„In dubio pro reo“ (Im Zweifel für den Angeklagten) ein Grundsatz, der vor willkürlicher Strafverfolgung schützen soll. In Zeiten aber, in denen linke Kuschelrechtssprechung die Polizei, die Straftäter unter oft gefährlichen Bedingungen einfängt zur Lachnummer macht und oftmals den Opfern weniger gerecht als den (ausländischen) Tätern zu Diensten ist, scheint diese Entscheidungsregel immer öfter als der goldene Schlüssel zum Migrantenbonus. In der Nacht auf den 7. Mai 2016 wurde der 17-Jährige Niklas P. (Foto) in Bad Godesberg von einer „Männergruppe“ so verprügelt und gegen den Kopf getreten, dass er ins Koma fiel und am 12. Mai in der Bonner Uni-Klinik verstarb (PI berichtete mehrfach). Nun wurde, der einige Tage später als Haupttäter festgenommene  marokkanischstämmige, mehrfach als Gewalttäter bekannte, Walid S. (kl. Foto) auch auf Wunsch der Staatsanwaltschaft vom Tatvorwurf freigesprochen. „Es ließ sich nicht beweisen.“

„Wir können nicht beweisen, dass er geschlagen hat und dass er am Tatort war“, so die ermittlungstechnische Bankrotterklärung Richter Volker Kunkels bei der Urteilsbegründung. Davor schon lautete die Anklage nicht auf Totschlag, sondern auf „Körperverletzung mit Todesfolge“, da laut Staatsanwaltschaft die Blutgefäße im Gehirn des toten Jungen vorgeschädigt gewesen seien. Dazu mag man sich auch seinen Teil denken. De facto heißt das ja, dass wenn jemand das Pech hat, aufgrund einer Vorerkrankung leichter umzubringen zu sein die Tat weniger hart beurteilt werden kann, auch wenn die Grausamkeit dieselbe war.

Staatsanwalt Florian Geßler hatte seine Forderung nach einem Freispruch damit begründet, es sei nicht zweifelsfrei sicher, dass der Angeklagte Niklas attackiert habe, es komme auch ein anderer als Täter in Betracht. Denise Pöhler (48), Niklas Mutter, die im Prozess als Nebenklägerin auftrat, ist bis zuletzt davon überzeugt gewesen, dass der Richtige auf der Anklagebank saß.

Was auffiel, dass viele Zeugen sich nicht mehr richtig erinnern konnten. Die Aussage eines Freundes des Toten, der Walid S. identifiziert hatte, reichte dem Gericht nicht aus. Es könnte sich hierbei auch um eine Verwechslung handeln, denn es gebe große Ähnlichkeit mit einem anderen Mann, der ebenfalls am Tatort gewesen sein soll, heißt es.

Thomas Düber, der Anwalt der Mutter des totgetretenen Niklas spricht von „zahlreichen Ermittlungsdefiziten“. Eine unterbliebene Nahbereichsfahndung mahnt er ebenso an, wie dass der Tatort „erst fünf oder sechs Stunden nach der Tat“ gesichert worden sei und so wohl wertvolle Spuren beseitigt werden konnten. Auch ist Dübner überzeugt, dass zahlreiche Zeugen vor Gericht schlicht gelogen hätten.

Dieses Verfahren habe die „Grenzen des Ertragbaren“ für die Hinterbliebenen aufgezeigt und sei ein „Schlag ins Gesicht für jeden aufrecht Denkenden“, so Anwalt Dübner, der aber auf Wunsch seiner Mandantin, die „durch die Hölle gegangen“ sei keinen weiteren Antrag einbringen wird. In einem zweiten Verfahren, wird es bald um einen Mitangeklagten gehen, da wird Walid S. wohl als Zeuge aussagen müssen. Thomas Dübner zeigt sich abwartend, was der „Unschuldige“ da aussagen wird.

Der heute 21-jährige Gewalttäter Walid S. wurde so nur wegen einer früheren Tat zu einer Jugendstrafe von acht Monaten verurteilt. Das Gericht verließ er dennoch an diesem Tag als freier Mann, da diese Strafe mit der Untersuchungshaft von mehr als einem Jahr als verbüßt gilt.

Anstatt Knast steht ihm nun für die Monate, die er mehr als die verhängten acht in Haft verbrachte, eine Entschädigung zu. Ein deutscher Junge ist tot, Gerechtigkeit wird ihm wohl nie widerfahren, dafür ist ein uns „geschenkter“ Gewalttäter wieder für die nächste Tat frei. (lsg)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

394 KOMMENTARE

  1. Ein Ausblick auf die Zukunft der sogenannten Rechtsstaatlichkeit.
    Deutsche werden selbst für kleinere Bagatelldelikte drakonisch zur Rechenschaft gezogen, während unsere besondres lieben Dauergäste faktisch nach Belieben tun und lassen können, was die wollen

  2. wie hätten die Richter über Hitler geurteilt,
    wenn dieser sich als Moslem ausgegeben hätte
    IN DUBIO PRO REO?

  3. So oder so:

    die Type hatte sich vorher bereits als gemeingefährlicher Staatsfeind erwiesen.

    Und hätte auch ohne noch den Nachweis des Mordes, ausgeschafft werden müssen.

  4. Freispruch im Mordfall Niklas – Mutter entsetzt, offener Brief

    03.05.2017

    Urteil im Fall des tot geprügelten Niklas P. (†17): Das Landgericht Bonn sprach den Angeklagten Walid S. frei. Die Mutter ist entsetzt. Schrecklich und unfassbar ist es für sie, dass der Tod ihres Sohnes wohl nie gesühnt wird. – Offener Brief an NRW-Justizminister.

    Urteil im Fall des tot geprügelten Niklas P. – das Landgericht Bonn sprach den Angeklagten Walid S. (21) frei.

    Der 21-Jährige wurde lediglich wegen gefährlicher Körperverletzung im Zusammenhang mit einer anderen Schlägerei zu einer achtmonatigen Jugendstrafe verurteilt. Dabei ging es um eine in dem Prozess mitangeklagte Tat und nicht um die Prügelattacke auf Niklas.

    Niklas‘ Mutter Denise P. (48) war in Begleitung einer Verwandten und des katholischen Pfarrers Dr. Wolfgang Picken, der sich im Fall Niklas für die Opferfamilie einsetzte und sie seelsorgerisch betreute. In der Pause wurde Denise P. in einen separaten Raum geführt. Sie will nichts zum Urteil sagen – zu schrecklich und unfassbar ist es für sie, dass der Tod ihres Sohnes wohl nie gesühnt wird.

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/112425-freispruch-im-mordfall-niklas-eltern-entsetzt-offener-brief

    Offener Brief an Herrn Justizminister Kutschaty (NRW) persönlich!

    Sehr geehrter Herr Justizminister Kutschaty,

    ich wende mich hilfeersuchend an Sie zu folgendem sich nicht nur meiner Meinung nach abzeichnenden Justizskandal am Bonner Landgericht.

    Kurze Fallbeschreibung:

    Im Mai 2016 wurde der 17-jährige Schüler Niklas Pöhler in Bonn-Bad Godesberg nachts von einer Feier kommend von dem polizeibekannten Täter marokkanischer Abstammung Walid S. brutal zusammengeschlagen und, bereits bewußtlos am Boden liegend, noch mehrmals gegen den Kopf getreten. Niklas P. verstarb an seinen schweren Verletzungen.

    Trotz einjähriger Untersuchung mit zig Zeugenvernehmungen und dem Umstand, dass Walid S. auch von einem Tatort-Zeugen eindeutig als Täter identifiziert wurde und an seiner Jacke Blut von Niklas nachgewiesen wurde, kam die Bonner Staatanwaltschaft nun zu dem überraschenden Schluß, dass sie aus Mangel an Beweisen den Vorwurf der vorsätzlichen Tötung wohl fallen lassen müsse und hielt zum Entsetzen der verwitweten Mutter, die auch noch ihren einzigen Sohn verlor, und zum fassungslosen Entsetzen der gesamten Bonner Bevölkerung ein Freispruch-Plädoyer.

    Es wird nun erwartet, dass der mutmaßliche Haupttät er freigesprochen wird und dann womöglich unbehelligt weitere Straftaten begehen darf.

    Sehr geehrter Herr Minister, das ist absolut unerträglich, nicht nur für die Mutter von Niklas, sondern auch für die emotional besonders aufgewühlte Öffentlichkeit weit über die Grenzen von Bonn-Bad Godesberg hinaus.

    Hier stehen die Glaubwürdigkeit und das Vertrauen in den gesamten deutschen Rechtsstaat und in die Justiz auf dem Spiel!

    Diese brutale Bluttat auf einen jungen hoffnungsvollen Menschen darf nicht ungesühnt bleiben, was Sie als Familienvater sicherlich gut nachvollziehen können.

    In diesem besonders schlimmen Fall dürfen wir nicht wieder zur allgemeinen Tagesordnung übergehen.

    Ich bitte Sie als zuständigen Minister eindringlich, diesen Fall aufzugreifen und zu thematisieren sowie sich hierzu auch gegenüber der Bonner Justiz am Landgericht zu äußern, auch wenn die Justiz natürlich politisch unabhängig sein muß.

    In diesem Fall geht es aber um mehr als nur einen Fall von vielen. Hier stehen das Vertrauen und die Glaubwürdigkeit des ganzen gesellschaftspolitischen Systems, besonders das der Justiz, in NRW sowie in ganz Deutschland auf dem Prüfstand.

    Der Rechtsstaat und die Justiz dürfen nicht vor dem Verbrechen kapitulieren; dieser besonders krasse Fall schreit laut nach Aufklärung, Gerechtigkeit und Sühne!

    Danke, dass Sie mir zugehört haben.

    Mit freundlichen Grüßen, Heinz Vendel

  5. Also, wenn ich jetzt einen sagen wir mal 85jährigen im Rollstuhl sitzenden niederschlage, so dass der kurz danach stirbt, passiert mir nix, weil ja absehbar war, dass der demnächst stirbt?
    Da gabs aber doch auch schon entsprechende Urteile, die wenigstens eine lange Haftstrafe ergaben. Aber da gings ja um deutsche Täter.

  6. Wie ich gelesen habe hat der „freigesprochene“ eine Blutspirzterjacke in der eigenen Wohnung gehabt die er zuvor von dem anderen „Zwilling“ geschenkt erhielt.

    Alles sehr dubiose. Diese Fachkräfte währen in ihren Heimatländern besser aufgehoben wo sie auch vom Temperament besser zur Umgebung passen und auf ihres gleichen treffen.

  7. Wer mag der Täter gewesen sein? Vielleicht ein rechtsradikaler Bundeswehsoldat? Wir sind gespannt auf den Fortgang der Geschichte…


  8. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Und was lernen die Moslem-Schläger daraus?

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Schlage oder erschlage (töte) eine deutsche Kartoffel in der Gruppe und du geht’s straffrei aus..

    Gruppen-Strafen gibt es in Deutschland nicht.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  9. OT

    Die hässliche Beate Z.

    Gerade in der Aktuellen Kamera ein Bild von Beate Zschäpe wo sie aussieht wie die Brockenhexe höchstpersönlich.

    Das nenn ich mal Qualtitätsfernsehen. Es hat bestimmt lange gedauert dieses Brockenhexenbild zu finden.

  10. #8 RS_999 (03. Mai 2017 20:09)

    Zudem sie in ihren Heimatländern auch die ihrem Temperament entsprechenden Richter, Gesetze und Strafen vorfinden würde.
    Alle, alle aussi!

  11. #10 Horst_Voll   (03. Mai 2017 20:10)  
    Wer mag der Täter gewesen sein? Vielleicht ein rechtsradikaler Bundeswehsoldat? Wir sind gespannt auf den Fortgang der Geschichte…

    Ein Deutscher wäre für mindestens 10 Jahre eingefahren.

  12. Deutsche, die einen Ausländer aus der Gruppe heraus auf diese Art getötet hätten, wären auch ohne Nachweis des Einzeltäters wegen gemeinschaftlichem Mord verurteilt worden.

    Ein anderes Urteil wäre nicht möglich gewesen, sonst hätte jemand gewusst, wo „das Haus des Richters wohnt“.

  13. #16 aenderung (03. Mai 2017 20:14)

    #10 Cendrillon (03. Mai 2017 20:10)

    “Psychiater attestiert Zschäpe schwere Persönlichkeitsstörung”

    Geht gar nicht.
    Das Schw*nes*st*m braucht ein Opfer.

  14. Nur zur Erinnerung:

    Kölner Koma-Schläger kommt wieder einmal frei

    ➡ Intensivtäter Erdinc S. wurde vom Gericht nach Hause entlassen – trotz Schuldspruchs.

    Mindestens 18 Mal wurde gegen Erdinc S. bereits wegen schwerer Körperverletzung und Raub ermittelt. Oft stand er vor Gericht und wurde schuldig gesprochen. Auch zur Bewährungsstrafe wurde er schon verurteilt, weil er einen 44-Jährigen vor den Augen seiner vier Kinder ins Koma geschlagen hatte.

    Vergangene Woche nun wurde dem 19-Jährigen in Köln der vorerst letzte Prozess gemacht, nachdem er ein homosexuelles Paar beleidigt, geschlagen und gebissen hatte.

    Offenbar fühlte er sich durch deren Händchenhalten provoziert. Deshalb beschimpfte er die Männer, prügelte und biss sie. Ein Opfer erlitt eine tiefe Fleischwunde.

    Am Donnerstag entschied der Kölner Amtsrichter Michael Klein, den gewalttätigen Deutschtürken wieder in die Freiheit zu entlassen. Er wurde zu einer Bewährungsstrafe von neun Monaten verurteilt. Denn diese „einfache Körperverletzung“ rechtfertige keine Haftstrafe. Der Gesetzgeber wolle, dass „nicht jeder wegen einer Kleinigkeit ins Gefängnis muss“ – so bezog zumindest Richter Klein das Gesetz auf seinen Fall. Der Opferanwalt protestierte sogleich, für die Opfer der Schlag- und Beißattacke habe es sich nicht um eine Kleinigkeit gehandelt. Vielmehr habe sie die Tat an „einen Zombiefilm“ erinnert. Auch bei den Anwälten der früheren Opfer von Erdinc S. ist die Empörung über diesen Ausspruch des Jugendrichters groß. Immerhin ist der 44-Jährige, den Erdinc S. ins Koma schlug, seitdem dauerhaft behindert und berufsunfähig.

    Klein begründete sein Urteil mit dem Hinweis darauf, dass ein „Strafrecht ohne Hoffnung“ für Täter unmenschlich sei. Auch deshalb habe er den Wiederholungstäter auf freien Fuß gesetzt. Zudem bestehe bei Erdinc S. keine Fluchtgefahr, weil er junger Vater sei. Allerdings müsse er sich einem Anti-Aggressionstraining unterziehen. Dieses Training war ihm schon bei einem früheren Prozess zur Auflage gemacht worden. Trotzdem beging er danach noch Straftaten.

    Diese Diskussion wurde bereits geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

    0 Kommentare

  15. Dann wird es wohl noch weitere „Erlebende“ geben,die vom unschuldigen Walid bereichert werden.
    Für solche Typen ist die Bezeichnung ‚Gesindel‘ nicht mehr ausreichend.
    Da es einen Augenzeugen gibt,der den Verbrecher identifiziert hat,ist ein Freispruch nicht nachvollziehbar.
    Zur Beschwichtigung der aufgebrachten Bevölkerung wird wegen irgendeinem anderen Käse eine Bewährungsstrafe verhängt,die den Angeklagten völlig kalt lassen wird.Alles nur noch zum Kotzen.

  16. Da redet die Merkel doch Tatsache bei ihrer Neujahresansprache 2017 von wegen Zitat,

    „ Unser Staat tut alles, um seinen Bürgern Sicherheit in Freiheit zu gewährleisten. „

    ja da bekommt dieser Spruch der Merkel wahrlich eine andere Bedeutung, die Allgemeinheit, eben die Leute sind nicht sicher, und der Irre Totschläger ist auf freiem Fuß und macht weiter

  17. Die einheimische Bevölkerung bezahlt für

    die irre rotgrüne/schwarze Multi-Kulti-Irren-

    Ideologie einen extrem hohen Blutzoll!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    .
    „Wer Multikultur will, der hat keine eigene Kultur, das heißt, er hat überhaupt keine Kultur. Ihm fehlt also das, was den Menschen ausmacht. Denn Kultur ist nach Auffassung aller Philosophen, Anthropologen, Biologen, der bestimmte Unterschied zwischen Mensch und Tier.

    Der Multikulturist muß also unter dem Menschen angeordnet werden. Er ist offensichtlich für Kultur zu dumm, und für das gesunde Tier fehlt ihm der Instinkt.“

    Friedrich Nietzsche

  18. OT
    Radfahrer-innen aufgepasst !!!

    Keine Taschen lose in den hinteren Korb des Fahrrades legen!

    „34 Überfälle in zehn Tagen Mit dieser Masche werden Hamburger Radlerinnen beklaut – Quelle: http://www.mopo.de/26831926 ©2017

  19. In Verbrecherstaaten ist es zumeist üblich, Unschuldige durch untergeschobene Beweise, bezahlte oder erpreßte Zeugenaussagen und dergleichen mehr zu belasten, so das diese, meist politisch unerwünschte Personen abgeurteilt und weggesperrt werden können.

    Es kann aber auch der umgekehrte Fall eintreten: der schuldige Verbrecher wird durch Vernichtung von Beweismaterial, ‚Ermittlungspannen‘ und erwünschte Zeugenaussagen als unschuldig dargestellt und somit freigesprochen. Dies wird politisch erwünschten Personen zuteil.

    Der Bürger, der sich fragt, warum ein Urteil wie im Mordfall Niklas möglich ist, sollte unbedingt beide Vorgehensweisen einer Verbrecherjustiz in seinen Überlegungen berücksichtigen.

  20. Wie verhöhnt und verspottet man ein ganzes Volk? Ganz einfach, indem man solche Urteile fällt.

  21. Die 68er-Blutjustiz wird noch alle Deutschen abschlachten lassen!

    Die Mörder von Johnny K.: Rechtgläubige

    Die Mörder von Daniel S: Rechtgläubige

    Die Mörder von Niklas P.: Rechtgläubige

    Der Mörder von Maria L.: Rechtgläubiger

    Der Mörder vom Breitquetschplatz: Rechtgläubiger

    Und was macht das #Merkelregime: Lasst Millionen Rechtgläubige auf Hartz IV ins Land!

    Das größte Probläm der rotzgrünen Mörder: Die AfD, die auf dieses Abschlachten hinweist!

  22. #24 schmibrn (03. Mai 2017 20:20)

    Hannover-Misburg opfert sein traditionelles Schützenfest auch dem Islam!

  23. #14 Cendrillon (03. Mai 2017 20:13)

    OT

    Die hässliche Beate Z.

    +++++++++++

    Umgekehrt frage ch mich immer, wie es gelingen kann, von unserer verehrten Führerin so schöne Bilder zu machen.

    Unsere regierenden Damen: Je schlechter die Politik, die sie machen, desto besser das Make-Up und der hairdo. Inzwischen sieht auch Flintenuschi fast so schön aus wie eine Barbie.

    Ich will nicht frauenfeindlich sein, aber wenn wir ihnen die Fotoshootings, den Visagisten, Stylisten, Coiffeur und die Gardarobe zahlen würden – würden sie uns dann mit ihrer Politik verschonen?

    Um es geschlechterproportional auszudrücken:
    Auch Crystal Beck könnte tonnenweise Pulver haben, ließe er von unserem Land ab.
    Und Edathy – nein, hier müssen wir eine Ausnahme machen 🙂

    – na, und so weiter 🙂

  24. Tja, die deutsche Nazikartoffel hat kein Recht auf Ehre, auch nach einem gewaltsamen Tod.
    Was zählt schon ein Deutscher?

    Niklas Mörder ist frei, aber Tukces Schupser wird abgeschoben und von dem NSU-Eklat ganz zu schweigen!

    https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2017/fall-niklas-p-gericht-spricht-angeklagten-walid-s-frei/

    Arme Mutter des Jungen. Mein tiefstes Mitgefühl mit ihr. Jahre zuvor starb der Vater von Niklas und jetzt das Kind! Wie schrecklich! Aber der Maghrebkriminelle darf weiter Unheil anstellen!

    Bin so wütend! Hoffe bald auf AFD 51%, dann werden die alle gleich abgeschoben und nicht auf Steuerkosten in Luxusgefängnissen alimentiert!

  25. OT

    das nächste „Flüchtlingsprojekt“ soll das neue Jobwunder schaffen.
    Ausgerechnet auf der „Reichen-Insel“ Sylt.

    Wer es glaubt…….

    “ Projekt auf Sylt Flucht auf die Insel

    Hotelfachmann oder Koch will kaum einer mehr werden. Das trifft auch die Insel Sylt mit ihren vielen Touristen. Ein Flüchtlingsprojekt soll jetzt Abhilfe schaffen.
    03.05.2017

    http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/arbeitswelt/festmachen-auf-sylt-bietet-hotels-und-fluechtlingen-eine-perspektive-14998014.html

  26. An Zynismus kaum zu überbieten!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    „Wer Sicherheit möchte, der ist beim Original

    gut aufgehoben, und das sind wir“,

    sagte CDU-Mann Blenke.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Merkel CDU mit der SPD und Grünen haben

    den Moslem-Terror erst ermöglicht!

    NIEMALS MEHR ALTPARTEIEN!

  27. Kein Einzelfall. Gängige Praxis.
    „Fahranfänger“ (oh, kein Mann) „verliert Kontrolle über Auto“, fährt auf Bürgersteig (WDR), demoliert eine Bushaltestelle (WDR), verletzt einen Passanten und tötet 21jährigen Studenten:

    Ergebnis 4 Wochen Arrest.

    An einer Kreuzung in Hassels verlor er die Kontrolle über das Auto, rammte eine Bushaltestelle, tötete dort einen Rheinbahn-Fahrgast (21) und verletzte einen zweiten erheblich.
    (…)
    Der 21-jährige Student war so wuchtig vom Auto des Angeklagten getroffen worden, dass sein Körper erst nach 35 Metern zu liegen kam.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/duesseldorf-vier-wochen-arrest-fuer-19-jaehrigen-todesfahrer-aid-1.6794244

    http://www.express.de/duesseldorf/duesseldorf-student—21–totgerast–vier-wochen-dauerarrest-fuer-giorgio-m—19–26834908

    Wetten brauchen wir hier nicht, die Fotos im link sagen alles. Man hat ihm verschiedene italienische Namen gegeben: Giorgio oder Francesco, je nach Quelle.
    Ob er die Kontrolle über das Fahrzeug verloren hat, darf bezweifelt werden…

    :-(((

    ?
    ?
    ?
    ?
    ?

    ?
    ?
    ?
    ?
    ?

  28. Täter werden zu Opfern gemacht (nicht vergessen, die „Haftempfindlichkeit“ der Migranten, denen geht es in Gefängnissen gar nicht gut…)und Teile der Justiz institutionalisieren die Paralleljustiz.
    Richter Kunkel hat eine Art Kriegserklärung an die Deutschen ausgesprochen, indem er dem Urteil dies voranstellte:
    „Kunkel kritisiert, dass der Fall Niklas von der Politik, von der Kirche „instrumentalisiert“ worden sei. Kunkel hätte „stilles Gedenken“ angemessen gefunden. Bad Godesberg sei „kein Brennpunkt von Schwerkriminalität“. Er beklagt eine „Dämonisierung des Angeklagten“. Auch widerspricht der Vorsitzende Richter der Darstellung, dass die Tat mit unvorstellbarer Brutalität ausgeführt worden sei.“
    https://www.welt.de/vermischtes/article164220372/Die-schwer-verdauliche-Vorbemerkung-des-Richters.html#Comments

    Rechtsstaat? Pah.

  29. Wie lange müssen wir uns das noch gefallen lassen?Wie viele unschuldige Tote muss es noch geben?Ich bin am Ende meiner Geduld!!!

  30. Brecht hat es in einem Satzz auf den Punkt gebracht: Wo Recht zu Unrecht wird, ist Widerstand Pflicht. Es ist ungeheuerlich, was in diesem Land abgeht bzw. was sich Politiker, Justiz und Behörden gegenüber ihren Arbeitgebern herausnehmen.

  31. Wäre das mein Kind gewesen, das von diesem Abschaum getötet worden ist, so hätte ich das Gesetz des Handelns selbst in die Hand genommen, ganz unabhängig von den daraus folgenden Konsequenzen. Das gleiche gilt für meine Frau. Wer sie angreift, kann sich schon auf seine Jungfrauen im Koranparadies freuen. Dieser Staat ist doch kaputt.

  32. #1 Das_Sanfte_Lamm (03. Mai 2017 20:04)

    Ein Ausblick auf die Zukunft der sogenannten Rechtsstaatlichkeit.
    Deutsche werden selbst für kleinere Bagatelldelikte drakonisch zur Rechenschaft gezogen, während unsere besondres lieben Dauergäste faktisch nach Belieben tun und lassen können, was die wollen

    So stellt sich die SPD unsere islamische Zukunft vor:

    „Wir stehen vor einem fundamentalen Wandel. Unsere Gesellschaft wird weiter vielfältiger werden, das wird auch anstrengend, mitunter schmerzhaft sein. Unser Zusammenleben muss täglich neu ausgehandelt werden.“

  33. Davor schon lautete die Anklage nicht auf Totschlag, sondern auf “Körperverletzung mit Todesfolge”, da laut Staatsanwaltschaft die Blutgefäße im Gehirn des toten Jungen vorgeschädigt gewesen seien. Dazu mag man sich auch seinen Teil denken. De facto heißt das ja, dass wenn jemand das Pech hat, aufgrund einer Vorerkrankung leichter umzubringen zu sein die Tat weniger hart beurteilt werden kann, auch wenn die Grausamkeit dieselbe war.

    Hierzulande wird ja gerne gegen die us-amerikanische Justiz gepestet, aber dort wird – aus gutem Grund übrigens – der geschilderte Sachverhalt anders beurteilt (juristisch).

    In der Tat ist es hier strafmindernd, wenn ein Schlag bei einem gesunden Menschen nicht tödlich wäre, aber durch eine Vorerkrankung oder Veranlagung ein Schlag tödlich WIRD.

    Also beispielsweise: Ein Mensch hat ein Aneurysma im Kopf, bekommt einen Schlag auf den Kopf, das Blutgefäß platzt, das Opfer stirbt. In den USA wird das als Totschlag oder Mord gewertet, anders als in Deutschland, wo der Täter bestenfalls wegen Körperverletzung verurteilt wird.

    Die amerikanische Regelung ist aber meiner Ansicht nach deutlich besser und gerechter, denn man kann jemandem, der eine Vorerkrankung, eine Behinderung usw. hat, keine Mitschuld aufgrund seiner Konstitution geben und den Täter dann sozusagen freisprechen von Schuld.

    Der zweite Punkt ist der, dass auch ab einem gewissen Alter viele Dinge, die für junge Menschen harmlos sind, tödlich enden können, beispielsweise aufgrund der zunehmenden Brüchigkeit der Knochen. Wenn man einem alten Menschen auf den Brustkorb schlägt, kann der daran ganz leicht sterben, weil die Rippen brechen und Herz und Lunge schwer beschädigen können. Bei einem jüngeren Menschen macht das meistens nichts oder nicht so viel.

    Also drastisch ausgedrückt: Die jetzige Regelung in D kann man praktisch fast als Freifahrtschein zum Totschlagen von Leuten mit Vorerkrankungen, Anomalien, altersbedingtem Verschleiß usw. auffassen, sofern die Schläge halt so sind, dass diese körperlichen Schwächen sozusagen „aktiviert“ werden im Geschehen.

    Diese deutsche Regelung ist dermaßen menschenverachtend – aber gut, da steht halt der ideologische Stahlhelm vor. Bei Journalisten, die Dokus drehen über die Todesstrafe in den USA und jeden dritten Satz mit „Ich“ anfangen und nicht mal davor zurückschrecken, zu Angehörigen von Mordopfern nach Hause zu fahren, um denen Vorträge darüber zu halten, wie abscheulich die Todesstrafe ist und wie „die“ Deutschen die Amis dafür verachten – von solchem Journalismus ist kein informativer und erkenntnisgewinnender Beitrag über die Stärken der amerikanischen Rechtssprechung zu erwarten.

  34. Wehren. Machen. Selber handeln. Wie auch immer, alle Richtungen sind offen.

    Gerechtigkeit gibts in Deutschland 2017 nicht mehr gratis.

  35. Dieser extrem gutaussehende Junge muss für diese Perversen ein ganz besonderes Hassobjekt dargestellt haben. Man sehe sich nur diese teuflische Visage auf dem verpixelten Bild an. Bei diesem Gesicht erübrigte sich eigentlich jede Gerichtsverhandlung. Aber das Gericht sieht das anders.

    Der Schöne und das Biest!
    Der Privilegierte und das Biest!

    Die armen Eltern, ihren Sohn durch solche Geier verlieren zu müssen!!

    Ein Einbrecher, der „geläutert“ aus dem Gefängnis kam gab ehrlich zu, alle diejenigen, die wegen EINES Einbruches saßen, hatten alle mindestens 200 Einbrüche begangen bevor sie erwischt wurden! Genauso verhält es sich sicherlich bei dieser Visage auf dem Bild auch. Seine Zeit ist noch nicht gekommen!! Wie damals bei O.J. SIMPSONS, dem „Glückspilz“, dem man die Morde an seiner Frau und dem schönen Geliebten damals auch nicht nachweisen konnte! Jedoch sollte ihn später das Schicksal doch noch einholen. Nun sitzt er, eigentlich wegen einer „Lappalie,“ doch im Gefängnis und das schon jahrelang und es wird auch noch länger dauern.

    Gottes Mühlen mahlen langsam aber fein!
    Der liebe Gott vergisst keinen!!!

    Jeder Mensch hat sein Schicksal, so wie die Eltern ihr Schicksal nun meistern müssen so wird/werden der/die Täter eines Tages bezahlen müssen! Genauso wie die Nutznießer dieses Systems, wie die Verantwortlichen in Regierung und Justiz ihrem Schicksal nicht entkommen werden für alles das, was sie dem Deutschen Volk antun, jedem einzelnen jeden Tag antun!

  36. Ich kann noch in etwa eingrenzen, wann ich das erste mal daran dachte, dass bei uns etwas nicht stimmen kann. Ich war damals erschrocken darüber, dass ich mich plötzlich und unbeabsichtigt auf der vermeintlich falschen Seite des demokratischen Konsenses fand. Das war ca. 2005 oder 2006. Damals hatte eine bereits polizeibekannte Afghanenbande grundlos und von hinten ( daran bestand nach der Beweisaufnahme kein Zweifel ) auf einen ihnen völlig Fremden an einer U-Bahn-Haltestelle in Hamburg eingestochen. Das Opfer starb.

    Das Gericht befand auf Totschlag, nicht auf Mord, obwohl das Opfer gänzlich arglos war
    ( wobei die Arglosigkeit des Opfers ein Mordmerkmal begründet ). Für mich damals unfassbar, aber es war nur eine Schlagzeile, nach weniger als ein paar Tagen war die Angelegenheit in der Öffentlichkeit vergessen.

    Es hat danach dann trotzdem noch einige Jahre bis zu meiner Anmeldung hier gedauert.

  37. zu #31 VivaEspaña (03. Mai 2017 20:25)

    Die Fragezeichen habe ich nicht eingegeben.
    Sehr seltsam.

  38. Wenn das ein Deutscher gewesen wäre, der einen Ausländer so gekillt hätte, dann wäre Schuldig wohl eher gewesen?
    Aber die Schleppe:
    Millionen für den Kampf gegen „Rächts“!
    Die Zeitungen voll bis an den Rand.
    Überall Huldigungen und Lichterketten,etc.
    Aber so:Nix.

  39. OT

    wieder die FAZkes
    langer Artikel zu dem Messer Mord von Prien

    die getötete Frau hatte keine Beziehung zum Mörder

    aber es ist wie immer: eigentlich hätte der feige islam.Mörder längst das Land verlassen müssen.
    Juristische Tricks verhinderten auch dieses mal, das schnell abgeschoben wird. Auch als Psycho war der Mann schon bekannt. Man musste nur noch abwarten, das „etwas passiert“. Jetzt wird er von vorne bis hinten von teueren Fachkräften betreut und erst recht nicht abgeschoben. Für ihn hat sich der Mord also schon mal gelohnt.

    Aber die FAZ Frau sucht ernsthaft nach einem Motiv. Leider keine Kommantar Funktion. Man kann aber trotzdem eine Mail an die Red. schreiben und über das Motiv aufklären.
    Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH
    Hellerhofstraße 2-4
    60327 Frankfurt am Main

    Tel.: 0049 (0)69 7591-0
    E-Mail: Info@faz.net

    “ Bayern Motivsuche nach der Messerattacke eines Asylbewerbers

    Die eigenen Kinder mussten mit ansehen, wie ihre Mutter am Samstag vor einem Supermarkt erstochen wurde. Jetzt rätseln die Ermittler über das Mordmotiv des Afghanen.

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/mutter-vor-den-augen-ihrer-kinder-erstochen-14996865.html

  40. Wahrscheinlich bekommt der islamische Ritualmörder nun noch den Aiman-Mazyek-Preis für Zivilcourage!

  41. Ich bekomme immer mehr den Eindruck, das bei solchen Verhandlungen gar kein Richter anwesend ist, sondern der Verteidiger den Vorsitz hat.

  42. #31 VivaEspaña (03. Mai 2017 20:25)

    Kein Einzelfall. Gängige Praxis.
    “Fahranfänger” (oh, kein Mann) “verliert Kontrolle über Auto”, fährt auf Bürgersteig (WDR), demoliert eine Bushaltestelle (WDR), verletzt einen Passanten und tötet 21jährigen Studenten:

    Ergebnis 4 Wochen Arrest.

    Ein Hartz-IV-Empfänger fuhr mit AMG-Mercedes (2700 Euro Miete) einen Studenten tot – Prozessbeginn.

    Er lümmelt auf der Anklagebank im Amtsgericht Tiergarten: Omid S. (24) aus Kreuzberg. Kein Beruf. Teilzeitpfleger. Hartz-IV-Empfänger, lebt bei den Eltern. Nackentolle. Markenklamotten. Diverse Jugendverfahren, drei Verurteilungen als Erwachsener, auch wegen Fahrens ohne Führerschein.
    Er sagt hier gar nichts. Das erledigen für ihn zwei der besten (und teuersten) Anwälte Berlins.

    https://www.pi-news.net/2010/01/todraser-ohne-reue/

    Die Serie kaltblütiger Morde durch türkische Jugendliche, die mal gerade aus Spaß junge Radfahrerinnen totfahren (PI berichtete hier und hier) setzt sich unvermindert fort: Am Mittwoch fand vor dem Kölner Landgericht der Prozess gegen Erkan F. (23) und Firat M. (22) wegen fahrlässiger Tötung statt. Beide sind in Köln geboren, aber türkische Staatsbürger. Im Prozess heucheln sie Reue, am Unfallort reagierten sie wie üblich teilnahmslos, wie herbeigeeilte Beamte berichteten.

    Gemeinsamkeit der Fälle: Die jungen Männer am Steuer der Unfallfahrzeuge rasen mit Vollgas durch belebte Innenstädte, ohne auf andere Verkehrsteilnehmer, Fußgänger oder Radfahrer Rücksicht zu nehmen. Zu dieser Raserszene in Köln gehörten nach Erkenntnis der Polizei auch die beiden Angeklagten. Ziel ihres mörderischen Geschwindigkeitsrauschs war ein polizeibekannter Treffpunkt der Tuning- und Raserszene am Kölner Tanzbrunnen, dem messenahen Konzertgelände am Rheinufer.

    https://www.pi-news.net/2016/02/koeln-migrantenbonus-fuer-tuerkische-todesraser/

  43. Is der Typ *grinsend* aus der Verhandlung gegangen ?
    Dann war er es garantiert.

    Es ist quasi eine einladung zu weiteren straftaten, seien diese von ihm oder ihren „kollegas“

  44. Früher gab es sog. Regulatoren.

    Die gibt es auch heute noch, nennen sich aber Söldner.
    Bevorzugt in Brüssel zu finden.

  45. Wir brauchen solche orwellschen Zuspitzungen des Irrsinns.
    Lasst sie alle frei, wird so oder so gemacht!
    Ich würde nur sehnlichst hoffen, dass es die Richtigen/Verantwortlichen/Erlebenden trifft!!! Siehe hierzu die von Hydrochlorid dokumentierten Listen, die unbedingt archiviert werden müssen, für eine spätere faire Abrechnung(Nürnberg 2.0).
    Fair insoweit, wie sie selbst vorgegangen sind!
    Es ist auch völlig egal, ob Murksel o Millionär Chulz dieses sinkende Schiff übernimmt (siehe Hydrochlorid). Zerstört/Demaskiert werden muss diese kriminelle Regierungsbande!!!

  46. Es wird wirklich sehr hart daran gearbeitet, uns über die Wahrheit zu belügen und zu verarschen. Im Glauben, wir würden nichts bemerken.

    Ein Schwein im Pferdestall geboren ist noch lange kein Pferd. Selbst dann, wenn man „Pferd“ darauf schreibt. Es wird immer ein Schwein bleiben.

    Der gleiche Blödsinn mit der „Wurzel“ oder dem „stämmig“. Bäume haben Wurzeln und Stämme, Menschen haben Beine.

    Ganz egal wo ein Moslem geboren wird und welche Staatsbürgerschaft er dadurch erhält: Er ist nunmal ein Moslem.

    Auch gibt es in Deutschland faktisch KEINE Flüchtlinge über den Landweg.

    Es sind ausnahmslos illegale Eindringlinge.

    Da es faktisch eben KEINE Flüchtlinge sind, können sie auch nicht zu „Asylanten“ werden.

    Es sind auch keine „Schutzsuchenden“ oder „Zuwanderer“ oder „Migranten“ oder wie immer man diese illegalen Eindringlinge bezeichnen mag.

    Sehr viele von denen haben auch bereits durch Taten nachgewiesen, das sie kriminell sind.

    Nach § 14 Abs. 1 AufenthG ist die Einreise ohne Pass unerlaubt, also illegal.

    Das gilt auch und gerade für Diejenigen, die gemäß Artikel 16 a Grundgesetz wegen politischer Verfolgung Asyl beantragen.

    Grundgesetz Artikel 16a:
    (1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.
    (2) Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist

    Daraus folgt, es sind ausnahmslos illegal eingedrungene, kriminelle Asylbetrüger.

    Völlig unabhängig davon, ob man sie jetzt zum Vertuschen „Zuwanderer“, „Asylbewerber“, „Schutzsuchende“, „nachgeholte Familienangehörige“, „Migrant“ oder sonstwie nennt.

    Sie sind ohne Rechtsgrundlage und ohne Berechtigung in unserem Land. Eben kriminelle illegale Eindringlinge.

    Ebenso verlogen ist die Bezeichnung „Südländer“ für nordafrikanische oder türkische Straftäter.

    Sørlandet (deutsch „Südland“) ist eine der fünf Regionen oder Landesteile (norwegisch landsdel) Norwegens an der Skagerrakküste im Süden des Landes gelegen

    Suðurland (dt. Südland) ist eine der acht Regionen Islands. Sie liegt im Süden des Landes.

    Bezogen auf Deutschland könnte Bayern „Südland“ sein, bezogen auf Europa dann Italien, Griechenland oder Spanien.

    Bezogen auf Afrika ist Marokko, Algerien, Ägypten oder Libyen „Nordland“.

    Und bezogen auf Asien ist die Türkei und auch Syrien „Westland“.

    Die Bezeichnung „Südländer“ oder „südländisch“ für Kriminelle und Verdächtige aus der Türkei, Ägypten, Syrien, Marokko, Algerien, Libyen, Afghanistan, Irak usw.
    kann daher nur zum Zwecke der vorsätzlichen Täuschung und Irreführung der deutschen Bevölkerung „erfunden“ worden sein.

    Unter Mißachtung des wahren Inhalts der GFK und der Menschenrechte, unter Mißachtung von Art. 16a GG, §14 AufentHG und zahlreicher weitere geltender Gesetze wird auf Kosten des deutschen Steuerzahlers
    mitgeholfen, illegal ins Land Eingedrungene zu versorgen.

    Wenn wir uns anschauen, wer alles gigantische Gewinne dadurch einfährt, wer alles sonst in irgendeiner Weise davon profitiert, dann wird ganz schnell klar,
    weshalb die illegalen Eindringlinge hier bleiben müssen und weshalb weit über 50.000 weitere illegale Eindringlinge jeden Monat geholt werden.

  47. #39 Eurabier (03. Mai 2017 20:27)

    #1 Das_Sanfte_Lamm (03. Mai 2017 20:04)

    „Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch, sie ist von beträchtlichen sozialen Ungleichgewichten geprägt und kennt Wanderungsgewinner ebenso wie Modernisierungsverlierer; sie hat die Tendenz, in eine Vielfalt von Gruppen und Gemeinschaften auseinanderzustreben und ihren Zusammenhalt sowie die Verbindlichkeit ihrer Werte einzubüßen. „ – Daniel Cohn-Bendit und Thomas Schmid: Wenn der Westen unwiderstehlich wird. DIE ZEIT, 22. November 1991

  48. #34 VivaEspaña (03. Mai 2017 20:25)

    Dieser stronzo ist doch kein Italiener, non già mai, der sieht original türkisch aus, allenfalls eventuell aphgahnisch. Und derart geschmacklos ist doch kein Italiener je angezogen, schon gar nicht, wenn er Geld hat, und das hat dieser sicher; Drogen bringe Kohle, und die Typen mit diesen Visagen arbeiten gerne… im örtlichen Supermarkt.


  49. Polizistin Tania Kambouri
    „Die nehmen diesen Staat nicht ernst“

    20. Dezember 2015

    Die Streifenpolizistin und Autorin Tania Kambouri beklagt eine zunehmende Gewalt und Respektlosigkeit gegenüber der Polizei –
    vor allem durch junge islamische Männer.

    Tania Kambouri ist in diesen Tagen die wohl gefragteste Polizistin Deutschlands: Seit der Veröffentlichung ihres Buches „Deutschland im Blaulicht. Notruf einer Polizistin“ ist die 32-Jährige häufig zu Gast in deutschen Talkshows. In ihrem Buch schildert Kambouri die Probleme, denen sie beim Streifendienst in Bochum begegnet. Eine Gruppe bereitet aus Sicht der griechisch-stämmigen Beamtin besonders häufig Ärger.
    Frau Kambouri, in Ihrem Buch beklagen Sie die zunehmende Respektlosigkeit gegenüber Polizisten – vor allem ausgehend von Männern mit Migrationshintergrund. Schildern Sie einmal eine typische Situation.
    Es sind meist Routineeinsätze – etwa wenn wir eine Verkehrskontrolle machen. Häufig beschweren sich diese Männer über die Kontrolle und folgen unseren Anweisungen nicht. Wenn wir auf der Straße im Einsatz sind, rufen sie sofort Freunde und Verwandte und bedrängen uns. Das geht bis zu dem Punkt, dass wir uns zurückziehen müssen – aus der Befürchtung, den Einsatz nicht bewältigen zu können.
    Meist haben wir Probleme mit jungen Männern aus muslimisch geprägten Ländern. Da fehlt der grundlegende Respekt gegenüber der deutschen Staatsgewalt.

  50. Ich glaubte immer, daß wenn aus einer Gruppe heraus eine Straftat begangen wird, dann automatisch alle Gruppenmitglieder schuldig sind. Wenn eine Gruppe eine Bank überfällt, und einer von ihnen einen Bankangestellten tötet, dann werden alle wegen Raubmordes angeklagt. Oder ist das nur in den USA so? Der Killer hat also einen Doppelgänger, dem die Jacke gehört, auf der Blustspritzer des Opfers sind. Die Jacke gelangte angeblich über mehrere Hände schließlich in die Wohnung des Killers. Und das Gericht nickt brav zu dieser glaubhaften Geschichte und schließt die Jacke als Indiz aus? An diesem Fall ist deutlich abzulesen, was uns Deutschen noch alles zugemutet werden wird, bevor sich hier auch nur das geringste bewegt.

  51. für alle aufgezählten berufsverbrecher gibt es nur eine einzige gerechte strafe! dieselbe hat übrigens auch eine ultimative abschreckungswirkung.

  52. Die wohlstandsverwahrloste Kötterrasse hat es wohl verdient und es wird schlimmer sehr viel schlimmer.

  53. #60 Honigmelder (03. Mai 2017 20:41)

    Beate Zschäpe müsste nach den MaasstäbInnen der 68er-Blutjustiz mohammedanischen Ritualmorden gegenüber längst auf freiem Fuß sein….

  54. #38 niki (03. Mai 2017 20:27)

    Ich musste auch an Frau Bachmaier denken, die den Mörder und Vergewaltiger ihrer kleinen Tochter im Gerichtssaal abknallte.
    Viele Mütter sehen sie als Heldin.
    Sie kriegte 10 Jahre dafür ;-(
    Danach starb sie an Krebs :-((, Gott hab sie selig und ihr armes Kind.

  55. Jeder weiß, das die „Zeugen“, also Lebewesen, die dabei waren, wissen, was passiert und wer zugeschlagen hat. Zudem fand man bie dem sich hier illegal aufhaltenden Nordafrikaner eine Jacke mit dem Blut des Opfers.
    In einem funktionierenden Rechtsstaat mit ebensolcher Justiz wären alle Beteiligten bei Nichtklärung der Taten Einzelner gemeinschaftlich wegen schwerer Körperverletzung mit Todesfolge bestraft worden. Zudem hätten, wären sich die Zeugen dieser normalen, strafrechtlich durchaus gedeckten Vorgehensweise bewußt gewesen, gänzlich anders ausgesagt, um nicht für dieses nordafrikanische Subjekt ins Gefängnis zu kommen. So lachen die sich krumm über die, richtigerweise, völlig bescheuerten deutschen Trottel.
    Die nächste Tat wird noch rücksichtsloser und brutaler sein. Und es wird ihnen wieder NICHTS passieren.
    Dank unseres BRiD-Regimes samt zugehörigem, politisch handelnden Justizwesens (Richter, Staatsanwälte und Polizei), die ihr eigenes Volk, das eigene Gemeinsame, ihre eigene Heimat und Zukunft schlicht und einfach vernichten und beseitigen wollen.
    Möglich ist dies ausschließlich durch die Kooperation dieses deutschen Volkes durch sture Wahl von CDUCSUFDPSPDGrünenLinken (man will ja als Nicht-Rechts-Wähler sterben) und der ganzen, besonders schlauen, Nichtwähler.
    Ohne Mitwirkung und Duldung der Mehrheit der deutschen Bevölkerung wären dieses deutschfeindliche Regime nicht an der Macht.
    So einfach ist das.
    Ebenso einfach wäre die Recherche, ob die Deutschen wirklich so böse waren, wie die Deutschen dies den Befreiern nicht nur abnehmen sondern aufnehmen und woraus sich dieser Selbsthass speist.

  56. Wer jetzt wieder plötzlich „in dubio pro reo“ liest, muss wissen, dass dies normalerweise in deutschen Strafverfahren eher selten praktiziert wird. Normalerweise genügen bereits einige Indizien zu Verurteilung:

    In diesem Fall

    https://www.doppelmord-babenhausen.de/Indizien.htm

    genügten Schmauchspuren an eine ehemaligen Bundeswehrhose (ist ja wohl völlig verwunderlich, dass da Schmauchspuren dran sind)sowie etwas Bauschaum. (Hatte ich auch schon mal an der Hose)

    Es gibt keinerlei zwingende Beweise. Gegen den Mann spricht nur ein wichtiger Punkt: Er ist Deutscher. Werden Deutsche schneller verurteilt und Ausländer eher freigesprochen, kann man auch die Statistik schönen.

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Merkel abgesetzt werden muss.

  57. #60 Honigmelder (03. Mai 2017 20:41)

    In den USA hat ein indigener Amerikaner einen Türken nachts in der Garage erschossen und sitzt jetzt ein.

    Wäre das Opfer ein Latino gewesen, dann nicht.

  58. Student Max (21) in Düsseldorf totgefahren

    Alkohol-Protest gegen
    Suff-Raser vor Gericht

    Foto ansehen. Das sind dieselben, die Refutschwellkamm schreien und mit Bärchen werfen. Das sind die Guten. Böser Alkohol.

    Mit enormer Wucht prallte der Opel dann auf ein Bushaltestellenhäuschen, in dem der Student Max wartete. Der junge Mann wurde mehrere Meter durch die Luft geschleudert und kam 35 Meter hinter der Bushaltestelle zum Liegen.

    Max erlitt laut Anklage mehrfache Brüche im Gesicht und am Körper, innere Blutungen und zerfetzte Organe. Er starb noch an der Unfallstelle. Ein weiterer junger Mann (19) wurde wahrscheinlich von einem Trümmerteil getroffen und erlitt einen zweifachen Fersenbeinbruch.

    Ergebnis: 4 Wochen Arrest.
    Denn, oh Wunder, der Angeklagte ist psychisch gestört:

    Als er später im Krankenhaus erfährt, dass er einen Menschen totgefahren hat, erleidet er einen Schock. Vor Gericht berichtet er von einer Depression, wegen der er bis heute in psychiatrischer Behandlung ist und gegen die er Tabletten bekommt.

    http://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf/prozess-gegen-totraser-51567760.bild.html

    PS Bei BLÖD ist ein (griechischer) „Georgios“.
    Foto ansehen, auch, wenn es BLÖD ist.

  59. #62 Eurabier (03. Mai 2017 20:45)

    Man nennt das, glaube ich, Messen mit zweierlei Maß.
    Ich verstehe nicht, weswegen man aus dem aktuellen Zustands-Kontext in unserem Land heraus die Taten einer NSU nicht anders bewertet.

  60. #10 Cendrillon (03. Mai 2017 20:10)

    “Psychiater attestiert Zschäpe schwere Persönlichkeitsstörung”

    ————————————-

    Der Missbrauch der Psychiatrie zu politischen Zwecken ist aus der früheren UdSSR hinreichend bekannt.

    Aktuell findet eine Reinkarnation des Aktionismus statt.

    -Die abzuschiebenden Invasoren werden als krank vor der Abschiebung bewährt.
    . Die Straffälligen Invasoren werden wegen „Traumatisierung“ exkulpiert
    -Die den Widerstand Leistenden werden als psychisch krank stigmatisiert und diffamiert.

    Josef Wissariionowitsch wäre sehr zufrieden.

  61. an #12 HH

    „Wäre es mein Sohn meine Tochter…“
    Es sind unsere Söhne und Töchter.

  62. #7 lorbas (03. Mai 2017 20:08)

    Freispruch im Mordfall Niklas – Mutter entsetzt, offener Brief

    03.05.2017

    Urteil im Fall des tot geprügelten Niklas P. (†17): Das Landgericht Bonn sprach den Angeklagten Walid S. frei. Die Mutter ist entsetzt. Schrecklich und unfassbar ist es für sie, dass der Tod ihres Sohnes wohl nie gesühnt wird. – Offener Brief an NRW-Justizminister. …

    Keine Briefe an den Minister schreiben, sondern das Urteil beim Oberlandesgericht anfechten!
    Der Minister kann garnüscht.

  63. Ihr seid doch so stolz auf Deutschland. Und hoffentlich auch auf die Tatsache, dass hier „in ZWEIFEL für den Angeklagten“ gilt. Die Staatsanwaltschaft war selbst nicht mehr sicher, dass nicht der eine Zeuge, der dem Angeklagten täuschend ähnlich sieht, der Täter war. Die Zeugen ebenfalls nicht.

    Soll also jemand in den Klast, nur damit überhaupt jemand für den feigen mord büßt? Was wäre damit gewonnen? War er es, dann prima. War er es nicht, dann liefe der Schuldige weiter herum. Ob hier ebenso argumentiert würde, wenn der Täter Biodeutscher und das Opfer Ausländer wäre? Wenn der Biodeutsche einen Doppelgänger hätte… Ich bezweifle, dass dieselben Leute, die jetzt schreiben, das auch dann getan hätten.

    Ich finde das Ergebnis selbser Mist, aber es folgt nunmal unseren gesetzen. Ihr pocht immer auf deren Einhaltung – das genau hat der Richter und seine Mitrichter und Schöffen getan.

  64. #60 Honigmelder (03. Mai 2017 20:41)

    Ich glaubte immer, daß wenn aus einer Gruppe heraus eine Straftat begangen wird, dann automatisch alle Gruppenmitglieder schuldig sind. Wenn eine Gruppe eine Bank überfällt, und einer von ihnen einen Bankangestellten tötet, dann werden alle wegen Raubmordes angeklagt. Oder ist das nur in den USA so?

    Ja, das ist nur in den USA so. Wenn fünf Leute bei einer Tankstelle vorfahren, einer geht rein und tötet den Tankwart, können alle fünf in der Todeszelle landen. Das ist natürlich teilweise auch eine heikle Regelung, weil man nicht immer unbedingt damit rechnen kann, wenn irgendwelche Bekannten durchdrehen. Entscheidend ist da aber der Kontext, also ob man sich verabredet hat, um Scheixxe zu bauen, einen Überfall zu machen usw. Selbst wenn kein Mord dezidiert geplant war, aber wenn die Sache dann außer Kontrolle gerät, dann gilt in den USA „Mitgefangen, mitgehangen“.

    Diese Regelung hat natürlich auch ein paar Vorteile, nämlich die, dass Cliquen versuchen, sich gegenseitig zu mäßigen, weil es fast immer den ein oder anderen gibt, der noch einigermaßen rational beieinander ist und keine Lust hat, für den Mist von anderen in der Todeszelle zu landen.

    In D natürlich undenkbar, das würde ja voraussetzen, dass Leute sich verantwortlich fühlen für ihr Umfeld.

  65. #71 Saturn (03. Mai 2017 20:50)
    an #12 HH

    “Wäre es mein Sohn meine Tochter…”
    Es sind unsere Söhne und Töchter.

    ———————–

    Genau ist so. Nicht anders.

  66. Wir sollten uns nichts vormachen. Das hat System. Abertausende von mohammedanischen Verbrechen werden von den Gerichten nicht gesühnt. Morde, Vergewaltigungen, Raubdelikte, Sozialbetrug usw. Im Gegenteil: mit vielen Milliarden unseres Geldes und das unserer Kinder wird der Islam in Deutschland hemmungslos subventioniert.

    Was hier läuft, hat mit Rechtsstaatlichkeit, mit Demokratie und Vernunft nichts mehr zu tun. Das ist empirisch gesehen absolut einmalig in der Geschichte unseres Kontinents. Das ist hier kein Zufall mehr…

  67. Aus heutiger Rückschau hatten diverse Urteile, wie das über den Komaschläger von Köln, den 50-cent Totschläger aus Hamburg, die Wirkung von Startsignalen.
    Die Situation wird sich weiter verschlechtern.

    Wie einer hier schon vor Wochen schrieb:
    die Deutschen optimieren das Vermeidungsverhalten.

  68. #7 lorbas (03. Mai 2017 20:08)

    Freispruch im Mordfall Niklas – Mutter entsetzt, offener Brief …

    Keine Briefe an den Minister schreiben! Beim Oberlandesgericht das Urteil anfechten! Briefe zum Minister sind völlig sinnlos.

  69. Komisch. Wenn vor 1945 nur jemand in der nähe vom Konzentrationslager war, ist die Schuld im Gericht erwiesen. Darum wurden Buchhalter und Sanitäter verurteilt. Bei Migranten geht sowas nicht.

  70. #28 Eurabier (03. Mai 2017 20:21)

    Die 68er-Blutjustiz wird noch alle Deutschen abschlachten lassen!

    Die Mörder von Johnny K.: Rechtgläubige

    Die Mörder von Daniel S: Rechtgläubige

    Die Mörder von Niklas P.: Rechtgläubige

    Der Mörder von Maria L.: Rechtgläubiger

    Der Mörder vom Breitquetschplatz: Rechtgläubiger

    Und was macht das #Merkelregime: Lasst Millionen Rechtgläubige auf Hartz IV ins Land!

    Das größte Probläm der rotzgrünen Mörder: Die AfD, die auf dieses Abschlachten hinweist!

    Die Mörder von Thorsten Tragelehn: Rechtgläubige

    Die Mörder von Samuel Fischer: Rechtgläubige

    Die Mörder von Timo Hinrichs: Rechtgläubige

  71. In der US und A wären ALLE Beteiligten zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden!
    Auf ALLEN gesellschaftlichen Ebenen wird Unrecht zu Recht und legitimiert!
    Krieg ist aber verdammt nochmal Frieden!
    Ihr müsst nur glauben! Orwellsche Zukunft geht langsam in die „entscheidende Phase“!!!
    M.E. Je früher umso besser!
    Dann kann man evebtuell noch a bisserl die Zeit zurückdrehen!
    Sprich alle Moslems raus!!!
    ALLE Moscheen rückbauen!
    USW.

  72. Soso es lies sich nicht beweisen…

    Und wieso sitzt dann Frau Zschäpe noch???

    Vielleicht wird man in Zukunft zu einer Strafe verurteilt wenn man den Richter statt Freisler Götzl nennt 😉

    Abgesehen davon:

    Liebe Leute von PI, macht euch mal eins klar.

    Freisler war kein Sympathieträger, aber die Flugblätter und die Bombe waren echt!!!

    So eine Schau mit gefälschten Beweisen wie im NSU – Prozess hätte der nicht mitgemacht…

    Und dann macht euch mal klar in was für einem Verbrecherstaat wir leben…

  73. #48 Viper (03. Mai 2017 20:32)

    Ich bekomme immer mehr den Eindruck, das bei solchen Verhandlungen gar kein Richter anwesend ist, sondern der Verteidiger den Vorsitz hat.

    Viel schlimmer, der Staatsanwalt selber (die Anklage) hat hier Freispruch gefordert:

    Staatsanwalt Florian Geßler hatte seine Forderung nach einem Freispruch damit begründet(…)

    s.o.
    Hier mutiert der Ankläger zum Verteidiger.
    Paßt schon:
    no borders, no nations.
    Grenzenlos. siehe Transgender.
    Keine Grenzen, offene Grenzen. Überall.

  74. Der Richter und die Zeugen wollten wieder sicher nach Hause kommen. In Deutschland gilt inzwischen das Recht der Brutalität.

  75. Unsere Freisler-Zunft („was, Sie beschuldigen ein Menschengeschenk, das wertvoller als Gold ist! Sie sind ja ein Lump, Sie, ein bodenloser Lump sind Sie!“) hat wieder zugeschlagen und eine verdorbene Drecksau wieder auf die Allgemeinheit losgelassen. Mir ist schlecht, einfach nur schlecht!

  76. #82 lorbas (03. Mai 2017 20:55)

    Ohne Islam als Teil von Deutschland würden sie alle noch leben!

    #Merkelmussweg

  77. #72 brummibaer (03. Mai 2017 20:51)

    Ihr seid doch so stolz auf Deutschland. Und hoffentlich auch auf die Tatsache, dass hier “in ZWEIFEL für den Angeklagten” gilt. Die Staatsanwaltschaft war selbst nicht mehr sicher, dass nicht der eine Zeuge, der dem Angeklagten täuschend ähnlich sieht, der Täter war. Die Zeugen ebenfalls nicht.

    In diesem Fall hat offenbar die Forensik total versagt (wo ist eigentlich der Mark Bennecke, wenn mal ihn mal braucht, der ist doch Spezialist auf dem Sektor „Blutspritzmuster“ auf Klamotten und Boden usw.).

    Also bei Walid S. wurde Blut des Opfer auf den Klamotten gefunden. Walid S. hat behauptet, er hätte diese Jacke erst nach der Tat von einem Bekannten erhalten. Einer von beiden muss es wohl gewesen sein. Anhand der Blutspritzmuster kann man erkennen, wer der Täter war (Bewegungsmuster, Tropfenform) usw., und man kann auch feststellen, wie weit derjenige vom Geschehen entfernt war (nur Zuschauer oder nur Täter). Man hätte auch von allen Beteiligten sämtliche Klamotten sofort nach der Tat sicherstellen müssen, also auch die Hosen, Schuhe usw.

    Aber das ist halt NRW. Ein absoluter Moloch, ein Paradies für Schlägertypen, Sexualstraftäter und deren Apologeten. Das wird mehr und mehr zu Dantes Inferno, einfach unfassbar.

  78. Im umgekehrten Fall hätte man einem Deutschen zumindest noch unterlassene Hilfeleistung angehängt.

  79. Für mich liegt es auf der Hand, die Nafri-Clans haben dem Richter und seiner Familie Ungemach angedroht, für den Fall dass er Walid S. verurteilt.

    Ich traue diesen Nafris zu, dass sie selbst die Kinder von Richtern und Staatsanwälten Kidnappen oder den Ehepartnern der Richter und Staatsanwälte etwas antun.

    Diese Nafris und alle Illegalen die Merkel in unser Land gelassen hat, haben nichtgs zu verlieren, deshalb sind die Kriminellen unter denen zu allem fähig und wir müssen mit dem Schlimmsten rechnen.

  80. Jetzt bei PHOENIX live, deutsch übersetzt, das TV Duell zwischen Marine Le Pen und Macron

  81. #89 Wuehlmaus (03. Mai 2017 20:59)

    Bei deinem Freisler-Zitat höre ich diesen durchgeknallten Richter noch rumbrüllen.
    😉

  82. #88 AndTheWormsAteIntoHerBrain (03. Mai 2017 20:59)

    Der Richter und die Zeugen wollten wieder sicher nach Hause kommen. In Deutschland gilt inzwischen das Recht der Brutalität.

    Die offene Bedrohung von Staatsanwälten und Richtern sowie die Einschüchterung von Zeugen …

    23.04.2013 –

    Hamburg – Arabische Familienclans beherrschen zunehmend die organisierte Kriminalität im Norden. In den vergangenen zehn Jahren hat sich die Anzahl der auf Mhallamiye-Kurden zurückführbaren Straftaten in Niedersachsen versechsfacht – von 100 auf 600. Diese Zahlen hat das Landeskriminalamt Niedersachsen am Dienstag, 23. April, gegenüber dem NDR Politikmagazin „Panorama 3“ eingeräumt (Sendung: 23. April, 21.15 Uhr, NDR Fernsehen).

    Uwe Kolmey, Präsident des LKA Niedersachsen, spricht von einem „flächendeckenden Problem“.
    Früher waren so genannte M-Kurden, die Mhallamiye, ausschließlich in Großstädten aktiv. Die Mhallamiye sind eine ethnische Minderheit aus Südostanatolien. Heute seien sie nach Angaben der Behörde vertreten in Hannover, Hildesheim, Stade, Achim, Wilhelmshaven, Peine, Göttingen, Osnabrück, Braunschweig, Salzgitter, Hameln, Lüneburg und Delmenhorst. In diesen Städten werde gegen Mitglieder des Clans ermittelt.

    Das LKA Niedersachsen schlägt Alarm. Uwe Kolmey: „Es ist zunehmend schwierig, Strafverfahren gegen die Mhallamiye erfolgreich zu betreiben.
    ➡ Sie akzeptieren den deutschen Rechtsstaat nicht.“
    ➡ Die offene Bedrohung von Staatsanwälten und Richtern sowie die Einschüchterung von Zeugen habe im vergangenen Jahr eine neue Dimension erreicht,
    beispielsweise beim so genannten Sarstedter Ampelmordprozess.
    Kolmey: „Der Rechtsstaat muss aufpassen, dass seine Grenzen nicht erreicht werden.“

    Auch Thomas Pfleiderer, Oberstaatsanwalt aus Hildesheim, spricht gegenüber „Panorama 3“ von einer gravierenden Zunahme des Problems. „Insbesondere im Kokainhandel haben M-Kurden inzwischen die führende Rolle übernommen.“ Pfleiderer warnt vor einer Art Parallelgesellschaft: „Was innerhalb der Familien abläuft, erfahren wir nur ganz selten, weil die Familien ganz abgeschottet leben. Sie regeln Straftaten innerhalb der Familie oder mit anderen Sippen selbst. Das geht bis hin zur Blutrache, dass sie die Leute liquidieren, die die Familienehre beschmutzt haben.“

    Sicherheitsbehörden attestieren kriminellen Mhallamiye eine hohe Gewaltbereitschaft. Nach Polizeiangaben mehren sich Straftaten vorwiegend in den Bereichen Körperverletzung, Bedrohungen, Diebstahl, Betrug, Raub und Rauschgiftkriminalität. Nicht immer erstatten Opfer Anzeige und selten werden Täter verurteilt. Einige Experten wie der Islamwissenschaftler Ralph Ghadban befürchten deshalb, dass die Bekämpfung der gewachsenen Strukturen nur noch in Teilbereichen möglich sein wird.

  83. Ich befürchte,dass diese kriminellen Schmarotzer dicht halten werden und der Täter nie überführt wird.Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.
    Mein Beileid für die Mutter des getöteten Jungen.

  84. Die Aussage eines Freundes des Toten, der Walid S. identifiziert hatte, reichte dem Gericht nicht aus.

    Ein mehrfach auffälliger Intensivstraftäter wie der Tatverdächtige ist da doch in jedem Fall glaubwürdiger, nicht wahr?

    Der ganze Prozess ist überhaupt recht interessant und weist gewisse Parallelen mit einem Fall in München auf, dem aber Richter Gnadenlos-Götzl vorsitzt, der keine Probleme mit nicht beweisbaren Tatsachenannahmen wie z.B. welche Person mit welcher Waffe geschossen haben könnte.

  85. #91 Paula (03. Mai 2017 21:00)

    (wo ist eigentlich der Mark Bennecke, wenn mal ihn mal braucht, der ist doch Spezialist auf dem Sektor “Blutspritzmuster” auf Klamotten und Boden usw.

    ————————————————–
    Sie sehen also auch immer „Medical Detectives“.

    🙂

  86. #94 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (03. Mai 2017 21:01)

    Für mich liegt es auf der Hand, die Nafri-Clans haben dem Richter und seiner Familie Ungemach angedroht, für den Fall dass er Walid S. verurteilt.

    Ich traue diesen Nafris zu, dass sie selbst die Kinder von Richtern und Staatsanwälten Kidnappen oder den Ehepartnern der Richter und Staatsanwälte etwas antun.

    In dem Fall scheint dieser Walid S. aber in zu kleines Licht zu sein, als dass da irgendwelche clans im Hintergrund auf den Richter „eingewirkt“ haben.

  87. Das Oberkommando der Merkelregierung gibt bekannt:
    In 6 Monaten sind die „Grenzen“ der EU wieder offen!
    Also noch mehr 785939 Mio Necher!
    DAS ist geplant. Randnotiz live heute auf N24/ntv.
    Allah uuu Akbar!
    Die Brechstange wird eingesetzt, um die Umvolkung rasant zu beschleunigen!

  88. Was ich nicht verstehe die besitzen doch alle Handys. Warum werden diese Handydaten nicht ausgelesen. Dann könnte man sehr schnell festellen ob diese Fachkraft anwesend war oder nicht.

  89. OT

    Debatte im französischen Fernsehen

    Marine Le Pen und Emmanuel Macron

    Ein Schulbub ist das, dieser Macron. So ein blasses und und profilloses Schulbübchen will Staatspräsident werden? Der ist schneller weg als man Piep sagen kann.

  90. Ich kann gar nicht soviel essen, wie ich kotzen möchte über die weichgespülte Justiz.

    Es macht mir Angst, was unsere Kinder und Enkelkinder für eine Zukunft haben werden.

  91. #97 johann (03. Mai 2017 21:02)

    “Ich lebe nicht in Köln”
    Im TV-Duell: Krafts Ausrede zur Kölner Silvesternacht lässt einen sprachlos zurück

    ————————————————
    Die lebt nicht nur nicht in Köln, die lebt auf einem komplett anderen Planeten.

  92. #91 Paula (03. Mai 2017 21:00)

    NRW hat aber auch wirklich auf diese Zustände zugearbeitet.

    Hab als Kind eine Weile dort gewohnt.
    Als ich so 11, 12 war, wurde ich von schmierigen, häßlichen, alten türkischen Männern mehr fach am hellen Tag auf der Straße belästigt und im Schritt angefasst und da, wo Jahre später der Busen war. Die waren schon damals ind er Gruppe unterwegs, ich dagegen mit einer gleichaltrigen Frendin oder zweien, die das Gleiche ereilte.

    Meine Eltern interessierten sich nicht dafür, und meine aufgeklärte Tante, Greenpeace-Förderin, Emma-Abonnentin, Inhaberin eines Liebhabers, die meinte, das wäre zwar unschön, aber ich solle bedenken: Wenn ich diese armen Männer anzeigen würde, müssten sie doch zurück in die Türkei? Und das könne ich doch nicht verantworten, wegen einer solchen Kleinigkeit?

    Zur Sicherheit fragte ich noch eine Lehrerin, und die sah das genauso wie meine Tante..

    Diesen Typen hat man schon damals alles durchgehen lassen.

    Eine Schulfreundin wurde als 12Jährige von einem Türken auf dem Heimweg vergewaltigt. Sie hat ihn nie angezeigt, aber immer darunter gelitten. Sie saß da und wartete auf den Tod, weil sie dachte, der käme, wenn alles „vollbracht“, also das Maximum an Leid erreicht wäre.

    NRW hatte immer diese karnevalistische Laissez-Faire-Gleichgültigkeit.
    Die Zuwanderer waren NOCH undisziplinierter, und beiden – den Einheimischen und den Zuwanderen – setze niemand Grenzen. Immer noch nicht.

  93. #103 Viper (03. Mai 2017 21:06)

    Ich interessiere mich für alles, was mit DNA-Analysen, Polymeraser Kettenreaktion, Isotopenanalysen usw. zu tun hat.

    Irgendwie grätscht der Benecke immer dazwischen. Als gäb es keinen anderen. Der ist dauernd in den Medien, selbst bei Plasberg und Lanz war der schon. Und dann läuft er einem auch noch „so“ über den Weg – daher der Satz „Wo ist der eigentlich, wenn man ihn mal braucht…“

    Hier ist aber noch einer im Forum, der sich damit gut auskennt, nämlich „Bin Berliner“, der beruflich in der Gerichtsmedizin und Forensik unterwegs war.

  94. #108 Cendrillon (03. Mai 2017 21:06)

    OT

    Debatte im französischen Fernsehen

    Marine Le Pen und Emmanuel Macron

    Ein Schulbub ist das, dieser Macron. So ein blasses und und profilloses Schulbübchen will Staatspräsident werden? Der ist schneller weg als man Piep sagen kann.

    Hauptsache, er hat seine Mutti Frau immer schön lieb.

  95. #91 Eurabier (03. Mai 2017 20:59)

    #82 lorbas (03. Mai 2017 20:55)

    Ohne Islam als Teil von Deutschland würden sie alle noch leben!

    #Merkelmussweg

    …aber es sei „natürlich falsch, daß in Saudi-Arabien keine Kirchen gebaut werden dürfen“.

    Zurück auf dem Universitätsgelände. „Ich war schon mehrmals in den Vereinigten Arabischen Emiraten“, sagt eine Rentnerin, schwarz gefärbte Haare, die Augenlider türkisfarben geschminkt. Sie kommt gerade vom Erfurter Kolleg, einer Vorlesungs- und Diskussionsreihe zu aktuellen Themen. „In meinem Bekanntenkreis gibt es keinen, der für den Bau der Moschee ist“, betont sie wie selbstverständlich. Sie habe an der AfD-Demonstration teilgenommen, denn „wenn Frauen nichts zu sagen haben und nicht neben Männern sitzen dürfen, ist mir das nicht recht“. Man könne jeden hier fragen.

    „Wir können nicht in die Zimmer unserer Gemeindemitglieder blicken“

    Eine junge Philippinin pflichtet der Rentnerin bei. Die Studentin kommt gerade aus einer Vorlesung. Einen Hefter an die Brust gedrückt, blickt sie über beide Schultern. „Bei mir zu Hause ist es schon sehr laut“, nuschelt die Katholikin. Damit meint sie den Muezzinruf. Daß bei der Erfurter Moschee kein Muezzin nach außen zu hören sein soll, weiß sie nicht. Ihre Eltern seien strikt gegen den Bau von Moscheen in christlichen Ländern, erzählt sie. „Warum dürfen in moslemischen Ländern keine Kirchen gebaut werden? Das frage ich mich? Das ist die eigentliche Frage.“ Eine Antwort darauf hat Malik. Es sei das erste Mal, daß er so etwas den Medien sage, aber es sei „natürlich falsch, daß in Saudi-Arabien keine Kirchen gebaut werden dürfen“.

  96. Gibt es Freibriefe + Bonuszahlungen für jeden totgeschlagenen Deutschen? Anders sind diese „Urteile“ nicht mehr zu erklären. Wie anders soll auch Wohnraum für die Goldstücke beschafft werden. Das deutsche Restvolk sollte vielleicht langsam den Zusammenhalt üben.

  97. #111 Viper (03. Mai 2017 21:10)

    „Verantwortungslosigkeit“ nenne ich das.

  98. @ #46 zarizyn (03. Mai 2017 20:31)

    aber es ist wie immer: eigentlich hätte der feige islam.Mörder längst das Land verlassen müssen.
    Juristische Tricks verhinderten auch dieses mal, das schnell abgeschoben wird. Auch als Psycho war der Mann schon bekannt. Man musste nur noch abwarten, das “etwas passiert”. Jetzt wird er von vorne bis hinten von teueren Fachkräften betreut und erst recht nicht abgeschoben. Für ihn hat sich der Mord also schon mal gelohnt.
    ——————–

    Wenn man sich die Zusammenhänge anschaut, dann wird sehr schnell klar, warum das so ist und auch so bleiben soll:

    Am Montag soll der nächste Abschiebungsflug nach Afghanistan starten. Dr. Thomas Nowotny (56), Gründer der „Bayerische Ärzteinitiative für Flüchtlingsrechte“ setzt sich für Flüchtlinge und gegen Abschiebungen nach Afghanistan ein. „Wenn der Staat seinen internationalen Schutzverpflichtungen gegenüber Ihnen und anderen afghanischen Flüchtlingen nicht mehr nachkommt, werden wir, Mitglieder der Zivilgesellschaft, uns für Sie einsetzen – notfalls gegen staatliche Maßnahmen“, so Nowtny

    *://www.rosenheim24.de/rosenheim/rosenheim-stadt/rosenheim-ort43270/rosenheimer-arzt-thomas-nowotny-organisiert-eine-demo-gegen-abschiebungen-muehldorf-8005425.html

    Dr. med. Thomas Nowotny
    Privatärztliche
    Kinder- und Jugendarztpraxis
    im Alten Rathaus Schlossberg
    Salzburger Str. 27, 83071 Stephanskirchen
    Telefon: 08031-3918018
    Telefon: mobil: 0170-531 89 28

    *://www.kinderarzt-nowotny.de/

    Die Medien belügen uns weiterhin vorsätzlich über die wahren Fakten.

    Es gibt kein „Flüchtlingsrecht“.
    Die Medien kommen hier vorsätzlich ihrer presserechtlichen Aufklärungspflicht nicht nach.

    Ebensowenig gibt es internationale Schutzverpflichtungen eines Staates.

    Man könnte aus der Menschenrechtskonvention in bestimmten Bereichen einen „Schutz“ ableiten. Aber selbst dann ergibt sich keine „Schutzverpflichtung“.

    Menschenrechtskonvention:
    Artikel 3 (Recht auf Leben und Freiheit)
    Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person.

    Artikel 29 (Grundpflichten)
    Jeder hat Pflichten gegenüber der Gemeinschaft, in der allein die freie und volle Entfaltung seiner Persönlichkeit möglich ist.

    Diese ganzen selbsternannten „Helfer“ für angebliche „Flüchtlingsrechte“ berufen sich rotzfrech auf nicht vorhandene Gesetze und Regelungen und maßen sich dreist an, diese nicht vorhandenen Regeln selbst durchsetzen zu wollen.

    Und die Medien machen bereitwillig mit, lassen sich vor diesen Karren spannen.

  99. Der Rechtstaat verliert gegen den Clan-Staat.
    Das Lügen der Zeugen hat nicht zur Wahrheitsfindung beigetragen.

    Der Rechtstaat funktioniert nur mit den übrigen kulturellen Werten der westlichen Welt.

    Unter anderen Voraussetzungen kommen Familienehre, Blutrache, Fememord, Ehrenmord, Scharia und Gottesurteile zur Geltung.

    Ein weiterer gewaltbereiter Totschläger läuft weiterhin frei herum.

    Wir werden schon bald wieder von Walid S. lesen.

  100. Ich glaube Henri Heine hat mal gesagt:
    Der wahre deutsche Mann, der kann den Franz nicht leiden, DOCH seine Weine trinkt er gerne!
    🙂
    Macron ist eine installierte Marionette!!!

  101. Hier greift auch das Tierschutzrecht! Der Berberaffe als Säugetier steht dem Menschen so nahe, dass der Tofufresser ihn als Bruder ansieht. Die Generation der Nach68ziger ist zum Teil so degeneriert, dass sie die wirkliche Welt nicht begreifen. Aber: auch Rom ist untergegangen, warum nicht jetzt ganz Europa?
    Wer sich nicht wehrt, verschwindet. Naturgesetz.

  102. Das ein menschenleben in deutschland nicht viel wert ist war schon vorher bekannt. Aber dieses urteil hat eine verheerende signalwirkung an ausländische straftäter. Da bleibt als letztes mittel eigentlich nur noch selbstjustiz übrig.

  103. OT
    oder
    Materialnachschub

    Können Wüstensöhne, hier Affghanen, schwimmen?

    Afghanen schlichen in Griechenland an Bord

    Messe entdeckt
    Flüchtlinge versteckt in Lkw

    (…)Seit sechs Monaten waren die beiden Männer nach eigenen Angaben aus ihrer Heimat in Nordafghanistan unterwegs. Ihre Flucht ging demnach über den Hindukusch und durch Wüsten. Sie seien auch ein Stück durchs Meer geschwommen. Von Anfang an sei Deutschland ihr Ziel gewesen.

    In Griechenland – so berichteten die beiden es der Polizei – hätten sie auf eine günstige Gelegenheit gewartet. Dann seien sie heimlich in den Lkw geklettert, der sie dann nach Düsseldorf brachte.

    Papiere hatten sie keine dabei. Der Polizeisprecher: „Sie gaben an, noch keine 18 Jahre alt zu sein. Daran haben wir Zweifel.(…)

    (Hervorhebungen von mir)

    http://www.bild.de/regional/duesseldorf/flucht/messe-entdeckt-fluechtlinge-in-lkw-51543622.bild.html

  104. Das ein menschenleben in deutschland nicht viel wert ist war schon vorher bekannt. Aber dieses urteil hat eine verheerende signalwirkung an ausländische straftäter. Da bleibt als letztes mittel eigentlich nur noch selbstjustiz übrig.

  105. die Spanier hätten im Mittelalter die ganze Welt erobern sollen,dann hätten wir jetzt diese ganzen Probleme nicht. Eine „Pax Hispania“ hätte dem ganzen Erdball gut getan!

  106. #52 hieronymus (03. Mai 2017 20:36)

    in dubio pro fachkraft…
    ==================
    oder in dubio pro goldklumpen

  107. #113 mir reichts (03. Mai 2017 21:12)

    Grausig. Aber dieses Phänomen scheint recht verbreitet zu sein, dass so „Sonnenschein-Feministinnen“, die sich über jeden Dirndl-Spruch vom Brüderle aufregen, dann den echten Opfern in den Rücken fallen oder ihnen sogar noch Schuldgefühle einreden.

    Ich nenne diese Frauen „Sonnenschein-Feministinnen“, weil es nur Show bei denen ist zur Prestige-Erhöhung.

    Am meisten gehen mir in Köln diese „Arsch huh“-Idioten auf die Nerven, die dann aber anlässlich der Silvesternacht und auch dem sonstigen Irrsinn in der Stadt, der ja keineswegs neu ist, nicht die Klappe aufkriegen.

    Gibt solche Leute natürlich auch anderswo, aber nirgendwo so lautstark und so vernetzt.

  108. Juristen-Klasse in Deutschland
    Was erwarten Sie denn von Juristen in Deutschland ?
    Das Selbstverständnis der Juristen ist i.d.R. ein überlegenes mit Arroganz gekrönte Gehabe, das selbstverständlich nichts zu tun haben will mit dem gemeinen Volk.
    Und zum gemeinen Volk gehören diejenigen, über die Richter und Staatsanwälte in Verbindung mit den Rechtsanwälten in Prozessen befinden: alles eine Klasse, zumeist beweihräuchern sie sich in diesen Prozessen in ihrem juristischen Jargon, denn das Volk versteht eh nichts und soll auch nichts verstehen.
    Bereits im 1. Semester wird den Juristen eingetrichtert dass sie etwas Besseres sind. Sie haben ja schließlich den NC geschafft. Und wenn die hohen Juristen es dann endlich geschafft haben ihr Studium hinter sich zu bringen, werden diejenigen mit den besten Noten als Richter oder Notar in eine lebenslange staatliche Versorgung übernommen. Sie dürfen nur keine „goldenen Löffel stehlen“.
    Haben Sie schon mal ein Regime gesehen ob Monarchen, Nazi, SED nach dem die Juristen für ihre Urteile verantwortlich gemacht wurden ? Nur wenige der Nazis mussten dran glauben, die meisten wurden noch in der BRD in höhere Ämter befördert !
    Kurz gesagt: Was kratzt es die Eiche, wenn sich die Sau daran scheuert ?

  109. Fürchterlich.

    Mit solch einem Urteil wird Ihr Sohn ein zweites Mal getötet. Wie muss das schlimm für die armen Eltern sein!

  110. https://www.welt.de/vermischtes/article164220372/Die-schwer-verdauliche-Vorbemerkung-des-Richters.html

    Wenn man sich dann noch diese Kommentare des Richters zu Gemüte führt wird einem nur noch schlecht bzw. wird man gnadenlos wütend. Ich hoffe dieser Künast hat auch eine „vorgeschädigte Ader“ und bekommt auch mal Besuch von seinen Migrantenlieblingen. Es ist Gesinnungsjustiz. Widerliche Pro-Migranten-Gesinnungsjustiz. Ich hoffe der Typ wird gemeinsam mit dem Migrantenbückling von Verteidiger zur Rechenschaft gezogen.

  111. Vielleicht hat die Mutter ja genug Geld um Walid zu seinen 99 Jungfrauen befördern zu lassen.

  112. Wer diesen Blender Macron, glaubt, der glaubt gleichzeitig ab den Osterhasen, den Weihnachtsmann, dass der ISlam Frieden ist, dass die Erde ne verdammte Scheibe ist usw…

  113. #116 lorbas (03. Mai 2017 21:13)

    Ich war schon mehrere Male beruflich in diesem ekelhaften Salafisten-Staat:
    Es gibt definitiv keine Kirchen in Saubär-Barbarien. Da darf man nocht nicht mal eine Bibel im Gepäck haben!
    Auf der Autobahn von Dschiddah Richtung Mekka gibt es sogar kurz vor der Stadt des Schwarzen Würfels rechts eine Abbiegespur für „Ungläubige“ (Christian Lane genannt), da man keine Nicht-Bückbeter in die Stadt lässt.
    Dieser Malik ist ein Maisfett ebenbürtiger Taqiyya-Meister der muselmanischen Lüge- und Täuschen-Taktik.

  114. Wie mehrfach hier schon erwähnt, für mich ist dieser Fall ein „Kirsten Heisig 2.0“

    Dazu eine hervorragende Dokumentation vom WDR aus dem Jahr 2014:
    „Selbsternannte Richter“

    Muslimische „Friedensrichter“ tragen keine Robe und haben keine juristische Ausbildung. Dennoch sind sie Schlüsselfiguren einer Paralleljustiz, die das deutsche Rechtssystem partiell zunehmend aushebelt.

    https://www.youtube.com/watch?v=6BGVIf7NhB4

    Eigentlich unverständlich, dass diese Dokumentation noch verfügbar ist.

  115. @ Viper

    Dem Benecke nehme ich es übrigens echt übel, dass er nach dem Medien-Spektakel wegen der angeblichen Böhnhardt-DNA an der Leiche der kleinen Peggy in einem Interview rumgedruckst hat, dabei hat der Benecke natürlich ganz genau gewusst, dass das unmöglich die Böhnhardt-DNA sein konnte, weil eine ganz normale Zellkern-DNA hat in derartigen Luftfeuchtigkeitsverhältnissen, unter Einfluss von Sonnenlicht usw. eben nicht 12 Jahre im Wald überdauern kann, außer vielleicht so ein paar mitochrondriale Bruchstücke, die nix nütezn. Das wusste der Benecke ganz genau und hat dann aber trotzdem so herumgeeiert, anstatt diesen dämlichen Pressefritzen das mal genau zu erklären, damit die endlich mal wieder die Kurve kriegen von den Fake-News zu den Fakten.

    Aber politisch ist der Benecke auch irgendwie daneben (Spitzenkandidat in Köln für „Die Partei“, also diese Sonneborn-Truppe). Ich nehme an, da gab es für ihn auch politische Motive für diese Herumeierei, aber ein Wissenschaftler sollte das nicht tun.

  116. Diese ganze Blödsinn über den „Syrer von Köpenick“ hat inzwischen mehr Sendezeit im ÖR bekommen als der Anschlag vom Berliner Weihnachtsmarkt.

    „Endlich mal kein Moslem der Täter“, wird man sich in den linksversifften Redaktionsstuben sagen. Und vielleicht kann man sogar noch so eine Art „Mini-NSU“ konstruieren, das wäre der Jackpot vor der Wahl. Obwohl, gemacht hat er ja im Vergleich zu Amri relativ wenig. Niemanden getötet, nicht mal verletzt.

  117. Ich mache mir zunehmend, wie die meisten von uns, Sorgen.

    Sehe täglich die Deutschen, zumeist ältere Damen und Herren mit Gehstöcken und Rollatoren versehen und dem gegenüber unverschämte gut für unser Geld gekleidete mit Smartphonen herumstreuende Neubürger. Ich frage mich dann, wie wir uns verteidigen sollen.

    Durchschnittlicher Kevin oder Marvin sind derart indoktriniert, dass die nicht einmal merken, wenn sie tot sind.

  118. Mein gesamtes Mitgefühl gilt den armen Eltern 🙁

    Es ist einfach unfassbar und unglaublich welche Vorlage den „Goldstücken“ hier gegeben wird. Sie können die Kufar töten und es passiert ihnen nichts, nichts, nichts. Was für ein Irrenhaus Deutschland doch geworden ist. Wann bitte wachen wir aus diesem Albtraum auf???

  119. Niklas Mutter zahlt Steuern.

    Für einen Staatsapparat, der der diesen allgemeinen Zustand aktiv hervorgerufen hat.
    Und so vermutlich auch am Tod ihres Sohnes gewisse Schuld hat.

  120. Weitere Profiteure von illegalen Eindringlingen:

    wenn sie auf „Psycho“ machen:

    Ehemann von Birgit Irmgard Mair:
    Max Gnugesser-Mair, Schwabacher Str. 19, 90762 Fürth
    Telefon: 0911-747211

    betreibt eine Psycho-Praxis:
    *//www.gnugesser-mair.de/Impressum_index44.htm
    die Webseite wurde von seiner Frau Birgit Mair gemacht, die zusammen mit
    Jan Rohlfs, geboren 1976, die Firma „MR-Homepages“ betreibt.
    *//www.mr-homepages.de/

    Angela Bauer, Thomas Nahmer
    von heilpädagogisch-psychotherapeutische Kinder- und Jugendhilfe e.V.
    Saarstr. 5, 80797 München
    Telefon: 089-28 89 07 0

    Psychotherapeutische Gemeinschaftspraxis
    Dr. phil. Dipl.-Psych. Eskandari-Grünberg, Dipl.-Psych. Mortazavi-Ravari
    Liebigstraße 8a
    DE – 60323 Frankfurt am Main
    Kontaktdaten
    Tel: 069-97097235
    Fax: 069-97097239

    *//www.fr-online.de/frankfurt/integrationsdezernentin-nargess-eskandari-gruenberg-geht,1472798,34494262.html

    *://thechanger.org/community/die-innovativsten-berliner-fl%C3%BCchtlingsprojekte

    Katrin Elsemann, Susanne Wilm, Maja Hebel (gelernte Psychologin) und Catherine Daraspe
    *//www.hotel-utopia.de/

    Prinzip Heimat e.V.
    Solmsstraße 38, 10961 Berlin
    Telefon: 0157-7383 8446
    Catherine Daraspe

  121. gibt es keine männer in bad godesberg, die diesem walid s. zeigen was sache ist?

    lauter weicheier und warmduscher.

    mit einem wort: KÖTERland!

  122. Mein Gott, hört doch endlich auf zu arbeiten und für diesen Staat Steuern und Abgaben zu zahlen.

    Sonst habt Ihr und Eure Kinder keine Zukunft mehr!

  123. #108 Cendrillon (03. Mai 2017 21:06)

    Ich schaue mir das gerade an. Bis jetzt hatte Bubi Maracon mehr Zeit zum Schwatzen.

    Was für ein ekelhafter Bubi. Seine Mami…. pardon EHEFRAU wird ihm wahrschheinlich alles vorgesagt haben.

    Pfui pfui pfui `!!!!!!

  124. Der Berlin-Fall.

    http://www.bz-berlin.de/berlin/charlottenburg-wilmersdorf/fuenf-randalierende-fluechtlinge-polizei-die-haben-wir-jede-woche-hier

    Erst randalierten die fünf Asylbewerber in der U-Bahn. Dann trat einer von ihnen eine Frau vom Rad. Vor ihrem Flüchtlingsheim wurden sie gefasst. Die Polizei musste sie freilassen. Wie immer.

    Von Katharina Metag, Hamza Jarjanazi, Maren Wittge und Timo Beurich

    Die Polizeimeldung klingt banal. Fünf junge Männer machen Stress in der U-Bahn, später fliegt eine Frau vom Rad. Passiert in Berlin jeden Tag. Und trotzdem: Die Geschichte, die dahintersteckt, zwingt zum Nachdenken. Über das Gefühl der Hilflosigkeit. Über die Gewalt, die inzwischen zum Alltag gehört. Über die Regeln in unserer Gesellschaft, die offenbar nicht mehr gelten.
    Diese Pressemeldung veröffentlichte die Polizei Mittwochmorgen, um 9.08 Uhr (Foto: Polizei Berlin)
    Diese Pressemeldung veröffentlichte die Polizei Mittwochmorgen, um 9.08 Uhr (Foto: Polizei Berlin)

    Stellen Sie sich vor: Ein Gast beleidigt bei Ihnen zu Hause Ihre Familie. Er attackiert Ihre Frau. Sie würden ihn der Wohnung verweisen, keine Frage. Denn das ist Ihr Hausrecht.

    Was am Dienstagabend gegen 22.40 Uhr auf der U-Bahnlinie 7 passiert, geht anders aus. Zwischen Eisenacher Straße und Fehrbelliner Platz, immerhin vier Stationen, randalieren fünf Männer, treten gegen Bänke und Türen, pöbeln Fahrgäste an. „Sie waren äußerst aggressiv“, gibt ein Zeuge später zu Protokoll.

    Alle Täter haben in Deutschland Asyl beantragt

    Als die Männer am Fehrbelliner Platz aussteigen, wählt der Mann den Notruf. Polizisten des Abschnitts 25 machen sich sofort auf den Weg. Ein anderer Zeuge beobachtet, wie die Gruppe noch immer „laut und aggressiv“ den U-Bahnhof verlässt. Plötzlich springt einer von ihnen auf den Radweg – und „tritt mit voller Wucht“ eine Frau vom Fahrrad. Die 49-Jährige stürzt, zieht sich Prellungen und Schürfwunden zu.

    Am Flüchtlingsheim im ehemaligen Wilmersdorfer Rathaus können Beamte die Angreifer festnehmen. Alle kommen aus Afghanistan, sind zwischen 19 und 22 Jahre alt, haben in Deutschland Asyl beantragt. Und alle sind der Polizei bereits bekannt. Mehrfach fielen sie wegen sogenannter Rohheitsdelikte auf. Dazu zählen Raub, Körperverletzung, Misshandlung, Bedrohung.

    Polizeibeamter: „Die haben wir jede Woche“

    Nach Alkoholkontrolle und Identitätsprüfung lässt die Polizei sie gehen. Wie jedes Mal. „Die haben wir jede Woche, müssen sie immer wieder laufen lassen“, sagt ein Beamter, „das ist frustrierend.“ Wer zuletzt lacht, ist der Täter.

    Ajmal H. (20) soll die Frau vom Rad gestoßen haben. Er nahm schwerste Verletzungen, vielleicht sogar ihren Tod in Kauf. Doch gegen ihn läuft jetzt lediglich ein weiteres Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.

    Er kommt nicht in U-Haft, weil sein Opfer Glück hatte. Nicht mit dem Kopf auf dem Gehweg aufschlug. Nicht auf die Fahrbahn fiel. Nicht von einem Auto überrollt wurde. Außerdem haben die fünf Asylbewerber einen festen Wohnsitz. Ein Polizeisprecher: „Deshlb liegen keine Haftgründe vor.“

    Die Polizeistatistik für 2016 zählt nüchterne Fakten auf. Mit der großen Zahl der Flüchtlinge stieg im vergangenen Jahr auch die Zahl der Straftaten durch Asylbewerber – um mehr als 25 Prozent (auf 17.180).

    Täter oft unter Alkohol- und Drogeneinfluss

    Besonders drastisch dabei die Rohheitsdelikte (+83,5 Prozent), darunter schwere und gefährliche Körperverletzung (+92,4), aber auch Diebstähle (+11,6 Prozent) und Fälschungsdelikte (+22,3 Prozent). Von insgesamt 135?886 ermittelten Tatverdächtigen waren 9641 Flüchtlinge oder Asylbewerber. 2834 mehr als noch 2015 – aber insgesamt lediglich 7,1 Prozent aller Straftäter.

    In vielen Fällen stehen die Täter bei Gewaltdelikten unter Drogen- oder Alkoholeinfluss. Auch Mozafar Y., einer der fünf U-Bahn-Randalierer. Er entschuldigt sich: „Wir hatten getrunken.“

    Marcel Luthe (39), innenpolitischer Sprecher der FDP, beklagt, es würde häufig nicht einmal versucht, Haftbefehle zu erlangen: „So können mehrfach straffällige, auch abgelehnte Asylbewerber unbehelligt immer weitere Straftaten begehen. Wir schulden auch unbescholtenen Asylbewerbern eine konsequente Durchsetzung des Rechts gegenüber diesen Straftätern, um allen Menschen die Sicherheit zu bieten, die sie von Deutschland erwarten.“

    Wie also umgehen mit den Tätern? Ihr Verhalten müsse sich negativ auf das Asylverfahren auswirken, sagt Benedikt Lux (35), Innenexperte der Grünen: „Sinnvoll wäre auch, die jungen Männer sofort in unterschiedliche Wohnheime zu verlegen.“

    SPD-Politiker Frank Zimmermann (59) fordert: „Wer hier Asyl beantragt, muss sich an die Regeln halten. Wenn die Täter feststehen, müssen sie ihrer gerechten Strafe zugeführt werden.“ Wie oft haben wir diese Sätze schon gehört.

    Die Berliner hatten das aber so gewollt.
    Sie haben das ja gewählt.

    Selbst wenn die verurteilt würden- offener Vollzug ist Regelvollzug in Berlin.

    Man muss sich an Terror und Gewalt halt dann gewöhnen oder den Wohnsitz ändern.

  125. Solange man eine Straftat, die „mutmaßlich“ von einem „neu hinzugekommenen“ begangen wurde nicht 100% wasserdicht beweisen kann, muss man davon ausgehen, dass ebenso ein „rechter“ Nazi-Glatzkopf mit Springerstiefeln der Täter sein könnte.

    Und er könnte sich ja als „Flüchtling“ getarnt haben, um diesen die Tat in die Schuhe zu schieben.

    Hier kommen mir die Fälle von linksverstörten Subjekten in den Sinn, die behauptet haben, Neonazis hätten ihnen Hakenkreuze in den Körper geritzt. Prompt wurde ihnen ein Preis für Zivilcourage gegen „Rechts“ verliehen.

    Als der Schwindel aufkam, dass sie sich selbst die Verletzungen zugefügt hatten, durften sie trotzdem den Preis behalten mit der Begründung, es hätte ja sein können, dass es tatsächlich Neonazis gewesen wären.

  126. Im Nachhinein kann der westeuropäische Mensch bei Menschen ganz anderer Herkunft niemals zweifelsfrei bezeugen, ob es dieser oder jener war.
    Weil sie für uns mehr oder weniger alle gleich aussehen.

    Schwarze Afrikaner könnten sich z.Bsp. alles erlauben, ohne belangt zu werden. Ob sie nun einzeln auftreten oder im Rudel.

    Gilt natürlich auch für Japaner, Chinesen u.s.w..
    Aber die gehören ja zu den Anständigen.

  127. OT
    Denn wir haben von nichts gewust!

    In Italien sind Hunderttausend Illegale Untergetaucht,
    die EU Verlangt die wieder Abschaffung der Grenzkontrollen,
    Geil dieses Brüssel.!!!

  128. #141 Paula (03. Mai 2017 21:33)

    @ Viper

    Mir kommt es so vor, wenn diese Wissenschaftler einmal TV-Luft geschnuppert haben, erzählen die, was von den Medienoberen verlangt wird und sei es noch so ein Schmarrn. Harald Lesch ist auch so ein Fall (den sah ich zu „Alpha Centauri“-Zeiten sehr gerne).


  129. ****************************************************************************
    EIN FASCHISTISCHES SYSTEM ERKENNT MAN DARAN
    ****************************************************************************
    DASS ES KRIMINELLE VERSCHONT
    ****************************************************************************
    UND POLITISCHE GEGNER KRIMINALISIERT !
    ****************************************************************************

    Zitat A.Solschnizyn

  130. Ich erwarte den gleichen Freispruch für Zschäpe, der man auch nichts nachweisen kann.

  131. #130 Paula (03. Mai 2017 21:21)

    Ja, das geht mir auch so; die Arsch-huh-Astlöcher – da möchte ich wie „Das-Leben-ist-hart-ich-bin-Herta“ zu einem Teigroller greifen und diesen allerwertestengesichtigen Feiglingen und Muselmanenbeschleimern Gehirn in den Kopf prügeln. (Sorry for that, aber bei denen werde ich quite emotional.)

    Die Kölnerinnen sollten – in Anlehnung an die Bierdeckel-Aktion der Anti-AfD – Buttons tragen: „Keinen S.x mit Arsch-huh-lern“.

    DIESE Männer haben die Kölnerinnen nicht verdient, denke ich. DIESE MÄnner haben überhaupt keine Frauen verdient.

  132. #161 Viper (03. Mai 2017 21:43)
    Jeder Medienfuzzi, der nicht das sagt, was politisch gewünscht ist, ist weg. Und das weiß jeder. Siehe Eva Herrmann.
    D.h. es wird schon früh aussortiert, wer aufsteigen darf und wer raus fliegt.

  133. #155 Johannisbeersorbet (03. Mai 2017 21:39)

    Mein Gott, hört doch endlich auf zu arbeiten und für diesen Staat Steuern und Abgaben zu zahlen.

    Sonst habt Ihr und Eure Kinder keine Zukunft mehr!
    ________________________________________
    So sieht es aus. Das System muss wirtschaftlich implodieren!
    Sabotage, wo es nur geht, auch im Kleinen.
    Krankschreiben, sich genauso verweigernd sich den Behörden geben, wie unsere Fickis usw.
    Das System muss auch im Kleinen bzw Nadelstichen geschwächt werden!
    So wie die Restistance!!!
    🙂

  134. Diese Taten sind gewollt und beabsichtigt.

    Das darf hier keiner vergessen.

    Mir tut die Mutter leid. Sie war schon Witwe und hat jetzt ihr einziges Kind verloren.

    Es gibt nichts was sie jetzt trösten könnte.

    Es gibt keine innigere Verbindung als eine Mutter zu ihrem Sohn.

    Obskure Professoren beschimpfen uns Weisse täglich und fordern andere zu Gewalttaten gegen uns auf und beschimpfen uns noch als „angry White man“.

    Ja lasst uns angry werden!!!

  135. Dieses Land hat weniger ein Problem mit sog. „Nazis“, zumindest kann ich der täglichen Presse landauf und landab keine derart zuordnender Verbrechen wahrnehmen… sondern, dieses Land, seine Vertreter, erscheinen mir vielmehr ein gewaltiges Problem zu haben und zu sein: das, was hier vorgeht, erinnert mich nur noch an Okkultismus bzw. Satanismus.

  136. Hatim Melod Bin-Ramadan schlägt Studenten nieder

    Der aus Lybien stammende Student Hatim Bin-Ramadan schlug am Freitag, den 26. Juni 2015 im Beisein zweier Freunde um die Mittagszeit auf dem Universitätsgelände einen Kommilitonen brutal zusammen. Das Opfer der Prügelattacke mußte in das Zeisigwald Betahnien Krankenhaus eingeliefert werden, wo eine Schädelprellung, Hämatome am ganzen Körper und Würgemale am Hals dokumentiert wurden.

    Aus dem Krankenhaus entlassen, erstattete das Opfer umgehend Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung bei der Staatsanwaltschaft Chemnitz gegen den Schläger Hatim Benramadan.

    Die Universitätsleitung (insbesondere der Dezernent für studentische Angelegenheiten Dr. Norbert Schettler und der dmalige Rektor der TU Chemnitz Arnold von Zyl) reagierten verzögert mit Gesprächsangeboten und einem zynischen Schreiben, in dem sie versprachen, für „ein offenes, gewaltfreies und inklusives Klima“ an der Universität zu sorgen. Der Schläger selbst wurde in keiner Weise sanktioniert.

    Sein Vater ist Milud Bin-Ramadan und ist Doktorand an der Technischen Universität Chemnitz

    Hatim Melod Bin-Ramadan ist auf facebook unter den Namen Hatem Benramadan angemeldet

    Quelle:
    https://hatimbinramadan.wordpress.com/2017/05/03/hatim-melod-bin-ramadan-schlaegt-studenten-nieder/

  137. OT
    Bei Phoenix:
    Le Pen setzt sich gegen Macron für die sozial Schwachen ein. Guter Schachzug. Ob er bei der Wahl wirkt …?

  138. #160 Mautpreller (03. Mai 2017 21:43)
    Was denken Sie, was nach den Wahlen los ist, wenn die AfD ist stark genug ist?

  139. Hier, dass muss man sich auf der Zunge zergehen lassen:

    Die blutbesudelte Jacke: „Dass die Jacke mit den Blutspuren von Niklas in der Wohnung des Angeklagten gefunden wurde, ist kein Beweis für seine Täterschaft“, sagte Richter Kunkel. „Es lässt keinen Rückschluss zu, dass er sie bei der Tat getragen hat.“ Die Geschichte vom doppelten Jackentausch, über den S. erst an das Kleidungsstück gekommen sei, sei zwar abenteuerlich – doch man wisse sicher nur, dass die Jacke, die Osan G. (22, Name geändert) gehört, der Walid zum verwechseln ähnlich sieht, durch viele Hände ging und am Tatort war.

    http://www.express.de/bonn/richter-begruendet-urteil-fall-niklas—17—darum-mussten-wir-walid-s–freisprechen-26836930

    Gleiche Quelle (Express):

    Richter machte Frust Luft

    Zuvor schien sich der Vorsitzende in einem üppigen Vorwort Luft machen zu wollen. Kunkel betont, dass es zahlreiche andere Fälle gebe, die sehr viel mehr für einen Aufschrei hätten sorgen können oder sogar müssen.

    Etwa den Fall des Waldbröler Quartetts, das mit dem Vorsatz loszog, Flüchtlinge „zu klatschen“, dabei einen Familienvater totschlug. „Wie sollen sich Hinterbliebene jener Opfer fühlen, für die sich scheinbar kaum jemand interessiert.“

    Hinweis dazu: Der Prozess zu der Tat in Waldbröl hat gestern erst begonnen, lt. Google-Suchergebnissen.

  140. Über die deutsche Justitz wundere ich mich schon lange nicht mehr.

    Wie bekannt, ist der § 15 Gerichtsverfassungs-
    gesetz 1950 ersatzlos gestrichen worden. Demnach hat die BRD keine Staatsgerichte mehr sondern nur noch Privatgerichte.

    Zum Nachlesen:

    http://de.wikimannia.org/15_GVG

    Die BRD ist eine Staatsvortäuschung. Leider will das Mehrheit der Bevölkerung nicht glauben.

    Die Mutter von Niklas tut mir sehr leid. Es muß die Hölle sein, wenn man vor Gericht so verarscht wird und das eigene Kind wegen eines solchen Moslem-Wichsers tot ist und der Moslemwichser straffrei ausgeht.

  141. #175 ruhrpott5555 (03. Mai 2017 21:59)

    Die Mutter von Niklas tut mir sehr leid. Es muß die Hölle sein,

    +++++++

    Wie sie das ertragen kann…
    Ich glaube, gar nicht.
    Um sie mache ich mir größte Sorgen.

  142. Weiß die Mutter von Niklas, wo die Häuser des Blutrichters und des Staatsanwaltes wohnen?
    Sie hat ihren Mann und ihren Sohn verloren-hat sie noch etwas zu verlieren?

  143. Wir wollen nicht vergessen, dass die Mehrheit der Deutschen nichts aber auch gar nichts gegen derlei Gerichtsurteile hat.
    Das ist ja nicht der erste Fall dieser Art. Das ist langjährige, gleichbleibende Übung über Jahrzehnte hinweg!
    Und es wird bei Wahlen immer wieder bestätigt.
    Wollten die Menschen was Anderes, hätte ja längst eine „rechte“ Partei die absolute Mehrheit.
    Die Deutschen lernen immer erst, daß was aus dem Ruder läuft, wenn draußen die Ruinen qualmen, die Kinder verhungern und die vergewaltigten Frauen in den Straßen schreien.
    Der Junge tut mir leid.
    es bleibt zu hoffen, daß Richter eines Tages für derartige „Mordopfer neigen eben zum Getötetwerden“-Urteile bestraft werden.

    Die Zeit schreit nach Nürnberg 2.0.

  144. @ #81 Haremhab (03. Mai 2017 20:53)

    Komisch. Wenn vor 1945 nur jemand in der Nähe vom Konzentrationslager war, ist die Schuld im Gericht erwiesen. Darum wurden Buchhalter und Sanitäter verurteilt. Bei Migranten geht sowas nicht.

    ja, demnach müssen wir alle warten, bis der Totschläger über neunzig Jahre alt wird, dass man diesen Irren nochmal wegen Mord, Totschlag, Mord im Affekt, bzw. Unterlassener Hilfeleistung (wenn dieser in der Nähe des Tatortes war ) dran kriegt,

  145. # 177 mir reichts

    Ich kann der Mutter von Niklas nachvollziehen, wie sie sich fühlt. Ich kenne das ebenfalls:

    Mein Sohn Moritz wurde 1994 im Krankenhaus in Schwelm wegen einer Hirnblutung nicht behandelt und wäre fast gestorben. Das Krankenhaus hat den Spiess umgedreht und uns der Kindesmißhandlung verdächtigt. Mit Jugendamt, Vormundschaftsgericht etc.

    Glücklicherweise ist der Mann meiner Cousine praktischer Arzt und der hat uns erklärt, welchen Scheiß die im Krankenhaus gemacht und vertuscht haben und uns das in die Schuhe geschoben haben.

    wir haben dann später das Krankenhaus verklagt, sind aber beim OLG Hamm in der Berufungsinstanz gescheitert, weil die Gerichtsgutachterin einer blöde Kuh war, die keine Ahnung hatte.

    Mein Sohn ist heute 23 und soweit gesund bis auf ein paar körperliche einschrä#nkungen durch die zu späte behandelte Hirnblutung(in der Uni-Kinderklinik Düsseldorf haben sie ihm dss Leben gerettet!).

  146. Richter und Staatsanwälte und ihre Familien werden darüberhinaus von mafiösen Strukturen bedroht; hier muss jemand ran, der radikal aufräumt. Und wenn ich radikal sage, meine ich auch radikal … Und zwar so radikal, dass ich in eine ultrarechte Ecke gedrängt werde.

  147. Wäre Täter Nicht-Migrantisch, wäre er lebenslang per Psycho“Gutachten“ als gemeingefährlich bis ans biologische Lebensende in psychiatrischer Sonderhaft weggesperrt.

  148. Sowas darf man nicht mit Menschen machen, ungesühnte Verbrechen, das geht auf Dauer nicht gut. Wehe den Tätern und Hehlern der Tat. So geht er hin, der deutsche Staat.

  149. #38 niki (03. Mai 2017 20:27)

    Wäre das mein Kind gewesen, das von diesem Abschaum getötet worden ist, so hätte ich das Gesetz des Handelns selbst in die Hand genommen, ganz unabhängig von den daraus folgenden Konsequenzen. Das gleiche gilt für meine Frau. Wer sie angreift, kann sich schon auf seine Jungfrauen im Koranparadies freuen. Dieser Staat ist doch kaputt.
    ————————————————
    Wieder so ein Tastaturmaulheld von PI. Seit Frau M. Bachmeier vor vieeeelen Jahren habe ich noch nie gehört, dass ein deutscher Vater nach dem gewaltsamen Tod seines Kindes den Mörder persönlich zur Rechenschaft gezogen hat.
    Passiert nur hier auf PI, seltsam, nicht?

  150. Die Schwarzafriaknerdichte in meinem kleinen Städtchen ist sprunghaft angestiegen. Es ist zum Brechen.

    Hab mich jetzt in den Dänisch-Kurs eingeschrieben.

    Es ist so ekelhaft wie wir zerstört werden.

  151. #184 DER ALTE Rautenschreck

    Stimmt. Es muß ein Systemwechsel her.

    Letzten Samstag war hier in Hagens Fußgängerzone Wahlkampf aller Parteilen (LT-Wahl NRW am 14.05.17). Alle Parteien waren da außer der AfD.

    Es waren auch die Zeugen Jehovas anwesend. Die sind ja der Meinung es wird noch ein bißchen schlimmer und dann wird es paradiesisch, weil der Messias oder Jehove, wie sie Gott nennen, die Welt eretten werden. Dieser sei schon seit 1914 auf der Erde.

    Nunja, ich bin da immer skeptisch, was diese Himmelskomiker und Märchenerzähler da von sich geben.

    Wäre aber mal eine gute Aktion, wenn’s stimmt und die Welt erettet werden würde.

  152. #178 offley (03. Mai 2017 22:08)

    Denke ich auch, und Niklas`Mutter ganz sicher ebenfalls.
    Die Häuser werden leider bewacht sein.
    Ich fürchte, es ist schwer, Gerechtigkeit zu schaffen, wo keine ist. Sie kennen Kleists „Kohlhaas“?
    Aber wie Kohlhaas – der irgendwann auch nichts mehr zu verlieren hatte – können es auch andere probieren.

  153. #106 Sledge Hammer (03. Mai 2017 21:06)

    Das Oberkommando der Merkelregierung gibt bekannt:
    In 6 Monaten sind die “Grenzen” der EU wieder offen!
    Also noch mehr 785939 Mio Necher!
    DAS ist geplant. Randnotiz live heute auf N24/ntv.
    Allah uuu Akbar!
    Die Brechstange wird eingesetzt, um die Umvolkung rasant zu beschleunigen!

    Vielleicht wird dann wieder diese „Brechstange – Koevoet“ eingesetzt.

    Green Boots!

    https://www.youtube.com/watch?v=CRdxsziQSoo

  154. Unser Staatsversagen besteht leider nicht nur aus dem gigantischen Politik- sondern auch aus einem entsprechenden Justizversagen.

  155. #189 ruhrpott5555 (03. Mai 2017 22:15)

    #184 DER ALTE Rautenschreck

    Lieber Ruhrpott 5555, meinerseits habe ich auch Dinge erlebt, über die ich nur mit Shakespeares Worten sagen kann: WEnn Worte aus Atem sind und Atem aus Leben, habe ich nicht das Leben, die Worte zu atmen, die ich brauche, um es zu beschreiben.

    Es ist schlimm, wenn man erleben muss, wenn das eigene Kimd zum Opfer eines verbrecherischen Systems gemacht wird, das man nicht hochgehen lassen kann, weil man dazu sehr große Macht bräuchte.

    Und Rautenbschreck – Ihr Pseudonym machtmich lächeln 🙂 – mir soll’s Recht sein, wenn die Zeugen Jehovas richtig liegen.
    Nur steht es geschrieben (in der Bibel), dass niemand den Tag kennt, auch nicht die Engel des Himmels, nicht einmal Jesus Christus, sondern nur Gott selbst, und also auch nicht Jehovas Zeugen.

    Ich bewundere diese Leute inzwischen sehr für ihre todesbereite Standhaftigkeit, next to the „lies“ – retailers(, ohne mich ihnen deswegen anschließen zu wollen).

  156. #193 Johannisbeersorbet (03. Mai 2017 22:19)

    #106 Sledge Hammer (03. Mai 2017 21:06)

    Dit staubt ja schon mächtig gewaltig.

    Für alle Restdeutsche aus NRW: Zieht Euch da zurück! Es kann nichts mehr gewonnen werden!
    So ist es!

  157. Korrektur:
    #189 ruhrpott5555 (03. Mai 2017 22:15)

    #184 DER ALTE Rautenschreck

    next to the “lies” – retailers stehend

  158. #184 DER ALTE Rautenschreck (03. Mai 2017 22:11)

    Richter und Staatsanwälte und ihre Familien werden darüberhinaus von mafiösen Strukturen bedroht; hier muss jemand ran, der radikal aufräumt. Und wenn ich radikal sage, meine ich auch radikal … Und zwar so radikal, dass ich in eine ultrarechte Ecke gedrängt werde.

    In dieser Ecke fühle ich mich mittlerweile auch sehr wohl. In diese Ecke gehe ich freiwillig und sehe den Platz dort als Ehre und Auszeichnung an. Und ich war mal so naiv und blöd und habe die Arbeiterverräterpartei gewählt, sogar noch Scharping und Schröder.

  159. #187 noreli  

    Nehmen wir mal es gäbe eine Person die in der Lage und fähig wäre diesen Schwachsinn zu beenden und diese Person wäre absolut vertrauenswürdig…

    Würdet ihr ihn unterstützen??

  160. @#159 gerdaija (03. Mai 2017 21:42)

    Im Nachhinein kann der westeuropäische Mensch bei Menschen ganz anderer Herkunft niemals zweifelsfrei bezeugen, ob es dieser oder jener war.
    Weil sie für uns mehr oder weniger alle gleich aussehen.
    ————————————————
    Die Erfahrung mache ich gerade auch. Seit einigen Monaten habe ich in meinem Mehrfamilienreihenhaus eine neue Nachbarin, wohl China oder Korea oder so, vielleicht auch Thai. Jedenfalls bin ich nicht sicher, ob ich manchmal sie als Nachbarin treffe auf der Treppe und oder am Hauseingang. Oder sie ist nur eine ihrer Besucherinnen. Jedesmal sieht diese fernöstliche Frau anders aus und ich bin mir nie sicher wer sie ist.
    Aber wie dem auch sei, nett anzusehen ist sie auf jeden Fall 🙂

  161. @MOD:
    Ihr solltet einen Artikel zur Diskussion von Le Pen mit dem Hollande-Ziehsohn Macron machen.
    Ich sehe es mir auf Phoenix an. Ich finde Le Pen super.
    Ob die bei Phoenix korrekt übersetzen, weiß ich nicht, da ich nur etwas Französisch kann.

  162. #187 noreli (03. Mai 2017 22:13)

    Seit Frau M. Bachmeier vor vieeeelen Jahren habe ich noch nie gehört, dass ein deutscher Vater nach dem gewaltsamen Tod seines Kindes den Mörder persönlich zur Rechenschaft gezogen hat.

    ++++++

    Leider wurde es durch diese spektakuläre Tat einer wahrhaft mutigen Mutter schwerer, so etwas tun zu können. Damals gab es noch keine Taschenkontrollen für en Gerichtstermin. Das wurde nach diesem Ereignis eingeführt.

    Und solche Akte der selbstlosen Tollkühnheit wegen eines Kindes sind, glaube ich, vor allem Müttersache. Dies ist der Punkt, bei dem jedes Wesen der Natur Respekt hat: Kein Tier kämpft so hart wie ein Muttertier, das seine Brut verteidigt.

    (Und deswegen denke ich, auch wir Mütter werden von Nutzen sein, wenn es hier zur Sache gehen sollte.)

  163. Wen wunderts? Mich nicht.

    Hier Guido Reil auf einer „Deutschland verrecke“- Demo. Hat meinen Respekt gewonnen.

  164. #200 Bi-BastI (03. Mai 2017 22:31)

    Woher wüßte man, dass derjenige absolut vertrauenswürdig ist?

    Ansonsten: Durchaus, ja.
    Wobei ich glaube, sogar Napoleon – der, ob man ihn mag oder nicht – ein großes Genie war, hat nicht alles alleine gemacht.
    Der Vertrauenswürdige bräuchte Helfer, wäre mein Rat.

  165. #197 Johannisbeersorbet

    Ich bin Verwaltungsfachangestellte und habe bei diversen Behörden gearbeitet. Meine letzte Station war die Bez.-Regierung Arnsberg (NRW). Ich war dort als Quereinsteigerin im Arbeitsschutz tätig, kurz nachdem der Fall ENVIO bekannt wurde (dort wurden Transformatoren zerlegt und das Metall herausgeholt um es zu verkaufen bzw. zu recyceln). Die Arbeiter sort sind alle mit PCB verseucht worden. Es gab kaeine Schutzanzüge, kaum Amtenschutzmasken etc.
    Der Arbeitsschutz Dortmund (Bez.-Reg. Arnsberg) durfte nur nach Voranmeldung in den Envio-Betrieb am Dortmunder Hafen (Vorgabe des damaligen Umweltministerns Uhlenberg).
    Da haben sie natürlich nix gefunden, weil vorher alles gesäubert wurde.

    Alle Behörden hahen versagt, obwohl bereits 2008 anonyme Anzeigen von Envio-Mitarbeitern bei der Bez.-Reg. Arnsberg im Arbeitsschutzdezernat Dortmund eingegangen waren.

    Als ich dort gearbeitet habe ist mir klar geworden, dass ich bei einer der korruptesten Behörden in der Ganzen BRD angestellt war.

    Ich habe mit meiner Meinung nicht hinter dem Berg gehalten, wurde gemobbt und habe im jan. 2014 einen Aufhebungsvertrag unterschreiben müssen, da ich durch das massive Mobbing gesundheitlich sehr angeschlagen war.

    Es sind viele Behörden in der BRD korrupt bis zum Erbrechen. Sie sind parteienverseucht und handeln nur zum Vorteil der Führungskräfte.

    Ich könnte auch nur noch kotzen über das, was in diesem Land abgeht.

    Der Envio-Prozess wurde in diesem Jahr abgeschlossen.
    Ergebnis: Es konnte nicht festgestellt werden, ob die Arbeiter durch das PCB bei Envio geschädigt wordne waren. (die Krankheit kann erst nach Jahren auftreten).
    Der Envio-GF musste 5.000 € Strafe wegen des vernachlässigten Arbeitsschutzes zahlen.

    Die Arbeiter zahlen aber mit ihrer Gesundheit, ihre Familien ebenfalls!

  166. Wenn man charakterlichen Nieten, man könnte auch von Drecksäuen sprechen, und Schwerstkriminellen Verantwortung, nämlich einen Job in der Justiz, gibt.

    Ganz widerliche Schreibtischtäter sind das, nichts anderes!

    Mögen einige von denen eines Tages noch die Quittung erhalten!

  167. OT

    Kein TV-Tipp

    Gleich bei Maischberger wiedermal ein 5 zu 1.

    Die 1 ist der exzellente Schweizer Journalist und Politiker Roger Köppel. Die anderen 5 sind nicht der Rede wert.

    Aber warum gibt sich Roger Köppel für sowas her?

    Thema: Populisten, Rechte und der übliche ÖR-Agitprop-Scheixxx.

  168. […der einige Tage später als Haupttäter festgenommene marokkanischstämmige, mehrfach als Gewalttäter bekannte, Walid S. ….]

    Marokkanischstämmig… alles klar.

    Meine Wut auf diese Drittwelt-Primaten steigt immer mehr bis ins Unermessliche, erst recht wenn ich solche Berichte lese.

    Lasst euch nie wieder von linksbunten, bessermenschlichen Möchtegern-Weltverbesserern erzählen, dass wir -die bösen Deutschen, die bösen Europäer, die bösen Amerikaner und der böse „Westen“- in irgendeiner Weise Schuld an den Zuständen in den Herkunftsländern dieser Primitivaffen sind.

    Es gibt nur einen Grund, weshalb diese Rattenlöcher sich seit Jahrzehnten keinen Millimeter weiterentwickeln und in einem Sumpf aus Korruption, Armut, Kriminalität, Willkür, Elend und Hoffnungslosigkeit verharren. Und der Grund sie die Bewohner dieser Länder, Leute wie Walid S.

    Natürlich weiß jeder normal denkende Mensch, dass nicht alle Marokkaner Intensivtäter sind, nicht alle Afghanen Frauengrapscher, nicht alle Türken Erdogananhänger. Aber gemessen an der Tatsache, dass diese illegalen Einwanderer (noch) einen verhältnismäßig kleinen Teil der Gesamtbevölkerung Deutschlands ausmachen, sorgen sie mit ihren vielfachen Straftaten für eine bisher noch nie gekannte Unsicherheit auf unseren Straßen.

    Ebenso bemerkenswert, dass es immer wieder ein und derselbe Kulturkreis ist, der sich hier scheinbar nicht anpassen kann. Immer wieder der Kulturkreis des Islam, immer wieder Täter aus frauenunterdrückenden Schariahöllen, immer wieder Muslime. Komisch dass wir nie was Negatives von Italienern, von Spaniern, von Franzosen, von Japanern, von Peruanern, von Argentiniern, von Kanadiern usw. hören. Stattdessen immer und immer wieder Täter aus dem Orient und aus Afrika. Wann kommt diese Erkenntnis endlich mal bei Linken, Grünen und Bunten an?

  169. Solche Urteile führen zur Selbstjustiz. Denn besser das Recht in die eigene Hände nehmen als die Täter davonkommen zu lassen.

  170. @ #188 werta43 (03. Mai 2017 22:14)
    Die Schwarzafriaknerdichte in meinem kleinen Städtchen ist sprunghaft angestiegen. Es ist zum Brechen.

    Hab mich jetzt in den Dänisch-Kurs eingeschrieben.

    Es ist so ekelhaft wie wir zerstört werden.
    —————-

    Hier kann man zahlreich nachfragen, warum das so gemacht wird:

    Hier ist die Hotline, wo die illegalen Landnehmer die Transportschiffe der EU bestellen können:

    *//www.watchthemed.net/index.php/page/index/12

    Anleitung zum bequemen Eindringen in Europa in Farsi, Arabisch, Französisch, Englisch:

    *//w2eu.info/

    Admin-C:
    Kasparek Bernd
    bordermonitoring.eu e.V.

    Friedenstr. 10, 81671 München
    Telefon: 089-74564665
    Marc Speer
    Telefon: 089-3398 5346

    *//bordermonitoring.eu

    Foerderverein Bayerischer Fluechtlingsrat e.V.
    Weinzierl Matthias,
    Friedenstraße 10, 81671 München
    mobil: 0151-178 617 72, Telefon: 089-745 646 64

    Warum keine Telefonnummer?
    Seit Gründung von Sea-Watch mussten wir unzählige Anrufe erleben, die uns nach einiger Zeit dazu brachten, alle Telefonnummern von der Website zu nehmen. Darunter Drohanrufe, Schmähungen, persönliche Beleidigungen, Aggressionen und Wutentladungen. Da wir im Sea-Watch-Team beinahe ausschließlich ehrenamtlich tätig sind, haben wir uns entschlossen unsere Zeit nicht mehr (zumeist sinnlos) am Telefon zu verbringen. Bitte nutzt unsere Kontaktseite. Gerne rufen wir Euch bei dringenden Anliegen persönlich zurück. Wir bitten um Verständnis.

    Hier ist sie trotzdem:

    Geschäftsführer: Axel Grafmanns
    Telefon: 0176-34116153
    *://sea-watch.org

    *://axel-grafmanns.de/impressum/
    Axel Grafmanns
    Brunnenstraße 7, 10119 Berlin
    Berliner Praxis:
    Steinstraße 21, 10119 Berlin
    Lehrbeauftragter an der Hochschule Anhalt
    Mail: axel.grafmanns at hs-anhalt.de

    „Asylhelfer“, also Beihilfe zum illegalen Aufenthalt und Unterstützung beim Asylbetrug, im Raum Marbach:

    *://asylkreis-marbach.de/impressum/

    Versteckt sich vollständig rechtswidrig hinter einem nicht vorhandenem/falschen Impressum

    Christian Buschhaus
    Email: ap1 @ asylkreis-marbach.de
    Telefon: 07144-6781

    Laura Buschhaus geboren 25.6.88, Tochter von Christian Buschhaus
    Telefon: 0176-34 52 04 46
    Mail: Laura.Buschhaus @ gmx.de
    arbeitet bei Esslinger Zeitung als Online-Redakteurin

    *://www.xing.com/profile/Laura_Buschhaus

    Rolf Benneweg
    Email: ap2 @ asylkreis-marbach.de
    Telefon: 07144-897794

    Erdmannhäuser Str. 17/2, 71672 Marbach
    Telefon: 07144-97521

    Admin-c: Joachim Kolb
    Fliederstraße 15, 71672 Marbach

  171. La Pen ist super, die zerlegt Macron.

    Was mir auffällt. Das Fragesystem ist anders. Die Zeit wird gestoppt, ob keiner benachteiligt wird. Ausserdem werden an alle zwei die gleichen Fragen gestellt, das gibt es bei uns nicht. Scheiss GEZ/ARD/ZDF!!!

  172. #193 Johannisbeersorbet (03. Mai 2017 22:19)

    Vielleicht wird dann wieder diese “Brechstange – Koevoet” eingesetzt.

    Green Boots!

    https://www.youtube.com/watch?v=CRdxsziQSoo

    —————————————————

    Oh ja, die Jungs kenne ich noch gut, hab in den achziger Jahre eine Weile in Windhoek gelebt. Die liesen nichts anbrennen und die “ Strecken „, die sie präsentierten, waren oft sehenswert.

    Eine Hundertschaft von denen heute hier, und dieser Abschaum würde rennen und erst nach dem Äquator wieder stehenbleiben.

  173. Die Pharmaindustrie will Geld verdienen … Egal wie(!) … Was wir in Deutschland momentan haben ist eine extreme Korruption(!) innerhalb Staatsanwaltschaften, Psychiatrien, Gerichten „Betreuungs“- Industrie und der Pharmaindustrie. Es werden „Krankheiten“ erfunden, die nicht existieren, um dann den Menschen (sogenannte „Patientinnen“ und „Patienten“) in Psychiatrien einzureden, dass sie diese hätten (Siehe Video 2 und Video 3)
    Thomas de Maizière und Heiko Maas lassen ihre politischen Gegner und Bankenkritiker (u.a. Julia Bonk (Die LINKE), Jörg Uckermann (Pro NRW), Gustl Mollath und mich) in Psychiatrien stecken, und versuchen damit Menschen vor der Öffentlichkeit (der großen Masse) lächerlich zu machen und bloßzustellen

    Psychiatrien der Bundesrepublik Deutschland sind moderne KZs …. Außen stehende Menschen verstehen(!) das nicht(!) …. Der Rechtsanwalt Thomas Saschenbrecker aus Ettlingen warnt vor einer „Homogenisierung“ (Gleichschaltung) der Gesellschaft. Siehe Video 1 auf der Rückseite dieses doppelseitigen Schreibens. Wir haben eine NS-ähnliche Justiz in der BRD. Wer kein Geld für einen teuren Anwalt hat oder den Richter nicht „privat“ kennt, erhält vor einem Gericht der Bundesrepublik Deutschland meistens kein Recht …. (Menschen müssen sich Recht mit Geld „kaufen“)

    Adolf Hitler und Joseph Goebbels hatten ihre politischen Gegner (Juden, Kommunisten und weitere Menschen) auch wegsperren lassen, um sie vor der Öffentlichkeit lächerlich zu machen (und um so „ihren“ Volk Angst zu machen)

    Video 2 – „Die Pharma-Lüge – Wie Krankheiten erfunden werden!“ (arte)
    http://www.youtube.com/watch?v=YuQ21ZWCLwc

    Video 3 – „Interview zum Thema Psychiatrie mit Bernd Trepping, Leiter der KVPM Deutschland“ …. Ab 3:02min
    http://www.youtube.com/watch?v=NgzthytzL9A

  174. Der Niklas hatte ja auch keinen Tugce-Bonus,da wurde der Täter auch sofort ausgewiesen,schon vor dem eigentlichen Haftende.
    Der Druck der Gutmenschen war einfach zu groß,damals…
    Alles Klar?

  175. #207 ruhrpott5555 (03. Mai 2017 22:44)

    Sie sind eine fantastische Frau; ich mag Sie.
    Danke für Ihren Einsatz!
    Gute Heilung für Ihre Gesundheit und auch für Ihren Sohn!

  176. Und die Lehre aus der Geschichte?
    Trete immer in einer Gruppe auf bzw. ein, dann können die Dir nix beweisen.
    Das werden sich die Goldstücke merken!
    In den USA wäre die Straftat längst geahndet durch den Tatbestand der Mittäterschaft. Aber da sei Marsmännchen vor!!!

  177. Solche Urteile führen zur Selbstjustiz. Denn besser das Recht in die eigene Hände nehmen als die Täter davonkommen zu lassen.

    Marianne Bachmeier erschoss den Mörder ihrer Tochter und bekam dafür sechs Jahre. Nach drei Jahren war sie frei. Faires Urteil würde ich sagen.

    Aber das ist lange her. Wie heute in Buntland entschieden würde, will ich mir lieber nicht vorstellen.

  178. #28 Eurabier   (03. Mai 2017 20:21)  
    Die Mörder von Johnny K.: Rechtgläubige
    Die Mörder von Daniel S: Rechtgläubige
    Die Mörder von Niklas P.: Rechtgläubige
    Der Mörder von Maria L.: Rechtgläubiger
    Der Mörder vom Breitquetschplatz: Rechtgläubiger

    Danke für die Auflistung.
    Es sind die Opfer vom MultiKulti-Wahn und Islamisierung.
    Kollateralschaden der Linksfaschisten und sonstiger Guthülsen.

    Ich erwarte von unserem Staat, dass die Gesetzgebung angepaßt wird an die neue (islamisierte) Situation, damit Deutsche deutlich mehr geschützt sind und Täter entsprechend höhere Strafen bekommen.
    Da gibt es durchaus Ansätze, die allerdings die Kommunisten schäumen lassen:

    + Statt zwanghaft-utopisches „alle-rein“, nur die Personengruppen nach Deutschland rein lassen, die in Kriminalstatistik und Sozialhilfe entsprechend Herkunfsland, Ethnie und „Religion“ (siehe Zitat oben, Eurabier) bessere Werte haben als Deutsche. Nach diesen Kriterien gibt es durchaus Unterschiede.
    Auch bei PKS und Sozialhilfe zeigt sich: wer den Analphabeten und Massenmörder Mohammed als Vorbild verehrt, gehört nicht nach Deutschland.

    + ausländische Täter rigoris nach der ERSTEN Verurteilung (StGB) abschieben, auch schon bei „Bewährung“. Wenn nach Jugendstrafgesetz verurteilt wurde, dann auch die gesamte Sippe abschieben (weil sehr wahrscheinlich von dort das aggresive Wertesystem geprägt wurde).

    + Deutschen Paß und Anspruch auf Sozialhilfe erst, wenn die in Deutschland geborene Generation min. 30 Jahre alt ist und min. 10 Jahre Lohnsteuer und Sozialsystem eingezahlt hat und keinerlei Verurteilung nach StGB erfolgt ist.

    Ich vermute: wenn diese Regeln befolgt worden wären, würden alle obigen Opfer noch leben.

    Mit obigen Vorschlägen wird
    + Kriminalität deutlich gesenkt (Mord, sexuelle Straftaten, …)
    + Sozialhilfesystem nicht mehr mißbraucht
    + Islamisierung und damit Scharia verhindert.

    Wir müssen uns entscheiden:
    Krankhaft an utopischem „MultiKulti“(*) festhalten
    oder dem Amtseid entsprechend: „Zum Wohl des deutschen Volkes“.

    (*) Merkel: MultiKulti ist gescheitert)

  179. Klein Heiko ist doch der Verantwortliche Minister, aber der kümmert sich ja bekanntlich lieber um Facebook – Hetze, oder wohnt mit Freundin einer Preisverleihung im Fernsehen bei. Empathie für diese Mutter könnte er vielleicht erst dann empfinden, wenn ihn ein ähnliches Schicksal ereilen würde.

  180. So was gibt es doch nicht! Jetzt stellen wir auch sie, Herr Richter Mal vor es wäre ihr, unser Sohn! Was würde ich nach solch einem Urteil tun!? Es ist nicht mehr zufassen was in unserem falsch in deren Land mit uns geschied!!

  181. Der Richter hat wahrscheinlich Angst, dass Walid S. und seine Brüda? wissen, wo sein Haus wohnt.

  182. #208 ruhrpott5555 (03. Mai 2017 22:44)

    #197 Johannisbeersorbet

    Ich bin Verwaltungsfachangestellte und habe bei diversen Behörden gearbeitet. Meine letzte Station war die Bez.-Regierung Arnsberg (NRW). Ich war dort als Quereinsteigerin im Arbeitsschutz tätig, kurz nachdem der Fall ENVIO bekannt wurde (dort wurden Transformatoren zerlegt und das Metall herausgeholt um es zu verkaufen bzw. zu recyceln). Die Arbeiter sort sind alle mit PCB verseucht worden. Es gab kaeine Schutzanzüge, kaum Amtenschutzmasken etc.
    Der Arbeitsschutz Dortmund (Bez.-Reg. Arnsberg) durfte nur nach Voranmeldung in den Envio-Betrieb am Dortmunder Hafen (Vorgabe des damaligen Umweltministerns Uhlenberg).
    Da haben sie natürlich nix gefunden, weil vorher alles gesäubert wurde.

    Alle Behörden hahen versagt, obwohl bereits 2008 anonyme Anzeigen von Envio-Mitarbeitern bei der Bez.-Reg. Arnsberg im Arbeitsschutzdezernat Dortmund eingegangen waren.

    Als ich dort gearbeitet habe ist mir klar geworden, dass ich bei einer der korruptesten Behörden in der Ganzen BRD angestellt war.

    Ich habe mit meiner Meinung nicht hinter dem Berg gehalten, wurde gemobbt und habe im jan. 2014 einen Aufhebungsvertrag unterschreiben müssen, da ich durch das massive Mobbing gesundheitlich sehr angeschlagen war.

    Es sind viele Behörden in der BRD korrupt bis zum Erbrechen. Sie sind parteienverseucht und handeln nur zum Vorteil der Führungskräfte.

    Ich könnte auch nur noch kotzen über das, was in diesem Land abgeht.

    Der Envio-Prozess wurde in diesem Jahr abgeschlossen.
    Ergebnis: Es konnte nicht festgestellt werden, ob die Arbeiter durch das PCB bei Envio geschädigt wordne waren. (die Krankheit kann erst nach Jahren auftreten).
    Der Envio-GF musste 5.000 € Strafe wegen des vernachlässigten Arbeitsschutzes zahlen.

    Die Arbeiter zahlen aber mit ihrer Gesundheit, ihre Familien ebenfalls!

    Hochachtung vor Ihrem Handeln. Sie haben das Schicksal aller anständigen Menschen erlitten, die in einer Verbrecherumgebung arbeiten müssen und die dann dort von den Minderwertigen schikaniert und zermahlen werden.

    Mittlerweile glaube ich, wir sollten die Verbrecher mit ihren eigenen Mitteln schlagen und uns nicht länger ausnutzen lassen. Lieber den Laden sabotieren, sich krankschreiben lassen, bevor man krank wird und nicht länger ausbeutbare nützliche Sklaven sondern nur noch renitente Störfaktoren und Kostenfaktoren sein.

    Es bringt nichts mehr ehrlich, fleißig und anständig zu sein, wenn man von Verbrechern umgeben ist und von diesen ausgenutzt wird.

  183. Das ist ein Statement Urteil der linksversifften Richterschaft. Das krebsgeschwür der linken/grünen hat sich tief in unser System gefressen. Nicht mal mehr Schuleiter wird man ohne Parteibuch. Die Botschaft ist klar: Migraten dürfen alles, werden immer freigesprochen, Deutsche landen im Knast und werden fertiggemacht. Ich denke wir sollten langsam unsere Mistgabeln entstauben, der Widerstandsbefehl naht..

  184. #229 DerSonnerich (03. Mai 2017 23:09)

    Hoch lebe Marianne Bachmann!

    DS
    +++

    Sie lebe hoch! Hoch! Hoch! Hoch!

  185. #230 pragmatikerin (03. Mai 2017 23:11)

    Der Richter hat wahrscheinlich Angst, dass Walid S. und seine Brüda? wissen, wo sein Haus wohnt.

    ++++++++++++

    Ich bin mir sicher, die haben klargestellt, dass sie es wissen und dass sie auch wissen, dass ihnen nichts passiert, wenn ihm was passiert.

    Gibt es nicht schon Länder, in denen das Gericht anonymisiert zusammentritt?
    Wir sollten das mit sofortiger Wirkung auch so halten, oder?

  186. Keine Frage:

    die schon in Jugendzeiten asozial aufgefallenen Moslems, sind die Mordbestien von morgen.

    Ganz klar muss man die nach der ersten Tat sofort abschieben.

    Und zwar: incl. der ganzen anhängigen Sippe, die diese Brut hervor gebracht hat.

    Wir haben es NICHT nötig für links-grün Merkelnde, das Experimentierfeld zu sein:

    ob ein asozial geprägter Jung-Moslem sich vielleicht nach 100 Taten irgendwann besinnt,
    und dann tiefen Respekt vor der hiesigen Bevölkerung zeigt!

    Raus mit dem Schrott!
    Raus mit diesem Moslem-Schrott!

    Und raus mit den Polit-Irren, die diesen Moslem-Schrott herbei geschleust haben!

    Und raus mit den schmierigen Menschenmüll-Charakteren in der Politik, die uns ungefragt so in Haftung nehmen:

    „wir hätten das nun mal auszuhalten“!

  187. maischberger
    Wieder selektierte Staats-Lügen-Medien dürfen rum-kotzen… ❗
    Herr Köppel ist mit Abstand der beste ❗
    Kornblum kommmt kaum zu Wort…
    Roth ist wie immer eine echte Naiv-Dumpf-Backe…
    Feldenkirchen, ist so ein typischer empörter Trottel-Gutmensch…

  188. #236 Demokratie statt Merkel (03. Mai 2017 23:21)

    Ihr posting ist ein wohliger Absacker für mich vor dem Schlafengehen. Ich werde mit diesen Worten bestimmt besser träumen.

    Schlafen Sie alle recht schön!

  189. #225 yugoslawe   (03. Mai 2017 22:57)  
    Das neue Deutschland 2.0 wird mir unheimlich.

    Die einzige Chance ist Anarchie – solange verwaltungstechnisch der Justizapparat noch funktionsfähig ist, kann man solche Sachen nicht selbst regeln.

  190. maischberger
    Ach Ja.. Erich-Zäpfchen Gysi darf auch rum-schleimen.
    Gerade meldet sich Blumberg verzweifelt…
    Erich-Zäpfen darf aber noch vor Blumberg rum-labern

  191. 100 Tage TRUMP/ Maischberger

    Ein Thomas Roth schwingt bei Maischberger ganz große Hassreden gegen Trump, weiß alles. Sowie ein Spiegel Journalist, der auch unerträglich ist, dazu die meckernde gutmenschlich aufretende Anja Kohl. Welch ein Gespann!

    Der einzige dort mit normalem Verstand scheint der Schweizer zu sein.

    Herr Gysi sitzt auch in der Runde, glaubt eine Mauer löse kein Problem. – Vielleicht bei denen, die die Probleme ins Land bringen wollen nicht, aber sicher im Land selbst!! Man sieht es ja an Ungarn, ein Zaun wirkt Wunder, in Ungarn gibt es weder Vergewaltiger noch terroristische Anschläge!

    Der Unsympathischste ist jedoch dieser aufgeregte Herr Roth!

  192. Wenn ich diese Urteilsbegründung lese, dann möchte ich doch lieber unter einem Erdogan als unter der Volksverräterin Merkel leben, die uns
    diese ganze Scheiße eingebrockt hat.

  193. Als Mutter wüßte ich, was dem Mörder, dem Richter und dem Staatsanwalt – irgendwann, wenn keiner mehr daran denkt – widerfahren würde.

  194. Ich weiß gar nicht, ob ich heulen oder hassen soll!

    So eine abartige Ungerechtigkeit!

    🙁 Verdammte Rechtsbeugung!

    Rechtsbeugung ist ein Verbrechen:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Rechtsbeugung

    Linkslastige xeno- u. islamophile dtsch. Justiz!

    ++++++++++++++++++++++++++

    OT

    Habe mir vorhin,, online, Briefwahlunterlagen bestellt. Die gebe ich dann (ausgefüllt) nächste Woche, im Rathaus ab. Hatte mich schon mit dem Gedanken getragen, gar nicht zu wählen.

    Da es “Christliche Mitte” nicht mehr als Partei, sondern nur noch als Verein gibt, werde ich “Aufbruch C” wählen:
    https://www.aufbruch-c.de/

    Im Wahlomat NRW hatte ich bei “Aufbruch C” 57,1% Übereinstimmung; bei der “AfD” 65,5%.

    😉 Ich wähle das kleinere Übel.

  195. #236 Demokratie statt Merkel

    “wir hätten das nun mal auszuhalten”!

    Das kann man leicht sagen wenn man eine gepanzerte Limousine fährt und Leibwächter hat plus Anrecht auf einen Waffenschein.

    Wir müssen uns wehren

    Aber Vorsicht: Angriffe auf Ausländer wären schlecht, aber wenn Deutsche mit Deutschen abrechnen wird es keinen auf der Welt interessieren…;)

  196. MAISCHBERGER
    Der Schweizer zum Spiegel Redakteur: „Sie haben die Prämisse ihres eigenen Gedanken nicht verstanden!“ – Köstlich!

  197. Mir ist nur noch schlecht. Schande über diesen Staat und über diese Regierung!

  198. #155 Johannisbeersorbet (03. Mai 2017 21:39)

    Mein Gott, hört doch endlich auf zu arbeiten und für diesen Staat Steuern und Abgaben zu zahlen.

    Sonst habt Ihr und Eure Kinder keine Zukunft mehr!
    ________________________________________
    So sieht es aus. Das System muss wirtschaftlich implodieren!
    Sabotage, wo es nur geht, auch im Kleinen.
    Krankschreiben, sich genauso verweigernd sich den Behörden geben, wie unsere Fickis usw.
    Das System muss auch im Kleinen bzw Nadelstichen geschwächt werden!
    _____________________________________

    So ist es.
    Alle Räder stehen still,
    wenn die schon länger hier lebenden es so wollen!

  199. #170 Constancia (03. Mai 2017 21:53)

    Hatim Melod Bin-Ramadan ist auf facebook unter den Namen Hatem Benramadan angemeldet

    Quelle:
    https://hatimbinramadan.wordpress.com/2017/05/03/hatim-melod-bin-ramadan-schlaegt-studenten-nieder/
    ……………………………………….
    Wie kann man sich bloss von so einem Spargel-Tarzan zusammenschlagen lassen??
    Sind unsere jungen Männer nur noch verweichlichte Tussen? Armes Doischelan!

  200. #251 aba

    Schliesse mich auch an.

    Hoffnung, dass es zur Staatspleite kommt.
    Es ist schon längst soweit, die deutschen Staatsschulden nicht mehr vom Markt aufgenommen werden.

    Daher druckt die EZB das Geld für die deutsche Politik und ihre Projekte.

    Tut mir leid für die Rentner und Bald-Rentner, die werden richtig leiden müssen.
    Dafür hatten sie jahrzehntelang diese Politik aber gewählt.

  201. #236 Demokratie statt Merkel

    Vollste Zustimmung! Aus tiefstem Herzen!

    Es reicht nämlich absolut, und das schon sehr, sehr lange.

  202. Veranstaltungshinweis Bad Bramstedt:
    „Eintauchen in Türkenkultur mit Dilek, Huliya und Cigdem von der lokalen DITIB-Gemeinde !“

    Alle garantiert eingeladen, auch Ungläubige, Zionisten, Atheisten, Apostaten, Schweinehirten
    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Segeberg/Kermes-in-Bad-Bramstedt-Eintauchen-in-die-tuerkische-Kultur

    Da darf etwas Grossmannsucht nicht fehlen:
    „„In unserer osmanischen Ecke wird neben anderen Getränken auch türkischer Mokka gereicht“

    Und der Hammer: Gratis Stammzellenbestimmung !

  203. 1. 240 JanPett (03. Mai 2017 23:27)
    Als Mutter wüßte ich, was dem Mörder, dem Richter und dem Staatsanwalt – irgendwann, wenn keiner mehr daran denkt – widerfahren würde.
    ————————-

    Diesen Fall gab es schon. Er hieß „BACHMEIER“!

    Es hat Frau Bachmeier, die den widerlichen Kindermörder ihrer Tochter, im Gerichtssaal erschoss, auch keine Erlösung gebracht. Ganz im Gegenteil, es hat ihre fatale Situation noch zusätzlich verschlimmert!

    Sie wurde zu einer Haftstrafe von 5 Jahren verurteilt und hinterher wollte keiner mehr mit ihr etwas zu tun haben. So sind die Menschen! Sie ist dann nach Italien ausgewandert, wo die Leute mehr Verständnis für Tragödien haben. Und zwei Jahre später ist sie an Krebs (Kummer) verstorben!

    Es ist nicht möglich, sein Schicksal mit Gewalt selbst ausgleichen zu können!

    Wenn nicht einmal die gewaltige Justiz in der Lage ist, den/die Mörder hinter Gitter zu bringen, was soll eine zutiefst geschädigte Person allein ausrichten!!

  204. #216 Taranaka (03. Mai 2017 22:52)

    #193 Johannisbeersorbet (03. Mai 2017 22:19)

    Vielleicht wird dann wieder diese “Brechstange – Koevoet” eingesetzt.

    Green Boots!

    https://www.youtube.com/watch?v=CRdxsziQSoo

    —————————————————

    Oh ja, die Jungs kenne ich noch gut, hab in den achziger Jahre eine Weile in Windhoek gelebt. Die liesen nichts anbrennen und die ” Strecken “, die sie präsentierten, waren oft sehenswert.

    Eine Hundertschaft von denen heute hier, und dieser Abschaum würde rennen und erst nach dem Äquator wieder stehenbleiben.

    Und die Mannschaften waren zu 99.99 Prozent Schwarze. Unter guter Anleitung durch weiße Offiziere und Unteroffiziere und mit den unglaublichen Fähigkeiten der Buschmann-Tracker gelangen tolle Streiche.

  205. #251 aba (03. Mai 2017 23:32)

    #155 Johannisbeersorbet (03. Mai 2017 21:39)

    Mein Gott, hört doch endlich auf zu arbeiten und für diesen Staat Steuern und Abgaben zu zahlen.

    Sonst habt Ihr und Eure Kinder keine Zukunft mehr!
    ________________________________________
    So sieht es aus. Das System muss wirtschaftlich implodieren!
    Sabotage, wo es nur geht, auch im Kleinen.
    Krankschreiben, sich genauso verweigernd sich den Behörden geben, wie unsere Fickis usw.
    Das System muss auch im Kleinen bzw Nadelstichen geschwächt werden!
    _____________________________________

    So ist es.
    Alle Räder stehen still,
    wenn die schon länger hier lebenden es so wollen!

    ______________________________________

    Dann mache ich doch alles richtig…Denn DAS ist Patriotismus!!!

    Legt die Arbeit nieder, es bringt nix mehr..Oder wartet von mir aus „die Wahl“ noch ab, mir egal..

    Aber macht endlich mit!

  206. #259 vitrine (03. Mai 2017 23:43)
    Die werden trotzdem weiterhin die Willkommensklatscher-Parteien wählen.

  207. Roger Köppel seziert, bei Maischberger, gerade die deutsche Demokratie Simulation.
    Ist gut in Form heute, der Klöppel.

  208. Hallo Ihr Jusitzzweifler
    Wir leben in einem demokratischen Rechts-Staat.
    Darüber sollten wir dankbar sein !!!
    Der vermeintliche Täter konnte nicht eindeutig überführt werden und ist damit unschuldig. Punkt.
    Andere Meinung ist daher klar als rassistisch zu definieren,da es sich um den klar zu Unrecht Verdächtigten um einen nicht schon länger hier wohnenden handelt.
    Es wäre angebracht teilweise sehr rassistisch angehauchte Kommentare sofort zu entfernen, da es einer Integration traumatisierter Flüchtlinge nicht zuträglich sein kann.

  209. „Leicht“ veränderter Fall:

    Glatzköpfe treten tunesischen Flüchtling tot, Ergebnis „in dubio pro reo“?
    Jahrelange Untersuchungsausschüsse und Prozesse?

  210. #264 Fridericus (03. Mai 2017 23:54)

    „Leicht“ veränderter Fall:

    Glatzköpfe treten tunesischen Flüchtling tot, Ergebnis „in dubio pro reo“?
    Jahrelange Untersuchungsausschüsse und Prozesse?

    _________________________________________

    Ja, es ist einfach nur hanebüchend und mit Verlaub, zum Kotzen.

  211. DAs Merkuel „Allparteienkartell“ wuetet mit teils plumperen teils subtileren Massnahmen die Merkel aus DDR Zeiten aus dem FF kennt und vermehrt auch hier einsetzt,
    um Volksmeinung zu kontrollieren und kanallisieren.

    Bisher ist der Gegenwind durch den Hammelkomplex unter den die meissten D leiden nicht vorhanden bzw. ungenuegend.

    Muessen erst Dinge in einer Dimension geschehen, verursacht durch Asylbetrueger, die man sich bisher nicht vorstellen kann?

    Oder muss die Wirtschaft kollabieren durch Entwicklungen, die jeden Tag auf Grund der Unausgewogenheit, Unstabilitaet eintreten koennen?

    Der Hammel muss eben mal ueber vollen Einkaufswagen Exotenfussball (D in der Minderzahl), Urlaubsreise und an seine ZUKUNFT bzw. die seiner Kinder denken, die unweigerlich in Blut und Traenen endet, denn der Islam ist hier um zu bleiben und zu herrschen nach Schariaregeln.

    Gefoerdert durch EU, Merkuels Allparteienkartell, die sich nur Scheingefechte liefern, es geht ihnen nur um den Trog, der staendig aufgestickt wird, den sie freiwillig nicht bereit sind aufzugeben.

    Egal ob in Regierung oder Opposition, sie lassen es sich immer auf Steuerzahlerskosten gut gehen.

    Merkuel-System Merkuel und die EU muessen weg.

  212. Ich kann angesichts der sich überall ausbreitenden Kriminalität der Invasoren und derartigen Prozessen allen Deutschen und Europäern in Deutschland (vor allem Frauen, aber auch Kindern und Männern) nur immer wieder empfehlen, draußen ständig eine versteckte kleine Videokamera bei sich zu tragen, die permanent aufnimmt. So können die perfiden orientalischen und afrikanischen Schläger, Räuber und Belästiger, die bisher allzu oft unerkannt entkommen, nachträglich entlarvt und dann zumindest vorübergehend aus dem Verkehr gezogen werden.

    Sehr kleine und billige Videoaufzeichnungsgeräte, eingebaut in Armbanduhren (besonders praktisch), Schreibstifte oder Feuerzeuge kann man mit für den Zweck der Täteridentifizierung durchaus akzeptabler Bildqualität zu günstigen Preisen beispielweise bei Pearl oder über Amazon finden. Hier Beispiele:

    https://www.youtube.com/watch?v=5jxFzoYmAbU

    https://www.youtube.com/watch?v=TX8wchQV29s

    Noch besser wäre eine ständige Videoaufzeichnung mittels Smartphone mit sofortiger Aufzeichnung über Mobilfunk in der “Cloud”, damit die Täter auch dann geschnappt werden können, wenn es wie bei der armen Maria Ladenburger zum Schlimmsten kommen sollte. Das setzt natürlich ein teures Handy-Abo voraus.

  213. Auf Phoenix Analyse von Französin. Die legte sich auf niemand fest wer besser war. Das lässt hoffen.

  214. OT ( Weil es mich immer noch voll aufregt)

    Was bildet sich dieses Bescheurte „Verteidigungsmuttchen“ eigentlich ein?

    Beleidigt die Komplette Armee…unterstellt allen per se, Rechtsradikal und Versager zu sein.

    Geht es Ihnen nicht gut, Wehrteste?

    Wie ich lesen musste, machen sich die Soldaten, regelmäßig, bei Nato Übungen, lächerlich, da Sie Stiele schwarz anpinseln müssen, um zu suggerieren, über „Echte“ Feurrohre, auf Ihren Fahrzeugen zu verfügen?

    Peinlicher gehts einfach nicht mehr.

    Rücktritt, aber sofort!

    Nicht meine Verteidungsministerin!

  215. Die wollen mir jetzt erzählen, dass die keine DNA Spuren etc von dem Täter an Niklas gefunden haben?? Na wenn kommen die vermutlich daher, dass diese sich vorher freundschaftlich einen Döner geteilt haben gell?

  216. okay, eindeutige identifizierung, das blut des opfers an der jacke und auf freiem fuss + haftentschädigung.
    ich weiss nicht was noch passieren muss. ein klares signal an unsere bereicherer, wir sind zum abschuss freigegeben. dem „richter“ wünsche ich alles erdenklich schlechte dieser welt, denn solche urteile fördern ohne frage solche verbrechen. ich hoffe diese „richter“ werden noch zu lebzeiten zur rechenschaft gezogen.
    nur zur erinnerung, der fahrer der einige brandstifter zu einem unbewohnten asylheims gebracht hat, ist in den knast gewandert. aber klar, er war ja auch ein deutscher. leider muss man sich in diesem unrechtsstaat sein recht selber holen. ich wüsste was zu tun ist wenn niklas mein sohn gewesen wäre.

  217. #263 John Farson (03. Mai 2017 23:47)
    Roger Köppel seziert, bei Maischberger, gerade die deutsche Demokratie Simulation.
    Ist gut in Form heute, der Klöppel.
    _______

    Köppel ist immer gut in form. mag auch daran liegen, dass er ein intelligenter, klar denkender mann ist, der es mit schwachköpfen zu tun hat.

  218. #236 mir reichts (03. Mai 2017 23:18)

    #230 pragmatikerin (03. Mai 2017 23:11)

    Der Richter hat wahrscheinlich Angst, dass Walid S. und seine Brüda? wissen, wo sein Haus wohnt.

    ++++++++++++

    Gibt es nicht schon Länder, in denen das Gericht anonymisiert zusammentritt?
    —————–
    Das kriegt sogar Italien (Mafia) hin und die kriegen normalerweise nicht sehr viel gebacken.
    Aber da sei Marsmännchen und die SPD-Justizminister vor. Die beschützen ihre Klientel.
    Das heisst so : „Schiedsrichter, ich weiß wo Dein Auto steht“! Immer politisch korrekt bleiben bitte 😉

  219. #154 monsignore (03. Mai 2017 21:39)

    gibt es keine männer in bad godesberg, die diesem walid s. zeigen was sache ist?

    lauter weicheier und warmduscher.

    mit einem wort: KÖTERland!
    ____________________________

    Das ich das mal schreiben muss…Sie haben vollkommen Recht!

  220. @ EDUARDO
    Sie stellen mit Ihrem Kommentar wohl alle traumatisierten Hilfesuchenden unter Generarlverdacht des Bösen. Wie schamlos und voreingenommen
    Solche Kommentare sind für eines der mittlerweile reichsten Länder der Erde, vor allem nach unser aller schlechten Vergangenheit,
    MENSCHENVERACHTEND und zu Tiefst beleidigend gegenüber allen Hilfesuchenden.
    Hoffentlich findet Ihr Kommentar keinen Anklang in der Lesergemeinde….
    Ihr Kommentar wird hoffenlich schnell gelöscht

  221. #264 frenick (03. Mai 2017 23:48)

    Hallo, Ihr Justizzweifler

    Wir leben in einem demokratischen Rechtsstaat.
    Darüber sollten wir dankbar sein!!!

    Der vermeintliche Täter konnte nicht eindeutig überführt werden und ist damit unschuldig. Punkt.

    Andere Meinung ist daher klar als rassistisch zu definieren, da es sich um den klar zu Unrecht Verdächtigten um einen nicht schon länger hier Wohnenden handelt.

    Es wäre angebracht, teilweise sehr rassistisch angehauchte Kommentare sofort zu entfernen, da es einer Integration traumatisierter Flüchtlinge nicht zuträglich sein kann.

    Im Ernst gemeint oder ziemlich missratene Ironie? Ich bitte um Klarstellung.

    Was den üblichen Ablauf derartiger Taten betrifft: Wenn die Täter aus Afrika, dem Nahen und Mittleren Osten in Gruppen auftreten, kann man den Mord niemandem eindeutig zuweisen (= Freispruch für alle); im Falle eines einzelnen Täters ist er automatisch wahlweise 17 Jahre alt (= verkürzter Luxusjugendknast) und/oder psychisch schwer krank (= unschuldig mit jahrelanger Betüttelung durch mehrere Therapeuten).

  222. #275 frenick (04. Mai 2017 00:22)

    @ EDUARDO

    Sie stellen mit Ihrem Kommentar wohl alle traumatisierten Hilfesuchenden unter Generalverdacht des Bösen. Wie schamlos und voreingenommen.

    Solche Kommentare sind für eines der mittlerweile reichsten Länder der Erde, vor allem nach unser aller schlechten Vergangenheit,
    MENSCHENVERACHTEND und zutiefst beleidigend gegenüber allen Hilfesuchenden.

    Hoffentlich findet Ihr Kommentar keinen Anklang in der Lesergemeinde….

    Ihr Kommentar wird hoffentlich schnell gelöscht.

    Abermals meine völlig ratlose Frage: Wirklich im Ernst gemeint oder leider missratene, weil missverständliche Ironie?

  223. #275 frenick (04. Mai 2017 00:22)

    Noch einmal mit korrekter Formatierung:

    @ EDUARDO

    Sie stellen mit Ihrem Kommentar wohl alle traumatisierten Hilfesuchenden unter Generalverdacht des Bösen. Wie schamlos und voreingenommen.

    Solche Kommentare sind für eines der mittlerweile reichsten Länder der Erde, vor allem nach unser aller schlechten Vergangenheit,
    MENSCHENVERACHTEND und zutiefst beleidigend gegenüber allen Hilfesuchenden.

    Hoffentlich findet Ihr Kommentar keinen Anklang in der Lesergemeinde….

    Ihr Kommentar wird hoffentlich schnell gelöscht.

    Abermals meine völlig ratlose Frage: Wirklich im Ernst gemeint oder leider missratene, weil missverständliche Ironie?

  224. #266 ZurueckZuNormal (03. Mai 2017 23:57)
    ___________________________________________

    Na klar, die gehen da nicht mehr freiwillig…es heißt Ministerpräsident,aber durchaus auch „Landesfürst“..Feudalisten, sozusagen. Ganz wie früher, nur die Namen hat man geändert. (Kaiser, König, Stadthalter, ect..)

    Die werden hofiert, noch und nöcher..fast nix wird aus eigener Tasche bezahlt..alles wird über -üppig staatlich, durch Steuergelder getilgt.

    Da hebt man ab..ist ganz menschlich (anscheinend, – leider..)…Ebenso diese Lächerlichen Fernseh – Kreaturen, die Marionetten der Widerlichen.

    Das Peinliche daran ist, Sie merken es nicht mal mehr..da eben auch durch und durch auf „gepimpt“ und vollversorgt.

    Ich persönlich empfinde nur noch Hohn und Spott..nehme nix mehr für voll.

    Polizisten frage ich mittlerweile spöttisch „Na habt Ihr Spaß hier in Irrenhausen..hmm“?

    „Muss ja top sein, sich zwischen Judikative und Legislative aufreiben zu lassen?“ Großartig!

  225. #269 Bin Berliner (04. Mai 2017 00:07)

    OT ( Weil es mich immer noch voll aufregt)

    Was bildet sich dieses Bescheurte “Verteidigungsmuttchen” eigentlich ein?

    Beleidigt die Komplette Armee…unterstellt allen per se, Rechtsradikal und Versager zu sein.
    —————-
    Truppen-Uschi kippt spätestens nächste Woche und M. hat mal wieder eine(n) Konkurrenten/-in weggebissen.
    Gegen die Bw-Verwaltung kommt keiner an, nicht mal die Lesbe, die sie beauftragt hat.
    Raqqa 11 Uhr: Die Frisur sitzt.

  226. @eduardo
    Es ist wohl ziemlich Ernst gemeinte missratene Ironie.
    mit ihrem kommentar werden sie in anderen medien sofor ge“maas“regelt. Hut ab – für einen „aufrechten“.
    GerneKontakt
    avia36aetwebde

  227. #280 gonger (04. Mai 2017 00:38)
    Truppen-Uschi kippt spätestens nächste Woche und M. hat mal wieder eine(n) Konkurrenten/-in weggebissen.

    Das Todes-Urteil ist bereits gesprochen:

    Wegen ihrer Kritik an der eigenen Truppe muss Ursula von der Leyen viel Kritik einstecken. Nun stellt sich die Kanzlerin hinter ihre Verteidigungsministerin: Von der Leyen habe Merkels „volle Unterstützung“, sagte Regierungssprecher Seibert.

    http://www.heute.de/nach-kritik-an-der-bundeswehr-merkel-unterstuetzt-von-der-leyen-47095272.html

  228. „Asylhelfer“, also Beihilfe zum illegalen Aufenthalt und Unterstützung beim Asylbetrug, im Raum Bautzen:

    Annalena Schmidt hat heute einen Geldbetrag gegeben, der einem einheimischen Obdachlosen fast zwei Wochen qualvolles Hungern verhindern hätte können.

    Obdachlose sind der Annalena Schmidt jedoch scheinbar völlig egal, deshalb gibt sie lieber für die Abholung von Afrikanern nach Europa an:

    Mission Lifeline e.V.
    Rudolfstraße 7, 01097 Dresden
    Vorstände: Axel Steier, Sascha Pietsch
    Telefon: 0176-31303123

    *://www.seenotrettung.info/
    *://www.mission-lifeline.de
    *://www.dresden-balkan-konvoi.org

    VR Dresden 9716, eingetragen 20.7.16

    Annalena Schmidt
    Spreegasse 11, 02625 Bautzen
    Telefon: 0176-21508239

    Brillenträgerin, 31 Jahre alt, in Giessen geboren, dort studiert, in Marburg gearbeitet
    war bereits 2016 „Flüchtlingshelferin“, aktive Antifantin
    hat im Mai 2016 zusammen mit Friedrich Pollack einen seitdem verwaisten Blog über die Lausitz aufgemacht
    Mit-Initiator der bunten Menschenkette von Bautzen bleibt bunt vom 1. Mai 2017

    arbeitet als Historikerin bei
    Sorbisches Institut e. V. / Serbski institut z.t.
    Bahnhofstr. 6, 02625 Bautzen
    Telefon: 03591-49720
    schmidt @ serbski-institut.de
    *://www.serbski-institut.de/de/Annalena-Schmidt/
    *://lausitz.hypotheses.org/

    *://www.schmanle.de/impressum/
    *://twitter.com/Schmanle/status/859674289129312257

    Bautzen bleibt bunt
    Eckart Riechmann
    Wilthener Straße 49, 02625 Bautzen
    Telefon: 0160-1069943

    Admin-C:
    Manja Richter
    Albert-Schweitzer-Straße, 02625 Bautzen

    Matthias Denecke
    Reichenstraße 24, 02625 Bautzen

    *://www.bautzenbleibtbunt.de/
    *://www.facebook.com/bautzen.bleibt.bunt/

  229. Gegen Karl Streibel (SS-Obersturmbannführer) und fünf weitere Beschuldigte wurde vom 5. Dezember 1972 bis zum 3. Juni 1976 am Landgericht Hamburg wegen ihrer Mitarbeit im Zwangsarbeitslager Trawniki verhandelt. Alle Angeklagten wurden mangels ausreichender Beweise freigesprochen.[8]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_Streibel
    https://de.wikipedia.org/wiki/Zwangsarbeitslager_Trawniki

    Die deutsche Justiz hatte schon immer ein Wahrnehmungsproblem. Also nichts neues.

  230. #263 frenick (03. Mai 2017 23:48)

    Hallo Ihr Jusitzzweifler
    Wir leben in einem demokratischen Rechts-Staat.
    Darüber sollten wir dankbar sein !!!
    Der vermeintliche Täter konnte nicht eindeutig überführt werden und ist damit unschuldig. Punkt.
    Andere Meinung ist daher klar als rassistisch zu definieren,da es sich um den klar zu Unrecht Verdächtigten um einen nicht schon länger hier wohnenden handelt.
    Es wäre angebracht teilweise sehr rassistisch angehauchte Kommentare sofort zu entfernen, da es einer Integration traumatisierter Flüchtlinge nicht zuträglich sein kann.

    ______________________________________

    Nehmen Sie Drogen? Wenn nein, sollten Sie vielleicht mal.

    („Andere Meinung ist daher klar als rassistisch zu definieren“) Hä?? Funken Sie aus Nordkorea?

    („Es wäre angebracht teilweise sehr rassistisch angehauchte Kommentare sofort zu entfernen, da es einer Integration traumatisierter Flüchtlinge nicht zuträglich sein kann.“)

    ..Häää? Ich denke, Sie sollten sich besser, schnellstens wieder zum Ausgang hinbewegen und sich ein geeigneteres Forum suchen.

    KLAR?

  231. Tolles Signal an alle ausländischen Mörder:

    Ihr müsst nur einen Deutschen töten, und ihr bekommt eine finanzielle Belohnung von der Justiz!

  232. Befinden wir uns überhaupt noch in einem Rechtsstaat?

    Was ist eigentlich los in Deutschland?
    Wird jetzt Unrecht zu Recht erklärt …..

  233. #3 mike hammer (03. Mai 2017 20:05)

    wie hätten die Richter über Hitler geurteilt,
    wenn dieser sich als Moslem ausgegeben hätte
    IN DUBIO PRO REO?

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Oh Mannomike!
    Was soll dieser absolut unpassende Vergleich mit AH?

    Man muss doch nicht immer mit aller Gewalt einen Bezug herstellen, wo keiner ist!

  234. @bin Berliner
    Wohl voll ins Schwarze getroffen… Plattform ist geteszet….
    Siehe auch #281

  235. #263 frenick (03. Mai 2017 23:48)

    Hallo Ihr Jusitzzweifler
    (…)
    Es wäre angebracht teilweise sehr rassistisch angehauchte Kommentare sofort zu entfernen, da es einer Integration traumatisierter Flüchtlinge nicht zuträglich sein kann.

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    . . . traumatisierte Flüchtlinge . . .

    Mann, D E R – W A R – G U T !

  236. #280 gonger (04. Mai 2017 00:38)

    #269 Bin Berliner (04. Mai 2017 00:07)

    OT ( Weil es mich immer noch voll aufregt)

    Was bildet sich dieses Bescheurte “Verteidigungsmuttchen” eigentlich ein?

    Beleidigt die Komplette Armee…unterstellt allen per se, Rechtsradikal und Versager zu sein.
    —————-
    Truppen-Uschi kippt spätestens nächste Woche und M. hat mal wieder eine(n) Konkurrenten/-in weggebissen.
    Gegen die Bw-Verwaltung kommt keiner an, nicht mal die Lesbe, die sie beauftragt hat.
    Raqqa 11 Uhr: Die Frisur sitzt.

    ___________________________

    Wäre super, dann hätte das „Wegbeißen“ auch endlich mal etwas positives. Denn die Alte, ist wirklich eine Zumtung sondergleichen.

    Uschi erinnert einen an Spießigste, und piefigste Zeiten. Wäre nicht das Schlimmste, aber Uschi hier, ist defekte Ware.

    Ihre ekelhaften Thesen zur Sexuellen Früherziehung/Umerziehung sind obskur und abstoßend. Und sehr befrämdlich.

    Also stimmt etwas nicht mit Ihr.

    Frau Biedermann…(Bestimmt hat Sie ne Darksite), So n klitze, kleines, bischen, – Maso…(„Strafe muss ab und an schon mal sein“)..so empfinde ich Sie jedenfalls.

    Ist ja auch egal, Wir haben solch Grotten – schlechte – Polithampelmänner und Frauen…ich packs einfach nicht.

    Mich beleidigt diese Riege an Lutschern und Versagern, täglich.

    Dieses Landes, unwürdig. Ihr macht uns damit alle lächerlich.

  237. #282 VivaEspaña (04. Mai 2017 00:46)

    #280 gonger (04. Mai 2017 00:38)
    Truppen-Uschi kippt spätestens nächste Woche und M. hat mal wieder eine(n) Konkurrenten/-in weggebissen.

    Das Todes-Urteil ist bereits gesprochen:

    Wegen ihrer Kritik an der eigenen Truppe muss Ursula von der Leyen viel Kritik einstecken. Nun stellt sich die Kanzlerin hinter ihre Verteidigungsministerin: Von der Leyen habe Merkels “volle Unterstützung”, sagte Regierungssprecher Seibert.
    ————————–
    Das sagt der Fussballvereinspräsi auch immer wenn der Trainer gehen muss 😉
    Ganz gefährlich!

  238. @ #286 Bin Berliner (04. Mai 2017 00:49)

    …es ist vielleicht ironisch gemeint.

  239. #290 frenick (04. Mai 2017 00:57)

    @bin Berliner
    Wohl voll ins Schwarze getroffen… Plattform ist geteszet….
    Siehe auch
    #281
    ___________________________

    Och nö, Bitte…

    „Plattform ist geteszet“ Ist ja drollig…

    Keine Ahnung ob diese Plattform „getszet“ ist..

    Was mich aber viel mehr erschüttert, ist, dass Du anscheinend schon wieder ausgebüxt bist.

    Da werde ich wohl mal Meldung machen müssen.

  240. #281 frenick (04. Mai 2017 00:43)

    @ Eduardo

    Es ist wohl ziemlich ernst gemeinte missratene Ironie.

    Mit Ihrem Kommentar werden Sie in anderen Medien sofort ge”maas”regelt. Hut ab – für einen “Aufrechten”.
    GerneKontakt
    avia36aetwebde

    Alles definitiv klar.
    😉

    Was andere Medien betrifft: Da ich das WELT-Forum jahrelang sehr gründlich aufmischte, wurde ich dort ständig zensiert, sodass ich mich mit einer sehr unfreundlichen an die linken Moderatoren gerichteten Bemerkung endgültig daraus verabschiedete.

    Irgendwann dürfte PI-News, eine der letzten Bastionen der Freiheit, verboten werden. Das Maasmännchen arbeitet sicherlich bereits daran.

    Apropos Maasmännchen: Hier ist es zusammen mit den drei Giftzwergen Nacktmullgesicht de Maizière, Lefzen-Steinmeier und Speck-Siggi, scharf beaufsichtigt vom bösen Opa Wolfi, zu sehen:

    http://www2.pictures.zimbio.com/gi/Heiko+Maas+President+Gauck+Appoints+New+German+3WJ_1LbP4znl.jpg

  241. „Der vermeintliche Täter konnte nicht eindeutig überführt werden und ist damit unschuldig.“

    Das ist aber ein fragwürdiges Argument!

    Ein Richter ist doch nicht der liebe Gott, und unfehlbar!

    Es ist doch nicht ungewöhnlich, dass Richter auch Fehlurteile fällen können …. oder nicht ausreichend und schlampig ermittelt wurde.

    Der junge Mann wurde durch Gewalt ermordet, und infolgedessen hat auch jemand diese Tat begannen …. auf Grund dessen kann man auch als Bürger dieses Landes, ein rechtmäßiges Urteil verlangen, dass verlangt einfach die bei uns viel gepriesene Gerechtigkeit und der Rechtsstaat, und auch aus moralisch, ethischen Gründen, den Verwandten des Opfer gegenüber.

  242. #256 jeanette (03. Mai 2017 23:42)

    1. 240 JanPett (03. Mai 2017 23:27)

    Als Mutter wüßte ich, was dem Mörder, dem Richter und dem Staatsanwalt – irgendwann, wenn keiner mehr daran denkt – widerfahren würde.
    ————————-

    Diesen Fall gab es schon. Er hieß „BACHMEIER“!
    (…)

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    EGAL, was hinterher passiert . . .
    EGAL, was einem persönlich widerfährt . . .

    . . . wichtig ist gehandelt zu haben!

  243. Na dann kann der Täter, welcher ja frei ist bedenkenlos weiter killen.

    Oder soll das ein Selbstmord von Niklas gewesen sein, also keine Fremdeinwirkung?

    Warum werden Verbrecher nicht wenigstens abgeschoben? WARUM???

    ABSCHIEBEN!

    Und wenn es im nächsten Mordfall dann doch eng wird, nimmt er seinen Doppelpass und macht ne Biege.
    Am besten einfach nach Schweden, Pass wegschmeißen und was von ASYL, SYRIEN und Fassbomben faseln, dann gibts Kohle, Wohnung und Ficki-Ficki für den dann 17jährigen MUFEL.

  244. #281 frenick (04. Mai 2017 00:43)

    <@eduardo
    Es ist wohl ziemlich Ernst gemeinte missratene Ironie.
    mit ihrem kommentar werden sie in anderen medien sofor ge”maas”regelt. Hut ab – für einen “aufrechten”.
    GerneKontakt
    avia36aetwebde

    ___________________________

    Die ist so was von missraten…ich verlange eine Entschuldigung… :-))

    Bin schon gespannt auf Ihre Witze..Wahrscheinlich fange ich dabei vor Trauer an zu weinen.

    ;-))

    (Da geht er gleich gut ab..der Kleene hier..wa?)

  245. 292 Maria-Bernhardine (04. Mai 2017 01:09)

    @ #286 Bin Berliner (04. Mai 2017 00:49)

    …es ist vielleicht ironisch gemeint.
    _______________________________

    Das habe ich mittlerweile auch schon festgestellt. Aber danke..

    Bin heute etwas angefressen und reagiere dabei dann immer leicht gereizt und ungestüm..

    Ich Bitte um Nachsicht…

  246. #289 Lawrence von Arabien (04. Mai 2017 00:53)

    Befinden wir uns überhaupt noch in einem Rechtsstaat?

    Was ist eigentlich los in Deutschland?
    Wird jetzt Unrecht zu Recht erklärt …..

    In Deutschland ist der Genozid des deutschen Volkes los.

  247. @ #275 frenick (04. Mai 2017 00:22)
    @ EDUARDO
    Sie stellen mit Ihrem Kommentar wohl alle traumatisierten Hilfesuchenden unter Generarlverdacht des Bösen. Wie schamlos und voreingenommen
    Solche Kommentare sind für eines der mittlerweile reichsten Länder der Erde, vor allem nach unser aller schlechten Vergangenheit,
    MENSCHENVERACHTEND und zu Tiefst beleidigend gegenüber allen Hilfesuchenden.
    Hoffentlich findet Ihr Kommentar keinen Anklang in der Lesergemeinde….
    ————————-

    Hallo lieber linksfaschistischer Antifant frenick:

    Selbstverständlich gehören die illegalen Eindringlinge, solche sind es nämlich, die von den Realitätsverweigerern als „Hilfesuchende“ bezeichnet werden, unter Generalverdacht.

    Nur dieser Generalverdacht ist nämlich vorrausschauend und dient dem Selbstschutz.

    Bären, Löwen und Krokodile stehen schließlich auch unter dem Generalverdacht, dem Menschen gefährlich zu sein.

    Was meinst du mit dem völlig aus dem Zusammenhang gerissenen Hinweis auf „eines der reichsten Länder? Meinst du damit vielleicht deinen selbst erarbeiteten Geldhaufen?

    Es ist natürlich traurig, wenn du eine so schlechte Vergangenheit hattest. Vielleicht bist du ja auch nur ein Nachfahre eines damals nicht entnazifizierten Alt-Nazis. Das ist natürlich schlecht, weil du ja dann ein Voll-Nazi bist.

    Die aufrichtigen, denkfähigen Menschen haben nicht so eine schlimme Vergangenheit wie du sie hattest.

    In einem Punkt hast du Recht: Es ist in der Tat menschenverachtend, so zu handeln, wie es Antifanten und Linksfaschisten zu tun pflegen.

    Also schreien, anstatt erstmal zuhören, prügeln und schlägern, anstatt Argumente zu verwenden.

    Keinerlei Regeln und Gesetze beachten, aber bei anderen einfordern, selbst nicht vorhandene Gesetze penibelst einzuhalten.

    Eines Tages wird die Medizinforschung vielleicht in der Lage sein, den genetischen Nachweis zu führen:

    Deine Eltern haben sich wohl der Entnazifizierung entzogen oder sie waren zu sehr Nazi damals. So ist aus dir zwangsläufig als Nachkomme eines Alt-Nazis nun ein Voll-Nazi geworden.

    Traurig, aber wahr. Du solltest allerdings wissen: mit Stuhlkreisen ist dieser „Defekt“ nicht heilbar.

    Bildung könnte helfen, öfters waschen und vor allem: nachdenken. Viel nachdenken.

    Vielleicht schaffst du es – rechtzeitig.

    Als kleiner Denkanstoß hier der bei Linksfaschisten und Antifanten völlig unbekannte Artikel 29 der Menschenrechte in voller Länge:

    Artikel 29 – Grundpflichten; Schranken der Menschenrechte
    Jeder Mensch hat Pflichten gegenüber der Gemeinschaft, in der allein die freie und volle Entwicklung seiner Persönlichkeit möglich ist.

    Jeder Mensch ist in Ausübung seiner Rechte und Freiheiten nur den Beschränkungen unterworfen, die das Gesetz ausschliesslich zu dem Zwecke vorsieht, um die Anerkennung und Achtung der Rechte und Freiheiten der anderen zu gewährleisten und den gerechten Anforderungen der Moral, der öffentlichen Ordnung und der allgemeinen Wohlfahrt in einer demokratischen Gesellschaft zu genügen.

    Rechte und Freiheiten dürfen in keinem Fall im Widerspruch zu den Zielen und Grundsätzen der Vereinten Nationen ausgeübt werden.

    Die heimlich hier mitlesenden Medienleute sollten auch mal darüber nachdenken.

  248. Der Bonner Generalanzeiger bejubelt in seinem Kommentar das Gerichtsurteil.
    Bemerkenswert ist die Vergangenheitsform, die beim eigentlichen Problem (Migrantenkriminalität) benutzt wird, denn damit soll wohl suggeriert werden, dass das Thema jetzt erledigt und alles gut ist:
    (…)Die Tat geschah in Bad Godesberg, einem Ortsteil, in dem das Thema Jugendkriminalität, die vor allem von jungen Migranten ausging, schon lange hohe Wellen schlug. Und sie geschah in einer Zeit, in der der Zuzug von Flüchtlingen aus fremden Kulturen die Menschen hier zunehmend beunruhigte und Ängste auslöste)
    _________________
    Bonn. Hat das Rechtssystem im Fall Niklas versagt? Wie groß war der Ermittlungsdruck auf die Beamten. Ein Kommentar von GA-Redakteurin und Prozessbeobachterin Rita Klein.
    Von Rita Klein, 03.05.2017

    Das Urteil im Fall Niklas ist gefällt, der Angeklagte freigesprochen, und in der Öffentlichkeit wird die Frage laut: Hat unser Rechtssystem kläglich versagt? Doch das Gegenteil ist der Fall: Das Rechtssystem funktioniert, denn es hat einen womöglich Unschuldigen davor bewahrt, für lange Zeit hinter Gittern zu verschwinden. Das Gericht hat seine Arbeit gut gemacht, es hat sich im Verlauf dieses langen und von emotionalem Getöse begleiteten Verfahrens nicht beeindrucken lassen von dem Druck durch Medien, Politik und vor allem soziale Medien, in denen das Geschrei nach Strafe immer lauter wurde.

    Der Vorsitzende Richter hat es auf den Punkt gebracht in seiner Urteilsbegründung, als er erklärte: Ob der Angeklagte der Täter war oder nicht, habe niemanden mehr interessiert. Dabei ging es genau darum in der Hauptverhandlung: zu klären, ob Walid S. tatsächlich der Schuldige ist. Die Frage nach der angemessenen Strafe kommt immer erst an zweiter Stelle.

    Von einem Hype, der zu einer völlig falschen Einordnung des Falles führte, hat der Richter gesprochen. Tatsächlich hat er recht, wenn er feststellt, dass der Tod des 17-jährigen Niklas für dessen Mutter und alle, die dem Schüler nahestanden, das Schlimmste ist, was sie sich vorstellen können. Aber er hält den Zuschauern im Saal auch vor Augen: Seine Kammer habe es immer wieder mit weitaus schlimmeren Fällen von Gewalt zu tun, und für die interessiere sich so gut wie niemand, wie sich an der Zahl der Zuschauer im Saal in anderen Fällen zeige.

    Doch es hat Gründe, dass der Fall Niklas eine solche Wirkung entfalten konnte, dass er wie kaum ein anderer zuvor Politiker auf den Plan rief und zu einer immensen Anteilnahme in der Bevölkerung führte. Und diese Gründe gilt es ernst zu nehmen. Die Tat geschah in Bad Godesberg, einem Ortsteil, in dem das Thema Jugendkriminalität, die vor allem von jungen Migranten ausging, schon lange hohe Wellen schlug. Und sie geschah in einer Zeit, in der der Zuzug von Flüchtlingen aus fremden Kulturen die Menschen hier zunehmend beunruhigte und Ängste auslöste.

    Der Druck, der dadurch auch auf den Ermittlern lastete, war enorm. Und das trug wohl auch dazu bei, dass man sich zu schnell auf einen möglichen Täter fixierte, ungeachtet der Schwächen der Beweismittel und nach dem Motto: Was nicht passt, wird passend gemacht. Es hat sich als falsch erwiesen, denn das Gericht hat die Schwächen in der Beweisführung erkannt und am Ende sine ira et studio, also nüchtern und ohne Ansehen der Person, sein Urteil gefällt: einen Freispruch. Auch wenn der niemanden befriedigt.

    Wenn allerdings der Fall Niklas dazu geführt hat, dass die Bekämpfung von Jugendkriminalität und ihrer Ursachen wieder ein Schwerpunktthema nicht nur im Wahlkampf geworden ist, hatte das Getöse wenigstens etwas Gutes.

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/stadt-bonn/Richtige-Entscheidung-article3546744.html

  249. #304 Die Wehr (04. Mai 2017 01:33)

    #289 Lawrence von Arabien (04. Mai 2017 00:53)

    Befinden wir uns überhaupt noch in einem Rechtsstaat?

    Was ist eigentlich los in Deutschland?
    Wird jetzt Unrecht zu Recht erklärt …..

    In Deutschland ist der Genozid des deutschen Volkes los.
    _________________________________

    Allerdings, läuft, – in erschreckender Weise, auf Hochtouren..

  250. #34 VivaEspaña (03. Mai 2017 20:25)
    Kein Einzelfall. Gängige Praxis.
    “Fahranfänger” (oh, kein Mann) “verliert Kontrolle über Auto”, fährt auf Bürgersteig (WDR), demoliert eine Bushaltestelle (WDR), verletzt einen Passanten und tötet 21jährigen Studenten:

    Ergebnis 4 Wochen Arrest.

    An einer Kreuzung in Hassels verlor er die Kontrolle über das Auto, rammte eine Bushaltestelle, tötete dort einen Rheinbahn-Fahrgast (21) und verletzte einen zweiten erheblich.
    (…)
    Der 21-jährige Student war so wuchtig vom Auto des Angeklagten getroffen worden, dass sein Körper erst nach 35 Metern zu liegen kam.
    Grüß Gott,
    dieses Gschwerl hat auf den Bildern in den Artikeln ein Kreuz um den Hals gehängt!
    Wahrscheinlich gibt er vor Christ zu sein dieser verlogene Mohamedaner!

  251. #305 hydrochlorid (04. Mai 2017 01:33)

    @ #275 frenick (04. Mai 2017 00:22)
    @ EDUARDO
    Sie stellen mit Ihrem Kommentar wohl alle traumatisierten Hilfesuchenden unter Generarlverdacht des Bösen. Wie schamlos und voreingenommen
    Solche Kommentare sind für eines der mittlerweile reichsten Länder der Erde, vor allem nach unser aller schlechten Vergangenheit,
    MENSCHENVERACHTEND und zu Tiefst beleidigend gegenüber allen Hilfesuchenden.
    Hoffentlich findet Ihr Kommentar keinen Anklang in der Lesergemeinde….
    ————————-

    Hallo lieber linksfaschistischer Antifant frenick:

    Selbstverständlich gehören die illegalen Eindringlinge, solche sind es nämlich, die von den Realitätsverweigerern als “Hilfesuchende” bezeichnet werden, unter Generalverdacht.
    (…)

    Ironie ist halt eine Kunst, die nicht jeder beherrscht. Deshalb sollte man am Ende sicherheitshalber lieber ein „Ironie aus“ oder etwas in dieser Art hinzufügen. Ich hielt den Kommentar von Frenick anfangs auch für ernstgemeint, weil ich Derartiges schon öfters in diversen YouTube-Kommentaren von dumpfen Antifa-Typen zu lesen bekam (was dann natürlich sofort zu Attacken meinerseits führte).
    😉

  252. #306 johann (04. Mai 2017 01:44)

    Da fällt mir doch glatt wieder die These einer leider Ermordeten, äh Verstorbenen, ein..

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kirsten_Heisig

    Und wenn ich persönlich noch etwas anmerken dütfte, Ihr Neuköllner Modell“ wa logisch – nachvollziehbar, Erziehung durch Abschreckung,nicht durch kuscheln oder Du, Du, ..aber leider, – nicht erwünscht, wie Wir hier alle eindrucksvoll ersehen können.

    Sogar bei den Schlimmsten Verbrechen, FREISPRUCH 1er Güte, wohlgemerkt, Nicht 2te ,oder Dritte – Instanz, NÖ..gleich einwandfrei…FUCK YOU!

  253. #281 frenick (04. Mai 2017 00:43)
    @eduardo
    Es ist wohl ziemlich Ernst gemeinte missratene Ironie.
    mit ihrem kommentar werden sie in anderen medien sofor ge”maas”regelt. Hut ab – für einen “aufrechten”.
    GerneKontakt
    avia36aetwebde

    Der is ja niedlich, der Kleine. Der sucht Brieffroinde. Und wieviel Mühe er sich beim Schreiben gibt. Süß.
    Vielleicht doch Bahnhofsklatscher/In?
    Hattu Bärchen?

  254. PS:Ich bitte über die Rechtschreibfehler hinwegzusehen iOS ….

    MOD: Bitte anders formulieren, in dieser Form mißverständlich, da Aufruf zur Selbstjustiz. Beitrag wurde gelöscht.

  255. Das Mistpack sieht tatsächlich alles mehr oder minder gleich aus, insofern ist das Urteil nachvollziehbar.

    Nicht nachvollziehbar ist aber, warum das Mistpack nicht abgeschoben wird bzw. längst abgeschoben wurde.

    Derlei Dreck soll daheim sein Unwesen treiben, nicht in Deutschland.

  256. #312 VivaEspaña (04. Mai 2017 02:06)
    ____________________________________

    Eduardo hat mich aus dem Gleichgewicht gebracht..und

    292 Maria-Bernhardine (04. Mai 2017 01:09)

    @ #286 Bin Berliner (04. Mai 2017 00:49)

    …es ist vielleicht ironisch gemeint.

    auch, da habe ich dann gedacht, Du Honk, siehst überall schon Nazis.

    Frenick, Frenick, Frenick…komm Du mir mal nach Hause, Bürschchen…

  257. #314 18_1968 (04. Mai 2017 02:11)
    Das Mistpack sieht tatsächlich alles mehr oder minder gleich aus,

    Das liegt an der verdammten Inzucht.

    🙂

  258. @ EDUARDO

    von #275 frenick (04. Mai 2017 00:22)
    @ EDUARDO
    „Sie stellen mit Ihrem Kommentar wohl alle traumatisierten Hilfesuchenden unter Generarlverdacht …“

    ja also wirklich jetzt, du poeser eduardo,
    muss erst jemand wie der „frenick“ monieren,

    dass du alle illegalen Grenzuebertreter –
    also Straftaeter lt Frenicks Grundgesetz –
    die Identitaet und Papiere verweigern bzw faelschen und Asylgruende vorspiegeln,
    unter Generarlverdacht stellst,

    selbst wenn die UN selbst den Anteil echter F-linge mit 2.5 Prozent angibt ,

    das ist wirklich nicht aufrecht.
    loesche gefaelligst deine rassistischen ™ Beitraege und trage „Frenicks“ Freunden den Hausmuell runter.

    Poeser EDUARDO, Du sollst nicht immer bekannte Zahlen und Tatsachen zitieren.
    Der „Frenicks“ ist doch neu hier und kriegt
    ja selbst ein Trauma von den Fakten !

  259. @ #309 Eduardo (04. Mai 2017 01:51)

    Ironie ist halt eine Kunst, die nicht jeder beherrscht. Deshalb sollte man am Ende sicherheitshalber lieber ein “Ironie aus” oder etwas in dieser Art hinzufügen. Ich hielt den Kommentar von Frenick anfangs auch für ernstgemeint, weil ich Derartiges schon öfters in diversen YouTube-Kommentaren von dumpfen Antifa-Typen zu lesen bekam (was dann natürlich sofort zu Attacken meinerseits führte).
    —————-

    Der erste Satz ist völlig richtig.

    Dennoch ist meiner Einschätzung nach bei frenick nicht von
    „wohl ziemlich Ernst gemeinte missratene Ironie.“
    auszugehen. Es mag aber gerne jeder sehen, wie er mag.

    Ich könnte es plausibel und nachvollziehbar begründen, allerdings nur in einem persönlichen Gespräch von Angesicht zu Angesicht.

    Es lesen hier zuviele Medienleute, getarnte Linksfaschisten und sonstige „Spione“ mit. Die sollen sich ihr Wissen selbst erarbeiten.

    Was ich zu frenick geschrieben habe, können, ja sollen die gerne lesen. Vielleicht kommt ein Denkprozess zustande.

    So wenig wie frenick zu den aktuellen Themen hier gepostet hat, so wenig wird es ihn auch treffen.

    Als „Betthupferl“: Wie zeigt man seinem Gegner ungestraft ganz einfach die Zähne?

    man lächelt.

    p.s.: betrifft nicht dich

  260. Die traumatisierte Mutter kann es wahrscheinlich nicht selbst tun. Aber es gibt für relativ kleines Geld (russische) Bestrafer die für Gerechtigkeit sorgen. Jemand aus ihrem Umfeld müßte das organisieren. Ich würde spenden. Erinnert an „Der Pate“, Eingangszene.

  261. Und wo ist der Vater von Niklas?
    Hat er keinerlei Ehre?
    Wie auch immer, Schuld ist diese elende „68er“ Ideologie.
    Als betroffener würde ich mich nicht mal vordergründig auf den Täter stürzen, sondern auf die Vertreter diese Systems.
    Siehe z.B. aus einem anderen Tread diesen verlausten und unfähigen thüringer „Verfassungsschutz“-Präsidenten, der ohne jegliche Qualifikation sein Schmarotzertum hier ausleben darf.

  262. #321 Anusuk

    Wie auch immer, Schuld ist diese elende “68er” Ideologie.
    Als betroffener würde ich mich nicht mal vordergründig auf den Täter stürzen, sondern auf die Vertreter diese Systems.

    So ist es. Da liegt das Hauptproblem!

    Gestern standen wieder ein paar Leute vor dem Kanzleramt und haben „Merkel muß weg“ gerufen, während gleichzeitig in ganz Deutschland linke Lehrer unsere Kinder munter weiter indoktrinieren.

    Begreift es endlich: Merkel ist nur ein Randproblem. Das große Problem ist der linke Dreck an unseren Schulen!

  263. Wenn ich so etwas lese. Und wenn ich sehe, wie der deutsche Staat mich und meine Familie (seit Jahren Streit mit der Rentenbehörde) behandelt, kommt mir nur das Kotzen. Ehrlich gesagt, macht mich die ganze Sch…e in Deutschland ziemlich depressiv. Mir kommen schon ganz linke Gedanken wie Deutschland verrecke. Vielleicht tut es den Gutmenschen, Politikern und Beamten vielleicht sogar ganz gut, ein paar Jahre im Kalifat Germanistan zu leben.

  264. Leider sind die Bürger immer noch nicht aufgewacht und meinen „Ihre Etablierten“ werden das schon richten.

    Man sieht an solchen Staatsanwälten die fast schon das Plädoyer für den Täter halten, das es das Recht und Gerechtigkeit nicht mehr gibt.

    Mein Mitgefühl gilt der Mutter, die hilflos ansehen muss wie der Mörder ihres Sohnes auf freien Fuß gesetzt wird.

    Die ermittelnden Behörden zeigen auch auf wie interessiert man an der Aufklärung von Verbrechen der illegal eingewanderten Sozialempfänger ist.

  265. Hatim Melod Bin-Ramadan schlägt Studenten nieder

    Der aus Lybien stammende Student Hatim Bin-Ramadan schlug am Freitag, den 26. Juni 2015 im Beisein zweier Freunde um die Mittagszeit auf dem Universitätsgelände einen Kommilitonen brutal zusammen. Das Opfer der Prügelattacke mußte in das Zeisigwald Betahnien Krankenhaus eingeliefert werden, wo eine Schädelprellung, Hämatome am ganzen Körper und Würgemale am Hals dokumentiert wurden.

    Aus dem Krankenhaus entlassen, erstattete das Opfer umgehend Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung bei der Staatsanwaltschaft Chemnitz gegen den Schläger Hatim Benramadan.

    Die Universitätsleitung (insbesondere der Dezernent für studentische Angelegenheiten Dr. Norbert Schettler und der dmalige Rektor der TU Chemnitz Arnold von Zyl) reagierten verzögert mit Gesprächsangeboten und einem zynischen Schreiben, in dem sie versprachen, für „ein offenes, gewaltfreies und inklusives Klima“ an der Universität zu sorgen. Der Schläger selbst wurde in keiner Weise sanktioniert.

    Sein Vater ist Milud Bin-Ramadan und ist Doktorand an der Technischen Universität Chemnitz

    Hatim Melod Bin-Ramadan ist auf facebook unter den Namen Hatem Benramadan angemeldet

    Quelle:
    https://hatimbinramadan.wordpress.com/2017/05/03/hatim-melod-bin-ramadan-schlaegt-studenten-nieder/

  266. Wie schaut es mit dem tatsächlichen Alter aller Beteiligten (mit Ausnahme des Opfers) aus?

    Wenn das meine Gruppe gewesen wäre, würde ich erwarten, bestraft zu werden. (Selbst wenn X und Y den Mord ausgeführt haben). Zuschauen und nichts tun geht nicht. – Hier wird ein Zeichen gesetzt.

    Ob sich die Franzosen auf ein „weiter so“ einlassen werden?

    Warum bleiben Gewalttäter und deren Kumpane im Lande? Walid S. als Intensiv- und Wiederholungstäter. Weshalb ist er hier und welche Bereicherung erfäöhrt die Gesellschaft durch ihn?

    Derweil werden Deutsche (als GEZ Rebellen oder schwarzfahrende Omis) gnadenlos verknackt und abgezockt.

    Die Massenmedien stellen Murksel keine harten Fragen nach der Rückführung Abgelehnter. Wie heisst es in der Bibel? „An ihren TATEN werdet ihr sie erkennen“. Trifft auf Murksel zu. „Schutz der Außengrenzen… bla bla“. Aber ihr Magnet bleibt eingeschaltet.

  267. #317 hydrochlorid (04. Mai 2017 02:21)

    @ #309 Eduardo (04. Mai 2017 01:51)

    Ironie ist halt eine Kunst, die nicht jeder beherrscht. Deshalb sollte man am Ende sicherheitshalber lieber ein “Ironie aus” oder etwas in dieser Art hinzufügen. Ich hielt den Kommentar von Frenick anfangs auch für ernstgemeint, weil ich Derartiges schon öfters in diversen YouTube-Kommentaren von dumpfen Antifa-Typen zu lesen bekam (was dann natürlich sofort zu Attacken meinerseits führte).
    —————-

    Der erste Satz ist völlig richtig.

    Dennoch ist meiner Einschätzung nach bei frenick nicht von
    “wohl ziemlich Ernst gemeinte missratene Ironie.”
    auszugehen. Es mag aber gerne jeder sehen, wie er mag.

    Ich könnte es plausibel und nachvollziehbar begründen, allerdings nur in einem persönlichen Gespräch von Angesicht zu Angesicht.

    Es lesen hier zuviele Medienleute, getarnte Linksfaschisten und sonstige “Spione” mit. Die sollen sich ihr Wissen selbst erarbeiten.

    Was ich zu frenick geschrieben habe, können, ja sollen die gerne lesen. Vielleicht kommt ein Denkprozess zustande.

    So wenig wie frenick zu den aktuellen Themen hier gepostet hat, so wenig wird es ihn auch treffen.

    Als “Betthupferl”: Wie zeigt man seinem Gegner ungestraft ganz einfach die Zähne?

    man lächelt.

    p.s.: betrifft nicht dich

    Ich muss gestehen, dass ich aus Frenicks Kommentaren (allen zusammen) bis zuletzt nicht so recht klug wurde.

    Ich habe natürlich meine Vermutungen, was da los sein könnte, wollte aber hier im Forum keine zeit- und nervenraubenden Diskussionen mit ihm beginnen. Deshalb meine recht versöhnlichen Worte.

    Wahrscheinlich wäre es besser gewesen, überhaupt nicht auf seine Beiträge zu reagieren. Mit gewissen echten oder scheinbaren Fehlleistungen neuer Kommentatoren müssen wir hier wohl leben.

    Ganz unabhängig von der „Frenick-Affäre“: Wieder einmal danke für die bisherige sorgfältige Dokumentationsarbeit. Es ist erschütternd, wie der linke Gutmenschen-Refugees-Welcome-Ungeist auf Teufel komm raus ganz Deutschland durchsetzt und bereits geradezu unterminiert hat.

    Leider werden nicht nur irgendwann auch die Aktivisten, sondern alle Deutschen immer mehr die höchst negativen Folgen der unkontrollierten und kaum noch rückgängig zu machenden Einwanderung aus Afrika, dem Nahen und Mittleren Osten zu spüren bekommen.

  268. Einer meiner Lieblingsfilme“Ein Mann sieht rot“ Ich denke, das wird nicht mehr lange auf sich warten lassen….

  269. Es wurde ein normaler junger Mensch bestialisch umgebracht. Die Tätergruppe ist bekannt. WER nun was genau gemacht hat? Mmm.

    Mein Rechtsempfinden hält ggf. kürzere Haftstrafen für ALLE Beteiligten für geboten. (Zusehen, wie Kumpel den jungen Mann umbringen? Vielleicht noch ein „high 5“ geben, wenn der Tod eintritt? Mann Mann Mann

    Man stelle sich vor, diese Gruppe hätte eine Bank ausgeraubt. Würden die da auch ALLE frei gesprochen werden?

  270. #223 gonger (03. Mai 2017 22:55)

    Und die Lehre aus der Geschichte?
    Trete immer in einer Gruppe auf bzw. ein, dann können die Dir nix beweisen.

    Das gilt in Buntschland natürlich nur, wenn Sie:

    A: ein MUFL-NAFRI-Goldstück oder den „richtigen MIGRU haben/ sind

    B: Als Antifa-Schlägertrupp AFD und co. vermöbeln.

    C: Als Schwarzer Block – Steinewerfer bei der nächstbesten Demo gegen irgendwas die Gegner resp. Polizei bewerfen.

    Wenn die politische Gesinnung /die herkunft anders als oben liegen DANN gilt „mitgegangen-mitgefangen-mitgehangen“ um ein Exempel zu statuieren.

  271. Merkels Weg in einen verkommenen Dritte-Welt-Slum ist nicht aufzuhalten – oder doch?

  272. Und was sagt uns das, wenn es einmal Verwandte aus der eigenen Familie trifft ? Selbst ist der Mann ! Auf diesen Drecksstaat mit seiner verkommenen Justiz kann man sich nicht mehr verlassen !

  273. #324 Fredegundis (04. Mai 2017 05:16)

    „Vielleicht tut es den Gutmenschen, Politikern und Beamten vielleicht sogar ganz gut, ein paar Jahre im Kalifat Germanistan zu leben.“
    ——————————————–
    Wenn das Kalifat einmal da ist, wird es nie wieder gehen!

    Oder kennen Sie irgend einen Staat oder eine Region, die das Kalifat ohne Gewalt überwunden hat?
    Mir fällt nur die iberische Halbinsel und der Balkan ein, es hat jeweils 500 Jahre gedauert – mit Gewalt und unter großen Verlusten!

  274. Anfang der 30er-Jahre des letzten Jahrhunderts war Gewaltverbrechern der SA auch oft nichts nachzuweisen. Das ist in der sozialistischen Herrenmenschenjustiz von heute keinen Deut anders. Nur sind die Herrenmenschen von heute nicht mehr die reinrassigen Arier von gestern sondern die Eindringlinge aus dem arabischen Osten und Nordafrika. Die Ställe sind die selben noch…. Die politische „Korrektheit“ der Wählermehrheit, man kann das auch Blödheit nennen, auch. Dieser dreckige Totschläger bekommt jetzt wohl auch noch „Entschädigung“.
    Einer solchen „Justiz“ entziehe ich als hanlbwegs zivilisierter und kultivierter Mensch die Loyalität. Das Urteil beleidigt mich.

  275. Das raubtiergemäße Verhalten wird in deren so genannten „Verhaltenseigeheiten“ von deren ererbten gentischen Genschatz gesteuert und ist vorbedingt,
    so wird ein Regenwurm nur in der Erde graben obwohl er kein Maulwurf ist, sondern von Maulwürfen gefressen wird.
    Alles was es dazu an Naturgesetzen zu sagen gibt hatten bereits ein Gregor Mendel und seine Genossen
    als Naturgesetze für die NACHWELT ERFORSCHT UND SIND EBEN GÜLTIG! Es gibt Erbgesetze.
    Es sollte sich niemand mehr darüber verwundern, dass Raubtiere, wie AFFEN WOHER DER URMENSCH sich abgezweigt hatte, eben räuberisch verhalten!
    Auch solch junge Exemplare, wie dieser Halbneger, sind Beispiel für diese Theorie!
    Halbneger entsprechen als Homunculus beiderlei
    Rasseneigenschaften, von Weißen und von Schwarzen, wobei in Afrika solche Erbmerkmale vererbt sind.
    Siehe google „Gregor Mendel“ Warum Blumen blau blühen, oder warum höhere Tiere eine Stimme haben, usf, ist genetisch bedingt.
    RotGrüne Genderer leugnen diese Nturgesetze!

  276. #60 Honigmelder (03. Mai 2017 20:41)

    Dass diese Geschichte mit der blutverschmierten Jacke nicht als eindeutiges Indiz gewertet wurde bleibt mir schleierhaft. Da kommt so ein windiger RA daher und behauptet bzw lässt seinen Mandanten behaupten, diese Jacke sei durch viele Hände gegangen und schon bricht die ganze Anklage zusammen. Wie glaubhaft ist das denn? Wer lässt sich denn eine blutverschmierte Jacke andrehen? Oder der mit Niklas befreundete Zeuge, der nunächst den Täter klar erkannt hat. Weil aber an der Tat noch weitere ähnlich Aussehende beteiligt waren, wurde ihm nicht geglaubt?!

    Der normal denkende Bürger muss eigentlich davon ausgehen, dass alle Zeugen aus der Tätergruppe (auch wenn man nicht alle erwischt hat) zumindest wegen unterlassener Hilfeleistung in den Knast wandern. Zudem gibt es das Mittel der Beugehaft. Viele juristischen Mittel wurden nicht ausgeschöpft, ich hoffe deshalb, dass die Mutter des Opfers in Revision geht. Richter und Staatsanwalt werfe ich schlicht Unvermögen vor!

  277. Dass wir es nicht schaffen bei Ausländerkriminalität und „Freispruch aus Mangel an Beweisen“, wenigstens die Aufenthaltsbeendigung hinzubekommen ist der Bankrott unseres Rechtssystems. Ich würde solche Typen nur noch bei „Freispruch aufgrund erwiesener Unschuld“ weiter im Land dulden… Alles andere widerspricht jeglichem Rechtsempfinden!

  278. #196 mir reichts (03. Mai 2017 22:29)

    #189 ruhrpott5555 (03. Mai 2017 22:15)

    #184 DER ALTE Rautenschreck

    Lieber Ruhrpott 5555, meinerseits habe ich auch Dinge erlebt, über die ich nur mit Shakespeares Worten sagen kann: WEnn Worte aus Atem sind und Atem aus Leben, habe ich nicht das Leben, die Worte zu atmen, die ich brauche, um es zu beschreiben.

    Es ist schlimm, wenn man erleben muss, wenn das eigene Kind zum Opfer eines verbrecherischen Systems gemacht wird, das man nicht hochgehen lassen kann, weil man dazu sehr große Macht bräuchte.

    Und Rautenbschreck – Ihr Pseudonym macht mich lächeln ? – mir soll’s Recht sein, wenn die Zeugen Jehovas richtig liegen.
    Nur steht es geschrieben (in der Bibel), dass niemand den Tag kennt, auch nicht die Engel des Himmels, nicht einmal Jesus Christus, sondern nur Gott selbst, und also auch nicht Jehovas Zeugen.

    Nur um ein Missverständnis zu klären:

    Etliche PI User trennen nicht deutlich, wer nun was gesagt hat; so auch hier. Es war nicht ICH, sondern ruhrpott5555, der den Beitrag mit den Zeugen Jehovas gemacht hat.

    Ich wurde also von ruhrpott5555 nicht zitiert. Ich möchte aber trotzdem mal meine Meinung dazu sagen.
    Die Bibel wird m.E. immer falsch ausgelegt. Alle zitieren: „Niemand weiß Tag und Stunde“ wobei man damit sagen will, es sei aus biblischer Sicht völlig unmöglich, die Merkmale der Zeit in die Propehtien einzuordnen. Es heißt aber niemand weiß „Tag und Stunde“, von „Jahren“ oder „Zeitperiode“ steht da nichts. Und es gibt viele Prophetien, die zeitgeschichtlich sehr gut einzuordnen sind und auch Zeitangaben machen oder weltpolitische Bewegungen beschreiben. Sehr interessant so zu lesen in den Büchern Daniel und Offenbarung. Wegen der Komplexität und oft schwierigen Deutungen würde ich das nicht in die Hände der Zeugen Jehovas legen, da diese als Unzuverlässig bekannt sind und die Bibel schon mehr als einmal lächerlich gemacht haben.

  279. #7 lorbas (03. Mai 2017 20:08)
    Freispruch im Mordfall Niklas – Mutter entsetzt, offener Brief

    Offener Brief an Herrn Justizminister Kutschaty (NRW) persönlich!

    ———-

    Es ist nun wirklich absolute Zeitverschwendung, Briefe an diese Verbrecher zu verfassen und zu glauben man könne die „überzeugen“. Aber irgendwie typisch für die gutmütigen deutschen Schafe. Die Wölfe wird das aber nicht beeindrucken.

  280. #74 brummibaer (03. Mai 2017 20:51)

    Ihr seid doch so stolz auf Deutschland. Und hoffentlich auch auf die Tatsache, dass hier “in ZWEIFEL für den Angeklagten” gilt. Die Staatsanwaltschaft war selbst nicht mehr sicher, dass nicht der eine Zeuge, der dem Angeklagten täuschend ähnlich sieht, der Täter war. Die Zeugen ebenfalls nicht.

    Soll also jemand in den Klast, nur damit überhaupt jemand für den feigen mord büßt? Was wäre damit gewonnen? War er es, dann prima. War er es nicht, dann liefe der Schuldige weiter herum. …

    Nun so einfach ist das nicht. Es ist das Blut von Niklas an der Jacke des Täters gefunden worden, aber der Streit ging darum, dass Walid S. sagt, das sei nicht seine Jacke, die habe er sich von einem Freund „geliehen“; und das Verwirrspiel lässt sich angeblich nicht lösen.

    Ganz gut ist der Fall hier dargestellt:
    http://www.focus.de/regional/bonn/bonn-fall-niklas-das-raetsel-um-die-blutige-jacke_id_6768034.html

    Ganz gut finde ich deshalb den Beitrag von #66 Hansi(03. Mai 2017 20:46).

  281. Nun dürfte allmählich jeder mitbekommen haben, dass das Ermorden eines Deutschen aus einer Gruppe heraus nach Auffassung deutscher Politik kein Verbrechen ist. Es ist nicht der erste Fall, dass die Gruppe vor Strafverfolgung schützt und seit Jahren wäre Zeit, dagegen vorzugehen und neue gesetzliche Rahmenbedingungen zu schaffen.

    Lässt sich der „Haupttäter“ nicht ermitteln, müssen eben alle gleichermaßen dran glauben.
    Dass dies nicht geschieht ist der Beweis von (politischem) Vorsatz. Man erteilt den „Gruppen“ ganz klar einen Freibrief und im Zuge der Masseneinwanderung haben die aus der Gruppe heraus begangenen Verbrechen bekanntlich Hochkonjunktur.

    Die deutsche Justiz hat jetzt klargestellt: Deutsche töten ist kein Problem für uns, ihr müsst es eben nur gemeinschaftlich tun. Dann sind wir liebend gerne bereit wegzuschauen und garantieren dafür, dass ihr straffrei bleibt. Das dürfte die „Bunten“ nun zu Höchstleistungen anstacheln, macht euch auf einen heißen Sommer gefasst.

  282. #343 Ritterorden (04. Mai 2017 07:47)

    Es ist nun wirklich absolute Zeitverschwendung, Briefe an diese Verbrecher zu verfassen und zu glauben man könne die “überzeugen”.

    So ist es. Die lachen sich angesichst solcher Briefe ja nur tot. Schickt ihnen besser Schampus und Kaviar, damit sie auf den Gräbern der Toten feiern können. Das trifft viel besser deren Geschmack.

  283. Eigentlich muss man ja froh sein, dass in den Nürnberger Prozessen nicht deutsche, sondern amerikanische Richter und Ankläger saßen.

    Sonst wäre das Deutsche Volk wohl damals schon in seiner Gänze verschwunden.

    Schwein gehabt.

  284. #344 DER ALTE Rautenschreck (04. Mai 2017 08:07)

    „Es ist das Blut von Niklas an der Jacke des Täters gefunden worden, aber der Streit ging darum, dass Walid S. sagt, das sei nicht seine Jacke, die habe er sich von einem Freund “geliehen”; und das Verwirrspiel lässt sich angeblich nicht lösen.“

    Das ist in meinen Augen eine reine Schutzbehauptung! Ein Gericht, das sich von solch fadenscheinigen Aussagen beeindrucken lässt, kann kein gerechtes Urteil sprechen.

  285. Es kann sich kaum einer vorstellen wie froh ich bin in der Schweiz (gut) zu leben und für diesen Irrsinn keine Steuern zahlen zu müssen.

  286. #347 wilder frieder (04. Mai 2017 08:30)

    #344 DER ALTE Rautenschreck (04. Mai 2017 08:07)

    “Es ist das Blut von Niklas an der Jacke des Täters gefunden worden, aber der Streit ging darum, dass Walid S. sagt, das sei nicht seine Jacke, die habe er sich von einem Freund “geliehen”; und das Verwirrspiel lässt sich angeblich nicht lösen.”
    __________________________________

    Das ist in meinen Augen eine reine Schutzbehauptung! Ein Gericht, das sich von solch fadenscheinigen Aussagen beeindrucken lässt, kann kein gerechtes Urteil sprechen.

    Na das sag ich ja auch. ( „… und das Verwirrspiel lässt sich angeblich nicht lösen“.

    Lügen, Aussageverweigerungen, große Gedächtnislücken der Zeugen / Mittäter usw. reichen also für einen Freispruch aus. Das ist ein Mangel der Rechtsprechung; auch umgekehrt: sind mehrere Täter bewiesenermaßen an einer Tat beteiligt, rätselt das Gericht akribisch darüber, wer nun von den vielen Schlägen und Tritten den tödlichen Tritt getan habe. Warum? Einfach alle Beteiligten wegsperren und fertig.

  287. Der deutsche Büger hat sich nun in einem Vierfrontenkrieg zu bewähren.

    Front 1
    Die Politik, die Gesetze macht und diese Gestze selbst nicht einhält, bzw nur soweit einhält wie sie damit dem deutschen Bürger schaden kann.

    Front 2
    Die Jusiz, die geltendes Recht ausnahmslos gegen den deutschen Büger beugt.

    Front 3
    Die ANTIFA , die die „Arbeit“ von Politik und Justiz auf der Strasse fortsetzt.

    Front 4
    Heere von korangetreuen Schläfern und Mordbrennern, die sich dem Ende unseres Rechtstaates, dem Ende unserer jüdisch-christlichen Kultur und dem Tod des Bürgers verschrieben haben.

  288. Wäre der totgetretene Junge ein Russe gewesen, würde der „mutmaßliche“ Täter schon längst nicht mehr leben.

    Die machen es mit den Restdeutschen, weil die genau wissen: -Da kommt zwar Empörung, die sich meist in div. Plapperforen entlädt. Aber sonst kommt von den Deutschen Feiglingen nichts.

    Eigentlichen müßten einige „Verantwotliche“ schon längst ………. na ja, ihr könnt es euch denken !!

  289. da weiß wohl wieder jemand,
    wo dem Richter und dem Staatsanwalt
    seine Häuser wohnen…

  290. #345 Lucius (04. Mai 2017 08:13)

    „Nun dürfte allmählich jeder mitbekommen haben, dass das Ermorden eines Deutschen aus einer Gruppe heraus nach Auffassung deutscher Politik kein Verbrechen ist. Es ist nicht der erste Fall, dass die Gruppe vor Strafverfolgung schützt und seit Jahren wäre Zeit, dagegen vorzugehen und neue gesetzliche Rahmenbedingungen zu schaffen.“

    Da muss nichts geschaffen werden, die gibt es. Die werden nur nicht angewendet, weil man diese Täter nicht bestrafen WILL. Und dieser nordafrikanische Totschläger ist nur das Symptom. Ursache ist das, allerdings von Deutschen in überwältigender Mehrheit gewählte (und von Nichtwählern geduldete) Politregime mitsamt dem zugehörigen Politapparat. Zu dem auch diese rechtsbeugenden Richter und Staatsanwälte gehören. Das, was man dem Freisler zuschreibt, wird heutzutage in Reinform praktiziert. Polit- und Gesinnungsjustiz in Reinform. Losgelöst von Recht und Gesetz.

    Strafgesetzbuch (StGB) – § 25 Täterschaft
    „(2) Begehen mehrere die Straftat gemeinschaftlich, so wird jeder als Täter bestraft (Mittäter).“

  291. Ach ja, gibt es auch noch, die Beugehaft:

    Gesetzlich geregelt ist sie in § 70 Abs. 1 Strafprozessordnung (StPO). In § 70 Abs. 2 StPO ist zusätzlich die Möglichkeit einer Beugehaft von bis zu sechs Monaten vorgesehen. Die Ordnungshaft bzw. Beugehaft wird beendet, wenn der Zeuge sich zu einer Aussage bereit erklärt.

  292. Ich habe mittlerweile die Überzeugung:

    Wir können unser Land nur noch mit Gewalt zurückerobern !
    Je schneller wir das begreifen, umso besser.
    Dem restdeut. Volk wird tagtäglich, verursacht von unseren Volkszertretern Gewalt angetan.
    Wir müssen lernen, diese ungeheuerliche Provokation anzunehmen und zu erwidern !!
    Mit Diskussion, Überzeugung, Wahlen u.a. lassen sich diese Schwerverbrecher (Politiker und anderes Gesockse-ja, was anderes sind die für mich nicht mehr !) wird nichts mehr zu erreichen sein.

    Wir müssen uns das Land auf der Strasse wieder zurückholen, anders gehts nicht !

  293. Auch in Unkenntnis der genauen Prozessumstände bleibt ein fader Beigeschmack.Auch dieses Urteil ist das Ergebnis des ständigen Einflusses, den die Politik auf die unter permanentem Druck stehenden Handelnden der drei Gewalten Exekutive, Legislative und Judikative ausübt, wobei Letztere traditionell schon immer das schwächste Glied in dieser Kette war.
    Wie nennt man eigentlich eine Staatsform, in der die Politik das Handeln der drei Säulen der Gewaltenteilung fremdbestimmt?

  294. #351 sauer11mann (04. Mai 2017 09:06)

    da weiß wohl wieder jemand,
    wo dem Richter und dem Staatsanwalt
    seine Häuser wohnen…

    Natürlich. Siehe auch

    #184 DER ALTE Rautenschreck (03. Mai 2017 22:11)

  295. Wenn mir mein Sohn von diesem Abschaum togeschlagen würde, wüsste ich was zu tun wäre.
    Langsam wird es Zeit aktiv zu werden.

    Was macht eigentlich ein Marokkaner langfristig in Deutschland. Ist der auch Kriegsflüchtling?

  296. Wo bleiben eigentlich unsere angeblich so zahlreich vorhandenen Rechten und zeigen diesen Totschlägern Mal, wo der Hammer hängt????

  297. Die Jacke mit dem Blut von Niklas sagt doch alles. Wenn er sagt die hat er von einem Freund bekommen. Was für einen Freund ?? Mit den heutigen Möglichkeiten muss doch mehr heraus zu bekommen sein. Das ganze stinkt bis zum Himmel.
    Das ganze Gesindel einsperren. Früher hieß mitgegangen mitgefangen. Dieser ganze Eiertanz ist doch unnormal. In diesem Verfahren hat sich nicht nur der Täter strafbar gemacht !
    Deutschland verkommt zu einer Kloake durch diese Gesindel !

  298. #246 Maria-Bernhardine (03. Mai 2017 23:27)

    „OT Habe mir vorhin,, online, Briefwahlunterlagen bestellt. Die gebe ich dann (ausgefüllt) nächste Woche, im Rathaus ab. Hatte mich schon mit dem Gedanken getragen, gar nicht zu wählen.
    Da es “Christliche Mitte” nicht mehr als Partei, sondern nur noch als Verein gibt, werde ich “Aufbruch C” wählen:
    https://www.aufbruch-c.de/

    Im Wahlomat NRW hatte ich bei “Aufbruch C” 57,1% Übereinstimmung; bei der “AfD” 65,5%.

    ? Ich wähle das kleinere Übel.“

    Werte Marie, in Deiner überragenden Intelligenz und Klugheit liegt das Schicksal des deutschen Volkes begründet. Leider bist Du bei weitem nicht die Einzige, die dermassen schlau ist.

    Wenn es nicht so traurig wäre ….

  299. Wir haben wieder KZs in Deutschland (2016/2017)

    An Alle Menschen

    Am 8. September 2016 wurde Sabine Ehrlich im Alter von 55 Jahren in der Psychiatrie Reichenau (Haus 25, Station 41) durch Zwangsmedikation getötet …. Sabine Ehrlich erhielt gegen ihren Willen(!) Psychopharmaka (u.a. Lithium und weitere „neue“ Medikamente) …. (Sie starb im Auftrag der deutschen Steuerzahlerinnen und Steuerzahler)

    Ich habe Strafanzeige wegen Körperverletzung mit Todesfolge gegen den „Psychiater“ Dr. Roman Knorr und gegen die Nachtkrankenschwester erstattet …. Frau Ehrlich war zudem in der Nacht vom 7. auf den 8. September 2016 alkoholisiert und hätte keine Medikamente bekommen dürfen … Meine Strafanzeigen habe ich am 28. Dezember 2016, am 31. Dezember 2016 und am 9. Februar 2017 auf meiner Facebook-Seite „Tommy La.“ veröffentlicht

    Auch habe ich Strafanzeige gegen die Psychiatrie-Mitarbeiterinnen Frau Schikora wegen Nötigung und gegen Frau Vicino wegen mehrfacher Nötigung erstattet …. Ebenso habe ich bei der Staatsanwaltschaft Konstanz Strafanzeige wegen Gefährlicher Körperverletzung und schwerer Körperverletzung gegen Dr. Roman Knorr und gegen Frau Dr. Karcher erstattet

    Ich selbst kam wegen BRD/EU-Regierungs-kritischen und Banken-kritischen Aussagen, sowie wegen Spaß-posts und „unstrukturierten Denkens“ auf facebook, gegen meinen Willen in die Psychiatrie Reichenau. Ich bekam vom 15. August 2016 bis 29. August 2016 gegen meinen Willen(!) sehr starke Psychopharmaka (Lorazepan (Tavor), Propanol, Haldon und Risperidon), und das obwohl die „Ärztin“ Frau Dr. Karcher zwei mal kurz vor der Zwangsmedikation zu mir sagte, dass ich „top gesund“ bin

    Der junge Psychiatrie-Mitarbeiter Herr Dummel ist Zeuge und muss vor Gericht (in allen Instanzen) unter Eid aussagen …. Seit der Zwangsmedikation geht es mir gesundheitlich schlecht

    Mein Rechtsanwalt ist Kai Jochimsen …. Ich habe ihn als Nebenkläger in allen meinen genannten Anklagen bestellen lassen …. Ich (Karlheinz Thomas La.) rauche keinen Tabak, trinke keinen Alkohol, ernähre mich gesund vegan und verzichte auf Drogen …. Bis zum 14. August 2016 hatte ich mich pudelwohl gefühlt …. Von der aktuellen Angela Merkel-Regierung erhielt ich noch keine offizielle Entschuldigung und noch keine Wiedergutmachung (Stand: 9. April 2017) …Für mich ist es kein Wunder, dass es den Holocaust an die Juden gab. Viele Menschen haben den Drang über Andere herrschen zu wollen

    Die Pharmaindustrie will Geld verdienen … Egal wie(!) … Was wir in Deutschland momentan haben ist eine extreme Korruption(!) innerhalb Staatsanwaltschaften, Psychiatrien, Gerichten „Betreuungs“- Industrie und der Pharmaindustrie. Es werden „Krankheiten“ erfunden, die nicht existieren, um dann den Menschen (sogenannte „Patientinnen“ und „Patienten“) in Psychiatrien einzureden, dass sie diese hätten (Siehe Video 2 und Video 3)
    Thomas de Maizière und Heiko Maas lassen ihre politischen Gegner und Bankenkritiker (u.a. Julia Bonk (Die LINKE), Jörg Uckermann (Pro NRW), Gustl Mollath und mich) in Psychiatrien stecken, und versuchen damit Menschen vor der Öffentlichkeit (der großen Masse) lächerlich zu machen und bloßzustellen

    Psychiatrien der Bundesrepublik Deutschland sind moderne KZs …. Außen stehende Menschen verstehen(!) das nicht(!) …. Der Rechtsanwalt Thomas Saschenbrecker aus Ettlingen warnt vor einer „Homogenisierung“ (Gleichschaltung) der Gesellschaft. Siehe Video 1 auf der Rückseite dieses doppelseitigen Schreibens. Wir haben eine NS-ähnliche Justiz in der BRD. Wer kein Geld für einen teuren Anwalt hat oder den Richter nicht „privat“ kennt, erhält vor einem Gericht der Bundesrepublik Deutschland meistens kein Recht …. (Menschen müssen sich Recht mit Geld „kaufen“)

    Adolf Hitler und Joseph Goebbels hatten ihre politischen Gegner (Juden, Kommunisten und weitere Menschen) auch wegsperren lassen, um sie vor der Öffentlichkeit lächerlich zu machen (und um so „ihren“ Volk Angst zu machen)

    Die Herren Jörg Schäfer, Herr Drexler und Herr Günther von der Kriminalpolizei Friedrichshafen hatten mich als „Terroristen“ eingestuft …. Diese drei Herren arbeiten auch für den Staatsschutz

    Wenn Sie Jemanden kennen oder selbst schon ein mal gegen Ihren Willen Psychopharmaka per „deutschen Zwang“ schlucken mussten, so melden Sie sich bitte bei dem Rechtsanwalt und Journalisten Dr. Felix Zimmermann. Dr. Felix Zimmermann arbeitet für die Fernsehsendung „Frontal 21“, die beim Zweiten Deutschen Fernsehen ausgestrahlt wird …. Das ZDF interessiert sich für den Todesfall von Sabine Ehrlich aus der Psychiatrie Reichenau …. Ebenso sucht der ZDF-Journalist Dr. Felix Zimmermann Menschen, die schon mal gegen Ihren Willen Medikamente bekommen haben, oder Menschen, die ein Familienmitglied durch Zwangsmedikation verloren haben

    Bitte schreiben Sie Herrn Dr. Felix Zimmermann einen Brief mit Ihren Erfahrungen und Ihren Kontaktdaten (Handynummer und Adresse)

    Seine Adresse:

    Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF)
    Redaktion „Frontal 21“
    Dr. Felix Zimmermann
    Unter den Linden 36-38
    10117 Berlin

    Oder melden Sie sich bei ihm per Email:

    felix.w.zimmermann[at]gmail(Punkt)com

    Er wird sich persönlich bei Ihnen melden

    voltaire-medikamente

    Ich selbst habe auch Strafanzeige gegen den sogenannten „Richter“ Stefan Schroth wegen Korruption und Menschenhandel erstattet. Ebenso habe ich Strafanzeige gegen die sogenannte „Richterin“ Heike Willenberg, wegen Korruption und Menschenhandel erstattet. Beide sind beim Amtsgericht Konstanz tätig. Meiner Annahme nach beziehen Schroth und Willenberg Geld von der Pharmaindustrie, um Menschen gegen ihren Willen im KZ Reichenau „behandeln“ zu lassen und anschließend unter „Betreuung“ zu stellen. Das hatten diese beiden geldgierigen und menschenverachtenden Personen auch mit mir versucht, obwohl ich vor der Zwangsmedikation „top gesund“ war

    Was wir in der Bundesrepublik Deutschland momentan haben ist ein massiver Gleichschaltungswahnsinn. Menschen kommen wegen Kleinigkeiten in die Psychiatrie. Zum Beispiel nur weil sie im Wald übernachtet haben oder „ungewöhnliche Aussagen“ machen …. Wegen Nichtigkeiten. Rund 200.000 Menschen werden in der BRD jedes Jahr gegen ihren Willen in eine geschlossene Anstalt gesteckt. Die „AOK“ finanziert das Konzentrationslager Reichenau

    Auch habe ich eine Schadensersatzklage in Höhe von 45 Millionen Euro gegen die Bundesrepublik Deutschland erstattet. Das Amtsgericht schrieb mir darauf einen Brief, dass ich 329.208,- Euro Vorauskasse leisten soll (sogenannter Streitwert, Aktenzeichen: 11 C 801/16 beim AG Konstanz). Die Damen und Herren vom Amtsgericht Konstanz wissen, dass ich dieses Geld nicht von alleine auftreiben kann und versuchen sich so, über mich und meine Situation lustig zu machen. Die Damen und Herren vom Amtsgericht Konstanz machen sich über Menschen, die gegen ihren Willen mit chemischen Giften(!) „behandelt“ (und getötet) werden, lustig …. Das kommt der NS-Justiz aus den 1930er und 1940er Jahren gleich …. Damals hatte die deutsche nationalsozialistische Justiz auch weggesehen und zugestimmt, wenn Juden, Künstler/innen, Oppositionelle und Andersdenkende in KZs „behandelt“ (und getötet) wurden ….
    Lieber als das Geld möchte ich meinen Bewusstseinszustand von Mai 2016 zurück …. Der war top

    Video 1- „Zwangseinweisung in die Psychiatrie“ (3sat) …. Bitte hinhören, was zw. 1:24min und 2:00min gesagt wird
    http://www.youtube.com/watch?v=DSSufEMJLEM

    Video 2 – „Die Pharma-Lüge – Wie Krankheiten erfunden werden!“ (arte)
    http://www.youtube.com/watch?v=YuQ21ZWCLwc

    Dieses Schreiben darf kopiert/digitalisiert und verbreitet werden (Z.B. bei twitter, Schwarze Bretter, Lehrbücher, Instagram, wordpress, Jodel, vk, per E-mail, private Hausbriefkästen usw.) Dieses Schreiben ist eine Warnung an die Nachwelt …. Ich beziehe mich auf das Notwehrrecht und auf die Menschenwürde

    Die Deutschen sind für das Töten ihrer Mitmenschen und wegschauen weltweit bekannt …. Heute, wie damals

    Konstanz am Bodensee, 9, April 2017
    PXD, Karlheinz Thomas La. Meine Adresse: Am Pfeiferhölzle 13, 78464 Konstanz

    (Deutschland – Land des ständigen Holocausts an Menschen)

    Hinweis: Die Staatsanwaltschaft Konstanz ließ mein facebook-Profil löschen.

    Autor: Karlheinz Thomas La.

    veröffentlich am 9. April 2017

    PS
    Der Rechtsanwalt Martin Kohlmann aus Chemnitz kennt diesen folgenden Fall und das Opfer

  300. Die Tatverdächtigen und Zeugen stammen wohl aus Nordafrika.

    Sie zeigen uns, wie man einen sogenannten „Rechststaat“ mit links aushebelt:

    Es hatte sich während des Prozesses ein Schweigekartell gebildet. Zeugen sollen von der Bad Godesberger Kurpark-Clique eingeschüchtert und bedroht worden sein. Roman W., der als Mittäter angeklagt ist und dessen Urteil nächste Woche gefällt werden soll, landete in U-Haft, nachdem er einen Zeugen zusammengeschlagen haben soll.

    http://www.ksta.de/region/rhein-sieg-bonn/bonn/freispruch-im-niklas-prozess–der-rechtsstaat-kapituliert–26839226

    Das reicht, und unser Rechtssystem kapituliert und lässt einen Mord einfach ungesühnt.
    Falscher Täter, falsches Opfer.

    Hätte der Staatsanwalt wohl auch Freispruch beantragt, wenn ein paar aus der Pegida-Ecke ein „Flüchtlings“-mächen erschlagen hätten ???

  301. Und der Hofnarr, der auf Grund seiner Position der einzige war der es ungestraft wagen durfte, sagte zum König „Als ihr ihn nach der ersten Straftat habt laufen lassen war es Gnade. Für alle nachfolgend von ihm begangenen Untaten seid ihr jedoch mitverantwortlich.“

  302. Solche Urteile treiben die Menschen zur Selbstjustiz. Es ist unverantwortlich was sich die deutsche Justiz leistet.
    Gerechtigkeit ist ein Fremdwort .
    Wir müssen uns nicht nur selbst schützen, weil der Staat unfähig ist, nein jetzt muß man auch noch selbst die Waage der Gerechtigkeit ins Lot bringen, auch dazu ist unser Stsaat offensichtlich nicht mehr fähig.
    Was für ein kaputtes Land.

  303. Durch Ausbreitung des Islam sind diese kranken Schläger überall. Meine Erfahrungen sprechen da die selbe simple Islamsprache wie die Polizeistatistiken, nationale und internationale Nachrichten und der Koran. Wer ihre antideutschen Helfer in die Parlamente wählt muss lebensmüde, sadistisch, masochistisch oder äusserst schadenfroh sein.

  304. #361 paperlapap (04. Mai 2017 09:11)

    Ich habe mittlerweile die Überzeugung:

    Wir können unser Land nur noch mit Gewalt zurückerobern !
    Je schneller wir das begreifen, umso besser.

    ++++++++

    Prof. Bassam Tibi – eine Sondererscheinung unter den Muslimen, ich verehre seine Intelligenz – sagte sinngemäßt das Selbe.

    Seine homepage zu lesen lohnt sich übrigens sehr!

    Er nennt das, was hier passiert, „Byzantinergeschwätz“. Die Menschen in Byzanz, erzählt er, diskutierten sich wie wir heute in D auch zu Tode, während die Osmanen zu den Waffen griffen. Und seither heißt Byzanz Istambul.

  305. Der Hass auf diese Drecks-Justiz wird von Tag zu Tag größer!

  306. #374 Der Bote hat immer schuld (04. Mai 2017 10:11)

    Sie messen mit zweierlei Ma(a)ß.
    Und lesen ruhig auch Sie ein bisschen Bassam Tibi. Und den Koran.
    Wissen Sie, mal muss man auch aufräumen, um seinen Rechtsstaat irgendwo unter dem ganzen Chaos wiederzufinden.
    Ein Deckchensticken ist das dann vielleicht nicht, aber wenn Untergehen die Alternative zum Sich-Wehren ist, und wenn ein komplettes Unrechtssystem die Folge meines albernen Festahltens an toleranten Werten ist, die außer mir niemand respektiert – am wenigsten die, die davon am meisten profitieren –

    – dann müsste ich doch blöd sein, so weiterzumachen.

  307. Wie sagte men alter Freund Goethe:
    „Was bringt zu Ehren?
    Sich wehren!“

    und

    „Was bringt in Schulden?
    Harren und dulden.“

    Und zu meinem generationen- und umerziehungsbedingten 3. Reich-Komplex sagt unser Gewährsmann aus Wemar:

    „Nichts tauget Ungeduld. Noch weniger: Reue.
    Diese vermehrt die Schuld. Jene schafft neue.“

  308. OFFENBARUNGSEID des deutschen Rechtssystems!

    Wir leben längst in einem vom FAUSTRECHT krimineller Migrantenhorden und schwerkrimineller CLANS regierten RECHTLOSSTAAT,
    der von dekadenten „Richtern“ und „Politikern“ weiter forciert und vorangetrieben wird.

    Das eigene Volk wird rechtlos gestellt und – ohne mit der Wimper zu zucken – den täglichen brutalen und skrupellosen Angriffen auf Leib und Leben willentlich ausgeliefert.

    KEINE SAU (!), aus diesem „Elitenpack“ kümmert sich anschließend um die oft schwer verletzten und für ihr ganzes Leben – körperlich und psychisch schwer gezeichneten – OPFER und ihre Angehörigen.

    WEDER die SCHWERKRIMINELLEN der „Antifa“, noch die VERLOGENEN HEUCHLER und Volksverräter der VolksENTRECHTUNGSparteien und der SCHEINHEILIGEN aus den „christlichen“ Kirchen.

    Dieses „Staatswesen“ ist derart verkommen, dekadent, verrottet und von übelriechender Fäulnis zersetzt, daß jede „Rettung“ aussichtslos erscheint.

  309. Das einzige was KLAR ist ist die TATSACHE, daß die anständigen Bürgerinnen und Bürger in diesem Land von diesem skrupellosen VolksentrechtungsSYSTEM nichts weiter mehr zu erwarten haben, als Knechtung und Entrechtung, Demütigung und Erniedrigung, Verarmung und Ohnmacht, Zwangsarbeit und zwangsfinanzierten FAKE-NEWS-Rundfunk, etc……

    Das VOLK muß sich entscheiden, wie lange das noch so gehen soll…….

  310. @#361 paperlapap , dieser Eindruck wird täglich verstärkt!
    Merrkel&Co will dem Deutschen ans Leder!“

  311. Hallo an alle,

    gerade findet sie Sozialwahl 2017 statt.
    Ist jemand informiert, was man wählen sollte?
    Gibt es Unterschiede dahingehend, welche Liste eher im Sinne der derzeitigen (zerstörerischen!) Politik handelt und welche nicht?

    Was ist zu empfehlen?

    Vielen Dank für Eure Hilfe!

  312. @65 mir reichts

    Ach, die arme arme Bachmeier.
    Jede Nacht wurde die Kleine bis um 2.00 oder 3.00 h in der Früh in der Kneipe geparkt.
    Ich hatte damals die zuständige Staatsanwaltschaft über den Kleingarten in Lübeck informiert, in dem die Bachmeier Schießübungen veranstaltet hat. Sie hat tatsächlich im Vorwege geübt, wie Sie den Angeklagten ermorden wird. Aber diese Informationen (Gartenhütte mit Einschußlöchern) hat die Staatsanwaltschaft absolut nicht interessiert. Bachmeier war (bei allem Verständnis) eine eiskalte Mörderin und hätte lebenslänglich kriegen müssen.
    Vor dem Gesetz sind (fast) alle gleich? Es gibt offensichtlich nicht nur Migrantenbonus.

  313. Und wieder ein weiterer Zulauf der AfD, die ein paar Prozentpunkte einbringen soll und wird! LOL

    Also ich habe den Glauben an unsere Justiz vollends verloren.
    Solche „Urteile“ meine Damen und Herren, werden den Euch und Euren Rechtgläubigen Kopftretern enorm Symphatien einbringen!
    Und ihr wundert Euch echt noch über einen quer durch die Bananenrepublik ziehenden Rechtsruck???
    Spätestens jetzt muss ich vor Lachen schon Weinen!

  314. Ihr wundert Euch über das Urteil, den Freispruch und die Entschädigung?

    Dann denkt mal im lustigen Schafsherden-Bild.

    Warum soll der Schäfer einen Schäferhund bestrafen, nur weil der ein freches Schaf gerissen hat?

    Ziel des Schäfers ist Macht über die Herde. Die Hunde hat er sich EXTRA zugelegt.

  315. @131 DieStaatsmacht

    Zum Juristenverständnis:
    Der Vater meines Jungerwachsenenfreundes (Jahrzehnte zurückliegend) war Landgerichtsdirektor. Nächtens im BMW in der Innenstadt. Der Herr Landgerichtsdirektor interessierte sich nicht für rote Ampeln. Immer rüber.
    Bis ich sagte: „Verzeihung Herr ….., die Ampel war doch rot“.
    „Na und?! Ich bin doch Richter“.

  316. Der juristische Grundsatz „in dubio pro reo“ stammt aus dem alten Rom.

    Das alte Rom ist untergegangen.

    Weil es sich nicht mehr verteidigt hat.

  317. Kein Richter fragt sich, wieso ist er hier, wie ist er hierher gekommen, hat er ein Recht hier zu sein? Alles absolut nebensächlich, denn all diese illegal eingereisten Wirtschaftsasylanten scheinen heilig und eine gewisse Imunität vor unserem Recht zu haben.

  318. #385 Der Bote hat immer schuld (04. Mai 2017 11:50)
    @#380 mir reichts
    genau das meine ich.
    Der Rechtsstaat hat immer seine Gültigkeit, egal wer oder was zur Rechenschaft gezogen werden soll.
    Egal wie abartig, wie verdammenswert, oder traurig die Tat war, der Rechtsstaat MUSS auch für diese Täter gelten, wenn wir mit einer Gesinnungs- Meinungs- oder Abstammungsjustiz anfangen, sind wir nicht besser als jede Diktatur und morgen ändert sich dann vielleicht die Meinung und man ist selber dran, wegen irgendeinem Kicki.

    Aus diesem Grund dürfen auch 10 “heldenhaften” Patrioten vor dem Kanzleramt gegen Merkel demostrieren und mit dämlichen Hitlervergleichen kommen, ohne in einem Arbeitslager zu verschwinden.
    (es ist eh sehr verblüffend für was man bei den selbsternannten Patrioten einen Heldenstatus bekommt. Es reicht ja montags nach Dreseden zu fahren, sich in patriotischer Begeisterung mit anderen Pediga Teilnehmer gegenseitig auf die Schulter zu klopfen, um hier als Helden – oder noch besser, als Heroen, zu gelten.

    Aber diktaturähnliche Strukturen mag man ja hier, dass sieht man an der blinden Putin Begeisterung, oder Orban.

    _______

    Sie sind also der vollen Überzeugung, das in diesem Staat im großen und ganzen alles noch nach Recht und Gesetz zugeht.

    Ich gebe nur zwei Beispiele, an denen man sehen kann, das es vielleicht nicht so ist:

    -die Kanzlerin hat ohne Not im Herbst eine riesige Bevölkerungswanderung in Gang gesetzt. Dabei hat sie gegen geltendes Asylrecht und Art 16 a des Grundgesetzes verstoßen (Art 16a, Abs 2).
    Es gab bisher keinerlei juristische Auseinanderstzung mit diesem Sachverhalt. Dieses Unrecht gilt weiter. Für mich ein untragbarer Zustand.

    -der Tunesier Anis Amri, der Attentäter von Berlin, saß schon vor seiner Tat mehrmals in Haft und kam jedes mal wieder frei. Ein seltsamer Rechtsstaat.

    Ebenfalls kommen viele „Vergewaltiger“ und „Grapscher“ von Frauen wieder frei. Sicher mag da die Beweislage oft dürftig sein. Aber merkwürdig sind da manche Urteile dann schon.

    Alles in allem hat man, wenn man solche Urteile wie das im Fall „Niklas“ zur Kenntnis nimmt, gewaltige Bauchschmerzen. Das stinkt gewaltig !!

  319. Ich befürchte – seine dämlichen Relativierungen mal dahingestellt – der Richter hat wirklich nach Recht und Gesetz entschieden. Das zeigt aber nur, dass das hiesige Recht gar nicht dazu geeignet ist, solche Taten zu ahnden und irgendetwas im Sinne der Generalprävention zu erreichen. Außer natürlich es ginge um eine Gruppe „Neonazis“, die sich nicht mehr erinnern können, wer letztlich den tödlichen Schlag gesetzt hat. Dann würden alle Tatbeteiligten für mehrere Jahre hinter Schloss und Riegel verschwinden.
    In dem Fall (und vermutlich nahezu allen anderen ähnlich gelagerten Fällen) wir das eher so gehandhabt, als hätte es auf einem Dorf-Volksfest eine amtliche „Rauferei“ unter einigen Hitzköpfen gegeben, die dann dummerweise für einen der Beteiligten tödlich endete.
    Die Möglichkeit, dass Banden von „Männern oder Jugendlichen“ einfach auf Streit aus sind und ihren Aggressionen freien Lauf lassen wollen, wird gar nicht erst in Betracht gezogen.
    Ich bin mir sicher: ein paar Jahre mit Urteilen nach dem Prinzip „mitgehangen, mitgefangen“ würden dieses Phänomen schnell beträchtlich eindämmen. Aber damit ist ja nicht zu rechnen.
    In diesem Sinne: Fröhliches Kopftreten, „junge Männer“!

  320. #395 hrder44 (04. Mai 2017 13:44)

    Ich befürchte – seine dämlichen Relativierungen mal dahingestellt – der Richter hat wirklich nach Recht und Gesetz entschieden.

    Ja, aber trotzdem sehe ich hier zwei Dinge, die mir komisch vorkommen. Denn zum einen deutet der Richter an, dass es bei der Urteilsfindung eine Rolle gespielt hat, dass dieser Fall von einer – wie er findet „falschen“ – Seite „instrumentalisiert“ wird. Aber ein Richter sollte in der Urteilsfindung absolut frei sei von solchen Erwägungen.

    Das zweite betrifft die Kriminaltechnik. Also es ist heute praktisch fast unmöglich, einen Mord bzw. Totschlag zu begehen, ohne am Tatort, den Klamotten, Tatwerkzeugen usw. irgendwelche Mikrospuren zu hinterlassen. Jeder verliert ständig Haare, Hautschuppen, Mikrofasern von Klamotten usw. usw. Selbst die winzigsten Spuren können heute vervielfältigt, gesichert, zugeordnet werden usw.

    Das, was hier an kriminaltechnischen Dingen an die Öffentlichkeit gekommen ist, weist derartige Lücken auf, dass man kaum glauben kann, dass man sich hier in einer der höchst entwickelten Industrienationen handelt. Es gibt praktisch heutzutage keinen Mord mehr ohne diese Mikrospuren. Dazu kommt, dass Aufenthaltsorte durch Handy-Sende-Waben gesichert werden können usw. – davon hört man hier in diesem Fall absolut gar nichts.

    Interessant ist, dass die einzigen Morde der letzten Jahre, die komplett ohne DNA- bzw. Mikrospuren abgewickelt wurden, sämtliche (!) NSU-Morde waren. Interessant, oder? Drei Neonazi-Halbstarke schaffen die kriminaltechnische Quadratur des Kreises und begehen fast ein Dutzend Morde, ohne eine einzige Hautschuppe oder ein Haar oder eine Pulli-Faser zu verlieren.

    Also ich bin nun wirklich kein Fan von Verschwörungstheorien, ich hätte nur gerne einfach mal eine Erklärung für solche „Wunder“. Bisher hat es auch kein Journalist es für nötig befunden, diesem Phänomen mal auf den Grund zu gehen. Vermutlich weil es politisch nicht „opportun“ ist. Dann muss man aber auch nicht von „Qualitätsjournalismus“ reden, wenn man nur noch das schreibt, was opportun ist.

  321. Nur krass diese richter solten umgehend ausgeschaltet werden.

    Dieser aufgpumpte bastard solte mir nicht ins augenlicht kommen…

    Hass

  322. #397 Paula
    Da stimme ich uneingeschränkt zu. Es gibt zum NSU-Fall ein paar sehenswerte Interviews mit Helmut Roewer. Zum Beispiel hier: https://www.youtube.com/watch?v=Fd1zx5GNYKc

    Ich bin da auch sehr vorsichtig, was Verschwörungstheorien angeht. Ich denke es liegt ja auch auf der Hand, dass ständig Exempel statuiert werden, wenn „rechte Gesinnung“ auch nur irgendwie in Zusammenhang mit einer Tat zu bringen sind.

  323. Der Islamwissenschaftler Dr. Hans-Thomas Tillschneider berichtete über den Schläger Hatim Melod Bin-Ramadan und das Amtsgericht Chemnitz hat den Täter bis heute nicht verurteilt

    Der aus Lybien stammende Student Hatim Bin-Ramadan schlug am Freitag, den 26. Juni 2015 im Beisein zweier Freunde um die Mittagszeit auf dem Universitätsgelände einen Kommilitonen brutal zusammen. Das Opfer der Prügelattacke mußte in das Zeisigwald Betahnien Krankenhaus eingeliefert werden, wo eine Schädelprellung, Hämatome am ganzen Körper und Würgemale am Hals dokumentiert wurden.

    Aus dem Krankenhaus entlassen, erstattete das Opfer umgehend Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung bei der Staatsanwaltschaft Chemnitz gegen den Schläger Hatim Benramadan.

    Die Universitätsleitung (insbesondere der Dezernent für studentische Angelegenheiten Dr. Norbert Schettler und der dmalige Rektor der TU Chemnitz Arnold von Zyl) reagierten verzögert mit Gesprächsangeboten und einem zynischen Schreiben, in dem sie versprachen, für „ein offenes, gewaltfreies und inklusives Klima“ an der Universität zu sorgen. Der Schläger selbst wurde in keiner Weise sanktioniert.

    Sein Vater ist Milud Bin-Ramadan und ist Doktorand an der Technischen Universität Chemnitz

    Hatim Melod Bin-Ramadan ist auf facebook unter den Namen Hatem Benramadan angemeldet

    Quellen:
    https://hatimbinramadan.wordpress.com/

    https://afd-mittelsachsen.de/v2/index.php/homepage/nachrichtenarchiv/188-vorfall-in-chemnitz-gewalt-an-der-universitaet-streng-sanktionieren

    PS. Der bekannte Rechtsanwalt Martin Kohlmann aus der Stadt Chemnitz ist mit dem Fall ebenso vertraut

  324. Man kriegt keinen Hals was hier zu lesen ist sondern mehr Hass als nur Wut.

    Es ist mir wurscht, wer hier wen „plattmacht“, aber bitte hart bestraft werden sollte dieser Abschaum in jedem Fall. Wenn es on top keine passdeutschen sind, Abschiebeknast und weg damit

  325. #396 Der Bote hat immer schuld (04. Mai 2017 13:53)

    „..Euch stört an dem aktuellen Fall nur, dass der Angeklagte Nordafrikaner war. Wäre es ein Deutscher gewesen, hätte PI nicht einmal darüber berichtet.“

    _______

    Nein, mich stört an dem Fall nicht, das es ein Nordafrikaner war, mich stört an dem Fall, daß dieser frei gesprochen wurde nach einem höchst fadenscheinigen Prozess mit offenbar schlechter Tatortermittlung und einer fragwürdigen Zeugenbefragung ! Stehen diese Zeugen nicht unter Eid bei einer Verhandlung ? Eine Zeugenbefragung kann man auch so gestalten, daß der Zeuge sich widerspricht, d.h. die Falschaussage ev. ersichtlich wird.

    Man kann hin und her diskutieren, es kommt wohl sowieso nichts dabei raus.
    Aber eins steht fest: Hätte die Tat ein sog. Bio- Deutscher begangen, dann wäre der für mind. 10 Jahre verknackt worden !!

  326. Es reicht wirklich!
    Es braucht neue Allianzen, da unsere Justiz ihren Namen nicht mehr wert ist.
    Was macht eigentlich diese HoGeSa Bewegung?

    Gibts die noch?
    Unterwandert? Zerstritten?

    Wir nähern uns hier in Deutschland mit großen Schritten einer Zeit, in der das Wort „Tabu“ langsam verschwinden wird.
    Es ist einzig und allein eine Frage der Zeit.
    3, 5 oder 10 Jahre? Manche sagen – je früher, desto besser.

  327. Früher hätte man gemeint, Islamrabatt ist eine Stadt in Pakistan

    Heute ist Islamrabatt eine Rechtswirklichkeit im Richterstaat

  328. 1. 365 Constancia (04. Mai 2017 09:28)
    Wir haben wieder KZs in Deutschland (2016/2017)
    An Alle Menschen
    Am 8. September 2016 wurde Sabine Ehrlich im Alter von 55 Jahren in der Psychiatrie Reichenau (Haus 25, Station 41) durch Zwangsmedikation getötet …. Sabine Ehrlich erhielt gegen ihren Willen(!) Psychopharmaka (u.a. Lithium und weitere „neue“ Medikamente) …. (Sie starb im Auftrag der deutschen Steuerzahlerinnen und Steuerzahler)
    —————————————-

    Wenn man das liest das hört es sich im ersten Moment an wie ein Schauermärchen. Dennoch halte ich es für möglich! Man kann sich kaum vorstellen, wie so etwas zustande kommt! Ein Fall wurde einmal bekannt „Gustl Mollath“, der auch irgendwie, irgendjemandem „im Weg“ war und jahrelang in der Psychiatrie zubringen musste bis er endlich befreit wurde! Wenn einer keine Angehörigen hat, die „draußen“ für die Person kämpfen können, dann ist er restlos verloren für alle Zeiten!

    Es gab ebenso einmal einen Film mit Angeline Jolie: DER FREMDE SOHN!
    Dieser Film ist genauso schockierend, aber danach wird einem erst einmal klar, welche Macht der Staat umsetzen kann ohne dass ein „armer Wicht“ ihm etwas entgegenzusetzen hat!

    Mehr als erschreckend diese Geschichte!!!

  329. Merkt euch die Namen von diesen Richter, protokolliert alles, auch die Namen der vermeintlichen Täter.

    Alles protokollieren damit für Nürnberg 2.0 dann alles bereit steht.

  330. Warum schreibt man „marokkanischstämmige“ ,
    manmuss ganz einfach die Wahrheit schreiben ,“ein Marokkaner“ .Glauben Sie etwa ,dass die 99% der islamischen Ausländer samt hier Geborener Generationen Deutsche sind.Das glauben nur Grüne und Linke.Der deutsche Pass macht aus einem keinen Deutschen.Fragen diejenigen ,die angeblich geschafft haben und ein akademisches Studium absolviert haben (meistens Luftwissenschaften
    -z.B Politikwissenschaften) nach deutscher Geschichte,Literatur ,Musik ,Erfidungen,Medizinerrungenschaften , Philosophie und so weiter ,dann kriegen Sie keine Antwort.Solche „Deutsche “ sind sie ,ganz einfach Passdeutschen und nichts mehr.Um deutsch zu werden muss man sich nicht nur integrieren ,sondern auch asymilieren ,das heißt ,die deutsche Geschichte ,die Kultur im breitesten Sinne des Wortes,sowie Bräuche und sitten verinnerlichen und als eigene ausleben ,dann kann man sagen ,dass einer ein Deutscher geworden ist.Als Ex -Deutsch Spätaussiedler ,der seit 40 Jahren im Vatterland seiner Vorfahren lebt,weiss ich ganz genau wovon ich rede.

Comments are closed.