Schwedischer Lehrer zeigt auf Schüler – "Gekränkter" will 10.000 SEK Schmerzensgeld

Den Niedergang Schwedens können wir nicht nur in den vielen „No-go-Zonen“ oder bei der ständig zunehmenden überbordenden Gewalt durch den ungehinderten Zustrom von kulturfremden Krimilanten beobachten; das totalitäre Multikulti-Schweden betreibt ihn selbstmordartig auch durch die Eigenen bis in die kleinsten Gemeinden hinein. Der Lehrer einer Grundschule in Gislaved hatte zufällig mit dem Finger auf einen Schüler gezeigt, und das, noch kränkender, während andere Mitschüler anwesend waren. Der Schüler sei dadurch gekränkt/verletzt worden, meinte die Kinder- und Schülervertretung „Barn- och elevombudet“ (BEO), die der Schulinspektion angeschlossen ist. Die Kommune müsse dem Schüler Schadensersatz von 10.000 schwedische Kronen (SEK) zahlen, da der Lehrer tatsächlich den Finger auf den Schüler gerichtet habe.

(Von Alster)

Wie das passiert sei, darüber gibt es geteilte Meinungen. BEO verlangt außerdem, dass die Schule ihre Handhabung und Weiterleitung über Beschwerden von Verletzungen verbessern muss.

Laut Pisa ist das Schulniveau an den schwedischen Schulen so rapide gesunken wie nirgendwo sonst in den untersuchten Ländern. Die schwedischen Behörden haben einen direkten Zusammenhang zwischen dem sinkenden Niveau und dem steigenden Zuzug von Migranten hergestellt. „Wir brauchen neue Lehrer, auch für die jeweiligen Muttersprachen, sowie Dolmetscher“, erklärte die Bildungsbehörde daraufhin. Das wird wohl nichts, denn den allermeisten Gemeinden fehlen inzwischen die Mittel aufgrund der großen Anzahl von neu ankommenden sogenannten „Flüchtlingen“, sie verursachen eine tiefe Krise der sozialen Dienste, der Grundschulen, Gymnasien und der Wohnraumversorgung. Im immer noch als „reich“ geführten Schweden muss die Finanzministerin Magdalena Andersson (S) inzwischen konstatieren: „Wir haben große Probleme“.

Der Ort Gislaved, in der die Gemeinde wohl 10.000 schwedische Kronen an einen Grundschüler zahlen muss, weil der Lehrer mit dem Finger auf ihn gezeigt hat, liegt in Südschweden in der Provinz Småland, die an die südlichste Provinz Skåne grenzt. Die Schweden haben ja neuerdings ihre Grenzen für „Flüchtlinge“ wieder sperrangelweit aufgemacht (PI berichtete). Davon sollte Skåne ausgenommen werden. Aber auch hier wird es bis auf weiteres keine Grenzkontrollen geben. Die Polizei hat nicht genug Leute. Man sucht 100 zivile Passkontrolleure. Gute sprachliche und kulturelle Kompetenzen sind gefragt. Die Züge können solange unkontrolliert über die Öresund-Brücke nach Schweden rollen.

Ein 90 Jahre alter schwedischer Bürger aus Skåne bat die Kommune um einen Pflegeheimplatz. Der schon länger dort Lebende bekam abschlägigen Bescheid. Aus Verzweiflung nahm er sich das Leben.




NRW-Polizeigewerkschaft: "AfD unwählbar"

Die Polizei hat dieser Tage mit Sicherheit alles andere als einen leichten Job. Dem Einsatz vieler noch aufrechter Beamten, die in dieser kaputtgesparten Truppe in unzähligen Überstunden beinahe fast schon täglich ihr Leben riskieren, sei an dieser Stelle Dank gesagt. Was einzelne sich allerdings leisten ist mehr als fragwürdig. Einem Statement des NRW-Vorsitzenden und Vize-Bundeschef der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Arnold Plickert (Foto) zufolge, muss man an der angeblichen parteipolitischen Unabhängigkeit, die in der Satzung der GdP verankert ist, gehörig zweifeln. Im NRW-Landesjournal der GdP gibt der oberste NRW-Polizeigewerkschafter eine eindeutige Empfehlung bezüglich des Wahlverhaltens der Beamten bei der morgigen Landtagswahl ab und diskreditiert die AfD dabei mit mehr Hörensagen als Fakten.

Plickerts Worte sind zwar sicher bewusst so gewählt, dass man ihm vermutlich rechtlich nichts anhaben kann, dennoch verhält er sich ganz genauso, wie wir es von anderen linken nicht neutralen und sogar undemokratischen Gewerkschaften gewöhnt sind.

Plickert schreibt (Seite 2):

Polizei braucht Handlungssicherheit. Auch in den kommenden fünf Jahren. Deshalb ist es wichtig, dass jede und jeder bei den Landtagswahlen am 14. Mai von seinem Wahlrecht Gebrauch macht, um der Inneren Sicherheit eine Stimme zu geben. Welche Partei die GdP-Mitglieder wählen, müssen sie selber entscheiden. Aber ein vorheriger Blick in die Wahlprogramme kann dabei nicht schaden. Denn deren Beitrag zur Stärkung der Inneren Sicherheit und zum Schutz der Interessen der Menschen in diesem Land reicht von ernsthaft bis zu dürftig. Manche Parteiprogramme sind sogar äußerst dürftig. Da wird munter das Feindbild Polizei bedient, nur um damit im eigenen Wähler-Reservoire punkten zu können, statt Antworten auf die Frage zu geben, wie die Bürger wirksam gegen die wachsende Bedrohung durch Wohnungseinbrüche, Angsträume, Cyberkriminelle und IS-Terroristen geschützt werden können. Um nur einige der Herausforderungen zu nennen, auf die die Polizei heute eine Antwort finden muss. Da wird munter einer angeblich fehlenden demokratischen Kontrolle der Polizei das Wort geredet, nur weil es in die eigene Wahlkampfstrategie passt. Die GdP ist nicht gegen eine parlametarische Kontrolle der Polizei. Das ist völlig selbstverständlich! Aber wer nur bei der Pflege von Feindbildern verharrt, lebt im Schützengraben. Dort ist die Aussicht bekanntlich begrenzt.

Noch gefährlicher ist die Realitätsverweigerung der AfD. Wer sich ein Leben für Frauen nur an Heim und Herd vorstellen kann, wer Ausländer nur dann in Deutschland dulden will, wenn sie sich vorher bis zur Unkenntlichkeit assimilieren, wer heranwachsende Täter ausnahmslos nach dem Erwachsenenstrafrecht aburteilen will, weil er alles andere für Kuscheljustiz hält, und wer CO² nicht als Klimakiller sieht, sondern als natürlichen Bestandteil des Lebens, leistet keinen Beitrag zur Lösung der Probleme, vor denen wir heute stehen. Die AfD ist nicht nur peinlich, sondern schlichtweg unwählbar. [Fehler wurden übernommen]

Die AfD ist die einzige Partei, die er in seiner Tirade namentlich herabwürdigt und für die er eine negative Wahlempfehlung abgibt. Dazu kommt, dass gerade die AfD jene Partei ist, die sich für die Sicherheit im Land stark macht und sich als Gegenpol zur Duldung und Beförderung multikrimineller Zustände positioniert. Arnold Plickert kann all das als Privatmann so sehen und in seinem privaten Umfeld kolportieren, als Gewerkschaftschef der Exekutive hat er das aber an seine Mitglieder gerichtet sicher nicht zu tun.




BILD lässt B- und C-Promis gegen AfD hetzen

Einen Tag vor der Landtagswahl in NRW wird die BILD-Zeitung ihrem Ruf als Kampfblatt gegen Rechts mal wieder äußerst gerecht. Unter dem Titel „100 Prominente sagen: Gehen Sie wählen, weil..!“ fordern 100 politkorrekte B- und C-Promis die Wähler in NRW auf, morgen unbedingt zur Wahl zu gehen. Es geht los mit ein paar harmlosen, auf den jeweiligen „Promi“ zugeschnittenen Sprüchen (Astrologin Antonia Langsdorf: „Gehen Sie wählen, weil die Sterne zum Wahltag meinen, diese Wahl hat langfristige Konsequenzen“), bis dann weiter hinten in der Bildergalerie der eigentliche Grund des Wahlaufrufs zum Vorschein kommt: Plumpe Hetze gegen „Rechts“, ergo gegen die böse AfD.

Bei Bild 15 und einem sogenannten „Riechforscher“ geht es los:

Danach kommt ein islamverliebter „deutsch-iranischer“ Rapper zu Wort:

Auf Bild 31 muss ein Ex-Fußball-Schiedsrichter dafür herhalten, vor Le Pen, Wilders und Strache zu warnen:

Auch ein Zweisterne-Koch darf sich als mutiger „Kämpfer gegen Rechts“ gerieren:

Dann wird das erste Mal (von einem eher unbekannten Moderatoren namens Thore Schölermann) explizit vor der AfD gewarnt:

Achtung, jetzt wirds vulgär! Was nicht anders zu erwarten ist von einem Ballermann-Sänger, der sonst Lieder wie „Dicke Titten Kartoffelsalat“ absondert:

Es folgen wieder 43 eher allgemeine Sprüche, die alle unsere „tolle Demokratie“ anpreisen, ehe schlussendlich Peter Neururer seinem Intellekt als Ex-Fußballtrainer freien Lauf geben darf:

Was müssen die sog. „Eliten“ eine Angst vor der AfD haben, dass sie zu so plumpen Propaganda-Mitteln greifen…

» info@bild.de




Tirol: 20-facher syrischer Mörder verurteilt

Es ist schon eine buchstäblich bunte Schar, die seit der unkontrollierten Grenzöffnung durch Angela Merkel 2015 in Europa einläuft. Tagelöhner und Eckensteher, Ziegenhirten, Lehmhüttenarchitekten und Nichtstuer sind noch die Harmlosesten unter ihnen, aber auch viele Kriminelle und Terroristen sind darunter, die die Gelegenheit sahen, sich abzusetzen oder von ihren Auftraggebern auf die Reise ins gelobte Land des Geldes geschickt wurden. Und dann gibt es noch die Gruppe von Massenmördern, die natürlich auch ihr Glück in Europa sucht. Ein solch krasser Fall wurde nun vor einem österreichischen Gericht verhandelt.

(Von Chevrolet)

27 Jahre alt ist der junge Herrenmensch heute, der nach Europa kam. In den Jahren 2013 und 2014 war er Mitglied der „Faruq Brigaden“, einer sogenannten „Rebellengruppe, die eine Division der „freien Syrischen Armee“ ist und mit Al-Qaida in Verbindung steht. In dieser Zeit, so erzählte er in seiner Flüchtlingsunterkunft voller Stolz, habe er in den Städten Homs und Al-Khalidiyah mindestens 20 verletzte und wehrlose Soldaten der syrischen Armee von Präsident Baschar al-Assad erschossen.

Das brachte ihn nun vor das Innsbrucker Landgericht, denn es gibt ein internationales Abkommen zur Terrorismusbekämpfung. Damit soll verhindert werden, dass politische Morde ungesühnt bleiben, wenn es Tatverdächtigen gelingt, sich ins Ausland abzusetzen.

Der Prozess gegen den „Schutzsuchenden“, der wegen tatsächlicher oder vorgeschobener „Anfälle“ des selbigen zweimal vertagt werden musste, ging jetzt endlich mit einem Urteil zu Ende. Der islamische „Rebell“ wurde zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Er selbst bekannte sich nicht schuldig, die Geschworenen befanden ihn mit fünf zu drei Stimmen schuldig.

Auch wenn ein österreichischen Gefängnis nicht das ist was er sich erhofft hatte, hat er sich doch auf jeden Fall aber langfristig ein angenehmes Leben in Europa gesichert. Beim Wiederaufbau des u .a. von ihm und seinen Leuten zerstörten eigenen Landes zu helfen bleibt ihm auch erspart.




Louvre leiht Malta großzügig geklaute nationale Reliquie

Im Jahre 1565 belagerte ein großes ottomanisches Heer im Rahmen der islamischen Invasion des christlichen Abendlandes die Insel Malta, konnte sie aber wegen dem tapferen Widerstand der Tempelritter nicht einnehmen und musste verlustreich abziehen. Für diese Großtat schenkte der spanische König Philip II. ein Jahr später dem Großmeister des Johanniterordens, Jean de Valette, zur Anerkennung ein prunkvolles Schwert und einen Dolch (Foto). Diese wurden für Malta Reliquien, die an jedem Jahrtag der Belagerung am 8. September gezeigt wurden – bis 1797. Danach kam Napoleon auf die Insel – was hatte er eigentlich dort verloren – eroberte sie und klaute Schwert und Dolch. Das Schwert kam in den Louvre, den Dolch behielt er erstmal bis zu seinem Tod selbst, bevor dieser auch im Louvre landete. Von 1798 an, also seit schlappen 218 Jahren, sind diese wichtigen Reliquien Maltas gestohlen.

Dieses Jahr 2017 waren die Franzosen aber so gnädig und haben den Dolch nach Malta für eine Ausstellung bis zum 9. Juli ausgeliehen. Der Dolch ist jetzt „eine Leihgabe des Louvre-Museums in Paris und seit 1798 zum ersten Mal wieder in Malta“.

Da kommt man ins Grübeln. Uns hätte man bereits im Diktat von Versailles oder 1945 alles wieder abgenommen. Die Bundesrepublik erstattet alles auf den leisesten Verdacht hin, was irgendwann in Staatsbesitz gekommen ist. Jedes Museum gibt klaglos irgendwelche Meisterwerke ab, wenn es gefordert wird, die Nachkommen der Hereros kriegen jetzt nach 100 Jahren bald vermutlich hohe Millionenbeträge als Entschädigung – gefordert sind Milliarden. Aber Franzosen und Engländer, die beinahe die ganze Welt ausgeraubt haben, behalten alles ungeniert und sind höchstens gnädigst zu einer „Leihgabe“ bereit.

Anstelle Maltas würde ich die vom Völkermörder Napoleon geraubte nationale Reliquie, also den Dolch Jean de Valettes – nach ihm ist die Hauptstadt benannt – nie mehr zurückgeben. Schließlich sind wir doch alle EU?!




Wahlhilfe: Liste der Einzelfälle in NRW 2017

Fragen der Sicherheit spielen eine ausschlaggebende Rolle im Landtagswahlkampf in Nordrhein-Westfalen. So ausschlaggend, dass sich der ahnungslose CDU-Spitzenkandidat Armin Laschet vom bekannten Bundespolitiker Wolfgang Bosbach beraten lassen muss. Dabei ist Kontrahent Ralf Jäger (Innenminister NRW, SPD) bereits reichlich angeschlagen wegen der Rapefugees am Kölner Dom und wegen des freilaufenden tunesischen Terroristen Anis Amri. Auch in 2017 gibt es haufenweise Einzelfälle, weil die Bundesregierung weiter kriminelle Ausländer ungehindert ins Land stömen lässt und die NRW-Regierung zu träge und verblendet ist, konsequent dagegen vorzugehen.

Die nachfolgende Liste ist sicherlich nicht vollständig, zeigt aber, was es heutzutage heißt, in NRW zu leben bzw. zu überleben.

Tote

26.4.2017 Bad Driburg: Migrant ersticht seine Kinder (5, 8)
19.2.2017 Herten: Ein entflohener tunesischer Psychiatrieinsasse wird bei einem Einbruch erschossen
10.2.2017 Bochum: Raubmörder mit dunklem Teint töten Renterehepaar (78, 79)

Sexualstraftaten

10.5.2017 Kierspe: Russischer Sextäter fasst 15-Jährige vor der Gesamtschule an
7.5.2017 Recklinghausen: Dunkelhäutiger Sextäter onaniert vor Joggerin (20)
7.5.2017 Uedem: Ausländische Sextäter vergewaltigen 20-Jährige auf einer Landstraße
24.4.2017 Soest: Asylbewerber belästigt Frauen und wird aggressiv gegen Polizei
23.4.2017 Bielefeld: Straßenräuber begrapscht geschockte 71-Jährige am ganzen Körper
16.4.2017 Köln: Südländische Sextäter wollen 19-Jährige in S-Bahn-Unterführung entkleiden
5.4.2017 Borken: Nordafrikanischer Sextäter begrapscht und verfolgt Kundin (28) in einem Supermarkt
2.4.2017 Bonn: Ghanaer bedroht zeltendes Paar mit Astsäge und vergewaltigt Frau – Festnahme und Überführung durch DNA
12.3.2017 Iserlohn: Sextäter mit dunklem Teint belästigt junge Frauen
4.3.2017 Krefeld: Südländischer Sextäter zeigt sich Frau in schamverletzender Weise
27.2.2017 Krefeld: Irakischer Zuwanderer wegen versuchter Vergewaltigung einer 22-Jährigen in Untersuchungshaft
26.2.2017 Koblenz: Vergewaltigung in Ehe nach islamischem Recht muss neu verhandelt werden
26.2.2017 Leverkusen: Südländer mit Komplizen vergewaltigt 31-Jährige im Karneval
25.2.2017 Hückelhoven: Südländischer Sextäter begrapscht 16-Jährige
19.2.2017 Iserlohn: Exhibitionistischer Ausländer spricht 20-Jährige beleidigend an
18.2.2017 Dortmund: Südländer belästigt blondes Mädchen an Grundschule und greift Helferin an
18.2.2017 Köln: Südländischer Sextäter schleicht sich in Wohnung, prügelt auf 77-Jährige ein und vergewaltigt sie
17.2.2017 Krefeld / Kempen: Zehn Ausländer umringen 18-jährige Schülerin am Bahngleis und verfolgen sie in den Zug
16.2.2017 Rheine: Russischer Sextäter entblößt sich vor junger Frau
14.2.2017 Gangelt: Ausländischer Ladendieb begrapscht Verkäuferin und wird aggressiv gegen Passanten und Polizei
12.2.2017 Brilon: Südländischer Sextäter küsst 17-Jährige am Bahnhof
12.2.2017 Wassenberg: Südländischer Sextäter vergewaltigt Disko-Besucherin in einem Großraum-Taxi
8.2.2017 Oberhausen: Afghanische Sextäter fangen Mädchen (13, 15) in der Wasserrutsche ab
5.2.2017 Mönchengladbach / Essen: Polizeibekannter rumänischer Sextäter onaniert in der S-Bahn
4.2.2017 Ahaus: Südländische Sextäter schlagen Helfer krankenhausreif
3.2.2017 Meschede: Marokkanischer Sextäter auch als Ladendieb sehr aktiv
29.1.2017 Siegen: Türkischer Sextäter verfolgt Studentin (24) bis ins Wohnheim und greift sie an
29.1.2017 Düsseldorf / Neuss: Türkischer Sextäter fällt im Zug über junge Frau her
28.1.2017 Bonn: Ausländischer Sextäter begrapscht 24-jährige Spaziergängerin
28.1.2017 Düsseldorf/Mönchengladbach: Marokkanischer Sextäter nach Begrapschen einer 40-Jährigen in der S-Bahn gefasst
28.1.2017 Dortmund: Dunkelhäutige Straßenräuber begrapschen und schlagen 19-Jährige
27.1.2017 Essen / Gelsenkirchen: Notorischer pakistanischer Sextäter onaniert im Regionalexpress
25.1.2017 Kamp-Lintfort: Südländischer Sextäter lockt Frauen zu seinem Fahrzeug
23.1.2017 Minden: Dunkelhäutiger Sextäter verfolgt und begrapscht zwei Frauen (21, 25)
22.1.2017 Bochum: Dunkelhäutiger Sextäter reißt 20-Jährige an den Haaren und verletzt sie im Gesicht
18.1.2017 Dortmund: Asylbewerber vergewaltigt 31-Jährige in seiner Wohnung
15.1.2017 Krefeld: Junge Syrer begrapschen Mädchen (12, 13) im Hallenbad
15.1.2017 Bielefeld: Afrikaner belästigen Frauen in Diskothek, greifen Türsteher und Polizisten an
15.1.2017 Metelen: Ausländischer Sextäter begrapscht junge Frau auf Parkplatz beim Knappenfest
14.1.2017 Kamp-Lintfort: Südländischer Sextäter begrapscht 15-Jährige
12.1.2017 Düsseldorf: Dunkelhäutiger Sextäter begrapscht 45-jährige Passantin von allen Seiten
11.1.2017 Meschede: Bulgarischer Sextäter greift Teenager am Bahnhof an
11.1.2017 Stolberg: Ausländischer Sextäter belästigt junge Mutter beim Einkaufen
9.1.2017 Mönchengladbach: Schwarzafrikaner belästigt Frauen und schneidet Helfer mit abgebrochener Flasche den Hals auf
9.1.2017 Gelsenkirchen: Drei südländische Sextäter belästigen 16-Jährige – Spaziergänger geht dazwischen
8.1.2017 Kleve: Syrer will 23-Jährige vergewaltigen – Vater nimmt den Sextäter fest
7.1.2017 Oberhausen: Sextäter begrapscht 16-Jährige im Park – Helfer wird von Gruppe mit dunklem Teint geschlagen
7.1.2017 Düsseldorf: Afghane onaniert im Schwimmbad und macht sich an Mädchen ran
5.1.2017 Kranenburg: Südländer stoppt 15-Jährige und lässt die Hose runter
3.1.2017 Wesel: Südosteuropäischer Sextäter belästigt 14-Jährige im Zug
3.1.2017 Bornheim: Sextäter mit dunklem Teint begrapscht 13-Jährige
1.1.2017 Coesfeld: Osteuropäer belästigt, bedrängt und bestiehlt 49-Jährige
1.1.2017 Köln: Drei Sexualdelikte in der Silvesternacht am Hauptbahnhof

Gewalt, Körperverletzung

11.5.2017 Neunkirchen: Asylbewerber geht mit Messer auf ukrainische Trinkkumpane los
9.5.2017 Warendorf: Iraker randaliert in Unterkunft und greift Mitbewohner an
6.5.2017 Paderborn: Irakischer Messerstecher verletzt Streitschlichter (33) und wird wieder laufen gelassen
4.5.2017 Siegen: Aggressive Eritreer mischen kommunale Flüchtlingsunterkunft auf
2.5.2017 Bönen: Türke verletzt Landsmann mit mehreren Messerstichen lebensgefährlich
2.5.2017 Grevenbroich: Flüchtling greift Mitbewohner (21) wegen zu lauter Musik mit Scherbe an
30.4.2017 Neuss: Syrisches Brüderpaar zerstört Imbisstheke und greift Inhaber an, weil Essenszubereitung nicht gefiel
29.4.2017 Bielefeld: Russischer Schlägertrupp vermöbelt zwei Männer (25, 34) vor Diskothek
27.4.2017 Gummersbach: Osteuropäischer Schläger greift Anwohner (43) an, der den Müll rausbringt
27.4.2017 Sankt Augustin: Asylbewerber aus Guinea greift Sicherheitsbediensteten an
24.4.2017 Mettmann: Kasache messert Ghanaer – Mordkommission ermittelt
16.4.2017 Witten: Südländertrupp schlägt Passanten (41) und Helferin (24) krankenhausreif
5.4.2017 Düsseldorf: Maninder Singh (30) wegen versuchten Totschlags gesucht (Fahndungsfoto)
3.4.2017 Dortmund: Nigerianischer Penner belästigt Personal im Schnellrestaurant und beißt Polizisten
1.4.2017 Mettmann: Ausländische Jugendliche schütten 15-Jähriger eine unbekannte Flüssigkeit auf die Brust
9.3.2017 Köln: Südländer verletzten 32-Jährigen mit Messerstich schwer
5.3.2017 Menden: Aggressiver Südländer greift 45-jährige Passantin an
24.2.2017 Paderborn: Armenische Asylbetrüger begehen Messer- und Prügelattacke auf zwei Syrer
15.2.2017 Bielefeld: Irakischer Asylbewerber holt Frau aus Integrationskurs und schlägt sie mit Hammer fast tot
14.2.2017 Moers: Mordkommission sucht Montaser C. (15) – Mitbewohner (16) schwer mit einem Messer verletzt – (Fahndungsbild)
14.2.2017 Bielefeld: Ausländischer Täter schlägt 27-Jährigen, weil er kein Feuer hat
9.2.2017 Rheine: Multikrimineller algerischer Asylbewerber muss für ein Jahr ins Gefängnis
1.2.2017 Lippe: Südländerin schlägt völlig grundlos Imbissverkäuferin nieder
31.1.2017 Dortmund: Kriminelle Ausländer verhaftet
31.1.2017 Gütersloh: Zuwanderer schlägt und beißt Polizisten bei Personalienaufnahme
30.1.2017 Düsseldorf: Araber vermöbeln 17-jährigen Syrer am Hauptbahnhof
29.1.2017 Krefeld: Südländischer Schläger-Trupp greift Nachtschwärmer mit Gürtel, Fäusten und Glasflasche an
28.1.2017 Gütersloh: Iranischer Störenfried leistet Widerstand gegen Polizisten
28.1.2017 Düsseldorf: Pöbelnder Kongolese greift Polizeibeamte am Hauptbahnhof an
28.1.2017 Köln: Iraker (21) greift Türsteher (34) von Schwulenbar in der Innenstadt mit Messer an und verletzt ihn schwer – Keine U-Haft?
27.1.2017 Recklinghausen: Dunkelhäutige Messermänner verletzen 49-Jährigen im Park
25.1.2017 Gelsenkirchen: Südländische Gruppe greift zwei 16-Jährige auf dem Goldbergplatz an
25.1.2017 Soest: Nigerianische Drogendealer greifen algerische Konkurrenz am Bahnhof an
22.1.2017 Rheinberg: Asylbewerber sticht Landsmann beim Abendessen in den Hals
22.1.2017 Essen: Richter will brutale Intensivtäter mit Therapie erziehen
21.1.2017 Aachen: Junger Passant wird krankenhausreif geschlagen, weil er guckte
21.1.2017 Dortmund: Serbe greift grundlos Passanten und Helfer im Hauptbahnhof an
20.1.2017 Warendorf: Marokkanischer Asylbewerber greift 29-jährigen Algerier mit Messer an
19.1.2017 Bielefeld: Brutaler Südländer-Trupp schlägt 16-jährigen Passanten krankenhausreif
19.1.2017 Langenfeld: Musikschülerin wird bedrohlich verfolgt
16.1.2017 Aachen: Polizeibekannter albanischer Asylbewerber wegen versuchten Totschlags einer 18-Jährigen gesucht (Fahndungsbild)
17.1.2017 Wuppertal: Syrischer Schutzsuchender sticht auf seinen Bruder ein – Intensivstation
15.1.2017 Bielefeld: Russe schlägt Busfahrer krankenhausreif
14.1.2017 Bad Laasphe: Südosteuropäischer Messermann attackiert Nordafrikaner
13.1.2017 Neuss: Dunkelhäutiger Mann greift Passanten an und gefährdet den Straßenverkehr
8.1.2017 Herford: Polizeibekannter Südländer greift Spaziergänger unter Todesdrohungen und Beleidigungen mit Schlägen, Schraubendreher, Ast, Natursteinplatte an
7.1.2017 Menden: Dunkelhäutiger Schläger-Trupp verletzt 21-Jährigen
7.1.2017 Solingen: Brutale Südländer schlagen 23-Jährige zusammen
7.1.2017 Hamm: Osteuropäier schlagen 19-Jährigen krankenhausreif
6.1.2017 Köln: Messerstecherei im Asylhotel
5.1.2017 Wilnsdorf: Polizeibekannter Südosteuropäer greift Afrikaner mit Beil und Messer an
2.1.2017 Düsseldorf: Blutige Schießerei im Türken-Milieu an der Graf-Adolf-Straße
1.1.2017 Gelsenkirchen: Schlägerei zwischen Syrern und Türken
1.1.2017 Bergkamen: Dunkelhäutiger Mann schlägt 24-jähriger Passantin ins Gesicht
1.1.2017 Oberhausen: Iraker sticht Syrer Messer ins Bein
1.1.2017 Duisburg: Asylbewerber droht Mitbewohnerin mit Messer und verletzt einen Polizisten an der Hand
1.1.2017 Dortmund: Syrer und Nordafrikaner beschießen Passanten und Polizisten mit Raketen

Raub mit Gewalteinwirkung

12.5.2017 Köln: Osteuropäische Räuber greifen Taxifahrer mit Messer an
10.5.2017 Köln: Kurz vor der Landtagswahl betreibt die Kölner Polizei plötzlich Giga-Aufwand zur Ergreifung südländischer Straßenräuber, die eine Rollator-Omi (91) vor einem Pfarrhaus zu Fall brachten
10.5.2017 Moers: Südländischer Straßenräuber drückt Passanten gegen eine Hauswand
10.5.2017 Hamm: Südländisch-dunkelhäutige Straßenräuber attackieren 19-Jährigen – Rentner verfolgt Räuber mit Fahrrad und holt Diebesgut zurück
9.5.2017 Düsseldorf: Nordafrikanischer Intensivtäter greift junge Passanten (17, 18) am Hautbahnhof an
8.5.2017 Köln: Türkische Räuber überfallen Hausbesitzer am frühen Morgen auf seiner Terrasse
7.5.2017 Alsdorf: Ausländischer Straßenräuber verletzt 77-Jährigen nach dem Brötchenkaufen
6.5.2017 Gütersloh: Osteuropäischer Räuber dringt in Wohnung ein und schlägt 81-Jährige
6.5.2017 Düsseldorf: Südländischer Straßenräuber reißt 59-Jähriger eine Kette vom Hals als sie ihr Fahrrad in den Keller trägt
4.5.2017 Düren: Räuber mit dunklem Teint verletzt Kiosksverkäuferin mit Schlagstock
3.5.2017 Dortmund: Ausländische Straßenräuber greifen 30-jährige Passantin an
3.5.2017 Düsseldorf: Verletzter Juwelier sperrt südosteuropäischen Räuber ein
3.5.2017 Gelsenkirchen: Südländische Straßenräuber schlagen 18-Jährigen Passanten in den Magen
28.4.2017 Schwerte: Ausländische Straßenräuber schlagen 51-Jährigen mit dem Kopf vor eine Hauswand
27.4.2017 Bielefeld: Südländische Räuber greifen Rentner (73) im Treppenhaus an
27.4.2017 Grevenbroich: Straßenräuber mit dunklem Teint schlägt 19-jährige Passantin
27.4.2017 Wuppertal: Straßenräuber mit dunklem Teint überfällt Kinder (9)
26.4.2017 Wuppertal: Dunkelhäutig-südländischer Straßenräubertrupp verletzt 19-Jährigen
15.3.2017 Geilenkirchen: Südländisch-arabischer Räuber greift Zugbegleiterin an
15.3.2017 Gescher: Südosteuropäische Räuber bedrohen und schlagen Angestellte
14.3.2017 Bochum: Nordafrikaner überfällt Praxis und schlägt Arzt mit Pistole krankenhausreif
13.3.2017 Essen: Südländische Räuber verletzen Jogger schwer, der einer Frau helfen will
11.3.2017 Lippstadt: Ausländische Straßenräuber schlagen 20-jährigen Passanten
11.3.2017 Hagen: Südländischer Straßenräuber verletzt 76-Jährige
10.3.2017 Bochum: Brutaler Räuber mit türkischem Akzent verletzt 53-Jährige schwer
7.3.2017 Köln: Bewaffnete osteuropäische Bande überfällt Juwelier – Litauer festgenommen
27.2.2017 Wuppertal: Bewaffnete osteuropäische Räuber schlagen Bäckerei-Fahrer
24.2.2017 Düsseldorf: Zwei Asylbewerber wegen er­pres­se­ri­schen Men­schen­raubs und schwe­ren Rau­bes zu Haftstrafen verurteilt
24.2.2017 Mülheim: Multikrimineller rumänischer Einbrecher Petru-Ciprian Calvan verletzt 37-jährigen Familienvater schwer (Fahndungsfoto)
22.2.2017 Mettmann: Ausländische Räuberbande überfällt 22-Jährigen in seinem Haus
22.2.2017 Köln: Räuber mit dunklem Teint bringt 59-Jährige zu Fall
22.2.2017 Isselburg: Ausländische Räuberbande schlägt Heimkommenden krankenhausreif und haut mit seinem Porsche ab
21.2.2017 Alpen: Ausländische Straßenräuber überfallen gehbehinderten 72-Jährigen und seine Frau
21.2.2017 Siegburg: Ausländische Räuberbande stürmt Wohnung und schlägt Bewohner nieder
20.2.2017 Oberhausen: Südländischer Räuber verletzt Zeugen mit Messer (Phantombild)
18.2.2017 Gelsenkirchen: Zigeunerpärchen raubt 62-Jähriger auf dem Trödelmarkt die Geldbörse
17.2.2017 Essen: Räuber dringen in Wohnung ein und fesseln 74-Jährige
15.2.2017 Gelsenkirchen: Südländische Räuber schlagen 14-Jährige in der Straßenbahn
15.2.2017 Bochum: Südosteuropäische Straßenräuber bedrängen 15-Jährigen
14.2.2017 Gelsenkirchen: Südländische Straßenräuber schlagen 30-Jährigen im Bulmker Park zu Boden
14.2.2017 Bochum: Vier südländische Straßenräuber schlagen einen 15-Jährigen zu Boden und treten auf ihn ein
14.2.2017 Wuppertal: Osteuropäische Räuber schlagen 19-Jährigen
13.2.2017 Kempen: Ausländische Straßenräuber schlagen 21-Jährigen auf dem Weg zur Arbeit
12.2.2017 Bochum: Ausländischer Straßenräuber schlägt 16-Jährigen Spaziergänger nieder
12.2.2017 Aachen: Ausländische Räuber verletzen 33-Jährigen mit Reizgas (Fahndungsfoto)
11.2.2017 Köln: Russische Räuber bringen 33-Jährigen auf einer Treppe zu Fall
10.2.2017 Oberhausen: Südländischer Räuber greift 35-jährige Autofahrerin beim Aussteigen an
10.2.2017 Essen: Gewalttätige südländische Räuber locken 86-Jährige in einen Hinterhalt
10.2.2017 Hamm: Ausländischer Räuber verletzt Tankstellenangestellten (20)
9.2.2017 Köln: Polnischer Dieb leistet Widerstand gegen Polizisten
7.2.2017 Essen: 18-jähriger Passant wird von südländischem Straßenräuber getreten
7.2.2017 Düsseldorf: Südländischer Straßenräuber verletzt 76-Jährige
5.2.2017 Oberhausen: Vier arabische Straßenräuber verletzen einen 27-jährigen Algerier mit Pfefferspray
4.2.2017 Hagen: Südländische Straßenräuber schlagen 25-Jährigen auf dem Weg zur Arbeit krankenhausreif
3.2.2017 Lippe: Südländischer Räuber mit Kopftuch greift Apothekenfahrer an
3.2.2017 Kreuztal: Ausländische Straßenräuber stoßen 25-Jährigen von einer Mauer
30.1.2017 Bochum: Südländische Straßenräuber überfallen 23-Jährigen an der Bushaltestelle
30.1.2017 Meschede: Drei südländische Räuber greifen 12-Jährige, um an ihr Handy zu kommen
30.1.2017 Lippe: Südländische Räuber überfallen 51- Jährigen in seiner Werkstatt und verletzen ihn (Phantombild)
29.1.2017 Paderborn: Ausländischer Straßenräuber greift 82-jährigen Radfahrer an
29.1.2017 Warburg: Südländischer Räuber greift 52-jährige beim Aussteigen aus dem Auto an
28.1.2017 Köln: Arabische Räuber würgen Taxifahrer und verletzten ihn mit Messer
27.1.2017 Dortmund: Südländische Räuber schlagen 55-Jährigen am Bahnhof krankenhausreif
27.1.2017 Dortmund: Marokkanische Mehrfachtäter berauben 16-Jährige und greifen Polizisten an
27.1.2017 Rhein-Erft-Kreis: Ausländische Straßenräuber schlagen 36-jährigen Passanten
26.1.2017 Neuss: Bewaffneter Räuber schlägt 20-Jährigen
25.1.2017 Lippe: Südländische Straßenräuber überfallen 27-Jährigen
24.1.2017 Lennestadt: Ausländische Einbrecher sperren 93-Jährige ein
23.1.2017 Essen: Südländische Räuberbande greift 69-Jährigen von hinten an
23.1.2017 Wermelskirchen: Südländerin überfällt 78-Jährige in ihrer Wohnung
22.1.2017 Soest: Räuber aus Ghana verletzt Taxifahrerin (54) mit Messer – U-Haft
21.1.2017 Bochum: Südländischer Straßenräuber greift 46-jährigen Passanten an
20.1.2017 Hagen: Algerischer Taschendieb greift Polizeibeamte an
19.1.2017 Bonn: Osteuropäische Straßenräuber bedrohen Taxifahrer mit Schusswaffe und schlagen ihn
16.1.2017 Bielefeld: Fünf afghanisch-marokkanische Straßenräuber schlagen auf schwarzafrikanischen Radfahrer ein und beleidigen ihn rassistisch
16.1.2017 Wattenscheid: Südländische Straßenräuber treten auf 89-Jährige ein
14.1.2017 Bochum: Südländischer Straßenräuber schlägt Frau ins Gesicht
13.1.2017 Duisburg: Südländischer Straßenräuber greift Frau in geparktem Wagen an
13.1.2017 Bielefeld: Osteuropäer greift Zeitungsausträgerin an und nimmt ihr das Auto ab
11.1.2017 Bonn: Ausländische Straßenräuberbande verprügelt 18-Jährigen auf einem Baustellengelände
11.1.2017 Wuppertal: Südländischer Straßenräuber greift Frau mit Hund an
10.1.2017 Mülheim: Zigeuner überfallen 83-Jährige in ihrer Wohnung
9.1.2017 Neuss: Türkischer Straßenräuber-Trupp schlägt 22-Jährigen krankenhausreif
8.1.2017 Essen: Südländische Straßenräuber überfallen 26-Jährige (Videoaufnahme)
7.1.2017 Wuppertal: Südländische Straßenräuber greifen 32-Jährigen an
3.1.2017 Hamm: Ausländische Straßenräuber stoßen 65-Jährigen über eine Mauer
1.1.2017 Essen: Südländische Straßenräuber greifen 43-Jährigen an

Erpresserischer Raub mit Bedrohung

11.5.2017 Wesel: Ausländischer Straßenräuber bedroht und beraubt gehbehinderten Rentner (76)
11.5.2017 Herne: Ausländischer Räuber bedroht Wettbüro-Mitarbeiter mit Messer
10.5.2017 Bielefeld: Bewaffnete osteuropäische Räuber schocken Postbankangestellte am frühen Morgen
9.5.2017 Mettmann: Südosteuropäische Räuberbande überfällt Firmeninhaberin im Tiefschlaf und raubt mehrere Zehntausend Euro
8.5.2017 Bonn: Schwarzhaarige Straßenräuber-Gang bedroht 17-Jährigen Rhein-in-Flammen-Besucher mit abgebrochener Bierflasche
8.5.2017 Coesfeld: Bewaffnete osteuropäische Räuber räumen Tresor bei Aldi aus
7.5.2017 Köln: Südländischer Räuber klettert in Kassenzone einer Spielhalle und bedroht Angestellte (68) mit Messer – Draußen will er den PKW eines Rentners (78) rauben
7.5.2017 Niederzier: Bewaffnete südländische Räuber erbeuten mehrere Tausend Euro bei Tankstellenüberfall
6.5.2017 Bielefeld: Südländische Straßenräuber erbeuten Bargeld und Rolex von 29-jährigem Passanten
5.5.2017 Wuppertal: Südländischer Räuber bedroht Angestellte mit Messer
4.5.2017 Krefeld: Osteuropäische Straßenräuber fragen morgens um 7.15 Uhr: „Was wollen Sie hier? Wo wollen Sie hin?“
27.4.2017 Gütersloh: Sechs ausländische Räuber überfallen 58-Jährige zu Hause
19.3.2017 Soest: Osteuropäischer Räuber bedroht Angestellte mit Messer
14.3.2017 Lippe: Arabische Räuber überfallen 17-jährigen Angestellten mit Pistole
9.3.2017 Münster: Bäckerei-Verkäuferin vertreibt arabischen Räuber
7.3.2017 Krefeld: 20-Jährige wehrt sich an Bushaltestelle gegen südländischen Straßenräuber
23.2.2017 Westerkappeln: Junge Räuber mit dunklem Teint überfallen Imbiss am Schulzentrum mit Schusswaffe
22.2.2017 Oberhausen: Straßenräuber mit Fahrrad reißt 10-Jährigem Handy aus der Hand
19.2.2017 Oberhausen: Osteuropäer und Südländer überfallen Tankstelle mit Messer
18.2.2017 Leverkusen: Südländische Räuber überfallen Angestellte nach Ladenschluss
18.2.2017 Ratingen: Südländer/Nordafrikaner beraubt 20-Jährige in der S6
16.2.2017 Herne: Ausländische Straßenräuber überfallen 26-Jährigen im Postpark
16.2.2017 Emmerich: Südländischer Supermarkträuber bedroht Angestellte mit Schusswaffe
16.2.2017 Grevenbroich: Räuber mit dunklem Teint bedroht Kassiererin mit Hammer
16.2.2017 Hamm: Südländischer Räuber bedroht Angestellte mit Pistole
15.2.2017 Münster: Südländischer Messermann beraubt 46-Jährige an Bushaltestelle
15.2.2017 Bochum: Ausländischer Räuber bedroht Angestellte mit Pistole
15.2.2017 Leverkusen: Osteuropäische Räuber bedrohen Angestellten mit Revolver
14.2.2017 Iserlohn: Dunkelhäutige Straßenräuber überfallen 27-jährigen Passanten
14.2.2017 Aachen: Südländische Straßenräuber bedrohen eine 25-Jährige im Eisenbahntunnel
11.2.2017 Wuppertal: Straßenräuber halten 44-jährigem Passanten Messer an den Hals
11.2.2017 Niederkassel: Räuber mit dunklem Teint bedroht Angestellte (45) mit Pistole
9.2.2017 Herne: Ausländischer Räuber bedroht Kassiererin mit Messer
7.2.2017 Köln: Südländischer Räuber bedroht Angestellte mit abgebrochener Flasche
6.2.2017 Hagen: Südländische Räuberbande überfällt Juwelier
4.2.2017 Warendorf: Osteuropäische Räuber bedrohen Angestellte (22, 26) mit Pistolen
3.2.2017 Mettingen: Ausländischer Räuber bedroht Angestellte mit Messer
2.2.2017 Kleve: Ausländische Räuber bedrohen 28-Jährigen im Moritzpark mit Pistole
2.2.2017 Hennef: Ausländische Räuber bedrohen 54-jährige Angestellte mit Pistole
2.2.2017 Wuppertal: Osteuropäischer Pistolen-Räuber bedroht Spielhallenaufsicht
2.2.2017 Düsseldorf: Südländischer Räuber überfällt Campinggeschäft mit Messer
2.2.2017 Espelkamp: Südländische Kinder mit Cuttermesser als Räuber in Bäckerei
1.2.2017 Paderborn: Machetenmänner dringen in Studentenwohnung ein
30.1.2017 Lippe: Ausländische Straßenräuber überfallen Frauen mit Handtaschen
30.1.2017 Siegen: Ausländische Straßenräuber überfallen 38-Jährige in einer Unterführung
30.1.2017 Köln: Südländischer Räuber bedroht Tankstellen-Kassierer (63) mit Pistole
29.1.2017 Bonn: Räuber mit dunklem Teint schüchtert 18-jährigen Bankkunden ein
27.1.2017 Duisburg: Zwei südländische Straßenräuber bedrohen 14-Jährigen
27.1.2017 Rhein-Erft-Kreis: Türkischer Räuber bedroht Spielhallen-Angestellte mit Schusswaffe
27.1.2017 Rheine: Osteuropäischer Räuber bedroht Spielhallenangestellte
26.2.2017 Köln: Südländischer Messermann überfällt Drogeriemarkt in der Innenstadt (Fahndungsbild)
24.1.2017 Oberhausen: Südländischer Straßenräuber nimmt 16-Jährigem an der Bushaltestelle das Handy ab
19.1.2017 Krefeld: Verkäuferin vertreibt Räuber mit Pfefferspray
13.1.2017 Erwitte: Ausländischer Räuber bedroht Angestellte mit Schusswaffe
13.1.2017 Gronau: Ausländische Straßenräuber bedrohen 33-Jährige mit Schusswaffe
12.1.2017 Essen: Südländischer Räuber dringt in Wohnung eines 81-Jährigen ein
12.1.2017 Essen: Osteuropäische Straßenräuber halten 35-Jährigem Schusswaffe an den Kopf
9.1.2017 Bergheim: Osteuropäische Straßenräuber bedrohen 54-Jährigen mit Pistole
4.1.2017 Hörstel: Ausländische Räuber bedrohen Kassiererin mit Säbel
3.1.2017 Düsseldorf: Nordafrikanische Straßenräuber bedrohen 27-Jährige mit Messer
3.1.2017 Recklinghausen: Pistolenmann überfällt Spielhalle
1.1.2017 Bochum: Straßenräuber mit Migrationshintergrund überfallen 44-Jährigen nach Gang zum Geldautomaten

Terror

27.4.2017 Essen: Asylbewerber aus Eritrea: „Hab isch Bombe“
11.3.2017 Essen: Imran Rene Q. zog von Oberhausen nach Syrien und gab Befehl für Selbstmordattentat
24.2.2017 Dortmund: Renitenter Schwarzfahrer aus Syrien verbreitet Allahu-akbar-Panik am Hauptbahnhof
21.1.2017 Düsseldorf: Syrer planten blutigen Anschlag auf die Altstadt
20.1.2017 Münster: Polizei fahndet nach arabischem Terror-Anwerber (Phantombild)
11.1.2017 Köln: Marathonverhandlung wegen Jihad-Klau in Kirchen und Schulen endet mit Haftstrafen

Sonstige Bereicherungen

15.4.2017 Düren: Männer mit Migrationshintergrund schächten Schafe im Garten
21.2.2017 Kleve: Großeinsatz im Asylwohnheim – Urkundenfälschung, Sozialbetrug, illegaler Aufenthalt, Drogen – alle wieder laufen gelassen
18.2.2017 Gütersloh: Russischer Heroindealer ging seinen Geschäften an haftfreien Wochenenden nach
7.2.2017 Kreuzau: Abgetauchter Ghanaer taucht in seiner Unterkunft auf und fordert aggressiv Taschengeld
1.2.2017 Essen: Ladendieb aus Ghana beleidigt Verkäufer und Polizisten als Rassisten
26.1.2017 Aachen: Polizeieinsatz an einem kirchlichen Kinder- und Jugendheim offenbart Drogenkonsum
18.1.2017 Köln: Multikrimineller Türke erst nach 21 Jahren abgeschoben
11.1.2017 Löhne: 8-jähriges libanesisches Flüchtlingskind zum Kauf im Internet angeboten
8.1.2017 Kerpen: Südländische Männer werfen Scheiben einer Schule ein (Fahndungsfotos)
4.1.2017 Euskirchen: Marokkanischer Vandale zerstört Autos
31.12.2016 / 1.1.2017 Silvesternacht 2016: Ausländerhorden in mehreren Städten von Polizei abgefangen


Daraus ergibt sich für die o.g. Einzelfälle folgendes Städte-Ranking:

  • 33 Köln
  • 24 Düsseldorf
  • 22 Essen
  • 21 Bochum
  • 20 Bielefeld
  • 17 Dortmund, Gelsenkirchen
  • 16 Oberhausen
  • 15 Wuppertal
  • 13 Bonn
  • 10 Recklinghausen
  • 11 Krefeld, Münster
  • 9 Hamm, Mettmann
  • 8 Aachen, Lippe, Mönchengladbach, Paderborn
  • 7 Duisburg, Gütersloh, Hagen
  • 6 Düren
  • 5 Kleve, Neuss, Rheine, Siegen, Soest

Quelle und Links: Crimekalender




Wegen Sympathie für Donald Trump: Deutschem Eishockeykeeper Greiss droht Olympia-Aus

Der deutsche Eishockeynationaltorwart Thomas Greiss hat bei Instagram Posts „geliked“, die Hillary Clinton mit Adolf Hitler vergleichen. Deshalb muss Greiss nun mit Konsequenzen rechnen. Das Geschrei und die Empörung aus der linkspolitischen Ecke sind groß – und deshalb – wie so oft – scheinheilig und verlogen.

Der deutsche Eishockeynationaltorwart Thomas Greiss hatte auf dem sozialen Netzwerk Instagram unter anderem ein Foto mit „Gefällt mir“ markiert, auf dem ein Bild von Adolf Hitler zu sehen ist. Unter dem Hitlerkonterfei der Schriftzug „Nie festgenommen, nie verurteilt – genauso unschuldig wie Hillary“. Ein weiteres Bild, das Greiss auf Instagram „geliked“ hatte, zeigt eine Collage: „Gladiator“ Donald Trump hält den abgeschlagenen Kopf von Hillary in die Luft.

Der Deutsche Eishockeybund DEB bekundete gegenüber dem öffentlich-rechtlichen Informations- und Kulturkanal Deutschlandfunk pflichtbewusst, dass man mit Greiss bezüglich seiner Instagramlikes das Gespräch gesucht habe. Greiss habe die Bilder wieder „entliked“. Der DEB zeigt sich sodann „liberal“ und gestattet seinem Spieler dann doch eine eigene Meinung. Der DEB teilte weiter mit, dass Greiss Verhalten in Bezug auf die vergangenen Instagramlikes, die nun wieder entliked seien, für seine Position als Spieler der deutschen Nationalmannschaft keine Konsequenzen habe. „Ich stelle keine Fragen, das interessiert mich nicht. Alles, was außerhalb des Eishockeys ist, ist jedem Spieler selbst überlassen. Das kann ich nicht kontrollieren“, so Bundestrainer Marco Sturm gegenüber der Bildzeitung.

Meinungsterror wird von Amadeu-Antonio-Stiftung beklatscht

Anders die Ahndung des Vergehens durch den Präsidenten des Deutschen Olympischen Sportbundes, Alfons Hörmann. Dieser gab gegenüber dem regierungstreuen „Deutschlandfunk“ an, er habe dem Sportler mit einem Ausschluss aus dem deutschen Team für die Olympischen Winterspiele 2018 in Südkorea gedroht.

Dies dürfe wiederum für freudige Erregung bei Miro Dittrich, Schreiberling bei der durch eine ehemalige Stasizuträgerin geführten und von Heiko Maas (SPD) angeheuerten Amadeu-Antonio-Stiftung gesorgt haben. Denn Dittrich erklärte ebenfalls gegenüber dem Deutschlandfunk: „Es ist auf jeden Fall eine Relativierung der Taten von Hitler. Es ist abstrus, den Vergleich zu ziehen zu der Shoa, der Ermordung von sechs Millionen Juden, zu dem, was Clinton angeblich gemacht haben soll und zeugt zumindest davon, dass er kein Bewusstsein dafür hat oder dass ihm das anscheinend nicht so wichtig ist.“ (Fortsetzung bei Journalistenwatch.com)


Kommentar von PI: Tja, lieber Thomas, so läuft das eben mittlerweile in der Bunten Republik. Hättest du mal lieber Donald Trump mit Hitler verglichen, dann wärst du vom Deutschen Eishockeybund wahrscheinlich zum Ehrenspielführer, sorry: Ehrenspielleader, auf Lebenszeit ernannt worden!




Flüchtlingspropaganda in Neanderthalmuseum

Ein Beispiel für die Segnungen der Migration zeigt das aktuelle Ausstellungsplakat des Neanderthalmuseums in Mettmann, NRW. Dieses Foto (zum Vergrößern aufs Bild klicken), aufgenommen am 11. Mai 2017 neben dem Eingang des Museums, schickte uns gestern ein PI-Leser. Die Botschaft des Ausstellungsplakates ist klar: Was sind schon ein paar Türken, Syrer und Konsorten gegen 2 Millionen Jahre Migration. Daher immer schön lächeln, wird schon gutgehen, wie auf dem Plakat. Stellt sich nur noch die Frage: Haben auch in grauer Urzeit die einheimischen Urmenschen den zugereisten Urmenschen Teddys zugeworfen?

» museum@neanderthal.de




Italien: Identitäre blockieren NGO-Schlepper

Etwa 25 Aktivisten der Identitären Bewegung (IB) aus mehreren europäischen Ländern behinderten am Freitagabend im Hafen von Catania ein Schlepperschiff der Organisation „SOS-Mediterrane“. Die NGO „SOS-Mediterrane“ wurde 2015 in Berlin gegründet. Vorsitzender ist der Deutsche Klaus Vogel. Mit der Aktion will die IB ihre Forderungen nach einer „Festung Europa“ unterstreichen.

In der Pressemitteilung der IB heißt es:

Am Abend des 12. Mai stellten sich identitäre Aktivisten aus ganz Europa im Hafen von Catania dem NGO-Schlepperschiff „AQUARIUS“ der Hilfsorganisation „SOS MEDITERRANE“ entgegen.

Mit dieser Aktion will die Identitäre Bewegung auf den kriminellen Schlepperwahnsinn im Mittelmeer hinweisen. Denn seit Monaten schleppen durch Spenden finanzierte NGOs unter dem Deckmantel humanitärer Rettungsaktionen hunderttausende illegale Migranten nach Europa und schrecken auch nicht davor zurück, dafür mit kriminellen Menschenhändlern zusammen zu arbeiten.

Damit sind diese Organisationen auch für das Ertrinken tausender Afrikaner im Mittelmeer verantwortlich, da diese überhaupt erst aufgrund der Erwartung, bereits wenige Kilometer vor der afrikanischen Küste aufgesammelt zu werden, die gefährliche Überfahrt riskieren.

Die Medien und die Politik schauen bei diesem Wahnsinn nur zu. Wir als Identitäre Bewegung haben uns hingegen entschlossen, zu handeln. Es ist unsere Pflicht und unsere Aufgabe, hier aktiv einzuschreiten und unseren Teil dazu beizutragen, dass diese kriminellen Aktivitäten ein Ende finden. Die Identitäre Bewegung fordert von der Politik ein aktives Eingreifen im Mittelmeer, die Unterstützung des italienischen Staates beim Grenzschutz durch die Europäische Union und eine effiziente Hilfe vor Ort. Zudem kündigt sie an, ihre aktivistische Interventions- und Aufklärungsarbeit im Mittelmeer verstärken und fortsetzen zu wollen.

Auch die kanadische Bloggerin Lauren Southern war an der Aktion beteiligt und drehte dieses Video:

» Hier ein weiteres Video