Berlin: "Flüchtlinge" treten Frau vom Fahrrad

Schon wieder ein gewalttätiger Übergriff in der Hauptstadt: Fünf „Flüchtlinge“ haben in der U-Bahn-Station Fehrbelliner Platz randaliert und anschließend auf offener Straße eine Frau vom Fahrrad getreten. Vor ihrer nur 500 Meter vom Tatort entfernten Asylunterkunft griffen Polizisten die 19 bis 22-Jährigen auf und nahmen sie fest (siehe n-tv Video). Die Frau erlitt durch die Tat Prellungen und Schürfwunden. Der Fall erinnert an den brutalen U-Bahn-Treter vom Oktober vergangenen Jahres, der eine Frau grundlos mit dem Fuß in den Rücken trat und diese einige Meter die Treppe herunterstürzte.