Das Innenministerium in Baden-Württemberg unter Thomas Strobl (CDU) lässt ein bekanntes islamisches Terrornetzwerk neue Strukturen ausbilden und unterstützt dieses zudem mit 150.000 Euro aus der Staatskasse. 2015 wurde das „Islamische Bildungs- und Kulturzentrum Mesdschid Sahabe e.V“ in Stuttgart-Botnang (Regerstraße 60) geschlossen, nachdem nachgewiesenen wurde, dass deren Mitglieder und „Besucher“ Verbindungen zum Islamischen Staat (IS) und dem Al-Kaida-Ableger Jabhat al-Nusra unterhalten hatten und selbst terroristisch als islamische Kämpfer aktiv geworden sind.

Jetzt haben aus der Spitze des alten Moscheevereins die gleichen Personen erneut einen Moscheeverein gegründet. Dieser nennt sich nun „Islamisches Bildungs-, Kultur- und Freundschaftszentrum El Ihsan e.V.“ – auf Deutsch: „Die Vollendung“. Dazu gekommen ist außerdem ein „Serbe“, der beste Beziehungen zu einer radikal-islamischen Moschee auf dem Balkan unterhält.

Die Stuttgarter Nachrichten schreiben dazu:

Der 71-jährige Serbe pflegt beste Beziehungen zur al-Furqan-Moschee im serbischen Novi Pazar. Eine Moschee, die der Anti-Terroreinheit der Vereinten Nationen (UN) schon im Oktober 2007 Kopfzerbrechen bereitete: Sie stieß auf Ausbildungslager für Dschihadisten im Umfeld des Gotteshauses, wie sie dem Sicherheitsrat schrieb. Auch noch 2016. Die UN-Experten berichten zudem von der „Militarisierung streng konservativer Wahhabiten in der al-Furqan Moschee“. Und davon, dass sich die Moschee über „Heroinschmuggelrouten in ihrem Umfeld“ finanzierte. „Das deckt sich unverändert mit unseren aktuellen Erkenntnissen“, sagt ein Sprecher des serbischen Innenministeriums. „Noch in der vergangenen Woche ist eine 16-Jährige nach Besuchen in der al-Furqan- Moschee in den Irak verschwunden.“

Zur Finanzierung der neuen Moschee durch den Deutschen Steuerzahler schreiben die Stuttgarter Nachrichten weiter:

Mit den Vorstandsmitgliedern des verbotenen Vereins schloss das Innenministerium im April einen Vergleich vor dem Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg. Damit beenden beide Seiten ihren Rechtsstreit um das Verbot. Und die „bestehenden Unsicherheiten, ob der Verwaltungsgerichtshof Mannheim die Voraussetzungen für die vom Innenministerium erlassene Verbotsverfügung vom 11. Dezember 2015 als erfüllt ansieht“, heißt es in dem Beschluss, der unserer Zeitung vorliegt. Auch wird festgelegt, dass die Vereinsverantwortlichen „eine Perspektive erhalten, um beweisen zu können, dass sie die freiheitliche demokratische Grundordnung akzeptieren und respektieren“. Eine Perspektive, die vergoldet wird: Aus dem beschlagnahmten Vereinsvermögen in Höhe von 187?054,19 Euro bedienen sie nicht nur die Verbindlichkeiten und Forderungen aus Darlehen in Höhe von 69?807,70 Euro.

Sondern sie vergüten laut Vergleichstext auch Arbeitsleistungen der Vereinsmitglieder mit 80?000 Euro. Darunter fallen 20 Stunden für Malerarbeiten im Vereinsrestaurant, 160 Stunden für den Deckenausbau des Untergeschosses der Moschee, 60 Stunden für die Verlegung von Bodenbelägen in einer Halle oder 160 Stunden für die komplette Reinigung. Ministerium und Altverein einigten sich darauf, die Arbeitsstunden im Verein mit je 25 Euro zu vergüten. Zum Vergleich: Eine Putzfrau verdient in Baden-Württemberg nach Tarif nur zwischen 10 und 13,25 Euro .

Dieser aktuelle Bericht der staatlichen Terrorunterstützung durch die herrschende politische Klasse zeigt einmal mehr, dass Artikel 20 Grundgesetz seine Berechtigung hat. Der Staat unterstützt wissentlich die Feinde unserer Demokratie und unserer Freiheit. Der Staat unterstützt radikale Muslime, indem er es zulässt, dass diese Strukturen aufbauen können, mit deren Hilfe sie neue Unterstützer in Zukunft leichter anwerben können. Die Finanzierung von Dschihadisten durch den Deutschen Staat, in der Hoffnung, dass diese als Dank die freiheitliche Grundordnung akzeptieren und respektieren würden, zeigt überdeutlich, dass wir es mit total unfähigen und in der Sache total uneinsichtigen Politikdarstellern zu tun haben.

Es ist höchste Zeit, dass wir, wie es Prof. Jörg Meuthen jüngst in Stuttgart ausrief,“die länger hier Lebenden, die schon länger hier Regierenden“ aus ihren Ämtern jagen.

image_pdfimage_print

 

52 KOMMENTARE

  1. Wer eine Kanzlerin hat, die das ganze Land mit Invasoren und Kriminellen flutet, unter ausdrücklichem Verstoß gegen geltende Gesetze und die Verfassung, braucht sich auch nicht zu wundern, dass die mittlerweile linksextremistische CDU auch noch kriminelle Islamisten mit Steuergeldern finanziert. Das „Establishment aus Verrückten und Verblendeten“ ist zu jeder Schandtat fähig.
    Aber solang der Duckmäuser-Michel sich das gefallen lässt…….

  2. Demnächst wird die investigative deutsche Schmierjournaille aufdecken, dass in Metzgereien Tiere geschlachtet werden. Der Zusatz radikal – islamische Moschee hat hier keine Bedeutung. Jeder Moschee ist potentiell radikal und hat in ihren Reihen Gotteskrieger denn der Terror kommt aus dem Herzen des Islams.

  3. Kriminelle unterstuetzen Kriminelle.
    Wer Altparteien waehlt macht sich strafbar, er unterstuetzt die Kriminalitaet.

  4. Dass mit Steuergeldern Terroristen unterstützt werden, sollte doch bereits bekannt sein. Jährlich fließen über 100 Millionen Euro im „Kampf gegen Rechts“, womit dann Linksextremisten finanziert werden. Bei der Bekämfung der AfD, siehe Sprengstoffanschlag in Leipzig vor ein paar Tagen, sind dann auch Gewerkschaften, Kirchen, Parteien und Politiker mit im Boot. PI berichtete ja schon über den Mordversuch an Polizisten, der indirekt auch mit Steuermitteln finanziert wurde, bzw. die Täter durch Steuergelder ihre linksextremen Anwälte am Fressen halten.

  5. Der extrem unangenehme Thomas Strobl macht sich der Unterstützung einer terroristischen Vereinigung schuldig. Eine Steilvorlage für die AfD in BW.

  6. In diesem Zusammenhang gilt es doch mal Lob auszusprechen – hier nicht nur dem Autor des PI-Artikels, sondern auch Franz Feyder und den Stuttgarter Nachrichten, auf deren Artikel der Beitrag fußt. Was man für eine journalistische Selbstverständlichkeit halten könnte, ist in diesen Zeiten schließlich keine mehr.

    Lob auch an PI für die Anpassung der für die Überschriften verwendeten Schriftart; das ist schonn deutlich besser als es zunächst nach dem Neustart war. Das Rot der Seite empfinde ich zwar weiterhin als störend und plädiere für das traditionelle Blau, aber vielleicht kommt das ja auch noch?

  7. Strobl ist seit 1996 mit der Juristin Christine Strobl verheiratet, der ältesten Tochter des CDU-Politikers Wolfgang Schäuble.

    War das mit „Inzucht“ gemeint, Herr Schäuble?

    OT:

    Das neue Design ist gar nicht so schlecht – man muss sich nur daran gewöhnen. Gut, dass keine Bilder mehr in den Kommentaren eingebettet werden können! Das freut den mobilen Nutzer. Die Kommentar-Bewertungen hätten nur dann Sinn gemacht, hätte man danach sortieren können. Eine Sortierung nach „Neueste“ wäre wünschenswert. TLS/SSL/HTTPS sollte oberste Priorität haben, aber ihr benötigt wohl ein neues Zertifikat. Nginx ist wahnsinnig leistungsfähig; schaut mal, ob ihr statistischen Content/Assets direkt darüber ausliefern könnt und unbedingt mal auf Version 1.12 updaten!!!

    Wird schon!

  8. OT da
    Kommentarbereich Wahljahr 2017 geschlossen.

    Wer anderen ein Grube gräbt……..

    „Drei Abwahlanträge gestellt

    Wollen Direktkandidatur verhindern: Sachsen-AfD bereitet Dolchstoß gegen Petry vor

    Frauke Petry musste zuletzt einiges einstecken. Beim Parteitag in Köln wurde die Co-Bundesvorsitzende zur Randfigur, scheiterte krachend mit ihrem Leitantrag zur realpolitischen Ausrichtung der AfD. Kurz davor hatte sie – hochschwanger – darauf verzichtet, als alleinige Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl zu kandidieren.

    Nun droht ihr neuer Ärger – und zwar ausgerechnet aus ihrer Heimat Sachsen, wo Petry Landesvorsitzende ist. Offenbar liegen bereits drei Anträge vor mit dem Ziel, Petry ihre bereits beschlossene Direktkandidatur für die Bundestagswahl in ihrem Wahlkreis Sächsische Schweiz/Osterzgebirge wieder zu nehmen, berichtet der „Spiegel“. Wird das der Dolchstoß für die angeschlagen Parteichefin?“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/bundestagswahl_2017/bundestagswahl-am-24-september-sachsens-afd-beantragt-abwahl-von-petry-zur-direktkandidatin_id_7189162.html

  9. Diese Gelder sind keine Unterstützungs-, sondern Schutzgeld- Zahlungen, verbunden mit der Hoffnung dass ein Anschlag nicht in Stuttgart statt findet.

  10. Dieses Gefühl in einem grossen Irrenhaus BRD zu Leben macht einen krank. Wann kommt die Wende? Wann denken die Bürger Politik genauso gewissenhaft durch wie im Job? alles nicht mehr normal, die Medienhetzer, die NGO Verbrecher, der tiefe Staat, die Justiz, die Schrabaken-Kirche.

  11. Hallo, wo sind denn hier die Zustimmungs- und Ablehnungs-Buttons??!! Like und Dislike?
    Auch keine Möglichkeiten mehr Fett-oder-Kursiv-zu-schreiben??

    Trolle, die voriwegend Dislikes geben, kann man per Algorithmus aussortieren.

    Bitte wieder den anderen Zustand herstellen!!

  12. …aha, so eine hardcore-Moschee ist also ein „Gotteshaus“- wenn man deren Beziehungen und Verflechtungen ernst nimmt, ist sie nicht eher ein „Haus des Teufels“?
    Und sowas wird mit Steuergeldern unterstützt – das ist abartig!
    Aber was erwartet man auch von Strobl als Schwiegersohn des Multikulti-Fans Schäuble?!
    Ein „Schleimer“ sondergleichen – ekelhaft auch, wie er sich bei den Grünen in BW einschleimt!
    Hauptsache, an der Macht bleiben, egal mit welchen Komplizen…

  13. Phalanx der Rückgratlosen
    Strobl, der Schwiegersohn von Schäuble, und Schäuble als erster Diener am Hofe Merkels zu Berlin.
    Der Herr Schäuble ist schon seit vielen Jahren auffällig wegen seiner „guten“ Beziehungen zu den Vertretern der streng-Gläubigen.
    Schäuble ist im Endstadium seiner politischen Karriere, ob er nochmals einen Posten als BM bekommen wird ist fraglich.
    Dennoch wäre es mal interessant die Verflechtungen dieser Familien zu den Clans der Vertretern der streng-Glaubigen zu wissen. Interessant wäre es auch zu wissen ob Gelder bezahlt werden aus Wahabitistan, vielleicht nicht unbedingt direkt, das wäre zu einfach. Herr Schäuble hat ja genug Erfahrungen mit Parteispenden und schwarzen Kassen der CDU noch aus Kohl’s Zeiten.

  14. Naja, sonst werden Radikalen ja nur noch radikaler und bomben.

    Gutmensch-Naivmodus aus, Realistenmodus an:

    Das tun die irgendwann sowieso, nur fällt es ihnen mit der staatlichen Unterstützung deutlich leichter, ihre Hassideologie unters Islamvolk zu bringen und Djihadis zu erzeugen, die steinigen, messern, totkopftreten und Allah-Bomben legen, während sie „Islam ist eine friedliche Religion“ und „Binsch voll Grundgesetz“ brabbeln.

    Die einzige Antwort auf Radikalität bei Mohammedanern darf nur die sofortige Ausweisung sein.

  15. Die Moschee ist sehr interessant. Unter dem alten Namen hatte sie – wie auch unter dem neuen – ausgesprochen aktiven Zulauf z.B. aus München von nachthemdtragenden Islamfunktionären mit Gesichtsgestrüpp, die bevorzugt mit drei bis vier schwarzen Müllsäcken im Schlepp und ebenso schwarzen Oberklasse-Limousinen (M- Kennzeichen) einfielen. Deshalb so schön zu beobachten, weil an der A8-Ausfahrt („Stuttgart Zentrum“), der Direttissima nach Botnang, auch ein Lidl liegt, im Gewerbegebiet „Unter dem Birkenkopf“. In dem die einfallenden Clans auf dem Weg zur Moschee gerne mal tonnenweise Mehl, Mineralwasser und die halbe Gemüseabteilung einsacken.

  16. Ich könnte nur noch kotzen. Gerade zuhause und vom Jüngsten gehört, wie sich der wieder mit einem „Flüchtlingskind“ prügeln musste.
    Er war mit einem Freund unterwegs und zwei muslimische „Flüchtlingskinder“ (Namen sind bekannt) greifen unvermittelt an. Er und sein Freund konnten sich aber sehr effektiv wehren, obwohl einer der beiden Moslems eine selbstgebaute Waffe in der Hand hatte (irgendetwas aus Metall).
    Mein Junge und sein Freund sind frontal auf die Angreifer drauf und dann war Ruhe. Zum Glück liebt mein Kleiner Körperkontakt und ist auch sonst nicht wehleidig.
    Diese verdammten Politiker der Etablierten, es muss sich was ändern und zwar schnell – sehr schnell.
    Habe zu dem Thema natürlich auch noch andere Gedanken….

  17. Ich vermisse auch die Korrekturfunktion für Kommentare. Das hatte mir vorher besser gefallen.

  18. Der islamische Staat hat die Brüder und Schwestern dazu aufgerufen „im jetzt laufenden heiligen Rammeldan möglichst viele Ungläubige im Westen zu meucheln …“ . Ich meine, das ist mal ein ehrlicher Aufruf von Vertretern der ‚friedlichsten Religion ever‘.

    Der Sheik von der Al-Hazahr-‚Universität‘ in Kairo, der der auf dem EV. Kirchentag sprechen durfte, hat dort ja vehement bestritten, das das Moderden von mohammedanischen Terroristen irgendetwas mit dem Islam zu tun haben könnte. Außerdem seien die ägyptischen Christen nicht von Ägyptern gemeuchelt worden, das seien Fremde gewesen, die dazu extra ins Land kommen. Die Ägypter hätten gegenüber ihren Koptischen Mitbürgern nur Liebe im Herzen – es sei allerdings noch nicht ganz gelungen die Kopten völlig zu tolerieren, daran würde aber intensiv gearbeitet.

  19. Es gibt viele gute Gründe, den Polit-Schäuble-Clan nicht zu mögen. Einer ist, daß er unverschämterweise dem Wähler als Vertreter von „Recht und Ordnung“ vorgesetzt wird, während er zu den übelsten -sagt man im Ländle nicht auch „hinterfotzigsten“ ?- Förderern der Islamisierung und des Bevölkerungsaustauschs gehört.
    Ähnlich ist die Rolle Schäubles zu bewerten, wenn es um die Verteidigung der deutschen Guthaben gegen die EU-Umverteilung geht.

  20. Ein wenig OT

    Mal wieder ermittelt der deutsche Islamschutz:

    „In Erfurt kämpfen Gegner einer Moschee rabiat gegen das Bauprojekt. Im März hatten sie große Holzkreuze auf einem Nachbargrundstück errichtet. Nun haben Unbekannte auf dem Bauplatz einen Schweinekadaver aufgespießt. Der Staatsschutz ermittelt.

    Auf einen Moscheebauplatz der muslimischen Ahmadiyya-Gemeinde in Erfurt haben Unbekannte Holzspieße mit Schweinekadavern gesteckt. Auf neun bis zu 1,5 Meter hohen Spießen seien unter anderem ein halber Schweinekopf, Schweinepfoten und Innereien angebracht worden, teilte die Polizei am Montag in Erfurt mit. Das Schwein ist im Islam ein Tier, das als unrein gilt und dessen Verzehr verboten ist. Nach Polizeiangaben führt der Staatsschutz der Kriminalpolizei die Ermittlungen zu den Tätern.“

    (Quelle: http://www.focus.de/politik/deutschland/erfurt-schweinekadaver-auf-moschee-bauplatz-aufgespiesst_id_7191324.html)

  21. Wer dem Islam den kleinen Finger gab, dem fehlen ab da die Reflexe, die restliche Hand notfalls zu schützen.

    Vielmehr wird er auch die restliche Hand treu ergeben zur Verfügung stellen, wenn gefordert.

    Strobl muss sein Amt aufgeben – er ist nicht mehr Herr seiner Sinne.

  22. Komplett lautet das Zitat von Atatürk:

    “Seit über fünf Jahrhunderten haben die Regeln und Theorien eines alten Araberscheichs und die unsinnigen Auslegungen von Generationen schmutziger und unwissender Pfaffen in der Türkei (bzw. Osmanisches Reich) sämtliche Einzelheiten des Zivil- und Strafrechts festgelegt.

    Sie haben die Form der Verfassung, die geringsten Handlungen und Gesten im Leben eines jeden Bürgers festgesetzt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, den Schnitt seiner Kleidung, was er in der Schule lernt, seine Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken.

    Der Islam die absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen (gemeint ist der islamische Prophet Mohammed), ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. Er ist nichts anderes als eine entwürdigende und tote Sache.”

  23. @ PI,- Team

    wie ich bemerke seit ihr bemüht, den allseits gewohnten PI.- Kommentarstrang so (
    einzurichten wie es die langjährigen Kommentatoren gewohnt sind, z.B. mit Kommentarfeld unten,
    dafür ein ausdrücklich anerkennendes Lob an Euch ! , es fehlt nur noch eine „Kommentar – Nummerierung “ … im fortwährenden Verlauf mit der dazugehörigen genauen Uhrzeit Angabe aller Kommentare untereinander, damit man weis wann die ersten zehn Kommentare geschrieben wurden wegen des… “ OT,- “ … erst nach den ersten zehn Kommentaren, hilfreich wäre auch eine Beschreibung der Funktionen, wie man zum Schreiben im Kommentarbereich die ….Blockquote, Fettschrift, Kursiv …u.s.w. verwendet, die deutlich erkennbaren schwarzen Buchstaben finde ich persönlich besser als die erst verwendeten grauen, statt Anfang und Ende eines jedes Kommentars mit gestrichelten Linien zu kennzeichnen, könnte man farbige Blöcke ( evtl. in graublau ) zur Kommentarbegrenzung verwenden, damit wären auch meine Augen vom ungesunden hell-grellen Bildschirmweiß mehr geschont, dann würde ich noch öfter zur neuen PI,- Seite gucken ,

    Danke vorerst an das PI ,- Team

  24. Rheinland-Pfalz: Opposition warnt vor Gefahren durch Gefängnis-Imame
    Die Landtagsopposition aus CDU und AfD in Rheinland-Pfalz sieht potenzielle Gefahren im Einsatz von Imamen des türkisch-islamischen Dachverbandes Ditib.

    Die CDU-Fraktion warf der Ampel-Regierung am Montag vor, eine Einflussnahme durch die Türkei zuzulassen und mögliche Radikalisierungen in Gefängnissen in Kauf zu nehmen. Das Justizministerium wies Kritik am Land zurück. „Wir haben keine Vereinbarung mit Ditib oder den Imamen“, sagte ein Ministeriumssprecher in Mainz. Das türkische Konsulat entscheide, wer zur Betreuung türkischer Gefangener entsandt werde. Der Landtag debattiert an diesem Dienstag über die Imame. In den zehn Gefängnissen in Rheinland-Pfalz sind laut Ministerium acht Imame zur Betreuung türkischer Staatsangehöriger im Einsatz. Das Land will die Praxis ändern und sucht in einem Modellprojekt einen deutschsprachigen Imam, der bei muslimischen Gefangenen Seelsorge betreibt – nicht nur für türkische Gefangene. CDU-Fraktionsvize Christian Baldauf forderte in der Koblenzer „Rhein-Zeitung“ (Montag), die Imame in Gefängnissen zu überprüfen. Der Ministeriumssprecher betonte: „Es gibt keine gesetzliche Grundlage für eine anlasslose Überprüfung der vom Konsulat entsandten Religionsbeauftragten.“ AfD-Fraktionsvize Joachim Paul warnte, Gefängnis-Imame der Ditib „gefährden Integration und Resozialisierung in Rheinland-Pfalz“. Ditib ist der größte Islam-Dachverband in Deutschland, er ist wegen seiner Nähe zur türkischen Führung politisch umstritten.

    http://www.focus.de/regional/mainz/religion-opposition-warnt-vor-gefahren-durch-gefaengnis-imame_id_7191287.html

    KLASSE!
    Einerseits: „Wir haben keine Vereinbarung mit Ditib
    Andererseits: „Das türkische Konsulat entscheidet
    Wo ist da der Unterschied?
    Das doch dasselbe!
    Und das Gleiche auch noch!

  25. […]es fehlt nur noch eine „Kommentar – Nummerierung “ … im fortwährenden Verlauf mit der dazugehörigen genauen Uhrzeit Angabe aller Kommentare untereinander[…]

    Das wär‘ echt der HAMMER! 😆

  26. Schade, ich fand es gut mit dem Baum. Jetzt kann ich wieder suchen, ob sich 50 Postings später jemand zu meinem Posting äussert 🙁

  27. Ja, die Kommentar-Nummerierung fehlt auch noch!
    Und endlich gibt es keine Doppel-Postings mehr!

  28. Derweil ruiniert dieser dummtussige Leyerkasten (CDU) die deutschen Restrumpf-Streitkräfte restlos:

    „Ministerin Ursula von der Leyen will nach den Bundeswehrskandalen keinen Schnellschuss abgeben, sondern ihre Truppe dauerhaft verändern. Aber wie bringt man ins alte System von Befehl und Gehorsam neue Transparenz und neuen Mut zum Widerspruch? Beginnt in den Kasernen ein Kampf der Kulturen?“

    http://www.lvz.de/Nachrichten/Politik/Eine-Frage-der-Haltung

    Leute, wir sind wehrunfähig. Wir haben nicht mal mehr einen Volkssturm und der Trottel in BW holt derweil parallel dazu die Terroristen ins Land und unterstützt die auch noch. Wie doof muss man eigentlich sein in dieser CDU?

  29. „Islamischer Kultur und Bildungszentrum“
    Dass es hier an Bildung und Kultur mangelt, sieht man schon am Namen!

  30. es missfällt mir auch, dass jetzt schon Änderungen kommen,
    wenn man sich gerade an das Neue gewöhnt hat.

    ich fand es gut, dass ich direkt auf ein en Kommentar antworten kann
    bzw. ihn durch meind Meinung verstärken.

    was mir noch auffällt ist, dass PI auf dem Computer/Laptop/Notebook
    extrem langsam sich öffnet.

    und: due Möglichkeit nach dem Abschicken eines nochmals kommentieren zu können.

    Wie wäre es, für eine Übergangszeit eine Kolummne mit Fragen, Vorschlägen und Hinweisen ganz oben im Kopfbereich anzubieten?

  31. „…. es fehlt nur noch eine „Kommentar – Nummerierung ““ Da hatta recht, der gute W+S.

  32. TROP hat jetzt seinen jährlichen „Ramadan Bombathon“-Zähler eingerichtet. Die Seite und ihre Macher (u.a. Daniel Greenfield) sind in den USA, daher sind die Zahlen gegenüber der deutschen Zeit verzögert bzw. hinken ihr hinterher. Für Tag 3 des Remmidemmis gibt es bereits 12 Angriffe und 118 Tote ausdrücklich im Namen des Islams.

    http://www.thereligionofpeace.com/

  33. Ich bin wirklich niemand, der bei jeder Neuerung aufheult. Aber ich finde das neue Design einfach grausam. Die Farbe ist schrecklich (erinnert stark an BLÖD), die Seite wirkt komplett überladen usw. Auch nach mehreren Tagen kann ich mich nicht daran gewöhnen und um mir schlechte Laune zu ersparen, werde ich leider künftig auf den Besuch verzichten.

  34. Wie Schei**e auf den Esstisch (Akif Pirincci)

  35. Immer dieser pädagogische Bewährungsquatsch!

    Mit den Vorstandsmitgliedern des verbotenen Vereins(Moscheeverein) schloß das Innenministerium im April einen Vergleich vor dem Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg:

    Auch wird festgelegt, daß die Vereinsverantwortlichen „eine Perspektive erhalten, um beweisen zu können, daß sie die freiheitliche demokratische Grundordnung akzeptieren und respektieren“.

    ++++++++++++++

    Sind die Zuständigen des Innenministeriums tatsächlich so naiv oder einfach nur im linken Erziehungswahn gefangen? Wohl noch nie von Taqiyya gehört!

    Als ob man korantreue Muslime von der Demokratie überzeugen könnte, außer um diese auszunutzen. Wer nicht korantreu ist, ist nach koranischer Ansicht eh kein Mumin(Gläubiger) mehr.

    Koran
    5;50 Wollen sie etwa die ungerechten Rechtsbestimmungen der Dschahiliyya(Heidentums)? Allahs Urteil ist fürwahr das beste.
    5;51 Ihr, die den Iman(Glauben) verinnerlicht habt! Nehmt euch die Juden und die Nazarener nicht als Wali. Die einen von ihnen sind Wali der anderen. Und wer von euch sie als Wali nimmt, der gehört doch zu ihnen. Gewiß, Allah leitet die unrechtbegehenden Gemeinschaften nicht recht.

    +++++++++++++++

    TAQIYYA
    http://derprophet.info/inhalt/taqiyya-htm/

    WALI
    https://de.wikipedia.org/wiki/Wal%C4%AB

    DSCHAHILIYYA
    https://de.wikipedia.org/wiki/Dsch%C4%81hil%C4%ABya

    ++++++++++++++++++++++

    DIE BIBEL – SPRÜCHE 16;18 u. 16;22

    18 Hoffart kommt vor dem Sturz und Hochmut kommt vor dem Fall.
    22 Wer Verstand besitzt, dem ist er ein Lebensquell, die Strafe der Toren ist die Torheit selbst.

    ++++++++++++++++++++*

    „Logged in as Maria-Bernhardine. Log out? – Kommentar posten“

    Sind wir nimmer in Deutschland???

  36. In Großbritannien gab es bis jetzt 14 Festnahmen. Waren alle davon Anglo-Sax-Libyer (Nafroangelsachsen)?

  37. Die Wehrhaftigkeit von deinem Stammhalter ist sehr zu begrüßen.
    Allerdings wenn er bei seiner Selbstverteidigung einen Araber mal verletzt, musst du mit Nazivorwürfen, rechter Ecke, linken Journalistenschweinen
    auf deinem Grundstück und einem Zeitungsbericht mit großem Bild von
    deinem Sohn als Täter rechnen.
    Während wenn sie deinem Sohn mal auflauern und ihn halb Tod prügeln, zu
    viert oder fünft, dann hast du nichts zu befürchten, weder eine Zeile in der Zeitung, noch das Bedauern oder ein wenig Mitgefühl der heutigen
    Gesellschaft.
    So sieht es leider aus Heutzutage, ich befürchte es muss alles noch viel
    schlimmer werden, bis die 90% System-Wähler aufwachen.

  38. Der soziale Friede steht auf dem Spiel
    Sobald die moslemischen Minderheiten in einem Land zu gross werden gibt es Schwierigkeiten.
    Die steinzeitliche Lehre derer sich Millionen freiwillig unterwerfen endet zwangsläufig wo sie enden muss: in Hass und Gewalt. Toleranz ist dort ein Fremdwort.
    Und solche Leute wie Schäuble sind hartnäckige Realitätsverweigerer, wenn sie behaupten man müsste mit den streng-Gläubigen „in einen Dialog treten“.
    In den Philippinen weiß man sehr genau wie man gegen den islamischen Terror vorgehen muss. Dort gehört das Säubern der moslemischen Terrorgebiete in Mindanao durch die Armee zur regelmäßigen Routine: https://youtu.be/mEJCcHln1z4
    1 – 2 Kompanien Infantristen, teilweise mit Artillerie und Luftunterstützung und schon ist das wieder aufgeräumt.
    Vielleicht arbeitet der Schäuble-Clan schon an einem Plan für autonome Zonen für die streng-Gläubigen. Das wäre die nächste Stufe des Anti-Deutschen-Plans.
    Aktuell gibt es nur eine Antwort auf die illegale Landnahme: Durchsetzen des Rechtsstaats und Schutz der Bevölkerung mit aktivem Grenzschutz und Ausweisung aller illegalen Einwanderer aus Afrika und Arabien.

  39. Test, ob das, was ich gerade mache, der Einpflanzung eines Baumes gleichkommt.

  40. 1) Wann wird es endlich begriffen, bzw der Bevölkerung vermittelt? Der Schlüssel für den ganzen Terror, Radikalisierung und die Nichtintegration liegt in der Erziehung! Diese Erziehung befördern massiv die Imame in den Moscheen, die keiner kontrolliert Der Familienclan tut den anderen Teil. Da muß der Hebel ansetzen und bei dem Teufel in der Al Azaar Moschee in Kairo, der die Deutungshoheit über das gefährliche Textbuch Koran hat. Dort ist der Schalter versteckt, der bei Aktivierung Mord und Totschlag bewirkt. Da höre ich auch nichts von unserem angeblich blitzgescheiten Franziskus.

    2) das neue pi-layout gefällt mir gut. War vorher verwirrend mit der Reihenfolge der coms. Likes und so was vermisse ich nicht. Ist etwas für Vorschule.

  41. Wie es einst Udo Ulfkotte sagte und schrieb: Wir bezahlen auch noch für unsere eigene Abschaffung. Kein anderes Land der Welt ist so dermaßen dumm.

Comments are closed.