Die Polizei hat dieser Tage mit Sicherheit alles andere als einen leichten Job. Dem Einsatz vieler noch aufrechter Beamten, die in dieser kaputtgesparten Truppe in unzähligen Überstunden beinahe fast schon täglich ihr Leben riskieren, sei an dieser Stelle Dank gesagt. Was einzelne sich allerdings leisten ist mehr als fragwürdig. Einem Statement des NRW-Vorsitzenden und Vize-Bundeschef der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Arnold Plickert (Foto) zufolge, muss man an der angeblichen parteipolitischen Unabhängigkeit, die in der Satzung der GdP verankert ist, gehörig zweifeln. Im NRW-Landesjournal der GdP gibt der oberste NRW-Polizeigewerkschafter eine eindeutige Empfehlung bezüglich des Wahlverhaltens der Beamten bei der morgigen Landtagswahl ab und diskreditiert die AfD dabei mit mehr Hörensagen als Fakten.

Plickerts Worte sind zwar sicher bewusst so gewählt, dass man ihm vermutlich rechtlich nichts anhaben kann, dennoch verhält er sich ganz genauso, wie wir es von anderen linken nicht neutralen und sogar undemokratischen Gewerkschaften gewöhnt sind.

Plickert schreibt (Seite 2):

Polizei braucht Handlungssicherheit. Auch in den kommenden fünf Jahren. Deshalb ist es wichtig, dass jede und jeder bei den Landtagswahlen am 14. Mai von seinem Wahlrecht Gebrauch macht, um der Inneren Sicherheit eine Stimme zu geben. Welche Partei die GdP-Mitglieder wählen, müssen sie selber entscheiden. Aber ein vorheriger Blick in die Wahlprogramme kann dabei nicht schaden. Denn deren Beitrag zur Stärkung der Inneren Sicherheit und zum Schutz der Interessen der Menschen in diesem Land reicht von ernsthaft bis zu dürftig. Manche Parteiprogramme sind sogar äußerst dürftig. Da wird munter das Feindbild Polizei bedient, nur um damit im eigenen Wähler-Reservoire punkten zu können, statt Antworten auf die Frage zu geben, wie die Bürger wirksam gegen die wachsende Bedrohung durch Wohnungseinbrüche, Angsträume, Cyberkriminelle und IS-Terroristen geschützt werden können. Um nur einige der Herausforderungen zu nennen, auf die die Polizei heute eine Antwort finden muss. Da wird munter einer angeblich fehlenden demokratischen Kontrolle der Polizei das Wort geredet, nur weil es in die eigene Wahlkampfstrategie passt. Die GdP ist nicht gegen eine parlametarische Kontrolle der Polizei. Das ist völlig selbstverständlich! Aber wer nur bei der Pflege von Feindbildern verharrt, lebt im Schützengraben. Dort ist die Aussicht bekanntlich begrenzt.

Noch gefährlicher ist die Realitätsverweigerung der AfD. Wer sich ein Leben für Frauen nur an Heim und Herd vorstellen kann, wer Ausländer nur dann in Deutschland dulden will, wenn sie sich vorher bis zur Unkenntlichkeit assimilieren, wer heranwachsende Täter ausnahmslos nach dem Erwachsenenstrafrecht aburteilen will, weil er alles andere für Kuscheljustiz hält, und wer CO² nicht als Klimakiller sieht, sondern als natürlichen Bestandteil des Lebens, leistet keinen Beitrag zur Lösung der Probleme, vor denen wir heute stehen. Die AfD ist nicht nur peinlich, sondern schlichtweg unwählbar. [Fehler wurden übernommen]

Die AfD ist die einzige Partei, die er in seiner Tirade namentlich herabwürdigt und für die er eine negative Wahlempfehlung abgibt. Dazu kommt, dass gerade die AfD jene Partei ist, die sich für die Sicherheit im Land stark macht und sich als Gegenpol zur Duldung und Beförderung multikrimineller Zustände positioniert. Arnold Plickert kann all das als Privatmann so sehen und in seinem privaten Umfeld kolportieren, als Gewerkschaftschef der Exekutive hat er das aber an seine Mitglieder gerichtet sicher nicht zu tun.

image_pdfimage_print

 

244 KOMMENTARE

  1. „Polizei braucht Handlungssicherheit.“
    Weiter lese ich nicht.
    Na dann wählt doch den Jäger und freut euch. Ich hab kein Mitleid mit euch. Lasst euch von ISlamis für „Eins-Zwei“ den Monat auf der Nase herum tanzen. Viel Spaß!

  2. In derartige Positionen kommt man nur mit dem richtigen Parteibuch. Deshalb braucht man sich über die Aussagen des Gewerkschaflers „Gegen-Rechts-Kämpfers“ nicht zu wundern.

  3. Gewerkschaft, schon klar, Gewerkschaften stehen ja nicht gerade für den normalen Bürger.
    Polizeigewerkschaft NRW müsste nach den letzten beiden Jahren eigentlich eher die AfD befürworten. Aber die vergessen auch die eigenen Schutzbedürftigen: die eigenen Mitarbeiter, also Polizisten.

  4. Gewerkschaften bereichern sich an Ihren Mitgliedern mit 1% von Bruttogehalt.

    Ich glaube für die lasche Arbeit, welche Gewerkschaften ablegen, ist das eine 100% ige Überbezahlung.

    Was mit den Gewerkschaften geschaffen wurde ist Leiharbeit (deutlich schlechtere Bezahlung für gleiche Arbeit) Mini-Jobs usw.

    Wer heute noch in einer Gewerkschaft ist kann nicht rechnen, den für 50€ Jährlich bekommt man einen Arbeitsrechtsschutz.

  5. Viele Insassen im Blinddarm der Mächtigen beweisen, dass sie zu lesen, zu denken und analysieren verlernt haben. Sie sind blind vor Glück und wachsweich in den Händen ihrer Gönner. Ekelhaft.

  6. Vermutlich hanndelt es dabei um einen Systemling mit einschlägigem Parteibuch, der das Ansehen der Polizei und seine dortige Stellung für unlauteres Verhalten im Wahlkampf missbraucht.

    Dieses akandalöse Verhalten dürfte auch gegen das Gebot politisch neutralen Verhaltens von Beamten verstoßen. Das wird man ganz genau hinschauen MÜSSEN.

  7. wir brauchen zuerst mal eine Polizei die keine Angst vor diesen kriminellen ausländischen Clans hat. Vor der AfD habe ich persönlich keine Angst. Eher von so Parteien wie CSUCDUGRÜNESPDLINKE die in der EU schon wieder nach KZ als Umerziehungslager rufen sollen

    Und wir brauchen Polizei die die Wahrheit verbreitet und nicht hilft die Wahrheit unter den Teppich zu kehren

  8. Auch wenn es von den Funktionären immer wieder geleugnet wird, die gdp ist ein SPD naher Verein.

  9. Das ist allerdings justiziabel! Die Gewerkschaften haben keine unwahren Tatsachen zu behaupten. Das dürfen auch die nicht…

  10. ehrlose Merkelhure und das soll ein Polizist sein???

    Hoffentlich ist der kinderlos und bleibt es auch .


  11. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    An alle NRW-ler!

    Ihr dürft NIE vergessen..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Merkel (CDU) hat durch ihre Politik, der

    offenen Grenze, den Vergewaltigungs-Pogrom

    von Köln erst möglich gemacht und SPD und

    Grüne haben ihn mitgetragen und geduldet.
    .

    AfD wählen aus Liebe zu Deutschland

    und

    für die Sicherheit unserer Frauen und Kinder..

    (vor Merkels Gästen)!

  12. Laut meinem besten Freund, einem Polizeihauptkommissar, ist die GdP Total linksverstrahlt. Deswegen ist er in der DPolG. Er wurde absichtlich nicht GdP Mitglied, weil die zum DGB gehören und er nicht einsah, wenn er am 1. Mai bei der Randale eins auf den Helm bekam, diese Typen beim DGB mitliefen und von denen auch geschützt wurden (Können AfD’ler ja ein Lied von singen). Auch ich arbeite u.a. für die Polizei in BaWü, und die meisten Cops wählen wohl AfD, wenn man sie so hört, aber geben das nicht offen zu. Und die meisten Cops wissen gar nicht, wie Linksverstrahlt diese Orgas wie GdP, BDK und Bund Kritischer Polizist_Innen sind.

  13. Der hat doch nicht mehr alle Eier im Sack.
    Es kommt häufig vor, dass ich Unterhaltungen mit Polizisten führe. Quasi Privatgespräche. Manchen ist selbst die AfD kaum noch konservativ und rechts genug. Andere sind von der Kuscheljustiz gegenüber den ausländischen Mördern, Vergewaltigern und Räubern so angekotzt, die sie unter eigener Lebensgefahr (und der ihrer Familie, da Todesdrohungen…)einfangen, dass sie von Gewalt, absoluter Gewalt gegenüber den Tätern träumen. Sie träumen von Bürgern, die Selbstjustiz üben, die Mordbrenner stellen und vernichten. Zumindest aber übelst zusammenschlagen.
    Davon träumen Polizisten.

    Und dieser Gewerkschafts- Stricher redet was von Sicherheit und Rechtsordnung durch die Blockparteien.
    Wie Honecker, hat der den Schuss nicht gehört. Den Sozialismus in seinem Lauf, halten weder Ochs noch Esel auf.
    Und Ordnung und Recht auch nicht.

    Dabei gehen wir mexikanischen und allgemein mittelamerikanischen Verhältnissen entgegen. Einschließlich künftiger Korruption und Kumpanei massiv durch die Polizei.
    Warum schlecht bezahlter Prügelknabe sein, wenn man auch auf der anderen Seite abkassieren kann und dabei noch Schutz und Sicherheit durch die neuen muslimischen Mafia- Paten erhalten kann.
    Das Volk, der Bürger wird von der Polizei auch nur noch verachtet. Auch wenn immer propagiert wird, den Räubern alles freiwillig auszuhändigen, die Frau vor seinen Augen vergewaltigen zu lassen und bloß keine Gegenwehr zu leisten.
    Sie sagen dieses und sie verachten zutiefst jeden, der sich daran hält. Waschlappen und lebensunfähiges Geschleim. Und Recht haben sie.

  14. GdP ist ja als links bekannt, ich erinnere an diese GdP Typen in diversen Talkshows, wo auch gegen die AfD gehetzt wurde.

    Egal, die meisten Polizisten wählen AfD, weil sie die Realität da draußen kennen.

  15. Ich sehe nicht, inwiefern die im DGB verankerten, in der Regel mit dem linken Extremismus eng verzahnten Einzelgewerkschaften auch nur ansatzweise in der Lage wären, irgend eine politisch neutrale Aussage zu machen, die auch nur einigermaßen sinnvoll oder gar zielführend wäre.

    Auch die DPG (nicht zu verwechseln mit der dem Beamtenbund zugehörigen DPOLG) macht hier keine Ausnahme. Hinzu kommt, daß der Mann, der sich hier entsprechend verlautbart, das Programm der AfD entweder nicht gelesen hat oder wider besseres Wissen lügt.

    Neben einer Lektüre des AfD-Programms wäre für alle aus dieser Richtung, die sich Sachen Verleumdung und übler Nachrede betätigen, also auch für Nicht-Beamte, ein Blick ins StGB sicherlich hilfreich.

  16. OT

    Die Hatz auf die Bundeswehr geht weiter

    13.05.2017 – 16:32 Uhr

    Rechtsextremistische Straftaten hat es in den zurückliegenden Jahren auch bei Angehörigen der Bundeswehr in Sachsen gegeben. Demnach registrierten die Behörden seit 2007 insgesamt 22 solcher Delikte.

    Das geht aus Antworten von Innenminister Markus Ulbig (CDU) auf mehrere Kleine Anfragen der Landtagsabgeordneten Kerstin Köditz (Linke) hervor, wie ein Sprecher des Wahlkreisbüros von Kerstin Köditz am Samstag in Grimma mitteilte.

    Die Delikte reichten von Neonazi-Symbolen auf Computern über das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen bis hin zum Verdacht der Volksverhetzung.

    Der Sprecher von Köditz betonte, dass es sich bei den Straftaten ausschließlich um Vorfälle handelte, die sich außerhalb von Kasernen ereigneten.

    Also nichts (siehe fett gedruckten Text) und ausgelöst von einer LINKEN Denunziantin.

    http://www.bild.de/regional/leipzig/leipzig/neonazi-straftaten-auch-bei-bundeswehr-in-sachsen-51728392.bild.html

  17. Plickert redet Stuss.
    Das zeigt, das er Angst hat, sein gut bezahltes Gewerkschaftspöstchen zu verlieren.

    Die AfD verbannt keine Frau zum Heimchen. Sie läßt uns Frauen freie Wahl und will Familien mehr unterstützen, die sich für Kinder entscheiden. Und das ist gut so.

    Asylanten müssen sich anpassen. Was soll der Ausspruch „bis zur Unkenntlichkeit“?
    Das sollte er näher erläutern, wenn er dann kann.

    Und die Klimaerwärmung ist für mich noch lange nicht bewiesen. Und wenn, warum ist denn Deutschland gefühlt das einzige Land, was sich an das Pariser Klimaschutzabkommen hält?

    Und im übrigen, weiß der Plickert eigentlich, was seine Polizisten leisten und leiden müssen an der Front?
    Mir kommt es fast so vor, als sollte bei der Polizei die nächste „Säuberung“ erfolgen.

  18. An alle dt. Soldaten..

    (62 Tonnen Demokratie)

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Macht euch keine Gedanken. Eine Spezies wie diese unbedeutende von der Leyen ist bald wieder weg. Militärische Tradition, Stolz und dt. Geschichte kann man nicht verbieten.

    von der Leyen bald weg…

    dt. Geschichte bleibt..!!!

    So einfach das..

    Wenn irgendwann einmal 62 Panzer-Tonnen

    Einigkeit, Recht und Freiheit vor dem

    Bundestag stehen..

    steht das dt. Volk hinter euch.
    .

    Wer oder was will euch gegen 62 Tonnen

    Demokratie aufhalten.. ?
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    AfD:

    Von der Leyen betreibt Gesinnungsterror bei Bundeswehr

    https://www.morgenpost.de/politik/article210560715/AfD-Von-der-Leyen-betreibt-Gesinnungsterror-bei-Bundeswehr.html
    .

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


    Panzerlied

    (Sehenswert!)

    https://youtu.be/SndPb5XohYM

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Ob´s stürmt oder schneit,
    Ob die Sonne uns lacht,
    Der Tag glühend heiß
    Oder eiskalt die Nacht.
    Bestaubt sind die Gesichter,
    Doch froh ist unser Sinn,
    Ist unser Sinn;
    Es braust unser Panzer
    Im Sturmwind dahin.
    .
    Mit donnernden Motoren,
    Geschwind wie der Blitz,
    Dem Feinde entgegen,
    Im Panzer geschützt.
    Voraus den Kameraden,
    Im Kampf steh’n wir allein,
    Steh’n wir allein,
    So stoßen wir tief
    In die feindlichen Reihn.
    .
    Wenn vor uns ein feindliches
    Heer dann erscheint,
    Wird Vollgas gegeben
    Und ran an den Feind!
    Was gilt denn unser Leben
    Für unsres Reiches Heer?
    Ja Reiches Heer?
    Für Deutschland zu sterben
    Ist uns höchste Ehr.
    .
    Mit Sperren und Minen
    Hält der Gegner uns auf,
    Wir lachen darüber
    Und fahren nicht drauf.
    Und droh’n vor uns Geschütze,
    Versteckt im gelben Sand,
    Im gelben Sand,
    Wir suchen uns Wege,
    Die keiner sonst fand.
    .
    Und läßt uns im Stich
    Einst das treulose Glück,
    Und kehren wir nicht mehr
    Zur Heimat zurück,
    Trifft uns die Todeskugel,
    Ruft uns das Schicksal ab,
    Ja Schicksal ab,
    Dann wird uns der Panzer
    Ein ehernes Grab.

  19. 10 Polit222UN (13. Mai 2017 19:10)
    Vermutlich hanndelt es dabei um einen Systemling mit einschlägigem Parteibuch, der das Ansehen der Polizei und seine dortige Stellung für unlauteres Verhalten im Wahlkampf missbraucht.
    Dieses akandalöse Verhalten dürfte auch gegen das Gebot politisch neutralen Verhaltens von Beamten verstoßen. Das wird man ganz genau hinschauen MÜSSEN.

    ——————

    Es ist einfach nur erbärmlich. Die AFD setzt sich als einzige Partei für die Polizei ein, und dann sondert diese Typ so etwas klebriges ab.

  20. Klare Verletzung des Neutralitätsgebotes. Aus dem öffentlichen Dienst entfernen und aburteilen!

  21. 🙂 Die folgende Aussage vom Gewerkschafter hat schon (wen auch ungewollt) etwas Wahres: „heranwachsende Täter“

  22. Da hast du nur die einzige Chance, das deine grundlegenden Interessen von einer Gewerkschaft vertreten werden. Und die Chefs von den Schweinevereinen machen alles kaputt…
    Das ist so eine dermaßen Schweinedemokratie das man nur kotzen möchte!
    Ein reines bis an den Rand korruptes Mafiasystem.
    Nicht mehr und nicht weniger!!

  23. Ich bin mir sicher, dass dieser Gewerkschaftsvorsitzende nicht die Mehrheitsmeinung der Polizeibeamten in NRW wiedergibt.
    Ausserdem sollte die NRW-AfD gerichtlich gegen diesen Gewerkschaftsfunktionär vorgehen, da dieser eindeutig gegen die Neutralitätspflicht der Polizei verstossen hat und zudem die AfD verleumdet und diskreditiert hat.

  24. Klar, lieber die Grünen wählen, die Polizisten, die ihre Arbeit machen, am liebsten vor Gericht zerren würden.
    (Böse Zungen behaupten, daß es interne `Studien´ zum Wahlverhalten der Polizei gib: 52 % der Polizisten sollen AfD wählen).

  25. #27 RDA (13. Mai 2017 19:32)
    Dann hat das dauernde AfD-Bashing wenigstens einen positiven Effekt.

  26. Ich glaube, dass bei Polizisten der Anteil der AfD Wähler wesentlich höher ist als in der Gesamtbevölkerung.

  27. so sieht Naturverbundenheit aus

    OT,-

    Sachsen-Anhaltinische Umweltministerin Claudia Dalbert (Grüne) im Sumpf stecken geblieben

    Sie versuchte mit unlauteren Mitteln eine geplante Seilbahn im Harz zu verhindern, kam in Rotkäppchen-Manier vom Wege ab und ging in der zähen Moorpampe unter, die korpulent hellbäuchige Ministerin mußte unter großer Kraftanstrengung von fünf Rettern aus dem Morast gezerrt werden …siehe Foto ( klick )

  28. Wieder so ein „mutiger Rechtsbrecher gegen Rechts“.


    § 33 BeamtStG

    Grundpflichten

    (1) 1Beamtinnen und Beamte dienen dem ganzen Volk, nicht einer Partei. 2Sie haben ihre Aufgaben unparteiisch und gerecht zu erfüllen und ihr Amt zum Wohl der Allgemeinheit zu führen. 3Beamtinnen und Beamte müssen sich durch ihr gesamtes Verhalten zu der freiheitlichen demokratischen Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes bekennen und für deren Erhaltung eintreten.

    (2) Beamtinnen und Beamte haben bei politischer Betätigung diejenige Mäßigung und Zurückhaltung zu wahren, die sich aus ihrer Stellung gegenüber der Allgemeinheit und aus der Rücksicht auf die Pflichten ihres Amtes ergibt.

  29. Das Thema Innere Sicherheit spielt bei den Landtagswahlen am 14. Mai eine zentrale Rolle. Das ist angesichts der vielfältigen Herausforderungen durch Kriminalität und Terrorismus auch richtig so. Bei den Ideen und Konzepten, wie die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger gewährleistet werden soll, gibt es allerdings große Unterschiede zwischen den Parteien. Das zeigt eine von der GdP erstellte Analyse der Wahlprogramme von SPD, CDU, Grüne und FDP, die nach den aktuellen Umfragen voraussichtlich auch dem neuen Landtag wieder angehören werden. Dargestellt werden auch die Positionen der Linken, die ebenfalls Chancen hat, in den neuen Landtag einziehen. Ergänzt wird die Analyse der Wahlaussagen der Parteien durch die Kernforderungen der GdP für die kommende Legislaturperiode.
    Die GdP versteht sich als Einheitsgewerkschaft. Sie ist parteipolitisch ungebunden. Deshalb umfasst die Analyse der Wahlprogramme auch keine Empfehlung an unserer Mitglieder, welcher Partei sie am 14. Mai ihre Stimme geben sollen. Aber die GdP ist nicht politisch neutral, sondern wir treten für die Interessen der Beschäftigten bei der Polizei ein – und für den Schutz der Demokratie. Alle Versuche von Parteien am rechten Rand, das Thema Innere Sicherheit für populistische Parolen zu missbrauchen, weisen wir deshalb mit aller Entschiedenheit zurück.

    Deshalb fehlt in der Analyse der Wahlprogramme auch eine detaillierte Darstellung der Positionen der „Alternative für Deutschland“ (AfD). Die AfD ist ein parteipolitisches Sammelbecken für Rechtsextremisten und Rechtspopulisten, die unseren sozialen Zusammenhalt gefährden. Verbale Ausgrenzung von Minderheiten und Hassreden sind nicht die Ausnahme, sondern die Regel.

    Die AfD ist eine Partei, die eine vielfältige und offene Gesellschaft ablehnt, ein rückwärtsgewandtes Familienbild propagiert, europafeindlich ist, und den Schulterschluss mit der äußersten Rechten in Europa sucht. Und sie ist antigewerkschaftlich. Die AfD ist keine „Alternative“.

    https://www.gdp.de/gdp/gdpnrw.nsf/id/DE_Parteien-Check-Innere-Sicherheit-Wen-soll-ich-waehlen?open&ccm=000

    Seltsam, sämtliche Polizisten die ich kenne oder mit denen ich bei Veranstaltungen in Kontakt kam, sehen das komplett anders.

  30. Natürlich sitzt der Mann nur da, weil er in politischen Kreisen Kontakte geknüpft hat, und diese pflegt. Ein neuer Spieler im Spiel stört da nur.

    Man kann da nur hoffen, daß der einzelne Polizist nicht so blöd ist, wie solche Gewerkschafter, die die Zustände auf der Straße nur vom Papier her kennen.

    Wer allerdings wirklich jeden Tag auf der Straße den Kopf hinhält, und genauso gegen die AfD argumentiert, und weiter den Puppenspielern folgt, die schon seit Jahren die Strippen ziehen, und dennoch nichts verbessert haben (teilweise sogar den Beamten in den Rücken fallen), na mit dem hab ich auch kein Mitleid, wenn er sich von prügelnden, spuckenden und beleidigenden Neger- und Moslembanden auf der Straße vorführen und demütigen lassen darf, und am Ende doch nur in seiner Überstunde eine Menge Papier produziert, wenn der Goldschätzchen schon wieder draußen rumturnt.
    Solche Beamten holen sich dann einen drauf runter, wenn sie jemanden (natürlich nur eine Steffi oder einen Markus) belehren dürfen, weil dieser bei rot über die Straße gelaufen ist.

  31. Dumm ist er auch auch noch …

    wer CO² nicht als Klimakiller sieht, sondern als natürlichen Bestandteil des Lebens, leistet keinen Beitrag zur Lösung der Probleme, vor denen wir heute stehen.

    Der sollte das Atmen einstellen, damit seiner Lunge nicht ständig so ein Klimakiller-Giftstoff entweicht.

  32. Polizei braucht Handlungssicherheit. Auch in den kommenden fünf Jahren. Deshalb ist es wichtig, dass jede und jeder bei den Landtagswahlen am 14. Mai von seinem Wahlrecht Gebrauch macht, Und AFD wählt !!!!!!

    Danke für den tip Arnold 🙂

  33. #33 NieWieder (13. Mai 2017 19:38)
    Ich glaube, dass bei Polizisten der Anteil der AfD Wähler wesentlich höher ist als in der Gesamtbevölkerung.
    —–

    Die sind an der Front.
    Die müssen sich jeden Tag gegen diese Kriminellen behaupten.
    Die haben Angst, Angst einen erschließen zu müssen; dazu die nächste Angst, suspendiert zu werden.
    Die dürfen öffentlich nichts sagen.
    Das sind Beamte, die müssen denen getreu sein, wem sie dienen.
    Das haben wir leider auch zu Hause.
    Ich darf, aber mein Mann nicht.
    Das ist Abschneiden der Meinungsfreiheit, wie es im schlimmsten Kommunismus war.

  34. #27 RDA (13. Mai 2017 19:32)

    „Jetzt erst recht!

    Es reicht endgültig. Nächste Woche trete ich der AfD bei.“

    danke Pickert, du Ar….

    genauso werd ich das auch machen AfD + 1 Mitglied

  35. Nicht die AfD ist peinlich, sondern solche
    Gewerkschaftschef die sich so tief in die
    Politik einmischen und kräftig mithetzen.

    Genau wie Fernsehclowns (Heute-show) die die
    Wähler der AfD als Paviane bezeichnen und darstellen,
    und ihnen damit Menschlichkeit und Intelligenz
    absprechen.

    Das geistige Niveau sinkt immer tiefer im Buntland.
    Dafür steigt die Kriminalität immer höher.
    Das ganze wird dann zynischer weise auch noch
    Fortschritt und Bereicherung genannt.
    Selbst Teile der „Bullerei“ wenden sich gegen die,
    die wieder Sicherheit und Ordnung herstellen wollen.

    Es wird immer kränker in diesem Land.

  36. Wer als Polizist die Grünen wählt, der will Prügel von Moslems!
    Wer als Polizist Die Linke wählt, der geht gerne auf Versammlungen, um sich von Linksextremen anpöbeln zu lassen!
    Wer als Polizist die SPD wählt, der liebt Überstunden und wenig Lohn!
    Wer als Polizist die FDP wählt, bekommt Rabatt auf Eis von Mövenpick…
    Wer als Polizist die CDU wählt, der will mehr Illegale im Land, die zudem noch ihre Verwandtschaft nachholen dürfen!

    Zu diesen Parteien gibt es eine Alternative – AFD!

  37. Vielleicht sollte sich diese hässliche Polizeigewerkschaftsnase mal um die wahren Probleme dieses Landes kümmern. Oder ist an folgendem ebenfalls die AfD schuld?

    Homo- und transphobe Straftaten erreichen neuen Rekord

    13.05.17 | 15:36 Uhr

    Die Berliner Polizei zählte im vergangenen Jahr 162 Straftaten gegen die sexuelle Orientierung – und damit so viele wie noch nie. Besonders zugenommen haben Gewalttaten und Delikte wie Beleidigungen.

    Berlin gilt als tolerante und weltoffene Stadt – trotzdem wurden der Berliner Polizei im vergangenen Jahr so viele Straftaten gegen queere Menschen gemeldet wie noch nie: 162 Fälle gab es 2016 und damit 44 mehr als im Jahr zuvor. Auch der alte Rekord aus dem Jahr 2013, in dem 132 Straftaten erfasst wurden, ist damit um 30 Fälle überboten.

    Der Unterschied zwischen 2015 und 2016 ist vor allem auf den Anstieg von Gewalttaten und „sonstigen Delikten“ zurückzuführen. Gab es vor zwei Jahren noch 44 Gewalttaten, stieg die Zahl im vergangenen Jahr auf 64.

    So sei im August beispielsweise eine Transfrau auf dem Alexanderplatz angegriffen worden: „Sie wurde zunächst aufgrund ihres Aussehens angesprochen, während des Gesprächs hat der Täter dann der Frau mit der Faust ins Gesicht geschlagen und sie gegen die Brust getreten“, berichtet Wolfram Pemp, Landespräventionsbeauftragter bei der Berliner Polizei.

    Welche Gründe gibt es denn für diesen Anstieg an homophoben und „transphoben“ Straftaten? Die AfD?

    https://www.rbb-online.de/panorama/beitrag/2017/05/homophobe-transphobe-straftaten-berlin.html

  38. …ein vorheriger Blick in die Wahlprogramme…

    Ich bevorzuge den Blick in die Vergangenheit.
    Dieser ist aussagekräftiger alles jedes Wahlprogramm welches das „Blaue vom Himmel“ verspricht und nach der Wahl nicht mehr das Papier wert ist, worauf es gedruckt wurde.

  39. Bleibt zu hoffen, dass sich die AfD juristisch gegen solche PARTEILICHKEITEN einer unparteilichen Organisation zur Wert setzt und diesen Club auf Schadensersatz verklagt. Was der Dödel privat für eine Meinung von der AfD hat ist sein Privatvergnügen, aber seine Organistion, für die er spricht, muss sich an Fakten halten und eben nicht auf Grund von „Behauptungen“ eine „üble Nachrede“ begehen, die sehr teuer werden sollte!!!
    Was wäre wenn die Polizeigewerkschaft sagete: „kauf nichts bei Metzger X, bei dem ist es schmuddelig und diese Tatsache stimmte nicht – es könnte eine Millionenklage erfolgen, die der Metzger X mit absoluter Sicherheit gewinnt.
    Also haut diese „Dauerbehaupter“ ein Mal richtig in die Pfanne. Danach wird man sich ganz sicher nicht mehr ohne beweisbare Fakten so weit aus dem Fenster hängen, ohne das Übergewicht zu verlieren!

  40. Der moralischen Überlegenheit der Gewerkschaften wurde Maria Ladenburger geopfert!

  41. Die GdP ist nur eine Gewerkschaft! Die GdP spricht nicht für alle Polizisten! In der GdP sind nur
    Dreckshetzer, Hexenverfolger, wie bei den Etablierten und bei den beschissenen linken Nazis -> ANTIFA.

  42. „GdP“ – schon klar. Ein Verein, der außer hohlen Sprüchen nichts vorzuweisen hat. Wer da noch ist, füttert solche arbeitsscheuen Grinser.

  43. “ … und wer CO2 nicht als Klimakiller sieht, sondern als natürlichen Bestandteil des Lebens …“

    Was für ein Vollpfosten.

    Was glaubt der eigentlich, was seine Topfblumen verstoffwechseln? Das Wasser, was er da reinkippt? Das hat nur H und O drin, kein C. Das bisschen Blumenerde? Besteht hauptsächlich aus nix (für Kresse reicht sogar Watte, wie pfiffige Schüler aus Experimenten kennen). Da Pflanzen aber zum größten Teil aus C-Verbindungen bestehen, ist das Allerwichtigste zum Leben für die Pflanze was?

    Ja, auch wenn das ein so hochgeschleimter Vollpfosten gar nicht glauben kann und in der Schule wohl zu sehr mit der Sitznachbarin als mit der Tafel beschäftigt war:
    das CO2.

    Aber danke für das Paradebeispiel, wie sehr unser Schicksal in den Händen von selbstüberzeugten Dummköpfen liegt, die das Wort „Zweifel“ googeln müssten, um zu glauben, dass es so etwas gibt!

  44. @ #42 lorbas (13. Mai 2017 19:41)

    „https://www.gdp.de/gdp/gdpnrw.nsf/id/DE_Parteien-Check-Innere-Sicherheit-Wen-soll-ich-waehlen?open&ccm=000

    …. Und sie ist antigewerkschaftlich. …“

    Allein dieser Satz ist der springende Punkt. Sie fürchten um die leicht verdienten Pfründe.

  45. #35 1291 (13. Mai 2017 19:34)
    Linke verhindern AfD-Abschlussreden…..

    http://nrw-direkt.net/linke-verhindern-afd-abschlussreden/

    Aus dem Text:
    …Bereits Tage vorher hatten die SPD sowie die Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD) zu Protesten gegen den AfD-Wahlkampfabschluss aufgerufen….

    Wir alle wissen, wie viele Tote Lenin auf dem Gewissen hatte. Er war Wegbereiter eines noch viel grösseren Massenmörders: Stalin !

    …und so eine Partei darf sich in Deutschland mit diesem Namen brüsten, während in der Bundeswehrakademie ein Bild von Helmut Schmidt in Wehrmachtsuniform abgehangen wird ?

    Könnt nur noch kotzen !

  46. Bolschewisten in der westdeutschen Polizei, wer hätte das gedacht. Nur um sich plump bei der Obrigkeit anzubiedern und für eine Karriere zu empfehlen, fällt Plickert seinen eigenen Leuten perfid in den Rücken.

  47. So oder so, mit 7-9% für die AfD wird morgen der Einzug in das 13. Landesparlament stattfinden und im Kalifat lustige Koalitionen wie SPD, SED und FDP zur Folge haben!

    Am 24. September dann der Einzug in den Bundestag und am 18. Januar 2018 in das Hannoversche Leineschloss, Nummer 14.

    14 von 16 Landtagen und der Bundestag bedeutet Festigung der Strukturen, Erfahrungen im parlamentarischen Tagesschäft und den einen oder anderen Überläufer zur Verstärkung!

  48. AfD unwählbar? …die tausenden „Wahlhelfershelfer“ werden den Befehl schon verstehen.

  49. „Nur der Wache (Sehende) erkennt schnell die Lüge!
    Was keiner wagt, das sollt ihr wagen. Was keiner sagt, das sagt heraus.
    Was keiner denkt, das wagt zu denken. Was keiner anfängt, das führt aus.
    Wenn keiner ja sagt, sollt ihr’s sagen, wenn keiner nein sagt, sagt doch nein. Wenn alle zweifeln, wagt zu glauben. Wenn alle mittun, steht allein.
    Wo alle loben, habt Bedenken,
    Wo alle spotten, spottet nicht.
    Wo alle geizen, wagt zu schenken.
    Wo alles dunkel ist, macht Licht.“
    Altes Germanensprichwort

    Ich hab mich mal ein bißchen vom #Drohnenpilot inspirieren lassen.
    Das Sprichwort paßt in die heutige Zeit.

  50. Da dürfen die Polizisten, die bei Demos von Linken und Ausländern auf die Fresse kriegen, sich bei Herrn Plickert für sein merkwürdiges Demokratieverständnis bedanken.

    Eins, zwei, drei – danke Polizei.

    Im übrigen bin ich der Meinung, daß Merkel weg muß.

  51. Warum machen die es sich nicht einfacher ??
    Denn, deren Devise heißt ganz einfach:

    DEUTSCHLAND DEN AUSLÄNDERN.
    LASST DEUTSCHLAND NICHT DEN DEUTSCHEN.
    SCHAFFT DIESES DEUTSCHLAND KOMPLETT AB.

    Sooo muß es heißen, nicht wahr Herr Plickert ?!

  52. SESSELFURZER u. SCHREIBTISCHTÄTER

    Vize-Bundeschef der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Arnold Plickert für linke Einheitspartei CDU-SPD-FDP-GRÜNE…

    Derweil bekommen diejenigen, die er vertritt, von Schein-Flüchtlingen die Fresse poliert. Toll!

    Wie immer: die Bonzen im Luxus-Bunker, das Fußvolk an der Front!

  53. Diese großflächige linke Unterwanderung des Staates auf allen Ebenen zu bekämpfen und rückgängig zu machen wird die große Aufgabe der AfD der nächsten Jahre und Jahrzehnte sein.

    Linke sitzen heute an allen Schalthebeln der Macht, kontrollieren Medien, Kirchen, Gewerkschaften, Parteien, Justiz, Polizei und Parlamente.

    FJ Strauß hatte davor schon in den 1980ern vergeblich gewarnt.

  54. „Ihre Meinung“ Ist das Leben in NRW noch sicher? Vom 14.05.2017:

    https://www.youtube.com/watch?v=aPldTDp4tqo

    Allgemeiner Tenor: Nein, nicht mehr. Jetzt nicht mehr.

    Dort wird auch auf eine Reportage von Susann Link in 4 Städten erwähnt und in Ausschnitten gezeigt, wo es um die Kriminalitätszunahme und z.B. die Aufklärungsquote von 14% bei Einbruchsdelikten geht.

    Also die Polizeigewerkschaft hätte absolut andere Aufgaben und Betätigungsfelder, als politische Statements gegen die AfD abzugeben.

  55. #19 Sanngetall (13. Mai 2017 19:23)
    Ich gehe auch davon aus, dass viele der Polizisten heimlich die AfD wählen.
    Aber leider sind Polizisten nur eine kleine Bevölkerungsgruppe.
    Die Botschaft von dem Typen ist auch nicht an die Polizisten, sondern an die Menschen im Lande, denen der Typ verkaufen soll, dass „die Polizei“ von der Wahl der AfD abrät.
    So a la Zimmermann: Vorsicht vor Nepper, Schlepper, Bauernfängern und der AfD.

  56. Plickert:

    Polizei braucht Handlungssicherheit. Auch in den kommenden fünf Jahren.

    Ich weiß noch aus SH, damals selbst für SH von der SHZ kommuniziert – die Links habe ich gerade nicht parat – daß auf dem Höhepunkt der Invasion 2015 der Polizei in Form vom Landesinnenministerium auf Weisung von Merkel Generalamnestie erteilt wurde, immer mit dem Hinweis „Die Polizei, auch in den Ländern, braucht Rechtssicherheit“ und sie, die Polizei, könne sich in diesem Fall auf das „Regierungshandeln“, also eine Ordre de Mufti de Kanzler verlassen.

    Verflucht, warum habe ich das nicht gerade parat!

    Es war so typisch: „Rechtssicherheit für die Polizei ist gegeben, wenn der Kanzler im Alleingang was anordnet. Es ist Sache der Verwaltung, das auszuformulieren.“

  57. #75 NieWieder (13. Mai 2017 20:05)

    #19 Sanngetall (13. Mai 2017 19:23)
    Ich gehe auch davon aus, dass viele der Polizisten heimlich die AfD wählen.
    Aber leider sind Polizisten nur eine kleine Bevölkerungsgruppe.
    —————–
    Das wäre schön und das wäre doch wenigstens ein Anfang!

  58. Es gibt, und dass kann ich aus Erfahrung sagen, bei der GdP viele vernünftige Leute, die sich für die Interessen der Polizisten einsetzen.
    Die sog. „Funktionäre“ sind in der Regel der verlängerte Arm ihres jeweiligen Innenministers, sofern er denn der SPD angehört.
    Besondere Charaktermerkmale dieser Funktionäre waren und sind in der Regel eine gewisse Abneigung zur Arbeit und ein ausgeprägtes Gespür zum Erklimmen der Karriereleiter.
    Um ein solches Exemplar scheint es sich im vorliegenden Fall zu handeln.

  59. #73 Heisenberg73 (13. Mai 2017 20:03)
    Viele sind nur einfach nur Mitläufer. Wenn der Wind aus einer anderen Richtung weht, laufen sie eben in diese Richtung mit der Masse.

  60. #77 Wnn (13. Mai 2017 20:06)

    Vorsicht, nur in stabilem seelischen Zustand anklicken: Sie hat auch NRW nur von ihren Kindern geborgt:

    https://twitter.com/gruenenrw/status/862929997782294528
    —————————-
    „Wir haben nichts zu verlieren außer unsere Zukunft“
    steht dort auf der Bürgerkrie90/die GRÜNENinnen.
    Das ist der größte Hohn für die deutschen Bürger !!!

    Mit den GRÜNEN verlieren wir unsere Zukunft.

  61. #77 Wnn (13. Mai 2017 20:06)
    Ist ihre Heiligsprechung zu Lebzeiten schon beim Islam-Franze-Papst beantragt?

  62. #82 Demonizer (13. Mai 2017 20:13)
    Für Grüne gilt:
    “Wir haben nichts zu verlieren außer unsere gesicherte Dauer-Staatsknete bis zum Jüngsten Tag”

  63. GDP offenbar von links-rot versiffter Gesinnung getragen

    Deutsche Beamte sind wohl mündig genug, als dass sie irgend eine gemästete Gewerkschaftsbonze benötigen die ihnen erklärt, was sie zu wählen haben.

    Dieser Plickert kann ja wie jeder andere Bürger auch seine persönliche Meinung haben, aber dass er es sich anmaßt die AfD im Namen der Gewerkschaft herabzuwürdigen, sollte dann doch mit dem Austritt aus dieser Gewerkschaft beantwortet werden, denn es entsteht der Eindruck dass diese GDP nur von einer links-rotversifften Gesinnung getragen wird, in der man sich höchstens noch als ehemaliger Volkspolizist der DDR oder EX-Stasi Offizier zu Hause fühlt.

  64. „Wenn deren Beitrag zur Stärkung der Inneren Sicherheit und zum Schutz der Interessen der Menschen in diesem Land reicht von ernsthaft bis zu dürftig.“

    Werfühlt sich da nicht an den Sozialismus erinnert, gleich ob nationalen oder inter-nationalen? Jetzt sollen die stümperhaften Kriminellen, die die Zustände einbrockten, urplötzlich die Lösung sein.

    Gut, zumindest erdreistet er sich nichzt, sich an uns, die Wähler und Wertschöpfer zu wenden, der Wertschröpfer. Aber so kennen wir sie, die Wertschröpfer (und der auch noch doppelt: Bummler und Gammlerschaftler), selbst noch nie im Leben auch nur einen Pfennig wertgeschöpft, aber denen das Leben erklären wollen, die deren Sagtladen am Laufen halten.

    Auch da erinnert er mich an die Sozialisten – die nationalen und die inter-nationalen!

  65. Wes Brot ich ess, des Lied ich sing oder so aehnlich.

    Diesen pc Wicht sieht man schon an, wes Kind er ist.
    Einfach erbaermlich, wie das Merkelkartell Meinung, Gesetze, Ausverkauf D Interessen kontrolliert und versucht schoenzureden was nichts anderes ist als Zerstoerung der D Nation und Gesellschaft.

    Fischer nannte dies Ausduennung, Umvolkung in Realitaet,

    ohne genuegend D Kinder ist die Zukunft verspielt.

    GEfoerdert werden die Raubnomaden in jeder Weise,
    der grosse Verlierer ist die D Gesellschaft, die dabei auf der Strecke bleibt.

  66. Dazu eine kleine Geschichte.
    Im Oktober ’16 war ich auf meinem 30-jährigen Klassentreffen. Dort war, unter anderem, ein ehemaliger Klassenkamerad, der Polizeiausbilder ist. Der erzählte mir, das die Polizei in unserem stillgelegten Krankenhaus (das ist auch so eine Geschichte) Häuserkampf geübt wird. Ich dachte immer, Häuserkampf wird nur von Spezialeinheiten der BW ausgeübt. Er (der Klassenkamerad) ist jedenfalls froh, nächstes Jahr in Pension zu gehen, da sich der Polizeiberuf sehr zum Schlechteren verändert hat. Warum das so ist, können wir hier täglich lesen.

  67. #48 Mindy (13. Mai 2017 19:45)
    Das ist eh so „witzig“: Linke (und Journalisten) die Tag für Tag auf die Polizei schimpfen. Und wenn sie dann selbst bereichert werden, schimpfen sie, dass „die Polizei ihnen nicht hilft“.
    In Schweden haben die schon Probleme genügend Nachwuchs für die Polizei zu finden, weil niemand mehr den Job (vor allem in den speziellen Vierteln) machen will.
    Auch in den USA: Sollen doch die „Black life matters“-Typen ihren Besitz und sich selbst einen Tag ohne jede Polizei selbst beschützen.

  68. Hat noch irgend jemand den Ausschnitt des Interviews mit der politischen Dummschwätzerin Hannelore Kraft von letzter Woche parat in dem sie sinngemäß folgendes äußerte:???

    Ich bin Stolz auf NRW – ich bin in den letzten Wochen viel gereist und habe tolle Landschaften in NRW gesehen und tolle Menschen – darauf können wir Stolz sein auf die tollen Landschaften und die tollen Menschen in NRW…

    Ich fragte mich dabei unweigerlich ob Hannelore Kraft diese tollen Landschaften und diese tollen Menschen von NRW meinte und ob sie auch durch diese Landschaften gereist ist :

    https://www.youtube.com/watch?v=tJxZXetaq9w

    Das nächste Video zeigt die Zustände in Hannelore Krafts SPD-GRÜNEM NRW noch deutlicher, die sind so schlimm, dass man sich erst sein Alter bestätigen muss, bevor das Video freigeschaltet wird

    https://www.youtube.com/watch?v=rspQDFKM0_w

  69. Zum Glück interessiert das Gewerkschaftsgesülze keine Sau. Alle Polizisten, die ich kenne, wählen AfD!

  70. Aufgrund seiner oben angeführten Aussagen, wage ich es mal den Herrn Plickert geographisch einzuordnen.
    Sein Wohn- und Wirkungsort dürfte ein SPD Bundesland sein, vermutlich das beispielhaft regierte NRW.

    Dem Eishockey Torhüter Greis wünsche ich einen guten Erfolg, was bei Herrn Plickert aufgrund seines Selbstverständnisses ein leerer Wunsch bleiben dürfte.

  71. Plickert kann sich sein dussliges Maul fusslig reden und seine Schmierpfoten wundschreiben mit seiner Hetze, was die NRW-Polizisten morgen in der Wahlkabine ankreuzen, kann er (noch) nicht kontrollieren, dieser schäbige Lump.

  72. Ein guter Mann. Durch die Förderung des massenhaften, ungehinderten Zuzugs hunderttausender Krimineller und Schwerverbrecher aus aller Welt, sichert er die Arbeitsplätze der deutschen Polizei und sorgt für Lohn und Brot für die Mitglieder seiner Gewerkschaft.

  73. Aufrechte Beamte ? Der deutsche Beamtenapparat stuezt entgegen dem Beamteneid den andauernden Rechtsbruch der Bundesregierung.

  74. „Kulturschaffende“ für mehr islamische Gruppenvergewaltigungen auf der Domplatte:

    http://www.ksta.de/koeln/arsch-huh–waehle-jon–tausend-kostenlose-downloads-von–dat-haetz-dae-koelsche–26890954

    Die Musiker und Künstler von „Arsch huh“ begleiten das Wahljahr mit zahlreichen Aktionen. Im Rahmen der Kampagne „Du bes Kölle! Arsch Huh: Wähle jon!“ entstand ein neuer Song mit dem unmissverständlichen Appell: Geht wählen, damit Köln bleibt was es ist, eine offene Stadt, die sich stark macht gegen Stimmungsmache und rechte Hetze.

  75. #26 Cendrillon (13. Mai 2017 19:28)

    Landtagsabgeordneten Kerstin Köditz (Linke)

    Kerstin Köditz ist Sprecherin für antifaschistische Politik der sächsischen Linksfraktion und Mitglied des Parteivorstandes der Linken.

  76. Die Gewerkschaft der Polizei hat mit den Polizisten genau so wenig zu tun, wie sonstige Gewerkschaften mit der schuftenden Bevölkerung. Den Untergang dieser linken parasitären Abkassierer möchte ich noch zu meiner Genugtuung erleben.

  77. #89 Viper (13. Mai 2017 20:24)

    Gerade nachgerechnet. War mein 40-jähriges. Die Zeit vergeht (seufz).

  78. #17 hamburgrotherham (13. Mai 2017 19:17)

    ehrlose Merkelhure und das soll ein Polizist sein???

    Hoffentlich ist der kinderlos und bleibt es auch .

    Frage: Welche Frau fasst so eine Veganschwuchtel an ?

  79. Die Zukunft Deutschlands muß rechts sein, Rechts wie Recht, Gerechtigkeit, Rechtsschaffenheit.

    Die Verantwortlichen in Deutschland haben sich dem Gutmenschentum verschrieben, das human sein will, Deutschland aber in eine Gesinnungsdiktatur verwandelt hat, wo dem Menschen seine normalen Verhaltensweisen und Reflexe abtrainiert werden. Auch gegenüber menschen, die man liebt, muß manchmal Härte und Konsequenz gezeigt werden. Aber heutzutage vermeiden die Verantwortlichen alles, was über den Härtegrad von Wattebällchen hinausgeht, gegenüber den „Schutzsuchenden“ oder „Geflüchteten“ anzuwenden. Stattdessen geht man mit aller Härte gegen die Gegner der Gutmenschenreligion vor. Deutschland leidet an einer Autoimmunkrankheit namens Selbsthass und gutmenschlicher Blindheit.

  80. #110 Honigmelder (13. Mai 2017 20:38)

    Deutschland, die moralische Supermacht auf Kosten des Steuerzahlers!

  81. #99 Eurabier (13. Mai 2017 20:34)

    “Kulturschaffende” für mehr islamische Gruppenvergewaltigungen auf der Domplatte:

    http://www.ksta.de/koeln/arsch-huh–waehle-jon–tausend-kostenlose-downloads-von–dat-haetz-dae-koelsche–26890954

    Die Musiker und Künstler von „Arsch huh“ begleiten das Wahljahr mit zahlreichen Aktionen. Im Rahmen der Kampagne „Du bes Kölle! Arsch Huh: Wähle jon!“ entstand ein neuer Song mit dem unmissverständlichen Appell: Geht wählen, damit Köln bleibt was es ist, eine offene Stadt, die sich stark macht gegen Stimmungsmache und rechte Hetze.
    —————————-

    Interessant sind eigentlich eher die Kommentare.

    Dass diese versifften „Bands“ und „Künstler“ in Köln an diesen dämlichen Hetzveranstaltungen gegen „Rechts“ und gegen die AfD federführend und bezahlt teilnehmen ist ja bekannt.

  82. #100 Merkel ist nur ein Symptom (13. Mai 2017 20:30)

    Danke für das Gedicht,
    trifft’s in die 12 dieser Schabracke:

    „Haare werden kurz geschoren
    bunt gefärbt, grotesk toupiert
    Sommerkleid weicht alten Hosen
    freudlos das Gesicht frustriert“

  83. Ich war heute viel mit dem Auto unterwegs und hôre ab und an mal „hr info“, einfach nur, um den „Feind“ zu kennen. Meistens muß ich wegschalten.
    Da war ein Interview mit dem Politikwissenschaftler und Wahlforscher Thorsten Faas, und das fand ich noch gar nicht mal so schlecht. Ich fand ihn wertefrei, man konnte es sich anhören.
    Er sagte letztendlich, daß es kaum noch möglich wäre, eine aussagekräftige Umfrage unter Wählern zu gestalten (Effekte Trump, Brexit), weil viele sich nicht „öffentlich“ trauen würden, zu sagen, was sie wählen.
    Letztendlich hab ich doch noch Hoffnung, daß die AfD morgen auf mind. 10 Prozent kommt.
    Wer sich das Interview antun möchte, geht ca. 25 Minuten, der schaue unter
    http://www.ardmediathek.de/radio/hr-iNFO-Das-Interview/Sendung?documentId=468110&bcastId=468110

  84. SED – DIE LINKE

    🙁 DER SCHOß IST FRUCHTBAR NOCH,

    AUS DEM DAS LINKSRADIKALE KROCH:

    Friedrich Straetmanns ist Richter am Sozialgericht Detmold und Kandidat der LINKEN für die Bundestagswahl im Herbst

    „Frieden lässt sich nicht mit Waffen, sondern nur mit sozialer Gerechtigkeit erreichen! Liebe Genossinnen und Genossen!

    Seit Berufsbeginn bin ich Mitglied der Gewerkschaft ver.di und lange Zeit im Richterrat des Sozialgerichts in Detmold.

    Vereinzelt ist es mir als Richter gelungen, mit Grundsatzentscheidungen bis zum Bundessozialgericht für die Betroffenen Verbesserungen durchzusetzen.

    Ich halte die Sozialpolitik für den politischen Schwerpunkt unserer Partei, weil die Klassenfrage hier am deutlichsten gestellt werden kann.

    Ich bin stolz darauf, einem Kreisverband anzugehören, der die Tätigkeit in den Parlamenten mit außerparlamentarischen Kampagnen verbindet.

    Ehrenrat des DSC Arminia Bielefeld…

    Am 31.3.2017 hat das Spitzenduo, TURK-KURDIN Özlem Alev Demirel und Politologe, Volkswirt Christian Leye die Plakatserie der LINKEN zur Landtagswahl am 14 Mai vorgestellt…

    U-Boot Ö. A. „Demirel hat 2008 zudem Blockaden gegen den Anti-Islamisierungskongress von Pro NRW mitorganisiert.“ (wikipedia)

    DER LINKE FILZ

    Özlem Demirel | eins zu eins Video | ARD Mediathek
    Video zu „Özlem A. Demirel“
    28:59; ardmediathek.de/tv/eins-zu…/Özlem-Demirel
    09.06.2016
    eins zu eins | Video Özlem Demirel: Dr. Matthias Degen im Gespräch mit Özlem Demirel

    Essener Rechtsanwalt Jasper Prigge, geboren 1988, ist einer der vier stellvertretenden Landessprecher der Linkspartei in Nordrhein-Westfalen – Auf den aussichtsreichen Listenplatz acht wählten die Delegierten den 28-jährigen schwulen Rechtsanwalt Jasper Prigge aus Essen.

    In seiner Bewerbungsrede griff der Innenpolitiker die rot-grüne Landesregierung für die Speicherung von HIV-Positiven und Hepatitsinfizierten als „ansteckend“ in Datenbanken der NRW-Polizei an. „Der Landtag könnte diese unsägliche Speicherpraxis sofort beenden. Wir fordern eine sofortige Löschung der Daten“, so Prigge.

    Auf Listenplatz 13 wurde die lesbische Verkehrspolitikerin Anja Vorspel gewählt. Die 56-jährige Angestellte ist Ratsmitglied in Düsseldorf. „Früher hat man gesagt, das Private ist politisch. Das ist noch heute so, für mich als offen lesbische Frau sogar noch ein bisschen mehr, wenn man sich den Rechtsruck in der Gesellschaft ansieht“, sagte Vorspel.

    Daniel Schwerd, derzeit fraktionsloser Abgeordneter im Landtag, konnte sich auf Listenplatz 12 durchsetzen. Das ehemalige Mitglied der Piratenpartei hat im Landtag unter anderem die Aufarbeitung der Schwulenverfolgung nach dem Paragraf 175 zum Thema gemacht… (queer.de berichtete).

  85. „Die Polizei, kein Freund und Helfer“

    P.S. „Gewerkschaft“ für rundumversorgte Beamte mit Pensionsanspruch? Wie geht das?

  86. Die einfachen Polizisten haben sich offensichtlich schon für die AfD entschieden.

    Sonst würde dieser Mann keine Propaganda betreiben.

    Wenn ich mir den Alltag der Polizisten mal so anschaue (und von deren Erfahrungen so höre), dann ist es logisch das Beamte im Polizeidienst die AfD wählen gehen.

    Und nicht die Parteien für den Islamrabatt.

  87. #114 NoDhimmi (13. Mai 2017 20:41)
    …Wer von der Parteiarbeit freigestellt ist und trotzdem bezahlt wird, hat natürlich jede Menge Kapazitäten für den Wahlkampf frei….
    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
    Gilt das nicht abgewandelt auch für Bedford-Strom? Ich kopiere sie mal:
    Dieser Bedford-Strom ist SPD-Mitglied, seine Hetze gegen die AfD daher reiner Wahlkampf der Genossen.

  88. Interessant, dass Euch die politische Unabhängigkeit, die die Polizeigewerkschaften sich verordnet haben, auch auffällt. Vorher war Euch das doch scheinbar etwas gleichgltiger, als seinerzeit Herr Wendt hier oftmals mit seinen Statements zitiert wurde – seines Zeichens Vorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft. Er wurde oft für Argumentationen gegen das Handeln der Bundesreigierung zitiert.

    Wenn, dann also bitte von allen Polizeigewerkschaftsfunktionären politische Neutralitöt erwarten, nicht nur, wenn Euch die Äußerungen nicht passen. Das ist dann nämlich unglaubwürdig.

  89. ich mach mal OT, das 1. mal
    hab vorhin mitbekommen, daß diese leyen das bild von H. Schmidt abgehängt hat. ich muß mir irgendwie luft machen… sorry. gibt es denn keinen mehr in der bundeswehr mit einem rest von ehre im kopf ? ich erwarte ja keinen putsch, obwohl der längst überfällig ist, aber … es gab Zeiten, da hätte man solche Leute …. bejubelt.

  90. #121 Abendland

    Ich habe unter #114 geschrieben:

    … wer von der Polizeiarbeit freigestellt ist,

    (bitte link zur MoPo lesen)

  91. #115 Demonizer (13. Mai 2017 20:43)

    Bei der linksgrünen Lügenpresse lese ich kaum noch die Meldung an sich sondern die Leserkommentare!

    Könnten morgen auch 10% für die AfD werden…

  92. Keine Panik wegen eines liksversifften Funktionärs, liebe Freunde. Die Beamten, die tagtäglich ihren Kopf für unsere Heimat hinhalten, wissen schon wo sie ihr Kreuz machen.

  93. Bildungsnotstand bei der Welt.

    Schreibt sie doch:
    „Das gezeichnete Schwarz-Weiß-Bild zeigt die Konturen eines grimmig dreinblickenden Soldatenkopfs mit Fallschirmjägerhelm und in Frakturschrift den Spruch „Klagt nicht, kämpft“.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article164541070/Ex-FDP-Generalsekretaer-verstoert-mit-Wehrmachtsbild-auf-Facebook.html

    Und dieser Artikel in einer auf Antiqua basierenden Schrift. Zumindest gehe ich mal davon aus, dass diese Schrift von den Redakteuren verwendet wird. Und wer hat diese Schrift in Deutschland eingeführt? Es waren die N…

    Aber sich über die Fraktur empören!

  94. Angesichts der Katastrophe, in die unser Land von verbrecherischen Politikern der Grünen, Linken, SPD und CDU hineingelenkt wird, scheint Demokratie als dem Volke schädlich und existensbedrohend.

    In der Dortmunder Nordstadt sieht man Polizisten schon seit langem nur noch in Mannschaftswagen. Früher konnten weibliche Studierende in diesem preisgünstigen Wohnviertel sicher leben; heute sind dort Übergriffe bis hin zu Vergewaltigungen durch „Geflüchtete mit sexuellen Nachholbedarf” an der Tagesordnung. Für Moslems ist eine jungen Deutsche nur unwerter Dreck, eine Hure, um die es nicht schade ist, Verbrauchsmaterial für die Triebabfuhr ihrer pubertierenden Nachkömmlinge — Hauptsache, die „Ehre” der eigenen Fatimas bleibt unbefleckt.

    Irgendwann wird die Bundeswehr Polizeiaufgaben übernehmen müssen — mein Verständnis für angemessenen Schußwaffengebrauch wäre sowohl der Bundeswehr als auch der Polizei sicher.

  95. #116 Wnn

    Gerngeschehen. Wenn ich solch „relevante“ News lese, denke ich immer an Kästners „Ragout fin de siecle“:

    „Conchita Wurst“ geht auf die Damentoilette
    https://www.news.at/a/cover8130794

    Transgender-„Mann“ mit bionischem Penis verliert endlich „seinihre“ Jungfräulichkeit

    https://www.rt.com/uk/388129-transgender-bionic-penis-sex/

    Kästner, dessen Werke von den Nazis auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurden, würde von den heutigen Fake-„Linken“ in die hinterste Ecke der Gesellschaft verbannt und wegen „Homophobie“ und „Intoleranz“ an ihren Medienpranger gestellt.

  96. Es ist schon erstaunlich, dass man hier die vielleicht 10% morgen für die AFD schon quasi wie einen Sieg feiert, gemessen an dem, was mal in den Umfragen möglich gewesen ist. Ja, die NRWler werden einen Wechsel bekommen, aber eben hin zu CDU und FDP… Die AFD bei 10 %? Bei den über 20 % im Osten? Und wenn man bedenkt, dass die Zahl der Wähler in diesem einen Land so groß ist wie in allen östlichen Bundesländern zusammen, dann wird das so schnell wohl nichts mit der Revolution der Alternativen.

  97. FAHNDUNG: AGGRESSIVES DUO VERPRÜGELT 32-JÄHRIGEN UND BEKLAUT IHN

    Erst soll ein Unbekannter einen 32-Jährigen niedergeschlagen und dann beklaut haben. Die Polizei Bielefeld sucht jetzt mit einem Fahndungsfoto nach dem Tatverdächtigen.

    Die Tat ereignete sich bereits Mitte Dezember 2016. Aus einer verbalen Auseinandersetzung zwischen vier jungen Männern entwickelte sich schnell körperliche Gewalt.

    https://www.tag24.de/nachrichten/fahndung-aggressives-duo-verpruegelt-32-jaehrigen-und-beklaut-ihn-bielefeld-249293

  98. Ründeroth: Jugendlicher nach Messerstich in die Brust schwer verletzt

    Engelskirchen – Am Samstagabend (06.05.17) gegen 22:25 Uhr kam es auf der Maikirmes in Ründeroth zu einer Schlägerei, in dessen Verlauf ein 17-jähriger Engelskirchener durch einen Messerstich schwer verletzt wurde. Zeugen gaben gegenüber der Polizei an, dass das Opfer im Vorfeld der Schlägerei den Kontakt zum Täter gesucht hat, um ein früheres Zusammentreffen zwischen den beiden zu klären.

    Der Täter rief jedoch sofort seine Freunde und es kam zur Schlägerei, in dessen Verlauf einer der Beteiligten dem Opfer ein Messer in die Brust stieß. Die Tätergruppe flüchtete vom Tatort, die Fahndungsmaßnahmen dauern an. Während der Verletzte durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht wurde, nahm die Kriminalpolizei Gummersbach die Ermittlungen auf.

    https://www.oberberg-nachrichten.de/ruenderoth-jugendlicher-nach-messerstich-in-die-brust-schwer-verletzt-20170509.html

  99. #“127 inxi (13. Mai 2017 20:56)

    Keine Panik wegen eines liksversifften Funktionärs, liebe Freunde. Die Beamten, die tagtäglich ihren Kopf für unsere Heimat hinhalten, wissen schon wo sie ihr Kreuz machen.“

    deckt sich mit meinen Erkenntnissen. Kaum einer traut sich öffentlich seine polit. meinung zu sagen, wenn sie vom ms abweicht, aber…. so viele haben mit spd/cdu abgeschlossen, letztlich gewinnt die gerechtigkeit. Auf ein neues Deutschland !! leider tritt bei uns in Kerpen die Afd nicht an

  100. Stellt diese Info eine offene oder versteckte Drohung gegen potenzielle AfD-Wähler dar? Wenn die Polizei eine strafbare Handlung erkennt, dann kontrolliert sie den Chauffeur – gern deutlich über 60 – überaus eifrig. Bei Moslemrüden allerdings wird die dicke Sonnenbrille aufgesetzt. Nichts gesehen, Allah sei Dank.

  101. #124 Ironman (13. Mai 2017 20:55)

    ich mach mal OT, das 1. mal
    hab vorhin mitbekommen, daß diese leyen das bild von H. Schmidt abgehängt hat. ich muß mir irgendwie luft machen… sorry. gibt es denn keinen mehr in der bundeswehr mit einem rest von ehre im kopf ?

    Der absurde Aktionismus sorgt gerade in der BW für himmelhohe, ach was, wasserglashohe Wellen, – zur Erinnerung, die BW schlägt sich seit 1955 mit ununterbrochen demselben Mist rum, sozusagen ein unkündbares genepptes Dauerabo, obwohl der Verlag längst Pleite ist, ich erinnere nur an die läääängst vergangene 50er-Jahre-Diskussion um die Zerstörer Rommel, Mölders, Lütjens, die Deutschland bei – genau! den Bath Iron Works in den USA bestellt hat.

    *GÄHN*

    Zum Einlesen:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bath_Iron_Works

    *https://de.wikipedia.org/wiki/Rommel_(D_187)

    Bei PI, schade war bei dem letztem Strang nicht dabei:

    https://www.pi-news.net/2017/05/von-der-leyen-im-naziwahn-wehrmachtsbild-von-altkanzler-helmut-schmidt-abgehaengt/

  102. @ #22 Kohlenmunkpeter

    Es kommt häufig vor, dass ich Unterhaltungen mit Polizisten führe. Quasi Privatgespräche. […]

    Dabei gehen wir mexikanischen und allgemein mittelamerikanischen Verhältnissen entgegen. Einschließlich künftiger Korruption und Kumpanei massiv durch die Polizei.

    Warum schlecht bezahlter Prügelknabe sein, wenn man auch auf der anderen Seite abkassieren kann und dabei noch Schutz und Sicherheit durch die neuen muslimischen Mafia- Paten erhalten kann.

    Das Volk, der Bürger wird von der Polizei auch nur noch verachtet. Auch wenn immer propagiert wird, den Räubern alles freiwillig auszuhändigen, die Frau vor seinen Augen vergewaltigen zu lassen und bloß keine Gegenwehr zu leisten.
    Sie sagen dieses und sie verachten zutiefst jeden, der sich daran hält. Waschlappen und lebensunfähiges Geschleim. Und Recht haben sie.

    Harte Worte! Ich halte sie für wahr aus meinen eigenen privaten Erfahrungen.

  103. Die Type hat offenbar mit dem kleinen Schutzmann auf der Strasse keinerlei Gemeinsamkeiten mehr.
    Naja, das ist jetzt nicht wirklich neu, das ist schon wenigstens 30 Jahre her, seit mir Kollegen mal erzählt haben, wie diverse Gewerkschaftsbosse bei nem internationalen Kongress irgendwo in Frankreich fast rausgeschmissen wurden.
    Einfach weil die im massgeschneiderten Anzug daherkamen, während die Franzosen in den Klamotten auftraten, die sie halt als ganz normale Leute von der Strasse jeden Tag tragen.
    Wobei ich nicht dran zweifle, dass die deutschen Gewerkschafter auch in Alltagsklamotten auftraten, aber halt welchen, zum Preis einer Jacke, könnte man 10 Franzosen komplett einkleiden. In der Zwischenzeit sind die mit Sicherheit nicht bescheidener geworden, eher noch wesentlich grosskotziger.

    #55 Reiner07; Das Problem ist leider, dass morgen gewählt wird, nicht erst in ner Woche.
    Selbst wenn es gelänge noch einen Richter zu finden, der diesen Typen in seine Schranken weist, kann das nicht mehr rechtzeitig kommuniziert werden, um die unentschlossenen Wähler zu erreichen.

  104. Die Gewerkschaft der Polizei ist eine Deutscher Gewerkschaftsbund Gewerkschaft (DGB). Der DGB ein SPD Laden. Weiss ja jeder.
    Die GdP ist auch mit SPD Politikern besetzt.
    Oliver Malchow – Bundesvorsitzender – SPD Mitglied
    Jörg Radek – ständiger Vertreter des Bundesvorsitzenden – SPD Mitglied
    Dietmar Schilff – stellvertretender Bundesvorsitzender – SPD Mitglied (hat 2008 für den Landtag kandidiert)
    Sven Hübner – Vorsitzender des Hauptpersonalrates der Bundespolizei (Grenzschutz – Bahnpolizei) kein (!) SPD Mitglied, aber !!!! gelernter DDR Politoffizier !
    Bernd Witthaut – ehemaliger Bundesvorsitzender der GdP – SPD Mitglied – und nun Polizeipräsident aufgrund seines Parteibuches.
    Der Polizeipräsident ist ein Poltisches Amt und in der Regel immer von einem Politiker der Landesregierung besetzt.
    Also fand hier ein Wechsel von der Arbeitgeberseite zur Arbeitnehmerseite statt. Schon ein starkes Stück.

    Weitere Nennungen von SPD Politikern in der GdP wären zu abendfüllend. Aber nicht nur die GdP. Die IG Metall ist auch ein Paradebeispiel dessen.

  105. #22 Kohlenmunkpeter (13. Mai 2017 19:25)

    Klasse Kommentar. Und immer wieder „Schutz und Sicherheit“. Die einmalige Errungenschaft des Westens ist/war es, „Schutz und Sicherheit“ als neutrales Bürgerrecht für Mann, Frau, Kind, nicht als korrupter Deal sondern als Dienstleistung – sieht man von dem inzwischen korrumpierten staatlichen Gewaltmonopol ab – anzubieten.

    Wir erleben inzwischen in Deutschland, daß unter tatkräftiger Beteiligung des Staats – auch über Nichtstun – sich das gerade zerlegt wie eine Schachtel Streichölzer, die ich zertrete.

  106. Arnold Plickert ist nur ein einzelner Wicht, ein Apparatschik auf seinem Pöstchen, das er nicht ohne Grund bekommen hat. Dieser einzelne Vogel überschreitet seinen Aufgabenbereich und seine Kompetenzen, äußert sich parteiisch und verkündet, im Sinne des parteipolitsich herrschenden Filzes – kurz vor der Wahl – seine persönliche Schmähung der AfD.

    Hunderte Polizeibeamte werden morgen die AfD wählen, weils sie die Realität auf der Straße täglich erfahren und direkt ausbaden müssen.

    Trotzdem verkündet die verkommene Lügenpresse – einen Tag vor der Wahl – diese Schlagzeile:

    NRW-Wahl: Sogar die Polizei warnt vor der AfD

    Wie grob verblödet muß die Bevölkerung NRWs sein, diese üble Masche, dieses primitive Zusammenspiel der Machthaber, des etablierten Filzes aus Altparteien, ihren Medien und ihren Funktionären auf gesellschaftlichen Schlüsselpöstchen nicht zu durchschauen?

    Ich fürchte, das Wahlergebnis morgen wird dahingehend sehr ernüchternd sein.

  107. Zitat:
    „Die GdP ist nicht gegen eine parlametARISCHE Kontrolle der Polizei. Das ist völlig selbstverständlich!“

    Plickert macht dem „anderen Plickert“ in ihm den Plickert und der authentische Plickert merkte es nicht.

    Siehe da ein verkappter Arier !

    Das was er unsinnig und SPD-parteikonform der AfD zu unterstellen sucht fällt seinem authentischen Alter Ego „Hinten wieder drauf….“, denn ein echter Internationalist ist er wohl dann doch nicht „so ganz“. Sind ihm seine Brüder und Verwandten dann doch wichtiger als der Islambund mit Nafris.

  108. Mal die Worte von dem GdP Fritzen aus unserem NRW auseinandergenommen !
    Zitiert aus dem pi Artikel.
    „Wer sich ein Leben für Frauen nur an Heim und Herd vorstellen kann“
    Wer bitte soll denn unsere Kinder erziehen ? Ach ja ! Die staatliche Kontrolle ab dem ersten Lebensjahr in den staatlichen oder staatlich kontrollierten Einrichtungen. Zudem man ohne die Familie ja auch die Einwanderung begründen kann.

    „wer Ausländer nur dann in Deutschland dulden will, wenn sie sich vorher bis zur Unkenntlichkeit assimilieren“
    Also sollen sich die Ausländer nicht uns anpassen, Herr Plinkert ?
    Eben Kopftücher, eine Burka am Hauptbahnhof Dortmund (da wurde mir richtig anders), Polizeibeamte anspucken, deutsche Schüler vermöbeln usw.. So sieht doch die harte Realität in NRW aus.

    „heranwachsende Täter ausnahmslos nach dem Erwachsenenstrafrecht aburteilen will, weil er alles andere für Kuscheljustiz hält“
    Erst mal ! Eine andere Sprache verstehen diese Vögel nicht.
    Zweitens sieht man ja an den Integrationsbeispielen von jungen Flüchtigen, dass die keine 17 sind.
    Aber das ist schon mal als NRW GdP Chef die völlige Verkennung der Tatsachen in NRW.

    “ und wer CO² nicht als Klimakiller sieht, sondern als natürlichen Bestandteil des Lebens“
    Das darf ja als Speichellecker und Profiteur des Kapitals im Tarnmantel der „Vertretung der Arbeitnehmerrechte“ nicht fehlen.
    Dass Pflanzen kein CO2 umwandeln, sondern Sauerstoff verbrauchen, sagen viele nicht vom Kapital gekaufte Wissenschaftler. Zudem das CO2 durch atomare Reaktion in der Atmosphäre hergestellt werden soll. Hat eben was mit den Molekülen zu schaffen. Das eine gewisse Experiment in der Wüste mit der …. zu viel des Guten.
    Aber auf der CO2 Lüge basiert eben die Herstellung neuer Produkte zum Schaden der Umwelt und das offiziell im Sinne der Umwelt.
    Denn alleine die kommenden Batterien für unsere Autos !!!!
    Die Herstellung (seltene Erden) erfolgt in China etc. schon jetzt unter der Zerstörung der Umwelt.
    Die Entsorgung ist jetzt schon … siehe Afrika.
    Jetzt erzählt man uns noch die Lüge, dass wir als Gartennazis (in unseren Schrebergärten oder wer hat eben richtigen Gärten die Vögel verdrängen und die Population um 17 Prozent zurückgegangen ist.
    Dass die aber von den Windkraftanlagen geschreddert werden, erzählen die Lügner uns nicht.

    Aber das schlägt dem Fass seinen Boden aus !!!
    „Manche Parteiprogramme sind sogar äußerst dürftig. Da wird munter das Feindbild Polizei bedient, “

    Wer hat denn über Jahrzehnte die Einsparungen bei der Polizei und die Grenzöffnungen ohne Widerstand zugelassen ?
    Die Herrschaften der GdP.

    Alleine für die Kosten, die jetzt nur die angeblichen Flüchtlinge verursachen, könnte man dauerhaft etwa 700.000 Polizeibeamte zusätzlich und dauerhaft (inklusive Material und PKW) einstellen.
    Dass diese massive Anzahl unser Land sicherer machen würde und das zunehmende Chaos im Strassenverkehr eindämmen würde….

    Nein, lieber holt man unkontrolliert 2,8 Millionen Atomphysiker ins Land, die hier mehr Arbeit verursachen, als uns allen lieb ist.

    Ach ja, Herr Plickert oder wie wir heissen.
    Sie lesen doch aus ersten Hand die Polizeiberichte. Also die, die der Presse vorenthalten werden oder die, die uns die Presse vorenthält !
    Massenhaft Ausländer eben Flüchtlinge als Täter.

    Einer uns bekannten Familie wurde von der Dortmunder Polizei abgeraten gegen eine gewisse Familie eine Anzeige zu stellen, weil man nicht für deren Sicherheit garantieren könnte.
    So sieht die Realität aus.

    Die AfD ist bezogen auf NRW viel zu harmlos. Die GdP ein SPD Witzfigurenverein, die sich einfach nur dem Kapital verkauf hat.

    Eine echte Gewerkschaft der Polizei würde die AfD Thesen nicht nur bestätigen, sondern die knallharte Realität darstellen.
    Nur dann würde ja keiner mehr die SPD wählen.

    So funktioniert die Überwachung des Systems.

  109. Die gleiche Masche – ebenfalls kurz vor einer Wahl – hatten wir bereits im September 2016:

    2016: BKA warnt vor AfD!

    Nun ein nur leicht abgewandelter Text:

    „2017: Polizei warnt vor der AfD!

    Zu viele deutsche Medienopfer werden es auch dieses Mal fressen.

    SAPERE AUDE!

  110. #124 brummibaer (13. Mai 2017 20:54)

    …als seinerzeit Herr Wendt hier oftmals mit seinen Statements zitiert wurde

    ++++++++++++++

    Hat Herr Wendt öffentlich dazu aufgerufen, eine bestimmte Partei zu wählen? Oder NICHT zu wählen? Merken Sie was?

  111. Liebe Leute, denkt an morgen, denn nach Ihrem Verhalten liegt es an euch, soll das weiter mit NRW. so bergab gehen oder soll das ganze bisherige Treiben der Herrschenden durch eine kräftige Opposition zumindest zum Teil gestoppt werden, denkt an eure Kinder, denkt an eure Enkel soweit Ihr welche habt, denn mir ist es arg zum heulen wie sie einst weiterleben müssen in diesem Multi-Kulti verseuchtem Staat Deutschland und das von den eigenen Deutschen Volksverrätern herbeigeführt. Liebe Leute, denkt daran.

  112. Berichtigung zu (13. Mai 2017 21:47)

    Dieser einzelne Vogel überschreitet seinen Aufgabenbereich und seine Kompetenzen, äußert sich parteiisch und verkündet, im Sinne des parteipolitisch herrschenden Filzes – passend, kurz vor der Wahl – seine persönliche Schmähung der AfD.

    Deutschland 2017: „Die Polizei“ gibt eine Wahlempfehlung – und niemand findet das noch beunruhigend.

  113. Zitat Arnold Plickert:

    (..) „Noch gefährlicher ist die Realitätsverweigerung der AfD. Wer sich ein Leben für Frauen nur an Heim und Herd vorstellen kann, “ (…)

    JA KLAR, SO WIE DIE BEKENNENDE LESBIERIN ALICE WEIDEL:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/alice-weidel-die-neue-frau-an-der-afd-spitze-jung-wirtschaftsliberal-lesbisch_id_7025774.html

    WAS FÜR EINE ERBÄRMLICHE LÜGENPROPAGANDA GEGEN DIE AFD, WAS FÜR EIN ERBÄRMLICHES WÜRSTCHEN, DIESER HERR ARNOLD PLICKERT! WIDERLICH!

  114. Der nette Herr muss ja nicht auf die Strasse.
    Und seine Sklaven die das müssen…
    naja,
    abgehackt unter Kollateralschäden.
    In seiner gut geschützten anderen Welt,
    lebt es sich ja auf Kosten des Steuerzahler-Deppen und ..ähm.. Zuwendungen seiner Genossen auch sehr schön.

  115. #150 Selberdenker (13. Mai 2017 21:55

    Zu viele deutsche Medienopfer werden es auch dieses Mal fressen.
    ——

    Ja, so wird es sein.
    Ein paar Polizisten hier und da mehr eingestellt, ein paar Fußfesseln verteilt und schön fühlt sich der Schnarchmichel sicher.
    Das geht noch ein paar Jahre so und danach werden sie sich nicht mehr an das sichere Deutschland erinnern können.
    Sie werden sagen: Es ist halt so und weiter schnarchen.

  116. „Die Polizei warnt vor der AfD“

    Dumme Menschen dürfen auch wählen. Dumme Menschen lassen sich so manipulieren.
    Deshalb finde ich solche Manipulationsmethoden richtig übel. Es stört aber niemanden mehr.

    http://www.berliner-kurier.de/news/politik—wirtschaft/nrw-wahl-sogar-die-polizei-warnt-vor-der-afd-26888032

    http://www.express.de/news/politik-und-wirtschaft/vor-wahl-in-nrw-sogar-die-polizei-warnt-vor-der-afd-26885784

    http://www.msn.com/de-ch/nachrichten/other/vor-wahl-in-nrw-sogar-die-polizei-warnt-vor-der-afd/ar-BBB2HKq

    (Unterschiedliche Medien – gleicher Dreck)

  117. Mal keine Sorge, ich bin selber bei der Polizei, zwar nicht im Streifendienst aber ich kenne keinen Kollegen der nicht Afd wählt.Da schein jemand politisch Druck gemacht zu haben.. Kraft hampelt und strampelt mit den Füssen..

  118. Ausgerechnet der Plickert!

    Nach der Silvesternacht in Köln hatte Plickert ganz andere Sorgen, in der Tagesschau und im WDR-Lokalzeit Köln. Jedenfalls nicht die, dass man in einem echten Rechtsstaat erwarten müßte, dass Verbrecher dingfest gemacht werden, um die schändlichen Taten zu ahnden.

    Nicht so der GdP-Chef von NRW, Arnold Plickert. Er will die Feststellung der Täter nur, damit das “rechte Spektrum” sich nicht zunutze macht, was es schon immer gesagt habt.
    Der Verweis auf
    http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit/lokalzeit-aus-koeln/videouebergriffeindersilvesternacht102_size-L.html?autostart=true#banner
    funktioniert nicht mehr.

    Soviel zum Berufsethos des Polizeigew.-Chefs in NRW. Danach kam damals noch so ein Fuzzi von der Polizei vor die Kamera und faselte immer nur als Ratschlag etwas vom Auseinandersetzen….

  119. … und wer CO² nicht als Klimakiller sieht, sondern als natürlichen Bestandteil des Lebens …

    Und genau damit lässt dieser sozialistische Funktionärs-Depp die Katze aus dem Sack. Was hat denn bitte eine Polizeigewerkschaft mit der Klimadiskussion zu schaffen ?!

  120. #158 Selberdenker (13. Mai 2017 22:09)

    “Die Polizei warnt vor der AfD”

    Dumme Menschen dürfen auch wählen. Dumme Menschen lassen sich so manipulieren.
    Deshalb finde ich solche Manipulationsmethoden richtig übel. Es stört aber niemanden mehr.

    http://www.berliner-kurier.de/news/politik—wirtschaft/nrw-wahl-sogar-die-polizei-warnt-vor-der-afd-26888032

    http://www.express.de/news/politik-und-wirtschaft/vor-wahl-in-nrw-sogar-die-polizei-warnt-vor-der-afd-26885784

    http://www.msn.com/de-ch/nachrichten/other/vor-wahl-in-nrw-sogar-die-polizei-warnt-vor-der-afd/ar-BBB2HKq

    (Unterschiedliche Medien – gleicher Dreck)
    ——————————–

    Nein, gleichgeschaltete Medien schreiben voneinander ab oder verwenden die gleichen Artikel, die von den Zentralen genehmigt wurden. In diesem Fall sehr eindeutig.
    Und es ist ein Fall von Wahlmanipulation und Wahlbeeinflussung.

  121. #163 Demonizer (13. Mai 2017 22:27)

    #158 Selberdenker (13. Mai 2017 22:09)

    “Die Polizei warnt vor der AfD”

    Dumme Menschen dürfen auch wählen. Dumme Menschen lassen sich so manipulieren.
    Deshalb finde ich solche Manipulationsmethoden richtig übel. Es stört aber niemanden mehr.

    http://www.berliner-kurier.de/news/politik—wirtschaft/nrw-wahl-sogar-die-polizei-warnt-vor-der-afd-26888032

    http://www.express.de/news/politik-und-wirtschaft/vor-wahl-in-nrw-sogar-die-polizei-warnt-vor-der-afd-26885784

    http://www.msn.com/de-ch/nachrichten/other/vor-wahl-in-nrw-sogar-die-polizei-warnt-vor-der-afd/ar-BBB2HKq

    (Unterschiedliche Medien – gleicher Dreck)
    ——————————–

    Nein, gleichgeschaltete Medien schreiben voneinander ab oder verwenden die gleichen Artikel, die von den Zentralen genehmigt wurden. In diesem Fall sehr eindeutig.
    Und es ist ein Fall von Wahlmanipulation und Wahlbeeinflussung.

    Zumal es eben nicht „die Polizei“ ist, sondern eine von mehreren konkurrierenden Polizei-Gewerkschaften und -Organisationen – und zwar die weltanschaulich mit Abstand am linksten verortete.

  122. #163 Demonizer (13. Mai 2017 22:27)

    Ist das peinlich. Der Berliner Kurier holt sogar zur Unterfütterung der Plickert-Forderung den AfD-„Hexenhammer“ von gestern aus der Kiste:

    Mag seine Einschätzung umstritten sein, so hat sie auf jeden Fall allerhöchste Aktualität, wie erst gestern ein Skandal im baden-württembergischen Landtag zeigte: Der AfD-Abgeordnete Rainer Podeswa (60) sorgte für Empörung, als er empfahl, sich im Kampf gegen den Klimawandel am „Hexenhammer“ zu orientieren. Dieses „europäische Standardwerk“ fasse alle Methoden zusammen, mit denen im 15. Jahrhundert in Ravensburg die Klimakatastrophe bekämpft worden sei, so Podeswa. „Damals wurden Hunderte Frauen verbrannt und damit das Klima gerettet.“ Seine Fraktion applaudierte ihm. – Quelle: http://www.berliner-kurier.de/26888032 ©2017

  123. #120 Vugulaerer Molem (13. Mai 2017 20:48)

    Unwählbar? Ich versuchs morgen trotzdem mal.

    Genau, probieren geht über studieren. Man sollte es halt einfach mal versuchen. Und wenn es tatsächlich klappen und der Stift nicht über dem AfD-Kästchen wie von Geisterhand geführt abrutschen sollte, dann ist sie doch wählbar und der Gewerkschafts-Zausel hat gelogen.

  124. #165 johann (13. Mai 2017 22:40)

    #163 Demonizer (13. Mai 2017 22:27)

    Ist das peinlich. Der Berliner Kurier holt sogar zur Unterfütterung der Plickert-Forderung den AfD-“Hexenhammer” von gestern aus der Kiste:

    Mag seine Einschätzung umstritten sein, so hat sie auf jeden Fall allerhöchste Aktualität, wie erst gestern ein Skandal im baden-württembergischen Landtag zeigte: Der AfD-Abgeordnete Rainer Podeswa (60) sorgte für Empörung, als er empfahl, sich im Kampf gegen den Klimawandel am „Hexenhammer“ zu orientieren. Dieses „europäische Standardwerk“ fasse alle Methoden zusammen, mit denen im 15. Jahrhundert in Ravensburg die Klimakatastrophe bekämpft worden sei, so Podeswa. „Damals wurden Hunderte Frauen verbrannt und damit das Klima gerettet.“ Seine Fraktion applaudierte ihm. – Quelle: http://www.berliner-kurier.de/26888032 ©2017
    ——————————-

    Tja, was soll man da noch sagen, denn dieser Artikel berichtet nicht die Wahrheit, bzw. verschweigt die Ironie des Gesagten und verdreht es ins Gegenteil.

  125. Woher kommt dieser feine Herr?
    Vom DGB,also wird Windschnittig der Mainstream heruntergebetet,dann ist auch Karriere und Pöstchen gesichert.
    Ich würde gerne wissen,wiviele frustrierte Polizeibeamte,angesichts dieser Systemschwurbler und Einsatzkritiker ala´Frau Künast,die AfD wählen.
    Aber so ist es der feine Herr Polizeigewerkschaftler geht mit der Elite Kaffee trinken und der Rest ist ihm,scheinbar egal…

    Und noch so einer,der wohl vor den Hammer gelaufen ist.

    „Chef von Holocaust-Gedenkstätte sieht Werteverfall in Deutschland wie vor 2. Weltkrieg“

    „Shalev mit Blick auf die Zunahme rechter Übergriffe, rassistischer Gewalt und Wahlerfolge rechtspopulistischer Parteien in Europa. Diese Entwicklung betreffe natürlich auch Juden in Europa.“
    Damit rückt er die AfD in die Ecke der Antisemiten,dieser Mann sollte sich,schämen,der wirkliche und Hauptsächliche Antisemitismus geht von der Klientel aus,die auch in Israel Anschläge begeht und den Staat vernichten will,nämlich diese,den Judenhass schon mit der Muttermilch einsaugenden, Musels.

    http://www.focus.de/politik/videos/ich-bin-sehr-besorgt-chef-einer-holocaust-staette-sieht-werteverfall-in-deutschland-wie-vor-dem-2-weltkrieg_id_7129709.html

  126. #121 Karl Brenner (13. Mai 2017 20:48)

    Die einfachen Polizisten haben sich offensichtlich schon für die AfD entschieden.

    Sonst würde dieser Mann keine Propaganda betreiben.

    Wenn ich mir den Alltag der Polizisten mal so anschaue (und von deren Erfahrungen so höre), dann ist es logisch das Beamte im Polizeidienst die AfD wählen gehen.

    Dieser Aufruf sieht mir auch nach einem verzweifelten letzten Dienst für den mit Sicherheit scheidenden IM Jäger aus, obwohl er es besser weiß:

    Und Plickert (GdP) weiter:“ Ja wir haben in den Städten von NRW (Anm.; auch in GE)
    NO GO AREAS !!!“ Egal wie man es diskutiert oder definiert. „Man traut sich da nicht mehr hin!“

    https://www.gdp.de/gdp/gdpnrw.nsf/id/kg_gelsenkirchen_arnold-plickert-redet-tacheless-

  127. Die Polizei hat Angst , dass ihr bei einer einflussreichen AfD , die Arbeit ausgeht…

  128. @#55 Reiner07

    Bleibt zu hoffen, dass sich die AfD juristisch gegen solche PARTEILICHKEITEN einer unparteilichen Organisation zur Wert setzt

    Wo steht geschrieben das die GdP unparteilich zu sein hat? Die DPolG ist es ja auch nicht

    und diesen Club auf Schadensersatz verklagt. Was der Dödel privat für eine Meinung von der AfD hat ist sein Privatvergnügen, aber seine Organistion, für die er spricht, muss sich an Fakten halten und eben nicht auf Grund von “Behauptungen” eine “üble Nachrede” begehen, die sehr teuer werden sollte!!!

    Wird schwer wann wird aus einer Übertreibung eine “üble Nachrede”

    Was wäre wenn die Polizeigewerkschaft sagete: “kauf nichts bei Metzger X, bei dem ist es schmuddelig und diese Tatsache stimmte nicht –

    Dafür gibt es dan noch eine andere Polizeigewerkschaft die dann mit dem Metzger ein Kateringvertrag aushandelt.

  129. Morgen wird NRW der Welt mal zeigen wie man Wahlen richtig auszählt, da wird selbst Erdogan vor Neid erblassen.

  130. Münster

    POL-MS: Unbekannte Tätergruppe bedroht Mann mit Messer und raubt Portemonnaie und Mobiltelefon – Zeugen gesucht.
    13.05.2017 – 15:56

    Münster (ots) – Eine männliche Tätergruppe hat in der Nacht von Freitag auf Samstag (13.5., 02:00 Uhr) einen 30-jährigen Grevener im Bereich der Promenade / Schlossplatz bedroht und die Herausgabe aller Wertsachen gefordert. Nachdem der Mann sich der Forderung zunächst widersetzte, hielt einer der Täter ihm ein Messer vor. Daraufhin gab das Opfer Portemonnaie und Handy heraus. Nach der Tat flüchtete die Personengruppe über die Promenade in Richtung Lotharinger Straße.

    Die Täter sind zwischen 25 und 40 Jahre alt. Sie haben dunkle Haare und trugen sportliche Kleidung. Der Hauptakteur, der auch das Messer mit sich führte, sprach gebrochenes Deutsch und hatte eine auffällige lange Narbe im Gesicht.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3634982

  131. Deutschland 2017

    Berlin
    Lokalzeitung wird wegen Auftritt eines AfD-Kandidaten bedroht

    ➡ Linksaktivisten haben in Berlin eine Lokalzeitung bedroht, weil diese zu einem Gespräch zur Bundestagswahl einen AfD-Kandidaten einlud. Die Drohungen wurden so massiv, dass die Veranstaltung abgesagt werden musste.

    Die Motivation der Redaktion sei ehrenhaft gewesen, der Druck, der auf sie ausgeübt werde, unverständlich.
    „Nun benehmen sich die Antifaschisten wie Faschisten“, sagt der Herausgeber. „Das hatten wir noch nie. Selbst bei uns in Kreuzberg, wo es zuweilen viel fideler in politischen Dingen zugeht.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article164479073/Lokalzeitung-wird-wegen-Auftritt-eines-AfD-Kandidaten-bedroht.html

    https://www.berlinjournal.biz/lokalzeitung-kiez-und-kneipe-afd/

  132. #174 erklaerbaer (13. Mai 2017 23:14)

    Morgen wird NRW der Welt mal zeigen wie man Wahlen richtig auszählt, da wird selbst Erdogan vor Neid erblassen.

    Bundestagswahl
    Erneute Wahl-Panne in Essen – 26 Säcke mit Stimmzetteln wurden im Aufzug vergessen

    Essen. Schon wieder eine Panne bei der Bundestagswahl: In einem Aufzug der Universität Duisburg-Essen wurden bereits am Montag 26 Säcke mit Stimmzetteln entdeckt und von der Polizei sichergestellt.

    Die Staatsanwaltschaft geht derzeit nicht von einer Wahlmanipulation aus und hat keine Ermittlungen aufgenommen.

    Die Serie von Pleiten, Pech und Pannen rund um die Bundestagswahl in Essen geht weiter : In einem Fahrstuhl des Universitäts-Campus Essen wurden am frühen Montagmorgen 26 Säcke mit Stimmzetteln entdeckt. Der Finder alarmierte umgehend die Polizei, die die Säcke sicherstellte und zur Wache brachte. Dort wurden sie am Vormittag von einem Mitarbeiter des Wahlamtes abgeholt.

  133. #124 brummibaer (13. Mai 2017 20:54)

    Interessant, dass Euch die politische Unabhängigkeit, die die Polizeigewerkschaften sich verordnet haben, auch auffällt. Vorher war Euch das doch scheinbar etwas gleichgltiger, als seinerzeit Herr Wendt hier oftmals mit seinen Statements zitiert wurde…

    Wenn ein Herr Wendt von der DPOLG die Schwierigkeiten thematisiert, die den vor allem kleinen Polizisten vor allem durch die Politik der fälschlich sog. „Willkommenskultur“ zugemutet werden, und ein gewisser Herr Plickert von der linksextremen DGB-„Gewerkschaft“ DPG, im übrigen rechtswidrig, vor der Wahl einer ihm unliebsamen Partei „warnt“, ist das wohl ein gravierender Unterschied, der auch Ihnen auffallen dürfte – wenn Sie das denn zulassen wollen.

    Genau da liegt denn auch der Hase im Pfeffer.

  134. #173 ich2 (13. Mai 2017 23:03)

    Wo steht geschrieben das die GdP unparteilich zu sein hat?

    In ihrer eigenen Satzung. Nur ist eben Papier sehr geduldig – vor allem in diesen Tagen.

  135. Die Laugenbrezel „wohnt“ jetzt in Kappes*)-Hamm. :-O
    Ist der auf der Flucht, so oft, wie der „umzieht“?

    Der mit der AfD-Vorsitzenden Frauke Petry verheiratete Politiker kandidiert als NRW-Spitzenkandidat der rechtspopulistischen Partei am Sonntag bei der Landtagswahl. Bereits bis 22. Februar 2016 war Pretzell in Düsseldorf gemeldet – an der Straße Bruchhausen in Hubbelrath – und bis 31. März 2017 dann in Bochum.
    (…)
    Vermutet wird, dass der Rechtspopulist seine Adresse so oft wechselt, damit nicht herauskommt, dass es sich um Scheinadressen handelt.

    https://www.nrz.de/staedte/duesseldorf/marcus-pretzell-in-duesseldorf-hamm-gemeldet-id210553281.html

    *) Kappes = der Kohl
    https://de.wikipedia.org/wiki/Hamm_(Düsseldorf)

  136. #169 Blimpi (13. Mai 2017 22:49)

    Ich würde gerne wissen,wiviele frustrierte Polizeibeamte,angesichts dieser Systemschwurbler und Einsatzkritiker ala´Frau Künast,die AfD wählen.

    —————————————————–
    Ich bin selber in der DPolG und würde jetzt behaupten, dass der überwiegende Anteil der Polizeibeamten meiner Dienststelle die AfD wählt. Warum wohl. Auch wenn wir nicht in NRW sind, aber solche „Koryphäen“ wie Kraft, Künast, Plickert etc. gibt es in jedem Bundesland. Als Polizeibeamter wird man nur noch verarscht und verheizt.

  137. „Im NRW-Landesjournal der GdP gibt der oberste NRW-Polizeigewerkschafter eine eindeutige Empfehlung bezüglich des Wahlverhaltens der Beamten bei der morgigen Landtagswahl ab und diskreditiert die AfD dabei mit mehr Hörensagen als Fakten.“

    ———————————————-

    Ich schätze mal, das die Polizisten auch in NRW erwachsen genug sind und mittlerweile auf der Straße selbst festgestellt haben, wer hier Demokrat und wer(Anti-)Faschist ist! Macht Arnold Plickert sich vielleicht deswegen Sorgen ?

  138. #182 Anti-Gender (13. Mai 2017 23:58)

    Na aber ! Wenn die SPD heute ihr Kalifat verliert, geht’s auch um die Fleischtöpfe. Da bilden auch Gewerkschaften keine Ausnahme.

  139. Auch PI schreibt hier von der kaputt gesparten Polizei.
    Habt Ihr mal daran gedacht, dass es auch mal Zeiten gab, als die reduzierte Polizeistärke ausreichend war, um den Anforderungen nachzukommen?
    Warum brauchen wir mehr Polizei?
    Noch Fragen?

  140. Meine Mutter (80) hatte neulich einen Termin im Nachlaßgericht. Ich begleitete sie dorthin. Am Eingang 4 Polizeibeamte, welche Personenkontrolle durchführten, mit Scanner und allen möglichen Schikanen.
    Ich: Was ist denn heute hier los?
    Polizist: Das ist nur zu ihrer Sicherheit.
    Ich: Daß sich das wieder ändert, fahren wir montags nach Dresden.
    Polizist: Das machen sie richtig. Zeigen sie Gesicht für uns Bürger, wir dürfen ja nicht.
    So denken Polizisten im Vollzugsdienst.

  141. #184 PeSch (14. Mai 2017 00:04)

    Unter anderem, weil wir nur noch vorm Rechner hocken und Anzeigen schreiben. Früher habe ich dazu 10 min auf der Schreibmaschine gebraucht und jetzt ? Alles verkompliziert. Die Rede war mal davon, alles nur noch elektronisch zu machen, wir schicken die Anzeigen auch via Mail (vereinfacht gesagt) an die Staatsanwaltschaft und drucken noch mal alles aus. Und zum Rest mache ich jetzt mal keine Aussage, ist ja allgemein bekannt.

  142. Was werden die vergewaltigten Silvesteropfer von Köln morgen wählen?
    SPD?
    ___________________

    die grünen.

    Damit sich die Opfer endlich bei den Verbrecher entschuldigen dürfen.

  143. #185 Rittmeister (14. Mai 2017 00:10)

    Sicherheitskontrollen an Amts-, Landes- und sonstigen Gerichten sind heutzutage Standard. Warum wohl ?

  144. Die Überschrift des Artikels:
    „NRW-Polizeigewerkschaft: AfD unwählbar“
    könnte irreführend sein.

    Die Gewerkschaft der Polizei (GdP), um die es hier geht, weiß, wo sie hingehört und wer die Freunde sind:

    http://www.gdpbundespolizei.de/2009/08/gdp-im-gesprach-mit-bt-vizeprasidentin-petra-pau-die-linke/

    Bitte nicht verwechseln mit der DPolG – Deutsche Polizei Gewerkschaft = Rainer Wendt:

    http://www.dpolg.de/aktuelles/news/dpolg-laender-muessen-personal-aufstocken/

  145. #186 Andreas aus Deutschland (14. Mai 2017 00:14)

    Wenn ich recht verstehe hat die Polizei heute wohl sehr viel mehr damit zu tun ihre Dienstzeit bürokratisch zu erfassen und nachzuweisen, anstatt während dessen ihren wirklichen Aufgaben nachzukommen ?
    Antworte lieber nicht!

  146. Ich glaube kaum, dass Polizisten, die das ganze kriminelle Chaos jeden Tag live erleben, von einem Gewerkschafts Fuzzi eine Wahlempfehlung benötigen.
    Aber, unverschämt sind seine Äußerungen schon.
    Bin gespannt, ob dieses AFD Mobbing nach der Bundestagswahl so weiter geht oder ob man sich das gegen Bundestagsabgeordnete nicht mehr traut.
    Diese sind dann nicht mehr vogelfrei.

  147. #191 Hoffnungsschimmer (14. Mai 2017 00:24)

    Exakt, genau meine Meinung.

    Einmal in den Parlamenten, wird die AfD etwas wehrhafter.

  148. #190 Anti-Gender (14. Mai 2017 00:24)

    Den Bürokratismus in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf !

  149. Ich kenn einen Polizeiobersten (also höherer Dienst, Goldsternchen) der war früher Miglied der CDU in Baden-Württemberg, neuerdings ist er ein Grüner mit Parteibuch, weil die gerade in BW am Ruder sind.
    Manche von diesem charakterlosen Ar§§§kriechern würden sogar ihre eigene Famile verraten und verkaufen um auf der Kariereleiter höherzukommen. Für solche Typen habe ich nur Verachtung übrig und spucke denen vor die Füsse !
    Soll der GdP-Heini doch seine Empfehlungen abgeben, die meisten einfachen Polizisten werden schon wissen wo sie ihr Kreuz machen… da wo es hingehört.

  150. #193 Andreas aus Deutschland (14. Mai 2017 00:30)
    Den Bürokratismus in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf !

    ———————————————-

    Wie wahr! Es kann nur besser werden.

  151. Ich verstehe das dauernde Mitleid mit den Sozi-Bullen nicht. Wer den Büttel eines Systems geben will, das das eigene Volk fremden Horden preisgibt und dafür sorgt, daß uns da letzte Stück Lebensraum, das uns nach zwei Kriegen geblieben ist auch noch weggenommen wird verdient doch kein Mitleid!
    Jeder weiß, welchem System er sich andient. Keiner wird gezwungen!
    Also lasst sie doch ihre Sozen wählen und damit glücklich sein. Mitleid mit der Sozi-Polizei ist völlig fehl am Platze.
    Die jaulen nur, wenn die von ihren eigenen Vorgesetzten bezahlten roten Stiefeltruppen ihnen aufs Maul geben und sind zu blöd, diesen Kreaturen die Gefolgschaft zu verweigern.

  152. #196 vlad (14. Mai 2017 01:01)

    So wie ich Ihren Post lese haben Sie anscheinend noch nicht allzuviel begriffen. Wahrscheinlich schon zu viel „negativen“ Kontakt mit der Polizei gehabt …

  153. #197 Andreas aus Deutschland (14. Mai 2017 01:03)

    Mein Mitleid mit der Polizei hält sich in sehr engen Grenzen. Negativen Kontakt in dem Sinne habe ich übrigens noch nicht gehabt.

  154. AfD unwählbar?

    Bei uns hier nicht, ich werde sie heute wählen. Geht also doch.

  155. #198 vitrine (14. Mai 2017 01:10)

    Naja, wer den Job nicht macht kann auch nicht mitreden. Ich maße es mir übrigens auch nicht an, über die Jobs meiner Freunde zu urteilen.

  156. #185 Rittmeister (14. Mai 2017 00:10)

    Meine Mutter (80) hatte neulich einen Termin im Nachlaßgericht. Ich begleitete sie dorthin. Am Eingang 4 Polizeibeamte, welche Personenkontrolle durchführten, mit Scanner und allen möglichen Schikanen.
    Ich: Was ist denn heute hier los?
    Polizist: Das ist nur zu ihrer Sicherheit.
    Ich: Daß sich das wieder ändert, fahren wir montags nach Dresden.
    Polizist: Das machen sie richtig. Zeigen sie Gesicht für uns Bürger, wir dürfen ja nicht.
    So denken Polizisten im Vollzugsdienst.

    Sehr schön, das gefällt mir.

    War vor einem Jahr auf dem Nachlassgericht Frankfurt. Genau dieselbe Show, in das Gerichtsgebäude kommt man schwerer hinein als in den Geldspeicher von Dagobert Duck.

  157. #196 vlad (14. Mai 2017 01:01)

    Ich verstehe das dauernde Mitleid mit den Sozi-Bullen nicht. Wer den Büttel eines Systems geben will, das das eigene Volk fremden Horden preisgibt und dafür sorgt, daß uns da letzte Stück Lebensraum, das uns nach zwei Kriegen geblieben ist auch noch weggenommen wird verdient doch kein Mitleid!
    -,-,-,-,-,-,-,-,-,-,-,-,-,-,-,-,-,-,-,-,–,
    Die jungen Polizisten = überwiegend stramme Marschierer, ob Männlein oder Weiblein, ideologisch noch verblendet.
    KEIN MITLEID !
    Die Altgedienten, Dienstjahre Ü 30 noch 5-10 Jahre bis zu Pension, die tun mir leid. Die sind mal zu einer Zeit zur Polizei gegangen, als die Welt und unser Land noch halbwegs in Ordnung war. Die werden genauso verheizt und zählen die Monate, bis sie aus dem Drecksladen in Pension gehen können. Riskieren will von denen keiner mehr was, für wen und warum auch ?

  158. #200 Andreas aus Deutschland (14. Mai 2017 01:13)

    Naja, wer den Job nicht macht kann auch nicht mitreden. Ich maße es mir übrigens auch nicht an, über die Jobs meiner Freunde zu urteilen.

    Der „Job“ wird vom Volk bezahlt, also auch von mir und deshalb nehme ich mir das Recht heraus die Arbeit der Polizei zu bewerten!

  159. Na ja, bestätigt meine Entscheidung, vor 17 Jahren aus diesem Verein auszutreten.

  160. #201 vitrine (14. Mai 2017 01:22)

    Ihr gutes Recht ! Aber wir bezahlen ja auch Steuern und Soli. Mir ging es übrigens nur um eine „fachgerechte“ Bewertung. Ein Kumpel von mir arbeitet im IT-Bereich und da quatsche ich dem auch nicht rein. Jedem sein Fachgebiet !

  161. @ #184 PeSch (14. Mai 2017 00:04)
    Auch PI schreibt hier von der kaputt gesparten Polizei.
    Habt Ihr mal daran gedacht, dass es auch mal Zeiten gab, als die reduzierte Polizeistärke ausreichend war, um den Anforderungen nachzukommen?
    Warum brauchen wir mehr Polizei?
    Noch Fragen?

    Das ist natürlich vollkommen richtig! Ein Land, das „nur“ 1001 Muslime bei sich hereinlässt, hat „automatisch“ ein Problem würde ich mal sagen, das von dauerhaftem Sozialschmarotzertum über jugendliche Gewaltkriminalität bis zum Terrorismus reicht – unverschämte Forderungen seitens der Muslimpenetration inklusive -, wie das schon bei „einigen“ Zigtausend Libanesen, die auch einmal als „Kriegsflüchtlinge“ gekommen waren, der Fall ist.
    Das Problem ist in jedem Fall ein doppeltes: Ein soziales mit jeder Menge Kosten, und unter dem „Sicherheitsaspekt“…
    Negativuffälligkeiten überwiegen alles andere.

    Was dann noch erschwerend dazu kommt, sind vor allem die die linken Idioten, von extremistisch bis liberal, die uns ständig erzählen, wir müssten das Problem nicht als solches, sondern als Bereicherung und als Geschenk auffassen, außerdem seien Muslime „durch Religionsfreiheit“ geschützt – wenn ich nur an die letzte Maischbergerdiskussion mit zwei „bunten“ PassdeutschInnen und dem unsäglichen Heinz-Detlef (oder so) Jörges vom STERN denke! Na und?
    Religionsfreiheit gilt auch für Scientologen und sogar Satanisten, ohne dass wir wegen denen ständig Grundsatzdiskussionen führen würden. Und wenn Satanisten Kinder opfern würden, wie kolportiert wurde, oder Zeugen Jehovas ihren Kindern eine lebenswichtige Bluttransfusion verweigern, sind sie ein Fall für den Staatsanwalt! Basta!

    Natürlich geht es bei dem ISlamproblem überall in Europa und bei uns nicht um „Religionsfreiheit“ oder gar um „theologische Fragen“, sondern um eine linke Zerstörung von Gesellschaft und Kultur!

    Was nun die „Gewerkschaft der Polizei“ (GdP) betrifft, so muss man nur wissen, dass sie Mitglied des linksgedrehten DGB ist, der als Teil des Linkskartells im Bündnis fest mit zutiefst kapitalistischen, vorwiegend finanzkapitalistischen, „Wirtschaftsinteressen“ für Multikulti und anderen gesellschaftszerstörerischen Unsinn eintritt!

    An anderer Stelle hatte ich heute den rechtskonservativen Autor Kleine-Hartlage zitiert, passt aber hier auch:

    „Warum sympathisieren Leute, die ihren Pazifismus vor sich hertragen, ganz offensichtlich mit Terrororganisationen? Warum kuscheln sie mit (kommunistischen und ISlamischen) Diktatoren, wo sie doch im eigenen Land an allen Ecken und Enden angebliche Repressionen anprangern? Warum gibt es Lehrergewerkschaften, die nicht wahrnehmen wollen, daß für viele Lehrer der ‚multikulturelle‘ Arbeitsalltag zum Alptraum geworden ist? Wessen Interessen vertreten solche Gewerkschaften wirklich? Es gibt Schwulenorganisationen, die stramm für den Multikulturalismus sind, und das heißt vor allem für die massenhafte Einwanderung von Moslems, der militantesten Schwulenhasser des Planeten.
    Auch das Eintreten der Linken für den Sozialstaat hat etwas Doppelbödiges. Wenn sie nämlich für den Sozialstaat sind, warum tun sie so, als wüßten sie nicht, daß ungebremste Masseneinwanderung diesen Sozialstaat ruinieren muß?
    Und vor allem: Warum um alles in der Welt sympathisieren die Linken ausgerechnet mit dem Islam? An dem ist ja nun wirklich gar nichts links: Schlagwortartig zusammengefaßt, ist der Islam unter anderem frauenfeindlich, antisemitisch, gewaltverliebt, autoritär, intolerant – mit anderen Worten: Der Islam ist genau das, was die Linken in jedem anderen Zusammenhang ohne weiteres eine faschistische Ideologie nennen würden.“ Manfred Kleine-Hartlage, WARUM ICH KEIN LINKER MEHR BIN

    Um es deutlich zu sagen: Ich bin sehr für Gewerkschaften, aber solche, die die Interessen ihrer arbeitenden, steuerzahlenden und rechtstreuen Mitglieder vertreten, nicht aber die „Verdammten dieser Erde“ bei uns in Massen heimisch machen wollen, damit sie von uns lebenslang alimentiert werden (indem sie uns individuell und/oder sozialstaatlich ausplündern).

    Bei den linken DGB-Gewerkschaften gibt es längst – vergleichbar mit der Entwicklung in den Kirchen, die sich für Moscheenbau statt für verfolgte Christen in ISlamischen Ländern engagieren – eine Absetzbewegung!
    Und es gibt konkurrierende Gewerkschaften, die viel kämpferischer und nachhaltiger die Interessen von Werktätigen vertreten, während der DGB mit einer Unterschichtenzuwanderung nach Multikultistan in der Buntrepublik „Deutschland“ im Solde und im Dienst der „Wirtschaft“ die Verhältnisse auf dem Arbeitsmarkt und in sozialen Bereich zuspitzt und verschärft, was auch der „Politik“ linker Parteien entspricht!

    Deshalb gilt für die Landtagswahlen in NRW am Sonntag: Die Parteien der Linken (SPD, Grüne, Piraten, Linkspartei, DKP, MLPD) sind nicht nur peinlich, sondern schlichtweg unwählbar!

  162. #205 0Slm2012 (14. Mai 2017 01:32)

    Man könnte den Fragenkatalog auch fortsetzen mit : Warum gibt es in D eine Islam-Konferenz, aber keine Buddhismus-, Hinduismus-,Judenkonferenz etc. ?

  163. Einer, der den Wandel der alten Oberhausener Innenstadt über vier Jahrzehnte beobachtete, ist Rentner, rund 90 Jahre alt – und möchte seinen Namen nicht nennen. Er tippelt in langsamen Schritten über die Marktstraße mit seiner Frau, die am Rollator geht. „Es ist ein Trauerspiel, was die Politik aus dieser Stadt gemacht hat. Vor allem, seit die Pest der Baumärkte und großen Einkaufszentren über uns gekommen ist. Darauf haben die Politiker keine Antwort für uns gefunden“, sagt der wackere Mann enttäuscht.
    (…)

    Mit der Politik habe er abgeschlossen, sagt der Pensionär, der erst gar nicht reden wollte. Trotz aller Enttäuschung hätten er und seine Frau dennoch per Brief gewählt. „Viel hat sich hier geändert, wenig zum Guten. Das Stadtzentrum ist überfremdet, die laute Orient-Musik gefällt uns nicht“, sagt er kopfschüttelnd.

    CDU und SPD habe er seine Stimme nicht geben. „Aber auch nicht der AfD. Diese Rechtsextremen hatten wir schon mal, die haben sich nur einen neuen Namen gegeben.“

    Er sei froh, dass er genug Geld als Sicherheit habe.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/landtagswahl_in_nordrhein-westfalen_2017/wahl-in-nordrhein-westfalen-rote-laterne-oberhausen-stadt-mit-hoechster-pro-kopf-verschuldung_id_7127823.html

  164. Wie sieht ein Zigeuner oder Neger aus der sich bis zur Unkenntlichkeit assimiliert?
    Das würde also bedeutet, dass sie keine Drogen mehr verkaufen und den Müll nicht aus dem Fenster werfen.
    Wer will schon so etwas verlangen.
    Man beachte, dass es sich um Satire handelt und weder Sex mit Tieren oder wüste Beschimpfungen vorkommen.
    Mal was Neues!

  165. Noch gefährlicher ist die Realitätsverweigerung der AfD. Wer sich ein Leben für Frauen nur an Heim und Herd vorstellen kann, wer Ausländer nur dann in Deutschland dulden will, wenn sie sich vorher bis zur Unkenntlichkeit assimilieren, wer heranwachsende Täter ausnahmslos nach dem Erwachsenenstrafrecht aburteilen will, weil er alles andere für Kuscheljustiz hält, und wer CO² nicht als Klimakiller sieht, sondern als natürlichen Bestandteil des Lebens, leistet keinen Beitrag zur Lösung der Probleme, vor denen wir heute stehen. Die AfD ist nicht nur peinlich, sondern schlichtweg unwählbar.

    Unerträgliches Geschwätz. Was meint dieser Trottel eigentlich, wer ihm diesen Stuss noch abnimmt?

    Ich geh heute wählen.
    Beide Stimmen an die AfD.

  166. #188 Andreas aus Deutschland

    Sicherheitskontrollen an Amts-, Landes- und sonstigen Gerichten sind heutzutage Standard. Warum wohl ?

    Wegen Rudolf U. 2012 Staatsanwalt erschossen
    Josef N. 2009 2 Tote 2 verletzte…..

  167. #184 PeSch

    Auch PI schreibt hier von der kaputt gesparten Polizei.
    Habt Ihr mal daran gedacht, dass es auch mal Zeiten gab, als die reduzierte Polizeistärke ausreichend war, um den Anforderungen nachzukommen?

    So wenig Polizei wie heute gab es seit der Reichsgründung nicht und immer war sie nicht ausreichend.

  168. Mal kurz ein bisschen aufheiternde Abwechslung zum schäbigen Verhalten dieses Systemfrettchens….

    BILD berichtet:

    Eifersühtiger Ehemann hat seine Gattin, ihres Zeichens Bürgermeisterin des BW-Städtchens Hechingen in flagranti bei einem heißen Ritt auf dem Rücksitz ihres Dienstwagens erwischt..
    Offenbar hatte der – eifersüchtige – gehörnte Gatte einen Peilsender am TAT-FAHRZEUG angebracht, so die Vermutung…..
    Jetzt ermittelt das LKA …….haha

    Weil das LKA ja sonst keine Probleme hat gell…..

    ABER……seht her ihr Patrioten…….es gibt auch noch lustige Geschichten in diesem Land, wenn auch immer seltener……

  169. Nun ja, vielleicht wurde dem Kerl „nahegelegt“ was er empfehlen soll?

    wer Ausländer nur dann in Deutschland dulden will, wenn sie sich vorher bis zur Unkenntlichkeit assimilieren

    So einen Blödsinn kann man sich kaum ausdenken.

  170. Wie sieht ein Zigeuner oder Neger aus der sich bis zur Unkenntlichkeit assimiliert?
    ………………
    Dafür sorgen schon Polizei&Lügenpresse!
    Zu mindest bei Straftaten.

  171. In Österreich wird die ÖVP bald mit regieren )lt. Außemninister Kurz). Man sieht den wahren Verlauf in Europa. Dieser Naivling oben erkennt nicht den Zeittrend. Einer seiner Kollegen aus der Gewerkschaft hat Gelder bezogen die illegal waren. Was ist illegal? Kriminell, oder? Also weiß man woran man bei diesen Leuten ist.

  172. Eine bessere Wahlempfehlung für die AfD kann es doch gar nicht geben-jetzt erst recht! Jeder Polizist, der noch die Blockparteien wählt, kann geistig nicht ganz auf der Höhe sein. Dieser Politklüngel verheizt die Beamten, die sich von Antifa Rotzgören blöd anmachen lassen müssen, die in No Go Areas von dem Gesockse bedroht, geschlagen und gefährdet werden und in den Medien zur (Nazi) Sau gemacht werden, wenn sie dann doch mal durchgreifen. Pfui Deibel-was für ein mieser Charakter, dieser Gewerkschaftfuzzi.

  173. Für den Herrn Plickert wird es Zeit wieder mal an die “ Front “ bei der Polizei zu gehen.
    Ein paar Jahre Dienst in einem Problemviertel würde ihm gut tun, damit er wieder weiß von was er eigentlich redet. Nicht im Anzug dummes Zweug raushauen nur um sich als Linientreuer Beamter zu präsentieren. Einfach ekelhaft solche Kriecher. Du bist kein Polizist-du bist eine
    Polithure. Nach über 40 Jahren Polizei, weiß ich von was ich rede.

  174. …Wer CO2 nicht als Klimakiller sieht…

    Was für ein Schwachkopf!! Eindeutig zuviel CO2 im Kopf und vermutlich vom Dienst freigestellt!

  175. Weg mit solchen Gewerkschaftsführern.
    Ein Systemkriecher der dringend mal wieder
    bei der Polizei an die Front gehört, um den wahren Polizeidienst mal zu erleben.
    Nach über 40 Jahren Polizeidienst kotzen mich solche Gestalten nur noch an.

  176. 124-brummibaer-

    Soweit ich mich erinnern kann, hat Herr Wendt niemals eine Wahlempfehlung abgegeben.
    Die Schlussfolgerungen aus seinem “ den Finger in die Wunde legen“ hat er dem Einzelnen überlassen.
    Das macht schon einen Unterschied.

  177. War klar:

    GdP reiht sich ein in die Volksfront der Parteien, Gewerkschaften, Kirchen, Antifa usw.

    Alles läuft nach Plan !

    Ekelhaft !

  178. @ #206 Andreas aus Deutschland (14. Mai 2017 01:38):
    #205 0Slm2012 (14. Mai 2017 01:32)
    Man könnte den Fragenkatalog auch fortsetzen mit: Warum gibt es in D eine Islam-Konferenz, aber keine Buddhismus-, Hinduismus-, Judenkonferenz etc.?

    Eine absolut berechtigte Frage, die gerne als „rhetorisch“ abgeschmettert wird, aber den Kern des Problems bereits im Titel zum Ausdruck bringt: den ISlam!
    Wo immer der sich breit macht, und es langen bereits 1001 Muslime, herrschen „Mord und Totschlag“ wie sogar einmal ein SPD-Kanzler sagte – ich glaube es war sogar Schröder, der dann gleich Millionen Türkischstämmiger zu „Passdeutschen“ machte, mit entsprechendem Erfolg im Sinne Erdogans und seines ISlamfaschismus, wie wir gerade sehen konnten, und zwar ganz bedrohlich in – NRW!

    Es gibt keine ähnlichen Konferenzen mit Scientologen, Satanisten oder Slawisch-Orthodoxen, genauso wenig wie mit Vietnamesisch- oder Vatikanstaatstämmigen, mit Ukrainern oder US-Amerikanern, Iren oder Israelis!
    Bezeichnenderweise haben sich gut integrierte Arabisch-, Türkisch- und Islamstämmige Teilnehmer aus diesen ISlam-Konferenzen zurückgezogen, weil sie ihnen zu willfährig und appeasement“politisch“ waren, so z. B. der von den Anhängern der „Religion des Friedens“ an Leib und Leben bedrohte Hamed Abdel-Samad!

    Den Grund für die ISlamkonferenz hat Sarrazin kurz und knapp beschrieben:

    „Die besondere Problematik islamischer Einwanderer ist nicht auf England beschränkt. In allen betroffenen Ländern – ob England, Frankreich, Deutschland, Niederlande, Belgien, Dänemark oder Norwegen – macht man bei der Gruppe der muslimischen Migranten vergleichbare Beobachtungen, nämlich
    ? unterdurchschnittliche Integration in den Arbeitsmarkt
    ? überdurchschnittliche Abhängigkeit von Sozialtransfers
    ? unterdurchschnittliche Bildungsbeteiligung
    ? überdurchschnittliche Fertilität
    ? räumliche Segregation mit der Tendenz zur Bildung von Parallelgesellschaften
    ? überdurchschnittliche Religiosität mit wachsender Tendenz zu traditionalen beziehungsweise fundamentalistischen Strömungen des Islam
    ? überdurchschnittliche Kriminalität, von der ‚einfachen‘ Gewaltkriminalität auf der Straße bis hin zur Teilnahme an terroristischen Aktivitäten.“ Thilo Sarrazin, DEUTSCHLAND SCHAFFT SICH AB/WIE WIR UNSER LAND AUFS SPIEL SETZEN</b

    Zweck der ganzen Übung ist natürlich nicht die „Integration“ von Muslimen, das ist so, als wollte man die Zombies in „Walking Dead“ zu Vegetariern machen.
    Vielmehr dient das Ganze der „Integration“ unserer Gesellschaft in den ISlam, indem die Musellobbys und -verbände ihre Forderungen diktieren und die Kollaborateure aus „Politik“ und Wirtschaft „handeln“, mit entsprechenden ideologischen Zielen, wie beschrieben.
    Man kann dies zurecht ISlamisierung nennen…

  179. #147 Selberdenker (13. Mai 2017 21:47)

    Arnold Plickert ist nur ein einzelner Wicht, ein Apparatschik auf seinem Pöstchen, das er nicht ohne Grund bekommen hat. Dieser einzelne Vogel überschreitet seinen Aufgabenbereich und seine Kompetenzen, äußert sich parteiisch und verkündet, im Sinne des parteipolitsich herrschenden Filzes – kurz vor der Wahl – seine persönliche Schmähung der AfD.

    Hunderte Polizeibeamte werden morgen die AfD wählen, weils sie die Realität auf der Straße täglich erfahren und direkt ausbaden müssen.

    Trotzdem verkündet die verkommene Lügenpresse – einen Tag vor der Wahl – diese Schlagzeile:

    NRW-Wahl: Sogar die Polizei warnt vor der AfD

    Wie grob verblödet muß die Bevölkerung NRWs sein, diese üble Masche, dieses primitive Zusammenspiel der Machthaber, des etablierten Filzes aus Altparteien, ihren Medien und ihren Funktionären auf gesellschaftlichen Schlüsselpöstchen nicht zu durchschauen?

    Ich fürchte, das Wahlergebnis morgen wird dahingehend sehr ernüchternd sein.


    Es wird Zeit, die die schutzigen Lumpen der Medien für solche Falschdarstellungen und Vereinnahmung der Polizei die gerechte Strafe bekommen.

  180. Na, ob die Gewerkschaftsfunktionäre des öffentlichen Dienstes in NRW immer so gänzlich parteipolitisch neutral sind?

  181. Arnold Plickert, mein lieber Spitz, da habt ihr ja eine Kasper an der Gewerkschaftsspitze.
    Warum jagt ihr solche Deppen nicht zum Teufel. Ihr haltet euren Kopf hin und dieser Sesselfurzer will erklären was geht und was nicht.
    Solche Menschen machen die Polizei zu Hampelmänner und nicht zur Respektsperson.
    Wählt die AfD weil es das einzig richtige ist und die hinter der Polizei steht.

  182. Plickert wäre der erste der klatscht, wenn demnächst AfD Forderungen von den Altparteien aus Not umgesetzt werden.

  183. Frau Leyen nur mal so damit sie es verstehen. Weil man kann über Jahren ersehn, das sie in ihrem Hirn so manchen Kurzschluss vorweisen.
    Das was jetzt passiert zeigt eine kapitalen
    Hirnverlust (wenn überhaupt vorhanden).
    Da sie ja ein Problem mit Historie haben, extra für Sie:

    Um 1780 wurde der Text zum ersten Mal auf Flugblättern veröffentlicht. Im Zeitraum zwischen 1810 und 1820 entstand die Melodie dazu, und das Lied …………..

    Die Gedanken sind frei

    1. Die Gedanken sind frei,
    wer kann sie erraten,
    sie fliehen[Anm. 1] vorbei
    wie nächtliche Schatten.
    Kein Mensch kann sie wissen,
    kein Jäger erschießen,
    es bleibet dabei:[Anm. 2]
    die Gedanken sind frei.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Gedanken_sind_frei

    Hoffentlich lernen sie was daraus !

  184. Die SPD gehört zu den größten Hetzern gegen die AfD. Jedes unlautere Mittel ist denen Recht um die Alternative zu diskreditieren. Außerdem redet dieser Mann nur Müll. Wo hat er denn gelesen, dass sich die AfD Frauen nur an Heim und Herd vorstellen kann?

  185. #163 Demonizer (13. Mai 2017 22:27)

    Nein, gleichgeschaltete Medien schreiben voneinander ab oder verwenden die gleichen Artikel, die von den Zentralen genehmigt wurden. In diesem Fall sehr eindeutig.
    Und es ist ein Fall von Wahlmanipulation und Wahlbeeinflussung.
    ++++++++++++++++++++++
    Es wird ganz ungeniert von Leitmedien geredet.

    Und DAS Leitmedium ist die Alpen-Prawda, die Süddeutsche Zeitung, in der der Ex-StA Prantl den Ton vorgibt.

  186. “ . . .statt Antworten auf die Frage zu geben, wie die Bürger wirksam gegen die wachsende Bedrohung durch Wohnungseinbrüche, Angsträume, Cyberkriminelle und IS-Terroristen geschützt werden können.“

    Die einzig richtige Antwort auf die o.a. Fragen ist, eine solche anmaßende Niete aus allen Ämtern zu entfernen

  187. Arnold Plickert – Ralf Jäger . Die beide geben sich nichts. Da ist einer so bescheuert wie der andere.
    Solche Menschen braucht kein Land und keine Polizei.

  188. Diese GdP ist ein absolut zahnloser Tiger. Einst trat sie dem DGB bei ( vorher war sie noch nicht einmal tarifabschlußberechtigt ) und prahlte damals damit, im DGB die sog. 17. Säule zu sein. In Wirklichkeit ist die GdP nichts anderes, als der Gesangsverein der jeweiligen Landesregierungen. Jeder Polizeibeamte, der denen Mitgliederbeiträge zahlt, sollte sich bewußt sein, dass er damit z.T. die sog. „Antifa“ finanziert. Denn diese Verbrechertruppe wird von allen sog. „demokratischen“ Vereinigungen sehr wirksam unterstützt.Pflichtschuldigst bläst die GdP somit selbstverständlich in das Anti-AFD-Horn mit, allerdings kläglich, wie all ihre „Aktionen““ sind.

  189. @ #18 HB2016 (13. Mai 2017 19:18)

    Montag geht meine Kündigung an die GdP.
    ————————————————-
    Ich hoffe das der Begriff „Chorgeist“ mal wieder
    auflebt…Ich kenne noch die Zeit,in der er gut
    funktionierte !

  190. #216 Max Rockatansky (14. Mai 2017 07:16) Eine bessere Wahlempfehlung für die AfD kann es doch gar nicht geben-jetzt erst recht! Jeder Polizist, der noch die Blockparteien wählt, kann geistig nicht ganz auf der Höhe sein.>>>>>>Da kann ich Ihnen echt mit vollem Herzen nur zustimmen, ich werde es bestimmt nie kapieren das solche Figuren gegen das eigene Deutsche Volk, gegen das eigene Vaterland so verhasst sein können??? Wünsche der AfD am heutigen Wahltag nur noch Glück, nur noch Glück, nur noch Glück, meine aufrichtige Aussage.

  191. Arnold Plickert ist eine Person und daher ist es eine Individualmeinung.
    Er spricht nicht für die Tausenden von Polizisten, die täglich draußen ihre eigenen Erfahrungen machen, die von denen eines Büroarbeiters wie Arnold Plickert abweichen.
    Und was Arnold Plickert sagt interessiert bei der Polizei niemanden.

  192. Bis jetzt zeigt sich die Alternative FÜR Deutschland als echte Opposition

    Mußte man am Anfang ernstliche Bedenken hegen, ob die Alternative FÜR Deutschland ihrem hohem Namen auch gerecht werden könne oder sich als sogenannte Alternative entpuppen würde, so sind diese Zweifel mit dem Sturz des Bernd L. weitgehend ausgeräumt, wenn auch dessen böser Geist noch nicht gänzlich verschwunden ist. Zumindest ergeht es nun der Alternative wie jeder echten Opposition, da die Parteiengecken gegen sie alle Hebel in Bewegung setzen: Die Lizenzpresse verteufelt und verschweigt die Alternative zugleich, ferner wurden die Antifanten als inoffizielle Schlägertruppe auf die Alternative losgelassen und auch sonst jeder Kunstgriff gegen sie versucht. Man könnte zwar unken, daß die Parteiengecken krampfhaft versuchen, die Alternative dem Volk als Oppositionskraft unterzujubeln, aber in der Geschichte haben die Regierungen stets so ihre Feinde groß gemacht – selbst der Senat in Rom die Gracchen – anstatt die Übelstände im Staat zu beheben und sind darüber oftmals gestürzt.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  193. Schoner Leserkommentar zu einem ZEIT-Artikel über Oer-Erkenschwick:

    Dominique Taus
    #8 — vor 1 Stunde 2

    Ich wohne in Oe-Erkenschwick.

    Wir haben Kirche, wir haben Märkte. Was ist das für ein fake news artikel?

    Die Zeche ist total egal, wir wohnen 3km von der Innenstadt Recklinghausens entfernt,

    Erkenschwick ist einfach zu einem Wohnviertel geworden, warum sollte es hier Adidas, H&M und co geben, wenn wir im Einzugsgebiet Recklinghausens leben und alles um die Ecke ist? Der ÖVP fährt perfekt um sich all die gleichen Güter und Läden zu begucken die es in jeder Großstadt gibt, in 10min ist man dort.

    Hier wird so getan als sei es ein Kaff mitten im Nirgendwo, daß verlassen von der Kohleindustrie berg ab ging.

    Das einzige was uns als Nachbarn/Tageszeitung ins Auge sticht sind die Räuber und Messerstecher am Busbahnhof (Berlinerplatz), die Überfälle auf alte Frauen oder der organisierte Diebstahl oder sexuelle Belästigung im Freibad (ja wir haben ein sehr großes/bekanntes: Maritimo). Und die Tätergruppen sind nicht die verarmten Kohle-Deutschen.

    Ansonsten kann ich jedes Konsumprodukt in unter 20min besorgen, falls ihnen sorge bereitet wie arm wir hier seien und niemanden hätten (wie gesagt wir leben direkt neber der Recklinghäuser Innenstadt). Übrigens gibt es hier keine Plattenbauten oder sehr untröstliche Fassaden, daß meiste sind 1 Familienhäuser Siedlungen mit Garten.

    Aber danke für die Fake News.

    http://www.zeit.de/politik/2017-05/nordrhein-westfalen-oer-erkenschwick-armut-arbeitslosigkeit?page=2#comments

  194. Für 4 von 5 Polizisten, die ich gut kenne, kann ich die Hand ins Feuer legen, dass sie AfD wählen.
    Die wissen was läuft und sehen die Schexxe täglich vor Ort.

    Der deutsche Michel oder die deutsche Micheline, der/die sich nur von den Lügenmedien besudeln lässt, sich nur vom Sofa ins Auto rollt, weder mit Bus noch Bahn fährt, sich selten oder nie in Ballungsgebieten aufhält, die müssen erst noch mehrfach bereichert werden, bis einige dann endlich umdenken.

  195. Polizei Münster
    POL-MS: Duo raubt Geldbörse und Mobiltelefon – Zeugen gesucht
    14.05.2017 – 10:46

    48155 Münster (ots) – In der Nacht zum Sonntag (14.5., 2:30 Uhr) bedrängten 2 unbekannte Männer in Höhe der Kanalbrücke am Albersloher Weg einen 48 jährigen Münsteraner. Ein bärtiger Täter sprach den Münsteraner an und entriss ihm gewaltsam das aus der vorderen Hosentasche entwendete Mobiltelefon. Zeitgleich näherte sich ein zweiter Täter von hinten, griff dem Überfallenen in die Gesäßtasche und entnahm die Geldbörse.

    Das räuberische Duo war bereits zuvor einem 28 jährigen Sendener aufgefallen. Während ein Täter ihn nach dem Weg fragte, versuchte der zweite das Mobiltelefon aus seiner Hosentasche zu ziehen. Dies mißlang jedoch.

    Beide Täter werden als ca. 170 cm groß mit dunkelen Haaren und dunkelem Teint beschrieben. Einer der Täter trug einen Bart.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3635215

  196. Wir AfD-ler bedanken uns immer bei den Beamten, die uns hervorragend beschützen. Einige sagten uns, dass sie sowieso die AfD wählen werden. Da scheint zwischen den Polizei-Führungsspitzen und der Polizei-Basis eine Diskrepanz zu bestehen. Grüne fordern eine Kennzeichnung von Polizisten. Wie wäre es denn mit einer Kennzeichnung von Demonstranten und „Flüchtlingen“? Die Meinung eines Gewerkschafters ist nebenbei uninteressant. Die sind so Mainstream-und Politik indoktriniert, die merken sowieso nichts mehr. Nur mit dieser Unterwürfigkeit wird man Gewerkschaftsboss.

  197. Die GdP, ‚Gewerkschaft der Polizei‘, nicht zu verwechseln mit der dPolG, ist eine linke Gewerkschaft im DGB. So sollte man das einordnen.

  198. Unwählbar?
    Hab ich nix von gemerkt.
    Hat einwandfrei geklappt heute.
    Gab sogar Kuchen….

  199. Wenn man im Merkelland etwas werden möchte, oder wenn man zwar nutzlose aber für sich selbst lukrative Posten bekleidet, dann muss man linksgequirlten Müll absondern, sonst wird man schneller DDR – Stabsmäßig in niedere Gefilde abkommandiert, als man es selber wahrhaben möchte.

    Das beste Beispiel sieht man am statuierten Exempel des Herrn Rainer Wendt, Chef der deutschen Polizeigewerkschaft seines Zeichens. Herr Wendt hat die Schwachstellen in diesem Land immer und immer wieder aufgezeigt und man händeringend nach Gegenargumenten gesucht um ihn Mundtot zu machen, bis man endlich seine Einkünfte unter die Lupe genommen hat und Ungereimtheiten aufgedeckt hat. Nun ist der Shitstorm kaum zu bremsen und um Herrn Wendt ist es ruhiger geworden.

    Ich wünsche der AfD viel Erfolg und einen Wählerzulauf, wie ihn noch keine Partei für sich verbuchen konnte!

Comments are closed.