Von Alster | Das EU-Mitglied Deutschland und das Noch-EU-Mitglied Großbritannien wetteifern darin, den von der Europäischen Kommission unterzeichneten Verhaltenskodex zur Bekämpfung illegaler Hassreden im Internet und sonstwo jeweils zu übertreffen. Der dazugehörige Aktionsplan wurde auch den Justiz- und Innenministern der EU am 8. Juni in einer Rede erläutert.

Die Londoner Polizei lässt sich dafür unter anderem von der Nichtregierungsorganisation „Tell MAMA“ beraten, bei der anti-muslimische Vorfälle gemeldet werden sollen; schließlich hätten die muslimischen Gemeinden in Großbritannien viele anti-muslimische Vorfälle erleiden müssen.

Nicht lange nach dem London Bridge-Terror überraschte die Londoner Metropolitan Polizei mit der „Erfolgsmeldung“, dass sie 25 Leute wegen Hassverbrechen verhaftet hätten. Chef-Superintendent Dave Stringer, der Leiter der «Community Engagement» für die Metropolitan Police:

Seit den Anschlägen am Samstagabend haben wir die Anzahl der Offiziere auf den Straßen und in den Gemeinden erhöht, um die Einheimischen zu beruhigen, damit sie ihren Alltag in Frieden und ohne Angst vor Belästigung oder Einschüchterung bewältigen können. Einsatzbereite Offiziere haben auch Kontakt mit ihren örtlichen Kultstätten (Moscheen) gesucht, um sie zu ermutigen, Hassverbrechen zu melden und den dort Versammelten versichert, dass die Polizei diese Verbrechen ernst nehmen wird. Die Metropolitan-Polizei hat seit Samstag 25 Verhaftungen für Hassverbrechen vorgenommen… Alle Hassverbrechen werden von einem Detektivinspektor überprüft und die MPS hat auch die Zahl Sonderermittler innerhalb der 32 Londoner Sicherheitseinheiten um 30 Prozent um mehr als 900 Spezialisten erhöht, die sich für die Untersuchung aller Hassverbrechen und häuslichen Missbrauchsverbrechen einsetzen… Wir haben die Anzahl der Hasskriminalität-Verbindungsbeamten erhöht… und wir haben einen Online-Hass-Verbrechen-Hub eingeführt, um Hassverbrechen in den sozialen Medien bekämpfen zu können.

Dieses Statement veröffentlichte die Londoner Polizei etwa zeitgleich mit einem Fernsehinterview mit dem Londoner Bürgermeister Sadic Khan, in dem dieser gerade bedauerte, nicht über genug Ressourcen zur Überwachung von Dschihadisten aus Syrien und Irak zu verfügen: „Ich kann nicht 400 Leute überwachen… wir müssen Prioritäten setzen und die Ressourcen in einer sensiblen, sicheren Weise einsetzen.“

Zur Frage, was eine größere Priorität haben könnte als die Verfolgung von Dschihadisten in der britischen Hauptstadt, schwieg Mr. Khan.

Welche Prioritäten die englische Polizei setzt, musste auch der Inhaber eines Convenience Shops in Sunderland erfahren. Er hatte nach den Terroranschlägen ein Schild mit der Aufschrift „Don’t fund Terrorism! Shop at Fletchers“ (Finanziert nicht den Terrorismus! Kauft bei Fletcher) angebracht. Er hatte gelesen, dass andere Ladenbesitzer über 40 Millionen Pfund zur Finanzierung des Terrors in Afghanistan und Pakistan weißgewaschen haben. Das Schild hat wohl „Tell MAMA“ aktiviert. Viermal hat die Polizei ihn wegen des Schildes aufgesucht und mit Gefängnis gedroht. Tommy Robinson hat mit ihm gesprochen:

Hier kann man den Großeinsatz der Polizei wegen hatespeech oder hatecrime sehen. Dank „Tell MAMA“ oder tell Maas – aber gegen den islamischen Terror fehlen die Ressourcen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

120 KOMMENTARE

  1. England versinkt im Sumpf der Religion des Bösen.
    Morde, Terror, Notzucht, Plünderungen, Messereien allenthalben.
    Aber für die Gesinnungspolizei stehen noch Kräfte zur Verfügung!
    Es ist zum Kotzen!

  2. „Nicht lange nach dem London Bridge-Terror überraschte die Londoner Metropolitan Polizei mit der „Erfolgsmeldung“, dass sie 25 Leute wegen Hassverbrechen verhaftet hätten.“
    Super – läuft doch, weiter so…
    Dieselbe Verdrehung von Tatsachen, Irreführung und Bedrohung/Verhaftung harmloser Bürger wie bei uns!

  3. Genau wie in Buntland:

    was „hate speech“ überhaupt sein soll, bestimmen die selbsternannten Superdemokraten (Negativauslese).
    Nirgendwo ist das definiert.
    Es geht um mind control (Erfinder: CIA) und die schrittweise Einführung einer Gesinnungsdiktatur.
    Dr. Goebbels hätte von den perfiden Methoden noch lernen können.
    Linke und „Liberale“ jubeln; ohne zu ahnen, daß auch sie in Kürze reif sind.

  4. Tja, im Umkehrschluss heisst das, dass in den Augen unserer „Eliten“ die Verbrechen im Namen des Islam keine Hassverbrechen sind.

    Wie, um alles in der Welt, kann man zu so einem Schluss kommen? Doch nur, wenn man an Menschen mit unterschiedlicher Herkunft und Abstammung unterschiedliche Massstäbe anlegt.

    „Sind aber die heiligen Monate verflossen, so erschlaget die Götzendiener, wo ihr sie findet, und packet sie und belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf. So sie jedoch bereuen und das Gebet verrichten und die Armensteuer zahlen, so lasst sie ihres Weges ziehen. Siehe, Allah ist verzeihend und barmherzig.“

    Koran, Sure 9, Vers 5 = Religionsausübung

    „Sind aber die heiligen Tage der Sonnenwende verflossen, so erschlaget die Allahdiener, wo ihr sie findet, und packet sie und belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf. So sie jedoch bereuen und auf ihre Gebete verzichten und das Schutzgeld zahlen, so lasst sie ihres Weges ziehen. Siehe, Odin ist verzeihend und barmherzig.“

    Gleiche Aussage, aber Hassrede = Knast

  5. Diese selbsternannte Nichtregierungsorganisationen sind in jedem Staat schädliche Krebs – Metastasen. Wie man mit diesen Geschwüren am besten umgeht, zeigt uns Wladimir Putin un Viktor Orbán, zwei großartige Politiker.

  6. Heute scheint bereits der selbstverständlichste Satz der Welt „Deutschland den Deutschen!“–„hate speech“ zu sein. Siehe causa Poggenpohl.
    So geht es immer kranker weiter.
    Irgendwann darf man nicht einmal mehr sagen „Ich bin Deutscher.“
    Weil das rassistisch ist und die Mehrheit der Bevölkerung Buntlands (Neger &Araber) beleidigt.
    Stalinistischer Gesinnungsterror läßt grüßen.

  7. George Orwells düstere Visionen rücken immer näher. Gegen Regimegegner wird in seinem Roman „1984“ zu HASSWOCHEN aufgerufen. Man kann also darauf warten, bis die „Hassverbrechen“ (was meist nichts Anderes ist als eine vom Mainstream abweichende eigene Meinung) in Hasswochen münden.

  8. In London passieren 100 morde jedes jahr!
    (offizelle zahlen)

    So lange das bier warm ist kummert es keiner auf der insel.

  9. Bei der Polizeichefin kein Wunder. Naja, irgendwann wachen sie auf, dann ist es zu spät. zu spät…

  10. Diese imposantenen Kappen standen mal für westliche Werte,

    -für die freie, zivilisierte Gesellschaft.-

    Die sollten sie jetzt gegen Pussy-Hats tauschen.

    Jämmerlich

  11. West-Europa ist verrückt geworden. Verzicht auf Sicherheit. Dafür Kampf gegen Demokratie.

    Salafisten handeln vollkommen rational: eine System-Alternative nach dem Scheitern der westeuropäischen Länder anbieten.

  12. Ich habe den Text so verstanden, dass die 900 Polizisten die erhöhten 900 darstellen. Somit wären dann 3900 Polizisten im Kampf gegen „Hassverbrechen“ aktiv.

  13. Es ist noch nicht lange her, da hast Du Dich mit den „Lads“ besser nicht angelegt.

    Wo sind die jungen Kerle abgeblieben? Alle pussyfiziert? Stehen jetzt alle für ihren Musel hinterm Herd und warten darauf beglückt zu werden?

    Übel

  14. Ich könnte mir vorstellen, dass auch die Polizei manchmal lieber ein wenig Blei vergeuden würde bei solch mohammedanischen Strolchen. Doch über den Beamten sitzt ja hüben wie drüben so ein politkorrekter Sesselfurzer, der selber von 5 Leuten bewacht wird. Und der der Polizei verbietet sich angemessen zur Wehr zu setzen.
    Der Wendt redet ja recht deutlich:
    https://www.youtube.com/watch?v=rCMwAVAY-cc
    Und natürlich wird er jetzt fertig gemacht, ob zu recht oder zu unrecht:
    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-03/rainer-wendt-verfahren-polizeigewerkschaft-aufsichtsratstaetigkeit-axa

  15. Was ist nur aus dem stolzen Großbritannien geworden, das einmal die halbe Welt beherrscht hat?
    Ein jammervoller melting-pot of nations, dominiert von Britenhassern und Fremdländischen.
    Antigermanist und Kriegstreiber Churchhill hat zu hoch gepokert.
    Aus dem Empire wurde ein Vasallenstaat.

  16. Habe es neulich auch nochmal gelesen. Aber entscheidender Unterschied zu heute: das Regime in 1984 hatte völlige faktische Kontrolle.
    Das Gegenteil ist momentan der Fall: Geldexistenz, innere Sicherheit, äußere Sicherheit- das scheint vom Regime nicht mehr in den Griff zu bekommen zu sein.

  17. Schon komisch wie aehnlich die Gesetze in ALLEN Laendern sind, die von Weissen besiedelt werden. Ueberall ist die „Rechtsprechung“ und die Lage so, dass die Weissen in den naechsten 100 Jahren verschwinden werden – WENN, ABER NUR WENN wir nicht dagegen friedlich aufstehen und sagen:

    Das ist Voelkermord, da mache ich nicht mit!

    Macht ein Kind mehr! Ermutigt andere.

    Weckt die Deutschen auf. Empfehlt PI weiter!

    http://homment.com/q2s7hmgfvu

  18. Hasskommentare im Internet, also beispielsweise „Ich finde die Merkel nicht so toll“, sind doch weit schlimmer als praxisnaher Terroranschlag…

  19. Man stelle sich folgendes Szenario vor:
    das europäische Parlament und alle europäischen derzeitigen Regierungen sagen:
    alle die nach Europa kommen erhalten hier das Ansiedlungs- und Einanderungsrecht
    Dann verabreden sich die Mosleme aller islamischen Länder ihre moslemsichen Söhne hier herzuschicken und ihre Frauen nachzuholen und in Millionenstärke hier ein Kind nach dem anderen zu kriegen und bekommen mehr Kinder wie die Europäer, bis sie per Wahlen islamische Regierungen stellen und die Scharia nach und nach einführen
    Wenn so ein Szenario anlaufen würde, dann wäre es eine absichtliche Landübergabe von Europa an die Mosleme und eine absichtliche Ausrottung der ehemaligen Europäer.
    Dann bliebe am Ende nur die Frage, warum dann Europäer ihre eigenen Landsleute ausgerottet hätten und die Landübernahme zugelassen hätten?
    Dazu gäbe es mehrere Gründe:
    1. es waren keine Europäer die, die Europäer regierten, weil sie kein Problem hätten die auszurotten und eigentlich nie ihre Freunde sondern immer die Ausrotterwoller und Feinde waren
    2. die Regierungsverantwortlichen sind alle zum Islam konvertiert und möchten deswegen nur noch Mosleme um sich herum
    3. es ist eine Rache- oder Tauschakt Dritter von Europa gegen ???
    4. Die Europäer werden von Nichteuropäern regiert, die sie entsorgen wollen und deren Länder in Europa wollen, nachdem sie einen Krieg ausgelöst haben und die Menschen darin entfernt für eine Neubesiedlung durch sie selbst.
    5….
    Offen gestanden, fällt mir nicht ein Grund ein, wieso ein solches Szenario was Positives sein soll, mir fällt nur Negatives ein.
    Doch warum würden ein solches Szenario Menschen sowas mit anderen Menschen tun?

  20. La Grande Nation ist ebenso geliefert.
    Der Untergang geht unter Macaron (eine franz. Gebäckspezialität) noch rasanter vor sich.

  21. Die großartige britische Journalistin Katie Hopkins hat gerade Ärger wegen „Hate speech“ (oder wie es dort heißt: „Crimethink“ – den Begriff muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen) am Hals, nachdem sie nach dem Manchester-Anschlag getwittert hatte: „Western men. These are your wives. Your daughters. Your sons. Stand up. Rise up. Demand action. Don’t carry on as normal. Cowed“. Das hat sie nach dem Anschlag von Manchester getwittert. Man tut jetzt alles, um sie als Journalistin aus dem Verkehr zu ziehen.

  22. Cowboys in Ost und West,
    vereint euch brüderlich !!

    Gunter R.I.P

    du hast so recht gehabt

  23. Vergewaltigung und Kindesmissbrauch nicht vergessen. The British Politeness ist zur British Angst mutiert. Die „Lads“ saufen Bier und gucken Fussball…

  24. Hier wie dort die gleiche Heuchlerei. Mein Haß auf die Regierenden wächst ins Unbändige. Könnte mich glatt gehenlassen was dazu zu posten. Was mag wohl alles passieren können, wenn das Ventil geschlossen wird?

  25. Warum eigentlich keine islamischen Kindergärten?

    Diese Kindergärten müssten dann natürlich von erwiesen staatstreuen Nicht-Moslems geleitet werden.

    Vielleicht massenweise islamische Kinder plötzlich mit einheimischen Kindern zu vermischen,
    da kann man sich ja vorstellen, welche Gruppe dabei das Nachsehen hat.

  26. Vor wenigen Wochen hatte ich mit ein paar Bekannten aus Britannien einen abendlichen Schnack im Pub. Aktive und Ex-Soldaten. Bei denen in der Truppe quer durch die Dienstgrade brennt richtig die Luft! Nicht, daß die demnächst putschen, aber es gibt wohl erkennbare Tendenzen zu unauthorisierten Maßnahmen. Ob Kontinentaleuropa dann Nachahmer findet, ist denen natürlich wurscht, das interessiert die nicht. Den Engländern geht es nur um ihre Insel, aber dafür ernsthaft.

  27. Haremhab 18:59
    Gewerkschaften waren im19-tem Jahrhundert notwendig, inzwischen sind sie ein Klotz am Bein. Die Kirchen sind Machtorganisationen geworden. Überhaupt ist es erschreckend, wieviele nutzlose überbezahlte Parasiten es gibt, welche nur vom dummen Geschwätz gut leben. Der arme (und leider sehr dumme) Steuerzahler wird mit Staatsgewalt gezwungen, diese ganze Bande durchzufüttern.

  28. Toni Blair hat wohl maßgeblichen Anteil an der Islamisierung Englands:

    https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=http://www.dailymail.co.uk/news/article-3466485/How-Blair-cynically-let-two-million-migrants-Explosive-biography-reveals-PM-s-conspiracy-silence-immigration-debate.html&prev=search

    Zitat aus der schlechten Google-Übersetzung:
    (…)
    Aber hinter den Kulissen wurden die Minister beauftragt, Zehntausende von Asylsuchenden in das Vereinigte Königreich zu werfen, und zwar unter dem Deckmantel ihres „Wirtschaftsmigranten“. Erstaunlicherweise hat der Minister, Herr Blair, für die Grenzen zuständig, die gegen die Abschiebung der gescheiterten Kläger entschieden haben, weil es zu „emotional“ wäre. (…)

    Kennt man doch irgendwo her?

    Sehr lesenswert (wer gut Englisch kann, liest es besser auf Englisch).
    Es gibt da eine ganze Serie von Enthüllungen über Englands größten Volksverräter.

    Sein Schwägerin ist übrigens zum Islam übergetreten.

  29. Das EU-Mitglied Deutschland und das Noch-EU-Mitglied Großbritannien wetteifern darin, den von der Europäischen Kommission unterzeichneten Verhaltenskodex zur Bekämpfung illegaler Hassreden im Internet und sonstwo jeweils zu übertreffen.

    Ja, so kann man es sehen. Ich glaube aber nicht, dass sinnvoll ist, es so zu sehen. Die Vorstellung von verschiedenen Ländern als unabhängige Einheiten, die miteinander wetteifern (sei es in der Wirtschaft oder bei Hatespeech-Verfolgung u.ä.), sich auch mal gegenseitig schädigen oder bekriegen oder auch zusammenarbeiten – also ein System, das aus bunten Flecken auf der Landkarte besteht – ist unzutreffend. Damit lassen sich Vorgänge nicht erklären, es sei denn greift auf den peinlichen Notbehelf „Die spinnen, die XYZler!“ zurück, je nachdem aus welchem XYZ-Land gerade ein Bericht vorliegt. ich meine, es muss doch jedem selber klar sein, dass das eine unsinnige Erklärung ist, und m.E. auch eine denkfaule.

    Länder sind keine unabhängigen Einheiten.

    Ein besseres Modell ist das eines globalen Großkonzerns, wobei das Wörtchen „global“ leider fast wörtlich zu nehmen ist
    Die einzelnen Länder sind wie Regionalvertretungen, die EU ist eine übergeordnete Regionalvertretung. Die so genannten Regierungen der Länder folgen einfach der Konzernpolitik. Daneben gibt es regionenübergreifende Abteilungen, die in NGOs ihren Ausdruck finden, aber auch in Geheimdiensten, die sich ganz bestimmt nichts von einem Bundeskanzlerhansel sagen lassen. Der kriegt nicht einmal gesagt, was die tun)

    Man kann in sehr vielen Dingen gleichlaufende Prozesse beobachten, nicht nur was Verordnungen (z.B. Hatespeech) angeht, sondern auch was Wortschöpfungen, Mottos von Demonstrationen und hochaktuelle Neuheiten der PC angeht, deren Ersteinführung bei uns meist von den Grünen erledigt wird, andere Länder haben dafür auch ihre Abteilungen.

    Die Menschen in den betroffenen Ländern haben damit nichts zu tun. Dass viele eine hohe Compliance zur Konzernpolitik aufweisen (also politisch korrekt sind) ist ein ganz natürliches Phänomen bei einer sozialen Spezies. Bloß weil Gutmenschen „Refugees welcome“ rufen, sollte man nicht in die Vorstellung verwalten, die Regierungen würden das machen, weil die das wollen. Es ist genau andersrum: Die wollen es, weil das gemacht wird.

  30. OT: Als Baden-Württemberger habe ich eben erstaunt gehört, dass seit einem Jahr die Landtagspräsidentin hier Muhterem Aras heißt. Eine Türkendame mit dem üblichen verknautschten und verknatschten Gesicht, das sie nicht an Ehrentiteln wie „Stimmenkönigin der Grünen in Baden-Württemberg“ 2011 und 2016 „landesweit das beste Ergebnis aller Landtagskandidaten hinderte.“ https://de.wikipedia.org/wiki/Muhterem_Aras

    Wie dankbar bin ich den „Grünen“, dass sie unser Ländle und Land so bunt bereichern! Ich bete jeden Abend, dass diese Partei der Dummschwätzer mit grünem Heiligenschein bald mit der Fußnote „bis 2017“ versehen wird!

  31. OK, Hitlers Plan geht auf..Empire ohen eine Kugel zu erobern ist möglich..Man islamisiere die Briten..Alles unislamische wird durch die Museltanten ausgerottet. Dann herrscht der Islam, in Folge dessen versterben alle Moslems an Hunger,Krankheiten,Inkomepetenz,Dummheit usw. Landnahme ist nun mit Luftmatratze möglich! Genialer Plan….

  32. Na ja, dann haben wohl auch ihren Schuldkomplex, oder? Glaub ich aber eher nicht, das jetzt ist allenfalls die Quittung.

  33. Die Taktik ist doch ganz klar.
    Erst tauchen Schilder und Meinungen gegen den Islamterrorismus oder die Überflutung des Volkes durch Invasoren auf,dann bildet sich Kritik und die Menschen,wenn alles gut läuft und es eine richtig „blutige Zeit“ gegeben hat,mit vielen Toten und Verletzten,nach Terroranschlägen,gehen auf die Straße.
    Dies mündet dann unweigerlich in Bürgerkriegsähnliche Zustände,die viel gefährlicher sind,als die paar Terror Toten.
    Hierunter leidet zuerst der Wirtschaftsstandort und das Money machen.
    Wer investiert schon in unsichere Wirtschaftsstandorte.
    In Deutschland sterben mehr Menschen,jedes Jahr an der Grippe oder dem Krankenhaus Keim,als durch den Terror,Weltweit.
    So kann man den Terror als Kollateralschaden,mit all seiner Grausamkeit,tolerieren,jedenfalls tun dies die bekannten Europäischen Politverbrecher.
    Dies steht hinter jeder Maßnahme zur Einschränkung von Bürgerrechten und der Überwachung des Volkes und vor allem,seiner Kritiker und patriotischen Parteien.

  34. Das ist wie ein ewig langes Pferderennen, bei dem sich folgende Pferde laufend in der Führung abwechseln: Schweden, UK, Deutschland, Belgien. Und der Preis ist: Totale Selbstauflösung und Unterwerfung unter den Islam.

  35. „Die Engländer wollen es so, wie jede Wahl beweist“
    Die Engländer? Das Stimmvieh en mass kommt doch eh aus Übersee.

  36. Ganz West-Europa ist ein Irrenhaus. Die Chinesen wissen schon, warum sie alles Wissen aufkaufen.

  37. Ot
    heute bin ich mal durch Hamburg gefarhren, weil der Elbtunnel mal wieder vollkommen dicht war.
    Als erstes fiel mir ein Polizei Mannschaftsfahrzeug mit Berliner Nummer auf, so ein richtig alter Mercedes, ich glaube sogar noch die alte Baureihe 314, jedenfalls uralt. Die Berliner sagen wohl „Wanne“ zu dem Fahrzeug. Vermutlich kommen jetzt schon Verstärkungen aus anderen BuLä nach Hamburg für den G20 Gipfel. Das war im Bereich Altona, Holstenstrasse. Ob das für die hochkriminellen Linksradikalen reicht, werden wir sehen.
    Später fuhr ich dann an einem Platz vorbei, wo lauter schwarze Limousinen abgestellt waren, BMW und Mercedes. Scheibar auch irgendeine Vorbereitung auf G20. Hoffentlich ist der Platz gut bewacht,
    wenn den die roten Brandstifter finden, bleibt von den Autos nicht mehr viel übrig. Daher schreibe ich hier auch lieber nicht, wo genau das war.

  38. „Zur Frage, was eine größere Priorität haben könnte als die Verfolgung von Dschihadisten in der britischen Hauptstadt, schwieg Mr. Khan. “

    Naja, ehrlich gesagt hat man ihn nicht zu Wort kommen lassen. Die Antwort wäre aber sicher interessant gewesen…

  39. Wer sagt denn, dass nur „islamophobe“ Gedankenverbrechen verfolgt wurden? Vielleicht ging es ja auch um „Tötet die Ungläubigen!“ und wie die ganzen Hass-Suren in diesem Machwerk „Mein Kloran“ lauten. Ui, das war wohl jetzt auch ein „Gedankenverbrechen“….

  40. Ich denke, es ist ein Plan… Bilderberger… alles ist gewollt, leider. Wir gehen sehr schlimmen Zeiten entgegen. Seid gerüstet …

  41. Diese NGOs sollten als Hass- und Terrororganisationen eingestuft werden, weil sie einzig und allein der anti-weißen Hetze dienen!

  42. OT

    Gerade bekommen:

    „In jedem Staat der Welt, in dem ein steter Zuwachs des muslimischen Bevölkerungsanteils nachzuweisen ist, bis dieser die Mehrheit darstellt, herrscht früher oder später der Islam und die auf ihm fußende Gesetzgebung, die Scharia. Das ist eine historische und demographische Tatsache. Wenn wir es vor lauter Toleranzbesoffenheit nicht mehr schaffen, uns auf unsere Werte zu besinnen und diese mit aller Stärke zu verteidigen, sind die Freiheit des Individuums, die Demokratie, die Aufklärung und der Säkularismus irgendwann nur noch eine Fußnote der europäischen Geschichte.“

  43. So wie der „Caesaren“-Titel und die Rom-Idee zunächst von Byzanz (nach dem Ende Roms in der Völkerwanderungs-Zeit) und dann, nach der Eroberung Konstantinopels durch die Osmanen, von Moskau beansprucht wurden, so wird die Idee von Europa als Kontinent der Freiheiten, des Geistes, der Kultur von dem Osteuropäern – beginnend in Polen und Tschechien – bewahrt und gepflegt werden. So viel Pathos darf sein, heute Abend 😉

  44. Die oben zitierte TELL MAMA kümmert sich nur um „Anti-Muslim Attacks“, sonst nichts – ist also rein rassistisch. Finanziert wohl von den Saudis, oder von Soros.

  45. Die korrekte Übersetzung von „officer“ im Zusammenhang mit Polizei ist eher „Beamter“. Ein „police officer“ ist ein Polizeibeamter oder einfach ein Polizist.

    Ein Offizier, z.B. in der Bundespolizei Österreich, ist ein Leutnant der Polizei und darüber, also eine ähnliche Rangordnung wie in Streitkräften.

  46. Zum Vergleich, in den USA hat SCOTUS, also der Supreme Court of the United States, der Oberste Gerichtshof, in einem Fall vor ein paar Tagen entschieden, dass sog. „hate speech“ vom Ersten Zusatzartikel der Verfassung geschützt wird.

    Nachzulesen hier: https://www.washingtonpost.com/news/volokh-conspiracy/wp/2017/06/19/supreme-court-unanimously-reaffirms-there-is-no-hate-speech-exception-to-the-first-amendment/?tid=ss_tw&utm_term=.a66ff029f7b1

    Und auch: https://townhall.com/tipsheet/laurettabrown/2017/06/19/supreme-court-unanimously-reaffirms-hate-speech-is-still-free-speech-n2343286

  47. Dieser Verlauf lässt sich nicht abwenden, da ‚Mosleme‘ mehr Kinder bekommen und der Einstieg in einen Geburtenwettlauf keine Wertebesinnung wäre oder anders gesagt, es gibt nur einen möglichen Ausgang dieses ‚installierten Gesellschaftssspiels‘, was bedeutet, dass Jene die überleben möchten zum Islam konvertieren müssen?
    Niemand kann sich vorstellen, dass in jedem nun islamischen Land vorher…, also es gab einen Grund warum sie nun islamisch sind und der war ‚die Wehrlosigkeit der einen Werte gegen die anderen Werte‘?
    So mag jeder sich erschließen, was es bedeutet Mosleme in einer christlichen Gemeinschaft die Angehörigkeit zur Teilnahme an den politischen Entscheidungsprozess über Pässe der Länder zu erteilen und sie nicht als Gäste zu achten und also Gäste auch wieder heim zu schicken, wenn es denn zum Schutz der ‚Ungläubigen‘ sein muss? Wer hatte die Idee dazu und hat das getan, denn genau Jene sind rückwirkend die Verantwortlichen einer wohl politischen Ureuropafehlentscheidung, die deswegen möglichst sofort korrigiert werden muss, weil es sonst nur den einen Weg gibt? Leiden müssen nun die ‚Ungläubigen‘ Europäer an einer Ureuropafehlentscheidung, die statt zur Korrektur anzustehen und mit Fehlereinsicht, nun mit der Sturheit weiter so nun bis zum … getan wird?
    Und es ist so: es ist wieder da und alle Europäer dachten es ist endlich vorbei. Es ist wieder da, das sture Antun eines Fehlers und nicht Aufhören mit dem Fehler?

  48. alles-so-schoen-bunt-hier 22. Juni 2017 at 20:49

    So viel Pathos darf sein, heute Abend ?

    So viel Pathos muss sein, immer wieder, das widerliche Gelächter der rotgrünen Clowns ignorierend, die immer nur ihren eigenen vierteldurchdachten Dreck als das Heiligste ansehen, und alles, was von der anderen Seite kommt, mit ihrem löchrigen Besserwissen lächerlich machen wollen.

    Immer wieder fällt mir dazu das Zitat eines katholischen Theologen zu seinem 80. Geburtstag ein, zum Geschwätz, man müsse mit den Mohammedanern nur diskutieren, dann wäre alles gut:

    ‚Was nützt ein Dialog, wenn die eine Seite nicht bereit ist, auch nur ein Jota von ihrem Standpunkt abzuweichen, und die andere Seite nur ein wenig unverbindlich plaudern will?‘

  49. Grüß Gott,
    die „Thought Police“in Great Britain
    und „Gedanken Polizei in Deutschland…
    Jeden Tag wird 2017 mehr zu 1984!

  50. alles-so-schoen-bunt-hier 22. Juni 2017 at 20:49

    So viel Pathos darf sein, heute Abend

    So viel Pathos muss sein, immer wieder, das widerliche Gelächter der rotgrünen Clowns ignorierend, die immer nur ihren eigenen vierteldurchdachten Dreck als das Heiligste ansehen, und alles, was von der anderen Seite kommt, mit ihrem löchrigen Besserwissen lächerlich machen wollen.

    Immer wieder fällt mir dazu das Zitat eines katholischen Theologen zu seinem 80. Geburtstag ein, zum Geschwätz, man müsse mit den Mohammedanern nur diskutieren, dann wäre alles gut:

    ‚Was nützt ein Dialog, wenn die eine Seite nicht bereit ist, auch nur ein Jota von ihrem Standpunkt abzuweichen, und die andere Seite nur ein wenig unverbindlich plaudern will?‘

  51. Ergänzung:
    Eine Werte-Renaissance gab es in Europa mittlerweile häufiger durch nachwachsende jüngere Generationen.
    Sie hatten nie eine Chance. Alice Schwarzer und Olivia sind Vorbilder für jede neue Generation, sogenannte Dauervorbilder? Der peer-group Druck entsteht auf die jungen Generationen durch Dauervorbilder älterer Generationen? Ich persönlich und meine Klassenkameraden hatten andere Vorbilder, doch im TV sehen wir doch die? Unsere Werte-Renaissance-Versuche wurde von den Älteren beobachtet, kaputt gemacht und bewacht, das wir ja genauso werden, halt ohne Werte, denn sonst bist du…?

  52. Wegen sowas regen die sich auf, was Poggenburg gesagt hat.
    Und jetzt fordert sogar ein AfDeler , Poggenburg gehört zu NPD.
    Jetzt kommen die U Boote vor den Wahlen, aus den löchern gekrochen!

  53. Die CIA hat von den Nazis gelernt-psychiater cameron, elektroschocks, Deprivation- Naomi Klein hat diese Zusammenhänge im Rahmen des Themas Katastrophenkapitalismus (die Schock-Strategie) in einem faktenreichen Buch dargelegt. Nicht ganz neu, aber gerade bei Leute, die noch gutgläubig sind, könnte das Buch etwas bewegen. Naomi Klein ist auch bei Linken akzeptiert, glaube ich zumindest, wegen ihres Bestsellers „no logo“.steht jedenfalls nicht im Verdacht rääääächts zu sein.

  54. Hierunter leidet zuerst der Wirtschaftsstandort und das Money machen.
    Wer investiert schon in unsichere Wirtschaftsstandorte.

    Die so genannte Wirtschaft ist kein einheitlicher Spieler im System.

    Es gibt Unternehmen, die verkaufen (und kaufen) Hosenknöpfe, Flugzeuge, Internetzugang, was auch immer. Das ist die Wirtschaft, wie man sie sich vorstellt.

    Und dann gibt es Unternehmen (oder vielleicht besser:“Kapitalpools“), die kaufen Unternehmen und wahrscheinlich gibt es auch Unternehmen, die Unternehmen kaufen, die Unternehmen kaufen, und natürlich Wetten auf Unternehmen.

    Auch wenn ein normaler Mensch dieses Geflecht nicht durchblicken kann, wird doch intuitiv klar, dass ein „schlechter Wirtschaftsstandort“ für solche Kapitalpools nicht schlecht sein muss. Dadurch stehen Unternehmen zum Verkauf, die sonst unerreichbar wären.

    Um Geld geht es da nicht mehr! Geld brauchen die nicht, das haben die in unendlicher Menge, das ist nur ein Mittel zum Zweck, da geht es um Werte (Infrastruktur, Ressourcen) und vor allem um Macht.

  55. Die Spatzen pfeifen es bereits von den Dächern:

    Der Lafontaine-Kommunistenschüler Heiko Maas wird wohl beabsichtigen auch der AfD die Finanzen abzudrehen indem er und seine Ex-Stasi-*Piep** Kahane die AfD in stalinistischer Manier für verfassungswidrig erklären.

    Es wird sich wohl nicht vermeiden lassen andere Formen des Widerstands zu finden um diese Leute die unser PCs auspähen wollen und der rechtmäßigen Opposition das Geld entziehen wollen, los zu werden.

    Diese rote Kommunisten Brut darf man nicht noch weiter anwachsen lassen, sonst haben wir bald wirklich schlimmere Verhältnisse als in der DDR.

    Scheint so als erhält dieser antideutsche Maas seine Anweisungen direkt von Oskar Lafontaine und Sahra Wagenknecht.

    Nie wieder DDR! Nieder mit der Kommunisten Tyrannei.

    Kommunisten und Moslems in Deutschland auf dem Vormarsch – Wer hätte gedacht, dass so eine antideutsche Brut nach der DDR jemals wieder hochkommen konnte.

    Wer die eigenen Bürger ausspäht und der Opposition die Finanzen entzieht, der wird den angemessenen Widerstand bekommen.

    Eine rote Tyrannei mit Islam wird man in Deutschland nicht Dulden und erbittert Widerstand leisten.

    http://meta.tagesschau.de/id/124561/npd-soll-kein-staatsgeld-mehr-bekommen

  56. Die Metropolitan Police ist das ausführende Organ eines islamistischen Bürgermeisters. Was soll man also anderes erwarten?

  57. Wenn das hier voll implementiert wird, muß sich nur ein Lebensmüder finden, den Koran für all seine Haßinhalte anzuzeigen. Dann MUSS er entweder auf den Index und seine Lehre und Verbreitung verboten werden, oder das Gesetz führt sich selbst ad absurdum. Das wird dann erst richtig lustig. Nur, wer den Mund aufmacht lebt halt schon recht gefährlich.

  58. Naddel. Ja stimmt. Ich hab es mir neu gekauft. Danke für den Hinweis, bin jetzt motivierter es noch einmal zu lesen.

  59. Ich bin gerade in St Malo, relativ wenige Kuff….ucken hier.
    Aber trotzdem, das Ende ist nah.

  60. Das mit dem in Brand geratenen Kühlschrank kann ich ohnehin nicht glauben. Die Sache hört sich für mich eher nach Stromklau an. Da kommts schon häufiger mal zu Bränden. Wenn man als Zuleitung zur Waschmaschine nur nen dünnen Klingeldraht von Nachbars Steckdose abzweigt, braucht man sich nicht wundern, wenn der Rauchzeichen und schlimmeres von sich gibt.

  61. Möglicherweise hat das okkult-religiöse Gründe, gepaart mit psychopathischen Machtanspruch.
    Es gibt viele Menschen, die fest daran glauben, dass ihr Messias wieder erscheint, wenn wir die Hölle auf Erden haben. Hölle mit Satan und Beelzebub (=Baal)

  62. Die Gedanken sind frei.
    Ich brauche keine Meinungspolizei.

    Dagegen gehe ich auch gern nackt auf die Straße!

  63. „Hate Crime“…..ein Fall für James Bond! Allerhöchstes kriminelles Niveau! Da müssen Geheimdienste ran. Eine Bedrohung für die Gesellschaft. Wenn die USA unmittelbar nach dem Zusammensturz der Zwillingstürme nichts Besseres zu tun hat als sämtliches Beweismaterial sofort ausser Landes zu bringen, dann interessiert sich niemand dafür. Kein Scharfschütze der Welt schafft es den Anschlag auf JFK nachzumachen und niemand stört sich daran. Alles Verschwörungstheorien. Die Liste liesse sich noch endlos fortsetzen. An wirklich wichtigen Sachen ist also keiner interessiert. Aber an Quatsch wie sogenannten hate crime Verbrechen, daran haben Regierungen unheimlich was auszusetzen. Da müssen ganze Heerscharen von Polizisten in Bewegung gesetzt werden. Die Welt scheint verrückt geworden zu sein, wer aber wirklich verrückt geworden ist, ist nicht die Welt. Es sind die Politiker. Vielleicht sollte man, so wie in den anderen Fällen einfach eine Untersuchungskommission einberufen die dann anschließend „feststellt“ das es so etwas wie „hate crime“ garnicht gibt. Beim kommenden G20 Gipfel wird es richtige Gewalt geben. Das ist bereits jetzt bekannt. Man bereitet sich auf den G20 Gipfel vor indem ganze Städte verbarrikadiert werden. Die Gelder mit dem die linken Chaoten das ganze Gewaltszenario finanzieren, das kommt aus , von linken und grünen Parteinahen Stiftungen und Vereinen. Wird das untersucht? Nein. Werden Geldflüsse zur Antifa nachverfolgt? Nein. Obwohl es leicht wäre……..aber es ist ja vielleicht sinnvoller „hate crime“ zu verfolgen. Denn das können ja nur die Rechten sein…….und da muss man ja genauer hinsehen. Man wird jeden Tag verarscht ……….

  64. Erst wenn wir uns beugen ist Europa verloren,das werden wir aber nicht!
    Mich können die total am Arsch lecken diese Drecksbastarde.
    Die sehen sich in der totalen Sicherheit,aber wer zuletzt lacht werden wir noch sehen.

  65. Öffentlich zu „Aktionen“ aufzurufen, das ist am aller meisten gefürchtet, wird deshalb auch am strengsten bestraft! (Man erinnere sich an den Festerling MISTGABEL SKANDAL! Da war es mit der Toleranz vorbei).
    Das heißt sofort „Volksverhetzung“ „Hate Speech“ „Crimetalk“. Wo kämen wir denn hin, wenn sich jeder an die Ecken stellte und die öffentliche Ordnung mit Handlungsaufrufen störte, Unfrieden in die Bevölkerung bringen würden. Jetzt, wo sie sich langsam an die Vergewaltigungen etc. gewöhnen…..und den Richtern die Argumente ausgehen!

  66. In Europa scheint es nur noch männliche Luschen zu geben. Sind die Männer in Europa alle von hinten durchgefickt worden oder was ist los? Was sollen die weiberhaften vergenderten Männchen?

    Mit denen können wir Frauen Europa mal nicht gegen die Eselsficker-Mordlems verteidigen.

    Was ist los mit den nichtmuslimischen Männern in Europa? Alle schwul geworden?

  67. Demokratie statt Merkel 22. Juni 2017 at 19:48

    Toni Blair hat wohl maßgeblichen Anteil an der Islamisierung Englands:

    Mal die Pupillen von Blair auf dem Foto gesehen, auf dem er jünger ist?

    Der ist doch voll auf Drogen gewese: Kleine Pupillen, immer gut drauf etc. pp.

    Wie die meisten Polit-Marionetten ist er drogenabhängig (Koks, Speed etc….).
    Das galt damals und gilt heute immer noch.

  68. Achtung, Häät Spiech:

    Der Brand hatte etwas mit Darwinismus zu tun.

  69. Ungarn hat übrigens ein liberales Waffengesetz.

  70. Liest sich als wurde der Londoner Musel-OB die Bobbies bewusst als Religionswächter, Schariapolizei, einsetzen.
    Was für ein Horror macht sich in Europa breit?

    Andererseits hat die Bestie IS-lam bisher jeden Hochkultur zu Fall gebracht.
    Warum sollte Europa eine Ausnahme Bilden?

  71. London, Malmö, Paris, Berlin, Brüssel…ist doch egal. In Europa wird um die Wette nach Hasskommentaren gejagt. Dabei können sich die wirklichen Bösen in aller Ruhe ausbreiten und weiter an der Vernichtung der Zivilisation arbeiten.
    Wir alle müssen uns noch einige Zeit gedulden, bis es endlich anders werden kann. Erst wenn wir überall in Europas Städten eine Endzeitstimmung wie bei „Mad Max“ haben, erst dann geht es endlich los. Erst dann werden endlich alle übrig gebliebenen Bürger alles zur Hand nehmen, was sie greifen können und dann…

  72. Stimmt zwar, ist aber, wenn man es durchdenkt, bedeutungslos. Da Frauen alles besser können, ist es auch sinnvoller, daß Frauen die Ärmel hochkrempeln, die Fäuste ballen, und die Verteidigung übernehmen! Bei der Ernsthaftigkeit der Lage sollte man sich nicht mit der zweitbesten Lösung, sprich Männer, zufrieden geben! Da ja auch zum großen Teil nur Männer eingewandert sind, der Gegner damit per se unterlegen, sollte es ein leichtes sein.
    Wir Männer wünschen viel Erfolg!

  73. Eine stramme Überwachung unbotmäßiger Einheimischer und Kampf-gegen-Rechts™ wird ganz gewiss viele islamische Autounfälle, tragische Ereignisse mit Messern und andere Einzelfälle mit Messern verhindern. Die unkontrollierte Flutung des Landes mit dahergelaufenen Fremden wird auch weiter zur Hebung der öffentlichen Sicherheit sorgen. Das ist doch logisch!

  74. Vielleicht „jagen“ die Verstrahlten sich ja demnächst SELBST?…………Ich sehe diese „Headline“ schon vor meinem geistigen Auge…………..

    „JAGD AUF DIE POLIZEI“: Nach stundenlanger Hetz- und Schnitzeljagd quer durch London, mitten in der Nacht………………..(Fortsetzung folgt…..)

  75. Fortsetzung:

    Polizei VERBREITET HASS durch HASS-JAGD und wird VERHAFTET! (dpa, Reuters, AP, Al Jazeera)

    😉

  76. Früher nannte man soetwas „Arbeitsbeschaffungsmaßnahme“, heute sagt man dazu „Arbeitsbeschaffungsmaßnahme“. Genau wie „der Klimawandel“ ist „Hasskriminalität ein Phantom, dessen Leugnung in Deutschland vielleicht bald selbst als „Hasskriminalität“ unter Strafandrohung gestellt wird.
    Also fangen wir einfach an, so zu tun, als würden wir dummen Politikern alles glauben, was sie uns weiss machen wollen. Natürlich lösen sie keine Probleme, die sie selbst erzeugen, vielmehr geht ihr Interesse dahin, hausgemachte Probleme durch (Pseudo-)Problemlösungen lösen zu wollen, damit man sie weiterhin herumdoktern lässt. Ein Erfolg wird sich niemals einstellen – versprochen!

    Merkel sagte einmal :“Glauben Sie denen nicht“ und hat sich damit selbst entlarvt!

  77. Um die Meinungsäußerungsfreiheit einzuschränken, bedurfte es schon immer (für die breite Masse) nachvollziehbarer Maßnahmen.

    Wie diese „Maßnahmen“ genannt werden ist zweitrangig, dass negative Ergebnis für die Gesellschaft ist immer das Gleiche.

  78. manfred84 22. Juni 2017 at 18:48

    Genau wie in Buntland:

    was „hate speech“ überhaupt sein soll, bestimmen die selbsternannten Superdemokraten (Negativauslese).

    Natürlich, somit kann fast alles zum „hate speech“ erklärt werden was die eigenen Interessen untergraben könnte.

  79. Bin gerade in Thailand.
    Am heutigen Tag 0 (Null) Kopfwindeln oder bärtige Bückbeter gesehen. 🙂

  80. So wird es auch in Deutschland sein, wenn Maas sein verfassungsfeindliche Vorlage zur Beschneidung der Meinungsfreiheit durchbekommt.

Comments are closed.