Eigentlich hat ja die schleswig-holsteinische Landesregierung mit Torsten Albig und „Pöbel-Ralle“ alias Ralf Stegner bei der Landtagswahl eine böse „Klatsche“ erhalten. Aber das haben wohl die tragenden Säulen des rot-grünen Systems im Norden noch nicht allesamt begriffen. Einer, der es nicht verstanden haben dürfte ist der „Zuwanderungsbeauftragte“ des Landes, ein gewisser Stefan Schmidt (Foto). Der hat nämlich, laut Pressemitteilung des Landtags, an die künftige Landesregierung appelliert, Ausländern und Flüchtlingen mehr Rechte zu geben und sich dafür auch auf Bundesebene einzusetzen.

(Von Chevrolet)

Als Beispiel nannte er in Kiel den Familiennachzug, der großzügiger gestaltet werden müsse. Notwendig sei eine Bundesratsinitiative, die den Familiennachzug auf bis zu 21-jährige unverheiratete Kinder ausdehne. Schmidt verwies darauf, dass für syrische Verwandte bereits ein schleswig-holsteinischer Landeserlass einen erweiterten Familiennachzug regle. „Das muss auch auf andere Herkunftsländer ausgeweitet werden“, verlangte.

Ein Problem sei auch der notwendige Erwerb einfacher Sprachkenntnisse, monierte Schmidt. ,,Für viele Ehegatten, die zu ihren Partnern nach Deutschland einreisen wollen, ist es schwierig, sich vorab schon die erforderlichen Sprachkenntnisse anzueignen.“ Dafür gebe es mehrere Gründe ¬ Sprachschulen seien oft nicht erreichbar, die finanzielle Belastung zu groß oder es sei schlicht nicht möglich, die Sprache im Herkunftsland anzuwenden und zu üben. ,,Die damit einhergehenden Erschwernisse sind umso ärgerlicher, da nach der Einreise nicht nur auf ein breites Angebot an Sprachkursen in Schleswig-Holstein zurückgegriffen werden kann, sondern auch eine gesetzliche Verpflichtung zur Teilnahme besteht“, kritisierte der Zuwanderungsbeauftragte. Er fordere deswegen eine Bundesratsinitiative für die Abschaffung des Spracherfordernisses beim Ehegattennachzug.

Weiteren Handlungsbedarf sehe er bei Situationen, in denen nähere oder entferntere ausländische Verwandte ihre in Deutschland lebenden Familien unterstützen wollten, so der Beauftragte. ,,Das ist für einen längeren Zeitraum als drei Monate zwar rechtlich möglich, wird aber offenbar in etlichen Fällen nicht zugelassen. Solchen familiären Situationen müssen wir gerecht werden.“ Nach seinen Erfahrungen gebe es unterschiedliche Gründe dafür, dass Ausländer für Deutschland ein vorübergehendes Aufenthaltsrecht wünschten und anstrebten, berichtete Schmidt. ,,Das können eine Ehescheidung, ein Todesfall in der Familie, eine vorübergehende Erkrankung oder die zeitweise Pflege und Betreuung von Angehörigen sein.“

Der Zuwanderungsbeauftragte regte auch an, das Jahr 2017 zum Jahr der Familie auszurufen. ,,So könnte die Landesregierung innerhalb der ersten 100 Tage der neuen Regierungsperiode so viel wie möglich im Sinne des Schutzes und der Förderung der Familien von Migranten
umsetzen.“

Mit seiner abstrusen Forderung, die Altersgrenze für „Kinder“ auf 21 Jahre hinaufzusetzen, würden alle Dämme brechen. Noch größere Massen von islamischen Landnehmern würden nach Deutschland eindringen. Denn gerade die jungen kräftigen Männer, wohlgenährt und gestylt auch in Syrien, könnten sich ja einmal daran zu machen, die Teile Syriens wiederaufzubauen, die durch Kampfhandlungen in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Der „Zuwanderungsbeauftragte“ Stefan Schmidt ist kein unbeschriebenes Blatt. Der inzwischen 76-Jährige Kapitän wurde schon vor Jahren im Zusammenhang mit der „Rettung“ von 37 Personen mit dem Schiff „Cap Anamur“ wegen Schmuggels von illegalen „Zuwanderern“ angeklagt. Er fand in Schleswig-Holsteins Regierungsapparat Unterschlupf. 2004 zeigten der damalige Innenminister Otto Schily (SPD) und sein italienischer Amtskollege Pisanu klare Kante gegenüber der Geschäftemacherei von Helfern für die illegale Einwanderung über See: Sie begrüßten die Maßnahmen gegen Schmidt, um einen „gefährlichen Präzedenzfall“ zu verhindern.

Der schleswig-holsteinische Zuwanderungsbeauftragte Stefan Schmidt und die Cap Anamur:

image_pdfimage_print

 

91 KOMMENTARE

  1. ein guter herzensguter Gutmensch, der es gut meint und kräftig am Untergang mitarbeitet. —

  2. Diese Typen,wie Schmidt haben eine krankhafte Affinität zu den Illegalen.
    Deren Lebenszweck besteht im Sammeln von Pseudoflüchtlingen und geht einher mit einem Unverständnis der tatsächlichen Situation.Das ist wie bei Messies,die kriegen den Hals nicht voll.
    Die Konsequenzen werden völlig ausgeblendet.

  3. Die Altersgrenze für Kinder sollte ganz aufgehoben werden. Außerdem brauchen Kinder auch Großeltern, Tanten, Onkels, Cousins und Cousinen, Freunde und deren Familie und überhaupt alle, denen sie jemals begegnet sein könnten.

    Es besteht also kein Hindernis, Schleswig-Holstein binnen kürzester Frist zum bevölkerungsreichsten Bundesland zu machen.

    Wir schaffen das!

  4. @ #2 Freya- (19. Mai 2017 07:29)

    Zu VIDEO

    Leipzig – Aufregung auf der Eisenbahnstraße: Am Mittwochabend kam es in einem Bistro zu einer Messerstecherei. Ein Mann (36) wurde schwer verletzt.

    Der Vorfall ereignete sich gegen 20.15 Uhr. Mehrere Männer gingen aufeinander los, wobei ein Iraker mit einem Messer schwer verletzt wurde. Er musste sofort ins Krankenhaus gebracht werden.

    Wie ein Sprecher der Polizei TAG24 mitteilte, wurden nach Eintreffen der Polizeibeamten auch diese von etwa 50 Personen attackiert. Unbekannte Täter bewarfen die Einsatzkräfte mit Glasfalschen und einem Stuhl.

    https://www.tag24.de/nachrichten/leipzig-osten-messer-attacke-in-eisenbahnstrasse-eine-schwerverletzte-person-polizisten-attackiert-254712

  5. Diese ganzen SPD-Zuwanderungsheinis schaufeln das Grab der Partei immer tiefer. Leider werden langfristig die Millionen hofierten Eingereisten Wahlrecht bekommen. Vielleicht hofft die SPD auf neue Wählerstimmen. Aber: Mittelfristig wird in unserer ach so demokratischen Republik eine Muselpartei gegründet werden. Dann gute Nacht SPD.

  6. Typische Altlinken-Visage…
    Hass auf das eigene Land und die eigenen „Landsleute“ (darf man den Ausdruck noch gebrauchen – man hört ihn kaum noch!? Früher begnügten die sich noch mit Euphorien über das Ausland, vor allem die Mittelmeer-Anrainer, schwärmten von Griechenland, Spanien und Südfrankreich, gaben sich frankophil und „ihr“ Italiener hatte Kultstatus.
    Da das alles jetzt „normal“ geworden ist und viele „Südländer“ hier leben, erstreckt sich die pathologische Fremdenliebe auf alles Afrikanische, Arabische etc.
    Alles „Nicht-Deutsche“ ist gut, alle Fremden willkommen – „liebe Ausländer, lasst uns bitte nicht allein mit den Deutschen“ (war mal so ein Slogan gegen Fremdenhass und zeigt die ganze Denkweise dieser Typen).

  7. Zuwanderungsbeauftragter

    So ein Unsinn. Wir brauchen maximal einen Rausschmißbeauftragten.

  8. Was geht nur in den Hirnen dieser guten Menschen vor?
    Welche Strukturen gerieren diese Lust am eigenen Untergang?

    Vollkommene Degeneration des eigenen Überlebenswillens? Kriminelle Energie und Geschäftemacherei auf Kosten des eigenen Volkes und Landes, weil man mit anständiger Arbeit zu dumm ist Geld zu verdienen? Oder ein naives Sendungsbewusstsein, alle Menschen sind gut?

  9. Hab selber gesehen, wie in Thesaloniki gutgelaunte Menschen bevorzugt Plätze im Flugzeug bekommen, sie wie wilde während des Fluges aufführen, und direkt am Gate in Düsseldorf freundliche von der Bundespolizeit empfangen wird, die den korrekt muslimisch gekleideten Frauen das Handgepäck trägt….Wenn die BRD den Flug auch bezahlt hat, war das gemessen an meinem Flugpreis schon mal gut 100000 Euro. Gutes Geschäft für die Airlines…Normal müsste die Bundespolizei wegen gewerbsmässiger Schleusserei ermitteln…denn aus dem Schengen Raum waren diese Leute nicht.

  10. Aus der Biographie dieses Ekels:

    – Seefahrtsschule in Lübeck
    – Schleswig-Holsteinische Seemannsschule in Travemünde

    Zwei ehrwürdige Einrichtungen, in denen auch Mitglieder meiner Familie ausgebildet wurden. Dieser Kerl besudelt deren guten Ruf.

  11. #15 Babieca (19. Mai 2017 07:58)

    „Zuwanderungsbeauftragter

    So ein Unsinn. Wir brauchen maximal einen Rausschmißbeauftragten.“

    Ich hielt den Begriff zunächst für Satire – aber kurze Recherche ergab: So was gibt es tatsächlich.

  12. Wer rechte hat muss auch Pflichten haben
    …. sie haben die Pflicht das Land zu verlassen

  13. In einem kranken Lebewesen ist das Immunsystem stark geschwächt und es bilden Krebsgeschwüre und eitrige Abzesse. Parasiten befallen das sieche Lebewesen ohne Gegenwehr und geben ihm den Rest.

    In einem kranken Staatswesen ist die innere Sicherheit stark geschwächt und es bilden sich Integrations-, Zuwanderungs-, Gleichstellungsbeauftragte und Genderlehrstühle. Afroarabischer Schmarotzer befallen das sieche Staatswesen ohne Gegenwehr und geben ihm den Rest.

    In beiden Szenarien helfen weder Aspirin noch Homöopathie noch Herumdoktorn an den Symptomen.

    Hier helfen nur noch großflächiges Wegschneiden der Tumore, vielleicht sogar Amputation und eine radikale Therapie, bei der nicht klar ist, ob der Patient überlebt.

    Die Alternative dazu ist endloses Siechtum.

  14. POLITIK
    Weitere Verschärfung bei Abschiebungen

    Berlin – Abschiebehaft, Fußfessel und Handy-Durchsuchung bei Flüchtlingen: Die Regeln für Abschiebungen und den Umgang mit Asylbewerbern werden erneut verschärft.

    Der Bundestag beschloss dazu am späten Donnerstagabend einen umstrittenen Gesetzentwurf der Bundesregierung. Innenminister Thomas de Maizière (CDU) verteidigte die erneuten Verschärfungen. Menschenrechtsorganisationen, Sozialverbände und die Opposition rügten diese dagegen heftig und sprachen von einem Angriff auf die Grundrechte von Schutzsuchenden.

    Wer kein Aufenthaltsrecht in Deutschland hat, aber nicht freiwillig ausreist und falsche Angaben über seine Identität macht, muss künftig mit Einschränkungen seiner Bewegungsfreiheit rechnen. Asylsuchende ohne Bleibeperspektive sollen verpflichtet werden können, bis zum Ende ihres Asylverfahrens in Erstaufnahmeeinrichtungen zu bleiben.

    Die Höchstdauer des Abschiebegewahrsams wird von vier auf zehn Tage verlängert. Die Abschiebehaft für ausreisepflichtige „Gefährder“, denen Anschläge und andere schwere Straftaten zugetraut werden, soll ausgeweitet und ihre Überwachung per Fußfessel erleichtert werden.

    Dies ist auch eine Reaktion auf den Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt im vergangenen Dezember. Der Attentäter Anis Amri war ein abgelehnter Asylbewerber, der als „Gefährder“ eingestuft war. Der Versuch, den Tunesier in seine Heimat abzuschieben, scheiterte.

    Besonders umstritten an dem beschlossenen Gesetzespaket: Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) bekommt die Möglichkeit, Handydaten von Asylbewerbern ohne Ausweispapiere auszuwerten, um deren Identität zu klären. Der Behörde wird auch erlaubt, sensible Daten aus Asylverfahren – etwa aus medizinischen Attesten – in besonderen Gefahrensituationen an andere Stellen weiterzugeben.

    http://www.bild.de/ News, FR. 19.05.2017, 07:33 Uhr

  15. Info: Wenn es von deutschen Behörden heißt ein Marokkaner kann nicht abgeschoben werden, ist das eine Lüge.

    Das bedeutet, dass derjenige der abgeschoben werden soll, hier unter falschem Namen und Angaben sich aufhält und Marokko ihn nicht als Staatsangehörigen zuordnen kann.

  16. Ein der Welt Entrückter – was soll man da erwarten? Eigentlich, daß er nicht noch auf einen Posten gehievt wird, wo er seine kruden Ideen wirksam verbreiten kann.

  17. Auf Sat1 Frühstücksfernsehen heute morgen eine rührselige Geschichte über einen bestens integrierten „Hazara Iraner“ (so einer killte Maria Ladenburger) aus Afghanistan der abgeschoben werden soll.

    Seine dumme gutmenschliche Gastfamilie heult Rotz & Wasser.

    INFO: Gut Fußball spielen ist KEIN Grund um nicht abgeschoben zu werden. Gesetze gelten für JEDEN. Die Hazara Iraner werden in Afghanistan NICHT verfolgt, obwohl sie dort wegen ihrer hohen Kriminalität sehr unbeliebt sind. ( Ja!!! lol!!!)

  18. Ich hoffe, daß wird alles irgendwo gespeichert. Spätere Generationen werden wohl kopfschüttelnd durch die Museen gehen.

  19. 93% der Wähler haben in S-H gegen die Politik der AfD gestimmt.

    Es ist nur konsequent, wenn die Bürger in S-H am großzügigen Familiennachwuchs ersticken.

    Das S-H für Toristen damit unattraktiver wird, spielt auch keine Rolle.

    Weiter so, Ihr Wähler der Blockparteien!

  20. Die LinkspopulistInnen von C*DU und Spezialdemokrat*innen haben angesichts der bevorstehenden Buntestagsqual kalte Füße bekommen:

    Regierung schränkt Familiennachzug offenbar massiv ein

    Verschärfung bei Asylrecht und Abschiebungen beschlossen

    Natürlich nur linkspopulistische Kosmetik angesichts der AfD. Kein einziger Hartz IV-Gewaltmohammedaner wird abegschoben und die Umvolkung wird massiv weitergehen aber Merkel wird 38% holen!

  21. Es gibt immer noch so unendliche viele linke Gutmenschen-Arschlöcher. Und noch viel mehr Mitläufer, die nur der Obrigkeit gefallen wollen.

  22. #28 Freya- (19. Mai 2017 08:41)

    Auf dem Bild sieht man deutliche Verbindungen zum NSU!

  23. Die – einzige – Erklärung für diese kaum mehr zu toppende Ignoranz der linksrotgrünen Systemlinge gegenüber den brutalen Fakten der vielen Messerstecher, Vergewaltiger, Räuber, Totstecher, Polizeibespuckerundbepöbler ist vermutlich, daß diese noch nicht persönlich mit dieser Klientel in Kontakt gekommen sind.
    Das wiederum ist nicht verwunderlich, wenn man in einer Parallelwelt lebt, in der man in hochpreisigen Limousinen durch die Gegend gekarrt wird, beschützt von Batillonen von Sicherheitsleuten.
    Bezahlen dürfen diesen SPASS natürlich diejenigen, die in der S-Bahn, U-Bahn, in öffentlichen Parks, etc…..den Kopf hinhalten müssen.
    Hat jemand all diese chronisch ignoranten Systemlinge schon mal alleine bei Dunkelheit durch einen Park laufen , in einem öffentlichen Verkehrsmittel fahren, oder auch nur alleine nach Hause laufen sehen?

  24. #27 Freya- (19. Mai 2017 08:38)

    @#25 Babieca (19. Mai 2017 08:30)

    SCHULZ HAT PLAN: DEUTSCHLAND MUSS BILDUNGSWELTMEISTER WERDEN

    Deutschland war Bildungsweltmeister, bevor die roten Nichtsnutze mit SchmarotzerInnenhintergrund 1969 an die Macht kamen!

  25. #30 Eurabier (19. Mai 2017 08:49)
    Und vor allem: Wer hindert Merkel daran, es sich nach der Wahl wieder anders zu überlegen?
    Die Deutschen ganz sicher nicht.

  26. #26 Freya- (19. Mai 2017 08:32)
    NICHT ABGESCHOBENE ASYLBEWERBER KOSTEN BERLIN 8 MIO. EURO IM MONAT

    Berlin hat doch nur knapp 60 Mrd. Schulden. Da kommt’s auf läppische 8 Mio.+ pro Monat nun wirklich nicht mehr an.

    Merke: Reich ist der, der viele Schulden hat.

  27. Ich hätte gern ein Aufenthaltsrecht mit Familiennachzug in Monaco, weil ich mich von Leuten wie dem „Zuwanderungsbeauftragten“ Stefan Schmidt verfolgt und steuerlich ausgenommen fühle. An wen sollte ich mich wenden, ist die neue Regierung von SH eventuell zuständig?

  28. Ich hab’s geschafft… paypal Paßwort endlich wiedergefunden und sofort Spende an PI raus…
    Kleinvieh mach auch Freude :O)

  29. In Italien konnte er sich bis 2009 nicht sehen lassen, wegen Delikten im Zusammenhang mit seiner Menschenschleuserumtriebigkeit.

    Der auch nüchtern besoffene Seemann leidet an einer chronisch-persistenten Freddy-Quinn-Vergiftung,und ist schwer beinträchtigt wenn nicht gar behindert durch den gesamten tragisch-grotesken ‚Meine Heimat ist das Meer, meine Freunde sind die Wellen‘-Komplex mit allen daraus resultierenden Geschmackverirrungen- und -Wirrungen , den Über-und Unterbelichtungen auch gerade außermusikalischer Art, vorwiegend frontocrebraler Pathogenese und insbesondere solche, die ‚Südland‘,das ominöse Herkunftsland aller FReien Edlen Wilden betrifft.
    Sein Herz gehört deshalb und für immer ganz dem tatsächlich existierenden Eiland Tuvalu, mit eigener Strandpromenade jedoch ohne Einwanderungsbehörde, weil meist alle auswandern wollen , die je dort gestrandet oder sonst dort gelandet sind, außer eben unserem Herr Schmitt-Schnauze-Lübeck MdL.
    Wer jetzt aber glaubt der lebt auch dort, zeitweise wenigstens, Irrtum sprach der Igel und stieg von der Klobürste, dieser chronifuizerte Schnauzenproblemseebär lebt für sein geliebtes TUVALU als Konsularheini-Blöd in Lübbeck, newahr.

    Und so ist ihm eben die BRD, Europa und was auch immer sein geliebtes Tuvalu, das niemals nie genug Zuwanderer, Schiffsbrüchige, Strandgut und Strandlaüfer, Tonnagen von Zivilisationsüberschüssen und -Exkremenierbaren, –Kompostierbaren ect. aufnehmen will.

    Die verlaufen sich doch alle auf seiner klitzekleinen Tuvaluwelt von selber irgendwie. Und wenn net kommt der Seeprinz Blaubär Schmitt himself mit seinem Seelenverkäferkahn vorbei und verschifft das Zeugs im internationalen Kontainergeschäft, dass grad boomt, oder eben nicht so dolle boomt, je nach dem, so ein Pot will halt immerzu voll sein bis zur Halskrause, und auf Törn hinausziehen in die weite weite Welt, Amen!

  30. #38 Eurabier (19. Mai 2017 08:52)
    Die EU-Funktionäre haben ja auch ca. 2000 beschlossen, dass Europa bis 2010 der wirtschaftlich führende Kontinent ist.
    Dass sich die Realität nur immer nicht an linke Pläne hält? Die Realität ist ganz sicher ein Nazi.

  31. es ist faszinierend…

    die spd betreibt seit der lohnsklaverei =hartz 4 selbstvernichtung in seiner reinsten form

    ein umdenken?
    den gibt es nicht.
    die hervorgespülten blüten der sozialstaatsvernichtung.
    produziert einen schulz.
    einen selbstbedienungspolitiker,wie man ihn aus der brüsseler lobbyistenkloake kennt…

    >5000 euro pro monat „verdiener“mit enem faibel zur gutmensch phrasenkannonade…

  32. #44 NieWieder (19. Mai 2017 08:55)

    Die Realität ist der schlimmste Feind der linksgrün-pädophilen Faschist*innen mit Nichtsnutzhintergrund!

  33. OT:
    Gerade wurde auf ntv die IB mit „rechtsradikalen“ Bundeswehr Soldaten in Verbindung gebracht.
    Oh je!
    Jetzt wird sicher die nächste Sau durch‘ s Dorf getrieben.

  34. #17 Poli Tick (19. Mai 2017 08:00)

    Was geht nur in den Hirnen dieser guten Menschen vor? Welche Strukturen gerieren diese Lust am eigenen Untergang?

    Früher nannte man das Dekadenz, ich sage: „Sie wissen einfach nicht was sie tun und verstehen die einfachsten Zusammenhänge nicht!“

  35. #43 miriffm (19. Mai 2017 08:54)

    Der auch nüchtern besoffene Seemann leidet an einer chronisch-persistenten Freddy-Quinn-Vergiftung

    :)))))))

  36. Für was braucht SH eigentlich „Zuwanderung“? Gibt es da nicht von Arbeitslose genug oder steht dieses „Land“ vor der Ansiedlung riesiger Industriebetriebe? Fragen über Fragen.

  37. Dem Menschen ist nicht mehr zu helfen. Helfen können wir nur der Gesellschaft der hier schon länger Lebenden, wenn solche Personen aus jeder Verantwortung entfernt werden.

  38. Einfach nur krank!

    OT
    Gestern erfuhr ich wie sich ca. 35 junge Mitarbeiter/innen eines großen Elektrokonzern bei einem Digitalen Camp sich haben einen Chip (Upgrading / Cyborg einer Fa. Kram(m)er)in das Handgelenk inplantieren lassen. Die Chefs nicht, hatten eine Ausrede.
    Was geht bloß in diesen jungen Menschen vor?
    Man weiß ja nun wirklich nicht, was so ein Chip alles absondern kann.
    Ich hoffe, dass sich doch einige Leute den Chip wieder entfernen lassen.

  39. #51 Eulenspieglein (19. Mai 2017 09:14)

    Ein Schulfach “logisches Denken” einzuführen, könnte im Vorfeld einiges an Schaden abwenden, auch für zukünftige Generationen.
    ……………….

    Das Schwimmen lernt man nicht auf dem Trockenen.

    Und die Kunst des Syllogismus allein schützt noch nicht vor Invasoren!

  40. #59 miriffm (19. Mai 2017 09:21)
    #51 Eulenspieglein (19. Mai 2017 09:14)

    Ein Schulfach “logisches Denken” einzuführen, könnte im Vorfeld einiges an Schaden abwenden, auch für zukünftige Generationen.
    ……………….

    Das Schwimmen lernt man nicht auf dem Trockenen.

    Und die Kunst des Syllogismus allein schützt noch nicht vor Invasoren!
    …………..
    Da preferiere ich eindeutig Mao: Das Kriegführen im Kriege erlernen.

  41. OT:
    In Mönchengladbach hat man 37 Zweitstimmen für die AFD fälschlich für ungültig erklärt.
    Es musste neu ausgezählt werden.
    Da fragt man sich, wie oft AFD Stimmen falsch gezählt oder wissentlich als falsch ungültig gewertet wurden?

  42. FREIBURG UND HERBOLZHEIM

    26-Jähriger wegen mehrfachen Raubes festgenommen
    Die Polizei hat einen 26-Jährigen festgenommen, der drei Lebensmittelmärkte in Freiburg und Herbolzheim überfallen haben soll. DNA-Spuren brachten die Ermittler auf seine Fährte.

    An den Tatorten hinterließ der 26-jährige Verdächtige sowohl DNA-Spuren als auch Fingerabdrücke. Dies machte es der Polizei möglich, dem Mann die Taten zuzuordnen. Die Zeugenaussagen waren bei den drei Überfällen durchaus unterschiedlich: Mal war der Täter 1,75, mal 1,85 Meter groß, mal hatte er blonde, mal dunkle Haare. Mal sprach er mit osteuropäischem Akzent, mal hochdeutsch.

    http://www.badische-zeitung.de/freiburg/26-jaehriger-wegen-mehrfachen-raubes-festgenommen–137045308.html

  43. Exhibitionist im Zug von Freiburg nach Basel

    Der gesuchte Mann wird wie folgt beschrieben: 25 bis 30 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß, normale Statur, schwarze ungekämmte Haare und sehr dunkle Augen. Laut Polizeibericht trug er eine blaue Jogginghose, ein schwarzes T-Shirt und über den Arm gelegt ein dunkelblaues Kapuzensweatshirt. Er führte einen größeren schwarzen Rucksack mit sich. Das äußere Erscheinungsbild soll einen deutlich asiatischen Einschlag haben, er spricht laut Polizei akzentfreies Deutsch.

    http://www.badische-zeitung.de/freiburg/exhibitionist-im-zug-von-freiburg-nach-basel–137048836.html

  44. Dresden: Exhibitionist in der Straßenbahn

    Kurz danach bemerkte sie (14) den Mann, der – wie die Polizei am Dienstag mitteilt – an seinem unbedeckten Geschlechtsteil manipulierte.

    An der Haltestelle „Am Hellerand“ stieg das Mädchen schließlich aus der Bahn. Der Unbekannte folgte ihr, entfernte sich nach einigen Metern aber wieder.

    Der Täter wurde als etwa 30 bis 40 Jahre alt beschrieben, etwa 1,75 Meter groß und von normaler Statur. Er habe kurze dunkle Haare, hieß es

    http://www.sz-online.de/nachrichten/exhibitionist-in-der-strassenbahn-3683149.html

  45. An alle „Integrations“- und Zuwanderungsbeauftragten: und andere Geisteskranken:

    Demokratie funktioniert nur im Rahmen einer Gemeinschaft, die ein so starkes Wir-Gefühl hat, dass sie auch innere Meinungsverschiedenheiten aushält. Und dieses Wir braucht ein Gefühl von Gleichheit und Zusammengehörigkeit wie in einer Familie. Dazu braucht es aber substanzielle Gleichheit. Reine Formeln, reine abstrakte Werte reichen nicht dazu aus, um dieses Wir Gefühl aufzubauen… es braucht ein gemeinsames Wesen, es braucht eine Gleichheit in Bezug auf eine bestimmte Kultur, Sprache, eine gemeinsame Erzählung…

    (Martin Sellner, https://youtu.be/Ggr-PKMM1Xc)

    „Der freiheitliche, säkularisierte Staat lebt von Voraussetzungen, die er selbst nicht garantieren kann. Das ist das große Wagnis, das er, um der Freiheit willen, eingegangen ist. Als freiheitlicher Staat kann er einerseits nur bestehen, wenn sich die Freiheit, die er seinen Bürgern gewährt, von innen her, aus der moralischen Substanz des einzelnen und der Homogenität der Gesellschaft, reguliert. Anderseits kann er diese inneren Regulierungskräfte nicht von sich aus, das heißt mit den Mitteln des Rechtszwanges und autoritativen Gebots zu garantieren suchen, ohne seine Freiheitlichkeit aufzugeben und – auf säkularisierter Ebene – in jenen Totalitätsanspruch zurückzufallen, aus dem er in den konfessionellen Bürgerkriegen herausgeführt hat.“

    – Ernst-Wolfgang Böckenförde (Staats- und Verwaltungsrechtler sowie Rechtsphilosoph. 1983 bis 1996 Richter des Bundesverfassungsgerichts): Staat, Gesellschaft, Freiheit. 1976

    Daraus folgt:
    Menschen müssen (intellektuell und kulturell) reif sein, also auf einem hohen Entwicklungsstand, um durch sie selbst die Basis und die Voraussetzungen für eine demokratische Staatsform schaffen zu können.

    Das macht auch klar, warum in vielen Regionen dieser Welt, Demokratie bis heute nie möglich war und ist.

    Das impliziert zwangsläufig, dass Demokratie und Freiheit in allerhöchster Gefahr sind, wenn millionenfach Analphabeten und Steinzeitkültüren eindringen.

    Denn sie sind intellektuell nicht dazu fähig, nicht entwickelt genug, nicht kulturell auf einem ausreichend hohen Niveau. Waren sie nie und werden sie nach menschlichem Ermessen nie sein.

    Da kann nichts integriert werden, da hilft auch kein Sprachkurs und eine halbe Stunde Staatskunde.

    Es ist, als wolle man Öl in Wasser „integrieren“.

  46. SPD und Grüne sind rassistische Partein, die die Rechte der Einheimischen unterdrücken und Moslems und sonstiges zukünftiges Stimmvieh über dem Gesetz ansiedelt.

  47. #58 Nane (19. Mai 2017 09:19)
    Einfach nur krank!
    OT
    Gestern erfuhr ich wie sich ca. 35 junge Mitarbeiter/innen eines großen Elektrokonzern bei einem Digitalen Camp sich haben einen Chip (Upgrading / Cyborg einer Fa. Kram(m)er)in das Handgelenk inplantieren lassen. Die Chefs nicht, hatten eine Ausrede.
    Was geht bloß in diesen jungen Menschen vor?
    Man weiß ja nun wirklich nicht, was so ein Chip alles absondern kann.
    Ich hoffe, dass sich doch einige Leute den Chip wieder entfernen lassen.

    Das Problem ist ja gar nicht das, was der Chip anstellen KÖNNTE!
    Das Problem ist, daß die Pfeiffen es einfach MACHEN!
    Sie haben keine Prinzipien, keine Bedenken, keine Verantwortung.
    So wie es Nutzern der Google-Suche egal ist, was mit ihren Daten passiert.
    So wie Kinder auf einem Trampolin mit Deppennetz.

  48. Ich bin voll für Familiennachzug, allerdings des verlorenen Sohnes im biblischen Sinne. Auch wenn dann die Schafe und Ziegen dort in der Ecke nem schweren Schicksal entgegensehen.

    #24 Made in Germany West; Hab ich gestern zufällig in den Lügennachrichten gesehen, gaaanz furchtbar, die Opposition ist geschlossen dagegen, also muss es ja moslemrechtsverletzend sein. Lol, ändern wird sich exakt gar nix und auch höchstens 0,0 Asylbetrüger mehr abgeschoben werden. Was bringen Gesetzänderungen, wenn selbst die bestehenden (im übrigen völlig ausreichenden, falls sie denn eingehalten würden) Gesetze nicht eingehalten werden.

    #29 Freya-; Berlin, von wegen, doch die Geberländer vom Länderfinanzausgleich. Der gehörte auch dringendst abgeschafft, dann ging das mit Abschiebungen sicher schneller.

    #51 Babieca; CO2-Reduzierung ist doch eher ein (Pflanzen-)Wachstumsverhinderungsgesetz.

    #66 Freya-; Auch bei uns, Ein 55 jähriger Ladendieb wurde festgenommen, dabei festgestellt, dass auch aus dem Ausland Anzeigen vorliegen, nach hinterlegen einer Sicherheitsleistung von einigen 100€ wurde der freigelassen. Genau das hat damals der Kriminaler von der Einbruchsprävention erzählt.
    Bei möglichen Prozess werden Richter, Staatsanwalt und Schreiber wohl Karten spielen.

  49. So sieht der Satanismus aus. Die Feinde Christi sind in solchen Fratzen erkennbar. Aber was noch viel schlimmer ist. Ihr werdet mit diesen Ungläubigen und Feinden Christi an der gleichen Stelle brennen, weil ihr keinen Glauben an Christus habt. Ihr habt nur einen Symbol-Glauben, aber keinen Wahren Glauben. Gott wird euch bald abräumen. Wenn die Bürgerkriege beginnen, dann kommt darauf der Weltkrieg. Und der wird Übernatürlich enden. Mit der 72stündigen Finsternis. Was in der Bibel steht und was euch alte Texte in jeder Form mitteilen. Aber ihr seht nicht, weil ihr blind seit. Was ihr hier als Politik im Schlechten seht, dass ist euer eigener Untergang im Bösen, weil ihr Christus verraten habt. Weil ihr nicht erkennt, dass dies alles hier ein Werk des Antichristen ist. Seine Helfer nehmen gerade Besitz von euch. Und ihr wollt jenes mit Wahlen beseitigen. Oder mit Widerstand durch Worte. Und weil ihr nicht dafür sorgt, dass euer Glaube stärker ist, als der des Falschen Propheten.

    Lest die Texte, die das alle beinhalten. Es wird noch viel schlimmer. Der Islam wird sich massiv ausbreiten, bevor Gott selbst die Menschen dafür bestraft. Nur wenige werden bleiben. Aber der Islam wird dann verschwinden sein. Aber ihr, wenn ihr nicht versteht, was Glaube ist. Es ist nicht nur ein Kreuz, was man sich umhängt. Es bedeutet GARNICHTS, wenn ihr keinen Glauben habt.

  50. Genau betrachtet, war OTTO SCHILY, der letzte gute Innenminister im Vergleich zu Schäubele (Trickser in Sachen Parteispenden) und allen, die nach Schily kamen. Der war einst ein grüner Revoluzzer, aber lernte dazu! Dann ging er zur SPD, die sich damals in einigen wenigen Bereichen tatsächlich noch dem Ganzen gegenüber verantwortlich sah. Schily (SPD) war gegen jede Masseneinwanderung, die Merkel (CDU) innerhalb ihrer Partei und gegen unsere Verfassung eigenwillig durchsetzte. Aber dieser Frau folgt nun der ganze Tross willenloser und nur auf Einkommenssicherung bedachter „Politiker“ der gesamten LINKEN (DIE LINKE/SPD/GRÜNE/CDU/CSU) wie Kälber, die der Schlachtbank zugeführt werden. Merkel müsste wegen ihrer Vergehen gegen unser Grundgesetz und gegen unser Volk längst des Amtes enthoben sein und vor Gericht gestellt werden müssen (siehe das von der CSU 2016 in Auftrag gegebene Gutachten der ehemaligen Verfassungsrichter di Fabio und Papier!)

    Merkel, die sich über den eindeutigen Artikel 16 a unserer Verfassung eigenmächtig hinwegsetzte und die Tore für die illegale Masseninvasion von Mohammedanern öffnete, ist für das ganze Desaster verantwortlich! Das Recht auf Asyl wurde damit ad absurdum geführt. Und keiner ihrer CDU-Genossen erhebt Einspruch – einmal abgesehen von Wolfgang Bosbach. Der wurde aber als unbequemer Mahner abserviert. Das wird für Deutschland noch ungeahnte Folgen haben!

    Wenn nun der senile Flüchtlingshelfer Schmidt die Altersgrenze für „Kinder“ auf 21 Jahre anzuheben fordert, damit ein Familiennachzug ungeahnten Ausmaßes stattfindet, zeigt er, dass er lernunfähig ist und damals zu Recht verurteilt wurde.

    Der Appell muss heute lauten: junge kräftige Männer zurück nach Syrien, damit das Land wieder aufgebaut gebaut wird und die Menschen dort (vielleicht) endlich in Frieden und menschenwürdig leben können – falls das in einem islamischen Staat überhaupt möglich ist!

  51. Stefan Schmidt, wieder so ein Tattergreis mit Demenz. Schickt den Kasper in die Wüste, da gehört er hin.

    Die Saarländer haben da eine ganz einfach Namen für solche Deppen – Dummschwätzer !

  52. Natürlich – Schleuser unter sich:

    Mit seiner abstrusen Forderung, die Altersgrenze für „Kinder“ auf 21 Jahre hinaufzusetzen, würden alle Dämme brechen.

    Bei denen, die sich diese Bande von Rechtsbrechern zu ihrem neuen Volk, da potentiellen Neuwählern erkoren hat, sollen Erwachsene mit 21 Jahren als „Kinder“ gelten, während die gleichen Leute ein „Wahlrecht ab 16“ forcieren, in dem nicht voll geschäftsfähige Jugendliche, die selbständig noch keine Verträge abschließen dürfen, faktisch zu voll geschäftsfähigen Erwachsenen hochstilisiert werden, da sie, wie zu erwarten, mangels Lebenserfahrung und damit zusammenhängender fehlender Erkenntnis, wegen der sie leicht steuerbar sind, eher links wählen werden.

    Genossen, eure Propaganda samt den damit verbundenen Tricksereien waren auch schon mal weniger durchsichtig.

  53. Gehört denn Schleswig Holstein schon wieder zu den skandinavischen Ländern? Ohne dass das deutsche Volk um die Herausgabe gebeten wurde?

  54. Entschuldigung, ja ich weiß, dass man durch Äußerlichkeiten nicht auf wahre Innen schließen soll und darf – aber:

    beim Anblick dieses Konterfeis
    ist eigentlich sofort klar,
    wes Geistes Kind dieser Typ ist!

  55. @ #27 Freya- (19. Mai 2017 08:27)

    „Die… Hazara Iraner … ( w e r ?)
    werden in Afghanistan NICHT verfolgt,
    obwohl sie dort wegen ihrer … ehm …

    hohen Kriminalität sehr „unbeliebt“ sind.“

    ah ja, verstaendlich.
    neutral ausgedrueckt, deshalb lustig.

  56. OT oder doch nicht OT?

    Massenmörder hören erst dann auf zu morden, wenn sie in Einzelhaft sind. Aber Vorsicht, liebe Wärter/Schließer u. Mitgefangene!

    Kurz: Die Katze läßt das Mausen nicht!

  57. Schon die Dienstbezeichnung des Stefan Schmidt ist eine Schwindelbezeichnung. „Zuwanderung“ ist nach der Gesetzeslage garnicht vorgesehen, schon garnicht eine in der praktizierten Größenordnung. Es gibt kein Zuwanderungsgesetz und es gibt auch kein Einwanderungsgesetz. Es gibt ein Asylgesetz, wo aus Kriegen Flüchtende in der Regel einen temporären Schutz mit temporärem Aufenthalt erhalten können, bis die Situation eine Rückkehr in ihr Heimatland erlaubt.

    Wobei aktuell höchst richterlich entschieden wurde, dass es zur Rückkehr nicht erforderlich ist, daß im gesamten Rückkehrland Frieden herrscht. Da inzwischen sich die Kriegsparteien schon auf befriedete Zonen verständigt haben, ist daher die Einleitung einer geordneten Rückführung anzugehen, statt wie Schmidt fabuliert, noch die gesamte Verwandschaft hereinzuschleppen.

    Wobei im Sinne des Asylgesetzes die jungen männlichen Smartphone „Flüchtlinge“, die über etliche Friedens-Grenzen dann zu Massen in Deutschland eingefallen sind, ohnehin ihren politischen Verfolgungsstatus kaum nachgewiesen haben dürften, es reichte aus, zu behaupten, man sei ‚Syrer‘, so wie es dies auch der BW Offizier getan hat.

    Also Rechtswidrigkeit von Anfang bis jetzt, jetzt will das Asylamt nochmal prüfen.

  58. Gestern hatte ich, im Bus, das Vergnügen,
    Schmidt`s Zuwanderer kennen zulernen.

    Vier „Rumänen“, Familie wahrscheinlich.
    Gut genährt, neuste Klamotten am Leibe,
    aber keiner von denen hatte einen Fahrschein.

    Busfahrer brauchen keinen Lohn,
    denken sich die Goldschätzchen wohl.

    Aber die haben Pech gehabt – Kontrolle.
    Und zum Glück war der Kontrolleur ein ganz
    anderer Typ als dieser Schmidt.
    Der hatte nicht lange gefackelt.
    Fahrkarte oder sonst Ausweis,
    oder es kommt sofort die Polizei.
    Der Zigeuner verlangte dann auch noch ganz
    frech der Kontrolleur solle englisch sprechen.
    Aber da ist er aber an den falschen geraten.

    Wir sind hier in Deutschland, hier wird deutsch
    gesprochen, meinte der Kontrolleur ganz selbst
    bewusst.

    Es sind zum Glück noch nicht alle Schleswig- Holsteiner verblödet.

  59. #81 Kein Volldemokrat (19. Mai 2017 12:55)

    Der Zigeuner verlangte dann auch noch ganz frech der Kontrolleur solle englisch sprechen.
    Aber da ist er aber an den falschen geraten. Wir sind hier in Deutschland, hier wird deutsch gesprochen, meinte der Kontrolleur ganz selbstbewusst.

    Gut so! Eine Selbstverständlichkeit. Da fällt mir sofort dieses Video des Amtsleiters – es war ein beherrschter Wutausbruch – zum Thema Flüchtilanten ein: „Die Amtssprache ist Deutsch!“

    https://www.youtube.com/watch?v=kPzpIzzo21I

  60. Dieses Land verkommt immer weiter und du stehst daneben und kannst nichts,aber auch gar nichts dagegen tun.
    Alles was zum Wohle der Glücksritter,Goldstücke und Geschenken Gottes,sowie den Bückbetern,getan werden kann wird auch getan,bis hin zum Untergang,siehe Schweden.
    Es ist nur noch traurig,was diese Politverbrecher,alles anstellen dürfen,im angebl. Auftrag des Volkes.

  61. Ja,es stimmt das sich in S-H über 90% der Wähler gegen die Politik der AFD entschieden haben.
    Man darf aber nicht vergessen das hier viele, alte Bauern leben und die wählen nun mal die CDU. Junge Leute sind hier in der Minderzahl weil es hier nicht so viele attracktive Großstädte gibt. Deswegen wollen auch die Neudeutschen hier nicht her, viel langweiliges Land und rauheres Klima. Außerdem haben wir in unserem kleinen Bundesland genug Arbeitslose u H4 Empfänger. So, das mußte ich mal los werden….

  62. Hier läuft was schief. In meiner unmittelbaren Nachbarschaft ist in ein Mehrfamilienhaus eine, ich sage mal „Zigeunerfamilie“ eingezogen.
    Seitdem gibt es nur noch Krach und Unruhe. Die ach so lieben Kleinen spielen unentwegt Fussball gegen die Garagentore und die Erwachsenen zerkloppen am Abend die eingesammelten Möbel vom Sperrmüll, die sie nicht mehr loswerden konnten und verteilen den Dreck in der Umgebung.
    Als ich meine Nachbarn auf die Situation angesprochen habe wurden mir die Augen geöffnet. Meine Nachbarn haben davon noch nie etwas mitbekommen und wenn doch, stört es sie nicht, denn die „ach so armen Menschen“ müssen ja auch irgendwie leben.
    Wir haben einen 2 jährigen Sohn (Blond) und bekommen in 2 Monaten eine weiteres Kind. Ich mache mir grosse Sorgen um unser Wohngebiet (übrigens auf dem Land!). Was soll ich den Kindern später mal erzählen, wenn die mich fragen warum neben uns so ein menschlicher Müllhaufen lebt? Soll ich dann sagen, das die Solidarität zwischen den Nachbarn nur sehr gering oder gar nicht vorhanden ist.
    Eine Nachbarin, deren Kinder schon aus dem Haus sind, sagte zu mir „das ist ja eher euer Problem, ihr habt ja noch Kinder“. Ach ja, vielen Dank für den Hinweis.
    Ich bin schwer entäuscht und wundere mich über gar nichts mehr. Manchmal denke ich es wäre gut, wenn es eine Gruppe von Menschen gäbe, die einem bei solch einem Problem zur Seite stehen könnten, aber so gewinnt man keinen Kampf und alleine steht man einer „Zigi-Großfamilie“ eher verloren gegenüber.

  63. Hallo liebe MOD von PI,

    da ihr ja nun in Kürze eure Seite neu gestaltet und mit gewissen Veränderungen ins Netz stellt,
    eine Bitte von mir:

    Bei fast allen Berichten nutzen hier ganz eifrige Tastaturklimperer eure Seite um im Minutentakt neuste Meldungen von kriminellen Schandtaten der Invasoren hereinzustellen.
    Allein hier bei diesem Beitrag schreibt eine Freya schon allein- bisher – 13 Kommentare aus dem kriminellen Mileu der „Goldstücke“!
    Egal ob diese Meldungen zum Thema passen oder nicht.
    Ich finde , dass so eine Vorgehensweise
    hier kontraproduktiv ist und eher dem Stil einer Antifa ähnelt.

    Ich frage mich, was soll so ein Vollbombardieren von Meldungen über die neusten massenhaften schrecklichen Schandtaten der Invasoren hier bringen? Ich sehe dabei keinen Lösungsansatz wie dieses Problem zu lösen wäre,
    außer ein ständiges Zündeln am Gemüt und der Wut unter uns PI-Foristen.

    Ich selbst, bin hier auf PI um gute Beiträge zu lesen und zu erfahren, wie man die desaströse Lage hier in Deutschland eventuell noch ändern „könnte“ und nicht um mich bei jeden Beitrag über all die schändlichen Taten der „neu dazu Gekommenen“ durchzuscrollen.
    Es ist für mich schon alles schlimm genug und kann darauf verzichten, aller paar Minuten daran erinnert zu werden!

    Deshalb mein Vorschlag,vielleicht gibt es für solche Polizeiberichte und deren Schreiberlinge einen Extrastrang oder wenn nicht dann bitte, bitte würgt vor Veröffentlichung diese aber vielen „nichtsbringende“ Beiträge ab.
    Danke für euer Verständnis!

  64. „Aber das haben wohl die tragenden Säulen des rot-grünen Systems im Norden noch nicht allesamt begriffen. Einer, der es nicht verstanden haben dürfte ist der „Zuwanderungsbeauftragte“ des Landes, ein gewisser Stefan Schmidt (Foto).“
    ———————————————————————–

    Tja, die da im (Nord)Westen sind ja nicht gerade als Schnellmerker bekannt! Sagte mein Opa – alter Westpreuße – immer!

  65. @Hasenjunge
    Ich selbst, bin hier auf PI um gute Beiträge zu lesen und zu erfahren, wie man die desaströse Lage hier in Deutschland eventuell noch ändern “könnte” und nicht um mich bei jeden Beitrag über all die schändlichen Taten der “neu dazu Gekommenen” durchzuscrollen.“
    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Viele der Berichte hier geben mir bis dato neue unbekannte Informationen. Ausserdem bestätigen sie meine eigenen Wahrnehmungen und die daraus gezogenen Schlussfolgerungen. Obwohl mir bereits bevor ich hier Mitglied wurde die Augen aufgegangen waren nehme ich immer mehr Alltagslügen durch die gelegentliche Lektüre von PI bewusst wahr. Eine Wohltat nach Dauerberieselung durch SPON,ARD /ZDF et al. .Über den Rest sehe ich hinweg.
    Danke PI

  66. Schön, das PI die Volksverräter auch aus der 2. Reihe vorstellt. Diese Personen sind ebenso Schuld am Niedergang unsere Vaterlandes wie Merkel, Schäuble, Schulz und Co. Sie sollen nicht entkommen und ihre Strafe erhalten!

Comments are closed.