Fußball-Bundestrainer Joachim Löw wollte beim Confed-Cup in der russischen Großstadt Kasan eine Aktion „für religiöse Vielfalt“ inszenieren.
Fußball-Bundestrainer Joachim Löw wollte beim Confed-Cup in der russischen Großstadt Kasan eine Aktion „für religiöse Vielfalt“ inszenieren.

Von Wolfgang Hübner | Ausnahmsweise kann man auch mal Amnesty International dankbar sein: Denn wenn Presseberichte zutreffen, dass es diese linkslastige Organisation war, die dem Deutschen Fußballbund (DFB) abgeraten hat, anlässlich des zweiten Gruppenspiels der DFB-Mannschaft beim Confed-Cup in der russischen Großstadt Kasan eine Aktion „für religiöse Vielfalt“ zu inszenieren, dann ist Kasan, Russland und der Welt sowohl eine peinlich-überhebliche Demonstration des neudeutschen Moralimperialismus wie auch eine weitere deutsche Demutsgeste vor dem Islam erspart geblieben.

Offenbar wollte der DFB in der zum Teil moslemisch geprägten Hauptstadt der Republik Tatarstan innerhalb der Russischen Föderation zeigen, wie progressiv und multireligiös es im Merkel-Land der Fußball-Kurzzeitbesucher im Gegensatz zum Putin-Reich zugeht. Eine solche Aktion wäre allerdings von der inzwischen wieder sehr einflussreichen Orthodoxen Kirche in Russland als offene Provokation empfunden worden. Das war selbst Amnesty International etwas zu heikel. Außerdem hätte eine solche politische Manifestation des DFB auch von krasser Unkenntnis der örtlichen Situation gezeugt, gibt es doch in Kasan viele tatarische Moscheen und wurde dort erst 1999 (!) die erste islamische Universität Russlands eröffnet.

Deutschland – großmäuliger Lehrmeister russischer Politik

Arroganz und Verachtung, gespeist aus Unwissenheit, Vorurteilen, ideologischen Verklemmungen und auch absichtsvoll geschürtem Hass, bestimmen immer stärker das Verhältnis dominierender Kreise in Europa und Nordamerika zu Russland. Denn das flächenmäßig größte Land der Erde, das kulturell und historisch eindeutig zu Europa gehört, verweigert beharrlich, sich dem globalistischen „Werte“- und Schuldenkapitalismus zu unterwerfen. Schlimmer noch: Es ist auch die einzige Militärmacht, die im Kriegsfall imstande wäre, die Nato-Staaten einschließlich den Vereinigten Staaten atomar zu vernichten.

Es geht keineswegs darum, das Putin-System mit seinen undurchsichtigen korrupten Verzweigungen bedingungslos zu verteidigen. Doch dieses System zu ändern, ist allein Sache der über 140 Millionen Bürger in dem Vielvölkerstaat. Dass ausgerechnet Deutschland, das eine ganz besondere geschichtliche Verbindung zu dem nicht weit entfernten europäischen Nachbarn hat, sich penetrant als demokratischer Lehrmeister, großmäuliger Kritiker russischer Kultur- und Innenpolitik sowie außen- und militärpolitischer Herausforderer Moskaus aufspielt, kann nicht im Interesse der patriotisch-freiheitlich gesinnten Deutschen sein. Der aktuelle Versuch des Parteienpräsidenten Steinmeier, mit seiner Warnung vor angeblich drohenden „Einmischungsversuchen“ in den kommenden Bundestagswahlkampf die Stimmung gegen Russland weiter anzuheizen, muss deshalb entschieden zurückgewiesen werden.

Notorische Russland-Hasser in der FAZ

Schon allein wegen der beschränkten materiellen und informellen Möglichkeiten der Putin-Regierung kann Russland nicht annähernd so viel Einfluss auf den Ausgang der Wahl in Deutschland oder gar in den USA nehmen, wie es dem Westen nach wie vor möglich ist, Einfluss in Russland schon dadurch zu nehmen, indem entgegen früherer Absprachen und Versicherungen der europäische Teil des Riesenlandes von Nato-Staaten systematisch umzingelt wurde. Sollte je aus dieser Situation ein kriegerischer Konflikt entstehen, wäre übrigens kein anderer Staat so von einer vernichtenden Reaktion Russlands bedroht wie Deutschland.

Es mag sein, dass Merkel, Steinmeier und insbesondere die notorischen Russland-Hasser in der FAZ und den anderen gleichgeschalteten deutschen Medien diese Gefahr ignorieren, geringschätzen oder gar zu provozieren suchen: Über 80 Millionen Menschen in Deutschland haben hingegen jeden Grund, sich für ein freundschaftliches, ökonomisch wie kulturell ertragreiches Verhältnis zu Russland einzusetzen.

Das sind wir nicht zuletzt auch den Millionen toten deutschen und russischen Soldaten schuldig, die in russischer Erde begraben liegen. Wenn immer wieder die Gräberfelder von Verdun als Beweis für die Notwendigkeit der EU genannt (und missbraucht) werden: Die rund 80.000 Kriegsgräber deutscher Soldaten in Sologubkowka bei St. Petersburg und die rund 70.000 Kriegsgräber fern der Heimat gefallener Landsleute in Duchowschtschina bei Smolensk sind ein eindrucksvoll mahnender Beweis dafür, dass nicht Hass und Feindschaft, sondern gleichberechtigte Beziehungen und Freundschaft zu Russland für Deutschland geboten sind.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

104 KOMMENTARE

  1. Es gibt u.A. einen gewaltigen Unterschied zwischen Russland und Deutschland:

    Russland ermordet den IS-Kalifen Abu Bakr al-Baghdadi.

    In Deutschland hätte diese muslimische Drecksau Hartz IV und den Schutz der deutschen Justiz bekommen.

    Russland ist ein handlungsfähiger Staat mit eigener Identität und Nationalstolz.

    Deutschland ist ein linksversiffter, muslimischer Migrantensaustall ohne jede Selbstachtung und Identität. Und das vertritt auch diese bunte, politisch korrekte Nationalmanschaft

  2. OT:

    Man muss heutzutage höllisch aufpassen, was man wo sagt oder schreibt:

    Das Gericht folgte damit dem Ablehnungsgesuch der Verteidigung des Angeklagten. Sie hatte die Unvoreingenommenheit der Schöffin bezweifelt, weil die Frau vor einigen Jahren in einem Leserbrief an eine Berliner Tageszeitung im Zusammenhang mit Jugendkriminalität die Kompetenz der zuständigen Behörden angezweifelt habe. In einem weiteren Leserbrief soll sie sich in anderem Kontext unangemessen über Menschen mit Migrationshintergrund geäußert haben.

    Wie es im Gerichtssaal zuging, wird hier beschrieben:

    http://www.focus.de/panorama/welt/berlin-mutmasslicher-u-bahn-treter-wie-benommen-nur-in-einem-moment-wird-er-emotional_id_7249169.html

    Deutschland im Jahr 2017.

  3. Deutschland will wieder über alles sein und hat sich zum MORALFASCHISTEN gewandelt.
    Das ist die folge davon, dass es militärisch nicht geklappt hat und sich unsere Regierungs-Clique,
    vom RECHTE

  4. Deutsche Politik ist so strunz-dämlich..

    Mit deutschem Fleiß, Forschung u. Wissenschaft, Geld und Knowhow und Russlands Bodenschätzen, riesigen Markt und den unendlichen Weiten könnten wir Deutsche mit Russen zusammen Weltmarktführer in allen Bereichen aufsteigen.

    Aber nein… die krankhafte und entartete Ideologie dieser dt. Regierung macht alles kaputt und schürt noch den Krieg gegen Russland wohl wissentlich, das wir nie gegen Russland militärisch gewinnen können.

  5. Putin: „Russland verhandelt nicht mit Terroristen. Es vernichtet sie.“
    .
    Merkel-Deutschland: Terroristen bekommen bei uns Sozialhilfe und dürfen weiter töten..

  6. Ich hasse Rußland nicht, ganz im Gegenteil. Das tue ich hier einfach mal kund für alle, die mitlesen. Es ist ein phantastisches Land mit einem wirklich liebenswerten Volk. Ich habe die Sprache einmal in Grundzügen erlernt (nicht in der DDR, sondern freiwillig), es ist eine sehr schöne und ausdrucksstarke Sprache. Ich habe es noch nicht geschafft, wirklich einmal hinzufahren, aber das steht weit oben auf der Wunschliste. Meine Regierung spricht nicht für mich, ihre Trompeter in den Medien noch viel weniger. Über die politischen Wirren der Vergangenheit und ihre katastrophalen Ausgänge gibt es viel zu sagen, das geht in der Kürze hier nicht einmal ansatzweise. Aber wer schert sich eigentlich darum, daß es einen Export aus Deutschland gibt, der ein noch viel größeres Desaster über Rußland gebracht hat als der Krieg der Nazis, nämlich der Kommunismus? Den Wahnsinn, der hier entwickelt und dort ausgeführt wurde, haben wir noch gar nicht angefangen aufzuarbeiten. Unsere Linken sind noch immer nicht bereit dazu, die Russen sind da erkennbar weiter. Wie dem auch sei, wir haben jetzt die Chance, in eine völlig andere Zukunft zu blicken. Der Rest ist dann Stoff für Akademiker und Sinnieren am Kaminfeuer. Ich scheiße auf die Politik, Druschba!

  7. Orwell 1984. Kann noch schlimmer werden. Sehe: „Von kommenden Stürmen“ – Thomas Barthélemy.

  8. Wir haben genug Russen hier, die sich Deutsche nennen (oftmals hat bestenfalls 1 in einer Zuzugsfamilie ernsthaft deutsche Ahnen), aber bei jedem Anlass russisch sprechen, Wodka saufen, Drogen nehmen und sich daneben benehmen …. da liegt es auf der Hand, dass es mit der Russlandfreundlichkeit in Deutschland nicht immer so klappt, wie sich das Neurechte wünschen. Insbesondere nach Westdeutschland gab es eine massiven Einwanderung (das mögen die Ossis nicht so wahrnehmen)! Die Flutung mit sog. Russland-Deutschen war deutlich höher, als die Migrationswelle 2015! Diese Umvolkung bzw. dieser Bevölkerungsaustausch wird von den Rechten aber tot geschwiegen, da man meint, diese Kreise könnte man für sich gewinnen.

    Ich weiß, meine Zeilen sind provokant, aber wenn man schon etwas von „Identität“ oder „Umvolkung“ tönt, gehören die Tatsachen der Slawisierung Deutschlands einfach dazu.

    Es bleibt jetzt nur noch abzuwarten, ob sich hier eine fünfte Kolonne einer ausländischen Macht bilden kann, wie mit den sog. Deutschtürken, die ja auch ihrem Erdogan huldigen.

    Ich bin zwar guter Hoffnung, dass die Mehrheit der Russen hier nicht nach Putins Pfeife tanzt, aber ausschließen würde ich es derzeit nicht, angesichts der großen russischen Subkultur, die sich in Deutschland gebildet hat.

  9. Habe u.a. Russen u. Amerikaner als Freunde. Wir essen u. „saufen“ ab und zu mal gemeinsam.

    Alle haben nichts gegeneinander – aber alle sind sich in einem einig:

    Die da OBEN sind überall das Problem.

  10. Die USA und die NATO waren immer gegen ein Verbund von Deutschland und Russland aus Angst das wir Deutsche zu mächtig werden..

    So aber werden wir immer klein gehalten und müssen für alles bezahlen.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    US-Geostrategie

    George Friedman:

    USA gegen deutsch-russische Kooperation

    Nach Stratfor-Chef George Friedman ist es Strategie der US-Politik, ein kooperatives Zusammenwachsen von Deutschland und Russland zu verhindern, um keine eurasische Konkurrenz entstehen zu lassen.

    Deutschland habe die Technologien und Finanzen, Russland habe die Ressourcen. Eine allzu enge Kooperation Deutschlands mit Russland würde von den Vereinigten Staaten von Amerika als Konkurrenz oder gar als Gefahr eingestuft werden. Nach George Friedman galt schon während der beiden Weltkriege und des Kalten Krieges das Hauptinteresse der USA, das Zusammenwachsen der Potentiale Russlands und Deutschlands zu verhindern.

    http://www.freiewelt.net/reportage/george-friedman-usa-gegen-deutsch-russische-kooperation-10057006/

  11. Ich möchte bei Land wieder. Im Frieden mit den Russen, da ich, sie kennend, nicht im geringsten glaube, sie wollten einen Krieg gegen uns.

  12. „Das sind wir nicht zuletzt auch den Millionen toten deutschen und russischen Soldaten schuldig…“ — Linke empfinden weder Respekt noch irgendeine Verpflichtung gegenüber toten Soldaten, oder Toten überhaupt. Ja nicht nur den vergangenen sondern sogar den zukünftigen gegenüber, den noch gar nicht Geborenen, die die von Linken angehäufte Schuldenlast mit ihren Steuern abbuckeln müssen. Linke sind die schlimmsten Egoisten und Sklaventreiber der Geschichte. Vielleicht hassen sie die Russen heute deshalb so, weil die durch die volle Wucht der Konsequenzen in der Erkenntnis einfach weiter sind. Die Entkommunisierung bedeutet für Rußland das gleiche wie die Entnazifizierung für Deutschland.

  13. es ist schon erstaunlich,wie sich der Moralweltmeister Deutschland gegenüber Russland verhält.

    Dies war ja vor über 70 Jahren schon einmal so…Die Russen hatten seinerzeit trotz über 25 Millionen Toten,die durch Deutsche umgebracht wurden,im Endeffekt die Deutschen in die Schranken verwiesen.

    Der Wiedervereinigung standen die Russen nicht im Wege und zogen ihre Soldaten aus der ehemaligen DDR friedlich ab.
    Dankbarkeit sieht anders aus,aber die deutschen Politiker haben heutzutage eine zu große Klappe…
    Und wenn der russische Bär mal bellen sollte,pinkeln sich die gleichen Politiker der Altparteien in die Hose..

    Der überwiegende Teil der deutschen Bevölkerung will ein gutes Verhältnis zu Russland..Dies geht aber nur,wenn diese nicht immer die falschen Parteien wählen,wie es 1933 der Fall war!

  14. Mit Putin wird genauso umgegangen wie mit Trump: Hurra, man hat einen Feind gefunden, auf dem man ungestraft herumtrampeln und ihm jede aus einem dunklen Loch herausgekrochenen Verleumdung über den Kopf schütten kann wie Scheiße, die immer noch riechen wird, auch wenn sie abgewaschen worden ist.

    Islamische Diplomaten dürfen deutsche Radfahrer über die Klinge (Autotür) springen lassen und sind unantastbar. In Teheran ziehen sich die sonst überall geifernden Linken-, Grünenklageweiber gehorsam ein Tuch über den Kopf – in Moskau meinen schwule Eiferer (im Drogendelirium) sich ungefragt in die Gesetze fremder Länder einmischen zu müssen – vor dem Tyrannen Erdogan beugen sie sich alle demütig.

    Russland und Deutschland haben eine jahrhundertealte enge Verbundenheit, Deutsche waren Zarinnen, die Russen waren begeistert von der deutschen Tüchtigkeit! Übrigens war der russische Nationaldichter der Nachkömmling eines afrikanischern Sklave, ein Neger. Das zeigt mir mal in irgendeinem mohammedanischen Land. In dem riesigen Denkmal zur Schlacht von Stalingrad wird seit 50 Jahren ununterbrochen welche Musik gespielt? Die „Träumereien“ von Robert Schumann, einem deutschen Komponisten!

    Eine Aufnahme aus Moskau 1968, als der weltberühmte Pianist Vladimir Horowitz zum ersten Mal wieder in der Sowjetunion auftreten durfte: https://www.youtube.com/watch?v=qq7ncjhSqtk

  15. Hmm,
    aber eventuell war das, in der Vergangenheit, von gewissen Kreisen genau nicht gewünscht.
    Ist nur so ein diffuses Gefühl…

  16. Es macht mir auch Angst, dass Schüler_innen und Student_innen zur Überheblichkeit an anderen Nationen durch die Medien und Politikeräußerungen erzogen werden sollen, die sind nämlich nicht veranlagt so, sondern werden so dahin informiert und manipuliert? Eltern müssen die Kinder stets dagegen aufklären mit richtigen Fakten aus der Welt und das strengt auch an, weil man das ja selbst nur beschränkt kann, wenn man nicht so viel Ahnung von Politik und einen ganz anderen Beruf hat, doch heutzutage muss man so auspassen was sie den Kindern alles an Fehlwissen draufschaufeln und wie sie mit völlig falscher Argumentation arbeiten, so dass die Kinder es einfach nachplappern wie auswendig gelernte Sätze und des eigenen Denkens entwöhnt werden indem neue Denkanweisungen kommen wenn sie einmal eine Argumentationsfehler selbst entdecken? Die vorletzten üblichen Sprüche sind dann an Kinder mit eigenen Denkansätzen: ‚Scheiß drauf‘, und ‚es ist jetzt nicht der richtige Moment‘ und ‚heute wird nicht von Politik geredet, wir wollen unsere Ruhe und feiern‘ und ‚geniesse doch einfach das Leben‘ und ‚es ist zu kompliziert für dich‘ und ‚die Welt ist halt schlimm geworden‘ usw. und wenn sie dann immer noch denken heißt es in den letzten üblichen Sprüchen an ihnen ‚rechtsextrem usw. sie werden dann gebrandmarkt als angebliche Falschdenker, gefährliche Denksubjekte deren Gedanken und Fragen keine Existenzberechtigung haben?
    Deutschland nun von deutschen Politikern hingeführt zum Land des gruseligen Grauens?

  17. Ich habe beruflich mit Kollegen vieler Nationen zusammengearbeitet (Automobilbranche).
    Nämlich mit US-Amerikanern, Chinesen, Japanern, Brasilianern, Argentiniern, Mexikanern, Südafrikanern, Engländern, Iren, Türken, Franzosen, Italienern, Spaniern, Portugiesen, Österreichern, Schweizern, Finnen, Tschechen, Slowaken, Slowenen, Polen, Ungarn und mit Russen.
    Mit den Russen hatte ich am meisten Spaß in Moskau, Königsberg (Kaliningrad), Insterburg (Tschernjachowsk) außerdienstlich gehabt.
    Allerdings mußte man recht trinkfest sein! 🙂

  18. Sorry, aber dies ist ein anerzogener Verfolgungswahn. Man sollte damit nicht spaßen…

  19. Dieser DFB und das ganze was daran hängt gehört abgeschafft. Wir haben keine Deutsche Nationalmannschaft mehr. Dieser zusammengewürfelte Haufen ist alles andere.
    Der DFB soll sich aus der Politik raushalten, was dabei rauskommt zeigte sich 1978 in Argentinien was daraus kommt. Kollektives Versagen mit der deutschen Politik.
    Da haben sie auch nur Scheiße gebaut.

    Fußball und Verbrechen
    Wie die deutsche Politik um Hans-Dietrich Genscher versagte: Die Doku „Das Mädchen“ erzählt, wie die DFB-Elf 1977 in Argentinien zum Freundschaftsspiel antrat – nachdem eine deutsche Studentin von der Junta ermordet wurde.

    http://www.spiegel.de/kultur/tv/das-maedchen-was-geschah-mit-elisabeth-k-ard-doku-ueber-wm-78-a-972941.html

    https://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9Fball-Weltmeisterschaft_1978

    Die DFB Funktionäre haben nicht den Weitblick und auch nicht den Intellekt sich in die Politik einzubringen. Das machen sie sowieso viel zu viel diese Kasper.
    Entweder ich mache oder ich lasse es, dann halte ich aber auch mein Mundwerk ! Ich glaube die tägliche Arbeit des DFB besteht zur Hauptsache darin das sie in ihre Sessel furtzen.

  20. Wenn ich diesen Erzblödmann namens Joghurt Löw sehe, habe ich ohnehin genug. Ein völlig unkritischer Merkel-Gefolgsmann, der sich von den Grünen Kinderfickern in die Bundesversammlung wählen lässt. Was für eine Flachpfeife und eine Schande für alle Alemannen!

  21. @ Bundeskalifat, „Russland ermordet den IS-Kalifen Abu Bakr al-Baghdadi.“ Ermordet ist sicher nicht der richtige Ausdruck. „ausschalten“ oder „beseitigen“ sollte die notwendige Handlung besser beschreiben.

  22. Hat nicht Frau Merkel mit den ganzen deutschen Politiker_innen der Altparteien ohnehin schon die ganze Weltbevölkerung eingeladen sich hier in Deutschland niederzulassen, also im Prinzip sowas wie ein Musterbeispiel an weltvorbildhafter Grenzenlosigkeit offeriert und sich ganz klar positioniert es sei die Bunthypersupereinzig und allein richtig von Deutschen erfundene Politik der Erde, auch wenn das deutsche Volk dabei entsorgt würde aus diesem Land und rennen nicht viele Deutsche deren Ansichten hinter ihr her in Weltgeltungsanspruch? Da kann man doch gar nicht hoffen, dass Russland sowas als Partner möchte?

  23. Halte Putin für einen korrupten Diktator, der seinem Volk nicht wirklich weiterhilft. Stimme aber trotzdem dem Artikel zu, dass es nicht unsere Aufgabe oder gar Recht ist, Russland Lektionen zu erteilen. Wie hier schon richtig gesagt wurde, ist es allein Sache der Russen, sich zu ändern oder eben nicht.

  24. Deutsche Jugendliche und russlanddeutsche Jugendliche sind ein Herz und eine Seele, sie halten auf dem Bolzplatz zusammen gegen türkische Jugendschlägertrupps und ihre Freundschaften halten über die Schulzeit meines Erachtens weil alle ‚Ungläubige‘ sind und gleiche Werte verbinden.

  25. Na sowas! Irgendwann wird Amnesty International noch entdecken, dass in Deutschland Deutsche diskriminiert und ausgebeutet werden, und nicht irgendwelche ach so unterdrückte sog. Minderheiten!

  26. @arminius arndt
    Der erste Bundeswehrsoldat, der bei Kampfhandlungen in Afghanistan starb, war Russlanddeutscher – sein Vater war ebenfalls als Soldat der Roten Armee in Afghanistan stationiert und – um dem Tod seines Sohnes fast etwas schicksalhaftes zu geben – unweit der Stelle, an der sein Sohn ums Leben kam.

  27. Wir kann den auch ein Land wie Deutschland, dass sogar die Kinder aus Mischehen also von Deutschen und Ausländern hier quält sie sollen sich nicht deutsch meinen sondern ihre Migrationswurzeln erforschen weil es in den Kindern das deutsch am liebsten rausoperieren mögen würde Russland belehren mögen? Der Verdacht das es hier um das Anvisieren eines ‚islamischen Großstaat Europa mit Scharia für die europäischen Parlamentariergierschlünde geht‘ das als Globalisierungmuss und Überlebensmuss für Europäer verkauft wird ist doch schon naheliegend und bei den vielen Terroropfern kommt einem auch der Gedanke das die Europäischen Parlamentarier am Ende sogar über Leichen gehen werden um die Europäer auszurotten, damit sie mehr Menschen zentral beherrschen können und die europäischen Nationen auflösen um nie wieder den Europäern vor ihrem diktatorischen Größenwahn ihre demokratische Menschenwürde zurückzugeben? Mir fallen offen gestanden keine Gründe ein, die plausibel sind warum die europäischen Regierungen hier die Europäer fast planmäßig ausrotten, indem sie den längst besiedelten Lebensraum der Europäer damit der Europäer als Eigentum mit dem sie machen können was sie wollen betrachten, es sind doch gar keine demokratischen Politiker sondern einfach nur ‚mit allen manipulativen Wassern gewaschene Diktatoren‘ Herscher und da wollen die Russland belehren? Ich denke, es ist einmalig in der Geschichte das europäische Politiker aus rücksichtlosester Machtgier und Spass am Ausrotten von vorher Dagewesenem für angeblich visionärem Neuem auch ihre eigene Völker umbringen wollen, damit sind die skrupelosesten europäischen Politiker an der Macht, die die Welt jemals aus Europa erlebt hat?

  28. Putin hat, ganz am Anfang, Deutschland die Hand gereicht. Wer erinnert sich noch an seinen Auftritt im Bundestag und seine Rdde auf Deutsch?
    Und statt diese ausgestreckte Hand dankbar zu ergreifen und endlich eine nachhaltige Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern aufzubauen hat man ihm vor den Koffer geschissen. Auf Anweisung und nach
    Drehbuch unserer „Freunde“ aus Washington, die nach eigener Aussage (George Friedman) seit geraumer Zeit ein elementares Interesse daran haben, Deutschland und Russland auseinander zu dividieren bzw aufeinander zu hetzen.

    Deutschland muss endlich souverän werden, die Dauer-Besatzer aus dem Land werfen und gleichermaßen freundschaftliche wie distanzierte Beziehungen zu beiden Seiten unterhalten. Als neutraler Staat in der Mitte Europas.

  29. arminius arndt @ lol Du Agent -Provocatuer )) Es ist überhaupt kein Gehemnis dass die rot-grün lackierte Nazis wie du einer bist die Deutschrussen wie die Pest hassen , weil die von euch Faschisten-Schweinen nicht einwickeln lassen und vorwiegend Konsarvativ und AFD wählen.

  30. Ach die werten Leser wissen nicht das in vielen deutschen Neubaugebieten ab 22:00 Uhr oder 1 Flasche Wodka russisch gesprochen wird? Das die sogenannten Russlanddeutschen(welcher Russe hat keine Oma, die jemanden kennt, der mal in grauer Vorzeit Deutschland auf der Karte gefunden hat) zinslose Baukredite bekommen haben?
    Tal der Ahnungslosen, aber mitreden wollen….

  31. Ich habe fast aus allen Nationen Freunde die auch zum Teil deutsche Pässe haben und hier in Deutschland leben und mich mit allen unterhalten: alle sind glücklich wenn Deutschland zerstört ist und am Boden liegt und zwar weil ihre Heimatländer dann im Gegensatz zu einem zerstörten am Boden liegenden Deutschland besser sind als Deutschland, weil sie alle für ihre Heimatländer schwärmen und hier leben weil sie mehr Geld verdienen und sonst nicht aus irgendwelchem deutschfreundlichen Grund oder irgendeinem Gedanken für Deutschland. Vor 2015 habe ich solche Gespräche mit meinen Freunden gar nicht geführt und mich entsetzt deren Lachen bei der Äußerung über ihre Freude am Untergang von Deutschland und Deutschen. Ich hätte das ohne diese Gespräche niemals geglaubt, dass die solche Ansichten vertreten, es ist für sie einfach nur ihr ein Geldabgreifland und sonst nichts hier. Ich hoffe andere kennen andere Freude, doch von meinem Freunden kann ich durchgängig nur diese Ansichten berichten.
    Das Gruselige ist, dass die deutsche Regierung sowas nicht wahr haben will oder auch die Medien diese Wahrheit leugnen und phantasieren es ginge denen allen um deutsch oder Deutschland? Und hier ist auch nicht Amerika wo die Einwanderer alle zu Amerikanern werden, doch das verstehen die auch nicht es ist so als stünden sie auf ihrer Europa gleich wie Amerika Einwanderungsdauerleitung von sagen wir mal alle sind nun bunt und als Bunte sind wir die gemeinsame Identität von Bunteuropäern? Dann ist es so, dass den Europäern ihre Identitäten genommen werden, weil die Einwanderer ihnen mehr wert sind, sie hier anzusiedeln und sie dafür die Europäer verbal kaputt bunt hämmern? Doch im Endeffekt werden die Europäer bunt gehämmert während die Einwanderer ihre Heimatidentitäten behalten dürfen, weil sie sie behalten werden, dass ist irre?

  32. Wenn sich deutsche Politiker und andere „Bestimmer“ weiter als Lehrmeister der Welt aufführen und meinen, am deutschen Wesen soll die Welt genesen, wird man korrekerweise bald wieder alle 3 Strophen der Nationalhymne singen und die besungenen Gebiete erweitern.

  33. Tja, einfach mal Russen als Nachbarn erleben oder als Kunden oder als „Geschäftspartner“ – das bremst die Euphorie doch gewaltig 😉
    Um aber richtig verstanden zu werden: Ich gehe davon aus, dass sich das Thema in 25 bis 40 Jahren halbwegs erledigen wird, so wie im Ruhrpott die polnische Migration in erster Linie nur noch an Nachnamen zu erkennen ist. Aber ganz im Sinne eines adcovatus diaboli sollte man auf diese slawische Migrationswelle schon einmal hinweisen dürfen, denn wer vollmundig von Umvolkung, Verlust deutscher Identität redet, der läuft Gefahr, sich Doppelstandards vorwerfen lassen zu müssen, wenn er auf diese existierenden, strukturellen ethnischen Fragen keine Antwort hat. Warum nur gegen Leute aus Nahost sein, aber nicht gegen Leute aus dem Osten?
    Wer da nicht clever antworten kann, muss dann aufgeregt pöbeln, so wie man es hier jetzt sieht. Also Leute, lasst Euch was sinnvolles dazu einfallen! Wer dazu nur Beleidigungen in petto hat, zeigt, dass ich hier etwas richtiges (und wichtiges) anspreche … (Betroffener Hund bellt – so der Volksmund).

  34. Ich bin jetzt gerade aus Moskau zurück gekommen. Was soll ich sagen? Selten habe ich mich so gut unterhalten, selten so gut gegessen und selten wurde ich so gastfreundlich empfangen. Ich wurde ins Bolschoi eingeladen, habe am Konservatorium ein Jazzkonzert genossen und so weiter. Die Feierlichkeiten vom 12. waren toll, es war friedlich und es war halt „russisch“ 🙂
    Putin hat gestern im Fernsehen Fragen von den Bürgern beantwortet und das stundenlang.
    Keine Frage, Russland hat seine Probleme. Und ganz sicher ist es kein Märchen. Aber Russland hat seine Identität und die lässt es sich nicht nehmen.
    Ich hatte Kontakt zu Russen, Ukrainern, Georgiern etc. Die Familie ist gross 🙂
    Aber ich geniesse den Austausch. Auch habe ich den Eindruck, dass Bildung dort noch etwas wert ist.
    Und ja, Idioten gibt es auch da. Aber wo nicht?

  35. Trolle sind hier nicht willkommen. Ihr habt doch eure Seite. Warum ist Putin ein Diktator? Weil über 70% der Bevölkerung zu ihm stehen? Weil er den Ausverkauf des Landes verhindert? Was glaubst du was ein Navalnikow machen würde? Jelzins spuren folgen.UkraineII. Das ist mit den Russen die nächsten 100 Jahre nicht mehr zu machen. Ich wundere mich oft wenn schon Menschen von Politik wenig verstehen, ein bisschen Fingerspitzengefühl sollte aber schon da sein.

  36. Es ist wieder soweit.
    „An Deutschem Wesen,soll die Welt genesen“…
    In diesen Handlungen und Planungen dokumentiert sich die ganze Deutsche Arroganz,der Eliten.
    Erst Europa und dann den Rest Welt,bei uns wird Islamisiert und der Rest der Welt soll Merkelisiert werden, Mr.S., wird es begeistert zur Kenntnis nehmen,hat er doch verlässliche und willige Partner ,innerhalb der Politverbrecher und Deutschlandabschaffer Clique gefunden.

  37. arminius arndt @ „Warum nur gegen Leute aus Nahost sein, aber nicht gegen Leute aus dem Osten?“.
    Vlt .weil die Leute aus Osteuropa die gleichen christlichen Werte vertreten? Aber mal im Ernst ihre links-faschistisches Gegeifere ,Verdehungen und diese groteske Provokation nimmt kein Mensch hier für ernst und Ja… Sie haben vollkommen Recht die betroffen links-faschistische Hunde und kranke Russen Hasser wie Sie bellen und versuchen hier felissig ihre rot-grün-braune Fäkalien zu verteilen.

  38. Na ja Trump scheint der Meinung zu sein, so lang Russland in der Krim ist soll es auch kein Gas an Deutschland verkaufen ( kan natürlich auch Maketing für US Gas sein)

  39. Da bin ich sensibel, das wir Deutsche irgendwem
    etwas schuldig sein sollen. Weder WK1 noch WK2 gingen
    von Deutschland aus. Wenn schuldig, dann alle
    Beteiligten, oder keine. Es gab starke Interessen, diese
    Kriege zu führen. Und es waren keine deutschen Interessen !

    Der Schuldkult muss ein Ende haben. Er kann uns die Existenz
    kosten, wie man an Massen von Hirngewaschenen sieht.

    Daher wäre es schön, wenn mit Formulierugen etwas vorsichtiger
    umgegangen würde. Es sind nicht wenige Leute, bei denen ein
    Programm abläuft, wann immer sie die Worte „Deutschland“ und
    „Schuld“ in einem Satz lesen ! Der Blick geht nach unten und die
    Hirnwäsche wurde aufgefrischt.

    Ausserdem, wenn es heisst, von Deutschland geht dies und das aus:

    Das erbärmliche Bild geht von den Hochverrätern im Land aus. Nicht
    vom Volk. Es sind nicht meine Politiker und Funktionsträger. Diese
    Leute vertreten nicht Deutschland. Aber sie geben Deutschland ein
    erbärmliches Bild. Als Deutscher sollte man bei Gelegenheit immer
    wieder darauf hinweisen, dass das Bild Deutschlands nach aussen hin
    nichts mit dem deutschen Volk zu tun hat.

    Und was Russland angeht: Ohne das ich wirklich viel von dem Land weiss,
    spricht mich der Werteerhalt und die Heimatverbundenheit sehr stark an.
    Das reicht bereits, um Russland zu schätzen !

    Die Hirnwäsche, die „Sabotage an der Volksseele“, die eine „elitäre
    psychopathische Weltclique“ dem Westen angetan hat, ist an den östlichen
    Nationen wohl weitgehend vorbeigegangen. Das ist eine grosse Chance!

    Wenn in eurem Umfeld die Leute über die östlichen Länder herziehen, dann
    klärt sie auf.

  40. Die sogenannte Mannschaft wird von mir schon lange boykottiert. Zum einen wegen den Speichelleckern Löw und Bierhoff und zum anderen, weil die Moslems Özil, Chan und Co. bewusst unsere Hymne nicht mitsingen. Ich unterstelle dem Froschauge sogar, dass er bewusst schlecht spielt und keinerlei Motivation mitbringt.

  41. Deutschland hatte 1990 3000 schwere Panzer und rund 400.000 Soldaten unter Waffen mit guter Ausbildung und eine gute Luftwaffe. Heute hat Deutschland noch unter 300 schwere Panzer davon sind nur 220 einsatzfähig. Die Luftwaffe ist nur noch ein Torso, begrenzt einsatzfähig. Mit was wollen die gegen Russland kämpfen ? Die Verlegung der 3 Tornados nach Jordanien soll 3 Monate dauern, das ist absolut lächerlich, der nächste Krieg ist in 3 Monaten vorbei !! So eine Verlegung muss in 2 oder 3 Tagen möglich sein, sonst ist eine Luftwaffe nicht einsatzfähig..

  42. arminius arndt
    Du lüstiger Merkel-Troll hast wohl heute zu lange in der Hitze Ramadan gehalten,gell.

  43. heute kann man lesen, dass die CIA die Router manipuliert und in die PC eindringt auch in Deutschland und auch die PC Systeme manipuliert und für Hackerangriffe verwendet, Wikileaks hat die Dokumente veröffentlicht. Es ist anzunehmen, wenn Hakcerangriffe waren in den USA bei den Wahlen, dass die CIA das selbst war um Clinton an die Macht zu bringen. Nachdem das daneben ging, schiebt man das unter „false flag“ den Russen schnell in die Schuhe

  44. Klar wir müssen ja schließlich auch die Menschenrechte beachten..blablabla

  45. ….. im Endeffekt die Deutschen in die Schranken ….

    Ja uhaa, richtig ! Ich will hier nix anzettel, aber man sollte sich mal bei der Bewertung des russischen Sieges den Kriegsverlauf und Kräfteverhältnisse mit allem drum und dran ehrlich , ohne politische Selbstzerfleischung anschauen…
    Es wohl doch einige Armeen zerrissen, bis die das fast tote Deutschland am Boden hatten…

    Wie auch immer, es ist wie es ist und lieben tuhen uns wede Franzosen, Engländer, Holländer, Dänen…bla , bla…

  46. Die Löw-Parodie im Radio ist echt klasse und lässt mich den handgreiflichen Gutmenschen und seine Akademikertruppe einigermaßen gut ertragen.

    Der merkt schon lange nichts mehr. Wer vor laufender Kamera an seinen Wichsgriffeln schnuppert, passt doch gut ins neue Deutschland.

  47. Woher kommt dieser Russen- und Putinhass unserer Politiker und Medien? Es war nicht die Krim wie alle vorgeben – es war etwas ganz Anderes. Es ist die Rache der Gays! Ich erinnere mich noch vor Jahren als Putin zuerst wilde homosexuelle Aktivisten (zu Recht) in die Schranken wies. Das haben diese ihm nie vergeben. Und weil Gays die Medienbüros weit überproporzional bevölkern, benutzen sie ihre Funktion dazu, unentwegt diese ihre Rache auszuüben. Und wehe wer in diesen Büros nicht mitmacht – der wird radikal eingeschüchtert, besonders junge naive Praktikanten, die einer Karriere nacheifer, und um Gottes Willen nichts Falsches schreiben wollen!

  48. Die Globalistischen NWO_Neokons werden nicht müde, weltweit ihr zerstörerisches Werk zu vollenden.
    Sie sind die Hass_prediger, die Intriganten und Kriegstreiber.

    Wenn man das verfolgt, was zur Zeit in Amerika abgeht, dann kann man nur das Grausen bekommen. Die sog. „Demokraten“ haben ihre Partisanen überall platziert; bis in die höchsten Kreise von Politik, Justiz, Sicherheitsbehörden und Militär. Sie werden nicht aufhören ihre globalistische, antiamerikanische Agenda auszubauen, bis daß sie Trump beseitigt haben und ihre „frankfurter Schule“ Mission zu erfüllen. Seit Jahrzehnten sähen sie HaSS und unterstützen zuhause und weltweit Kriege und Attentate.
    Der Terroranschlag des radikalen Kommunisten und Bernie Sander_Groupies, von vor ein paar Tagen, war nur ein Fanal; der haSSte sogar Killary Clinton die ihm zu „liberal“ war.
    Für ein paar Stunden war in Washington Kumbaya angesagt, um dann sofort mit den HaSStiraden gegen die „Rechten“ fortzufahren.
    Das ist der „Swamp“ den Trump austrocknen will, er aber immer weiter hineingezogen wird.
    Watergate war gegen die aktuelle Kabale (Vor/Zwischenfall) von Washington Kindergarten !

    https://www.youtube.com/watch?v=fCWN5iWnBwU
    https://www.youtube.com/watch?v=FCpZPsn7A7c

    Und das Beste am gestrigen Tage war aber, der Seitenhieb Putins mit dem Angebot, dem gefeuerten „Demokraten“U-Boot Comey Asyl zu geben.
    Lustig, jetzt zeigt Putin, daß wenn überhaupt eine Beeinflussung, dann für die DEMON-c-RATS. Warum sollte Russland denn auch Interesse an einem starken „America first!“ unter Trump haben ?!
    https://www.youtube.com/watch?v=OzE-Xd2WpAg

    Strange days !

  49. Ich stelle fest, dass außer Angriffen ad hominem nichts substantielles zu meinen Argumenten gekommen ist. Russe = Gut, Man aus Syrien = schlecht, obwohl der – ebenso wie Kopten aus Ägypten oder Türken – durchaus auch Christ sein kann. „Gemeinsame christliche Werte“ würde ich von Kreisen der Deutsch-Russen gerne mal erleben …. nach bis zu 70 Jahren im Mutterland des atheistischen Sozialismus sind hier die in Russland gebliebenen Russen deutlich weiter und offenbar weint dort auch niemand den Emigranten nach …
    So – und jetzt noch ne Runde Pöbelei als Antwort, aber damit wird es auch nicht anders.
    PS: Schreibe hier schon seit etlichen Jahren unter diesem Namen – und bezahlt werde ich dafür nicht. Muss aber feststellen, dass hier früher zum Teil deutlich differenzierter geschrieben wurde, es größere Diskussionsfreude am Thema (!) gab und Leute, die ganz bezahlte Schreiber sind, die nicht mal in Deutschland leben, gab´s eigentlich auch nicht. Ich nehm das locker, mein Experiment ist geglückt. q.e.d.

  50. james_bond

    „Ach die werten Leser wissen nicht das […] die sogenannten Russlanddeutschen […] zinslose Baukredite bekommen haben?
    Tal der Ahnungslosen, aber mitreden wollen…“

    Das mit zinslosen Baukrediten ist ein Fake, der zwar seit Jahrzehnten durch diverse Foren geistert aber nie (auch nicht auf Nachfrage) mit einer Quelle belegt wird. Du darfst mich gerne vom Gegenteil überzeugen, in dem du Quellen für diese Behauptung nennst. Wenn du das nicht schaffst, dann bist der Ahnungslose, der hier mitreden will.

  51. ich2

    „Deswegen sind die Russen in Deutschland auch häufiger auf Hartz 4 als die Türken“

    Quelle?

  52. @ Ngywma
    Wieso Ihr glaubt doch sonst jeden Mumpitz der in irgendeinem Blog gepostet wird. Und wenn das nicht hilft nimmt Ihr sogar die Lügenpresse in Anspruch, um Eure Vorurteile bestätigt zu sehen.

    Genauso mach ich das hier auch. Mit dem Unterschied, das mich das, was ich in meiner ersten Antwort geschrieben habe, nicht stört.

  53. Neben der Kritik am arroganten Treiben der hiesigen Parteien zu missliebigen Ländern wären noch die konkreten dortigen Aktionen ihrer verlängerten Arme, den „politischen Stiftungen“ (Heinrich Böll Stiftung, Friedrich-Ebert-Stiftung, Konrad Adenauer Stiftung) sowie parteinaher NGOs anzuprangern. Oft in Kooperation mit NGOs der globalen Finanzeliten wie die von George Soros geförderten. Umso mehr Wut bei den Etablierten kam auf, als sich Russland, Ungarn und andere gegen diese Machenschaften in ihrem Land wehren.

  54. Da kann man mal wieder sehen, dass diese Moralinvipern tatsächlich die Kinder der hässlichen Deutschen sind. Wie kann man eigentlich den ganzen Tag „Vielfalt“ predigen (nicht leben, nur predigen) und sich dann so ignorant, frech und dämlich in die Belange eines anderen Staates einmischen? Siehe auch EU Klage gen Polen Tschechien und Ungarn.

    Der einzige Unterschied zwichen Moslems in Russland und Moslems in Versiffistan ist, dass Moslems in Russland sich ganz klar an die Regeln und Gebräuche zu halten haben, die dort für alle anderen auch gelten! Wobei hier die Scharia vor Gericht einzug hält!

  55. Die Russen mögen die Deutschen nicht (Wladimir Kaminer , Interview in der „Welt“)
    Ich gehöre zu den wenigen auf der Welt, die die Russen mögen. Und Viktor Jerofejew sagt, daß die Russen gefürchtet werden w o l l e n.

  56. Deutschland – großmäuliger Lehrmeister russischer Politik
    ++++++++++++++++

    Wer oder was ist Deutschland?
    https://www.youtube.com/watch?v=hV1pDJvJ8pI

    Die angeblichen Leermeister der Russen sind die Marionetten der USA. Diese dienen der Hochfinanz und den Weltkonzernen, um einen Krieg gegen Rußland anzuzetteln.
    Merkel ist nur der Auftragnehmer der USA! Die geostrategischen Machtgelüste der Amis richten sich auf einen Krieg gegen Rußland – zur Eroberung der größten Bodenschätze der Welt.

    Denn von dort aus wird seit 100 Jahren verhindert, dass es Einvernehmen zwischen Russen und Deutschen gibt.

    George Friedman bestätigte am 4. Februar 2015 vor dem ›Chicago Council on Global Affairs‹, daß die USA seit mehr als 100 Jahren eine deutsch-russische Zusammenarbeit mit allen Mitteln verhindert. Bereits ab 1871 war für Großbritannien das vereinte und wirtschaftlich aufstrebende Deutschland die Hauptgefahr. Seither arbeitet eine Elite der angelsächsischen Länder mit Wirtschaftskriegen, Intrigen und Destabilisierungsmaßnahmen gegen eine starke Mittelmacht in Europa.«

    http://seniora.org/krieg-frieden/639-die-rede-von-stratfor-chef-george-friedman-ein-tiefer-blick-in-die-us-kriegs-logik
    Wie lange wird hier noch gelobhudelt, dass die Amis unsere und die Freunde der Welt seien…..?

  57. Diese Moralscheisse ist aber nicht auf deutschem Mist gewachsen, das alles haben die Siegermächte uns nach dem Krieg mit der Reeducation in die Hirne gehämmert.
    Das sollte nicht vergessen werden, bevor hier wieder in nationalmasochistische Selbstgeisselung verfallen wird.

  58. Wem Neger und Kuffnucken näher sind als Russlanddeutsche ist ein Volksverräter. Punkt.

  59. In Russland gibt es weitaus mehr Meinungsfreiheit als in der BRD.
    Die AfD wird hier weit mehr diskriminiert als die Opposition in Russland.
    Und in Russland wird auch niemand wegen „Hasspostings“ bei Facebook eingesperrt!

  60. Das sind doch keine Freunde. Die wären bei mir schon hochkantig rausgeflogen. Auf sowas kann jeder anständige Deutscher verzichten. Oder ?

  61. Ich kenne Russland nur von einem einstündigen Zwischenstopp in Moskau. Arbeitskollegen sind allerdings mit der Transsib von Nachodka(?) bis Moskau gefahren. Das war zur Hochzeit des Kalten Krieges und dabei haben sie weder irgendwelche Ressentiments oder gar Feinseligkeiten erfahren müssen. Das Gegenteil war der Fall. Bei jedem Halt haben die Aussteigenden die Zusteigenden darüber informiert, dass sich Westdeutsche im Zug befinden und dann wurde auf die deutsch-sowjetische Freundschaft gebechert.
    Was nun die Slawisierung betrifft: Ich finde die Oldenburger AfD-Ratsfrau Lidia Bernhardt recht attraktiv.

    https://ok.ru/profile/426403870/

  62. Die Welt hat andere Probleme als Russland und USA und, und, und. Im Grunde ist es für die gesamte Menschheit ein Armutszeugnis sich mit Krieg, Aufrüstung und, und zu beschäftigen. Daran sieht man das der Mensch eine Fehlleistung der Natur ist.

  63. @ Drohnenpilot 16. Juni 2017 at 20:33
    Mir aus dem Herzen gesprochen!
    Bismarck(sinngemäß): „Unter keinen Umständen Krieg mit Rußland, Handel und Wandel auf hohem Niveau und die besten deutschen Diplomaten nach St. Petersburg(damals Hauptstadt)!“
    Wenn Frieden herrschte Zwischen Rußland und Deutschland, ging es Europa gut! 🙂

  64. Glänzend erkannt! Deutscher Größenwahn. Das ist nicht unser Deutschland und die ist nicht unser Kanzler!
    Die AfD hat gut getan, das Memorandum an Claus zu geben. Ich halte es für gut, ein solches an die anderen mit uns Verbündeten, einschließlich Russland, herauszugeben.

  65. @ james_bond

    Wer sind „Ihr“? Ich bin nicht „Ihr“, ich bin ich. Ich glaube nicht jedem „Mumpitz der in irgendeinem Blog“ und verbreite diesen auch nicht. Ich habe nach einem Beleg zu einer konkreten Behauptung von dir gefragt. Du kannst erwartungsgemäß keinen Beleg erbringen. Trotz einer hohen Verbreitung dieser Behauptung hat niemand bis jetzt geschafft, eine Quelle dafür zu nennen. Es ist auch klar warum: zinslose Kredite für Russlanddeutsche gibt es nicht und es hat sie auch nie gegeben. Du verbreitest hier Fake News.

    „Tal der Ahnungslosen, aber mitreden wollen…“. Tja, dieses Zitat von dir trifft auf dich selbst uneingeschränkt zu.

  66. Und ob wir Russland militärisch bezwingen können!

    80 Millionen Selbstmordattentäter, ausgestattet mit atomaren Sprengsätzen und verteilt auf alle russischen Städte und Dörfer – von Russland bliebe nichts übrig und wir hätten die Schmach von Stalingrad ausgemerkelt.

    Zynismus!

  67. ich_fasse_es_nicht 16. Juni 2017 at 22:50


    Der Schuldkult muss ein Ende haben. Er kann uns die Existenz
    kosten, wie man an Massen von Hirngewaschenen sieht.

    Ausserdem, wenn es heisst, von Deutschland geht dies und das aus:

    Das erbärmliche Bild geht von den Hochverrätern im Land aus. Nicht
    vom Volk. Es sind nicht meine Politiker und Funktionsträger. Diese
    Leute vertreten nicht Deutschland. Aber sie geben Deutschland ein
    erbärmliches Bild. Als Deutscher sollte man bei Gelegenheit immer
    wieder darauf hinweisen, dass das Bild Deutschlands nach aussen hin
    nichts mit dem deutschen Volk zu tun hat.

    Und was Russland angeht: Ohne das ich wirklich viel von dem Land weiss,
    spricht mich der Werteerhalt und die Heimatverbundenheit sehr stark an.
    Das reicht bereits, um Russland zu schätzen !

    Kursive Hervorhebung ist von mir, nachfolgend ein Video zu dieser
    Aussage:
    https://youtu.be/qFOcqzno5jc

  68. Sorry, das mit der kursiven Hervorhebung in der „blockquote“ war nix, es ging mir um den Satz mit Russland. Mit Vorschaufunktion wäre es nicht passiert!

  69. Sie sind ja ein Islamiphober!

    Warum haben Sie nicht mit Arabern zusammengearbeitet?

    Ich muss weg … XD

  70. Nur wenn das gehasste Deutschland untergeht, wer soll dann die ganze Kohle verdienen, die in Europa verteilt wird, das müssen diese Idioten sich auch mal überlegen !
    Also wäre es doch im Sinne aller, die Sklavenkolonie Deutschland überleben zu lassen. Zumindest einen Rest, der dann weiter schön malochen kann, gell Doofmichel

  71. Ich war leider bisher nicht in Rußland. Vielleicht hole ich dies noch nach, wenn sich die Gelegenheit ergibt.
    Rußland ist und war mir schon immer symphatisch und zwar aus dem Grund:
    Rußland war schon immer eine Großmacht, die aber trotz aller Macht immer entspannt und souverän damit umging und auch wie selbstverständlich, sich seiner großen Geschichte bewußt, seine Traditionen bewahrend und allem Modernen zwar aufgeschlossen, aber nicht unterwürfig, dabei seine eigenen russische Tradition und Geschichte nie vergessend.
    So meine gefühlsmäßig laienhafte Einschätzung !
    Sicher gab es in der russischen Geschichte das eine oder andere Verbrechen am eigenen Volk, gerade in der Zarenzeit, wo viele unschuldige Menschen dahingemordet wurden.
    Aber welche Nation hat keine Leichen im Keller ?
    Auf jeden Fall steht Rußland zu seiner Vergangenheit und beugt sich nicht jedem Zeitgeist, so mein Eindruck. Und vor allem der Nationalstolz !
    Ganz anders dieser Mulitikultisaustall EU und auch leider Amerika, die größtenteils ihre Identität aufgegeben haben, teils die eigene Geschichte und Traditionen leugnen.
    Was sich hier in diesem Irrenhaus Deutschland abspielt, wäre in Rußland undenkbar !

  72. Ich glaube, die Russen wissen das moralingesäuerte, besserwisserische Gepolter unsere größenwahnsinnigen Eliten nebst Anhang schon richtig zu deuten.
    Die plumpen Provokationen werden ins Leere laufen. Da bin ich mir sicher !

  73. Ihr Wort in Gottes Ohr! Bisher hat Putin Deutschland noch nicht offen gedroht (umgekehrt ist das Säbelrassen ohrenbetäubend), das macht Hoffnung darauf, dass Sie richtig liegen.

  74. Theo Retisch 17. Juni 2017 at 10:18

    Deutschland – großmäuliger Lehrmeister russischer Politik
    ++++++++++++++++

    Wer oder was ist Deutschland?
    https://www.youtube.com/watch?v=hV1pDJvJ8pI

    Die angeblichen Leermeister der Russen sind die Marionetten der USA. Diese dienen der Hochfinanz und den Weltkonzernen, um einen Krieg gegen Rußland anzuzetteln.
    Merkel ist nur der Auftragnehmer der USA! Die geostrategischen Machtgelüste der Amis richten sich auf einen Krieg gegen Rußland – zur Eroberung der größten Bodenschätze der Welt.

    Denn von dort aus wird seit 100 Jahren verhindert, dass es Einvernehmen zwischen Russen und Deutschen gibt.

    George Friedman bestätigte am 4. Februar 2015 vor dem ›Chicago Council on Global Affairs‹, daß die USA seit mehr als 100 Jahren eine deutsch-russische Zusammenarbeit mit allen Mitteln verhindert. Bereits ab 1871 war für Großbritannien das vereinte und wirtschaftlich aufstrebende Deutschland die Hauptgefahr. Seither arbeitet eine Elite der angelsächsischen Länder mit Wirtschaftskriegen, Intrigen und Destabilisierungsmaßnahmen gegen eine starke Mittelmacht in Europa.«

    *http://seniora.org/krieg-frieden/639-die-rede-von-stratfor-chef-george-friedman-ein-tiefer-blick-in-die-us-kriegs-logik
    Wie lange wird hier noch gelobhudelt, dass die Amis unsere und die Freunde der Welt seien…..?

    Und hier ein interessantes Video dazu mit deutschen Untertiteln:

    Deutsch Russisches Bündnis muss unbedingt verhindert werden – US Denkfabrik STRATFOR

  75. Nun kenne ich als Ossi im Westen lebend, eine ganze Anzahl sog. Russlanddeutscher. Die meisten mit tatsächlich urdeutschem Hintergrund und alle von ehrlicher Arbeit lebend. Die Kinder können froh sein, zweisprachig aufzuwachsen und man wird sie als Erwachsene nur noch daran von den über Generationen in D lebenden Deutschen unterscheiden können, dass sie einfach mehr Alkohol vertragen. Wenn ich mir die Wessis so anschaue – also da sind die „Russen“ die besseren Deutschen.

  76. Ich sehe keine russische Subkultur, vielmehr hat man den Deutschen jegliche Art von Kultur und Nationalstolz abtrainiert. Die „Russen“ haben das noch und verstehen es die Feste zu feiern, wie sie fallen.

  77. Das Endziel der linksgestörten Regierung ist die Vernichtung der Zivilisation,des Lebens auf der Erde und der Menschheit.

  78. Ich2 @ tut mir leid aber du freundchen lügen tust und zwar unverschämt die russischsprachigen befinden sich an der letzten stelle unter allen einwanderer gruppen was Harz4 angeht

  79. Russland Hass das ist nicht diese Situation, wenn jemand sagt, dass die Russlanddeutschen vorwiegend keine Deutschen sind (=die Russen). Russland Hass das ist, wenn jemand sagt: “ Putin ist ein Diktator/Mörder,/wie als Hitler, er ist gegen Menschenrechte und progressive Menscheit,die Russen sind Okkupanten“u s.w.
    Meine Mutter ist eine Russin und lebte in Russland mehr als 40 Jahren + 17 Jahren in Usbekistan. Und wir sind (ich und Mama) begeistert von den Russen nicht, nur von Putin und sein Team. Wir bewundern auch russische Großtaten im Kriegen, Opferbereitschaft, Geduldigkeit und wissenschaftliche Erregungschaften.
    Ein Russlanddeutscher (=Russe)-Bundeswehrsoldat, der in Afghanistan ermordet wurde? Das ist zu wenig. Wissen Sie, wieviel Soldaten verlor Sowjetunion/Russland in Afghanistan, Tschetschenien und in anderen Orten und wieviel wurden schwer verletzt oder verschwanden? Sie wissen dies nicht. Das ist erstens. Zweitens, half Westdeutschland den Modschaheden. Drittens, dank den USA und der NATO (Deutschland ist auch bei der NATO) stieg die Drogenherstellung in Afghanistan sehr hoch. Viertens, war im Krieg dieser russifizierte Deutscher sowieso an der Seite der USA und NATO. Das ist ein Verräter und Feind.
    Wenn er wäre wirklich so gut, dann wäre er im Krieg auf der Seite Russlands, wie viele andere.

    Für uns Irina Yanina ist eine klare Kriegsheldin. Sie war als eine Krankenschwester bei der Armee. Sie opferte sich auf, um eine verwundete Soldaten zu retten – kleiner Sohn blieb ohne Mutter. Quelle: https://en.m.wikipedia.org/wiki/Irina_Yanina

    Was sagten und sagen viele Russen über Auswanderer? Für die Russen solche Leute sind Verräter,Verlierer und psychisch kranke. Natürlich, nicht alle, aber zirca 70-80 %.
    fritzmorgen.livejournal.com/562313.html
    Die russifizierte Deutschen auch.

    Unsere gute Bekannte wurde in Kasachstan geboren. Ihre Eltern waren holländische Kommunisten. Ihr Vater, Dirk Schermerhorn, half moskauische Metro zu bauen. Er wurde hingerichtet und erschossen. Ihre Mutter saß im Arbeitslager. Sie war damals nur 6 Jahre alt. Sie hatte noch 2 Brüder. Zwei von ihnen wuchsen in einem Waisenhaus auf. Und nur drittes Kind hatte ein Glück: die Tagesmutter adoptierte ihn.
    Heute diese Frau ist 86 Jahre alt. Sie ist eine ehemalige Kinderaugenärztin. Sie beherrscht Deutsch und Holländisch (aber schlechter) und eine Patriotin von Russland und Putin-Versteherin. Sie sagte einmal über unsere Bekannte (sie ist russifizierte Deutsche und möchte nach Deutschland auswandern): “ Niemand erwartet die Russlanddeutschen in Deutschland. Das sind fremde Menschen für Deutschland. “ Annike hat recht.

    Wir sahen die Russlanddeutschen in Marzahn, Wedding und in einigen anderen Orten. Das waren doch kulturell und sprachlich keine Deutschen. Sie gingen zu Russen/Spätaussiedlern einkaufen. Sie benutzten Genitalsprache.
    Einmal war Mama schockiert. Sie ging zu Kaufland am Abend (Berlin Wedding). Und was beobachtete sie? Betrunkene Russen/Spätaussiedler gingen auf die Straße in der Nähe. Sogar in Russland, wo lebten wir, war weniger Betrunkener auf die Strassen. Und besonders nach 90-en Jahren.
    Meine Mama beherrscht Deutsch besser, als einige unsere Bekannte, die Spätaussiedler/innen sind. Und sie nennt sich nicht als Deutsche und nicht als Ungarin, obwohl sie ein ungarischer Vorfahr hatte. Die Russen hielten und halten mich für Deutsche (mein Vater war DDR-Deutscher), obwohl ich in Russland geboren wurde und habe russische Mutter. Und ich nenne die Russen als Faschisten nicht. Annike ist auch keine Faschistin. Das ist eine Dummheit.

    Wir kennen nicht nur einige Spätaussiedler,, sondern auch die russische Auswanderer. Was können wir sagen? Das sind lügende, arrogante und sehr liberale Menschen. Sie beleidigen Russen, die in Russland bleiben oder blieben und sogar Putin. Wir kennen auch ziemlich gute Russen hier, aber das ist eine Minderheit. Ich laß und lese ab und zu ein Forum für Spätaussiedler und Russen. Mein Gott, wieviel Dreck beobachtete ich dort manchmal. Ich verstehe sehr gut warum verachten die Russen aus Russland eigene Auswanderer.

Comments are closed.