Einen Tag vor der Landtagswahl in NRW wird die BILD-Zeitung ihrem Ruf als Kampfblatt gegen Rechts mal wieder äußerst gerecht. Unter dem Titel „100 Prominente sagen: Gehen Sie wählen, weil..!“ fordern 100 politkorrekte B- und C-Promis die Wähler in NRW auf, morgen unbedingt zur Wahl zu gehen. Es geht los mit ein paar harmlosen, auf den jeweiligen „Promi“ zugeschnittenen Sprüchen (Astrologin Antonia Langsdorf: „Gehen Sie wählen, weil die Sterne zum Wahltag meinen, diese Wahl hat langfristige Konsequenzen“), bis dann weiter hinten in der Bildergalerie der eigentliche Grund des Wahlaufrufs zum Vorschein kommt: Plumpe Hetze gegen „Rechts“, ergo gegen die böse AfD.

Bei Bild 15 und einem sogenannten „Riechforscher“ geht es los:

Danach kommt ein islamverliebter „deutsch-iranischer“ Rapper zu Wort:

Auf Bild 31 muss ein Ex-Fußball-Schiedsrichter dafür herhalten, vor Le Pen, Wilders und Strache zu warnen:

Auch ein Zweisterne-Koch darf sich als mutiger „Kämpfer gegen Rechts“ gerieren:

Dann wird das erste Mal (von einem eher unbekannten Moderatoren namens Thore Schölermann) explizit vor der AfD gewarnt:

Achtung, jetzt wirds vulgär! Was nicht anders zu erwarten ist von einem Ballermann-Sänger, der sonst Lieder wie „Dicke Titten Kartoffelsalat“ absondert:

Es folgen wieder 43 eher allgemeine Sprüche, die alle unsere „tolle Demokratie“ anpreisen, ehe schlussendlich Peter Neururer seinem Intellekt als Ex-Fußballtrainer freien Lauf geben darf:

Was müssen die sog. „Eliten“ eine Angst vor der AfD haben, dass sie zu so plumpen Propaganda-Mitteln greifen…

» info@bild.de

image_pdfimage_print

 

224 KOMMENTARE

  1. Deutschland darf eben buchstäblich alles werden außer Rechts! Mission mit Bravour erfüllt! Ansonsten darf aus sämtlichen Rohren geballtert werden, bis kein Stein mehr auf dem anderen steht!

  2. Ich hoffe, deren Kinder und Enkelkinder werden unter dem Islam eine besonders schwere Zeit in Deutschland und Europa haben und dann ihre dummen Vaeter und Grossvaeter verfluchen.

  3. Morgen früh 5 nach 8…

    …bin ich schon wieder auf dem Heimweg vom Wahllokal, nach erfolgtem Kreuz für die AfD.

  4. Neururer ist nur „Kulttrainer“, falls Erfolglosigkeit und Absteigen Kult ist.

    Über den Bahnhofspenner Ikke Stuhlgang erübrigt sich jeder Kommentar. Das ist Antifa Material.

    In der tat eine wirre Sammlung von B und C „Promis“, deren Meinung (hat bekanntlich jeder, wie ein Astloch) keinen interessiert.

  5. Der Koch

    Gehen Sie wählen. Bei uns Köchen liegt nur das Messer rechts

    Kann man als Gewaltaufruf verstehen.

    Wenn das ein AfD-wählender Koch gesagt hätte

    Gehen Sie wählen. Bei uns Köchen liegt nur das Messer links

    sässe der spätestens in zwei Wochen für 4 Monate im Kittchen.

  6. seh ich da wieder Heino ?
    der hat doch schon vor 2 / 3 jahren gegen pegida gehetzt !

    aber auch die anderen…deren gesichter einfach unerträglich

  7. Klasse wie sich diese Auswahl an Blödmenschen erblödet. Dadurch wird es keine einzige AfD Stimme weniger geben.

    Auf meinem Kalenderblatt für Morgen steht:

    „Heut ist dein Tag. Mach was draus!“

    Aber Hallo!

  8. Ich bin kein Promi, würde aber AfD wählen.

    Mein Tipp:

    7,5 % für die AfD.

    Wer hält dagegen?

    Im Rundfunk wird schon nur noch von der „großen Koalition“ gesprochen.

    Wahrscheinlich um keine Parteienwahl, sondern eine Personenwahl daraus zu machen.

    Im ersteren Fall würde die CDU siegen, doch hätte Frau Kraft wohl in der Personenwahl einen Vorsprung.

    Also: keine Stimme verschenken, sondern AfD wählen!!!

  9. Die haben es nicht einmal zum A-Promi geschafft -Looser!

    Jetzt versuchen sie 2,50 € zu verdienen mit billigen Propaganda-Sprüchen der Volksverräter Altparteien. Vielleicht haben die noch geködert mit nem billigen Darsteller Filmangebot im GEZ-Lügen-TV.

  10. Wären die von der „Bild“ gerissen, würden sie Marcus Pretzell öffentlich zerfetzen, aber wie sollen ein paar Doof-Sprüche zu einer bestimmten Wahlentscheidung motivieren?

  11. Vielen Dank für den Hinweis auf Ikke Hüftgold. Ohne BLÖD bzw. diesen PI-Artikel hätte ich bis an mein Lebensende vermutlich nicht erfahren, dass dieser Neanderthaler überhaupt existiert.

  12. Einmal angenommen, Ikke Hüftgold hat einen normalen Verdauungsapparat: Es ist mir keine Partei mit dieser Farbe bekannt, die zur Wahl antritt. Es sei denn, man mischt gewisse Koalitionsfarben zusammen…

  13. Es ist schon interessant, was für Voll- Honks es in eine Zeitung schaffen in Deutschland. Aber im Kampf gegen Rechts werden sogar Amöben verpflichtet, wie´s ausschaut.

  14. Das sind doch alles Schwachköpfe die mal wieder in der Zeitung sein wollten. Nun ist es keine Glanzleistung in diesem Schweineblatt abgebildet zu werden. Viel schlimmer ist das dieses Analphabeten Blatt die Demokratie in Deutschland nicht akzeptieren will und Menschen für ihre Haltung benutzt.
    Das zeigt die Haltung der Sonderschüler die die Zeitung seid Jahren einstellt.

    Das Beste daran ist:

    13.01.2003
    „Bild“-Zeitung
    Auflage fällt auf historischen Tiefstand

    http://www.manager-magazin.de/unternehmen/it/a-230448.html

    Das zeigt das Drecksblatt geht den Bach runter. Also liebe Wähler lasen sie sich nicht von diesem DOOF Blatt beeinflussen.

    AfD ist die einzige Alternative für NRW !

  15. Ob der Riechforscher den Fard gerochen hat?

    Entschuldigung, aber zu den Gestelten ist leider kein ernsthafter Kommentar machbar.

  16. Obumbo Umpta Umptu, vielbejubelter Auswechselspieler bei uns in der Heimatstadt, Minigolf 8. Liga, ist auch gegen rechts.

  17. „wählen Sie morgen nicht braun (grünrotschwarzorange=braun)
    sondern blau – AfD!“

  18. Diese Propaganda soll nur die Linken zur Wahl schicken und die dummen Obrigkeitsmitläufer, die damit ihrer „demokratischen Pflicht“ nachkommen sollen.
    Die wollen die Wahlbeteiligung erhöhen, damit der Anteil der AfD geringer ist.

  19. Wenn die AFD die politische Macht übernommen hat, halten es diese Leute in Deutschland sicher nicht mehr aus. Die Namen sind bekannt, wir sollten ihnen bei der Ausreise behilflich sein,

  20. #8 DocTh (13. Mai 2017 16:43)
    Leider sehr schwach. An sich müsste die AfD zweistellig und drittstärkste Partei werden.
    Die ganzen blöden FDP-Wähler, werden es hinterher wieder einmal bereuen. Aber jeder kommt eben, was er will.

  21. #13 Esteban (13. Mai 2017 16:46)
    Einmal angenommen, Ikke Hüftgold hat einen normalen Verdauungsapparat: Es ist mir keine Partei mit dieser Farbe bekannt, die zur Wahl antritt. Es sei denn, man mischt gewisse Koalitionsfarben zusammen…

    ………………………………

    Ikke futtert wohl gern Spinat 😉

  22. Grassierende Blödheit im Quadrat. Damit die eigene Blödheit auch zementiert wird, kotzt man das dumme Gesicht, nebst eines infantilen Spruches in die Zeitung. Die müssen noch viel lernen.

  23. #23 annadomini (13. Mai 2017 16:54)

    #13 Esteban (13. Mai 2017 16:46)
    Einmal angenommen, Ikke Hüftgold hat einen normalen Verdauungsapparat: Es ist mir keine Partei mit dieser Farbe bekannt, die zur Wahl antritt. Es sei denn, man mischt gewisse Koalitionsfarben zusammen…

    ………………………………

    Ikke futtert wohl gern Spinat
    ——————————-
    Oder rote Beete

  24. Vielleicht sollten wir unsere vielen Leser auch bitten zur Wahl zu gehen. Ist aber wohl nicht nötig, die wissen genau, wo das Kreuz am besten hinpasst.

    Ich wünschen allen NRW-Wählern einen wunderbaren Wahltag und am Abend ein strahlendes Lachen über nichtsnutzige Altparteien.
    Grüße an euch alle, Marija.

  25. na ja, wer sich von diesen abgetakelten Nullen beeinflussen läßt hat wohl auch einen Hau weg. Das alles von einem Schmierblatt, das nicht einmal für hinterlistige Zwecke taugt. Die Teufelsraute hat bei ihrer Busenfreundin etwas Propaganda bestellt und dafür den Kassendeckel offengelassen.

  26. Eine durchaus löbliche Aussage habe ich in diesem munteren Pseudo-Prominentenreigen allerdings gefunden.

    Bernd Stelter (Kabarettist)

    Gehen Sie wählen, denn wenn die schweigende Mehrheit schweigt, hat sie bald keine Mehrheit mehr.

    Oh wie subversiv. Böser Bernd.

  27. Peter Neururer ist doch der Trainer, der seit gefühlten Ewigkeiten keinen vernünftigen Job mehr bekommt.

    Seine beste Zeit hatte er, als ein gewisser Christoph Daum noch in der Bundesliga aktiv war.

  28. Da haben ja einige gewaltig Schiss vor der AfD!
    Man hat jedoch bei diesen Promi-Luschen eines vergessen, wer die letzten Jahre versagt hat, wer das Recht gebrochen und wer für die Flutung unseres Landes die Verantwortung trägt. Dabei natürlich auch, wer verantwortlich ist dafür, dass man uns illegale Einwnanderer und Eroberer als „Flüchtlinge“ versucht unterzujubeln und uns jeden Tgg unverfroren anlügt und ganz bewusst die deutschen Opfer dieser Meute versucht zu verschweigen.
    Von Einigkeit, Recht und Freiheit ist nur noch die Einigkeit von Politik und Presse übrig, mit der man uns anlügt, denn das Recht ignoriert man und die Freiheit schafft getrade der kleine Gernegroß Stück für Stück ab. So restrektive Gesetze, in Bezug auf Information, hatte nicht einmal die NSDAP gewagt einzuführen. Dieses seltsame Netzbereinigungsgesetz ist in Wahrheit eine Zensur nach dem Vorbild von Nord Korea!

  29. @ #21 Irminsul (13. Mai 2017 16:53)

    „Wenn die AFD die politische Macht übernommen hat, halten es diese Leute in Deutschland sicher nicht mehr aus. Die Namen sind bekannt, wir sollten ihnen bei der Ausreise behilflich sein, …“

    Bei der gleichen „Ausreise“ die einige Ami-Promis versprochen hatten, falls Trump gewinnt?

  30. #28 Cendrillon (13. Mai 2017 16:58)
    Dieser Bernd Stelter war doch an vorderster Front bei der Einheitsfront gegen den AfD Parteitag in Köln.

  31. Bild NR. 45
    Kay Voges, Intendant Dortmunder Schauspiel

    Ein heruntergekommener Heroin-Junkie ist also Intendant des Dortmunder Schauspielers. So wie der aussieht gehört der in eine Entziehungsanstalt.

  32. #32 NieWieder (13. Mai 2017 17:01)

    #28 Cendrillon (13. Mai 2017 16:58)
    Dieser Bernd Stelter war doch an vorderster Front bei der Einheitsfront gegen den AfD Parteitag in Köln.

    Als wohl zur Zeit bekanntester Kölner Unterhaltungskünstler konnte er unmöglich nein sagen.

    Ich finde Stelters Zitat durchaus interessant.

  33. @ #28 Cendrillon (13. Mai 2017 16:58)

    Der Satz von Stelter ist nicht böse, der ist logisch betrachtet schlicht falsch 🙂

  34. Zumindest kann man sich jetzt leichter solche Mitläufer wie Johannes Heesters und Heinz Rühmann aus jener längst vergangenen deutschen Epoche erklären…

  35. Sehr interessant!
    Nummer #102 der BILD-Liste
    Dr. Frank Winckelmann/Herzchirurg

    Gehen Sie wählen damit die AfD sicher ins dreizehnte Landesparlament einziehen kann

    Sorry frei erfunden.

  36. #21 Irminsul (13. Mai 2017 16:53)

    So, wie die leider-nicht-Schweiger-Sippschaft?

    Die wollten ihre US-Pässe zurückgeben, wenn Trump ins Weisse Haus kommt.

    :mrgreen: :mrgreen:

  37. Bild auf´s Scheißhaus legen und damit das machen, wozu diese Zeitung evtl. gut ist.
    Kräftig spülen nicht vergessen.

  38. #24 nicht die mama   (13. Mai 2017 16:55)  
    Naja, dann wählt mal schön, was Ikke so besingt.
    […]
    Achtung, Niveau-Limbo.

    OK.
    Dann empfehle ich als Kontrastprogramm, auch zum sogenannten „Rapper“ (mit Migrationshintergrund) dazu beide Links nacheinander anzusehen

    Diesen als musikalischen Kontrast zu IKKE Hüftgold und zum Rapper, dessen Namen ich mir nicht merken will

    Und dann dieses Interview zum Genießen. Anzumerken ist, dass die „Zeit“ bereits seit Jahren erfolglos versucht, sich an ihm abzuarbeiten

    Ich denke, auch ohne Kommentare wird jedem klar, auf welchem Niveau sich mittlerweile das „breite Bündnis“ bewegt.

  39. Ist es schlimm, wenn ich grade mal einen der mit Bild aufgeführten kenne. Lediglich Anton, ganz am Anfang, von der hab ich schon Jahrzehnte nix mehr gehört. Nunja, was macht man nicht alles um irgendwo seinen Namen geschrieben zu sehen.

    #4 Heisenberg73; Was ist eigentlich Kult für ne Sportart, hat das was mit Ostfriesenfünfkampf zu tun? Baumstammwerfen usw.

  40. #34 Cendrillon (13. Mai 2017 17:03)
    Stelter hat nicht nur so zugesagt. Es war ihm ein „persönliches Herzensanliegen“, die AfD fertig zu machen. Was ihn genau an der AfD stört, weiß ich nicht. Aber der ist nicht nur ein Mitläufer. Der ist ein Überzeugungstäter.

  41. @ #31 Cassandra (13. Mai 2017 17:00)

    Ich komme auf 72,4%.

    Das wäre doch mal ein Traumergebnis für die AfD bei der Bundestagswahl…

  42. Mal was technisches zu so einer per Bild-Redaktionskonferenz ergebnisgeschlossen beschlossenen Umfrage: Diejenigen in der Redaktion, die diese bestellte witzisch-witzisch-Umfrage mit Anspielungen auf das jeweils vorher festgelegte Thema („Finden Sie eine Verbindung zu „rechts“ bei dem jeweiligen Beruf und legen Sie das den Leuten in den Mund, die sind uns sowieso gewogen“) rantelefonieren müssen, schämen sich dafür. Es sei denn, es sind Routineackergäule. Aber die Ackergäule lernen die Fohlen an, weil alle in den Sielen ihren Hafer fressen wollen.

    Glaubhaft ist das NULL.

  43. #38 Lepanto2014 (13. Mai 2017 17:08)
    Da ist bestimmt wieder die „böse AfD“ daran Schuld. Oder die Polizei, weil sie nicht „genügend macht“. Blah blah blah.

  44. Pietro Lombardi, mehr bringt Merkeldeutschland kulturell nicht mehr hervor.

  45. NGOs sind Schlepper und Menschenhändler!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Sie holen auch mit voller Absicht Terroristen ins Land..

    Wo ist Frontex?

    Warum machen sie nichts?

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Neue Beweise

    Schlauchboot- Migranten rufen NGOs wie „Taxis“ an

    Die EU- Grenzschutzagentur Frontex hat auf Mobiltelefonen von in Italien angekommenen Flüchtlingen die Telefonnummer von Hilfsorganisationen gefunden, wie Frontex- Sprecherin Ewa Moncure in einem Interview erklärt. Warum und woher die Migranten die Nummer bekommen hätten, wisse Frontex nicht.

    Die EU- Grenzschutzbehörde führe aber keine Ermittlungen, sondern sammle nur Informationen und gebe diese an die italienischen Behörden weiter, betont die Sprecherin.

    Berichte über eine angebliche Zusammenarbeit zwischen Hilfsorganisationen und libyschen Schleppern haben in den vergangenen Wochen für Wirbel gesorgt.  Ein italienischer Staatsanwalt leitete deshalb Ermittlungen ein. Kritiker werfen ihm aber vor, keine Beweise für die Vorwürfe zu haben. Frontex hatte die Hilfsorganisationen außerdem kritisiert, weil sie mit ihren Rettungseinsätze, die immer näher an der libyschen Küste stattfinden, den Schlepper das Geschäft erleichtern würden.

    http://www.krone.at/welt/schlauchboot-migranten-rufen-ngos-wie-taxis-an-neue-beweise-story-569097

  46. Bild lässt….einen Furz,damit sollte man es gut sein lassen, da ja zo ziemlich Jedem im Märchenreich die Provinenz dieser Gossenpostille klar sein dürfte,und die Integrität der Hetzfirmlinge auch bekannt sein dürfte,Schwamm drüber.Den Paragraph der Tiequälerei erfüllt meines Erachtens die Zurschaustellung geistig Minderbemittelter zum Zwecke politischer Propaganda,denn die sind im Grunde genommen wehrlos ,politische Unzucht mit abhängigen,abgehängten Idioten.Da lässt die Friede ganz schön tief in die Ludergrube langen,hoffentlich stürzt sie nicht hinein.

  47. 20.06.2016

    +++Der Merkel-Sauer-Springer-Komplex+++

    Gastbeitrag von Volker Bräutigam
    [Aber Achtung! Ein Kommunist: https://de.wikipedia.org/wiki/Volker_Br%C3%A4utigam_(Publizist)%5D

    (…)

    Es blieben seither nur zwei Fragen offen.

    Die erste an die Redaktionen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks:
    Warum habt ihr diesen meilenweit nach Korruption stinkenden Vorgang nie gemeldet? Doch nicht weil die Kanzlerin darauf hätte spötteln können:

    »Soll ich meines Mannes Hüter sein?« Als der Sozialdemokrat Gerhard Schröder dem Ruf seines Politfreundes Wladimir Putin folgte und für ein Millionensalär als Zählerableser zur russischen Gazprom ging, habt ihr, ARD-aktuell, ZDF-heute und Deutschlandradio, das doch auch genüsslich breitgetreten?

    Ist es weniger anrüchig, wenn der Ehemann einer amtierenden Kanzlerin bei deren Busenfreundin und Multimilliardärin Friede Springer privat absahnt? Wird die Geschichte dadurch appetitlicher, dass auch der ehemalige Bundespräsident Horst Köhler im Springer-Stiftungskuratorium sitzt und die Hand aufhält?

    (…)

    Wenn die Multimilliardärin Friede Springer mit 80 Millionen Euro aus ihrem Privatvermögen eine Stiftung einrichtet, spendet sie gar nichts. Über dem Strich ihrer Rechnung stehen zwar hehre Ziele: »… die Förderung wissenschaftlicher, künstlerischer und kultureller Projekte, … Gewährung von Stiftungsprofessuren und Stipendien, Förderung wissenschaftlicher Publikationen und Forschungsvorhaben, Unterstützung von Konzeptentwicklungen, Modellversuchen, Lehr- und Beratungsinstituten …«. Unterm Strich, nach Abzug der gewaltigen Steuerersparnis, die mit einer Stiftung erzielt wird, steht für Staat und Gesellschaft ein Minus. Die 80 Millionen Euro bleiben unangetastetes Eigentum der Stifterin. Eine Stiftung darf nur mit den Erträgen ihres Kapitals arbeiten, nicht mit dem Kapital selbst.

    (…)

    Kanzlerin Merkel macht erfolgreich auf Sauberfrau. Mit Schmiergeschäften wird sie nicht in Verbindung gebracht. Dass sie dem Vorstandschef der Deutschen Bank, Josef Ackermann, eine Geburtstagsfeier im Kanzleramt ausrichten ließ, regelmäßig mit den milliardenschweren Verlegerinnen Liz Mohn (Bertelsmann) und Friede Springer zusammengluckt, und dass solche Events das gesetzliche Umfeld für ein gedeihliches Arbeiten von Bankern und Verlegern düngen: Verflucht sei, wer Böses dabei denkt.

    (…)

    In dieser Gruppe hoch bezahlter Kopfnicker ist Merkel-Ehemann Sauer zuständig für die »Unterstützung des transatlantischen Bündnisses und die Solidarität in der freiheitlichen Wertegemeinschaft mit den Vereinigten Staaten von Amerika«.

    Der Chemieprofessor und Kanzlerinnen-Gespons, von 1990-92 in den USA tätig, hat heute eine Brückenfunktion zwischen Massenmedien und Politik. Zu Zeiten der »Atlantikbrücke« und der TTIP-Geheimverhandlungen gerade für die US-amerikanischen und die deutschen Pharma-Konzernriesen von allergrößtem Interesse. Noch Fragen?

    Noch eine Anmerkung. Die Sauer-Vita belegt das hohe Niveau der DDR-Wissenschaften. Der Mann wurde gleich nach der Wende in die USA geholt. Einst auf Kosten des DDR-Volkes bestens ausgebildet, machte er damit im Kapitalismus Kasse. Dank seiner Frau, der Kanzlerin, darf er jetzt die intellektuelle Leuchte Friede Springer beraten, wie man gesellschaftliche Verhältnisse verhindert, denen er seine Karriere verdankt…
    https://publikumskonferenz.de/blog/2016/04/20/der-merkel-sauer-springer-komplex/

  48. Habe bereits Donnerstag per Briefwahl gewählt. Interessant ist, das bei den Wahlunterlagen, der ellenlange Stimmzettel so gefaltet ist, das sich die AfD auf den ersten Blick nicht finden lässt. Es ist so eingefaltet, das man ganz unten dann die AfD findet. Alle anderen Parteien stehen in Reihe untereinander. Nur eben nicht die AfD.

    Aber das ist bestimmt nur Zufall.

  49. Was müssen die linksgrün-pädophilen Nichtsnutze Angst vor der AfD haben!

    Wohl, weil sie wissen, dass sie uns mit ihrer verbrecherischen Politik in den islamischen Bürgerkrieg geritten haben!

    Die toten Deutschen, die die von den linksgrün-pädophilen Nichtsnutze mit Hartz IV gepäppelten Mohammedaner in den nächsten Jahren ermorden werden, gehen auch auf das Konto von:

    Hanns Hatt

    Thore Schölermann

    Peter Neururer

    Ikke Stuhlgang-Hüftgold

    Frank Rosin-Schächtmesser

    und

    Thorsten Kinhöfer

    Ihr mordet mit, ihr raubt mit, ihr vergewaltigt mit!

    „Und die Zukunft gehört uns sowieso“
    – Nicolaus Fest, AfD

  50. #40 Horst_Voll (13. Mai 2017 17:10)
    Es gibt den Ausdruck der „Märzgefallenen“: Nach dem Sieg Hitlers bei den Reichtagswahlen im März 1933 stürmten die Leute die Aufnahmestellen der NSDAP, um Mitglied werden zu können. Am 19. April 1933 erlies die NSDAP einen Aufnahmestopp: Keiner durfte mehr eintreten.
    Dieses Mitläufertum ist nur ekelhaft.

  51. Die BILD liest doch sowieso keiner mehr!

    Jedenfalls glaube ich nicht, dass diese „Promis“ das alles gesagt haben. Denen wird man nur erzählt haben, Werbung und ein Foto für’s Wählen zu machen, ein Bild-Redakteur wird dann den Text verfasst haben…

  52. Da dürfen sich, Moralschmarotzer gemeinsam mit Bildungsversagern auch mal ganz wichtig fühlen, wenn sie für die verbrecherischen Altparteien das Wort ergreifen und sich als Fürsprecher der Altparteien, die Deutschland zerstören in Szene setzen.

  53. Die „Promis“ müssen es ja wissen. Wenn man so unglaublich erfolgreich ist, dann hat man eben den totalen Durchblick. Das sind genau die Leute
    den verdammten Moslems erst ermöglichen die ganze Welt zu terrorisieren. Ausserdem kapieren selbst solche Armleuchter einfachste Feindbilder. Fragt man irgendeinen dieser Pappnasen, was die AfD eigentlich möchte, dann wette ich, das keiner von denen überhaupt eine Ahnung hat worum es geht. Hauptsache, gegen „Rechts“ zu sein, das ist das was diese Leute ggebetsmühlenartig daher brabbeln. Ganz einfach. Alles andere wäre too much für diese Gehirne. Aber um heutzutage ein „Promi“ zu sein, dazu gehört nicht allzu viel. Lasst sie einfach sabbeln. Diskutieren ist nicht angesagt. Allein deren moralische Überlegenheit lässt eine sachliche Unterhaltung sowie so nicht zu. Traurig aber wahr.

  54. #21 Irminsul (13. Mai 2017 16:53)

    Dieses „breite Bündnis“ besteht schon seit einiger Zeit nurmehr aus Naturbreiten.

    Damit ist dieses Bündnis aus Breiten immerhin noch ehrlicher wie die Parteien der Einheitskoalition.

  55. #43 PeSch (13. Mai 2017 17:12)

    Bild auf´s Scheißhaus legen und damit das machen, wozu diese Zeitung evtl. gut ist.

    Zuviel Druckerschwärze. Jedes Rhabarberblatt aus der Botanik – ohne eingewebte Hozsplitter – ist besser. Die jeweiligen Papiereigenschaften kennt inzwischen selbst der Papierlaie, der nie in einem Verlag, sondern nur im Copyshop war:

    https://www.printer-care.de/drucker-ratgeber/papierguide

  56. #44 Das_Sanfte_Lamm (13. Mai 2017 17:12)

    Dieses “breite Bündnis” besteht schon seit einiger Zeit nurmehr aus Naturbreiten.

    Damit ist dieses Bündnis aus Breiten immerhin noch ehrlicher wie die Parteien der Einheitskoalition.

    ————–

    So, jetzt stimmt`s.

  57. Kinnhöfer: „Gehen Sie wählen, denn im Gegensatz zu Entwicklungen in anderen Teilen Europas wollen wir auch weiterhin in einer Demokratie leben“.

    ,

    Ich nehme an, er meint unter anderem Frankreich, wo im Dauerausnahmezustand demokratische Rechte ausgehebelt sind, Grund dabei: extreme Buntheit.
    Daher werte ich seine Aussage als Wahlempfehlung für die Blauen.

  58. #59 nicht die mama (13. Mai 2017 17:26)

    #21 Irminsul (13. Mai 2017 16:53)

    Dieses “breite Bündnis” besteht schon seit einiger Zeit nurmehr aus Naturbreiten.

    Damit ist dieses Bündnis aus Breiten immerhin noch ehrlicher wie die Parteien der Einheitskoalition.

    ———————————————–
    Dieses „breite Bündnis“ ähnelt einem Kuhfladen. Die Farbe paßt auch.

  59. Wer kann denn Nein sagen, wenn er von der Bild aufgefordert wird?

    Wer sich weigert landet in der „Rechten“ Ecke und muss damit rechnen bei nächster Gelegenheit platt gemacht zu werden.

  60. #6 2020 (13. Mai 2017 16:42)

    Dabei wird Heino auch 100 Jahre nach seinem Tod von den Linken noch als Nazi tituliert werden.

    Ich kann mich noch erinnern als in den 70ern so eine dämliche Soziologin im TV Heino wissenschaftlich mit den Nazis in Verbindung brachte, weil die „Lagerfeuerromantik“ seiner Lieder auch bei Treffen der HJ oder so existierte…

  61. Das Bushido gegen die AfD ist verstehe ich. Mit den etablerten Parteien können die kriminellen Araberclans so schön kuscheln. Alles aus den Überbegriffen,multi-kulti, bunt, tolerant.

  62. Tagesspiegel versucht mal wieder privatwirtschaftliche Menschenschlepper selig zu sprechen: „.. lieber zeigt man auf diejenigen, die das Allerschlimmste verhindern und unter Aufbietung von viel persönlichem Engagement das verteidigen, was Europa seine Werte nennt. Mit „man“ wird insbesondere ein italienischer Staatsanwalt gemeint, der behauptet diese Menschenschlepper nehmen Geld von Kriminellen entgegen. Europäische Werten sind mannigfaltig: das Budgetrecht des Parlaments, Schutz der Staatsgrenzen gegen unerlaubte Einreise, Sicherheit der Bürger, Selbstbestimmung der Völker usw. Alle diese Werten werden von den selbsternannten Samaritern von Sea Watch ohne irgendeine demokratische Güterabwegung ausser Kraft gesetzt um das „Allerschlimmste“ zu fördern. Das ist zivilisationsfeindlich, basta!
    http://www.tagesspiegel.de/politik/fluechtlinge-im-mittelmeer-wenn-samariter-zu-verfolgten-werden/19791332.html
    Dass ausgerechnet ein sizilianischer Staatsanwalt diese Form der Menschenliebe als Schutz-Aufnötigung durch das Schlepperwesen entlarvt ist wohl auf seine Vertrautheit mit der Scheinheiligkeit der Mafiamethoden zurückzuführen.

  63. Mittlerweile wird das letzte Aufgebot gegen die AFD aus dem Zylinder gezogen. Als die Redaktion schriebdass nur B und C Prommis gegen die AFD hetzten war ich neugierig um wem es sich da handelt.
    Für mich sind das im besten Falle Z Prommis und keine B und C Prommis. Da hätte ich andere Namen erwatet.

  64. Ich habe den Walomaten mit einigen Bekannten gemacht. Bei jedem war die AFD auf Platz 1 !
    Trotzdem werden die meisten was anderes wählen, weil sie es einfach nicht glauben können was sie da gesehen haben. Das Trommelfeuer der Medien und Politiker zum Schaden der AFD hat wirklich gewirkt. Hätte es dieses Bashing nicht gegeben wär die AFD überall mit 20% im Parlament.

  65. Hüftgold … die Farbe meines Stuhlgangs…

    Schick! Ich könnte jetzt diverse Lebensmittel semifester und flüssiger Natur aus seinen Kreisen aufzählen, nach denen das Ergebnis blitzgrün ist. Rotwein und Spinat sind da nur ein Anfang…

    Also bloß nicht Grün wählen! Und wenn du Rot im Stuhl hast: ALARM! Sofort Notarzt! Blut! Wenn das Ergebnis in der Schüssel dagegen ein farblich variierendes Grundbraun hat, ist das ganz normal: Leberzellen und abgestorbene rote Blutkörperchen (Eisen, Heparin) werden über den Kot entsorgt. Oxidieren beim Zusammentreffen mit Luft = daher Braun.

    Ich kenn‘ mich in der Fäkalfarbe speziesübergreifend aus! :))

  66. Könnte es sein, dass die BLÖD-Zeitung hinter dem sich wandelnden Zeitgeist herhinkt!?

    Klar, dass die auf die AfD einprügeln, das gehört zu ihrem „politischen“ Geschäft allmorgendlich, das sie offensichtlich zusammen mit ihrem körperlichen verrichten.
    Aber mehr Wählerinnen und Wähler heissen – noch, bis IS, Al-Qaida und AKP massenhaft „mitwählen“ – eher mehr Stimmen für die AfD, als für die „Etablierten“, wie bisher noch alle Wahlen der letzten Monate gezeigt haben.

    Ich muss hier auch gar nicht ein weiteres Mal zur Wahl der AfD aufrufen, denn wer genug hat von Multikulti, von politisch-korrekter Lügerei und Umerziehung, von Gender- und Öko-„Marxismus“, von kostenintensiver (T)Euro- und EUdSSR-Ideologie, weiss selber, was und wen er morgen wählen muss!

    In jedem Fall soll die Wahl morgen eine Abfuhr in Richtung des Linkskartells aus SPD, Grünen, Piraten und Linkspartei werden, die ein ehemaliges Industrieland in die Vorstufe eines failed states verwandelt haben, ganz im Sinne ihrer (totalitären) Utopien.

    Dazu habe ich eine schöne Stelle bei dem rechtskonservativen Autor Kleine-Hartlage gefunden:

    „Linkes Denken heißt, jede gegenwärtige und vergangene konkrete Gesellschaft nicht daran zu messen, ob sie funktioniert hat, sondern daran, ob sie einer selbstgestrickten Utopie entspricht: sie nicht daran zu messen, ob sie den Absturz in Anarchie und Barbarei verhindert hat, sondern daran, ob sie das Paradies auf Erden verwirklicht hat. Daran gemessen, muß jede Gesellschaft und jede Zivilisation schlecht aussehen.
    Linkes Denken heißt, daß jede Gesellschaft, die es nicht geschafft hat, das Paradies zu verwirklichen, das heißt jede Gesellschaft überhaupt, jeder Staat, jede soziale Ordnung, jede Struktur, über kurz oder lang zum Abschuß freigegeben wird. Linkes Denken führt unweigerlich zur Forderung nach Zerstörung, nach Vernichtung jeder funktionierenden Struktur. (NRW!) Dies gilt übrigens keineswegs nur für Kommunisten oder Anarchisten oder überhaupt Linksextremisten, die ihre Utopien unmittelbar hier und jetzt durch Revolution verwirklichen wollen.
    Es ist die Lebenslüge sogenannter gemäßigter Linker (also etwa von Sozialdemokraten, von Grünen, von Linksliberalen), zu glauben, sie selber seien keine Utopisten, weil sie schrittweise vorgingen und das dann Reformpolitik nennen. Eine Lebenslüge deshalb, weil das Ergebnis letztlich dasselbe ist. Ein Extremist setzt die Abrißbirne ein, ein Gemäßigter zieht einen Stein nach dem anderen aus dem Gesellschaftsgebäude und sagt jedesmal: Na, bisher ist doch alles gutgegangen.“ Manfred Kleine-Hartlage, WARUM ICH KEIN LINKER MEHR BIN

    Der Grund dafür ist der, dass der linke Mainstream Lebeslügen als Krücken oftmals labiler und narzisstisch und sonstwie gestörter Charaktere benutzt, die allerdings dazu geeignet sind, unsere Gesellschaft zu zerstören. NRW ist da, neben Bremen und Berlin vor allem, ziemlich weit vorne.
    Ihre Lebenslügen nennen sie dann „dialektische Widersprüche, der Schriftsteller George Orwell nannte sie in seiner Dystopie „1984“ dagegen treffender „Doppeldenk“.
    Noch einmal Kleine-Hartlage:

    „Warum sympathisieren Leute, die ihren Pazifismus vor sich hertragen, ganz offensichtlich mit Terrororganisationen? Warum kuscheln sie mit (kommunistischen und ISlamischen) Diktatoren, wo sie doch im eigenen Land an allen Ecken und Enden angebliche Repressionen anprangern? Warum gibt es Lehrergewerkschaften, die nicht wahrnehmen wollen, daß für viele Lehrer der ‚multikulturelle‘ Arbeitsalltag zum Alptraum geworden ist? Wessen Interessen vertreten solche Gewerkschaften wirklich? Es gibt Schwulenorganisationen, die stramm für den Multikulturalismus sind, und das heißt vor allem für die massenhafte Einwanderung von Moslems, der militantesten Schwulenhasser des Planeten.
    Auch das Eintreten der Linken für den Sozialstaat hat etwas Doppelbödiges. Wenn sie nämlich für den Sozialstaat sind, warum tun sie so, als wüßten sie nicht, daß ungebremste Masseneinwanderung diesen Sozialstaat ruinieren muß?
    Und vor allem: Warum um alles in der Welt sympathisieren die Linken ausgerechnet mit dem Islam? An dem ist ja nun wirklich gar nichts links: Schlagwortartig zusammengefaßt, ist der Islam unter anderem frauenfeindlich, antisemitisch, gewaltverliebt, autoritär, intolerant – mit anderen Worten: Der Islam ist genau das, was die Linken in jedem anderen Zusammenhang ohne weiteres eine faschistische Ideologie nennen würden.“ Manfred Kleine-Hartlage, WARUM ICH KEIN LINKER MEHR BIN

    Die SPD-Zumpfel Hannelore Kraft, die mit ihren linken Ideologiekonstrukten die Wirklichkeit genauso ausblendet, wie den gesunden Menschenverstand, hat schon geäußert, dass sie „keinen Umfragen mehr trauen“ wolle.
    Außer, dass wir AfD-Wähler dazu wirklich allen Grund hätten, wollen wir sie darin bestärken.
    Jedes Ereignis, dass Linke auf den Boden der Tatsachen zurückzubringen geeignet ist – die hält sich Silvester nicht vor dem Kölner Hauptbahnhof auf! – kann sich positiv auswirken. Und wenn´s denn weh tut…

  67. Und in drei Jahren…

    Prof. Hans Hat (72, Reichsforscher): „Wie man an meinen biologischen Proben sehen kann, sind AfDler von niederer Intelligenz und eine Gefahr für den Genpool.“

    FART (35, Rapper): „Tritt der ´Scharia-Police Wuppertal´ bei! Tritt einen AfDler-Kopf! Allahu akbar!“

    Torsten Kienhöfer (51, Ex-Schiri): „Ich arbeite jetzt im Internierungslager und teile die ankommenden AfDler ein in ´Gelbe Karte´ oder ´Rote Karte´.“

    Franck Rosine (52, Zwei-Stern-Koch): „Besuchen Sie mein Restaurant. Grantiert halal! Und AfDler-frei!“

    Thor Schülermann (35, Moderator): „Heute in meiner Sendung: ´Wie ich von 500 AfDlern gleichzeitg vergewaltigt wurde – eine Muslima berichtet´.“

    Ike Hüftgoldstück (42, Partysänger): „Und jetzt alle zusammen: ´Im Kalifat weiß jedes Kind, dass AfDler Tiere sind´“

    Peter Neurührer (64, senil): „In den Sportstadien im Iran wird zwar kein Fußball gespielt, dafür haben die dort Baukräne für alle Staatsfeinde. Das brauchen wir auch.“

  68. OT
    sehr schönes Thema, aber mal was ganz anderes:

    Sind eigentlich schon die ganzen “ Künstler “ aus
    den USA geflohen, wie vor der Trump Wahl angekündigt?
    Nein?
    Warum nicht?
    Ach so, in anderen zivilisierten Ländern muss man richtig viel Steuern zahlen, da ist nichts mehr mit Millionen scheffeln und nichts abgeben.
    Aus Frankreich fliehen die Millionäre sogar bis nach Rußland.
    Verlogene Bande.

  69. PI-User „Tritt-Ihn“ hat vorhin einen anderen „Bild“-Artikel zitiert, der sich bei genauerem Hinsehen als idealtypisches Beispiel für Lücken- und Lügenpresse in einem entpuppt, soll heißen, es wird ein Zusammenhang hergestellt, den es nicht gibt, und es wird die Hälfte weggelassen, man kann auch Schweinejournalismus dazu sagen, „Bild“:

    Fast jeder Dritte in Deutschland schaut Filme bei Amazon Prime, Netflix oder einem ähnlichen Anbieter, ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov. Gleichzeitig soll die Zwangsabgabe für Sender wie ARD und ZDF erhöht werden.

    Was heißt hier „gleichzeitig“? Wenn jeder Dritte angibt, dass er Netflix & Co. nutzt, heißt das, dass er das herkömmliche Fernsehen nicht mehr wahrnimmt? Natürlich nicht, denn, und hier wäre das Wort „gleichzeitig“ angebracht, drei Viertel der Befragten (76%) gucken nach wie vor ARD und ZDF und all die anderen, gut jeder Dritte (35%) nutzt die Mediatheken, 11% haben sich Abos von z.B. Sky zugelegt, und nur 28% gaben an, Filme, Serien oder Dokus auch bei Netflix & Co. zu sehen, so wird ein Schuh draus:

    http://www.focus.de/digital/internet/amazon-prime-video-am-beliebtesten-streaming-auf-dem-vormarsch-fast-jeder-dritte-deutsche-nutzt-netflix-und-co_id_6965149.html

  70. Ich hab Verständnis für diese Schleimlecker , denn ansonsten müssten das Ihre Familien vielleicht ausbaden und leider haben wir viele ohne Mut sich gegen die GEZ – Erpresser zu wehren, mit dem Ergebnis das vielleicht Sie öffentlich auch Nazi – Schlampen Titel erhalten und das haben minderjährige Familienmitglieder nicht verdient!
    Selber gehe ich wählen – Ende mit dem Turbo Abi und mein Kreuz gehört zur AFD !! Meinen Virtuellen Handschlag für alle die kein „Verrecke Deutschland “ wollen und lieber Hirn statt Kraft wählen!

  71. Wählt nicht die AfD. Damit die Abgeorneten weiter 6-12000 Euro/Monat kassieren fürs Gelaber. Damit jeder weitere ankommende Neger ab den Tag seiner Ankunft als Dauertourist bis zum Lebensende gepampert wird. Und damit ein heute sechs jähriges Deutsches Kind garantiert eine beschisse Schulzeit hat und ziemlich dämlich daraus entlassen wird, um als Sklave nie auf den grünen Zweig kommt. Wählt also nicht die AfD!

  72. Wer so etwas ernst nimmt…

    Das wirklich Schlimme ist m.E. die tägliche Gehirnwäsche durch Radio und TV. Dieser fallen offensichtlich Dutzende Millionen Mitbürger zum Opfer, wenn die Umfragen stimmen.

    Also stellt sich die Frage: wie ist es zu schaffen, diese aus der eingeprägten verqueren Pseudowahrheit herauszuholen?

  73. In 1931 war er ein anderes Buch „Hundert Autoren gegen Einstein“. Nicht die Menge aber der Qualität der argumenten sind wichtig. Und wie in 1931 sind die hundert falsch. Die Hundert sind die Mitläufer.

  74. Wer auf Wahlempfehlungen von Geistesgrößen wie Ikke Hüftgold angewiesen ist, liest natürlich auch die Bild, klar. Aber vielleicht gibt es sogar den einen oder anderen Bild-Leser, der bei der Konfrontation mit Ikke & Co aus seinem selbst gewählten Hirntod aufwacht und sich fragt: „Für wie dämlich halten mich eigentlich die Redakteure dieses Revolverblattes?“

  75. Den Etablierten geht das Ärschchen sowas von auf Grundeis.
    Und Ickes Stuhlgang ist eher hell, so wie der aussieht. Da hilft auch keine Perücke mehr.

  76. Allesamt Steigbügelhalter des Islams in Deutschland, und somit Steigbügelhalter des kommenden Faschismus in Deutschland.

    Zusätzlich die Stabilisatoren des alltäglichen Faschismus in den schon heutigen islamischen Ländern.

    EKELHAFTE LEUTE SIND DAS!!!

    UND NEIN! IGNORANZ KANN UND WIRD NIEMALS EINE ENTSCHULDIGUNG SEIN!

  77. #74 0Slm2012 (13. Mai 2017 17:41)

    Ich bin kein Psychiologe, aber für mich haben die ganzen gutmenschlichen Paradoxa ein bisschen was von Schizophrenie.

    Ich fördere das eine und raffe aber nicht, dass ich dadurch etwas anderes, das ich auch auf keinen Fall will erst verursache oder zumindest verschlimmere.

    Ich schätze das sind alles keine guten Schachspieler. Die können nicht vorausdenken, dass sowas von sowas kommt.

  78. #84 Mindy (13. Mai 2017 17:50)

    Den Etablierten geht das Ärschchen sowas von auf Grundeis.
    Und Ickes Stuhlgang ist eher hell, so wie der aussieht. Da hilft auch keine Perücke mehr.

    ———————————————
    Dieser Ikke erledigt seinen Toilettengang eh im Kopfstand. (Shice statt Hirn).

  79. #80 Hoffnungsschimmer (13. Mai 2017 17:45)

    Die Bildzeitung liegt bei uns im Lotto Laden wie Blei im Regal.

    Man muß da mal mit deutschen Pfandflaschensammlern reden, um eine realistisches Bild (hehe) der Lage zu bekommen. Die haben nämlich früher auch nach Bild gesucht. Gab es in fast jedem Papierkorb, nachdem sie gelesen war. Auch an Taxiständen. Oder in den Café-Papierkörben. Nicht mehr. Bild? Was? Liest keiner mehr. Und die Pfandflaschen sind von Balkaniern, Mohammedanern, Negern aggressiv weggesammelt.

  80. Deutschland braucht gar keine Islamisierung!

    Bei diesen Bonmots ist Deutschland bereits DEBIL genug!

  81. Alle 50 Jahre verdoppelt sich die Bevölkerung im Jahr 1968 waren es ca.3,40000000 und heute über 7,0000000.
    2050 verdoppelt sich wieder die Zahl.
    Das sollte mal die Bild und die anderen Medien schreiben und das über 5,0000000 Menschen anrecht auf Sozialleistungen bekommen sollte wenn es nach den Grünen,Medien,Gutmenschen,Linken und Sozis geht.

  82. @ #79 Babieca (13. Mai 2017 17:45)

    Das ist ja ein geniales Zitat. Das kannte ich noch nicht. Vielen Dank dafür.

  83. Ikke Hüftgold (40):
    Ich esse meinen Stuhlgang zum Frühstück, denn sonst habe ich ja nichts.

    Thore Schölermann (32):
    Es gibt keine Alternative, da alles alternativlos ist!

    Frank Rosin (50):
    Bei uns liegt nur das Messer rechts. Und das Moslems nur inoffiziell saufen zeige ich auch noch gleich in meiner Show, ich Heuchler. Haha!

    Thorsten Kinhöfer (48):
    Ich will in einer Demokratie leben. Aber nur in meiner!

    FARD, Rapper (32):
    Die vollreschten machen so Zeug. Ich weiss nischt warum. Wollen weniger Vergewaltigung oder was???

    Alles die totalen Deppen, die für etwas sind, das die Mehrheit nicht will. Denn dafür gibt es ja sicher Geld, wenn man sowas sagt.

  84. Die Nutzer der Mainstream-Medien bekommen immer die gleichen Fratzen präsentiert, die ihnen im Dschungel, am Herd oder am Ballermann sagen, was weiß und was schwarz ist, was man unbedingt haben muss und was man hassen soll.
    Wenn irgendeine Instanz entscheidet, dass von jetzt an Eulen stylisch und begehrenswert sind, dann kaufen die Leute Eulen in jeder erdenklichen Form.
    2 Jahre später sind es dann Füchse oder Hirsche und alle rennen, um sich das zu beschaffen, was gerade angesagt ist.
    Genauso sehe ich dieses Antirechts-Gequatsche an.
    Irgendjemand diktiert und verschafft einen kleinen Bonus, wenn man blöd nachplappert und schon wird es mittels Medien viral.
    Sie wissen wahrscheinlich nicht, was sie tun, da der Intellekt nicht ausreicht, werden aber die schweren Folgen zurecht tragen müssen.

  85. Wenn es um Gerüche geht hätte sich Herr Professor Hatt wohl besser erst einmal mit dem Exkrementophilen Ikke Hüftgold ausgetauscht. Jetzt steht der Hans mit Ikke in üblem Geruch.

  86. Die AfD müßte all diese unbekannten „Promis“ anschreiben, ob sie nicht Lust hätten, für sagen wir 250.000 € Abendgage bei der Wahlparty der AfD mitzuwirken.
    Mal sehen, wer dann von denen noch nein zur AfD sagt.
    Die Antwort veröffentlichen, die Lumpen aber abblitzen lassen!

  87. Der Satz mit der Demokratie, die ein gewisser Herr Kinhöfer aus dem Verein für „Brot und Spiele“, siehe oben, ausgerechnet jetzt für sich „entdeckt“ haben will, muß richtig heißen:

    „Gehen Sie wählen, denn im Gegensatz zu einigen Entwicklungen in Deutschland wollen wir auch weiterhin in einer Demokratie leben.“

    Richtig so. Genau darum, weil wir die Demokratie und die Rechtsstaatlichkeit wiederaufrichten wollen, wählen wir mit beiden Stimmen AfD, und keine der „demokratisch angestrichenen“ Blockparteien!

  88. lol, beim dem Hüftgold sieht doch schon sein Gesicht schlimmer aus als sein Stuhlgang.

  89. Einen Tag vor der Landtagswahl in NRW wird die BILD-Zeitung ihrem Ruf als Kampfblatt gegen Rechts mal wieder äußerst gerecht.

    Schon am   08. Sep 2014 18:46 schrieb ich hier: 
    Von Plasberg bis Mutter Beimer, von der Alpen-Prawda bis zur Blöd, alle werden nun eingespannt.

  90. #81 kosmischer Staub (13. Mai 2017 17:47)
    Ich denke auch, dass die TV-Propaganda für die eher Uninformierten am „erfolgreichsten“ ist.

  91. #82 kosmischer Staub (13. Mai 2017 17:47)

    …Das wirklich Schlimme ist m.E. die tägliche Gehirnwäsche durch Radio und TV. Dieser fallen offensichtlich Dutzende Millionen Mitbürger zum Opfer, wenn die Umfragen stimmen.

    …Also stellt sich die Frage: wie ist es zu schaffen, diese aus der eingeprägten verqueren Pseudowahrheit herauszuholen?

    Ich habe das alles endlich richtig begriffen bei der Lektüre von ´The mysterious stranger´ von Mark Twain. Der kannte die Menschheit und hatte die passenden Worte.

    „I know your race. It is made up of sheep. It is governed by minorities, seldom or never by majorities. It supress its feelings and its belief and follows the handful that makes the most noise. Sometimes the noisy handful is right, sometimes wrong; but no matter, the crowd follows it. The vast majority of the race, whether salvage or civilized, are secretly kind-hearted and shrink from inflicting pain, but in the pressence of the aggressive und pitiless minority they don´t dare to assert themselves…[]… Monarchies, aristocracies, and religions are all based upon the large defect in your race – the individual´s distrust of his neighbor, and his desire, for safety´s or comfort´s sake, to stand well in his neighbor´s eyes. These institutions will always remain, and always flourish, and always opress you, affront you, and degrace you, because you will always be and remain slaves of minorities.“

    Das einzige, um da raus zu kommen, ist also eine laute Stimme. Deswegen ist Björn Höcke erfolgreich. Und deswegen wird die AfD in NRW mit der Brezel leider kaum Erfolg haben.

  92. Der Sternekoch, Frank Rosin:

    Gehen Sie wählen. Bei uns Köchen liegt nur das Messer rechts.

    Erbärmlich, Herr Rosin. Gehen Sie besser kochen, davon verstehen Sie wenigstens noch etwas, statt das Ambiente heruntergekommener Gastwirtschaften mit Ihrem Regel-Einheitsgrau und uns mit selbigem Anstrich für unser Leben „beglücken“ zu wollen.

  93. #88 Babieca:

    Bild? Was? Liest keiner mehr.

    Doch, ich. Ich kaufe mir nachher sogar eine, weil ich wissen will, wie die ganze Geschichte aussieht, sollen ja immerhin hundert Leute sein. Und wie ich unsere Pappenheimer hier kenne, sind sie genauso selektiv vorgegangen wie sie das „Bild“ vorwerfen. Zur ganzen Information gehört nämlich auch, dass laut „Bild“-Umfrage nur 17% wollen, dass Kraft Ministerpräsidentin bleibt, 73% sind für Laschet:

    http://www.bild.de/regional/duesseldorf/landtagswahlen-nordrhein-westfalen/100-prominente-rufen-in-bild-zur-wahl-auf-51710956.bild.html

  94. Von dem DDR Regime lernen, heißt siegen lernen……halluzinieren sie…..hoffentlich ebenso vergeblich…..

  95. Eben haben sie im ZDF-Länderspiegel weitere Zahlen zu NRW-Umfragen gebracht, die für morgen ein mittleres Erdbeben bedeuten dürften.
    Danach finden 56 Prozent, dass es in NRW „mal eine andere Regierung“ geben müßte.
    Und auch bei fast allen „Kompetenzfeldern“ sah die SPD ganz schlecht aus.

  96. #115 Fischelner (13. Mai 2017 18:12)
    Ich glaube nicht, dass diese Promis es schaffen, die AfD schlecht zu reden.
    Das schaffen eher die vielen einseitigen „Berichte“, die Dauerempörung, die Dauerschleife „die sind böse“.
    Meiner Meinung nach bekommt man durch Tagesschau und Co sowieso keine realen Informationen. Alles was vermittelt wird, ist: „Das sind die Guten und das sind die Bösen“ oder „Dort und dort ist es jetzt ganz schlimm“ oder „Wir müssen helfen“ oder „Wir sind Schuld daran“ usw.
    Alles nur simple emotionale Botschaften.

  97. Passt alles prima zu dem Schmierenblatt, welches jedoch eh in nicht allzuferner Zukunft von der BILDfläche verschwinden wird.

    Und diese „Promis“ sind von jeglicher Realität so weit entfernt, wie der Mond zur Erde.
    (wohl eher noch weiter)

  98. #122 Heta (13. Mai 2017 18:15)
    Ich unterstütze keine Mainstream-Medien mehr. Ich kaufe mir z.B. auch keine Fernsehzeitschrift mehr.
    Diese „Journalisten“ will ich nicht mit meinem Geld auch noch unterstützen.

  99. Die Meinung dieser Proleten-Promis und der BLÖD-Zeitung geht mir so was am A…. vorbei.
    Hab eh schon die AfD per Briefwahl gewählt und das ist gut so!

  100. Ikke Hüftgold, „Sänger“:

    „Gehen Sie wählen, weil ich nicht von einer Partei regiert werden will, die die Farbe meines Stuhlgangs hat!“

    Noch einer, dessen brotlose Kunst brotlos geblieben wäre, wenn es nicht ein System gäbe, das viel darauf gibt, solche Leute am Ka**en zu halten, damit das Volk nicht nur arm bliebe, sondern auch möglichst dumm. Nun, Sie „Künstler“: Die Farbe der AfD ist von Anfang an blau, und für Ihren offensichtlich schlechten Stuhlgang kann die Partei nun wirklich nichts.

  101. Ist das Heino da oben?….ich dachte den hätten se verhaftet…soll in Braunau…Junge komm bald wieder…gesungen haben.

  102. Der „schöne“ Ikke Hüftgold und die BLÖD, ein Traumpaar!
    Er spricht vermutlich von der weichen Masse, die er statt Hirn im Kopf hat!
    Bei den anderen „Wahl-Ratgebern“ ist es mit dem Intellekt auch nicht viel besser bestellt, wenn sie glauben Muttis alternativlos linksgrüner Einheitsparteien-Beamten-Medienklüngel sei eine funktionierende Demokratie!

  103. #68 Marnix; Nicht nur das, die Sizilianer hatten ja schon im Mittelalter mit den marodierenden Araberhorden ihre liebe Not. Die Mafia ist ja ursprünglich als Widerstandsgruppe gegen die Moslems entstanden. Später hat sich das halt als Widerstand gegen alles, was mit Staat oder Geld zu tun hat verselbständigt.

    #72 Das B; Aber dann keinen blauen oder schwarzen.
    Dann kann der Zähler nämlich noch irgendwo anders ein Kreuz hinmalen. Irgendwas ungewöhnliches, vielleicht Kopierstift, oder lila, jedenfalls keine allzu gängige Farbe.
    Ich würde mir zwar eh keine Hoffnungen machen, dass bei Wahlfälschung nachgeforscht wird, aber jedenfalls ists zu auffällig, wenn meinetwegen ein hellroter Kuli benutzt wird und daneben ist mit schwarz oder blau noch was angekreuzt.

    #92 opferstock; Echt schade, den Rosin kann man nicht mal boykottieren, der macht bloss mehhr auf Fernsehen, seine Kneipe hat er, wohl weil die nicht lief, schon länger aufgegeben. Das einzige was man dagegen tun kann, keine Produkte die auf Sat1/Pro7 beworben werden kaufen.

  104. B und C Promis, wer nimmt diese noch ernst. Wahrscheinlich handelt es sich nur um eine Spaßgesellschaft, welche da zuhört.

    Deutschland gehört den Deutschen und so wird es immer sein.

  105. Wenn ich mir diesen „Ikke“ so anschaue und auch anhöre..
    ..ich hoffe ich doch sehr , das sein Stuhlgang Rotgefärbt ist!
    Und wie ich das meine? Diese Interprätation überlasse ich jeden selbst;))

  106. Artikel der BLÖD-Zeitung sind dank meines AdBlock Plus schon seit geraumer Zeit nicht mehr aufrufbar.
    Es erscheint die Meldung:

    „Mit aktiviertem Adblocker können Sie BILD.de nicht mehr besuchen.Jetzt Adblocker deaktivieren“

    Nein danke, ich bin doch nicht blöd 😀

  107. Die Bevölkerung ist verzweifelt, weil sie Klarheit darüber hat, dass Analphabeten ohne einen Moment von Urteilskraft zuhauf alimentiert
    werden müssen und keiner, trotzt rechtskräftiger Ablehnungs- und Ausweisungstitel, das Land freiwillig verlässt. Der Staat, Inhaber des Gewaltmonopols, geht nicht physisch gegen diese
    Rechtsbrecher vor, nein, er sieht tatenlos zu wie tagtäglich diese Masse anschwillt Sie sind hier und schreien, ernährt uns. Alle wissen das. Die AFD benennt diesen Rechtsbruch. Die Konsequenz zu ziehen, also den Rechtsbruch zu sanktioniern und die Grenzen militärisch zu sichern, erfordert Durchsetzungskraft. All das kennt die BRD und Westeuropa seit 1945 nicht mehr. Ihr dämmert auch, dass man alles hinwegdenken kann, nur die Arbeit und damit das Können nicht. Um im Bild zu bleiben: aus jedem Physiker, Facharbeiter usw. erschaffe ich einen Sozialpädagogen, Historiker Soziologen.., aber keinesfalls aus einem Sozialpädagogen einen..

  108. Ist das alles dumm …
    Und leider gibt es genug Dumme in D, die auf solche Kampagnen reinfallen …

  109. zum Riechforscher.

    Es ist nicht der Duft des Fremdenhasses der stinkt,
    es ist der Duft „aus dem Höschen voll“, der da müffelt.

    Solche Aufrufe sind reichlich kindisch und
    wenig souverän.
    Solche versoffenen Penner wie dieser Ikke Hüftgold
    überschätzen sich maßlos selbst.
    Meinen die wirklich mit ihren primitiven Sprüchen
    könnten sie die Massen bewegen.
    Das Gegenteil ist der Fall.
    Sowas wirkt eher abstoßend und unfair.

  110. #122 Heta (13. Mai 2017 18:15)

    ***Bild? Was? Liest keiner mehr.*** Doch, ich. Ich kaufe mir nachher sogar eine

    Geht mir genauso, nicht täglich, aber oft. Deshalb komme ich ja auch mit den Bildsammlern ins Gespräch, denen ich dann das Blatt schenke.

    Meinen Online Bild-Cache kann ich nicht in den Café- Bushaltestellen – oder welchen Papierkorb auch immer in Realiter entleeren…

    Ich nutze die MSM kräftig – auch, weil sie mir einen Riesenrechercheteil abnehmen: Sie liefern mir einen Bruchteil der Wahrheit und vorgekauter Meinung über teuer bezahlte Dienste mit zumindest einem Hauch der Originalquelle… und ich kann dann kostenfrei hinter ihnen herfeudeln.

    :))

  111. Pffft….. ich glaube, selbst der dümmere Teil der Bildleser ist in der Lage, diesen saublöden Manipulationsversuch zu durchschauen. Also wenn es keine besseren Argumente gegen die AFD gibt, dann sind die ja noch geiler als ich bisher dachte!

    Dieselben rückgradlosen Systemlinge würden bei einer absoluten Mehrheit innerhalb einer Legislaturperiode zerknirscht unter den Rock der Regierung schlüpfen und dann eben das Loblied auf den neuen König mitsingen. Ekelhaft und unwürdig.

  112. @ #86 kleiner_Onkel (13. Mai 2017 17:54):
    @ #74 0Slm2012 (13. Mai 2017 17:41)

    Ich bin kein Psychologe, aber für mich haben die ganzen gutmenschlichen Paradoxa ein bisschen was von Schizophrenie.

    Ich fördere das eine und raffe aber nicht, dass ich dadurch etwas anderes, das ich auch auf keinen Fall will, erst verursache oder zumindest verschlimmere.

    Ich schätze das sind alles keine guten Schachspieler. Die können nicht vorausdenken, dass sowas von sowas kommt.

    ________________________

    Die Schizophrenie, die Linke als „Widersprüche“ im Sinne marxistischer und vulgär-hegelianischer „Dialektik“ quasi „verinnerlicht“ haben, gehört zu ihrem Wesen, was eigentlich wurscht sein könnte, wenn sie es nicht immer und überall darauf anlegen würden, Gesellschaft und Kultur zu zerstören, d. h. auch zivilisatorische Standards und sogar emanzipatorische und aufklärerische Errungenschaften, die sie als „bürgerlich“ ablehnen!

    Wer in 1968er- und K-Gruppen-Zeiten Mao und Pol Pot huldigte oder an den „antifaschistischen Schutzwall“ der DDR glaubte und daran, dass die DDR „irgendwie fortschrittlich(er)“ (gewesen) sei, hat auch in den heutigen Parteien der Linken – SPD, Piraten, Linkspartei, Grüne – keinerlei Problem damit, die Penetration unserer Gesellschaft mit ISlamischer Problemzuwanderung zu forcieren, auch wenn diese Migration in der Tradition des Dschihad unsere westeuropäischen Gesellschaften mit ihren Regelverstössen, Sonderkonditionen und unverschämten Forderungen vor die Aufklärung zurückwwirft, besonders, wenn sich dadurch eine (z. T. masochistische) Dritte-Welt-Romantik befriedigen lässt – die andere bezahlen und erwirtschaften müssen. Es geht nämlich längst nicht mehr um „Indiokaffee“ oder fair-trade-Bananen!

    Multikulti ist aber nur ein Versatzstück im Repertoire linksgrüner Kulturrevolutionäre.
    Gender- und Öko-Marxismus, eine sozialistische (T)Euro- und „Integrationspolitik“ in eine EUdSSR gehören ebenso dazu, wie das politisch-korrekte „Neusprech“ (Orwell), das längst die offiziösen Sprachregelungen ehemaliger kommunistischer Diktaturen in ihrer totalitären Durchdringung aller Lebensbereiche übertroffen hat!
    In Berlin, Bremen und NRW kann man schon lange sehen, wozu ein paar Jahre (Jahrzehnte) linksgrüner „Umgestaltung“ führen können. Baden-Württemberg und Thüringen holen schnell auf!
    Auch was eine Absenkung des Bildungs- und Wissensniveaus auf Dritte-Welt-Zustände betrifft. Und die Sicherheit der Bürger, nicht zu vergessen…

    Es könnte sein, dass – der AfD sei Dank! – das „bürgerliche Lager“ umzuschwenken beginnt.
    Dabei dürfen wir IM Erika, Big Mother, nicht außer acht lassen – und was für ein liberaler Laschsack ein Laschet in NRW war – und ist (nach der Wahl?)!

  113. Auch noch dieser Pietro L.
    In Italien sagt man „CORONUTO“ ( gehörnter)
    so ein Loser!

  114. Hier outen sich Promis als systemkonforme Volldeppen !

    Dies erkennen zunehmend die „Bevölkerungen“ -so der Ex-Bundesbigamist – die sich ihren gesunden Menschenverstand nicht haben nehmen lassen.

    Und die werden der Merkelbande noch gehörig einheizen !

  115. #140 Hans R. Brecher

    Erst heute erlebt. Wir hatten anlässlich des Muttertags Blumen verteilt. Das wurde dankend von der Damenwelt angenommen. Aber ein paar vereinzelte sind dann jeweils ein paar Minuten später zurückgekommen und haben die Blumen wieder abgegeben. Denn von der AfD wollten sie doch keine haben.

  116. Der Merkel-Sauer-Springer-Komplex wirkt. Dass Springer dem Merkel-Ehemann Sauer eine regelmäßiges Zubrot sichert, wurde schon gesagt.

    Da läßt sich auch nicht Springers WELT Schreibkraft Stoldt lumpen, in einem Beitrag zu den atemberaubenden Plänen der NRW-Zwerge stellt Stoldt ganz im Sinne von Sloterdijk „die angestellten Meinungsäußerer werden für Sich-gehen-Lassen bezahlt, und sie nehmen den Job an“ den Bezug von NRW-Zwergen und der AfD her.
    Die Frage Was würde Hannelore Kraft mit den AfD-Abgeordneten im kommenden Landtag tun, wenn ihr das dritte Auge aufginge und sie das grenzenlose göttliche Potenzial der AfD-Fraktionäre spüren würde? Vielleicht alle umarmen? treibt dabei Schreibkraft Stoldt um.
    Besser sollte Stoldt sich fragen, was von einer Figur wie Merkel zu halten ist, die mit „Mit mir wird es keine Maut geben“ in ihrer Partei dennoch rumpoltern läßt, wenn dies der Abgeordnete Meuthen als schlichte Lüge identifiziert.

    Aber da bekäme er vielleicht Probleme mit dem gelernten Kindermädchen Fride Springer, die dann mit Merkel beim nächsten vertraulichen Beisammensein dieses Thema ventilieren könnte.

    Da ist es doch für seine Karriere besser, einfach subkutan über das grenzenlose göttliche Potential „der AfD Funktionäre“ zu schwadronieren.
    Denn merke, bei der AfD treten „Funktionäre“ zur Wahl an, bei der SPD ist dies „Hannelore Kraft“.

  117. Apropos herkömmliches Fernsehen (#86): Heute Abend gibt es bei ZDFneo dreimal „Lewis“ am Stück, den Oxford-Krimi, immer ein Vergnügen, Unterhaltung auf hohem Niveau.

    Bei „Lewis“ sind im Übrigen die Täter geschlechtergerecht verteilt: heute zwei Mörderinnen, ein Mörder, gestern war‘s in einer für uns neuen „Lewis“-Folge die Krankenschwester, die ihren Chef, den Gehirnchirurgen, ins Jenseits befördert hat und einen anderen gleich mit dazu.

    In der allerersten „Lewis“-Folge war‘s ein Mathematikprofessor, der sogar schonmal die Fields-Medaille, den Nobelpreis für sein Fach, gekriegt hat, ein Augenarzt war auch schonmal dabei, ein Geschichtsprofessor, eine Literaturdozentin, eine Lehrerin…, und ein/e Geschlechtsumgewandelte/r, der/die Sergeant Hathaway – akustisch begleitet von Strawinskys „Feuervogel-Suite“ – ein stilvolles Ende bereiten wollte. Wie gesagt: Alles mit Niveau!

  118. Also mit Verlaub, ich würde keinen dieser Leute da oben als *prominent* (was immer das sein soll) bezeichnen.
    Und selbst wenn, könnte mich keiner von diesen sogenannten *Promis* in meiner Wahlentscheidung beeinflussen. Als selbstständig denkender Mensch kann ich das ganz alleine entscheiden, und mein Entschluss, die AfD zu wählen, steht längst fest.

  119. Heute sagte ein Arbeitskollege folgendes zu mir: „Ich wähle morgen die grünen weil das für MICH am besten ist.“
    Ein andere meinte, er geht garnicht erst wählen.

    Wo bin ich hier eigentlich!?!
    Es ist wahrhaftig so, dass bei vielen die Wirklichkeit einfach noch nicht angekommen ist. Leider konnte ich nicht angemessen reagieren weil ich in diesem Jahr schon zwei Abmahnungen erhalten habe. ICH brauche nämlich meinen Job wegen Geld. ICH bekomme nichts von allen Seiten reingeschoben.
    Das Programm heißt Realität!
    Morgen: AFD wählen!

  120. Das ist ja eine… Star-Besetzung!
    Donnerwetter, das nenne ich Erfolg!
    Star-Astrologin (lügt den Leuten auf AstroTV die Hucke voll, Allgemeinplätzchen-ProduzentIN- wie stehen die Sterne für Schachspieler: ich sehe, wenn du nicht die weißen Figuren bekommst, bekommst du die schwarzen…), arbeitsloser Fußball-Prolet, „Säneger“ Fritzi Hüftgold (ist es mir nicht wert, noch mal hochzuscrollen, um den richtigen Künstler-Namen zu erfassen)…
    Viele dieser „prmis“ sind debile Persönlichkeiten, die den krankhaften Drang haben, sich in den Kameras zu räkeln. Soll das für mich ein Vorbild bei der Wahl sein?

  121. Wer sind all diese Kreaturen?
    Ich glaube, diesen Herrn „Hüftgold“ habe ich schon mal gesehen, wie er in Mülltonnen nach Pfandflaschen gesucht hat.

  122. Wer solcher Gruselgestalten, pardon X und Y „Promis“ bedarf, um eine Wahlentscheidung zu treffen, dem ist sowieso nicht mehr zu helfen.

  123. #145 Elijah (13. Mai 2017 18:41)
    Hat der Hüftgold Probleme mit dem Darm, oder wieso scheißt er rot oder schwarz?
    —–

    Erstens hat der Angst, vom Blitz getroffen zu werden, wenn er auf sein Töpfchen gesetzt wird.

    Zweitens, flüssige Hirnmasse folgt der Schwerkraft.

    ——

    Im übrigen wollte ich mir den Constantin Schreiber demnächst ansehen, der diskutiert bei uns in der Gegend sein Buch „Inside Islam“.
    Lohnt sich das, hat jemand Erfahrungen?

  124. Der Rest:

    Ein Professor, der um den „richtigen“ Geruch besorgt ist und um sonst gar nichts:

    „Wer nicht wählen geht, dem stinkt es hinterher, wenn er die Chance versäumt hat, gegen den Duft des Fremdenhasses zu stimmen.“

    Abgesehen davon, daß die von der AfD eingeforderte Vernunft in Asylfragen nichts mit „Fremdenhaß“ zu tun hat, sondern mit der Wahrheit, stinken die Bewohner der diversen Rotweingürtel mir schon lange, weil deren einzige Sorge der von ihnen gehätschelte ominöse „Fremde“ ist, mit dem sie allerdings – außer zu Vorzeigezwecken – selbst ebensowenig in Berührung zu kommen scheinen wie mit dem eigenen „gewöhnlichen“ Volke an sich.

    Ein aus dem Iran stammender „Rapper“, der zwar dichten, aber nicht reimen kann:

    „Gehen Sie wählen, weil ich mir auf rechts keinen Reim machen kann“

    Ich kann reimen und dichten, und zwar richtig, also „recht“. Für alle anderen gilt: Deutsche Sprache (zu) schwere Sprache. Seitdem er das begriffen hat, „rappt“ der Mann.

    Ein gewisser Moderator, der „bessere Alternativen“ als die der AfD ausgemacht haben will:

    Ihm und seinesgleichen bleibt eben nur die „alternativlose“ Kanzlerin, deren Politik ihm in in den maßgeblichen Bereichen auch dann erhalten bliebe, würde er eine andere „alternativlose“ Partei als die der Kanzlerin wählen. Alle anderen haben eine Alternative, und wählen daher AfD.

    Ach ja, zum Schluß noch der Herr Neurer, der von „richtigen“ und „unrichtigen“ Stimmen schwatzt:

    Es geht letztlich nicht mehr um „rechts“ oder „links“, sondern nur noch um das, was „richtig“ ist oder „falsch“. Natürlich ist klar, daß er mit „rechts“ die von ihm vorgesehene Schublade für AfD meint. Dafür, daß die Stimmen für die AfD keine „richtigen“ Stimmen sind, macht der Mann mir allerdings zu viel Tamtam darum.

    Ergo: Geht morgen alle wählen – aber richtig!

  125. @ #156 Roadking (Zentralrat der Hierschonlängerlebenden) (13. Mai 2017 18:57)

    „Wer sind all diese Kreaturen?
    Ich glaube, diesen Herrn “Hüftgold” habe ich schon mal gesehen, wie er in Mülltonnen nach Pfandflaschen gesucht hat.“

    Machen Sie sich nichts daraus. Ich habe heute hier das erste Mal gelesen, dass es diesen Menschen mit dem Namen gibt. Erst habe ich gedacht, hier wurde der Icke Häßler verhohnepipelt. Hüftgold, vielleicht weil er zugenommen hat? Erst nach dem vierten Kommentar habe ich gerafft, dass der Typ sich wirklich so zu nennen scheint. Das ist wohl eine echte Bildungslücke…. Ich stehe dazu.

  126. #159 Tom62 (13. Mai 2017 19:16)

    Zu: #159 Tom62 (13. Mai 2017 19:13)

    @ M-o-d: Bitte die Mo-de-ra-ti-on wieder herausnehmen? Danke.
    ………………………………………
    Ich habe seit einigen Tagen das gleiche Problem. Willkommen im Club“

  127. Außer von Neururer habe ich noch von keinem der selbsternannten ‚Promis‘ gehört. Sind wohl alles Leute, die dringend ein paar Euros gebrauchen können weil sie sonst auf’s Sozialamt müßten. Typisch für sozialistische Regime. Die Negativauswahl bringt sie irgendwann zu Fall. So wird’s auch diesmal sein.

  128. Die blöden C-Promis in der Blöd-Zeitung wollten mal wieder in die Öffentlichkeit.

    ich bin morgen Wahlvorstand in einer Ruhrgebietsstadt. Erstmal morgen früh checken, ob auch Kugelschreiber für die Wahlkabinen da sind.
    Andernfalls gibt es Mecker von mir beim Wahlamt im Rathaus.

    Ich drücke der AfD für morgen die Daumen, bin aber für morgen zu absoluter Neutralität verpflichtet laut Wahlgesetz. aber heute darf ich der AfD die Daumen drücken!

  129. Also 7 Von 99 „Promis äussern sich gegen „Rechts“ die Quote ist doch OK. Der Großteil geht hin und gibt neutrale Statements ab die fast alle in die Richtung gehen Geht gefälligst wählen. Und das ist auch in Ordnung, Die AFD ist schlussendlich eine demokratische Partei, und ohne genug Leute die die Wählen kann sich in diesem Land auch nichts wählen.

  130. Ich habe die AfD bereits gewählt. Was diese Blöd Deppen betrifft zitiere ich Reinhard Mey: “ Was stört es einen Baum, wenn eine Sau sich an ihm kratzt.“

  131. .
    Den doofen
    Sprüchen nach
    zu urteilen mit jeweils
    einer Pseudo-Schlußpointe
    gegen Rächtz und gegen die AfD
    à la ‚Folgen Sie denen nicht !‘ stammen
    die alle aus einer redaktionellen Koksnase.
    Mit anderen Worten, all die sogenannten
    Prommis, die von der Titten-BILD
    da aufgeboten wurden, haben
    sich per Anruf also bereit
    erklärt, daß ein solcher
    Spruch unter ihrem
    Namen gebracht
    werden darf.
    .

  132. Wenn die AfD die Macht in Deutschland übernähme, wären diese Typen die Ersten, die sich nach vorne drängen würden: „Ich war immer schon für die AfD! Ehrlich wahr.“

  133. Oh MAnn, wenn Dummheit weh tun würde, würden diese Typen den ganzen Tag schreien!

    Nur noch peinlich!

    Blöd wird immer mehr Leser verlieren. Die erleben jeden Tag in ihren Vierteln die Aggression der Merkelgäste!

    Einfach nur peinlich….

  134. Das sind 100 Stimmen!

    Ich habe mir das nicht angetan, aber der Auswahl nach vermute ich, dass genau 1 Mal die AfD erwähnt wird, dazu eine Handvoll Erwähnungen von „rechts“.

    Jetzt möchte ich alle, die das für Hetze gegen die AfD halten, fragen: Was ist denn dann wohl der Grund für die anderen 95 Aussagen?

    Glaubt irgendjemand, der BILD wäre es nicht gelungen, 100 Anti-AfD-Aussagen von Z-Promis zu bekommen, und/oder hätte sich geniert, „Promis gegen die AfD!“ zu titeln, wenn sie das gewollt hätte?

    Das ist nichts anderes als die übliche Propaganda „Geht wählen!“ Es kommt in der Überschrift zum Ausdruck, es kommt im Untertitel (Heino, Verona, Pietro und viele mehr fordern auf, zur Wahlurne zu gehen), es kommt vermutlich in sämtlichen Zitaten zum Ausdruck. Und weil es da draußen eine ganze Reihe Leute gibt, die vor „recht“ Angst haben, sind unter den 100 Werbesprüchen auch ein paar, die diese Angst bedienen. Nichts neues. Schon lange, bevor die AfD zu uns Sterblichen herniedergestiegen ist, gab es regelmäßige Kampagnen „Wer nicht wählt, wählt rechts!“. Das ist ein uralter Hut.

    Sieht aus wie eine Ente, quakt wie eine Ente, watschelt wie eine Ente –> ist eine Ente. Und das hier ist die 29534. Wiederholung der Kampagne, das Stimmvieh möglichst zahlreich an die Urne zu treiben.

    Bis zur 2. Aussage habe ich es geschafft: „Nur wer wählen geht, darf sich die nächsten fünf Jahre über Politiker aufregen!“

    Ja, genau. Und nur wer auf die Hadsch geht, darf den Islam kritisieren…

  135. #151 Heta (13. Mai 2017 18:48)

    Apropos herkömmliches Fernsehen (#86): Heute Abend gibt es bei ZDFneo dreimal „Lewis“ am Stück, den Oxford-Krimi, immer ein Vergnügen, Unterhaltung auf hohem Niveau.

    ______________________________________________

    diese Programmvorschau des GEZerten Fernsehens
    interessiert hier keine S..

  136. #89 Babieca (13. Mai 2017 17:45)

    Ich erinnere mich immer noch an das hier kolportierte Zitat von Schönhuber:

    “Wir könnten das Ave Maria singen und sie würden das Horst Wessel Lied hören”

    Und ich entsinne mich noch an einen Ausspruch Schönhubers, hier frei aus Gedächtnis wiedergegeben: „Ich werde keinen daran hindern Republikaner zu wählen, bloß weil er sein Haar etwas kürzer trägt“.

    So oder ähnlich hatte er das gesagt und ist darum leuchtendes Vorbild für alle Abgrenzeritisgeschädigten.
    DARAN gingen die Republikaner nämlich nicht zugrunde.

  137. Die Bild-Zeitung ist ein Propagandainstrument der NATO-Eliten in Washington.

    Bis zur Deutschen Wiedervereinigung ein sinnvolles Instrument.

    Aber nach der Wiedervereinigung haben die Deutschen andere Interessen.

  138. Grüß Gott,
    Namen notieren dieser Volksverräter für ihre spätere Anklage!

  139. bei ZDFneo „Lewis“ Oxford-Krimi…

    Mörder immer aus der Bildungsschicht u. oder Weiße?

  140. #171 lorbas (13. Mai 2017 20:27):

    Woher die panische Angst vor der AfD?

    Andere Frage: Woher die Einschätzung, irgendjemand aus der öffentlichen Welt hätte panische Angst vor der AfD?

    Ich kann nichts dergleichen erkennen.

    Das Witzige ist: Wenn sich Medien, Politiker oder Promis positiv über den Islam äußern, wird argumentiert, sie hätten „die Hosen voll“ vor dem Islam.

    Wenn sich Medien, Politiker oder Promis negativ über die AfD äußern, wird ebenfalls argumentiert, sie hätten „die Hosen voll“ vor der AfD.

    ???

    Beides zugleich ist eigentlich nicht möglich, es sei denn, man geht davon aus, dass sie immer vor allem Angst haben, egal, wie sie sich dazu äußern.

    Ich bin fest überzeugt, falls sie überhaupt Angst haben, dann weder vor dem Islam noch vor der AfD. Das ist doch lächerlich, die AfD tut denen doch nichts und das wissen die auch.

  141. #2 DenkichanDeutschland (13. Mai 2017 16:37)
    „Ich hoffe, deren Kinder und Enkelkinder werden unter dem Islam eine besonders schwere Zeit in Deutschland und Europa haben und dann ihre dummen Vaeter und Grossvaeter verfluchen.“

    Und ich hoffe, dass diese dummen Väter und
    Großväter den Fluch ihrer Kinder und Enkelkinder
    noch live erleben werden.
    Sie dürfen sich noch nicht
    „davon gemacht“ haben!!

  142. #177 Nuada
    Ich bin fest überzeugt, falls sie überhaupt Angst haben, dann weder vor dem Islam noch vor der AfD.
    ———
    Vor dem Islam sollten sie aber Angst haben, und Sie auch. Der führt nämlich seit 1400 Jahren ein Eigenleben, und wird auch die NWO überleben.

  143. #171 lorbas (13. Mai 2017 20:27)

    Woher die panische Angst vor der AfD?

    ++++++++++++++++++

    ist Teil der inzwischen im Ausland vielzitierten ‚german angst‘. Begann mit in den 80ern mit Angst vor Nachrüstung, Waldsterben, Tschernobyl, Karl dem Käfer, ein bisschen Frieden etc. etc.. Quersumme aller Neurosen und Phobien der Deutschen.

  144. #4 Heisenberg73 (13. Mai 2017 16:38)

    Neururer ist nur “Kulttrainer”, falls Erfolglosigkeit und Absteigen Kult ist.

    Über den Bahnhofspenner Ikke Stuhlgang erübrigt sich jeder Kommentar. Das ist Antifa Material.

    In der tat eine wirre Sammlung von B und C “Promis”, deren Meinung (hat bekanntlich jeder, wie ein Astloch) keinen interessiert.
    ————–
    Sogar viel Kreisklasse ist dabei, weil viele von denen aus der B und C Liga direket unten durch fallen würden wenn sie für 10 Euro die Stunde in einer Fabrik arbeiten müssten. Viele von denen würden unter der Brücke landen. Was will z.b. ein Neuruhrer oder ein Antifa Sänger einem Mittelständler bieten. Und es wählen viele Mittelständler und Mittelklasse Leute die AfD. Das ist das Herzstück der Gesellschaft.Auch viele Polizisten wählen AfD. Viele Andere sind noch mit der Faust in der Tasche, weil sie mit dem billigen Geld der Banken noch gute Geschäfte machen. Mit einer AfD und mit Le Pen so plötzlich über Nacht an der Macht, wäre alles vorbei, weil die Börsen und Banken total kolabieren würden.Das wissen viele. Darum denken sehr viele nur in der Gegenwart,hoffen das der morgige Tag auch noch gut zu Ende geht. Sobald eine größerer Wirtschaftskrise eintretet, wechseln viele in Scharen zur AfD.Ehrlich gesagt es ist auch noch nicht der richtige Moment für die AfD.
    Eine Opposition mit 25% wäre das Allerbeste.

  145. Oh mein Gott, was für eine Ansammlung von Gestalten. Wirklich enttäuscht bin ich nur von der „Rosin“ e, sprich dem Koch. Alle anderen, mal ehrlich drauf geschi…….
    Und dann oben, Heino Poth und Lombardi, was für Gestalten. Lombardi hat mal was gesungen, dann ist sein Engel fremd gegangen und ansonsten nur heiße Luft. Poth hat selber Dreck am Stecken, Heino wird immer wieder als Nazi oder Nationaler beschimpft. Und solche Erscheinungen melden sich jetzt zu Wort. Staune nicht von Naidoo zu lesen!
    Hier die Aussagen unserer Elite!
    Festschnallen!
    Lombardi:
    Geht bitte wählen, weil Demokratie nicht ohne Euch Wähler
    funktioniert.
    Katja Burkhard Moderatorin:
    Gehen Sie wählen,weil sonst möglicherweise die gewinnen,von denen sie niemals regiert werden wollten.
    Bernd Stelter;
    Gehen Sie wählen,denn wenn die schweigende Mehrheit schweigt,hat sie bald keine Mehrheit mehr.
    Guido Cantz:
    Gehen Sie wählen-weil ich bei Demokratie keinen Spaß verstehe.
    Norbert Dickel Stadionsprecher:
    Nicht nur auf der Straße große Klappe haben:
    geht wählen.
    Ina Colado Partysängerin:
    Gehen Sie wählen, damit Sie auch in Zukunft ihr Gehalt auf Mallorca Partys ausgeben können.
    Micky Brühl Karnevalstar:
    Wer nicht wählt, braucht auch nicht zu meckern. Ich bin Stolz, das wir in unserem Land frei unsere Stimme abgeben können.
    Margarethe Schreinemakers:
    Gehen Sie wählen, weil wir in einer wunderbaren Demokratie leben dürfen, mit freien und korrekten Wahlen.
    Verona Poth:
    Der schlechteste Weg den man wählen kann ist der,keinen zu wählen. Ich wähle mein Leben.

    Das war ein kleiner Ausschnitt, und ehrlich gesagt, ich habe keine einzigste Aussage wirklich verstanden.
    Sind unsere „Promis“ wirklich alle schon so verblödet???

    Wenn man diesen „Ausschnitt“ gesehen hat, dann kann man die Frage eigentlich ganz einfach beantworten:JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA……..
    https://www.youtube.com/watch?v=k8v3TZuR_Ps

  146. Unglaublich,
    das so viele psychisch kranke Spinner in der DeutschenIslamischenRepublik noch frei herumlaufen dürfen.

  147. „Zuerst ignorieren sie dich. Dann machen sie dich lächerlich. Dann greifen sie dich an und wollen dich verbrennen. Und dann errichten sie dir Denkmäler.“US-Gewerkschafter Nicholas Klein (1918) (Fälschlicherweise häufig Mahatma Gandhi zugeschrieben.)

    „And, my friends, in this story you have a history of this entire movement. First they ignore you. Then they ridicule you. And then they attack you and want to burn you. And then they build monuments to you. „

    http://bit.ly/2pJBTXm

  148. Niederlagen-experte peter neururer,ich lach mich schlapp.ein erfolgloser maulheld der ersten kategorie

  149. #2 DenkichanDeutschland (13. Mai 2017 16:37)
    Ich hoffe, deren Kinder und Enkelkinder werden unter dem Islam eine besonders schwere Zeit in Deutschland und Europa haben und dann ihre dummen Vaeter und Grossvaeter verfluchen.

    ——————–

    Ja, ICH SAGE DAS OFT , ich bin noch nicht entgültig entschieden, ob ich wirklich die Wüste EURABIA, den wahrhaft wüsten Islam, die Scharia hier in Europa und Deutschland für immer verhindert haben möchte. Ob ich diesen Dreck abzuwehren, nicht eines Tages ganz bewusst unterlassen werden, alle Gegenwehr gezielt unterlassend um mich ästhetisch wenigsten rehalitiert dadurch zu sehen, dass ich jeden cm Landnahme durch den Islam akribisch daraufhin historisch protokoliere, ganz privat für mich, wem von denen, die ihn befördert haben , es jetzt gerade wieder ans Leder/an die Halskrause geht.

    UNd ich werde mich ganz passiv als neutraler Beobachter verhalten, aber mich , bei mir selbst, laben an jedem Ableben von solchen, die ihn herbeigeführt haben.
    Und wenn dann der Kopf fällt, sage ich: Hoppla!

    Und mich nur noch in meinen Schaukelstuhl setzten und mir den Untergang unser Welt mit einiger Hämen, ja mit Schadenfreunde, der schönsten allemal die es gibt, als Zuschauer eines Welttheater den Kick daran holen, wen es noch kruselt vor Verfolgungsangst vor dem Islam und wer sich schon als gänzlich islamisch abgearbeitet ansehen kann. Dazu spiel ich Mahlers 4te Symphonie : „Kein MUsik ist ja nicht auf Erden, die dieser verglichen könnt werden.“

    Und ich werden zu solchen verscharften Deutschland-Islamischen Zeitläuften mein ganz privatimes inneres Rache-Liedlein trällern, tantaradei, an den Blumen ihr wohl magt, merken wo mirs Haupet lag.

    Und ich werde meine Strichliste abhacken, jedes Häckchen ein ein Kuffirlein, das gerade islamisch-schariotisch gönzlich zu selber gekommen ist aber dadurch leider nicht mehr ein bisschen bei sich ist, und also nicht im Paradiese ladet, dafür aber mir den Tag ein bisschen rosenmundige gemacht hat.

    All die feinen Seelen, die dem Bruder Islam die Schwester Deutschland verkuppelt haben, von mir dabei mit wissenschaftlicher Akribie studiert, wie sie, die Ursachen der durchmarschierenden Islamisierung, sozusagen von ihren eigenen Folgen, eben der immer fertigeren Schariaherrschaft, in Schwanz gebissen und, schwupp-die-wupp aufgefressen werden. Wahrlich die Logik ganz neu und tief ‚begründend‘.

    Das ganz geschmeißige Inventar, das dem Islam die breiteste Bühne, die Autobahn, die Abschussrampe, den Katapult zu seinem Endsieg bereitet hat, seine 5.Kolonnen, sein Steigbügehalter, sein Propandist, seine Marionetta/en Slomkas, seine klebrigen Claus Klebers, seine Esel, seine Einhörner, seine Snowflakes, seine „Antirassisten“, seine Gays for Palestines, seine CDSUspdGRÜNElinkeFDP-Gurkentruppen, seine Obergreiner und seine Toten Hosen, sein Kradianal Woelkis, sein Bettfort-Strohmer, Seine Dialüger, sein EU-Pack,seine Augsteinantisemiten, seine Frieda Spingers, ect. pp.
    Und ich wasche meine Hände , nicht etwa in Unschuld, das hab ich da gar nicht nötig. Ich lasse morden, aber eben nur dadurch , dass ich das von der Leinelassen des Bersekerdingens Islam, das jene anderen bewerkstelligen, unwiedersprochen von mir geschehen lasse.
    Der Islam wäscht also sozusagen mir die Unschuld auf die Hände , sorum läuft nämlich der Hase.

    Und mein Name wird Hase sein, und ich weiß jedes einzelne Detail, wer wann dem Islam seinen Löffel wiedermal abegeben musste noch vor den Zeit.

    Wenn ich sitze voll interesselosem Wohlgefallen mit den Zeitläuften in meinem Schaukelstuhl den Islamischen Untergang der Welt beobachtend und darauf achtend, dass mir meine Havanna nicht ausgeht.

  150. Wenn man schon auf diese Flachpfeifen zurück greifen muß,scheint die Angst ja vollends,bei den Eliten,zu grassieren.
    AfD wirkt und beunruhigt und das ist guuut zu wissen.
    Ich hoffe das NRW-Wählervolk kapiert,was sie von den Etablierten zu erwarten haben,noch mehr Buntheit,Kriminalität,Überfremdung sowie Gehottisierung und NO GO Areas…

  151. Ich hoffe,es gibt bald die Edit Funktion,es sollte natürlich Gettoisierung heissen..

    MOD: Du meinst „Ghetto“, aber auch „Getto“ geht.

  152. Vor wenigen Minuten im WDR Fernsehen bei den intellektuell-humoristisch ansonsten oftmals brillianten „Mitternachtsspitzen“:
    Ein widerlicher ANTIDEMOKRATISCHER Wahlappell Wilfried Schmicklers, Rot oder Grün zu wählen.

    Zunächst tat er in seiner berühmt-berüchtigten Schlussattacke, während der er herumläuft und wie ein Wasserfall quasselt (das mache ihm aber erst einmal jemand nach!), so, als dürfe er im öffentlich-rechtlichen TV ja gar keine Wahlempfehlung abgeben. Als Stammzuschauer nichtlinker Natur wollte man fast schon aufatmen und glauben, der WDR hätte aus früheren Politsünden gelernt.
    Doch dann strafte Schmickler sich selbst und viele Wohlgesonnenen Lügen, indem er zunächst die Lindner-FDP abfertigte, ohne ihren Namen auszusprechen, sondern sie nur mit Hinweis auf die Berliner Karrierepläne des Vorsitzenden und das Fiasko von 2013 kenntlich machte, worauf Arnim Laschet an der Reihe war, der trotz einer simulierten Tonstörung als gemeinter untauglicher Ministerpräsident zu identifizieren war.

    Als drittes der Opfer und wuterfüllter „Krönung“ des Appells hatte sich Schmickler, was bei einem Altlinken seiner Prägung kaum überrascht, die AfD auserkoren, deren Namen er demonstrativ nicht kaschierte, sondern offen AUSSPRACH!
    Er forderte eindringlich alle NRW-Wähler auf, morgen zur Wahl zu gehen, da jede nicht abgegebene Stimme – indirekt – eine AfD-Stimme sei. Und wer dies tue, unterstütze eine Partei, die auf dem Kölner Bundesparteitag ihr rechtsradikales Gedankengut offen zur Schau gestellt habe, und die eine reine PROTESTPARTEI sei, der es also nur um Anti-Positionen, um Hetze, Spalten der Gesellschaft und um Meinungsmache gehe.

    Rotfunk pur! Der WDR bleibt sich treu.
    Das also ist der angeblich „überparteiliche“ öffentlich-rechtliche Rundfunk in Deutschland, der es wagt, jedem erwiesenen Radio- und Fernsehabstinenzler monatlich knapp 20 Euro abzuknöpfen (und bald deutlich mehr).

    Jetzt kann man nur an alle Unentschlossenen oder Wahlmuffel in NRW appellieren: Zeigen Sie an Rhein und Ruhr, wenn Sie als mündige Bürger Ihres Bundeslandes es leid sind, wie kleine politisch minderbemittelte Kinder sich von den Rundfunkgewaltigen belehren zu lassen, diesem WDR die politische Arschkarte!

    WÄHLEN SIE MORGEN DEMONSTRATIV DIE ALTERNATIVE FÜR DEUTSCHLAND!!!

    GEHEN SIE ZUR WAHL!!!

    JETZT AFD!!!

    Auf dass das Gesicht von Wilfried Schmickler, so großartig und genial er als Kabarettist in unzähligen Rollen (wie vorhin in der Queen-Rolle) auch gewesen sein mag, am Sonntag ab 18 Uhr immer länger und trauriger werde.
    Anders als durch den Wahltriumph der wahren Demokraten, der wahren Freunde der Volksabstimmungen auf Bundesebene werden es die wahren Anti-Demokraten nämlich nie lernen.

  153. #197 quaidelaporte vousenallez (13. Mai 2017 23:28)

    Als Stammzuschauer nichtlinker Natur wollte man fast schon aufatmen und glauben, der WDR hätte aus früheren Politsünden gelernt (…)

    Geht mir ähnlich….;)

    Im übrigen glaube ich, dass die „Wahlempfehlungen“ von Gewerkschafspolizisten und Kabarettisten überbewertet werden, auch hier im Forum.

  154. Ich muss das heute noch irgendwo loswerden: ich war heute in Begleitung an einem Touristensee unterwegs… wollte einfach ein wenig „chillen“, den schönen Tag genießen… kehrte dabei in Begleitung in einem Seecafe ein und beobachtete, wie Touristenboote anlegten… mehrere davon waren ausschließlich mit „dunkelhäutigen“ Menschen gefüllt… weshalb ich zu meiner Begleitung sagte: „schau mal, lauter Schwarze… wo kommen die nur her, was machen die hier?“… dachte mir nichts bei meiner Bemerkung… An einem Nachbartisch jedoch schien man gehört zu haben, was ich sagte. Der ganze Tisch nebendran echauffierte sich über meine Worte… ich wurde bildlich gesprochen mit „Blicken getötet“… Hatte am Morgen noch gelesen, dass schon wieder mal eine Vergewaltigung stattfand (in der Gegend)… natürlich vom Gold… und mir war nach dieser Erfahrung nur so bewußt geworden, wie sehr man aufpassen muss in D, wenn man sich kritisch mit den unfassbaren Mengen an erkennbaren Neuemigranten auseinandersetzt. So, als ob man ein Nazi wäre, nur, weil man sich ängstigt, da (und das schon selbst erlebt!!!!!!!) ein „gewisses“ Gefahrenpotential von „Neudeutschen“ ausgeht…

    Ich bin irritiert seitdem. Mir kommt es nämlich in der Tat so vor, als ob die meisten Deutschen ohne jegliche Vorstellung davon, was diese Einwanderungswelle mit sich bringt, jeden, der hier kritisch ist, in die „Naziecke“ abstellen… wohin ich mich überhaupt nicht zugehörig fühle… und nur eines ganz sicher weiß, aufgrund meines bisherigen Lebens: ich sehe ganz oft Zukunftsszenerien, noch bevor die Mainstreimöffentlichkeit darauf reagiert… Meine es nur gut sozusagen, für uns alle… und werde dafür offensichtlich, so wie heute erlebt, gedisst. Wenn das so weitergeht mit den hiesigen „Gutmenschen“, dann ist unsere Zukunft alles andere als verheißungsvoll…

    Danke, wenn hier jemand gelesen und verstanden hat“

  155. Ach. Und das, wo Heinos „Schwarzbraun ist die Haselnuss“ gerade aus dem Bundeswehrheftchen für Wander- und Fahrtenlieder gestrichen wurde von GeneralIN honoris causa, Ursula, zusammen mit Schmidts Foto und zu Blumentöpfen umgestalteten Stahlhelmen? Meine Herrn Gesangsverein!

  156. #201 Kirpal (14. Mai 2017 00:06)
    Ich bin irritiert seitdem.
    —-

    Gelesen und verstanden!
    Willkommen im Club.

  157. „Achtung, jetzt wirds vulgär! Was nicht anders zu erwarten ist von einem Ballermann-Sänger, der sonst Lieder wie “Dicke Titten Kartoffelsalat” absondert:

    “ – Icke Hüftgold – will nichts wählen was die Farbe hat wie das, was bei ihm hinten rauskommt “ !!!!!
    ———————————————
    LoL. Da haben dann die Grünen natürlich schlechte Karten ;-).

    Icke H. sollte aber nun spätestens nach der Wahl anfangen sich wirklich wieder gesund zu ernähren !!!
    Vielleicht könnte ihm Waschen und Rasieren durchaus auch weiterhelfen!

  158. Ich weiß nicht, ob’s jemand gesehen hat: vor ein paar Tagen war ein islamkritischer Ägypter (Name, sorry, leider vergessen!) beim Lanz. Dort wurde er damit konfrontiert, dass er bei der AfD aufgetreten sei… Er beteuerte, dass es ihm „egal“ sei, wo er auftrete, da er einfach nur eine Ansicht oder, besser gesagt: ein Wissen vertrete, dass er überall dort verlautbaren läßt, wo er eingeladen wird…

    Der Lanz laberte so lange rum, bis der Islamkritiker sagte, er würde jetzt nicht mehr bei der AfD auftreten… und diese auch nicht wählen…

    Mich hat das so traurig gestimmt. Weil: es gab KEINEN einzigen erkennbaren Grund weshalb die AfD irgendein Grundübel darstellen sollte… Nur, dass diese Partei eben nicht erwünscht sei… Ich hatte auch den Eindruck, dass der Islamkritiker sich dessen völlig bewußt ist, nur, ich denke,ohne dieses Kommitment wäre er wohl nicht in die Sendung gekommen…

    Ganz ehrlich: ich war und bin mein ganzes Leben lang schon ein „herzensguter“ Mensch.. dh. ich glaube nicht, dass es jemanden gibt, der sich von mir geschädigt fühlt oder fühlen könnte… Aber: mir scheint, dass es heutzutage schon einem „Verbrechen“ gleichkommt, wenn man die Wirklichkeit in unserem Land, auf der Welt, zum Thema nimmt. Ohne paranoid zu sein, stelle ich fest, dass man aufpassen muss, was man wem sagt… denn, schneller als man meint, wird einem eine Gesinnung unterstellt, die man nicht hat.

    Ich stelle mir vor, dass das vor 70 oder 80 Jahren hier schon einmal ähnlich war.

    Was tun?

  159. #197 qu. v.

    Die Bach-Kantate am heutigen Sonntag Cantate lautet – neben BWV 166 – kurioserweise

    „Es ist euch gut, daß ich hingehe„.
    https://www.youtube.com/watch?v=LnLxPxQ1WF4

    Seltsam politbezogen klingen auch die Titel der weiteren Kantatenteile
    „Mich kann kein Zweifel stören“ [Grüne],
    „Dein Geist wird mich also regieren“ [CDU],
    „Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit“ [AfD]
    „Was mein Herz von Dir begehrt“ [SPD],

    deutlich weniger allerdings der letzte Teil
    „Dein Geist, den Gott vom Himmel gibt“ [FDP?]

    Ob Johann Sebastian Bach anno 1725 schon an Landtagswahlen und Nichtwähler gedacht hat ?! Eher unwahrscheinlich …

  160. #199 rene44 (13. Mai 2017 23:48)

    Blöde Sprüche gab es vor Jahrzehnten (in den 80ern) schon in meiner Jugend. Da nannten sie sich Sponti-Sprüche.
    So etwas wie „Je grüner, desto Frosch“ oder „Vorbeugen ist besser, als auf die Schuhe kotzen“ oder „Wissen ist Macht, Nix wissen macht auch nix“

    Hatte auch nicht viel mehr Gehalt.

  161. Ich lach mir ins Fäustchen.
    Nun gut, die jungen Leute wissen nicht mehr was DDR ist.
    Die Grauhaarigen haben aber noch über die dummen Ostzonis gehetzt, was die sich alles gefallen lassen und wie dumm sie sind auf die Propaganda hereinzufallen.

    Guten Morgen! Eines Tages und es ist erst Monate her, sind sie selbst als Zonenarschkriecher aufgewacht.
    Für die, die es vergessen haben. Die Ostzone war von Russen besetzt und die Westzone ist von den USA, GB und Frankreich(angeblich) besetzt.

    Erst haben die Eltern die Kriegspropaganda beklatscht und jetzt die Söhne die Siegerpropaganda.
    Sie haben die Ehre gegen Geld eingetaucht.
    Es wir immer weniger der Fernseher eingeschaltet, weil es von jämmerlichen gestalten nur so wimmelt.
    Da schüttelt sich so manchen vor Ekel, wenn er den Sender nicht schnell genug wechselt.
    Wer will sich schon über Farbe fremden Stuhlgangs informieren lassen(s. Hüftgold).

    Gruss an alle freien Menschen, die ihr Recht auf eine eigene Meinung einfordern.
    Last euch nicht erklären, ihr müsst auf die Strasse gehen, wie die Trolle euch einreden wollen.
    Eine eigene Meinung zu haben macht unsere Welt schon besser.
    Dafür muss ich nicht demonstrieren ihr Trolle!

  162. Toller Artikel…
    Erstens würde ich noch nicht einmal Bild lesen, wenn nichts anderes da ist, zweitens interessiere ich mich nicht für „Promis“, kenne auch kaum welche. Und letztlich schon gar keine Partynutten oder möglicherweise krankhaft kamerageile Figuren, wie diese Verona oder von der Leyen.

    Wäre auch äußerst nett, wenn man wenigstens auf Pi von solchen Gestalten verschont bleibt.

  163. @#181 Lepanto2014 (13. Mai 2017 21:36):

    Vor dem Islam sollten sie aber Angst haben, und Sie auch.

    Ich halte den Islam für eine unsympathische Religion, die den Zugang zur Spiritualität verhindert und nicht zu uns passt. Ich will diese Invasoren nicht in unserem schönen, gemütlichen Land haben – ganz gleich, ob sie dem Islam anhängen oder nicht.

    Aber es ging mir gar nicht an sich um den Islam und die Angst der Medien vor ihm, sondern vielmehr darum, darauf hinzuweisen, dass sowohl POSITIVE Berichterstattung (Islam) als auch NEGATIVE Berichterstattung (AfD) auf Angst zurückgeführt wird. Und dass daran was nicht stimmen kann.

    Es wäre vielleicht schon besser, auch noch andere Beweggründe als Angst vor dem Gegenstand ihrer Äußerungen für die Medienberichterstattung in Betracht zu ziehen, möglicherweise z.B. einfach „business as usual“. Es weiß doch jeder, was politisch korrekt ist und was nicht, d.h. womit man beruflich weiterkommt und womit nicht. Wir könnten doch auch so einen Scheiß daherlabern, wenn wir wollten – ist doch nicht schwer. (Lustig finde ich es immer, wenn Politkorrekte meinen, wir wären ZU DUMM, ihre Regeln zu kapieren. Dabei tapsen die Idioten manchmal selber in Fettnäpfchen, die mir nie UNABSICHTLICH passieren würden, z.B. Neger fragen, wo sie herkommen und dabei auf die Antwort „aus Berlin“ nach dem afrikanischen Land nachhaken.)

    Ich glaube definitiv nicht, dass Zeitungsartikel oder Politikerreden Therapiemethoden sind, mit denen Journalisten oder Politiker ihre Gefühle rauslassen. Das ist rational geplante Propaganda. Und jeder Angst vor seinem Chef.

  164. #178 Nuada (13. Mai 2017 21:16)

    Ich bin fest überzeugt, falls sie überhaupt Angst haben, dann weder vor dem Islam noch vor der AfD. Das ist doch lächerlich, die AfD tut denen doch nichts und das wissen die auch.

    Sie verkürzen die Differenzen, was die Gestaltung des zukünftigen Deutschlands betrifft, mal wieder über alle Maßen, damit es in Ihre Theorie passt. Verständlich vielleicht, jedoch wenig stringent.

  165. #197 Mindy (13. Mai 2017 23:33)
    #192 miriffm (13. Mai 2017 23:18)
    Okeeeh?
    Bin ganz bei Ihnen.
    Kuba?
    —————-

    Für diesen ästhetischen Endzeitgenuss unterdessen seinen eigenen Lebensfaden am Glühen zu erhalten, sollte man unbedingt auf die erlesensten Ausgangsstoffe achten. Schließlich ist die Havanna unter den Zigarren, schlicht das, wass abgelich Mohammed, der letztverkorkende Kronjuwelkorken für die gesamte Zunft göttlicher Prophetie.

    Es ist überdies eine Anspielung auf B. Brecht, wie bereits zuvor schon.

    PS: von den massigen Tipp- und sonstigen Fehlern sei wenigstens diese Stelle verbessert:

    Und ich werde meine Strichliste abhaken, jedes Hä(c)kchen ein Kuffirlein, das gerade islamisch-schariotisch gänzlich zu sich selber gekommen ist aber dadurch leider nicht mehr ein bisschen bei sich, und irgendwie nicht mehr ganz so am Leibe komplett, ist, und also nicht im Paradiese landet, dafür aber mir den Tag ein bisschen rosenmundiger gemacht hat.

  166. Ikke Hüftgold, Partysänger: „Gehen Sie wählen, weil ich nicht von einer Partei regiert werden will, die die Farbe meines Stuhlgangs hat!“

    Er meint damit rot und gelb, weil durch den ungesunden Lebensstil des Party-Schwackopfs sein Stuhl oft blutig und gallig ist.

    Übrigens ist die Farbe der AfD blau. Um blauen Stuhl zu bekommen, muss man aber so einige Pelikan Tintenpatronen fressen.

  167. zu # lepanto # 32 Nie wieder 34 Cendrillon

    Genauso habe ich die meisten Rheinländer kennengelernt: Mit der großen Fresse immer laut vorweg, aber wehe es wird brenzlig. Dann gehen sie feige stiften.

    Das Mädchen kann einem echt nur leid tun. Aber vielleicht lernt sie ja daraus.

    Karneval ist sowieso albern bis zum kotzen. Regierungspropaganda vom Feinsten!! Von daher fehlt ihr nichts. Sie sollte sich mal genau ansehen, wer für diese Zustände in diesem Land verantwortlich ist und dies auch nocht unterstützt. Da finden sich die tollsten Leute.

  168. Wegen dieser miesen Propaganda kaufe ich schon seit Jahren keine BILD mehr und klicke die auch nicht mehr im Internet an. Das ist das Beste um diese Propaganda zu torpedieren. Die Auflagenzahl fällt ja immer mehr ins Bodenlose. Helft mit, die Springer-Clique, die Frau Merkel den Steigbügel hält, zu schwächen.

  169. Die Leute sind nicht an Fakten interessiert. Es genügt wenn sie den Sticker erkennen, den linke Lügenmedien und sonstige Volksverdummer der politischen Foodwatch auf das Produkt geklebt haben.
    Das ist schlimm.

  170. @Kirpal
    Der ganze Tisch nebendran echauffierte sich über meine Worte… ich wurde bildlich gesprochen mit “Blicken getötet”“
    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Kann ich mir gut vorstellen. Ich fürchte nur, wir werden es nicht schaffen, das Rad zurück zu drehen. Den heute die Politik bestimmenden Leuten fehlen die Erfahrungen der Vergangenheit. Und die Jungen sind stolz darauf davon nur 12Jahe kennen zu müssen.
    Wenn man hört dass zB unsere Kirchenvertreter den Hahn in Zukunft richtig bis zum Erbrechen aufdrehen wollen, dann habe ich das so verstanden, dass wir zu unserem Untergang verurteilt sind. Und das alles nur wegen des Idioten A.H. und seiner Antwort A.M..
    Aus! Das wars.

  171. #221 hhr (14. Mai 2017 12:45)
    @Kirpal

    … dann habe ich das so verstanden, dass wir zu unserem Untergang verurteilt sind. Und das alles nur wegen des Idioten A.H. und seiner Antwort A.M.

    Das ist so nicht richtig. Andere europäische Nationen, die keinen Holocaust in ihren nationalen Geschichtsbüchern stehen haben, verhalten sich genauso irrsinnig wie die Deutschen. Holländer?, Schweden oder Dänen hatten keinen Hitler. Frankreich und England gehörten sogar zu den Siegermächten de 2. Weltkriegs. Trotzdem überfluten sie ihr Land mit moslemischen Arbeitslosen. Der psychologische Auslöser ist meines Erachtens nach ein genereller Schuld-Wahn der Weißen gegenüber Nicht-Weißen. Hier muss angesetzt werden. Die weißen Völker tragen keinerlei Schuld am Misserfolg anderer Rassen. Das sollte schon den Kindern beigebracht werden. So würden die weißen Völker zu neuem Selbstbewusstsein gelangen, frei von Neurosen, und selbstverständlich ihre Nationen gegenüber problematischen Zuwanderern abriegeln.

  172. @#214 Wuehlmaus (14. Mai 2017 08:52):

    Sie verkürzen die Differenzen, was die Gestaltung des zukünftigen Deutschlands betrifft, mal wieder über alle Maßen, damit es in Ihre Theorie passt. Verständlich vielleicht, jedoch wenig stringent.

    Nun, wenigstens empfanden Sie es als verständlich. Das kann ich umgekehrt von Ihrem nicht sagen. Ich habe nicht verstanden und zweifle auch daran, dass dies überhaupt möglich ist. Aber bitte machen Sie sich keine Mühe, es näher zu erklären. Es interessiert mich nicht.

  173. Ich bin für Freiheit, Recht & Ordnung!

    Deshalb wähle ich eine Rechte Partei – weil
    etwas Rechtes per se nichts Unrechtes ist
    und niemals „link“ sein kann (was ich verabscheue)!

  174. #210 bernd mayer (14. Mai 2017 04:24)

    Gruss an alle freien Menschen, die ihr Recht auf eine eigene Meinung einfordern.
    Last euch nicht erklären, ihr müsst auf die Strasse gehen, wie die Trolle euch einreden wollen.
    Eine eigene Meinung zu haben macht unsere Welt schon besser.
    Dafür muss ich nicht demonstrieren ihr Trolle!

    Nun, wer so einen Blödsinn schreibt, tut ja so als sei alles in Ordnung und es ginge nur um eine „eigene Meinung“.

    Tipp:
    – Täglich 10 Videos von Live Kopfabschneiden ansehen
    – die wachsende Zahl der Toten, Vergewaltigten und Schwerverletzten verfolgen
    – Geschichtsbücher mit moslemischen Gräueltaten lesen; auch Massenmord und Folter an den Armeniern
    – Sich über Scharia und deren Praxis informieren

    Während der Zeit mal 1 Monat einfach den Mund halten und langsam Aufwachen.

  175. #206 Kirpal

    Mich hat das so traurig gestimmt. Weil: es gab KEINEN einzigen erkennbaren Grund weshalb die AfD irgendein Grundübel darstellen sollte… Nur, dass diese Partei eben nicht erwünscht sei…
    —–
    Das größte Grundübel, das die AfD derzeit für die Altparteien darstellt:

    Sie sorgen sich um ihre Futternäpfe und ihre gutgepolsterten Sessel in den Parlamenten. Die AfD ist gerade dabei, ein Landesparlament nach dem anderen einzunehmen – heute NRW – und am 24.9. dann den Bundestag.

    Sämtliche MSM und insbesondere Figuren wie u.a. der unsägliche Lanz erfüllen speichelleckend nur ihren Auftrag.

Comments are closed.