Was tun gegen islamische Terroranschläge? Nach den Anschlägen in Nizza, Berlin, Stockholm und London stellt sich diese Frage immer mehr. Man könnte sich ja mal mit den Ursachen beschäftigen, wobei die richtigen Lösungen auf der Hand liegen. Doch die Politik und ihre medialen Hilfstruppen doktern lieber an den Symptomen herum, als an den Ursachen. So auch Eva Franchell (Foto) vom schwedischen „Aftonbladet“. Sie will Autos verbannen.

(Von Chevrolet)

„Autos und andere Fahrzeuge sind zu tödlichen Waffen geworden“, schreibt die Autorin in der schwedischen Zeitung. Deshalb müssen sie aus den Städten verbannt werden, fordert Franchell.

Okay, dass sie Anschläge von Nizza, Berlin und Stockholm mit größeren Lastwagen verübt wurden, ist sicher nur ein kleines unbedeutendes Detail. Fahrzeuge seien einfach zu stehlen und nichts könne sie aufhalten, schreibt die Dame. Durch die Verbannung von Autos seien Attentate ausschließbar. Außerdem sei es nicht verständlich, dass ein großer Lkw in einer der geschäftigsten Straßen Stockholms fahren dürfe, und das an einem Tag mit vielen Besuchern.

Wenn man also Autos und andere Fahrzeuge in der City verbiete, ist nach Auffassung der naiven Autorin das Problem gelöst. Natürlich, ein Terrorist mit Anschlagsplan wird sich auch an ein Verbotsschild halten und brav wieder umkehren!

Ganz verzückt von ihrer Vision eines verkehrsfreien Stockholm ist Frau Franchell: Die Probleme hinsichtlich öffentlichem Transport ließen sich lösen, Anlieferungen gebe es nur noch wenn niemand in der Stadt sei – also nachts. Fahrzeuge und insbesondere Autos hätten die Städte schon viel zu lange dominiert. Jetzt müsse damit Schluß sein.

Was wirklich hinter dieser bizarren Idee steckt, ergibt sich bei intensiverem Nachdenken: Im Multi-Kulti-La-La-Land Schweden ist man ja gegen alles, was nicht politisch korrekt ist. Und da landet man sehr schnell beim Thema der Geschlechtergleichheit. Die schwedische Umweltministerin Karolina Skog erklärte neulich in der Zeitung „Göteborgs Posten“, dass die Verbannung von Autos ein Gender-Thema sei. „Autos werden hauptsächlich von Männern gefahren. Indem wir Autos so viel Platz geben, geben wir Männern mehr Platz als Frauen, zu Lasten der Frauen“, grummelte sie.

Gerade, dass Schweden den islamischen Terroristen nicht auch noch dankbar ist, für die Hilfe beim Durchsetzen der Gender-Ideologie.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

322 KOMMENTARE

  1. „Autos und andere Fahrzeuge sind zu tödlichen Waffen geworden“, schreibt die Autorin in der schwedischen Zeitung. Deshalb müssen sie aus den Städten verbannt werden
    ++++++++++++++++++++

    Hallo, liebe Schweden, kauft Kamele!

    Sonst müßt ihr immer zu Fuß gehen!

  2. Irgendwann werden sie noch ihren berühmten Schwedenbitter zu schmecken bekommen. Aber dann wird es zu spät sein.

  3. Schweden ist das Exempel schlechthin, dass Gutmenschen-Paranoia, pathologisch-krankhafter Pazifismus und Schuldkult nichts mit historischem Ballast zu tun hat.

  4. Begeben wir uns komplett unter den Schutz des Islam, und der Terror wäre vorbei.
    Nicht mehr sagt diese Aussage aus.
    Ging schneller, wie ich dachte.

  5. Wäre immerhin in Syrien wirksam solch Verbot, da gäbe es diese VBIEDs nimmer. Auch Messer und Eisenstangen wären mittels Verbot ungefährlicher.
    Wäre die Dame für den Friedensnobelpreis zu küren.

  6. #9 Besorgter

    Nach einem Komparativ immer „als“, sonst bin ich um die Deutsche Grammatik besorgt.

  7. Ausgenommen vom Autoverbot sind natürlich Flüchtlinge (wäre ja sonst rassistisch), Politiker und reiche „Leistungsträger“.

    Vielleicht ist der Plan einfach nur, die alten Schweden dazu zu zwingen, den neuen Schweden ihre Autos zu übergeben…

  8. Huuuiiii!
    Roter Schal: Gehirn ist schmal!
    Das Herz zur Moslemliebe immer weit!
    Ihr andern, macht zum Sterben euch bereit!

    Verzeihung für diesen Blödsinn, aber was soll man zu so einem Scheiß noch sagen?

  9. 1.) Das ist so irre, wie jene prominenten Amerikanerinnen, die sich die Brüste amputieren lassen, damit sie keinen Brustkrebs bekommen werden. (Mal davon abgesehen, daß auch die flachbrüstigen Männer Brustkrebs bekommen können, weil die mögl. Befallzone tiefer liegt.)

    2.) Man könnte auch gleich Christentum u. Atheismus verbieten, damit sich Muslime nicht provoziert fühlen müssen.

    3.) Wir könnten auch zwangstaatlich zum Islam konvertieren müssen, um Muslime zufrieden zu stellen.

  10. Das Irrenhaus wird scheinbar immer schlimmer. Ich danke dem Herrn, wenn er mich endlich abholt ! Ich habe keine Lust mehr … ECHT !!

  11. Immer wenn man denkt,es geht nicht mehr noch dümmer,dann belehren solche PolitikerInnen einen eines Besseren.Wenn Blödheit weh täte……..

  12. Mit jedem Tag

    bin ich weniger überzeugt,
    weniger überzeugt von der Gleichberechtigung,
    der Gleichberechtigung der Frauen.

  13. Tja, da waren die schwedischen Bestmenschen schneller…

    Einen solchen Vorschlag hatte ich zuerst von der roten Claudia, Frau Göring oder der Hofreiterin erwartet.

  14. Auf das Naheliegende kommt die versiffte ÖkoTussi natürlich nicht:

    Den Islam zu verbieten, denn ohne Islamgläubige gibt es keinen IslamTerror.

    Siehe Japan.

  15. Anscheinend werden in Schweden schon lange Zeit Chemtrails eingesetzt. Hauptsächlich bei … nee, das laß ich jetzt. Gott sei Dank ist das Weibchen nicht blond, meine Assoziationen würden mit mir durchgehen …

  16. @ #6 WahrerSozialDemokrat (15. Apr 2017 20:33)

    Doch das geht, wenn es kein Vollidiot ist!

    Ich arbeitete früher mit geistig Behinderten, zuletzt mit Mädchen u. Frauen zw. 14 und 35 Jahren, auf dem Niveau etwa von 3- bis 7-jährigen normalen Kindern.

    Dietlinde fragte mich mehrmals die Woche, weshalb sie kein Abi machen könne, wie ihre Zwillingsbrüder. Ich sagte ihr dann, ich habe auch kein Abi, aber mein Mann. Das leuchtete ihr ein bis zum nächsten Mal, als sie wieder fragte.

  17. Was diese gestörten Damen alles verbieten wollen, wenn man sie weder abspülen noch putzen lässt, ist unglaublich.

    Diese kinderlosen Frauen die nie geliebt worden sind scheinen einen Hass auf alles zu haben.

  18. Wie die Idioten es in allen Dingen so gern haben: An den Symptomen rumdoktern. So wie es 95% der Ärzte tun. Nur ja nicht die Ursachen beleuchten. Drecksgesellschaft.

    In Köln wollte man Ende der 80-er Jahre die Bettler vom Wallrafplatz weghaben (genau vor dem WDR). Lösung: Bänke wurden abmontiert.

  19. #20 Mark von Buch (15. Apr 2017 20:46)

    Anscheinend werden in Schweden schon lange Zeit Chemtrails eingesetzt.

    ————————

    Sie meinen das Wir in Europa mit Giftstoffen großflächtig besprüht werden und zu Gutmenschen mutieren?

    So eine Art Gutmenschenzombie ?

  20. #10 Dichter (15. Apr 2017 20:37)

    #9 Besorgter

    Nach einem Komparativ immer “als”, sonst bin ich um die Deutsche Grammatik besorgt.

    Der war gut !
    Aber “ Deutsche Grammatik “ mit großem „D“ ?
    🙂 Spass …

  21. Wieder ein Beweis, daß „Multi-Kulti“ zur Verblödung der Menschheit beiträgt.
    Dieses links-grün-versiffte Pack hat nur Mist im Kopf!

  22. Passt ins Konzept von unterbelichteten grün-linken Politschlampen, die noch nie in ihrem Leben einer ehrlichen und anständigen Arbeit nachgegangen sind.

    Solche Schmarotzer haben wir hier in Deutschland im Politbetrieb von Bund und Ländern auch zu Hauf.

  23. Apropos LKW Jihad:

    Beton-Sperren sollen die Wiederholung von Terror-Angriffen mit Lkws verhindern. Einem Medienbericht zufolge sollen diese Sperren jedoch nicht so effektiv wie nötig sein. Ein Lastwagen soll sie in Tests der Dekra so durchbrochen haben.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/betonbloecke-sollen-menschen-schuetzen-bundesweit-im-einsatz-anti-terror-sperren-halten-lkw-attacke-nicht-stand_id_6934718.html

    Die Betonklotze sind also ganz wirkungslos. Habe auch anderswo gelesen, daß im Fall eines Zusammenstoßes Teile des Klotzes als Projektile in beliebiger Richtung sozusagen geschleudert werden können, was die ganze Sache noch gefährlicher macht. Ja ich erinnere mich schon, es war hier, wo ich das gelesen habe http://www.svt.se/nyheter/utrikes/betongsparrar-hindrar-inte-lastbilsattacker

  24. selbst Sigmund Freud würde denken er hätte schon alles gehört und gesehen und bräuchte trotzdem, bei dem blödsinnigen Gerede der beiden bipolar gestörten Frauen Eva Franchell und Karolina Skog, mit zitternden Händen einen großen Schluck vom hochprozentigsten Cognac zu seiner eigenen Beruhigung

  25. Was diese Eva Franchell allerdings wohl vergessen hat:

    Messer und andere ähnliche Gegenstände sind ebenfalls zu tödlichen Waffen geworden,

    Äxte und andere ähnliche Gegenstände sind ebenfalls zu tödlichen Waffen geworden,

    Feuer und andere ähnliche Sachen sind ebenfalls zu tödlichen Waffen geworden,

    Also anstatt vieler einzelner Verbote, die zudem nur sehr schwer zu überwachen wären,

    wäre am wirkungsvollsten ein vollständiges Verbot des Islam und wirksame Einreisekontrollen.

    Nicht ohne Grund ist der Islam in Angola verboten worden.

    Überall auf der Welt betreibt der Islam rücksichtslose Christenverfolgung.

    Der Islam ist keine Religion, er ist eine Tötungsideologie. Das beweist allein schon der Koran an vielen Stellen.

    Schon von daher kann er nicht unter Religionsfreiheit fallen. Und erst recht nicht zu Deutschland oder Europa gehören.

    Der Islam ist außerdem mit den Menschenrechten absolut nicht vereinbar.

    Kein Christ ist illegal.
    Kein Jude ist illegal.
    Kein Ungläubiger ist illegal.

  26. @ #19 Wolfgang Langer (15. Apr 2017 20:45)

    Der Islam ist in Japan nicht verboten, er hat schon lange den Fuß in der Tür:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Islam_in_Japan

    Islamischer Tourismus in Japan
    27. Dezember 2013
    (Bilderreicher, aber engl. Text
    Geschäftemacherei mit Touristen aus Indonesien u. Halal-Fraß)
    koptisch.wordpress.com/2013/12/27/islamischer-tourismus-in-japan/

    Japan begibt sich in Gefahr – Jetzt über 200 Moscheen
    5. November 2014
    (Deutscher Text mit Bildern)
    https://koptisch.wordpress.com/2014/11/05/japan-begibt-sich-in-gefahr-jetzt-uber-200-moscheen/

    IS enthauptet auch zweite japanische Geisel
    1. Februar 2015
    koptisch.wordpress.com/2015/02/01/is-enthauptet-auch-zweite-japanische-geisel/

  27. „Autos und andere Fahrzeuge sind zu tödlichen Waffen geworden“, schreibt die Autorin in der schwedischen Zeitung. Deshalb müssen sie aus den Städten verbannt werden, fordert Franchell.

    Und die Antifa Freiburg forderte 2010: „Weg mit den Alpen! Freie Sicht aufs Mittelmeer“!

    Bitte mir nicht böse sein, doch es ist meine Überzeugung, dass Linke einen Sprung in der Schüssel haben.

  28. Schweden ist bei mir so was von unten durch! Einst mein Traumland, da immer großer Naturfan und Astrid Lindgren plus Pipi, Bullerbü, Abba etc. meine Helden der Kindheit.

    Das ist vorbei! Wenn eine so einst homogene Nation ihr „Volksheim“ so verschachert habe ich keinen Respekt mehr. Schade nur um die ganz jungen Opfer!!!

  29. Die Volldeppin hat keinen gesunden Menschenverstand.

    Gesunder Menschenverstand ist kein Geschenk, sondern eine Strafe. Denn man muss mit all denen klar kommen, die keinen besitzen.

  30. Wenn Menschen ihre Wohnungen nicht mehr verlassen würden, wäre das noch effektiver. Dann gäbe es auch weit weniger Vergewaltigungen, Strassendiebstähle und U-Bahn-Überfälle.

  31. #37 Fischelner (15. Apr 2017 21:01)

    Bitte mir nicht böse sein, doch es ist meine Überzeugung, dass Linke einen Sprung in der Schüssel haben.

    Wieso böse?

    Es ist die Wahrheit.

  32. Frauen mit roten Schals sind zu tötlichen Waffen gegen die Intelligenz geworden. Deshalb sind Frauen mit roten Schals aus den Redaktionsstuben zu verbannen.

  33. #11 Dichter (15. Apr 2017 20:37)

    #9 Besorgter

    Nach einem Komparativ immer “als”, sonst bin ich um die Deutsche Grammatik besorgt.

    Naja, ist auch nur eine neue steife Regel. Ich finde selbst bei Goethe noch das „wie“ wo wir heute auf das „als“ pochen. Alles nur Regeln ohne echten Sinn.

  34. Schweden sollte wohl sich selbst verbieten, und dann wäre die ganze Sache mit Autos, Männern, Rassen, getrennten Klos, Grenzen usw per Zauberschlag erledigt.

  35. OT

    Spanisches Fernsehen meldet die erfolgreiche Schiffsanlandung Seenotrettung von afrikanischen Migranten in drei spanischen Häfen:

    (1) 199 Personen
    (2) 41 Personen
    (3) 62 Personen

    und ein Baby war auch dabei, welches im Fernsehen gezeigt wurde.

    Wir schaffen das! Wir schaffen 2 bis 3.000 Migranten pro Tag in diesem afrikanischen Sommer.

  36. Das ist zu kurz gedacht. Da ja auch schon Fahrräder als Bombenträger benutzt wurden muss konsequent das Rad als solches verboten werden. Ebenso Schuhe und nur noch spitzer Strassenbelag das man sich nur langsam bewegen kann und natürlich…. ähh Stopp , wieso nicht einfach nur die Gruppe der Ziegen fi… Bückbeter komplett aus dem Land schmeissen ?

  37. Unsere Grüninnen werden das sicher begeistert
    aufgreifen und uns damit beglücken wollen.

  38. Hehehe (irres Kichern), und Luftmatratzen, hehehe, Luftmatratzen verbieten … und Ringelsocken … Ringelsocken auch verbieten, … Gartenzwerge … verbieten, … Kanufahren verbieten … Drachensteigen verbieten, Giesskannen verbieten, Waffeleis verbieten, runde Pizza verbieten, Parfümseife verbieten, … selbstgestrickte Pullover verbieten … Meeresblick verbieten …

    DAS SCHÜTZT UNS VOR DEM TERROR!

    Huahaha!!!

    HALLELUJA!

  39. Sie werden schon noch hart auf der Realität aufschlagen, die Schwedinnen und Schweden.

    Übrigens bahnt sich in Frankreich möglicherweise eine politische Sensation an: Die erste Stichwahl zwischen ganz links und ganz rechts. Unsere naiven Politiker werden dann mal lernen, was eine Harke ist.

  40. @#50 susi schnotter (15. Apr 2017 21:07

    Hat Frau Roth eine Schwester in Schweden ?

    Die beiden sind bestimmt Schwestern im Geiste
    🙂

  41. #44 Dichter (15. Apr 2017 21:02)

    #Ja, Asche auf mein Haupt!

    Wissen Sie, ich lese Ihre Kommentare sehr gerne !! Ich denke, wir haben anderes zu tun, als uns mit großen „D´s“ zu beschäftigen. Die Zeit ist mehr als schlimm !! In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und allen PI´lern ein besinnliches Osterfest !

    LG fairbleiben

  42. Ich hab’s: Schweden sollte Autos verbieten und Deutschland verklagen, weil ein Deutscher das Auto erfunden hat. Und somit sind die Deutschen auch schuld an den Auto – und LKW-Attacken :)))

  43. Für Merkels Ficklinge werden dem Steuerzahler Milliarden geraubt, aber für Deutsche ….

    Am alten Quartier am Neubruch hängt allerdings inzwischen ein Zettel der 2-Rent Group. Hier ist die Rede von ausstehenden Zahlungen seitens der Stadt und einer damit zusammenhängenden Schließung über die Feiertage.

    … aber lest selbst: https://www.tz.de/muenchen/stadt/moosach-ort43339/wohn-drama-um-180-arme-muenchner-raus-hier-sie-haben-noch-drei-stunden-8142316.html

    Ach ja … und der Kapo Saufnase-Schulz fabuliert derweil von mehr „sozialer Gerechtigkeit“.

    Heil Merkel!

  44. Anstatt mal alle straffällig gewordenen und abgelehnten Asylbewerber/-betrüger umgehend abzuschieben um die Anschlagsgefahr zu verringern,werden lieber völlig absurde und weltfremde Vorschläge gemacht und in die Tat umgesetzt.
    Dieses Europa schafft sich selbst ab.
    Und das ist auch gut so !

  45. @ #4 Dichter

    Alkohol ist doch im Islam verboten. Darum wird es keinen Schwedenbitter mehr geben.

  46. #48 DER ALTE Rautenschreck (15. Apr 2017 21:06)

    Naja, ist auch nur eine neue steife Regel. Ich finde selbst bei Goethe noch das “wie” wo wir heute auf das “als” pochen. Alles nur Regeln ohne echten Sinn.

    Nein, die Regeln haben Sinn. Nämlich den, unsere schöne deutsche Sprache zu pflegen und zu erhalten.
    Goethe spielte damit. „Nun sitz‘ ich hier, ich armer Tor und bin so klug als wie zuvor!“
    Aber es ist ganz einfach. Ist etwas gleich – wie, ist es unterschiedlich – als.
    So groß wie, größer, kleiner als.

  47. @ #35 Waldorf und Statler

    selbst Sigmund Freud würde denken er hätte schon alles gehört und gesehen und bräuchte trotzdem, bei dem blödsinnigen Gerede der beiden bipolar gestörten Frauen Eva Franchell und Karolina Skog, mit zitternden Händen einen großen Schluck vom hochprozentigsten Cognac zu seiner eigenen Beruhigung

    No, do hoff ich aber doch, dass der Herr Doktor Freud sich einen Mirabellenschnaps gegönnt und geseufzt hätt: GottseiDank – i bin scho dot!

  48. #62 fairbleiben

    Danke, und ich wünsche allen Lesern hier zu Ostern dicke, bunte Eier, lange Ohren und ein kleines Stummelschwänzchen, wie es sich für echte Osterhasen gehört.
    😀
    In diesem Sinne
    Frohe Ostern!

  49. #70 Tolkewitzer

    Aber es ist ganz einfach. Ist etwas gleich – wie, ist es unterschiedlich – als.
    So groß wie, größer, kleiner als.

    Ich versuche es immer umzudrehen: „Ich bin so groß als du!“

    Hilft aber auch nichts.

  50. Als nächstes wird sie dann die Küchenmesser verbannen. Statt die neuen Messer-Fachkräfte auszuweisen.

  51. Die schwedische Umweltministerin Karolina Skog erklärte … Verbannung von Autos ein Gender-Thema sei. „Autos werden hauptsächlich von Männern gefahren. Indem wir Autos so viel Platz geben, geben wir Männern mehr Platz als Frauen, zu Lasten der Frauen.“
    Ich spreche kein schwedisch und habe kein geeignetes Übersetzungsprogramm. Sollte diese Ministerin dies wirklich so gesagt und gemeint haben, so irritiert mich dies in so vielfältiger Weise, wie ich es nicht auszudrücken vermag.

  52. Wikinger waren einst sehr gefürchtet.
    Schwedische Sozialverblödetgrüne heute zum Fürchten!

    Wann gehen Königs ins Exil?

  53. @#34 kuilu

    Und hier das passende Video über Betonsperren.
    Das sowas überhaupt ein Thema ist, ist kaum zu glauben.
    Es wird vieles getan, nur nicht das Problem an der Wurzel gepackt. Also kann man alles Andere auch gleich sein lassen, weil nichts Anderes dagegen hilft.

    https://www.youtube.com/watch?v=Ybveol56BNc

  54. @ #52 Cendrillon (15. Apr 2017 21:12)
    OT

    Spanisches Fernsehen meldet die erfolgreiche Schiffsanlandung Seenotrettung von afrikanischen Migranten in drei spanischen Häfen:

    (1) 199 Personen
    (2) 41 Personen
    (3) 62 Personen

    und ein Baby war auch dabei, welches im Fernsehen gezeigt wurde.
    ————-

    Quelle?

  55. Autos aus Städten verbannen oder Gefährder und Schnorrer ausweisen? Was findet das Volk besser?

    …aber dann auch keine Elektroautos in Städten erlauben. Auch damit kann man Andersdenkende überfahren…

  56. #87 Cracker

    Besonders in Saudi-Arabien ist das Gender-Problem aktuell. Wenn Määner dort keine Autos mehr fahren dürften, gäbe es fast überhaupt keine öffentliche Autoverkehr mehr. Aber diese Saudis wollen partout nicht auf die Schwed_Innen hören.

  57. In 2 Jahren ist das in Deutschland Gesetz.
    So die Grünen wollen.
    ____________________________________

    Wollen tun die grünen Psychopaten schon lange.
    Aber lassen werden wir sie niemals nie!

  58. Von den Anhängern des Kamelhändlers aus dem 6. Jahrhundert nach Christi haben die Schweden ja schon mehr als genug im Land, da ist ein Umstieg vom KFZ zu Kamelen sicher leicht zu bewerkstelligen. Die „Fachkräfte“ sind ja schon vorhanden. Es gibt aber noch andere Möglichkeiten. Die Schweden könnten doch alle unter die Erde in Höhlen umziehen, dann hätten die Invasoren die ganze Landfläche für sich und könnten keine Schweden mehr angreifen. Wenn dann noch das Licht aus bleibt, wäre auch Gendermäßig alles klar, wenn sich alle nicht mehr sehen können ist man doch der Gleichheit ein großes Stück näher gekommen. Satire aus. Wer solche Vollpfosten an verantwortlicher Stelle hat ist dem Untergang nicht mehr weit. An der hätte Sigmund Freud sicherlich gerne geforscht.Zum Schluss noch ein passendes Zitat von Freud:

    „Kultur ist durch Verzicht auf Triebbefriedigung gewonnen worden und fordert von jedem neu Ankommenden, dass er denselben Triebverzicht leistet.“

    Dieses Zitat zeigt den einzig möglichen Lösungsweg auf. Die, die das Problem verursachen müssen zur Lösung herangezogen werden. Das Problem hat nämlich einen Namen, und der heißt nicht „Auto“, sondern ISLAM. Der richtige Weg ist, anstatt Autos zu verbieten, die Gewaltideologe Islam verbieten und deren Anhänger abschieben.

  59. Ich fahre Auto nicht gern, ich habe 2 schlimme Autounfälle im Leben gehabt und gehe gern zu Fuß. For fun- ich lese Bücher mit Titeln wie: “ Set your Car on Fire and Get a Real Life, “ „Walkable Cities-Designing Towns to Human Scale,“ and „The Man Who Took his Dog for a Walk Around the World.“

    Was ich immer an Europa liebte- war das man kein Auto im leben brauchte wie hier in Amerika einfach zu funktionieren. Aber in den letzten paar Jahren, das Auto serviert als „protectionmobile“ in Europa. So, my advice to you is –never leave home without it!!

  60. @ @ #52 Cendrillon (15. Apr 2017 21:12)
    OT

    Spanisches Fernsehen meldet die erfolgreiche Schiffsanlandung Seenotrettung von afrikanischen Migranten in drei spanischen Häfen:

    (1) 199 Personen
    (2) 41 Personen
    (3) 62 Personen

    und ein Baby war auch dabei, welches im Fernsehen gezeigt wurde.
    —————-

    gefunden.

    *://www.seattletimes.com/nation-world/spain-saves-73-migrants-from-5-boats-crossing-from-africa/

    *://www.washingtonpost.com/world/europe/spain-rescues-125-migrants-crossing-sea-at-night/2017/04/15/c066e1ac-21c7-11e7-bb59-a74ccaf1d02f_story.html?utm_term=.aa34c93bfacc

    Was wieder einmal zeigt, die deutschen Medien erzählen uns vorsätzlich bunte Märchen und verheimlichen die äußerst ertragreiche illegale Schleusung übers Mittelmeer

    Es gibt es den Shuttle-Service Libyen-Italien,

    den „Bring-Service“ Türkei-Lesbos

    den „kurzen“ Weg an der Straße von Gibraltar

    und den langen Weg von Nordafrika nach Spanien.

    Natürlich zusätzlich zu den terrestrischen Wegen.

  61. Diese verhärmten, moralingeschwängerten Möchtegernweibchen ekeln mich irgendwie an.

    Mit diesem Bewerbungs-Bild ist diese Verstehertranse noch nicht einmal als Darsteller für einen Lesbenporno interessant.

    Dann doch lieber ´ne Burkaschlampe und nach der schnellen Nummer einen Kepapperlapapp mit viel scharf…

  62. #90 hydrochlorid (15. Apr 2017 21:39)

    @ #52 Cendrillon (15. Apr 2017 21:12)
    OT

    Spanisches Fernsehen meldet die erfolgreiche Schiffsanlandung Seenotrettung von afrikanischen Migranten in drei spanischen Häfen:

    (1) 199 Personen
    (2) 41 Personen
    (3) 62 Personen

    und ein Baby war auch dabei, welches im Fernsehen gezeigt wurde.
    ————-

    Quelle?

    http://www.rtve.es/noticias/20170415/rescatados-mas-160-inmigrantes-pateras-sur-espana-ultimas-horas/1523480.shtml

    Rescatados cerca de 200 inmigrantes en pateras al sur de España en las últimas horas

    62 inmigrantes iban a bordo de una patera al sur del Faro de Trafalgar

    En el Estrecho se ha localizado a 41 personas en otra embarcación

    Otros 33 inmigrantes han sido rescatados al sur de Almería

    Otros 11 inmigrantes, seis con quemaduras, han llegado a Cartagena

    De madrugada 52 inmigrantes llegaban a Motril tras ser rescatados el viernes
    15.04.2017 | actualización 19h52

  63. #18 fairbleiben (15. Apr 2017 20:42)
    Das Irrenhaus wird scheinbar immer schlimmer. Ich danke dem Herrn, wenn er mich endlich abholt ! Ich habe keine Lust mehr … ECHT !!
    ————————-
    Was noch auf uns zukommt:

    Zuerst mal der grosse Knall, viel Blutvergiessen, viele Zerstörungen, dann der mühsame Wiederaufbau. Und nicht zuletzt: die Abrechnung mit Multikulti-Linksgrün, den Polit- und Kirchenschranzen, ihren Mitläufern und Helfershelfern, der ganz grosse Abwasch!

  64. #77 lorbas (15. Apr 2017 21:26)

    „Länder wie Kuba, Mexiko und Bulgarien werden Schweden nach Einschätzung der Vereinten Nationen bis 2030 überholt haben.“

    Die in Kuba sind in bestimmten Bereichen schon ein ganz großer Stück weiter:

    Auf Kuba ist nun ein Meilenstein im Kampf gegen AIDS und Syphilis gelungen: Schon im Jahr 2013 wurden in dem karibischen Inselstaat in Folge einer 2010 gestarteten Gesundheitsinitiative von WHO und der Pan American Health Organization (PAHO) nur noch zwei Kinder mit HIV geboren und nur noch fünf mit Syphilis. Damit kann die Übertragung quasials gestoppt angesehen werden.

    WHO-Vorsitzende Margaret Chan bezeichnet diesen Durchbruch als „einen der größten Schritte im Gesundheitsbereich überhaupt“. Und Carissa Etienne, Direktorin der PAHO, sagte: „Kubas heutiger Erfolg ist eine Inspiration für andere Länder, weiter gegen die Übertragung von HIV und Syphilis von Müttern auf ihre Kinder vorzugehen.“

    http://preview.tinyurl.com/kwm5zwe

  65. Haha, Schweden ist so done.

    Vergessen wir dieses Drecksloch und schließen die Grenzen zu Dänemark.

    Momentan hat Schweden diese zu Dänemark tatsächlich dicht gemacht, aber mit dem Boot kommt man immer noch super leicht ins Land.

  66. #62 Hoffnungsschimmer

    Hoffentlich. Das wäre hilfreich, wenn nicht
    nicht nur die AfD Eigentore schießt.

  67. Terrorzellen, Salafistennester und Schläfer als tickende Zeitbomben überall in Deutschland, niemand weiß wie viele es wirklich sind

    Kurz vor 12 konnten einige Mordlems im Kalifat Negersachsen Dingfest gemacht werden.

    Die Medien tun natürlich so, als sei dass alles ganz normal und als hätte es das schon immer in Deutschland gegeben.

    https://www.hna.de/lokales/northeim/northeim-ort47320/terrorverdaechtiger-salafist-aus-northeim-polizei-fasst-unterstuetzer-8141798.html

  68. #96 hydrochlorid (15. Apr 2017 21:48)

    @ #52 Cendrillon (15. Apr 2017 21:12)
    OT

    Spanisches Fernsehen meldet die erfolgreiche Schiffsanlandung Seenotrettung von afrikanischen Migranten in drei spanischen Häfen:

    (1) 199 Personen
    (2) 41 Personen
    (3) 62 Personen

    und ein Baby war auch dabei, welches im Fernsehen gezeigt wurde.
    —————-

    gefunden.

    *://www.seattletimes.com/nation-world/spain-saves-73-migrants-from-5-boats-crossing-from-africa/

    *://www.washingtonpost.com/world/europe/spain-rescues-125-migrants-crossing-sea-at-night/2017/04/15/c066e1ac-21c7-11e7-bb59-a74ccaf1d02f_story.html?utm_term=.aa34c93bfacc

    Was wieder einmal zeigt, die deutschen Medien erzählen uns vorsätzlich bunte Märchen und verheimlichen die äußerst ertragreiche illegale Schleusung übers Mittelmeer

    Es gibt es den Shuttle-Service Libyen-Italien,

    den “Bring-Service” Türkei-Lesbos

    den “kurzen” Weg an der Straße von Gibraltar

    und den langen Weg von Nordafrika nach Spanien.

    Natürlich zusätzlich zu den terrestrischen Wegen.

    Das hört und hört und hört nicht auf. Die werden niemals aufgeben und zu tausenden pro Tag übers Mittelmeer rüber schippern in der frohen und richtigen Hoffnung rechtzeitig „gerettet“ und zu den mitteleuropäischen Fress- und Wohlstandstöpfen transportiert zu werden.

    Und die europäischen Polit-A*rschgeigen werden weiterhin fleissig bei der Schleusung helfen.

    Es ist zum aus der Haut fahren.

  69. #104 Hansa (15. Apr 2017 21:55)
    Darf man Volk, noch sagen und denken…..

    ————————-
    Auf erstes steht gesellschaftliche Ächtung, auf zweites Zensur (sogenannte hate thaughts) …

  70. #109 Hans R. Brecher (15. Apr 2017 21:59)
    #104 Hansa (15. Apr 2017 21:55)
    Darf man Volk, noch sagen und denken…..

    ————————-
    Auf erstes steht gesellschaftliche Ächtung, auf zweites Zensur (sogenannte hate thaughts) …

    Jupp, hab verstanden..

  71. #99 kuilu (15. Apr 2017 21:52)

    #77 lorbas (15. Apr 2017 21:26)

    “Länder wie Kuba, Mexiko und Bulgarien werden Schweden nach Einschätzung der Vereinten Nationen bis 2030 überholt haben.”

    Die in Kuba sind in bestimmten Bereichen schon ein ganz großer Stück weiter:

    Bald sind in Schweden die Autos verboten (siehe oben) und in Kuba werden die modernsten Fahrzeuge fahren.

    Der Islam hat etwa 9.000 Anhänger in Kuba, etwa 0,1 Prozent der Bevölkerung, wobei 3.500 der kubanischen Muslime in Havanna leben.

    https://cubaheute.wordpress.com/tag/islam/

  72. #98 Hans R. Brecher (15. Apr 2017 21:50)

    Was noch auf uns zukommt:

    Zuerst mal der grosse Knall, viel Blutvergiessen, viele Zerstörungen, dann der mühsame Wiederaufbau. Und nicht zuletzt: die Abrechnung mit Multikulti-Linksgrün, den Polit- und Kirchenschranzen, ihren Mitläufern und Helfershelfern, der ganz grosse Abwasch!

    Das denke ich auch, nur noch viel schlimmer, leider ! Aber vielleicht ist es auch gut, wenn es endlich mal zum großen „Abwasch“ kommt. Ich sehe soviel Desinteresse und Unbekümmertheit. Das erschreckt mich … möge der Herr mit uns sein …

  73. Und wie sollen Geschäfte, die sich in der Innenstadt befinden, beliefert werden? So ein Schmarrn, was diese Journalistin von sich gibt.

    Das Verbot von Vehikeln wird keinen Terroristen abhalten seinen schmutzigen Plan durchzuziehen. Die finden genügend andere Möglichkeiten, “ Ungläubigen“ zu schaden.

    Die einzige Lösung, die hilft ist, die Grenzen dicht zu machen und alle Möchtegernflüchtlinge und sonstige Muslime in ihre Herkunftsländer auszuweisen.

  74. #70 Tolkewitzer (15. Apr 2017 21:22)

    #48 DER ALTE Rautenschreck (15. Apr 2017 21:06)

    Naja, ist auch nur eine neue steife Regel. Ich finde selbst bei Goethe noch das “wie” wo wir heute auf das “als” pochen. Alles nur Regeln ohne echten Sinn.

    Nein, die Regeln haben Sinn. Nämlich den, unsere schöne deutsche Sprache zu pflegen und zu erhalten.
    Goethe spielte damit. “Nun sitz’ ich hier, ich armer Tor und bin so klug als wie zuvor!”
    Aber es ist ganz einfach. Ist etwas gleich – wie, ist es unterschiedlich – als.
    So groß wie, größer, kleiner als.

    Goethe „spielte“ nicht damit, sondern er sagte es (und bin so klug als wie zuvor)… statt „wie“.

    Sie haben keine Ahnung von der Entwicklung der deutschen Sprache besonders wegen des Problems der vielen deutschen Länder mit ihren verschiedenen Sprachen. Durch künstliche Regeln hat man immer versucht, dies alles irgendwie auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen; was in der Regel nichts als als Kompromisse waren.

    Noch Luther verwendete in seiner Bibelübersetzung (16. Jahrhundert) neben „wie“ das an seiner Stelle früher übliche „als“, und in anderen germanischen Sprachen sind die Entsprechungen von „als“ mit dem Positiv noch heute die übliche Form, etwa „as“ im Englischen. Im gegenwärtigen Deutsch ist dies nicht mehr hochsprachlich und hat sich nur noch vereinzelt landschaftlich gehalten: so bald als möglich; so viel als nötig; so lange, als es ihm sinnvoll schien. Auch hier ist jedoch wie vorherrschend, und als wirkt archaisch. Veraltet ist ebenfalls als wie: … und bin so klug als wie zuvor. (Goethe)
    http://faql.de/grammatik.html#alswie

    Die Idee, die Sie äußern „unsere schöne deutsche Sprache zu pflegen und zu erhalten“ zeugt von völliger Unkenntnis der Sprache der verschiedenen deutschen Landen der letzten 1000 Jahre. Es gab nicht „unsere deutsche Sprache“ in dem Sinne!

  75. Ein Autofahrer nordafrikanischer Herkunft ist am Samstagmorgen mit dem Auto in der bereits belebten Innenstadt von Palma de Mallorca an einer Hauptverkehrsstraße auf eine breite Fußgängerpromenade gefahren.

    Dabei wurden mehrere Menschen zum Teil schwer verletzt, die auf einen Bus warteten, bestätigte ein Sprecher der Policía Nacional in Palma der „Heilbronner Stimme“.

    Die Polizei sprach von panikartigen Zuständen am Unglücksort.

    Soweit die Meldung. Wohl nur ein ’new driver‘. Also weitergehen, kein Grund zur Beunruhigung!

  76. Haben wir das schon irgendwo gehabt? Sehr interessanter OT zu Winfried Kretschmann, der einen Israel-Hasser mit 32.000 € unterstützt hat :

    German state head gives BDS Bethlehem Hate Preacher nearly $32,000

    Davon war hier in der Presse nichts zu lesen, bei de Beschenkten handelt es sich um den lutherianischen Pastor Mitri Raheb, der Israel das Existenz-Recht abspricht. Mehr dazu in dem englischen Artikel der Jeruaslem Post :

    http://www.jpost.com/Diaspora/German-state-head-gives-BDS-Bethlehem-hate-preacher-nearly-32000-488053

  77. #104 Hansa (15. Apr 2017 21:55)

    Darf man Volk, noch sagen und denken…..

    Nein, den völkisch ist verpönt in einer multi-kulturellen Gesellschaft…
    Das Volk als Identität ist ein Gräuel in dem Denken der Links-Grünen.
    Das Volk soll ersetzt werden durch Schmarotzer und Verbrecher aller Nationen und Völker…das ist Völkermord!…Mord an den Werten dieser Völker!
    Grenzen sind wichtig für die Identität eines Volkes und jeden Einzelnen, der sich mit dem Volk identifiziert.
    „Muti-Kulti“ entwurzelt uns und macht uns zu heimat- und hirnlosen Zombies, wie dieses Beispiel oben zeigt!

  78. Wie schafft man es, aus einem gut funktionierenden Staatswesen möglichst schnell ein öffentliches Irrenhaus zu machen ?? Man besetze möglichst viele politische Schaltstellen mit Frauen.

  79. Echt schade um das schöne nordische Land Schweden.
    Sie werden durch Gendering und Feminismus ihren Verstand vollkommen verlieren und von barbarischen Islamhorden vernichtet.

  80. #104 Hansa (15. Apr 2017 21:55)

    Darf man Volk, noch sagen und denken…..

    Nein, den völkisch ist verpönt in einer multi-kulturellen Gesellschaft…
    Das Volk als Identität ist ein Gräuel in dem Denken der Links-Grünen.
    Das Volk soll ersetzt werden durch Schmarotzer und Verbrecher aller Nationen und Völker…das ist Völkermord!…Mord an den Werten dieser Völker!
    Grenzen sind wichtig für die Identität eines Volkes und jeden Einzelnen, der sich mit dem Volk identifiziert.
    “Muti-Kulti” entwurzelt uns und macht uns zu heimat- und hirnlosen Zombies, wie dieses Beispiel oben zeigt

    ____________________________________

    Danke…Völkermord…nicht mehr und nicht weniger!

  81. Man könnte auch Gehirnzellen verbannen.
    Aber die Cleveren von uns scheißen dir was.

  82. Die Medien schweigen sich beharrlich die Finger krumm:

    830 neue illegale Eindringlinge, kriminelle Afrikaner, für Europa an Board genommen.

    *://twitter.com/SeaEye_It/status/853318136950607872

    Gewinn allein für diese Aktion über 830.000,- Euro, fast eine ganze Million.

    Wieviel davon an die Schiffsbetreiber abgegeben wird, ist nicht bekannt.

    Jakob Schoen und Lena Waldhoff mit ihrem Verein „Jugend Rettet e.V.“ und dem Schiff „Iuventa“
    Telefon: 0175-822 87 35
    *//www.jugendrettet.org
    Telefon: 0160-95683873 Jakob Schoen
    Pauline Schmidt, zuständig für Presse- und Öffentlichkeit
    und Antifa-Sympathisantin
    Isabel Grahn, Matthias Schnippe, Titus Molkenbur,
    Sahra Fischer, Harald Zindler

    und das Schiff Sea-Eye und das Schiff Audur

    beide von Sea-Eye e.V.
    Wiener Straße 14, 93055 Regensburg
    Telefon: 0170-7097464
    Vorsitzender Michael Buschheuer
    38-jährige Mitinhaber der Buschheuer Bau- und Korrosionsschutz GmbH in der Wiener Straße
    „Meine Partnerin bekommt unser zweites Kind“
    Hannelore Korduan hat Michael Buschheuer inzwischen geheiratet.

    Vorsitzender des Vereins: Dieter Urmann
    Mitglieder: Dr. Ursula Putz, Wolfgang Suntrup

    Der Sinzinger Wolfgang Suntrup (war Kapitän auf hoher See) und der
    Regensburger Markus Wilpert (ein erfahrener Hochseesegler) in 2015 an Boad der Sea-Eye.

    Hans-Peter Buschheuer
    Telefom: 0171-3621390
    2. Vorsitzende: Hannelore Korduan
    Telefon: 0177-3698888
    *://sea-eye.org

    Die angebliche „Seenot“ ist nur ein perfider Trick, um kostenlos nach Europa zu gelangen:

    *//www.watchthemed.net/index.php/page/index/12

    Das internationale Seerecht beinhaltet explizit nicht das Recht, zu einem Wunschland gebracht zu werden. Die Ausschiffung hat immer im nächsten Hafen zu erfolgen. Im Falle der libyschen Küste wäre das Tripolis.
    Der Weg nach Tripolis wäre kürzer und nach Seerecht auch zwingend vorgeschrieben. Das Argument Seenotrettung kann also nur
    ein vorgeschobenes Alibi-Argument sein, um die Schleuserei nach Europa zu verschleiern.

    Da jeder Schiffs-Kapitän dies weiß, kann man hier nur von vorsätzlicher Schleuserei sprechen.

    Die europäische Grenzschutzagentur Frontex hatte kürzlich den Einsatz der Rettungsschiffe privater Organisationen vor der libyschen Küsten kritisiert, weil dadurch Menschen zur Flucht über das Mittelmeer ermuntert werden könnten. Diese Schiffe brächten Flüchtlinge „wie Taxis“ nach Europa, kritisierte Frontex.

  83. Was höre ich sie wieder entzückt schreien, so kleine deutsche Huren, die sich allabendlich im nahen Park mit ihren neuen dunkelhäutigen Fahrrad fahrenden Ficki Fickis treffen….

    Hey ihr Schlampen, in eurem Alter musste mein Kerl mindestens eine Kreidler oder Hercules fahren….

  84. Wenn ein Mensch, der böse ist,
    klaut sich einen Lkw,
    macht einen auf Terrorist
    und verursacht großes Weh,
    lautet Evas Hirnerguß:
    „Autos man verbieten muß!“
    – Was hätten wir nur angefangen,
    wär jener Mensch zu Fuß gegangen?

  85. @#134 Sunny (15. Apr 2017 22:28)
    Ich fuhr eine Zündapp Enduro…hoffe es hätte auch gefunkt zwischen uns beiden…
    😉

  86. @ #96 aba

    In maximal 20 Jahren ist hier alles islamisch. das bedeutet Scharia, also Alkoholverbot, Christenverfolgung, Burkapflicht usw.

  87. Ach – Eva hör auf Auto zu verbannen –
    Hör lieber auf den echten Nordmann zu verbannen.

  88. Nr. 314…. hätte auch gepasst 🙂

    Will damit sagen, das wir damals gewisse Ansprüche an uns, aber auch an andere gestellt haben….

  89. in einem längeren Interview, das ich heute gesehen habe, meinte Eva Hermann zur Gleichstellung etwa sinngemäß: „Wenn ein Ehepaar nachts im Bett liegt und es draußen im Garten verdächtig raschelt, dann ist es eher unwahrscheinlich, dass die Frau sagt: Schatz bleib liegen, ich schau eben nach!“

    Ich hoffe auf den 3-wöchigen Stromausfall oder Bankencrash ohne funktionierende Geldautomaten.
    So werden die Verhältnisse zwischen richtigen Männern und Genderweiber und deren verschulten Männern wieder gerade gerückt.

  90. Wenn niemand sich traut es zu artikulieren, tue ich es.
    Den infantilen Schneeflöckchen gehört der Hintern versohlt.
    Medikamentös sind die nicht heilbar.

  91. @#139 Sunny (15. Apr 2017 22:40)
    Ja, das habe ich schon verstanden
    😉
    Aber ich fand Deinen Kommentar toll, denn es gibt viele, die für den „Multi-Kulti-Wahn“ gerne die Beine breitmachen…wahrscheinlich fühlen sich diese ungeheuer hip…aber vielleicht ist es nur – und jetzt bewegen wir uns im freud’schen Revier – ein begehrt-sein von Halb-Affen, die alles besteigen, das nicht bei vier auf den Bäumen ist.

  92. Irrenhäuser scheint es in Schweden nicht mehr zu geben oder die Türen haben keine Schlösser.
    Man glaubt es einfach nicht mehr,was angeblich „intelligente Menschen“ für einen Stuss absondern,ohne rot zu werden,meine im Gesicht.
    Notfalls klaut man einen Krankenwagen,der wird nach Anruf auch schnell zu Hause angeliefert und fährt dann ins Städtele, sogar mit Blaulicht…
    Allerdings gäbs da noch Handgranaten,Pistolen,Macheten,Messer Hämmer und und und..
    In Schweden müsste das nächste Pfingstfest 6 Wochen dauern,damit genug „Heiliger Geist“ in die verschwurbelten Birkenstockjünger einfahren kann.
    Gut,unser Buntland nähert sich die Marke auch in Riesenschritten, an..

  93. #128 Assadito (15. Apr 2017 22:09)
    Wie schafft man es, aus einem gut funktionierenden Staatswesen möglichst schnell ein öffentliches Irrenhaus zu machen ?? Man besetze möglichst viele politische Schaltstellen mit Frauen.
    —————–
    Hart, politisch inkorrekt, aber ich widerspreche nicht.

  94. #137 Haremhab (15. Apr 2017 22:34)
    @ #96 aba

    In maximal 20 Jahren ist hier alles islamisch. das bedeutet Scharia, also Alkoholverbot, Christenverfolgung, Burkapflicht usw.
    ———————-
    Erst wenn die in einer Burka rumlaufen, fängt bei denen der Groschen, an pfennigweise zu fallen.

  95. Deutscher Mainstream Kommentar, vom Feinsten, ist auch klasse.
    Die amerikanische „Mutter“ aller Bomben ist gut,der russische „Papa“ aller Bomben,mit 4 facher Sprengkraft ist natürlich schlecht und böse und wird von den Russischen Staatsmedien und dem vom Kreml gebrieften Russia Today,nur aus Propagandagründen,bekannt gemacht…

    Wer brieft eigentlich unsere Presse,dass die ungestraft, solch eine Staatspropaganda, veröffentlichen können?

    http://www.focus.de/politik/videos/vater-aller-bomben-russische-medien-prahlen-mit-hoeherer-sprengkraft-ihrer-atbip-bombe_id_6961002.html

  96. #140 georgS (15. Apr 2017 22:41)

    Ich hoffe auf den 3-wöchigen Stromausfall oder Bankencrash ohne funktionierende Geldautomaten.
    So werden die Verhältnisse zwischen richtigen Männern und Genderweiber und deren verschwulten Männern wieder gerade gerückt.

    Dazu braucht es keine 3 Wochen.

    Kein Strom, keine Mikrowelle, kein McDoof, kein Handy (Smartphone), kein PC, da geht für viele schon die Welt unter.
    Total hilflos, durstig & hungrig & keine „Freunde“ (weil den 4,3 Mio. fb freunde geht es ebenso) ohne Strom nichts los.
    Kein Wasser läuft. Kein Stundenlanges Duschen.

    Mein Tip(p), jetzt Gemeinschaften bilden.
    Ein System festlegen wie man sich kontaktieren kann.
    Treffpunkte ausmachen zu festgelegten Zeiten. Funkgeräte besorgen und auch betriebsbereit halten.
    Genügend Kraftstoff vorhalten.

  97. Wenn jetzt noch ein Schiff in einem schwedischen Hafen havariert/explodiert, dann werden auch noch Schiffe verboten, die uebrigens auch die boesen Autos und Lkw transportieren und den Kraftstoff. Aber eigentlich muss man nur den Kraftstoff verbieten, dann funktionieren die Toetungsmaschinen nicht mehr und wenn man dann noch die erneuerbaren Energien (elektr. Strom) verbietet kann, man ohne Angst das Elektroauto einführen. Alte Schwedin!

  98. #119 lorbas (15. Apr 2017 22:02)
    #99 kuilu (15. Apr 2017 21:52)

    #77 lorbas (15. Apr 2017 21:26)

    “Länder wie Kuba, Mexiko und Bulgarien werden Schweden nach Einschätzung der Vereinten Nationen bis 2030 überholt haben.”

    Die in Kuba sind in bestimmten Bereichen schon ein ganz großer Stück weiter:

    Bald sind in Schweden die Autos verboten (siehe oben) und in Kuba werden die modernsten Fahrzeuge fahren.

    Der Islam hat etwa 9.000 Anhänger in Kuba, etwa 0,1 Prozent der Bevölkerung, wobei 3.500 der kubanischen Muslime in Havanna leben.

    https://cubaheute.wordpress.com/tag/islam/
    ———–
    Danke für den Auswanderungstip.

  99. Figuren wie dieser Eva Franchell und vielen anderen Gutmenschen hat man – mit Verlaub – kräftig ins Gehirn geschissen.

    Die haben eine krankhafte kognitive Sperre, das Naheliegende überhaupt zu denken, nämlich dass schlicht und einfach der verbrecherische, das Gewaltprinzip verherrlichende Islam an Leid und Terror schuld ist und man sich tunlichst Gedanken darüber machen sollte, wie man diesen in die Schranken weisen und die Masen an Moslems in den westlichen Ländern reduzieren kann.

    Doch da ist kein Platz für solche simplen Überlegungen in den Hirnwindungen der linksliberalen Guties, das können die gar nicht denken, da fehlen die entsprechenden Synapsen bei Personen, die dem gesunden Menschenverstand abgeschworen haben. Die geistigen Kapazitäten dieser Leute sind derart ausgelastet mit Selbsthass, Selbstbezichtigung und einem manischen Schuldkomplex, da bleibt kein Platz für halbwegs normale Überlegungen.

    Eigentlich gehören Gestalten wie jene Eva Franchell in die Psychiatrie, da Menschen lebensuntauglich sind und und dementsprechend therapiert werden müssten, die das Naheliegende partout nicht denken können.

  100. #153 lorbas (15. Apr 2017 23:16)

    „Mein Tip(p), jetzt Gemeinschaften bilden.
    Ein System festlegen wie man sich kontaktieren kann.
    Treffpunkte ausmachen zu festgelegten Zeiten. Funkgeräte besorgen und auch betriebsbereit halten.
    Genügend Kraftstoff vorhalten.“

    Da hast Du meine uneingeschränkte Zustimmung.

    Dabei gilt es natürlich zu beachten, daß man sich die Fickfehler vom Hals hält und die nicht auch noch mit ins Boot nimmt, weil sie ja anscheinend so tollitoll assimiliert sind.

  101. #159 Wuehlmaus (15. Apr 2017 23:22)

    … wie man diesen in die Schranken weisen und die Masen an Moslems …

    Sorry: Massen

  102. #90 maramaros (15. Apr 2017 21:36)
    Wikinger waren einst sehr gefürchtet.
    Schwedische Sozialverblödetgrüne heute zum Fürchten!

    Wann gehen Königs ins Exil?
    ————–
    Wenn deren Kinder vor ihren Augen gef**** wurden.

  103. Die Sicherheitsbehörden haben nach den Worten von Innenminister Thomas de Maiziere bislang keine Hinweise, dass sich unter den Hunderttausenden Flüchtlingen „Terroristen“ mit Kampfauftrag befinden.

    Aus dem Qualitätsblatt Frankfurter Rundschau vom 02.10.2015
    Ist eigentlich bekannt welche Medikation der Thomas bekommt ? Bei einigen seiner Verlautbarungen im TV hat er immer so ausgesehen als wäre er krank.

  104. „Autos und andere Fahrzeuge sind zu tödlichen Waffen geworden“, schreibt die Autorin in der schwedischen Zeitung. Deshalb müssen sie aus den Städten verbannt werden, fordert Franchell.
    ——-

    Die Olle hat doch einen Knall. Aber so ein Schwachsinn war zu erwarten.

    Dann gehen die Mohamedaner halt zu Fuß und sprengen sich in den ganzen Fußgängerzonen und/oder in den Kaufhäusern in die Luft.

    Islam raus aus Europa, sofort, weg damit und nehmt die Merkel mit.

  105. Auch in der taz merkt man, dass etwas neues entsteht:

    Die taz und die Neuen Rechten
    Die Lügenpresse, das sind wir

    Gegen die Elite aus Mainstreammedien und Politik, die die Wahrheit verschweigt, wurde 1979 die taz gegründet. Heute reden Rechte so. Was bedeutet das?
    (….)
    38 Jahre nach der Gründung der taz betrachten sich rechte Medien als alternativ. Das Monatsmagazin Compact, das Blog „Politically Incorrect“, die Theoriezeitschrift Sezession. Und eine Unzahl von Facebookseiten. „Die neuen Medien erlauben den Aufbau einer Gegenöffentlichkeit. Es sind Versuche auf Graswurzelniveau, um sich das Land zurückzuholen“, schreibt die rechtskonservative Wochenzeitung Junge Freiheit.

    Was ist dran an dem Vergleich? Was sagt das über die linken Ziele von damals und die rechten Strategien von heute?
    (….)

    http://www.taz.de/Die-taz-und-die-Neuen-Rechten/!5396695/

  106. Der Vorschlag ist sehr sinnvoll. Würde mich freuen wenn er in Deutschland als erstes Umgesetzt wird. Es ist auch für Luftqualität gut und man braucht eh kein Auto in der Stadt. Mehr Busse und Züge sollte es geben, die erzeugen keine Abgase.

  107. Frauen an die Macht. Wir sehen ja, wie uns das weiterbringt.

    Frauen scheinen auch nicht die besseren Politiker zu sein – auch wenn das in Deutschland viele noch nicht erkennen können.

  108. Eine Vollidiotin wie diese Eva Franchell – zur gleichen Kategorie gehören im Übrigen diese ganzen hirngefickten schwedischen Ministerinnen – wird in dem Moment, in dem der IS-Schlächter ihr das Messer an den Hals führt, denken: „Was habe ich bloß falsch gemacht, das diese edlen Menschen so provoziert haben mag? Waren es doch nicht genügend Stuhlkreise gegen Rassismus, Welcome-Seminare oder Workshops gegen Rechts?“

    Es gibt so viele normale Menschen auf der Welt, wie kann da ein einzelnes Land (ok, unseres kann man gleich noch dazurechnen) von Idioten in derartigen Mengen durchsetzt sein ?!

    Politische Korrektheit ist jedenfalls eine schwere Geisteskrankheit.

  109. #172 ThomasEausF (15. Apr 2017 23:41)
    Frauen an die Macht. Wir sehen ja, wie uns das weiterbringt.
    Frauen scheinen auch nicht die besseren Politiker zu sein – auch wenn das in Deutschland viele noch nicht erkennen können.
    ++++

    Es gibt nur ganz wenige erfolgreiche Frauen in der Wissenschaft und Technik.
    Mir fällt auch nichts ein, was Frauen erfunden haben!
    Vielleicht die fettlose Bratkartoffel?
    Weshalb sollte es deshalb gute Politikerinnen geben?
    Ich kenne keine Einzige!

  110. Schwedens führt Krieg, gegen Kinderbücher:

    Schwedens heiliger Krieg gegen Kinderbücher

    Jan Lööf, einem der beliebtesten Kinderbauchautoren Schwedens, wurde vor kurzem von seinem Verlag gesagt, wenn er sein Erfolgsbuch Mein Großvater ist ein Seeräuber aus dem Jahr 1966 nicht politisch korrekter umschreibt und die Bilder darin ändert, wird es vom Markt genommen.

    Der ehemalige schwedische Premierminister Frederik Reinfeldt erklärte bekanntlich 2014, dass Schweden den Immigranten gehört, nicht den Schweden, die dort seit Generationen gelebt haben. Er vermittelte damit, dass er glaubt, die Zukunft Schwedens werde von Nichtschweden gestaltet, was eine eigentümliche Verachtung seiner eigenen Kultur beweist.

  111. Die schwedische Umweltministerin Karolina Skog erklärte neulich in der Zeitung „Göteborgs Posten“, dass die Verbannung von Autos ein Gender-Thema sei. „Autos werden hauptsächlich von Männern gefahren. Indem wir Autos so viel Platz geben, geben wir Männern mehr Platz als Frauen, zu Lasten der Frauen“, grummelte sie.
    ——-

    Eine Shell-Studie sieht das für Deutschland ganz anders. Wird sich evtl. in Schweden auch so entwickeln.

    Das Autofahren in Deutschland wird weiblicher
    Von Birger Nicolai, Hamburg | Veröffentlicht am 30.09.2014

    Rollentausch im Straßenverkehr: Frauen holen einer Shell-Studie zufolge beim Autokauf stark auf. Für junge Leute hingegen verliert der eigene Pkw seinen Reiz. Sie geben ihr Geld lieber für Handys aus.

    Die nächsten Jahrzehnte beim Autokauf und Autofahren werden weiblich: Laut der Shell-Studie „Pkw-Szenarien bis 2040“ steigt der Anteil von Frauen in der Motorisierung in allen Altersgruppen.
    […]

    https://www.welt.de/wirtschaft/article132783490/Das-Autofahren-in-Deutschland-wird-weiblicher.html

  112. #171 Gutmensch123 (15. Apr 2017 23:40)

    Der Vorschlag ist sehr sinnvoll. Würde mich freuen wenn er in Deutschland als erstes Umgesetzt wird. Es ist auch für Luftqualität gut und man braucht eh kein Auto in der Stadt. Mehr Busse und Züge sollte es geben, die erzeugen keine Abgase.

    Sie machen Ihren Nick alle Ehre, obwohl ich es an Ihrer Stelle mal mit „Blödmensch345“ versuchen würde.

    Klar doch, individuelle Freiheit eliminieren, alle in Massenverkehrsmittel hineinzwängen. Keiner soll sein Leben und seine Abläufe individuell gestalten können – aus der Reihe tanzen nicht erwünscht! -, mit Ausnahme der Parteifunktionäre in ihren gepanzerten Limousinen. Die alte sozialistische Wixvorlage der Gleichmacherei, angereichert mit einem zeitgemäßen Schuss Umwelt-Hysterie.

  113. Gauland doch Spitzenkandidat?

    (….)
    Gauland würde doch kandidieren

    Neben dem inhaltlichen Kurs zankt die AfD auch über die personelle Aufstellung für die Bundestagswahl im September. Petry strebt die alleinige Spitzenkandidatur an – sowohl der AfD-Bundesvorstand als auch die in einem Online-Votum befragten Parteimitglieder sprachen sich aber für ein Spitzenteam aus. Gespräche zwischen Petry und Gauland über eine gemeinsame Kandidatur scheiterten.

    Nach Spiegel-Informationen loteten führende AfD-Vertreter bei einem Geheimtreffen vergangenen Montag in Goslar aus, ein Spitzenteam um den rechtskonservativen Gauland und die wirtschaftsliberale Ökonomin Alice Weidel aus Baden-Württemberg zu bilden. „Wenn es die Partei will, stehe ich für ein Spitzenteam selbstverständlich zur Verfügung“, sagte Gauland dem Nachrichtenmagazin. Unlängst hatte Gauland eine Spitzenkandidatur noch ausgeschlossen.
    Petry nur noch als Randfigur?

    Petry, die mit den meisten Führungsmitgliedern der AfD zerstritten ist, kommt demnach in den Plänen offenbar nur als Randfigur vor. In den vergangenen Wochen hatte Gauland in Interviews noch stets betont, er werde nicht gegen Petry antreten. „Ich unternehme nichts, was die Partei spaltet“, sagte er der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

    Das Treffen in Goslar kam laut Spiegel auf Initiative von Bundesvorstand Armin Paul Hampel zustande. Zu den Teilnehmern zählte demnach auch der umstrittene thüringische AfD-Landesvorsitzende Björn Höcke, der am Mittwochabend sein Fernbleiben vom Parteitag in Köln angekündigt hatte. (….)
    https://www.merkur.de/politik/offen-gegen-petry-gauland-warnt-vor-fuerchterlichem-afd-streit-zr-8142069.html

  114. Es gibt Maßnahmen gegen den Terror.
    Linke Feministinnen, Zecken, Pfaffen und Gewerkschafter verbieten.
    Autos und Waffen haben eines gemeinsam:
    sie sind an sich harmlos. Menschen sind es, die sie mißbrauchen.

  115. Allen Pi-Lesern frohe Ostern!

    Mögen wir noch lange Ostern feiern können
    in diesen unserem Lande.

  116. #173 Wuehlmaus (15. Apr 2017 23:49)

    „Politische Korrektheit ist jedenfalls eine schwere Geisteskrankheit…“

    …die sich nicht als das Alleinstellungsmerkmal Deutschlands herausgestellt hat, denn dieser Virus hat die gesammte demokratische Völkerschaft infiziert.

    Wer sich im Namen der Demokratie in die örtlichen Räumlichkeiten begibt, um ein Kreuz zu kritzeln, begibt sich immer wieder in das sogenannte Meskalinprogramm, daß da verspricht eine Sucht nicht zu verschlimmbessern.

    Therapie erfolgreich – Patient zufrieden.

    Tja, das nenne ich mal eine gelungene Symbiose!

  117. Ein deutscher Liedermacher hat es schon vor längerer Zeit geschrieben:

    Eure Zukunft heißt Hass und Gewalt

    Wir sind alle schuld, mehr oder weniger.

  118. #181 sophie 81   (16. Apr 2017 00:04)   Your comment is awaiting moderation.
    Renigration in Europa!
    Alles andere hilft nicht mehr!

    Das „n“ ist kein Schreibfehler!

    MOD: Und was soll das jetzt heißen?

  119. Autos raus aus den Städten?

    Ich habe gerade Kopfkino und sehe Merkel und den dicken Peter Altmaier auf dem Fahrrad durch Berlin radeln.

  120. #174 eule54 (15. Apr 2017 23:50)

    #172 ThomasEausF (15. Apr 2017 23:41)

    Es gibt nur ganz wenige erfolgreiche Frauen in der Wissenschaft und Technik.

    Frauke Petry wurde in Dresden geboren und promovierte in Chemie. 2007 gründete sie ihr eigenes Unternehmen PURinvent in Leipzig. Bei der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes 2012 bescheinigte ihr Bundespräsident Joachim Gauck: „besondere Courage und Tatkraft in Forschung und Entwicklung“.

    Mir fällt auch nichts ein, was Frauen erfunden haben!

    Fallschirmsprünge wären ohne Katharina Paulus (1868 – 1935) undenkbar. 1913 und 1914 entwickelte die erste deutsche Berufsluftschifferin das sogenannte Fallschirmpaket.

    Marga Faulstich (1916 bis 1998) die Glaschemikerin forschte in Mainz für die Glaswerke Schott an Spezialgläsern. Dabei gelang ihr die Entwicklung des hochbrechenden Leichtgewichtsbrillenglases SF 64. Durch dieses Glas wurden die Brillen nicht nur leichter, sondern auch ästhetischer.

    Mary Anderson (1866-1953) bereits 1903 erfand sie den Scheibenwischer. Auf die Idee kam sie in New York, als sie beobachtete, wie die Fahrer ihre Wagen stoppten, und die Scheiben per Hand von Schnee und Nässe befreiten, um wieder sehen zu können.

    Marie Curie (1867- 1934) war eine Physikerin und Chemikerin polnischer Herkunft, die in Frankreich wirkte. Sie untersuchte die 1896 von Henri Becquerel beobachtete Strahlung von Uranverbindungen und prägte für diese das Wort „radioaktiv“. Im Rahmen ihrer Forschungen, für die ihr 1903 ein anteiliger Nobelpreis für Physik und 1911 der Nobelpreis für Chemie zugesprochen wurde, entdeckte sie gemeinsam mit ihrem Ehemann Pierre Curie die chemischen Elemente Polonium und Radium. Marie Curie ist bisher die einzige Frau unter den vier Mehrfach-Nobelpreisträgern und neben Linus Pauling die einzige Person, die Nobelpreise auf zwei unterschiedlichen Gebieten erhalten hat.

    Barbe-Nicole Cliquot (1777-1866) ist die „Grand Dame de Champange“ und die erste Frau, die je ein Champagnerhaus geleitet hat. Als ihr Ehemann plötzlich verstarb, übernahm sie im Alter von 27 Jahren die Leitung der Kellerei. In dieser Zeit führte sie große Neuerungen im Bereich der Lagerung ein. Während des Gärprozesses werden dem Champagner Hefe und Zucker zugesetzt.

    Maria die Jüdin (1. oder 2. Jahrhundert) forschte in Alexandria und suchte nach einer Methode zur Herstellung von Gold. Dafür entwickelte die unterschiedliche Geräte, darunter einen doppelwandigen Kessel, der wie ein Wasserbad dazu dient, Substanzen langsam zu erwärmen oder auf konstanter Temperatur zu halten. Der Vorläufer unseres Schnellkochtopfes war geboren.

  121. #171 Gutmensch123 (15. Apr 2017 23:40)

    „In ein paar Jahren werden Gutmenschen leugnen, Gutmenschen gewesen zu sein…“

  122. Mein Gott, die Alte sieht aus als ob sie dringend einen Muselmann braucht der ihr das Gesicht wieder richtig hinkloppt.

  123. Blauer Duffle coat, roter Schal, grauhaarig,
    untersetzt, verbittert und blass:

    Dieser ewig gleich langweilige Phänotyp „Pädagogen/Medien-Soze“ aus den frühen 80ern
    steht breitbeinig rum, quasselt laut daher,
    wo immer es Glühwein, Kekse und Bier gibt.

    Gut dass man diesen Rot-Spiessern wenigstens
    aufm Fahrrad oder beim Segeln nicht begegnet:
    überall dort, wo Leistung und Ausdauer zählt.

  124. #187 lorbas (16. Apr 2017 00:07)
    ——-

    Und noch ein paar mehr:

    Geniale Frauen
    Berühmte Erfinderinnen von Melitta Bentz bis Marie Curie

    Die Autorin Deborah Jaffé spürt in ihrem Buch eine Vielzahl dieser genialen Frauen auf – wie etwa die Amerikanerin Josephine Cochran, die mit einem monströsen Gerät auf der Weltausstellung 1893 Furore machte: der ersten Geschirrspülmaschine. Maria Montessori, bekannt als Ärztin und Reformpädagogin, erfand auch Lehr- und Lernspielzeug. Margarete Steiff und Käthe Kruse wurden mit Teddies und Puppen erfolgreich, Marie Curie forschte auf dem Gebiet der Radioaktivität und erhielt 1903 den Nobelpreis für Physik, 1911 für Chemie. In Dresden rollte Melitta Bentz 1908 Löschpapier zu einem Trichter und füllte Kaffeepulver hinein – und begründete noch im gleichen Jahr eine Firma auf ihren Namen.

    http://www.patmos.de/geniale-frauen-p-7925.html

  125. #171 Gutmensch123 (15. Apr 2017 23:40)

    “In ein paar Jahren werden Gutmenschen leugnen, Gutmenschen gewesen zu sein…”

    Ich glaube eher die Glauben noch an ihrem Multikulti-Wahn wenn sie gemäß der Scharia gesteinigt werden.

  126. @ #187 lorbas (16. Apr 2017 00:07)
    „Barbe-Nicole Cliquot (1777-1866)…
    Als ihr Ehemann plötzlich verstarb,…“

    nannte sie sich um in „Veuve Cliqot“,
    nach dem gleichnamigen Champagner.
    nicht wahr, so kennen wir die dame doch !

  127. #176 johann (15. Apr 2017 23:55)

    #170 ThomasEausF (15. Apr 2017 23:34)

    Danke für das schöne Oster-Banner.

    Dem schließe ich mich an.

    Bei mir sehe ich noch nichts.

    Ganz oben, was siehst du da?

    #181 Kein Volldemokrat (16. Apr 2017 00:03)

    Allen Pi-Lesern frohe Ostern!

    Mögen wir noch lange Ostern feiern können
    in diesen unserem Lande.

    Danke und ebenfalls „Frohe Ostern.“

  128. Ich hoffe, diese dumme Nuss wird mal von einem „Goldstück“ ordentlich sexuell „bereichert“.
    Allahu Fuckbar!

  129. #195 LEUKOZYT (16. Apr 2017 00:23)

    @ #187 lorbas (16. Apr 2017 00:07)

    “Barbe-Nicole Cliquot (1777-1866)…
    Als ihr Ehemann plötzlich verstarb,…”

    nannte sie sich um in “Veuve Cliqot”,
    nach dem gleichnamigen Champagner.
    nicht wahr, so kennen wir die Dame doch !

    Veuve Clicquot Ponsardin

  130. Spitzenduo der AFD?

    Ich wäre für Weidel und Fest. Meuthen geht auch.
    Nicht weil sie mir persönlich am liebsten wären, aber weil ich denke das diese wenig angreifbar sind und bei Wählern, die eigentlich CDU/SPD wählen würden, am besten ankommen.

    Von den Grünen und Linken kann man eh keine Stimmen fangen.

    Aber eigentlich geht es gar nicht Personen. Es geht ausschließlich um Inhalte.
    Und wenn das Thema Migration, Migrantenkriminalität, Einwanderung in unsere Sozialsysteme, kriminelle ausländische Familienclans, No go areas, Islam Verbot, Kopftuch verbot etc

    nicht ganz oben auf der Liste steht, dann ist Deutschland eh verloren.

    Das muss jetzt gestoppt werden, nicht Morgen!!!!!!

    Wird n

  131. ganz klar: die spinnen, die Schwedinnen!
    Ist`s Euch schon mal aufgefallen? Je nördlicher desto mehr Genderwahn und Gutmenschentum – zumindest bis zum Polarkreis – von den Eskimos hab ich diesbzgl. noch nichts gehört.

  132. #193 Rheinlaenderin (16. Apr 2017 00:21)

    #187 lorbas (16. Apr 2017 00:07)

    #174 eule54 (15. Apr 2017 23:50)

    #172 ThomasEausF (15. Apr 2017 23:41)

    Ich habe einige Kolleginnen, alle super und sehr fleißig.

    Aber …

    Wir haben einige Damen in Führungspositionen … es werden Entscheidungen getroffen, die spotten jeder Beschreibung, Leute gebügelt die nichts falsch gemacht haben nur weil sie ihnen nicht passen.
    Geltendes Recht gebrochen, weil man Gefühlsmässig entscheidet.
    Emotional, Hormongesteuert, jeden Tag anders drauf…

    …und mit sowas sollst du arbeiten?

  133. #195 LEUKOZYT (16. Apr 2017 00:23)

    @ #187 lorbas (16. Apr 2017 00:07)

    “Barbe-Nicole Cliquot (1777-1866)…
    Als ihr Ehemann plötzlich verstarb,…”

    nannte sie sich um in “Veuve Cliqot”,
    nach dem gleichnamigen Champagner.
    nicht wahr, so kennen wir die Dame doch !

    Veuve Clicquot Ponsardin

    Maison Veuve Clicquot

    Veuve Clicquot Brut Champagner

  134. @ #203 lorbas (16. Apr 2017 00:34)
    „Veuve Clicquot Brut Champagner“

    Ich bin auch dafuer,
    nach der extra roaming Gebuehr
    in diesem angeblich geeinten Europa
    endlich auch die Champagnersteuer abzuschaffen.

    Wer dafuer ist, kriegt meine Stimme.

  135. #191 LEUKOZYT (16. Apr 2017 00:20)

    „Blauer Duffle coat, roter Schal, grauhaarig,
    untersetzt, verbittert und blass:

    Dieser ewig gleich langweilige Phänotyp “Pädagogen/Medien-Soze” aus den frühen 80ern
    steht breitbeinig rum, quasselt laut daher,
    wo immer es Glühwein, Kekse und Bier gibt.

    Gut dass man diesen Rot-Spiessern wenigstens
    aufm Fahrrad oder beim Segeln nicht begegnet:
    überall dort, wo Leistung und Ausdauer zählt.“

    Sehr zutreffend beschrieben, dieses Ding.

    Und laufend haben die „Rücken“ – auch beim Vögeln, wenn es denn mal dazu kommen sollte…

  136. #201 lorbas (16. Apr 2017 00:32)

    Ich habe einige Kolleginnen, alle super und sehr fleißig.
    Aber …
    Wir haben einige Damen in Führungspositionen….Emotional, Hormongesteuert, jeden Tag anders drauf…..
    und mit sowas sollst du arbeiten?

    ———

    So sind wir Frauen halt. Aber ohne uns läuft nichts. Und immer daran denken, deine Mutter ist eine FRAU.

  137. #171 Gutmensch123 (15. Apr 2017 23:40)

    Der Vorschlag ist sehr sinnvoll. Würde mich freuen wenn er in Deutschland als erstes Umgesetzt wird. Es ist auch für Luftqualität gut und man braucht eh kein Auto in der Stadt. Mehr Busse und Züge sollte es geben, die erzeugen keine Abgase.

    ————————————————-
    Ihr Nickname bürgt für „Qualität“ ! Busse erzeugen keine Abgase, na klar, die Passagiere schieben ! Und Züge ? Wo kommt der Strom her ? Bei Grünen : Aus der Steckdose. Bei der Bahn: Von Kraftwerken, meist mit Kohle betrieben, da ja unsere Gottkanzlerin beschlossen hat, dass AKW`s in Deutschland sowas von Tsunamis gefährdet sind und sofort vom Netz gehören. Atomkraftwerke geben übrigens keine Abgase ab, höchstens wenn ein Mitarbeiter einen Pu..s ablässt. Da müssten eher die Grünen verboten werden, die sondern ja eh täglich jede Menge Gehirnpu.se ab .

  138. #207 Rheinlaenderin (16. Apr 2017 00:41)

    „So sind wir Frauen halt. Aber ohne uns läuft nichts. Und immer daran denken, deine Mutter ist eine FRAU.“

    Schon ziemlich erschreckend diese Erkenntnis.

  139. #210 ALI BABA und die 4 Zecken (16. Apr 2017 00:45)
    ——-

    Tatsachen sind oft erschreckend. Einige müssen das nun erst einmal verarbeiten.
    🙂

  140. Öfter mal was Neues:

    Ein Fahranfänger

    Ein Fahranfänger ist am Samstagmorgen mit dem Auto in Palma an einer Hauptverkehrsstraße auf den Bürgersteig geraten. Dabei wurden fünf Menschen verletzt, die dort an einer Haltestelle auf den Bus warteten, berichtete die spanische MM-Schwesterzeitung Ultima Hora auf ihrer Webpage.

    Der Fahrer des Wagens wurde festgenommen. Ihm wird Körperverletzung sowie Gefährdung der Verkehrssicherheit vorgeworfen. Der junge Autofahrer marokkanischer Nationalität habe die Kontrolle über das Auto verloren, hieß es unter Berufung auf die Polizei. Der Wagen kam an der Außenmauer einer dort vorhandenen Bankfiliale zum Stehen.

    Wie Ultima Hora später weiter berichtete, besitzt der junge Mann seinen Führerschein erst seit wenigen Wochen. Ein Alkoholtest fiel negativ aus. Der Mann ist in Palma gemeldet.

    Nach spanischen Medienberichten ermittelte die Polizei vom ersten Moment an, ob es sich um einen reinen Verkehrsunfall handelte oder ob andere Motive wie ein islamistischer Anschlag hinter dem Vorfall stehen könnten.

    Von den Opfern erlitt eine Frau schwere Verletzungen. Wie Ultima Hora twitterte, handelte es sich bei den Verletzten um vier Touristen aus der nordwestspanischen Region Galicien, allesamt Rentner, sowie um einen jungen Einwohner von Palma.

    https://mallorcamagazin.com/nachrichten/lokales/2017/04/15/54498/wagen-rast-auf-burgersteig-palma-menschengruppe.html

    Ein Mann nordafrikanischer Herkunft ist am Samstagmorgen mit dem Auto in Palma de Mallorca auf eine breite Fußgängerpromenade gefahren. Dabei wurden mehrere Menschen zum Teil schwer verletzt.

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/109039-mallorca-auto-rast-in-menschenmenge

  141. dass die Verbannung von Autos
    ein Gender-Thema sei.

    So was kommt von so was.

    Das Peter-Prinzip basiert auf einer These des Soziologen Dr. Laurence J. Peter (1919 – 1990). Diese besagt, dass jeder, der Mitglied in einer komplexen Hierarchie ist, so lange befördert wird, bis er seine absolute Unfähigkeit erreicht hat. Folglich wird jede Position irgendwann von einem Mitarbeiter besetzt, der unfähig ist diese Position und die damit einhergehenden Aufgaben zu erfüllen.

    oder: “Schon der wahre Linke Kurt Tucholsky schrieb: Die Unordnung der Unterleiber versaut ganze Existenzen!” (Kontinente)

    #209 dwarsdryver (16. Apr 2017 00:47)
    Nicht vordrängeln.
    Allen ein schönes Osterfest.

    „Dein Handeln und allein dein Handeln bestimmt deinen Wert! Der Wille ist die einzige Realität.“ Johann Gottlieb Fichte

  142. Dank „Leukozyt“ kennen Pi-Leser die Hintergründe zu solchen Meldungen:

    NGO retten rund 5000 Menschen aus Seenot im Mittelmeer
    15.04.2017, 22:52 Uhr

    Rom. Private Hilfsorganisationen sehen sich im Mittelmeer mit einer aus ihrer Sicht noch nicht da gewesenen Situation konfrontiert. Alleine heute hätten die Hilfsorganisationen Iuventa Jugend rettet, MOAS und Sea-Eye etwa 3000 Menschen auf Schlauch- und Holzbooten etwa 20 Meilen von der libyschen Küste entfernt ausgemacht, sagte der Kapitän der «Iuventa», Kai Kaltegärtner. Am Freitag seien 1800 bis 2000 Menschen von mehreren Nichtregierungsorganisationen von Schlauchbooten gerettet worden. Ob es Tote gab, konnte die Hilfsorganisation zunächst nicht sagen. dpa

    http://www.hawr-digital.de/Nachrichten/NGO-retten-rund-5000-Menschen-aus-Seenot-im-Mittelmeer-83443.html

  143. #213 VivaEspaña (16. Apr 2017 00:54)

    Ein Fahranfänger ist am Samstagmorgen mit dem Auto in Palma an einer Hauptverkehrsstraße auf den Bürgersteig geraten. Dabei wurden fünf Menschen verletzt, die dort an einer Haltestelle auf den Bus warteten,……. Der junge Autofahrer marokkanischer Nationalität habe die Kontrolle über das Auto verloren,…
    ———

    Klarer Fall. Der Fahrlehrer und der Prüfer sind schuld. Haben dem marokkanischen Goldstück viel zu früh den Führerschein ausgehändigt.

  144. Huch, glatt vergessen :
    Allen Usern hier ein frohes und friedliches Osterfest ! Macht alle weiter so, solange wie es PI noch gibt. Jeden Tag Neues und Informatives. Danke !

  145. Autos verbieten

    Frau Dr. hc.* Murks sieht das aber anders:

    Für eine bessere Integration will Kanzlerin Merkel Flüchtlinge schneller in Arbeit bringen.
    Als eine Option bringt sie im „rbb“ den Job des Kraftfahrers ins Spiel. Die würden „überall gesucht“
    Das Umschreiben eines syrischen Führerscheins kostet aber 500 Euro. Ein Darlehensprogramm könne laut Merkel helfen.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article158160682/Kraftfahrer-gesucht-Merkel-gibt-Fluechtlingen-Tipps.html

    *) honeckeris causa

  146. #217 Rheinlaenderin (16. Apr 2017 00:59)

    Gruß durchs Städtchen und

    Frohe Ostern allerseits

  147. #221 VivaEspaña (16. Apr 2017 01:04)
    ——-

    Danke und Gruß zurück durchs Städtchen.

    Bald ist wieder Japanfest mit tollem Feuerwerk oder habe ich es schon verpasst?

  148. Genau. Am besten auch gleich Flugzeuge mit verbieten. Dann gibt’s auch kein Hijacking mehr.

  149. #213 Rheinlaenderin (16. Apr 2017 00:54)

    #210 ALI BABA und die 4 Zecken (16. Apr 2017 00:45)
    ——-

    „Tatsachen sind oft erschreckend. Einige müssen das nun erst einmal verarbeiten.“

    Das einige das nun erstmal verarbeiten müßen, finde ich auch sehr amüsant.

    Ich lach mich weg.

    Danke Mädel für den Spaß, den Du mir bereitet hast!

    Dienstleistungsmentalität wird bei den Rheinländerinnen eben noch gelebt.

  150. unbedingt einführen man muss den Schlaumeiern nur vor Augen führen wo die Lebensmittel her kommen dabei möglichst dafür sorgen das der nächste Bauernhof immer schön ausverkauft ist und bei der Beschaffung aus anderen quellen ausreichend behindern. Auch ein einfacher Wasserrohrbruch kann bei Fahrzeugverboten schon für nette Party sorgen wenn der Handwerker erst noch mit öpnv zum nächsten Großhandel muss.

  151. unbedingt einführen man muss den Schlaumeiern nur vor Augen führen wo die Lebensmittel her kommen dabei möglichst dafür sorgen das der nächste Bauernhof immer schön ausverkauft ist und bei der Beschaffung aus anderen quellen ausreichend behindern. Auch ein einfacher Wasserrohrbruch kann bei Fahrzeugverboten schon für nette Party sorgen wenn der Handwerker erst noch mit öpnv zum nächsten Großhandel muss.

  152. unbedingt einführen man muss den Schlaumeiern nur vor Augen führen wo die Lebensmittel her kommen dabei möglichst dafür sorgen das der nächste Bauernhof immer schön ausverkauft ist und bei der Beschaffung aus anderen quellen ausreichend behindern. Auch ein einfacher Wasserrohrbruch kann bei Fahrzeugverboten schon für nette Party sorgen wenn der Handwerker erst noch mit öpnv zum nächsten Großhandel muss.

  153. unbedingt einführen man muss den Schlaumeiern nur vor Augen führen wo die Lebensmittel her kommen dabei möglichst dafür sorgen das der nächste Bauernhof immer schön ausverkauft ist und bei der Beschaffung aus anderen quellen ausreichend behindern. Auch ein einfacher Wasserrohrbruch kann bei Fahrzeugverboten schon für nette Party sorgen wenn der Handwerker erst noch mit öpnv zum nächsten Großhandel muss.

  154. #222 Rheinlaenderin (16. Apr 2017 01:08)
    Bald ist wieder Japanfest mit tollem Feuerwerk oder habe ich es schon verpasst?

    Nein, kommt noch:

    Japan-Tag Düsseldorf/NRW: Am 20. Mai 2017 begegnen sich erneut die japanische und rheinische Kultur

    Der Termin für den nächsten Japan-Tag steht. Am 20. Mai 2017 verwandelt sich die deutsch-japanische Hochburg Düsseldorf zum 16. Mal für hunderttausende Japan-Fans zu einem Ort der Begegnung mit der Kultur und den Menschen des Landes. Mit mehr als 6.500 japanischen Mitbürgern ist die Rheinmetropole einer der größten japanischen Standorte in Europa.

    Ja, es geht auch freundlich und friedlich.

  155. #227 ichbinkeinnazi (16. Apr 2017 01:11)

    …..Auch ein einfacher Wasserrohrbruch kann bei Fahrzeugverboten schon für nette Party sorgen wenn der Handwerker erst noch mit öpnv zum nächsten Großhandel muss.
    ——–

    Hahaha….Und da Handwerker meistens die Hälfte an Material vergessen, müssen die dann mehrmals Bus fahren.

  156. #231 VivaEspaña (16. Apr 2017 01:15)

    Japan-Tag Düsseldorf/NRW: Am 20. Mai 2017 begegnen sich erneut die japanische und rheinische Kultur

    Ja, es geht auch freundlich und friedlich.
    ######

    Sofern kein „psychisch kranker“ Einzelfall-Moslem dort auf dumme Gedanken kommt.

  157. #234 VivaEspaña (16. Apr 2017 01:22)

    Auch sehr wissenswert und aufschlussreich was uns die Deutsch-Spanierin da mitteilen möchte.

    Der Brüller der Damenkollektion.

  158. Habe den leisen Verdacht, die Frau Francell hat sich mit der Geistesgröße Merkel beraten.

    Neben Autos verbieten, sollte man aber auch die Pflicht zum Blockflöte spielen, umfangreiche Weihnachtslied-Kenntnisse und das drei mal tägliche Bibel-Studium einführen.

    Denn:

    „doppelt hält besser“ – solche virtuell gestählten Barrieren überwindet kein Moslem!

  159. Dumm, dümmer, Schweden!

    Wenn ich die Verfilmungen der Bücher des Obergutmenschen Mankell sehe und seinen Wallander betrachte, jenen weinerlichen, oft leicht verwirrten und sich vor lauter Weltschmerz besaufenden Kommissar und seiner depressiven Tochter, der der Jammer auch ins Gesicht geschrieben seht, weiß ich, dass Schweden überwiegend kaputt im Kopf sind.

  160. Das wäre doch DIE Lösung liebe Schweden! Alle schwedischen Autos gemeinsam mit allen schwedischen Frauen nach Mohammedanien verbannen – und schon würden die ungebeten Gäste umgehend nach Finnland, Germoney, Norwegen, Dänemarkt usw. auswandern !!!

    Oder sollte es nicht doch etwas geben, was wirklich hilft?!

    Wie wärs mit Koranverbot? Dann gibt es jedenfalls nicht mehr so viel „psychisch Gestörte“.

  161. @ #229 ichbinkeinnazi (16. Apr 2017 01:11)
    „unbedingt einführen man muss den Schlaumeiern “

    „Es sieht so aus, als hättest du das
    schon 4 mal geschrieben.“

    „ichbinkeinnazi“
    ha, das behauptest Du so einfach!
    dann frag mal „die anderen“,
    was das alles fuer leute sind,
    die bei pi ihre meinung sagen.

  162. #239 Wuehlmaus (16. Apr 2017 01:42)

    Treffend beschrieben. Vor allem dieses weinerliche Gehabe ist mir vor meinem geistigen Auge in Erinnerung geblieben.

    Furchtbar.

  163. Dringende Leseempfehlung

    Henryk M. Broder

    Tagesschau mit kleinen Korrekturen der Wirklichkeit

    Gestern hat die Tagesschau in ihrer 20-Uhr-Ausgabe die Debatte über Fake News um zwei schöne Beispiele bereichert. Klicken Sie auf den Link, fahren Sie auf 7:47 vor und schauen sich den Beitrag über den Start der diesjährigen Ostermärsche in Deutschland an. Der Ort, den sich die Tagesschau als irgendwie repräsentativ ausgesucht hatte, heisst Gronau und liegt in Westfalen. 47.000 Einwohner leben in umittelbarer Näher einer Urananreicherungsanlage. Deswegen wird in Gronau und um Gronau herum immer wieder gegen die Atomkraft demonstriert. Gestern waren es, Achtung!, 250 Demonstranten, also ein halbes Prozent der Bevölkerung. Dabei hatten „rund 30 Organistionen“ zum Protest aufgerufen.

    Man merkt es der Geschichte an, wieviel Mühe der Reporter der Tagesschau hatte, ein paar Bilder zusammenzukratzen, die dem Anlaß angemessen waren. Am Ende des Berichts hört und sieht man eine Squaw, die schon bei den Demos gegen den NATO-Doppelbeschluss dabei war, ein Lied zur Gitarre singen. Das ist rührend. Und es zeigt, wo die Ostermarschbewegung angekommen ist – in der absoluten Bedeutungslosigkeit. Warum also berichtet die Tagesschau über ein Non-Event, das sie mit Schweigen übergehen würde, wenn es 250 Eisenbahnfreunde wären, die sich einmal im Jahr treffen, um Erinnerungen an den TEE auszutauschen?

    Aber es kommt noch besser. Bei 14:42, also ziemlich zum Schuss, berichtet die Tagesschau über eine „Karfreitagsprozession in Berlin“, bei der an die Opfer der Anschläge auf koptische Kirchen am Palmsonntag in Ägypten erinnert wurde. „An der ökumenischen Schweigeprozession nahmen unter anderem der evangelische Bischof Dröge, der katholische Erzbischof Koch und eine Vertrerin der Muslime teil“, sagt eine Stimme aus dem Off, während die Kamera auf eine weißhaarige Frau mittleren Alters zoomt, eben die „Vertreterin der Muslime“, deren Namen zu nennen die Redaktion für unnötig hielt.

    Ich kann die Info nachholen. Es war die Rechtsanwältin und Frauenrechtlerin Seyran Ates, eine wunderbare Frau, die unter anderem das Buch Der Islam braucht eine sexuelle Revolution geschrieben hat. Seyran Ates eine Vertreterin der Muslime zu nennen, ist so frivol und so irreführend, als würde man über Beate Uhse sagen, sie sei eine Vertreterin der Deutschen Bischofskonferenz gewesen. An der ökumenischen Schweigeprozession hat kein Vertreter des Koordinierungsrates der Muslime teilgenommen, der seinerseits die vier größten islamischen Organisationen in Deutschland vertritt. Warum sollte ein Muslim an einer Karfreitagsprozession teilnehmen? Es war auch kein Vertreter und keine Vertreterin der Juden dabei. Aber ökumenisch klingt gleich viel schöner, wenn es die Religion des Friedens inkludiert.

    Merke: Fake News sind nicht gefaked, wenn sie von der Tagesschau verbreitet werden. Sie geben nur die Sicht der Redaktion wieder.

    http://www.achgut.com/artikel/fake_news_bei_der_tagesschau_nein_nur_kleine_korrekturen_der_wirklichkeit

  164. Au Backe, ist diese rotzgrüne Medienhure blöd…

    Wie kann man nur solch dummes Zeug verzapfen?

    Anscheinend weiß diese linksverblödelte Medientusse nicht, dass die meisten islamischen Terroristen sich in die Luft sprengen, Autobombe, Schsswaffen, Messer, usw., die wenigsten benutzen ein Fahrzeug, um damit einen Terroranschlag zu verüben.

  165. #171 Gutmensch123 (15. Apr 2017 23:40)

    Der Vorschlag ist sehr sinnvoll.
    Mehr Busse und Züge sollte es geben, die erzeugen keine Abgase…….
    ***********************************************
    …und bieten außerdem vielen Frauen aller Altersgruppen die Möglichkeit, die immer mehr in Mode kommende sexuelle *Bereicherung* durch afrikanische und arabische Jünglinge, auch während der Reise mit öffentlichen Verkehrsmitteln in vollem Umfang zu genießen!
    Diesen großen Vorteil haben Sie bei Ihrer Aufzählung leider versäumt zu erwähnen!!!

  166. #248 SaXxonia (16. Apr 2017 01:57)

    Ein Gutmensch kommt selten allein und Ideen sind mannigfaltig.

    Die Idee einer Alternative ist übrigens auch beliebig!!!

  167. @ #239 Wuehlmaus (16. Apr 2017 01:42)
    „Dumm, dümmer, Schweden! …dass Schweden überwiegend kaputt im Kopf sind.“

    ich kenne einige sehr wohlhabende schweden
    (quasi „erz“-konservative minendynastie)

    aber eben auch den typ „ikea-klischeefamilie“,
    die laut lärmend durch den trash-tempel ziehen
    und allerlei sperrmüll in den alten volvo mit „atomkraft“ und schweden aufkleber laden.

    er lehrer, sie beim kindergarten, die goeren waldorfschule, das haus im rotwein-vorort, und alle beim ostermarsch oder gew-sommerfest.

    war frueher auch in diesen kreisen, weil sie
    techn.-handwerklich absolute cretins waren und ich mit lehre und werkzeug $$$ machen konnte.

    aber nicht zum versaufen oder urlaub machen,
    sondern fuer noch mehr werkzeug und arbeit !

  168. #250 LEUKOZYT (16. Apr 2017 02:05)

    „…aber nicht zum versaufen oder urlaub machen,
    sondern fuer noch mehr werkzeug und arbeit !“

    Servus Kollege!

  169. @ #244 johann (16. Apr 2017 01:48)
    „Henryk M. Broder …weißhaarige Frau mittleren Alter…angebl „Vertreterin der Muslime“
    Rechtsanwältin und Frauenrechtlerin Seyran Ates“

    Die Bezeichnung einer kritischen Moselmin wie Seyran Ates als angebl „Moselmen-delegierte“ durch DDR1 ist Beweis für „Lügenpresse“.

    Es gibt eine ganze Reihe gebildeter, isalm-erfahrener, moderner meist persischer damen,
    die man als brechstange in den vormodernen isalm unterstuetzen muss, zb.

    Serap Cileli, Menschenrechtlerin,
    „Auf Allahs Befehl“ Vortrag an der Uni Münster
    https://www.youtube.com/watch?v=vyZHIHp3ETk

  170. wusste gar nicht dass Schweden führend ist in der Produktion von Halluzinogenen.

    Ist nen Joke oder? Lass es einen sein bitte…

  171. @ #251 ALI BABA und die 4 Zecken
    „Servus Kollege!“

    Stahl, Maschinen, Holz, Kunststoffe/Composite,
    Leichtbauweisen, Ind.Textil, Kfz/Boote/Schiffe.
    KEIN Sand, Zement, Tapete, Spachtel etc.

  172. Schade , der größte Verkehrsschwachsinn in Schweden wurde oben nicht gepostet
    Gendergerechres Schneeräumen
    Weil Frauen mehr zu Fuß geheh , und Kinder zu Fuß zur Schule und Schulbuss unterwegs sind , hat die grüne Stockholmer Regierung folgendes verfügt:
    Bevor die Straßen geräumt werden – da sind ja Männer unterwegs- müssen zuerst Gehwege geräumt werden
    Erst wenn alle Gehwege frei sind, dürfen Straßen geräumt werden
    Wie in der Stadt alles zum Erliegen kam al im November 2016 der erste Schnee viel ist hier nachzulesen
    http://quer-denken.tv/schweden-gendergerechtes-schneechaos/

  173. #11 Dichter (15. Apr 2017 20:37)

    #9 Besorgter

    Nach einem Komparativ immer “als”, sonst bin ich um die Deutsche Grammatik besorgt.

    Und ich bitte um deutsche Grammatik, sonst bin ich ebenfalls besorgt.
    😉

    Aber im Ernst: Liebe Mitkommentatoren (in diesem Falle sind weit überwiegend Männer angesprochen), bemüht Euch doch ein klein wenig um halbwegs fehlerfreie Beiträge. Ich meine nicht die Versehen hier oder da, die jedem, auch mir, passieren, sondern mit Fehlern aller Art geradezu gesättigte Kommentare.

    Es würde schon viel helfen, den eigenen Beitrag vor dem Abschicken ein- oder zweimal durchzulesen. Auch eine Überprüfung längerer Kommentare in Windows Live Mail, Word oder anderen Programmen mit Rechtschreibkontrolle ist nützlich.

  174. #254 LEUKOZYT (16. Apr 2017 02:29)

    Da bist Du aber sehr breit aufgestellt. Meine Manie ist das Metall-, Holz- und Galagewerk. Da bleibt es leider nicht aus zuweilen den Sack Zement in die Hand zu nehmen.

    Werkzeuge sind meine große Leidenschaft, insbesondere im KFZ-Bereich, da blühe ich förmlich auf.

    Schön, daß man gelegentlich auch solche Informationen von den Kommentatoren hier erhält.

    Die persönliche Note macht die Konversation eventuell geschmeidiger, da ich Arbeiterkollegen schätze, auch wenn sie nicht meiner Meinung sein sollten.

    Die Handwerkerehre ist schon eine Bruderschaft für sich.

    Danke, KOLLEGE!

  175. Welk, unverheiratet, kinderlos und alles andere als attraktiv… Aus den Augen dieser Frau spricht der pure Frust. Keinerlei Lebensfreude mehr. Eine typische Ü50-Gutmenschin wie man sie zu hauf in Refugee-Helferkreisen antrifft, üblicherweise beim betüddeln junger, männlicher Fluchtsimulanten. Der Griff nach dem letzten Strohhalm, sozusagen.

    Was tut man nicht alles wenn die letzten Streicheleinheiten schon 30 Jahre zurückliegen…

  176. das schlimme st doch,das sich solche schwachsinnige ihre geistigen ergüsse äussern dürfen,ohne sofort als komplett verblödet dargestellt zu werden.

    stehst du auf der seite des mainstreams,darfst du dir jede ausfälligkeiten,beleidigungen bis hin zu intelligenzverachtenden wahnvorstellungen erlauben,ohne von der presse niedergemacht zu werden.

    dagegen werden statements der opposition genauestens gesiebt,aus dem zusammenhang gerissen und durch den nazimeter nach wörtern die entfernt mit 33-45 im zusammenhang gebracht werden können.

    die völlig unter kontrolle des establishment stehende systempresse,liefert die bühne,unterdrückt kritik und diffamiert kritiker der alternativmedien

    diese heuchlerbande ist schlimmer als alles,was man unter ddr,nazi,nordkoreapropaganda verstand und versteht.

  177. @ #257 ALI BABA und die 4 Zecken
    „Die Handwerkerehre ist schon eine Bruderschaft für sich.“

    Ja, hand, herz, spass und verstand sind in konservativen kreisen ueberaus verbreitet –
    uebrigens auch in den oft grossen familien.
    die familie als ein gesunder staat im kleinen.

    pi sind zwar die digitalen cheerleader,
    aber in der praxis sind konservativ gesinnte
    die wahren ursprungs-kreativen aller branchen,
    weil sie eben auch gelernt haben, ihre ideen zu kalkulieren und handwerklich umzusetzen.

    „put your money where your mouth is“ :
    nicht eigene ideen auf kosten anderer haben,
    sondern beweisen, dass man es selbst kann.

    galabau ist eine schöne vielseitige sache,
    aber erde, pflanzen, platten nicht mein ding.
    ich bau dir aber die maschinen dazu !

  178. #232 VivaEspaña (16. Apr 2017 01:15)

    warum auch nicht, sind schliesslich zivilisierte Menschen. Hätten wir rein theoretisch 1 Million Japaner hier aufgenommen wäre hier alles im grünen Bereich. Wahrscheinlich hätten die uns sogar bei nächster Gelegenheit sämtliche Kosten erstattet weil es einfach ein Ehrverlust für die wäre sich bei anderen durchzuschnorren

  179. Schweden ist einfach komplett abgewixxt….und Wir hier auch bald.

    Meine Mutter ist letztes Jahr nach Malmö…nächsten Tag, sofort zurück!

    Ich hasse das alles so sehr….

    @Regierung

    Leckt uns am Arsch…Der Islam gehört einen Scheiß zu uns..nur über meine Leiche!

  180. Hätte dieses, unser eigenes deutsches Land, und seiner Bewohner, sich jemals etwas vorzuwerfen gehabt, wenn wir niemals auch nur einen von den afroorientalischen Räubern ins Land gelassen hätten. Ich glaube nicht.

  181. Mal angenommen es handelt sich hierbei nicht um Fake News, ist diese Eva Franchell mindestens in die Klappsmühle einzuweisen.
    Obwohl ich den direkten PKW-Dschihad auf solch eine ungläubige unter PKW-Phobie leidende, hässliche und verblödete Schlampe durchaus und ausnahmsweise befürworten würde^^

  182. #12 Das_Sanfte_Lamm (15. Apr 2017 20:37)

    #6 WahrerSozialDemokrat (15. Apr 2017 20:33)

    Erklär mal einem Idioten das er ein Idiot ist!

    Es ist ein relativ sinnloses Unterfangen.Man nennt es den Dunning-Kruger-Effekt;
    dieser besagt, dass inkompetente Menschen unfähig sind, ihre eigene Inkompetenz zu erkennen.

    Inkompetenz hat das Potenzial, den Wert von Wissen und Kompetenz systematisch zu vernichten –

    Danke für den Hinweis/Tip(p) !

    Nur bei Leuten wie Frau Eva Franchell dürfte es sich nicht um Inkompetenz handeln, sondern um Verblendung.
    Ein typisch links/rot/grüne Verhaltensweise.

    Alle bisherigen Autodschihadisten gehörten welcher „Religion“ an?

    Bingo, dass müßte doch eigentlich auch Frau Eva Franchell bemerken?

  183. #176 lorbas (15. Apr 2017 23:53)
    Schwedens führt Krieg, gegen Kinderbücher:

    Schwedens heiliger Krieg gegen Kinderbücher

    Jan Lööf, einem der beliebtesten Kinderbauchautoren Schwedens, wurde vor kurzem von seinem Verlag gesagt, wenn er sein Erfolgsbuch Mein Großvater ist ein Seeräuber aus dem Jahr 1966 nicht politisch korrekter umschreibt und die Bilder darin ändert, wird es vom Markt genommen.

    ? Der ehemalige schwedische Premierminister Frederik Reinfeldt erklärte bekanntlich 2014, dass Schweden den Immigranten gehört, nicht den Schweden, die dort seit Generationen gelebt haben. Er vermittelte damit, dass er glaubt, die Zukunft Schwedens werde von Nichtschweden gestaltet, was eine eigentümliche Verachtung seiner eigenen Kultur beweist.

    —-

    Bin gespannt wann die anfangen die Bibel gendergerecht umzuschreiben
    Geht ja gar nicht das Gottes Sohn die Welt erlösen soll
    Das kann doch nur von Göttinnens Töchtern passieren

  184. Überallhin Merkel-Legosteine – und wir haben nichts zu befürchten.

    Weiter macht mir Spass, den Heimatluftkompressor zu bedienen.

    Wer nicht weiß, was das ist, kommt per google sofort zu
    „arabische Brille“

    Bei der „arabischen Brille“ handelt es sich um eine Sexualpraktik, bei der der Mann der Frau beim Oralverkehr seine Hoden auf die Augen legt.

  185. #265 katharer (16. Apr 2017 03:58)

    #176 lorbas (15. Apr 2017 23:53)

    Schwedens führt Krieg, gegen Kinderbücher:

    Schwedens heiliger Krieg gegen Kinderbücher

    Diskriminierungsteufel steckt in „Pippi Langstrumpf“

    Laut „Daily Mail“ plant das Europäische Parlament, Kinderliteratur mit veralteten Rollenklischees aus dem Verkehr ziehen. Da bliebe kaum ein Klassiker übrig.

    Erst will die EU Brettljausen abschaffen, krumme Gurken, Salzstangerln, das Wort Marmelade und Kellnerinnen-Dekolletés, und jetzt auch noch das: Den Kindern sollen die guten alten Kinderbücher weggenommen werden! Wer’s nicht glaubt, lese die britische Zeitung „Daily Mail“.
    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2229022/Now-Brussels-takes-aim-Famous-Five-Books-portraying-traditional-families-barred.html Unter dem Titel „Jetzt hat es Brüssel auf die ,Fünf Freunde‘ abgesehen!“ berichtet sie, das Europäische Parlament wolle Kinderliteratur mit veralteten Rollenklischees aus dem Verkehr ziehen.

    Demnach wären etwa die Klassiker von Enid Blyton, „Peter Pan“ und „Paddington Bear“, gefährdet. Aber was ist mit Astrid Lindgren? Immerhin sind in „Wir Kinder aus Bullerbü“ die Buben schlimm und bauen Baumhäuser, während die braven Mädchen mit Puppen spielen. Und selbst „Pippi Langstrumpf“ wartet mit einer stets adretten, ängstlichen Annika auf.

    Einige deutschsprachige Online-Medien haben die Nachricht schon aufgegriffen und sehen sich in ihren Warnungen vor dem „Genderwahn“ bestätigt…

    http://diepresse.com/home/bildung/erziehung/1312310/Diskriminierungsteufel-steckt-in-Pippi-Langstrumpf

  186. „Lippe ist bunt. gemeinsam.aufstehen. etc pp“

    TOBIAS TRESELER, theologischer Kirchenrat
    in Fa. „Lippische Landeskirche“ KdÖR (!)

    lädt die Öffentlichkeit zum „Entgegenstehen“
    mit „Parteien, Gewerkschaften, Kirchen“ ein

    gegen eine Veranstaltung der Partei AFD.

    https://www.youtube.com/watch?v=5Yx2FigrDZc

    Ich schlage Fettl ne Reise nach Islamien vor.
    Dort haben seine so „willkommenen“ gezeigt,
    was sie von der „bunten Lippenkirche“ halten.

  187. @

    Vorgestellt werden 33 Kinderbücher, die sich für eine geschlechtssensible Arbeit mit Kindern eignen oder für eine solche von Verlagen und Institutionen empfohlen werden.
    Es hat Spaß gemacht, diese Geschichten zu lesen. Und was war nicht Alles dabei? Die Probleme von alleinerziehenden Bären und schwulen Pinguinen interessierten uns dabei genauso, wie Mädchen im Buddelkasten, blaue und gelbe Farbtupfer oder wie es ist, wenn ein Junge eines Morgens als Mädchen aufwacht und dass es wichtig sein kann, ganz laut NEIN zu sagen. Wir begegneten der dummen Augustine und einem Jungen, der mit Puppen spielt.

    Wir lasen Bücher, in denen Männer sich wie Schweine benehmen und Frauen als Busfahrerin arbeiten und wir waren überrascht, dass Willi Wiberg nicht mit Mädchen spielen wollte. Wir lasen von ungewöhnlichen Familienstrukturen, Mobbing im Kindergarten und dass ein Papa ganz schön nerven kann. Und wo die Babys herkommen, wurde uns auch erzählt und gezeigt.

    http://www.gender-kinderbuch.de/

    Die Fragen, warum Jungen raufen und warum Mädchen zickig sind, können wir hier auch nicht klären. Aber es gibt viele Bücher, die uns helfen können, diese Fragen mit Kindern zu ergründen.

    So, so das können sie nicht (er)klären.
    Sollte es da doch etwa Unterschiede geben?
    Und warum können Jungs keine Kinder kriegen?

  188. #267 LEUKOZYT (16. Apr 2017 04:14)

    Die Alternative für Deutschland hat am kommenden Dienstag,
    den 18.04. um 19:00 Uhr in das Schulzentrum am Werreanger
    eingeladen. Markus Pretzell, Landesvorsitzenderder AfD NRW
    wird zu Gastsein.
    Dieser Veranstaltung möchten wir unter dem Motto
    „Lippe ist bunt.gemeinsam.aufstehen.gesicht_zeigen“
    mit Parteien, Gewerkschaften, Kirchen und natürlich mit Euch,
    entgegenstehen und für ein weltoffenes Lippe demonstrieren.
    https://www.youtube.com/watch?v=5Yx2FigrDZc

    Boar, man kann es nicht mehr hören: „Weltoffen, bunt, Vielfalt und Tolerant.“
    Und wenn dann der nächste LKW in eine Menschenmenge gerast ist, dann stellen die gleichen Vollpfost*/_Innen sich hin und halten ein Schild hoch, auf dem steht dann: „Warum?“

    Warum?
    Weil Leute wie dieser Pfaffe Tobias Treseler hohl ist.

  189. #266 lorbas (16. Apr 2017 04:12)
    „wären etwa die Klassiker von Enid Blyton,“

    die „XY der Abenteuer“ hab ich verschlungen !
    der vater war hubschrauberpilot bei der RAF,
    die kinder wohl erzogene haudegen und mutig,
    die mutter um alle besorgt, klug und liebevoll.

    damit war ich für rotgrüne polit-vereine klar unbrauchbar, ging pfadfindern, fliegen, segeln

  190. #267 LEUKOZYT (16. Apr 2017 04:14)

    “Lippe ist bunt. gemeinsam.aufstehen. etc pp”

    TOBIAS TRESELER, theologischer Kirchenrat
    in Fa. “Lippische Landeskirche” KdÖR (!)

    lädt die Öffentlichkeit zum “Entgegenstehen”
    mit “Parteien, Gewerkschaften, Kirchen” ein

    gegen eine Veranstaltung der Partei AFD.

    https://www.youtube.com/watch?v=5Yx2FigrDZc

    Ich schlage Fettl ne Reise nach Islamien vor.
    Dort haben seine so “willkommenen” gezeigt,
    was sie von der “bunten Lippenkirche” halten.

    Diese Fettwurscht und WDDR-Kirchenbonze von Hannelore’s Gnaden betreibt nichts anders als offenen Wahlkampf. Schließlich geht es in NRW bald um die Wurscht und aus seiner Sicht auch um die Kirchenwurscht und vielfältigen Kirchenprivilegien, die sowieso abgeschafft gehören. Das Kirchenschiff gehört trocken gelegt bzw. auf Diät gesetzt.

    http://www.maz-online.de/Nachrichten/Politik/AfD-will-Kirchen-Rechte-nehmen

    AfD will Kirchen Rechte nehmen

    Führende AfD-Vertreter wollen den Status der großen Kirchen in Deutschland abschaffen. Der niedersächsische Landesvorsitzende Armin-Paul Hampel beantragt einen Parteitagsbeschluss, nach dem der evangelischen und katholischen Kirche der Status einer Körperschaft des öffentlichen Rechts entzogen werden solle.

    Dett find icke supatolle un fantastisch jut.

  191. Broder hatte einst den geflügelten Ausdruck „genuin dumm“ geschaffen. Diesen Anspruch hält diese Frau Kaddor offenbar nicht alleinig inne…

  192. #268 lorbas (16. Apr 2017 04:17)
    So, so das können sie nicht (er)klären.
    Sollte es da doch etwa Unterschiede geben?
    Und warum können Jungs keine Kinder kriegen?

    ——————————
    Da gibt’s doch diesen Klassiker von Loretta bei der Volksfront von Judäa:

    https://www.youtube.com/watch?v=T9hpAaQgbJI

    Ich staune ja immer wieder, wie Monty Python sich schon vor Jahrzehnten über den Schwachsinn von heute lustig machten … „Willst du’s in der Zigarrenkiste aufheben?“ Einfach unschlagbar!

  193. Eien Frau ist ja nicht automatisch clever, nur weil sie sceiße aussieht.

  194. Eien Frau ist ja nicht automatisch clever, nur weil sie scheiße aussieht.

  195. Fahrzeuge und insbesondere Autos hätten die Städte schon viel zu lange dominiert. Jetzt müsse damit Schluß sein.

    Darin liegt der Schlüssel zum Verständnis solcher hanebüchener Forderungen. Die suchen nichts als einen Vorwand, um ihre feuchten Verbotsträume voranzutreiben. Fukushima war ihr großer Wurf. Einmal einen Aufhänger gefunden, biegen sie sich den Rest der Realität zurecht.

  196. #279 Hans R. Brecher (16. Apr 2017 06:59)

    Ganz am Schluss sieht man zwei PI-ler, die verständnislos die Köpfe schütteln.

  197. Wie kommen solche Äußerungen wie diese von Frau Eva Franchell zustande? Wie ist so etwas überhaupt möglich? Man denkt doch sofort: Klapsmühle! Und doch kann man solche Dinge erklären.
    Diese Menschen klettern auf der Karriereleiter nach oben. Sie wittern den von oben angeordneten Zeitgeist und erfüllen diesen in vorauseilender Weise. Und sie machen das schneller und übertriebener als ihre Berufskollegen. Dadurch haben sie im Berufswettkampf die Nase um das entscheidende Stück vorn, sie werden eben eher oder besser gesagt anstelle ihrer „normal“ bleibenden Berufskollegen befördert. — Ihre Zielgruppe sind weder die Leser noch das „Wohl des eigenen Volkes“. Ihr Zielgruppe sind sie selbst und ihr Vorankommen in einem System, dessen Wirkungsweise sie, was ihr eigenes Vorankommen betrifft, sehr wohl durchschaut haben.

    Sie bedienen sich also des Systems, um nach oben zu kommen. Das System wiederum benutzt diese Art von Menschen, um immer mehr kranke Meinungen und immer irrsinnigere Meinungen als Dauerberieselung ins Volk hineinzubringen und gleichzeitig das Normale und Gesunde als schlecht erscheinen zu lassen. Letztlich führt dies entweder zu einem Ende für das Volk durch Ausrottung/Überfremdung oder zu einem Ende für das System dadurch, daß das eine hinreichend großen Zahl von Menschen unseres Volkes aufwacht, sich vernetzt und tätig wird.

  198. Mein erster Gedanke beim Durchlesen dieses Beitrags war: Die Frau hat einen Knall und nicht mehr alle Latten am Zaun.

    Aber das wäre zu kurz gegriffen. Der Beitrag zeigt wie diese „Brut“ von unfähigen Polotikern die sich zur Aufgabe gemacht haben die Kultur ihres eigenen Landes zu zerstören, in derster Linie mit solchen Aktionen von sich abzulegnken. Jawohl, Autos und LKWs sind schuld … aber nicht sie.

    Aber medial gelingt es. Wer völlig keine Ahnung hat und sich nicht so sehr tief mit Medien und Medienkritik beschäftigt wie wir, wird geistig abgelenkt. Schauen wir uns doch blos die Kantinengespräche in Firmen an. Die Medien von Bild bis ARD&ZDF setzen die entpsrechenden Trigger und machen die „breite Masse“ völlig matschig in der Birne. Deshalb sehe ich es als wichtigst Vorstoßrichtung jetzt die Medienanalysen verstärkt zu Diskutieren. Das verstehen die Menschen dann schon wenn man mit ihnen diskutiert. Und der Zugang zu den Menschen ist wesentlich einfacher als über das Thema ISLAM. Das ist auch wichtig aber da schalten die Durchschnittsmenschen eher auf ablehnung nach dem Motto „Laß mich in Ruhe“. Kommt man aber in der Argumetnationskette von der Medienseite her und wenn man ihnen aufzeigtt wie wir von den Medien und Politikern 24 Stunden an 7 Tagen verarscht werden, gehen sie mit.

    FROHE OSTERN!

  199. #265 katharer (16. Apr 2017 03:58)
    #176 lorbas (15. Apr 2017 23:53)
    Schwedens führt Krieg, gegen Kinderbücher:

    Schwedens heiliger Krieg gegen Kinderbücher

    Jan Lööf, einem der beliebtesten Kinderbauchautoren Schwedens, wurde vor kurzem von seinem Verlag gesagt, wenn er sein Erfolgsbuch Mein Großvater ist ein Seeräuber aus dem Jahr 1966 nicht politisch korrekter umschreibt und die Bilder darin ändert, wird es vom Markt genommen.

    ? Der ehemalige schwedische Premierminister Frederik Reinfeldt erklärte bekanntlich 2014, dass Schweden den Immigranten gehört, nicht den Schweden, die dort seit Generationen gelebt haben. Er vermittelte damit, dass er glaubt, die Zukunft Schwedens werde von Nichtschweden gestaltet, was eine eigentümliche Verachtung seiner eigenen Kultur beweist.

    —-

    Bin gespannt wann die anfangen die Bibel gendergerecht umzuschreiben
    Geht ja gar nicht das Gottes Sohn die Welt erlösen soll
    Das kann doch nur von Göttinnens Töchtern passieren
    —————–
    Aber so kann man doch auch die Welt retten und es ist nicht so gefährlich, wie sich mit den wirklichen Problemen auseinanderzusetzen.

    Bücher wehren sich nicht, beleidigen und bedrohen einen nicht. Sie stechen einen nicht mit dem Messer ab und vergewaltigen einen nicht. Und so kann man sich für eine bessere Gesellschaft einsetzen und sagen: Wir tun was.

  200. „Wenn uns das deutsche Volk um Hilfe bittet, wird Russland helfen“

    Bitte unbedingt mal anschauen, mich interessier eure Meinung dazu

    https://youtu.be/ScnD3pRoh9k

    Und da habe ich noch eine Frage: WIE bittet ein Volk eine anderes Land um Hilfe?

  201. #22 Wolfgang Langer (15. Apr 2017 20:45)
    Auf das Naheliegende kommt die versiffte ÖkoTussi natürlich nicht:

    Den Islam zu verbieten, denn ohne Islamgläubige gibt es keinen IslamTerror.

    Siehe Japan.
    #####################################################
    Habe auch noch von keinem islamischen Terroranschlag auf Grönland gehört.
    Die Antarktis ist ebenfalls noch nicht verseucht.
    H.R
    Für Sprenggläubige sollte es nur ein Verkerhrsmittel geben: https://ixquick-proxy.com/do/spg/show_picture.pl?l=deutsch&rais=1&oiu=http%3A%2F%2Fwww.chip.de%2Fii%2F3%2F7%2F8%2F3%2F4%2F8%2F1%2F3%2Faladdin-d2456acb68b93e31.png&sp=1fdb3de23bca52203c47f9f699ddad32 DEN FLIEGENDEN TEPPICH

  202. Wir brauchen uns nicht um die Idioten in Schweden zu kümmern, wir haben schon mit denen im eigenen Land alle Hände voll zu tun…

  203. Mädchen raufen und Jungen sind zickig. Frauen und Kinder zuletzt. Unterhosen werden ab heute außen getragen. Per Dekret.

  204. Im ersten Moment habe ich mich gefragt, was eigentlich eine Frau wie Eva Franchell (die mit dem roten Schal) von einer Schwester wie Hatune Dogan (die mit dem Kreuz) unterscheidet, was ist da schief gelaufen?

    Im nächsten Moment habe ich mich daran erinnert, dass zwei Drittel der in Deutschland wahlberechtigten Menschen allem Anschein nach wieder CDU oder SPD wählen werden.

    Womit dann feststeht, dass der galoppierende Irrsinn ein Massenphänomen ist und keineswegs nur ein Einzelfall, den man an einer einzigen schwedischen Journalistin (was ist das?) festmachen könnte.

  205. Ich weiß gar nicht, warum PI sich mit solch hirnlosen Gestalten wie Eva Franchell beschäftigt.

  206. @ #274 Cendrillon (16. Apr 2017 05:30), welcher schrieb:

    „AfD will Kirchen Rechte nehmen

    Führende AfD-Vertreter wollen den Status der großen Kirchen in Deutschland abschaffen. Der niedersächsische Landesvorsitzende Armin-Paul Hampel beantragt einen Parteitagsbeschluss, nach dem der evangelischen und katholischen Kirche der Status einer Körperschaft des öffentlichen Rechts entzogen werden solle.

    Dett find icke supatolle un fantastisch jut.“ (Cendrillon)

    +++++++++++++++++++

    Wie strohdumm u. nestbeschmutzend ist das denn?

    Christl. Kirchen den Status einer Körperschaft des öffentl. Rechts zu entziehen? Ist etwa das voll laizistische Frankreich weniger islamisiert als das „bloß“ säkulare Deutschland?

    Die Ahamadiyya-Islamkonfession hat den begehrten Status in Hessen, die alevitische Islamkonfession hat ihn seit Jahrzehnten u. die sunnitischen u. schiitischen Islamverbände drängen darauf.
    http://www.zeit.de/2008/04/Aleviten/komplettansicht

    Kann man den Islam zurückdrängen, in dem man die Kirchen ächtet? Gerade nicht! Auch wenn dies linke Islammissionare wie Abdel-Samad u. Mina Ahadi immerwieder fordern.

    Nieder mit der kommunistischen christenfeindlichen AfD!

  207. #282 media-watch (16. Apr 2017 07:20)
    Mein erster Gedanke beim Durchlesen dieses Beitrags war: Die Frau hat einen Knall und nicht mehr alle Latten am Zaun.

    Aber das wäre zu kurz gegriffen. Der Beitrag zeigt wie diese “Brut” von unfähigen Polotikern die sich zur Aufgabe gemacht haben die Kultur ihres eigenen Landes zu zerstören, in derster Linie mit solchen Aktionen von sich abzulegnken. Jawohl, Autos und LKWs sind schuld … aber nicht sie.

    Aber medial gelingt es. Wer völlig keine Ahnung hat und sich nicht so sehr tief mit Medien und Medienkritik beschäftigt wie wir, wird geistig abgelenkt. Schauen wir uns doch blos die Kantinengespräche in Firmen an. Die Medien von Bild bis ARD&ZDF setzen die entpsrechenden Trigger und machen die “breite Masse” völlig matschig in der Birne. Deshalb sehe ich es als wichtigst Vorstoßrichtung jetzt die Medienanalysen verstärkt zu Diskutieren. Das verstehen die Menschen dann schon wenn man mit ihnen diskutiert. Und der Zugang zu den Menschen ist wesentlich einfacher als über das Thema ISLAM. Das ist auch wichtig aber da schalten die Durchschnittsmenschen eher auf ablehnung nach dem Motto “Laß mich in Ruhe”. Kommt man aber in der Argumetnationskette von der Medienseite her und wenn man ihnen aufzeigtt wie wir von den Medien und Politikern 24 Stunden an 7 Tagen verarscht werden, gehen sie mit.

    FROHE OSTERN!
    ——————-
    Es ist aber auch so, daß die meisten der Medienleute ein gehirngewaschenes Menschenbild haben. Die glauben mit etwas Geduld und gutem Willen kann man jeden Menschen von den guten Sachen wie Demokratie, Menschenrechten, Frauenrechten etc. überzeugen. Und bei den Moslems dauert es nur etwas länger. Das Menschen – abgesehen von ein paar Kriminellen – andere vorsätzlich unterdrücken, sie unterwerfen und ausbeuten wollen, kommt in deren Denkschema nicht vor. Man glaubt alles mit etwas Erziehung allen hinbiegen zu können – ob man´s glaubt oder nicht, hier geht es um die Diskussion der 60er und 70er Jahre. Und leider ist es keine Diskussion mehr, denn heute wird felsenfest geglaubt, daß die Umwelt den Menschen ändern und ihn gut machen kann. Weil man an dieses Dogma glaubt, wird alles ignoriert, was dem widerspricht. So blendet man im Prinzip alle Verbrechen der Einwanderer aus und weigert sich diese zu reflektieren, also sich Gedanken zu Ursachen und Wirkungen zu machen. Statt dessen versucht man sich mehr um die Integration der Einwanderer zu bemühen und merkt garnicht, daß man sich eigentlich nur noch mehr bückt und die Beine breit macht, damit die einen besser ausnutzen und mißbrauchen können. – Gemeint ist hier die Gruppe der straffälligen, renitenten Einwanderer.

    Das andere Problem ist, daß heute alle Äußerungen oder Handlungen mit einem negativen Klang als schlecht und böse gelten – alle positiven Äußerungen oder Handlungen hingegen als gut angesehen werden.
    Als Ursache für ein solches Denken kann man eine Art von Unreife oder Infantilisierung ansehen, nach welcher viele Personen teilweise einem kindlichen Denken verhaftet geblieben ist, welches teilweise nur zwischen angenehm und unangenehm unterscheidet und Kriterien wie nötig oder notwendig nicht sachgerecht anwendet.

  208. Bin heute als Großvater gefragt worden, ob wir „Reichsbürger“ seien.
    Nein mein Kind, dann würden wir doch keine Landrover Defender fahren sondern VOLKSWAGEN.
    H.R

  209. #290 Maria-Bernhardine (16. Apr 2017 07:59)

    Nieder mit der kommunistischen christenfeindlichen AfD!

    Sorry, aber wie man am Ostersonntag einen derartigen Mist zum Besten geben kann, ist mir schleierhaft! Als ob es „christenfeindlich“ wäre, der linksversifften, ideologisch kontaminierten Staatskirche mit ihren fettgefressenen, kreuzablegenden „Hirten“ endlich Paroli zu bieten! Dann wählen Sie halt Merkel und kriechen Sie den Kardinälen Marx und Woelki im Gedärm herum! Ohne Worte!

  210. @ #252 LEUKOZYT (16. Apr 2017 02:21)

    Die bisexuelle türkische Kurdin Seyran Ates ließ sich Jahrelang als Alevitin handeln.

    Doch neuerdings behauptet sie, ihre Sippe sei sunnitisch, was ja tatsächlich auf 75% aller Kurden zutrifft. (15% der Kurden sind alevitisch, 5% yezidisch, der Rest allerlei.)

    Seyran Ates hat ihre Tochter zwecks Bildung in die Türkei geschickt. Für wieviele Monate oder Jahre ist mir unklar.

    Syran Ates ist ein linkes islamisches U-Boot, das sich derzeit zur Imamin ausbilden läßt, was übrigens nichts völlig Neues ist!!!

    Seyran Ates will nämlich eine genderregenbogenbunte Moschee einrichten.

  211. Wüsste ich wie man im ganzen Land Messerstechereien verhindern könnte…..
    Mein Gott, gib ihr Gehirn!!!!

  212. #290 Maria-Bernhardine (16. Apr 2017 07:59)
    @ #274 Cendrillon (16. Apr 2017 05:30), welcher schrieb:

    “AfD will Kirchen Rechte nehmen

    Führende AfD-Vertreter wollen den Status der großen Kirchen in Deutschland abschaffen. Der niedersächsische Landesvorsitzende Armin-Paul Hampel beantragt einen Parteitagsbeschluss, nach dem der evangelischen und katholischen Kirche der Status einer Körperschaft des öffentlichen Rechts entzogen werden solle.

    Dett find icke supatolle un fantastisch jut.” (Cendrillon)

    +++++++++++++++++++

    Wie strohdumm u. nestbeschmutzend ist das denn?

    Christl. Kirchen den Status einer Körperschaft des öffentl. Rechts zu entziehen? Ist etwa das voll laizistische Frankreich weniger islamisiert als das “bloß” säkulare Deutschland?

    Die Ahamadiyya-Islamkonfession hat den begehrten Status in Hessen, die alevitische Islamkonfession hat ihn seit Jahrzehnten u. die sunnitischen u. schiitischen Islamverbände drängen darauf.
    http://www.zeit.de/2008/04/Aleviten/komplettansicht

    Kann man den Islam zurückdrängen, in dem man die Kirchen ächtet? Gerade nicht! Auch wenn dies linke Islammissionare wie Abdel-Samad u. Mina Ahadi immerwieder fordern.

    Nieder mit der kommunistischen christenfeindlichen AfD!
    ———————
    Politisch ist es in der aktuellen Situation vor der Bundestagswahl nicht besonders klug, einen Parteibeschluß zum Entzug der KdöR der Kirchen herbeizuführen.
    Aber anstatt mit Schaum vor dem Mund zu rufen: „Nieder mit der kommunistischen christenfeindlichen AfD!“, solltest du die Dinge einmal pragmatisch durchdenken und dir die Frage stellen, wie du taktisch und strategisch gegen eine „Religion“ vorgehen willst, die den Status einer KdöR hat.

    Die Franzosen haben wie die Deutschen den Fehler gemacht, daß sie den Islam anfangs nie auf ihre Grundgesetz- bzw. Verfassungstreue untersucht haben und sich heute trotz aller vorliegenden Indizien weigern, das zu tun.

  213. Errungeoin = Errungenschaften

    Dz, dz, dz – die von Männern erfundene Selbstkorrektur spinnt manchmal! 😉

  214. Wenn man so etwas liest, fragt man sich schon, ob für die ein oder andere Schwedin (dieses geistigen Kalibers), der verstärkte Import somalischer Kulturbotschafter nicht doch sinnvoll ist?

  215. Zitat: „…#20 der neue alte (15. Apr 2017 20:45)
    Mit jedem Tag
    bin ich weniger überzeugt,
    weniger überzeugt von der Gleichberechtigung,
    der Gleichberechtigung der Frauen….“

    Man sollte von dieser Eva Franchell nicht auf alle Frauen schließen. Diese besagte Schwedin leidet lediglich an dem galoppierenden links-grünen Gutmenschen-Schwachsinn, der sowohl Männer als auch Frauen befällt. Es ist eine verheerende Geisteskrankheit die in unserer Zeit leider große Teile der Bevölkerung erfasst hat. Eine Krankheit, die nicht natürlich vorkommt sondern in den ideologischen „Biowaffen-Laboren“ und „geistigen Giftküchen“ der linken Ideologen seit den Sechziger-Jahren gezüchtet wurde. Nun ist sie ausgebrochen und flächendeckend auf die Bevölkerung losgelassen worden. Nährboden für diese Krankheit ist die ohnehin im Volk verbreitete generelle Dummheit und Ignoranz. Dort gedeiht sie besonders gut mit verheerender Flächenwirkung. Je jünger die Generation ist, desto anfälliger ist sie für diese Krankheit. Da in den jüngeren Generationen die natürlichen Abwehrkräfte gegen diesen Wahnsinn zuvor systematisch herausgezüchtet wurden.

  216. #289 flensburgerin (16. Apr 2017 07:29)

    “Wenn uns das deutsche Volk um Hilfe bittet, wird Russland helfen”
    ——————————

    Ich denke das würde im Falle einer Unruhesituation real werden und zwar dann wenn eine wesentliche Gruppe oder Miliz in diesem Fall offiziell um Hilfe ansucht und Russland diese als legitime Vertretung Deutschlands anerkennt.

    In diesem Fall könnte diese vergleichbar mit Assad in Syrien entsprechende Unterstützung erhalten….

    Wie gesagt ich sehe das zum jetzigen Zeitpunkt eher sehr theoretisch an, aber die Welt könnte schnell in Bewegung geraten angesichts des Irrsinns der sich allerorts breitmacht…..

    ad Irrsinn; Man muss es den Schweden lassen, in Heimatzerstörung, Muselvergewaltungungen und Wahnideen halten sie immer noch konstant vor den Deutschen die Pole Position und verteidigen sie trotz Schulz, Ferkl Roth – Heimat Scheisse auch eisern….

    Schweden hat fertig….

  217. In Brasilien wollte man Beifahrer auf Motorrädern verbieten. Denn während der eine fährt hat der Beifahrer die Hand frei um mit dem Revolver Fussgänger oder Autofahrer im Stau zu bedrohen.

    Dann sollte man natürlich auch küchenmesser, Macheten, Äxte verbieten. Und ganz besonders Kampfsportausbildung: Kampfsport sollte nur als Therapie für jugendliche Serientäter erlaubt sein. Keinesfalls für Pegida und anderes rechte Pack.

  218. Ist doch gut und richtig,Schußwaffen wurden doch auch verboten weil man Menschen damit vom Leben zum Tode befördern kann 😉

  219. Geistesgestörte, talentfreie, nichtnützige, degenerierte und parasitäre sogenannte Politiker erzählen uns ihre Geistesblitze.

    Diesmal Autos verbieten. Ja ne ist vollkommen klar. In diesen Köpfen funktioniert nur noch das Stammhirn einwandfrei. Das sind freilaufende Zombies die nur dank der Steuergeldalimentation sich am Leben erhalten. Eine Arbeit in der freien Wirtschaft bekommen diese Maden nicht.

    Sie würden in der Gosse vergammeln.

    Dieses entartete Gesindel sollte man schleunigst von allen Posten entfernen.

  220. #312 Apfelbaumbluete (16. Apr 2017 09:30)

    Ist doch gut und richtig,Schußwaffen wurden doch auch verboten weil man Menschen damit vom Leben zum Tode befördern kann

    Nö, Schußwaffen wurden verboten, weil die volksfernen Politiker Angst vor einem wehrhaften Volk haben.
    Wasser wird doch auch nicht verboten, obwohl man darin jemanden ertränken kann?
    Oder was ist mit Äxten, die gern von „psychisch kranken Traumatisierten“ verwendet werden?
    Es ist immer der Mensch, der das Werkzeug benutzt. Also verbieten wir gleich die Menschen!

  221. #289 flensburgerin (16. Apr 2017 07:29)

    “Wenn uns das deutsche Volk um Hilfe bittet, wird Russland helfen”

    Ich glaube eher, eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.
    Das Volk kann bitten und betteln, soviel es möchte, kein Grund für ein Eingreifen. Das ist reines Wunschdenken und nicht realistisch.
    Eher wird Auswanderwilligen wieder Land an der Wolga angeboten…

  222. #299 Hans.Rosenthal (16. Apr 2017 08:04)

    Bin heute als Großvater gefragt worden, ob wir “Reichsbürger” seien.
    Nein mein Kind, dann würden wir doch keine Landrover Defender fahren sondern VOLKSWAGEN.
    H.R

    Es ist tatsächlich so, daß die meisten keine Reichsbürger sind, da fast alle von uns einen PERSONAL-Ausweis der Bundesrepublik Deutschland GmbH besitzen, den sie sogar noch freiwillig beantragt haben.
    Trotzdem besteht das Deutsche Reich nach wie vor fort, da lediglich die Deutsche Wehrmacht kapituliert hat und das Deutsche Reich nie abgeschafft wurde. Allerdings ist es mangels Regierung nicht handlungsfähig. Der letzte Vertreter dieser Regierung, R. Hess, wurde bekanntlich 1987 selbstgemordet.
    Völkerrechtlich ist das tatsächlich spannend, es machen sich nur leider wenig Deutsche Gedanken darüber.
    …aber heute ist erst mal Ostern. Dazu wünsche ich allen alles Gute!

  223. #123 DER ALTE Rautenschreck (15. Apr 2017 22:05)

    Die Idee, die Sie äußern “unsere schöne deutsche Sprache zu pflegen und zu erhalten” zeugt von völliger Unkenntnis der Sprache der verschiedenen deutschen Landen der letzten 1000 Jahre. Es gab nicht “unsere deutsche Sprache” in dem Sinne!

    Cool, da bin ich ja nun krass angeflasht, Alda!

    Sie haben recht, die Sprache „bewegt“ sich, aufgrund verschiedener Dialekte und äußerer Einflüsse. Beispielsweise wurde „zu Ostern“ im englischsprachigen Besatzungsbereich zu „an Ostern“, etc.
    Aber man muß es ja nicht selbst befördern.
    Das tun schon die Kultusministerien zur Genüge, die den geistig nicht so flinken Neubürgern durch Vereinfachungen entgegenkommen.

  224. Es laufen so viele bekloppte in Schweden und Deutschland rum. Ursache bekämpfen. Wegsperren allesamt.

  225. Autos verbieten wegen Terroranschlägen. Dann bitte auch auf den Krankenwagen verzichten, der diese Frau bei einer lebensgefährlichen Verletzung schnell in´s Krankenhaus bringen könnte. Dem Islam zuliebe lügen, verdrehen und sterben… Doofheit pur.

  226. Auf dem gleichen irren Argumentationsniveau werden sie, die Frauen, schon bald die Vollverschleierung fordern.

    Verbietet weibliche Reize, werden sie schreien. Die Frauen. Die Feministinnen.

  227. #317 Tolkewitzer (16. Apr 2017 09:53)

    #299 Hans.Rosenthal (16. Apr 2017 08:04)

    … dann würden wir doch keinen Landrover Defender fahren …

    Cool und zufrieden.

    Eines der ganz wenigen Fahrzeuge die den Fahrer nicht durch gepiepse o.ä. bevormunden.

  228. Wann kommen die Schweden auf die Idee, statt Autos in den Städten verbieten zu wollen den frommen Fahrern das Bleiberecht zu entziehen?

  229. Sehr konstruktive Idee:
    Uns hilft nur noch ein LKW-, PKW-, Motorrad-, Messer-, Säure-, Hammer-, Kran-, Ziegelstein- und ein Verbot ungesicherter Gewässerufer.
    Warum sind Linksgrüne so dumm, dass sie nicht schon viel früher auf diese rettende Idee gekommen sind?

  230. So geht jede Zivilisation zugrunde:
    Die, die nicht verblödet sind, halten den Laden durch Arbeit und Steuerzahlungen am Laufen.

    Alle anderen besetzen die Stellen in Politik und den Medien.

  231. Die rote Heuschreckenpartei lockt die Wählerkälber ins Schlachthaus

    Zu den sonderbarsten Erscheinungen des Parteiengeckenzirkus gehört die sich ständig wiederholende Vorgehensweise der Heuschreckenpartei vor den Wahlen; denn da wandelt sich die Heuschreckenpartei zu einer Art Arbeitergottesanbeterin und lockt die Arbeiterschaft mit allerlei Versprechungen an und noch immer wählt diese die Heuschreckenpartei, obwohl diese danach sich zu Dingen erfrecht, von denen die Scheinbewahrer, als angebliche Mundstücke der lieben Wirtschaft, noch nicht einmal zu träumen wagten; so senkte der Haarfärber bei der jüngsten Machtergreifung der Heuschreckenpartei nicht nur den Einkommenshöchststeuersatz, führte die Harzarmenhilfe ein und ruinierte die Gemeinden, sondern befreite auch die Großunternehmen weitgehend von der Steuerzahlung und öffnete den internationalen Finanzheuschrecken endgültig Tür und Tor, mit den bekannten Folgen. Doch dürfte die Arbeiterschaft auch dieses Mal auf die Heuschreckenpartei hereinfallen und nachher wieder zur Ader gelassen werden.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß Euro zerstört werden muß!

Comments are closed.