Wie von Martin Sellner in obigem Video beschrieben, berichtet auch die österreichische Kronen-Zeitung über die Zusammenarbeit der Schlepper mit den selbsternannten „Hilfs“organisationen:

Die EU-Grenzschutzagentur Frontex hat auf Mobiltelefonen von in Italien angekommenen Flüchtlingen die Telefonnummer von Hilfsorganisationen gefunden, wie Frontex-Sprecherin Ewa Moncure in einem Interview erklärt. Warum und woher die Migranten die Nummer bekommen hätten, wisse Frontex nicht. Die EU-Grenzschutzbehörde führe aber keine Ermittlungen, sondern sammle nur Informationen und gebe diese an die italienischen Behörden weiter, betont die Sprecherin.

Berichte über eine angebliche Zusammenarbeit zwischen Hilfsorganisationen und libyschen Schleppern haben in den vergangenen Wochen für Wirbel gesorgt. Ein italienischer Staatsanwalt leitete deshalb Ermittlungen ein. Kritiker werfen ihm aber vor, keine Beweise für die Vorwürfe zu haben. Frontex hatte die Hilfsorganisationen außerdem kritisiert, weil sie mit ihren Rettungseinsätze, die immer näher an der libyschen Küste stattfinden, den Schlepper das Geschäft erleichtern würden.

Wie PI bereits berichtete versuchten Aktivisten der Identitären Bewegung (IB) aus mehreren europäischen Ländern am Freitagabend im Hafen von Catania ein Schlepperschiff der Organisation „SOS-Mediterrane“ bei ihrer Umvolkungsarbeit zu behindern.

Die „Rettungsaktionen“ der EU-Schiffe und selbsternannten „Hilfs“-Organisationen vor der libyschen Küste sind nichts weiteres als ein eingerichteter Fährdienst Richtung Italien. Und dort wollen die „Ich-reise-um-die-halbe-Welt-durch-zig-sichere-Länder-zielgerichtet-in-das-Land-mit-dem-besten-Sozialsystem“-Flüchtlinge nicht bleiben. Dieser Filmbeitrag stammt aus dem norditalienischen Como, in dem „Flüchtlinge“ aus den Urlaubsländern Senegal und Gambia zu Wort kommen. Sie geben vor laufender Kamera offen zu, nur in Deutschland „Asyl“ beantragen zu wollen, weil sie dort 350 Euro bekommen.

Diese Invasion wird niemals enden. Bis zum Jahr 2100 wird sich die Bevölkerung Afrikas aufgrund einer völlig verantwortungslosen und selbstverschuldeten Bevölkerungsexplosion auf 4,4 Milliarden von heute an nahezu vervierfachen. Laut Umfragen möchten sich 38 Prozent der Afrikaner in Europa ansiedeln, sodass sich die Europäer auf über eine Milliarde neuer Mitbürger alleine aus Afrika freuen dürfen.

Europäer stellen weltweit schon jetzt eine ethnische Minderheit dar. Sie werden eher kurz- als langfristig auch zu Minderheiten in ihren eigenen Ländern und dann als Völker aus der Geschichte ausradiert. In diesem Zusammenhang verweisen wir wie stets auf den PI-Artikel „Was ist ein Völkermord gemäß UN-Defintion?“.

image_pdfimage_print

 

143 KOMMENTARE

  1. Dagegen wird keiner was unternehmen. Wir haben wichtigeres zu tun, z.B. Photos in Kasernen abnehmen, Kasernen umbenennen, und Gendertoiletten bauen.

    War beim gestrigen Video überrascht, was diese NGO-Schlepper für riesige Kähne fahren. Irgendwie bin ich von kleineren Schiffen ausgegangen, aber diese Dinger sind ja mit 300-400 oder mehr Räffutschies pro fahrt nicht mal annähernd voll.
    Einfach unglaublich, daß die das finanzieren können. Ein großer Teil der selbstlosen Spender dieser (europäischen Schlepper-) Organisationen, sind wohl wirklich die (nordafrikanischen) Schlepper selbst.

  2. Das hat sich schon lange abgezeichnet. Diese linksfaschistischen kriminellen NGO-Schlepper gehören alle in den – libyschen – Knast.
    Die anständigen Bürger der europäischen Länder müssen sich gegen diese Schlepperkriminellen und ihre Hintermänner (zB Ev. Kirche) wehren und diese Typen deshalb konsequent verurteilen und inhaftieren. Der immense ökonomische Schaden, den diese Kriminellen durch ihr Handeln verursachen, ist von ihnen zu bezahlen, notfalls ist deren Vermögen zu pfänden.
    Außerdem sollte ihnen das Wahlrecht aberkannt werden und auch sonstige Bürgerrechte.

  3. BR Stammtisch
    ❗ Absolute Werbung für CDU/CSU Herrmann und FDP Markwort… ❗
    SPD wird zu Sau gemacht, Schnulz… 😀
    AfD natürlich bis jetzt nicht erwähnt.
    Die System-Hansel müssen ja Angst haben… 😀

  4. Das war mir von Anfang an klar, dass diese Rettungs-Lumpen Agenten in Nordafrika haben.

    Diese Leute gehören endlich verhaftet und deren Schiffe an die Kette gelegt. So ein Liegeplatz an der Kette im Hafen kostet jeden Tag richtig Geld. Schätze mal nach 2 bis 3 Wochen ist die Luft bei diesen Pseudo-Rettungsorganisationen finanziell raus.

    Es wird Zeit dass diesen angeblichen Rettungsorganisationen ihr schmutziges Handwerk gelegt wird.

  5. Sehr gute Aktion. Leider wieder nur von viel zu wenig Leuten.
    Wir brauchen eine europäische Freiwilligenorganisation, die permanent unterwegs ist und, analog zu einprozent.de, massiv von all den Europäern unterstütz wird, die diesen Kulturkontinent nicht einfach den One-World-Mördern zum Fraß vorwerfen möchten.

    Gerne bin ich bereit, meinen Anteil dazu beizutragen!!!

  6. Eine gute Sache das Video aber Boote mit Patrioten zu bestücken kostet eine Unsumme an Geld.Eine Flotte von Booten wäre nötig um dieses Pack zu stoppen von den NGO.

  7. Dass man von der deutschen Justiz nichts erwarten kann, ist bekannt. Aber ich hoffe doch so sehr, dass die italinische Justiz, deren Staat – neben Griechenland – am stärksten unter der illegalen Massenmigration zu leiden hat, nur einmal rigoros durchgreift und die gesamte Besatzung dieser europäischen Schlepperbanden festnimmt und vor Gericht stellt. Das ist gewerbsmäßige, bandenmäßige Schlepperei, die da betrieben wird.

  8. In spätestens 10 Jahren sind der Weihnachtsmann und das Christkind tiefschwarz und alle Kinder singen fröhlich:
    ‚Von weit über’s Meer, da komm‘ ich her
    und ich kann euch sagen- da komm‘ noch mehr‘

  9. Der Shuttle-Service wird immer professioneller. Sea-Watch Aktivisten haben eine App entwickelt, damit die interstaatliche
    Seenot-Rettungs-Zentrale MRCC in Rom das jeweils am günstigsten positionierte Shuttle-Schiff unter Berücksichtigung von Aufnahmekapazität und Geschwindigkeit zu den Passagieren schicken kann. Zudem werden private Aufklärungsdrohnen eingesetzt, um die Reisenden schnellstmöglichst orten zu können und die das nasse Bad somit entbehrlich machen.
    http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2017/05/13/eine_app_zur_koordinierung_der_seenotrettung_im_mittelmeer_dlf_20170513_1637_b82af8a1.mp3

  10. Man muss auch endlich mal begreifen, dass „Gutmenschentum“ letztlich nichts anderes als ein Multi-Milliardengeschäft ist.

    Das ganze funktioniert wie bei Sekten, wo die unter kostenlos rackern und die oben es sich gut gehen lassen.

    Und wie bei jedem Unternehmen will man expandieren, dass heißt, man braucht immer mehr Flüchtlinge, denen man helfen kann, weil mehr Flüchtlinge mehr Geld bedeutet.

  11. #8 ThomasEausF (14. Mai 2017 11:47)

    Das ist ein schwaches PR-Video, ein moderner Bettelbrief, sonst nichts.

    Es ist alles andere als ein Bettelbrief!

    Schließlich hat die IB etwas zu bieten, sie hat die -Man-Power- die Ideen und die Möglichkeiten aufzuzeigen und ganz Europa wirklich zu zeigen, was für ein dreckiges Spiel hinter der Negerschwemme aus Afrika wirklich steckt.

    Sicher geht es jetzt darum die Mittel und Ressourcen zu bekommen um dies alles in die Tat umzusetzen, deshalb hat Martin Sellner ja auch ausdrücklich betont, dass sich Leute mit Geld, Boot und Seefahrtbefähigung melden sollen.

    Nur so kann die IB wirksam raus aufs Meer und dokumentieren was diese schmutzigen Lumpen vor der Küste Libyens wirklich treiben.

    ARD und ZDF werden uns niemals die Wahrheit berichten, diese Huren des Merkel Systems zeigen immer nur die bilder von Neger-Männern die bei eitel Sonnenschein, strahlend-blauem Himmel und Windstille aus angeblicher Seenot gerettet wurden.

  12. Die Erwartungen der Flüchtlinge und die Erwartungen der Flüchtlingsunterstützer beschäftigen alle Bereiche!

    Jetzt auch in HR3 wird der Sänger CAMPINO interviewt. Scheinheilig sagt er, nachdem er befragt wird, ob andere Künstler sich mehr für die Flüchtlingshilfe einsetzen sollten: Das könne er niemandem vorschreiben und er fände es auch ok wenn sich Sänger politisch raushalten wie Helene Fischer. Der Name muss natürlich fallen!!!

    Campino erklärt weiter: „Wir können Helene Fischer ja nichts vorschreiben, aber es würde viel bringen wenn Helene Fischer sich dafür einsetzen würde…..“ bla bla bla bla!!!!
    Hätten wir Helene Fischer mit ihrem neuen Lied Herzschlag nach Kiew geschickt, wäre das Ergebnis sicher nicht dermaßen miserabel ausgefallen!! Aber da sich Helene Fischer politisch neutral verhält bekommt sie die ganze Grausamkeit der Künstlerclique zu spüren!!

    Deutschland ist ein Land der Vereine: Der Fußballvereine, der Handballvereine, der Kleingärtnervereine, der Pfadfinder, der kirchlichen Gemeindemitglieder, Wandergruppen, der Jugend- und Schüler Veranstalter, wer da die „falsche“ politische Meinung hat, der fliegt nicht nur aus seinem Arbeitsplatz raus, sondern auch aus allen Vereinen, die den Leuten lieb und teuer sind. Womöglich mit der Konsequenz, dass seine Kinder auch noch geächtet werden! – Das ist das Deutsche Problem! Hinter vorgehaltener Hand wissen alle, die noch klar denken können: Mit den Flüchtlingen, das kann so nicht weiter gehen und mit der Migrantengewalt auch nicht, mit den Staatsausgaben für Fremde ebenso nicht, mit den asozialen Zuständen an den Schulen schon ganz und gar nicht und dem Straßenbild auch nicht! „Großzügig“ sieht man darüber hinweg und holt tief Luft und schweigt!!

  13. Die Libyer sollten die Besatzungen der Schiffe Aquarius und Co. alle in den syrischen Knast stecken

  14. OT

    *Leider haben die meisten Android-Nutzer derzeit Probleme damit, unsere (Facebook)-Seite aufzurufen. Die Facebook-App stürzt ab, sobald die Nutzer darauf zugreifen möchten, dies betrifft nach Angaben der Nutzer scheinbar nur die Seite der AfD. Für uns bedeutet das eine deutliche Einschränkung der Reichweite, weshalb wir uns über jeden Fan freuen, der unsere Beiträge teilt.

    Gladbecker Geiselnehmer Damit er’s leichter hat: Neuer Name für Dieter Degowski – Quelle: http://www.berliner-kurier.de/26897154 ©2017

    Werl/Arnsberg –

    Der Namen Dieter Degowski ist untrennbar mit dem schrecklichen Geiseldrama von Gladbeck verbunden. Daher darf der zu lebenslanger Haft verurteilte Degowski im Fall einer vorzeitigen Freilassung seinen Namen ändern.

    Einem entsprechenden Antrag Degowskis stimmte nun die zuständige Behörde zu, teilte die Justizvollzugsanstalt Werl auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Als Grund für die Namensänderung nannte die JVA eine „Erleichterung seiner Wiedereingliederung“.

    Das NRW-Justizministerium teilte auf Anfrage mit, dass es bereits vor längerer Zeit eine sogenannte „Ausführung zum Erhalt der Lebenstüchtigkeit“ gegeben habe. Dabei habe Rösner gefesselt und in Begleitung von bewaffneten Vollzugsbeamten die JVA verlassen, sagte ein Sprecher.

  15. Was ist das für ein Zeichen mit Hand, was die machen?
    Gestern beim Songcontest haben die SCHWEDEN, die auftraten wie eine Strippergruppe, auch dieses Handzeichen alle gemacht!

  16. „Da sterben die Leute an AIDS, weil sie zu viel schnackseln. Der Schwarze schnackselt gerne.“

    Mariae Gloria Ferdinanda Joachima Josefine Wilhelmine Huberta Prinzessin von Thurn und Taxis bei „Friedmann“, 9. Mai 2001

  17. Hannover-Hainholz: Getötete 91-Jährige: Polizei sucht Zeugen

    Etya V. war am Mittwochmorgen tot in ihrer Wohnung entdeckt worden.

    http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Getoetete-91-Jaehrige-Polizei-sucht-Zeugen,hannover12038.html

    Eine mittlerweile durchgeführte Obduktion ergab, dass das Opfer durch stumpfe Gewalteinwirkung starb. Die getötete Seniorin, die eher zurückgezogen lebte, wurde letztmalig am Dienstag, 09.05.2017, in den späten Nachmittagsstunden gesehen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3634372

  18. Komme gerade won der Wahl.
    War garnicht so schlimm wie vieleBefürchtet hatten das KREUZ an der RICHTIGEN Stelle zu machen!
    Weder ist die Decke eingestürzt, noch wurde ich von der SAntifa aus der Wahlkabine gezerrt.
    Da war nur ein Gefühl der Erleichterung und der tiefen Zufriedenheit.
    Und die Vorfreude auf die dummen Gesichter ab 18 Uhr von CHUULZ, der ROTHEN FATWA, der bornierten KGL, des STRÖMENDE BETT-FORT, des QUADRA ERZENGELS und wie sie alle heißen,
    Einzig der versteinerte Visage von HONECKERS RACHE wird man nichts anmerken!
    Was mir auffiel:
    Etliche Wähler verließen mit zufriedenem Ausdruck das Wahllokal.
    Während andere verbissen und voller HASS auf ANDERSDENKENDE geladen zu sein schienen.

  19. #12 lonePatriot (14. Mai 2017 11:50)
    In spätestens 10 Jahren sind der Weihnachtsmann und das Christkind tiefschwarz und alle Kinder singen fröhlich:
    ‘Von weit über’s Meer, da komm’ ich her
    und ich kann euch sagen- da komm’ noch mehr’

    Richtig.
    Da komm‘ noch mehr, die Geld wollen und uns mit ihrer intoleranten Religion bereichern, d.h. ausplündern und auf ein mittelalterliches Niveau bringen werden. Moderne Kriegsführung nach Mohammed, dem völlig irren Sklavenhalter. Die Party „Celebrating diversity“ der deutschen Vollpfosten aber ist bald vorbei, wenn der dümmste Michel aller Zeiten aufhört zu arbeiten, weil er stattdessen 5x am Tag bückbeten muss. Auch darin wird er vorbildlich sein und Blasphemiker wie Abdel-Samad bald ins Gefängnis sperren, so wie das in Indonesien aktuell praktiziert wurde. Man kann nur noch heulen.

  20. #21 Auf1000 (14. Mai 2017 11:59)

    OT

    *Leider haben die meisten Android-Nutzer derzeit Probleme damit, unsere (Facebook)-Seite aufzurufen. Die Facebook-App stürzt ab, sobald die Nutzer darauf zugreifen möchten, dies betrifft nach Angaben der Nutzer scheinbar nur die Seite der AfD. Für uns bedeutet das eine deutliche Einschränkung der Reichweite, weshalb wir uns über jeden Fan freuen, der unsere Beiträge teilt.

    Gladbecker Geiselnehmer Damit er’s leichter hat: Neuer Name für Dieter Degowski – Quelle: http://www.berliner-kurier.de/26897154 ©2017

    Werl/Arnsberg –

    Der Namen Dieter Degowski ist untrennbar mit dem schrecklichen Geiseldrama von Gladbeck verbunden. Daher darf der zu lebenslanger Haft verurteilte Degowski im Fall einer vorzeitigen Freilassung seinen Namen ändern.

    Einem entsprechenden Antrag Degowskis stimmte nun die zuständige Behörde zu, teilte die Justizvollzugsanstalt Werl auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Als Grund für die Namensänderung nannte die JVA eine „Erleichterung seiner Wiedereingliederung“.

    Das NRW-Justizministerium teilte auf Anfrage mit, dass es bereits vor längerer Zeit eine sogenannte „Ausführung zum Erhalt der Lebenstüchtigkeit“ gegeben habe. Dabei habe Rösner gefesselt und in Begleitung von bewaffneten Vollzugsbeamten die JVA verlassen, sagte ein Sprecher.

    Die sollen dieses kriminelle-asoziale-Schwerverbrecher Großmaul Degowski irgendwo nach Kreuzberg oder Neukölln verfrachten. Dort kann er die Türken, Araber und Neger bereichern, dort macht seine Anwesenheit das Kraut auch nicht mehr Fett.

  21. MORD AN 91-JÄHRIGER SCHOCKT HANNOVER-HAINHOLZ
    Wer hat unsere Nachbarin erschlagen?

    Mehrmals am Tag ging Rentnerin Etya V. (91) eine Runde um den Häuserblock am Prußweg spazieren. Fast alle Nachbarn kannten die zierliche, 1,60 Meter kleine Frau.

    Mittwoch wurde sie tot in ihrer Zwei-Zimmer-Wohnung aufgefunden. Die Kripo geht von einem Gewaltverbrechen aus. Der Verdacht: Raubmord!

    Tatwaffe könnte ein Hammer gewesen sein.

    http://www.bild.de/regional/hannover/verbrechensopfer/91-jaehrige-tot-in-hannover-hainholz-das-sagen-die-nachbarn-51684556.bild.html

  22. Drei Männer gehen auf Jungen (13) los

    Drei feige Täter haben einen Jugendlichen in Giesing ausgeraubt und geschlagen.

    Ta?terbeschreibung:

    Ta?ter 1: Ca. 20 Jahre alt, schwarze nach hinten gegeelte Haare, sprach deutsch mit Akzent

    Täter 2: Ca. 20 Jahre alt, sprach deutsch mit Akzent

    Täter 3: Ca. 17 Jahre alt, schwarze Haare mit Undercut, schwarzer Oberlippenbart, sprach deutsch mit Akzent

    http://www.bild.de/regional/muenchen/ueberfall/13-jaehriger-beklaut-51661942.bild.html

  23. #24 Freya- (14. Mai 2017 12:04)

    Hannover-Hainholz: Getötete 91-Jährige: Polizei sucht Zeugen

    Etya V. war am Mittwochmorgen tot in ihrer Wohnung entdeckt worden.

    http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Getoetete-91-Jaehrige-Polizei-sucht-Zeugen,hannover12038.html

    Eine mittlerweile durchgeführte Obduktion ergab, dass das Opfer durch stumpfe Gewalteinwirkung starb. Die getötete Seniorin, die eher zurückgezogen lebte, wurde letztmalig am Dienstag, 09.05.2017, in den späten Nachmittagsstunden gesehen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3634372

    Da hat wohl so ein merkelscher „Flüchting“ wieder mal 20,00 € aus der Handtasche einer deutschen Oma gebraucht, weil er das Geld vom Amt schon komplett für Drogen ausgegeben hat.

  24. Es geht ja nicht um die grösse der action , es geht doch darum das jemand aktiv wird gegen dieses system ,und wenn das erste schaf über den damm ist dan folgen mehr .!!!!

    NRWler Denkt dran heute AFD wählen !!!!!!

  25. Neuer französischer Präsident („Macron, der Heiland Europas“) wird Deutschland für ganz Europa zahlen lassen
    Verdammt, das wird uns teuer zu stehn kommen: der parteilose (nein, Goldman Sachs und Rothschild zählen [noch] nicht als Parteien, auch wenn sie deren Wirtschaftskurs massiv bestimmen) Emanuel Macron ist neuer Präsident Frankreichs.
    Ein Mann, der für ein geeintes Europa kämpft – wogegen per se eigentlich nichts einzuwenden wäre. Das dumme ist nur, dass auch dieser Mann verinnerlicht hat, was in Südeuropa die Spatzen von den Dächern pfeifen, man in Nordeuropa aber nur heimlich hinter vorgehaltener Hand äußern darf: Europa ist, wenn Deutschland zahlt.
    Gutmenschen-Gazetten wie der “Spiegel”, die “Welt” oder die “Zeit” bereiten uns seitdem systematisch auf die bevorstehende Vermögensverschiebung vor:
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/europa-und-macron-koste-es-was-es-wolle-kommentar-a-1147511.html
    Dabei ist es offensichtlich vollkommen gleichgültig, dass das durchschnittliche Privatvermögen des Deutschen nicht einmal die Hälfte dessen ausmacht, was ein Italiener, Spanier oder Franzose auf die Seite gelegt hat. Einer Studie zufolge besitzt sogar der Grieche im Durchschnitt mehr Privatvermögen als ein Deutscher:
    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/armut-und-reichtum/ezb-umfrage-deutsche-sind-die-aermsten-im-euroraum-12142944.html
    Dennoch sollen wir genau diesen Länder helfen, ihre angehäuften Schulden zu tilgen. Die Bundesregierung spielt dabei fleissig mit. Offenbar ist es nicht erwünscht, dass es dem Deutsche im Laufe seines Arbeitslebens gelingt, sein Vermögen zu mehren. Im Gegenteil: sobald er einen Lohnzuwachs erhält sieht man zu, dass ihm dieses „mehr Geld“ umgehend via Steuerprogression vom Fsikus gestohlen und in fragwürdige Hilfsprojekte für die dritte, vierte oder fünfte Welt gesteckt wird, aber keinesfalls ins eigene Land – sonst könnte der Geschröpfte ja dank ordentlicher Straßen und Verkehrswegen, sanierten Schulen oder intakten Hallenbädern und Sportstätten daran teilhaben.
    Nein, da verwendet die deutsche Bundesspendierung dieses ergaunerte Geld doch viel lieber dafür, noch ein paar hunderttausend FickiFickis, Ziegenhirten, Kameltreiber und Schlappenflicker vor libyschen Stränden aus dem Meer zu zerren, auf Marineboten nach Europa zu schippern und dann, ebenfalls auf Staatskosten, quer durch Europa nach Deutschland zu karren damit sie dort alles und jeden ausnehmen können.

  26. Während unsere Bundeswehr Soldaten in Mali, Somalia und dem Sudan für die Stabilität und den Aufbau Afrikas den Kopf hinhalten, tummeln sich die Afrikaner in deutschen Diskotheken

    Ob die beiden hochnäsig-dreinblickenden auch erst kürzlich aus dem Mittelmeer gefischt wurden?

    http://www.disco-galaxy.de/photostream.php?gallery_id=246

  27. #25 Eurabier (14. Mai 2017 12:04)

    Hohe Wahlbeteiligung im Kalifat NRW, die AfD dürfte drin sein.

    Seien wir ehrlich. Wir werten den Einzug als Erfolg, aber eigentlich müßte die AfD bei 50%+x liegen (x >0). Diesem Volk wurde in den letzten Jahrzehnten jegliche Selbstachtung ausgetrieben und durch Selbst-losigkeit und Haß ersetzt. Früher in meinem Jugendlichen Idealismus dachte ich immer (und denke es noch heute), wir Deutschen müssen die Guten in der Welt sein und dabei aber selbstverständlich Selbstachtung haben und sich nicht für dumm verkaufen lassen. Ich war und bin überzeugt, daß soetwas schon einigermaßen gelebt werden kann: Hilfsbereit zu sein, aber sich nicht über´s Ohr hauen lassen. Das war mein Idealismus. Heute lebe ich in einem Land, das sich aus dem dritten Reich nicht die sinnvollen, sondern idiotische und paradoxe Schlüsse gezogen hat: Wir schützen alles und jeden – besonders die, die uns hassen und verachten. Wir öffen der „Buntheit“ und des Anti-Nazi-Kampfes alles Schleußen, damit wir mit Leuten gesegnet sind, die Andersgläubige nicht achten, die schlimmste vormittelalterliche Ansichten heute ausleben und Christen aus dem Schlauchboot ins Meer zum Ertrinken werfen. Und die Weltverbesserer schauen da überall weg und schaffen uns immer mehr von diesen wertvollen Menschenvertretern herbei – als ob man den das Gehirn herausoperiert hätte.

    Aber ok – die AfD mit 5% – man wird bescheiden in dieser Welt….

  28. Wer bezahlt eigentlich den Sprit, die Wartungskosten, Mannschaften und Versicherungen für diese Schleppergesellschaften? Woher kommt die ganze Kohle? Solche Schiffe zu unterhalten, ist kein Pappenstiel, das kostet richtig Geld.

    Wo ist denn der investigative „Qualitätsjournalismus“, der sich dieser Fragen einmal annimmt?

  29. Warum und woher die Migranten die Nummer bekommen hätten, wisse Frontex nicht.

    *Kranklach*

    Als diese gesamten „NGO“-Schlepperorganisationen unter wohlwollender Berichterstattung der deutschen Presse entstanden, teilten sie stolz mit, daß sie die Seenotrufnummern per Handy und Netz „für alle, die sie brauchen“ veröffentlichen.

    Da jeder Buschneger inzwischen ein Smartphone hat, auf dem sich die frohe Kunde schneller als per Buschtrommel verbreitet, ist die Wassertaxi-Nr. fester Bestandteil des Adreßspeichers eines 1-Welt-Smartphones in 3-Welt-Besitz.

  30. Hells Angels und Kurden geraten erneut aneinander

    Parkplatzstreit führt zu Körperverletzungen mit drei Leichtverletzten: Polizei hat die Lage aber schnell im Griff

    Bereits 2015 war es zwischen diesen beiden Gruppen zu gewalttätigen Auseinandersetzungen gekommen; vor etwas mehr als zwei Jahren begann der Streit mit einer Massenschlägerei, die in einer Walsroder Diskothek ihren Anfang nahm und anschließend im Krankenhaus fortgesetzt wurde. 50 Rocker und Kurden waren darin insgesamt involviert. Mitglieder beider Gruppen trafen dann zwei Tage später an der Walsroder Bergstraße erneut aufeinander.

    http://www.wz-net.de/wz_10_111312816-21-_Hells-Angels-und-Kurden-geraten-erneut-aneinander.html

  31. Mich würde mal interessieren, wie lange diese Masseneinwanderung noch durch die EU geduldet wird. Bis Afrika leer ist? Wo ist diese Merkel?

  32. @Haremhab (14. Mai 2017 11:55)

    Wählt heute AfD!

    Ich habe so das Gefühl, das allein reicht nicht.

    Leute wie Martin sind wichtige Vorreiter. Protest à la Greenpeace ist ein starkes Symbol.
    Internationale Vernetzung des Protestes gegen die Zusammenarbeit von Schleppern und „guten“ NGOs ist ebenfalls der richtige Weg.
    Was da gerade gut geschmiert im Mantel der „Humanität“ abläuft, ist wahnhaft und kriminell, löst kein einziges Problem grudsätzlich, verschwendet Geld, das wirklich Hilfsbedürftigen vor Ort effektiver helfen könnte – und schafft tausend neue Probleme.

    Danke für Deinen Mut und Deine Tatkraft und Deinen Willen, gegen den Irrsinn wirklich etwas zu tun, während der Horizont der Mehrheit gerade von der Fernbedienung zur Glotze reicht.

  33. Da passt ja dieses Video als Beweis bestens dazu,
    darin beklagt man sich, dass die Libysche Küstenwache die Negerhorde wieder nach Libyen zurück verfrachtet, unglaublich.
    Anstatt froh zu sein, dass dieses Problem der in Seenot geratenen, Libyen selber löst, fühlt man sich der „Beute“ beraubt, das offenbart somit die wahre Absicht der „Goldstück-Transporter“.
    Guckst du:
    http://www.n-tv.de/mediathek/videos/panorama/Deutsche-Retter-und-Libyens-Kuestenwache-rasseln-aneinander-article19833016.html

  34. KÖLNBERG-SCHIESSEREI
    Die Opfer verweigern die Aussage

    Köln – Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen!
    Die Brüder Namik B. (36) und Hakan B. (45) sowie ihre Mutter (67), die am Kölnberg von Rockern angeschossen worden waren, wollen nicht gegen die mutmaßlichen Täter aussagen.

    Der Rocker-Prozess vorm Kölner Landgericht um Hells Angels-Vizeboss Serkan A. (33) und sieben Mitangeklagte: Am gestrigen Verhandlungstag waren die drei Familienmitglieder als Zeugen geladen.

    http://www.bild.de/regional/koeln/hells-angels/verweigern-die-aussage-51456672.bild.html

  35. #40 Lucius (14. Mai 2017 12:26)

    Wer bezahlt eigentlich den Sprit, die Wartungskosten, Mannschaften und Versicherungen für diese Schleppergesellschaften? Woher kommt die ganze Kohle? Solche Schiffe zu unterhalten, ist kein Pappenstiel, das kostet richtig Geld.

    Nur als Ergänzung: Hafen- und Liegegebühren sind RICHTIG teuer. In der Regel (Handelsmarine, Kreuzfahrtschiffe) über das Geschäft erwirtschaftet; in Sachen Marine aus dem Steuertopf – Militär ist hoheitliche Aufgabe – bezahlt.

    Bei den NGO dagegen…

  36. Wenn wir nicht endlich was unternehmen werden wir immer weiter von diesen perversen, illegalen Negern und Arabern die meist Moslems sind überschwemmt.

    Früher sagte man, holt die Wäsche von der Leine, die Zigeuner kommen. Aber bei dem Kropp-Zeug dass uns die Merkel da entgegen aller Gesetze ins Land holt, hilft das nicht mehr. Die steigen dir wie die Affen übers Dach ins Haus.

    Fenster und Türen kann man selbst aufm Dorf nicht mehr aufstehen lassen.

  37. Und es hört nicht auf:

    Eine 22-jährige Münchnerin nahm all ihre Kraft zusammen und wehrte sich gegen einen feigen Angriff. Möglicherweise hat sie so ihr eigenes Leben gerettet.

    Ein Mann stieß sie zu Boden und wu?rgte sie mit beiden Ha?nden.

    Die Frau wählte sofort den Notruf, die Beamten konnten in der Nähe einen 19-jährigen Nigerianer festnehmen.

    http://www.bild.de/regional/muenchen/verbrechen/muenchnerin-gewuergt-51663006.bild.html

    An alle Frauen in NRW: Bitte wählt heute unbedingt wieder Grüne, SPD, Linke oder die CDU. Und nicht die AfD, die euch zurück an den Herd bringen will!

    Denn bekanntlich ist das Risiko, sich beim Kochen oder der Hausarbeit zu verletzen, viel höher, als von Migranten vergewaltigt zu werden.

    [Ironie aus]

  38. #47 Freya- (14. Mai 2017 12:30)
    KÖLNBERG-SCHIESSEREI
    Die Opfer verweigern die Aussage

    Köln – Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen!
    Die Brüder Namik B. (36) und Hakan B. (45) sowie ihre Mutter (67), die am Kölnberg von Rockern angeschossen worden waren, wollen nicht gegen die mutmaßlichen Täter aussagen.

    Der Rocker-Prozess vorm Kölner Landgericht um Hells Angels-Vizeboss Serkan A. (33) und sieben Mitangeklagte: Am gestrigen Verhandlungstag waren die drei Familienmitglieder als Zeugen geladen.

    http://www.bild.de/regional/koeln/hells-angels/verweigern-die-aussage-51456672.bild.html

    Früher hätten die Hells Angels keine Muselacken aufgenommen…..

  39. @ #46 Donar von Asgard (14. Mai 2017 12:30)

    Die libysche Küstenwache beklagt sich über deutsche kriminelle Schlepper in Form von Sea-Watch !

  40. #48 Babieca (14. Mai 2017 12:31)

    Über 8 Milliarden Euro drücken wir pro Jahr an GEZ-Gebühren ab, aber auf die wirklich interessanten Fragen bekommen wir keine Antworten.

    Ist doch spannend, oder?

  41. Ihr NRWler hier, bitte geht raus AFD wählen, auch wenn es irgendeinen Aufwand bedarf.
    Ansonsten müsst ihr das Maul halten bis zur nächsten Wahl.
    Bitte Bitte geht!

  42. #18

    Am meisten würde es bringen, wenn man Volksschädlingen wie Campino und seinen Künstlerfreunden lebenslang die Rechnung für die gesamte Unterbringung, Verköstigung, Behandlung und Betüttelung der illegalen Invasoren zum Ausgleich präsentiert.

  43. #43 Freya- (14. Mai 2017 12:27)

    Hells Angels und Kurden geraten erneut aneinander

    Heißt nichts anders als (alle „Rocker“-Clubs sind inzwischen stramm in islamischer Hand): Türken und Kurden, orientalische Clans und andere orientalische Clans tragen ihren endlosen Sippen-, Raub-, Kriminalitäts-Affen-Mordbrenner-Krieg inzwischen ungeniert auf deutschem Staatsgebiet aus.

  44. #10 Antibrote (14. Mai 2017 11:45)
    Aber ich hoffe doch so sehr, dass die italinische Justiz, deren Staat – neben Griechenland – am stärksten unter der illegalen Massenmigration zu leiden hat

    ——————–

    Soll das ein Witz sein? Die Italiener setzen die Neger doch postwendend in den nächsten Zug nach Germoney.

  45. #2 baqd_G (14. Mai 2017 11:31)

    Dagegen wird keiner was unternehmen. Wir haben wichtigeres zu tun, z.B. Photos in Kasernen abnehmen, Kasernen umbenennen, und Gendertoiletten bauen.
    ———————————————
    Oder Krabbelgruppen auf dem Truppenübungsplatz (lärmmildernd) zu installieren. Da hat dann die ganze Truppe was davon! 🙂

  46. #40

    Bezahlen tun vermutlich wir Dödel diesen ganzen kriminellen Schlepper-NGO-Wahnsinn, indem wir bei unserem Gottesdienstbesuch immer den Klingelbeutel füllen und das Finanzamt immer ala Inkassodienstleister (was es sonst nirgendwo auf der Welt gibt) für diese Scheinheiligen fungiert.
    Aus all diesen „freiwillig“, als auch zwangsweise eingetriebenen „Abo-Gebühren“ kann man sehr viele Liege- und Hafengebühren und Sprit und Versicherungen, etc..bezahlen……

    WIR ALLE BEZAHLEN diesen IRRSINN LEUTE, WIIIIIIIIIIIRRRRRRRR!

  47. Wenn ich die ganzen Neger auf den Booten sehe und deren Intention betrachte sich hier ins gemachte Nest zu setzen kann ich nur eins, pausenlos kotzen. Jetzt kommense auch schon aus Bangladesh übers Mittelmeer. Danke an die fette Schachtel.

  48. @unglaublich (14. Mai 2017 12:29)

    Afrika wird niemals „leer“.
    Afrika ist ein unendlicher Quell von unqualifizierten, völlig anders sozialisierten Menschen mit unrealistischen Vorstellungen.
    Die Flutung Europas ist wie der Versuch von Goethes Zauberlehrling, die Flut, die er rief unter Kontrolle zu bringen – es ist völlig aussichtslos.
    Die Schlepperhelfer der „guten“ NGOs wirken dabei wie Pumpen, die den Strom noch stark verstärken, die Problematik verstärken.
    Den Schlepper-NGOs muß daher zuerst das Handwerk gelegt werden, indem sie demaskiert wurden. Der Ansatz von Leuten wie Martin ist in diesem Sinne sehr gut und weitsichtig.

    Der einzige „Zauber“, der den Spuk beenden oder eindämmen kann, werden Mauern, Zäune und scharfe Grenzkontrollen sein. Asyl darf dann nur noch in den Botschaften vor Ort beantragt werden können – nicht länger auf europäischem Boden.

    Illegale müssen konsequent wieder gehen, mit damit nicht länger die Botschaft lautet:
    „Schaff es irgendwie nach Deutschland und die Deutschen versorgen dich dann in alle Ewigkeit, schenken dir ihr Geld, holen deine Familie in ihren Versorgungsbereich!“

    Dieses Signal ist fatal!

    Kein Wunder, dass die Massen kommen!
    Die dritte Welt schickt ihre überschüssigen gesunden Männer in Massen ins deutsche Schlaraffenland…

    Flüchtlinge sind davon keine 20%.

    Alle wissen es – nichts passiert!

  49. #36 Idyoto-Protokoll (14. Mai 2017 12:13)
    Europa ist, wenn Deutschland zahlt.
    Gutmenschen-Gazetten wie der “Spiegel”, die “Welt” oder die “Zeit” bereiten uns seitdem systematisch auf die bevorstehende Vermögensverschiebung vor:
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/europa-und-macron-koste-es-was-es-wolle-kommentar-a-1147511.html
    —————————————————
    Es wird noch viel schlimmer kommen, da ist nichts anderes gemeint als ein Länderfinanzausgleich auf europäischer Ebene unter der Floskel:
    „Wir müssen noch enger zusammenstehen in Europa“
    Damit das Volk ruhig bleibt wird das ganze nur Scheibchenweise präsentiert, mit dem Zusatz, sonst
    geht es uns ganz schlecht und alle verhungern, überspitzt gesagt.
    Wir sind an der Klippenkante angekommen, der nächste Schritt entscheidet!

  50. Die angebliche Seenotrettung dient der Beförderung der Masseneinwanderungsteufelei

    Wohl mögen die hiesigen Parteiengecken dem Volk erzählen, daß sie ihre Kriegsschiffe vor die afrikanische Küste zur Seenotrettung geschickt hätten und die Lizenzpresse dazu Rotz und Wasser heulen, weil ein paar Delinquenten dennoch ertrunken wären. Die Zahlen besagen aber etwas anderes: 200,000 Fremdlinge konnten zur See in Europa eindringen, während 2000 dieser Delinquenten beim Versuch den Tod fanden. Die Schlepper können nämlich dank der europäischen Kriegsschiffe jedes Boot unbedenklich übers Meer schicken, weil ihre Kunden in der Regel aus dem Wasser gefischt werden. Wäre dies nicht der Fall, so müßten sie seetaugliche Schiffe verwenden, weil ihnen sonst die Kundschaft abhanden käme, schließlich spricht es sich herum, wenn nie jemand nach Europa gelangen sollte. Es gilt hier einmal mehr, was der angelsächsische Mundartdichter Wilhelm Schüttelspeer seinen Hamlet sagen läßt: „Zur Grausamkeit zwingt bloße Liebe mich.“ Ohne die Kriegsschiffe löst sich nämlich das Problem von selbst.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  51. Kann man nicht die Tel.nr. rauskriegen und diese Idioten sonstwo hinschicken, am besten wäre ein seichtes Gebiet mit vielen Unterwasserfelsen!

  52. Mittelmeer – Rund 480 Flüchtlinge aus Schlauchbooten gerettet

    Deutschlandfunk-vor 10 Minuten

    Flüchtlinge warten in einem überfüllten Schlauchboot vor der libyschen Küste auf ihre Rettung aus dem Mittelmeer

  53. In NRW sind die Menschen nicht einmal mehr auf dem Friedhof sicher. Zitat aus dem verlinkten FOCUS-Artikel:
    „In den vergangenen Wochen kam es auf Friedhöfen in Nordrhein-Westfalen vermehrt zu Raubüberfällen. Senioren werden meist beim Beten und vor oder nach der Grabpflege überfallen, oder das Auto auf dem Parkplatz wird aufgebrochen und nach Wertvollem durchstöbert.
    Die Fälle häufen sich vor allem in Bottrop, Hagen, Warendorf, Dormagen und Dortmund, wie die ‘Rheinische Post‘ berichtet. Am vergangenen Montag erst wurde eine 86-jährige Frau auf dem Bottroper Parkfriedhof schwer verletzt. Sie musste in ein Krankenhaus gebracht werden.“
    Menschen zu berauben ist ein schwerwiegendes Verbrechen. Trauernde, alte, hilf- und wehrlose Senioren an dem Platz auszurauben, wo sie ihren verstorbenen Lieben nochmals nahe sein können und sie in ihr Gebet einschließen, ist an Widerwärtigkeit und Schändlichkeit fast nicht mehr zu überbieten. Die Geisteshaltung dieser Täter ekelt mich geradezu an.
    Wohin nur hat sich dieses Bundesland, in dem ich aufgewachsen bin, unter rot-grün entwickelt? Es ist eine solche gesellschaftliche Katastrophe, dass es schwer ist, angemessene Worte zu finden.
    Und die Täter? Friedhofstaten werden statistisch nicht separat erfasst, allerdings bestätigt die Polizei, dass ca. die Hälfte (!) der gefassten Straßenräuber Ausländer sind, die meisten unter 21. Also wohlgemerkt: Ausländer, nicht etwa Deutsche mit Migrationshintergrund. Diese werden in der Statistik nicht separat erfasst; aufgrund des hohen Anteils dieser Bevölkerungsgruppe in NRW dürfte aber auch hier noch ein erheblicher Teil dazukommen.
    So kommt es eben, wenn rot-grün die deutsche Staatsbürgerschaft im Multikulti-Wahn verschenkt und gleichzeitig die Sicherheit der Bürger als vernachlässigenswerte Größe behandelt. Wie kann eine Frau Kraft, wie kann ein Herr Jäger, wie können all die linksgrünen Sicherheits-Verweigerer in NRW eigentlich noch ruhig schlafen in Anbetracht dieser zutiefst schändlichen Taten?
    ROT-GRÜN MUSS WEG. Morgen haben die Bürger es in der Hand.
    Zeit für Sicherheit – nicht nur auf Friedhöfen, sondern im gesamten öffentlichen Raum. Zeit für die #AfD.

    https://www.facebook.com/Prof.Dr.Joerg.Meuthen/photos/a.554885501326826.1073741828.554345401380836/825219177626789/?type=3

  54. +++Begleiten Sie die heutige Landtagswahl in NRW als Wahlbeobachter!+++
    Wir rufen Sie auf: Begleiten Sie die heutige Auszählung in Ihrem Wahllokal. Geben Sie Ihre Stimme kurz vor 18 Uhr ab und bleiben Sie vor Ort, bis alle Stimmen ausgezählt sind. Das ist ihr demokratisch verbrieftes Recht.
    Ihre Rechte & Pflichten als Wahlhelfer:
    – Nach der Wahl wird um 18 Uhr das Wahllokal kurz geschlossen, hierfür müssen Sie den Raum u.U. für einen Moment verlassen.
    – Sie dürfen nach „Schließung“ das Wahllokal sofort wieder betreten, die Auszählung findet öffentlich statt.
    – Sie dürfen also auch dann im Wahllokal verbleiben, wenn Sie nicht aus Nordrhein-Westfalen, sondern z.B. aus einem angrenzenden Bundesland stammen.
    – Sie dürfen den gesamten Vorgang der Stimmauszählung beobachten. Sollten Sie bemerken, dass es nicht mit rechten Dingen zugeht, informieren Sie umgehend die Polizei. Es handelt sich in diesem Falle um den Verdacht einer Straftat.
    – Sie dürfen die Auszählung jedoch nicht stören, nicht in die Auszählung eingreifen oder die Wahlhelfer in irgendeiner Weise beeinflussen.
    Sie sind ein stiller Beobachter, doch schon Ihre Anwesenheit wird entsprechende Wirkung haben.

    https://www.facebook.com/alternativefuerde/photos/a.542889462408064.1073741828.540404695989874/1493077314055936/?type=3

  55. #62

    Die Italiener stört die Jahrhundert-Invasion von Illegalen und Kriminellen nicht im geringsten. Im Gegenteil: Die italienische Mafia ist dick im Geschäft und verdient sich eine goldene Nase mit den Invasoren. Auf Obst- und Gemüseplantagen werden sie als Arbeitssklaven ohne Bezahlung eingesetzt. Darüber hinaus als Handlanger im Drogen- und Menschenhandel-Geschäft. Weiterhin in dunklen Verliesen innerhalb Italiens als Näh-Bataillone für Klamotten und Schuhe „Made in Italy“.
    Der Rest wird weitergewunken nach GOOD DOOF GERMANY………..

    Die STRUNZDOOFEN SELBSTHASSER und IDENTITÄTSLOSEN, über die die ganze Welt lacht……weil sie keinen respektablen Regierungschef haben, sondern eine „Mutti“…….was tief blicken läßt und einiges aussagt, über ihr im pränatalen Stadium stecken gebliebenes persönliches und charakterliches Entwicklungsziel, wie das sonst bei Primaten die sprechen können nicht üblich ist…..

  56. #59 Selberdenker (14. Mai 2017 12:55)

    damit nicht länger die Botschaft lautet:
    “Schaff es irgendwie nach Deutschland und die Deutschen versorgen dich dann in alle Ewigkeit, schenken dir ihr Geld, holen deine Familie in ihren Versorgungsbereich!“

    So ist es. Und das Verheerendste ist der sofortige, garantierte, propagierte, geförderte Zugang dieser illegalen Massen – für sie kosten- und mühelos- zum ganz großen Rad des deutschen Rechtssystems.

    Was mal als „humanititär“ galt, ist angesichts von Millionen und Milliarden, die sich nach Deutschland klagen – übrigens immer von deutschen Anwälten formuliert und „rechtesweiterentwickelt“, die darin aktuell ein sicher bezahltes Mandat haben – eine Katastrophe.

    Ast -> sitzen -> absägen.

  57. Bevölkerungsentwicklung Afrika

    Kenia

    1955 – 7 Millionen
    2015 – 46 Millionen
    2050 – 70 Millionen

    Ägypten

    1955 – 24 Millionen
    2015 – 89 Millionen
    2050 – 137 Millionen

    Und jetzt wiederholen wir alle gemeinsam im Chor

    Wir sind Schuld am Elend in Afrika
    Wir sind Schuld am Elend in Afrika
    Wir sind Schuld am Elend in Afrika
    Wir sind Schuld am Elend in Afrika

  58. #68 Johannisbeersorbet (14. Mai 2017 13:13)
    Ich will dafür nicht mehr arbeiten und Steuern zahlen.
    ++++++++
    Ja… Träumen darf man. 😆
    Mehr wird wohl nichts draus werden 👿

  59. Bad Godesberg zeigt wie sehr Multi-Kulti gescheitert ist und dass eine Integration niemals funktionieren wird

    Mittlerweile ist der Begriff No-Go Area eigentlich schon eine Verharmlosung, wenn man sieht wie viele Deutsche in diesen Bereichen schon getötet oder schwer Verletzt wurden, muss man schon sagen wir haben es dort mit lebensgefährlichen Bereichen oder Todeszonen zu tun.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article164523602/In-Bad-Godesberg-gab-es-No-go-Areas-von-Anfang-an.html

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article164523602/In-Bad-Godesberg-gab-es-No-go-Areas-von-Anfang-an.html

  60. Wenns nur ein paar Anrufe kostet, die Schlepper-Helfer-NGO`s die libysche Küste rauf und runter zu hetzen, dann ran an die Tasten!

    Die Tel.-Nrn. sollten sich doch ermitteln lassen, oder?

    Man könnte auch Kreuzfahrtschiffen oder der Küstenwache oder Militärs immer mal wieder Gesellschaft verschaffen! Oder überseh ich da was?
    Ist da noch keiner drauf gekommen, dass man einen solchen „Notruf“, anders als den offiziellen, ruhig „missbrauchen“ darf, weil er echte Rettungskräfte nicht tangiert?

    Schönen Sonntag zusammen, ich drück die Daumen für die AfD!

    DS

  61. #71 Cendrillon (14. Mai 2017 13:18)
    Bevölkerungsentwicklung Afrika

    Kenia

    1955 – 7 Millionen
    2015 – 46 Millionen
    2050 – 70 Millionen

    Ägypten

    1955 – 24 Millionen
    2015 – 89 Millionen
    2050 – 137 Millionen

    Und jetzt wiederholen wir alle gemeinsam im Chor

    Wir sind Schuld am Elend in Afrika
    Wir sind Schuld am Elend in Afrika
    Wir sind Schuld am Elend in Afrika
    Wir sind Schuld am Elend in Afrika
    ++++++++
    Ja… wird sind schön Schuld
    Wir verbreiten das duale Jüdische-Kampf-Gottesbild was auf unbedingte Vermehrung setzt.
    Das Chinesische-Gottesbild (von Indien beeinflusst )
    setzt auf Gleichgewicht!
    Siehe 1 Kind-Politik.
    Dadurch laufen jetzt mehr als 400 000 000 Arme weniger in China rum 💡 😯

  62. Ja,das Bevölkerungswachstum bei den Afrikanern ist erschreckend!
    Aber dort herrscht ja gerade bei Männer die Vorstellung: Keine Kondome, du isst ja das Bonbon auch nicht mit Verpackung!
    Schnell werden mehrere Frauchen begattet und dann wieder weg! Voll primitiv! Und dann diese Pseudohilfe am Milliarden € von uns aus Europa…
    Wieviel Entwicklungshilfe in Impfungen…..? Alle Kindlein überleben und dann am Verhungern!
    Die sollen erst mal an die korrupten Regime dieser Länder. Ich habe gar keine Bringschuld an Afrika! Wenn nicht endlich eine Umkehr kommt und die Leute aus dem archaischen Stammesdenken mit „wer die meisten Kinder hat, ist der Potenteste im Dorf“ rauskommen, dann ist Afrika und letztendlich wir auch am A…h!. Es werden schon Nationalparks für die Millionen Menschen konfiziert! Die armen Tiere! Aber die werden ja aus Gier auch bald alle Geschichte sein, außer noch in unseren Zoos zu bewundern!

  63. @ #38 Heinz Ketchup (14. Mai 2017 12:16)
    Sehr schade, dass das nicht geklappt hat!
    :mrgreen:

    Deutsches Schleuser Boot leider nicht versenkt !!
    https://www.youtube.com/watch?v=yHRBrSb_HLY
    —————

    Und die Sprechtante von ntv24 lügt, es war nicht auf hoher See, es war deutlich innerhalb der Hoheitsgewässer von Libyen.

    Der verantwortliche Kapitän der Sea-Watch:

    Kapitän Owen Thurgate
    Schnellboot-Fahrer Sea-Watch 2

    C/O MR OWEN THURGATE
    60 STONE STREET
    LLANDOVERY
    DYFED
    SA20 0AL

    *://www.facebook.com/owen.thurgate

  64. #68 Johannisbeersorbet (14. Mai 2017 13:13)

    Ich will dafür nicht mehr arbeiten und Steuern zahlen.
    ———————————————–
    Ja, genau so ist es! Keinen Bock mehr jeden Abend für Halbsechs Uhr morgens den Wecker stellen!!!!!
    Und die Illegalen liegen in ihren Kojen, ab 12:00 Uhr ganz gemütlich in Badelatschen und Siffjogginghose mit Smartphone in den hiesigen Aldi, geben mein sauer verdientes Geld aus und schlendern gemütlich wieder in ihre Asylunterkünfte! grrrrrrrrrrrrrrrrrr

  65. Islambereicherung in Kiel

    Sharia-Justizvollzug im Hinterhof einer Kieler Moschee.

    Türken-Moslem schießt seiner Frau aus Rache in beide Knie, um sie zum Krüppel zu machen.

    Deutschland wird sich verändern und ich freue mich darauf -Kathrin Göring Eckardt- Bündnis90/GRÜNE.

    Vielleicht freut sich unsere Kathrin Göring von Bündnis/90 GRÜNE ja auch schon auf derartigen Justizvollzug in ihrer Familie.

    Deutsche Väter! Warnt eure Töchter vor diesen merkelschen Islambarbaren

    https://web.de/magazine/panorama/schoss-knie-prozess-kiel-32312522

  66. Frage an INNOVATIVE Technik-Freaks:

    Kann man eigentlich die Schlauchboot-Motoren nicht hacken und so umprogrammieren, daß die Dinger – ohne daß die Neger das raffen – wieder an die libysche Küste zurückfahren?;-)

  67. Top Aktion…ich spende!

    – – – – – – – – – – – – –

    #3 Polit222UN (14. Mai 2017 11:35)

    Das hat sich schon lange abgezeichnet. Diese linksfaschistischen kriminellen NGO-Schlepper gehören alle in den – libyschen – Knast.
    Die anständigen Bürger der europäischen Länder müssen sich gegen diese Schlepperkriminellen und ihre Hintermänner (zB Ev. Kirche) wehren und diese Typen deshalb konsequent verurteilen und inhaftieren. Der immense ökonomische Schaden, den diese Kriminellen durch ihr Handeln verursachen, ist von ihnen zu bezahlen, notfalls ist deren Vermögen zu pfänden.
    Außerdem sollte ihnen das Wahlrecht aberkannt werden und auch sonstige Bürgerrechte.

    ____________________________________________

    Volle Zustimmung!

  68. #87 Elektra (14. Mai 2017 13:44)
    Ja,das Bevölkerungswachstum bei den Afrikanern ist erschreckend!
    Aber dort herrscht ja gerade bei Männer die Vorstellung: Keine Kondome, du isst ja das Bonbon auch nicht mit Verpackung!
    ++++++++
    Werden Jungfrauen nicht auch erfolgreich im Kampf gegen AIDS eingesetzt ❓

  69. Die Namen und Organisationen sind bekannt.
    Diese müssen alle vor ein Gericht gestellt werden und mit ihrem Vermögen haften!

  70. Schoner Leserkommentar zu einem ZEIT-Artikel über Oer-Erkenschwick:

    Dominique Taus
    #8 — vor 1 Stunde 2

    Ich wohne in Oe-Erkenschwick.

    Wir haben Kirche, wir haben Märkte. Was ist das für ein fake news artikel?

    Die Zeche ist total egal, wir wohnen 3km von der Innenstadt Recklinghausens entfernt,

    Erkenschwick ist einfach zu einem Wohnviertel geworden, warum sollte es hier Adidas, H&M und co geben, wenn wir im Einzugsgebiet Recklinghausens leben und alles um die Ecke ist? Der ÖVP fährt perfekt um sich all die gleichen Güter und Läden zu begucken die es in jeder Großstadt gibt, in 10min ist man dort.

    Hier wird so getan als sei es ein Kaff mitten im Nirgendwo, daß verlassen von der Kohleindustrie berg ab ging.

    Das einzige was uns als Nachbarn/Tageszeitung ins Auge sticht sind die Räuber und Messerstecher am Busbahnhof (Berlinerplatz), die Überfälle auf alte Frauen oder der organisierte Diebstahl oder sexuelle Belästigung im Freibad (ja wir haben ein sehr großes/bekanntes: Maritimo). Und die Tätergruppen sind nicht die verarmten Kohle-Deutschen.

    Ansonsten kann ich jedes Konsumprodukt in unter 20min besorgen, falls ihnen sorge bereitet wie arm wir hier seien und niemanden hätten (wie gesagt wir leben direkt neber der Recklinghäuser Innenstadt). Übrigens gibt es hier keine Plattenbauten oder sehr untröstliche Fassaden, daß meiste sind 1 Familienhäuser Siedlungen mit Garten.

    Aber danke für die Fake News.

    http://www.zeit.de/politik/2017-05/nordrhein-westfalen-oer-erkenschwick-armut-arbeitslosigkeit?page=2#comments

  71. Sehr interessante Info. Wer bezahlt diese NGO-Aktionen ? Gibt es irgendwo eine Liste der dort tätigen NGOs und der Finanzierer dieser Projekte ?

  72. #86 guteLaune (14. Mai 2017 13:42)

    Karnickelt haben die in Afrika immer schon, das hat mit Gottesbildern herzlich wenig zu tun. Die Kindersterblichkeit war immer sehr hoch, dazu ist man halt verhungert oder an Krankheiten eingegangen und hat sich gegenseitig die Köpfe eingeschlagen. So hielt sich das Bevölkerungswachstum in Grenzen.

    Heute werden sie von uns geimpft, mit modernster Medizin vor den unzähligen Krankheiten errettet, mit Lebensmitteln versorgt, wir bohren ihnen Brunnen und kämpfen jetzt sogar ihre Kriege für sie. Sie tun also nur das, was sie immer schon getan haben, sie vermehren sich und wir kommen für ihre Versorgung dann auf.

    Weiterhin haben wir jahrzehntelang durch unser „Gutsein“ eine Spur von Brotkrumen gelegt und ihnen den Eindruck vermittelt, wie herrlich und reich das Leben in unseren Ländern doch ist. Hier fällt einem alles in den Schoß und zwar so reichlich, dass wir es auch noch in gigantischen Größenordnungen an Menschen verschenken können, die wir nicht einmal kennen. Ein unvorstellbares Verhalten in diesen völlig anders gestrickten „Gesellschaften“, in denen soziale Verantwortung ein völliges Fremdwort ist.

    Jedes Insekt ist fähig, einer ausgelegten Lockspur zur Quelle des Füllhorns zu folgen. Und genau das tun jetzt eben auch die Afrikaner. Sie wollen sich nicht länger mit den Krumen abgeben, die wir ihnen freiwillig hinwerfen, sie wollen jetzt den ganzen Kuchen. Und sie werden ihn sich nehmen, darauf könnt ihr wetten.

  73. #99 Lucius (14. Mai 2017 14:01)
    #86 guteLaune (14. Mai 2017 13:42)

    Karnickelt haben die in Afrika immer schon, das hat mit Gottesbildern herzlich wenig zu tun. Die Kindersterblichkeit war immer sehr hoch, dazu ist man halt verhungert oder an Krankheiten eingegangen und hat sich gegenseitig die Köpfe eingeschlagen. So hielt sich das Bevölkerungswachstum in Grenzen.
    ++++++++
    Ja richtig.
    Jetzt herrschen dort die Christen, Moslems usw. und da ist die Geburten-Kontrolle verboten.
    Oder verstehe ich was falsch ❓
    In einer Doku über Afrika beschwerte sich ein Schwarzer verzweifelt darüber, dass die Chinesen nur 1 Kind durch Krankenkasse usw. unterstützen würden.
    Sie würden die Schwarzen nicht verstehen 😛

  74. @ #40 Lucius (14. Mai 2017 12:26)
    Wer bezahlt eigentlich den Sprit, die Wartungskosten, Mannschaften und Versicherungen für diese Schleppergesellschaften? Woher kommt die ganze Kohle? Solche Schiffe zu unterhalten, ist kein Pappenstiel, das kostet richtig Geld.

    Wo ist denn der investigative “Qualitätsjournalismus”, der sich dieser Fragen einmal annimmt?
    ——————

    Der ist hier auf PI 😉

    Man kann von den Münchner Kammerspielen unterstützt z.B. eine

    Internationale Schlepper und Schleusertagung

    mitten in München veranstalten und durch den Ticketverkauf Kohle einsacken.

    Das ist kein Witz, die fand tatsächlich statt:
    In der Kongresshalle der Kammerspiele. Vom 16.10.15 bis 18.10.15

    *://www.muenchner-kammerspiele.de/2-internationale-schlepper-schleusertagung-2015

    man kann losziehen und geld einsammeln,
    z.b. hier:

    Wiedemann Parfümerie GmbH
    Marktstraße 59 · 83646 Bad Tölz
    Telefon: 08041-78690
    GF: Monika Wiedemann, Peter Wiedemann, Christian Wiedemann
    *://www.parfuemerie-wiedemann.de/

    2.250,- Euro gingen allein an jugendrettet org im Oktober 2016

    man kann auch einfach Tote instrumentalisieren, wie es Sea-Eye e.V. gemacht hat:

    @sea-eye.org? @seaeyeorg
    ? MASSENGRAB MITTELMEER ?
    #SeaEye trauert um die Toten des Ostersonntags
    Jetzt helfen: **************
    07:26 – 17. Apr. 2017

    *://twitter.com/seaeyeorg/status/853977865079197696

    Und Soros natürlich über seine arg verschlungenen Wege.

  75. @ #42 Babieca (14. Mai 2017 12:27)
    Warum und woher die Migranten die Nummer bekommen hätten, wisse Frontex nicht.

    *Kranklach*
    ————-

    ja eben 🙂

    Die an die illegalen Eindringline verteilten Werbezettel mit der Hotline-Nummer sind natürlich in allen relevanten Sprachen und werden zahlreich verteilt:

    http://www.directupload.net/file/d/4682/vb2zotlq_jpg.htm

    Hier die beworbene Webseite mit der Hotline:

    *//www.watchthemed.net/index.php/page/index/12

    Und die Anleitung zum bequemen Eindringen in Europa in Farsi, Arabisch, Französisch, Englisch:

    *//w2eu.info/

    Ist Frontex echt so dämlich und tun die nur so, als ob die nichts wissen?

    Hier vorsicherheitshalber noch die Daten zu den Webseiten, falls Frontex und die Staatsanwälte das selbst nicht rausfinden können:

    *//w2eu.info/

    Admin-C:
    Kasparek Bernd
    bordermonitoring.eu e.V.
    Friedenstr. 10, 81671 München
    Telefon: 089-74564665
    Marc Speer
    Telefon: 089-3398 5346

    *//bordermonitoring.eu

    Antifa und Medienfuzzies aufgepasst:

    Der steckt auch mit dahinter:
    Weinzierl Matthias, Foerderverein Bayerischer Fluechtlingsrat e.V.
    Friedenstraße 10, 81671 münchen
    mobil: 0151-178 617 72

  76. #100

    Nachdem Deutschland – jetzt schon (!) – 40 Mrd. Euro Kosten p.a. hat (Bund + Länder) für die Versorgung dieser illegalen Invasoren, kann sich die Bundeswehr zwar noch den Sprit für die „Rettungs-Fregatten“ leisten, dafür aber keine – FAILED ARMY – Munition mehr….vermutlich………;-))

    Maximal ist noch das Abhängen (und vermutlich anschließende abfackeln) von Bildern in Kasernen vom laufenden Budget gedeckt.

  77. #101 hydrochlorid (14. Mai 2017 14:11)

    Ja, ich bewundere schon länger deine Hingabe für dieses Thema. Allerdings würde ich die Aufgabe für solche Recherchen und Analysen beim bezahlten „Qualitätsjournalismus“ sehen, nicht beim ehrenamtlichen Nebenberufs-Aufklärer.

    Da versagt doch eine ganze Zunft absolut kläglich, insbesondere die hochbezahlten GEZ-Journalistendarsteller. Ich denke, diese Leute müssen sich über Bezeichnungen wie „Lügen-, oder Lückenpresse“ wirklich nicht beschweren, sondern kommen im Grunde noch verdammt gut weg. An sich gehört der ganze Laden wegen kollektiver Arbeitsverweigerung geschlossen auf die Straße gesetzt.

  78. #21 Auf1000 (14. Mai 2017 11:59)

    Gladbecker Geiselnehmer Damit er’s leichter hat: Neuer Name für Dieter Degowski – Quelle: http://www.berliner-kurier.de/26897154 ©2017

    Der Namen Dieter Degowski ist untrennbar mit dem schrecklichen Geiseldrama von Gladbeck verbunden. Daher darf der zu lebenslanger Haft verurteilte Degowski im Fall einer vorzeitigen Freilassung seinen Namen ändern.

    Einem entsprechenden Antrag Degowskis stimmte nun die zuständige Behörde zu, teilte die Justizvollzugsanstalt Werl auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Als Grund für die Namensänderung nannte die JVA eine „Erleichterung seiner Wiedereingliederung“.

    Das NRW-Justizministerium teilte auf Anfrage mit, dass es bereits vor längerer Zeit eine sogenannte „Ausführung zum Erhalt der Lebenstüchtigkeit“ gegeben habe. Dabei habe Rösner gefesselt und in Begleitung von bewaffneten Vollzugsbeamten die JVA verlassen, sagte ein Sprecher.

    Ich werde nie das verängstigte Gesicht der Silke Bischof vergessen, deren junges Leben dieses Schwein auf dem Gewissen hat. Es ist symptomatisch für diesen kranken Täterschutz-Staat, dass dieser Mistkerl nun bald wieder auf die Menschheit losgelassen wird. Dieses Subjekt hat den Tod verdient und keine Resozialisierung.

    Dennoch hat man den Kerl wenigstens für eine längere Zeit hinter Schwedische Gardinen geschickt, die asozialen, perversen Allahu-Akbar-Kopftreter unserer Tage haben nicht mal das zu befürchten.

  79. …….die eingesammelten Wehrmachts-Helme in Kasernen werden – vermutlich – wie früher nach dem Krieg………..in unverwüstliche Nudelsiebe umfunktioniert……..

    Guten Appetit;-)

  80. Polizei Münster
    POL-MS: Duo raubt Geldbörse und Mobiltelefon – Zeugen gesucht
    14.05.2017 – 10:46

    48155 Münster (ots) – In der Nacht zum Sonntag (14.5., 2:30 Uhr) bedrängten 2 unbekannte Männer in Höhe der Kanalbrücke am Albersloher Weg einen 48 jährigen Münsteraner. Ein bärtiger Täter sprach den Münsteraner an und entriss ihm gewaltsam das aus der vorderen Hosentasche entwendete Mobiltelefon. Zeitgleich näherte sich ein zweiter Täter von hinten, griff dem Überfallenen in die Gesäßtasche und entnahm die Geldbörse.

    Das räuberische Duo war bereits zuvor einem 28 jährigen Sendener aufgefallen. Während ein Täter ihn nach dem Weg fragte, versuchte der zweite das Mobiltelefon aus seiner Hosentasche zu ziehen. Dies mißlang jedoch.

    Beide Täter werden als ca. 170 cm groß mit dunkelen Haaren und dunkelem Teint beschrieben. Einer der Täter trug einen Bart.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3635215

  81. @ #79 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (14. Mai 2017 13:33)
    Nach wie vor strömen zehntausende Asylbetrüger und Schmarotzter jeden Monat über die Balkanroute nach Deutschland

    *://www.welt.de/politik/deutschland/article164536671/Die-Geschichte-der-geschlossenen-Balkanroute-ist-ein-Mythos.html
    ———–

    Das wird von Dresden aus gesteuert, mit Duldung durch den Bürgermeister Dirk Hilbert:

    MISSION LIFELINE e.V.
    Rudolfstraße 7
    01097 Dresden
    Vorstände: Axel Steier, Sascha Pietsch

    Telefon: +49 176 31303123
    E-Mail: info@mission-lifeline.de
    Internet: http://www.seenotrettung.info, http://www.mission-lifeline.de, http://www.dresden-balkan-konvoi.org

    *//www.seenotrettung.info/impressum

    *//www.seenotrettung.info/team

    Bürgermeister Dirk Hilbert ist dabei voll im Bilde:

    http://www.afd-fraktion-dresden.de/unsere-anfragen/articles/anfrage-af148317.html

    Dieser Axel Steier aus Dresden hat mitgeholfen, aus über 1.600 km Entfernung in absoluter Sicherheit sich befindende
    Nordafrikaner illegal nach Deutschland zu bekommen.

    *//www.neustadt-ticker.de/41212/aktuell/dresden-balkan-konvoi
    *//www.sueddeutsche.de/politik/freiwillige-helfer-nach-wie-vor-kommen-immer-noch-boote-an-und-dann-geht-es-rund-1.2801284#redirectedFromLandingpage

    *//www.dresden-balkan-konvoi.org/

    Team:
    Axel Steier, 40 Jahre, Rettungsassistent, Soziologe, Einzelhändler
    Sascha Pietsch, 28 Jahre, Tischler und Techniker für Holztechnik
    Anja Barthel, 41 Jahre, Krankenschwester und Heilpraktikerin

  82. #11 ThomasEausF (14. Mai 2017 11:47)

    Das ist ein schwaches PR-Video, ein moderner Bettelbrief, sonst nichts.
    —————————————————Sie haben nichts, aber auch gar nichts bisher begriffen!! Fern jeglicher Realität!!

  83. Die EU will es aber so (oder muss es so wollen). Schließlich wäre es aber viel zu auffällig, wenn europäische Marineschiffe die neuen Siedler direkt abholen würden.

    Stellt euch das vor.

    Fahren verschiedene Küstenländer an und sammeln kostenlos übersiedlungswillige Ausländer ein, um sie nach Europa zu bringen.
    Geht doch nicht.

    So machen es eben Schlepper und deren Hilfsorganisationen. Und die Regierungen machen ja nicht mal einen auf hilflos.
    Sie lassen es einfach geschehen, nehmen in Empfang und mischen uns die Siedler unter mit Drohungen und Beschimpfungen und Ausgrenzung, wenn man das kritisiert.

    Sie könnten es ja stoppen, wenn diese Ausländer nicht erwünscht wâren.
    Niemand soll uns doch weismachen, die Regierungen hätten plötzlich ihre menschliche Ader entdeckt, so wie bscheuerte Gutmenschen und Handlanger es sich gern zurecht fantasieren.

  84. #115 Ritter von Vestenhof (14. Mai 2017 14:43)
    Hello Lauren,
    I want children with you!
    Marry Me;-).

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Tja, da war der Martin schneller.
    Nicht schreiben.
    TUN!

    (Scherz…… hab natürlich keine Ahnung, aber hübsches Paar, wären s schon)

  85. #106 Lucius (14. Mai 2017 14:22)
    #101 hydrochlorid (14. Mai 2017 14:11)

    Erinnert ihr euch an die Geschichte der „Migrobirdo“ 2007? Idealistische Vollversager, noch ohne NGO-Status und Fördergelder, aber sowas wie ein idealistischer Testballon.

    Selbstmord dokumentiert im Blog (steht immer noch im Netz), muß man, wenn man eine Chronologie will, von unten nach oben lesen

    http://blog.migrobirdo.org/

    Ist selbst bei Bolschewiki:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Taube_(Schiff)

    Seit der „Taube“ mit ihren idealistischen Vollversagen hat sich das europäisch-deutsche Schleusergeschäft professionalisiert.

  86. Aus der Akte Sea-Watch:

    Klaus Stramm, Metzingen
    1. Offizier bei Sea-Watch
    *://www.facebook.com/kstramm

    Vorstandmitglied der Studentischen Seglergemeinschaft Tübingen
    Der 63-Jährige ist Informatiker im Ruhestand
    ist im Arbeitskreis Asyl Metzingen
    war Leiter IT-Systeme und Netze bei der Hugo Boss AG
    Dieselstr. 12, 72555 Metzingen

    klaus.stramm @ stsg-tuebingen.de

    Stramm Klaus u. Regina
    Telefon: 07123-61414
    Regina Stramm, Fachberaterin für Kindertagesstätten
    bei der Stadt Metzingen

    *://stsg-tuebingen.de/pags/team.html

    Studentische Seglergemeinschaft Tübingen e.V.
    Willii Gohl
    Schwabstr.31, 72119 Ammerbuch
    Telefon: 07073-500962

    Kenny Karpov
    Wohnort Catania
    kommt aus Moskau

    *://www.facebook.com/kylemarkus1985

    Fotograf bei SOS Mediterranee
    freiberuflicher Fotograf bei New York Times

    hat auch als Fotograf bei Stichtling Bootvluchteling, MOAS, Sea-Watch gearbeitet

    Kapitän Owen Thurgate
    Schnellboot-Fahrer Sea-Watch 2

    MR OWEN THURGATE
    60 STONE STREET
    LLANDOVERY
    DYFED
    SA20 0AL

    *://www.facebook.com/owen.thurgate

    Crew-Mitglied Rettungsschwimmer:
    Sandra Hammamy M. A.
    Dekanat FB04
    Justus-Liebig-Universität
    Otto-Behaghel-Str. 10, D-35394 Gießen, Haus G Raum 38
    Sprechzeiten: Di 10-12 Uhr; Do 10:00-12:00 Uhr
    Tel: 0049-641-99-28005
    sandra.hammamy @ dekanat.fb04.uni-giessen.de

    Geschäftsführer: Axel Grafmanns
    Telefon: 0176-34116153
    *://sea-watch.org

    Axel Grafmanns
    Brunnenstraße 7, 10119 Berlin
    Berliner Praxis:
    Steinstraße 21, 10119 Berlin
    auch Lehrbeauftragter an der Hochschule Anhalt
    Mail: axel.grafmanns at hs-anhalt.de

  87. #63 Selberdenker (14. Mai 2017 12:55)

    „… Die dritte Welt schickt ihre überschüssigen gesunden Männer in Massen ins deutsche Schlaraffenland… …“

    Gesund? Was lässt Sie zu der irrigen Annahme gelangen? :-))

  88. Das Video hat ziemlichen Symbolcharakter. Die IB kommt mit einer Nußschale, die Gutmenschenschlepper verfügen über ein hochseetüchtiges Schiff.

  89. #70 Cendrillon (14. Mai 2017 13:08)
    Aufs Meer muß man gar nicht mehr. Man stellt sich einfach ins flache Wasser einige Meter vom Strand entfernt (mit etwas das ähnlich aussieht wie ein Schlauchboot) und harrt der Dinge, die da kommen werden. Und die Dinge werden kommen

    http://www.deutschlandfunk.de/media/thumbs/7/70f897a82fc5

    Ich will mir gar nicht bildlich vorstellen, was diese Ladung Negerbuben bei uns anstellt, wenn sie keine paarungswilligen einheimischen Partnerinnen finden ….

  90. Heute erklärte der sympathische Prof. Dr Trabert in einem langen Gespräch im Deutschlandfunk, dass es in D schon eine Dreiklassenmedizin gibt, für die Ärmsten gibt es oft keine adäquate medizinische Versorgung, für Operationen zahlt keiner und auch nicht für eine christliche Bestattung. Vorher führte er allerdings aus, „Europa“ sei für alles verantwortlich, was in Afrika geschehe, und daher müsse ein Fährdienst eingerichtet werden (um alle Afrikaner nach Europa zu holen?!). Leider sagt er nicht, warum Europa für alles verantwortlich ist? Wegen der Kolonialisierung? Ist dann auch Nordafrika für alles verantwortlich, was in Spanien passiert?

  91. Nehmen wir einmal an die Schleuserschiffe und die Schleuser arbeiten zusammen. Die geben die Informationen wo und wann welche zu Wasser gelassen werden und die Schleuserschiffe, fangen die ab. Gelungenes Geschäft für beide. Was die da an Kohle machen ist sensationell. Dann kommt noch hinzu die Schleuserschiffe lassen sich feiern und kassieren noch die Kohle von den Unterstützern. Wie gesagt nehmen wir einmal an !

  92. Endlich gehts los!
    Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt in die richtige Richtung! Danke ihr Lieben…

  93. #11 ThomasEausF (14. Mai 2017 11:47)

    Das ist ein schwaches PR-Video, ein moderner Bettelbrief, sonst nichts.

    Wenn alle Leute darauf so regieren wie Sie, wird es auch dabei bleiben.

    Es ist ein Anfang. Alle Anfänge sind klein, meistens sehr unscheinbar und einigen, die es sich im „Staus Quo“ offensichtlich eingerichtet haben, da sie für sich den Schlaf vorziehen, sind sie unangenehm.

  94. #124 Allahu Kackbar (14. Mai 2017 15:49)

    Ich will mir gar nicht bildlich vorstellen, was diese Ladung Negerbuben bei uns anstellt, wenn sie keine paarungswilligen einheimischen Partnerinnen finden ….
    ************************************************
    Diese Frage stelle ich mir auch jeden Tag und hoffe sehr, daß in irgend einem Fernsehstudio oder auf einer Pressekonferenz mal von einem mutigen Zuschauer oder Journalisten diese Frage an derzeit regierende Politiker gerichtet wird!!!
    Sie alle zusammen, ob grüne, rote oder schwarze Gesinnung, sind sich doch garantiert dieser Tatsache bewußt, daß nur wenige der gerade hier in Scharen ankommenden *Negerbubis* auf interessierte *Girlies* treffen werden, die zum freiwilligen Sex oder zur Familiengründung bereit sind. Deshalb ist es eigentlich um so verwerflicher, daß diesem Massentourismus von jungen, testosterongesteuerten Afrikanern nicht schon längst der Riegel vorgeschoben wurde, nachdem es ja erst mal den Bedarf junger Männer aus dem arabischen Raum zu befriedigen gilt!
    Schließlich sind die meisten von ihnen schon seit 2015 hier und Mama Merkel hat es bisher noch immer nicht schafft, ihnen eine blonde deutsche Frau an die Seite zu stellen.
    Nun kommt bereits die nächste Charge voller Hoffnung ins Land und wird irgendwann genau so enttäuscht und frustriert sagen: „Scheiße Deutscheland, keine Auto, keine Haus, keine Ficki-Ficki, viele Regen und Schnee“!
    Äußerungen dieser Art durch *Neubürger* wurden unlängst von einheimischen Mitfahrern in Bus und Straßenbahn vernommen!

  95. @ #128 ArmesDeutschland (14. Mai 2017 16:35)
    Nehmen wir einmal an
    ————–
    Es ist so. Es ist bisher kein einziger Nachweis erbracht worden, dass dem nicht so ist.

    Wenn z.b. ein stadtbekannter Dealer vielen stadtbekannten Junkies Stoff verkauft, dann ist das so. Und alle wissen das.

    Solange man dem Dealer nichts Konkretes nachweisen kann, wird er sich immer entrüstet darauf berufen, er deale ja nicht.

    Für den Junkie gilt das gleiche.

    Für die Schleusermafia gilt das ebenso.

    Die werden sich hüten, bei einer Geldübergabe gesehen zu werden oder gar Quittungen auszustellen.

  96. #117 prinzenjunge (14. Mai 2017 14:50)

    #11 ThomasEausF (14. Mai 2017 11:47)

    Das ist ein schwaches PR-Video, ein moderner Bettelbrief, sonst nichts.
    —————————————————Sie haben nichts, aber auch gar nichts bisher begriffen!! Fern jeglicher Realität!!
    ************************************************
    Dies ist bei linken Ideologen leider so!

  97. Aus der Akte Sea-Watch:

    Ruben Neugebauer

    *://www.facebook.com/profile.php?id=100009434040880

    arbeitet als freier Journalist bei:

    jib collectiv
    Chris Grodotzki, geboren 1989
    Haltenhoffstr. 14, 30167 Hannover

    *://jib-collective.net/impressum/

    Chris Grodotzki und Ruben Neugebauer sind Gewerkschaftsmitglieder bei Verdi.

    *://mmm.verdi.de/beruf/bilder-hinter-der-frontlinie-8823

    *://neugebauer.de
    Admin-C:
    Ruben Neugebauer
    Kopfstr. 15, 12053 Berlin

    Seite leitet weiter auf *://jib-collective.net

    wurde am 11.10.2014 zusammen mit Chris Grodotzki und Björn Kietzmann in der südostanatolischen Stadt Diyarbakir von der türkischen Polizei festgenommen.
    *://www.freelens.com/news/drei-fotografen-in-diyarbakir-festgenommen-update/

    *://pen.gg/de/impressum/
    Wir hinterlassen keine Spuren und wir haben eine Armee von Anwält*innen.

    Peng! e.V.
    Postfach 610602, 10937 Berlin

    Telefon: 0152-26891496
    Vertretungsberechtigter Vorstand
    Ruben Neugebauer, Jean Peters, Faith Bosworth
    voller Name: Jean Mathias Francois Peters, 31 Jahre, Antifant

    VR 34086 B, Amtsgericht Charlottenburg,
    eingetragen 13.5.15 auf
    Schinkestr. 8, 2. HH, 12047 Berlin

  98. Eine tolle Leistung dieser jungen Leute, die einiges für ihre Vorstellung von einem Europa von morgen riskieren! Ich verstehe nicht, warum diese Aktion etwas mehr als 100 Kommentare hat und der Bericht über die NRW-Wahl über 500! Bei den Kommentatoren bei PI ist anscheinend auch der Kompass verschoben.

  99. Höchste Zeit, dass in Italien auch endlich pro-europäische Kräfte an die Regierung kommen.

    Mit pro-europäisch meine ich Kräfte, die diesen Migrationswahnsinn stoppen. In diesem Sinn ist die derzeitige EU und die sie stützenden Regierungen anti-europäisch, weil sie sehenden Auges den Kollaps unseres Kontinents unter der Migrantenflut in Kauf nehmen.

  100. Duterte an Soros:
    „Es gibt einen eigenen Platz für dich in der Hölle, du Idiot. Setze nur einen Fuß auf unser Territorium und es wird mein Job sein, dich direkt dorthin zu befördern.“
    Und in der EU darf dieser bösartige alte Gnom große Reden schwingen und wird als Guru gefeiert!!!

  101. #136 SaXxonia (14. Mai 2017 18:03)
    —————–
    #117 prinzenjunge (14. Mai 2017 14:50)

    #11 ThomasEausF (14. Mai 2017 11:47)

    Das ist ein schwaches PR-Video, ein moderner Bettelbrief, sonst nichts.
    —————————————————Sie haben nichts, aber auch gar nichts bisher begriffen!! Fern jeglicher Realität!!
    ************************************************
    Dies ist bei linken Ideologen leider so!
    #136 SaXxonia (14. Mai 2017 18:03)
    #117 prinzenjunge (14. Mai 2017 14:50)

    #11 ThomasEausF (14. Mai 2017 11:47)

    Das ist ein schwaches PR-Video, ein moderner Bettelbrief, sonst nichts.
    —————————————————Sie haben nichts, aber auch gar nichts bisher begriffen!! Fern jeglicher Realität!!
    ************************************************
    Dies ist bei linken Ideologen leider so!
    ——————–
    Erstmal gebe ich zu, daß ich ein Problem mit Sellmers eigener Art der österreichischen Aussprache habe.

    Wirklich stören tut mich bei ihm, daß er Begriffe wie „Umvolkung“ und „Bevölkerungsaustausch“ gebraucht, die kein normaler Mensch auf der Straße kennt und die nach brauner Sauce klingen. Wozu bitte dieser mißverständliche Insiderjargon? Wie wirkt das, wenn am Ende auch die AfD teilweise ein Vokabular gebraucht, daß weder eine Schnittmenge zum Umgangsdeutsch noch zum Politikwortschatz hat? Braun? Sellmer soll bitte aufhören damit und wie ein normaler Mensch reden.

    Aktionen, bei denen sich die Teilnehmer eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch o.ä. einhandeln können, sehe ich zumindest kritisch.

    Aktionen vor der afrikanischen Küste im Stile von Greenpeace können nach hinten losgehen, da die IB politisch alles andere als eine Lobby hat. Wenn es versehentlich zu Manövern kommt, die Sachbeschädigung eines anderen Schiffes beinhalten, dann winkt der Knast. Und im Falle von Seenot oder einer Panne, glaube ich nicht unbedingt, daß die Schlepperboote einem nach Sizilien helfen.

    Sollte es aber so sein, daß die Schleppertätigkeiten untersucht werden sollen, mit der Absicht die Kommunikation zwischen den afrikanischen und europäischen Schleppern zu belegen, dann halte ich das für eine gute Idee. Die Frage ist natürlich, ob andere die vor Ort sind, das nicht einfacher machen könnten. Vielleicht kann man sich auch irgendwo anschließen und technisch eine Lücke schließen, was ich für das beste hielte.

    Mit einem eigenen oder gecharterten Boot da unten rumzuschippern halte ich für exorbitant teuer, sobald es um mehr als eine Hin- und Rückfahrt geht. Spendengelder sollten nicht gnadenlos verpulvert werden.

  102. #91 Polit222UN   (14. Mai 2017 13:52)   Frage an INNOVATIVE Technik-Freaks:?Kann man eigentlich die Schlauchboot-Motoren nicht hacken und so umprogrammieren, daß die Dinger – ohne daß die Neger das raffen – wieder an die libysche Küste zurückfahren?;-)?

    Grüß Gott,
    nein diese Art von Motor hat nichts was man programmieren könnte.

    #119 Diedeldie   (14. Mai 2017 14:57)   #115 Ritter von Vestenhof (14. Mai 2017 14:43)?Hello Lauren,?I want children with you!?Marry Me;-).?Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx?Tja, da war der Martin schneller.?Nicht schreiben.?TUN!?(Scherz…… hab natürlich keine Ahnung, aber hübsches Paar, wären s schon)

    Grüß Gott,
    na ja ich nehme an der Martin muß auch nicht seinen an Alzheimer erkrankten Vater pflegen….
    Ich kann weder zeitlich noch finanziell mal so eben nach Italien oder Kanada reisen….;-)leider…
    Die Lauren scheint eine der wenigen anständigen Frauen zu sein die es noch gibt ,von denen ist mir in München bisher keine begegnet…
    Aber wie heißt es doch schon in der Bibel „die Ersten werden die Letzten sei“;-))
    Ich habe auch noch einen kleinen Scherz->die Wahl in NRW….leider ein schlechter…
    Schöne neue Woche mit wenig islamischer Bereicherung wünsche ich:-). Das Regenwetter zur Zeit in München und Umgebung habe ich zu lieben gelernt! Denn bei diesem Wetter finden keine islamischen Trachtenumzüge statt.

  103. Ein italienischer Staatsanwalt leitete deshalb Ermittlungen ein. Kritiker werfen ihm aber vor, keine Beweise für die Vorwürfe zu haben.

    Tja, ihr Kritiker, genau deshalb, weil er noch keine Beweise hat, ermittelt der Staatsanwalt sie jetzt erst mal. Was ist an der deutschen Sprache eigentlich so schwierig?

  104. Sellner sucht Leute mit Geld, Boot und Seefahrtbefähigung.
    Boot und Seefahrtsbefähigung geht leider nicht.
    Aber Geld in Form einer Spende oder so – gerne.
    Scheiß auf den politisch instrumentalisierten Verfassungsschutz: die Aktionen der IB´s sind einfach super.
    Gibt es da ein Konto, PayPal oder ähnliches?

  105. NUN auch Reklame auf arabisch beiPI ???

    Aber Geld stinkt ja nicht – ich könnte kotzen!!!

Comments are closed.