Print Friendly, PDF & Email

Wer glaubt, die unser Land verwahrlosende lnkompetenz, Abgehobenheit und der irre Supermoralismus der regierenden politischen Klasse in Berlin sei nach Merkels Migrantenflutung eigentlich nicht mehr steigerungsfähig, hat nicht mit ihrer Schwester im Ungeist namens Ursula von der Leyen gerechnet. Denn was diese CDU-Politikerin sich unter dem Druck einer Affäre um einen jungen Offizier mit erschlichenem Status eines syrischen Flüchtlings leistet, hat allerbeste Aussichten für einen ganz besonderen Beitrag zur Militärgeschichte: Von der Leyen ist die erste Person im Amt des deutschen Verteidigungsministers, die es offenbar bewusst darauf anlegt, auch die noch kümmerlichen Restkampfkräfte der Bundeswehr vollends zu lähmen und zu zersetzen.

(Von Wolfgang Hübner, Frankfurt)

Denn wie anders kann die pauschale Abmahnung der ihr unterstellten Armee in Form eines offenen Briefes (!) gewertet werden? Es ist unfassbar, dass die Politikerin einen speziellen Problemfall, der noch keineswegs vollständig aufgeklärt ist und nebenbei so nur in der allgemeinen Verwirrung in Merkel-Deutschland möglich ist, für eine Generalkritik an genau der Bundeswehr nutzt, die sie doch am liebsten in alle Welt, speziell aber an alle russischen Grenzen schicken möchte. Das ist die gleiche Ministerin, die sich seit Trumps deutlicher Mahnung angeblich für deutlich höhere Ausgaben für das Militär und eine Stärkung der mobilen Einsatzfähigkeit der Truppe einsetzt.

Das alles soll aber offenbar nur für Soldatinnen und Soldaten gelten, die über jeden Verdacht erhaben sind, die Maßgaben der politischen Korrektheit nicht peinlich genau zu beachten. Doch an dieser Beachtung mangelt es offensichtlich keineswegs nur bei dem unter Verdacht geratenen Offizier, sondern in weiten Teilen einer Freiwilligenarmee, die sich aus jenen jungen Menschen rekrutieren muss, denen die verlangte „tapfere Verteidigung“ ihres Volkes aus den verschiedensten Gründen wichtiger ist als eine vom Ministerium der Kollegin Manuela Schwesig alimentierte Antifa-Karriere. Wer den Weg in die Bundeswehr wählt, der soll nun einmal bereit sein, notfalls auch Gesundheit und Leben für Deutschland zu riskieren. Das schließt Linkstendenzen in der Truppe ziemlich aus.

Da es immer weniger plausible, geschweige denn überzeugende Gründe gibt, das für einen Staat im Stadium der Selbstabschaffung zu tun, ist es überhaupt nicht verwunderlich, dass sich in Teilen der Truppe Tendenzen ausbreiten, die sich nicht sonderlich vertragen mit von der Leyens Vision, die Bundeswehr müsse eine Mischung aus kuschelsüchtigen Sozialarbeitern in Uniform mit dem unerschütterlichen Gemüt toleranzwütiger evangelischer Kirchentagsbesucher sein.

Es gibt deshalb nur eine richtige, garantiert nachhaltige Lösung des Problems: Frau von der Leyen vollendet das ruinöse Werk ihres ebenfalls adligen Ministervorgängers, macht ein hilfreiches Praktikum bei der Heilsarmee und beglückt die Nato mit der Neugründung einer unwiderstehlich moralimperialistischen Heerschar, die jeden, aber auch jeden militärischen Gegner in solch lähmendes Mitleid versetzt, dass dieser zu irgendwelchen hässlichen Kampfhandlungen so unfähig wird wie diese Ministerin für ihr Amt.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

325 KOMMENTARE

  1. Die ist weg. Ich schlage als Nachfolgerin Barbara Hendricks vor. Jetzt muss ein richtiger Kerl ran 🙂

  2. Da wollte doch insgeheim das Vogelnest Truppenuschi unsere beste Kanzlerin aller Zeiten beerben!
    Hätte mich mal fragen sollen, dass dies ein No Win Job ist, den sie angetreten hat!
    Nun wird sie gefledert!
    Selbst Schuld, wenn man sich von Angela aufs Abstellgleis stellen lässt.
    Davon abgesehen, ist so fähig eine Armee zu führen, wie eine Frau die Kinder zeugen soll!

  3. Wieso sollte es im Verteidigungsministerium denn anders zugehen als in den anderen Ministerien, geschweige den im Kanzleramtsgebäude?

  4. #2 Cendrillon (02. Mai 2017 20:06)

    Die ist weg. Ich schlage als Nachfolgerin Barbara Hendricks vor. Jetzt muss ein richtiger Kerl ran
    ___________________________________________

    Lacht..

  5. Wenn ich sehe, was in den Medien und in der Politik für ein Alarm veranstaltet wird wegen 5 – in Worten FÜNF- Hanseln, die angebliche einen Neonaziring gegründet haben, brech ich zusammen. Von der Antifa, die auf ihren Seiten zu Straftaten aufruft, diese auch begeht und dort verherrlicht, Leute zusammenprügelt, Häuser beschmiert, Autos zerstört, unbequeme Leute mit Steckbriefen denunziert und hetzt, einen gesamten Katalog von Straftatbeständen füllt – von denen hört und liest man nix! Was für mich die Lage nur noch klarer macht: Die Antifa ist eine halblegale, von der Politik tolerierte Vollstreckerorganisatin, mit dem Ziel, missliebige Politker und Bürger mundtot zu machen und einzuschüchtern – anders ist vielens nicht mehr erklärbar.

  6. Kann man Truppenuschi eigentlich noch toppen?

    Anforderungsprofil für die Zukünftige Verteidigungsministerin:

    – weiblich,
    – ehemals Talibankämpferin
    – muselmanin klaro
    – lesbisch
    – umoperiert zum Mann und wieder zurück

    so in etwa sollte es hinkommen

  7. OT
    (bitte um Ausnahme wegen gerade laufender Sendung)

    Gerade läuft das WDDR-Politiker-Spitzengespräch zur Wahl mit Hanni der Hässlichen und Armin dem Ekligen.

    heute · Di, 2. Mai · 20:15-21:15 · WDR

    Ihre Wahl 2017 – Das Duell

    Zum Duell eingeladen sind Amtsinhaberin Hannelore Kraft (SPD) und ihr Herausforderer Armin Laschet (CDU). Eine Stunde lang stellen sie sich den Fragen der Chefredakteurinnen Sonia Seymour Mikich (l) und Gabi Ludwig (r).

    Da geht es vermutlich auch um diese Chose.

  8. Von der Leyens letzter Streich war super.

    In der „Truppe“ dürfte ihr damit der letzte Rückhalt abhanden gekommen sein. Das Ganze fällt natürlich auf ihre Partei zurück. Mithin dürften auch ein paar CDU-Wähler nun ihre Stimmabgabe überdenken.

    Weiter so, von der Leyen!

    #1 Cendrillon (02. Mai 2017 20:06)

    „Die ist weg. Ich schlage als Nachfolgerin Barbara Hendricks vor. Jetzt muss ein richtiger Kerl ran“

    Hehe, guter Vorschlag. Muss ja keine(r) aus der Koalition sein. Wie wäre es mit Volker Beck?

  9. Jetzt kommen die Generäle aber hoffentlich auf die stille Treppe.

    Und heute gehts ohne Gutenachtgeschichte ins Bett!

    Deutschland 2017: Eine kleine Frau namens Ursula von der Laien(!) befehligt die deutschen Streitkräfte. Realsatire pur.

  10. Dass die Verteidigungsministerin geworden ist, zeigt doch nur, wie krank hier alles ist.
    Hier könnte auch Goofy Bildungsminister werden. Und Mickey Mouse Außenminister. Ach stimmt, die ist es ja schon.

  11. #2 Cendrillon (02. Mai 2017 20:06)
    Ich schätze auch, dass „der“ sich täglich zweimal rasieren muss. Ganzkörperrasur natürlich.

  12. #11 Cendrillon (02. Mai 2017 20:16)
    Da schau ich mir doch lieber ein „Streitgespräch“ bei Jerry Springer an. Ist informativer und niveauvoller.

  13. Hat jemand schon mal Frauen Kriege führen gesehen? Hat jemand schon mal Frauen Länder verteidigen gesehen?

    Also.

  14. #14 18_1968 (02. Mai 2017 20:17)
    „Wie wäre es mit Volker Beck?“:
    Meth aus der Ritze?

  15. Jetzt wird berichtet, dass im Umfeld vom Soldaten-Syerer sowas wie ne „Todesliste“ aufgetaucht ist, auf der auch die Namen Gauck und Maas draufstünden.

    Wie unglaubwürdig ist denn dieser Fake?
    Diese prominenten Namen würde sich ein Täter wohl auch ohne Liste merken können.

    Wenn es jemand auf Karl Maier oder Liesel Müller abgesehen hätte, machte er sich ggf. Notizen.

    Und wenn er die mutmaßliche Tat wirklich einem Syrer in die Schuhe habe schieben wollen, suchte ein Syrer sich doch eher Flüchtlingsgegener als Ziel und nicht ihm wohlgesonnene Willkommensklatscher.

  16. Wer nicht mal in der Lage ist, eine ordentliche Doktorarbeit zu schreiben bzw. sich eine ordentliche Doktorarbeit zu kaufen, was soll man schon von so jemand erwarten?

    Sieben Kinder sind keine Leistung, da gibt es in der Landwirtschaft ganz andere Zahlen. Für sieben Kinder gibt es Männer, Hebammen und Krankenhäuser – das ist heute also nicht mehr die ganz hroße Leistung. Wenn man als Frau einigermaßen gesund ist, das entsprechende Alter hat und das richtige Umfeld hat, ist das kein Problem.

    Damit ich nicht falsch verstanden werde: Ich gönne ihr ihre sieben Kinder. Ja, ich beneide sie auch, weil ich nur eines habe, aber warum, warum kann sie sich nicht wie jede vernünftige Frau auf ihre Familie konzentrieren? Weil sie nicht vernünftig, sondern von krankhaftem Ehrgeiz zerfressen und ein Kontrollfreak ist? Ob das vielleicht eine Familienkrankheit ist, dazu will ich jetzt nicht spekulieren.

    Was ist ihr Problem? Warum muß sie sich mit etwas beschäftigen, wovon sie nur vom Hörensagen weiß und sich dann auch noch als Expertin aufspielen?

    Aber wenn sie wenigstens Souveränität ausstrahlen würde – aber nein, aus laute Angst, was ihr als Verteidigungsministerin in Deutschland passieren könnte, wagt sie nicht, Deutschland zu verlassen.
    Ich bitte euch, so jemand darf doch nicht Verteidigungsministerin sein. Die soll doch nicht sich verteidigen. Die soll doch Deutschland verteidigen.
    Armes Deutschland und von der will sowieso niemand was leihen: Entweder es ist kaputt, es fehlen Ersatzteile oder das zur Bedienung notwendige Personal, der Sprit oder irgend etwas anderes.

    Bitte tritt zurück und du hast auf einmal ganz viele Freunde. Ich werde einer von denen sein.

  17. #21 eigenvalue (02. Mai 2017 20:22)
    „Verteidigen“?
    Laut Merkel können wir ja nicht mal unsere Grenze sichern.
    Ob das wohl auch der Grund des Untergangs der Römer war? Weil sie ihre Grenzen nicht mehr sichern konnten?

  18. #16 NieWieder (02. Mai 2017 20:20)
    #2 Cendrillon (02. Mai 2017 20:06)
    Ich schätze auch, dass “der” sich täglich zweimal rasieren muss. Ganzkörperrasur natürlich.
    Ja!
    Das ist ein richtiger Kerl mit Schmackes.

    Angehende Umweltministerin Barbara Hendricks drückte Zigarette auf CDU-Politiker aus

    Das ist die der Richtige für den Job.

    http://rtlnext.rtl.de/cms/angehende-umweltministerin-barbara-hendricks-drueckte-zigarette-auf-cdu-politiker-aus-1739084.html

    Und irgendwie sieht sie er aus wie die Reinkarnation des GröFaz.

  19. Meine Vision: Die Bundeswehr lässt sich diesen Egotrip nicht gefallen und holt zum Generalschlag aus, mit Weitblick sämtliche anderen Regierungsmitglieder inkludierend.

  20. Was die Dame mit dem entsprechenden parteipolitischen Karrierehintergrund aber sicher ganz gut schaffen wird, ist den ganzen Fall für eine größere „Säuberungsaktion“ in der Truppe auszunutzen. So etwas wie Politruks werden die Truppe bald auf die korrekte, „innere Haltung“ prüfen und wehe, einer ist nicht auf Linie …

  21. Sehr schön, treffend beschrieben. Dieses Runterputzen der Truppe von 3-Wettertaft-Uschi (anläßlich des Syrers von Köpenick) haben ihr viele sehr übel genommen. Das erste, was heute nach Absage ihrer USA-Reise die Runde machte, war ein bitterböse-sarkastischer Flurfunk-Kommentar: „Die hätte auch kein Luftwaffenkamerad mehr fliegen wollen.“

  22. #23 gerdaija (02. Mai 2017 20:24)

    Jetzt wird berichtet, dass im Umfeld vom Soldaten-Syerer sowas wie ne “Todesliste” aufgetaucht ist, auf der auch die Namen Gauck und Maas draufstünden.

    ———————

    Die Namen kann man sich auch nur schwer merken !

    😀

  23. OT

    #13 Cendrillon (02. Mai 2017 20:16)

    OT
    (bitte um Ausnahme wegen gerade laufender Sendung)

    Gerade läuft das WDDR-Politiker-Spitzengespräch zur Wahl mit Hanni der Hässlichen und Armin dem Ekligen.

    Hanni kriegt gleich Schnappatmung, die Stimme erklomm eben höchste Höhen.
    Und et Laschet hat die Haare schööön. Fiffi?

  24. Mit obigem Artikel bin ich nicht einverstanden, aber das Bild der Ministerin vor den kampfbereiten Soldaten spricht Bände:
    Bei aller Gleichberechtigung – aber eine Frau als oberste Kommandantin einer nationalen Armee ist wirklich voll daneben! Hier sollte der Wahn zur Gleichberechtigung und Gleichmacherei der Geschlechter aufhören!!!

  25. Absolut unfähig diese Frau. Sogar die Soldaten in den eigenen Reihen rebellieren gegen dieses Püppchen 😀

  26. #31 VivaEspaña (02. Mai 2017 20:33)

    OT

    #13 Cendrillon (02. Mai 2017 20:16)

    OT
    (bitte um Ausnahme wegen gerade laufender Sendung)

    Gerade läuft das WDDR-Politiker-Spitzengespräch zur Wahl mit Hanni der Hässlichen und Armin dem Ekligen.

    Hanni kriegt gleich Schnappatmung, die Stimme erklomm eben höchste Höhen.
    Und et Laschet hat die Haare schööön. Fiffi?

    Und gerade ist der HoGeSa-Köln-2014-Polizei-Bully wieder umgekippt. Zum wievielten Mal eigentlich? So oft kann ein Polizei-Bully doch gar nicht umkippen.

  27. Vielleicht bin ich da etwas altmodisch, aber Frauen gehören für mich nicht in die Armee und schon gar nicht ins Amt des Verteidigungsministers.

    Das konnte mit vdL nur schiefgehen.

    Ich vermute aber, dass Merkel Leute wie vdL absichtlich in Positionen setzt, in der sie sich nur blamieren können. So schafft sie sich mögliche Konkurrentinnen vom Hals.

  28. Diese Frau ist derart unfähig, dass man es gar nicht in Worte fassen kann.

    Schnell reden tut sie gern, Worthülsen und Phrasen schleudern, dass war es dann auch schon.

    In Diskussionen andere Teilnehmer an die Wand Quatschen zeugt zudem von einem vorlauten Mund und schlechten Benehmen. Habe ich bei der in Talkshows oft genug beobachtet.

    In der AfD sind jedoch viele Leute, die sich nicht an die Wand quatschen lassen. Deshalb geht den Nichtsnutzen in CDU und SPD jetzt schon die Klemme.

    Besonders erbärmlich an Ursula von der Leyen ist, dass sie eigene Fehler immer auf andere schiebt, dass ist derart armselig und zeugt von einem Streber Püppchen, dem der Papi immer gesagt hat, du machst alles richtig, du bist die Beste, die Anderen sind alle schlecht.

    Sie kam mit dieser Nummer schon viel zu lange durch, damit muss schluss sein.

    Röschen (wie schwul das schon klingt) hat fertig.

  29. BTW: Ein Ex-General würde die Position eines Verteidigungsministers sicher gut ausfüllen, ebenso wie ein Landwirt sich sehr gut als Landwirtschaftsminister machen könnte.

  30. Aua aua aua

    Die ominöse to be killed Liste.

    Warum um Gottes Willen soll man Leute,
    die Mann aus welchen Gründen immer töten will,
    auf eine Liste schreiben?
    Sind die Bundeswehr-Terror-Netz-Werkler dement?

    Und so nostalgisch eine Museumswaffe nutzen zu wollen?

    Um intellektuell mitzuhalten,
    wir haun die Pauker in die Pfanne,
    „man glaubt es nicht“!

  31. Wiki:

    Sie ist seit dem 17. Dezember 2013 Bundesministerin der Verteidigung im Kabinett Merkel III.

    Von 2003 bis 2005 war von der Leyen niedersächsische Ministerin für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit, von 2005 bis 2009 Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und von 2009 bis 2013 Bundesministerin für Arbeit und Soziales.

    VWL studiert.
    …Dissertation aus dem Jahr 1990. VroniPlag Wiki hat demnach bis zum 27. September 2015 auf 27 von 62 Seiten Plagiatsfundstellen dokumentiert. Das entspräche einem Anteil von 43,5 Prozent aller Seiten. Drei Seiten enthielten 50 bis 75 Prozent Fremdübernahmen und fünf Seiten mehr als 75 Prozent Plagiatstext
    …Der Senat entschied am 9. März 2016, dass von der Leyen ihren Grad behalten darf, da es sich um einen minderschweren Fall handele.[19][20] Die Hochschuluntersuchungskommission stellte fest, dass 20 % der Arbeit fehlerhaft sei, aber nur an drei Stellen „schwere Fehler“ nachzuweisen seien… usw.
    ———————————

    Die war/ist da völlig fehl am Platz. Grusel- Ursel kann es nicht. Wer selbst nicht gedient hat, kann auch keine Armee führen.
    Es war/ist doch in jeder Armee so, dass wenn ein hohes Tier hinkommt, dann wird geputzt und sogar der Rasen grün gestrichen…deshalb ist vdL auch so ahnungslos und weltfremd und nicht gerade technisch begabt. Das große Wort führen (ich erinnere mich an versch. Talkshows), aber es ist nichts dahinter.
    Fast 4 Jahre ist sie nun Flintenuschi und die Bundeswehr keinen Schritt weiter. Ich weiß auch nicht, ob die BW nun wenigstens familienfreundlicher ist.
    Aber eins ist sicher, Flintenuschi hat nicht für die Veteranen getan. Die BW läßt diese erst in den Krieg ziehen und sie dann hängen.

  32. #35 Heisenberg73 (02. Mai 2017 20:38)

    Vielleicht bin ich da etwas altmodisch, aber Frauen gehören für mich nicht in die Armee und schon gar nicht ins Amt des Verteidigungsministers.

    Das konnte mit vdL nur schiefgehen.

    Ich vermute aber, dass Merkel Leute wie vdL absichtlich in Positionen setzt, in der sie sich nur blamieren können. So schafft sie sich mögliche Konkurrentinnen vom Hals.

    ————————————————–
    Das ist nicht altmodisch, sondern überlebenswichtig wie man sehen kann. Ich brauche auch keine Frau als BundeskanzlerInnen mehr.

  33. Zu meiner aktiven Zeit gab es auf deutschem Boden zwei Armeen mit einem sehr hohen Ausbildungsstand, Disziplin, mit modernster Kampftechnik ausgerüstet und Personal, welches den Anforderungen der Landesverteidigung gewachsen war. Leider ist von beiden nichts mehr übrig und das bereitet mir ernsthaft Sorge.

  34. Uschi, bastel Dir halt ne neue Söldnertruppe unter dem schicken Logo: Wir.dienen.Deutschland.
    Wie wäre es mit einer bunten Truppe aus Syrern bzw. die sich noch dafür ausgeben?

    Der Deso Dogg Surensohn ist ja verschollen, aber der hätte doch einen guten Ausbilder abgegeben und das Kampfbuch „Koran“ hätte der sicherlich schon als Ausrüstung vom IS direkt mit einbringen können.

    Allerdings wäre der Mohammed Gangsterrapper Deso Depp auch gut für den Musikcorp geeignet gewesen.

    Wer sich davon mal überzeugen mag, gehe auf:
    https://www.liveleak.com
    Suchfeld „Daesh Fisabilillah“ eingeben – für Kuffar nur ab 18! Die Rechtgläubigen kennen es ja schon.

  35. Die Wehr,zersetzt sich doch selbst..
    erst im Februar mit dieser Schlagzeile

    Sadistische Rituale bei der Kampfsanitäter-Ausbildung
    Ministerin von der Leyen muss sich mit einem neuen Bundeswehrskandal befassen: An einer Kaserne für Elitesoldaten in Pfullendorf wurden nach SPIEGEL-Informationen abscheuliche Ausbildungspraktiken und Gewaltrituale aufgedeckt.

    ..dass Generalinspekteur Volker Wieker nach den Vorwürfen einen Sonderermittler entsandt hatte, der viele Vorwürfe bestätigt fand.

    https://www.morgenpost.de/politik/article209419163/Bericht-ueber-sadistische-Rituale-in-Bundeswehr-Kaserne.html

    oder 2011..als Guttenberg noch Verteidigungsminister war.

    Aufgedeckt wurden:

    ANPIMMELN: Soldaten schlagen einem Kameraden mit ihren nackten Penissen ins Gesicht

    ROTARSCH: Eine elektrische Bohnermaschine wird einem Rekruten so lange an den nackten Hintern gehalten, bis er rot gescheuert ist.

    Da hieß es auch von Seiten des Bundeswehrverbands-Chef Oberst Kirsch:

    „Es wirkt auf mich, als würde er die ganze Bundeswehr unter Generalverdacht stellen. Das ist nicht zulässig!“

  36. Also, mir persönlich sind Rechtsradikale Patrioten, die für ihr Vaterland den Kopf herhalten, in der Bundeswehr lieber als wie Linksextreme Vollspinner die für ein Deutschland verrecke und Bomber Harris werben.

  37. 1. 41 ffmwest (02. Mai 2017 20:44)
    #15 jeanette (02. Mai 2017 20:18)
    Lisa Fitz in „Spätschicht“ ab Minute 27.30 Anfang der Rede/ Sehenswert!!!
    https://www.youtube.com/watch?v=yWR1mrUIDVo
    ++++++++++++++
    …darauf ein Stamperl Danziger Goldwasser
    prösterchen
    ————————–
    Zum Wohl!
    Erst Naidoo dann Lisa Fitz, langsam kommen sie alle aus ihren Verstecken hervor! Wie gesagt, die Mutigsten zuerst!

  38. Das Führungspersonal der Bundeswehr ist 45 Jahre und älter, männlich, Familienväter.
    Die haben sich in den 70er und 80er Jahren zu Zeiten des kalten Krieges bewusst für die Verteidigung des Vaterlandes entschieden anstatt auf die Alt-68-Welle aufzuhüpfen.
    Dazu kamen in den 90er Jahren sehr viele Ex-DDR-Bürger, die ihre Chance in der Armee sahen.
    Linke und Grüne und NPD kommen da zusammen nicht auf 10%.
    AfD-Sympathisanten dürfte es dort viele geben, die sich aber im Dienst nicht outen dürfen.
    Genauso sieht es auch bei der Polizei aus, wenn man die Parteibuch-Schargen abzieht.

  39. Zu meiner aktiven Zeit im PzBTl 33 Ende der 90er Jahre, wären solch Zustände wie heute unvorstellbar gewesen. Erst mit der Verweichlichung der Truppe unter dem Kommando von Flinten-Muschi geht es steil bergab. Völlig kaputt gespart, Schrottmaterial und gravierene Ausrüstungsmängel. Aber Hauptsache nen Flat-TV zwecks Familienfreundlickeit auf Stube bereit stellen 😀

  40. Zwinker Uschi lügt nicht nur gerne (sie behauptet bei jeder passenden Gelegenheit öffentlich, die UNO hätte festgestellt, daß syrische Regierungstruppen am 21. August 2013 in Ghuta Giftgas eingesetzt hätten, obwohl die UNO Kommission damals gar nicht beauftragt war den Verursacher festzustellen, sondern nur zu prüfen hatte Ob überhaupt chemische Kampfstoffe eingesetzt worden waren*), sondern sie hat sich auch schon vor einiger Zeit in abfälliger Weise über die Bundeswehrsoldaten geäußert als sie meinte, die Truppe sei „verstaubt und gestrig“ was nur durch einen höheren Anteil von Migrationshintergründlern (allerdings sind wohl keine Osteuropäer avisiert) zu korrigieren wäre womit der rassistische Charakter ihres Vorwurfs offen zu Tage trat.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/bundeswehr-fuer-von-der-leyen-ist-die-wehrpflicht-geschichte-14408047.html
    ___________
    *
    Uschi’s Lügnerei ab min 3:19

    http://daserste.ndr.de/annewill/Trump-bekaempft-Assad-Droht-jetzt-ein-globaler-Konflikt,annewill5178.html

  41. #35 Heisenberg73 (02. Mai 2017 20:38)
    „Vielleicht bin ich da etwas altmodisch, aber Frauen gehören für mich nicht in die Armee und schon gar nicht ins Amt des Verteidigungsministers.
    Das konnte mit vdL nur schiefgehen.“

    Stimme als altgedienter Soldat zu.

    „Ich vermute aber, dass Merkel Leute wie vdL absichtlich in Positionen setzt, in der sie sich nur blamieren können. So schafft sie sich mögliche Konkurrentinnen vom Hals.“

    So sehe ich das auch.

  42. #44 Wasserspiel   (02. Mai 2017 20:51)  
    #2 Cendrillon
    Der war gut!

    —————————————-
    Der war richtig böse!

  43. #29 Babieca (02. Mai 2017 20:28)

    Sehr schön, treffend beschrieben. Dieses Runterputzen der Truppe von 3-Wettertaft-Uschi (anläßlich des Syrers von Köpenick)
    ==============================
    :))))))))))))

    Danke für den Doppel-Kalauer

    Sie haben meinen Tag gemacht 🙂

  44. Was macht dieses blö.. Weib nur auf dem Posten des Verteidigungsministers.
    Was denkt man eigentlich in der Truppe über diese Frau? Würde mich wirklich brennend interessieren! Kann mich bitte mal jemand aufklären?

    Auf den Posten des Verteidigungsministers gehört:
    1. Ein Mann.
    2. Der Mann muß General oder Admiral sein.

    Im übrigen muß die Bundeswehr wieder auf 500.000 Mann (nicht Frau) aufgestockt werden. Das ist dann immer noch eine gewaltige Einsparung gegenüber dem was zu Zeit der deutschen Teilung in ganz Deutschland unter Waffen stand.

  45. Kein Ego-Trip. Alles geplant.
    Wer der Räuberpistole vom rechtsextremen Bundeswehroffizier mit dahinterstehendem Netzwerk glaubt, glaubt auch an die unbefleckte Empfängnis.
    Dieses Konstrukt wird zum Anlass genommen, den kläglichen Resten der sogenannten Armee den Rest zu geben.

  46. #48 nouwo (02. Mai 2017 20:57)

    #35 Heisenberg73 (02. Mai 2017 20:38)
    “Vielleicht bin ich da etwas altmodisch, aber Frauen gehören für mich nicht in die Armee und schon gar nicht ins Amt des Verteidigungsministers.
    Das konnte mit vdL nur schiefgehen.”

    Stimme als altgedienter Soldat zu.

    “Ich vermute aber, dass Merkel Leute wie vdL absichtlich in Positionen setzt, in der sie sich nur blamieren können. So schafft sie sich mögliche Konkurrentinnen vom Hals.”

    So sehe ich das auch.
    ——————————-

    Oder es ist einfach das parteipolitische Postengeschiebe im Verbund mit persönlicher Überheblichkeit und Selbstüberschätzung „alles“ zu können. (Man muss sich eben nur „einlesen“)
    Und das ist bei vdL so, wie auch bei „Außenminister“ und Trampeltier Siggi Pop.

  47. #37 Demonizer (02. Mai 2017 20:41)

    Ich weiß auch nicht, ob die BW nun wenigstens familienfreundlicher ist.

    Ja, ist sie. Die Bundeswehr holt vor Libyens Küste Neger ab, damit deutsche Frauen endlich wieder Familien gründen können. Mit den schwulen deutschen Jungmännern gibt´s einfach zu viele Probleme.

  48. #39 Rittmeister   (02. Mai 2017 20:41)  
    Zu meiner aktiven Zeit gab es auf deutschem Boden zwei Armeen mit einem sehr hohen Ausbildungsstand, Disziplin, mit modernster Kampftechnik ausgerüstet und Personal, welches den Anforderungen der Landesverteidigung gewachsen war. Leider ist von beiden nichts mehr übrig und das bereitet mir ernsthaft Sorge.

    Und das Beste kommt jetzt erst;
    Der (klägliche) Rest wird jetzt abgewickelt und durch eine multikulturelle Söldnertruppe – sukzessive Araber, Türken und sonstige Mohammedaner -ersetzt, die ohne jede Skrupel auf Deutsche schießen werden.

  49. GTK Boxer
    Heer
    Voll einsatzfähig: 102 von 142 (72 %)
    2014: 70 von 70 (100 %)

    SPz Puma
    Heer
    Voll einsatzfähig: 23 von 48 (48 %)

    Leopard 2
    Heer
    Voll einsatzfähig: 132 von 167 (79 % )

    Panzerhaubitze 2000
    Heer
    Voll einsatzfähig: 41 von 61 (67 %)
    2014: 76 von 76 (100 %)

    KHS Tiger
    Heer
    Voll einsatzfähig: 12 von 27 (44 %)
    2014: 10 von 10 (100 %)

    NH-90
    Heer
    Voll einsatzfähig: 9 von 29 (31 %)
    2014: 2 von 8 (25 %)

    Patriot
    Luftwaffe
    Voll einsatzfähig: 6 von 10 (60 %)
    2014: 7 von 12 (58 %)

    C-160 Transall
    Luftwaffe
    Voll einsatzfähig: 18 von 29 (62 %)
    2014: 21 von 43 (49 %)

    A400M
    Luftwaffe
    Voll einsatzfähig: 1 von 3 (33 %)

    Tornado
    Luftwaffe
    Voll einsatzfähig: 28 von 74 (38 %)
    2014: 36 von 66 (55 %)

    Eurofighter
    Luftwaffe
    Voll einsatzfähig: 41 von 79 (52 %)
    2014: 8 von 42 (19 %)

    CH-53
    Luftwaffe
    Voll einsatzfähig: 18 von 42 (43 %)
    2014: 7 von 16 (44 %)

    U-Boot 212 A
    Marine
    Voll einsatzfähig: 2 von 4 (50 %)
    2014: 1 von 1 (100 %)

    Mk 88 Sea Lynx
    Marine
    Voll einsatzfähig: 5 von 18 (28 %)
    2014: 0 von 18 (0 %)

    Mk 41 Sea King
    Marine
    Voll einsatzfähig: 4 von 14 (29 %)
    2014: 3 von 15 (20 %)

    Quelle : http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-04/bundeswehr-bestand-ausruestung-panzer

    Aber jetzt ein Lichtblick:

    Ein Prestigeprojekt der Verteidigungsministerin ist der Ausbau der Kinderbetreuung. Bis 2019 sollen mehr als 100 Kindertagesstätten entstehen; das entspräche etwa 20 neuen Kitas pro Jahr. An der Bundeswehruniversität in Neubiberg bei München hat von der Leyen im Mai die erste Bundeswehr-Krippe eingeweiht. Seitdem toben dort 15 Kinder. Im Sportraum der Krippe „Campusküken“ schiebt der kleine Oskar Lena im Holzpuppenwagen über den orangefarbenen Boden. Die Kinder lassen sich beim Spielen nicht stören. An Pressebesuche sind sie längst gewöhnt. Seit der Eröffnung durch die Verteidigungsministerin ist die Krippe zum Inbegriff der neuen Bundeswehr geworden. Denn kaserneneigene Kitas können sich besser an die besonderen Arbeitszeiten der Soldaten anpassen.

    Quelle : http://bundeswehr.journalistenschule-ifp.de/truppenuebung-teilzeit/

    Das wird bei jedem Feind Diskussionen auslösen…

  50. Für uns hier ist der Fall klar, von der Laien macht Deutschland in der ganzen Welt lächerlich. Aber ich denke, diese Ansicht wird von den meisten Bundeswehrangehörigen nicht geteilt! Über das Thema Schlepperhilfe im Mittelmeer habe ich von Bundeswehrangehörigen noch kein kritisches Wort gehört, also von Leuten, die dort bei der Marine echt dabei waren/sind, und auch nicht von sonstigen Bundeswehrangehörigen mit Auslandserfahrung.

  51. Wie konnten diese Leute nur in höchste Ämter gelangen,wer lacht sich krumm und lahm wenn er dieses Zitterchen verbissen und verkrampft nach Erklärungen suchen sieht.Im Übrigen ist die Geschichte ähnlich absurd wie die NSU Farce,jetzt hatte Franco A,oder SA auch noch ein Strurmgewehr mit nem Hakenkreuz am Knauf,und weil ihm das nicht genügte hat er sich eine 70 Jahre alte Puffen in Austria besorgen wollen,na klar Ursula,und der Mond ist ne Liegewiese.Aber wenn es hart auf hart kommt könnt ihr ja wieder mal die Ämterchen tauschen ,da machts halt die Misere wieder,ist doch eh Wurscht wer uns von euch Bagage die Taschen voll haut.

  52. #35 Heisenberg73 (02. Mai 2017 20:38)

    Ich vermute aber, dass Merkel Leute wie vdL absichtlich in Positionen setzt, in der sie sich nur blamieren können. So schafft sie sich mögliche Konkurrentinnen vom Hals.
    ++++++++++++++++++++++++

    Das waren vor 3 Jahren schon meine Gedanken.
    Ich denke Flintenmuschi hat fertig.
    Kanzlerette wird die nicht mehr.

  53. Bevor man eine Söldnerarmee ohne Bezug zum Staatsvolk installieren kann, muss zuerst die Bundeswehr weg.

    Wie schafft man das? Frag Von der Leyden.

  54. #29 Babieca   (02. Mai 2017 20:28)  
    […]
    (anläßlich des Syrers von Köpenick) […]

    Ich habe das Gefühl, dass diese Räuberpistole irgendwie nicht richtig zünden will.
    Da muss unbedingt mehr Pep in die Sache.
    Mir schwebt da zum Beispiel eine DVD vor, die man später bei einer genauen Durchsuchung findet.

  55. Bomber-Harris Stiefelleckerin Anne Helm heult jetzt rum:

    http://www.berliner-kurier.de/berlin/polizei-und-justiz/anne-helm-ich-stehe-auf-der-todesliste-des-nazi-oberleutnants-26823802

    Die Linken-Abgeordnete Anne Helm (30) stand auf einer „Todesliste“ des terrorverdächtigen Bundeswehr-Oberleutnants Franco A. (28). Das gab die Politikerin über Twitter bekannt. Die Kripo habe sie darüber informiert. Insgesamt sollen auf der Liste fünf Berliner und das „Zentrum für politische Schönheit“ stehen.

    Helm beklagte, dass die Polizei-Auskunft „unbefriedigend“ gewesen sei: Man habe ihr nicht gesagt, ob ihre Privatadresse dem Offizier bekannt gewesen sei. Die Abgeordnete, die schon in der Vergangenheit bedroht worden war: „Ich versuche, mich nicht einschüchtern zu lassen, aber das ist natürlich eine Extremsituation.“

    Die Privatadresse von Anne Helm kann hier gerne nachgereicht werden.

  56. #37 Heisenberg73 (02. Mai 2017 20:38)

    Ich vermute aber, dass Merkel Leute wie vdL absichtlich in Positionen setzt, in der sie sich nur blamieren können.

    Auf den Punkt gebracht. In anderen Ländern hätten die Streitkräfte eine solche Staatskrise längst beendet.
    Aber auch dazu ist dieser Staat anscheinend nicht mehr fähig.

  57. #66 Tibor Klampar (02. Mai 2017 21:10)


    Kanzlerette wird die nicht mehr.
    ——————————————————————————

    Wieso, wer entscheidet denn das? Wenn Merkel im September wieder Bundeskanzler wird und dann nach einem Jahr gegen Laien ausgetauscht wird?

    😉

  58. Ich denke, es ist ein Vorwand um jetzt in der Bundeswehr „Politkommissare“ zu installieren.

    Wenn es hier knallt, dann halten Soldaten und Unteroffiziere Großteils noch zum Volk (im Gegensatz zur Polizei).
    Das ist den Politkriminellen in Berlin bekannt und das wollen sie ändern.

  59. „von der Leyen“ ist ein fatales Beispiel dafür, das man in der Politik gar nichts mehr können muss!
    Da kann jeder jedes Amt bekleiden. Zu melden hat die schon lange nix, die macht immer nur schön einen knicks und dann petzt sie bei Merkel die dann die Strippen zieht, also alles entfernt was eine eigene Meinung hat!

    Zu verdanken haben wir diese „Bundeswehr“ einem anderen „von und zu“, der ein Schaumschläger übelster Selbstdarstellerei war.
    Jetzt hat der Wähler den Salat und er findet es geil, sonst würde er sowas nicht wählen.

  60. Wen fällt noch auf, dass der Asylbetrüger zwar ein „Rechtsradikaler“ sein soll, aber niemand darüber berichtet, was der „Rechtsradikale“ für rechtsradikale Dinge gesagt oder geschrieben hat?

    Ausserdem frage ich mich, wie jemand eine Eliteausbildung bestehen konnte, der so retardiert ist, dass er eine „Todesliste“ braucht, um sich erinnen zu können, wen er nicht mag?

  61. Haben die Schützenpanzer Boxer denn mittlerweile die Besenstiele durch Kanonen ausgetauscht bekommen? Wenn nein, dann wäre das doch ein Job für die Unternehmensberater von von der Laien.

  62. OT: Von MDR Newsticker

    Verdächtige nach Prügelei in Thalheim wieder frei

    Die nach einer Schlägerei am Hexenfeuer in Thalheim festgenommenen neun Tatverdächtigen sind wieder auf freiem Fuß. Wie die Polizei in Chemnitz mitteilte, wurde auch ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft vom zuständigen Richter abgelehnt. Es werde jedoch weiter gegen die Verdächtigen im Alter zwischen 19 und 34 Jahren ermittelt. Sie sollen in der Nacht zum Montag mindestens sechs Menschen nach einem Streit verletzt haben. Dabei sei ein Transporter auf die Wiese gefahren und gezielt auf Besucher gelenkt worden. Danach hätten sich Fahrzeuginsassen und Gäste geprügelt.

    Sag mal wollen die mich verarschen? Die Kerle lenken gezielt einen Transporter in eine Menschansammlung, gehen danach prügelnd auf diese los – was müssen die denn bitte machen, um hinter Gittern zu kommen? Ah ja, ich weiss. Deutscher Staatsbürger sein und GEZ nicht zahlen.

  63. #68 Das_Sanfte_Lamm (02. Mai 2017 21:11)

    #29 Babieca (02. Mai 2017 20:28)
    […]
    (anläßlich des Syrers von Köpenick) […]

    Ich habe das Gefühl, dass diese Räuberpistole irgendwie nicht richtig zünden will.
    Da muss unbedingt mehr Pep in die Sache.
    Mir schwebt da zum Beispiel eine DVD vor, die man später bei einer genauen Durchsuchung findet.
    ——————————————–
    Vielleicht in der Art von Paulchen Panther?

  64. Ich habe den gesamten Fall bis heute noch nicht richtig verstanden, glaube ich. Da soll also ein Nahtzi von der bunten Wehr Terrorakte und/oder Attentate auf Einzelpersonen geplant haben, dazu hat er sich die Identität eines syrischen „Flüchtlings“ zugelegt, um unter dieser Identität die Verbrechen zu begehen, um sie dann Merkels Gästen unterzuschieben. Ist das so in etwa richtig?

    Aber wenn ja, wozu?!

    Kommt es nicht unweigerlich ganz automatisch zu diesen bestialischen Morden? Hat nicht zwischenzeitlich der Terrorakt in Berlin mit 13 Toten stattgefunden durch einen Gast Merkels? Und in Frankreich, Großbritannien, Schweden, Russland durch andere islamisch Irritierte? Von den mittlerweile alltäglichen Gewaltverbrechen durch besagte Klientel mal ganz zu schweigen. Noch mal: wer soll denn so bescheuert sein, selbst Gewaltverbrechen verüben zu wollen, um sie anschließend anderen in die Schuhe zu schieben, die diese selbst früher oder später sowieso verüben würden und werden?!

    Oder bin ich absolut auf dem falschen Dampfer? Dann bitte ich um Aufklärung. Ansonsten scheint mir das ganz doch ein wenig sehr konstruiert. Auffallend konstruiert, wie ich finde. Ich bin sonst mit VTs eigentlich etwas zurückhaltender. Hier drängt sich eine geradezu auf.

  65. Fürs Foto mal keine Besenstiele? LOL
    Ja, dann würden die Saudis sich das ja noch mal überlegen….

  66. Nazi-Schlampe: AfD klagt gegen GEZ-Primitivling

    ARD „extra 3“ (NDR) Moderator Christian Ehring hat es wieder in die Gazetten geschafft: Er bezeichnete die neue Spitzenkandidatin der AfD, Alice Weidel, als „Nazi-Schlampe“. AfD Lüth: „Das wird teuer für diesen GEZ-Primitivling.“

    http://www.mmnews.de/index.php/politik

    —————–

    Na endlich!

  67. #78 Gantenbein (02. Mai 2017 21:23)

    Ansonsten scheint mir das ganz doch ein wenig sehr konstruiert

    Wie soll man dann den angeblichen Anschlag eines Zockers auf den BVB Bus beurteilen ?

  68. #79 Gantenbein (02. Mai 2017 21:23)

    Bei YT habe ich die Theorie gelesen, dass es darum geht, alle zukünftigen Attentate durch „Flüchtlinge“ den Rechten unterschieben zu können bzw. bei Bedarf Zweifel an der Identität des zugewanderten Attentäters zu streuen.

    Was heute noch „der verwirrte Mann“ ist, ist dann der „verkappte Rechtsradikale, der sich als Flüchtling verkleidet hat“.

    Zu blöde, um geglaubt zu werden? Nicht in der BRD!

  69. #80 Ende in Sicht (02. Mai 2017 21:24)

    OT

    Hat bestimmt schon die Runde gemacht, aber ich verlinke hier nochmal:

    https://www.youtube.com/watch?v=3DmIVcbKAkA&feature=youtu.be

    WO bleibt das deutsche Putzpersonal? Warum haben die Sklaven den Müll noch nicht rausgebracht und den Boden gewischt?
    Die Räääffjuschieess sind nicht zum Selbstmachen hier! Äny orgänisäischon ssie sis? Please help!
    —————————–
    Der Video-Typ schämt sich nicht die Bohne, in der Zeit hätte er den Müll rausgebracht!
    So sieht also die Dankbarkeit aus, dass er hier in Sicherheit und voll alimentiert leben darf. Was für ein undankbarer frecher Kunde. Und die anderen sind nicht besser, nur er postet das auch noch als Video!
    Diese „Schutzsuchenden“ verderben ihr eigenes Ansehen Tag für Tag mehr.

  70. Hmmmm…das ist wirklich interessant. Wenn der Typ wirklich wie kolportiert „Franco A.“ heißen sollte und in der Deutsch-französischen Brigade diente ( franz. : „brigade franco-allemande“ ) dann ist das einfach ein selten dämlicher Zufall oder ein blöder Alias-Name von wem für wen auch immer.

    Aber vielleicht war es ja tatsächlich ein Syrer, der in Syrien wegen seiner fehlenden Arabischkenntnisse ausgelacht wurde und sich deshalb unter einem falschen Namen bei der Bundeswehr einschlich, sein Offizierspatent machte, es zum Oberleutnant brachte
    ( Fachkraft ! ) um sich danach widerum korrekt als Syrer zu melden…

  71. Frau van der Leyen hätte besser Pastorin werden sollen! Dazu wäre sie besser geeignet gewesen!

    Die Bundeswehr, also Soldaten die notfalls schießen sollen, die man auf die Fahrt zur Hölle schickt mit haarsträubendem Equipment, diese sollen auf der einen Seite human sein, alle christlichen Werte in sich vereinen, aber auf der anderen Seite töten, selbst bereit sein zu sterben! Dazwischen die unsportliche beinahe gebrechlich wirkende Frau van der Leyen wie eine Dompteuse im Raubtierkäfig, die noch nicht begriffen hat, dass die Raubtiere auch beißen können!

    Der Schuldige ist nicht die Bundeswehr bei diesem erbärmlichen Skandal, sondern der Trottel, der den „Soldaten“ als Asylanten registriert hat, also ein Bürohengst, einer von vielen, die jeden Tag da hocken, gar nicht wissen, was sie eigentlich tun, wie man sieht!

  72. #84 Heisenberg73
    Der seinerzeit von den Kommunisten zu den
    Nationalen Sozialisten übergelaufene „Reichspropagandaminister“ Dr. Joseph Goebbels sagte dazu:
    „Je größer die Lüge-
    desto eher wird sie geglaubt!“

  73. An dieser Stelle mal ein Lob und Anerkennung für Guido Reil. Wie er gestern die Demo der Linksfaschisten aufgemischt hat, verdient meinen höchsten Respekt! (zu sehen bei youtube)

  74. #79 Gantenbein

    Der Verdacht drängt sich tatsächlich massiv auf.
    Schein wieder einmal eine konstruierte Nazi-Geschichte zu sein. Passt vorne und hinten nicht, wenn man dieses gehypte polit-ideologische Gemurskse durch den Menschenverstand ersetzt.

    Die verarschen mit dieser Pinocchio-Story wieder einmal die gesamte Bevölkerung, während jeden Tag tausende von Kriminellen unsere Grenzen illegal überschreiten um auf unsere Mädchen und Frauen ungestraft Jagd zu machen. Irrenhaus DE.

  75. Guido Reil wird von Linksfaschisten durch die Strassen gejagt.
    Dabei muss man sich mal ansehen, wie die Linksfaschisten sich in den Weg stellen und anschließend so tun als würden sie verletzt werden.

    Hier blickt man in menschliche Abgründe. Alles festverdrahtete Strukturen von Gewerkschaften, Kirchen und Parteien in unseren Parlamenten.
    https://www.youtube.com/watch?v=TtYCzoNQsjc

  76. Er soll ja in der Vergangenheit durch „völkische Ansichten“ aufgefallen sein.

    Sowas vielleicht?

    1. im Hinblick darauf, daß XXXX sich in der gesamten Geschich-
    te eine eigene ethnische, kulturelle und religiöse Identität be-
    wahrt hat,

    4.
    in Anbetracht dessen, daß es Politik der XXXX ist, die Verwirklichung des Rechts auf Selbstbestimmung weltweit zu unterstützen, und daß aus der historisch-
    rechtlichen Situation XXXX der Anspruch auf Autonomie erwächst,

    verurteilt die Politik der XXXX-Behörden, die im Ergebnis gerade auch in Bezug auf XXXX zur Zerstörung der Identität führt, insbesondere mittels Ansiedlung und Zuwanderung von
    XXXX in großer Zahl,

    fordert die Regierung auf, sich verstärkt dafür einzusetzen, daß

    die XXXX jede Politik einstellt, welche die
    Zerstörung der Kultur zur Folge haben kann,
    wie z. B. die planmäßige Ansiedlung von
    XXX in großer Zahl

    dem Verlangen des Volkes, die Kul-
    tur und Religion zu erhalten,
    verstärkt Beachtung geschenkt wird, und
    die Bereiche ermittelt werden, in denen
    das XXXX und die XXXX Hilfe leisten
    können,

    die vorstehenden Grundsätze und Maßnahmen
    auch innerhalb der Europäischen Union
    Anerkennung und Durchsetzung finden.

    Bonn, den 23. April 1996
    Hartmut Koschyk
    Andreas Krautscheid
    Hermann Gröhe
    Karl Lamers
    Ruprecht
    Polenz
    Christian Schmidt
    (Fürth)
    Rudolf Seiters
    Dr. Wolfgang
    Schäuble,
    Michael Glos
    und Fraktion
    Volker Neumann (Bramsche)
    Rudolf
    Bindig
    Freimut Duve
    Norbert Gansel
    Heide Mattischeck
    Regina Schmidt-Zadel
    Günter
    Verheugen
    Gert
    Weisskirchen (Wienloch)
    Rudolf Scharping
    und Fraktion
    Gerd Poppe
    Wolfgang Schmitt
    (Langenfeld)
    Joseph Fischer (Frankfurt),
    Kerstin Müller
    (Köln)
    und Fraktion
    Dr.
    Irmgard
    Schwaetzer
    Dr.
    Burkhard
    Hirsch
    Uwe Lühr
    Ulrich Irmer
    Dr.-Ing. Karl-Hans Laermann
    Dr. Hermann Otto Solms
    und Fraktion

    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/13/044/1304445.pdf

    Schon sehr pöhse, pöhse und extrem rechtsradikal, die Ansiedlung von XXXX in grosser Zahl zu verurteilen, weil das die ethnische und kulturelle Identität des derart bereicherten Volkes gefährdet.

    Natürlich, in diesem teilzitierten Regierungspapier geht es nicht um die ethnische und kulturelle Identität unseres Volkes und nicht um die Souveränitätsrechte unseres Staates, aber lest selber.

  77. @ #70 Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende (02. Mai 2017 21:12)

    Leopard 2
    Heer
    Voll einsatzfähig: 132 von 167 (79 % )

    ————————————————————————

    Dafür verkauft man aber den Saudis viele, das ist Verrat.

    **********************************

    Ja, normalerweise schon. Bei solchen homöopathischen Zahlen ist es allerdings schon fast wieder egal, wie viele noch einsatzfähig sind. Vielleicht hilft uns ja am Ende Liechtenstein.

    Außerdem sind Panzer in kommenden städtischen Gefechtslagen nur sehr bedingt einsetzbar.

    PS : Franco A. hat Gerüchten zufolge an einem tödlichen Witz gearbeitet. Zum Glück wurde er noch rechtzeitig enttarnt.

    https://www.youtube.com/watch?v=LBWwezCcvMc

  78. 88 jeanette   (02. Mai 2017 21:40)  
    Frau van der Leyen hätte besser Pastorin werden sollen!
    Die Bundeswehr, also Soldaten sollen auf der einen Seite human sein, alle christlichen Werte in sich vereinen, aber auf der anderen Seite töten, selbst bereit sein zu sterben!
    ——

    Das nannte man früher mal deutsche Soldatenehre..oder auch preußische Tugend.

    Ursprünglich galten preußische Tugenden lediglich für das Heer und wurden erst später von der preußischen Gesellschaft, die sich selbst zunehmend am Militär orientierte, übernommen. Charakteristisch für das preußische Gesellschaftssystem war eine strenge Hierarchie.Darunter fielen Treue, Tapferkeit,Unterordnung, Mut und Gehorsam.

    Nicht jedoch so abartige Vorkommnisse,wie ich sie auf 46 schon schilderte..

    Das ist selbst für Männer abartig..

  79. #93 schmibrn (02. Mai 2017 21:53)

    Guido Reil wird von Linksfaschisten durch die Strassen gejagt.
    Dabei muss man sich mal ansehen, wie die Linksfaschisten sich in den Weg stellen und anschließend so tun als würden sie verletzt werden.

    Hier blickt man in menschliche Abgründe. Alles festverdrahtete Strukturen von Gewerkschaften, Kirchen und Parteien in unseren Parlamenten.
    https://www.youtube.com/watch?v=TtYCzoNQsjc
    ————–

    Die unterbeleuchteten, gewaltbereiten „Nazis raus“-Schreier in Aktion. Die haben keine Argumente und wissen nicht Bescheid, aber blöd herumschreien…armes Deutschland !

  80. Gauck und Maas stehen doch auf jeder zweiten „To-do-Liste“.
    Gauck schon meist in Klammern gesetzt.
    Aber die Berliner Linke, Helm?
    Wie war noch mal der Vorname?

  81. Man schämt sich inzwischen ja nicht nur für Claudia Roth.

    Sondern nach dem Staatsschutz, nun auch schon für die oberen Befehlsetagen der Bundeswehr.

    Ob die Leute sich selbst bemitleiden?
    Wegen ihrer papp-näsigen Peinlichkeit des Scheins, statt Seins?

  82. Autonome laufen durchs MyFest
    – Trotz 40 Festnahmen weitgehend friedliche 1. Mai-Demo
    02.05.17 | 01:03 Uhr

    Bei der „Revolutionären 1. Mai-Demo“ in Kreuzberg ist es vereinzelt zu Tumulten und Angriffen gegen Polizisten gekommen – es flogen Steine, Flaschen und Stühle, die Polizei setzte Pfefferspray ein. Die befürchtete Eskalation beim Zug durchs MyFest blieb aber aus.
    ….
    ….

    Sanitäter behandelten am Spreewaldplatz vor allem Menschen, die Pfefferspray in die Augen bekommen hatten. Zuvor waren Polizisten während der Demonstration mit einer Fahnenstange angegriffen worden. Das habe den Einsatz von Pfefferspray und körperlicher Gewalt erfordert, erklärte die Polizei auf Twitter. An der Pannierstraße setzten Beamte kurz Pfefferspray ein, nachdem Demonstranten mit Flaschen auf Polizisten geworfen hatten.

    Zudem sei SPD-Innenexperte und Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses, Tom Schreiber, am Rande der Demonstration attackiert worden. „Ich wurde gezielt angegriffen“, schrieb er bei Twitter. Ein Mann sei mit einer Flasche auf ihn losgegangen, sagte Schreiber der Deutschen Presse-Agentur. Ein anderer habe ihm Schläge angedroht. Er sei unverletzt geblieben. Die Identität der Angreifer war unbekannt.

    Sein Parteifreund, Innensenator Andreas Geisel, betonte, es sei unerträglich, wenn Abgeordnete angegriffen würden. Die Gewerkschaft der Polizei twitterte: „Gewalt gegen Abgeordnete ist Angriff auf Demokratie“.

    Auch ein rbb-Reporter wurde angegriffen, nachdem er ein Plakat mit dem Schriftzug „Radikale Antifa, Schleyers Tod war wunderbar“ fotografiert hatte. Demonstranten rissen ihm das Smartphone aus der Hand, traten darauf und schlugen ihm ins Gesicht.

    https://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2017/05/1-mai-veranstaltungen-berlin-demonstrationen.html

    War wohl doch nicht so friedlich in Berlin
    SPD-Leute schmecken die eigene Medizin und meckern herum, weil der schwarze Block gewalttätig ist… Ach was!

  83. #97 Moggy73 (02. Mai 2017 22:06)

    ot:

    grade bei ARD-FAKT:

    massivstes in den Dreck ziehen und nachtreten der Journallie im Fall “Selbsjustiz” Arnsdorf

    https://www.pi-news.net/2017/04/arnsdorf-prozess-verfahren-eingestellt/

    wie schon vor ein paar Tagen erwähnt wird nichts unversucht binnen 10 inuten soviel Nazi-alarm zu schlagen wie irgend möglich.

    Propaganda pur

    ————————————————-
    Dieses Propaganda-TV wird tatsächlich immer unerträglicher. Es wird aus allen Rohren gegen vermeintlich rechts geschossen.

  84. LOL
    Andere (westliche) Armeen würden unserer Truppe, träfen sie die im Feld, aus Mitleid eine trockene Windel und eine warme Decke zum Reinkuscheln schenken.
    Aber der Feind auf den sie irgendwann tatsächlich treffen, wird den Männlein den Hals abschneiden und die Soldatinnen zu 3. und 4. Ehefrauen machen, die im Krieg Dschihad kameradschaftlich unter den Mudschaheddin geteilt werden. Fakt!

  85. Die Bundeswehr ist schon eine Schande geworden, aber anders als die bunten Medien das heute meinen.
    Eine Armee, wo kaum die Hälfte des Gerätes überhaupt noch funktioniert; eine Armee, von der die wenigen noch kampffähigen Teile als Söldner in fremden Diensten am Ende der Welt für fremde Interessen verheizt werden; eine Armee, die von einer unfähigen Frau geführt wird, der W-Lan und Kinderkrippen oder schwangerschaftstaugliche Panzer wichtig sind; eine Armee, die sich immer mehr aus Fremdlingen oder Abenteurern rekrutiert als aus Bürgern … das ist die Schande.

  86. Jeder Moslem in der Bundeswehr ist ein potenzieller Terrorist. Das interessiert natürlich keinen, schon gar nicht das heute journal, die als Aufmacher diesen Mückenschiß breitgetreten haben. Natürlich durften ein paar Hackenkreuzkritzeleien nicht fehlen. Von unserem staatsgefährdenden Asylsystem war natürlich keine Rede.

  87. Es ist unfassbar, dass die Politikerin einen speziellen Problemfall, der noch keineswegs vollständig aufgeklärt ist und nebenbei so nur in der allgemeinen Verwirrung in Merkel-Deutschland möglich ist, für eine Generalkritik an genau der Bundeswehr nutzt, die sie doch am liebsten in alle Welt, speziell aber an alle russischen Grenzen schicken möchte.
    ++++++++++++++++++++++++

    Dieser Schuß ging nach hinten los.

    Das hatte Flinten-Uschi inszeniert, um vom eigentlichen Skandal abzulenken, dass ein Deutscher sich hier als Ali Baba ausgeben kann und noch alimentiert wird.
    Schlimmer kann ein Staat nicht demonstrieren, dass er kein Staat mehr ist.

    Aber Flinten-Uschi hat sich verrechnet mit ihrem Ablenkungsmanöver.

    Der DLF meldete:

    „Der Bundeswehrverband forderte die CDU-Politikerin auf, umgehend Klarheit zu schaffen, auf welchen Fakten der angebliche Mangel an Führung und Haltung in der Truppe basiere. Soldaten und ihre Angehörigen seien über von der Leyens Verallgemeinerungen entsetzt, sagte der Vorsitzende Wüstner der „Augsburger Allgemeinen“.
    Sie hatte unter anderem mit Blick auf den terrorverdächtigen Oberleutnant Franco A. ein „Haltungsproblem“ in der Bundeswehr beklagt.“

    Für die Misere tritt sie die „eigene Truppe“ in den Dreck.

    Tja, sie wollte eine Debatte, jetzt hat sie eine, aber was für eine….. Da fliegt sie schon mal nicht in die USA morgen….!!!!

    Ob sie glaubt, dass die Schlägertruppen der Antifa sich nun als Freiwillige melden….?

  88. Zu Flinten-Uschis Bundeswehrdebakel nimmt die AfD Stellung:

    „Die Bilanz ihrer dreieinhalbjährigen Amtszeit ist erschreckend: anstatt sich mit der Einsatzbereitschaft der Bundeswehr und den drängenden Problemen der Landes- und Bündnisverteidigung zu befassen, befasst sie sich mit Diversity-Management, Flachbildschirmen, Kindertagesstätten, der Einführung der 41-Stundenwoche und tingelt durch Talkshows.“

    https://afd.berlin/8811-2/

  89. #101 Heisenberg73 (02. Mai 2017 22:16)

    … eine Armee, von der die wenigen noch kampffähigen Teile als Söldner in fremden Diensten am Ende der Welt für fremde Interessen verheizt werden
    +++++++++++++++
    Vor einiger Zeit meinte einer der Politbonzen, die BW sei ein internationaler Militärdienstleister.

    Eine Söldnertruppe der Sieger, besonders der USA.

  90. OT

    weiterer Top Song von Xavier und seinen Söhne Mannheim aus dem aktuellem Album

    „der deutsche Michel“

  91. #103 Mindy (02. Mai 2017 22:20)

    Zu Flinten-Uschis Bundeswehrdebakel nimmt die AfD Stellung:

    “Die Bilanz ihrer dreieinhalbjährigen Amtszeit ist erschreckend: anstatt sich mit der Einsatzbereitschaft der Bundeswehr und den drängenden Problemen der Landes- und Bündnisverteidigung zu befassen, befasst sie sich mit Diversity-Management, Flachbildschirmen, Kindertagesstätten, der Einführung der 41-Stundenwoche und tingelt durch Talkshows.”

    https://afd.berlin/8811-2/
    ———————————-
    Guter Kommentar! Und in den Talkshows moralisiert sie und schießt gegen Andersdenkende.

  92. #93 schmibrn (02. Mai 2017 21:53)

    Guido Reil wird von Linksfaschisten durch die Strassen gejagt.
    Hier blickt man in menschliche Abgründe. Alles festverdrahtete Strukturen von Gewerkschaften, Kirchen und Parteien in unseren Parlamenten.
    https://www.youtube.com/watch?v=TtYCzoNQsjc
    ———————————————-
    Wenn sich aber die Patrioten Deutschlands erlauben, eine Vereinigung zu vollziehen, hört man das Gejammere mancher Foristen bis nach Flensburg.

  93. Hmm…
    die Bundes“wehr“ dient doch ohnehin nicht der Landesverteidigung, was angeblich ihre Aufgabe wäre. Gerade seit Herbst 2015…

    Was rennen deutsche Soldaten X Ländern herum und verbraten da unsere Steuergelder, um die Kollateralereignisse oder -schäden anderer Leute Kriege zu bearbeiten?

    Dieser ganze Unfug muß aufhören, komplett !!!

  94. Entschuldigung,OT!

    @ Eclipse

    Falls ECLIPSE an Bord ist:

    Bitte schauen Sie noch einmal in den Beitrag

    https://www.pi-news.net/2017/05/ab-16-uhr-live-1-mai-pegida-aus-dresden/

    Im letzten Kommentar (#78), welcher eine Weile in Moderation war, wollte ich mich noch für Ihren sehr interessanten Kommentar (#75) bedanken!

    ***
    78 Wilma Sagen (02. Mai 2017 18:04)

    #75 Eclipse (02. Mai 2017 04:55)

    #38 Marie-Belen (01. Mai 2017 17:39)
    #53 Wuehlmaus (01. Mai 2017 18:20)
    #54 Wilma Sagen (01. Mai 2017 18:22)

    ***

  95. So´n Mist. Da hab ich doch angefangen zu denken!
    Und daß, wo ich es nicht darf.

    Naja, seh´ einfach mal bei Heinrich Heine (so´n deutscher Dichter) nach:
    http://www.martinschlu.de/kulturgeschichte/neunzehntes/vormaerz/heine/werke/weber.htm#gedicht
    Heraus gerissen:
    „Deutschland, wir weben dein Leichentuch,
    Wir weben hinein den dreifachen Fluch –
    Wir weben, wir weben!“
    Es geht sicher nicht um die industrielle Revolution. Auch Deutschland hat sich etwas weiterentwickelt.
    Die Demontage des Staates hat mit Fr.v.d.Leyen einen weiteren Höhepunkt erreicht. „Verteidigungsministerin“ oder Teil der herrschenden Garde oder Freundin der Kanzlerin oder ein Auswuchs des Feminismus – egal. Auf alle Fälle zeigt sie selbst, wie sehr sie ihren Laden im Griff hat. Im Zeitalter der Politiker ist eben reder besser als machen. Und Schuld haben immer die Anderen. Ganz früher nannte man sowas „Verantwortung“.
    Nur was passiert, wenn ggf. jemand nicht auf unsere Politiker hört oder ggf. außerhalb der Öffnungszeiten der Buntenwehr kommt? Macht auch nichts. Wir sollen uns nur daran gewöhnen, die Brötchen beim Gemüsehändler zu kaufen. 100% vegan hilft und ist anscheinend Ziel. Die MPi`s sind anscheinend kaputt und die Panzer veraltert. Macht auch nichts, dann gibt´s eben Gummipistolen und eßbare Panzer aus Pappe.

    Deutschland, man webt Dein Leichentuch.
    Man webt hinein den dreifachen Fluch.

  96. #100 Viper (02. Mai 2017 22:11)
    #97 Moggy73 (02. Mai 2017 22:06)

    ot:

    grade bei ARD-FAKT:

    massivstes in den Dreck ziehen und nachtreten der Journallie im Fall “Selbsjustiz” Arnsdorf
    —-

    Hab ich gesehen.
    Davor kam eine Reportage über unser desolates Pflegesystem, wie pflegende Angehörige in die Altersarmut rutschen und kaum eine Unterstützung vom Staat erhalten.
    Mit dem Arnsdorfer Bericht wurde dann die N…keule ausgepackt.
    Fazit:
    Bloß keine AfD wählen, sollte das heißen.

  97. Schreie im Wald Wanderer findet sterbende Frau in Offenburg

    In einem Wald in Offenburg hat ein Wanderer am Montag eine schwer verletzte, bewusstlose Frau gefunden.

    Sie starb wenige Minuten später vor Ort, wie die Polizei in Baden-Württemberg mitteilte. Ersthelfer konnten nur noch den Tod feststellen. Der Wanderer war in dem Wald nach Schreien auf die Bewusstlose aufmerksam geworden. Die Frau, die auf dem Waldboden lag, wies schwere Verletzungen auf. Details hierzu nannten die Ermittler nicht. Die Hintergründe seien noch unklar, so die Polizei. Konkrete Hinweise gebe es noch nicht, allerdings liegen Anhaltspunkte auf einen nicht natürlichen Tod vor. Ein Fremdverschulden kann nicht ausgeschlossen werden.

    Bei der Toten handele es sich um eine Frau Mitte 40 aus der Region. Ihre Leiche werde im Laufe der Woche obduziert, hieß es.

  98. #43 jeanette (02. Mai 2017 20:49)
    1. 41 ffmwest (02. Mai 2017 20:44)
    #15 jeanette (02. Mai 2017 20:18)
    Lisa Fitz in „Spätschicht“ ab Minute 27.30 Anfang der Rede/ Sehenswert!!!
    https://www.youtube.com/watch?v=yWR1mrUIDVo
    ++++++++++++++
    …darauf ein Stamperl Danziger Goldwasser
    prösterchen

    OT:
    Danziger Goldwasser – habe ich noch nie
    getrunken.
    Erinnert mich aber jetzt an eine Erzählung
    meiner lieben Mutter selig (Jg. 1936),
    die immer wieder mal die Geschichte erzählt
    hat, dass sie als junge Frau ihren ersten
    „Rausch“ vom Danziger Goldwasser hatte.
    War wohl Anfang der Fünfziger.
    Meine Mutter hat ganz selten mal Alkohol
    getrunken.
    Goldene Jahre müssen das gewesen sein.
    Auch ich (Jg. 1958) empfand meine Jugend als
    eine sehr angenehme Zeit. Friedlich und sicher.
    War einmal…

  99. Damit sich hier die sogenannten Flüchtlinge bei Bier und Porno nicht gelangweilt die Zeit vertreiben ( klick ! ),
    sollte Flinten-Uschi aus genau diesen jungen kräftigen angeblichen Flüchtlingen hier in Deutschland eine Flüchtlingsarmee aufstellen, damit eben genau diese “ Flüchtlingsarmee “ dann ihr eigenes Herkunftsland selbst vom dortigen Terror befreien kann,

  100. Syrischer Flüchtlings-Offizier Franco A. alias David Benjamin? Der Regisseur Jess Franco hätte an dem Plot seine wahre Freude gehabt.

  101. Der unter Verdacht stehende Offizier hat niemanden ein Leid zugefuegt, bestenfalls hat er eine Meinung geaeussert die Millionen Deutscher teilen, jedoch von den Parteien des Merkuelkartells als kriminellen Verrat hochgebauscht werden.

    Sie, die Patrioten sin weder mit Zerstoerung der noch vorhandenen kuemmerlichen Reste Deutschen Nationalbewusstseins einverstanden,

    noch fortschreitende Islamisierung,

    noch finanziellen Ausverkauf an EU Monsterwasserkopf, der es sich in Bruessel gut gehen laesst, produziert am laufendem Band Gesetze und Massnahmen gegen D dh. europaeische Interessen

    noch fortschreitende Transfers an Pleitelaender bzw. „traeger“ Gesellschaften vom Club med, die zwar laengst pleite, rueckstaendig wegen Eigenverschuldung sind,
    jedoch mit wertlosen Staatsanleihen gegen Euro von Draghi kuenstlich am Leben erhalten werden,

    auch hier nicht ohne D Opfer, da der Steuerzahler fuer diesen Irrsinn einer Liquditaetsluege nur durch D Garantien ueberhaupt moeglich ist.

    Die Politiker machen aus einer Muecke einen Elefanten, vonder Leyen springt darauf und pruegelt auf die gesamte Bundeswehr ein.

    Diese Politiker haben genug verbrochen, sie gehoeren entmachtet und zur Rechenschaft gezogen.

    EU und Merkuel mit Establishment muessen weg!

  102. Schwangere in Köln erschossenEhemann Mann erschießt Schwangere auf offener Straße – und hofft auf mildes Urteil

    Es war eine regelrechte Hinrichtung, die zwei Menschenleben forderte. Tina G. (36) war im fünften Monat schwanger, als ihr Ehemann am Schulzentrum Weiden mehrere Schüsse auf sie abgab. Ab dem 12. Juni muss sich Mehdi T. (55) wegen Mordes vorm Landgericht verantworten.

    Der ganze Artikel

    http://www.focus.de/regional/koeln/koeln-schwangere-erschossen-spekuliert-ehemann-mit-dieser-strategie-auf-ein-mildes-urteil_id_7060986.html

    Der „rasend eifersüchtige“ Mehdi würde gerne mit Totschlag davonkommen. Oder es war am Ende doch nur ein Unfall.

  103. Ich erinnere mich noch an die Doktorarbeit von V.d. Leyen. Voller Fehler.

    Die Untersuchungskommission will dann im Mittelteil Stellen gefunden haben, wo man einen gewissen Sinn erkennen könnte. Und auf den Mittelteil käme es an. Das wäre das wichigste an so einer Arbeit.

  104. Mit der Attribuierung „rechtsradikal“ wäre ich in Zeiten wie diesen zunächst mal vorsichtig. „Rechtsradikal“ ist mittlerweile bereits jeder, der an einer Moschee vorbeigeht und dabei bedenklich mit dem Kopf schüttelt.

  105. Komischer Artikel. Haben Einige wirklich noch nicht begriffen, dass das Staatsziel der BRD [i][b]VON ANFANG AN [/b][/i]die Abwicklung Deutschlands war? Spätestens seit den kriminellen Einschleppungs-Aktivitäten im Mittelmeer sollte jedem klar sein, dass die Gurkentruppe Bundes-„Wehr“ nichts anderes ist, als ein antideutsches Instrument in den Diensten von Wall Street und City.

  106. #136 Deutsche gegen Maas und Stegner (02. Mai 2017 22:41)

    Ich erinnere mich noch an die Doktorarbeit von V.d. Leyen. Voller Fehler.
    +++++++++++++
    Die soll nur aus 68 Seiten bestanden haben.

    Da war meine Diplomarbeit vor 40 Jahren sehr viel umfangreicher.

  107. #138 niki (02. Mai 2017 22:44)
    —–

    Springerstiefel sind auch voll rechtsradikal.
    Darf ich die jetzt nicht mehr anziehen? Ich hab nämlich welche.

  108. Cottbus: Fremdenfeindliches Verhalten nach Unfall durch linke Zeugin erfunden

    „Eine Gruppe von Goharys Freunden hat einen Beitrag auf Facebook entdeckt, in dem behauptet wird, dass dies ein rassistischer Angriff war. Liebe Facebook-Freunde, bitte hört auf, die falschen Nachrichten über den schrecklichen Unfall zu teilen. Es war ein unglücklicher Unfall. Ihre Freunde, die mit ihr zusammen unterwegs waren, haben von rassistischen Aussagen oder Haassrede nichts mitbekommen. Hört bitte auf, solche Gerüchte zu verbreiten! „

    Der ganze Artikel

    https://philosophia-perennis.com/2017/05/02/cottbus-unfall/

    Mariam Maher:

    Dearest Facebook friends and family,

    Please stop sharing the news about our beautiful friend’s terrifying accident, as it was a pure hit and run. Her friends who were with her never stated anything about racism or hatred. So please lets stop spreading rumors.

    May her beautiful soul rest in peace
    Don’t forget to keep her in your prayers

    https://www.facebook.com/MariamMaherY

  109. Da kann einem wirklich wieder mal das Blut kochen.
    Der „offene Brief“ von Uschi hätte ja gut und gerne aus der Feder einer Gender-Mutti stammen können.
    Dann soll sie sich doch mal ihre Designer-Klamotten ausziehen, Kampfanzug an und ab in die Krisengebiete.
    Aber bitte nicht wie Üblich mit Leibwächtern und vorangekündigt, nein so richtig in den Einsatz.

    Aber der Bundes wehr ans Zeug flicken, das wollen sie doch schon lange.
    Diese ganzen Weicheier-Denunziationen, die bis zum Exzess hochgespielt werden-das zeigt doch schon lange die Richtung an.
    Heute haben sie wieder `neue Erkenntnisse`gewonnen. Der Offizier hatte eine „Todesliste, und auf der standen auch zwei ganz bekannte Namen…
    Na, wenn der so doof war ne Liste mit sich rum zu schleppen, oder auf PC zu haben, dann wird von dem wohl keine soooo große Gefahr ausgegangen sein…
    In seiner Kaserne haben sie auch bestimmte Kritzeleien gefunden..auf einem(!!) Sturmgewehr auch. Aha..Dann haben sie wohl alle Sturmgewehre der Kaserne untersucht???
    Komisch, ich denke bei dem ganzen Zinnober immer an den Erdo seinen „Putsch“-danach hat er dann ja auch einiges bereinigt, bzw.wird es noch tun.

    Jetzt wird hier wohl auch das „Bereinigen“ losgehen.
    Nur wer macht dann den Dienst ? Die Gender-Bio-Muttis, oder ihre verweichlichte Nachkommenschaft.
    Auf jeden Fall, Leute, Soldaten, schmeißt die Knarre weg !!!
    Für die evtl. noch sein Leben oder Gesundheit riskieren – das sind die nicht wert (und kein Geld der Welt).
    Sollen die Politiker doch mal ihren Ars.. hinhalten.
    Die sitzen in ihren weichen Sesseln und urteilen.
    Ähhh…,was für eine verkommene Blase.

  110. Vor 20 Jahren sagte mir einmal ein ehemaliger Zeitsoldat,die Hardthöhe sei unregierbar,die lassen jeden Minister vor den Hammer laufen.

    Man schaue sich allerdings mal den Zustand,dieser Truppe an.
    Wenn der böse Putin morgen an der Grenze steht und vorher noch nett anklopft,bekäme er gesagt,er solle in 2 Jahren noch mal vorbei schauen,bis dahin könnte man vielleicht Verteidigungsfähig sein.
    Die BW,ein Milliardengrab und völlig Effektiv los.

    Ich meine damit nicht die Soldaten,die in ihren Auslandseinsätzen,gnadenlos verheizt werden.
    Man sieht es ja,mittlerweile dürften in diesem Lande mehr Taliban sitzen,als damals,rund um Kundus,wo ja bekannticher Weise,unsere Freiheit erkämpft werden sollte.
    Dafür liessen über 50,dieser tapferen Männer,Söhne,Väter und Ehepartner ihr Leben,für nichts und wieder nichts.

  111. Diese Frau ist die Falschheit in Person. Aus ihrem Mund kommt nichts Authentisches, ganz ãhnlich wie bei Armin Laschet.

  112. Rechtsextremisten haben in der Bundeswehr nichts zu suchen.Keine Diskussionen!

  113. Ich habe heute am späten Nachmittag – ich glaube, auf n-tv – eine Nachrichtensendung gesehen, in der Flinten-Uschi zu ihrem gefakten Sührer (sic!) befragt wurde. Sie mimte für die drei Minuten des Interview in aller Überheblichkeit die Souveränität in Person, denn die vier, fünf Fragen des Reporters waren gewohnt devot und harmlos. Bis es der Reporter mit seiner letzten Frage knallen ließ: „Frau Ministerin, werden Sie zurücktreten?“ Der Uschi entgleisten sichtlich alle Gesichtszüge und sie rang stotternd und nach Worten haspelnd um Fassung. Schnitt.
    Ich hätte nie gedacht, von n-tv (?) jemals ein solches Leckerli serviert zu bekommen!

    Don Andreas

  114. Diese Unperson ist das ALLERLETZTE!!
    Keine Ahnung von Militär, von Krieg und von Sicherheit oder Technik schon gar ich.
    Diese 1000%ige Fehlbesetzung!
    Bei der ganzen Scheiße, die laut MSM zur Zeit bei der Bundeswehr läuft, hätte noch vor 10 Jahren der Verteidigungsminister abdanken müssen.
    Nicht aber Flintenursel.
    Wäre ich noch beim Bund, vor DER DUMMKWASTE hätte ich niemals still gestanden, geschweige den salutiert!

  115. Da haben wir ein nicht zu unterschätzendes Problem: Hampelfrauchen verteidigt nur sich und nicht Deutschland, sie versucht gerade, die Verantwortung von sich wegzudrücken.

  116. Ich stelle mir gerade vor, ich wäre Soldat und halte meinen A…. für mein Vaterland hin und dann kommt so eine 1,60 Meter Tussi mit Piepsstimme daher und will mir was vom Krieg erzählen. Das erinnert mich irgendwie an Police Academie Teil 1 bis 5. einfach lächerlich.

  117. Eine Kette ist nur so stark, wie ihr schwächstes Glied. Wer wird das bei der Bundeswehr wohl sein?

    Wahrscheinlich Ungediente – weder im Glied noch mit Glied.

    🙂 🙂 🙂

    Danziger Goldwasser ist sehr lecker. Aus eigener Erfahrung muss ich allerdings davor warnen, auf einmal zuviel davon zu trinken. Es könnte sehr hässlich werden. Am besten ist es also, mit mehreren zu teilen. Dann wird es lustig.

  118. Ich hab die Kommentare nur bis #30 gelesen. Also erstmal ist sie nicht Oberkommandierende der Armee und darf nur in Friedenszeiten labern, sondern der oder die Kanzlerin haben das Sagen wenn der V-Fall kommt. Sie hat also dann gar nichts mehr zu sagen. Zum Zweiten kommt es schlimmer als man denkt, egal ob Merkel oder Schulz Kanzler ist.
    Leyen hat nur zu sagen, ob was gebraucht wird oder nicht. Und dann kann Merkel immer noch sagen „Nö, das bekommen meine Gäste.“
    Ich hab mich für eine Wehrübung einplanen lassen. Ich will mir den Haufen nach 15 Jahren mal wieder anschauen. (OLt)

  119. Flintenuschi, schlimmer kann es nicht werden. Ich wünschte es würde Nacht oder die Wahlen kommen…

  120. @#97 schmibrn (02. Mai 2017 21:53)

    Guido Reil wird von Linksfaschisten durch die Strassen gejagt.

    Hoffentlich schafft es Guido Reil in den Landtag oder Bundestag. Der Mann ist wirklich gut !

  121. Meine Heimat kommt mir inzwischen vor, wie ein altes Fachwerkhaus, bei dem aus allen Verzapfungen die Halte-Splinte gezogen wurden und das Gebälk nun stöhnt und ächzt und die Bewohner nur noch auf den Zusammensturz wartet. Wenn der erste Zapfen aus seiner Nut gezogen ist, dann braucht es nur noch eines heranditschenden Steines Kraft, um das ganze Gebäude zu Fall zu bringen. Wo ist der Zimmermann, der neue Splinte schnitzt und die Zapflöcher sichert?

  122. Wer hat denn DIE geschickt – der Feind?

  123. #158 Irrwisch (02. Mai 2017 23:31)

    Ich hab die Kommentare nur bis #30 gelesen. Also erstmal ist sie nicht Oberkommandierende der Armee und darf nur in Friedenszeiten labern, sondern der oder die Kanzlerin haben das Sagen wenn der V-Fall kommt. Sie hat also dann gar nichts mehr zu sagen. Zum Zweiten kommt es schlimmer als man denkt, egal ob Merkel oder Schulz Kanzler ist.
    Leyen hat nur zu sagen, ob was gebraucht wird oder nicht. Und dann kann Merkel immer noch sagen “Nö, das bekommen meine Gäste.”
    Ich hab mich für eine Wehrübung einplanen lassen. Ich will mir den Haufen nach 15 Jahren mal wieder anschauen. (OLt)

    Den Besenstiel nicht vergessen!
    😉

  124. klar wird an der Grenze kontrolliert, so z. B. an der polnischen Grenze. Da wird kontrolliert ob jemand 1 Stange Zigaretten zuviel mit nach Deutschland bringt. Ob da jeden Tag 500 „Flüchtige“ über die Grenze kommen dafür existiert keine Auftrag für Kontrolle so ein Zöllner zu mir auf meine Nachfrage, das sei eine Schengengrenze und da wird nicht kontrolliert. Sollte sich ein „Flüchtiger selbst beim Zoll melden wird er an die nächste Erstaufnahmeeinrichtung weiter empfohlen

  125. Da stellt sich die Alte hin und setzt sich nicht für die BRD, sondern für die korrupte Ukraine ein, die Milliarden von der EU zugeschanzt bekommt und alles andere als unschuldig ist (*http://www.globalresearch.ca/washington-was-behind-ukraine-coup-obama-admits-that-us-brokered-a-deal-in-support-of-regime-change/5429142);
    mitmischen wollte Merkel seinerzeit hingegen beim völkerrechtswidrigen Angriffskrieg der USA auf den Irak (*http://www.faz.net/aktuell/politik/cdu-csu-merkel-verteidigt-irak-krieg-189806.html), der mit einer Lüge startete.
    Die USA wurden nie dafür sanktioniert. Warum eigentlich nicht?

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article164186703/Angela-Merkel-und-Wladimir-Putin-schenken-sich-nichts.html

  126. Es gibt die Studie eines US-amerikanischen und dort regierungsnahen Think-Tanks, die in den späteren 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts – deutscher Verteidigungsminister war damals nach Helmut Schmidt seit knapp fünf Jahren Georg Leber – die operativen Qualitäten der Streitkräfte dieser Welt bewertete (Ost und West).
    Von diesem Think-Tank wurden die damalige Bundeswehr und die israelische Armee als die in Relation zur Truppenstärke schlagkräftigsten, führungssichersten und effizientesten Armeen der Welt gelistet.
    Leider habe ich mir damals die schriftliche Quelle nicht gesichert.
    Das Internet vergißt nicht. Wenn ich die Studie noch mal irgendwo finde, könnt Ihr sie haben.

    Don Andres

  127. #168 nairobi2020 (03. Mai 2017 00:05)

    Es wird tatsächlich kontrolliert. An der österreichischen Grenze, z. Bsp. A 93 Kiefersfelden 24 h am Tag. Auch alle Züge aus Richtung Ö. Aber : Neben der A 93 verläuft die Staatsstraße (Kiefersfelden-Kufstein), da wird nur temporär kontrolliert, ebenso andere Straßenübergänge. Aber so gut wie nichts festgestellt.
    Das Problem zur Zeit ist, das diese „Einwanderer“ kaum noch über Ö, sondern über die CH kommen und da wird kaum kontrolliert.
    Übrigens : Eine Zollkontrolle an der polnischen Grenze ist eine ZOLL-Kontrolle und keine GRENZ-Kontrolle.

  128. Die komplette deutsche Lügenpresse geifert wie wild gegen M. Le Pen wegen angeblicher Kopie von Fillons Reden. Daß die Innenmisere fast das komplette PEGIDA-Programm kopierte, interessiert dabei keinen dieser Maulhuren.

  129. #176 Andreas aus Deutschland (03. Mai 2017 00:41)

    #168 nairobi2020 (03. Mai 2017 00:05)

    Übrigens : Eine Zollkontrolle an der polnischen Grenze ist eine ZOLL-Kontrolle und keine GRENZ-Kontrolle.
    —————————————————-
    Verstehe den Unterschied nicht. Früher (als es noch richtige Grenzen gab) war es doch so, das Zöllner die Grenze bewachten. Ist das nicht mehr so?

  130. Wolfgang Hübner:

    …von der Leyens Vision, die Bundeswehr müsse eine Mischung aus kuschelsüchtigen Sozialarbeitern in Uniform mit dem unerschütterlichen Gemüt toleranzwütiger evangelischer Kirchentagsbesucher sein.

    Oder, wie FAZ-Herausgeber Berthold Kohler schreibt, „eine Art Pfadfindertruppe, die überall die frohe Botschaft des Grundgesetzes verbreitet, damit die Welt endlich am neuen deutschen Wesen genese“.

    Aber wir haben, finde ich, jetzt genug auf Frau von der Leyen herumgekloppt, jetzt sollten wir uns dem eigentlichen Thema zuwenden: Wie konnte es sein, dass ein Deutscher sich als syrischer Flüchtling ausgibt und „subsidiären Schutz“ erhält, wie konnte dieses „krasse Behördenversagen vor allem außerhalb der Bundeswehr“ (Kohler) passieren? Und warum hat Franco A. diesen absurd umständlichen Umweg gewählt, wenn er Anschläge verüben wollte? Liegt SPON womöglich richtig mit der Vermutung, dass Franco A. „mit seiner Aktion den Beweis antreten wollte, wie nachlässig die Behörden Asylbewerber prüfen“?

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundeswehr-soldat-unter-terrorverdacht-wie-franco-a-zum-fluechtling-wurde-a-1145376.html

    Wie nachlässig sie tatsächlich prüfen, konnte man letztes Jahr eine ganze Woche lang in der „Bild“-Zeitung lesen, die einen Deutsch-Afghanen undercover in die Berliner BAMF-Außenstelle geschickt hatte, hab ich damals ausführlich beschrieben, hat aber niemanden interessiert.

  131. #96 WoodRiverResident

    Uschi zurück an den Herd!

    Sehr richtig. Was muß noch alles passieren, bis man erkennt, daß das Experiment Gleichberechtigung gescheitert ist?

  132. V.d.L. hat egal was los ist und was passiert keine Zukunftssorgen! Auch nicht für ihre Kinder! Oder gar Rentensorge…

    Das müsst ihr erst einmal verstehen, um die zu verstehen!

  133. #178 Viper (03. Mai 2017 00:49)

    Früher gabs den Bundesgrenzschutz (jetzt Bundespolizei), der die grenzpolizeiliche Ein-und Ausreisekontrolle durchführte (so wie heute an den Flughäfen noch) und der Zoll hat den Warenverkehr abgefertigt. Natürlich haben sich die Aufgabenbereiche auch überschnitten, ging ja nicht anders.

  134. #178 Viper (03. Mai 2017 00:49)

    #176 Andreas aus Deutschland (03. Mai 2017 00:41)

    #168 nairobi2020 (03. Mai 2017 00:05)

    Übrigens : Eine Zollkontrolle an der polnischen Grenze ist eine ZOLL-Kontrolle und keine GRENZ-Kontrolle.
    —————————————————-
    Verstehe den Unterschied nicht. Früher (als es noch richtige Grenzen gab) war es doch so, das Zöllner die Grenze bewachten. Ist das nicht mehr so?

    Nun es mag sein, dass historisch gesehen, Zoll und Grenze de facto als das gleiche gelten (wie denn sonst sollte es gehen); aber de jure fragt der Zoll nur, ob du was zu verzollen hast …

  135. #178 Viper (03. Mai 2017 00:49)

    Ach so (vergessen), in grauen Vorzeiten gabs da natürlich nur den Zoll, der das alles in Personalunion gemacht hat. Das ist aber wirklich schon seehhrr lange her.

  136. #167 Du sollst nicht glauben (02. Mai 2017 23:52)
    loool

    Flinten-Uzzi … rächts?

  137. #186 Andreas aus Deutschland (03. Mai 2017 01:02)

    #178 Viper (03. Mai 2017 00:49)

    Ach so (vergessen), in grauen Vorzeiten gabs da natürlich nur den Zoll, der das alles in Personalunion gemacht hat. Das ist aber wirklich schon seehhrr lange her.

    ————————————————-
    Bin ja auch schon seehhr alt (57)
    🙂 🙂

  138. @ #58 FuerstPueckler (02. Mai 2017 21:01)

    Was macht dieses blö.. Weib nur auf dem Posten des Verteidigungsministers.
    Was denkt man eigentlich in der Truppe über diese Frau? Würde mich wirklich brennend interessieren! Kann mich bitte mal jemand aufklären?

    Da wir ja hier eh alle Naaht_tziiees und Rechtsradikale sind: In einem unserer aufhetzenden Postillen, dem zuerst war vor 2 Jahren ca. mal ein Interview mit einem langjährigen Bundeswehrexperten, General oder so, der hat – ich sags jetzt mit meinen Worten – diese Dame als Witzfigur und völlig ungeeignet charakterisiert, auch die Fußtruppen nehmen sie nicht für voll, wenn sie unter sich sind.
    =======
    @ #59 Das_Sanfte_Lamm (02. Mai 2017 21:02)

    Kein Ego-Trip. Alles geplant.
    Wer der Räuberpistole vom rechtsextremen Bundeswehroffizier mit dahinterstehendem Netzwerk glaubt, glaubt auch an die unbefleckte Empfängnis. Dieses Konstrukt wird zum Anlass genommen, den kläglichen Resten der sogenannten Armee den Rest zu geben.

    Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll mit all meinen Fragen bei diesem völlig grotesken Märchenkonstrukt:
    Neben den offensichtlichen Fragen, die auch vom Mainstream gestellt werden, warum keine Sprachprüfung für arabisch oder Orstkenntnisse in Damaskus dem angeblichen „Syrer“ gestellt wurden… habe ich folgende Fragen:
    Wieso kann sich ein aktiver Bundeswehrsoldat überhaupt als Asylant bewerben und sogar anerkannt werden?!? Der muss doch auch in einem Asylantenheim leben, schlafen, essen und trinken und zwangsläufig dort zahlreiche Sozialkontakte haben?!? (EInzelzimmer wird er wohl kaum bekommen?!?) Das geht ggf. in einem 3-wöchigen Urlaub mal, aber irgendwann, spätestens nach 4 Wochen, fehlt er entweder im Asylantenheim (Verletzung der Residenzflucht) oder beim Barras (Fahnenflucht…?) und die Doppelidentität hätte keinen Monat dauern können!!!
    Wieso geht das 1,5 Jahre lang unerkannt in diesem absoluten Irrenhaus Deutschland?!?
    Wie läuft das mit dem Geld erhalten, muss er selbst anwesend sein und bekommt es cash auf die Hand (wie man das von der Taschengeldausgabe kennt) oder als anerkannter Asylant überwiesen?
    Wieso offenbart ein ANGEBLICH „rechtsradikaler“ sein ANGEBLICH „völkisches“ Denken in seiner Masterarbeit (wenn er doch eigentlich vorhatte schön heimlich getarnt als syrischer (hihi) Asylant sich hier einzuschleichen?!?!?
    Warum versteckt er dann eine Pistole auf dem Wiener (?!?!) Flughafen und riskiert somit weitere Grenzkontrollen?!?
    Wie ist er mit dieser Waffe überhaupt in den Airport reingekommen, war es im Transitbereich?
    Wie blöd kann man sein, das ist doch mehr als hanebüchen, dieser Unsinn?
    Und dann noch die („seit Monaten“) geschmierten Hakenkreuze in der Kaserne und eingeritzt im Gewehr… och und dann noch ein Poster eines Wehrmachtsoldaten im Spind, uiuiuih! wer’s glaubt wird selig!
    Warum ist eingentlich ein deutscher Bundeswehrsoldat überhaupt in Frankreich stationiert? (Ist diese Frage so naiv oder daneben…?)
    =======================
    Diese ganze Erfindung von den angeblich 5 Nazi-Soldaten ist eine Erfindung des Merkel-Regimes, ich fühle mich bestätigt wenn heute überall der Nazijäger HaaJoo Funke seinen Rotz absondern darf, wobei er wie immer in jedem zweiten Satz das Wort „Rechtsextremismus“ betont. Und auch etliche Linke und Grüne wie Himbeer_Toni oder Uralt-Greis mit schlohweißem Haar Ströbele dazu befragt werden, die auch nur „Nazi“ und „Rechtsextremisten“ Flosken und Worthülsen parat haben…
    Falls es stimmen sollte, zeigt es uns nur, dass selbst der abstruseste Unfug, die hirnrissigste Geschichte vorgesetzt werden kann in diesem verkommenen Merkelland, um als Asylant anerkannt zu werden – außer: und das glaube ich – diese Story ist inszeniert und stimmt weder hinten noch vorne! In beiden Fällen, also wenns stimmt oder nicht stimmt, haben wir einen erneuten Beleg, wie schlimm es wirklich um unser Land steht!

  139. #179 Heta (03. Mai 2017 00:52)

    (…)jetzt sollten wir uns dem eigentlichen Thema zuwenden: Wie konnte es sein, dass ein Deutscher sich als syrischer Flüchtling ausgibt(…)

    Hier werden Sie geholfen:
    Exklusive Sensation: Audio-Protokoll der Asylanhörung des Oberleutnant Franco A.

    https://www.youtube.com/watch?v=qGqu6QB_drs

  140. Wer denkt, unsere Rente funktioniert ohne Bundeswehr und Grenzen, kann auch direkt jeden Sozialismus in die Hände des nächsten Stärkeren frei verhandelbar übergeben!

  141. Residenzflucht = Residenzpflicht
    =======
    Aber mein unbeabsichtigter Fehler passt ja eigentlich auch, wenn ich sehe wie Anus Amri trotz
    Residenzpflicht mit 15 Identitäten munter durch ganz Deutschland zigfach hin-und herkutschieren kann…

  142. #179 Heta (03. Mai 2017 00:52)

    Ich muss jetzt trotzdem noch mal auf vdL draufhauen. Leider ist es wirklich seit Jahren so, das hier Leute Minister werden, die von der Materie NULL Ahnung haben. Die können nur scheitern. Egal ob Verteidigung, Landwirtschaft etc. Wieso kann nicht ein General/Admiral VM werden ? Die wissen doch wo es klemmt.
    Nicht besser sieht es bei den Polizeipräsidenten der Länder und des Bundes aus. Leute, die zuletzt zu ihrer Wehrdienstzeit (evtl.) mal eine Uniform anhatten). Meist sind das studierte Juristen oder vergleichbares. Ist für die Rechtslage so weit gut, aber der Praxis abträglich, weil entsprechendes Wissen schlicht nicht existent ist. Und die sollen dann Polizeibeamte führen. Bloß gut, das in der Masse der Stäbe Leute sitzen, die ihr Handwerk gelernt haben und auch so beratend tätig werden können.

  143. Thomas Wiegold von der Heimatfront

    Dokumentation: Tagesthemen-Interview mit von der Leyen

    Ursula von der Leyen: „Nun, wenn man die letzten dreieinhalb Jahre beobachtet: Wir kamen aus einer Phase, wo die Bundeswehr über 25 Jahre geschrumpft worden ist und wir haben in diesen drei Jahren zwei Dinge geschafft, nämlich erstens die Sicherheitslage hat sich so verändert, dass ganz viele Aufgaben auf die Bundeswehr zugekommen sind von Syrien, Irak über Mali über die gesamte Mission im Mittelmeer bis hin zur Flüchtlingshilfe und den Schutz der östlichen Grenze und zeitgleich habe ich gemeinsam mit der Bundeswehr sozusagen den Tanker einmal gedreht, nämlich die Trendwenden Material, die Trendwenden Personal und der Finanzen, das heißt, es sind auch enorme Veränderungsprozesse, haben enorme Veränderungsprozesse in die richtige Richtung, in die Modernisierung rein, wie wir die Cybertruppe jetzt aufgestellt haben ist ein Signum dafür. Aber: der Punkt, der jetzt auffällt, der fällt eben erst auf, wenn es zum Eklat kommt, das ist Pfullendorf, Sondershausen, Bad Reichenhall und Illkirch und ich finde es muss dann auch akzeptiert sein, dass wir beherzt das angehen. Ich kann nur gleich vorneweg sagen, das Dunkelfeld auszuleuchten, das wird mühsam, das wird schmerzhaft, das wird nicht schön werden. Das müssen wir durchhalten, das wird Zeit kosten, das wird über Wochen und Monate gehen dieser Prozess, aber er ist zum Besten der Bundeswehr.“

    (Die Kommentare für diesen Eintrag sind deaktiviert; damit die Debatte nicht zerfasert, sind die Kommentare unter den jeweiligen Einträgen zum Thema sinnvoller.)

    —> kein Kommentar

    http://augengeradeaus.net/2017/05/dokumentation-tagesthemen-interview-mit-von-der-leyen/

  144. #199 BlogJohste (03. Mai 2017 01:17)

    Ich wusste es ! Die deutschen Grenzen werden nicht nur am Hindukusch, sondern auch in Mali, Syrien, Irak etc. verteidigt. Koste es was es wolle !

  145. OT

    #195 Viper (03. Mai 2017 01:09)
    #191 Viper (03. Mai 2017 01:07)

    Ups, ich bin ja schon 58

    Und kürzlich hat’s noch gehießen, der 50. Geburtstag mit 200 Gästen war vor 4 Jahren.
    Darf ich das Baujahr wissen?

    Das nimmt ja demnächst Merkelsche Ausmaße an ;-)), die weiß nicht mal mehr, wie sie heißt:

    „Mein Name ist Angela Dorothea Kasner“, sagte die 62-Jährige am Donnerstag bei der formellen Frage nach ihren Personalien.

    http://www.focus.de/politik/videos/nsa-untersuchungsausschuss-ungewoehnlicher-fauxpas-als-sie-ihren-namen-nennt-sorgt-merkel-fuer-verwirrung_id_6658545.html

  146. Ich gehe davon aus, dass Ernst Albrecht seiner Tochter links und rechts auf die Backen gehauen hätte. Das hätte der nicht durchgehen lassen. Diese karrieregeile Möchtegern-Staatsgouvernante hat nicht mehr alle auf dem Docht. Die zieht nicht nur die Bundeswehr in Lächerliche sondern uns alle. Mit der Mistgabel gehört die aus dem Amt gejagt, ebenso wie ihre Chefin.

  147. #201 VivaEspaña (03. Mai 2017 01:21)

    OT

    #195 Viper (03. Mai 2017 01:09)
    #191 Viper (03. Mai 2017 01:07)

    Ups, ich bin ja schon 58

    Und kürzlich hat’s noch gehießen, der 50. Geburtstag mit 200 Gästen war vor 4 Jahren.
    Darf ich das Baujahr wissen?
    ———————————————–
    Dort stand „vor 7 Jahren“. Bj. 58. Bei dem Flächenbrand auf der Geburtstagstorte kann man schon mal durcheinander kommen.

  148. OT
    #206 Viper (03. Mai 2017 01:27)

    Danke, den Tag weiß ich ja schon.
    Ist die Uhrzeit/Geburtsstunde bekannt?
    Gruß an 5to12. :-))

  149. AfD pocht auf internationale Beobachtung der Bundestagswahl

    Die AfD hat die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) zur Beobachtung der Bundestagswahl im September aufgefordert. „Wir haben Anlass zur Sorge, dass uns eine Teilnahme am Wahlkampf nicht in uneingeschränkt fairer Weise gewährleistet wird“, verlautet es aus einem gemeinsamen Brief der Parteivorsitzenden Frauke Petry und Jörg Meuthen an die OSZE. Sie klagen über „starke Einschränkungen“ in Wahlkämpfen durch Repressalien der „sogenannten Zivilgesellschaft“.
    In dem Schreiben erklären Petry und Meuthen unter anderem, AfD-Wahlplakate würden flächendeckend beschädigt, AfD-Mitglieder und Funktionäre von Unbekannten tätlich angegriffen und öffentliche Veranstaltungen von Gegnern massiv behindert. Das gibt die Nachrichtenagentur Reuters bekannt. Zuletzt gab es beim Kölner Parteitag der AfD Kundgebungen von AfD-Gegnern, bei denen es vereinzelt zu Ausschreitungen gekommen war.

    https://deutsch.rt.com/newsticker/50027-afd-pocht-auf-internationale-beobachtung/

    ———-

    Das hätte bei der BTW2014 schon passieren müssen.

    Ich hatte das damals schon kritisiert.

    Fragt sich nur, welcher Lobby die OSZE verfallen ist.

  150. #201 VivaEspaña (03. Mai 2017 01:21)

    Typischer Fall von beginnender Altersdemenz. Also meine Frau würde nicht auf den Trichter kommen, bei Namensangabe (und Nennung ihres zweiten Vornamens) ihren Mädchennamen anzugeben. Ob die Olle wirklich Merkel heisst ? Werden wir hier wieder mal verscheissert ?

  151. #197 Andreas aus Deutschland:

    Leider ist es wirklich seit Jahren so, dass hier Leute Minister werden, die von der Materie NULL Ahnung haben.

    Wer wollte Ihnen da widersprechen? Dennoch interessiert mich im Moment mehr, wie die Medien durch die Bank weg aus dem Fall Franco A. einen Fall „Rechtsradikalität bei der Bundeswehr“ basteln, statt der Frage nachzugehen, ob das Totalversagen des BAMF nicht eher eine Überforderung durch „die verfehlte Flüchtlingspolitik der Regierung Merkel“ (Kohler) war:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/warum-die-debatte-ueber-das-haltungsproblem-der-bundeswehr-ueberzogen-und-ungerecht-ist-14997059.html

  152. #205 WahrerSozialDemokrat (03. Mai 2017 01:25)

    Letztes Jahr hatte hier noch ein BW-Angehöriger gepostet (mir fällt der Nick nicht mehr ein), der berichtete schon sehr realitätsnah. Falls er mitliest, bitte melden ! Ich kann hier nur für (Teile) der Bundespolizei sprechen.

  153. Diese ganze nach Rächts verschiebe,dient nur zur Verschleierung des eigentlichen Skandals.

    Jeder kann sich in Buntland zum Flüchtling erklären..

    Eine Staats Komödie vom Besten,Wert einen Film darüber zu machen.

  154. #210 Heta (03. Mai 2017 01:31)

    Ja dieser „Fall“ ist wirklich höchstspekulativ. Die Meinungen, auch in meiner Umgebung, gehen da weit auseinander. Da steht die Frage : Wem nützt es ? Die Sache ist so was von undurchsichtig, weil sich auch vieles widerspricht. Natürlich muss das den Rechtsradikalen angehangen werden, geht gar nicht anders. Die finden bestimmt auch noch seinen AfD-Mitgliedsausweis.
    Vom BAMF kenne ich ein paar Leute in Rosenheim, aber die hatten da nicht das Sagen. Die setzen auch nur die Richtlinie um. Wenig Entscheidungsraum, da die „Einwanderer“ erstmal nach München in die EAE gehen und da wird der Kuchen gebacken. Und das BAMF prüft wirklich Pässe, Identitätspapiere, Urkunden etc. mit modernen Prüfverfahren (selbst erlebt), also genau wie bei der Polizei üblich. Die werden auch alle einbehalten und gehen weiter zur nächsten Prüfung. Man hat also zumindestens teilweise gelernt.

  155. #215 VivaEspaña (03. Mai 2017 01:42)

    Sehr seltsam. Auf der Verlinkung ist es #213 (3:14 Uhr)

  156. #213 VivaEspaña (03. Mai 2017 01:37)

    WUNDERN würde mich in diesem Land NICHTS mehr ! Hier wird doch nur noch gelogen und gefakt was das Leben hergibt. Hauptsache zum eigenen Vorteil bedacht. Mir stehts immer öfter Oberkante Unterlippe, aber depressiv bin ich noch lange nicht. Im Gegenteil.

  157. OT
    #219 Viper (03. Mai 2017 01:47)

    ok #213 stimmt, hatte mich falsch erinnert.
    Darf ich die Geburts-Uhrzeit wissen?

  158. #217 Andreas aus Deutschland (03. Mai 2017 01:46)
    Da steht die Frage : Wem nützt es ? Die Sache ist so was von undurchsichtig,
    #220 Andreas aus Deutschland (03. Mai 2017 01:50)
    WUNDERN würde mich in diesem Land NICHTS mehr !

    Mich wundert hier schon lange nichts mehr.
    Woanders wurde spekuliert, dass es sich um ein Inszenierung handeln könnte, u.a. um z.B. jemanden loszuwerden oder irgendeine größere Veränderung zu vernebeln.
    BLÖD spricht heute schon von VdL Rücktritt, n-tv dito.
    vdL wurde mMn nur in dieses Abschußrampen-Amt gehievt, weil sie Mutti IM Erika (gelernt ist gelernt!) zu gefährlich wurde.
    Gutte dto. Beide wurden schon als Kanzlerkandidaten gehandelt.

  159. Was ist der größere Zivilisationsbruch: Todesstrafe oder freilaufende Mörder, Vergewaltiger und Terroristen?

    Mittlerweile ist es amtlich: Nur drei von 100 Migranten sind wirklich Flüchtlinge. Das wussten wir schon lange, wie auch das Märchen über die gut ausgebildeten Fachkräfte nicht mal den Hauch eines wahren Kerns enthält. Täglich neun Sex-Attacken durch Ausländer, diese Zahlen ergeben sich aus dem BKA Bericht. Das wahre Ausmaß der Straftaten von Tätern mit dem sogenannten Migrationshintergrund und einem zu vermutenden Zusammenhang mit der Herkunftskultur lässt sich nur erahnen, da die Dunkelziffer hoch ist.

    Deutschlands Straßen sind definitiv unsicherer geworden und der Zusammenhang mit der ungebremsten illegalen Einwanderung ist nicht zu leugnen. Von den Kölner Silvestervergewaltigern wurden gerade einmal zwei Verdächtige vor Gericht gestellt. Die Signalwirkung, die davon ausgeht, ermutigt geradezu weitere Täter, es auch mal zu versuchen, es passiert einem ja doch nichts. Während „Wutbürger“ für „Hasskommentare“ sogar mit Gefängnis bedroht und auch erbarmungslos verfolgt werden, GEZ-Verweigerer schon fast in die Nähe von Terroristen gerückt werden, empört sich die Linksjournaille immer noch über angebliche Rechtsradikale und Ausländerfeinde als das eigentliche Problem der „Gesellschaft“.

    Es gab in Deutschland keine pogromartigen Ausschreitungen gegen Asylbewerber, wie sie beispielsweise in der Türkei gegen Kurden und sogar Touristen die Regel sind, wenn das politische Tagesgeschehen dazu einen Anlass liefert. Die große Mehrheit der Deutschen zeigt sich entweder beeinflusst durch die Willkommens-Propaganda oder hilflos und hüllt sich bis auf wenige Ausnahmen in ohnmächtiges Schweigen. Das bißchen Zivilcourage reicht vielleicht dazu aus, am Wahltag für die AfD zu stimmen, weil in der Wahlkabine niemand zuschaut.

    Lynchmobs steinigen bevorzugt in islamischen Ländern Andersgläubige und zünden deren Häuser an, wenn ihnen die Behörden mit der Verhängung der dort meist geltenden Todesstrafe für „Blasphemie“ nicht schnell genug sind. Mit solchen Ländern unterhält die „BRD“ beste Beziehungen, siehe Saudi Arabien, aber natürlich dürfen in diesem Fall die USA nicht unerwähnt bleiben. Wenn die Wähler solcher Politiker sich empört über die in der Türkei geplante Abstimmung zur Todesstrafe äußern, wird mir schlecht. Noch schlechter wird mir, wenn diese Heuchler, Merkel in den Arsch kriechen und sie für ihre „Flüchtlingspolitik“ loben und hiesige Forderungen nach strengeren Abschieberegeln für kriminelle Migranten als rechte Stammtischparolen diskreditieren.

    Wenn dann mal ein „besorgter Bürger“ (Neusprech für Nazi) gar die Todesstrafe für Vergewaltiger fordert, ticken diese aufrechten Demokraten vollends aus, drohen mit Strafanzeigen, Klagen und (!) körperlicher Gewalt: „Dir müsste man die Fresse polieren!“ – „Verpisst euch aus Deutschland, ihr Scheiss deutschen schweine!“ (Zitate aus typischen Hassmails, die an O24 geschickt werden).

    Andere drücken sich etwas gewählter aus und sprechen von einem Bruch mit „unseren“ zivilisatorischen Werten, wenn man auch nur über die Todesstrafe, „so verständlich es aus einem Bauchgefühl heraus auch sein mag“ nachdenkt. Echt, jetzt? Stammtischparolen als Zivilisationsbruch, wo die „Kanzlerin“ höchst persönlich die Werte des Grundgesetzes gekänzelt hat und Abertausende Kriminelle aus aller Herren Länder in Deutschland ein und aus gehen können wie es ihnen beliebt? Wer redet von dem zivilisatorischen Bruch der Grünen, die die Legalisierung von Sex mit Kindern, sprich deren Vergewaltigung durch Erwachsene forderten? Diese Psychopathen kamen nicht etwa hinter Gittern oder zumindest in Therapie, sondern wurden in den Bundestag gewählt, wo sie auch heute noch sitzen.

    Ein anderer dringend notwendiger zivilisatorischer Bruch wäre zu begrüßen, blieb aber aus Angst vor der ewigen Antisemitenkeule aus. In einer fortschrittlichen Zivilisation gehört die religiös begründete Beschneidung von Mädchen oder Jungen geächtet, ganz gleich welchen kulturellen oder religiösen Hintergrund die Familien haben und ganz gleich, wie gekränkt sich die jüdische Gemeinde dabei auch zeigen mag. Wenn ihre Religion einzig an der Vorhaut von Säuglingen aufgehängt ist, können sie diesen Brauch gerne mit ins gelobte Land nehmen und dort ausleben. Im aufgeklärten Europa gelten angeblich die Menschenrechte, nach denen auch die körperliche Unversehrtheit von Kindern garantiert wird. Dabei muss es bleiben ohne Wenn und Aber oder aber man akzeptiert die Balkanisierung des gesamten Kontinents, wie er in den Großstädten bereits zur traurigen Realität geworden ist.

    Und noch ein zivilisatorischer Bruch würde einen immensen Fortschritt für die europäische Kultur bedeuten – der Abschied von der täterorientierten Sichtweise im Umgang mit Gewaltkriminalität. Was interessiert es eine vergewaltigte Frau oder ein „missbrauchtes“ Kind, dass der Täter jetzt angeblich therapiert und nicht mehr gefährlich sein soll? Das Trauma kann ein Leben lang andauern, Beziehungen und Familien können daran zerbrechen und nicht selten sind die Nachkommen von Opfern für eine Opferkarriere prädestiniert. Die gängige Psychologie behauptet oft das Gegenteil, aber das gehört ins Reich der Legenden, wenn es sich nicht um Missbrauch im familiären Umfeld handelt. Die Verhältnisse haben sich gewandelt, früher konnte man bei sogenannten Delikten gegen die sexuelle Selbstbestimmung bei einer Mehrzahl der Fälle von einer Tat im direkten Umfeld der Frauen ausgehen, sei es zuhause, am Arbeitsplatz oder im Bekanntenkreis. Heute lauert der große Unbekannte im Gebüsch, hinter der nächsten Bahnhofsunterführung oder mitten auf der Straße. Diese Gefahr ist real, die Täter verletzen nicht mit virtuellen Worten irgendwelche sensiblen Gefühle, sondern oft mit Messern lebenswichtige Organe der Opfer.

    Was kümmern uns die Belange solcher Scheusale, die für diese grausamen Verbrechen verantwortlich sind, ob man sie nun aufhängt, vierteilt, kastriert, lebenslang wegsperrt oder abschiebt, wenn es sich um Migranten handelt? An erster Stelle haben die Belange der Opfer zu stehen, ihre Wiedergutmachung gehört in den Mittelpunkt gerückt und es muss alles dafür unternommen werden, dass sich so etwas Unmenschliches nie, nie, nie mehr wiederholt, wozu selbstverständlich gehört, dass die Täter unschädlich gemacht werden, auf welche Weise auch immer, ganz bestimmt jedoch nicht mit der täterorientierten Therapie von heute.

    Statt mit „Nie wieder Deutschland“ müssten Tausende von Frauen mit Transparenten durch die Straßen ziehen, auf denen „Nie wieder Vergewaltigung!“ steht – die Realität zeigt, dass mit „unseren“ zivilisatorischen Werten schon lange gebrochen wurde.

    http://opposition24.com/was-zivilisationsbruch-todesstrafe-moerder/309816

  160. #223 VivaEspaña (03. Mai 2017 01:58)

    Vernebelung ist der richtige Ausdruck. Und was kommt nach vdL ? Volker Beck ? KGE ? Antonia Hofreiter ? Egal, schlimmer kann es nicht mehr werden, alles Versager quer durch die Bank.

  161. #225 VivaEspaña (03. Mai 2017 02:03)

    47°46’56“ N
    10°36’59“ O

    Ich hoffe, Du kannst damit was anfangen.

  162. #226 BlogJohste (03. Mai 2017 02:08)

    Super Post, aber heute noch mal in den nächsten Thread einbauen, damit es jeder lesen kann. Ist schon a bissel spät …

  163. #229 Viper (03. Mai 2017 02:12)
    Verstehe. :-)) Datenschutz.
    Ich werd’s versuchen.

    ps habe mich sehr lange damit beschäftigt, es ist eindeutig was dran, habe dann aber alles Material entsorgt, will aber wieder damit anfangen.

  164. #231 Andreas aus Deutschland (03. Mai 2017 02:15)

    #226 BlogJohste (03. Mai 2017 02:08)

    Super Post, aber heute noch mal in den nächsten Thread einbauen, damit es jeder lesen kann. Ist schon a bissel spät …

    —————————————————
    Dem schließe ich mich an.
    Täglich neun Sex-Attacken durch Ausländer, diese Zahlen ergeben sich aus dem BKA Bericht.
    Das sind 3x mehr als ich dachte.

  165. Libyen: Waffenverkäufe über Facebook

    Die illegalen Netzwerke zum Verkauf von Waffen und zur Fluchthilfe von Migranten funktionieren besser als der Staat

    Die UN, die EU, besonders Italien, aber auch Ägypten, Russland, Frankreich und Deutschland werden mit einigem Interesse verfolgen, wie das für Dienstag angesetzte Treffen zwischen dem international als libyscher Regiegrungschef fungierendem Fayiz as-Sarradsch (gebräuchlich: Serraj) und General Haftar in Abu Dhabi verläuft. Der letzte Versuch, ein solches Treffen zustande zu bringen, scheiterte in Kairo.

    Beide Männer haben wichtige Unterstützer. As-Serraj vor allem die UN, die EU, Italien und wenige Milizen, Haftar das Parlament in Tobruk und einige Milizen mehr, vor allem die Reste der libyschen Nationalarmee sowie auswärtige Staaten wie Russland, Ägypten und Frankreich. Zusammen könnten die beiden politischen Persönlichkeiten vielleicht etwas bewegen, was in Richtung Stabilisierung des zerfallenen Staates geht, heißt die Hoffnung.

    Regionalherrschaft und Armut

    Wie sehr Libyen seit 2011 mit dem Ende der Strong-Man-Herrschaft Gaddafis von regionalen oder lokalen Konflikten bestimmt wird, lässt sich bei der Feldforscherin Rebecca Murray exemplarisch im Detail nachlesen. Ihre Studie nimmt Südlibyen, konkret die Verhältnisse im Oasengebiet Ubari, genauer in den Blick. Sie dokumentiert die Rivalität zwischen den Tuareg und den Tebu unter Einbeziehung der dort ansässigen Stämme.

    Die Verhältnisse dort sind für Europa (und natürlich auch für andere Staaten) nicht ganz unwichtig. Ubari liegt nah an den Handels/Schmuggelrouten, die auch für die Migration aus den subsaharischen Staaten eine wichtige Rolle spielen – und in der Nähe wichtiger Ölfelder. Italien schloss kürzlich ein Abkommen mit den Tuareg, den Tebu und Stammesvertretern. Der Wunsch Roms und der EU ist, dass sie die südliche Grenze Libyens gegen die Zuwanderung von illegalen Migranten abschirmen.

    Rebecca Murray schildert prekäre Verhältnisse und Spannungen zwischen den Gruppierungen, die aufgrund einer fehlenden zentralen Staats- oder Ordnungsmacht in Libyen, jederzeit in kriegerische Auseinandersetzungen umschlagen können. Die Aussichten für die Jugendlichen sind miserabel, daher auch die Forderungen der Verhandlungspartner Italiens nach Beschäftigungs- und Infrastrukturprogrammen und Ausbildungsplätzen für die Jugendlichen.

    Geld und Lebensunterhalt ist opportun mit Schmuggel aller Art zu machen und mit Geschäften, die man, von europäischer Warte aus gesehen, einer Mafia und anderen kriminellen Organisationen zuschreiben würde, so zum Beispiel der Waffenhandel. Wie die Washington Post am Dienstag berichtet, ist der illegale Waffenhandel bestens organisiert – er vertreibt Waffen aus 26 Ländern, einschließlich der USA und China – und verläuft zum einem guten Teil online.

    Flexibel und leicht zugänglich

    Wie die Organisation der Netzwerke zum Transfer von Migranten steht dem nicht funktionierenden libyschen Staat auch beim Waffenhandel eine „Infrastruktur“ gegenüber, die alle Kriterien erfüllt, die Manager von einem gut funktionierenden Unternehmen verlangen: hohe Flexibilität und eine Art antifragiler Anpassungsfähigkeit, die mit Krisensituationen sehr gut zurechtkommt.

    Jedenfalls hat die New York Times bereits vor einem Jahr vom selben Online-Waffenverkauf-Phänomen berichtet, ohne dass sich offensichtlich Entscheidendes verändert hat. Die Zeitung macht dies Facebook zum Vorwurf, dessen Leitung sich, wie auch die Washington Post ein Jahr später berichtet, keine Methode ausgedacht hat oder ausdenken wollte, um den Waffenhandel über Facebook-Gruppen zu unterbinden.

    Die Vorwürfe gegen Facebook sind vollkommen nachvollziehbar, weil schwer einzusehen ist, dass der Waffenhandel über das Social-Media-Portal derart unbehelligt laufen kann, wie dies die beiden Zeitungen schildern. Aber dem steht gegenüber, dass der libysche Waffenhandel mit angeblich 1.346 „getrackten“ Online-Verkäufen im Zeitraum von 2014 bis 2015 nur ein Teil eines weitaus größeren, florierenden Waffengeschäfts ist, das auch anderweitig organisiert wird.

    Die Washington Post stützt sich auf eine noch nicht veröffentlichte Studie des Small Arms Survey, die auf Daten des Armament Research Services zurückgreift. Demnach wurden online auch erstaunlich große Waffen verkauft, wie etwa französische Milan-Panzerabwehr-Raketen. Der Großteil bestehe allerdings in Kalaschnikow-Varianten und vor allem Kleinwaffen. Für nicht wenige dienten die Verkäufe zur Aufstockung des niedrigen Verdienstes.

    https://www.heise.de/tp/features/Libyen-Waffenverkaeufe-ueber-Facebook-3701609.html

  166. #233 Viper (03. Mai 2017 02:20)

    Und das sind nur die angezeigten Delikte. Das Dunkelfeld liegt wohl noch höher. Ebenso wie bei anderen Straftaten. Und DAS gibt mir zu denken. Ich habe selber mal PKS bearbeitet, das hat sich aber seit dem sehr geändert (siehe Deutsche – mit MiHuGru – ohne MiHuGru, mit Doppelpass), gabs früher nicht, gibt’s heute auch nicht. Und da gehts schon los. Früher wurde zumindestens noch nach Geburtsland unterschieden.

  167. #234 BlogJohste (03. Mai 2017 02:21)

    Werde langsam Fan von Ihnen ! Schön, dass hier auch Artikel von anderen Sites/Blogs eingestellt werden. Man kann ja nicht alles lesen, bin schon mit PI gut beschäftigt. Deswegen lese ich hier gern, weil andere User auch mal die Highlights von woanders vorstellen. Many thanks !

  168. #235 Andreas aus Deutschland (03. Mai 2017 02:28)

    ich fürchte, das mit gefälschten Statistiken ziehen die bis zum bitteren Ende durch, wie auch mit all den anderen NWO-Plänen.

    und für die Zukunft: nichts Gutes

  169. #235 Andreas aus Deutschland (03. Mai 2017 02:28)

    #233 Viper (03. Mai 2017 02:20)

    Da wundert mich der Platz 51 in der Sicherheitsstatistik nicht. D ist zu einer Kloake mutiert.
    Ich hab’s schon mal gepostet. Früher hätte man die Verantwortlichen (Verräter) ans Stadttor genagelt.

  170. #237 BlogJohste (03. Mai 2017 02:34

    Deswegen verfolge ich das auch ein bißchen mit Unbehagen. Früher haben wir die PKS für unsere Dienststelle mit Kuli ausgefüllt, geht heute per PC. Da habe ich keinen Einfluss drauf, kann aber noch mitlesen. NOCH !
    Und immer noch gilt : Glaube keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast !
    Oder : Ausrede -> Lüge -> Statistik !

  171. #238 Viper (03. Mai 2017 02:36)

    Problem : Wo findet man hier noch ein Stadttor ? Die Alternative (nein ich meine jetzt nicht die politische) wären Baukräne.

  172. #238 Viper (03. Mai 2017 02:36)

    Wenn man den früherer Reden dieser Politiker mal richt zu gehört hätte und die MSM-Propaganda komlett ausblendet hätte (man wußte ja, das sie lügen), dann
    wäre ersichtlich geworden, …
    was diese beschlossen haben, ist wie eine Kriegserklärung ans eigene Volk.

    Darum verstehe ich auch nicht, diese Bückhaltung der Alternativen bzgl. der MSM-Hetze und Nazikeule.

    (Man weis ja woher das kommt:
    Die DDR lebt: Woher der Faschismus-Vorwurf kommt
    http://www.danisch.de/blog/2015/11/19/die-ddr-lebt-woher-der-faschismus-vorwurf-kommt/)

    Die MSM wollen den schnellen Tod der AfD.

    Es ist wie:
    Ich kusche, ducke mich oder verhandele mit meinem Mörder

    –> niemals mit mir !!!

  173. #239 Andreas aus Deutschland (03. Mai 2017 02:40)

    je mehr elektroniche Daten im Netz verarbeitet werden, desto mehr ist fälschbar.

    darum auch der Traum von Bill Gates, das jeder irgendwann mit PC oder ähnliches ins Internet gehen wird. (Microsoft,Apple,Facebook,Twitter… wären sonst nie so schnell so groß geworden ohne finanzielle Unterstützung der NSA,etc.)

    und das alles geschenkt oder zum kleinen Preis?

    der Preis ist Datensammlung für große Ziele (NSA)

    Ziele der NWO waren da wohl auch schon drin

  174. #242 BlogJohste (03. Mai 2017 02:55)

    #238 Viper (03. Mai 2017 02:36)

    Darum bin ich nicht einer Meinung mit Frauke Petry, das man die AfD „koalitionsfähig“ machen müsse. Da kann ich gleich FDP wählen.
    Was ich nicht verstehe, es müssen doch deutlich mehr Leute (als die bei PI und ähnlichen Blogs) erkennen, was da abläuft. Aber wie ich vor ein paar Tagen schon gepostet habe: Die Leute sind desinteressiert. Das wird sich furchtbar rächen.

  175. #244 Viper (03. Mai 2017 03:06)
    das denke ich auch

    ….

    die sind irgend wie alle käuflich geworden und manche wollen ihr Hab und Gut nur auf der sicheren Seite wissen.
    Beschweren sich aber, das da andere Profit aus Kriminalität machen

  176. #245 BlogJohste (03. Mai 2017 03:13)

    Ich wunschte mir einen Strache in der AfD

    die Rede am 1.Mai war sehr gut.

  177. #246 BlogJohste (03. Mai 2017 03:16)

    Ich denke, Meuthen und Gauland sind ausreichend.

  178. Ha ha………….Flinten-Uschi hat wohl noch nicht geschnallt, wie viele LEO-ROHRE bereits auf sie gerichtet sind………;-)

  179. #120 Wilma Sagen (02. Mai 2017 22:27)

    Danke, schon gesehen. Habe Ihnen dort geantwortet.

  180. #247 Viper (03. Mai 2017 03:18)

    ja, hoffentlich

    aber ein Strache hat mehr Power,
    eben das, was wieder durch den MSM ins Höckelager verückt würde.

    Ist das die Angst auf falschen Stimmenfang zu gehen?

    Die Linken wollen ja sogar unser „Wertvoller als Gold“ schnellst möglich wählen lassen.

    Das ist doch nur noch abbartig, vor dem System dann noch zu kuschen, während die Feinde mit Islamfaschisten auf Wahlfang gehen.

    Es ist nur noch ein Irrenhaus

  181. #250 BlogJohste (03. Mai 2017 03:36)

    Die Linken wollen ja sogar unser “Wertvoller als Gold” schnellst möglich wählen lassen.

    Das ist doch nur noch abbartig, vor dem System dann noch zu kuschen, während die Feinde mit Islamfaschisten auf Wahlfang gehen.

    Es ist nur noch ein Irrenhaus
    —————————————————-
    Das ist von den verwelkten (braun) Grünen geklaut.

    Ich übernehme mal #lorbas‘ Job:

    Sinngemäß: Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.

    Daniel Cohn-Bendit, Bündnis90/Die Grünen

  182. #253 BlogJohste (03. Mai 2017 03:49)

    Eines muß man den amerikanischen Antifanten zu Gute halten, sie sind nicht vermummt und schmeißen keine Steine.

  183. Der Vorsitzende der bayerischen AfD, Petr Bystron, geht juristisch gegen den Freistaat Bayern vor, weil er vom Verfassungsschutz beobachtet wird. Nach seiner Aussage sei die Klage bereits eingereicht. Wie nach Informationen der Süddeutschen Zeitung aus der Klageschrift hervorgeht, hält der Politiker die Beobachtung durch den Verfassungsschutz für ein „taktisches Wahlkampfmittel“ der CSU, um ihn zu diskreditieren.
    (…)
    Bystron hatte in den vergangenen Monaten die Identitären mehrmals gelobt, als „tolle Organisation. Das ist eine Vorfeldorganisation von der AfD und die müssen wir unterstützen“, sagte er etwa. Im April veröffentlichte er auf dem islamkritischen Blog PI-News einen Artikel zur „Schutzschildstrategie“. Darin spricht er zwar von einer personellen Trennung zwischen AfD und IBD. Zugleicht betont er, die Aktionen der IBD verdienten „Respekt“. Bystron schreibt, die AfD müsse „als parlamentarische Partei das Schutzschild“ für Gleichgesinnte sein.
    (…)

    (Hervorhebung von mir)
    http://www.sueddeutsche.de/bayern/justiz-bayerns-afd-chef-bystron-klagt-gegen-den-freistaat-1.3486482

  184. #256 BlogJohste (03. Mai 2017 03:55)

    Wurden die Grünen von der Stasi übernommen?
    ————————————————-

    Vor einem oder zwei Jahren, war CFR bei Haf zu Gast (das weiß ich bestimmt). Dort äußerte sie: „Ich werde die Rechten bekämpfen – mit allen Mitteln“. AfD-Gast war damals, glaube ich, Lucke (das weiß ich nicht mehr sicher).
    Was mit „allen Mitteln“ gemeint ist, weiß man aus der Vergangenheit.

  185. #257 VivaEspaña (03. Mai 2017 04:05)

    Der gut informierte PI-Leser kennt alle diese deutschfeindlichen Zitate.

    Koordinaten gefunden?

  186. #261 VivaEspaña (03. Mai 2017 04:28)

    Logischerweise bin ich nicht im Landratsamt geboren. Das war bis Juli 67 das alte Krankenhaus.

  187. #100 Tabu   (02. Mai 2017 21:57)  
    88 jeanette   (02. Mai 2017 21:40)  
    Frau van der Leyen hätte besser Pastorin werden sollen!
    Die Bundeswehr, also Soldaten sollen auf der einen Seite human sein, alle christlichen Werte in sich vereinen, aber auf der anderen Seite töten, selbst bereit sein zu sterben!
    ————

    Das nannte man früher mal deutsche Soldatenehre..
    oder auch preußische Tugend.

    Ursprünglich galten preußische Tugenden lediglich für das Heer und wurden erst später von der preußischen Gesellschaft, die sich selbst zunehmend am Militär orientierte, übernommen.

    Darunter fielen
    Treue, Tapferkeit,Unterordnung, Mut und Gehorsam.
    Nicht jedoch so abartige Vorkommnisse,wie ich sie auf 46 schon schilderte..
    Das ist selbst für Männer abartig..

  188. Zufälle gibt’s:
    Zecken wollten Rechte an Anreise zur Demo nach Dortmund hindern und Bahnhöfe blockieren und dann entgleist ein ICE und heute weiß keiner warum. Gestern noch wurde über beobachtete Personen auf den Gleisen berichtet.

    http://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebiet/demos-in-dortmund-von-neonazis-und-ihren-gegnern-100.html

    http://www.dortmund24.de/dortmund/nazi-demo-dortmund-steht-ein-unruhiger-1-mai-bevor/

    ***http://www.rp-online.de/nrw/panorama/ice-in-dortmund-entgleist-bergung-mit-spezialkraenen-gestaltet-sich-schwierig-aid-1.6790772

    zu spät, um weiter ins Detail zu gehen
    GN8 DE

  189. Wenn eine Frau beim Militär (auch Politik, Wirtschaft, Religion) die Hosen an hat, kann das nur Untergang bedeuten. Es ist ein Ausdruck der Gottlosigkeit, so wie man ihn vom Sündenfall her kennt.

  190. Wir haben längst einen Bürgerkrieg zumindest, was Informationen angeht, die von den Herrschenden freigegeben bzw. verschwiegen werden.

    Mit den vielen Stellvertreterkriegen auf der ganzen Welt werden die lokalen Probleme nur kaschiert und nichts dauerhaft gelöst. „Flintenuschi versucht – wie übrigens auch damals bei ihrer Dissertation – den einfachsten Wegf zu gehen und das „Dicke Bretter bohren zu umschiffen. Sie lenkt von den wahren Problemen in der Truppe im Lande und außerhalb ab und schafft dafür Kita-Plätze in Kasernen, während die Mütter ihr Leben mit um die Ecke schießenden Gewehren, unzuverlässigen Schutzwesten und dergleichen riskieren, während Uschi diese Missstände nur weglächelt… Sie hat keine Ahnung was abläuft und schiebt die Schuld, wenn etwas genügend schiefgeht stets den eigenen Leuten unter. DAs ist keine ehrenvolle oder gar befähigte Person, sie ist fällig!

  191. In diesem unserem Lande, so sagte mal der Kohl, scheint der absolute Irrsinn zu regieren.
    Und sein Mädchen, dem er das Essen mit Messer und Gabel beigebracht hat, tourt durch orientalische Gefilde und schickt Leute dahin, um Grenzen zu schützen, nachdem sie die ihres eigenen Landes sperrangelweit für alle Bekloppten dieser Welt geöffnet hat.
    Unterdessen verkündet die Misere dieses Landes, einer der treusten Anhänger ihrer Bande, die „Leitkultur“, eine olle Kamelle von anno dunnemals, dem anstehenden Wahlkampf geschuldet. Nachdem er vorher zynisch verkündet hatte, an solche Terrorakte wie bisher vorgefallen, müsse sich unsereins eben gewöhnen, um allseitig offen und somit nicht ganz dicht zu sein. Für die, die schon immer hier lebten, wird das wohl eher eine Leidkultur werden.
    Flintenuschi, in allen Sättel genial, die das militärische Multikulti zelebriert – Hinterlader,Aidskranke,Musels,Kampflesben,IS-Kämpfer,Transen – hat demokratische Deffizite entdeckt!
    Nachdem eine traurige Komödie über die hiesige Bühne gegangen ist.Ein Kolumnist bei achgut.com erinnerte an den Hauptmann von Köpenick. Das macht uns so schnell keiner nach, so soll Willem das Geschehen kommentiert haben.Aber die Situation ist weitaus schlimmer als in den alten Zeiten, die so gut wohl auch nicht waren.
    Ich staune, wo überall die deutsche Freiheit verteidigt werden muß !
    Früher wars bloß mal der Hindukusch, ein Kinderspiel, hat ja nur wenige Tote gekostet.
    Heute im Sinne des Globalismus wohl überall, nur nicht im eigenen Land.
    Mittlerweile wird mir ja vorgeschrieben, wen und was ich alles tolerieren, ja lieben muß, um ein erwünschter Bürger, der hier schon etwas länger lebt, im Sinne der Merkelbande zu sein.

  192. .. seitdem die Schlüsselrollen der deutschen Politik von FRAUEN besetzt sind, verkommt Deutschland zunehmend zu einem Land mit einer verblödeten, sich selbst verachtenden Nation, die sich im Auflösungsprozess befindet!!!
    Und das finden diese WEIBER auch noch GUT SO!!!!

  193. #100 Tabu   (02. Mai 2017 21:57)  
    88 jeanette   (02. Mai 2017 21:40)  
    Frau van der Leyen hätte besser Pastorin werden sollen!
    Die Bundeswehr, also Soldaten sollen auf der einen Seite human sein, alle christlichen Werte in sich vereinen, aber auf der anderen Seite töten, selbst bereit sein zu sterben!
    ————
    Das nannte man früher mal deutsche Soldatenehre..
    oder auch preußische Tugend.
    Ursprünglich galten preußische Tugenden lediglich für das Heer und wurden erst später von der preußischen Gesellschaft, die sich selbst zunehmend am Militär orientierte, übernommen.
    Darunter fielen
    Treue, Tapferkeit,Unterordnung, Mut und Gehorsam.
    Nicht jedoch so abartige Vorkommnisse,wie ich sie auf 46 schon schilderte..

    Das ist selbst für einige Männer schon abartig..Wie soll es da erst einer Frau ergehen..

  194. Fr. v. d. Leyen hat noch in keinem Amt was geschafft oder bewegt, wenn Sie nach Leistung bezahlt werden würde, würde Ihre ganze Sippe verhungern.

    Fr. v. d. Leyens Zweitname ist Ahnungslos und Unwissen.

  195. Wer den Weg in die Bundeswehr wählt, der soll nun einmal bereit sein, notfalls auch Gesundheit und Leben für Deutschland zu riskieren. Das schließt Linkstendenzen in der Truppe ziemlich aus.

    Was für ein schöner Satz!

  196. Diese Ministerin ist ein Totalausfall! In Ihrer Amtszeit hat sie nicht ein einziges Rüstungsprojekt erfolgreich auf die Bahn gebracht. Die derzeitige Struktur ist eine Katastrophe und entspricht in keiner Weise auch nur annähernd einer Einsatzfähigkeit. Die sogenannte „Trendwende Personal“ ist bereits schon jetzt zum Scheitern verurteilt, weil sie überhaupt nicht die personalstrukturellen Voraussetzungen geschaffen hat, um zusätzliches Personal aufnehmen und ausbilden zu können. Jeder, der auch nur leiseste Kritik äußerte, wurde entlassen. Und jetzt auch noch ihre unsachgemäßen Vorwürfe, den Führungsstil betreffend. Das einzige, was sie erfolgreich geschafft hat, ist in den Streitkräften ein Klima der Unsicherheit und Angst in den Streitkräften zu erzeugen.
    Diese Frau ist die Unfähigkeit in Person- aber eiskalt!
    Es ist nur noch zum Kotzen!

  197. Das ist eine sehr gute Beschreibung der Sachlage, aber die Ursache dafür sehe ich anders als Herr Hübner.

    Das alles soll aber offenbar nur für Soldatinnen und Soldaten gelten, die über jeden Verdacht erhaben sind, die Maßgaben der politischen Korrektheit nicht peinlich genau zu beachten.

    Das ist kein Ego-Trip der Bundesministerin und auch keine Inkometenz. Das ist ein ganz natürliches Verhalten.

    Die Bundeswehr (oder eine andere Arme, aber das lassen wir mal beiseite) kann nicht nur die Freiheit des Heroinhandels am Hindukusch verteidigen, sie kann auch putschen. Und dagegen können sie gar nichts machen. Egal, wie runtergewirtschaftet die Bundeswehr auch sein mag, sie ist immer noch mit Kriegswaffen bewaffnet und damit der Polizei und irgendwelchen Securitys haushoch überlegen, von den Politikern erst gar nicht zu reden.

    Das ist der EINZIGE Weg, das System zu beseitigen und das Desaster noch zu stoppen. Die einen oder anderen hier mögen dem Glauben anhängen, die AfD könne das, aber Frau von der Leyen und vergleichbare Figuren glauben das unter Garantie nicht! Selbst wenn die brave, demokratische AfD das wollte – was möglicherweise einige der Antifanten befürchten, aber eine lächerliche Vorstellung ist – würde sie dazu die Loyalität der Bundeswehr brauchen.

    Der Fahneneid der Bundeswehr lautet:

    „Ich schwöre, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen, so wahr mir Gott helfe.“

    Das ist nicht möglich. Es geht nur das eine oder andere. Es kommt darauf an, welchen Teil des Eides die Offiziere brechen wollen. Selbstsverständlich ist die politische Klasse äußerst daran interessiert, dass das nicht der erste Teil ist, sondern weiterhin der zweite.

  198. Ich als Frau bin gegen eine Frau in dieser Position.
    Frau vdL taugt als Märchenerzählerin mit klimpernden Wimpern und salbungsvoll süßlicher Stimme.Was sie als Truppenführerin soll,versteht kein Mensch.Unsere Politiker sind zum allergrößten Teil Witzfiguren.

  199. Merkels größte Fehlbesetzung. Diese Frau in dieser Position. Als Soldat hätte ich schon lange gekündigt.
    Mich würde es jeden Tag ekeln unter so etwas zu arbeiten! Die Bundeswehr ist auch ohne sie teilweise eine Lachnummer, mit dieser Frau aber vollends. Merkel-Land hat in der Merkel-Epoche nur abgebaut. Der Wähler wird es ihr aber danken.

  200. Gibt es einen Minister oder eine Chefin, der/die in der Merkelzeit „etwas“ positives geleistet hat oder eine „Idee“ hatte? Es sind Sesselfurzer und eben Beamte mit Versorgung auf Lebenszeit. Das heizt die Arbeitsleistung enorm an. In den USA ist man Minister … auf Zeit.

  201. #59 Das_Sanfte_Lamm (02. Mai 2017 21:02)
    Kein Ego-Trip. Alles geplant.
    Wer der Räuberpistole vom rechtsextremen Bundeswehroffizier mit dahinterstehendem Netzwerk glaubt, glaubt auch an die unbefleckte Empfängnis.
    Dieses Konstrukt wird zum Anlass genommen, den kläglichen Resten der sogenannten Armee den Rest zu geben.

    #62 Das_Sanfte_Lamm (02. Mai 2017 21:06)
    #39 Rittmeister (02. Mai 2017 20:41)
    Zu meiner aktiven Zeit gab es auf deutschem Boden zwei Armeen mit einem sehr hohen Ausbildungsstand, Disziplin, mit modernster Kampftechnik ausgerüstet und Personal, welches den Anforderungen der Landesverteidigung gewachsen war. Leider ist von beiden nichts mehr übrig und das bereitet mir ernsthaft Sorge.

    Und das Beste kommt jetzt erst;
    Der (klägliche) Rest wird jetzt abgewickelt und durch eine multikulturelle Söldnertruppe – sukzessive Araber, Türken und sonstige Mohammedaner -ersetzt, die ohne jede Skrupel auf Deutsche schießen werden

    Landsleute, das kann gar nicht oft genug wiederholt werden:

    Das ist alles kein Zufall. Hier wird ein perverser Plan abgearbeitet.
    Und die inszenierten Geschichten können noch so absurd sein, Propagandaminister Kleber ordnet das für die Dummdeutschen Schlafmichel schon richtig ein.
    Dreiste Lügen fallen schon kaum mehr auf. Denn erstens hinterfragt es niemand, zweitens wird der Frager sowieso totgeschwiegen oder lächerlich gemacht oder noch schlimmer. Und drittens wird ständig eine noch dreistere Sau durchs Dorf gejagt.

  202. Das waren noch Zeiten, als ein Franz Joseph Strauß Verteidigungsminister war. Ein gestandener Mann, der einst selbst im Felde stand. Was für ein Gegenpart zu dieser komischen Uschi.

  203. Die Bundeswehr wird jetzt bestimmt komplett „entnazifiziert“, das heißt nach heutigen Maßstäben, dass nur noch Migranten bei der Bundeswehr zugelassen werden. Wenn wir nun die Kreaturen, die wir seit September 2015 ins Land gelassen haben zur Bundeswehr schicken bekommen wir somit einen Großteil von ihnen sofort in Arbeit. Das ist doch eine gute Idee, oder?

  204. Warum sollte auch ausgerechnet die erte Kindergärtnerin Deutschlands für die Zustände in der Bundeswehr verantwortlich sein?

    Früher war es so üblich, dass es Minister gab denen durchaus bewusst war was sie taten. Sie begriffen auch, wenn sie oder ihre Untergebenen einen Fehler gemacht haben und übernahmen dann die Verantwortung nicht nur für die eigenen Fehler, sondern auch für Fehler die Untergebene machten.

    Soviel IQ und Charakter darf man selbstverständlich von dieser Kindergärtnerin nicht erwarten!!!

    In der Bundeswehr sind Mensch und Material am Ende, aber selbstverständlich hat unsere oberste Kindergärtnerin immer alles richtig gemacht.

  205. Ich weiß noch nicht, was ich mit dieser Story anfangen soll. Würde ich so eine Geschichte auf dem Klappentext eines Buches legen, kaufte ich das Buch garantiert nicht. Aber so irr wie es in Deutschland zugeht, finde ich die Geschichte gar nicht so abwegig. Ich finde sie zudem sehr beunruhigend.

    Erstens, sie lenkt natürlich wieder einmal von anderen realen Problemen ab. Wahlen in SH, in NRW zudem Präsidentschaftswahl in Frankreich. Und andere Probleme stehen ja auch auf der Tagesordnung.

    Zweitens, finde ich die Meldungen, dass Franco A. mutmaßlich „rechtsextrem“ sei sehr beunruhigend. Welt faselt schon irgendwas mit Netzwerken in der Bundeswehr etc. Hoffentlich findet man keine AfD-Broschüre bei ihm oder einen Link in seinem Cache…die Schlagzeilen sehe ich schon vor mir.

    Überhaupt die ganze Geschichte. Franco (ein urdeutscher Name), der eine französische BA-Arbeit verfasst hat(?), die „rechtsextremes“ und „völkisches“ Gedankengut enthielt? Zudem soll er angeblich eine Waffe in Wien „gefunden“ haben, und eine „Todesliste“ besitzen, schwere Anschläge vorbereitet haben? Um diese seltsamen und bizarren Fakten im Deutschen ausdrücken zu können, müsste ich wohl den Konjunktiv III erfinden. Das stinkt doch irgendwie…

  206. Wolfgang Hübners Beitrag ist nichts mehr hinzuzufügen!
    „Das alles soll aber offenbar nur für Soldatinnen und Soldaten gelten, die über jeden Verdacht erhaben sind, die Maas-gaben der politischen Korrektheit nicht peinlich genau zu beachten. Doch an dieser Beachtung mangelt es offensichtlich keineswegs nur bei dem unter Verdacht geratenen Offizier, sondern in weiten Teilen einer Freiwilligenarmee, die sich aus jenen jungen Menschen rekrutieren muss, denen die verlangte ‚tapfere Verteidigung‘ ihres Volkes aus den verschiedensten Gründen wichtiger ist als eine vom Ministerium der Kollegin Manuela Schwesig alimentierte Antifa-Karriere. Wer den Weg in die Bundeswehr wählt, der soll nun einmal bereit sein, notfalls auch Gesundheit und Leben für Deutschland zu riskieren. Das schließt Linkstendenzen in der Truppe ziemlich aus.“

    In einem „Staat“, in dem tugendterroristische „Anti-Diskriminierer“, vom staatlich geförderten SA-Pöbel einer sogenannten „Antifa“ über deutschlandhassende „ehemalige“ Mao- und Pol-Pot-Anhänger der Grünen bis hin zu Unionspolitikern, die inzwischen unisono und ganz politisch-korrekt „konservativ“ und „Nazi“ gleichsetzen, wo die also allesamt als politikfähig gelten, schlimmer noch: die Politik bestimmen, ist von der Leyens offenbarer „Leidensdruck“, um nicht zu sagen: Seelenblähungen, nur noch konsequent.

    Dass ein solches System nicht mehr in der Lage – und Willens! – ist, seine Grenzen zu schützen und kulturfremde, illegale Eindringlinge, die unser Land und seinen „Reichtum“ als Beute auffassen, als Bedrohung zu begreifen, und das regelmäßig den Terror des ISlam „politisch“ und medial mit den Gefahren des Straßenverkehrs relativiert, sich die „Armee“ schafft, die zu ihm passt, gehört da „eigentlich“ dazu!

    Die „Nationale Volksarmee“ der DDR war unter dem Regime der Einheits-Sozialisten durchaus wehrhaft und bei aller marxistisch-leninistischen Indoktrination ideologisch weniger im Sinne linker Destruktionsphantasien geprägt, als die heutige „Bundeswehr“.
    Trotzdem erinnert von der Leyen mit ihrer Rolle an den ollen Eppelmann, als „Anti-NVA-Minister“, der am Ende der DDR die NVA „abwickelte“.

    Im Gegensatz zum Eppelmann und der letzten Konkurs-Regierung der DDR macht die „Bundesregierung“ aber „Politik“ mit „der Truppe“, d. h. sie hetzt diese in – nahöstliche, wo sonst – „Konfliktherde“, wo die Jungs und Mädchen, die nicht mehr als „unsere“ zu gelten haben, Leib und Leben riskieren, während halb- und ganzdebile Gutmenschen der Penetration unsers Landes durch ISlamische und afrikanische Grenzverletzer und perspektivisch lebenslange Mitesser an unserem „Bruttosopzialöprodukt“ mit Bombardements von Teddybärchen „begegnen; der „Dank“ der MUFls, NAFRIs usw. ist freilich weniger friedlich, wenn auch immer wieder unüberhörbar – bombastisch!

    Aber auch ein System, das sich selbst abschafft, kann Zähne zeigen!
    Das lehrt einen die Blick in die Geschichte, die als Unterrichtsfach denn auch konsequenterweise und allenthalben von rotgrünen Kulturrevolutionären durch „interkulturelle Kompetenz“-Schulungen ersetzt wird: der Terror der französischen Revolution, auf die sich gerade wieder ein Cem Özdemir berufen hat (…“schmiert die Guillotinen mit Populistenfett…“?), des Bolschewismus vor und unter Stalin oder der anarchistischen „befreiten Zonen“ im mexikanischen und spanischen Bürgerkrieg richtete sich immer gegen die Mehrheitsbevölkerung mit ihrem Fleiß, ihren Werten und Traditionen.
    Nur, dass „diesmal“ die Verbreiter des kulturrevolutionären Tugendterrors massenhaft kulturfremde Hiwis ins Land geholt haben, um nachhaltiger als frühere Totalitarismen und Destruktionsbewegungen „vorgehen zu können“…
    Die Kulturrevolution hat jetzt auch „die Truppe“ erreicht!

    Trotzdem kann man mit unserem Land kaum noch Mitleid haben! Selbst ein Großteil „der Truppe“, ebenso wie von Polizei und anderen Exekutivorganen wählt immer noch die Volkszertreter der Blockparteien „aller Farben“…

  207. @#274 seegurke (03. Mai 2017 07:21):

    Ich als Frau bin gegen eine Frau in dieser Position.

    Ich auch!

    Was sie als Truppenführerin soll,versteht kein Mensch.Unsere Politiker sind zum allergrößten Teil Witzfiguren.

    Das ist eigentlich gar nicht so schwer. Wenn man nicht weiß, was etwas soll, ist die einfachste (und damit fast immer richtige) Antwort: Genau das, was es bewirkt. In Dir. In mir. In den Männern unseres Volkes. In der Bildzeitung:

    Chefinnen an der Männerfront
    Deutschland staunt über den neuen Job von Ursula von der Leyen als Verteidigungsministerin – im Rest der Welt können sie darüber nur Lächeln

    Im Handelsblatt:

    Allein unter Männern

    Als Bundeswehr-Chefin ist Ursula von der Leyen die erste. Doch andere Länder haben schon viel länger Frauen an der Spitze des Verteidigungsministeriums. Eine Übersicht in Bildern.

    Das hat Methode. Und sowohl die Gossenjournaille als auch die etwas grauere Gossenjournaille bringt eine Kindergartenerklärung:

    „Du denkst jetzt vielleicht, eine Frau als Verteidgungsminister wäre irgendwie komisch. Aber das liegt nur daran, dass wir Deutschen rückständige Idioten sind, das wollen wir doch nicht sein, oder? Guck mal, die anderen haben das schon lange. Die eine ist sogar hochschwanger zum Truppenbesuch nach Afghanistan gefahren. Das ist ganz toll. Und wenn du es nicht toll findest, dann bist du eben nicht hip und up to date, sondern ein dummer deutscher Dorftrampel, der null Ahnung hat, wie es in der modernen Welt zugeht.“

    Unsere Politiker sind zum allergrößten Teil Witzfiguren.

    Sie sind reine Symbolfiguren. Und abstoßende Flintenweiber sind ein Symbol für die Demütigung von Männern und Herabsetzung ihrer Wehrkraft.

    Das wirkt sehr gut. Es ist eine Form von Magie. Aber es wirkt nicht zwangsläufig – wenn man die Symbolik rational versteht und ihren Zweck kennt, kann man sich vor dieser Magie schützen.

    Unsere Politiker sind zum allergrößten Teil Witzfiguren.

  208. Wenn der Bürgerkrieg ausbricht, können die zufrieden sein, die in ihrem Dorf eine Wachschutzfirma, einen Schäferhundverein und eine stramme Jägerschaft haben…….

    Polizei und Armee wurden abgeschafft und sind zu Lachnummern geworden.

    Ich vermute mal, die Amerikaner werden Flintenuschi ausgerichtet haben, wir wollen dich nicht, bleib in Deutschland, tritt zurück!

    Derweil macht sich ja schon die Misere dort zum Totalaffen, will den Amerikanern Ratschläge geben, wie sie ihre Grenzen zu sichern haben, ohne Mauern natürlich, naja, darauf hat der Trump gewartet…:-)))

  209. Stell dir Trump wurde so eine frustriertes dummes waschweib an der spitze der Armee setzen.
    Was wahre dan loss!!
    Auch die Deutschen medien wurden feuer spucken.

    Merkel, vd Leyen, kraft, eine frauen irrenanstaltt.

  210. Es ist einfach nur noch peinlich, mit dieser Regierung unter einem Dach zu leben. Dabei wäre es so einfach, sie rauszuschmeißen – wenn wir nur alle zusammenhalten würden.

  211. Die Frau von der Leyen in dieser Position ist wieder so eine typisch merkelsche Personalentscheidung. Die ist sympathisch, sieht gut aus, hat Ausstrahlung, ist telegen; soweit fand ich die auch schon immer gut. Soll der Regierung wohl etwas von dem geben, was Merkel weniger hat.

    Aber letztlich sollte es doch eher um Fachkompetenz gehen. Im Sinne der mehr als hunderttausend Bundeswehrler und unserer Sicherheit hätte ich mir jemanden mit etwas mehr Fachkompetenz, der sinnvollerweise gedient hat, gewünscht. So selbstlos war Merkel dann doch nicht.

  212. So ist es halt, wenn die Ministerämter nach den Wahlen unter der Parteienprominenz aufgeteilt werden, anstatt auf parteiinterne Fachleute zu den jeweiligen Gebieten zurückzugreifen.
    Henning Otte z.B. wäre die eindeutig bessere Wahl für das Verteidigungsministerium gewesen:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Henning_Otte

    Stattdessen hievt man lieber völlig Fachfremde in die Ämter und zahlt hunderte von Millionen an Beratungsfirmen um sie notdürftig mit spärlichem Fachwissen auszustatten:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/ursula-von-der-leyen-millionenbudget-fuer-unternehmensberater-im-verteidigungsministerium-a-1138220.html

    Von der Leyen ist hierbei ja nur ein Beispiel. Wir werden von einem gänzlich inkompetenten Haufen von Parteibonzen regiert. Beeinflusst von zwielichtigen Beratern und Lobbyisten.
    Kein Wunder also wie es mittlerweile um unser Land steht.

  213. Zitat: „…#18 NieWieder (02. Mai 2017 20:19)
    Dass die Verteidigungsministerin geworden ist, zeigt doch nur, wie krank hier alles ist.
    Hier könnte auch Goofy Bildungsminister werden. Und Mickey Mouse Außenminister. Ach stimmt, die ist es ja schon….“

    Stimmt, sie haben recht. Deshalb würde ich niemals Soldat in diesem Land werden. Ich war Soldat zu einer Zeit, als es noch Wehrpflicht gab, zu einer Zeit, in der der Staat und das Land noch nicht ganz so offensichtlich verkommen erschienen wie heute. Wäre ich nochmal jung und hätte ich das Wissen von heute und gäbe es den Wehrdienst noch, ich würde mich weigern Soldat zu werden. Nicht für dieses Land. Dieses Merkel-Deutschland ist nicht mehr mein Deutschland und für dieses verkommene Land und diesen miesen Staat würde ich nicht mein Leben riskieren und womöglich unbemerkt in irgendeinem afghanischen Dreckskaff, am Arsch der Welt auf einer staubigen Straße verbluten. Nein danke, soviel Wehrsold könnten die mir gar nicht bezahlen, dass ich auf so einen Handel eingehen würde. Außerdem wäre es mir peinlich in einer „Armee“ wie der heutigen Bundeswehr zu dienen. Einer Armee, die den Namen „Armee“ nicht verdient. Einer Armee, die noch weniger Soldaten hat, als die Reichswehr der Weimarer Republik. Nein, wer diesem Land in irgendeiner Form „dient“, ob als Soldat oder sonstwie, ist ein Idiot.

  214. Uschis Kita-Transgender-Teilzeit-Buntewehr ist ohnehin eine internationale Lachnummer. Selbst die Schweden lachen sich kaputt.

  215. Diese unfähige Trulla macht erst recht eine Kaspertruppe aus der Bundeswehr. Unfähigkeit ist ihr zweiter Name.
    Sowas in der Bundeswehr. Lachhaft !

  216. Es ist sowieso ein Unding das jeder dieser Politdeppen der Meinung ist alles zu können und überall einzusetzen ist.
    Wenn man es sich genauer überlegt machen die die Politik die sie beraten. Also sind immer die falschen Menschen am Werk.
    Wie kann ich entscheiden wenn ich nicht einmal eine Militärschule besucht habe.
    Leyen weis vielleicht wie man Kinder macht aber vom Militär hat die kein blase Ahnung.

  217. Von der Leyen will eine antideutsche Bundeswehr! Das kann nicht funktionieren, genau wie diese linke Islam-BRD nicht mehr lange laufen kann. Der Untergang ist zwangsläufig.

  218. An die Oberschlauen, die meinen, eine Frau darf nicht Verteidigungsministerin sein und überhaupt, als Vielfachmutter und so klein und fachlich unwissend.
    Wie könnte sie bloß.

    Die hat kapiert, dass es völlig egal ist, wer von den Systemparteien auf dem Ministerposten sitzt.
    Wer auf irgendeinem Ministerposten sitzt
    Wer auf dem Kanzlerposten sitzt.

    Dann ist sie halt so „schlau“ und greift selbst das Marionetteng…….ähhhhh…….Ministergeld ab.
    Kapiert?!

    Ich Frage mich nur, wann der AfD eine Verbindung zu Franco A untersterstellt wird.
    Die IB wurde ja bereits genannt.

  219. Auch SPON-Leser fragen sich, warum die Medien sich nur für Franco A., den „Rechtsradikalen“, und nicht für Franco A., den falschen Flüchtling, interessieren. „Die Taktik“, schreibt Nr. 33, „einen Köder hinzuwerfen (= Wutrede von Frau von der Leyen) und das Interesse auf die Bundeswehr und gleichsam vom BAMF bzw. der ,großen Politik‘ abzuziehen, ist voll aufgegangen.“ Und Nr. 80 meint:

    Es wird langsam klar, wie ein Herr Amri zu seinen zwölf Identitäten kommen konnte, welches Ausmaß an Missbrauch möglich war und ist. 80% der Flüchtlinge sind ohne Pass und nachvollziehbare Identität gekommen, viele haben ihre Pässe nachweislich auf dem Weg entsorgt (es gibt entsprechende Berichte aus griechischen und österreichischen Durchgangslagern). Die Realität ist: Wir wissen gar nicht, wie viele dieser Menschen wirklich Syrer sind, wir wissen gar nicht, welchen Namen oder welche Vorleben diese Menschen wirklich haben, wir wissen gar nichts.

    http://www.spiegel.de/forum/politik/rechtsextremer-bundeswehr-oberleutnant-die-rassistische-gedankenwelt-des-franco-a-thread-597878-9.html

    Und hier kloppt man immer noch sinnlos auf Frau von der Leyen rum.

  220. #299 Heta   (03. Mai 2017 10:47)  

    Und hier kloppt man immer noch sinnlos auf Frau von der Leyen rum.
    ———–

    Und hier kloppt Mann immer noch sinnlos auf Frau rum. 

    Und zwar in schöner Einigkeit mit den drei/vier Frauen die hier auch noch schreiben.

    Ob gegen Petry,Weidel und jetzt von der Leyen

    Das ist nirgends so ersichtlich wie hier..

    Die Handvoll Männer,die Frauen hier mal beiseite gesprungen sind,haben auch schon das Handtuch geworfen.

    Zu wünschen wäre,dass diese Gesinnung,nie die Oberhand bekommt.

  221. #157 pragmatikerin

    Danziger Goldwasser gibt es noch?

    Aus der deutschprachigen ZBV Science Fiction Serie von K.H. Scheer, Vorläufer von Perry Rhodan, ist mir das Getränk bekannt. Faszinierend, denn diese Bücher aus der Zeit ’50-’80 habe ich zuletzt vor 30 Jahren gelesen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/ZBV_(Romanserie)

  222. Ich habe nicht alle Kommentare zu diesem Artikel gelesen und weiß daher nicht, ob schon andere diesen Gedanken hatten:

    Es wird ja überall nur darüber berichtet, daß dieser Offizier rechtsextrem(istisch) ist und „völkisches Gedankengut“ hat.

    Aber was, wenn dieser Offizier seine Pflicht und seinen Eid, das Land und die fdGO zu verteidigen und zu schützen, ernstgenommen hat und einen Militärputsch gegen die korrupte Regierung vorbereitet hatte (und keine „Unterwanderung der Bundeswehr“) – immerhin könnte darauf hindeuten, daß (sofern es eine solche Liste, die in den MSM als Todesliste bezeichnet wurde/wird, tatsächlich gibt) J. Gauck und H. Maas auf einer Liste stehen ?????

    § 9 Eid und feierliches Gelöbnis

    (1) Berufssoldaten und Soldaten auf Zeit haben folgenden Diensteid zu leisten:

    „Ich schwöre, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen, so wahr mir Gott helfe.“

    […]

  223. Ursula von der Leyen ist eine absolute Fehlbesetzung für dieses Amt.
    Als eine „große gesamtgesellschaftliche Aufgabe“ hat sie die Unterbringung von Flu?chtlingen bezeichnet und hierbei eine „maximale Kulanz“ der Bundeswehr zugesagt.
    Soldaten mussten jahrelang in maroden Unterkünften hausen, weil angeblich kein Geld für die Renovierung vorhanden war.
    Jetzt werden die Unterkünfte in den Kasernen, für die Unterbringung von Flüchtlingen, aufwendig renoviert.
    Sie hat den unsinnigen Marineeinsatz im Mittelmeer zur Rettung der „Flüchtlinge“ befohlen.
    Kein Admiral der Marine hatte den Mut diesen Einsatz zu kritisieren.
    Die Führungsspitze der Bundeswehr wird niemals die Unfähigkeit
    von Frau von der Leyen thematisieren.
    Kritik an der Ministerin würde das Karriereende bedeuten.
    So wurde zum Beispiel ein Presseoffizier, der in Afghanistan eingesetzt
    war und den Mut hatte die Zustände in Afghanistan zu kritisieren, zwangsversetzt.
    Da die Frauenquote in der Bundeswehr unbedingt erhöht
    werden muss, werden Frauen bei der Beurteilung bevorzugt.
    Männliche Soldaten, die in Auslandseinsätzen ihre Leistungsfähigkeit bewiesen haben, werden nicht als Berufssoldat übernommen, weil
    weibliche Soldaten die besseren Beurteilungen vorweisen können.
    Jeder Soldat, der den Mut hat die Wahrheit zu sagen, muss mit enormen beruflichen Nachteilen rechnen.
    Für die Flüchtlinge setzt Frau von der Leyen alle Hebel in Bewegung.
    Bundeswehrköche müssen für Flüchtlinge kochen.
    Zum Dank demonstrieren die Flüchtlinge vor dem Kasernentor
    und beschimpfen die deutschen Bürger.
    Ein Bundeswehrpilot durfte aus Sicherheitsgründen nicht mehr fliegen, weil er eine Frau aus der Ukraine geheiratet hat.
    Jetzt spazieren Flüchtlinge, deren Identität nicht bekannt ist, ungehindert durchs Kasernentor.
    Sicherheitsbedenken hat Frau von der Leyen in diesem Fall nicht.
    Die Stimmung bei den lebensälteren Berufssoldaten ist am Tiefpunkt angelangt.
    Pensionierte Berufssoldaten sind froh, dass sie nicht mehr unter dieser
    unfähigen Ministerin arbeiten müssen.
    Für Frau von der Leyen haben die Flüchtlinge absolute Priorität.
    Wird fu?r die Bundeswehrsoldaten auch so viel getan ?
    Der langja?hrige Berufssoldat Oberstleutnant a.D. Andreas Timmermann-Levanas hat die Situation in seinem Buch „Die reden – Wir sterben“ dargestellt.
    Traumatisierte Soldaten, die in Auslandseinsa?tzen ihr Leben fu?r unser Land riskiert haben, mu?ssen eine rechtma?ßige Unterstu?tzung vor Gericht erstreiten, weil der Staat die erforderlichen Mittel nicht bereitstellt.
    Wie werden die Soldaten behandelt, die bis in die spa?ten 70er Jahre hoher Radarstrahlung ausgesetzt waren ?
    Diese Soldaten werden im Stich gelassen.
    Heute sind viele Ehemalige unheilbar krank.
    Betroffene sehen sich mit u?berlangen gerichtlichen Verfahren konfrontiert. Eine Entscha?digung ? Fehlanzeige !
    In den meisten Fa?llen ist die Zeit bereits abgelaufen.
    Pensionierte Berufssoldaten müssen 20 % von ihrer Pension
    für ihre Krankenzusatzversicherung aufwenden.
    Die Führungsspitze der Bundeswehr schaut tatenlos zu, wie
    Frau von der Leyen die Bundeswehr nun endgültig ruiniert.
    Deutsche Soldaten werden in Auslandseinsätze nach Afghanistan geschickt.
    Die jungen, wehrfähigen Männer aus Afghanistan sitzen untätig in Deutschland rum und genießen die hervorragende Betreuung, die
    ihnen dank Frau Merkel und Frau von der Leyen geboten wird.

  224. Nachtrag zu #299:

    Ich muss den zitierten SPON-Leser korrigieren, er hat ein Verb ausgelassen, richtig muss es heißen:

    „Die Taktik, einen Köder hinzuwerfen (= Wutrede von Frau von der Leyen) und das Interesse auf die Bundeswehr zu lenken und gleichzeitig vom BAMF bzw. der ,großen Politik‘ abzuziehen, ist voll aufgegangen.“

    Die Taktik ist, nebenbei, auch hier bei PI aufgegangen.

  225. Die Wehr,zersetzt sich doch selbst..
    erst im Februar mit dieser Schlagzeile
    Sadistische Rituale bei der Kampfsanitäter-Ausbildung
    Ministerin von der Leyen muss sich mit einem neuen Bundeswehrskandal befassen: An einer Kaserne für Elitesoldaten in Pfullendorf wurden nach SPIEGEL-Informationen abscheuliche Ausbildungspraktiken und Gewaltrituale aufgedeckt.
    ..dass Generalinspekteur Volker Wieker nach den Vorwürfen einen Sonderermittler entsandt hatte, der viele Vorwürfe bestätigt fand.
    https://www.morgenpost.de/politik/article209419163/Bericht-ueber-sadistische-Rituale-in-Bundeswehr-Kaserne.html
    oder 2011..als Guttenberg noch Verteidigungsminister war.
    Aufgedeckt wurden:
    ANPIMMELN: Soldaten schlagen einem Kameraden mit ihren nackten Penissen ins Gesicht
    ROTARSCH: Eine elektrische Bohnermaschine wird einem Rekruten so lange an den nackten Hintern gehalten, bis er rot gescheuert ist.
    Da hieß es auch von Seiten des Bundeswehrverbands-Chef Oberst Kirsch:
    “Es wirkt auf mich, als würde er die ganze Bundeswehr unter Generalverdacht stellen. Das ist nicht zulässig!“

  226. 88 jeanette   (02. Mai 2017 21:40)  
    Frau van der Leyen hätte besser Pastorin werden sollen!
    Die Bundeswehr, also Soldaten sollen auf der einen Seite human sein, alle christlichen Werte in sich vereinen, aber auf der anderen Seite töten, selbst bereit sein zu sterben!
    ————
    Das nannte man früher mal deutsche Soldatenehre..
    oder auch preußische Tugend.
    Ursprünglich galten preußische Tugenden lediglich für das Heer und wurden erst später von der preußischen Gesellschaft, die sich selbst zunehmend am Militär orientierte, übernommen.
    Darunter fielen
    Treue, Tapferkeit,Unterordnung, Mut und Gehorsam.
    Nicht jedoch so abartige Vorkommnisse,wie ich sie auf 46 schon schilderte..
    Das ist selbst für einige Männer schon abartig..Wie soll es da erst einer Frau ergehen..

  227. #23 gerdaija (02. Mai 2017 20:24)

    „Jetzt wird berichtet, dass im Umfeld vom Soldaten-Syerer sowas wie ne “Todesliste” aufgetaucht ist, auf der auch die Namen Gauck und Maas draufstünden.“
    ——————————————
    Da kann ich von Glück reden, daß der VS noch nicht bei mir war; auf meiner „Abschussliste“ steht sogar die Kanzlerin.

  228. Wahrscheinlich hat sich Franco A. erdreistet, das Wort Obergrenze in den Mund zu nehmen. Das geht nämlich gar nicht.
    Von der Leyen soll zurücktreten.

  229. #37 Heisenberg73 (02. Mai 2017 20:38)
    Vielleicht bin ich da etwas altmodisch, aber Frauen gehören für mich nicht in die Armee und schon gar nicht ins Amt des Verteidigungsministers.

    Das konnte mit vdL nur schiefgehen.

    Das tut es auch mit vdB.

  230. Einmal mehr ein Beweis der um sich greifenden Mediokratie bzw. Tabloidokratie: Schon dem Baron Blendax war das Vermeiden eines Rauschens im Käseblätterwald wichtiger, als sich schützend vor den Kapitän der „Gorch Fock“ und seine Besatzung zu stellen.

    Schleuser-Uschi, die offensichtlich der Meinung ist, ein medialer PR-Angriff („offener Brief“) sei die beste Verteidigung der ihr unterstellten Truppe, setzt nun dessen merkwürdige Amtsauffassung fort.

    Wenn von der Laien von „Haltungsproblemen“ und „Führungsschwäche“ lamentiert, sollte sie den Mumm haben, dabei in den Spiegel zu schauen.

  231. #290 Joppop (03. Mai 2017 09:53):

    Stell dir Trump wurde so eine frustriertes dummes waschweib an der spitze der Armee setzen.

    Bei Trump wär’s wahrscheinlich eine Schwarze oder eine Latina. Wir können noch froh sein, dass es eine Deutsche ist, es hätte ja auch eine Mohammedanerin mit Migrationshintergrund werden können. (Vermutlich haben sie nur keine gefunden, die schon ausreichend dressiert ist für so einen Job).

    Natürlich hätte die amerikanische Symbolfigur auf so einem Posten ein etwas militanteres Image (wie Condoleeza Rice zum Beispiel), weil das US-Militär den Herrschenden als globler Kampfhund dient, während sie vermutlich deutsche Soldaten lieber etwas an der Kette gelegt haben.
    @#295 Ritterorden (03. Mai 2017 10:14):

    Uschis Kita-Transgender-Teilzeit-Buntewehr ist ohnehin eine internationale Lachnummer. Selbst die Schweden lachen sich kaputt.

    Das tun sie nicht, weil die allermeisten das gar nicht wissen, da jeder nur auf die Verrücktheiten im eigenen Land stiert und automatisch denkt, im Ausland wäre alles besser. Außerdem haben sie auch keine Veranlassung dazu: Hier ein Gruppenfoto mit Schwedin.

    Die Holländer haben sogar eine mit Doppelnamen (Reschpekt!) Dafür haben wir eine, die den Dresscode nicht kapiert hat.

    Die Italiener haben eine kommunistische Lehrerin.

    Die Spanier haben eine hochschwangere Verteidigungsministerin zum Truppenbesuch nach Afghanistan geschickt. Der ältere Offizier links sieht nicht begeistert aus.

    Weitere Länder, die diesen Posten mit Frauen besetzt haben/hatten sind Indien, Finnland, Kanada, Frankreich, Lettland, Litauen, Norwegen.

    Die Briten fehlen noch in der Liste… ts ts ts das wird langsam Zeit… aber dafür sind sie nicht schlecht, was Transgender angeht. Die Daily Mail berichtet voller Stolz und Euphorie von einem/r 27-Jährigen, der einst als Mann zur Army ging und sich, während er/sie/es mit der Besatzung Deutschlands betraut war, einer Umoperation unterzog. Er/sie/es ist immer noch bei der Army, was die Daily Mail toll findet, und ihn/sie/es im Highheel-Outfit ablichtet. Ein anderer männlicher Army-Soldat ließ sich nicht nur umoperieren, sondern konvertierte gleich auch noch zum Islam, trägt Hijab und ist mit einem Muselmann verheiratet, der bei der Hochzeit nicht wusste, dass seine Gattin früher ein Mann war – LOL – obwohl man’s eigentlich schon sieht.

    Niemand lacht über uns!

    Niemand hat Grund dazu!

    Niemand interessiert sich überhaupt für die Verrücktheiten bei uns, weil jeder genug eigene Verrücktheiten hat und vermutlich davon ausgeht, dass alle Welt über SEIN Land lacht!

    Ich kenne dieses „Alle sind blöd, aber wir sind die Blödesten“ von vielen verschiedenen Nationalitäten aus einem internationalen politisch inkorrekten Forum. Sogar Russen! Meiner Ansicht nach handelt es sich dabei um das Greifen nach dem letzten Strohhalm, um das eigene Weltbild noch zu retten: „Das System an sich ist schon in Ordnung, nur bei uns sind miese Politiker am Ruder, weil deutsche Vollidioten zu doof zum Wählen sind. Wenn wir einfach was anderes wählen würden, ginge das weg.“

    Das ist leider nicht der Fall. Das Problem ist umfassender.

  232. #301 Tabu (03. Mai 2017 11:11)

    Und hier kloppt Mann immer noch sinnlos auf Frau rum.

    Und zwar in schöner Einigkeit mit den drei/vier Frauen die hier auch noch schreiben.

    Ob gegen Petry,Weidel und jetzt von der Leyen

    ————

    Merkel nicht vergessen. Gegen die wird hier auch immer ganz furchtbar gehetzt.
    Schrecklich.

  233. #309 pro afd fan:

    Wahrscheinlich hat sich Franco A. erdreistet, das Wort Obergrenze in den Mund zu nehmen. Das geht nämlich gar nicht.

    So ähnlich. In Franco A.s „völkisch-rassistischer Masterarbeit“ („Die Welt“) ging es u.a. um den demographischen Wandel durch massive Einwanderung, vornehm ausgedrückt.

    Es sei „festzuhalten“, schrieb er, dass Zuwanderer niemals Teil des Volkes sein könnten, in dessen Land sie kämen, die Einbürgerung von Fremden sei vielmehr die „Perversion des Begriffs der Nationalität“, die massive Migration hätte schon jetzt „in ganzen Städten zu einem Austausch der Bevölkerung“ geführt. Was auf gewisse Stadtteile oder die Frankfurter Innenstadt ja wohl auch zutrifft.

    Aber Franco A. scheint tatsächlich, wenn man der „Welt“ glauben darf, auf diesen 140 Seiten allerlei „völkischen“ Blödsinn geschrieben zu haben – aber muss deshalb die Bundeswehr als Institution auf den Prüfstand? „Ein Ablenkungsmanöver“, meint auch „Welt“-Leser Jochen W.:

    Der Skandal ist nicht, dass die Bundeswehr als Arbeitgeber die vermeintlich rechtsextreme Gesinnung eines ihrer Soldaten nicht erkannt hat. Der Skandal ist, dass dieser Freak als Flüchtling anerkannt wurde und Sozialleistungen bezogen hat. Ohne südländisches Aussehen, ohne entsprechende Sprachkenntnisse, ohne irgendwelche Nachweise. Das legt den Verdacht nahe, dass die Erlangung des Asylstatus und des damit verbundenen Bezugs von Leistungen einfach zu erlangen und damit auch ausgenutzt wird. Die Konsequenz dieser Geschichte muss nicht ein Umkrempeln der Bundeswehr sein, sondern des Asylsystems. Alle angenommenen Anträge müssen erneut geprüft werden, und nicht von der Leyen, sondern Altmaier muss sich rechtfertigen!

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article164193275/Die-voelkisch-rassistische-Masterarbeit-des-Franco-A.html#Comments

  234. Wer hat diese Frau bloß zur Kriegsministerin gemacht?

    Zwar ist man es gewöhnt, daß die Kriegsminister der Parteiengecken eine Befähigung an den Tag legen, die mit unterirdisch noch sehr milde umschrieben ist, man denke hier etwa an den bunten Vogelstrauß, der noch nicht einmal in der Lage war eine brauchbare Verteidigung gegen die Russen zu Stande zu bringen, obwohl er bei Heinrici und Manstein hätte um Rat fragen können. Doch der blonde Engel schickt sich an selbst den Fahrradhelmträger des Haarfärbers zu unterbieten: Neulich will sie mit ihrer Gurkentruppe gegen die Russen antreten und nun will sie die körperlichen Mindestanforderungen für die Soldaten herabsetzen, weil durch den Freiwilligenunfug ihr die Leute zur Ergänzung der Truppe fehlen. Auch sei die Armee nun ein Konzern und da müsse nicht jeder Soldat kämpfen können. Was natürlich grober Unfug ist, da man dann große Kräfte für die Sicherung unterstützender Truppenteile braucht, weil diese sich selbst gegen kleinste Stoßtrupps des Feindes nicht mehr selbst zur Wehr setzen können.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  235. #301 Tabu:

    Und hier kloppt Mann immer noch sinnlos auf Frau rum. Und zwar in schöner Einigkeit mit den drei/vier Frauen die hier auch noch schreiben.

    Nicht in schöner Einigkeit mit mir, aber das nur nebenbei. Das Alberne an der Rumklopperei ist doch, dass auch noch User Nr. 300 glaubt, mit eigenen Worten das wiederholen zu müssen, was 299 schon vor ihm gesagt haben. Frei nach dem Motto:

    „Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen.“ Karl Valentin

  236. Der war doch immer die Kitas wichtiger. Jetzt hat Sie ihren großen Kindergarten.

  237. Eine Kuschelarmee überdie wir bei dder Volksarmee schon früher köstlich gelacht haben. Flintenuschi passt wie A. auf Nachttopf! Hier muss endlich wieder die Wehrpflicht her. Irgendwann werden wir die Truppe noch brauchen…

  238. Betonfrisur-Uschi hat sich die ihre 1000-faltige Oberlippe BOTOXIEREN lassen.

    Heute in den Nachrichten gesehen.

    Sie fisselt so beim Sprechen…;-)

  239. Unter Umständen gibt es halt mit der Bundeswehr noch das Problem, dass sie noch nicht politisch korrekt zu 100% unter Kontrolle ist.
    Das ist ja auch das, worauf Hübner hinweist, wenn er schreibt, dass es offensichtlich keineswegs nur bei dem unter Verdacht geratenen Offizier an der peinlich genauen Beachtung der Maßgaben der politischen Korrektheit mangele.
    Wenn man daraus im ersten Schritt nun ein innerhalb der Bundeswehr bestehendes rechtsextremes Netzwerk (ich weiß jetzt nicht welche Anschuldigung v. d. Leyen formuliert hat) bastelt, kann man im nächsten Schritt dann vielleicht auch das Soldatengesetz um vermeintlich nationalistische (also rechtsextreme) Anachronismen bereinigen.

    Schließlich sind Formulierungen wie: der Soldat verpflichte sich, „Deutschland treu zu dienen“ und die „Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen“ oder die Rede von Gehorsam, von Pflichten und Kameradschaft längst nicht mehr zeitgemäß, sondern rechtsextrem. Ich verweise auch auf #273 Nuada (03. Mai 2017 07:11) .

  240. Schlepper-Fahnder beschlagnahmen Kriegswaffen

    Die Operation „Sophia“ dient dem Kampf gegen Menschen- und Waffenschmuggler. Wie jetzt bekannt wurde, hat die deutsche Marine am Montag ein Boot mit Kriegswaffen gestoppt.

    Der Tender mit dem Namen „Rhein“ entdeckte bei der Besichtigung des Schiffes unter libyscher Flagge Dutzende Maschinengewehre, Mörser, Minen, automatische Waffen und Panzerabwehr-Raketen. Außerdem seien große Mengen an Munition und Granaten sichergestellt worden. Die Waffen wurden gemäß der UN-Resolution 2292 beschlagnahmt, weil ein Waffenembargo gegen Libyen besteht.

    Operation Sophia

    Die Operation „Sophia“ wurde am 22. Juni 2015 gestartet um Menschenschlepper zu fassen. Seit Oktober 2016 werden zwei weitere Aufgaben wahrgenommen: Ausbildung der libyschen Marine und Kontrolle des Waffenembargos. Im Laufe der Operation wurden bereits 109 Menschenhändler verhaftet und 422 Boote krimineller Vereinigungen aus dem Verkehr gezogen.

    Trotzdem kamen über die zentrale Mittelmeerroute alleine 2016 über 180.000 Migranten illegal nach Europa. Um den Schleppern das Handwerk zu legen, soll die libysche Regierung künftig besser unterstützt werden.

    http://info-direkt.eu/2017/05/03/schlepper-fahnder-beschlagnahmen-kriegswaffen/

  241. In Frau vdL manifestiert sich die ganze Armseligkeit des Politibetriebes. Man kann nur hoffen, dass Deutschland während ihrer Amtszeit niemals in einen militärischen Konflikt auf seinem eigenen Territorium verwickelt wird, und sei es nur mit Luxemburg – wir würden jämmerlich untergehen.

  242. Diese nach unten tretende Flobert-Votze muss samt Merkel und Co.abgesetzt werden.

  243. #325 Wut-Michel:

    Sie sollten Ihre Wut woanders auslassen, wo Vokabeln wie V*** zum Umgangston gehören, nicht hier.

  244. Die Selbstverteidigungsministerin läuft Amok.

    Nach meinem Eindruck mangelt es ihr an Bildung – in jeglicher Hinsicht, besonders aber charakterlich und intellektuell. Ob sie in der Lage wäre, die Begriffe „rechts“, rechtsradikal“ und „rechtsextrem“ richtig zu definieren? Ich bezweifle es.

    Es geht ihr nur um sich selbst, deshalb ist die Überschrift zu hundert Prozent richtig.

    Frauen sind weder die besseren Menschen, noch die besseren Politiker. Sie beweist es einmal mehr.

  245. Wir brauchen keine machtgeilen Tussies.

    Wir brauchen neue Politiker, die in der Lage sind, zu ihren Fehlern und Fehleinschätzungen zu stehen. Teflonpolitiker haben wir bereits mehr als genug.

Comments are closed.