Am 3. Juni stürmte ein 22-jähriger Marokkaner während einer Hochzeitsfeier in die Kirche San Pablo de Valladolid in der gleichnamigen Stadt in Nordspanien. Mit moslemischem Kampfgeschrei „Allahu Akbar“ vereinnahmte er den Altar und bedrohte die Hochzeitsgesellschaft. In Spanien stehen aber die Bürger offenbar nicht, wie bei uns, einfach nur schockiert herum, wie das sprichwörtliche Kaninchen vor der Schlange. Die anwesenden Männer griffen beherzt ein, warfen den mit einem Studentenvisum nach Spanien eingereisten Allahkrieger die Treppe vom Altarbereich hinunter, rangen ihn nieder und übergaben den bereits Vorbestraften der Polizei. Nach einem Sicherheitscheck der Kirche wurde die Trauung fortgesetzt.

Der offene Kampf des Islam gegen die westliche Welt und alle „Ungläubigen“ ist in vollem Gang. Europa wird täglich mehr zum Schlachtfeld, doch allüberall schalmeit es: Islam ist Frieden, die Schlächter sind verwirrte Einzeltäter, die nur den Koran nicht verstanden haben. Wer hier was nicht verstehen will, ist dabei aber unübersehbar.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

123 KOMMENTARE

  1. die Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur,
    ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude
    sind eine Bereicherung für uns alle.
    (gilt natürlich auch für Spanien)

  2. Na… der Islam-Sklave hatte keine Waffe
    Ich vermute, er wollte ein Ticket raus aus Spanien.
    Wäre doch ein idealer Langzeit-Gast für Mutti ❓

  3. Niemand kann sich den angewachsenen Hass dieser gehirngewaschenen Steinzeit-Idioten vorstellen, die von klein auf diesen Dreck hören müssen:

    Siehe, S C H L I M M E R als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen, die nicht glauben.” (Sure 8, Vers 55)

  4. In Deutschland würde man diese stolzen Spanier vor den Kadi schleppen und eine linksgrüne Justiz-B*umskuh würde die kollektiv zu zwei Jahre ohne verknacken.

  5. In Spanien stehen aber die Bürger offenbar nicht, wie bei uns, einfach nur schockiert herum, wie das sprichwörtliche Kaninchen vor der Schlange…u.s.w.

    dazu fällt mir spontan die Meldung vom 14.04.2017 ein,

    Panik bei Karfreitags-Messe in Essen – zwei Verletzte
    Essen. 500 Gläubige brechen bei einer Messe in Panik aus, als ein verdächtiger Mann ins Gebäude tritt. Schwerbewaffnete Polizisten stürmen die Kirche. Es sollte eine besinnliche Messe am Abend des Karfreitag werden und wurde ein Alptraum: 500 Gläubige verließen in Panik die katholische Kirche St. Thomas Morus in Vogelheim, als ein offenbar verwirrter Mann den Gottesdienst stört. Sein arabisches Aussehen ließ die Besucher offenbar an einen islamistischen Attentäter denken. Zunächst befällt einige nur ein beklommenes Gefühl, als der Mann gegen 18 Uhr den Kirchenraum betritt, in dem die kroatische Gemeinde gerade eine gut besuchte Messe feiert. Als der 33-Jährige durch demonstratives Umherlaufen stört, verlassen die ersten bereits verängstigt die Kirche. Als plötzlich ein lauter Knall zu hören ist, gibt es kein Halten mehr. „Unter den Gläubigen bricht Panik aus“, sagt Polizei-Pressesprecher Peter Elke. Zwei Frauen bei Gerangel verletzt. Die meisten der 500 Gläubigen stürmen angsterfüllt zum Ausgang, dabei entsteht ein Gerangel, in dessen Verlauf zwei Frauen im Alter von 56 und 18 Jahren leicht verletzt werden. Für einige ältere Gottesdienstbesucher, obwohl äußerlich unverletzt, ist das alles zuviel. Sie müssen draußen von anderen gestützt werden, einige begeben sich wegen Kreislaufproblemen später in notärztliche Behandlung. Die von zahlreichen Notrufen alarmierte Polizei stürmt Minuten danach in die Kirche, mit Maschinenpistolen bewaffnete Beamte treffen in der Nähe des Beichtstuhls auf einige mutige, im Raum verbliebene Gottesdienstbesucher, die den 33-jährigen Störer festhalten. Schnell wird dann klar: „Der Mann war weder bewaffnet noch hatte er Sprengstoff bei sich“, betont Peter Elke. Woher der laute Knall rührte, der die Gemeinde erschreckt und in Panik versetzte hatte, ist nicht ganz klar. Womöglich handelt es sich um auf den Kirchenboden gefallenes Kreuz. Dieses war zuvor vom Pfarrer und den Messdienern im Rahmen des Gottesdienst-Rituals feierlich durch den Mittelgang getragen worden, als der Mann seine Störaktion intensivierte. Zuvor war er Besuchern durch einen „irren Blick“ aufgefallen und dadurch, dass er an den Holzbänken gekratzt hatte. Direkt bedroht wurde aber offenbar niemand. Laut Augenzeugen soll der Mann arabische Gesichtszüge haben und einen längeren Bart tragen. Es sei offensichtlich, dass vielen Gläubigen spontan das Bild eines islamistischen Terroristen durch den Kopf ging, so Peter Elke. So erkläre sich dann die Panik. Die Polizei kann bestätigen, er habe ausweislich seines Namens arabische Wurzeln. „Wir waren sehr schnell mit einem großen und entsprechend bewaffnetem Aufgebot an der Kirche“, sagt Peter Elke. Die Gefahr hätte schließlich real sein können.Auch der Pfarrer blieb in der Kirche. Neben den Männern, die ihn festhielten, soll auch der Pfarrer tapfer im Kirchenraum verblieben sein, als die Beamten den Mann schließlich in Gewahrsam nehmen. Die Essener Feuerwehr übernimmt derweil die medizinische Versorgung der leichtverletzten und geschockten Kirchenbesucher, die nach ihrer Flucht das Geschehen aus sicherer Entfernung beobachten. Schnell heißt es, es handele sich wohl um einen „Verwirrten“. Genaueres ist am Abend nicht mehr zu erfahren, der Verdächtige wird von der Polizei verhört. https://www.waz.de/staedte/essen/panik-bei-karfreitags-messe-in-essener-kirche-id210263335.html

  6. Und aus Karlsruhe:

    Im Rahmen eines türkischen Kulturfestes hat am Sonntagnachmittag auf dem Sportplatz ein Fußballspiel stattgefunden. Hierbei kam es neben verbalen Streitigkeiten auch zu tätlichen Auseinandersetzungen zwischen einigen Spielern aus Wiesbaden und Nürnberg. Teilweise traten diese auf einen am Boden liegenden Spieler ein, der dabei Verletzungen davontrug. Ferner beleidigten einige Teilnehmer den Schiedsrichter. Die Betroffenen werden nun wegen Körperverletzung und Beleidigung angezeigt.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3652793

    Auf türkisch hätte man nicht extra hinweisen müssen, das ergab sich schon aus Fußballspiel und auf am Boden liegenden Spieler eintreten.

  7. Und wieder bei Karlsruhe:

    Bruchsal (ots) – Offenbar nur weil eine 17-Jährige sich massiv gewehrt hat, wurde ein Angreifer am Dienstag kurz nach Mitternacht In der Gottesau in die Flucht geschlagen. Das Mädchen war mit der Straßenbahn angekommen und wollte gerade auf ihren auf der östlichen Seite der Haltestelle abgestellten Roller steigen, als sie von einem bislang Unbekannten angesprochen wurde. Gleichzeitig hielt er ihr den Mund zu. Als die junge Frau im Gerangel auf den Boden fiel, beugte sich der Unbekannte über sie und versuchte sie festzuhalten. Die 17-jährige leistete heftige Gegenwehr, schrie und trat den Angreifer, so dass dieser von ihr abließ und flüchtete. Er suchte über das Feld in Richtung Heidelsheim das Weite. Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben: kleine, kräftige Statur, dunkelhäutig und bekleidet mit einem weinroten Kapuzenpullover. Zeugenhinweise werden an den Kriminaldauerdienst,

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3652827

  8. Sie werden uns alle umbringen und unsere Politiker und die dreckigen Reschke-LügnerInnen werden uns mitermordet haben!

    Auch CDU-Mitglieder, SPD-Schmarotzer, Grüne Pädophile, SED-Faschisten und Raubmörder-Piraten morden mit!

    Schlagen wir dies diesem deutschen Tätervolk im Wahlkampf um die Ohren!

  9. Es ist Ramadan und jeden Tag wird jetzt irgendwo in Europa ein Ungläubiger von Glaubensbrüdern des syrischen Unruhestifters Aiman „Geist des NSU“ Mazyek (FDP) ermordet werden!

  10. Natürlich ist innerhalb von Sekunden ein psychiatrisches Gutachten erstellt…
    Warum sind eigentlich so viele Moslems krank im Kopf?
    Mir fallen da Koran und Inzucht ein.

  11. Bis das der Fascho – ISSlam euch scheidet…..erkläre ich euch nun zu Mensch und Mensch

  12. Wird dürfen nicht wieder Islamophob werden. Man sollte nicht eine Gruppe beschuldigen, bevor man genaues weiss. Es kommen viele in Frage: Mormonen, Scientologen, Jains, Franziskanerinnen, Tibeter, Yanomami oder Maputche, um nur die wahrscheinlichsten zu nennen. Wichtig ist den Muslimen mit Toleranz zu begegnen. Die brauchen jetzt mehr den je unser Verständnis.

  13. Sie bringen Kultur zu uns, wir haben ja keine…… Es ist Krieg, Krieg der Regierenden gegen das Volk.

  14. Sie werden uns alle umbringen und unsere Politiker und die dreckigen Reschke-LügnerInnen werden uns mitermordet haben!

    Falsch! Wir werden uns umbringen lassen und wir werden es zu lassen, dass unsere Politiker und die dreckigen Reschke-LügnerInnen uns mitermorden…

  15. Sehr gut wie einer der Männer den Korangeschädigten beherzt an einem Fuß packt, herumdreht und somit diesen Irren zu Fall bringt. In Deutschland würde allerdings ein linker Staatsanwalt den Vorgang noch einmal genauestens überprüfen. Könnte ja sein, dass nach Sicht des linksgrünen Staatsanwaltes die Aktion total überzogen war. Und wenn der Allahkrieger dann auch noch über Schmerzen im Bein klagen sollte, dann zimmert unser linker Staatsanwalt flugs eine Anklage zusammen. Die lautet dann in etwa so: Überhartes Eingreifen gegenüber einer verwirrten männlichen Person.
    Fazit: § 223 Körperverletzung
    (1) Wer eine andere Person körperlich misshandelt oder an der Gesundheit schädigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. (2) Der Versuch ist strafbar.
    In Deutschland ist so etwas durchaus möglich.

  16. Ich denke auch, dass das am vorhandenen Genmaterial liegt… am Verwandtschaftsgrad… und an der Gehirnwäsche… Übrigens, These eines Prof. Lipton: der Geist bestimmt die Gene! Ergo: lange genug Moslemkacke im Hirn… und die Brut hat’s schon infiltriert…

  17. Allahs H*rensöhne wieder außer Rand und Band. Aber bald ist „Dreck-Weg-Tag“ – Alle Kopftücher raus aus Europa.

  18. In Spanien gibt noch richtige Männer!

    In einer ostdeutschen Kleinstadt hätte das Volk wohl auch so reagiert, zum Entsetzen der Gutmenschen, Demos gegen Rechts wären gestartet worden und die Laberrunden im Zwangs-TV hätten sich wieder überschlagen…
    10 Männer wären vor Gericht gekommen….

    In Köln hätten die Eierlosen 20 Minuten auf die Polizei gewartet, derweil hätte der Bereicherer die Braut vermöbelt…..

  19. In Bonn hätte die Polizei am Telefon gefragt: „Wollen Sie mich verarschen“?

    In Boston oder Belgrad oder Beijing wäre der mohammedanische Angreifer erschossen worden!

  20. Am 23. April diesen Jahres spazierte eine junge Muslima in die in esoterischer Literatur bekannte katholische Kirche im südfranzösischem Rennes-le-Chateau. ( Manchen ist die Thematik von Rennes-le-Chateau eher geläufig aus dem Roman ‚Da Vinci Code‘ von Dan Brown oder dem dazugehörigen Film mit Tom Hanks. ) Nachdem sie ein Telefonat auf arabisch zu Ende geführt hatte, schnappte sie sich eine Axt und zerstörte die im Eingang stehende Figur des Dämonen Asmodeus, um anschliessend an dieser Stelle einen Koran zu hinterlegen.
    Als die herbeigerufene Gendarmerie die Muslima fragte warum sie denn dies getan hätte, entgegnete sie: ‚Heute ist hier Wahltag und der Westen bombadiert Syrien und tötet Kinder. Ihr seid alle Kuffar! Mein Ehemann ist dort.‘
    Sie wurde vom Gerichtspsychologen für schuldfähig erklärt. Der Prozess wegen Vandalismus findet am 09. September statt.
    http://hrwf.eu/france-hate-crime-in-rennes-le-chateau-a-muslim-woman-vandalizes-a-catholic-church/

  21. Ich warte nur auf den Moment, wenn mal ein solcher „Angreifer“ danach mal ein paar Monate aus der Schnabeltasse trinken muss. Dem Ramadan könnte das doch zuträglich sein, oder?

  22. „In Spanien stehen aber die Bürger offenbar nicht, wie bei uns…“

    Grund: Erziehung von Beginn an! Als meine jüngste Tochter in die Grundschule im unteren WW-Kreis kam dauerte es bis zur Mitte des 2. Schuljahres bis die türkischen jungs die Mitschüler NICHT mehr mit „ich ficke deine Mudda“ begrüßten.

    Dabei legte die Schulleitung grö0ten Wert darauf das sich die Angegriffenen auch bei körperlichen Angriffen NICHT wehrten. Dies galt zwar theoretisch für ALLE angegriffenen Kinder… aber da mir kein Fall bekannt geworden ist wo ein biodeutsches Kind ein ausländisches angegriffen hat war es DE FACTO eine Regel zur Unterwerfung unter die Moslems!

    Soweit aus meiner persönlichen Erfahrung…

  23. @Buendler H.
    Richtige Männer? Wenn da nur einer von anwesend gewesen wäre, hätte ihn die Feuerwehr von den Altarstufen gespült.

  24. Wenn sich die Schlagzahl muslimischer Terrorakte weiterhin steigern wird (UND DAS WIRD SIE!!!), wird es für die Rechtgläubigen in D und EU sehr eng. Es werden sich Dinge ereignen, die wir uns heute noch gar nicht vorstellen können. Sie werden in ihre Heimatländer zurückverfrachtet werden – etwas anderes wäre gar nicht möglich, wir waren zuerst hier, und ihr könnt euch verpissen. Ich weine keinem von denen eine Träne hinterher. Im Gegenteil: Ich würde es richtig krachen lassen – mitten im Rammeldan!

  25. HaHaHa da wurden die Lämmer wohl so richtig gescheucht 😎
    Ja… wer Gäste haben will sollte auch welche bekommen ❗
    Ist nur 20 Minuten von Duisburg entfernt, die Lämmer sollten schon abgehärteter sein 😆
    Duisburg Marxloh bald überall, *Danke liebe Islam-Mutti Merkel und Anhang*
    ( der Islam gehört *_nicht_* zu Deutschland !! )
    https://youtu.be/NA2QcxlB6Zw

  26. Im Landtagswahlkampf sollten wir die Behörden fragen, warum sie den Terroranschlag auf die Willehadji-Kirche zu Garbsen-Gaza 2013 so schnell ad acta gelegt haben?

    Weil die Täter Mohammedaner und damit SPD-Wähler waren?


  27. VivaEspaña 6. Juni 2017 at 19:50
    In Deutschland gibt es keine stolzen Spanier.

    Ja stimmt.
    Die Spanier sind mit Pablo Iglesias und PODEMOS übrigens auch gestraft.

  28. 12 Jahre Haft für das gesprochene Wort. Willkommen in Deutschland – Willkommen im 21. Jahrhundert.

  29. Alles Einzelfälle ❗
    Wölki, Marx sollten mehr Beten, dann würden ihre Lämmer mehr Demut vor Alla zeigen und so was würde nicht passieren ❗

  30. Eurabier

    Willehadji-Kirche zu Garbsen? War da was? Da war doch gar nichts. Überhaupt nichts. Bürger, gehen sie alle weiter. Es gibt nichts zu sehen.

  31. Überall dasselbe DRECKSGESINDEL, jeden Tag, an jedem Ort und zu jeder Zeit.
    Man wird ganz KRANK, diese Nachrichten täglich lesen zu müssen. Die schlimmsten Albträume werden wahr. Einfach unglaublich und entsetzlich.
    Wir alle wissen, welche Parteien uns diesen Dreck in unserem Land eingebrockt haben. In 110 Tagen ist Wahl.
    Dann können die EWIGEN Schnarchzapfen, Schlafmichel und treudoofen Duckmäuser wieder mit einem Kreuz am Kästchen derjenigen Kriminellen, die uns das eingebrockt haben, bedanken.

  32. ich denke da gerade an unsere hochzeit, mein trauzeuge hätte die straße mit dem gefegt.

  33. DFens 6. Juni 2017 at 20:03

    Eurabier

    Willehadji-Kirche zu Garbsen? War da was? Da war doch gar nichts. Überhaupt nichts. Bürger, gehen sie alle weiter. Es gibt nichts zu sehen.

    Besser hätte man es nicht sagen können.

  34. Immerhin haben wir jetzt noch 2 Möglichkeiten: Entweder wir machen jetzt eine kollektive 180-Grad-Biege oder man erkennt in 10 bis 20 Jahren die größten Justizvollzugsanstalten unseres Landes daran, dass sie ein Minarett haben.

    Rischtisch! Eine kollektive Biege wird es nicht geben, also dürfen sich die Architekten Deutschlands (das ist nicht gleichbedeutend mit „deutschen Architekten!) auf tolle Herausforderungen freuen.

  35. Normale islamische Kampfansage. Wo immer Moslems aufkreuzen, kommt es über kurz oder lang zu diesen Machtdemonstrationen.
    Der Islam duldet nur Islam und sonst nichts.

  36. Ich hab noch mein altes blaues Symbolbild – und seufze jedes Mal, wenn ich es anklicke. – Daran merke ich, wiiiiie alt und konservativ ich doch inzwischen bin. 😉

  37. Ich bin weit ab vom Schuss im Moment. Meine einheimischen Arbeitskollegen glauben kaum, wenn ich ihnen die Pi Artikel übersetzen. Auch nicht die Kollegen, welche aus Afrika stammen. Die fragen mich offen, ob ich aus einem Land der Idioten kommen. Man sieht hier viele Kinder, weiß. Man sieht auch viele Menschen die aus Afrika stammen, beim Arbeiten. Man sieht aber keine no–go areas. Wäre die Sprache nicht, ich würde das Land zum auswandern wählen. Und noch ein paar Kleinigkeiten. 24 Stunden hell die nächsten Wochen, dafür dann im Winter nur dunkel

    Aber es gibt hier nur 25 k Muslime..maximal

  38. Na ja irgendwie hat sie auch nicht ganz unrecht.
    Warum dulden wir die Waffen- und Panzerverkäufe? Natürlich ermorden diese auch unbeteiligte Menschen.
    Sich verteidigen ist gut und schön und richtig, aber was hier passiert ist mit Worten nicht zu beschreiben.
    Sollen andere Länder ihre Angelegenheiten selber lösen und halten wir uns dort komplett raus.
    Was hier passiert ist perfide, es werden ganze Völker künstlich destabilisiert und die dumme Bevölkerung will es nicht begreifen. Was ist nur los in diesem Land?

    Wir würden auch auf Rache schwören, wenn unsere Familie von allen Seiten abgeschlachtet würde.
    Solange wir zulassen , dass Deutschland dort mitmordet, wird auch hier gemordet.
    Ganz einfache Geschichte.

  39. Ah… Wiesbaden. Dort feiert man doch jährlich zweimal die berühmte „dritte Halbzeit“ beim Aufeinandertreffen des VfR Wiesbaden (türkisch) mit dem SC Munzur (kurdisch). Wobei die beiden ersten Halbzeiten im Grunde nur das Vorgeplänkel darstellen.

  40. Wenn ich mich früher mal mit einem Kollegen über ein schwieriges Problem unterhalten habe und es am Ende sehr schwer fand, eine eindeutige Haltung einzunehmen, dann sagte ich schonmal: „Da habe ich ein Messer im Kopf, einerseits…., andererseits…“
    Den Spruch verkneife ich mir jetzt, weil er so zynisch klingt.

    Der Islam verändert unser Leben, vernichtet unsere Leichtigkeit, er macht geistig arm und seelisch unfrei, behindert Behinderte und tötet nicht nur einzelne Menschen, sondern auch die wissenschaftliche Leistungswilligkeit aller ihm Unterliegenden.

  41. „In Spanien stehen aber die Bürger offenbar nicht, wie bei uns, einfach nur schockiert herum…“

    Nee, die spanischen Männer stehen nicht schockiert herum wie die deutschen „Männer“ auf der Kölner Domplatte, während ihre Frauen begrapscht, beleidigt und umzingelt werden; die stehen nicht herum während die Freundin am See aus dem Zelt gezerrt und von einem(!) Negro vergewaltigt wird; und die spanischen Männer rennen auch nicht zu hunderten (!!!) schreiend weg, wie in London, während drei Moslems sich auf ein blondes Mädchen stürzen und es ungestört massakrieren können.

  42. Sie haben uns den Krieg erklärt und sie führen ihn mit allen Mitteln,und sie werden nicht eher ruhen bis sie im Sinne ihrer Religion uns getötet oder unterworfen haben.Erst wenn unsere Kadaver erkaltet,die letzte Frau erbeutet unsere Kassen leer und die allerletzte christliche Kirche zum Ziegenstall geworden ist, werden auch die größten Narren ihre Dummheit erkennen.London,Manchester,Berlin e,t,c. sind nur Geplänkel kleine Vorboten,Scharmützel auf das noch kommende große Geschlachte.Europa und das christliche Abendland steht fast genau vor der selben Situation wie 1683, nur sind wir jetzt ein Wien mit weit offenen Toren und unsere Stadtherren/innen gehören zur meineidigen Gegenseite.Der zweite Versuch könnte ihnen gelingen.Gott mit uns.

  43. Frau Käßmann meint: „Das Kreuz in der Kirche hat den armen Mann wohl provoziert. Ich fühle mich auch oft deswegen ungehalten. Zur Völkerverständigung wird die evangelische Kirche in Deutschland zukünftig auf Kreuze und Jesusbotschaft verzichten…“

  44. Eigentlich hätte man den derart verprügeln sollen, dass man sich die Polizei sparen kann.

  45. *OT* zum Hammerdan-Mann in Paris:

    Französische Innenminister Gérard Collomb: Der Angreifer habe sich als algerischer Student präsentiert. Er habe einen Ausweis bei sich gehabt, dessen Echtheit überprüft werden müsse. Neben dem Hammer habe der Mann Küchenmesser bei sich gehabt.

  46. Bitte nicht den Juli 2016 vergessen. Da kam es zu einem tödlichen Angriff in einer katholische Kirche. Zwei Mohamedaner nahmen damals fünf Geiseln in der Nähe von Rouen und köpften den 84-jährigen Priester.

  47. Die werden VIELLEICHT anders wählen,wenn auch in Deutschland ein großer Anschlag geschieht.
    An die Anschläge im europäischen Ausland gewöhnen sich die Leute allmählich.

  48. Hammerdan auf Essener Art. Gestern um 19:45 Uhr am Essener Hauptbahnhof. Ein 37-jähriger Mann aus Ghana habe auf eine Person mit einem Nothammer eingeschlagen, weil diese ihn nach eigenen Angaben angestarrt hatte. Sein Ausrasten begründete er damit, dass er auf Grund des Ramadans lange nichts mehr gegessen hatte. Bon Appétit

  49. In der Irrenanstalt Deutschland haben die Menschen Angst das Sie nicht verhältnismäßige Notwehr strafrechtlich belangt werden. Deshalb lä´ßt man sich in Deutschland liebe Ohrfeige als sich zur Wehr zu sezten!

  50. Und abhängig davon… was hat eine 17-jährige alleine nach Mitternacht noch auf der Straße zu suchen. Ich klinge vielleicht altmodisch, aber als ich minderjähriger Teenager war, hatte ich 22uhr (samstags 23uhr) zuhause zu sein… auch als kampfsporttrainierter Junge. Sonst hatte ich aber sowas von Streß und Disco-Verbot von meinen Eltern eingefangen. Warum rennen die Kinder heutzutage eigentlich so spät und unbedarft auf der Straße rum? Machen sich die Eltern keine Sorgen um ihre Kinder oder interessiert sie ihr Nachwuchs und dessen Sicherheit nicht mehr? Ich versehe das nicht…

  51. Diese Verräter verdienen es nicht, Christen genannt zu werden. im Gegensatz zu wahren Christen wie Kaiser Friedrich I. Barbarossa, Richard Löwenherz, Eugen von Savoyen, Don Juan d’Austria (Sieger von Lepanto 1571), König Jan Sobieski etc.

  52. Mein Vorschlag: Krissu Fresse bissu lachst, Muselmann!

  53. Oh Schreck! Freudscher verleser von mir. Zuerst las ich:

    „Wann köpfen sich die Moslems den Woelki in Köln vor?!“

  54. Clinton praises London’s mayor for „steady, determined leadership“

    (Google Übersetzung)

    Die ehemalige US -Außenministerin Hillary Clinton am Montag (5. Juni) lobte den Bürgermeister von London, Sadiq Khan „steady, bestimmt Führung“ als Reaktion auf einen tödlichen Angriff auf der Stadt.

    Clintons Bemerkungen, die bei einer Veranstaltung für Baltimore Jugend gemacht wurden, waren in krassem Gegensatz zu ihrem früheren Rivalen zum Weißen Haus, US – Präsident Donald Trump.

    Khan hatte gesagt , am Sonntag (4. Juni) Morgen , dass die Menschen auf den Straßen der Hauptstadt eine erhöhte Polizeipräsenz sehen würde und nicht durch das alarmiert werden sollte.

    Trump verspottet Khans Kommentar am Sonntag, in einem Tweet was darauf hindeutet , dass der Bürgermeister die Angriffe wurde heruntergespielt. Es wurde mit einer Flut von Kritik in Großbritannien und den Vereinigten Staaten getroffen.

    Während der US – Präsidentschaftswahlkampf, Khan, der erste Muslim als Bürgermeister von London gewählt, war unter den vielen Menschen , die gegen die Trump Verbot vorgeschlagen sprach sich auf Muslime in die Vereinigten Staaten, eine Idee , die er sagte , würde in die Hände von Extremisten spielen.

    Bei einem Besuch in Chicago im September letztes Jahr, Khan unterstützte auch Trump Gegner Hillary

    https://www.youtube.com/watch?v=4q-1hHGdLnA

  55. (Google Übersetzung)

    Einsamer Terrorist gefangen mit Macheten in seiner Tasche UK
    Zwei Tage nach dem Zwischenfall in London schaffte es die Polizei, einen Terroristen auf dem Londoner Bus zu tragen, der zwei Macheten trug. Er wurde von einem Laden gefolgt, wo er zwei Macheten gekauft hatte und nicht zu lange, nachdem er verhaftet und gesucht hatte. Gut zu sehen, dass die Polizei jetzt etwas tut, war er nicht gefangen worden, wer weiß, was passiert wäre.

    https://www.liveleak.com/view?i=7b4_1496756816

  56. Hier in Deutschland hätte es ein paar anständige Anzeigen gehagelt…

    …gegen die, die das Schätzchen aus der Kirche entfernt haben.

  57. Weit ist es bis dahin nicht mehr. 2019…2020…dann ist es so weit.

    Wobei es mich nicht wundern würde, wenn schon heute so manche Messe komplett ohne Worte wie „Gott“ oder „Jesus“ auskommt, um ja die vielen anwesenden Nichtchristen und Atheisten nicht zu diskriminieren.

  58. Spanien für fremde Krawallmacher falsches Pflaster!

    Wir haben einmal vor vielen Jahren auf Ibiza in einem Club mitbekommen, wie ein Haufen halbseidener Deutscher Zoff in der Disco gemacht hat. Dann kamen ungefähr 50 Spanier angerannt, die haben diese Kerle grün und blau geschlagen, die sind auf allen Vieren aus der Disco rausgekrochen.

    Das nächste Mal am Pool auf Mallorca da hatte ein tollkühnes Pärchen im Pool Krawall gemacht und vor aller Augen so eine Art sexuelle Handlungen vollzogen. Die wurden aus dem Pool geholt, aus dem Hotel geschmissen und sofort auf den nächsten Flug gesetzt und außer Landes gewiesen ohne großes Trara!
    Was in Deutschland alles möglich ist, das wäre in Spanien nicht ansatzweise möglich!!!

    Der Hochzeitvogel kann noch von Glück reden, dass die Hochzeitsgäste offenbar gute Laune hatten, sich die Feier nicht verderben wollten und ihn noch halbwegs geschont haben.

  59. …und wenn er nicht gestorben ist, dann bastelt er munter in der Beschäftigungstherape, der Psychiatrie, an einer Bombe oder so.

  60. Eben in Phoenix:
    „Terror an der Tagesordnung – Was muss jetzt passieren?“
    phoenix Runde: Di. 06.06.17, 22.15 – 23.00 Uhr;
    Wdh. Mi. 07.06.17, 00.00 Uhr!!!

    – Michael Götschenberg (ARD-Terrorexperte)
    – Sebastian Fiedler (stellv. Bundesvorsitzender Bund Deutscher Kriminalbeamter)
    – Wilfried Buchta (Islamwissenschaftler, Autor) !!!
    – Martina Fietz (Focus-online)

    Buchta erklärt wohl erstmalig im Lügen-TV, dass das mit dem Islam zu tun hat!!!

  61. Frau Klingelton trauert immer noch ihrer Wahlniederlage nach, diese alte „Wall Street Hure“.

  62. In anderen Bereichen werden aber die deutschen Bestrebungen nach Buntheit weit übertroffen. In Valencia dürfen Transsexuelle den öffentlichen Busverkehr gratis benutzen… nur weil sie Transsexuelle sind. Bänke werden ganz bunt umgemalt, Busse auch (schauen Sie sich bitte die Aufnahmen an). http://www.alertadigital.com/2017/05/24/el-ayuntamiento-de-valencia-decide-que-los-transexuales-no-paguen-en-los-autobuses-y-pinta-los-bancos-de-la-ciudad-con-la-bandera-gay/. Dazu noch, daß die valencianer Regierung ja echt Linksbunt ist. Die extremliberale Propaganda flutet fast wortwörtlich die Stadt.

  63. OT

    DER VOLKSVERHETZER UND DIE STASI-TUSSI

    Immer hinterlistig von den korankonformen Verbrechen der Moslems ablenken, gell!

    KAiman A. Mazyek hat retweetet
    Amadeu Antonio St.?Verifizierter Account @AmadeuAntonio vor 7 Stunden
    „Derzeit wird nach 462 rechten Straftätern mit einem Haftbefehl gesucht. Ihre Zahl ist damit gestiegen…“
    DAZU EIN FOTO EINER BRENNENDEN HALLE; m. E. die, die Schokopudding-Hamza, alias Mohammed aus Casablanca, Marokko, anzündete. Oder?

    Mazyek sieht nicht ein, daß er, als Moslem, sich von seinen radikalfrommen Glaubensgeschwistern distanzieren solle. Natürlich nicht, weil die Mudschahiddin ja die besten Gläubigen beim Kabagötzen Allah sind, siehe Kloran.

    Und so weist Mazyek auf das Traktat der, innerlich u. äußerlich häßlichen iranischen Muladi, der Gattin des Kruzifixhassers Dr. Nichtsnutz Navid Kermani, also auf Prof. Dr. Taqiyya Katajun Amirpur hin:

    Aiman A. Mazyek?Verifizierter Account @aimanMazyek Vor 2 Stunden
    „Muslime, distanziert euch endlich mal – zum 1000.Mal – Guter Artikel von Katajun Amirpur“
    https://twitter.com/aimanmazyek?lang=de

    Mazyek meint Amirpurs Taqiyya-Sermon in der TAZ, von 2014.

  64. Bei den Google-Übersetzungen muß man aufpassen, denn oft wird genau das Gegenteil, von dem, was im Original steht, übersetzt.

  65. In Spanien ist die Erinnerung an die Reconquista noch immer lebendig und tief ins kollektive Gedächtnis eingebrannt …

  66. Jeder dieser Vorfälle ist ein Tröpfchen mehr in den Eimer,das Endvolumen bald erreicht,sowie die Schmerzgrenze ,innerhalb der angestammten Bevölkerung.
    Irgendwann wird alles überlaufen und dann wirds gewaltig rumsen und eine Art von Bügerkrieg,wird und muss,aus logischen Gesichtspunkten,folgen oder das Volk ergibt sich in allem und wird unter gehen, überrant durch die Horden der Asylanten..
    Die Zukunft wird es mit Sicherheit zeigen..

  67. Er wollte gerade so eine Art Karate Tritt austeilen, da hält ihm einer das Bein fest und lässt ihn die Treppe runter segeln. Der Mistkerl scheint aber ganz gut trainiert zu sein, beherrscht die Fallübungen das üble Subjekt. Trotzdem kein Entkommen für den Vogel! Als er merkt, dass er umzingelt ist nimmt er die Beine in die Hand und rennt. So sind sie Feiglinge! Nur bei Frauen und Kindern stark diese schmutzigen Elemente!

  68. # Sinian X
    Können Sie nicht schreiben: Moslemin, Moslem, Mohammedaner etc.?
    Ihre Schreibweise ist PC.
    Entschuldigen Sie bitte, aber ich mag das Kunstwort „Muslime“ nicht mehr hören und lesen. Nie mehr.

  69. Diese Frau hat völlig recht!

    Unsere Politiker und Medien sollten sich schämen, da sie die Hauptschuldigen für dieses Dilemma sind ….
    und sie werden sich dafür auch zu verantworten haben.

    Oriana Fallaci (italienische Journalistin und Schriftstellerin):

    „Europa ist nicht mehr Europa, es ist Eurabien, eine Kolonie des Islam, wo die islamische Invasion nicht nur physisch voranschreitet, sondern auch auf geistiger und kultureller Ebene. Unterwürfigkeit gegenüber den Invasoren hat die Demokratie vergiftet, mit offensichtlichen Konsequenzen für die Gedankenfreiheit, und für das Konzept der Freiheit selbst.“

  70. Lawrence von Arabien 7. Juni 2017 at 00:50

    An Oriana Fallaci kann man in diesen Zeiten, leider, gar nicht oft genug erinnern.

  71. Genau das frage ich mich auch immer, wenn ich lese, dass teilweise 15, 16-jährige nach 22:00 Uhr in Meldungen vorkommen (Täter wie Opfer).

    Warum sollten sich die Eltern Sorgen machen? Es wird doch ständig erzählt, dass Deutschland bunt und sicher ist…..

    Ich verstehe das auch nicht. Mag am Alter liegen, dass ich so „uncool“ bin.

  72. Grüß Gott,
    na ja die Spanier wurden auch nicht seit über 70 Jahren umerzogen aka reeducated!
    Spanier sind keine Deutschen und somit nicht in Gefahr als pöser Natzie verurteilt zu werden…

  73. @ seegurke

    Beschreien Sie es nicht. Auch wenn ich mir von Herzen wünsche, dass sich die Zustände hier wieder ändern, bete ich zum Fliegenden Spaghettimonster (bin eigentlich Atheist), dass das nicht passiert.

  74. Keine Worte. Kein Respekt. Bei mir wäre der aus versehen mehrmals wieder die Säulen gelaufen.

  75. In Spanien wurde er wenigstens noch hinausgeworfen. In Deutschland würde es umgekehrt sein. Die Hochzeitsgesellschaft wär gegangen. Wir haben längst unsere Eier verloren. Die wurden uns abgezüchtet. Wir sind zu Lemminge mutiert.

  76. Man hätte seine Überreste in der Reliquienkiste im Kirchenkeller zwischenlagern können – ohne Polizei.
    H.R

  77. Der zweite Versuch wird auch nicht gelingen.
    H.R
    Si vis pacem para bellum. Amen.

  78. Ein 40 jähriger Student?
    Muss wohl, wenn die minderjährigen Alleinreisenden im Schnitt Mitte bis Ende 20 sind!
    H.R

  79. Das hängt mit dem deutscher Notwehrrecht zusammen. In Deutschland müßte man strafrechtkonform warten bis die Polizei diese Personen wegtragen. In spanien machen Sie sich erst strafbar wenn der Moslem die Selbstverteidigung der Christen nicht überlebt hätte! Deshalb spreche ich nur noch von der Irrenanstalt Deutschland.

  80. Wenn die Regierungen die primitivsten Wilden dazu einladen,die europäischen Länder zu plündern,zu brandschatzen und in einem Meer aus Blut zu ertränken,sollt das Volk die Regierungen absetzen,die Muhhammeldander rauswerfen und den Shitslam verbieten. Wenigstens gibt es überhaupt noch Menschen,die sich trauen solche eingereisten Zeitbomben fachgerecht zusammenzufalten.

  81. Von den seltsamen Wirkungen der Religion des Friedens

    Man kann dem Mohammedanismus, als der selbsternannten Religion des Friedens, trotz seiner Herrschsucht und Eroberungslust, dennoch nicht der Heuchelei zeihen, zumindest nicht mit Clausewitz: „Der Krieg ist mehr für den Verteidiger als für den Eroberer da, denn der Einbruch hat erst die Verteidigung herbeigeführt und mit ihr erst den Krieg. Der Eroberer ist immer friedliebend (wie Bonaparte auch stets behauptet hat), er zöge ganz gern ruhig in unseren Staat ein“ Womit sich auch erklärt, warum der Mohammedanismus, überall dort, wo er mit anderen Religionen, sei dies nun mit dem christlichen Europa oder Afrika, dem hinduistischen Indien oder dem buddhistischen Thailand, in Berührung kommt, einen höchst bitteren Strauß mit diesen auszufechten hat; auch wenn dessen hiesige, grünliche Apologeten, welche beabsichtigen den Mohammedanismus widernatürlich nach Europa zu verpflanzen, diesen Zusammenhang ebenso unermüdlich wie vergeblich in Abrede zu stellen versuchen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

Comments are closed.