Zur Gratis-BILD-Ausgabe vom 22. Juni

Deutschland: Nur Titten, Bier und Adiletten?

Von SELBERDENKER | Das BILD-Girl von Seite 1 ist wieder da! Früher gab es bei BILD fürs Geld immer noch ein Paar Titten – gestern bekamen wir es alle beides gratis geliefert. Inhaltlich wurde die Sache bereits bei PI thematisiert. Was steckt dahinter? Man könnte es ganz kurz machen: BILD will wieder ihren Schund verkaufen und Merkels Marketing möchte vor der Wahl gezielt nochmal an ihrem Image schrauben: Lackiert die Natter einfach schwarzrotgold! Die neue Merkel ist nämlich jetzt deutsche Patriotin! Ehrlich! Es stand gestern in der BILD-Zeitung!


Wenn es was gratis gibt…

Haben Sie auch manchmal Werbung im Briefkasten, haben Sie gelegentlich mal Spam (Müll) in Ihrem Email-Postfach? „Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen! Unterschreiben Sie einfach unten. Wir erledigen den Rest für Sie!“ Wenn Sie wirklich glauben, Sie bekommen irgendwas ohne Hintergedanken geschenkt, dann unterschreiben Sie ruhig! Sie sind doch nicht blöd, werden Sie sagen. Klar! Solche Leute gibt es aber immer wieder, sonst würde die Masche nicht immer wieder versucht. Früher gab es die „Jamba-Abos“. Man hatte irgendwo unbedacht mal ein Kreuzchen gemacht, eine Unterschrift geleistet und zahlte dann über Monate hinweg für irgendeinen Mist fürs Handy, den man weder brauchte noch haben wollte. Kündigen konnte man diesen Vertrag nur sehr schwer, es war stets mit Ärger verbunden. Wenn es etwas gratis gibt, dann ist in den meisten Fällen mindestens ein Haken daran.

Naivität zu Blödheit?

Man darf natürlich auch mal Fehler machen, einmal naiv sein – und dann aus den Konsequenzen lernen. Das ist völlig ok. Wer den gleichen Fehler allerdings mehrmals macht, da kann man dann schon von Blödheit sprechen. Auch eigentlich kluge Menschen, hervorragende Experten auf ihrem Gebiet, können unglaublich naiv sein. Blödheit ist nicht Dummheit. Im Gegenzug können einfach strukturierte oder gar dumme Menschen eine außerordentliche instinktive Schläue mitbringen, die zu ihrem Vorteil gereicht – doch auch die umgekehrte Kombination ist in Deutschland leider weit verbreitet.

Win-win-win-Situation?

Die nachfolgende Grafik mit den blauen Strichen (Quelle: wiki) ist nicht etwa die Bauanleitung für die neue Wasserrutsche. Es ist der rapide zürückgehende Absatz der BILD-Zeitung.

Entwicklung der verkauften BILD-Auflage von 1998 bis 2016.
Entwicklung der verkauften BILD-Auflage von 1998 bis 2016.

Da muß man doch was machen! Man könnte sich den Herrschenden anbiedern, sie gleichzeitig für seine Zwecke benutzen und die Herrschenden benutzen die BILD-Zeitung dann für ihre Zwecke. Das Ganze tunken wir dann in deutsche Nationalfarben, stellen eine halbnackte blonde Maus mit Bierdose und gespreiztem Schenkelchen davor und legen es den Leuten gratis vor die Türe. Das nimmt doch jeder mit in die Bude! Geile Idee! Machen wir:

Welches Deutschlandbild transportiert diese Propaganda hier? Welche Botschaft wird hier in groben Maßen gratis über Deutschland ausgekippt? Was denken Merkels fremde Männerhorden, wenn sie das in der Hand halten? Mal ehrlich: „Lust auf Deutschland“ – Lust auf leichte blonde Mädchen, auf das leichte Leben im deutschen Schlaraffenland. Schwarzrotgold als Symbol für genau das – und für nichts anderes, denn nichts anderes hat die meisten dieser Typen hergelockt! Das wird hier auch wieder versprochen. Der nächste sexuelle Übergriff kommt! Prost, BILD! Ihr bestätigt sie auch noch!

BILD, Merkel und Schulz haben bei dieser Aktion gewonnen

Was denken die Deutschen, wenn sie sich nicht nur die Titelmaus ansehen, sondern sogar umblättern und lesen? „Was ist deutsch?“ Merkels Text, besser, Merkels Floskelsammlung ist eine einzige Nicht-Positionierung und hat nur eine Aussage: „Alles kann deutsch sein, was passiert, wählt mich wieder, Eure Angela!“ Merkel steht allein für ihren Machterhalt und geht dafür über Leichen. Der Text ist eine reine Verhöhnung der Leser – leider werden es die wenigsten überhaupt merken. Allein an ihren Taten, an ihren Untaten muß man Politiker messen, nicht an ihren Worten. So jedenfalls die Theorie. Die „demokratische Alternative“ Schulz darf auf der letzten Seite auch nochmal seine Phrasen dreschen. Demokratie als notwendige Illusion? Herrschende werden heute wohl eher gemacht. Wie das geht, haben wir hier gesehen. Ein weiteres Argument, direkte Demokratie nach Schweizer Vorbild zu fordern, liebe AfD! Win-win-win-Situation? BILD, Merkel und Schulz haben bei dieser Aktion gewonnen. Wenn es etwas zu gewinnen gibt, muß doch irgendjemand den Preis zahlen, oder? Wir werden ihn zahlen – doch wenn Merkel gewählt wird, werden wir sie weitere vier Jahre nicht kündigen können, wie ein Jamba-Abo.

Mein liebes Deutschland! Bist Du wirklich schon so verblödet? Deutschland ist so viel mehr als Titten, Bier und Adiletten, wie es BILD hier wieder assoziiert. Wir brauchen endlich Politiker, die das würdige Deutschland repräsentieren, Medien, die es thematisieren – und Deutsche, die es vorleben.