Akif Pirinçci äußert sich im Gespräch mit Compact-Chefredakteur Jürgen Elsässer über die Entwicklungen in der Türkei, die entfesselten Drohungen türkischer Spitzenpolitiker gegen Deutschland und die EU sowie die Türkisierung unseres Landes. Der türkischstämmige Autor und Islamkritiker zeigt sich verwundert, dass die Mehrzahl der bei uns lebenden Türken hinter Erdogan stehen, obwohl sie hier geboren und aufgewachsen sind. Pirinçci stellt sich die Frage, warum sie nicht in die Türkei zurückgehen, wenn dort alles so wunderbar sei. Den Doppelpass bezeichnet er als klares Integrationshindernis.

(Von Michael Stürzenberger)

Das Bestreben, die bei uns lebenden Türken als eine Art „fünfte Kolonne“ zu instrumentalisieren, sei erst durch die zunehmende Islamisierung in der Türkei ab den 80er Jahren gekommen. In der ersten und zweiten Generation der bei uns eingewanderten türkischen Gastarbeiter habe der Islam kaum eine Rolle gespielt. Ein kopftuchtragendes Mädchen wäre regelrecht ausgelacht worden. Bei der Islamisierung hätten grünlinke Politiker unterstützend mitgewirkt, indem sie die moslemischen Türken als schützenswerte Opfer darstellten, die ihre Kultur und Religion unbedingt beibehalten sollten.

Elsässer berichtete aus seiner Zeit als Hauptschullehrer in Stuttgart, wo damals noch die CDU regierte und die schwäbisch-deutsche Leitkultur von den Türken eingefordert habe, was damals auch funktionierte. Das habe sich durch die grüne Machtübernahme komplett geändert.

Beim Blick auf das europäische Ausland bezeichnete Pirinçci die Situation in Schweden als Bunker der Verlogenheit. Während dieses Land mittlerweile weltweit an Platz zwei der Vergewaltigungsstatistik stehe, was eindeutig auf das Konto moslemischer Zuwanderung gehe, werde in der öffentlichen Diskussion das Thema praktisch nicht behandelt. Es gebe sogar Polizei-Anweisungen, keinesfalls die Identitäten von Tätern zu nennen. Auch in schwedischen Krimis werde immer nur der weiße „Nazi“ als Täter dargestellt, niemals ein Migrant. Pirinçci glaubt, dass Schweden im Zuge dieses nationalen Selbstmordes als erstes Land in Europa fallen werde, noch vor Frankreich.

Bei uns liefen vergleichbare Tendenzen. Pirinçci erzählte, dass er in seiner Straße mittlerweile regelrecht verfehmt sei. Er werde nicht mehr gegrüßt und regelrecht gemieden. Er habe das Gefühl, seine Nachbarn würden ihn am liebsten verschwinden lassen. Und dies alles nur aufgrund seiner islamkritischen Überzeugung. Bei uns werde seiner Meinung nach diese politische Korrektheit so lange weiterlaufen, wie hier das Geld üppig sprudele. Solange das System funktioniere und die Masse der Menschen in dieser Wohlstandsgesellschaft zufrieden sei, werde sich nichts ändern.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

67 KOMMENTARE

  1. Gegen die eigene Auslöschung scheint es keinen Widerstand zu geben, aber der nächste Anschlag auf die europäischen Völker läuft auf Hochtouren

    BARGELDVERBOT !

  2. Nur zur Berichtigung :
    Kohle fließt nicht, sondern sie wird gefördert. Aber die Kohleförderung wurde doch im Ruhrgebiet schon vor längerer Zeit nahezu ganz eingestellt. Es gibt nur noch einige Braunkohlestätten im Tagebau. Aber was hat das alles mit dem Islam und mit Islamkritik zu tun ?

  3. Es kommt einem nur die Trauer. Alles wahr, und keiner spricht es so klar aus.

    Nur ein Türke darf noch „Nazi“-Themen ansprechen. Aber, selbst er wurde dafür ja ruiniert, seine Bücher praktisch verboten. Traurig.

  4. Weil die AFD mit ca. 10% zufrieden ist macht sie
    auch keinen Straßen-Wahlkampf.
    Keine Flyer keine Plakate nichts.
    Das hat den Vorteil das nur die „Richtigen“ an
    die Fleischtöpfe kommen und alles bleibt überschaubar.
    Es ist überhaupt kein Wille vorhanden um „an die Macht zu kommen“
    Lieber lassen sie Deutschland an die Moslems fallen ehe sie sich klar für eine Trennung von
    Christentum und Islam bekennen.
    Liest dann hier niemand von der AFD mit um
    einmal Klarheit in ihre Pläne zu bringen.

  5. Zum Doppelpass: Ja, dieser ist ein klares Integrations-hindernis (wobei ich bezweifle, dass es mit nur dem deutschen Pass wesentlich besser laufen würde). Aber ein Gutes hat dieser: Man kann die Doppelpassler problemlos in ihr Erstpassland abschieben, falls jemals der politische Wille dazu vorhanden sein sollte. Hätten sie nur einen (nachgeworfenen) deutschen Pass wäre das sehr schwierig.

  6. „Die Männer sollen sich ruhig weiter selbst gegenseitig in den Arsch ficken.
    Lesbenpornos sehe ich mir ganz gern an.“

    Über auffällige Selbstdarsteller und U-Boote:
    Erst Linker, dann Pirat, jetzt Kandidat der AFD fuer den Landtag (!)

    http://www.kn-online.de/News/Landtagswahl-2017-Schleswig-Holstein/Eklat-durch-AfD-Politiker-in-Meldorf

    „Im Herbst 2016 trat er der AfD bei, dort wurde er Landtagskandidat für den Wahlkreis Dithmarschen-Süd. Einen Platz auf der AfD-Landesliste hat er nicht.“

  7. Dieses Ausgrenzen erleben nicht nur Türken, die gegen den Erdowahnsinn sind, sondern auch Deutsche werden von Deutschen ausgegrenzt, die sich erdreisten, eine eigene Meinung entgegen dem Mainstream zu haben! Kritik an der aktuellen Politik und der Lage in der Gesellschaft wird regelrecht niedergebrüllt von den sogenannten „Gutmenschen“
    Ich konstatiere immer wieder: so langsam verstehe ich, wieso ein Hitler in Deutschland möglich war!
    Und in der Türkei spielt sich gerade die Wiederholung ab!

  8. #10 sauer11mann (04. Apr 2017 10:59)

    Postbank
    ersetzt
    Geldautomaten
    nicht mehr.

    Hinweis auf kommendes Bargeldverbot?

    ——————

    Sollten Sie dann einen Kommentar auf PI verfassen, könnte es sein das Sie 24 Stunden nicht auf Ihr Konto zugreifen können, so würde man die Menschen auf Linie bringen !

  9. #7 mutter maria

    Sorry, das ist völliger Quatsch. Selbstverständlich werden von uns in der AfD Flyer sowie Plakate verteilt bzw. aufgehängt. Aber nicht jetzt schon (was bei den Plakaten auch rechtlich gar nicht geht, davon abgesehen, dass diese in Rekordzeit wieder zerstört sein werden), sondern zeitnah. Unser Wahlprogramm ist zudem noch in Arbeit, aber ich weiß, dass es sehr gut ausfallen wird.

  10. Ich hoffe Putin und der FSB greifen aufs äußerste und unbarmherzig hart durch, gegen dieses Moslem-Terror-Pack.

    Es sollte KEINE TAUS geben..

    Alles ist jetzt erlaubt..

    Moslems wollen Krieg..?

    Dann sollen sie ihn auch bekommen und die massiven Konsequenzen tragen.

    Moslems verstehen nur die Sprache der Gewalt!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Bischkek:

    Anschlag in St. Petersburg von Attentäter

    aus Kirgistan verübt

    Der Anschlag auf die U-Bahn in St. Petersburg ist nach Angaben der Behörden in Kirgistan von einem Selbstmordattentäter aus dem zentralasiatischen Land verübt worden. Ein Sprecher des kirgisischen Geheimdienstes sagte am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP in Bischkek, das Attentat sei von dem Kirgisen Akbarschon Dschalilow verübt worden. Der 1995 geborene Mann habe „wahrscheinlich“ auch die russische Staatsangehörigkeit gehabt.

    https://www.freenet.de/nachrichten/politik/bischkek-anschlag-in-st-petersburg-von-attentaeter-aus-kirgistan-veruebt_6040464_4702788.html

  11. Tja, Herr Pirincci wohnt in der Bonner Südstadt, soviel ich weiß, das ist ein arischer Rotweingürtel, und lernt nun die Toleranz der Bessermenschen-Nachbarn kennen. Merke: er ist zwar Türke und wäre insofern eigentlich „gut“ und diskriminiert und eine Minderheit, aber tatsächlich ist nur ein Erdogan-Türke oder zumindest ein ebenso antideutscher Kurden-Türke für die grünlinken Bessermenschen ein guter Türke, Hauptsache anti-deutsch!

  12. #3 Drohnenpilot   (04. Apr 2017 10:51)  
    ?PEGIDA, PI-News, AfD und wir Islamkritiker warnen schon seit Jahren vor dem Islam / Moslems..
    Wir waren und sind die BÖSEN!
    ABER..
    Jüdische Mitbürger warnen vor dem Islam..
    Das sind die GUTEN!
    SELTSAM!
    […]

    Sie (der Zentralrat der Juden) warnen vor dem politischen Islam.
    Der linientreue Mainstream ist , wie ich beobachte, beharrlich bemüht, den Islam zu verharmlosen, indem man irgendwelche Neusprech-Wortschöpfungen wie „Salafismus“ oder „politischer Islam“ benutzt.

  13. OT

    St.Petersburg-Aktualisierung, weil in dem Strang wohl kaum noch einer liest:

    Täter ist der 22 Jahre alte Kirgise Akbarzhon Jalilov (Akbarschon Dschalilow, der Name ist tatsächlich für den Ars) hier ein Bild des Bückbeters:

    https://img.gazeta.ru/files3/93/10610093/upload-004-pic905-895×505-65468.jpg

    Es werden mehr Tote:

    <10:32 Zahl der Opfer der Tragödie steigt auf 14 Menschen, berichtet RIA Nowosti.

    https://deutsch.rt.com/newsticker/48615-explosion-in-u-bahn-in/

  14. #13 KDL (04. Apr 2017 11:04)

    #7 mutter maria

    Sorry, das ist völliger Quatsch. Selbstverständlich werden von uns in der AfD Flyer sowie Plakate verteilt bzw. aufgehängt. Aber nicht jetzt schon (was bei den Plakaten auch rechtlich gar nicht geht, davon abgesehen, dass diese in Rekordzeit wieder zerstört sein werden), sondern zeitnah. Unser Wahlprogramm ist zudem noch in Arbeit, aber ich weiß, dass es sehr gut ausfallen wird.

    Na, sehr beruhigend, das zu hören.
    Zur Sicherung der Wahlplakate könnte man sich übrigens auch koordinieren im Sympathisanten-Umfeld. Setzt freilich Kommunikation voraus. Mein bisheriger Eindruck: Daran hapert es derzeit bei der AfD, auch und besonders der AfD NRW.

    Wir Wähler wären gern besser (überhaupt!) informiert, was bei der AfD NRW abgeht. Weder die Orts-/Gemeindeverbände noch erst recht der Landesverband kommuniziert offensiv. (Ich verstehe die Zurückhaltung insofern, dass es zahlreiche Angriffe der sog. Antifa geben dürfte/könnte.

  15. Bertelsmann verkommt über seine Tochterfirmen immer mehr zur Stasi. Noch vor kurzem wurden wir darüber informiert, dass die Berteslmann-Tochterfirma Arvato für die KahaneMaas-Stasi die Wühl- und Denunziationsarbeit erledigt:

    https://www.pi-news.net/2016/03/stasi-braut-kahane-erstellt-abschussliste/

    Derweil neuestens die Bertelsmann-Tochterfirma Arvato wieder mit ganz vorne dabei ist, wenn es um die Bespitzelung von Prepaidkarten-Nutzern geht:

    Da die Überprüfung so aufwendig ist, werden Prepaid-Karten wohl nicht mehr an normalen Drogerie- und Supermarktkassen verkauft werden. Einige Unternehmen planen, separate Kassen und Authentifizerungs-Bereiche aufstellen zu wollen. Die Überprüfung kann auch per Video erfolgen, dafür würden allerdings drei bis vier Euro anfallen, rechnet Arvato, eine darauf spezialisierte Tochter vom Bertelsmann Verlag.

    […]

    Allerdings ist der Nutzen als gering einzuschätzen, da die Identitätsprüfung beim Kauf von Prepaid-Karten nur in Deutschland vorgeschrieben wird und nicht in der ganzen EU.

    http://www.t-online.de/handy/smartphone/id_80810194/ab-juli-wird-kauf-von-prepaid-karten-fuer-handys-kompliziert.html

    Bertelsmann heißt heute: Verdummung, Manipulation und Bespitzelung der ehemals mündigen Bürger.

  16. Die Blödheit des Berliner Senats ist ja mittlerweile unbeschreiblich. Hiermit haben sie aber noch einen drauf gesetzt wie unsere Politdeppen im Bundestag. Das ist ja so eine Verkommene Gesellschaft. Sowas muss weg !!!!
    Es dürfte nicht im Sinne der Deutschen Bevölkerung sein ! Versager !!!!

    Nach Anschlag in St. Petersburg: Deshalb strahlte das Brandenburger Tor nicht in Russlands Farben

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/nach-anschlag-in-st-petersburg-deshalb-strahlte-das-brandenburger-tor-nicht-in-russlands-farben/ar-BBzi3bl?li=BBqg6Q9&ocid=iehp

  17. DER SPIEGEL, 11.04.1983

    (…)

    Die Renaissance des Islams unter den Moslems in der Bundesrepublik ist erst im Kommen – aber mit Macht. „Die religiösen Dogmatiker sind auf dem Vormarsch“, sagt Yilmaz Karahasan, Ausländer-Referent bei der IG Metall.

    Nur bei den deutschen Bergleuten regt sich Unwillen über die galoppierende Islamisierung im Pütt:

    Und nun lassen sie zum Gebet auch noch fünfmal am Tag den Bohrhammer fallen und weigern sich, mit den deutschen Kollegen nackt in die Waschkaue zu steigen.

    Das Ruhrgebiet hat im Laufe der letzten hundert Jahre ein halbes Dutzend Einwandererwellen fast spurlos geschluckt. Aber die Integration der Türken ist seit 15 Jahren keinen Schritt von der Stelle gekommen. „Das Ausländerproblem ist ein Türkenproblem“, sagt der Mülheimer Bundestagsabgeordnete Thomas Schröer (SPD).

    Letztes Jahr haben die Duisburger zusammen mit den Krefelder Moslembrüdern eine Pilgerreise, einen Hadsch, nach Mekka organisiert. 27 Mann waren dabei. Wenn die Buchungen nicht trügen, werden es in diesem Jahr zehnmal so viele sein, bei einem Pauschalpreis von 5000 Mark.

    Wer erst mal wieder zu Hause sei, sagt Hodscha Mehmet, habe keine Gelegenheit mehr, die heilige Stadt im Hedschas zu besuchen. Die türkischen Pässe der Gastarbeiter tragen alle den Vermerk:

    „Gültig für alle Länder, ausgenommen Saudi-Arabien.“ Linke dürfen, wenn sie wollen, mit dem Segen ihrer Regierung nach Moskau reisen, Moslems aber nur ausnahmsweise nach Mekka. Soviel Angst haben die Militärs in Ankara vor der Sprengkraft des Islams.

    Über das kleinislamische Schisma hinweg spannt sich eine Brücke gemeinsamer Grundwerte. Der wichtigste: Türkün türkten baska dostu yoktur – ein Türke kann nur eines Türken Freund sein. Mit diesem Credo gehen sogar die meisten linken Klubs konform.

    Nein, für Sami gibt es am deutschen Volksempfinden nichts zu beanstanden. „Was meinen Sie, was in der Türkei los wäre, wenn wir bei unseren Arbeitslosen zwei Millionen Deutsche im Lande hätten. Die dürften sich nicht mehr auf die Straße wagen. Jedenfalls können türkische Männer bärtig aufs Amt gehen und die türkischen Frauen Kopftücher und Schleier tragen. In der Türkei ist beides verboten.“

    Die hiesige freiheitlich-demokratische Grundordnung schützt auch die kleinen Unfreiheiten der Gastarbeiterfrauen.

    (…)

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14018269.html

  18. Na wenn die Türken schon tönen dass sie Deutschland wieder aufgebaut haben, dann ist schon klar dass sie sich hier heraus nehmen was sie wollen.

    Ich kenne jedenfalls nur deutsche Trümmerfrauen.
    Und im Osten ist mir bis zur Wende kein Türke begegnet.

    Bezeichnend ist auch, dass die sich in der Öffentlichkeit fast ausschließlich in ihrer Sprache unterhalten (außer es geht darum Deutschen das Geld abzunehmen).
    Aber die Muttersprache der Deutschen ist doch deutsch, oder?

  19. An Bertelsmann war noch nie was Gutes ! Früher haben sie den Rentnerinnen ihre scheiß Abos für Bücher reingedrückt. Heute drücken sie uns ihre scheiß Philosophie des ex DDR rein.

  20. 14 KDL (04. Apr 2017 11:04)

    #7 mutter maria

    Sorry, das ist völliger Quatsch. Selbstverständlich werden von uns Flyer sowie Plakate verteilt bzw.

    Hallo KDL
    würde mich gerne mal mit Dir unterhalten um meinen „Quatsch“ zu erklären.
    Gehörst Du zum Rhein-Erft-Kreis (Muniak)
    dann gib ihm doch Deine Tel.Nr. oder laß Dir von ihm meine geben.
    Gruß

  21. Akif hat völlig Recht, der Deutsche schaut weg bis er die Bückbeter Tür an Tür spürt und nach dem Herbst wird Merkel weiter wursteln. Es muss erst alles noch viel schlimmer werden. Und die AfD ist faktisch führungslos, mit Personal gesegnet, das aus der Situation nichts macht. Herr Pretzell meint sogar, das Thema Flüchtlinge ganz außen vor lassen zu können, während er und seine Frau am liebsten beim deutschen Presseball auftreten.

    Einzig Pegida ist mutig genug: Buch um Buch der Gutmenschen wird gegen diese Bürgerbewegung positioniert, deren Ziele inzwischen alle sukzessive von den Altparteien umgesetzt werden. Sarrazin, Pegida und Pirincci – damit haben sie ihre Sündenböcke, auf die sie ihre ganze Unfähigkeit, ihre Gedankenlosigkeit abladen können.

  22. Der Deutsche will und braucht MEHR! Viel MEHR! Endlos MEHR!

    http://www.tagesspiegel.de/politik/steigende-zahlen-in-italien-mehr-fluechtlinge-aus-afrika/19603948.html

    „Mehr Flüchtlinge aus Afrika

    Die Zahl der afrikanischen Flüchtlinge, die nach Europa gelangen, steigt stark.

    Erste Anzeichen dafür, dass wieder mehr Flüchtlinge Italien in Richtung Norden verlassen, gibt es schon. Wer in den vergangenen Wochen in Basel einen Zug nach Deutschland genommen hat, mag sich über den vollen Bahnsteig gewundert haben. Und darüber, dass viele, meist schwarze Fahrgäste erst im letzten Moment eingestiegen sind. Hinter der deutschen Grenze leeren sich die Züge meist rasch wieder, weil viele Reisende nur die Grenze überqueren wollen, um in Deutschland einen Asylantrag zu stellen.

    Zu den Hauptherkunftsländern gehören derzeit Senegal, Nigeria, Guinea, Gambia und die Elfenbeinküste.“

    Wir werden Afrika, wir werden Türkei, wir werden Islam.
    MordmaschineMerkelseidank.

  23. OT

    Druck hilft: Mohammedaner wollen Namen ändern.

    „Kein Mensch will mit einem Mohamad in den Biergarten gehen.“ Mohamads gehörten in die Moschee.

    Richtig. Noch besser: Sie gehören zurück in ihre Heymat. Und warum gleich braucht Deutschland als gazillionensten Friseur auch noch einen aus dem Irak?

    https://www.welt.de/regionales/bayern/article163375158/Kein-Mensch-will-mit-einem-Mohamad-in-den-Biergarten-gehen.html

    Trotz allem regierungsamtlich und medienverordneten Dauerislamgejubel scheint der Deutsche im Alltag durchaus funktionierenden Verstand zu haben. Wenn er das doch bloß in entsprechendes Wahlverhalten umsetzen könnte…

  24. Das Problem beim Erkennen der Islamisierung ist halt dass dies eine langsame Entwicklung ist.
    Unsere Politiker denken aber nur kurzfristig. Ganz nach dem Motto: Was interessieren mich die Probleme die meine Politik in 20 Jahren verursacht. Da bin ich ja längst nicht mehr an der Macht.

    Die Islamischen Prediger, so dumm sie auch sonst sind, sind in der Hinsicht aber schlauer. Die sagen einfach: Geht in die Länder der Ungläubigen. Nutzt sie aus. Verhaltet euch ruhig. Habt viele Kinder und in 2-3 Generationen wählt ihr dann den Islam an die Macht.

  25. #2 Bernie0711 (04. Apr 2017 10:50)

    … die Kohleförderung wurde doch im Ruhrgebiet schon vor längerer Zeit nahezu ganz eingestellt. Es gibt nur noch einige Braunkohlestätten im Tagebau. Aber was hat das alles mit dem Islam … zu tun ?

    Nix. Mit nix. Daß dem bevölkerungsreichsten Bundesland in seiner dichtestbesiedelten Region der fast monokulturelle wirtschaftliche Nährstoff wegbricht und dann mit der Zeit ausgerechnet von dieser SPD-Region die Rede ist als dem Schariaparteiland oder gleich Kalifat? Was soll denn das miteinander zu tun haben bitteschön?

  26. #31 Ein Kessel Buntes (04. Apr 2017 11:46)

    http://www.tagesspiegel.de/politik/steigende-zahlen-in-italien-mehr-fluechtlinge-aus-afrika/19603948.html

    Zu den Hauptherkunftsländern gehören derzeit Senegal, Nigeria, Guinea, Gambia und die Elfenbeinküste.

    Eins von den Macheten-Ficki-Ficki-Gewaltsubjekten springt noch immer in freier Wildbahn in der Siegaue/Bonn rum. Hat mich gewundert, daß inzwischen auf allen öffentlichen Kanälen (n24/ntv) nach dem Albtraum-Neger per Phantombild gefahndet wird.

    http://www.express.de/bonn/bonner-siegaue-camperin-vergewaltigt–fahnder-haben-dna-vom-sex-taeter–26305656

  27. NZZ bietet antideutscher Hetzerin Plattform und schürt Fremdenhaß

    https://www.nzz.ch/international/antisemitismus-in-deutschland-befeuert-von-gestiegener-islamophobie-und-fremdenhass-ld.155175

    Natürlich handelt es sich nicht um eine schweizer Redakteurin, sondern um eine deutsche Staatsangehörige die wiederholt gegen ihr eigenes Volk hetzt und den Islam verharmlost:

    https://www.nzz.ch/impressum/impressum_lahrtz_stephanie-1.88061

    Kontakt:

    Stephanie Lahrtz
    Birkenhainstraße 2 A
    81377 München
    sf.lahrtz@t-online.de

  28. #29 mutter maria

    Nein zum Rhein-Erft-Kreis gehöre ich nicht, ich bin nichtmal aus NRW. Aber vielen Dank für dein Gesprächsinteresse.

  29. Für Pirincci gibt es keine Boateng-gleiche Nachbarschafts-Kampagnen.

    Die Deutschen wurden halt so erzogen. Untertan sein. GEZ-Medien definieren politische Korrektheit, die Deutschen gehorchen.

    Primitive Merkmale wie sexuelle Orientierung oder Hautfarbe oder schlicht Titten stehen für Ideale.

    Während ein eigener, kreativer Kopf wie Pirincci dann für seine Individualität verachtet wird.

  30. #33 Frostbringer (04. Apr 2017 11:54)

    Das Problem beim Erkennen der Islamisierung ist halt dass dies eine langsame Entwicklung ist. Unsere Politiker denken aber nur kurzfristig. Ganz nach dem Motto: Was interessieren mich die Probleme die meine Politik in 20 Jahren verursacht. Da bin ich ja längst nicht mehr an der Macht.

    Ist so ähnlich wie der Witz vom Typ, der vom Hochhaus springt: Als er am 12 Stock vorbeikommt, freut er sich: „Bisher ist noch alles gutgegangen.“

    Das üble mit der Islamisierung ist, das sie gerade von einer schleichenden (sie begann 1961 mit dem katastrophalen Fehler des Türkei-Anwerbeabkommens); sie setzte sich 1972/73 in den Ölkrisen fort, als die EG damals mit den islamischen Ölstaaten den Deal schloß: Ölversorgunge gegen ungehinderten Zugang des Islams zu Europa (Bat Ye’or hat das quellen- und faktensatt in ihrem Buch „Eurabia“ belegt) in eine galoppierende kippt.

    https://www.amazon.de/Eurabia-Euro-Arab-Axis-Yeor-Bat/dp/083864077X

    Was jeder wissen konnte, der sich mit der Dynamik der Islamisierung beschäftigt hat. Spätestens seit Khomeinis Machtergreifung im Iran 1979 konnte man das studieren. Scholl-Latour hat die langfristigen Pläne der Islamisierung europas ebenfalls beschrieben, indem er sich umhörte, was denn so von Marokko bis Indonesien von Moslems gedacht, gepredigt, gelehrt und verkündet wird. Beschrieben seinem Buch „Allah ist mit den Standhaften“, 1984.

    https://www.amazon.de/Allah-ist-mit-den-Standhaften/dp/B001FWE1SE

    Zu den Büchern: Verlinkt bei Amazon nur zum Angucken. Wer sie haben will, kauft natürlich bei seinem Buchhändler.

  31. Kreis Soest: Mehrere Mädchen verfolgt und belästigt

    Von mehreren Belästigungen junger Mädchen durch erwachsene Männer berichtet die benachbarte Kreispolizei Soest. In einem Fall dauern die Ermittlungen noch an.

    Am Freitagnachmittag und Samstagmorgen kam es zu mehreren Vorfällen mit einem polizeilich bekannten 56-jährigen Mann aus Warstein. In zwei Fällen versuchte er Mädchen anzusprechen, die ihm folgen sollten. Einer der Schülerinnen näherte er sich, streichelte ihr übers Haar.

    Am Samstagnachmittag beobachtete ein Zeuge den Mann mit heruntergelassener Hose an einer Straßenecke. Der Passant informierte die Polizei. Die Beamten konnten den 56 Jährigen kurz darauf finden und nahmen ihn mit zur Wache. Hier wurde das Ordnungsamt hinzugezogen. Der Mann wurde in eine geschlossene Klinik eingewiesen. Er war schon mehrfach wegen solcher Delikte aufgefallen.

    Am Samstagabend kam es zwischen 17:30 und 18:30 Uhr wahrscheinlich zu einem Sexualdelikt im Warsteiner Schwimmbad. Zwei 13- und 14-jährige Mädchen wurden im Bad von 2 Männern belästigt. Diese hielten sich zunächst ständig in der Nähe der jungen Mädchen auf. Dann gingen sie auf Tuchfühlung: Einer der Männer grabschte eines der Mädchen zweimal am Po an, der andere betatschte das zweite Mädchen im Brustbereich.

    Da die Schülerinnen die Belästigungen sofort meldeten, konnten die beiden Männer noch im Bad gestellt werden. Sie sind 25 und 32 Jahre alt und stammen aus dem Irak und Syrien. Beide wohnen in Warstein. Bei einer ersten Vernehmung stritten sie alle Anschuldigungen ab. „Die Ermittlungen zu diesem Vorfall“, schließt die Soester Polizei, „dauern noch an.“

    http://rundblick-unna.de/kreis-soest-mehrere-maedchen-verfolgt-und-belaestigt/

  32. @ #21 Babieca (04. Apr 2017 11:19)

    Danke für neue Infos!

    Der Mongole ist ein Aprilscherz, geb. am 1.4.95,
    (Kirgisen, turkspr.), AKBARschon* DSCHALILow**

    *Akbar
    ist die Elativ-Form des Adjektivs kabir: groß, großartig; wichtig, mit der Bedeutung „größer“, „am größten“ oder „sehr groß“ (wiki)

    **Jalil, Galil, Dschalil
    also spelled Jaleel and in other ways, means exalted or majestic. It is one of the (99) Beautiful Names of Allah in Islam (wiki)

    Allah-Kurier Mohammed: „Wahrlich, Allah hat neunundneunzig Namen, einen weniger als hundert. Wer sie aufzählt, geht ins Paradies.“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Gottes_sch%C3%B6ne_Namen
    (Was heißt hier Gottes Namen? Mondgottes Allahs Namen!)

    Dschalil ist eine Siedlung städtischen Typs mit 13.937 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010) in der Republik Tatarstan in der Russischen Föderation, etwa 300 km südöstlich von Kasan, 800 km östlich von Moskau und ist ein wichtiges Zentrum des russischen Islams (wiki)

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++

    🙁 Hilfe, die Hunnen kommen!
    https://de.wikipedia.org/wiki/Hunnen

  33. #7 mutter maria   (04. Apr 2017 10:53)  
    Weil die AFD mit ca. 10% zufrieden ist macht sie
    auch keinen Straßen-Wahlkampf.
    Keine Flyer keine Plakate nichts.

    Plakate macht sie schon und aufhängen tun sie sie auch, doch die Haltbarkeitszeit beträgt max. 5 Stunden.
    Ich habe das selbst ausprobiert. Zwei AfD Plakate lagen zerstört am Boden. Ich habe‘ sie zusammengeflickt und wieder aufgehängt. Nach 3 Stunden waren sie so gründlich zerlegt, dass ein Zusammenflicken nicht mehr möglich ist.
    So wird Wahlkampf betrieben, wie es die links-grün Hirngeschädigten verstehen.

  34. #11 LEUKOZYT (04. Apr 2017 11:00)

    Was antwortet man auf „Wie stehen Sie zur Homosexualität?“

    „Geht mir am Arsch vorbei“ oder „Find ich total klasse. Jeder sollte homosexuell werden“.

    Meine Bedenken, ob der Sarkasmus rüber kommt. Bei halbwegs Intelligenten wahrscheinlich schon.

  35. #46 Kreationist74

    Wer auch immer das ist- wir verurteilen das!
    Distanzieren uns!
    Nie wieder Nationalsozialismus! Gegen Hassprediger!

    Unangebrachte Meinungen verhindern! Agenturen gründen zur Unterdrückung von Ansichten!
    Bespitzelt Eure Nachbarn und Kollegen!

  36. Ich hätte Akif gern als Nachbarn, genauso auch Boateng oder wen auch immer, der sich seinen Lebensunterhalt selber verdient und gern in diesem wunderbaren Land lebt.

    Wer sich nach Mekka bückt und das Zusammenleben hier verachtet, kann gerne dorthin gehen und auch gerne da bleiben.

  37. Freitod, Brief, Vermächtnis

    Der Historiker Rolf Peter Sieferle schied am 17. September 2016 aus dem Leben. Seine letzte Arbeit ist eine dramatische Warnung vor den Folgen der Massenmigration durch die Grenzöffnung im deutschen Sommer 2015. Drei Wochen vor seinem Freitod, der im übrigen ein merkwürdiges Gefühl hinterlässt, schrieb er einen Brief an den Publizisten Michael Klonovsky. Diese Zeilen sind ein Vermächtnis.

    http://www.theeuropean.de/sebastian-sigler/12045-der-historiker-sieferle-zu-flucht-und-migration

  38. #8 KDL (04. Apr 2017 10:58)

    Hätten sie nur einen (nachgeworfenen) deutschen Pass wäre das sehr schwierig.

    ++++++++++++++++++++++

    Genau dazu wird es aber kommen. Der Doppelpass wird gekippt, quasi als Beruhigungspille für die dt. Bevölkerung (‚Integrationshindernisse abbauen‘). Dann wird es zwangsläufig ein Optionsrecht für den einen ODER den anderen Pass geben. Und Sie können sicher davon ausgehen, das die Doppelpassler mehrheitlich den deutschen behalten, schon wegen der sozialen Hägematte. Im Fussball nennt man das ein Eigentor 🙂

  39. Deutsche jüdischen Glaubend haben es doppelt schwer im Umgang mit dem Islam.
    Zu einem sind sie Deutsche – schlecht
    Zum anderen sind sie auch noch Juden – ganz schlecht

    Da haben viele muslimeschen Mitbürger gleich zwei „Feindbilder“

    Daher ist es sehr gut, dass die jüdische Gemeinde auf dieses Problem mit dem Islam hinweist.

    Jetzt kommen die „etablierten“ Parteien und Gruppierungen in arge Ablehnungsnot.

    Juden als Nazis zu verunglimpfen ist geschichtlich gesehen eine sehr schwierige Argumentationkette.
    Was nun tun mit dieser Kritik.

    Ich bin einmal sehr gespannt, wie sich die Parteien da rauswinden wollen.

    Eine Position beziehen müssen sie ja schliesslich.

    Wahrscheinlich wird es auf eine Zweiteilung hinauslaufen:

    1) die böse Islamkritik des Packs und der Nazis.
    2) die gute, ausschließlich im Bezug auf die Verbrechen der Nazis und der ewig gestrigen Restdeutschen begründete, trotzdem unbegründete, Islamkritik.

    Bin echt mal auf die rethorischen Spitzfindigkeiten gespannt.

  40. #50 johann (04. Apr 2017 12:48)

    Sehr guter Text:

    Die AfD wäre gut beraten, wenn sie ebenfalls eine solche radikale Trennung vom Antisemitismus vollzöge und alle Traditionalisten, die noch in diesen Bahnen denken, aus der Partei entfernte.

  41. Es gibt keine Grauzone zwischen Freiheit und Versklavung!
    Deshalb entscheide ich mich für die Freiheit!
    Immer werde ich mit denen sein, die unsere Gesetze achten und verteidigen, und mit denen, die nach ihrem geleisteten Eid handeln und ihre Kraft dem Deutschen Volke widmen.

    Der Kampf gegen die Verräter muß aufgenommen und bis zum Sieg fortgesetzt werden, wenn nicht mehr durch Wahlen möglich, dann eben nach den Regeln und Absichten unserer Feinde.
    Wir haben nicht nur das Recht zum Widerstand, sondern auch die Pflicht UNSERE Frauen und Kinder zu beschützen. Gegen jeden Angreifer au0erhalb und innerhalb unserer Heimat.

    Wenn schon wieder das Grundgesetz, unsere Verfassung, an 13 Stellen geändert werden soll, dann nur an Stellen, die zur Versündigung an unserer Nation geeignet sind!!!
    Zeus hat bereits die Braue gehoben und blickt mit gerunzelter Stirn auf unsere Feinde. Soll er unser Problem allein lösen oder wollen wir ihm zur Seite stehen? Leute, steht auf und wehrt euch.
    Die Neger hören nur auf unsere kleinen Töchter zu ficken, wenn man sie zur Herausgabe ihrer Cojones überredet. Die Moslems aber müssen von unserem Land nach Hause gehen!

    Noch haben wir die Wahl zwischen Befreiung und dem Untergang in Schande!

  42. #52 Besorgter (04. Apr 2017 12:59)

    Juden als Nazis zu verunglimpfen ist geschichtlich gesehen eine sehr schwierige Argumentationkette.

    Mohammedaner, Linke und Judenhasser haben damit seit Jahrzehnten weltweit überhaupt kein Problem: Für die sind Juden, der Staat Israel, tupfengleich mit Nazis und dem 3. Reich, weil sie „die Palästinenser umbringen und in Lagern halten“. Meist garniert mit dem Tritt vors Schienenbein „die Juden sollten es doch besser wissen!“

    Gerade in der iranischen PR sind Juden seit 1979 ein Synonym für Nazis. In ganz Islamien sowieso. Und natürlich bei der UNO. Ein Blick auf die üblichen „Cartoons“ in islamischen Ländern – von denen viele auch an den Pinnwänden der UN-Mitarbeiter im Hauptquartier New York City, New York 10017, USA hängen – spricht Bände.

  43. #8 KDL (04. Apr 2017 10:58)

    „Zum Doppelpass: Ja, dieser ist ein klares Integrations-hindernis (wobei ich bezweifle, dass es mit nur dem deutschen Pass wesentlich besser laufen würde). Aber ein Gutes hat dieser: Man kann die Doppelpassler problemlos in ihr Erstpassland abschieben, falls jemals der politische Wille dazu vorhanden sein sollte. Hätten sie nur einen (nachgeworfenen) deutschen Pass wäre das sehr schwierig.“

    Sehr richtig. Aber weit besser wäre es, Ausländer gar nicht mehr einzubürgern.

  44. @#46 Kreationist74 (04. Apr 2017 12:25)
    War nicht Jürgen Elsässer bei Ivo Sasek auf einer AZK-Konferenz?

    https://www.youtube.com/watch?v=ttVRBykGXdk

    Elsässer hat doch 100%ig Recht!

    Susanne Kablitz hat dazu geschrieben:
    „Wir leben wieder in einer faschistischen Diktatur nach Muster 1933, die heutigen Nazis sind flüchtlingsbesoffene Gutmenschen und asoziale „Antifaschisten“. Wer die Wahrheit ausspricht, wird verfolgt. So ist es nur noch eine Frage der Zeit, wann es Tote auf beiden Seiten gibt. Die SPD hat bereits offen zur Gewalt aufgerufen und will jetzt sowohl Bundespräsident wie auch Kanzler stellen.“

  45. WICHTIG – wer Laune auf Streit und Randale hat, der kommt mal zu https://www.facebook.com/spiegelonline/posts/10155299675814869

    Es geht um den “homophoben Überfall” auf Schwule in Arnheim, die Reaktion darauf.

    Wer die Täter in Arnheim waren? Na klar, eine “Gruppe von Jugendlichen”.

    QUEER schreibt dazu:

    “Auf der Nelson-Mandela-Brücke habe eine Gruppe von jungen Männer sie zunächst homophob beschimpft, weil sie händchenhaltend durch die Straßen gelaufen seien. Als sie an den Jungs vorbeilaufen wollten, hätten diese zugeschlagen. Sie beschrieben die Täter als Jugendliche marokkanischer Herkunft, die mit Fahrrädern unterwegs gewesen seien. “

  46. Neues aus dem Bunt-Kalifat NRW bzw. neuer Patient für die Psychiatrie…

    „Großeinsatz der Polizei in Leverkusen-Bürrig am Dienstagmittag: An der Heinrich-Brüning Straße hielt ein 27 Jahre alter Mann seine Mutter (52) für zwei Stunden in Gewahrsam und drohte damit, sie zu töten und sich etwas anzutun.

    Wie die Polizei mitteilte, hatte der Sohn ein Messer und einen schusswaffenähnlichen Gegenstand dabei, mit denen er seine Mutter in Schach hielt. Die Polizei sprach von einer schwierigen Lage.
    Nachdem der Mann die Gewaltdrohungen mehrfach wiederholte, stürmte das Spezialeinsatzkommando (SEK) um 13.25 Uhr schließlich die Wohnung der Mutter und konnte den Mann unverletzt überwältigen. Er soll jetzt in die Psychiatrie eingeliefert werden.

    Erste Informationen, dass es sich um ein Kind als Geisel handelte, entpuppten sich als falsch.
    – Quelle: http://www.express.de/26660808 ©2017

  47. Das Problem ist doch das der Zusammenbruch schlagartig erfolgt und wie eine Lawine nach und nach eine Hauptsäule, die eine funktionierende Gesellschaft trägt, nach der anderen zerschmettert.

    Und selbst wenn man sofort entgegenwirken würde und alle Mißstände beheben würde, bräuchte es gut 25 Jahre bis sich die Wirkung der neuen Verbesserungen zeigen würde.

  48. #55 wiesengrund (04. Apr 2017 14:23)

    @#46 Kreationist74 (04. Apr 2017 12:25)
    War nicht Jürgen Elsässer bei Ivo Sasek auf einer AZK-Konferenz?

    https://www.youtube.com/watch?v=ttVRBykGXdk

    Elsässer hat doch 100%ig Recht!

    Im Jahr davor (2015) gab es dort übrigens einen hochinteressanten Vortrag von Robert Fleischer:

    https://www.youtube.com/watch?v=wwKlaZ4ePtA

    Es ist hochinteressant zu hören, welche Fakten die Ufologen zum Thema „Lügenmedien“ beizutragen haben – unabhängig davon, wie man zum Thema steht.*

    * Obwohl die Frage: „Müssen ausserirdische Frauen auch Schleier tragen?“ finde ich schon reizvoll…

  49. Hier etwas für Babieca + Tolkewitzer

    Hier ein Lied von Poesie und Musik. Die heute nicht mehr existieren. René Bardet ist inzwischen verstorben, aber ich kannte die 3 aus einem Café in Basel und war total begeistert,

    Ist ein OT, aber ich wollte diese Gruppe Euch beiden vorstellen.
    https://www.youtube.com/watch?v=nXaEKMR9M98

  50. #45 Fischelner (04. Apr 2017 12:25)

    #7 mutter maria (04. Apr 2017 10:53)
    Weil die AFD mit ca. 10% zufrieden ist macht sie
    auch keinen Straßen-Wahlkampf.
    Keine Flyer keine Plakate nichts.

    Plakate macht sie schon und aufhängen tun sie sie auch, doch die Haltbarkeitszeit beträgt max. 5 Stunden.

    ——————————————-

    Kreativ damit umgehen, zum Beispiel

    – weiße Papierbögen mit: „warum bleibt hier kein Wahlplakat hängen?“

    – „Achten sie auf die Person, die mich abreißt: das ist ein Extremist“ oder Undemokrat / Totalitärer

    – „Ist die Person, die mich gerade abreißt, ein NAZI?“

    – „Reiß mich doch ab, du Faschist!“

    – „Warum hat unser Plakat keine Farbe?“

    – „Sehen Sie nicht auf dieses Plakat!“

    – „Schauen Sie schnell weg! (klein:)Dieses Plakat ist verboten. (Noch kleiner:)So scheint es. (Ganz klein:)Denn es wird ständig abgerissen (winzig:) Ihre AfD“

    Wenn Sie eine dieser Ideen auch nur passabel oder aufmerkenswert finden, die einem Arbeitslosen spontan einfallen, dann fragen Sie bitte bei Ihrer AfD nach, warum sie ihr ganzes Geld für Juristen (oder was auch immer) ausgibt und nicht für Kreative und Intellektuelle.

  51. In unserer Ortschaft haben die Plakate letztes Jahr im Kommunalwahlkampf nur einen Tag überdauert. Nachts sind allesamt abgerissen worden.

  52. Plakate anzubringen, möglichst hoch (man braucht eine Leiter), mit Kabelbindern befestigen, ist sehr anstrengend.
    Ich mach es nicht nochmal. Siehe Video „Bis zur geistigen Selbstaufgabe gegen die AfD“. Solche Verblödeten soll ich retten?

  53. #6
    Das ist nicht ganz richtig. Wir haben in den Wintermonaten Wahlkampf in Gaststätten, Klubhäusern und sonstigen Räumlichkeiten gemacht. Schwer genug, Vermieter zu finden! Aber nun, da sich die Wetterlage ändert, gehen wir nach draußen; mit Infoständen, origeniellen AfD-Trabis und auch Heißluftballons. Es geht also los! Plakate dürfen erst 2 Wochen vor der Wahl aufgehängt werden. Ich weise auch darauf hin, dass die AfD in D rund 26.000 Mitglieder und ein Wahlkampfbudget von 2 Mio. Euro hat. Bei der CDU sind es 60 Mio. Euro. Zumindest offiziell. Allein das zeigt, dass wir jeden Wahlkämpfer und jeden Euro dringend brauchen; also, bleiben Sie uns gewogen und ziehen Sie mit!
    Mit frdl. Grüßen!

  54. #60
    Da haben Sie leider nicht ganz Unrecht. Gehen wir von einem utopischen Fall aus:
    Die AfD erreicht 60% und mein Freund B. Höcke würde Kanzler. Es würde Jahre dauern, die Verhältnisse in Deutschland zu normalisieren. Dafür haben die Volksverräter zu viel angerichtet. Trotzdem sollten wir unsere Heimat nicht aufgeben und weiter kämpfen! Wir haben nur diese einzige Chance. Verspielen wir diese, leben unsere Kinder und Enkel in einem muslimischen Land und werden der Scharia unterworfen.

  55. #33 Babieca

    Eins von den Macheten-Ficki-Ficki-Gewaltsubjekten springt noch immer in freier Wildbahn in der Siegaue/Bonn rum. Hat mich gewundert, daß inzwischen auf allen öffentlichen Kanälen (n24/ntv) nach dem Albtraum-Neger per Phantombild gefahndet wird.

    http://www.express.de/bonn/bonner-siegaue-camperin-vergewaltigt–fahnder-haben-dna-vom-sex-taeter–26305656

    —-
    Und das schon nach 2 Tagen und nicht wie sonst erst nach einem halben Jahr!
    Konnte es heute gar nicht glauben, im Laufband bei n-tv in den Abendnachrichten.
    Wenn die so weitermachen, kriegen die dieses Subjekt auch noch ganz schnell.

    Ach so, es sind ja Wahlen in NRW …

  56. #46 Naddel2 (04. Apr 2017 12:33)
    #46 Kreationist74

    Wer auch immer das ist- wir verurteilen das!
    Distanzieren uns!
    Nie wieder Nationalsozialismus! Gegen Hassprediger!

    Unangebrachte Meinungen verhindern! Agenturen gründen zur Unterdrückung von Ansichten!
    Bespitzelt Eure Nachbarn und Kollegen!

    Ja, Ivo Sasek ist ein Demagoge. Nun ja, meine Meinung ist, dass er zwar ein paar verquere
    Ansichten hat. Aber dass er sich nur mit Speichelleckern umgibt, wie ich das teilweise bei Angie befürchte, das kann ich nicht behaupten.

Comments are closed.