Print Friendly, PDF & Email

Am Freitagmittag startete die Identitäre Bewegung (IB), unter dem Motto „Alles schon vergessen? Gegen Zensur und Meinungsverbote“, einen friedlichen Protest vor dem Bundesjustizministerium in Berlin, gegen das von ZensurJustizminister Heiko Maas vorgelegte „Netzwerkdurchsetzungsgesetz“. Die IB fordert ein Ende der Zensurbestrebungen und der weiteren Einschränkungen der Meinungsfreiheit durch die Bundesregierung und gleichzeitig den Rücktritt des Ministers. Dabei versammelten sich rund 50 Mitglieder der IB vor dem Ministerium mit Bannern. Auf einem wurde das Bundesjustizministerium symbolisch in Zensurministerium umbenannt.

Die Aktion war seitens der Bewegung einen friedliche. Lediglich eine Person, der Versammlungsleiter, wurde wegen Verstoßes gegen das Versammlungsrecht (die Demo war nicht angemeldet) festgenommen. Von den anderen wurden die Personalien aufgenommen und Platzverweise erteilt.

Die Lügenpresse schreibt von „Sturm auf Bundesjustizministerium“ (Focus), ähnlich titelt auch die WeLT. Beide schreiben von „Rechtsradikalen“ und dramatisieren in gewohnter Lügenpresse-Manier. Die WeLT schreibt dramaturgisch völlig überzogen:

Freitag, 12.30 Uhr. Berlin ist auf dem Weg ins Wochenende, als vor dem Bundesjustizministerium das Chaos ausbricht. Ein Transporter rast durch die Mohrenstraße. Ein Polizist rettet sich per Sprung zur Seite. Plötzlich sind überall Menschen, schwenken Fahnen, entzünden Bengalos. Brüllen lautstark: „Maas muss weg!“ Und: „Festung Europa, macht die Grenzen dicht!“

Sie zerren eine zehn Meter lange Leiter aus dem Transporter. Lehnen sie an das säulengestützte Vordach des Ministeriums, wollen hoch und hinein. Polizeisirenen dröhnen. Am Ende gibt es 50 Platzverweise und eine Festnahme. Die Drahtzieher: Mitglieder der Identitären Bewegung.

Ein Ministeriumsangestellter informierte die WELT aufgeregt über das Geschehen: Das Ministerium sei „abgeriegelt“ worden.

Die Aktivisten der IB waren weder wie Linke vermummt, jeder zeigte Gesicht, sie waren auch nicht gewalttätig oder griffen, wie man das von der Antifa und anderen linken Krawalljunkies gewöhnt ist, die Polizei an. Auch von einer „Stürmung“ des Ministeriums kann keine Rede sein.

Die IB schreibt in ihrer Pressemitteilung:

In den Mittagsstunden des 19.05.2017 protestierten identitäre Aktivisten vor dem Bundesjustizministerium unter dem Motto „Alles schon vergessen? Gegen Zensur und Meinungsverbote“. Dabei wurde das Bundesjustizministerium symbolisch mit Bannern in „Zensurministerium“ umbenannt.

Die Aktivisten setzten damit ein starkes Protestsignal gegen die geplante Einschränkung der Meinungsfreiheit. Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz dient lediglich als trojanisches Pferd für eine massive Meinungseinschränkung von nonkonformen Inhalten, innerhalb der sozialen Netzwerke. Die Kontrolle über die sozialen Medien obliegt somit nicht mehr juristischen Standards, sondern wird der Willkür eines linken Denunziantentums ausgesetzt. Die Identitären fordern ein Ende der sanften Meinungsdiktatur. Die Qualität von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit zeigt sich auch immer darin inwieweit eine Regierung nonkonforme Meinungen dulden kann.

Verlautbarte Falschmeldungen einer „Stürmung“ sind unwahr und werden durch die IBD juristisch geahndet

Hier ein Video der Aktion (bei min. 25 bringt Heiko Maas den treuen linken Straßentruppen Wasser):

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

157 KOMMENTARE

  1. In der Lügenpresse wurde irgendwas von rechtsextremen Aktionen geredet. Wa sollen diese rechtsextremen Aktionen denn sein?

  2. In der heutigen Zeit eine SEHR MUTIGE Aktion dieser Leute! Respekt!
    Leider werden es die Medien wieder einmal beim Dumm-Dumm-Michel schaffen, dass der sagt: „Ach wie sind die böse.“ Leider.

  3. zum „Stürmen“ auf diesen Zensur-Minister sind es noch zu wenige..
    Natürlich übertreibt die Lügenpresse mal wieder.

    Wenn es aber so weitergeht wie bisher,wird der Tag kommen,wo sich zig-tausende Menschen zusammen tun!

    So kann es ja nicht weiter gehen..

    Im Januar 1989 hätte auch niemand im Traum dran gedacht,dass im Herbst 1989 das Volk die sozialistische Elite in der DDR zum Teufel jagen würde.

    Geschichte soll sich ja bekanntlich wiederholen.

  4. Und ich dachte schon, die IB hätte den Pfad der Tugend verlassen. Aber einmal Lügenpresse, immer Lügenpresse!

  5. Nicht nur innerlich salutiere ich vor der hoch zu achtenden IB!!!!! HURRA – HURRA – HURRA das es Euch gibt. Herzlichen Dank für Euren Mut hier im links versüfften Berlin.

  6. #4 Sunny (19. Mai 2017 18:52)

    Und der kleine Heiko sorgt für Getränke….

    Wie mutig

    Auf Videos ist zu sehen, wie Minister Maas an den Identitären vorbei zu den Gegendemonstranten geht und ihnen Wasserflaschen bringt

    Klein-Mini-Heiko als GroKo-Wasserträger. Zu sehr viel mehr reicht es halt intellektuell gesehen nicht.

    PS
    Ralf Jäger ist weg. Ralf Stegner ist so gut wie weg. Da dürfte es wohl nur noch eine Frage der Zeit bis diese Schießbudenfigur ebenfalls vom Bildschirm verschwunden ist.

  7. Gute Aktion. Aber auf das „stürmen“ müssen wir wohl leider noch ein bißchen warten.

  8. Freitag, 12.30 Uhr. Berlin ist auf dem Weg ins Wochenende, als vor dem Bundesjustizministerium das Chaos ausbricht. Ein Transporter rast durch die Mohrenstraße. Ein Polizist rettet sich per Sprung zur Seite.

    Nicht auszudenken wenn diesem Polizisten etwas passiert wäre.

    (dpa und Co.)
    Berliner Polizist während rechtsextremer Demonstration ums Leben gekommen

  9. Wenn man so was öfter macht, dann kann man unter den „Nazis raus“-Schreiern der Guido-Knopp-Kampftruppen wirklich die hohlsten der Hohlen abgreifen.

    Ich meine, dass leider Sven Liebich aus Halle mit den Refugee-welcome-Demos sogar noch eher zum Nachdenken anregt, was viel über das Niveau der Gegendemonstranten und das Land der Dichter und Denker aussagt.
    Trotzdem super Aktion!
    https://www.youtube.com/watch?v=XYXpQskCGUg

  10. Und wieder ein extrem schmerzhafter Nadelstich für das System! Bravo!

    Die Linke kann nur Gewalt. Die Rechte eben auch Intellekt. Das ist der Unterschied.

    Es scheint sich gottseidank eine bemerkenswerte außerparlamentarische Opposition zu etablieren.

    Davor hat das System eine Heidenangst.

    Rechter Terror?? Kopfgeburten bolschewistischer Deutschenhasser!

  11. Die Welt schreibt dramaturgisch völlig überzogen (…)

    Schau an, schau an, plötzlich hat sie die starken Verben, die ihr immer dann fehlen, wenn es um „mutmaßliche Männer“ geht…

  12. Für seine Statur kann Herr Maas nichts (es gab viele große Kleine in der Geschichte).

    Aber: er ist ein boshafter, antigermanistischer Kryptobolschewist–und dafür kann er etwas.

  13. Der Putschversuch am Freitagnachmittag konnte gerade noch verhindert werden.
    Mini-ster Maas konnte in Sicherheit gebracht werden. Die Gegend wurde weiträumig abgeriegelt.

    Und im Video:
    Friedliche Sitzdemo, Diskussion mit Polizisten, gewaltfreies Wegtragen.
    Nur Maas erhält von der Polizei einen Platzverweis, nachdem er provozierend heraus kam, an ebenso illegal demonstrierende Gegendemonstranten Wasserflaschen verteilt hat und dann hinter die Sitzdemo geht, um böse Bilder zu provozieren.

  14. Heute hat im Radio Titelerschleicher und Dünnbrettbohrer von Guttenberg aus der amerikanischen Etappe sein Maul aufgerissen und gegen Trump gehetzt.

    Was wetten wir, daß diese aalglatte Gelfigur in wenigen Jahren eine entscheidende Rolle in Buntland spielt?

  15. „DIE WELT“ JETZT „DER STÜRMER“?

    „“Freitag, 12.30 Uhr. Berlin ist auf dem Weg ins Wochenende, als vor dem Bundesjustizministerium das Chaos ausbricht. Ein Transporter rast durch die Mohrenstraße. Ein Polizist rettet sich per Sprung zur Seite. Plötzlich sind überall Menschen, schwenken Fahnen, entzünden Bengalos. Brüllen lautstark: „Maas muss weg!“ Und: „Festung Europa, macht die Grenzen dicht!“

    Sie zerren eine zehn Meter lange Leiter aus dem Transporter. Lehnen sie an das säulengestützte Vordach des Ministeriums, wollen hoch und hinein. Polizeisirenen dröhnen. Am Ende gibt es 50 Platzverweise und eine Festnahme. Die Drahtzieher: Mitglieder der Identitären Bewegung.

    Ein Ministeriumsangestellter informierte die WELT aufgeregt über das Geschehen: Das Ministerium sei „abgeriegelt“ worden.““

    Die STÜRMER-WELT bedient sich einer besonders hetzerischen Sprache und zeichnet sich durch drastische Schilderungen, Berichte, Bilder und Karikaturen aus. (de.schicki-wiki-info.org)

  16. Achtung fake-news!!

    Heiko Maas wird Minister für Volksaufklärung und Propaganda“ in Nordkorea.

  17. Meine Hochachtung!!

    🙂 🙂 🙂

    #15 manfred84 (19. Mai 2017 19:13)

    Alte Weisheit: Vor kleinen Männern soll man sich hüten. Wusste glaube ich Cäsar schon. Aus dem Privatleben kenne ich einige typische Beispiele. Der Ausdruck „kleiner Giftzwerg“ kommt nicht von ungefähr.

  18. Gleich im RBB Berlin-Abendschau wird dieser Vorgang mit Sicherheit ausführlich beleuchtet

    Wanzenplage

    Flüchtlinge kritisieren Zustände in Notunterkunft

    Oder auch nicht.

  19. #18 manfred84 (19. Mai 2017 19:18)
    Die haben 100 verschiedene Methoden die fertig zu machen. Die haben jetzt deren Adressen. Die werden „aus Versehen“ an die linken Gutmenschen-Schläger rausgerückt.
    Solange noch genügend mit dieser Obrigkeit mitlaufen, haben die leider alle Macht dieser Welt.

  20. Zitat: „…Verlautbarte Falschmeldungen einer „Stürmung“ sind unwahr und werden durch die IBD juristisch geahndet…“

    Ich hoffe doch sehr, dass die IB juristisch gegen eine solche Falschmeldung vorgeht. Habe davon zuerst im Fernsehen in den Nachrichten gehört. Dort wurde von einer „Erstürmung des Justizministeriums“ berichtet. Ich hatte dabei Bilder aus dem Film „Oktober“ von Sergei Eisenstein im Kopf, wo man sieht, wie die Roten den Winterpalast in St. Petersburg stürmen. Musste nur grinsend den Kopf schütteln und dachte mir, das war sicher nicht so, wie`s berichtet wird. Wie es sich herausstellt, hat die Propaganda wieder mal gelogen, was sollte man auch anderes erwarten …

  21. Hier einige Beispiele kleinwüchsiger Männer:

    Napoleon, Goebbels, Honecker, Hitler, Maas, Chulpf.

  22. Maas und sein aus Talk-Shows bekannter KlatschReferent wollten provozieren.

    Ist aber nicht gelungen.

    Die Polizei hat von Anfang an gut reagiert, deeskalierend und der Lage angemessen.

    Allerdings hätten nach dem Gesetz auch die Personalien der nicht angemeldeten Gegendemonstranten festgestellt werden müssen.

    Maas hätte „Größe“ zeigen können, wenn er der IB Wasserflaschen gereicht hätte und diese zum Gespräch geladen hätte.

    Recht auf andere Meinung gemäß GG.
    Ausdiskutieren in Demokratie, zumindest mal die Gegenmeinung anhören?
    Nicht zu viel verlangt von einem „Volksvertreter“.

  23. Für seine Statur kann Herr Maas nichts (es gab viele große Kleine in der Geschichte).
    #15 manfred84 (19. Mai 2017 19:13)

    Stimmt. In der Geschichte der Popmusik auch. Etwa Steve Marriott von den Small Faces, the Little Big Shouter:

    Small Faces – Tin Soldier
    https://www.youtube.com/watch?v=3rLF-QAS67I

    Ganz starker Song! Aber es gibt natürlich auch große Große:
    Wegen seiner Größe von über 2 Metern wurde er „Long“ John genannt. John Baldry galt als einer der Väter der britischen Bluesbewegung, die in den 1950ern begann. (Wiki)

    Long John Baldry – Let the heartaches begin
    https://www.youtube.com/watch?v=SVSgmUIlCz8

  24. Sehr gute gewaltfreie Aktion.

    Solche Aktivisten müssen finanziell unterstützt werden!

    Nächste Woche geht eine Spende an die IB raus.

    Leute, unterstützt die IB.

  25. Schön, dass die IB wieder einmal auf das verderbliche Tun des goebbelsgleichen Stasi-Maas (satirisch gemeint – das nur zur Erklärung für die mitlesenden Kahane-Spitzel) aufmerksam machen.

    Danke für Euren Mut! Weiter so!

  26. Man merke,

    *Sichere Grenzen – Sichere Zukunft*
    ist eine rassistische Parole von rechtsextremen Chaoten (Identitäre Bewegung)!

    Dagegen sind Transparente wie

    *Deutschland verrecke* oder
    *Deutschland du mieses Stück Scheisse*
    Legale Meinungsäußerungen linker Aktivisten (Links Autonome)

    Das ist der Zustand Deutschlands im 21,sten Jhd.!

  27. Nicht zu fassen, aber wahr.

    Ein Flüchtulantenprotest gegen Bettwanzen vor dem Berliner Rathaus ist der Aufmacher der Berliner Abenschau des RBB.

    Die identitäre Aktion wird mit Sicherheit auf 3 Sekunden im Nachrichtenüberblick reduziert.

    Norbert Bolz hat recht: die Lügenpresse ist eigentlich keine Lügenpresse sondern eine Weglasspresse.

  28. Und die Jagd geht weiter!

    Verbindung zu Identitärer Bewegung Ermittlungen gegen Bundeswehr-Studenten
    Von
    Melanie Reinsch Melanie Reinsch
    19.05.17, 15:59 Uhr
    EMAIL FACEBOOK TWITTER MESSENGER
    Identitäre Demo Justizministerium 1
    Polizisten führen einen Demonstranten der „Identitären Bewegung“ ab.
    Foto: dpa
    Berlin –
    Der Militärische Abschirmdienst (MAD) hat im Zuge der Ermittlungen gegen den terrorverdächtigen und rechtsextremen Bundeswehr-Offiziers Franco A. nun auch mehrere Studenten der Bundeswehr-Uni München im oberbayerischen Neubiberg ins Visier genommen.

    Am Freitag hatte die Süddeutsche Zeitung von einem rechtsextremen Netzwerk an der Uni berichtet. Studenten und Absolventen sollen demnach Verbindungen zur rechtsextremen Identitären Verbindung haben, die vom Verfassungsschutz beobachtet wird.

    Unter Berufung auf den Verteidigungsausschuss des Bundestags heißt es, dass zurzeit vier Studenten der Uni überprüft werden. Der Nachrichtendienst muss unter anderem ermitteln, ob die Studenten auch Kontakt zu Franco A. hatten, der sich als Asylbewerber ausgegeben hatte und offenbar eine schwere staatsgefährdende Straftat plante – oder ob etwa eine Verbindung zu seinem mutmaßlichen Komplizen Maximilian T. bestand, der ebenfalls in Neubiberg studierte.

    http://www.berliner-zeitung.de/politik/verbindung-zu-identitaerer-bewegung-ermittlungen-gegen-bundeswehr-studenten–26932608

  29. Und wie in allen totalitären Systemen werden wirkliche oppositionelle Gruppen kriminalisiert, klein geredet und verhöhnt.

    Nur diesmal machen sie es nicht auf Anordnung von oben, sondern FREIWILLIG!

  30. Wanzen!

    Woher die wohl kommen?

    In Buntland gab es die seit Ende des Krieges nicht mehr.

    Aber: wir haben jetzt auch wieder Würmer, Flöhe, Milben, Moskitos! und anderes Kroppzeug.

    Raten Sie mal, wie das nach Buntland kommt.

  31. BILD: SEK-Beamte waren bis zum Donnerstagabend in der Umgebung mit Hunden unterwegs, suchten nach dem 32-Jährigen.Ohne Erfolg. Wie die Polizei mitteilte, könnte der Mann bewaffnet sein.
    ———————————Der Mann KÖNNTE bewafnet sein? So ein perfides Dre**pack!

  32. @ #24 Der boese Wolf (19. Mai 2017 19:25)

    Hier einige Beispiele kleinwüchsiger Männer:…. Maas,…

    wenn der Genosse Minister Maas noch kleiner wäre, würde jede Katze im Dorf denken er wäre Beute

  33. Die Berliner Abendschau des RBB hat die Aktion der Identitären verschwiegen (bisher Minute 12). Die Meldung im zweiten Nachrichtenblock als Kurzinfo zu bringen zählt unter „verschweigen“.

    Der Protest einer Handvoll von Flüchtulanten gegen die Bettwanzenplage in Unterkünften hat einen wesentlich höheren Stellenwert für die Abendschau-Redaktion.

  34. Daniel Bandit-Cohn soll endlich sein klappriges Brotmaul halten.

    Diese Figur hat noch nie im Leben gearbeitet; nur die fette Staatsknete eingestrichen- abwechselnd von Frankreich und Deutschland.
    Er hat nur Unglück über die Menschheit (darunter auch kleine Kinder!) gebracht und den Berufsrevoluzzer gegeben.

    Für die Aftermedien war und ist das Subjekt ein Vorbild.

  35. IB? Deshalb dreht gerade regierungsbefohlen der MAD auf:

    http://www.berliner-zeitung.de/politik/verbindung-zu-identitaerer-bewegung-ermittlungen-gegen-bundeswehr-studenten–26932608

    *https://www.tagesschau.de/inland/bundeswehr-universitaet-101.html

    Ich lach mir da immer einen ab, alter MAD-Witz, erzählt von MAD-Leuten: „Gesteh, daß du ein Wildschwein bist!“

    Im MAD-Roman „Das Messingherz“ verarbeitet; hier im Netz (etwas runterrollen)

    https://tinyurl.com/luapf3n

    und – der mit dem Wildschwein – persönlich von ex-MADlern. Die natürlich gerne über sich selbst witzeln.

  36. Hammerhart!

    Die RBB Abendschau Berlin sendet gerade einen Hetzbericht von Olaf Sudelmeyer zum Thema AfD und Identitäre in einer schlagenden Berliner Verbindung

    Jetzt werden die Identitären regelrecht kriminalisiert ohne dabei die heutige Aktion vor dem Justizministerium überhaupt zu erwähnen.

    Da bekommt man doch Sehnsucht nach der echten Aktuellen Kamera, dem echten Schwarzen Kanal und dem echten DDR-Fernsehen.

  37. T-Online hat veröffentlicht, dass es in mehreren NRW-Wahlbezirken zu Pannen bei der Auszählung zum Nachteil der AfD gekommen ist. Viele AfD-Stimmen wurden *versehentlich* als ungültig eingestuft. Natürlich hat T-Online zu diesem Thema die Kommentarfunktion gesperrt.

    PI, bitte macht euch da mal schlau.

  38. Mutige Aktion dieser Leute, zumal alle voll erkennbar sind. Respekt.

    Der Sprecher mit dem Megaphon scheint eine Offiziers Uniform der NVA- Landstreitkräfte (DDR) zu tragen. Vielleicht schreiben die „Lügenmedien“ deshalb von versuchter Stürmung des Justizministeriums…

    Klasse Aktion.

  39. Bin auch fast auf all die FAKE NEWS-Überschriften reingefallen. Das mit dem „Sturm“ gefiel mir fast – hatte so etwas von élan. Am Ende war aber es wieder mal „nur“ eine normale, kluge IB-Aktion.

    Weiter so, IB: ALLES GUTE!

  40. #43 zille1952

    Wir wußten es doch!!

    Schon bei den Prognosen und ersten Hochrechnungen am Wahlabend fielen sonderbare „Schwankungen“ auf.

    Die behäbige und träge AFD MUSS jetzt sofort reagieren und die Wahl juristisch anfechten!!!!!

  41. #40 Waldorf und Statler (19. Mai 2017 19:41)

    Bin mir sicher, das Maasmännchen wurde in der Schule oft gehänselt und muss sich deshalb heute rächen.

  42. Leicht OT aber trotzdem passend

    Kein filmisches Meisterwerk der letzten Jahre vermag den intellektuellen Zustand deutscher Politik bzw. Medien besser zu beschreiben als dieser. Heute um 20 Uhr 15. Für Leute die diesen Film nicht kennen: den muß man gesehen haben

    heute · Fr, 19. Mai · 20:15-22:50 · RTL2

    Shutter Island

    Hochkarätig besetzter Psychothriller von Martin Scorsese. Eine Mörderin ist aus der Psychiatrie ausgebrochen und soll sich auf einer einsamen Insel namens Shutter Island versteckt halten. Auf der Suche nach ihr bricht ein Hurricane aus und die US-Marshalls entdecken, dass in der Psychiatrie nicht alles mit rechten Dingen zuging.

  43. Lediglich eine Person, der Versammlungsleiter, wurde wegen Verstoßes gegen das Versammlungsrecht (die Demo war nicht angemeldet) festgenommen.
    +++++++++++++++++++++++
    Wann haben die Antifa ihre Schläger- und Zerstörungszüge angemeldet?

    Die Welt ist wie die BLÖD eine CIA-Zeitung.

  44. Die machen auch nichts anderes wie die Grünen Anfang der Achtziger.

    Hat allenfalls eine Partei zur Folge, die in dreißig Jahren nicht mehr gewollt ist.

    Diese ständigen Wiederholungen erinnern mich an etwas.
    Hab` nur gerade vergessen an was.

    Ob ich wieder wählen geh`, hab` ich auch wieder vergessen…

  45. Bitte, liebe Freunde:

    nicht ausruhen auf der AFD–die kann ganz schnell weg vom Fenster sein–und dann?

    Es wimmelt nur so von Irren und Agenten.

    Auch die Reps z.B. waren mal eine “Alternative”…

  46. #43 Babieca (19. Mai 2017 19:44)

    Ist der Chef von MAD nicht Alfred E. Neumann?

  47. Der vermeintliche Hochgradfreimaurer Macron ist ein Falschspieler durch und durch.

    Aber: er war die letzte Rettung des Betrugsestablishments.

    Erst sollte Filou Fillon den Job machen; dieser Gauner war aber nicht mehr haltbar.

    Dann hypte die Großloge M. Macron.

  48. OT

    KRUZIFIX-STREIT

    „“Wenn etwas ein religiöses Symbol ist, muss es weg? Sogar der Fischanhänger der evangelischen Lehrerin in Berlin?

    Gastkommentar von Sr. Barbara Offermann OP

    (…)

    Dementsprechend wurde eine muslimische(ISLAMISCHE!) Lehramtsbewerberin nicht zugelassen und jetzt ganz aktuell musste eine evangelische Lehrerin ihre Kreuzkette abnehmen…

    Denn das Gesetz erlaubt ausdrücklich das Tragen von Schmuck.

    Das Kreuz der Lehrerin aber war – so berichtet die Berliner Zeitung – „auffällig groß“.

    Für die Zeitung ergibt sich daraus die Frage: „Aber ab wie viel Zentimeter Länge ist ein Kruzifix noch ein Schmuckstück, ab wann ein vornehmlich religiöses Symbol?“…

    Der besondere Clou an der Geschichte ist einerseits die aktuelle Fortsetzung: die Lehrerin hat dann einen Fischanhänger getragen, der sofort als „Ichthys“, das geheime Erkennungszeichen der antiken Christen, identifiziert wurde. Die Schulaufsicht (!) wurde eingeschaltet, zeigte sich „alarmiert“ und kam dann zu dem beeindruckenden Fazit: „Wenn es ein religiöses Symbol ist, muss es abgenommen werden“…

    Wäre ich diese Lehrerin, würde ich den Ichthys zu einem Symbol für den BUND oder den WWF erklären. Ich bin halt tierlieb, wollte immer schon einen Fisch haben, hab aber ne Wasserallergie – oder so ähnlich.

    Wenn es ein religiöses Symbol ist, muss es weg??? Und wenn die Bildungssenatorin* hysterisch wird (Stichwort „auffallend großes Kreuz“)? Muss sie dann nicht vielleicht auch, bitte, gehen?

    Die muslimische(ISLAMISCHE!) Lehramtsanwärterin hat übrigens eine Entschädigung zugesprochen bekommen…““
    http://www.kath.net/news/59635

    +++++++++++++++++++++

    FAZIT:

    WO DER ISLAM GLEICH GUT od. GLEICH SCHLECHT

    WIE DAS CHRISTENTUM BEHANDELT WIRD,

    SIEGT IMMER DER TEUFLISCHE ISLAM!

    ++++++++++++++++++++++++++

    *Bildungssenatorin Berlin:
    Sandra Scheeres SPD

  49. #61 kleiner_Onkel (19. Mai 2017 19:54)
    Bundeswehreinsatz in Mali? Wenn die auf Schwarze schießen, ist das Rassismus. D.h. sie müssen sich erschießen lassen.

  50. Ich bin einfach nur WAHNSINNIG STOLZ AUF EUCH !!! Superaktion !!! Ich frage mich, wenn ihr offenen Hauptes für die Meinungsfreiheit und gegen die Zensur friedlich demonstriert …. wogegen demonstrieren die SCHWACHKÖPFE(welche sich auch meistenteils hinter ihren gekritzelten verbargen) denn ? Gegen die Meinungsfreiheit ???

    IRRENHAUS DEUTSCHLAND !!

  51. #60 manfred84 (19. Mai 2017 19:53)
    Die AfD-Verantwortlichen sollten genau von der Geschichte der Republikaner lernen.

  52. – OT –

    Derzeit geht es wohl Pöbel-Ralle in S-H an den Kragen.
    Fleißige Beobachter haben Photos von Negern gemacht, die den Bewuchs auf Ralles Anwesen in die Schranken gewiesen haben.

    Derzeit wird geprüft, ob der feine Herr gerade das, von ihm aus Bordesholm heraus „verlagerte“ negroide Klientel zum Beschnitt seiner Bäume herangezogen hat.

    Es bleibt spannend…

  53. #44 Cendrillon (19. Mai 2017 19:44)

    Jetzt werden die Identitären regelrecht kriminalisiert

    Jedem halbwegs Informierten fällt der große Widerspruch zwischen Beschuldigung und tatsächlichem Verhalten der IB auf.
    Das lässt Rückschlüsse auf eine Wagenburgmentalität im Berliner Regierungsviertel zu. Unter diesen Gesichtspunkten muß man das geplante Internet-Disziplinierungsgesetz fast schon begrüßen.

    Die „Getriebenen“ sind blöd genug, das einzig noch vorhandene Druckentlastungsventil zu verstopfen.

  54. @ #49 Der boese Wolf (19. Mai 2017 19:52)

    Bin mir sicher, das Maasmännchen wurde in der Schule oft gehänselt und muss sich deshalb heute rächen.

    ja das passt ins Verhaltensmuster eines kleinwüchsigen “ Profilneurotikers „
    den trau ich zu, damals schon seine eigenen Mitschüler wegen wirklich jedem Schexxxß beim Lehrer ( Herr Gahanne ) verpfiffen zu haben

  55. #57 ich2 (19. Mai 2017 19:53)
    #24 Der boese Wolf (19. Mai 2017 19:25)

    – Napoleon –

    Wer je in Belgien in Waterloo war, – und da auch den Löwenhügel in der platten Landschaft erklommen hat – bekommt eine Ahnung davon, was „Tradition“ auch im 21. Jhd. bedeutet.

  56. #65 fairbleiben (19. Mai 2017 20:00)
    Die demonstrieren gegen alles was „rechts“ ist. Und laut allen Medien sind die Identitären „rechtsextrem“. Also muss man gegen die demonstrieren oder schlimmeres. Einfache Logik.

  57. #62 Der boese Wolf (19. Mai 2017 19:56)

    Ist der Chef von MAD nicht Alfred E. Neumann?

    Hehe! :))

  58. #62 Der boese Wolf (19. Mai 2017 19:56)
    #43 Babieca (19. Mai 2017 19:44)

    „Ist der Chef von MAD nicht Alfred E. Neumann?“

    Nein, das ist Landolf Ladig.

  59. #69 raginhard (19. Mai 2017 20:02)

    Jedem halbwegs Informierten

    Die allerallermeisten haben doch von den Identitären überhaupt keine Ahnung.
    Ist doch genauso wie bei PEGIDA: Da demonstrieren normale Menschen friedlich. Und die haben es geschafft, dass jeder, der Kritik äußern will, sich vorher von PEGIDA distanzieren muss.
    Solange die meisten noch den Mainstream-Medien glauben, können die praktisch alles behaupten – und es wird geglaubt.

  60. Der Welt-Autor formuliert in seinem äußerst blumigen Beitrag:

    Sie zerren eine zehn Meter lange Leiter aus dem Transporter.

    Juppheidi, da hat wohl Hänschenklein auf der Uni den Kursus „Kreatives Schreiben“ belegt. Wir sind beeindruckt.

  61. #65 Niewieder
    19. Mai 2017 19:54)
    Bundeswehreinsatz in Mali? Wenn die auf Schwarze schießen, ist das Rassismus. D.h. sie müssen sich erschießen lassen.

    Das ist nicht die Aufgabe
    Die BunteWehr wird vermutlich den „humanitären Einsatz“ dort durchführen.
    Also, etwa die Essensausgabe an die Hungernden und Verkehrsführung in Richtung Deutschland damit alle Afrikaner gerettet werden. Schließlich muss ja dafür gesorgt werden dass den Schleppern im Mittelmeer nicht die Jobs ausgehen.
    Bin gespannt mit welchen verschwurbelten Phrasen die Politredakteure in den staatlichen Sendeanstalten dies der glozenden Masse verkaufen werden.

  62. Ziemlich geil der Gesichtsausdruck vom Maas, als der Polizeiführer ihn auffordert, ins Ministerium zurück zu gehen.

    Da war der feine Herr Juztizminister wohl im Unrecht und musste gehen.

    Hat bestimmt für den Polizisten noch ein Nachspiel!

    Auch darauf gilt es zu achten!

  63. #32 ALFA (19. Mai 2017 19:28)

    Die Nazis von Morgen sind die rot-grün lackierte”Gutmenschen” von heute.
    ———————————–
    nicht von morgen… die sind schon heute Nazi-Substitut in Union mit den neoliberalen Globalisten und dem Islam.
    Rot-Grüner SA-Straßenterror + neoliberale Ent-Bürgerrechtlichung durch Auflösung der Nationalstaaten und nachfolgend der bürgerlichen Verfassungen und Völker + Molsemchip im Kopf einer jeden Arbeitersklavendrohne… das ist die gruselige Wunschzukunft dieser bekloppten Allianz.

  64. #75 DieStaatsmacht (19. Mai 2017 20:11)

    Bin gespannt mit welchen verschwurbelten Phrasen die Politredakteure in den staatlichen Sendeanstalten dies der glozenden Masse verkaufen werden.

    Das ist doch der übliche Schwachsinn: Arme unschuldige Opfer, am besten Kinder, Frauen, Mädchen, denen „wir“ „helfen“ müssen. (Was immer „helfen“ heißen soll.)
    Dann natürlich „unsere Freundschaft“ mit Frankreich, die ganz ganz wichtig ist.
    Dann, dass die EU irgendwas gemeinsam macht (und wenn es kollektiver Selbstmord ist).
    Vielleicht noch der „Kampf gegen Rechts“. Eventuell kann man den auch von Mali aus führen.
    Wenn ich „Journalist“ wäre und noch etwas Ehre hätte, würde ich mich in Grund und Boden schämen.

  65. #8 BademeisterPaul (19. Mai 2017 18:56)

    Nicht nur innerlich salutiere ich vor der hoch zu achtenden IB!

    „For those about to rock, we salute you“.

  66. Die Freiheit Deutschlands wird nicht am Hindukusch sondern vor dem Justizministerium verteidigt.

    Ab jetzt jeden Freitag um 14.00 Uhr?

  67. An die ‚Stasi‘-2017 :

    „WEN oder WAS ich HASSE ist ganz allein MEINE Angelegenheit, und das darf ich auch OFFEN ausdrücken…und niemand auf dieser Welt hat da einen Einfluss darauf !!
    Und wenn Sie, Herr Maas, mir das absprechen wollen – dann sind SIE, Herr Maas, einer derjenigen, die ich mit Entschiedenheit HASSE!!
    Scher‘ Dich zum Teufel, Du Null !!! “

    Von einem freien Bürger.

  68. 18 Mai 2017, 10:00
    Der Wahlbetrug ist programmiert

    Menschen wählten Merkel, weil sie in unsicheren Zeiten Stabilität wollten, lesen wir in Staatsmedien. Das ist grotesk. Merkel hat aber das Land destabilisiert wie nie ein demokratischer Regierungschef zuvor.

    +++Gastkommentar von Vera Lengsfeld+++

    (…)

    Die einstmals sichere Stromversorgung ist durch „erneuerbaren“ Zappelstrom ersetzt worden, der entweder in Mengen anfällt, die das Netz zu sprengen drohen und dann schnell an Nachbarländer abgegeben werden muss, gegen Bezahlung natürlich. Oder es wird bei Windstille und Regen kein Strom erzeugt und die Kohlekraftwerke müssen unter CO2– Höchstausstoß schnell hochgefahren und Atomstrom aus Frankreich und Russland importiert werden. Die Folge sind die höchsten Strompreise in Europa, die weiter steigen werden, denn der Ausbau der „Erneuerbaren“ geht ungebremst weiter, obwohl das Netz längst überlastet ist und die Stromautobahnen erst noch gebaut werden müssen.

    Was die innere Sicherheit betrifft, so hat die das Niveau der vier Jahre vor der Gründung der deutschen Teilrepubliken erreicht. Statt Recht und Gesetz herrschen in immer mehr Gebieten Deutschlands Jugendbanden und Clans, die weder Polizei noch Justiz fürchten müssen. Sollte die Polizei tatsächlich mal Festnahmen wagen, werden die Kriminellen von der Staatsanwaltschaft oder den Haftrichtern wieder auf freien Fuß gesetzt. Schwarzfahren ist nur für biodeutsche Omis strafbar, nicht für Neubürger. Wenn eine Hochzeitsgesellschaft mit Migrationshintergrund eine Autobahn sperrt, hat man das zu ertragen, bei Strafe des Rassismus-Vorwurfs, sollte man sich doch darüber echauffieren.

    Unter Merkel ist Deutschland zum Denunziantenstadl geworden. Unzählige staatlich geförderte willige Helfer durchforsten die sozialen Netzwerke nach abweichenden Meinungen. Inzwischen wird auch „staatsfeindliche Hetze“ wieder geahndet. Merkels Justizminister legt Gesetzentwürfe gegen „Hass“ vor, die von ihrem Kabinett durchgewinkt werden, obwohl sie dem Grundgesetz widersprechen. Der letzte Entwurf ist noch gar nicht in Kraft, hat aber bereits bei den Betreibern von sozialen Netzwerken Löschorgien ausgelöst. Diese Löschungen finden jenseits der Gesetze statt, Einspruch nicht möglich. Auch Haussuchungen, in einem Rechtsstaat das letzte Mittel, nur mit staatsanwaltschaftlicher Erlaubnis möglich, werden exekutiert, wenn es um den Vorwurf der „Hasspostings“ geht. Wie zu DDR-Zeiten steht dann morgens um sechs ein Rollkommando vor der Haustür, um nach Belastungsmaterial zu suchen.

    Wenn die Hausbewohner noch nicht von eifrigen Denunzianten darüber aufgeklärt wurden, dass sie neben einem Nazi wohnen, wissen sie es spätestens jetzt. Was Kafka in seinen Roman beschreibt, die Herrschaft von nicht greifbaren Mächten, ist in Merkelland Realität.

    Wer weiter darauf beharrt, die vom Grundgesetz garantierten Rechte in Anspruch zu nehmen, lebt mittlerweile gefährlich. Als Mitglied einer Partei, die trotz politischen Drucks vom Verfassungsschutz nicht beobachtet wird, muss man damit rechnen, auf offener Straße verprügelt, bespuckt, mit Flaschen oder Steinen beworfen zu werden. Die Unverletzlichkeit der Wohnung ist nicht mehr garantiert, wenn die Antifa vor der Tür steht. Aber auch Restaurantbesuche sind nicht mehr problemlos. Politkern der AfD werden sie immer häufiger verwehrt, entweder weil die Wirte sie aus eigener Überzeugung des Lokals verweisen, oder weil sie Repressalien fürchten müssen, wenn sie jemanden bedienen, der von Politik und Medien als rechts gebrandmarkt wird.

    Hass und Hetze gegen Andersdenkende werden von Politikern und Journalisten immer hemmungsloser betrieben. Sie haben, wie jüngst gegen die Söhne Mannheims oder gegen den AfD-Politiker Podeswa die Form von Treibjagden angenommen. Debatten gibt es längst nicht mehr, es sei denn, man wollte die inzwischen üblichen Szenen der öffentlichen Anprangerung bis zur öffentlichen Reue oder Ächtung noch als solche bezeichnen.

    Säuberungen sind nichts mehr, was man nur aus der Literatur über den Stalinismus kennt, sondern Realität geworden. Die Bundeswehr wird von missliebigen Fotos, wie z. B. dem des Altkanzlers Helmut Schmid, Liedern und Menschen gesäubert, Vereine und Verbände, bis hin zu solchen, die SED-Unrecht aufarbeiten, werfen AfD-Mitglieder oder angebliche AfD-Sympathisanten aus ihren Reihen, mit oder ohne vorherige Aufforderung durch „gesellschaftliche Kräfte“, im Namen von Vielfalt und Toleranz.

    Als stabil kann man die gegenwärtigen Zustände nur bezeichnen, wenn man sich den orwellschen Begriffsschöpfungen ergeben hat. Wer eine solche „Stabilität“ wählt, wählt die weitere Demontage unseres Landes.

    (…)

    Gedächtnis der Nation – Vera Lengsfeld: ´Ich wurde völlig kalt gestellt´…
    http://www.kath.net/news/59631

  69. Den amtierenden Zensurminister endlich in Staatsschutz-KLausur verbringen (Bautzen?! vielleicht, denn ’schönre Löcher gibt es doch, als das Loch von Bautzen‘, W. Biermann):

    Eine MAASfestnahme* die überfällig ist!

    * von mir aus in Begleitung von Anetta Kahane, und/oder deren Finanziers von Zeit und Stern.

  70. Maas zeigt sein wahres Gesicht, wieder mal! Versorgt die linke SA! Alles klar, wie blöd ist der denn????????

    Jetzt pfeifen es nicht mehr die Spatzen von den Dächern. Er und seine anderen SOROS EU- Politiker läuten schon seit Jahren den Untergang Deutschlands, Europas und der Demokratie ein!

  71. Aller höchsten Respekt für diese mutige Aktion
    unserer einheimischen Jugend.
    Mit solchen Wohltaten steigt immer meine Hoffnung,
    dass doch noch nicht alles zu spät ist.
    Bitte macht weiter so, ihr seid große Vorbilder und
    Hoffnungsträger, vielen Dank!

  72. „Verlautbarte Falschmeldungen einer „Stürmung“ sind unwahr und werden durch die IBD juristisch geahndet“

    Sehr gut, Top Aktion!

    I love IB

  73. #22 manfred84 (19. Mai 2017 19:18)
    Wir wetten, die Identitären werden in 2-3 Jahren verboten!

    Hält jemand mit?
    ——————————————————

    Es wird viel schneller gehen.

    NSU war gestern; die IB ist die neue Paulchen Panther Arme. Der Casus wird gerade jetzt konstruiert:

    Bundeswehrstudenten => Wehrmacht => IB => rrrrrächz“Terrorismus“ = fertig.

  74. „Stürmen“, sehr witzig. Sie versuchten vermutlich an der Brüstung ihr Transparent anzubringen. Dafür sprechen alle bisher bekannten Aktionen der IB. Nur darf das kein Journalist der Lügenpresse als mögliche Erklärung heranziehen, da die Vorgabe von Maas und Konsortien lautet, dass sie als „rechts“ „Nazi“ sind und entsprechnd bekämpft werden müssen.

  75. Alle die gegen die Umvolkung sind, sollten die IB zumindest mit Spenden für ihre tolle Aktionen unterstützen.

  76. Die gnadenlose Hetze der Erbdemokraten nimmt immer bizarrere Formen an,hier wird eine gewaltlose Protestaktion couragierter Bürger ,für die mehr als gefährdete Meinungsfreiheit zu einem Marsch auf die Feldherrenhalle umgelogen.Und die embedded Lügenpresse natürlich laut keifend Vorneweg,das Prädikat vom VS beobachtet,hat auch längst seine Wirkkraft als Schreckaugust und Zuchtmittel verloren,der VS tut was ihm von Seiten der Machthaber befohlen wird ,ist kein unabhängiges Organ der Demokratie,sondern zu einem probaten und gnadenloses Werkzeug der Politbonzen verkommen.Die Scheindemokraten sind gezwungen Stück für Stück ihre scheindemokratische Maske fallen zu lassen.Meinen Respekt den mutigen Staatsbürgern der identitären Bewegung,ihr tapferen Leute habt den Schneid um unser demokratisches Deutschland nicht nur mit Worten zu ringen,habt tausend Dank.

  77. Deutschland 2034:
    Es war nicht alles schlecht unter Merkel.

    Die Arbeitslosigkeit nahm ab.
    Die Wirtschaft lief besser als sonst in Europa.
    Die Kirchen waren auf ihrer Seite.
    Das Volk jubelte ihr zu und hat sie immer wieder gewählt.
    Es war doch demokratisch legitimiert
    Aber es hat auch Widerstand gegeben.

  78. „Netzwerkdurchsetzungsgesetz“ klingt wie „Wehrkraftzersetzungsgesetz“.

  79. Radikal und Stürmung auf die Bastille, so hat es mal angefangen, glaube war so gegen 1790 und warum waren die Bürger „radikal“?

    Naja, und da saß ich heute im Auto und hörte vom GEZ-Sender von einem Sturm aufs Justizministerium.

    „Mein Gott“ dachte ich, mal wieder, die Muslime… äh nö, man muss dazu heute ja politisch konform Islamisten sagen, rasen mal wieder Kugeln verteilend durch Deutschland und mähen alles nieder.

    Als ich dann in der Lage war, mich darüber von allen Seiten aufklären zu lassen, musste ich erkennen, dass es sich nur um eine friedliche Demonstration gehandelt hatte und ich sog. „fake-news der ÖR-GEZ-Sender“ aufgesessen war.

    Ich hoffe Maas ermittelt bald dagegen und schaltet den BND ein und den Generalbundesanwalt und er lässt bald mal diese „Fake-News-Verteiler“ gen Karlsruhe fliegen, damit sie dort wegen Manipulation der Öffentlichkeit, wegen vorgetäuschter Nachrichten in Untersuchungshaft genommen werden, angeklagt und verurteilt werden.

  80. Wer liest noch diese Drecksblätter ? In meinem Bekanntenkreis werden es immer weniger nachdem ich ihnen aufgezeigt habe was da für eine Verdummung drinsteht. Journalisten sind das nicht das nicht mehr. Bezeichnen würde ich die als… denkt es euch selber aber bitte nur das übelste, dann liegen ihr richtig.

  81. #63 manfred84 (19. Mai 2017 19:58)

    Der vermeintliche Hochgradfreimaurer Macron ist ein Falschspieler durch und durch.
    +++++++++++++++
    Ei, ei, du traust dich was.

    Vorige Woche bei Pegida hat ein Redner den Vogel einen Arm Rothschilds genannt.

    Da war was los. Das ist Antisemitismus.
    Aber Freimaurer ist wohl gerade noch erlaubt.

  82. #94 Eltos (19. Mai 2017 21:27)

    Radikal und Stürmung auf die Bastille, so hat es mal angefangen, glaube war so gegen 1790 und warum waren die Bürger “radikal”?

    Naja, und da saß ich heute im Auto und hörte vom GEZ-Sender von einem Sturm aufs Justizministerium.
    ++++++++++++
    Na ja, in der Bastille saßen doch bloß 7 oder 8 Schnarchnasen oder Penner – so gefährlich war der Sturm …..

  83. Lügenpresse schreibt auch:

    „Rechte Bewegung marschiert auf“

    So, so in Gleichschritt in Reih und Glied
    gegangen.
    Ob die Identitären sich da wieder erkennen?

    Und überhaupt rechte Bewegung – so als Hunderte,
    oder gar Tausende Rechtsradikale anmarschiert
    wären.
    „Marsch auf Rom“
    Geht´s auch n´Nummer kleiner?

    Die Presseheinis haben voll einen an der
    Klatsche, finde ich.

  84. Ach Gottchen. Das war ja viel viel schlimmer, als die gewalttätigen Ausschreitungen der Antifa Dummköpfe in Köln beim AFD Parteitag. Schade, dass die Identitären nicht mit klein Heiko sprechen konnten. Der hat sich bestimmt im Büro eingeschlossen vor Angst.

  85. Man kennt es ja bereit, beim linken Ungeziefer sind es Demonstrationen, bei uns Aufmärsche, Aktivisten vs. Extremisten, besetzen vs. stürmen. Wer will die linkesliberabern Schreibschweine denn noch ernst nehmen?

  86. #94 Eltos (19. Mai 2017 21:27)

    Naja, und da saß ich heute im Auto und hörte vom GEZ-Sender von einem Sturm aufs Justizministerium.

    Da sagst du was! Die ersten Fake-News Opfer waren die beiden Deutschen, die vom besoffenen „Wasserbauingenieur“ Ermyas Mulugeta zusammengeschlagen wurden.

    Mit den beiden und ihrem Hubschrauberflug nach Karlsruhe fing der ganze Irrsinn an. Es folgten Manichl, NSU, Sebnitz, Pudding, etc.

  87. #97 Roadking (19. Mai 2017 21:17)

    „Netzwerkdurchsetzungsgesetz“ klingt wie “Wehrkraftzersetzungsgesetz”.

    Ich höre da immer „Netzwerkdurchseuchungsgesetz“…

  88. #108 Babieca (19. Mai 2017 21:41)

    genau darauf wollte ich mitunder hinaus und aufmerksam machen.

    Besoffene, pöbelnde, beleidigende, aggressive Neger zur Räson bringen ist bei uns weit aus schlimmer und krimineller als solch manipulative, verlogene, volksverhetzende Schlagzeilen in NS-Manier unters Volk zu impfen.

    Naja mal sehen was Maas da macht, der angegliche Saubermann.

  89. Weshalb gibt es denn keinen Aufschrei,weshalb fragt man sich nicht wie es möglich ist dass nach einem viertel Jahrhundert die Erich Mielkes plötzlich Heikos in schlecht sitzenden Anzügen sind ,und der Umzug des Justitzministranten in die Normannenstraße nur noch eine Frage der Zeit ist.Weshalb hat das Volk der desinterresierten Deutschen nichts aus seiner Vergangenheit der Desinterresiertheit gelernt,braucht es erst ein Ermächtigungsgesetz um zu verstehen dass die offizielle Meinungsfreiheit begraben wurde.Braucht dieses Volk denn immer erst den sprichwörtlichen Stiefel im Nacken um zu verstehen.

  90. Klasse Aktion. Vielen Dank allen Mitstreiter der IB. Ihr tut das für uns alle.

  91. Gott sei Dank wurde da wieder die ganze Härte des Gesetzes durchgesetzt.Ich Knall bald durch bei diesem kranken Arschlöchern in Berlin.Wo kommen wir hin,wenn man noch nicht mal friedlich protestieren kann.

  92. Gott sei Dank wurde da wieder die ganze Härte des Gesetzes durchgesetzt.Ich Knall bald durch bei diesem kranken Arschlöchern in Berlin.Wo kommen wir hin,wenn man noch nicht mal friedlich protestieren kann.

  93. Habe gerade in Focus gelesen, dass klein Heiko den verlausten Gegendemonstranten Wasser gebracht hat. Frage mich, wieviel Bodyguards um ihn drum herum waren ( siehe Erdogan in Washington).

  94. #34 Biloxi (19. Mai 2017 19:30)

    Für seine Statur kann Herr Maas nichts (es gab viele große Kleine in der Geschichte).
    #15 manfred84 (19. Mai 2017 19:13)

    Stimmt. In der Geschichte der Popmusik auch. Etwa Steve Marriott von den Small Faces, the Little Big Shouter:

    Small Faces – Tin Soldier
    https://www.youtube.com/watch?v=3rLF-QAS67I

    Ganz starker Song! Aber es gibt natürlich auch große Große:
    Wegen seiner Größe von über 2 Metern wurde er „Long“ John genannt. John Baldry galt als einer der Väter der britischen Bluesbewegung, die in den 1950ern begann. (Wiki)

    Long John Baldry – Let the heartaches begin
    https://www.youtube.com/watch?v=SVSgmUIlCz8

    Meine „Teenie-Zeit“ – danke!Und dazu Samstags „Beat Club“ mit der heissen Uschi Nerke. Those were the days …
    🙂

  95. Was für eine peinliche Nummer:

    dem „spontanen“ linken Gegenprotest ne Erfrischung bringen.

    Wäre er ein normaler kritikfähiger Mensch, hätte er die Identitären mit was zu trinken versorgt.

    Aber hat lieber bestätigt was er war, ist und immer sein wird:

    ein Stasi-Freund und ein Antifa-Freund.

    Und somit ein schlimmes hinterhältiges Sozialistchen, welche hoffentlich bald alle wegen Staatsverrat vor Gericht stehen.

  96. Zeigt Gesicht! Zeigt Flagge! Zivilcourage! Die Mutigen stehen auf gegen Rächts! Arsch hu (für Links und unsere Kohle)! Dafür dürfen schon mal Stadtteile in Schutt und Asche liegen, Häuser beschmiert und Autos angezündet werden. Die „mutige“ Parole lautet:
    „Je länger die Nazis tot sind, desto härter wird der Widerstand gegen sie.“ (frei nach Michael Klonovsky, bitte um Verzeihung, ich weiß, das mögen Sie nicht, Herr Klonovsky, war es aber an dieser Stelle wert).

    Doch wehe, wehe, es geht mal andersrum, und sei es brutal FRIEDLICH (ein Begriff, der bei Anti“fa wie Systemmedien naturgemäß für Empörung sorgen muss – diesseits wie jenseits).

    Mir kommen die Linken langsam vor wie ein Einsiedler, der in seiner Höhle auf der Playstation wacker seine Feinde abschießt. Die Keule liegt dabei nicht weit, sollte ein MENSCH in sein Refugium eindringen …

    Meinen Glückwunsch zu Eurem Mut und die besten, solidarischen Grüße an die IB!

  97. In einer Demokratie muss man es aushalten, wenn jemand eine andere Meinung hat.

    Ist man dazu nicht bereit, gibt es auch keine Demokratie.

  98. Sie zerren eine zehn Meter lange Leiter aus dem Transporter.

    Obwohl die Leiter heftigen Widerstand leistete, gelang es den Aktivisten sie aus dem Transporter herauszuzerren.

    Ohne das Internet und ohne pi-news.net würden wir nie die Wirklichkeit erfahren.
    Zensur tut not! Gell, Herr Maas?

  99. Was is mit dem Video?
    Warum stellt man sowas überhaupt auf Fratzenheftchen, welches nicht vertrauenswürdig ist, wenn um Wahrheiten geht?

  100. #8 BademeisterPaul (19. Mai 2017 18:56)

    Nicht nur innerlich salutiere ich vor der hoch zu achtenden IB!!!!! HURRA – HURRA – HURRA das es Euch gibt. Herzlichen Dank für Euren Mut hier im links versüfften Berlin.

    +++

    Schließe mich von ganzem Herzen an. Bravissimi! Danke!

  101. #22 manfred84   (19. Mai 2017 19:18)   Wir wetten, die Identitären werden in 2-3 Jahren verboten!?Hält jemand mit?

    Grüß Gott,
    ich wette das Verbot kommt nach der Bundestagswahl.

    #25 Der boese Wolf   (19. Mai 2017 19:21)   Meine Hochachtung!!?? ? ??#15 manfred84 (19. Mai 2017 19:13) ?Alte Weisheit: Vor kleinen Männern soll man sich hüten. Wusste glaube ich Cäsar schon. Aus dem Privatleben kenne ich einige typische Beispiele. Der Ausdruck “kleiner Giftzwerg” kommt nicht von ungefähr.?

    Grüß Gott,
    ich selbst bin nur 1,6 m zwar bin ich mir selbst genug aber ich denke Sie können sich nicht vorstellen welchen „Druck“ man als Mann mit 1,6 m von Frauen und Männer aushalten muß!
    Besonders Frauen „spucken“ hier in München auf jemanden wie mich,ich bin jetzt 41 etwas anderes kenne ich von Frauen eigentlich nicht….ob ich die Ausnahme von der Regel bin weiß ich nicht ,
    aber ein „Giftzwerg“ bin ich nicht auch nach alldem was ich erlebt habe…?

  102. #121 Demokratie statt Merkel (19. Mai 2017 22:37)

    Was für eine peinliche Nummer:
    dem “spontanen” linken Gegenprotest ne Erfrischung bringen.
    Wäre er ein normaler kritikfähiger Mensch, hätte er die Identitären mit was zu trinken versorgt.
    Aber hat lieber bestätigt was er war, ist und immer sein wird:
    ein Stasi-Freund und ein Antifa-Freund.
    Und somit ein schlimmes hinterhältiges Sozialistchen, welche hoffentlich bald alle wegen Staatsverrat vor Gericht stehen.

    Das beste ist jedoch, dass die Antifanten wiederum sein beschissenes Wasser gar nicht wollen!!! Es ist zu sehen, wie er hilflos mehrfach Flaschen anbietet, aber keiner zugreift und zum Schluss sich dann eine ‚erbarmt‘.
    Der Schuss ging natürlich wieder nach hinten los, er wird ja sogar angepöbelt von den Antifanten! Oben gelesen? ISt auch im Video zu sehen und es gibt ein kürzeres Extra-Video auf Youtube.
    Das Gesinnungsministerchen ist nur noch eine peinliche Lachnummer. Traut sich nur in Begleitung von seinem Klatscher raus, will dann ach-so-mutig Liegende provozieren mit ordinären Gesten, die Wurst und erhält genau dafür von der Polizeit die Aufforderung sich zu trollen! Was für eine jämmerlich peinliche Gestalt!!!
    Vielleicht darf er ja heute nacht die Beine von seiner Konkubine streicheln… Apropo was macht eigentlich Frau Maas, die er einfach hat sitzen lassen (kurz nachdem sie extra wegen ihm nach Berlin umgezogen ist)…

  103. #124 Fischelner (19. Mai 2017 22:45)

    Sie zerren eine zehn Meter lange Leiter aus dem Transporter.

    Obwohl die Leiter heftigen Widerstand leistete, gelang es den Aktivisten sie aus dem Transporter herauszuzerren.

    Ohne das Internet und ohne pi-news.net würden wir nie die Wirklichkeit erfahren.
    Zensur tut not! Gell, Herr Maas?

    Hoffentlich hat die arme Leiter davon keine Zerrungen erlitten.
    😉

  104. 1500 Migranten auf Mittelmeer gerettet
    Drucken

    Rom (dpa) – Rund 1500 Flüchtlinge sind an einem Tag aus dem Mittelmeer gerettet worden. Die Menschen seien in 13 verschiedenen Operationen aufgegriffen worden, teilte die italienische Küstenwache mit. An der Aktion war auch die deutsche Hilfsorganisation Jugend Rettet beteiligt. Erst gestern waren etwa 2300 Flüchtlinge auf der zentralen Mittelmeerroute von Libyen Richtung Italien aus Seenot gerettet worden. An Italiens Küsten kommen zur Zeit die meisten Migranten an. Dem Innenministerium zufolge ist die Zahl der Ankünfte verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um 35 Prozent gestiegen.

    http://www.goslarsche.de/home_artikel,-1500-Migranten-auf-Mittelmeer-gerettet-_arid,1296206.html

  105. @ #119 Antimosel (19. Mai 2017 22:32)
    „Heiko den verlausten Gegendemonstranten Wasser gebracht hat. “

    das war eigentlich eine aufforderung zum waschen, denn er hatte auch kernseife dabei.

    aber metaphorisch/bildlich gesehen,

    stellt sich maas als wassertraeger der merkel-jugend dar, ist also untergebener merkels.

    „will beweisen, merkels rotfaschistischen einheitsjugendbrigaden das wasser reichen zu können“

    „geht solange mit dem krug, bis er bricht“
    das ist leider erst im september.

  106. @ #130 johann (20. Mai 2017 01:35)
    „1500 Migranten auf Mittelmeer gerettet“

    Kaltenkirchen
    „Krause rechnet für dieses Jahr mit einem Kontingent von 200 Flüchtlingen. Bislang sind 25 davon angekommen. Der Bürgermeister glaubt, dass diese Zahl in den nächsten drei Monaten rasch nach oben ausschlagen könnte, weil er mit dem Zuzug von Familien von anerkannten Asylbewerbern rechnet.“

  107. @ #128 Smile (20. Mai 2017 01:08)
    „hätte er die Identitären mit was zu trinken“

    ein erfahrener Arbeiter/Soldat/Wanderer
    sieht zu, moeglichst fuer die volle dauer
    seines einsatzes autark zu sein.
    alles notwendige wird am mann mitgefuehrt
    oder den rückwaertigen helfern zugefuehrt

    bei einer stunde demo im berliner fruehling,
    ohne anmarsch und abmarschtaetigkeit
    braucht man kein wasser und nahrung extra.
    ein paar lakritz oder kaugummis reichen.

    ja, ne kalte cola oder heisser tee sind gut,
    aber wirklich brauchen tut man das nicht.

  108. Tja, und wenn das neue Maas-Durchsetzungsgesetz schon durchgesetzt wäre, bekäme der Bürger in den sozialen Netzwerken keine Korrekturberichterstattung zu den Berichten der Haus- und Hofpresse über die „Rechtsextremen von der IB“ zu lesen.

  109. Hat dem Maas eigentlich noch kein grüner Kollege gesagt, dass Wasserflaschen aus Plastik die Fische in den Meeren ermorden?
    😉

    Natürlich ist das mit den Flaschen nur ein unwesentliches Detail am Rande, aber es rundet das Gesamtbild über die verlogene Heuchlertruppe in unseren Regierungsgebäuden ab.

  110. Ist heute die Bastille gefallen???

    Den Eindruck muss man bekommen, wenn man den Meldungen der L-Presse glaubt …

  111. Damals wollten Nationalsozialisten den Nationalsozialismus einführen.

    Heute wollen Internationalsozialisten den Internationalsozialismus einführen.

  112. zu -77- Fasolt:

    Als ehemaliger jahrzehntelanger Welt-Leser und Abonnent will ich mir das Urteil erlauben: unter dem veränderten Outfit und dem Sprung nach links hat auch die Qualität der Autorenbeiträge stark gelitten, insbesondere scheint die journalistische Ausbildung
    des Nachwuchses nur noch Linke zu produzieren.
    Lesenswert waren die Kommentare von Schümer und, wenn er durfte, die Gastkommentare von Broder.

  113. Von der Schweinepresse wird alles Konservative als rechtsextremistisch bezeichnet. Dies ist eine bösartige Unterstellung. Dagegen müssen sich alle patriotischen Bewegungen und Parteien wehren.
    Sehr wichtig ist, dass alle Proteste und Aktionen friedlich verlaufen. Angriffe oder Anfeindungen gegenüber der Polizei gehen gar nicht.

  114. Meine “Teenie-Zeit” – danke!Und dazu Samstags “Beat Club” mit der heissen Uschi Nerke. Those were the days …
    #120 Roadking 22:34

    Ja, goldene Jahre: Keine Türken (jedenfalls fielen sie noch nicht oder kaum unangenehm auf), kein Islam, keine Grünen, das Land war noch in Ordnung, der Staat funktionierte, man konnte sich noch frei und unbeschwert zu jeder Tages- und Nachtzeit überall frei bewegen, man fühlte sich sicher und geborgen in diesem Land, und dazu ein heute kaum noch vorstellbarer Optimismus und eine freudige Zukunftserwartung – und nicht zuletzt eine fabelhafte Musik, die Goldene Ära der Popmusik.

    Glücklich, wer damals schon lebte und jung war. Es war alles möglich, es standen einem alle Türen offen. Robert Gernhardt:

    Es gab eigentlich keine Zeit im deutschen Gemeinwesen, wo es so wenige direkte Probleme gab innerhalb des Staates, wie in den sechziger Jahren. Das waren paradiesische Zeiten, und wer die nicht erlebt hat, kann sich gar nicht vorstellen, wie paradiesisch die waren …

    Und daß nun damals dazu aufgerufen wurde, dieses gut funktionierende Gemeinwesen von Grund auf zu ändern, das hab ich nie begriffen.

    http://www.waswarlinks.de/folge1/kommentar1c.html

  115. Es ist noch die letzte Möglichkeit, gegen den Wahnsinn Islamisierung und gegen das mediengestützte Diktat der Politik aufzubegehren. Mit dem Wahlzettel wird das nicht mehr abgewendet werden können.

  116. Die Herren von der Polizei wirken sehr einschüchternd auf die harmlosen Sitzaktivisten. Aber wenn die Antifa ihre Baseballschläger oder Zaunlatten rausholen fangen sie sofort an abzuhauen. Deeskaliieren halt. Wir lernen!

  117. #22 manfred84 (19. Mai 2017 19:18)
    Wir wetten, die Identitären werden in 2-3 Jahren verboten!

    Hält jemand mit?

    ————-

    Könnte sogar noch dieses Jahr passieren.
    Vielleicht mit einem false flag Anschlag der den Identitären in die Schuhe geschoben wird.
    Diesen Bundeswehr-Franco macht man ja auch zum Terroristen obwohl er nichts weiter gemacht hat als die Misstände beim BAMF aufzudecken.

  118. ich2 (19. Mai 2017 19:53)

    Nah ja solanng es keine fotos gab kann man alles erzählen ich finde es nur witzig wie klein Putin neben den 173cm Erdogan wirkt.

    ———–

    Erdogan ist um die 1,85, also für einen Türken recht gross.

  119. Typisch Lückenpresse halt!
    Gestern las ich im VT die Meldung, das eine „hellhäutige“ Polizistin irgendwo in den VS einen „dunkelhäutigen“ Minderjährigen bei einer Verkehrskontrolle erschossen hätte.
    Na, bin mal gespannt, ob eine „Hellhäutige“, falls Sie denn von einem „Dunkelhäutigen“ körperlich beeinträchtigt wird, ebenso viel mediale Bonität erhält.

  120. #151 westwoodtom (20. Mai 2017 10:36)

    Typisch Lückenpresse halt!

    Nööö! Gerade dieser Beitrag zeigt wieder einmal, dass der Begriff Lügenpresse viel treffender ist. Das sind nicht nur Lücken, da wird handfest gelogen, damit es in das ideologisch gewollte Gesamtbild und ins System Merkel passt.

  121. Wie die Schmierfinken arbeiten und wie billig sie versuchen sich aus der Verantwortung zu stehlen, wenn sie ertappt worden sind. an einem Beispiel des Zeit Journalisten Bartsch.
    Zum besseren Verständnis stelle ich mal seine kurze Antwort vor an.

    Am 09.05.2017 um 14:39 schrieb Michael Bartsch:

    > Für solche „Leser“ lohnt sich journalistische Mühe wirklich kaum noch! <

    Am 09.05.2017 um 13:15 schrieb xxxx

    Ich weiß garnicht wie ich Sie ansprechen soll ohne beleidigend zu werden.
    So komme ich gleich zur Sache.
    Entweder lesen Sie ihre eigenen Artikel nicht Korrektur, oder Sie haben wirklich keine Ahnung. Möglicherweise geht ihr Hass gegenüber AfD und Pegida aber auch so weit, dass Sie die Kontrolle über sich selbst verlieren.

    Da stellen Sie ein Bild mit L. Bachmann und B. Höcke ein und sind nicht in der Lage (von Hass zefressen) deren Vornamen richtig zu zu ordnen. Aber nicht nur das, da wird aus Björn auch noch Bernd.

    Aber weiter in ihrem Erguss: "Bachmann hatte bereits am 1.Mai in Erfurt auf Einladung Björn Höckes (hier ist ihnen der richtige Vorname wieder eingefallen) eine Rede gehalten" Das ist schlicht gelogen, denn L. Bachmann war zwar auf der 1. Mai Demo, aber hat keine Rede gehalten, ja war nicht einmal zur Begrüßung auf der Bühne. Da die gesamte Veranstaltung nicht nur life übertragen wurde, sondern auch jederzeit im Netzt (Mediathek) abrufbar ist, kommt ein Versehen (da zu recherchieren) nicht in betracht. Was bleibt ist eine bewusst platzierte Lüge.

    Aber der Artikel enthält noch einige andere Besonderheiten, die auf die Verdummung der Leser hinaus läuft.So verteufeln  Sie Pegida (in der Form von Pegida Rednern), diese würden (was sie auch tun) für die Wahl von AfD Kandidaten zur Bundestagswahl aufrufen – also was ganz ganz schlimmes. Dabei ignorieren Sie, dass Gewerkschaften; Kirchen; Bündnisse aller Art, das Gegenteil tun, nämlich dazu aufrufen, eben nicht AfD zu wählen, sondern Kandidaten andere Parteien. Merken Sie was?

    Desweiteren beklagen Sie, Frauke Petry hätte ihren eigenen Landesverband nicht mehr im Griff, bezüglich des "Abgrenzungsbeschlusses" zu Pegida. Nachdem Sie sich lang und breit darüber ausgelassen haben, verstecken Sie so nebenbei den Satz, dass die sächsische AfD bereits vor Monaten gegen den Beschluss votiert hat. Das heißt, Sie wussten und wissen genau, dass Perty nicht etwas im Griff haben kann, was nicht mehr existiert (nämlich der Beschluss).

    Ich überlasse es Ihnen diese falschen, irreführenden Behauptungen zu bewerten, nur so viel, könnte es sein, dass gerade solche Berichte/Artikel das Wort "Lügenpresse" geprägt haben?

    xxxx

    Ich kann mit dieser Mail nichts anfangen, gibts dazu eine Erläuterung? Welche journalistische Mühe hat sich wer gegeben? Zu den falschen Darstellungen kein Wort, Sie sind ja noch schwächer als ich vermutet habe.

    Hätten Sie sich mal die Mühe gemacht und meine Mail in der Sache beantwortet, vielleicht hätte ich da irgend eine Mühe herauslesen können. Nun, ich hoffe Sie wissen jetzt Wie Bachmann und Höcke richtig mit Vornamen heißen.

  122. #148 Ritterorden (20. Mai 2017 09:46)

    ich2 (19. Mai 2017 19:53)

    Nah ja solanng es keine fotos gab kann man alles erzählen ich finde es nur witzig wie klein Putin neben den 173cm Erdogan wirkt.

    ———–

    Erdogan ist um die 1,85, also für einen Türken recht gross.

    Stimmt, ich habe mal irgendwo gelesen, Erdowahn sei 1,84 Meter. Ein Zwerg ist der – körperlich betrachtet – auf keinen Fall.

    Im Übrigen führt das hier strapazierte Groß-Klein-Schema nur bedingt weiter. Ich bin auch nur 1,75 Meter und kein hinterhältiger Fiesling.

  123. Das Recht auf non-konforme Meinung ist das EINE, was zu Recht von den Identitären eingefordert und verteidigt wird.

    Demgegenüber steht indessen oftmals nicht lediglich eine „Meinung“ des Mainstreams zu einem bestimmten Thema, sondern die Mainstream-Schmierfinken „verkaufen“ ihre persönlich-verstrahlte „Meinung“ oftmals als „Fakten“, die häufig jedoch keine Fakten sondern FakeNews sind.

    Um die Durchsetzung und „Etablierung“ dieser LÜGENPRESSE und FakeNews-Produzenten, die unter dem „Deckmäntelchen der Pressefreiheit“ Propaganda betreiben zu schützen und zu kräftigen, will Maas jetzt eine Zensur für abweichende Meinungen Andersdenkender einführen.
    Jeder Mensch hat ein RECHT auf HASS! Das ist nicht nur ein MESCNEHENRECHT, sondern eine WESENSELEMENT eines JEDEN MENSCHEN, wie auch ZORN, FREUDE, etc……und GESCHÜTZTER TEIL (!) der Meinungsfreiheit.
    Das kann man NICHT VERBIETEN, selbst wenn das richtig wäre, was es aber nicht ist.

    Warum läßt er nicht das PINKELN verbieten?
    Das wäre – in etwa – diesselbe „Logik“.

    Armselig und erbärmlich ist das!

  124. Der kleine Heiko M. aas..
    Er wurde bestimmt als Schuljunge oftmals in das Scheixhaus gesteckt, deshalb benimmt er sich auch wie eines.

  125. H assphantasien
    E ntwickeln
    I ntelligenzbefreite
    K lassenkämpfer
    O bligatorisch.

    M einungsfreiheit
    A usschließlich
    A llen
    S ozialisten!

Comments are closed.