Einen Tag nach der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen gibt es heute wieder bei schönstem Frühlingswetter die all-montägliche Pegida-Demonstration, diesmal vom Dresdener Hauptbahnhof. Motto diesmal: „Wir müssen – mehr denn je – Gesicht zeigen und den Mund aufmachen, Bürger lasst das glotzen sein, #AufDieStraße, reiht euch ein!“. Im Gegensatz zu letzter Woche wird es heute keine parallele AfD-Veranstaltung auf dem Wiener Platz geben – aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben. Die Kundgebung wird wie immer ab ca. 18.45 Uhr im Livestream – auch hier auf PI – übertragen. Viel Vergnügen!

image_pdfimage_print

 

102 KOMMENTARE

  1. Hilbert muss weg. Das ist ein Antidemokrat, wenn er PEGIDA mundtot machen will.
    Einfach unglaublich, dass er einen Think tank mit 50 000 Euro Steuergeld für diesen Zweck bildet.

  2. Heimlich, still und leise, damit es keiner merkt:die Stasi 2.0 ist da!

    Maas‘ Zensurgesetz soll klammheimlich durchgepeitscht werden

    Das bei Medien, Verbänden und in der Öffentlichkeit auf breite Kritik gestoßene „Netzwerkdurchsetzungsgesetz“ von Justizminister Maas, das ja bereits einstimmig durch das Kabinett gegangen ist, stellt einen beispiellosen Anschlag auf die Meinungsfreiheit und einen Generalangriff auf die Gewaltenteilung dar.

    Das Gesetz soll nun offenbar morgen, am Dienstag, 16.05.2017, in den Fraktionssitzungen „durchgewunken“ und in dieser Woche still und heimlich in 1. Lesung am Freitag, 19.5.2017 (siehe die Tagesordnung des Bundestages, dort Punkt 38), eingebracht werden.

    http://www.achgut.com/artikel/maas_zensurgesetz_soll_klammheimlich_durchgepeitscht_werden

  3. Wer Lust hat, kann unserem Islam-Freund Bedford-Strohm am Sonntag, den 11.Juni um 10:30 Uhr in Schweinfurt in der St. Johanniskirche den Marsch blasen.

    Der gute Mann kommt wegen des 475. Reformationsjubiläums nach Schweinfurt. Quelle ist der jetzige evangelische Gemeindebrief „Aktuell“ der Auferstehungskirche in Schweinfurt.

    Heizen wir dem Pharisäer ein! Ich schaue, daß ich auch kommen kann.

  4. Welch ein Bereicherung durch Allahs Führung: „Flüchtling aus Syrien“ bringt uns Köln am Rhein näher. Es wurden dort wegen lebensgefährlichen Strömungen z.B. Verbotsschilder mit dem Verbot „Schwimmen verboten“ aufgestellt um das Schwimmen zu verbieten weil die Strömungen zudem sehr gefährlich seien. Die Redundanz seiner Ausführungen ist kaum zu übertreffen, aber passt hervorragend zu:
    http://www.huffingtonpost.de/aras-bacho/herr-strache-sie-haben-ke_b_15708184.html
    Der Syrer ist nach sieben Jahren zu einem veritablen Deutschland-kenner herangewachsen: „Wegen einiger Einzelfälle will man Flüchtlinge für alles verantwortlich machen. So geht das natürlich nicht. Es reicht mir auch langsam. Parteien wie die AfD wollen Deutschland nur für sich haben.Solche Parteien haben in unserem Land nichts verloren. Warum sollte eine Partei voller Hass erlaubt bleiben.“

    Das ist das Ergebnis von sieben Jahren erfolgreicher gutmenschlicher Hirnwäsche: AfDler haben in seinem Deutschland nichts verloren.

  5. Deutschlands Bildungseilite 2017
    Abiturienten werfen Böller und Flaschen auf Polizei und Ordnungsamtsmitarbeiter

    Was bekommen die Schüler all die Jahre eigentlich für ein anständiges Dasein in Deutschland mit auf dem Weg

    Meiner Meinung nach sind sehr viele der heutigen Abiturienten einfach nur menschlicher Abschaum, die nur von einem Gedanken geleitet sind der lautet:

    Hast du Abi – kannst du viel Kohle machen – Alle ohne Abi sind Loser und ich stehe über denen!

    Auffällig ist, dass solche Leute gerade in SPD oder GRÜN regierten Bundesländern herangezüchtet werden, in denen man das Abi Quasi unter Realschulniveau hinten reingeschoben bekommt.

    https://www.hna.de/kassel/vorderer-westen-ort140786/abi-feier-in-kassel-boeller-und-flaschen-auf-polizisten-geworfen-8309312.html

  6. ***Skandal***Skandal***Skandal***

    Hartz IV betroffene Mama muss für die Lebensrettende Mandel-OP ihres Sohnes obendrauf Zahlen

    Und das, während sich Asylbetrüger und Illegale schamlos an unseren Sozialsystemen bedienen!

    https://www.hna.de/kassel/kreis-kassel/vellmar-ort43195/mandel-op-krankenkasse-zahlt-coblation-tonsillektomie-nicht-8308979.html


    Der Fall ist so skandalös widerlich, der müsste eigentlich noch bei der laufenden PEGIDA auf der Bühne bekannt gegeben werden

  7. PEGIDA wie immer friedlich und diszipliniert ein gutes Beispiel für die linksgrünen Gutmenschen. So geht Protest. Auch ohne ein „breites Bündnis“ bezahlter Funktionäre und satter B und C-Promis und „Künstler“.

  8. PEGIDA wird immer größer, auch in anderen westdeutschen Städten kommt leben in die Bude, die Symbiose mit der AfD kommt gut an.

    Immer mehr Menschen gehen raus und zeigen Gesicht gegen die Merkel Politik,die Überfremdung Deutschlands und die Einschleppung islamischer Barbaren.

  9. #27 Demonizer (15. Mai 2017 19:49)

    Kaum Polizei im 360° Rundumblick zu sehen…

    Doch.
    Vor wenigen Sekunden sah man am Rand der Fußgängerzone einen Polizeibus.

  10. 16 Namenlose   (15. Mai 2017 19:31)  
    Der Panorama-Stream da beim Spaziergang ist der Hammer.
    Toll, danke dafür!
    ———

    Wo man noch unter Deutschen ist.

    Alle eine Sprache sprechen.

    Kein antanzen oder begrapschen in der Menge.

    Das sind Zustände,von denen man nur träumen kann.

    Die älteren Jahrgänge der heute ab 60jährigen,durften noch erleben unter ihresgleichen zu sein..

  11. Dresden ist eine wünderschöne Stadt, wenn man von den schändlichen Denkmälern zugereister Islamisten, dem Oberbürgermeister und der Antifa absieht…
    Der SOLI war insofern wirklich „gut investiertes Geld“!

  12. OT
    Schleswig-Holstein-Magazin ab Minute 54

    Ach wie toll.

    Flensburg hat jetzt eine Schwulen-/Lesben-Strassenampel auf der man grüne und rote Pärchen bewundern kann. Neeee wie ist das toll.

    Flensburg steht aktiv für die bunte, weltoffene Gesellschaft und setzt ein Zeichen gegen Homophobie. Und für Beklopptheit.

  13. #33 Cendrillon (15. Mai 2017 19:58)

    OT
    Schleswig-Holstein-Magazin ab Minute 54

    Ach wie toll.

    Flensburg hat jetzt eine Schwulen-/Lesben-Strassenampel auf der man grüne und rote Pärchen bewundern kann. Neeee wie ist das toll.

    Flensburg steht aktiv für die bunte, weltoffene Gesellschaft und setzt ein Zeichen gegen Homophobie. Und für Beklopptheit.
    ————————

    Na, wenn das nicht einen „Sonderbericht“ herausfordert. Das muss berichtet werden!!!
    Alles andere ist doch pipifax.

  14. Mit ihm hätte die AFD auch in NRW ein zweistelliges Ergebnis erreicht!

    https://www.youtube.com/watch?v=9ZHBbdrSDmU

    Pretzell ist absolut profillos und greift zu wenig die FDP und die CDU an genauso wie seine schwangere Frau Petry, beide biedern sich den Etablierten an was niemals gut gehen kann und wird!

  15. Und noch’n OT

    Chulzzzz lädt zur Königsaudienz ein. Im Staatsfernsehen auf Kanal 1. Gleich.

    „A ne pas manquer“ wie Emmanuel Macron sagen würde, der heute dem kaiserlichen Hof seine Aufwartung gemacht hat.

    ARD heute
    20.30 Farbe bekennen
    Martin Schulz stellt sich den Fragen von Tina Hassel und Rainald Becker

    Und direkt danach
    Hart aber fair zum Thema SPD und Chulzz

    heute · Mo, 15. Mai · 21:30-22:55 · Das Erste (ARD)
    Hart aber fair

    k.o nach drei Runden – keine Chance mehr für Martin Schulz?

    mit sämtlichen Hofschabracken, die verfügbar waren

  16. Das montägliche Pegida-Happening mag ja als Event, als Zeitvertreib, als geselliges Beisammensein, welches auch zu einem tollen Gemeinschaftsgefühl beiträgt, sehr nützlich sein.

    Aber es dürfte spätestens nach der gestrigen Wahl wohl auch der letzte erkannt haben – selbst wenn er es nicht wahrhaben will – das das alles nichts bringt.
    Da könnte Pegida noch 10 Jahre Spazierengehen.

    Kein Mensch in Deutschland nimmt von Dresden nach Hunderten Montagen noch Notiz. Außer diejenigen, die eh schon wissen, dass sich was ändern muss. Und außerdem ein paar faschistische Schläger der sog. Antifa.

    Von der allgemeinen Bevölkerung sind offenbar rund 90% der Meinung, dass sich nichts verändern müsste. Und die Prozentzahl war schon mal wesentlich niedriger.

    Wenn die sozialen/wirtschaftlichen Verhältnisse in Deutschland schlimmer werden, wachen die Leute auch ohne Demo auf und wählen AfD. Wird es (hoffentlich) nicht schlimmer oder sogar besser, dann wählen Sie weiterhin die Altparteien. Warum auch nicht?
    Jedenfalls die Pegida-Demos ändern da nichts dran. So gut die Veranstaltungen als initiale Zündung zu Anfang auch waren und sein mussten.

  17. #46 gerdaija (15. Mai 2017 20:36)

    Für mich ist Pegida wie Staffenberg.

    Mag sein, dass Pegida am Ende nichts ändert, aber Pegida muss es geben. Um vor der Nachwelt das Gesicht zu wahren und sagen zu können „Es waren nicht alle dabei“.

  18. So motiviert sollte die AFD in den Wahlkampf gehen und nicht „realpolitisch“ und weichgespült!

    Diese Kabinenrede hielt der Co-Trainer von Arminia Bielefeld vor dem Spiel gegen Braunschweig, Arminia hatte im Grunde keine Chance vor dem Spiel gegen den Tabellenzweiten.

    Wißt ihr wie das Spiel endete?

    Arminia Bielefeld gewann das Spiel 6:0 ! ! !

    Hier die Ansprache in der Kabine vor dem Spiel:

    https://www.youtube.com/watch?v=MwiTCYAmJrY

  19. Man sollte diese Sendung speichern….jetzt mal nicht, aber gerade und jetzt wieder…..der Mann hat ne PANIKATTACKE live….ARD

  20. „#47 rob567 (15. Mai 2017 20:37)

    Schulz: “Macron ist ein Freund von mir”“

    Na, dann wähle ich doch sofort Schulz. Ein Freund Macrons? Wertvoller geht es nicht.

  21. Das ist ja Wahnsinn….ich speicher jetzt mal die ARD-MEDIATHEK….Das muss ich noch mal sehen….Schulz flattert….ok, vieleicht unterzuckert….aber bei Ex-Trinkern doch mehr ein ANzeichen für……

    Haha…Wahnsinn….Ich muss das noch mal sehen…

  22. #46 gerdaija (15. Mai 2017 20:36)

    Wenn die sozialen/wirtschaftlichen Verhältnisse in Deutschland schlimmer werden, wachen die Leute auch ohne Demo auf und wählen AfD. Wird es (hoffentlich) nicht schlimmer oder sogar besser, dann wählen Sie weiterhin die Altparteien. Warum auch nicht?
    Jedenfalls die Pegida-Demos ändern da nichts dran. So gut die Veranstaltungen als initiale Zündung zu Anfang auch waren und sein mussten.

    Die Dresdner Pegida-Kundgebungen und Spaziergänge sind auch weiterhin richtig gut und der Zündfunke springt über. Wahnsinn und wahnsinnig gut! Heute war es die 110. Pegida in Dresden – so etwas sucht in der Geschichte unseres Landes eine Entsprechung, findet sie aber nicht. Pegida ist einzigartig.

    Und es ist alles andere als die montägliche Kollektiv-Masturbation einiger Unentwegter, es ist der manifest gewordene Widerstand vieler tausend Menschen gegen den Wahnsinn, den eine durchgeknallte Polit-Clique anrichtet, und es ist ein ständiger Pfahl im Fleisch der Etablierten. Nicht umsonst macht sich OB Hilbert so viele Gedanken, wie er Pegida wegbekommen kann.

    Pegida ist heute so wertvoll wie am allerersten Tat, ein Sinnbild dafür, dass sich nicht alle Deutschen alles gefallen lassen. In 20 Jahren wird sie jedes Geschichtsbuch zieren. Danke Dresden !!

  23. Der Systemling Dirk Hilbert und mit ihm die Blockparteien scheinen ja besonders im Wahljahr gewaltige Angst vor PEGIDA entwickelt zu haben, ansonsten würde nicht soviel Geld in einen Thinktank versenkt.

    Bei großen Ereignissen negativer Art könnte von PEGIDA eine Initialzündung ausgehen.
    PEGIDA macht ihnen gewaltige Angst.
    Pegida wirkt.

    Danke PEGIDA!

  24. Pegida wieder an der Frauenkirche nächste Woche ??

    Ui, war letzte Woche schon dabei an der Frauenkirche, da muss ich hin.
    Bin dabei, denn ich komme wieder !

    PiLer, die Kulisse ist einfach einmalig, jeder der mal vor hatte, zur Pegida zu reisen, sollte nächste Woche nutzen, die Kulisse alleine ist schon sehenswert…Pegida natürlich auch -)

  25. @ #50 Heisenberg73

    Stauffenberg war Nazi und undemokratisch. Schlechter Vergleich.

  26. #46 gerdaija (15. Mai 2017 20:36)

    Das montägliche Pegida-Happening mag ja als Event, als Zeitvertreib, als geselliges Beisammensein, welches auch zu einem tollen Gemeinschaftsgefühl beiträgt, sehr nützlich sein.

    Aber es dürfte spätestens nach der gestrigen Wahl wohl auch der letzte erkannt haben – selbst wenn er es nicht wahrhaben will – das das alles nichts bringt.
    ———————————————
    Wenn das so wäre, wie Du denkst, warum arbeitet man dann intensiv, mit Hochdruck daran, PEGIDA verbieten zu wollen? PEGIDA ist ein ganz tief sitzender und schmerzhafter Stachel im Fleisch der Umvolker mit weltweiter medialer Wahrnehmung. Hier versucht man uns tot zu schweigen, aber in der Welt wird über unseren Widerstand berichtet.

  27. @ 46

    PEGIDA ist zum abreagiere von einem vorhandenen Frustgefühl, ändern an der Schsenkommunalpolitik gar an der Bundespolitik werden diese Spaziergänger nicht!
    Aber schädlich sind diese Spaziergänge sicher nicht, eher gefährlich für die Teilnehmer wenn von der Antifa Gefäße geworfen werden!

    Übrigens, dürfen Schutzhelme Motorrad eigentlich getragen werden?

    Bin in der Anfangszeit tatsächlich fast von einer vollen Coladose getroffen worden und mein Auto hatte ein eingeritztes Nazikreuz!

    Nu gucke ich seitdem nur noch Livestream und mache mir so meine Gedanken!

  28. Den Haag – Die Koalitionsgespräche in den Niederlanden sind gescheitert.
    Zwei Monate nach der Parlamentswahl brachen die vier großen Parteien – rechtsliberale VVD, linksliberale D66, die christdemokratische CDA und die grüne Partei GroenLinks – die Verhandlungen ab.
    Sie hätten sich nicht über die Migrationspolitik einigen können, teilte die Leiterin der Gespräche, Edith Schippers, mit. „Am Ende lagen die inhaltlichen Auffassungen über bestimmte Themen zu weit auseinander“, sagte die rechtsliberale Gesundheitsministerin.

    Bei der Parlamentswahl am 15. März war die VVD von Ministerpräsident Mark Rutte (Foto) stärkste Kraft geworden. Doch zur Bildung einer stabilen Regierungskoalition braucht er mindestens drei Parteien. Eine Zusammenarbeit mit der rechtspopulistischen Partei für die Freiheit von Geert Wilders, die zweitstärkste Kraft wurde, schließen fast alle Parteien aus. Der bisherige Koalitionspartner von Rutte, die sozialdemokratische PvdA hatte nach dramatischen Verlusten eine erneute Regierungsteilnahme bislang ausgeschlossen.

    Stand grade im Bild-Newsticker, deshalb kein Link. Jetzt wirds spannend in den Niederlanden.

  29. Sleepy Hollow und das Phantom der Oper waren gestern von sogenannten Flüchtling mit Messern im Gesicht verstümmeltes Opfer ist im Landkreis Hanau unterwegs

    OT,-….Meldung vom 15.05.2017 – 09:43

    18-Jährigem Augen ausgestochen: Mutmaßlicher Täter schweigt, Opfer verschwunden

    Schlüchtern/Hanau – Weil er einem jungen Mann in Hessen grausam das Gesicht verstümmelt haben soll (TAG24 berichtete), steht der mutmaßliche Täter am Montag vor dem Hanauer Landgericht.Angeklagt ist der 19-Jährige wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher und schwerer Körperverletzung. Geäußert hat er sich zu den Vorwürfen bislang nicht.Nach Angaben der Staatsanwaltschaft soll der 19-Jährige im Oktober in Schlüchtern bei Fulda einem 18 Jahre alten Bekannten mit zwei Messern und einem Kugelschreiber in die Augäpfel und den Hals gestochen haben.Zudem soll der 19-Jährige ihm die Augenlieder abgetrennt und beide Ohrmuscheln abgebissen haben. Das Opfer, das später in einer Klinik notoperiert werden musste, hat sein Augenlicht bei der Attacke nahezu komplett verloren.Eine Anwohnerin hatte die lauten Schreie des Opfers gehört und die Beamten alarmiert, die die zwei Kontrahenten in einer riesigen Blutlache vorfanden. Laut Gericht soll es deswegen zu der grausamen Tat gekommen sein, weil das Opfer dem Täter 50 Euro schuldete.UPDATE, 12.36 Uhr: Mann schweigt vor Gericht. Im Prozess um eine brutale Gesichtsverstümmelung hat der Angeklagte zum Auftakt vor dem Landgericht Hanau geschwiegen. Der heute 20-Jährige wolle keine Angaben zu den Vorwürfen machen, sagte sein Anwalt am Montag.b>Täter und Opfer sind Flüchtlinge und kannten sich aus einer Flüchtlingseinrichtung in Bad Soden-Salmünster. Zuletzt wohnten sie beide in Wohnungen in Schlüchtern und waren miteinander befreundet.Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass es um eine Geldschuld von 50 Euro ging. Die Vorsitzende Richterin Susanne Wetzel vermutet indes, dass es um mehr als Geld gegangen sein muss. „Das ist eine ausgesprochen brutale und bizarre Tat“, sagte sie. Das Opfer erschien zum Prozess-Auftakt nicht. Der Mann ist aus einer Sehbehinderten-Einrichtung nahe Würzburg verschwunden. https://www.tag24.de/nachrichten/hanau-asylbewerber-gericht-ohren-abgebissen-augen-ausgestochen-taeter-verletzt-ermittlungen-252925

  30. #46 gerdaija (15. Mai 2017 20:36)
    ***********************************
    Ein freundliches *Willkommen* in diesem patriotischen Forum!
    Ideenreiche Menschen mit konstruktiven Vorschlägen zur Änderung der überaus beängstigenden Lage in diesem Land, sind hier immer gern gesehen!!!

  31. Quasselrunde bei Anne Will; die „Etablierten“ quasseln über Dinge, die sie längst hätten regeln können. Und Maddin bla, bla…
    Küstenbarbie schwingt das große Wort.

    Ich schalte weg.

  32. #59 Waldorf und Statler (15. Mai 2017 21:01)

    Sleepy Hollow und das Phantom der Oper waren gestern von sogenannten Flüchtling mit Messern im Gesicht verstümmeltes Opfer ist im Landkreis Hanau unterwegs

    OT,-….Meldung vom 15.05.2017 – 09:43

    18-Jährigem Augen ausgestochen: Mutmaßlicher Täter schweigt, Opfer verschwunden

    Schlüchtern/Hanau – Weil er einem jungen Mann in Hessen grausam das Gesicht verstümmelt haben soll (TAG24 berichtete), steht der mutmaßliche Täter am Montag vor dem Hanauer Landgericht.Angeklagt ist der 19-Jährige wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher und schwerer Körperverletzung. Geäußert hat er sich zu den Vorwürfen bislang nicht.Nach Angaben der Staatsanwaltschaft soll der 19-Jährige im Oktober in Schlüchtern bei Fulda einem 18 Jahre alten Bekannten mit zwei Messern und einem Kugelschreiber in die Augäpfel und den Hals gestochen haben.Zudem soll der 19-Jährige ihm die Augenlieder abgetrennt und beide Ohrmuscheln abgebissen haben. Das Opfer, das später in einer Klinik notoperiert werden musste, hat sein Augenlicht bei der Attacke nahezu komplett verloren.Eine Anwohnerin hatte die lauten Schreie des Opfers gehört und die Beamten alarmiert, die die zwei Kontrahenten in einer riesigen Blutlache vorfanden. Laut Gericht soll es deswegen zu der grausamen Tat gekommen sein, weil das Opfer dem Täter 50 Euro schuldete.UPDATE, 12.36 Uhr: Mann schweigt vor Gericht. Im Prozess um eine brutale Gesichtsverstümmelung hat der Angeklagte zum Auftakt vor dem Landgericht Hanau geschwiegen. Der heute 20-Jährige wolle keine Angaben zu den Vorwürfen machen, sagte sein Anwalt am Montag.b>Täter und Opfer sind Flüchtlinge und kannten sich aus einer Flüchtlingseinrichtung in Bad Soden-Salmünster. Zuletzt wohnten sie beide in Wohnungen in Schlüchtern und waren miteinander befreundet.Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass es um eine Geldschuld von 50 Euro ging. Die Vorsitzende Richterin Susanne Wetzel vermutet indes, dass es um mehr als Geld gegangen sein muss. “Das ist eine ausgesprochen brutale und bizarre Tat”, sagte sie. Das Opfer erschien zum Prozess-Auftakt nicht. Der Mann ist aus einer Sehbehinderten-Einrichtung nahe Würzburg verschwunden. https://www.tag24.de/nachrichten/hanau-asylbewerber-gericht-ohren-abgebissen-augen-ausgestochen-taeter-verletzt-ermittlungen-252925


    Das was Angela Merkel nach Deutschland gebracht hat ist schlimmer als alles was es in den Hostel 1 bis 3 Filmen zu sehen gibt!

  33. Ach, das wollte ich nochmal los werden!

    Die AfD, die aus dem Stand und in kurzer Zeit in 13 Landtage einzieht hat es verdient das sie in einer angeblichen Demokratie politisch anerkannt wird. Bei einer Wahlbeteiligung von 65% und einem Ergebnis von 7,4% haben 630.000 Wähler und Wählerinnen sie alleine in NRW gewählt. Über alle Landtagswahlen darf man von etwa 3,5 Millionen Wähler, aus allen schichten der Gesellschaft. . Wenn man berücksichtigt das die Wahlveranstaltungen der AfD , wie bei keiner anderen Partei, durch gewalttätige Linksextreme angegriffen wurden , tausende Plakate zerstört, Kandidaten angegriffen und ihre Familien bedroht wurden und in den Medien fast ausschließlich negativ dargestellt wurden hätte das Ergebnis noch viel höher ausfallen können.

  34. @52 Wuehlmaus 20:50
    O.k., und trotzdem finde ich, dass Pegida nicht zu einem reinen Selbstzweck verkommen darf. Wichtig ist, was hinten rauskommt. Und da kommt nix mehr.

    Ich hoffe, dass Bachmann und Team nach der Bundestagswahl wirklich eine Parteigründung vornehmen. Da könnten dann Höcke und Co die Spitzenpositionen einnehmen – für alle diejenigen, die eine spürbare Veränderung in Deutschland wollen. Und in der AfD könnten die Petry-Anhänger bleiben, die zwar die Altparteien auch zum Teufel wünschen, aber eher „gemäßigt“ sind.
    Es gäbe keine internen Querelen, bei Wahlen würde jede Partei für sich jeweils mehr als 25% holen (man darf ja mal träumen) und dann gingen sie zum Regieren eine Koalition ein.

  35. @Wuehlmaus (15. Mai 2017 20:50)
    In 20 Jahren wird sie jedes Geschichtsbuch zieren. Danke Dresden !!
    **************************************************
    Es wäre schön, wenn Sie bald mal wieder
    Zeit für einen Besuch in der sächsischen
    Landeshauptstadt finden würden und meinen
    ganz persönlichen Dank für Ihre tollen, aus tiefsten Herzen sprechenden Kommentare, entgegen nehmen könnten!!!

  36. #34 rob567 (15. Mai 2017 20:00)

    Pegida 360 Grad – leider unscharf

    Einfach andere Einstellung wählen!

    Nächste Woche auf dem Neumarkt wird die 360°-Übertragung noch aufregender.
    Die Pegida-Demos sind wichtig, sehr wichtig sogar. Zum einen für unser eigenes Wohlbefinden, zum anderen als Stachel im Fleische der Etablierten. Nicht umsonst werden Millionen im Kampf gegen Rechts locker gemacht, um Pegida und die AfD zu bekämpfen. Ca. 500.000 für „Dresden.Respekt“ eines wild gewordenen Professors, 53.000 für eine Studie, wie man das Grundgesetz aushebeln kann, um Pegida zu verbieten u.s.w.
    Sollte letzteres gelingen, wird die ganze Sache eskalieren. Und es wird genug mutige Menschen geben, die darauf warten… (inkl. mir)

  37. #64 Deutschmann (15. Mai 2017 20:57)

    PEGIDA ist zum abreagiere von einem vorhandenen Frustgefühl, ändern an der Schsenkommunalpolitik gar an der Bundespolitik werden diese Spaziergänger nicht!
    Aber schädlich sind diese Spaziergänge sicher nicht, eher gefährlich für die Teilnehmer wenn von der Antifa Gefäße geworfen werden!

    Übrigens, dürfen Schutzhelme Motorrad eigentlich getragen werden?

    Bin in der Anfangszeit tatsächlich fast von einer vollen Coladose getroffen worden und mein Auto hatte ein eingeritztes Nazikreuz!

    Nu gucke ich seitdem nur noch Livestream und mache mir so meine Gedanken!

    Niedlich, haben Sie einen neuen Nicknamen, Herr Steinadler?
    Was ist ein „Nazikreuz“?
    Ich war garantiert bei ca. 100 Spaziergängen dabei, einen Schutzhelm habe ich noch nie gebraucht.

  38. #75 Hansa (15. Mai 2017 22:01)

    Werden ja immer mehr in Dresden,seit dem die AfD mit im Spiel ist.
    Gut so!

    Stimmt nicht, so viele sind es schon länger.

  39. #61 Haremhab (15. Mai 2017 20:53)

    Dann wird in der BRD ein Nazi verehrt als Widerstandskämpfer? Interessant!

  40. #48 Marie-Belen (15. Mai 2017 20:39)

    #38 Ohnesorgtheater (15. Mai 2017 20:05)

    Pretzells Devise lautet:

    “Es reicht nicht, keine Botschaft zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken!”

    https://www.youtube.com/watch?v=jAOHyP9uHr0

    ***********************************************

    Offenbar habt Ihr beide sowas von Recht!

    Herr Bretzel ist eine Katastrophe und seine

    neue Frau ebenfalls.

    Diese zwei Anbiederer bei den Etablierten sind

    garantiert keine Alternative!

  41. #70 gerdaija (15. Mai 2017 21:21)

    Ich hoffe, dass Bachmann und Team nach der Bundestagswahl wirklich eine Parteigründung vornehmen. Da könnten dann Höcke und Co die Spitzenpositionen einnehmen – für alle diejenigen, die eine spürbare Veränderung in Deutschland wollen. Und in der AfD könnten die Petry-Anhänger bleiben, die zwar die Altparteien auch zum Teufel wünschen, aber eher “gemäßigt” sind.
    ************************************************Haben Sie, verehrte Neuforistin *gerdaija
    schon mal etwas von *Subversiver Zersetzung*
    gehört???
    Nein, noch nicht, dann dürften diese erläuternden Worte recht interessant für Sie sein:
    „Die Zersetzung war eine vom Ministerium für Staatssicherheit (MfS) der DDR eingesetzte geheimpolizeiliche Arbeitstechnik. Sie diente zur Bekämpfung vermeintlicher und tatsächlicher politischer Gegner.“

  42. #83 SaXxonia (15. Mai 2017 23:05)

    #70 gerdaija (15. Mai 2017 21:21)
    *********************************************
    Haben Sie, verehrte Neuforistin *gerdaija*
    schon mal etwas von *Subversiver Zersetzung*
    gehört???
    Nein, noch nicht, dann dürften diese erläuternden Worte recht interessant für Sie sein:
    “Die Zersetzung war eine vom Ministerium für Staatssicherheit (MfS) der DDR eingesetzte geheimpolizeiliche Arbeitstechnik. Sie diente zur Bekämpfung vermeintlicher und tatsächlicher politischer Gegner.”

  43. #80 ralf2008 (15. Mai 2017 22:20)

    Da wird man doch glatt zum Dynamo Dresden Fan:

    https://www.youtube.com/watch?v=M2VhoruRRQ0

    Football Army Dynamo Dresden Invasion in Karlsruhe: “Krieg dem DFB!”

    Meine Fresse, das ist ja gespenstisch! Dass die Polizei die alle durchmarschieren ließ! Wahrscheinlich hatte die mehr Schiss in den Buxen als Vaterlandsliebe. Mit so viel Pyro kommt normalerweise niemand durch und auch nicht ins Stadion hinein. Sehr martialisch, die Dresdner. Aber was wird passieren? Vermutlich eine Riesen-Geldstrafe durch den DFB plus Geisterspiel nächste Saison. Ihrem Verein haben sie damit eher geschadet. Sollen lieber mal montags zur Pegida kommen, aber da geht es ihnen vermutlich zu bürgerlich und friedlich zu.

  44. #85 SaXxonia (15. Mai 2017 23:13)

    #83 SaXxonia (15. Mai 2017 23:05)

    #70 gerdaija (15. Mai 2017 21:21)
    *********************************************
    Haben Sie, verehrte Neuforistin *gerdaija*
    schon mal etwas von *Subversiver Zersetzung*
    gehört???
    Nein, noch nicht, dann dürften diese erläuternden Worte recht interessant für Sie sein:
    “Die Zersetzung war eine vom Ministerium für Staatssicherheit (MfS) der DDR eingesetzte geheimpolizeiliche Arbeitstechnik. Sie diente zur Bekämpfung vermeintlicher und tatsächlicher politischer Gegner.”

    Richtig! Ich habe von Spaltungen und Aufsplitterungen die Nase gestrichen voll. Sowas wollen nur unsere Gegner. Es reicht, was Petry uns angetan hat. Beim Statement von „gerdaija“ habe ich mir schon die Frage gestellt, wer denn wohl ein Interesse an weiteren Spaltungen und Schwächungen von AfD und Pegida hat. Und da fallen mir einige ein … von Pretzell über Hilbert bis hin zu Festerling und der Merkel-CDU.

  45. Weiß eigentlich jemand, was aus “Tolkewitzer” wurde?
    *********************************************
    Ja, er war heute Abend in Dreden unter den Demonstranten und hat während des Spazierganges
    seine letzten musikalischen Werke vorgestellt!
    Hoffentlich hatte Lutz ein offenes Ohr für seinen Vorschlag, *Marsch 1 und Marsch 2 für PEGIDA* vor Beginn der nächsten Veranstatungen von der Bühne aus zu spielen!

    https://www.youtube.com/watch?v=EuNv5e125Fk
    https://www.youtube.com/watch?v=jM1kyVybcpc

  46. Die 360 Grad-Kamera ist wirklich der Hammer!
    Ihr Dresdner habt irgendetwas bewahrt, das wir im Westen vorloren oder verschüttet haben.
    Ihr habt echt Eier und habt trotzdem diese freundliche, entspannte Art.
    Im Westen hat man keine Eier und ist gestresst und aggressiv dabei.
    Das ist natürlich grob verallgemeinert, trifft es aber irgendwie.
    PEGIDA Dresden gibt wirklich Kraft und baut auf. Das ist nicht nur ein Spruch. Nach PEGIDA-Dresden geht es mir immer etwas besser.

    Dank dem unermüdlichen Orgateam, Dank jeder einzelnen Teilnehmerin, jedem einzelnen Teilnehmer!

  47. Da habe ich doch heute den Livestream verpasst! Isses denn möglich? Und dann auch noch die Premiere mit 360 Grad Ansicht! Mist, Fluch, Grmbl und sonstwas…
    Aber das mit der 360 Grad Ansicht ist echt super!
    Ich werf mich weg! Geile Sache :O)
    Überall wo man hinschaut PATRIOTEN!
    Leute macht weiter so!
    Ihr habt ja gesehen, was hier in NRW abgeht…
    Also: Wir brauchen EUCH!

  48. @gerdaija (15. Mai 2017 20:36)

    PEGIDA macht den Widerstand, den gesellschaftlichen Widerspruch zu dem, was sie gerade jetzt mit unserem Land anrichten – SICHTBAR und HÖRBAR!
    Da sind echte Menschen unterwegs, die denken, wie wir (angenommen, du bist kein Troll).

    Was schlägst du denn vor, gerdaija?
    Alle paar Jahre ein Kreuzchen machen und so lange isoliert vor sich hinmeckern oder ganz die Klappe halten?
    Soll PI auch abschalten?
    Mein Gott, PEGIDA ist ein Segen!
    PEGIDA baut unheimlich auf und ärgert jeden Montag unsere (angenommen, du bist kein Troll) Gegner!
    Wie hier schon richtig angemerkt wurde, würde keine Maus PEGIDA verteufeln, keine Medienhure würde Lügen oder Schmähschriften über PEGIDA verbreiten – wenn PEGIDA nicht wirken würde.

  49. #46 gerdaija (15. Mai 2017 20:36)
    Das montägliche Pegida-Happening mag ja als Event, als Zeitvertreib, als geselliges Beisammensein, welches auch zu einem tollen Gemeinschaftsgefühl beiträgt, sehr nützlich sein.

    Aber es dürfte spätestens nach der gestrigen Wahl wohl auch der letzte erkannt haben – selbst wenn er es nicht wahrhaben will – das das alles nichts bringt.
    Da könnte Pegida noch 10 Jahre Spazierengehen…
    —-
    Sie outen sich hier als pessimistischer, wenn nicht gar depressiver Beobachter der ganzen politischen Szene, der immer nur halbleere statt halbvolle Gläser sieht. Nun, der Pessimist ist der Mist, auf dem nun mal nichts wächst. Pegida wirkt sehr wohl. Die politische Diskussion heutzutage wäre ohne Pegida nicht denkbar. Pegida brachte den Stein ins rollen und den Mächtigen geht der @rsch mächtig aufs Grundeis. Sie haben offensichtlich selbst nicht mehr die Kontrolle über die Folgen ihrer fahrlässigen politischen Fehlentscheidungen. Somit ist Pegida ein Sprachrohr zur Infragestellung der öffentlich-rechtlichen Deutungshoheit in der Politik und in den Mainstreammedien, sowie ein Feuer, welches die brennenden Themen fortlaufend Montag für Montag zur politischen Diskussion am Kochen hält. Für Sie empfehle ich, fahren Sie selbst einmal zu Pegida nach Dresden und erleben sie die patriotische Atmosphäre dort. Es ist etwas anderes dort authentisch politischen Patriotismus mit zu erleben, als ihn vor der Glotze mitzuverfolgen. War selbst heut Abend dort und nahm einen jeweils über 200 km weiten Weg dorthin und zurück in kauf.

  50. Grüße und beste Wünsche an alle Pegida-Teilnehmer.
    Möge sich der Funke der Freiheit aus Dresden endlich zum deutschen Flächenbrand ausweiten!

  51. #48 Marie-Belen (15. Mai 2017 20:39)
    #38 Ohnesorgtheater (15. Mai 2017 20:05)

    Pretzells Devise lautet:

    “Es reicht nicht, keine Botschaft zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken!”

    https://www.youtube.com/watch?v=jAOHyP9uHr0
    —-
    Dieser Eindruck drängte sich mir ebenfalls auf. Kein Wunder für SEIN wohl doch mageres Wahlergebnis in einem 17 Millionen Einwohner Bundesland, einer Einwohnerstärke wie einst die ganze DDR.

  52. Ja, meine lieben „Altforisten“, wenn ihr so bescheiden seid und euch mit, sagen wir mal 15% AfD-Wahlergebnis zufrieden gebt – und auch noch glaubt, dass sich damit der Untergang Deutschlands aufhalten ließe – dann lasst alles wie es ist. Hört euch auch ja nicht mal eine Meinung an, ohne sogleich Verrat zu wittern.

    Ob meine Denkweise richtig ist oder falsch, weiß keiner, nicht mal ich selbst.
    Ich sehe es jedenfalls so: Die Einen würden gerne eine Alternative wählen, tun es aber nicht – weil Björn Höcke sie stört. Die wählen gar nicht oder versuchen es doch noch einmal mit der CDU.
    Die anderen tun es nicht – weil ständig auf Herrn Höcke parteiintern eingedroschen wird, sie aber unbedingt jemand wünschen, der die Dinge beim Namen nennt. Für diejenigen gibt es schließlich einen kleinen Tick rechts nebenan von der AfD auch noch was Wählbares. Auf eine AfD, die sich von einer etwas deutschfreundlicher werdenden CDU oder der FDP kaum noch unterscheidet, können sie verzichten.

    Aber, wer heilt, hat Recht. So heißt es im Medizinischen. Wenn sich also rausstellen sollte (in 1o Jahren?), dass es die AfD mit der aktuellen Struktur verhindern konnte, dass sich Deutschland abgeschafft hat – dann soll es mir recht sein und es gäbe wirklich keinen Grund irgendwas zu ändern. Weder bei der AfD – und erst recht nicht bei Pegida, worum es hier eingangs eigentlich ging. Dann dürfen Sie sich auf die Schulter klopfen.

    Allerdings werde ich das ungute Gefühl nicht los, dass Sie leider nicht Recht behalten werden. Aber dann wäre es unumkehrbar zu spät, das Ruder noch rumzureißen.
    Und deshalb wünsche ich mir – wenn es anders denn nicht gehen sollte – wie ich weiter oben bereits beschrieb z w e i alternative Parteien.

    Getrennt marschieren – vereint schlagen.

    P.S. Weil gerade noch gelesen:
    Ich möchte auch niemanden davon abhalten 200Km nach Dresden zu fahren.
    Von mir aus könnte Pegida auch zweimal die Woche auftreten, wenn ihr meint, dass es den Erfolg verdoppeln würde.
    Wie oben schon jemand schrieb, schaden tut es der deutschen Sache auf gar keinen Fall.
    Ich (als ehemaliger Perfektionist) hinterfrage lediglich ab und zu noch die Effektivität von Handlungen.

  53. #91 Selberdenker (16. Mai 2017 00:08)
    Was schlägst du denn vor, @gerdaija?
    ***************************************
    Bitte mal diesem Kommentar #70 gerdaija
    vom 15. Mai 2017 21:21 Uhr lesen, darin
    ist deutlich ersichtlich, welche fantastischen Vorschläge diese *Neuforistin* für AfD und
    PEGIDA in petto hat!!!

  54. #93 SaXxonia (16. Mai 2017 00:15)

    #90 yps (15. Mai 2017 23:41)
    ******************************
    Ein kleiner Mitternachtsgruß aus Sachsen!
    https://www.youtube.com/watch?v=QpRc2e6UlMQ

    Klasse !! Schaut Euch nur den Spaziergang an, wie viele das sind. Heute dürfte es kaum anders gewesen sein als letzten Montag. 110 Mal, so viele Teilnehmer und das Feuer brennt nach wie vor! Und das weiß auch der Hilbert, auch wenn offiziell so getan wird, als käme da nur noch ein versprengtes Häuflein zusammen. Diese aufrechten, geradlinigen Menschen kann selbst unsere ideologisch kontaminierte Lügenpresse auf Dauer nicht totschweigen !!

    Witzig am Anfang die Niedersachsen („sturmfest und erdverwachsen“). Dachte erst, das wäre eine Abordnung der Heilsarmee.
    🙂

  55. #96 gerdaija (16. Mai 2017 00:25)
    Wenn die Bude brennt oder das Schiff am Absaufen ist, ist abwarten und Teetrinken, die denkbar falsche Option. Handeln und mitmachen ist gefragt. In Ihrer skeptisch abwartenden Haut würde ich mich nicht wohlfühlen.

  56. @SaXxonia (16. Mai 2017 00:26)

    Im Prinzip habe ich nichts gegen neue Foristen. Auch gegen andere Meinungen und neue Impulse habe ich nichts. Ich lasse mich auch gerne überzeugen.
    PEGIDA zu raten, nicht mehr zu demonstrieren, die Spaltung der AfD, die gleichzeitige Bildung von zwei patriotischen Lagern, die sich gegenseitig Stimmen klauen vorzuschlagen, ist entweder dumm oder bewußt destruktiv.
    Ich würde das Letztere annehmen.

    In Deinem um 00:15 hier verlinkten Video hab ich ein Plakat mit einer bemerkenswerten Aufschrift gefunden:

    KLICK MAL!

    Grüße

  57. @99 grassort 00:33
    So sind die Ansichten verschieden. Wie kommen Sie drauf, dass ich nur abwarte?

    Ich hinwiederum habe den Eindruck, dass Pegida, so wie es jetzt seit Jahren läuft a b w a r t e t – ob es nicht nach weiteren 100 Demo-Tagen endlich besser wird. Ob es nicht nach der 300. Demo irgendwann mal kein Messerstechen mehr geben wird, keine Vergewaltigungen, kein Rückentreten, Rauben oder Töten.

    Wie gesagt, Ansichtssache.

  58. @gerdaija (16. Mai 2017 00:51)

    Ja was willst du denn tun, wenn keiner mehr demonstriert, wenn die politische Opposition gespalten und in Kleinparteien aufgedröselt ist?

    Butter bei die Fische! …sagt man im Ruhrgebiet.
    Gehe jetzt erstmal ins Bett. Vielleicht kommt da ja wirklich noch der große Knaller.

  59. #100 Selberdenker (16. Mai 2017 00:50)
    KLICK MAL!
    ****************************************
    Ein wirklich außergewöhnlich geistvolles
    Plakat, welches mir beim Anschauen des
    Videos auch schon ins Auge gestochen ist.
    Die Gestaltung war sicherlich sehr zeitaufwendig und schon aus diesem Grund,
    sollte es spätestens am Pfingstmontag
    erneut präsentiert werden!!!

  60. #97 Selberdenker (16. Mai 2017 00:50)

    @SaXxonia (16. Mai 2017 00:26)

    In Deinem um 00:15 hier verlinkten Video hab ich ein Plakat mit einer bemerkenswerten Aufschrift gefunden:

    KLICK MAL!

    In der Tat ein sehr kluger Spruch. Wenn ich dann immer wieder an die Selbstgerechten „Rechtsliberalen“ denke, wie man sie teilweise auf TE oder der Achse, viel häufiger aber in Hetas Koran (sorry: Lieblingszeitung!) FAZ unter den Lesern findet, die sich grundsätzlich erst mal von der primitiven Pöbel-Pegida distanzieren müssen, bevor sie überhaupt eine Silbe posten, stelle ich mir die Frage, ob die ein solches Plakat überhaupt hinbekämen – ich meine nicht technisch, sondern vom geistigen Niveau her.

  61. Ein Hoch! auf die tapferen Pegidianer.
    Das gesamte Establishment plärrt und quakt, verschwendet Steuergeld für seine schwarzvermummten Stasifa-Schreikinder. Gleichzeitig wird vom typisch FDP Heuchler Hilbert und den beauftragten Staatsmedien immer von der Bedeutungslosigkeit PEGIDA’s gekräht. Ja, wenn PEGIDA so gar nichts bewirkt, ja warum lasst ihr dann nicht die Bürger in Ruhe, die friedlich durch die Straßen spazieren wollen?

    Die Antwort findet sich bereits im Herbst 1989 in der DDR. Wie bei Honeckers ist die Bürgerbewegung der montägliche Stachel im Fleisch der Antidemokraten.

    Zudem sollte man nie unterschätzen, dass PEGIDA ein Netzwerk verursacht, ja, verursacht, denn was die Medienkaste nicht begreift, da treffen sich viele kleine Bürgergruppen, da werden neue Kontakte geknüpft – Graswurzel. Nein, werte Neo-Genossen, ihr begreift nichts. Wir sind das Volk!

  62. #98 gerdaija (16. Mai 2017 00:51)

    So sind die Ansichten verschieden. Wie kommen Sie drauf, dass ich nur abwarte?

    Ich hinwiederum habe den Eindruck, dass Pegida, so wie es jetzt seit Jahren läuft a b w a r t e t – ob es nicht nach weiteren 100 Demo-Tagen endlich besser wird. Ob es nicht nach der 300. Demo irgendwann mal kein Messerstechen mehr geben wird, keine Vergewaltigungen, kein Rückentreten, Rauben oder Töten.

    Wie gesagt, Ansichtssache.

    Blödsinn!
    Was wäre, wenn Pegida nicht mehr spazieren geht, wenn wir montags zu Hause blieben?
    Die Politik würde sich entspannt zurücklehnen und – es würde noch schlimmer!
    Wir haben weiß Gott besseres zu tun in unserer Freizeit, als uns beschimpfen lassen zu gehen.
    Aber auch wenn wir 300 Montage opfern müssen, wir machen denen, die diese Möglichkeit nicht haben, Mut und zeigen ihnen, daß sie nicht alleine sind mit ihrer ohnmächtigen Wut.
    Nicht zu vergessen, die Vernetzungen die durch Pegida erfolgen. Pegida ist europaweit ein Begriff für Widerstand und Durchhaltewillen.
    Ohne Pegida gäbe es vermutlich keine AfD mehr und auch die Identitären holen sich bei uns ihre wöchentliche Portion Kraft und Zuversicht ab.
    Wer auf den schnellen Erfolg aus ist, sollte eine Wehrsportgruppe gründen und vielleicht den Rest seines Lebens im Knast verbringen.

    Wir machen unser Ding weiter, allen Defätisten zum Trotz!
    Zur Not auch ohne Genehmigung, dann könnte es allerdings nicht mehr so entspannt zugehen.

Comments are closed.