Tausende Fußballfans fanden sich am 24.6. zur bisher größten Anti-Islam-Terror-Demo in London zusammen.
Tausende Fußballfans fanden sich am 24.6. zur bisher größten Anti-Islam-Terror-Demo in London zusammen.

Ausgerechnet am 17. Juni wollte die muslimische Gemeinde in Deutschland ihren Gastgebern eindrucksvoll auf einer Großdemo in Köln zeigen, dass der islamische Terror nichts, aber auch gar nichts mit dem Islam zu tun hat. Köln wurde wahrscheinlich deswegen auserwählt, weil die erwarteten zehntausende Muslime eine kurze Anreise innerhalb des Kalifats haben würden, Köln den besten Platz für beschwingte Silvesterpartys zu bieten hat und der einheimische Erzbischof schon als Imam durchgehen könnte.

Nun, wie wir wissen, wurde das Ganze ein Flop. Eine Riesenblamage für Veranstalter und linksgrüne Ideologen, die einen Großteil der paar Hundert Teilnehmer stellten. Ein Reinfall auf ganzer Linie! Trotzdem berichteten die Staatsmedien eifrig über dieses Event und versuchten, irgendwie einen Erfolg herbeizureden. Aber PI fühlt sich der Wahrheit verpflichtet. Daher sei erwähnt, dass Muslime in Köln sehr wohl in der Lage sind, Großdemos zu veranstalten. Ja, dass muß man ihnen einfach zugestehen: Am 31.07.2016 demonstrierten bekanntlich bis zu 40.000 Rechtgläubige für ihren Sultan vom Bosporus…..

Schauen wir nach London

Dort fand letzten Samstag auch eine Demo gegen islamischen Terror statt. In der britischen Hauptstadt aber kamen über 10.000 Menschen, um friedlich zu demonstrieren. Nur waren das keine Muslime, sondern Engländer. Es versammelten sich tausende Fußballfans der verschiedenen Vereine am Ort des letzten Anschlages in London, um gemeinsam ein Zeichen gegen diese terroristische Ideologie zu setzen.

Und die Medien? Kein Wort. Natürlich nicht – weil es nicht ins Weltbild der linken und abhängigen Journaille passt.

Stellt sich die Frage, wo waren wir Deutschen in den Tagen nach dem Attentat in Berlin? Wahrscheinlich auf dem nächsten Weihnachtsmarkt, um uns bei Glühwein und Grog mal so richtig doll aufzuregen! Was wird passieren müssen, dass nicht nur montags in Dresden für unsere Kultur, Freiheit und Sicherheit demonstriert wird? (inxi)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

109 KOMMENTARE

  1. Damit der deutsch Schlafmichel aufwacht, müsste es einen riesigen Anschlag mit mehreren Tausend toten geben. Versteht mich nicht falsch, mir täte es um jedes Opfer leid, aber wenn nichts passiert, wird es auf lange Sicht viel mehr Tote geben.

    Ich bin mir allerdings nicht 100% sicher, ob das die Deutschen wirklich zum Umdenken bewegen würde, sie werden einfach durch die Mainstreammedien viel zu stark besäuselt.

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Merkel abgesetzt werden muss.

  2. Ich vestehe nicht: Hätten Anhänger von deutschen Fußballvereinen demonstrieren sollen, anstatt dass Mohammedaner das Nichtdemonstrieren demonstrieren? Irgendwie eine komische Logik.

  3. Hat nix mit nix zu tun….

    Zafer Senocak (türkischer Schriftsteller):
    „Auch wenn es die meisten Muslime nicht wahrhaben wollen, der Terror kommt aus dem Herzen des Islam, er kommt direkt aus dem Koran.“

  4. Wie soll das gehen, wenn die alle beim Biersaufen vor der Glotze sitzen?

  5. „….Es versammelten sich tausende Fußballfans der verschiedenen Vereine am Ort des letzten Anschlages in London, um gemeinsam ein Zeichen gegen diese terroristische Ideologie zu setzen.“

    Daß sich in Deutschland tausende Fußballfans versammeln, um gegen die hiesigen unsäglichen Zustände (Terror, Masseninvasion, Ausländerkriminalität etc.) zu demonstrieren, darauf warte ich schon lange vergeblich.
    In „weiser“ Voraussicht hatte Kind von Hannover 96 sich von hinten fotografieren lassen, um Rückgrat zu zeigen und um zugleich den Fans zu demonstrieren, wo´s lang geht!

  6. Da sehe ich schon eine Logik. Im Vereinigten Königreich gehen die Eingeborenen noch auf die Straße um gegen die eigene Schächtung zu protestieren. In der ehemaligen BRD tut sich da wenig, man dreht eher den eigenen Halsschlagader dem Metzger zu.

  7. „Es versammelten sich tausende Fußballfans der verschiedenen Vereine am Ort des letzten Anschlages in London, um gemeinsam ein Zeichen gegen diese terroristische Ideologie zu setzen.

    Und die Medien? Kein Wort. Natürlich nicht – weil es nicht ins Weltbild der linken und abhängigen Journaille passt.“

    + + + + +
    In der Tat. Sollte das tatsächlich stattgefunden haben – ich habe davon nirgendwo lesen können. Es kann auch nicht sein, dass ich es wegblendete, da ich mich speziell für den Fußballsport nicht interessiere. Denn ich „interessiere“ mich durchaus für die Ereignisse seit „9/11“, in kritischer Beobachtung dessen natürlich. Die Zusammenhangsetzung macht ein solches Ereignis, erführe man denn davon, durchaus interessant und vor allem relevant für mich.

  8. Nicht nur Fußballfans. Alle Deutschen gehören auf die Straße, um zu zeigen, dass wir den Moslemterror nicht länger hinnehmen werden.

  9. wenn in Deutschland tausende Menschen gegen den islamischen Terror demonstrieren würden,wäre der Aufschrei groß.
    Pauschal würde man diese Menschen als rechte Populisten in Medien und durch die Eliten verunglimpfen!

  10. Moslems waren doch nicht bei der Demo. Eher deren dumme Anhänger. Nützliche Idioten eben.

  11. Frau Kaddor, die ja eigentlich in der Öffentlichkeit nicht mehr auftreten wollte, weil sie beleidigt war wegen irgendwas, hielt es nun doch nicht mehr aus und wollte unbedingt wieder in die Medien. Also sollte die o. g. Demo her. Und dann hat sie die Männer von Ditib genervt, eine Woche lang. Immer und immer wieder, wie sie ja selbst sagte.

    Nun ist es kaum zu glauben, dass sie als „Islamwissenschaftlerin“ nicht auf die Idee kam, dass sie als Frau bei den moslemischen Männern von Ditib auf taube Ohren stoßen würde. Als Frau und dann noch ohne Kopftuch. Das muss man sich mal vorstellen! Das konnte ja nichts werden.

  12. Nun ja, es gab Hogesa in Köln. Die Teilnehmer wurden von der Polizei bereits bei der Anreise schikaniert und bei der Demo zusammengetrieben und eingekesselt. Solange die linksgrünen Verbrecher von den Blockparteien Deutschland regieren, werden Großdemos gegen den Islam hier nicht stattfinden können.

  13. TERRORBEKÄMPFUNG IN HOLLAND.
    In NL wie in der BRD gilt insbesondere für mohammedanische Terroranwärter das rechtsstaatliche Credo: Erst wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, deckt man ihn zu, und schon gar nicht früher!!

    Um für Fälle wie Merkels Gast Anus Amri gewappnet zu sein, schlägt Wilders vor den NL-Verschaffensschutz AIVD per Gesetz die Befugnis zu geben potentielle Terroristen nach Genehmigung des Innenministers ein halbes Jahr festsetzen zu können.
    Wilders: „‘Ik wil straks niet na een aanslag in Nederland in de krant hoeven lezen dat de dader “bekend was bij de diensten”, maar dat men er niks tegen kon doen,’ (Ich möchte nach einem Terroranschlag in NL nicht anschliessend in der Zeitung lesen müssen dass der Täter „den Behörden bekannt war “ aber man nichts gegen ihn hätte unternehmen können).
    Der D´66 Führer A. Pechtold stuft das Vorhaben als chancenlos ein, weil nicht im Einklang mit dem Rechtsstaat.
    Der Führer des CDA S. Haersma Buma meint man müsste Gefährder zwar aufgreifen können, lehnt Wilders Vorschlag dennoch ab.
    Die VVD von Premierminister Rutte betrachtet eine Festnahme ausschliesslich auf der Grundlange von Verdachtsmomenten des AIVDs als Willkür.
    Der Gesetzesentwurf von Wilders wird ab 19.00 Uhr im Parlament beraten, ist wohl aussichtslos weil er eben von Wilders stammt.
    http://www.elsevierweekblad.nl/nederland/achtergrond/2017/06/andere-partijen-zien-niets-in-terreurvoorstel-van-wilders-518178/
    Inzwischen versucht jetzt ein dritter Hampelmann in ´s-Gravenhage eine Regierung zu bilden.

  14. Leider ist der Deutsche“ michel“ rund um die Uhr damit beschäftigt die Kohle für seinen Auto Kredit zusammen zu kratzen,
    da bleibt für was anderes keine Zeit.
    Das ist vom System auch so gewollt!

  15. nicht ganz richtig..Von den ca. 300 Demoteilnehmern in Köln sollen ca. 30 Moslems anwesend gewesen sein.

    Der Rest kam aus dem rotgrünen Lager!

  16. Die 30 Muselmanen „light“ werden jetzt mit einer Fatwa belegt.
    😉

  17. Richtig! Solche Aktionen müssen vom obersten Imam befohlen werden!

    Wo sind wir denn hier?

  18. Keie Chance ,die BRD-Lemminge folgen der“ Mutti „und merken nicht wer vor dem Abgrund scharf abbiegt.

  19. #b.hoecke-fan

    Welcher „Terror“ denn? Ist doch alles schön BUNT, hübsch und easy-grooving
    ….hier……..fragen ‚Sie mal die Linksgrün-Antifanten…………die werden ihnen was erzählen……
    Die haben jüngst sogar höchstselbst eine „dolle Abreibung“ bekommen, von ihren „Bereicherungsgästen“…..erst recht ein Grund zum grooven……..und chillen……..nicht wahr?;-)

    Der Terror und die Gewalt haben nix mit dem Islam zu tun, wollten uns – einmal mehr – Moslem-Experten über den Islam aufklären…….
    Die scheinen die massgeblichen Suren glatt „überlesen“ zu haben, in denen Mohammed seine Jünger auffordert, den Ungläubigen den Kopf abzuschneiden…….
    Oder sie haben ihn gar nicht erst gelesen………wie so mancher Christ die Bibel noch nie gelesen hat…….
    Erzählen also nur Geschichten vom Hörensagen…….
    Wie man es dreht und wendet, im Ergebnis kommt immer dasselbe raus: Der Islam predigt Gewaltausübung, ausdrücklich, gegenüber den UNgläubigen……..
    Wieso immer wieder „Experten“, wie auch irgendwelche „Gutmenschen“ trotzdem behaupten, der Islam habe mit Terror und Gewalt nix zu tun, ist angesichts dieser – schrifttheoretischen -, und erst recht angesichts der brutalen, mittlerweile unzähligen, faktischen Belege für das Gegenteil, schlicht nicht nachvollziehbar.
    Wieso also sollte in Köln ein Moslem für etwas „demonstrieren“, von dem er selbst am besten weiß, daß es nicht wahr ist?

    Vielleicht gibt es Islam-„

  20. Wieso sollte ein Moslem auf die Strasse gehen, und gegen Terror und Gewalt seiner „verübt von seinen Brüdern und Schwestern“ demonstrieren, wo er doch weiß, daß der Islam genau dies fordert?

    Schon dieser Gedanke zeigt, daß diese Köln-Demo schon aus diesem Grund auf Sand gebaut war, Treibsand der übelsten Sorte gewissermaßen, da konnte man nur untergehen, selbst mit noch so linksgrün-ideologisiert-sektiererischer Realitätsverweigerung.

    Daß in London die Vereine ein Zeichen setzen wollten, spricht für sie. Vielleicht war ihre Hoffnung, daß der SPORT als Hintergrund ein positives Signal zu senden vermag……..

    In Deutschland sind die Menschen lethargisch………..wirken orientierungslos…………unmotiviert……..verunsichert………….vielleicht auch desinteressiert………wer weiß das schon so genau………….
    Ein gutes Zeichen ist das jedenfalls nicht…………für die Zukunft………..schon gar nicht, wenn man die Ergebnisse der letzen Landtagswahlen in Bedacht nimmt………

  21. Es sollte sich keiner mehr wundern das es in Berlinistan so ist wie es ist.
    Wie der Herr, so’s Ge·scherr

    Berliner Polizei blamiert sich in Hamburg
    Eigentlich sollten die Berliner Beamten helfen, den G20-Gipfel in Hamburg abzusichern, doch offenbar war ihnen der Aufenthalt in der Hansestadt nicht aufregend genug:
    In ihrer Unterkunft in Bad Segeberg sollen Angehörige von gleich drei Hundertschaften aus Langeweile exzessiv gefeiert haben und dabei erwischt worden sein.
    „Die Hamburger Polizei hat uns benachrichtigt, dass die Kollegen zurückgeschickt werden sollen.
    Es gibt Vorwürfe, dass die Kollegen in der Öffentlichkeit uriniert haben sollen.
    Es soll auch ein Geschlechtsverkehr in der Öffentlichkeit durchgeführt worden sein.
    Und eine Polizistin soll im Bademantel mit einer Dienstwaffe rumgefuchtelt haben.
    Dazu hat man viel Alkohol getrunken, war laut“, erklärt Thomas Neuendorf, Pressesprecher der Polizei Berlin, gegenüber Sputnik.
    https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20170627316348149-blamage-von-berliner-polizei-in-hamburg/

  22. Daß deutsche Fussballvereine für eine „rechtspopulistische“ Sache auf die Straße gehen ist doch aufgrund ihrer politisch-korrekten Vereinnahmung schon lange ausgeschlossen. Wenn sich die Kicker, genau wie die moralheuchelnden Schnulzensänger in getreuem Gehorsam oder aus der Angst vor gutmenschlichen Repressalien den „Kampf gegen Rechts“ auf ihre Fahnen geschrieben haben ist mit solchen Mitläufern des Systems doch kein Blumentopf zu gewinnen.
    Gerade in der Tatsache, daß jeder öffentlichkeitswirksame Ballverein oder publikumsabhängige Popschaffende brav die vorgestanzten Parolen gegen „Fremdenfeindlichkeit“ und Grenzkontrollen und für die unbedingte Hilfe für die sogenannten „Flüchtlinge“ in jede hingehaltene Kamera beten zeigt sich doch, wie der Zwang zum multikulturellen Massenwahn sich bereits in fast jede gesellschaftliche Nische eingenistet hat.
    Dieses hirnlose Fußvolk eines despotischen Regierungs- und Medienkartells dient der selbstzerstörerischen und psychopathologischen antideutschen Politik und kann man hierzulande für den Erhalt unserer Kultur und den Kampf um unser Land vergessen.

  23. Niemand hier hat was gegen Boateng.

    An Deiner Grammatik kannst Du noch arbeiten.

  24. Völlig OT
    Drei Hundertschaften der Berliner Polizei zur Sicherung des G20 wurden in einem Containerdorf/Flüchtlingsunterkunft in Bad Segeberg kaserniert mit fatalen Folgen. Polizisten aus NRW haben sich über den Krach aus der Berliner Behelfskaserne beschwert. Die Berliner sollen gemeinschaftlich gegen einen Zaun uriniert haben, der Zaun sei jetzt ein Totalschaden. Ein Polizisten-Pärchen sei beim Geschlechtsverkehr von Spannern im Freien gesehen worden. Eine Beamtin soll lediglich in einem Bademantel mit einer Waffe in der Hand auf einem Tisch getanzt haben. Die Vorgesetzten waren selbstredend dort nicht kaserniert worden, die feierten zweifelsohne sittsam auf der Reeperbahn.
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/vor-g-20-gipfel-eklat-um-berliner-polizisten-in-hamburg-geisel-fordert-aufklaerung/19984810.html

  25. „Beschämende Islam-Demo in Köln – Muslime habe kein Interesse, Flagge zu zeigen“

    Jetzt mußten Muslime die Karten auf den Tisch legen, und ihr
    wahres Gesicht zeigen, und offenbarten und entschieden sich dabei, durch ihre
    Verweigerungshaltung, gegen die Werte dieser Gesellschaft, in der sie noch angepasst Leben,
    obwohl es nicht ihrer Überzeugung entspricht, und sie sich als stumme
    Islamische Sympathisanten des Terror geoutet haben, obwohl dass keine neue Erkenntñis ist ….

    Die beschämend schwache Beteiligung an der Kölner Kundgebung ist ein augenfälliges Beispiel dafür, dass die hier lebenden Muslime offenbar nicht das geringste Interesse daran haben, öffentlich zu bekennen, auf welcher Seite sie wirklich stehen und die Verbrechen, die im Namen ihrer Religion begangen werden, vorbehaltlos zu verurteilen, und nur darauf aus sind, die Sozialen Vorteile zu nutzen, die ihnen diese Gesellschaft bietet, aber gleichzeitig, aus Ideologischen Gründen sich gegenüber dieser Gesellschaft verweigert ……

    Die Segnungen des Sozialstaates nimmt man selbstverständlich gern und reichlich in Anspruch, ebenso wie das Recht auf freie Meinungsäußerung. Letzteres vor allen Dingen, wenn es darum geht, ihrem großen Führer R.T.E. zu huldigen. Dann rennen sie zu Zehntausenden zu Kundgebungen in unsere Stadien, preisen die Politik der „harten Hand“ in ihrer Heimat und geben dem Kalifen von Ankara dann auch noch ihre Stimme, damit der dort noch rigoroser gegen Andersdenkende vorgehen kann. Diese Haltung bringt eine widerliche Feigheit und Verlogenheit zutage, genauso wie die Weigerung, sich von islamistischen Terroristen öffentlich zu distanzieren.

    Die Entscheidung war eindeutig!

    Das Argument, dass Muslime im Ramadan nicht Demonstrieren, ist an den Haaren herbei gezogen,
    und unglaubwürdig! Muslime bringen auch im Ramadan, im Namen des Islam, (über 1500 Menschen um,
    im Jahr 2017).

  26. Wenn ich mir aktuellen Wahlumfragen anschaue und sehe, dass die Blockparteien um die 90 % liegen, dann befürchte ich, dass es hier nix mehr wird!
    Die Michels sind satt und doof. Wie hat es einst Westerwelle bezeichnet: „spätrömische Dekadenz“
    Das Imperium Romanum ist untergegangen und hier wird es genauso kommen.
    Ich habe keine Hoffnung. Leider. Der letzte macht das Licht aus!

  27. http://www.lr-online.de/regionen/cottbus/Dritte-Anti-Fluechtlings-Demo;art1049,6056576

    Typischer Lügenpresseartikel. Mit Hetze gegen IB, AfD, Kleinreden der Teilnehmerzahl, (da sind auch Rechtsextreme dabei…)
    Großreden der tollen Gegendemo natürlich als „breites Bündnis“ gegen Extremismus und Fremdenfeindlichkeit, …
    Alles klar bei der Lügenpresse, es gibt ja bald Wahlen, da muss gegen missliebige Demonstranten mit Nazikeulen einschlagen und mit Rassismus – Kanonen schießen.

  28. Gestern und Vorgestern waren mindestes 10 Mittelmeer – Taxis vor Libyen unterwegs. Heute ist dort, 20 Kilometer vor Libyen nichts mehr los. Kannst Du selber kontrollieren unter : marinetraffic.com

  29. Nach dem Islam-Terroranschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt war es die grösste Sorge deutscher Regierungspolitiker und ihrer hörigen Mainstream-Medien, dass dieser Terroranschlag *den Rechten in die Karten spielen könnte*. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, nicht den Todesopfern und vielen Schwerverletzten galten die ersten Gedanken dieser Widerlinge, sondern dass der politische Gegner Kapital daraus schlagen könnte, menschenverachtender geht’s nimmer.
    Diese perversen Äusserungen werde ich nie vergessen, und seitdem verachte ich dieses Lumpenpack nur noch!

  30. Kein Anschlag ist groß genug, damit Michel die Schnauze voll hat.

    Nein, man muß ihm die Glotze, das Internet und das billige Fressen nehmen. Erst dann kommt die faule Sau vom Sofa…

  31. Schon wieder deutsche Flüchtlingshelfer(Schlepper)
    Illegale Migranten wollen Grenze stürmen – VIDEO
    Mehrere hundert Afrikaner haben in der Nacht auf Montag in Zusammenarbeit mit Flüchtlingshelfern
    aus Deutschland versucht, über die Grenze im italienischen Ventimiglia illegal nach Frankreich zu gelangen.
    Laut mehreren Medienberichten hatte der Bürgermeister der Stadt in Norditalien zuvor versucht,
    ein illegales Camp von illegalen Migranten zu räumen.
    http://www.unsertirol24.com/2017/06/27/illegale-migranten-wollen-grenze-stuermen-video/
    Wetten dass? Ard und ZDF nicht berichten werden?

  32. Moshe Zimmermann, neben Alfred Grosser und anderen einer der jüdischen Alibi-Antisemiten, äußert sich zur WDR-Antisemitismus-Doku:

    Antisemitismusexperte über Arte-Doku

    „Propaganda als Dokumentation“

    „Ausgewählt und ausgegrenzt“ identifiziere Antisemitismus mit Israelkritik, sagt Moshe Zimmermann. Es mangele der Doku an Ausgewogenheit.

    Mehr:

    http://www.taz.de/Antisemitismusexperte-ueber-Arte-Doku/!5421197/

  33. Die mutigen Männer die Deutschland hat sind einfach zu wenige. Und sie leben in der Tat gefährlich!

    Zuletzt werden sich auf den Straßen „Waschlappen“ und „Messermänner“ gegenüber stehen.
    Man wird nach der Polzei rufen und niemand kommt!

  34. Genau so ist das.

    Gegen den Terror des Islams zu demonstrieren, würde von den BRD Stasi-Organisationen als Nazi-Umtriebe ausgelegt.

    Und das ist so, weil die oberen Staatsetagen (und angeschlossene Medien-Bordelle, Kirchen, Gewerkschaften etc. ) mit linkischen Voll-Idioten und Berufsverbrechern besetzt sind.

    Klugheit musste dem Schwachmatentum weichen.
    Unsere politischen „Eliten“, das sind die Eliten für den Untergang unseres Landes und seines Volkes.

  35. Ist ja grauenhaft!

    Ich verstehe nicht, warum die westliche Welt nicht geschlossen in Syrien einmarschiert und den IS dort ausrottet.
    Und den Islam am besten gleich mit, weil aus dem sonst der nächste IS heraus wächst.

  36. at Niedergang
    Das sogenannte Volk wacht mangels Urteilskraft niemals auf, es wird immerzu geführt. Die Frage ist nur, von wem und in welcher Güte.
    Das zu begreifen, bedeutet zu erkennen, daß Lamentieren und Klagen nichts bringen- man muß aktiv werden, gesamtgesellschaftlich aktiv werden. Das ist natürlich riskant in totalitären Systemen, und auf ein solches steuern wir nicht zu, wir sind schon mittendrin und es wird von Woche zu Woche schlimmer werden.
    Viele Tote wird es geben, weil tatsächlich diverse Kräfte davon träumen, die Weltbevölkerung massiv zu reduzieren. Um einige Milliarden insgesamt, in Europa um mindestens 200-300 Millionen. Vor allem geht es in Europa darum, die intelligenten Völker auszurotten und schwer in ihrer Intelligenz reduzierte Völker anzusiedeln. Der ganze Plan ist durch und durch faschistoid und grottenpervers, erdacht von Geisteskranken, durchgeführt von Geisteskranken.
    Es wird viele Eskalationen geben durch die moslemischen Einwanderer, was absolut gewollt und geplant ist, denn es ist hinlänglich bekannt, daß massive moslemische Einwanderung immer zur Unterwanderung der Gastgebernation führt, bis zu deren Auslöschung. Es wird die Gegenwehr der europäischen Einheimischen geben, und man wird ihnen dann vorwerfen, ‚daß die Nazis es wieder getan haben wie damals mit den Juden‘, und dann wird man mit aller Gewalt gegen die Einheimischen vorgehen.
    Wenn die Russen uns retten sollten (weil sie uns brauchen) durch eine Besatzung, zumindest den alten östlichen Teil, dann wird auch das nicht ohne Blutverrgießen ablaufen, sollten sie es nicht tun und die Washingtoner Strippenzieher ihren Wahnsinnskrieg gegen Rußland durchziehen, dann wird Deutschland atomar ausgelöscht, der größte Teil Frankreichs auch, sicher auch Holland und Belgien, und dann ist Europa auf lange Sicht unbetretbar, und die Europäer sind als Ethnie Geschichte. Dann gäbe es nur noch die Japaner als intelligentes Volk, und die Welt triftet global ins Mittelalter zurück. Auch in den USa ist der Durchschnitts-IQ nur 85- was aus denen ohne europäische Einwanderung werden würde, das sieht auch nur düster aus. China würde dann Weltmacht. Das Horroszenario Atomkrieg steht als Möglichkeit tatsächlich im Raum, weil Rußland sonst keine andere Möglichkeit der Abwehr der amerikanischen Invasion hätte.
    Und selbst wenn ’nur‘ die Einwanderung von 1-2 Millionen Afrikanern und Orientalen pro Jahr so weitergeht, geht Europa als Kulturnation unter und wird ein Ort des Wahnsinns und des Schwachsinns.
    Alle Europäer müßten jetzt so viele Kinder wie möglich zeugen, und ihre Bildung selbst in die Hand nehmen. Und vor allem: ihre kulturellen Wurzeln pflegen! In jedem alten Märchen ist großes Wissen und Liebe zur eigenen Kultur verborgen, in jedem alten Volkslied sind Heimat und Zukunft verwoben. Das Leben ist in Europa so gut gewesen, weil Europäer hier lebten. Und die Deutschen waren, und sind es zumindest noch, eines der lebendigsten und klügsten dieser Völker. Denken Sie nur, wieviel die Deutschen seit 1914 erlitten haben, und noch immer sind sie wohlhabend, stellen 50 % aller Patente weltweit und aller Nobelpreise. Was für ein großartiges, lebenstüchtiges Volk!

    Der deutsche Schlafmichel… – schaun sie nur nach Frankreich, was aus den leidenschaftlichen Franzosen geworden ist. Die schlafen noch viel fester als wir- ihre Vorstädte brennen, es gibt dutzende muslimische No-Go-Gebiete und eine Wahnsinnskriminalität überall, trotzdem wählen die Franzosen jene, die den Wahnsinn noch weiter vorantreiben und nicht jene, die ihn beenden würden. Was ist los mit denen?
    Blättern sie zurück zum ersten Weltkrieg- da zogen deutsche und französische Männer oft nur zu leidenschaftlich und patriotisch in den Krieg- z. Bsp. ein Großteil der intellektuellen deutschen Avantgarde war damals voll dabei und starb dann ganz flott im Granatenhagel. Ein Krieg, der ihnen per Massenmanipulation von der Hochfinanz aufgedrückt wurde. Sie durchschauten das oft nie, das Gejammer war dann so groß… wie geht das nur?
    Eben wie in unserer Zeit, indem die Herrschenden alle Register der Falschinformation und der Verhetzung ziehen. Das ist unendlich wirksam. Und wer überleben will, muß sich zwar dem entziehen, was das Volk nie kann, der muß aber auch fit sein und materielle Reserven haben, um nicht nur Straßenkampf zu überleben, sondern eventuell auch fliehen zu können.
    Die eigene Gesundheit zu pflegen- das ist auch so etwas, was jeder tun kann.

  37. lorbas 27. Juni 2017 at 19:10
    22.08.2015,

    Nicht nur Duisburg betroffen

    No-Go-Areas in Deutschland: In diese Viertel traut sich selbst die Polizei nicht

    http://www.focus.de/politik/deutschland/nicht-nur-duisburg-betroffen-no-go-areas-in-deutschland-in-diese-viertel-traut-sich-selbst-die-polizei-nicht_id_4895620.html
    ——————————————————
    Der „beschönigende“ Artikel ist zwei Jahre alt und noch vor dem Asyltsunami, das sieht derzeit viel dramatischer aus.
    Danke Frau Merkel, sie haben es geschafft, was?

    Das Leben, wie wir es kannten in ein Chaos zu verwandeln.

  38. Es gehen ja schon seit Jahren tausende Menschen gegen den Islam („islamischer Terror“ ist doppelt gemoppelt wie „weißer Schimmel“) auf die Straße. In Dresden. Und die werden, wie es nicht anders zu erwarten war, von der Staatspropaganda verteufelt.

  39. Das wäre schon mal ein guter Ansatz. Wobei ich „asylbetrügend islamisch“ als Pleonasmus sehe.

  40. Tja…das ist mein London. Wer wissen will, wie DFens aussieht. Ich bin zu sehen. Kein Witz. Irgendwo zwischen Minute 5 und Minute 7. Viel Freude beim finden. (Hehe)

    Hier auch ein dringendes Filmchen. The best off Ewigkeiten. 5 Minuten, die ich dringend empfehle. Geht erst langsam los…aber dann. Wer das nicht kennt, hat die Welt verpennt. AfD-Abgeordnete stellen Plakatzerstörer von der Antifa. Auf dem T-Shirt des Würstchens: „Wir wollen das System nicht verändern. Wir wollen es zerstören.“ Viel Spaß:

    Der Täter trug ein T-Shirt mit der Aufschrift: „Wir wollen das System nicht verändern. Wir wollen es zerstören.“

    https://www.youtube.com/watch?v=xBCQVm6G28g&feature=youtu.be

  41. Afghane wirft schwangere Verlobte aus 2. Stock:

    http://www.krone.at/oesterreich/nachbar-die-frau-hat-so-verzweifelt-geschrien-aus-fenster-gestossen-story-576049

    Fällt wohl unter „kulturelle Eigenheiten“, genauso wie der Autoschleifer. Es wird nicht mehr lange dauern, dann werden deutsche oder österr. Gerichte solche „Einzelfälle“ an ein Scharia-Gericht weitergeben, dass dann die Frauen schuldig sprechen und die Täter laufen lassen wird (siehe vergewaltigte Frauen im Islam, weil sie sich nicht verhüllt haben, oder ermordete, weil sie ihrem Besitzer nicht gehorsam waren).

  42. Bei denen reicht es nur kleine Frauen auszupfeifen.
    Beim Helene Fischer Pfeifkonzert waren sie alle dabei!

  43. Deutschland wird abgeschafft. Bei diesen Versagern in Uniform wird es früher oder später zur Gründung von „robusten“ Bürgerwehren kommen.

  44. Muselmanen demonstrieren nicht während des Rammeldam – aber ein paar Kuffar abmurksen geht immer!

  45. So mancher sollte sich statt eines Autos mal lieber eine Fibel kaufen, die die Grundregeln unserer deutschen Grammatik und Rechtschreibung vermittelt.
    „Autokredit“ heißt es bei uns. Die Deppen Lücke gehört ausgerottet, mit Stumpf und Stil. Und wenn es nicht anders geht, dann muß im Deutsch Unterricht eben wieder der Rohrstock eingeführt werden.

  46. Und Moshe Zimmermann „mangelt“ es anscheinend an Gehirnzellen. Shalom!

  47. Vielleicht sollten die deutschen Waschlappen lieber nach „Mutti“ rufen ..
    😉

  48. Eine Demo von Islam-Anhägern gegen den Islam-Terror wäre ja in etwas so als wenn Autofahrer für die Reduzierung der Anzahl Verkehrstoter demonstrieren würden, oder so als wenn Fischer für die Reduzierung des Beifangs demonstrieren würden. Keiner demonstriert gegen etwas, das nun einfach mal dazugehört und als unvermeidbar angesehen wird. Dem Islam kann man allerdings im Gegensatz zu den anderen Beispielen vorwerfen, dass es sich dort um Vorsatz und nicht um unbeabsichtigte Unfälle (von Geisterfahrern abgesehen) handelt.

  49. „Stop der Kriegstreiberei – Hin zu Frieden!“
    „Abschaffung des Zins- und Zinseszins-Systems!“
    „Beendigung des Einflusses finanzstarker Lobbyisten auf die Politik!“

    Klingt mir zu sehr nach „Die Linke“. Diese Forderungen haben mit Patriotismus eher nichts zu tun, sag ich mal. Und Die Zinsen für Sparer hat der gute Herr Draghi ja bereits abgeschafft.

    Geht’s vielleicht auch mit realistischen Forderungen?

  50. „Da draussen verwandelt sich alles langsam in Scheisse“

    Sam Neill in „Die Mächte des Wahnsinns“ 1994

  51. Vielleicht gibt es ja eine ganz einfache Erklärung: Berliner Polizisten halten ihren Job nur noch unter Drogen aus.

    Aber seltsam, dass man keine Polizisten verkleidet mit Polizeiuniformen aus den späten 30er oder frühen 40er Jahren des vorigen Jahrhunderts gesehen hat. Müssen jetzt nicht auch alle Polizeipräsidien nach entsprechenden Devotionalien durchsucht werden? Der Innenminister scheint seinen Laden ja im Vergleich zu unserer Verteidigungsministerin richtig schleifen zu lassen.

  52. Bei einem entsprechenden Vorfall („…müsste es einen riesigen Anschlag mit mehreren Tausend toten geben“) würde sicherlich nur der Innenminister wegen Unfähigkeit abgesetzt, oder wahrscheinlich nicht mal der, sondern ein Polizeipräsident. Merkel würde für Gelasssenheit und ein Zusammenrücken eintreten und vor allem dafür, dass solch ein Vorfall nicht instrumentalisiert wird.

  53. Bei diesen Anti-Islam-Terror-Demos sind nur so Wenige, weil diese Demos nicht ausreichend mit LKW-Sperren abgesichert werden.

  54. Guter Kommentar eines British lads:
    „A little revolution is a healthy thing every now and then. And it’s HIGH time that we Brits take our country back and show the world that it CAN be done. We don’t want violence? But it’s the only thing these Muslim fuckers will ever understand. If they won’t leave OUR country of their own free will? Then we’ll send them to meet Allah!! Deus Vult motherfuckers. Your day is coming……And soon!?“

    Amen!

  55. Guter Kommentar eines British lads:
    „A little revolution is a healthy thing every now and then. And it’s HIGH time that we Brits take our country back and show the world that it CAN be done. We don’t want violence? But it’s the only thing these Muslim fuckers will ever understand. If they won’t leave OUR country of their own free will? Then we’ll send them to meet Allah!! Deus Vult motherfuckers. Your day is coming……And soon!?“

    Amen!

  56. Guter Kommentar eines British lads:
    „A little revolution is a healthy thing every now and then. And it’s HIGH time that we Brits take our country back and show the world that it CAN be done. We don’t want violence? But it’s the only thing these Muslim fuckers will ever understand. If they won’t leave OUR country of their own free will? Then we’ll send them to meet Allah!! Deus Vult motherfuckers. Your day is coming……And soon!?“

    Amen!

  57. „A little revolution is a healthy thing every now and then. And it’s HIGH time that we Brits take our country back and show the world that it CAN be done. We don’t want violence? But it’s the only thing these Muslim fuckers will ever understand. If they won’t leave OUR country of their own free will? Then we’ll send them to meet Allah!! Deus Vult motherfuckers. Your day is coming……And soon!?“

    Amen!

  58. Nur mit intensivsten Rucksack-Kontrollen und LKW-Sperren würden sich mehr Leute bei diesen Anti-Terror-Demos einfinden.

  59. „A little revolution is a healthy thing every now and then. And it’s HIGH time that we Brits take our country back and show the world that it CAN be done. We don’t want violence? But it’s the only thing these Muslim fuckers will ever understand. If they won’t leave OUR country of their own free will? Then we’ll send them to meet Allah!! Deus Vult motherfuckers. Your day is coming……And soon!?“

    Amen!

  60. „A little revolution is a healthy thing every now and then. And it’s HIGH time that we Brits take our country back and show the world that it CAN be done. We don’t want violence? But it’s the only thing these Muslim f*ckers will ever understand. If they won’t leave OUR country of their own free will? Then we’ll send them to meet Allah!! Deus Vult motherf*ckers. Your day is coming……And soon!?“

    Amen!

  61. @MOD
    Bitte die 3 doppelten Kommentare löschen.

  62. Prima Sache, das. Wenn man weiß, dass es in London mehr als zehn, z.T. traditionell tödlich verfeindete Fan-/Hoolgruppen gibt, ist das ein bemerkenswerter Auftritt. Weiße, Schwarze, Juden, Asiaten demonstrieren GEMEINSAN ohne jeglichen Krawall gegen diesen uns überflutenden Wahnsinn. Hammerrespekt!

    In der BRD wird man so etwas leider nicht mehr erleben, denn der deutsche Schlafmichel wacht erst dann aus der Vollnarkose auf, wenn das Schächtermesser über die eigene Kehle fährt.

    Von daher, das Endspiel steht bevor, stehend sterben oder kniend leben. Eine andere Alternative sehe ich in Buntland nicht mehr.

  63. Mit dem Artikel soll doch einfach deutlich gemacht werden, dass deutsche Fußballfans (sozialistische) Deppen sind – nicht nur die von St. Pauli!

    Ich kann mich noch an den Beginn der Flüchtlingskrise erinnern, als alle ganz toll fanden, dass junge männliche „Geflüchtete“ umsonst ins Stadion durften und überall auf den Rängen wurde auf Plakaten Solidarität gezeigt – organisierte Solidarität von Fangruppen. Erst vor kurzem kritisierten Leipziger Ultras – überall als Komerzfans gehaßt, weil Anhänger eines Plastikvereins – den Club-Boss Mateschitz öffentlich aufgrund seiner Aussagen gegen Masseneinwanderung, die Bremer Ultras sind sowieso links und die Dortmunder machen jede Saison etwas im abgelutschten „Kampf gegen rechts“, indem zum Beispiel „rechte“ Fans geoutet und diffamiert werden.

    Gut, auch in England gibt es Anti-Rassismuskampagnen, aber dort sind es eben nicht die Fans, die das tragen! Und solche Eiferer (ja, unter den Fans) wie in Deutschland gibt es dort erst recht nicht, weil die auf der Insel größtenteils eben keinen an der Klatsche haben!

  64. @jeanette

    Ja, das war so typisch… und mutig! Dieses paranoide „Wir wollen keinen Kommerz“, obwohl es nur Unterhaltung ist. Dann hört doch weg und holt Euch ein Bier!

  65. Es demonstrieren doch jeden Montag tausende gegen die Islamisierung! Und Du weißt auch, dass die richtig einen auf die Nase bekommen in Sachen Kritik… seit 2 Jahren von höchster Stelle!

  66. Vielfalts Pinsel, sie Mecker Onkel. In den Schulen ist man froh, wenn zumindest ab und zu Artikel verwendet werden. Ich geh jetzt Bett. Gute Nacht Deutschland

  67. Wenn man Köln ehren würde, indem man es zur „Willkommenshauptstadt der Schlüpferstürmer“ kürt, kämen bestimmt mehr Interessenten.

  68. Vielleicht hatten die drei Hundertschaften einfach die Schnauze voll, für die (deutschen) Polit-Vollhonks die Rübe hinzuhalten, um dann auch noch nicht nur im Stich gelassen, sondern auch noch an den Pranger gestellt zu werden. Irgendwie kann ich sie auch verstehen.

  69. dem establishment der sogenannten schickeria die hier die meinungsführerschaft hat muss klar gemacht werden,dass sie die ersten sind,denen es an den kragen geht wenn der staat beginnt zu kippen.

    den grössten „mehr von den goldstücken“krakeelern nuhr,niedecken,schweiger,klebers,reschke,roth,özdemir….et,etc,etc.

    moslems schauen kein kabarett,moslems gehen in keine kulturelle veranstaltung,moslems gehen nicht ins kino,moslems wählen nicht grün und schauen schonmal garnicht die öffentlich rechtlichen,auch wenn sie noch so schön arabisch untertitelt sind.

    und das muss den „aber wir waren doch so gut zu euch“dummnaivlingen in die hirne eingehämmert werden.
    keinerlei dankbarkeit,kein „bonus“ dafür das,ihr es wart,die den einfall völlig fremder kulturen ermöglich habt.

    kein“flüchtling“ wird auf deutsche unterhaltung umsteigen,keiner ,wir leben im internetzeitalter das macht den sowieso schon völlig nutzlosen integrationsschwachsinn zur völligen farce.
    solange nicht der geringste druck besteht sich an die neue kultur anzupassen,sehen die neuankömmlinge keinerlei sinn darin sich für das vorhandene schlarafia zu bedanken,oder mit daran zu arbeiten das diese „neue,bessere multikultination“entsteht.

  70. Das wird nicht passieren, vergessen sie es !
    Deutschland tut sich schon schwer, einen Illegalen Schüler, wie in Nürnberg passiert, abzuschieben.
    Von den ca. 500.000 + X Illegalen und „Gefährdern“, die sich hier aufhalten, ganz zu schweigen.
    Wenn die AFD bei der nächsten BTW 15 % bekommt (was ich im übrigen nicht glaube), wird sie auch nichts entscheidendes -was eine schnelle Abschiebung der Illegalen betrifft- bewirken können,
    oder vielleicht doch ?
    Auf jeden Fall wird das Merkel-Monster wieder Kanzlerin, dann ist der Käse sowieso gegessen.
    Man muß das, trotz aller Wut im Bauch, realistisch sehen.
    ——Goodbye Germany —-

  71. Diese Islamdemo war ein absoluter Rohrkrepierer. Um Frauen anzutatschen kommen tausende. Um Erdowahn zu huldigen kommen tausende. Besser kann man die Haltung dieses Islamgesindels nicht darstellen. Wer das nicht kapiert hat eine vollschatten. Reagiert drauf und wählt AfD !

  72. Sorry, für das Wort Gesindel. Steht einem Köderrassemenschen ja nicht zu. Also mit Islamgläubigen ersetzen.

  73. wanda. In seiner Schonungslosigkeit sehr gute Darstellung unseres düsteren Niedergangs.
    Wenn es nicht bald zu einer massenbewegten Abkehr von der praktizierten Lüge des Multikulturalsimus, des Diktats der verlogenen „Political Correctness“ und der Ausschaltung seiner Verursacher kommt, wird Ihr beschriebenes Szenario verheerende Wirklichkeit werden.

  74. England wird noch viel Freude mit den zugewanderten Fachkräften haben

    Eine rationale Erklärung, warum die Engländer die mohammedanische Masseneinwanderung erlaubt haben, gibt es eigentlich nicht. Bedienten sie sich doch selbst der mohammedanischen Minderheit in Indien, um die hinduistische Mehrheit niederzuhalten. Und daß sich die Mohammedaner und Christenmenschen nicht sonderlich gut vertragen, sollten die Engländer eigentlich seit den Tagen von Richard Löwenherz wissen. Daher verwundert es nicht, wenn beispielsweise schon heute mehr in England wohnhafte Mohammedaner für die mohammedanischen Glaubenseiferer von Isis in Syrien und Mesopotamien kämpfen als Mohammedaner im englischen Heer Kriegsdienst leisten. Auch strecken die örtlichen Eiferer in London schon mal einen englischen Soldaten auf offener Straße nieder, weil die Engländer ihrerseits mohammedanische Länder angreifen würden. Und da der mohammedanische Bevölkerungsanteil rasant wächst, so werden die Engländer zukünftig noch viel mehr Freude mit ihren zugewanderten Fachkräften haben.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  75. Auch in Deutschland wäre sehr wohl ein großes Potential für solche Demonstrationen vorhanden. Allerdings haben die Linken die Herrschaft über die Straße an sich gerissen. Wer von den ganz normalen Bürgern will sich denn den Lärm und das Chaos antun, das die Linken bei ihren Gegendemos veranstalten? Oft ist ein Zugang zur Demo gar nicht mehr gewährleistet, weil die Polizei alles absperrt. Was die RAF damals mit Gewalt erreicht hat, erreichen die Linken jetzt mit ihren Gegendemos, denen man nicht genug entgegensetzt.

    Auch in London gab es Gegendemos. Sie waren aber räumlich so weit von dieser großen Anti-Moslem-Terror-Demo getrennt, daß es durch sie keine Behinderung gab. Das wäre auch in Deutschland möglich, aber die Politik will es wahrscheinlich nicht (warum? Eben damit solche Demos keinen großen Zulauf haben) und die Polizei darf es nicht, denn sie ist der Politik unterstellt. Und die ist nun einmal hirnrissig bei uns.

  76. Nur ein Anschlag, der ihn unmittelbar selbst betrifft, vermag den Schlafmichel aufzuwecken. Nur, dann ist er tot und kann nicht mehr wach werden. Wenn es nicht alles so traurig wäre, könnte man noch drüber lachen

  77. Im Kampf gegen rechts ist der deutsche Schlafmichel besonders stark. Und fast ganz Deutschland macht noch mit. Da muß man auch dabei sein. Denn, was viele machen, das kann nicht falsch sein.
    Und Ketten bilden, von Belgien nach Deutschland, gegen Atomkraft, da ist er auch stark !

  78. Wie siehts da eigentlich mit dem Bild eines Beamten in der Öffentlichkeit aus, da müßte es eigentlich Entlassungen, oder zumindest Diszlinarverfahren en Masse geben. Spielt wohl alles keine Rolle mehr ?
    Was für ein verrotteter Staat und sein Staatsdiener. Langsam nähern wir uns Sodom und Gomorrha bedenklich.

  79. In totalitären Sytemen hat es immer ein paar tote Regierungsmitglieder gegeben…..
    Und ein paar die sich dazu entscheidend beitrugen…….

  80. at vogelfreigeist

    Jeder, der sich nicht für irgendwelche Piolitikspielchen opfern will, der sollte seine Flucht aus Europa für 2019/20 fest vorbereiten.
    Und nicht vergessen: jene Kräfte, die diesen absoluten Krieg wollen, wollen die Urbevölkerung Europas auslöschen,
    diese enorm intelligente Menschenmenge, die gehörig Widerspruchsgeist aufbauen K A N N! Deswegen sollen ja die Volldeppen des Orients und Afrikas hier angesiedelt werden- und NUR deswegen! Und nicht weil sie so schön und so arbeitsam sind- nein, einzig wegen ihrer geistigen Beschränktkeit und ihrer folglichen seelischen Verkommenheit.
    Jene, die das wollen, wissen nicht, was sie tun- sie gehören in eine geschlossene Anstalt. Aber leider kommt die Gülle über uns. Und nun laufe wer kann!

Comments are closed.