Der Richter Volker Kunkel (Foto), der den Prozess gegen den Mörder von Niklas P. leitete und den dringend Tatverdächtigen Walid S. frei sprach (PI berichtete), verhöhnte die Familie des Mordopfers in seiner Urteilsbegründung, indem er erklärte, es sei aus dem läppischen Fall etwas gemacht worden, was es gar nicht sei und überhaupt nicht die brutalste Tat, wie es von Anfang an geheißen habe. Es gebe weitaus schlimmere Fälle für ihn zu verhandeln, wie zum Beispiel Täter, die Ausländer „klatschen“. Einen Jugendlichen zu ermorden, der noch das ganze Leben vor sich hatte, ist laut dieser Logik offenbar gar nicht schlimm.

(Von GrundGesetzWatch)

Der Bonner Generalanzeiger bringt Fakten aus dem Prozess, bei denen man den Eindruck hat, dass es zweckmäßig gewesen wäre, wenn ein Prozessbeobachter von PI bei der Urteilsbegründung dabei gewesen wäre. Der Bonner Generalanzeiger schreibt:

[…] Auch sei aus dem Fall etwas gemacht worden, was er nicht sei. Denn es sei nicht die „brutalste Tat“, wie es von Anfang an geheißen habe.

Es stellt sich schon die Frage, warum ein Mord grundsätzlich nicht brutal sein soll.

[…] Doch bevor Kammervorsitzender Volker Kunkel das Urteil begründet, geht er hart mit all denen ins Gericht, die den Fall seiner Meinung nach instrumentalisierten – Politiker wie auch Geistliche. „Und der Ort, an dem Niklas zu Tode kam, sollte ein Ort der Trauer und des stillen Gedenkens sein. Aber ganz sicher kein Ort politischer Veranstaltungen und umgeleiteter Prozessionen, bei denen Politiker in der ersten Reihe gehen.

Aha, jetzt sind wir sogar so weit, dass linke Richter festlegen, wer wann und wo und um wen trauern darf.

[…] Aber die Kammer habe weitaus schlimmere Fälle zu verhandeln, wie zurzeit den, wo vier Täter loszogen, um Ausländer zu klatschen und einen Familienvater brutal totschlugen. „Doch dafür interessiert sich kaum jemand, wie sollen sich da die Angehörigen fühlen“, so der Richter.

Da hat er sich aber entlarvt. Der Kampf gegen Rechts ist ihm also wichtiger und die Verhandlung wegen Niklas P. nur eine lästige Bagatelle. Er zeigt damit, dass dies ein politisches Urteil ist mit reichlich Migrantenrabatt.

[…] Der „Hype“ um den Fall Niklas habe zu einer völlig falschen Einordnung geführt. Auch in Bad Godesberg, das nicht der Brennpunkt der Kriminalität sei.

Aha, was ganz was neues aus der linksverstrahlten kruden Gedankenwelt. Bad Godesberg ist also kein Brennpunkt der Kriminalität. Sicher ist es dann auch ein Hirngespinst, dass eine Sprachschule vor No-Go-Areas in Bad Godesberg warnte (hier und hier) und all die PI-Berichte über die schlimmen Zustände in Bad Godesberg frei erfunden sind…

Derweil äüßerte die Mutter von Niklas P. ihre Überzeugung, dass Walid S. der Täter sei. Es ist davon auszugehen, dass sie nicht die Kraft und finanzielle Potenz für die nächste Instanz hat.

image_pdfimage_print

 

232 KOMMENTARE

  1. Es ist wohl wirklich so zu sehen: Die Deutschen werden jetzt zur Tötung freigegeben, diese wird von der Justiz (von wegen „unabhängig“- die Richter haben in der Regel Parteibücher und werden dementsprechend zu Richtern) und der Regierung sozusagen legitimiert.

    „Ein Skandalurteil

    Das Urteil ist mehr als ein Skandal. Den Angehörigen muß der Prozeß als Farce erscheinen: Zeugen verweigerten die Aussage, obwohl sie nach Ansicht der Nebenklage durchaus gewußt hätten, wer der Täter war. Waren sie beeinflußt worden, bedroht? Falsche Spuren wurden gelegt, der Angeklagte sei mit einem „ähnlich aussehenden“ Mann „verwechselt“ worden. Warum wurde das nicht aufgeklärt?“

    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2017/zum-abschlachten-freigegeben/

  2. Das LINKS-ROT-GRÜN-VERSIFFTE ENTRECHTUNGSSYSTEM hat den anständigen Bürgern den KRIEG erklärt!

  3. Entsetzlich.
    Das Urteil dieses kriminellen Richters ist ein Freibrief für das weitere Abschlachten von Deutschen!

  4. Die UmVolker in der Richterrobe…Aber ihre morgenländischen Lieblinge werden es ihnen und ihren Familien kaum danken.

    (Gerade auch nach einem Schuldpruch, hätte die Mutter des Ermordeten, mit handfesten Drohungen seitens der gehätschelten Klientel rechnen müssen).

  5. Halle „Herr“ Kunkel!

    Darf ich so frei sein und Ihnen sagen, dass ich Sie für ein ganz ordinären, widerlichen Kriminellen halte?! Eine charakterliche Niete, die in einem demokratischen Rechtsstaat in der Justiz NICHTS zu suchen hat? Sie sollten sich in Grund und Boden schämen! Widerlicher Kerl!

    Hochachtungsvoll

    Leider kann ich in unserem Staat nicht mit meinem Klarnamen unterschreiben, ohne mein Leben unnötig zu gefährden. So weit sind wir Dank Leuten wie Ihnen inzwischen gekommen.

    Gantenbein

  6. Ja na klar, war nur ein 17 Jähriger Deutscher Jugendlicher, der von einem ausländischen Mob bepöbelt und anschließend von einen von diesem Pack getötet wurde. Wo sind denn die von diesem BRD Juristen benannten Toten Ausländer, die von bösen Nazis umgebracht wurden? Gibt es davon so viele in Bad Godesberg? Soll das revidieren sein? Zwei Zeugen reichen dem nicht, nicht einmal eine mit Blutspritzern des Opfers gefundene Jacke beim Hauptverdächtigen reicht ihm zu einer Verurteilung.

    Die gleiche Art von Richtern, die bestätigen, dass die beiden Uwes ohne Zeugen und DNA als Mörder bestätigt werden. Gute Nacht BRD.

  7. Hallo an alle,

    gerade findet sie Sozialwahl 2017 statt.
    Ist jemand informiert, was man wählen sollte?
    Gibt es Unterschiede dahingehend, welche Liste eher im Sinne der derzeitigen (zerstörerischen!) Politik handelt und welche nicht?

    Was ist zu empfehlen?

    Vielen Dank für Eure Hilfe!

  8. Normale Richter äussern sich so nicht.

    Die wären viel zu klug, sich selbst in die Angriffslinie zu bringen. Und selbst wenn sie ideologisch handeln- sie würden das nicht äussern.

    Dieser Richter scheint ein SJW zu sein.
    Und die Angehörigen des Opfers erleben jetzt- ob berechtigt oder nicht- die Tötung von Niklas ein zweites Mal.

  9. Ob der Herr „Richter“ die Tat auch nicht so schlimm gefunden hätte, wenn es seine Tochter oder seinen Sohn getroffen hätte?

    Klargestellt werden sollte: Das war und ist KEIN Urteil „im Namen des Volkes“, sondern im Namen dieses Richters.

  10. Die Justiz war immer eine Hure der Regierung. In der NS-Zeit oder DDr ging es extrem zu.

  11. „Der „Hype“ um den Fall Niklas habe zu einer völlig falschen Einordnung geführt. Auch in Bad Godesberg, das nicht der Brennpunkt der Kriminalität sei.“

    Gut, dann können wir ja beruhigt sein. In dieser Aussage und den oben angeführten Zitaten verrät sich keine richterliche Unabhängigkeit, sondern eine politische Wertung.

  12. Gibt es eigentlich einen Gesundheits-TÜV für Richter? Wer kontrolliert solche Leute?

  13. OT 4.5.17
    So wählt Ihr Arzt

    Der änd (Ärtzenachrichtendienst) hat auch in diesem Monat seine Mitglieder online befragt.

    Im Vergleich zum Vormonat gibt es dabei deutliche Verschiebungen: Der kurze Höhenflug der SPD ist massiv gestoppt – und die Liberalen bauen ihre Führung weiter aus.

    Die AfD legt zu und ist stabil auf Platz drei.

    An der aktuellen Befragung hatten sich am 2.Mai insgesamt 1.180 Mitglieder (Haus- und Fachärzte sowie Zahnärzte aus dem ganzen Bundesgebiet) beteiligt.
    Ergebnis:
    FDP 41 % (Vormonat 39%)
    CDU 25 % (29%)
    AFD 16 % (15%)
    SPD 4 % (7%)
    Grüne 5 % (5%)
    Linke 5 % (3%)

    Bei Unwissen oder Unentschlossenheit fragen Sie den Arzt Ihres Apothekers!

  14. #21 FrankfurtWest

    Ich habe dbb gewählt. ver.di kam für mich überhaupt nicht infrage.

  15. Es gebe weitaus schlimmere Fälle für ihn zu verhandeln, wie zum Beispiel Täter, die Ausländer “klatschen”.
    ————
    Die Pest ist ueberall, sowas kann einfach nicht in einem normalen Hirn zustandekommen !

  16. Aus den Sätzen dieses vermeintlichen „Richters“ liest man ganz klar die Befangenheit in der Sache heraus. Wieso hat sich niemand gefunden, der den Typ wegen Befangenheit anzeigt und aus dem Verfahren herausnimmt? Die Belege sind doch eindeutig. Die Meinung des vermeintlichen „Richters“ interessiert keine Sau, der soll lediglich anhand von § die Schuldfrage klären und bewerten. Zu mehr ist der Mann nicht da und zu gebrauchen.

  17. #12 Lady Bess

    Ausländische Touristen müssen endlich gewarnt werden!

    Deutschland ist Gefahrenzone. Hier gibt es immer mehr Angriffe auf Touristen und Touristinnen.

    Gewalt gegen Ausländer. Kausal hervorgerufen durch die Bundesregierung und die Wähler der Altparteien.

  18. das ganze rumgeheule in zahlreichen foren bringt garnix ihr weichgespülten deutschen michels entzieht ihnen die legitimation wir haben die macht……geht zur bank und holt euer geld endlich ab damit wird das system zugrunde gehen alles ohne gewalt………aber der deutschmichel ist nicht dazu in der lage weil sein hirn matschig weichgespült ist..er hat es nicht anders verdient-……prost auf den utnergang der restlichen deutschen….

  19. Wenn 1000 Leute je 30€ für die Ergreifung/Verurteilung des Täters spenden würde, dann wären das 30000€ Belohnung. Das wäre mir 30€ Wert. Organisieren müßte sowas aber PI.

  20. #24 Polit222UN

    Klargestellt werden sollte: Das war und ist KEIN Urteil , sondern im Namen dieses Richters.

    Da die Schläger sowie alle hier gerade Lebenden zum Deutschen Volk gehören, kann der Richter getrost “im Namen des Volkes” urteilen. Merkel findet das total gut.

  21. #16 Lady Bess (04. Mai 2017 12:28)

    Taxi in Hamburg geklaut? Verfolgungsjagd durch die Stadt – Fahrgast tot

    Es sind grauenhafte Szenen, die sich in der City abspielen. Am Ende kann ein Mann nur noch tot geborgen werden. Drei weitere Männer müssen mit schweren Verletzungen in die Klinik.

    http://www.berliner-kurier.de/news/panorama/taxi-in-hamburg-geklaut–verfolgungsjagd-durch-die-stadt—fahrgast-tot-26840026?dmcid=sm_fb_p
    ______________________________________

    Da kein Name genannt, ist der Fall klar!

  22. #2 Ende in Sicht (04. Mai 2017 12:17)

    Es ist wohl wirklich so zu sehen: Die Deutschen werden jetzt zur Tötung freigegeben, diese wird von der Justiz (von wegen “unabhängig”- die Richter haben in der Regel Parteibücher und werden dementsprechend zu Richtern) und der Regierung sozusagen legitimiert.


    -.-.-.-.-

    Die Richter haben nicht nur Parteibücher!
    Die haben vor allen Dingen Angst!!
    Angst um den eigenen Arxxx!!!

    Und dabei kommen dann solche Urteile raus!

    Gestern Abend lief – leider mal wieder sehr spät – eine aufschlussreiche Sendung über Migrantenkriminalität, ohnmächtige Polizei, feige Justiz und deren eigene „Friedensrichter“ – also eine religions-bzw. genauer islameigenene Gegenjustiz zu der unsrigen grundgesetzlichen, im ZDF.

    Ich weiß nicht mehr, was man noch machen kann außer „richtig“ wählen: Alles ist irgendwie total sinn- und witzlos!
    🙁 🙁 🙁

  23. Wie der Politologe Michael Ley feststellt: In Deutschland greift ein Selbsthass um sich, der u.U. zur Zerstörung unserer Werte mehr beiträgt als es die unseligen Zeiten der Nazidiktatur taten!!!

  24. Meine Wut wächst und ich glaube ich werde zum täter ,mir kan nichts geschehen den die Justiz ist auf meiner seite !!!!Oooohhhhh mist gans vergessen ich bin ja Deutscher ich bekomme bestimmt 10 mal lebenslänglich da kein migratten hintergrund .

    ironie off

    Macht schluss mit diesen unrecht Staat wählt AFD!!!!!

  25. Deutsche Richter:Kölner Koma-Schläger kommt wieder einmal frei

    ➡ Intensivtäter Erdinc S. wurde vom Gericht nach Hause entlassen – trotz Schuldspruchs.

    Mindestens 18 Mal wurde gegen Erdinc S. bereits wegen schwerer Körperverletzung und Raub ermittelt. Oft stand er vor Gericht und wurde schuldig gesprochen. Auch zur Bewährungsstrafe wurde er schon verurteilt, weil er einen 44-Jährigen vor den Augen seiner vier Kinder ins Koma geschlagen hatte.

    Vergangene Woche nun wurde dem 19-Jährigen in Köln der vorerst letzte Prozess gemacht, nachdem er ein homosexuelles Paar beleidigt, geschlagen und gebissen hatte.

    Offenbar fühlte er sich durch deren Händchenhalten provoziert. Deshalb beschimpfte er die Männer, prügelte und biss sie. Ein Opfer erlitt eine tiefe Fleischwunde.

    Am Donnerstag entschied der Kölner Amtsrichter Michael Klein, den gewalttätigen Deutschtürken wieder in die Freiheit zu entlassen. Er wurde zu einer Bewährungsstrafe von neun Monaten verurteilt. Denn diese „einfache Körperverletzung“ rechtfertige keine Haftstrafe. Der Gesetzgeber wolle, dass „nicht jeder wegen einer Kleinigkeit ins Gefängnis muss“ – so bezog zumindest Richter Klein das Gesetz auf seinen Fall. Der Opferanwalt protestierte sogleich, für die Opfer der Schlag- und Beißattacke habe es sich nicht um eine Kleinigkeit gehandelt. Vielmehr habe sie die Tat an „einen Zombiefilm“ erinnert. Auch bei den Anwälten der früheren Opfer von Erdinc S. ist die Empörung über diesen Ausspruch des Jugendrichters groß. Immerhin ist der 44-Jährige, den Erdinc S. ins Koma schlug, seitdem dauerhaft behindert und berufsunfähig.

    Klein begründete sein Urteil mit dem Hinweis darauf, dass ein „Strafrecht ohne Hoffnung“ für Täter unmenschlich sei. Auch deshalb habe er den Wiederholungstäter auf freien Fuß gesetzt. Zudem bestehe bei Erdinc S. keine Fluchtgefahr, weil er junger Vater sei. Allerdings müsse er sich einem Anti-Aggressionstraining unterziehen. Dieses Training war ihm schon bei einem früheren Prozess zur Auflage gemacht worden. Trotzdem beging er danach noch Straftaten.

    Diese Diskussion wurde bereits geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

    0 Kommentare

  26. #24 Polit222UN

    Klargestellt werden sollte: Das war und ist KEIN Urteil “im Namen des Volkes”, sondern im Namen dieses Richters.

    Da die Schläger sowie alle hier gerade Lebenden zum Deutschen Volk gehören, kann der Richter getrost “im Namen des Volkes” urteilen. Merkel findet das total gut.

  27. #27 Wnn (04. Mai 2017 12:32)

    Gibt es eigentlich einen Gesundheits-TÜV für Richter? Wer kontrolliert solche Leute?

    Gute Frage und genau das habe ich vor 5 Jahren schon einmal Dr. Norbert Geis (CSU), damals Mitglied im Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages, gefragt.

    Frage 5.: „Was halten Sie davon, dass Richter sich regelmäßig einer berufspsychologischen Untersuchung (Tauglichkeitsuntersuchung) unterziehen müssen. Schließlich arbeiten sie mit Menschen und verursachen ggf. irreparable seelische Folgen.“

    Quelle: http://www.abgeordnetenwatch.de/frage-575-37585–f329103.html

    Da kam nur Geschwurbel. Kurzum: Richter haben einen „Jagdschein“, können lebenslang für sie sanktionslos alles tun, was ihnen je nach Tageslaune durch die hohle Birne schießt. Daran soll sich auch nichts ändern. Auch am obigen/aktuellen Beispiel sieht man wieder solch einen judikativen Unkrautbefall unserer Gesellschaft.

    Erinnert sei übrigens auch an den Rettungsschirm für hochrangige Juristen in Not beim Sachsensumpf. Da leisten viele Politiker & Juristen Hilfestellung beim …. sowie selbst aktiven Schutz. Eine verkommene „Elite“ …

  28. Und solche linken Vögel wie Kunkel dürfen im Namen des Volkes (welchen Volkes???) Urteile verkünden.

    Ein Skandal, wie so viele in unserer Justiz. Na, kein Wunder bei diesem Maas-Männchen. Wie kommen also solche Volksverräter eigentlich zu ihren Posten. Über die Parteibücher natürlich. Der Teufel soll diese Leute holen.

  29. #27 Wnn (04. Mai 2017 12:32)

    Gibt es eigentlich einen Gesundheits-TÜV für Richter? Wer kontrolliert solche Leute?

    * * * * * * * * * * *

    Vor gut dreißig Jahren stand ich – das erste und bisher letzte mal – wegen einem Verkehrsdelikt vor Gericht.

    Der Richter war sturzbetrunken!

    Aber keinen hat’s gestört . . .
    vormittags um Zehne!

  30. Düsseldorf Student (†21) totgerast: Vier Wochen Dauerarrest für Giorgio M. (19)

    Riesiger Zuschauerandrang beim Prozessauftakt im Fall des totgerasten Studenten Max C. (†21) vor dem Düsseldorfer Amtsgericht: Bevor die Verhandlung am Mittwochmorgen überhaupt beginnen konnte, musste der Richter in einen größeren Gerichtssaal wechseln.

    Geständnis, aber keine Reue

    Neben der Familie des Opfers wollten auch die Freunde von Max dem Raser Giorgio M. (19) erstmals persönlich in die Augen sehen.

    Der zeigte sich auf der Anklagebank geständig, beantwortete jede der harten Fragen des Richters. Reue zeigte M. allerdings überhaupt nicht. Auch nicht, als der Staatsanwalt die Anklage verlas und die schrecklichen Details schilderte.

    http://www.express.de/duesseldorf/duesseldorf-student—21–totgerast–vier-wochen-dauerarrest-fuer-giorgio-m—19–26834908

  31. #41 bias (04. Mai 2017 12:39)
    -.-.-.-.-

    Quatsch Selbsthass!
    Ich hasse nicht mich, sondern das, was hier nicht hingehört!!
    Ich haue/trete keine kleinen Jungens tot!
    Ich schlitze keinen Ehefrauen oder Schwestern die Hälse auf!
    Ich vergewaltige keine alten Damen auf dem Friedhof oder arme alte 90jährige Betschwestern, wenn sie z.B. in Düsseldorf aus der Sonntagsmesse kommen.
    Ich fahre auch nicht mit geklauten LKW in „Wintermärkte“ und rasiere Menschen um!
    Ebensowenig schnalle ich mir einen Sprenstoffrucksack auf den Buckel und versuche (Gottseidank ist es dem Typen nicht gelungen) möglichst viele Menschen auf einem Volksfest in die Luft zu jagen.
    Auch trete ich keine Frauen irgendwelche Bahnhofstreppen runter – was im übrigen ja auch schon mit Männern passiert ist.

    Und das alles von Pack, welches von unseren Steuergeldern bestens und oft genug nicht nur ein- sondern mehrfach alimentiert wird!
    Dafür fahren wir uns dann auf dem Weg zur weit entfernten niedrigbezahlten Arbeitsstelle auf den desolaten Straßen die Fahrgestelle unseres Altfahrzeuges zu Bruch, weil wir uns vor lauter Abgaben kein vernünftiges Auto leisten können!

    In diesem Stil könnte man viele Seiten füllen!

    Also: Nix Selbsthass, sondern Hass auf den Schrott, den uns unsere Regierung ins Land geholt hat und auch weiterhin fleißig holt.

  32. Verstehe wieder mehr und lerne :

    Das sind die Richter die Erdogan braucht !

  33. Ist das ein Pate der Asylmafia ?
    Der „unabhängige(?)“ Verfassungsschutz sollte diesen netten Herrn mal überprüfen.

    Er hat doch nur einen Menschen umgebracht.

    Für eine solche Lapalie kommt man heute in der DeutschenIslamischenRepublik nicht in den Knast.
    Wer in den Knast will sollte schon ein schwerwiegendes Verbrechen verüben.
    Wie zum Beispiel ein Knöllchen nicht bezahlen oder die GEZ.
    Wer allerdings Lebenslänglich haben will, sollte schon ein skrupellosen, abscheuliches, menschenverachtendes Verbrechen verüben, wie zum Beispiel Schweine Füsse auf Bäume nageln.
    Vielleicht klappt es ja dann damit auch wieder mit der Todesstrafe.

  34. @ #52 konni81ffm (04. Mai 2017 12:48)

    Aber „wir“ wählen diese Parteien.

    Wir persönlich nicht, aber viele Deutsche.

  35. Islamkritiker, Patrioten und Konservative haben ein Problem: Sie sind letztlich immer zivilisiert. Das ist gut so. Trotzdem frage ich mich, ob wir insgesamt nicht ein wenig mehr Wut haben sollten, ob wir nicht doch ein Tick unbequemer werden könnten.

    Wäre dieser Fall umgekehrt, die Linken würden so einem „Richter“ in den Arxxx treten, und zwar spürbar. Und ich glaube das ist auch notwendig. Wir dürfen nicht gewalttätig werden, dann hat der Feind gewonnen. Aber wir müssen im Rahmen des rechtlich möglichen viel, viel unangenehmer werden. Das Mindeste in diesem Fall wäre, dass, wenn man z. B. diesen Wixxer zum Nachbarn hat, vor ihm ausspuckt, sobald man ihm auf dem Gehweg begegnet. Diese Subjekte müssen zu spüren bekommen, wer sie sind und was man von ihnen hält.

    Ich warne vor Gewalt (niemals, darauf warten sie ja nur, um dann „doch Recht gehabt zu haben“), rufe aber auf zur WUT! Zur Wut, die diese Feinde auch regelmäßig zu spüren, zu erkennen bekommen.

    Es ist jetzt 10 nach 12. Es muss langsam etwas geschehen in Deutschland.

  36. Mit seinen Statements hat dieser Richter seine Voreingenommenheit klar zum Ausdruck gebracht, das Opfer und dessen Angehörige verhöhnt und die eigentliche Straftat relativiert. Für eine solche Vorgehensweise hat dieser Mann mE keine Legitimation kraft seines Amts und eigentlich müsste er dafür disziplinarisch belangt werden!
    Die Haltung des Richters dürfte auch die Ermittlungsarbeiten beeinflusst und damit wesentlich zu diesem in meinen Augen nicht akzeptablen Urteil geführt haben!

  37. Um es klar zu sagen (und dann bin ich auch erst mal fertig):

    Selbstverständlich sind auch Deutsche, die andere grundlos töten oder schwer verletzen Abschaum. Und gehören so hart wie möglich bestraft.

    Wir wissen aber alle, dass diese Gott sei Dank in den letzten Jahrzehnten kein Massenphänomen mehr sind, sondern die absolute Ausnahme. Das unterscheidet „die Deutschen“, „die Europäer“ von „den Moslems“.

    Und darüber muss endlich öffentlich EHRLICH gesprochen werden. Und anschließend muss endlich, endlich angemessen reagiert werden, wenn das islamische Gemorde nicht SOFORT aufhört. Was wohl kaum zu erwarten sein dürfte.

  38. Ich fühle mich gerade, als sei ich in einem widerlichen Computergame nur eine Spielfigur.

    Wir müssen ausbrechen.

  39. […] Aber die Kammer habe weitaus schlimmere Fälle zu verhandeln, wie zurzeit den, wo vier Täter loszogen, um Ausländer zu klatschen und einen Familienvater brutal totschlugen. „Doch dafür interessiert sich kaum jemand, wie sollen sich da die Angehörigen fühlen“, so der Richter.

    Der Richter soll sich mal nichts ins Hemd machen. Wenn die 4 Täter Deutsche wären, die einen türkischen Familienvater totgeschlagen hätten, dann würde man schon längst in allen Medien hoch und runter darüber berichten. Da es aber kaum in den Medien erwähnt wird, gehe ich davon aus, dass Täter und Opfer Moslems waren. Also wieder etwas, was wir „aushalten müssen“. Was ich sonst über islamische Opfer von Gewalt denke, behalte ich mal für mich…PI-News zur Liebe.

    Zum Urteil: Solche Urteile animieren regelrecht zur Selbstjustiz. Was soll sich ein Vater oder eine Mutter denken, wenn die Rechtsprechung die Familie noch mit Hohn und Spott straft. Mir platzt der Kragen! Weiteres unterliegt der Selbstzensur…

  40. […] Aber die Kammer habe weitaus schlimmere Fälle zu verhandeln, wie zurzeit den, wo vier Täter loszogen, um Ausländer zu klatschen und einen Familienvater brutal totschlugen. „Doch dafür interessiert sich kaum jemand, wie sollen sich da die Angehörigen fühlen“, so der Richter.

    Da hat mich doch sofort interessiert, von welchem Prozeß Volker Kunkel da schwadroniert. Denn es hätte mich von Seite 1 aller Gazetten angebrüllt, wären da Deutsche „Ausländer klatschen“ gegangen. Und siehe da, mein Riecher war genau richtig:

    Die vier Angeklagten kannten Klaus B. offenbar. Nur wenige Tage zuvor soll es schon einmal Streit gegeben haben. Klaus B. hat – wie auch alle Angeklagten – osteuropäische Wurzeln. Er wurde in Kasachstan geboren.Die Ermittler fanden heraus: auch Klaus B. war betrunken. Es kam zum Streit, zur Schlägerei.

    Kasachstan ist also inzwischen „Osteuropa“, Interessant.

    http://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/prozessauftakt-waldbroeler-schlaegerei-100.html

  41. Der Chulz-Zug von 100%-Martin befindet sich schon auf dem Abstellgleis.
    Neue Umfrage von Prognos:
    CDU/CSU: 35%
    AfD: 11%
    Linke: 11%
    FDP: 6%
    Pädos: 6%
    Chulz: 26%

  42. #60 Lady Bess (04. Mai 2017 12:58)

    DER VEREIN FÜR GEFÄHRDETENHILFE E.V.

    Dr. Volker Kunkel
    stellvertretender Vorsitzender

    http://www.vfg-bonn.de/vfg-ev/

    ——————————-
    Man kann nur hoffen dass diese Runkel irgendwann zur Rechenschaft gezogen wird.

  43. 14 lorbas (04. Mai 2017 12:27)
    Es gebe weitaus schlimmere Fälle für ihn zu verhandeln, wie zum Beispiel Täter, die Ausländer “klatschen”.

    Vermutlich ist dieser Fall gemeint: http://www.express.de/bonn/quartett-wollte–fluechtlinge-klatschen–hier-sitzt-die-killer-clique-von-waldbroel-26829950

    In beiden Fällen ist jetzt ein Mensch tot.

    Was soll daran “weitaus schlimmer” sein?

    Seltsames Verständnis des Herrn Richter’s.

    Richtig. Und dennoch wird es einen Unterschied geben: Nämlich im Urteil. Während der Mohammedaner freigesprochen wird, mit vom Richter und seinem Staatsanwalt praktizierten juristischen Bodenturnübungen und Winkelzügen, werden im anderen Fall alle Anstrengungen unternommen werden, um ein möglichst drastisches und hartes Strafmaß zu finden und anzuwenden. Und dieses Verhalten zieht sich durch alle Urteile und Instanzen der letzten Jahre in dieser lieblichen, bunten Republik.

  44. #65 White Russian (04. Mai 2017 13:06)

    Der Richter soll sich mal nichts ins Hemd machen. Wenn die 4 Täter Deutsche wären, die einen türkischen Familienvater totgeschlagen hätten, dann würde man schon längst in allen Medien hoch und runter darüber berichten.

    Gedankenübertragung! Auflösung des Falls siehe #66 Babieca (04. Mai 2017 13:06).

  45. BRD- Richter im gleichgeschalteten Staatsrecht 1934 von Adolf Hitler. Diesmal gegen das deutsche Volk!

  46. #0 „Richter“ umVolker: .. geht hart mit all denen ins Gericht, die den Fall seiner Meinung nach „instrumentalisierten“ ..

    Im Klartext:
    Wer die Ursache benennt und sagt, dass dieser rassistische Mord etwas mit der Verehrung vom Rassisten und Massenmörder Mohammed zu tun hat, kommt in den Gulag.

  47. OT

    Ja aber ja aber ja aber…
    der der äh äh Macron, der war viel viel besser! Und überhaupt! Gewinner der Herzen und so. Und die Rechten die die … die sind voll am hetzen und am beleidigen und und ähhh…… Also der Macron hat schon gewonnen, das ist total klar. Und die Börse hat sich gleich dreimal Mal um sich selber gedreht vor Freude. Die Guten. Die gute Börse.

  48. OT

    Wer in Rheinland-Pfalz wohnt und morgen mal nicht vor der Glotze sitzen möchte kommt bitte hierhin:

    Der Linksstaaat und die kommunalen Netzwerke

    Christian Jung, der Autor des Buches „Der Linksstaat“, referiert auf dem Monatstreff des AFD Kreisverbandes Bad Kreuznach über die Verstrickungen der Kommunen mit der linksextremen Szene.

    Veranstaltungsort: Im Schützenhaus Rüdesheim, Lohrer Mühle 915, in Bad Kreuznach, Beginn 19:00 Uhr

    Um rechtzeitiges Erscheinen wird gebeten.

    @ Mod.: vielleicht könnt ihr heute mal ein Auge zudrücken und das ganze schneller durchlassen, danke!

  49. #14 lorbas (04. Mai 2017 12:27)

    Es gebe weitaus schlimmere Fälle für ihn zu verhandeln, wie zum Beispiel Täter, die Ausländer “klatschen”.

    Vermutlich ist dieser Fall gemeint: http://www.express.de/bonn/quartett-wollte–fluechtlinge-klatschen–hier-sitzt-die-killer-clique-von-waldbroel-26829950

    Genau der. Da wollten Ausländer Ausländer klatschen:

    Klaus B. hat – wie auch alle Angeklagten – osteuropäische Wurzeln. Er wurde in Kasachstan geboren.Die Ermittler fanden heraus: auch Klaus B. war betrunken. Es kam zum Streit, zur Schlägerei.

    http://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/prozessauftakt-waldbroeler-schlaegerei-100.html

    Inwiefern diese Tat „schlimmer“ sei als das Totklatschen von Niklas, bleibt des gräßlichen Richters Geheimnis.

  50. Wer den Rassisten und Massenmörder Mohammed als Vorbild verehrt: RAUS!

    Und alle Linken (Richter), die diese MohammedFaschisten schützen und unterstützen ebenfalls.
    Und Tschüß.

  51. Da hat er sich aber entlarvt. Der Kampf gegen Rechts ist ihm also wichtiger und die Verhandlung wegen Niklas P. nur eine lästige Bagatelle.
    +++++++++++++++++++

    Wenn es sowas wie rechte Netzwerke oder Verschwörungen gäbe, wäre er heute nicht mehr am Leben.

    Daran sieht man, wie verlogen die Hysterie um den OLtn. Franco ist, der angeblich eine Todesliste hatte.

    Aber diese Schauergeschichten werden akkurat vorbereitet.

    Gestern in der ARD um 20.15 Uhr ein abscheulicher Film

    „Toter Winkel“
    http://www.spiegel.de/kultur/tv/toter-winkel-kritik-zum-ard-film-ueber-rechtsextremismus-a-1145698.html
    3.5.17
    „Toter Winkel“ zeigt, wie rechtsradikales Gedankengut in die kleinste Alltagsnische eindringt.

    Mitten in der Nacht holen Polizisten die Familie Krasniqi aus dem Bett. Abschiebung, „zurück nach Pristina“, sofort.
    Im letzten Augenblick ergreift das Mädchen die Flucht, und beim Überqueren der Autobahn gerät ihr Verfolger unter einen Lkw.

    Bald geht das Gerücht um, das LKA ermittele gegen den Toten wegen der Zugehörigkeit zu einem „rechtsextremen Untergrund“.

    Unterdessen beginnt Holzer, seinen Sohn mit anderen Augen zu sehen. Er entdeckt Fotos, auf denen der den Hitlergruß zeigt. Und die Enkelin singt „Die Wacht am Rhein“, als wär’s „Alle meine Entchen“.

    Hanno Koffler wiederum spielt diesen Thomas Holzer als einen Sohn, wie ihn der Spießer sich nur wünschen kann. Fleißig und familiär, intelligent und kinderlieb.

    Was kommt heraus?
    Die Polizisten waren keine Polizisten, sondern organisierte „Nazis“, auch Thomas. Die Familie haben sie in einer verbuschten Gegend abgeknallt !!!! Die Grube war schon ausgehoben !!!

    Zum Schluß will Thomas die Tochter erschießen, aber der gute Opa hat die Patronen entfernt.
    Als die kleine Enkelin „Die Wacht am Rhein“ singt, sagt der Oppapa, das ist ein faschistisches Lied….

    Das Hetzblatt ZEIT schreibt:
    http://www.zeit.de/kultur/film/2017-05/toter-winkel-ard-film-rechtsextremismus-alltag/komplettansicht

    „Dass Toter Winkel als Mittwochsfilm in der ARD zur besten Sendezeit läuft, mutet ob seiner Wahrhaftigkeit und Schonungslosigkeit fast unglaublich an. Was dieser Film auf erschütternde Weise erzählt, ist das nicht wahrgenommene Wiederaufkeimen des Rechtsradikalismus mitten unter uns; mitten in irgendeiner deutschen Kleinstadt, die stellvertretend für viele Orte stehen kann.“

    Man könnte das alles für eine Inszenierung halten, die im Zusammenhang mit Franco abläuft.
    Jedenfalls übler als jeder Knopp, suggerierend, dass der heutige Deutsche noch viel schlimmer ist als der vor 80 Jahren, denn solche Verbrechen hat Knopp noch nicht erfunden gehabt, daß einfach ein paar Männer losziehen und eine Familie vor einer vorher ausgehobenen Grube abgeknallt haben.

    Und dieses staatliche Mediengesindel will noch mehr Geld…..?!
    Für noch mehr Hetze und Lüge gegen ihre Finanzierer, gegen uns.

    Uns hingen in der DDR die Russenfilme zum Halse heraus, wenn die wieder den WK II gewannen. Aber was hier jetzt abläuft, ist die schlimmste Volksverhetzung auf unsere eignen Kosten.

  52. Wahrscheinlich hat die Mutter des Getöteten auch nicht genug Geld, um jemanden zu finden, dem sie einen Auftrag erteilen könnte …

  53. #63 Selberdenker (04. Mai 2017 13:01)
    Kann man eigentlich Richter wie Herrn Kungel anklagen?

    Klar kann man. Nützt nur nichts. So eine Klage wird nicht einmal zugelassen. Außerdem muß der Kläger damit rechnen, in die neuartigen Psycho-KZ’s für Systemkritiker gesteckt zu werden.

  54. @Lorbas: Vielen Dank für den Link zum Artikel!
    Ich hatte mich schon gewundert, warum man dazu so schwer etwas finden kann.
    Der Inhalt des Artikels bestätigt eigentlich nur meine Vermutung. Der Richter hat, ganz anders als er hier insinuiert, wohl nicht regelmäßig mit Fällen zu tun, in denen „Ausländer geklatscht“ werden. Man stelle sich mal vor, das wäre wirklich Alltag vor deutschen Gerichten. Würden die MSM das wirklich verschweigen und lieber Fälle wie Niklas P. „aufbauschen und instrumentalisieren“?
    Es scheint sich doch eigentlich nur um eine Schlägerbande zu handeln, die auch noch blöd genug ist, ihre ursprüngliche Motivation laut in die Welt zu verkünden. Ob und inwiefern sich das (für einen oder mehrere der Beteiligten) strafmildernd auswirkt, wage ich nicht zu beurteilen. Fest steht, dass Klaus B. wohl keiner der ursprünglich zu „klatschenden“ Asylanten war.
    Das rechte Netzwerk in Waldbröl ist vermutlich in etwa so reell wie jenes bei der Bundeswehr.
    Trotzdem dienen solche Fälle diesem Richter (und natürlich all seinen Gesinnungsgenossen) wohl als unschlagbarer Beweis: Seht her! Rechtsextreme Schlägertrupps, die „Ausländer klatschen“, sind in Wahrheit unser größtes Problem!
    Und ich befürchte: Die glauben das auch noch.

  55. Es gab früher so schöne einfache Lösungen:
    „Auf der Flucht………

    wieder eingefangen“.

  56. Man muss sich diese Walid-Fresse nur angucken, dann weiß man, dass er schuldig ist. Wenn nicht (nachweisbar) für dieses Verbrechen, dann für 100 andere Taten, die dieser *** auf dem Kerbholz hat.

    Jedes noch so harte Urteil gegen ihn wäre mehr als gerechtfertigt. Danach Sicherheitsverwahrung hier oder noch besser in irgendeinem Loch in seiner Heimat.

    Dieser „Richter“ soll sich bloß nicht anmaßen „Recht“ „im Namen des Volkes“ zu sprechen.

  57. Bin ich als Deutscher in Deutschland jetzt gerade offiziell für vogelfrei erklärt worden?

  58. #0 GrundGesetzWatch

    Danke für die gute Info.
    Gerichtsurteile, die Beweislage, die Gesetze etc. zu verstehen ist ja wirklich manchmal schwierig.
    Es könnte ja auch sein, dass in diesem Fall nach dem deutschen Gesetz dem Walid der Mord wirklich nicht sicher nachweisbar ist.

    ABER
    es scheint darüber hinaus doch noch wesentliche linke Verzerrung vorhanden zu sein, die benannt werden muß.

  59. Würde der Richter – oder auch seine Familienangehörigen – brutal totgeschlagen, wäre das nicht weiter erwähnenswert.

    Denn es gibt weit schlimmere Fälle…

    Furchtbare Juristen!

  60. Hat sich der Volker beim Walid auch brav für die Kreuzzüge entschuldigt?

  61. #64 Gantenbein: Der Beitrag nimmt in besserer Weise vorweg, was ich später noch geschrieben habe.

    @Alle anderen: Danke für die Aufklärung über die Herkunft der Täter. Damit stürzt das Kartenhaus „Asylanten klatschende Neonazis“ endgültig in sich zusammen.
    Ich habe selbst Verwandtschaft in Waldbröl. Dass die „Osteuropäer“, die seit den 80er Jahren in das bergische Städtchen kamen, selbst einige „Integrationsprobleme“ hatten und offenkundig noch haben, kommt mir irgendwie bekannt vor…
    Das ist das Milieu, aus dem solche Fälle sich leider(!) regelmäßig ergeben. Aber ganz bestimmt nicht irgendeine „rechte Gesinnung“, wie der Richter wohl andeuten wollte.

  62. #22 Haremhab (04. Mai 2017 12:29)
    Rundfunkgebühren könnten in „ungewohnter Größenordnung“ steigen

    Logisch. Je kreischender die Propaganda, je abartiger der Haß und die Hetze, je hanebüchener die Lügen, je mehr sich die Journaille schon selbst lächerlich fühlt ob der Verschwörungstheorien die sie verbreiten muß – desto höher muß der Judaslohn sein!

  63. Vier Kreuze für ein Halleluja……

    Gerade sind die Briefwahlunterlagen für mich und meine Familie hereingekommen. Am 14. Mai gibt es vier AfD-Kreuze für ein Halleluja, eigentlich sogar acht (4xErst- und Zweitstimme)……..

  64. @ 79 Theo Retisch

    Die sollen nur viel mehr von solchen Propaganda-Filmchen drehen

    und dann in´s Ausland verkaufen:
    nach Nord- und Mittelafrika, in den Nahen und Fernen Osten und auf den Balkan und die Krim!

    Und schön in alle Mundarten übersetzt:

    Made in Germany – bleib lieber zu Hause!

  65. #67 Babieca

    …. auch Klaus B. war betrunken. Es kam zum Streit, zur Schlägerei.

    Kasachstan ist also inzwischen “Osteuropa”, Interessant.

    wen Jürgen Elsässer hier ein Europa der Nationen bis nach Wladiwostok fordert beschwert sich aber auch keiner.

  66. #106 TotalVerzweifelt (04. Mai 2017 13:24)
    Bin ich als Deutscher in Deutschland jetzt gerade offiziell für vogelfrei erklärt worden?

    Nein, schon vor langer Zeit.

  67. Wer annimmt das Justiz in Deutschland was mit Gerechtigkeit zutun hat ,der nimmt auch an das in einem Freudenhaus fromme Lieder und Gedichte vorgetragen werden. Es ist langsam genug und Zeit aufzustehen !!!

  68. #112 WH

    Deshalb gilt es bei Arabern (vielleicht auch bei Moslems allgemein) als erniedrigend auf den Hinterkopf zu schlagen. Das wäre in ihrer Kultur nur logisch.

    #89 Babieca

    Danke für den Link. Aus Kasachstan kommen die meisten Russlanddeutschen nach Deutschland. Ethnisch gesehen sind sie deutsch und wurden unter Stalin von ihrem angestammten Wolga-Gebiet nach Kasachstan deportiert, um Landwirtschaft zu betreiben.

  69. Man muss sich die harten Fakten ansehen. Bei dem Angeklagten wurde wenige Stunden nach dem Verbrechen eine Jacke gefunden, auf der sich Blut des Getöteten befunden hat. Weiterhin wurde der Angeklagte von einem Zeugen eindeutig identifiziert.

    Bei diesen Voraussetzungen wird mit ein paar Verrenkungen der Angeklagte von diesem Vorwurf freigesprochen? Lediglich verurteilt wegen eines anderes Gewaltdeliktes, das ja wohl zu seinem Standardrepertoire zu gehören scheint?

    Sowohl das Gericht als auch die Staatsanwaltschaft dürften in dieser Sache schwere Schuld auf sich geladen haben. Das Gewissen wird sie verfolgen und bei einer Änderung der gesamtpolitischen Windrichtung müssen derartige Fälle neu aufgegriffen und abgearbeitet werden, und zwar einschließlich der Leute, die im Justizapparat vertuscht und falsch geurteilt haben.

  70. #73 Gantenbein (04. Mai 2017 12:55)
    Ich warne vor Gewalt (niemals, darauf warten sie ja nur, um dann “doch Recht gehabt zu haben”), rufe aber auf zur WUT! Zur Wut, die diese Feinde auch regelmäßig zu spüren, zu erkennen bekommen.

    Du glaubst also ernsthaft noch daran, dass mit friedlichem Protest, am Ende gar demokratisch noch irgendetwas umgebogen werden könnte?

    Was du meinst, ist übrigens ZORN, nicht Wut.

    Aber auch das reicht nicht mehr. Der Zug ist längst abgefahren und die Vaterlandsverräter geben Vollgas und demontieren bereits die Bremsen.

    Den hältst du nicht auf durch gutes Zureden oder durch ein Kreuzchen machen bei einer Wahlinszenierung.

    Es wird gewalttätig, das ist sicher. Leider zunächst mal ziemlich heftig und einseitig in unsere Richtung. Aber irgendwann schlägt das Pendel zurück, irgendwann ist auch das deutsche Fass mal voll.

  71. Kriminelle in Roben!
    Man hat nach den letzten beiden deutschen Diktaturen versäumt die verantwortlichen Richter dranzukriegen, denn Diktaturen werden durch die Justiz manifestiert.
    Sollte diese überwunden werden, dann müssen diesmal auch die Richter zur Verantwortung gezogen werden!
    Nürnberg 2.0

  72. Das ist schon sehr vermessen, die Einstellung dieses Richter!

    Mord bleibt Mord!

    In meine Augen gibt es k e i n e n harmlosen, oder schlimmen, oder noch schlimmeren Mord.

    Der Junge Mann ist Tod!“

  73. Es gab einmal Verurteilungen wegen gemeinschaftlichem xxxx.
    Inzwischen ist es so, das bei einer Verletzung durch eine Kreissäge bewiesen werden muß, welcher Zahn es war.

  74. #98 Theo Retisch

    Vor allem war es eine Familie, die mir sehr sehr ordentlich und angepasst vorkam, so gut wie akzentfrei deutsch sprach und auch sonst so, so wirkte.
    Das hatte nichts, aber auch gar nichts mit dem gemein, wo ich mir wünschen würde, dass Abschiebungen am laufenden Band, eher heute als morgen, 10.000/24h vonstatten gehen würden.

  75. #40 Irminsul (04. Mai 2017 12:35)

    Aus den Sätzen dieses vermeintlichen “Richters” liest man ganz klar die Befangenheit in der Sache heraus. Wieso hat sich niemand gefunden, der den Typ wegen Befangenheit anzeigt und aus dem Verfahren herausnimmt? Die Belege sind doch eindeutig. Die Meinung des vermeintlichen “Richters” interessiert keine Sau, der soll lediglich anhand von § die Schuldfrage klären und bewerten. Zu mehr ist der Mann nicht da und zu gebrauchen.

    ————————————————-
    Wer wissen will, was heutzutage in deutschen Gerichten abläuft und es so ist, wie es ist, sollte sich die Seite des Rechtsanwaltes Schäfer ansehen:

    http://www.lutzschaefer.com/index.php

    Auf „Wissenswertes“ klicken und ganz runterscrollen. Dort sind nach Monaten und Jahren geordnet, die Eindrücke des Rechtsanwaltes zu lesen (er verfaßt nahezu jeden Tage seine Erlebnisse).

  76. Wir leben in einem Unrechtsstaat, wo Schuldige freigesprochen und Unschuldige schuldig gesprochen werden. Dass Volk schläft vor der Glotze, es ist ebenso gleichgültig wie vor 100 – bzw. 87 Jahren. Die Machthaber inkl. Merkel wissen das. Erst wenn das Volk auf die Straße geht, wird sich etwas ändern. Darum auch der Hass auf Pegida und AfD. Schwangere Mütter werden wegen nicht gezahlter TV-Zwangsgebühr verhaftet, oder unbescholtene Väter von 8 Kindern eingesperrt, weil sie ihre Kinder vor dem überfordernden Sexual (Porno) Unterricht schützen wollen. Zivilcourage (gewalttätiger Ladendieb fixiert) wird bestraft und der Ladendieb kommt (als Opfer-?! ) ungeschoren davon. Es sind keine Zufälle, dass Migranten einen „Freispruch-Bonus“ haben. Die Justiz, inkl. Der BGH + BVG sind an Merkels Machtapparat weisungsgebunden. Eine unabhängige Justiz gibt es nicht. Dennoch Lob für mutige Richter, die nach Fakten und Gewissen entscheiden. Frau Zschäpe soll aber unbedingt verurteilt werden, obschon in dem über Jahre andauernden Mammut (Schau) Prozess noch immer keine stichhaltigen Beweise für ihre Schuld vorliegen, keine Indizien, welche einer juristischen Beweisführung standhalten. Nun soll sie für Gaga erklärt werden und geht mglw. Lebenslang in eine geschlossene Psychiatrie. Armes Deutschland.

  77. Auch merkwürdig ! Die vielen toten Frauen die angeblich ohne Fremdverschulden streben!!!

    Leiche entdeckt

    TOTE FRAU (56) IM PARKHAUS IST VERMISSTE IRENE H.

    Hinweise auf eine Straftat gibt es offenbar nicht.

    https://www.echo24.de/heilbronn/vermisste-heilbronnerin-tot-neu-8253274.html

    Schreie im Wandergebiet: Frau (Mitte 40) stirbt im Wald in Offenburg

    „Einiges spricht“ für Selbstmord

    http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.offenburg-leiche-im-wald-einiges-spricht-fuer-selbstmord.b7a8ba01-286a-4499-b494-4695548ce3f4.html

  78. Ihr findet das Urteil, den Freispruch und die Enschädigung seltsam?

    Dann denkt mal im lustigen Schafsherden-Bild.

    Warum sollte der Schäfer einen seiner Schäferhunde bestrafen, nur weil dieser ein freches Schaf gerissen hat?

    Der Schäfer hat sich schließlich die Hunde EXTRA zugelegt, um die Herde kontrollieren zu können.

    Das sagt er natürlich seinen Schäflein nicht.

  79. Wie das Urteil bei umgekehrter Täter-Opfer-Konstellation ausgefallen wäre dürfte auch klar sein.

  80. Der „Richter“ Volker Kunkel hat richtig gehandelt. Hätte er den Mörder verurteilt, hätten die moslemischen Mörder-Angehörigen ihn, seine Familie und auch die Mutter des Opfers bedroht und möglicherweise auch getötet. So hat Kunkel schlimmeres verhindert. Guter Mann.

  81. #106 TotalVerzweifelt (04. Mai 2017 13:24)

    Bin ich als Deutscher in Deutschland jetzt gerade offiziell für vogelfrei erklärt worden?

    Sie können ja den Islam annehmen.

  82. Im Radio, im TV, in der Zeitung, egal wo ich politische Info her bekomme, komme ich immer eindrücklicher und schneller zu der Erkenntnis:

    Es ist vorbei!
    Der Zug zu unserem Untergang nimmt immer mehr Fahrt auf. Den bremst keiner mehr.

  83. Wer war denn eigentlich das Opfer der Straftat, für die der „Bub“ Walid dann doch verurteilt wurde?

    Muss ja wohl ein edler Moslem gewesen sein.

  84. #125 Renitenter

    Asche auf mein Haupt. „Wut“ geht zwar, „Zorn“ passt hier aber tatsächlich besser.

    Vor lauter Wut und Zorn bekomme ich diese Feinheiten oft nicht mehr gebacken.

    Letztlich sehe ich die Zukunft ähnlich, trotzdem könnte ein Mentalitätswechsel immer noch helfen, um nicht im Krieg zu enden, wo tatsächlich nur noch mit Gewalt etwas zu machen ist.

  85. Bundespolizisten vereiteln Fluchtversuch/ Auf 28-jährigen Georgier warteten noch elf Monate Gefängnis

    Bad Krozingen (ots) – Einen 28-jährigen georgischen Staatsangehörigen und seinen Begleiter haben Bundespolizisten am Dienstagabend in einem Regionalexpress zwischen Basel und Freiburg kontrolliert. Hierbei händigte der 28-Jährige den Beamten einen litauischen Ausweis und einen Führerschein aus, die sich bei der genauen Überprüfung als Fälschungen entpuppten. Kurz nachdem die Streife den Zug mit den beiden Männern am Bahnhof Bad Krozingen verlassen hatte, ergriff der 28-Jährige die Flucht und rannte über die Gleise auf den gegenüberliegenden Bahnsteig.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116094/3626870

  86. wenn man als „Richter“ schon Fälle gegen einander aufwiegt und relativiert !!

    Das ist ja wirklich das allerletzte !!

    Der soll diesen Fall richtig beurteilen !!
    Daran mangelt es offenbar. Zeugen verweigern Aussagen, Ermittlungen am Tatort wurden zu spät aufgenommen, es wurde zu dürftig ermittelt, so daß wohl nur ein Verdächtiger festgenommen wurde usw.usw.

    Der Fall stinkt zum Himmel! Wie lange lassen wir uns solchen Mist noch gefallen !!!

  87. #133 Lady Bess (04. Mai 2017 13:51)

    Schreie im Wandergebiet: Frau (Mitte 40) stirbt im Wald in Offenburg

    “Einiges spricht” für Selbstmord

    http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.offenburg-leiche-im-wald-einiges-spricht-fuer-selbstmord.b7a8ba01-286a-4499-b494-4695548ce3f4.html

    „Die Frau hat geschrien, aber keine Hilferufe, sondern richtige Schreie“, betont Stürzel.“

    Ahja ^^

    Dieses Rumgeschwurbel in den Medien ist nur noch verkrampft, lächerlich und abartig!

  88. Das ist alles so schrecklich und unbegreiflich.
    Man möchte eigentlich nur noch weg, weg, weg…
    Und das möglichst weit.

  89. #77 Selberdenker

    Schwierig, wenn ein Richter offensichtlich Unrecht spricht, gibt es im Strafgesetzbuch das recht scharfe Schwert der „Rechtsbeugung“. Eher hohes Strafmaß dabei auch, im Falle einer Verurteilung.

  90. Wie möchte Richter Kunkel seine unterschiedlichen Wertungen der Vorgänge, „Deutsche, die Ausländer klatschen“ und „Ausländer, die Deutsche klatschen“ denn erklären?

    Mit der „anti“rassistischen These etwa, dass Rassismus™ nur von einer Mehrheit und/oder aus einer Machtposition heraus ausgeübt werden kann?

    Wer stellte eigentlich am fraglichen Ort zur fraglichen Zeit diese Mehrheit und wer übte die Faustrechtsmacht aus?

    Niklas und seine Gruppe offensichtlich nicht.

  91. #66 Wilhelm von Kaltwitz (04. Mai 2017 12:50)

    Verstehe wieder mehr und lerne :

    Das sind die Richter die Erdogan braucht !

    Das sind die Richter, die Allah braucht.

  92. #139 paul stanley

    Der “Richter” Volker Kunkel hat richtig gehandelt. Hätte er den Mörder verurteilt, hätten die moslemischen Mörder-Angehörigen ihn, seine Familie und auch die Mutter des Opfers bedroht und möglicherweise auch getötet. So hat Kunkel schlimmeres verhindert. Guter Mann.

    Nah bliebe noch der 2. Täter auch rege bei der Zeugenbeeinflußung.
    Das Gute ist bei dem ist die Abschiebung schon beschlossen.

  93. Kann man nicht eine solidarische Spendenaktion ins Leben rufen, um der Mutter von Niklas zu helfen, eine höhere Instanz anzurufen? Außerdem sollte man aufhören, den ermordeten Nikla namenlos zu machen und seinen Familiennnamen nennen. Ich glaube, er heißt Niklas Pöhler.

  94. @ #16 lorbas
    Trotz der Namensänderung sieht das nach Russen oder anderen osteuropäischen Menschen aus.
    „Ein Verwandte hatte Ärger mit Flüchtlingen.“
    Der deutsche Michel würde nur den Schwanz einkneifen.
    Aber Osteuropäer werden sich und wohl viel zu sehr in dem Fall.

    Ausserdem ! Wenn es original Deutsche gewesen wären, hätte sich die Heuchlerbande der etablierten Politiker im Kampf gegen Rechts gemeldet. Lichterketten usw..
    Aber wenn die Täter und Opfer einen Immigrationshintergrund haben, ist das selbst den Ultralinken egal. Scheiss Heuchler.

  95. „.. hätten die moslemischen Mörder-Angehörigen ihn, seine Familie und auch die Mutter des Opfers bedroht und möglicherweise auch getötet.“
    xxxxxxxxxxxx

    Was lernen biodeutsche Gewalttäter daraus, wenn sie mal vor Gericht stehen?

  96. #124 afd-sympathisant

    Man muss sich die harten Fakten ansehen. Bei dem Angeklagten wurde wenige Stunden nach dem Verbrechen eine Jacke gefunden, auf der sich Blut des Getöteten befunden hat. Weiterhin wurde der Angeklagte von einem Zeugen eindeutig identifiziert.

    Dafür gab es auch Zeugen die bestritten haben das der Angeklagte vor Ort war und die Belasten den Besitzer der Jacke der wohl zusätzlich dem Angeklakten recht ähnlich sieht.

  97. #130 Hanssaxson (04. Mai 2017 13:49)

    Vor allem war es eine Familie, die mir sehr sehr ordentlich und angepasst vorkam, so gut wie akzentfrei deutsch sprach und auch sonst so, so wirkte.
    +++++++++++++++++
    Das war ja der Trick, das Perfide, das noch dazukommt.

    Ja, sie sind doch alle sooooo integriert – wie auch die Axt- und Frauenmörder und soll uns vor Augen führen, dass dieses Verbrechen gleich noch viel, viel schlimmer ist.

    Und wenn man dann erst die Türken- und Libanesenbanden sieht, wie gut die Deutsch sprechen ….

  98. Es ist davon auszugehen, dass sie nicht die Kraft und finanzielle Potenz für die nächste Instanz hat.

    Sie allein nicht, aber man sollte meinen das es genug Patrioten gibt wo viele kleine und große Spenden das ermöglichen sollten.

  99. @ #19 Dichter
    Wo bleiben da eigentlich die Heuchler von Links, die gegen die Gewalt demonstrieren und am nächsten Tag die Leute im Fussballstadion dazu zwingen, auch gegen diese Gewalt zu sein ?
    Ach ne ! Das gilt nur für rechte Täter gegen arme Ausländer.
    Wenn Ausländer Deutsche vermöbeln, ist das egal.

    Wenn Libanesen sich gegenseitig im Bandenkrieg bekämpfen, ist das egal.

    Doch die gehören auch der Fasson unser Linken und selbst der IM Erika ja auch zu den Flüchtlingen.
    Die leben zwar seit 30 Jahren zu 90 Prozent von der sozialen Hilfe und scheissen einen auf Anpassung, aber egal.

    Moment mal Libanesen …
    90 Prozent in der Tat Hartz Empfänger. Die Mehrheit ist kriminell.
    Nach den bisherigen Erfahrungen im Alltag sind die jetzigen Flüchtlinge nicht im Ansatz besser…..
    Wahre Zahlen etwa 2,5 Millionen bis 2,8 Millionen.
    Die Libanesen sind nur etwa 35.000 von der Anzahl her.
    Gute Nacht !

  100. Doch bevor Kammervorsitzender Volker Kunkel das Urteil begründet, geht er hart mit all denen ins Gericht, die den Fall seiner Meinung nach instrumentalisierten – Politiker wie auch Geistliche.

    Aha, also richtet Richter Kunkel seine harten Worte auch an die Kanzlerin, die die unbewiesene Täterschaft von tatverdächtigen Toten in einer kultistisch anmutenden Staatstrauer- und Entschädigungsverteilungsveranstaltung instrumentalisiert hatte und an gewisse Hinterbliebene und deren Vertreter, die Strassen und Plätze umbenannt sehen wollen?

    Aber die Kammer habe weitaus schlimmere Fälle zu verhandeln, wie zurzeit den, wo vier Täter loszogen, um Ausländer zu klatschen und einen Familienvater brutal totschlugen. „Doch dafür interessiert sich kaum jemand, wie sollen sich da die Angehörigen fühlen“, so der Richter.

    Aua, da lehnt sich Richter Kunkel aber weit aus dem Fenster der Vorverurteilung, in dem Fall der Ausländerklatschengeher von Waldbröl ist das Urteil doch noch garnicht gesprochen.

    Der „Hype“ um den Fall Niklas habe zu einer völlig falschen Einordnung geführt. Auch in Bad Godesberg, das nicht der Brennpunkt der Kriminalität sei.

    Auf Deutsch:

    Kritisiert mich nicht, Pack, was die richtige Einordnung ist und wo sich Brennpunkte befinden, bestimme ich.

  101. #117 ich2 (04. Mai 2017 13:35)

    wen Jürgen Elsässer hier ein Europa der Nationen bis nach Wladiwostok fordert beschwert sich aber auch keiner

    Die Idee stammt von Alexander Dugin („eurasische Freihandelszone von Lissabon bis Wladiwostock“), einem Rasputin (er sieht sogar aus wie sein historisches Vorbild) am Zarenhof Putins des 21. Jhds. Ich halte von Dugin 0,0…

  102. Auch sei aus dem Fall etwas gemacht worden, was er nicht sei. Denn es sei nicht die „brutalste Tat“, wie es von Anfang an geheißen habe.

    Es stellt sich schon die Frage, warum ein Mord grundsätzlich nicht brutal sein soll.

    Es kommt wie immer auf die Perspektive an! Der Vorsitzende einer Schwurgerichtskammer hat da ganz andere Vergleichsmöglichkeiten als der Laie.

    Beispiel: Wenn ich Ärzte in geschundenen oder aufgeschnittenen Körpern hantieren sehe, dreht sich mir der Magen um, ich käme nie auf die Idee, den Job machen zu wollen. Für Ärzte ist das eben Tagesgeschäft. Beispiel junge Polizisten, die zur ersten Obduktion bei der Gerichtsmedizin kommen. Da ist auch schon mancher Hartgesottene umgekippt. Für den Arzt: Tagesgeschäft. Immer eine Frage der Sichtweise.

    Die weiteren blöden Kommentare hätte der Vorsitzende sich in der Tat sparen können. Hoffen wir, daß künftig mehr Opfer die staatliche Aufgabe der Strafverfolgung übernehmen und der Staatsanwalt ihnen nichts kann.

    Aber mal grundsätzliche: Kommunisten wie Makel und Rolli Wolly wissen, daß erst die Anarchie kommen muß, dann die Revolution, dann das Vierte Reich. Um das zu schaffen, ist die Invasion doch sehr nützlich.

  103. #56 lorbas (04. Mai 2017 12:43)
    Deutsche Richter:Kölner Koma-Schläger kommt wieder einmal frei

    ? Intensivtäter Erdinc S. wurde vom Gericht nach Hause entlassen – trotz Schuldspruchs.
    =========

    Mal im Ernst….wie geht so etwas?
    Wemches Rechtsgut ist bitte höher? Das de Täters oder das der Opfer?

    Weg mit Steaftätern verdammt noch mal. Den Geschädigten und noch geschädigt (Erlebenden) werdenden ist das sicher recht.

    Naja, vllt. war der Fall in NRW…dort sund nur noch 150 Plätze frei (Quelle: WDR 2). Die verbleibenden Zellen werden renoviert oder für Jugentliche reserviert.

  104. Zum Thema !
    Ganz übergreifend betrachtet ist ein Freispruch im Zweifel für den Angeklagten ja in Ordnung. Gibt es ja auch in anderen Fällen.

    Nur missfällt mir die Untermauerung des Richters. Wenn ein Richter so vehement und mit solchen doch seltsamen Begründungen das Urteil ausspricht, stimmt da gewaltig was nicht.

    Vielleicht lebt der ja wirklich hinterm Mond und weiss nicht, wie die wahre Gewalt Ausländer gegen Deutsche jeden Tag auf der Strasse und unseren Schulen aussieht.

  105. Es gebe weitaus schlimmere Fälle für ihn zu verhandeln, wie zum Beispiel Täter, die Ausländer “klatschen”.

    Dann soll dieses „Nazischxein“ mal konkrete Fälle nennen. Soweit ich weiß, geilt sich die Systempresse noch heute an Fällen auf, die 20 Jahre zurückliegen. Mit Nachschub an schweren ausländerfeindlichen Straftaten scheint es nicht so gut auszusehen. Also, Nazirichter, laß mal hören.

  106. Nunn ja, „Furchtbare Juristen“ scheint es in unseren Zeiten ja wieder zunehmend zu geben.

  107. Der Islamwissenschaftler Dr. Hans-Thomas Tillschneider berichtete über den Schläger Hatim Melod Bin-Ramadan und das Amtsgericht Chemnitz hat den Täter bis heute nicht verurteilt

    Der aus Lybien stammende Student Hatim Bin-Ramadan schlug am Freitag, den 26. Juni 2015 im Beisein zweier Freunde um die Mittagszeit auf dem Universitätsgelände einen Kommilitonen brutal zusammen. Das Opfer der Prügelattacke mußte in das Zeisigwald Betahnien Krankenhaus eingeliefert werden, wo eine Schädelprellung, Hämatome am ganzen Körper und Würgemale am Hals dokumentiert wurden.

    Aus dem Krankenhaus entlassen, erstattete das Opfer umgehend Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung bei der Staatsanwaltschaft Chemnitz gegen den Schläger Hatim Benramadan.

    Die Universitätsleitung (insbesondere der Dezernent für studentische Angelegenheiten Dr. Norbert Schettler und der dmalige Rektor der TU Chemnitz Arnold von Zyl) reagierten verzögert mit Gesprächsangeboten und einem zynischen Schreiben, in dem sie versprachen, für „ein offenes, gewaltfreies und inklusives Klima“ an der Universität zu sorgen. Der Schläger selbst wurde in keiner Weise sanktioniert.

    Sein Vater ist Milud Bin-Ramadan und ist Doktorand an der Technischen Universität Chemnitz

    Hatim Melod Bin-Ramadan ist auf facebook unter den Namen Hatem Benramadan angemeldet

    Quellen:
    https://hatimbinramadan.wordpress.com/

    https://afd-mittelsachsen.de/v2/index.php/homepage/nachrichtenarchiv/188-vorfall-in-chemnitz-gewalt-an-der-universitaet-streng-sanktionieren

    PS. Der bekannte Rechtsanwalt Martin Kohlmann aus Chemnitz ist mit dem Fall ebenso vertraut

  108. Der Richter:

    “Er kritisiert, dass der Todesfall Niklas medial und politisch zu einem „Hype“ aufgebauscht worden sei.(…)“

    Also hat er die Sache mal schnell Ent-Hypt, in dem er den ziemlich mutmaßlichen Täter frei gesprochen hat?

  109. #174 Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende

    Ich könnte mir vorstellen, dass das bei einem exzellent ausgebildeten Hütehund so gut wie nie vorkommt. Und ein Tier sofort umbringen, wo man doch soviel Geld dafür investiert hat? Ab in den Polizei-/ Wach-/ Schutzdienst.

    Danke für den Link.

  110. Ging ja auch nur um einen Deutschen Staatsbürger,der ist zu vernachlässigen.
    Man hätte den Richter mal zu den Vorfällen in Arnsdorf,befragen sollen,wo 4 tapfere Deutsche Männer einen Ladendieb festsetzten.
    Nein,was war das ein Rauschen im Blätterwald,der Linksversifften Staatsmedien,bishin zu einem völlig überflüssigen Prozess.
    Da ging es ja auch um einen Syrer,die Deutschen waren die wahren Täter,wie immer…

  111. #174 Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende (04. Mai 2017 14:54)

    #135 eigenvalue (04. Mai 2017 13:55)

    Wenn Du von der Schäferei Ahnung hättest, dann wüßtest Du, daß ein Schäfer einen Hund, der ein Schaf tötet, sofort töten würde.

    Von mir aus.

  112. Das Problem:

    Zunächst ist der juristischen Argumentation von Staatsanwalt und Richter zu folgen. Formal war da sicher kein anderes Ergebnis zu generieren. Der Fall ist Niklas ist dabei übrigens nicht einzigartig.

    Das Problem ist nur, dass sich am Ende Einzelne oder kleine Gruppen berufen sehen, die „erfolglosen“ juristischen Verfahren durch eigene Aktionen zu finalisieren. Tendenzen sieht man da etwa in Südamerika, wo Bürgerwehren, Todesschwadronen etc. Probleme da „lösen“, wo der Staat nicht die von der Zivilgesellschaft erwarteten Ergebnisse bieten kann.

    Die Gruppe um den Täter hat sich prozesstaktisch offensichtlich gut aufgestellt. Kollektives Schweigen, legen falscher Spuren etc. führte zwangsläufig dazu,dass das Strafprozessrecht an seine Grenzen kam. Bitte für die Hinterblieben.

  113. Gesinnungsrichter als Bestatter des Rechtsstaates !
    Widerlich !
    Die arme Mutter sollte sich einmal mit dem Fall Bachmeier auseinandersetzen…

  114. Das schlimmste und frustrierendste ist wirklich, wenn die Verräter in den eigenen Reihen sitzen!

  115. Es gibt noch die Höchste Instanz, in welcher jedermann Gerechtigkeit widerfährt.

  116. Nach solch einem Urteil müsste es gesetzlich verpflichtend sein, dass er „unschuldige Täter“ die Wohnung neben dem Richter bezieht. Bei so einem Ehrenmann, mit 1a-Freispruch, kann ja quasi nix passieren. Und wenn der Richter soooo überzeugt ist, dann kann er ja mit gutem Beispiel vorangehen und solch friedliebenden & harmlosen Mann neben sich wohnen haben.

  117. #180 Demokratie statt Merkel (04. Mai 2017 15:48)

    Krimineller Illegaler wurde in die Illegalität entlassen.
    ++++++++++++++++++++

    In einem souveränen Staat, in dem das Parteiengesocks nicht zum Schaden seines Volkes Demokratie spielt, müßte kein Krimiller laufengelassen werden.

    Ist schon mal aufgefallen, daß man gar nciht mehr von Ausländern redet. Sie nehmen uns mehr und mehr unsere Sprache, faseln etweder was von Flüchtlingen oder Migranten.

    Erbärmlich ist dabei, dass viele sofort sich anpassen, wie: „Man darf nicht Zigeuner oder Neger sagen.“

  118. Eigentlich sollte man auf alle drei ein Kopfgeld aussetzen.
    Den feigen Mörder und seine beiden Kumpanen, den Staatsanwalt und den Richter…

  119. Ein erbärmlicher Typ!
    Tugces werden wochenlang in den Hauptseiten beweint und auch die „NSU-Opfer“!

    Ihren angeblichen Mördern kommt die härteste Strafe zuteil, aber Niklas war nur ein Deutscher!

    Ekelhaft! Diese Visage merken und wenn alles wieder normal wird bei uns, aus dem Amt entheben. So jemanden kann man nicht aus Steuern finanzieren!

    Die arme Mutter und Schwester! Mein tiefstes Mitgefühl! Was haben sie durchgemacht und der Alptraum nimmt kein Ende!

  120. Ein 17 jähriger wird brutal ermordet und der Richter sieht darin eine Bagatelle?
    Wenn ich nun weiter schreibe was ich denke klingelt es an meiner Türe!!
    Das Verfahren muss neu aufgerollt werden wegen befangenheit des Richters!

  121. „…Täter, die Ausländer “klatschen”…

    Den BEGRIFF habe ich schon gehört! Mein Problem: ich kann in den Medien der letzten Jahre KEINEN entsprechenden Fall finden!

    Und dabei darf man sicher sein das die linksextremen MSM solche Fälle gebracht hätten… kann es vielleicht sein das es sich um Deutsche handelt die sich erdreistet haben sich zu wehren???

  122. Man muß sich nur einmal die unrasierte Fratze des Paragrafenhengstes ansehen.

  123. Wir erleben jetzt die Umsetzung jenes Vorhabens, das die 68er ehemals als Marsch durch die Instutitionen bezeichnet haben. Mittlerweile sitzen sie in Schlüsselpositionen: als Richter, Staatsanwälte, Chefredakteure, Professoren und Politiker.

  124. #54 Anusuk (04. Mai 2017 12:42)

    #10 Haremhab (04. Mai 2017 12:26)

    Schulgesetz erlaubt Mädchen Vollverschleierung im Unterricht

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article164235145/Schulgesetz-erlaubt-Maedchen-Vollverschleierung-im-Unterricht.html
    —————————————————
    Wenn das Muselmädel mit der Burrrka im Unterricht sitzen darf, würde ich meine Kinder mit einer Mütze mit dem Eisernem Kreuz in die Schule schicken.
    ##############################################
    Das heisst eiserne Mütze oder auf Deutsch: Stahlhelm!
    H.R

  125. Polizei und Staatswanwaltschaft in Kiel einigten sich 2015/16, kleinere Straftaten durch Immigranten ob der Fülle dieser nicht mehr zu verfolgen. Resigniert der Rechtsstaat vor der massenhaften Kriminalität der Immigranten, der er nicht gewachsen ist, und sägen wir damit den Ast ab, auf dem all unsere Hochkultur, unsere Sicherheit und unser Wohlstand sowie das gegenseitige Vertrauen der Bürger basiert?

    Hier kann weitergelesen werden:

    https://juergenfritzphil.wordpress.com/2017/03/29/immigranten-kriminalitaet-resigniert-der-rechtsstaat/

  126. Der Adolf hatte weiland auch Richter dieser Art.

    Einer der bekannstesten war Roland Freisler.
    Leider konnte der nicht zum Nürnberger Proßess geladen werden, da er im Febr.45 bei einem Bombenabwurf der Alierten umkam.

    Sollte Nürnberg 2 einmal stattfinden, werden sich sicher einige Zeitgenossen zu verantworten haben.

  127. Passt zur Einstellung auch in anderen Ländern. In der ehemaligen Schweiz, hat das Bundesgericht (höchstes Gericht) die SVP verurteilt, weil die ein Plakat mit der Aufschrift „Kosovaren schlitzen Schweizer auf“ gemacht haben.

    Das bezog sich auf einen konkreten Fall! Wahrheit nicht erwünscht. Selbstmord, ja bitte!

  128. Stichwort Bedrohung, in bezug auf Ärzte und Abschiebungen hatte der Innenminister des Saarlands, Bouillon, mal dies gesagt:


    Bouillon: Wenn Leute unehrlich sind, ärgert mich das. Es gibt auch Ladenbesitzer in Lebach, die überlegen zu schließen, weil die Diebstahlrate zu hoch ist.
    Wir werden auch Bundeswehrärzte für die Gesundheitschecks brauchen. Private Ärzte trauen sich manchmal nicht mehr, jemanden für die Abschiebung reisefähig zu schreiben. Denn dann kann es passieren, dass der ganze Clan vor der Tür steht und meckert.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article147789268/Wenn-das-erste-Baby-erfriert-dann-ist-was-los.html

  129. Was mit „meckern“ gemeint ist, kann man sich denken. Aus „meckern“ wird „messern“…

  130. Wenn er ein überzeugter „Richter“ wäre, was ich ihm in allen Punkten abspreche, wüsste er, das man Straftaten nicht mit sich vergleichen kann und darf.
    Dieser „Richter“ zeigt Dilettantismus in der höchsten Form und sollte wegen Unfähigkeit sofort aus dem Amt entlassen werden. Auch die Pension sollte komplett gestrichen werden. Unehrenhaft aus dem Amt entlassen.
    Wenn ich die Mutter wäre wurde ich ein Verfahren gegen den „Richter“ einleiten. Warum der Anwalt der Nebenklage keinen Befangenheitsantrag gestellt hat ist mir schleierhaft.
    Was ich diesem „Richter“ wünsche darf ich hier nicht schreiben aber es ist das schlimmste was einem Menschen widerfahren kann. Auch auf Grund der Art wie er seinen „Richterspruch“ dargelegt hat.

    Als es damals bei der Deutschen Bank um Pinuts ging war der Aufschrei der Medien riesengroß. Wie konnte man sowas sagen.

    ……Als „Peanuts“ bezeichnete Hilmar Kopper 1994 offene Handwerkerrechnungen in Millionenhöhe im Zusammenhang mit dem Skandal um die Pleite des Baulöwen Jürgen Schneider. Nicht nur bei Handwerkern, die wegen solcher „Kleinigkeiten“ ihren Betrieb schließen mussten, erntete der Banker Unverständnis. Die inzwischen legendären „Peanuts“ wurden 1994 zum „Unwort des Jahres“ erklärt.

    Wenn dieses etwas was sich „Richter“ nennt gesagt hat: …………. verhöhnte die Familie des Mordopfers in seiner Urteilsbegründung, indem er erklärte, es sei aus dem (läppischen ?) Fall etwas gemacht worden, was es gar nicht sei und überhaupt nicht die brutalste Tat, wie es von Anfang an geheißen habe……………..

    und keiner der Medien regt sich auf wie bei den Pinuts zeigt, das mir wie verkommenen diese Deutschland mittlerweile ist.
    Das kann man ändern. Gerade die, die Kinder haben sollten da tatkräftig mitmachen, das wir solche Menschen wie dieses etwas von „Richter“ aus dem Land jagen.

  131. Könnte nicht die Initiative Ein Prozent hier tätig werden und der Mutter die Anwälte bezahlen? Der Prozess braucht unbedingt eine Revision, der Richter war zweifelsohne befangen.
    Unbedingt dranbleiben an der Geschichte – Gerechtigkeit muss man zur Not erzwingen!

  132. #181 Der stille Leser (04. Mai 2017 15:53)

    Zunächst ist der juristischen Argumentation von Staatsanwalt und Richter zu folgen. Formal war da sicher kein anderes Ergebnis zu generieren. Der Fall ist Niklas ist dabei übrigens nicht einzigartig.

    Die Gruppe um den Täter hat sich prozesstaktisch offensichtlich gut aufgestellt. Kollektives Schweigen, legen falscher Spuren etc. führte zwangsläufig dazu,dass das Strafprozessrecht an seine Grenzen kam. Bitte für die Hinterblieben.

    Hobbyjurist ist ja schon schlimm genug, aber dann auch noch Dummschwätzer!

    Wo steht, daß der „juristischen Argumentation“ von Gericht und Staatsanwaltschaft zu folgen ist – den Paragraphen bitte, den muß ich verpaßt haben!

    Der StA plädiert als erster, dann der Verteidiger, es folgt der Angeklagte mit seinem letzten Wort. Und das Gericht legt seine aus dem Inbegriff der Hauptverhandlung gewonnene Überzeugung dem Urteil zu Grunde. Es hat in dieser Instanz das letzte Wort.

    Also alles Quatsch hoch drei!

    Außerdem „generieren“ Gerichtsverfahren keine Ergebnisse, sondern erforschen den Sachverhalt, suchen nach der materiellen Wahrheit.

    Zum guten Schluß: Jedes Strafverfahren hat einen konkreten Einzelfall zu entscheiden, gleich ob „einzigartig“ oder nicht!

  133. Ach ja, die Täter haben sich auch nicht „prozeßtaktisch gut aufgestellt“, das geht anders als drt beschrieben, sondern waren nach obigem Vortrag eher weiter kriminell. Ob man das nun unbedingt als Grenze des Strafprozeßrechts bezeichnen kann, mag mal dahinstehen. Es gibt durchaus Möglichkeiten, solchen Vorfällen vorzubeugen, wenn man will.

  134. Solange „Richter“ wie her Kunkel Urteile sprechen darf,mit eindeutiger, offener Parteinahme fuer den Taeter, sieht es schwarz um Deutschland aus.

    Dieses Land wird vom Merkelkartell auf Links und Willkommenskurs gehalten, entgegen der ueberwiegenden Meinung der Bevoelkerung.

    Dieses Land wird von fragwuerdigen, wirklichkeitsfremden Politikern regiert,

    Namen wie Merkel, Maas, DeMaiziere, Gabriel, Schaeuble, vonder Leyen sind zu erwaehnen, die jede Realitaet und Eintreten fuer Deutsche Interessen vermissen lassen.

  135. Dieser überbezhalte richter will wohl auch denken er kämpft gegen nazis aber in wirklickeit bekämpft, er sein volk !!!

    Was soll dar noch helfen???

  136. Zu diesem Urteil kann ich keine Aussage tätigen, ich habe dem Prozess nicht beigewohnt.

    Was dieser mutmaßliche „Amtsrichter“ im Vorfeld und zu seiner Urteilsbegründung von sich gibt ist unterirdisch.

    In der Begründung ist viel Geschwafel ohne Bezug zur Sache und ohne Logik.

    Oftmals sind diese mutmaßlichen Richter Selbstdarsteller und sehr von sich überzeugt.

    Viele könnten ihren Lebensunterhalt mit produktiven Berufen nicht bestreiten.

    Zu gegebenen Zeit wird sich der Ein- oder die Andere ihrer erinnern.

  137. Bitte eine E-Anschrift für diesen „Richter“ anführen! Warum sollten solche üblen Amtsträger über Kritik erhaben sein?

  138. Solche Urteilsbegründungen einschließlich Schandurteile selbst erinnern mich sehr an die Gesinnungsjustiz der SED, nach der das Gleiche, so es nur die „gewünschten“ Täter verüben, durchaus nicht dasselbe sei:

    …er [der Genosse Richter] erklärte, es sei aus dem … Fall etwas gemacht worden, was es gar nicht sei und überhaupt nicht die brutalste Tat, wie es von Anfang an geheißen habe. Es gebe weitaus schlimmere Fälle für ihn zu verhandeln, wie zum Beispiel Täter, die Ausländer “klatschen”.

    Es ist nicht nur das zweierlei Maß, das hier sauer aufstoßen läßt. Das Perfide dieser „richterlichen“ Anmaßung besteht zunächst darin, daß er Opfer und Hinterbliebene verhöhnt, während er den Tatverdächtigen aus höchst fadenscheinigen Gründen freispricht und seine Tat verharmlost, vor allem aber auch, daß er denen, die diese offenkundige Parteilichkeit zu kritisieren wagen, quasi „unausgesprochen“ eine Nähe zu Leuten unterstellt, die „Ausländer klatschen“, sprich: sie als Nazis, Rassisten und Ausländerfeinde diffamiert – dies aber durchaus geschickt genug, daß es schwer werden könnte, dies ihm nachzuweisen.

    Fazit: Solche Leute gehören in einem demokratischen und rechtsstaatlichen System nicht in ein Richteramt. Da dieser Mann dennoch Richter sein darf, zeigt, daß wir ein solches System nicht mehr haben.

  139. Wen wundert`s da noch, dass sich Menschen angewidert von diesem Staat abwenden und auf ihn und seine „Organe“ spucken!

  140. #213 Tom62 (04. Mai 2017 18:14)

    Nicht zu vergessen: Dieser Richter Dr. Volker Kunkel ist auch noch Dozent am
    Institut für Psychologie der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.

    Bei solchen Lehrkräften braucht man sich über unsere Justiz kaum zu wundern…

  141. Im Fall Niklas kamen die Täter überraschend auf ihn zu und haben völlig grundlos sofort zugeschlagen!
    In dem anderen Fall, auf den der Richter anspielt, hat das Opfer selbst provoziert und sich bewusst mit den vier Tätern angelegt,
    wobei deren Reaktion aus dem Ruder lief.
    Das ist zwar tragisch und auch nicht zu rechtfertigen, aber eine Attacke auf ein völlig passives Opfer wie Niklas ist definitiv schlimmer!
    Die anderen wollten Asylanten aufmischen und sind dann zufällig mit einem Deutschen aneinander geraten. Aber die ausländischen Täter im Fall Niklas wollten offenbar gezielt einen Deutschen zusammenschlagen und haben das dann auch planmäßig bis zum Tod des Opfer durchgezogen. Wenn der Richter das als weniger schlimm bewertet, scheinen seinen moralischen Maßstäbe völlig durcheinander zu sein.

    Der andere Fall lief nämlich so:

    Wenig später das tragische Zusammentreffen mit Klaus B. (40). Der 20-Jährige: „Ich kannte den Klaus vom Sehen. Er war stark angetrunken, hat laut rumgebrüllt. Da waren auch Beleidigungen dabei.“

    Der 35-Jährige habe mehrfach versucht, B. wegzuschicken. Doch schließlich sei die Situation eskaliert, Peter N. (22) habe zuerst zugeschlagen. Sie alle – bis auf den 35-Jährigen – hätten auf B. eingetreten. R., der sich weiter provoziert fühlte, teilte sogar noch Schläge aus, nachdem der 40-Jährige zu Boden gegangen war.

    http://www.express.de/bonn/quartett-wollte–fluechtlinge-klatschen–hier-sitzt-die-killer-clique-von-waldbroel-26829950

  142. Ich wünsche dem linken Richter und dem linken Staatsanwalt, die selbe Erfahrungen wie die Mutter des Opfers machen musste, die Machtlosigkeit, wenn das eigene Kind ermordet wurde und der Täter von verantwortungslosen Staatsanwälten und Richtern laufen gelassen werden.

    Da es kein Recht mehr gibt, wird die Selbstjustiz kommen, wie das Amen in der Kirche, bei unseren illegal eingereisten Gold, wird dies ja schon seit vielen Jahren praktiziert, man nennt es auch noch „Ehrenmord“ und ist in Deutschland straffrei.

  143. Hier brauchts dringend den kühlen Sachverstand von HETA und KATHARER.

  144. Erbärmlich und schrecklich, zu was Menschen im Geiste einer Ideologie zu tun imstande sind. Hoffentlich wird er irgendwann selbst Opfer solch einer Erbärmlichkeit.

  145. Wie bitte kann es zu so einem Urteil kommen???
    Ich sitze nur noch da und kann es nicht fassen.

    Dem „Richter“? wünsche ich ebenfalls so eine ganz unheimliche Begegnung mit einem dieser Teufel.

  146. #139 paul stanley (04. Mai 2017 13:57)
    Der “Richter” Volker Kunkel hat richtig gehandelt. Hätte er den Mörder verurteilt, hätten die moslemischen Mörder-Angehörigen ihn, seine Familie und auch die Mutter des Opfers bedroht und möglicherweise auch getötet. So hat Kunkel schlimmeres verhindert. Guter Mann.
    ———————————————————————–

    So ist’s! Die deutschen Richer haben einfach ANGST um ihre persönliche Sicherheit. Daher alle die Zigtausende Fehlurteile (Migrantenbonus) bez. den gewaltsamen INVASOREN

  147. Der größte Hohn überhaupt ist dies ein Urteil im Namen des Volkes zu nennen.

  148. Grüne, Linke, SPD und deren neuer „Stürmer-Funk“ (ARD Radio B5-Aktuell) hätten es besser gefunden, wenn dieser Islamische die Kassiererin mit der Flasche erschlagen hätte.

  149. „Es gebe weitaus schlimmere Fälle für ihn zu verhandeln, wie zum Beispiel Täter, die Ausländer “klatschen”.“
    Ein Freifahrtschein der Satz für Bankräuber Mörder Vergewaltiger u.s.w…
    Der ist ein linker Staatsgefährder und Rechtsbrecher!

  150. „Einen Mord hast Du frei!“ dürfte das Motto der zugereisten Schlägerbanden sein.

  151. Wieder so ein Richter, der dem linken Unrechtssystem seine Unterstützung gewährt – pfui pfui!

  152. Wie tickt ein Freisler-Remake anno 2017?

    Etwa so: „Waaaaas, Sie beschuldigen Menschen, die wertvoller als Gold sind und die uns in selbstloser Weise bereichern?! Wiederholen Sie das! Wie bitte, Sie besitzen tatsächlich die Frechheit, Ihre bodenlosen Anschuldigungen zu wiederholen! Sie sind ja ein Lump, ein gewissenlosere Lump, jawohl das sind Sie!“

  153. #232 Wuehlmaus (04. Mai 2017 22:16)

    Sie sind ja ein Lump, ein gewissenlosere Lump, jawohl das sind Sie!”

    gewissenloser

  154. #232 Wuehlmaus (04. Mai 2017 22:16)

    „Sie sind ja ein Lump, ein gewissenloser Lump, jawohl das sind Sie!”

    Hat Richter F. nicht gesagt „schäbiger Lump“? Nur so, wegen der historischen Genauigkeit.

  155. #135 eigenvalue

    Dann denkt mal im lustigen Schafsherden-Bild.

    Warum sollte der Schäfer einen seiner Schäferhunde bestrafen, nur weil dieser ein freches Schaf gerissen hat?

    Der Schäfer hat sich schließlich die Hunde EXTRA zugelegt, um die Herde kontrollieren zu können.

    Das macht genauso Sinn wie: warum ein Familienhund töten der ein freches Kind gerissen hat

  156. 234 Horst_Voll (04. Mai 2017 22:25)

    #232 Wuehlmaus (04. Mai 2017 22:16)

    “Sie sind ja ein Lump, ein gewissenloser Lump, jawohl das sind Sie!”

    Hat Richter F. nicht gesagt “schäbiger Lump”? Nur so, wegen der historischen Genauigkeit.

    Stimmt, Sie haben Recht, es war der „schäbige Lump“, ändert aber nichts an der in meiner Sicht auffälligen Wesensverwandtschaft zwischen Gutmenschen- und Schlechtmenschen-Richtern.

  157. Wenn ich das Gesicht des Richters sehe, habe ich das Gefühl, ich brauche sofort einen Eimer.

    Der einzige Sohn einer Witwe wurde auf widerwärtig sinnloseste, brutalste Art umgebraucht. Er war noch nicht einmal volljährig.
    Vermutlich war er das einzige verbliebene Glück seiner Mutter, ihr Zentrum und ihre Hoffnung.

    Vielleicht erinnert sich noch jemand an bestimmte Geschichten aus der Bibel: Elia erweckt den Sohn einer Witwe von den Toten, Jesus auch, mehrere Kinder, um die Eltern nicht in der Hölle zu lassen, die das bedeutet.

    Wer jemals gesehen hat, wie auch nur eine Katze trauert, der die Jungen weggenommen wurden, versteht, warum diese biblischen Wunder so wichtig sind, dass sie schon so lange überliefert werden.

    Ein Kind ist eine lebenslange Liebe für seine Eltern (, wenn sie normal sind).

    Dieser Wicht von einem Richter wagt es, Niklas‘ Mutter, eine Frau, die ihr Liebstes verloren hat, zu verhöhnen.
    Wenn darauf im Jenseits keine Hölle steht, dann gibt es wahrscheinlich keine, schätze ich.

  158. #220 gegenIslam

    Solche Richter müssen aus ihren Ämtern entfernt werden!

    Wegen berechtigten Zweifel?
    Wen die Saatsanwaltschaft selbst auf Freispruch blediert?
    Da hat es 2 die es gewesen sein können und bei beiden gibt es indizien und Zeugenaussagen.
    bei 50 50 kann es nur ein Urteil geben.

  159. #237 mir reichts

    Vielleicht erinnert sich noch jemand an bestimmte Geschichten aus der Bibel: Elia erweckt den Sohn einer Witwe von den Toten, Jesus auch, mehrere Kinder, um die Eltern nicht in der Hölle zu lassen, die das bedeutet.

    Wer jemals gesehen hat, wie auch nur eine Katze trauert, der die Jungen weggenommen wurden, versteht, warum diese biblischen Wunder so wichtig sind, dass sie schon so lange überliefert werden.

    Aber jeder der jemals gesehen hat wie eine Katze
    iher Jungen frisst wird anderer Meinung sein.

  160. Es gebe weitaus schlimmere Fälle für ihn zu verhandeln, wie zum Beispiel Täter, die Ausländer “klatschen”.

    Muhaha! Im Leben nicht! Sowas gibt es so gut wie gar nicht mehr. Täter, die Ausländer “klatschen”, das waren die früheren Nazis der 80-90er Jahre, so richtig mit Glatze, Bomberjacke und Springerstiefel. Selbst die heutigen Nazis sind so handzahm, dass sie zu 99,5% keine Ausländer mehr klatschen.

    Wenn heute noch jemand einen klatscht, dann sind vornehmlich „Südländer“ die Täter, die Deutsche bzw. Europäer und Nichtmuslime klatschen.

    Ich bedauere sehr, dass statt Niklas nicht ein Familienmitglied dieses unsäglichen Richters das Opfer war, dann würde er heute nicht mehr so leichtfertig deutsche Opfer verhöhnen, die von Flüchtlingen und Moslem ermordet worden sind.

  161. Ich bin sprachlos und kotze gleich!
    Nicht brutaler Mord! Gibt schlimmeres! Die Mutter von Niklas tut mir wahnsinnig leid. Wie kann sie sowas aushalten? Steht noch irgendwer über diesem Richter oder war das schon das entgültige Urteil in diesem „Rechtsstaat“?

  162. #244 Almute

    Ich bin sprachlos und kotze gleich!
    Nicht brutaler Mord! Gibt schlimmeres! Die Mutter von Niklas tut mir wahnsinnig leid. Wie kann sie sowas aushalten? Steht noch irgendwer über diesem Richter oder war das schon das entgültige Urteil in diesem “Rechtsstaat”?

    Die Mutter legt keine Rechtsmittel ein.
    Ansonsten ist nichts weiter zu erwarten.

  163. #139 paul stanley (04. Mai 2017 13:57)

    Der “Richter” Volker Kunkel hat richtig gehandelt. Hätte er den Mörder verurteilt, hätten die moslemischen Mörder-Angehörigen ihn, seine Familie und auch die Mutter des Opfers bedroht und möglicherweise auch getötet. So hat Kunkel schlimmeres verhindert. Guter Mann.

    —-
    Genau das dürfte der wahre Grund sein, dass dem Täter die Schuld angeblich nicht nachgewiesen werden kann.
    Auf seiner Jacke gibt es zwar Blutanhaftungen von Niklas, aber die Jacke – behauptet Walid orienttypisch – ist ihm mitsamt den Blutspritzern von einem Freund geschenkt worden.
    Von derartigen Lügen müsste sich eigentlich jeder Staatsanwalt und jeder Richter bodenlos verarscht fühlen. In diesem Fall wird der Richter von seiner linksgrün-verbohrten Gutmenschlichkeit aber davon abgehalten.

    Und das „Im Namen des Volkes“

    PFUI DEIBEL

  164. @#246 Die Wehr


    Muhaha! Im Leben nicht! Sowas gibt es so gut wie gar nicht mehr. Täter, die Ausländer “klatschen”, das waren die früheren Nazis der 80-90er Jahre, so richtig mit Glatze, Bomberjacke und Springerstiefel. Selbst die heutigen Nazis sind so handzahm, dass sie zu 99,5% keine Ausländer mehr klatschen.

    Nah ja ist eim Kumpel von mir passiert das war unter Seite 8 in der Lokalpresse eine Kneipenschlägerei fragt sich nur warum 5 Läute einen Spanier als scheiß Moslem beschimfen und ihm die Zähne austreten und die Ermittlungen eingestellt werden ehe das Gesicht soweit abgeschwollen ist das das Gebiß eingemessen werden kann.

  165. Wir sind alle so gut wie vernichtet…desto früher das alle kapieren,umso schmerzloser wird es.

  166. #185 cruzader (04. Mai 2017 16:12)

    Es gibt noch die Höchste Instanz, in welcher jedermann Gerechtigkeit widerfährt.
    -.-.-.-.-

    Solcher Pipifax wird seit Jahrtausenden den Leuten erzählt, die ungerecht behandelt werden, damit sie stillhalten und nicht aufmucken.
    Sie sollen glauben, dass ihnen widerfahrenes Unrecht irgendwann, irgendwo von irgendwem ausgeglichen (gerächt) wird, damit sie hier unten auf Erden schön händelbar sind und bleiben!
    Da wird nix und nirgendwo was ausgeglichen – träumt schön weiter!
    🙂 🙂 🙂

  167. Richter, Journalisten, Politiker, Beamte die ihre Arbeit machen und eben nicht versuchen die eigenen Vorstellungen am Gesetz vorbei durchzusetzen sind leider die Ausnahme, das war vermutlich nicht immer so..

  168. Gerade diese Generationen sind es, wo man den Hebel ansetzen muss. Das Umvolken durch Auslöschen hat begonnen. Auch Übergriffe gegen Kinder werden verharmlost. Man benötigt deutsche Jugendliche und Kinder nicht mehr, an holt sie sich woanders. Die hier verbleibenden einheimischen weiblichen Wesen bleibt nur die Paarung mit diesen Primitivlingen. Da sie das freiwillig zu selten (mit Folgen) tun, hilft man nach. Wer nicht hören will, muss fühlen.

  169. ……ich bekomme so langsam immer das Gefühl, das in unserer Justiz nur noch Versager sitzen.
    Das fängt bei Justizminister Maasmännchen an und geht bis zum kleinsten vertrottelten Amtsrichter.

  170. ……ich bekomme so langsam immer das Gefühl, das in unserer Justiz nur noch Versager sitzen.
    Das fängt bei Justizminister Maasmännchen an und geht bis zum kleinsten vertrottelten Amtsrichter.

  171. Lese ich das richi, oder brauche ich eine neue Bill?
    Das ist ja wohl an Frechheit nicht zu überbieten.
    Die Deutschen scheinen diesen grünen-linken Richter wohl nicht mehr zu interessiren?
    Ich bin fassungslos

  172. #222 paul61 (05. Mai 2017 10:46)

    ……ich bekomme so langsam immer das Gefühl, das in unserer Justiz nur noch Versager sitzen.
    +++++++++++++++
    Nee, nicht alle!

    In Berlin kandidiert der OStA Roman Reusch* für die AfD und in Dresden der Richter Jens Maier.

    Gucke mal hier:
    https://www.rbb-online.de/kontraste/archiv/kontraste-vom-04-05-2017/afd-bald-wieder-berufsverbote.html

    * Das ist der StA, der mit Kirsten Heisig zusammenarbeitete und deswegen versetzt wurde!

  173. #224 Margrit (05. Mai 2017 11:56)

    Das ist ja wohl an Frechheit nicht zu überbieten.
    Die Deutschen scheinen diesen grünen-linken Richter wohl nicht mehr zu interessiren?
    +++++++++++++++
    Ist nicht neu!

    Georg Büchner über die Justiz:

    Er brandmarkte die Flugschrift die Justiz als „Hure der Fürsten“ und als „ein Mittel, euch in Ordnung zu halten, damit man euch besser schinde.“

    Lenin mordernisierte des Satz:

    „Die Justiz ist die Hure der Politik“!

  174. Kennt jemand die Adresse bzw. die privaten Kontaktdaten des UNRECHTSrichters UMVOLKER Kunkel???
    …die Zeiten werden irgendwann besser, und dann werden wir solche Leute….

  175. Leider bekomme ich in diesem Land immer mehr das Gefühl von diversen Kreisen und politisches Eliten soll ein Bürgerkrieg geschürt werden. So kann man viel leichter eine Diktatur errichten und selbst im bequemen Sessel kleben bleiben.

  176. Ich bin seit vier Jahren Schöffe am Landgericht Berlin: Es läuft seit Jahren so…deutsche Frau mit Kindern wegen nicht Bezahlung von GEZ erhält Ordnungshaft trotz zweier Kinder….alle sogenannten Flüchtlinge haben meistens zwei Pflichtverteidiger und zusätzlich Übersetzer (Pflichtverteidiger für sog. Flüchtlinge erhalten mehr finanzielle Zuwendung als wenn sie einen Deutschen verteidigen würde)und dann muss IMMER erst der wahre Name ermittelt werden (meistens acht Alias-Namen)…bekommen immer Bewährung. Ich bin seit sechs Monaten immer dann krankgeschrieben, wenn Prozessbeginn, da ich das nicht mehr aushalte!!! Hauptrichterin (große Kammer)sagte mir, dass sie nur noch zwei Jahre arbeiten muss und dann zu ihrem Sohn nach Australien zieht….SUPER Lumpenpack!!!!

  177. warum wird hier nicht so „verlinkt“ das man die artikel gleich nach facebook kriegt ?

  178. Hier muß man nicht spitzfindig analysieren, die Aussage und Botschaft ist klar: den Deutschen wird jedes Recht abgesprochen und zum sind zum Abschuß freigegeben! Ein Volk wird zur Zielscheibe der linken Hassideologie, direkter und aussagekräftiger geht es nicht mehr. Es ist der pure Rassismus gegen ein Volk, um die Fremden und Täter hervorzuheben. Wer das nicht begreift, hat schon verloren, es ist nur eine Frage der Zeit, wann er an der reihe ist! Die deutsche Justiz ist eine Schande, denn während gegen „Rechts“ im Dauerfeuer gehetzt, gejagt wird, frönen sich die Muslime in der Bevorzugung, Mörder werden freigesprochen, in den Himmel gehoben als die neue Nachfolgerasse des heruntergekommenen Deutschlands! Schlimmeres hat es zu keiner Zeit gegeben!

  179. #212 ich2 (04. Mai 2017 23:12)

    Naja, unser Katzen haben das nicht getan, aber: Würg.

    Ich kenne – um zu den Menschen umzuschwenken – eine Frau, die wenig Interesse an ihren Kindern hatte. Eines nahm sich dann in der Pubertät das Leben. Die Mutter – in vieler Hinsicht immer emotional kalt – brauchte danach Jahrzehnte, um wieder einigermaßen normal zu werden.
    Bei Menschen mag es also anders als bei Katzen sein.

  180. Zunächst einmal gilt es doch einen oder Zwei Begriffe klar zu stellen. Mitglieder und Förderer des NS_Systems als Nazi´s zu bezeichnen geht doch an der Wahrheit vorbei und ist irreführend. Für was steht dieser Ausdruck überhaupt? Nenn mir mal jemand eine logische und nachvollziehbare Erklärung. Richtig wäre die Bezeichnung NASO! (Anfangsbuchstaben der Partei NAtional-SOzialisten) Aber damit würden sich ja wohl die -immer noch- herrschenden Sozialisten verraten; selbst dem Dümmsten würde aufgehen wer oder was diese NASO´s sind. Desinformation und Indoktrination nennt man sowas.
    Noch ein Beispiel?
    Der Begriff BRD wird mit DEUTSCHLAND ausgewechselt. So wird dem gemeinen Bürger vorgemacht die BRD gäbe es seid 1990 nicht mehr. Man redet von Wiedervereinigung wobei dies schon wieder eine Desinformation ist. Westdeutschland (BRD) kaufte Mitteldeutschland (DDR); verzichtete aber auf Ostdeutschland. Siehe das Video “ Beatrix v. Storch und Gorbatschow“ https://www.youtube.com/watch?v=sSJiTEgqSAE
    In einer oder zwei Generationen ist Deutschland nur noch ein Mythos, beherrscht von Juristen; siehe „Rütlischwur juristentag 1933 in Leipzig“ hier empfiehlt sich insbesondere http://nibis.ni.schule.de/~gedenkwf/1933_1935.htm (Der Niedersächsische Bildungsserver (NiBiS) ist das Bildungsportal des Landes Niedersachsen.) Rütlischwur?
    „Wir schwören beim ewigen Herrgott, wir schwören bei dem Geiste unserer Toten, wir schwören bei all denen, die das Opfer einer volksfremden Justiz einmal geworden sind, wir schwören bei der Seele des deutschen Volkes, daß wir unserem Führer auf seinem Wege als deutsche Juristen folgen wollen bis zum Ende unserer Tage.“
    Und wenn sie nicht gestorben sind dann leben sie noch heute!! Und sie sind nicht gestorben, sie haben ihre Scheiße weitergegeben. 140 Juristen im Bundestag, jede leitende Stellung in Ministerien und Verwaltungen mit Juristen besetzt, die Justiz in Kammern und Vereinen verbandelt mit Politik und Wirtschaft; alles eine beherrschende Macht, gegen welche die Mafia ein Kindergarten ist. Sie plündern unser Land, verwickeln jeden in Prozesse und Verwaltungsaufwand. Sie kontrollieren und bestimmen. Die Überbleibsel des NS-Systems; die NASO´s !!!!!!!!!! Sie haben 1935 unter Freisler das sg. Rechtsberatungsgesetz kreiert welches ihnen praktisch eine unbeschränkte Macht im Staate verleiht. Siehe hier https://www.facebook.com/Finanzagentur-395837517103362/ oder hier http://www.forumjustizgeschichte.de/Rechtsberatungs.113.0.html Wir werden erst freie Menschen sein wenn wir die Juristen an die Kandare nehmen.

Comments are closed.