Von Peter Bartels, PI-NEWS | Haben ihn 100 Millionen Menschen via TV auf Erden gesehen? 1 Milliarde? Sie sahen Trump am Rednerpult vor dem Weißen Haus, hörten, wie er engagiert, aber gelassen sagte: Wir steigen aus dem Pariser Klima-Abkommen aus … Er ist ein schlechter Deal für Amerika! Und wie zeigte ihn BILD-Online am Morgen danach? Einen zur Hitler-Fratze verzerrten blonden Irren, im Hintergrund eine Raffinerie, die wie ein Menetekel vor einem düsteren Weltuntergangs-Orange drohte: Das Ende ist nah …

So ging Lüge bei Goebbels, bei Karl Eduard von Schnitzler. So wurde bei den Nazis, so wurde beim Zentralkomitee der SED manipuliert. Mit Gebrüll auf die Wahrheit. Danach … Musik ab: „Bomben auf Engeland“ … „Brüder, zur Sonne,zur Freiheit!“

Was hat Trump wirklich getan? Er hat eine „ unverbindliche Absichtserklärung“ (Joachim Steinhöfel, ACHGUT), die in Paris von Politikern und Presse-Popanzen theatralisch wie ein „Vertrag“ unterschrieben und gefeiert wurde, „gekündigt“. Das einzig Konkrete an diesem „Vertrag“, der keiner war: Amerika zahlt. 100 Milliarden. Erst mal. Und Deutschland natürlich. England, Frankreich, Italien natürlich auch ein bißchen. Erstmal nur zwei, drei Milliarden. Immerhin. Man jagt ja sonst keine Steuergelder sinnlos durch den Schornstein. Und jetzt sagt dieser „President“ einfach: America first! Er will Amerika nicht mehr über den Tisch ziehen lassen, von irgendwelchen GRÜNEN Spinnern…

Und natürlich werden jetzt die Seychellen nicht „schneller untergehen“, wie „Radio HR1 Belgrad“ schon dumpf orakelte. Weil sie irgendwann wahrscheinlich sowieso untergehen werden. Wie die Erde sowas nun mal seit Millionen Jahren einfach macht – mal kommt das Wasser, mal geht es. Mal wird es kalt bis zur Eiszeit, mal warm bis zu den Dinos. Und kein Gott fällt seiner eigenen Schöpfung in den Arm. Nur die Götter der GRÜNEN tun so, als könnten sie das. Worum geht es? Die Temperatur des Planeten soll bis 2100 um zwei Grad gesenkt werden. In den nächsten 83 Jahren!! Keine Sau von uns wird dann noch leben, um zur Rechenschaft gezogen werden zu können. So oder so. Egal, ob sie GRÜN, ROT oder SCHWARZ ist.

Dirk Maxeiner (ACHGUT) „gesteht“: „Vor 20 Jahren war ich Chefredakteur einer Umweltzeitschrift … da wußte ich alles noch ganz genau. Der SPIEGEL sah ein „ökologisches Hiroshima“ voraus … dessen Ausmaß, so die ZEIT‚ „könnte allenfalls ein pathologischer Ignorant bezweifeln“. Die Schlagzeilen meinten NICHT den KLIMAWANDEL. Damals waren sich Wissenschaft und Zeitgeist mitsamt meiner Person so gut wie einig, dass große Teile des mitteleuropäischen Waldes unrettbar verloren seien.“

Und Idioten wie ich, Peter Bartels, damals leitender BILD-Redakteur, startete die Umweltaktion „Macht die Bäume wieder grün“, ließ im Bayerischen Wald für Zigtausende 100.000 Bäume pflanzen… Maxeiner: „Der Wald weigerte sich allerdings standhaft, unseren Prognosen zu folgen. Heute wissen wir, dass die Wälder zur Zeit der größten Hysterie sogar an Fläche zunahmen. Der Wald dachte gar nicht daran, zu sterben.“

Und seit sich das Ozonloch wieder schloß, weil die Schlagzeilen es endlich in Ruhe liessen, kippt also das Klima! Und wieder ist alle Welt (ja, DIE WELT auch) sich einig: Die Welt geht unter! Zwar alles nur im Konjunktiv (könnte, würde, sollte). Aber das reicht Politikern, Funktionären, Aktivisten und den Medien, „das Fragezeichen“ (beim Klima) abzuschaffen: „Die (angeblich) drohende Klimakatastrophe wird zu einem Überzeugungs- und Glaubenssystem…“ Und weiter:“ Eine von Glaubwürdigkeitskrisen geschüttelte Politik hat die Weltrettung zur neuen Utopie erkoren. Der Klimawandel kommt wie gerufen. Die Hypothese von der gefährlichen globalen Erwärmung durch Treibhausgase soll … nicht mal mehr HYPOTHESE genannt werden dürfen … Weil auch dahinter schon finstere Verschwörung steckt.

Umweltschutz? Für Bio-Sprit (der nichts taugt) dürfen Tropenwälder abgeholzt, riesige Flächen mit Raps und Mais zugepflastert werden, nur, um angeblich „umweltfreundlich“ Auto fahren zu „dürfen“… Und jedes Jahr reisen 10.000 „Klima-Experten“, darunter auch drei bis fünf Wissenschaftler, mindestens Business Class zu den schönsten Urlaubsorten der Erde, um zum tagen, zu mampfen, zu schlürfen und die Welt zu retten. Und weil dieser „Weltklima-Rat“ natürlich längst noch mehr „Experten“ hat, dürfen weitere 5000 zwischendurch per Jumbo jetten und retten.

Anschließend schmilzt Grönland noch etwas schneller, als vor 1000 Jahren die Wikinger es Grünland nannten, weil sie da sogar Erdbeeren oder so pflanzen konnten. Und natürlich sterben die Eisbären einfach weiter, obwohl sich die Population seit Jahren mehr als verdoppelt hat. Natürlich siechen am Südpol die Pinguine, obwohl sie sich seit Kriegsende verdreifacht haben. Und an der Alster in Hamburg stehen die Palmen im Sommer (BILD) immer noch im Topf. Immerhin, der Kölner Dom, von dem der SPIEGEL einst nur noch die Spitzen aus den Fluten ragen ließ, bekommt inzwischen wenigstens feuchte Füße, weil Merkels Gäste aus dem Morgenland ihn einfach anpinkeln.

Warum so viele Staaten dem „Pariser Abkommen“ so freudig beitraten? Weil die einen gewaltige „Ausgleichszahlungen“ bekommen, für die „Klimakatastrophe“, die ja „jetzt schon die Sahara grösser macht“ (was sie seit 2000 Jahren tut). Und weil Staaten wie Indien und China mit ihrer Kohle auf dicke „Kohle“ hoffen, wenn Amerikaner, Polen und Deutsche aus ihrer Kohle („fossile Brennstoffe“) aussteigen. Und damit Arbeitsplätze aus den Industriestaaten in eben diesen beiden Riesen-Länder exportieren. Und so rieseln weiter leise die Millionen: Germoney, geh Du voran!

image_pdfimage_print

 

249 KOMMENTARE

  1. Das meteorologische Klima in 83 Jahren berührt unsere linksgrün-pädophilen VollpfostInnen mehr als das gesellschaftliche Klima im islamischen Deutschland in 8.3 Jahren, wobei sich die Erde wohl kaum um 2 Grad erwärmen dürfte, die Sommermonate in Deutschland aber immer weniger Haut zeigen dürften bei den ungläubigen Frauen.

    Trump macht es richtig und die linksgrün-pädophile Lügenpresse tobt.

  2. Dieser ,,Klimavertrag“ sollte die Kette für die Nationalstaaten werden, welche ihnen die Globalisierer um den Hals legen wollten. Onkel Donald spielt nicht mit, weil er genug Verstand besitzt, diese Pläne zu durchschauen. Es leben die starken Vaterländer!

  3. „Und Idioten wie ich, Peter Bartels, damals leitender BILD-Redakteur, startete die Umweltaktion „Macht die Bäume wieder grün“, ließ im Bayerischen Wald für Zigtausende 100.000 Bäume pflanzen…“

    Habe DIE GRÜNEN jahrelang gewählt. Habe für meine Verhältnisse recht viel Geld an GREENPEACE, BUND und WWF gespendet. Meine Logik: Nur sie werden uns und unseren Kindern die Lebensgrundlagen erhalten. Was interressieren da die sonstigen verschrobenen, gesellschaftlich destruktiven Vorstellungen der „GRÜNEN“? Damals war ich selbst noch ein Kind. Etwas „öko“ bin ich jedoch geblieben.

  4. Jetzt weiß ich auch, warum versucht wird, die globale Erwärmung zu verhindern.
    Da schwitzt es sich zu sehr unter der Burka.
    Alles nur zu unserem Besten.

  5. Mich interesieren zwei Fragen:
    1. Wie argumentieren pensionierte Klimafoscher, also solche Forscher, die nicht mehr der politischen Nomenklatura angehören, zum möglichen Klimawandel? Und

    2. Was ist aus einer NASA-Studie geworden, die ab 2030 eine kleine Eiszeit voraus sieht?
    Hab‘ leider keine weiteren Infos zu dieser Studie.

  6. Nebenbei bemerkt: Jetzt haben wir nicht nur ein buntes Deutschland, sondern begleitend dazu bunte PI-News, ich bin überwältigt. Signalrot beißt sich mit Magenta, das reibt sich am Orange der aus Seenot geretteten Golddukaten und dem Dottergelb von „Bild“, daneben behauptet sich vornehm das Lichtblau der AfD und oben rechts flattert es Schwarzrotgold wie über den Schrebergärten beim Frankfurter Fernmeldeturm. Die Augen gehen mir über, so oft ich blick darauf.

  7. Unterdessen läßt uns Merkel weiter glauben, daß sie zwar keine Grenzen sichern und keine innere Sicherheit herstellen kann, dafür aber über Plattentektonik (Vulkane, Erdbeben, Kontinentaldrift), Planetenumlaufbahnen und Sonnenaktivität gebietet.

    *Kranklach*

  8. Hahaha!

    Und ich kenne einen, der war mal an der Uni als angehender Biologe in einer „Waldsterbegruppe“!

  9. Die Klimareligion eignet sich hervorragend, um die One-World-Ideologie (Wir schaffen das, alle zusammen! Die Nationalstaaten sind zu klein!) zu verbreiten. Deshalb ist Kritik daran ein Sakrileg.

  10. Ozonloch, Borkenkäfer, Waldsterben usw. – seit Jahrzehnten wird eine ähnliche ideologische Sau durchs Dorf gejagt, den Leuten Angst gemacht, um sich dann anschließend selbst als Retter anzubieten.

    Als ich zur Schule ging, wurde fast mit der gleichen Passion noch „gelehrt“, dass es bald zu einer neuen Eiszeit kommen werde. Mit der gleichen Halbwertzeit rechne ich beim „Klimawandel“. Ich kann das alles schon lange nicht mehr Ernst nehmen. Das einzige, was man da noch ernst nehmen kann, ist diese gruselige ideologische Verbissenheit, die in Deutschland alle paar Jahrzehnte die „Farbe der Zipfelmützen“ ändert, aber in ihrem Duktus gleich ist: Jeder, der an der offiziellen Lesart zweifelt, ist einer, der die „Gesellschaft spaltet“, gesellschaftlich und privat isoliert und kaltgestellt werden muss. So haben sie schon immer gehandelt, so handeln sie auch jetzt.

    Der Stil von Bartels gefällt mir übrigens.

  11. Nach der Liveübertragung gestern habe ich mich schon auf die Zeitungsstände von heute gefreut. Ich werde mein fettes Grinsen nicht mehr los. Solange Millionen Liter Trinkwasser von Amerika nach Europa und umgekehrt verschifft werden, glaube ich den Möchtegern Ökogrossfirmen kein Wort.

  12. Da gibt es keine Doofheit, die nicht noch zu toppen wäre.

    Kann mich beispielsweise noch gut erinnern, dass angesichts eines dieser Elbe-Hochwasser in Sachsen Renate Künast sich nicht zu blöd war, den Sachsen eine verstärkte Verwendung von Energiespar-Birnen zu empfehlen, um solche Überschwemmungen in Zukunft in den Griff zu bekommen. Kopf –> Tisch.

    Da fängt es dann irgendwann an, zwangsneurotisch zu werden, also wenn Kinder nicht mehr duschen wollen, weil ja dann irgendwo in der Antarktis „ein Pinguin stirbt“.

  13. Genau das. Der Klimakult nimmt die „überholten“ Nationalstaaten ins Visier. Ohne USA, Indien etc. ist aber die `One-World´ etwas mickrig.

  14. Der Umweltquatsch wurde mir in der Schule auch eingehämmert.Hab das alles geglaubt damals, aber Indoktrination hat nicht dauerhaft gewirkt:- )

  15. Erst mal: Bravo Trump 😀

    Die Medien schreiben, als würde jetzt Tesla nur noch Autos mit Benzinmotoren verkaufen und nur noch mit Kohle geheizt wird in den USA!

    Nur weil sie aus einem Vertrag ausgestiegen sind, der (vor allem) die US Wirtschaft reguliert, heisst das noch lange nicht, das nicht weiter geforscht wird mit erneuerbaren Energien. Aber ganz ehrlich das ganze Klima Hirngespinst ist doch sowieso nur erstunken und erlogen, von Lobbyisten. oder ganz kurz gefasst.

    Umweltschutz und verbrauch senken: JA
    höhere Abgaben zu „wohle des Klimas“: NEIN

    Das rum Geheule dieser ganzen indoktrinierten Idioten ist Musik in meinen Ohren

    God bless America!

  16. Weil die Alt-68er Hitzewallungen haben, werden alle drangsaliert!
    Warum gönnt man den Pflanzen nicht das CO²?
    Wie viele Bäume wachsen den am Nordpol, also da, wo es kalt ist?
    Warum gibt es Gewächshäuser?

  17. Ich schrieb es gestern schon in einem anderen Strang, hier gehört es hin:

    Das Ponzi-Schema der UNO namens IPCC, 1988 frei erfunden, das den gescheiterten Club of Rome ablöste, hatte von Anfang an nix mit Wissenschaft, aber 100 Prozent mit Ideologie und vor allem Umverteilung der Kohle aus der 1. in die 3. Welt zu tun. Schön, wenn Trump den Mist für die USA beendet.

    Erinnert sich noch wer an den „Heidelberg Appeal?“ Von 1992?

    http://tech-know-group.com/archives/Heidelberg_Appeal.pdf

    Und den Emissionsrechtehandel? Der genau in die Zeit des Zusammenbruchs des Ostblocks fiel? Erinnert sich noch wer? Der größte Stinker bekam – weil „kaputt“ – die besten Papierbeurteilungen? Die von Umweltkatastrophen versauten Ostblockstaaten bekamen die besten Beurteilungen und Boni, weil damals ihr System zusammengebrochen und damit plötzlich „die Luft rein“ war? Was ist eigentlich aus dem damaligen Emissionsrechtehandel und dem Tauschgeschäft von Heißer Luft gegen Heiße Luft geworden? Na? NIX! Schwindelmoneteneinsackhandel, mehr nicht.

    Weiter mit dem IPCC-Mist: Die namenswunderbare Kanadierin Donna Laframboise hat dazu alles Wissenswerte zusammengetragen.

    https://judithcurry.com/2011/10/19/laframboise-on-the-ipcc/

    Und erinnert sich noch wer an den Hockeystick-Schummel? Oder „Climategate“? Alles im Namen der UN-Klimareligion.

  18. So kann man Bartels sogar lesen: wenn er nicht mehr krampfhaft auf „dauerlustig“ (Heta) macht. Weiter so, Bartels: mehr Substanz, weniger Manierismus.

  19. Ein phantastischer Artikel Herr Bartels, mit Witz, Ironie und natürlich Fakten. Das ist genau die richtige Methode: Man muss diese Leute lächerlich machen, das trifft sie am meisten. Übrigens HERZLICH WILLKOMMEN bei denen, die schon länger hier leben und noch nicht vom Virus verseucht wurden. Oft bin ich verzweifelt darüber, was aus meiner ehemals schönen Heimat geworden ist und tägliche schreckliche Ereignisse verändern die Menschen und unser Land in einer Geschwindigkeit, die ich nie für möglich gehalten hätte. Viele fühlen sich ohnmächtig und hilflos, aber Artikel wie dieser gibt dann doch wieder Kraft und Zuversicht.

  20. Klima? Mussolini lesen
    „Der Faschismus sollte Korporatismus heißen, weil er die perfekte Verschmelzung der Macht von Regierung und Konzernen ist.“ Benito Mussolini
    ++++
    Und alle Firmen und Konzerne die jetzt so lautstark gegen Trump schreien, die wegen seines Klimaausstieges wettern, die alle sind Teil des Korporatismus. Gemeint ist die Verschmelzung zwischen den Konzernen und dem Staat, mit dem Abgreifen von Streuerdgeldern. Denn keiner hindert diese privaten Teilnehmer in der westlichen Ökonomie daran, weder die Konzerne noch die Banken, wenn ihnen das Klima so wichtig ist, auch ohne Steuergeld ihre Produkte klimagerecht zu entwickeln und zu verkaufen.

    Wie es dazu gekommen, wenn lange Zeit von der Klimaerwärmung geschrieben stand, das nun alle vom Klimawandel schreiben?

  21. Unsere Strompreise sind Weltspitze dank Merkel. Klimaschutz ist nur eine andere Bezeichnung für Abzocke.

  22. Bitte nicht das Kind mit dem Bade ausschütten!
    Jeder kann sich mal hinter meinen Oldtimer stellen und hinter mein aktuelles Alltagsauto und dann mir sagen, welche Art von beiden er als Alltagsautos zu Zehntausenden durch die Städte rauschen lassen möchte.
    Ich kann mich noch an Fahrten durch die DDR und die Tschechei erinnern, wo man am besten kein Fenster aufgemacht hat, so ein mieser Dreck von den Braunkohlekraftwerken war da in der Luft – zum Vergleich kann man aktuell evtl. in manche Provinzen von China fahren, um ähnliche Luft zu haben.
    Im Ruhrpott hatten viele Kinder damals Atemwegserkrankungen etc.
    Und den Wäldern in den Grenzregionen zur DDR (Fichtelgebirge, Frankenwald) etc. ging es nachweislich schlecht – und das lag nicht nur am Borkenkäfer. Saurer Regen war für jeden messbar!
    Alles an Umweltschutz in der Vergangenheit war nun wahrlich nicht schlecht und verkehrt!
    Von daher: Was Trump macht, ist nachvollziehbar im Sinne von MAGA. Aber deswegen braucht man doch nicht gleich den Umweltschutz der vergangenen 50 Jahre mit Bausch und Bogen lächerlich machen. Nebenbei: Auf diesem Gebiet ist Deutschland einer der Weltmarktführer, ergo: das bringt UNS Jobs, Jobs, Jobs …. MAKE GERMANY GREAT AGAIN!

    Der Beitrag war also dieses Mal leider nix, da in Teilen völlig überzogen, Herr Bartels!

  23. Mojib Latif, Imamsohn, ist auch schon ganz außer sich. Und heute morgen sülzte Schellnhubers Stellv., (Potsdamer Klimaterrorinstitut mit direktem Zugang zu Merkels Gehörgang und Papst Franzis Schreibfeder), Ottmar Edenhofer, auch schon auf n24 rum, wie schrecklich das sei und daß „man“ jetzt auf keinen Fall aufhören dürfe, dem modernen Klimaablaßhandel den Geldhahn zuzudrehen.

    Ist nicht gerade Lutherjahr? Was hätte der gewütet…

  24. WILLKOMMEN
    HERR BARTELS !
    TJA, ICH LIEBE
    DONALD TRUMP.
    ER HÄLT NUN
    ENTSCHEIDEND WORT UND HAT DEN
    MENSCHENFEINDLICHEN
    GLOBALISTEN-TEUFELN
    EIN BILLIONENGESCHÄFT
    MIT DEM
    EMISSIONSHANDEL
    AN DER WALLSTREET
    VERHAGELT.
    JETZT WEG MIT
    TTIP. DANN IST
    MERKEL-EU
    F E R T I G !!!

  25. Flott beschrieben und den Klimawahn der Weltuntergangspropheten auf den Punkt gebracht.
    Peter Bartels, der „geläuterte“ BILD-Redakteur ist eine Bereicherung für das politisch-UNkorrekte Lager.
    Wenn man bedenkt, daß die „Erfinder“ des Klimakatastrophen-Horrorszenarios zum größten Teil sozialwurstelnde Traumtänzer, gutmenschelnde Studienabrecher, kirchliche Moralapostel und abergläubische Wetterexperten waren und zudem wissenschaftlich fundierte Zweifel einfach unter den Teppich gekehrt wurden, liegt es auf der Hand, daß der an Größenwahnsinn grenzende Glaube, das Klima retten zu können lediglich ein ideologisch aufgeblasenes Milliardengeschäft für obskure Organisationen (NGOs) ist.
    Habe irgendwo mal gelesen, das Leugnen des menschgemachten! Klimawandels solle unter Strafe gestellt werden;
    da wird es Zeit, diesen Sommer wieder das T-Shirt mit der Aufschrift:
    „Ich bin ein Klimaleugner“ anzuziehen.

  26. Ja, das ist immer sehr komisch, wenn es heißt: Die und die haben beschlossen, den Temperaturanstieg auf der Erde bis dann und dann um auf zwei Grad zu beschränken. Hahaha!
    Wie sind denn eigentlich die neuen Smileys? 😉 🙂 :mrgreen:

  27. Trump hatte der Merkel einfach in ihren närrischen Reden den von Ihr erwarteten Respekt nicht erwiesen, das verträgt diese Honecker Apostolate nicht. Und so hatte sie in Manier des Fuchses, dem die Trauben zu hoch hingen, Trump als Outsider ausgegrenzt, Nicht mehr und nicht weniger.
    Diese ihr hörigen CDU-Granden jubelten ihr dafür Ovationen.
    Der Horschti und seine Gecken ebenso. Es wurde noch keiner dieser Sumpfschildkröten an seiner Gurgel mittels eines Messerchens gekitzeld, damit er aus seiner Traumwelt erwachte.

  28. China ist wahrscheinlich zur Zeit der größte Umweltverschmutzer, aber Li aus China pflichtet Merkel voll bei im Klimaschutzabkommen. Ist ja egal, es kontrolliert es ja keiner und außerdem ist es sowieso Krampf. Alle reden darüber, auch der größte Depp und keiner versteht etwas davon.
    Und Trump macht diese Show nicht mehr mit, Trump ist Trumpf!

  29. Hurrahh, die Welt geht unter!
    Ja wohin geht sie denn? Wo ist unten, wo oben?
    Das fragte sich auch schon der alte Häuptling der Indianer, – legte seinen Bauch in Falten – und verschwand darin!

  30. Was mir als Schüler immer schon merkwürdig vorkam, waren die nicht gerade unerheblichen Klimaschwankungen zwischen den Glazialen und Interglazialen, die immerhin zeitweise Krokodile im Rhein ermöglichten. Blieb eigentlich nur die Erkenntnis: The times, they are a changing. So what ?

  31. Bravo! Die menschenverachtende Terror-Islamisierung der westlichen Welt ist nämlich die eigentliche Gefahr.

    Nicht das Klima. Das Klima machte nämlich schon immer was es will. Im Übrigen gibt es keinen einzigen Beweis dafür, dass der derzeitige Klimawandel von Menschen verursacht wurde.
    Was natürlich nicht heißt, dass man auf Teufel komm raus unnötig giftige Schadstoffe in die Atmosphäre pusten soll. Das versteht sich aber von selbst. Jedoch einen Planten Erde ohne Klimawandel kann es gar nicht geben, denn ohne Klimawandel gäbe es auch nachweislich nicht einmal die Spezies Mensch. Fertig.

    Eisfrei Polkappen sind z. B. der Normalzustand des Planeten Erde

    „Eisfreie Polkappen stellen erdgeschichtlich den Normalzustand dar und machen etwa 80 bis 90 Prozent der Erdgeschichte aus. Beispiele sind die Kreidezeit und das Paläogen (älteres Tertiär). Zeiten mit vereisten Polkappen, die so genannten Eiszeitalter, stellen die Ausnahme dar. Die aktuelle erdgeschichtliche Periode, das Quartär, ist ein solches Eiszeitalter.“
    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Warmzeit?

    Erdgeschichtlich zu Denken ist für pädophil linksgrün Indoktrinierte allerdings ein Ding der Unmöglichkeit. Emotionen gehen bei den Infantilen immer vor. Und die Gelder aus den Klima-Töpfen.

  32. Keiner ausser Trump redet über die saubere (Braun-)Kohle, was mann mit CCS Technologie erreichen kann. CCS= Carbon Capture & Storage= CO2 abfangen, und dann in leere Öl/Gasfelder injektieren. Ölfirmen wie zB Shell haben schon millionen$$ in diese Technologie investiert. Feldteste wurden aber von gruenen Dummköpfe verhindert. Gas hat die Welt noch für ca 300 Jahre, Kohle für tausende Jahre. Die Grünen wollen lieber unsere Umwelt mit jeder menge Batterien versauen.

  33. Der Absatz zum Waldsterben ist peinlich.
    Der Wald starb seinerzeit eben darum nicht, weil zeitnah Gegenmaßnahmen ergriffen wurden.
    Das war und ist zudem ein völlig anderes Thema als der Klimawandel.
    Wer das miteinander verquickt beweist, von der Materie keinerlei Ahnung zu haben.

  34. Es war Teil seiner Wahlversprechen, also nichts Unerwartetes.
    Er hat auch nicht gesagt, dass er sich nicht dran halten will, sondern er hat regulär und fristgerecht gekündigt und Nachverhandlungen angeboten.
    Das ist doch sauber abgewickelt, da kann man sich jetzt ärgern, aber es ist kein Grund zu geifern und zu hyperventilieren.

  35. Ich kann mich noch sehr gut an die wilden Siebziger und meine ersten Leseerlebnisse mit dem Spiegel erinnern: Damals wurde, übrigens nicht nur im Spiegel, sondern weltweit von einer drohenden neuen Eiszeit schwadroniert. Der simple Grund: Rußige Industrieabgase.
    Heute wird aus dem gleichen Grund eine Klimaerwärmung prognostiziert. Die legt aber seit 15 Jahren eine Pause ein. Dafür steigt der Meeresspiegel, das aber komischerweise schon seit 200 Jahren. Das Eis nimmt am Nordpol ab, am Südpol aber zu. In den Alpen legt ein zurückweichender Gletscher Überreste einer Ansiedlung aus dem 17Jhd. frei.
    Bis ins Mittelalter wurde in England und m.W. sogar in Norwegen Wein angebaut. Grönland war zu der Zeit grünes Land mit florierenden Wikingersiedlungen. Dort soll jetzt auch der Eispanzer, das sog. Inlandeis, abschmelzen. In 1943 mussten dort amerikanische Kampfflugzeuge, die Bomber – Harris zugeführt werden sollten, notlanden. In den Neunzigern wurden diese Flugzeuge unter einer 100m- Eisschicht wiederentdeckt und geborgen!
    Das Kohlendioxid, mitunter unentbehrlich und nützlich für alle Lebensvorgänge (Photosynthese), wird als Hauptschuldiger dieser Misere benannt. Aber nicht alles CO2, also nicht das bodennahe, sondern das in den höheren atmosphärischen Schichten. Das muss aber erst mal, da schwerer als Luft, dorthin kommen. Wo kommt die Energie dafür her, kühlt die umgebende Luft, analog der Verdunstungskälte, dabei ab? Was für eine Wellenlänge und zugehörige Temperatur wird dabei reflektiert? Wie sind die heutigen sog. Mitteltemperaturen mit einer zunehmenden Zahl von Messstellen gegenüber Mitteltemperaturen aus früheren Zeiten, mit deutlich weniger Messstellen, zu werten? Wie verhalten sich gegenteilige Ergebnisse der satellitengebundenen Temperaturmessungen zu diesen Werten? Fragen über Fragen……..

  36. Ja, super Idee. Und dann macht der Untergrund einen Rülpser und das CO2 gast als Schwall raus. Viel Spaß beim Atmen dann im Umland.

  37. Es gibt nur ein einziges menschengemachtes Umweltproblem: Die Anzahl der Spezies. Um das Jahr 1500 gab es ca ein halbe Milliarde Menschen auf der Erde. Um 1950 ca. 2 1/2 Milliarden. Inzwischen 7 1/2 Milliarden. Und das Ziel ist, den Einfluß unserer Infrastruktur auf die Natur auf vorindustrielles Niveau zurückzudrehen? Dafür hatte der Kalte Krieg wenigstens noch eine Lösung parat: Wasserstoffbomben…

  38. Diese irren linken und grünen Spinner mit ihren Weltuntergangsszenarien. Endlich wird diesen Hirnverbrannten Vollhonks parolie geboten …. hurra.

  39. Erdgeschichtlich zu Denken ist für pädophil linksgrün Indoktrinierte allerdings ein Ding der Unmöglichkeit.

    Generell: historisch zu denken, vor allem auch historisch im engeren Sinne: politisch-geschichtlich.

  40. arminius arndt 2. Juni 2017 at 12:04

    „Im Ruhrpott hatten viele Kinder damals Atemwegserkrankungen etc.“

    Da war ich auch von betroffen, selbst im Essener Süden ( die Wiege des Bergbaus lag im Süden, erst danach setzte die Nord-Wanderung ein) sind wir von allen Seiten „eigenebelt“ worden, die nächste Zeche war 500 Meter Luftlinie weit weg. Das die Situation besser wurde lag aber weniger am „Umweltschutz“, als daran, daß die Schwerindustrie nach und nach von der Bildfläche verschwand. Für mich zu spät. Ich habe auch heute noch ein eingeschränktes Lungenvolumen dank es „schönen“ Hustens damals.

  41. Wäre nicht verkehrt, Steinhöfel zu verlinken, wenn man ihn schon beklaut („Seychellen“/HR1), von Steinhöfel stammt auch der schöne Satz: „Und was wäre dem Planeten an schädlichen Emissionen erspart geblieben, wenn der ganz Klimarettungstourismus nicht stattgefunden hätte“:

    http://www.achgut.com/artikel/die_grosse_klimarettungs-show_steig_aus_donald

    Und dass „alle Welt“ sich einig sei, dass die Welt untergeht, ist nur dann richtig, wenn man die Leser nicht dazuzählt, die halten nämlich kräftig dagegen wie Frank Wildner in der FAZ: „Trump hat recht“, schreibt der, „es macht keinen Sinn, mit den Mutmaßungen der Klimawandelpropheten auch nur die geringste Aktivität anzuzetteln. Und die vorausgesagten Dürreflüchtlinge sind in Tat und Wahrheit Bevölkerungswachstumsflüchtlinge“:

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/energiepolitik/kommentar-trumps-logik-ist-eiskalt-15043746.html

  42. Sie haben sich gut eingeführt, Herr Bartels. Schöner Artikel! Ich freue mich schon auf den nächsten.

  43. Erinnert ihr euch? An den Klimazirkus der nicht endenwollenden Konferenzen, Nairobi, Kopenhagen, Rio, Bonn, etc, pp samt ihrer „Vorbereitungskonferenzen“?

    Besonders gut in Erinnerung ist mir Kopenhagen (13. Dezember 2009) geblieben: Während da über knallheiße Winter fabuliert wurde, setzte die Polizei gewalttätige Unterstützer im eisigen Frost fest.

    http://media.gettyimages.com/photos/activists-sit-handcuffed-after-being-arrested-by-the-police-during-a-picture-id94501614

  44. Panta rhei, alles fließt – soweit war Heraklit auch schon ohne hochsubventionierte „Klimaforscher“.

  45. Ein Klassiker:

    Regenschauer gleich Meeresspiegel-Anstieg

    Man verlangt in diesen Tagen ja nicht mehr allzu viel Fachkenntnis bei der Formulierung von Beiträgen in Sachen Klima. Manchmal aber wird es arg doll. So heute in der ansonsten durchaus geschätzten “Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.” Da wird auf Seite eins über die “Eiseskälte in Deutschland” berichtet. Am Schluss muss dann aber offensichtlich noch ein Betroffenheits-Schlenker in Sachen Klima-Erwärmung sein. Und deshalb wird von den Malediven vermeldet: “Dort liegen die Tiefstwerte derzeit bei 26 Grad, die Höchsttemperaturen bei 30 Grad. Sorgen bereiten nur angekündigte Regenschauer. Denn einen Anstieg des Meeresspiegels kann man sich dort nicht leisten”.

    http://www.achgut.com/artikel/regenschauer_gleich_meeresspiegel_anstieg

  46. Menno! Test: Was passiert, wenn ich in der Baumstruktur auf einen Kommentar von mir antworte, der noch in der Moderation ist? Gleich weiß ich es: „Kommentar posten“. Und Klick.

  47. Dieser WELT-Artikel ist typischer Gesinnungsjournalismus. Bei dieser konstituierenden Sitzung gab es zwei bemerkenswerte Vorgänge, die die Tintenstrolchin bewust nicht erwähnte:

    1. Die Altparteien haben die AfD vom Posten eines vierten, stellvertretenden Landtagspräsidenten ausgeschlossen, und

    2. bei der Wahl der drei anderen Stellvertreter bekam der AfD-Kandidat drei Stimmen mehr, als die AfD-Fraktion groß ist.

  48. Toll! Herr Bartels ist ein absoluter Gewinn für PI – Chapeau für diesen Beitrag!

  49. Einer geht noch… 😉

    Trump handelt also tatsächlich so, wie er denkt. WOW! Was für ein Kerl! Echt ungewöhnlich heutzutage. Er erlaubt sich doch tatsächlich nicht so zu denken, wie er laut paranoiden EU-Klimanarren und in der Regel pädophilen Gesinnungsverbrechern, welche die eigentliche Gefahr (Islamisierung der westlichen Industriestaaten) aus Feigheit oder aus Berechnung total negieren.

    Und dass Trump das tut, was er seiner Wählerschaft versprochen hat, können unsere elenden Politikdarsteller, Lügner, Heuchler und die grünen Kinderschänder natürlich überhaupt nicht kapieren. Verständlich, wenn man weiß, was für ein niederträchtiges Gesindel in Deutschland und Europa an der Macht ist.

    Fazit: Was für eine bodenlose Frechheit für islamophile“ Politiker“ die die friedliche Zukunft ihrer eigenen Länder verraten, nur damit endlich die Kinderheirat und andere menschenverachtende Praktiken (Scharia) in Europa legalisiert werden können.

    https://www.welt.de/debatte/article165174171/Dieser-Mann-handelt-so-wie-er-denkt.html

  50. Das unisono Gejaule der Klimahysteriker, über Trumps Versenkung dieses idiotischen Pariser Abkommens in den Mülleimer, geht mir so auf die Nüsse.
    Jeder Dummbeutel von „Moderator“ sabbelt vom Weltuntergang durch „Klimakiller“ Trump, dabei wissen die Deppen nicht mal, dass die Vereinbarung nur Umverteilung von Milliarden bedeutet und nichts mit Umweltschutz zu tun hat!

  51. Die Klimalüge dient nur dazu Wohlstand aus der westlichen Welt in die ärmeren Länder zu transferieren. Die Umwelt ist diesen Leuten scheißegal. Eine absurde Ersatzreligion der One World Ideologen inklusive Ablasshandel.

  52. Biloxi 2. Juni 2017 at 12:20

    Erdgeschichtlich zu Denken ist für pädophil linksgrün Indoktrinierte allerdings ein Ding der Unmöglichkeit.

    Hat außerdem mit planetenspezifiziertem Planetennationalismus – dem Nationalsplaneten „Erde“ – zu tun. Planetenbasierter Nationalismus geht GAR NICHT! Das ist Rassismus, Imerpialismus, Spezifizismus, Sonstwasismus gegenüber allen anderen entdeckten und unendeckten Planeten im Universum!

    Frechheit! ;))

  53. Danke, ein Top-Artikel, Herr Bartels scheint eine BUNTE Bereicherung zu sein 🙂

    Der Satz ließ mich Tränen lachen: „Und seit sich das Ozonloch wieder schloß, weil die Schlagzeilen es endlich in Ruhe liessen, kippt also das Klima!“ 🙂

  54. Ja das lernte man schon in der Schule. Und man kann wirklich nur lachen über diese Politschmarozer die nur eins im Sinn haben abzocken. Ich vergleiche das immer mit folgenden Vergleich. Der eindeutig zeigt das diese Spinner nicht logisch denken können.
    1.Wir erhöhen die Tabaksteuer Alkoholsteuer
    2.Wir verbieten das Rauchen weil es schädlich ist
    3.Es wird festgestellt die Menschheit in Deutschland wird älter
    4.Die Gesundheitskosten steigen trotzdem
    5.Die geplünderten Rentenkassen reichen nicht mehr
    Am liebsten würde man jetzt die Rente abschaffen,weil Fehler beim denken macht kein Politspinner.

  55. Frau Merkel sagt, sie wolle „unsere“ Schöpfung bewahren.

    Wenn sie schon an die Schöpfung glaubt, dann ist das „seine“ Schöpfung. Gottes eben.

    Unsere ist es nicht und ihre schon gar nicht.

  56. Es grenzt schon an Größenwahn, wenn die gleichen Politiker, die nicht in der Lage sind ihre Landesgrenzen und ihre Bürger zu schützen, sich einbilden, das Klima der Erde beeinflussen zu können. Die Erde und das gesamte Universum existieren schon seit Milliarden von Jahren, und es wird auch noch existieren, wenn die Spezies Mensch schon längst wieder ausgestorben ist. Diese ganze Umwelt-und Klima-Hysterie ist nichts anderes, als ein Hirngespinst Grüner Weltuntergangs-Propheten.

  57. Augen auf beim Jubelrausch!

    Trump hat das „Abkommen“ als „schlechten Deal für die USA“ bezeichnet, er will „neue Verhandlungen“! Er hat nicht gesagt das der Klimaschwindel ein Schwindel ist und daher all der Irrsinn auf den Müllhaufen der sozialistisch-dialektischen „Wissenschaft“ gehört. Das ist ein bedeutsamer Unterschied, falls es wer immer noch nicht gemerkelt hat.

  58. Etwas „öko“ bin ich jedoch geblieben.
    Öko steht für Haus (hält) und daran zu denken ist doch in Ordnung!
    Hauptsache nicht Voltaires blöko.

  59. Schon etwas älter, stimmt aber imme noch:

    „Nur mit 0,0004712 Prozent*) ist Deutschland am CO2-Gehalt der Luft beteiligt, die die Erde umgibt. Und mit diesem winzigen Anteil begründet Deutschland eine aberwitzige Politik, die sich Klimaschutzpolitik nennt. Den meisten Menschen ist dieser völlig unbedeutende Anteil nicht bekannt. Ein Leser schreibt, was die FAZ Redaktion ihren Lesern vorenthält. Die FAZ teilte diesen Sachverhalt bislang nur über die Leserbriefecke ihren Lesern mit (Ausgabe vom 14. Januar).“
    Nur mit 0,0004712 Prozent*) ist Deutschland am CO2-Gehalt der Luft beteiligt, die die Erde umgibt. Und mit diesem winzigen Anteil begründet Deutschland eine aberwitzige Politik, die sich Klimaschutzpolitik nennt. Den meisten Menschen ist dieser völlig unbedeutende Anteil nicht bekannt. Ein Leser schreibt, was die FAZ Redaktion ihren Lesern vorenthält. Die FAZ teilte diesen Sachverhalt bislang nur über die Leserbriefecke ihren Lesern mit (Ausgabe vom 14. Januar).

    https://www.eike-klima-energie.eu/2010/01/20/nur-00004712-prozent-bund-aktivist-weiss-nicht-wieviel-co2-von-deutschland-in-die-luft-abgegeben-wird/

    P.S. An der Wall Street sind die Kurse nach der Trump-Rede gestiegen!

  60. Eine Korrekturfunktion wäre jetzt hilfreich ..

  61. Ich hatte schon sehr viel Hoffnung in Trump gesetzt und war dann von Ivankas und Kushners Globalismus-Gehuldige stark enttäuscht.

    Aber heute ist ein Tag zum feiern. Denn, ob gewollt oder nicht, Trump hat den Globalisten und der One-World-Verschwörung so richtig ein Bein gestellt. Klar das die ganzen Nutznießer, die sich an der Zwangs-„Erneuerung“ eine goldene Nase verdienen, in Empörungsstürme ausbrechen. Die Liste der Unterzeichner des Protestbriefs wegen des Ausstiegs ist entblößend.

    Natürlich lassen alle Propagandamedien unter den Tisch fallen, dass Trump sich noch im selben Atemzug zu Umweltschutz bekannt hat, nur eben nicht nach den Spielregeln der Globalismus-Argenda.

    Yeah! Great!

  62. Ich hatte schon sehr viel Hoffnung in Trump gesetzt und war dann von Ivankas und Kushners Globalismus-Gehuldige stark enttäuscht.

    Aber heute ist ein Tag zum feiern. Denn, ob gewollt oder nicht, Trump hat den Globalisten und der One-World-Verschwörung so richtig ein Bein gestellt. Klar das die ganzen Nutznießer, die sich an der Zwangs-„Erneuerung“ eine goldene Nase verdienen, in Empörungsstürme ausbrechen. Die Liste der Unterzeichner des Protestbriefs wegen des Ausstiegs ist entblößend.

    Natürlich lassen alle Propagandamedien unter den Tisch fallen, dass Trump sich noch im selben Atemzug zu Umweltschutz bekannt hat, nur eben nicht nach den Spielregeln der Globalismus-Argenda.

    Yeah! Great!

  63. Die Stufen des Bösen in den Augen des wahren Universalisten:

    Heimattümelei
    Deutschtümelei
    Eurozentrismus
    Fixiertsein auf westliches Denken
    Planet-Erde-Chauvinismus
    Sonnensystemtümelei
    Milchstraßenzentrismus

  64. Es ist immer noch nicht geklärt, auf welche Temperatur aus, diese zwei Grad sich beziehen.

  65. Was auch entlarvend ist: Die komplette deutsche Agitprop hetzt, daß Trump „von seiner Familie“ beeinflußt wird“. Mag sein, mag nicht sein. Jetzt hat der Mann eine klare Entscheidung getroffen, und schon weint die deutsche Agitprop, er habe „nicht auf seine Tochter Ivanka gehört“.

    Ja wat denn nu?

    :))

  66. Das kommt dabei raus, wenn es keine Fachredakteure mehr gibt, sondern Journalisten jedes Thema können sollen. 2009 hab ich die FAZ-„Sonntagszeitung“ im Übrigen nur noch optisch geschätzt – wird nicht umsonst jedes Jahr zur schönsten Zeitung der Welt gekürt – und ein Jahr später mein Abo gekündigt, nachdem Nils Minkmar mir unterstellte, „ziemlich weit rechts zu sein“, weil ich „Frère Tariq“ (Ramadan) nicht so toll fand wie er.

  67. Lieber Peter, Sie haben es drauf: Hintergrundwissen, Rhetorik und rechtschaffene Gesinnung. Danke!
    Und um Sie zu ehren, spreche ich Sie hier mit dem Hamburger Sie an, lieber Peter!

  68. Grosses Kompliment an Peter Bartels für den Artikel!

  69. Dieser hässliche Propellerspargel tötet jedes Jahr tausende Vögel und Fledermäuse. Das verdrängen unsere Klimahysteriker anscheinend.

  70. Mr. Trump hat den fanatischen Logenbvrüdern wieder mal eine Nase gedreht—herzerfrischend!

    Seit gestern Abend ist deren Veitstanz in vollem Gange.

    Hoffentlich wird dueser mutige Mann nicht genauso gemeuchelt wie schon andere vor ihm…

  71. Amerika steigt aus – Deutschland wird die Vorreiterrolle weiter ausbauen ! Wir retten die Welt, wir schaffen auch das !

    Mehr Windkrafträder und Photovoltaik, es gibt noch genug freie Flächen und genug Geld für Subventionen; Dunkelflauten werden wir bei Kerzenlicht gemeinsam durchstehen !
    Leute heizt mit Holzpellets, wir importieren genug Holz unserer Nachbarländer, verheizen wir deren Wälder !
    Mehr Biogasanlagen, nur noch Energiepflanzen in Deutschland und das Ökoherz schlägt höher! Für Futter und Nahrungsmittel lassen wir andere in den abgeholzten Regenwälder anbauen, Palmöltanker und Genmaisfrachter auf dem Weg nach Hamburg !

    Deutschland der Vorreiter auf Kosten der Anderen, Hauptsache die Kasse der Ökofaschisten Klingelt !

  72. Endlich hat Mr. Trump eine seiner Ankündigungen wahr gemacht.Aber er muss gegen Widerstände ankämpfen die aus den Reihen der Gouverneure und Senatoren kommen.Eigentlich müssten die Bürger für und nicht gegen ihn auf die Strasse gehen.Bin mal auf ein Video von Rdaktionär Doe, hinsichtlich der Sache gespannt.

  73. Schön, dass es jemand offen ausspricht.

    Muss man respektieren: eine geniale Geschäftsidee ist es dennoch, das mit dem Klima und
    wie irgendwie Jedermann dafür zur Kasse ?g??e??b??e??t??e??n? gezwungen wird. Läuft!

  74. Ich habe gerade voller Genuß den Inhalt einer eiskalten (Ogott! Energie zum Kühlen!) Sprudel-Wasserflasche (CO2) genossen.

    Wo muß ich mich melden?

  75. Mir kommt es eher auf die Inhalte hier an. Die Farben sind mir Latte.

  76. Über 31.000 Wissenschaftler stellen sich in einer Petition offen gegen die Klimahysterie:

    „Wir bitten die Regierung der Vereinigten Staaten eindringlich darum, das Kyoto-Protokoll vom Dezember 1997 sowie alle nachfolgenden, ähnlichen Vorschläge, abzulehnen.

    Die vorgeschlagenen Emissionsgrenzwerte für die Treibhausgase würden der Umwelt schaden, den Fortschritt in Wissenschaft und Technik behindern, und der Gesundheit und dem Wohlstand der Menschheit Schaden zufügen.

    Es gibt keine überzeugenden wissenschaftlichen Beweise dafür, dass die vom Menschen emittierten Treibhausgase wie Kohlendioxid (CO2), Methan oder andere Treibhausgase zu einer katastrophalen Erwärmung der Erdatmosphäre führen könnten oder das Klima der Erde stören würden. Dies ist auch für die Zukunft nicht zu erwarten.

    Vielmehr gibt es sogar sehr beträchtliche wissenschaftliche Anhaltspunkte dafür, dass höhere Kohlendioxidkonzentrationen in der Atmosphäre sehr viele VORTEILHAFTE AUSWIRKUNGEN auf die Tier- und Pflanzenwelt auf der Erde haben.“

    http://www.petitionproject.org/

  77. Auch jetzt wird von den Systemmedien wieder der Teufel an die Wand gemalt.
    Auch beim Brexit und der Trump-Wahl hiess es, dass die Welt untergehen würde. Statt dessen brummt die Wirtschaft immer mehr.
    Mit den CO2-Emissionen wird genug Schindluder getrieben, wie in Reportagen zu sehen war. Hauptsache Deutschland kann man schröpfen und schwächen.

  78. Richtig. Das war ja das Ding mit der DDR und der UdSSR. Stichworte Bitterfeld und Braunkohle. Wobei es weder an der Chemie, noch an der Braunkohle lag, sondern an der fehlenden Technik und dem schlampigen Umgang, begünstigt durch eine totalitäre Ideologie, die ihre Vorgaben für Naturgesetze hielt. Wo wir auch wider bei Tschernobyl und seinem beknackten Notfalltest sind.

  79. Die USA ist nicht raus. In 4 Jahren sind sie wieder dabei, weil Trump keine 2. Wahl will. Die Erde wird 4 Jahre verschmerzen können. Eines wird sich völlig ändern: Es läuft die neue Ordnung der Welt. Die USA incl. Trump verabschieden sich gerade von der Welt und sind dann nicht mehr die Nr. 1 , wie sie denken. Die USA haben dann einen Anschluss verpasst, der sich nicht mehr revidieren lassen wird. Die USA „verabschieden“ sich unter Trump von der Welt. Das wird teuer werden für sie, auch wenn dieser Vorgang Jahre dauern wird. Beispiel: Wen keiner mehr USA-Kohle jetzt kaufen will, hat Trump ein Problem.

  80. „Saurer Regen“ in den 80ern, „Klimaerwärmung“ jetzt
    Das sind letztlich alles Propaganda-Begriffe der Grünen Bewegung. Wissentliche Beweise gibt es nicht dafür. Zumindest keine die beweisen würden ob ein Paris-Abkommen in irgendeiner Weise die Situation verbessern würde.
    Entscheidend ist jedoch dass man mit der Etablierung des Themas „Erderwärmung“, sobald dies lange genug über die Systemmedien in die Hirne der Schafe getrommelt wurde, eine Legitimation schafft dass sich die Afrikaner weiter ungehindert nach Europa vermehren dürfen. Dafür will man die Voraussetzungen schaffen.
    Damals wie heute geht es keinen Deut um einen wirklich ernst gemeinten Umweltaspekt, sondern alleine um die Begründung einer weiteren Einwanderung durch sonst illegale Afrikaner. Es geht damit auch um die Existenzberechtigungsfrage der Grünen, die dem Gutmenschen wieder mit moralische Überlegenheit geben will.

  81. Heute ist schon wieder Klimawandel: Gestern schien die Sonne, heute regnete es. Das muss endlich aufhören!

  82. Die Todesraute wird der neue „Chuck Norris“:

    Endlich weiß man, warum sich das Universum ausdehnt. Alles versucht sich so weit wie möglich von Angela Murksel zu entfernen.

    Angela Murksel kann Bälle umkippen.

    Angela Murksel kann Hardware Downloaden.

    Angela Murksel kennt die letzte Kommastelle der Zahl Pi.

    Angela Murksel darf durch Null teilen.
    😉

  83. Eher wohl in einer „Hirnzellensterbegruppe“.

  84. OT – in eigener Sache

    Kann mir jemand helfen?

    Durch die Umstellung des Kommentarbereichs finde ich es sehr zeitaufwändig und umständlich alle Kommentare zu erwischen. Wie kann ich verhindern, dass ich immer wieder von vorne anfangen muss mit dem Durchblättern?
    Was mache ich falsch?

  85. Zwecks (schlechtem) Biosprit werden die Tropenwälder massenweise abgeholzt.Das kommt diesen „Klimaspinnern“ wie gerufen da irgendwann zu wenig Pflanzen und zuviel CO².

  86. Trump hat Eier und hällt sein Versprechen ,“ Amerika First“.
    Im Übrigen habe die Amis sehr hohe Umwetauflagen. Nur einen Tropfen Öl ins Meer oder eine Plastik Flasche, das kann Knast für den Verursacher bedeuten, oder mindestens eine fette Gedstrafe. Ich habe sehr oft erlebt, wie hart die Behörden, hier vorgehen.
    Wenn man dagegen China, oder einige andere asiatische Drecksländer sieht, in denen man das Wasser, vor Plastik Müll nicht sehen kann , dann kann ich nur sagen, richtig gemacht Herr Trump, diese Penner sollen erstmal ihre Bevölkerung zur Reinlichkeit erziehen, bevor die auf zivilisiert Nationen zeigen.

  87. Mal abgesehen ob es mit dem Klima stimmt oder nicht,Trump zahlt nicht und die armen afrikanischen Staaten müssen nun wieder ihr Holz verbrennen,wie unsere Staatsmedien, so einhellig verbreiten.
    Hallo?
    Bisher wurde von den Staaten,die Afrika finanziell,unterstützen,zur Modernisierung oder dem Schulbau,dem Brunnenbau ca. 1 Billion € versenkt,davon ist bei den wirklich Bedürftigen,so gut wie nichts angekommen,daß haben sich die Herrscher Cliquen unter den Nagel gerissen und veruntreut.
    Tja und nun müssen die erneuerbaren Energien auf die lange Bank geschoben werden,weil der böse Trump nicht zahlt.
    Alles Klar?
    Tja und die wirklichen Verschmutzer,die auch einen Dreck aufs Abkommen geben,Indien,China,werden noch von der Weltenherrscherin umgarnt und als angebliche Schutzmächte und Gegengewicht zur bösen USA, Hoffähig gemacht.
    Die ganze Welt ist zum Tollhaus verkommen,Hauptsache man kann Trump wieder eins einschütten.
    Diese Schnappatumungsorgien der Staatsmedien und der Lügenpresse sind mal wieder richtig putzig,allerdings werden es viele wieder,als Wahrheit, zur Kenntnis nehmen.

  88. Nicht OT, weil dazupassend:

    TV-Physiker Werner Gruber im Talk: „Die Gletscherschmelze selbst ist völlig wurscht“

    Werner Gruber: So ist zum Beispiel die Gletscherschmelze selbst völlig wurscht. Sogar wenn sämtliche Gletscher schmelzen würden, inklusive Nord- und Südpol, so wäre das eine Erhöhung des Meeresspiegels um maximal ein bis zwei Zentimeter. Oder der Irrtum mit dem tropischen Regenwald – der ist für den Klimawandel unbedeutend. Denn 99,9 Prozent unseres Sauerstoffs wird durch die Algen der Meere produziert – nicht in den Wäldern. Den Sauerstoff, der dort produziert wird, verbraucht das Laub beim Vermodern.

    http://www.krone.at/wissen/die-gletscherschmelze-selbst-ist-voellig-wurscht-tv-physiker-im-talk-story-571562

  89. Luther würde heutzutage wegen „Volkverhetzung“ (Ketzerei) vor Gericht stehen.

    „Wenn der jüngste Tag nicht kommt, so wird der Türke bald kommen und so mit uns umgehen, dass wir sagen werden: Hier war einmal Deutschland.“
    Dr. Martin Luther

    In seinen beiden „Türkenschriften“ von 1529 und 1530 stellt Luther fest: „Der Türke ist ein Diener des Teufels, der nicht allein Land und Leute verdirbt mit dem Schwert, sondern auch den christlichen Glauben verwüstet.“

  90. Liebe KinderInnen, Trump will euch eure ZukünftIn wegnehmen.

    Mal im Ernst, Trump mag ja oftmals ein Depp sein, aber er hat mächtig dicke Eier
    Das kann das versammelte, selbstgerechte GutmenschInnen-Biotop nicht ertragen. Deswegen quakt es lauthals wie die Frösche am Teich, der so richtig vor sich hin stinkt, was den „Fröschen“ aber schon gar nicht mehr auffällt, weil sie ideologisch voll zu gedröhnt sind.

  91. Die Chinesen haben geschickt gehandelt.
    Die wissen genau, das die Regulierungen im Westen der Wirtschaft Chinas viel nützt.

    1.) Werden Westliche Produkte durch abgaben noch teurer und so Chinesische Produkte noch attraktiver.

    2.) Darf China noch bis 2030 den Co2 Ausstoss erhöhen. weil sie ja am wachsen sind. Während die USA umgehend reduzieren müsste.

    Trump hat diese miese Spiel durchschaut und zahlt sicher nicht noch dafür um weniger konkurrenzfähig zu werden.

  92. Captaintom 2. Juni 2017 at 13:24

    Im Übrigen habe die Amis sehr hohe Umweltauflagen.

    Kann ich bestätigen. Beispiel: Cummins Diesel ist eine weltweit aktive amerikanische Firma (naja-
    aus Afrika und Islamien hält sie sich wohlweislich raus) mit Firmensitz Columbus, Indiana. Mit einer sehr starken Vertretung in Deutschland. Ein Großteil ihrer Motorentwicklung findet in Deutschland (und in GB) statt. Was glaubst du, was für ein Hackel es ist, innerhalb einer amerikanischen Firma in Deutschland entwickelte Motoren unter strikten amerikanischen Dieselnormen unter gleichzeitigen strikten deutschen Dieselnormen in die USA zu liefern?

    Die Ingenieure dort brechen jedesmal verzweifelt zusammen. Cummins frißt Cummins. Klingt absurd, ist aber so.

  93. @18_1968 „Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal …“ (Dieter Nuhr)

    Schon mal etwas von unterirdischen Erdgasspeichern gehört? Soweit ich weiss, liegt z.B. Pennsylvania in keiner aktiven Erdbebenzone.

  94. Das zeigt einmal mehr, es geht nur darum zu die Menschen mit ihrer Naivität und Arroganz zu schröpfen…

  95. Hurra, wir haben einen Baumumarmer unter uns – die Fans von Hirnschiss90/Die Pädophilen haben PI entdeckt! Bleib‘ ruhig hier, mein kleiner Guti – vielleicht kannst du dir ja etwas Gesunden Menschenverstand aneignen. Die Hoffnung stirbt bekanntlicherweise zuletzt ..
    😉

  96. Lieber Alvin – bitte als Ironie ausweisen. Sonst könnten einige das auch noch glauben.

  97. Aussage – Das MERKEL : “ Nichts kann uns beim Klimaschutz aufhalten“ (als obs die Natur interessiert was die Vollverdummten in Paris beschlossen haben ) ….haben die der ins Hirn geschissen ? Glaube nicht daß das humanoide Komprimat Mörksel jemals Füssik studiert hat …..Wird Zeit das der Eimer in die Klapse einfährt!

  98. Nicht zu vergessen: Mehr deutsche Steuermilliarden in diesen unsäglich Klimafond!

  99. Trump hat gesagt im nahen Osten ist sein engster Freund Israel. Und dass Assad Waffen Liefert, Lagert und handelt zu Gunsten der Feinde Israels ist nun mal ein Fakt…

  100. „An teutschem Wesen soll die Welt genesen!“ Kaiser Wilhelm II

  101. Ist das so in deiner Stuhlgruppe besprochen worden?

  102. Dubiose Meldungen von 2/2017 – nix richtig sachliches zu finden.
    Sätze wie dieser:
    „Ein Anzeichen dafür, dass die Solaraktivität der Sonne rascher falle, als es in den vergangenen 10.000 Jahren je der Fall war.“
    finde ich auch nicht hilfreich.

    Man o man, die können noch nicht einmal das Wetter zuverlässig für die nächsten Tage voraus sagen, aber Solaraktivität von 10.000 Jahren.
    Bin beeindruckt.

    Viele Infos gibt es hier: https://www.eike-klima-energie.eu/

  103. GREENPEACE und Konsorten waren allein deshalb schon widerlich, weil sie sich darauf kaprizierten, „niedliche“ (im Marketing: „sexy“ aussehende) Tiere zu „retten“. Robbenbabies, Wale o.ä. Wahrscheinlich hätten sie auch Elefanten vom Elefantenfriedhof, auf den sie sich zum Sterben zurückgezogen hatten, „gerettet“.

    Tiere, die Hilfe dringend benötigt hätten, aber leider nicht „sexy“ aussahen, interessierten hingegen weniger. Wen kümmert’s, ob der Riesenkalmar-Nachwuchs mittels Schleppnetzen ausgerottet wird. Oder es jede Menge gefährdeter Arten gibt, deren „Gefährdung“ primär durch wildernde Hauskatzen herbeigeführt wird. Roadking macht es genau richtig: er erschiesst die Katzen einfach. DAS ist praktizierter Artenschutz.

  104. Bild-Zeitung, heute Morgen

    Der CO²-Ausstoß in der EU stieg 2016 um 0,5%.
    Das lag am höheren Aufwand für Heizung, wegen der Kälte.
    CO² trägt zur Erwärmung bei.

    Tja

  105. „Als Luft bezeichnet man das Gasgemisch der Erdatmosphäre. Trockene Luft besteht hauptsächlich aus den zwei Gasen Stickstoff (rund 78,08 Vol.-%) und Sauerstoff (rund 20,95 Vol.-%). Daneben gibt es noch die Komponenten Argon (0,93 Vol.-%), und andere Gase in Spuren.“
    Luft – Wikipedia
    https://de.wikipedia.org/wiki/Luft

    ———————————————————————————————————————–
    Kann mir jetzt bitte einer erklären inwieweit Kohlenstoffdioxid (0,04 Vol.-%)Plus oder minus
    +0,01 % sich auf das Klima auswirken sollen? Also ich verstehe es nicht. Ich bin aber kein Naturwissenschaftler. Ich weiß von der Schule her, dass Pflanzen dringend CO2 benötigen für die Fotosynthese. Habe ich da irgendetwas falsch verstanden?

  106. Es läuft immer wieder auf das immer Gleiche hinaus: dass WIR den Ärmsten der Armen – also den Negern – „etwas abgeben“ müssen. Egal, unter welchem Vorwand.

  107. Wenn die Winter milder werden, verbrauchen wir weniger Heizöl. Das ergibt weniger CO2-Ausstoss. Passt doch!

  108. Einen selbstkritischen Aufsatz einreichen und drei Wochen Tofu-Diät. Das reicht. Wollen wir doch noch mal Gnade vor Recht ergehen lassen. Das nächste mal wird geteert und gefedert und der Kommission Ernst-Thälmann….öh…. ich meine: bei der „Sonnenblumen“-Kommission gepetzt.

  109. Wenn man auf einem Freeway Abfall aus dem Fenster wirft, kostete das mind. 500$ Strafe.

  110. Hauptsache es gibt wieder ein paar Stimmen aufs Konto von den Gutmenschen, die die Welt retten werden. Die Schafe bleiben schön ruhig und lassen sich so noch leichter zur Schlachtbank bewegen. Freiwillig.

  111. 1000 qm Wiese verbrauchen mehr CO2 als 1000qm Wald.

  112. Der Bürgermeister gehört der Clintonesischen Partei an. Das sagt ja wohl alles.

  113. Den Klimaschutz in seinem Lauf halten weder Ochs noch Esel auf – Angela Honecker

  114. Stand das mit der Eiszeit nicht schon in diesem unsäglichen „Die Grenzen des Wachstums“ vom Club of rome. Das hatte ich mir seinerzeit in den späten 70ern auch mal gekauft, wurde aber mittlerweile leider klimaverträglich entsorgt. Verbrennen wär besser gewesen.

  115. Denn größten Knall haben doch diese Idioten mit der „Kuhfurz bringt Klimasturz“-Theorie! Weil Nutztiere Methan ausstoßen wird das Klima negativ beeinflusst und somit muss der Nutztiebestand drastisch gesenkt werden. Und welcher furzende Bestand muss danach drastisch gesenkt werden?? Diese Hardcore-Ökos sind einfach nur krank.

  116. Alles richtig verstanden. Nur die bunten Blödmenschen verstehen das nicht, da sie meist Studienabbrecher, Geschwätzwissenschaftler und andere Nichtsnutze sind.

  117. @Alvin 2. Juni 2017 at 13:18

    (…) Wen keiner mehr USA-Kohle jetzt kaufen will, hat Trump ein Problem.

    Hä? Mal was zur Kohle und den weltweiten Importen:

    https://www.portofrotterdam.com/de/transport-und-industrie/trockenes-massengut/kohle

    https://www.aktiv-online.de/nachrichten/detailseite/news/die-zehn-wichtigsten-steinkohle-exportlaender-der-welt-7958

    Das eine ist die Realität. das andere ist der Wolkenkuckusheim-UN-Zinnober. Das eine befolgt man, das andere beschwört man. Dazwischen klafft ein Abyss, den keiner benennen will. Ist ja auch schön, schizophren zu leben. Vor allem für die Nomenklatura.

  118. 1945, kurz vor dem „ENDSIEG“, lief die GESTAPO noch einmal zur Höchstform auf!
    In diesen wenigen Monaten wurden die meisten Todesurteile vollstreckt!
    Jeder der nicht an den „Endsieg“ (die Erderwärmung) mehr glauben wollte musste sich warm anziehen.
    Wie wir von YUGOSLAWIEN unter Diktator TITO wissen kann zwanghaftes MULTIKULTI nur mittels Polizeistaat zeitweise friedlich gehalten werden.

  119. Ob sofort ist es jetzt also 3Grad wärmer. Aber Merkel springt ein und rettet alles… Ganz guter, sachlicher Bericht. Nur die beschriebene „Hitler- Fratze“ bescheinigt -oder lässt durchblicken- das der Autor zu lange für das Regime gearbeitet hat.

  120. „Am 30. Mai ist der Weltuntergang!
    Wir leben nicht mehr lang!“
    tönte es in den 50igern aus der Musikbox.

  121. Ahja,

    „Die (angeblich) drohende Klimakatastrophe wird zu einem Überzeugungs- und Glaubenssystem…“

    Ich glaube ja eher an ein lukratives Geschäftsmodell !!!
    Was den „kleinen Mann“ durch fingierte Abgaben wie z.B. diese bescheuerte EEG Umlage in einem nie dagewesenen Ausmaß abzockt!
    Die kümmern sich ja nicht mal um die Desundheit ihrer eignen Bürger und Steuerzahler, warum dann um die der ganzen Welt?

    Da haben wir es doch sogar S/W bestätigt:

    „Wir sind der festen Überzeugung, dass das Übereinkommen von Paris nicht neu verhandelt werden kann, da es ein lebenswichtiges Instrument für unseren Planeten, unsere Gesellschaften und unsere Volkswirtschaften darstellt.“

    (Die Regierungen Deutschlands, Frankreichs und Italiens)
    Tönt die Show d. Tages! (Hervorhebungen von mir)
    Lebenswichtig sind dabei nur die schier nie versiegenden Fleischtöpfe an denen sie sich ganz allein laben.

  122. Zur Photosynthese (PS), ich finde es jetzt auf die Schnelle nicht, hatte das mal verlinkt: In der SHZ wurde kürzlich anhand einer Flensburger Schule vertreten, daß man die Chemie der PS nicht mehr lernen muß, weil man die Reaktion auch tanzen kann.

  123. Sorry, Desundheit sollte Gesundheit heissen.
    Der Klick mit der Maus auf „Kommentar Posten“ war zu schnell.

  124. Trump handelt eindeutig nicht als Politiker! Er hält was er im Wahlkampf versprochen hat! Klasse!
    Die Medien Kommentatoren hetzen da jedesmal verwirrt: Trump ist immer noch im „Wahlkampf Modus“. Klar, er ist nicht auf Politiker Modus umgeschwenkt, in dem er seine Wahlkampf Versprechen vergessen müsste. Weiter so!

  125. Die neue Religion „Klima“ hat endlich ein Regierungschef als das erkannt was sie in Wahrheit ist. Eine Heuchele mit der fett Kasse gemacht werden soll. Das Etikett Klimarettung war lediglich das Label um das dumme Volk hinters Licht zu führen. Der CO2-Ablassschwindel hilf keinem Klima, auch keinem zukünftigen, denn es ist ja nicht einmal konkret definiert was das richtige Klima sein sollte. Ist das vor 50, vor 500. vor 5000, oder gar 500000 Jahren? Das Klima schwankt permanent und dran war noch nie das CO2 schuld, aber genau mit diesem CO2 versucht man Kasse zu machen, lediglich auf Grund bestellter Behauptungen, ohne einen wissenschaftliche Nachweis zu erbringen. Die Klima-Heuchler-Sekte, denen in Wirklichkeit jedes Klima am A*sch vorbei geht und nur wichtig ist, mit CO2 kann man Einnahmen zu generieren. Überall auf der Welt kann man an den Küsten sehen, dass der Meeresspiegel schon erheblich höher war und auch niedriger. Es ist nicht Neues, aber man versucht Ängste zu erzeugen um Kasse machen zu können. Warum fällt eigentlich keinem dieser Heuchler auf, wie viel CO2 nur die vielen Reisen zu den unnötigen Konferenzen erzeugen?

  126. Staatsmänner die hysterisch vor dem Klimawandel warnen, aber niemals vor dem Islam, schenke ich ohnehin keinen Glauben!

  127. Am Ende ihres Lebens wird die Sonne zu einem roten Riesen (zu einer zünftigen Supernova reicht es mangels Masse nicht) und dann zu einem weißen Zwerg. Möglicherweise ist dieser Blähungsprozeß schon im Gange ( von der verlogenen Politik werden wir das garantiert nicht erfahren), da nützen auch CO² Reduzierer an Rinderhintern nichts mehr.

  128. Jeder Mensch der bis drei zählen und sich nur ein wenig mit der Materie befasst muss und wird feststellen, das die ganze Arie mit den Planet retten schon über 50 Jahre zu spät kommt. Leider ! Die einzige Rettung der Erde wäre den Mensch zu entsorgen, dann würde ihr es besser gehen. Alleine die Verunreinigung mit den Dingen und Produktion was alles mit Krieg zu tun hat ist unvorstellbar.
    Die Verunreinigung der Erde fing mit dem Maschinenzeitalter an und das ist noch nicht solange. ca. 140 Jahre ! Jetzt kann sich jeder ausrechnen wie es weiter geht in den nächsten 140 Jahren. Das geht so schnell und schwupp die wupp gibt es diesen Planeten nicht mehr. Dann sucht man sich halt eine neuen den man vermüllen kann. Wenn es klappt. Nur lernen, lernen tut diese Spezies Mensch nichts.

  129. >America first! Er will Amerika nicht mehr über den Tisch ziehen lassen, von irgendwelchen GRÜNEN Spinnern…

    Jetzt noch erkennen, dass Staaten überhaupt nicht existieren, keine Personen, sondern nur Ideen sind und straight away dieses Prinzip auf sich selbst anwenden: „Ich zuerst! Ich will mich nicht mehr über den Tisch ziehen lassen, von egal welchen Spinnern“

    Jeder Baum sagt: „Ich zuerst!“ Und genau so entsteht dann auch der Wald. Ohne den einzelnen Baum, der da sagt, „Ich zuerst“, gibt es keinen Wald.

    Nicht irgendein Gott oder Staat, sondern Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben – wie Du, wenn du nur willst. Willst du’s, werden wir uns schon einig werden, wie wir miteinander umzugehen gedenken. Auf Augenhöhe und nicht von oben herab.
    #Verein statt Staat!

  130. @ Babieca

    Bei Dir kann man sich immer darauf verlassen, dass Du Anspielungen sofort verstehst.

    Denn genau das war mein beabsichtigter Wink mit dem „selbstkritischen Aufsatz“ in totalitären Regimen.

    Leander Haußmann hat dieses Konzept in seinem Film „Sonnenallee“ durch den Kakao gezogen, als ein Schüler in einer Ost-Berliner Schule wegen eines kleinen Vergehens einen „selbstkritischen Vortrag“ vor der Lehrer- und Schülerschaft halten musste, um seinen ideologischen „Irrtum“ einzuräumen und Besserung zu geloben.

  131. @ survivor: Googeln Sie bitte mal nach dem CO2-Anteil in der Luft VOR der letzten Eiszeit! Da gab’s noch gar keine (industrialisierten) Menschen und trotzdem war der CO2-Anteil mehr als hundertmal so hoch wie heute! Bloß, sowas wollen die linksgrünen Klimaschwindler natürlich nicht hören, weshalb es auch nicht veröffentlicht wird…

    Mein Beitrag zum Klimaschwindel (insbesondere für die „GRÜNEN“ Arzt-, RA- und sonstigen Akademikergattinnen in der Nachbarschaft, sowie für alle Grünenwählergutmenschenvolltrottel im Landkreis): völlig sinnbefreit den Pferdeanhänger an den achtzylinder Benz-SUV gehängt (damit die Karre noch mehr Sprit verbläst) und noch sinnbefreiter a paar Runden um den Tegernsee gedreht!

    Das Klima ändert sich schon immer – und sollte Berlin, Bremen und Hamburg tatsächlich komplett absaufen, ginge mir das Lichtjahre am Allerwertesten vorbei! Im Gegenteil – dann müssten wir Bayern die linksgrünen Schmarotzer nicht mehr durchfüttern.

    Der sog. „Klimawandel“ ist nach dem Waldsterben und dem Ozonloch der nächste Schwindel, welchen sich einige geschäftstüchtige Volkspanik-Gewinnler einfallen ließen, um den großen Reibach zu machen.

    Traurig, dass mal wieder so viele Menschen diesen Unsinn glauben.

    Servus! Ich fahr dann mal…

  132. Neulich, Mitteleuropa, irgendwo im Dreieck SH-Sachsen-BaWü: Regionale Schwankungen zwischen -20 und +33.

    Neulich, Europa, zwischen Atlantik und Ural: Regionale Schwankungen zwischen +15 und -33.

    Neulich, Oimjakon, regionale Schwankungen zwischen – 68 und – 20.

    Antarktis, Winter, – 60.

    Jo. Wir „stabilisieren“ das „Weltklima“, damit es nicht mehr als 2 Grad „wärmer“ wird.

    Klapskallis! Genauso bescheuert, wie „Weltklima darf nicht 2 Grad kälter werden“.

    Glücklicher- (und beängstigendeweise) halten sich Natur und Umwelt nicht an Politspinner.

  133. Das ist natürlich ideal. Endlich hat der Dumm-Michel einen äußeren Schein-Feind, so dass er sich mit seiner Obrigkeit einig weiß. Er hält es nämlich nicht aus, wenn die Obrigkeit ihn nicht liebt.
    Das ist so eine Art Über-Ich-Komplex.
    Und wenn er mit der Obrigkeit gemeinsam gegen diesen äußeren Schein-Feind ist, kann er sich suggerieren: „Die Obrigkeit liebt mich.“ (Vielleicht sollten die öfters mal bei der KFZ-Zulassungsstelle beichten? – South-Park-Witz.)

  134. Nebenbei bemerkt: Jetzt haben wir nicht nur ein buntes Deutschland, sondern begleitend dazu bunte PI-News, ich bin überwältigt.
    Heta 2. Juni 2017 at 11:49

    Nun sind wir ja schließlich doch im ungeliebten Kommentarbereich von NEW PI gelandet. Das hat, was mich betrifft, aber nichts zu tun mit Sich-abgefunden-Haben oder Seinen-Frieden-damit-gemacht-Haben. Vielmehr kommt man eben an dem elementaren Lebensgesetz nicht vorbei, das der Fußballtrainer Dragoslav Stepanovi? einmal auf die bis heute unübertroffene Formel brachte:

    „Lebbe geht weider.“

    Wenn PI auf Fragen auch mal antworten würde, würde ich fragen:

    1. Ist es technisch unmöglich, zur alten Kommentar-Nummerierung zurückzukehren?
    2. Ist es technisch unmöglich, die unselige Baumstruktur aufzugeben?

    Aber da man auf Fragen selten oder nie Antwort kriegt, frage ich das nicht. :-))

  135. – Die Schwäbische Alb: Ohne menschliches Zutun trockengelegtes Urmeer.
    – Alpenvorland samt Gletscherseen: War zur Zeit ihrer Entstehung echt unmenschlich.
    – Death Valley: Schrecklich, so ein Ozeanboden ohne menschliches Zutun.

  136. Biloxi 2. Juni 2017 at 14:58

    Jaaaaaah! Nummerierung! Bitte. Und Baumstruktur – obwohl ich da gerade immer noch mein Bestes versuche, mich daran zu gewöhnen – och nö.

  137. Weniger Verbrauch an allem was unser Globus so zu bieten hat zahlt sich immer aus, nicht nur auf dem eingenen Konto, sondern für die Umwelt, für alle Resourcen und vielleicht möglicherweise auch doch noch ein ganz klein wenig für unser Klima.

    Unsere Gesetzgeber und zahlreiche Teilnehmer an internationalen Fototerminen legen sich mächtig ins Zeug um mit internationalen Verträgen und Gesetzen unseren Globus mit seinem Klima zu „schützen“ aber vor allem für einen guten Platz fürs Konferenzfoto bei den Lügenmedien zu erhaschen.

    Viele Gesetze wurden zum angeblichen Schutz unseres Globus mitsamt seinem Klima schon erlassen. Was wurde dadurch erreicht?
    Mit welchem Gesetz wurde auch nur eine einziges Gramm eines Rohstoffes und Co2 eingespart, oder auch nur ein einziges Produkt für den Endverbraucher um wenigstene einen einzigen Europa-Pfennig billiger gemacht?

    Mit jedem einzigen Gesetz zum Schutz der Umwelt, der Ressourcen und des Klimas steigt der Verbrauch an Rohstoffen. Auftragsbücher und Gewinne von Konzernen werden dicker und dicker und das Überleben der Kleinstbetriebe bis hin zum Mittelstand wird mit vermeintlichem Umweltschutz und Qualitätsanforderugnen immer mehr erschwert.

    Hierzu eine allbekannte Anekdote aus dem Technologiewettstreit des letzten Jahrhunderts:
    Die USA stellten einen absolut unzerstörbaren Draht mit der Dicke 1/1000 Haares und 100.000 km Länge her welcher der Länge nach durchbohrt wurde und schickten diesen ans japanische Wirtswchaftsministerium. Eine Woche später kam der Draht zurück, man hätte jetzt in den Draht eine Innengewinde eingeschnitten aber man hätte leider keine Verwendung dafür.

    Dieses System mit unvorstellbarem Aufwand und Resourcenverbrauch absolut nichts, aber auch überhaupt gar nichts für die vorgetäuschten Ziele zu errreichen, wurde mit dem internationalen Klimaabkommen ins unermessliche perfektioniert.

  138. Nachdem die Religionen für die Disziplinierung der Bevölkerung grösstenteils untauglich geworden sind, musste eine Pseudo-Religion her. Die Eiferer heissen jetzt Green Peace usw.. Statt Wohllust und Sünde mit Hölle und Verdammnis im Jenseits, nunmehr Umweltverbrechen mit Untergang der nachkommenden Generationen im Diesseits. Die Katastrophen-Verkünder lebten und leben auch heute wie die Maden im Speck. Das Wetter in einer Woche können sie nicht vorhersagen, aber das Klima und die Welttemperatur in 50 Jahren ist denen auf 8 Stellen hinterm Komma bekannt. Was die Umwelt-Scharlatane jetzt gegen den CO2-Ketzer Trump veranstalten ist eine moderne Ketzerverbrennung.

  139. Sehr schön, man war schon geneigt zu befürchten, dass der POTUS schwach wird, weil sich seine Tochter so sehr ein (Trojanisches) Pferd gewünscht hat. Erschreckend für mich gerade bei FB die vielen Kommentare von vermeintlich vernünftigen, die alle auf den Trump-Bashing-Zug aufspringen. Dejavu, nach der NW-Wahl entpuppten sich vermeintliche AfD-Sympathisanten als FDP-Wähler.

    P.S. Der Nickname ist neu, war schonmal als Ian Tilt im Kommentarbereich

  140. Wenn is dann fahren dann bitte mit einem Diesel aus Stuttgart, mit dem Segen und dem „Nihil Obstat“ von Kretschmann. Dagegen kann sogar die Göre Eckhardt nichts sagen.

  141. @Haremhab 2. Juni 2017 at 12:04
    Auch wenn unsere Regierigen sonst nix auf die Reihe kriegen, aber irgendwie die Spitze sein, muss sein, auch wenns so alberne Sachen wie die grössten Messen, die niedrigste Sparquote bezogen aufs Durchschnittseinkommen oder die niedrigsten Einkommen verglichen mit den tatsächlichen ArbeitsKosten sind.
    Ach ja, die höchsten Steuern, bei gleichzeitig niedrigster Eigenheimquote war ja auch noch.

    @Wut-Michel 2. Juni 2017 at 12:15
    Das ist schlicht Unsinn, der gesamte CO2 Gehalt in der Luft beträgt 400ppm, der von uns Menschen beeinflussbare sind davon wieder bloss lächerliche 4%, (nicht etwa pro Jahr sondern gesamt) Heisst, wenn sich alle 7,x Mrd Menschen heute kollektiv umbringen würden, würde der CO2-Gehalt über mehrere Jahrzehnte, falls sich nicht die Sonnenaktivität erhöht oder sich die Insekten explosionsartig vermehren oder die Temperatur trotz Abwesenheit menschlichen Lebens erhöht vielleicht auf 384ppm sinken.
    Selbst wenn der Zusammenhang CO2-Gehalt Temperatur linear wäre, würden diese 4% keinesfalls für die propagierten 2° reichen. Dann müsste sich aber im Winter ein deutlich niedrigerer CO2-Gehalt messen lassen, was ich sehr bezweifle. Da halte ich eher das Gegenteil für wahrscheinlich, weil die Heizung zum Löwenanteil durch fossile Brennstoffe, oder auch deutlich seltener durch Holz erfolgt.
    Da wär sowas wie die chinesische 1Kind-Politik in Afrika (dessen Bevölkerung sich angeblihc alle 20 Jahre verdoppelt) einzuführen sicher zielführender.

    westwoodtom 2. Juni 2017 at 12:18; richtig, CO2 ist da, deutlich schwerer wie die Atemluft ein bodennahes Gas. Wie soll das in die Wolkenhöhe gelangen, so in der Ricihtung 8km sollen die wohl liegen.Man merkt ja, je höher man kommt, umso geringer wird das Pflanzenwaxhstum, bis es bei so etwa 4-5000 Meter dann gar nicht auftritt. Und dann soll dieses nichtexistente CO2 auch noch als Thermodiode wirken, das die Sonnenwärme in Richtung Erde durchlässt, aber in die Gegenrichtung verhindert.

    @Babieca 2. Juni 2017 at 12:57
    Und was war mit Bill Clinton, glaubt wirklich jemand, dass da Killary nicht im Hintergrund die Fäden gezogen und ihm oft genug Gedanken, die er gar nicht hatte eingeflüstert hat. Aber klar, wenns ein linker macht, dann ists automatisch gut, wenn dasselbe ein unlinker macht, dann ists genauso automatisch böse. Siehe diese Einreisebeschränkungen, bei denen Trump seit Beginn Knüppel zwischen die Beine geworfen wird. Osama hatte das über JAhre ebenfalls gemacht, da hats seltsamerweise niemaden gestört. Am wenigstens die Gerichte, die jetzt meinen sie hätten mehr zu sagen wie der Potus.

    @DieStaatsmacht 2. Juni 2017 at 13:20
    Das mit dem sauren Regen stimmt schon, aber auch der ist nicht menschgemacht sondern den gits seit Mio von Jahren, Beweis das Salz im Meer (und im Himalaya usw) , das durch mio Jahre lange durch sauren Regen ausgewaschene und sich mit basischem Gestein reagiertes Salz angereichert hat.

  142. Jamei, der Klimawandel als Hirngespinst schlägt nicht zurück. Das Hirngespinst Islam hat sich in Hirnen festgesetzt und lässt mal mit einer Bombe grüssen.

  143. ENDLICH geht sie UNTER, die WELT! Wie – endlos lange – haben wir alle sehnlichst auf diesen großartigen Moment gewartet?
    Der HERR hat uns ERLÖST! Wie immer!;-)

  144. Ja, so ist es. Man schafft es seit Jahrzehnten nicht, den Bedarf in bestimmten Berufen auch nur annähernd vorherzusagen oder eine annähernd realistische Wirtschaftsprognose für das nächste Jahr zu machen. Mehr als 20 Jahre nach der Einführung des Internet als Massenmedium schafft man es nicht, flächendeckend eine auch nur passable Internet-Verbindung zu organisieren oder auch nur Handy-Empfang – aber eine Weltenrettung traut man sich zu, da fühlen sich selbst Politiker und Journalisten kompetent genug, die glaube, dass mit dem nächsten Regenschauer „der Meeresspiegel steigt“.

    Bei solchen Psychosen frage ich mich immer nur: Welches wird das nächste Thema sein, mit dem so eine Massenpsychose veranstaltet wird. Also derzeit laufen zwei Mega-Psychosen parallel: Flüchtlingsthema und Klimawandel – im Grunde nichts anderes als ein projizierter Selbstheilungsversuch von Leuten mit Minderwertigkeitskomplexen, die sich selbst eine Bedeutung und einen weitreichenden Einfluss attestieren wollen, um mal ein Gefühl von „Wichtigkeit“ zu spüren. Wenn bei einem solchen Thema dann irgendwann nichts mehr zu holen ist, wird das nächste aus dem Hut gezaubert. Man kann ja schon mal überlegen, was das dann wohl sein wird. Ich wette, vom Klimawandel redet in 15 Jahren kein Mensch mehr, genauso wenig wie vom Ozonloch oder dem Borkenkäfer.

  145. Die Bundeswehr – die Somalia anno dazumal in ein friedliches Paradies verwandelt hat – hat dort mal Brunnen für die durstende Bevölkerung geschlagen. Nach deren Abzug kamen die Nomaden die bis dahin das Wasser geliefert hatten schütteten die Brunnen zu.So weit zur Nachhaltigkeit der Entwicklungshilfe. Ich verstehe bis heute nicht warum wegen dieser menschenverachtenden Vorgehensweise nicht irgendein NGO die Bundeswehr nicht vor das Bundesverfassungsgericht gezerrt hat,

  146. Daß eine globale Klimaerwärmung – wenn sie dann kommen sollte – höchstwahrscheinlich zur Vereisung Nordwesteuropas führen würde, sollte bekannt sein.
    Das relativ winzige Gebiet des „Abendlandes“ mit der Erde insgesamt gleichzusetzen ist falsch. Wenn der Golfstrom versiegt, was durchaus recht schnell passieren könnte, ist es vorbei mit mildem Klima z.B. in Irland.
    Und so wie eine Schwalbe keinen Sommer macht, macht ein eisiger oder warmer Tag im Winter noch kein Klima.
    Die Frage ist allein, ob das ganze menschengemacht ist und wenn ja, ob der Mensch da gegensteuern kann. Der Klimawandel selbst wird von niemandem bestritten, auch von Trump nicht.

  147. Endlich mal gute Nachrichten für einen Ökologen. Die ganzen Presse und Medienseppel haben von Ökologie und Wirtschaft (beides sehr ähnlich) keine Ahnung und glauben indem man Geld (und damit Resurcen) verbrennt und Arbeitsplätze vernichtet würde man die Welt retten. Der Donald rettet seinem Volk damit sehr viel Geld, dass die Amerikaner sicherlich zum Teil in nächster Zeit in Solarenergie und Elektroautos investieren werden, einfach weil die Technik gerade anfängt rentabel zu werden.

  148. Genau – um die „Umverteilung von Milliarden“ geht es Trump, die in der Tat Irrsinn ist, nicht um das Phänomen als Solches.

  149. Das hat aber weniger was mit dem Klimawahn zu tun als mit dem Atomwahn.
    Soll man einfach Brokdorf und Brunsbüttel wieder im Vollbetrieb laufen lassen, dann könnte man die Spargel ersatzlos wegstechen.
    Und Endlager? Überflüssig. Gegen Miete könnte man mir gern so einen Castor in den Keller stellen.
    Übrigens wohn ich in naher Umgebung beider AKW, hatte aber noch nie Angst vor denen. Allenfalls vor den Irren, die dagegen Krakel machen. Und natürlich vor derer Lieblingen mit meist schwarzem Kraushaar.

  150. Bravo, Peter Bartels, und herzlichen Dank für einen rundum gelungenen Artikel, der so viele Lügen und Legenden schonungslos aufdeckt! Das ist für mich investigativer Journalismus at ist best. Der Mann hat nichts verlernt – eher im Gegenteil! Hier kann er Dinge sagen, die er in der unter seiner Ägide noch ganz brauchbaren Zeitung mit den vier Buchstaben nicht sagen konnte. Eine Schande, was aus diesem Blatt nach Bartels geworden ist, primitiver Merkel- und Weltrettungs-Agitprop at its worst.

  151. „Immerhin, der Kölner Dom, von dem der SPIEGEL einst nur noch die Spitzen aus den Fluten ragen ließ, bekommt inzwischen wenigstens feuchte Füße, weil Merkels Gäste aus dem Morgenland ihn einfach anpinkeln.“

    Wunderbar, nicht die urinierenden Orientalen sondern die Formulierungen!

  152. Was ein Unfug. Erstmal die „99,9% Sauerstoff“ – um die geht es bei dem Thema gar nicht. Dann was die Gletscher betrifft: Um die geht es auch nicht. Es geht um die Abschmelzung des festen Eises. Überdies wird mal wieder der Hauptagiteur übersehen: Der Boden.
    Einfach mal selbst drüber nachdenken, statt einem TV-Physiker (was ist das eigentlich? So was wie Merkel?) nachzureden.

  153. Kein Widerspruch, sondern schlicht Ergebnis eines Mehr an beheizten Räumlichkeiten.

  154. Ich hoffe ja immer noch, dass sich das Ökosystem selbst reguliert. Hollywood hat schon vielversprechende Ansätze geliefert.

  155. CO2 gehört zu den Gasen, welche die Sonnenstrahlen weitgehend durchlassen, die von der Erde dann wieder zurückgeworfenen Strahlen aber weniger. Das nennt man „Treibhauseffekt“, ist wie im Gewächshaus. Und selbstverständlich würde ein Anstieg um ein Viertel (so die Zahlen 0,04 und 0,01 stimmen) da ganz erhebliche Auswirkungen haben.
    Zudem geht es nicht nur um CO2, sondern auch um Methan, was weit mehr Treibhauswirkung hat.
    Und dann kommt noch das verdunstete Wasser hinzu, auch eine Komponente.
    Und, sehr wesentlich, die Rückstrahlung (Albedo).
    Die Sache ist weit komplizierter, als sie in den Medien zumeist dargestellt wird oder wie „grüne“ Spinner ebenso wie „Klimaleugner“ das denken, das ist der Grund, weshalb die Diskussion so unsachlich geworden ist.

  156. Ich war einmal Fan der Grünen, um die Welt zu retten. Der tiefere Sinn ist auf völlig o.k. Nur was ist aus den Grünen geworden? Eine Pro-Ausländer- und anti-deutsche Partei. Etwas vergleichbares gibt es weder in den USA, GB oder sonst wo! Nur eben in Deutschland. Trump hat gezeigt wer der König sein will. King of the earth. Diktator wie Merkel und der Chinese etc.. Kein Unterschied! Die großen Entscheidungen treffen alle ganz alleine, ohne das Volk. Um Umweltschutz geht es bei der ganzen Sache nicht. Trump erreicht etwas ganz anderes, was er nicht bedenkt: die restliche Welt wird sich verändern. Es wird wieder eine Welt wie vor 1914, als die USA über dem großen Meer war. Aus der Achse D-USA wird D-China und Asien. Das Problem ist nur, dass D keine Armee in dem Sinn hat, sondern einen Amateur-Sauhaufen und der deutsche Staat sich als solcher quasi an den Grenzen aufgelöst hat. also keiner mehr ist. Das Beamtentum ist auch nicht mehr preußisch, sondern ein Kindergarten, unfähig zu jeglicher Kontrolle und Überwachung. Der Neubeginn ohne die USA beginnt in Europa mit dem Punkt null. Ganz weit unten. Ich meine nicht die Zeit „null“, sondern den Punkt NULL. Das kommt daher, weil man sich nie auf sich selber verlassen konnte.

  157. Was Sie da schreiben ist alles falsch.
    Selbstredend ließen sich Verfahren entwickeln, Treibhausgase aus der Athmosphäre zu filtern. Fraglich nur, ob das überhaupt notwendig ist und ob das wer bezahlen möchte.
    Und die Verunreinigung (bzw. Ruinierung) fing ganz sicher nicht mit dem Maschinenzeitalter an. Die Entwaldung des Mittelmeerraums haben schon Phönizier, Griechen und Römer hinbekommen.

  158. Grüß Gott,
    noch in den Siebzigern sagt man uns in 20-30 Jahren,also heute,werde es eine neue Eiszeit.
    Die Daten würde zeigen{damals} daß die weltweiten Temperaturen in den letzten Jahrzehnten abgesunken seihen…
    Was jetzt?
    Rauf oder runter,beides geht nicht…
    Beweise?
    Bitte schön,alte Zeitung Artikel die Beweise der menschen gemachte Klimawandel ist Unsinn!
    http://homment.com/climate-change1
    Sapere aude!

  159. Hach, wie schön zu lesen, dass es auch anderen früher so ging: wir wussten, dass der Wald, die Welt in Gefahr waren und engagierten uns dagegen. Ich habe jahrelang Greenpeace durch Spenden unterstützt. Schande über mich. Das Waldsterben verschwand aus den Medien und fand de facto nicht statt und das Ozonloch wurde auch nicht mehr thematisiert – aber die Zweifel an diesem ganzen Weltuntergangsscheiß wuchsen. Tja, man kann den Bogen auch überspannen, gell?

  160. Die Altgrünen mögen teilweise häkelnde Spinner mit Rauschebart und Wollpullover gewesen sein, aber die waren Umweltschützer. Leider waren sie naiv und politisch unerfahren, und darum konnte die Fischer/Trittin-Maoistenbande den Laden einfach übernehmen.
    Die Altgrünen waren nach „heutigen Maßstäben“ Blut-und-Boden-Nazis.

  161. Sparen Sie sich Ihre Beleidigungen. Mal abgesehen davon, daß ich vermutlich schon etwas länger aktiver PI-Leser bin als Sie und darum Einiges gewohnt bin: Mich als „Fan von Pädophilen“ beleidigen zu lassen ist eher unnötig. Ihr Geduze können Sie sich auch sparen, Sie Arschloch.
    Erstaunlich, daß so eine Type wie Sie offenkundig nicht unter Moderation steht.

  162. Und heiße Luft befindet sich in den Parlamenten und auf den Regierungsbänken Deutschlands und Frankreichs. Dagegen kann man nur vorgehen, indem man die abwählt. 😉

  163. „Der Spiegel“ 33/1974:

    WETTER

    Katastrophe auf Raten

    Kommt eine neue Eiszeit? Nicht gleich, aber der verregnete Sommer in Nordeuropa, so befürchten die Klimaforscher, war nur ein Teil eines weltweiten Wetterumschwungs — ein Vorgeschmack auf kühlere und nassere Zeiten.

    Mehr:

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41667249.html

  164. „Mit jedem einzigen Gesetz zum Schutz der Umwelt, der Ressourcen und des Klimas steigt der Verbrauch an Rohstoffen. Auftragsbücher und Gewinne von Konzernen werden dicker und dicker und das Überleben der Kleinstbetriebe bis hin zum Mittelstand wird mit vermeintlichem Umweltschutz und Qualitätsanforderugnen immer mehr erschwert.“

    So einfach ist die Sache leider nicht. Die ersten Regularien zum Umweltschutz in den 70/80er Jahren waren ja durchaus erfolgreich, man denke nur an Kläranlagen, Rauchfilter oder den Ausbau der Wiederverwertung. Leider wurde dadurch bei den simpel gestrickten der Glaube erzeugt man könne und müsse alles regulieren und noch viel schlimmer, alle Regularien würden auch der Umwelt helfen, auch wenns was kostet.

    Das Porblem ist nur dass Regeln umwelttechnisch nur von Nutzen sind wenn sie im Einklang mit den Naturgesetzten sind, sowohl ökologisch als auch ökonomisch. Riesiege Geldtransfers wie im Pasis-Protokoll, oder der Ersatz von Resurcen niedrieger Qualität (z.B. Erdöl) durch Nahrungsmittel (Biosprit, Biogas) sind dagegen katastrophal.

  165. Die ganzen „Religionen“ überleben nur durch das Halbwissen ihrer Gläubigen, sei es Islam- oder Klima- Religion. Sobald die Wahrheit herauskäme wäre schnell Schluss mit den Lügen. Darum werden die Religionsführet bei Gegenwind immer massiver bei dem Auftischen ihrer Halbwahrheiten (vulgo : Lügen).

    Dass uns Angela über die Hintergründe nicht oder schlecht unterrichtet hat macht sie und alle Krakeler zu gefährlichen Populisten!

    Darum hört euch Trumps Rede zum Ausstieg von Paris an- möglichst in O-Ton!

  166. Und die ganzen irren Propagandaorgane des vierten Reichs fabulieren schon den dritten Weltkrieg herbei.

  167. „Der Spiegel“ 33/1986:

    (…)

    Überraschend war die Katastrophe nicht gekommen. Wissenschaftler hatten beizeiten gewarnt, Umweltschützer unermüdlich demonstriert. Schließlich hatten sogar die Politiker den Ernst der Lage erkannt – zu spät: Das Desaster, der weltweite Klima-GAU, war nicht mehr aufzuhalten.
    Jetzt, im Sommer 2040, ragen die Wolkenkratzer New Yorks weit vor der Küste wie Riffs aus der See. Überflutet, vom Meer verschluckt, sind längst auch Hamburg und Hongkong, London, Kairo, Kopenhagen und Rom.
    Das Vereinigte Königreich Großbritannien ist in einen Archipel zerfallen, in dem England, Schottland und Wales voneinander getrennte Inseln bilden. In Irland haben die steigenden Fluten des Atlantik die Nordprovinzen eingeschlossen; eine Meerenge trennt sie vom Südteil der Insel.

    (…)

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13519133.html

    Wir haben zwar noch nicht 2040, aber bis jetzt ist ja wohl noch alles im grünen Bereich. Noch nicht einmal Holland ist bisher überschwemmt worden, obwohl sich die Niederlande, wie der Name schon sagt, überwiegend unterhalb des Meeresspiegels befinden:

    http://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/sendungen/schulfernsehen/wasser-niederlande-deiche102.html

  168. Nun ja die Waldsterbenproblematik ist bei genauerer Betrachtung ein Paradebeispiel wie eine reale Bedrohung, denn der sauere Regen war eine messbare Größe und die sterbenden Wälder sichtbare Sache, durch den sinnvollen Einastz von Regeln im Westen und durch die Eiführung der MARKTWIRTSCHAFT im Osten beseitigt werden konnte. Leider glaubt man heute an sinnlose bzw. schädliche Regeln und die Einführung der PLANWIRTSCHAFT.

  169. Mit Verlaub, aber wo lernt so etwas? Bei der Grünen Jugend oder dem örtlichen Kreisverband der Grünen?

    Das „Waldsterben“ war von vornherein purer Alarmismus und wie heute gab es damals seriöse Fachleute, welche entsprechend Argumente gegen dieses ominöse „Waldsterben“ veröffentlichten.

    Wenn Sie sich in der Nachschau schlau machen, stellen Sie fest, daß keinesfalls irgendwelche Gegenmaßnahmen irgendetwas verhindert haben, weil es nichts zu verhindern gab:

    Flinkes googeln… Zitat aus dem „Westen“:#
    „“Es gibt keinen einzigen wissenschaftlichen Beweis, dass saurer Regen den Wald schädigt oder sogar zerstört. Die Hypothesen vom „Waldsterben“ aus den achtziger Jahren sind längst widerlegt.

    Die „Wissenschaftler“ Schütt, Wenzel und Ulrich haben Ende der neunziger Jahre mehr oder weniger kleinlaut zugegeben, dass ihre Horrorthesen vom kompletten Sterben des deutschen Waldes verkehrt waren – um es vorsichtig auszudrücken. Die Behauptung, dass die Kronendichte von Bäumen auf eine Erkrankung hinweise, wurde als purer Unsinn entlarvt.
    …“

    Derartige Kommentare finden Sie viele im Netz, selbst im Mainstream.

  170. Erst wenn Germoney genau so am Ar*** ist wie Griechenland,erst dann fragen sich die Leute,was sie falsch gemacht haben!

  171. Der ganze CO2 Hype ist doch einfach nur eine Weißensteuer. Weil wir im Norden wohnen und im Winter heizen müssen ist die Sache von Grund an Angelegt die nördlichen Völker zu schröpfen und das hat die ganze Welt schon lange verstanden, nur unsere Gutmenschen nicht.

  172. Man kennt’s nicht anders von den linken Zecken:Sobald ma einer seinen Willen durchsetzt,drehen sie am Rad und werden tollwütig.Da diese Kommies nichts anderes als ihre eigene Meinung akzeptieren,können die überhaupt nicht gut mit freiem Willen umgehen.

    DIE nennen sich die „Guten“?
    Die einzig wahren Guten sind diejenigen,die sich trauen,sich einer Diktatur der Gut-Besser-Allwissend-Menschen zu widersetzen!

  173. Wir sollten den ganzen Argumentationsmist herumdrehen, ich fordere eine Ausgleichsabgabe von den Südländern für unseren CO2 Ausstoß.Schließlich düngen unsere teuer bezahlten Emissionen die Pflanzen und fördern deren Wachstum erheblich, zuden bringt die (angeblich menschengemachte) Erwärmung der Meere mehr Verdunstung und damit Niederschläge was wiederum zu besseren Ernten führt. Ohne unseren kulanterweise unentgeldlich bereitgestellten CO2-Gaben würden die da unten in einer aufziehenden trocken-külen Klimaphase (siehe Artikel aus den 70ern!) jämmerlich verhungern. Wer erinnert sich noch an die armen Biafra-Kinder wegen der Abkühlung Mitte der 70er!

  174. Die Klimaschwindler wollen unser Wissen,all unsere Erkenntnisse und unseren Fortschritt über die Klippe schmeißen,damit sie sich wie diese Schamanen eines Buschmenschenstammes benehmen können und uns alle möglichen Lügen auftischen dürfen,die das unwissende „Nutzvieh“ dann auch glaubt.
    Wissenschaftliche Erkenntnisse? Gibts bei linken und grünen Volldeppen nicht:

    Der Strom kommt aus der Steckdose,alle Wälder wegzuroden rettet den Planeten,Drogen öffnen Tore zu anderen Universen,ein Sonnensegel zwischen Erde und Sonne zu schieben verhindert „die Klimaerwärmung durch die Sonne“,das Kohlendioxid ist ein Teufelsgas,Photosynthese gibt es nicht und die Meere mit roten Algen zu düngen rettet wieder den Planeten.

    Realirrsinn off

  175. wieder so einer der dem Schuldkult aufgesessen ist. Der Westen hat in kurzer Zeit eine Fülle von Technologien entwickelt und deren Auswirkungen beherrschen gelernt. Ich finde dies eine zivilisatorische Leistung ungeheureren Ausmaßes, die man nicht genug hochachten und preisen kann. Jeglicher Defätismus ist völlig unangebracht, wir hier im Westen haben noch für jedes Problem eine Lösung gefunden, unsere Gewässer sind sauber, die Luft ist atembarmdie Wälder wachsen, fast alles wird Wiederverwertet und wir nutzen Energie immer effizienter. Sehe hier bei uns keine Vermüllung und Verunreinigungen sind zumeist Altlasten, die inzwischen beseitigt werden können. Wie kann man nur auf so eine tolle Kultur so einen Mistkübel ausschütten. Das Problem auf diesen Planeten sind auschließlich die Völker die ihre Fortpflanzung nicht im Zaum halten können oder wollen und technisch und politisch nix auf die Reihe kriegen, also gerade die, von denen wir uns übernehmen lassen.

  176. Wo die Alte mit ihrer CDU Bande mitmischt, passiert nicht Bewahrung der Schöpfung sondern nur Chaos und Verwüstung.(Irak, Ukraine, Syrien u.a)

  177. Endlich wird mal klargestellt dass die ganze Klima-Geschichte zum Klima-Schwindel umgenannt wird ! Ist nur eine riesige Abzocke ! Details erspare ich mir, die kennt wahrscheinlich jeder hier lesender !
    ABER
    Einen Punkt vermisse ich. Im Club of Rome 1960 wurde es noch erwähnt. Die Erde zählte damals noch in etwa 4 Milliarden Menschen, heute ca 8-9 Milliarden. Kurz die Demographie bzw Ueberbevölkerung !! Heute ist das Thema komplett unter den Tisch ewischt ! Warum ?? z.B Afrika, damals etwa 500 Millionen, Heute 2 Milliarden und in 30 Jahren 4 Milliarden, die Welt wahrscheinlich 12 Milliarden !! An dem wird die Welt verrecken !!

  178. Endlich wird mal klargestellt dass die ganze Klima-Geschichte zum Klima-Schwindel umgenannt wird ! Ist nur eine riesige Abzocke ! Details erspare ich mir, die kennt wahrscheinlich jeder hier lesender !
    ABER
    Einen Punkt vermisse ich. Im Club of Rome 1960 wurde es noch erwähnt. Die Erde zählte damals noch in etwa 4 Milliarden Menschen, heute ca 8-9 Milliarden. Kurz die Demographie bzw Ueberbevölkerung !! Heute ist das Thema komplett unter den Tisch ewischt ! Warum ?? z.B Afrika, damals etwa 500 Millionen, Heute 2 Milliarden und in 30 Jahren 4 Milliarden, die Welt wahrscheinlich 12 Milliarden !! An dem wird die Welt verrecken !!

  179. Ihr (wir) haben auf dieser Plattform begriffen was in Deutschland läuft, aber 79 Mio. sind auf dem ‚“richtigen Weg“. Was also soll sich bis zu unserem Untergang ändern??? Wenn Wahlen etwas ändern würden wären Wahlen längst abgeschafft. Demokratie ist, wenn 4 Wölfe und ein Kaninchen sich über das Abendessen unterhalten-:)… Meine Hoffnung und mein Optimismus sind jedenfalls Geschichte..Wir ändern leider nichts!!!!! Genießt das Leben solange es noch geht…

  180. Wenn die Leute nur wüssten, welche Leute amerikanische Präsidenten schon früher beeinflusst haben:

    Rothschild agent Col. E.M. House with puppet Woodrow Wilson
    secretly directed U.S. affairs during the Woodrow Wilson administration

  181. Nichts kann und wird uns dabei aufhalten.
    …… und in der Welt alle Kräfte bündeln

    Ist die damals beim Ski-Urlaub wirklich nur auf den Hintern gefallen.

  182. Zu Donald Trump sagt Johannes Gerloff (in IdeaSpektrum vom 31.5.17):
    >> Über US-Präsident Donald Trump lässt sich streiten. Sein Auftreten kämmt europäische Mentalität gegen den Strich. Manche seiner Aussprüche sind für Christen kaum zitierfähig. Ob der Protestant Trump tatsächlich glaubt oder die Bibel liest, weiß ich nicht. Aber manche Worte auf seiner Orient-Reise von Riad über Jerusalem bis nach Rom hatten biblische Anklänge. Wenn er etwa im Blick auf seinen Gastgeber vom „wirklich weisen“ König Salman sprach. Hebräisch heißt er „Schlomo“, auf Deutsch „Salomo“.
    Die Weisheit von Trump oder König Salman ibn Abd al-Aziz Al Saud mag man ebenfalls hinterfragen. An Reichtum und Pracht kann der saudische Herrscher dem biblischen Salomo aber durchaus das Wasser reichen. Und der 81-jährige Monarch trommelte für seinen Arabisch-Islamisch-Amerikanischen Gipfel alles zusammen, was in der islamisch-sunnitischen Welt Rang und Namen hat: führende Vertreter von 55 Ländern.

    Vor diesem erlauchten Forum von Muslimen entwickelte der 45. US-Präsident eine prophetische Offenheit. So klar wurde in den Prunkhallen von Riad noch nie „die Unterdrückung der Frauen, die Verfolgung von Juden und das Abschlachten von Christen“ angeprangert. Trump fand eine Sprache, die einfache Leute verstehen. Zum islamistischen Terror erklärte er: „Barbarismus wird nie Herrlichkeit erwirken. Die Hingabe an das Böse wird keine Würde bringen. Wenn Sie den Weg des Terrors wählen, wird Ihr Leben leer und kurz sein. Ihre Seele wird Verdammnis erleiden.“

    Trumps Ehefrau Melania und seine Tochter Ivanka trugen im streng muslimischen Saudi-Arabien keine Kopfbedeckung. Das war so offensichtlich, wie einst die unterwürfige Verbeugung von Barack Obama. Dass die beiden Damen beim Papstbesuch ein paar Tage später eine schwarze Kopfbedeckung trugen, machte den Schleier zur Demonstration.
    In Bethlehem erklärte Trump seinem Gastgeber, dass Friede keine Wurzel schlagen könne, wo Gewalt finanziell belohnt werde. 5 % des Haushalts der Palästinensischen Autonomiebehörde gehen als Gehälter an Terroristen und deren Angehörige.

    An der Westmauer in Jerusalem bat der US-Präsident nach eigenen Worten Gott um Weisheit. Wenn ein Mann wie Donald Trump öffentlich zugibt, dass er um etwas bittet, gesteht er ein, dass ihm etwas fehlt.
    In Israel besuchte Trump als erster amtierender US-Präsident Ostjerusalem, die Altstadt, die Klagemauer. Damit unterstrich er, dass „die Verbindungen des jüdischen Volkes mit dem Heiligen Land uralt und ewig“ sind. Und dann ist vermutlich entscheidend, was er mit keinem Wort erwähnte: die Zweistaatenlösung, einen palästinensischen Staat oder Israels Siedlungstätigkeit.
    Trump ist ganz offensichtlich unberechenbar. Gewiss ist nur, dass er andere Akzente setzen wird als seine Vorgänger. Welche Früchte das tragen wird, bleibt abzuwarten.<<

  183. Paris-Vertrag gekündigt. Ist jetzt jeder Amerikaner verpflichtet, die Umwelt zu verpesten? Alle Empörten könnten doch jetzt erst recht umweltgerecht handeln.

  184. Die Wandelungen der Lumpenpresse

    Auch bei der WELT vergeht nicht ein Tag, wo die höchst unterdurchschnittliche Merkel, die inzwischen durch eine Fehlentscheidung nach der anderen einen gigantische Schaden angerichtet hat, fast göttergleich in den Himmel gehoben wird.

    So liegt die WELT jetzt auch voll auf Merkel-Linie und hetzt aktuell in Sachen Trump Entscheidung „Kritik an Trump traut sich die Regierung May nicht zu“
    https://www.welt.de/politik/ausland/article165186364/Kritik-an-Trump-traut-sich-die-Regierung-May-nicht-zu.html

    Vielleicht hat sich Regierungschefin May bei ihrer Vorsicht auch an den vielfach ausgezeichnete britische Wissenschaftsjournalisten und jahrelangen Herausgeber vom „New Scientist“ Nigel Calder erinnert, der den möglichen CO2 HOAX so kommentiert:

    „Alle Parteien der Industriestaaten, ob rechts oder links, werden die CO2- Erderwärmungstheorie übernehmen. Dies ist eine einmalige Chance, die Luft zum Atmen zu besteuern. Weil sie damit angeblich die Welt vor dem Hitzetod bewahren, erhalten die Politiker dafür auch noch Beifall. Keine Partei wird dieser Versuchung widerstehen.“

    2011 schrieb der Journalist Günter Ederer in der WELT einen Beitrag https://www.welt.de/debatte/kommentare/article13466483/Die-CO2-Theorie-ist-nur-geniale-Propaganda.html
    wo er zu Anfang Nigel Calder zitiert und dann dem CO2 HOAX auf den Grund geht mit den Überschriften:

    – Es gibt keine Debatte (in Deutschland) über die Ursachen für den Klimawandel

    – Die Behauptungen der Klimamodellierer sind mit Vorsicht zu genießen

    – Die Bepreisung von CO2 hat nichts mit Umweltschutz zu tun

    -Wenn es um Weltuntergang geht, sind die Deutschen vorn

  185. es ist immer noch so das in Indien oder China mehr Menschen leben als in Afrika.
    Sollte Afrika irgendwan 2 Milliaden haben, dan ist es im Verhältniss zu Europa lehr

  186. Richtig. Um Goethe zu bemühen: Das ist des Pudels Kern. Zu Ottmar Edenhofer, diesem Potsdamer Klimainstitut-Gewinnler, siehe auch Babieca 2. Juni 2017 at 12:07.

  187. Der ehemalige Umweltminister Töpfer kürzlich in einer Rede vor Forstwrtschaftsabsolventen:

    […]
    Das, was die Wissenschaft heute für richtig halte, könne sich morgen als falsch erweisen.
    Das, was Wissenschaftler heute empfehlen, könne morgen ungeahnte, zum Teil schlimme Konsequenzen nach sich ziehen.

    Einst habe die Politik mit „viel wissenschaftlicher Unterstützung“ die Flurbereinigung vorangetrieben. Heute werden fehlende Hecken neben dem Pestizideinsatz als Grund für „die dramatischen Verluste“ bei Insekten genannt. Als Lösung für die so verursachten Probleme – etwa die Vermehrung von Schädlingen oder die mangelnde Bestäubung von Pflanzen – sprechen sich Wissenschaftler nun für den Einsatz von Drohnen aus.

    Manchmal erwiesen sich wissenschaftliche Fehleinschätzungen als nicht ganz so schlimm. So habe einst ein Göttinger Forstwissenschaftler erklärt, saurer Regen verursache das Waldsterben. Der Bund habe daraufhin die Entschwefelung von Rauchgasen vorangetrieben. Mittlerweile sehe die Wissenschaft einen solchen Zusammenhang nicht mehr. (diplomatisch für: ist völliger Kappes)

    Manche wendeten sich heute enttäuscht von der Wissenschaft ab, folgten „alternativen Fakten“, bedauerte der Christdemokrat. Töpfer mahnte stattdessen eine selbstkritische Haltung bei Wissenschaftlern ein. Deren Erkenntnisse seien nicht „wahr“, sondern entsprechen dem derzeitigen Stand des Wissens.
    […]

  188. Juncker, der Möchtegerndiktator Europas, dachte wohl noch Trump würde auf ihn hören.
    Aber in den USA interessiert nun wirklich niemanden das Geschwätz von vom Alkohol gezeichneten Europapolitikern.
    Trump kommt mir dagegen eher wie ein moderner Martin Luther vor, der aus dem Ablasshandel für ein gutes Gewissen aus dem völlig sinnlosen „Pariser Abkommen“ aussteigt. Die Alleingänge einzelner Politiker sind viel umweltschädlicher als ein Paris-Ausstieg, z.B. Merkels Atom-Ausstieg mit indirekter Subvention von Atomkraftwerken an den Grenzen in Frankreich und Tschechien und dem Ersatzeinsatz fossiler Brennstoffe. Der Einsatz von Energiequellen wird ohnehin in erster Linie über deren Preis entschieden und nicht über „Wir retten die Welt – Scheinabkommen“.
    Das einzige Problem an Trump ist doch, dass wir ihn nicht als Kanzler haben.

  189. Wer in Zukunft noch Auto fahren möchte, sollte schon mal anfangen zu sparen:

    Aber auch in Deutschland werden die hiesigen Klimaschutzziele nach Meinung des Umweltbundesamtes (UBA) nur etwas, wenn einige unpopuläre Maßnahmen umgesetzt werden.
    Die Bundesregierung muss nach Einschätzung des UBA aus Klimaschutz-Gründen eine „fahrleistungsabhängige Maut für alle Straßenfahrzeuge“ einführen. Dies nach einer Studie der Behörde notwendig, um die Pariser Klimaziele zu erfüllen und die eigenen Selbstverpflichtungen einzuhalten.
    UBA-Präsidentin Maria Krautzberger „Im bisherigen Tempo können wir nicht weitermachen. Wenn wir unsere Ziele noch erreichen wollen, müssen wir auch über Maßnahmen nachdenken, die auf den ersten Blick unpopulär sind.“
    Laut Gutachten müssten alle Autofahrer eine Gebühr zahlen, deren Höhe von den gefahrenen Kilometern abhängig wäre. Für einen Benziner seien auf der Autobahn 6,5 Cent pro Kilometer zu zahlen. Eine Autofahrt von Berlin nach Köln würde dann rund 37 Euro zusätzlich kosten. Die beschlossene Pkw-Maut sieht pauschale Tarife für ein Jahr für Inländer vor – unabhängig von den gefahrenen Kilometern.

    Darüber hinaus fordern die UBA-„Experten“ ein Aus für die günstige (???) Besteuerung von Diesel und die Pendlerpauschale.

  190. Der Vergleich mit Martin Luther gefällt mir. Siehe auch hier:
    In seinen beiden „Türkenschriften“ von 1529 und 1530 stellt Luther fest: „Der Türke ist ein Diener des Teufels, der nicht allein Land und Leute verdirbt mit dem Schwert, sondern auch den christlichen Glauben verwüstet.“

  191. Das einzige Problem an Trump ist doch, dass wir ihn nicht als Kanzler haben.

    Haha! :)) So wahr. Ich habe, lange ist es her, mal an der Uni amerikanische Außenpolitik gelernt und sie gelehrt. Sie, die der Außenpolitik der Amerikaner – also die einer Nation, die 1779 als Ausgründung Europas neun gegründet wurde – hatte immer zwei außenpolitische Pole, zwischen denen sie pendelte, im Neusprech Nationalismus und Internationalismus, noch präziser: komplette selbstbezogene Isolation und weltweite Intervention. Für beides wurde Amerika immer unflätig beschimpft: Wenn Amerika hilft und macht, ist es falsch, wenn Amerika nicht hilft und nicht macht, ist es falsch. Amerika als „Weltpolizisten“ will man nicht, aber wehe, der „Weltpolizist“ fällt aus. Amerika als Backup – das man konsequenzlos beschimpfen kann – will man, aber wehe, es will nicht mehr.

    Das ist übrigens eine der Konstanten amerikanischer Außenpolitik. Das Pendeln zwischen Nationalismus und Internationalismus.

  192. @Babieca 22:26 Genau auf den Punkt gebracht. Chapeau!

  193. @Babieca 22:26 Genau auf den Punkt gebracht. Chapeau!

  194. @brontosaurus

    Bei allem Respekt, aber Yugoslawien war unter Tito ein starkes Land, mit überwiegend zufriedenen, meistens arbeitendem Volk und einer der stärksten Armeen in Europa. Religiös zwar bunt gemischt, aber in Großem und Ganzem friedlich nebeneinander lebend.
    Religionen und Glaubensrichtungen spielten öffentlich keine Rolle, Christen, die nicht in der Partei waren, gingen in die Kirche und in Zentrum von der Hauptstadt Kroatiens gab es schon immer eine Moschee (ohne Kuppel und Minaret). Die Muslime, die ich kannte, aßen Schweinefleisch und tranken Alkohol.
    Im Gegensatz zu anderen kommunistischen Ländern, durften unsere Bürger schon in den 60-gern frei ausreisen. Und so weiter und so fort. Unter Tito lebte sich gut, man konnte sich jedes Jahr Urlaub am Meer leisten und einen oder anderen Restaurantbesuch, heute für viele undenkbar.
    https://docupedia.de/zg/Titoismus
    Titos Begräbnis iwar ein Massenereignis, viele Weltpolitiker und Funktionäre waren dabei, weil sie Tito für einen großen Politiker hielten.
    Und wie ist die Situation in Kroatien, Bosnien und Co. heute? Tja.. will hier keine Romane schreiben, Stichwörter: Keine Arbeit oder kein Lohn, keine Perspektive, korruptes Gesundheitswesen, korrupte Politiker.
    In Bosnien alles noch schlimmer, überwiegend muslimische Regierung, Unruhen etc.
    Kann man alles googeln bei Interesse.

  195. Die Entscheidung des amerikanischen Präsidenten,der mehrheitlich gewählt wurde und dieses Prozedere,schon im Wahlkampf,deutlich machte,dient natürlich bestens zum Trump Bashing.
    Ausserdem,wer bezahlt denn diesen ganzen Klimaschutz?
    Die Steuerzahler,die Hausbesitzer,die Mieter!
    Also machen wir weiter so,weil es neben Asylgewinnlern ja auch Klimaschutzgewinnler gibt.
    Jo, und das Volk trabt wie die Schafherde,dem Hirten,hinter diesen Klimaschwurblern hinterher,egal ob es stimmt oder nicht und die werden nen Teufel tun und die Wahrheit erzählen,wer macht sich schon gerne selbst,arbeitslos…

  196. Wollte gerade den selben Link posten, als die *Welt* noch in Ordnung war.

    Klimawandel = Weltwandel, Zeitwandel, Bildwandel, Spiegelwandel, Focuswandel…….

  197. Seit heute wird zurückmanipuliert!

    Jeder Tag, der uns dem nicht weiteren Gebrauch von Erdöl näher bringt, ist ein Tag näher am Ende des saudischen Islammobs – also mitgemacht und laut gelacht!

    Mal im Ernst:

    Wie etwas weiter oben schon gelistet, regen sich manche Grüne über zu viele Kühe auf, weil diese Methan produzieren (Gott sei Dank sind die Mammuts ausgestorben?) wenn sie pupsen, was stimmt. Methan ist ein viel (ganz viel) stärkeres Treibhausgas als CO2.
    Jedoch haben die Grünen nichts gegen Biostrom, der – tadaaa – Methan ist, wofür in großem Stil – tadaaa – Wälder (CO2-Fresser) gerodet werden um dafür den benötigten Mais anzubauen. Somit ist Biogas – tadaa – völlig CO2-neutral.

    *facelpalm*

    Letzte Anmerkung: Mancher ist völlig gegen CO2 in der Luft … und gegen Atomkraft … und gegen Gene im Essen … … … und das sind dann diejenigen, die behaupten, dass wir das Weltall zumüllen … Alter, WELTALL!

  198. Ich finde das CO2 klasse. Nutze es in Form dieser kleinen Kartuschen in meiner Walther PPS und meiner Gletcher PM 1951 für allabendliche Zielübungen.

    Ach ja, ich lese hier im Inkognito-Modus auf Opera und habe keine Baumstruktur. Steht alles schön untereinander wie früher. Nur die Nummerierung fehlt.

  199. Das war nicht verkehrt. Bäume pflanzen ist ein gutes Zeichen. Recherchiere mal wie viele Waldstücke in Deutschland gefällt worden sind, seit der Wohnungsbau zugunsten der Invasion boomt. Die Grünen sind mittlerweile nur noch pervers.

  200. Das Pendeln zwischen Nationalismus und Internationalismus.

    Der Internationalismus kommt durch die internationale Freimaurerei , der Patriotismus durch die einfache amerikanische Bevölkerung.

    http://www.ushistory.org/more/sun.htm :

    Die aufgehende Sonne, das Zeichen für eine neue Weltordnung (New Dawn, New Age) auf George Washingtons Stuhl

  201. SOLAR MYTH OF THE REVOLUTION

    On the new day

    that was dawning, the sun would never set. Early during the French
    upheaval was born a „solar myth of the revolution,“ suggesting that the
    sun was rising on a new era in which darkness would vanish forever.

    https://levantateyanda.files.wordpress.com/2009/11/j4.jpg

    https://books.google.de/books?id=saTynFUNPD8C&pg=PA6&lpg=PA6&dq=solar+myth+of+the+revolution&source=bl&ots=ML0GGq9EK8&sig=kgL5S8zmenEHZ1zMFTKWq7crNUo&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwjhqozhqqHUAhUFShQKHcU4Aj4Q6AEIJTAA#v=onepage&q=solar%20myth%20of%20the%20revolution&f=false

  202. Um den menschlichen Einfluss auf ein System bewerten zu können, muss man erstmal das System ohne menschlichen Einfluss verstehen.

    Was aber den Beginn der großen Eiszeiten getriggert hat, ob wir uns in einer Zwischeneiszeit oder am Ende der großen Eiszeiten befinden, und was für die kleinen Eiszeiten (zB 1500-1700) innerhalb einer Warmzeit verantwortlich ist – diese Fragen sind unbeantwortet.

    Klimamodelle können beliebig kompliziert werden, sie bleiben aber sinnlos für Vorhersagen der Konsequenzen menchlichen Handels, wenn das Verhalten des Klimas ohne menschlichen Einfluß gar nicht verstanden wird.

  203. Trump hat den Accord nicht gekündigt. Die USA haben den Accord niemals angenommen. Abkommen müßen mit einer 2/3 Mehrheit vom US Senat angenommen und dann ratifiziert werden. Dies ist nicht geschehen. Obama hatte im Alleingang unterzeichnet. Dies ist nach der US Verfassung verfassungswidrig …

  204. Millionen von Sensationsgierigen rund um den Globus, darunter Tausende „eclipse chaser“, fiebern in diesen Wochen der totalen Sonnenfinsternis am 21. August über dem nordamerikanischen Kontinent entgegen, welche die Saros-Zyklus-Nachfolgerin der europäischen SoFi vom 11. August 1999 ist.

    Aber wer – außerhalb der astronomischen Wissenschaft – kann jetzt eigentlich noch sicher sein, dass Klima-Killer Donald Trump „the great American eclipse“ nicht einfach per Dekret ABSAGT ?!

    Oder sollte er dazu möglicherweise zu wenig Macht haben, Herr Qualitätsjournalist Claus Kleber ?!

Comments are closed.