immer ein, denn Probleme laufen langsam aber hören nicht auf zu laufen außer man schafft sie entgültig aus dem Weg.

  46. #56 UAW244 (04. Apr 2017 08:44)

    Damit erkaufen sich die Blockparteien lediglich Zeit….

  47. Seit über 100 Jahren sind die Kirchen bei uns immer ärmer!
    ———————–
    Wir hatten 2012/13 über 2000 Anträgen für eine Moscheebau und es werden immer mehr!

  48. #8 Linda1998 (04. Apr 2017 07:56)

    OT – Schweden und die Polizei – aber wirklich sehenswert! Schon mal gepostet, aber das sollte man gesehen haben. 4 gegen einen und am Ende geht er einfach wieder, keine U-Haft.

    * * * * * * * * *

    Man glaubt es nicht!

    Da geraten vier PolizistInnen
    gegen EINEN BEREICHERER in die Defensive –
    ein Zivilist (männlich) hilft.

    Dieser wird aber von der Polizei des Platzes verwiesen!

    . . . und die Polis zieht sich zurück.

    Der Täter schlendert in „seine“ Unterkunft.

    Ein Staat der sich so darstellt,
    hat definitiv verloren.

    Schweden ist das Parade-Beispiel eines
    Failed State

  49. #54 der_seinen_Frieden_will (04. Apr 2017 08:42)
    Wem wundert es, dass die Schafe sich angewidert abwenden?
    —-

    Gerade in diesen Zeiten sollte die Kirche langfristig denken, den christlichen Glauben verteidigen und hinter ihren Schäfchen stehen. Sie sollte sich vom Doktrinarismus lösen und mehr Anreize schaffen, präsenter werden. Die Kirchgänge sind nur noch ein einziges Trauerspiel mit Spendenaufrufen. Der Mensch als Christ kann sich nur verraten vorkommen. Die katholische Kirche sollte das Zölibat abschaffen, damit es wieder mehr Priester geben kann.
    Eher kurzfristig wird es bald nur noch eine christliche Minderheit geben.

  50. OT

    MARTIN-SCHULZ-BIOGRAFIE – TEIL 2
    „Ohne meine Frau bin ich eine arme Socke“

    ER will Kanzler werden, SIE steht ihm dabei still zur Seite: SPD-Chef Martin (61) und Ehefrau Inge (60).

    http://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/martin-schulz/ohne-inge-bin-ich-eine-arme-socke-51136196,view=conversionToLogin.bild.html, Bild, 04.04.2017 – 00:14 Uhr

    Das ist ein kostenpflichtiger Artikel, aber mehr muss man auch nicht wissen.

    Herr Schulz strebt also das Amt des Bundeskanzlers an. Angenommen, er erreicht dieses Ziel auch.

    Was ist aber, wenn seine Frau z. B. aufgrund eines Unfalls zum Pflegefall oder dement wird, einen anderen hat und sich scheiden lässt oder plötzlich und unerwartet stirbt?

    Werden wir dann von einer armen Socke regiert? Wer solch ein Amt anstrebt, muss auch für sich selbst existieren können und nicht durch eine/n anderen.

  51. #56 UAW244 (04. Apr 2017 08:44)

    Laut INSA fällt die AfD von 11% auf 9%, was in etwa realistisch erscheint. Allmählich sollte die AfD aber den Bremsfallschirm ausfahren, denn die Landebahn zur 5% Hürde ist nicht unendlich. Letztendlich spielt es keine Rolle, ob sie mit 5,7 oder 9% in den Bundestag kommt, Hauptsache die Hürde wird überhaupt übersprungen. Denn nur dort wird sie jene mediale Plattform bekommen um dem Michel aus seiner Hypnose zu holen.

    Exakt, genau meine Meinung. Die Höhenflüge der letzten Monate waren zwar schön, aber bei dem „gärigen“ Zustand (Gauland) der jungen Partei niemals realistisch.
    Hinzukommen die massiven Anfeindungen und Diskriminierungen von Partei und Anhängern sogar im privaten Umfeld.
    Hier in NRW sind in 6 Wochen Wahlen, die ersten Parteien kleben Plakate und machen Veranstaltungen, aber nur für die AfD ist beides praktisch unmöglich. Plakaten werden, falls sie kommen, fast überalle zerstört, also kann man sich Geld und Mühe dafür sparen… Irgendwo öffentliche Veranstaltungen zu organisieren, ist nicht möglich, da alle Vermieter von Räumlichkeiten bedroht werden. Selbst monatliche „Stammtische“ sind praktisch nicht möglich, da die Treffpunkte nur auf Anfruf und vertraulich bekanntgegeben werden können.

    Wenn eine Partei unter solchen Umständen über 5 Prozent kommt, ist das schon fast ein Wunder und zeigt, dass das tatsächliche Potential viel größer ist.

    Mit einer AfD im Parlament wird zwar nicht alles besser, aber eine Basis (nicht nur finanziell) für weiteres ist gelegt. Außerdem sollte man bei einer Neuauflage der GroKo auf Neuwahlen gefasst sein, da die Lage insgesamt explosiver wird und jederzeit etwas passieren kann.

  52. #55 Union Jack (04. Apr 2017 08:43)
    LONDINISTAN

    PS: Ich habe Gestern einen Bericht mit Tommy Robinson (PEGIDA) und Alex Jones (INFOWARS) geschaut.

    Als Tommy in der Schule war, gab es in seiner Stadt eine einzige Moschee.

    Heute gibt es dreißig. Die Moslems sind in leitender Position bei den Behörden, bei der Polizei, in der Verwaltung, in der Schule. Nicht weil sie besser sind, sondern weil das von den Linken (Tony Blair, Labour Partei – die britische SPD) so politisch gewollt wurde.

    Wehret den Anfängen!
    ————————-
    Das sind die Anfänge der Machtübernahme. Ein schleichender Prozeß, heimlich, still und leise.

  53. ZUM FOTO OBEN MIT DEN BEIDEN NIQAB-WEIBERN:

    SEHE SCHWARZ, SCHWARZ WIE TOD u. TEUFEL, ÄH

    😛 LONDON IST BUNT, MULTI-KULTI REGENBOGEN-BUNT!

    WILLKOMMEN IN LONDONISTAN! ALLAHU BEKNACKT!

  54. „Wo der Liberalismus seine äußersten Grenzen erreicht, schließt er den Mördern die Tür auf. Das ist ein Gesetz.“
    Ernst Jünger

  55. @ #64 johann (04. Apr 2017 08:56)

    Haben die AfD Parteibonzen jemals eigenhändig Wahlplakate aufgehängt, sind in Fußgängerzonen gestanden, haben Klinken geputzt oder sind sie mit Umbau u. Problemen ihres Privatlebens beschäftigt?

  56. #54 der_seinen_Frieden_will

    Wir (der Westen, oder das christliche Abendland) haben uns von Jesus Christus abgewandt!

    Das war unser Kardinalfehler. Die Kirchen sind da sch… egal! Es geht nicht um Religion oder um Kirchenzugehörigkeit, sondern um eine Person, um Jesus Christus!

    Weil wir IHN im großen Stil missachten, bekommen wir den Islam! So einfach ist das. Würde es in der Masse eine Umkehr zu Christus geben, würde uns geholfen. Die wird es aber nicht geben. Die biblische Prophetie sagt leider etwas anderes.

  57. Die dailymail hat Bilder, die den 22Jährigen kirgisischen Attentäter zeigen sollen. Der gestern gesuchte Zauselbart hat sich gestellt, er hat wohl Nichts damit zu tun.
    P.S. Auf einer russischen Nachrichtenseite wurden die Namen und Geburtsdaten der Verletzten veröffentlicht und in welchem Krankenhaus sie behandelt werden. Zum Vergleich die Aussagen der Angehörigen nach dem Weihnachtsmarkt Terror, die in Berlin tagelang rumirren mussten und keinerlei angemessene Hilfe durch Behörden bekamen.
    http://www.dailymail.co.uk/news/article-4375518/Explosion-metro-St-Petersburg.html

  58. #47 Union Jack

    vielleicht u,a.
    der Landungsplatz in Überlingen
    (Überfall auf ein 80-Jährige)
    oder
    z.Zt. noch ohne Zwischenfälle
    die Uferstraße in Friedrichshafen
    (aus optischdn Gründen)

  59. Toll! Ist das nicht toll? Endlich Multikulti…..nur sehe ich leider nichts „buntes“ darin. Wenn der Islam und seine Anhänger irgendwas nicht sind, das ist das bunt. Wie bescheuert müssen diese Multikultispinner sein um das nicht zu sehen. Mit Moslems ist nichts anzufangen. Die halten sich für besser als alle anderen. Ich möchte es auch nicht mehr versuchen mit diesen Leuten zu reden. Es bringt ja doch nichts. Hoffentlich zeigt sich bei der Bundestagswahl was die meisten Leute denken. Trotz den Querelen mit der AfD , hoffe ich das die AfD kräftig abräumt. Es gibt keine Alternative dazu. Ich habe die Schnauze voll von dem ganzen verlogenen Mist. Raus mit diesem Moslemgesocks. Die braucht kein Mensch.

  60. Früher hatten wir ein Spiel: Wer hat Angst vor’m schwarzen Mann?
    Ehrlich gesagt, wußte ich nie, was das sein soll, „der schwarze Mann“. Schornsteinfeger? Neger?
    Heute kommt mir immer mehr der Gedanke, daß könnten diese Schwarzkittel sein. Immer wenn ich die sehe (keiner weiß, was darunter steckt), wird mir unbehaglich.
    Das ist wie mit Kellerasseln oder Silberfischchen. Die haben mir auch nichts getan, trotzdem will ich sie nicht in der Wohnung haben.

  61. Aber ihr Dummerchen! Lest ihr denn keinen Irlmaier, Bibel oder das Lindelied, Veronika Lüken, Pater Pio und was weiß ich noch? Ihr lest es nicht! Na, dann selber schuld. Wenn ihr Lesen würdet, anstatt immer nur mit Dingen Stimmung zu machen, die man eigentlich schon lange wissen müsste, dann würdet ihr genau diesen Umstand begrüßen. Denn dann ist die Strafe Gottes auch nicht mehr fern. Und in England wird die Revolution beginnen und sich in ganz Europa ausbreiten. Dann kommen gleich darauf die Russen und dann dürft ihr euch alle fragen, was habe ich falsch gemacht. Wenn ihr nicht dabei seit, wenn Christus eine Neue Herde erschafft. Ausgewählte Menschen. Und alle glauben nur an das Kreuz. Also was wollt ihr? Wollt ihr labern und diesen ganzen Mist noch 1000mal anprangern. Alles, was seit 2000 Jahren geschrieben steht! Oder wollt ihr euren Gottlosen Satus aufgeben und lieber zu Christus beten. Denn das alles passiert, weil IHR alle Gottlos geworden seit. Seit euer Geburt und durch eure Eltern, die selber Gottlos sind und waren. Durch euren Konsum und eure Arroganz. Ihr jammert um Kirchen, aber glaubt selber nicht einen Funken an Gott/Christus. Die Herde wird klein sein, die nach der 3 tägigen Finsternis übrig bleibt. Wie auf dem Bild in London in der Kirche dort. Das sind die wahren Christen. Und ihr seit alles nur Heuchler. Wie Merkel und Co. auch. Euch wird es bald nicht mehr geben. Darüber solltet ihr mal berichten. Dann lernt ihr auch noch, euch selbst zu retten.

  62. @ #73 sauer11mann (04. Apr 2017 09:20)

    Gewalt in Friedrichshafen am Bodensee
    Gleich mehrere Schlägereien in der vergangenen Nacht

    Zu mehreren Schlägereien kam es am frühen Sonntagmorgen im Bereich einer Diskothek in Fallenbrunnen. Zunächst wurde gegen 03.50 Uhr eine Schlägerei mit zwanzig Beteiligten im Bereich einer Diskothek in Fallenbrunnen mitgeteilt. Diese Schlägerei stellte sich als Auseinandersetzung zwischen einem 29-jährigen und einem 24-jährigen bosnischen Staatsangehörigen heraus. Die beiden waren aufgrund der
    jeweils unterschiedlichen Volkszugehörigkeit in Streit geraten und schlugen aufeinander ein. Bei dem 24-Jährigen handelte es sich um einen Serben und bei dem 29-Jährigen um einen Kosovaren. Als eine 19-jährige Frau die beiden Schläger voneinander trennen wollte, wurde sie offenbar in dem Gerangel von einem Schlag getroffen.

    http://allgaeuhit.de/Bodensee-Friedrichshafen-Gewalt-in-Friedrichshafen-am-Bodensee-Gleich-mehrere-Schlaegereien-in-der-vergangenen-Nacht-article10020698.html

  63. @ #73 sauer11mann (04. Apr 2017 09:20)

    Dreiste Körperverletzung in Friedrichshafen

    Junges Pärchen von vier Männern angegangen
    Wegen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen vier unbekannte
    Männer, die in der Nacht zum Sonntag, gegen 02.45 Uhr, eine
    22-jährige Frau und deren 24-jährigen Begleiter in der Schanzstraße
    geschlagen haben. Nach der Schilderung der Geschädigten hatten diese
    die Männer, bei denen es sich um türkisch stämmige Personen handeln
    soll, nur nach einer Zugverbindung gefragt, als diese sofort
    handgreiflich wurden.

    http://allgaeuhit.de/Bodensee-Friedrichshafen-Dreiste-Koerperverletzung-in-Friedrichshafen-Junges-Paerchen-von-vier-Maennern-angegangen-article10020156.html

  64. Wenn man das Christentum abschafft, kommt entweder der Kommunismus oder der Islam.
    Der Mensch lert nicht aus seiner Geschichte.

  65. Der Gag ist, dass das alles ja weit weg ist von Multikulti. Die Islame haben ja schon so eine Vormacht vor allen anderen Minderheiten , dass es immer nur um sie geht und selbst in unserem Migrationsministerium und alle die hier Ausländer vertreten sind Muslime. Die eigentliche Frage ist doch eigentlich, warum überhaupt gerade die , die sich immer so viel beschweren so gehäuft in Europa einfallen,- ins Land der Ungläbigen wo sie Land und Leute und Kultur ablehnen oder sich nur die Rosinen rauspicken. Um das zu beantworten muss man nur Erdogan und anderen folgen in ihren ganz klaren Aussagen . Der Westen soll unterwandert werden durch Geburtenzahlen udn die demokratischen Mittel sollen solange gegen uns gebraucht werden bis man dort die Mehrzahl ist und keine Minderheit, m dann den Islam zur Staatsreligion und – regierung zu machen. Und Erdogan ist nur einer, der es sich traut zuzugeben. Die steigende Islamisierung hier wird von steinreichen Saudis und Religionsführern schon ewig lange finanziert. Sie sind es, die die Imame aussuchen an den Moscheen und die predigen genau das. Da muss man sich nicht wundern wenn Terroristen dann auch Passdeutsche sind.

  66. @ #73 sauer11mann (04. Apr 2017 09:20)

    Brennpunkt Bahnhof!

    Friedrichshafen

    Die Polizei sucht Zeugen zu einer Straftat, die sich am Freitag gegen 12.30 Uhr auf dem Stadtbahnhof im Bereich des Zigarettenautomaten auf Gleis 1 zugetragen hat. Bei regem Personenverkehr auf dem Bahnhof soll sich ein Raubdelikt ereignet haben, das für Unbeteiligte als Streitigkeit und eine Rangelei zwischen einem 17-jährigen Syrer und einer 15-jährigen Deutschen dargestellt haben dürfte. Personen die Angaben zu dem Vorfall machen können, werden gebeten mit der Kriminalpolizei, Tel. 07541 7010, Kontakt aufzunehmen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/3603454

  67. #79 Freya-

    Danke.

    Brennpunkt Friedrichshafen,
    also doch,
    wer sagt’s denn.

    Unsere Städte
    (auch die noch kleineren/sh. Sigmaringen)
    werden brennen.

    Dann aufzuwachen wird zu spät sein.

  68. Nach Tötungsdelikt: Tatverdächtiger in Lindau verhaftet
    SOKO bittet Bevölkerung um Mithilfe: wem fiel dieser Mann auf?

    Die Staatsanwaltschaft Kempten und SOKO Eichwald ermitteln unter Hochdruck an der Aufklärung des Tötungsdelikts eines Rentners im Lindauer Stadtteil Zech in der Nacht vom 8. auf den 9. März diesen Jahres. Für die Ermittler stellt sich derzeit eine gewichtige Frage: „Wo befand sich der dringend Tatverdächtige in den Tagen nach der Tat?

    Wem fiel dieser Mann in den Tagen nach der Tat auf?

    Am Samstag, den 18. März 2017 kam es zur Festnahme des 36-jährigen Mannes, der Teil einer rumänischen Bettlergruppe ist. Er gilt als dringend tatverdächtig, am Tötungsdelikt zum Nachteil eines 76-jährigen Rentners beteiligt gewesen zu sein. Der Senior wurde in der Nacht von 8. auf 9. März 2017 in seinem Anwesen im Lindauer Stadtteil Zech getötet.

    http://allgaeuhit.de/Bodensee-Lindau-Tatverdaechtiger-am-18-Maerz-in-Lindau-verhaftet-SOKO-bittet-Bevoelkerung-um-Mithilfe-wem-fiel-dieser-Mann-auf-article10020682.html

  69. ????

    Unterallgäu – Wiedergeltingen

    Mit Maschinenpistole am Lagerfeuer

    Nächtliche Schüsse lösen Polizeieinsatz aus

    Am späten Freitagabend hörte ein Anwohner Schüsse in der Nachbarschaft und verständigte daraufhin die Polizei.

    Am Gabrielweiher konnten an einem Lagerfeuer zwei Männer im Alter von 30 und 33 Jahren festgestellt werden. In einem nebenstehenden Rucksack fanden die Beamten eine Maschinenpistole und dazugehörige Munition. Den Bestimmungen nach fällt diese Waffe unter das Kriegswaffenkontrollgesetz.

    http://allgaeuhit.de/Unterallgaeu-Wiedergeltingen-Mit-Maschinenpistole-am-Lagerfeuer-Naechtliche-Schuesse-loesen-Polizeieinsatz-aus-article10020723.html

  70. Wie im Wilden Westen

    Verkehrunfall in Ottobeuren endet in Schlägerei
    Alkoholisierte aggressive Männer müssen gefesselt werden

    Sowohl bei dem 26-Jährigen als auch bei dem 25-Jährigen wurde eine Blutentnahme durchgeführt, da der Beifahrer das Fahrzeug in alkoholisiertem Zustand umgeparkt hatte. Außerdem stellte sich heraus, dass er keinen Führerschein besitzt.

    http://allgaeuhit.de/Unterallgaeu-Ottobeuren-Verkehrunfall-in-Ottobeuren-endet-in-Schlaegerei-Alkoholisierte-aggressive-Maenner-muessen-gefesselt-werden-article10020719.html

  71. @ #73 sauer11mann (04. Apr 2017 09:20)

    Überlingen

    Die Polizei ermittelt wegen räuberischer Erpressung: Einem 71-Jährigen ist am Samstag, 23.30 Uhr, Bargeld in Höhe von 45 Euro sowie der Hausschlüssel gestohlen worden. Nun sucht die Polizei Zeugen.

    Der gesundheitlich eingeschränkte 71-Jährige war zu Fuß im Bereich des Landungsplatzes unterwegs, wo ihm ein etwa 60 Jahre alter, sehr großer Mann einen 50-Euro-Schein wechselte. Dieser Mann trug einen hellen Trenchcoat, hatte einen Oberlippenbart und führte einen hellen Hund bei sich.

    Als der Geschädigte etwas später den Hausschlüssel ins Türschloss seiner Unterkunft am Kurpark steckte, soll er von hinten gepackt, zu Boden gerissen und mit einem Messer bedroht worden sein, weshalb der 71-Jährige das geforderte Geld herausgab. Der Täter zog den Schlüssel aus dem Schloss der Haustüre, nahm diesen an sich und flüchtete über die Grabenstraße in Richtung Christophstraße.

    Die Polizei sucht nun nach dem Täter: Er soll etwa 30 Jahre alt und 1,80 Meter groß sein. Der Mann hat eine kräftige Statur, kräftige schwarzen Haare und sprach Deutsch mit Akzent, schreibt die Polizei. Bekleidet war er mit einem Anorak und einer blauen Jeans. Er hatte die Kapuze über den Kopf gezogen.

    http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Raeuberische-Erpressung-Polizei-sucht-Zeugen-_arid,10635011_toid,486.html

  72. @ #73 sauer11mann (04. Apr 2017 09:20)

    Gefährliche Körperverletzung

    Friedrichshafen

    Polizeibeamte wurden am Mittwochabend gegen 20.45 Uhr zum Pavillon an der Uferstraße gerufen, weil dort zwei Männer (???) aufeinander losgehen würden und zwei Frauen (????) versuchten diese auseinanderzuhalten.

    Beim Eintreffen mehrerer Beamter hatte sich der 28 Jahre alte mutmaßliche Aggressor bereits in unbekannte Richtung entfernt, die angetroffenen zehn Personen kwaren Geschädigte oder Zeugen.

    Nach bisherigen Erkenntnissen soll der alkoholisierte 28-Jährige eine 18-jährige Bekannte sexistisch beleidigend angesprochen haben, worauf der ebenfalls alkoholisierte 22-jährige Bruder den 28-Jährigen zur Rede stellte.

    Nachdem er einen Angriff mit einer abgeschlagenen Flasche abwehren konnte, soll ihm ein Stein auf den Kopf geschlagen und im weiteren Verlauf ein Messer an den Hals gehalten und sein T-Shirt zerrissen worden sein. Ein 31-Jähriger wollte die beiden Männer trennen, stürzte aber, nachdem er sich schon wieder von diesen abgewandt hatte, und verdrehte sich ein Knie.

    Rettungsdienstkräfte brachten ihn zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Friedrichshafen. Weitere Ermittlungen werden folgen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/3600120

  73. Ich war gestern beruflich in Frankfurt. Mein Termin hätte aber auch irgendwo in Afrika stattgefunden haben können. Deutsche Städte holen also ganz massiv auf.

  74. OT

    VOLLE KANNE POLIT-KORREKTE ISLAMISIERUNG

    EHRENMORD-VERSUCH u. -ANDROHUNG?

    SYRISCHE „FLÜCHTLINGE“ – WEIL STRAFFÄLLIG,

    GEMÄß POLIT-KORREKTEN VORGABEN „ZUWANDERER“:

    „POL-GT: Familienstreit eskaliert
    03.04.2017 – 11:10

    Gütersloh (ots) – Gütersloh (CK) – Am Freitagabend (31.03., 18.00 Uhr) kam es in einer syrischen +++Zuwandererfamilie zu einem Familienstreit, der erheblich eskalierte und der starke Polizeikräfte über längere Zeit im Einsatz hielt.

    Gegen 18.00 Uhr meldete sich eine Zeugin bei der Polizei in Gütersloh und teilte mit, dass es in der Familie zu erheblichen Auseinandersetzungen zwischen dem 43-jährigen Vater und seiner 18-jährigen Tochter gekommen war. Dieser hatte mehrfach mit Händen und Fäusten auf das Mädchen eingeschlagen. Zudem hatte er sie an den Haaren gezogen und schließlich eine brennende Zigarette auf ihrem Kopf ausgedrückt. Die junge Frau konnte sich schließlich der Zeugin anvertrauen, die dann die Polizei informierte.

    Bei Eintreffen der Polizeibeamten vor Ort trafen diese im Haus der syrischen Zuwandererfamilie im Spiekergarten auf insgesamt fünf Personen – drei Männer und zwei Frauen – die sich neben der 18-jährigen Tochter im Haus aufhielten.

    Das Mädchen, das leichte Verletzungen im Gesichtsbereich aufwies, war stark eingeschüchtert und verweint. Der Vater stritt jedoch ab, dass es zu Auseinandersetzungen in der Familie gekommen sein sollte.

    Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wurde für die Familie im Haus dann schließlich ersichtlich, dass die 18-Jährige beabsichtigte, das Haus freiwillig zu verlassen und mit den Polizeibeamten zu gehen.

    Daraufhin verschärfte sich die zwar angespannte, aber noch stabile Situation:

    Der Vater und sein 15-jähriger Sohn bedrohten und beschimpften das Mädchen nun lautstark und aggressiv im Beisein mehrerer Polizeibeamter. Weiterhin deuteten beide durch Gesten an, die junge Frau töten zu wollen. Auch den eingesetzten Polizeibeamten gegenüber verhielten sich beide Männer extrem verbal aggressiv.

    Einem Polizeibeamten gelang es schließlich, mit dem Mädchen das Haus zu verlassen.

    Daraufhin eskalierte die Situation in den Innenräumen: Es kam zu erheblichen Widerstandshandlungen gegen die Polizeibeamten, da die Frauen und Männer im Haus gewaltsam versuchten, zu der jungen Frau zu gelangen.

    Daraufhin wurden weitere Streifenwagenbesatzungen hinzugezogen, um die Situation unter Kontrolle zu bringen.

    Nur durch den Einsatz von Pfefferspray und einfacher körperlicher Gewalt gelang es den Polizeibeamten schließlich, die aufgebrachten drei Männer und zwei Frauen, die allesamt sehr aggressiv waren, zurückzudrängen und die junge Frau in Sicherheit zu bringen.

    Sie wurde zunächst mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, bevor sie an einem sicheren Ort untergebracht wurde…“
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/3602795

    @ LÜCKENPRESSE – WEGLASSEN IST AUCH GELOGEN!

    RADIO-SPD, ÄH RADIO-GT: vor 23 Std., MIT ETHNIE
    In Gütersloh ist ein Großaufgebot der Polizei bei einem Streit in einer syrischen Zuwandererfamilie dazwischen gegangen. Mehrere Streifenwagen mussten anrücken, damit die Polizei drei aufgebrachte Männer und zwei Frauen überwältigen konnte. Der Familienvater schlug mit der Faust auf seine 18jährige Tochter ein. Als die Polizei kam und das Mädchen mitnehmen wollte, eskalierte die Situation. Der Vater und sein 15jähriger Sohn drohten damit das Mädchen zu töten. Zusammen mit drei anderen Familienmitgliedern versuchten sie gewaltsam zu dem Mädchen zu gelangen. Die Polizei konnte die Familie schließlich überwältigen. Gegen Vater und Sohn wurden Strafanzeigen erstattet.“
    radioguetersloh.de/nachrichten/kreis-guetersloh/detailansicht/polizei-grosseinsatz-wegen-familienstreit.html

    RADIO-SPD, ÄH RADIO-GT: vor 17 Std. OHNE ETHNIE
    „Die Gütersloher Polizei musste unter anderem mit Pfefferspray einen Familienstreit beenden. Dabei rettete Sie eine 18-Jährige. Ihr Vater hatte sie offenbar geschlagen und sogar eine brennende Zigarette auf ihrem Kopf ausgedrückt. Als die Polizei anrückte wurden Familienmitglieder der jungen Frau handgreiflich. Ihr Vater und sein Sohn beschimpften die junge Frau und drohten, sie zu töten. Die Polizisten gingen dazwischen und konnten die 18-Jährige erst nach dem Einsatz von Pfefferspray in Sicherheit bringen. Die Ermittlungen laufen.“
    radioguetersloh.de/nachrichten/kreis-guetersloh/detailansicht/familienstreit-polizei-rettet-18-jaehrige.html

    RADIO-SPD, ÄH RADIO-GT = RADIO ISLAM

    ARAB-MEDIENFUZZI MIT ODER OHNE AUSBILDUNG?

    EGAL, HAUPTSACHE ISLAM, GELL!

    The News – 31.03.2017

    The News – Die Nachrichtensendung auf Arabisch. Montag bis Freitag, 16 Uhr, online bei Radio Gütersloh. Mit Ahmad Sarhan.

    „Bericht aus Syrien“:

    ist eine Reihe von Sonderberichten direkt aus Syrien, über das Leiden der Menschen dort. Die Berichte kommen direkt von Reportern und Quellen in Syrien, um Ihnen zu zeigen, was dort vor sich geht.
    https://www.radioguetersloh.de/nachrichten/the-news-mit-ahmad-sarhan.html
    (Auch engl. u. arab. in Wort u. Schrift, mit Konterfei des Muselmannes)

  75. Das ist von unserer derzeitigen Politikerriege so gewollt. Das Beispiel in GB ist nur ein Hinweis darauf , was Merkel und Konsorten aus unserem Vaterland machen wollen. Deshalb wer noch im September Merkel und Co. wählt, wählt Deutschlands Untergang !
    MERKEL MUSS WEG !!!

  76. OT

    Der Hammer ist wenn man auf Twitter was ISLAMKRITISCHES zum Vorfall des von Moslems beleidigten jüdischen Jungen an der Berliner Schule posted, melden einen Linke wegen ANTISEMITISMUS und der Account wird gesperrt.

    VERKEHRTE WELT.

  77. Auch nicht normal!

    Vier Explosionen auf Baustelle in Freiburg-Haslach (Das ist ein Getto!)

    Mehrere Gasflaschen auf dem Dach explodiert

    Riesige Rauchwolke über Freiburg

    Bedenklich: Bereits kurze Zeit nach Ausbruch des Feuers waren dutzende Schaulustige teilweise mit ihren Kindern zum Brandort geeilt und hatten am Rande der Absperrungen den Einsatz verfolgt. Der Neubau wurde durch die Flammen, die Explosionen, den Rauch und das Löschwasser stark in Mitleidenschaft gezogen.

    https://www.baden.fm/nachrichten/eilmeldung-brand-in-freiburg-gutleutmatten-148690/

  78. Was für ein Alptraum. Die Deutsche Gesellschaft ist krank, mit und ohne Islam. Was es braucht sind MÄNNER, die den Wert von heilen Familie erkennen, die das Evangelium verstanden haben, und die angstfrei für die gute Sache einstehen. Was ist die gute Sache?
    Stärkung der deutschen Familien
    Islamaufklärung
    Remigration
    Zusammenhalt

  79. Wie viel die derzeit aufdringlich gefeierte Reformation mit der Aushöhlung des Christentums, von innen her, zu tun hat, wird in den gleichgeschalteten Medien unter den Tisch gekehrt.

    Leider wird der römische Katholizismus – der mancherorts das Luther-Fest irrsinnigerweise noch mit feiert – von der Krankheit dieser Selbstzerstörung ebenfalls angegriffen. Da ist die östliche Orthodoxie wesentlich christlicher und standfester!

  80. Freiburg: Bewohner streiten in Gemeinschaftsunterkunft

    Die Polizei musste gleich zwei Mal ausrücken, weil zwei Bewohner einer Gemeinschaftsunterkunft in der Merzhauser Straße in Streit geraten waren. Ein 28-Jähriger wurde in Gewahrsam genommen.

    Eine zunächst verbale Streitigkeit zwischen einem 28-jährigen Iraker und einem 15-jährigen Syrer kulminierte in einer handgreiflichen Auseinandersetzung. Der 28-jährige Mann drohte dem Jugendlichen unter anderem auch auch mit einem Messer drohte, wurde von der Polizei vorläufig festgenommen und nach Abschluss der Maßnahmen wieder entlassen.

    http://www.badische-zeitung.de/bewohner-streiten-in-gemeinschaftsunterkunft

  81. Zur Polizeistatistik für das Jahr 2016 erklärt der Freiburger AfD-Kreisvorsitzende Andreas Schumacher:

    „Der Freiburger Gemeinderat diskutiert nun über eine Videoüberwachung am Bermudadreieck. Es zeigt sich mal wieder nur eines: Die zügellose Einwanderung ist eben doch nicht ,wertvoller als Gold’, sondern eine Sicherheitsbedrohung für die Freiburger Bürger und der Weg in den Überwachungsstaat!

    Die Funktionsträger um den Herrn Bürgermeister Dr. Salomon und ihre grünen Utopien werden von der Realität eingeholt.“

    http://www.badische-zeitung.de/freiburg/druck-sache-xwxslehqx–135282184.html

  82. WARUM DIESER FRISEUR SEIT EINIGEN MONATEN ARI HEISST

    Mohamad? „Geht in München gar nicht!“

    München – Hochzeit, Scheidung und Adoption – es gibt viele Gründe für eine Namensänderung. Ein Münchner Frisör hatte ganz andere Probleme. Und er gab trotz Rückschlägen nicht auf.

    Im Mai feiert der 38-jährige Ari Dillmann seinen ersten Geburtstag. Dann ist es ein Jahr her, dass der Frisör aus München seinen verhassten Namen loswurde: Mohamad Khidir Mohamad. Zu viel wurde hineininterpretiert, zu viele Vorurteile löste der Name aus. Die Probleme, der Druck brachten Dillmann an den Rand der Verzweiflung und hätten ihn beinahe das Leben gekostet. Er ist sich sicher: „Da sind ganz viele, die solche Namen haben, die leiden darunter.“ Gemeint sind Kinder und Enkel von Gastarbeitern genauso wie Flüchtlinge, die in den vergangen Monaten nach Deutschland kamen.

    https://www.merkur.de/bayern/ari-statt-mohamad-wie-eine-namensaenderung-mein-leben-veraenderte-8073605.html

  83. OT

    Statt im Islam verotten, im feudalistischen Buddhismus-Karma: Wer arm u. oder krank sei, müsse seine Untaten aus früheren Leben abbüßen, wer reich u. gesund sei, war immer gut? …bis hin zu Gruppenkarma/Kollektivschuld? Daher die Slums in buddh. Ländern! Was uns hartherzig unsozial erscheint ist für Buddhisten das Glück, sein Karma absiechen zu dürfen.

    Jedenfalls ist der Buddhismus DIE eigentliche Religion der linken Faschisten, äh Sozialisten. Keine TV-Sendung, ob Soap, Gerichtsfantasie-Serie, Krimi oder Wellneßsendung, In den Holz- u. Online-Medien ohne Buddha, als Symbol für DIE gute Gesinnung u. Welt, alles sei gleich: Gut u. Böse, Leid u. Glück, Schmerz u. Freude, Gesundheit u. Krankheit, Krieg u. Frieden.

    Keine Volkshochschule, Arzt-, Psychologen- Gynäekologenpraxis ohne Buddhafigur!

    Selbst Blumenläden, Einrichtungshäuser, Edeka-Marktkauf u. der 1-Euroshop bieten direkt zu den Weihnachts- u. aktuell zu den Osterartikeln Buddha-Götzen feil.

    Unterm Deckmantel der Kunst hing vor wenigen Jahren ein riesiges Buddha-Gemälde im Standesamt Gütersloh. Jmd. machte dann – zurecht – Theater. Wer? Moslems? Jedenfalls eingeschnappt die Kulturtussi vom Rathaus u. deren Künstlerin. Buddhismus ist nicht neutral, schon gar nicht nur gut.

    Erst Wurde das deutsche Volk buddhistisch gleichgültig, also harmoniesüchtig gemacht, dadurch abschußreif für den Islam. Ziel stets: Hauptsache aufs Christentum gespuckt!

    Auch (rechte) Islamkritiker lassen sich vom feudalherrschaftszementierenden Fernstenglauben Buddhismus einlullen u. werben:
    „“…Buddhisten lehren in ihrem „Edlen Achtfachen Pfad“ die Praxis der „rechten Gesinnung, rechten Absicht, des rechten Denkens und rechten Entschlusses“…““

    🙁 Deutschland ist bis in den Untergang bunt!

  84. 5% Muslime in England,
    also ähnlich wie in Deutschland. Eigentlich eine Minderheit. Eigentlich.

    12% Muslime in London (2011)
    Immer noch eine Minderheit, aber zusehend lautstark.

    50-90% Muslime in einzelnen Stadtteilen von London (vermutet).

    Interessant ist es, mit der Erfahrung anderer Länder zu vergleichen
    Anteil Muslime – Wirkung der Islamisierung (Scharia, Gewalt, Verfolgung von Christen und Juden, …) :


    Wenn Moslems 10% der Bevölkerung erreichen, setzen sie zunehmend Gesetzlosigkeit als Mittel ein, um sich sich über ihre Lebensbedingungen in der Gesellschaft der “Ungläubigen” zu beschweren (Paris – massenhaftes Anzünden von Autos). Jede Handlung von Nicht-Muslimen, die angeblich den Islam beleidigt, hat Krawall und Drohungen zur Folge (Amsterdam; Mohammed-Karikaturen).
    Guyana — Muslim 10% India — Muslim 13.4% Israel — Muslim 16% Kenya — Muslim 10% Russia — Muslim 10-15%

    Wenn sie erst einmal 20% erreicht haben, sind beim geringsten Anlaß Unruhen zu erwarten, Formierung von Dschihad-Milizen, sporadische Tötungen und Anzündung von Kirchen und Synagogen:
    Äthiopien — Muslim 32.8%

    Bei 40% findet man weitverbreitete Massaker, chronische Terrorattacken und andauernden Bürgerkrieg durch Moslemmilizen:
    Bosnien — Muslim 40% Tschad — Muslim 53.1% Libanon — Muslim 59.7%

    Ab 60% ist uneingeschränkte Verfolgung Andersgläubiger zu erwarten, sporadische ethnische Säuberungen, Einsatz des islamischen Rechts (Sharia) als Waffe und Jizya, die Sondersteuer für “Ungläubige”:
    Albanien — Muslim 70%Malaysia — Muslim 60.4% Qatar — Muslim 77.5% Sudan — Muslim 70%

    https://de.europenews.dk/Moslem-Anteil-und-Islamisierung-79185.html

    Obige Zahlen sind natürlich nur Anhaltspunkte und gelten nicht nur für ein ganzes Land, sondern auch für Regionen (NRW), Städte und Stadtteile (No-Go, …).

    Daraus können wir ablesen, wie es bei dem weiteren Zuwachs von TerroristMohammedVerehrern in Deutschland durch GeburtenDschihad, AsylDschihad und FamiliennachzugsDschihad in 10-30 Jahren hergehen wirde – wenn unsere Politiker (also die Wähler) nicht massiv gegen steuern.
    Angellahu Akbar!


    Statistik aus wiki London und England.
    „Etwa 38 Prozent der 2,7 Millionen britischen Muslime lebten laut Volkszählung 2011 in London “
    Also rund 1Mio. von 8,5 Einwohnern von London = 12 %

  85. #103 Wilhelmine (04. Apr 2017 12:46)
    WARUM DIESER FRISEUR SEIT EINIGEN MONATEN ARI HEISST

    Die Ursache muß angeschaut werden:
    warum nennen Eltern ihr Kind nach dem Faschisten Mohammed?!
    Die Eltern verehren den Terroristen und Massenmörder Mohammed als Vorbild und wollen, dass auch ihr Kind sich ein Beispiel am Islamisten Mohammed nimmt (egal, ob die Mutter ein Kopftuch trägt oder nicht).
    Von daher ist es verständlich, dass viele Deutsche nichts mit einem „Mohammed“ zu tun haben wollen.

    „Mohammed“ – das ist so, wie wenn ein Neonazi seinen Sohn „Adolf“ nennt.

    Die Lösung ist aber nicht die Umbennenung, sondern:
    wer den Faschisten Mohammed als Vorbild verehrt: RAUS!

    Wenn sich wirklich ein „Mohammed“ distanziert hat von diesem Faschisten, dann ist eine Umbenennung natürlich sinnvoll.
    In meinem Bekantenkreis ist ein Flüchtling „Mohammed“ Christ geworden. Ihm habe ich auch empfohlen, sich offiziell umzubenennen.

  86. Ich war 1990 in Hamburg das erste mal, und fühlte mich sehr unwohl.

    Ich dachte nein, solche Verhältnisse möchte ich in Rostock nicht haben.

    Ich bin nie wieder, nach Hamburg!!!

    Und auch bei uns in Rostock, wird es immer Bunter…

    Bin gestern mit der Straßenbahn gefahren, da stieg ein Mann ein…“eine Fachkraft“ , und setze sich hinter mir.

    Und was machte ich? bin ausgestiegen und zu fuss weitergegangen.

    Ich habe einfach, ein mulmiges Gefühl gehabt.

  87. #104 Maria-Bernhardine (04. Apr 2017 13:28)
    OT
    ++++++++
    Maria-Bernhardine traurig… haben sie sich schon mal mit dem Islam, Mohammed beschäftigt?
    Natürlich kommen es beim Verteilungskampf auch bei Buddhisten zu starken Problemen… Der Buddhismus baut auf den Alt-Strukturen auf… usw.

  88. #104 Maria-Bernhardine (04. Apr 2017 13:28)

    Ich bin kein Buddhist. Den Dalai Lama und das brutale Feudalwesen sehe ich kritisch. Die Lebensgeschichte des Prinzen (!) Siddhartha Gautama enthält für mich schon immer einen entscheidenden Haken und Jesus von Nazareth ist mir daher zusammen mit Äsop und vielleicht Sokrates das größere und größte Genie. Aber Angst habe ich vor den Buddhisten am allerwenigsten, weniger als vor Atheisten und vor Christen aller Konfessionen und vor Hindus. Das vorweg. Nun möchte ich Sie aber fragen, ob man, wenn man denen die Stabilisierung der Feudalherrschaft vorwirft, denn nicht genauso ein Marxist oder ein Jakobiner sein und gerade die Kirche meinen könnte.

  89. England ist schon gefallen – dieses Mal endgültig.
    Lebed wohl, Ihr Volk der Angelsachsen.
    Wir werden Euch folgen!

  90. Die Engländerin als Freiwild: So sehen Sieger aber nicht aus!

    Die Engländer brüsten sich ja unentwegt damit, daß sie über Deutschland im Sechsjährigen Krieg gesiegt hätten, was freilich die Deutschen mit Verwunderung hören, denn so sehen Sieger nun wirklich nicht aus. Wir wollen indes die Engländer heute einmal nicht mit dem Verlust ihrer Flotte und ihres Weltreiches ärgern. Wenn sie auch das erste Volk sind, daß behauptet einen großen Krieg gewonnen zu haben, obwohl sie in selbigen ihre Flotte und ihr Weltreich verloren haben, während alle anderen Völker diese Dinge in solchen Kriegen zu gewinnen pflegen. Nein, heute richten wir unseren Blick auf die inneren Verhältnisse Englands und stellen fest, daß die Engländerin mittlerweile zum Freiwild für die dortigen mohammedanischen Siedler geworden ist, welche die Engländerinnen, schon in jungen Jahren, unter den Augen der englischen Polizei, notzüchtigen. Diese Zustände erinnern gar sehr an die Schilderung der Eroberung Britanniens durch die Angelsachsen in der englischen Kirchengeschichte des Beda.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  91. Nach inzwischen zwei Jahren in Berlinistan
    -was für mich dem Untergang der Republik gleicht…
    Suche ich eine preiswerte Bleibe im Norden
    – zwischenzeitlich überlege ich, mich irgendwo „registrieren“ zu lassen
    da stehen die Chancen gleich viel besser…

  92. „#16 Jakobus (04. Apr 2017 08:10)

    „Wäre ich 20 Jahre jünger, ich würde auswandern, etwa nach Polen.“

    Der Algerier zu seinen 10 Söhnen: „Wäre ich 20 Jahre jünger, ich würde auswandern, etwa nach Deutschland.“

    … tja, die Söhne des Algeriers (oder sonstigem Orientalen / Zigeuners / Negers) haben den Rat beherzigt.

  93. Und allen Fakten zum Trotz heißt es da trotzdem noch:“London ist bunt.“ (Wohl eher IS-Schwarz und blutrot!)

  94. Bodensee: Eine beliebte Urlaubsregion wird zur No go -Area

    Früher konnte man dem günstigen Urlaub in der Sonne in muslimischen Ländern wie Tunesien, Marokko oder in der Türkei ausweichen und sich für einen einheimischen Urlaub ab Bodensee entscheiden, dort wo die Familie sich in Sicherheit befindet, geht diese Option zunehmend verloren.
    Die folgende Recherche zeigt, dass Deutschlands Lieblingsplatz am Bodensee, angesichts der 36 Tötungsversuche, in Konstanz einen vollzogenen Mord an einem jungen Schweizer vermutlich durch einen Syrer und eines ansässigen, nigerianischen Drogenrings, zu Deutschlands neuste No-Go-Area gekürt werden könnte wenn nicht schnellstens gegen gesteuert wird.

    https://philosophia-perennis.com/2017/04/04/bodensee-lokalnachrichten/

  95. Muslime sind weltweit eine Plage und ungefähr so wünschenswert wie die Krätze. Wenn die die Oberhand gewinnen, ist es sofort vorbei mit der vermeintlichen Toleranz und der „Religion der Liebe“. Das, was im Koran steht ist ungefähr mit dem gleichzusetzen, was in „mein Kampf“ steht… Aber, wir ducken uns ja weg… lavieren rum mit dieser geschixxenen Toleranz und Weltoffenheit… und jeder Experte auf dem Gebiet wird überhört… Peter Scholl-Latour: „Ich habe keine Angst vor der Stärke des Islam, sondern vor der Schwäche des Abendlandes.“

    An alle Regierende des Abendlandes: IHR SEID ABSOLUTE VOLLIDIOTEN!!!

  96. #110 Orwellversteher (04. Apr 2017 16:26)
    #104 Maria-Bernhardine (04. Apr 2017 13:28)

    Ich bin kein Buddhist. Den Dalai Lama und das brutale Feudalwesen sehe ich kritisch.
    +++++++
    Könnte nicht das duale Jüdische-Kampf-Gottesbild das Problem sein ?
    Jesus war ja lieb, vielleicht durch sein kurzes Leben?
    Mohammed war am Anfang in Mekka ja auch lieb bis er dann zum extrem erfolgreichen, blutigen Despoten mutierte. Die Einführung der Missionierung (Paulus,Mohammed) hat dann für die teils blutige Verbreitung gesorgt. Bei den Juden, Hindus usw. finde ich es angenehm, dass sie nicht Missionieren.
    Man kann kein Jude, Hindu werden…

  97. Und wieder mal eine tv- Flüchtlingssendung . Gerade läuft episch lange auf NDR im Schleswig- Holstein- Magazin ein Bericht über eine ganz ganz tolle Biliothek und wie sie Flüchtlinge ehrenamtlich dort unterstützen. Ich lache mich tot.
    Natürlich inclusive dem üblichen artigen Vorzeige- Flüchtling. Natürlich wieder ein junger Mann. LOL
    Die normalen 99,9 % besuchen sowas gar nicht. Wozu auch? Die können ja kein Deutsch und die meisten haben gar kein Interesse es zu lernen, die wenigen Damen müssen um Erlaubnis fragen ob sie etwas dürfen und schon gar nicht alleine in die Bibliothek, wo sie womöglich deutschen Männern begegnen. Würg*

  98. Das Letzte vom Luegenpresse:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/sankt-petersburg-selbstmordattentaeter-soll-aus-kirgisien-stammen-a-1141820.html

    „Selbstmordattentäter soll 22-jähriger Russe gewesen sein“

    Das ist die Schlagzeile: „Russe“ (Assoziationen mit Orthodoxen Christ)

    Liest man den Artikel: eine Russe, geboren in Kirgisien.

    Anzahl Referenzen zu die Woerter Islam/Musleme: 0 (null)

    Presse-Agentur TASS berichtet:

    „His identity is pre-established, he is really a native of Central Asia and had connections with Syrian militants,“ the law enforcement agencies reported.

    http://russia-insider.com/en/politics/report-suicide-bomber-central-asia-responsible-st-petersburg-attack/ri19430

  99. Gedankenspiel: die westliche Wertegemeinschaft(R) lädt die ganze Welt in ihre Länder ein, namentlich alle Mohammedaner – und wenn diese in mehrfacher Millionenstärke hier sind, wird im Handumdreh´n der superfriedliche Euro-Islam kreiert. DANN gucken die verbliebenen Musels in den arabischen und anderen islamischen Staaten aber in die Röhre, weil sie plötzlich in der Minderheit sind!

    Totaler Schwachfug ???

    Irgendwie scheint mir, als wäre das die Strategie unserer „demokratisch“ gewählten Regierungs-Darsteller.
    🙁

  100. #118 guteLaune (04. Apr 2017 18:54)
    „Bei den Juden, Hindus usw. finde ich es angenehm, dass sie nicht Missionieren.“

    Weiß nicht, ob das stimmt, aber dann finde ich es gemein, aus diesen Eliten Gottes strikt und prinzipiell ausgeschlossen zu sein. Die wollen ja nicht mal, daß ich sie mag. Die mögen mich nicht, schnief. Das macht die Welt bestimmt auch nicht friedlicher.

    „Könnte nicht das duale Jüdische-Kampf-Gottesbild das Problem sein? Jesus war ja lieb, vielleicht durch sein kurzes Leben?“

    Ach, so naiv kindisch lieb war der auch nicht – und vielleicht nicht mal unbewaffnet. Aber genial eben, das ist was anderes als lieb. Und was die Evangelisten und Paulus draufgesattelt haben, ist schon auch stark. Und trotzdem ist es ganz schön mutig von Ihnen, auf PI-News Jesus von Nazareth mit Massenmörder-Kinderschänder-Mohammed zu vergleichen. Aber wissen Sie, warum Sie sich das dennoch trauen? Weil Sie wissen, daß sie es mit Christen, Juden, vielleicht Buddhisten und bestimmt mit Atheisten zu tun haben, eher nicht mit Mohammedanern.

    Als der liebste Mensch überhaupt galt lange literarisch Atticus Finch. Und was kam jetzt raus? Rassist, oweh. Auch der wurde dann zu alt für sein cooles Image. Vielleicht meinten Sie ja sowas. Wie mit den fetten Autos vom alten Bhagwan. Alte Säcke sind nicht cool (außer Mick Jagger) .. aber reich. Sie müssen eine Frau sein.

    Bei Buddha ist es ja umgekehrt: der war jung ein Schnösel, und wurde dann immer cooler. Aber selbstgewählter Verzicht eines Prinzesschens aus lauter Langeweile und Selbstfindungstrip ist nicht Armut – der hat den Armen durch sein Vorbild gar nichts zu erzählen. (Unter uns: Buddhismus ist gar keine Religion, sondern eine Philosophie mit einer Schule der lebenspraktischen Anwendung. Islam ist auch keine Religion, sondern ein als solche getarnter Psychokult mit totalitärer Eroberungsagenda – ein für unsere Begriffe frühes absichtlich fälscherisches Imitat einer Religion, )

    Das mit dem Kampf-Gottesbild habe ich nicht verstanden.

  101. #126 Michael Diegelmann (05. Apr 2017 01:40)

    Danke für den Hinweis auf diesen Artikel. Hatte ich noch gar nicht gelesen damals.

  102. Europa ist in corpore verloren. Ohne jede ECHTE Notwendigkeit. Historisch ein einmaliger Vorgang.

Comments are closed.