Aydan Özuguz (r.) mit ihrer Chefin.
Aydan Özuguz (r.) mit ihrer Chefin.

Ein berühmtes Zitat von SPD-Kanzler Helmut Schmidt – leicht abgewandelt – lautet: „Wir Deutschen täten gut daran, uns nicht in die inneren Angelegenheiten Israels einzumischen.“ Der wunderbare, leider letzte Sozi und Oberleutnant der Wehrmacht, meinte natürlich alle Staaten dieser Erde.

Von Oliver Flesch | Wer in Deutschland gegen Juden hetzt, sie Zionisten nennt, von einer jüdischen Weltverschwörung fabuliert, gar den Holocaust leugnet, muss mit empfindlichen Strafen rechnen. Jedenfalls, wenn er Deutscher ist, richtiger Deutscher, Bio-Deutscher, wie der GRÜNE Özdemir mal schwäbelte. Für Muslime scheinen deutsche Gesetze nicht zu gelten. Womit wir bei den Gebrüder Özoguzn sind.

Für PI-Stammleser nicht neu: Yavuz und Gürhan Özoguz sind nicht irgendwelche Moslems. Beide tragen einen Doktortitel, was eigentlich für eine gut gelungene Integration sprechen könnte. Scheint es in Wahrheit aber nicht. Denn beide werden vom Verfassungsschutz beobachtet. Vorwurf: Verbreitung anti-zionistischer und anti-israelischer Propaganda. Was für sich genommen schon deftig wäre. Aber beide sind auch noch die Brüder von Aydan Özoguz (SPD), Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und eben Integration.

2003: Mubahala gegen Hans-Peter Raddatz

Bereits 1999 gründeten die Brüder das Internetportal „Muslim-Markt“, das sich selbst als „Startpunkt zum Islam für deutschsprachige Gläubige“ sieht. Schon Mitte der Nuller-Jahre, als die Welt in Deutschland (fast) noch in Ordnung schien, wurde der Verfassungsschutz aktiv. 2003 brachten die Brüder dann das Buch „Wir sind ,fundamentalistische Islamisten‘“ in Deutschland heraus. Da jammerten sie braun- und samtäugig über eine Diffamierung gläubiger Muslime als Radikale. 2005 gab es auf „Muslim-Markt“ eine Mubahala (Tötungsaufruf in Gebetsform, der sich ausschließlich gegen Nichtmuslime richtet) gegen den bekannten Orientalisten Dr. Hans-Peter Raddatz.

Yavuz Özoguz wurde Anfang 2004 wegen „Volksverhetzung“ zu drei Monaten verurteilt (allerdings schon damals mit eingebauter Bewährung), obwohl der Holocaust auf ihrem „Muslim-Markt“ als „Märchen“ bezeichnet wurde. Die drei Monate waren natürlich ein Witz, klar, die „Bewährung“ sogar ein Kalauer; für das gleiche Verbrechen wurde der politische Welten-Wanderer Horst Mahler (von der RAF zu den Nazis) zu zehn Jahren verdonnert. Natürlich ohne „Bewährung“. Gut, der war Wiederholungstäter. Noch „guter“ – er ist Bio-Deutscher!! Aber: Seit 20 Jahren hetzen die Özoguz-Brüder gegen Deutschland und gegen die Juden und keinen aus Justizias Palast interessiert es! Erst Ende Mai titelte BILD: „Israel-Hasser im Auswärtigen Amt: Knallhart-Mullah bei Gabriels Friedenskonferenz“. Und schrieb:

Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat vergangene Woche religiöse Oberhäupter aus 53 Ländern ins Auswärtige Amt geladen. Thema: „Friedensverantwortung der Religionen“ – Startschuss einer längerfristigen Initiative zum „interreligiösen Dialog“.

Unter den Gästen: Hamidreza Torabi vom Islamischen Zentrum Hamburg. Das Zentrum wird vom Verfassungsschutz beobachtet. Und nicht nur das! Torabi gilt als Unterstützer der antisemitischen Berliner al-Quds-Demonstration, hat laut exil-iranischen Oppositionsquellen auch selbst in der Vergangenheit daran teilgenommen.

Hassan Mohsen, Kettenhund des Muslim-Markts

Na, das war ja was für die Gebrüder Özoguz! Sie ließen direkt ihren Kettenhund Hassan Mohsen von der Leine, der auf ihrem zweiten Portal „Muslim-TV“ die „Nachrichten“ spricht. Mohsen, der seine kruden Theorien auch im Schülerblog „Huffington Post“ verbreiten darf, keifte mit Schaum vorm Mund:

Vor zwei Tagen wurde eine geehrte, großartige Persönlichkeit der Schura in Deutschland durch die Zionisten-Propaganda angegriffen. Dieses Mal der sehr geehrte Dr. Hamidreza Torabi. Die „Jerusalem Post“ und in dessen Gefolge die deutsche BILD-Zeitung haben ihn … verleumdet.

Und:

Es ist klar, dass (deutsche Journalisten!), wenn sie ihr Gehalt weiterhin bekommen möchten, diese schändlichen Zeilen schreiben müssen. Aber sie sollten wissen! Jeder, der die Unterdrückung und Vertreibung durch die Zionisten unterstützt, ist der wahre Antisemit. Weil er für die Verbrechen Israels den Namen des Judentums missbraucht. Jeder, der die grauenvollen Verbrechen Israels unterstützt, ist der tatsächliche Feind jeglicher Menschlichkeit. Es steht … fest, dass die Verbrecher von heute und deren Helfershelfer eines Tages vor ein internationales Gericht gebracht werden. Diejenigen, die einen zionistischen Staat an maßgeblicher Stelle unterstützen, werden, so Gott will, auf der Anklagebank sitzen.

Halten wir fest: Auf dem Kanal (und der Facebook-Seite) der Brüder einer deutschen SPD-Ministerin wird behauptet, es gäbe eine weltweite jüdische Medienverschwörung und deutschen Journalisten wird angedroht, eines Tages vor einer Art „Moslem-Welt-Gericht“ zu stehen. WOW. Könnte auch von Horst Mahler stammen. Der, wie gesagt, für ähnliche Äußerungen zehn Jahre Knast bekam, gerade in der Schweiz „auf der Flucht“ verhaftet wurde. Der Zausel ist 80 …

Was sagt SPD-Ministerin Aydan Özoguz über ihre bucklige Verwandtschaft? „Es sind meine Brüder, ich werde meine Familie nicht verleugnen“. So jedenfalls 2011 in der „Bild am Sonntag“. Und überhaupt, man solle sie endlich in Ruhe lassen, sie nicht weiter nerven: „Ich fände es unfair, wenn ich für meine Brüder verantwortlich gemacht werden würde.“

Sippenhaft gibt es glücklicherweise nicht mehr. Aber es gibt Gesetze. Gegen die die Gebrüder Özoguz beinahe täglich verstoßen. Die aber augenscheinlich nicht für sie gelten. Zumindest aus Sicht von „Integrations“-Ministerin Özuguz. Denn: Für die Brüder hat „nur der Gottesstaat allein eine wirkliche Verfassung“. Allahu akbar!!

image_pdfimage_print

 

116 KOMMENTARE

  1. Naja, Juden und Zionisten sind nicht das gleiche. Die Zionistische Bewegung wurde von Khasaren gegründet. Ein Stamm aus Russland der im Mittelalter zum Judentum übergetreten ist, und nicht viel mit den biblischen Juden gemein hat. Zionisten haben den Willen des jüdischen Gottes missachtet, und den Staat Israel gegründet. Mit den Zionisten ist es wie mit den Katholiken. Die behaubten, sie seien Christen, beten aber den Gott Sol Invictus an…..

  2. Im Prinzip tun die doch nichts weiter, als nur das offen auszusprechen, was das Gros der hier lebenden Türken ohnehin denkt.

  3. Die zionistischen Lehren werden seit Jahrzehnten nicht mehr angewendet (sofern man das überhaupt jemals tat) und die nimmt selbst in Israel doch kaum noch jemand ernst.
    Dort hat man heutzutage eher, wie in der Bonner Republik der 1970er und 1980er Jahre, mit dem Problem der Wohlstandsverwahrlosung und dem Moralterrorismus durch die NGOs zu kämpfen, was dort das Gutmenschentum wie eine seuchenartige Epidemie wuchern lässt.

  4. Ja weil wir fair mit Quellenangabe diskutieren. Im Gegensatz zu den öffentlich rechtlichen, die tendenziös berichten.

  5. Die Deppen haben noch nicht begriffen, daß die Staatsorgane sie gewähren lassen, um einen Honigtopf zum Karteikartensammeln zu haben. Der Zeitgeist kann immer drehen und die Dienste können dann mit den abgeschöpften Daten auf Fang gehen.

  6. Aydan Özoguz ist in einer Deutschen Partei? Mir ist so schlecht, ich bekomme Burnout und stelle die GEZ Zahlungen ein. Ihr könnt euch selber melken. Ich habe so eine Wut auf diesen verfickten Staat! Laut Umfragen bekommt die CDU mehr Stimmen als vor der Flüchtlingskriese, wer soll das denn glauben? Wer ist fake?

  7. Die SPD, die Grünen und die Linke haben Antisemitismus gesellschaftsfähig gemacht.

  8. Raus aus dem Hamsterrad, wo immer möglich, das ist nicht verkehrt. Kräfte sparen und das Pulver trocken halten, wir werden es noch brauchen. Und einen langen Atem, aber das war bei der historischen Reconquista auch nicht anders.

  9. Ja, das denke ich auch bei vielen Fratzenbuch-Seiten. Erstaunlich, was die Schätzchen da so alles preisgeben.

  10. Habe diesen Post in einem anderen Strang schon mal gepostet. Passt aber hier und jetzt besser. Es geht um eine kleine Entdeckung in der deutschen Presse. Zum Teil erstaunlicher Klartext, obwohl etwas Left-wing. Es gehrt um die Wahlen in Britain. Was steht auf dem Spiel? In Britain gibt es ja mit Labour und dem Chef Jeremy Corbyn eine Art Geschwisterpartei der SPD. Chulz hat vorhin diese kommunistisch Endmoräne Corbyn herzlich gratuliert und kündigte an, ihn bald zu treffen. Was in Deutschland kaum bekannt ist, wer oder was ist Labour, wer oder was ist Corbyn? Bezüglich des Artikels zu Corbyn:

    Die überreife antisemitische Fäulnis innerhalb der Labour Party stinkt dank Corbyn schlimmer als jemals zuvor, da er in der Vergangenheit nicht nur mit der Irish Republican Army und praktisch allen antiwestlichen politischen Bestrebungen sympathisierte, sondern auch mehr als dreißig Jahre auf den Hinterbänken verbracht und sich mit einem breiten Spektrum von Judenhassern zusammengetan hat. So bezeichnete Corbyn Hamas und Hizbullah als „Freunde“; er teilte die Bühne mit Dyab Abou Jajah, dem Libanesen, der die Anschläge vom 11. September als „süße Rache“ bezeichnete und erklärte, Europa habe den „Holocaust-Kult und die Judenanbetung zu seiner alternativen Religion“ gemacht. Corbyn lud den palästinensischen Hassprediger Raed Salah ins Parlament ein und spendete Geld für eine von einem Holocaust-Leugner geleitete israelfeindliche Organisation. Erst kürzlich wurde bekannt, dass Corbyn nicht einmal ein Jahr vor seiner Wahl zum Parteivorsitzenden in Tunesien an einer Gedenkveranstaltung teilnahm, bei der er einen Kranz auf dem Grab eines PLO-Terroristen niederlegte, der am Massaker an israelischen Sportlern 1972 in München beteiligt gewesen war.

    Der Artikel:

    „Das jüdische Problem der Labour Party. Schon vor Jeremy Corbyn war die Labour Party von antisemitischer Fäulnis zersetzt, aber jetzt stinkt diese schlimmer als je zuvor.“

    http://www.faz.net/aktuell/politik/wahl-in-grossbritannien/wahl-in-grossbritannien-das-juedische-problem-der-labour-party-15048708.html

    Da wächst zusammen, was zusammen gehört.

  11. Vielleicht ein erster Schritt in Richtung friedlicher bzw. Euro-Islam, hoffentlich nicht nur Wunschdenken.Oder alles Taqiyya ?

  12. Beide gehören auf den Müllhaufen der Geschichte , aber mit einigem Nachdenken fallen mir da noch sehr viele ein !

  13. Auf was sind sie gespannt? Wie viele Moslems da mitmachen? Es gibt gemäßigte Moslems, jedoch haben die nix mit dem Islam zu tun. Islam in Reinform ist IS. Doch man wird uns auch in zig Jahren noch erzählen, der Terror hätte nichts mit dem Islam zu tun.

  14. @ sauer11mann

    Sie sagen es !!!
    Echt abscheulich, einfach nur widerwärtig diese ekelerregende Mischung aus gequirlter Scheiße.

  15. Auch ohne ihre sauberen Brüder ist diese triefäugige Quotentürkin ein Skandal und sollte schleunigst aus ihrem Amt entfernt werden !

  16. Egal was die Muslime hier anstellen, ob sie Verbrechen begehen, vergewaltigen, rauben, gegen Juden und andere Gruppen hetzen, ob sie sogar Leute töten, keiner bietet ihnen hier Einhalt!
    Die Regierung scheint richtige Angst vor den Muslimen zu haben, die Justiz ebenso, vor ihren vielen „Freunden“ Banden, Vereinen und Gemeinden!!! Keiner der Politiker will es sich mit den Muslimen verderben!! Das ist der Grund, warum ständig beide Augen zugedrückt werden, egal was sie anstellen, egal was sie sagen, egal wo sie hetzen! Sie können hier buchstäblich machen was sie wollen, und noch schlimmer sie wissen es!

    Eine Schande! Kein Volk auf der Welt lässt sich so von Fremden auf der Nase herumtanzen, die froh sein dürfen, dass man sie hier einst aufgenommen hat!

    In der Bevölkerung hat jeder seine eigene persönliche Schmerzgrenze, bei dem einen ist es das Haus, bei dem anderen die Familie und beim Dritten das Auto, das nicht angetastet werden darf! Bei manchen ist es einfach nur der Spaziergang der gestört ist oder die Töne der orientalischen Klänge die nerven, beim nächsten der Geruch der durchs Treppenhaus zieht der nicht genehm ist! Und bei vielen ist es „nur“ das Mitgefühl, dass sie für die unendlich vielen Opfer empfinden!

    Die Regierung hat die Kontrolle verloren! Sie kann ihre Bevölkerung nicht mehr einschätzen, denn man hat den Leuten zu viel zugemutet! Die vielen Taten und Täter, Vorkommnisse, Opfer und Schockierten lassen sich nicht einmal mehr zählen. Sie können vor den Wahlen versprechen was sie wollen, jeden Tag verlieren sie etliche Wähler mehr, denen das Fass übergelaufen ist!

    Die AFD begrüßt jeden einzelnen mit HERZLICH WILLKOMMEN!!

  17. Adolf Hitler WAR zu Beginn seiner Karriere in der SPD; so gesehen, nichts neues.

  18. Tja, schon wieder ein Thema das in die Sackgasse führt. Was interessiert mich eine in D-Land pervertierte Mohammedanerin, wenn es um jüdische Interessen geht?

    Scheinbar MUSS mich das von Interesse geplagte Schuldkomplexvolk der Möchtegerndeutschen immer wieder auf doofe Verhaltensmuster hinweisen.

    Kein Bock darauf!

    Mike Hammer sei mit mir – so wie ich mit ihm bin.

  19. Die Formulierung „den Holocaust leugnet“ gefällt mir nicht.

    Leugnen heißt Bestreiten wider besseres Wissen. Die meisten „Holocaustleugner“ sind aber von ihrer Ansicht überzeugt.

    Man sollte also besser „bestreiten“ sagen. Oder noch besser: „eine abweichende Geschichtsmeinung vertritt“.

  20. Die SPD ist keine deutsche Partei. Sie ist die Partei von heimatlosen Sozialisten und von eingeschleusten Islamagenten die Deutschland vernichten wollen.

  21. Ich lerne hier auf dieser Seite viele hochspannende Dinge und bekomme großartige Tipps für dies und das.
    Das mit Dol Invictus zB war mir vollständig unbekannt. Sie hatten kürzlich schon darauf hingewiesen, und ich werde dem bald nachgehen (hatte unlängst noch zuviel anderes zu tun). Es ist aber doch so, dass wir – so meinte ich Ihrem posting von kürzlich entnehmen zu können – zwar den Ritus des Sol-Invictus-Jünger haben, aber doch nicht die Lehre? Die Evangelien sind davon unberührt, oder? Das läßt mich u.a. zB das apokryphe syrische Evangelium des Thomas Didymos glauben, das aus Zitaten besteht, die zu einem gewichtigen Anteil mit denen aus den kanonisierten Evangelien übereinstimmern.
    Das mit Kasachstan interessiert mich natürlich auch; Religionen faszinieren mich zeitlebens, und das Judentum steht bei mir ganz oben, schon einfach wegen der Ursache-Wirkung-Verbindung zum Christentum, und weil ich als Kind die alten Geschichten von Abraham, Sara, Isaak, Jakob, Joseph usw. verschlungen habe und sie mich einfach nie losließen.

  22. In der Tat sind sie alle ausnahmslos antisemitisch, alle, die ich kenne. Und sie sind gegen uns Deutsche; sie nenne uns „dumme Kartoffeln“ und lehnen uns (bis zum gerne gesehenen Tod)) ab, ob wir Christen sind, Juden, Atheisten oder zB Pastafaris. Es zeugt von Blindheit, etwas anderes zu glauben.
    Wobei sie die Juden besonders giftig hassen. Sie wollen uns Andersgläubige alle umbringen oder zumindest unterwerfen, ganz zu allererst aber die Juden, denen sie eine Weltverschwörung unterstellen.

  23. Demo / Muslime gegen… :
    Ich kann’s mir irgendwie nicht vorstellen. Zu so viel Taqiyya sind die zu faul.

  24. Im Artikel von Herrn Flesch finde ich
    1.gut: „Bio-Deutscher, wie der GRÜNE Özdemir mal schwäbelte“,
    2. schlecht „Noch „guter“ – er ist Bio-Deutscher!!“
    Warum ?
    Wir sollte die Begriffe (Bio-Deutsche, Dunkeldeutsche, Köterrasse, …) unserer Feinde/Deutschen- und Deutschlandhasser nicht in unser Vokabular aufnehmen – sie sind erniedrigend und bewusst zu unserer Erniedrigung gewählt und werden verbreitet, um uns weiter zu schwächen und zu erniedrigen.
    Auch ironisch/schmunzelnd sollte man generell zur Selbstbezeichnung niemals herabsetzende Bezeichnungen verwenden (eigentlich in allen Lebenslagen und Lebenssphären).

    Für jeden Deutschen unabhängig seiner ethnischen Herkunft im Sinne der Verfassung und der Gesetze vor 1990 ist klar, wer Deutscher ist.

    Der ganze Schrott aus
    den im „Ausländergesetz vom 9. Juli 1990[6] geschaffenen Regelungen, die ursprünglich die Einbürgerung von jugendlichen Ausländern erleichtern sollten (§§ 85 bis 91 AuslG), später aber auch auf Erwachsene ausgedehnt wurden und mit Wirkung vom 1. Januar 2005 durch Art. 5 des Zuwanderungsgesetzes vom 30. Juli 2004[7] geschlossen“ wurden
    https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Staatsangeh%C3%B6rigkeit
    gehört rückabgewickelt: Entweder Assimilation oder Ausländerstatus, nix mit Integration und Multikulti. Diese Gesetze sind gezielt zur Aushöhlung unseres Grundgesetzes (das ja wie jede Verfassung den Staatsbürger vor dem Staat schützen soll) über die Hintertür zwar demokratisch, jedoch heimtückisch eingeführt worden.

    Deutscher ist Deutscher und er ist kein Bio– oder sonstwas Deutscher. Es gibt deutschlandfreundliche und deutschlandhassende Deutsche. Es gibt deutschlandfreundliche und deutschlandhassende Ausländer, die im Ausland oder in Deutschland Gäste oder geduldet sind. Insofern ist Bio-Deutscher als Bezeichnung (im Sinne des deutschen deutschenhassenden Özdemir) Rassismus pur.

    in das Staatsangehörigkeitsgesetz übernommen worden sind (heute § 10 bis § 12b StAG)

  25. @ Lokomotive
    Ich glaube, wir brauchen einfach Wahlbeobachter. Ich zweifele denn doch stark an den öffentlichen Ergebnissen, sorry.

  26. Noch zwei mal Merkel,
    und Özogus Brüder sitzen auf Ministerposten.

  27. Ehrlich gesagt tippe ich auf Taqiyya.
    „Die Demokratie ist der Zug…“, sprach Erd-o-wahn, Sie erinnern sich. Und Sie wissen, wie viele der hier lebenden Türken ihn unterstützen. Beobachten Sie auch, mit welchem Besatzergestus sie inzwischen hier auftreten.
    Ischglaubdedennixmehr, ischschwör.

  28. Und sein Freund und MItarbeiter Goebbels war entweder auch Sozialist oder Kommunist, bis er eine Unterredung mit H hatte, bei der er umgestimmt wurde; wir wissen leider nicht, mit welchen Argumenten.

  29. Sie bringen es auf den Punkt.
    Ich persönlich kann es immer noch nicht glauben, dass die Londoner tatsächlich so pc waren, einen Musel als Bürgermeister zu wählen, aber auch wir sind zunehmend unterlaufen, und da sind Entwicklungen wie die von Ihnen genannte leider zu befürchten.

  30. Opa Chaim sagt:
    Kibbuzim warn g’ttlos Kommunisten Aber ich Respekt weil gearbeitet haben mit eigene Hende Nicht wie Linke heite in Europa

    Meine liebe Christenfreinde fir Jiddn Neu Testament ist zeitgenessisch Belletristik aber Sie bitte nicht bes und a gut G’ttesdienst fir Sie

    Wehrhaft Demokratie heisst mehr als sprichlein von Glicks Keks
    🙂 🙂 🙂

  31. Ursache Wirkung? Ursache: Machtgeile Gestörte die angeblich im Namen eines (gestörten) Gottes reden. Wirkung: Augen aufmachen!

  32. Aus genau diesen Gründen,ist die SPD im Sinkflug,alles für Musels der Islamisierung und den Goldstücken,nichts für den Deutschen Michel.
    Die SPD ist islamisch unterwandert und scheint es nicht zu merken oder verdrängt es,eine Partei,in solch einem Zustand,ist für Deutschland untragbar und nicht mehr wählbar geworden.
    Sie bedient sich nur der Wählerschaft um mit ihrer Islamisierung und Umvolkung,ungestört weiter machen zu können.
    Inklusive des Antisemitismus,der sich durch die Islamisierung ,immer weiter um sich greift.
    Hinzu kommt ja auch noch das Becken an unfähigen Politikern,allen voran Mass und und Schulz ,Nahles und Gabriel.

  33. Die verblödeten Sozen Europas sind (frei nach Lenin) die nützlichen Idioten des Islam.

  34. Die grünen Kopfentkernten sind Bio! Deshalb gehören die auch auf den Kompost.

  35. Was fûr ein schwachsinn, khasaren haben es also wann geschaft von sùdrussland nach
    Deutschland zu kommen mittelhochdeutsch mit häbreisch zu mixen (jidish) und
    nach sùdrussland zurùckzukommen, dabei lockige haare zu
    entwickeln, darunter rot und blond und
    alle asiatisch mongolischen züge abzulegen?
    Man muß kein dreckiger antisemit sein um den mùll zu verbreiten aber Es hilt dir sicher

  36. was meinst du?
    Welche interessen, du findest keine 2 juden mit einer meinung, ich komme da nicht mit.

  37. Europa kann ruck zuck zum Monster mutieren,
    das wissen die Politiker und verwishen die spuren.
    Aber es ist immer das selbe, man kann viele ein mal
    anlügen aber keiner kann alle für immer balügen.
    Wehe wenn der Europäer mal ausflippt.

  38. Özögüz…..Muslims…….Mubahala ……….unglaublich was man sich heutzutage um die Ohren hauen lassen muss. Wir sind Deutsche um Himmels Willen. Diese Ätztürken quatschen hier dazwischen wo es nur geht. Am besten ist es , man hört gar nicht erst hin. Ich zumindest kann das alles nicht mehr hören. Das ist schon Körperverletzung. Sollen die sich um ihren eigenen Mist kümmern. Und bitte nicht hier. Aber das ist wahrscheinlich schon zu viel verlangt. Ich für meinen Teil meide jeglichen Umgang mit diesem gottverfluchten Gesocks. Man muß nicht unbedingt Umgang mit diesen Leuten haben. Wenn man nicht mit einer Hure ins Bett geht, dann wacht man auch nicht neben einer auf.

  39. Bei Jesaja steht doch, dass, wer unberufen behauptet, in Gottes Namen zu sprechen, und auf diese Weise seine persönlichen IDeen als göttliche Gebote unter dei Menschen bringt, eines plötzlichen Todes sterben wird.
    Interessant, oder?
    Es steht ja auch geschrieben, dass man den Baum an seinen Früchten erkennt.
    Tja, der Segen, der auf dem plötzlich Verstorbenen ruhte, muss – etwa gemessen an der Zahl seiner überlebenden Söhne ( nämlich Null) – eher klein gewesen sein.
    Ich werde mir Ihre clips mit Vergnügen anschauen, danke fürs posten.

  40. @ mir reichts

    Tja, sehr spannend. Das Instrument der Herrschaft war schon immer die Religion. Die müssen ein Masochist sein. Oder sind Sie Machtgeil? Oder sind Sie einer dieser Typen, die an der Autobahn langsam fahren um zu gaffen? Aber stehen Sie dazu, alles wird gut.

  41. „Von Oliver Flesch | Wer in Deutschland gegen Juden hetzt, sie Zionisten nennt, von einer jüdischen Weltverschwörung fabuliert, gar den Holocaust leugnet, muss mit empfindlichen Strafen rechnen.“

    Und mit Schaum vorm Maul schreibt sich so ein Unsinn (in Teilen) sicherlich besonders leicht, erspart es einem doch jedes Denken.

    Zionisten – Jetzt strafbar? Gibt also keine historischen Belege für Zionismus?
    „Jüdische Weltverschwörung“ – Jetzt strafbar? An Verschwörungen glauben ist schon so richtig KZ-würdig.
    Holocaust leugnet – Wie schön das die illegale, politische Sondergesetzgebung so viel Anklang findet und dann auch noch mit dem Begriff aus dem Religiösen, der „Leugnung“.

    Der Autor sollte mir mal dringend die ganzen neuen Gesetze vorlegen.

  42. @ Slegde Hammer

    Opa Chaim war ein kluger Mann, scheint mir, und sympathisch.

    Der Auslegung der Belletristik haben sich ein paar andere kluge Männer aus dem Volk Ihres Opas angenommen, damit wir „schlecht getauften Heidenchristen“ (Zitat Taubes) nicht in blindem Mystizismus verehren, was wir weder kennen noch verstehen; ich nenne nur den o.g. Jacob Taubes, der viel zu Paulus zu sagen wusste, oder Shalom Ben-Chorin.
    Tja – was soll man machen. Wäre das Christentum auch nichts als eine nichtintentionale Folge des Judentums, wäre es doch eine Folge. Und, um das syrische Thomas-Didymos-Evangelium zu zitieren: ‚Was ist das für ein Baum, der seine Frucht ablehnt? Und was für eine FRucht, die den Baum ablehnt, der sie hervorgebracht hat?‘
    Da die Dinge nun einmal so in der Welt sind, und das schon eine Weile, ziehe ich es vor, mich mit ihnen zu befassen, statt sie zu umschiffen. Ich bin nun mal nicht mt dem germanischen Walhalla aufgewachsen, sondern mit dieser Religion.
    Aber das liegt bei mir in der Familie – in der Religion viel bedeutet – und ist keine Aufforderung an irgendwen zu irgendwas; just my way.

    Danke jedenfalls für Ihre Gedanken.

  43. Da gehen heute einerseits Auschnitte aus einer Islamkonferenz in Norwegen in den sozialen Netzwerken um die Welt: https://www.youtube.com/watch?v=6Hc6v05UhJg, gleichzeitig sieht sich Frau Kaddor wohl aufgeweckt durch Herrn Lieberberg, etwas zu initieren: http://www.ramadan-friedensmarsch.de/index.html? Ich habe das zum Anlass genommen, ihre Initiative unter gleichem Namen entsprechend zu kommentieren: https://www.facebook.com/pg/Lamya-Kaddor-254919317772/posts/?

  44. mike hammer 9. Juni 2017 at 23:37

    „was meinst du?
    Welche interessen, du findest keine 2 juden mit einer meinung, ich komme da nicht mit.“

    Ich spreche oftmals in „Sprachen“, die sich der Allgemeinwelt nicht sofort erschließt.

    In diesem, speziellen Fall bin ich auf Deiner Seite gewesen. Das wollte ich damit zum Ausdruck bringen.

    Normal, bin ich auch einfach gestrickt, aber halt mal so…

    LG, Mike!

  45. mir reichts 10. Juni 2017 at 00:07
    Dank!
    Soll zu Freide beitragen!
    Heite sagte Vetter Shmuel (ausgekochte Schlitzohr) zu mir:
    Vermietet facilities an Daitschland wenn Birgerkrieg in neue Weimar Republik vor Tir steht
    a gute nakht
    Shalom
    🙂

  46. Die werden schon irgendwas fabrizieren. Haben sie in London auch schon gemacht, da war nichtmal sicher ob das überhaupt Musels sind oder bloss Hivies mit Kopftuch und angeklebten Bart.
    Die Poster und Blumen stammen jedenfals von der Film-Produktion.
    Pallywood made in Europe by professionellen Linksfaschisten.
    https://www.youtube.com/watch?v=LXZzwwUVpWk

  47. Gesetze? Sind willkürlich auslegbar. Der Justizzwerg lässt facebook-Posts unter Mithilfe des Stasi-Abschaums zensieren. Alles was ihm nicht passt, ist rechts.
    Ideologie statt Gesetze. Ein Unrechtsstast ist das. Passend dazu: eine ISlamische Dankbarkeits-Fachkraft begeht keinen Mordversuch, wenn sie am Bahnhof einen Ungläubigen anzündet…

  48. mir reichts 9. Juni 2017 at 23:54

    Opa Chaim sagt Wenn Kerbel bliht Ischen sehr sehr fruchtbar Jinglinge nicht Zaudern nun!

  49. Klein Rahel schmeckt nicht Nachtisch beschwert
    Opa Chaim: Als wir in weisrussisch Welder von Baumrinde gelebt ich auch gehadert mit Dessert

    Alte jiddisch Sprichwort:
    Jedwed Wahrheit braucht Mutige der ausspricht!

    Shalom sehr liebe Freinde
    😉

  50. Staatsministerin Özugkotz ist #1 für die SPD im Wahlkreis HH-Wandsbek. Wenn man hier aus dem HVV aus dem doppelten U-Bahnhof Wandsbek-Gartenstadt (heisst hier bei uns :’WaGa‘) rausgeht, knallt ihr die hässliche Wahlplakatenfresse entgegen und die GJ/AntiFa treten nicht dagegen und ich wage mich nicht in WaGa obwohl der Stadtteil liebenswert ist und unsere Freunde dort wohnen.
    Ö‘ soll angeblich aber in HH-Rahlstedt (bewusst falsch geschriebn bevor der Bruda kommt ) hausen.

  51. Ich kann diesen Alhamdulilah, Mubahala, inshallah scheiss nicht mehr hören in diesem land

  52. Der Nachfolger vom Gö. der so aussieht wie Eichi und sich genauso verhält kommt mit seinem Netzwerkdurchsuchungsgesetz nicht durch. Rechte und Linke gegen sich aufbringen : Das geht gar nicht.
    Die Lügenmedien schweigen zu diesem Flop.
    Darauf ein Bier für „Feine Sahne Fischfilet“.

  53. Warum nimmt niemand mehr diese unsägliche NSU-Inszenierung auf?
    Glaubt hier jemand an die „tiefstaatliche“ Darstellung, dass U&U sich selbst gerichtet haben, um danach nachzuladen? Kurz vorher das Wohnmobil in Brand gesetzt zu haben?
    Fragt sich niemand, warum Beate Zschäpe seit 2011 in U-Haft sitzt und dieser seltsame Prozess in München kein Ende finden kann und soll?
    Die Merkel war zu voreilig und hat sich bis auf die Knochen blamiert mit ihrer „Ehrung“ der Opfer, die Stadt Hannover ebenfalls.
    Allerdings: Es starben mittlerweile sehr viele Zeugen unter mysteriösen Umständen.
    Wäre ich in dieser Merkel-Staatsschweinerei investigativer Journalist, hätte ich auch die Hose voll.
    Trotzdem sollte immer wieder und wirklich immer wieder an diesen Skandal erinnert werden.
    Vielleicht hat Herr Bartels ja Spass daran, das brisante und hochaktuelle Thema wiederzubeleben.
    Nein, da ist niegendwo Ironie. Ich möchte, dass Herr Bartels sehr, sehr alt wird.
    Aber ich verstehe nicht, dass wirklich nichts über diesen Merkel-Fake aufgedeckt wird.
    Gerade vor der BT-Wahl wäre das schön.

  54. Bitte sprechen Sie von Moslems und Mohammedanern, übernehmen sie die PC-Sprache bitte nicht.

  55. Nicht so schnell ausweisen, eher später, denn vorher darf sie noch ein wenig am Niedergang der SPD mitarbeiten.

  56. „… und noch schlimmer sie wissen es!“
    Und noch viel schlimmer: ‚Sie unterwerfen sich?‘

  57. Man muß dabei beachten, daß die Özoguz-Brüder in jungen Jahren vom Sunnismus zum Schiismus konvertierten, womit ihre radikalfromme Lebenshaltung begann, der pädophile Khomeini wurde ihr Idol, u. daß die Iraner Israel besonders hassen. Iranreisen liegen ihnen sehr am Herzen.

    ++++++++++++++++

    In einem Özoguz-Porträt des Schweizer Tagesanzeigers stand, dass Özoguz zum schiitischen Islam über den Umweg der christlichen Befreiungstheologie gekommen sei. Ganz unwahrscheinlich ist das nicht, der Text steht unwidersprochen auf muslim-markt.de. „Sie dürfen nicht vergessen, dass ich auch ein Konvertit bin“, sagt Özoguz – seine Eltern kommen aus der Türkei, und dort sind Schiiten eine winzige Minderheit.
    2010
    http://www.taz.de/!5142342/

    2004
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-31254247.html

  58. Wobei man dazu sagen muss, dass dieser muslimische Antisemitismus nur eine ganz junge Erscheinung ist und wohl in historischen Dimensionen nicht von Dauer sein wird.
    Denn prinzipiell sind Islam und Judentum, aufgrund gemeinsamer Herkunft und Geschichte, ein Dreamteam…
    …wenns darum geht Christen, andere Religionen und Heiden unter ihre Kontrolle zu bringen.

    Die vorislamische arabische Halbinsel bestand aus jüdischen, christlichen und heidnischen Gemeinschaften.
    Zwar tötete Mohammed nach der Grabenschlacht in Medina alle Männer des jüdischen Stammes Banu Quraiza und auch die anderen jüdischen Stämme Medinas und Mekkas wurden in Randgebiete ins Exil geschickt.
    Aber ganz anders als das Christentum und Heidentum konnte das Judentum auf der arab. Halbinsel nicht nur überleben, sondern sogar prächtig gedeihen.

    Im Zuge der Islamischen Expansion sind Juden den Arabern immer auf den Schritt gefolgt. Über Ägypten, Nordafrika bis nach Spanien. Und im Osten nach Persien, sogar bis nach Afghanistan. Die Wirtschaft der osmanischen Balkans wurde von Juden, zusammen übrigens mit ethnischen Griechen, kontrolliert.
    Als nach jahrhundertelangen Kämpfen während der Türkenkriege das ungarische Buda zurückerobert werden konnte, fand man dort nur Juden vor. Türken waren abgezogen und Christen gab es sowieso keine mehr.
    Für die Landnahme waren die Araber/Osmanen zuständig, für die Logistik und die Bereitstellung von materiellen und finanziellen Resourcen die Juden.
    Auch heute gibt es noch sehr viele jüdisch-muslimische Beziehungen, das bekannteste Beispiel ist George Soros, bei dem man den Eindruck hat, er würde, nicht ganz ohne uneigennützigen Hintergedanken, eine Islamisierung Europas vorantreiben.

    Erst die Errichtung Israels hat die muslimisch-jüdische Partnerschaft getrübt.
    Ein Bruno Kreisky zB , der sich zwar selbst nicht mehr als Jude verstand, hat ein Leben lang versucht diese alte Freundschaft wieder zu kitten.
    Da aber so oder so irgendwann einmal der Israel/Palästina Konflikt entweder politisch/vertraglich oder militärisch gelöst sein wird, steht der Beziehung Islam/Judentum wieder nichts mehr im Wege.
    Das Ziel werden dann Europa und die USA sein.

  59. Wenn ein Nicht Moslem ein Haus anzündet bekommt er 4 Jahre Gefängnis. Wenn ein Moslem eine Synogoge niederbrennt bekommt er 2 Jahre auf Bewährung. In so einem Staat gibt für Investoren keine Sicherheit. Da Schulz ein Antisemit ist hat sich General Motor von Opel getrennt. Selbst wenn Schulz kein Kanzler wird. Alleine Schulz als Kandidaten aufzustellen hat den Wirtschaftsstandort Deutschland geschädigt. Das betriebwirtschaftliche Argument war nur vorgeschoben!!

  60. Özoguz, studiert ?
    Keine deutsche Kultur
    Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), hat die Existenz einer spezifisch deutschen Kultur bestritten. Sie nahm dabei Bezug auf 15 Thesen, die die Initiative kulturelle Integration zur Leitkultur veröffentlicht hat.

    https://www.bayernkurier.de/inland/25087-keine-deutsche-kultur/

    Wie hat einer geschrieben. Da ist wohl auch die Kühlkette einige male unterbrochen worden. Da kann ich nur zustimmen. Dieses ETWAS gehört sofort aus der Deutschen Politik ausgeschlossen und in die Türkei abgeschoben mit der gesamten Verwandtschaft. Wer sowas von sich gibt MUSS die Deutsche Staatsbürgerschaft sofort wieder entzogen bekommen.

  61. Ich denke, dass Frau Kaddor eventuell annimmt das ‚deutsch sein‘ beinhalte ihr mitzuteilen was ‚deutsch sein‘ ist?

  62. Die Nazis hassten die bürgerliche Rechte.

    Die nationalen sozialistischen Braunen heute mit den rechtskonservativen Bürgerlichen in Verbindung zu bringen ist eine genial gelungene irreführende Verunglimpfung des politischen Gegners und Ablenkung vom eigenen, menschenverachtenden Ideologiemüll.

  63. Die Initiative dazu geht direkt vom Zeit-Geiste des ISLAM aus, und der hat weder Nationalität noch Rasse.
    Ist auch keine „RELIGION“, kann keine sein, denn Religion ist etwas Gutes, Reines, Ehrliches, Positieves, erhebendes, heiliges….
    Ein dumpfer gieriger Raubmörder der aus Versatzstücken des seit 600 Jahren bekannten Christentums ein Voodoo zaubert um seine neuen Innzucht geschädigten Raubkumpanen in Medina zu beeindrucken, kann keine neue „Religion“ erfinden.
    Bloss weil WIR den Scheiss ANERKENNEN hat der ISLAM diese Macht.
    ABERKENNEN des RELIGIONSSTATUS jetzt!!!

  64. Friedlicher „EURO-ISLAM“???…mit EURO-KORAN und EURO-MOHAMMED und EURO-HATSCH nach EURO-MEKKA.

    Euro-Ramadan und Euro-Ehrenmord mit Euro-Jihad.
    Hey, 1947 hat Indien erkannt das Multi-kulti mit dem ISLAM unmöglich ist und Pakistan gegründet….APARTHEIT in Reinkultur!

    ABER die Superdeutschen ffaffen daff…sagt die Kinderlose.

  65. Das Problem ist nicht nur das altbekannte „zweierlei Maß“, das angesichts der „erwünschten“ und der „unerwünschten“ Hetzer (je nach Nationalität, Religion und politischer Überzeugung) angewandt wird, das Problem besteht vor allem auch darin, daß man eine Gesetzgebung eingeführt hat, die Gesinnungen und politische oder geschichtliche Auffassungen bestraft, was an sich bereits komplett grundgesetzwidrig ist und damit einer jeden Rechtsstaatlichkeit Hohn spricht, wenn diese tatsächlich eine solche sein will, anstelle der allfälligen Attrappe derselben, die von den regierenden selbsternannten „Vorzeigedemokraten“ wie eine Monstranz vor sich hergetragen wird.

    Wer in Deutschland gegen Juden hetzt, sie Zionisten nennt, von einer jüdischen Weltverschwörung fabuliert, gar den Holocaust leugnet, muss mit empfindlichen Strafen rechnen. Jedenfalls, wenn er Deutscher ist…

    Die Frage besteht dabei, ganz jenseits dieses „zweierlei Maßes“, nicht darin, über Sinn oder Unsinn mehr oder minder fragwürdiger Auffassungen zu streiten, sondern darin, sie – in Form einer geäußerten Meinung – als solche unter Strafe zu stellen, und zwar ausdrücklich auch dann, wenn der „Delinquent“ sich dabei nicht einer Aufhetzung von Teilen des Volkes, die den öffentlichen Frieden beschädigt, etwa zur Gewalt, schuldig gemacht hat. Wäre unser „Rechtsstaat“ tatsächlich ein Rechtsstaat und würde man u. a. den §130 StGB rechtsstaatlich formulieren und anwenden, befänden sich ein Großteil derer, die den „Rechtsstaat“ immer dann bemühen, wenn es um ihre Haßgegner geht, gegen die sie das Volk aufhetzen und längst auch zur Gewalt anstacheln, die sie anschließend auch noch subventionieren, längst vor ordentlichen Gerichten, wobei einige davon sich mit empfindlichen Haftstrafen versehen wiederfinden würden.

  66. nein, nicht „auf den Müllhaufen der Geschichte“.
    Bei dem was sich diese Politiker heute leisten, gehören die meiner Meinung nach wegen schwerem Landesverrat standrechtlich erschossen und das meine ich todernst. Die können froh sein, dass die Deutschen zu dumm und zu träge sind für einen Volksaufstand.

  67. Ich finde, diese Anfrage ist inhaltlich richtig, und sie ist eigentlich längst überfällig. Das, was hier stattfindet, hat mit einem Rechtsstaat, einer Demokratie und der Meinungsfreiheit als ihrem höchsten Gut nicht das Geringste zu tun. Um das zu erkennen, muß man durchaus nicht an die oben genannten Theorien glauben.

  68. Beliebt ist diese Lüge ja in weiten Kreisen:
    „gehrig.norbert 9. Juni 2017 at 20:45: Naja, Juden und Zionisten sind nicht das gleiche. Die Zionistische Bewegung wurde von Khasaren…”

    Interessant wäre zu wissen: Glauben die Leute, die diese Lüge verbreiten, diese Lüge schon selber, oder lügen sie noch bewußt? Traurig.

    Mit dieser Lüge stellen Sie übrigens den Gott der Bibel als Lügner dar, weil Er seinem Volk Israel versprochen hat, sie wieder in ihr eigenes, ihnen von IHM zugeteiltes Land zu bringen:
    Hesekiel 36,24:
    „Und ich werde euch (die Juden) aus den Nationen holen und euch aus allen Ländern sammeln und euch zurück in euer Land bringen.”

  69. So, wie Sie es darstellen stimmt es einfach nicht! Denn schon im ewig gültigen Koran steht, daß Juden Affen u. Schweine, unter allen Kreaturen die schlimmsten seien u. Abraham weder Jude, noch Christ, sondern Muslim (gewesen) sei. Juden wird im Koran vorgeworfen, die Thora (u. Christen das Evangelium) verfälscht u. Teile des Korans bzw. den Koran unterschlagen zu haben. Den Koran habe es, laut Koran, schon vor Thora u. Bibel, nämlich schon immer gegeben.

    Was die Iberische Halbinsel betrifft, so räumten die Mauren den Juden Extras ein, Privilegien, die sie unter den christl. Westgoten nicht hatten. Das war Trick17, um einen Keil in die christl. Gesellschaft zu treiben, Neid, Wut u. Haß zu erzeugen u. um die Christen von ihren wahren Feinden, den Moslems, abzulenken.

    Allgemein gab es in damaligen Gesellschaften sowieso wenig durchlässige Hierarchien, wodurch das gemeine Volk kaum Rechte hatte. Die Wut der Christen auf Juden u. Kreuzigung des „jüdischen Ketzers“ Jesus war damals noch sehr präsent, siehe Judas, der Verräter. Ebenso die Christenverfolgung durch Juden, siehe Saulus-Paulus.

    Juden in islamisierten Ländern mußten ein Gelbes Zeichen tragen, der Vorläufer des gelben „Judensterns“ den die Nazis erzwangen. Manchmal wurden gelbe Gürtel oder gelbe Hüte den Juden befohlen. Juden waren unter Moslems Dhimmis u. mußten die Dhimmisteuer(Dschizya) bezahlen.

    Selbst auf herausragenden Posten unter Moslems, mit Moslems gleichgestellt waren Juden letztendlich doch nicht. Juden mögen es unter islamischer Herrschaft manchmal besser, als unter christl. getroffen haben, aber gleichwertig mit Moslems waren sie trotzdem nie. Selbst, wenn Juden zum Islam konvertierten, waren sie eben bloß konvertierte Neumoslems.

    Auch Christen konnten Dhimmis werden, also mindere Bürger, die Erkennungszeichen an ihrer Kleidung tragen mußten usw. Dhimmi mit der drückenden Dschizya u. diverser anderer Schikanen war immernoch besser, als wolfsfrei/vogelfrei. Infolgedessen konvertierten viele Dhimmis zum Islam, um volle islmische Bürgerrechte zu erhalten. Nicht jeder islamische Potentat war davon begeistert, gar mancher befahl einen Konversionsstop, denn er wollte natürlich die Dschizya einheimsen.

  70. In ihrer Angst davor spielen sie auf Zeit und schaffen hinter dem Rücken der Europäer, mohamedanische Mehrheiten. Es ist ein böser Hinterhalt, von Verrätern erdacht und ihr letzter Ausweg, den Konsequenzen ihres handelns zu entgehen. Und die Chancen stehen gut, das deren Rechnung aufgeht.

  71. Eine weitere Äußerung des Islams ist die Mubahala, die bei uns wie den Islam insgesamt kaum einer versteht, die Justiz gewiß nicht, denn sie weigert sich, Orientalisten die Mubahala erklären zu lassen. Die Mubahala ist eine direkte Aufforderung zum Töten von Nichtmuslimen.

    Hier ist der ungekürzte „Gebetsvorschlag“ des Dr. Yavuz Özoguz an Herrn Dr. HansPeter Raddatz. Leider zitieren die meisten Autoren von Artikeln zum Thema nur den zweiten Teil? deshalb betone ich jetzt den ersten Teil, aus dem eindeutig der Vernichtungswille hervorgeht. Da Muslime wie Dr. Yavuz Özoguz ihre Religion für die absolut wahre halten, kann er gut seine Glaubensbrüder und ­-schwestern zur Disposition stellen, immerhin mehr als eine Milliarde Menschen? denn er weiß ja, daß der Islam nicht „so ist, wie Herr XXX [zuerst stand da der Klarname, den unzählige Muslime gelesen hatten, bis er durch XXX ersetzt wurde!] es immer wieder vorstellt“. Nun richtet sich die Strafe automatisch an den Gegner.

    Das Strafmaß ist vorgegeben: Vernichtung.

    [Anfang] Wir machen Ihnen einen einfachen Vorschlag, wie Sie für sich selbst Ihre eigene Glaubwürdigkeit prüfen können: Lassen Sie uns doch gemeinsam folgendes Gebet beten: „Wenn der Islam so ist, wie Herr XXX es immer wieder vorstellt, dann möge der allmächtige Schöpfer alle Anhänger jener Religion vernichten! Und wenn Herr XXX ein Hassprediger und Lügner ist, dann möge der allmächtige Schöpfer ihn für seine Verbrechen bestrafen und diejenigen, die trotz mehrfacher Hinweise auf die verbreiteten Unwahrheiten von Herrn XXX, immer noch darauf bestehen, auch. [Ende des Gebetsvorschlags]

  72. Die schlimmsten Hetzer, verbunden mit Lügen, sind die Politiker und ihre ihnen hörige Journaille!
    Am schlimmsten wird über das Staatsfernsehen und -rundfunk gehetzt – gegen uns, die wir das auch noch bezahlen müssen!

  73. Dieses ETWAS gehört sofort aus der Deutschen Politik ausgeschlossen und in die Türkei abgeschoben mit der gesamten Verwandtschaft.
    +++++++++++++++++++

    Nicht nur die.
    Es ist unglaublich, wieviele Türken unser Leben bestimmen.
    Sie sitzen in allen Parteien, Scheinparlamenten und Regierungen!
    Selbst mit der C*DU gemeinsam.

    Alle müssen weg, ab in die Türkei mit ihnen!

  74. Das ist der Punkt. Dieser Gesinnungsparagraph wurde doch – langfristig betrachtet – nur darum eingeführt, um ganz allgemein die Verfolgung vorgeblicher „Gedankenverbrechen“ hoffähig zu machen.
    Aus gleichem Grunde sind auch die berüchtigten „Protokolle“ auf dem Index. Ob das nun echt ist oder Fälschung, ob die Entscheider (so es ist sie denn gegeben hat) jüdisch sind oder nicht, spielt überhaupt keine Rolle. Fakt ist, daß in diesem ach so bösem „Machwerk“ schlicht und ergreifend das Drehbuch fixiert ist, wie es derzeit zu erleben ist. Mal abwarten, „1984“ wird wohl auch bald vom Markt verschwinden. „Fahrenheit 451“ gleich mit.

  75. @ Maria-Bernhardine

    Kann es sein, dass wir oben etwas aneinander vorbeigeredet haben 🙂

    Natürlich waren Juden in islamischen Gesellschaften nicht gleichberechtigt, da haben Sie völlig recht.

    Worum es mir ging, war darzustellen, dass Islam und Judentum ziemlich gut zueinanderpassen, nicht nur aufgrund der gemeinsamen semitischen Herkunft. Viel besser als mit dem Christentum, Hinduismus oder anderen Religionen.

    Der Islam ist auf Expansion, politische Macht und Mission ausgelegt…mal friedlich, mal kriegerisch.
    Expansion, Politik und Mission ist im Judentum nicht so vorgesehen. Es gab auch keine Mischehen, wie sie es zwischen Christinnen und Muslimen häufig gab. Die Gesellschaften blieben separat, auch da habens recht. Die Juden wissen, dass sie allein zahlenmässig keine politische, militärische Macht in islamischen Gesellschaften erreichen konnten.

    Dennoch war das Judentum immer der grösste nichtislamische Helfer bei der Islamischen Expansion.
    Moslems haben die Länder, die Welt erobert und Juden sind ihnen gefolgt, um das Ganze dann in Wirtschaft und Verwaltung zu organisieren.
    Eine nahezu perfekte Symbiose: Moslems schufen die Grundlage, zB Landbesitz und Juden haben diesen dann verwaltet. Der Islam verbietet Geldgeschäfte und Kredite, Juden könnten diese Dienstleistungen aber umfänglich anbieten
    Ich habe eine kleine Sammlung frühislamischer Münzen. Wegen dem Bilderverbot zeigen diese meist nur verkürzte Koranbotschaften in kufischer Schrift. Trotzdem sind auf vielen, oft ganz klein, auch hebräische Schriftzeichen zu sehen.
    Das sind Münzzeichen von Münzmeistern und bedeutet nichts anderes als das, dass auch in islamischen Gesellschaften die Hoffaktoren, heute würde man sagen Finanzminister, Juden waren.
    Der Islam brauchte, braucht das Judentum und umgekehrt auch.
    Mit dem Christentum ist das etwas anderes, weil das Christentum beide Potentiale von Islam und Judentum in einem vereint.

    Der scharfe muslimische Antisemitismus von heute ist erst durch die Gründung von Israel entstanden. Weil die Zionisten, zumindest auf ihrem kleinen Gebiet, auch politische Macht, Landbesitz und Souveränität anstreben. Das nahmen ihnen die Moslems sehr übel.
    Aber mit einer Lösung, so oder so, des Palästinakonflikts wird dieser Anti-Israel Antisemitismus auch wieder zu Ende sein.
    Dann wird die perfekte Symbiose Islam-Judentum wieder weitergehen können.

    Fazit: Gleichberechtigung hat es nie gegeben, da haben Sie recht. Aber mir ging es darum zu erklären, wie optimal sich beide Religionen beim Pragmatismus ergänzen.
    Für beide ist die jeweils andere Religion ein Vehikel um…natürlich unterschiedliche….Ziele zu erreichen.

  76. wenn das so weiter geht, darf bald die AL-Nusra-Front für den BT kandidieren…………

  77. selbst den UN wird KOTZÜBEL beim Gedanken an den dt. ZENSURminister…und sein ..Teufelswerk………….wer sagt´s denn………….

    Gott sieht ALLES!;-)

  78. noch nie haben LINKE jemals in der WELTGESCHICHTE etwas auch nur Halbgescheites auf den Weg gebracht…..

  79. Nach welchen KRITERIEN ?…….wurde die Özoguz eigentlich von wem auserwählt ? Wer waren der/die MitbewerberInnen?

    Reichte die SPD-Migrantenquote als Argument? Oder die Nähe zu Islam-Radikalen?

    Was „qualifiziert“ eine Person wie Özoguz für diesen Job? Was gab bei der Bewerbung den Ausschlag? Sollten die Bürger über solche „Entscheidungsvorgänge“ nicht transparent
    informiert werden? Sie bezahlen schließlich das mehr als üppige Gehalt für dieses Pöstchen und später die ebenso üppige Luxuspension……nebst Privatpatienten-Status……

    Wer leiter eigentlich das Bundesamt für gläserne Bürgertransparenz? Ach das gibt es noch gar nicht? Wie konnte das denn passieren?……..

    Das ist doch in etwa so, als wenn der Azubi in die Meisterrolle schlüpfen soll?;-)
    Kennt die Bundesregierung etwa den Begriff PARADOXON nicht?..

    Fragen…….

  80. Die SPD verbreitet eine Religion, welche die Aufforderung „Tötet die Ungläubigen wo immer ihr sie findet“ beinhaltet?

    Vielen Dank, liebe Arbeiterpartei!

    SO positiv hat man diese Partei in ihrer gesamten Geschichte noch nicht erlebt. Selbst als sie mit Stalins Kommunisten die Weimarer Republik kippen wollten, nicht. Aber damals hatten diese konzeptlosen Verräter dann eine Abreibung von den anderen Verrückten bekommen. In den Kellern der Gestapo. Gestalttherapeutischer Ansatz sozusagen.

    Ob sie für die Islamisierung bestraft werden?
    Man wird sehen.

    Von den deutschen Bürgern wird diese Partie bestimmt nicht wieder gewählt

  81. Die neuen und die alten Freunde der Parteiengecken mögen sich also nicht?

    Es wird den hiesigen Parteiengecken nichts nutzen sich nun aufzuplustern und große Worte zu sprechen. Mit dem Einzug ihrer neuen Freunde, der Mohammedaner, müssen halt ihre alten Freunde, die Mosaischen, ausziehen. Da helfen den Parteiengecken ihre albernen Autobahnwehklagen nichts, sondern zeigen allenfalls, daß den Parteiengecken die wahre Natur des Problems noch nicht einmal ansatzweise bewußt ist. Dabei lassen sich gleichartige Entwicklungen in einem fortgeschritteneren Stadium in anderen europäischen Ländern beobachten, namentlich im Welschenland oder auch in Schweden. Als beispielsweise im schwedischen Malmö die Mosaischen von den Mohammedanern immerzu die Hucke voll bekommen haben, so riet ihnen der örtliche Magistrat, sich von dem Levanteengel loszusagen, in der Hoffnung, daß die Mosaischen dann fortan weniger Prügel einstecken müssen. Im Welschenland soll es den Mosaischen indes ähnlich schlimm ergehen. Doch wird auch dies den hiesigen Parteiengecken nicht zu denken geben.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß Euro zerstört werden muß!

  82. Karl Brenner 10. Juni 2017 at 15:52

    Die SPD verbreitet eine Religion, welche die Aufforderung „Tötet die Ungläubigen wo immer ihr sie findet“ beinhaltet?

    Ob sie für die Islamisierung bestraft werden?
    ++++++++++++++++++

    Nee, im Gegenteil!

    Millionen werden sie wieder wählen!
    Besonders im Westen!

  83. Die Özudingsda war das nicht die, die beim besten Willen keine deutsche Kultur erkennen konnte (außer der deutschen Sprache)?
    Deutsche Kultur und Özudingsbums, das ist so als ob ein Blinder von der Farbe redet. Diese Frau kann nicht erkennen, dass dieses Land über Jahrtausende von Deutschen geprägt wurde, Landschaft, Kirchen, Dome, Fachwerkstädte, Musik, Philosophie… alles das kapiert diese Trulla nicht.
    Wenn sie für (egal welche) Kultur überhaupt empfänglich wäre, müsste sie z.B. nur mal im Spessart spazieren gehen und die Landschaften auf sich wirken lassen (und mit der Türkei vergleichen).
    Dann könnte sie verstehen, was Tucholsky meinte, wenn er sagte:
    „Wenn Landschaft Musik macht: dies ist ein deutsches Streichquartett.“

  84. Noch deftiger finde ich, dass sich die in DE lebenden Juden und ihre wortgewaltige Vorsitzende Knobloch nicht zu Wort melden, obwohl ihnen diese Umtriebe sicher bekannt sind. Nein, sie wettern gegen die AFD und Höcke usw.

  85. Shlomos Sand, einer der vielen leider selbsthassenden Juden, hat diesem Märchen wieder Auftrieb gegeben. Die Meinungsfreiheit in Israel ist so groß, dass trotz dieses Unsinns Shlomo Sand weiter an einer israelischen Universität als Historiker areiten kann. Die genetische Forschung hat aber seine Thesen längst widerlegt. Die Ashkenasim stammen aus Deutschland, sprechen Jiddisch, eine mit Deutsch und Hebräisch vermischte Sprache, bildeten in Russland abgeschlossene Minderheiten und sind hinsichtlich des Durchschnitts-IQs die klügsten Menschen der Welt. Einige Chasaren mögen eventuell dahin gewandert sein – sind aber eine zu vernachlässigende Größe.

  86. Was mich auf meiner Israel -Palästina-Reise im Jahr 2014 so sehr amüsiert hat, waren die vielen Ähnlichkeiten, die die tief verfeindeten Völker der Juden und der Araber teilen. Angefangen beim merkwürdigen Gewand.

    Dann die köstlichen kulinarischen Darbietungsformen der Kichererbse! Und andere orientalische Lebensmittel.

    Gemeinsames essen: Ohne die Verletzung von Vorschriften möglich! Die Schrift:
    Von rechts nach links! Die Sprachen: Semitisch, also mit mäßigem Wohlklang!
    Und es gibt bei beiden Gruppen dunkelhäutige!

    Leider werden wir anderen Menschen vom Eskimo bis zum Maori von diesen Absurdiditäten in Geiselhaft genommen.

Comments are closed.