Nach dem Vorstandsmitglied der Frankfurter Eintracht, Axel Hellmann, dem Trainer des SC Freiburg, Christian Streich, und Bayern-Kapitän Philipp Lahm hat sich jetzt mit dem Trainer von Werder Bremen, Alexander Nouri (Foto), ein weiterer Vertreter der Fußball-Bundesliga öffentlich gegen die AfD positioniert. „Ich habe kein Problem mit Europa, ich bin ja nicht die AfD„, sagte er vor dem Spiel seiner Mannschaft am Freitag in Köln. Wobei er zu dem Zeitpunkt noch nicht den Unterschied zwischen „Europa“ und der „EU“ verstanden haben dürfte.

Nach der 3:4-Niederlage gegen Köln muss er dann noch einen Ball gegen den Kopf bekommen haben, denn als Reaktion auf die vergebliche Aufholjagd seiner Mannschaft fiel ihm wieder nur die AfD ein. Und was stört ihn da nun genau? Das weiß Nouri selbst nicht so recht, er macht sich aber Sorgen:

„Ich mache mir schon Sorgen um gewisse Dinge in unserer Gesellschaft. Es gibt Entwicklungen, die ich nicht gutheißen kann, dazu gehört auch das Emporkommen der AfD“, sagte Nouri.

Also, die AfD ist schlecht, weil sie „emporkommt“. Und die AfD schüchtere die Menschen ein, beklagt er weiter. Dagegen sollten „wir“ uns wehren. Er stellt der AfD anschließend seine politische Agenda entgegen, ausgefeilt wie seine Trainingsmethoden. Er selbst wäre für „mehr Offenheit“ und „weniger Grenzen“, für „mehr Freiheit“ und „weniger Vorverurteilungen“. Diese Werte wären „ein Rad“, das die AfD zurückdrehen wolle:

Der Werder-Coach, der in Buxtehude geboren ist, aber iranische Wurzeln hat, rief dazu auf, sich nicht einschüchtern zu lassen. „Eine der wichtigsten Errungenschaften unserer modernen Gesellschaft war es, mehr Offenheit zu wagen und weniger Grenzen, mehr Freiheit und weniger Vorverurteilungen. Das sind Werte, die ich meinen Kindern mitgeben möchte. Nun gibt es Leute, die dieses Rad zurückdrehen wollen, und dagegen sollte man sich wehren.“

Der Deutsch-Iraner („Der Iran ist ein Teil von mir“) stört sich dagegen wenig bis gar nicht an der Folter in seiner Heimat, an der Hinrichtung von Schwulen, an der Verfolgung von Christen oder auch nur an dem Quatsch, dass alle Iranerinnen das Kopftuch als Symbol des staatlich verordneten Aberglaubens tragen müssen, ob sie wollen oder nicht, ob sie sich dazu bekennen oder nicht, selbst wenn sie Fußball spielen, und sich ihre Haare dabei fettig schwitzen.

Dass Iraner, die dieser intoleranten und grausamen Staatsreligion mit Überzeugung anhängen, unter einem Generalverdacht stehen können, findet nicht den Weg in sein kleines Trainerhirn. Von daher war Nouri, wie es sich für einen echten Opportunisten gehört, nicht nur gegen die AfD, sondern selbstverständlich auch gegen Trump eingestellt, als der die Anhänger dieses Islam nicht mehr in den freien USA haben wollte (wo etliche aus Nouris Verwandtschaft übrigens gut und gerne leben).

Nouri zeigt mit seinen Äußerungen genau den Intellekt, der für einen deutschen Durchschnittspolitiker dicke reichen sollte. Wenn Werder also weiter nur Mittelmaß bleiben sollte, kann er ja in die Politik wechseln, um dort gegen Räder zu kämpfen, die sich zurückdrehen. Das Zeug hat er dazu, wie er nach dem Spiel gegen Köln überzeugend dargelegt hat.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

156 KOMMENTARE

  1. Schade, es gibt auch intelligente Iraner, die begriffen haben, dass ihre alte Kultur durch den Islam gekapert wurde und seither in Niedergang begriffen ist. Sie führt heute Krieg gegen Juden und Christen gleichermaßen.

    Ayatollah Khomeini:
    „Aber die den islamischen Heiligen Krieg studieren, werden erkennen, warum der Islam die ganze Welt erobern will. Die nichts über den Islam wissen, geben vor, der Islam argumentiere gegen Krieg. Die das sagen, sind gedankenlos.”

  2. Wat is dat denn?
    Fussball-Trainer machen jetzt Politik?
    Der rasende Zug ist doch schon längst in den „TUNNEL“ eingefahren.

  3. Die Frage ist freilich: Ist von der grundsätzlichen Doofheit von Fußballmanagern / beruflich Fußballbefassten auszugehen? (Berufssportler kultivieren ihren Sport, nicht ihr Hirn).

    Oder verhält es sich vielmehr so, dass die Fußballverbände konkrete Vorteile aus dem Konstrukt der „EU“ ziehen?

  4. Nun ja…………nichts Neues an der Front.

    In Bremen sind sie gegen die AfD, dafür aber für die hochkriminellen BUNT-LIBANESEN-CLANS, die das „weltoffene“ Bremen voll UNTER KONTROLLE haben und sich ins Fäustchen lachen.

    So geht MULTIKULTI, weltoffen oder arschoffen ist die Frage, die sich jeder selbst beantworten mag…..

    Diese IGNORANZ gegenüber den brutalen FAKTEN der REALITÄT nimmt mittlerweile kriminelle Züge an……

  5. Wir sollten uns gegen den Fußball wehren. Ich würde die Kosten der Polizei bei Fußballspielen komplett den Vereinen in Rechnung stellen. Denn warum soll der normale Steuerzahler 22 Millionären pro Spiel ein „sicheres“ Fußballspiel gewährleisten. Außerdem ist mir die Meinung eines Fußballers völlig egal. Die sollen einfach die Klappe über Themen halten, die sie nicht verstehen. Ist dieser Trainer schon mal von AfD-lern bedrängt worden? Nein, dann soll er mal die normalen Menschen an Spieltagen fragen, die vor randalierenden Fußballfans aus Angst flüchten. Das ist primitives Pack uns sonst nichts. Da bin ich lieber AfD-Fan als Fußball-Fan.

  6. Nouri müsste sich darüber große Sorgen machen:

    Sollte der Iran eine Atombombe bauen können, wird die Apokalypse auf Erden ausbrechen. Religiöse Fanatiker haben keine Selbstkontrolle, die man bei säkularen Ideologen noch antrifft.

    Die iranische Revolution hat die gesamte islamische Welt erfasst und in ihr die Überzeugung geschaffen, dass die Endzeit für alle Ungläubigen gekommen ist. Und sich damit Allahs Forderung nach einer weltumspannenden islamischen Herrschaft erfüllen wird.

    Opfer, selbst wenn diese in die Milliarden gehen sollten, spielen für Moslems auf diesem Weg keinerlei Rolle. Sie alle gehen direkt als Märtyrer ins Paradies ein.

  7. Mr. Mouri, trainiere Deine Kicker aber halte
    Dich aus der Politik raus.
    Wir brauchen hier in Deutschland keine frühmittel- alterlichen Steinzeitislamisten!!!

  8. Am besten positioniert er sich in Afrika mit Hauptquartier in Ruanda! Deutsches Geld ist schon da! In der Fussballmannschaft sind fast nur noch Afrikaner und andere Ausländer. Auch wird die deutsche Nationalhymne von vielen verschmäht und verweigert! Ist das überhaupt noch eine deutsche Mannschaft?

  9. Ach nee, ein iranischer mohamedaner ist das, dann ist ja alles klar. In Karlsruhe ist der SPD-Fraktionsvorsitzende auch so ein dahergelaufener Iraner und erlangte Bekanntheit durch die Erpressung des Gastwirtes der KSC-Gaststätte zur Verhinderung einer AfD-Veranstaltung.

  10. Dieser Typ will sich nur wichtig machen und seinen eigenen Marktwert steigern deshalb hetzt er gegen die AFD.
    Bremen ist so versifft und multikulti zerstört da passt dieser Typ sehr gut ins Bild, schade das Werder sich so einen Trainer leistet da lobe ich mir doch den alten Werdertrainer Schaaf der war wenigstens bodenständig und ein einheimischer Deutscher.

  11. Physiognomisch passt die Aussage zu ihm.
    Parallelen zu Freiburg’s Strainer Streich in bezug auf die „Mörderbuben Aussage“ scheinen gegeben.

  12. Wenn unsere Bundeswehr bald so bunt ist wie unsere Bundesliga, dann werden wir die AFD noch dringend brauchen müssen!

  13. Erste Prognosen sehen den parteilosen Kandidaten Macron bei 65 Prozent, während Le Pen erwartungsgemäß bei 35 Prozent landet. Für den Front National bedeutet dies jedoch einen enormen Aufschwung angesichts der im Juni stattfindenden Parlamentswahlen.

    Le Pen sagte zum Ausgang der Wahlen: „Unsere Bewegung wird sich grundlegend ändern. Wir werden eine neue politische Kraft darstellen. Ich fordere alle Patrioten auf, sich uns anzuschließen und ab heute den politischen Kampf zusammen mit mir zu führen.“

    Macron ist eine Puppe der Globalisten und wir erst Frankreich und dann ganz Europa zusammen mit Merkel in den Abgrund führen.

  14. Die Panpolitisierung der Gesellschaft (Kultur, Sport etc.) ist für gewöhnlich ein Merkmal totalitärer Gesellschaften.

  15. Nicht Größenwahnsinnig werden.Noch vor ein paar Wochen kämpfte W.Bremen gegen den Abstieg und nun um die Qualifizierung für Euro-League.
    Das kann sich sehr bald wieder verkehren.

  16. Heute kann jedes daher gelaufene Arschloch in ein Mikro sabbeln, was ich zu denken und wie ich in meinem Land zu leben habe.

  17. Es war ja kein Zufall, dass Nouri sein Anti AfD Statement genau ein Tag vor der Wahl in Schleswig- Holstein abgab, wohl wissend, damit auch Werder Fans in SH von einer Stimmabgabe pro AfD abzuhalten.

    Die heutige Fanszene ist für die AfD sowieso nicht zu gewinnen, da nahezu komplett links verfilzt und von den Vereinen diesbezüglich indoktriniert und materiell gefördert. Den meisten Fans ist die mittelfristige Marginalisierung deutscher Werte in den Großstädten egal, solange Ali am Samstag die Tore für ihren „Michel Verein“ schießt.

    Ist so, leider.

  18. Fußballer sind häufig nicht die Hellsten!
    Das gilt besonders für die Fußball-Neger!

  19. Wenn ich Werder Fan wäre, würde ich spätestens jetzt ins Grübeln kommen.
    Konsequent wäre jetzt, sofort alle grün-weissen Fähnchen wegzuschmeissen und in Heiligenbildnisse von der besten Kanzlerin aller Zeiten zu wechseln und Diese lustig zu schwenken, wenn mal ein Tor erzielt wird.
    Kein Wunder, die Grauen-Raute ist ja auch das Kernmerkmal für das Werder-Logo..

    Insofern heissen jetzt diese Fans Werdermerkelferkel

  20. EX-NATIONALSPIELER
    Cacau redet Flüchtlingen ins Gewissen

    Klare Worte eines vorbildlichen Profis und Ex-Nationalspielers. Klare Worte an die Adresse vieler Flüchtlinge und Migranten. Aber auch an alle, die schon lange hier leben.

    Claudemir Jerônimo Barreto (36), genannt Cacau, ist heute Integrationsbeauftragter des DFB. In der „Rheinischen Post“ zeigt er Kante:

    „Es gibt Zuwanderer, die zu viel fordern. Das finde ich nicht korrekt.“ Deutschland leiste viel, um so viele Flüchtlinge aufzunehmen.

    Cacau: „Es ist nicht verboten, von den Geflüchteten schon ein bisschen Dankbarkeit und die richtige Einstellung zur Integration erwarten zu dürfen.

    Deutschland ist ein tolles Land, es hat etwas mit Respekt zu tun, sich für die Kultur und die Werte zu interessieren – und sie zu akzeptieren. Das ist ein wichtiger Teil von Integration. “

    Der Ex-Nationalspieler, der viel in Vereinen unterwegs ist, hat auch eine klare Meinung zum aktuellen Stand von Integration vor Ort.

    Cacau: „Wenn ich in den Vereinen an der Basis unterwegs bin, versuche ich, viel zuzuhören. Ich versuche aber, etwa geflüchteten Fußballern auch zu vermitteln, was für Pflichten sie haben.“

    Der Ex-Nationalspieler, der viel in Vereinen unterwegs ist, hat auch eine klare Meinung zum aktuellen Stand von Integration vor Ort.

    Cacau: „Wenn ich in den Vereinen an der Basis unterwegs bin, versuche ich, viel zuzuhören. Ich versuche aber, etwa geflüchteten Fußballern auch zu vermitteln, was für Pflichten sie haben.“

    http://www.bild.de/politik/inland/cacau/cacau-redet-fluechtlingen-ins-gewissen-51615042.bild.html, Bild, 05.05.2017 – 23:38 Uhr

    Aber wehe, einer von der AfD hätte das gesagt!

  21. Wie steht schon in der Bibel:
    „Es gibt nicht neues unter der Sonne“
    (Altes Testament Buch Prediger)
    Als erstes gibt es Politische Missstände.
    Dann kommen gemäßigte Gruppen, die darauf hinweisen und es zu Positiven ändern wollen.
    Diese werden massiv bekämpft, dann kommen die Radikalen an die Macht und machen alles viel schlimmer.
    Wenn dann alles vorbei ist stellt man sich die Frage:
    „Wie konnte es nur so weit kommen?“
    Der lernt der Mensch nicht aus seiner Geschichte.

  22. #16 IchwillmeinLandzurueck (08. Mai 2017 09:30)
    Heute kann jedes daher gelaufene Arschloch in ein Mikro sabbeln, was ich zu denken und wie ich in meinem Land zu leben habe.
    ++++

    Stimmt!
    Siehe Claudia Roth und Co..

  23. Wobei er zu dem Zeitpunkt noch nicht den Unterschied zwischen „Europa“ und der „EU“ verstanden haben dürfte.

    Was soll man von einem Bällchenschubser auch verlangen?

    Wie ich schon Kazim (vom Spargel) schrieb, nach Amerika kommen zumeist nur die Fähigen, der Ausschuß geht nach Absurdistan.

    #1 Wnn (08. Mai 2017 09:01)

    Schade, es gibt auch intelligente Iraner, die begriffen haben, dass ihre alte Kultur durch den Islam gekapert wurde und seither in Niedergang begriffen ist.

    Gibt es nicht!

    Iraner sind islamverseucht, bevor diese Seuche das Land ergriff, war es Persien und eine Hochkultur. Die Du meinst, sind Perser, und die haben mit der Killer-Ideologie nichts am Hute. War von 1980 für vier Jahre mit einer Perserin zusammen, deren Familie vor dem Irren aus dem Iran nach Deutschland abgehauen sind – ihr Vater hatte in DE studiert und für die deutsche Botschaft in Teheran gearbeitet.

  24. Demnächst werden die Deutschen alle Iraner und Afrikaner und Araber erst um Erlaubnis bitten, eine neue Partei zu genehmigen!

  25. Wenn sich der Nouri gegen AfD outet, dann ist es für mich alleine ein Grund diese Partei zu wählen.
    Die Fußballprofis (sowie die meisten Politiker, manche Künstler usw.) leben in einer Parallelwelt, die mit den Nöten und Sorgen der „Ottonormalverdiener“ nichts gemeinsam hat. Dann kann man verstehen, dass sie gegen AfD poltern. Die AfD Steht für Wandel und Gerechtigkeit. Ihre Welt könnte dann anders aussehen…

  26. Das A und O der kommenden Monate ist der Aufbau von funktionierenden Informationskanälen.

    Wer seine Öffentlichkeitsarbeit von der Gnade politischer Gegner abhängig macht, wird nicht weit kommen. Fernsehen, Rundfunk, Gewerkschaften, Kirchen transportieren den Machtanspruch der Etablierten.
    Schulen gegen Rassismus lassen freier Meinungsbildung wenig Chancen.

  27. Perser bleibt eben Perser. Fairness und Toleranz gegenüber demokratischen Gepflogenheiten (Akzeptanz von Wählerentscheidungen zum Beispiel)ist von so einem natürlich überhaupt nicht zu erwarten! Rücksicht bitte also auf dessen Herkunft und dem Kulturbrei, dem er entstieg! Der Halbperser, in dessen persischer „Kultur“ nicht Meinungen und Argumente, sondern das Faustrecht(insbesondere in der Familie)gilt, und der mit unseren demokratischen Regeln offenbar nicht zurechtkommt, hat sich hier offenbar zu lange aufgehalten und gründlichst abkassiert. Trotz offenbar ganz schlechten Leistungen. Wie konnte es eigentlich bis dahin gekommen? Wen wundert es, dass der NOCH OFFENERE Grenzen für seinesgleichen fordert? Zeit, dass er in seine Heimat zurückkehrt, wo Frauen der Tschador von der Polizei in die Stirn genagelt wird, wenn er verrutscht, wo Kinder beschnitten werden und wo gesteinigt und an Baukränen gehenkt wird, wenn es den Stärkeren es so beliebt. So war es immer, zu allen Zeiten im Iran. Und wie Effendi Nouri ja sagt: „Der Iran ist ein Teil von mir!“

  28. “Ich mache mir schon Sorgen um gewisse Dinge in unserer Gesellschaft. Es gibt Entwicklungen, die ich nicht gutheißen kann, dazu gehört auch das Emporkommen der AfD”, sagte Nouri.
    —————–

    Seine größte Sorge könnte sein, dass er dann 90% Steuer aufgedrückt bekommt. Was tut dieser Mann für dieses Land? Ist sein Gehalt gerechtfetrtigt? Auch Lafontaine wenn ich mich nicht täusche verlangt bis zu 90% Steuer für leistungslose Arbeit. Millionen Gehalt um 11 Spieler bei zu bringen wie man einen Ball kickt.

  29. die AFD hat auch kein Problem mit Europa…

    Hier verwechseln viele Europa stets mit der EU,obwohl
    die EU nicht Europa ist.

    Aber diese angepassten Trainer wissen doch selbst nicht,was diese da sagen.
    Auf Kosten der AFD mal die Eliten schmeicheln.
    Dieser komische Kerl hat sicherlich noch nie das AFD-Parteiprogramm gelesen..

    Aber manche wollen sich halt auf Kosten der AFD profilieren und diesen fatalen Gutmenschen gefallen..

    Nur noch widerlich!

  30. Die Fußballer und ihre Trainer sollten sich auf das konzentrieren, für das sie bezaglt werden ! Wären da richtige Geistesblitze dabei, würden Sie anders ihr Geld verdienen ! Den MSM nachplappern kann auch ein Papagei !

  31. Warum sehe ich keinen Autor für diesen PI-Artikel? Ein Meisterstück ist das! Ich bin begeistert. Danke PI!

    Wenn ich mir den Text so anschaue, die Art und Weise, wie die Äußerungen des Trainers kunstvoll, köstlich und gekonnt mit brillanten Zwischenkommentaren zerpflückt werden, habe ich in der Frage nach der Autorenschaft so eine vage Vermutung: Hopp hopp hopp…
    Hmm, ob ich wohl richtig liege?

    Tja, der Trainer spricht eine Warnung aus. Ich habe auch eine gefunden, abgelegt bei der AfD am 2. Mai 2017.

    http://www.afd-stadtoldenburg-ammerland.de/usa-geben-reisewarnung-fuer-europa-heraus/

  32. Mit Rehagel und Schaaf kann er sich noch lange nicht messen. Auf dem selben Stuhl zu sitzen, macht es noch nicht – womit ich seine tolle Leistung natürlich nicht kleinreden will.

  33. OT,

    zur Wahl in Frankreich bzw. zum Ergebnis:

    Eben Sven Giegold von den Grünen im EU-Parlament im DLF-Interview; auf die Frage, ob denn jetzt Frankreich eine eigene „Agenda 2010“ durchführen wird, antwortete er sinngemäß, DAS könne man den Franzosen nicht zumuten (offenbar nur den Deutschen), nein, jetzt müsse Deutschland „helfen“ und „unterstützen“.
    Deutschland, natürlich. Die Deutschen haben das geringste Privatvermögen im EUro-Raum (ca. nur die Hälfte von dem, was die Franzosen horten) und tragen nach den Belgiern die höchste Steuer- bzw. Abgabenlast.
    Sie gehen später in Rente und finanzieren illegale Migrantenmasseneinwanderung, was letztlich die Abschaffung des Sozialsystems zur Folge haben wird. Auch werden ihre Spareinlagen vergemeinschaftet, um es an die unfähigen der EU-Rest-Staaten zu spenden.

    Aber die Deutschen finden das wohl gut, Frau Merkels Politik wurde nun ein anderes Mal in einer Landtagswahl gutgeheißen.
    Sie wollen offenbar, was früher die besiegte Seite eines Krieges gedemütigt in einem von den Feinden diktierten Siegervertrag unterzeichnen MUSSTE.
    Euphorisch in den Untergang. „En marche!“

    Ach so, ja, Alex Tsipras findet Macron auch ganz toll. Mehr muss man wohl nicht sagen.

  34. Das erste was Alexander Nouri seinen Fussballspielern beibringen sollte ist es, das Bodenspucken zu unterlassen! Denn das sehen sich als schlechtes Vorbild alle Jugendlichen von den Spielern ab! So ist eine ganze auf den Boden rotzende Jungmännergeneration entstanden!

    NOURI wenn Sie etwas für die Jugendlichen tun wollen, außer politischer Hetze zu betreiben, dann hängen Sie Plakate auf unter anderem: „BODENROTZEN NICHT MIT UNS!“ – Dann klappt‘s auch mit der Integration!

  35. Ich empfehle diesem „netten“ Menschen mal, mit einem „Slayer“ T-Shirt durch Teheran zu laufen. In dem Film „Global Heavy Metal“ schildet ein Iraner, was dann in diesem toleranten und weltoffenen Land passiert.

  36. Der Typ ist frauenfeindlich! Eine Landsfrau von ihm und echte Migrantin beschwerte sich mir gegenüber über diesen Toleranzwahn z.B. gegenüber dem Islam. Sie sei froh, sagt sie, sich hier selbst verwirklichen und auch ihre Religion ausüben zu dürfen ohne den Islam im Nacken – und nun das! Genauso wie alle anderen afrikanischen weiblichen Freundinnen und Kumpelinen unserer Familie. Keine der Damen versteht mehr die deutsche Welt.

    Was sagt dieser Bessermensch dazu?

  37. #16 Made in Germany West (08. Mai 2017 09:32)

    Cacau ist Brasilianer und meine Freunde, teils deutschstämmig, betrachten die Entwicklung in Buntland mit Sorge.

    Meines Wissens nach hat sich Nouri bis heute nicht vom IS distanziert und solche Muslime sollen Vorbild sein?

    Wer Fußball-Fan ist sollte solche Vereine meiden.

  38. #23 lisa (08. Mai 2017 09:40)

    die AFD hat auch kein Problem mit Europa…

    Hier verwechseln viele Europa stets mit der EU,obwohl
    die EU nicht Europa ist.
    ——
    Europa ist nicht EU und EU ist nicht EUROraum.
    Die nicht EUROländer schwimmen sogar noch gut mit in der EU. Das Erste was Macron von Merkel verlangen wird ist die Vergemeinschaftung von Eurobonds bis ……EU Arbeitslosenversicherung.
    Was er in Frankreich nicht reformieren kann wird er von uns verlangen.

  39. Warum werden immer wieder Schauspieler, Musiker oder Balltreter als kompetent gesehen, die politische Lage zu erklären? Es reichen bei ihnen die Wörter „bunt“, „weltoffen“, „tolerant“ und natürlich „Na*i“.

    Man sollte mal Polizisten, Krankenschwestern, Lehrer oder mittelständische Unternehmen befragen, ob sie die Lage ebenso bereichernd finden.

    Bei „Iran“ reicht ja die Bildersuche „Iran+Baukran“, um zu zeigen, dass nix mit nix zu tun hat.
    https://www.google.de/search?q=iran+baukran&client=opera&hs=ia0&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjEz9WJ59_TAhUOLlAKHXjEA4cQ_AUICygC&biw=1093&bih=528

  40. Viele Promis aus allen Sparten des Sportes und der Gesellschaft sind Opportunisten. Sie folgen dem Mainstream und glauben damit gutes zu tun.
    Bei Musikern, Schauspielern, Künstlern ect. kennen wir das ja schon länger. Nun aber folgen die Sportler. Da fragt man sich schon ernsthaft was diese Menschen an Realität noch erkennen können.
    Aber, wie wir wissen koksen viele von denen, siehe Volker Beck oder der schmierige Friedman.Da bleibt die Hirnleistung schon mal auf der Strecke. Sehr zum Leidwesen der Gesellschaft.

  41. AfD-Chefin Petry gratuliert Le Pen trotz Niederlage. Nach Ansicht von Petry hätte Le Pen die Möglichkeit eröffnet, Frankreich „aus der Umklammerung einer moralisierenden Elite zu befreien“.

    AfD-Chefin Frauke Petry hat der französischen Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen trotz deren Niederlage bei der Stichwahl gratuliert: „Marine Le Pen ist trotz massiver Anfeindungen ein beeindruckendes Wahlergebnis gelungen, zu dem ich herzlich gratulieren möchte, auch wenn es am Ende leider nicht für den Sieg gereicht hat“, sagte Petry der „Welt“.

    Le Pens Niederlage, so Petry weiter, sei „umso bedauerlicher“, als dass Le Pen „mit ihrem Sachverstand, klaren Thesen und einer realistischen Vision über die richtigen Antworten verfügt, Stagnation und übertriebene politische Korrektheit zu beenden“.

    Petry hatte Le Pen während deren Kandidatur für die französische Präsidentschaft offen unterstützt und sich mehrfach mit der Französin getroffen. Nach Ansicht von Petry hätte Le Pen die Möglichkeit eröffnet, Frankreich „aus der Umklammerung einer moralisierenden Elite zu befreien“.

    Deren „peinliche Begleitmusik“, so Petry, hätten deutsche Politiker geliefert, darunter Außenminister Sigmar Gabriel (SPD). Der Außenminister „sollte sich schämen, eine französische Präsidentschaftskandidatin in der Stichwahl als `Rattenfängerin` zu beschimpfen“, sagte Petry der Zeitung.

  42. Hoert einfach auf mit Fussball gucken, das bringt eh nichts im Leben!

    Eintritt zahlen damit man Negern und Islamern beim Fussball zuschauen kann und man verhoehnt die Zuschauer noch damit dass man die Nationalmannschaft abschafft und nur noch Mannschaft nennt.
    Eintritt zahlen dass solche Leute, nur weil sie Geld mit Auslaendern machen und Deutsche nicht moegen, reich werden, damit der Neger und der Islamer uns nacher als Vorbild gezeigt wird und die reale Welt sieht aber viel duesterer und hoellenmaessig aus…

    Boykott dem Fussball und dann schauen wir wegen wem dass sie so reich sind!

  43. Die Interessenslage ist klar:
    Dieser ganze Zirkus von überbezahlten Fussballmillionären, dieses Brot&Spiele-Theater steht und fällt mit den GEZ-Zwangsmilliarden.
    Eine Partei, die diesen Wahnsinnssumpf GEZ austrocknet, wird mit allen medialen Waffen bekämpft. Egal ob legal oder illegal. Ob mit denunziantischer oder körperlicher Gewalt. Die Vernunft hat in dieser Freiluftpychiatrie längst seine Priorität komplett verloren. Millionäre sind hier am Werk, Medienmillionäre. Das Allgemeinwohl ist ihnen egal. Es geht ihnen um die fette Millionenbeute. Die Luxuxschlitten. Die besten Hotels. Die Betreuung durch Luxusmediziner, während der einfache Fan nicht einmal mehr eine Brille von der Versicherung bezahlt bekommt oder seinen abgebrochenen Zahn von seinem kleinen Sparbüchlein berappen muss. Die Herren, gönnen sich regelmäßig teuersten Nutten, während eine kleine Familie finanziell Angst hat ein Kind in die Welt zu setzen und bis ans Lebensende sich irgendwie durchschuftet. Diese Medienmillionäre lassen auch nicht den gemeinen Fan mit monatl. 1500 Netto in ihre Vip-Lounge. Ein Establishment, egal ob Lahm oder irgendein Bremer Spinner: GEZ-Millionäre kämpfen 2017 gegen die Bürger…

  44. Was will er? Warum muss er seine unqualifizierten Sprüche loslassen? Wer hat ihn danach gefragt? Persien ist ein sehr schönes, interessantes Land mit einer seit fast 30jährigen verwirrten „Regierung“ bzw. als Religion verbrämte grausame Diktatur.
    Bitte, Herr Nouri, eine Reise wert! Sicher hat er das Privileg eines dt. Passes, wie praktisch – dann darf er jederzeit wieder alle Vorzüge der westlichen Werte in vollen Zügen ausschöpfen, wenn er zurückkommt!

  45. Ich habe auch kein Problem mit Europa, die AfD vermutlich auch nicht. Das Problem heisst EU, was die ganzen kleinen Lichter auch in hundert Jahren nicht begreifen werden.

  46. “Eine der wichtigsten Errungenschaften unserer modernen Gesellschaft war es, mehr Offenheit zu wagen und weniger Grenzen, mehr Freiheit und weniger Vorverurteilungen. Das sind Werte, die ich meinen Kindern mitgeben möchte.

    Ja, mach doch. Keiner hindert dich daran. Erst recht nicht die AfD. Hohlbirne.

  47. #27 jeanette (08. Mai 2017 09:45)

    Nicht machbar! Bei den Wechseln zwischen Sprints und langsamem Rennen, sowie gehen und stehen muss man nach einer Weile spucken. Genauso beim Trinken während des Spiels: Einen Schluck nehmen, ausspucken, dann erst trinken. Hat gesundheitliche Gründe. Ästhetisch ist es nicht.
    Früher rotzte die Jugend schlimmer ala heute. Es würde helfen, wenn die Sportlehrer im Unterricht dies erklärten.

  48. #27 jeanette (08. Mai 2017 09:45)

    Das Bodenspucken ist eine Reaktion des Körpers weil der Mund beim laufen austrocknet oder die Nase sich verstopft.

  49. Nach dem Vorstandsmitglied der Frankfurter Eintracht, Axel Hellmann, dem Trainer des SC Freiburg, Christian Streich, und Bayern-Kapitän Philipp Lahm hat sich jetzt mit dem Trainer von Werder Bremen, Alexander Nouri (Foto), ein weiterer Vertreter der Fußball-Bundesliga öffentlich gegen die AfD positioniert.

    Schon am   08. Sep 2014 18:46 schrieb ich hier: 
    „Von Plasberg bis Mutter Beimer, von der Alpen-Prawda bis zur Blöd, alle werden nun eingespannt.
    Diese konzertierte Besudelung hat immer schon so wunderbar funktioniert“.

  50. Es ist schon lustig, wie sich zur Zeit auch noch der blödeste Fussballtrainer bemüssigt sieht, einen politischen Bockmist zu verzapfen und bei der Gelegenheit natürlich gegen die AfD zu hetzen.

    Bevor er sich das nächste mal öffentlich äussert, sollte man Ihm den Unterschied zwischen „EU“ und „Europa“ in leichter Sprache erläutern.

    Überhaupt fände ich es besser, wenn Herr Nouri sein politisches Engagement in seinem Heimatland Iran einbringen würde.
    Dort würde ihm auch die Wertschätzung zu teil werden die er verdient.

  51. Es ist schon traurig, dass heutzutage jeder Depp meint, er muss sich öffentlich politisch äußern.
    Ich würde wetten, dass dieser Nullinger Alexander Nouri noch nie einen Blick in das Wahlprogramm der Afd geworfen hat.

  52. OT/Rapefugees:

    „Marburg – Festnahme nach sexuellem Übergriff

    Dank der sehr guten Personenbeschreibung des 17-jährigen Opfers eines sexuellen Übergriffs endete die Fahndung der Polizei mit einer vorübergehenden Festnahme. Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen im Landkreis lebenden 17-jährigen Äthiopier. Dieser steht unter dem dringenden Verdacht das ihm unbekannte Mädchen am Mittwoch, 03. Mai, zwischen 22 und 22.30 Uhr in der Neuen Kasseler Straße auf unflätige Weise und sehr direkt mit eindeutigen Absichten angesprochen und bedrängt zu haben. Dabei suchte er auch mehrfach unmittelbaren Körperkontakt.“

    https://www.youtube.com/watch?v=dYye2GsHuEI

    Quelle:

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/3627535

  53. P.S.: Ausgerechnet diese widerliche S.-H.-CDU, wo man der Bratze in den Regionalkonferenzen mit 10-minütigen Standing Ovations huldigte.

    Ich habe soo schlechte Laune.

  54. #29 fozibaer (08. Mai 2017 09:47)

    Das Erste was Macron von Merkel verlangen wird ist die Vergemeinschaftung von Eurobonds bis ……EU Arbeitslosenversicherung.

    Yep, ging ja gleich heute morgen schon los. Außerdem ein gemeinsamer Haushalt der EU samt der daranhängenden, neu zu schaffenden Giga-Bürokratie. Und wir raten, wer den zentralistischen „EU-Haushalt“ finzanziert und die „EU-Steuern“ (neben den nationalen, die natürlich alle erhalten bleiben) bezahlt…

  55. Schade, da hat sich wieder einer als Idiot geoutet, der keinerlei Zusammenhänge begreift. Hatte eigentlich anhand von Interviews und Pressekonferenzen einen recht positiven Eindruck von dem Mann, dachte, er sei mal ein richtig gut Integrierter und nicht auf den Mund gefallen. Doch nun outet er sich als einfältige, ignorante Arschgeige. Bremen ist sicher ein schwieriges Pflaster, dennoch gehe ich davon aus, dass längst nicht alle Werder-Fans so denken wie dieser Trainer.

  56. Oben in der Auflistung fehlt noch Uli Hoeneß, der in der Weihnachtszeit kräftig gegen die AfD geschimpft hat. Bald sind alle Fußballfunktionäre durch. Haben die sich vertraglich verpflichten müssen, gegen die AfD zu wettern?

  57. Langsam kommen sie aus ihren Löchern gekrochen die ganzen Gutmenschen, die da auch der Meinung sind, dass sie eine Meinung haben.
    Mir fällt dazu nichts weiter ein, als immer wieder darauf hinzuweisen, dass die Demokraten uns aber so etwas von richtig zeigen, was Faschismus ist! Nur merken sie es leider nicht … und ein Großteil der Europäer (nicht nur die Deutschen) scheinbar auch nicht …

  58. Warum werden immer wieder Schauspieler, Musiker oder Balltreter als kompetent gesehen, die politische Lage zu erklären? Es reichen bei ihnen die Wörter “bunt”, “weltoffen”, “tolerant” und natürlich “Na*i”.
    ++++

    Das liegt daran, dass solche Knalltüten immer sehr auf ihre Publicity bedacht sind.
    Publicity steigert die Quote und bringt deshalb Geld.
    Diese Knalltüten wissen, dass ca. 90% des Publikums linksbunt wählt.
    Deshalb labern sie dauernd solchen Scheiß!
    Wenn die AfD mehr als 50% Anhänger in der Bevölkerung hätte, würden diese Knalltüten ganz anders reden.
    Völlig unabhängig von der Gesinnung dieser Knalltüten!

  59. Ich bin mir sicher das gerade AfD-ler die größten Befürworter Europas sind. AfD-ler stehen sogar zu Russland was auch zu Europa gehört, im Gegensatz zu allen anderen Parteien die schlecht über Russland reden. Russland wäre für diese Parteien nur gut wenn es seine Bodenschätze plündern ließe. Mit Jelzin hat das gut funktioniert. Auch mit Putin hat es am Anfang noch funktioniert bis gemerkt wurde das Putin ja das macht was sein Volk von ihm verlangt. Dann war vorbei mit Putin.

  60. Ich kenne den nicht, aber wenn das ein Deutscher ist, fresse ich einen Besen. Weder der Name noch das Foto lassen drauf schließen.

    Aber natürlich gibt es auch Deutsche, die so etwas absondern. Man hat fast das Gefühl, dass die AfD ein praktisches Hilfsmittel ist, seine Systemtreue auszudrücken, ohne sein Hirn für eine Formulierung anstrengen zu müssen, was man denn nun für eine Einstellung hat (was gar nicht so leicht ist und – vor allem bei suboptimaler Intelligenz – böse in die Hose gehen könnte).

    Gerade bei Promis aus Fußball und Unterhaltung hat man den Eindruck, sie leiern AfD-Ablehnung runter wie gehirngewaschene Zombies das Glaubensbekenntnis einer Psychosekte runterleiern, das sie nicht kapiert aber auswendiggelernt haben.

    Jeder, der sich als besonders gutes Mitglied profilieren will, muss einfach sagen: „Ich bin für Europa, Weltfrieden, rosa Einhörner und Eierkuchen und gegen die AfD, die das alles kaputtmachen will.“

  61. #40 Franz (08. Mai 2017 09:51)

    Es ist schon traurig, dass heutzutage jeder Depp meint, er muss sich öffentlich politisch äußern.
    Ich würde wetten, dass dieser Nullinger Alexander Nouri noch nie einen Blick in das Wahlprogramm der Afd geworfen hat.
    ———–
    Der kann nicht einmal EU von Europa unterscheiden.

  62. #32 schmibrn (08. Mai 2017 09:50)

    Falsch!

    Sky? Schonmal gehört? Sky ist wohl auch GEZ?
    Und wissen Sie, wieviele Euros der Fußball in die Kassen des Staates spült?

    Sie argumentieren wie Linke: Viertelwissen gepaart mit Hass auf Dinge für die Sie sich nicht begeistern können.

    Dann mal los: Wieviele Milliarden mal Milliarden hoch Quadrilliarden steuert die GEZ nun bei?

  63. 39 offley (08. Mai 2017 09:51)

    Wir könnten doch mal fragen, ob er die Visegrad-Staaten aus der Europaleague rauswerfen würde, denn die haben keinen Euro und leben daher nicht auf europäischem Boden. Oder gar die Staaten, die nicht in der EU sind. Da könnte man sogar fragen, ob es nicht noch einen achten Erdteil gibt und wie der denn heißt.

  64. Der Herr ist ein gutes Beispiel für Dummheit. Er ist schlicht unfähig zu denken. Einfach alles nachplappern, was der Weser-Kurier schreibt. Bla bla bla… Alles nur dümmliche Schlagworte, ohne irgendwas verstanden zu haben… Mailand oder Madrid, Hauptsache Italien usw…

  65. Alexander Nouri, wieder einer mehr der in die Gilde der Arschlöscher aufgestiegen ist. Er macht sich Sorgen, um was? Mach dir lieber Sorgen darüber das ihr für den größten Hühnerquäler Deutschlands Reklame macht. Da haben diese Bremer Deppen keine Probleme, Hauptsache die Kohle stimmt. Ich freue mich immer wenn die da oben verlieren. Hoffentlich steigen sie ab. Er sagt er wäre ein halber Iraner. Also dann pack deinen Koffer und verschwinde. Halbheiten brauchen wir in Deutschland nicht.
    Und Streich ist ein alter Mann wahrscheinlich schon dement. Wer nimmt diesen Kasper noch für voll.

  66. #50 Iche

    Die Aussage ist völlig richtig. Sky gehört dem amerikanischen Medienmogul Rupert Murdoch – und der ist völlig unverdächtig, irgendwas mit GEZ zu tun zu haben.

    Ich habe übrigens auch Sky abonniert, nur um meinen Lieblingsbundesligaverein zu sehen. Dafür zahle ich viel Geld – aber offensichtlich reicht dieses viele Geld nicht, denn der Sender ärgert einen regelmäßig mit Werbeeinblendungen. Man kann jetzt endlos darüber philosophieren, ob die Fußballer und Funktionäre nicht einfach überbezahlt sind.

  67. Es ist wie immer im Leben.

    Es gibt Menschen, die gerne reden und es gibt menschen, die was zu sagen haben.

    Zu letzteren gehört Herr Nouri.

    Es ist mit die größte Errungenschaft Europas, dass Menschen hier sagen können was sie wollen.

    Hätte er privat gesagt: Ich finde die AFD Scheisse, deren Programm widerspricht meiner Lebenseinstellung, dann wäre das vollkommen okay gewesen.
    Hätte er dann auch noch gesagt: Ich wünsche mir ein für alle offenes Europa, dann wäre das auch vollkommen okay gewesen.

    Ich finde den derzeitigen Status unseres Staates auch mehr wie beklagenswert und wünsche den Politikern die baldige Arbeitslosigkeit.

    Das ist doch gerade das Tolle.
    Man braucht das Rad nicht noch einmal zu erfinden.
    Wenn jeder offen das sagen kann, was er zu einem Thema denkt, dann kann man sich die Rosinen rauspicken und für alle etwas positives schaffen.

    Polemik besonders wenn man sich hinstellt und ungefragt seinen Senf zu Dingen gibt, die einen in dieser Position nichts anzugehen haben, bringt absolut nichts.

    Wenn Herr Nouri auf einer offiziellen Pressekonferenz spricht, dann ist davon auszugehen, dass er für die komplette Manschaft und den Verein spricht.
    Da bin ich mir mal nicht so sicher, ob er sich da nicht was anmaßt, was seine Position deutlich überschreitet.

    Leider hat es sich hierzulande eingebürgert, dass es anscheinend nur noch darauf ankommt, sich in irgendeiner Form inhaltsleer pöbelnd gegen irgendjemanden zu stellen.
    Das geht durch alle gesellschaftlichen Bereiche und Orientierungen.

    Vieleicht sollten wir es mal wieder wie die alten Philosophe halten:

    These / Antithese — Synthese

    Was könnten wir schaffen.

  68. Jemand, der in diesem durch und durch verrotteten Monopoly namens Profi-„Fußball“ irgendeine Rolle spielt,
    kann wohl kaum ein auch nur entfernt glaubwürdiges Statement abgeben.

    Abgesehen davon: die AfD beinhaltet zum größten Teil, was vor der vermurkselten Wende noch verlässliche Elemente wertkonservativer CDU-Politik war.

  69. Wer hier wen einschüchtert, dürfte wohl geklärt sein. Wenn Menschen Versammlungen meiden, Angst davor haben, ihre Meinung zu sagen und politisch gelähmt sind, dann ist die Ursache gerade nicht die AfD. Das bleibt unabhängig davon, wie man zur AfD steht, nun einmal Tatsache.

    Die tolerierte linksextreme Gewalt, die den Etablierten dabei assistiert, ist wie die allumfassende Einschüchterung, Indoktrination und Massesverdummung das Problem.

  70. In Schleswig Holstein hat eine AFD light klar gewonnen, die CDU. Der Bundes-Innenminister erklärt „wir sind nicht Burka“. Das ist ein AFD Thema! Man stelle sich vor was in den Staatsmedien los getreten worden wäre, wenn das von der AFD gekommen wäre. Die CDU gewinnt die kommenden Wahlen, weil sie eine AFD light ist. Nur das gibt niemand zu! Das ist das große Geheimnis in der Politik. Es gibt eine STEIGENDE Mehrheit im Land von CDU-AFD-FDP. Innere Sicherheit in Zeiten der Koran-Gefahr! Das wissen die Leute, nur niemand gibt es laut zu.
    Die AFD ist die treibende Kraft im Land. Die CDU springt auf diesen Zug auf und gewinnt Wahlen. Die AFD sollte über obige Punkte nachdenken!

  71. Im Fussball nichts auf die Beine bringen, aber
    Geschwätzwissenschaften betreiben.

    Eine Niete bleibt Niete.

  72. OT

    Neu herausgfunden:

    Kranke Flüchtlinge werden in die Schweiz abgeschoben…

    ……oder wie sonst ist es zu erklären, daß Medien
    in der Schweiz die hohen medizinischen Kosten thematisieren ?

    Da in deutschen Medien dererlei Artikel nicht zu finden sind, nehmen wir wohl nur die gesunden Asylsuchenden auf:

    (Satire off)

    Höchststand: 1,9 Milliarden Franken Gesundheitsausgaben für Flüchtlinge

    Die medizinische Pflege von Flüchtlingen verursacht hohe Kosten, die keiner zahlen will. Das Staatssekretariat für Migration (SEM) budgetiert für 2017 Ausgaben von 1,9 Milliarden Franken. Höchststand.

    https://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/tuberkulose-kraetze-windpocken-fluechtlinge-verursachen-hohe-gesundheitskosten-131300277

  73. Anstatt AFD-Hetze zu betreiben sollte Herr NOURI lieber etwas Nützliches in die Wege leiten!

    Beispielsweise könnte er Schreib-und Lesezirkel für Analphabeten sponsern! Er könnte auch von Schule zu Schule gehen und vom Iran erzählen, wie es einst in Persien war, wie man den Schah vertrieb und danach mit dem Ayatollah in Persien alles den Bach hinunterging!! Er könnte auch das „Geheimnis“ um Persien lüften, erklären, dass PERSIEN heute IRAN heißt! – Da gibt es viel zu tun was in der Schule nicht mehr gelehrt wird!

    Dann würde er wenigstens etwas Vernünftiges zustande bringen!

    Dann darf er auch erwähnen, wie stolz er ist in Deutschland sein zu dürfen, wo er sein „Maul“ nach Lust und Laune aufreißen kann ohne auf nimmer Wiedersehen in einem Verließ zu verschwinden!

  74. Diese Propaganda ist überall im Fussball zur Normalität geworden.
    Stadionsprecher machen den Mist mit.
    Die Verfasser der Stadionzeitungen.
    Die politische Korrektheit begründet sich auch auf die riesige Hetze der gesamten Medien.
    Gerade die Fussballwelt eine komplett von den Medien gesteuerte Welt.
    Die Fussballer haben alle Angst vor den Medien und kriechen diesen metertief in den Allerwertesten.
    Das ist die perfekte Kontrolle durch das System.

    Echte Zivilcourage und Anstand hat der Fussball nicht. Denn dann würden sich die Spieler mit Anstand das Hermes Emblem vom Trikot reissen und keine Werbung für das Wetten machen.

    Aber wie überall versteckt sich die hässlich Fratze des Kapitals hinter dem Kampf gegen das (erklärte) Rechts.

    Erklärt mal einem normalen Ausländer (egal aus welchem Land), dass in Deutschland schon Nationalstolz verboten ist. Der schüttelt nur mit dem Kopf. Alleine das Wort Patriotismus (welches ja die so rechte AfD auch übernommen hat) ist eine Erfindung des Kapitals.
    Doch auch der Patriotismus (der Begriff kommt aus der Hollywood und wird von der auch oft hier zitierten Lügenplattform wikipedia noch ausführlich „erklärt“) ist mittelerweile von den Linken ein Wort, welches zu bekämpfen gilt.

    Denn der wurzellose, nationenlose, familienlose und von der Werbung verblendete Mitläufer und Einzelmensch lässt sich leichter steuern als ein Mensch, hinter dem die Familie, das Volk und das Vaterland steht.

    Doch ist das alles bei uns in dem Sinne schon zerstört.
    Denn keiner erkennt, dass die Fluchtsachen rein wirtschaftlicher Natur sind und die miesen Arbeitsbedingungen dem Kapitals geschuldet sind oder den gemachten Kriegen. Denn hungrige Menschen lassen sich leichter in die Minen zum Abbau von Rohstoffen schicken. Und durch Kriege unterjochte Völker leichter lenken.
    Uns wird auch jetzt wieder das Absaufen der armen Flüchtlinge in den Medien gezeigt, damit wir weiter die Massen aufnehmen und am Bahnhof noch „Willkommen“ schrieen.

    Und am Ende stehen die Oberheuchler des Vatikans mit dem erhobenen Zeigefinger da und wollen uns wieder mal einen erzählen.
    Wenn diese dreckigen Heuchler ihr zumeist geraubtes und gestohlenes (siehe die Ausrottung der Bevölkerung ganz Amerikas und den grossen Goldraub oder den Sklavenhandel mit Afrika) Geld nehmen würden und den Menschen in Afrika und den arabischen Staaten zukommen lassen würden (mit einer rigorosen Geburtenkontrolle), würde dort bald Ordnung herrschen.

    Aber dann müsste das Kapital ja bessere Löhne zahlen. Und auch die Kirche weniger Gewinne machen, die ihre Finger überall drin hat.

    Aber uns einen erzählen und dann noch ein Boot in den Dom stellen.
    Normalerweise müssten alle Kirchgänger mit Anstand das Boot raustragen und als Symbol der Heuchelei verbrennen. Aber gerade im Dom sitzen vorne in der Esten Reihe nur die Guten. Also die Profiteure des Kapitals. Die an der Ausbeutung Afrikas etc. verdienen und an der Ausbeutung hier verdienen. Denn unsere Mieten werden immer höher.
    Mit ihren schönen Anzügen und schicken Kleidern. Die so teuer sind, dass ein Landsmann davon einen ganzen Monat arbeiten gehen muss.

    „Die“ bauen sich noch weiter eigene Siedlungen, die wahrhaftig ausländerbefreite Zonen sind. Zeigen aber mit dem Finger auf Ex DDR Bürger, die keine Ausländer haben wollen und setzen dem Mittelanstand und den armen Bürgen massenhaft Ausländer vor die Tür.

    Was für eine dreckige Heuchlerbande.

    Und der Fussball ist leider das grosse Sprachrohr dessen geworden, weil immer weniger Leute in die Kirche gehen. Also muss man die Propaganda eben über den Fussball abhalten.

  75. @#40 Franz (08. Mai 2017 09:51)

    Ich würde wetten, dass dieser Nullinger Alexander Nouri noch nie einen Blick in das Wahlprogramm der Afd geworfen hat.

    Natürlich hat er das nicht getan. Aber das haben die allermeisten AfD-Wähler garantiert auch nicht getan, und die Wähler/Befürworter/Gegner anderer Parteien auch nicht.

    Der AfD wurde von den Medien ein Image verpasst – so in der Art: „Die schmeißen sämntliche problematischen Ausländer raus und sogen dafür, dass mehr Geld für Deutsche da ist.“

    Die einen finden das gut. Die anderen sind besorgt, das würde dazu führen, dass man uns im Ausland wieder für Nazis hält. Dazu muss man das Parteiprogramm nicht gelesen haben.

  76. #51 Iche

    Das ist grundsätzlich eine gute Idee von Ihnen, jedoch glaube ich, dass der liebe Herr Nouri mit der Bezeichnung „Visegrad-Staaten“ wenig anfangen kann. Wird also schwierig mit dem Mainstreamnachplapperer in Dialog zu treten.

  77. OT

    MUSLIMBRUDERSCHAFT – TAQIYYA u. EINE WEITERE

    RUNDE ISLAM:

    Aiman A. Mazyek hat retweetet
    UAE Embassy – Berlin
    6. Mai

    Botschafter Al Ahmed hält ein Grußwort an der Festveranstaltung zur Vorstellung der deutschen Fassung der “Marrakesch Deklaration”

    Aiman A. Mazyek
    Verifizierter Account
    @aimanMazyek 5. Mai

    Marakesch Deklaration” kommt nach D.
    Mit @UAE_Berlin Botschafter& @MarocDiplomatie in #Frankfurt eröffnet #ZMD http://www.zentralrat.de/28728.php

    “”Muslimische(ISLAMISCHE!) Erklärung zur Zukunft mit anderen Religionen sowie zu Rechten von Minderheiten.

    Die Vorstellung der durch eine gemeinsame Initiative des Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD) und des Zentrums Oekumene der EKHN und der EKKW entstandenen deutschen Übersetzung findet am 4. Mai 2017 um 18.30 Uhr im Zentrum Oekumene in der Praunheimer Landstraße 206, 60488 Frankfurt am Main statt.

    Den Festvortrag hält Prof. Dr. Abdelmalek Hibaoui vom Institut für Islamische Theologie in Tübingen. Grußworte werden vom Botschafter der Vereinigten Arabischen Emirate, seiner Exzellenz Herrn Ali Al Ahmed, und dem Generalkonsul des marokkanischen Konsulates in Frankfurt am Main, Herrn Mohamed Achgalou, dem Referent für Interreligiösen Dialog im Kirchenamt der EKD in Hannover, Herrn Detlef Görrig, sowie dem ZMD-Vorsitzenden, Herrn Aiman Mazyek, und weiteren Würdenträgern und Gästen erwartet.

    Am 27. Januar 2016 wurde die „Marrakesch Deklaration“ verabschiedet. Über 250 muslimische(ISLAMISCHE!) religiöse Autoritäten, Gelehrte sowie Staatsoberhäupter und Regierungsmitglieder aus der arabischen Welt,

    aber auch aus dem Iran, aus Pakistan und Indonesien tagten in Marrakesch,

    um die +++„Charta von Medina“ (622 n. Chr.)+++ zu bekräftigen…””

    ++++++++++++++

    DIE GIFTBRÜHE, DIE MAZYEK UNS ANRÜHRT:

    DIE “CHARTA VON MEDINA” IST

    “Die sogenannte Gemeindeordnung von Medina oder Verfassung von Medina ::: ist ein Bündnisvertrag, den der Prophet Mohammed nach seiner Ankunft in der Stadt Yathrib (später: Medina) im Jahr 622 zwischen den Auswanderern aus Mekka und seinen Helfern in Yathrib schloss…

    Allerdings wird diese Solidaritätspflicht auf die Gläubigen (muminun; kafirun zählen letztendlich nicht als Gläubige) unter ihnen eingeschränkt.

    In § 23 werden die Vertragsparteien aufgefordert, Streitfälle durch Mohammed schlichten zu lassen…”
    wikipedia.org/wiki/Gemeindeordnung_von_Medina

    +++++++++++++++++++++++

    DIE “CHARTA VON MEDINA”,

    DIE UNS MAZYEK UNTERJUBELT:

    “”Die „Verfassung“ von Medina soll vor aller Welt als Beleg für die im Islam seit Mohammeds Zeiten herrschende Religionsfreiheit dienen.1 Wie man hört, sollen sich hohe christliche Würdenträger zu diesem islamischen Anspruch – der zugleich als Beispiel für die Toleranz eines islamischen Staatswesens gegenüber religiösen Minderheiten gelten soll – beifällig geäußert haben.

    Was aber ist die „Verfassung“ von Medina?

    (…)

    Mohammed möchte regeln, wie künftighin die ihm ergebenen ausitischen und chazradschitischen Sippen für das Wergeld und den Freikauf der Gefangenen geradestehen müssen…

    „Dies ist ein Schriftstück von seiten Mohammeds, des Propheten – Allah spreche zu ihm gewandt Gebete und entbiete ihm den Friedensgruß! – zwischen den Gläubigen und Muslimen der Quraischiten(Mohammeds Geburtsstamm) und aus Jathrib nebst denen, die ihnen nachgeordnet sind, sich ihnen daher anschlossen und an ihrer Seite den Dschihad führten.“

    Mohammed hat die mekkanischen Auswanderer und die Unterstützer aus Medina im Auge, die einige nicht näher definierte Verbündete zur Verfügung haben. Die Genannten „bilden eine Gemeinschaft (arab.: al-umma) unter Ausschluss der übrigen Menschen“.

    (…)

    Die jüdischen Proselyten in den Sippen der Aus und der Chazradsch gehören demnach nicht zu der Umma, die von Allah durch die Anweisungen seines Propheten Mohammed regiert wird. Im Kriegsfall schulden sie als Angehörige der ausitischen und chazradschitischen Sippen Allah und seinem Propheten Gehorsam…

    +++Im Weiteren behält sich Mohammed vor, allein über Krieg und Frieden zu entscheiden, es sei denn, ein Waffengang werde nach den Regeln der Blutrache erforderlich.

    Die Muslime und die Juden der beiden arabischen Stämme werden zu gegenseitiger Loyalität aufgerufen.

    +++Alle Konflikte sind vor Allah und seinen Propheten zu bringen…

    Alle, die die Einhaltung des Vereinbarten zusagen, sollen Sicherheit genießen; sie bilden eine Gemeinschaft unter der Herrschaft Allahs und seines Propheten.

    (…)

    Somit ist klar gesagt, dass allein die Auswanderer und die medinensischen Unterstützer die „vertragsschließenden Parteien“ sind. Es handelt sich um die beiden Gruppierungen, die in Sure 8 als die wahrhaft Gläubigen gerühmt werden…

    Indessen ist von den jüdischen Stämmen Medinas in der Abmachung mit keinem Wort die Rede. Sie werden während der sich bis 628 hinziehenden kriegerischen Auseinandersetzungen mit Mekka vertrieben, als Sklaven verkauft oder getötet. Es ist zu beachten, dass diese Stämme die Verbündeten der Banu Aus waren…

    +++Im Gegensatz zu heute geäußerten Meinungen gibt es keinerlei Belege dafür, dass diese Abmachung jemals im Sinne einer Gleichberechtigung Andersgläubiger oder Ungläubiger im islamischen Gemeinwesen aufgegriffen oder gar weiterentwickelt worden wäre.4+++

    (…)

    Deutlich tritt in der eingangs erwähnten Erklärung7 das intellektuelle Problem zutage, das gegeben ist, wenn eine Religion für jede Handlung, jede Regelung ein rechtfertigendes Vorbild ihres Gründers benötigt…””
    http://www.ezw-berlin.de/html/15_7043.php

    MAZYEK SEIFT UNS SIEGESGEWIß

    MIT NOCH MEHR ISLAM EIN!

    ZU BEACHTEN:

    Länder wie Deutschland werden auch Dar-al-ahd(Haus des Vertrages; aber Koran 8,58 “Und wenn du von einem Volk Verrat befürchtest, dann wirf ihnen den Vertrag ganz einfch hin!”) genannt.

    Millionen Muslime können in tausenden Moscheen ihre Religion frei ausüben. Sie können ihre erfolgreiche Missionstätigkeit (Da’wa) ohne Behinderung fortsetzen.

    Islamische Normen schleichen sich in Bildungseinrichtungen, Medien, Politik, ja sogar Justiz und Gesetzgebung ein.

    Ein Dar-al-ahd kann über die friedlichen Formen des Dschihad in ein Dar-al-Islam(Haus des Islams) umgewandelt werden… oder eben mittels militärischer Dschihadschläge.

    Der Fresser Mazyek hat keinen Bock auf Dschihad, denn da könnte seiner Sippschaft ja auch ´ne Bombe mitten in den (halal) Fleischtopf fallen. Mazyek gibt lieber den listig schwätzenden Islamlobbyisten:

    Deutschland aushöhlen u. dabei noch von den Dhimmis angehimmelt u. bezahlt werden.

  78. auch die Politiker kennen den Unterschied nicht zwischen EU und Europa. auch der dt. Aussenminister gestern wieder hat immer von Europa gesprochen anstatt von der EU. Irgendwie scheinen die alle ein bisschen zurückgeblieben

  79. Natürlich äußern die sich so, es fließt ja auch ein mehrstelliger Millionenbetrag an Euros von den Rundfunkzwangsgebühren in die Bundesliga. Gerade schwächere Clubs könnten sonst diese hohen Gehälter gar nicht bezahlen. Daher sind die Mainstream und natürlich gegen alles, was die GEZ abschaffen will, also gegen die AFD.

  80. Ein Paradebeispiel für Integration.

    „Der Iran ist ein Teil von mir“

    Ich würde ihm vorschlagen, eine Mannschaft in seinem Heimatland zu trainieren. Wäre gespannt, wie er sich dazu äussern würde.

  81. Die Deutschen sind groß herausgekommen mit DEUTSCHER WERTARBEIT „Made in Germany“ ist ein Gütesiegel!

    Afrikanische Wertarbeit mag im Fußball und in der Musikszene gelingen, aber als Maßstab für eine Nation kann Fußball nun wirklich nicht gelten! Manche Flüchtlinge kamen hier eigens her „WEGEN FUSSBALL“ (TV Talkshow)! Den Fußball wie die Veranstalter sollte man nicht überbewerten!
    Fußball ist das für Männer was für die Damen die Modewelt, HEIDI Modelle, bedeuten!

    Auf beides kann eine Nation notfalls verzichten!

  82. @ #63 deruyter
    Nein, die kosten einfach soviel Geld. Das ist die Erklärung dessen.

    Die Flüchtlinge, die hierher kommen, kennen doch keine anständige medizinische Versorgung. Bei unseren Hausärzten rennen die die Türen ein und in den Krankenhäusern sind auch jede Menge Patienten Flüchtlinge.
    Die haben Rückstände bei der Zahnversorgung, bei der operativen Versorgung… wäre jetzt zu viel aufzuzählen.

    Alleine eine anständige Zahnbehandlung kostet abertausende.
    Operation kosten Geld.

    Dazu kommen noch die Quarantäne Probleme, welche die Schweiz hat und die hier komplett verschwiegen werden.

    Anhand der Schweizer Zahlen kann man erahnen, wie hoch unsere Kosten für deren Versorgung sind.

    Das wird dann wohl alleine ein zweistelliger Milliarden Betrag sein.
    Wenn man 4000 Euro pro Flüchtling (bei 2,5 Millionen) ansetzt, man gerade 333,33 pro Monat im Schnitt sind, ist man schon bei 10 Milliarden Euro. Rund 333 Euro pro Monat ist nicht mal zuviel angesetzt. Das reisst schon eine mittlere Operation runter, ein wenige Zahnersatz oder ein paar kurze Krankenhausaufenthalte.
    Dazu kommen noch eben die schweren Erkrankungen, die auch eben bei uns die Isolierstation notwenig machen und gleich das „Budget“ von 4000 Euro für ein paar Jahre aufbrauchen.

    Da kommen gewisse „offizielle“ Zahlen Gesamtkosten 30 Milliarden schon sehr ins Schwanken.

    Aber unsere Regierungen von der Kanzlerin bis zum Oberbürgermeister herunter werden uns weiter fleißig anlügen und alles auf süffisante Bilder als auch den Kampf gegen Rechts begründen.
    Was sind wir auch für Deppen.

    Dafür gibt es wieder mal Lohnerhöhungen unter der wahren Inflationsgrenze. Den Anstieg des Mindestlohns auf unglaubliche 8,84 Euro. Und die Geschäftsführer und Politiker stopfen sich doppelt und dreifach die Taschen weiter voll.

  83. Ach Leute,

    begeht doch nicht den gleichen Fehler woe Nouri und redet über Dinge, von denen ihr nichts versteht.

    Nouri redet über die Europe League! Da spielen Mannschaften aus dem hintersten Kasachstan ebenso mit wie aus Wladiwostok oder Tel Aviv. Ist nicht Wolfsburg mal gegen Rubin Kazan ausgeschieden? Da war doch was…

    Fussball als Millionengeschäft hat an anderer Stelle etwas mit der EU zu tun. Da gab es mal das berüchtigte „Bozman-Urteil“, das im Prinzip den Schutz nationaler Ligen und Mannschaften aushebelte. Mal googeln…

  84. @ #32 schmibrn

    super geschrieben und erkannt!!!
    Dem ist nichts hinzuzufügen!

  85. +++ Neue Art von Kriminalität: Kleidungsraub auf offener Straße | Wo? Im SPD-regierten Täterparadies Leipzig! +++

    Kleidungs-Raub in Leipziger Lindenthal: 20-Jähriger muss sich ausziehen

    Bei einem Raubüberfall in Leipzig ist ein 20-Jähriger geschlagen und gezwungen worden, sich auszuziehen. Nur Unterhose und Socken durfte er anbehalten.

    Bei einem Raubüberfall in Leipzig ist ein 20-Jähriger geschlagen und gezwungen worden, sich auszuziehen. Nur Unterhose und Socken durfte er anbehalten. Die beiden Täter machten sich dann mit der Kleidung und dem Rucksack ihres Opfers aus dem Staub.

    Sie hatten ihn am Sonntagabend zunächst bis zu einer Gartenanlage im Stadtteil Lindenthal verfolgt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Dort schlug einer der Räuber auf den jungen Mann ein. Dann wurde dieser gezwungen, sich ausziehen. Der 20-Jährige blieb nach Angaben der Polizei unverletzt.

    Quelle: örtliche Lügenpresse

  86. Der Typ hat das gleiche Problem wie viele andere, die über die AfD hetzen. Er kennt nicht das Parteiprogramm der AfD, sondern plappert nur nach, was er irgendwo aufschnappt.

    In den 1930er Jahren wäre er ein prima Mitläufer gewesen.

  87. Wenn Unterhalter, Sportler und Vereine meinen sich politisch betätigen zu müssen, anstatt ihre jeweiligen Aufgaben auszuüben, dann frage ich mich, warum die eigentlich nicht gleich eine eigene Partei gründen? Würde sich ein Politiker, in deren Geschäft hängen, was wäre wohl los?
    Es ist ein Unterschied, ob einer dieser Herrschaften privat seine subjektive Meinung kund tut, oder ob man dies im Namen vieler, bei einer PK macht. Eigentlich sollte man all diese möchtegern Politclows aus der Sportszene ignorieren, die meinen sich überall „einbringen“ zu müssen und allen anderen Menschen Vorschreiben was ihnen zu gefallen hat und was nicht, welche Meinung sie haben müssen und welche auf keinen Fall.
    Schaut man genau hin, wo diese unwichtigen Vollpfosten leben, dann sieht man meist überwachte Wohngegenden mit sehr viel zusätzlich privater Sichertheit. Die leben also fern der „Normalbürger“! Sie haben null Ahnung, wie das reale Leben eines Normalos verläuft. Geben jedoch gerne Ratschläge über Bedingungen, die sie nicht kennen, weil sie alle von ihrer eigenen Wiuchtigkeit überzeugt sind und vergessen offenbar, dass man jederzeit auf all diese Vollpfosten verzichten kann. Entertainment ist kein Berufsleben und zusehen wie erwachsene Deppen hinter einem Ball herrennen, ist auch nicht lebensnotwendig – es ist UNTERHALTUNG und real so unwichtig, wie die Farbe eines Autos.

  88. Soll ich mir als Akademiker, der etwas ordentliches gelernt hat und der die Konsequenzen für sein Tun trägt, nun von jüngeren Fußballern mit Hauptschulabschluss erklären lassen, welche politischen Akteure gut für Deutschland und v. a. mein Leben sind und welche nicht??!!
    Es ist absurd, was sich die Herrschaften der Öffentlichkeit herausnehmen und wie weit die Einflussnahme auf leicht beeinflussbare Mnenschen geht…

    Bei mir stößt derartiges Getue von Künstlern Sportlern u. a. insofern auf taube Ohren!

    Lasst euch nicht manipulieren!

  89. Das ist ja schön, dass Teil-Iraner hier für offene Grenzen sind. „Man kann nur eines haben, einen Sozialstaat oder offene Grenzen. Beides geht nicht“. Auch ist es schön, dass er für mehr Freiheit ist = übersetzt in politische Ziele bedeutet dies: Kein Hartz IV (und vorhergehende Asyl-Leistungen) für niemand mehr, da Freiheit ja bedeutet: Jeder ist für sich selbst verantwortlich). Vielleicht sollte auch er in den Iran remigrieren, wenn der Islam dort angeblich soviel bessere Arbeit an der Gesellschaft leistet.

  90. #50 Iche (08. Mai 2017 10:03)

    Falsch!

    Sie argumentieren wie Linke: Viertelwissen gepaart mit Hass auf Dinge für die Sie sich nicht begeistern können.

    Dann mal los: Wieviele Milliarden mal Milliarden hoch Quadrilliarden steuert die GEZ nun bei?

    Nanana! Wenn jemand „argumentiert wie Linke“ und anderen „Hass“ unterstellt dann Sie, Kumpel.

    Also für Ihre Allgemeinbildung, weil Sie ja darum baten:
    Die von mir finanzierten ÖR benennen die aktuellen Mehrausgaben bei der ARD auf wenigstens 136 Millionen Euro und beim ZDF auf rund 90 Millionen Euro. Die DFL forderte für die Medienrechte ab 2017 für eine Gesamtsumme von 4,64 Milliarden (!) Euro. Genaue Zahlen nannte der Liga-Verband allerdings nicht. Das ZDF wollte die Angaben der des Manager-Magazins nicht kommentieren. Die von der Allgemeinheit alimentierte ARD und ZDF lassen sich nur schwerlich in die Karten glotzen und lassen verlauten: „zu Inhalten bestehender oder künftiger Verträge keine Angaben“ zu machen.

    Die ZDF-Ausgaben verdoppeln sich einfach mal ohne uns zu fragen.

    Gem. Manager-Magazin überweist die ARD für die Erstverwertung an den Wochenendübertragungen künftig 134 statt bislang 100 Millionen Euro an die Deutsche Fußball Liga. Höheres Millionenpoker zwischen Staatsfernsehen und DFL (also höhere Millionenausgaben für uns GEZ-Zahler) beinhalten jedoch gleichzeitig nicht mehr die Live-Übertragungen des Saisoneröffnungsspieles und der ersten Rückrunden-Begegnung sowie der Relegationsspiele der drei Profiligen. Zudem soll ein zweistelliger Millionen-Betrag für Wiederholungs-Rechte vereinbart worden sein.

    Konkreter auch zu Ihrem ZDF: Dieses greift künftig tiefer in unsere Taschen. Die GEZ-finanzierten Mainzelmännchen lassen sich den TV-Kuchen der Bundesliga ab 2017 rund 45 Millionen Euro und damit mehr als doppelt so viel wie bisher kosten.

    In Anbetracht der kriminellen Machenschaften ist derartig unverschämtes Budgetieren eine eigens Tat, die immer mehr krimineller Energie bedarf. Gerne nehme ich Ihren Vorschlag dankend an – Fussball ab ins PayTV-Geschäft: Jeder Kunde entscheidet was ihm das Produkt wert ist. Marktwirschaft = Preis durch Angebot & Nachfrage – Punkt. Der Kunde kann mit seinem privaten Geld ein moralisch zweifelhaftes Produkt finanzieren, mir wurscht, seine Entscheidung. Die obszöne Finanzierung von Medienmillionären, von FIFA-Machenschaften und DFL-Profi-Fußball mit ihren Vorbestraften ist nicht zu rechtfertigen. Schon gar nicht, wenn Korruption, Bestechung, Schmiergelder oder Geldwäsche im Spiel sind.

    Sie scheinen ein verzerrtes Bild von Menschen zu haben. Selbstverständlich kann ich mich für Fussball begeistern, habe selbst Jahrzehnte gespielt. Aber ich lasse mich eben nicht emotional von diesen Wirtschaftskriminellen veräppeln. Sie kennen mich überhaupt nicht. Abschließende Botschaft extra für Sie: Entweder Sie kommen in den Modus des Austauschs echter, also nachprüfbarer Argumente, um sich gegenseitig der Wahrheit zu nähern. Gerne können Sie bei mir anders, gegenteilig argumentieren, wenn Sie wissen wie das sachlich geht. Vielleicht habe ich veraltete Informationen. Widerlegen Sie es – sehr gerne. Andererseits verschwende ich meine Zeit nicht mit ausschließlich emotional gesteuerten Beurteilungen meiner Person, Sportkamerad.

  91. Nouri´s Vater ist Moslem, also ist er auch Moslem!
    Weil er Moslem ist sind Nouri´s Kinder auch Moslems, die Frauen werden da nicht gefragt!

  92. #14 IchwillmeinLandzurueck (08. Mai 2017 09:30)

    Heute kann jedes daher gelaufene Arschloch in ein Mikro sabbeln, was ich zu denken und wie ich in meinem Land zu leben habe.

    Ja, scheiß Meinungsfreiheit!

  93. Mal schaun,wann Frankreich der Merkel eine Rechnung schickt..Das Elsass scheint nicht genug zu sein..

    Deutschland muss ist schon mit 27% beim(ESM)dabei..das heißt 22 Milliarden Euro in bar und 168 Milliarden an Garantien tragen.

    Dann noch weitere Milliarden und Garantien für Griechenland..

    18 Milliarden Entwicklungshilfe jährlich..

    Und die Integrationskosten,für Osteuropäer in Marxloh und dem sonstigem Deutschland..
    Das ist da wo Deutsche erschreckt wegziehen.
    Nur wohin weiß niemand mehr so recht..

    Und für die 2 Millionen Asylbetrüger seit 2014..
    Da war irgendwas mit 50 Millarden mal zu lesen..

    Trump will ja auch mehr..
    und nun kommt Macron und wird abkassieren..

  94. Fußballspieler sind nicht die intelligentesten menschen auf diesem Planeten, sagte mir mal ein Bekannter aus Holland, der in seiner Freizeit als Schiedrichter agierte.

    Wenn die intelligent wären, dann würden sie studieren oder zumindest einen Beruf erlernen und nicht Profi-Fußballspieler werden.

    Sehe ich genauso. Was die also blubbern oder irgendwelche ehemaligen Fußballprofis und jetzt -trainer sondern nur Schwachsinn ab, weil sie intellektuell dar nicht in der Lage sind, die politische Lage zu überblicken.

    So habe ich als Fußball-Hasserin den Scheiß Fußballern wieder gegeben!

  95. #111 Stefan Cel Mare (08. Mai 2017 10:51)

    Fussball als Millionengeschäft hat an anderer Stelle etwas mit der EU zu tun. Da gab es mal das berüchtigte “Bozman-Urteil”, das im Prinzip den Schutz nationaler Ligen und Mannschaften aushebelte. Mal googeln…

    Sie meinen wahrscheinlich das reichtige, drücken es aber potentiell missverständlich auch.

    Die Konsequenzen aus dem Bosmann-Urteil sind im wesentlichen:

    1.) Für Fußballprofis, deren Vertrag ausläuft, kann der abgebende Verein keine Ablösesumme mehr verlangen, wenn der Spieler zu einem anderen Verein wechselt.

    2.) Es dar keine Beschränkung geben, wieviele EU-Ausländer gleichzeitig für eine Mannschaft innerhalb eines EU-Landes spielen dürfen.

    Keinen Einfluss hatte das Urteil auf Nationalmannschaften. Dort dürfen weiterhin nur Spieler spielen, die die Staatsangehörigkeit des Landes haben und zuvor nicht für die A-Nationalmannschaft eines anderen Landes gespielt haben (bei doppelten Staatsbürgerschaften oder Einbürgerungen).

  96. Das Thema EU und die Angst vor einem “ Brexit“ des eigenen Landes hat der FPÖ den Wahlsieg gekostet
    Ähnlich der FN viele Stimmen
    Auch die AFD muss sehr genau überlegen ob und wie eine Neustrukturierung
    der EU aussehen muss
    Das Thema Euro Ausstieg ist für die allermeisten Europäer nicht vorstellba

  97. #58 maramaros (08. Mai 2017 09:50)

    Sicher hat er das Privileg eines dt. Passes, wie praktisch – dann darf er jederzeit wieder alle Vorzüge der westlichen Werte in vollen Zügen ausschöpfen, wenn er zurückkommt!

    …tja, wenn er zurückkommt… mußte gerade an Yücel denken, dem hat sein deutscher Pass auch nichts genützt, und das ist Schadenfreude von ihrer schönsten Seite!

    👿

  98. Ganz einfach. Was steht da vor ihm auf dem Tisch? Coca Cola wird nicht mehr gekauft, Becks wird auch nicht mehr gekauft und das Visa Wasser schon gar nicht. Auch auf Nike und VW kann ich in Zukunft sehr gut verzichten.

  99. Hier in Deutschland fühlt sich allmählich jede Flachzange – besonders die mit muslimischem und/oder linksgrünem Hintergrund – aus persönlichen Prestigegründen dazu berufen, gegen die AfD zu wettern! Kommt ja auch gut bei den Leuten an..!

    Allerdings sagt auch ein Herr Nouri unwissentlich an seinem eigenen Ast (sprich: Wohlstand, Sicherheit, Möglichkeiten) – und dieser Ast ist daran, schneller zu brechen als uns allen lieb ist!

  100. Mir war schon immer klar, dass all diese Kopfbälle dem Gehirn Schaden zufügen.

  101. #28 UAW244 (08. Mai 2017 09:31)

    Es war ja kein Zufall, dass Nouri sein Anti AfD Statement genau ein Tag vor der Wahl in Schleswig- Holstein abgab, wohl wissend, damit auch Werder Fans in SH von einer Stimmabgabe pro AfD abzuhalten.

    Die heutige Fanszene ist für die AfD sowieso nicht zu gewinnen, da nahezu komplett links verfilzt und von den Vereinen diesbezüglich indoktriniert und materiell gefördert. Den meisten Fans ist die mittelfristige Marginalisierung deutscher Werte in den Großstädten egal, solange Ali am Samstag die Tore für ihren “Michel Verein” schießt.

    Ist so, leider.
    ##############################################
    Nicht nur in Bremen, in Köln z.B. schiesst auch ein Vorzeige-Neger die meisten Tore.
    H.R

  102. wenn man in seiner aktiven Zeit viele Kopfbälle gemacht hat ist das schädlich für das Gehirn. Die Denkleistung lässt stark nach und oft gelingt einem nur noch das nachzuplappern was andere Geistesgrößen absondern. Schade finde ich es wen solchen Klatschpappen ein öffentliches Podium geboten wird zur Ausbringung ihres wirren Gedankenguts!

  103. #102 Maria-Bernhardine (08. Mai 2017 10:35)

    Herzlichen Dank für die tolle Arbeit. Klasse!

  104. Im schönen Iran werden doch sicher auch Fußballtrainer gebraucht, da ist eine Repatriierung problemlos möglich! Auf Nimmerwiedersehen!

  105. Der Horizont eines Fußballers endet am Spielfeldrand.
    Die Zöglinge des Weltkapitalismus werden von den Großkonzernen nicht nur auf fürstliche Weise versorgt, sondern seit einigen Jahren auch noch als Sprechpuppen für die politischen Botschaften des Weltkapitalismus und der Globalisierung der Weltwirtschaft missbraucht.
    Ob diese Sport-Marionetten es überhaupt merken dass sie nur als politisches Instrument missbraucht werden sei dahin gestellt.
    Die Hybris Fußball wird nunmehr Teil der globalistischen Weltwirtschaft, der sogenannten Märkte, dem sich alles und jeder unterzuordnen hat.
    Das hat nichts mehr mit Sport und Fairness zu tun.
    Es ist vielmehr Teil einer Propaganda, welche die Regierungen mit ihren Globalisierungsfreunden, für Ihre Interessen nutzen.
    Die Olympischen Spiele 1936 waren auch ein grosser gesellschaftlicher Erfolg für das Regime.

  106. „Wobei er zu dem Zeitpunkt noch nicht den Unterschied zwischen „Europa“ und der „EU“ verstanden haben dürfte.“

    Da steht er wohl nicht alleine da…

    Das ist das wahre Problem. Die Leute verstehen den Unterschied nicht.

  107. @ #2 Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende
    @ „Fussballhasser“ und Fussballgegner

    Moment mal !
    Man muss den Sport nicht lieben. Aber !

    Der Fussball ist als gesellschaftliche Betätigung aus dem Volk der Deutschen heraus entstanden. Mutterland ist und bleibt aber England, doch dazu nicht mehr an diese Stelle.
    Die Herren der Schöpfung (die dank heiler Familienwelt sich noch Gedanken um sich und ihre Kinder machten) brachten den Fussball insbesondere gegen den Widerstand der Kirchen durch.

    Denn das Wochenende und insbesondere der Sonntag sollte dem Herrn gefrönt werden. Also die übliche Unterdrückung. Ab in die Kirche und sich einen erzählen lassen, was für schrecklich Sünder wir doch alle sind. Und nicht die nonnenfickenden Würdenträger oder die, die den Inkamord (aufgrund des Goldes) und die Bekehrung der Wilden … wir wissen es ja.

    Da aber die Herren Schöpfung eben Sonntags noch Spielraum (im wahrsten Sinne des Wortes) sahen, kam der Fussball nach Deutschland. In Dortmund wurde der Fussball unseres Ballspielvereins besonders von der Kirche bekämpft. Darum hat der Verein auch den Namen Preussen in lateinischer Sprache Borussia. Als Identifikation auch für das Vaterland.
    Ein Volkssport, der eben Menschen nicht nur am Ball für kostengünstige Leibesertüchtigungen zusammenbrachte. Eben auch Jugendliche in den Sport allgemein einbrachte (denn reine Fussballvereine waren es selten) und auch eben mit der Zeit Zuschauer am Rande anzog.
    Das passte den Kirchen eben nicht.
    Die Leute haben am Sonntag als Bücklinge in den Dom zu gehen.

    Mittlerweile hat das herrschende System den Fussball für sich entdeckt. Ob nun nach dem Vorbild Chinas oder welches man gerade anbringt. Der Fussball ist komplett politisch geworden.
    Durch die Medien ist die Überwachung perfekt.
    In den 80er Jahren war die nicht verbotene Reichskriegsflagge noch im Block zu sehen (übrigens sagt keiner was gegen das Gegenstück der kaiserlichen Marine von Japan, die immerhin unsere Kumpels im Krieg waren), jeder konnte nach Herzenslust herum pöbeln und niemand hat irgendwelche Bekleidungstücke verboten (ja, ja ausser die verfassungsfeindlichen Symbole… wobei ich mich immer nach der Verfassung frage).
    Die Politik hielt sich raus aus dem Fussball. Politiker besuchten höchsten diesen, wenn sie Anhänger dessen waren.

    Frau Merkel hat ja auch Dortmund besucht und wurde ausgepfiffen.
    Die hat auch nun wirklich nichts mit dem Fussball oder Dortmund zu schaffen. Herrn Schröder kaufte man es ja noch halbwegs abkaufen.

    Aber heute ist der Fussball politisch korrekt.
    Er ist vom Kaptal komplett aufgekauft worden.
    Aber gerade das ist das Ding.
    Die Linken, die im Stadion eigentlich auch ihr Maul hielten, wurden hinzugezogen. Im Stadionmagazin Dortmund zeigte man die Antifaschistische Fahne der Bremer Gäste als Kampf gegen Rechts.
    In Bremen ist ständig Ärger im Block, weil der doch eher „konservative“ Werder Anhang Theater mit den gewalttätigen Linken hat, die jeden vermöbeln, der Rechts aussieht. Nach aussen wird natürlich ein Problem mit Rechts bei Werder von den Medien dargestellt.

    Auf jeden Fall prangen die mehr oder weniger linksextremen Zeichen der Antifa und Mitläufer in fast jedem Stadion. In Mainz sogar ein Riesen Banner gegen Rassismus eben. Da das ja was Gutes ist, darf auch keiner etwas sagen. In Dortmund hat man einen Spieltag die Eckfahnen in den Schwulenfarben gestaltet und ein Banner gegen Schwulenfeindlichkeit auf der Tribune von offizieller Vereinsseite gesetzt.

    Ganz überblickend gesehen versteckt das Kapital eben auch beim Fussball seine hässliche Fratze hinter dem Kampf gegen Rechts und die Linksextremen helfen dabei und viele nützliche Deppen mit ihnen.

    Eigentlich unverständlich wie die Linken immer wieder ihrem selbsternannten Erzfeind (dem Kapital) helfen.

    Aber so ist das.
    Aber vergesst nicht. Die Fussball oder besser Sportvereine wurden allesamt gegen den Willen der Kirchen (und die waren zu der Zeit immer noch massgebend) aufgebaut. Viele bekamen auch gewaltige Probleme. Vergleichbar mit heutigen AfD Politkern.
    Dass die Kirchen heute sich den Fussball auf ihre Fahnen schreiben, ist an Heuchelei nicht mehr zu überbieten.

    Und jetzt haben eben Kirchen, Politik und das dahinter stehende Kapital erkannt, dass man über den Breitensport Fussball die Menschen perfekt zu ihren Gunsten umerziehen kann.

  108. In so manchem Sportwagen eines Bundesliga Ersatz-Ersatztorhüters stecken unsere Rundfunkabgaben drin.

    Dann zahlen wir noch mit unseren Steuergeldern über die faulen EZB-Kredite an die EU-Südländer und Steuererlasse dieser Länder für Real und Co. die super teuren Stars dort unten.

  109. Ich finds gut, wenn sich der Fußball unbeliebt macht. Brot ohne Spiele? Die Spirale nimmt Ihren lauf.

  110. Der Werder Trainer sollte sich eher um seine Fußball-Mannschaft kümmern, und sich gegen den Abstieg „wehren“ …. und wenn er das denn schafft, kann er sich ja als Politiker bewerben.

    Wenn er dann das Bedürfnis hat, seine dummen diskriminierenden Sprüche gegenüber einer demokratisch gewählten Partei los werden zu müssen, und den Drang hat, dass der Allgemeinheit mitteilen zu müssen, soll er dass machen ….

    Damit können wir Leben!
    Wer ist eigentlich der Werder-Trainer?

  111. Fussballer sollten beim Balltreten bleiben, von Politik verstehen sie wohl alle nichts.

  112. Heute hab ichs einfach mit schreiben. Einfach von einem Strang in den nächsten kopiert, passt hier genauso.
    :mrgreen: 🙂
    Schweiger, Kubitschek, Lahm und der Dödel Klaas und der Fussballtrainerdödel, jeder Vollhonk darf heute im Lügenfernsehen seine politische Meinung kundtun und wenige der Konsumenten kommen
    auf die Idee, das die meisten nur Sch.. dreck labern. Es wird allgemein als allumfassende Wahrheit wahrgenommen. Aber das sind nur überbezahlte Schauspieler und Sportler. Die Sendungen lassen sich aber dadurch besser verkaufen. Die Botschaften welche durch die Medien verbreitet werden, werden immer mehr als Realität wahr genommen als die Realität selbst. Auch das gehört zur Dekadenz.
    Jetzt fehlt nur noch “Boppele” Becker beim Bericht aus Berlin, dann schmeiss ich den Fernseher endgültig aus dem Fenster.

  113. #139 Blinkmann04 (08. Mai 2017 14:16)

    meine volle Zustimmung.
    Ergänzend: Dann hatten wir endlich Säkularität unter hohen Opfern erkämpft und jetzt kommt die nächste Religion und meint alle erziehen zu müssen. Und wie viele Kollaborateure haben wir hier in Dtl. ?? Anstatt wir diesen Islamfaschismus sofort in die Schranken weisen, nein im Namen von Toleranz, Humanismus und anderen Idealen, welche total missbraucht werden von irgendwelchen verblendeten Spinnern solidarisieren sich verblendete und natürlich auch gut daran verdienende wie diese Sportskanone damit. AFDler und Mitstreiter, nicht verzagen. Wir stehen ganz am Anfang. erstaunlich wie viel schon geleistet wurde. Kampf den Heuchlern und der Heuchelei. Lasst den Hass nicht zu gross werden und bleibt friedlich auch wenns schwer fällt. Dann gehts aber umso schneller. Siehe DDR, der Umsturz ist auch friedlich zustande gekommen. Es geht voran. 🙂 :mrgreen:

  114. #144 Nominalbetrag (08. Mai 2017 15:31)

    Ich will doch hoffen, gemeint ist Ruth Maria Kubitschek und nicht der Götz. Übrigens gehe ich nicht davon aus, dass die genannten Vollhonks tatsächlich ihre Meinung kundtun. Die machen einen perfekten Job. Im polit-medialem Zirkus sind die wie diese Hintergrund-Damen bei einer Band. Würde Korea-Kim die Welt erobern, würden die den Kommunismus preisen. Käme ein neuer Föhrer, würden die heil…äh…heiser werden. Und so weiter und so fort.

  115. Kein Bereich wird mehr ausgelassen.Habe Ich letztens schon zu einem Bekannten gesagt.Deutschlands liebstes
    Kind wird jetzt PC auf Vordermann gebracht also freuen Wir uns auf die nächste Bundesligasaison mit Spielen wie. SPD Werder Bremen-CSU Bayern München oder AFD Dynamo Dresden-SC Grüne Freiburg.

  116. #146 DFens (08. Mai 2017 15:50)

    stimmt, das war missverständlich, aber da wir es hier mehrheitlich mit schlauen Leuten zu tun haben ist es klar: die Rutz Maria (Islamstudierte) war gemeint und nicht der Gute, mir oft aus der Seele sprechende Götz.
    :mrgreen: 🙂

  117. Bis jetzt zeigt sich die Alternative FÜR Deutschland als echte Opposition

    Mußte man am Anfang ernstliche Bedenken hegen, ob die Alternative FÜR Deutschland ihrem hohem Namen auch gerecht werden könne oder sich als sogenannte Alternative entpuppen würde, so sind diese Zweifel mit dem Sturz des Bernd L. weitgehend ausgeräumt, wenn auch dessen böser Geist noch nicht gänzlich verschwunden ist. Zumindest ergeht es nun der Alternative wie jeder echten Opposition, da die Parteiengecken gegen sie alle Hebel in Bewegung setzen: Die Lizenzpresse verteufelt und verschweigt die Alternative zugleich, ferner wurden die Antifanten als inoffizielle Schlägertruppe auf die Alternative losgelassen und auch sonst jeder Kunstgriff gegen sie versucht. Man könnte zwar unken, daß die Parteiengecken krampfhaft versuchen, die Alternative dem Volk als Oppositionskraft unterzujubeln, aber in der Geschichte haben die Regierungen stets so ihre Feinde groß gemacht – selbst der Senat in Rom die Gracchen – anstatt die Übelstände im Staat zu beheben und sind darüber oftmals gestürzt.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  118. Nichts gegen Fußballer, so manch einer hat sicher auch Verstand, aber in der Mehrheit wohl eher nicht.
    Kenne solche Leute sogar aus dem familiären Umfeld, und oft muss man sich fragen, ob die nicht zu viele Kopfbälle abgekriegt haben!?
    Was Iraner betrifft:
    meist sind die nicht blöd, ich kenne einen sehr netten jüngeren Mann, der vor ca. 15 Jahren mit seinen Eltern aus dem Iran geflohen ist, und zwar echt geflohen, da die Familie wegen der christlichen Mutter großem Druck ausgesetzt war. Der blickt total durch, weiß, was gespielt wird und wird nicht müde, uns als Europäer vor dem Islam zu warnen.
    Auch beruflich sind Iraner oft fleißig und strengen sich an, ebenso in der Schule (natürlich gibt es auch Ausnahmen, klar).
    Aber dieser Herr Nouri bestätigt gleich zwei „Vorurteile“:
    Angehörige des Islam wollen uns nichts Gutes – und Fußballer sind meist nicht die „Hellsten“!

  119. EU-Vertrag von Lissabon sieht Todesstrafe vor;

    „Laut unserer verwirrten Politiker, dürfen die hier lebenden Türken, nicht für die Todesstrafe in der Türkei stimmen.“

    Obwohl die Politiker Gesetze verabschiedet haben, dass die Möglichkeit der Todesstrafe mit unserem GG und Werten doch ausgeführt werden kann.

    Sind unsere Gesetze beliebig anwendbar?
    Dann braucht man auch k e i n e Gesetze zu verabschieden ….

    Kaum bemerkt von der Öffentlichkeit, sieht der EU-Vertrag und die Grundrechtscharta ein Tötungsrecht des Staates vor. Und während die Zeit noch über des Kaisers Bart grübelt, machen Schäuble (Einsatz der Bundeswehr in Inneren, finaler Rettungsschuss) und von der Leyen die Verfassung (Zensur statt Strafverfolgung) sturmreif.

  120. Das ist einfach nicht akzeptabel. Es gilt dass der Fußball unpolitisch ist. Den Sport zu politisieren ist eine ganz schlechte Idee.

  121. Der Herr Iraner will sich gegen die AfD „wehren“, wohl auch deshalb, weil er von Fußball zu wenig versteht, wie seine Ergebnisse als Trainer vermuten lassen. Gut. Wir wehren uns einstweilen gegen die Zustände, die wir solchen Emporkömmlingen zu verdanken haben, die nur deswegen an ihre höchst einträglichen Posten gekommen sind, weil sie als Hampelmänner für „Brot und Spiele“ zwecks Ablenkung und zur weiteren Verblödung des Volkes gerade noch brauchbar sind.

  122. der soll es mal mit Arbeit versuchen. Ich meine solche Art Arbeit, welche Werte schafft. Es ist aber immer das Selbe. Wer vom Geld anderer Leute lebt, ist gegen die AfD oder gegen PEGIDA. Dort hingegen sind Leute, die ihr Geld redlich und hart verdienen müssen. Das ist der Unterschied.

  123. #119 schmibrn (08. Mai 2017 11:24)

    Nun schauen wir mal:

    Sie schrieben: „Dieser ganze Zirkus von überbezahlten Fussballmillionären, dieses Brot&Spiele-Theater steht und fällt mit den GEZ-Zwangsmilliarden.“

    Dies haben Sie bereits selbst widerlegt, wenn auch nur teilweise:
    1) 226 Millionen, in Zukunft ein paar mehr, sind wohl ein paar Cent weniger als eine Milliarde. Zu einem Teil wird dies überhaupt nicht von der GEZ gestemmt, sondern von Werbeeinnahmen des ZDF und der ARD in Werbeunterbrechungen während der Fußballsendungen (dort bringen Minuten gleich Millionen). Die GEZ stellt nur einen Teil dieses Geldes.

    http://www.ard.de/home/intern/fakten/ard-mediendaten/Werbefernsehumsaetze_von_ARD_und_ZDF/408628/index.html
    –>von 2015

    2) Die vielen Milliarden an Fernsehgeldern kommen zu einem absoluten Großteil durch Pay-TV. Und ja, das kann (wie alles) entweder so bleiben oder der Zuschauer muss sich mit noch viel mehr Werbung abfinden.

    Und Sie vergaßen die Einnahmen durch die Fans selbst, die Eintrittsgelder, Mitgliedschaften bezahlen. Bei 30.000 Zuschauern und einem Durchschnittswert von 20 Euro pro Karte sind das Einnahmen von 600.000 Euro pro Spiel. Abzüglich der Logistik bleibt dort einiges übrig. Werbeeinnahmen, Einnahmen durch Spielerverkäufe, Catering und Fanartikelverkauf kommen außerdem dazu.

    Doch weiter im nächsten Abschnitt, wo noch deutlicher wird, was ich meine.

    ———

    „Die DFL forderte für die Medienrechte ab 2017 für eine Gesamtsumme von 4,64 Milliarden (!) Euro.“
    http://www.taz.de/!5308630/

    Zitate aus dem Artikel:
    4,64 Milliarden Euro werden die Bundesligaklubs in den Jahren 2017 bis 2021 einnehmen.

    Sky, Eurosport, ARD, ZDF, Sport1, Amazon und die Perform Group

    Zitate Ende.

    Wenn Sie diesen Artikel lesen, dann sind dort nicht nur die DFL die Schuldigen und Sky wollte gern alles haben.

    Im Vergleich zum jetzt endenden Vertrag zahlte Sky fast das Fünffache wie die ARD
    http://www.tagesspiegel.de/medien/tv-bundesliga-an-wen-gehen-die-tv-rechte-der-bundesliga/11997692.html

    ———

    Angenommen, für die erste Liga zahlen ARD und ZDF zusammen pro Saison 200 Mio Euro, dann bekommt jeder Erstligaverein von ARD und ZDF im Schnitt knapp 11,8 Millionen Euro (Vergessen Sie nicht: Ein Teil davon stammt aus Fernsehwerbung!!!). Damit lässt sich so etwas nicht finanzieren. Die hunderten Angestellten, die Wartung von Stadien, Geschäftshäusern und Trainingsgeländen, die Ausbildung von Spielern, die Sicherheitskräfte im Stadion, die Nebenkosten während der Spiele (ein Flutlichspiel kostet gleich mal fünfstellig mehr), … .

    ———
    Anmerkung: Fernsehgelder für Drittligaspiele auf den dritten Sendern werden wohl fast komplett von GEZ bezahlt. Ich denke, dass es keinen Pay-TV-Sender gibt, der sich für die dritte Liga interessiert, deshalb das Angebot, das über die GEZ zu machen. Ob es einen besseren Weg gibt, weiß ich nicht. Allerdings steht und fällt diese Liga ebenfalls nicht durch die GEZ-Einnahmen.

    ———————————–

    Ob diese Profis zu viel bekommen, sei dahingestellt, aber die Hauptschuld hat nicht die GEZ.

    Wie #85 KDL (08. Mai 2017 10:14) zahle auch ich Sky und finde es sehr verwunderlich, dass dort immer noch Werbung kommt, auch außerhalb des Fußballs. Das ärgert mich durchaus. Dennoch: Ich zahle dafür gern und habe dadurch bezogen auf mein Interessensgebiet viel mehr als durch ARD oder ZDF.

    Und wieso ist das ZDF ausgerechnet MEIN ZDF? Verstehe ich nicht!

    ———–

    Finden Sie, Hamed Abdel Samad sei ein korrupter Millionärsverbrecher? Beantworten Sie sich erst die Frage und lesen dann weiter.

    Kürzlich die Doku auf ARTE, in der er den Islam hinterfragte, wurde vom ZDF finanziert und produziert, also von der GEZ (da gab es keine Werbeunterbrechung) – nur mal so nebenbei. Es ist trotzdem nicht mein ZDF.

    ———–
    Sie schrieben:
    „Sie scheinen ein verzerrtes Bild von Menschen zu haben. Selbstverständlich kann ich mich für Fussball begeistern, habe selbst Jahrzehnte gespielt. “
    –>Nun, dann habe ich aus Versehen mal so argumentiert, wie Sie es vor mir gemacht haben. Ich will nicht, dass mir das passiert, aber so ist es nun mal. Sie warfen Viertelwissen hin (was Sie nun selbst widerlegten) in dieser unlauteren Art (Schwarzrhetorik) und mich hat das aufgeregt, so wie es mich immer aufregt und dann werfe ich so etwas zurück.

    Sie schrieben:
    „Sie kennen mich überhaupt nicht. Abschließende Botschaft extra für Sie: Entweder Sie kommen in den Modus des Austauschs echter, also nachprüfbarer Argumente, um sich gegenseitig der Wahrheit zu nähern.“
    In diesem Modus bin ich immer gern, nur nicht bei schwarzrhetorische Aussagen (einfach mal alle über einen Kamm scheren, absolutes Halbwissen oder absolute Übertreibung bis hin zur Lüge – in Ihrem Fall nur Halb-, bzw Viertelwissen und Übertreibung – , gepaart mit Schimpf und Brüll, so wie es die Linken tun – übrigens, wie wir wissen: Die tun es sehr oft aus Neid). Das regt mich auf, vor allem hier, denn ich mag es nicht, wenn man Linke für etwas kritisiert, das man dann selbst tut. Deshalb der scharfe Ton.

    Ich möchte mich nicht rechtfertigen, aber ich komme wohl nicht umhin, um folglich klarzustellen: Ich hoffe, Sie haben verstanden, dass ich absolut gegen die GEZ bin, mich aber darüber ärgere, wenn die GEZ als hauptsächlicher Brunnenvergifter für alles hingestellt wird, nur weil man dagegen ist. Wenn man gegen etwas ist, dann muss man bei der Sache bleiben und nicht (wie eben die Linken) alles Übel darauf projizieren, z.B. dass das Vergehen eines Promis was mit der GEZ zu tun hat oder dass das, was ich persönlich mag und für das ich viel Geld ausgebe, als staatsfinanziert (ich bin nicht der Staat) und damit völlig illegitime, ja illegale Mafiakacke dargestellt wird, der nur dumpfe Blödtrottel wie ich hinterherlaufen. Erkennen Sie den Grund meiner scharfen Aussage?

    Ich verurteile ebenso nicht, wenn jemand etwas mag, was er mag, was mich aber überhaupt nicht berührt, wie Liebesromane, stricken, … .

    ————————————————–

    Zum Abschluss mal für alle Interessierten: Durch den Fußball erhält der Staat pro Jahr 2,5 Milliarden an Steuergeldern (Bratwursteffekt – mal googlen, was der Begriff meint – ausgeschlossen). Ausgaben durch Polizei kosten den Staat 250 Millionen pro Jahr (Gesamtkosten, nicht Einsatzkosten, also das Gehalt des Polizisten, das er auch ohne Fußballspiel erhält, inbegriffen). Fußball schafft über 100.000 Arbeitsplätze direkt, indirekt durch den Bratwursteffekt noch mehr. Es ist quasi ein Volkssport, der auch die beeinflusst, die sich nicht dafür interessieren.

    ARD und ZDF geben derzeit 200 Millionen pro Jahr an Fernsehgeldern aus (teils, wie gesagt, von Werbegeldern). Sollte das nun nicht der Staat aus den 2,5 Milliarden an Einnahmen nehmen, anstatt nochmal eine Steuer dafür einzufordern? Ist das dann eine doppelte Steuereinnahme für ein und dieselbe Sache?

    ——————

    Zu dem Frankfurtperser:

    Dass diese Aussage dieses seltsamen iranischen Mannes kommt, hat in diesem speziellen Fall womöglich gar nichts mit den Fernsehgeldern zu tun, sondern eher damit, dass er ein persischer Mann ist, denn die persischen Damen reden sehr oft anders.

  124. Oder anders:

    Wenn einer, der mit Mühe kaum
    geklettert ist auf einen Baum,
    schon glaubt, daß er ein Vogel wär
    – so irrt sich der!

  125. So´n Trainer sollte Kopfbälle üben …..

    Für Politik sind die hochbezahlten Sozialschnorrer zuständig!

  126. Grüß Gott,
    ein Beispiel von vielen dafür daß das Asylrecht abgeschafft und alle Moslems egal ob sie einmal Asyl beantragt haben oder nicht Deutschland bzw Europa verlassen müßen!
    Niemand braucht Euch Mohamedaner hier!

    Ceterum censeo Islam esse delendam

  127. Alexander Nouri hält die AfD für eine Fußballmannschaft, die seinen Verein eine Liga tiefer schicken wird.

Comments are closed.