Cottbus: Ein 13-jähriger Schüler wurde am Mittwochnachmittag auf dem Nachhauseweg in der Thierbacher Straße von zwei syrischen Mitschülern verfolgt. Auf diesem Weg wurde er unter anderem mit „Scheiß Deutsche“ beschimpft und anschließend von hinten angefallen, gewürgt und mit Füßen getreten. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Nachfolgend wieder eine kleine Auswahl von weiteren grundlosen gewalttätigen „Bereicherungen“ der letzten Tage, die bei einer umgekehrten Täter/Opfer-Konstellation Lichterketten-Alarm und Rassismus-Gedöns von Garmisch bis Flensburg ausgelöst hätten.

Leipzig: Nach bestätigten Angaben sollen sich ca. 30 Personen (Nordafrikaner) im g. Parkgelände hinter dem Kant-Gymnasium aufgehalten haben. Diese erschienen als große Gruppe und teilten sich innerhalb des Geländes in Kleingruppen auf. Durch diese Kleingruppen wurden mehrere Jugendliche angegriffen, geschlagen und in einem Fall ausgeraubt. Nach Hinweisen sollen weitere Personen am Ort durch diese Gruppen angegriffen worden sein.

München: Am Samstag, 06.05.2017, gegen 03.05 Uhr, befand sich eine 22-jährige Münchnerin auf der Eschenrieder Straße in Lochhausen. Plötzlich trat ein ihr unbekannter Mann von hinten an sie heran und stieß sie zu Boden. Dort würgte er sie mit beiden Händen für ein paar Sekunden. Die 22-Jährige wehrte sich und konnte sich so befreien. Nach der Tat entfernte sich der Täter vom Tatort. Die Münchnerin wählte sofort den Polizeinotruf 110. Sie konnte den Täter gut beschreiben und im Rahmen einer Sofortfahndung wurde ein 19-jähriger Nigerianer von Beamten der Polizeiinspektion 45 (Pasing) in der Nähe angetroffen und festgenommen. Er wurde wegen einer gefährlichen Körperverletzung angezeigt. Der Ermittlungsrichter im Polizeipräsidium München erließ Haftbefehl.

Witten: Auf dem Heimweg vom Osterfeuer ist ein Wittener von fünf jungen Männern überfallen worden. Unter ihren Schlägen und Tritten brach sein Arm. Für einen 41-jährigen Wittener endete der Osterfeuer-Besuch dramatisch. Auf dem Heimweg vom WTV-Platz am Sonnenschein wurde er auf der Sandstraße von einer Gruppe junger Männer niedergeschlagen und brach sich dabei den Arm. Seine Freundin war schon mit dem Taxi vorausgefahren, er selbst machte sich in der Nacht zu Sonntag (15./16.4.) allein auf den Rückweg. „Wir wohnen am Crengeldanz, das ist fast um die Ecke“, erzählt er. Drei etwa 17- bis 20-Jährige seien ihm dann entgegen gekommen. Im Vorbeigehen hätten sie kurz „Ey“ gerufen, er habe ebenso kurz geantwortet. Dann habe er aus dem Augenwinkel zwei weitere Personen auf sich zukommen sehen. „Ich habe nur noch das Klacken eines Schlagstocks gehört. Kurz darauf lag ich am Boden. Sie schlugen und traten auf mich ein“, erzählt der Mann. Er habe sich die Arme über den Kopf gehalten, um ihn zu schützen. „Mein Glück war, dass plötzlich zwei junge Frauen auftauchten, die sich einmischten. Eine brach sich dabei den Finger“, erinnert sich der Lagerarbeiter. Die Angreifer hätten südländisch ausgesehen, aber fließend Deutsch gesprochen. Er habe sich nach der Attacke im Marien-Hospital behandeln lassen und von da die Polizei informiert. Von deren Seite heißt es auf Anfrage dieser Zeitung, die Ermittlungen seien noch am Anfang.

Wien: Wie erst jetzt bekannt wurde, spazierte eine Wienerin (23) am 5. April gegen 14 Uhr durch den Josef-Strauß-Park, als sie auf eine Tsche­tschenin (16) traf. Provokant soll die Muslima gefragt haben: „Was schaust du so?“ Die 23-Jährige soll flapsig „Ich kann schauen, wie ich will“ geantwortet und „Scheiß-Muslima“ gezischt haben. Das dürfte für den verschleierten Teenager ausgereicht haben, um auf die Frau loszugehen. Bewaffnet mit einem kleinen Küchenmesser fügte sie ihrem Opfer drei Stiche in den Oberkörper zu. Einer ging in die Lunge und verletzte die 23-Jährige lebensgefährlich. Im Schock lief die Verletzte aus dem Park und auf eine Passantin zu, die den Notruf wählte. Beim Eintreffen der Rettung war die Wienerin ansprechbar. Sie kam umgehend ins Spital. Mehr ist über den Gesundheitszustand nicht bekannt. Nach der Attacke lief die Messerstecherin – für sie gilt die Unschuldsvermutung – in ihre Schule, wo sie nach einem Anruf der Direktorin bei der Polizei verhaftete wurde.

Limburg: An einer Haltestelle gegenüber dem Bahnhofsbrunnen in Limburg kam es am Donnerstagnachmittag zu einer Auseinandersetzung zwischen vier Personen. Ein 22-jähriger Mann wartete gegen 14.30 Uhr an der Haltestelle auf einen Bus, als eine Gruppe von drei ihm unbekannten Personen zu der Haltestelle kam. Zwischen dem 22-Jährigen und einer der drei anderen Personen kam es dann zu einem Streit, in dessen Verlauf der Mann getreten und geschlagen wurde. An der Auseinandersetzung beteiligten sich auch die anderen beiden Männer. Im Anschluss flüchteten sie zu dritt in Richtung Busbahnhof. Laut Zeugenaussagen sollen alle drei Männer etwa 18 Jahre alt gewesen sein und sich auf Persisch unterhalten haben. Sie hätten eine normale Statur und schwarze, kurze Haare gehabt. Einer der Täter sei 165 – 170 cm groß gewesen und habe eine blaue, am Knie zerrissen Jeans und ein blaues Oberteil getragen. Die zweite Person sei ca. 175 cm groß gewesen und hätte ein helles Oberteil, eine Jeans und eine silberne Halskette getragen. Der dritte Täter soll 175 cm groß gewesen sein und habe eine etwas dunklere Hautfarbe als die beiden anderen gehabt

Neuss-Innenstadt: Am Sonntagabend (16.04.), 20:25 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von einem möglichen Überfall in der Innenstadt. Das Opfer, ein 32-jähriger Neusser, schilderte den Beamten, dass ihn einige Minuten zuvor, vier Jugendliche auf dem „Markt“ angegriffen hätten. Die unbekannten Täter hätten ihn aggressiv bedrängt und dabei augenscheinlich leicht verletzt. Der 32-Jährige hatte sich daraufhin mit einer PET-Flasche zur Wehr gesetzt, gleichzeitig rief er lautstark „um Hilfe“. Daraufhin habe das Quartett von seinem weiteren Vorhaben abgelassen und sei in unbekannte Richtung geflüchtet. Ein Rettungswagen transportierte den Leichtverletzten zwecks medizinischer Versorgung in ein Krankenhaus. Eine Fahndung nach den Vieren verlief ohne Erfolg. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach den etwa 20 bis 24 Jahre alten Tatverdächtigen. Alle waren sie zirka 170 Zentimeter groß und hatten – nach Angaben des Opfers – ein „ südländisches Erscheinungsbild.

Italien: Nordafrikaner terrorisieren Zugpassagiere über Stunden

Eine große Gruppe Nordafrikaner hat 300 Passagiere eines Regionalzugs im italienischen Ligurien bedrängt und bedroht. 50 bis 60 Jugendliche größtenteils nordafrikanischen Aussehens stiegen am Ostersonntag nachmittag in den Zug von Ventimiglia nach Turin ein und belästigten die anderen Passagiere, berichtet die italienische Tageszeitung Corriere della Sera am Dienstag. Mehrere Augenzeugen schilderten dem Blatt, die Jugendlichen hätten zwei Mädchen belästigt, woraufhin sie die Polizei und den Zugführer alarmierten. Andere Nordafrikaner hätten alkoholisiert Passagiere angebrüllt und beleidigt, berichtet die Tageszeitung La Stampa. „Sie liefen zwischen den Abteilen hin und her. Schlossen sich in den Toiletten ein, um vom Schaffner nicht entdeckt zu werden“, zitiert das Blatt einen Zeugen. Der Zugführer sah sich schließlich in Cengio in der Provinz Savona gezwungen zu halten. Dort, berichteten Zeugen, „gab es viele Schwierigkeiten: zwei Schlägereien, weinende Babys und ein älterer Mann, der eine Insulininjektion nötig hatte, aber nicht konnte“. Die Carabinieri hätten die Nordafrikaner allerdings wieder einsteigen lassen, obwohl keiner von ihnen eine Fahrkarte besessen habe, schreibt die Zeitung Il Giornale. Die Polizisten hätten dies damit begründet, daß sie wegen der Belästigung der Mädchen gerufen worden seien und nicht wegen der Fahrkarten, dies liege nicht in ihrem Zuständigkeitsbereich.
Deshalb fuhr der Zug nach einer eineinhalbstündigen Verspätung weiter. „Am Ende haben sie ihnen nicht einmal eine Strafe ausgestellt“, beklagt eine Studentin. Die Randalierer spornte dies offenbar an weiterzumachen. Mit Messern zerstörten sie die Sitze, und die Toiletten machten sie unbenutzbar, bestätigte die Italienische Bahn der Stampa. Als der Zug in Turin ankam, flohen die Nordafrikaner über die Gleise in verschiedene Richtungen. Der Bahnverkehr mußte für zwanzig Minuten komplett gestoppt werden. Der Polizei gelang es, einige der Verdächtigen festzuhalten, ließ sie aber nach Aufnahme der Personalien wieder laufen. Die Bahnpolizei kündigte an, den Fall untersuchen zu wollen (Artikel übernommen von der JUNGEN FREIHEIT).

Afrikaner machen Stimmung in München

Mehrere Männer aus Afrika gerieten bereits im Optimolwerk verbal aneinander. Polizeieinsatz – die beiden Gruppen (20 bis 30 Männer) wurden getrennt. Die Beamten sprachen zirka 50 Platzverweise aus, die zum Teil mittels körperlicher Gewalt durchgesetzt wurden. Die Männer waren überwiegend stark alkoholisiert und hochgradig aggressiv. Nach dem Polizeieinsatz teilten sich die Afrikaner in mehrere kleinere Gruppen auf, die sich dann im Anschluss über verschiedene Richtungen zum Ostbahnhof begaben. Im weiteren Verlauf kam es im Bereich der östlichen Unterführung und am Haupteingang des Ostbahnhofes zu weiteren Beleidigungen der Afrikaner untereinander. Wieder massiver Polizeieinsatz.

„Flüchtlings“-Praktikanten erscheinen nicht mehr

Freising: … Reiter stellte außerdem fest, „dass wir durch Asylbewerber, die eine Ausbildung bei uns machen wollen, den Fachkräfte- und Lehrlingsmangel nicht beheben können“. Denn die Situation, dass Flüchtlinge Auszubildende im Handwerk seien, gestalte sich „sehr schwierig“. Probleme gebe es nicht nur wegen der teilweise schlechten Deutschkenntnisse, sondern auch wegen der „Einstellung“, so Reiter. Schwierigkeiten machten zudem mangelnde Pünktlichkeit und Genauigkeit. Besonders ärgerlich für die Handwerksbetriebe: Da müsse man erst zahlreiche Behördengänge absolvieren, um dann vielleicht nach einem Monat festzustellen, dass der Auszubildende einfach nicht mehr kommt. Von Kollegen habe er „sehr viele böse Briefe“ erhalten, weil sie alles mögliche unternommen hätten, dann aber der Praktikant nach einigen Tagen nicht mehr erscheint.“

Wanzen und Läuse im Asylantenheim

Die hygienischen Zustände der Gemeinschaftsunterkünfte in Rastatt sind nach Einschätzung mehrerer ehrenamtlicher Helfer inzwischen untragbar. In der Lyzeumstraße und in der Alten Bahnhofstraße gebe es Wanzen, auch Läuse seien schon aufgetaucht. „Ich werde die Unterkunft nicht mehr betreten, das ist mir zu gefährlich“, sagt eine der engagierten Ehrenamtlichen. Das Welcome-Café sei in der Lyzeumstraße bereits aufgegeben worden, der hygienische Zustand sei hier nicht mehr zumutbar – die Decke hänge herunter und Schimmel breite sich aus. Das Problem sei eben auch, dass die Bewohner für die Hygiene weitgehend selbst verantwortlich seien. Im Landratsamt ist das Problem mit den Wanzen durchaus bekannt. „Die werden eingeschleppt, das lässt sich nicht verhindern“, erklärt Pressesprecherin Gisela Merklinger auf Anfrage der Badischen Neuesten Nachrichten. Man werde mit einer thermischen Desinfektion versuchen, dem Befall Herr zu werden. Allerdings: Die Behörde kann lediglich die allgemeinen Bereiche reinigen, für die Zimmer sind die Flüchtlinge zuständig. Aber genau hier haben sich die Wanzen ausgebreitet – von ehrenamtlicher Seite wird eingeräumt, dass die hygienischen Vorstellungen der Bewohner oft nicht mit den in Deutschland üblichen übereinstimmen. Wenn Beauftragte des Landratsamts in den Zimmern desinfizieren wollen, brauchen sie das Einverständnis und die Mithilfe der Flüchtlinge. Und daran hapere es zuweilen, wie Pressesprecherin Merklinger andeutet. Konkret würden sich einzelne Bewohner schlicht weigern, ihre Schränke zu öffnen oder gar auszuräumen. Und somit ließen sich die darin befindlichen Wanzen eben nicht bekämpfen. Der Zustand der Häuser hänge oftmals vom Verhalten der Bewohner ab, erklärt Merklinger. Es gebe „sehr viele Sachbeschädigungen“. Über die Herkunft der Wanzen haben die Ehrenamtlichen übrigens noch eine andere Theorie: Sie könnten ebenso über die gebrauchten Schränke eingeschleppt worden sein. Verschärft hat sich die Wohnsituation nach Darstellung der Ehrenamtlichen, seitdem die Unterkunft im Hochhaus in der Plittersdorfer Straße aufgelöst wurde und von dort mehrere Flüchtlinge in die Lyzeumstraße eingezogen sind. Als nächstes wird die Unterkunft in der Woogseestraße geschlossen.

image_pdfimage_print

 

189 KOMMENTARE

  1. Syrer verprügeln “Scheiß Deutschen”-Mitschüler

    ——————————————————————————–

    Schönes Kontrastprogramm zur buntschwulen Schule ohne Rassismus, die Jungs haben was für´s Leben gelernt.

    Frei nach dem Motto: Nicht für die Schule – für das Leben lernen wir!

  2. Deutschland im Wahnsinn:

    es generiert sich als Logis-Betrieb für kultur-inkompatible Irre aus aller Herren Unländer.

    Für Krönung an Verblödung findet man schon gar keine Worte mehr.

  3. Läuft alles wie geplant.
    Das Unerträgliche wird immer schlimmer, bis der Unmut aus allen Poren quillt.

    Dann kommt die Nazikeule wieder raus.

  4. Ist bekannt ob die räudigen Büttel vom Staatsschutz ermitteln? Immerhin handelt es sich um einen rassistischen Übergriff.

  5. Das wird richtig knuffig, wenn die später in normalen Wohnungen UNTER UNS hausen. Dann ist wirklich Integration gefragt. Ich meine, die muß nicht nur in eine Richtung gehen. Also, wenn WIR uns anpassen und so’n paar Viehcher in unseren Hütten ansiedeln, fällt’s nicht mehr auf. Unterschiede werden nur dort als störend empfunden, wo sie augenscheinlich sind. Beseitigen wir die Unterschiede, wie auch immer, und schon klappt’s mit der Integration. Frei nach dem Motto … keine Kakerlake ist illegal.

  6. Überall rotten sich solche „Schweinehaufen“ zusammen, die immer nach einem einzelnen „Opfer“ Ausschau halten!! In der Masse stark! Allein kleine analphabetische Würstchen, die nicht einmal ordentlich sprechen können! Milieugeschädigte oftmals Diebe, Drogenfreaks, Schulabbrecher, Krawallheinis!

    Wenn die Deutschen Jungs in Horden auftreten würden, dann gäbe es entweder („rassistische“) Massenschlachten, die dann von diesen Kerlen mit „Messern“, Knüppeln, Zaunlatten und Stuhlbeinen beantwortet würden oder sie würden sich tatsächlich aus dem Staube machen!
    Vielleicht sollte man doch Plassbergs Vorschlag sich vor Gesindel zu schützen annehmen. Er fragte diesen verrückten Politiker, der vorgestern bei HART aber FAIR gegenWohnungseinbruch Wohnungabschließen vorschlug, ob die Deutschen jetzt Teakwondo lernen sollen!!

    Ja, aber das sollten sich nur die Wohlhabenden leisten können! Damit die Straßenjungens nicht „mitmachen“ können! Nur für berufstätige Eltern von der Steuer absetzbar!!!

  7. #7 Mark von Buch (10. Mai 2017 11:35)

    Eine Kehrwoche wäre aber rassistische Bevormundung!

  8. Wenn die Schulen vor lauter pc lieber den Blick gen Boden senken, müssen wohl die Eltern handeln.

    Vom Eltern-Hinbring- und Abholdienst, über vertrauenswürdige Security bis hin zum Schulbus. Kostet zwar, aber heutzutage geht es wohl nicht mehr anders. Lieber so als seine Kinder zu (seelischen) Krüppeln schlagen zu lassen.

  9. MMhhhh, toll wie sich diese Menschengeschenke und Goldstücke gegenüber den ihr Aufnahmeland, das sie aus diesem Elend befreit hat (ha,ha,ha), erkenntlich zeigen. Da sind wir aber alle happy.

    „Scheiß Deutsche“, die ihr uns so großzügig aufgenommen habt und durchfüttert !!

    eine Frage: Kriegen das die doof-depperten Gutmenschen eigentlich mal mit, was hier eigentlich in Realität passiert ???
    So ignorant kann eigentlich keiner sein das nicht zu kapieren, was da läuft !

  10. „Scheiß Deutsche“
    ———–

    Das lernen sie zuerst..

    Bin in den achtziger Jahren eingeschult..
    Da war das Alltsg,sowas von,Türken,Libanesen und all den anderen Arabern zuhören.

    Gewalt gegen Deutsche,durfte garnicht erwähnt werden.
    Jede Schulleitung hielt das unterm Teppich..

    Dieser 13j.Deutsche,wird Panik schieben,wieder in die Schule zu gehen.
    Seine Leistungen werden absacken..

    Traumabehandlung für Deutsche,gleich null..

  11. Das wird noch schlimmer , bald sind wir Minderheit dann ist Schluss mit Toleranz .Unsere Musels werden nicht so nett behandeln ,wie die linksfaschistischen Gutmenschen sie behandelt haben.Nach der Scheinwahl im September wird man den restdeutschen den Gnadenstoß verpassen und es kommen weitere 6 -8 Millionen und dann wars das .

  12. Sie (Politiker, Merkel) holten Menschen und es kamen moslemische BESTIEN!

    Machen wir uns nix vor..

    Gibt wieder Bewährung und KEINE Abschiebungen!

    Reife verzögert…

    psychisch gestört..

    traumatisiert..

    Deutsche Willkommenskultur war schuld..

    usw. usw..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    U-Bahn-Exzess in Berlin

    Polizei-Aussagen von vier Angeklagten nicht verwertbar

    Sechs Flüchtlinge sollen versucht haben, an Weihnachten einen Obdachlosen in Berlin anzuzünden. Nun stehen sie vor Gericht. Der Staatsanwalt spricht von „einer spontanen Tat aus Langeweile“.

    Holpriger Start des Prozesses gegen sechs junge Flüchtlinge wegen versuchten Mordes an einem Obdachlosen in Berlin: Vor dem Landgericht scheiterten die Verteidiger zunächst mit sämtlichen Anträgen – die Vorsitzende Richterin Regina Alex erklärte nach mehreren Unterbrechungen ihre 13. Jugendkammer für zuständig und die Besetzung der Schöffin für ordnungsgemäß. Zudem stellte sich heraus, dass die Aussagen mehrerer Angeklagter bei der Polizei nicht verwendet werden können.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article164402837/Polizei-Aussagen-von-vier-Angeklagten-nicht-verwertbar.html

    (Die Anwälte verdienen sich dumm und dämlich!)

  13. #9 Made in Germany West (10. Mai 2017 11:39)

    Besser gleich auf die Ypsilanti-Privatschule, ist teurer aber sicherer und zu 30% steuerlich absetzbar!

  14. Warum wird Frau Merkel nicht endlich vor Gericht gezerrt??
    Diese Frau schadet nicht nur uns Deutschen sondern ganz Europa!

  15. #10 Lalala (10. Mai 2017 11:40)

    Dissertation im Fachbereich Jura der Michael-Stürzenberger-Universität Montevideo aus dem Jahre 2061:

    „Grundzüge eines Grünenstrafrechts“

  16. Wanzen und Läuse im Asylantenheim.

    Also da fordere ich ein wenig mehr Toleranz gegenüber der Goldstücke. Wir haben unsere Katzen und Hunde, die haben halt ihre Wanzen und Läuse.

  17. Bitte keinen Generalverdacht hegen. Alles massenhafte Einzelfälle. Schokopudding war alle, noch mehr Integratkonskurse zahlen, ein Hilfeschrei, das sind keine Kriminellen sondern Freunde, die Du so noch nicht kennst, Teddybär von Rechtem geklaut, kein Taschengeld mehr gehabt, aus Frust gehandelt, das Integrieren noch lernen, keine Armlänge Abstand gehalten, den interkulturellen Dialog mißverstanden, leider keine Axt gehabt, psychisch gestört….habe bestimmt noch vieles vergessen zu erwähnen…

    Sonntag ist NRW-Wahl…ich werde zu den 5,x% gehören…ich hoffe, zu schlecht geschätzt zu haben.

  18. @Dichter
    DER
    BRD-STAATS-SCHMUTZ
    IST NUR FÜR DIE
    VERFOLGUNG,
    ZERSETZUNG UND
    AUSROTTUNG DER
    ETHNISCHEN DEUTSCHEN
    ZUSTÄNDIG !!

  19. ir lassen uns das Wiederstandslos gefallen und sind daher selber Schuld.

    Keine Gegengewalt,keine Protestmails an unsere Politiker,keine Demonstrationen gegen Deutschenhass
    und immer wieder die gleichen Parteien gewählt,die unser Volk den Fremden zum Fraß vorwerfen.

    Man sollte einmal die Sache aus den Augen der sogenannten „Schutzsuchende“ sehen:
    Was ist das nur für ein dummes Volk.Wir Vergewaltigen sie,prügeln sie und rauben sie aus.
    Unnd wenn sich einige dagegen wehren,werden sie von den eigenen Mitbürger als Rassistisch gebrandmarkt. Ihre einzige Wehr besteht darin, sich den Frust von der Seele zu schreiben und in Foren wie diesen zu veröffentlichen.“

    Solange WIR nichts ändern,wird sich auch nichts ändern.

  20. Es gibt Schlimmeres als rechtgläubige Gewalt und Terror an Ungläubigen:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/gefaehrdungen-der-demokratie-der-populismus-testet-das-immunsystem-des-westens/19779112.html

    Der Populismus testet das Immunsystem des Westens

    Populismus ist keine spontane Revolte, sondern bringt schleichende Veränderung- auch gegen den Willen einer Gesellschaft. Europa muss wachsam bleiben. Ein Kommentar. von Anna Sauerbrey

    Fährt Anna im ÖPNV?

    Geht Sie nachts allein durch Neukölln?

    Hat Sie Kinder auf einer öffentlichen Schule in Kreuzberg?

    Woher hat sie so ein großes Maul?

  21. Wenn ich solche berichte lese, dnn wird mir Angst um meine Enkelkinder. Ok, Merkel, C. Roth und konsorten haben ja keine Kinder. Denen ist es anscheinend egal, wenn unsere Kinder totgeschlagen werden. Alle Eltern mit Kindern und Großeltern sollten die AfD wählen, egal wie bescheuert sich deren Spitzenpersonal momentan nach außen gibt. So kann es nicht weitergehen. Ich ziehe doch keine Kinder groß um sie von Moslems ermorden zu lassen. Manchmal wünsche ich mir die Scharia, die fackeln da nicht lange.

  22. Der Artikel ist zwar ein paar Monate alt, aber diese Aussage ist erwähnenswert:

    „Außerdem seien die Integrationskurse zu anspruchsvoll, weil viele Flüchtlinge Analphabeten seien.“

    Sind Sprach- und Integrationskurse eigentlich ein- und dasselbe?

    Wir merken uns: Die „Flüchtlinge“ sind allein schon deswegen integrationsuntauglich, weil sie zum großen Teil nicht gebildet und nicht intelligent genug sind.
    Tja.
    Da kann man nichts machen, das muss man dann akzeptieren…
    _________________________
    Fadime Tuncer von der Flüchtlingshilfe Schriesheim spricht von aktuell 30 Helfern. Prandhoff merkt an: „Wir waren mal 50. Es sind weniger geworden.“ Sie und Zinn haben erlebt, dass viele Neuankömmlinge mit überzogenen Erwartungen hergekommen seien, mit großen Wohnungen oder hohen Kindergeld-Zahlungen rechneten. Prandhoff erklärt: „Wir müssen ihnen klarmachen, dass es auch in Deutschland Armut gibt. (…)

    Wenn aber in ganzen Familien geklaut und die Kinder nicht zur Schule geschickt würden, wenn viele vorbestraft seien, „dann wollen die auch nicht. Dann sind wir gottfroh über die Abschiebung.“

    https://www.rnz.de/nachrichten/bergstrasse_artikel,-Bergstrasse-Viel-Frustration-bei-den-Fluechtlingshelfern-Es-sind-weniger-Freiwillige-geworden-_arid,241366.html

  23. Reiter stellte außerdem fest, „dass wir durch Asylbewerber, die eine Ausbildung bei uns machen wollen, den Fachkräfte- und Lehrlingsmangel nicht beheben können“. Denn die Situation, dass Flüchtlinge Auszubildende im Handwerk seien, gestalte sich „sehr schwierig“. Probleme gebe es nicht nur wegen der teilweise schlechten Deutschkenntnisse, sondern auch wegen der „Einstellung“, so Reiter. Schwierigkeiten machten zudem mangelnde Pünktlichkeit und Genauigkeit. Besonders ärgerlich für die Handwerksbetriebe: Da müsse man erst zahlreiche Behördengänge absolvieren, um dann vielleicht nach einem Monat festzustellen, dass der Auszubildende einfach nicht mehr kommt. Von Kollegen habe er „sehr viele böse Briefe“ erhalten, weil sie alles mögliche unternommen hätten, dann aber der Praktikant nach einigen Tagen nicht mehr erscheint.“ Keine Schuld, so betonte Reiter ausdrücklich, treffe das Landratsamt und andere Behörden.

    Dass jemand diese Erkenntnis mal öffentlich preisgibt, ist bemerkenswert. Tatsächlich wird dieser Umstand, obwohl er in nächster Zeit immer offensichtlicher werden dürfte, als strenges Tabu behandelt. Stattdessen wird mit viel Geld und warmen Worten versucht, das zu verheimlichen und zu beschönigen.

  24. Leipzig: (Nordafrikaner) … erschienen als große Gruppe und teilten sich innerhalb des Geländes in Kleingruppen auf. Durch diese Kleingruppen wurden mehrere Jugendliche angegriffen, geschlagen und in einem Fall ausgeraubt. (…)

    Eine große Gruppe Nordafrikaner hat 300 Passagiere eines Regionalzugs im italienischen Ligurien bedrängt und bedroht.

    Mehrere Männer aus Afrika (…) die beiden Gruppen (20 bis 30 Männer) … hochgradig aggressiv. Nach dem Polizeieinsatz teilten sich die Afrikaner in mehrere kleinere Gruppen auf

    Willkommen im Pliozän. Rudel-Raubtiere in Form von hominidenartigen Gestalten machen erbarmunglos Jagd auf alles, was in ihr Beuteschema fällt: andere Hominiden.

    Nach diesem wieder mal wunderschönen PI-Kompendium verhaltensbedingter Gewalttaten unserer Goldstücke ist wieder mal klar, warum die Länder, aus denen diese entsetzlichen, zur Zivilisation nicht fähigen Gestalten stammen, so entsetzlich sind, wie sie nun mal sind.

  25. „Kollateralschäden der „Willkommenskultur“

    Leider hat es sich ja seit Ausrufung der „Willkommenskultur“ eingebürgert, jeden Zuwanderer zum „Flüchtling“ oder gar „Schutzsuchenden“ zu verklären, auch wenn er nur deshalb einen Asylantrag stellt, weil er dann vorerst bleiben darf und obendrein sofort mit Kost, Logis, ärztlicher Betreuung und etwas Geld versorgt wird. Dass mit dieser Offerte, die sofort nach Antragstellung greift, so offensichtlich unbegründet der Antrag auch sein mag, eher eine Negativauslese aus vielen Zuwanderungsländern angelockt wird, ist nicht verwunderlich und manche Zahlen aus der deutschen Kriminalstatistik können als Bestätigung hierfür gelesen werden.“

    http://www.achgut.com/artikel/kollateralschaeden_der_willkommenskultur

  26. Deutschland das Weltsozialamt!

    Wozu gehen wir Deutsche noch arbeiten?

    Wozu zahlen wir noch Steuern?
    .
    Für noch mehr Asylanten?

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


    Nahles ist „zuversichtlich“  

    Halbe Million Flüchtlinge bezieht Hartz IV

    Rund 500.000 Flüchtlinge beziehen derzeit Hartz-Leistungen. Eine schnelle Integration in den Arbeitsmarkt zeichnet sich nicht ab. Dies machten Bundesregierung und Bundesagentur für Arbeit (BA) beim „Tag der Jobcenter“ deutlich.

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_81117356/halbe-million-fluechtlinge-bezieht-hartz-iv.html?wa

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Es ist eine bodenlose Frechheit, das

    fremdländische Invasoren, die nie

    irgendeinen Beitrag eingezahlt haben,

    überhaupt Sozialleistungen erhalten.

  27. Auch Sigmaringen ist schön Bunt. Gestern in der schwäbischen Zeitung:

    Asylant verfolgt Frau bis nach Hause und will Sie etwas bereichern. Hoffentlich war das eine die für „Sigmaringen ist bunt“ demonstriert.

  28. Ach, diese paar Meldungen machen doch gar nix! Der Mehrheit der Deutschen gefällt das, wie die Wahlen beweisen.
    Stellt mal die Frage, wie lange diese Zustände: Bullen die wegschauen, Richter die Täter schützen, keine Ausschaffungen von Scheinasylanten und offene Grenzen unter einer „rechten“ Regierung mit absoluter Mehrheit andauern würden.

    Eine Woche oder doch zwei?

    Dann würden die Bullen ihren Job machen müssen, die Richter wären rasch botmäßig gemacht und die Luft würde von Abschiebungsflügen dröhnen und die Grenzen wären gesichert und Frauen könnten ungestört Abends auf die Straße gehen.

    Das weiß jeder!
    Aber gewählt wird das Gegenteil, also war es noch zuwenig Medizin.
    Deutsche lernen immer erst, daß was aus dem Ruder gelaufen ist, wenn draußen die brennenden Ruinen stehen und die vergewaltigten Frauen in den Straßen schreien.
    Das scheint irgendwie unser Schicksal zu sein.

    Wie sagt das schöne Gedicht vom alten Hofmann v. Fallersleben?

    „Nicht Mord, nicht Brand, nicht Kerker,
    nicht Standrecht obendrein;
    es muß noch kommen stärker,
    wenn’s soll von Wirkung sein!“

    Der kannte seine Pappenheimer.

  29. Apocalypse NOW!

    Urprünglich war dies nur ein Blockbuster aus Hollywood.

    Jetzt ist das traurige Realität, in einem Land, für dessen Regierung und Polit-Establisment und Medien- und Kirchenzirkus man sich nur noch schämen will und auch muß. Täglich 24 h!

  30. WITTEN

    FRAUEN RETTEN MANN

    „Mein Glück war, dass plötzlich zwei junge Frauen auftauchten, die sich einmischten. Eine brach sich dabei den Finger“

  31. Leider alles die falschen Opfer!

    Die richtigen Opfer, also die, die es verdienen würden, verstecken sich feige hinter Personenschützern, hinter Panzerglas, hinter Merkel-Betonquadern und in eigens für sie definierte No-Go-Areas.

  32. Syrer verprügeln “Scheiß Deutschen”-Mitschüler

    Hat sich schon „ein breites Bündnis gegen Rassismus“ gebildet?

  33. Da haben zwei Buben im jugendlichen Überschwank eine Kartoffel „angegriffen“.
    Die wollten doch nur spielen.

    Der zurecht geschlagene Hitlerjunge hat die friedlichen Gäste sicherlich im Vorfeld auf das mieseste rassistisch beleidigt.

  34. Na und? Die dürfen das doch.

    Nur umgekehrt wäre das was ganz, ganz Schlimmes.

  35. Ach, schon wieder die schutzbedürftigen Syrer!

    Gestern wurde zwei in Sa-Anh. festgenommen, vor ein paar Tagen einer in Sachsen.
    In Berlin stehen syrische Bestien vor Gericht, die einen Mann verbrennen wollten – auf einem fast ständig belebten U-Bhf.

    Heute wider Razzien hauptsächlich in Mitteldeutschland.

    „Die Sicherheitsbehörden führen seit heute früh eine bundesweite Antiterror-Razzia durch.

    … wegen des Verdachts der Mitgliedschaft in einer ausländischen Terrorvereinigung die Wohnungen und weitere Räumlichkeiten von drei Verdächtigen durchsucht. Die Razzien finden in Bayern, Berlin, Sachsen und Sachsen-Anhalt statt. Zwei der Beschuldigten stünden im Verdacht, Mitglieder der Terrorvereinigung „Islamischer Staat“ zu sein

    Der dritte Verdächtige soll den IS unterstützt haben. Gegen zwei Beschuldigte wird zudem wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Entgegen ersten Medienberichten gab es laut Bundesanwaltschaft keine Festnahmen.“

    Aus Syrien kommen Terroristen, Deserteure und sonstige Verbrecher!

  36. WIEN

    🙁 POLITKORREKTE ERZIEHUNG:

    Nach der Attacke lief die Messerstecherin

    – für sie gilt die Unschuldsvermutung –

    in ihre Schule, wo sie nach einem Anruf der Direktorin bei der Polizei verhaftete wurde.

  37. 1. 24 Eurabier (10. Mai 2017 11:52)
    Es gibt Schlimmeres als rechtgläubige Gewalt und Terror an Ungläubigen:
    http://www.tagesspiegel.de/politik/gefaehrdungen-der-demokratie-der-populismus-testet-das-immunsystem-des-westens/19779112.html
    Der Populismus testet das Immunsystem des Westens
    Populismus ist keine spontane Revolte, sondern bringt schleichende Veränderung- auch gegen den Willen einer Gesellschaft. Europa muss wachsam bleiben. Ein Kommentar. von Anna Sauerbrey
    Fährt Anna im ÖPNV?
    Geht Sie nachts allein durch Neukölln?
    Hat Sie Kinder auf einer öffentlichen Schule in Kreuzberg?
    Woher hat sie so ein großes Maul?

    —————————

    Antwort:

    Sie ist (noch) nicht vergewaltigt worden, hatte noch kein Messer in Rücken, ihre Kinder wurden noch nicht auf dem Schulweg halb totgeschlagen, sie hat noch keine Angehörigen im Terrorakt verloren und geht wahrscheinlich nie im Dunkeln nach draußen!

    Da kann man groß über „Populismus“ schwafeln!!!

    Manchen genügt nicht das Leid ihrer Mitmenschen, sie müssen es am eigenen Leibe erleben, um endlich aufzuwachen!!!

  38. #21 Waldorf und Statler (10. Mai 2017 11:51)
    Diese Personen stehen in Verdacht, die Wertgegenstände der Feiernden entwendet zu haben. Die Polizei sucht die beiden vermeintlichen Langfinger und bittet Zeugen, die sachdienliche. Hinweise zur Identifizierung geben können, sich bei der Polizei unter der Zentralen Telefonnummer 0201/829-0 zu melden.
    ————–
    Vermeintlich bedeutet „irrtümlich, zu Unrecht angenommen“
    Den Unsinn liest man jetzt öfters in Polizeimeldungen. Kein Wunder, daß die Polizei so „erfolgreich“ ist. Vielleicht spendiert der Lothar ein paar Duden.

  39. #7 Drohnenpilot (10. Mai 2017 11:33)

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article164404337/Mann-muss-nach-Schuessen-auf-Ehefrau-nicht-in-Haft.html

    Das ist mal wieder Oberprima. Der Türke hat (woher?) eine scharfe Knarre, ist nach dem Freitagsgebet voll mit Islam und ballert seinem Acker in die Knie. Und das Gericht – wer war der Richter? – findet das ganz herzig. Orientalischer Schwulst („kränkte ihn in seiner Mannesehre“) inbegriffen:

    Sie beleidigte ihn schwer, kränkte ihn in seiner Mannesehre (…) vergab ihm und will mit ihm eine Paartherapie machen. Im Prozess saß sie neben ihm auf der Anklagebank, Händchen haltend. (…) Die Kammer setzte den Haftbefehl gegen strenge Meldeauflagen und die Einbehaltung der türkischen Personalpapiere des Mannes außer Vollzug.

    Mir kommen die Tränen. Vor Wut.

  40. Selber schuld! ROT-ROT regiert!

    Bei der letzten Landtagswahl erhielt die SPD 31,9% und die LINKE 18,6%, die AfD 12,2%.
    Als die Brandenburger so wählten, wussten sie doch genau, was auf sie zukommt.

    Min.Präsident Woidke(SPD) fährt eine perfekte „Willkommenskultur“.
    Die Invasoren, die in sein Bundesland kamen und noch kommen reichten ihm bei Weitem nicht, er bot auch noch dem roten Müller in Berlin an, sog. Flüchtlinge aus der Hauptstadt ins ehemals schöne Brandenburg umzusiedeln. Na BRAVO!

    Also, nun nicht jammern und klagen liebe Brandenburger. Ihr bekommt genau das, was ihr so gern wolltet.
    Das bedauernswerte Kind wollte das garantiert nicht und es ist schrecklich, was ihm passierte.

    Die Wähler, die sich für diese Landesregierung entschieden, tragen eine große Mitschuld am Leid der Opfer und sollten sich wirklich nur schämen.

  41. #38 holly78 (10. Mai 2017 12:02)

    Jetzt versucht man, uns das Schweinefleisch madig zu machen unter dem scheinheilig Deckmantel Tierschutz…

    Aber Schächten ist völlig ok.

    ___________________________________

    Was bitte ist am Tierschutz „scheinheilig“?

    Wer hat gesagt, dass das Schächten „ok“ ist? Tierschützer sicher nicht.

    Wer Fleischessen nicht boykottiert, unterstützt damit dies:

    Schweine, die sich trotz Betäubung vor Schmerzen krümmen, Schafe, denen an den Kopf getreten wird – Tierquälerei in Schlachthöfen wie zuletzt in Fürstenfeldbruck ist kein Einzelfall. Bei bisher zwölf Sonderkontrollen in elf bayerischen Schlachthöfen seit Jahresbeginn gab es nur in zwei Fällen keine Verstöße gegen die Vorschriften zur Betäubung der Tiere.

    https://www.welt.de/regionales/bayern/article164420331/Schlachthoefe-kontrolliert-Fast-ueberall-werden-Schweine-gequaelt.html

    Schweine wurden bei vollem Bewusstsein geschlachtet

    https://www.welt.de/regionales/bayern/article160117756/Schweine-wurden-bei-vollem-Bewusstsein-geschlachtet.html

    Wie man das mit seinem Gewissen vereinbaren kann, seinen Appetit auf Fleisch über diese Qual stellen kann, ist mir ein Rätsel. Unverantwortlich.

  42. Merke: Für jeden Muslim sind wir alle letztendlich scheiß Deutsche. Selbst in der 2. oder 3. Generation. Es spielt dabei keine Rolle, ob das gesagt wird oder nur gedacht. Wenn es dann „gefährlich“ wird, werden wir vergewaltigt oder verprügelt, wie in diesem Fall. Wehrt euch wo ihr könnt mit allen Mitteln.

  43. Es wird sich nichts ändern ,Pegida wurde gegründet damit man den Widerstand unter Kontrolle behält und es nicht ansteckt .AFD wurde geschaffen damit wir denken es gibt noch Hoffnung .Pi -News wurde gegründet damit wir uns hier aufregen und auskotzen und nicht aktiv uns organisieren und nicht auf die Strasse gehen .Zur gleichen Zeit wird Staat ,Polizei und Bundeswehr umstrukturiert und wenn der Dummdeutsche endlich soviel Leidensdruck hat und sich wehrt ,dann ist es viel zu spät und man kann die Diktatur einrichten unter fremder Herrschaft

  44. Frisch aus der Presse:

    .
    „Der jüngste Täter war erst 13 Jahre alt

    Essen: Vier Jugendliche klauen Alkohol und prügeln 26-Jährigen krankenhausreif

    Mittwoch, 10.05.2017, 11:44

    Am Montagnachmittag, gegen 16.45 Uhr betraten die vier jungen Männer (13, 14, 15 und 16 Jahre alt) den Getränkemarkt an der Straße „Lelei“ in Essen.

    Sie sollen nach Informationen der Polizei Essen hochwertige Spirituosen in ihren Jacken und einen Rucksack versteckt haben. Ein Mitarbeiter des Ladens beobachtete die Jugendlichen und wollte sie aufhalten. Daraufhin schlug die Bande so stark auf den 26-Jährigen ein, dass er mit Gesichtsverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.“

    http://www.focus.de/panorama/welt/der-juengste-ist-gerade-mal-13-jahre-essen-vier-jugendliche-klauen-alkohol-und-schlagen-26-jaehrigen-krankenhausreif_id_7112312.html

  45. 😛 Mein Vater u. andere deutsche Kriegsgefangenen mußten für die Sowjetbonzen Villen bauen. Erstere setzten dann dort Wanzen aus…, hihihi!

  46. #57 Lalala (10. Mai 2017 12:18)

    „Es wird sich nichts ändern ,“

    Mit dieser Einstellung hat man schon verloren und singt damit das Lied der Soros-Jünger.

  47. „…die Wanzen könnten über gebrauchte Schränke eingeschleppt sein…

    Nein, die Wanzen wurden von gebrauchten Goldstücken eingeschleppt. Denn aus jüngster beruflicher Erfahrung kann ich bestätigen,dass auch bei neuem Mobiliar das Ungeziefer auftritt. Wir gehen da nur noch mit Vollschutz rein.

  48. Die Ostdeutschen hätten 1989 niemals für solche Zustände demonstriert.

    Und für die Westdeutschen wäre der Mauererhalt ebenfalls gut gewesen- Merkels katastrophale Politik hätte nicht stattgefunden.

    Es steht aber erneut ein völlig anderes Gesellschaftsmodell bevor.

  49. Syrer verprügeln “Scheiß Deutschen”-Mitschüler
    Cottbus: Ein 13-jähriger Schüler wurde am Mittwochnachmittag auf dem Nachhauseweg in der Thierbacher Straße von zwei syrischen Mitschülern verfolgt. Auf diesem Weg wurde er unter anderem mit „Scheiß Deutsche“ beschimpft und anschließend von hinten angefallen, gewürgt und mit Füßen getreten. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

    Die haben aber schnell vom Türken gelernt.

  50. Wieso lassen wir es zu dass unsere Kinder in der Hoelle leben muessen?

    Wer heutezutage kein Rassist ist, ist Krank !

  51. Syrer verprügeln „Scheiß Deutschen“-Mitschüler
    ——————————-
    Fehlt nur noch der Doppelpass zur gelungenen Integration.

  52. Soviel kann man gar nicht fressen, wie man jeden Tag kotzen will.

    Mit diesem Satz ist alles WESENTLICHE gesagt

    Solange nicht MILLIONEN DEUTSCHE mit geballter FAUST vor dem Kanzleramt und dem Bundestag stehen, wird sich NICHTS ändern.

    Da könnte ihr hier noch Milionen oder Milliarden gewalttätige Migrantenübergriffe posten oder euch drüber aufregen.

    AKTIV HANDELN oder UNTERGEHEN.

    Es ist nicht 5 vor 12 sondern 12.00 Uhr!

  53. #55 Alvin   (10. Mai 2017 12:17)  
    Merke: Für jeden Muslim sind wir alle letztendlich scheiß Deutsche. Selbst in der 2. oder 3. Generation. Es spielt dabei keine Rolle, ob das gesagt wird oder nur gedacht. Wenn es dann “gefährlich” wird, werden wir vergewaltigt oder verprügelt, wie in diesem Fall. Wehrt euch wo ihr könnt mit allen Mitteln.

    Ein Tip(p) dazu von mir;

    Hat man im Umfeld direkten Kontakt (oder die Möglichkeit dazu) zu sukzessive jungen männlichen Türken, einfach mal im Gespräch ein wenig auf den Zahn fühlen, wie die ticken.

  54. #57 Lalala (10. Mai 2017 12:18)

    Es wird sich nichts ändern,Pegida wurde gegründet damit man den Widerstand unter Kontrolle behält und es nicht ansteckt. AfD wurde geschaffen damit wir denken es gibt noch Hoffnung. Pi-News wurde gegründet damit wir uns hier aufregen und auskotzen und nicht aktiv uns organisieren und nicht auf die Strasse gehen. …

    Habe auch langsam den Eindruck dass es so ist. Und wegen PI: Ich dachte manchmal: wer weiß??? Normalerweise wird man doch plattgemacht, wenn man sowas macht. Dann glaube ich aber an den Rest Demokratie und vertraue PI gern. Aber solange die tägliche Werbung mit moslemischen Kopftücher und arabischer Sprache hier zu sehen ist, bin ich noch zu keinem Ergebnis gekommen. Stört PI auch nicht, egal wie oft man das anspricht. Und das sind auch manchmal Anzeichen.

  55. Tja, wer in Fussballclubs und Ballettkursen geht, kann solche Konfrontationen und Provokationen wunderbar austanzen oder ausdribbeln!
    Schaut man sich mal auf Thai Kick Boxen und all diese asiatischen Kampfveranstaltungen um, sieht man zu 80 % Arabs und sogar ihre Äcker. (Kopplappen)

    Leute, gebt euren Kindern fürs Leben die so nötigen Ellebogen mit und stellt sie nicht in Watte verpackt in Vitrinen aus!

  56. OT

    Aktualisierung zu einem alten Fall („stinkender“ – so ihre Täterbeschreibung – Türke klingelt bei Rentnerin, 73, in Buxtehude und vergewaltigt sie in ihrer Wohnung): Der Mohammedaner hat gerade vier Jahre Knast bekommen. Festzustellen bleibt: Diese Hominiden, die mit Ausnahme der AfD alle Parteien auf die Deutschen loslassen, sind Bestien.

    Weil der Türke mit kurdischen Wurzeln die Tat offenbar unter Alkohol- und Kokaineinfluss beging, wird er zunächst in einer Entziehungsanstalt untergebracht. Ihm droht allerdings auch jederzeit eine Abschiebung, da er sich seit zwei Jahren illegal in Deutschland aufhält.

    Der Angeklagte, der während der Verhandlung einen Dolmetscher an seiner Seite hatte, legte über seinen Anwalt ein Geständnis ab. Er habe in der Nacht vor der Tat eine halbe Flasche Wodka und eine halbe Flasche Bacardi getrunken sowie mehr als ein Gramm Kokain konsumiert.

    Dann habe eine Stimme ihn zur Tür der Seniorin geführt. Die Frau habe ihn aufgefordert mit ihm „Liebe zu machen“, so Ahmet K. Er habe dann nichts anderes gemacht, als sein Vater früher mit seiner Mutter gemacht hätte. Dass er der Seniorin, die an Altersdemenz leidet, etwas Böses angetan habe, sei ihm nicht bewusst gewesen. Er schäme sich für die Tat, vor allem, weil die Frau bereits so alt gewesen sei.

    http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/stade/blaulicht/seniorin-in-buxtehude-vergewaltigt-ahmet-k-zu-vier-jahren-haft-verurteilt-d92649.html

  57. „Nach der Attacke lief die Messerstecherin – für sie gilt die Unschuldsvermutung – in ihre Schule, wo sie nach einem Anruf der Direktorin bei der Polizei verhaftete wurde.“

    Die Unschuldsvermutung erfährt gerade irgendwie ihre neuen Konkretisierung. Sie gilt ab sofort noch nur für Muslime und andere „Zugereisten“, während bei einheimischen Tätern stets von deren Schuld, nebst Zurechnungsfähigkeit auch unter Drogen und Alkohol und einer rechtsradikalen Gesinnung auszugehen ist.

  58. #64 Polit222UN

    Es ist schon längst 13 Uhr, und das nicht erst seit gestern!

    Aber gut: Wenn das gehirngewaschene, links-umgepolte Volk weiterhin so wählt und handelt, dann werden all diese Vorkommnisse nicht nur zur traurigen Normalität, sondern schon sehr bald von noch viel Schlimmererem übertroffen werden!

    Stichworte: EU-Scharia-Kommunismus, Bandenkriege nach amerikanischem Vorbild, komplette Auslöschung der Deutschen etc.

  59. #57 Lalala (10. Mai 2017 12:18)

    Es wird sich nichts ändern ,Pegida wurde gegründet damit man den Widerstand unter Kontrolle behält und es nicht ansteckt .AFD wurde geschaffen damit wir denken es gibt noch Hoffnung .Pi -News wurde gegründet damit wir uns hier aufregen und auskotzen und nicht aktiv uns organisieren und nicht auf die Strasse gehen.

    Bist Du depressiv? Du redest nämlich einfach nur Unsinn!

  60. Auch in der FAZ: „Merkel will Werbung für Todesstrafe untersagen“.

    Interessant… „Werbung für die Todesstrafe.“
    Das ist mir ja richtig neu.
    Wie wird die TS beworben ? Haben die Türken schon was ? Hat da jemand einen Werbespot ?

    So etwa: Balken mit 8 Gehängten am Baukran, passend mit dem zarten Gebimmel eines Windspiels untermalt…unten links Erdogans Visage, mit Laufschrift: „Auch in Ihrer Nähe, beim Kadi Ihres Vertrauens !“

    Wann und wo plazieren die Türken so einen Spot… im Abendprogramm, zwischen Kinderschokolade und Dyson- Staubsauger ?

  61. #71 Mohammed Antichrist (10. Mai 2017 12:41)

    #64 Polit222UN

    Es ist schon längst 13 Uhr, und das nicht erst seit gestern!

    Noch nicht ganz – wir jetzt genau 12:44 Uhr.

  62. Schon vor 30 Jahren haben die türkischen Mitschüler versucht deutsche zu drangsalieren.

    Da sich jetzt die Ausländerquote in der Klasse anders verhält, dürften diese jetzt logischerweise guten Erfolg dabei haben.

    Die Lehrer waren schon damals Nieten bei körperlichen Auseinandersetzungen der Schüler, ich kann mir vorstellen wie die immer noch wegschauen oder den deutschen Schüler als Nathzie bezeichnen, wenn er sich wehrt.

    Dieses System spricht Bände, aber die Jugendlichen, die es erleben müssen, werden es zurückzahlen. Die Geschichte zeigt es auf, was durch so etwas erwächst.

  63. #8 rene44 (10. Mai 2017 11:34)

    Läuft alles wie geplant.
    Das Unerträgliche wird immer schlimmer, bis der Unmut aus allen Poren quillt.

    Dann kommt die Nazikeule wieder raus.

    ++++
    Und wenn wir uns wehren, werden wir vermutlich euthanisiert.
    Die gesamte westliche Welt wird über uns herfallen und unser Land (und uns) dem Erdboden gleichmachen.
    Ich kann nur hoffe und beten, dass andere europäische Länder VOR uns anfangen, ihre illegalen Besatzer aktiv und unmissverständlich in die Schranken und außer Landes zu weisen, bzw. zu massakrieren.

  64. Vorschlag für diese regelmäßige Übersicht (danke dafür!): Geben Sie bitte zu jeder Meldung das Datum an. Hilfreich wäre auch besonders zu den kleineren Orten das Bundesland, am besten auch der Kreis.

  65. #32 Ende in Sicht (10. Mai 2017 11:55)

    Chemnitz, Sachsen. Weil Fahrgäste ihn aufforderten seine Füße vom Sitz zu nehmen, attackierte ein erst 12-jähriger syrischer “Flüchtling” die Fahrgäste eines Linienbusses mit Pfefferspray. Dabei wurden 10 Personen verletzt.
    https://www.tag24.de/nachrichten/chemnitz-reizgas-pfefferspray-attacke-in-bus-21-taeter-ermittelt-248726

    Wetten, dass DER hochkriminelle angebliche „Flüchtling“ eben genau NICHT wie Chris Ares zu 1500.- Euro Strafe verknackt wird, weil er Pfefferspray dabei hatte!?!? ( Wobei jener es gar nicht eingesetzt hatte!) Link von einem Mittkommentator gestern gesehen hier zu Geretsried: Verlinke ich jetzt nicht da Alpenprawda und Ares als „AfD-Rapper“ verunglimpft wird, jedenfalls sollte er 1500.- Euro blechen, nur weil er das Döschen in der Tasche hatte!

  66. #3 Frau Holle (10. Mai 2017 11:27)

    “Die Bundesanwaltschaft hat am Mittwochmorgen mehrere Wohnungen in Bayern, Berlin, Sachsen und Sachsen-Anhalt durchsuchen lassen.”

    Liegenschaften der Bundeswehr vermutlich, Stichwort Wehrmachtshelmterrorismus.

  67. #76 Du sollst nicht glauben (10. Mai 2017 12:44)

    die Jugendlichen, die es erleben müssen, werden es zurückzahlen.

    ++++

    How I wish that was true!
    Was ich sehe/erlebe, ist, dass unsere Kinder ganz daran gewöhnt sind, sich von diesem P.ck alles gefallen zu lassen, da sie von klein auf in Kinderharten und Schule darauf trainiert werden, eben dies zu tun.
    Ich fürchte, genau diese Generation ist bereits unterworfen.

  68. In Deutschland wird es bald Zustände wie in Ex-Jugoslawien geben!
    Muselmanen, Afrikaner, Vorderasiaten und Osteuropäer werden sich um „ihre Regionen“ streiten. Bisger sind es nur Stadtteile……Dazwischen dann noch der Gutmenschenmichel, der mit Zähigkeit Mitteldeutschland (ohne Berlin) hält.
    Schutzmacht für die Restdeutschen dann wohl Polen, Tschechien, die Slowakai und Ungarn.
    Das verantwortliche Politpack wird sich in die Toskana bzw. Übersee absetzen……

  69. #64 Polit22UN

    Und bitte nichts VORS Kanzleramt sondern INS Kanzleramt – um Frau Merkel ganz nach alter Schule mitsamt ihrem Regierungsstuhl aus dem Fenster zu schmeißen und in Berlin einen direkten Vertreter des patriotischen Volkes einsetzen.

    Gleiches muss am selben Tag in Brüssel geschehen und überall sonst, wo die Europa-feindlichen Volkszertreter ihr giftiges Zepter schwingen!

    Leider ist das selbst jetzt, wo wir noch nicht einmal richtig untereinander vernetzt und organisiert sind, wo jede Wahl eine „Schicksalswahl“ ist, deren Ergebnisse wir nur noch zähneknirschend quittierend müssen und die AfD mehr mit den inneren Diskrepanzen zu kämpfen hat als mit den Missständen dieses Landes, alles immer noch Zukunftsmusik! Und welche Zukunft wir in Hinblick dessen haben, kann sich jeder an drei Fingern abzählen!

  70. Zu dem Türken, der in Kiel seiner Frau in die Knie schoß und per Urteil „trotz Haftstrafe ohne Bewährung“ frei rumlaufen darf: Auch die Leser der Kieler Nachrichten, bisher eher stramm auf Guti-Linie, werden langsam sauer. Ein Kommentar:

    Man kann jetzt also ein Haftstrafe ohne Bewährung gegen strenge Meldeauflagen eintauschen?

    Was ist das hier für eine Basar-Justiz?

    Und wen interessiert, die Frau habe den Mann in seiner Mannesehre verletzt (ist das jetzt bald der kulturangepasste neue Straftatbestand? Ehrverletzungen?) ? Der Feigling hat mit einer automatischen Waffe auf eine unbewaffnete Frau geschossen. Sehr viel ehrloser geht es kaum. (…)

    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Kiel/Haftstrafe-nach-Schuessen-auf-Ehefrau-Mann-kommt-trotzdem-frei

  71. #32 Ende in Sicht (10. Mai 2017 11:55)
    Chemnitz, Sachsen. Weil Fahrgäste ihn aufforderten seine Füße vom Sitz zu nehmen, attackierte ein erst 12-jähriger syrischer “Flüchtling” die Fahrgäste eines Linienbusses mit Pfefferspray. Dabei wurden 10 Personen verletzt.
    https://www.tag24.de/nachrichten/chemnitz-reizgas-pfefferspray-attacke-in-bus-21-taeter-ermittelt-248726

    ,

    Wieder ein Fall für den Niedergang des deutschen Mannes.
    Wenn sich 10 Personen von einen 12jährigen derart vorführen lassen, wird es hierzulande ein schönes Schlachtfest geben.

  72. #43 Besorgter (10. Mai 2017 12:05)

    Da haben zwei Buben im jugendlichen Überschwank eine Kartoffel “angegriffen”.
    Die wollten doch nur spielen.

    Der zurecht geschlagene Hitlerjunge hat die friedlichen Gäste sicherlich im Vorfeld auf das mieseste rassistisch beleidigt.

    +++

    Natürlich! Allein schon der Anblick einer deutschen Zahlkartoffel ist eine Beleidigung für einen „Recht“sgläubigen. Unzumutbar, – wenn man nicht das Geld dieser dhimmis bräuchte.

  73. + Afrikaner machen Stimmung in München

    + „Flüchtlings”-Praktikanten erscheinen nicht

    + Wanzen und Läuse im Asylantenheim

    ZARIN MERKEL:

    „“Eines muss ich ehrlich sagen: Als ich mit dem damaligen türkischen Ministerpräsidenten Tayyip Erdogan auf der Hannover Messe war und uns ein Projekt eines gemeinsam entwickelten deutsch-türkischen Traktors erklärt wurde, wobei es geradezu einen Lärm der Begeisterung gab –

    „Jetzt müssen Sie sich das einmal anschauen; wir haben 15 JAHRE daran gearbeitet“ –,

    habe ich gedacht: Oh je, oh je, was machen wir eigentlich mit den ehemaligen und heutigen Arbeitern, unseren Mitbürgern, den damaligen Gastarbeitern?

    Wie müssen sie sich manchmal fühlen, wenn wir immer streng schauen, wenn es einfach ein bisschen LAUTER zugeht, weil sie ein bisschen EMOTIONALER sein wollen,

    sie sich aber denken: Ach Gott, die Deutschen; jetzt sind sie schon wieder in Habachtstellung.

    Ich habe gerade mit Frau Özoguz darüber gesprochen.

    Ich glaube, wir haben von Gastarbeitern ein wenig übernommen, dass man in Restaurants auch draußen sitzt, dass man ein bisschen LOCKERER an die Dinge herangeht, dass man OFFENER sein kann und dass NICHT MEHR alles so sehr GENORMT(Anm.: PFUSCH!) ist.

    Das hat DEN(Anm.: NICHT UNS! MERKEL RECHNET SICH NICHT EIN) DEUTSCHEN auch ganz gutgetan und sie haben mitgemacht. Ganz so emotional(Anm.: FAUL, LAUT, SCHLAMPIG u. AGGRESSIV) – insbesondere, wenn man aus dem Norden kommt – sind wir vielleicht immer noch nicht, aber es wird besser.““

    SPD-MERKEL LOBT DIE GEWERKSCHAFTEN…,

    ZUM SCHLUß:

    „Wir müssen auch als diejenigen, deren Familien schon seit Jahrhunderten in Deutschland leben, lernen, dass Offenheit und Neugierde auf andere Kulturen uns doch nichts wegnehmen, sondern bereichern.

    +++Wenn man einmal wieder in die Bibel schauen muss, weil man mit jemandem über den Koran spricht, dann ist das auch kein Fehler.+++

    Denn so bibelfest sind viele Deutsche auch nicht mehr, wie sie manchmal tun.

    +++Das heißt also, wir müssen Integration als Bereicherung sehen,…

    Aufeinander zugehen – das wünsche ich mir noch mehr in den nächsten 60 Jahren…“
    (Anm.: WIE ALT WILL DIE HEXE DENN WERDEN?)
    https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Rede/2015/12/2015-12-07-rede-60-jahre-gastarbeiter.html
    „“Zum Schluss sagte ein deutsches(Anm.: …WURDE 100%IG ERST NACH MONATEN EINGEFÜGT!) Mädchen, deren Eltern und Großeltern schon in Deutschland(Anm.: HIER STAND „SCHON LANGE HIER WAREN“!) waren, dass man über sie hier gar nicht gesprochen habe; sie habe es manchmal auch nicht einfach. Das muss man auch sagen. So, wie über das Essen oder dieses und jenes im Zusammenhang mit türkischen oder italienischen Arbeitnehmern und Arbeitnehmerinnen gesprochen wurde, sagte sie, so ginge es auch ihr. Sie würde immer „Kartoffel“ genannt werden. Das fand sie nicht so schön, zumal sie gar nicht gerne Kartoffeln isst. So etwas gibt es also auch.““

    (Hervorhebungen u. Anmerkungen d. mich)

    SPD-MERKEL LOBT DIE GEWERKSCHAFTEN u.
    LOB FÜR GASTARBEITER, die das Wirtschaftswunder mitbewirkt hätten:
    https://www.youtube.com/watch?v=S9_PW0mqRWo

  74. Zu alter Rautenschreck Leider denke ich es ist so und wenn es erwünscht ist das wir auf die Straße gehen dann sind alle Strukturen da das man uns niederknüppelt und erschießt(?) ,weil wir Feinde der NWO sind .Hier sind Revolutionsprofis am Werk die alles Planen und kalkulieren. Alles dient dem Ziel Pegida , AFD und Pi News.es gibt einen Fahrplan wie es laufen soll und da wurden alle ins Boot geholt

  75. Für diese rotzfrechen renitenten Jugendlichen mit Migrationshintergrund habe ich jetzt eine viel bessere Strafe als Jugendknast:

    SCHWEINESTÄLLE ausmisten!!

    Dann würden sie etwas Nützliches tun und die Faxen mit dem Koran würden ihnen schnell vergehen!!

    Vorvorgestern kam eine Gruppe von 10-15 morgens um viertel nach 9 aus der Schule!
    Vorgestern kam ein Haufen von denen morgens um viertel nach 9 aus der Schule!
    Gestern fuhren ganze Schulklassen mit der Bahn! Wohin? Ins Kino!!!
    Warum sind die nicht in der Schule? Oder lernen einmal einen Schweinestall auszumisten, anstatt ständig diesen „Luxusunterricht“, Faulheits- und Wohlfühlunterricht!

  76. Wird Merkel nach der offiziellen (amtlichen) Islamisierung Ds wohl unsere Sultanine?
    Ob Erdow. sie als Ehrenmitglied in seinen Harem aufnimmt als Haremsdame hc?
    (ot: warum nennt man Harmensinsassinnen eigentlich „damen“??)

  77. Das linkspopulistische Propaganda- und Zensurblatt Spiegel Online (bento-magazin)

    beschreibt die No-Go-Area NRW

    als Ort für die generelle LEICHTIGKEIT des SEINS …..weil bekanntlich jeder Jeck anders ist…..

    Da weiß man nicht, ob man lachen oder heulen soll…….

  78. # 88 Marie-Bernardine

    Aufeinander zugehen – das wünsche ich mir noch mehr in den nächsten 60 Jahren…”
    (Anm.: WIE ALT WILL DIE HEXE DENN WERDEN?)

    +++

    :-))) Ich lache immer noch! Super!

    und #90 jeanette

    Schweineställe ausmisten: WONDERFUL! Großartig! Sehr konstruktiv!! DAS muss sich durchsetzen. 🙂

  79. #91

    u.U. dient die dann als fülige HaremsMUTTER in irgendeinem kriminellen Sittenwächter-Clan…

  80. Verdammt, ich komme ausm Westen, also da wo der Staat schon scheitert bzw. gescheitert istder Osten wäre eine Option gewesen in naher Zukunft. Aber wo sollen wir denn hin, wenn nun auch da die Metastasen bereits für Beschwerden sorgen?! Cottbus? Da hab ich bislang polnische Autodiebe als einzige Gefahr lokalisiert, aber Syrer? Wo sind die Zeiten hin, in denen wenigstens im Osten den Krebsgeschwüren gezeigt wurde wo der Hammer hängt?

  81. Hier schreibt ein Scheißdeutscher: Warum lässt sich der Bürger von den „Gästen“ von Frau Merkel auf der Nase herumtanzen??

    Aber an dem Oberleutnant Franco A. geilt sich die Politikprominenz und auch die Lügenpresse auf. Man lenkt von den eigentlichen Problemen mit den Muselmanen ab. Hoffentlich kriegen diese Volks- und Vaterlandsverräter einmal ihre gerechte Strafe.

  82. Als Ureinwohner Deutschlands und bekennender „ungläubiger“ Christ möchte ich erwähnen: Wer glaubt, dass das schon alles war, was die sogenannten „Flüchtlinge“ unter Integration verstehen, täuscht sich gewaltig.

    In ein paar Jahren machen die hier mit uns, was ihnen lieb ist. Wir sind also dazu aufgerufen, die Masseninvasion von Muselmanen jedweder Nationalität und Coleur zu unterbinden, damit wir und unsere Familen eben nicht infolge eigener „Güte“ untergehen…

  83. Das läuft unter EILMELDUNG.
    Hat diese Kreatur nicht eine Frau und zwei Kinder, die er sich auch von uns durchfüttern läßt!

    .
    Mittwoch, 10.05.2017, 12:52

    „Im Prozess gegen den mutmaßlichen Bochumer Uni-Vergewaltiger hat der 32-jährige Angeklagte überraschend ein Geständnis abgelegt.

    Das berichtet „Der Westen“. Ziyad K räumte demnach die Vergewaltigung der beiden chinesischen Studentinnen am Mittwoch ein. Sein Anwalt habe eine Erklärung vorgetragen, wonach der Asylbewerber aus dem Irak einräumte, dass die Vorwürfe zutreffen.

    Der Richter beendete daraufhin die Beweisaufnahme. Am 16. Mai soll das Urteil verkündet werden. Dem Angeklagten drohen nun bis zu 15 Jahre Haft wegen schwerer Vergewaltigung in zwei Fällen.“

    http://www.focus.de/panorama/welt/ueberraschende-wende-bochumer-uni-vergewaltiger-legt-gestaendnis-ab_id_7113283.html

  84. Wie schrieb ich erst kürzlich sinngemäß:

    Die gehobene Stimmung der Gäste weiß der Gastgeber erst dann richtig einzuschätzen, wenn während der Party die Getränke ausgehen.

    Oh-Ohhh…

  85. Und der Michel kuckt doof zu.

    Wo sind die Passanten? Besser nicht dazwischen gehen, könnte ja böse Briefe bedeuten

    Wo ist denn die deutsche Jugend? Im Eregie-Stadion Bänke demolieren und den Rasen stürmen, dafür reicht es.

    Aber das mal einer bei 13-jährigen Illegalen dazwischen geht und ihnen klar macht, wessen Land das hier ist, hat schon in der BRD in den 80ern/90ern nicht geklappt.

    Die schlagen Ossis von damals (bei uns sind viele Braune, da werden Ausländer nicht hin gehen) wundern sich auch stillschweigend seit 3-4 Jahren, wie schnell es gehen kann.

  86. Da kann hier noch soviel stehen, da kann man noch so viel berichten. Den Deutschen gefällt das!
    Die interessiert das auch gar nicht.
    Die nächsten, übernächsten und überübernächsten Wahlen werden wieder genau die Selben gewinnen und es ändert sich nichts. Da könnt ihr heulen und zetern.
    Der Deutsche findet das geil!
    Der Deutsche ist rundrum ein Masochist!

    Find ich goldig wie die Goldstücke die Deutschen bereichern, wo es gewollt wird das es so ist.

    Selbst wenn millionen Deutsche mit zerschnittenen Gurgeln auf der Straße liegen, selbst dann wird sich am Wahlverhalten nichts ändern, da es den Deutschen immer noch gut geht. Selbst wenn die Schlangen bei den Suppenküchen länger sind als an allen DDR Supermärkten, dann geht es den Deutschen immer noch gut. Wenn die Deutschen Flaschen sammeln um zu überleben dann geht es den Deutschen supi dupi!
    Und der Deutsche glaubt das, wetten?!

  87. 56 Ende in Sicht (10. Mai 2017 12:15)

    Scheinbar ist es ok, wenn Produkte im Supermarkt explizit als „halal“ gekennzeichnet werden.

    Ich kaufe Schweinefleisch ohne schlechtes Gewissen, ja!
    Kaufen Sie jetzt kein Schweinefleisch mehr? Dann bitte gar kein Fleisch mehr kaufen. Ok und auch keine Gummibärchen…

    Erspare ändern Sie mir Ihre Doppelmoral.
    Manche Leute hier schießen hier anscheinend übers Ziel hinaus.

    Liebe pi leser: kein Schweinefleisch mehr kaufen!!

  88. Unvorstellbar grausam…

    „..Einbrüche eine Mindeststrafe von einem Jahr,…“

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Das ist echt grausam …. Mindeststrafe von

    einem Jahr im deutschen Luxus-Kur-Knast..

    Das ist ja sowas von brutal.. hahahahah

    Naive dämliche Politiker!

    Ausländische Einbrecher werden sich freuen für ein Jahr sich im deutschen Kur-Knast auf kosten des deutschen Steuerzahlers sich versorgen zu lassen..

    Tipp: Was haltet ihr von Gefängnisverträgen mit Russland, werte dämliche Politiker die ihr in einer anderen Welt lebt..?

    Kommt uns auch billiger und die Abschreckung ist viel größer!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Wohnungseinbrüche werden künftig härter bestraft

    Wohnungseinbrüche sollen härter bestraft werden: Künftig steht auf Einbrüche eine Mindeststrafe von einem Jahr, das Höchstmaß beträgt zehn Jahre Gefängnis. Dies beschloss am Mittwoch das Bundeskabinett, wie Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) mitteilte. Ermittler dürfen zudem Handydaten auswerten. Der Bundestag muss der Gesetzesverschärfung noch zustimmen.

    https://www.freenet.de/nachrichten/politik/wohnungseinbrueche-werden-kuenftig-haerter-bestraft_6092952_4702788.html

  89. es war einmal

    Der Staat bot seinen Bürgern an:
    ihr gebt eure Waffen ab und verzichtet auf
    eure Fähigkeit Recht und Sicherheit zu schaffen.
    Dafür garantiere ich, der Staat, Sicherheit und
    Recht im persönlichen wie für euren Staat.

    Der Staat brach dieses Abkommen.

    Wieder muss der Bürger Recht und Sicherheit schaffen.
    Sich bewaffnen und Rechtsbrecher bestrafen.
    Oder untergehen.

    es war einmal

  90. #81

    Zum Marschieren braucht man keine AfD.

    Das können echte Patrioten auch ohne……

    Wer so (s. Macron) bis IN den Elysee-Palast wandern kann, kommt damit auch ins Kanzleramt, wetten?

  91. Die Anzahl der in Frage kommenden Preisträger für „Couragiertes Verhalten gegen Deutschtum“ nimmt in einem beängstigten Ausmaß zu.

  92. #89 Lalala (10. Mai 2017 13:00)

    (Zu alter Rautenschreck)
    Leider denke ich es ist so und wenn es erwünscht ist das wir auf die Straße gehen dann sind alle Strukturen da das man uns niederknüppelt und erschießt(?) ,weil wir Feinde der NWO sind .Hier sind Revolutionsprofis am Werk die alles Planen und kalkulieren. Alles dient dem Ziel Pegida , AFD und Pi News.es gibt einen Fahrplan wie es laufen soll und da wurden alle ins Boot geholt.

    Das ist richtig.
    Aber alle Münder sind noch nicht verstopft und alles noch nicht verboten, so ist nicht jeder darin verwickelt. So empfehle ich Dirk Müller

    https://www.youtube.com/watch?v=msALLNg1mCU

    Ich verstehe aber, was gemeint ist. Wenn es von GANZ OBEN kommt, also die Bilderberger und die Freischneider, oder Mauerer oder wie das heißt, das planen, dann ist alles andere nur Ablenkung. DAS ist ja auch der Grund, dass alles so weichgespült ist und jeder nur noch soft redet und kein Einziger RICHTIG reden kann; nur immer „äh, äh“ und das ist „sehr sehr“ und manche schauen nur nach unten wenn sie was gefragt werden (Gauland)und wenn einer versucht, richtig zu reden, macht er gleich einen Schritt zu weit und wird als Nazi gemobbt, wenn er die Zahl 1000 erwähnt oder vom „Volk“ (völkisch) spricht. Ja muss man denn alles alleine machen hier? Leider bin ich nicht mehr jung genug. Außerdem möchte ich nicht nach meiner ersten Rede ins Gefängnis, wo mich dann keiner besucht und sich nach 4 Wochen keiner mehr erinnert, wer ich bin.

  93. Es KANN keinen Gott geben, denn warum würde er zulassen daß unschuldige Kinder sterben und diese dreckige stinkende M einfach so weiterlebt.
    Ich würde mich sehr freuen wenn sie an einer fiesen Krankheit zugrunde geht, diese widerliche abartige Kreatur.
    WEG MIT DER; WEG, WEG, WEG – FÜR IMMER WEG.

  94. #128 johann   (10. Mai 2017 13:24)  
    Wie gewohnt bitter-böse und schonungslos ehrlich, ein Gunnar Heinsohn Kommentar zu Macron und Deutschland:
    Gunnar Heinsohn?Macrons Europatreue – und wer sie bezahlt

    So intelligent kann Heinsohn auch nicht sein, wenn der Europa nicht von der EU unterscheiden kann.

  95. #85 Gabriel Roeff (10. Mai 2017 12:43)

    Interessant… “Werbung für die Todesstrafe.”
    ——-

    Coole Vorschläge :))

  96. OT,-

    einschalten wer will, denn “ Flinten – Uzi “ gibt zur Zeit im TV ( N-TV ) ein Statement zur Causa Nazis bei der Bundeswehr

  97. Das ficht den Michel alles nichts an.
    Er kann keinen Zusammenhang erkennen zwischen ungezügelter Invasion und Kriminalität.
    Er freut sich einfach über die die schöne Bereicherung. Auch stören ihn die Kosten keineswegs.
    Sollte es noch in dieser Woche zu einem großen islamischen Anschlag in NRW kommen, wird die AFD um 0,25% zulegen, die SPD um 0,2 und die CDU um 0,1% in den Umfragen sinken.
    Denn es hat schließlich alles nix mit nix zu tun, wie immer!

  98. Jetzt wird Krätze zur „Volkskrankheit“ erklärt. Um welches „Volk“ es sich handelt, das die Krätze-Milben hier einschleppt, ist bekannt.

    „In den vergangenen Jahren hat die Zahl der Krätzefälle, die in Deutschland diagnostiziert wurden, in vielen Regionen zugenommen, sagt Professor Dr. Cord Sunderkötter von der Universitätsklinik Halle-Wittenberg.(…)
    Die Milben werden von Mensch zu Mensch übertragen – unabhängig von der persönlichen Sauberkeit.“

    https://www.gmx.net/magazine/gesundheit/kraetze-parasit-volkskrankheit-32284786

  99. Morden,prügeln,vergewaltigen,Menschen anzünden,was sind wir doch alle Stolz auf Merkels Fachkräfte,Goldstücke und Geschenke Gottes.
    Ich denke,das Deutsche Volk hätte getrost auf diese bunten Bereicherer verzichten können.
    Allerdings hat man dafür ganz schnell,die Verharmlosungsgründe,wie Blitzradikalisierung oder Langeweile parat.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/brandanschlag-auf-obdachlosen-in-berlin-er-haette-qualvoll-verbrennen-koennen-a-1146861.html

  100. #101 jeanette (10. Mai 2017 13:01)

    „Für diese rotzfrechen renitenten Jugendlichen mit Migrationshintergrund habe ich jetzt eine viel bessere Strafe als Jugendknast:

    SCHWEINESTÄLLE ausmisten!! “

    Ein ausgezeichneter Vorschlag!
    So könnten die auch gleich die Kosten für ihre Abschiebung abarbeiten.

  101. Nicht vergessen, am Samstag dürft ihr euch dann alle am „Tag gegen Rassismus“ betätigen.
    Mein Chef tut heute nichts anderes, als dafür irgendwelchen Scheiß zu organisieren. Schön, wenn man sonst keine Arbeit hat – oh, Moment – man hätte. Aber die drückt man halt seinen scheißdeutschen Mitarbeitern dann zusätzlich aufs Auge…

  102. Ich fürchte es muss noch deutlich mehr geben an Gewalt bevor der schlafende Michel langsam erwacht..

  103. Wegen Franco A.,will v.d.Leyen,jetzt die Bundeswehr entnazifizieren.

    Es gibt so Vollhonks als Einzeltäter,die immer noch eine Vorlage zu weiteren Einschränkungen
    von Meinung und Tradition liefern..

  104. Man darf gespannt sein, wann die bundesweit verteilten IS Ortsgruppen das gemeinsame Go bekommen, um gegen die Köterrasse vorzugehen.
    Flankiert wahrscheinlich durch die DITTIB. Die Köpfe einschlagen kann man sich ja hinterher, wenn die Kufar besiegt sind, wie es das is-lamische Brauchtum gebietet.

  105. Die Jubelperser waren mir sehr viel lieber als die Prügelsyrer.

    Aber nun OT:

    Lese soeben auf dem linken Käseblättchen Spargel-online:

    Gemeinsame Aufgaben, gemeinsames Budget: SPD-Kanzlerkandidat Schulz spricht sich für einen zusammengelegten Haushalt der Eurostaaten aus. Das fordert auch der französische Präsident Macron.

    Das Macron das fordert, ist – aus französischer Sicht sehr nachvollziehbar. Motto: Wer Griechenland finanziert, ist doof genug, das gleiche für Frankreich zu erledigen.

    Francois Mitterand würde sich im Grab einen abgrinsen.

    Dass aber „Martin Schulz“ (Wer oder was immer das sei“!) die gleiche Forderung stellt, angesichts des Umstandes, dass er „Kanzler“ zu werden gedenkt.

    Ich gehe also davon aus, er gedenkt das gar nicht und bereitet hiermit seinen Abgang möglichst diplomatisch vor. Er hat ja in Herrn Gabriel (das ist der dicke Soze, der im selben Satz zwei einander ausschließende Dinge zu sagen vermag) ein nettes Vorbild. : -)

  106. #137 Lucius (10. Mai 2017 13:49)

    Die Moslems, die Deutsche aufgrund von Ethnie und Religion hier in Deutschland vergewaltigen, ausrauben, zusammenschlagen, anzünden, ermorden etc. sind Rassisten par excellence.
    Ein „Tag gegen Rassismus“ ist also zugleich ein Tag gegen den ISlam.

    Was für Aktionen plant der Chef denn so?
    Ringelpietz mit Anfassen, um „Berührungsängste“ abzubauen? (Vorsicht, Krätze!)

  107. #134 Ende in Sicht

    “In den vergangenen Jahren hat die Zahl der Krätzefälle, die in Deutschland diagnostiziert wurden, in vielen Regionen zugenommen, sagt Professor Dr. Cord Sunderkötter von der Universitätsklinik Halle-Wittenberg.(…)

    Ist der Professor auch von der Kötterrasse?

  108. #150 Dichter (10. Mai 2017 13:59)

    Hehe. Ja, als Kötter eine Subspezies der Köter…

  109. Und so was in Cottbus.
    Leider verweichlicht der Osten auch immer mehr, die zersetzerische Dauerpropaganda die schon die Westdeutschen über die Jahrzehnte entmannt hat zeigt leider Wirkung.
    In Polen könnte man die beiden Muschkoten jetzt aus der Weichsel fischen…

  110. Gemeinschaftsunterkunft Lochhausen / Langwied

    Kapazität für 300 illegale Eindringlinge, 10 Jahres-Vertrag
    Langwieder Hauptstraße 30, 81249, München

    Telefon: 0178-1109197

    sozialdienst-gu-lola @ awo-muenchen.de

    Leitung Asylsozialberatung
    Petra Bauer

    Arbeiterwohlfahrt Kreisverband München-Stadt e.V.
    Gravelottestr. 8, 81667 München
    Telefon: 089-45832-0
    Christoph Frey
    Dipl.-Sozialpäd. Jürgen Salzhuber

    350 Meter zu Fuß entfernt am Samstag, 6.5.2017:

    Wie die Polizei berichtet, passierte der Übergriff am Samstag, 6. Mai 2017, gegen 3.05 Uhr. Demnach befand sich eine 22- jährige Münchnerin auf der Eschenrieder Straße in Lochhausen. Plötzlich trat ein ihr unbekannter Mann von hinten an sie heran und stieß sie zu Boden. Er würgte sie mit beiden Händen für ein paar Sekunden.

    *://www.tz.de/muenchen/stadt/aubing-lochhausen-langwied-ort43354/junge-muenchnerin-22-zu-boden-geworfen-und-gewuergt-8283014.html

    Am 31.1.2017:

    Mann tot! Meningitis-Alarm in Asylunterkunft

    Alarm in der Asylunterkunft in Lochhausen! Am Dienstag früh hat die Polizei die Zufahrt in der Langwieder Hauptstraße gesperrt, etliche Rettungskräfte stürmten in die Gebäude. In der Nacht auf Dienstag ist ein Flüchtling im Krankenhaus verstorben. Verdacht auf Meningitis – Hirnhautentzündung!


    „Prinzipiell können Viren und Bakterien Meningitis, also Hirnhautentzündung, auslösen“, erklärt der Münchner Infektiologe Dr. Markus Frühwein. Die bakterielle Infektion sei gefährlicher, ansteckend können beide sein. Die Ansteckung erfolge über Tröpfchen- oder Schmierinfektion

    *//www.tz.de/muenchen/stadt/lochhausen-meningitis-alarm-in-asylunterkunft-7344995.html

    Andrea Betz von der Inneren Mission, die den Betrieb führt, müsste eigentlich ganz genau wissen, dass es sich eben nicht um „Asylanten“ oder „Flüchtlinge“ handelt.

    Die meisten der 240 Bewohner kommen aus Nigeria, Sierra Leone und Somalia. Kein einziger von denen ist politisch verfolgt.

    Unter Mißachtung des wahren Inhalts der GFK und der Menschenrechte, unter Mißachtung von Art. 16a GG, §14 AufentHG und zahlreicher weitere geltender Gesetze wird auf Kosten des deutschen Steuerzahlers
    mitgeholfen, illegal ins Land Eingedrungene zu versorgen.
    Die illegale Einreise ist eine schwere Straftat nach §§ 95 ff. AufenthG).

    Innere Mission München
    Diakonie in München und Oberbayern e. V.
    Abteilung Hilfen für Flüchtlinge, Migration und Integration
    Landshuter Allee 40, 80637 München

    Tel.: 089/12 69 91-5101
    E-Mail: abetz @ im-muenchen.de

    Dr. Günther Bauer, Vorstand

  111. Ich bin beruflich zur Zeit oft am Bahnhof unterwegs. Bin ich sonst so gut wie nie. Hat mir schon damals nicht so gefallen. Es war aber noch auszuhalten.

    Heute ist es für mich absolut erschreckend. Die Gegend rund um den Bahnhof ist voll mit Afrikanern und Arabern.
    Das große Problem ist, das sie nicht uf dem Weg zur Arbeit oder nach Hause sind, nicht in Lokalitäten etc wollen,
    Nein, sie lungern dort einfach bedrohlich rum. Aggressives Verhalten, dealen auf offener Straße, feindliche Blicke, Frauen angaffend usw.

    Das ist so was von befremdlich und gefährlich sich dort aufzuhalten, das mir die Worte fehlen.

    Die AFD zerlegt sich selber, hat keine guten Führungskräfte und Redner ( den Osten und Höcke nehme ich aus, dort funktioniert es, hat aber einen anderen Hintergrund und ist so im Moment nicht auf den Westen zu übertragen),
    und 90% der deutschen sind Schlafmützen, Weicheier, Gehirngewaschen oder einfach zu blöd.

    Schwer in dieser Thematik noch viel positives zu finden, was Mut macht für die Zukunft.

  112. #57 Lalala (10. Mai 2017 12:18)

    Es wird sich nichts ändern ,Pegida wurde gegründet damit man den Widerstand unter Kontrolle behält und es nicht ansteckt .AFD wurde geschaffen damit wir denken es gibt noch Hoffnung .Pi -News wurde gegründet damit wir uns hier aufregen und auskotzen und nicht aktiv uns organisieren und nicht auf die Strasse gehen .Zur gleichen Zeit wird Staat ,Polizei und Bundeswehr umstrukturiert und wenn der Dummdeutsche endlich soviel Leidensdruck hat und sich wehrt ,dann ist es viel zu spät und man kann die Diktatur einrichten unter fremder Herrschaft


    Also, jetzt muß ich aber mal eine große Lanze für PI-News brechen!

    Es mag schon sein, daß sich hier bei PI-News einige Leute nur „auskotzen“, wie Sie schreiben und nichts weiter sonst machen!
    Der Großteil der Kommentatoren unternimmt aber sehr viel im Kampf für unser Vaterland, schreibt allerdings nicht alles haarklein öffentlich! Der Verfassungsschutz liest schließlich mit!
    PI-ler tauschen sich aus, erhalten Ideen und Anregungen, was sie noch in ihrem
    Umfeld tun können! Es gibt Informationen mit Quellenangaben, an die man oft selbst nicht gekommen wäre und dann nutzt, um wieder andere Leute anzusprechen, die, aus welchen Gründen auch immer, z.B. Ältere ohne Internetzugang „kein PI haben“ und dann im Herbst vielleicht neue AfD-Wähler werden!
    PI-News ist absolut wichtig! Ohne PI hätte ich vor knapp 2 Jahren nicht erfahren, wie es wirklich bei PEGIDA Dresden zugeht und wäre auch bestimmt nicht schon mehrfach selbst dabei gewesen trotz einer hin und zurück knapp 700Km langen Fahrt, hätte nicht dort super Typen von Gleichgesinnten persönlich kennengelernt, mit denen man jetzt natürlich über viele Dinge, die hier nicht geschrieben werden können, über private Kanäle kommuniziert!
    Für mich ist PI absolut wichtig und ich wäre ohne bei weitem in unserer Sache nicht so vorangekommen, wie ich es heute bin!
    Sicher, ab und zu „kotze“ ich mich, wenn der Druck im Kessel zu hoch ist, hier auch aus, aber nicht nur!
    Natürlich ist PI-News ein Sammelbecken von meist Gleichgesinnten, aber doch nicht, um „stillzuhalten und nur die Tastatur zu quälen“, es liegt doch an jedem selbst, ob er oder sie trotzdem auf die Straße geht, trotzdem auch noch andere Aktionen macht usw.
    Für mich ist PI-News mit seinen Beiträgen, Informationen, Kommentaren, persönlich geknüpften Kontakten/Freundschaften, Viedeo-Links usw. eine unverzichtbare Grundlage im Widerstand gegen den ganzen Irrsinn!

    Ich hoffe, daß sich PI auch zukünftig gegen Angriffe jeglicher Art, Zensur-Wut von zu klein geratenen Ministern usw. erfolgreich behauptet!

    Ein herzliches Dankeschön an das PI-Team und die Kommentatoren, die sachlich hier ihre Meinung schreiben!

    MOD: Danke!

  113. #121 Das_Sanfte_Lamm (10. Mai 2017 13:19)

    In einer gesunden Gesellschaft würden die anständigen Passagiere dem Fahrer dafür die Hand geben und „danke“ sagen.

    In einem kranken Land hätten die anderen, welche von einem mit Zivilcourage gegen den Pfeffersprayer beschützt wurden, noch Anzeige erstattet – „wie kann der nur, der arme Junge“…

  114. Ich habe kein Mitleid mit den betroffenen deutschen Kötern: In der Kolonialzeit haben sich diese an Afrika versündigt.

  115. Ich habe diese Fälle, sowie hunderte, tausende andere Fälle gleicher Art in den letzten Jahren gelesen.

    Fremde Täter, deutsche Opfer.
    Zu Tausenden.
    Doch was hat sich im Wahlverhalten der Deutschen geändert?
    Nix!
    Die Deutschen wollen es so!

    Sie schauen wie dämliche Lemminge zu, wie ihre Söhne erschlagen und erstochen werden, und ihre Töchter begrabscht und missbraucht werden.

    Reaktion gleich null!

    Sollen sie es so bekommen wie sie wollen!

    Sie sollen es fresssen, sollen ihre totgeschlagenen Kinder begraben und dafür noch bezahlen.

    Sie wollen es so, sie bekommen es so.

    Mir soll bloß keiner jammernd gegenübertreten.

    Ich werde sie nur noch fragen was sie gewählt haben und wenn sie mir antworten, dass sie die Kartellparteien wählen, werde ich sie auslachen und ihnen sagen, dass sie jemand anderen vollheulen sollen.

    Ist mir latte!

  116. Währenddessen denken sich durchgegenderte Werbefritzen durchgeknallte Werbung für Unitymedia aus. (früher kabelBW)

    Da knutschen sich verschiedene Paare gegenseitig ab, natürlich in Nahaufnahme, da entgeht niemand was.

    Danach kommt die Auflösung mit dem völlig irrsinnigen Spruch, der uns endgültig zeigt, wie infantil gaga alle sind, und der Neubürger wird in seiner ohnehin vorhandenen Respektlosigkeit noch bestätigt.

    Der Spruch heißt :
    Wenn alle Hate, muss einer Love

    Irre. Wer’s nicht glaubt :
    https://www.youtube.com/user/UnitymediaChannel

  117. #156 Klonovsky kriegt noch Geld (10. Mai 2017 14:18)

    „Ich habe kein Mitleid mit den betroffenen deutschen Kötern: In der Kolonialzeit haben sich diese an Afrika versündigt.“

    Genau. Diesen grauenvollen 30 Jahre wirken heute noch bitter nach. Der Troll läßt grüßen.

  118. @ #72 Polit222UN (10. Mai 2017 12:32)
    Soviel kann man gar nicht fressen, wie man jeden Tag kotzen will.

    AKTIV HANDELN oder UNTERGEHEN.

    Es ist nicht 5 vor 12 sondern 12.00 Uhr!
    ———————–

    Es ist viel später, schon halb drei.

  119. #147 Blue02 (10. Mai 2017 13:56)

    Gemeinsame Aufgaben, gemeinsames Budget: SPD-Kanzlerkandidat Schulz spricht sich für einen zusammengelegten Haushalt der Eurostaaten aus.

    Ich spreche mich auch für ein zusammengelegtes Budget mit Chulpf aus, also ein gemeinsames Konto: Dann hätte ich endlich unbeschränkten Zugriff auf seine in Brüssel ersessenen Millionen. Finde ich gut. Chulpf ist nicht damit einverstanden? Na sowas!

    ^^

  120. Thema Bereicherung™ schon gehört

    Meldung vom… 10.5.2017

    Schwerin: Syrer prügeln sich in Straßenbahn

    Schwerin: Eine Gruppe von vier jugendlichen Flüchtlingen lieferte sich heute Mittag in einer Straßenbahn eine körperliche Auseinandersetzung. Zuvor waren sie am Marienplatz zugestiegen und auf der Fahrt zum Gr. Dreesch in Streit geraten, der dann in einer Schlägerei endete.Die Schweriner Polizei konnte alle Beteiligten namentlich bekannt machen. Dabei handelt es sich um vier 17 bzw. 18-jährige syrische Flüchtlinge, die im Bereich Mueßer Holz wohnen. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. http://opposition24.com/schwerin-syrer-pruegeln-sich-in-strassenbahn/310324

  121. #155 Eugen vom Michelsberg (10. Mai 2017 14:09)

    Sorry!

    Nicht Viedeo-Links

    sondern

    Video-Links

  122. …., denn sie sind gekommen um zu töten,zu rauben,zu besitzen und die Welt zu verändern!

    Der ehemalige Vorsitzende der Islamischen Gemeinschaft,
    Mehmet Sabri Erbakan sagte gem. dem Bay.Verfassungsschutzbericht 2001! Man bemerke 2001!:
    “ Die Europäer glauben, dass Muslime nur zum Geldverdienen nach Europa gekommen sind.
    Aber Allah hat einen anderen Plan.“

    Und ich glaube, dass die Mehrheit der Deutschen das genau noch immer nicht begriffen haben!!
    Beweis dafür, die Wahl in SH.
    Auch in NRW wird es nicht besser werden, Dank Prezell und Konsorten!
    Wann weckt nun endlich der Deutsche Michel auf???

  123. #158 rene44 (10. Mai 2017 14:20)

    Unitymedia (Ex KabelBW) ist ein undurchsichtiger, kundenunfreundlicher Drecksladen – deren HP ist eine Katstrophe – aus dem Rheinland (Köln), der nächsten Monat in BW sein Kabelsignal von Analog auf Digital umschaltet. Ein Jahr früher, als mal vor Jahren angekündigt. Praktischerweise verkauft Unitymedia dazu gleich den nun für viele erforderlichen Digitalreciever. Widerlich. Wer den nicht hat und auch keine digital-fähige Glotze (eine ohne DVB-C Tuner), bekommt (neben der ohnehin fälligen GEZ-Gebühr, die allerdings nix mit Unitymedia zu tun hat, für die zahlt man extra) in BaWü ab Juni nur noch sechs Sender, wenn man nicht teuer aufrüsten will:

    Im Kabelnetz von Unitymedia KabelBW sind nur die Sender ARD HD, ZDF HD, arte HD, 3sat HD, Einsfestival HD sowie das landeseigene dritte Fernsehprogramm (SWR HD, hr HD oder WDR HD) zu empfangen.

    https://www.verbraucherzentrale.de/Der-Fernsehempfang-1

  124. #159 hydrochlorid (10. Mai 2017 14:26)

    @ #72 Polit222UN (10. Mai 2017 12:32)
    Soviel kann man gar nicht fressen, wie man jeden Tag kotzen will.

    AKTIV HANDELN oder UNTERGEHEN.

    Es ist nicht 5 vor 12 sondern 12.00 Uhr!
    ———————–

    Es ist viel später, schon halb drei.
    ======================================
    deutschlands bevölkerung wird allein gelassen wie in 12 uhr mittag
    https://www.youtube.com/watch?v=XX0RakvyZ1I

  125. Italien rechnet mit Ankunft von 200.000 Bootsflüchtlingen in 2017 und warnt vor einem Kollaps der Infrastruktur:

    http://www.nachrichten.at/nachrichten/politik/aussenpolitik/Fluechtlinge-Italien-warnt-vor-einem-Kollaps;art391,2562616

    Die italienischen Behörden schränken die zwielichtigen Aktivitäten der NGO’s ein, die im Mittelmeer operieren und Flüchtlinge „retten“:

    https://www.stol.it/Artikel/Politik-im-Ueberblick/Politik/Italien-Neue-Regeln-fuer-Fluechtlingsrettung-im-Meer

  126. Das reicht noch lange nicht!
    Trotz allem überlegt der Michel, ob er nun den Gerechtigkeitsfanatiker Mardin oder seine altbewährte Muddi zum Kanzler wählen soll.
    Da müsste schon noch ein bischen mehr kommen!

    In Angst und bürgerlichem Leben
    wurde nie eine Kette gesprengt.
    Hier muß man schon mehr geben,
    die Freiheit wird nicht geschenkt.

    Es sind die glücklichen Sklaven
    der Freiheit größter Feind,
    drum sollt Ihr Unglück haben
    und spüren jedes Leid.

    Nicht Mord, nicht Brand, nicht Kerker,
    nicht Standrecht obendrein;
    es muß noch kommen stärker,
    wenn’s soll von Wirkung sein!

    Ihr müßt zu Bettlern werden,
    müßt hungern allesamt,
    zu Mühen und Beschwerden
    verflucht sein und verdammt.

    Euch muß das bißchen Leben
    so gründlich sein verhaßt,
    daß Ihr es fort wollt geben
    wie eine Qual und Last.

    Erst dann vielleicht erwacht noch
    in Euch ein bess’rer Geist,
    der Geist, der über Nacht noch
    Euch hin zur Freiheit reißt!

    Heinrich Hoffmann von Fallersleben,
    (1798-1874)

  127. Traurig, bin in Cottbus aufgewachsen. Den ersten Kontakt mit dem Islam hatte ich bei einem Grundschul-Ausflug nach Berlin, vorher kannte man sowas garnicht, weil es keine/kaum Moslems in Cottbus gab. Jahre später werden dort deutsche Kinder von Moslems durch die Stadt gejagt… Deutschland schafft sich ab!
    🙁

  128. #154 topspinlop (10. Mai 2017 14:04)

    Die Gegend rund um den Bahnhof ist voll mit Afrikanern und Arabern.
    Das große Problem ist, das sie nicht uf dem Weg zur Arbeit oder nach Hause sind, nicht in Lokalitäten etc wollen,
    Nein, sie lungern dort einfach bedrohlich rum. Aggressives Verhalten, dealen auf offener Straße, feindliche Blicke, Frauen angaffend usw.

    Leider Bestätigung; Ort: Mannheim –
    Heute Arzttermin- Innenstadt: 10.00 Uhr, saublöde Zeit! vorher lohnt sich nicht extra zur Arbeit zu fahren, da auswärtig, und dann incl. Wartezeit und Fahrt komme ich erst um 12.. zur Arbeit)
    Jedenfalls folgende Situation im Wartezimmer:
    – ein Neger – am Handy tippen…
    – ein Schwarzkopf (Magrebiner: Tunis/Marok/Alger).. am Handy tippen…
    – ein mind. 17-jähriger Mufl-Libanese IN BEGLEITUNG EINER MÜTTERLICH AUF IHN EINREDENDEN SOZIALTANTE (ca.60) mit weissem Haar…
    – ein balkan/kosovo-Albaner
    – ein Deutscher (= ich!)
    Als ich rausging, kam noch ein Südländer rein…
    Abartig, Leute, abartig – ist es bei euch ähnlich…?!?!?

  129. Nachtrag: daß man das Ges°cks aus Islamien hier gewähren lässt mit der Folge zunehmender Abneigung der Abstammungsdeutschen, ist sicher wohlkalkuliert.

    Lenkt es doch die Wut von der gegen das eigene Volk handelnden „Regierung“ weg auf die hereingeholten Buntbürger.

    Die verbliebenen Deutschen teilen sich dann auf in Zuwanderungsbefürworter und -kritiker/-gegner, welche sich schön miteinander und mit den importierten Problemen befassen.
    Dazu läßt man gelegentlich „Vorfälle“ geschehen und arrangiert die üblichen TV-Laberrunden, mit denen Empörung hier wie dort am Köcheln gehalten wird.

    Einfacher kann es das System nicht haben, uns zu beschäftigen und nebenbei nach seiner Pfeife tanzen zu lassen.
    🙁

  130. #172 Smile

    Als ich das letzte Mal in der Notaufnahme landete, folgendes Bild: Nafris, Schwarze, Roma, Security, Polizei, ich.

  131. Und der Gutmensch sagt“sind ja nicht alle so“Deutsche machen das auch.
    Ich kann diesen S….ß, nicht mehr hören!

  132. Alltag im Kalifat Al Kraft

    .
    „Polizeieinsatz in Krefeld

    Schüsse bei Auseinandersetzung mitten in der Innenstadt

    Mittwoch, 10.05.2017, 15:03

    Am Mittwochvormittag hat ein vermummter Mann einen Mitarbeiter eines Geschäftes auf der Marktstraße mit der Faust ins Gesicht geschlagen, als dieser gerade die Tageseinnahmen zählte.

    Der Unbekannte feuerte zudem zwei Schüsse, vermutlich aus einer Schreckschusspistole, ab. Durch die Schüsse wurde niemand verletzt.

    Der Mann schlug dem Mitarbeiter mit der Faust ins Gesicht, wobei dieser leicht verletzt wurde. Als sich das Opfer zur Wehr setzen wollte und auf den Mann zuging, zog dieser eine Waffe, vermutlich eine Schreckschusspistole, und feuerte einen Schuss ab. Hierbei wurde niemand verletzt, wie die Polizei berichet…“

    http://www.focus.de/regional/nordrhein-westfalen/polizeieinsatz-in-krefeld-schuesse-bei-auseinandersetzung-mitten-in-der-innenstadt_id_7112627.html

  133. 167 Jackson
    Italien rechnet mit Ankunft von 200.000 Bootsflüchtlingen in 2017 und warnt vor einem Kollaps der Infrastruktur.

    Uns war das doch schon immer klar, die Ressourcen,die Sozialsystem,das Wohnungsangebot und alles andere,bis hin zu Strafanstalten,sind begrenzt.
    Irgendwann muß jedes System kollabieren,das ist logisch und Mathematisch nachvollziehbar.
    Vor allem,diese Politverbrecher wollten dem Deutschen Volk ja mehr oder weniger unterjubeln,nun haben wir die Million,eher 2,und dann ist Schluss.
    Nein,dieser Strom wird niemals versiegen,Europa wird zur Festung werden,ob es den Grünen Khmer und dem Rest der verdrehten Eliten nun gefällt oder nicht.
    Gestern hörte ich,daß ca. 400 tausend Flüchtlinge aus dem Süd Sudan sich in Richtung Europa bewegen.
    Wohin die letztendlich alle wollen,ist wohl kein großes Geheimnis…

    Mehr als 1,5 Millionen Menschen sind vor anhaltender Gewalt im Südsudan geflohen.

    https://www.youtube.com/watch?v=lay3Ceu_Uk8

  134. 1. 136 Ende in Sicht (10. Mai 2017 13:42)
    Jetzt wird Krätze zur “Volkskrankheit” erklärt. Um welches “Volk” es sich handelt, das die Krätze-Milben hier einschleppt, ist bekannt.
    “In den vergangenen Jahren hat die Zahl der Krätzefälle, die in Deutschland diagnostiziert wurden, in vielen Regionen zugenommen, sagt Professor Dr. Cord Sunderkötter von der Universitätsklinik Halle-Wittenberg
    ———————————–

    Die ganzen Krankheiten, die eingeschleppt werden, es ist nur noch zum ekeln!

    Auch in der Bahn kann man nicht ohne Ekel fahren! Immer wieder die neue Frage aufwerfend: Wer sitzt neben mir? Wer saß vorher auf dem Sitz?
    Wenn sich einer neben einen hinsetzt, der schon riecht und unappetitlich aussieht, setzt man sich am besten sofort weg! Das kann einem allerdings auf einer Fahrt mehrmals passieren. So ist es manchmal besser gleich zu stehen!

    Das Neueste ist nun, dass in den Restaurants immer mehr Schwarze in der Küche und am Buffet arbeiten. Auf Nachfragen in der Gastronomie kam heraus, von Gesundheitszeugnis keine Spur!

    Offensichtlich sind die Schwarzen/Flüchtlinge etc. hier eingeschleust worden, um in gesamt Europa als Billiglöhner zu arbeiten und schwarz zu arbeiten, damit die Wirtschaft die Preise für die Verbraucher weiter klein halten kann!
    Deswegen ist diese Schwarzarbeit Kontrolle auch nur FAKE!
    Da werden 10 Mann losgeschickt, irgendwohin geschickt um einen Schwarzarbeiter aufzustöbern, während ganze Felder und Heerscharen ungehindert nach wie vor schwarzarbeiten. Ob in Italien auf den Olivenhainen oder bei uns in den Küchen!

    Auch bei unseren eigenen Migranten ist die Schwarzarbeit beliebt, zusammen mit Hartz 4 ein besseres Einkommen verspricht, als bei manchem fleißigen Arbeiter! Einen Riegel vor die Schwarzarbeit schieben? Fehlanzeige!

    Man könnte doch gleich ein Schild am MITTELMEER aufstellen:

    WER ZUR BILLIG UND SCHWARZARBEIT TAUGT DARF BLEIBEN!
    DIE ANDEREN BITTE WIEDER UNAUFFÄLLIG VERSCHWINDEN!

  135. #170 jeanette

    Offensichtlich sind die Schwarzen/Flüchtlinge etc. hier eingeschleust worden, um in gesamt Europa als Billiglöhner zu arbeiten und schwarz zu arbeiten

    Wie denn sonst?

  136. 170 jeanette

    „Offensichtlich sind die Schwarzen/Flüchtlinge etc. hier eingeschleust worden, um in gesamt Europa als Billiglöhner zu arbeiten und schwarz zu arbeiten“

    Da widerspreche ich mal,
    zur wirklichen Arbeitsaufnahme ist niemand bereit,wozu auch,um vielleicht 100€ mehr im Monat mit harter Arbeit ,im Niedriglohnsektor, zu verdienen,als es der Hartz Satz und die Rundumpamperung hergibt?
    Ne,so doof sind die nicht,lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen,so als Erntehelfer vielleicht,liegend die Erdbeeren pflücken,wie es unsere fleissigen Nachbarn aus Polen, über Jahre hinweg ,getan haben.

  137. #137 Ende in Sicht (10. Mai 2017 13:57)

    Leider ist ja nie der Rassismus unserer „Migranten“ (Thema „Köterrasse“ ect.) gemeint. Die Sache ist bekanntlich höchst einseitig.

    Unter anderem eine der üblichen Menschenketten mit medienwirksamem Fototermin für die ortsansässigen Schmierblätter.

  138. 171 Mainstream-is-overrated (10. Mai 2017 15:41)

    #170 jeanette

    Offensichtlich sind die Schwarzen/Flüchtlinge etc. hier eingeschleust worden, um in gesamt Europa als Billiglöhner zu arbeiten und schwarz zu arbeiten

    Wie denn sonst?
    ———————-

    🙂 🙂

  139. 1. 172 Blimpi (10. Mai 2017 15:50)
    170 jeanette
    “Offensichtlich sind die Schwarzen/Flüchtlinge etc. hier eingeschleust worden, um in gesamt Europa als Billiglöhner zu arbeiten und schwarz zu arbeiten”
    Da widerspreche ich mal,
    zur wirklichen Arbeitsaufnahme ist niemand bereit,wozu auch,um vielleicht 100€ mehr im Monat mit harter Arbeit ,im Niedriglohnsektor, zu verdienen,als es der Hartz Satz und die Rundumpamperung hergibt?
    Ne,so doof sind die nicht,lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen,so als Erntehelfer vielleicht,liegend die Erdbeeren pflücken,wie es unsere fleissigen Nachbarn aus Polen, über Jahre hinweg ,getan haben.
    ——————————–

    Wann waren Sie das letzte mal essen?

    Dann gehen Sie mal italienisch essen. Ob in der Edelpizzeria oder im Vapioso oder wie das Ding heißt. Da sehen Sie kein weißes Gesicht mehr im Service. Und mein Gesicht wird grün ob des Gedankens der Zubereitung! – ob die jetzt schwarz arbeiten weiß man nicht. Ich glaube keiner weiß es. Denn es ist so wie mit den -explizit in Deutschland existierenden,-Puffs, alle gehen hin aber keiner war da!

  140. #8 Mark von Buch (10. Mai 2017 11:35)
    Das wird richtig knuffig, wenn die später in normalen Wohnungen UNTER UNS hausen.

    Wieso später? Die kriegen doch jetzt schon die Wohnungen, sehr gerne auch Neubauwohnungen mit Erstbezug, reingeschoben. Alles zum Nulltarif.

  141. Flüchtlingskosten

    Stadt zieht gegen Land vor Gericht

    Die Stadt Emsdetten pocht auf die vom Land NRW zugesagten Gelder für die Flüchtlingshilfe, die bislang nicht gezahlt wurden. Konkret geht es um 2,48 Millionen Euro. Daher zieht die Stadt nun gegen das Land vor Gericht – auch auf die Gefahr hin, dass die bis zu 80.000 Euro Prozesskosten sich am Ende nicht auszahlen

    http://www.ev-online.de/lokales/emsdetten_artikel,-Stadt-zieht-gegen-Land-vor-Gericht-_arid,715641.html

    Merkel soll zahlen
    Sven Krüger schreibt einen Brief an die Kanzlerin und fordert die Kosten für die Flüchtlingspolitik zurück. Freibergs Bürgermeister wundert sich, dass er der einzige ist.
    Von Doreen Reinhard, Freiberg (Sachsen)

    http://www.zeit.de/sport/2017-05/fluechtlinge-sachsen-freiberg-buergermeister-angela-merkel

    Sichere Herkunftsländer
    Darum zahlt das Land NRW nicht für Flüchtlinge

    Dortmund. Böse Überraschung für den Stadtkämmerer: Die Stadt soll die Kosten für mehr als 1000 Flüchtlinge allein tragen. Es handelt sich um Asylbewerber, die aus einem vom Bund als sicher erklärten Herkunftsland wie Afghanistan kommen. 14 bis 15 Millionen Euro – das könnte den städtischen Haushalt sprengen.

    Für Kämmerer Jörg Stüdemann (SPD) ist die Rechnungsart der rot-grünen Landesregierung „eine ziemliche Unverfrorenheit“. Das Land weise der Stadt die Flüchtlinge zu, wolle dann aber nicht für die Kosten aufkommen.

    https://www.wr.de/staedte/dortmund/darum-zahlt-das-land-nrw-nicht-fuer-fluechtlinge-id210519229.html

  142. 176 jeanette

    „Dann gehen Sie mal italienisch essen. Ob in der Edelpizzeria oder im Vapioso oder wie das Ding heißt. Da sehen Sie kein weißes Gesicht mehr im Service.“

    Das ist richtig und die meisten angeblichen Pizzerien sind auch oft in Pakistanischer Bangla Hand,das hat mit Italien gar nichts mehr zu tun.

    Ich meinte aber eher diese Rettungsnötiger,das ist noch eine ganz andere Klientel..

  143. Wenn man das alles liest – wo ist da der Staatsschutz. Für ein paar Schweinfüße an Bäumen wird ein riesen Theater gemacht und der Staatsschutz ermittelt. wo ist er jetzt.
    Das ist doch alles Lachhaft was diesem Land abgeht. Deutsch wann wehren wir uns ????
    Es wird so langsam Zeit !

  144. Das kann so nicht weitergehen!
    Wer schützt uns vor Merkels Gästen?

    Wer pflanzt 13jährigen „syrischen Flüchtlingskindern“ Begriffe wie „scheiß Deutsche“ ins Hirn, die hier von uns voll alimentiert und verhätschelt werden? Sind die eigentlich nicht ganz dicht? Die müssten doch eigentlich still und leise in der Masse untergehen, damit an denen keiner von den Gastgebern Anstoß nimmt!!!
    Die sollten in einem strengen Kinder und Jugendheim zu Strafe lernen, was Demut und Dankbarkeit ist.
    Aber das ist ja in Deutschland mit der Gerechtigkeit und dem gesunden Menschenverstand so eine Sache…

  145. Kommen hier rein mit Kriegsflüchtlings-Dackelblick, worauf viele Gutmenschentrottel reingefallen sind und dann zeigen sie ihre wahre islamische Fratze, die nur Hass kennt gegen alles was die Freiheit liebt und den Koran ablehnt.

    Merkel hat diese schmutzigen Lumpen (alias Kriegsflüchtlinge) in unser Land gelassen.

    Nun schmarotzen sie unseren Wohlstand, verprügeln unsere Kinder, dass die in der Schule nicht mehr mitkommen und anschließend keine Zukunft mehr haben.

    Und sie Vergewaltigen unsere Frauen und Töchter.

    Merkel trägt für all das die Hauptschuld – Sie und ihre Vasallen werden zur Verantwortung gezogen.

    Der Tag wird kommen, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

  146. Moderatorin Maybrit Illner übt Kritik an der Bundesregierung: „Die große Koalition hat es versäumt zu kommunizieren.“ Das sagte sie mit Blick auf die Wahl-Erfolge der AfD im Interview mit der Wochenzeitung „Die Zeit“.

    Die Bundeskanzlerin habe die entscheidende Rede zur Flüchtlingskrise ein Jahr zu spät gehalten. In einer Krise dürfe man nicht die Kommunikation mit den Menschen einstellen, weil man sie sonst verliere“

    Diese,mit Zwangsgebühren üppig versorgte Systemschwurblerin,das andere Wort darf man ja nicht schreiben,weil es beleidigend wäre,hat aber auch gar nichts begriffen.
    Die Menschen haben einfach die Nase voll von der Ausplünderung,Buntheit und Bereicherung und Merkel sondert eh nur immer wieder ihre Textbausteine ab,die nimmt im Volk doch auch niemand mehr ernst,es fehlt allerdings an entsprechenden Real Alternativen.
    Außerdem war und ist es niemals eine Krise gewesen,es war eine Invasion unberechtigter Asylforderer, die nur auf einer Widerrechtlichen Entscheidung, einer Fast Nobelpreisträgerin,zu Stande kam.

    http://www.focus.de/politik/videos/maybrit-illner-kritisiert-illner-merkel-hat-entscheidende-rede-zur-fluechtlingskrise-ein-jahr-zu-spaet-gehalten_id_7112848.html

  147. @#90 Das_Sanfte_Lamm (10. Mai 2017 12:56)

    #32 Ende in Sicht (10. Mai 2017 11:55)
    Chemnitz, Sachsen. Weil Fahrgäste ihn aufforderten seine Füße vom Sitz zu nehmen, attackierte ein erst 12-jähriger syrischer “Flüchtling” die Fahrgäste eines Linienbusses mit Pfefferspray. Dabei wurden 10 Personen verletzt.
    https://www.tag24.de/nachrichten/chemnitz-reizgas-pfefferspray-attacke-in-bus-21-taeter-ermittelt-248726

    ,

    Wieder ein Fall für den Niedergang des deutschen Mannes.
    Wenn sich 10 Personen von einen 12jährigen derart vorführen lassen, wird es hierzulande ein schönes Schlachtfest geben.
    ————————————————-
    Kann aber auch sein, das er schon zwanzig ist und sich nur für 12 Jahre ausgibt. In Deutschland wird so etwas ja geglaubt. Insofern nichts ungewöhnliches.

  148. was wird rauskommen? Armer, traumatisierter Flüchtling ist halt gerade mal wegen psychischer Probleme nicht schulfähig gewesen.

  149. #160 Ex Kommunist (10. Mai 2017 14:55)

    Traurig, bin in Cottbus aufgewachsen. Den ersten Kontakt mit dem Islam hatte ich bei einem Grundschul-Ausflug nach Berlin, vorher kannte man sowas garnicht, weil es keine/kaum Moslems in Cottbus gab. Jahre später werden dort deutsche Kinder von Moslems durch die Stadt gejagt… Deutschland schafft sich ab!

    Danke lieber Ex Kommunist, auch habe habe Cottbus gekannt, aber leider nur aus der politischen Haft; glaubte, ich müsste mich für die „freiheitlich demokratische Grundordnung“ stark machen, als junger Kerl ohne Ahnung von den Zusammenhängen der Weltpolitik. Für diese Verbrecher habe ich meine Jugend zerstört, und nun zerstören die „demokratischen“ Armleuchter unser Land. WIDERSTAND (besonders im Osten. Der Westen ist bereits verloren; leider.)

  150. #68 DER ALTE Rautenschreck (10. Mai 2017 12:35)

    #57 Lalala (10. Mai 2017 12:18)

    Es wird sich nichts ändern,Pegida wurde gegründet damit man den Widerstand unter Kontrolle behält und es nicht ansteckt. AfD wurde geschaffen damit wir denken es gibt noch Hoffnung. Pi-News wurde gegründet damit wir uns hier aufregen und auskotzen und nicht aktiv uns organisieren und nicht auf die Strasse gehen. …

    Habe auch langsam den Eindruck dass es so ist. Und wegen PI: Ich dachte manchmal: wer weiß??? Normalerweise wird man doch plattgemacht, wenn man sowas macht. Dann glaube ich aber an den Rest Demokratie und vertraue PI gern. Aber solange die tägliche Werbung mit moslemischen Kopftücher und arabischer Sprache hier zu sehen ist, bin ich noch zu keinem Ergebnis gekommen. Stört PI auch nicht, egal wie oft man das anspricht. Und das sind auch manchmal Anzeichen.
    -.-.-.-.-

    Wie wäre es denn mal mit einem Werbeblocker?
    *Mein Kaspersky* filtert mir solchen Kram restlos vom Schirm!
    Erspart einem das Gejammer an der falschen Stelle (PI muss scheinbar auch von irgendwas leben!), die Bildschirmhoheit bleibt praktisch in den eigenen Händen und gibt’s auch schon ganz preiswert über das elektronische Auktionshaus.
    🙂

  151. #146 Klonovsky kriegt noch Geld (10. Mai 2017 14:18)

    Ich habe kein Mitleid mit den betroffenen deutschen Kötern: In der Kolonialzeit haben sich diese an Afrika versündigt.
    +++++

    Sie wissen vermutlich nicht, wer die Arfikaner damals kidnappte und als Sklaven u.a. nach Amerika verkaufte? Na? Die Araber. Die unterhielten regelrechte KOlonien in Afrika und verkauften Schwarze übrigens auch nach China und – glaub ich – auch Indien; Letztes dürfen Sie selbst nochmal recherchieren.

    Die Deutschen hatten in Afrika nur wenig an Kolonien und nicht lang, und sie tataen dort ihrerseits sehr viel für diese Landstriche und die Leute dort. Das Gemetzel an den Hereros war eine echte Ausnahme, die nicjt grundlos kam.

    Im Übrigen ist es sinnlos und seinerseits faschistoid, uralte Rechnungen begleichen zu wollen, denn Sie werden nie wissen, was wiederum der Auslöser des Auslösers einer Sache war und wiederum dessen Irsache.
    Das ist so albern und steinzeitlich wie Blutrache. Weg damit. Wie der Prophet Hesekiel (Sie finden ihn zB im Alten Testament) schon sagte: „Nicht mehr verfolgt soll werden bis ins 7. Glied, sondern wer die Herlinge frisst, soll an ihnen sterben“.

  152. #189 DER ALTE Rautenschreck (10. Mai 2017 18:59)

    Lieber Rautenschreck, das tut mir sehr Leid (die verlorene Jugend). Dass es nun mit der Demokratie so für Sie – und uns – weitergehen musste, ist unfassbar. Was noch kommt, können wir nur ahnen. Ich wünschen Ihnen und uns allen, dass es diesmal besser wird. (Na, Sie kennen ja den Spruch – haben ihn sozusagen gelebt -: ‚Alles wird anders, aber nichts wird gut‘.) – Aber so kann und wird es nicht bleiben, schon aufgrund der eigenen Schieflage der Dinge; auf jeden Fall wird sich etwas bewegen. Alles Gute jedenfalls für Sie!

  153. #168 Hansa (10. Mai 2017 15:25)

    „Wieder eine Bereicherung!
    Und keiner wird den Mut haben , das Maul aufzumachen.“
    ———————————————— Irrtum, mein Guter, Du hast die Patrioten von PEGIDA vergessen! Dort ist Mundaufmachen Pflicht! 🙂

  154. Das passiert schon viel
    Länger in kreuzberg so und schlimmer. ..

    Ihr ist alles schon lange bekannt: scheisss deutscher ist schon lange geplant von der nwo! In deutschland und eu!

    Auf zur afd die immer noch glauben spd ,cdu,grüne werden helfen. kreuzberg die anstalt!

    Ihr sind die folgen schon lange klar!!!

  155. Hier nicht immer jammern. Langt doch endlich auch mal kräftig hin. Hab schon kräftig hingelangt.

Comments are closed.