Vermutlich muss Mutti ihrem kleinen Siggi noch ein wenig unter die Arme greifen, wenn sie sich an ihrer eigenen Prämisse messen lassen möchte. „Angst war noch nie ein guter Ratgeber“, so konterte die unerschrockene und offensichtlich mit allen Lebenslagen vertraute Vorsitzende der BRD-Zentralregierung auf eine kritische Zuhörerfrage, die im Kern auf Überfremdungsängste gegründet war.

Die Angst greift heute jedoch um sich, in Berlin. Niemand Geringeres als der großkalibrige Außenminister Sigmar Gabriel stellt dem türkischen Präsidenten die Unmöglichkeit seines Auftritts in Deutschland in Aussicht und führt auch gleich „verfassungsrechtliche Rechtsprechung“ zu Felde, um sein Redeverbot zu legitimieren. Dass eine Regierung „kann“, was sie „will“, das hatte Führerin Angela bereits am 4. September 2015 bewiesen, als sie den Bestand des Staates durch den Wegfall der Grenzen in Frage stellte. Die Frage, ob dieses „Können“ von einer demokratischen Legitimation gespeist wurde oder auch nur dem Mindestkonsens der freiheitlich-demokratischen Grundordnung genügte, muss dagegen verneint werden. So schmal der Grat zwischen Demokratie und Diktatur im Alltag der Kanzlerin, so umständlich verkauft sich nun auch die Absage in Richtung der Türkei.

Während die Führung der Nation gerne die Diktatoren und Staatsmänner anderer 19 Staaten auf ein sündhaft teures Gelage in Hamburg empfängt, wird dem einfachen Volk oder dessen importiertem Bestandteil der fortdauernden Besatzungspolitik, das Recht auf Audienz mit seinem Wahlführer verwehrt. Den wörtlichen Widerspruch zur garantierten Redefreiheit in einem demokratischen Land vor Augen, führt die Regierung den zeitlichen Bezug zur Bundestagswahl als Argument an. Tatsächlich könnte jedoch Angst der wahre Beweggrund sein.

Die im Kern türkische Demonstration auf deutschem Boden, deren Verursacher ausschließlich mit der sittlich gefestigten Regierung in den rhetorischen Diskurs treten darf, könnte beim Stimmvolk mit deutschen Wurzeln den lang ersehnten Groschen fallen lassen. Grassierend könnten sich die mit Zensur und Missachtung bekämpften Ängste der Dunkeldeutschen von AfD, Pegida & Co. durch die vom Staatsfernsehen übertragenen Bilder Tausender Fahnen schwenkender Türken über das ganze Land ausbreiten und die Parabel „Biedermann und die Brandstifter“ des Schweizers Max Frisch in Erinnerung rufen.

Freiheit, nur wenn sie meiner Macht dient. So könnte das Drama, bei dem wir tatsächlich in der ersten Reihe sitzen, überschrieben werden. Dass die Mehrheit der durch Erdogan mobilisierten Bevölkerung einer weniger demokratischen Überzeugung anhängt, sollte uns Angst machen, dass wir uns über den Fortbestand der Demokratie Gedanken machen, macht unserer Regierung Angst und diese ist manchmal überlebenswichtig. (SAW)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

56 KOMMENTARE

  1. Vielleicht hat jemand inzwischen Merkel Erdogans Plan zur Eroberung des christlichen Abendlandes unterbreitet !

    Erdogan:
    »Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.«

  2. jetzt hat man nicht nur die G20 Gegner an der Backe, nun kommen auch die enttäuschten Türken, eben die Erdogananhänger noch obendrauf dazu, und wetten, es werden nun mehr Moslems in kurzer Zeit mobilisiert die auf die Straße gehen, weil der Erdogan hier nicht sprechen darf, als noch vor wenigen Tagen die gleichen Moslems ein Zeichen gegen Terror zeigen sollten

  3. „Die im Kern türkische Demonstration auf deutschem Boden, deren Verursacher ausschließlich mit der sittlich gefestigten Regierung in den rhetorischen Diskurs treten darf, könnte beim Stimmvolk mit deutschen Wurzeln den lang ersehnten Groschen fallen lassen. “

    Da fällt nichts, jedenfalls bei 85 % der Untoten, die genau diese widerliche und unfähige FDJ Tante immer wieder wählen.

  4. DIESEN Satz kann man in der Tat dem staunenden Schlaf-Michel gar nicht oft genug in Erinnerung rufen……denn es könnte auch bald sein, daß Türken die deutsche Regierung wählen, die dann ziemlich türkisch-erdolfinisch angehaucht sein dürfte…….
    Vielleicht läßt diese Erkenntnis beim Schlaf-Michel endlich den Wecker klingeln………

  5. Was will der Autor „SAW“ uns eigentlich damit sagen? Soll Erdogan auf deutschem Boden seine Blutjünger einpeitschen dürfen? PI, ich liebe Euch, Ihr habt so tolle Autoren, aber „SAW“ muss nicht öfter sein. Künstlich konstruierter Text ohne Notwendigkeit – hoffentlich nicht noch ein abgelegter BILD-Schreiber. Und, Herr oder Frau „SAW“: Dieses unselige, kinderlose, die Deutschen hassende Weib „Mutti“ zu nennen ist für sogar die schlechteste Rabenmutter noch eine Beleidigung.

  6. „Mutti“ (bitte nennt sie nicht so!) treibt nicht die Sorge um einen eventuellen Auftritt von Erdo und die daraus zwangsläufig folgenden Kurdenkrawalle um. Das ist ihr egal.
    Nein, „Mutti“ sorgt sich um etwas ganz anderes : Ein Scheitern des G20 – Gipfels würde man ihr persönlich anlasten. Bisher sieht es ja auch nach einem Scheitern aus, wenn ich die Berliner Vorgespräche der EU-Ministerpräsidenten in Berlin und ihre Hassrede gegen Trump von heute richtig interpretiere.

  7. So denkt/urteilt das Wähler_Innen:

    Leser-Kommentare (42)
    Meine Entscheidung ist gefallen.

    von Stephan Klein 12:01 Uhr

    Beinahe wäre ich schwach geworden und hätte mich für die FDP entschieden. Wenn ich jedoch festelle, dass die FDP in Schleswig Holstein keine Probleme damit hat sich mit den Grünen ins Bett zu legen, in RLP gar mit den rotgrünen gemeinsame Sache macht, dann muss ich mir selbst zugestehen dass meine vorübergehende Sympathie zur FDP wohl ein Anfall geistiger Umnachtung war. Die einzig echte Opposition braucht soviele Stimmen wie irgend möglich. PS: Das große Thema der Volksparteien „Ehe für alle“ interessiert mich überhaupt nicht. Thema verfehlt. Falsche Prioritäten. Sechs. Setzen. Auf einen gemeinsamen Finanzminister mit Frankreich habe ich auch keine Lust. Läuft eh nur darauf hinaus, dass Deutschand das reformunfähige Frankreich subventionieren soll.

    http://www.focus.de/politik/videos/aktueller-wahltrend-schulz-angriff-verpufft-union-und-afd-legen-im-sonntagstrend-zu_id_7296480.html

    Wenn die Restparteien und deren Lügen,

    von Tina Rasche 11:06 Uhr

    Gesetzesbrüche und dilettantische Arbeit genauso von den Medien seziert und in der Petryschale beobachtet werden würden wie bei der AfD, dann würde die AfD locker über 20 % kommen. Bis vor 2 Jahren habe ich noch an unsere Demokratie, faire und zu 99% betrugsfreie Wahlen sowie an eine im Großen und Ganzen überparteiliche Medienlandschaft geglaubt. Ich bin entsetzt und zutiefst verängstigt, was die Politiker (in D und Brüssel) und linksgerichteten Medien sich mittlerweile erlauben, mit welchen illegalen und widerwärtig unfairen Mitteln gearbeitet wird. Ich habe Kinder und große Sorgen um sie und dieses Land!

    Nie im Leben

    von Dietmar Schneider 10:47 Uhr

    wird die AfD bei 8% landen. Nach Umfragen in meinem Freundes- und Bekanntenkreis wird sie im niedrigen, zweistelligen Bereich landen. Zum Bundeskanzler: Hier sollte einmal eine Umfrage gestartet werden, wieviel Prozent der Leser WEDER Merkel NOCH Schulz als Bundeskanzler wollen. Ich glaube, das Ergebnis würde weder die CDU noch die SPD erfreuen, wäre aber einmal sehr interessant zu wissen. 10:47h

    Die AfD in den Umfragen

    von Rudolf Berger

    Die Umfrageergebnisse der AfD sind stark situationsabhängig. Ein Terroranschlag oder ungeschönte Flüchtlingszahlen treiben sie in die Höhe, „Schönwetter-Politik“ und das Verschweigen von Problemen aus dem Komplex „Flüchtlinge, Asyl, Massenzuwanderung“ lassen die Zustimmung zurückgehen. Inzwischen hat sich aber eine Stammwählerschaft gebildet; gebraucht wird sie auf jedem Fall als derzeit einzige Alternative und auch im Bundestag.

  8. Ich hasse Politik aus tiefstem Wesen.
    Verlogen schon immer, egoistisch und manipulierend.

    Sollen Tun, zeugen und Schaffen diese Typen,
    einen Beitrag zum Volke leisten, nicht labern,
    Deutschland hat leider viel zu viele eigene Bedürftige !
    Gab es schon wahrhafte Politik ? ..

  9. Steinewerfer – WM in Hamburg :
    Also fassen wir mal zusammen was wir wissen, eine Woche vor dem „D-Day“ :
    – AntiFanten vs. Polizei ,
    – Erdo vs. Merkel/Sigi-Pop,
    – Erdo-Türken vs. Gülen-Türken,
    – Merkel vs. Trump & Putin,
    – Hamburger ( auch die einflussreichen, ehrbaren Kaufleute ) gegen den Tagungsort grundsätzlich,
    – BVerfG vs. Hamburger Senat bzgl. des Verbots in Hamburg campieren zu dürfen.

    Da lobe ich mir die Berliner Party Polizei! Die Mädels und Jungs haben freien Eintritt in die berühmten Berliner Szeneclubs. Viel Spaß also im „Kit Kat Club“. Macht bestimmt mehr Spaß als sich zusammenschlagen zu lassen. (Kam eben im „Hamburg Journal“ auf NDDR3)

  10. Mutti und Siggi schlagen zwei Fliegen mit einer Klappen: sie können ein bisschen „national“ punkten (dabei der AfD Wind aus dem Segel nehmen) und sich auch „demokratisch“ brüsten, denn der Ersatz-Sultan ja nicht so ein Lupenreiner.

  11. http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Linden/Radfahrer-raubt-36-Jaehriger-die-Handtasche

    Der Räuber ist ungefähr 25 Jahre alt, schlank und hat dunkle, kurze Haare.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/bonn-bad-godesberg-fall-niklas-22-jaehriger-in-nebenprozess-verurteilt-a-1155103.html

    Nach einem Angriff in Bad Godesberg starb der 17-jährige Niklas. Ein Mann, der bei der Attacke eine Zeugin schlug, ist zu einem Jahr und drei Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Das Gericht ist sich sicher, dass der Mann in der Tatnacht bei dem tödlichen Angriff auf Niklas dabei war und zum Schlag gegen einen Freund von Niklas ausholte. Eine weitere Zeugin stand im Weg – und bekam den Schlag ab.

    Der 22-Jährige wurde deshalb nun wegen versuchter und fahrlässiger Körperverletzung sowie Beteiligung an einer Schlägerei zu einem Jahr und drei Monaten verurteilt, ausgesetzt zur Bewährung.

    ooohhhhh ………..

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/g20-gipfel-im-newsblog-griechische-autonome-haben-kein-geld-fuer-hamburg-trip-a-1153791.html

    Nichmal für Terror reicht mehr die Kohle der armen Griechen.

    Mutti hat das Taschengeld gekürzt ❗

  12. Marie-Belen,
    deshalb haben wir die Bundesbeauftragte Özoguz.
    Diese wurde im vorauseilenden Gehorsam der Regierung gegenüber Erdogan
    ins Amt gehievt,um die schon länger hier Lebenden (der Begriff: deutsches Volk
    ist unbedingt zu vermeiden,da voll Nazi) ins Osmanische Reich zu integrieren.
    Unter Mithilfe der Grünen und Linken (Deutschland verrecke; Nie wieder Deutschland;
    Deutschland,du mieses Stück Scheiße usw.) wird das auch bestens gelingen.

  13. Naja, wenn sie jetzt alle Stimmen der Grünenwähler bekommt, kann sie auch die ohnehin nicht CDU-wählenden Turkmohammedaner getrost verzichten!

  14. .
    So langsam
    kommt’s für die Rautze
    knüppeldick, sie macht eine
    Dummheit nach der anderen und jetzt
    zeigt sich am Horizont auch noch ein finsterer
    Regent, der seinen Herrschaftsanspruch
    auf das von ihr verwaltete Gebiet
    mit emphatischen Massen in
    roten Fahnen vor aller
    Augen hier vor Ort
    demonstrieren
    will. Dürfte
    spannend
    werden.
    .

  15. Terrormonat Ramadan ist vorbei, da wird die Kolonialbehörde Ditib grünes Licht geben!

  16. Der Sultan:
    (damals zum Brand in Ludwigshafen)
    „Jetzt zünden sie schon eure Häuser am!“

  17. Dass die Mehrheit der durch Erdogan mobilisierten Bevölkerung einer weniger demokratischen Überzeugung anhängt, sollte uns Angst machen, dass wir uns über den Fortbestand der Demokratie Gedanken machen, macht unserer Regierung Angst und diese ist manchmal überlebenswichtig. (SAW)

    Häh? Was ist denn das für ein geschachteltes Geschwurbel? Muß man das verstehen?

    macht unserer Regierung Angst und diese ist manchmal überlebenswichtig. (SAW)

    Wer ist überlebenswichtig? Die Angst oder die Regierung?

    :mrgreen:

  18. Redefreiheit und Demonstrationsrecht sind Bürgerrechte die eine Demokratie ihren Bürgern zu garantieren hat. Aber eben nur ihren Bürgern und nicht jedem Dahergelaufenen aus aller Welt.

  19. Danke VivaE.! Erspart mir das Aufdröseln dieses Geschwallers. Habe selten so einen sinnlosen Text gelesen. Ich schreibe es PI gut, für die vielen anderen sehr gelungenen Artikel und verbuche es unter Sommerloch-Zeilen. 😉

  20. Schön wäre es, von Erdowahn mal eine Jahreszahl zu vernehmen, bei der er gedenkt alles hier zu übernehmen.

  21. OT?

    Bahman Nirumand*, Lamya Kaddor, Imam Ourghi, Imamin Seyran Ates*, Imamsohn Abdel-Samad, Ayman Mazyek, Bassam Tibi, Cem Özdemir, Ferdos Forudastan, Naika Foroutan, Aydan Özoguz, Kübra Gümüsay geb. Yücel:

    „ISLAM IST MIT DEMOKRATIE VEREINBAR!“

    +++++++++++++++++

    *Von diesen weiß ich, daß sie es wortwörtlich sagten, kann man gugeln.

    +++++++++++++++++

    KORAN SAGT:

    5,50 Wollen sie etwa die heidnischen** ungerechten Rechstbestimmungen? Allahs Urteil ist fürwahr das beste.

    4,59 O ihr, die ihr glaubt, gehorcht Allah und gehorcht dem Gesandten und denen, die unter euch Befehlsgewalt besitzen. Und wenn ihr über etwas streitet, so bringt es vor Allah und den Gesandten, wenn ihr an Allah glaubt und an den Jüngsten Tag. Das ist das Beste und nimmt am ehesten einen guten Ausgang

    4,105 Wahrlich, zu dir haben Wir das Buch, den Koran, mit der Wahrheit niedergesandt, auf daß du zwischen den Menschen richten mögest/Urteile fällst, wie Allah es dir gezeigt hat. Sei also nicht ein Verfechter der Treulosen/Glaubensverräter (Betrüger, Übeltäter, Frevler).

    ++++++++++++++++++++

    **des Heidentums(Dschahiliyya)
    wikipedia.org/wiki/Dsch%C4%81hil%C4%ABya

    ++++++++++++

    🙁 ICH BEKOMME EINEN DICKEN HALS:

    BUNDESZENTRALE FÜR POLITISCHE BILDUNG
    Im November 1952 nahm das Haus als Behörde im Geschäftsbereich des Bundesinnenministeriums seine Arbeit auf. 1963 erfolgte die Umbenennung in Bundeszentrale für politische Bildung (bpb).

    Demokratie und islamische Staatlichkeit
    Muqtedar Khan

    21.6.2007
    Muslime müssen sich auf ihre Wurzeln besinnen und diese im Licht der zeitgenössischen Wirklichkeit und Komplexität neu verstehen lernen.

    Einleitung

    Im Zuge der Globalisierung hat sich die Demokratie in weiten Teilen der Erde etabliert und ist als rechtmäßigste aller Regierungsformen in Mode gekommen. Die arabische Welt jedoch weist weiterhin ein enormes Demokratiedefizit auf. Dieses wird allenfalls gemildert durch Bestrebungen zur Stabilisierung und Demokratisierung in Indonesien, Malaysia, Pakistan, Bangladesch, der Türkei und Iran, die jedoch noch in den Kinderschuhen stecken. Die meisten Kommentatoren in der westlichen Welt – vor allem in den Vereinigten Staaten – sind geneigt, Iran als totalitäres, von Klerikern geführtes Herrschaftssystem abzutun und ignorieren dabei die Tatsache, dass sich das iranische Regime trotz zahlreicher Fehlentwicklungen und Einschränkungen als recht stabil erwiesen hat (tatsächlich ist es demokratischer als die meisten Regime der Region und ganz sicher demokratischer als der prowestliche, proamerikanische Iran unter der Regierung des Schah)…

    Manche Kommentatoren im Westen und der muslimischen Welt sind gleichermaßen daran interessiert, die Vereinbarkeit des Islam und der Demokratie zu verneinen. Einige westliche Forscher vertreten die Auffassung, der Islam sei mit der Moderne und insbesondere mit der Demokratie nicht in Einklang zu bringen und beharren darauf, Muslime müssten sich entweder vom Islam abwenden oder diesen erst reformieren, um sich zur „modernen Welt“ zählen zu können…

    Die Vereinbarkeit von Islam und Demokratie wird inzwischen nicht mehr in Frage gestellt…

    Dass der Islam und die Demokratie miteinander vereinbar seien, stellt keine argumentative Herausforderung mehr dar – diese Debatte ist abgeschlossen, wenngleich ihre Schlussfolgerungen noch nicht überall anerkannt werden…

    In diesem Beitrag werde ich versuchen, mich der Demokratie aus dem islamischen Kontext heraus anzunähern und die allgemeinen Grundsätze einer islamischen Demokratie aufzuzeigen…

    In diesem Text werde ich aus innerislamischer Sicht darlegen, wie die islamische Struktur eines Regierungssystems meiner Auffassung nach beschaffen sein sollte – die Leser werden erkennen können, dass dieses grundlegend demokratischer Natur ist…

    MIT GRUß AN DIE SCHÄDELMINARETTE,

    DIE ERFINDUNG DES „JUDENSTERNS“,

    VERBOT SICH ÖFFENTL. ZUM

    CHRISTENTUM ZU BEKENNEN usw.,

    WAS UNZÄHLIGE CHRISTL. MÄRTYRER

    ZUR FOLGE HATTE!

    Im Gegensatz dazu hat der Islam nach Meinung von Muslimen und vielen nicht-muslimischen Chronisten zur Entstehung von Pluralismus, religiöser Toleranz und eines harmonischen Miteinanders beigetragen.

    Das Goldene Zeitalter(ISLMISCHES SCHMAROTZERTUM) der Mauren in Andalusien und das Mogul-Reich in Indien sind zwei immer wieder zitierte Beispiele dafür, dass der Islam potenziell dazu in der Lage ist, die Infrastruktur für eine Gesellschaft zu schaffen, in der Pluralismus und Toleranz obsiegen…

    Folgernd, dass erstens der Säkularismus als notwendige Bedingung für gute Regierungsführung ein eurozentristischer Mythos ist und zweitens der historische Islam seine Fähigkeit zur Stärkung der gesellschaftlichen Harmonie und des Pluralismus unter Beweis gestellt hat, werde ich nun Argumente für den islamischen Staat ins Feld führen.

    Die Notwendigkeit eines islamischen Staates…
    http://www.bpb.de/apuz/30396/demokratie-und-islamische-staatlichkeit?p=all

    ++++++++++++++++

    Islam: Die islamische Demokratie
    Warum die Scharia auch mit dem Rechtsstaat vereinbar sein kann.
    Von Gudrun Krämer

    ACHTUNG! GEFÄHRLICHER SERMON:
    http://www.zeit.de/2011/09/P-Scharia/komplettansicht

    ++++++++++++

    (Anm. d. mich)

  22. „der großkalibrige Außenminister Sigmar Gabriel “ bezieht sich doch wohl eher auf seine Leibesfülle und nicht auf sein intellektuelles Potential, oder?

  23. An diesem Artikel gefällt mir vieles nicht.

    “ Mutti “ für diese Gesetzbrecherin ist schönfärberisch, euphemistisch und verharmlosend. Siem ist aber auch nicht, real und faktktisch nicht, die Vorsitzende der BRD-Zentralregierng, dass verkennt trotz aller politischen Fehlentwicklungen In Deutschland, die politische Realität.

    Ich glaube auch, dass der Gesetzbrecherin und ehemaligen FDJ-Sekretärin für Agitation und Poroaganda der politsche Spürsinn verloren geht.Ihr plötzlicher Sinneswandel in Bezug auf das Thema “ Ehe für alle“ ist völlig unglubwürdig und nimmt auch der SPD auch das Thema nicht weg.Sie schätzt den politischen Sinneswandel und die veränderten politischen Einstellungen der Politiker zwischen 30 und 45 Jahre innerhalb der CDU und CSU auch falsch ein.

    Beim Thema Erdogan hat sie sicher die gefährliche Situation vor der Bundestagswahl mit bestimmt unerfreulichen Bildern, die eine Rede vor türkischen Staatsbürgern und Türken mit deutschen Paß herbeiführen könnte, richtig eingeschätzt.Dabei kann sie sich jederzeit komfortabel auf das aktuelle Urteil des BVerfG stützen.

    Die Deutschen, die sich Sorgen um ihr Land machen, und das sind nicht wewnige, wissen das längst und benötigen nicht dazu den Artikel von SAW.Da gibt es wahrlich wichtigere und bessere Themen dazu.

    Und was bedeutet: saw: englisch für Säge
    Im Islam bedeutet s.a.w. Sallallahu aleyhi wa salam ! /Deutsch:Friede seih mit ihm ! ( d.h. für Mohammed )

    Und die Verwendung des Begriffes “ SCHLAFMICHEL“ läßt die Sache auch nicht nesser aussehen.
    Wer sein eigenes Volk ständig und auf diese Art beschimpft, ist auch nicht viel besser, als alle Linksextremisten zusammen.Aber man kommt sich ja si gut, erhaben und besser vor und leitet daraus das Recht ab, dem “ SCHLAFMICHEL “ so richtig die Leviten zu lesen, damit er aus dem Staunen nicht mehr herauskommt. “ SCHLAFMICHEL, DUMMMICHEL u.a.m sind ja die beliebten Beschimpfungswörtern aus der nationalen Ecke.Ein wahrer Konservativer würde vermutlich nicht sein eigenes Volk beschimpfen.Das sind die nationalistischen Neurotiker, auf die man nicht hören sollte.

    Wer auf diese Weise hofft, zur ersehnten Mehrheit zu kommen, braucht sich aber nicht zu wundern, dass er sie am Ende doch nicht bekommt.

    Die Leute sachlich, objektiv und ohne Vervalinjuroen über die politischen Hintergründe aufzuklären, ist die wahre Aufgabe und Funktion von PI und nicht permanent auf den schon wehrlosen “ SCHLAFMICHEL einzudreschen. Wer das macht, ist in meinen Augen nichts als feige und hinterhältig gegenübeer seinem eigenem Volk.Stattdessen müssen wir den Leuten Mut machen, ihren Mund aufzumachen, ihre Meinung zu vertreten, auch wenn dies so manchen, aus verständlichen Gründen, schwerfallen wird.

    Der sogenannte SCHLAF-und DUMMMICHEL hat längst schon das dreckige Spiel durchschaut.Nun geht es darum, dass er die notwendigen Schritte und Konsequenzen einleitet.Jedenfalls brauchts er sich nicht von einigen “ mutigen Tastenfurzern“ hier bei PI beschimpfen lassen.

    Ich bin viel unterwegs und kann die Stimmung, jedenfalls hier in Onn und Ndb, schon richtig einschätzen.

  24. Ich fühle diese Stimmung auch in (OBB) Oberbayern.

  25. Genau. Wir sind ja auch Teil des Schlafmichelvolkes. Ich hab auch ziemlich lange gepennt. Hoffentlich ist die berühmte kritische Masse bald erreicht!

  26. „Merkel braucht Erdogan nicht zu belehren, da Beide Bruder und Schwester im Geist sind!“
    Wer Recht und Gesetze bricht nach Beliebigkeit, ist keinen Deut besser wie Erdogan, der Führer und
    Autokrat der Türken …..

    Merkel mit ihrer Politik gegen den überwiegenden Teil
    der Bevölkerung:

    „Muss weg“, um weiteren Schaden durch ihre
    unverantwortliche Politik, an der Bevölkerung zu verhindern ….

    A f D wählen!
    Die Alternative zur Merkel-Politik.

  27. An Moderator!

    Ich möchte nur sagen, ich glaube ihr habt heute eine hervorragende Arbeit geleistet! Es gibt eine wunderschöne Auswahl von interesssnten Artikeln. Danke vielmals.

    MOD: Danke 🙂

  28. Türken und sonstige Moslems hätte man niemals (NIEMALS!) einlassen dürfen.

    Und jetzt stehen die aktuellen Polit-Deppen da.
    Und sie wissen in ihrer Idiotie nicht bescheid.

    Als hohl-birnigster Menschen-Müll aller Zeiten, tendieren sie aber dazu:

    – lieber noch mehr Moslems rein lassen?
    – oder lieber noch viel viel viel viel mehr Moslems rein lassen?

    Hauptsache offenbar, dass sie Idioten und Volksverräter bleiben.
    In dem Falle fließt ihnen die Kohle ja auch automatisch weiter zu.

  29. Besagtes Urteil Az.: 2 BvR 483/17 bestätigt die Möglichkeit des Einreiseverbotes und der Funktionsausübung eines ausländischen Regierungsmitglieds. Ein grundsätzliches Redeverbot ist mit demokratischen Grundsätzen nie vereinbar. Das Problem der fehlenden Integration und Assimilation tritt an diesem Beispiel offen zutage.

  30. Die einzige Frau Deutschlands, die machen will, was sie will ist MERKEL. Sie macht auch ihre Macht! Schon allein deshalb würde ich niemals CDU-CSU wählen. Never.

  31. Ob Erdogan die Zurückweisung akzeptiert?

    Sein Außenmufti hat bereits gesagt: Inakzeptabel. Wir dürfen mal gespannt sein, was der zweite Akt bringt.

    Wenn ich ein Prognose wagen soll: Gedämpfte Beleidigungen wird es geben und mindestens einen öffentlichen Auftritt durch die Hintertür. Wenn Erdogan zum Auto geht, dann wird die Straße voller Türken sein. Tja, und da es unhöflich wäre, gruß- und wortlos an guten Freunden vorbeizugehen, wird Erdogan ein paar Worte an sie richten… Und wenn die Polizei was machen will, dann denken wir mal an Ramadingdong in Dortmund und das dort praktizierte Recht des Stärkeren. Weil das „unschöne Bilder“ geben würde, eine nicht angemeldete Demonstration aufzulösen, bzw. Platzverweise mit Nachdruck durchzusetzen, wird alles laufen gelassen. – Schade, dabei ist „Knüppel aus dem Sack“ doch mein Lieblingsmärchen.

    Wer hat einen anderen Tipp, wie es weitergeht?

  32. ach ja, der Deniz Yücksel, der Kulturkurde und „Dschournalist“ der Welt. Er witterte die Story seines Lebens, als er sich freiwillig mit einem Assistenten bein einem Polizeirevier in Istanbul meldete. Yücksel rechnete mit 1-2 Tagen Haft. Im Anschluß wäre er gern beim Illner, Will und Co eingeladen worden, aber das ist wohl erstmal verschoben. Ich schreibe ihm dann und wann Ansichtskarten mit Auszügen seiner Artikel. „Was besseres als Deutschland findet sich allemal“ habe ich ihm zuletzt geschrieben, auch eines seiner Zitate. Wer ihm ebenfalls schreiben will:
    ILKER DENIZ YÜCEL (vollständiger Name, wichtig!)
    Silivri Kapali Ceza Infaz Kurumu (9 no`lu)
    Kogus B6/54
    Semizkumlar Mahallesi
    34570 Silivri / Istanbul
    Türkei

    Man mag das für sadistisch halten, für mich ist das ein kleiner Spaß am Rande.
    PS: Bartels, mach weiter so, bring pi in den mainstream.

  33. Für SAW 05.41

    Ein evtl. Redeverbot für einen ausländischen Politiker auf deutschen Boden, der seine Landsleute aufhetzt, sich innenpolitische Angelegenheiten des Gastlandes einmischt und diese Landsleute für seine eigenen innenpolitischen Ziele mißbraucht, ist keine Verweigerung eines demokratischen Grundrechts, sondern das legitime Recht eines jeden Staates, wenn es darum geht, seine eigenen politischen Interssen zu wahren.Siehe dazu die getroffenen Maßnahmen in Österreich zu dieser Thematik.

    Das ist eine völlige Verkennung eines souveränen Staates, falls noch Reste davon in Deutschland vorhanden.

    Das Problem der fehlenden Integration, von einer Assimilation mag schon gar nicht sprechen bei Moslems, hat bei dieser starken Minderheitengruppe viele Ursachen, wobei das das angeführte Beispiel
    überhaupt nicht dafür taugt.

  34. Wetten, dass Erdogan in der BRD seine Rede halten wird.
    Unsere Politelite wird wieder einmal umkippen. Es ist nur eine Frage der Zeit!!
    Das weiß Erdogan…………………………

Comments are closed.