Print Friendly, PDF & Email

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Die ARD-Verantwortlichen haben am vergangenen Mittwoch krampfhaft versucht, die hervorragende TV-Dokumentation über den Hass von Moslems auf Juden und Israel, der durch viele linke Organisationen unterstützt wird, zu diskreditieren. Konstruierte Vorwürfe einer angeblich fehlenden Objektivität, überflüssige erzwungene Einblendungen in die Originalfassung, ein lächerlicher Faktencheck, der das sprichwörtliche Haar in der Suppe zu finden versuchte, ein entlarvendes Streitgespräch zwischen WDR-Fernsehdirektor Jörg Schönenborn und dem Historiker Michael Wolffsohn, moderiert von Souffleuse Sandra Maischberger (Foto) sowie eine anschließende Talkrunde mit dem letzten armseligen Aufgebot an Israel-Kritikern, was noch an der Resterampe zu haben war, bestätigte, was Vielen vorher schon klar war: Der manipulative Staatsfunk wollte unbedingt von den unerwünschten Fakten ablenken. Es passt eben nicht ins eigene linksverdrehte Weltbild, dass das demokratische Israel von irrationalen islamfaschistischen Arabern fanatisch bekämpft und dies auch noch von sozialistischen Wirrköpfen massiv gefördert wird.

Permanent ließen die Erziehungsbeauftragten der ARD während des Filmes einen Schrifttext durchs Bild laufen, in dem auf den sogenannten „Faktencheck“ hingewiesen wurde. Wer sich diesen aufmerksam durchliest, bemerkt sofort, wie billig die selbsternannten Volkspädagogen die unbestreitbare Wahrheit zerpflücken wollen. So hatten die Filmemacher beispielsweise die knallharte Lüge von Abbas mit dem vergifteten Wasser völlig zutreffend mit den mittelalterlichen Ritualmordlegenden verglichen, in denen Juden unterstellt wurde, sie würden Brunnen vergiften, damit man sie anschließend enteignen, vertreiben und ermorden kann.

Jeder Faktenkundige weiß, dass die Fatah von Abbas und die Terrorbande Hamas, in deren Charta unmissverständlich die Vertreibung und Tötung von Juden sowie die Elimierung des Staates Israel gefordert wird, zusammenarbeiten. Auch bei Fatah-Veranstaltungen wurde schon in Reden geäußert, dass die Vernichtung der Juden unverzichtbar ist, beispielsweise durch Scheich Mohammed Mufti Muhammad Hussein bei der 47-Jahre-Feier im Januar 2012. Der letzte Wahlkampf der Fatah wurde mit dem Jubel darüber, bisher 11.000 Juden getötet zu haben, eröffnet.

Vorsätzliche Vertuschungsversuche

Aber das soll auf Teufel komm raus vertuscht werden, und so schwafeln die Faktenchecker herum, dass Abbas ja wörtlich „nur“ von „Wasser vergiften“ statt von „Brunnen“ gesprochen und doch eine „Koexistenz“ der beiden Staaten Israel und Palästina erwähnt habe. Man fragt sich, ob die verantwortlichen WDR-Redakteure hochgradig naiv oder eiskalt berechnend sind, dass sie diese hinlänglich bekannten Lügen von Islamfanatikern als bare Münze nehmen, was man eigentlich seit den dreisten Täuschungen des Terrorfürsten Arafat besser wissen müsste.

Der Vergleich von Mahmud Abbas mit Julius Streicher sei zudem aus WDR-Sicht „unangemessen“. Die Wahrheitsvertuscher haben wohl noch nie etwas von dem Pakt zwischen Nazis und Islam gehört, in dem sich beide die Nähe ihrer Ideologien bestätigten, was sich vor Allem durch den gemeinsamen Versuch zeigte, den Massenmord an Juden konsequent bis zur Vernichtung eines ganzen Volkes durchzuziehen.

Israel hat an allem Schuld zu sein

Der WDR versucht, die völlig unzutreffende Unterstellung der „Menschenrechtsbeauftragten“ Annette Groth von der Partei DIE LINKE, dass Israel „ganz gezielt die Wasserversorgung in Gaza kaputt macht“ und „mit Tonnen von Chemikalien das Mittelmeer verseucht“, zu relativieren, und zwar dass Groth ja nicht allgemein „von den Juden“, sondern „nur“ von Israel gesprochen habe. Immerhin gibt man zu, dass die Wasserprobleme in Gaza durch eigene Überpumpung des Grundwassers entstehe und die Wasserversorgung „vornehmlich durch die Herrschaft der Hamas und deren Konflikte mit der Palästinensischen Autonomiebehörde schwierig ist“.

Das kann man natürlich auch klarer formulieren: Israel trifft keinerlei Schuld an den durch die „Palästinenser“ selbstverursachten Wasserproblemen. Ganz im Gegenteil: Von Israel aus wird Gaza mit allem Lebensnotwendigen versorgt. Die fanatischen Mohammedaner versuchen hingegen mit jeglicher Lüge und Tücke, Israel als menschenrechtsverletzenden kapitalistischen Unterdrücker hinzustellen, was von linken Wirrköpfen in der ganzen Welt nur zu gerne geglaubt wird.

Leugnung des Paktes Nazis-Islam

Dass der judenhassende Großmufti Al-Husseini wenig später nach dem Krieg weiter mit der PLO und dem palästinensischen Befreiungskampf durch Terror fanatisch gegen Israel weiterkämpfte, wird vom WDR mit der überflüssigen Anmerkung verwässert, dass die PLO erst 1964, knapp 20 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg, gegründet wurde. Das öffentliche Gründungsdatum der PLO ist aber in diesem Zusammenhang völlig unerheblich, da Arafat und seine Gesinnungsgenossen schon 1946 mit dem Großmufti zusammenarbeiteten, was sogar Wikipedia bestätigt:

1946 soll Arafat intensiven Kontakt mit Mohammed Amin al-Husseini, dem mit den deutschen Nationalsozialisten kollaborierenden Mufti von Jerusalem, gehabt haben, der in Ägypten Asyl gefunden hatte. Al-Husseini war ein entfernter Verwandter Arafats.

Die Tatsache, dass Arafat seit 50 Jahren von einer Mehrheit der Linken im Westen unterstützt wird und dessen Mausoleum von der EU mit über 1,5 Millionen mitfinanziert wurde, kommentiert der WDR, dass diese Finanzierung „nicht belegbar“ sei. Die Palästinensische Autonomiebehörde habe 1,5 Millionen Euro für ein Arafat-Museum gezahlt, das an das Mausoleum anschließe. Die EU habe dabei unter Anderem Gehälter finanziert.

All dies ist Erbsenzählerei. Alleine von 1994 bis Stand 2013 hat die EU 5,6 Milliarden Euro an Unterstützung für die palästinensische Autonomiebehörde bereitgestellt, was de facto auch in die Taschen der PLO, Fatah und Hamas fließt und sogar vom europäischen Rechnungshof als „Geld fürs Nichtstun“ kritisiert wird. Man kann es auch anders bezeichnen: Geld für den völlig irrationalen Kampf gegen Israel. Dieses Geld kommt dann eben auch der heldenhaften Verklärung eines Terroristen, der auf arabisch den Djihad forderte und auf englisch verlogen „peace“ heuchelte, zugute.

Lächerliche Zahlenspielereien

Diese krämerhafte Herumstocherei zieht sich durch den gesamten „Faktencheck“. So wird auch die Erklärung im Film zu verwässern versucht, dass in Gaza auf 360 Quadratkilometern 1,8 Millionen Menschen leben, was durchschnittlich 5.000 Einwohnern pro Quadratkilometer entspreche, wohingegen in Paris mehr als 21.000 Menschen pro Quadratkilometer lebten. So merkt der WDR an, dass „der gesamte Gaza-Streifen“ mit „Paris-Stadt“ verglichen worden sei. Gaza-Stadt habe eine Fläche von 45 Quadratkilometern und dort lebten 12.202 Einwohner pro Quadratkilometer, was mehr als doppelt so viel sei wie im Film angegeben.

So versucht man wohl, die von linken und mohammedanischen Hirnwindungen ersonnenen Formulierungen „Freiluftgefängnis“ und „KZ“ Gaza noch irgendwie zu legitimieren. Aber selbst nach der Verdichtung auf Gaza-Stadt hat Paris fast doppelt so viel Einwohner pro Quadratkilometer. Und wenn die Palästinenser unfähig sind, die gesamte ihnen zur Verfügung stehende Fläche in Gaza zu kultivieren, kann man nur sagen: Selber schuld. Aber die selbsternannte Opfer-Allianz von Mohammedanern und Linken versucht, selbst das noch Israel in die Schuhe schieben.

Der Vorwurf im Film, dass hochrangige palästinensische Mitarbeiter der christlichen Hilfsorganisation World Vision unter dem Verdacht stünden, 45 Millionen Euro Hilfsgelder an die Hamas abgezweigt zu haben, was manchen Prachtbau erklären könnte, wird vom WDR mit dem schwachen Hinweis „gekontert“, dass derzeit nur ein Gerichtsverfahren gegen eine Person und nicht gegen mehrere wegen des Verdachts auf Korruption liefe, was noch nicht abgeschlossen sei. Daher müsse die Unschuldsvermutung gelten. Man kann auch ganz bewusst die Augen verschließen, um das für jeden klar Denkenden Offensichtliche nicht wahrnehmen zu müssen.

Judenhass als islamisches Terrormotiv darf es nicht geben

Richtig absurd wird es bei der WDR-Beurteilung der Filmpassage um das antijüdische Motiv des Islam-Terroranschlags auf das Bataclan in Paris:

Filmtext:

Im Rahmen der Terroroffensive kommen im Konzerthaus Bataclan 90 Menschen ums Leben, hunderte werden verletzt. Die ehemaligen Besitzer waren kurz zuvor nach Israel ausgewandert. Jahrelang hatten sie hier Spenden-Galas für Israel organisiert. Seit 2008 wurden die jüdischen Inhaber massiv bedroht. 2011 entging das Bataclan nur knapp einem geplanten Anschlag. Internationale Ermittlungen führten rechtzeitig zur Festnahme der Attentäter.

Anmerkungen des WDR dazu:

Es gibt keinerlei Belege dafür, dass der Anschlag auf das Bataclan im November 2015, zu dem sich der IS bekannt hat, antisemitisch motiviert war. Er kann deshalb nicht in eine Aufzählung antisemitischer Attentate aufgenommen werden.

So etwas kann man auch starrsinnige Faktenleugung nennen. Es ist belegt, dass es all die Jahre hindurch immer wieder Moslem-Drohungen gegen das Bataclan gab, weil dessen Besitzer Juden waren. Die Band „Eagles of Death Metal“, die zum Zeitpunkt des Anschlags dort auftrat, war zudem offen israelfreundlich. Daher stellte sogar die linke taz fest, dass der Terroranschlag eindeutig ein judenfeindliches Motiv hatte:

Die Version eines willkürlich gewählten Anschlagsortes dürfte ziemlich schnell obsolet werden, denn die Location scheint gezielt ausgewählt worden zu sein. Das Bataclan, das bereits seit 1865 besteht und mit Vaudeville-Komödien begann, wurde bis vor zwei Monaten über Jahrzehnte von jüdischen Eigentümern geführt, wie mehrere israelische Medien berichten. Bis im September habe es auch regelmäßig proisraelische Veranstaltungen gegeben.

Eine jährliche Gala zugunsten des israelischen Grenzschutzes Magav hat offenbar häufiger dort stattgefunden, das Bataclan sei auf dem Radar antizionistischer Bewegungen gewesen. Le Monde berichtet, schon 2011 habe eine Terrorgruppe auf den Veranstaltungsort einen Anschlag verüben wollen.

Ebenso sind die Eagles of Death Metal, die 1998 von Queens-of-the-Stone-Age-Sänger Josh Homme und Gitarrist Jesse Hughes ins Leben gerufene kalifornische Rockband, wohl bewusst in den Fokus der Terroristen gerückt. So berichtete die Jerusalem Post kürzlich von einem Konzert in Tel Aviv, bei dem Eagles-of-Death-Metal-Frontmann Jesse Hughes seine Solidarität mit Israel kundgetan hatte: „Einen Ort wie diesen würde ich nie boykottieren!“ Er fügte hinzu: „Ich habe mich nie zuvor so zu Hause gefühlt wie hier!“

Aber es darf eben durch die linksverrutschte WDR-Brille nicht sein, was nicht sein darf. Da gerade der Punkt mit dem Bataclan-Anschlag im WDR-Forum offensichtlich eine kontroverse Diskussion auslöste, schob der Rotfunk noch einen Nachtrag hinterher:

Nachtrag (23.06.2017):

Auf Grund der hohen Nachfragen in den sozialen Medien möchten wir hier noch einmal konkretisieren:

Es ist Aufgabe eines jeden Journalisten, Belege für seine Thesen zu recherchieren. Für eine antisemitische Motivation bei diesem Anschlag sind uns jedoch keine Belege bekannt, auch die Autoren konnten diese nicht vorlegen.

Es gibt keine publizierten polizeilichen Erkenntnisse, dass das Bataclan gezielt ausgesucht wurde, weil es Juden gehörte. Das Gerichtsverfahren gegen Salah Abdeslam ist noch im Gange. Möglicherweise ergeben sich während des Prozesses Hinweise auf die Auswahl der Attentatsorte.

Da kann man nur sagen: Werter WDR, das ist ein Schuss ins eigene Knie. Bisher hat sich der öffentlich-rechtliche GEZ-Funk noch nicht so deutlich entlarvt, was er ist: Ein linksverstrahlter Propagadansender, der mit aller Macht versucht, die Bedrohung durch den Islam und seine judenhassenden ideologischen Bestandteile zu kaschieren. Angesichts solch klarer Manipulationsversuche ist die Forderung der AfD nach Abschaffung der GEZ mehr als nachvollziehbar.

Der anschließenden Maischberger-Talksendung war ein ebenfalls entlarvendes Streitgespräch zwischen dem WDR-Fernsehdirektor Jörg Schönenborn und dem jüdischen Historiker Michael Wolffsohn vorgeschaltet, aus dem letzterer eindeutig als Punktsieger hervorging. Der sonst bei Wahlsendungen immer so jovial auftretende Schönenborn konnte in diesem Gespräch, in dem er faktisch mit dem Rücken zur Wand stand, kaum verbergen, wie wütend er über die messerscharf vorgetragenen Argumente des klar denkenden Juden Wolffsohn war.

Angesichts der vielen anti-iraelischen und subjektiv-tendenziösen Reportagen, die bei ARD, WDR, Arte & Co fast wöchentlich über den Bildschirm flimmern, ist es geradezu lachhaft, dass Schönenborn bei dem Judenhass-Film von „Verstößen gegen Persönlichkeitsrechten“ und „gravierenden inhaltlichen journalistischen Mängeln“ redete.

So lief beispielsweise 8. März beim WDR die Dokumentation „Holland in Not“ über Geert Wilders, in der dem Zuschauer eingeredet werden sollte, dass hinter dem „Islamhass“ von Wilders die Juden stecken würden. Gab es da auch einen „Faktencheck“, Herr Schönenborn? Wurden da auch die „handwerklichen journalistischen Mängel“ diskutiert? Ein weiterer klarer Fall von „double standard“! Völlig eindeutig, dass bei dem Film über den Judenhass von Moslems unliebsame Fakten diskreditiert werden sollten, was eine durchgehende Strategie des GEZ-Funks ist. Selbst der Spiegel kritisierte diesen Faktencheck:

So redlich der Versuch sein mag, eine Dokumentation zu zeigen und sich gleichzeitig von ihr zu distanzieren, so gründlich ging er in die Hose. Zumal die obsessive Akribie, mit der im „Faktencheck“ noch das kleinste Haar in der Suppe gesucht wurde, den Befürwortern des Films in die Hände spielte.

„Der Film lag monatelang bei Ihnen rum“, sagte der Historiker Michael Wolffsohn später beim anschließenden Talk mit Sandra Maischberger, und: „Wenn Sie die von Ihnen propagierten Standards immer anwenden würden, dann hätten Sie nur Testbilder.“ Schönenborn räumte ein: „Der Film hätte in anderer Form einen Anstoß zur Antisemitismusdebatte geben können und nicht einen über journalistische Standards.“

Der Tagesspiegel schreibt diesem sogenannten „Faktencheck“ den „Ruch des Unseriösen“ zu:

Permanent wurden die Zuschauer durch eine durchlaufende Einblendung auf den sogenannten Faktencheck aufmerksam gemacht. Auch die Unterbrechungen des Films durch Erläuterungen führten vor allem zu einem Ergebnis: Der gesamte Film wurde infrage gestellt. Die Macher des Films kamen in den Ruch des Unseriösen.

Auch der Faktencheck ließ mindestens so viele Fragen offen, wie er vorgab zu beantworten. Auf Aussagen über NGOs, die im Film nicht belegt wurden – und diese Kritik ist berechtigt – wurde im Faktencheck nur mit Äußerungen der Organisationen reagiert, die die Behauptungen des Films als unzutreffend zurückwiesen. Damit stand Aussage gegen Aussage.

Aber einen Beleg, was stimmt, präsentierte der Faktencheck nicht. Das Manöver des WDR ist ziemlich durchsichtig: Vor allem dienten Faktencheck und Erläuterungen im Film selbst zur Rechtfertigung des eigenen Verhaltens. Der Sender wollte offenbar eine vermeintlich objektive Begründung liefern, warum die Dokumentation nicht gezeigt werden sollte.

Fakten gegen Geschwafel

Die abschließende Gespächsrunde war aus Sicht der öffentlich-rechtlichen Realitätsverleugner ebenfalls ein Desaster. Während der islamkritische palästinensische Israeli Ahmad Mansour und Michael Wolffsohn im Tandem faktisch brilliant argumentierten, kam vom fast vertrottelt wirkenden Norbert Blüm, dem naiv-gutmenschlich-verstrahlten jüdischen Nestbeschmutzer Rolf Verleger und der linksverdrehten Journalistin Gemma Pörzgen nur Geschwafel.

Es ist jetzt längst überfällig, dass der Filmproduzent Joachim Schröder, der bei Welt/ n24 eine „harte Kritik an Arte und WDR“ verübte, zu einem TV-Streitgespräch mit Schönenborn eingeladen wird, um Licht in die öffentlich-rechtlichen Verschleierungsversuche zu bringen.

Fazit: Über kurz oder lang werden sich auch beim Thema moslemischer Hass auf Juden und Israel sowie dessen Unterstützung durch Linke die Fakten gegen die Propagandalügen des linken Medien-Molochs durchsetzen.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

220 KOMMENTARE

  1. „Während der islamkritische palästinensische Israeli Ahmad Mansour und Michael Wolffsohn im Tandem faktisch brilliant argumentierten, kam vom fast vertrottelt wirkenden Norbert Blüm, dem naiv-gutmenschlich-verstrahlten jüdischen Nestbeschmutzer Rolf Verleger und der linksverdrehten Journalistin Gemma Pörzgen nur Geschwafel.“

    genau so war es, ich habe innerlich gekocht. „vertrottelt“ ist noch harmlos ausgedrückt.

  2. Es dürfte in der Geschichte des Deutschen Fernsehens einmalig sein, dass eine fertige Dokumentation im Nachhinein durch Hinzufügen von zusätzliche Schnitten und Untertiteln ge- und verfälscht wurde. So etas dreistes habe ich noch nie gesehen.

    PS und OT
    Gerade sehe ich die Aufzeichnung des heute-journals von gestern abend. Es geht um einen Polizeieinsatz gegen eine mutmassliche rechtsextreme Verbindung also um Nicht-Linke bzw. um überhaupt nichts. Einsatz der GSG9 wird stolz vom Nachrichtenlautsprecher verkündet und man sieht eine eingeschlagene Tür (!). Sieht übrigens ziemlich schlimm aus. Wird die GSG bei G20 ebenfalls mit von der Partie sein oder ist diese „Ehre“ ausschliesslich Operettennahtzies, Reichsbürgern und Nicht-GroKo-Wählern vorbehalten?

  3. Leider ist es so, daß die Menschen viel leichter einer Lüge glauben, die sie schon hundertmal gehört haben, als einer Wahrheit, die ihnen völlig neu ist.

  4. Merkel bezahlt Juden-Mörder mit deutschem Steuergeld !

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Merkel-Regierung bezahlt palästinensische moslemische Terroristen-Mörder für das töten von Juden eine Rente.

    Warum läßt der Mossad so was zu?
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    <Deutsche Steuergelder für Terroristen?

    Wie die palästinensische Regierung Mörder und deren Familien unterstützt

    Ohne internationale Hilfe wäre die Palästinensische Autonomiebehörde nicht überlebensfähig. Deutschland ist einer der größten Geldgeber.

    Doch während es vor Ort an Mitteln für Bildung und Infrastruktur zu fehlt, unterstützen die palästinensischen Behörden großzügig Terroristen und deren Familien. Aus einem „Märtyrerfonds“ fließen jedes Jahr Millionenbeträge an die Angehörigen von getöteten Terroristen, auch an solche von Selbstmordattentätern. Und inhaftierten Terroristen steht sogar ein monatliches „Gehalt“ zu.

    Einer der größten Geldgeber: die Bundesregierung. Allein im vergangenen Jahr flossen 162 Millionen Euro in die Palästinenser-Gebiete.

    Kadura Fares, Palästinensischer Gefangenenverband

    „Es sind 320 Euro monatlich für einen neuen Gefangenen, jemand mit Ehefrau und Kindern bekommt mehr. Und dann zählt die Dauer der Gefangenschaft. Entsprechend der Dauer bekommen die Familien, die ein Mitglied im Gefängnis haben, mehr Geld. Wenn er zum Beispiel länger als 5 Jahre im Gefängnis ist, dann steigt der Betrag.“

    Möglich sind bis zu 3000 Euro im Monat. Voraussetzung ist aber der Kampf gegen Israel. Ein gewöhnlicher Autodieb in einem israelischen Gefängnis erhält keine Zuwendungen.

    Walid Anjas, Hamas-Terrorist und Massenmörder, dagegen schon. Anjas wurde verurteilt wegen der Planung zahlreicher Attentate. Darunter der Bombenanschlag 2002 in der Cafeteria der Hebräischen Universität in Jerusalem. Neun Menschen starben damals.

    Kontraste liegen Dokumente aus dem Jahr 2012 vor. Sie belegen, dass die Autonomiebehörde bis dahin mehr als 45.000 Euro an die Familie des Top-Terroristen überwiesen hat.

    http://www.rbb-online.de/kontraste/archiv/kontraste-25-08-2016/wie-die-palaestinensische-regierung-moerder-und-deren-familien-unterstuetzt.html

  5. Finde ich gut das dieses Thema hier nochmal aufgegriffen wird, da es insgesamt zu kurz behandelt wurde.
    Habe mir die Sendung angesehen in der Mansour herausragend agumentiert hat.
    Was mir besonders aufgefallen ist, war, das auf den antisemitismus von Moslems kaum eingegangen wurde.

    Es kamen fast ausschließlich irgendwelche unhaltbaren Vorwürfe gegen Israel, welche angeblich so ungerecht zu den Arabern in Palästina seien, mit denen dann der Antisemitismus in deutschen Klassenzimmern versucht wurde zu rechtfertigen. Wo Kinder jüdischen Glaubens von Moslems misshandelt werden unter Aufsicht der Lehrer. Der Rektor beschwichtigt und spielt sofort herunter bei Einwänden der Eltern. Es kam meines Wissens nie zu Konsequenzen in solchen Fällen für Lehrer und Schulleiter.

    Darüber wollte man nicht reden in dieser Sendung. Bis auf Wolfssohn und Mansour haben alle versucht auf die „armen Palästinener“ abzulenken, die in Wirklichkeit ein Tätervolk sind. Ein Volk welches die Hamas gewählt hat und nun von der Hamas regiert wird, die mit Terror gegen Israel arbeitet.

    Kann nur sagen Mansour war herrausragend in dieser Sendung.

  6. Wenn ARD/ZDF nur halb so bedacht bei Berichten über AfD-Personen oder „ungeheuerliche Umtriebe von Rechten“ vorgingen, würde tatsächlich nur das Testbild laufen.

  7. WER NIMMT DENN DIESES ZWANGSPROPAGANDAINSTRUMENT EINER
    POLITVERBRECHER“REGIERUNG“ NOCH ERNST???????????????????

    egal was passiert, dieser Schweinejournalismus diskreditiert sich von doch ganz alleine
    der gesunde Menschenverstand scheint den Deutschen wohl abhanden gekommen sein,
    dass man sich darüber noch aufregt

    lasst sie nur immer so weiter machen, es gibt für diese armen Irren nur noch eine Lösung

    WEITERMACHEN BIS ZUM ALLERBITTERSTEN ENDE, EIN ZURÜCK GIBTS SCHON LANGE NICHT MEHR

    ich wünsche allen Patrioten trotzdem ein schönes, anschlagsfreies Wochenende aus der verlorenen
    Stadt Berlin

  8. Das Gespräch zwischen Schöneborn und Wolfssohn war auch bezeichnend.
    Schöneborn hat es nur ein paar Minuten ausgehalten ruhig und souverän zu wirken. Dann hat ihn Wolfssohn Stück für Stück zerlegt. Das erniedrigendste für Schöneborn war das er Mitverursacher für den Hype dieses Filmes ist.

  9. Wieder topp Bericht über die Verlogenheit der Staats-Medien ❗ 😎
    Aber wen wunders ❓
    Die studierten Staats-Funk-Angestellten Jörg Schönenborn,Ehefrau Jona Teichmann (beide werden von Steuergeldern extrem überbezahlt) , nie wirklich gearbeitet, nur naive, genehme Staats-Propaganda verbreitet, da man nur so beim Staats-Funk weiter kommt, tun ihr Bestes um Posten zu behalten.
    https://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%B6rg_Sch%C3%B6nenborn

  10. Angesichts solch klarer Manipulationsversuche ist die Forderung der AfD nach Abschaffung der GEZ mehr als nachvollziehbar….u.s.w

    Genau so ist es ! keine dieser Rotlinksgrünen angeblichen sozialen Parteien haben die Abschaffung der GEZ in ihrem Partei und Wahlprogramm

  11. Ich habe noch nie eine einseitige, manipulative Reportage oder Doku im WDDR bzw. ÖR gesehen. Das schwöre ich so wahr ich Dalai Lama heisse.

  12. Bei besagter Razzia wurden legale (!) Waffen beschlagnahmt. Das ist freilich wenn überhaupt nur im Kleongedruckten zu lesen. Die BRD ist zu einem Terrorstaat mutiert.

  13. Einen wirklich fairen und ausgewogenen Bericht zum Nahost-Konflikt wird man wohl nicht so leicht finden, der hier ist es leider überhaupt nicht. Das liegt daran, dass die Berichterstatter meist nicht wirklich unabhängig sind und mit einer Seite klar sympathisieren.

  14. Danke an MICHAEL STÜRZENBERGER!

    In der Sendung/TV-Doku wurde alles das gezeigt wovor MICHAEL STÜRZENBERGER schon seit Jahrzehnten warnt und oft bestraft worden ist. Er hat mit seinem Einsatz schon frühzeitig vor dem gefährlichen Islam gewarnt.. Aber er wurde verlacht und geschmäht und siehe da.. Jetzt hat sich alles bestätigt was er gesagt hat.

    Ich hoffe Er und PI-News kämpfen weiter für ein Islamfreies Deutschland. Das unsere Kinder und Familien in Sicherheit aufwachsen können und nicht dem Islam-Terror zum Opfer fallen.

  15. OT

    BITTE WEITERGEBEN:

    POINT OF NO RETURN:

    Es ist Urlaubszeit!
    Wäre es nicht schön, mal wieder nach Italien zu reisen und das typisch italienische Flair zu genießen? Einfach mal unsere Probleme und Sorgen zu Hause zu lassen?
    Dann auf nach Italien!
    Hier ein aktuelles Foto aus der Altstadt von Caserte.
    Na, wer hat Lust bekommen?

    https://imgflip.com/i/1rfvty

    WEITERGEBEN!!!

  16. „WER NIMMT DENN DIESES ZWANGSPROPAGANDAINSTRUMENT EINER
    POLITVERBRECHER“REGIERUNG“ NOCH ERNST?“
    Viel zu viele….

  17. dicker hals 24. Juni 2017 at 15:26

    WER NIMMT DENN DIESES ZWANGSPROPAGANDAINSTRUMENT EINER
    POLITVERBRECHER“REGIERUNG“ NOCH ERNST???????????????????
    ————————————————-
    90% (inzwischen über 90% sollte man den neuesten Umfragen Glauben schenken) der Bevölkerung. Laut Sonntagsumfrage finden 75% Mürkül gut.

  18. Was soll man dazu sagen, was noch nicht gesagt worden wäre?

    Der manipulative Staatsfunk ist Staatsfunk und bleibt und „leibt“ manipulativ.
    Das tut er im übrigen nicht nur rund um diese Doku, sondern STETS. Dies kann jeder unschwer feststellen, der das Treiben des Staatsfunks regelmäßig inspiziert
    Egal ob Nachrichten-ModeratorINNen, oder Talk-Show-Selbstdarsteller-Narzissten………..der Grundton ist IMMER und AUSNAHMSLOS manipulativ und tendenziös.
    Zusammengefasst: Kriminell manipulative Desinformation, finanziert vom GEZ-Zahler. das miss das Paradies der Meinungs- und InformationsFREIHEIT sein.

  19. Das erinnerte an die Verhaftungswelle von 1945 durch den NKWD im sowjetisch besetzten Teil Deutschlands, den Stalin anordnete, um die sogenannten „Werwölfe“ (eine im Untergrund agierende Partisanenarmee der Nazis) auszuheben.
    Dummerweise gab es diese Organisation in der Realität nie (sie war lediglich ein theoretisches „Sandkastenspiel“) – das war aber egal. Stalin wollte die Ergebnisse sehen und bekam sie.

  20. Die Gelder die bei ARD und ZDF VERBRANNT werden, sind UNSERE Gelder! Die machen sich NICHT NU(H)R einen faulen Lenz durch angebliche Beiträge, die werden auch noch richtig von anderen Seiten gestopft. Jeder Verdammte Joghurt oder Schokoladenriegel oder was auch immer konsumiert wird. Geht auch über Werbeeinnahmen über den Äther. Ach die öffentlich „Rechtlichen“ haben KEINE Werbung? Natürlich! Hatten sie schon immer. Ob damals Clementine mit Ariel (voll nazi) oder heute die liebe Autowerbung… Es ist wie es IST! Ein Konstrukt aus einer geschickten Kombination von Lügen, Geschichten aus dem 2ten Weltkrieg (da habe ich das Gefühl, dass da ARD und ZDF mehr Material darüber hat, als dieser beschissenen Krieg selbst gedauert hat), also politischer Gehirnwäsche und MAASgeblich eine völlig IRRE Bejahung zur Abschaffung UNSERER kulturellen RECHTE und GESETZE. Da frage ich mich allen ernstes: Wenn Tatort mit offensichtlichen Anleitungen – WIE man am besten einen Mord begeht und diesen am Ende in die Realität umsetzen kann – Da frage ich mich WIRKLICH! SEID IHR VOM FERNSEHEN ALLESAMT NOCH GANZ DICHT?
    Da wird nicht mal eine gute, alte Sendung wie die Knoff-Hoff Show oder Spiele Ohne Grenzen oder gar tatsächlich eine ECHTE Unterhaltungssendung für die Familie neu aufgelegt… NEIN! Es muss IMMER MINDESTENS ein TOTER im Abendprogramm sein sonst taugt euer SCHEISS TV anscheinend nichts, und ist dann ergo auch KEINE Unterhaltung. HALS!

  21. Bis auf die typischen altlinken Gestörten und ein paar Quoten-Mohammedaner geht doch keiner mit.
    Bei der jährlich stattfindenden “ Al-Kuds-Demonstration“ sieht es schon anders aus, was die Teilnahme angeht.

  22. Über die Antisemitismus-Doku haben wir uns hier schon mehrfach und in aller Ausführlichkeit ausgelassen – aber wo sind die aufrechten Demokraten, die Jörg Baberowski gegen seine linken Verleumder verteidigen? Götz Aly hat es neulich in der „Stuttgarter“ und in der „Berliner Zeitung“ getan – und sonst? Alle in Deckung gegangen? Auch bei PI? Nicolaus Fest hat Alys Artikel bei Facebook verlinkt – war’s das? Kein Wort über den Berufungstermin vor dem Kölner Oberlandesgericht, so dass die FR triumphierend „Bremer AStA besiegt Talkshow-Professor“ titeln konnte?

    Die Deutschen ducken sich weg, also müssen wieder die Schweizer ran, die „Neue Zürcher Zeitung“ schreibt heute: „Was die Angriffe gegen den Berliner Historiker Jörg Baberowski über den Zustand einer polarisierten Gesellschaft aussagen“:

    Würden die Kriterien deutscher Trotzkisten und eines Bremer Rechtsprofessors gelten, dann müsste man nicht nur den Historiker Baberowski, sondern mit ihm gleich die Mehrheit in Deutschland und wohl in
    ganz Europa als rechtsradikal einstufen. Für die Einsicht, dass dies schlicht Unsinn ist, brauchen wir weder Gerichte noch eine Meinungspolizei.

    https://www.nzz.ch/feuilleton/joerg-baberowski-holen-wir-die-meinungspolizei-ld.1302590

  23. Und der Anschlag auf das jüdische Museum und ein jüdisches Geschäft in Paris hat auch nichts mit Judenhass zu tun. Und erst recht nichts mit Islam

  24. mit neuem elf Sekunden Weltrekord wurde die Welt etwas sicherer gemacht schon gehört

    OT,-….Meldung vom 24.06.2017 – 10:30

    Sniper tötet IS-Kämpfer aus über 3,5 Kilometer Entfernung

    Irak – Manche treffen mit dem Silberpapier-Kügelchen den ein Meter entfernten Papierkorb nicht, doch er hat einfach mal über die Länge von 35 Fußballfeldern einen Menschen erschossen.Ein kanadischer Elitesoldat soll im Irak einen IS-Kämpfer aus 3540 Metern getötet haben. Die Kugel brauchte nach Informationen von „The Globe and Mail“ elf Sekunden, bis sie ihr Ziel erreicht hatte.So makaber, wie es klingt: Er hat damit einen neuen Weltrekord aufgestellt. Denn im Jahr 2009 traf der Brite Craig Harrison einen Taliban-Kämpfer aus 2475 Metern. „Dieser Schuss hat einen Angriff des Islamischen Staats auf irakische Truppen gestoppt. So mussten keine Bomben eingesetzt werden, die eventuell zivile Opfer gefordert hätten. Es war eine präzise Anwendung von Gewalt. Weil es so weit weg war, hatten die bösen Typen keine Ahnung, was geschah“, sagte eine Quelle aus dem kanadischen Militär über den neuen „Rekord-Schuss“.Bei so einer Distanz müssen extrem viele Details stimmen, um wirklich das anvisierte Ziel zu treffen. Ein Computer erledigt die mathematischen Berechnungen. Nicht nur die Ballistik der Munition muss beachtet werden, sondern der Wind, die verschiedenen Windrichtungen und man muss von einer erhöhten Position abfeuern, weil bei einer derartigen Distanz die Erdkrümmung bereits eine Rolle spielt.Zudem muss die „Zielscheibe“ komplett stillhalten, was bei einer Zeit von elf Sekunden, die die Kugel braucht, um ihr Ziel zu erreichen, nicht ganz normal ist. Im Fall des Kanadiers hat es offenbar geklappt und so kann er sich nun mit dem wohl makabersten Weltrekord der Erde rühmen. https://www.tag24.de/nachrichten/irak-scharfschuetze-sniper-is-kaempfer-erschiessen-entfernung-weit-rekord-drei-kilometer-kanadischer-elitesoldat-278729

  25. Ist doch schön, dass sich der afrikanische Mittelstand mittlerweile Urlaubsreisen ins schöne, alte Europa leisten kann auf herrlichen Yachten und Kreuzfahrtschiffen mit auserlesener Verpflegung und einem exquisiten Service. Kunstinteressiert strömt diese italo-, franco- und iberophile Urlaubermasse anschliessend durch die engen Gassen italienischer, französischer, deutscher und spanischer Klein- und Großstädte.

  26. Sein inzwischen legendäres Interview (oder besser: der Versuch eines Interviews) mit Putin sprach bereits Bände

  27. „Diese krämerhafte Herumstocherei zieht sich durch den gesamten „Faktencheck“. So wird auch die Erklärung im Film, dass in Gaza auf 360 Quadratkilometern 1,8 Millionen Menschen leben, was durchschnittlich 5.000 Einwohnern pro Quadratkilometer entspreche, wohingegen in Paris mehr als 21.000 Menschen pro Quadratkilometer lebten, zu verwässern versucht. So merkt der WDR an, dass „der gesamte Gaza-Streifen“ mit „Paris-Stadt“ verglichen worden sei. Gaza-Stadt habe eine Fläche von 45 Quadratkilometern und dort lebten 12.202 Einwohner pro Quadratkilometer, was mehr als doppelt so viel sei wie im Film angegeben.

    So versucht man wohl die Formulierungen „Freiluftgefängnis“ und „KZ“ Gaza noch irgendwie legitimieren zu können“

    Halten wir doch einmal einen Moment inne:
    Es steht doch jedem frei,
    sich im Internet hinischtlich des Bevölkerungszuwaches in Gaza schlauzu“googlen“ oder wie auch immer,
    ich google jetzt nicht,
    die Zuwachsrate liegt wohl innerhalb der ersten zwanzig aller Länder der Welt,(!)
    auch wenn sie in den letzten Jahren etwas abgeflacht sein möge(?).

    Innerhalb der ersten zwanzig Länder der Welt! (schätzungsweise)

    Und nun die bescheidene und entscheidende Frage:
    Woher kommt dies?
    Durch Einwanderung?
    Ja.
    Durch hohe Geburtenrate?
    Ja.
    Durch geringe Sterblichkeit?
    Ja.

    Wir sehen:
    Ideale Lebensbedingungen eines Ghettos, in das hinein von außen man zusätzlich strebt.
    Dies sind Fakten, nüchterne Zahlen.

    Pallywood ist etwas anderes.

  28. OT „Manche deutsche Politiker brauchen psychiatrische Untersuchung“ – Künstlerin

    „Mir kommt es manchmal vor, als ob man einige Politiker Deutschlands psychiatrisch untersuchen muss, weil das, was in diesem Land passiert, nicht mehr normal ist“, sagte sie im Interview mit Sputnik-Korrespondenten Nikolaj Jolkin. „Bundeskanzlerin Merkel hat viele Menschen und Kinder auf ihrem Gewissen. Was glaubt sie, Physikerin, eigentlich? Ich war vor kurzem in Düsseldorf und habe Deutsche mit der Lupe gesucht. Es gibt dort keine Deutschen mehr. Nur eine schrecklich dreckige Stadt, wo alles, Papier, Schmutz, Abfall auf dem Boden liegen. Ist diese Gegenwart etwa die Zukunft Deutschlands?“

    https://de.sputniknews.com/kultur/20170624316305349-oesterreichische-kuenstlerin-kritisiert-von-der-leyen/

  29. Wer das alles durchschauen will muss über viele Jahre aufmerksam die Nachrichten verfolgt und hinterfragt haben. Und dennoch stoße ich immer wieder auf neue Fakten die alle Erkenntnisse verändern.

  30. GEZ-„Nachrichten“ können Sie vergessen. Man merkt ja bei der AfD ode PEGIDA wie einseitig die sind. Da werden die kaum bei den Konflikten im Nahen Osten neutral sein.
    Wenn man das wirklich wissen will, muss man Bücher lesen und gute Informationsquellen im Internet haben.

  31. Und das ist Düsseldorf. Was die wohl zu Duisburg, Offenbach, Dortmund, … sagen würde.

  32. Das war der A…, der sein fürstliches Gehalt als „Demokratieabgabe“ bezeichnet hat.

  33. wir werden gezwungen mit unserem eigenen Beitrag für unsere Verblödung zu sorgen. Habe mir den Film angesehen, aber die anschließende „Nachbearbeitung“ durch die Hauptamtlichen Propagandisten erspart.
    Schnitzler hätte seine Freude am GEZ-Funk!

  34. Der WDR ist ein linksverstrahlter Propagadansender, der mit aller Macht versucht, die Bedrohung durch den Islam und seine judenhassenden ideologischen Bestandteile zu kaschieren.

    Angesichts solch klarer Manipulationsversuche ist die Forderung der AfD nach Abschaffung der GEZ mehr als nachvollziehbar.

  35. Das stach mir auf gleich ins Auge.
    Alles wird relativiert. Die supersauberen Moskems und die bösen Nazis – pah!

    http://www1.wdr.de/unternehmen/der-wdr/unternehmen/doku-faktencheck/doku-faktencheck-108.html

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/wdr-stellt-autoren-abgelehnter-dokumentation-bloss-15072754.html

    <<Nicht umsonst wird der Sender (WDR) auch der Rot-Funk genannt. Da passt dieser Film halt nicht ins Weltbild. Dass aber ARTE auch so politisch einseitig agiert, finde ich verwirrend.<<<

    https://www.welt.de/regionales/baden-wuerttemberg/article165897891/Party-endet-mit-Gewaltausbruch.html

  36. Wolfssohn war super. Der hat diese Schöne-Irgendwas und die Maisch-Was-weiß-ich-denn voll vorgeführt. Und erst diesen bösartigen Giftzwerg („Die Rente ist sicher“).

  37. @ Cendrillon 24. Juni 2017 at 15:29
    Nichts gegen den Dalai Lama. Der sagte (obwohl ihn das nicht betrifft): „Deutschland muss Deutschland bleiben und soll nicht Arabien werden.“ oder so ähnlich. Also voll der „Nazi“ für die „Elite“ hier.

  38. Die bekommen Millionen zwangsweise für Volksverarsche. Natürlich sind die von sich total überzeugt.

  39. Vor allem bei Blüm konnte man denken, der hat jetzt eine ganze arabische Sippe adoptiert, wie der für seine Araber rumgepöbelt hat.

  40. Zitat: „…Man fragt sich, ob die verantwortlichen WDR-Redakteure hochgradig naiv oder eiskalt berechnend sind, …“
    Nein, eigentlich muss man sich das nicht fragen sondern man kann getrost davon ausgehen, dass sie eiskalt berechnend sind. Den Naivitäts-Bonus haben sie zumindest bei mir schon lange eingebüßt.
    Das sind Propagandisten, keine Journalisten, schon lange nicht mehr. Habe mir die Dokumentation und das Gequatsche danach, das sie „Faktencheck“ genannt haben angesehen. Was mir am besten gefallen hat, wie Wolffsohn diesen Schönenborn verbal gegen die Wand gedrückt hat. Die Dokumentation hat die Wahrheit gesagt, der Judenhass von heute geht hauptsächlich von den Moslems aus. Was mich allerdings gewundert hat, dass so eine Dokumentation überhaupt in einem deutschen Fernsehsender zu sehen war.

  41. SCHöneborn und SCHnitzler..

    der eine suggerierte in der DDR mit seinen permanenten Lügen das Volk,um diese auf eine ideologische Linie zu bringen.
    Schöneborn macht nichts anderes als Schnitzler…Er will die Zuschauer auf eine ideologische Linie bringen,indem er einen Film mit ständigen Untertiteln zerreißt ,wo auf den Faktencheck hingewiesen wird.

    Nachdem die BILD diese Doku online stellte,war der Druck wohl zu groß geworden.
    Daher sendete man diese Doku und wollte durch die ständigen erzieherischen Untertitel den Zuschauer suggerieren,dass diese DOKU eine verlogene Geschichte ist..
    Auffällig war ja auch,als Abbas vor dem EU-Parlament sprach,mit Vorwürfen und Lügen,wie es sein Vorbild Julius Streicher seinerzeit tat!
    Er sprach davon,dass die Israelis die Brunnen in Palästina vergiften und bekam von Schulz und Co. dafür auch noch stehende Ovationen im EU-Parlament..

    Da muss man sich die Frage stellen,wie viele Juden-Hasser dort in Brüssel sitzen..

    Unfassbar,kann man da nur sagen!

  42. Genau so ist es. Man muss eine Lügen nur oft genug wiederholen. Und sonst dafür sorgen, dass sie keine andere Meinung zu hören bekommen (Maas). Und falls doch, muss man jede andere Meinung schon vorher hundert Mal diskreditiert haben. (Fake News, Verschwörungstheorie).
    Aber der entscheidende Faktor ist das Herdenverhalten von Menschen. Menschen fühlen sich wie alle Herdentiere in der größten Menge am sichersten.

  43. Faktencheck:

    Jörg Schönenborn ist Mitglied der Atlantik-Brücke.
    Somit ist keine journalistische Neutralität zu erwarten.

    Frösi-Leser wissen mehr!

  44. Früher hat man Ketzer verbrannt, um den Volk zu zeigen: Schön immer alles glauben, was die Kirche predigt, sonst geht es Dir schlecht.
    Oder man hat Rebellen hingerichtet und wochenlang öffentlich ausgestellt. Auch hier um zu zeigen: Volk, wenn Du aufbegehrst, geht es Dir schlecht.
    Die gleiche Botschaft sollen diese „Berichte“ vermitteln.

  45. @ Heta 24. Juni 2017 at 15:40
    Im schwedischen Establishment ist es ganz normal, alle anderen Europäer als Rassisten zu bezeichnen.

  46. Die wollen den Moslems – der zukünftigen Macht – in den A… kriechen. Und „gegen Juden“ kommt bei denen immer gut an.

  47. Der GEZ-Funk dient hauptsächlich der wohlwollenden Berichterstattung über Regierung und den Blockparteien CDU/SPD/FDP/GRÜNE/Linke. Die Riesensauerei ist, dass wir mit den zwangsabepressten Gebühren diese verlogene Antisemitismus Relativiererei bezahlen müssen.

    Absolute Leseempfehlung zu einer Kritik des Schmierentheaters in der FAZ!
    Antisemitismus-Doku beim WDR Das Schmierentheater der Woche„Es wäre die Pflicht und Schuldigkeit des WDR gewesen, den Film nicht coram publico zu zerlegen, sondern in Ruhe sendefertig zu machen. Doch so lief es nicht bei diesem Sender, der kürzlich einen antisemitisch grundierten Film über den niederländischen Rechtspopulisten Geert Wilders zeigte, der erst nachträglich und verschämt nach allgemeiner Kritik verändert wurde. Da gab es kein Team von „Faktencheckern“ wie jetzt, das angeheuert wurde, um den Autoren des Films auf die Füße zu treten: Das sind die „Doppel-Standards“, die für Michael Wolffsohn zu den drei „Ds“ zählen, die Antisemitismus ausmachen: Dämonisierung (der Juden), Delegitimierung (des Existenzrechts eines jüdischen Staates), Doppel-Standards (bei der Kritik an Israel). Der öffentlich-rechtliche Rundfunk täte sich einen Gefallen, wenn er so ein Stück nie wieder aufführte, sondern gleich zum Thema käme: dass sich Juden in Deutschland und Frankreich nicht mehr sicher fühlen.“

  48. Ihr tut dem Schönenborn unrecht. Er ist noch einer wenigen klar denkenden im WDR. Sein Prolem ist allenfalls die mangelnde Kenntnis islamischer Praxis in Deutschland.
    Aber reden wir mal weniger über den WDR, sondern über das Thema: Judenhass in Deutschland.
    Unsere Gesellschaft wird mehr und mehr vergiftet durch VertreterInnen des Islam, für die der Hass auf Juden und die Verachtung unserer Grundwerte in Deutschland völlig normal ist. Antisemitismus ist für viele Moslems sozusagen „islamisch politisch korrekt“. Die meisten schwarz-rot-grünen Willkommensidioten, wollen das aber bis heute nicht wahrhaben. Sie glauben immer noch, dass sie mit der Verteilung des Grundgesetzes an die Zuwanderer, ein Beitrag zur Integration geleistet würde.
    Die Dokumentation war meines Erachtens eher noch zu vorsichtig bei der Analyse dessen, was in Deutschlands islamistischen Kreisen wirklich abgeht. Der WDR sieht seine volkspädagogische Aufgabe darin, Diskussion und Fokussierung auf diese Themen zu verhindern. Das tut er seit Jahren sehr erfolgreich. Diese Doku war einer der seltenen Fälle, in dem die Demaskierung gelungen ist.
    Endlich!

  49. Am krassesten war, als der bescheuerte Schönenborn am Anfang dem Herrn Wolffsohn auf einen Widerspruch entgegnete, es wäre ihm lieber gewesen, man hätte das doch besser vor der Sendung im Hinterzimmer besprechen sollen.
    Mit anderen Worten hätte er ihm dann nahegelegt, was er sagen darf oder nicht.
    Die Lügenmedien in Hochform. So Aalglatt. So zutiefst verlogen. Armes Deutschland, wenn du da nicht selber nachdenkst und wach wirst.

  50. Hervorragende Analyse von Herrn Stürzenberger, Danke!

    Dabei ist Maischberger noch die erträglichste, vielleicht auch fairste Moderatorin. Sie hat sich gut durch das Gespräch/Diskussion „geschlängelt“, fast etwas Freude daran gehabt, dass klar und eindeutig diskutiert wurde.

    Nie werde ich das vergessen:

    https://www.youtube.com/watch?v=N9iEWhUojSM

    Es wäre heute wohl nicht mehr möglich.

  51. „Ein Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung verunsichern“
    Deshalb darf das Fernseh-Schafvolk die Wahrheit nicht erfahren

  52. G20-Gipfel von Hamburger Grünen nicht gewollt.

    „Die Landesvorsitzende Anna Gallina machte deutlich, dass dass Treffen der zwanzig wichtigsten Industrie- und Schwellenländer in der Hansestadt von den Grünen nicht gewollt worden sei und sie die Messehallen für einen ungeeigneten Tagungsort halte. Es sei aber ein Erfolg, dass fast 30 Demonstrationen im Zusammenhang mit dem G20-Gipfel stattfinden könnten. Bei der turnusmäßgien Wahl zum neuen Landesvorstand trat Gallina ohne Gegenkandidatin zur Wiederwahl an. Die 34-jährige Politologin erhielt 80 Prozent der abgegebenen Stimmen und wurde damit als Landesvorsitzende bestätigt“

    Quelle: NDR.
    ___________________________
    Die Grünen sind in der unangenehmen Situation (zusammen mit der SPD) Gastgeber des
    Gipfels zu sein.
    Es war nur eine Frage der Zeit, daß sie umkippen und sich auf
    die Seite der Gegendemonstranten schlagen.

  53. MICHAEL STÜRZENBERGER hat absolut recht.
    Seit dem dieses Weib, mit den abgekauten Fingernägeln, kanzleriert, wird es immer unerträglicher in diesem Land. Hoffentlich wachen endlich auch die Mitbürger auf, die diese Leute immer noch wählen.
    Warum auch immer?

  54. Mein Beileid, die nächsten vier Jahre „sie kennen mich“ sind so gut wie sicher 🙁

  55. Merkel ist eine dreckige Lügnerin!

    Merkel kündigt „nationale Kraftanstrengung“ bei Abschiebungen an

    „Wer kein Aufenthaltsrecht hat, muss zurückgeführt werden.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Medienbericht

    Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Kabul für Mittwoch ab

    Die Bundesregierung hat einen ursprünglich für Mittwoch geplanten Abschiebeflug nach Afghanistan abgesagt. Die Ankündigung des Flugs hatte in den vergangenen Tagen für scharfe Proteste gesorgt. Allerdings sei der Flug nicht aus politischen Gründen abgesagt worden.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/medienbericht-bundesregierung-sagt-abschiebeflug-nach-kabul-fuer-mittwoch-ab_id_7279699.html

  56. @crimekalender

    Verwirrter Einzeltäter.
    Die Flucht hat ihn traumatisiert.
    Weil er sein Messer zu Hause vergessen hat, ist
    ja auch nichts schlimmeres passiert!

  57. Möglicherweise hatte der Attentäter sich damals in der Hausnummer vertan?

    Passiert ja selbst dem bundesdeutschen SEK bisweilen, bekanntermaßen…

    Ist das denn schon untersucht worden? Gibt es dazu ARD-Verifizierbare-Fakten und Erkenntnisse?;-)

  58. Bin Berliner 24. Juni 2017 at 15:55

    Wenn ich ein Fußballspiel nicht (im Stadion) sehen will, gehe ich nicht hin. Ergo: Keine Kosten.
    Wenn ich einen Film nicht (im Kino) sehen will, gehe ich nicht hin. Ergo: Keine Kosten.
    Schalte ich aber den Fernseher ab (oder habe überhaupt keinen), muß ich trotzdem zahlen.
    Da tun sich völlig neue Geschäftsfelder auf:
    Sie haben kein Auto? Macht nix. Sie zahlen trotzdem Kfz-Steuer.
    Sie haben kein Haus? Macht nix. Sie zahlen trotzdem Grundsteuer.
    Sie rauchen nicht? …….
    Sie ………………….

  59. Wenn ich diese GEZ-gemästeten journalistischen Knallchargen sehe, bekomme ich sooo einen Hals!

  60. Das der Bundeshosenanzug solche Chaoten in eine Koalition holt, falls es mit der gelben Zombie-Partei („Manchmal kommen sie wieder“) allein nicht reicht, zeigt die Arroganz und Ignoranz der Todesraute.
    Viel Spaß dabei, ihr Doofmichels!

  61. #Viper

    Sie tun NIX, und werden trotzdem Millionär………
    wäre AUCH schön……;-)

  62. Ich fürchte die Umfragen stimmen. Die meisten Leute sind wirklich so bekloppt. Gegen jahrzehntelange Hirnwäsche kommt man mit kleinen Internetblogs nicht an.

  63. Sry OT
    Ach, darum geht’s. Um die Akten? Darf deshalb keiner in die Bude?
    Bundesarchiv-Chef Hollmann hat Kohls Witwe sein Beileid bekundet – und sie gleichzeitig aufgefordert, das Schriftgut des Altkanzlers herauszurücken. Allein: In Kohls Testament steht eindeutig, wer darüber verfügen soll.
    Hollmann bezieht sich dabei offenbar sowohl auf den privaten wie auf den dienstlichen Schriftverkehr Helmut Kohls. Die Herausgabe der privaten Unterlagen stellt der Behördenchef der Witwe anheim, fordert dann allerdings in klaren Worten die Weiterleitung des „staatlichen Schriftguts“ aus der Zeit von Kohls Wirken. Sie möge die Unterlagen doch über das Bundeskanzleramt an das Bundesarchiv weiterreichen.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article165899793/Maike-Kohl-Richter-soll-Kohls-Akten-herausgeben.html#Comments

    Und was soll die Farce, das Spektakel, um den Leichnam?
    http://www.n-tv.de/mediathek/videos/politik/Leichnam-von-Kohl-noch-im-Haus-in-Oggersheim-article19904684.html

    Das Thema toter Kohl erscheint filmreif und recht brisant.

  64. OT

    Zahl der Verbrechen im Berliner Tiergarten fast verdoppelt

    https://www.welt.de/vermischtes/article165883241/Zahl-der-Verbrechen-im-Berliner-Tiergarten-fast-verdoppelt.html

    Leserkommentar darunter:

    „“Einer Polizeisprecherin zufolge lag die Zahl der Straftaten … im Jahr 2016 noch bei 26. Zwischen dem 1. Januar und dem 14. Juni 2017 wurden hingegen bereits 45 Delikte registriert. Mithin hat sich die Zahl der Verbrechen fast verdoppelt.“

    Fast verdoppel? Haha, der war gut. 45 Delikte in 5 1/2 Monaten auf ein ganzes Jahr hochgerechnet sind 45 : 5,5 x 12 = 98. Die Zahl hat sich also nicht verdoppelt sondern vervierfacht.“

  65. Hoppla, Juden als „Brunnenvergifter“? Das hatten wir doch schon mal. Und es ging nicht gut aus.

  66. Dass die Italiener sich diese Flutung so gefallen lassen verwundert schon. Italien war bis vor 10-15 Jahren ethnisch weit homogener als z.b. Westdeutschland,von Frankreich und GB ganz zu schweigen, der Gewöhnungseffekt an diese Verhältnisse dürfte also noch nicht so stark sein. Trotzdem gibt es keinen Widerstand und gewählt wird nur linker Mist.

  67. So ist es wenn der Film nicht die Rechten für den Hass verantwortlich macht. Für wie blöd halten die uns? Wer den Koran lesen kann , weiß woher der Wind weht. Und dann die Aussage von so einem gehirnlosen Moslem, die Juden würden das Blut von Kindern sammeln und es in’s Brot kneten, also wirklich. Und das läuft bei denen( den ach so intelligenten und toleranten und liebevollen) im Fernsehen. Wie ist so was in der heutigen Zeit überhaupt möglich?
    Unsere Medien sind fast schlimmer als die Politiker, beides Verbrecher. Die Menschen werden beschwichtigt und nicht aufgeklärt, damit meine ich nicht, dass wir ängstlich durch die Gegend laufen sollten, aber achtsam. Ja, auch ich gehe nicht mehr so unbefangen die Treppe runter in U Bahnen oder am Bahnhof. Aber das allerschlimmste ist, dass Moslems scheinbar straffrei davonkommen, im Gegenteil , in dem Moment wo ein sogenannter „Flüchtling“eine Straftat begeht, darf er sich sicher sein hierbleiben zu können, die Zeit die er im Knast verbringt, kann man ja wunderbar für die Zeit zum Bleiberecht ausnutzen. Normalerweise sollte es so sein, dass wenn auch nur ein Kaugummi geklaut wird, sofort die Anträge verfallen und keine Wiederaufnahme möglich ist, und das Bleibetecht sofort erlischt. Vielleicht würden sie sich dann besser benehmen. Denn auch das würde sich schnell rumsprechen. Jeder Mensch mit normalem würde dem sofort zustimmen.

  68. OT,- … TV-Tipp

    morgen 12.00 Uhr im GEZ Fernsehen auf Phönix diskutieren irgendwelche vorher streng geprüften, zuverlässig linientreue Journalisten zum Thema … “ Renten rauf und mehr Steuern für die Reichen – Schafft das mehr Gerechtigkeit ? “ … ( hier klick ) haben Sie als geneigter PI,- Freund von Welt eine Frage zum Thema ?, rufen Sie doch einfach ab 12.45 beim “ Presseclub Nachgefragt “ unter der Nummer 0800 – 5678 555 mal an, trauen Sie sich !, dann sind Sie live mit ihrer “ incorrecten “ Frage z.B. … Will die SPD die GEZ abschaffen ? … im TV,

  69. ZDF und ARD mit allen angeschlossenen Reichssendern sind nicht mehr zum Aushalten. Eine Gesinnungsdiktatur auf korporatistischer Grundlage Hoffentlich kann die AfD diesen Saustall bald auskehren.

  70. Syrer = Bückbeter = Psycho – das nennt man eine Kausalkette.

  71. übrigens, hier der direkte Link zum Gästebuch zur Sendung mit dem Thema “ Renten rauf und mehr Steuern für die Reichen – Schafft das mehr Gerechtigkeit ? …–> KLICK !

  72. OT

    BiLD war dabei. BiLD sprach mit dem Toten.

    Die Tür zum Hause Kohl öffnet schließlich der frühere „Bild“-Chefredakteur Kai Diekmann.

    http://www.n-tv.de/politik/Walter-Kohls-schwerer-Gang-nach-Hause-article19894996.html
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article165899793/Maike-Kohl-Richter-soll-Kohls-Akten-herausgeben.html#Comments

    BiLD ist immer dabei, an jedem Hotspot. Damit es nicht so auffällt, nimmt man die ausgeschiedenen Mitarbeiter, um Schlimmes zu verhindern?

    Aus dem Bartels Mäuse-Strang:

    Heta 24. Juni 2017 at 12:41
    Und ich zitiere jetzt mal Peter Bartels, erster „PI-News“-Artikel: „Ab jetzt sind wir für SIE da – das neue PI-NEWS!

    Häh? Wir? Ab jetzt?

    Nachtigallickhördir und honi soit, merkt hier eigentlich irgendeiner noch irgendwas?

  73. Jedesmal, wenn der Bundesjustiz-Zwerg sein Mäulchen aufmacht, kommt „Häät Spiech“ raus.

  74. „Was HASS ist, bestimme ich!“ (H.M.)
    So einfach ist das.
    Die Netzwerkbetreiber müssen löschen. Ja, was denn? Kritik, Ironie, Polemik, Hinterfragen, Satire?
    Was alles?
    Das hatten wir zuletzt im real exist. Sozialismus (würg!).
    Alles auf Parteilinie. Die „Partei“ sind hier Gesäßmedien und Lügenpolitiker.
    Warten Sie’s ab:

    bei Unmutsbekundungen landen Deutsche demnächst im Knast. Dort warten sehnsüchtig bereits
    -albanische Zuhälter–nigerianische Drogenhändler–syrische Vergewaltiger–afghanische Kinderschänder uvm.

    Heißa, des wird a Gaudi!

  75. Das fand ich auch widerlichst. Hat mich sehr an die Trulla Zypris vor Jahren bei ‚Hart und Unfair‘ erinnert, als die bei der freien Rede eines jungen Mohammedaners angepisst fragte: „Ist der nicht gebrieft?“
    Naja, einer wie der/die Andere; wer hat euch verraten – Sozialdemokraten!

  76. Aus den Facebook-Kommentaren:

    In Verona sieht es genauso aus. – Bekannte von mir ( Italiener) waren vor kurzen in Florenz, sie sagten nur,,Zum Heulen,,da muss es Stellenweise aussehen wie Sau – Sizilien ist völlig am Arsch, mehr geht nicht 🙁 … Ja , ich weiß, da denkst du , dass man in Afrika ist — Rimini… auch eine sehr bereicherte Perle. — Wenn wir nicht bald den Arsch hoch kriegen,und auf die Straße gehen,werden die uns überrollen,und uns aus unseren Häusern jagen.Verdient hätten wir das,habe noch nie von einem solch feigen,lächerlichen Volk wie den Deutschen gehört.Nehmt Euch mal ein Beispiel an den Moslems,die lassen sich nichts gefallen,die wehren sich wenn die sich ungerecht behandelt fühlen.Das ist aber auch das einzig positive an der Brut. — Das ist nur ein Vorgeschmack , was auch ohne die Flüchtlingswelle auf uns zugekommen wäre, diese immense Geburtenrate afrikanischer und islamischer Länder . Wissen wir schon seit vielen Jahren das dieser Planet die Massen nicht ernähren können wird, es sei denn es wird die Notbremse gezogen, wie immer die aussehen mag …. – Gold! Die Italiener schaffen den Turnaround mit so viel Gold. —

  77. Wie kann es sein das in einem Deutschland, wo der Kampf gegen Rechts jährlich inzwischen so teuer ist wie das NASA-Programm in den letzten 50 Jahren, der Antisemitismus so aufblüht?
    -Wo das Wort „Jude“ zum Schimpfwort geworden ist,
    -wo jüdische Kinder an deutschen Schulen von ihren Mitschülern unter Aufsicht der Lehrer misshandelt werden,
    -wo eine 82-jährige Holocaust-Überlebende an Unis zusammengeschrien werden,
    -wo zum Boykott von israelischen Waren aufgerufen wird.

    Ist dieses Deutschland dem 3.Reich nicht inzwischen näher als jemals zuvor?
    Lag es vielleicht daran das das 3.Reich Links war?

  78. Also mein Eindruck war, daß Michael Wolffsohn und Mansour nicht nur hervorragend argumentierten, sondern daß man sie auch ausreden liess.

    Was Blüm von sich gegeben hat und wie er das tat war ziemlich übel.

  79. Ich auch! Die sind durch die Bank alle Millionäre (falls sie die Kohle nicht versaufen oder verzocken konnten). Es muss doch mal was über deren mieses Privatleben rauszukriegen sein. Die müssen doch irgendwo wohnen, wenn sie nicht gleich wieder nach Malle abdüsen.

  80. Sind ALDI und PENNY rassistisch?

    In den neuen Prospekten kein einziger Musel, keine Negerkinder, keine hübschen Mulattinnen–wie sonst regelmäßig!
    Stattdessen: strahlende blonde Menschen– das geht so nicht!
    Gerade jetzt zum Ende des Rambazambadans sollte man mehr Rücksicht auf unsere neuen Mitbürger nehmen und diese nicht durch rassistische Reklame ausgrenzen.

    Bitte wenden Sie sich an das Ministerium für Volksverdummung und Propaganda!

  81. ALDI und Penny „unbunt“? Die sind ja ganz doll naahtsi!

  82. Bestialische Bückbeter. Von denen haben wir jetzt ca. 8 – 10 Millionen im Land. Läuft!

  83. Leute vergesst die italienische Mafia nicht! Die verdienen so PRÄCHTIG wie schon lange nicht mehr!
    Und was der Mafia viel Kohle bringt, verschwindet NICHT!

  84. Und da sind noch nicht die diversen Vergünstigungen berücksichtigt, wie z.B. günstigere Pkw Preise, freie Eintritte etc.

  85. #Roadking

    Vielleicht treffen die beim Beten zu oft mit dem Kopf auf den Boden? Ist das schon mal untersucht worden, streng wissenschaftlich natürlich?…..

  86. Frau Maischberger ist genauso ein Teil des Staatsfernsehens und für die Zuschauer erzieherisch tätig(Stichwort „Betreutes Fernsehen und Denkhilfe“).Für mich ist sie keine Ausnahme.

  87. Finde den Fehler

    Bundesregierung stellt sich hinter Ates-Moschee
    Die vorige Woche eröffnete liberale Moschee in Berlin sorgt für neuen Ärger mit der Türkei. „In aller Klarheit“ hat heute die Bundesregierung die Kritik der türkischen Religionsbehörde an der Mosche zurückgewiesen. Solche Äußerungen könnten den inneren Frieden in Deutschland gefährden.
    (…)
    „Wie, wo, wann und in welcher Weise Menschen ihre Religion pflegen und ausüben ist keine Angelegenheit des Staates“, so Schäfer. Der Staat habe sich in theologischen Fragen zurückzuhalten.

    (Hervorhebungen von mir)
    http://www.heute.de/bundesregierung-weist-tuerkische-kritik-an-liberaler-moschee-zurueck-47431604.html

  88. Der Staatlich angeordnete Denkzwang wird von den Zwangsgebührensendern,natürlich auch umgesetzt.
    Tatsachen werden und müssen verdreht werden,bis sie dann passend sind,fürs zu verdummende und belehrende Volk.
    Andererseits,solange der Zentralrat der Juden in Deutschland,die Merkelpolitik bejubelt und beklatscht,scheint es mit dem Antisemitismus ja wohl auch nicht so weit her zu sein.
    Die paar Deutschen Antisemiten fallen doch überhaupt nicht mehr ins Gewicht.
    Wie ich aber auch schon immer vermutet habe,werden diese Abnicker und Beklatscher,irgendwie ein finanzielles Wohlbefinden,davon tragen.
    Umsonst ist bekanntlicher Weise ja der Tod,allerdings kostet der das Leben…
    Es hat sich eine Raffgierige Elite gegründet,die selbst das eigene Volk verrät, um an den Mammon zu kommen,anders ist dies alles nicht mehr erklärbar.

  89. Der Blüm hat ja nicht mal richtig zugehört. Der war so sehr mit seinen erfundenen Palästinenser-Storys beschäftigt, das Mansour ihn irgendwann darauf aufmerksam machen mußte das, das Thema „Antisemitismus in Europa ist“ und er möge sich doch mal dazu äußern. Dazu fiel ihm aber nix ein.

    Da frage ich mich weshalb man den denn dann eingeladen hat.

  90. Auch wenn man spinnefeind zu Kohl steht—das geht so nicht:

    heute vormittag in einer Radio-Satiresendung machte man sich lustig über den

    „tiefgefrorenen Leichnam von Oggersheim“!

    Erbärmliche Klosett-Journalisten!

  91. Einer der anfuhrer diesen volksverblodung Markus lanz sollte man auch mahl unter eine ziege mit durchfall hangen 3 tage!

  92. Die Grünen sind doch für Globalisierung und offene Grenzen, welches Problem haben sie also mit dem G20-Gipfel.

  93. Die beiden waren einsame Klasse, ruhig, überlegen und seriös. Dagegen der Blüm, tztztz, warum haben den nicht beizeiten von seinem gelben Wagen geholt, ich wusste bis Mittwoch nicht, dass das so eine hohle Birne ist. Ach, der war wohl als Sturmgeschütz der Merkel dabei, hat sich kein anderer gefunden, der sich blamieren wollte.

  94. „Der WDR ist ein linksgrün-versiffte Lügenschleuder.“

    Anmerkung des WDR dazu:
    „Diese Bezeichnung ist unangemessen. Dafür gibt es keinerlei Beleg. Solange noch keine Mitarbeiterin und kein Mitarbeiter des WDR gerichtlich der Lüge überführt wurde, hat die Unschuldsvermutung zu gelten.“

    Im Übrigen ist das ein PI-Artikel, wie er sein soll: Klar in der Stoßrichtung und dabei detailliert in der Analyse und Recherche – und ohne launiges und wohlfeiles Geschwafel, das meint, solche Tugenden nicht nötig zu haben.

  95. Fiese Eiter-Blasen: So gefährlich ist diese Pflanze für dich und deinen Hund
    Riesenbärenklau im Selbstversuch

    https://www.derwesten.de/staedte/essen/fiese-eiter-blasen-so-gefaehrlich-ist-riesenbaerenklau-fuer-dich-und-deinen-hund-id210970761.html

    Auch wenn es schon Viele wissen, gibt es ne ganze Reihe Menschen, denen die potentielle Gefahr dieser Pflanze nicht bekannt ist.
    Hinzu kommt, dass hier nichts, aber auch wirklich gar nichts gegen die Ausbreitung getan wird => die Flußwiesen unserer Agger im Bergischen sind voll vom dem Zeug.

    ————————————————————————————-

    Mal ein anderes Thema. Das hat diesmal nun wirklich nichts mit dem Islam zu tun.

  96. Schade das durch die Einflussnahme der Politik inzwischen jegliche Objektivität auf der Strecke geblieben ist. Kaum gibt es Filme , Kommentare oder Aussagen die der Politik nicht in dem Kram passen, schon wird manipuliert was das Zeug hält. Es ist kaum zu glauben. Ich hätte nie gedacht das wir mal solche Zeiten erleben. Allein die Arroganz, mündigen Bürgern die Meinung einzutrichtern die man gern hätte, ist ekelhaft. Wie blöd für den Staat das es das Internet gibt. Wie gern würden gewisse Politiker noch mehr tun um die Bürger zu erziehen. Zum Glück ist diesen Perversen hier eine Grenze gesetzt. Der perverse Herr Maas , die perverse Frau Merkel und all die anderen abartigen Typen, sie alle ärgern sich sicher Schwarz das sie ihre Aktivitäten nicht noch weitertreiben können. Je mehr versucht wird die Wahrheit zu verfälschen, je mehr wird den Menschen auffallen was hier gespielt wird.

  97. Die haben sogar ein EIGENES Tarissystem, mit dessen Hilfe sie wie die sprichwörtlichen MADEN im GEZ-Speck leben!

  98. Moslems hassen und töten andere Moslems, wenn es sich um Schiiten, Sunniten ,Amaddiya-Anhänger handelt und außerdem hassen und töten Moslems auch noch alle, die aus ihrer Wahrnehmung Ungläubige sind.

  99. Wenn Jürgen Döschner, der Energie-/Umwelt-/usw-„Experte“ des WDDR nur den Mund aufmacht, kommt eine Lüge raus. Den hab ich gefressen. Ranghar Yogeshwar-Gutmann gehört im Prinzip in die gleiche Kategorie. Demagogie und Lügen gehört zum WDDR wie der Dom zu Köln.

  100. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 23.06.17

    Gesetz verabschiedet: Führerscheinentzug bei Straftaten

    Bisher war der Führerscheinentzug als Sanktion nur für Verkehrsdelikte vorgesehen. In Zukunft soll er auch bei anderen Straftaten verhängt werden können. Eine entsprechende Gesetzesänderung wurde jetzt vom Bundestag verabschiedet.Demnach sollen Personen, die sich etwas zu Schulden kommen lassen, denen Geldstrafen aber nicht weh täten alternativ mit einem Fahrverbot von bis zu sechs Monaten bestraft werden. Diese erzieherische Maßnahme könnte vor allem im Jugendstrafrecht zum Einsatz kommen.Die CDU/CSU und die SPD hatten dies bereits im Koalitionsvertrag vereinbart. http://www.shortnews.de/id/1227419/gesetz-verabschiedet-fuehrerscheinentzug-bei-straftaten
    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    nach dieser Logik gibt es auch bald Fernseh, Video TV, Smartphone und Spielkonsolen Verbot für faule Arbeitslose

  101. Ich erinnere mich gerne an das legendäre Interview, dass Jörg Schönenborn mit dem russischen Präsidenten Putin machte.
    Herrlich, wie Putin diesen Schmierenjournalisten Schönenborn da regelrecht vorgeführt hat, ihn wie einen dummen Jungen aussehen liess.
    Da habe ich mich für unseren *Qualitätsjournalismus* so richtig fremdgeschämt.

  102. nach dieser Logik gibt es auch bald Fernseh, Video TV, Smartphone und Spielkonsolen Verbot für faule Arbeitslose

    Ich glaube nicht, dass solche intelligenzfördernden Maßnahmen durchgeführt werden. Das wäre kontraproduktiv für die nächsten Wahlen.

  103. Afdeling heißt auf deutsch Abteilung? Und ich dachte schon, die AfD gäbe es nun auch schon in den Niederlanden.

  104. Afdeling heißt auf deutsch Abteilung? Und ich dachte schon, die AfD gäbe es nun auch schon in den Niederlanden.

  105. Klar, bestenfalls 2 Dutzend und die Kopftuchdichte ist in jeder deutschen Grossstadt im Supermarkt höher.

  106. Die PVV von Geert Wilders kommt in der nahe von AFD

    Wurde bei lezten wahlen hier 2 grosste partei! aber wirdt blokkiert durch PM Rutte und andere angsthasen.

    Demokratie?? sieht anders aus.!

    Rutte steckt auch bis seine kragen bei Murksel hinten drinne.

  107. Moslems hassen und töten nicht nur Juden, sondern alle, die in ihren Augen „Ungläubige“ sind.Außerdem hassen sich Sunniten und Schiiten, und die Anhänger von Amadya werden auch gehasst.

  108. Tja, der Bartels. Der Mäuse-Artikel war ja gar nicht so schlecht, dafür habe ich sogar gelobt. Wir müssen ja offenbar mit ihm leben, da müssen wir ihn eben ein bißchen auf den richtigen Weg bringen, um nicht zu sagen: erziehen. Konnte es dann aber doch nicht lassen, ihm um 17.35 Uhr (unten, Kommentar- Nummern gibt es ja leider auch nicht mehr) wieder einen kleinen mitzugeben.

  109. Ich kann das nur immer wiederholen und zur Nachahmung einladen:

    ARD und ZDF haben auf unserem Receiver seit etwa 2 Jahren keinen Speicherplatz mehr.

  110. Wer will mal lachen ? Hier zwei über die man nur lachen kann !

    Martin Schulz wirft Angela Merkel und Union „Arroganz der Macht“ vor.
    Scheinbar hat es ihn schwer getroffen, das er nicht mehr die erste Geige in der EU spielt.
    Der Ausgang der Bundestagswahl sei offen, CDU und CSU böten keine Inhalte, lehnten sich selbstzufrieden zurück: „Ich sage Ihnen voraus, die größte Gefahr ist die Arroganz der Macht. Das spüren Menschen“, sagte Schulz am Samstag bei einem Rundgang in der Dortmunder Westfalenhalle.
    Was war mit dem Schwimmbad in Würselen.
    Sonntag, 09.04.2017, 14:42
    Es ist ein teures Erbe, das SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz der NRW-Stadt Würselen hinterlassen hat: Als Bürgermeister machte er sich für ein neues Freizeitbad stark, das die Stadt Millionen kostet. Schon lange ist das Projekt umstritten, doch Schulz schmetterte ein Bürgerbegehren ab.
    Ich denke mit der Arroganz der Macht hat er wohl mehr Probleme. Witzfigur !

    Bundesjustizminister Heiko Maas bekräftigte: „Unser großes Thema ist und bleibt Gerechtigkeit“. Die große Zustimmung für das Steuerkonzept zeige: „Die Menschen haben ein feines Gespür dafür, wer Inhalte und Substanz liefert.“
    Gerechtigkeit, der weis doch nicht einmal was das ist. Träumer !

    https://web.de/magazine/politik/wahlen/bundestagswahl/martin-schulz-wirft-angela-merkel-union-arroganz-32394746

    Ich hoffe nur das keiner diese Traumtänzer wählt. AfD die einzige Alternative.
    (Satire)

  111. Von wegen. Der Riesenbärenklau, wie der Name schon sagt :-)), hat absolut nix mit nix zu tun:

    Der Westkaukasus, die Heimat der Art, das Siedlungsgebiet der Tscherkessen, war durch die Eroberungskriege Russlands und dessen Dauerkonflikt mit dem Osmanenreich lange Zeit für Forschungsreisende zu riskant und erst nach der „Befriedung“ zugänglich geworden. Nach der Expedition der Botaniker und Pflanzensammler Carlo Pietro Stefano Sommier und Émile Levier im Jahr 1887, die die Pflanze erstmals wissenschaftlich beschrieben, wurde sie rasch als Gartenpflanze über Europa verbreitet.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Riesen-B%C3%A4renklau#Nat.C3.BCrliches_Verbreitungsgebiet

    Seit dem 15. Jahrhundert wurden die nordwestlichen und kabardinischen Tscherkessen unter dem Einfluss der Krimtataren zum Islam bekehrt. Die Religion verbreitete sich bis zum 19. Jahrhundert unter den tscherkessischen Stämmen und benachbarten Völkern und drängte christliche und animistische Kulte teilweise zurück.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Tscherkessen#Religion

    ***https://de.wikipedia.org/wiki/Islam_in_Russland

  112. OT

    Das Oberkommando der GEZ-Medien gibt bekannt:

    EINE ISLAMISIERUNG FINDET NICHT STATT. Es gibt keine Islamisierung. Islamisierung ist das phöse Schreckgespenst der schlimmen Nathsie-Poppolisten, um rechtschaffene Bürger_Innen und Bürg*Er hinters Licht zu führen.

    HEIL BUNT! HEIL MERKEL! HEIL EU!

    https://imgflip.com/i/1qw0q9

  113. „Ursprünglich stammt sie aus dem Kaukasus und ist in Europa und Nordamerika ein invasiver Neophyt.“ Wiki
    INVASIVER NEOPHYT
    Siehste!
    🙂

  114. Faktencheck? Wer guckt denn sowas an?
    Überall auf der Welt gibts Kriege und Erdbeben,
    doch Schönenborn und Maischberger die sind immer noch am Leben….
    Schon deswegen schenke ich mir den Sch….

  115. Man hat bei solchen Typen wie Jörg Schönenborg eigentlich nur eine Frage. Ist der schon konvertiert oder steht einer mit einer Waffe bei ihm zu Hause und bedroht seine Familie. Anders ist die Absonderung von derartigem Schwachsinn nicht zu verstehen. Na, bei unserem Wladimir Putin hat er vor geraumer Zeit schon mal richtig einen rein gewunken bekommen. Einfach nur peinlich dieser Mensch und das als Chefredakteur des größten GEZ-Senders.

    In der Sache hat der Film keine neuen Erkenntnisse gebracht. Wer nicht blind durch die Gegend latscht, dem ist schon mal aufgefallen, dass die Araber die Israelis nicht besonders mögen. Mit allem was diesen Leuten in die Hände fällt (Messer, Auto, selbst gebaute Raketen etc.) gehen die gegen jeden Juden vor. Eigene Opfer sind egal, Hauptsache, man schafft es, mal wieder irgend jemand umzubringen. Das wird dann von allen groß gefeiert. Das ist doch recht eindeutig ein exzellentes Beispiel für kollektiven glaubensbasierten Hass.

  116. Joppop, bist Du Ausländer? Ich hoffe es für Dich und entschuldige daher in diesem Falle Dein fürchterliches Deutsch!

  117. Blüm, Geißler, Süssmuth – diese drei den Zeitgeist anbetenden Ober-Idioten hatte ich in der CDU schon lange vor Merkel „gefressen“. Blüm war im Übrigen schon immer ein ausgemachter Dummschwätzer mit großer Sympathie für alles, was irgendwie links war.

  118. Höhöhö!

    Während des Deutschen Kaiserreichs diente die SchorfDönerheide insbesondere Kaiser Wilhelm II. als Jagdgebiet. In der Zeit des Nationalsozialismus unterhielt Reichsmarschall Hermann Göring in der SchorfDönerheide seinen umfangreichen Landsitz Carinhall. Zur Zeit der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) waren Teile der SchorfDönerheide als Staatsjagdgebiet gesperrt und dienten unter anderem Erich Honecker und Günter Mittag als Jagdrevier (siehe Jagdhaus Hubertusstock).
    https://de.wikipedia.org/wiki/Schorfheide

  119. Der Rambazambadan ist vorbei–es darf wieder geschlemmt werden!

    Hier unser Menüvorschlag für heute Abend:

    Vorspeise

    – Igelsuppe mit Kutteln (börek vlüssik)

    – Nachtigallen-Zungensalat mit warmen Gekröse (börek bälek)

    Hauptgericht

    – geselchte Ziegenfüße aus dem Erdofen (börek bulek)

    – dreimal verfluchte Eselsohren an gegorener Milch (börek igit)

    – Schafsinnereien -gut abgehangen (1-2 Jahre)–(börek ekli)

    – Hammelhoden im Natursack mit Blähbohnen (börek babah)

    – Kameldarm vom greisen Bock (extra langsam geschächtet) –(börek anis)

    – Drüsenrisotto ungeborener Lämmer (börek dschihad)

    Nachspeise

    – Schoko-Knoblauch-Schaum, vorgegegoren (börek halali)

    – Stacheln von Kaktusfeigen mit Chili (börek fatal)

    Guten Apetit!

  120. Verstehe nicht wieso es nicht längst Demos vor Medienhäusern stattfinden. Die Medien sind neben der Islamisierung mitinter eine Wurzel allen Übels und verantwortlich für die Demokratieverdrehung in unseren Land.

  121. Kein sehr hilfreicher Beitrag>/i>
    Welcher Beitrag?
    Der zu den Akten oder der zum Corpus?

  122. Warum schickt man eigentlich die ganzen illegalen Eindringlinge mit „Abschiebehindernis“ nicht einfach nach Gaza? Wird doch eh alles von der EU bezahlt.

  123. Ich habe nach ca 15 Minuten weggeschaltet, als Schöneborn begann von verletzten „journalistischen Standards“ zu fabulieren, obwohl vorher Hr. Wolfssohn ziemlich gut die Lage beschrieben hatte.
    Selbst Leute, die sich in der Materie nicht so gut auskennen konnten sehen, wie sich der WDR-Fuzzi im Gespann mit Maischberger in eine (schon fast beleidigte) Verteidigungsposition hineinbegeben haben und hm, naja, Argumente kamen kaum…
    Man scheint bei den ÖR/GEZ-Sendern schon so eine verschrobene Bunkermentalität entwickelt zu haben, dass man gar nicht bemerkt, wie unglaubwürdig man bereits ist und wie sehr man dieses Image weiter verfestigt. Ich bin der Meinung, man kämpft bei ARD und ZDF gegen die Vernunft, die offensichtliche Realität und ganz offen mit einseitiger Parteinahme. Deshalb stimme ich M. Stürzenberger voll zu, dass die Moderatoren bei „unseren“ GEZ-Versorgungsanstalten mit angeschlossenem Sendebetrieb“ fast ausschließlich mit „Volksbelehrungen in eigener Sache“ beschäftigt sind.
    So jedenfalls gehören die abgeschafft, zumal wir dafür zwangsweise auch noch bezahlen müssen.

  124. „Lackmustest“ (ich hasse das falsch verwendete Wort):
    Kann sich jemand PB bei IB vorstellen?

    Andere schwingen die Nazukeule, ich schwinge die BiLDkeule.
    Wie tief kann man sinken?

    Doitsche, egal wo: Kein Stolz.

  125. Islamisierung ist nur eine „diffuse Angst“.

  126. Die staatliche LÜGENPRESSE wieder mal in feinster Aktion! Ist ja alles wie gewohnt!

    Danke wieder mal, Herr Stürzenberger! Das ist feinste Sezierung!

  127. Ausgerechnet die Maischberger.
    Selbst für das Studium der Geschwätzwissenschaften zu doof, welches jeder dressierte Schimpanse schafft, spielt diese GEZ-Abzockerin gerne die große GururIn des Deutschen Fernsehens, schnippisch und überheblich unterbricht sie jeden Gast, der ihr nicht links genug ist.
    Das guck ich mir keine Sekunde an.
    Wenn in Maisches Sendung ein Gast eine Koransure zitieren will „grätscht“ die strunzdoofe Gaiß sofort dazwischen. Was für ein anmaßendes Benehmen!

  128. Mittlerweile ist RT faktisch verlässlicher als ARD und alle deutschen Staatssender – wer hätte das je geglaubt?

  129. Auch wenn man mir es permanent eintrichtern will,ich habe keine besondere Beziehung zum Staat Israel,warum auch,und erst Recht nicht zu denen sich Pallis nennenden arabischen Kunstbürgern,die sind weit weg und sollen das auch bleiben.Manchmal Täter meist Opfer, unsere lange deutsche Geschichte weist wie die der anderen Völker viele Brüche aus.Wer aber glaubt sein Lebensinhalt bestände darin sich für fremde Völker in die Brust zu werfen ,der solle dies tun ,vor Ort,aber das Volk der Deutschen nicht damit belästigen.Wir sind 70 Jahre nach dem letzten Krieg NIEMANDEN mehr etwas schuldig,denn wenn wir grundehrlich mit der großen Aufrechnerei beginnen würden, würde manche Heuchelmaske fallen.Ich bekunde aber ohne Zwang und ehrlichen Herzens meine Solidarität mit dem seit Staatsgründung um seine Existenz kämpfenden jüdischen Volk,frei und ohne Staatsräsongelalle oder Schuldgedöns.

  130. Um es auf den Punkt zu bringen:
    Wer sich einerseits der Bevölkerungsdichte als „Argument“ bedient,
    andererseits das Wachstum,
    den Zustrom* „unterschlägt“,
    der ist…
    ja,
    …was ist der?

    (*)=ausgelöst durch
    -„Schutzgelder“,
    -Gelder mit antisemitischem Hintergrund,
    antisemitischer Intention,
    -Sold, Terrorfinazierung (aus der islamischen „Hemisphäre“)

    All dies zieht „Zuwanderer“ offensichtlich an „wie das Licht die Motten“,
    unterstützt durch sonstige Begleit-, Lebensumstände.

    Naivitätsmodus an
    „Irgendeinen Grund wird das Bevölkerungswachstum im „Gefängnis Gaza“ schon haben“
    Naivitätsmodus aus

    Ein Aspekt am Rande, was die geografische Lage betrifft:
    -Grenze zum Nachbarland (Ägypten)
    -zum offenen Meer hin

    Es ist zu beobachten, dass Terrorgruppen typischereise Grenzregionen bevorzugen,
    üblicherweise wechselt man die Länder je nach Lage
    (Anschlagpläne, Flucht, Gegeneinanderhetzen, Aufwiegeln, Schmuggel…)
    …oder man baut Tunnel (illegale Grenzübertritte, Einschleusen von Menschen und Material)

  131. Es ist schon fast blasphemisch, zumindest aber paradox, dass sich ausgerechnet die deutschen Linken zu Antisemiten bekennen, diese unterstützen und deren Ideologie teilen. Diverse Demos im Kalifat NRW sprechen für sich!

  132. Man kann gar nicht oft genug betonen, wie enorm wichtig Ihre Aufklärungsarbeit und Ihr Engagement sind, Herr Stürzenberger.

    Vielen, vielen Dank!

  133. Ich empfehle such:

    Afghanische Köfte nach Muchamel Art:

    In vergorenem Kamelurin gedünstet und im Pansen aus dem afghanischen Erd-Lehmofen serviert!

  134. Ach übrigens
    bin heute abend um nächsten Supermarkt gegangen und habe das Verhältnis D zu Migranten gezählt
    20 . 80 prozent

  135. das geht zu weit,
    es reicht ein Führerscheinentzug für Leute, die wiederholt Straßenverkehrsordnungswidrigkeiten oder mehr begehen

  136. Die Abschaffung des zwangsfinanzierten, öffentlich-rechtlichen Rotfunks sollte ein Hauptthema der AfD werden!

  137. Die GEZ-Sender haben sich in eine Richtung verrannt, wo sie nicht mehr rauskommen. Sie berichten vom Leben, das es so wirklich nicht gibt, berichten über Unliebsames (was ja nicht sein kann/darf) lieber NICHT und rücken den kritischen Bürger in die Naziecke/rechte Ecke – was in deren Augen ein Anlass ist met „denen“ erst gar nicht zu reden und wenn ihnen die Worte im Munde umzudrehen und als häßliches Beispiel hinzustellen. Die Moderatoren sind offensichtlich so hoch bezahlt, dass sie am normalen Leben nicht mehr teilnehmen (wenig Lohn, Existenzkampf, schlechte Rente, NOGOAREAS usw. kennen die nicht).
    Flüchtlinge finden fast nur am „guten Einzelbeispiel“ statt und wenn ein Land seine Grenzen schützt, wie die USA oder wer sonst so, dann klingt das immer, als wäre das ein Verbrechen – dabei ist das die Aufgabe eines Staates!!!

  138. „Hä, wer hat die Dokumentation über den Antisemitismus in Auftrag gegeben!?“ fragte die Reschke, Anja als Sudel-Edes nachgeborene West-Version in einer Mischung aus Dummdreistigkeit und Heuchelei.

    Über den „Hintergrund“ der Dokumentation kann man fast nur Vermutungen anstellen und die scheinbar echte „Betroffenheit“ der „Medien-Verantwortlichen“ mag darin begründet sein, dass man einen Agit-Prop-Beitrag in ungebrochener Tradition des DDR-Fernsehens über „Neonazis (in ‚där BeÄrDe‘)“ erwartete, in dem man ein paar Dumpfbacken der Borussenfront (davon die Hälfte Verfassungsschutz-IMs, wie in den 60er- bis in die 80er-Jahre auch der Stasi!) in Szene setzte, die im STÜRMER-Stil über „Juden“ und das „jüdische Finanzkapital“ mit klarem Feindbild USA und Israel hetzen…

    Dass nun die Hetze gegen das „jüdische Finanzkapital“ und dessen angeblichen Einfluss auf die USA durch ein breites linkes Spektrum mit allen Widerwärtigkeiten und Perversitäten dokumentiert wurde, z. B. In Gestalt einer kriminellen, bestenfalls halb-kriminellen Bandenbreite von äußerst einträglichen NGOs, die nicht nur Westeuropas Flutung mit muslimischer Problemzuwanderung organisieren, sondern auch einen Kampf gegen Israel, dürfte die ÖR-Apparatschiks ebenso überrascht haben, wie der Nachweis von historischen Verbindungen der „alten“ National-Sozialisten aus Deutschland mit Arabern und Muslimen, die sich im „antizionistischen Kampf“ der „nationalen“ und „sozialistischen“ „Befreiungsbewegungen“ von „Palästinensern“ und anderen fortsetzte – und von Anfang an den Beifall und die Unterstützung von Linken weltweit fand.
    In Deutschland gleich von zwei linken Strömungen, die auch unser Land heute umklammert halten und neo-totalitär ummodeln: Das Regime der Einheits-Sozialisten in der Sowjetzone und die „Achtundsechziger“ in Westdeutschland, die als SDS starteten, dann über RAF und K-Gruppen die Institutionen durchwanderten – SPD, Gewerkschaften, Kirchen – und schließlich vor allem mit den Grünen ein kulturrevolutionäres, gesellschaftszerstörendes Krebsgeschwür etablierten, das heute alle gesellschaftlichen Bereiche metastasiert…

    Interessant waren in der Dokumentation natürlich auch die linken Aktivisten in anderen Ländern Europas, Amerikas usw. Nicht zu vergessen in Israel selber, wo es nicht eben wenige linke Idioten gibt, die als „Politiker“ und NGO-Funktionäre direkt dem Feind zuarbeiten, der keinen „gerechten Frieden“ will, sondern unumwunden die Vernichtung Israels.
    Daran ist freilich bezeichnend, dass Israels Demokratie solcherlei Subversion zulässt und toleriert, was vergleichbar in arabischen und ISlamischen Ländern überall undenkbar ist; seit dort der ISlam triumphiert – eine Tatsache, die manche Linke im Westen bis jetzt noch nicht einmal realisiert haben -, sowieso.

    Über den ISlam und seinen Hass gegen Juden zeigte der Film mehr als genug! Wer arabische Länder bereist hat, weiß schon mal, dass dort Hitlers „Mein Kampf“ genauso wie die „Protokolle der Weisen von Zion“ ÜBERALL zu haben sind, während es ansonsten mit fremdsprachigen Büchern, die ins Arabische übersetzt worden sind, mehr als mau aussieht…
    Dass der „Palästinenser-Präsident“ Abbas die Horrorlegende von „jüdischen Brunnenvergiftern“ aufwärmte und dafür von der EUdSSR- Nomenklatura „stürmischen Beifall“ erhielt – mittendrin der Gerechtigkeits-Uhu der SPD -, zeigte neben vielen anderen Fakten, was Antisemitismus HEUTE bedeutet.

    Die Fakten über die „Palästinenser“, eine „Flüchtlings-“ und „Vertriebenengruppe“, die den Vertriebenenstatus vererbt, so dass sie immer größer wird, und inzwischen von 700.000 auf zehn Millionen angewachsen ist, wollten die „Medien-Verantwortlichen“ natürlich auch nicht gerne verbreitet sehen, auch nichts, was die Zahlungen der internationalen Staatengemeinschaft – vorneweg die EUdSSR, und hier wiederum Deutschland (logisch!) – an die „Palästinenser“ betrifft, ohne dass DIE irgendeine bleibende Infrastruktur oder nennenswerte wirtschaftliche Grundlagen schaffen würden.

    Das Perverseste an der künstlich offengehaltenen „Palästinenserfrage“ ist freilich der Umstand, dass deutsche (und europäische) „Politiker“ haufenweise nach Israel und „Palästina“ pilgern, um gegen den „jüdischen Siedlungsbau“ „entschieden“ und „offen“ Stellung zu beziehen, während sie die Landnahme muslimischer Unterschichten in Westeuropa seit Jahrzehnten befördern…
    Natürlich wissen längst auch Tante Lieschen und Onkel Fritz, dass es WDR und ARTE nicht um „journalistische Qualitätsstandards“ geht – die mag es mal gegeben haben -, sondern um die Brisanz der ausgestrahlten Dokumentation. Wolffsohn und Mansour haben bei Maischberger deutlich gemacht, was Sache ist: Norbert Blüm, die Personifizierung der Erkenntnis, dass Lügen kurze Beine haben, sowie der multikulturelle Hofjude, Rolf Verleger, mussten wie der ÖR-Beamte des WDR für „Volksaufklärung und Propaganda“, Schönenborn, fast so etwas wie ein argumentatives „Stalingrad“ hinnehmen.
    Nur leider geht es längst nicht mehr um Wahrheiten, noch nicht einmal um Meinungen, sondern um die nachhaltige Durchsetzung von Zielen, egal was sie kosten und bewirken – worin sich auch heute wieder linker Totalitarismus beweist -, so dass die Verantwortlichen auch bei Skandalen nicht ins Stolpern geraten. Geradeso wie BIG MOTHER, die todsicher auch die nächsten Terroranschläge „unserer Kulturbereicherer aus dem Nahen und Mittleren Osten“ (unbeschadet) aussitzen wird…

  139. Jörg Schönenborn ist doch der Putin-Versteher, den Putin bei seinem Interview so
    richtig schön vorgeführt und ausgelacht hat, da er Putin undemokratische Verhältnisse in
    Russland bemängelte, worüber Putin nur müde Lachen konnte …..

  140. Der Schreib-Chat macht Probleme:

    Die getippte Lettern brauchen sehr lange, bis sie auch sichtbar werden.

    Ausserdem macht das was man geschrieben hat, sich vor der Fertigstellung alleine selbstständig ……
    So das man Schreibfragmente veröffentlicht.

    Ich bitte um Rück Info.

  141. hatte ich eben auch, unfertiger Komm hat sich von selbst gesendet (im obersten Strang)

  142. Jörg Schönenborn ist doch der Putin-Versteher, den Putin bei seinem Interview so
    richtig schön vorgeführt und ausgelacht hat, da er Putin, undemokratische Verhältnisse in
    Russland unterstellte und bemängelte, worüber Putin nur müde Lachen konnte …..

    Ausserdem klärte Putin ihn auf, was im Westen mit ihrer angeblichen Werteordnung so alles mögliche undemokratische daneben geht, und was sich Tausende von westlichen Organisationen in Russland erlauben, mit ihrer Politischer Manipulation und Unterwanderung in der Rusischen Gesellschaft, mit ihrer angeblichen Werteordnung und Demokratie, und dass mit einem riesegen finanziellen Aufwand.

    So das Putin schon Wissen will, was diese Organisationen in Russland wollem, und woher die riesigen
    finanziellen Aufwendungen kommen, und was damit geschieht.
    Für Putin ist das Selbstschutz seines Landes, wen er sich da in sein Land holt, was diese Orginasitionen machen, und ich finde dass ist auch gut so und ist sogar sein Demokratisches Recht.

    Man musste dann feststellen, das Jörg Schönenborn vor lauter Verlegenheit nicht mehr wusste, was er dazu sagen sollte …… und flüchtete sich in Ausreden.

    Jörg Schönenborn offenbarte sich als ein typischer Vertreter der heutigen Medien, mit ihren moralischen Verwerfungen und kruden Gedankengut, was er jetzt mit diesem Film wieder gemacht hat ……..

  143. Ich kann Putin nicht Leiden,
    aus den vielen bekannten gründen und noch mehr unbekannten Gründen,
    noch mehr aber fürchte ich den Mann der Putin folgen wird wenn er abdankt.
    Schönenborn ist für einen wie putin, ideologisch, argumentativ
    und intellektuell weder gewachsen noch existentiell
    mehr als ne Maus in den Tatzen einer Katze.

    Erst kürzlich konnte die US Journalistin Kelly erleben was „gute“ alte sonnet-schule
    mit halbgebildeten talkingheads (möderatoren) anstellen kann.

  144. Vor einiger Zeit war in beiden Staatssendern ein Bericht über „Janna Jihad“, ein 10-jähriges palästinensisches Mädchen, das mit ihrer Kamera gegen die jüdische Besatzung des Westjordanlandes „kämpft“.

    Diese Propaganda war so dermaßen einseitig antijüdisch und propalästinänsisch, das es einem nur noch schlecht werden konnte. Bei fast jedem Satz der ARD- und ZDF-Reporterin hörte man die Begeisterung für diese Nachwuchsdschihadistin und die Verachtung für das „böse“ Israel.

    Es kamen auch Familienangehörige des Mädchens zu Wort, die mit der üblichen Hysterie die üblichen Lügen über die angeblich von Israel blockierte Wasserversorgung verbreiten durften. Die Wahrheit dabei ist, dass es die Palästinenser trotz milliardenschwerer Entwicklungshilfe aus der EU nicht schaffen, die von Israel bis zur Grenze gebaute topmoderne Wasserversorgung die paar Kilometer ins Westjordanland weiterzuführen, und dass die Hamas, Fatah, PLO usw. die Versorgung blockieren, um unter den Palästinensern und Arabern Hass auf Israel und die Juden zu schüren.

    http://www.ardmediathek.de/tv/Weltspiegel/Israel-Pal%C3%A4stina-Eine-Kinder-Reporterin/Das-Erste/Video?bcastId=329478&documentId=38081886

    https://www.zdf.de/politik/auslandsjournal/janna-im-jihad-102.html

  145. @ Al Bundy 25. Juni 2017 at 07:49:
    Vor einiger Zeit war in beiden Staatssendern ein Bericht über „Janna Jihad“, ein 10-jähriges palästinensisches Mädchen, das mit ihrer Kamera gegen die jüdische Besatzung des Westjordanlandes „kämpft“.
    Diese Propaganda war so dermaßen einseitig antijüdisch und propalästinänsisch, das es einem nur noch schlecht werden konnte. Bei fast jedem Satz der ARD- und ZDF-Reporterin hörte man die Begeisterung für diese Nachwuchsdschihadistin und die Verachtung für das „böse“ Israel.
    _____________________________________

    Und ein solches Gör, das mit EUdSSR-Subventionen frühzeitig die Laufbahn einer Kämpferin für den ISlam einschlägt, ist in der dritten, vierten oder fünften Generation („berechnet“ das eigentlich der Demoskopie-Onkel Schönenborn?) auch hier bei uns in Westeuropa – „Flüchtling“!
    D. h. die könnte auch noch die muslimischen Landnehmer bei uns quantitaiv verstärken, während „unsere“ Volkszertreter weiterhin gegen die „jüdische Siedlungs-“ und „Besatzungspolitik“ jammern!

    Der zurückgehaltene und einkassierte Beitrag über den zeitgenössischen Antisemitismus, der vor allem links ist – extremistisch bis „liberal“ -, und muslimisch natürlich, wurde nicht wegen „journalistischer Mängel“ zurückgehalten, sondern wegen seiner Brisanz.
    Denn er dokumentiert das genaue Gegenteil dessen, was uns tagtäglich politisch-korrekt und ohne jeden Wahrheitsgehalt und irgendwelche Rücksichtnahmen auf „journalistische Sorgfaltspflicht“ oder „Qualitätsstandards“ wie Märchen aus 1001 Nacht durch „Politik“ und linksgedrehte Tendenzmedien aufgetischt wird. Der „Kampf gegen Rechts“ (und Israel!) rechtfertigt nahezu alles!

    Schönenborn agiert da nur als einer von vielen „Meinungsmachern“ in systemkonformer Nachfolfge von Sudel-Ede, und er wird wohl seinen ideologischen Dünnschiss auch nach weiteren Watschen (bisher markant von Putin und Wolffsohn) über die Volksempfänger transportieren…

  146. … während es ansonsten mit fremdsprachigen Büchern, die ins Arabische übersetzt worden sind, mehr als mau aussieht
    0Slm2012 25. Juni 2017 at 00:52

    Mit Büchern in der eigenen Sprache auch. In der ganzen arabischen Welt werden so viele Bücher abgesetzt wie allein im deutschen Bundesland Hessen, habe ich mal gelesen. Wüste eben – nicht zuletzt kulturell. Und so was lassen wir ins Land, schlimmer noch: wir (also nicht „wir“, sondern „die“, die Herrschenden) fördern diese Invasion auch noch nach Kräften. Unfaßbar alles.

    ps: Sehe eben: Im Weiteren sprechen Sie dieses Unfaßbare ja auch an.

  147. Das_Sanfte_Lamm 24. Juni 2017 at 15:36

    Das erinnerte an die Verhaftungswelle von 1945 durch den NKWD im sowjetisch besetzten Teil Deutschlands, den Stalin anordnete, um die sogenannten „Werwölfe“ (eine im Untergrund agierende Partisanenarmee der Nazis) auszuheben.
    Dummerweise gab es diese Organisation in der Realität nie (sie war lediglich ein theoretisches „Sandkastenspiel“) – das war aber egal. Stalin wollte die Ergebnisse sehen und bekam sie.
    —————————————-

    Jepp, bei dieser Aktion ist 1945 der Vater meines Stiefvaters mit allen im der Gegend Finsterwalde greifbaren Männer verhaftet und genau wie vorher die Juden in Viehwaggons verfrachtet nach Buchenwald verschleppt worden. Und dort hat er bis 1948 ‚gesessen‘ und ist nur Aufgrund einer schweren Gelbsucht, die er dort bekam, entlassen worden. Er sollte zuhause verrecken und nicht auf Kosten der Statistik der edlen Sowjetmenschen im Lager.
    Ne Anekdote dazu am Rande: Die verschleppten Männer haben Zettel geschrieben und aus den Waggonritzen nach draußen geworfen mit ihren Namen drauf und der Anschrift und wer die Zettel fände, solle ihre Angehörigen verständigen, man bringe sie gerade ins KZ Buchenwald… Die Zettel wurden überbracht und plötzlich standen die Ehefrauen (u.a. auch meine Stiefgroßmutter) vorm KZ-Tor und es gab bei der russischen Lagerleitung einen riesen Bohei, wie es möglich war, daß die Frauen wissen und überhaupt jemand weiß, daß ihre Männer hier sind. Letztlich wurden die Frauen wieder fortgejagt.

    Zweite Anektote: Genau diese Geschichte ist mir in den 80ern in der EOS im Geschichtsunterricht rausgeplatzt, als ich diese ewige Lügerei von der guten Sowjetarmee und daß diese 1945 alle KZ in ihrem Machtbereich geschlossen hätte nicht mehr ertragen konnte.
    Es kam natürlich, wie es kommen mußte: Ein 110% roter Mitschüler (Vater Parteisekretär) attackierte mich sofort und unterstellte was von wegen Stiefgroßvater war wohl ein Nazi, blabla…
    Der drauf folgende Wortwechsel führte zu meiner Ausschulung nach der 11.Klasse … Begründung: ich sei eine nichtsozialistische Persönlichkeit und soeine hätte die Errungenschaften des Sozialismus in der DDR nicht verdient. Bewirkt hat das letztlich der Ehemann (Kreisschulrat) meiner Musiklehrerin, die ich bis zur 10. Klasse hatte und die zusammen auf unserer Straße damals wohnten, wie ich später aus meiner STASI-Akte erfuhr.

    Also ich habe vor dieser links-grünen Meute keine Angst mehr und ich werde mich NIE WIEDER irgendsoeinem verlogenen und volksfeindlichem Linken, ihrer verlogenen Ideologie und ihrem menschenverachtenden Staatsterror beugen. Das habe ich mir damals geschworen. NIE WIEDER! Lieber tot als rot… egal woher diese Parole stammte!

  148. Super Arbeit!

    Der Film zeigt den Haß von Arabern und Christen auf Juden und Israel.
    Diese anschließende Posse zeigt die Unterstützung von Politik und Staatsmedien für diesen Haß.
    Muß man Geld für so etwas bezahlen?

    Die Politik und die Medien in Deutschland und Europa sind völlig aus den Rahmen gefallen!

  149. Schreibe hier ab und zu ja auch kritische Sachen über PI oder die AFD, Dieser Artikel ist allerdings sehr gut und absolut zutreffend. Peinlich was bei der ARD als Journalisten durchgehen. Obendrein auch mehr als ärgerlich, dass man diese Volksverblöder auch noch mit Zwangsgebühren mitbezahlen muss.

  150. Das Gespräch, in dem der freundliche, immer höfliche und sachkundige Herr Wolfsohn den zwangsgebührenfinanzierten Kaiser als nackt dastehend entlarvte, gehört zu den schöneren Fernseherlebnissen. Meinen wohlverdienten Nachtschlaf habe ich mir dennoch nicht nehmen lassen, sondern meine Aufzeichnung am nächsten Tag angeschaut. Da hatten andere dankenswerterweise durchgehalten und am Folgetag auf achgut.com und anderen schon treffende Kommentare abgegeben, so dass ich mir die „Talkshow“ weitestgehend ersparen konnte. Die Doku konnte ich mir zum Glück schon vorher unkastriert und unbetafelt auf youtube ansehen, so dass auch das ARD-Destillat entbehrlich war. Einzig die nun vorhandenen und hoffentlich korrekt übersetzten Untertitel unter den beiden uniformierten Kindergartenkindern waren zusätzlich „hilfreich“ 😉 Danke pi!

  151. Nebenbei: Demo der „Palästinenser“ und Gutmenschen am Al Quds Tag in Berlin: In den Öffis nur diffuser Gräuschbrei und Gebrüll, in der Doku klar und deutlich und mit Untertiteln die Parolen „Jude, Jude, feiges ***“ und „Hamas, Hamas, Juden ins Gas!“ und „Tod, Tod, Israel!“ Ohne Knsequenzen? Nicht einmal Feststellen der Personalien, keine Anzeige wegen Volksverhetzung? Ach so, die trugen ja keine weißen Schnürsenkel und hatten keine Glatze? Ja, dann …

Comments are closed.