Von Michael Stürzenberger | Nachdem sich die islamischen Terror-Anschläge in Europa jetzt geradezu inflationär häufen, ist es höchste Zeit, der Ursache für die Radikalisierung von Moslems öffentlich auf den Grund zu gehen. Bisher wurde nur an den Symptomen herumgedoktert, indem man bereits fanatisierte Moslems zu überwachen versuchte. Da bis jetzt von etablierten Politikern die Erkenntnis hartnäckig verweigert wird, dass der Islam für den Terror verantwortlich ist, kann auch das Problem selbst nicht behoben werden. Ohne die Tötungsbefehle des Korans würde kein Moslem einen Terror-Anschlag auf sogenannte „Ungläubige“ verüben, bei dem er selber auch noch den eigenen Tod ganz bewusst in Kauf nimmt.

180 mal kommt im Koran das Wort „töten“ vor

Politiker, Journalisten und Kirchenfunktionäre sollten endlich den Mut finden, die Wahrheit öffentlich auszusprechen: Der Koran ist im völligen Gegensatz zur Geschichten erzählenden Bibel ein zeitlos gültiges Befehlsbuch, in dem an 27 Stellen klare Tötungsanweisungen stehen. 180 mal kommt im Koran das Wort „töten“ vor – kein einziges Mal davon in allgemeiner Verbotsform – und in 206 Passagen geht es um Gewaltanwendungen gegen „Ungläubige“. Dies alles sind nach islamischer Auffassung direkte Worte ihres Gottes Allah, an denen laut Koran kein Zweifel bestehen darf. Das macht den Islam so brandgefährlich.

Daher gibt es weltweit auch dutzende islamische Terrorbanden und zehntausende Moslems, die bereit sind, für ihre Ideologie zu töten und getötet zu werden. Schließlich wird ihnen dafür laut Sure 9 Vers 111 das Paradies versprochen, in dem ihnen gemäß Mohammeds Verheißung 72 Jungfrauen für ewige Freuden zur Verfügung stehen. Dies wird seit 1400 Jahren fest geglaubt und daher haben auch seit dem Jahr 632 n. Chr. todesverachtende Islam-Armeen 56 andere Länder überfallen und ihnen in einem der erfolgreichsten Kriegszüge der Menschheitsgeschichte ihre Ideologie aufgezwungen.

Politiker nehmen Islam aus der Verantwortung für Terror

Aber immer noch nehmen Politiker wie kürzlich auch der Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble den Islam aus der Verantwortung für den Terror. Diese öffentliche Verharmlosung ist nicht nur faktisch völlig falsch, sondern stellt auch eine brandgefährliche Vertuschung des Problems dar. Solche Politiker sind ein Sicherheitsrisiko für unser Land, was ich auch in meiner Rede am Pfingstmontag bei Pegida Dresden so formulierte:

Es ist höchste Zeit, dass die Tötungsbefehle des Korans von islamischen Autoritäten für unwirksam erklärt werden. Die Partei „Die Freiheit“ hat dies bereits im Jahr 2013 in ihrer Forderung auf eine Verzichtserklärung für alle verfassungsfeindlichen Bestandteile des Islams formuliert. Diese Forderung müsste das Innenministerium allen islamischen Verbänden, Organisationen, Moscheegemeinden und Koranschulen vorlegen. Wer sie nicht unterschreibt, ist anschließend wegen Verfassungsfeindlichkeit zu verbieten. Auf diese Weise könnte in Deutschland eine Entschärfung des Islams oder eben bei Nichterfüllung auch eine erfolgreiche De-Islamisierung erfolgen.

Forderungen kommen auch aus dem islamischen Umfeld

Mittlerweile kommen ähnliche Forderungen sogar aus dem islamischen Umfeld, sei es von „Post-Moslems“ wie Hamed Abdel-Samad oder auch vom Islamwissenschaftler Dr. Abdel-Hakim Ourghi von der Pädagogischen Hochschule Freiburg. Ourghi erklärte vergangene Woche bei einem Vortrag in der Münchner Volkshochschule (Foto unten), dass die medinensischen Gewaltverse aus dem Koran für ungültig erklärt werden müssten. Ein ausführlicher Bericht hierüber folgt in Kürze auf PI.

Gernot H. Tegetmeyer, Teamleiter von Pegida Mittelfranken und zweiter Vorsitzender des fränkischen Kultur- und Integrationsvereins, konkretisierte in seiner Dresdner Rede am Montag die Maßnahmen, die seiner Vorstellung nach jetzt im Einzelnen durchzusetzen sind: Unter anderem Überwachung aller Moscheen, Aufkündigung aller Staatsverträge mit islamischen Organisationen, Einreisestopp für Moslems und Verbot von moslemischen Rockergruppen, da sie die Speerspitze der Islamisierung seien:

Bei all diesen konsequenten Forderungen gilt es immer zu bedenken, dass sich die Islamkritik ausschließlich an die gefährlichen Bestandteile der Ideologie und nicht an die Menschen richtet. Es darf keine Pauschal-Verurteilung gegenüber dem einzelnen Moslem geben, da sich manche überhaupt nicht mit ihrer Religion beschäftigen. Völlig selbstverständlich ist auch, dass die patriotische Widerstandsbewegung absolut gewaltfrei agiert, zumal sie körperliche Aggressivität weder gegen Personen noch gegen Sachen nötig hat, da schließlich alle Argumente auf ihrer Seite stehen. Im Gegensatz zu Linksextremisten, nationalen Sozialisten und radikalen Moslems, die ihre totalitären Vorstellungen häufig mit Gewalt umzusetzen versuchen.

Zeit für eine De-Islamisierung Europas gekommen

Lutz Bachmann stellte am Montag fest, dass der Islam seinen Krieg gegen Europa verstärke, was ganz klar eine Ausführung der Tötungsbefehle des Korans sei. Daher sei jetzt die Zeit für eine De-Islamisierung Europas gekommen. Er sprach die Legitimation der Bezeichnung „Islamist“ ab, denn es seien vielmehr Moslems, die die Lehre des Islams exakt so befolgen, wie sie im Koran gelehrt werde:

Siegfried Daebritz beschrieb diesen Krieg in Europa als von der Gegenseite mit einer unfassbaren Brutalität geführt, wie es jetzt auch in London zu sehen gewesen sei: Die Killer seien aus ihrem Fahrzeug ausgestiegen, mit dem sie zuvor Menschen überfahren hatten, um in aller Seelenruhe weiteren unschuldigen Opfern auf der Straße mit Messern die Kehlen durchzuschneiden. Die Bürger seien das Kanonenfutter einer Willkommens-Politik und der Unterwerfung unter eine Kriegs-Ideologie, die seit 1400 Jahren Leid und Schrecken über alle Teile der Welt bringe:

Vier Musiker aus St. Petersburg bereiteten den Spaziergängern eine besondere Freude, indem sie vom Bürgersteig aus die Deutsche Nationalhymne und den Gefangenenchor aus Nabucco spielten. Bei Pegida Dresden funktioniert die deutsch-russische Freundschaft bestens:

Auf der erneut äußerst gelungenen Pegida-Veranstaltung gab es wieder einmal viele aussagekräftige Plakate zu sehen:

(Kamera: CRZ Israel und saxon 8027; Fotos: Günter H., Jutta Sahm und Michael Stürzenberger)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

209 KOMMENTARE

  1. Wer soll die Tötungsbefehle für ungültig erklären ?

    Die Sunniten ? Die Schiiten ? ……..

  2. Tja, wer sollte diese Ungültigkeit erklären? Ich denke diese Person würde schnell in höchster Lebensgefahr schweben!

  3. Zitat:
    Es ist höchste Zeit, dass die Tötungsbefehle des Korans von islamischen Autoritäten für unwirksam erklärt werden. Die Partei „Die Freiheit“ hat dies bereits im Jahr 2013 in ihrer Forderung auf eine Verzichtserklärung für alle verfassungsfeindlichen Bestandteile des Islams formuliert. Diese Forderung müsste das Innenministerium allen islamischen Verbänden, Organisationen, Moscheegemeinden und Koranschulen vorlegen. Wer sie nicht unterschreibt, ist anschließend wegen Verfassungsfeindlichkeit zu verbieten. Auf diese Weise könnte in Deutschland eine Entschärfung des Islams oder eben bei Nichterfüllung auch eine erfolgreiche De-Islamisierung erfolgen.

    Zitat Ende

    Ich habe große Zweifel, dass dies funktioniert. Im übrigen kann man alles unterschreiben,
    man muss sich ja nicht dran halten……

    Was funktioniert:
    Äußerst restriktive Vorgehensweise des Staates, was die Einwanderung von Muslimen anbelangt.
    Kriminelle Ausländer ausweisen.
    Moscheen, wo radikale Prediger auftreten, schließen. Die radikalen Prediger umgehend ausweisen.
    Sozialhilfe für Ausländer erst, nachdem sie mindestens 5 – 10 Jahre ununterbrochen hier gearbeitet haben. Sozialhilfe zeitlich begrenzen.
    Vergabe der deutschen Staatsbürgerschaft nach strengen Regeln.

  4. Richtig; im Sinn von Taqiyya könnte man so alles unterschreiben, um weiterhin auf dieser Basis die islamischen Truppen in Europa zu vergrößern.

  5. Naja, die Moslems können viel unterschreiben. Sobald sie stark genug sind, werden sie alles revidieren und ihr Kalifat errichten.
    Übrigens schöne Bilder aus Dresden, ich vermisse Pegida sehr und hoffe bald wieder dabei sein zu können.
    Ich sehe ein T-Shirt von „Bia SING“. Habe schon öffters in deren Brauerei in Pathum Thani gearbeitet.

  6. Was Hitler mit den Juden getrieben hat, das treibt der Islam mit den Ungläubige. Für mich ist der Islam die SS der Roten und Grünen und die Antifa die SA der Roten und Grünen. So wiederholt sich die Geschichte.

  7. Die Worte im Koran kommen von Allah höchstpersönlich, so der Glaube, an dem alles hängt.
    Wer könnte Allahs Worte für ungültig erklären?

    Das kann man vergessen !!!

  8. Mittlerweile gehen selbst deutsche Sicherheitsbehörden hinter vorgehaltende Hand wegen der politische Korrrektheit von 26.000 islamische Terroristen in Deutschland aus. Der israelischer Geheimdienst Mossad geht von mindestens 140.000 islamische Terroristen in Deutschland aus.

  9. Nicht nur die Tötungsbefehle müssen getilgt werden, sondern alle diskriminierenden, andere herabsetzenden Suren. Was dann noch übrig bleibt? Fast nichts. Der Islam: ein kriegerisches Leergeschäft.

  10. Was würde Mohammed machen?
    Er würde unterschreiben. Sobald die demographische Entwicklung
    die Muslime zur zahlenmäßigen Mehrheit im Land gemacht hätte, wäre
    die Unterschrift ohnehin ohne Bedeutung.

  11. Vielleicht sollte Mazyek all denen eine Mail schicken: „Folgende Suren ….. haben wegen Tötungsbefehlen gegen Ungläubige ihre Gültigkeit verloren!“

    Ironie off.

  12. Was ist das für ein Schmarrn?
    Bisschen Kosmetik an dem kranken Pamphlet und gut ist?

    Der Koran stammt Wort für Wort von Allah.

    Mohammel war ein blutrünstiger Gewaltherrscher, der höchstpersönlich hunderte oder tausende Menschen abgeschlachtet hat. Dazu ein Kinderficker.

    Mohammel ist das Vorbild eines jeden Musels.

    Die Mohammedanersekte besteht nicht nur aus dem Koran.

    Eine Forderung nach einem friedlichen, moderaten oder sonstwie gemäßigten Kinderfickerkult ist ebenso lächerlich wie die Forderung nach einem judenfreundlichen Nationalsozialismus.

  13. Das herumgedoktere am Islam ist einfach nur kindlich.
    Es gibt am Islam essentiell nix zu verändern, das ist Fakt und deswegen ist einzig und allen Islam Verbot die Konsequenz.
    Jeder Islame kann zum Akutfall werden, das liegt im Wesen der Islamen Schizophrenie, also ist dagegen eine Heilung der Krankheit als aussichtslos zu erkennen. Islam ist einfach nur zu verbieten um die Gefahr durch Islam zu bannen. Schizohrenie als Bestandteil unseres Staatswesen als Teil zu implementieren ist selbst eine Geisteskrankheit.

  14. Das System funktioniert.

    Zuerst via Politischer Korrektnes das aussprechen der Wahrheit verbieten
    Anschliessend die Grenzen öffnen und Länder mit Negern und Nafris fluten

    Gratuliere Schachzug geglückt.

  15. „Diese Forderung müsste das Innenministerium allen islamischen Verbänden, Organisationen, Moscheegemeinden und Koranschulen vorlegen. Wer sie nicht unterschreibt, ist anschließend wegen Verfassungsfeindlichkeit zu verbieten. Auf diese Weise könnte in Deutschland …“
    ….“müsste, könnte…“ usw. – man beachte den Konjunktiv!
    Natürlich MÜSSTE der Islam verboten werden, natürlich KÖNNTE man dies und das erreichen, und wir HÄTTEN wieder ein besseres Leben in unserem Land, aber, wie gesagt, es sind Wünsche, Träume, Hoffnungen…
    Sehr guter Artikel von M. Stürzenberger, es WÄRE schön, wenn auch nur ein Bruchteil unserer Hoffnungen in Erfüllung ginge!

  16. Linksgrüne Nichtsnutze,

    für die Islamisierung, verbunden mit all den Toten, seit Ihr 68er-VerbrecherInnen verantwortlich!

    Nicht nur Grüne werden nach Südamerika fliehen….

  17. Nein, wir ALLE müssen diese Tötungsbefehle für ungültig erklären indem wir alle gemeinsam den Islam für ungültig erklären, wenn er nicht endlich diese Unmenschlichkeiten aus seinem Horror-Koran streicht. Wir müssen JEDEN ächten, der sich weigert, sich mit den Mordbefehlen zu befassen und sofort die Grenzen für den Islam schließen. Keine Zusammenarbeit, egal auf welchem Gebiet, bevor diese Widerwärtigkeiten getilgt sind! Unbedingte Härte ist die einzige Sprache, die diese Ideologie versteht.

  18. Wäre nicht schlecht, wenn die angeblichen Heerscharen von friedlichen und gemäßigten Muslimen auf die Straßen gingen und sich lautstark von sämtlichen Mordaufrufen distanzierten, aber darauf werden wir vergeblich warten. Im Übrigen sind diese „Gemäßigten“ bei einem Sieg des „hardcore-Islam“ genauso dran wie wir „Ungläubigen“ – Moslem zu sein schützt nicht vor Moslems (zeigen auch die neuesten Vorfälle im Iran auf eine gewisse Weise)!

  19. Aus dem Text:

    …, in dem ihnen gemäß Mohammeds Verheißung 72 Jungfrauen für ewige Freuden zur Verfügung stehen.

    So wie ich das verstanden habe, gibt es da einen Übersetzungsfehler! Es muss heissen:

    … eine 72-jährige Jungfrau …

  20. Warum soll sich die gesamte außerislamische Welt diesem Glauben an die Unabänderlichkeit unmenschlicher Worte unterwerfen? Wir haben doch nichts damit zu tun, was in deren Koran steht. Warum sollten wir nicht gemeinsam diese Steinzeit-Ideologie ächten, bis sie sich der übrigen Welt würdig zeigt? Warum sollen wir uns einen Schuh anziehen, der uns nicht passt – nur weil die Mohammedaner es so wollen? Wir sind denen immer in den Anus gekrochen, das muss aufhören, sonst werden die sich nie auf sich selbst besinnen, sondern immer weiter nur nach dem Wohlstand anderer streben.

  21. Unser Justizminister soll die Tötungsbefehle für ungültig erklären! unser Justizminister der sich allgegenwärtig gegen Hasskommentare und Hassbefehle einsetzt! Dann kann er sich auch gegen Tötungsbefehle einsetzen!!!

  22. Erdogan:
    »Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.«

    Mustafa Kemal Atatürk:
    „Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte!“ „Seit mehr als 500 Jahren haben die Regeln und Theorien eines alten Araberscheichs (Mohammed) und die abstrusen Auslegungen von Generationen von schmutzigen und unwissenden Moslems in der Türkei sämtliche Zivil- und Strafgesetze festgelegt. Sie haben die Form der Verfassung, die geringsten Handlungen und Gesten eines Bürgers festgesetzt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken. Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. Die Bevölkerung der türkischen Republik, die Anspruch darauf erhebt, zivilisiert zu sein, muss ihre Zivilisation beweisen, durch ihre Ideen, ihre Mentalität, durch ihr Familienleben und ihre Lebensweise.“ Quelle: Mustafa Kemal Pâscha “Atatürk” (Jacques Benoist-Méchin, “Mustafa Kemal. La mort d’un Empire”, 1954)

  23. Sufis und Alewiten könnten das, aber die sind unserer Regierung nicht Moslem genug und deshalb werden die nicht unterstützt.

  24. # Birgit
    Es würde zuerst schon reichen den KORAN zu verbieten!!!
    Das wäre schon einmal ein Anfang!

  25. OT

    Offener Brief von Norbert Freiherr van Handel:
    Wer gibt Ihnen das Recht, Frau Merkel, durch Ihre Politik die Identität Europas zu zerstören?
    Wer gibt Ihnen das Recht, Deutschland in ein Land der Unsicherheit mit brennenden Flüchtlingsheimen, Vergewaltigungen und ansteigender Ausländerkriminalität zu verwandeln?
    Wer gibt Ihnen das Recht, Frau Merkel, auch die angrenzenden Länder Österreich, Kroatien, Slowenien, Südtirol etc. durch Ihre Politik zu destabilisieren?
    Mit welcher Berechtigung, Frau Merkel, kritisieren Sie, wie erst kürzlich mit Ministerpräsident Renzi in Rom, die österreichische Grenzpolitik, wenn Sie andererseits sich in Deutschland freuen, dass – nur durch diese Grenzpolitik (!) – weniger Flüchtlinge nach Deutschland kommen?
    Wer gibt Ihnen das Recht, Frau Merkel, gemeinsam mit Herrn Schäuble, dafür verantwortlich zu sein Milliarden von Steuergeldern europäischer Bürger in Griechenland zu versenken, wobei gleichzeitig dieses Geld nicht den Menschen dort, sondern zu den deutschen und französischen Banken fließt, um deren Pleitepolitik zu sanieren?
    Wer gibt Ihrem Vizekanzler Herrn Gabriel das Recht, den demokratischen Staat Österreich zu kritisieren und sich dort in die Bundespräsidentenwahl einzumischen?
    Wie vereinbaren Sie, Frau Merkel, mit Ihrem eigenartigen Verständnis von Demokratie, ausgerechnet den undemokratischen Polizeistaat Türkei zu unterstützen, nur weil Ihre verfehlte Flüchtlingspolitik Sie nunmehr zwingt sich von Erdogan erpressen zu lassen?
    Mit welcher Berechtigung, Frau Merkel, vereinbaren Sie mit der Türkei eine Visa-Politik, die zusätzlich zu den Immigranten hunderttausende von Türken nach Europa bringt, wenn sie denn überhaupt funktioniert, was zunehmend weniger wahrscheinlich ist?
    Wer sind Sie eigentlich, dass Sie sich erlauben ganz Europa zu islamisieren, ohne Rücksicht auf die Interessen und den Willen der Bevölkerung?
    Wer gibt Ihnen das Recht TTIP zu unterstützen, das Europa immer mehr in die Hand der amerikanischen Großindustrie und -finanz bringt?
    Meinen Sie wirklich, dass eine in Mitteldeutschland sozialisierte Pastorentochter mit SED-Vergangenheit auch nur irgendein moralisches Recht hat unseren Kontinent zu ruinieren?
    Glauben Sie wirklich, dass Sie mit Ihrem „Muttigehabe“ Ihren hoffentlich baldigen Rücktritt abwehren können und glauben Sie tatsächlich, dass Ihr Bild in der Geschichte als Zerstörerin unseres Kontinents besonders glorreich werden wird?
    Glauben Sie wirklich, dass Sie mit Ihren willfährigen Regierungskollegen vermeiden können, dass in Deutschland und Europa der Widerstand so stark werden wird, dass bürgerkriegsähnliche Zustände, wie sie derzeit schon in manchen Teilen Europas zu beobachten sind, vermieden werden können?
    Sind Sie wirklich stolz darauf hauptverantwortlich dafür zu sein, dass der Frieden in Europa, die europäische Union und vor allem die kulturelle Identität unseres Kontinents zerfällt?
    Nehmen Sie zur Kenntnis, Frau Merkel, dass immer mehr Menschen aus der christlichen Mitte, weder Nationalisten, noch ewig Gestrige, sondern Menschen, die an die Zukunft Europas, aber nicht an Ihre Zukunft glauben, sich in kleineren und größeren Gruppen zusammenfinden, die letztendlich Sie und Ihre katastrophale Politik zum Einsturz bringen werden!

  26. Hitler kann durchaus auch eine Marionette des Islam gewesen sein. Am 14. Mai 2017 Interview im DLF mit Michael Wolffsohn. Ich zitiere Wolffsohn:(..)Die Allianz ist gar nicht neu, Frau Becker, wir müssen nur in die Zeit von 33-45 zurückgehen. Ich könnte unseren Zuhörern Nachweise liefern, innerhalb von Sekunden, dass,- und wie sehr die arabischen Nationalisten, damals nannte man sie nur nicht so, Islamisten, mit Hitlers drittem Reich zusammengearbeitet haben, bis zur Kooperation und Vorbereitung zum Holocaus(..) Sofort wurde er unterbrochen (kann ja nicht sein, was nicht sein darf). Das ganze Interview ist noch zu hören, aber nicht zu lesen und es ist auch nur ein unscheinbarer Link am Morgen des 14. Mai 2017 gegen 8:00 beim DLF. Der gute Mann hat noch wesentlich mehr gesagt, sollte man sich sichern, bevor das auch verschwunden ist wie der Text von Baron von Weidenfels in dem er „Obama den miesesten Präsidenten aller Zeiten“ nennt.

  27. Der KORAN in seiner jetzigen Form gehört verboten!
    Er muss überarbeitet werden und die 180 Tötungsbefehle müssen entfernt werden!
    Dafür haben die Imame zu sorgen! Eine Neuauflage des Korans muss Gesetz werden! Und dafür ist unser Justizminister zuständig!! Er muss dieses gefährliche Buch verbieten lassen!! Und die Kosten dafür haben ebenfalls die muslimischen Gemeinden zu tragen!

  28. Marie-Belen hat leider völlig recht.

    Kein moslem wird je einsehen, dass der kloran für irgendetwas anderes steht als das, was dringeschrieben ist. Und das ist nunmal Raubmord und Unterjochung.
    Dass wir endlich anfangen sollten, uns davor zu schützen, ist eine völlig andere Frage.

  29. Immerhin gibt die Politjustiz damit zu, dass Micha vor „Tausenden Teilnehmern“ gesprochen hat. Anders als die selbsternannte „Expertengruppe Durchverzählt“, die von 1.200 Teilnehmern faselte, und dies als Wissenschaft getarnt. Freilich erklärlich, da mehrere Hörsäle deren Herkunfts-Uni von Katar und Saud finanziert wurden und werden. Die finanziellen Verflechtungen von Islam und deutscher Politik+Industrie erklären auch die angestrengte Verfahrenspolitisierung der staatlichen Anwaltschaften.

    Das wird eine der wichtigsten Aufgaben. Neben der Kritik an den antidemokratischen Auffassungen des Mohammedanismus auch die finanzielle Korruption zwischen Islam und deutschen Konzernen, Parteien, Asylindustrie und Amtskirchen.

  30. Der KORAN in seiner jetzigen Form gehört verboten!
    Er muss überarbeitet werden und die 180 Tötungsbefehle müssen entfernt werden!
    Dafür haben die Imame zu sorgen! Eine Neuauflage des Korans muss Gesetz werden! Und dafür ist unser Justizminister zuständig!! Er muss dieses gefährliche Buch verbieten lassen!!

    Wenn es dann kein Entgegenkommen gibt von Seiten der Moscheenverbände, dann wird deren wahre Gesinnung öffentlich und die Moscheen müssen geschlossen werden!
    Es wäre schon interessant zu sehen, wie sie auf die Forderungen überhaupt reagierten! Vielleicht würden dann so manchem gutgläubigen toleranten Bürger endlich die Augen aufgehen!

  31. Die Härte und Realität von Kemal Atatürk beweisen, dass Islam sich nicht durch Nachgiebigkeit und Merkelscher grenzenloser Dummheit, sondern nur durch harte Realpolitik bekämpfen lässt.

  32. Koran-Tötungsbefehle müssen für ungültig erklärt werden
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Das ist ein interessanter Ansatz und eine berechtigte Forderung, solange Islame im Christlichen Abendland leben.
    Ich glaube aber, dass diese Forderung nicht zielführend ist, aufgrund der Struktur des Islam und der Islamen Charakter und des tieferen Sinnes des Korans Blutrünstigkeit. Es ist nur eine berechtigte Forderung um die Islamen in Verzug zu bringen mit ihrer inhärenten Weigerung, dem Morden, Vergewaltigen, dem Ausbeuten „Ungläubiger“ zu entsagen.

    Unsere gegenwärtige Aufgabe ist, so scheint mir, eine Entscheidung darüber herbeizuführen, ob WIR bereit sind, dass unser Volk sich nicht nur religiös und genetisch mit dem Präkariat der ganzen Welt mischt, sondern auch bereit sind, unsere Heimat an die Invasoren aus aller Welt zu verschenken. Auch eine Entscheidung darüber muß herbeigeführt werden, ob WIR unsere politische Klasse, die dieses Geschäft schon vor der Abstimmung intensiv ohne Erlaubnis von UNS betreibt, nur jetzt abgewählt, oder später auch mit vertrieben werden soll.

    Ist das Deutsche Volk über den Weg in seine Zukunft einig geworden, gilt es, das gemeinsame Ziel gemeinsam anzustreben und den Weg dahin gemeinsam zu beschreiten.
    Wer ist dafür?
    Wer ist dagegen?
    Wer enthält sich?
    Das ist nicht eindeutig!
    Wir werden per Stimmkarte abstimmen.
    Beschluss: Wer das Wahlergebnis durch betrügerisches Vorgehen zu beeinflussen versucht, bekommt eine Freiheitsstrafe nicht unter zwanzig Jahren. So bestimmt es das Deutsche Volk! WUFF!

  33. Wenn Tötungsbefehle (von wem?) für ungültig erklärt werden, dann sind Aussagen Mohammeds ungültig, dann war Mohammed aber auch kein Prophet und der Islam ist tot.

  34. Drei Morde in nur einer Woche!

    Oldenburg
    Flüchtling (Syrer) ersticht Syrer auf offener Strasse
    _______________
    Arnschwang
    Flüchtling (Afghane) rammt fünfjährigen Kind Messer in den Hals
    _______________
    Saarbrücken
    Flüchtling (Syrer) ersticht DRK-Berater in seinem Büro.

    Geht man auf die Websites der „Kampf gegen Rechts“-Politiker
    werdet ihr nichts dazu finden.

  35. Wozu soll ein überarbeiteter Koran als Gesetz gut sein??? Und warum sollte ein deutscher Justizminister dafür verantwortlich sein? Für was sollen wir Deutsche noch alles verantwortlich sein?
    Der Koran UND der Islam gehören in Deutschland und in Europa VERBOTEN. PUNKT! Moslems haben in Deutschland und Europa dauerhaft nichts zu suchen! Raus! Alle!!!

  36. Die verantwortlichen Landesverräter werden am Bundestag baumeln. Direkt unter dem Schriftzug „Dem deutschen Volke“!

  37. Abdel-Samad spricht verständlichen Klartext und korrigiert in einigen Passagen den Chefredakteur der NZZ deutlich: (Video, Länge: 49 Min). Er benennt alle Minenfelder der nicht erlaubten oder ungenügend stattfindenden westlichen Kritik und plädiert dafür, endlich offen über den Islam reden und ihn kritisieren zu können. Er hält ihn nicht mehr für reformfähig, adressiert seine Gedanken aber an Muslime, die im Sinne der westlichen Aufklärung denken und leben wollen:
    https://www.nzz.ch/meinung/nzz-standpunkte-hamad-abdel-samad-islam-und-islamkritik-ld.149073?reduced=true

  38. Wir können den Koran nicht umschreiben, dass Recht besteht nicht. Aber wir können uns aussuchen, wer bei uns lebt. Moscheebau Stopp und Rückbau. Moslems rückführen, bis auf eine geringe Menge. Schluss mit sozial für Alles und Jeden.

  39. Die Tötungsvefehle müssen für ungültig erklärt werden?

    Oje. Heißt das, sie sind gerade gültig?

    Mei mei

  40. Wenn das Bunte Land verlangt, den Koran zu ändern, klingt das wie wenn Schäfchen fordern, der Wolf möge Vegetarier werden.

    Echt lustig.

  41. Einzig und allein der mörderische Kern des Islam (“bringt alle um, die nicht oder falsch gläubig sind oder vom Glauben abfallen”) ist die Garantie dafür, dass diese Terrorideologie weiterbesteht. Er wurde als Perpetuum mobile der Gewalt konstruiert. Nimm die Gewalt aus dem Islam und der Islam bricht sofort in sich zusammen.

  42. Wenn nächsten Sonntag Buntestagsqualen wären:

    CDU: 39%
    FDP: 8%
    Sonstige: 6%

    Es reicht für schwarz/geld, Mekrel kann 4 Jahre weiter Deutschland, Europa, unsere westliche, atlantische Wertgemeinschaft ruinieren!

    2021 werden wir in einer Welt leben, in der wir uns nach der Sicherheit, Ruhe, Stabilität der Prä-Merkelzeit zurücksehnen, manche von uns werden nicht mehr leben, manche bereits jenseits des Atlantiks eine neue Existzenz aufbauen.

    Was Griechen und Römer erschufen, Merkel hat es vernichtet!

  43. Der Koran stimmt noch weniger mit dem Grundgesetz überein als wie Hitlers „Mein Kampf“.
    Warum wird nur „Mein Kampf verboten?

  44. Die Tötungsbefehle aus dem Buch zu streichen bringt gar nix. Zu viele Bücher geistern weltweit herum. Außerdem würde sich wohl kaum einer daran halten, da ja das Buch mit den Tötungsbefehlen ja das einzig „wahre“ (göttliche) ist.
    Was man verbieten kann ist die Ausübung des Islams in Europa.
    Dazu müsste aber in D das GG geändert werden. Stichpunkt Religionsfreiheit.

    Mit den jetzigen Politikern ist das nicht zu machen. Eher fließt Wasser bergauf.

  45. ++++++++++++++++++++++++++++++++

    R E I S E W A R N U N G für Terrorhochburg NRW

    ++++++++++++++++++++++++++++++++

    Das tägliche Töten geht weiter…

    Merkels Gästen sei Dank!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++

    Kriminalität

    Räuber sticht 78-Jährige nieder: Essenerin in Lebensgefahr

    Essen.   Großeinsatz für die Polizei: Erneut kam es auf der Margarethenhöhe zu einem blutigen Angriff. Mann stieß mit 20 Zentimeter langer Klinge zu.

    Die Bluttat an einem Jogger auf der eigentlich beschaulichen Margarethenhöhe ist keine drei Monate her, da passierte am Mittwochvormittag erneut ein brutales Verbrechen im dortigen Lührmannwald: Ein bewaffneter Räuber attackierte gegen 11 Uhr eine 78-jährige Rentnerin mit einem Messer und fügte der wehrlosen Frau lebensgefährliche Stichverletzungen im Oberkörper zu. Mit der erbeuteten Handtasche der Seniorin flüchtete der Mann, während sich sein Opfer nur mit letzter Kraft zu einer Anwohnerin retten konnte.

    https://www.waz.de/staedte/essen/raeuber-sticht-essenerin-nieder-78-jaehrige-in-lebensgefahr-id210828747.html

  46. Der Hammer ist immer, wenn Islamophile uns erklären wollen, diese Dinge stünden zwar im Koran, aber wir würden sie aus dem Zusammenhang reißen. Selbst wenn das stimmen würde- um diesen tieferen Zusammenhang zu verstehen, müsste man dann schon Theologie studiert haben. Man kann also getrost davon ausgehen, dass die überwiegende Mehrheit der religiösen Muslime den Islam Wort für Wort so verstehen, wie er geschrieben steht, da es sich meist um relativ ungebildete Menschen handelt.

  47. In den Polit-Talkshows oder bei dem nicht mehr erträglichen Markus Lanz wird ja oft darüber diskutiert, ob der Islam reformierbar sei, ob es so etwas wie einen gemäßigten „Euro-Islam“ geben könne etc.

    Dieselben Leute, die nach jedem Anschlag reflexartig erklären, Terror und Gewalt hätten mit dem Islam nichts zu tun, sehen aber die Notwendigkeit einer Reform oder eine gemäßigten Euro-Variante. Hey, wenn mit dem Islam alles in Ordnung ist, warum soll er dann reformiert werden?

    Übrigens bedeutet Reform (oder Reformation) zurück zu den Wurzeln. Und eine große Reformbewegung ist zur Zeit in Syrien, Afghanistan, Irak und vielen anderen islamischen Ländern aktiv. Der IS und die Terroristen machen genau das, was Mohammed gemacht hat. Der IS-Islam ist genau die ursprüngliche Lehre von Mohammed.

    Angenommen, es gäbe im Islam so etwas wie ein Konzil in der Kirche. Jedes islamische Land würde einen offiziellen Vertreter und anerkannten Religionsführer hinsenden, und diese ca. 150 Islamwissenschaftler und Gelehrten sollten über eine Modernisierung des Islam beraten. Die würden sich doch noch nicht mal darüber einig werden, wer jetzt überhaupt die Legitimation zur Vertretung des Islams zu haben. Schon am ersten Tag würde es ein großes Gemetzel geben, das die Hälfte nicht überleben würde.

    Und wenn der Rest dann auch nur ein einziges Wort aus dem Koran streichen, ändern oder hinzufügen würde, bräche in der gesamten islamischen Welt die Hölle und ein Bürgerkrieg los, und es würde Millionen von Toten geben. Was aber auch gar nicht so schlecht wäre…

  48. Jörg Haller

    Von Islamisierung kann keine Rede sein.

    GROSSBRITANNIEN :

    Bürgermeister von London: MOSLEM
    Bürgermeister von Birmingham: MOSLEM
    Bürgermeister von Luton: MOSLEM
    Bürgermeister von Oxford: MOSLEM
    Bürgermeister von Sheffield: MOSLEM
    Bürgermeister von Blackburn: MOSLEM
    Bürgermeister von Oldham: MOSLEM
    Bürgermeister von Rochedale: MOSLEM
    Bürgermeister von Leeds: MOSLEM

    3000+MOSCHEN in GB/ UK
    Sharia Gesetz steht oft über GB Gesetz
    Über 50 Scharia Kommunen
    130 Scharia Gerichtshöfe
    Massive Terrorattacken durch MOSLEMS
    No go Areas quer durch GB

    MUSLIM FAMILIES – 6 – 8 Kinder
    Brit. Familien 2
    SCHULEN servieren ausschließlich HALAL Mahlzeiten

    TERROR steigt im Westen anteilig zum Anteil der Muslime in einer Gesellschaft (bestimmte muslimische Gruppen wie z.B. Iraner und muslimische Kurden ausgenommen).

  49. Kann nicht glauben, dass Stürzenberger noch immer an diesem lahmen Müll festhält. Typisch deutsches Bürokratentum. Der Krieg gegen uns tobt schon lange und brutal, aber der Deutsche will diskutieren, verhandeln, Regeln und Abkommen beschließen statt Eier zu zeigen und sich vernünftig zu wehren.

    Gähn. Weckt mich, wenns vom Stürzenberger was Neues gibt.

  50. Die rassistischen und mörderischen Verse im Koran müssen schwarz abgedeckt werden.
    Der Koran in der aktuellen Form ist in Europa zu verbieten.

    Jeder Soziologe predigt, dass Computerspiele Gewalt unter Jugendlichen fördern.
    Kein Soziologe kam bisher auf die Idee, dass religiös legitimierte Tötungsaweisungen Gewalt fördern und die Grundlage des Terrors sind.

    Mit der Korrektur des Korans kann zugleich die Berufsgruppe der Soziologen aufgehoben werden.

  51. Den Koran verbieten und mit Hausdurchsuchungen bei den entsprechenden Phänotypen abschaffen wäre ein richtungsweisendes Zeichen, das die minderbemittelten Koranjunkies deuten könnten. Am besten gleich bei meiner konvertierten Verwandtschaft anfangen.

  52. +++++++++++++++++++++++++++++++++

    Shoot to Kill…

    Das ist die einzige Sprache die Moslems verstehen.

    May macht es richtig so..

    +++++++++++++++++++++++++++++++++

    Nach Anschlag May sagt Ja zu „Shoot to Kill“-Taktik

    London – Nach dem dritten schweren Terroranschlag in Großbritannien in kurzer Zeit will Premierministerin May den radikalen Islamismus aus der britischen Gesellschaft «ausrotten». Zugleich unterstützte sie die «Shoot to Kill»-Taktik der Polizei, also gezielte Schüsse mit Tötungsabsicht auf Angreifer.

    «Jetzt reicht’s», sagte May nach dem Anschlag. An diesem Donnerstag wählen die Briten ein neues Parlament. Der Kampf gegen den Terrorrückt in den Mittelpunkt des Wahlkampfs. Am Montagabend identifizierte die Polizei in London zwei der mutmaßlichen Attentäter als Khuram Shazad Butt (27) und Rachid Redouane (30).

    https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article165235184/May-sagt-Ja-zu-Shoot-to-Kill-Taktik.html

  53. Paula 8. Juni 2017 at 09:11

    Bei uns würde die Polizisten nun auf Befehl von Renate Künaxt, Antonia Hofreiter und Katrin Gröing-Kässmann im Knast sitzen!

  54. Der Islam, der Koran und damit das Töten gehört lt. Merkel zu Deutschland!
    Hau, stech und KAWUMM!
    Deutschland ist Vorbild!

  55. Bei allem Verständnis für die vielen engagierten Mitmacher hier im Forum. Es gäbe reihenweise Maßnahmen gegen diesen tollwütigen Islam. Nur leider liegt die erste und wichtigste bei diesem von innen verrotteten Staat. Darauf kann man aber nicht mehr lange warten. Es muß Schluß sein mit der Gefühlsduse lei gegenüber Muslimen, Salafisten etc.pp. Diese Religion ist keine und mit dem Grundgesetz sowieso nicht zu vereinbaren. Es ist lediglich eine blitzgefährliche Ideologie unter dem Mäntelchen des Glaubens. Deshalb Schluß damit. Moscheen schließen, Kriminelle und Hetzer des Landes verweisen, kein Nachzug mehr, keine Neuaufnahmen, Anwerbetätigkeiten untersagen, sofortige Abschiebungen im großen Stil. Alle Verträge in Frage stellen sowieso. Generell das Geschluder bei der immer noch weitergehenden Einreise von Illegalen sofort beenden. Grenzen dicht.

  56. Die laufen alle mit Messer durch die Gegend, durchgeknallt und völlig behämmert. Das muss aufhören. Die Polizei muss denen die Messer wegnehmen. Die neue Welle der völlig unvermittelten Angriffe auf Passanten gebietet es. Nehmt ihnen doch die Messer weg !!!

  57. Ich sage mal so:
    Im Neuen Testament wird jeder einzelne angesprochen, es geht um das Gewissen jedes Individuums. Das Christentum bezieht jeden ein, der Islam nur die „Gläubigen“. (Die „Ungläubigen“ werden zum Abschlachten freigegeben.)

    Im Islam ist es die Masse. Das Gewissen wird nicht adressiert.
    Kant, der große deutsche Aufklärer (Christ, übrigens) appellierte an den Verstand der Menschen, als er „Sapere aude!“ forderte.
    Aber dazu muss es erstmal aufgeklärte Gedanken und vor allem einen VERSTAND geben, den man adressieren kann.
    Bei Moslems scheint das nicht zu funktionieren und ich habe auch eine Vermutung, warum das so ist…

  58. Vor allem alle islamischen und auch andere Asylbetrüger rausschmeißen!
    Die Illegalen ohne Pass zuerst!
    SOFORT!

  59. Natürlich wäre es THEORETISCH möglich, einen reformierten Islam auf der Basis der fünf Säulen zu entwickeln und die Tötungsbefehle im Koran und in den Hadithen historisch und nicht zeitlos gültig einzustufen. Aber das kann nur aus der islamischen Welt selbst kommen! Wir können nur inspirieren und unterstützen. Tatsächlich sind wir aber dafür nicht verantwortlich. Schlimm genug, dass wir alle die letzten 10 Jahre zu Islamexperten werden mussten.

    Was können wir tun? Nur das, was Stürzenberger seit Jahren fordert. Und dabei ist doch jedem klar, dass das nicht die ultimative Lösung des Problems ist. Aber dagegen halten, Haltung zeigen, Regeln und deren Umsetzung fordern, zeigen, wer der Herr im Haus ist, wirkt definitiv. Es hat symbolische Kraft und wirkt pyschologisch. Wer die Erfahrung hat, mit Moslem zu diskutieren, weiß, dass das sehr wohl wirkt, wenn man mit Fakten gegenhält und konsequent schlussfolgert. Die meisten Moslems kennen ihre Religion tatsächlich nicht richtig. Es gibt nämlich bei Moslems keinen Korankreis, in dem man den Koran liest und diskutiert, wie bei uns in Bibelkreisen üblich. Der eine kennt die Inhalte, der andere nur halbwegs und viele fast gar nicht. Wenn man Moslems mit Inhalten konfrontiert, leugnen sie, entweder, weil sie es tatsächlich nicht wissen, oder aber bei Halbwissen nicht wahrhaben wollen oder aber Bescheid wissen und Taquiyya anwenden. Somit ist klar, dass es keine Garantien gibt. Aber verbunden mit repressiven Maßnahmen des Staates könnte man schon viel erreichen.

    Zurzeit erleben wir leider genau das Gegenteil. Die Moslems können sich hier bequem einrichten, weil die europäischen Gesellschaften eben nichts einfordern und schon gar nicht die Moslems mit den Abartigkeiten ihrer Religion konfrontieren. Das bestätigt die Moslems in ihrer Haltung, sich nicht kritisch mit ihrer Religion zu befassen. Entscheidend ist, dass wir neben konsequenten Maßnahmen die Zahl der Moslems europaweit reduzieren müssen. Denn die ziehen ihr Selbstbewusstsein auch aus der immer größer werdenden Zahl von Moslem, die sich hier festgesetzt haben.

    Also, ich bin da durchaus optimistisch, was alles MÖGLICH WÄRE, wenn der politische Wille da ist. Und den könnte man erzwingen, wenn die Aufgeklärten (das würde schon reichen) endlich mal auf die Straße gingen. Sigfrid Daebritz bringt es regelmäßig auf den Punkt. Der Druck der Straße fehlt, um etwas in diesem Land ändern zu können. Und jetzt kann sich ja mal jeder selbst fragen, ob er schon auf der Straße war oder aber nur lamentiert, dass Stürzenbergers Forderungskatalog eh nur Wunschtraum ist.

  60. > müssen für ungültig erklärt werden

    Schön, es gibt im Islam halt keine Autorität welche das auch durchsetzen kann.
    Also ein Satz mit X.

  61. Das ist ziemlich sicher ein Fake, denn das Schreiben enthält mehrere Rechtschreibfehler, ein auch für den öffentlichen Dienst in der Form unübliches „Gendern“ und schließlich handelt es sich bei der „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ nicht wie dort angegeben um eine „Schülergruppe“, sondern um ein Netzwerk, dem die Schulen nach einer Selbstverpflichtung beitreten.

  62. Man sollte sich auch immer die sogenannten Paradiesvorstellungen der Moslems vor Augen führen:

    Es geht im Jenseits im Triebbefriedigung!

    Wo in allen anderen Religionen der Geist, die Spritualität in den Fokus gerückt wird, werden Moslems nach ihrer Vorstellung von nicht mal nur einer Auserwählten, die geliebt wird, sexuell befriedigt, sondern von gleich reichlich „Jungfrauen“, dort „huris“ genannt. (Die volkstümliche Zahl 72 für die Anzahl der im Paradies einem Mann beigegebenen Huris steht nicht im Koran. Sie hat eine mystisch/magische Funktion und bedeutet etwa so viel wie „reichlich“. Immer wieder wird das junge Alter betont und die stets erneuerte Jungfräulichkeit. Wie auch immer es um die „Feinheiten“ der Auslegung im Islam bestellt sein mag, die stumpfen Hass-Mörder, die sich hier im Wochenabstand mit Macheten, Lastern, Bomben versehen auf europäische Straßen begeben, raffen gerade mal die ihnen übermittelte Botschaft „Sex im Jenseits“.)

    Wo andere hoffen und wünschen, nach dem Tod ihre Verwandten, Haustiere etc. wiederzutreffen, ist das islamische Paradies ein Bordell.

    Abstoßend.

  63. Einer Religion, die das Lügen hoffähig macht, kein kein Mensch mehr trauen. Alle rausschmeissen, ist der einzig gangbare Weg. Notfalls mit aller Härte.

  64. Aber das ist doch nicht unser Problem! Die Frage ist: Was können wir machen, um in Europa wieder Frieden herzustellen? Da gäbe es eben viele Möglichkeiten, wie Grenzen dicht machen, die Zahl der Moslems reduzieren und dem Rest der Moslems klar machen, welche Spielregeln hier gelten. Nur der politische Wille fehlt bisher.

  65. Die Bundesnazijägermeisterin Göring ist selber eins, und zwar ein riesengroßes!

    Statt Abendmahl
    hilft gerne mal
    die Katerin
    dem Neger
    in’n Jäger
    hintenrin

    Denn

    einem geschenkten Neger
    guckt man doch nicht auf
    den BAMF!

    Wetten,
    auch da guckt so-
    wieso kein Schwein!

  66. Achtung Hauptaufnahme da oben… DEUTSCHE FAHNE UMGEKEHRT AUFGEHISSEN! PEINLICH! Nächstes Mal a bißl mehr Aufmerksamkeit bitte!

  67. Nennt man das Hals-Aufschnitzen, Entbluten nicht auch Schächten ?
    Bundesverfassungsgerichtes (Schächturteil) werden auch muslimischen Metzgern Ausnahmegenehmigungen zum betäubungslosen Schächten erteilt, sofern das Fleisch des getöteten Tieres von Personen verzehrt wird, denen zwingende religiöse Vorschriften den Verzehr des Fleisches nicht geschächteter Tiere verbieten.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Sch%C3%A4chten

  68. OT

    Wir brauchen dringend diese zweistündige Editfunktion wieder. Ich habe eben auch ein Wort vergessen …

  69. Ungläubige werden im Islam als Untermeschen bezeichnet. Ähnlichkeiten zur Geschichte vor 80 Jahren sind vorhanden.

  70. Mohammed, der offensichtlich pädophil war und persönlich einige Morde in Auftrag gegeben hat, zu verehren, wäre auch bei einer Ungültigkeitserklärung der Mordaufruf-Suren moralisch verwerflich.

    „Einzelne Spötter und Gegnerinnen ließ er hinterlistig beseitigen. Z. B. kritisierte Frau Asma Bint Marwan Mohammed dafür, einen Mann namens Abu Afak ermordet zu haben. Er hatte gegen Mohammed Spottgedichte verfasst. Asma Bint Marwan wurde für ihre Kritik an dieser Bluttat selbst im Schlaf ermordet. – Mohammed autorisierte die Ermordung von Sallam Ibn Abu’l-Huqayq unter dem Vorwand, Verpflegung zu erbitten. – Ka`b bin al-Ashraf wurde als Jude, der gewaltlos gegen Mohammed opponierte, ermordet, als er noch unter dem Schutz des Friedensvertrags mit Mohammed stand. Anhänger Mohammeds durften mit seiner Erlaubnis lügen und so tun, als würden sie ihre Waffen als Bürgschaft für zwei Kamelladungen Verpflegung abgeben. In Wahrheit metzelten sie ihn im Nachthemd nieder…“ https://www.orientdienst.de/muslime/minikurs/mohammeds_reaktion_auf_ablehnung/

    Und außerdem muss bedacht werden, dass der „Dschihad“, der Kampf, der Krieg essentieller Bestandteil des Koran ist!
    Und zwar nicht der Kampf im Inneren, also der im übertragenen Sinne, wo es um das geistige Ringen geht, dazu ist der Aufruf zum Kopfabschlagen, Handabhacken etc. ja viel zu explizit.

    Die Gewalt ist Teil der Lehre des ISlam und deswegen ist der auch nicht reformierbar.
    Meine Meinung. Diese brutale Ideologie muss in Rechtsstaaten schon in Gänze verboten werden.

  71. Hamed Abdel-Samad ein Vorbild des Durchbruchs liebevoller ägyptischer Seele wider ‚Du sollst töten‘?
    Wie muss er gelitten haben, innen in seiner Seele, sich gegen seine Eltern aufzulehnen/sie doch zu lieben: ganz starke Persönlichkeit, der den Ägyptern zeigt das die mehr sind als …?

  72. Da wird ueberhaupt nichts geaendert. Bevor da was geaendert wird, wird das Christentum abgeschafft.

  73. wie lange wollen wir noch diskutieren??Es bringt doch nichts..

    So länger wir diskutieren,so länger wird die Blutspur werden,die die Islamisten hinterlassen.

    Man muss auch nicht so naiv sein,dass die Islamisten ihren Koran nun umschreiben,bis es dem Westen inhaltlich gefällt.
    Was man aber machen kann,ist den Koran hier zu verbieten,wie z.B. das Buch mein Kampf.

    Beides grausame Bücher.
    Fakt ist:solange diese fatalen ideologischen Altparteien an der Macht sind,wird sich nichts ändern..Wir werden jede 14 Tage oder 4 Wochen die gleichen Beileidsbekundungen von Merkel und Co. nach einem Anschlag hören.
    Die könnten ihr Gesülze auf Tonband aufnehmen und dann alle 2 oder 4 Wochen abspielen lassen!

    Wo bleibt den von der Politelite die Beileidskundgebungen für den 5 jährigen kleinen Jungen,der von einem Afghanen auf grausamste Weise in Bayern abgeschlachtet wurde?

    Das geht Merkel und Co. doch am A….. vorbei!

    Es muss etwas geschehen und dies kann selbst nur von den Bürgern kommen!

  74. Ok. Stürzenbergers Programm ist wohl eher Wunschtraum. Aber trotzdem ein Ansatz den auch Guties verstehn und der auf Konsens hoffen kann. Naximalquatschforderungen wie Islam verbieten – unrealistisch. Zahl der Moslems hier stark begrenzen ist ein gangbarer Weg.

    OT
    Warum fi der das Thema Katar versus The rest hier keinen Aufhänger ?
    Trump hat wohl den Saudis nicht nur Waffen in unbekanntem Ausmaß verkauft, er hat den Saudis auch ganz neues Selbstvertrauen gegeben.
    Ich bezweifle inzwischen , dass Clinton wirklich das größere Übel gewesen wäre….

  75. Man kann eine Ideologie nicht einfach für ungültig erklären oder verbieten, weil sie ja in den Köpfen drin steckt. Man kann kaum einem Menschen seinen Glauben, seine geheime Überzeugung ansehen, nur dort wo jemand aufgewachsen ist in Verbindung mit dem Umfeld kann hinweise geben, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, dass die tickende Bombe genau in dieser Person hochgeht.
    Meiner Ansicht nach hilft leider nur eins: sich soweit wie möglich von Menschen, die aus diesem Kulturkreis kommen fernhalten, also die entsprechenden Wanderungsbewegungen kontrollieren und beschränken. Und bei denjenigen, die hier sind, sollte die Kinder- und Jugenderziehung eben nicht sich selbst überlassen werden, sondern wir als Leitkultur sind dafür zuständig. Es sollte keine islamischen Kindergärten, Kulturzentren, Schulen für Kinder und Heranwachsende geben. Islamische Gottesdienste sollten grundsätzlich in Landessprache stattfinden.

  76. Beeindruckendes Video, nur 6 Sekunden von der Ankunft der Polizei bis zum Tod der islamischen Terroristen. Kein Herumlavieren, keine Deeskalation, einfach nur finaler „unmittelbarer Zwang“ zur Beendigung der Gefahr!

    Was man auch sehen kann, ist, dass der Fahrer des BMW X5 in der Hektik vergisst, das Getriebe in die Parkposition zu stellen oder die Handbremse zu betätigen, so dass das Fahrzeug weiter rollt und in der Konsequenz einen Polizisten direkt vor einem Terroristen zu Fall bringt.

  77. Dann recherchiere mal. Daran ist nämlich nichts peinlich, sondern das ist die ursprüngliche Farbanordnung!

  78. Es ist – längst – überfällig, den KORAN ebenso wie die Spezies der „Muslime“ von den Beinen auf den KOPF zu stellen, damit das Denkvermögen – vorausgesetzt es läuft alles „gut“ – dort eines Tages wieder Einzug hält. Inschallah!

    Bis dahin: Werden wir noch sehr viele „Betroffenheits- und „Jetzt-erst-recht-wir-lassen-uns-in-unserem-Leben-nicht-einschränken-Selbstmutmachungen“ über uns ergehen lassen, und viele Beerdigungen erleben müssen.

  79. Oder dieser Fall: In einem Therapie-Zentrum für Flüchtlinge in Saarbrücken ist ein Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes von einem Syrer erstochen worden. Der Flüchtling war mit dem Berater in Streit geraten und hatte ihn dann mit einem Messer niedergestochen. Der 30 Jahre alte Psychologe starb noch an seinem Arbeitsplatz an seinen schweren Verletzungen. Über den Auslöser des Streits konnte die Polizei keine Angaben machen, gewiss sei nur: „Terror ist überhaupt nicht im Spiel.“ Natürlich nicht. Nicht mal Islam! Nur andere Mentalität. Und höchstens Psychoterror seitens des DRK-Vernehmers. Merke: „Du gehst zum Psychologen? Vergiss das Messer nicht!“

    Und mal unter uns: Wer hat nicht gelegentlich das brennende Verlangen verspürt, so einem Verständnis heuchelnden, klugscheißerischen Seelenklempner eins zwischen die Hörner zu geben? Nun hat sich endlich mal jemand getraut!

    Hehehe, höhöhö!
    https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna (7. Juni, gegen Ende)

  80. Weil ISLAM = Frieden ist und weil CHRISTEN zusehen, wie dieser Frieden tötet,
    meine unvollständige Dokumentation des Frieden-Mordens.
    Leider lesen WIR hier, aber nicht die „FRIEDENS-BEKLATSCHER“.

    Seit NYC 9/11 bis 07.06.2017 wurden
    bei weltweit insgesamt 32.906 Attentaten
    durch grausamsten islamistischen Terror
    212.573 Menschen ermordet
    295.015 Menschen verletzt
    http://www.thereligionofpeace.com/attacks/attacks.aspx?Yr=Last30
    auch auf (holprigem) Deutsch
    Last : 2017.06.07 Iran Tehran
    ERMORDET 5 Menschen
    VERLETZT 25 Menschen
    At least five others are killed when a sucide
    bomber detonates at a parliament building.

  81. Marija 8. Juni 2017 at 08:31
    Die Gefahr einer Renaissance nach der Aufklärung ist stets gegeben und beim Islam ins Besondere, weil…?

  82. Marija 8. Juni 2017 at 08:31
    Die Gefahr einer Renaissance nach der Aufklärung ist stets gegeben und beim Islam ins Besondere, weil…?

  83. Das ist ja nun das geringste Problem. Hatten wir beim alten PI doch auch nicht, nur mal vorübergehend und relativ kurze Zeit (so vor etwa drei, vier Jahren, und nicht mal ein Jahr lang). Viel gravierender ist die verlorengegangene Übersichtlichkeit des Kommentarbereichs durch Baumstruktur und fehlende Nummerierung.

  84. Eigentlich ist schon ALLES gesagt.

    Die Tötungsbefehle stehen im Koran.
    Der Koran ist Gottes [Allahs] Wort.
    Niemand wird diese Befehle für ungültig erklären, weil er dann das Wort Gottes für ungültig erklären würde!

  85. Koran-Tötungsbefehle müssen für ungültig erklärt werden

    Das stelle ich mir schwierig vor.
    Und ich denke nicht, dass deswegen auch nur ein Terroranschlag ausbleibt.

    Die meisten Moslems töten ja ohnehin nicht. Und selbst wenn man davon ausgeht, dass die Chefetage des Terrors islamisch ist (was ich nicht tue) werden diejenigen, die töten wollen, sich wohl kaum von irgendwelchen Ungülitgkeitserklärungen – womöglich noch von der Lachnummer Bundestag – beeindrucken lassen.

    Der Terror hört nicht auf.
    Damit müssen wir uns leider abfinden.

    Es gibt derzeit nichts, was dagegen getan werden kann, vor allem deswegen, weil die Herrschenden den Terror gezielt einsetzen. Die Moslems mögen bei manchen Anschlägen das ausführende Fußvolk sein, in manchen Fällen spricht aber vieles dafür, dass sie nicht einmal das waren, sondern uns nur als Täter präsentiert wurden.

    Ich mag den Islam auch nicht, und der Koran eignet sich zweifelsohne hervorragend dazu, Menschen bis hin zu einem Selbstmordattentat zu fanatisieren. Aber die einzige winzige Chance, dass die Terroranschläge irgendwann aufhören (zu unser aller Lebzeiten rechne ich nicht damit), liegt darin, die offiziellen Versionen dazu NICHT MEHR ZU GLAUBEN.

  86. „So tötet nun alles, was männlich ist unter den Kindern, und alle Frauen, die nicht mehr Jungfrauen sind; aber alle Mädchen, die unberührt sind, die lasst für euch leben“

    Das ist übrigens in der Bibel in der auch Homophobie zu finden ist:

    „Wenn jemand bei einem Manne liegt wie bei einer Frau, so haben sie getan, was ein Gräuel ist, und sollen beide des Todes sterben“

    Auch zum Thema Kopftuch findet man in der Bibel spaßiges:
    „Eine Frau aber, die betet oder prophetisch redet mit unbedecktem Haupt, die schändet ihr Haupt; denn es ist gerade so, als wäre sie geschoren“

    Es gibt in der Bibel quasi ebenso viele Tötungsbefehle wie im Koran.
    Eine Tatsache die der einzige weltweit echte Islamexperte (so präsentiert er sich ja hier zumindest) geflissentlich ignoriert.
    Das Problem ist nicht der Koran, sondern liegt wo ganz anders.
    Aber warum hier diskutieren, hier herrscht eine Einheitsmeinung und jeder der eine andere hat, wird zensiert, oder beleidigt.

  87. Der geschriebene Koran kann einer Textkorrektur unterzogen werden, der auswendig gelernte Koran kann jederzeit wieder komplett niedergeschrieben werden?
    Christliche Lösungen sind für islamische Probleme nicht geeignet.

  88. Das wäre doch schon mal eine gute Idee. Es ist ja auch schon mal ganz gut, das ausser den Moslems eigentlich sonst niemand „Tötungsbefehle“ ausspricht. Dieses ganze blödsinnige Gequatschte von „Heiligem Krieg“ und „Fatwas“ , „Krieger Allahs“ und so weiter, ist nicht nur sinnlos sondern antiquiertes , nicht mehr zeitgemäßes Urzeitgelaber. Niemand sonst redet heutzutage noch einen derartigen Mist.

  89. Das mit der fehlenden Nummerierung ist auch blöd. Stimmt. Ich orientiere mich gegenwärtig an der Urzeit, um Postings wieder zu finden. Die Editfunktion gab es ja ein paar Tage nach dem Neustart hier und war dann weg 🙁

    Das alberne Daumen rauf/runter Gedöns bleibt daneben verzichtbar.

  90. „shirin
    8. Juni 2017 at 09:39

    Aber das ist doch nicht unser Problem! Die Frage ist: Was können wir machen, um in Europa wieder Frieden herzustellen? Da gäbe es eben viele Möglichkeiten, wie Grenzen dicht machen, die Zahl der Moslems reduzieren und dem Rest der Moslems klar machen, welche Spielregeln hier gelten. Nur der politische Wille fehlt bisher.“

    Gut formuliert

  91. „dass die medinensischen Gewaltverse aus dem Koran für ungültig erklärt werden müssten.“
    Herr Stürzenberger wer soll denn das machen? Es gibt niemanden, der dieses leisten könnte. Sie wissen doch ganz genau, der Koran ist das Wort Gottes Allah. Und dieses Wort ist nicht änderbar. Alle Versuche, diese Gewaltverse für ungültig zu erklären, würden in einer weiteren Spaltung des Islams enden. So wie in Schiiten und Sunniten, würde es zwei neue Richtungen gäben, z.B. die Gewaltverherrlicher und die Gewaltverabscheuer, als oberste Richtungen. Die Wahrheit ist, der Islam ist eine Kriegsideologie, der Islam ist mit dem europäischen Humanismus nicht vereinbar. Hadith, Sunna und Scharia im Verbund mit dem Koran sind einfach brandgefährlich. Es gibt nur eine Alternative „Keinen Islam in Europa“ mit allen Konsequenzen. Die Europäer müssen erkennen, die Zeit des „Quatschens“ ist vorbei, es muß gehandelt werden.

  92. Ja – durch die Hintertüre versucht die Autorin, Werbung für Burkini zu machen, aber erst nachdem sie sich erst mal für Selbstbestimmung usw. stark macht, was ja an sich kein schlechtes Anliegen ist. Das ist dieser alte Propaganda-Trick, erst mal Leute für sich zu gewinnen, um ihnen dann fast unbemerkt ideologischen Bullquark fast beiläufig unterzujubeln.

    Natürlich ist dieser überzogene Körperkult und Schönheitsdruck gerade für junge Mädchen ein Problem, aber letztlich ist das was anderes als von dem übertriebenen Gegaffe genervt zu sein, und wer ist das, der in erster Linie durch übertriebenes Affen-Gegaffe und unkontrollierte Handgreiflichkeiten in Bädern auffällt? Genau: Die Söhne und Brüder dieser Burkini-Ziegen, die ihren Burkini-Shit genau damit schönreden, sich „schützen“ zu müssen.

  93. „Bisher wurde nur an den Symptomen herumgedoktert, indem man bereits fanatisierte Moslems zu überwachen versuchte. Da bis jetzt von etablierten Politikern die Erkenntnis hartnäckig verweigert wird, dass der Islam für den Terror verantwortlich ist, kann auch das Problem selbst nicht behoben werden. Ohne die Tötungsbefehle des Korans würde kein Moslem einen Terror-Anschlag auf sogenannte ‚Ungläubige‘ verüben, bei dem er selber auch noch den eigenen Tod ganz bewusst in Kauf nimmt.“

    Und der Rechtsstaat, der hier voll und ganz als Nachtwächterstaat erscheint, kann erst richtig durchgreifen, wenn es Tote bereits gegeben hat!
    Ursächliches Problem ist die jahrzehntelange Flutung westeuropäischer Gesellschaften mit dieser ausgemachten Problemgruppe; weil sich die Osteuropäer – Regierungen und Bevölkerungen, von ein paar linksgedrehten, gutmenschlichen Idioten abgesehen – gegen solche Zustände wehren wie wir sie überall in Westeuropa haben, und sich abzugrenzen versuchen, werden sie auch noch auf EU-Ebene gemobbt! Allerdings ich lasse es mir gerne gefallen, als Politiker oder Bürger von traurigen Figuren wie Schulz, Juncker und Merkel als „Rassist“ verunglimpft zu werden, wenn es in meinem Land keine Marxlohs, Malmös, Marseilles und Manchesters gibt und einem diese Art „kultureller Bereicherung“ erspart bleibt!

    Mit dem hirnrissigen Argument, vor allem Muslime seien Opfer von – Muslimen, werden die auch noch als „Flüchtlinge“ durchgewunken und eingeschleppt. Das „Argument“ auf Lanz-Niveau ist etwa so sinnig wie die Aussage, Angehörige primitiver Stämme, die rituellen Kannibalismus betreiben sind Hauptopfer eines kultischen Kannibalismus – der mit dieser „Argumentation“ dann bei uns ausgewildert wird!

  94. Angenommen, die allmächtige Merkel könnte die moslemischen Mordaufrufe verbieten.
    Dann wäre noch die Frage, ob sie es tun würde.

  95. Die Amtskirchen haben auch bei Lehre voll versagt:
    ich habe nach der Realschule extra die Allgemeine Hochschulreife erworben,
    und nix lernt man da im Religionsunterricht über das Judentum und den Islam,
    sondern nur über die Gefahren von Sekten und ob es Jesus überhaupt gab, also was seine Existenz beweisen könnte. Auch an der Uni keine Seminare für interessierte Student*innen in Bezug auf einen Dialog von Angehörigen verschiedener Glaubensrichtungen.
    Die Amtskirchen scheinen sich ja vor allem um Geldeinnahmen zu kümmern und ihre Aufgabe wie Lehre/Seelsorge bei den Kirchenmitglieder nicht zu interessieren.
    Man muss sich im Internet bereits Erklärungen zu Bibelstellen suchen, weil die nicht einmal eine vorangekündigtes Predigten-Jahresprogramm erstellen können. Die Kirchen sind leer, weil die Mitglieder diese meiden und sich in privaten Hauskreisen organisieren, weil sie angewidert sind von deren ‚Ökumene: offen für alles was abartig sein könnte‘? Dann diese Hysterie für angebliche homosexuelle Diskriminierung: alles erfunden, erstunken und erlogen, weil da welche eine Ehe zum Geldsparen/Geldabgreifen wollen, sich als Homopaar ein Kind kaufen: Menschenhandel usw., niemand hatte/hat was gegen Homosexuelle, das ist seit mindestens über 30 Jahren Unterrichtsstoff sie nicht zu diskriminieren. Und um Beratungen wegen der Abtreibungen von Kindern kümmern sie sich auch nicht, obwohl vieler Abtreiberinnen danach einen seelischen Knacks haben. Die christlichen Freikirchen hingegen überfüllt beim Gottesdienst haben kein Geld für einen Ausbau/Anbau.

  96. Verräterisch ist, dass es nach jedem Anschlag heißt: „Es ist noch nicht klar, ob ein religiöses Motiv dahintersteckt“. Schon dass das für möglich, ja sogar wahrscheinlich, gehalten wird, zeigt doch, daß der Islam keine Religion ist wie wir uns „Religion“ vorstellen und wie worauf sich die „Religionsfreiheit“ im Grundgesetz bezieht. Und das hier höhere Werte (Unversehrtheit des Lebens, alle anderen Freiheiten) Vorrang haben müssten.

    Und es zeigt, daß die Verantwortlichen der Politik und die Beschöniger in den Medien genau wissen was der Islam wirklich ist. Es ist keine hilflose Passivität sondern vorsätzliche Aktivität!

    Und aus dem Text des Artikels:
    „Völlig selbstverständlich ist auch, dass die patriotische Widerstandsbewegung absolut gewaItfrei agiert… Lutz Bachmann stellte am Montag fest, dass der Islam seinen Krieg gegen Europa verstärke…“
    Ob das auf Dauer das richtige Verhalten einer Widerstandsbewegung in einem Krieg bleiben kann?

  97. Ja, ein Segen, daß dieses Gedöns weg ist.
    Fast hätte ich eben noch getönt: „Wenn es keine Edit-Funktion gibt, muß man sich eben beim Auszeichnen besser konzentrieren, dann geht das schon“ – da ist mir bei meinem 9:56 selbst ein Fehler unterlaufen: Zitat-Ende vergessen zu machen. Das „Hehehe, höhöhö! sollte natürlich nicht kursiv sein. 😉

  98. Zum obigen Bild:

    Als ich vor einiger Zeit hier in PI schrieb, dass jeder Moslem eine Krebszelle ist, flog ich hier raus.

  99. Der Islam wird von Nichtislamisten hier und überall installiert, um Gesetze zu schaffen, welche einen ebenso „radikalen“ Glauben zu bekämpfen:
    Jesus Christus spricht: ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben, niemand kommt zum Glauben denn durch mich.
    Die Bibel berichtet von einem System, dass ALLES was irgendwie mit einem Gott zu tun hat bekämpfen wird und ein rein menschliches Gedankengebäude zum „wahren Glauben“ erhebt.
    So sitzen zuletzt alle in einem Boot und müssen sich einem sozialistischen und kommunistischen Zwangsgesetz unterordnen.
    Da ja bekanntlich in absehbarer Zeit das Bargeld abgeschafft werden soll, kann man die ebenso prophezeiten Machenschafften des System nachvollziehen, die da lauten: und niemand wird verkaufen und kaufen können, der nicht die Zahl des Tieres trägt.

  100. „Koran-Tötungsbefehle müssen für ungültig erklärt werden“ = LÄCHERLICH!

    DER GANZE KORAN MUß WEG INKL. PERVERSLING, MASSENMÖRDER MOHAMMED! DENN

    der überwiegende Rest im zeitlos gültigen Koran ist ebenfalls bösartig u. grausam, ausgrenzend u. faschistisch!!!

    1. VERGEWALTIGUNG im Koran: Mädchen, Frauen u. Sklavinnen sind zu mißbrauchen u. präventiv zu schlagen; ggf. einzusperren, auszuhungern u. sterben zu lassen
    2. APARTHEID im Koran: Zu den „KAFIRUN“ sollen die Muslime hart sein, sich von ihnen u. Verträgen lossagen, sie ausgrenzen, von Liebe, Treue, Freundschaft, Hilfe, Unterstützung u. Sozialwesen ausschließen; siehe „WAL & BARA“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Al-Wal%C4%81%27_wa-l-bar%C4%81%27
    3. DROHUNGEN (mit der Hölle) im Koran, FOLTER: „Ungläubige“ u. Heuchler werden mit Pech u. siedendem Wasser übergossen, in Ketten gelegt, bekommen die Haut abgezogen, immer wenn sie aus dem Höllenfeuer kriechen wollen, werden die „Rechtgläubigen“ sie wieder hineinstoßen, Allah hat die „Kafirun“ extra als Brennmaterial für die Hölle erschaffen
    4. ERPRESSUNG im Koran: Die „Rechtgläubigen“ sollen Gefangene u. Sklaven machen, Lösegeld erpressen u. alle „Kafirun“(inkl. Heuchlern, Juden u. Christen) auf ewig hassen
    5. KREATUREN im Koran: „Kafirun“(Apostaten, Heuchler, Polytheisten/Beigeseller, Juden u. Christen) sind, im Koran, niedriger als Tiere, schlimmer als Vieh, Viehherde, Kamele, Kamelherde, Affen, Schweine u. wie lechzende/hechelnde Hunde, die schlechtesten Geschöpfe u. am schlimmsten von allen die Juden.
    6. LÜGEN im Koran, siehe Taqiyya: DER Taqiyyavers, neben anderen, ist 3;28
    7. GOTTESGESETZE im Koran: Muslime haben Herrenmenschen zu sein u. im Namen Allahs Recht zu sprechen. Die eigenen Kinder sind unwichtiger, als Mohammed u. Allah
    8. ERNIEDRIGUNG im Koran: Die „Ungläubigen“ sind auf alle erdenklichen Arten zu erniedrigen u. zählen zur Beute, ob mit Krieg (Ghanima) oder ohne Krieg errungen („Fai“).
    https://de.wikipedia.org/wiki/Fai%27
    9. PRÜGELSTRAFE im Koran: Es soll mit hunderten Stockhieben bestraft u. bei lebendigem Leib sollen Gliedmaßen abgeschlagen; Blutgeld oder mit Sklaven bezahlt werden
    10. VERLEUMDUNG im Koran: Abraham weder Jude noch Christ, sondern Moslem, die Anhänger Abrahams sind Mohammed u. Moslems; Torah u. Bibel/Evangelien sind von Allah, aber von Juden u. Christen verfälscht u. versteckt worden

    DANN GIBT ES NOCH DIE HADITHE, MEHR ODER WENIGER BÖSRTIG LEGENDEN UM MOHAMMED,

    DIE ALS ZEITLOSE HANDLUNGSANLEITUNGEN GELTEN…

    DER GANZE ISLAM IST EINE BEDROHUNG FÜR DIE MENSCHHEIT u. MUß WEG!!!

  101. DER GANZE KORAN MUß WEG INKL. PERVERSLING, MASSENMÖRDER MOHAMMED! DENN

    der überwiegende Rest im zeitlos gültigen Koran ist ebenfalls bösartig u. grausam, ausgrenzend u. faschistisch!!!

    1. VERGEWALTIGUNG im Koran: Mädchen, Frauen u. Sklavinnen sind zu mißbrauchen u. präventiv zu schlagen; ggf. einzusperren, auszuhungern u. sterben zu lassen
    2. APARTHEID im Koran: Zu den „KAFIRUN“ sollen die Muslime hart sein, sich von ihnen u. Verträgen lossagen, sie ausgrenzen, von Liebe, Treue, Freundschaft, Hilfe, Unterstützung u. Sozialwesen ausschließen; siehe „WAL & BARA“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Al-Wal%C4%81%27_wa-l-bar%C4%81%27
    3. DROHUNGEN (mit der Hölle) im Koran, FOLTER: „Ungläubige“ u. Heuchler werden mit Pech u. siedendem Wasser übergossen, in Ketten gelegt, bekommen die Haut abgezogen, immer wenn sie aus dem Höllenfeuer kriechen wollen, werden die „Rechtgläubigen“ sie wieder hineinstoßen, Allah hat die „Kafirun“ extra als Brennmaterial für die Hölle erschaffen
    4. ERPRESSUNG im Koran: Die „Rechtgläubigen“ sollen Gefangene u. Sklaven machen, Lösegeld erpressen u. alle „Kafirun“(inkl. Heuchlern, Juden u. Christen) auf ewig hassen
    5. KREATUREN im Koran: „Kafirun“(Apostaten, Heuchler, Polytheisten/Beigeseller, Juden u. Christen) sind, im Koran, niedriger als Tiere, schlimmer als Vieh, Viehherde, Kamele, Kamelherde, Affen, Schweine u. wie lechzende/hechelnde Hunde, die schlechtesten Geschöpfe u. am schlimmsten von allen die Juden.
    6. LÜGEN im Koran, siehe Taqiyya: DER Taqiyyavers, neben anderen, ist 3;28
    7. GOTTESGESETZE im Koran: Muslime haben Herrenmenschen zu sein u. im Namen Allahs Recht zu sprechen. Die eigenen Kinder sind unwichtiger, als Mohammed u. Allah
    8. ERNIEDRIGUNG im Koran: Die „Ungläubigen“ sind auf alle erdenklichen Arten zu erniedrigen u. zählen zur Beute, ob mit Krieg (Ghanima) oder ohne Krieg errungen („Fai“).
    https://de.wikipedia.org/wiki/Fai%27
    9. PRÜGELSTRAFE im Koran: Es soll mit hunderten Stockhieben bestraft u. bei lebendigem Leib sollen Gliedmaßen abgeschlagen; Blutgeld oder mit Sklaven bezahlt werden
    10. VERLEUMDUNG im Koran: Abraham weder Jude noch Christ, sondern Moslem, die Anhänger Abrahams sind Mohammed u. Moslems; Torah u. Bibel/Evangelien sind von Allah, aber von Juden u. Christen verfälscht u. versteckt worden

    DANN GIBT ES NOCH DIE HADITHE, MEHR ODER WENIGER BÖSRTIG LEGENDEN UM MOHAMMED,

    DIE ALS ZEITLOSE HANDLUNGSANLEITUNGEN GELTEN…

    DER GANZE ISLAM IST EINE BEDROHUNG FÜR DIE MENSCHHEIT u. MUß WEG!!!

  102. Das Endziel ist die Bekämpfung des Glaubens an den Sohn Gottes, Jesus Christus.
    Die Bibel sagt, wer ist ein Lügner, der nicht den Vater und den Sohn leugnet?
    Also erübrigt sich die Streichung der Gewaltverse im Koran, der Koran selbst ist eine Lüge.
    Eine Distel wird auch keine Tulpe, wenn man sechst Stachel abknipst.

    Die Kirchen werden mithelfen, diejenigen zu bekämpfen, die Jesus als wahren Mensch und wahren Gott anbeten, man sieht es heute schon, wenn von einer fundamentalistischen Schmuddelecke gesprochen wird, und sich die Pfarrerschafft von den Wenigen „Kämpfern“ distanziert.

  103. Die ‚Islamlehre‘ muss komplett weg, nur den Koran zu schrumpfen reicht nicht, weil der ja jederzeit wieder erweitert werden könnte. Die Wetterfähnchen christlichen Amtskirchen gendern ja schon mal als Vorbild die Bibel, das gehört auch verboten, den dann heißt es die Christen schreiben doch was um: es sind einzelne Schriften die einer fachlicher Interpretation bedürfen und Handlungsvorschläge darstellen über deren Sinn erst diskutiert werden sollte an konkreten Lebenssituation und im Staat gilt das GG.

  104. Die lernen ‚männliche Mosleme sind die Herrenmenschen der Welt‘ und weibliche Molseme, die denen gehorchen bleiben wie konvertirende ‚Ungläubige‘ am Leben wenn sie dazu gelaunt sind. Es ist eine gute/schlechte Laune Ideologie für Männer, um sich völlig unkontrolliert an anderen Menschen nach Gelüsten auszutoben, wie im WildenWesten, wer zieht am schnellsten den Revolver der überlebt, andere töten sie halt einfach.

  105. Wort Gottes? Mir fehlen da die Anführungsstriche. Gott und Allah gleichzusetzen ist auch ein bissl hart, denn das sehen ja nur die Moslems so. Allah = Gott, aber Gott ist nicht automatisch Allah.
    Und was heißt „niemand würde“? Oder gibt es irgendwo einen gemeinsam Konsens, dass der Koran (ein oder das) Wort Gottes ist?

  106. Sie sind bereits ungültig, jedenfalls auf diesem Boden. Das Problem ist, daß dies kein Rechtsstaat (mehr) ist, der seine eigenen Gesetze und Grundsätze auch befolgt und durchsetzt. Herr Stürzenberger weiß natürlich, daß die Forderung an islamische Autoritäten eine rein rhetorische und unseren eigenen Prinzipien geschuldet ist: Lassen wir ihnen formal eine Chance sich zu ändern und einzufügen — wenn nicht A dann B. Wir können nicht die Moslems oder den Islam ändern. Nur uns selbst und unsere kollektive Reaktion darauf.

  107. Sie haben doch absolut recht!
    Und Inzucht kommt noch hinzu, siehe hier:

    Im englischen Redbridge, einem Stadtbezirk Londons, machen die autochthonen Briten nur mehr 35% der Bevölkerung aus. Die Kindersterblichkeit steigt auf Grund von Inzucht durch Pakistani, englische Worte vernimmt auf den Straßen kaum noch jemand. Ein Blick in eine mögliche deutsche Zukunft.

    http://unser-mitteleuropa.com/2017/06/07/ein-blick-in-die-deutsche-zukunft-nurnoch-35-briten-in-londoner-stadtteil/

    Ein besonderes Phänomen in Redbrigde stellt außerdem die extreme Kindersterblichkeit durch Inzucht da. Nämlich ist die Inzucht für jeden 5. Kindestod verantwortlich. Besonders drastisch stellt sich die Situation bei der Gruppe der Pakistani da. Diese ist für die Hälfte aller Kindestode verantwortlich – obwohl sie nur knapp ein Zehntel der Bevölkerung ausmachen.

    Wenn das deutsche Volk eine solche massive Wandlung, wie es sie in der jüngeren Geschichte einzigartig ist, vermeiden will, so muss es nun die Parteien wählen, die sich strikt gegen eine solche Völkerwanderung starkmachen. Die Umvolkung ist irreversibel und endgültig.

    Damit ist alles gesagt!

  108. Bester Vorschlag! Was sind den das für Politiker die nicht ‚NEIN‘ sagen können? Sie sind in der Ideologie zu allem muss heutzutage ‚JA‘ gesagt werden gefangen? Verweiblichung der Männer im Westen, bei Weibern kann man es ja noch verstehen, die müssen dringend auf den Tisch hauen?

  109. Sehr geehrter Freiherr van Handel,

    Ihr Schreiben ist von sehr hoher Bedeutung, welches als Mahnschreiben an Frau Merkel gerichtet ist, in der Hoffnung dass Frau Bundeskanzlerin dieses auch zu Gesicht bekommt.
    Besten Dank.

    Gruß
    Katthaus

  110. Ausser dem Pabst und seinen engsten Vertrauten gibt es in der katholischen Kirche wohl keinen vernunftsbegabten Christen, der den hübschen und häßlichen Geschichten der Bibel glaubt und meint das sei die allein gültige Wahrheit. Aber Millionen Moslems glauben an ihren idiotischen Koran und wollen konsequent danach leben. Die wenigen die zwischenzeitlich denken gelernt haben kann man vernachlässigen. Bleibt nur eins, wenn man nicht geschlachtet werden will: Islam verbieten, alle Moscheen schließen und zurückbauen und alle Muslime in ihre wunderbaren Heimatländer zurückschicken.

  111. Ergänzung:
    Gerade nach der Leistung der Trümmerfrauen, haben die deutschen Männer sich jetzt nicht unter der weiblichen Schürze bei Mutti zu verkriechen, die Blamage der deutschen Männer geht ja schon um die Welt, Weiber die sabotieren einfach mal männlich zurecht weisen und den deutschen Frauen und der ganzen Welt mal zeigen, dass sie auch ohne Weltkrieg siegen können, den Moslems mit Intellekt die Grenzen zeigen indem der Islam verboten wird, ihr Land Deutschland, ihre Regeln deutsche Regeln. Der absolute Irrsinn ist doch, dass sie Moslems sich über die deutschen Juden auch noch hermachen wollen und die sollten eigentlich unter besonderem Schutz stehen, bis sie die Entschuldigung annehmen können. Eine Entschuldigung ist erst dann erbracht, wenn sie angenommen werden konnte und bei der Gefahr die Moslems für die Juden darstellen können, die sich auch mal fragen ob das ganze Schuldkultgedöns dazu überhaupt eine aufrichtige Entschuldigung ist.

  112. Sie haben ja Recht, aber wir reden hier von über 1 Mrd. Moslems, Tendenz steigend. Vielleicht müssen wir Deutsche, – ich rede bewusst nicht von Europäern, denn das ist der Zweck der Islamisierung Europas, schnelle zwanghafte Vereinigung des gesamten Europas unter der Herrschaft Merkels, der Weg führt nur über Deutschland zu einer politischen Union Europas – wieder zurück zu den Urwurzeln kommen. Nicht Quatschen, sondern gleich eine auf die Zwölf. Die Moslems machen es ja, bedienen sich des Korans und anderer fragwürdiger archaischer Werke, die älter als 1000 Jahre sind. Da wird nicht rumgequatscht, sondern es gibt klare Anweisungen, nach denen gehandelt wird. Back to the roots.

  113. Es ist der reine Wahnsinn, dass überhaupt noch Jemand bei der Frau Merkel sein Kreuz macht: es wäre die Vernichtung von Deutschland, von Europa und der ganzen Welt.

  114. Die Willkommensklatscher sind jetzt damit beschäftigt, BLUMEN und KERZEN zu kaufen und Schleifchen, für die wiederkehrenden „Betroffenheitsrituale“ der ewiggestrigen Realitätsignoranten.

  115. @Marija

    Sehr wahr. Ich weise immer wieder gerne darauf hin, dass der geistige Mentor Hitlers, ein gewisser „von Sebottendorf“ in Wahrheit ein Deutsch-Türke war, der u.a. auch den Genozid an den Armenier mit geplant hatte. Nur durch die „Adoption“ derer von Sebottendorf erhielt er die Erlaubnis, Deutschland zu betreten (damals war das alles etwas strenger).

  116. Die vorrange Frage wäre für mich, wer VERBIETET endlich die Merkel? Sie ist die URSACHE allen ELENDS, welches seit 2015 über dieses Land hereingebrochen ist.

  117. Krieg und Pazifismus schließen sich gegenseitig aus. Entweder man hat das eine, oder das andere.

  118. Wie kommt Merkel dazu, festzustellen, der Islam gehöre zu Deutschland?
    Wie kommt Merkel dazu, festzustellen, die Bücher von Sarrazin wären nicht hilfreich?

    A) Merkel hat weder den Koran, noch die Bücher von Sarrazin gelesen.
    B) Merkel meint, der moralische Imperativ, auch wenn er zu 70% auf Opportunismus beruht, benötige keine sachliche Grundlage (Dies scheint die generelle Merkel’sche Regierungsmaxime zu sein).

  119. Zunächst wurden massenweise Moslems hereingelassen u. es werden Moscheen/Missionsstationen gebaut, es dürfen Muslime deutschen Grund, Boden u. Häuser kaufen, es wurden also Fakten geschaffen. Dann schenkte man Moslems den Doppelpaß oder bürgerte sie voll ein.

    (Der kath. Theologe u. Religionssoziologe, Peter Leifeld, tingelt seit mind. 2013 durch die Volkshochschulen u. Gemeindesäle NRWs: 10% der Einwohner Deutschlands sind Muslime; schon von daher gehört der Islam zu Deutschland.)

    Begleitend hat man sich von Linken, Häretikern u. islamischen Taqiyya-Meistern, wie Bassam Tibi, Aiman Mazyek, Mouhanad Khorchide, Abdel-Samad, Necla Kelek, Seyran Ates & Co. erzählen lassen, der Islam sei mit dem Grundgesetz vereinbar, weil ausleg- u. reformierbar u. es handele sich bei Mondgott Allah um denselben Gott, wie der „Liebe Gott“, also die christl. Heiligste Dreifaltigkeit.

    Zudem macht man mit den Ölscheichs Geschäfte u. erlaubt ihnen, deutsche Firmen u. Immobilien zu kaufen.

    Scheinkathole Wulff, Pfarrerstochter Kasner-Merkel, Buntespastor Gauck, also Bundes- u. Länderregierungen, Kommunen, Parteien, Kirchen, Gewerkschaften, Wohlfahrtsverbände, Vereine, Islamverbände förder(te)n all dies.

  120. Andere Quellen schreiben von 72 Weintrauben, allerdings schweigen sich diese drüber aus, ob die bereits ausgepresst und vergoren sein dürfen. Also vielleicht a Achterl Wein, hicks.

  121. Sehr geehrter Herr Stürzenberger,

    ich möchte an dieser Stelle einmal danke sagen, für Ihre unermüdliche Einsatzbereitschaft und Ihre großartige Zivilcourage die Menschen hier bei uns und im übrigen Europa vor dieser gemeingefähr-
    lichen und kriminellen Glaubenslehre Islam aufzuklären und zu warnen. Und ich denke auch, daß Ihre
    Worte bei unseren politisch Verantwortlichen ankommen. Aber leider gibt es keinne Reaktion darauf.
    Der Grund dürfte sein, daß die Politik mittlerweile selbst Angst vor ihren jahrzehntelangen Fehlent-
    scheidungen was die Aufnahme und Hereinholung hochproblematischer Fremdkulturen angeht hat,
    sodaß der kleinste Funke zu einem innergesellschaftlichen Großbrand werden kann. Seit dem ersten
    Türken in den 1960iger Jahren haben sich die Fehlentscheidungen in Fragen der Migration potenziert
    und die Verantwortlichen haben sich blind und taub gestellt. Und die wenigen, wie Kanzler Schmidt,
    die vor dieser Entwicklung warnten, wurden beiseite geschoben.

    Ihr Vorschlag nun, die Tötungsbefehle und Aufrufe in diesem unsäglich unheiligen Machwerk Koran
    und anderer unseliger islamischer Schriften (Hadithen etc.) als ungültig (also im Grunde genommen
    als Apokryphen zu erklären) wird m.M. nach erfolglos bleiben, da die Streichung dieser Befehle in de-
    ren Auffassung wohl Lästerung ihres Götzengottes Allah gleichkäme und Sie folglich des Todes wären. Es ist m.M. nach auch mit Unterschriften oder Erklärungen nicht getan, da für mohammeda-
    nische Funktionäre und ihre Imame das nur Papier bliebe und unter Ihresgleichen wohl kaum Be-
    deutung hätte. Ich bin vielmehr der Auffassung, daß WIR DEUTSCHE bedingt durch die politischen Fehlentscheidungen in Sachen mohammedanischer Migration gezwungen sind den Grundgesetzpa-
    ragraphen der Religionsfreiheit abzuändern bzw. diesen einzuschränken. Denn die Väter des Grund-gesetzes konnten sich zur damaligen Zeit beim besten Willen nicht vorstellen, daß Deutschland ein-
    mal von einer Mörder- und Unterwerfungsreligion Islam bedroht wird. In so fern, dürfte nur eine
    deutliche Einschränkung der grundgesetzlich verbrieften Religionsfreiheit dazubeitragen, diese
    menschenverachtende und jeder Vernunft widersprechende islamische Religion zu sanktionieren.
    Das mag den christlichen Kirchen nicht gefallen, aber die Situation in unserem Lande erfordert
    diese harte Maßnahme. Und nur mit dieser Maßnahme dürfte sich das weiterwachsende islamische
    Krebsgeschwür bändigen lassen. Denn Wir sehen ja, wie sich die Islam-Funktionäre stets und stän-
    dig auf die grundgesetzliche Religionsfreiheit berufen. Ja Sie benutzen diesen Paragrafen geradezu als
    Erpressungswerkzeug zur Befolgung ihrer kriminell-koranischen Handlungsweisen. Wenn das GG
    hierin geändert wird, dann kann auch die Justiz ganz anders gegen diese menschenverführende
    Religion vorgehen. Hätten WIR DEUTSCHEN WÄHLER selbst schon vor Jahren etwas kritischer
    und nachdenklicher unsere Stimme abgegeben, hätten sich solche separierenden, gesellschaft-
    lichen Verwerfungen vermeiden lassen. Aber leider sind WIR DEUTSCHE anfällig für Parolen die
    uns von den etablierten Altparteien jahrzehntelang eingeträufelt wurden und uns in behäbiger
    Wohlfühlsamkeit eingeschläfert haben. Das selbstkritische Nachdenken war überflüssig, Haupt-
    sache die Sportschau fiel nicht aus. Dieser Geist hat uns dahingetrieben wo WIR heute sind und
    plötzlich spürt der eine und andere von uns, daß hier in Deutschland gewaltig etwas aus dem
    Ruder läuft. WIR, die Wahlsklaven, einer kleinen elitären Polit- Ökonomen- und Beamtenkaste
    merken langsam, in welchem Puppentheater WIR gefangen sind.

    Der 24.09.2017 wird zeigen, ob sich der WAHLSKLAVE gegenüber den etablierten Altparteien
    emanzipert oder sich weiterhin vom politisch-manipulativen Wohlfühlsein beträufeln läßt.

  122. Der entscheidende Satz von Hamed Abdel-Samad:
    „Die Terroristen gebrauchen den Islam, sie missbrauchen ihn nicht,
    sie gebrauchen ihn und zwar Wort für Wort.“

  123. Allein schon die Absicht fällt wahrscheinlich unter islamische Todesstrafe, und ich glaube, schon die kleinsten Bemühungen hierzu würden zu bürgerkriegsähnlichen Aufständen und aggressivsten Ausfällen der muslimischen „Mitbürger“ führen – gegen alles und jeden, was nicht muslimisch ist.
    Und DIE sind bewaffnet – im Gegensatz zur Mehrheit der Deutschen!
    Gewisse Kreise im Islam warten sicher schon auf das Startsignal…

  124. Mein Kampf ist nicht verboten, bloss der Freistaat der bisher das Copyright hatte, legt ihn nicht neu auf.
    Und kein Verlag traut sich, das wegen abgelaufenem CR zu machen. Die wissen genau, dass sie dann ihre gesamten Produkte, dank einen LRG Shitstorm einstampfen dürfen.
    Im übrigen ist das Buch der letzte Müll, da schreibt jeder halbwegs begabte 10 jährige besser.
    Im Netz findet mans ja in nem Dutzend Sprachen.

  125. WO BLEIBT DIE KAMPFANSAGE

    Der verharmlosende Umgang der ideologieverblendeten Gutmenschenregierung mit dem praktizierten Tötungsbefehl und dem Hass des Islam ist die treibende Kraft zur Vernichtung unseres Landes, unserer Kultur und des friedlichen Miteinanders.
    Anstatt dem uns erklärten Krieg mit einer deutlichen Kampfansage zu begegnen, begnügt man sich mit Schönfärberei und sublimiert die unterdrückte, ja weggezüchtete Wehrhaftigkeit, indem man diejenigen bekämpft, welche die Auswirkungen der islamischen Invasion benennen und die Fehlinterpretationen der politmedialen Klasse entlarven.
    Aus der selbstauferlegten Buße eines verfälschten Geschichtsbewusstseins entstand die vollkommen unkritische Verpflichtung zur Unterwürfigkeit gegenüber jedwedem Wildfremden. Die Kantsche Maxime, seinen Verstand zu gebrauchen existiert nicht mehr.
    Insofern ist es erstaunlich, daß der ehemalige Innenminister Otto Schily unter der Regierung Schröder
    in einem SPIEGEL-Interview am 29.6.2004, damals vom politisch-korrekten Gesinnungskartell noch ungestraft, zum islamischen Terrorisismus sagen konnte: „Wenn Ihr den Tod so liebt, könnt ihr ihn haben.“
    Der xenophile, kuschelpädagogische Asylanten-Wohlfahrtsstaat wird uns vor den blutrünstigen islamgewaschenen Horden und dem kriminellen afrikansichen Abschaum nicht mehr schützen können.
    Wir sind in dem alltäglich werdenden Gemetzel auf uns selbst gestellt und werden bei Anwendung unseres verbrieften Selbstverteidigungsrecht von eben diesem Staat beargwöhnt, verhetzt und letzlich verheizt.

  126. Es gibt ihn ohnehin gar nicht, den Zusammenhang.
    Die Suren sind nach ihrer Länge geordnet, und ich habe noch keinen Psychosektenwissenschafler gesehen, der sie in die Reihenfolge bringt, die den Zusammenhang herstellen.

  127. Also ich habe ja Hochachtung vor den Pegida-Aktiven und deren Helfern. Aber ich muß trotzdem einmal mein Unverständnis über die dilentantische Kameraführung der Filmer zum Ausdruck bringen! Es ist einfach erbärmlich zu sehen, wie unprofessionell und hektisch die Kamera z.B. bei dem Spaziergang durch Dresden geführt wird. Die Schwenks finden in einem Tempo statt, dass es einem fast schwindelig wird. Einen geordneten Einblick in die Szenerie ist kaum möglich! Man möchte sich doch auch ein Bild über den einzelnen Spaziergänger machen und in Ruhe erkennen können wie groß die Masse der Teinehmer ist. Haben die denn keinen einzigen halbwegs guten Filmer? Wenn nicht, dann sollte man mal einen engagieren!

  128. Linksschreibfehler sind doch fast ein sicheres Zeichen, dass das offizielle Schreiben sind.
    Allerdings, trotz intensiver Suche, find ich da so gut wie nix.

  129. Jetzt töten sich die Moslems gegenseitig, wie im Iran. Motto: Wer ist hier der Gläubigste? Vermutlich junge Männer mit psychischen Problemen.

  130. War eines der beiden Ziele von Mohammed nicht die Überwindung der arabischen Stammeskultur durch die Einheit im Glauben? Die Stämme waren doch ständig in Streitigkeiten verwickelt (Herkunft des Ausdrucks Razzia).

    Wenn ’subtile Psychogewalttäter‘ nun mehrere Völker vereinen möchte ohne die Völker zu fragen (Mohammed fragte die Stämme auch nicht)…
    Wenn die Europaabgeordneten nun mehrere europäische Völker vereinen möchten in einem Großeuropastaat, dann könnten sie doch ein bewährtes Werkzeug einsetzen und wie Mohammed es tat am Ende die Unwilligen abschlachten?

    oder: Weltbürger – eine Weltordnung – eine Weltregierung

  131. Aber, liebe Moslems, niemand hindert euch doch daran, Vegetarier zu werden. Niemand wird hierzulande gezwungen ungeschächtetes Fleisch zu essen. Es darf halt kein geschächtetes verkauft werden. Dasselbe müsste auch für Hausschlachtungen gletne.

  132. Wie viele Europäer sind bereits an der Europapolitik zu Grunde gegangen? Warum bekommen die Europäer nicht genug Nachkommen?
    Warum leben eigentlich überhaupt die Mosleme in Europa und nicht in ihren Ländern?

  133. Der eigentliche Grund warum sich der Islam derartig im Westen breitmachen konnte, ist der faktische Niedergang des Christentums. Diesen Niedergang mag man nun bewerten wie man will, aber es ist der eigentliche Grund. Denn niemals hätte der Islam ansonsten die Gelegenheit bekommen so viele offene Türen einzutreten. Das hat natürlich auch seinen Grund: Das Christentum hat durch die Aufklärung, Bildung in der breiten Masse, Wissenschaft etc. schwer Federn lassen müssen.

    Unter Mohammedanern jedoch ist die Bildung in der breiten Masse überhaupt noch nicht angekommen. Unter Moslems gibt es vermutlich den höchsten Grad an Analphabetismus, Dummheit, Rückständigkeit, Abergläubigkeit etc. pp. Die sind in der Masse dermaßen blöd, dass die einfach alles Glauben, was ein Imam so von sich gibt, wenn der Tag lang ist.

    Der eigentliche Feind ist also die unglaublich rückständige barbarische Dummheit in der Masse der Mohammedaner, die ein Imam zu allem aufhetzen kann, was ihm gerade in den Sinn kommt. Und natürlich die Tatsache, dass EU-Politiker und deutsche Verräter in den höchsten politischen Ämtern geradezu mit dem Staubsauger diese Narren nach Europa holen.
    Man weiß ja warum.

    Hinzu kommt die Religionsfreiheit (Narrenfreiheit) der kranke Selbsthass auf alles Deutsche bei den Linken und Grünen sowie der generelle Unwille der Atheisten oder Agnostiker sich endlich entscheidend zur Wehr zu setzen. Außerdem wird Gegenwehr vom „Rechtsstaat“ hart bestraft.
    So weit sind wir ja schon im Land der Schlepperkönigin A. Merkel.

    Das Christentum war eben eine einigende Kraft (wie jede Religion das sein kann) und somit ein vor Kraft strotzendes Bollwerk, welches Jahrhunderte lang den Islam in seine Schranken wies.
    Ein vergleichbares Äquivalent gibt es noch nicht. Atheismus, Vernunft, Aufgeklärtheit bringen es nicht fertig die Menschen zu einen. Der Individualismus tut sein übriges dazu.

    Der Verfasser dieser Zeilen ist kein praktizierender Christ, bekennt sich jedoch zum christlichen humanistischen Weltbild.

  134. Antoniu 8. Juni 2017 at 12:02
    Dann mal ran. Zeigen Sie was Sie können! Und gehen Sie auf die Straße!

  135. Ach was? Warum möchten Sie denn die einzelnen Spaziergänger so genau sehen? ^^

  136. Da bis jetzt von etablierten Politikern die Erkenntnis hartnäckig verweigert wird, dass der Islam für den Terror verantwortlich ist…

    Oh, ich glaube, da irren Sie sich. Das wird nicht verweigert, sondern im Gegenteil sogar massiv kommuniziert – nur eben auf eine perfide Art und Weise, die aber schon seit Jahr und Tag ein rhetorischer Trick ist.

    Der Klassiker „Das hat nichts mit dem Islam zu tun!“ ist nichts anderes als „Denken Sie jetzt nicht an einen rosa Elefanten!“ Sobald man das hört, denkt man umgehend an einen rosa Elefanten, obwohl man das noch nie im Leben gemacht hat. Unser Unterbewusstsein kennt kein „nicht“. „Das hat nichts mit dem Islam zu tun!“ fasst es genau gleich auf wie „Das hat mit dem Islam zu tun!“ Aufgrund dieser Trommelfeuerpropaganda hat inzwischen auch der hinterletzte und lahmarschigste Trottel eine feste Verknüpfung zwischen den Begriffen „Terroranschlag“ und „Islam“ im Hirn.

    Es gilt lediglich als unerwünscht, das auszusprechen, aber wissen soll man es schon! Die Leute werden nicht dazu indoktriniert, zu glauben, Terror hätte nichts mit dem Islam zu tun. Sie werden dazu indoktriniert, das ganz genau zu wissen und zu heucheln, es wäre nicht so. Wer bei dem Heuchelspielchen nicht mitmacht, gilt als jemand, dem die Wahrheit wichtiger ist als nicht anzuecken. Und solche Leute sind im System unbeliebt und werden entsprechend behandelt.

    Dieses rhetorische Stilmittel ist auch wunderschön in der fulminanten Rede von Mark Anton in Shakespeares „Julius Caesar“ zu bewundern, in der es immer wieder heißt:

    „Denn Brutus ist ein ehrenwerter Mann“.

    Natürlich ist klar, dass Mark Anton Brutus nicht für ehrenwert hält, sondern ihn anklagt.

    Erinnert das nicht an „Islam heißt Frieden“?

  137. das verstehe ich nicht.

    Wenn der sogenannte Islamismus nix mit dem Islam zu tun hat, wieso wird dann eine „gesamte Religionsgemeinschaft verächtlich gemacht“ ?

  138. Die Rache- u. Kriegsbefehle im Alten Testament sind nur gegen eine bestimmte Gruppe oder Volk u. zeitlich begrenzt. Die Bibel wurde schon immer ausglegt; zu hinterfragen bzw. überhaupt zu fragen war nie strafbar. Die Bibel gilt nicht als von der Heiligsten Dreifaltigkeit direkt offenbart; Jesus-Christus selbt hat gar nichts Schriftliches hinterlassen;

    im Gegensatz zum Koran, der direkt von Mondgott Allah auf arabisch herabgesendet worden sei, wobei eine arabische Urschrift im Himmel verwahrt werde, so steht´s im Koran.

    ++++++++++++++++

    Fazit:

    +++Das Wort Gottes ist in Jesus Christus inkarniert, Fleisch geworden u. hat unter uns gewohnt.
    JOHANNES 1,14 Und das Wort ist Fleisch geworden und hat unter uns gewohnt und wir haben seine Herrlichkeit gesehen, die Herrlichkeit des einzigen Sohnes vom Vater, voll Gnade und Wahrheit.

    Das Christentum ist keine Buchreligion, wie der Koran behauptet, wie nämlich Msgr. Georg Gänswein erläutert. Die Bibel solo ist nicht, ohne die Menschwerdung Gottes in Jesus Christus, seinen eingeborenen Sohn, ganz Mensch u. ganz Gott zugleich.

    +++Das Wort Arab-Allahs ist im Koran inlibriert, Buch geworden:

    12,1 Das sind die Verse der deutlichen Schrift.
    12,2 Wir(Allah; Pluralis Majestatis) haben sie als Quran auf Arabisch offenbart, damit ihr sie versteht/begreift
    20,113 Und somit haben Wir(Allah) die Schrift als arabischen Quran niedergesandt, und Wir(Allah) haben darin gewisse Warnungen klar gemacht
    39,28 Ein arabischer Koran ist er, ohne jegliche Unebenheit, auf daß sie gottesfürchtig sein mögen.
    43,2 Bei dem deutlichen Buch!
    43,3 Wahrlich, Wir(Allah) haben ihn zu einem Quran in arabischer Sprache gemacht, auf daß ihr (ihn) verstehen möget.
    43,4 Er ist bei Uns(Allah!) im Ur-Buch/Urschrift erhaben und voller Weisheit.

  139. Wenn sich die Moslems gegenseitig auslöschen wollen, laßt sie machen. Des Moslems Wille ist sein Himmelreich. Hauptsache, die Muselmanen gehen nicht an uns.

  140. Ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass es nicht wenige Buntländer gibt, die fest davon überzeugt sind, den Fuchs zum Veganer umwandeln zu können und den Gänsen einreden, dass einige Verluste unter ihnen wohl der Tatsache geschuldet sind, dass die Anstrengungen, die Füchse zu integrieren, wohl noch intensiviert werden müssen. Schließlich wird eben noch ein Kurs in Schnattern angeboten, damit aus dem Raubtier ein Federvieh wird. Und wichtig ist es auch, jene Gänse zu bestrafen, die vor den Folgen einer Fuchsinvasion in den Gänsestall aufgeregt warnen.
    Denn immerhin gibt es ja eigentlich keine Füchse und keine Gänse mehr, denn sie sind ja alle gleich.
    Biologie, Evolution – wen schert das heutzutage noch.

  141. @ Nuada 8. Juni 2017 at 12:25

    Pro-Asyl*-Gründer (Gründung 1986), der narzißtische Jürgen Micksch, Schauspieler, Soziologe, ev. Theologe u. Pfarrer, 2013:

    „Grundsätzlich sollte der Begriff „Islamismus“ vermieden werden. Denn damit wird ein Zusammenhang von Islam und Gewalt nahegelegt.“
    (Eren Güvercin’s Schreibecke; erenguevercin.wordpress.com/2013/06/17/micksch-grundsatzlich-sollte-der-begriff-islamismus-vermieden-werden/)

    ++++++++++++++++++++

    *PRO ASYL e.V.
    Mitglieder?: ?18.030, Budget?: ?3.420.879,59 EUR, Motto: „Der Einzelfall zählt“
    Ein Schwerpunkt des Vereins ist seit 2003 die Kampagne „Hier geblieben – Recht auf Bleiberecht.“
    Mit 74 Partnerorganisationen aus 29 europäischen Ländern engagiert sich der Verein im „European Council on Refugees and Exiles“ in Brüssel.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Pro_Asyl

  142. 😛 WIE JETZT, IST EIN ASYL-HEIM ETWA EINE MOSCHEE ODER ÜBERHAUPT ISLAM-LAND?

  143. *Seufz*

    Es sind eben keine „Tötungsbefehle“. Nur Götter oder deren Beauftragte können „Tötungsbefehle“ erteilen. Historische Schilderungen hingegen nicht. Die Geschichte der Argonauten enthält auch keine „Tötungsbefehle“.

    Ist das denn wirklich so schwer zu verstehen?

  144. Schon mal von einer Chronologie gehört?
    Oder auf wen sich das „Christ“entum gründet? Na, klingelt was? Neues Testament, Jesus…
    Das Alte Testament ist der Vorläufer des NT, welches wiederum die Basis für die Christen bildet.
    Ist von Jesus eigentlich auch nur ein einziges Beispiel überliefert, das auch nur im Ansatz so grausam, blutrünstig, aggressiv, gewalttätig wäre wie vom Religionsgründer aus der arabischen Wüste?

    Wie kann man nur immer und immer wieder so einen Scheißdreck von sich geben und behaupten, die Bibel wäre genauso schlimm wie der Koran oder irgendetwas von sich geben, dass die Mohammedanersekte relativiert und in die Nähe des Christentums rückt?

    Mohammed hat in Mekka relativ gemäßigt und spirituell angefangen und wurde dann zum brutalen Gewaltherrscher auf seinem Eroberungszug durch die Arabien, bis hin nach Medina.

    Die Chronologie ist demnach genau andersherum wie in der Bibel, nämlich von spirituell zu politisch, von friedlich zu brutal und kriegerisch (Vergleiche auch die unterwürfige Haltung der Musels, solange sie noch keine ausreichende Masse erreicht haben und das sehr aggressive Auftreten, sobald die kritische Masse erreicht ist – ganz nach ihrem Vorbild)
    Und ganz klar ist auch, dass im Falle einer eventuell widersprüchlichen Aussage, diejenige neueren Datums Gültigkeit besitzt. Also im Zweifel immer die kriegerische, die gewalttätige.

    Das gibt es in keiner anderen Religion. Daher ist dieser unsäglichen der Religionsstatus abzuerkennen und sie als Terrororganisation zu behandeln.

  145. Was interessiert es einen Moslem, wenn Teile aus seinem Koran angeblich für „ungültig“ oder gar für „verboten“ erklärt werden? Und am meisten macht doch auch einem Moslem genau das Spaß, was verboten ist. Oder?

    Der Sprenggläubige bedenkt zwar nicht, dass ihm beim Selbstmordknall seine Eier mit einem kurzen HUSCH weit an der anvisierten 77jährigen Jungfrau vorbei sausen. Aber was solls. Kapieren diese Bartverwachsenen sowiso nicht. Hauptsache es macht einen kräftigen RUMS. Egal ob verbotenerweise oder nicht.

    Jedenfalls ist dieses Gesülze hier von wegen „Verzichtserklärung“ oder „Ungültigmachung“ oder sonst irgendeines anderweitigen Papiertigers eine absolut unnütze Traumtänzerei, die nur einer einzigen Berufsgruppe nutzt: Anwälten und Richtern.

    Übrigens: Die im Artikel erwähnte Partei (bzw. deren Server) scheint es mittlerweile auch nicht mehr zu geben: http://diefreiheit.org/home/

  146. KORAN: DER KORAN IST ZEITLOS/EWIG GÜLTIG

    33,62 Das ist Allahs Umgangsart/Wille/Verfahren mit den früheren Generationen gewesen. Du wirst feststellen, daß sich Allahs Handlungsweise/Brauch nicht ändert/du wirst in Allahs Willen nie einen Wandel finden.

  147. Schnodderschnauze Lamya Kaddor (Islamwissenschaftlerin) gestern Abend in der Phönix -Runde „Freiheit vs. Sicherheit – Was ist Ihnen wichtiger?“

    Fraur Kaddor war zwar noch etwas am relativieren und rumquengeln, aber es kam tatsächlich über ihre Lippen. Natürlich hat der Islamismus etwas mit dem Islam zu tun! Ab Min: 17:20

    So eine Aussage wäre vor einem Jahr noch schlichtweg undenkbar gewesen. Musste eben erst viel unschuldiges Blut vergossen werden, damit sie zu dieser Einsicht kam.
    http://www.phoenix.de/content/2453315

  148. Wobei ich eher nicht glaube, dass solche Leute zu irgendeiner EINSICHT kommen. Sie kommen nur nicht mehr umhin, gewisse Dinge auch zugeben zu müssen!

  149. Syrerin Kaddor wußte das schon immer. Sie ist eine gewiefte Taqiyya-Meisterin. Sie gibt nur soviel zu, wie eh schon jeder weiß u. der Islam sei sowieso auslegbar, bsonders durch sie.

    Sicherlich bringt sie demnächst zig Relativierungen, weshalb Islamismus zwar doch was mit dem Islam zu tun habe, nämlich mit falsch verstandenem/ausgelegtem Islam.

  150. Ich stimme ihnen zu. Die Soziologie ist hier die entschiedene Berufsgruppe die in der Verantwortung steht.
    Ich habe noch nicht einmal in Themengesprächen im Fernsehen einen Soziologen sagen hören wir brauchen massive Aufstockung der Fakultäten, weil sich die Arbeit nicht mehr nur auf dem Schreibtisch, sondern bereits bis in den Büroflur stapelt: nein jedes Mal sie haben die Lösungen schon immer parat gehabt, doch gefruchtet haben die ja nicht. Wir haben neue Probleme und die kommen stets mit ihren alten Rezepten aus der uralten Klamottenkiste. Der Guido Reil (AfD) hat in einer TV-Sendung in wenigen Sätzen klar ausgedrückt welche Probleme aktuell da sind und der ist noch nicht mal Soziologie, sondern eben mit gesundem Menschenverstand.

  151. Und sie haben in den islamischen Ländern Verwandte gegen die europäische Moslems dann argumentieren müssen, denn in den islamischen Ländern wird weiter der Islam wie eh und je gelehrt. Das liegt dann wiederum am ‚politischen‘ Verständnis in islamischen Ländern den Koran als Anleitung zum öffentlichen Handeln zu verstehen, also Politik, Wirtschaft und Religion zusammen gepackt zu haben. Bei uns ist das politische Verständnis von GG nicht gekoppelt mit Bibel, Edda, Thora … und noch ein Buch für Volkswirtschaftslehre usw.
    Zudem erhalten die Mosleme in Europa regelmäßigen Input aus den islamischen Ländern und den Output haben wir dazu leider auch kennen lernen müssen.

  152. Gute Meinung finde ich, denn im Gegensatz zu den Dialogfans drückt es aufrichtige, christliche Nächstenliebe aus, weil die Moslems Kinder haben, die vor der Islamlehre geschützt werden müssen. Kinder sind unschuldige Wesen egal wer ihre Eltern sind, die anderen die nichts für den Schutz der Moslemskinder vor der Islamlehre tun möchten sind im Sinne ihrer eigenen Dialogfan-Formulierungen die ‚Rassisten‘.

  153. Und wenn dann diese Stellen aus dem Koran gestrichen sind, wird aus der brutalen, gewaltaffinen rückständigen arabischen Kultur über Nacht eine Hochkultur. Nur noch Blumenkinder die zärtlich Schmetterlinge streicheln?

  154. Polit222UN 8. Juni 2017 at 11:26
    Demnächst gibt es dann noch ein Geschäftsmodell Abo für Beileidsbekundung mit Erinnerungsmeldung und Trauerzeug per Post und es verdient sich wieder ein Geschäftsmann dumm und dämlich als Kollateralbuisness in der GELDGIER-Asylterrorbranche.

  155. Urmel1970 8. Juni 2017 at 11:20
    Ich habe auch schon über eine List gedacht: wir konvertieren alle zum Islam, natürlich mit vereinbartem Geheim’Ich sage nicht die Wahrheit’zeichen mit christlcher Segnung für da Dabei nicht lügen weil wir ja getauft sind, dann infiltrieren wir und schwingen große Reden als Imame oder installieren denen die Scharia mit geänderten Strafen in psychische Heilbehandlung per Kurz- und Langzeittherapien für die Akutterroristenfälle und reformieren mit allem pipapo Demos für Lockerung, Demos für Änderung bis wir wieder alle Christen sind.

  156. Die Bibel gibt klare Anweisungen zum Verhalten für Christen gegenüber Antichrist und Widerchrist.
    Wie sich für die Menschen um Jesus wohl die Tage, Stunden, Minuten, Sekunden vor seiner Kreuzigung angefühlt haben, welche Schritte7Stufen/Abläufe haben sie bis zur Kreuzigung wahrgenommen und wie könnten sie dies beschreiben, um einer Wiederholung vorzubeugen? Man weiß nicht genau was die Bibel meint: passiert es oder ist es passiert: ich tippe auf ’so war es‘, was nicht bedeutet, dass Menschen aus der Vergangenheit lernen, es also immer noch eine Prophezeiung mindestens für eine Geschichtswiederholung sein kann.

  157. Church ill 8. Juni 2017 at 11:39
    Ich habe keine Maximen bei Frau Merkel jemals festgestellt, außer ‚Krise‘ und ‚alternativlos‘ im Wechsel aufeinander. Allerdings haben ich auch keine Ahnung von Politik und man hört auch nix von ihr, als hätte sie sich all die Jahre im Schneckenhaus versteckt, ab und zu mal bei schönem Wetter rausgeguckt und ansonsten eine dicke Schleimspur beim Echokammer/Blasenscheckenklientel/Establishment gezogen.

  158. Es hat sich doch wie Guido Reil (AfD) es auch in der einen TV-Sendung ausführte was verändert bei den Moslems. Das Bildungssystem wurde auch verändert.
    Man hätte längst einen mehrstündigen Ethik-Sozialleben Unterricht einführen müssen und außerdem halte ich es für den größten Fehler Wissenschaftler mit Diplom oder Master nicht in der Schule zu Anteilen zu beschäftigen, weil die stets mehr Fachwissen haben und entsprechend ‚wissenschaftlich up to date‘ zuarbeiten, weil bei denen das updaten des Wissenstandes sozusagen an deutschen Unis eingeimpft wird. Didaktisch und Methodisch wiederum sind die ausgebildeten Pädagogen zuarbeitend. Das Bildungssystem wurde meines Erachtens nicht verbessert, sondern … Wer Kinder hat und noch genau weiß was er in welchem Schuljahr gelernt hat, dem stehen die Tränen in den Augen. Man muss zu Hause noch extra lernen mit den Kindern, damit die mindestens auf den Stand der Eltern kommen. Manche Inhalte werden einfach weggelassen, andere sind nicht mal vorgesehen.

  159. @ Ottonormalines 8. Juni 2017 at 12:22

    Ach was? Warum möchten Sie denn die einzelnen Spaziergänger so genau sehen? ^^

    Nicht ich möchte den Einzelnen genau sehen ! Weil ich ja weiss dass dort der Normalbürger spazieren geht. Aber Schlafmichel muß einen Eindruck erhalten wer und wieviele seiner gleichen sich dort schon gegen die Islamisierung engagieren. Und dazu muß man ihm geeignete aussagekräftige Videos zeigen. Es kann doch nicht so schwer sein, eine Kamera langsam von links nach rechts zu führen oder auch einmal ruhig zu halten bei einem Spaziergang!

  160. Noch vor 20:00 fordert Frau Kaddor schon wieder und zeigt ihren verinnerlichtes Herrenmenschengesicht unter der Maske eine Deutsche (?) zu sein. Innerlich ist es ihr wichtig, dass dort (nämlich in ihrer Heimat und der Heimat von Moslemen alles wieder okay ist), es könnte 10 bis 15 Jahre dauern, doch wieso nimmt sie überhaupt an das die Europäer zu ertragen hätten das die Moslems sich radikalisiert haben und hier Tihren Terror abladen, weil für sie der Westen Verantwortung zu übernehmen hat. Frau Kaddor sollte als Vorbild den Islam verlassen und dafür sich einsetzen das an keinem Kind (wenigstens in Europa) diese Islamlehre mehr unterrichtet wird.
    Sogar der Bibel gibt es die Aussage, dass Gott die Atheisten liebt. Wenn die Islamlehre den Kindern beibringt, dass jene die nicht mehr oder noch nie an Allah glaubten dem Tode sind, dann glauben die wegen Todesängsten, was sich später umkehrt in Radikalität. Das ist wie bei manchen Frauenopfern von Männern, die trotzdem bei dem Mann bleiben und dann sogar Helferinnen beim Antun an Dritte werden oder selbst aggressiv. Die Islamlehre ist ein Psychozeug und Frau Kaddor hat selbst Kinder und sie sollte in den 10 bis 15 Jahren an das Retten der Kindern vor der Islamlehre denken, statt zu wagen anzudenken dem Westen was ihm als Täter gebürt wegen der armen Moslemeopfer. Am Ende wünsche ich mir die Rettung der Kinder von Moslems aus anderen Ländern mehr als Frau Kaddor und bin von hier und keine Muslima?

  161. Islam ist Krieg. Dagegen muss mit allen Mitteln gekämpft werden. Deutschland braucht keinen Islam, keine Moschee, nichts davon und ganz besonders keinen Aiman Mazyek. Das ist die Pest des 21 Jahrhunderts.

  162. Wir sind KEINE Lämmer, dessen sollten wir uns endlich bewusst werden und Merkel & Co. sind nur meineidiger Politikerschrott, der seinen Amtseid missbraucht und nicht nur nach meiner Meinung dringend vor Gericht gehört. Die sind keinen Deut besser, als alle Diktatoren vorher. Der nachweißbare Islamfreund und NationalSOZIALIST Herr H. hat auch wählen lassen!
    Wir sollten uns ein Beispiel an den Juden nehmen, die hielten sich auch mal für Lämmer und heute sind sie Löwen. Lasst uns Löwen werden.

  163. Isis ist die mohammedanische Reformation!

    Seit geraumer Zeit treten ja immer wieder Alpha-Kevins mit der Forderung nach einer Reformation des Mohammedanismus an die Öffentlichkeit. Sinn und Zweck der Übung soll es wohl sein den Mohammedanismus duldsam, weltoffen und friedfertig zu machen. Dazu bedarf der Mohammedanismus aber wohl eher einer Gegenreformation als einer Reformation. Zumindest dann, wenn man das Denken und Wirken Martin Luthers und der anderen Reformatoren des Christentums zumindest in groben Zügen kennt und diese nicht mit Margot Käßmann verwechselt. Luther nämlich forderte, daß Lehre und Praxis des christlichen Glaubens dem Wort der Schrift folgen sollten. Ein Blick ins grüne Büchlein des Mohammedanismus sollte daher genügen, um zu wissen, daß in diesem Sinne die mohammedanischen Glaubenseiferer von Isis die mohammedanische Reformation sind. Diese schlichte Wahrheit können aber jene Alpha-Kevins nicht aussprechen, weil sie dann ja dem Dogma vom Mohammedanismus als der Religion des Friedens widersprechen müßten.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  164. Hallo PI,ler!
    Ist Euch schon aufgefallen, dass Bilder von Pegida-Veranstsltungen im Zwangsgebühren finanzierten Staats-TV, wenn überhaupt, immer vor dunklem oder halbdunklen Hintergrund, oft mit Gegenlichteffekt, gezeigt werden und man nur die verschwommenen Umrisse der teilnehmenden Demonstranten sehen kann?
    Das ist so gewollt, weil der Staats-TV konsumierende Michel nicht erkennen soll, dass es sich bei den Demonstranten um ganz normale Bürger aus allen Bevölkerungsschichten und jeden Alters und Geschlechts handelt, statt um *Hassparolen brüllende, glatzköpfige Nazis*, wie Mainstream-Medien und Regierungspolitiker uns das weiss machen wollen.
    Es bleibt dabei, LÜGENPRESSE lügt, manipuliert und desinformiert unvermindert weiter, und das wird sich bis zur BTW noch verstärken.
    Es lebe die AfD, Pegida, IB und alle anderen patriotischen und Pro-Deutschen-und Europäischen Bürgerbewegungen!

  165. KORREKTUR:

    Maria-Bernhardine 8. Juni 2017 at 10:51

    „WALA & BARA“ muß es heißen. Meine A-Taste ist halb hin.

  166. „WALA & BARA“ muß es heißen. Meine A-Taste ist halb hin.

    ++++++++++++++++++

    @ rene44 8. Juni 2017 at 12:25

    Danke!

    😉 Noch keine Zeit gehabt.

  167. Mitglieder: 18.030, Budget: 3.420.879,59 EUR

    Fragezeichen hatten sich – ohne mein Zutun – eingeschlichen.

  168. Werter @127-h,
    das kann ich Ihnen eigentlich gar nicht glauben, dass der heutige Papst in Rom einen „Tötungsbefehl“ wegen Verstoßes gegen einen Bibeltext erteilt hat.

    Aber ich weiß von unendlich vielen Tötungsbefehlen, auch Todes-Fatwas genannt, die gegen Künstler, Politiker, Kritiker von diversen islamischen Geistlichen ausgesprochen worden sind. Und weiterhin ausgesprochen werden. Und weiterhin gültig sind. Eine lange Liste von Namen, auch gegen in Deutschland lebende Personen.

    Und Ihre Opferrolle klingt gar nicht glaubwürdig, nachdem Sie diese Woche die PEGIDA-Spaziergänger lächerlich machen wollten. Sie müssen an der islamischen Lüge noch lange üben, sonst werden Sie nie Kalif anstelle des Kalifen.

    Shalom!

  169. Alles richtig was M.STürzenberger schreibt.Wer soll aber die Tötungsbefehle im Koran als endgültig erklären ?

    1.Ich bin der Meinung, dass diese Problem grundsätzlicher angegangen werden mu0.
    1.Da es für Moselems keine rechtliche Möglichkeit gibt, aus dem ISLAM als Religinsgemeinschaft auszutreten, sollte jeder sogenannter Moslems, der keinen Koran besitzt, keine Moschee besucht und sich auch nicht an die 7 Pflichten als Mindesanforderung des islamischen Glaubens hält, nicht mehr als Moslems geführt werden.Sollte als glaubenslos bezeichnet werden .

    2.Schließung aller Moscheen, die Hassprediger beherbergen.

    3.Koran nur noch als “ wissenschaftliches Werk “ und nicht als feligiöses Buch anerkennen.

    4.Daher darf dieses Werk nur noch von Wissenschaftlern oder Privatpersonen benützt werden, die es für ihren Studien benötigen.

    5.Erstellung eines europäischen oder deutschen Korans, sozuagen als Art Katechismus und nur für die 7 -Pflichten-Gläubigen.Dieser erstellte Koran, welcher ausschließlich in Europa verwendet werden darf, enthält nur die friedlichen Suren.Ein KOran ohne Aufforderung zu Gewalt und Hass gegenüber Andersgläubigen.

    6.Der jetzige ISLAM, der auf den klassischen KOran, so wie wir ihn kennen, sollte als polit-religiöse Ideologie mit totalitären Charakter , der gundgesetrzwidrige Anschauungen verbreitet, eingestuft werden.

    7.Der 7 -Pflichten-Islam als Sekte anerkannt und dementsprechend behandelt werden.Also so wie die Scientology Church in Deutschland.

    8.Schwere Straftaten sollen zur Aberkennung der deutschen Staatsbürgerschaft führen, wenn die betreffende Person mehrere Pässe besitzt.

    Das kann aber nur der Anfang sein.Früher oder später müssen wir alle Moslems, die sich hier nicht anpassen und assimilieren wollen, aus Europa wegbringen, zurück in ihre ursprünglichen Herkunftsländer.Spanien hat es im MA bereits einmal vorgemacht.

    WIR MÜSSEN UNS DIESER GEISTIGEN PEST ENTGEGENSTELLEN !!!Wofür haben wir Renaissance, die Franzöische Revolution und die Industrialisiereung Europa gehabt, wenn diesen primitiven Barbaren alles, was uns lieb und wet ist, zerstören wollen ?.

Comments are closed.