DITIB-Moschee in Köln-Ehrenfeld.
DITIB-Moschee in Köln-Ehrenfeld.

Von L.S.Gabriel | Der verlängerte Arm der türkischen Scharia-Behörde, der Moscheen-Verband DITIB kann nicht an der für Samstag in Köln angemeldeten Moslemdemonstration gegen den Terror teilnehmen. Ganz abgesehen davon, dass diese von der Islamlehrerin Lamya Kaddor, die jungen Araberhengsten, die uns heimsuchen noch Zeit geben will und deren Schüler in den Dschihad ziehen, inszenierte Veranstaltung ohnehin der reine Hohn ist, zeigt DITIB hier doch zweierlei: Einerseits könnte man die Absage als fast schon ehrliches Statement sehen, dass die türkischen Eroberer den Terror nun mal nicht wirklich ablehnen und andererseits ist es eine neuerliche Islamposse.

Eine „Instrumentalisierung“ von Moslems

DITIB begründet die Verweigerung zur Unterstützung, der unter dem Motto „Nicht mit uns“ angekündigten Demonstration damit, dass man zwar öffentlich wirksame Aktionen begrüße, doch sei diese Form „eine öffentliche Vereinnahmung und Instrumentalisierung“.

Initiatorin Lamya Kaddor unterstellt den Deutschen nicht nur per se „Rassismus„, sondern hält den Koran offenbar ja meist auch verkehrt herum, denn sie ist der festen Überzeugung, islamische Terroristen „verstoßen gegen zentrale Prinzipien des Islam“. „Sie töten Unschuldige, was seit über tausend Jahren ein No-Go für Muslime ist“, so Kaddor in einem Interview. Angesichts solcher Aussagen muss es für die türkischen Islamisierungsbeauftragten und Schariameister der DITIB natürlich wie eine Vereinnahmung ihrer Schäfchen aussehen, wenn selbige plötzlich akkurat das Gegenteil vertreten sollen, von dem was das ewig gültige Blutbuch Koran von seinen Hörigen fordert – und dann auch noch während des Ramadans, wo es für Moslems als besonders ehrenvoll gilt, es ihrem Vorbild Mohammed gleich zu tun und „Ungläubige“ abzuschlachten. Wer im Ramadan tötet, bekommt einen besonderen Platz im Paradies. Ramadan ist der Monat des Heiligen Krieges und des Todes für Allah.

Außerdem führt DITIB an: „‚Muslimische‘ Demonstrationen, um zu zeigen, dass man sich von den Gewalttätern und ihren Taten nicht vereinnahmen lassen will, gab es bislang ebenfalls unzählige Male in Form von gemeinsamen öffentlichen Stellungnahmen, öffentlichen Gebeten und öffentlichen Initiativen.“ Stimmt, „gemeinsame öffentliche“ Taqiyya gab es schon viel zu viel.

Gegen den Terror sein – ist im Ramadan nicht zumutbar 

Wirklich überzeugen will DITIB aber mit jenem Argument, das auch für alle „verwirrten Mörder“ im Ramadan herhalten muss: Hunger und Durst.

Den Personen, die diese aktuelle Demonstration organisieren, hätte bewusst sein müssen, dass für eine gemeinsame Veranstaltung Vorgespräche notwendig sind. [..] Auch hätten wir den betreffenden Personen vorab erklären können, dass am 22. Tag des Ramadan, an dem in Köln von 3.47 Uhr bis 21.55 Uhr gefastet, also nichts gegessen und getrunken wird, es den fastenden Muslimen schlichtweg nicht zumutbar ist, stundenlang in der prallen Mittagssonne bei 25 Grad Celsius zu marschieren und demonstrieren.

Heute ist Tag 19 des diesjährigen islamischen Menschenschlachtfestes und es gab in dieser kurzen Zeitspanne bereits 106 tödliche Terrorattacken, mit 1.151 Toten und unzähligen Verletzten – gemordet wurde bestimmt auch wenn die Sonne schien. Zum Töten hat der aufrechte Moslem nämlich schon die Kraft im Ramadan.

Was in so einer Stellungnahme der Beleidigten und Fordernden natürlich auch nicht fehlen darf, ist das Beklagen der schlechten Behandlung, die Moslems hierzulande zu erdulden hätten. Forderungen nach „muslimischen“ Antiterrordemos stigmatisierten die Moslems und „verengen den internationalen Terrorismus auf sie, ihre Gemeinden und Moscheen“. Das sei der falsche Weg. Wichtiger sei, dass die Gesellschaft von der Basisarbeit, insbesondere der organisierten Moslems in Deutschland erführe, denn man wolle ein friedfertiges und tolerantes Islamverständnis, so DITIB.

Köln-Demo Gelegenheit zur Inszenierung

Sicher doch, solange wir, die zu Unterwerfenden, alle Forderungen der diversen Islamverbände gehorsam erfüllen, Moslems besonders in den „scheren Zeiten“ des Ramadans noch mehr nachsehen (auch Mord und Totschlag) – laut Innenminister Thomas de Maizière (CDU), müssen wir ja „mit dem Terror leben lernen“ – und solange die Islamisierung ungestört weiter vorangetrieben wird, alles sich in Toleranztrunkenheit Beifall klatschend der eigenen Vernichtung hingibt, kann man mit uns, den Kuffar, notgedrungen leben.

Die Demo wird aber wohl auch ohne DITIB stattfinden, ist sie doch so eine wunderbare Gelegenheit für jede Menge politische Heuchler unserer Zerstörerelite, sich auch zu inszenieren und so ihre blutigen Hände in Unschuld zu waschen.

image_pdfimage_print

 

147 KOMMENTARE

  1. Aber sie nicht nicht zu schwach, Anschläge zu begehen. Hat doch auch in diesem Ramadan schon einige gegeben.

  2. Im Ramadan hat der Musl nur Kraft genug zum Rauben, Morden und Vergewaltigen. Mehr ist einfach nicht drin

  3. Warten wirs mal ab, statt vielen Moslems werden viele Deutsche teilnehmen, linksverstrahlte natürlich … und dann von der tollen Demo schwärmen.

  4. Wie können Moslems im Rammadan verlässlich arbeiten, wenn sie zu schwach zum Bemonstrieren sind?

  5. OT
    Ich rege mich ohne Ende auf, dass PayPal das Spendenkonto der IB eingefroren hat. Wut macht aufsässig und das ist gut so……

  6. Naja, nun ist der Islam als Teil von Deutschland stets von der türkischen Ditib dominiert worden und nun verlieren die Kameraden vom geraubten Bosporus Marktanteile an das originär-arabische Mohammdeanertum, welches dann auch in Gestalt der syrischen UnruhestifterIn IsLamya Kaddor den Taqqiya-Zug anführen will.

    Da lässt sich die Ditib aber nicht die geschächtete Butter vom Brot nehmen und macht nicht mit.

    In der Zukunft wird es spannend, wie sich das Turkmohammedanertum gegen das Arabermohammedanertum in Deutschland behaupten kann, denn durch Merkel wird die Ditib quasi arg geschwächt…

    🙂

  7. Mal ährlisch.
    Ob die Heuchler da rumlaufen oder peng, wen interessierts?
    In Hannover wurden 500 erwartet – 150 kamen! ❗ 😆

    Viel witziger find ich die Polenmutti, die offensichtlich den Ernst der Lage erkannt hat und dementsprechend gedisst wird.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/polen-beata-szydlo-sorgt-mit-auschwitz-rede-fuer-eklat-a-1152210.html

    Bei einer Gedenkfeier am Vernichtungslager Auschwitz hat die polnische Ministerpräsidentin Beata Szydlo für einen Eklat gesorgt. Sie sagte: „In unserer turbulenten Zeit müssen wir aus Auschwitz die Lehre ziehen, dass wir alles tun müssen, die Sicherheit und das Leben unserer Bürger zu verteidigen.“

    Kritiker werfen ihr nun vor, das Gedenken an die Opfer von Auschwitz für eine Rechtfertigung der Anti-Flüchtlings-Politik ihrer Regierung zu instrumentalisieren. Mit dem Sicherheitsargument begründet Szydlo immer wieder die Weigerung ihrer Regierung, Flüchtlinge aufzunehmen. Ihrer Ansicht nach stellen Flüchtlinge ein generelles Sicherheitsrisiko dar.<<<

    Auch meiner Ansicht nach.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article165555906/Szydlo-nutzt-Holocaust-Gedenkfeier-fuer-Anti-Fluechtlings-Rede.html

    Oder wo mein Steuergeld noch so hingeht.

    http://www.bild.de/regional/berlin/fluechtlinge/aus-syrien-leben-in-berlin-von-hartz4-52192970.bild.html

  8. Wenn die Moslems der Meinung sind, in Deutschland schlecht behandelt zu werden, warum sind sie noch da? Keiner hindert sie daran, Deutschland zu verlassen. Und bis auf Ausnahmen, keiner wird sie vermissen.

  9. Ja, 28 Grad in Köln ist schon eine „enorme Hitze“, die der Moslem aus der Wüste kaum gewohnt sein dürfte. Dort ist es immer angenehm kühl und auch sonst demonstrieren Moslems immer nur bei Temperaturen unter 20 Grad.

    Aber was sollen die Meister der Täuschung auch anderes sagen? Etwa die Wahrheit? „Wir haben volles Verständnis, teilweise offene Symphatie für die muslimischen Terroristen und nehmen deshalb nicht teil“?

    Da könnte ja glatt der eine oder andere deutsche Michel auf dem Sofa hellhörig werden.

  10. Überhaupt nicht. Ich war jahrelang im Qualitätsmanagement für einen schwäbischen Sportwagenhersteller tätig. Die Zahlen sprechen für sich. Wird aber so hingenommen und geduldet. Von den Kosten ganz zu schweigen.

  11. Das erwarte ich auch. Und in der Tagesschau heißt es dann: „Muslime setzen ein Zeichen gegen den Terror“. Und auf den Bildern werden nur Kopftuchträgerinnen zu sehen sein.

  12. MUHahahaha- ich schmeiß mich gleich weg. Mal sehen, ob unsere Freunde auch noch zu schwach zum Demonstrieren sind, wenn ich Mohammed zeichne! Ich wette, dann ist das Geschrei mal wieder groß!
    DITIB- Erdogans Augen und Ohren in Deutschland- unterwandert vom türkischen Geheimdienst und von Ankara finanziert!!!


  13. +++++++++++++++++++++++++++++

    Thomas de Maizière:

    „Wir werden mit dem Terror leben müssen“

    +++++++++++++++++++++++++++++

    Ungarn, Polen und Tschechien sollen diese moslemische Terror-Bereicherung auch erfahren..

    Nur dann sind deutsche und EU- Politiker glücklich und zufrieden.

    Merkel holt den Moslem-Terror, mit voller Absicht, in unser Land und wir sollen uns damit abfinden..

    NIEMALS… Moslems gehören nicht nach Europa..

  14. Beleidige mal öffentlichkeitswirksam Erdowahn oder Mohammed, den Propheten des Bösen.

    Dann hast du – ratz fatz – 50000 Muslime auf der Strasse. Ob bei 40 Grad oder im Ramadan, egal.

  15. Was für eine Farce! Aber das wirklich schlimme daran ist, dass dem dummen Schlafmichel das alles so gar nicht zu Ohren oder Augen kommt. Der bekommt nur vorgesetzt was ihn im Dämmerschlaf hält. „Ach? Moslems demonstrieren gegen Gewalt und Terror? Na dann ist es doch gut, alles bestens.“ .. und weiter schläft der Michel, bis er das Messer an der eigenen Kehle hat 🙁

  16. Geht mir auch, so was gibt immer wieder Auftrieb weiter zu machen, auch wenn man mittlerweile nur noch auf Granit beißt im unmittelbaren Umfeld ..

  17. Ich habe einen Wunsch wer kann nach der Demo ein paar Fotos von der Demo zeigen. Also einfach in die Menge ich bin gespannt was da für Gesichter zu sehen sind. Also keine gestellten 10 man Bilder von unten aufgenommen.

  18. Fachkräfte:
    Traurige Bilanz! – 15 330 Flüchtlinge aus Syrien leben in Berlin von Hartz IV

    http://www.bild.de/regional/berlin/fluechtlinge/aus-syrien-leben-in-berlin-von-hartz4-52192970.bild.html?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter

    15.330€ x 409€ x 12 Monate = 75.239.640 € (75 Millionen) NUR für Berlin! Plus Unterkunftskosten ca. nochmal so viel.
    Nicht zu vergessen andere Araber, Afghanen, Paschtunen, Neger, Halbneger und sonstige Versorgungssuchende!
    Aber: Bezahlt ja der Staat.
    ?

    Und Rentner sammeln Pfandflaschen.
    BRD ist am Ende!

  19. Ahso, ist eine Forderung in Form von einem Hungerstreik dann auch eine Form „öffentlicher Vereinnahmung und Instrumentalisierung“??? LOL

  20. Danke Ditib, jetzt hat der allerletzte deutsche Dummkopf endlich begriffen welches Geistes Kind Ihr seit. War’n Scherz. Die hauen sich bei jeden Anschlag vor Freude klammheimlich auf die Schenkel, da ist schon gar kein Fleisch mehr.
    Ditib wäre bestimmt nicht zu schwach wenn es darum geht etwas zu fordern oder für ihren Erdonazi zu demonstrieren. Das „Vampir-Fasten“ der Muslime von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang ist ohnehin unglaubwürdig und total ungesund. Das hat mit dem deutschen Heilfasten nichts zu tun.
    Daher:
    Ditib unter VS – Beobachtung stellen, die Schwesing/Maas-Fördergelder streichen und raus, raus, raus mit ihnen. *Träum weiter*.
    Allein, das ist von der deutschen Politik nicht gewollt. Küstenbarbie hat ja kurz vor ihrem Abgang ins Schweriner Schloß die Mittel im „Kampf gegen Rääächtz“ auf € 200 Mio erhöht, fast verdoppelt.

    Hier kommt der nächste Hammer :https://www.welt.de/politik/deutschland/article165555945/Behoerden-melden-haeufiger-Heimat-Reisen-von-Fluechtlingen.html
    Die armen, armen Geflüchteten flüchten zurück in ihre offensichtlich friedlichen Heimatländer um Urlaub in der Sonne zu machen und Hartz4 zahlt die Reisekosten und die obligatorischen Geschenke für die bucklige Verwandtschaft oder wer sonst?
    Ein Staat macht sich nur noch lächerlich und Chefbehörde des Irrenhauses ist die BAMF.

  21. Für Verbrechen sind sie nicht zu schwach. Vor Gericht gibt es noch den Ramadan-Bonus.

  22. OT

    „Nachteil AfD und Grüne?
    Umfragen: Rennen nur noch um die Plätze 3 bis 6

    Da die Meinungsführer-Medien nicht über wichtige Themen und Unterschiede in den Positionen der Parteien berichten (können), konzentriert sich fast alles NICHT auf die Frage, FÜR WEN sich welche und wie viele Bürger entscheiden, sondern GEGEN WEN.

    Die FDP wird es nicht gern hören, aber sie profitiert vom Umgang der Medien mit der AfD. Die Anti-Merkel-Wähler entscheiden sich zwischen AfD und FDP. Noch vor einem halben Jahr sah es so aus, als würde der deutlich größere Teil gegen Merkel AfD wählen. Nun ist die offensichtliche Entwicklung, dass der größere Teil FDP gegen Merkel wählen dürfte. Die Machtkämpfe bei der AfD spielen da sicher eine Rolle, aber eher eine marginale. Nach vielen Gesprächen bin ich recht sicher: Der Wechsel in vielen Medien von negativer Berichterstattung über die AfD zur Nichtberichterstattung wirkt. Die FDP ist fast ohne ihr Zutun in die Funktion der „seriösen“ Ant-Merkel-Wahl geschlüpft. Wolfgang Kubicki, der politische Überlebenskünstler aus sozialliberaler Zeit, dessen Rolle damals nicht annähernd so wichtig für die FDP war wie heute, und Christian Lindner passen als Personen sehr gut zu dieser „vorzeigbaren“ Anti-Merkel-Wahl.“

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/umfragen-rennen-nur-noch-um-die-plaetze-3-bis-6/

  23. Hier nutzen Politiker auch Reden für Flüchtlinge, auch zu Weihnachten und Nationalfeiertagen.

  24. http://www.tagesspiegel.de/berlin/botschaftshaus-in-zehlendorf-katar-verhuellt-skulptur-einer-nackten-in-berlin/19935200.html#
    Die Dame im Giebel steht unter Denkmalschutz, die Katarer konnten sie nicht loswerden und griffen zur Verhüllung.

    „Der aktuelle Botschafter reagierte nicht auf Anfragen. Geld spielte bei der Restaurierung der Immobilie keine Rolle, aber der Busen… der schon. Denn auch ihn umfasst der Denkmalschutz. Der Busen musste also bleiben und notgedrungen im Zuge einer Restaurierung instandgesetzt werden. Ob dies geschah, wollte die ausführende Firma Porr Deutschland GmbH am Mittwoch nicht sagen. Sie teilte mit, nur der Auftraggeber erteile Auskünfte, also die Botschaft von Katar. Dort ging trotz mehrfacher Versuche niemand ans Telefon.“
    🙂

  25. Nicht OT

    Bürgermeister von Burladingen bezeichnet Flüchtlingsheim als Armleuchterprojekt

    Und das brachte das Fass zum Überlaufen: Ein Wohnheimprojekt für minderjährige Flüchtlinge ein paar Alb-Täler weiter als ‚Armleuchterprojekt‘ zu bezeichnen – geht gar nicht; sich als Bürgermeister in abfälligem Tonfall darüber freuen, dass man keine Flüchtlinge aufnehmen müsse, ebenso wenig,

    und das ist die Folge:

    Die Einleitung eines Disziplinarverfahrens gegen ihn hat der Burladinger Bürgermeister allerdings bestätigt

    http://www.deutschlandfunk.de/protest-gegen-rechts-ein-dorf-auf-der-schwaebischen-alb.1769.de.html?dram:article_id=388461

  26. Zum Rauben, Morden und Vergewaltigen darf der Musl auch ganz offiziell das Fasten unterbrechen, um sich für die von seinem Mongötzen gerne gesehenen Taten zu stärken.

  27. Eine ganz andere Frage, die sich mir seit Jahren stellt – wie kann man Leuten, die 6 Wochen im Jahr noch unzurechnungsfähiger sind als sonst, in einem zivilisierten Land überhaupt Führer- oder gar Waffenscheine ausstellen.

  28. Ich rufe alle Deutschen dazu auf, ihr Land mit allen Mitteln zu verteidigen. Dies wird allerdings nur unter Anwendung von Gewalt gelingen? ***MOD: gelöscht***

  29. Seltsamerweise liegt der Al Quds-Tag ebenfalls im Ramadan. Da darf dann gegen die Juden demonstriert werden… und mit voller Kehle geschrien werden.

  30. Wann wird Merkel Tillich aus der CDU rausschmeissen?

    http://www.tagesspiegel.de/politik/sachsen-und-die-fluechtlinge-tillich-migranten-aus-maghreb-staaten-sind-unser-problem/19936288.html

    Tillich warb in dem Gespräch mit den Journalisten für eine deutlichere Unterscheidung zwischen den Herkunftsländern der Flüchtlinge. Sachsen sei „Hauptaufnahmeland“ für tunesische Migranten gewesen und habe „eine große marokkanische Gemeinde“: „Und das ist unser Problem.“ Bei Syrern und Irakern liege die Kriminalität bei drei Prozent, bei Tunesiern und Marokkanern jenseits von 60 Prozent. „Die schädigen das Bild“, erklärte er mit Blick auf die Asylsuchenden aus den Maghreb-Staaten.

    Auch bei Flüchtlingen aus Syrien warb der Regierungschef dafür, stärker zu differenzieren. „Solange wir die Christen aus Syrien hierhergeholt haben, waren es viele Ingenieure, viele Ärzte.“ Es sei „mit Sicherheit nicht mehr richtig“ gewesen, das zu betonen, „als der Flüchtlingsstrom anschwoll“. Aus seiner Sicht zu spät ist darüber geredet worden, dass es sich bei den Flüchtlingen heute oftmals „um Menschen handelt, die nicht diese Bildungsvoraussetzung haben“, erklärte der Regierungschef. Sachsen habe „Fachkräftebedarf, aber nicht wirklich Bedarf an Nichtqualifizierten“.

  31. dass am 22. Tag des Ramadan, an dem in Köln von 3.47 Uhr bis 21.55 Uhr gefastet, also nichts gegessen und getrunken wird.

    Satanallah nimmts genau.

  32. Burladingen? Da war doch was:
    Herr Grupp (Trigema, letzter deutscher großer Textilproduzent, der mit dem Affen) : Helfen Sie bitte und unterstützen Sie ihren Bürgermeister dann kaufe ich weiterhin ihre Unterhosen. Etwas teurer aber halten ewig!

  33. Bis der letzte deutsche Dummbeutel das begreift, wird noch sehr viel Wasser den Rhein hinablaufen.

  34. Eher legt ein Hund einen Knochenvorrat an, eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr als daß Muslime gegen ihre Glaubensbrüder demonstrieren!

  35. Unbedingt lesen.
    „Allgemein setzte sich nach dem Mord an Theo van Gogh eine Deutung durch, die sich bei den vielen islamistischen Terroranschlägen, die Europa in den Jahren danach heimsuchten, jedes Mal wiederholte. Die Ursachen für den Terror hätten nichts zu tun mit den Bevölkerungsgruppen, aus denen die Täter hervorkommen, oder mit der Religion, die sie inspiriert, sondern seien der Gesellschaft, die sie angreifen, zuzuschreiben. Diskriminierung und Exklusion in der Einwanderungsgesellschaft und die Außenpolitik des Westens – das seien die wahren Ursachen der Gewalt.“

  36. Viele „Rechtgläubige“ scheinen sehr oft „zu schwach“ zu sein, z.B. zum arbeiten.
    Aber um Forderungen zu stellen oder ein freches Maul zuhaben, dazu reicht die Kraft aber noch.
    Der Müll wird einfach aus dem Fenster geworfen, aus Kraftlosigkeit.

  37. Ich kloppe mich gerade mit Seyran Ates rum, solltet Ihr auch machen, die eine „liberale“ Ibn-Rushd-Goethe-Moschee gegründet hat und ab morgen einen Raum in der evangelischen Johanniskirche in Berlin-Moabit für islamische Freitagsgottesdienste nutzt. Ein entsprechender Vertrag ist im Mai zwischen Ates und Superintendent Dr. Bertold Höcker unterzeichnet worden, Höcker: „An diesem Standort soll exemplarisch respektvolle Nachbarschaft, Dialogfähigkeit und gegenseitige Wertschätzung vorgelebt werden“, blablabla, der übliche Schmonzes halt– war das schonmal Thema bei PI?

    http://ev-gemeinde-tiergarten.de/blog/21869

    Auffallend mal wieder: Ich hatte sachlich, ohne ein polemisches Wort an Höcker/Ates geschrieben, Ates antwortet ohne Anrede spontan und pampig, ich hatte sie für vernünftiger gehalten.

    http://www.ibn-rushd-goethe-moschee.de/gesellschafter/

  38. ❗ Sehr guter Beitrag der das Verhalten der Islam-Seuche richtig darstellt ❗
    Erstaunlich, dass der Schlaff-Michel immer noch nicht wach wird und Islamisiererin Merkel mit Anhang so geliebt, gewählt werden. 😥

  39. Hauptsache, ihren „Frieden“ auszuleben ist die „Friendensreligion“ im Ramadan nicht zu schwach.

    Leute, ist Euch etwas aufgefallen? Obwohl die Ursache für den Hochhausbrand in London noch gar nicht bekannt ist, beeilte sich Scotland Yard zu versichern, daß es „kein Terroranschlag“ gewesen sei. Woher wissen die das dann?

    Selbst, wenn es der IS & Co. nicht gewesen sein sollten und sich dennoch dazu bekennen, steht Aussage gegen Aussage, und Scotland Yard hat ein Problem mehr.

  40. KAIMAN MAZYEK, MOSLEMBRUDERSCHAFTER:

    Aiman A. Mazyek hat retweetet
    Zentralrat d.Muslime? @der_zmd 13. Juni
    Die Nächsten #demos sind geplant!
    #Aufstehen& #Mitmachen! #Hannover 9.6 (islam.de/28908 ) #Koeln 17.6 #Berlin 23.6 #nichtmituns

    IFTAR – DSCHIHAD u. SIEG ÜBER KAFIRUN FEIERN – MIT AUßENDICKI GABRIEL

    Aiman A. Mazyek hat retweetet
    Zentralrat d.Muslime? @der_zmd
    Vor 20 Stunden
    Gemeinsames #Iftar von @der_zmd & @UAE_Berlin gestern Abend in Berlin. u.a. .@sigmargabriel .@aimanMazyek uvm
    /islam.de/28919

    Aiman A. Mazyek hat retweetet
    Sigmar Gabriel?Verifizierter Account @sigmargabriel
    13. Juni
    GABRIEL:
    „Ich kann jedem nur empfehlen,mal ein Fastenbrechen zu besuchen! Eine wunderbare Tradition. Wir sollten Dialog pflegen, nicht nur im #Ramadan“
    https://twitter.com/aimanmazyek?lang=de

    MAZYEK: DEUTSCHLAND LAND DES ISLAMS – DEUTSCHLAND „UNSER“ LAND

    Mazyek Ich bedaure sehr, dies jetzt in meinem Land sagen zu müssen, aber unsere Moscheen sind nicht mehr sicher – angesichts der zunehmenden Zahl der Anschläge, beinahe jede Woche gibt es neue Moscheeübergriffe. Im Fall von Franco A. war es äußerst kritisch: Einige Mitarbeiter mussten wir nach der Meldung, dass wir auf der Todesliste stehen, freistellen, weil sie Angst hatten, in unseren Geschäftsstellen zu erscheinen. Die Bewegungsfreiheit einer Religionsgemeinschaft war damit empfindlich eingeschränkt. Ich verstehe unsere Sicherheitsbehörden nicht, die uns dann sagen, es liege aber keine konkrete Anschlagsgefahr vor. Eine Mehrheit der Anschläge mit rechtsradikalem Hintergrund wird von Ersttätern verübt. Die haben keine lange kriminelle Vergangenheit, sondern handeln aus Wut und meist spontan heraus. Wir erleben das regelmäßig. Und natürlich werden diese Menschen durch Polizeistreifen vor Moscheen oder unseren Geschäftsstellen abgeschreckt. Doch bei den Sicherheitsbehörden findet diese Forderung kaum Widerhall. Das verstärkt das Gefühl, Religion 2. Klasse zu sein. Und die Rechten freut’s…

    Es ist also ein Ammenmärchen, wenn man so tut, als würden wir nicht Gesicht zeigen. Diese Unterstellung ist zudem gefährlich, weil sie als Steigbügelhalter von IS und Konsorten fungiert. Die wollen mit ihren Morden die Spaltung der Gesellschaft, und das Beste, was ihnen passieren kann, ist, wenn wir den Islam mit ihrem mörderischen Terror in einen Topf werfen und damit die muslimische Bevölkerung weiter marginalisieren…
    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/aiman-mazyek-vom-zentralrat-der-muslime-zur-demo-in-koeln-aid-1.6873750

  41. Solange die Mohammedaner die Gewaltsuren im Koran nicht ein für alle Mal für ungültig erklären, können die demonstrieren für oder gegen was sie auch immer wollen. Und dann gibt es immer noch das Problem mit Taqiyya.
    Ich traue diesen Leuten keinen Zentimeter über den ‚Weg, sie passen nicht zu unserem Land und sie sollte alle miteinander verschwinden.

  42. Es geht nicht um Distanzierung oder deren Beweis.

    Es geht darum,
    eine,
    diese behauptete oder tatsächliche Distanzierung zu „leben“,
    durch öffentlichen Protest gegen die Mörderbanken beispielsweise.

    Dies aber ist für alle Taqiyya-Künstler der Punkt,
    an dem der Elefant das Wasser lässt,
    eine Nagelprobe.

    Einmal mehr,
    (wie überall, wo gelogen, geheuchelt, verleumdet,
    verleugnet, (Wahrheit und Recht)gebeugt, …… wird)
    so auch hier,
    „beißt sich die Katze in den Schwanz“.
    Und das ist gut so.

  43. Man kann ja noch über das normale Bankkonto spenden.Aber das ist wirklich eine Sauerei.

  44. Noch vor der Bundestagswahl soll die strassenverkehrsordnung geändert werden. Der/die Fahrerin darf dann kein Kopftuch mehr tragen.
    Bin gespannt wie das durchgesetzt werden wird.

  45. Da fehlte etwas:

    Ein,
    d a s Standardargument wird einmal mehr
    (für mäßig des Sehens Fähige erwartungsgemäß) aus dem Hut gezaubert,
    so auch bei Maischberger:

    „Ich (Wir) habe(n) Forderungen satt, gegen Terror, gegen IS-Banden zu demonstrieren.
    uns zu distanzieren,
    zu protestieren, um Distanzierung zu beweisen.
    Dies stellt eine Beleidigung dar.
    Eine derartige Forderung unterstellt Zustimmung zu den Mörderbanden,
    sie diffamiert alle Muslime.“ (sinngemäß)

    Leider hat niemand „dieses Stöckchen“ aufgenommen.

    Es geht nicht um Distanzierung oder deren Beweis.

    Es geht darum,
    eine,
    diese behauptete oder tatsächliche Distanzierung zu „leben“,
    durch öffentlichen Protest gegen die Mörderbanden beispielsweise.

    Dies aber ist für alle Taqiyya-Künstler der Punkt,
    an dem der Elefant das Wasser lässt,
    eine Nagelprobe.

    Einmal mehr,
    (wie überall, wo gelogen, geheuchelt, verleumdet,
    verleugnet, (Wahrheit und Recht) gebeugt, …… wird)
    so auch hier,
    „beißt sich die Katze in den Schwanz“.
    Und das ist gut so.

  46. Das was die IslamEN Fasten nennen, hat mit wirklichem Fasten gar nichts zu tun. Die islamen Männer fasten nicht, sie essen lediglich am Tage nichts, – ähnlich wie es auf einem Feldzug zugeht, wenn man in der Wüste unterwegs ist um fremde Völker zu killen,. Die IslamINNEN nehmen nicht einmal daran teil. Sie arbeiten den ganzen Tag in den Pausen zwischen den zu leistenden Sexdiensten bereiten sie opulente Mahlzeiten vor, die von den IslamEN dann am Abend verschlungen werden, vor dem ersten, „heiligen“ ausschweifenden Gute-Nacht-Sex, wobei Ala gar nicht zugucken kann, -ist ja dunkel und gut für jede Sauerei mit minderjährigen Mädchen und Jungen! Am Tag heimlich Wasser trinken ist so wie so Usus an dunklen Ecken und Stellen, wo Alla auch am Tage nicht hingucken kann! Die gamze Ramadan-show ist eine Lachnummer, die dazu dient, den „Ungläubigen“ Sand in die Augen zu streuen , und auch Ala in dunklen Ecken und in der Nacht zu überlisten.
    Wow, was für ein Lügengeschrei um ihre wahren unredlichen und niederträchtigen Absichten zu verbergen, sogar vor ihrem Ala.

    Zu fasten wissen übrigens nur die ChristEN, Jesus hat es vorgemacht, 40 Tage in der Wüste, – ohne Nahrung und ohne Sex, Frau Käsemann!
    Man nennt das noch heute KÖNIGSFASTEN !

  47. Lokomotive 15. Juni 2017 at 14:20
    “ Nur tote Invasoren sind gute Flüchtlinge!“
    ____________________________
    Heetspietsch!

  48. Meine Schwiegereltern haben Zeit ihres Lebens CDU gewählt.Aus Protest wird jetzt FDP gewählt,die anderen Alternativen sind ja rechtsradikal und somit unwählbar.Daß mit dieser Wahlentscheidung politisch nichts verändert wird,begreifen sie nicht.Traurig,aber wahr.Von dieser Sorte Protestwähler wird es in Gemoney genug geben.Die FDP freut’s,zu Lasten der AfD.

  49. An einen geplanten Terroranschlag glaube ich auch nicht aber bei Muslimen im Ramadan wird nachts gerne gebruzzelt, auch mit einer einfachen Herdplatte auf dem Fußboden und reiche Muslime (Kensington!) sind einem gepflegten, 10-jahre alten schottischen Whiskey im Ausland, wo Allah nicht hinblickt, eher wenig abgeneigt, wie ich häufig beobachten konnte. …und den auf nüchternem Magen. Jetzt muss man nur noch 2 + 2 zusammenzählen ./. nicht durchgeführter Brandschutzkontrolle.
    In Deutschland ist man fällig wenn man am Feuermelder rumfummelt aber in Muslim-GB?

  50. Irrtum Deinerseits – F.-Linge bekommen mehr als Bio-Deutsche:

    Zudem erhält der ‚Flüchtling‘ – und darum ist er ja „Flüchtling“ – pro Monat 480 Euro alleine für die Mahlzeiten! Das sind 76 Euro mehr als der gesamte Regelsatz eines deutschen Hartz 4-Empfängers überhaupt beträgt und von dem dieser Deutsche den laufenden und einmaligen Bedarf für Ernährung, Kleidung, Körperpflege, Hausrat, Strom (ohne Heizung) und für die Bedürfnisse des täglichen Lebens sowie in vertretbarem Umfang auch für Beziehungen zur Umwelt und die Teilnahme am kulturellen Leben zu zahlen hat!

    Für den ‚Flüchtling gibt es neben den 480 Euro Essensgeld noch 147 Euro „Taschengeld“ dazu und es wird ihm der weitere gesamte Lebensunterhalt höchst amtlich bezahlt!

    Insgesamt darf man also davon ausgehen, dass ein ‚Flüchtling‘ – egal ob Sexualstraftäter, Kindesschänder, Salafist, potenzieller Terrorist oder sonstig krank – das 2,5 – 3 Fache eines deutschen „Hartz 4-Empfängers monatlich erhält – NETTO!

    Dies bedeutet, dass diese Million ‚Flüchtlinge‘ monatlich allein 480 Millionen Euro aus der Sozialkasse fressen! Die selbe Anzahl Deutscher, für die diese Sozialkasse gedacht war und die sie mit aufgebaut haben, kommen lediglich in den Genuss von 147 Millionen Euro für Fraß!

    Und wer es nicht glaubt: berlinjournal.Biz/fluechtlinge-erhalten-essen-bis-16-euro-pro-tag-hartz-iv-empfaenger-nur-472-euro/

  51. Superintendent Dr. Bertold Höcker hat auch geantwortet, er versteht demnach nicht oder will nicht verstehen, was ich an dem Namen „Ibd-Rushd-Goethe-Moschee“ auszusetzen habe, er schreibt:

    Verehrte Frau …, wir haben in der Zusammenarbeit mit Frau Ates beste Erfahrungen gemacht. Wie sich der Name der Moscheegemeinde innerislamisch verhält, können wir nicht bewerten. Ihr Bertold Höcker

    Mir ist wurscht, wie sich der Name „innerislamisch verhält“, es geht darum, dass der Name unseres Nationaldichters innerislamisch missbraucht wird.

  52. Was unterscheidet also diese Zeit von allen anderen Zeiten?
    Eigentlich gar nichts. Nur dass sie noch mehr Entschuldigungen für ihre mangelnde Leistungsfähigkeit haben und in absolut jeder Nacht Party machen. Tja, sie sind eben ein Volk der Dunkelheit, der Nacht, des Mondes.

  53. Dazu müsste er fragen: Wollt ihr mehr oder weniger Marokkaner? Ein Tillich wird sich niemals gegen das Merkel auflehnen. Er ist ein Bruder vom Seehofer, er brüllt mal kurz, wenn auch leise, und legt sich dann wieder ergeben dem Merkel zu Füssen.

  54. @ Heta

    Goethe hat des saublöden Fehler gemacht, den West-Östlichen Diwan zu schreiben und in dieser Periode manches aus Unkenntnis Positive über diese „KUltur“ zu sagen.
    Ich dachte eben, als ich Ihren dankenswerten Beitrag las, ich muss meinen Goethe jetzt einfach aus dem Fenster werfen, verschenken oder whatever und mich auf Shakespeare konzentrieren, von dem Goethe seinen eigenen Worten nach alles Dramatische gelernt hat. Mein alter Freund Homer sagte naturgemäß auch nichts Gutes über die damals noch nicht herumwuselnden Museln. Ich denke, dessen Gebeine drehen sich auch seit rund 800 Jahren im Grabe um, seit die Turkmenen in das heute leider „Türkei“ genannte Gebiet einfielen, in dem einst die Stadt Troja stand.

  55. @ Alexandros
    Wann können die das je.
    Ich denke, für Drogenhandel und Schutzgelderpressungen reicht die Kraft noch, und die Stütze – nachdem der Betreuer das alles aus vollen Kanälen und sämtlichen Hahnen ans Laufen brachte – läuft ja von selbst.

  56. @ Schreibknecht
    Von deutscher Seite gehörte das alles zur Wiedergutmachung.
    Leider hatten die Deutschen dabei nicht kapiert, dass der jüdische Orient eben nicht der gleiche ist wie der islamische, dass die JUden eh schon sehr lange weg von dort sind, und dass sich Gott offensichtlich ganz bewusst in dieser Region nur eben genau dieses eine Volk ausgesucht hat

  57. Ich finde, jeder sollte Paypal kündigen. Warum nicht unter Angabe des Grundes!
    Ich bin jetzt sehr froh, dass ich dort nie beigetreten bin.

  58. Bin dafür!
    Und von mir aus vermisse ich die Ausnahmen lieber, als dass der Rest von denen, der riesenriesengroße Rest, den niemand vermissen kann, noch da ist.

  59. Ach, mein GUter; überschätzen Sie den deutschen Michel auf dem Sofa nicht. DER und hellhörig… ich hoffe, Sie hören mich lachen? 🙂

  60. Es erstaunt mich immer wieder, dass so feiste, stämmige (und geruchsintensive) Geschöpfe wie diese so durchsichtig sein können!

  61. Nicht, dass etwas anderes zu erwarten gewesen wäre (jeden Punkt Ihres Beitrags betreffend). Um es nochmal zu sagen: Wir tolerieren uns zu Tode.
    Schade, dass bei Toleranz – anders als bei Zigaretten – nicht vor den Risiken und Nebenwirkungen gewarnt wird.

  62. Nein; ich bin Katholikin und widerspreche. Bei denen da müssen die Hostien vergiftet gewesen sein. Normalerweise sind eher die Protestanten so grenzenlos „anpassungsfähig“, um das häßliche Wort „korrupt“ durch ein geschmeidigeres zu ersetzen.
    Die kath. Kirche hat allerdings seit Einsetzung von Franziskus ein ähnliches Problem wie Deutschland mit Merkel, nämlich Selbstabschaffung unter der wehenden Fahne Toleranz.

  63. „Vampirfasten“ – ich liebe dieses Wort. Hier haben Sie einen virtuellen Pulitzerpreis von mir: *

  64. Einfach nur unglaublich, wie diese Typen unsere westliche, freie Gesellschaft verhöhnen.

  65. @Placker

    Durch Mehrfachidentitäten bekommen Asylbewerber nochmal was raufgelegt. So arm sind die doch nicht.

  66. Vielleicht erhalten sie beim nächsten Ehren-Mord vor einem verstrahlten Richter noch den Ramadan-Boni,und werden dann freigesprochen, weil sie zu schwach waren, ihr verbrecherisches Handeln aufzuhalten und rechtzeitig ihr Hirn einzuschalten. Rosige Zeiten…….

  67. „Unsere Moscheen sind nicht mehr sicher“

    Mazyek hat wieder eine abgelassen.

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/unsere-moscheen-sind-nicht-mehr-sicher/ar-BBCHH8O?li=AA520o&ocid=spartandhp

    Ist doch ein geiles Gefühl Mazyek. Es habe da aber einen Rat für dich und dein Gesindel. Verpisst euch endlich aus Deutschland und geht dort hin wo ihr hergekommen seid. Die Löscher aus denen ihr gekrochen seid sind bestimmt noch da. Und das Gute zuletzt, da passiert euch nichts.
    Was heißt hier Religion zweiter Klasse. Erstens ist das was da praktiziert wird keine Religion sondern Krieg. Zweitens gehört der Islam nicht zu Deutschland. Also ab dafür !

  68. „Die Katze beißt sich in den Schwanz“…
    …weitere Aspekte:

    -IS könnte sich verraten sehen.
    -Heimliche (aus Sicht der „Ungläubigen),
    -bekannte (innerhalb der muslimischen „Hemisphäre“)
    Sympathisanten könnten (innerhalb) als Heuchler und „Weicheier“ gelten
    -drohende Spaltung zwischen Extrem-Fundamentalisten und solchen,
    die Lippenbekenntnisse liefern, das „westliche“ Leben jedoch zu schätzen wissen,
    (samt Sub-„Kultur“ wie Schattenwirtschaft am Fiskus vorbei, soziale Hängematte, Zweiklassen-Justiz, Kuschelknast)
    oder schlicht über den Tellerrand hinaus schauen und nur zu gut wissen.
    was der Islam letztes Endes bedeutet:
    Elend, Krieg, Brutalität, Armut, Gewalt, totale individuelle Unfreiheit,….

    Die Frage an kulturbereichernde schlaue Leistungserschleicher und Hängemattenlieger,
    wer HartzIV zahlt(e), wenn der Islam herrscht(e) führt je nach Charakter zum Umdenken
    oder aber zu Spontanaggressivität,
    vielleicht sollte man sie nur mit Colt stellen.

  69. Wann der lernt der noch christliche Westen , dass Muslime auf der einen SEITE und der restliche teil der Menschheit auf der einen SEITE nie friedlich zusammen leben können .Dies lehrt uns schon die Geschichte .
    Der dekadente Westen hat zugeschaut wie der Nahe Osten , Afrika und Kleinasien durch die islamischen Horden überfallen und islamisiert wurde . Es waren ja nur die verhassten Griechen und orientalischen Christen .
    Auch auf dem Balkan hat man lange zugeschaut wie die Osmanen grosse Bevökerungsanteile der Bulgaren , Griechen , Slawen und Albanern islamisierten , ihre Kirchen schändeten , die kräftigen Buben zu Janitscharen ausbildete und die hübschen Mädchen in den Harem . Dem dummen Hans und er dummen Margot lehrt man dann die ach so tolerante osmanische Staatsordung . Ja wie kann denn auch nicht die Auslöschung der Griechen , Armenier , Assyrer und Aramäer im osmnischen Reich zu Zeiten des 1.Weltkrieges nicht tolerant genug sein , kommt die islamische Invasion nun ins Land der Denker und Dichter .
    Der Westen hat nie unter dem Islam gelebt und hat die CHRISTEN im Orient ihrem Schicksal überlassen . Gott sei es gedankt , dass das 3.Rom wiedererwacht ist und die Christen in SYRIEN schützt , während der Westen in Syrien die gemässigten Terroristen unterstützt welche und in Manchester schlachten .

  70. „Sie töten Unschuldige, was seit über tausend Jahren ein No-Go für Muslime ist“, so Kaddor in einem Interview.

    Das passt doch.

    Kein Nichtmohammedaner ist gemäss jeder islamischen Rechtsschule unschuldig, laut Koran ist jeder Atheist oder Angehöriger einer Nicht-Buchreligion sowieso kein Mensch und Juden und Christen als Besitzer der Schrift sind schuldig, weil sie nicht dem Koran, Allah und Mohammed folgen.

    Unterm Islam gelten nur Mohammedaner als Unschuldige und auf mohammedanische Kollateralschäden der Djihadis bezieht sich Kaddor mit ihrer Aussage.

    Und dass sich die DITIB als direkter Ableger des türkischen Ministeriums für Islamisierung, Kolonisation und Djihad Religion eine Ausrede einfallen lässt, um nicht gegen sich selber demonstrieren zu müssen, verwundert niemanden, der sich mit der Materie ernsthaft befasst hat.

  71. Zentralrat der Muslime: „Unsere Moscheen sind nicht mehr sicher“

    Die Sicherheitslage für Muslime in Deutschland hat sich verschlechtert, kritisiert Aiman Mazyek. Doch mehr Polizeischutz soll es nicht geben. Das verstärke das „Gefühl, Religion zweiter Klasse zu sein“.

    Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, hat eine sich verschlechternde Sicherheitslage für Muslime in Deutschland beklagt. „Unsere Moscheen sind nicht mehr sicher angesichts der zunehmenden Zahl der Anschläge, beinahe jede Woche gibt es neue Moscheeübergriffe“, sagte er der „Rheinischen Post“.

    Bei den Sicherheitsbehörden finde der Ruf nach mehr Polizeischutz jedoch kaum Beachtung. „Das verstärkt das Gefühl, Religion zweiter Klasse zu sein“, kritisierte Mazyek.

    Nach Zahlen der Bundesregierung wurden in den ersten drei Monaten dieses Jahres mehr als 200 islamfeindliche Übergriffe auf Muslime angezeigt. Muslime seien dabei wegen ihrer Religion beleidigt oder angegriffen worden oder Opfer von Sachbeschädigung geworden. Die Täter seien zumeist Rechtsextreme gewesen. Zwei Menschen wurden dabei verletzt – in Baden-Württemberg und in Hessen.

    Den Zahlen zufolge wurden im ersten Quartal zudem 15 Angriffe auf Moscheen und auf sonstige islamische Einrichtungen registriert. Im vierten Quartal 2016 waren es sogar fast doppelt so viele gewesen.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article165566895/Unsere-Moscheen-sind-nicht-mehr-sicher.html

    Der arme Herr Mazyek! Die Moscheen sind nicht mehr sicher und bei den15 Angriffen auf Moscheen wurden sogar 2 (in Zahlen: ZWEI) Menschen verletzt! So etwas ist ungeheuerlich.

    Wie viele schon länger hier Lebende wurden in diesem Zeitraum von Musels verletzt, vergewaltigt, getötet? Wie viele von uns fühlen sich hier in Deutschland dummerweise auch nicht mehr sicher, und das im ganzen Land, überall. Ich hätte darauf von diesem sauberen Herrn gerne eine Antwort. Aber ich weiß ja schon, das hat mit dieser „zweitrangigen Religion“ nichts zu tun.

  72. Es wäre eine Beleidigung und Verhöhnung der vielen Opfer des Islam-Terrors, wenn ausgerechnet deren geistige und religiöse Brandstifter und Hassprediger auf dieser politischen Propaganda-Showveranstaltung ihre verlogene Empörung heucheln würden!

  73. @ mir reichts 15. Juni 2017 at 15:41:

    Goethe hat damals für Hafis und vor allem für die junge Marianne von Willemer (Suleika) geschwärmt, von der im Übrigen auch drei der „west-östlichen“ Gedichte stammen. Hafis wäre der treffendere Name für Ates‘ Moschee, weil auch der mit den Orthodoxen seiner Zeit zu kämpfen hatte.

    Goethe, der angebliche Moslem, sagte am 11. März 1832, elf Tage vor seinem Tod: „Mag die geistige Kultur nun immer fortschreiten, mögen die Naturwissenschaften in immer breiterer Ausdehnung und Tiefe wachsen und der menschliche Geist sich erweitern, wie er will, – über die Hoheit und sittliche Kultur des Christentums, wie es in den Evangelien schimmert und leuchtet, wird er nicht hinauskommen!“ Also nix Moslem.

  74. Ich habe vollstes Verständnis für die geschwächten Mohammedaner. Denn sie sind durch „Messern“, „Kopftreten“ und „LKW-Fahren“ schon total ausgelastet.

  75. OT
    Vater ersticht zwei kleine Kinder in Thüringen
    In Thüringen sticht ein Mann seine drei kleinen Kinder nieder. Zwei der Jungen sterben, der dritte ist in Lebensgefahr…….

    ….Was den 27-jährigen Deutsche zu der grausamen Tat getrieben haben könnte, dazu konnte Staatsanwältin Anette Schmitt-ter Hell zunächst noch nichts sagen. Auch die Frage, womit er zugestochen hat, blieb vorerst offen. Zuerst würden Spuren am Tatort gesichert, hieß es.

    -Deutsche??? Oder Deutschen! Oder Paßdeutschen?

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/familiendrama-zwei-kleine-kinder-in-thueringen-erstochen-15062124.html

  76. Ja, explodieren geht, demonstrieren nicht. Naja, das holen sie dann hoffentlich später artig nach. Ramadan hamadan ja nicht mehr.

  77. Bin am Samstag auf die gestellten Bilder im Staatsfernsehen und die klugscheisserischen Kommentare von M. Slomka und dem linksverdrehten K.Kleber gespannt. Ob sie Bilder aus Mekka zeigen, wo die Bekloppten wie wild um einen Stein kreisen und im Hintergrund den Kölner Dom und den Hauptbahnhof einblenden. Ich traue denen mittlerweile alles zu.

  78. Und welche Erklärung hat der Bückbeterverband dafür, daß auch den Rest des Jahres bei keiner noch so schändlichen Terrortat im Namen des Baal aus Mekka, ein Aufschrei gegen den Terror der Religion des Friedens durchs Land hallt?

  79. RAMADAN – DER HEILIGE KRIEGSMONAT

    Der Mudschahid ist vom RAMADAN-GEDÖNS freigestellt:

    Nach Auslegungen von Islam-Gelehrten können auch Moslems vom Fasten befreit werden, die schwere körperliche Arbeit verrichten müssen – Chirurgen etwa, aber auch SOLDATEN.

    +++Sie alle müssen ausgelassene Fastentage nachholen oder durch Almosengabe an Bedürftige kompensieren.+++

    „VERTEIDIGUNGSKRIEGE“ DÜRFEN MOSLEMS IMMER FÜHREN

    Es ist nicht verboten, während des Ramadan Krieg zu führen.

    „Nach dem Koran gibt es vier Monate, in denen der +++Angriffskrieg verboten ist, doch der Ramadan gehört nicht dazu“, erklärt Jaffar Abdel Salam, stellvertretender Rektor der wichtigsten arabisch-islamischen Universität Al Azhar in Kairo. Einige Moslems glauben gar, es gebe keine bessere Zeit, um für eine gerechte Sache zu kämpfen.
    02.11.2001 – MEHR HIER:
    https://www.welt.de/print-welt/article484881/Krieg-waehrend-des-Fastenmonats-Ramadan-ist-im-Islam-kein-Tabu.html

    KORAN
    2,185 Wer nun von euch während des Monats (Ramadan) anwesend (d. h. nicht unterwegs) ist, soll in ihm fasten
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ramadan#Ausnahmen_von_der_Fastenpflicht

    Liebe Kinder gebt fein acht:
    im Ramadan wird der Tag zur Nacht!
    Tags wird, wie die fleißigen Nachtarbeiter,
    gedöst, nichts verzehrt undsoweiter.
    Es wird nur alles umgedreht,
    wie ihr seht:
    Mit Fasten hat Ramadan nichts zu tun,
    auch wir speisen nicht, wenn wir ruh´n!
    Wer bezüglich Ramadan vom Fasten spricht,
    ein riesengroßer Lügner ist!
    Moslems im Ramadan tags schlafen wollen,
    wir ihnen Urlaub und Ferien geben sollen.
    Auch bleiben nachts unsere Geschäfte zu,
    weil wir normalen Menschen sind zur Ruh.

  80. Die (bisxuelle) Imamin, sunnitische Kurdin(früher nannte sie sich Alevitin) Seyran Ates in ihrem Buch, das morgen erscheint:
    „Selam, Frau Imamin: Wie ich in Berlin eine liberale Moschee gründete“
    in Kapitel 7
    „Die Namensfindung“, S. 265 – 267
    Blick ins Buch bei Amazon, m. E. kann man dieses Kapitel nicht lesen.
    Kritisch dazu schrieb ich schon vor paar Tagen im PI-Kommentarbereich.

    WAS WERFE ICH DER ISLAM-MISSIONARIN ATES u.a. VOR?

    DAß SIE MEINT, WIR BRÄUCHTEN IHRE OLLE SCHMIERSEIFE, DEN iSLAM!

    DAß SIE UNS VORGAUKELT, ISLAM SEI FRIEDEN u. DIES MIT
    EINEM SCHWERSTVERBRECHER ALS RELIGIONSGRÜNDER,
    DEM ERBSCHLEICHER u. SCHWIEGERVATERMÖRDER,
    DEM BI-, PÄDO-, ZOO- u. NEKROPHILEN MOHAMMED

    DAß ATES BLOß EINE ANDERE FORM DER ISLAMISIERUNG
    DEUTSCHLANDS BETREIBT: EINE HINTERLISTIGE!
    ISLAMISIERUNG DURCH DIE HINTERTÜR!!!

    ++++++++++++++++++++++

    „DIE ZEIT“, Sascha Lübbe – 15. Juni 2017:

    (…)

    „“In den nächsten vier Wochen wird Ates dafür viel Zuspruch bekommen. Die Mehrheitsgesellschaft wird sie feiern als langersehnte Stimme der Muslime, die sich deutlich gegen islamistischen Terror ausspricht. Sie wird aber auch anecken, besonders unter Muslimen.

    Fundamentalisten werden sie bedrohen, Konservative ignorieren, andere Liberale als dogmatisch bezeichnen…

    Im Frühjahr 2017 hat sie schließlich ein Team beisammen. Sie gründet eine gemeinnützige GmbH und sucht nach einem Raum. Moscheen habe sie gar nicht erst angefragt, sagt sie – zu progressiv sei ihre Idee gewesen. Der Superintendent im Evangelischen Kirchenkreis Berlin-Mitte, Bertold Höcker, sei hingegen sofort angetan gewesen. Er vermittelt ihr einen Raum in St. Johannis*.

    Eine pittoreske** Kirche im westlichen Ortsteil Moabit: ein Bau aus rotem Klinker, flach, mit hoch aufragendem Turm.

    Kameras beugen sich über sie. Das ZDF ist an diesem Tag da und auch der rbb dreht einen Beitrag.

    Ihr neuestes, über die Gründung der Ibn Rushd-Goethe-Moschee, erscheint am Tag der Eröffnung, dem 16. Juni.

    Wenn es um ihr Projekt geht, ist oft von einer Revolution die Rede, von einer theologischen Sensation. Dabei ist die Idee gar nicht neu: 2005 hielt die Islamwissenschaftlerin Amina Wadud in New York erstmals eine Predigt vor gemischtem Publikum.

    2012 gründete der Franzose Ludovic-Mohamed Zahed in Paris die erste europäische Moschee für Lesben, Schwule und Transgender. Und auch in Deutschland gibt es einen ähnlichen Ansatz.

    Die Islamwissenschaftlerin[sic] Lamya Kaddor gründete 2010 den Liberal-Islamischen Bund (LIB), der heute etwa 300 Mitglieder und sechs Gemeinden zählt. Auch hier beten Männer neben Frauen, predigen Imame und Imaminnen, auch hier wendet man sich explizit an Homosexuelle. Die 2014 gegründete Berliner Gemeinde hat 25 Mitglieder. Sie treffen sich monatlich, ebenfalls in den Räumlichkeiten einer Kirche. Im Gegensatz zu den Mitgliedern in Ates‘ Moschee steht sie ihnen aber nicht regelmäßig zur Verfügung.““

    DEN ISLAM VERKLÄREN

    „“Es ist ihr gelungen, die Stimme liberaler Muslime weit in die nicht muslimische Mehrheitsgesellschaft zu tragen. Dorthin, wo sie normalerweise untergeht, weil sie von Diskussionen um Burka und Terror übertönt wird. Das ist ein wichtiger Schritt. Wie wichtig, zeigt sich auch zwei Wochen später, an Himmelfahrt. Es sind drei Tage seit dem Anschlag in Manchester vergangen.““

    ISLAM ALS FRIEDENSRELIGION VERKAUFEN

    „“Der Gottesdienst in St. Johannis findet an diesem Tag im Garten der Kirche statt. Unter drei massiven Eichen wurden Holzbänke aufgestellt. Etwa 100 Menschen sind gekommen, die meisten jenseits der 50. Es spielt ein Posaunenchor. Ate? sitzt in der hintersten Reihe, in Sommerkleid und Bluse. Die Predigt hält eine Pfarrerin. Als sie auf das Attentat zu sprechen kommt, hält sie einen Moment inne, wählt ihre Worte mit Bedacht. Spricht von „verblendeten jungen Menschen, die nur ihre Wahrheit sehen und bereit sind, dafür zu töten“. Das Wort „islamistisch“ vermeidet sie, genau wie jeden anderen Bezug zur Religion des Attentäters.

    Viele Menschen in Deutschland assoziieren den Islam mit Gewalt.

    Die Ängste kennt man auch in St. Johannis. Das Moschee-Projekt sei in der Gemeinde zwar wohlwollend aufgenommen worden, sagt Karl-Heinz-Hilberath von der Lebensberatung im Berliner Dom. Er hatte den Kontakt zwischen Ates und der Kirche hergestellt. „Dennoch gab es eingangs Befürchtungen.“

    Aus sieben Gesellschaftern besteht das Team zurzeit: drei Männer und vier Frauen. Der Islamwissenschaftler Abdel-Hakim Ourghi ist dabei, die Politologin Elham Manea, die Romanistin Sai?da Keller-Messahli, aber auch weitgehend Unbekannte wie der Arzt Akram Naasan und die Berufsbetreuerin Gönül Dogan.““

    DER LISTIGE LÜGNER IN ATES´BUND:

    „“Siebter im Bunde ist Mimoun Azizi. Er ist Neurologe, Politikwissenschaftler und Publizist:

    „Viele Muslime kennen ihre eigene Religion nicht richtig“, sagt er. „Sie wissen gar nicht, wie tolerant sie ist.“ Schuld daran sei die „Beschmutzung der Religion durch die Politik“….““
    ABER DER GANZE ISLAM IST ALS RELIGIONS- u.
    GESELLSCHAFTSMODELL ANGELEGT! VON ANFANG AN!

    ATES, DIE CHEFLÜGNERIN:

    Laut Ates halten Koranpassagen wie der Schwertvers*** in Sure 9 oft als Legitimation für den bewaffneten Dschihad her. Er stamme aber aus einer Zeit, in der sich die Muslime verteidigen mussten, und sei kein Beweis für eine grundlegend gewalttätige Ader des Islam.
    WER HAT DENN STREIT u. KRIEG MIT SEINEM GEBURTSSTAMM,
    DEN QURAISCH, ANGEFANGEN?
    DAS WAR DER SCHWEINEHUND MOHAMMED!
    IMMERWIEDER ÜBERFIELEN MOHAMMED u. SEINE RAUBKRIEGER
    DIE HANDELSKARAWANEN DER QURAISCH(-TEN/MEKKANER).
    IMMERWIEDER BESCHIMPFTE ER SIE MIT GÖTZENDIENER.
    MOHAMMED WOLLTE DEN MEKKANERN DIE KAABA u.
    WALLFAHRTSBETREUUNG ENTZIEHEN.
    MOHMMED VERDAMMTE IHRE ANDEREN GÖTTER,
    NUR NOCH ALLAH SOLLTE BLEIBEN DÜRFEN.
    SOLLTEN SICH DIES DIE QURAISCH DENN
    GEFALLEN LASSEN???

    „“Weder Ditib noch der Zentralrat der Muslime wollten sich zu Ates´ Moschee äußern. Anfragen von ZEIT ONLINE blieben unbeantwortet.““
    IST DOCH AUSGEFUCHST! HAUPTSACHE DEN KAFIRUN WIRD SAND IN DIE AUGEN GESTREUT!
    ATES IN IHREM NEUEN BUCH: „ISLAM UND DEMOKRATIE SIND MITEINANDER VEREINBAR“

    AUCH DIES ISLAMISIERUNG DEUTSCHLANDS :

    „“Am 16. Juni wird die Ibn Rushd-Goethe-Moschee eröffnet. 200 Gäste sind eingeladen, dazu kommen knapp 50 Journalisten. Ein Jahr lang steht Ate? und ihrem Team der Raum zur Verfügung.

    +++Danach soll es in einem eigenen Moscheebau weitergehen. Sie sammeln schon Spenden. „Meine Vision“, sagt Ates, „ist ein ganzes Gebäude mit Akademie, Veranstaltungs- und Gebetsraum.“ …““
    http://www.zeit.de/gesellschaft/2017-06/seyran-ates-frauenrechtlerin-liberale-moschee/komplettansicht

    +++++++++++++++++++

    **Johanniskirche (Berlin)
    wikipedia.org/wiki/Johanniskirche_(Berlin)
    „Die Johanniskirche ist eine von Karl Friedrich Schinkel entworfene und im Jahr 1835…“

    **pittoresk
    „beschaulich, friedlich, lauschig, malerisch, märchenhaft, paradiesisch, romantisch, verträumt; (gehoben) friedvoll; (bildungssprachlich) arkadisch, bukolisch, idyllisch; (dichterisch) elysisch; (umgangssprachlich) traumhaft [schön]; (emotional verstärkend) wunderschön“
    (duden.de)

    ***SCHWERTVERS Koran 9,5
    bezeichnet man im klassischen islamischen Recht und in der klassischen Koranexegese einen Teil dieses Koranverses, der als juristische Begründung für den Dschihad IMMERNOCH herangezogen WIRD. Der Schwertvers abrogiert („hebt auf“) gemäß der klassischen juristischen Koranexegese alle anderen Koranverse über den Umgang mit Nichtmuslimen…
    ABGEÄNDERT DURCH MICH; AUS:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Schwertvers

    (ANMERKUNGEN DURCH MICH, M-B)

  81. Ich habe diese Islamschei**e sowas von satt. Das wird hier noch sehr hässlich werden!

  82. SOLLTE HEIßEN:

    Seyran Ates´ Moscheeraum in der ev. Johannes Kirche in Moabit

    Das s in Ates hat ein Häkchen,
    wo nicht mit einfachem s ersetzt,
    erscheint ein Fragezeichen.
    Pardon bitte.

  83. Ist ohnehin eine Fake-Demonstration.
    Von wären die Islamischen nicht darauf gekommen.

  84. Die Moslems sind nicht nur im Ramadan zu „schwach“ gegen den Terror ihrer Glaubensbrüder zu demonstrieren.
    Nein, sie wollen und werden es nicht tun. Was erwarten wir auch von den Steinzeitmenschen? Menschlichkeit ? Menschlichkeit gegenüber „Ungläubigen“ ? Das glaubt doch nicht wirklich noch irgendjemand.

  85. hoppsala 15. Juni 2017 at 14:26

    Die Mohammedaner leben nach einem Mondkalender, das heißt, für jeden Tag des Jahres und jeden Ort der Erde muss errechnet werden, wann sie ihre Hintern hochheben müssen und im Ramadan schnell was essen müssen, um nicht umzufallen. Wie sollen Leute einer solchen Religion in einer Industriegesellschaft irgendwas beitragen können?

    Die Tatsache, dass die Abschnitte des Korans nach der Anzahl der Wörter angeordnet sind und nicht nach einem logischen Zusammenhang oder einer zeitlichen Abfolge, hat mich als erstes überzeugt, dass der Islam die Halluzinationen eines Kamelhüters im Delirium sind. Und der Mondkalender – auch der nur, um sich von den schon vorhandenen Religionen zu unterscheiden – hat mich endgültig überzeugt!

  86. „Eine liberale Moschee soll es werden, die östliche und westliche Werte verbindet. Das signalisiert schon der Name: Ibn Rushd-Goethe-Moschee, benannt also nach dem muslimischen(ISLAMISCHEN) PhilosophEN Ibn Rushd, der im 12. Jahrhundert die Werke Aristoteles‘ für die westliche Kultur erschloss(BAT YEOR SCHREIBT WAS ANDERES) und nach dem deutschen Dichterfürsten. Goethe nämlich bekannte schon in seinem west-östlichen Divan: Orient und Okzident sind nicht mehr zu trennen.“
    https://www.ndr.de/ndrkultur/sendungen/freitagsforum/Liberal-aber-umstritten-Moschee-im-Namen-Goethes,freitagsforum486.html

    WIE AUCH IMMER GOETHE DIES GEMEINT HABEN MAG,

    BIS ZU MIR WAR ES, BIS VOR 10 JAHREN, NIE GEDRUNGEN.

    GOETHE VERBAND ICH NIE MIT DEM ISLAM.

    Wird Goethes „Divan“ wichtiger gemacht, als er ihm war?

    Nie war ich darüber gestolpert, in der Schule blieb uns Goethes „Divan“ erspart.
    Später interessierte ich mich mehr für seine Farbdeutungen u. ein Gedichtbändchen.

    ++++++++++++++++

    Ates: „Mittlerweile habe ich mir angewöhnt, bei meinen Auftritten immer so etwas wie einen Werbeblock vorzuschalten: Nichts von dem, was ich sage, richtet sich pauschal gegen Muslime, gegen Türken, gegen Kurden. Ich distanziere mich von rechten Vereinfachern.

    Ich habe mittlerweile eine gute Antwort gefunden, auf alle von der AfD, die mich und meine Botschaften für ihre Zwecke missbrauchen* wollen: Erst wenn die AfD bereit ist, mich als Kanzlerkandidatin aufzustellen, will ich glauben, dass sie mein Anliegen verstanden hat.“
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/seyran-ates-warum-die-frauenrechtlerin-eine-moschee-gruendet-a-1151177.html

    *DER ISLAM ODER MOSLEM WIRD IMMER VON IRGENDWEM MISSBRAUCHT, GELL!

    😛 …von: Mohammed, Cousin u. Schwiegersohn Ali, Aischa, Abu Bakr, Abu Omar, Umayyaden, Sufis, Salafisten, Dschihadisten, Islamiten, Islamisten, Moslems, Schiiten, Wahhabiten, Sunniten, Radikalfrommen, Kafirun, Muschrikun(Beigesellern), Munafiqun(Heuchlern), Konvertiten, Muladis, Mozarabern, Rechten, Nazis, Opfern, Aleviten, Ahmadis, Dhimmis, Sklaven, Frauen, Juden, Christen, Sabäern, dem Nikolaus, Weihnachtsmann, Jesus, Kirchen usw. und vom Koran.

  87. Dazu fällt mir ein alter Spruch ein: Solange die Kapelle spielt, wird getanzt…
    Oder auch: Der Krug geht solange zum Brunnen bis er BRICHT (würg)
    Man könnte auch sagen: Das Fass ist am überlaufen… UND mir steht dieser ganze Wahnsinn mittlerweile bis zum Hals!!!

    Hatte eben ein Gespräch mit einem Radio FFN Moderator? gehabt. Ich möchte KEINE politischen Äußerungen und Weisungen mehr im Radio hören… Daraufhin versuchte er mich wieder immer erneut im Telefongespräch zu provozieren und mich in die rechte Ecke zu stellen. Es gelang ihm aber nicht, was ihm wohl irgendwie Kraft gab immer weiter zu machen. Das Gespräch zog sich ungefähr 20 Minuten hin. Als er merkte, dass er mit seinen Sticheleien keinen Erfolg hatte, brach er das Gespräch dann letztendlich ab. Bleibt noch zu erwähnen, dass ich während diesem Gespräch verlauten ließ, dass ich die Grünen für eine kriminelle Vereinigung halte. Die Reaktion darauf war – er sei bei den Grünen! Da kann man mal sehen, wie weit der Kalk in den Gehirnen der Leute schon gewandert sein muss.

  88. Morgen ist Freitag, und damit wieder eine Chance, unverletzt seinen Wochenendeinkäufen nachzugehen.

  89. Nur weil ein Asylbetrüger nach einer gewissen Zeit statt, keine Ahnung wie das heisst ABUnterstützung oder so, anschliessend H4 erhält, ist der doch nicht plötzlich billiger. Kein anderes Land um uns rum schaffts, Kosten unter 2000€ monatlich zu produzieren. Dasss ausgerechnet das in dieser Beziehung ausgesprochen verschwenderische und überkorrekte Deutschland, da billiger ist, Lachkrampf, Zitronenfalter. Zusammen mit den 5000€ pro MUFlon ergibt sich mal dem angeblichen Anteil ein Durchschnitt von 27.000 Jahreskosten/Nase. Und wir haben offiziellen Angaben zufolge wenigstens 4 Mio dieser Typen bei uns rumlungern.

  90. Wieviele Moslems wurden denn, sagen wir mal seit Anfang Dezember konkret hierzulande von wem auch immer umgebracht. Und wieviele Leute von Moslems. Wir können den Zeitrahmen natürlich auch länger strecken. Das Ergebnis ist immer dasselbe. Natürlich gibts genug Fälle, die in beide Bedingungen passen.
    Die muss man natürlich korrekt zumindest aus der ersten Bedingung ausschliessen.

  91. Lol, grade der Herr trigema wird gaaanz bestimmt der Bürgermeister unterstützen, der ist doch ebenfalls kommplett linksgedreht. Es wundert einen nur, dass seine Fa noch immer besteht, weil in der Vergangenheit besonders linkslastige Firmenchefs ihre Fa gern gegen die Wand gefahren haben.

  92. Die Mayzecke kann sich gern in ein moslemisches Land seiner Wahl verpissen, wenn er sich hier nicht sicher fühlt. Er kann seine 20.000 Moslems für die er grossspricht und meinetwegen auch genausoviele Moscheen gerne mitnehmen. Den Ab- und Wiederaufbau darf er aber selbst bezahlen.

  93. OT
    Von Regina Sieferle ist übrigens in der gestrigen FAZ ein Leserbrief erschienen, in dem sie die Behauptungen von Jan Grossarth (FAZ) über ihren Mann entschieden abstreitet. Grossarth hatte kürzlich in einem FAZ-Artikel Rolf-Peter Sieferle als „rechtsradikal“ abgedriftet (sinngemäß) dargestellt.

  94. ISLAM-MISSIONARIN SEYRAN ATES AUF PLATZ 2 MEINER AGENTINNEN-LISTE
    (2006 nennt die FAZ sie eine engagierte Sozialdemokratin)

    (Islammissionarinnen u. oder Invasorenpamperinnen)
    1. Aydan Özoguz-Neumann 2. Seyran Ates
    3. Lamya Kaddor-Schneiders 4. Katajun Amirpur-Kermani
    5. Sausan Chebli-Maarouf 6. Khola Hübsch
    7. Cemile Giousouf 8. Yasemin Karakasoglu-Aydin
    9. Naika Foroutan 10. Nargess Eskandari-Grünberg
    11. Dilek Kolat 12. Yasmin Fahimi
    13. Ferdos Forudastan-Vesper 14. Kübra Gümüsay geb. Yücel
    15. Betül Ulusoy 16. Bilkay Öney
    17. Mely Kiyak 18. Aygül Özkan
    19. Hildegard Mazyek 20. Muhterem Aras
    21. Nora Illi 22. Emine Demirbüken-Wegner
    23. Munise Demirel-Gabriel 24. Minu Barati-Fischer
    25. Fereshta Ludin* 26. Canan Bayram
    27. Napoli Langa-Görlich 28. Zübeyde Temizel-Feldmann
    29. Sissi Mumpandore-Beyerlein 30. Elke Schmidt-Özoguz
    31. Nesli Abazi-Hoffmann geb. Kanbur 32. Nergiz Erten-Eschenbacher
    33. Ochmaa Dinikor-Göbel 34. Auma Obama
    35. Sylvie Nantcha 36. Julya Ibrahim
    37. Tülay Schmid 38. Seniye Dalmis-Engelbrecht
    39. Selin Gören 40. Hatice Kara
    (In Wirklichkeit gibt es diese Liste gar nicht, fiel mir
    just heute am Feiertag Fronleichnam ein u. nur für hier.)

    ISLAM IN DEUTSCHLAND HOFFÄHIG MACHEN:

    TWITTERT:
    twitter.com/seyranates?lang=de
    Seyran Ates @SeyranAtes
    KEINE FREIHEIT DEN FEINDEN DER FREIHEIT

    Seyran Ates hat retweetet
    Ö1? @oe1 24. Mai
    Menschenrechtsanwältin, Feministin und Imamin @SeyranAtes macht sich #GedankenfürdenTag über den #Ramadan

    Seyran Ates hat retweetet
    Auswärtiges Amt?Verifizierter Account @AuswaertigesAmt 9. Juni
    @sigmargabriel zeigt katarischem Amtskollegen #AlThani Erstausgabe Lessings „Nathan d Weise“: Religionsfragen sollen Menschen nicht spalten

    Seyran Ates hat retweetet
    Christoph Scheffer? @ChristophScheff Vor 24 Stunden
    Das Interview @hrinfo mit @SeyranAtes: „Den liberalen Islam sichtbar machen“
    hr-inforadio.de/programm/das-interview/das-interview-mit-seyran-ates-den-liberalen-islam-sichtbar-machen,ates-102.html … @Ullstein @ullstein_presse

    Das Interview mit Seyran Ates, Rechtsanwältin und Moschee-Gründerin „Den liberalen Islam sichtbar machen“ 14.06.17 um 16:42 Uhr
    Doch seit den Anschlägen des 11. September 2001 ist Seyran Ates überzeugt: „Liberale Muslime dürfen sich nicht abwenden. Sie müssen dem Terror im Namen des Islam etwas entgegensetzen.“
    WAS DENN ENTGEGENSETZEN?

    WIRD ATES EINEN BEREINIGTEN KORAN DRUCKEN LASSEN?

    WIRD ATES MOHAMMED DAS NENNEN, WAS ER IST, NÄMLICH

    EINEN PERVERSEN MASSENMÖRDER???
    https://twitter.com/zeitonline/status/739548057176539140

    *Über Fereshta Ludin, siehe auch Wiki
    http://www.emma.de/artikel/die-enthuellung-der-fereshta-ludin-322775

  95. @ Maria-Bernhardine:

    Sollten Sie hier wirklich die einzige Person sein, die sich dafür interessiert, dass Seyran Ates den Namen unseres Nationaldichters für eine Moschee missbraucht und das Ganze in den Räumen einer evangelischen Kirche stattfinden lässt?

    Und was den „West-östlichen Divan“ betrifft: Goethe, damals 70, hatte die Übersetzung von Hafis-Gedichten zugeschickt bekommen und er war entzückt, im gleichen Jahr, 1814, lernte er die weniger als halb so alte Marianne von Willemer kennen und lieben, was bei Wiki sehr ordentlich beschrieben wird; man lese auch nach, was es mit der Orientbegeisterung vieler europäischer Künstler Anfang des 19. Jahrhunderts auf sich hatte:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Marianne_von_Willemer

    Ibn Rushd (Averroës), den zweiten Namensgeber der Ates-Moschee, kennt hierzulande ohnehin kein Mensch. Ihm wurde in Córdoba, im „toleranten“ al-Andalus, der Prozess gemacht, weil seine Philosophie der Vernunft dem Islam schade, seine Schriften wurden verbrannt, er selbst nach Marokko ins Exil geschickt.

    Käme die katholische Kirche auf die Idee, mit Galileo anzugeben?, hab ich Frau Ates und den Herrn Superintendenten gefragt, darauf schrieb Ates, die ich immer für vernünftig gehalten habe: „Die katholische Kirche sicher nicht. Aber es gibt eine Sendung im Fernsehen und viele andere Dinge, die nach Galileo benannt wurden.“ Eine Sendung im Fernsehen „und viele andere Dinge, die nach Galileo benannt wurden“ sind aber kein Bethaus im Namen der katholischen Kirche. Und die hat sich selbst zur „Imamin“ ernannt? Oder wer hat dass getan?

  96. Könnten Sie den Leserbrief für uns abschreiben? Würde sicher nicht nur mich interessieren. Ich habe, was ich manchmal bedaure, mein FAZ-Abo gekündigt.

  97. Ich kaufte noch nie ein Buch der Seyran Ates; das neue hätte ich gerne; aber:
    1. Zu teuer – 20€ sind Wucher!
    2. Unterstützt man ihr Islamisierungsprojekt u.
    3. Ausbildung zur Imamin

    Freitag, 16.06.2017, FOCUS
    Die Frauenrechtlerin Seyran Ates eröffnet heute in Berlin eine Moschee für liberale Muslime.
    Sie hofft aber mittelfristig auf ein eigenes +++Moschee-Gebäude.
    Der Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg erklärte, er plane Kooperationen mit der neuen Moscheegemeinde.

    Seyran Ates:
    Ich habe 2014, nachdem mein Vater gestorben ist, mit meiner Mama entschieden, dass ich höchstwahrscheinlich zu ihr nach Istanbul ziehe für eine Weile, beziehungsweise vorher hatte ich schon die Idee, mit meiner Tochter mal dort zu leben, damit sie Türkisch lernt. 2015 haben wir es dann getan. Und für mich war in dem Zusammenhang wichtig, dass ich dort auch arbeiten kann. Ich wollte meine Rechtsfälle, die ich hier habe, dort in der Türkei, wenn da ein Bezug da war, begleiten.

    Das führte dazu, dass ich in eine Bürogemeinschaft eingestiegen bin mit einer Anwältin, und habe sozusagen eine Filiale in Istanbul eröffnet und bin gependelt zwischen meiner Kanzlei hier in Berlin und Istanbul…

    Türkei. Inzwischen wurden ja wirklich unglaublich viele, fast 100.000 heißt es, Straftäter, die wirklich kriminell sind, entlassen, damit politischen Gefangenen Platz gemacht wird. Von 175 neuen Gefängnissen ist die Rede, damit man überhaupt die politischen Verfolgten und Gefangenen jetzt dort unterbringen kann… DAS GLAUBE ICH SCHON, ABER DIE ZAHLEN SCHEINEN MIR DANN DOCH ORIENTALISCHE AUFSCHNEIDEREI!

    Kanzlerin Merkel. Das ist eine große Kritik aus der Opposition, eine große Kritik von Akademikern und Menschen, mit denen ich verbündet bin, dass sie sagen: Immer kurz bevor es eine wichtige Entscheidung in der Türkei zu fällen gibt, die zugunsten Erdogans sein soll, kommt Frau Merkel… Das Präsidialsystem sozusagen, was er einführt, das lebt sie mit ihm. Konsequent wäre es gewesen zu sagen: Ich führe die Gespräche mit Herrn Yildirim. Er ist derjenige, der mein Ansprechpartner ist. Und mit dem mache ich die Verträge. – Mit Herrn Erdogan kann ich mich repräsentativ zum Abendessen treffen.

    Islamische Missionsstation. Ich habe Kontakt mit der Evangelischen Kirche hier in Berlin und habe schon drei Objekte angeboten bekommen, wo wir uns regelmäßig treffen können. Ich will dort auch irgendwann predigen können. Es soll ein Imam und eine Imamin an der Spitze dieser Moschee sein. Und es darf auch mit und ohne Kopftuch gebetet werden.
    MEHR HIER:
    http://www.deutschlandfunkkultur.de/seyran-ates-ueber-das-deutsch-tuerkische-verhaeltnis-ich.990.de.html?dram:article_id=378105

    Mitte Juni(HEUTE!) soll dort das erste Freitagsgebet stattfinden.
    Seyran Ates:
    Ja, die Idee ist 2009, am Ende der Islamkonferenz entstanden. Und seit acht Jahren arbeite ich auch wirklich an dieser Idee.
    Ich habe eine Gruppe von ungefähr 15 Leuten in meiner Wohnung versammelt: Da war zum Beispiel ein schwuler Imam aus Marokko.
    (einige von denen – Sie haben den schwulen Imam aus Marokko angesprochen – sind ja dann am Ende ausgeschieden)
    Da war ich sehr irritiert über die Haltung dieses Herrn: schwul geht – aber ohne Kopftuck geht nicht.
    (Auch Frauen mit Kopftuch – diesen Satz hätte man von Ihnen vor acht Jahren vermutlich noch nicht gehört)
    Es ist gut, dass Menschen sich entwickeln. …da habe ich mich wirklich eines Besseren belehren lassen. dass es Frauen gibt, die dieses Kopftuch nicht ausschließlich als politisches Thema haben, sondern andere Frauenthemen. WAS DENN? GLATZENBILDUNG, VERFÄRBTE, UNGEWASCHENE HAARE ODER DOPPELKINN VERSTECKEN?
    WIRD ATES „DAZULERNEN“ u. EINES TAGES SOGAR ARGUMENTE PRO BURKA FINDEN?
    (um es mit Rudyard Kipling … zu sagen: „Ost ist Ost und West ist West – das wird nie zusammenkommen.“)
    Bei der Behauptung kräuseln sich mir nicht nur die Zehnägel und die Nackenhaare, sondern vieles mehr. Ich habe da keinerlei Verständnis für solche Formulierungen.
    ISLAM-ZIRKUS IN DEUTSCHLAND:
    Im Juli wird ein schwuler Imam aus Marseille bei uns beten. Im August wird Sherin Khankan aus Dänemark kommen und das Freitagsgebet leiten. Ich werde aus der gesamten islamischen Welt, von Marokko bis Indonesien, all die hellen Geister, die aufgeklärten Muslime … hierher einladen und ihnen eine Bühne bieten.

    Ich werde ab dem Wintersemester an der FU Islamwissenschaften studieren sowie islamische Theologie, sobald das in Berlin eingerichtet ist. Aber mein Traum ist es, ein Jahr noch in ein islamisches Land zu gehen. NACH ÄGYPTEN ZUR MUSLIMBRUDERSCHAFTSUNI?

    Auch Atheisten. … Wir wollen aber unbedingt auch ins Gespräch kommen mit Christen und Juden, aber auch mit Menschen, die nicht an Gott glauben. Dann können wir da über Gott diskutieren.
    http://www.ndr.de/kultur/Seyran-Ates-gruendet-in-Berlin-eine-Moschee,interviewates100.html
    ÜBER GOTT REDEN?
    ALLAH IST NICHT DER LIEBE GOTT,
    SONDERN EIN ARABISCHER MONDGÖTZE!
    Ich würde dieser Islamisierungshexe gerne sagen,
    daß wir in Deutschland gar keinen Islam brauchen,
    unabhängig davon, ob man nun an Gott glaubt
    oder nicht.

  98. Da bin ich ausnahmsweise ganz auf Seiten der Ditip-Mohammedaner. Hinter der Kaddor wär ich auch nicht hergerannt.

  99. @ Heta

    Danke! Habe jetzt schon paar Tage lang Geschrei auf PI gemacht, es scheint nicht zu wirken.

    ISLAMISCHER KULTURIMPERIALISMUS UND SEYRAN ATES

    Es geht nicht mehr lang, dnn heißt es noch, Goethe sei eigentl. ein Türke. Kann man schon länger online lesen. Das ist türkischer bzw. islamischer Kulturimperialismus u. Ates unterstützt dies mit der Namensgebung ihrer Moschee.
    2011
    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2011/04/68071/goethe-hatte-turkische-vorfahren/

    Mouhanad Khorchide unterstützt Ates. Man kann auf „Amazon“ einen Blick in ihr neues Buch – „SELAM, FRAU IMAMIN…“, klingt wie Idriz´Büchlein „Grüß Gott, Herr Imam!“ – werfen. Dort ist sein Brief an sie lesbar.

    Vorbeten schon, aber predigen will sie noch nicht sofort, aber möglichst bald, sie will erst Islamwissenschaft u. islamische Theologie studieren, ab Herbst an der FU Berlin. Arabisch lernt sie wohl schon. Sie möchte auch noch einige Zeit in einem islamischen Land verbringen. Ich denke an irgendeiner Islam-Uni u. tippe auf Ägypten, allerdings lehren dort hauptsächlich Muslimbruderschafter… oder Marokko, da hat sie Draht zu einem schwulen Imam. In der Türkei wurde sie von vielen Erdogan-Fans angezeigt, dorthin wird sie sich nicht mehr trauen. Welches islamische Land, sagte sie noch nicht. Die Frage wird auch sein, welches ihr einen Aufenthalt erlaube. Sie kann ja mal bei Assad fragen. Auch im Irak gebe es sooo viele „liberale“ Moslems; vermutl. denkt sie dabei an ihr Volk, die Kurden, die allerdings nicht automatisch liberal sind. Aber wo im Irak gibt es noch eine Islam-Uni, wo sie ohne Kopftuch hinkönnte. Sie wird in ihrem islamischen Gstland eins tragen müssen. Wir bekommen ja keine Fotos, mit ihr, von dort.

    Imam/Vorbeter kann sich wohl jeder nennen. Ates äußerte, sie traue sich aber eine Freitagspredigt noch nicht zu – so ganz ohne Studium; autodidaktisch sei sie aber schon fleißig dabei.

  100. Die letzte Kraft muss natürlich für WICHTIGERE DINGE AUFGEHOBEN WERDEN, Z.B. FÜR DAS HETZEN GEGEN DIESE UNGLÄUBIGEN SCHWEINE, DIE IN IHREM NEU EROBERTEN LAND SCHON IMMER HIER (NOCH) LEBENTEN.

  101. DER ISLAMISCHE STREIT UM DIE BEUTE NAMENS DEUTSCHLAND

    DITIB – TÜRKISCHE MUSLIME

    KADDOR – SYRISCHE MUSLIMA

  102. Im Erziehungsfernsehen habe ich kurz den Teil eines Berichte üüber eine vermeintliche „Demonstration von Moslelems gegen den Terror“ gesehen. Wo das war, weiß ich leider nicht. Jedenfalls sah man ein großes weißes Schild mit schwarzen, Seher groß gedrehtckten Buchstaben in Druckschrift mit dem Text: „Ich bin Miuslim, kein Terrorist!“
    Na, wenn das nicht eine „machtvolle Demonstration“ gegen Terroristen ist! 🙂

  103. Nun verstehe ich Sie nicht ganz! InIhrer Liste fehlt Seyran Ates doch völlig – von wegen Platz 2? Im übrigen habe ich kein Verstädnis für diesen Eiertanz um den sogenannten „liberalen Islam“! Dieser kann doch nur bedeuten, dass man große Teile des Korans und der Hadithe für ungültig erklärt! Und genau das ist nicht vereinbar mit „richigem,, wahrem, frommem“ Glaubensverständnis! „Liberaler Islam“ bedeutet eigentlich die Abkehr von diesem Teufeksglauben – zumindest in diesem Punkt haben die fundamentalislamschen „Vereine“ wie IS, Al Kaida, Al Shabab, Boko Haram, Taliban usw. wie sie alle heißen recht!

  104. Russischer Luftangriff auf IS-Hochburg Rakka: 330 Extremisten getötet

    Die russische Luftwaffe hat bei einem Luftschlag in Rakka 330 Terroristen getötet, unter denen ranghohe Mitglieder des sogenannten Militärrates der Terrormiliz Daesh (auch „Islamischer Staat“ – IS) sein sollen. Das hat das russischen Verteidigungsministerium am Freitag mitgeteilt.

    „Bei einem Luftschlag der Flugzeuge vom Typ Su-35 und Su-34 wurden ranghohe Kommandeure des IS, die dem sogenannten Militärrat der Terrororganisation angehörten, sowie etwa 30 mittlere Kommandeure und rund 300 Leibwächter vernichtet“, heißt es in der

    Das russische Verteidigungsministerium hatte entsprechende Informationen über ein Treffen der IS-Kommandeure im südlichen Vorort von Rakka Ende Mai bekommen. Bei der Überprüfung der Angaben wurde festgestellt, dass bei dem Treffen Fluchtkorridore für IS-Kämpfer in Rakka geplant werden sollten. Die Dschihadisten sollten die Stadt durch den Korridor im Süden der Stadt verlassen können.

    Der Luftschlag erfolgte um 00.35 bis 00.45 Uhr Moskauer Zeit, nachdem der Ort und die Zeit des Treffens von den Videos einer Überwachungsdrohne bestätigt worden waren.

    Die US-Seite wurde über den Ort und die Zeit der Aktivitäten der russischen Luftwaffe im Voraus informiert.

    Bei dem Einsatz wurden laut der Mitteilung unter anderem der „Emir“ von Rakka, Au al-Hadschi al Mysri, der Chef des IS-„Sicherheitsdienstes“, Suleiman al-Schauakh, und der IS-Kommandeur Ibrahim an-Nayef al-Hadsch getötet. Letzterer hatte ein Gebiet von Rakka bis As-Sakhneh kontrolliert.

    https://de.sputniknews.com/panorama/20170616316183466-russland-angriff-rakka/

  105. Die Eiferer haben mal wieder nichts mit dem Mohammedanismus zu tun

    Verüben die mohammedanischen Glaubenseiferer mal wieder eine Gewalttat, so kann man sicher sein, daß die europäischen Parteiengecken umgehend behaupten, diese Gewalttaten nichts mit dem Mohammedanismus zu tun haben. Mögen diese dabei auch noch so laut den typischen Schlachtruf der Mohammedaner von der Größe der mohammedanischen Gottheit rufen. Doch wie immer schießt dabei die hiesige Lizenzpresse dabei den Vogel ab. So darf man in selbiger beispielsweise lesen, daß man keinesfalls das grüne Büchlein des Mohammedanismus zitieren dürfe. Schließlich befiehlt darin die mohammedanische Gottheit ihren Gläubigen, die Ungläubigen mit Feuer und Schwert zu unterwerfen. Diese merkwürdige Übung wird sich bis zur endgültigen Durchsetzung des mohammedanischen Religionsgesetzes beständig wiederholen. Heute wird dies erklärt, wenn die Eiferer im Welschenland den Narren das Maul stopfen und morgen wird dies erklärt werden, wenn die Eiferer von den Christenmenschen die Sondersteuer eintreiben werden.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  106. # Maria-Bernhardine
    # Heta
    Hier mal stellvertretend speziell an Sie meinen Dank für Ihrer beiden Texte und Aufwendung,
    wo Sie über diese alberne liberale Moscheeeröffnung schrieben und sich auch auf intellektuelle „Klopperei“ mit den Verantwortlichen eingelassen haben. Und dass Sie Ihre Texte oft mit Belegen ergänzen.
    Ich hätte nur auf dem Kenntnisniveau von http://www.pi-news.net/das-schweigen-der-laemmer-2/ Nachteule 5. Juni 2017 at 23:37 argumentieren können.

Comments are closed.