In der nordrhein-westfälischen Stadt Selm traten vor kurzem zehn „geflüchtete“ Inder in den Hungerstreik. Sie waren unzufrieden. Es gab, entgegen der Versprechungen ihrer vorherigen Unterkunft in Leverkusen, keine von den deutschen Kötern bezahlten eigenen Wohnungen, das Catering entsprach nicht den Wünschen der Luxusgeschöpfe und außerdem würden sie lieber in Hamm wohnen, nahe dem Sikh-Tempel. Bürgermeister Mario Löhr (SPD) nahm sich nun der Forderungen der illegal in Deutschland eingedrungenen Rundumversorgten an. Ab nun finanziert der deutsche Steuerzahler vom Caterer extra zubereitete indische Mahlzeiten und in Kochkursen können die Inder einmal pro Woche selbst kochen. Nur das mit den Wohnungen klappt nicht gleich, aber sobald es eine Bleibeperspektive für die „Flüchtlinge“ gebe, wolle man sie schnell in Wohnungen vermitteln, so Löhr. Vorerst wird nicht mehr gehungert, sondern indisch gespeist, bis zur nächsten Erpressung,

image_pdfimage_print

 

173 KOMMENTARE

  1. Sikhs sind so ne Art Moslemmischung, aber bei ihren „Brüdern“ nicht so gut gelitten.

  2. Das ist eben das „Schöne“: Das ist nicht sein Geld. Also kann er es an die Asylforderer verschenken.
    Und denen, die das Geld wirklich bezahlen müssen, scheint es egal zu sein.

  3. diese Politiker alle keinen Arsxx in der Hose und feige dazu ! Die hält doch keiner hier, die können doch zurück gehen, in Indien wird kein Sikh verfolgt !!

  4. ich bekomme nichts geliefert, muss alles selbst erarbeiten und auch selbst bezahlen, um mich kümmert sich kein Bürgermeister

  5. wusste gar nicht das in Indien, Leute verfolgt werden, oder es Krieg dort gibt.

    Das sin solche die auf keinen Fall Asyl zusteht, und die nur kommen um dich in unsere Sozialsysteme schmarotzen.

    Aber das Weltsozialamt Deutschland nimmt jeden auf,
    Nee, Spaß beiseite, sofort abschieben, und Forderungen haben die gar nicht zu stellen, sollen die doch verhungern, ist uns doch egal.

  6. Da lassen sich die
    Doppelplus Gutmenschen nicht lange „Lumpen“
    für Illegale Siedler nur das Beste vom Besten,
    Dank Minilöhne und Hunger Renten der Länger hier Lebenden ist
    das kein Problem!?
    Für was brauchen wir Gute Strassen und nicht einstürzende Brücken?
    Hauptsache der Gutmensch kann sich über andere Erheben!

  7. Soso, Inder. Aus der „größten Demokratie der Welt“ verfügt man sich also zum Schmarotzen nach Deutschland.

    Ich bin es so leid. Und habe daher, bis auf weiteres, selbst meine einstige persönliche Willkommenskultur gegenüber individuellen „Exoten“ eingestellt.

    Schon als Gauck in Indien Inder nach Deutschland einlud, war ich sauer. Schon als es um „Computer-Inder“ ging, war ich sauer. Warum können Inder nicht in Indien ihr Land zum Mitglied der 1. Welt Welt machen?

    Warum nochmal müssen Inder in Deutschland „Asyl“ beantragen? (ja, Money, Money, Money)

    https://mapfight.appspot.com/in-vs-de/india-germany-size-comparison

  8. Jetzt bin ich aber beruhigt.
    Schön dass die Herren Ihre Rechte durchsetzen kommten.
    Der indische Kontinent hält noch milliarden an Goldwesen für uns bereit und das ist gut so. Danke Herr Löhr.

  9. Warum sollten Sikhs schlechter gestellt werden als Musel? Von daher kann ich das nachvollziehen. Der „Caterer“ wird sich jetzt natürlich aufgrund der „Extrabelastung“ die Taschen vollstopfen. Wieso macht man keinen Deal mit einem ansässigen indischen Restaurant? Chicken Madras oder Meat Vindaloo sollten die hinkriegen. Und zwar preisgünstiger als unsere Asylmafia.

  10. Meine Symphatie haben die Inder. Die werden wohl gemerkt haben wie den Moslems jeder Wunsch breitwillig erfüllt wird. Was ein Moslem kann, kann ein Sikh schon lange. Nur, was machen die Sikhs hier in Europa? In Indien gehören sie zu der erfolgreichsten Bevölkerungsgruppe.

  11. Die Inder wollen nur indisches Essen? Mir wurde mal erklärt, dass es rassistisch wäre, einem ausländischem Gast in meiner Wohnung dessen Gerichte aus der Heimat aufzutischen. So als würde ich in Japan bei einem Einheimischen zu Gast sein, und anstatt was leckeres Japanisches gibts Sauerkraut mit Knödel – LOL

  12. Die SchariaParteiDeutschland erpresst und unterdrückt die schon lange in Deutschland lebenden schon Jahrzehnte.
    Die Nazis sind wieder da,
    sie nennen sich jetzt antifa!
    Die für in Deutachland schon lange lebende, sind Konzentrationslager bereits Realität.
    Nur der Stacheldrahtzaun ist im heute nicht mehr sichtbar.

  13. ohje die armen Flüchtlinge des subkontinentalen Krieges herrjee….da muss man doch was tun *kotz*

    wer hungern will soll hungern, Dreckspack. Haben sich vermutlich eh heimlich die Wampe vollgehauen wie dieser „Hungerstreikler“. Die Israelis lassen sich nicht verscheissern und haben ihn mal ebend beim Kekse naschen gefilmt

    https://www.youtube.com/watch?v=3TknOt_GSkQ

  14. Wie kommen wir in Deutschland dazu, Indern Unterkunft und Verpflegung zu stellen? Indien ist insgesamt ein sicherer Staat. Zwischen Indien und Deutschland liegen außerdem bestimmt zwei Dutzend ebenfalls sichere Staaten. Ich kann die ganze Meldung irgendwie nicht ernst nehmen.

  15. Sind die Inder mit einem Touristenvisum nach Deutschland „geflüchtet“? Oder auf dem Landweg aus der österreichischen Kriegszone ins sichere Deutschland? So oder so: Flüchtlinge sind das sicher nicht.

  16. #14 Antibrote (17. Mai 2017 19:41)

    hast ja schon gesagt, „GAST“. Ein Gast geht wieder, was da kommt sind Blutsauger auf Lebenszeit

  17. Letzten Endes liegt es an den Bürger, die sich das gefallen lassen. Würden die nur entsprechend wählen und anderweitig Druck ausüben, würden die Politiker schnell einknicken.

  18. Also wenn die lieber Dhal und Naam (indisches Fladenbrot) wollen mit Joghurt zum Dippen, warum nicht. Ist ja viel billiger als andauernd Fleisch. Die indische Küche ist ja zu 80% vegetarisch. 3 EUR für Ernährung pro Tag sollte da passen. Allerdings gehören diese Leute nun mal gar nicht nach Deutschland. Was wollen die denn hier?
    Sofort abschieben. Es gibt keinen Krieg in Indien.

  19. Mir reichts, hab die Schnauze voll von diesen Regierungen!!!

    Seit 12 jahren chronisch krank, kann nichtmal mehr Teilzeit arbeiten, lebe von Hartz IV, hab heute zum 3x die Ablehnung meines IV Rentenantrag bekommen, und diese Arschlöcher werden durchgefüttert und haben nichtmal 1 Tag hier gearbeitet oder Beiträge einbezahlt.

    Mich macht das WÜTEND nur mehr WÜTEND!! Warum macht man das??? Will man die Leute solange provozieren bis ein Bürgerkrieg ausbricht???

  20. Irgendwo in den bisher unerforschten Urwäldern des Amazonas soll es noch Kannibalen-Stämme geben. Sollten sich Eingeborene aus diesen Gebieten auf den Weg nach Deutschland machen, um hier Asyl zu fordern, werden dann auch deren Speisewünsche berücksichtigt?

    Mein Gott, was ist aus meinem Heimatland nur für eine Bananenrepublik geworden.
    Die ganze Welt lacht sich inzwischen über *Buntland* kaputt!

  21. In GB können Inder als Teil des Commonwealth, also ex British Empire, einreisen. Warum neuerdings Deutschland, das in Indien nie auch nur die geringste Kolonialschnitte hatte, für Inder zuständig sein soll, erschließt sich nicht.

    Menno, diese Nervtröten bringen mich inzwischen sogar dazu, Raj aus Big Bang Theory die Remigration nahezulegen…/not really ;))

  22. Özo?uz: Es gibt keine spezifisch deutsche Kultur

    BERLIN. Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özo?uz (SPD), hat die Existenz einer deutschen Kultur bestritten. Eine spezifisch deutsche Kultur sei jenseits der Sprache „schlicht nicht identifizierbar“, schrieb Özo?uz in einem Gastbeitrag für den Tagesspiegel. „Schon historisch haben eher regionale Kulturen, haben Einwanderung und Vielfalt unsere Geschichte geprägt. Globalisierung und Pluralisierung von Lebenswelten führen zu einer weiteren Vervielfältigung von Vielfalt.“

    Auch wenn es manchen zu kompliziert sei, sei Deutschland vielfältig. „Diese kulturelle Vielfalt ist auch anstrengend, aber sie macht die Stärke unserer Nation als eine offene Gesellschaft aus. Die Beschwörung einer Leitkultur schafft dagegen nicht Gemeinsamkeit, sondern grenzt aus. Sie gießt Öl ins Feuer, um sich selbst daran zu wärmen.“

    Man könne Einwanderern keine Anpassung an eine vermeintlich tradierte Mehrheitskultur verordnen, warnte die SPD-Politikerin. Auch dürfe man ihnen nicht unterstellen, sie benötigten Nachhilfeunterricht, weil sie außerhalb des hiesigen Wertesystems stünden. Um Vielfalt und „ein gemeinsames Wir“ erfolgreich zu gestalten, brauche es keine Leitkultur, sondern „einen Gesellschaftsvertrag mit den Werten des Grundgesetzes als Fundament und gleichen Chancen auf Teilhabe als Ziel“, schlug Özo?uz vor.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/oezoguz-es-gibt-keine-spezifisch-deutsche-kultur/

    Mit solchen Leuten schafft sich diese Partei vollends ab.

    Weiter so Genossen!!!

  23. Bei mir wär die Bande verhungert.
    Nebenbeibemerkt, ausser bei einem Kind, würde ein sog. Hungerstreik bei mir gar nichts bewirken um Vorderungen nachdruck zu verleihen.

    P.S.: Jetzt fangen auch noch die Inder an zu rebellieren, gute Nacht BRD.

  24. Und im Krankenhaus und Altenheimen kriegt man den letzten Fraß vorgesetzt. Aber man ist auch „nur“ Deutscher…

  25. Gebt den Indern nur Rindfleisch, Moslems nur Schweinefleisch. Die werden sich daran gewöhnen oder gehen.

  26. „Pro Asyl“ beklagt die psychische Verfassung von Asylsuchenden werde immer prekärer. Viele seien durch ihre Erlebnisse traumatisiert, hinzu komme nun eine zermürbende Situation voller Unklarheit in Deutschland. Das alles ist schon lange bekannt und deshalb ist es nicht nur unverständlich sondern menschenverachtend dass Pro-Asyl sich noch immer nicht in ANTI-ASYL umbenannt hat. https://www.taz.de/Pro-Asyl-schlaegt-Alarm-in-Niedersachsen/!5410406/

  27. OT

    Heute ist der internationale Tag gegen Homophobie und Transphobie.

    Was mich doch wieder an den „transphoben spanischen Bus“ erinnert, der mit der Aufschrift (ins Deutsche übersetzt)

    Jungs haben P*mmel
    Mädels haben F*tzchen
    Lass dir mal bloss nichts anderes erzählen

    Wenn du als Mann geboren bist dann bist du Mann
    Wenn du als Frau geboren bist dann bist du Frau

    immer noch durch Spanien fährt.

    Schickt den Bus doch mal rüber nach Alemania.

    http://www.bbc.com/mundo/noticias-39133448

  28. Vielleicht sollte man als Deutscher in Indien Asyl beantragen. Unterkunft natürlich in einem Maharadscha-Palast mit Rundumvollversorgung, Speiseplan nach Wunsch (schwäbische Hausmannskost, sonst Hungerstreik), eigener Reitelefant, Hängematte unter Palmen, einige Asylhelfer, die einem Luft zufächeln, zum Arbeiten ist es für deutsche Flüchtlinge natürlich viel zu heiss, den Sprachkurs für Hindi verpasst man regelmässig, es gibt ja genug Dolmetscher, kostenlose Benutzung des öffentlichen Nahverkehrs (Motorrikscha), … noch was vergessen?

  29. Man stelle sich mal vor, in Deutschland gibt es Krieg, ich fliehe in die Niederlande und fordere dort Sauerkraut und Eisbein, und gehe in den Hungerstreik. Die Niederländer lassen mich entweder verhungern oder bringen mich innerhalb von 6 Sunden nach Deutschland zurück.

  30. Welchen Fluchtgrund gibt es jetzt für Inder??

    Erkennen die Parias, dass über Jahrhunderte akzeptierte Kastensystem als menschenverachtend an?

    Kein europäischer Gutmensch oder links-grünversiffter in Deutschland hat sich bisher für das Leben indischer Parias interessiert?

    Wenn Millionen dieser Parias aus Indien jetzt auch weg wollen, weil Angela Merkel der ganzen Welt Deutsche Wohnungen und Deutsches Sozialgeld verspricht, – Dann gute Nacht!

  31. #28 lorbas (17. Mai 2017 19:54)

    in den letzten Tagen habe ich ein wenig Sorgen, dass die unseren besten Mann in der SPD absägen. Es kommt Unmut über Ralle auf. Hoffe er bleibt uns erhalten

  32. W I R
    S C H A F F E N
    D A S.
    Jedem die hier schon länger wohnen, seine 10 Inder.
    W I R
    S C H A F F E N
    D A S.

  33. Das Land wird jeden Tag ein bißchen wahnsinniger und bekloppter, und zwar drastisch!
    Und ich freue mich nicht drauf!“

    Z.B. die Justiz:

    https://www.welt.de/vermischtes/article164675992/Fragwuerdiges-Signal-fuer-alle-die-die-Staatsgewalt-missachten.html

    Gericht sprach von „tragischen Umständen“

    Mitglieder einer Großfamilie in Hameln haben Polizisten und Klinikpersonal angegriffen. Jetzt wurden sie zu Bewährungsstrafen verurteilt.

    Die Richter hätten den Strafrahmen weiter ausschöpfen können.

    <<Die Richter hätten den Strafrahmen nicht nur voll ausschöpfen können, sonder müssen! Denen musste doch klar gewesen sein, dass die Angeklagten eine Bewährungsstrafe gar nicht ernst nehmen.<<

    <<Der Durchmarsch der 68er ging bis auf die Richterstühle. Man wird nicht einfach so zum Richter. Die Politik hat da einen entscheidenden Einfluß.
    Am sichtbarsten ist das beim BVerfG. Was hat eine Susanne Baer dort zu suchen, vorgeschlagen übrigens von Renate Künast und durchgewunken von den Unfähigen und Naiven.<<

    <<Der Richter ahnt wohl, dass die wissen, wo sein Haus wohnt.<< <<Das habe ich im Fall Niklas auch schon gedacht….<<

    <<So langsam sollten auch die letzten begreifen,dass in unserem Land etwas ganz gewaltig falsch und allmählich völlig aus dem Ruder läuft.
    Solche Urteile sind angesichts der bedrohlichen Kriminalitätsentwicklung kein gutes Zeichen.<<

    ……………………………..

    https://www.welt.de/regionales/nrw/article164658296/Kinder-bedrohen-20-Jaehrige-mit-Messer-und-Beil.html

    <<Fällt nur mir auf dass der Autor des Artikels das Thema nicht ernst zu nehmen scheint?
    Denkt er etwa, das war nur ein harmloser Streich? Ich finde das nur erschreckend.
    In ein paar Jahren sind diese Kinder erwachsen und haben dann sicherlich noch vieles in ihrem "Gewerbe" dazugelernt. Das macht mir angst!<<

    <<Eine einheimische Familie hätte sofort jahrelang Spaß mit dem Jugendamt.<<

    ………………………

    https://www.welt.de/kultur/article164681219/Lex-Facebook-verstoesst-gegen-Grundgesetz.html

    Der Bundestag befasst sich mit einem Gesetz, das soziale Netzwerke in die Pflicht nehmen soll.

    Ziel: Hasskommentare schnell löschen. Ein Verstoß gegen die Meinungsfreiheit, urteilt ein Gutachten.

  34. #5 hanshartz4

    Vor wem oder was flüchten denn Inder ???

    Die flüchten nicht, sondern kommen aufgrund der Einladung eines ehemaligen Bundespräsidenten. Sie sind also unsere Gäste, und sie müssen wie Gäste behandelt werden.

  35. Wenn sich jetzt 80 Millionen Deutsche in den demokratischen 1,3 Milliarden-Subkontinent Indien aufmachen, kann das Indien und die Inder ja nicht stören. Oder?

    Deutsche Politiker stört es ja auch nicht, daß 1,3 Milliarden Inder (neben 1,3 Milliarden Afrikanern und 1 Milliarde Moslems aus Nahost und Zentralasien) gerade beginnen, nach Deutschland umzusiedeln.

    http://www.id-reisewelt.de/indien/einreise/

    https://indien.de/reiseinformationen/einreisebestimmungen/einreisebestimmungen-in-indien.html

  36. Ach ja, hin und wieder schlägt man einfach so zum Spass mehrere indische Passanten auf der Strasse zusammen und bekommt dann eine kostenlose psychologische Betreuung. Und ein jährlicher Heimaturlaub auf Kosten des indischen Steuerzahlers muss natürlich auch drin sein, damit man nicht seine kulturellen Bindungen verliert …

  37. In solchen Fällen von Kultur-inkompatiblen Nötigern sollte man die Versorgung solange aussetzen, bis die zur Besinnung gekommen sind.

    Und wenn es denen nicht passt, als Alternative die sofortige Ausweisung anbieten.

    Der SPD-Bürgermeister Löhr hat indes für alle Mehrkosten persönlich aufzukommen, um die er sich erpressen lassen hat.

    Merkel muss sowieso weg und die Sozen-Idioten gleich mit dazu.

  38. #39 Cendrillon (17. Mai 2017 19:59

    ich habe mir ebend eine Kaffee geholt und mein Geschlecht ist bis morgen Mangomeerretich!!! respektiere das

  39. Die Illegalen sind sofort abzuschieben. Der volksverräterische sog. ‚Bürgermeister‘ ist sofort des Amtes zu entheben, zu verhaften und von einem ordentlichen, deutschen Gericht abzurteilen. Im Zuchthaus soll er dann ausreichend Zeit bekommen, in Ruhe über seinen schändlichen Verrat nachzudenken und sich zu läutern. Das passive Wahlrecht bleibt ihm selbstverständlich lebenslang verwehrt.

  40. #10 Babieca (17. Mai 2017 19:40)
    Der Rubikon ist längst überschritten und wer es mathematisch mag, nenne es Wendepunkt, oder point of no return, soziologisch.
    Beweise: Nun die NRW Wahl hat demonstriert, dass IHRE Kurve weite steil nach oben zeigt, obwohl eigentlich das Gegenteil angesagt sein müsste.
    Wir alle hier stehen unter eines Heiligen Stern und der heißt Don Quichote. Die mit Windmühlen, Vogelschreddermaschinen, von Grünen willkommen geheißen und gefordet, ist fast schon Beweis unserer Donchichoterie.
    Cervantes ist aktueller als seinerzeit.

  41. An alle PI-ler die es interessiert, gleich ist wieder Aktenzeichen XY angesagt

    Wird bestimmt wieder sehr viel Facharbeit von Merkelanten zu sehen sein.

    Wer ist dabei? Ich werde gleich einschalten!:-)

  42. Lieber Kinder (Familienförderung für deutsche Paare) als Inder.

    Meine Güte, was wollen die hier? Ist ihnen Indien zu voll geworden?

    Schickt die doch einfach mal zum Arbeiten auf einen Schlachthof für Kälber, Kühe + Rinder.

    Mal sehen, wie schnell die dann wieder in Indien sind!

  43. #52 misop (17. Mai 2017 20:04)

    mein Geschlecht ist bis morgen Mangomeerretich!!!

    :)))))))

  44. #10 deutscher 1234 (17. Mai 2017 19:38)

    „wusste gar nicht das in Indien, Leute verfolgt werden, oder es Krieg dort gibt.“

    Es wird wohl Probleme dort geben – aber Indien ist so groß, daß die sicher innerhalb des Landes irgendwo unterkämen.
    Das ist genau wie mit Nigeria.

  45. Die bereits vielfach im Mittelmeer erfolgreich angewandte Technik der emotionalen Erpressung funktioniert gut.

    Im Mittelmeer vor der libyschen Küste wird einfach mit der Forderung, nach Europa gebracht zu werden, demonstrativ von einem völlig intakten, schwimmenden Boot ohne jegliche Not ins Wasser gesprungen.

    In Selm wird einfach gedroht, zu Verhungern, nur um Wohnungen und besseres Essen zu bekommen.

    Offensichtlich lassen sich die Behördenmitarbeiter in Selm viel einfacher erpressen, als die „Abenteurer-Schiffe“ auf dem Mittelmeer.

    Es wäre interessant herauszufinden, ob diese Methode der Erpressung auch bei Armutsrentnern und einheimischen Obdachlosen funktioniert.

    Obdachlose könnten mit spontanem erfrieren drohen, Armutsrentner mit Pfandflaschen.

  46. In Indien werden illegal Eingereiste oder Reisende die nicht innerhalb der Gültigkeit des Visums wieder ausreisen mit Haft und mehrjährigem Einreiseverbot bestraft.

  47. Wenn ich mal nach Indien ins Asyl gehe – was unter den heutigen Umständen gar nicht so unmöglich ist – verlange ich grundsetzlich nur Rouladen mit Rotkohl oder Schnitzel, oder ich gehe in Hungerstreik – verstanden?!

  48. #52 misop (17. Mai 2017 20:04)

    #39 Cendrillon (17. Mai 2017 19:59

    ich habe mir ebend eine Kaffee geholt und mein Geschlecht ist bis morgen Mangomeerretich!!! respektiere das

    Also jetzt wird es mir zu bunt 🙂

  49. In der nordrhein-westfälischen Stadt Selm traten vor kurzem zehn „geflüchtete“ Inder in den Hungerstreik.
    ++++

    Logisch, dass da sofort der Hartz-4-Regelsatz anteilig für die Lebensmittel gekürzt werden muss!

  50. @ #60 18_1968 (17. Mai 2017 20:13)
    #10 deutscher 1234 (17. Mai 2017 19:38)

    “wusste gar nicht das in Indien, Leute verfolgt werden, oder es Krieg dort gibt.”

    Es wird wohl Probleme dort geben – aber Indien ist so groß
    —————–

    Ist zwar ein gänzlich anderes Thema, aber verfolgt in gewisser Weise werden die schon:

    Die Textilindustrie verfolgt die Inder mit Sklaven-Arbeitsbedingungen.
    Da das Land allerdings soooo groß ist, verlieren manche Inder die Orientierung und flüchten dann bis nach Deutschland – ins Schlaraffenland.

    Es hat sich nämlich bis nach Hinter-Indien herumgesprochen, dass die deutschen Behörden so blöde sind, das die alles glauben.

    😉

  51. OT

    4 Monate vor der Abwahl fängt die links-feministische Frauenministerin Schwesig an für solche Probleme zu interessieren. Fast 4 Jahre lang hat sie Politik für Frauen und gegen Väter & Kinder gemacht. Für viele Väter & Kinder kommt das einfach zu spät. Zumal sicher davon auszugehen ist, dass diese „Studie“ auf Grund der erkennbaren Menschenrechtsverletzungen zu Lasten von Vätern & Kindern danach in irgendeinem Aktenschrank verschwinden wird.

    Für die Studie „Kindeswohl und Umgangsrecht“ werden noch Mütter und Väter gesucht, die sich getrennt haben und deren Kinder noch nicht erwachsen sind. Wer sich vorstellen kann, über seine Erfahrungen zu sprechen, kann sich telefonisch unter (04?21)?21?86?86?54 bei der Universität Bremen melden oder eine E-Mail an kindeswohl@uni-bremen.de schicken. Weitere Informationen gibt es unter http://www.kindeswohl-umgangsrecht.de/

    Es wird Zeit, dass Männer im Familienrecht wieder als Menschen angesehen werden und Väter & Kinder grundlegende Menschenrechte garantiert bekommen. Von einer Schwesig oder einem Maas erwarte ich da nichts mehr. Das sind Nullnummern auf der ganzen Linie.

  52. Sind das geflohene Java-Programmierer aus Bangalore?

    Oder Rosenverkäufer?

  53. Also doch noch mal ein paar Punkte:

    1. Ich kenne Inder – und ja, auch Sikhs! – aus UK. Null Probleme!
    2. Bitte keinen Vergleich mit Türken(!) – schlimm genug – oder noch schlimmeren Spezies. Er passt nicht!
    3. Keine Ahnung, was da im Detail(!) vorgefallen ist. Aber im Zweifel würde ich den Sikhs glauben, wenn sie erzählen, dass ihnen im Vorfeld jede Menge leerer Versprechungen von der Asylindustrie gemacht worden sind.
    4. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass die Asylbetreuer, dumm wie Stroh, als erstes den Sikhs „edles“ Halal-Essen hingestellt haben. Das geht nun echt nicht.
    5. Vermutlich hätte man hier tatsächlich einen Fall, den man mit ein wenig gutem Willen – und OHNE extra Geld in die Hand nehmen zu müssen – lösen könnte. Gut, die SPD und die Asylindustrie, wird das natürlich weder wollen noch hinkriegen.

  54. Noch eine bescheidene Frage.
    Vor welch‘ ihrer zig 100 Gottheiten (von Aditi – Yamuna, siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Indische_Gottheit ) sind diese Halunken überhaupt „geflohen“?
    Und was haben sie uns hier anzubieten?

    Einzig positiver Aspekt, Inder sind in der BRD zumindest nicht allzu auffällig was Gewaltdelikte o.ä. betrifft.

    Trotzdem alle dem: RAUS !

  55. #44 misop (17. Mai 2017 20:01)

    #28 lorbas (17. Mai 2017 19:54)

    In den letzten Tagen habe ich ein wenig Sorgen, dass die unseren besten Mann in der SPD absägen. Es kommt Unmut über Ralle auf. Hoffe er bleibt uns erhalten.

    Die Sorge treibt mich auch um.

    Jedoch scheint Pöbel-Ralle Ralf Stegner der Realität so weit entrückt zu sein das wir uns da völlig unnötig Sorgen machen.

  56. #70 Stefan Cel Mare (17. Mai 2017 20:24)

    Ich kenne Inder – und ja, auch Sikhs! – aus UK. Null Probleme!

    Das ist ja das Ding. Daher kenne ich sie auch. Und hier in Deutschland geht mal wieder alles in die Grütze.

  57. Aus „The Big Bang Theory“ mit Howard als Inder-Imitator:

    „Ich kann diesen Elefanten leidel nicht leiten, weil mir der A*sch noch vom Cully blennt“.
    😉

  58. #70 Stefan Cel Mare (17. Mai 2017 20:24)

    jemand, der wirklich verfolgt wird isst auch Ratte am Spiess. Das sind erwachsene Menschen und auch solche zu behandeln, ich gehe auch nicht in Hungerstreik weil mir ein nigerianischee Prinz 5 Millionen per Mail versprochen hat.

    Man muss auch mal aufhören diese Leute als völlig dämliche Vollidioten anzusprechen, die nicht verantwortlich sind für das was sie tun

  59. #18 zille1952   (17. Mai 2017 19:42)  
    Indien? Tobt da jetzt auch ein Krieg, habe ich da was verpasst?

    Nein, keinen krieg und Verfolgung, aber dafür auch kein Harzt IV und Kindergeld.

  60. #10 deutscher 1234 (17. Mai 2017 19:38)

    Nee, Spaß beiseite, sofort abschieben, und Forderungen haben die gar nicht zu stellen, sollen die doch verhungern, ist uns doch egal.
    ———————————–
    Was sind Sie denn für einer? U-Boot?

  61. #66 Cendrillon (17. Mai 2017 20:19)

    #52 misop (17. Mai 2017 20:04)

    #39 Cendrillon (17. Mai 2017 19:59

    Ich habe mir ebend eine Kaffee geholt und mein Geschlecht ist bis morgen Mangomeerretich!!! respektiere das

    Also jetzt wird es mir zu bunt.

    Bunt das Zauberwort.

    Hatten wir nicht Dank der Tischreden bei der Eröffnung des Gender-Zentrums der EKD gelernt, dass es über 4.000 Geschlechter gibt und wir nur zwei begrüßen?

    http://www.erziehungstrends.net/Gender-60-Geschlechter

  62. #61 Norefugeesinside   (17. Mai 2017 20:16)  
    Mein Lösungsvorschlag:
    Gleich abschieben/abweisen = Nicht unser Problem!

    Gar nicht erst ins Land lassen.
    Und die, die hier sind, retour in ihre Primitivkulturen – da wo die hingehören.

  63. Normalerweise müsste die „Fluchtquote“ von Frauen und Kindern aus solch‘ beschi$$enen Ländern um die 85 % betragen.
    Und was kommt?

    Siehe Bild oben.

  64. „#64 ridgleylisp (17. Mai 2017 20:18)

    Wenn ich mal nach Indien ins Asyl gehe – was unter den heutigen Umständen gar nicht so unmöglich ist – verlange ich grundsetzlich nur Rouladen mit Rotkohl oder Schnitzel, oder ich gehe in Hungerstreik – verstanden?!“

    Also ich werde nirgendwo mehr hingehen. Warum sollten wir unser Paradies nicht hier erhalten?

  65. #56 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (17. Mai 2017 20:07)
    An alle PI-ler die es interessiert, gleich ist wieder Aktenzeichen XY angesagt

    Wird bestimmt wieder sehr viel Facharbeit von Merkelanten zu sehen sein.

    Wer ist dabei? Ich werde gleich einschalten!:-)
    ++++

    Aktenzeichen XY = Kuffnucken-Suchsendung!

  66. #73 notar959 (17. Mai 2017 20:28)

    Indisches Essen schmeckt mir nicht.

    Dann sind sie ein Rassist !!!

    Rassismus bei Dreijährigen?

    Britische Behörden legen Maßnahmenkatalog vor

    London – Die britischen Behörden wollen Rassismus unter Kleinkindern künftig schon im Kindergarten bekämpfen. In einem 366-seitigen Maßnahmenkatalog fordert der britische Kinderschutzverein Erzieher und Kindergärtnerinnen zum Handeln auf. Schon eine vermeintlich harmlose Wortäußerung könne Anzeichen für eine potentiell rassistische Einstellung sein, warnt das NCB.
    Reagiere ein dreijähriges Kind mit „Igitt“ oder „Bäh“, wenn ihm fremdartiges, scharf gewürztes Essen vorgesetzt werde, kann das nach Ansicht britischer Kinderschützer ein Anzeichen für Rassismus im Frühstadium sein. Unter Verdacht geraten Kinder, die beim Anblick eines Curry-Gerichts „Igitt“ rufen. „Ein Kind kann negativ auf eine kulinarische Tradition reagieren, die nicht seine eigene ist.“
    Erzieher sollten es melden, wenn ihnen eine Häufung solcher Äußerungen auffällt. Erst recht sollten Mitarbeiter von Kindergärten einschreiten, wenn ihre Kleinen farbige Spielgefährten als „Blackie“ oder asiatische als „Pakis“ bezeichnen, wenn sie hochmütig von „diesen Leuten“ oder davon sprechen, dass andere „riechen“ würden.

    http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/rassismus-bei-dreijaehrigen/1275244.html

    Bitte teilen sie (notar959) uns ihren Namen & Anschrift mit, damit wir sie melden können.

  67. OT
    Demo gegen Thilo Sarrazin in Düsseldorf. Rund 100 Polizisten sichern die Lesung des Polit-Provokateurs ab. Der ehemalige SPD-Politiker liest aus seinem aktuellen Buch „Wunschdenken“.

  68. #80 Horst_Voll (17. Mai 2017 20:30)
    Die nächste Flüchtlingswelle zeichnet sich schon ab: ……
    ++++

    Super!
    Gott sei Dank!
    Da werden unsere Renten endlich abgesichert!
    Claudia Saublöd und die ganze linksbunte Blase hatten doch recht!

  69. Lol, eben bei Aktenzeichen XY….

    Der Mann (Täter) hat ein „Sonnengebräuntes“ Gesicht….neue nette Umschreibung würde ich sagen…

  70. in dem Buch „Heerlager der Heiligen“ aus den 70er Jahren wurde genau das geschrieben, was heute passiert. Nur, daß damals niemand geglaubt hat, daß es wirklich mal so weit kommt. Es lohnt sich, dieses zu lesen, auch wenn es keine schöne Geschichte ist.

  71. Englisch war in den 70ern auf dem Gymnasium meine erste Fremdsprache. Damals gelehrt nach den Unterrichtsmaterialien und Büchern „Learning English“ 1 + 2

    http://www.detlef-heinsohn.de/ki-engl9a.JPG

    plus Sprachlabor, damals das Nonplusultra zum Sprachlernen (da schrieben wir auch die Klassenarbeiten, weil es durch seine Kabinen das Spicken erschwerte).

    In den Lehrbüchern, auf GB bezogen, wurde unendlicher Wert auf Inder, Pakistaner und Bangladeschis in England gelegt, weil die da, im Commonwealth, angeblich so super bereichernd waren.

    Jung war damals die Materie des Völkergemisches in Deutschland, naiv das Ansinnen, doktrinär der Auftrag: Probleme vertuschen.

    Ich wuchs also im Englischunterricht auf mit dem schulisch vermittelten Bild, daß in GB alles supi ist und sich Massen an Hindus, Moslems, spinnefeinden Nationalisten ganz Klasse vertragen, nur weil sie in England sind.

    Boy, was I wrong!

  72. #89 eule54 (17. Mai 2017 20:35)

    Guter Ansatz diese Sendung „XY“.
    Habe sie bereits in den 80ern geschaut, da waren es hauptsächlich Quadartschädel aus dem Ostblock, welche unangenehm auffielen.

    Wenn sich die Sendung heute mit den aktuellen Porblemen unserer Gäste und „schon länger hier lebenden Migranten“ beschäftigen würde, bräuchte ZDF garnix anderes mehr ausstrahlen.

    Sozusagen „XY“ 24 Std. / 7 Tage die Woche.

  73. #86 ReissfesterGalgenstrick (17. Mai 2017 20:34)
    Normalerweise müsste die “Fluchtquote” von Frauen und Kindern aus solch’ beschi$$enen Ländern um die 85 % betragen.
    Und was kommt?

    Siehe Bild oben.

    Das sind ausnahmslos Primitivkulturen.
    Die haben weder eine Ethik, noch eine Sexualmoral oder sonstiges, was man Kultur nennen kann.
    Das indische Kastensystem ist neben den mohammedanischen Gesellschaften und dem afrikanischen Stammessystem eines der archaischsten und rückständigsten Gesellschaftsmodelle, das die Menschheit hervorbrachte.

  74. Ich verstehe die steuerzahlenden Bürger nicht. Da müsste doch ein Sturm der Entrüstung los gehen. Außerdem sind Inder schon rein denklogisch kaum politisch verfolgt, im traditionellen Gandhi-Land.

  75. #94 Sunny (17. Mai 2017 20:39)

    Lol, eben bei Aktenzeichen XY….

    Der Mann (Täter) hat ein “Sonnengebräuntes” Gesicht….neue nette Umschreibung würde ich sagen…

    ———————————————–
    War bestimmt ein Maurer oder Zimmerer, eventuell Dachdecker.

  76. #96 Babieca   (17. Mai 2017 20:41)  
    […]
    Ich wuchs also im Englischunterricht auf mit dem schulisch vermittelten Bild, daß in GB alles supi ist und sich Massen an Hindus, Moslems, spinnefeinden Nationalisten ganz Klasse vertragen, nur weil sie in England sind.
    Boy, was I wrong!

    Bei meinen beruflichen Reisen nach UK in den 1990ern beobachtete ich vor allem, dass sich in den Mittagspausen kein weisser Brite zu einem Pakistani oder Inder an den Tisch setzte.

  77. #94 Sunny (17. Mai 2017 20:39)

    Lol, eben bei Aktenzeichen XY….

    Der Mann (Täter) hat ein “Sonnengebräuntes” Gesicht….neue nette Umschreibung würde ich sagen…

    Man sah ganz deutlich, dass es ein Ausländer war!

    Angeblich gibt es in diesem Lebach eine der größten Asyllager in ganz Deutschland, hat mir mal ein Saarländer erzählt.
    Diese Stadt soll fast nur noch aus Asylanten bzw. Illegalen aus aller Herren Länder bestehen.

    Wäre es sicher mal Wert eine Besichtigung durch PI zu machen um zu sehen wie die Verhältnisse dort wirklich sind.

  78. #77 Babieca (17. Mai 2017 20:28)

    Und hier in Deutschland geht mal wieder alles in die Grütze.

    Weswegen ich ja auch die beteiligten Asylunternehmen als die eigentliche Problemquelle verorte.

    Die Sikhs wollten eigentlich(!) ganz harmlos und bescheiden nur ihr Essen selber kochen. Wohl wissend, dass die deutschen Asyl-Caterer (wo die Caritas oftmals fett drinsteckt) das nicht auf die Reihe kriegen.

    Während man aber die Asyl-Neger/Nafris mit Herden, Küchen etc. ausstattet (die sie aus Dummheit dazu „verwenden“, das Haus abzufackeln), sollte das ausgerechnet in diesem Fall nicht gehen. Etc. pp.

    Schieb lieber 10 Gambia-Neger, die von ihrer Regierung zuvor im Drogenhandel fit gemacht worden sind, ab. Das ist zielführender.

  79. #101 Viper (17. Mai 2017 20:43)
    #94 Sunny (17. Mai 2017 20:39)

    Oder der gute Mann ist einfach Stammgast im örtlichen Solarium.

  80. Nicht dass man nun von den hisigen verheirateten Frauen verlangt, sich einen roten Punkt auf die Stirn zu malen.LOL
    Sonst wird aus Vergewaltigung Verwechselung. LOL

  81. #95 Berggeist   (17. Mai 2017 20:40)  
    in dem Buch “Heerlager der Heiligen” aus den 70er Jahren wurde genau das geschrieben, was heute passiert. Nur, daß damals niemand geglaubt hat, daß es wirklich mal so weit kommt. Es lohnt sich, dieses zu lesen, auch wenn es keine schöne Geschichte ist.

    Huxley, Orwell, H.-G. Welles – alles trat mit beängstigender Präzision ein.
    Bei mir läuft inzwischen mein innerer Countdown, ab wann es keine Sozialleistungen in der üppigen Form wie jetzt mehr geben wird, da nicht mehr finanzierbar – und wie die Reaktion unserer besonders lieben Dauergäste darauf aussehen wird.

  82. OT
    der Heilige von Würstchen (sic!) bastelt sich seine Themen zur schariagerechten Steuerpolitik: Einkommen >58.000 Euro sollen mit 46% und Einkommen >158.000 Euro mit 49% besteuert werden. Bei 58.000 bleiben 2.500 im Monat und bei 158.000 6.000 im Monat … ehrlich, jede Steuer > 20% ist Diebstahl … und neben der Steuer senken die Sozialabgaben das netto verfügbare Einkommen weiter … das macht keinen Spaß und sorgt für morgendliche Motivationsprobleme …

    Desweiteren verspricht der Heilige aus Neubethlehem bei der inneren Sicherheit „hart durchzugreifen“ und ebenso bei der ‚Flüchtlingskrise‘, wenn er denn zum Kanzler gewählt wird … so ein populistischer Windbeutel, damischer …

  83. #109 media-watch (17. Mai 2017 20:50)

    Chulzz Zug ist abgefahren.
    Das schlimme ist, dass dieser „trockene“ Alki und Volkszerstörer mehr auf dem Konto hat, als alle PI_Freunde/Innen zusammen und es monatlich mehr und mehr wird. (er soll ja mehrfacher Millionär sein)

    Ohne aus Neid zu schreiben, aber haben solche Lichtgestalten wie der dies tatsächlich verdient?
    Ich meine, NEIN.

  84. #81 Das_Sanfte_Lamm (17. Mai 2017 20:30)

    #18 zille1952 (17. Mai 2017 19:42)
    Indien? Tobt da jetzt auch ein Krieg, habe ich da was verpasst?

    Nein, keinen krieg und Verfolgung, aber dafür auch kein Harzt IV und Kindergeld.
    ——————————

    Sind das nicht die indischen Schutzsuchenden, die der Gauck auf seiner gönnerhaften Gutmenschentour in Indien eingeladen hat?

    http://www.rp-online.de/politik/ausland/joachim-gauck-besucht-unicef-einrichtung-in-bangalore-bid-1.4021075

    https://www.welt.de/politik/ausland/article124661961/Gauck-lockt-Inder-Wir-haben-Platz-in-Deutschland.html

  85. Sehe ich bei den Indern auf dem Foto „gepackte Taschen“.
    Gut so!
    Was ist das für ein Logo auf den Taschen? Kik?
    oder so ne Pro-Asyl-NGO?
    Ich hätte als Bürgermeister 10 Tickets Düsseldorf-Neu-Dehli geordert, und zwar bei
    Abschieberlin oder bei der Deutschen Bahn Abschiebe Gesellschaft. Oder zwei PKw als Abschiebsgeschenk von „ein Hertz für Flüchtlinge“.

  86. #96 Babieca (17. Mai 2017 20:41)

    Ich wuchs also im Englischunterricht auf mit dem schulisch vermittelten Bild, daß in GB alles supi ist und sich Massen an Hindus, Moslems, spinnefeinden Nationalisten ganz Klasse vertragen, nur weil sie in England sind.

    Boy, was I wrong!

    Bis Mitte der 90er war das alles kein wirkliches Problem. Wenn du ein Heimspiel von Crystal Palace verfolgen wolltest, musstest du zum Beispiel vom Bahnhof zum Stadion ein paar hundert Meter durch ein Neubauviertel (Suburbia) zurücklegen, wo besser gestellte Karibik-Neger gerade an ihrem neuen Eigenheim bastelten. Nie auch nur das geringste Problem.

    Pakistani betrieben die kleinen Läden, in denen man gegen 23.00 Uhr etwas zu trinken, Zigaretten oder Nüsse kaufen konnte.

    Na ja, und Inder betrieben die indischen Restaurants. Und in Glasgow hatte ich eine indische Vermieterin. Alles bestens, niemals Probleme. Was man von deutschen Vermietern nicht sagen kann.

  87. Tscha,da dachten sich die indischen, reiselustigen Gesellen,machen wir uns doch mal auf den Weg ins Mutterland der Idioten,flugs das Bündel geschnürt und los,mühsam schlich man sich durch unsere Nachbardiktaturen,dann noch vorbei an lustig grinsenden Bundespolizisten,und schwupps ins Herz der Knalltüten,Plan geglückt ,und jetzt erst mal ordentlich die Überrannten erpressen bis es quietscht.Wie es nun ohne diese Experten mit dem indischen Atom oder Weltraumprogramm weitergehen soll ist mir ein Rätsel.

  88. #96 Babieca (17. Mai 2017 20:41)

    Englisch war in den 70ern auf dem Gymnasium meine erste Fremdsprache. Damals gelehrt nach den Unterrichtsmaterialien und Büchern “Learning English” 1 + 2
    …………………………………….
    Welcome to My Generation!
    🙂

  89. seit wann ist Indien ein Land aus dem jeder zu uns kommen darf??? „Flucht“grund??? hahaha!
    Ich sage: sofort alle abschieben: auf den Flughafen in Kalkutta!
    (Jetzt wollen die deutschen Politiker auch noch Kalkutta aufnehmen?! Hilfe ich bin im Irrenhaus!!!)

  90. #29 Persian-Zartoshti (17. Mai 2017 19:47)
    Mir reichts, hab die Schnauze voll von diesen Regierungen!!!

    Seit 12 jahren chronisch krank, kann nichtmal mehr Teilzeit arbeiten, lebe von Hartz IV, hab heute zum 3x die Ablehnung meines IV Rentenantrag bekommen, und diese Arschlöcher werden durchgefüttert und haben nichtmal 1 Tag hier gearbeitet oder Beiträge einbezahlt. […]

    Dann schreiben Sie das doch einfach mal in Ihren Widerspruch rein!

  91. #65 Babieca

    Der war gut!

    Kam gerade von einem Einsatz. Nicht schön. Erstmal ein Bier oder eine Buddel Köhm.

  92. OT
    Selm weckt bei mir Kindheitserinnerungen. Ich war dort in einem katholischen Zeltlager als Berliner Kind. Es war August 1961 und es hieß, wir könnten nicht zurück nach Berlin, die Stadt ist abgeriegelt. Einige von uns freute das, bedeutete das doch verlängerte Ferien.
    Vielleicht kann sich ja der eine oder andere PIler an das Zeltlager erinern?
    P.S. Wäre ja ein dolles Ding!

  93. #58 18_1968 (17. Mai 2017 20:09):

    Und hat man in NRW aus der Klatsche nichts gelernt?

    Nein, natürlich nicht. Ich kann’s nur immer wieder wiederholen: Das interessiert die einen feuchten Dreck, was Ihr wählt. Die haben ganz andere Sorgen.

    So ein Bürgermeister kann es sich nicht erlauben, als böse gegenüber den als Flüchtlinge bezeichneten Invasoren dazustehen. Es kann ihm die Karriere versauen. Wenn 20 oder 30 Prozent AfD wählen, juckt ihn das nicht die Bohne. Das langt bei der nächsten Bürgermeisterwahl trotzdem… und falls nicht: auch egal! Er hatte ja (wie alle, die mindestens vier Jahre gewählt waren) lange genug Zeit, Connections zu knüpfen. Diese Connections wären aber ruckzuck im Arsch, wenn er in den Medien verrissen würde.

  94. Mein Gott, im Stadtzentrum sieht und hört und vor allem riecht man nur noch „die Kulturen“ der ganzen Welt, aus alle 360 Grad des Kompassrunds.
    Und alle frech wie Osman, wie Usama, wie Uthman, wie Usambobele, Umma-Kaka-kulo-lula, ect. pp aber weit und breit kein Oskar, kein Udo, keine Uschi, kein Ulrich, bei Otto, kein Othmar, Mathäus….

    Und kaum das ich 3 Straßen von meinem Haus noch entfernt war, alles voller Kinder, Kinder, Kinder und nicht eines deutschsprachig.Aber wieder in allen jenen 99 shades of stinky-pinky, welche gewisslich den Todsünden zuzurechenen sind, sobald es im Himmel einen einigermaßen gerechten (und hoffentlich starfen) Gott im gibt, ja selbst bei einem alles verzeihenden, wird er wenisgten 20 Jahre extra Höllenfeuer verhängen für ansich straffreies Stinken abereben in Tateinheit als frevelhafte Gotteslästerung gewertet.

    Überall um mich rum diese Ausländerhasser, die militanten. Die stelle den Ausländer den Fuß in der S-Bahn, Schubsen dich, blockieren die Türen weil sie Schwarzfahren.Spucken, Rotzen, Husten einem ins Gesicht. Alles Ausländrhasser, organsierter Aiuslamnderhass.

    Denn wir sind die Ausländer für die!

    Die sind jetzt schon die Herren und Besitzer dieses Lande.

    Darum hassen sie uns ja.

    Sie „lieben“ tatsächlich auf ihre weise unser Deutschland, „Deutschland gut“, denn sie sind geil auf unseren Besitz, auf unser Land, und hassen uns deshalb umso mehr, diese scheiß-Fremden, dieses DRecksdeutsche.
    Schon deshalb versetzen sie sich in ihren Ausländerhass gegen uns, denn wir sind die Ausländer,weil ihnen das die Kraft zur Invasion verleiht. Das eben macht ihren Islam aus. Ihr versippendes Dschihadgrundrausch, ihr gemeinsames jihad arrousal, ihre Lebenwelt-Ideologie einer Umma-Reinrassigkeit sozusagen.

    Weil man hasst, wass einem seinen geliebten Besitz in spe noch nicht ganz freiwillig herausrückt.

    Oder im anderen Ausdruck heißt das, sie hassen uns als die frenden Teufel, diese Dreckigen Kufr, die zwischen ihnen und ihrem von Allah schon zugewiesen Besitztümern hier auf ihrer neuen Allahscholle EUrabia stehn.

    Und wenigstens in Frankfurt sind wir schon seit 2015 in der Minderheit wohl.

    Der Tod reit auf einem koh-hol-schwar-zen Pappen
    er hat ein un-durch-si-i-icht-gen Kappen
    Wenn Isla-mist in da-as Fel Ma-arsch-i-ieren
    lässt er se.ein Roos da-neb-ben Ga-lop-pieren

    Europa in Not, nicht nur in Flandern reitet der Tod, in Deut-schland rei-ei-tet der Tooood.

    Europa, all my love in vain: Wahrscheinlich haben wir sogar den Trojanischen Krieg umsonst gewonnen. 3000 Jahren Hochkultur gehen gerade unter, für immer. Und die Trojaner waren, obwohl schon Orient und in der Kontinuität der altasiatischen Despotien , der Sprachfamilie nach sogar noch Indoeuropäer: Hethitisch und Luviisch.

    Welche Sprachen wir deshalb entziffern und rekonstruieren und weithin verstehen konnten. Atzen heißt auch auf Hethitisch essen. Und Brot bred.

    In 15 jahren heißt Speisen hächstwahrscheinlich klau-al-Saif-ul-Schmatz und Brot gibts dann sowenig wie von Natur mitten in den arabischen und Islam-Wüsten: nur für die Gewalttätigsten,, die es auf Ihren Beutezüge mit den entspechenden Koransuren auf den Lippen von den Kufrn erjagt haben.

  95. ..
    Der Tod reit auf einem koh-hol-schwar-zen Pappen
    er hat ein un-durch-si-i-icht-gen Kappen
    Wenn Isla-mist in da-as Fel Ma-arsch-i-ieren
    lässt er se-ein Ross da-neb-ben ga-lop-pieren

  96. Es ist soweit:

    Kölner Ditib-Zentralmoschee

    Ein Halbmond über Ehrenfeld

    Köln –
    Es ist wie ein Meilenstein auf dem beschwerlichen Weg zur Vollendung der Kölner Zentralmoschee – und von einiger Symbolkraft. Am Mittwoch wurde der islamische Halbmond auf der Kuppel angebracht!

    Der Ditib-Vorstandsvorsitzende Nevzat Yasar Asikoglu (54) war in Feierstimmung: „Das ist ein guter Tag für die muslimische Gemeinde und auch für die Kölner Bevölkerung
    – Quelle: http://www.express.de/26920984 ©2017

  97. #118 Mainstream-is-overrated (17. Mai 2017 21:36)

    Kam gerade von einem Einsatz. Nicht schön. Erstmal ein Bier oder eine Buddel Köhm.

    Was ist passiert?

  98. Woran man einen politischen Flüchtling erkennt

    Das Recht auf Zuflucht ruft ja bekanntlich allerlei wunderliche Erscheinungen hervor, so kommt es immer wieder vor, daß diejenigen, die angeblich politisch verfolgt sein wollen, ihre Unterkünfte verwüsten und allerlei Forderungen wie die Anerkennung als Verfolgter fordern; was dann doch sehr grotesk wirkt, weil ein politisch Verfolgter eigentlich schon genug Ärger am Hals hat und daher keinesfalls riskieren dürfte sich andere Regierungen zu Feinden zu machen, nachdem er bereits vor seiner eigenen Regierung fliehen mußte und ein solches Betragen birgt ja die Gefahr, daß man von dem Staat, wo man Zuflucht sucht, umgehend an seine Regierung ausgeliefert wird. Es steht daher zu vermuten, daß es sich bei solchen Rabauken um Delinquenten handelt, die versuchen sich illegale die Einwanderung zu erschleichen; denn einer der wenigen wirklich politisch verfolgten Menschen unserer Zeit, der junge Held Eduard Schneedingsda, käme wohl niemals auf die Idee sich in Rußland derart daneben zu benehmen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  99. Komisch, bei Hartz-4-Erleidenden, die manchmal ganz unfreiwillig im Hungerstreik sind, schickt das Staat keinen Lieferbetrieb mit Wunschnahrung vorbei….

  100. HUNGERSTREIK war das ganz sicher nicht. Wird zwar so genannt, aber man trinkt alles was man will, auch dicke Säfte. Echter Hungerstreik tut erst ab dem 3. Tag weh und isterst ab dem 4. Tag hart.

  101. #118 Mainstream-is-overrated (17. Mai 2017 21:36)

    Kam gerade von einem Einsatz. Nicht schön. Erstmal ein Bier oder eine Buddel Köhm.

    ___________________________________

    #125 Babieca (17. Mai 2017 22:06)

    Was ist passiert?

    Ne‘ ganze Buddel Köhm? Da bin auch neugierig. Hörts ich nicht gut an … was da los war …

  102. #96 Babieca (17. Mai 2017 20:41)

    Englisch war in den 70ern auf dem Gymnasium meine erste Fremdsprache. Damals gelehrt nach den Unterrichtsmaterialien und Büchern “Learning English” 1 + 2

    http://www.detlef-heinsohn.de/ki-engl9a.JPG

    plus Sprachlabor, damals das Nonplusultra zum Sprachlernen (da schrieben wir auch die Klassenarbeiten, weil es durch seine Kabinen das Spicken erschwerte).

    In den Lehrbüchern, auf GB bezogen, wurde unendlicher Wert auf Inder, Pakistaner und Bangladeschis in England gelegt, weil die da, im Commonwealth, angeblich so super bereichernd waren.

    Jung war damals die Materie des Völkergemisches in Deutschland, naiv das Ansinnen, doktrinär der Auftrag: Probleme vertuschen.

    Ich wuchs also im Englischunterricht auf mit dem schulisch vermittelten Bild, daß in GB alles supi ist und sich Massen an Hindus, Moslems, spinnefeinden Nationalisten ganz Klasse vertragen, nur weil sie in England sind.

    Boy, was I wrong!
    —————–
    Ha ha ha, in dem Glauben wuchs ich auch auf. Immerzu wurde uns doch England als leuchtendes Beispiel angepriesen bzgl. Multi-Kulti. Irgendwann nahm ich an, dass die nur deshalb Probleme mit den Pakis haben, wg. früherer Kolonialmacht und so. Und ich war froh, dass wir hier keine Pakis haben. LOL Dachte immer, die Türken wären uns freundlich gesonnen… so wurden wir ja hier indoktriniert. So kann man sich täuschen…

  103. #14 Stefan Cel Mare; Richtig, Leverkusen oder Hamm sind ja keine Bauerndorfer mit ein paar 1.000 Einwohnern. Da gibts sicher einen oder mehrere indische Kneipen, falls nicht, Chinesen haben immer auch indische Sachen auf der Karte.
    Mag natürlich geschmacklich einem richtigen (sehr zweifelhaft) Inder den MAgen umdrehen, aber mit Sicherheit wird der deutsche Caterer das auch nicht besser hinbringen.

    #39 Cendrillon; Hab ich irgendwie gar nicht mitgekriegt, dann wundert mich das Thema bei
    ITV Lorraine nicht mehr „How to feed Pussy Eater“

    #47 Dichter; Besuch ist wie Fisch, nach 3 Tagen stinkt er dir.

  104. #12 Babieca (17. Mai 2017 19:40)

    Soso, Inder. Aus der “größten Demokratie der Welt” verfügt man sich also zum Schmarotzen nach Deutschland.

    Ich bin es so leid. Und habe daher, bis auf weiteres, selbst meine einstige persönliche Willkommenskultur gegenüber individuellen “Exoten” eingestellt.

    Schon als Gauck in Indien Inder nach Deutschland einlud, war ich sauer. Schon als es um “Computer-Inder” ging, war ich sauer. Warum können Inder nicht in Indien ihr Land zum Mitglied der 1. Welt machen?

    Warum nochmal müssen Inder in Deutschland “Asyl” beantragen? (ja, Money, Money, Money)

    https://mapfight.appspot.com/in-vs-de/india-germany-size-comparison

    Indien zum 1.-Welt-Land machen zu wollen ist leider hoffnungslos. Man muss in der Bildersuche von Google nur mal „India“ zusammen mit „traffic“, „crowd“, „water pollution“ oder ganz schlicht und einfach „chaos“ eingeben.

    Die von Ihnen verlinkte Seite mit der Möglichkeit der Größenvergleiche zu allen Ländern der Welt ist eine wahre Offenbarung.

    Speziell interessant ist der Vergleich von Deutschland mit den Ländern, aus denen viele ungebetene Einwanderer kommen. Beispiele:

    Nigeria (2,6mal größer)
    Afghanistan (1,83mal)
    Eritrea (1,79mal)
    Irak (1,23mal)
    Am beeindruckendsten aber ist der Vergleich mit Afrika, das sogar 83,6mal größer ist.

    Und trotzdem möchten Merkel, Schulz, Roth usw. unbegrenzt Einwanderer nach Deutschland lassen, denn „beim Asyl gibt es keine Obergrenze“, und sollte dieser Schwachsinn auch zur Selbstzerstörung führen. Es ist nicht mehr zu fassen.

  105. 1. Die Inder umgehend nach Indien schicken.

    2. Den Bürgermeister: sofortige Amtsenthebung wegen Mißbrauch von Steuergeldern. Dazu Gerichtsverfahren: er muß die entstandenen Mehrkosten privat bezahlen.

  106. Nach welchem deutschen Gesetz (BGB?) bekommt ein Deutscher alles vom Bürgermeister, was er sich wünscht, wenn er 5 Tage in „Hungerstreik“ geht?
    Oder gilt das nur für diejenigen, die ihren Pass „verloren“ haben?
    Sind manche gleicher?

  107. 5 Tage fasten – das ist gesund.
    Bis 40 Tage ohne Essen besteht für einen normalen Erwachsenen keinerlei Probleme – im Gegenteil.
    Den Meisten würde es gut tun.

  108. Das Geld zur Finanzierung für den Scheiß werden die schon aus uns herauspressen.

  109. Ein eigenes Haus und indisches Essen in Deutschland …?
    Und das alles kostenlos?
    Offensichtlich haben sich da die Schatzsucher geirrt.
    Nachdem deser Irrtum klar geworden ist, können die Reisenden sich ja jetzt ein Ticket kaufen nach Indien und ne Fliege machen.
    Aber bitte vorher noch die Zeche bezahlen, was sie hier verbraucht haben.
    Oder wollen die hier ihre Zeche prellen?
    Und tschüß.

  110. #5 hanshartz4   (17. Mai 2017 19:35)   Vor wem oder was flüchten denn Inder ???

    Grüß Gott,
    na der Bundesgauckler hat doch auf seiner großen Werbetour ,
    die ihn nach Indien führte doch kräftig um Geschenke äh Inder gebettelt…

    #17 Aktiver Patriot   (17. Mai 2017 19:42)   Solche undankbaren Scheinasylanten sollte man binnen 24 Stunden nach Erpressung/Nötigung abschieben!?

    Grüß Gott,
    diese Taktik der Invasoren Merkel ich mir!
    Wenn ich einmal Probleme mit Vertretern der Volksverräter haben sollte dann werde ich einfach die Luft anhalten bis ich meinen Willen durchsetzen gekonnt haben werde!
    Ach ich fange gleich an mit meinem Protest!
    Ich halte jetzt die Luft an bis alle Volksverräter angefangen mit Merkel verhaftet werden!
    Außerdem will ich eine Verabredung mit Lauren Southern!
    So jetzt habe ich es Euch aber gegeben!

    #29 Persian-Zartoshti   (17. Mai 2017 19:47)   Mir reichts, hab die Schnauze voll von diesen Regierungen!!!?Seit 12 jahren chronisch krank, kann nichtmal mehr Teilzeit arbeiten, lebe von Hartz IV, hab heute zum 3x die Ablehnung meines IV Rentenantrag bekommen, und diese Arschlöcher werden durchgefüttert und haben nichtmal 1 Tag hier gearbeitet oder Beiträge einbezahlt.?Mich macht das WÜTEND nur mehr WÜTEND!! Warum macht man das??? Will man die Leute solange provozieren bis ein Bürgerkrieg ausbricht????

    Grüß Gott,
    Sie haben sich die Antwort auf Ihre Frage selbst schon gegeben!
    Letztlich wurden wir Deutschen zur Vernichtung ausgewählt nicht mehr und nicht weniger.?

    #79 misop   (17. Mai 2017 20:29)   #70 Stefan Cel Mare (17. Mai 2017 20:24) ?jemand, der wirklich verfolgt wird isst auch Ratte am Spiess. Das sind erwachsene Menschen und auch solche zu behandeln, ich gehe auch nicht in Hungerstreik weil mir ein nigerianischee Prinz 5 Millionen per Mail versprochen hat. ?Man muss auch mal aufhören diese Leute als völlig dämliche Vollidioten anzusprechen, die nicht verantwortlich sind für das was sie tun

    Grüß Gott,
    ja ja das gute „Rattatouille“;-)…
    oder „Burger de Ratta“:-).

    #112 sophie 81   (17. Mai 2017 21:06)   Sehe ich bei den Indern auf dem Foto “gepackte Taschen”.?Gut so!?Was ist das für ein Logo auf den Taschen? Kik??oder so ne Pro-Asyl-NGO??Ich hätte als Bürgermeister 10 Tickets Düsseldorf-Neu-Dehli geordert, und zwar bei?Abschieberlin oder bei der Deutschen Bahn Abschiebe Gesellschaft. Oder zwei PKw als Abschiebsgeschenk von “ein Hertz für Flüchtlinge”.

    Grüß Gott,
    ja „gepackte Taschen“ sollten alle Invasoren nun schon besitzen!
    Ein gutes Motto für Deutschland
    „deutsche Kinder statt Asyl Inder“??

  111. @#27 FailedState

    Es gibt keinen Krieg in Indien.

    In Russland war auch schon länger kein Krieg nur hat die größte Gruppe der Asylanten einen Russischen Pass!

    #98 Das_Sanfte_Lamm

    .., noch eine Sexualmoral oder sonstiges, was man Kultur nennen kann.
    Das indische Kastensystem ist neben den mohammedanischen Gesellschaften und dem afrikanischen Stammessystem eines der archaischsten und rückständigsten Gesellschaftsmodelle, das die Menschheit hervorbrachte.

    Sikh lenen das Kastensystem ab ebenso Essen welches Haram ist!

  112. Das sind Bangla-Deshies („Frontal21 habe ich gesehen) unter dem Meeresspiegel, keine Haiderrabat-fake-Pillendreher:

    Noch mal zum Mitschreiben, der Experte labert:
    Diejenigen , welche aus dem klimatisch Problemland unter dem Meeresspiegel neuerdings erschein sind Bangla-Deshis. Das sind Klimaflüchtlinge.
    Die sehen aber optisch aus wie Inder.
    Die in B-D liegen so tief wie in der Marsch in S-H, also unter dem Meeresspiegl.
    Bangla-Deshis sind sowas von Ratz-fatz integrigert wie damals der Vietnamese, dessen Vater beim Erich einen Job hatte, etwas vertickte, logischerweise einen Job bekam und heute sein Sohn als Klassenbester seine Heimat aufbaut.

  113. Ich habe mir das Titelbild vergrößert, ich kann’s nicht glauben….Sikhs???
    Ich war bislang 2 mal im Punjab, auch in Amritsar mit dem „Golden Temple“, dem Heiligtum der Sikhs…werde Anfang Juli wieder hin fahren….Von allen Indern sind die Sikhs wohl die entspanntesten,freundlich,unaufdringlich,fleissig….Sikhs sind sehr präsent im Militär, in TV-shows und überhaupt im Showbiz,die Frauen sind selbstbewusst, ohne Kopftücher o.ä…Sikhs sind die Taxifahrer in allen ind.Großstädten… Sikhs schneiden sich erst dann die Haare,wenn der letzte Muslim tot ist,so habe ich es des Öfteren von ihnen gehört… Sikh und verfolgt?das passt ja überhaupt nicht,eher würde ich das von einem Kanadier glauben…ich denke,bei denen mit Sikh-Turban handelt es sich eher um die indische Version des Franco A.

  114. #144 gonger (18. Mai 2017 01:57)

    Ich will Ihnen ja Ihren guten Glauben an die Bangladeshis nicht nehmen, aber: zwischen Vietnamesen und Ostbengalen liegen Welten,sowohl kulturell als auch mentalitätsmäßig…
    Ich war vor 1,5 Jahren in BD, von einem erhöhten Meeresspiegel habe ich am längsten Strand der Welt (88km) und auch in Chittagong oder Cox’s Bazar nix gesehen…was ich allerdings erlebt habe,aber das kannte ich noch aus der Türkei und Arab.Ländern,waren distanzlose, unverschämte Männer, Frauen sieht man tagsüber nur total verhüllt ,abends und nachts gar nicht mehr….Nutten im Niquab, bei Dhaka gibt es die grösste Bordellstadt Asiens..alles verklebt und verlogen,fanatisch,typisch muslimisch halt…
    Besorgen Sie sich ein Visum, ja, anders als hier,wo jeder reinkommt, fahren Sie mal hin: Reisen bildet!

    P.S.: Das die Bd’is hier Asyl fordern wg. Klimawandel,glaub‘ ich auf’s Wort, doof sind die nicht,die wissen,was unsere Gutmenschen hören wollen.

  115. -147-Istdenndaszuglauben

    Wer sehenden Auges durch unser Land läuft bemerkt, dass die Zahl der Zugewanderten immer größer wird.
    Selbst mittlere und kleine Städte sind mittlerweile intensivst davon betroffen.Die offizielle bekannt gegebenen Zahlen können einfach nicht stimmen oder man hat völlig die Übersicht verloren.
    Als leidenschaftlicher Flohmarktgänger stelle ich fest, dass „die guten alten Flohmärkte“ zu Basaren verkommen und die Zahl der besuchenden „Naturdeutschen“ verschwindend gering ist.
    Man möchte einfach nur noch zu Hause bleiben und
    seinen Lebensabend genießen.
    Ich hoffe, dass unser kleines idyllisches Dorf am Waldrand noch lange so bleibt, wie es ist.

  116. #146 observer812 (18. Mai 2017 04:46)

    Ich habe mir das Titelbild vergrößert, ich kann’s nicht glauben….Sikhs???
    Ich war bislang 2 mal im Punjab, auch in Amritsar mit dem “Golden Temple”, dem Heiligtum der Sikhs…werde Anfang Juli wieder hin fahren….Von allen Indern sind die Sikhs wohl die entspanntesten,freundlich,unaufdringlich,fleissig….Sikhs sind sehr präsent im Militär, in TV-shows und überhaupt im Showbiz,die Frauen sind selbstbewusst, ohne Kopftücher o.ä…Sikhs sind die Taxifahrer in allen ind.Großstädten… Sikhs schneiden sich erst dann die Haare,wenn der letzte Muslim tot ist,so habe ich es des Öfteren von ihnen gehört… Sikh und verfolgt?das passt ja überhaupt nicht,eher würde ich das von einem Kanadier glauben…

    Genau so. Daher glaube ich keiner der beiden offiziellen Geschichten – weder der des WDR und der von PI. Irgendwas stinkt da. Und zwar mächtig.

    ich denke,bei denen mit Sikh-Turban handelt es sich eher um die indische Version des Franco A.

    Das ist eine Variante.

    Die andere Variante: wir sollten in der Tat nicht vergessen, dass vor einiger Zeit ein gewisser Gauckler da unten sein Unwesen getrieben hat. In seinem Gefolge hordenweise Anwerber der Sozialindustrie.

    Wir haben keine Ahnung, welche Geschichten diese Anwerber da unten erzählen. Man kann aber davon ausgehen, dass diese Geschichten allesamt erstunken und erlogen sind.

    Ulfkotte hatte mal beschrieben, mit welchen Geschichten GTZ-Mitarbeiter seinerzeit die Somalis aufgehetzt hatten, nach Europa zu „fliehen“.

    Wenn man Anwerber der Sozialindustrie Kontakt zu den letzten Überlebenden des Homo Erectus Floresiensis aufnehmen liesse, würden sie diese auch zu „Flüchtlingen“ umstilisieren. Weil die ja unter solch „menschenunwürdigen“ Bedingungen leben müssen. Zu denen „wir“ sie bekanntlich gezwungen haben. Der Witz ist: der Homo Erectus lebt unter genau den gleichen Bedingungen, unter denen er schon lebte, bevor es überhaupt einen Homo Sapiens gab. Und bislang war er damit immer zufrieden gewesen.

    NB Abgesehen davon würde ich es durchaus unterstützen, Homo Erectii als Flüchtlinge anzuerkennen und sie aufzunehmen. Im Austausch zu sämtlichen Afrikanern und Moslems, versteht sich. Allerdings kultursensibel, so dass die Asylindustrie keinen Cent an ihnen verdienen würde.

    Warum: in ihrer Region leben moslemische Indonesier, die früher oder später auf ziemlich dumme Gedanken kommen könnten.

    Darüber hinaus: Homo Erectii haben im Vergleich zu „unseren“ Flüchtlingen viele Vorteile:

    1. Es gibt nicht mehr so viele von ihnen (<10.000).
    2. Sie meiden in der Regel den Kontakt mit uns (im Schnitt alle zehn Jahre oder so).
    3. Sie wollen keine Häuser, Smartphones, Adidas-Klamotten o.ä.
    4. Sie leben im Wald und ernähren sich von Rehen, Hirschen etc. Gut, für diese Tiere wäre diese Ansiedlung – ich dachte so an den Bayrischen Wald – eine schlechte Nachricht.
    5. An Ficki-Ficki o.ä. sind sie auch weniger interessiert. Ist auch nicht so sinnvoll, wenn man im Schnitt zwischen 1m und 1,20m gross ist.

  117. Keine Diskussion, die Inder sofort ausweisen und den SPD Bürgermeister ebenfalls entlassen. Ich fühle mich als Steuerzahler nur noch verarscht. Am 24.09.2017 die SPD abwählen. Die Inkompetenz der SPD-Funktionäre reicht vom Spitzenpersonal bis zur Bürgermeister-Ebene, aus der ja auch der Gottkanzler i.L. (in Lauerstellung) kommt.

  118. Stell mal als Deutscher irgendwelche Forderungen gegen Ämter und versuche sie, mit Hungerstreik durchzusetzen.
    Du findest dich bestenfalls in der geschlossenen Anstalt wieder…!

  119. #148 Hoelderlin (18. Mai 2017 07:13)

    Wer sehenden Auges durch unser Land läuft bemerkt, dass die Zahl der Zugewanderten immer größer wird.
    Selbst mittlere und kleine Städte sind mittlerweile intensivst davon betroffen.Die offizielle bekannt gegebenen Zahlen können einfach nicht stimmen oder man hat völlig die Übersicht verloren.

    Es wird nach wie vor mit dieser ominösen „1 Million“ herumgegaukelt, obwohl die bekanntlich schon 2015 in der BRD eingefallen ist. Jetzt sind 1,5 Jahre vergangen und es sind ja nun definitiv nicht weniger geworden, sondern es dürfte locker die selbe Menge noch einmal hinzugekommen sein, wahrscheinlich jedoch mehr, weil ja der Familiennachzug außerhalb jeder Statistik stattfindet. Und das sind nur die sogenannten „Flüchtlinge“…

  120. #144 gonger

    Ich habe eine Replik auf Ihren Beitrag bzgl.Bangladeshis geschrieben, wurde aber von der PI-Mod nicht freigegeben, resp.publiziert….

  121. war heuer Februar in Nord-Indien – Rundreise.
    Wir waren täglich unterwegs.

    Ganz Indien ist für mich ein riesen Dreckloch. Das habe ich so gesehen. Überall Dreck, Abfall, Mist, Staub.
    Die ärmsten Schweine waren die heiligen Kühe. Um die besorgt sich kein Mensch. Die laufen und liegen überall herum, sogar im Straßenverkehr. Und sie müssen nach fressen suchen und das suchen die auch in den Müll- und Dreckhaufen und ich möchte nicht ausschließen, daß die vor lauter Hunger Plastiktüten fressen.

    Die Menschen aber in Indien müßen bestimmt keinen Hunger leiden. Das Lebensmittelangebot ist groß. Die Händler bieten auf den örtlichen Märkten an allen Ecken gut gewachsenes Gemüse an. Blumenkohl, Kohlrabi, Karotten, Kohl, Rettiche und auch deren exotisches Gemüse, was ich nicht kannte.

    Ein schöner, großer Blumenkohl wurde uns gesagt, kostet etwa umgerechnet 10-15cent

    Auch Obst in Hülle und Fülle. Orangen, Trauben, Bananen usw….

    Es war gerade Reisernte, an allen Orten wurde Reis abgefüllt und verladen. Auf den für meiner Ansicht nach fruchtbaren Feldern sah ich viel angebautet Gemüse.

    Überall sieht man Menschenansammlungen. Sie stehen irgendwo beisammen, oder laufen quer durch die Felder, man weiß nicht wohin.

    Meistens Frauen untersich und die Männer zusammen. Selten gemischt.

    Habe alles mögliche gesehen was unserer Auffassung und Ansichten widerspricht, aber Elend habe ich nicht gesehen.

  122. Die Sikhs sind schon immer aus ökonomischen Gründen immigriert. Vielleicht ziehen sie nun gar nicht aus Indien, sondern aus Afrika nach Deutschland.In Afrika gibt es in einigen Ländern grosse Sikhs Gemeinden.Einen Komfort wie hier, haben sie sicherlich im Leben noch nicht gehabt, bald kommt noch eine schicke eigene Wohnung dazu. Wikipedia:
    „In 1960s and beyond many Sikhs migrated to the UK and North America in search of economic opportunities. Some of the Sikhs who had settled in eastern Africa were expelled by Ugandan leader Idi Amin in 1972.[10] Sikhs are primarily an agrarian community and with the pressures of having only a limited amount of land, high birth rates and the desire to make a better living, the male offspring of Sikh farmers were encouraged to migrate to foreign countries.“

  123. #148 Hoelderlin (18. Mai 2017 07:13)

    „Selbst mittlere und kleine Städte sind mittlerweile intensivst davon betroffen.Die offizielle bekannt gegebenen Zahlen können einfach nicht stimmen oder man hat völlig die Übersicht verloren.“

    Gestern ging ich am frühen Abend mal wieder durch die Fußgängerzone meiner Heimatstadt, irgendwas bei 50.000 Einwohner.
    Fast ausschließlich Orientalen, Neger und Zigeuner und reichlich beobachtbares asoziales Verhallten derer.
    Die wenigen Deutschen waren überwiegend Geschäftsleute, die ihre Läden schlossen oder deren Angestellte (war so gegen 19 Uhr).

    Bemerkenswert: Eine ältere Dame drückte sich mit ihrem Rollator an der Hauswand entlang, weil eine Horde Orientalen (bestimmt Muffeln) den Weg blockierte und keine Anstalten zum Ausweichen machte.

    Ich konnte das vom Weiten beobachten, zog mein Tempo an, setzte ein Ralle-Stegner-Gesicht auf und marschierte stramm auf die Meute zu.
    Die spritzten auseinander wie Scheißefliegen vom Kuhfladen, wenn ein Rindvieh draufpinkelt.

    Kein Wunder, wenn da in der Innenstadt immer mehr eingesessene Geschäfte schließen.

  124. Das Gesindel unverzüglich wieder nach Indien wo sie hin gehören. Wer verfolgt die eigentlich ?????

  125. Man stelle sich vor, der deutsche Michel würde nur über 10% der hier berichteten Ungeheuerlichkeiten bescheid wissen!
    Wir hätten längst Bürgerkrieg.
    Ich fürchte die ganzen Lügen werden eine fürchterliche Nachgeschichte haben, wenn sie mal ans Licht kommen.
    Ihr Auftritt, AfD!

  126. Irgendwie ist die Geschichte nicht glaubwürdig, wenn es denn tatsächlich Sikhs waren. Sikhs sind sehr entspannte und ausgeglichene Menschen aufgrund ihrer Kultur und Erziehung. Sie sind bescheiden und erarbeiten sich stets ihren Erfolg. Noch nie habe ich von Sikhs gehört, dass sie Forderungen beim Gastgeber stellen. Doch die wahre Größe ihrer Kultur ist die Vergebung. Sikhs hegen keinen Groll gegen Briten oder den „weißen Mann“. Spätestens in der zweiten Generation sind deren Kinder oftmals die Klassenbesten. Geld ist dem Wissen untergeordnet in derer Kultur.
    Vielleicht sind es Moslems, die hoffen sich in die Diaspora der Sikhs einzunisten. Es konvertieren auch Moslems zum Christentum, um die Wahrscheinlichkeit des Verbleibs zu erhöhen (und die Unterstützung der Kirche zu sichern).

    Falls es tatsächlich Sikhs sind, dann bin ich von diesen Verhalten sehr enttäuscht. Trotzdem bewahre ich meine Achtung und Respekt derer Kultur gegenüber.

  127. Kinder statt Inder, einfach abschieben oder ist in Indien auch schon krieg ?

  128. DIE MAßLOSEN FORDERER, LANDNEHMER u. BESATZER

    Die fremdkulturellen Besatzer verstehen unter Demokratie, das indigene deutsche Volk schröpfen u. beschimpfen zu dürfen.

    Der impertinente yezidische Kurdenbengel aus einem kleinen Kaff in Syrien, Aras Bacho 19, ist immernoch nicht zum Aufbau seiner orientalischen Heimat ausgereist!

    Bacho setzt seine Landnahme um:

    „Deutschland ist jetzt mein Land! Ich gehe nie mehr weg! Flüchtlinge haben ein Recht auf straffreie Paßfälschung! Ich kaufte meinen Paß in der Türkei.“

    Und somit hängt Bacho seine teilislamische Schnauze in alle UNSERE Angelegenheiten:

    „Selbstverständlich muß Deutschland Flüchtlinge aufnehmen, ihnen Geld, Smartphones, Ausbildung, Führerschein auf arabisch u. Wahlrecht geben.

    Deutsche denken immer nur ans Geld u. wollen es für sich alleine haben. Uns Flüchtlingen geht es nicht ums Geld.

    Deutsche, wie Petry u. Pegida, die uns nicht wollen, sollen unser[sic] Land verlassen!“

    Aktuell entblödet sich Bacho wiedermal in seiner gewohnt unverschämten, besitzergreifenden Art:

    „Aras Bacho – Flüchtling aus Syrien – Fan werden“

    14.05.2017
    „Köln, du bist so schön!…

    Was Köln so schön macht, sind die Schlösser an der Brücke…“

    ZWEI DEUTSCHENHASSER

    „Am Dienstag habe ich eine tolle Freundin in Köln getroffen. Bettina Böttinger…

    Als wir fertig waren sind wir wieder in die Redaktion zurückgegangen…

    Nächste Woche gehe

    +++ich mit ihr+++

    ins Studio und schaue mir an, wie man im Fernsehen arbeitet.

    Ich freue mich auch, im nächsten Jahr bei ihr ein Praktikum in der Redaktion zu machen…“
    http://www.huffingtonpost.de/aras-bacho/herr-strache-sie-haben-ke_b_15708184.html

    „Deutschland ist viel bunter ohne die AfD
    14/05/2017

    (…)

    Im neuen Heim lernte ich auch neue Freunde kennen. Die Erzieher sind auch Freunde geworden. Einer hieß Angelo, ein anderer Abdullah und noch einer Mustafa…

    Ich bin AfD-kritisch und setze mich für Flüchtlinge und die Demokratie ein…

    Die AfD jedoch will den Flüchtlingen keine zweite Chance geben, sie wollen sie nur schleunigst zurück in ihre Heimatländer schicken…

    Seit 2010 bin ich in Deutschland. Ich habe vieles durchgemacht und mich hoch gearbeitet…

    Es reicht mir auch langsam. Parteien wie die AfD wollen Deutschland nur für sich haben.

    Solche Parteien haben in unserem[sic] Land nichts verloren. Warum sollte eine Partei voller Hass erlaubt bleiben. Hetzen und hetzen ohne Ende.

    Dabei brauchen wir sie nicht. Ohne sie sind wir viel bunter und friedlicher.

    +++Die Deutschen, die uns willkommen hießen, leben in Angst von den Rechten angegriffen zu werden.

    Liebe Deutsche und Österreicher, bitte lässt euch von solchen Parteien keine Angst machen. Die sind sehr gefährlich. Wir brauchen keine AfD und FPÖ. Wir haben genug andere Parteien wie die SPD, die Grünen oder die CDU.

    AfD und FPÖ sind brandgefährlich…“
    http://www.huffingtonpost.de/aras-bacho/deutschland-ist-viel-bunter-ohne-die-afd_b_16174502.html

    „Flüchtlinge aus Eritrea:…
    14/05/2017

    Yohana und Yonas waren sehr nett und haben mir vertraut…

    „Mit 18 Jahren sollten ich und meine Schwester dem Militär beitreten. Das wollten wir beide nicht. Deshalb sind wir nach Deutschland geflüchtet“, erzählte mir Yonas.

    „Seitdem wir in Deutschland sind, haben wir KEINE Diskriminierung mehr erlebt und das gefällt uns beiden sehr“, sagte mir Yonas.

    Sein früherer Berufswunsch war Friseur und jetzt will er Schweißer werden. Er sagte: Dass der Beruf Friseur weit schwerer war, als er es sich vorgestellt hatte…

    Ein Teil der Familie lebt sogar in Deutschland und ein anderer Teil lebt noch in Eritrea, sagte Yonas.

    „In Deutschland fühlen wir uns sicher und wir sind sehr froh hier gleiche Rechte und Freiheiten zu haben.“

    Yohana sagte zu mir: „Als Frau durfte ich mich in Eritrea so anziehen, wie ich mochte und machen was ich wollte.“…

    Yonas und Yohana möchten gemeinsam die Ausbildung machen und danach eine Wohnung besitzen.

    Doch trotz der Sicherheit und Versorgung in Deutschland, sind die beiden Geschwister traurig. Sie denken an ihre Familienmitglieder, die in Eritrea zurückgeblieben sind…

    +++Der große Wunsch der Geschwister ist es, ihre Familie wieder zu sehen und am liebsten möchten sie alle hier in Deutschland bei sich haben.“
    http://www.huffingtonpost.de/aras-bacho/fluechtlinge-aus-eritrea–wir-sind-wegen-unsere-sicherheit-nach-deutschland-geflohen_b_16335402.html

    „Die Integration der Flüchtlinge hängt von den deutschen Schulen ab
    14/05/2017

    Wie sich Flüchtlinge in Deutschland und in Europa integrieren, hängt von dem Land, in das sie geflohen sind und wie das die Regierung, beziehungsweise der Staat unternimmt.

    Wegen des Bürgerkriegs in Syrien mussten hunderttausende Syrer nach Deutschland flüchten. Wegen der Lage in Syrien ist das Leben dort unmöglich. Fast überall in Syrien fliegen Bomben…

    Es würde den Flüchtlingen leicht fallen, sich zu integrieren, wäre es nicht so schwer, die Sprache zu lernen. Liegt es dann an den Flüchtlingen oder an den Schulen?…

    Strenge Schulen werden für eine gute Bildung unter Schülern sorgen…. Denn mein Wunsch ist ein besseres Deutschland und eine hohe Akzeptanz der Flüchtlinge…“
    http://www.huffingtonpost.de/aras-bacho/integration-der-fluchtlinge-hangt-von-deutschen-staat-ab_b_16535988.html

    (Anm. u. Hervorh. d. mich – MB)

  129. Güllner will Willy-Brandt-Haus ausräuchern:

    Angenommen, Sie wären Wahlkampfberater von Martin Schulz. Was würden Sie ihm empfehlen?

    Ich bin zum Glück nicht in dieser Lage. Die SPD-Berater haben bisher mit großer Regelmäßigkeit das Falsche empfohlen. Ich fürchte, daran kann ein Einzelner nichts ändern. Dafür müsste man schon das gesamte Willy-Brandt-Haus ausräuchern.

    http://www.stern.de/politik/deutschland/martin-schulz-und-die-spd–hype-laut-forsa-chef-guellner-eine-illusion-7456024.html?utm_campaign=alle&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

    Wenn das ein AfD-Mann gesagt hätte, wäre die ganze Republik inklusive STERN empört und würde nach dem Verfassungsschutz rufen……..

  130. Was denn für eine „Bleibeperspektive“?

    Kein BRD-Gesetz erlaubt ein Asylverfahren.

    Und selbst dann, wenn es anerkannte Asylanten werden (sollten), haben die nur solang ein Aufenthaltsrecht, solang der Asylgrund besteht.

    Asylrecht ist kein Einwanderungsrecht!

  131. Watt?? Indien?
    Ist da etwa auch schon wieder Krieg?
    Ach du meine Fresse, wenn die nun auch noch alle kommen,man , dann wird ’s aber wirklich eng bei uns..

  132. Wenn die Asylforderer ihren „Hunger“ aus später verschoben haben, ist das doch deren Sache.

    Eine freiwillige Entscheidung eines Menschen ist stets zu respektieren. Wenn die nicht essen wollen sollen sie es bleiben lassen.

    So what?!

  133. OmG !!!!

    Die Typen sehen so aus, wie diejenige, welche immer hier im Bezirk abwechselnd auf jedem Marktplatzdickbäuchig mit Turban auf´m Nuschel stehen und ihre total muffigen Schuhe, Taschen, Gürtel…verkaufen wollen.

    Und wenn man nur guckt oder desinteressiert vorbeigeht, fixieren und reden sie abfällig in ihrer Sprache über einen, was man an der Mimik deutlich erkennt…

    Das steigert sich dann, wenn man zu seiner Begleitung sagt, den Rucksack dort, bekomme ich aber da und da billiger.
    Dann fangen sie an Dich richtig mit „fuck you“ usw. zu beschimpfen.
    Selbst erlebt!

    Wollen die jetzt „Das Heerlager der Heiligen“ hier spielen?

    Rausschmeißen, schnellstens!

  134. Des Menschen Wille ist sein Himmelreich.

    Wenn sie hungern wollen, laßt sie!

    Es macht schlank…

  135. Ja, dann lasst sie doch hungern bis sie verrecken.

    Aber diesem Bürgermeister sollten die Bürger die rote Karte zeigen.

  136. In einer freien Land, das zu sein die Bunte Republik von sich behauptet, hat jeder freilich auch das Recht, sich bei vollen Schüsseln zu Tode zu hungern. Man sollte für dessen Hungertod, so er dann stattfindet, in einem solchen Falle allerdings nicht die Allgemeinheit verantwortlich machen wollen, noch sich davon erpressen lassen, daß man ihn damit herbeiführen wolle, wenn der Adressat solcher Nötigung nicht wie gewünscht spure.

    Man sollte diese Erkenntnis allerdings auch dem allzu bereitwillig erpreßbaren Rat der Stadt Selm über die nächsten Wahlen zu verstehen gaben. Wem das Essen hier nicht gefällt, der kann – schließlich sind wir ein freies Land, oder nicht? – gerne dorthin (zurück) gehen, wo er das Essen seiner Wahl und Gewohnheit vorfindet.

  137. Was ne Kacke !! Entschuldigung dafür fällt mir nichts Anderes ein.

    Last euch erpressen und verarschen , so einen Bürgermeister braucht kein Mensch … Vollpfosten hat 10000 Argumente , dass er alternativlos ist

Comments are closed.