„Wenn Millionen von Menschenhassern ein Land stürmen, dessen Bewohner zu zwei Dritteln aus Selbsthassern bestehen und wenn die restliche Bevölkerung ihre Sorgen und die Angst, die angestammte Heimat und die im Laufe der Jahrhunderte liebgewonnene Kultur könnten bald verloren gehen, nicht mehr ausdrücken darf.“ So beginnt der libanesisch-stämmige deutsche Regisseur Imad Karim einen Aufruf auf seiner unlängst gesperrten Facebook-Seite. Er spricht hier beiläufig den Selbsthass der Europäer an, ein Phänomen, das kaum erörtert wird, obwohl es, davon bin ich überzeugt, der Schlüssel zu der desaströsen Politik der etablierten Parteien ist, die vor unseren Augen unser Land ruiniert. Ich habe ihm eine Videobotschaft gewidmet, um den Gedanken einem größeren Auditorium nahe zu bringen. Er verdient es, vertieft zu werden.

Ein Freund postete folgende Sequenz auf Facebook: „Erleben wir in den gegenwärtigen Zeiten eine europaweite Renaissance rechter Politik, die von den Linken in Deutschland beklatscht und begrüßt wird, selbst wenn diese antidemokratisch ist? Im Gegensatz dazu verteufeln dieselben Linken in Deutschland konservative, im Einklang mit dem Grundgesetz befindliche Politik als Rückkehr zum Nationalsozialismus. Verstehen muss man das nicht mehr.“

Doch, muss man; leider. Und der Selbsthass ist ein unverzichtbarer Schlüssel zu diesem Verständnis. Unter der großen Mehrheit der Deutschen mit Universitätsabschluss in einem geisteswissenschaftlichen Fach herrscht der Wahn vor, das Eigene schlecht und das Fremde gut finden zu müssen. Und dieser Wahn führt dazu, dass jeder stolze Muslim willkommen ist, weil er der verhassten homogenen deutsch-europäischen Leitkultur eine Alternative entgegenstellt, ihre Deutungshoheit zurückweist und sie damit delegitimiert, während der deutsche Traditionalist bekämpft werden muss, denn er will genau diese kulturelle Transformation verhindern. Linke unterstützen die islamische Einwanderung nicht um der Einwanderer willen, sondern um ihres eigenen Wahns willen, die tradierte deutsche Gesellschaft zu überwinden. Ihr Gutmenschentum ist immer ich-bezogen.

(Fortsetzung bei maximiliankrah.wordpress.com)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

137 KOMMENTARE

  1. In einem irrt der Autor. Der Selbsthass, der Wahn der Deutschen, alles und jeden anderen besser, eleganter als sich selbst zu finden, ist kein einmal kein Phänomen der Nachkriegsgenerationen und auch kein Phänomen der Akademiker. Das ist ein alter, deutscher Minderwertigkeitkomplex.

  2. Ihr Gutmenschentum ist immer ich-bezogen.

    „In ein paar Jahren werden Gutmenschen leugnen, Gutmenschen gewesen zu sein…“

  3. Türken werfen solche Selbstzerstörer einfach in eine geschossenen Zelle, wo die dann nachdenken dürfen.
    So wie diesen türkstämmigen Journalisten.

  4. „Linke unterstützen die islamische Einwanderung nicht um der Einwanderer willen, sondern um ihres eigenen Wahns willen, die tradierte deutsche Gesellschaft zu überwinden. Ihr Gutmenschentum ist immer ich-bezogen.“

    volle zustimmung.

  5. @ #1 buntstift (19. Apr 2017 12:05)

    Quatsch!

    Denn es ist Propaganda u. Gehirnwäsche von links.
    (Ob seit Jahrzehnten oder schon seit der Frz. Revolution oder Napoleon u. deutschen Anhängern verbreitet…)

  6. Das hättet ihr auch einfacher schreiben können.
    Was ihr da beschreibt ist in 2 Kategorien zu unterteilen.
    Nummer Eins ist der Christ, welcher ein Heuchler ist. Also kein wahrer Christ. Er will sich und seinen Wohlstand freikaufen, in dem er seinen behält und andere Menschen dafür opfert. Es ist ihm also egal, weil er vermeintlich glaubt, er wäre ein „Guter Christ“.
    Der Zweite ist der Anarchie Kasper. Linke, Studenten und anderes Gesocks. Diese loten gerade aus, wie weit man einen Staat in ein Freudenhaus von Drogen, Sex ,und Gewalt bringen kann, in dem man selber noch überleben kann und seinen Spaß hat. Auch bekannt als Atheisten und Ungläubiges Dreckspack. Normalerweise beseitigt eine gesunde Gesellschaft jene selbst. Aber das passiert alles gerade nicht mehr. Hat auch einen Namen. Nennt sich Antichrist und ist kein Fabelwesen aus einem Märchen. Also Vorsicht! Ihr seit alle auf der Speisekarte.

  7. ++++++++++++++++++++++++

    Wir hatten Sicherheit,

    wir lebten in Frieden,

    unsere Kinder hatten

    eine gute Zukunft in

    Aussicht

    und dann kam

    der Gutmensch!

    +++++++++++++++++++++++

  8. Der Ursprung des ganzen Dilemmas sind tiefe Minderwertigkeitskomplexe!

    Viele wollen einfach jemand anders sein! Es fühlt sich für diese Leute chic an, eine andere Nationalität vorweisen zu können! Manche brüsten sich auch mit haufenweise internationalen Bekannten/Verwandten/Freunden!

    Das schwache Selbstwertgefühl lässt sie zu „Handlanger“ aller Fremden werden!
    So wie sich manche ängstliche Frauen sogar gefährliche Knastis als Männer aussuchen, um das Gefühl des ultimativen Schutzes zu genießen. Dass dieser Schuss meist nach hinten los geht merken sie dann, wenn sie mit einem gebrochenen Kiefer irgendwo liegen, den ihnen ihr „Beschützer“ eingeschlagen hat. Manche denken auch gar nichts mehr wenn sie mit einem Messer im Bauch in der Ecke liegen und nicht mehr aufwachen!

    Viele fasziniert wohl auch die Bazar-Atmosphäre im eigenen Land! Das erspart die lange Anfahrt in einen Urlaubsort! Drogenkonsum kommt bei vielen mit dazu.

    Aber Minderwertigkeitsgefühle liegen sicher im Vordergrund, vor allem sich vermeintlich über Völker stellen zu können, die noch ärmer und elender sind als man selbst! Das wertet manche anscheinend enorm auf!! Vor den eigenen Leuten können sie nichts werden wenn sie arm und elend sind, aber vor Fremden können sie dann den großen Macker spielen!

  9. Ein besserer Rammbock als den Islam, um den Wunsch nach Selbstunterwerfung zu befriedigen, läßt sich schwerlich finden. Die Eliten wissen es zu schätzen.

  10. #2 lorbas (19. Apr 2017 12:06)
    Ihr Gutmenschentum ist immer ich-bezogen.

    “In ein paar Jahren werden Gutmenschen leugnen, Gutmenschen gewesen zu sein…”

    Schon jetzt müssen wir uns darauf vorbereiten, ihnen zu verzeihen und sie wieder zu integrieren. So wie damals die Nazis auch wieder aufgenommen wurden. Für besonders schuldige Antifa-Krakeeler schlage ich 1 jährige soziale Dienste in einem muslimischen Land vor: als Support bei den christlichen Minderheiten.

  11. Der Selbsthass ist leider überall anzutreffen.
    Auch hier bei PI ist nur selten ein Kommentarstrang, in dem nicht von „Dumm-Micheln“, „Köterrasse“, „Deutschland hat fertig“ oder Auswanderung (also genau das, was die Importneger machten – gibt ja sogar Werbung hier dafür) die Rede ist.

  12. Unser Deutschland wird in Teilen von linken Leuten regiert, die ihr eigenes Land hassen. Das ist echt skurril; warum hassen die linken Meinungsmacher eigentlich ihr eigenes Land? Die sind fast wie Kaiser Nero, der damals sein Rom niederbrennen ließ.

  13. Deutschland ist ein reiches Land. Es wird regelrecht unter Goldstücken begraben.

    Jetzt verstehe ich Millionäre die sagen, dass Reichtum auch eine Belastung sein kann.

  14. Die Neigung, sich für fremde Nationalitäten und Nationalbestrebungen zu begeistern, auch dann, wenn dieselben nur auf Kosten des eigenen Vaterlandes verwirklicht werden können, ist eine politische Krankheitsform, deren geographische Verbreitung sich auf Deutschland leider beschränkt

    Otoo von Bismarck

  15. #11 Doppeldenk (19. Apr 2017 12:30)
    Unser Deutschland wird in Teilen von linken Leuten regiert, die ihr eigenes Land hassen. Das ist echt skurril; warum hassen die linken Meinungsmacher eigentlich ihr eigenes Land?

    ———

    Sie würden so erzogen. Stichwort: Frankfurter Schule

  16. Manche brüsten sich auch mit haufenweise internationalen Bekannten/Verwandten/Freunden!

    Online Bekanntschaften werden so in Nachbars Garten geträumt, nein, in das eigene Haus und alle sind einzuladen zur Facebook Party. Dümmer geht’s nimmer. Dann die bunten Vorbilder, vom FC Bayern bis irgendwelchen Bohlen-Vorsängern. Idiotischster Kinderglauben von Friede, Freude, Eierkuchen, ne bunte Republik ist’s geworden, der tiefe Weltfrieden senkt sich sonniglich jeden Tag über mich, mit Bedford-Strohm, Claudia Roth, Leni Breymaier und Gregor Gysi. Nur unterbrochen von jenen knall-bunten Vorfällen, die lächerliche Einzelfälle bleiben und weniger wahrscheinlich sind als einen Unfall von der Leiter zu erleiden.

  17. Ich sehe eine ganze Reihe „Stücke mieser Scheiße“. Und alle stehen sie hinter diesem unsäglichen Transparent.

  18. am kommenden Samstag laufen die Deutschlandhasser der Antifa in Köln in Höchstform auf.was Krah beschreibt trifft zu 95% auf die zu

    ich hoffe Herr Krah hat noch eine steile Karriere in der AFD vor sich.

  19. Plädoyer für die Erdogan-Anhänger in Deutschland

    EU- und viele nationale Politiker zeigen sich betroffen, da die Türken in ihren Ländern mit deutlich deutlicher Mehrheit für Erdogans Verfassungsänderung stimmten als die Türken in ihrem Heimatland.

    Die Ursache für das Abstimmungsverhalten der Auslandstürken ist, von Politik und Medien gleichermaßen, schnell ausgemacht: es sei die mangelnde
    Integrationsbereitschaft dieser türkischen Extremwähler Schuld daran, dass sie die Segnungen unseres tollen europäischen Liberalismus und des tollen europäischen Demokratieverständnisses nicht zu schätzen wüssten.

    Meine Analyse des Ergebnisses fällt jedoch genau gegenteilig aus: es sind
    gerade diese Erkenntnisse, die die Erdogan-Wähler motivieren, nach einem „starken Mann“ und einer Autokratie zu rufen.

    Glauben Sie bloss nicht, nur wir Deutsche würden den Kopf darüber schütteln, wie sich die deutsche Legislative, Judikative und letztlich auch die Exekutive
    renitenten Minderheiten unterwirft.
    Ein einfaches „isch weiss, wo dein Haus wohnt“ oder „Diskriminierung!“ reicht doch in der Regel aus um Richter, Polizisten und Politiker schlagartig milde zu stimmen und sie zu motivieren, geltendes Recht bis zu seiner maximalen Belastungsgrenze zu beugen oder gar gänzlich zu ignorieren.

    Ich habe dieser Tage gelesen, dass der örtlichen Polizei bei routinemäßigen
    Personenkontrollen ein Krimineller ins Netz ging, der in vier anderen Bundesländern zur Fahndung ausgeschrieben war. Unsere Polizisten nahmen die Personalien auf, verpaßten ihm eine Belehrung und ließen ihn dann wieder laufen. Da bricht doch für jeden anständigen Bürger eine Welt zusammen! Unsereiner wird drakonisch abgestraft, weil er keine grüne Umweltplakette in die Frontscheibe seines Kfz geklebt hat, und solche Bastarde kommen immer
    wieder völlig ungeschoren davon, egal wie kriminell sie handeln.

    Wenn ein Staat darüber nachdenkt, seine Ordnungskräfte vor Bespucken zu
    schützen indem er deren Uniformen Teflon-beschichten lässt statt seine Ordnungskräften zu ermutigen, das Bespucken mit angemessen drastischen Maßnahmen zu vergelten, hat dieser Staat doch längst verloren.
    Vor Polizisten, die sich aus Angst vor den Konsequenzen nicht mehr trauen,
    hart durchzugreifen und sich bei Übeltätern den erforderlichen Respekt zu verschaffen, kann ein Land ebensogut verzichten – diese Attrappen in Uniform nimmt doch kein Mensch mehr ernst.

    Bespucken Sie in ihrem nächsten Türkeurlaub doch auch mal spaßeshalber
    einen tükischen Polizisten und lassen Sie sich überraschen, was dort passiert: spätestens dann werden Sie begreifen, dass ein starker Mann nicht das Verkehrte sein kann.

  20. Interessante These! Überzeugt mich nicht ganz, aber ich werde sie mal anhand der Aussage prüfen:

    „Es ist wie bei Hamlet: Was man ermordet, kommt als Gespenst zurück. Der aufgegebene christliche Gottes- und Erlösungsglauben begegnet uns nun als Selbsthass. Dementsprechend sind Kirchenferne ebenso wie konservative, gläubige Christen davon weitgehend verschont.“

  21. Woher der Selbsthass?

    Ich behaupte, es ist das Resultat eines der größten psychologischen Experimente, mit dem man versuchte, auszutesten, große Massen umzuerziehen .
    Und wie es scheint, war man damit durchaus erfolgreich.

  22. Wenn man sich die ersten Sozialisten aus Deutschland ansieht, also Bebel und Liebknecht seinerzeit Begründer der sozialistischen Arbeiterpartei, wird man erkennen das diese noch Deutsche Patrioten waren und Ihr Land liebten. Sie waren gegen Krieg und gegen die herrschende Obrigkeit, aber niemals haben sie Ihr Volk oder Land gehasst oder verraten. Dieser linke Schwachsinn kam erst nach und nach in die irren Köpfe der linken Volksverräter. Nürnberg 2.0 wird dringender denn je gebraucht!

  23. Zum Hass auf sich selbst gehört auch, dass sich besonders eifrige Politiker in andere Länder einmischen und dort davor warnen, die vermeintlichen deutschen Vergangenheitsprobleme zu wählen. Die Bundeswarnblinkanlage Steinmeier imperialisiert sich so gerne in anderen Länder und marschiert vorneweg, wenn es um die Ausschaltung von Hasspredigern geht.

    http://www.achgut.com/artikel/paris_vor_der_wahl_wasserstandsmeldung_nr._3

    Schon heute bin ich gespannt, wann diese Warnblinkanlage in Washington vorfahren darf.

  24. #9 Wnn (19. Apr 2017 12:24)

    #2 lorbas (19. Apr 2017 12:06)
    Ihr Gutmenschentum ist immer ich-bezogen.

    “In ein paar Jahren werden Gutmenschen leugnen, Gutmenschen gewesen zu sein…”

    Schon jetzt müssen wir uns darauf vorbereiten, ihnen zu verzeihen und sie wieder zu integrieren.

    Ein Aussteigerprogramm für Gutmenschen?

    Da bin ich dabei und werde reeducaten!

  25. Alle Unterstützung, gleich welcher Art, für Asylhelfer in jeder Form muss konsequent und umfassend eingestellt werden. Trockenheit dem Sumpf.

    Möglichkeiten gibt es viele, jeder nach seinen Möglichkeiten.
    Erweitertes Nachdenken reicht aus. Und ein Blick auf die Methoden unserer Feinde.

    Es ist UNSER Land und WIR bestimmen hier in unserem Land.

  26. Letztlich ist es eine Frage des Maßes. Es ist ja durchaus richtig, den eigenen Verein kritisch zu sehen. Es ist erst recht richtig, dem anderen Verein ein gewisses Wohlwollen entgegenzubringen. Bloß läuft das in Deutschland regelmäßig auf Selbsthass einerseits und Hochjubeln des Fremden andererseits hinaus. Eine solche Extremisierung halte ich für einen theologischen Ansatz. Wer zu dumm zum Differenzieren ist, für den gibt es eben nur Gut und Böse.

    Wie der Autor ganz richtig schreibt, ist eine solche plumpe Einstellung bei Absolventen geistes“wissenschaftlicher“ Studiengänge weit verbreitet. (Aber nicht nur bei denen. Bloß kenn ich mich bei denen halt besser aus, weil ich in gewisser Weise auch Absolvent eines Laberfaches bin.) Seit Jahren sage ich, dass die Zahl der Studienplätze in diesen Bereichen deutlich verringert werden muss. Dies ist nicht nur im Interesse Deutschlands, es ist vor allem im ureigensten Interesse der jungen Menschen, die mit einem solchen teuer bezahlten Jodeldiplom nur verarscht sind.

  27. #21 Wnn (19. Apr 2017 12:47)

    Gab es nicht mal so ein Foto, wo Steinmeier durch das besetzte Paris geht und vor dem Eifelturm posierte?

    Oder war das einer seiner Vorgänger, der auch nicht mit der französischen Regierung zufrieden war?

  28. #20 Das_Sanfte_Lamm
    Sehe ich genauso. Das ist das größte Gesellschaftsexperiment aller Zeiten – und wir sind live dabei.
    Die gute Nachricht, es ist ein sich selbst terminierendes Experiment, die schlechte…..Du weißt schon.

  29. Ein Freund postete folgende Sequenz auf Facebook: „Erleben wir in den gegenwärtigen Zeiten eine europaweite Renaissance rechter Politik, die von den Linken in Deutschland beklatscht und begrüßt wird, selbst wenn diese antidemokratisch ist? Im Gegensatz dazu verteufeln dieselben Linken in Deutschland konservative, im Einklang mit dem Grundgesetz befindliche Politik als Rückkehr zum Nationalsozialismus…“

    Diesen Abschnitt kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Wieso ist rechte Politik automatisch „antidemokratisch“? Und seit wann beklatschen Linke diese? „Rechte“ Politik IST bürgerlich-konservative Politik, „rechts“ steht für Werte, Traditionen, Familie, für Erhalt und Bewahren des Guten etc. – und in der heutigen Situation ganz besonders für den Erhalt der bürgerlichen, leistungsorientierten Gesellschaft mit einer verantwortungsbewussten Familienpolitik, für soziale Marktwirtschaft und größtmögliche individuelle Freiheit.
    Nur weil die linke (alles andere als demokratische) Einheitsfront in Buntland für alles, was nicht die Internationale kreischt, die Schublade „rechts“ vorschreibt, muss man deren wahrheitswidrige Verteufelung des Begriffes „rechts“ noch lange nicht übernehmen.
    Man muss diesen Leuten endlich die Deutungshoheit über Begriffe der täglichen Sprache nehmen. „Rechtsextrem“ ist etwas anderes als „rechts“, ein grundgesetzwidriger illegaler Eindringling ist kein „Flüchtling“, eine Regierung, die Gesetze bricht, ist schlicht und ergreifend kriminell.
    Sprache kann eine Waffe sein. Benutzen wir sie und übernehmen wir nicht die Sprache des Feindes.

  30. #22 Eurabier (19. Apr 2017 12:47)

    #9 Wnn (19. Apr 2017 12:24)

    #2 lorbas (19. Apr 2017 12:06)
    Ihr Gutmenschentum ist immer ich-bezogen.

    “In ein paar Jahren werden Gutmenschen leugnen, Gutmenschen gewesen zu sein…”

    Schon jetzt müssen wir uns darauf vorbereiten, ihnen zu verzeihen und sie wieder zu integrieren.

    Ein Aussteigerprogramm für Gutmenschen?

    Da bin ich dabei und werde reeducaten!

    NEIN, ZUERST EINMAL:

    MERKT euch die Namen!
    MACHT Bidschirmfotos!
    SICHERT Daten!
    FÜHRT Listen!
    SICHERT Beweise!!!

  31. #27 Der Hammer (19. Apr 2017 12:53)
    (…)
    Man muss diesen Leuten endlich die Deutungshoheit über Begriffe der täglichen Sprache nehmen. “Rechtsextrem” ist etwas anderes als “rechts”, ein grundgesetzwidriger illegaler Eindringling ist kein “Flüchtling”, eine Regierung, die Gesetze bricht, ist schlicht und ergreifend kriminell.
    Sprache kann eine Waffe sein. Benutzen wir sie und übernehmen wir nicht die Sprache des Feindes.

    super!

  32. Franz-Joseph Strauß, bayerischer Ministerpräsident in den 80ern, hat damals schon richtig erkannt:

    „..den Rückschlag der 70er Jahre haben wir nicht zuletzt der Tatsache zu verdanken, dass die anderen sich der Sprache bemächtigt haben, die Sprache als Waffe benutzt haben, das sie
    Begriffe herausgestellt haben und mit anderem Inhalt gefüllt haben und dann auf einmal als Wurfgeschosse gegen uns, nicht ohne Erfolg, verwendet haben.
    Darum ist für mich der Kampf um die Sprache eine der wesentlichsten Vorraussetzungen für die geistige Selbstbehauptung.

    Dieses Haus gilt es heute so zu sichern, dass es gegen Sturm und Brand gefeit ist in den nächsten Jahren…
    der linke Teil, eine Minderheit der Studenten, der Lehrer, der Pädagogen, der Dozenten, der Assistenten, der Psychologen, der Politologen, der Soziologen, da kommt es doch her,
    das sind doch nicht Arbeiter, meine Damen und Herren, die haben doch im Leben noch nie eine Schaufel und Schraubenzieher in der Hand gehabt…
    Wer bestimmt denn heute das Gesicht und das Profil der Jungsozialisten: spinnerte Studenten, aus dem Leim geratene Akademiker, wildgewordene Pädagogen..

    wer mit Lautstärke oder anderer Gewaltanwendung die Abhaltung einer politischen Veranstaltung verhindern will, ist ein Radikaler, ein Extremist und in den Methoden ein Naahtzi.“

    *://www.youtube.com/watch?v=FhjnCPYdkk0

  33. #29 RechtsGut (19. Apr 2017 12:54)

    #22 Eurabier (19. Apr 2017 12:47)

    #9 Wnn (19. Apr 2017 12:24)

    #2 lorbas (19. Apr 2017 12:06)

    Ihr Gutmenschentum ist immer ich-bezogen.

    „In ein paar Jahren werden Gutmenschen leugnen, Gutmenschen gewesen zu sein…“

    Ein Aussteigerprogramm für Gutmenschen?

    Da bin ich dabei und werde reeducaten!

    NEIN, ZUERST EINMAL:

    MERKT euch die Namen!
    MACHT Bidschirmfotos!
    SICHERT Daten!
    FÜHRT Listen!
    SICHERT Beweise!!!

    Daten auf gar keinen Fall elektronisch sichern !!!

    Wichtige Daten unbedingt in Papierform speichern !!!

  34. Es gab Zeiten, in denen wäre man für das Zeigen eines solchen Spruchbandes todeswürdig gewesen. Das muß ja nun nicht sein, aber eine empfindliche Strafe halte ich für mehr als angemessen!

  35. #25 Eurabier (19. Apr 2017 12:52)
    #21 Wnn (19. Apr 2017 12:47)

    Gab es nicht mal so ein Foto, wo Steinmeier durch das besetzte Paris geht und vor dem Eifelturm posierte?

    Oder war das einer seiner Vorgänger, der auch nicht mit der französischen Regierung zufrieden war?

    Aufgabe von Steinmeier dürfte sein, Schritt für Schritt und Land für Land demütigst abzulaufen und die Nachricht aufzunehmen, dass er selbst als Hassprediger dieser Länder verwiesen wird. Er wird dadurch in die Geschichte eingehen, dass er allen AfD Ministern die Ernennungsurkunden verweigerte und als Abschiedslied die Nationalhymne selbst singen musste. Die SPD lag dann bei unter 3% und ihm oblag die Endabwicklung dieser lernunwilligen Partei.

  36. Auch Linksfaschisten, Antifanten und sonstige Demokratiefeinde haben Namen, Adressen, Telefonnummern usw Dachau:
    Wie es Verdi mit seiner Handlungshilfe für den Umgang vorsieht.

    Die Kampftruppen der rotfaschistischen Demokratiefeinde Antifa treffen sich hier:

    Antifaschistisches Infocafé Um 19.00 Uhr im Freiraum Dachau, Brunngartenstr. 7

    Freiraum e.V. Dachau
    Brunngartenstr. 7, 85221 Dachau
    VR 200011, München, Eintrag 11.1.2006

    *://freiraum-dachau.de/
    Versteckt sich vollständig rechtswidrig hinter einem unvollständigem Impressum

    Runder Tisch gegen Rassismus Dachau e.V.
    c/o Brunngartenstraße 7, Dachau
    *://dachau-zeigt-zivilcourage.de

    Versteckt sich vollständig rechtswidrig hinter einem unvollständigem Impressum

    verstecktes, nicht anklickbares Impressum:

    Stand 20.3.17:

    Angaben gemäß § 5 TMG:
    Runder Tisch gegen Rassismus Dachau e.V.
    c/o Brunngartenstr. 7, 85221 Dachau
    Vertreten durch: Sören Schneider

    inzwischen (23.3.17) geändert in:

    Angaben gemäß § 5 TMG:
    Runder Tisch gegen Rassismus Dachau e.V.
    c/o Bgm.-Scharl-Str. 18, 85221 Dachau
    Vertreten durch: Alexander Erdmann

    Schriftführer bei der überparteilichen Bürgergemeinschaft Dachau e.V.
    *://www.ueb-dachau.de/verein/vorstand/

    Die ÜB ist bei der Wahl 2014 mit 4 Sitzen in den Stadtrat eingezogen.
    Alexander Erdmann ist Beamter, 36 Jahre alt und bekam nur 738 Stimmen

    Initiatoren:
    Freiraum Dachau e.V.,
    Jusos Dachau, Dachauer SPD,
    JU Dachau,
    CSU Dachau,
    Grüne Dachau,
    Bündnis für Dachau,
    Die Linke Dachau,
    Evangelische Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau,
    Verein Zum Beispiel Dachau e.V.,
    Lagergemeinschaft Dachau e.V.,
    Türkisch-Islamische Gemeinde, Kreisjugendring Dachau,
    Abteilung Jugend der Stadt Dachau,
    Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Dachau e.V.,
    Unabhängige Betriebsgruppe Amper Kliniken Dachau,
    Förderverein für Int. Jugendbegegnung und Gedenkstättenarbeit in Dachau e.V.,
    KZ-Gedenkstätte Dachau

    steht unter der Schirmherrschaft von Florian Hartmann, Oberbürgermeister von Dachau

    Sören Schneider, Jusos Dachau
    Sören Schneider, Alumni- und Förderverein des ITG
    Stadtrat Sören Schneider

    Puchheimer Straße 15, 85221 Dachau
    Telefon privat: 08131-3562521

    *://www.arbeitskreis-asyl-dachau.de/kontakt/impressum/
    Nane Charrad
    Stresemannstr. 18B, 85221 Dachau
    Versteckt sich vollständig rechtswidrig hinter einem unvollständigem Impressum

    richtiger Name:Christiane Charrad
    Steinstr. 1, 85221 Dachau
    Telefon: 08131-2970646
    Mail: nana.charrad @ googlemail.com

    Die Helferin der illegalen Eindringlinge sitzt auch im Elternbereirat dieser Schule.

  37. (…)Imad Karim einen Aufruf auf seiner unlängst gesperrten Facebook-Seite

    Die Facebook-Seite von Imad Karim ist seit letzter Woche wieder Online. Folgen lohnt sich 😉

  38. #28 Eurabier*/_Innen (19. Apr 2017 12:54)

    Eine kinder*/_Innenlose Studienabbrecher*/_In ohne eigene Lebensleistung 2005:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/gefuehltes-multikulti/581994.html

    Claudia Roth spaziert gerne durch Kreuzberg. Für sie ist es immer noch ein multikultureller Vorzeige-Stadtteil. „Hier fühle ich mich wohler als in manchen schwarzen Gegenden Bayerns.“

    1.) Macht Frau*/_In Roth das auch mitten in der Nacht?

    2.) Auch alleine, ohne jeglichen Personenschutz?

    3.) Weiß Frau*/_In Roth noch was sie sagt bzw. ist sie noch Herr*/_Innen ihrer Sinne?

    2025 Psychatrische Anstalten in Deutschland heißen ab nun Claudia-Fatima-Roth Nervenheilanstalten

  39. @ #33 lorbas (19. Apr 2017 13:00)

    Daten auf gar keinen Fall elektronisch sichern !!!
    ————–

    Kann es sein, dass du was weißt, was ich nur vermute?

  40. #26 Lepanto2014   (19. Apr 2017 12:53)  
    #20 Das_Sanfte_Lamm
    Sehe ich genauso. Das ist das größte Gesellschaftsexperiment aller Zeiten – und wir sind live dabei.
    Die gute Nachricht, es ist ein sich selbst terminierendes Experiment, die schlechte…..Du weißt schon.

    Ergänzend anzumerken sei noch, dass das Ausschütten von Müllkübeln über die Deutschen ausschließlich nur von Deutschen selbst kommt.
    Selbst (oder erst recht) Napoleon Bonaparte hatte eine sehr hohe Meinung über die Deutschen
    (was man versuchte, mit dem gefälschten Zitat, das man ihm andichtete, zu negieren)
    Die übelsten Deutschenhasser waren aus meiner Sicht die Manns, weil die es schafften, ihren Hass intellektuell zu verpacken.

  41. In Deutschland werden deutsche Staatsbürger demnächst über die Todesstrafe abstimmen.
    Es handelt sich natürlich um die Doppelpassbesitzer mit Demokratiewohnsitz und Diktaturwahlrecht.
    Die Wahl wird wieder getürkt.
    Die Art der Todesstrafe wird wohl islamisch sein.
    Köpfen oder Steinigen.
    Im Grunde stimmen dann ja Deutsche über die Steinigung ab.
    Soll aber nur der erste Schritt sein.

  42. #27 Der Hammer (19. Apr 2017 12:53)
    (…)
    Man muss diesen Leuten endlich die Deutungshoheit über Begriffe der täglichen Sprache nehmen. “Rechtsextrem” ist etwas anderes als “rechts”, ein grundgesetzwidriger illegaler Eindringling ist kein “Flüchtling”, eine Regierung, die Gesetze bricht, ist schlicht und ergreifend kriminell.

    Trifft wohl auf Mufls nicht zu. Leider.
    Die brauchen sich nicht um die Drittstaatenregelung scheren.
    Auch gibts ne Regelung in den Dublinveträgen, die Merkel sehr wohl ermöglichen einseitig zu beschliessen diese Goldstücke aufzunehmen.
    Leider…

  43. OT

    was wir alle schon wussten.

    „HAMBURG. Kriminelle Zuwanderer haben für einen Anstieg der Gewaltdelikte im vergangenen Jahr gesorgt. Gleiches gilt laut einer Recherche der Wochenzeitung Die Zeit auf Basis der Polizeilichen Kriminalstatistik der 16 Länder mit Einschränkungen auch für Sexualdelikte. Fast alle Bundesländer haben der Zeit übereinstimmend bestätigt: Ohne die Straftaten von tatverdächtigen Zuwanderern wäre die Gewaltkriminalität 2016 nicht gestiegen.“

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/zuwanderer-sorgen-fuer-mehr-gewaltdelikte/

  44. #36 Wnn (19. Apr 2017 13:02)

    #25 Eurabier (19. Apr 2017 12:52)
    #21 Wnn (19. Apr 2017 12:47)

    Gab es nicht mal so ein Foto, wo Steinmeier durch das besetzte Paris geht und vor dem Eifelturm posierte?

    Oder war das einer seiner Vorgänger, der auch nicht mit der französischen Regierung zufrieden war?

    Aufgabe von Steinmeier dürfte sein, Schritt für Schritt und Land für Land demütigst abzulaufen und die Nachricht aufzunehmen, dass er selbst als Hassprediger dieser Länder verwiesen wird. Er wird dadurch in die Geschichte eingehen, dass er allen AfD Ministern die Ernennungsurkunden verweigerte und als Abschiedslied die Nationalhymne selbst singen musste. Die SPD lag dann bei unter 3% und ihm oblag die Endabwicklung dieser lernunwilligen Partei.

    „Bilder sagen mehr als tausend Worte“

    http://bilder2.n-tv.de/img/incoming/crop14316881/067380683-cImg_16_9-w1280/imago-st-0114-07070010-63507162.jpg

    http://bc01.rp-online.de/polopoly_fs/german-president-joachim-gauck-c-l-1.4797911.1421175353!httpImage/2098834614.jpg_gen/derivatives/d540x303/2098834614.jpg

  45. Das Phänomen des deutschen Selbsthasses ist nicht neu:

    „Die Neigung, sich für fremde Nationalitäten und Nationalbestrebungen zu begeistern, auch dann, wenn dieselben nur auf Kosten des eigenen Vaterlandes verwirklicht werden können, ist eine politische Krankheitsform, deren geographische Verbreitung sich leider auf Deutschland beschränkt.“

    Otto Eduard Leopold Fürst von Bismarck

    (1815 – 1898), preußisch-deutscher Staatsmann und 1. Reichskanzler

    Quelle: Rede im Abgeordnetenhaus des Preußischen Landtags, am 26. Februar 1863

  46. Denen geht es ausschließlich um Krawall, meist nicht Vernüftiges gelernt, nie richtig gearbeitet und neidig auf Leute, die anpacken können.
    Würden Sie Ihre eigenen „Statements“ ernst nehmen, wären sie schon längst weg, den sie sind das wahre “ miese Stück Scheiße“ der Gesellschaft. Aber das können sie nicht, denn wer füttert sie dann durch?

  47. Der „Selbsthass“ ist von den Eliten forciert worden. Ausgestoßen durch ihr Hirn gewaschenes Rektum „Links“.
    Nichts aber auch gar nichts ist erwünscht, dass das Volk sich in irgendeiner Weise bündelt und Widerstand gegen ihrer Ausplünderung leistet.

    Und es funktioniert doch seit 70 Jahren hervorragend!
    Bei gesundem Menschenverstand würde doch ein vernünftiges Volk sich nicht den Dreck in die Parlamente wählen, die jetzt dort sitzen!

    DAs die Eliten aber über Verstand verfügen und das dumme Pöbelpackvolk wirklich endverblödet ist sieht man an der Tatsache das sie alles für das Pöbelpackvolk für falsch erklären, was ihre eigenen obersten Direktiven sind.
    Abgrenzen, Waffenschutz, vollkommene Überversorgung gönnen sie sich ohne Skrupel selber, für das Volk ist aber schon alleine die Forderung nach mehr Vernunft nicht drinne.

    Ich seh mir gerade das englische Parlament an, das Selbe wie hier.
    Die Konservativen haben mal wieder alles erreicht was sie schon immer wollten. Arbeit von der keiner Leben kann, Armutsrenten, Kinderarmut, desaströse Infrastrukturen, kaputte Schulen etc……aber die Wirtschaft wächst…und die Staatverschuldung schrumpft (?)…aber die Wirtschaft wächst….Und das Volk geht vor die Hunde und schuftet wie die Sklaven.

    Die Eliten haben aus vielen stolzen kleinen Ländern ein großes asoziales Sklavenasyl gemacht.

  48. Demokratiefeinde und Antifanten:

    Freiburger Forum aktiv gegen Ausgrenzung
    c/o Minirasthaus
    Adlerstr. 12, 79098 Freiburg

    Thomas Ungricht
    Aktion Bleiberecht
    Adlerstr. 12, 79098 Freiburg

    Weitblick Freiburg
    c/o Tanja Krase
    Alban-Stolz-Straße 14, 79108 Freiburg

    Es gibt auch diesen „Flüchtlingsverein“:
    *//initiative-schluesselmensch.org/

    Edda Winter, Philipp Weinmann, Magdalene Hengst, Andreas Stifel

    Initiative|SCHLÜSSELMENSCH e.V.
    Eschholzstr. 13, 79106 Freiburg

    Autonome Antifa Freiburg
    c/o Infoladen KTS
    Baslerstraße 103, 79100 Freiburg im Breisgau
    Telefon: 0761-4002096
    Versteckt sich vollständig gesetzeswidrig und rechtswidrig hinter einem nicht vorhandenem Impressum

    wird unterstützt vom linksfaschistischen Sender:

    Radio Dreyeckland gBetriebs-GmbH
    Adlerstr. 12, 79098 Freiburg
    Geschäftsführer: K.-M. Menzel
    Verantwortlicher: Andreas Reimann
    Versteckt sich vollständig gesetzeswidrig und rechtswidrig hinter einem unvollständigem Impressum
    Vollständiger Name: Kurt-Michael Rolf Dietrich Helmut Menzel
    Sitz: Tumringer Str. 248, 79539 Lörrach
    Radio Dreyeckland Programmgesellschaft mbH
    eine Tochter der RDL Betriebs Gmbh
    Gesellschafter Freunde eines freien Radios im Dreiland e.V.

    Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald
    Sozialer Dienst Flüchtlinge

    Stadtstraße 2, 79104 Freiburg im Breisgau
    Telefon: 0761-2187-0
    Mail: sd.fluechtlinge @ lkbh.de

    Stadverwaltung Staufen
    Hauptstraße 53 (Rathaus), 79219 Staufen i. Br.
    Ordnungswesen/Flüchtlinge
    Andreas Grethler
    Telefon: 07633-805-22

    Helferkreis Flüchtlinge Staufen,
    zu feige, um aus der anoymen Deckung herauszukommen.
    versteckt sich daher hinter
    Stadt Staufen
    Bürgermeister Michael Benitz
    Hauptstraße 53, D-79219 Staufen

    Mail: helferkreis-fluechtlinge @ staufen.de

    Eintracht Staufen e. V.
    Kapellenweg 7, 89428 Syrgenstein
    Vertreten durch:
    Thomas Römer
    Schwabenstr. 9, 89428 Syrgenstein-Staufen
    Tel. 09077-91164

    profitiert mit Containerbau an der Unterbringung der illegalen Eindringlinge:

    ERWE Containersysteme GmbH
    Geschäftsführer: Robert Weil

    Rotenbachtalstr. 16, 76530 Baden-Baden
    Telefon: 07221-2812-99

    *//www.containerwohnheime.de/8-news/2-projekt-staufen.html

  49. na schön aber :
    Medieneinfluss, Islam, Deutungshoheit, Sprache, Laberwissenschaft, Selbtshass, Definition Gutmensch, was passieren sollte, linkes Denken, wie es dazu kommt …

    alles schon mal dagewesen. Seit Jahren bekannt.

    Dreht sich PI im Kreis? Vielleicht eine neue Generation von PI Lesern, später aufgesprungen? Kommt im Jahr 2020 immer noch Artikel um Artikel, die im Grunde dasselbe wie vor Jahrzehnten behandeln? Mit all den richtigen Bemerkungen und Kommentaren darunter?

  50. #35 Lepanto2014 (19. Apr 2017 13:00)

    #30 RechtsGut
    Danke für den Artikel von Maximilian Krah. Soviel Zeit muß sein;)

    Hat sich gelohnt, der Text von Krah, nichtwahr!

    Wir sind eben über Krah (Selbsthass) ganz schnell bei Höcke, es geht nicht anders:

    1. Höcke in Dresden:
    ***//www.youtube.com/watch?v=WWwy4cYRFls
    38.975 Aufrufe + 49.858 Aufrufe + 521.770 Aufrufe + 9.040 Aufrufe + 7.178 Aufrufe = ca 630 000 Aufrufe!!!! Für die LANGFASSUNG der Rede! Höcke wirkt!

    2. Höcke „Heimatrecht ist Menschenrecht“
    ***//www.youtube.com/watch?v=ncQ9XRsQ0xY

    3. Höcke in Greiz:
    +++//www.youtube.com/watch?v=0k-Cbd5eZHI
    3.523 Aufrufe (das muss mehr werden!)

  51. #41 Das_Sanfte_Lamm
    Und um nicht zu pessimistisch mißverstanden zu werden:
    Wenn wir diese Katharsis durchlaufen haben, geht´s weiter. Weil die Geschichte immer weiter geht, solange die Kugel sich dreht.
    Die nachfolgenden Generationen werden allerdings Probleme haben, sich in den bunten selbstzerstörerischen Wahnsinn der „dunkel-bunten Zeit“ hinein zu versetzen – immerhin helfen die hoffentlich archivierten PI-Texte dabei;)

  52. #40 hydrochlorid (19. Apr 2017 13:06)

    @ #33 lorbas (19. Apr 2017 13:00)

    Daten auf gar keinen Fall elektronisch sichern !!!
    ————–

    Kann es sein, dass du was weißt, was ich nur vermute?

    Ich vermute nur.

    Klares und logisches Denken kann Zielführend sein.

    Heutzutage ist alles elektronisch gespeichert, gesichert, aufbewahrt.

    Mit einem Knopfdruck kann „man“ bei Bedarf alles (über 90%) löschen.

    Wer sein Wissen in einer Cloud *Hust* speichert, kann es auch gleich in der Toilettenschüssel ablegen.
    Wenn dann jemand die Spülung betätigt ist es weg.

  53. Vermutlich bekannt. Sagt alles. Die irre Merkel im stammelnden Interview redet schlicht Mist:

    https://www.youtube.com/watch?v=SM7lmd3-5Cg

    Sauber von einem kanadischen Juden analysiert. Deutschland in der Mache von Merkel auf dem Weg in den Abgrund. Wer es noch nicht gesehen hat, unbedingt angucken. Danach seit ihr noch mal einen Schritt weiter was Merkel angeht. Versprochen.

  54. @#17 Mainstream-is-overrated
    Das darf doch alles nicht mehr wahr sein.
    Die Umvolkung läuft auf Hochtouren.

  55. OT

    SEHR GUT, die AFD Berlin zum ErdoWahn-Sieg:

    Wo liegt die geographische Wiege der Islam?
    In Saudi-Arabien.
    Wer ist der Hüter der „Heiligen Islamischen Stätten“(Mekka und Medina)?
    König Salman von Saudi-Arabien.
    Wer gratuliert Erdogan zum Wahlsieg?
    König Salman!
    Was bedeutet das?
    Erdogan ist auf dem Weg zur absoluten Macht! König Salman und Erdogan sind die islamischen Alpha-Männer, welche „Wirklichkeiten“ schaffen. Die EU und Deutschland verlieren sich derweil in Multi-Kulti- Phantasien.
    Die verbrecherischen Ansichten des IS basiert im Schwerpunkt auf der saudi-arabischen Auslegung des Islam. Deutschland und Europa sind in größter Gefahr! Viele tausende Muslime haben sich für Erdogan und somit für den radikalen Islam ausgesprochen.
    Jetzt der Islamisierung entgegentreten und Widerstand leisten!

  56. Es ist ganz einfach die Unvereinbarkeit von Demokratie und Christentum.
    Die Demokratie versucht das Lebensglück des Menschen zu optimieren.
    Die Religion ist (nach Hitler): Die Kultur der menschlichen Unvollkommenheit.

  57. „Erleben wir in den gegenwärtigen Zeiten eine europaweite Renaissance rechter Politik, die von den Linken in Deutschland beklatscht und begrüßt wird, selbst wenn diese antidemokratisch ist?

    Was in dem Zitat mit sog. „rechter“ Politik gemeint sein?

  58. #17 Mainstream-is-overrated (19. Apr 2017 12:42)
    Unbedingt vom ersten bis zum letzten Satz durchlesen (kurz)!

    http://www.mopo.de/hamburg/politik/kampagne-zeigt-wirkung-immer-mehr-migranten-in-der-hamburger-verwaltung-26728642

    Grrr!
    _____________________________________

    „Insgesamt besitzen 33 Prozent aller Hamburger einen Migrationshintergrund, bei den unter 18-Jährigen ist es sogar jeder Zweite. – Quelle: http://www.mopo.de/26728642 ©2017″

    Na, wie toll…da kann man wahrlich stolz drauf sein!

    Wie krank….

  59. Blöderweise ist man als mieses Stück Scheiße, Köter oder sonstwas gezwungen, diese Canaillen finanziell zu unterstützen. Hörte das auf, hörte wohl auch dieses psychisch kranke Gesindel auf, so einen Radau zu veranstalten. P.S: Ich persönlich kenne niemanden, der sein Heimatland derart herabwürdigen würde.

  60. Ich denke, der Ansatz des Islam als ersehnter Gegenspieler zu der vorhandenen Gesellschaft ist gut.
    Wobei es unerheblich ist, wer der Gegenspieler ist.
    Solange die vorhandenen Gesellschaft angezweifelt wird und die theoretische Möglichkeit besteht diese Gesellschaft durch den Gegenspieler zu ersetzen, spielt es keine Rolle, wer der Gegenspieler ist.
    in Ermangelung eins anderen Gegenspielers hatten die Sekten, Gurus, etc. in den 70er und 80er Jahren einen Hype. Nur war ihr Anspruch die Welt zu verändern nicht radikal genug.
    Als die „Gläubigen“ das erkannten, war die Bewegung tot.
    Das Dogma der Linken, die vorhandene Gesellschaft gegen eine Neue, nach ihren philosophischen Grundsätzen entwickelte, austauschen zu müssen, bedarf eines Helfers.
    Das der Helfer einmal der neue Feind sein könnte, wird nicht gesehen. Die Hoffnung nach vollendeter Umwandlung sich in der eigenen ideologischen Welt einzurichten, wird scheitern, da der Helfer zu stark und die eigene Kraft viel zu schwach war und ist.
    Die linke Ideologie ersehnt sich eine Welt, in der alle Meschen absolut gleich sind. Eine Welt ohne Klassen nur beherrscht vom Proletariat. Da der Mensch immer nach seinem eigenen Vorteil strebt, sind Sozialismus und Kommunismus letztendlich gescheitert. Eine Gesellschaft mit Gleichen und Gleicheren erzeugt immer Neid und Missgunst.
    Den von den Linken gewünschten Gleichheitsansatz hat der Islam nur insoweit, dass er alle Menschen unter den gleichen Glauben vereinen möchte. Ansonsten ist der Islam in keinster Weise sozialistisch, sondern geprägt von ganz klaren Herrschaftsstruckturen, klaren Vorstellungen, wer das gesellschaftliche Sagen hat, wer welche Rechte und wer zu arbeiten hat.

    Wenn sich diese Erkenntnis irgendwan einmal durchsetzt hat, ist es für ein Zurück oder einen anderen Weg zu spät.
    So attraktiv der Islam derzeit als Helfer beim Abbau der vorhandenen und Aufbau der neuen Gesellschaft nützlich scheint, so unmöglich ist es die linke und die muslimische Ideologie zu vereinen.

    Daher ist es Aufgabe aller freiheitlich und aufklärerisch denkenden Menschen im Notfall die Reissleine zu ziehen, wenn es sein muss mit allen Mitteln.
    Noch besteht ein klein wenig Hoffnung, diesen Prozess friedlich abzuwenden.
    Das Zeitfenster wird aber zusehends kleiner.

    Unterstützung kommt derzeit aus dem Osten.
    Der positive Wandel hat sich in den östlichen Nachbarländern schon begonnen durchzusetzen.
    Hoffen wir auf Frankreich, Österreich, Italien.
    Deutschland als Land in der Mitte Europas wird sich diesen Tendenzen und Einflüssen nicht auf Dauer widersetzen können.

  61. #36 Der Hammer (19. Apr 2017 12:53)

    Nur weil die linke (alles andere als demokratische) Einheitsfront in Buntland für alles, was nicht die Internationale kreischt, die Schublade “rechts” vorschreibt, muss man deren wahrheitswidrige Verteufelung des Begriffes “rechts” noch lange nicht übernehmen.
    Man muss diesen Leuten endlich die Deutungshoheit über Begriffe der täglichen Sprache nehmen.

    Genau so ist es. Leider springen immer noch zu viele übers rechte Stöckchen.

    „Rechts“ steht für aufrechten Charakter und Verstand, für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, im Gegensatz zu links. „Rechtsextrem“ steht extrem für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit.

    Das, was Linke gewöhnlich als „rechtsextrem“ bezeichnen, ist nichts weiter als linksextrem mit nationalem Anstrich.

  62. @ #62 lorbas (19. Apr 2017 13:17)
    #40 hydrochlorid (19. Apr 2017 13:06)

    @ #33 lorbas (19. Apr 2017 13:00)

    Daten auf gar keinen Fall elektronisch sichern !!!
    ————–

    Kann es sein, dass du was weißt, was ich nur vermute?

    Ich vermute nur.

    Klares und logisches Denken kann Zielführend sein.

    Heutzutage ist alles elektronisch gespeichert, gesichert, aufbewahrt.
    ———-

    Dann vermuten wir das selbe.

  63. #74 Felix Austria (19. Apr 2017 13:45)

    #42 lorbas (19. Apr 2017 13:00)
    #29 RechtsGut (19. Apr 2017 12:54)

    #22 Eurabier (19. Apr 2017 12:47)

    #9 Wnn (19. Apr 2017 12:24)

    #2 lorbas (19. Apr 2017 12:06)

    Alles schon mal da gewesen

    http://www.alamy.com/stock-photo-events-first-world-war-wwi-propaganda-achtung!-feind-hoert-mit!-decknamen-19815967.html

    Hatte ich mich für deine Post eigentlich bedankt?

    Du warst schon lange nicht mehr „zu Hause.“

    Gruß von Lahn an Thaya.

  64. #76 lorbas

    Kann sein!? Man liest einfach zuviel oder man kann sich in meinem Alter nicht mehr alles merkeln.

  65. Ich verstehe schon, was der Autor meint, und gebe ihm in vielerlei Hinsicht auch recht, bin aber nicht glücklich mit dem Begriff „Selbsthass“.

    Ich denke, so etwas gibt es nicht (abgesehen von einer vernachlässigbaren Minderheit schwer psychisch Erkrankter), und vor allem machen die Gutmenschen auf mich nicht den Eindruck, sie würden sich selbst hassen. Sie ritzen sich nicht, sie begehen nicht Selbstmord und sie genießen ihr Leben und das, was sie tun, durchaus und sind glücklich dabei. Sie machen nicht einmal den Eindruck, dass sie das Land und das eigene Volk hassen, die meisten haben einen deutschen Freundeskreis und deutsche Liebespartner und sind nicht zuletzt auch stolz auf „unser weltoffenes Land“ und engagieren sich für entsprechende Gruppierungen.

    Es ist vielmehr ein verdrehtes Verständnis des eigenen Daseinszwecks. Diejenigen, die hier als „Selbsthasser“ wahrgenommen werden, halten es für ihren Daseinszweck, der optimale Wirt für Parasiten zu sein – und wenn das klappt, sind sie auch glücklich. Und sie regen sich über alle auf (z.B. uns), die diesen Daseinszweck vermeintlich oder tatsächlich torpedieren. Zu den Parasiten gehören unter anderem (aber keineswegs ausschließlich) natürlich besonders auffallend die so genannten „Flüchtlinge“, aber zum Beispiel auch Politiker.

    Sinn uns Streben ist, eine absolute Wohlfühlumgebung für Parasiten zu schaffen. Das beinhaltet vor allem die vielgerühmte Toleranz, aber zuweilen auch Intoleranz, wenn eine Gruppierung von Parasiten (z.B. fundamentalistische Mohammedaner) die Wohlfühlumgebung für andere Parasiten (z.B. mohammedanische Frauen oder ausländische Christen u.a.) beeinträchtigen. Dann bricht eine regelrechte Debatte darüber los, die man fast mit einem Temperaturregler vergleichen kann, der optimal eingestellt sein muss. Gleichgültig, welche Position man in dieser Debatte einnimmt – man sieht seinen Daseinszweck darin, die optimale Nährlösung zu sein, wenn man an ihr teilnimmt.

    Der Ausweg ergibt sich daraus sofort: Nicht daran teilnehmen! Es ist gleichgültig, ob sich Minderheit A oder Minderheit B wohler fühlt. Wir sind nicht die Nährlösung für die! Und wir sind nicht der Wirt für Parasiten.

    Die vorherrschende katastophale Situation ist im Kern die Herrschaft der Parasiten über die Wirte. Das kann man in zahlreichen einzelnen Ausprägungen beobachten.

  66. #15 18_1968 (19. Apr 2017 12:30)
    Der Selbsthass ist leider überall anzutreffen.
    Auch hier bei PI ist nur selten ein Kommentarstrang, in dem nicht von “Dumm-Micheln”, “Köterrasse”, “Deutschland hat fertig” oder Auswanderung (also genau das, was die Importneger machten – gibt ja sogar Werbung hier dafür) die Rede ist.

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    So schaut s aus.
    Und es KOTZT MICH AN!

    Und gleichzeitig nichts TUN.
    Nur beobachten und abwarten.
    Und im Endeffekt nämlich weiter pennen.

  67. #75 hydrochlorid (19. Apr 2017 13:47)

    @ #62 lorbas (19. Apr 2017 13:17)
    #40 hydrochlorid (19. Apr 2017 13:06)

    @ #33 lorbas (19. Apr 2017 13:00)

    Daten auf gar keinen Fall elektronisch sichern !!!
    ————–

    Kann es sein, dass du was weißt, was ich nur vermute?

    Ich vermute nur.

    Klares und logisches Denken kann Zielführend sein.

    Heutzutage ist alles elektronisch gespeichert, gesichert, aufbewahrt.
    ———-

    Dann vermuten wir das selbe.

    Ich „predige“ schon seit längerem, jetzt Gemeinschaften bilden. Treffpunkte ausmachen, falls nichts mehr geht (z.B. kein Strom), Funkgeräte anschaffen, eine Strategie zurechtlegen.
    Das können ganz lockere Verbindungen sein, nur im „Ernstfall“ weiß man wann/wo/wer. Jeder kann etwas anderes, hat Möglichkeiten/Fähigkeiten, bringt weitere Leute mit.
    Als Gruppe ist man wehrhaft.

    Wir sollten zu diesem Themenbereich mal etwas auf http://www.pi-news.net starten.

  68. #76 lorbas

    Du warst schon lange nicht mehr “zu Hause.”

    Ich habe ja keine GEZ-Wohnstätte mehr in Hessen, aber ich muß meinen Bruder am „Hermann“ auch mal wieder besuchen, dann…

    Viele Grüße auch von mir in die El-Zayat Stadt.

    😛

  69. #36 Der Hammer (19. Apr 2017 12:53) verfasste einen theoretischen Kommentar, der mir sehr gefällt.

    „Demokratie“ bedeutet, dass „das Volk“ (in welchem Verfahren auch immer) die Ausrichtung der Regierungspolitik bestimmt. In diesem Sinne ist eine „rechte“ Regierung problemlos mit „Demokratie“ kompatibel. Sie muss halt gewählt werden, und dann kann sie demokratisch legitimiert ihr Programm durchziehen.

    Der Hammer schlägt vor, dass „wir“ die Sprache als Instrument einsetzen. Das würde ich anders formulieren. Das Problem ist nicht, dass die Linke die Sprache instrumentalisiert. Das Problem ist, dass sie damit durchkommt. Die Leute fallen drauf rein. Konfuzius sprach (übrigens ist die chinesische Philosophie die vernünftigste der ganzen Menschheit): Wenn ich mir eines wünschen könnte, dann wäre es, dass die Menschen für jeden Begriff genau ein Wort hätten und dann für diesen Begriff auch immer dieses Wort verwendeten.

    Übrigens gibt es reihenweise Fachleute (zB manche Juristen), die für einen definierten Begriff dann auch genau das richtige Wort verwenden. Da gibt es dann eben „Flüchtlinge“, und „Asylbewerber“, und das eine ist etwas anderes als das andere. Problematisch wird das erst, wenn Journalisten darüber berichten, weil die nämlich dumm wie Brot sind und nichts, nichts, nichts kapieren.

  70. #77 Felix Austria (19. Apr 2017 13:53)

    #76 lorbas

    Kann sein!? Man liest einfach zuviel oder man kann sich in meinem Alter nicht mehr alles merkeln.

    Geht mir leider genauso.

    Hattest du mir überhaupt geschrieben?

  71. #79 Felix Austria (19. Apr 2017 13:59)

    #76 lorbas

    Du warst schon lange nicht mehr “zu Hause.”

    Ich habe ja keine GEZ-Wohnstätte mehr in Hessen, aber ich muß meinen Bruder am “Hermann” auch mal wieder besuchen, dann…

    Viele Grüße auch von mir in die El-Zayat Stadt.

    Melde dich bitte rechtzeitig.

    A pro pos El-Zayat Stadt interessante Seite:

    Marburg: Eine Stadt liebt die Muslimbrüder

    https://vunv1863.wordpress.com/2016/11/25/marburg-eine-stadt-liebt-die-muslimbrueder/

    ➡ Aus dem Verfassungsschutzbericht des Landes Hessen 2015, S. 109:

    „Der IGD sind bundesweit verschiedene Moscheegemeinden und sogenannte Islamische Zentren zuzuordnen, die formal von ihr unabhängig sind. In Hessen befanden sich solche Zentren unter anderem in Frankfurt am Main und Marburg (Landkreis Marburg-Biedenkopf).“

    https://lfv.hessen.de/sites/lfv.hessen.de/files/content-downloads/LfV_Bericht-2015final_screen.pdf

  72. „Ihr Gutmenschentum ist immer ich-bezogen.“

    Deshalb steht auf dem Transparent auch „Deutschland, du Stück Scheiße“ – „Du“, nicht „Wir“, von dem sie ein Teil sind. Die sonst eifrigen Integrierer und Umarmer machen in dem Fall die berühmte Ausnahme. Weil sie besser, guter und wasweiß ich sind.

  73. #83 lorbas
    Der Spieß gehörte mal zum Bekanntenkreis meiner Frau und war schon immer ein „Lümmel“.

  74. #82 Felix Austria (19. Apr 2017 14:05)

    #81 lorbas

    Hattest du mir überhaupt geschrieben?

    Wieso denn nicht?

    Es gibt Neuogkeiten. Zur Koranexegese kann man demnächst auch in Marburg/Cappel ein muslimisches Gotteshaus *Hust* aufsuchen.

    Marburg-Moschee (Ahmadiyya Muslim Jamaat KdöR – MARBURG)

    Grundstein für Moschee wird gelegt

    Die Ahmadiyya-Muslim-­Jamaat-Gemeinde in Marburg legt morgen (18.04.2017) feierlich den Grundstein für ihre Moschee, die im Gewerbegebiet Cappel „Im Rudert“ entstehen soll.

    http://www.op-marburg.de/Lokales/Marburg/Aus-der-Kernstadt/Grundstein-fuer-Moschee-wird-gelegt

    18.04.2017 – 16:18 Uhr

    Frankfurt/Raunheim/Marburg (dpa/lhe) – Die muslimischen Gemeinschaft Ahmadiyya Muslim Jamaat baut zwei neue Moscheen in Hessen. Das geistige Oberhaupt der Glaubensgemeinschaft, Kalif Hadhrat Mirza Masroor Ahmad, sollte am Dienstagabend in Raunheim bei Rüsselsheim den Grundstein für eine Minarett-Moschee legen. Am Mittwoch wurde der Kalif der islamischen Reformgemeinde in Marburg zur Grundsteinlegung erwartet.

    http://www.bild.de/regional/aktuelles/hessen/ahmadis-errichten-zwei-neue-moscheen-51339582.bild.html

  75. Heute heißt Faschist sein ein Linker sein (grün natürlich auch) So lange solche grundgesetzfeindlichen* Elemente nicht bestraft und ihre Organisationen verboten werden blüht der Faschismus in Deutschland schlimmer als 33-45.
    *Verfassungsfeindlich geht nicht, wir haben ja keine Verfassung, warum dann eigentlich einen Verfassungsschutz, wer schützt etwas, dass es nicht gibt?

  76. Wenn sich ein Land seine Geschichtsbücher von der Propaganda der ehemaligen Kriegsgegner schreiben läßt, muß man sich nicht wundern, daß die Nachgeborenen verwirrt sind!

  77. #32 hydrochlorid (19. Apr 2017 12:48)
    Alle Unterstützung, gleich welcher Art, für Asylhelfer in jeder Form muss konsequent und umfassend eingestellt werden. Trockenheit dem Sumpf.

    Möglichkeiten gibt es viele, jeder nach seinen Möglichkeiten.
    Erweitertes Nachdenken reicht aus. Und ein Blick auf die Methoden unserer Feinde.

    Es ist UNSER Land und WIR bestimmen hier in unserem Land.

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Genau.
    Dieses Bewusstsein sollte sich jeder erstmal per Autosuggestion aneignen.
    Dann:
    So verhalten.

    Ja, so einfach ist es.

    Geradeheraus.
    Rückgrat.

    Übrigens haben mich deine posts hier dazu animiert, jetzt den TV Bildschirm abzufotografieren, wenn ich einen Bericht sehe über sogenannte Flüchtlingshelfer. Das Handy liegt eh griffbereit.

    Macht Laune.

  78. #88 lorbas

    Die Ahmadiyya-Muslim-­Jamaat-Gemeinde in Marburg legt morgen (18.04.2017) feierlich den Grundstein…

    auch das noch – an meinem Geburtstag
    Die Ära Vaupel, das war auch so ein Knilch. Alle haben sich ein dickes €-Polster zugelegt.

  79. #89 wishmaster (19. Apr 2017 14:14)
    Heute heißt Faschist sein ein Linker sein (grün natürlich auch) So lange solche grundgesetzfeindlichen* Elemente nicht bestraft und ihre Organisationen verboten werden blüht der Faschismus in Deutschland schlimmer als 33-45

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Wieso heute?
    Das war damals schon so.

  80. #92 Felix Austria (19. Apr 2017 14:05)

    #88 lorbas

    Die Ahmadiyya-Muslim-­Jamaat-Gemeinde in Marburg legt morgen (18.04.2017) feierlich den Grundstein…

    auch das noch – an meinem Geburtstag

    Dann noch nachträglich alles Gute und Gesundheit zu Geburtstag.

    🙂

  81. Maximilian Krah: Woher der Selbsthass?

    Nur einen Grund: zwei verlorene Weltkriege und vor allem die beispiellose Demonisierung danach, wegen eine Geschichtschreibung, voellig diktiert von den Gewinnern.

    Mittlerweile haben wir Allen seit 22 Jahren einen Internetanschluss und jeder der noch immer nicht weiss was wirklich abgelaufen ist, ist ein Esel. Mann kann leider die Wahrheit noch nicht oeffentlich sagen, genau so wenig wie mann in der DDR vor 1989 sagen konnte das die Marxistisch-Leninistische Weltanschaung ein Verbrechen ist und abgeschaft werden soll.

    Aber irgendwie wird die Wahrheit herauskommen.

    Zitat aus der Nuremberg-Dokumenten:

    http://avalon.law.yale.edu/imt/jack37.asp

    “MR. JUSTICE JACKSON. I really think that this trial, if it should get into an argument over the political and economic causes of this war, could do infinite harm, both in Europe, which I don’t know well, and in America, which I know fairly well. If we should have a prolonged controversy over whether Germany invaded Norway a few jumps ahead of a British invasion of Norway, or whether France in declaring war was the real aggressor, this trial can do infinite harm for those countries with the people of the United States. And the same is true of our Russian relationships. The Germans will certainly accuse all three of our European allies of adopting policies which forced them to war. The reason I Say that is that captured documents which we have always made that claim-that Germany would be forced into war. They admit they were planning war, but the captured documents of the Foreign Office that I have examined all come down to the claim, “We have no way out; we must fight; we are encircled; we are being strangled to death.””

    Ist die Lüge noch so schnell, das Internet holt sie doch ein.

    (Frei nach Niederlaendischen Sprichwort)

  82. in einem ordentlichen Land würden diese rotzgrünen Nichtsnutze einen zweifarbigen Aufstrich der Sonderklasse bekommen und anschließend mit einem gewaltigen Tritt ins Traumland befördert werden. In Bananistan gehen die stattdessen anschließend zur Staatskasse und holen ihre Silberlinge ab.

  83. Grüß Gott,
    der Selbsthass aller auf links-grün gewaschenen Volksverrätern hat seine Ursache in 70 Jahren reeducation!

  84. # 48 lorbas

    ja Frau Roth kann das im Gegensatz zu uns hat die eine scharfe 16-Schuss Pistole in ihrer Handtasche

  85. #96 Tomaat (19. Apr 2017 14:37)
    Maximilian Krah: Woher der Selbsthass?

    Nur einen Grund: zwei verlorene Weltkriege und vor allem die beispiellose Demonisierung danach, wegen eine Geschichtschreibung, voellig diktiert von den Gewinnern.

    Mittlerweile haben wir Allen seit 22 Jahren einen Internetanschluss und jeder der noch immer nicht weiss was wirklich abgelaufen ist, ist ein Esel. Mann kann leider die Wahrheit noch nicht oeffentlich sagen, genau so wenig wie mann in der DDR vor 1989 sagen konnte das die Marxistisch-Leninistische Weltanschaung ein Verbrechen ist und abgeschaft werden soll.

    Aber irgendwie wird die Wahrheit herauskommen.

    Zitat aus der Nuremberg-Dokumenten:

    http://avalon.law.yale.edu/imt/jack37.asp

    “MR. JUSTICE JACKSON. I really think that this trial, if it should get into an argument over the political and economic causes of this war, could do infinite harm, both in Europe, which I don’t know well, and in America, which I know fairly well. If we should have a prolonged controversy over whether Germany invaded Norway a few jumps ahead of a British invasion of Norway, or whether France in declaring war was the real aggressor, this trial can do infinite harm for those countries with the people of the United States. And the same is true of our Russian relationships. The Germans will certainly accuse all three of our European allies of adopting policies which forced them to war. The reason I Say that is that captured documents which we have always made that claim-that Germany would be forced into war. They admit they were planning war, but the captured documents of the Foreign Office that I have examined all come down to the claim, “We have no way out; we must fight; we are encircled; we are being strangled to death.””

    Ist die Lüge noch so schnell, das Internet holt sie doch ein.

    (Frei nach Niederlaendischen Sprichwort)

    Grüß Gott,
    https://m.youtube.com/watch?list=WL&v=7Mm7zmwvZQ0
    Die Wahrheit kommt immer ans Licht.
    Ich gehöre ja mit 41 Jahren auch zu den Deutschen die Geschichtsunterricht hatten und dem man Lügen als Tatsachen „verkauft“ hat,aber ich bin aufgewacht!
    Abraham Lincoln über Öffentliche Meinung:
    Man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen und das ganze Volk einen Teil der Zeit.
    Aber man kann nicht das gesamte Volk die ganze Zeit täuschen.
    Milwaukee Daily Journal, 29. Oktober 1886

  86. #63 Metaspawn (19. Apr 2017 13:23)

    Vermutlich bekannt. Sagt alles. Die irre Merkel im stammelnden Interview redet schlicht Mist:

    https://www.youtube.com/watch?v=SM7lmd3-5Cg

    Sauber von einem kanadischen Juden analysiert. Deutschland in der Mache von Merkel auf dem Weg in den Abgrund. Wer es noch nicht gesehen hat, unbedingt angucken. Danach seit ihr noch mal einen Schritt weiter was Merkel angeht. Versprochen.

    Tut mir leid, aber ich traue mich wirklich nicht. Mein Magen macht das nicht mit.

  87. #78 Nuada (19. Apr 2017 13:58)

    Ich verstehe schon, was der Autor meint, und gebe ihm in vielerlei Hinsicht auch recht, bin aber nicht glücklich mit dem Begriff “Selbsthass”.

    Ich denke, so etwas gibt es nicht (abgesehen von einer vernachlässigbaren Minderheit schwer psychisch Erkrankter), und vor allem machen die Gutmenschen auf mich nicht den Eindruck, sie würden sich selbst hassen. Sie ritzen sich nicht, sie begehen nicht Selbstmord und sie genießen ihr Leben und das, was sie tun, durchaus und sind glücklich dabei. Sie machen nicht einmal den Eindruck, dass sie das Land und das eigene Volk hassen, die meisten haben einen deutschen Freundeskreis und deutsche Liebespartner und sind nicht zuletzt auch stolz auf “unser weltoffenes Land” und engagieren sich für entsprechende Gruppierungen.

    In der Tat. Auch wenn immer wieder gerne behauptet: es gibt keinen Selbsthass. Claudia Roth, gern zitiert in diesem Zusammenhang, hasst sich nicht selbst. Sie hält sich vermutlich sogar für eine exzellente Schauspielerin, wie sie seinerzeit in dieser türkischen Produktion unter Beweis zu stellen versuchte.

    Aber jetzt wird’s kritisch:

    Es ist vielmehr ein verdrehtes Verständnis des eigenen Daseinszwecks. Diejenigen, die hier als “Selbsthasser” wahrgenommen werden, halten es für ihren Daseinszweck, der optimale Wirt für Parasiten zu sein – und wenn das klappt, sind sie auch glücklich.

    Das ist eine(!) denkbare Interpretation, die allerdings nicht alle Aspekte des beobachteten Phänomens abdeckt.

    Einen anderen Aspekt kann man sogar mit „Selbstüberhöhung“ charakterisieren. Die Kinder der 60er versuchten z.B. zwanghaft, ihre blöden Namen, die sie von ihren Eltern erhalten hatten, zu anglifizieren. Der Michael nannte sich Mike, der Peter nannte sich Pete und der Andreas nannte sich Andy. Sie gaben sich betont amerikanisch (wie sie es in den TV-Serien gesehen und gehört hatten) und waren damit etwas besseres. Was natürlich ihre Chancen bei den Weibern erhöhte.

    Das Parasitenthema ist wirklich ein ganz anderes. Dazu würden mir auch einige Punkte einfallen; gehört aber nicht hierher.

  88. Der Vergewaltiger ist ein Somalier und postet das Bild auf seiner Facebook-Seite und strotz dort stolz, dass er bald in die Politik wechseln werde.

  89. Dieser Selbsthass existiert doch nur in denen,vom Wohlfahrtsstaat gepamperten,linken Geistern.
    Sie profitieren zwar von den Steuergeldern,ihrer fleissigen Mitmenschen,die sie aufs tiefste verachten und wollen sich selber dem Leistungsdruck und dem Gemeinwohl entziehen.
    Es ist der Hass auf alles konventionelle,nur dieses Konventionelle ist das,was Deutschland groß gemacht hat.
    So können sie ungestört,man ist ja gegen Rächts und wird Hoffiert,weiter nach dem Biblischen Wort leben:

    „Sehet die Vögel unter dem Himmel an: sie säen nicht, sie ernten nicht, sie sammeln nicht in die Scheunen; und euer himmlischer Vater nähret sie doch.“

  90. @#105 Stefan Cel Mare (19. Apr 2017 15:02):

    Einen anderen Aspekt kann man sogar mit “Selbstüberhöhung” charakterisieren.

    Zweifellos ist das eine übergeordnete Motivation, die sich einerseits in „coolen“ Namen auswirken kann, wie Du beschrieben hast, aber auch darin, der optimale „Gastgeber“ (in Wirklichkeit aber ausgenützte Nährlösung)zu sein. Ich kann sogar ein bisschen nachvollziehen, dass man sich gut fühlt, wenn diesen „Flüchtlingen“ alles zeigen kann: „Sehen Sie, hier ist der Geldautomat, an dem Sie sich immer mit Euros bedienen können. Und wenn Sie sich unwohl fühlen, können Sie sich hier beschweren, undsoweiterundsofort.“ Ich habe früher im Hotelgewerbe gearbeitet, mir hat das auch Spaß gemacht, Gäste herumzuführen und ihnen zu zeigen, was wir alles haben, und mich zu freuen, wenn die Leute begeistert waren. Natürlich ist das was anderes, aber vom Gefühl her ist vielleicht vergleichbar. Es macht auch Spaß, räudigen Katzen ein Schälchen Milch hinzustellen und zuzusehen, wie sie es leerschlecken. Auch das ist vergleichbar.

    Das Parasitenthema ist wirklich ein ganz anderes.

    Das finde ich eigentlich nicht. Der perfekte Wirt empfindet es als hochbefriedigend für sein Selbstwertgefühl, dem Parasit zu Diensten zu sein. Die Robotergesetze von Asimov, die Du vielleicht kennst, passen auch in diesen Zusammenhang.

    Dazu würden mir auch einige Punkte einfallen; gehört aber nicht hierher.

    Ja, ich weiß.

  91. @#79 Diedeldie (19. Apr 2017 13:58)
    @#15 18_1968 (19. Apr 2017 12:30)
    Der Selbsthass ist leider überall anzutreffen.
    Auch hier bei PI ist nur selten ein Kommentarstrang, in dem nicht von “Dumm-Micheln”, “Köterrasse”, “Deutschland hat fertig” oder Auswanderung (also genau das, was die Importneger machten – gibt ja sogar Werbung hier dafür) die Rede ist.

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    So schaut s aus.
    Und es KOTZT MICH AN!

    Mich auch!

    Das ist aber nicht das eigentliche Problem, sondern eine Folge davon. Eine besonders traurige, weil das Leute befällt, die merken, dass etwas nicht Ordnung ist und im Grunde das Herz am rechten Fleck haben. Tatsächlich ist es auf fast comedyhafte Weise eine Endlosschleife: „Ich hasse mein Volk, weil mein Volk aus Selbsthassern besteht.“ Nur ist es natürlich nicht wirklich lustig.

    Auf einer anderen (nicht mehr existenten) Plattform haben wir dieses Phänomen Insektengift genannt. Das ist ein Insider, der sich auf einen Blog bezieht, in dem diese Disziplin in einem unerträglichen Ausmaß betrieben wird, das weit über die „Scheißvolk“-Äußerungen im PI-Kommentarbereich hinausgeht und schon fast den Effekt einer Freakshow hat, die man nicht lange aushält.

    Wenn es eine vorübergehende Phase während des Aufwachens ist, ist es vielleicht nicht vermeidbar und auch nicht allzu schlimm. Man sollte nur nicht darin hängenbleiben, sondern irgendwann weitergehen. Deshalb ist es gut, für diejenigen, die das eigentlich gar nicht wirklich wollen, sondern sich nur aus Entsetzen über die Zustände dazu hinreißen lassen, darauf hinzweisen, dass das keine gute Idee ist. Manchmal ist es mir aber zu nervig, ständig darauf rumzuhacken.

    Alternativ kann man sich das Gegenteil angewöhnen: Immer wieder Sätze mit „Wir Deutschen“ anfangen und mit einer positiven Aussage zu Ende führen. Da gibt es sehr viel, ohne dass man zu Lügen greifen muss.

  92. jeanette schrieb um 12.21 Uhr:

    „Aber Minderwertigkeitsgefühle liegen sicher im Vordergrund, vor allem sich vermeintlich über Völker stellen zu können, die noch ärmer und elender sind als man selbst! Das wertet manche anscheinend enorm auf!! Vor den eigenen Leuten können sie nichts werden wenn sie arm und elend sind, aber vor Fremden können sie dann den großen Macker spielen!“

    Ich habe in den letzten Jahren viel über diese Problematik nachgedacht und bin der Meinung: an dem, was Sie da schreiben, jeanette, ist einiges dran!

    Zum Vergleich möchte ich das Bild einer Schulklasse irgendwo in diesem unserem Lande heranziehen: sagen wir mal, dreißig Schüler, davon jeweils die Hälfte Jungs und Mädels. Die meisten davon bewegen sich, was den Notendurchschnitt angeht, eher im mittleren Bereich; allerdings gibt es auch drei oder vier, die ohne weiteres als hochbegabt bezeichnet werden können.

    Eines Tages wird die Klasse bereichert: es kommen fünf männliche Schüler hinzu, die allesamt nahöstlicher bzw. nordafrikanischer Herkunft sind und sich dadurch „auszeichnen“ dass sie allesamt zwei, drei Jahre älter sind als die übrigen Schüler, dass sie – wenn überhaupt – nur gebrochen Deutsch sprechen.

    Schon bald fällt auf, dass die Neuankömmlinge ein sehr enges Verhältnis zur Gewalt haben: Meinungsverschiedenheiten – auch ganz geringfügige – werden mit den Fäusten geregelt, wobei sie auch nicht davor zurückschrecken, zu zweit, zu dritt oder zu viert auf einen loszugehen. Ebenso legen die meist in Schwarz gekleideten und stets mit finsterer Miene herumlaufenden Burschen den Begriff des Eigentums sehr weit aus: seitdem sie in der Klasse sind, werden unter den restlichen Schülern immer mehr Klagen über Dibstahl laut; auch munkelt man, dass sie nach Schulschluss gerne schon mal Schülern aus den unteren Klassen auflauern und sie unter Drohungen um Geld und Kleidungsstücke erleichtern.

    Es ist schon fast überflüssig zu erwähnen, dass sich die Rabauken immer wieder mit eindeutiger Absicht an Mädchen heranmachen. Bei einer Schülerin – sie ist ostasiatischer Herkunft und zählt zu den Hochbegabten der Klasse – sind sie allerdings an die Falsche geraten: die junge Dame spielt nicht nur meisterhaft Klavier und Violine, sondern beherrscht auch verschiedene Kampftechniken aus der Heimat ihrer Vorfahren. Somit fiel es ihr nicht schwer, den Avancen der Düstertypen eine Abfuhr zu erteilen und ihnen einen empfindlichen Gesichtsverlust zuzufügen.

    Wenn man nun die übrigen Schüler fragt, wie sie über die Neuhinzukömmlinge denken, ob sie eine derartige Verstärkung der Klasse begrüßen oder ob die fünf Knaben lieber dorthin zurückgehen sollten, wo sie hergekommen sind, dann bekommt man zum Teil doch sehr merkwürdige Antworten zu hören. Natürlich ist niemand über das Verhalten der fünf erfreut; die Diebstähle, die Gewalt gegenüber zahlen- und altersmäßig Schwächeren sowie die sexuellen Belästigungen, die sich nicht nur auf verbale Äußerungen beschränken, werden scharf verurteilt.

    Im selben Atemzug jedoch wird relativiert: die wüßten es eben nicht besser; da, wo die herkommen, herrschten nun mal rauere Sitten; sie würden in Deutschland diskriminiert, verachtet und ausgegrenzt, so dass sie sich ein Ventil für ihren Frust suchen müssen… usw.

    Bohrt man ein bisschen tiefer – beispielsweise indem man die Schüler fragt, wo sie denn diese Erkenntnisse aufgegabelt hätten, und wieso sich die beiden Ostasiaten unter den Hochbegabten nicht diskriminiert und ausgegrenzt fühlten, obwohl ihre Heimat doch viel weiter von Deutschland entfernt liegt – dann herrscht erstmal Schweigen. Irgendwann tritt dann die Erkenntnis zutage, dass die Jungs und Mädels über den Zuwachs gar nicht so unglücklich sind: da es sich bei den Neuen um intellektuelle Nullnummern und Vollversager handelt, fallen die geistigen Defizite bei den übrigen nicht mehr so ins Gewicht.

    Da sieht man dann gern schon mal über gewisse andere Schwächen hinweg…

  93. Die Deutschen ueberfielen die Niederlande am 10 Mai 1940. Daran wird immer noch jaehrlich feierlich herinnert. Nur darf man wegen der EU nicht „Deutsche“ sagen sonder Nazis. So weit so gut.

    Aber eine interessante Frage wird NIE gestellt: WIESO sind die Deutsche, um pardon, Nazis ueber uns hergefallen? Wollten die „blonde Edelgermanen“ einverleiben? Konnten die nicht warten auf die 1940 frische Matjes? Gouda Kaese vielleicht?

    Die flapsige Allierte Erklaerung ist: „nah ja, die Nazis wollten ja die Welt erobern“. Gottsei Dank gab es notoir nobele Leutchen wie da sind die Amerikaner, Soviets, Britten, Franzosen, Kanadier, usw., um Sie davon ab zu halten. End gut, All gut.

    Haben die Deutschen, um Nazis, selber eine Erklaerung abgegeben? Aber sicher:

    Sogar die New York Times hat da offen ueber berichtet am selben Tag:

    https://postimg.cc/image/oxqfj4a87/

    Und was sagt der guten Aussenminister Ribbentrop? Er beschuldigt die Niederlaendische Regierung das sie von ihre Neutralitaet abgefallen war und dabei war Britten und Franzosen Erlaubnis zu geben ueber Niederlaendisches Territorium direkt das Ruhrgebiet an zu greifen.

    Nah ja, war natuerlich eine Luege, weil die Natzis luegen ja immer. Das haben die Amerikaner und Soviets ja selber gesagt.

    Oder hat Ribbentrop denn doch nicht gelogen?

    https://s23.postimg.org/ggoclz7yz/french-invasion-netherlands-1940.jpg

    Hier ein Sehr Geheimes Franzoesisches Heeres-Dokument von 9 April 1940.

    Und was steht da? Allierter (d.h. British-Frazoesische) „penetration“ von Belgique et Hollande.

    Die NL-Regierung hatte sogar Benzin-Gutscheine verschaft an die Franzoesische Regierung.

  94. Die offizielle Niederlaendische Geschichtsschreibung des zweiten Weltkrieges ist geschrieben worden von einen Juedisch-Niederlaendischen Historiker namens Loe de Jong. Hier ist er mit seinem 26-Baende, die man mittlerweile alle online nachlesen kann (fast keiner macht das):

    http://www.niod.nl/nl/koninkrijk

    Natuerlich gibt es keinen Unterschied zwischen was Loe de Jong sagt in diesen Baender und die offizielle Amerikanische Geschichtsschreibung („Nuremberg“).

    Aber was hat prof. Loe de Jong da gesagt in 1969 in einem Interview mit der Zeitung von Leeuwarden, Hauptstadt von NL-Friesland?

    https://s28.postimg.org/4yn9z9z1p/Lou_De_Jong-_Nederlands_Was_Niet_Zo_Neutraal.jpg

    Nederland war gar nicht so neutral. Es hat sehr wohl Kontakten gegeben zwischen Niederlaendische und Allierter top-Militairs. Genau wie das Gamelin-Dokument hier oben beschreibt und Ribbentrop haette denn doch Recht.

  95. Also, in der ehemaligen Schweiz hatten wir nicht die gleiche Vergangenheit wie Deutschland. Dennoch war der Hass auf die eigenen Leute nicht grösser als in Deutscchland.

    Übrigens, in einem verstehe ich als nicht-Deutscher, die Deutschen die ich sonst gut kenne nicht: es ist eines, die Geschichte nicht zu vergessen, aber wir haben 2017, heute ist Deutschland ein geachtetes Land (bisher) auf das die Bewohner Deutschlands nicht weniger stolz sein können als andere Europäer auf ihr Land!

  96. #98 luther (19. Apr 2017 14:42)

    in einem ordentlichen Land würden diese rotzgrünen Nichtsnutze einen zweifarbigen Aufstrich der Sonderklasse bekommen und anschließend mit einem gewaltigen Tritt ins Traumland befördert werden.

    In einem ordentlichen Land mit einer ordentlichen Regierung hätten deren Le(e)hrherren keine Ausbildungs- und Leerberechtigungen und schon gar keine Professuren für irgendwelchen Unsinn.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Wei%C3%9Fsein

  97. #111 Nuada (19. Apr 2017 15:42)

    @#79 Diedeldie (19. Apr 2017 13:58)
    @#15 18_1968 (19. Apr 2017 12:30)

    Wobei das in den allermeisten Fällen Ausdruck von Zynismus ist.

    Bei Killerbee ist es kein Zynismus mehr, das ist schon die Verachtung, die dem entgegengebracht wird, der sich verachten lässt und sich dafür auch noch bedankt und die aus einer Enttäuschung heraus ehtsteht, weil der Verachtende von seinem Wirtsvolk eigentlich etwas ganz Anderes erwartet hat.

    Ein Phänomen, das ich auch bei Leuten wie z.B. Mely Kiyak unterstelle.
    Man schaue sich mal ältere Texte von der an.

    Nicht wir erhöhen uns selber, andere erhöhen uns – und die sind dann enttäuscht, wenn „wir“ ihre Ansprüche nach „Miterhöhung durch Anschluss“ nicht erfüllen können.

  98. #117 nicht die mama (19. Apr 2017 16:56)

    Bei Mely Kiyak hat das andere Gründe. Sie ist eine Frau und zudem eine alevitische Kurdin, deren biologische Uhr so gut wie abgelaufen ist. Das darf man bei ihr nie verkennen.

  99. #117 nicht die mama (19. Apr 2017 16:56):

    Bei Killerbee ist es kein Zynismus mehr, das ist schon die Verachtung, die dem entgegengebracht wird, der sich verachten lässt und sich dafür auch noch bedankt und die aus einer Enttäuschung heraus ehtsteht, weil der Verachtende von seinem Wirtsvolk eigentlich etwas ganz Anderes erwartet hat.

    Ich denke, das ist eine gute Erklärung, ganz schlimm finde vor allem den unterwürfigen Hofstaat im Kommentarbereich, und jetzt haben wir auch geklärt, wo der Begriff Insektengift herkommt. Ich habe den total verinnerlicht und muss mich hier manchmal zusammenreißen, ihn nicht zu verwenden (da ihn ja keiner kapiert).

    Ich mag den Begriff u.a. auch deshalb, weil er klarmacht, dass es ein auf die Seele wirkendes Gift ist, das von außen kommt.

    Ein bisschen Zynismus ist absolut ok, aber der Übergang dazu, das wirklich zu verinnerlichen und ernst zu nehmen, ist fließend und trügerisch.

  100. #110 Nuada (19. Apr 2017 15:31)

    Der „perfekte Wirt“ für einen Parasiten ist die Mama. Der „perfekte Parasit“ wird allgemein als „Baby“ bezeichnet. Einfach nur „Rabäääääh!“ schreien und du kriegst alles, was dein Herz begehrt. Und ggf. noch mehr.

    Du hast es provoziert.

  101. Linke unterstützen die islamische Einwanderung nicht um der Einwanderer willen, sondern um ihres eigenen Wahns willen, die tradierte deutsche Gesellschaft zu überwinden. Ihr Gutmenschentum ist immer ich-bezogen.

    Nicht nur das Gutmenschentum der Linken ist immer ich-bezogen.

    Gutmenschinnen zeigen ihr Gutmenschentum auch gerne nach außen, wobei zugleich die eigene Familie vernachlässigt bzw. keiner großen Bedeutung beigemessen wird. Bringt ja auch keine Anerkennung und Bewunderung von anderen. Geh mir bloß ab mit diesen Weibern. Pfui Deibel!

  102. @ #115 Dorian Gray (19. Apr 2017 16:37)

    Vielleicht ist dieses Vorkommnis exemplarisch?:

    Ein halbes Jahr nach der Einschulung unseres Jüngsten gab es eine außerordentliche Elternversammlung aufgrund versch. Vorkommnisse u.a. 1/3 der Erstklässler konnten überhaupt kein deutsch, Übergriffe von Schülern (Moslems) auf dem Pausenhof mit schwerer Körperverletzung usw.

    Und als die Eltern nur die Ist-Zustände schilderten intervenierten der Rektor und hinzugerufener Stellvertreter des Schulamtes immer wieder mit Aussagen: Man solle „aufpassen!!“ was man sagt, das seien „rechtsradikale“ und „ausländerfeindliche“ Aussagen.

    Wohlgemerkt nur bei den Schilderungen der Ist-Zustände ohne Wertung.

  103. Dieser Selbsthass speist sich aus den selben Quellen aus denen sich auch andere Geisteskrankheiten speisen,einer kranken Seele und einem kranken Hirn.Für mich ist dieser Hass,dieser spezielle Hass ein Zeichen totaler Hirnlosigkeit im Einklang mit kompletter sozialer Verwahrlosung.Es handelt sich dabei um eine Abart des Krankheitsbildes der Borderliner, verbunden mit Geltungssucht und zur Hysterie neigenden Gutmannsgetue bei Massenheuchelei.Abhilfe oder wenigstens Erleichterung könnte eine temporäre Abstinenz der vom Hassobjekt produzierten Wohltätigkeiten erbringen.Nicht erwiesen ,aber viel versprechend ist die so genannte Kalkutta-Kur,wie sich bei einigen Antdeutschendeutschen Probanten heraus stellte, war die Darreichung einer Handvoll Reis zum fressen auch aus einem schwarzrotgoldenen Sack urplötzlich kein Problem mehr,ja man gierte regelrecht danach.

  104. #119 Nuada (19. Apr 2017 17:09

    Ein bisschen Zynismus ist absolut ok, aber der Übergang dazu, das wirklich zu verinnerlichen und ernst zu nehmen, ist fließend und trügerisch.

    Hab etwas mehr Vertrauen, Zynismus und Sarkasmus sind quasi unsere Erfindungen, wer, wenn nicht wir Deutschen, soll damit umgehen können?
    :mrgreen:

    ————

    #120 Stefan Cel Mare (19. Apr 2017 17:10)

    Das Baby ist kein Parasit, der Mensch gibt etwas an seine Eltern zurück.
    In unserer Kultur jedenfalls und auch wenn das durch die Entsolidarisierung und eine veruntreuende Regierung nicht mehr in jeder Familie Stand der Dinge ist, ist es durchaus noch üblich, sich um seine Eltern zu kümmern.

  105. Ein Parasit lebt letztendlich von seinem Wirt.

    Dieses Phänomen nennt sich auch Demokratie.

  106. Heut im Bus hab ich einer sehr alten Dame , die mich einfach so ansah, zugelächelt.
    Sie drehte einfach den Kopf wieder weg.
    Vor ihr stand eine sehr sehr auffällige und auffällig agierende Afrikanerin.
    Diese sah die Dame auch an. Als die Afrikanerin sie dann anlächelte, lächelte die Dame zurück.

    Das mal dazu.

  107. @ #8 Religion_ist_ein_Gendefekt (19. Apr 2017 12:15)

    …auch nur eine Taqiyya-Ausrede! Denn

    wir können uns auf den Kopf stellen u. mit dem A… Fliegen fangen, wir werden von Moslems (u. Mondgötze Allah) niemals respektiert, weil wir keine Moslems sind, sondern bloß „Kuffar“, also

    lebensunwerte Kreaturen,
    siehe Koransuren:
    niedriger als Vieh, Hunde, Kamele,
    Schweine u. Affen,
    von Allah als Brennstoff
    für die Hölle geschaffen.

  108. Je größer die Anzahl der Variablen ist, desto größer ist auch die Wahrscheinlichkeit abgezogen zu werden.

    Demokratie-Meinungsvielfalt-Multikulturismus.

    Die sogenannte Religionsfreiheit ist ebenfalls ein Parameter, der die „Gleichung“ aus dem Gleichgewicht bringt.

    „Mathe“ hab ich übrigens nie sonderlich gemocht!

    Ist aber -im Prinzip- alles erlernbar.

  109. @ 123 Eltos

    Vielleicht ist dieses Vorkommnis exemplarisch?:

    Ein halbes Jahr nach der Einschulung unseres Jüngsten gab es eine außerordentliche Elternversammlung aufgrund versch. Vorkommnisse u.a. 1/3 der Erstklässler konnten überhaupt kein deutsch, Übergriffe von Schülern (Moslems) auf dem Pausenhof mit schwerer Körperverletzung usw.

    Und als die Eltern nur die Ist-Zustände schilderten intervenierten der Rektor und hinzugerufener Stellvertreter des Schulamtes immer wieder mit Aussagen: Man solle “aufpassen!!” was man sagt, das seien “rechtsradikale” und “ausländerfeindliche” Aussagen.

    Wohlgemerkt nur bei den Schilderungen der Ist-Zustände ohne Wertung.
    ____________________________________________

    Glaube ich sofort. DAS ist aber der Unterschied von Deutschland zur ehemaligen Schweiz: ich wohnte bis vor kurzem wieder mal am Rande einer „Schweizer“ Stadt und zwar auf der richtigen Seite. Im Zentrum und den übrigen Seiten der Stadt herrscht schon lange Chaos und Scharia. Neben mir war eine Schule 5. bis 9. Klasse. Nur Neger, Tamilen, Türken und Araber. Wenn es Weisse hatte, waren das Jugos. Da spricht fast keiner mehr Deutsch. DAS ist der Unterschied des Grades des Untergangs zwischen Helvetistan und dem praktisch Ausländerfreien Deutschland.

  110. Und allen hier möchte ich nochmals sagen, dass dieser Selbsthass, oder wie man s nennen will, auch umkehrbar ist. Ich finde diese Wirt/Parasit-Beschreibung von Nuada ja total Klasse.
    Da kann ich aus meiner eigenen verdrehten, bekloppten Vergangenheit heraus sagen, da ist viel Wahres dran.
    Es ist aber, wie Stefan Cel Mare, schrieb, gleichzeitig die Selbstüberhöhung,die da mitspielt.
    Es ist Märtyrertum.

    Erst, wenn es einem zuviel wird,ausgenutzt zu werden und man sich wirklich traut, das zu erkennen und bereit ist, Konsequenzen zu ziehen, die ja zb mit Freundschaftsbrüchen einhergehen, erst dann ändert man sein Verhaltenn (so war s jedenfalls bei mir, gibt aber sicher mehr Anlässe).
    Und erst dann ist man nicht mehr böse auf Menschen, die bereits anders denken und handeln und einem so einen Spiegel vorhalten, in den man einfach nicht bereit ist, zu blicken (unbewusst natürlich).
    Was wir lassen müssen, ist, diesen Gören Bedeutung zu schenken.
    Die sollten wir erziehen,dadurch,dass wir selbstverständlich agieren.
    Wir sind im Recht.
    Und wenn sie s nicht einsehen wollen/können, dann stampfen wir halt über sie hinweg. Das sind ja noch halbe Kinder (hauptsächlich).
    Man kann nicht erwarten, dass die jetzt aufwachen.
    Die haben ja gerade das Gefühl, dass sie zivilcouragiert handeln und WIR aufwachen müssen.

  111. #125 nicht die mama (19. Apr 2017 17:50)

    Das Baby ist kein Parasit, der Mensch gibt etwas an seine Eltern zurück.

    Natürlich ist das Baby ein Parasit, wenn auch nicht aus eigenem Willen. Jedenfalls zuerst.

    Später allerdings sehr wohl, spätestens ab drei. Mach doch mal einen Besuch in der Spielzeugabteilung von Karstadt o.ä. Ach, Unfug. Es reicht der Kassenbereich eines Supermarkts. Wenn da das Kleinkind aber nicht stantepede die Süssigkeiten bekommt, die clvererweise in seinem Griffbereich ausliegen – da ist aber was los!

    Der alte Hegel hat übrigens clevererweise für Kinder ein – und nur ein – Menschenrecht definiert: das Menschenrecht auf Erziehung.

    Dagegen verstossen die „westlichen Gesellschaften“ ohne Ende.

  112. Mann an S-Bahnhof durch Messerstiche schwer verletzt
    Die Polizei sucht nun Zeugen. (Symbolbild)
    Die Polizei sucht nun Zeugen. (Symbolbild)

    Berlin – Am Montagabend wurde ein 22-Jähriger in einer Auseinandersetzung mit einem Messer schwer verletzt.

    Der junge Mann war mit Bekannten in der S-Bahn unterwegs gewesen, als es zwischen der Gruppe und einem Paar zu einem Streit gekommen sei, sagte ein Sprecher der Bundespolizei am Dienstagmorgen.

    Als der Zug im S-Bahnhof Plänterwald hielt, eskalierte die Situation bis schließlich der Mann des Paares plötzlich ein Messer zog und zustach. Den 22-Jährige trafen mehrere Messerstiche. Der Angreifer ergriff die Flucht.

    Der verletzte Mann musste in ein Krankenhaus gebracht und operiert werden.

    Ein sehr merkwürdiger Fall: Ein Paar und eine GRUPPE (Alarm) geraten aneinander, daraufhin (in Verteidigung der Frau???) sticht von dem Paar der Mann auf einen aus der Gruppe ein.

    Sehr sehr merkwürdig. Auch hier ist der Bereicherungs-Ansatz wohl der richtige. Aber wir werden es wohl nie erfahren…

    https://www.tag24.de/nachrichten/mann-s-bahnhof-messerstiche-schwer-verletzt-krankenhaus-polizei-238286

  113. #7 toledo (19. Apr 2017 12:12)
    Das hättet ihr auch einfacher schreiben können. So oder:
    Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, daß ich die deutsche Nation, wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte, und mich schäme ihr anzugehören.
    Arthur Schopenhauer, deutscher Philosoph
    (1788-1860)

    Und zu deinem:
    „Die Linke behauptet, schuld am Konflikt sei nicht, wer fremde Güter begehrt, sondern wer die eigenen verteidigt.“
    Nicolás Gómez Dávila (1913 – 1994), kolumbianischer Philosoph

    „Die Beimischung einiger Tropfen Christentums zu einer linken Gesinnung verwandelt den Trottel in einen perfekten Trottel.“
    Nicolás Gómez Dávila (1913 – 1994), kolumbianischer Philosoph

    „Wer Menschheit sagt, will betrügen.“
    Carl Schmitt

  114. #132 Stefan Cel Mare (19. Apr 2017 19:32)

    Naja, das Kleindkind probierts halt mal aus. 😉

    Aber wie Hegel schon sagte, es besteht das Kinderrecht auf Erziehung, wenn mans richtig macht, sind die Schaueinlagen an der Supermarktkasse ein kurzes Intermezzo.

  115. Man steigert sich in etwas rein, weil man auch sonst nichts sinnvolles zu tun hat.

    Es fehlt Religion. Aber die Religionsinstitute (Kath-Kirche, EKG) haben sich selber in solche Regionen hineinbegeben.

    Wir brauchen eine neue organisierte Religiösität, wie es in den USA üblich ist. Ohne die blöde unierte evKirche oder die US-Marionette eines Papstes

  116. Ich, Deutscher, liebe mein Land.

    Den o.a. „Scheißparasiten“ müßte mal nach allen
    Regeln der Kunst die Fr…. poliert werden!

  117. Die Leute, die schreien (auch mit Schriftbändern), dass Deutschland ein Stück Scheiße ist, sollte man sofort einsperren.

    Da hätte das Maasmänchen endlich mal eine Aufgabe.

Comments are closed.