Von Markus Wiener | Vor wenigen Tagen fand das erste offizielle Freitagsgebet in der neuen Großmoschee in Köln-Ehrenfeld statt (PI-NEWS berichtete). Zur Eröffnung des kompletten türkisch-islamischen Gebets-, Geschäfts- und Politzentrums (das Thema DITIB-Geheimdienstzentrale lassen wir mal weg) soll in wenigen Monaten dann die ganz große Sause steigen. Stargast Erdowahn nicht ausgeschlossen.

Aber eine Islamisierung Deutschlands findet bekanntlich nicht statt. Alles nur Einbildung und Panikmache. Verschwörungstheorien der bösen Rechten halt. Überhaupt ist Islam ja Frieden und hat nix mit nix zu tun.

Dafür wollen an diesem Samstag in Köln auch angeblich 10.000 Moslems auf die Straße gehen. Den „schon länger hier Lebenden“ wird das dann als „muslimisches Zeichen gegen den Terror“ verkauft.
Auch wenn es in Wirklichkeit nur eine Wiederholung der alten DiaLÜG-Leier ist und von der bitteren Wirklichkeit ablenken soll.

Konkret von immer mehr Terror- und Gewalttaten im Namen des Islam in Deutschland. Von immer mehr Rücksichtnahme auf die importierten Bräuche und teils steinzeitlichen Regeln einer bei uns historisch raumfremden Religion. Der aktuelle Ramadan-Zirkus spricht Bände. Da fallen Kleinigkeiten wie Burkini-Schwimmtage oder Kita-Speisepläne ohne Schweinefleisch schon fast gar nicht mehr ins Gewicht. Integration ist halt anstrengend – vor allem für die Einheimischen. Aber das haben wir verdammten Deutschen ja auch nicht anders verdient, oder?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

67 KOMMENTARE

  1. Integration findet nicht statt. Der Islam will keine Integration. Der Islam will Islamisierung, zunächt mit Tee und Plätzchen, danach mit freundlichen, später unverschämten Forderungen und zuletzt mit Gewalt. Aber bis die letzten Steigbügelhalter das begreifen, ist es schon passiert.

  2. Natürlich findet Integration statt, der Deutsche integriert sich, immer mehr und immer rasanter.

  3. Der Schutz des deutschen Volkes vor sexuellen Übergriffen der Kolonisten fängt bereits in deren Unterkünften an. Ein erster und wichtiger Schritt hin zu einer gelungenen Integration ist es, wenn in Form von Selbst- und gegenseitiger Erziehung die neuen Mitbürger entsprechend vor Ort wirken. Ja, man kann gar nicht gründlich genug sein, um Ruhe und Ordnung im öffentlichen Raum zu gewährleisten. Es ist jetzt nicht mehr davon auszugehen, dass der nichtrituell Beschnittene z.B. an einer der zukünftigen Silvesterfeiern vor dem Kölner Dom teilnimmt. Die Maßnahme war also zweifelsfrei ein wichtiger Integrationsschritt.

    https://www.tag24.de/nachrichten/chemnitz-prozess-landgericht-totschlag-fluechtlingsheim-schneeberg-270243

    Übrigens, diese Maßnahme wird ausdrücklich von Feministinnen wie Alice Schwarzer beführwortet. Wörtlich: „Einer hat es getan, jetzt können es alle …. Messer nicht nur zum Petersilie schneiden da.“

  4. Hurra!

    Und es werden immer mehr!

    Bis nächstes Jahr werden 6,6 Mio. neu hinzukommen. (freu) 😉

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article165477997/Deutsche-Bevoelkerung-erstmals-seit-1990-juenger-geworden.html

    Die Zahl der Einbürgerungen nach Deutschland ist mit 110.400 Personen im Jahr 2016 um 2,9 Prozent gestiegen.

    <<<Unfassbar was die Politik aus diesem Land macht.<<<<

    https://www.welt.de/politik/ausland/article165476416/Wie-Kurz-die-Mittelmeerroute-ganz-schliessen-will.html

    <<<Der Begriff Schutzsuchende ist in diesem Zusammenhang nicht richtig gewählt. Herr Heinsohn hat das schon besser erkannt.<<

    http://www.barenakedislam.com/2017/06/09/do-it-european-union-threatens-legal-action-against-eastern-european-countries-that-refuse-to-take-in-tens-of-thousands-of-african-muslim-male-invaders-posing-as-refugees/

  5. Tja und Frau Özoguz ist die Integrationsministerin für Deutsche – insofern stimmt der Amtstitel.

  6. Ich hatte es kürzlich schon einmal geposted, aber hier passt es besser hin:
    Ramadan und Schule: Bezirksamt gibt Neuköllner Empfehlung heraus, wie religiöse und schulische Pflichten besser miteinander vereinbart werden können
    https://www.berlin.de/ba-neukoelln/aktuelles/pressemitteilungen/2017/pressemitteilung.595473.php
    1. Das Fasten ist eine der fünf Säulen des Islam.
    2. Das Alter, ab dem gefastet werden sollte, ist nicht eindeutig festgelegt.
    Es gibt sehr unterschiedliche Auffassungen unter Islamexperten, ab wann
    gefastet werden sollte.
    3. Fasten ist im Rahmen der jeweiligen religiösen Auffassung die Entscheidung
    jedes Einzelnen.
    4. Fasten ist wie Beten eine Sache zwischen Mensch und Gott – es geht
    andere nichts an, ob jemand fastet oder nicht fastet. Es darf niemand
    herabgewürdigt werden, wenn er oder sie nicht fastet und genauso darf
    niemand diskriminiert werden, wenn er oder sie fastet.
    5. Im Monat Ramadan ist der Alltag anders, so dass Kinder am Fasten und
    Fastenbrechen teilhaben möchten.
    6. Es gibt keinen Zwang in der Religion. Eine gesundheitliche Gefährdung des
    Kindes oder Jugendlichen ist nicht im Sinne des Islam.
    7. Lernen ist für Kinder und Jugendliche schwere Arbeit – wer arbeitet, für
    den oder die gibt es religiös begründete Ausnahmen.
    8. Im Grundschulalter beginnt – soweit das Kind dies wünscht –
    das Heranführen des Kindes an das Fasten. Dafür gibt es verschiedene
    Möglichkeiten.
    Kinder und Jugendliche, die fasten wollen, sollten etwas zu essen und
    zu trinken mit in die Schule nehmen. Sie sollen das Fasten unterbrechen
    können, wenn gesundheitliche Probleme auftreten.
    9. Wer wahrhaft fastet, äußert dies nicht: Fasten ist kein Freischein, um
    schulische Pflichten zu umgehen. Fasten heißt also auch nicht, die Teilnahme
    am Sportunterricht zu verweigern.
    10. Fasten heißt, gottgefälliges Verhalten einzuüben. Wer fastet und gleichzeitig
    flucht, schlägt, spuckt und andere nicht respektiert, verstößt gegen
    den Sinn des Fastens.
    11. Wenn Eltern ihre Kinder für das Fasten loben, sollte das Lob immer verknüpft
    werden mit dem Hinweis, dass es bei Gott noch höher angesehen
    ist, wenn Kinder und Jugendliche zugleich in der Schule erfolgreich sind.
    12. Im Islam ist es nicht erwünscht, dass wegen des Fastens die Leistungen in
    der Schule schlechter werden. Das Fasten kann verschoben werden, wenn
    zu befürchten ist, dass sich die Leistungen in Prüfungen, Klassenarbeiten
    und Klausuren wegen des Fastens verschlechtern würden.

    —————
    Der eigentliche Knüller ist mir aber erst jetzt aufgefallen!
    Am Ende der verbreiteten „Empfehlung“ steht nämlich:
    In unseren Gesprächen war es nicht möglich, dass alle Vertreterinnen und Vertreter der beteiligten
    Neuköllner Moscheen sich auf einen gemeinsamen Text einigen. Zu groß sind die Unterschiede
    der verschiedenen islamischen Interessengruppen.

    Wir veröffentlichen diese Grundsätze daher als Empfehlung, um Denk- und Diskussionsprozesse
    in Gang zu setzen.
    Wir fordern die Leserinnen und Leser auf, diese 12 Sätze zu nutzen in der
    Diskussion zwischen Lehrkräften, Eltern und Schülerinnen und Schülern und auch mit Moscheevertretern.
    Denn unser Ziel lautet:
    Wir unterstützen unsere muslimischen Schülerinnen und Schüler im Ramadan,
    damit sie ihre schulischen und ihre religiösen Pflichten besser miteinander in Einklang
    bringen können. Denn: Bildung und Wohlbefinden unserer Kinder und Jugendlichen liegen
    uns sehr am Herzen.
    Deshalb tauschen wir uns aus.

  7. Darf eine Muslimin am Ramadan blxsen, ja aber nicht vor einbruch der
    Dunkelheit schlxcken.

  8. Köln unterm „Halbmond“ – Bitte keine Kinder verdummen!

    DAS ALLAH-SYMBOL IST BLOß EINE MONDSICHEL!

  9. Köln ist eine versiffte Islam Hochburg. Diese Stadt kann man vergessen. Weder eine Reise wert und sonst was.

  10. Ein interessanter Artikel aus der JF, paßt zwar nicht unbedingt hier her, ist aber lesenswert!
    „Die Stadt Bamberg toleriert den Auftritt einer linksradikalen Band in einer ihrer Einrichtungen, die zu Haß und Gewalt aufruft. Am kommenden Samstag findet im Jungendzentrum der oberfränkischen Domstadt das Abschlußkonzert des alljährlichen „Festivals gegen Rassismus“ statt. Veranstalter ist der Asta der Universität Bamberg. Träger des Jugendzentrums ist die Stadt Bamberg. Nun gibt es Kritik an der Veranstaltung. Die Gruppe „Alles Scheisze“ aus Berlin verhöhnt in ihren Texten die Jugend des ländlichen Raums, singt über „Deutschland, du mieses Stück Deutschland“ und ruft zu Gewalt auf.

    n ihrem Lied Mai-Krawallah heißt es:

    „Wie wir anfangs schonmal sagten, wir sind Bourgeoisie mit Style
    aber ich muß es auch jetzt sagen, ich find das alles ziemlich geil.
    Gewalt auf Deutschlands Straßen, wollten wir schon in Album #3
    mach das kaputt, was dich kaputt macht, das sagt ihr immer wieder,
    aber uns zerfickt halt nichts und wir schlagen trotzdem alles nieder,
    wir bringen Fäuste in die Menge, werfen Steine bis nach Kiel,
    Gewaltverherrlichung mit Punk ist der Alles.Scheiße-Stil.“

    In ihrem Lied „Volkstod“ aus dem Album „Mit Musik zur Gewalt“ singt die Gruppe:

    „Wasser für die Deutschen Keller, Wasser für die Deutschen Bauten.
    Nichts bleibt mehr übrig, keine Dämme, die die Deutschen bauten.
    Ich mach das für den Volkstod, ja endlich ist das Volk tot.“

    Im Lied „Mach kaputt“ heißt es:

    „Deutschland – ich mach dich kaputt, Arbeit – du machst mich kaputt, Gesellschaft – ich mach dich kaputt, Geld und Macht – ich mach dich kaputt, nie mehr, nie mehr, nie mehr, nie mehr Deutschland, Deutschland, Deutschland, Deutschland.“

    Über die AfD singt die Gruppe:

    „Bei sowas fang ich gar nicht an zu diskutieren, sondern träume nachts davon, daß Alliierte einmarschieren. (…) fürs Volksinteresse kriegt ihr hoffentlich mal eins auf die Fresse.“

    Im Lied „Dorfjugend“ singt die Band:

    „Dorfjugend, du bleibst einfach scheiße. Gegen Provinzen. Gegen das Kuhkaff.“

    Die Sprecherin nahm die Band für ihre gewaltverherrlichenden Texte sogar in Schutz: „Manche der Künstler arbeiten mit bewußten ironischen Übertreibungen und Provokationen, um ihre Inhalte dem Publikum näher zu bringen“, sagte Siebenhaar. Die Band sei jedoch nicht als verfassungsfeindlich eingestuft und auch bei der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien gebe es keine Einträge zu der Gruppe.

    Kleine Kotzprobe???
    https://www.youtube.com/watch?v=stATMVfZOwI

  11. wieso plappern sie eigentlich immer das staatstragende wort : “ integration“ nach ??
    wenn sie sich innerhalb der türkischen community aufhalten , wird ( und wurde ! ) immer nur von : “ assimilation“ gesprochen – und nur darum geht es .
    in ~ 250 jahren ist es dann soweit , aber nicht in 30 – 50 jahren ! verdummt die leute nicht – keine panikmache !! .
    die islamisierung ist nat. nicht mehr aufzuhalten . die deppen die die terroranschläge begehen werden nat. von den führenden islam. verbänden geächtet , gefährden sie doch nur die schleichende & doch rel. friedliche islamisierung .
    konsequenz : bildet euch ( bzw. eure kinder ) gut aus & schaut euch um … Kanada , Australien , Ungarn … es gibt noch andere schöne plätze auf dieser welt .

  12. Was dort kommen würde, war den Inter-Nationalsozialisten von Anbeginn klar!Wenn sie jetzt ihre Beileidsrülpser absondern und so überrascht tun, kann ich nur auf die „Balkanisierungs“-Bestrebungen der Alliierten nach dem 2. WK verweisen. „Nie wieder“? Was heute dort in Absurdistan abläuft, findet seine Entgegnung nach dem zweiten Weltkrieg, als Kuffnucken und Neger über Deutsche herfielen, sie vergewaltigten und ermordeten:

    Was heute in Deutschland geschieht, war absehbar, weil es historische Vergleiche gibt, die die Verbrechen der Regierungskriminellen offenbaren:

    „Im Westen die von den Briten benutzten Kolonialtruppen, die französischen Senegalesen und Marokkaner, die Amerikaner mit einer überaus hohen Prozentzahl von Schwarzen.“

    Polizeiberichte von Stuttgart zeigen, daß während der französischen Besatzung 1.198 Frauen und acht Männer von französischen Truppen – zumeist Marokkaner – vergewaltigt wurden. Dr. Karl Hartenstein, Prälat der Evangelischen Kirche der Stadt, schätzt die Zahl auf 5.000. Frau Schumacher, Sekretärin der Sektion der Polizistinnen, die einen dokumentierten Bericht über zahl-reiche Vergewaltigungen erstellt, sagte, daß in der Nacht, als die Franzosen die Stadt räumten, ein Kind von 9 Jahren vergewaltigt und getötet, seine Mutter ebenfalls vergewaltigt und erschossen und der Vater von marokkanischen Truppen getötet wurde. „

  13. RAMADAN IST KEIN FASTENMONAT,

    SONDERN KORAN-KONFORME TAGVERDREHUNG:

    Moslems machen den Tag zur Nacht und die Nacht zum Tag!
    Pervers, wie der ganze Islam!

    Tags, wenn der Mondgott Allah „schläft“, dösen auch Moslems, essen u. trinken nichts,
    wie gewöhnlich nachts, wenn man schläft.

    RAMADAN – BIORYTHMUS VERSAUEN, UM SICH MONDGÖTZE

    ALLAHS SCHIKANEN ZU UNTERWERFEN!

    MOSLEMS MACHEN IM RAMADAN „NACHTSCHICHT“:

    SAUFEN, FRESSEN, RANDALIEREN, POUSSIEREN USW.

    WIE NACHTARBEITER DÖSEN SIE DANN TAGS!

    WENN DER MOND ALLAH „SCHLÄFT“:

    Wer aber Kinder, besonders Schulkinder mit der Ramadan´schen Verdrehung traktiert, sollte bestraft werden.

    RAMADAN IM ALLAHHEILIGEN KLORAN

    2,183 „Ihr Gläubigen! Euch ist vorgeschrieben, zu fasten, so wie es auch denjenigen, die vor euch lebten, vorgeschrieben worden ist. Vielleicht werdet ihr gottesfürchtig sein. (Das Fasten ist) eine bestimmte Anzahl von Tagen (einzuhalten).“
    2,187 „… und esst und trinkt, bis ihr in der Morgendämmerung einen weißen von einem schwarzen Faden unterscheiden könnt!“
    2,187 „Hierauf haltet das Fasten durch bis zur Nacht.“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ramadan#Die_Anweisungen_im_Koran

  14. Hier was zum Ko**en (im wahrsten Sinn des Wortes):

    „Bekir Alboga, der Generalsekretär der DITIB, ist begeistert.

    „Bei mir ist heute die Sonne der Liebe, der Barmherzigkeit, der Freude aufgegangen, es ist ein riesiges, freudiges Ereignis. Es ist ein wunderschöner Tag: Endlich haben wir als Vorstand der DITIB auch etwas Positives zu präsentieren, nicht nur in negativen Schlagzeilen, negativen Themen werden wir erwähnt.“ (…)
    Seit 40 Jahren lebt Karacay in Deutschland. Mit der DITIB möchte sie nichts zu tun haben. Organisierte Massenveranstaltungen zum Ramadan verstören sie regelrecht.

    „Wenn ich an früher zurückdenke, an die Zeit in der ich selbst gläubig war: Da gab es solche Veranstaltungen, ich nenne diese an der Stelle einmal ganz bewusst ‚Rudelessen‘ in der Öffentlichkeit nicht. Ich finde es zwar schön, dass es so etwas gibt, aber dadurch wird auch der Eindruck vermittelt: ‚Wer nicht zu uns gehört, ist gegen uns‘. Man wird geächtet, wenn man nicht fastet. Man wird angegriffen, wenn man vor jemandem, der fastet, etwas Essbares oder Genussvolles zu sich nimmt. Diese Spaltung spürt man und DITIB nimmt nach meinem Dafürhalten dort eine große Rolle ein. Das ist extremer geworden, das ist sichtbarer geworden. Früher war das alles nicht so aufgezwungen, nicht so auffällig. Das war eine reine Privatangelegenheit.““

    http://www.deutschlandfunk.de/fastenbrechen-mit-ditib-bad-guys-oder-integrationshelfer.1773.de.html?dram:article_id=388541

  15. steht drunter KNA/ara

    KNA: Katholische Nachrichten-Agentur, Sitz in Bonn ODER???

  16. Als die „Kölner gegen die Islamisierung gegen das Abendland“ , Kögida, auf die Straße gegangen sind, haben sie den gesammelten Hass der Bunten Kölner zu spüren bekommen.

    Jetzt hat der Terrorgott Allah in Köln einen prächtigen Protztempel bekommen.

  17. Ja, auch Pro Köln hatte schon vor all dem seit über 10 Jahren gewarnt und wurde dafür bis aufs Blut bekämpft.

  18. Wenn die sich Antifanten endlich einen Strick nähmen, dann könnten wir in Ruhe weiterleben bzw. die Moslems ´rauswerfen.

  19. Kannste eben nur wegziehen. Wehren darfste dich, nicht musste wegziehen. Aber spätestens in Grönland geht es dann nicht mehr weiter.

    Das wirkliche Problem ist, dass es schleichend geschieht. Kämmen die alle über Nacht und würden sich mit Ihrer „Kultur“ breit machen, gäbe es einen sofortigen Aufstand. Aber so geht es ganz langsam wie unter Betäubung und am Ende ist Deutschland dann weg und der Orient reicht bis zum Polarkreis.

  20. Danke für das Video.

    Das ist der Moment, wo du realisierst, dass du in der Matrix gefangen bist.

  21. Der Islam ist die Antithese, die Anti-Zivilisation zu jeder halbwegs freiheitlich verfassten Gesellschaften. Seit Jahrhunderten hat die islamische Welt weder wissenschaftlichen, technischen oder sozialen Fortschritt erschafft, sondern lediglich Unfreiheit, Unterdrückung und Hass auf alles Nichtmuslimsche.
    Der Islam zerstört die westliche Welt mit faschistischer Konsequenz und mit irrer, tatkräftiger Unterstützung der gutmenschlichen Pussygesellschaft.
    Auch hier in Berlin stinkt die Luft vor grassierender Islamisierung. Es wird immer widerlicher. Dass diese faschistische Monokultur der verblödeten restdeutschen Gesellschaft erfolgreich als bunte und vielfältige Bereicherung verkauft wird, ist propagandistisch gesehen eine Glanzleistung, nur vergleichbar der Propaganda der Nazis, welche die Deutschen zu Komplizen ihrer Mordsideologie machte und sie wie die Lemminge mit in die totale Katastrophe führte. Auf diesem Weg befinden wir uns nunmehr wieder.

  22. Merkel + Die Misere sind eine Fall für den Generalbundesanwalt!
    Wann klicken die Handschellen?

  23. Gar nicht, der ist, wie unter Hitler, Mittäter. Ich schrieb bereits („Kollektivschuld“), schon 2016 gegen die Regierungskriminellen Strafanzeige wegen Schleuserei usw. erstattet zu haben. Das Ermittlungsverfahren wurde eingestellt, weil keine Tatbestandlichkeit für „Hochverrat“ festgestellt werden könne. Ich hatte aber keinen Hochverrat angezeigt, sondern Schleuserei als Bande und Untreue zu Lasten der Steuerzahler.

    Wie unter Sozialisten üblich, sind auch die Staatsanwälte und andere Beamtenbaggage Kriminelle – wie Linke überhaupt: LINKE LINKEN!

  24. „Aber das haben wir verdammten Deutschen ja auch nicht anders verdient, oder?“

    „Wir“ haben den Mohammedanerdreck gesät und nun „dürfen“ „wir“ ihn ernten.
    „Wir“ hätten ja auch dagegen kämpfen können. Wollten und wollen „wir“ aber nicht.

    Deutschland ist total überbevölkert:
    1939:
    Fläche: ca. 500,000 km² inkl Sudetenland
    Einwohner: 71,163,399
    2015
    Fläche: 357,375 km² (29 % weniger)
    Einwohner: 82,175,684 (15% mehr)

    pro km²: 142 Ew (1939) 230 Ew (2015) = ca 88 Einwohner mehr pro km²

    D.h.: eine Bevölkerungszahl von knapp 51 Millionen Einwohner würde in unserem Land völlig genügen. Deutschland war übrigens auch damals schon dichter besiedelt als z.B. GB, F oder I

    Wir sind zu viele hier und haben zu viel Ballast, blinde Passagiere und Schwarzfahrer an Bord. Diese müssen wir loswerden. Dann ist nicht nur die Mohammedanerplage weg, sondern auch jede Menge anderer Probleme gelöst. Und die „Deutschland“ kann wieder Fahrt aufnehmen.

  25. Einem neuen Bericht der schwedischen Polizei zufolge ist die Zahl der No-Go-Zonen im Land weiter angewachsen.

    Die Kriminalitätsrate ist hier besonders hoch und viele Einwohner leben von staatlichen Zuwendungen.
    Die Anwohner der Stadtteile haben nur geringes oder kein Vertrauen in die Autorität des Staates, kriminelle Delikte werden nicht angezeigt, sondern in der Nachbarschaft gelöst.

    Göteborg und Boras wurden auch als Orte des Exports von extremistischen Kämpfern bekannt, die sich dort radikalisierten und sich dem Islamischen Staat in Syrien und dem Irak anschlossen.

    Der Attentäter war ein abgelehnter Asylbewerber, der sich trotz eines Abschiebebescheids mit falschen Identitäten weiterhin in Schweden aufhielt.
    https://deutsch.rt.com/gesellschaft/52262-zuwachs-fur-schwedens-no-go/

  26. OT

    +++BERLIN – ERNEUT WIRD EINE (EV.) KIRCHE ZUR MOSCHEE+++

    ICH WILL KEINEN ISLAM – NICHT VON RABEYA MÜLLER u. LAMYA KADDOR

    u. AUCH NICHT VOM GENDERWEIB SEYRAN ATES!!!

    EUROPA BRAUCHT KEINEN ISLAM, MOSCHEEN ODER MOSLEMS

    ++++++++++++++++++++++++++++

    NEWS AUS DEM WÖLKI-KUCKUCKSHEIM KÖLN

    DOMRADIO ALS ISLAMISCHES SPRACHROHR

    UND DIE CHRISLAMISCHE LUTHER-KIRCHE

    12.06.2017
    Islamwissenschaftlerin wünscht sich mehr weibliche Imame

    Die Kölner Imamin Rabeya Müller hofft auf mehr weibliche islamische Geistliche in Deutschland. Sie wünsche mehr muslimischen Frauen den Mut, als Imamin eine Moscheegemeinde zu übernehmen, sagte Müller dem Evangelischen Pressedienst (epd) in Köln.

    Müller ist Imamin der Muslimischen(ISLAMISCHEN) Gemeinde Rheinland des Liberal-Islamischen Bundes(LAMYA KADDOR) in Köln.

    Müller wurde 1957 in der Eifel geboren, konvertierte als junge Katholikin zum Islam und studierte Islamwissenschaften und Pädagogik…

    Die 2012 gegründete Muslimische Gemeinde Rheinland, der sie als Imamin vorsteht, ist die älteste Moscheegemeinde des Liberal-Islamischen Bundes. Drei weitere gibt es in Berlin, Frankfurt und Hamburg. Die Kölner Gemeinde ist in der evangelischen Luthergemeinde beheimatet.

    Mit Pfarrer Hans Mörtter und der Luthergemeinde bestehe eine sehr gute Zusammenarbeit, es gebe etwa gemeinsame Abende und Diskussionsrunden. Interreligiöses Miteinander:
    Jedes Jahr werde auch ein gemeinsamer Gottesdienst begangen, der offiziell allerdings nicht Gottesdienst, sondern „interreligiöse Begegnung“ heiße, sagte Müller…

    Eheschließungen zwischen Muslimen und Christen sind willkommen.
    (DAMIT ES VIELE VIEL MULADIS GIBT, GELL!)

    „Und wir haben eine andere Einstellung zum Thema Homosexualität“, betonte Müller.
    HAUPTSACHE MASSE – BAUKRAN FOLGT SPÄTER!

    DIE DURCHTRIEBENE KONVERTITIN – NEONAZIS MIT RECHTEN VERKNÜPFEN

    „Natürlich gibt es Anfeindungen.“ Die kommen nach ihren Worten von Extremisten aus allen Lagern:
    „Von den Rechten, etwa von Neonazis, aber auch von islamischer Seite.“
    domradio.de/themen/islam-und-kirche/2017-06-12/islamwissenschaftlerin-wuenscht-sich-mehr-weibliche-imame

    DIE BISEXUELLE KURDIN SEYRAN ATES
    ISLAM-MISSIONARIN u. IMAMIN

    ATES UND IHRE REGENBOGENBUNTE MOSCHEE:

    :::Frauenrechtlerin gründet Moschee
    „Unsere Religion nicht den Rückständigen überlassen“:::

    DEIN GANZER KORAN, DEINE GANZE RELIGION IST „RÜCKSTÄNDIG“
    INKL. DEIN PÄDO-, NEKRO- u. ZOOPHILER „PROPHET“ MOHAMMED!!!
    MACH DOCH DEINEN ISLAM-MIST IN DER „TÜRKEI“ u. NICHT BEI UNS!

    :::Mit dem Islam gegen den Islamismus:
    Seyran Ates eröffnet in Berlin eine liberale Moschee.
    Im Interview erklärt die Berliner Anwältin, wie sie mit Toleranz, Aufklärung und Demonstrationen gegen Radikale wirken will.
    Die Anwältin und Frauenrechtlerin Seyran Ates bereitet seit Monaten ein Projekt vor, das moderne Muslime stärken soll. In dieser Woche wird Ates in Berlin eine liberale Moschee eröffnen. Es sei „letztlich verantwortungslos“, als fortschrittlicher Muslim auf die konservativen Verbände zu schimpfen, statt selbst aktiv zu werden, sagt Ates.
    Lesen Sie hier das gesamte Interview.

    (:::)

    Ates: Ich fordere nicht mehr Religion, sondern dass sich auch Linke mehr mit Religion beschäftigen. Es war der Fehler der Linken insgesamt, zu glauben, dass die Welt ohne Religion besser ist. Das ist sie nicht:::
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/seyran-ates-warum-die-frauenrechtlerin-eine-moschee-gruendet-a-1151177.html

    +++DIE IMPERTINENZ DER SEYRAN ATES: Ibn Rushd-Goethe-Moschee
    http://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/seyran-ates-schweigende-mehrheit-der-muslime-muss-verantwortung-tragen

    Die Berliner (EVANGEL) St.-Johannes-Kirche beherbergt künftig die Ibn Rushd-Goethe-Moschee
    HIER STEHT NOCH NICHTS:

    Die Johanniskirche ist eine von Karl Friedrich Schinkel entworfene und im Jahr 1835 eingeweihte Kirche, mehrfach erweitert und nach Kriegsschäden erneuert. Sie steht im Ortsteil Berlin-Moabit des Bezirks Mitte und gehört zu den vier Schinkelschen Vorstadtkirchen, die ursprünglich alle einen ähnlichen Bauplan hatten. Sie trägt ihren Namen nach Johannes dem Täufer. Die Evangelische Johanniskirche gehört zur Evangelischen Kirchengemeinde Berlin-Tiergarten und somit zum Kirchenkreis Berlin Stadtmitte (KKBS) der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO).
    Das gesamte Areal steht mit allen Nebengebäuden und dem Friedhof unter Denkmalschutz und liegt im Gebiet des Kirchenkreises Berlin Stadtmitte.
    wikipedia.org/wiki/Johanniskirche_(Berlin)

    (:::)

    SPIEGEL ONLINE: Wann wird die erste Frau in Ihrer Ibn Rushd-Goethe-Moschee ein gemeinsames Freitagsgebet von Männern und Frauen leiten?

    Ates: Schon bei der Eröffnung der Moschee am Freitag, den 16. Juni. Zuerst wird die Schweizer Politologin Elham Manea zusammen mit dem Oldenburger Neurologen Mimoun Azizi vorbeten, dann werde ich selbst noch eine Predigt halten – auf Deutsch natürlich, aber mit Übersetzung ins Türkische und Arabische, wenn der Bedarf da ist…
    Grundsätzlich stehen die Türen der Moschee allen offen – mit einer Ausnahme: Mit Nikab oder Burka wird niemand in unsere Moschee kommen.

    SPIEGEL ONLINE: Warum nicht?

    Ates: Aus Sicherheitsgründen und weil es unsere Überzeugung ist, dass die Vollverschleierung nichts mit Religion zu tun hat, sondern ein politisches Statement ist…

    LÜGNERIN ATES: Es lässt sich schlicht nicht bestreiten, dass es Menschen gibt, die aus dieser Religion Gewalt und Terror interpretieren, die dieses Religionsverständnis in Moscheen oder Koranschulen lernen. Natürlich ist der Islam per se nicht gleich Terror und Gewalt – aber es gibt eben diese Ausprägung…

    SPIEGEL ONLINE: Nach dieser Logik müsste es auch seitens der Mehrheitsgesellschaft Massendemos gegen Anschläge auf Flüchtlingsheime geben, gegen Pegida, gegen Fremdenfeindlichkeit.

    SEYRAN ATES – EINE BÖSE ISLAMISCHE MAULWURF*IN

    SPIEGEL ONLINE: Wie kann es gelingen, Probleme im Islam anzuprangern, ohne dabei Rechtspopulisten wie die AfD zu bedienen?

    Ates: Mittlerweile habe ich mir angewöhnt, bei meinen Auftritten immer so etwas wie einen Werbeblock vorzuschalten: Nichts von dem, was ich sage, richtet sich pauschal gegen Muslime, gegen Türken, gegen Kurden. Ich distanziere mich von rechten Vereinfachern. Ich habe mittlerweile eine gute Antwort gefunden, auf alle von der AfD, die mich und meine Botschaften für ihre Zwecke missbrauchen wollen:

    +++Erst wenn die AfD bereit ist, mich als +++Kanzlerkandidatin aufzustellen, will ich glauben, dass sie mein Anliegen verstanden hat.
    (spiegel.de)

    ATES LÜGT AUCH IN DER BZ(SPRINGER VLG), DAß „ISLAMISTEN“ DEN

    KORAN NUR FALSCH BZW. RADIKAL AUSLEGEN WÜRDEN.

    DANN FASELT SIE NOCH VON ALLAH SEI DERSELBE GOTT, WIE DER JÜDISCH-CHRISTLICHE.

    BZ: Berlin streitet über die Frage, ob die Schlosskuppel ein Kreuz tragen soll. Ihre Position?

    ATES: Ich erlebe Deutschland als eher säkulares Land, ganz besonders in Berlin. Deshalb finde ich ins Auge stechende religiöse Symbole befremdlich – auch mit Blick auf die vielen Atheisten, die in hier leben. Das passt nicht in die Zeit.

    UND WANN SETZT SIE DAS MONDGOTT ALLAH-ZEICHEN AUF DEN KIRCHTURM?

    ETWAS SPÄTER GARANTIERT!
    DAFÜR FINDET DIE HINTERLISTIGE DANN SICHERLICH WIEDER BLENDWORTE!

    (EIN Mondkrater auf dem Mondgötzen Allah wurde nach Ibn-Rushd benannt.)

    ISLAMISCHE LÜGEN LÜGEN LÜGEN
    „Berliner Moschee für liberale Muslime: Wo der barmherzige Islam zuhause ist“
    tagesspiegel.de

  27. Kölle allah !

    Die islamische Umweltverschmutzung in NRW hat dramatische Ausmaße angenommen !

    Bei der Eröffnung dieses protzigen Bückbeter-Tempels wurde in einem Flyer zu einer Informationsveranstaltung über “ Islamisches Denken “ eingeladen!

    Daß so etwas widerspruchslos hingenommen wird, ja daß man diese muslimische Frechheit als Zeichen der Kooperationsbereitschaft bejubelt,
    zeigt, wie weit es mit der freiwilligen “ soumission “ (Unterwerfung) schon gekommen ist.

    Ob Kölle die Massen von friedlichen Muslimen, die gegen die Bösen in ihren Reihen demonstrieren werden, überhaupt fassen kann ?

    Warten wirs ab !

  28. Immer lese ich so niedlich von „Halbmond“. Das ist eine SICHEL!!!! Anschauen bitte.

  29. DIE HINTERLISTIGE SEYRAN ATES GAUKELT

    UNS WAS VOM BARMHERZIGEN ALLAH VOR

    WIRD SIE DEN PERVERSEN MASSENMÖRDER, ISLAMGRÜNDER MOHAMMED VERBANNEN?

    ODER ABDEL-SAMAD GEMÄß EINFACH SEINE VERBRECHEN UNTER DEN TISCH FALLEN LASSEN?

    AN HITLER, ÄH MOHAMMED WAR JA NICHT ALLES SCHLECHT???

    Sechs Mitgründer hat die Berliner Rechtsanwältin und Frauenrechtlerin für ihr Projekt gewinnen können. Die Moschee, die ihnen vorschwebt, muss erst noch gebaut werden.

    +++Deshalb haben sie zunächst diesen Raum angemietet,

    die Moabiter St.-Johannis-Kirche stellt ihn für ein Jahr zur Verfügung.

    +++Es handelt sich um einen ehemaligen Theatersaal.+++i n der Kirche???

    Leicht zu finden ist er nicht: rechts am Kirchenschiff vorbei zum Hintereingang, Treppe hoch in den dritten Stock, dem Geruch der frischen Farbe nach.

    WER ZAHLT??? WER SPENDET??? WER BEZUSCHUßT???

    Die Moschee soll allen Strömungen des Islams offenstehen. Sunniten, Schiiten, Aleviten, Sufis.

    Ates hält ihr Smartphone waagerecht, öffnet die App namens „Namaz Vakti“. Auf dem Display schwirrt ein Pfeil im Kreis, pendelt sich ein, zeigt exakt in Richtung Eingangstür. Ates sagt: „Dorthin werden wir beten. Da liegt Mekka.“

    +++Wahrscheinlich würde Seyran Ates jetzt hier nicht stehen,
    +++wenn Wolfgang Schäuble nicht wäre…

    Den vollständigen Text lesen Sie für 45 Cent im Online-Kiosk Blendle.
    http://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/berliner-moschee-fuer-liberale-muslime-wo-der-barmherzige-islam-zuhause-ist/19919994.html

    Die Anwältin lässt sich derzeit als Imamin ausbilden. Sie ist auch Autorin.

    Dieser Tage erscheint im Ullstein Verlag auch ihr neues Buch „Selam, Frau Imamin“.

    +++“Wir werden vonseiten unserer Moschee bald eine Großdemo für den Frieden, gegen den Terror organisieren.“+++
    https://www.morgenpost.de/berlin/article210889981/In-Moabit-eroeffnet-die-erste-liberale-Moschee.html

    WIEDER LÜGT UNS EINE EINE MUSLIMA DIE HUCKE VOLL:

    DENN LAUT KORAN IST SIE EINE APOSTATIN!!!

    DIE BISEXUELLE
    Seyran Ates ist gläubige Muslimin. Die fundamentalistischen Tendenzen im Islam empören sie. Doch die letzten Jahre haben gezeigt:

    Gegen diese Entwicklungen anzuschreiben reicht nicht aus. Deshalb hat sich Ates entschlossen, gemeinsam mit anderen Muslimen eine liberale Moschee in Berlin zu gründen.

    In Deutschland herrscht der türkische Staatsislam. Die meisten aktiven Imame haben ein gestörtes Verhältnis zur Religionsfreiheit, zur Gleichberechtigung und zum Recht auf Homosexualität.

    Sie predigen einen Islam von vorgestern ? mit der Folge, dass liberale Muslime bei uns heimatlos geworden sind. Daran möchte Seyran Ate? etwas ändern. Sie gewinnt Mitstreiter für die Gründung einer reformierten Moschee in Berlin und baut ein internationales Netzwerk von liberalen Muslimen auf.

    Sie lernt Arabisch und lässt sich in Istanbul zur Imamin ausbilden.

    Das engagierte Buch einer modernen Muslimin, die ihren Glauben leben will und sich nicht von patriarchalen Strukturen und den Dogmen der Strenggläubigen einschüchtern lässt. (AMAZON)

  30. Unheimlich witzig
    Das Ende der deutschen/europäischen Integration in den Islam ist der Baukran. lol

  31. „Integration ist halt anstrengend…“

    Die Musels „integrieren“ sich ins schwule Köln? Doch wohl eher nicht.

    Nicht nur, dass der Dom demnächst von der DITIB übernommen wird. Ist denn auch schon bekannt, wie die Kölner Hinterlader die Wahl zwischen Konvertieren zum Hetero-Mohammedaner oder Baumeln am Baukran kommentieren? Et kütt wie et kütt? Et hätt noch immer jot jejange?

  32. Der österreichische KURIER titelt:
    „Deutschland wurde durch Migration um einen Monat“verjüngt“
    Wie das deutsche Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte, betrug das durchschnittliche Alter Dank dem Zuwachs um rund 978.000 Menschen Ende des Jahres 44 Jahre und drei Monate. Ein Jahr zuvor hatte es noch bei 44 Jahren und vier Monaten gelegen.
    Was dem einzelnen Deutschen nicht möglich ist -die ewige Jugend- scheint der Nation zu gelingen.
    Auch beim Intelligenzquotienten haben Verbesserungen stattgefunden. Die überproportional vertretenen Akademiker (Syrische Atomtechniker, eritreische IT Techniker, nordafrikanische Mechatroniker ) trugen viel dazu bei. Dank ihren Kindern wird Deutschland bei der die nächsten PISA Erhebung Finnland überholen.
    Auch die Volksgesundheit-Fraktion jubiliert: der durchschnittliche Deutsche hat in einem Jahr 28 Gramm abgenommen und die Geissel Fettleibigkeit scheint vorerst auf diese Weise langfristig ihren Schrecken zu verlieren.
    Deutschland hat sich wieder einmal gegenüber seinen Nachbarn unsolidarisch verhalten und istvom Exportweltmeister heimlich auch zum Importweltweister aufgestiegen. Dies wird von den Nachbarstaaten angeprangert.

  33. ENDLICH! Der Hirnfurz Welke von der heute-show wird zukünftig nicht mehr die CL-Spiele moderieren.
    Gott sei Dank! http://www.focus.de/sport/videos/enttaeuschung-fuer-zdf-champions-league-blackout-im-free-tv-eine-laengst-ueberfaellige-entscheidung_id_7241467.html Ein A*schloch weniger im öffentlich rechtlichen Fernsehen, dass von der Materie sowieso keine Ahnung hat und seinen Verbalstuhlgang zukünftig nicht mehr absondern darf. Eine absolute win-win-win Situation für alle politisch inkorrekten Fußballfreunde in Deutschland.
    H.R

  34. OT

    Der Haupttäter von Mutti’s Goldstücken, der in Berlin einen Obdachlosen angezündet hat, ist zu zwei Jahren neun Monaten!! Haft verurteilt worden. Seine Spießgesellen haben sage und schreibe 9 Monate bekommen! Ich glaube, es hackt!

    Wenn eine Gruppe Deutscher sowas mit einem „Goldstück“ gemacht hätte, hätten sie bestimmt 12 Jahre Haft bekommen.

    Mei Ko*zeimer ist schon wieder voll ..

  35. Ich rate, Köln nicht zu besuchen. Den Dom kan man sich auf Fotos ansehen, das reicht. Wer ihn live sehen will, muss an zahllosen Bettlern, Antänzern und sonstigen Kroppzeug auf der Domplatte vorbei. Der Karneval in Köln ist eine Horrow- und Freakshow. Ansonsten bestimmen Nafris, Nescher und Zecken dort das Strassenbild von Köln. Der Rest von Köln ist nicht der Rede wert, man hat nach 45 keine Bausünde ausgelassen.
    Es gibt im Osten Deutschlands viel schönere Städte.

  36. „Islamwissenschaftlerin wünscht sich mehr weibliche Imame“…..

    das finde ich aber voll Gender-Feindlich…..

    die anderen Gender und Wolperdinger mit drei Hörnchen vornedran müssen auch noch vertreten sein.

    Bis die 72 (oder mehr ??) Gender in allen gesellschaftlichen Bereichen entsprechend gleichberechtigt vertreten sind, das wird eine Mammutaufgabe ! Das muß Schulz noch unbedingt in sein Wahlprogramm aufnehmen !!

    Da müssen alle gesellschaflichen Gruppen zusammestehen.

    Die Emanzipationswelle der Frau ist out. Es lebe die Gender – Welle.

    Alice Schwarzer ist out.

    Conchita Wurst übernehmen sie !!!

  37. Die Bausünden nach 45 gehen zu fast 100% vom Büro A.Speer jr. aus.
    Als Wiedergutmachung. HäHäHä.
    H.R
    zubetonieren das Schei§§haus am Rhein!

  38. Das Kölner Domradio freut sich: Deutschland verjüngt sich!
    Und zwar sorgen „Flüchtlinge“ für sinkendes Durchschnittsalter. „Für eine besonders deutliche Verjüngung sorgen vor allem die Flüchtlinge aus Afghanistan, Eritrea, Irak, Iran, Nigeria, Pakistan, Somalia und Syrien.“
    Aber eine Islamisierung findet angeblich nicht statt!
    Das Gute daran: Diese neuen Verjüngenden werden keine Kirchensteuerzahler werden und drehen hoffentlich den Multikultischwärmern in den Bischofsresidenzen den finanziellen Hahn endlich zu!
    https://www.domradio.de/themen/soziales/2017-06-13/fluechtlinge-sorgen-fuer-sinkendes-durchschnittsalter

  39. Ist das schon jemand aufgefallen, bis vor ein paar Jahren haben Medien über die vertriebenen Ureinwohner von Nordamerika und Australien geschrieben. Von den Stämmen im Urwald die man in Ruhe lassen soll. Bei Arte überschlug sich der Reporter als Bewohner der Arktis meinten sie wollen frei von äusseren Einflüssen bleiben. Ihre eigene Kultur bewahren.

    Und wir Deutschen?

    Entschuldigung, Deutsche gibt es ja gar nicht mehr, nur Menschen die hier schon immer leben. Eine Köterrasse ohne eigene Kultur.

  40. Bei jedem Selberdenker ist es anders – ich habe angefangen, meine eigene Birne zu benutzen, als ich durch Zufall erfuhr, dass der damalige OB Schramma mit DITIB still und leise den Bau des Köner Türkendomes ausgeklüngelt hatte. Jeder Kritiker war damals automatisch Naaahzie. Als man darüber nicht diskutieren konnte, waren das meine Anfänge bei einer gewissen Internetseite:

    http://www.pi-news.net/bald-nur-noch-holzkohledoener/

    Jetzt ärgert sich Schramma übrigens darüber, dass die Skepsis seiner Gegner völlig berechtigt war:

    http://www.rundschau-online.de/region/koeln/ex-ob-schramma-zur-ditib-darum-ist-das-projekt-zentralmoschee-in-koeln-gescheitert-25667814

  41. Berichtigung zu 19:45

    Köner klingt wie Döner 🙂
    Ich meine natürlich den „Kölner Türkendom“ (Was haben sie diese Bezeichnung damals gehasst!)

  42. Man könnte das Ding auch zu einer Kirche umbauen. Dann müßten Jesuiten und Opus Dei Leute dort sprechen und lehren. Unter der Führung von Gegenpapst Franziskus wird das aber umgekehrt ausgehen.

    Deshalb:
    Anti-NGO Gesetze gegen Vatikan, Imame der Türkei und Teilnehmer ausländischer Lobbyveranstaltungen für Politiker.

  43. Man überschlägt sich auch, die „Bereicherung“™ Tibets durch Han-Chines*innen anzuprangern, zu Recht.

    Aber die tibetische Kultur ist denen ja auch sympathisch, weil der Dalai Lama so nett kichert und gluckst.

    Unsere Kultur darf in deren Augen gerne verschwinden. Diese ganze linke Weltverbesserungsmischpoke hat nur einen Widerspruch: alle Kulturen sind nach deren Logik gleichwertig. Nur die Unsrige nicht.

  44. -> Köln unterm Halbmond <-

    DAS ist falsch!
    Das ERkennungszeichen ist eine Mondsichel. Der Halbmond sieht anders aus.
    Mit einer Sichel kann man Graqs abschneiden, kleine Zweige, Köpfe …….

    Es ist eine Sichel!

  45. Ich bitte die fehler zu vergeben, es gibt wohl leider keine Möglichkeit der Korrektur ……. ?

Comments are closed.