Die Kosten für MUFL (minderjährige unbegleitete Flüchtlinge) liegen nach Angaben des Deutschen Städte- und Gemeindebundes im Jahr 2017 auf Gemeindeebene bei 4,0 bis 4,8 Milliarden Euro. Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) kann nach Angaben der „Welt“ keine Angaben über durchschnittliche Kosten pro Kopf und Tag machen.

Dabei ist es gängige Praxis, dass die MUFL den 1. Januar als Geburtsdatum angeben. Zur Jahreswende hat die Zahl der in Germoney residierenden MUFL 64.000 betragen. Für eine Zahl von 64.000 MUFL veranschlagt der Deutsche Städte- und Gemeindebund 4,8 Milliarden Euro pro Jahr. Das macht 6.250 Euro pro Monat bzw. 208 Euro pro Tag. Gezahlt wird aus dem Töpfen der Jugendämter – teilweise über den 18. Geburtstag hinaus.

Hinzu kommen die Kosten der Länder und des Bundes (Beschulung, Ausländerämter, BAMF). Ob sich dieser enorme Input bezahlt macht, muss sich noch beweisen. Der Start in eine Ausbildung setzt in Deutschland zehn Jahre Schulbesuch voraus. Bis auf Syrer kann das kaum jemand vorweisen.

Viele Afrikaner, Afghanen und Pakistaner haben gar keine Schule besucht oder können auf lediglich drei Jahre Koranschule zurückblicken, wo sie nichts weiter als Arabisch lernten. Sie sind daher auf das Nachmachen des Hauptschulabschlusses angewiesen.

Der Hautschulabschluss ist wiederum für die wenigsten MUFL innerhalb eines Pass-Alters von 16 bis 18 Jahren erreichbar, denn er setzt ja nicht nur ausreichende Deutschkenntnisse, sondern ebensolche in Mathematik und Englisch voraus. Die Mehrzahl der MUFL wird daher nach Erreichen der Volljährigkeit ohne Schulabschluss dastehen – und entsprechend schlecht vermittelbar sein.

Die Asylanträge, die MUFL nach Erreichen der Volljährigkeit stellen müssen, werden in den seltensten Fällen positiv beschieden. Eine Ausnahme stellen Syrer oder Iraker dar, die allerdings eher mit der Familie und nicht alleine unterwegs sind.

Eine Duldung wird abgelehnten Asylbewerbern zwar erteilt, wenn sie einen Ausbildungsvertrag nachweisen können. Den werden aber die wenigsten mit Erreichen der Volljährigkeit vorweisen können. Herumlungernde junge Männer aus fremden Kulturen, die kurzfristig betüddelt wurden und danach wieder vor dem Nichts stehen, werden das Ergebnis sein. Abtauchen in die Schwarzarbeit und Dealerkarrieren sind vorprogrammiert, denn viele müssen ihren teuren Trip noch abbezahlen. Von einem Azubi-Gehalt kann man bei den derzeitigen inflationären Preisen gerade mal den Lebensunterhalt bestreiten. Und das auch nur, wenn man nicht ins Handwerk geht. Genau da aber werden ausländische Billiglöhner gesucht.

In der Zwischenzeit hat sich die Asylindustrie eine goldene Nase verdient. Alleine in Hamburg soll 2016 eine von zwölf Milliarden des Haushalts für „Flüchtlinge“ draufgegangen sein. Aufträge wurden nach Gutdünken vergeben, Preise nicht verglichen, Kosten nicht kalkuliert.

Auch diese Milliarde geht auf das Konto von Merkel.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

131 KOMMENTARE

  1. Behörden-Mitarbeiter reden Klartext: Asylant zu dumm die Waschmaschine anzuschalten

    Ein geniales Video, das man sich unbedingt ansehen muss, und es gibt Hoffnung, dass auch die Mitarbeiter in Behörden nicht ganz so verblödet auf der Asylschiene mitlaufen, wie bisher angenommen: Knallharte Fakten von einem Amtsleiter zum Asylanten: Hier ist Amtssprache Deutsch – Ende der Durchsage! Irgendwann werde ich verdammt sauer, wenn ich laufend irgendwo höre, es reicht nicht, es reicht nicht, keinerlei Einzahlung, keinerlei Leistung bisher gebracht in Deutschland, nur in Anspruch genommen und ständig kommen: ich will mehr, ich will mehr und noch mehr! Mitarbeiter der Behörde: Und wenn er (Asylant) der Meinung ist, die Waschmaschine geht nicht, ist er zu dumm sie anzuschalten.

  2. Als Vater von drei Kindern kann ich mich noch daran erinnern, dass das Kindergeld durch die Kindergartengebühren schon weitestgehend aufgezehrt war.
    Ist aber schon eine Weile her.

  3. MAMUFL

    minderjährige ausschließlich männliche unbegleitete Flüchtlinge sollte das übrigens heißen. Denn das ist es ja wohl. Wieviel Prozent junge Männer sind es eigentlich, die hierzulande schon herumMUFLn?

  4. Nur mal zum Vergleich:

    Bitte PI macht diese Ungerechtigkeit mal zum Thema (Anrechnung von Kindergeld und Unterhalt auf Hartz IV bei Alleinerziehenden Müttern)

    einer Deutschen alleinerziehenden Mutter werden das Kindergeld und der Unterhalt (falls der Vater zahlt) auf Hartz IV angerechnet.

    Das heißt eine Deutsche Hartz IV Mutter muss mit dem Kindergeld und Unterhalt ihres Kindes ihre eigene Ernährung mit abdecken, weil Unterhalt und Kindergeld als Einkommen der Mutter gewertet werden und nicht zweckbestimmt dem Kind-Bedarf zugeordnet werden.

    Dies wurde Im Namen des Volkes höchstrichterlich so entschieden.

    Ich frage mich wie sehr muss man Deutsche Menschen mental geschwächt haben, damit man sich hierzulande so etwas gefallen lässt?

    So manifestiert man Kinderarmut unter Deutschen und nimmt unverschuldet sozial schwachen jede Chance auf finanzielle Gesundung und Aufstieg.

    Aber diesen illegalen Dahergelaufenen schiebt das Merkel-Regime (CDU/SPD) Milliarden in den Invasorenarsch.

  5. Was wollt ihr denn? Asylantium ist wertvoller als Gold, ergo auch viel wertvoller als Nazi-Kinder.

  6. Wenn man sich die Bildung und das Verhalten der „Flüchtlinge“ anschaut, kann man mit Recht
    sagen :

    ICH BIN STOLZ DEUTSCHER ZU SEIN !

  7. Ich mags hier fast gar nicht mehr lesen. PI ist viel zu klein, um im ganzen Volk mit der Botschaft anzukommen. Es braucht einen eigenen TV-Sender, sozusagen das vierte Programm der GEZ.

  8. Bei den Kosten fehlen sicher noch die Polizeikosten, Überwachung durch Polizei, Arztkosten und Arbeitsausfall der Verbrechensopfer, die finanziell nicht einschätzbaren Kosten des Terrors von MitbewohnerInnen von Waisenhäusern, Schulen, und Nachbarn. Alle diese werden bedroht, eingeschüchtert, vergewaltigt (nicht von allen MUFLS aber bei 100 MUFLS von entsprechender Herkunft kann man statistisch garantieren dass ein grosser Prozentsatz kriminell ist).

    Kaputte Schulklassen in denen nichts gelernt wird, Angst nachts auszugehen, ……..

    Die Kosten sind ein Vielfaches der 6000 Euro pro Monat ………

  9. #2 lorbas   (

    Das Video und der Amtsleiter ist genial. Leider wurde der Amtsleiter inzwischen entlassen oder versetzt. 🙁

    Solch Leute mag unser Staat nicht.

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Merkel abgesetzt werden muss.

  10. GdP warnt vor Kampf der Kulturen

    06.04.2017

    Der stellvertretende Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP) Arnold Plickert, warnt vor Auseinandersetzungen zwischen Gruppen aus anderen Kulturkreisen in Deutschland.

    Dieses Phänomen registriere man schon länger, sagte er der „Welt“. „Sie haben ein ganz anderes Werteverständnis. Da ist schon eine Beleidigung die höchste Form der Strafe“, so Plickert. „Es reicht ein Satz, und dann wird äußerst aggressiv darauf reagiert. Ehre und Imponiergehabe spielen dabei eine ganz große Rolle. Man nimmt die Häufung solcher Konflikte deutlicher war, weil sie sehr spektakulär sind. Aber wir haben solche Exzesse auch in kleineren Gruppen.“

    Oft werde die Polizei mit solchen Ereignissen konfrontiert, ehe sie sich darauf vorbereiten könne, so Plickert. „Dann dauert es, bis Verstärkung kommt. Das ist für die Kollegen vor Ort eine sehr gefährliche Zeit“, sagte er.

    „Wir müssen aufpassen, dass wir nicht immer mehr sozial abgehängte Stadtteile bekommen. Dort ist die Schwelle zur Kriminalität und zu Gewaltexzessen sehr niedrig. Die Polizeiliche Kriminalstatistik weist insgesamt einen Rückgang bei den Gewalttaten aus, allerdings ist die Zahl der Übergriffe auf Polizisten stark angestiegen. 2015 waren es 13.800 Übergriffe auf Beamte, und 2016 waren es schon 16.800, eine Steigerung um 20 Prozent. Das sehe ich mit großer Sorge.“

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/107414-gdp-warnt-vor-auseinandersetzungen

    Heidelberg

    Angriff in Toilette des Hauptbahnhofs

    Ein 27-jähriger Asylbewerber soll zwei Frauen in der Toilettenanlage des Heidelberger Hauptbahnhofs angegriffen haben. Laut Staatsanwaltschaft Heidelberg und Bundespolizei sitzt der Mann in Untersuchungshaft. Er wird verdächtigt, am Mittwochmorgen gegen 4 Uhr eine 42-jährige Frau in der Damentoilette des Heidelberger Hauptbahnhofs bedrängt und eine 76-Jährige mit mehreren Faustschlägen verletzt zu haben. Laut Staatsanwaltschaft hat er an die Tür einer Toilettenkabine geklopft, in der sich die jüngere der beiden Frauen befand. Als sie die Tür öffnete, soll sie der Mann bedrängt haben. Die Frau konnte die Tür aber wieder verschließen. Danach soll der Mann die 76-Jährige angegriffen haben und ihr mehrfach mit der Faust gegen den Körper und ins Gesicht geschlagen haben. Anschließend flüchtete er. Eine Polizeistreife nahm ihn daraufhin fest. Da Fluchtgefahr besteht, wurde Haftbefehl gegen den Mann erlassen.

    http://www.swr.de/swraktuell/rp/ludwigshafen/heidelberg-angriff-in-toilette-des-hauptbahnhofs/-/id=1652/did=19333178/nid=1652/1g087p1/index.html

  11. Merkel holt den Abschaum der Dritten Welt nach Deutschland und die Steuerzahler müssen die immensen Kosten tragen.
    Dafür werden sie oft noch mit Raub, Vergewaltigung und Mord bereichert.
    Und ein großer Teil des Volkes wählt Merkel erneut.

    Da stellt sich die Frage: Bin ich verrückt oder die Merkel oder ihre Wähler?

  12. Schauen Sie mal in die trostlosen Gesichter der Goldstücke auf dem Bild oben.
    Jahrhundertelanger Inzest (Verwandtenheirat) fordert seinen Tribut.

  13. Manuela Schwesig (SPD) kann nach Angaben der „Welt“ keine Angaben über durchschnittliche Kosten pro Kopf und Tag machen….u.s.w…Hinzu kommen die Kosten der Länder und des Bundes

    ich mußte geich an das Zitat der Frau M. aus der Neujahresansprache 2017 denken, von wegen Zitat

    Unser wirtschaftlicher Erfolg gibt uns die Möglichkeit, all denen zu helfen, die Hilfe brauchen.

    aber das Zitat vom Genossen Maas am 06.10.2016 bei Frau Illner im Rededuell mit Gauland in der 47.Min. ist auch sehr beruhigend, erinnern Sie sich ? ( klick ! )

    „ Keinem einzigen wurde trotz großer Herausforderung bei der Flüchtlingskrise irgend etwas bei Sozialleistungen weg genommen

  14. Und was auch noch auffällt: Nahezu ALLE jugendlichen Verbrecher, die Merkel ins Land geholt hat, sind gerade 17 Jahre alt oder jünger. Wenn das stimmt, ist meine Oma 25.

  15. Vielleicht sollte man die unehelichen Bälger mit in die Kosten- HUST Nutzenrechnung mit aufnehmen. Dürfte ein recht gewichtiger Kostenposten sein.

  16. Abschieben?

    Gerade läuft live im DLF ein Beitrag, der ein einziges Ziel hat: die Abschiebung von Flüchtulanten zu stigmatisieren und letztendlich unmöglich zu machen.

    Und wie es ausschaut hat man bei der neuen Berliner Regierung einen hervorragenden Verbündeten. Die scheinen nämlich überhaupt nicht abschieben zu wollen.

  17. Irgendwann wird der Erste versuchen den Freibetrag für Kinder an den der MUFLs angleichen zu lassen, denn der Staat ist eigentlich gehalten „alle gleich zu behandeln“. Von einer Gleichbehandlung kann jedenfalls keine Rede sein, wenn für den Aufwand eines eigenen Kindes eine lächerliche Summe angesetzt und auf der anderen Seite der Aufwand für unbegleitete Judendliche, von denen nicht einmal klar feststeht woher sie kommen und wie alt sie in Wirklichkeit sind, eine Summe genannt wird, welche weitab derer ist, die ein Familie für ihre Kinder steuerlich geltend machen kann. Offensichtlich sind eigene Kinder deutscher Familien kaum etwas Wert, wenn man dies mit dem Personenkreis der MUFLs vergleicht, oder man wirft einfach das Geld bei diesen Personen mit beiden Händern deren Betreuern hinterher!

  18. #11 Franz

    Erstens, Merkel kann es nicht sein, denn sie ist die Weisheit in Person und damit alternatiovlos, und die Wähler können auch nicht verrückt sein, werden sie doch durch die Systemmedien systemgetreu erzogen.
    Also, welche Möglichkeit bleibt übrig?
    Sie sind verrückt.

    PS: Willkommen im Club!

  19. jetzt beginnen die
    Tränendrüsen-Geschichten
    in den Zeitungen
    z.B. der Schwäbischen
    mit einem schon sicher
    seit zwei Jahren
    Achtzehnjährigen
    Familienzuwachs.
    (die armen leiblichen Kinder –
    oder muss man sagen:
    gut vorausplanende Eltern
    bei fortschreitender Islamisierung)

  20. #16 Cassandra (06. Apr 2017 19:26)

    Und was auch noch auffällt: Nahezu ALLE jugendlichen Verbrecher, die Merkel ins Land geholt hat, sind gerade 17 Jahre alt oder jünger. Wenn das stimmt, ist meine Oma 25.

    —————————————————–
    Und alle am 1.1. geboren. Bei uns nennt man diese Kinder, die am 1.1. geboren wurden, Sylvesterknaller. Mann, müssen die in Affghanistan usw. den Jahreswechsel feiern (außerdem herrscht in diesen Ländern anscheinend kollektiver Rudelbums im März).

  21. Nur mal so für unsere Altbundeslandsozialierten.
    Ich habe ab der 3. Klasse in der Ex-DDR Russisch lernen dürfen…müssen..wie auch immer!
    Aber aus meiner Erfahrung war ich halbwegs nach 3 Jahren in der Lage die ersten Worthülsen verständlich abzugeben, da erstens eine andere Schriftart – kyrillisch und die sagenhafte Grammatik mit Ihren 6 Fällen schon sehr anspruchsvoll waren.

    So jetzt mal so ein Wüstenbewohner, der maximal von links nach rechts schreiben kann, wenn überhaupt!
    Der brauch um hier überhaupt halbwegs am Leben teil nehmen zu können, mindestens 5 Jahre ( niedriger iQ zart mit einberechnet) Vollpension!
    Da muss dann aber auch alles glatt laufen!!
    Von daher, steht heute schon fest, dass das alles ein fettes Minusgeschäft wird…!!

  22. POL-DU: Marxloh: Räuber überfallen Vater mit Tochter – Polizei sucht Zeugen

    Duisburg (ots) – Am Mittwoch (5. April) gegen 12 Uhr überfielen drei Räuber im Schwelgernpark einen Vater (36), der seine acht Monate alte Tochter in einer Babytrage dabei hatte. Zwei Täter hielten den 36-Jährigen von hinten fest, während der Dritte den Riemen seiner Gürteltasche mit einem Messer durch schnitt. Mit der Beute flüchteten die Männer in Richtung Kiebitzmühlenstraße. Sie waren zwischen 1,70 m und 1,75 m groß und hatten kurze schwarze Haare. Ein Unbekannter trug einen Jogginganzug in Tarnfarbe und rote Turnschuhe. Mit einer blauen Jeans mit weißen Flecken, grauer Oberbekleidung und schwarzen Nike Schuhen war der Zweite bekleidet. Der dritte Räuber hatte einen schwarzen Nike Jogginganzug und weiße Schuhe an. Zeugenhinweise nimmt das Kriminalkommissariat 13 unter 0203 280-0 an.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50510/3606601

    Fassen wir zusammen: Marxloh, kleingewachsene Täter, schwarze Haare, machen selbst vor Babys nicht Halt, treten zu dritt auf… Keine Frage: Hier haben Tobias, Jan-Phillip und Maximilian skrupellos zugeschlagen.

    Unterdessen kommt täglich (überwiegend männlicher) Nachschub in Italien an, so auch heute wieder. Kräftige „Buben“, allesamt vor Assads Fassbomben geflohen und wie immer jeder einzelne „wertvoller als Gold“

    Mehr als 1300 Migranten aus Mittelmeer gerettet

    https://www.merkur.de/politik/mehr-als-1300-migranten-aus-mittelmeer-gerettet-zr-8110159.html

  23. Wer nach Kanada einwandert, bekommt keine Sozialleistungen. Erstmal muß man dafür mindestens 5 Jahre arbeiten und einzahlen (Steuern), um was vom Staat zu bekommen.

  24. Das Problem ist ja auch, dass diese Müfls garkeine Müfls sind, sondern eher Mitte/Ende 20 !

  25. Dieser hier ist schon etwas älter als ein MUFL:

    http://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadtreport_artikel,-verwirrter-mann-tritt-passantin-am-bremer-hauptbahnhof-gegen-den-kopf-_arid,1579866.html

    Wenn man den Text liest, dann erfährt man, dass der Mann aus dem Landkreis Trier-Saarburg stammt, der bekanntlich ziemlich weit weg von Bremen ist. Normale Irre verirren sich nicht von der Saar an die Weser. Man erfährt auch, dass er die ihm unbekannte Frau für eine frühere Freundin hielt und sie deshalb gegen den Kopf trat. Aha. Das erinnert mich an einen alten Witz von Ephraim Kishon:

    In Israel kann es passieren, dass einem ein fremder Mann in den Hintern tritt und wenn man sich entrüstet umdreht, zu hören bekommt: „Entschuldigen Sie, ich dachte, Sie wären mein Cousin.“ „Selbst wenn ich Ihr Cousin wäre, gäbe Ihnen das etwa das Recht, mich in den Hinter zu treten?“ „Na hören Sie mal, wollen Sie mir etwa vorschreiben, wie ich meinen Cousin zu behandeln habe!“

  26. Die Kosten für MUFL…u.s.w….Manuela Schwesig (SPD) kann nach Angaben der „Welt“ keine Angaben über durchschnittliche Kosten pro Kopf und Tag machen.

    erinnern Sie sich noch an diesen Zahlungsbeleg einer siebenköpfigen Flüchtlingsfamilie …klick !

  27. Damit die Kosten für Flüchtlinge nicht mehr auffallen, reden die Kommunen nun von „Bedürftigen“. War heute morgen im ARD so, als es um die Armut von und in Herne ging!

  28. #10 lorbas (06. Apr 2017 19:22)

    Googeln Sie doch mal „Heidi Külzer“. Die fiel mir spontan ein, als ich das mit der Toilette in Heidelberg las und mich fragte, ob ich da gerne eingreifen würde. Man weiß ja nie, wie einem hernach blüht, wenn man mit einer Frau ohne Zeugen in einem Zimmer war. So was ähnliches ist mir übrigens tatsächlich mal passiert, weswegen ich eben nicht mehr glaube, daß das Verhalten von Külzer der Art nach so selten ist. Aber das klärte sich für mich folgenlos auf – für die Dame nicht ganz. Was darunter besonders leidet, ist der natürliche, unbeschwerte Umgang miteinander. Man traut sich nicht mehr flirten etc. – und das nicht aus Schüchternheit, sondern aus Vernunft. Vielen Dank an den Feminismus. Wir sterben aus. Dafür kommt jetzt die besondere Begegnung auf Toiletten und Domplätzen auf die Damen zu. Die Entschuldigung vom Feminismus für den Scheiß höre ich mindestens so oft wie die der Muslime für den Killerterror.

  29. es muss noch viel schlimmer werden, ehe der Michel aufwacht.
    Wenn ich mir das Wahlergebnis vom Saarland ansehe, weiß ich alles. 6 % haben was geschnallt, und der Rest?
    Wenn man diesen Rotzlöffeln in die Augen Sieht, erkennt man nur Verachtung, wenn nicht blanken Hass. Und die füttern wir täglich, Jahre lang.
    Ab, nach Hause. Die werden niemals Arbeiten.

  30. Ich bin überzeugt es gibt irgendwo im
    Alliierten-Vertrag eine Klausel wo genau bestimmt wird , wie viel Steuergeld die Deutschen für sich behalten dürfen und wieviel in der Welt verteilt werden muss !!!!!!

    Anders ist es nicht zu erklären ,daß täglich Meldungen kommen wie , Afrika hat hunger ,da gibts mal eben 500 Millionen
    (genau so viel wie die Maut bringen soll , Ohne Maut kein Geld für Strassen , aber für Afrika 500 Millionen ??

    2,3 Milliarden Euro – so viel will Deutschland in den nächsten drei Jahren an internationale Hilfsorganisationen für syrische Bürgerkriegsflüchtlinge zahlen. Allein 2016 sollen 1,2 Milliarden Euro fließen. Das gab Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in London am Rande der Geberkonferenz für Not leidende Menschen in Syrien und den Nachbarregionen bekannt.

    Nicht genug das wir ca 30 Milliarden im in unserem Land für Asylanten ausgeben , ne wir finanzieren die auch in ihren Ländern !
    Nicht vergessen die Türkeimilliarden , Griechenlandrettung, Ukraine hunderte Millionen,

    Komisch nur dem Deutschen Malocher ist das alles scheiss egal …

  31. Geschenke. Wertvoller als Gold.
    Wer kennt den „Würger vom Schloßpark“?
    Soll 30 Jahre sein, ist aber vielleicht auch noch MUFL:

    Düsseldorf – Der Würger vom Schlosspark ist noch immer auf der Flucht. Deshalb hat sich die Staatsanwaltschaft zu einer Öffentlichkeitsfahndung entschlossen. Denn alle Orte, an denen man Maninder Singh (30) vermutete, erwiesen sich bislang als tote Spuren.

    Für die Fahnder gilt aber als erwiesen, dass der Flüchtling aus dem zwischen Pakistan und Indien umkämpften Kaschmir am Mittwochmorgen versucht hat, seine Ex-Freundin Matto K. (24) mitten im Benrather Schlosspark zu erwürgen.

    Fahndungsfotos:
    http://www.express.de/duesseldorf/wuerge-angriff-im-schlosspark-polizei-fahndet-mit-foto-nach-ex-freund–30–des-opfers-26674066

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/13248/3606978

  32. „Das, was die Flüchtlinge uns bringen, ist wertvoller als Gold!“

    Was könnte Robin In-da-Hood-Schulz damit nur gemeint haben?
    Und wer ist „uns“?

  33. Ich bin zuversichtlich. Dauert nicht mehr lange und dann ist der Bart ab. Dann gibt es keine Euronen mehr – nicht für die Illegalen und nicht für die, die schon länger hier sind. Wir haben leider seit Kriegsende verpaßt uns gegen das, (wie nenn ich es jetzt mal, um nicht Herrn Kontrolleur Maas in die Hände zu fallen) Lügenkonstrukt zur Wehr zu setzen.
    Jetzt heißt es abwarten bis sie sich gegenseitig die Schädel einschlagen.
    Aber wie gesagt – ich bin zuversichtlich. Sie entgehen nicht ihrem Schicksal – Sie werden nicht davonkommen.

  34. Asylantrag abgelehnt

    Bislang fehlt also jede heiße Spur von dem 30-Jährigen, der mit einer Duldung in Deutschland lebt. Das heißt im Klartext, dass sein Asylantrag abgelehnt ist, aber seine Abschiebung derzeit nicht vorgenommen wird, weil ihm in seiner Heimat Gefahr an Leib und Leben droht.

    Allerdings scheint Singh selbst wenig Achtung vor dem Leib und Leben anderer zu haben.(…)

    – Quelle: http://www.express.de/26674066 ©2017

    http://www.express.de/duesseldorf/wuerge-angriff-im-schlosspark-polizei-fahndet-mit-foto-nach-ex-freund–30–des-opfers-26674066

  35. Eine gigantische, aus dem Ruder gelaufene Islamisierungssubventionierung, um die Deutschen den neuen Herrenmenschen zu unterwerfen. Perversion dabei – die Deutschen zahlen ihren Suizid selbst. Sie und ihre Kinder müssen das Grab schaufeln in das sie über den Weg der Erniedrigung, der Vergewaltigung und des Leides binnen kürzester Zeit geworfen werden.

    Deutschland scheint ein ideologisches Schlacht- und Experimentierfeld zu sein.

    Man lebt in dieser Zeit des Albtraums. Und kann es gar nicht fassen, was passiert.

  36. Ich hoffe sehr, dass wenn die Kohle mal knapp wird, folgende Gegenfinanzierung bei der betrogenen und abgezockten Alt-Bevölkerung in Erwägung gezogen wird.

    Vermögen der Kirchen einziehen und Kirchensteuer abschaffen.

    Die Politikerversorgung (auch der EU-Politiker und Beamten) ausgliedern und durch die Schuldscheine des im ESM geparkten (Un-)Vermögens absichern.
    Was dann so von Griechenland und den anderen Südeuropäern zurückbezahlt wird, bekommen die dann.

  37. Mal wieder eine kleine Kriminalitätsstatistik aus einer südbadischen Stadt, diesmal Lörrach:

    Kriminalstatistik 2016
    Polizei: Revier Lörrach ist extrem belastet

    In Lörrach ist die Zahl der Straftaten 2016 gestiegen, bereinigt um die Verstöße gegen das Aufenthaltsrecht jedoch sank sie. Die einzelnen Deliktfelder bereiten unterschiedlich große Sorgen.

    Im Stadtgebiet Lörrach ging die Zahl der Straftaten 2016 um 234 oder 4,7 Prozent auf 5143 Taten nach oben. Rechnet man freilich die Verstöße gegen das Aufenthaltsgesetz heraus, dann ging die Zahl der Straftaten zurück, und zwar um 122 Fälle. In den einzelnen Deliktfeldern sind die Entwicklungen sehr unterschiedlich. Die Aufklärungsquote stieg für das Stadtgebiet Lörrach von 60,2 auf 65 Prozent.

    Das Plus an Fallzahlen ist auf den starken Anstieg der Verstöße gegen Aufenthaltsgesetz zurückzuführen. Jeder Asylsuchende, der illegal einreist und sich bei der Polizei meldet, geht in diese Statistik ein. Von den 707 Fällen in diesem Feld beim Polizeirevier Lörrach betrafen im vergangenen Jahr 547 Asylgesuche. Bis zum 5. April 2017 lag die Zahl bei 155 – Hinweis darauf, dass im laufenden Jahr nicht mit einer Entspannung zu rechnen ist. Mit diesem Bereich sei der Polizei ein sehr aufwändiges und belastendes Feld zugewachsen, erklärten die Verantwortlichen vom Revier beim Pressegespräch.

    Fahrraddiebstähle auf hohem Niveau

    Den größten Anteil an den Straftaten hat der Diebstahl, 35,4 Prozent (nach 38,2 Prozent im Vorjahr) waren dieser Gruppe zuzuordnen, die Aufklärungsquote stieg leicht auf 37,1 Prozent. Hier fallen unter anderem Taschen-, Laden- und Fahrzeugdiebstähle hinein. Die Zahl der Fahrraddiebstähle ging zurück, bleibt aber mit 439 Fällen, so Revierleiter Wolfgang Grethler, auf hohem Niveau. Die Wohnungseinbrüche gingen im Winter 2016/17 deutlich zurück, nachdem im Winter zuvor die Zahl stark gestiegen war. Dieser Erfolg war auf einen hohen Personaleinsatz eigener und zusätzlicher Kräfte zurückzuführen, sagt Grethler. Bewusst setzte man hier einen Schwerpunkt – seien Wohnungseinbrüche doch für die Betroffenen ein gravierender Übergriff, der über den materiellen Schaden oft weit hinausgehe. Hier setzt man auf Prävention, die Aufklärungsquote ist gering. Sie lag 2016 bei lediglich rund 10 Prozent, wobei zum Teil noch ermittelt wird. Meist seien reisende Gruppen aus Osteuropa die Täter, doch auch Ortsansässige aus der Rauschgiftszene seien darunter.

    Die drittgrößte Gruppe nach dem Thema Asyl und Eigentumsdelikten sind die Vermögens- und Fälschungsdelikte. Deren Zahl sank von 828 auf 669. Den Löwenanteil stellen die Betrugsdelikte, hier zählt freilich auch das Schwarzfahren mit 225 Fällen hinein. Die Zahl der Rohheitsdelikte stieg auf 566 Fälle, freilich war die Zahl mit 520 im Jahr 2015 auch besonders niedrig. In dieses Feld zählen die Körperverletzungen (417). Zu den 112 Fällen von Gewaltkriminalität gehören 23 Raubtaten, 76 gefährliche Körperverletzungen, 12 Fälle von Vergewaltigung und sexueller Nötigung. Mit 86,6 Prozent war die Aufklärungsquote hier hoch.

    520 Sachbeschädigungen fanden in die Statistik Eingang, das waren 6 Prozent mehr als im Vorjahr. Nach einem starken Rückgang 2015 stieg die Rauschgiftkriminalität wieder an, 352 Fälle wurden aktenkundig. Die Straßenkriminalität, zu der Zweiraddiebstähle, Sachbeschädigungen etwa von Fahrkartenautomaten, Diebstähle von und aus Autos oder Körperverletzungen auf öffentlichen Straßen und Plätzen zählen, sank um gut 6 Prozent auf 1077 Fälle.

    Viele Faktoren erschweren die Arbeit der Polizei

    2651 Tatverdächtige wurden ermittelt, darunter 398 Heranwachsende, 384 Jugendliche. Knapp 52 Prozent hatten keinen deutschen Pass. Rechnet man die Verstöße gegen das Aufenthaltsgesetz heraus, bleiben 682 nichtdeutsche Tatverdächtige, darunter 152 Asylbewerber. Sie begingen überwiegend Diebstähle, auch Körperverletzungen spielen eine Rolle, in 13 Fällen Rauschgiftdelikte. Auch dass die Zahl der Heranwachsenden und Jugendlichen so zunahm, hat mit dem Thema Asyl zu tun.

    Bei der Gewalt gegen Polizeibeamte ist der Trend nach oben zwar gebrochen. Dennoch sei die Arbeit belastend, sagen Grethler, sein Stellvertreter Andreas Nagy und Wolfgang Hanser, Leiter des Bezirksdienstes – zu wenig Personal, immer mehr Aufgaben und sinkender Respekt sind nur einige der Faktoren, die dazu beitragen. Von den 80 Stellen, die dem Revier zustehen, sind nur 85 Prozent besetzt. Umso dankbarer sei die Polizei, so Grethler, um die gute Zusammenarbeit mit der Stadt und Organisationen etwa der Flüchtlingshilfe, für die Bemühungen in der Kommunalen Kriminalprävention, die deutlich Wirkung zeige. Bürgermeister Wilke wiederum dankte dem Revier für die engagierte Arbeit unter immer noch zweifelhaften räumlichen Bedingungen. „Das Revier Lörrach“, so Wilke, „ist extrem belastet“ – und leiste dennoch exzellente Arbeit.

    http://www.badische-zeitung.de/polizei-revier-loerrach-ist-extrem-belastet

    Immer dieses naive Schönreden dieser selbsternannten politisch Korrekten und Lügenmedien…

    Wenn die Kriminalität gestiegen ist, dann ist sie gestiegen, und nicht gesunken, nur weil man kriminelle Ausländer verharmlost und unter den Teppich kehren versucht…

  38. Ihr könnt ja gerne weiter Steuern und Abgaben für den Drecksstaat, die Volksverräter und ihre Hobbys bezahlen. Ich habe jetzt damit aufgehört. Seither geht es mir viel besser und ich sehe mir als unbeteiligter Zuschauer, den Niedergang Deutschlands in aller Ruhe an.

  39. vor einiger zeit ist meine mutter, jg 35 die ihr ganzes leben lang gearbeitet hatte, am steuer zusammengebrochen und ist frontal, ungebremst in einen baum gefahren. sie wurde lebensgefährlich verletzt. die gemeinde hat ihr unverzüglich eine hohe rechnung für den geschädigten baum geschrieben.

    ich glaube ich hasse dieses land. für was kämpfen wir, oder auf was hoffen wir? ist dieses wahnwitzige verhalten nicht typisch deutsch? jeden tag terror und AFD <10% das sagt alles. meiner meinung holt sich jetzt die evolution das was sie eigentlich 45 schon hätte bekommen müssen. ihr wisst das es stimmt.

  40. #40 Nickysantoro (06. Apr 2017 20:07)

    Dafür ist die offenbar xenofetischistisch veranlagte Schwesig möglicherweise auch.

  41. Wenn man das viele Geld, was man an nicht selten kriminellen, integrationsresistenten und arbeitsscheuen MUFL verschwendet, lieber den Rentnern zugute kommen lassen würde, die den Wohlstand in Deutschland durch ihre Arbeit geleistet haben, müssten heute keine deutschen Rentner verschämt und frustriert in Mülleimern nach Pfandflaschen herumsuchen, um sich ernähren zu können.

  42. Habe mir erst letztens den Film “ Der Grenzwolf“ aus den 80iger Jahren angeschaut, da wurde schon aufgezeigt wie sich skrupellose Schleuserbanden eine goldene Nase verdient haben und da gab es auch schon Grenzzäune zu Mexiko. Ich würde mir nur wünschen, das wie zum Filmschluss, die Schleuser aus der BRD auch mindestens zwei Jahre Knast für ihre Aktivitäten bekommen würden. Aber hier ist das Schleusertum staatlich organisiert, im Film war es das organisierte Verbrechen.

    ….mhh eigentlich besteht da ja kein Unterschied mehr.

  43. Wenn Chulzzzz meint, dass Flüchtulanten wertvoller als Gold seien, dann muss der Goldpreis ja absolut im Keller sein.

  44. Eine Meldung von heute aus der Schweiz:
    Bern: Drei Dunkelhäutige missbrauchen Frau sexuell in Park. Quelle: http://www.20min.ch/schweiz/bern/story/Frau-in-Park-gezerrt-und-sexuell-missbraucht-29340016.

    Text:
    Eine Frau war am letzten Samstag zwischen 22.15 und 23.15 Uhr auf einem Trottoir in Bern unterwegs, als sich ihr plötzlich drei unbekannte Männer in den Weg stellten. «Gemäss aktuellen Kenntnissen wurde die Frau in der Folge in den Monbjioupark gezerrt und wurde Opfer eines sexuellen Übergriffs», teilt die Kantonspolizei Bern mit.

    Nach der Tat entfernten sich die Männer aus dem Park und liessen ihr Opfer zurück. Die Frau ging umgehend nach Hause, wo sie die Polizei alarmierte.

    Polizei sucht Zeugen:
    Die drei Unbekannten werden alle als dunkelhäutig beschrieben. Ein Mann soll eine kurze Rastafrisur mit einem Stirnband getragen haben, ein zweiter Mann hatte eine Glatze und eine auffällige Zahnlücke. Die Polizei sucht nach Zeugen.

    Mein Kommentar: Bern ist fest in links-grüner Hand. Mit der Reitschule gibt es hier eine No-Go-Area, welche durch die Polizei nicht betreten wird und wo der Drogenhandel durch „Südländer“ blüht.

  45. War heute auf einem großen Parkplatz, wo Merkels Gäste in den üblichen Containern untergebracht sind.
    Mein Chef hat mich gebeten, dort einmal nachzufragen, ob es dort eventuell jemanden gibt, der Interesse hat und eventuell über eine gewisse Vorbildung bzgl. unseres Tagesgeschäftes hat.
    Leute, was ich da zu hören bekam (ich spreche Englisch), schlägt allen Fässern den Boden aus. Von: „Ich will hier nicht arbeiten, weil viele ältere Deutsche (old natives) ohne Arbeit immer satt werden.“. Andere Antworten möchte ich hier nicht weiter anführen.

    PI ist ja schön und gut und bietet vielen Frustrierten eine Heimstatt, um ihren Frust loszuwerden.
    Marie-Behlen(?) hat bisher den Klick-Counter für pi-news veröffentlicht.
    Dieser Wert taucht seit kurzem aber nicht einmal mehr unter den „Top-100“ dort auf.
    -> http://schwanzvergleich.blogcounter.de/schwanzvergleich.html

    Es scheint, dass sich viele ehemalige PI-Beiträgler ob lokaler Verhältnisse doch den Sphären angenommen haben, wo man tatsächlich etwas verändern kann.

    Übrigens, einer von Merkels Negern wurde, seit dem er schon über Monate hinweg im Eingangsbereich (Flaschenpfandautomat) eines hiesigen Supermarktes die Kunden mit Bettelei (Muslime) belästigt hatte, der Örtlichkeit mit der Ansage: „Ihr habt 1400 Jahre Kulturentwicklung aufzuholen“ verwiesen.

    Meiner Meinung nach haben die (leider) hier noch in vielen Tierparks eingesperrten Menschenaffen „über die Jahre“ mehr zivilisatorische Gepflogenheiten kennengelernt, als die Bums-Muslime und -neger, die Frau Merkel uns seit Herbst 2016 aufgezwungen hat.

    Das perfide ist ja, dass Frau Merkel uns diese vorsintflutlichen hominide überläßt, um aus ihnen sozialisierte und fkeißige Menschen zu machen, sich selbst aber in naher Zukunft auf irgendeiner (finaziell vorbelegten) Hazienda in SA wähnt.

    Bald wird der Tag kommen, an dem der Deutsche Bürger abermals erfährt, wo sich der, für dieses Desaster verantwortlichen Kopf aufhält – nicht wahr, Margot H.?

    MOD: Seit der Umstellung von PI auf https ist die Seit mit dem Blogcounter „Schwanzvergleich“ nicht mehr kompatibel.

  46. #44 Haremhab (06. Apr 2017 20:16)

    @ #40 Nickysantoro

    MUFLs gehören in das Schlafzimmer von CFR.

    ————————————————-
    Da würde sofort Amnesty International auf den Plan treten.

  47. @34 nicht die mama (06. Apr 2017 20:00)

    “Das, was die Flüchtlinge uns bringen, ist wertvoller als Gold!”

    Was könnte Robin In-da-Hood-Schulz damit nur gemeint haben?

    Vermutlich das hier:

    Kilopreis Gold: ca. 40.000 EUR
    http://www.gold-super-markt.de/barren-1000g.html

    Kilopreis Heroin: ca. 49.000 EUR
    Kilopreis Kokain: ca. 69.000 EUR
    Kilopreis Crack: ca. 78.000 EUR
    Kilopreis Crystal Meth: ca. 80.000 EUR

  48. Beim Zusammentreffen mit den meist nur männlichen (95%) MUFL (minderjährige unbegleitete Flüchtlinge) gelten folgende Verhaltensregeln:

    A 030 Leitfaden zur Gewaltprävention

    1) Kultursensibles Verhalten!
    Migrantische junge Männer sind oft in einer Kultur aufgewachsen, die viel Wert auf Männlichkeit und Ehre legt. Uns autochtonen DeutschInnen mag das manchmal seltsam erscheinen, wir sollten aber im eigenen Interesse Toleranz und Respekt aufbringen.

    2) Provokationen vermeiden, auch unbewusste!
    Viele migrantische junge Männer fassen Verhaltensweisen, die uns unbedeutend erscheinen, im Kontext ihrer Kultur als Kränkung ihrer Ehre auf. Vermeiden Sie unbedingt Blickkontakt. Schauen Sie zu Boden oder in ein Schaufenster. Simulieren sie gegebenenfalls Handytelefonate.

    3) Respekt zeigen!
    Machen Sie sich nicht auf dem Gehweg “breit”. Treten Sie lieber zur Seite! Beim Gang durch vornehmlich von migrantischen Menschen bewohnten Gegenden kann eine vorsichtige Anpassung an dort typische Verhaltensweisen und Kleidungsstile manchmal angebracht sein. Das gilt besonders für Frauen.

    4) Kreativ sein!
    Wenn eine körperliche Auseinandersetzung kurz bevorzustehen scheint, seien sie einfallsreich! Tun sie alles, um ihre Konfliktpartner zu verwirren. Fangen sie z.B. laut zu singen an, werfen sie Geldstücke auf die Straße, simulieren sie Geisteskrankheit oder Übelkeit.

    5) Keine Gewalt!
    Kommt es tatsächlich zu einer Auseinandersetzung, sollte sie sich auf keinen Fall wehren! Das macht alles nur noch schlimmer. Versuchen Sie wegzulaufen oder schützen Sie wenigstens Ihren Kopf mit den Händen.

    6) Niemals irgendwelche Waffen!
    Wahrscheinlich werden ihre Konfliktpartner Ihnen Waffen abnehmen und diese gegen Sie selbst einsetzen. Waffen gehören nur in die Hände der Polizei!

    7) Ein guter Zeuge sein!
    Merken sie sich Einzelheiten, um vor Gericht ein guter Zeuge zu sein.

    Das ist an die folgenden Ratschläge der Berliner Polizei angelehnt.

    http://www.pi-news.net/2011/01/hh-jugendliche-treten-streitschlichter-bewusstlos/

    http://www.pi-news.net/2014/01/hamburg-langenhorn-ein-blick-reichte-um-dem-lehrling-robin-die-kehle-durchzuschneiden/

    Manchem kostet der MUFL sogar das Leben !!!

  49. Man sollte alle Asylbetrüger auf unsere Politelite hetzen um deren Forderungen geltend zu machen.
    Dieses aber bitte aus der Privatschatulle……….

  50. Lacklippe Chulz – wertvoller als Gold – chäkert mit der FDP

    Schulz umgarnt Lindner
    Wenn die SPD mit der FDP

    SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz lobt die Verdienste der 1982 zerbrochenen sozialliberalen Koalition in höchsten Tönen – und sendet damit ein deutliches Signal an die Liberalen.

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_80831276/martin-schulz-umgarnt-die-fdp-charmeoffensive-des-spd-kandidaten.html

    Aus Schuuuuuulz wird langsam ganz normal: Schulz
    Martin Schuuuuuulz, der SPD-Kanzlerkandidat, hat neulich an der Saar seine erste Wahlniederlage eingefahren, obwohl er gar nicht zur Wahl stand. So ungerecht ist das politische Geschäft nun mal. Schuuuulz hat dabei in seiner Messiashaftigkeit für die SPD gefühlt, sagen wir, zwei „uu“s eingebüßt. Und man weiß jetzt sogar drei Dinge, die man vorher auch schon hätte wissen können. Erstens: Er ist nicht Jesus. Zweitens: Er kann nicht übers Wasser gehen. Drittens: Wahlen sind dann doch immer noch mal etwas anderes als Umfragen.

    ***http://www.stern.de/politik/deutschland/berlin-hoch-drei/martin-schulz-muss-seinen-ersten-daempfer-hinnehmen-und-sollte-abwarten-7399936.html

    Ja, so sind sie, Hauptsache an den Trog, egal wie.

  51. Wer sich wohlfühlt soll bleiben.

    Wer nicht gehen kann muss bleiben.

    Wer aber unglücklich ist und gehen kann,
    dem sei ans Herz gelegt, geh.

  52. SCHRECKLICH DA BEKOMMT MAN DOCH EINEN HASS!

    BRUTALER RAUB IN DORNACH

    Trauer und Bestürzung nach Tod von Azubi Jordan

    München/Dornach – Der Faustschlag an den Kopf muss ihn völlig überraschend getroffen haben. Mit einer solch tödlichen Wucht, dass es keine Rettung mehr gab: Zwei erst 16-jährige Räuber aus Riem sind für den Tod des 25-jährigen Koch-Azubis Jordan N. in Dornach (Landkreis München) verantwortlich.

    Jordan kam vor fünf Jahren nach München. Seine Mutter lebt in Spanien, sein Vater in München. Zuletzt machte der 25-Jährige eine Lehre als Koch im NH-Hotel München Ost in der Einsteinstraße 20 – ein beliebtes Domizil für Messe-Gäste im Dornacher Gewerbegebiet. Jordan war ein freundlicher, humorvoller Mensch mit Spaß an den schönen Dingen wie Musik, Kunst, Graffiti und Bildbearbeitung. Sein Internet-Profil ist voll von bunten Selfies, in denen er sich selbst zum Spaß ein Mützchen aus Spargelschalen aufsetzte oder Licht-Herzen ins Gesicht projizierte.

    In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (31. März) arbeitete er bis weit nach Mitternacht, trank mit seinen Kollegen noch ein Feierabendbier und machte sich um 1.30 Uhr zu Fuß auf den Heimweg.

    Das Schicksal wollte es, dass er bereits nach wenigen Schritten auf die beiden 16-Jährigen stieß, die ohne einen erkennbaren Grund nachts in dem Gewerbegebiet herumlungerten. Schüler alle beide, die in Riem bei den Eltern wohnten. Ivo (Namen geändert) stammt ursprünglich aus Belgrad, gibt als Beruf im Internet „Boss bei serbische Mafia“ an.

    Beide Täter sind polizeibekannt

    Sein Freund Naser (Name geändert) hat bosnische Wurzeln, sehr viel Kraft und ist bereits Vater einer Tochter, die er über alles liebt. Im Internet zeigt er sich von seiner weichen Vater-Seite. Polizeibekannt alle Beide, darunter auch Gewalttaten – wie Staatsanwalt Laurent Lafleur von der Staatsanwaltschaft München I bestätigte.

    https://www.merkur.de/lokales/muenchen-lk/aschheim-ort28228/raub-in-dornach-trauer-und-bestuerzung-nach-tod-von-azubi-jordan-8105753.html

  53. AZUBI (†25) IN MÜNCHEN ERSCHLAGEN
    Polizei verhaftet Täter auf dem Schulweg

    (bei der Bild heißt der ermordete José)

    Der Tote ist Deutsch-Spanier, stammt von den Kanarischen Inseln, lebte seit vier Jahren beim Vater in München-Milbertshofen. Er absolvierte seit 2015 eine Lehre in einem Hotel in Riem.
    Dort arbeitete er auch am Donnerstag, hatte mit Kollegen nach Feierabend noch getrunken, bevor er sich gegen 1 Uhr auf den Heimweg machte. Er kam nicht weit.

    Die Täter lauerten ihm am Hotel auf. „Sie hatten sich dazu verabredet, das Opfer auszurauben“, sagte Staatsanwalt Laurent Lafleur. Sie nahmen José M. Handy und Portemonnaie (50 Euro Bargeld) ab. Dann schlug einer der Jugendlichen zu. „Ein einzelner, wuchtiger Schlag“, so Lafleur. Ein tödlicher Schlag.

    (DIE ARMEN ELTERN)

    http://www.bild.de/regional/muenchen/verbrechen/azubi-ermordet-festnahme-51169124.bild.html

  54. Also gut dann mal eine kleine Nachhilfestunde dann wird das auch uns Räääächten klar.
    Der Goldpreis liegt bei ca 1200 Euro je OZ Unze entspricht 31,1 Gramm. Da es sich ja um Subjekte wertvoller als Gold handelt und jedes ca 70 kg wiegt ohhhh wird das teuer, und unser Nachwuchs scheinbar nur Dreckswert für die Volksverräter hat kommt so eine Differnez schnell und logisch erklärbar zu Stande.
    Ironie off

  55. #57 lorbas (06. Apr 2017 20:34)

    Ich hab Sternchen vor den Sternlink gesetzt, weil ich denen die Klicks nicht gönne.
    Der in #56 zitierte Text kam mir so bekannt vor…
    Ich sage doch immer, DIE lesen hier mit und klauen Ideen.

    Lieber hier den umstrittenen Fußpilzlink anklicken. ;-)))

  56. Freya- 20:36
    „SCHRECKLICH“

    Freya- 20:39
    „AZUBI (†25) IN MÜNCHEN ERSCHLAGEN“

    In Deutschland zieht das richtige Leben ein.

    Deutsche werden ein update starten müssen,
    sonst wird ihr Betriebssystem zur
    übrigen Welt inkompatibel sein.

    Solche Rechner landen in der Verwertung . .

  57. Der gemeine,oder besser hundsgemeine Mufl hat hier in unserer Heimat im Herzen Europas einen feuchten Furz verloren.Ebensowenig hat der Mufl absolut kein Anrecht auf das von Deutschen erarbeitete Steuergeld,der Mufl hat ein Recht darauf in seiner Heimat bei den Mufleltern zu leben ,denn da gehört er hin,oder wurde in einer weltweiten geheimen Abstimmung Deutschland zur Muflheimat bestimmt und wir Deutsche zu Muflknechten.Wie können die Deutschen dabei zu sehen wie ihre eigenen Landsleute ,um zu überleben ,in Mülleimern wühlen,aber im Gegenzug ungebetene Eindringlinge mit ihrem Geld überhäufen .Das kann nur ein in der Seele krankes Volk dulden.Wenn mein Kommentar nächste Woche erscheint genügt das noch,denn wir haben alle Zeit der Welt,Danke.

  58. Das ist alles nur noch gruselig. Eine Art Selbstzerstörung unseres Landes. Ich verstehe das alles nicht mehr.

    Es sind einfach zu viele Ausländer. Das kann nicht gut gehen, wenn der Islam in Deutschland immer mehr das Kommando übernimmt.

    Unsere herrschende Elite hat völlig den Kontakt zu dem verloren, was im Lande wirklich los ist. Und Kanzlerkandidat Schulz sagt: „Die AFD ist eine Schande für Deutschland“. Wie kann jemand den wählen?

  59. #67 Remington 870 (06. Apr 2017 20:50)

    „ein Mann mit Sommerjacke“ eiderdaus und ich hatte schon eine Kampflesbe mit Umschnalldildo in Verdacht ein Glück haben die noch mal erwähnt haben das es ein Mann war…

  60. #15 Waldorf und Statler (06. Apr 2017 19:26)

    aber das Zitat vom Genossen Maas am 06.10.2016 bei Frau Illner im Rededuell mit Gauland in der 47.Min. ist auch sehr beruhigend, erinnern Sie sich ? ( klick ! )

    „ Keinem einzigen wurde trotz großer Herausforderung bei der Flüchtlingskrise irgend etwas bei Sozialleistungen weg genommen

    Auch gut:

    Julia Klöckner, CSU-Weinkönigin, am 26.Oktober 2015:

    Guten Morgen – ein Tipp für die Frühaufsteher: Um 7.15 Uhr spreche ich im Live-Interview mit dem Deutschlandfunk über die Flüchtlingsfrage und wer für die Kosten aufkommt. Der Steuerzahler jedenfalls nicht – der Bund hat gut gewirtschaftet!

    Quelle:
    https://de-de.facebook.com/juliakloeckner/posts/1001138283277083

  61. #70 Claude Eckel (06. Apr 2017 20:54)

    hat die das Weinfass schon ausgesoffen gehabt als sie diesen grenzdebilen Spruch abgesondert hat?

  62. @ #4 Cendrillon (06. Apr 2017 19:15)
    MAMUFL

    minderjährige ausschließlich männliche unbegleitete Flüchtlinge sollte das übrigens heißen. Denn das ist es ja wohl. Wieviel Prozent junge Männer sind es eigentlich, die hierzulande schon herumMUFLn?
    —————–

    Was für dreiste und vorsätzliche Lügen zu Lasten der Einheimischen.

    Es gibt faktisch KEINE Flüchtlinge auf dem Landweg. Es sind illegale Eindringlinge.

    Es sind auch keine „Schutzsuchenden“ oder wie immer man diese Eindringlinge bezeichnen mag.

    Daher gibt es faktisch auch keine „Asylanten“, es sind Asylbetrüger.

    Es gibt auch keine gesetzliche Grundlage für die Unterbringung und Versorgung der illegal ins Land Gekommenen.

    Ebensowenig gibt es „MUFLs“.

    Eine große Zahl, fast alle, der minderjährigen illegalen Eindringlinge sind in Wahrheit Volljährig.
    In vielen Fällen ist dies inzwischen durch Untersuchungen auch belegt worden.

    Diejenigen, die tatsächlich minderjährig sind, können dies durch Vorlage ihres Passes nachweisen.

    Denjenigen ohne Pass gelingt dieser Nachweis nicht, also sind sie Volljährig.

    Es ist völlig klar, das es Soldaten, getarnt in Zivilkleidung sind.

    Es ist bisher nicht nachgewiesen worden, das es keine getarnten Soldaten sind.

  63. #58 lorbas (06. Apr 2017 20:35)

    Nu gugge mal da, der Oppermann auch. Reicht wohl nicht mit Chulz für die SPD allein:

    „Christian Lindner hat erklärt, die FDP wolle keinen Steuerwahlkampf führen. Das finde ich bemerkenswert“, sagte der SPD-Kanzlerkandidat. „Mit Christian Lindner werde ich mich bestimmt auch mal treffen.“

    Ähnlich äußerte sich auch SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann.

    Link ohne Sternchen, weil chönes Lacklippenbild von Chulpff:
    http://www.stern.de/news/spd-zeigt-sich-offen-fuer-zusammenarbeit-mit-der-fdp–7401014.html

    Am Ende gibt’s schwarzrotgold mit Mutti an der Spitze und Chulzi als Stellvertreter, oder umgekehrt.

    Da wird es dann von MUFLs hier nur so wimmeln.
    Die Kffncken-MUFLs sind hier inzwischen im Kaufrausch und rennen alle mit vielen fetten Tüten auf der Kö rum.
    Woher kommt denn die Kohle?

  64. Deutschland ist zum Billiglohnland geworden. Die IT-Inder machen um uns einen großen Bogen. Bei den Osteuropäern landet Deutschland erst auf dem 27 Platz. Die Regierenden veruntreuen das hart erarbeitete Vermögen der Bürger in dem sie neue Steuern und Abgaben erfinden. Nach Zwangs-GEZ kommt jetzt die Zwangs-Pkw-Maut.

  65. #2 lorbas

    Asylant zu dumm die Waschmaschine anzuschalten

    Soso. Hat sich in seiner Heimat politisch betätigt, aber zu dumm für die Waschmaschine?

  66. #75 Claude Eckel (06. Apr 2017 20:54)

    ach gibts eigentlich irgendwo ein best of J.Klöckner ala

    „wir brauchen keine Atomkraft, Strom kommt schliesslich aus der Steckdose“

    „Landwirtschaft ist überflüssig, Nahrunsmittel gibts doch im Supermarkt“

    „Öltanker müssen weg, Benzin kommt schliesslich von der Tankstelle“

    …wird fortgesetzt

  67. OT
    Mannheim
    10 „Männer“ belästigen junge FRau in der Bahn, ein Helfer wird ultra brutal fats tot getrampelt. Einer der Täter sprang von einer Sitzbank dirket auf den Kopf des Opfers. Viele der Täter geschnappt, aber auch gleich wieder laufen gelassen.
    Interessante Kommentare bei Welt online,
    find jetzt den Link nicht, nehme wir also Focus.

    „Gewalttat in Mannheim
    Mann bezahlt Zivilcourage fast mit dem Leben

    http://www.focus.de/panorama/welt/gewalttat-in-mannheim-mann-bezahlt-zivilcourage-fast-mit-dem-leben_id_6901218.html

  68. #72 V. Tenich

    Und Kanzlerkandidat Schulz sagt: “Die AFD ist eine Schande für Deutschland”. Wie kann jemand den wählen?
    —————————–

    Das muß man sauber trennen. Martin Schulz hat gesagt: Die AfD ist eine Schande für die BRD. Und weiter hat er gesagt: Die AfD ist keine Alternative für Deutschland.
    Herr Schulz weiß sehr genau, was er sagt. BRD ist nicht Deutschland.

    Die Definition für Deutschland ist: das Land in dem die Deutschen wohnen.

    Den Rest kann ja jeder mal googlen.

  69. #81 V. Tenich (06. Apr 2017 20:52)

    ….
    Es sind einfach zu viele Ausländer….
    ——————
    Na, na, na,
    Ich bin stolz und glücklich Chinesen (die arbeiten hier, was sonst?) in meiner Nachbarschaft zu haben.
    Nach der 1.Grillbratwurst über’n Zaun gereicht ist der Bann gebrochen mit meiner Latina. Die sind so höflich und ruhig. Wenigstens spielen die Kinder manchmal.

  70. Die verschenken unser Land. Die Geschichte wird das irgendwann in vielen Jahren einmal kritisch würdigen, was die Merkel Regierung an diesem Land angerichtet hat. Man wird das für verrückt halten, sich nicht erklären können und zu erforschen suchen, warum das nicht aufzuhalten war.

    Schon jetzt geht ja eine Menge Geld für den Sozialstaat drauf. Bei 500.000 „Fachkräften“ Zuzug pro Jahr inkl. konservativ geschätzten Nachzug, nimmt man mal nur 2.000 EUR Sozialkosten pro Monat, das werden astronomische Beträge.

    So verwandelt man ein reiches blühendes Land in ein Land von arbeitenden Armen. Es wird unsicher werden mit hoher Kriminalität. Was wir derzeit erleben ist nur ein kleiner Vorgeschmack.

    Das Niveau der Schulen wird nicht zu halten sein; letztlich wird es auch mit den Unis bergab gehen.


    Brexit*,
    Frexit,
    Nexit, und wann
    holen wir uns unser Land zurück?

    No to Mass Immigration,
    no to Schengen,
    let’s close the Borders!

    Im Übrigen will ich die D-Mark zurück und für den ganzen Mist nicht mehr zahlen.

  71. Kriminelle Moslems mit deutschen ehrlosen Schlampen in Berlin:

    Brutale Attacke nach Zusammenstoß
    Ein versehentlicher Rempler kostete Valeriy M. fast das Leben

    Auf dem Weg nach Hause stieß der 29-jährige Valeriy mit einer Frau zusammen. Eigentlich vollkommen harmlos. Doch die Begleiter der Frau reagierten auf brutale Art und Weise.

    Ein versehentlicher Rempler kostete Valeriy M. (29) fast das Leben. Er war mit seiner Frau (32) nach dem Einkauf auf dem Weg zum Bus, als er im Vorübergehen mit einer jungen Frau leicht zusammenstieß. Die Frau schrie ihn an. Ihre beiden Begleiter rasteten völlig aus: Erst wurde der Musiker mit Pfefferspray attackiert, dann mit Schlägen und Tritten traktiert. Zuletzt bekam er ein Messer in den Rücken.

    Die mutmaßlichen Täter: Sharif F. (20) und Ali S. (19) sitzen seit Donnerstag wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung vor dem Landgericht.
    Es waren Drogen und Alkohol im Spiel

    „Hat sich leider so zugetragen“, ließ Ali S. seinen Verteidiger sagen. Sie seien an dem 25. Oktober 2016 ziemlich betrunken gewesen. Er besonders. Als sie zusammen mit zwei Mädchen gegen Mitternacht durch den Münsinger Park (Spandau) gelaufen seien. „Ich hatte nach einem Streit mit meinem Vater außerdem noch Tilidin genommen und einen Joint geraucht.“ Sein Erinnerungsvermögen sei deshalb sehr getrübt.

    Er wisse noch, dass ihnen ein Pärchen entgegenkam. „Sie waren an mir schon vorbei, als Lisa hinter mir den Mann beschimpfte. Er hätte sie angerempelt.“ Ein Wort gab das andere. Er und sein Freund hätten sich vor das Mädchen gestellt. Sharif habe zuerst einen Faustschlag abbekommen. Mit seiner Kampfsportausbildung habe der sich das natürlich nicht gefallen lassen, und mit einem Tritt ins Gesicht geantwortet.

    Der Musiker schilderte es genau andersherum: „Ich war es, der zuerst einen Schlag gegen die Schläfe abbekam.“ Es kam dann zur Prügelei. Irgendwann lagen alle drei am Boden. Ali S.: „Und dann sind wir auseinandergegangen.“ Das hätte das Ende der Auseinandersetzung sein können.
    Die beiden Männer folgten Valeriy und attackierten ihn erneut

    Ali S.: „Doch als ich sah, dass Sharif aus dem Mund blutete, bin ich ausgerastet und dem Mann hinterher.“ Sharif ebenfalls. Erneut kam es zur Schlägerei. Diesmal sprühte Ali dem Kontrahenten Reizgas ins Gesicht: „Und dann habe ich fatalerweise auf ihn eingestochen. Nicht gezielt. Ohne Alkohol wäre es nicht dazu gekommen.“ Das Opfer: „Ich hatte ihn zu Boden gedrückt, als ich was am Rücken spürte. Dass es ein Messer war, ahnte ich nicht.“

    Sieben Mal rammte er dem Mann das Messer mit 10-15 Zentimetern Klingenlänge in den Körper, verletzte Lunge und Leber. Sharif F. will von dem Messer gar nichts mitbekommen haben. Als zwei Passanten aus Richtung Bahnhof kamen, rannten beide weg. Sie wurden neun Tage später bei ihren Eltern verhaftet.

    Sein Mandant leide bis heute an den psychischen Folgen, sagte der Nebenklägeranwalt. Die bisher vom Angeklagten Ali S. an ihn gezahlten 1500 Euro sehe er als Anzahlung auf das noch einzufordernde Schmerzensgeld. Fortsetzung: 20. April

    http://www.bz-berlin.de/tatort/menschen-vor-gericht/ein-versehentlicher-rempler-kostete-valeriy-m-fast-das-leben

  72. Muffel-Geld 208 Euro am Tag, geteilt durch 24 Stunden, ergibt 8,66 Euro die Stunde. Und das Nonstop. Steht da immer einer mit Mindestlohn daneben, Tag und Nacht?

  73. Und wo ist das Problem ??
    Bildung und Ausbildung wird angepasst!
    Das Niveau wird drastisch heruntergefahren und fertig.
    ,

  74. #57 coastguard18 (06. Apr 2017 20:24)

    MOD: Seit der Umstellung von PI auf https ist die Seit mit dem Blogcounter “Schwanzvergleich” nicht mehr kompatibel.

    Wäre es dann nicht umso sinnvoller, den „alten“ Besucherzähler zu reaktivieren?

  75. lorbas 19:11
    „..reden Klartext:
    Asylant zu dumm die Waschmaschine anzuschalten.“

    Ehrlich gesagt, . .
    Videorecorder treiben mit den Angstschweiß . .

    Hat was mit idiotischen Programmierern
    und unfähigen Konstrukteuren zu tun.
    Bei mir.

  76. Was haben allein einreisende minderjährige Ausländer überhaupt in Deutschland zu suchen? Sie gehören ohne jedes Wenn und Aber sofort zurück in ihre Heimat zu den erziehungsberechtigten Eltern oder Verwandten gebracht. Asylanträge von Minderjährigen sind ja wohl ein Scherz.

    Man stelle sich vor, was passieren würde, wenn ein paar minderjährige Deutsche einfach so in die USA, nach Kanada oder Australien reisen und dort unbegrenzten Aufenthalt fordern würden. Die säßen blitzschnell wieder im nächsten Flugzeug zurück nach Deutschland, und alle fänden es völlig normal und angemessen.

  77. ZEUGEN GESUCHT
    Familienvater bei Autokauf ermordet!
    Opfer wurde absichtlich überrollt +++ Polizei stockt Ermittlerzahl auf +++ Zeugen gesucht

    Breitenau – Ein Holzkreuz, eine Engelsbüste, Kerzen und Blumen stehen auf einem Acker direkt neben dem Hofweg in Breitenau. Auf den ersten Blick sieht es aus, wie die Erinnerungen an einen tragischen Unfall. Doch hier geschah ein Mord!

    Auf diesem Feld wurde Familienvater Rico S. (38) brutal getötet. Der Chemnitzer wurden von einem Geländewagen absichtlich mehrfach überrollt. Jetzt jagen 15 Polizisten den oder die Mörder.

    http://www.bild.de/regional/chemnitz/mord/familienvater-bei-autokauf-ermordert-51169964.bild.html

  78. Und hunderttausende Deutsche sitzen ohne Strom im Dunkeln, für die gibts in der grünen BRD nix. Die antideutsche BRD setzt halt ihre Prioritäten, aber wieso wählen die Deutschen ihre Schlächter?

  79. Kosten

    HH erhält laut Königsteinerschlüssel 2,55752% aller Illegale Einwander

    HH beherbergt 2016, 51.500 Illegale Einwander

    HH hat in 2016, 1.452.424.320 Euro ausgegeben

    Pro illegale Nase 28.202

    Hochgerechnet auf Deutschland

    2.013.669 Illegale Migranten 2016

    56.790.340.642 Euro

    Ohne Familiennachzug. So sieht es aus.

  80. #3 Dichter
    Als Mutter von zwei Kindern kann ich wir versichern, dass der Kindergarten mittlerweile mehr kostet als das Kindergeld. Hinzu kommen Essens- und Anfahrtskosten. Dazu gibt es regelmäßig „pädagogische Tage“ und ähnliches, an denen die Kita geschlossen ist, und man die Betreuung privat organisieren muss.

  81. Herumlungernde junge Männer aus fremden Kulturen, die kurzfristig betüddelt wurden und danach wieder vor dem Nichts stehen, werden das Ergebnis sein.

    Was für ein Quatsch. Die werden von den Volksverrätern weiterbetüddelt, ihr ganzes Leben lang und wenn es sein muß noch auf der Totenbahre! Kost ja nix, bezahlt doch der Staat.

  82. @#80 Eurabier (06. Apr 2017 20:45)
    #60 Freya- (06. Apr 2017 20:36)

    Jordan wurde von zwei Mohammedanern ermordet!

    JA

  83. #91 Martin Schmitt (06. Apr 2017 20:57)

    Deutschland ist zum Billiglohnland geworden. Die IT-Inder machen um uns einen großen Bogen. Bei den Osteuropäern landet Deutschland erst auf dem 27 Platz. Die Regierenden veruntreuen das hart erarbeitete Vermögen der Bürger in dem sie neue Steuern und Abgaben erfinden. Nach Zwangs-GEZ kommt jetzt die Zwangs-Pkw-Maut.

    Dafür sollte man sich nicht länger kaputtarbeiten.

    Man kann auch zwei, drei Gänge zurückschalten und trotzdem leben. Nur die Bonzen können einen dann nicht mehr so schön auspressen.

  84. Auf offener Straße: 62-Jähriger schlägt in Köln mit Beil auf Frau ein

    Das getrennt lebende Ehepaar geriet an der Leuchterstraße gegen 13.30 Uhr in Streit. Kurze Zeit später soll der 62-Jährige mit dem Beil mehrfach auf den Kopf der Frau eingeschlagen haben. Der Angreifer soll die 39-Jährige an der Leuchterstraße abgepasst haben. Die Tochter (6) musste die Tat vermutlich mit ansehen.

    http://www.rundschau-online.de/26675064

  85. Geld stinkt nicht ?

    Duden:
    SYNONYME ZU MUFFELN
    stinken; einen üblen Geruch ausströmen/verbreiten, scheußlich/schlecht riechen, übel/unangenehm riechen; (umgangssprachlich abwertend) miefen; (ironisch) duften

    #
    Muffen tun hier die, die die Kohle breitschmeissen !

  86. Esslingen
    43-jährige Frau sexuell belästigt

    Wie die Polizei berichtet, war die 43-jährige Frau zu Fuß auf der Krämerstraße in Richtung Vogelsangstraße (Kreis Esslingen) unterwegs, als ihr zwischen dem Drogeriemarkt und einem Restaurant der Mann entgegenkam. Dieser sprach die Frau an, die nicht auf ihn reagierte und weiterging. Plötzlich begrabschte der Mann sie von hinten an Brust und Po und flüchtete. Die Fahndungsmaßnahmen nach dem Mann blieben bislang erfolglos.

    Der Unbekannte wird als schlank, etwa 1,65 Meter groß und von dunklem Teint beschrieben.

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.esslingen-43-jaehrige-frau-sexuell-belaestigt.4c2a752c-2be4-4900-8130-4c3387222107.html

  87. #72 Freya- (06. Apr 2017 20:39)

    AZUBI (†25) IN MÜNCHEN ERSCHLAGEN
    Polizei verhaftet Täter auf dem Schulweg

    Laut Printausgabe der „tz“ heisst der eine Täter Ivo, ist laut facebookischer selstauskunft „Boss bei serbisch Mafia“, das andere Goldstück heisst Naser, ist Bosnier und hat mit 16 schon eine kleine Tochter.
    Beide sind polizeibekannt wegen Gewalttaten.

    Der Spanier lag laut Ermittlungen drei Stunden auf dem Gehweg, bevor er durch Zufall von einem Taxler gefunden wurde und wurde laut den Forensikern mit einem einzigen Schlag gefällt.

    Klingt fast nach dem Ergebnis eines Boxkurses im Zuge eines Anti-Aggressionstrainings.

    Interessant sind die Aussagen des Staatsanwaltes Lafleur, Blümchen war auch in den Ermittlungen gegen den Studi Sven G. der leitende Staatsanwalt, damals tönte Blümchen aber noch ganz anders, obwohl auch Sven G. einer Übermacht an Schlägern vom Balkan ausgesetzt war, sich aber zur Wehr gesetzt hat, anstatt sich totschlagen zu lassen.

    https://www.tz.de/muenchen/stadt/notwehr-mit-dem-messer-lange-knast-71541.html

    https://www.pi-news.net/2009/01/knast-fuer-notwehr/

  88. Anfang der 70er waren die Städte froh(und vor allem die Bevölkerung) die Zigeuner halbwegs im Griff zu haben.

    Inzwischen wurden Millionen Problemfälle aus dem islamischen Raum ins Land gelassen – das kann nur komplett schief gehen.

    Es scheint der Politik wichtiger das unser Land zur Vorhölle wird, als den inneren Frieden des Landes aufrecht zu erhalten.

    So oder so: weg mit diesem ganzen Polit-Abschaum!
    Denn es sind Verbrecher ohne gleichen, das erkennt man an ihren Taten gegen unser Land.

  89. Die meisten MUFLs sind gar nicht minderjährig.
    Und wenn sie minderjährig sind, gehören sie in ein Kinderheim.
    Wie kann man MUFLs einfach so durch deutsche Innenstädte ziehen lassen?

  90. Schwesig: „man kann die Kosten für MUFL’s nicht feststellen ? Haben die in Berlin kein Telefon ? Oder ist die zu blöde zu telefonieren ? Das geht ganz einfach, man hebt den Hörer ab, dann ruft man in Freiburg an bei der Caritas „ja hier ist Familienministerin Schwesig, was kostet denn so ein MUFL pro Tag bei ihnen, was wird da in Rechnung gestellt?“ da kommt ganz schnell die Antwort „324 EUR pro Tag“ „aha so einfach kann ich das erfahren“ könnte dann Frau Schwesig sagen

  91. Diese, zu allererst wildfremden Kostenfaktoren gehören vor eine Kommission von Wissentschaftlern die sich mit dem Phänomen des ewigen 17 jährigen Stillstandes auskennen,danach sollte man minderjährige Gauner von erwachsenen Gaunern trennen und diese bis zu deren geordneter Heimführung unter Aufsicht kompetenter Stellen anheim stellen .Nichts braucht Deutschland weniger als eine Heerschaar in der Seele verkommener und verrohter minderjähriger Strolche.Davon haben wir in den rot-grün verwalteten Sümpfen schon genug.Nein wir wollen nicht zum Dank mit Ziegelsteinen auf den Schädel geschlagen werden,bis uns grün und rot wird,wir wollen unsere deutsche Heimat ,unser Recht auf unsere Ziegelstein freie Heimat,unser Deutschland.

  92. …wo wir wieder beim return of invest sind…wer würde hier wohl Risikokapital bereitstellen, wenn man Untetnehmen fragen würde?

    Ach ne…die Leute sind ja aus den Kriegsgebieten; u.a. Marokko, Algerien, Tunesien etc. Ist auch in Pakistan Krieg?

  93. Nicht wenige Deutsche schaffen nicht einmal den Hautschulabschluss, siehe Statistiken.

    „Abitur für alle“ ist ein Mythos, Latein hat’s in sich – hatte ich u.a. mit der russichen Sprache anstatt französisch.

    Kann eben nicht jeder!

  94. Die Kosten explodieren und wir müssen zahlen. Der finanzielle Aspekt wurde genauso unterschätzt. Wenn man dann noch bedenkt, dass fast genauso viele (oder mehr?) nachziehen sollen – das kann gar nicht funktionieren.

  95. #3 Dichter (06. Apr 2017 19:14)

    Als Vater von drei Kindern kann ich mich noch daran erinnern, dass das Kindergeld durch die Kindergartengebühren schon weitestgehend aufgezehrt war.
    Ist aber schon eine Weile her.
    +++++++++++++++++++++

    Ich kann mich erinnern, dass es „nur“ 50 bzw. 20 Mark gab, aber Kindergarten/-krippe kosteten null, Schulessen 0,50 M, 2 Wochen Ferienlager 12,00 M und alle Vereine und AG kostenlos!

    Die ach so reiche BRD kann das nicht?

    Nee, weil das viele Kindergeld wieder an die Heuschrecken fließt, wie Adidas oder Daddelphon.

  96. Da sieht man mal was Erziehungsarbeit der Eltern wert ist.
    Jetzt bin ich mal großzügig: hab 2 Kinder, habe hoheh Synergieeffekte:
    woher bekomme ich 6250-2 x 192 = 5.856 Euro her?

    Die hätte ich gerne, ich ziehe schließlich angehende Steuerzahler und Soz.kasseneinzahler hoch, falls die nicht schlau genug sind abzuhauen.

Comments are closed.