Die linksextreme Szene Wuppertals gilt seit Jahrzehnten als besonders kriminell und gewalttätig. Während das in früheren Jahren hauptsächlich die Republikaner oder die Pro-Bewegung zu spüren bekamen, ist jetzt auch die AfD seit ihrem bundesweitem Durchmarsch ins Visier der „Antifa“ an der Wupper geraten. Die jüngsten Überfälle auf AfD-Infostände und Veranstaltungen sowie „antifaschistische Hausbesuche“ und sogar Anschläge auf die Privatautos patriotischer Kommunalpolitiker, wie z.B. des AfD-Kreissprechers Peter Knoche, waren nun am Montag auch Thema im Wuppertaler Stadtrat.

Die Vorsitzende der gemeinsamen Ratsfraktion von Pro Deutschland und den Republikanern, Claudia Bötte, sprach die skandalösen Umtriebe ungeschminkt beim Namen: Was die örtliche Antifa, gehätschelt von Teilen der etablierten Politik, treibe, seien kriminelle, ja semiterroristische Handlungen einer Roten SA. Folgerichtig forderte Bötte in ihrem Antrag die sofortige Beendigung jeglicher finanzieller Unterstützung des Autonomen Zentrums seitens der Stadt Wuppertal oder stadtnaher Einrichtungen.

Die drastische Schilderung der linksextremen Auswüchse und ihrer Verbindungen zum Wuppertaler Establishment sorgte aber nicht etwa für Schamesröte in den Gesichtern der Altparteien-Vertreter, sondern für Ordnungsrufe und Zurechtweisungen gegenüber der Vortragenden! In Deutschland sind halt immer noch die böse, die Skandalöses offen ansprechen, statt die Verantwortlichen für die Misstände. Wer sich übrigens selbst ein Bild von der Rede und den darin beschrieben linksextremen Umtrieben machen will, kann das in der Aufzeichnung der Sitzung im Wuppertaler Rats TV ab Minute 34:40 machen.

image_pdfimage_print

 

59 KOMMENTARE

  1. Ein Verbrecherstaat kann eben nicht nur in der obersten Leitungsebene verankert sein. Er braucht auch eine Basis.

  2. Dass die Antifa mehr oder weniger verdeckt (halb)staatlich finanziert wird, ist inzwischen so offensichtlich, dass es noch nicht einmal mehr offiziell abgestritten wird.
    Eine Organisation, die selbst in abgelegenen Gegenden Sachsen-Anhalts Aussenstellen unterhält, in Städten wie Hamburg, Berlin oder Leipzig ganze Stadtviertel in Besitz genommen hat und terrorisiert, kann sich nie und nimmer privat finanzieren.

  3. Dazu fallen mir zwei ,Late Weisheiten ein, die da lUten:
    1.Wer die Wahrheit ausspricht braucht ein schnellesPferd.
    2. Nicht die schlechte Botschaft ist schlimm, sondern derjenige, der sie offen ausspricht!
    Unsere großen Parteien sind aus Eugennutz eben zu Kumpanen des Straßenmobs verkommen, um sich Konkurrenz vom Leib zu halten!

  4. #1 Das_Sanfte_Lamm (17. Mai 2017 17:33)
    Antifa + Invasoren+ Deutsch-Türken alle staatlichen „Transferleistungen“ einstellen und schon haben sich, wie von Geister Hand alle Probleme erledigt!
    Darauf muss hingearbeitet werden, das muss erzwungen werden- AfD Glück auf!
    Angriffsfläche gibts, wie Sand am Meer!

  5. Dieser Staat versinkt immer weiter im Sumpf aus Antidemokratie und rechtem Hexenwahn.
    Hinter jedem Baum und jedem Strauch wittert und vermutet man Nazis und nährt die Würgeschlange der Deutschlandhasser und Abschaffer am “ Busen“ des Steuerzahlers.
    Dort wo Handeln,zum Schutz der Bevölkerung angebracht wäre,schaut man weg oder gefährdet durch entsprechende Maßnahmen und Ränkespiele,das Leben anderer,wie im Fall Amri..

    https://www.gmx.net/magazine/politik/anschlag-berlin/anis-amri-massiver-vorwurf-lka-32330232

  6. Die allgemeine Verrohung treibt fröhliche Urstände. Und das im 21. Jahrhundert. Offensichtlich werden sie gut gepampert, damit sie ihre Destruktion auch gut gegen Rächtz ausüben können.

  7. Sehr gute Rede dieser jungen Frau, die den Nagel auf dem Kopf trifft.
    Es muss doch möglich sein, dass all diese oppositionellen Kleinparteien, wie z.B Pro Deutschland, Republikaner, Die Freiheit usw.ihre Kräfte bündeln und sich der AfD anschliessen. Nur dann haben wir eine echte Chance, die planmäßige Abschaffung Deutschlands zu verhindern und das linksgrünrot versiffte Altparteien-Kartell aus den Ämtern zu jagen.

  8. In Wuppertal sind es die WSV-Ultras, die die „Hausbesuche“ machen. Bei mir waren sie auch vor der Landtagswahl.
    Scheinbar ist der „Verfassungsschutz“ zu unfähig diese linksextremen Gewalttäter zu überwachen.
    Die Polizeibehörden sind sogar zu blöd Daten aus einem Smartphone auszuwerten. So zumindest beim Tötungsversuch gegen Melanie Dittmer in Bonn. Einer rief den Totschläger mittels Mobilfunk, aber die Polizeibehörden konnten das nicht ermitteln, obwohl ein Beweisvideo vorlag. Nur wegen dieser Unfähigkeit gab es keinen ermittelten Täter!

  9. Sehr gute Rede von Claudia Bötte!

    Die Multinational-Sozialisten benehmen sich noch arrogant und selbstsicher, aber in der Zukunft werden mehr und mehr Claudias und Guido Reils auftreten und den linken Blockwarten Contra geben.

    Wann immer es ihnen an den Kragen geht, schauen sie weg und versuchen verzweifelt die Wahrheit zu überhören, so auch in Wuppertal. Man achte hier auf den Reaktionär Gysi, während ihm die Ohrfeigen um die Ohren fliegen:

    https://www.youtube.com/watch?v=Ks2KC1K1Lwo

    Biermann über Gysi: „Dass ausgerechnet dieser windige, wendige Advokat aus der Nomenklatura, den die Stasi als IM Notar führte, sich mit seinem schnoddrigen Witz im Parlament der Demokratie spreizte, empfand ich als einen Tritt in den Hintern der Opfer des Unrechtsstaats DDR.“

  10. #7 Athenagoras   (17. Mai 2017 17:45)  
    Die allgemeine Verrohung treibt fröhliche Urstände. Und das im 21. Jahrhundert. Offensichtlich werden sie gut gepampert, damit sie ihre Destruktion auch gut gegen Rächtz ausüben können.

    Also ich persönlich kann mit absoluter Sicherheit nicht von mir sagen, „verrohter“ als vor 20 Jahren zu sein. Ich denke, das Gleiche gilt auch für den ehrlichen (deutschen) Arbeitnehmer und arbeitenden Teil im Allgemeinen.

  11. Daran kann und MUSS man sich künftig orientieren.

    Die „Freiheit“ der Meinung(säußerung) gilt – nach deren „Demokraktieverständnis“ nunmal „nur“ für das linksradikale und hochkriminelle GESINDEL, welches sich täglich die Birne, die unter verlausten und stinkenden Dreadlocks oftmals gar nicht mehr zu erkennen ist, mit Drogen zudröhnt um dann Andersdenkende zu „Klatschen“.

    Dieses Gesindel gehört – ausnahmslos – in Arbeitslager in Sibirien!

  12. #10 WOK

    Das mit der Nazischlampe, Köterrasse, Schande für Deutschland, Nazis in Nadelstreifen, Pack usw. hat aber nun überhaupt nichts mit der Verrohung der Sprache zu tun. Es kommt schließlich nicht darauf an, was gesagt wird, sondern wer es sagt.

  13. In Den Haag hat fast 9 Wochen nach der Wahl eine Parlamentsdebatte über die fehlgeschlagenen Regierungsbildung stattgefunden. Über soviel letscherte Lustlosigkeit gibt es nichts zu berichten. Am Ende bat die marokkanische Vorsitzerin zwischen Tür und Angel die Kammer um ihre Zustimmung das eingeborene Staatsoberhaupt König Willem-Alexander I van Oranje-Nassau usw. über die Debatte zu unterrichten. Das kann man nicht mehr als Unhöflichkeit bezeichnen, es ist pure Verachtung für das eingeborene Staatsoberhaupt, das sich quasi nur noch über den BBC-Sender „Radio Oranje“ über die Lage im eigenen Land informieren kann. Der Osmane Erdogan ist mittels seiner türkischen Fünften Kolonne „DENK“ im NL-Parlament besser über die Lage informiert als das NL-Staatsoberhaupt. Kein Wunder dass seine Majestät nebenher als Co-Pilot jobben muss.
    http://www.sueddeutsche.de/panorama/niederlaendische-monarchie-hier-fliegt-der-koenig-hoechstselbst-1.3509793

  14. „mit GROSSER Mehrheit“ abgelehnt“

    man darf also davon ausgehen, dass auch die örtliche CDU dafür gestimmt linke Randale direkt zu finanzieren.

    Man kann nur hoffen das es dem einen oder anderen Traditonswähler die Augen öffnet wen sie da wählen.

  15. Verstehe ich das richtig. Jetzt darf man auch zu der Dumm Merkel zum Beispiel Bundesregierungsschlampe sagen. Oder Grünenschlampe.
    Hamburg das ist ja auch die Köderrasse durchgegangen.
    Oder gibt es da Unterschiede ????????

    NDR darf AfD-Politikerin als „Nazi-Schlampe“ bezeichnen

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/ndr-darf-afd-politikerin-als-nazi-schlampe-bezeichnen/ar-BBBehpE?li=AAaxdRI&ocid=spartanntp

    oder darf man das nur zu den AfD Frauen sagen ???? Oder nur der NDR 3 darf das sagen ??

  16. POL-LB: Böblingen: Check this! So läuft’s in Deutschland

    So lautet der Titel einer Veranstaltungsreihe des Polizeipräsidiums Ludwigsburg und des Landratsamts Böblingen, mit der jugendliche Geflüchtete gezielt informiert und gestärkt, aber auch zur Einhaltung geltender Regeln angehalten werden sollen.

    Auch wenn sexuelle Übergriffe die Ausnahme sind, soll den jungen Menschen verdeutlicht werden, dass belästigendes oder gar übergriffiges Verhalten in Deutschland nicht toleriert wird und bei Vorliegen von Straftaten konsequent strafprozessuale Maßnahmen nach sich zieht. Mit einigen Jugendlichen entstanden rege Diskussionen, da sie sich häufig durch das Verhalten der ortsansässigen Bevölkerung provoziert, pauschal vorverurteilt und ungerecht behandelt fühlen.

    Der ganze Bericht

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/3638187

  17. 24-Jähriger nach Attacke in Klinik

    Erneut kam es in dieser Woche in der Neustadt zu einer körperlichen Auseinandersetzung unter jungen Geflüchteten. Nach Angaben der Polizei wurde am Montag gegen 17 Uhr ein 23 Jahre alter Afghane von drei noch unbekannten Tätern unvermittelt angegriffen und schwer am Bein verletzt. Der junge Mann wurde mit einer stark blutenden Schnittverletzung in die Notaufnahme gebracht.

    Der ganze Artikel

    https://www.shz.de/lokales/flensburger-tageblatt/24-jaehriger-nach-attacke-in-klinik-id16835711.html

    Junge „Flüchtlinge“ attackieren sich gegenseitig, während sich um dieses Geschehen Dutzende „Flüchtlinge“ scharen. Deutschland 2017.

  18. #14 Wnn (17. Mai 2017 17:52)

    Die Bezeichnung „Multinational-Sozialisten“ bezieht sich wohl auf Anhänger des Inter-Nationalsozialismus wie M. Schulz, F. Hollande und Jeremy Corbin.

  19. „Rote SA“. Stirbt dieser Blödsinn hier eigentlich nie aus? Die “ Roten“ hatten ihren “ Rote Front Kämpferbund“. Merkel-SA – genau das passt.

  20. Neues aus dem Kalifenstaat NRW. Wie schon viele wussten hatte Kalif Ralf Jäger „Bin bis zum Rand der Rechtsstaatlichkeit gegangen und das LJA NRW daran das der Massenmörder Amri verhaftet wird.

    Drei Tage nach der Wahk,

    https://web.de/magazine/politik/anschlag-berlin/anis-amri-massiver-vorwurf-lka-32330232
    Der Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäter Anis Amri hätte nach neuen Erkenntnissen der Hauptstadt-Behörden möglicherweise vor seinem Anschlag festgenommen werden können. Gegen das LKA werden massive Vorwürfe laut.

  21. Junge Männer schneiden Frau den Zopf ab

    Einer 58-jährigen Frau wurde am Potsdamer Busbahnhof der Zopf von jungen Männern abgeschnitten. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Körperverletzung und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

    Potsdam – Einer 58-jährigen Frau ist am Potsdamer Busbahnhof der Zopf abgeschnitten worden. Wie die Polizei meldete, wartete die Frau am frühen Dienstagmorgen gegen 6.15 Uhr auf ihren Bus zur Arbeit. Dann kamen vier junge Männer auf sie zu, einer fragte nach dem Weg zum Platz der Einheit. Plötzlich habe sie einen kräftigen Ruck am Hinterkopf gespürt, ein junger Mann schnitt ihren 20 Zentimeter langen Zopf ab. Die Gruppe floh mit den abgeschnittenen Haaren in den Hauptbahnhof. Die Frau blieb unverletzt.

    Die jungen Männer werden so beschrieben:

    Etwa 16 bis 18 Jahre alt

    Um die 1,70 Meter groß

    Sie trugen kurze Haare, teilweise zum Scheitel gekämmt

    Südländisches Aussehen

    Ein Jugendlicher trug ein rotes Shirt

    http://www.pnn.de/potsdam/1184000/

  22. Die AfD wird künftig ein Wörtchen mitreden – totschweigen geht nicht mehr.

    Inzwischen ist aus der rechtsextremen AfD eine rechtspopulistische AfD geworden. In der nächsten Runde wird man sie für Koalitionenen brauchen.

    So war es beim grünen und linken Gesocks auch.

  23. Clan-Randale vor Polizeiwache – Integrationsverweigerung gepaart mit Testosteron

    „Ich jage jedem Bullen eine Kugel in den Kopf“
    Streit in Naumburg/Saale eskaliert nach Führerschein-Entzug + 21-Jähriger Syrier rückte mit Unterstützern vor Wache an

    Ist die Polizei in Naumburg (Sachsen-Anhalt) noch in der Lage, Recht und Gesetz durchzusetzen? Oder hat sie einem kriminellen Familienclan das Feld überlassen, der sie bedroht und sogar verfolgt?

    Es geht um eine syrische Familie, die seit Jahren in der Stadt lebt. Sie betreibt mehrere Lokale, mindestens zwei Familienmitglieder haben Vorstrafen. Immer wieder gibt es Berichte über Ärger und Gewaltausbrüche.

    Denn was vergangenes Wochenende geschah, liest sich wie die Kapitulation des Rechtsstaats. Zwei Beamte flohen offenbar von einem Einsatz in der Shisha-Bar „Babylon“. In der Polizeimeldung heißt es, „um eine weitere Eskalation zu verhindern“ hätten sich die Streifenbeamten vom Ort entfernt.

    „Ich jage jedem einzelnen Bullen eine Kugel in den Kopf. Ich mache euch das Leben zur Hölle. Dann bin ich eben ein Cop-Killer“, soll Ahmed A. laut internem Polizeiprotokoll gerufen haben, aus dem die „Mitteldeutsche Zeitung“ zitierte.

    Dann habe er auch noch konkret einem bestimmten Beamten gedroht: „Ich zerstöre sein Leben. Ich weiß ganz genau, wo er wohnt“, schrie er und schilderte detailliert, was er mit Frau und Tochter des Polizisten vorhabe.

    Was dann passierte, sorgt für Entsetzen in Naumburg: Ahmed A. und seine Clique spazierten einfach so nach Hause. Keine Festnahme!

    Ein Antrag auf Haftbefehl hätte beim Richter sowieso keine Erfolgsaussichten gehabt, hieß es bei der Staatsanwaltschaft.

    Fest steht: Die Familie sorgt in Naumburg immer wieder für Stress. Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) spricht von „Straftaten von erheblichem Umfang und Integrationsverweigerung, gepaart mit Testosteron“. Hier sei eine Familie aktiv, „die die Grundsätze des Rechtsstaats bewusst provokativ missachtet“.

    http://www.bild.de/news/inland/naumburg/shisha-bar-morddrohungen-vor-polizeiwache-51708004.bild.html

  24. OT
    ❗ Bitte Video sichern ❗
    So einen Dreck muss man dokumentieren. Auch der Schwenk mit der Kamera zu den Schmarotzern ist gut gelungen.
    Auf so was kann man immer schön verweisen.
    Gibt es den Ausschnitt auch auf YouTube ❓

  25. HERRENMENSCHEN u. IHRE ROLLKOMMANDOS

    NEO-SOZIALISMUS u. ISLAM

    🙁 Die Salon-Sozialisten, z.B. Merkel, Gauck, Wagenknecht, LaFontaine, Göring-Eckardt, Roth, Scholz, Schulz, Pau, Gysi, Gabriel, Steinmeier, Kraft, Jäger, Stegner, Maas, Kahane, Bsirske, Kretschmann, Schwesig, Nahles, J. Augstein, J. Lau, Vesper, Sozialrichter Straetmanns(“Mitarbeit in den Gewerkschaften als der größten außerparlamentarischen Bewegung”) usw.

    haben als +++paramilitärischen Arm+++ die Antifa u. neuerdings importierte Neger, wie Asuquo Okono Udo ((ca. 55 J.; “Die Demonstranten werden die Stadt (HH) jede Nacht auf den Kopf stellen, wenn der Senat (von HH) nicht auf unsere Forderungen eingeht …“ bild.de, 2013))
    http://www.labournet.de/wp-content/uploads/2014/11/lampedusa_mit-Bsirske.jpg

    🙁 Die Salon-Moslems, z.B. Özoguz u. Sippe, Mazyek u. Sippe, Axel Köhler, Elyas(ZMD-Gründer), Bubenheim, Nirumand, Özkan(Kruzifixabhängerin), Dilek u. Kenan Kolat, Kizilkaya, Yücel, Demirbüken, Forudastan, Foroutan, Eskandari, Tibi, Amirpur(Mullahverteidigerin), Kermani(Kruzifixhasser), Fahimi, Kaddor, Bayram, Tas, Khorchide, Idriz, Saleh, Gören(Beschützerin ihrer islam. Vergewaltiger), Barati, Demirel, Özdemir, Toka(Nuhr-Verklager), Ulu, Nouripour(Kruzifixabhänger), Kiyak(Sarrazin-Beschimpferin), Karakasoglu-Aydin(Pro Hijab dafür Beraterin des BVG), Ferchichi*, Wagishauser, Hübsch u. Sippe, Dirk Schatz(Konvertit u. Pirat) usw.

    haben als +++paramilitärischen Arm+++ Salafisten u. Mudschahiddin.

    *Übrigens Verbrecherjagd mit Bushido-Bild ist rechtens
    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.verfahren-eingestellt-staatsanwalt-verbrecherjagd-mit-bushido-bild-ist-rechtens.58117c03-1789-4da1-8813-b7510f19d976.html

  26. #29 vitrine (17. Mai 2017 18:24)
    In Augsburg haben die auf dem selben Platz eine Anti-AfD-Demo gemacht, von den Antifaschlägern bis zur CSU und FDP.
    Würde mich nicht wundern, wenn diese beiden jungen Frauen auch da dabei waren.

  27. Deswegen ist es wichtig das die AFD in Parlamente einzieht. Egal ob mit 7 oder 20%.

    Dann kann nicht mehr alles unter sich gemauschelt werden

    Und das fürchten sie.

  28. #20 Polit222UN (17. Mai 2017 18:04)
    Auf der anderen Seite die aktive Fanszene, die etwa 100 bis 150 Anhänger umfasst
    Es sind nur 100 Leutchen, die so linken Krawall machen. Aber genau die werden von den Medien als „Fan-Meinung“ hochgespielt.

  29. Diese Stadtratssitzung zeigt eindeutig, dass schon länger Regierenden die SAntifa und das Autonome Zentrum unterstützen und somit die gewalttätigen, linksfaschistischen „Kämpfer“. Erschreckend ist das einmütige Abstimmen der „Altparteien“ – Hand hoch = Antrag abgelehnt, nächster Punkt. (Nichts sehen, nichts Hören, nichts wissen)
    Auf Dauer wird sich das rächen, denn die Autonomen werden mit sich solchen Abstimmungen bestätigt fühlen und gar angestachelt ihr terroristische Treiben weiter zu verfolgen. Irgendwann werden die „Etablierten“ selbst der Lage nicht mehr Herr sein. Und im Griff haben die eigentlich eh nichts mehr.

  30. #19 Hans.Rosenthal (17. Mai 2017 18:02)

    Habe gerade gelesen, dass dieses Stück…
    http://www.tagesspiegel.de/images/5_christian_ehring_2014/19745178/2-format6001.jpg …Schei**e die Frau Weidel ungestraft beleidigen darf. Wo wohnt denn das Haus von dem Fernsehfuzzi? Wo schläft denn sein Bett? Vielleicht freut er sich über Besuch…
    Nicht überall in Deutschland ist es nachts so hell wie tagsüber in Afrika…
    H.R

    Dachte ich zuerst auch.

    Dann fiel mir allerdings an, dass die GroKo innerhalb der nächsten Tage ihr orwellianisches Internet-Überwachungsgesetz durch die Volkskammer den Bundestag peitschen will.

    Und so betrachtet ist dieses Urteil vielleicht gar nicht so schlecht. Es ist ein Urteil für die Meinungsfreiheit und kann als Präzedenzfall dienen.
    So unangenehm es auch für Alice Weidel sein mag.

  31. @ #29 vitrine (17. Mai 2017 18:24)
    Augsburg: 6-8 Migranten bedrängen und berühren eine junge Frau am Rathausplatz, einer versucht sie zu küssen:
    —————–

    Mitverantwortlich für die Anwesenheit der Afrikanischen Sex- und Gewalt-Täter,

    „Asylhelfer“, also Beihilfe zum illegalen Aufenthalt und Asylbetrug, in Augsburg:

    Dirk Wonhöfer
    Leopoldstr. 6, 86157 Augsburg
    Telefon: +49 (0) 178 1979 688

    *//welcomehome.fayamonkey.de/kontaktimpressum/

    Manuela Hollinger aus Möckenlohe, Monika Huber aus Aichach
    beide SozPäds im Landratsamt
    Telefon 08431/57-542 oder 57-543
    E-Mail kobe @ lra-nd-sob.de

    *//www.augsburger-allgemeine.de/neuburg/Wenn-Asylhelfer-nicht-weiter-wissen-id36294047.html

    Evang.-Luth. Kirchengemeinde Zusmarshausen
    Arnulfstr. 17, 86441 Zusmarshausen
    Tel. 08291 – 315
    Pfarrer Hans G. Strauch

    *//www.asylarbeit-landkreis-augsburg.de/impressum#

    Wildwasser Augsburg e.V.
    Fachberatungsstelle gegen sexualisierte Gewalt an Mädchen und Frauen
    Schießgrabenstr. 2
    86150 Augsburg
    Tel.: 0821-15 44 44
    Vertretungsberechtigter Vorstand:
    Irmgard Deschler, Heike Gall-Alberth, Anke Lerche
    Geschäftsführung: Elisabeth Hauser

    Law-Clinic Augsburg
    *//www.lawclinic-augsburg.de/impressum.html
    Dekan der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg
    Universitätsstraße 24, 86159 Augsburg
    Telefon: 0821-598-4500

    Direktor Dr. Matthias Kober
    Prodekan für Zentrale Aufgaben und Akademische Angelegenheiten
    Telefon: 0821-598-4502

    Tuer an Tuer Integrationsprojekte gGmbH
    Stephan Schiele, geboren 1965
    Wertachstrasse 29, 86153 Augsburg
    Telefon: 0821-90799-0

    *://www.tuerantuer.de/impressum.html

    Geschäftsführer Tür an Tür
    Stephan Schiele
    Schiessgrabenstrasse 14, 86150 Augsburg
    Telefon: 0821-90799-13

    Alexandra Schneider

    Evang.-Luth. Kirchengemeinde Zusmarshausen
    Hans Strauch
    Arnulfstr. 17, 86441 Zusmarshausen
    Telefon: 08291–315
    *://www.asylarbeit-landkreis-augsburg.de/impressum#

    Max Hieber, Beisitzer in Vorstand Grüne Augsburg
    *://www.facebook.com/max.hieber.1

    Unter Mißachtung des wahren Inhalts der GFK und der Menschenrechte, unter Mißachtung von Art. 16a GG, §14 AufentHG und zahlreicher weitere geltender Gesetze wird auf Kosten des deutschen Steuerzahlers
    mitgeholfen, illegal ins Land Eingedrungene zu versorgen.
    Die illegale Einreise ist eine schwere Straftat nach §§ 95 ff. AufenthG).

  32. http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Behoerden-bekommen-automatisch-Zugriff-auf-Passbilder

    …………………

    http://www.krone.at/oesterreich/fleischer-mit-zitronenphobie-stach-auf-kollege-ein-bedingte-haft-story-569809

    Er leidet gleich an mehreren Ängsten, Zwängen und Ticks – und landete offenbar wegen des Ausleben eines solchen am Mittwoch auf der Anklagebank:
    Ein 45 Jahre alter türkischer Fleischer musste sich in Wien vor Gericht verantworten, weil er im Dezember des Vorjahres einen Arbeitskollegen mit einem Messer schwerst verletzte.

    Der hatte zuvor den späteren Angreifer wegen dessen Zitronenphobie gehänselt, indem er die Schlürfgeräusche beim Beißen in eine Zitrusfrucht nachäffte – ein Jahr bedingte Haft.<<

    ………………………………

    http://www.bild.de/regional/berlin/terrorberlin/hat-das-berliner-lka-geschlampt-51790870.bild.html

    Wie Geisel weiter mitteilte, versuchten die Verantwortlichen offenbar, ihr Versäumnis im Nachhinein zu vertuschen.

    Entscheidende Aktenvermerke seien rückdatiert worden. <<<

    ttp://www.spiegel.de/politik/deutschland/anis-amri-berliner-senat-erstattet-anzeige-wegen-strafvereitelung-im-lka-a-1148163.html

    Auch Beamte können manchmal ungeheuer kreativ sein.

  33. <<Wer sich übrigens selbst ein Bild von der Rede und den darin beschrieben linksextremen Umtrieben machen will, kann das in der Aufzeichnung der Sitzung im Wuppertaler Rats TV ab Minute 34:40 machen.<<

    Also bei kommt nischt – nur error.

    ………………………………………

    Visage schon mal gesehen?

    http://www.bild.de/news/inland/aktenzeichen-xy/vergewaltiger-von-berlin-gesucht-fahndung-aktenzeichen-xy-51772764.bild.html

    Schmales Gesicht, hohe Stirn, weiche Birne: Seit Februar sucht die Berliner Polizei diesen Mann: Fatah Chinan (33).

    Der Vorwurf: Der Libyer soll eine 48-jährige Frau brutal vergewaltigt und schwer verletzt haben.

    Fatah Chinan ist dringend verdächtig, am 9. Februar 2017 in Berlin-Neukölln eine Frau vergewaltigt zu haben.

    Tatort: ein Café <<

  34. Wenn ich in diese volgefressenen selbstzufriedenen grinsenden Visagen sehen müsste, würde ich durchdrehn und den ganzen Saal zusammenfalten. Ich weis nicht wie die Abgeordneten von Rep AfD unsw. schaffen. Da hilft dann auch der Blick auf den Kontoauszug nichts mehr…

  35. #38 guteLaune (17. Mai 2017 18:33)

    OT
    ? Bitte Video sichern ?
    So einen Dreck muss man dokumentieren. Auch der Schwenk mit der Kamera zu den Schmarotzern ist gut gelungen.
    Auf so was kann man immer schön verweisen.
    Gibt es den Ausschnitt auch auf YouTube

    Ich möchte hiermit Ihrem Wunsch folgen. Ich habe den Ausschnitt, den Sie hoffentlich meinten, bei Youtube veröffentlicht. Ich kopiere grundsätzlich viele Sequenzen, welche uns vielleicht später mal nützlich seien könnten.

    LG fairbleiben

    https://youtu.be/Gj0ZmITMl6I

  36. #14 Wnn (17. Mai 2017 17:52)

    „Sehr gute Rede von Claudia Bötte!“

    Vom Inhalt her bestens – nur in der Art des Vortrags könnte Frau Bötte noch besser werden. Aber egal, jeder fängt mal an.

    Jedenfalls ist diese Rede ein Beispiel dafür, warum die AfD in jedes Parlament gehört und ich dieser Partei – trotz mancher Bedenken – seit Luckes Abgang immer die Stimme gab und das auch weiterhin so halten werde.

  37. Wobei natürlich Bötte PRO ist, aber da ist ja kein unüberbrückbarer Unterschied zur AfD.

  38. für ein kommunalparlament ist das doch gut und vor allen dingen authentisch und auch ich sehe da keine differenzen zur afd
    Ich finde Frau bötte super ! Daumen hoch

  39. Dann prangert die Menschen die da für verantwortlich sind, öffentlich an ( Rote SA und ihre Helfershelfer). Mal sehen was dann passiert ! Mal sehen was dann passiert ! Das ist nämlich auch so ein lichtscheues Gesindel.

  40. #2 Das_Sanfte_Lamm

    Dass die Antifa mehr oder weniger verdeckt (halb)staatlich finanziert wird, ist inzwischen so offensichtlich, dass es noch nicht einmal mehr offiziell abgestritten wird.

    Nicht nur das, als weiteres Beispiel führe ich die Gemeinde Weyhe an (in Krchweyhe wurde 2013 Daniel S. beim Streitschlichten von einem Türken umgebracht). Nicht nur, dass die Sorge des unsäglichen BM Frank Lemmermann (SPD, was sonst) der Instrumentalisierung des Falles durch die ‚Rechten‘ galt (Antifa machten vor dem Ort Einlasskontrollen für die Gedenkveranstaltung), sondern dass unabhängig davon auf der offiziellen Webseite der Gemeinde ein Links auf die Bremer Antifa und andere illustre Ansprechpartner gesetzt waren, falls Rat und Hilfe gegen Rechts benötigt wurden.
    Da haben die roten von den braunen Sozialisten schön gelernt: Man hält sich eben eine Schlägertruppe fürs Grobe.

  41. #12 WOK (17. Mai 2017 17:50)

    Ob ich jetzt unsere Kanzlerin auch als “Stasi-Schlampe” bezeichnen darf?

    Sobald der Beitrag ordnungsgemäß als „Satire“ gekennzeichnet wird, sollte das m. E. straffrei möglich sein.

  42. Wenn die grünrot- verstrahlten Sicherheitsorgane es nicht für nötig halten, gegen derart hochkriminelle und aggressive Umtriebe der linksradikalen Terroristen vorzugehen, ist eine Strafanzeige wegen Strafvereitelung im Amt das MINDESTE was vonnöten ist.

    Offene und verdeckte Finanzhilfen für diese Links-Kriminellen sind ebenfalls offen zu legen.

    Es handelt sich dabei mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um zweckentfremdete öffentliche Gelder.

Comments are closed.