Von MATTHIAS HOFMANN | Unter diesem holprigen Titel erschien gestern ein Beitrag auf Focus-online. Krieg? Ist es Krieg, wenn eine junge, erfolgreiche Partei um ihre Ausrichtung ringt? Wohl kaum. Eigentlich geht es in dem Artikel des Qualitätsjournalismus nicht um die AfD als Partei, sondern um Frauke Petry als Person. Das Schicksal der AfD wird im Artikel untrennbar mit der Person Petry verknüpft. Scheitert Petry, scheitert die AfD!

Die üblichen Verdächtigen, wie der Dresdner TU-Professor Werner Patzelt, bezeichnen Parteifreunde wie Höcke und Poggenburg im entsprechenden Kontext als „rechte Rindviecher“. Nun, wir als PI-Leser wissen, was wir davon zu halten haben.

Weiter wird in dem Artikel suggeriert, die AfD lebe nur vom Flüchtlingsthema. Ein alter Hut, wie wir auch wissen. Das Programm der AfD steht schon lange online und befasst sich mit allen Themen, die unsere Gesellschaft betreffen.

Freunde, seien wir gewappnet. Es geht nicht nur um die Verunglimpfung der AfD, es geht darum, jedem Beitrag der Lügenpresse zu begegnen. Es geht darum, in den wenigen Wochen bis zur Bundestagswahl Augen und Ohren offen zu halten und zu reagieren. Besser noch: Agieren!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

148 KOMMENTARE

  1. Die Lügenmedien erfinden täglich irgend einen Scheiß, um die AfD zu diskreditieren!
    Viele Wahlmichels fallen darauf rein. 🙁

  2. Es wird alles getan, um zu verhindern, das die AfD in den Bundestag kommt, das ist einfach widerlich und schäbig.

  3. Wie kommt es, dass ich immer wenn ich den Patzelt sehe, zwar nicht an ein rechtes, umso mehr dagegen an ein echtes Rindviech denken muss?
    Wer weiß Rat?;-)

  4. Es wird auf allen Ebenen aus allen Rohren gegen die AfD geschossen, man merkt, dass Systemprofiteure, Asyllobby, GEZ, Staatsjournalisten und Altparteien um ihre Pfründe und Privilegien fürchten,
    denn anders kann man diesen unfassbaren/unfairen Beschuss der AfD nicht erklären.

  5. Ist doch logisch, daß die Systemlinge um ihre Pfründe kämpfen………..um weiter wie die Maden im Speck leben zu können…….

  6. Die sog. Wahlumfragen sind doch genauso Fake, wie die Artikel der Lügenpresse. Durchaus vorstellbar, dass mit diesen Wahlumfragen ein großer Wahlbetrug vorbereitet wird.

    Wir müssen die Zähler überwachen, dann werden es 15%+X

    Altparteien entmachten – Wählen gehen!

  7. Heute wird ja wieder der Schulz bei Berlin direkt im ZDF (19:10Uhr) gehypt. Vermutlich darf der dann auch auf GEZ-Zwangskosten hemmungslos gegen die AfD hetzen (sein eigenes Versagen übertünchen).

  8. Je öfter das AfD-Parteiprogramm kopiert und verbreitet wird, desto besser. Es herrscht bei stumpfsinnigen Wahlvieh immernoch der Glaube, daß die AfD gar kein Programm hätte.

  9. Richtig. Was sollen diese Typen auch anderes machen? Die können doch nichts…
    Man stelle sich mal vor, was bspw. die Fatima Roth oder das Maas-Männchen in der freien Wirtschaft erreichen könnten? Nichts!!!

  10. Wir haben doch gesehen, wie die Lumpepresse den Schulz künstlich hochgeschrieben hat. Mit der AfD machen sie es andersrum, diese wird nieder geschrieben.
    Die AfD braucht jede Stimme, damit sie in den Bundestag kommt. Dort erhält sie auch die nötige Aufmerksamkeit und kann ihre Themen besser an den Mann bringen.
    Das deutschenfeindliche Altparteienkartell will dies mit allen Mitteln verhindern. Da schrecken sie vor keiner Hinterlist, Täuschung und Diffamierung zurück.

  11. Dieser verlogene Absahner sprach vorhin schon in einer Nachrichtensendung!

    Ausgerechnet dieser Schulz äußerte den Satz, dass die Bürger die Arroganz der Macht erkennen und deshalb Merkel noch scheitern könnte.

    Wer diesen Schulz in seiner Selbstherrlichkeit und Arroganz schon einmal in Brüssel reden gehört hat, der weiß spätestens jetzt, dass dieser Vogel ebenso wie die Merkel nicht ganz rund läuft und wohl nur ein weiterer narzisstischer Soziopath auf der politischen Bühne ist.

  12. Irgendwie muß das Verbrecherregime ja die Stmmung für die totale Wahlfälschung vorbereiten.

  13. Die ganze Aufregung in der AfD ist dem agieren von Frau Petry und ihrem überschaubaren Anhang geschuldet. Die Entscheidung von Köln sie in exponierter Position zu lassen war meines Erachtens falsch und wird der Partei im September schaden.

  14. Auf jeden Fall. Ich werde seit 2002 auch wieder wählen gehen und bei der Auszählung dabei sein.

    Und keine Briefwahl !! Da können sie betrügen ohne das es auffällt. Fahrt eure „Alten“ zur Wahl wenn sie nicht mehr selbst laufen oder fahren können.

  15. In Deutschland ist der öffentliche Diskurs … der politische Wettbewerb, dem Wohlwollen der Sonnenkönigin gewichen. Was sie sagt, ist Zeitgeist und Gesetz für alle ihr untertanen. Auf Parteitagen wird nicht mehr diskutiert, sondern es wird „geKIMt“ … dazu bejubeln nach nordkoreanischem Vorbild die „Delegierten“ (in Wahrheit besonders treue Parteisoldaten und Apparatschniks) in 10-minütigen Ovationen die Sonnenkönigin nach Vorbild einer normalen SED-Parteitagsinszenierung. Das ist die heutige Realität im bundesdeutschen Politzirkus.

    Nun kommt da eine junge Partei daher, die das völlig anders … so wie früher macht. Vielfalt heißt bei der AFD vor allem auch Meinungsvielfalt. Da wird nicht stundenklang wie bei der CDU mit einer Division Duracell-Klatschhasen die Führerin bejubelt, sondern auch mal der Parteivorsitzenden mit einer knallharten Meinung ein paar Tränen entlockt. Ja, wenn es die Wahrheit ist, muss man das auch mal aushalten. Vor allem aber fällt bei der AFD ins Auge, dass die Basis die Parteipolitik bestimmt und nicht das Politbüro die Basis anweist. Genau das zeichnet eine demokratische Partei wie die AFD aus. Die Leute kennen es einfach nicht mehr von den Altlastenparteien, dass es normal ist, wenn die Basis den Kurs einer Partei bestimmt. Sie kennen aber von früher die SED und heute Mutti. Solch eine Partei kann Sogwirkung entwickeln und die politische Landschaft umkrempeln. Damit sind aber Macht und Pfründe der Sonnenkönigin und ihrer devoten Kalfaktoren und Haremswächter in Gefahr. Aus dem Grund werden alle Mittel eingesetzt, um die AFD aus dem Weg zu räumen. Ich bin der festen Überzeugung, dass die derzeitige politische Klasse auch vor Mord nicht zurückschreckt.

    Ich wähle AFD!

  16. Es wird auf allen Ebenen aus allen Rohren gegen die AfD geschossen…

    Aber deren Leitungen sind wesentlich länger als ihre Latten.

  17. Gerade auf GEZ ARDFunk BR 5 aktuell gehört dass Schulz gesagt hat wie diskriminierend es ist wenn Zugereiste Merkelgäste aufgrund ihres Namens keine Wohnung bekommen. Die Elite will anscheinend dass in den naechsten Monaten jeder einen Nachbarn bekommt der Mohammed, Abdul oder Mustafa heisst. Anders kann man es sich nicht mehr erklären. Das geht in Richtung Zwangsislamisierung!!!

  18. „Scheitert der Euro, scheitert Europa“, „Scheitert Europa, gibt es Krieg“ usw. lauten die Scheißhausparolen der Alt- und Blockparteien (und ihrer Lügenpresse-Kriecher). Auch wenn Petry hübscher als Lucke ist, war für mich anfangs Lucke „die AfD“. Lucke ging, Petry blieb und übernahm. An meiner Einstellung zur AfD hat das nichts geändert – ein neues Gesicht halt, eine neue Führungsperson. Eine Einzelperson ist keine Partei. Und selbst wenn Petry nun (in vielerlei Hinsicht verdient) scheitert, ist das nicht der Untergang der AfD – die hat viele kluge Köpfe: Gauland, Meuthen usw. Also, darauf können wir mal einen gepflegten Furz lassen!

    Und jetzt jaaaaanz OT aber (auch für die AfD) wichtig:

    Peter Bartel schrieb hier einen Artikel, wonach Kohl damals keine Wiedervereinigung Deutschlands auf dem Plan hatte, was er gut beschrieb. Heute, bei der Recherche im Zusammenhang mit meiner „Kollektivschuld“ recherchierte ich zu Adenauer und kann nun gut nachvollziehen, was Peter Bartels meinte – immerhin war Kohl der selbsternannte Enkel Adenauers. Und zu dem fand ich heute hammerharte Informationen:

    Die Westalliierten wollten schon Ende der 50er, Anfang der 60er Jahre eine deutsche Wiedervereinigung und einen Friedensvertrag mit Deutschland. Das hat Adenauer mit den Russen verhindert! Auch für Kohl (als Adenauers „Ekel“) und für die Sozialisten von der SPD war das damals überhaupt keine Agenda – die Sozialisten wollten sogar die Wiedervereinigung verhindern.

    Wer – und das sollte jeder tun – sich dafür interessiert, sollte darin stöbern:

    https://www.google.de/#q=Adenauer+und+die+deutsche+Frage,+Spiegel

    Hier noch ein Ergebnis zum Thema Adenauer-CDU und Sozialismus (nichts für schwache Nerven):

    https://www.pdf-archive.com/2017/06/25/arbeiter-der-faust/

    Alles klar?

  19. Oder in dem Fall vielleicht doch lieber: „Ach komm, Opa. Es ist so schönes Wetter, wir machen lieber einen Ausflug… “ und dann im Biergarten bis nach 18:00 festhalten?

  20. +++Eilmeldung+++Eilmeldung+++Eilmeldung+++

    In dem Fall waren möglicherweise Merkel-Gäste am Werk, – die sich Zugang zu einem Punk Konzert in einem Linken Jugendclub verschaffen wollten, denen aber der Einlass durch den Sicherheitsdienst verwehrt wurde. Die Folge war eine Massenschlägerei und Messerstecherei bei der offenbar ein Gast der Kanzlerin einem 30 jährigem Deutschen ein Messer in den Hals stach!

    Die Medien halten sich hier sehr bedeckt und sprechen nur von zwei aufeinandertreffenden Gruppen.

    Wäre gut wenn es hier bei PI nähere Informationen zu dem Vorgang in Neubrandenburg gäbe.

    Es wäre schließlich der Lacher der Woche, wenn Angela Merkels Gäste jetzt schon Anfangen Linke und Punks abzustechen, weil man sie dort nicht auf dem Konzert haben will aus Angst vor einem zweiten Batanclan!

    http://www.ostsee-zeitung.de/Extra/Polizei-Report/Aktuelle-Beitraege/Schwerverletzter-bei-Schlaegerei-zwischen-zwei-Gruppen

  21. Nah endlich! Niederlaendische Wirtschaftsminister Henk Kamp nennt Fluechtlingen eine Bedrohung fuer die Niederlande.

    http://www.geenstijl.nl/mt/archieven/2017/06/weldenkende_bewoordingen_en_een_gezonde_ethiek_van_de_minister.html#comments

    Wermutstropfen: er hat es erst gesagt kurz vor er im Rente geht.

    “Als je ziet wat er gebeurt, dat we iedere week vijf-, zes-, zeven-, soms wel achthonderd mensen uit landen naar Nederland krijgen, die toch heel weinig te bieden hebben, die de taal niet kennen, de opleiding niet hebben, de cultuur niet kennen…mensen die een groot risico lopen aan de onderkant van de samenleving te blijven hangen en als ze in die aantallen iedere week maar weer het land blijven binnenkomen is dat voor de samenleving als geheel erg slecht. Ik denk dat als je dat ontkent en je kijkt alleen naar de banen van relatief weinig mensen en niet de grote bedreiging die er voor de samenleving als geheel vanuit gaat…dan vind ik dat kortzichtig.”

    Google-Uebersetzung:
    „Wenn Sie sehen, was passiert, bekommen wir wöchentlich fünf-, sechs-, sieben-, manchmal achthundert Menschen aus Ländern in die Niederlande, die noch sehr wenig zu bieten, die die Sprache nicht kennen, haben nicht die Ausbildung, nicht die Kultur kennen … Menschen, die am unteren Rand der Gesellschaft mit einem hohen Risiko bleiben und sie jede Woche, wie in diesen Zahlen hängen, aber auch hier weiterhin das Land betreten als Ganzes für die Gesellschaft sehr schlecht ist. Ich glaube, dass, wenn Sie leugnen und Sie sehen nur die Arbeitsplätze von relativ wenigen Menschen und nicht die große Gefahr, die von der gesamten Gesellschaft kommt … Ich denke, kurzsichtig. „

  22. OT
    Wichtig

    WDDR legt nach in Sachen Antisemitismus-Dokumentation

    Heute morgen eine weitere IndoktrinationsInformationssendung des WDDR in dieser Sache. Diesmal mit Sicherheit ausschliesslich besetzt mit linientreuen Quistlingen

    heute · So, 25. Jun · 11:25-12:55 · WDR

    Umstrittene TV-Doku – Diskussion über Antisemitismus

    Ausgegrenzt – Der Hass auf Juden in Europa“.

    Der Film hat Fragen auf vielen Ebenen aufgeworfen – inhaltlich, aber vor allem in Bezug auf die journalistische Sorgfaltspflicht. Macht sich tatsächlich ein neuer Antisemitismus in Deutschland und Europa breit? Kann der Film seine Thesen belegen oder gibt es handwerkliche Mängel? Das Grimme-Institut greift die Kontroverse über den Film auf und wird mit einer Runde Journalisten und Beteiligten nicht nur über den Film, sondern auch über den Umgang mit diesem diskutieren. Es geht in der Debatte um das Verhalten der Senderverantwortlichen, die kritische Bewertung des Inhalts der Dokumentation sowie ihre Vorab-Veröffentlichung auf der Internetseite der Bild-Zeitung.

    In der Volkshochschule Bonn soll es um zentrale Fragen der Verantwortung der Medien gehen, die im Spannungsfeld zwischen Programmauftrag, redaktioneller Freiheit und gesellschaftlicher Verpflichtung agieren. Dazu diskutieren unter anderem Grimme-Direktorin Frauke Gerlach, WDR-Fernsehdirektor Jörg Schönenborn, die Journalisten Fitz Wolf, René Martens, Marc Neugröschel und Mirna Funk. – V.l. René Martens, Marc Neugröschel, Moderator Volker Wieprecht, Jörg Schönenborn, Mirna Funk (verdeckt) und Fritz Wolf.

  23. Angesichts der Häufigkeit und Heftigkeit der Angriffe aus dem Establishment auf die AfD kann wirklich davon ausgegangen werden, dass die „Alternative“ von den meisten Systempolitikern und ihren medialen Schleimern als extrem gefährlicher Gegner eingestuft wird. Demnach können die allwöchentlichen Umfragen der von den medialen Schleimern beauftragten Meinungsforschungsinstitute gar nicht stimmen („Wen würden Sie am nächsten Sonntag wählen?).

    Mit einem harmlosen Gegner würde man sich nicht so intensiv beschäftigen. Wer aus dem Establishment hatte seinerzeit schon andauernd (negative) Berichterstattung über die Partei „Die Piraten“ gemacht, die mit ihrem Stimmenanteil von über 5% auch ein paar Altgediente von den Trögen der Versorgung verdrängt hätte, in denen sie gern mit ihrem Rüssel herumschnüffeln?

    Allenfalls wurde eine ihrer Vorsitzenden immer mal wieder Thema im Boulevard, weil sie zufälligerweise ein recht hübsches Gesicht hat. Das war’s dann auch schon.

  24. Der ist ja gegen die meisten anderen „Politikwissenschaftler“ noch „goldig und harmlos“, hat sogar wegen seiner „rechten“ Gesinnung ein altes Auto durch Brandstiftung der Santifa „verloren“.

  25. Zustimmung.

    Aber das Programm hier in seiner ganzen Pacht rein zu kopieren, ist wie Eulen nach Athen zu tragen. Ich schätze 95% der Leser hier kennen es.
    Postet es lieber da, wo sich die Schlafschafe rumtreiben. Hier hätte es ein Link auch getan!

  26. die AFD hat fertig und wird sich auch nicht mehr erholen

    was nicht nur an den Medien liegt, sondern an den Chaoten in der Partei

    20% wären drin gewesen, schade drum

  27. #ha-be

    Stellen wir uns mal vor, Fatima Roth müßte künftig von dem Hartz 4 schnorren, welches sie selbst Millionen Menschen als „angemessene Lebensbestreitungsgrundlage“ verordnet hat………..

  28. @ha-be
    naja, ich schätze, die haben so viel Anwartschaften auf Pension und Übergangsgeld, dass sie nicht mehr unbedingt arbeiten müssen, bei CFR und KGE und einigen anderen sehe ich für eine weitere „Verwertung“ allerdings schwarz.

  29. ein „falsch verstandener Feminismus“

    Wann immer die Männer weibisch werden, werden sich die Frauen nach Partnern umsehen, die männlich geblieben sind.

  30. #Demonizer

    Grund genug für den Herrn P., nochmal gründlich darüber nachzudenken, wo denn nun die „rächte“ Gefahr lauert: Rächts……….oder RächtsLINKS……….

  31. Ich kann die ausgeleierten Begriffe

    Diskriminierung, Integration, Homophobie, Islamophobie und Rassismus echt nicht mehr hören

  32. Das ist der „feuchte Wunschtraum“ der Altparteien und Gutmenschen/Systemjournalisten/Künstler

  33. Es handelt sich um eine Diskussion des AdolfGrimme-Institutes. Dieses AdolfInstitut trägt den Namen von AdolfGrimme und ist bekannt für die Vergabe des Adolf-Grimme-Preises.

  34. …dass die „Alternative“ von den meisten Systempolitikern und ihren medialen Schleimern als extrem gefährlicher Gegner …

    Sie müssen nicht lieb haben.
    Es reicht vollkommen aus, wenn sie fürchten.

    Das erreicht man u.a durch Vorzeigen der Folterinstrumente
    (= bessere, logische Argumente)

  35. Stellt Euch vor, Meuthen hätte in ähnlicher Weise mit einem AfD-Mitglied „gesprochen“ –
    wie Kretschmann mit Matthias Gastel. Ein Skandal, der mehrere Wochen in allen Medien breitgetreten worden wäre.

  36. Es sei an dieser Stelle daran erinnert, wie in den 80zigern die Grünen ihre Flügelkämpfe ausgeführt haben und sich gegenseitig an die Kehle fuhren.
    Das selbe bei den Linken vor etlichen Jahren.
    Es ist immer das Gleiche, nur die eigene Scheiße stinkt nicht.

  37. #Demonizer

    Großer IRRTUM! Diese Systemlinge kommen immer unter, auf einem vom System geschaffenen lukrativen Abstellgleisposten, zB bei einer Stiftung, oder als „Menschenrechtsbeauftragte für wen auch immer…..“, oder sie werden gleich nach Brüssel auf ein hochdotiertes Pöstchen abgeschoben, oder arbeiten künftig – – wie Putin`s Rohrverleger Schröder – als Lobbyist……….10000 Möglichkeiten hält das Klüngel-System für Klüngel-Members bereit……….

  38. Schulz bezog sich damit wohl auf eine substanzlose „Studie“, die „Netzjournalisten“ durchführten. Die suchten unter Fake-Namen nach Wohnungen und werteten aus, inwieweit Rückmeldungen kamen, beachtet wurde dabei allein der Name.
    Ein völlig hirnfreies Propagandaunterfangen also – denn ob die Vermieter womöglich auch an Einkommen, Familienstand, Haustieren, Schufa etc. geachtet haben könnten, wurde nicht berücksichtigt.

    Derlei Pseudostudien ähnlicher Machart sind auch aus den „Genderstudies“ bekannt. Aktuell gerade die zur angeblichen Mehrarbeit von Frauen.

    Das eine ist Unwissenschaftlichkeit, das andere Lügenpresse.

    Daß einer wie Schulz derlei Schund aufgreift und unterstützt ist doch klar!

  39. Natürlich.
    Kann sich wohl heute kaum wer dran erinnern.
    Die damals noch Grünen wurden seinerzeit auch von zahlreichen Medien tüchtig zerrupft.

  40. Vielleicht darf man die Zwangsgebühren künftig mit dem Mitgliedsbeitrag für die SPD verrechnen?;-)

  41. Heute ist S*P*D*-Parteitag in Dortmund, man will das Ruder rumreißen und ein Wahlprogramm zur BTW beschließen…gerade live auf Phoenix…Oppermann preist Schulz und sein neues Programm

  42. jetzt plötzlich will er alles machen, was sie in 50 Jahren nicht gemacht haben jaja, wer es glaubt…

  43. Schulz ist ca. 11:15 mit seinen Wahlversprechen dran, Leute näht euch schon mal die Taschen zu…er wird sie euch sonst „vollhauen“

  44. Dies sagt alles

    Der Prozess gegen den 96 Jahre alten SS-Sanitäter aus der Nähe von Neubrandenburg (Mecklenburg-Vorpommern) wurde Ende 2016 ausgesetzt. Dem Angeklagten wird Beihilfe zum Mord in mindestens 3681 Fällen vorgeworfen

    über diesen f*aschistoiden Gesinnungsstaat. Sanitäter, Funkerin, Koch, Schuhmacher…. jeder der damals zwangszugewiesen wurde zum Frondienst ist in diesem f*aschistoiden Gesinnungsstaat ein Massenmörder

    https://www.welt.de/vermischtes/article165898682/Richter-in-Auschwitz-Prozess-fuer-befangen-erklaert.html

  45. Auf die Frage, was sie an der AfD auszusetzen habe, antwortete mir eine linksverblödete Trulla: „Die haben kein Programm“. Ich sagte ihr, wenn sie danach googeln würde, hätte sie es in 2 bis max 10 Sekunden. Maulsperre, Sprachverlust und ungläubiges Kopfschütteln. Als ich weiter fragte, ob sie Parkinson habe, wegen des Kopfschüttelns, der Föhrer habe auch Parkinson gehabt, begann sie am ganzen Leib zu zittern.

  46. Gähn. Es geht einfach nur darum die AfD mit möglichst vielen negativen Wörtern zu assoziieren. Funktioniert in der Werbung und in der Berichterstattung für andere Parteien genau so nur halt mit positiven Assoziationen.

  47. Oppermann schließt jede Zusammenarbeit mit der AfD aus: „da gibt es keinerlei Übereinstimmungen“
    —————-
    Na, das läßt die AfDmäßigen Aussagen der S*P*D* als glatte Lügen/nicht einlösbare Wahlversprechen dastehen.

  48. Seit Wochen kein AfD-Vertreter mehr in den Zwangsgebühren finanzierten Staats-TV Talkshows, stattdessen fast nur noch Vertreter der Blockparteien, die sich in diesen Quasselrunden gegenseitig auf die Schultern klopfen!
    Zufall?

  49. Normal muss die Tat nachgewiesen werden. Seit einigen Jahren braucht die StA sowas nicht. Ein leben in der NS-Zeit reicht und man ist automatisch schuldig.

  50. http://www.wahlrecht.de/umfragen/dimap/ost.htm

    Die Wahlumfragen werden ja seit 9/2016 nicht mehr in OST und WEST unterteilt, aber ich denke, die Altparteien werden dort ein „blaues Wunder“ erleben – das kann man jetzt schon voraussagen.
    Am 1.09.2016 lag die Infratest-Umfrage OST für die AfD bei 21%. Was soll sich da verändert haben?
    Politisch hat sich doch nichts verändert, die mediale Hetze gegen die AfD kommt in gerade Ostdeutschland (aufgrund alter Erfahrungen) überhaupt nicht gut an.

  51. „Die üblichen Verdächtigen, wie der Dresdner TU-Professor Werner Patzelt, bezeichnen Parteifreunde wie Höcke und Poggenburg im entsprechenden Kontext als „rechte Rindviecher“. Nun, wir als PI-Leser wissen, was wir davon zu halten haben.“

    Was ich davon halte? Zuerst die Frage stellend, warum ausgerechnet PI jetzt auf Patzelt losgeht, die letzten Jahre, seit Pegida begann und P. bekannt wurde, war der Mann doch euer guter Freund und wurde vielfach gelobt. Die mahnenden Stimmen bezüglich, z.B. meine, wurde gekonnt ignoriert, wie üblich. Also was hat sich geändert …

  52. OT,- TV-Tipp

    heute 12.00 Uhr im GEZ Fernsehen auf Phönix diskutieren irgendwelche vorher streng geprüften, zuverlässig linientreue Journalisten zum Thema
    … “ Renten rauf und mehr Steuern für die Reichen – Schafft das mehr Gerechtigkeit ? “ … ( hier klick ) haben Sie als geneigter PI,- Freund von Welt eine Frage zum Thema rufen Sie doch einfach ab 12.45 beim “ Presseclub Nachgefragt “ unter der Nummer … 0800 – 5678 555 … mal an, trauen Sie sich !, dann sind Sie live mit ihrer “ incorrecten “ Frage z.B. … Will die SPD die GEZ abschaffen ? … im TV, hier der direkte Link zum Gästebuch zur Sendung …–> KLICK !

  53. Wie soll der Sanitäter innerhalb eines Monats (länger war er nicht dort) an der Tötung von mindestens 3681 Häftlingen beteiligt gewesen sein?

  54. Wie „räsonierte“ dereinst schon der nun verblichene Kohl:

    „Getroffene Hunde bellen. Die Karawane zieht weiter“……….

  55. Petry und ihre Stiefelknechte müssen unbedingt weg! Dass das mediale Establishment jetzt so offen Partei für Petry ergreift ist der Beweis dass sie ein U-Boot ist das die Partei noch vor der BTW versenken soll!
    Ihr Lakei Wurlitzer fordert ja inzwischen auch Poggenburg rauszuwerfen!

  56. Was machen die wenn der letzte Ss-Mann tot ist? Gräber öffnen und Leichen vor Gericht stellen?

  57. @Ritterorden Dein Posting zeigt das man durchaus von einem „Krieg in der AfD“ reden kann! Wenn man von „Feinden“, „Spionen“ oder wie du es machst von „U-Booten“ spricht die versenken sollen dann muß man sich eben auch das Wort Krieg gefallen lassen.
    @deutscher 1234 „Widerlich und schäbig“ ist es wenn man dutzende anderer Parteimitglieder als „Feinde von außen“ diffarmiert nur um die eigene Haut zu retten und sich seinen Platz in Berlin zu sichern. So, wie in Niedersachsen geschehen.
    „Wir wollen Politik machen und nicht alles zerreden“ schreien alle Dummköfe in der AfD die möchten das man ihnen blindlings nachrennt so wie es sich für einen ordentlichen Führerkult gehört. Das passt aber besser nach Nordkorea und nicht nach Deutschland. Nein, die AfD ist noch lange nicht fertig und was da jetzt vermutlich nach Berlin gespült wird sollte besser wo anders hin gespült werden.

  58. Das reelle Potential der AfD im Osten liegt momentan zwischen 27 und 35%. Pädos und gelbe Gefahr haben generell keine Chance, die Spezialdemokraten bei ca. 14% im Durchschnitt, die ehemals starke Linke rasant im Abstieg und die Merkelisten unberechenbar.

  59. Über Italien lacht die Sonne, über Deutschland die ganze Welt. Was anders fällt mir zu der Geschichte nicht mehr ein.

  60. 101 kleine Bürgermeister also plus 1300 Euro steuerfreie Zulage, die aber ein Bürgermeister nicht bekommt.

  61. @Ritterorden
    Deine Verschwörungstheorien bekommen neurotische Züge. Geh mal zum Arzt und lass Dir helfen.
    Niemand versucht die AfD auszuschließen, man war nur zu dumm eine Wahlliste ordentlich abzugeben und sich das auch quittieren zu lassen. Das strotzt nur so vor Dilletantismus und jeder Lehrling hätte das besser gemacht. Aber darüber hinaus wird auch noch die Devise ausgegeben nicht darüber zu reden.
    Aber Diskussionen über Unfähigkeit sieht man in Niedersachsen eben nicht so gerne und eigenständiges Denken ohne Anleitung eines Dritten erst Recht nicht. Statt dessen brüllen wir alle lieber „Wahlkampf Wahlkampf Wahlkampf“ oder noch intelligenter „Ror Rot Grün verhindern“ Das steht einem „Wir schaffen“ das in nichts nach. Von einem stumpfsinnigen Gesabber von „Sabotage“ ganz zu schweigen.

  62. Schrecklich – Deutschland hat seit 1933 jetzt wieder erneut eine erzieherische Propagandafront. Die meisten der heutigen Schreiberlinge hätten damals problemlos in den Hetzblättern scheinbar aktiv mitwirken können. Die politische Richtung hat sich geändert, die Vorgehensweise und Machart nicht!

  63. @Ritterorden
    naja, die haben doch „all inclusive“, und wenn die keine Unterkunft bekommen können, dann heißt es eben Deutsche raus, Ausländer rein – einschlägige Videos stehen bei Youtube bereit.

  64. Dieser Vorgang ist noch nicht abschließend geklärt. Bei allen neuen Erfahrungen mit dem System gehe ich davon aus, dass die AfD keinen Fehler gemacht hat und die Unterlagen rechtzeitig eingereicht hatte.

  65. Das kann gar nicht oft genug koppiert und an die Öffentlichkeit gebracht werden. Wer es schon kennt und sich sicher ist, der kann es ohne Probleme überlesen!

  66. Mit den meisten Punkten der AfD bin ich einverstanden.

    Die allgemeine Wehrpflicht würde ich nicht befürworten – Soldaten sollten Profis sein und überall geschickt werden können (und das kann man von Wehrdienstleistenden nicht erwarten).
    Vielleicht könnte man statt dessen für alle eine allgemeine Verpflichtung einführen, die man in bestimmten Diensten ableisten könnte (z.B. Pflegedienst, Katastrophenübungen [Hochwasser …], …). wäre zumindest sinnvoll und würde u.U. andere Probleme auch lösen.

    Reformbedürftigkeit bei der Krankenkasse (nicht nur Obamacare sollte umgebaut werden). man könnte eine verpflichtende „Kranken-Haftpflicht“ für sich selbst einführen, welche nur in existenzgefährdenden Fällen zahlt (wenn die Kosten einen bestimmten Betrag im Jahr übersteigen – etwa ab 10.000 – 100.000 EUR). Die restlichen geringeren Gesundheitskosten kann man sich (muss man aber nicht) freiwillig versichern. Die verpflichtende Gesundheitsversicherung würde z.B. erst nach 5 Jahren Aufenthalt /
    Beitragszahlung voll zahlen müssen.
    … und die Abrechnung wird auf Privatpatientenmodus umgestellt (jeder bekommt eine Rechnung – bzw. diese wird direkt über die Krankenkasse abgerechnet, wo sich jeder darüber informieren kann). Dies spart hohe Bürokratiekosten in der Gesundheitsverwaltung.

    Weitere wichtige Baustelle wäre Reform der Justiz (Bezahlung von Anwälten ggf. nur im Erfolgsfall und nicht nach Streitwert, Schaffung von Schiedsgerichten, wo man nach juristischer Vernunft entscheiden kann, politische Korrektheit müsste man als mit freier Demokratie unvereinbare extreme Ideologie offen legen, …). Dies müsste man vorsichtig angehen, da hier die gesamte Weltpresse die AfD zur diktatorischen Partei erklären würde.

    Austritt aus den meisten UNO-Organisationen (da dort die political correctness, Genderwahn und auch die Migration nach Europa gefordert wird) und die Einstellung sämtlicher Zahlungen an viele UNO-Unterorganisationen.

    „Schubumkehr“ in der Migrationspolitik einführen.
    – germany first
    – danach EU Bürger
    – danach befreundete staaten (Schweiz, USA, Australien, Japan, …)
    – danach andere Länder (China, Indien, Brasilien, Türkei, …)
    – zuletzt feindliche Länder (Nordkorea, Somalien, …)

    D.h. Niederlassungsrecht nur für EU-Bürger (wenn sie sich selbst versorgen können), und mit Bewilligung für befreundete staaten.
    Somit keine Aufnahme für andere Länder, wenn kein bedarf für den Migranten besteht (keine Arbeitsplatz-Garantie vorhanden), und danach nur auf Zeit.

    Den bereits im Land befindlichen (visapflichtigen) Ausländern würde man deren Aufenthaltsrecht nicht mehr verlängern, wenn diese z.B. länger als 1 Jahr arbeitslos sind, bzw. sofort abschieben, wenn sie eine Strafe etwa ab 1 Jahr bekommen (und zwar egal, ob es wegen irgendwelcher Bestimmungen angeblich nicht gehen sollte – dann in ein zentrales Aufnahmelager außerhalb der EU ohne Wiederkehrrecht).
    Das würde zwar auch Jahrzehnte dauern, bis viele wieder weg sind, aber es wäre eine Umkehr bei der Zuwanderung und einkehr von Vernunft.

    … und für den Wahlkampf.
    von Bystron – gute Plakatidee. Man könnte generell die Aussagen der anderen Parteien als Argument für die AfD plakatieren (z.B.):
    — die geliebte Führerin – der letzte rot-grüne Sonnenstrahl des untergehenden Westens sagte: „dies ist nicht mein Land“
    — Kim Jong Raffke (100%) will Gerechtigkeit – dann sollte man seine (ungerechtfertigten) Einkünfte in der EU auflisten
    — Ska Keller (EU-Grüne): Menschen im Osten zwangsweise ansiedeln (hat Hitler nicht auch ähnliches vor gehabt? – und dann regt man sich über Höcke auf?)
    — der grüne Tritt (oder in seiner weiblichen Form Trittin genannt) und Genossinnen (Fatima Roth, …) freuen sich, wenn es immer weniger Deutsche gibt
    — der Kar(dina)l Marx mit seinen Einkünften bejammert die Armut in der Welt. Bei seinem Gehalt wird er an der Himmelspforte Eintritt zahlen müssen (ob die auch EUR nehmen werden?). Thebarze und Wölkis werden auch in der schlange stehen
    — und die Kässfrau macht im Bed unter Strohm aus jeder Flüssigkeit Alkohol
    — Genderwahn und Feminismus sollten als Diagnosen für radikalen Realitätsverlust verwendet werden, da sich diese als teil einer links- und femifaschistischen Sektenideologie bis in den Regierungskreisen als eine art Zika-Virus (Schrumpfgehirne) verbreitet

    … und noch aufpassen bei den impliziten Propagandamitteilungen der rot-rot-grün-schwarzen SED-Parteien. Z.B.
    Geliebte Führerin sagt beim Gipfeltreffen, dass es noch immer keinen „FORTSCHRITT“ bei den Verhandlungen um die Migrantenaufteilung gibt.
    Aber sicher Genossin, diesen gibt es. Die anderen Länder haben deine Zwangsansiedlung für die Zerstörung der eigenen Kulturen noch immer nicht akzeptiert – und das ist ein RIESEN-FORTSCHRITT. ich hoffe, sie werden dies auch niemals tun, um mit deiner ultralinken Ideologie zurück ins „fortschrittliche“ Mittelalter zurück zu kehren. Bade deine verbrecherische Politik selbst aus und versuche nicht, deine Probleme an andere abzuschieben.
    … und da du anderen gerne anderen deine Zwangsideen beibringst, die diese schon lernen werden (egal, ob sie wollen), jammerst du über nicht Befolgung deiner (angeblich) bezahlten Zwangssolidarität, etc.

    Eine Anmerkung dazu.
    Auch du wirst es lernen müssen, dass die erste Strofe der Bundeshymne im Ausland nicht mehr gerne gehört wird …

  67. Klingt wie das letzte Aufbäumen der Lügenpresse.
    Da hat der Lügen-Propaganda-Focus mit viel Aufwand seinen Mann der Petry an die Seite eingeschleust. Und Peng, wird sie abgesägt. Die AfD hat das Spiel durchschaut.

    Die Lügenpresse verdient Geld durch die Anzeigenkunden (Globale Großindustrie und NWO Vertreter) multipliziert mit den Abonnenten, welche diese Anzeigen lesen sollen. Dazu müssen die Lesen noch entsprechend Manipuliert werden, damit sie die ganze Scheiße auch fressen, welche von den Multinationalen Konzernen vorgelegt wird. Sonst gibt es keine neuen Anzeigen. Die Lügenpresse wird NIE die Wahrheit bringen. Das kann man vergessen.

  68. Ich dachte immer, Petry ist die Böse und Lucke der Gute. Die tauschen die Rollen wie sie wollen.
    Als Bytron in Bayern nicht dfie Nr. 1 der Landesliste wurde, wurde ja auch gleich wieder vom Rechtsruck gesprochen.

    Petrys „realpolitischer Kurs“ wurde auf dem Parteitag nicht abgelehnt. Er kam nur nicht auf die Tagesordnung, da man sich auf das Programm konzentrieren wollte. Andere Anträge kamen auch nicht auf die Tagesordnung.

    Alice Weidel steht bestimmt nicht für eine Radikalisierung der Partei.

  69. @Rittmeister
    hoffentlich kann die AfD das ganze Potenzial heben, denn dort muss das Wahlverhalten im Westen ausgeglichen werden.
    Stimmt, Grün ist hier im Osten eher stark negativ besetzt, wegen offensichtlicher Hirnrissigkeit,
    Gelb – da kommen einem immer Fipsy, Westerwelle und die „postenorientierte Mehrheitsbeschaffung“ in den Sinn …egal

  70. Ich habe einen Traum:

    ICH MÖCHTE, DASS DIESE UNSÄGLICHEN BEITRÄGE: wer in AfD BÖSE ist und SCHULD haben Könnte ENDLICH AUFHÖREN.

    DENN WIR haben nur DIESE EINE ALTERNATIVE !!! WIR DÜRFEN HIER NICHT den medialen/altparteilichen BESCHUSS AUS ALLEN ROHREN befeuern !!!

    Das wirkt sich auch auf neue Leser bei PI aus !!! Ich sage nicht, dass wir hier nicht auch kritisch gegenüber der AfD sein sollten. Wir sollten für den Erfolg der AfD arbeiten – ja, was denn sonst???

    Im Moment müssen wir Weidel und Gauland hypen, wie die Altparteien/Systemmedien den Schulz und die Merkel. Es kann nicht das Ziel sein der AfD zu schaden!

  71. @Demonizer Völlig richtig, der Vorgang muß geklärt werden zumal auch noch eine kriminelle Komponente mit zwei gefälschten Bestätigungsschreiben hinzu kommt. Wenn man beim Landesvorstand alles „Richtig“ gemacht hätte, so hätte man für die Einreichung nun eine Quittung in der Hand. Und selbst wenn man die Liste in den Briefkasten geworfen hätte, so hätte die Landeswahlleiterin die Liste auch bekommen und niemand der noch bei Verstand ist würde behaupten wollen die Landeswahlleiterin betrügt.
    Also, wenn das so aussieht wenn ein Landesvorstand alles richtig gemacht hat wie wird das erst wenn mal was falsch läuft? Ein Vorstandsmitglied ruft dazu auf keine Diskussion darüber zu führen, der Landesvorsitzende gibt die Parole aus „Alles halb so schlimm“ und der Vize gerät derart in Panik das er sofort zu einem Landesparteitag einlädt. Die nimmt er dann aber 10 Min. später wieder zurück.
    Für mich ist das „Rin in ne Kartuffel raus aus de Kartuffel“. Schon jetzt, nur noch beschämend.

  72. Nein, der Gedanke der Zwangsislamisierung steht da sicher nicht im Vordergrund. Ich bin überzeugt davon, dass solche Maoisten wie Chulz grundsätzlich die Abschaffung von Privateigentum, hier das von Wohnungen etc., anstreben. Der Mann will alles in staatlicher Hand, quasi eine DDR2.0 mit einer staatlich gelenkten Immobilienwirtschaft. Sein eigenes Haus lässt er freilich aus der Zwangsenteignung aus, da endet der Sozialismus. Jeder Ex-DDR-Bürger weiß was das heißt, wenn es kaum Privateigentum an Immobilien gibt. Nach 40 Jahren ist der Wohnungsbestand so runtergekommen, dass man vieles nur noch abreißen kann. Das ist keine Erfindung, das haben wir Ossis erlebt. Chulz hätte mal 10 Jahre in der DDR leben sollen, dann wüsste er, wohin er uns gerade wieder alle nötigen will.

  73. Frau Petry ist kein U-Boot. Die AfD ist das U-Boot und Frau Petry ist zur Zeit die Kommandantin. Sie ist – wie alle Politiker – als Person völlig unwichtig und jederzeit austauschbar. Aber wenn das so weit ist, ist auch ihr Nachfolger mit Sicherheit kein Naivchen, das um diese Zusammenhänge nicht weiß.

  74. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die AfD in den Bundestag einzieht. Auch wenn es umfragetechnisch momentan einen Durchhänger gibt, den hatten die anderen Parteien auch mal. Wichtig ist der Wahltag, bis dahin kann man wieder zulegen. Deutschland braucht die AfD, deswegen werden sie genug Leute wählen.

    Ich halte den Merkel Hype für genauso unglaubwürdig wie den Schulz Hype. Nie im Leben steht die CDU bei 40%. Ich kenne keinen, der Merkel gut findet und wählen will. Natürlich hat sie Glück, dass es momentan wirtschaftlich gut läuft. Das ist aber nicht ihr Verdienst. Merkel tut gar nichts, und wenn sie was tut, das Falsche. Auch haben ihre ungebetenen Gäste seit Dezember nicht mehr ganz so spektakulär zugeschlagen wie am Breidscheitplatz. Kann sich aber auch jeden Tag ändern. Bis zur Wahl sind es noch 3 Monate, die können auch für Merkel noch lang werden.

  75. Ich habe einen Albtraum:
    Reden wir einfach nicht darüber wenn sich einzelne auf Kosten aller Parteimitglieder erheben um sich auf dem Rücken der Partei gut dotierte Posten zu sichern. Wird schon keiner merken.

    Wenn wir einer Phrasendrescherin „Wir schaffen das“ nichts anderes entgegensetzen können als einen Phrasendrescher „Rot Rot Grün“ verhindern.

    Wenn Landesvorsitzende für eine Karriere in Berlin lieber die Partei spalten als für den inneren Zusammenhalt zu arbeiten.

    Wenn man sich Regeln und Gesetze gibt und niemand hält sich daran. Oder nur so ein bischen.

    WIR HABEN NUR DIESE EINE ALTERNATIVE!
    Und genau deshalb dürfen wir sie nicht den Karrieristen, den Phrasendreschern und Profilneurotikern überlassen. Verlogene Politiker die sich über das Gesetz stellen und über den Wahlbürger lachen und belügen wo sie nur können haben wir schon genug. Da brauche ich keine aus dem „blauen Lager“ dazu. Die AfD wäre gut beraten sich erst einmal um den inneren Zusammenhalt zu bemühen als von großen Dienstwagen zu träumen.

  76. Die AFD sollte ihr Wahlprogramm auf eins bis maximal zwei Seiten zusammenfassen (besonders die Kernpunkte hervorheben) und dann millionenfach verteilen… als Flyer, auf Wahlplakaten, im Netz, als Newsletter, als Wahlwerbespot im Fernsehen und Radio etc …
    und sich nur auf diese Themen konzentrieren, keine Personaldebatte , nur Inhalte Inhalte Inhalte Inhalte…..

  77. Hallo Leute.
    Ich habe gestern eine “ Bereitschaftserklärung für eine Ehrenamtliche Tätigkeit in einem Wahlvorstand “ in meinem Briefkasten gehabt. Würde ich auch machen um evtl. Wahlfälschungen zu ungunsten der AfD zu verhindern. Sollte man sich da als Beisitzer melden ? Wahlvorsteher kommt ja wohl eher nicht in Frage.
    Hat da jemand hier im Forum Ahnung ?
    Danke !

  78. Das Wählerpotential im Westen wird nicht effektiv genug abgeholt?
    Die Altparteien bedienen sich zur Nichtwahl der AfD Argumente des ‚berechtigten Unbehagen‘ die AfD nicht zu wählen beim Informieren der Bevölkerung. Die Bevölkerung hat größtenteils keinen Zugang zu realistischen Sichtweisen auf die politische Lage mit der zurückliegenden Politik der Altparteien.
    Der AfD Wahlkampf könnte sich enorm verbessern. Die Altparteien simulieren je näher dem Wahlurnentag volles Herzblut fürs Volk, das ist ihr durchgängig jahrelanger Wahlendspurt.
    Die AfD kann nur mit einem breit aufgestellten Wahlkampf dagegen halten und der findet gar nicht statt. Der Informationstransport, also die Aufklärung muss viel effizienter sein. Wer mal einen Nachhilfeschüler in Mathe hatte, weiß dass man erstmal über einen ersten Aha-ich kann es ja doch lernen Effekt zum Beispiel mit dem Pizzamodell Zugang bekommmt und danach auf offene Ohren stößt. Die AfD lässt die Altparteinblockade zwischen Wähler und AfD zu, indem sie diesen Zugangseinstieg der zuerst geöffnet werden muss nicht beachtet. Lösungen hat die AfD mittlerweile ausgearbeitet und so kann sie entgegen dem ‚Ängste schüren‘, wie die Altparteien es erfanden, mit Probleme benennen und Lösungen präsentieren sich in die Wahlkampfarbeit stürzen, sie macht es jedoch noch nicht mit allem Herzblut, doch die Altparteien attackieren schon mit Herzblut die AfD um diesen Zugangseinstieg so umfangreich wie möglich für die AfD bei den Wählern zu blockieren.

  79. wenn du Zeit hast, mach es. Die letzten Wahlen haben gezeigt, wie wichtig Wahlbeobachter sind.

  80. = Katasrophen-UNFALL für die LINKSGRÜNEN…………..jetzt müssen sie ihre „Goldstück-Gäste“ verteidigen, obwohl sie von denen eins auf die Fresse bekommen haben………….unschönes Schicksal…..;-)

  81. Ganz falsche Einschätzung:
    ganz oben steht folgendes: entweder die Frau liebt ihren Mann oder sie liebt ihn nicht.
    Bei den Frauen, die ihren Mann nicht lieben kann man nun wiederum einteilen warum sie trotzdem dem Mann vorgeben ihn zu lieben.
    Hier ist die fehlende Aufklärung der Männer das Problem, die bedauerlicherweise vorzugsweise im Westen auf Jene die sie nicht lieben reinfallen, zumal diese Expertinnen für nicht lieben ja die Männer extra breitmedial dumm halten und fehlberaten bezüglich der Frauen die lieben.
    Frau Dr. Sommer berät eben?
    Bei den anderen gibt es wohl noch die welche Liebe und Abhängigkeit unterscheiden können, wo man auch ganz schnell beim Islam wäre? Wer weiß wie viele moslemische Frauen sich freuen, dass sie ihren Mann durch Terror mit Selbstsuizid los werden?

  82. Das geschieht alles bereits – im Rahmen des Möglichen. Die AfD hat für den Wahlkampf rund 2 Mio. Euro zur Verfügung. Die CDU gibt dafür über 60 Mio. aus! Es gibt Kreisverbände mit weniger als Hundert Mitgliedern, von denen nur ein Drittel aktiv mitarbeiten kann.
    Also, hingehen und fragen ob man helfen kann.

  83. Nuada 25. Juni 2017 at 11:55
    Klingt nach Schach matt Ansage und innere Vorbereitung auf einen europäischen islamischen Großstadt mit Scharia, also Koran auswendig lernen Auftrag und nach am besten nicht wählen, damit die Altparteien sich weiter keine oppositionelle Meinung in ihrem Gewissen stellen müssen?

  84. Wie auch immer, muss es aufhören das sich solche Linksgrüne die z. B. Orgien für sich wollen auch noch die Kinder von Konservativen da mit rein ziehen? Das Drogenangebot für Kinder mit sogar geringem Taschengeld ist derart angestiegen, dass es zeigt, die haben es übertrieben mit ihrem ‚für alles offen‘ ohne Sicherheit für die Kinder?

  85. Die Medien kehren vor einer gutmütigen, hilfsbereiten Bevölkerung Probleme unter den Teppich statt sich mit Problemlösungsvorschlägen zu überwerfen und das im 21. Jahrhundert?
    Das hat bestimmt ein historisches Nachspiel, deren Verstecken in ihrer problemfreien Blasenkommune und geht auch mit Namen als dekadente Misshandlungsträger an gutmütigen, hilfsbereiten Menschen ein?
    Die Schulen, also da wo die Kinder sind haben jahrelang nach Hilfe gerufen, es ist absolute Verantwortungslosigkeit dieser Medienschreiberlinge gegenüber den Unschuldigsten und Hilfsbedürftigsten der Gesellschaft und widerspricht ihrer eigenen Annahme von Menschengleichheit egal aus welchem Elternhaus, Kinderrechtestärkung in destruktivster Weise?

  86. Die meisten davon sind nur noch seelenlose Opportunisten,die wollen,dass alles gleich bleibt und sich nichts ändert,damit sie weiterhin in ihrer kleinen,bunten Traumwelt leben können und sich einreden,sie seien ja soooo tolerant,bunt und weltoffen.

    Ich sehe dieses Land eher in blutrot…

  87. Die Kritik schadet nicht, wenn sie mit einer Informationslücke verbunden wird, weil die AfD Politiker sich mehr oder weniger in einer Lernphase befinden? Man sollte nur die Informationslücke dazu benennen, die AfD Politiker auf die Spur falscher Argumentation führte und deren Kritik dann berechtigt ist? Keiner ist unfehlbar und es sind Menschen die alle aus einem eigenen privatem Umfeld stammen und vor der schwierigen Aufgabe stehen mit der politischen Tätigkeit ihren Blickwinkel enorm erweitern zu müssen? Was man jedoch vermeiden sollte ist jede Komplettverwerfung eines anderen AfD Politikers insofern jedem angeraten werden kann sich über Belesenheit der Weisheit zu nähern und deswegen eine Nachschulungs-Timeout dazu erhalten sollte, um sich dann gebildeter an die politische Arbeit zu machen? Jeder AfD Politiker hat durch seine Aufnahme seiner politischen Arbeit unter Mut zur Wahrheit begonnen und das ist grundsätzlich lobenwert und verdient Lob auch bei späteren Fehlern, die menschlich sind?

  88. Ich habe soeben folgende E-Mail an focus-online geschrieben:

    Ihre Berichterstattung über die AfD

    Können Sie nicht endlich mal zu Ihrer echten Informationspflicht zurückkehren und neutral berichten, als ständig nur zu belehren, erziehen und indoktrinieren, was und wie man zu denken hat von dieser Partei.

    Wirklich, es ekelt einen als Demokraten und Patrioten an, wie man als Mensch hier im Land von den Medien bewertet wird, als wäre man unmündig und Sie als Presse und TV müssen einen sagen, wie man sich zu verhalten hat.

    Ich werde dieses Jahr – so Gott will – 80 Jahre alt, war beim Kriegsausbruch 2 Jahre alt und kann mich sogar genau an diesen Tag erinnern, weil meine Mutter weinte, als sie vom Kriegsausbruch hörte und ich sie bis dahin noch nie weinen sah. Das hat sich bei mir eingegraben. Ich habe bewußt die letzten Kriegsjahre erlebt, monatelang im Keller zugebracht, nach dem Krieg die sehr schwere Zeit durchgemacht und Deutschland mit auf den Tag genau 53 Jahren Arbeit (nachweisbar) aufgebaut. Und jetzt kommen alle Journalisten-Schmierfinken her und wollen mir beibringen, was läuft und daß ich alle diese Fehlentscheidungen unserer „Führung“ kommentarlos schlucken, nein – im Gegenteil, noch bejubeln soll. Ich kann nicht tatenlos zusehen, wie unser Land systematisch in den Untergang geführt wird. Und das größtenteils mit der vollen Unterstützung der Medien, auch von Ihnen!

    Mir könnte es egal sein, ich habe mein Leben gelebt und bin dankbar. Aber ich habe Kinder und Enkel. Und nur wegen ihnen ist mir bange. Statt sich mal mit dem Programm der AfD auseinanderzusetzen und neutral zu berichten, schütten Sie nur Kübel voll Häme und Spott über diese Partei aus. Eine neue Partei muß erst ihren geraden Weg finden, da gibt es auseinanderstrebende Meinungen. Und das bedeutet bei Ihnen Krieg!

    (Volle Unterschrift und Tel.-Nr.)

  89. Wichtig sind auch die Darstellung von Szenarien:
    also mit der Einleitung …stellen sie sich vor,
    damit vielen die Brisanz klar wird.
    Viele sind leider schlecht in Mathe und können sich noch nicht ausrechnen, was Thilo Sarrazin und andere längst vorgerechnet haben. Das wird zu wenig transportiert an vielen Dyskalkulie-Fälle?
    Man muss da z.B. auf einprägsame Pizzamodelle beim Informieren zurückgreifen und nicht von seinem Statistikleselevel ausgehen, weil manche bei Zahlen sonst einfach weggucken, wegen Überforderung es zu kapieren?

  90. Sehr GUT !
    wichtiger als hier seine Wut abzulassen wären 200 Kommentare an FOCUS.
    Die Hälfte davon hat Aussicht auf Veröffentlichung.

  91. Die Altparteien greifen auch neuerdings auch kurze, klare, knappe gif’s zurück? Intellektuelle Langergüsse, so künstlerisch kreativ sie auch sind, kommen oft nicht an bei allen? Die, welche es genauer wollen, gehen schon von sich Linkhinweisen nach?

  92. Freunde, seien wir gewappnet. Es geht nicht nur um die Verunglimpfung der AfD, es geht darum, jedem Beitrag der Lügenpresse zu begegnen.

    ETWA AUF PI ODER WO ?

    Die Kommentare auf Focus sind (wie immer bei AfD Themen) zu 99,9% pro AfD
    ABER ES SIND GERADE MAL 88 !

    Ich halte es für eine Mär zu glauben, hier lesen so sehr viele Unentschlossene

  93. @“Ausrichtung der AfD“ aus dem Artikel von Matthias Hofmann:

    Warum ist auch die schwedische Gesellschaft innerlich zerrissen? Warum befehden sich auch in Schweden unterschiedliche Politikausrichtungen bis aufs Blut?

    Schweden hat sich offensichtlich die Migranten aus ähnlichen Gründen ins Land geholt wie die Deutschen!

    Schweden hat nämlich ein riesiges demographisches Problem, das Problem einer alternden Gesellschaft, so dass es schon fast traurig-komisch ist: „Alter Schwede“ ist in Deutschland ein geflügeltes Wort.

    Warum hat Schweden dieses gigantische demographische Problem?

    Schweden hat es in einem ganz bestimmten gesellschaftspolitischen Bereich noch tolldreister getrieben als Deutschland, Schweden hat die Gesellschaft nämlich mit noch größerem Zwange „zwangsgegendert“.

    Schweden wurde in der deutschen Mainstreampresse immer wieder als dasjenige Land in Europa mit der „fortschrittlichsten“ Frauenpolitik gepriesen. Nun sitzt Schweden auf dem Trümmerhaufen dieser widernatürlichen Frauenpolitik.

    Die Probleme in Schweden und Deutschland mit den fehlenden Rentenzahlern haben sich analog zu den Exzessen im Bereich der Gleichstellungspolitik entwickelt.

    Die Schweden (und die Deutschen) wollten Frauen nicht nur gleichberechtigen, sondern regelrecht „gleichmachen“, also alle natürlichen Unterschiede zwischen Mann und Frau mit politischem Zwang einebnen.

    Im Wesentlichen geht es um die natürliche Verpflichtung der Frau gegenüber dem Nachwuchs. Die Frauenpolitik seit den siebziger Jahren hat in immer stärkeren Ausmaße regulierend eingegriffen und die Frau von einer speziellen Verpflichtung gegenüber dem Nachwuchs freigesprochen.

    Niemand kann ernsthaft wollen, in einer Frau lediglich ein Wesen zu sehen, welches auf den häuslichen Bereich beschränkt zu sein hat. Die nicht arbeitende Frau, die zuhause den Nachwuchs erzieht und sich am Klavier den schönen Künsten widmet, ansonsten die Fingernägel lackiert und sich in ein enges Mieder einzurrt, ist lediglich eine Erfindung der reichen bürgerlichen Familie des 19. Jahrhunderts.

    Aber in ALLEN historischen und vorgeschichtlichen Epochen zuvor war die Frau in Arbeit, hat sich aber von der Arbeit zurückgezogen und intensiv um den Nachwuchs gekümmert, wenn dieser dann geboren wurde, d. h. zumindest solange dieser in einer hilflosen Lage gewesen ist. Wurde der Nachwuchs selbstständiger, wechselte der Schwerpunkt der Frau auch wieder mehr zur Arbeit hin.

    Die Natur hat auch dies für die Rolle der Frau unzweifelhaft vorgesehen. Die Natur hat weder den Vater für die Betreuung der Kinder vor dem dritten Lebensjahr vorgesehen noch den Staat in Aufbewahrungseinrichtungen (Horte, Kinderkrippen).

    Jedes Lebewesen der Welt, welches sich gegen seine natürliche biologische Destination stellt, wird sich selbst von der Erdoberfläche vertilgen.

    Wollen die deutschen Frauen so lange warten, bis die Muslime in Deutschland die Ansage machen, wie eine Familie zu funktionieren hat oder wollen sie lieber den Weg des geringeren „Übels“ wählen, sich in Geburtsphasen und in den ersten Jahren danach dem Kind zu widmen und anschließend die Karriere weiterzuverfolgen?

    Ich kann nicht verstehen, dass auch auf dieser Plattform alle weinen und jammern und kaum jemand das wahre Dilemma von Schweden und Deutschland ausspricht! Wir haben keine Kinder mehr (vulgo „Rentenzahler), weil der Staat künstlich in die Destination der Frauen eingegriffen hat. Das muss klar ausgesprochen werden, wenn es nicht klar ausgesprochen wird, werden die Muslime in vielleicht 30 bis 50 Jahren die notwendige Klarheit hergestellt haben.

    Es ist doch schon merkwürdig, dass das weibliche Drecksgesocks zum Beispiel aus der Führungsriege der GRÜNEN die muslimischen Frauen mit stets dicken Bäuchen nach Deutschland hineinwinkt, dagegen unablässig Parteiprogramme verabschiedet, wonach die deutschen Frauen aus der von der Natur vorgegebenen Verantwortung entlassen dahingehend entlassen werden, dass alles Mögliche Vorrang vor dem Kinderkriegen haben soll (z. B. die weibliche Karriere).

    Ach ja, da wäre noch etwas zu den Männern zu sagen: Die Natur hat es nicht vorgesehen, dass Männer sich um Kinder kümmern, das kann den Männern nicht abgezwungen werden. Aber aus Gründen der Staatsräson muss jedem Mann abgezwungen werden, dass er zum Beispiel mit seinem Single-Einkommen Frauen quersubventionieren sollte, die sich für Kinder entschieden haben (oftmals als Alleinerziehende), auf dass die Frauen mit Kindern, die man früher mit Anstand Mütter nennen durfte, im Alter nicht in existenzielle Armut absinken.

    Auch wenn man sich in der AfD mit der Aussprache dieser Wahrheit vielleicht manche studierte Wählerin zum Feind machen wird: Lieber wir arbeiten rechtzeitig mit der Wahrheit, als dass dann fremde Völker die Anforderungen der Natur auf unserem Heimatboden wieder ins Gleichgewicht bringen werden.

  94. @ Einzelfall:

    Genau meine Gedanken.

    Das ist absolut die imperative Aufgabe nun für die Partei.

    Set up manned information tables everywhere!

    There must be slick-looking, glossy, brief, informational handouts with everything the party stands for in summarized bullet points. No long paragraphs justifying any stand poonts!

    Set these tables up especially at all colleges and universities, if permitted, and have them manned by college students (not middle-agers).

    Don’t waste much time with posters- they are being ripped off faster than you people can hang them. Also the latest sour-faced Bystrom poster does not help your cause, „even if there is nothing to laugh about“- we still must appear hopeful and attractive in publicity photos.

    Follow the Americans in this- Trump never produced official photos of himself looking unhopeful and mad at the world!

  95. Schopenhauer 25. Juni 2017 at 08:57

    Was soll dieser Copy and Paste Kram?
    ————–

    mein Gott scroll doch, wenn Du nicht weiterlesen willst .

  96. Meine erste Amtshandlung wäre, die Stiftungen und NGOs unter die Lupe zu nehmen. Und bezüglich der NGOs das Gesetz der USA zu übernehmen.

  97. Hmm.. es gibt noch ein ziemlich grosses Spektrum zwischen „himmelhoch jauchzend“ und „zu Tode betrübt“.

  98. Danke für den großartigen Leserbrief, Silberfux!

    Diese Journalunken des Focus (und nicht nur die) wollen nur eines, nämlich die AfD verhindern, wozu jedes noch so dreckige Mittel recht ist. Es geht diesen schmierigen und oft hoffnungslos versoffenen „Merkelanten“ in den Redaktionen nur darum, sich Karrierevorteile zu verschaffen und zudem die eigene miese, bürgerverachtende Ideologie auszuleben. Man muss ihnen immer und immer wieder klar machen, dass die Leser das durchschauen und nicht unkritisch schlucken.

  99. Ich spreche jetzt bewusst keinen Mitforisten persönlich an, sondern argumentiere generell:

    Die AfD macht gemessen an ihren Möglichkeiten weinen klasse Wahlkampf bzw. hat vor Kurzem mit einem solchen begonnen. Man beachte bitte ihre finanziellen Möglichkeiten im Vergleich zum etablierten Parteienblock und stelle ferner in Rechnung, dass die AfDler zu 95 % hart arbeitende Bürger sind, die sich nach einer schwierigen Arbeitswoche sich noch am Samstag mit Info-Ständen in die Fußgängerzonen stellen und sich dafür von faschistischem Antifa-Drecksvolk anpöbeln und anspucken lassen müssen. Die AfD-Basis gibt alles. Wem es zu wenig ist, der möge sich melden, mitmachen und die Wahlkampfstände verstärken.

    Und manche scheinen zu glauben, es gäbe keinen AfD-Wahlkampf, weil dieser nicht direkt in ihre Wohnstuben kommt wie die kostenlose Jubiläums-BLÖD in alle Briefkästen. Dass die Merkel-Medien die AfD bewusst ignorieren und ihre vielfältigen Aktivitäten und programmatischen Ansätze bewusst unter den Tisch kehren, dürfte sich auch hier herumgesprochen haben. So viel Programm und ein so gutes Programm wie die AfD hat keiner, schon gar nicht die lausige Merkel und ihre Höflinge, die vom Focus schöngeschrieben wird. AfD-Mitglieder, -Sympathisanten und -Wähler sind intelligente Menschen, denen man nicht mit Millioneninvestitionen etwas Buntes vorsetzen muss – sie kennen die Verhältnisse und wissen, worauf es ankommt. Eigeninitiative ist das Gebot der Stunde.

    Wo finde ich die AfD? Auf deren Facebook-Seiten – Bundespartei, Landesverbände, Junge Alternative …. – findet man dazu so viel, man muss sich nur etwas bemühen. Die ersten Wahlkampf-Kundgebungen mit teilweise genialen Reden sind längst auf YouTube zu bestaunen – ich behaupte: nie in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland hat eine Partei durch solch gute, gehaltvolle, analytisch scharfe Reden in einem Wahlkampf auf sich aufmerksam gemacht. Das ist Top-Niveau – ohne Wenn und Aber!

    Ich mag das ewige, weinerliche „Wo ist denn die AfD?“ nicht mehr hören. Ihr seid alle gefordert, die AfD ist eine Basisbewegung, eine bürgerlich-konservative Graswurzelbewegung, da gibt es kein „Ihr da oben, wir hier unten“!

  100. inspiratio bringt mich da auf eine interessante Idee. Tatsächlich wäre eine politisch-inkorrekte „Frau Dr. Sommer“ eine gute und wichtige Institution. Ob bei PI oder sonstwo. Quasi die „Ärztin, der Männer wie Frauen vertrauen“…

    Den Job darf halt nicht an Maria-Bernhardine gehen, sonst geht das Ganze sehr schnell in Richtung der bösen „Mongolinnen“..

  101. Genau so ist es! Bei der AfD wird jeder noch so kleine Fliegenschiess breitgetreten und an die große Glocke gehängt. Trotz der ganzen Anfeindungen wird es die AfD in den Bundestag schaffen. Die AfD hat mit ganz normalen personellen Problemen zu kämpfen. Auch diese gehen einmal zu Ende. Kein Mensch ist unersetzbar, auch nicht Petry.

  102. Nein, das ist Absicht. Die AfD wird mundtot gemacht, damit sie ihre Themen nicht an den Mann bringen kann. Könnte sonst ja die Wahrheit ans Licht kommen.
    Aber damit ist Schluss, wenn sie erst mal im Bundestag ist.

  103. Sorry, nun nochmal mit korrigierten Flüchtigkeitsfehlern:

    Ich spreche jetzt bewusst keinen Mitforisten persönlich an, sondern argumentiere generell:

    Die AfD macht gemessen an ihren Möglichkeiten einen klasse Wahlkampf bzw. hat vor Kurzem mit einem solchen begonnen. Man beachte bitte ihre finanziellen Möglichkeiten im Vergleich zum etablierten Parteienblock und stelle ferner in Rechnung, dass die AfDler zu 95 % hart arbeitende Bürger sind, die sich nach einer schwierigen Arbeitswoche noch am Samstag mit Info-Ständen in die Fußgängerzonen stellen und sich dafür von faschistischem Antifa-Drecksvolk anpöbeln und anspucken lassen müssen. Die AfD-Basis gibt alles. Wem es zu wenig ist, der möge sich melden, mitmachen und die Wahlkampfstände verstärken.

    Und manche scheinen zu glauben, es gäbe keinen AfD-Wahlkampf, weil dieser nicht direkt in ihre Wohnstuben kommt wie die kostenlose Jubiläums-BLÖD in alle Briefkästen. Dass die Merkel-Medien die AfD bewusst ignorieren und ihre vielfältigen Aktivitäten und programmatischen Ansätze bewusst unter den Tisch kehren, dürfte sich auch hier herumgesprochen haben. So viel Programm und ein so gutes Programm wie die AfD hat keiner, schon gar nicht die lausige Merkel und ihre Höflinge, die vom Focus schöngeschrieben werden. AfD-Mitglieder, -Sympathisanten und -Wähler sind intelligente Menschen, denen man nicht mit Millioneninvestitionen etwas Buntes vorsetzen muss – sie kennen die Verhältnisse und wissen, worauf es ankommt. Eigeninitiative ist das Gebot der Stunde.

    Wo finde ich die AfD? Auf deren Facebook-Seiten – Bundespartei, Landesverbände, Junge Alternative …. – findet man dazu so viel, man muss sich nur etwas bemühen. Die ersten Wahlkampf-Kundgebungen mit teilweise genialen Reden sind längst auf YouTube zu bestaunen – ich behaupte: nie in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland hat eine Partei durch solch gute, gehaltvolle, analytisch scharfe Reden in einem Wahlkampf auf sich aufmerksam gemacht. Das, was Weidel, Gauland, Meuthen und viele andere in diesen Wochen von sich geben, ist Top-Niveau – ohne Wenn und Aber!

    Ich mag das ewige, weinerliche „Wo ist denn die AfD?“ nicht mehr hören. Ihr seid alle gefordert, die AfD ist eine Basisbewegung, eine bürgerlich-konservative Graswurzelbewegung, da gibt es kein „Ihr da oben, wir hier unten“!

    Wir sollten froh sein, verdammt froh über dieses zarte Pflänzchen AfD, wir sollten es hegen und pflegen, und ihm nicht die Zuneigung entziehen, wenn es mit seinen bescheidenen Möglichkeiten nicht alles immer so rüberbringt, wie man es sich hier wünscht. Mir gefallen auch nicht alle in der AfD, dennoch unterstütze ich die Partei loyal, weil 90 % der Leute dort anständigen Charakters sind und die Welt überaus realistisch sehen. Wenn es die AfD nicht gäbe, müsste sie heute noch erfunden werden – mit allen Geburtswehen, Unzulänglichkeiten und Schwächen. Die gehören dazu, wo Menschen wie du und ich etwas in die Hand nehmen. Punkt.

  104. AfD Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt wird Abgeordneten mit tiefroter Vergangenheit los

    Leute die in den eigenen Reihen gegen die Partei und die Ziele der Mitglieder arbeiten werden in der AfD nicht benötigt.

    Dann besser zu den Altparteien gehen, wo man gegen das eigene Volk, sprich die eigenen Landsleute arbeiten kann.

    Die AfD sollte gerade in den neuen Bundesländern aufpassen, dass sie sich keine SED-Altlasten an Bord nimmt.

    http://www.n-tv.de/politik/Abgeordneter-verlaesst-AfD-Fraktion-article19876841.html

  105. Freunde, seien wir gewappnet. Es geht nicht nur um die Verunglimpfung der AfD, es geht darum, jedem Beitrag der Lügenpresse zu begegnen. Es geht darum, in den wenigen Wochen bis zur Bundestagswahl Augen und Ohren offen zu halten und zu reagieren. Besser noch: Agieren!

  106. Noch kurz etwas zur hier auch angesprochenen Causa Niedersachsen: M.W. haben Hampel und Co. gleich nach Bekanntwerden dieser unerfreulichen Geschichte Anwälte eingeschaltet, die einzige richtige Vorgehensweise.

    Es ist m.E. kontraproduktiv, nun auf die Niedersachsen-AfD einzuprügeln, ohne die genauen Details zu kennen. Da aber m.W. keine Deadline berührt war und die Liste noch bis Mitte Juli eingereicht werden kann, gibt es keinen rationalen Grund für eine Manipulation und schon gar nicht für eine Unterschriftenfälschung. So dumm, sich ausgerechnet die Landeswahlleiterin auf diesem dilettantischen Weg zum Gegner zu machen, ist doch keiner. Und zudem noch die Justiz gegen sich selbst ins Spiel zu bringen.

    Sorry, aber das riecht schwer danach, dass jemand der AfD massiv schaden wollte, vermutlich aus den eigenen Reihen. Ich meine in Parteiämter eingeschleuste Gestalten, die dort nicht zum Wohl der Partei agieren. Es riecht doch förmlich nach einer Intrige, deren Urheber vielleicht gehofft hatten, die Bombe würde erst so spät platzen, dass die AfD nichts mehr korrigieren könnte.

    Da die Ermittlungen laufen, ist die die AfD Niedersachsen sicher gut beraten, momentan zu schweigen und an einer Korrektur in ihrem Sinne zu arbeiten.

  107. Focus online ist eine Kloake der unbegabte Bunte-Schreibse Martina Furz. Wer nur Klatsch und Tratscht gelernt hat, kann halt nichts als hetzen. Jedenfalls nichts substanzielles. Eben „irgendwas mit Medien“.

    Scheint zudem ’ne Hofschranze Merkels zu sein, ich habe NIE etwas wie eine kritische Distanz in deren Artikeln entdecken können. Die steckt so tief in ihrem Enddarm bei all der Lobhudelei – ganz schlimm ist ihre Kolumne „Fietz am Freitag“ – kein Wunder, daß deren blonde Haare rotbraun verfärbt sind, wenn sie mal aus dem Merkelschen Anus rausguckt, um ihre Kolumne rauszufurzen.

    Focus ist Burda, gehört also zum Kartell der Merkelmedien genauso wie die Springerpresse und das Lügenimperium von Bertelsmann. Die gedruckten Blätter kaufe ich schon lange nicht mehr und bei den Onlineseiten muß man strikt auf den Adblocker achten, nicht, daß die noch was an uns verdienen. Sind eh nur die Kommentare zu etwa 70% lesenswert, ähnlich bei Welt.

    Die AfD sollte sich aber online besser verkaufen, eine zentrale Internetadresse und die richtig gut aufziehen wie PI, Jouwatch usw. und nicht jeder Landes- und Kreisverband eine eigene Seite. Auch die Youtube-Kanäle der AfD sollten zu einem großen, zentralen zusammengeführt werden mit der ganzen Bandbreite von Meuthen bis Höcke (Klasse Beiträge aus Thüringen, nicht nur Höcke, die sind auf Zack)

  108. @mod
    Ist das der grund warum sie bei frauke petry so mauern, der bundestagswahlkampf?
    Kann ich irgendwie verstehen aber gut find ich es nicht!

  109. Absolut hörenswert eine fulminante Rede. Sollte Pi an die große Glocke hängen!
    Danke für den Tipp

  110. Absolut hörenswert eine fulminante Rede. Sollte Pi an die große Glocke hängen!
    Danke für den Tipp

  111. Der Satz, der mir in diesen Postings am besten gefallen hat: „Wir haben nur diese eine Alternative!“ – Leute, merkt Euch diesen Satz gut! Lasst Euch nicht von den Mainstream-Medien auseinander dividieren! Respektiert Euch untereinander, auch wenn Ihr unterschiedlichen Flügeln der AfD angehört! Fallt nicht übereinander her!

    Aber genau das Gleiche gilt nicht nur für die Teilnehmer auf dieser Plattform, die sich hinter nicknames verstecken, das gilt auch für die Bundesspitze!

    Wenn eine Frau Petry etwas zu sagen hat, dann ist das ihr gutes Recht! Dann darf sie es sagen. Kein Höcke und kein Poggenburg haben Petrys Aussagen zu ironisieren.

    Wenn ein Höcke oder ein Poggenburg etwas zu sagen haben, steht es andersherum auch Frau Petry umgekehrt nicht zu, sich davon zum Schaden der Gesamtpartei zu distanzieren!

    Haltet zusammen, auch wenn Ihr unterschiedliche Standpunkte vertretet!

    Und nun noch etwas: Frau Petry hat sich öffentlich von Poggenburgs Äußerung „Deutschland den Deutschen“ distanziert (mit ihren Anhängern im sächsischen Landesvorstand).

    Ich persönlich wusste nicht, dass „Deutschland den Deutschen“ eine Losung der NPD ist, weil ich mich niemals mit Plakaten, Zeitungen oder Programmen dieser Partei auseinandergesetzt habe. Die NPD interessiert mich einfach nicht und ich habe auch gar keine Lust, mich mit dieser Partei inhaltlich auseinanderzusetzen, wenn es tatsächlich stimmt, dass ihre Anhänger entweder die Judenverfolgung leugnen oder – was noch schlimmer wäre – zelebrieren.

    Es gibt keine jüdische Weltverschwörung! Basta! Aus! Ende!

    Aber den Satz „Deutschland den Deutschen“ unterstütze ich BEDINGUNGSLOS, egal wer diesen Satz sonst schon mal ausgesprochen hat. Wir begrüßen Angehörige fremder Völker gern hier in Deutschland, wenn sie in zumutbarer Gäste-Stärke hier auftauchen.

    Wenn sie aber in Massenmigrationsstärke hier auftreten, um in meinem/unserem Kulturkreis große dauerhafte Kolonien zu gründen, haben wir das uneingeschränkte Recht, unsere Grenzen notfalls mit militärischen Mitteln gegen JEDERMANN/JEDERFRAU zu schützen! Und darüber diskutiere ich ebenfalls nicht. Es gibt kein Menschenrecht, welches einem fremden Volk/einer fremden Kultur in einem Territorium die Ausbreitung auf Kosten der ursprünglichen Bevölkerung zuspricht, auch dann nicht, wenn die ursprüngliche Bevölkerung ein demographisches Problem hat.

    Wenn die Regierung nicht in der Lage oder Willens ist, die Grenzen mit allen Mitteln – auch militärischen zu schützen, muss die Bevölkerung den Grenzschutz notwendigenfalls selbst mit der ihr zur Verfügung stehenden Mitteln durchführen.

    Im Bauernkrieg 1524/25 verfügte das Bauernheer auch über keine regulären Waffen (Schusswaffen, Schwerter), da mussten sich die Bauern eben mit Dreschflegeln, Mistgabeln etc. wehren. Wenn die Regierung gegen das unbefugte Passieren der Staatsgrenze kein Militär einsetzen will, muss die Bevölkerung die Grenzen notwendigenfalls mit Dachlatten, Holzknüppeln etc. selbst verteidigen, bis sich in den Sammelpunkten der Migrationsströme in Afrika oder der Türkei herumgesprochen hat, dass sich die einheimische Bevölkerung zur Wehr setzen wird, wenn sie auftauchen!

  112. Gerade auf Phoenix -Zoom- SPD und GRÜNE Volksverräterh*ren hatten schon im Jahr 2004 die Enteignung von privaten Altersvorsorgeverträgen beschlossen

    Jetzt kommen die ersten Fälle ans Licht.

    Ein Mann schwer Lungenkrank musste mit hohen Abschlägen in Frührente, um die große Lücke auszugleichen griff er auf seine 3 privaten Lebensversicherungen zurück.

    Dann kam das Böse erwachen – er muss jetzt 10 Jahre lang für jeden Versicherungsvertrag monatlich die Beiträge für die krankenversicherung bezahlen und zwar den Arbeitnehmer und den Arbeitgeberbeitrag – hier werden die Bestraft die Privat vorgesorgt hatten.

    Hauptverantwortliche für das Rentenschandgesetz aus dem Jahre 2004 sind Katrin Göring Eckardt und Ulla Schmidt SPD – mit dem Gesetz welches die Empfänger von privaten Lebensversicherungen zur Leistung von Krankenversicherungsbeiträgen verpflichtet, sollten die Lücken in der gesetzlichen Krankenversicherung geschlossen werden. Das Geld wurde laut Aussage von Katrin Göring Eckardt vor laufender Kamera jedoch auch für andere Zwecke verplant.

    Und heute muss man mit Ansehen das illegalen Schmarotzern und Asylbetrügern gedrucktes Staatsgeld in den Arsch geschoben wird, während sich der gleich Staat schamlos an der privaten Altersischerung Deutscher Bürger bedient.

    Rot-Grünes Saukommunistenpack!

    Aber dann macht dieser Schulz beim SPD Parteitag so als wäre er die Mutter Theresa für den deutschen Malocher höchstpersönlich!

  113. In Niedersachsen, Bremen und Hamburg gibt es sehr viele Antifas, Punks und anderes arbeitsscheues Gesindel aus linkem Siff-Milleu (besonders die mit den von Metallstiften zerstochenen Gesichtern).

    Würde mich nicht wundern wenn die Linke Szene, durch die AfD um ihren von der Gesellschaft finanzierten unproduktiven Lebensstil fürchtet und deshalb gezielt Saboteure und Spione in die AfD Niedersachsen eingeschleust wurden.

    Lauft nur mal einen Vormittag durch Göttingen vom Bahnhof in die Innenstadt und um den UNI Bereich, dann habt ihr einen guten Überblick über Linke Gammler-Existenzen.

  114. Bin mir sicher Armin Paul Hampel wird die AfD Niedersachsen zum Erfolg führen und die patriotische Bewegung im Norden stärken.

    Die AfD Niedersachsen hat sich meiner Meinung nach gut gemausert, sehr viele heimattreue, traditionsbewusste Niedersachsen gerade auch in den ländlichen Regionen mit guten Kontakten in die Schützenvereine und dem ländlichen Vereinsleben sind jetzt dabei.

    Anfangs waren mir zu viele FDP-Lackaffen vom Typ – von Beruf Sohn- in der AfD Niedersachsen.

    So etwas brauch kein Mensch – diese Gestalten sollen erst mal lernen für das Geld hart und ehrlich zu arbeiten, bevor sie in Parteien aufschlagen und im Konfirmanten Anzug altklug daherreden.

    Hermann Löns gegen die Islamisierung der Lüneburger Heide!

  115. Die AfD schweigt aber nicht! Der Landesvorsitzende schreibt eine Brandmail nach der anderen. Der 2. Vosrsitzende schreibt erklärende mails und der andere 2. Vorsitzende lädt vor lauter Panik erst mal zum Landesparteitag ein. Dann schreibt er „Nehme alles zurück“ Oder doch nicht? Wer weiß das schon.
    Schweigen können da nur noch die Mitglieder oder besser: Es fehlen die Worte bei diesem Chaos. Reine Realsatire was da in Niedersachsen ab geht. Wenn das die Antwort auf Merkel sein soll ist Schweigen wirklich besser.

  116. Natürlich suggeriert man den Leuten, dass die AfD nur das Thema Flüchtlinge habe. Das macht man aus zwei Gründen. 1. Es fehlt bei fast allen Themen an Gegenargumenten und das wissen die anderen Parteien. 2. Man hat die AfD bewußt auf das Thema Flüchtlinge fokussiert, um bei Bedarf sofort die Nazi-Keule zu schwingen. Die erspart nämlich auch die Argumente und rückt sie bei den Bürgern in die rechte Ecke. Da die Medien sich der AfD weiterhin verweigern werden, liegt es bei jedem einzelnen AfD Wähler die Leute mit Argumenten zu überzeugen. Das dürfte in den meisten Fällen nicht schwerfallen. Die nächste BT-Wahl könnte eine wichtige Richtungswahl werden, béi der es sich entscheidet, wie es mit Deutschland weiter gehen soll. Wir sollten uns also nicht auf das Niveau linker verblendeter und Gender Gestörten Ideologieen begeben, sondern die Menschen mit Beispielen, Tatsachen und Hintergründen versuchen aufzuklären.

  117. ARD und ZDF bekämpfen die AfD. Seit ca 4 Monaten mit der (neuen) Strategie: NICHTS BERICHTEN, und niemand von der AfD nirgendwo einladen. Und ja, sie haben auf diese Weise die Prozente AfD-geneigter Wähler runtermanipuliert. Wann endlich durchschauen wir diese Machenschaften ? Wann endlich werden wir uns dieser großen und unkontrolllierten Macht der ÖR wirklich bewußt ? Und wann will die AfD anfangen, diesen „Stier auf die Hörner zu nehmen“ ? Appeasement kommt bei der ARD ganz schlecht an. Die hauen dann nochmal stärker drauf. Wahrscheinlich liegen die entsprechenden verlogenen Dossiers schon längst in deren Schubladen, um ca 10 Tage vor der Bundestagswahl auf die deutschen Michel losgelassen zu werden. Und die AfD wird dann KEINE Chance der Korrektur mehr haben ! Daher gilt: Kämpfen JETZT gegen die Parteilichkeit der großen TV- und Radioanstalten – das wäre das Gebot der Stunde, AfD !

  118. Liest hier jemand von der AfD mit? Das will ich doch hoffen.

    Bitte macht Eure Internetseite wahlkampftauglich und verlinkt von dort aus alle Videos mit Wahlkampfreden. Gemäß Björn Höckes Aussage „ihr sollt Staub an den Schuhen vom Wahlkampf haben“ würde ich mir wünschen, jede Woche von den „Wahlkampfmaschinen“ der AfD dort neue und gute Reden zu sehen. Also zum Beispiel:
    – Björn Höcke
    – Petr Bystron
    – Guido Reil
    – Jörg Meuthen

    Wen ich gern seltener oder gar nicht mehr sehen würde, wären solche Spalter wie Driesang. Wir alle, AfD-Mitglieder, AfD-Sympathisanten brauchen eine zentrale Internetadresse https://www.afd.de wo von der Hauptseite zu allen Themen griffig wie bei PI oder Journalistenwatch zu allen tagespolitisch relevanten Themen, also auch den Verfehlungen von Raute und Martini Schulz, AfD-Statements und AfD-Videos zu sehen sind. Und die „Evergreens“ sollten auch ihren festen Platz finden, zum Beispiel
    – Die gendergerechte Begrüßung (von Steffen Königer https://www.youtube.com/watch?v=4DQ61G9ir0Q gibt es übrigens mittlerweile auch mit englischen, spanischen Untertiteln)
    – Denglisch (auch von Steffen Königer https://www.youtube.com/watch?v=We4oq7RDn6c man beachte den strunzdummen Parlamentsvizepräsidenten Dombrowski)
    – Den genialen Berliner Wahlkampfspot „Er hat ihn“ mit den syrischen Lkw-Fahrern (https://www.youtube.com/watch?v=DrwEVUQN-iw bis 0:43)

  119. Ich gebe Ihnen Recht Herr Klupp.
    Kurz vor der Bundestagswahl werden wieder AfD-Aufreger aus der Medien-Schublade gezogen, damit die Bürger ja nicht diese pöse Nazi-Partei wählen. Liegt alles schon bereit.
    Bei uns hier in Bayern gibt es derzeit eine Unterschriftenaktion der AfD gegen die GEZ. Ich werde auf jeden Fall teilnehmen. Ich weiß jedoch nicht, wann diese Aktion in den anderen Bundesländern stattfindet.

Comments are closed.