Am Samstagnachmittag wurde ein Familienvater von vermutlich drei Pakistanern niedergeschlagen. Der 39-Jährige war mit seiner Frau, den zwei kleinen Töchtern und dem 13-jährigen Sohn mit dem Zug Richtung Dortmund unterwegs. Die Männer versuchten die beiden Mädchen auf ihren Schoß zu ziehen, der Vater stellte sie zur Rede. Weil sie offenbar nicht bekamen, was sie wollten, schlugen sie unvermittelt auf den Mann ein. Auch als er schon auf dem Boden lag, traten sie immer noch auf ihn ein. Sein Sohn und die Frau, die sich schützend vor ihn stellten, wurden auch geschlagen. Am Haltepunkt des Signal Iduna Parks flüchteten die Täter. Die Personenbeschreibungen werden zurückgehalten, weil das zuständige Gericht noch keine Fahndung bewilligt habe, so ein Polizeisprecher. Nur der Migrationshintergrund wurde bestätigt. Derzeit werden Überwachungsvideos ausgewertet. Wie die pädophilen Gewalttäter aussehen, das erfährt die gefährdete Bevölkerung „möglicherweise in etwa einem Monat“, heißt es.

image_pdfimage_print

 

143 KOMMENTARE

  1. Die Pakistaner sind derart diskrimiert, hier im Nazi-Deutschland, da ist es nur völlig normal, dass die sich mal wehren müssen.

    Was wir brauchen ist mehr Geld für den Krampf gegen Rechts!

    Und mehr Führerscheine für Asylanten, damit die nicht mit der Köterrasse in einem Zug fahren müssen!

  2. Und schon wieder ohne Schreckschuss-Knarre unterwegs, noch nicht mal Pfefferspry dabei, na dann, bitte schön.

  3. der deutsche depp wird es nie begreifen… das übel muss an der wurzel gepackt werden. besser gestern als heute. wahlen reichen da nicht.

  4. @Borat
    Der Punkt, an dem Wahlen und Abwahlen was gebracht hätten, der wird im Moment überschritten. Es wird nicht nett werden, es wird nicht friedlich abgehen, dessen bin ich mir mittlerweile sicher.

    Es muss noch viel schlechter werden, bevor es besser werden kann.

  5. Besser erst in einem Jahr Bilder zeigen du Polizei.
    Dann bist du korrekt und die Kinderfi… finden sich nicht mehr.
    Ausserdem erinnern sich ein Jahr danach alle besser…

  6. Die Personenbeschreibungen werden zurückgehalten, weil das zuständige Gericht noch keine Fahndung bewilligt habe, so ein Polizeisprecher…….
    Da fehlen einem die Worte. Die Gerichte machen sich zum Handlanger der Täter. Anzeige erstatten wegen unterlassene Hilfeleistung. Irgendwas muss es doch geben diese Staat im Staat zu kippen. Gerichte, das ist alles anderes als das.

  7. An diese Zustände werden wir uns gewöhnen müssen, wird sich doch eh nichts ändern!
    Der deutsche Michel lässt sich eben alles gefallen.

    Oh du armes Deutschland!

  8. ich frag mich gerade, wenn nun einer oder mehrere zB. dem Maas eine auf die Fre… hauen, ihn dann am Boden mit Füßen bearbeiten und abhauen …. auch keine Fahndung ???

  9. Nötigung. Vertuschung einer Straftat. Diese Gerichte müssen selbst auf die Anklagebank.

  10. Je bunter desto besser!
    Nur so werden die Wähler der HELLS ANGELA und ihrer Adlaten aus dem Tiefschlaf gerüttelt!
    Die jungen Eroberer, welche ihre Heimatländer nach alter Sitte zu Grunde gerichtet haben ziehen auf Frauenjagd weiter und sind nun bei uns im recht- und wehrlosen Sozialparadies eingetroffen.
    Um EUROPA in die gleiche SSharia – Hölle zu verwandeln aus der sie angebl. „GEFLÜCHTET“ sind.
    Dabei folgen die jungen notgeilen Testosteron geschwängerten JIHADIS nur dem Kriegspfad ihrer Vorväter.
    So wie die TARTAREN, HUNNEN, JANITSCHAREN, MONGOLEN, OSMANEN, MAUREN und wie all die Teufelsanbeter sonst noch heissen es immer schon getan haben.

  11. Soso,noch keine Fahndung bewilligt.Wahrscheinlich weil es sich nur um Kartoffeln handelt.Und Bilder gibt’s auch erst später damit die Goldwerten genügend Zeit haben um von der Bildfläche zu verschwinden,richtig liebe Staatsanwaltschaft?
    Leute,wir werden wohl aufrüsten müssen.

  12. Das wirft Fragen auf…
    In diesem Fall insbesondere die Fragen:
    Warum keine Fahndungsfreigabe?
    Warum mindestens ein Monat bis zur Freigabe?

    Es scheint so, als ob die Gerichte einer Richtlinie folgen, nach der die Verfolgung von Migrantengewalt erschwert werden soll.
    Bei PI wundern wir uns ja immer wieder, warum Täterbeschreibungen, Bilder aus Überwachungskameras etc. oft erst mehrere Monate später öffentlich gemacht werden. Das hat Methode und System, das ist kein Zufall.

  13. Einer meiner Lieblingsfilme mittlerweile: Charles Bronson – Ein Mann sieht rot…
    Es wird Zeit, sich zu bewaffnen; der Statt hat versagt und die Polizei hilft einem auch nicht weiter.

  14. Reicht ja, wenn wir das Bild, die Geburtsurkunde, die Anschrift, Identitäten und die Adresse der Nachbarn vom deutschen Kindermörder innerhalb von zehn Minuten auf ntv haben, dann ist das Volk beschäftigt und für die drei Pakistaner, bleibt genug Zeit, sich nach Schweden abzusetzen …

  15. #6 Ironman (11. Apr 2017 09:00)
    ich frag mich gerade, wenn nun einer oder mehrere zB. dem Maas eine auf die Fre… hauen, ihn dann am Boden mit Füßen bearbeiten und abhauen …. auch keine Fahndung ???

    Natürlich nicht.Aber auch nur wenn es Fachkräfte waren.Wenn Sie das machen würden:Oh,oh!

  16. Wenn jemand im Zahlungsverzug ist, dann kümmert man sich aber sofort und gleich…sehrglücklichguck

    🙂

  17. Der Familienvater ließ sich verprügeln, die Frau und der Sohn stellten sich schützend vor ihn und wurden auch verprügelt.

    Hat der Mann sich nicht gewehrt? Hätten die Frau und der Sohn sich nicht wehren können, anstatt sich nur hinzustellen? Sie ließen also alles mit sich geschehen.

    Oder haben sie sich nur deshalb nicht gewehrt, weil sie Angst hatten, sonst als ausländerfeindlich und als Nazis zu gelten? Wir sind schließlich in Deutschland. Das kommt dann dabei raus.

  18. Das interessante an der Meldung ist die Reaktion des Publikums auf die ausbleibende Täterbeschreibung, und die dazugehörige Entschuldigung der Presse und der Polizei, dass sie die Täterbeschreibung nicht geben, weil sie von Gericht noch nicht freigegeben sei. Das ist ein interessantes juristisches Lehrstück.

  19. Eben im Radio (WDR3-Nachrichten): in Dünkirchen ist ein komplettes „Flüchtlings“-Lager abgebrannt. 1000 Menschen mußten evakuiert werden.

    Vorausgegangen war wohl ein Streit zwischen Affganen und Kürden, der teilweise mit Messern ausgetragen wurde.

    Kann aber bei uns nicht passieren – wir leben schließlich im Vorzeigeland mit Bestversorgung der herkunftsvariablen Neubürger (???)

  20. Tss, wer fährt denn noch mit der „Deutschen Bahn“
    wo man im ICE im gebrochenen Englisch begrüßt wird und die Namensschilder der Mitarbeiter mittlerweile unausprechlich geworden sind.

  21. Warum trifft es nicht mal ein studierendes Kind einer linken, grünen oder sozen, auf dem Weg zur Uni?

  22. Traumatisierte Menschen haben eben andere Persönlichkeitsrechte.
    Da muss man schon sehr sensibel mit umgehen.

    Wo kein Kläger, da auch kein Richter.

    Jetzt stellt Euch mal vor eine pakistanische Familie wäre von deutschen „verwirrten“ genauso behandelt worden.

    Den Zug hätten sie als Mahnmal gleich irgendwo hochkannt hingestellt, die Opfer wären sofort Ehrendeutsche mit Vollversorgung geworden.
    Lichterketten, Mahnwachen, die komplette politische Führung im Krankenhaus, unmittelbar schärfere Gesetze, Kirchengeläut, na eben das ganz große Kino.

    So tickt Deutschland.

  23. Egal, was vor dem Herbst noch passiert, Fahndungsfotos werden bis zum 1. Advent zurückgehalten ….

  24. Es muss noch viel schlechter werden, bevor es besser werden kann.

    Sehe ich auch so, der Deutsche lernt es nur auf die harte Art. Die autoritären Moralisten werden ihr Regime mit Zähnen und Klauen bis zum bitteren Untergang verteidigen. Ihr Reich wird brutaler zerbrechen als jenes unter Hitler, auch weil sie noch blinder sind als die Nazis, noch deutscher und verbissener. Der Deutsche, wenn er auf der vermeintlich guten Seite kämpft, ist ein Stinktier, ein übler Bursche, der keinerlei Hemmungen kennt.

    Das Ausbeutungsnarrativ läßt sich unschwer als Fortschreibung der alten linken Erzählung vom Klassenkampf erkennen. War früher der Proletarier die Heilsfigur als Subjekt der Revolution, ist an seine Stelle heute der außereuropäische Migrant als Inkarnation des Erlösers getreten. Er soll unsere Welt „bunt“ machen und alle nationalen und kulturellen Differenzen in eine „universale Menschheit“ verwandeln. Es ist zu vermuten, dass es aber eine weitere historische Enttäuschung bei Linken und Grünen geben wird. Denn der Schutzbefohlene könnte – und tut das bereits fleißig – sich plötzlich als kulturell resistent, frauenfeindlich, homophob, antisemitisch, gewaltbereit, gender-unsensibel und/oder nicht mülltrennend erweisen.

    http://www.achgut.com/artikel/willkommenskultur_die_eitelkeit_des_guten

  25. Nicht diskutieren und dumm kucken, schlagt doch endlich mal zurück. Oder bringt ihr das vor lauter Diskusionsbedarf nicht mehr hin.
    Auge um Auge ist da angesagt. Diese Sprache versteht der Dümmste.Wenn Wort versagen muss man handeln.

  26. 1. Fehler „Zur Rede stellen, statt zu Handeln, denn hier lag lt. Paragrah 34 StGB Rechtfertigender Notstand vor.

    2. Fehler: Der Vater saß weder in Reichweite eines Feuerlöschers, noch eines Nothammers. Mit dem Löscher in der Hand und auf die Bereicherer gerichtet, hätte er „seinem zur Rede stellen“ bei Bedarf erheblich Nachdruck verleihen können.

    Kardinalproblem: Mittlerweile kein gesellschaftlicher Zusammenhalt:

    Wenn sich nur 4 oder 5 Leute agressiv erhoben und auf die Goldstücke zugestürmt wären, so wäre das Problem gar nicht erst entstanden.

    Den Spruch:“Lieber stehend sterben als auf Knien leben“ kennt wohl, bis auf die wenigen, leider viel zu alten, Weltkriegsveteranen, niemand mehr.

    Das verspotten und Zerreden unserer Vorgeschichte, in der es selbstverständlich war auf Befehl in den Krieg zu ziehen, hat zu einer degenerierten Schwächlingsgesellschaft heulender und zu Kreuze kriechender Männer geführt. Die Wehrkraft wurde schon in der Schule gestärkt, wenn der Lehrer vom „Feld der Ehre“ sprach.

    Schopenhauer beschreibt heroisches Handeln als das Handeln eines Einzelnen oder einer Minderheit gegen einen überlegenen Gegner. In diesem fast aussichtlosen Kampf, sei er physisch oder geisig, obsigt die Minderheit und erfährt, obwohl sie im Recht ist, keinen Lohn oder gar Repressalien.
    So, und nicht anders, sehen Helden aus. Und von denen brauchen wir reichlich…

  27. Man muss später nur daran denken, wirklich jedes kleinste Rad, dafür zur Verantwortung zu ziehen. Keine Gnade…Schauprozesse vor den Opfern

  28. Es wird ungebremst weitergehen, das Land mit Goldstücken geflutet und Gewalt zur Normalität, solange kinderlose Kommunisten am Ruder sind.

  29. Wer sich bei PI und alternativen Medien informiert, weiß über den täglichen Multikulti-Irrsinn bestens Bescheid. Leider dringen solche Meldungen nur im Ausnahmefall bis zur „Tagesschau“ vor, die 10 Millionen Zuschauer dieser Satiresendung werden auf Dauer komplett für dumm verkauft und die meisten davon merken überhaupt nichts ( wie man in Gesprächen oft feststellen kann ) Auch und besonders in NRW wird sich nach der „Wahl“ nichts ändern, absolut hoffnungslos.

  30. …. die Feuerwehr hatte die Schläuche schon ausgerollt und die Pumpe lief, aber bevor der Wehrleiter sein ok nicht gegeben hatte, konnte mit den Löscharbeiten nicht begonnen werden.
    Der Wehrleiter und der Oberbrandmeister mussten zuvor erst klären, wer die Wasserkosten zu tragen hätte.
    Leider brannte das Haus bis auf die Grundmauern nieder.
    Der Wehrleiter kommentierte, in einem Rechtsstaat müssten Vorschriften und Verfahrensanweisungen eingehalten werden.
    Die Dorfbewohner spendeten der Familie das Nötigste.
    Zu allem Überfluss weigert sich die Versicherung den Schaden zu begleichen, weil eine Unterversicherung vorliege.
    Die Familie hatte erst kürzlich die Besenkammer renoviert und die Wertsteigerung dem versicherungsunternehmen nicht mitgeteilt………..

  31. #22 Besorgter (11. Apr 2017 09:18)

    Den Zug hätten sie als Mahnmal gleich irgendwo hochkannt hingestellt, die Opfer wären sofort Ehrendeutsche mit Vollversorgung geworden.

    Bei der Gelegenheit: dieses „Busdenkmal“ aus Dresden soll laut einer Meldung im Radio vor ein paar Tagen wohl jetzt die große Tournee durch alle möglichen Großstädte antreten, siehe auch hier (bitte nach unten scrollen) -> https://www.rbb-online.de/kultur/beitrag/2017/03/bus-monument-aleppo-zieht-von-dresden-nach-berlin-um.html

    Nachtrag zum Brand in Dünkirchen -> http://orf.at/stories/2386966/

  32. da darf man noch nicht öffentlich fahnden,weil man erst eine Entscheidung von dem Gericht abwarten muss.

    Dies kann einen Monat oder noch länger dauern,wie es der hiesige Polizeisprecher sagte.

    Dies heißt ja,dass diese Pakistanis unbehelligt weiter kleinen Mädchen unsittlich berühren können und auf die Eltern einprügeln,wenn diese ihre kleinen Kinder schützen wollen.

    Dies besagt doch alles über das Chaos hier im Lande.
    Dies ist für mich kein Rechtsstaat mehr,sondern ein ideologischer Sau-Haufen.

    Hier müssen wir als Volk doch endlich selbst einschreiten.
    So kann und darf es nicht weitergehen!

  33. Wie ist das denn mit der Gewaltenteilung in unserer Demokratie?
    Die Politiker überstehen den Gerichten und die wiederum der Polizei.
    Die kann also nichts machen.
    Um sich als Polizist gegen diese Verlogenheit zu stemmen, bleibt nur den Dienst zu quittieren.
    Dass wiederum mag kein Polizeier, weil er ja Familie hat.
    Also???
    Die Titanic ist unsinkbar.

  34. SO LASSEN SICH BEHÖRDEN UND ÄMTER FREIWILLIG ZU VERBRECHERN MACHEN

    das ist Strafvereitelung im Amt, und ALLE machen mit
    so wird jeder Diktatur die Grundlage bereitet, also
    sind die Ämter und Behörden klar und eindeutig als
    MITTÄTER zu bezeichnen, da gibt es kein Wenn und Aber

    Ergo wird dieses üble Lumpengesindel genauso wie ihre Politverbrecherkumpane zur gnadenlosen Verantwortung gezogen werden MÜSSEN, ich hoffe,
    es dauert nicht mehr lange!

  35. Was können wir gg. derlei Vorfälle unternehmen? Nur fleißig PI zu lesen reicht ja nicht. Zudem steigert das nur die Ohnmachtsgefühle. Die Verhältnisse werden sich nur ändern, wenn Viele anders wählen. Welchen Wahlkampf betreibt die AfD in NRW, Briefkasteneinwürfe und Zettel auf Bussitzen? Neben der Beendigung des Personalzoffs hielte ich Briefkasteneinwürfe und Zettel auf Bussitzen für das wirksamste Mittel zur Veränderung der Lage.

  36. Ca. 150- 200 Meter von der Haltestelle „Signal Iduna Park“befindet sich die Dortmunder Erstaufnahme-Einrichtung. Eine sehr große Zeltstadt, die auf den Parkplätzen des Borussia-Dortmund Stadions entstanden ist, um für die Invasoren Platz zu schaffen. Bei Bundesligaspielen haben die Fans jetzt deutlich weniger Parkraum zur Verfügung, aber egal. Wohnbebauung gibt es an der Haltestelle nicht, daher kann man davon ausgehen, dass die Täter, die an der Haltestelle ausstiegen, zu der Einrichtung gehören. Da es an der Haltestelle Videoüberwachung gibt, dürfte die Täter schnell ermittelt sein, was aber eigentlich egal ist, da sie für ihr primitives Verhalten eh nicht mit Konsequenzen zu rechnen haben.

    Letztes Jahr fand in der Unterkunft eine Razzia statt, nachdem in den Ruhrnachrichten ein als vertraulich geltendes Papier veröffentlicht wurde, welches die Unterkunft als die kriminellste Migraneteneinrichtung in NRW bezeichnete. Die Razzia sollte sich hauptsächlich gegen die Nafris richten. Es wurde ein riesiger Polizeieinsatz aus Beamten und Mitarbeitern der Stadt Dortmund geplant. Das Ergebnis war, dass mehrere Hundertschaften eingesetzt waren, aber in der Unterkunft keine Nafris angetroffen werden konnten, da die offensichtlich jemand zuvor gewarnt hatte!!! Ist das geil?

    Ich glaube es wurden nur 2-3 Nafris in Gewahrsam genommen, die einfach zu dumm waren.

    ja ja, so ist das.

    Wenn ich mit meiner Frau und meiner kleinen Tochter in der Stadt unterwegs bin, habe ich ganz legal 2×15 kleine Freunde mit hoher Mann-Stop Wirkung dabei. Mir tun all die Leute leid, die das nicht dürfen und dieser kriminellen Bande schutzlos ausgeliefert sind.

    Ich würde niemals nach Pakistan, Afghanistan, Nordafrika reisen, weil das Wahnsinn wäre. Jetzt ist das auch egal, weil sich die Bevölkerung, vor der man bei diesen Reisen Angst haben müsste, inzwischen bei uns befindet…

  37. #18 Made in Germany West

    der Vater hatte sich schützend vor seinen Töchtern gestellt und sich gegen die 3 Migranten gewehrt..

    Der 13 jähriger Sohn wollte dem Vater helfen und wurde von den 3 Migranten ebenfalls verprügelt..

    Aber die kleinen Töchter wurden dadurch geschützt,also hat der Vater und sein 13 jähriger Sohn Zivilcourage bewiesen!

  38. Wenn es aber darum geht, den eigenen Landsleuten, die unzufrieden sind mal mit dem Wasserwerfer ein Auge zu zertrümmern, da fliegen die Genehmigungen aus den Gerichtsräumen buchstäblich wie die Flugblätter.
    Wegen einer Ideologie erschlagen sich die Deutschen gegenseitig.
    Damals beim Adolf für dien Rassenreinheit,
    heute bei Merkel für die Rassenabschaffung.

    Hauptsache der Müll wird peinlich genau getrennt und man fährt mit dem Fahrrad.

  39. Wie alt war noch dem Musel-Chef Mohammed´s liebste Hauptfrau Aisha?

    Ach ja, mit 6 Jahren wurde sie geheiratet und mit 9 führte er sie genüsslich in die Liebe ein, der Kinderficker.

    Der Kuffar Vater hat offensichtlich falsch gehandelt. Er hätte bei dem wohlwollend gezeigten Interesse der Pakistaner beginnen müssen zu feilschen, vielleicht als erstes zwei Ziegen und einen Hammel verlangen. Sicherlich wäre noch eine Ziege und ein Hammel drin gewesen beim Tausch und alle wären glücklich gewesen. Inschallah

  40. Zum Thema „Einfache Sprache“, die Teletubbis sind wieder da.Im ÖRF auf KiKa damit die Kinder von Merkels Gästen auch „Deutsches Fernsehen“ genießen können. Und easyjet wirbt jetzt auf Großplakaten mit dem Spruch “ Inländer raus „.
    Die haben verstanden.

  41. „Hauptsache der Müll wird peinlich genau getrennt und man fährt mit dem Fahrrad.“

    Die neuen HerrInnen geht das aber am Arsch vorbei. Dann werden auch die ganzen Umweltzonen usw. abgeschafft. Oh, wie mir das für die LinksGrünen wehtut….

  42. Das zuständige Gericht hat noch keine Fahndung bewilligt ?
    Das scheint Methode zu haben. Genauso wie „ein Mann“ habe dies oder jenes getan.

    Eines ist Fakt. Wenn wir uns nicht lernen zu wehren, dann wird es schlimm(er).
    Ich kann es hier auch absolut nicht verstehen, wenn ich immer wieder Kommentare lesen muss, die sich mit den möglichen Folgen einer Verteidigung von Frauen und Kindern befassen.
    Das ist wirklich destruktiv-macht angst.
    So kann sich niemand verteidigen.
    Zu viele Gedanken sind in dem Punkt schädlich.
    Man muss auch nicht der größte Kampfsporter sein – Verteidigungsgrundlagen hat Jeder/Jede in sich.
    Wie heißt ein alter Spruch: das Herz des Kämpfers entscheidet !
    Ist doch egal wie Gerichte möglicherweise entscheiden (schei.. drauf). Egal was einem selber passieren könnte.
    Wichtig ist dass ich meine Familie, meine Frau und Kinder verteidige. Nur das zählt.
    Ich möchte auch mal Männer sehen, die das im Ernstfall nicht getan haben. Ob die sich danach noch im Spiegel anschauen können ?
    Dann!! kommen nämlich auch die richtig schlimmen Gedanken (Vorwürfe).
    Und ob dann- danach- die Frauen und Kinder noch zu ihrem „Mann“ stehen ??

    Egal, muss jeder selbst wissen.
    Ich, für mich, jedenfalls weiß es.

  43. 14-Jährige ausgeraubt: Polizei veröffentlicht Fahndungsfotos.

    Die Berliner Polizei sucht mit Bildern von einer U-Bahn-Überwachungskamera nach einer Gruppe junger Männer, von denen einer das Handy einer 14-Jährigen geraubt hat. Der Vorfall ereignete sich bereits Anfang Dezember in Rudow.

    http://www.focus.de/regional/videos/fahndung-in-berlin-14-jaehrige-ausgeraubt-polizei-veroeffentlicht-fahndungsfotos_id_6904591.html

    4 Monate Zeit bis zur Fahndung – das ist eine schamlos lange Zeit.

  44. Laut ARD deckt sich die dt. Bevölkrung mit Knarren ein.
    „Handel mit Waffenbesitzkarten: Für Schmiergeld Waffe“
    https://www.tagesschau.de/inland/waffenbesitzkarte-101.html
    Interess. abgehörtes Telephongespräch:

    Enzo B.: Schatz, möchtest du ne 9 Millimeter haben oder möchtest du ne Kleinkaliber haben?

    Frau: Ich möchte gerne beides haben. Ich möchte gerne 22 und 9 haben.

    Enzo B.: Dann komm her, ich mache dir beides.

    Frau: Ich würde gerne wirklich beides haben. Eine Kleine fürs Büro.“
    Da stellt sich bei mir gleich die Frage, in was für einem Büro arbeitet die gute Frau? Ein Schelm wer…. -)

  45. #21 ownMACHT (11. Apr 2017 09:17)

    Ist schon passiert -> Maria Ladenberger

    Und was haben die Dummbackeltern gemacht?

    Um Spenden für die Schätzchen gebeten!

    Arghhhhh…. die lernen es NIEEEEEE!!!!!!

  46. OT
    Ich habe jetzt eine Stunde Google durchsucht und bin nicht fündig geworden.
    Für meine wöchentliche Briefkastenaktion suche ich das Bild von der Demo in Dresden mit Claudia Roth und dem Deutschland verrecke Transparent.

    Danke
    dara2007

  47. Dortmund Hauptbahnhof und die Nahverkehrszüge können sehr unangenehm sein.

    Was da an Leuten rumläuft-bemerkenswert.
    Da laufen dann so Grüppchen rum- und wenn die dann in den eigenen Zug steigen… heißt es Zittern.

    Ganz interessant die Mädchen und jungen Frauen dort zu beobachten- sehr viele sind in einer Art Reh-Status und checken ihre Umgebung ganz genau.
    Meist suchen sie die Umgebung von anderen jungen Frauen, weil sie sich davon mehr Schutz versprechen.

  48. Die Politiker, Verwaltungsangestelleten und Beamten der Regierung (alle, Bund, Land, Kommunen) sind sich inzwischen der Situation bewust.
    Sie sind total blockiert und können nichts mehr machen (Situation wie beim Zauberlehrling). Jetzt muss erst die nächste Stufe eintreten (z. B. Offene Rebellion der Schutzbefohlenden oder Lynchmobs seitens der Opfer, etc.) bevor sie den Notstand ausrufen müssen. Dann sind auch Handlungen möglich die jetzt noch nicht akzeptiert werden würden (magels anderer Möglichkeiten wird wahrscheinlich die Staatsgewalt zurückgezogen – verzicht auf Gewaltmonopol – und alle werden an ihr persönliches Notwehrrecht erinnert).

    Zugegeben, einige Politiker und Anhänger von bestimmten Parteien (ich nenne hier keine Namen) wollen genau solche Zustände und versprechen sich als Retter mit der einzigen Ideologie wieder eine Ordnung her zu stellen. Ein sehr gefährliches „Spiel“ mit vielen Opfern, Elend, Not.

    Im Moment reicht schon ein kleiner Auslöser um ein Chaos aus zu lösen.
    Beispiel:
    Man denke z. B. an die Reaktion der bestehenden türkisch-muslimischen Parallelgesellschaften wenn Schwarz-Afrikaner sich an deren Frauen/Mädchen vergreifen (sowas kann von den am Chaos interessierten Politikergruppen auch als false flag angezettelt werden).

    (warum dieses Beispiel? Wie sogar gestern im deutschen TV berichtet gehen türkische Bewohner nahe Izmir auf syrische Flüchtlinge los nachdem ein türkisches Kind von Syrern geschlagen oder verbal beleidigt wurde – geschieht in der ganzen Türkei zunehmend immer mehr)

  49. Vielleicht wählen Vater und Mutter im September dann mal nicht die verantwortliche Einheitspartei CDUCSUSPDFDPLINKEGRÜNE.

  50. Der Tag an dem man nur noch mit seiner 9mm das Haus verlassen kann rückt immer näher. 🙁
    Diese Zustände wollte niemand normal denkender je haben.

  51. OT

    Washington „muss von seinen Ambitionen Abstand nehmen und sich keinen Emotionen“ in dieser Frage hingeben, so Dschabarow. „Insbesondere sollte die Tochter des US-Präsidenten ihren Emotionen keinen freien Lauf lassen.“

    Wie die „Sunday Times“ am Vortag mitgeteilt hatte, habe die Reaktion von Ivanka Trump, Tochter von US-Präsident Donald Trump, auf die Berichte über den C-Waffen-Einsatz im syrischen Idlib den Entschluss der US-Führung beeinflusst, einen Raketenangriff gegen Syrien zu unternehmen. Nach der Ausführung des Raketenschlags schrieb Ivanka Trump, sie sei stolz auf den Entschluss ihres Vaters.

    https://de.sputniknews.com/politik/20170410315277905-kein-russischer-waffeneinsatz-gegen-us-raketen-syrien/

    Also wer regiert eigentlich? Von wem hängt die Sicherheit in der Welt ab? Einer „Ivanka“?

    Tragisch.

  52. Erdogan erklärte drohend, „Kein Europäer sollte sich in Europa mehr sicher sein!“
    Und seine Jihadisten-Einzeltäter-Armee setzt dies in die Tat um.

  53. Die Medien machen richtig „Werbung“ für den „Mittelmeertransport“. Der Bürger darf sich verarscht fühlen. Aber er wird auch diese Märchen brav glauben.

    Nach einem Jahr vorrausschauende „Rettung“ vor möglichem Ertrinken wegen seeuntauglicher Boote durch vorsätzlich herbeigeführte Seenot vor der Nordafrikanischen Küste

    konnte nun ein weiteres Schiff von Sea-Eye e.V., die Seefuchs gekauft werden. Der Bayrische Rundfunk macht groß aufmerksam dafür mit Hilfe von
    Uli Scherr, Mitarbeiter im Regionalstudio Ostbayern in Regensburg.

    *://www.br.de/nachrichten/oberpfalz/inhalt/sea-eye-ein-jahr-bilanz-und-zweites-schiff-100.html

    Sea-Eye e.V.
    Wiener Straße 14, 93055 Regensburg
    Telefon: 0170-7097464
    Vorsitzender Michael Buschheuer
    Hans-Peter Buschheuer
    Telefom: 0171-3621390
    2. Vorsitzende: Hannelore Korduan
    Telefon: 0177-3698888
    die inzwischen Michael Buschheuer geheiratet hat
    *://sea-eye.org

    hat nun ein weiteres Schiff, die Seefuchs, MMSI 211339220 gekauft, um die „Flotte“ im Mittelmeer zu verstärken.

    Vorsitzender des Vereins: Dieter Urmann
    Mitglieder u.a.: Dr. Ursula Putz, Wolfgang Suntrup

    Das internationale Seerecht beinhaltet explizit nicht das Recht, zu einem Wunschland gebracht zu werden. Die Ausschiffung hat immer im nächsten Hafen zu erfolgen. Im Falle der libyschen Küste wäre das Tripolis.

    Da jeder Schiffs-Kapitän dies weiß, kann man hier nur von vorsätzlicher Schleuserei sprechen.

    Das hoch profitable Schleusergeschäft: 2 Millionen Jahresgewinn:
    *://www.krone.at/oesterreich/asylwerber-schleusten-1000-illegale-zu-uns-4-mio-euro-verprasst-story-557266

  54. „Der Anschlag von Stockholm: Menetekel für Schweden

    Sozialstaat und Einwanderung – Schweden wollte eine „humanitäre Großmacht“ sein. Längst ist es ein europäisches Krisenland. Der Terroranschlag von Stockholm stellt die Politik auf eine harte Probe – auch wenn vorerst jede Änderung abgelehnt wird. Die schwedische Form des Sozialismus konnte ohnehin nur funktionieren, weil die Bevölkerung mit einer nordischen Mischung aus großzügigem Sozialstaat, massiver gesellschaftlicher Kontrolle bis hin zur Bevormundung von der Richtigkeit überzeugt war oder davon überzeugt wurde. Die neue, aggressive Buntheit, ein scharfer Kontrast zur früheren nordischen Homogenität von Menschen, gemeinsamer Kultur und breit verankerten Überzeugungen, hat das Land dramatisch verändert und stellt seine Basis in Frage – der Vorrat sozialdemokratischer Positionen ist aufgezehrt. Noch kämpft die Meinungselite für die gesellschaftliche Veränderung – mit für Nicht-Schweden befremdlichen Bildern:
    „Schweden wird nie wieder sein, wie es war“

    Langsam, fast ein wenig debil wirkend, nicken die Köpfe in die Kamera. Ja, sagen sie, ja, so ist das. Man sieht dazu Köpfe in Großaufnahmen hintereinander geschnitten. Dazu immer wieder Nicken, manchmal auch ein leichtes Grinsen.

    »Es gibt kein Zurück«, sagen die Sprecher monoton. »Schweden wird nie wieder so sein, wie es war.«

    »Europa verändert sich, und Schweden wird als sicherer Ort für Menschen gebraucht, die eine Zuflucht suchen. Deshalb müssen wir nach vorn blicken und einen Weg finden, wie wir Seite an Seite leben wollen. Es ist Zeit sich einzugestehen, dass die neuen Schweden ihren Platz einfordern werden.«

    Dazu nicken die verhärmten, abgearbeiteten Gesichter älterer Menschen. Alle in Großaufnahme, alle wie unter Drogen stehend.

    Das Verstörendste sind die Farbtöne, in denen der Film gehalten ist. Bei der Farbkorrektur wurden alle Köpfe und Hintergründe in dunklen, grauen Farben eingefärbt. Das »neue Schweden« bietet keine hellen Farbtöne, keine grünen, nicht mal rot. Nichts Lichtes, nichts Leuchtendes. Grau wie der Sozialismus. Grau wie Göteborgs sozialistische Häuserblöcke.

    Das Video sollte gesehen haben, wer den Geisteszustand derer erkennen will, die aus Schweden mal eben ein »neues Land« machen wollten.

    »Und sie werden ihre Kulturen, ihre Sprachen und Gewohnheiten mitbringen, und es ist an der Zeit, dies als positive Veränderungskraft zu sehen«, fahren die Sprecher eintönig fort.

    »Schwedisch zu sein muss mehr bedeuten, als die Hautfarbe und der Geburtsort, es muss heißen, du, ich und alle zusammen.«

    »Es sind nicht nur die neuen Schweden, die sich integrieren müssen, sondern alle müssen sich integrieren, also auch die etablierten Schweden.«

    »Bei der Integration geht es darum, ein gegenseitiges Verständnis zu finden.«

    »Lasst uns eine Zukunft erschaffen, die zu gleichen Teilen auf der Realität basiert und dem Glauben an die Zukunft.«

    »Lassst uns ein Land erschaffen, wo wir Hass und Angst ablegen.«

    »Wir alle haben das neue Land in uns, in unserer Weltanschauung, unseren Gedanken und unseren Taten.«

    »Es ist an der Zeit, gemeinsam ein Land zu erschaffen, das stolz ist, inklusive und nachhaltig.«

    Eine Frau mit Kopftuch schaut sorgenvoll in die Kamera.

    »Etwas neues – das neue Land.«

    Something new – The New Country.

    Nun kann man entgegnen, dass das Video von der Organisation IM (Individuell Människohljälp) produziert wurde, die sich in Schweden für die Integration der Flüchtlinge einsetzt, aber es wirft trotzdem ein bezeichnendes Licht. Schweden sieht sich als weltoffenes, buntes Land – doch in der Darstellung ist hier alles furchterregend grau in grau. Die Bilder sollten wohl modern wirken, vermitteln aber den Eindruck einer »Stadt hinter dem Strom«, wie sie einst Hermann Kasack beschrieb.“

    Weiterlesen kann man hier:
    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/der-anschlag-von-stockholm-menetekel-fuer-schweden/

  55. Wie wir doch von den Medien vorsätzlich belogen und verarscht werden, obwohl sie das alles ganz leicht wissen können.

    Bis März stieg demnach die Zahl der Migranten, die übers Mittelmeer kommen, um 70,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die italienische Regierung rechnet in diesem Jahr mit rund 250.000 Migranten. Die meisten von ihnen kommen laut Innenministerium aus Ländern wie Guinea, Nigeria oder der Elfenbeinküste. Während zuletzt ein wachsender Anteil der Migrantenboote in Ägypten ablegte, starten nun mehr als 95 Prozent in Libyen.

    Aus wirtschaftlichen Gründen illegal nach Europa und Deutschland eindringende Afrikaner. Kaum in Italien angekommen, werden sie dann wieder völlig falsch als „Flüchtlinge“ bezeichnet.

    Sie kommen auch nicht, sie werden aktiv geholt.

    Die angebliche „Seenot“ ist nur ein perfider Trick, um kostenlos nach Europa zu gelangen:

    Hier ist die von Helmut Dietrich betriebene Hotline, wo die illegalen Landnehmer die Transportschiffe der EU bestellen können:

    *//www.watchthemed.net/index.php/page/index/12

    Helmut Dietrich
    Forschungsgesellschaft Flucht & Migration
    Gneisenaustr. 2a, 10961 Berlin
    Telefon: 030-693 83 18

    EA-Berlin, Rechtshilfe für die Antifanten
    Gneisenaustr. 2a , 10961 Berlin
    Tel: 030-69 22222

    Die an die „interessierten Touristen“ verteilten Werbezettel sind natürlich in allen relevanten Sprachen:

    http://www.directupload.net/file/d/4682/vb2zotlq_jpg.htm

    Deutschland beteiligt sich aktiv mit 8 Organisationen und 15 Schiffen am Transport der illegalen Eindringlinge von Nordafrika nach Italien.

    Das ist faktisch keine Migration, das ist illegales Eindringen, illegales Landnehmen, Asylbetrug.

  56. Pakistanisch-islamischer Abschaum!

    War da nicht was in Rotherham, GB?

    1400( bei „konservativer Schätzung“ mindestens 1400) Kinder und Jugendliche wurden in der Stadt Rotherham, deren Umgebung und anderen Orten in Mittelengland durch hauptsächlich britisch-pakistanische „Grooming“-Banden systematisch missbraucht und sexuell versklavt.

    Dabei kam es zu Gruppenvergewaltigungen, erzwungener Prostitution und „Trafficking“ – einem Weiterreichen von einer Männergruppe zur nächsten.

    Die meisten Opfer aus den gesammelten und untersuchten Fällen waren laut Untersuchungsbericht „white British children“, (deutsch: „weiße britische Kinder und Jugendliche“),

    die Täter stammten in der Mehrheit aus der pakistanisch-britischen Gemeinde ISLAMISCHEN Glaubens von Rotherham.

    Obwohl von der Mehrheit der Täter bekannt war, dass sie asiatischer oder pakistanischer Herkunft sind, beschrieben sich mehrere Mitarbeiter der Behörde als nervös hinsichtlich der Ermittlung der ethnischen Herkunft der Täter – aus Angst davor, dass sie als Rassisten angesehen werden könnten; andere – worauf der Bericht hinweist – „erinnern sich an klare Anweisungen von ihren Vorgesetzten“, solche ethnisch-bezogenen Angaben nicht vorzunehmen.

    Einem Mitarbeiter, der 2002 versuchte, bei hochrangigen Polizeibeamten auf den Anstieg dieser Missbrauchsfälle aufmerksam zu machen, wurde gesagt, dass er dies unterlassen solle; darüber hinaus wurde er anschließend suspendiert und ins Abseits gedrängt.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Missbrauchsskandal_von_Rotherham

    Auch Schweden liebt pakistanische U-Boote in der Polizei:
    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/lkw-terror-in-stockholm-200341380-51231058/4,w=993,q=high,c=0.bild.jpg

    Der Pseudo-MuFl, Axt-Mudschahid Riaz Khan Ahmadzai, IS-Kampfnamen Muhammad Riyad(= Mohammed Paradiesgarten/Paradiesvogel) war paschtunischer Pendler aus dem afghanisch-pakistanischen Grenzgebiet.

    Seine Sippe in Pakistan forderte seinen Leichnam an. Wo genau kam er dort hin? Wer bezahlte die Überführung? Weshalb hakt der deutsche Staatsfunk nicht nach?
    wikipedia.org/wiki/Anschlag_in_einer_Regionalbahn_bei_W%C3%BCrzburg#T.C3.A4ter

  57. Die Männer versuchten die beiden Mädchen auf ihren Schoß zu ziehen, der Vater stellte sie zur Rede

    Na, wer findet den Fehler.

  58. Das Verhalten der Frauen verändert sich.

    Früher in der Sauna 30 Leute, gut gemischt mit Frauen und Männern.

    Heute vielleicht 2 Frauen. Stellt ihr so was auch fest?

  59. @ #66 Germania Germanorum (11. Apr 2017 10:06)

    Vermute mal
    …Rede – war wohl ein Fehler.

  60. @ #59 Ende in Sicht (11. Apr 2017 09:56)

    DIE POLIZEI MAUERT

    Die Mescheder Polizei ermittelt nach einem möglichen Sexualdelikt in einem Esloher Waldstück. Einzelheiten wollte die Polizei gestern mit dem Verweis auf die laufenden Ermittlungen des Kriminalkommissariats zwar noch nicht mitteilen.

    Nachdem Angehörige des Opfers im Internet aber bereits nach Zeugen suchen, bestätigten die Beamten gegenüber unserer Zeitung, dass es „einen Vorfall“ gegeben habe.

    Noch keine Angaben machte die Polizei gestern allerdings dazu, ob sich die Geschehnisse tatsächlich so zugetragen haben, wie der Sohn des Opfers sie auf Facebook schildert.

    Demnach sei seine Mutter am gestrigen Sonntag „über dem Waldstück an der Bullenwiese“ spazieren gewesen, als sich gegen 12.15 Uhr ein Täter genähert habe. Er habe sich an die Frau herangeschlichen, ihr von hinten auf den Hinterkopf und danach mehrfach ins Gesicht geschlagen. Dann habe er versucht, „ihr die Klamotten vom Leib zu reißen“.

    Der Sohn schreibt weiter: „Als sie sich zur Wehr setzte, hat er ihren Schal genommen und wollte sie damit erdrosseln.“ Daraufhin habe sie ihn nach eigenen Angaben mit einem Stein am Kopf verletzt und konnte flüchten…
    https://www.wp.de/staedte/meschede-und-umland/unbekannter-mann-faellt-frau-bei-spaziergang-in-eslohe-an-id210209745.html

    Polizei bestätigt endlich den „Vorfall“

    Täter sprach kein einziges Wort
    https://www.wp.de/staedte/meschede-und-umland/sexualdelikt-in-eslohe-polizei-bestaetigt-unfassbare-details-id210216583.html

    Hier steht auch nicht mehr:
    presseportal.de/blaulicht/pm/65847/3609446

  61. @ #66 Germania Germanorum (11. Apr 2017 10:06)

    Der Vater wollte bloß reden,
    genau wie die Schweden.
    Die Deutschen sollen flöten
    oder mit Käßmann beten.

    „Wir reden, wir kämpfen nicht“,

    sagte Marianne, die am Sonntagnachmittag mit ihrer Mutter zu der „Demonstration der Liebe“ ins Zentrum gekommen war. (focus.de)

    Wir reden, wir kämpfen nicht = Wir winseln, wir kämpfen nicht!

    Weshalb hat der Vater nicht beide Sittenstrolche am Kragen gepackt u. mit ihren Köpfen paarmal aneinander geknallt, daß sie Sternchen gesehen hätten?

  62. Istdiese Frau aber wegen Notwehrüberschreitung ein Fall für den deutschen Staatsanwalt!
    EIn Stein ist eine gefährliche Waffe und so sollten alle Steine verboten werden!

  63. „Wie die pädophilen Gewalttäter aussehen, das erfährt die gefährdete Bevölkerung „möglicherweise in etwa einem Monat“, heißt es.“

    Vielleicht könnte man inzwischen die Bilder der Behördenvertreter publizieren.

  64. Wegen Führerschein (auch so ein Naziwort), heute kam in irgendnem Sender (Puls4 wimre), dass die mal getestet haben, wie sich die Betonpoller gegen nen mit Tempo anfahrenden LKW verhalten. Da kam natürlich genau das raus, was ich gleich von Anfang an gesagt hab. Nämlich dass der Lkw von den paar Kilo Beton völlig unbeeindruckt war. Das mag vielleicht noch nen Bully aufhalten, gegen nen Hummer ists damit aber schon vorbei.
    Hier noch 3 Einzelfälle Nürnberg und Umgebung.
    http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/tritte-gegen-kopf-gruppe-attackiert-mann-an-wohrder-wiese-1.5987618
    http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/sexuelle-belastigung-im-hauptbahnhof-polizei-sucht-zeugen-1.5987292
    http://www.nordbayern.de/region/todliches-drama-auf-a3-brucke-frau-wurde-erstochen-1.5988131

    #46 Notabene; Auch wenns für uns klar war, wer dafür verantwortlich ist, lag ja schliesslich auf der Hand. Die Eltern, wovon der Vater zumindest in der EU eingebunden ist, wussten das zu dem Zeitpunkt noch nicht. Wer dafür verantwortlich ist, wurde erst bekannt, wie das mit dem Spendenaufruf längst passiert war.

    #53 kuilu; INNer Franken-Prawda heisst es heute, dass die Mehrheit der Deutschen den Angriff auf den syrischen Flughafen ablehnt. Das kann natürlich nicht sein, wenn man der AfD nix reinwürgen kann. Da wären ganze 49% dafür, während die friedlibenden Linken nur 12% Zustimmung dafür haben. Wobei ich das nicht glaube. Grade die AfD-Anhänger wissen da viel besser drüber Bescheid wie alle anderen. Höchstens, dass die den Fragern was vom Pferd erzählt haben. Ich würds auch nicht sagen, welcher Partei ich helfe.

  65. “Ein Flüchtling flieht in die Türkei,
    Kriegt einen Apfel und ein Ei.
    Da er das viel zu wenig fand,
    floh er drauf nach Griechenland.

    Dort gab’s am Tag zwei Euro zehn,
    Auch davon lebt man nicht bequem.
    Drum flieht er mit den ganzen Horden
    weiter schnell in Richtung Norden.

    Doch auch die in Mazedonien
    Wollen ihn nicht recht entlohnen.
    Ob denn da wohl die Bulgaren
    etwas großzügiger waren?

    Leider nicht; und die Rumänen
    Woll’n ihn auch nicht gern verwöhnen.
    Drum flieht er dann nach Ungarn weiter;
    Doch auch die sind sehr geizig, leider!

    Nichts wie weg nach Österreich!
    Dort gibt’s hundert Euro gleich.
    Man kann als Flüchtling dort gut leben –
    Sollt‘ er da noch weiter streben?

    Doch erhält er guten Rat:
    Mehr noch gibt’s im deutschen Staat!
    Und in Deutschland wird sein Hoffen
    Noch bei weitem übertroffen:

    Essen, Trinken, Taschengeld,
    um alles ist es gut bestellt.
    Die Monatskarte für den Bus
    ist gratis, wie der Netzanschluss.

    Neue Zähne gibt’s für lau
    auch noch für die Ehefrau.
    Deutschkurs, Traumatherapie,
    und „Willkommen“! rufen sie.

    Die jungen Frau’n sind ganz beglückt
    Und hoffen, dass er gut bestückt.
    Im Gratis-Flirtkurs lernt er dann:
    Wie macht man die am besten an?

    Kinder, Vettern und Cousinen,
    Onkel, Tanten, Konkubinen,
    Mutti Merkel lädt sie ein,
    sollen auch willkommen sein.

    „Familiennachzug“ wird’s genannt,
    Ist bald im Orient bekannt.
    In Strömen fließt das Kindergeld,
    das Nächste kommt bald auf die Welt.

    In Schule und im Kindergarten
    kann man die Neuen kaum erwarten.
    Deutsche gibt’s dort nur noch wenig,
    da fühlt man sich gleich wie ein König!

    Und so sagt sich der Migrant:
    Hier ist das gelobte Land!
    Deutsches Geld und deutsche Frauen,
    unverhüllt, schön anzuschauen.

    Was kann ich denn noch mehr begehren?
    Will hier leben, mich vermehren!
    Nein, wir werden euch nicht köpfen,
    könnten euch ja sonst nicht schröpfen!

    Selbst die dummen Christenpfaffen
    sammeln Geld für uns, die Affen!
    Ohne Arbeit gutes Leben,
    wo könnt‘ es denn das sonst noch geben?

    Vom Amt kommt Miete und Hartz IV –
    Sankt Angela, ich danke dir!”

  66. Diese verdammte Merkel mit Ihrer zerstörer-
    ischen und vaterlandsverräterischen Politik gehört stündlich durch eine sog. Knüppelgasse von ethnischen Deutschen gejagt. Es ist nicht mehr hinnehmbar, was dieses verdammte Weib mit Ihrer unverantwortlichen Grenzöffnung im Sep-
    tember 2015 angerichtet hat.

    Dadurch hat unser Land eine der schlimmsten Plagen der Neuzeit bekommen die die Welt be-
    drängt. Gröbstes mohammedanisches, ungebilde-
    tes, unzivilisiertes, unkultiviertes islamisch
    religiöses stinkendes Jauchepack. Sie ziehen
    mit Ihrem Satanspropheten durch unsere Lande,
    belästigen und vergewaltigen unsere deutschen
    Frauen und Mädchen, ermorden unsere jungen Män-
    ner und machen aus Berlin oder anderen deut-
    schen Städten eine einzige Kloake ganz so wie
    auch Ihre Städte aussehen wo Sie herkommen.

    Sind Wir DEUTSCHEN denn von allen guten Geis-
    tern verlassen und sehen nicht mehr was um uns
    herum passiert? Wie kann ein DEUTSCHER zur BTW
    2017 auch nur im Ansatz daran denken eine die-
    ser verfluchten Altparteibanden auch nur zu be-
    rücksichtigen. Sie müssen gestürzt werden und
    nie wieder aufstehen. Es ist die letzte Chance
    Deutschland vor einer islamischen Kloake zu
    bewahren.

    Wenn Wir jetzt nicht aufstehen und egal welcher
    patriotischen Partei unsere Stimme geben, dann
    haben WIR verloren und die Parteikader von CDU/
    CSU, SPD, GRÜNE, LINKE und FDP betreiben den
    Volksaustausch ungehindert weiter! Es ist unse-
    re deutsche Heimat und sie ist nicht das Eigen-
    tum der opportunen Altparteien. Nicht sie sind
    der Hausherr Deutschlands, sondern das DEUTSCHE
    VOLK ist der Hausherr so wie es auch die In-
    schrift am DEUTSCHEN REICHSTAG verkündet:

    Zum Wohle des DEUTSHEN VOLKES und nicht zum
    Wohle fremdländischer islamischer Jauchekultur.

  67. mittels einergewöhnlichenStricknadel ist jeder dieseer NECHA von einer Vergewaltigung abzuhalten, nur ruhig zustechen dorthin wo es weh tut und der Necha kommt auf andere Gedanken.

  68. @#76 rinhard , Jauche stinkt einfach, wenn man sie herein lässt, aber das ist Merkel ´egal´wie sie sagte
    So muss Merkel zuerst entfernt werden, damit dieser Unfug aufhört.
    Diese miese CDU ebenfalls!

  69. Ohne Pegida würden die Straftaten von Muslime, Schutzsuchende u.s.w genauso vertuscht wie von sowjetische Besatzsoldaten gegenüber der DDR-Bevölkerung!

  70. Wir sind zur Beutegesellschaft gemacht worden.
    So verhalten sie sich auuch.

    Vor einigen Tagen spielten bei uns im Stadtpark eine Gruppe von offensichtlichen Pakistanern auf dem Parkweg Cricket. Das ist eine auch in Pakistan sehr beliebte Sportart, wo ein recht harter kleiner Ball mit großer Wucht geworfen und dann mit einem Schläger zurückgeschlagen wird. Wenn Kinder einen solchen Ball an den Kopf kriegen oder von einem Schläger erwischt werden, ist das nicht angenehm oder sogar gefährlich. Es ist definitiv kein Sport für einen öffentlichen Park und schon gar nicht für den Gehweg.
    Es war schönes Wetter. Der Park war voller Menschen und die Leute machten große Umwege, trotz Cricket den Park zu durchqueren. Ich sprach einen Typen mit Schläger an, ob das denn ausgerechnet hier sein müsse. Er sprach meine Sprache nicht, der Wicht kam aggressiv auf mich zu, machte ausgreifende Armbewegungen, ich sollte mich verziehen, ihm Platz machen. Ich war dem kleinen Kerl körperlich deutlich überlegen aber seine Kumpane wedelten grinsend mit ihren Schlägern oder deuteten aggressive Wurfbewegungen in meine Richtung an.
    Mein Nachwuchs war dabei.
    Mich zu prügeln, wäre Unsinn gewesen. Von anderen Passanten erntete ich Schulterzucken oder abwinkende Handbewegungen nach dem Motto: „Lass sie doch!“
    Ich hatte keine Zeit mehr, die Polizei zu rufen und zog wieder ab.

    Da haben wir masssenhaft kleine Eroberer ins Land gelassen, die sich ihre Beute betrachten und auf unsere Kosten Raum greifen.
    Sie provozieren, testen die Grenzen aus, die wir ihnen setzen.
    Wenn wir ihnen keine setzen…

  71. Den Richter möchte ich sehen, der sicht traut, nach einer tätlichen Attacke eines Deutschen auf einen Moslem die Täterbeschreibung (wohlgemerkt nicht die Video-Aufzeichnung) zurückhält.

    Diese Gerichte sind definitiv politisch gesteuert.

    Der Brecher ist der „Zusatz in eigener Sache“ und der Kommentar des Polizisten unter 4 Augen.

    http://rundblick-unna.de/selbst-der-sohn-bezog-pruegel-gewalttaeter-attackieren-familie-aus-schwerte-im-zug/

    Unsere Oberen treiben es auf die Spitze und reizen das Volk bis zum letzten. Es rumort gewaltig im Volk. Bald fliegt der Deckel weg.

  72. Die Polizei ist auch stinksauer. Der verdienstvolle Rundblick Unna teilt folgendes mit:

    Zusatz in eigener Sache

    Zahlreiche Leser fragen fassungslos und zornig nach dem Grund der nichtvorhandenen Täterbeschreibung. Hier zur Verdeutlichung: Weil uns das in der Pressemitteilung ebenfalls aufstieß, hielten wir gleich am Morgen Rücksprache bei der Bundespolizeipressestelle. Der sehr freundliche und auskunftsbereite Polizeisprecher sagte uns zum Thema Beschreibung ganz offen, was er selbst von diesen Fahndungs“vorgaben“ hält. Natürlich gibt es Beschreibungen von den drei Schlägern. Aber ohne Fahndungseinwilligung des zuständigen Gerichtes dürfen sie nicht herausgegeben werden. Kurz und gut – die Bundespolizei hat in dieser Sache Infos und darf sie nicht offenlegen. Jeder Leser mag sich selbst vorstellen, was der für die Presse zuständige Polizeibeamte unter 4 Augen dazu sagte.

    http://rundblick-unna.de/selbst-der-sohn-bezog-pruegel-gewalttaeter-attackieren-familie-aus-schwerte-im-zug/

  73. Deali (11. Apr 2017 09:03)

    Nein, „Baukran“ ist Spezialität von Muslimen.
    Die Leute gehören aufgegriffen, notfalls gewaltsam festgehalten und dann im Rahmen der Gesetze zur Rechenschaft gezogen.
    Wenn es Dahergelaufene sind, gehören sie, notfalls ebenfalls gewaltsam, abgeschoben.

    Das alles geschieht aber nicht.

  74. Blitzfahndung auf neudeutsch, Fahndungsplakate kommen erst einen Monat(!!) später.
    Aber wer mal 10 Minuten zu lange parkt darf sofort zahlen.

  75. @ #72 Rudi1 (11. Apr 2017 10:28)

    Es genügt auch ein Merkel-Konterfei,

    Schließl. ist sie der oberste Kopf der Hydra.
    https://s3.amazonaws.com/gs-geo-images/3f77c27f-607f-41ef-aa69-a8ef76f8d46a.jpg
    Was nicht heißen soll, daß die Pakistaner nicht die höchstmögl. Strafe bekommen sollten. Es herrscht Dschihad gegen uns. Jeder Übergriff auf die deutsche Zivilbevölkerung muß mit dem Gewehr bestraft werden.

    ++++++++++++++++++++
    ++++++++++++++++++++

    Warmherzige Kulturschau

    VORFALL: NAFRI-SCHLÄGEREI

    TATORT: VOR NOTUNTERKUNFT

    TÄTER: MAROKKANER 22

    TATWAFFE: EISENSTANGE

    OPFER: MAROKKANER 32
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65847/3609451
    „Aufgrund der Sprachbarrieren war eine genaue Sachverhaltsklärung kaum möglich.“

    Wie jetzt? Keiner bei der Polizei kann Französisch? Hat die deutsche Polizei nur Dolmetscher für Paschtu, Urdu, Farsi/Dari u. Hottentottisch?
    https://styleguide.bundesregierung.de/Content/DE/Fotoreihe/2011/Fotos%20f%C3%BCr%20Relaunch/Integrationsbeauftragte/Teaser/teaser-migranten-oeffentlicher-dienst.jpg?__blob=bpaTeaser&v=5

  76. warum & wozu die aufregung ? ,

    da wurde einer aus der köterrasse ( legaler begriff , –> staatsanwaltschaft HH ) von 3 goldstücken kulturell bereichert ; und da diese schläger alle erst 15 sind , wissen letztere um ihre straffreiheit ; und so macht ergo auch die bewußte nichtverfolgung durchaus sinn & da politisch gewollt … ; und wer als familie sich noch in öffentlichen verkehrsmitteln oder auf öffentlichen plätzen aufhält … , ist schlichtweg selber schuld .

  77. Zum Thema:

    #49 vitrine (10. Apr 2017 23:32)

    Selbst der Sohn bezog Prügel: Gewalttäter attackieren Familie aus Schwerte im Zug

    Die Vorstellung macht sprachlos: In einem Regionalzug nach Dortmund haben am Samstagnachmittag mehrere Gewalttäter eine Familie mit zwei Kindern aus Schwerte attackiert und den 39 jährigen Vater vor den Augen seiner Kinder niedergeschlagen.

    Folgendes berichtet am heutigen Montagmorgen die Bundespolizei:

    Gegen 16:30 Uhr am Samstagnachmittag wurden Bundespolizisten im Hauptbahnhof Dortmund zur eingefahrenen Regionalbahn RB53 aus Schwerte gerufen. Ein Familienvater berichtete, dass wenige Minuten zuvor mehrere Unbekannte zunächst versucht hatten, sich die beiden kleinen Töchter der Familie auf den Schoß zu setzen. Als der Familienvater dazwischen ging, die Männer zur Rede stellte, reagierten diese unverzüglich mit roher Gewalt:

    Sie schlugen auf den 39 Jährigen ein, so brutal, dass er zu Boden stürzte, dort wurde er weiter mit Tritten traktiert. Der 13-jährige Sohn und die Ehefrau wollten dazwischen gehen, stellten sich schützend vor den Vater und Ehemann, doch auch sie bezogen Prügel, wurden verletzt.

    Am Haltepunkt Signal Iduna Park konnten die Täter aus dem Zug flüchten.

    Der Familienvater trug eine Platzwunde an der Nase, der Lippe und Verletzungen am Ohr und der Schläfe davon.

    Die Bundespolizei wertet derzeit die Videoaufnahmen in der RB53 aus und leitete ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.

    Zur Frage der Täterbeschreibung:

    Bundespolizeisprecher Hendric Bagert erklärte auf unsere Nachfrage hin offen bedauernd, dass die Polizei momentan noch keine Beschreibung der flüchtigen Männer herausgeben darf, da das zuständige Gericht die Fahndung noch nicht freigegeben hat. Die Männer seien um die 20 Jahre alt gewesen. – Zusatz am Nachmittag: Aus Polizeikreisen wurde inzwischen bestätigt, dass die Männer offenbar Migrationshintergrund haben (sie sollen sich auf Pakistanisch unterhalten haben).

    Die Polizei erhofft sich baldige Freigabe der Videoaufnahmen.

    ZUSATZ IN EIGENER SACHE

    Zahlreiche Leser fragen fassungslos und zornig nach dem Grund der nichtvorhandenen Täterbeschreibung. Hier zur Verdeutlichung. Weil uns das in der Pressemitteilung ebenfalls aufstieß, hielten wir gleich am Morgen Rücksprache bei der Bundespolizeipressestelle. Der sehr freundliche und auskunftsbereite Polizeisprecher sagte uns zum Thema Beschreibung ganz offen, was er selbst von diesen Fahndungs“vorgaben“ hält. Natürlich gibt es Beschreibungen von den drei Schlägern. Aber ohne Fahndungseinwilligung des zuständigen Gerichtes dürfen sie nicht herausgegeben werden. Kurz und gut – die Bundespolizei hat in dieser Sache Infos und darf sie nicht offenlegen. Jeder Leser mag sich selbst vorstellen, was der für die Presse zuständige Polizeibeamte unter 4 Augen dazu sagte. – Zur Dauer bis zur Freigabe ergänzte er: „Möglicherweise schon (!) in ca. einem Monat.“ Auch das war leider NICHT ironisch gemeint.

    http://rundblick-unna.de/selbst-der-sohn-bezog-pruegel-gewalttaeter-attackieren-familie-aus-schwerte-im-zug/

    https://www.pi-news.net/2017/04/petr-bystron-die-schutzschild-strategie/

  78. #76 Selberdenker (11. Apr 2017 10:50)

    Wenn ich in einem öffentlichen Verkehrsmittel sitze oder durch eine Stadt, ein Dorf gehe, versuche ich manchmal, alles mit fremden Augen zu sehen, genauer gesagt mit kulturfremden Augen: da kommen Männer mit oft niedrigem IQ, ungebildet, unzivilisiert, aus Ländern mit Gesellschaften, in denen Mord und Totschlag an der Tagesordnung sind, Frauen nichts zählen, Zivilisiertheit im Sinne vom kategorischen Imperativ auch reliogionsbednigt nie angekommen ist, wo noch nicht mal die IDEE davon existiert;
    sie kommen also aus irgendwelchen Löchern in dieses Land gekrochen, bekommen Wohnraum, Geld, sogar mehrfach, wenn sie gerissen und kriminell genug sind, sie stellen fest, dass es ihnen sehr, sehr leicht hier gemacht wird, dass eilfertigst auf alle ihre Forderungen eingegangen wird und machen die Erfahrung, dass sie sich alles leisten können, weil die Behörden es ihnen gestatten; unter diesen Umständen die Frauen als Freiwild und leichte Beute zu sehen, die sich hier arglos und harmlos fortbewegen, weil sie es so gewohnt sind (noch), erscheint ja fast folgerichtig; man sieht aus dem Fenster und sieht Rentner (leichte Beute), Frauen mit Kindern (ebenso), ab und an mal junge Männer, die aber oft nicht gerade wehrfähig bzw. trainiert aussehen.
    Die brutalen, dummen und kampfbereiten Illegalen sehen also: Hier ist Beute zu machen, das ganze Land ist zur Beute zu machen. Und so wird das auch sein. Nichts wird dem entgegengestellt.

    (P.S.: Und dabei wäre es so einfach gewesen; 2015 reisten etliche illegale Migranten, v.a. Iraker, nach Finnland, um dort „Schutz“ zu suchen. Die Finnen boten zur Verpflegung das an, was sie selbst essen, Fisch, Knäckebrot etc. Der Unmut der Invasoren war groß, DAS wollten sie nicht essen, das sei nicht nach ihrem Geschmack etc. Die Finnen ließen sich darauf nicht ein und machten hinsichtlich der Nahrung keine Zugeständnisse. Daraufhin verließen die Iraker Finnland in Scharen und schwappten nach Deutschland zurück. Für die Finnen war das Problem gelöst; in Deutschland wird jedoch alles getan, den Wünschen der Invasoren Folge zu leisten. Tja.

  79. Die Polizei erhofft sich baldige Freigabe der Videoaufnahmen.

    ZUSATZ IN EIGENER SACHE

    Zahlreiche Leser fragen fassungslos und zornig nach dem Grund der nichtvorhandenen Täterbeschreibung. Hier zur Verdeutlichung. Weil uns das in der Pressemitteilung ebenfalls aufstieß, hielten wir gleich am Morgen Rücksprache bei der Bundespolizeipressestelle. Der sehr freundliche und auskunftsbereite Polizeisprecher sagte uns zum Thema Beschreibung ganz offen, was er selbst von diesen Fahndungs“vorgaben“ hält. Natürlich gibt es Beschreibungen von den drei Schlägern. Aber ohne Fahndungseinwilligung des zuständigen Gerichtes dürfen sie nicht herausgegeben werden. Kurz und gut – die Bundespolizei hat in dieser Sache Infos und darf sie nicht offenlegen. Jeder Leser mag sich selbst vorstellen, was der für die Presse zuständige Polizeibeamte unter 4 Augen dazu sagte. – Zur Dauer bis zur Freigabe ergänzte er: „Möglicherweise schon (!) in ca. einem Monat.“ Auch das war leider NICHT ironisch gemeint.

    http://rundblick-unna.de/selbst-der-sohn-bezog-pruegel-gewalttaeter-attackieren-familie-aus-schwerte-im-zug/

    https://www.pi-news.net/2017/04/petr-bystron-die-schutzschild-strategie/

  80. Die Männer versuchten die beiden Mädchen auf ihren Schoß zu ziehen, der Vater stellte sie zur Rede.

    ——–

    Nach den immer wieder auftretenden „Einzellfällen “ ist es mir schleierhaft was der Vater mit zur Rede stellen erreichen wollte ? Auf welchen Wolken schwebt dieser Vater denn?

  81. OT

    Pilotprojekt erfolgreich durchgeführt
    Polizei und Migranten(MOSLEMS!) im offenen Gespräch

    9. Dezember 2013 veröffentlicht von Alina Eisenhardt

    …Mit dem Projekt wollten die Polizei und das Mannheimer Institut für Integration und interreligiöser Dialog e.V. einen tiefgehenderen Umgang zwischen Polizei und Migranten(MOSLEMS!) aufbauen.

    Information des Polizeipräsidiums Mannheim:

    „In der „bunten“ Stadt Mannheim leben Menschen aus 170 Nationen. Auch die Polizei hat sich längst auf die multikulturellen(ISLAMISCHEN!) Herausforderungen eingestellt, der Umgang mit Migranten(MOSLEMS!) und mit fremden(ISLAMISCHEN!) Kulturen gehört inzwischen zum Alltag.

    Interkulturelle Kompetenz stellt für die Polizeibeamtinnen und -beamten eine unverzichtbare Schlüsselqualifikation dar, die inzwischen auch fest in deren Ausbildung verankert ist.

    Das Polizeipräsidium Mannheim wollte einen weiteren Schritt gehen und fand einen idealen Partner bei dem Mannheimer Institut für Integration und interreligiöser Dialog e.V.

    Dieser war Anfang des Jahres an die Mannheimer Polizei herangetreten, weil auch dort das Bedürfnis gesehen wurde, sich dem gegenseitigen Umgang zwischen Polizei und Migranten(MOSLEMS!) tiefgehender anzunehmen.

    Schnell einigten sich der Leiter des Instituts, Talat Kamran, und Kriminalrätin Heidrun Hassel vom Polizeipräsidium Mannheim…

    Zu diesem Experiment erklärten sich bereits vor gut einem halben Jahr zehn Polizeibeamtinnen/-beamten aus den Streifen- und Bezirksdiensten sowie zehn türkisch- und bosnisch stämmige Migrantinnen und Migranten – ALSO MOSLEMS – aus Mannheim bereit.

    DIE ISLAMISCHEN MISSIONARE KREDENZTEN TÜRKENFRAß

    +++Der erste Teil war zunächst geprägt vom Besuch in der Yavuz Sultan Selim – Moschee UM ALLAH DIE AUFWARTUNG ZU MACHEN, GELL!.

    MIT HALLAL-FRAß LOCKT MAN MÄUSE
    Das gegenseitige Kennenlernen wurde bei einem gemeinsamen Abendessen mit türkischer Küche vertieft.

    Sowohl wissenschaftliche Studien als auch ganz praktische Erfahrungen in Mannheim zeigen, dass im gegenseitigen Umgang zwischen Polizei und insbesondere türkischstämmigen Migranten(MOSLEMS!) immer wieder Vorurteile auf beiden Seiten zum Vorschein kommen…

    MIGRANTEN MIT M WIE MOSLEMS

    Migranten sind (UNNÖTIGER!) Teil unserer Gesellschaft…
    https://rheinneckarblog.de/09/polizei-und-migranten-im-offenen-gespraech/40361.html

    FOTO DER SAUßE:
    https://rheinneckarblog.de/wp-content/uploads/2013/12/sicherheit.jpg

  82. Die Vorstellung macht sprachlos: In einem Regionalzug nach Dortmund haben am Samstagnachmittag mehrere Gewalttäter eine Familie mit zwei Kindern aus Schwerte attackiert und den 39 jährigen Vater vor den Augen seiner Kinder niedergeschlagen.

    ——–
    Was mich Sprachlos macht , das keiner der Mitfahrer zur Hilfe kam oder die Notbremse zog, genügend Nothalt der Züge bei solchen Ereignissen kann nur der Sicherheit dienen. Man hat immer nur den Eindruck im Zug sind nur Täter und Opfer und keine weiteren Fahrgäste. Aber Schwerte liegt im Westen, das sagt auch alles !

  83. Uui, das ist jetzt aber ein islam-korrektes verhalten!Exakt wie es der Massenmörder und Versklaver Mohammed und seine Gang wollten!Bald werden dann Frauen und Kinder von der Strasse weggeraubt und versklavt.
    Ja und Pakistanis.Alle Welt weiss, dass das eigentlich islamisierte Inder sind.Die Islam-Infektion ins indische Kulturstratum nennt man „Pakistan“ und „Bangladesh“.
    Bald haben wir dann englische Verhältnisse:

    http://www.barenakedislam.com/2015/03/06/uk-the-never-ending-horror-of-asian-muslim-paedophile-sex-gangs-who-abduct-rape-and-prostitute-white-christian-underage-girls/

    http://www.barenakedislam.com/2014/09/03/pakistani-muslim-men-dont-think-there-is-anything-wrong-with-raping-young-boys-very-young-boys/

  84. So langsam müsste es dem Dümmsten klar werden, dass wir uns inmitten eines Religionskriegs befinden: Christen werden im islamischen Raum systematisch verfolg, gefoltert und getötet. „Menschenrechtsgruppen zählen für das vergangene Jahr 7100 ermordete Christen und 2406 attackierte Kirchen.“ (OT n-tv). Was wir in Europa erleben ist im Moment mE nur die Spitze eines Eisbergs.

  85. Warmherzige Kulturschau

    VORFALL: NAFRI-SCHLÄGEREI

    TATORT: VOR NOTUNTERKUNFT

    TÄTER: MAROKKANER 22

    TATWAFFE: EISENSTANGE

    OPFER: MAROKKANER 32
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65847/3609451
    “Aufgrund der Sprachbarrieren war eine genaue Sachverhaltsklärung kaum möglich.”

    Wie jetzt? Keiner bei der Polizei kann Französisch? Hat die deutsche Polizei nur Dolmetscher für Paschtu, Urdu, Farsi/Dari u. Hottentottisch?
    https://styleguide.bundesregierung.de/Content/DE/Fotoreihe/2011/Fotos%20f%C3%BCr%20Relaunch/Integrationsbeauftragte/Teaser/teaser-migranten-oeffentlicher-dienst.jpg?__blob=bpaTeaser&v=5

  86. #86 Maria-Bernhardine; Kommt immer auf die Art der Migranten an, bzw Herkunft. Wenn die aus zivilisierten Gegenden stammen, spricht überhaupt nix dagegen. Aus Islamien dagegen alles, selbst wenns ausnahmsweise mal keine Moslems sind, was natürlich umgekehrt für Moslems aus Barbar(Moslem)istan ebenso gilt.

  87. Wenn die islamische Zuwanderung nicht unverzüglich gestoppt wird, werden wir hier chaotische Zustände erleben. Diese törichten Lippenbekenntnisse, wir werden uns dem Terror nicht beugen etc. sind keine geeigneten Mittel, um diesem Terror den Boden zu entziehen. Der Staat hat für Sicherheit zu sorgen, die Salafisten müssen nicht nur verboten, sondern hinter Gitter gebracht werden, denn sie sind potenzielle Gefährder, die türkischen Imame sind des Landes zu verweisen. Wer straffällig geworden ist, muss außer Landes gebracht werden, denn der hat sein Asylrecht verwirkt. Es wird höchste Zeit, dass die Politik endlich aufwacht!

  88. OT

    SCHWEDENS ABGWIESENE

    😛 SCHWEDEN MANGELT ES AN WILLKOMMENSKULTUR

    Terror in Stockholm
    :::Attentäter (Geständiger Usbeke Rakhmat Akilov, der mit seiner Tat gegen „Kuffar“ zufrieden sei) war einer von 12.000 untergetauchten (von Schweden) Abgewiesenen; bis 2021 könnten es nach Schätzungen rund 49.000 sein:::
    https://www.welt.de/politik/ausland/article163602342/Attentaeter-war-einer-von-12-000-untergetauchten-Abgewiesenen.html
    Schweden – knapp 10 Mio. Einwohner, 22 pro km²
    Deutschl. – über 82 Mio. Einwohner, 230 pro km²

  89. Sauerland: Todesdrohungen gegen Busfahrer

    Geschrieben von Tanja Nolte am 11. April 2017 in Blaulicht, Polizei

    Er tat nur seinen Job und wurde dafür massiv bedroht!

    Schock für einen Busfahrer im sauerländischen Lüdenscheid. Am gestrigen Montag stieg ein Fahrgast in die Linie 41. Der Fahrer verlangte – wie allerorts üblich – den Fahrausweis zu sehen. Diesen hatte der unbekannte Mann sogar parat! Jedoch zeigte er ihn nicht einfach vor, er bedrohte den Fahrer massiv mit dem Tode.

    Kurz darauf stieg er aus und verschwand.

    Der Mann wird wie folgt beschrieben: „Er soll etwa 20-30 Jahre alt und 175-180 Zentimeter groß gewesen sein. Er war von kräftiger Gestalt, hatte eine schwarze Stoppelfrisur, einen schwarzen Vollbart und sprach Deutsch mit Akzent.“

    http://rundblick-unna.de/sauerland-todesdrohungen-gegen-busfahrer/

  90. @ #104 uli12us (11. Apr 2017 11:42)

    Glauben Sie mir, auch ich kenne solche und solche Migranten.

    Doch wenn in Medien, Politik, Wohlfahrt u. Migrantenverbänden von Migranten gesprochen wird, sind immer Moslems gemeint. Falls dabei auch andere Migranten erfaßt werden, dann sind es Alibi-Migranten.

    Selbst wenn ein LeiterIn eines Migrantenverbandes ein Grieche oder Pole ist, macht er/sie islamfreundliche Politik. Es geht stets darum, Moslems zu befriedigen u. den Islam zu verankern.

  91. nur mal schnell auf Focus geschaut:
    „Verdächtiger Gegenstand in Berliner Flughafen gefunden“

    „Grünen-Ministerin steigt vor Wahlkampf-Termin extra in einen Hybrid-Wagen um“

    „Auf einer philippinischen Ferieninsel sind bei Kämpfen zwischen der Armee und mutmaßlichen Islamisten am Dienstag mindestens acht Menschen getötet worden. Vermutet wird, dass eine bewaffnete Gruppe von Angreifern auf der Insel Bohol ausländische Urlauber entführen wollten.“

    „Kämpfe zwischen Bewohnern eskaliert: Flüchtlingslager brennt komplett nieder“

    „Der bei einem Anti-Terror-Einsatz in einer Flüchtlingsunterkunft bei Leipzig gestellte Mann soll einen Anschlag auf die russische Botschaft in Berlin geplant haben.“

    TZ: München – Vergewaltiger gefasst:
    „Nach Angaben von Markus Kraus, Chef der Münchner Mordkommission, kam der Täter als türkischer Asylbewerber nach Deutschland. Der 27-Jährige reiste über Kiefersfelden nach Deutschland ein, lebte seit Dezember 2015 in einer Asylunterkunft in München.“

    WAHNSINN

  92. In der Süddeutschen Zeitung hat am Anfang des Flüchtlingswahnsinns eine „Flüchtlingshelferin schweren Herzens“ aus erster Hand berichtet:
    Sie sagte, dass die Flüchtlinge immer mehr forderten. Sie wollten immer mehr „Hilfe“. Das ist ja klar. Für die ist das ganze Erlebnis, dass sie von Wildfremden für Nichts Geld und Wohnung und mehr bekommen, irreal. Die müssen denken: „Entweder sie sind so stinkreich, dass bei denen das Geld auf Bäumen wächst. Oder die müssen verrückt sein.
    Wenn die mir also für nichts Geld und Wohnung und … geben, wieso geben die mir dann kein Auto, Haus, Frau, …? „

  93. Ein Vater beschützt seine beide Töchter, wird dafür von 3 Männern fast tot geschlagen – und es gibt keinen Aufschrei in der linksversifften Presse?
    Das politisch-mediale Establishment ist solcher Dreck!

  94. #95 Ende in Sicht (11. Apr 2017 11:21)

    da kommen Männer mit oft niedrigem IQ, ungebildet, unzivilisiert, aus Ländern mit Gesellschaften, in denen Mord und Totschlag an der Tagesordnung sind, Frauen nichts zählen, Zivilisiertheit im Sinne vom kategorischen Imperativ auch reliogionsbednigt nie angekommen ist, wo noch nicht mal die IDEE davon existiert; sie kommen also aus irgendwelchen Löchern in dieses Land gekrochen

    Schöner Kommentar. Dieses Zurücktreten und sehen, was sich täglich inzwischen in jeder Stadt Deutschlands abspielt, zeigt den ganzen Wahnsinn, dem die Bürger ausgeliefert werden. Bei Strafandrohung gegen den Bürger, wenn er sich wehrt.

  95. sorry , erster kommentar kam nur zur hälfte an :

    warum & wozu die aufregung ? ,

    da wurde einer aus der köterrasse ( legaler begriff , –> staatsanwaltschaft HH ! ) von 3 goldstücken kulturell bereichert ; und da diese schläger bestimmt erst 15 sind , wissen letztere auch um ihre straffreiheit ; und so macht ergo auch die bewußte nichtverfolgung durchaus sinn & da politisch gewollt … ; und wer sich als familie noch in öffentlichen verkehrsmitteln oder auf öffentlichen plätzen aufhält … , ist schlichtweg selber schuld .

    mit meiner familie meide ich schon seit einiger zeit öffentliche verkehrsmittel ; und wenn wir mal in den park wollen , fahren wir halt ( mit dem auto ) in den Harz – dort kennen wir einige schöne , ruhige und unbelebte stellen .

    and so what , panta rei : alles fließt , alles (ver-) ändert sich .

    vor zb. 2.000 jahren wurden die Slawen östl. der Elbe mitsamt ihrer eigenständigen religion vertrieben ( und das nicht nur mit wattebäuschchen ) , völkervertreibungen und – wanderungen gab es schon immer ; nun sind es halt die deutschen (die wandern werden ) und die moslems die einwandern – und letztendlich die deutschen vollkommend verdrängen werden .

    für uns historiker sind diese „völkerverschiebungen“ ( freiwillige & unfreiwillige ) nichts neues .

    auch ist eine panik völlig fehl am platze – bis zum völligen umbruch ( > 65% moslems , GG-verifikation zum islamisch geprägten staat ) werden ca. noch 220 jahre ins land gehen ; aber man sollte , gerade wenn man familie hat , sich durchaus schon einmal umsehen …..

    die panikmache von einigen rechten parteien ( „in 30 jahren weht der halbmond über unserem rathaus“ ; wie zb. 2016 „die hanoveraner“ hier in H im letzten wahlkampf ) ist schlichtweg falsch , dies geht schon in richtung volksverdummung & verhetzung .

    eine abwendung dieses schicksales sehe ich jedoch nicht , integration* war nie ein reeller bestandteil der hiesigen türkischen-moslemischen kultur , assimilation schon …
    *auch gibt der Koran bei genauerem hinsehen dafür nun wirklich keinen grund .

    hier nun sollte man sich an Mao Zedong halten : „kämpfe nur die schlachten , die du auch gewinnen kannst “ .

  96. @ #36 Kutte1895 (11. Apr 2017 09:23) :
    Man sollte eben im privaten Umfeld sagen, was für ein Schwachsinn Tagesschau und Co sind. Und welche echten Informationsseiten es im Netz gibt.

  97. @ #46 merkel.muss.weg.sofort (11. Apr 2017 09:34) :
    Man kann nur hoffen, dass Le Pen gewinnt. Das würde in der EU einiges ändern.
    Ob sie mit dem Islam und den Linken im eigenen Land fertig wird …?

  98. … die Überwachungsvideos müssen zum Schutz der bereichernden „Goldstücke“ zurückgehalten werden. Sie müssen vor dem Zorn der „hier schon Längerlebenden“ geschützt werden!!
    Ausserdem sollen sie die Chance bekommen unterzutauchen, bis „Gras über die Sache gewachsen ist“!!!
    Denn sie wollten doch nur ihre wertvollen Gene auf die hier degenerierte Rasse übertragen um uns Kartoffel für die Zukunft aufzuwerten!
    EIN EHRENVOLLER VORGANG ALSO, DEN DIE HIESIGEN EINGEBORENEN EH NICHT BEGREIFEN !!!

    Denn: „„Abschottung würde Europa in Inzucht degenerieren lassen“ (Wolfgang Schäuble)

  99. @ #113 dy (11. Apr 2017 12:17) :
    Wenn die Eltern auch so Refugees-Klatscher oder Kampf-gegen-Rechts-Typen sind …
    Wenn es aber normale Menschen sind, sehe ich die schon als zu mir gehörig an.
    Auch: Wären es die richtigen Täter und sie die richtigen Opfer, hätten sie das „Mitgefühl“ der gesamten politischen Klasse. So sind sie halt nur Dreck für die.

  100. Hat man denn schon die Fahrscheine der Familie kontrolliert?

    Wenn sich herausstellt, dass das verwendete Verbundticket z.B. nicht die Mitnahme von zwei Kindern auf diesem Streckenabschnitt für diese Zugnummer vorsieht…

    … dann könnte man den Vater ja zu einer ordentlichen Strafe verdonnern und müsste sich nicht um so heikle Sachen, wie die Fahndung nach Arschloch-Anbetern, kümmern.

  101. Vielleicht kamen die pakistanischen Goldschätze ja aus Rotherham und haben hier lediglich im Verbotsirrtum gehandelt.

  102. OT

    Werl – Im Hallenbad belästigt

    Werl – Am Sonntag kam es gegen 16:30 Uhr im Freizeitbad an der Höppe zu sexuell motivierten Übergriffen. Auf der Rutsche der Badeanstalt wurden insgesamt vier Mädchen aus Hamm, im Alter von 11 bis 14 Jahren von drei jungen Männern im Alter von 16 bis 19 Jahren unsittlich berührt. Die jungen Männer suchten während des Rutschens Körperkontakt und umklammerten die jungen Mädchen. Diese wandten sich umgehend an die Aufsicht. Die Polizei wurde hinzugerufen.
    Gegen die Tatverdächtigen, einen 17-jährigen Jugendlichen aus Mali, sowie zwei syrische Staatsangehörige im Alter von 16 und 19 Jahren, die allesamt in Werl wohnhaft sind, wurden entsprechende Strafanzeigen gefertigt.

    http://aktuell.meinestadt.de/werl/polizeimeldungen


  103. 10.04.2017 10:19 – Polizei Presse
    Werl – Im Hallenbad belästigt
    Werl (ots) – Am Sonntag kam es gegen 16:30 Uhr im Freizeitbad an der Höppe zu sexuell motivierten Übergriffen. Auf der Rutsche der Badeanstalt wurden insgesamt vier Mädchen aus Hamm, im Alter von 11 bis 14 Jahren von drei jungen Männern im Alter von 16 bis 19 Jahren unsittlich berührt. Die jungen Männer suchten während des Rutschens Körperkontakt und umklammerten die jungen Mädchen. Diese wandten sich umgehend an die Aufsicht. Die Polizei wurde hinzugerufen. Gegen die Tatverdächtigen, einen 17-jährigen Jugendlichen aus Mali, sowie zwei syrische Staatsangehörige im Alter von 16 und 19 Jahren, die allesamt in Werl wohnhaft sind, wurden entsprechende Strafanzeigen gefertigt. (fm)

    http://aktuell.meinestadt.de/werl/polizeimeldungen

    Es ist zu hoffen, dass zumindest aus den Familien der vier Mädchen jetzt weitere AfD-Wähler kommen………

  104. Man(n) muss in solchen situationen seiner kreativität nur freien lauf lassen. In so einem zug finden sich allerhand gebräuchliche utensilien wie z.B. ein nothammer oder feuerlöscher. Notfalls tuts auch eine handelsübliche glasflasche.
    Und wenn ich ehrlich bin: ich kann es selbst kaum erwarten mich kreativ auszuleben.

  105. Das ist doch eine riesige Verarsche der Bundespolizei Dortmund. Für eine Personenbeschreibung braucht man doch keinen richterlichen Beschluß. Im Presseportal der Polizei sieht man täglich hunderte Personenbeschreibungen. Vom/am Tattag.

    Nur für Foto, Video oder Tonaufnahmen braucht man einen richterlichen Beschluss.

    Man möchte wohl „Die Bevölkerung nicht verunsichern“.

    http://rundblick-unna.de/selbst-der-sohn-bezog-pruegel-gewalttaeter-attackieren-familie-aus-schwerte-im-zug/
    Bundespolizeisprecher Hendric Bagert erklärte auf unsere Nachfrage hin offen bedauernd, dass die Polizei momentan noch keine Beschreibung der flüchtigen Männer herausgeben darf, da das zuständige Gericht die Fahndung noch nicht freigegeben hat. Die Männer seien um die 20 Jahre alt gewesen. – Zusatz am Nachmittag: Aus Polizeikreisen wurde inzwischen bestätigt, dass die Männer offenbar Migrationshintergrund haben (sie sollen sich auf Pakistanisch unterhalten haben).

  106. 27-jähriger Türke in Berg am Laim festgenommen
    Video: Spur des Vergewaltigers war an weiterem Tatort

    (….) Der 27-Jährige reiste im Oktober 2015 über Kiefersfelden nach Deutschland ein, lebte seit Dezember 2015 in München. Er ist bei einer dortigen Asylantragstelle registriert worden. Der Tatverdächtige ist verheiratet und hat zwei Kinder. Auch seine Familie lebt in Deutschland.

    https://www.tz.de/muenchen/stadt/bogenhausen-ort43345/video-spur-vergewaltigers-war-an-weiterem-tatort-8129017.html

    Ist der jetzt mit Familie 2015 nach Deutschland eingereist? Unfassbar, was alles so nach Deutschland reingekommen ist, vor UND nach Merkels „Grenzöffnung“.

  107. #38 kosmischer Staub (11. Apr 2017 09:26)

    #22 Besorgter (11. Apr 2017 09:18)

    Den Zug hätten sie als Mahnmal gleich irgendwo hochkannt hingestellt, die Opfer wären sofort Ehrendeutsche mit Vollversorgung geworden.

    Bei der Gelegenheit: dieses “Busdenkmal” aus Dresden soll laut einer Meldung im Radio vor ein paar Tagen wohl jetzt die große Tournee durch alle möglichen Großstädte antreten, siehe auch hier (bitte nach unten scrollen) -> https://www.rbb-online.de/kultur/beitrag/2017/03/bus-monument-aleppo-zieht-von-dresden-nach-berlin-um.html

    Nachtrag zum Brand in Dünkirchen -> http://orf.at/stories/2386966/
    _______________________________________

    Kreischend und glucksend vor Freude, erwarten Wir diese „Monumente“ hier in Irrenhausen…(mit prall – gefüllten Benzinkanistern).

  108. Warum wurde mein Betrag nicht veröffentlicht?
    Erst hieß es „wird geprüft“ und jetzt ist er gar nicht mehr zu sehen…


    MOD: Aufforderungen, Körperteile abzuschneiden, werden von uns nicht gebracht.

  109. Respekt an den Vater, den Sohn und die Mutter, die sich wenigstens gewehrt haben. Im Gegensatz zu dem Studenten, der nichts gemacht als seine Freundin vergewaltigt wurde.

    Und was macht die AfD in NRW um die Oberluftpumpe Marcus Petry-Pretzell? Nichts! Der „Wahlkampf“ in NRW ist unter aller S…, aber auch kein Wunder, wenn man nur Karrieristen in der Partei duldet und die Aufrechten rausekelt!

  110. Dies ist ein richtiges Scheißland geworden. Keiner übernimmt Verantwortung, keiner kümmert sich um nichts. Keiner läuft mit geöffneten Augen durch die Gegend. Kein Instinkt für nichts. Ich habe in den letzten Wochen X mal das Polizeirevier angerufen, wegen lauter Kleinigkeiten, die aber eine potentielle Gefahr darstellen. Ausfall einer Ampelanlage an einer Hauptverkehrsstraße, offener Kabelschacht an einer Ampel in 50 cm Höhe (Gefahr für Kleinkinder), zersplitterte Scheibe an einer Bushaltestelle (Vandalismus) und unzählige Scherben (Gefahr für Kleinkinder). An einer anderen Bushaltestelle: ein verwirrter alter Mann nur im Hemd bekleidet bei Minusgraden. Am Telefon fragt mich die Polizei: Wollen Sie, dass wir den Mann entfernen? Ich sagte nein, ich will, dass sie ihm helfen! Sic. Warum muss ich mir diese Arbeit machen, wo ich genug zu tun habe? Ich fühl mich langsam wie ein Querulant.
    Vor 30 Jahren auf einer engen Durchgangsstraße: ein VW-Käfer hatte so schlecht geparkt, dass der Linienbus nicht mehr durchkam und ein Rückstau von 1 km entfernt. Als ich vorbei lief sprach ich ein paar andere Jungs an und zusammen hoben wir den VW-Käfer weg von der Straße. Mein Sohn wurde verprügelt von marokkanischer Familie: Anzeige wegen Körperverletzung und erfolgreiche Zivilklage auf Schmerzensgeld.
    Was soll ich nun dazu sagen, wenn die Leute zuschauen wie ihre Kinder belästigt, ihre Freundin vergewaltigt oder Unschuldige verprügelt werden? Mir fällt dazu nichts ein. Wenn sich die Deutschen nicht wehren wird es ihnen ergehen wie den Juden im Dritten Reich. Wo ist nur eure Wut geblieben? Wo ist euer Stolz? Wut ist eine enorme Triebfeder und ich bin sehr wütend!

  111. Goldstücke?

    Wohl eher doch Blechstücke.

    Sittenstrolche in der Bahn.
    Feuer im Asylheim und abgebrannte Holzhütten (300)
    in Frankreich.
    Der ganz alltägliche Asylwahn.

  112. #131 survivor (11. Apr 2017 14:36)

    Was wir dieser tage sehen sind erste auflösungserscheinungen eines vormals souveränen staates.

  113. Wirtschaftsflüchtlinge begrapschen Kinder in Zug: Vater hilft und wird zusammengetreten

    Die Arabergruppe hatte versucht sich den kleinen Mädchen unsittlich anzunähern, da schritt der Vater ein

    Die Polizei bittet um Mithilfe und gab uns folgende Täterbeschreibung heraus:

    Täter um die 20 Jahre alt

    nach Angaben von Mitreisenden sollen sie sich untereinander auf Pakistanisch unterhalten haben
    ein Täter trug eine weiße Hose und schwarzes T-Shirt
    der weitere Täter eine graue Jeans und schwarze Strickjacke
    Beide Täter trugen eine Basecap, die sie allerdings im Zug liegen ließen

    http://www.truth24.net/wirtschaftsfluechtlinge-begrapschen-kinder-in-zug-vater-hilft-und-wird-zusammengetreten/

  114. #131 survivor

    Ich habe damit aufgehört, die Polizei zu rufen. Vor ein paar Monaten erkannte ich eine per Öffentlichkeitsfahndung gesuchte Person wieder und rief die Polizei. Während ich die Person verfolgte, wurde ich mit der Berliner Kripo verbunden. Der Beamte war extrem unfreundlich, rüpelhaft, genervt und arrogant, sprach im breitesten Sächsisch und war natürlich überhaupt nicht dankbar.

    Nach weiteren ähnlichen Erlebnissen lasse ich es bleiben.

  115. @ #135 Freya- (11. Apr 2017 15:56)

    POLIT-KORREKTE PRESSE-BLÜTEN:

    „sollen sie sich … auf Pakistanisch[sic] unterhalten haben“

    +++++++++++++++++++++++

    WISSENSWERT:

    „In Pakistan sind mehr als 50 verschiedene Sprachen verbreitet. Das indoarische Urdu ist verfassungsmäßig festgesetzte Nationalsprache.“
    (Wiki)

  116. @ #17 Max Rockatansky (11. Apr 2017 09:04)

    Einer meiner Lieblingsfilme mittlerweile: Charles Bronson – Ein Mann sieht rot…
    Es wird Zeit, sich zu bewaffnen; der Statt hat versagt und die Polizei hilft einem auch nicht weiter.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Tja, die Polizei hilft „einem“ schon weiter….nur leider ist das der Migrant dem geholfen wird. Man wird dir die Verteidigungsmittel die „Illegal“ sind abnehmen,damit der Migrant leichterteres Spiel hat wenn er dich überfallen will. So sieht es leider hier in DL aus…. 🙁

  117. Rekord! Es fahren soviele wie nie mit diesen Öffies (Viehtransportern mit Todesrisiko),hieß es doch erst!

  118. #80 Domestos Kakerlakis (11. Apr 2017 10:30)
    “Ein Flüchtling flieht in die Türkei,
    Kriegt einen Apfel und ein Ei.
    Da er das viel zu wenig fand,
    floh er drauf nach Griechenland….

    Hahahahaha!!!Made my day!Hab ich gleich mal kopiert.
    Danke!!!

  119. Der Islam gehört zu Deutschland.
    (Neusprachreglung der komsischen Politiker)

    Wer jetzt sagt: „Deutschland wurde Islamisiert“ der ist ein Nazi und ein Rassist.

    Man sieht:
    Es kommt auf die Propagandasprache an.

    Gewalttaten? Ganz einfach:
    Merkel sagt: „Jetzt sind sie halt hier“

  120. Das ist eine muslimische Form des TerrorTourismus: Die kommen nach Europa um mal so richtig die Sau rauszulassen, alle Verbrechen inklusive.
    Arbeit, Integration oder auch nur einfachstes humanes Verhalten? Daran bestand zur Zeit der Abreise schon kein Interesse.
    Die Einreise wird sich durch Schwarzfahrten und illegale Einreise erschlichen. Ist der Urlaub dann rum (Asylverfahren abgelehnt) gibt es eine alimentierte Rückreise inkl. Startgeld nach Hause gratis. Man kann sich den Aufenthalt auch noch verlängern indem man eine paar Straftaten begeht, möglichst Kapitalverbrechen, die bringen einen bis zu lebenslangen Aufenthalt mit freier Kost und Logis ein.

    Klingt zynisch? Nun, seien Sie versichert diese Tatsachen sind Merkels „Goldstücken“ wohl bekannt und ihre Intention ist auch für Unbeteiligte erkennbar. Hat man mit diesem Klientel zu tun, kann man dies ohne Weiteres erfragen und erhält eine schockierend ehrliche Auskunft über deren Absichten.

Comments are closed.