Von Alster | Das Fahrzeug fuhr in falscher Fahrtrichtung in einer Einbahnstraße im Zentrum von Stockholm. Nachdem der Lastwagen in ein Taxi krachte, verließ der Fahrer das Fahrzeug und flüchtete. Bis jetzt gibt es „nur“ den verletzten Taxifahrer. Der LKW wurde zunächst von einer Straßensperre der Katarina Bangata gestoppt, bevor er mit überhöhter Geschwindigkeit weiter zur Östgötagatan (gatan=Straße) fuhr und in der Bondegatan endete. Zeugen berichteten, dass der Fahrer nur Gas gab.

Das Aufgebot der Polizei wurde laut „Aftonbladet“ durch eine „Bomber-Gruppe“ und der nationalen Task Force erweitert. Die Polizei geht inzwischen von einem Mordversuch aus. „Wir können nicht ausschließen, dass es Absicht war“, sagte der leitende Polizist Anders Bryngelsson. Der Fahrer ist zur Zeit noch flüchtig.

Bleibt die Frage: Haben wir es hier wieder mit einem LKW-Dschihad zu tun? Im Koran heißt es bekanntlich dazu in Sure 8, Vers 59:

Und denke nicht, daß die Ungläubigen gewinnen; sie vermögen Allah nicht zu schwächen.

In Sure 8, Vers 60 folgt der sog. LKW-Vers im Koran:

So rüstet wider sie, was ihr vermögt an Kräften und Rossehaufen (Pferdestärken), damit in Schrecken zu setzen Allahs Feind und euern Feind und andre außer ihnen, die ihr nicht kennt, Allah aber kennt. Und was ihr auch spendet in Allahs Weg, Er wird es euch wiedergeben, und es soll euch kein Unrecht geschehen.

UPDATE: Die zuständige Polizei in Stockholm hat zuletzt am Dienstag um 12:25 Uhr vermeldet, dass eine Person, die im Verdacht steht, den LKW gefahren zu haben, verhaftet wurde. Die Untersuchung würde fortgesetzt werden. Um 16.20 Uhr seien alle Hindernisse beseitigt und das Fahrzeug geborgen worden. Seitdem ist Funkstille. Die schwedische Polizei nennt es noch Verkehrunfall (Trafikolycka). Man hat „leider“ noch nicht sagen können, dass es ein weißer Schwede gewesen sei. Bekanntlich wurde es der schwedischen Polizei untersagt, über Straftaten von Immigranten zu berichten – Code 291!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

67 KOMMENTARE

  1. Verkehrsunfall

    Einzelfall

    Nix mit nix

    Jetzt keinen Generalverdacht

    Ferndiagnose, ohne den Fahrer zu kennen: psychisch gestört

    Je suis Sotckholm

  2. Möglicherweise hat der Taxifahrer dutzende Menschen das Leben gerettet!

  3. @ Eurabier.
    Man möchte es nicht glauben: GEISEL DREHT DURCH.
    InnensenatorAndreas Geisel (SPD) kündigte am Dienstag zur Innenministerkonferenz in Dresden an:
    „Ausreisepflichtige Ausländer, die Opfer rechter Hasskriminalität werden, sollen in Berlin Bleiberecht bekommen.“ Das Geschäftsfeld der Schlepper wird so um das von bezahlter oder vorgetäuschter Hasskriminalität zur Erlangung eines Bleiberecht erweitert.
    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/opfer-von-rechter-hasskriminalitaet-erhalten-asyl-in-berlin-15059359.html
    Der Geisel redet noch nicht von einem lebenslangen Bleiberecht, aber in der Praxis bedeutet es dass eine ganze Sippe auf ewig nachkommen kann
    Demnächst in HART ABER FAIR: Können zukünftig Deutsche die Opfer linker Hasskriminalität werden mit der Geisel-Doktrin etwa dem Lande verwiesen werden?

  4. Durchaus möglich. Die Amsterdam(m)er Polizei befürwortet auch für die Bekopfwindelung von Politessen. Wenn Eingeborene sich während des Ramadamsterdams auf die Strasse begeben tun sie dies auf eigener Gefahr.

  5. „LKW rast in mehrere Autos“… immer diese selbstfahrende LKW’s… Na ja, die Technik macht’s möglich… 😉

  6. Das hat ganz sicher – mal wieder nichts mit nichts was zu tun. Furchtbar, diese radikalisierten LKWs!

  7. Also, ich finde, dieser Hilfeschrei mittels eines LKWs, das muss man doch sehen, da wird doch in Schweden unglaublich diskriminiert und außerdem ist Ramadan und so….

    Das hat mit dem Islam nix zu tun, isch schwöre!

  8. Da war doch mal was in Heidelberg. Ein Auto raste in die Fußgängerzone und tötet einen Ungläu… pardon … Passanten.

    Die Lügenpresse ist leider mit dem Bekämpfen eines US-Präsidenten beschäftigt und außerdem muss die globale Lufttemperatur abgesenkt werden. Da kann man sich mit solchen Lapalien nicht aufhalten.

  9. dieüberwältigendemehrheitdermoslemsistfriedlichundsiehtsichuntergeneralverdachtgesteeeeelllltamen

  10. Heidelberger Täter noch immer nicht wirklich bekannt, auch das wird wohl Kleinterror gewesen sein.

    Amsterdam – vor ein paar Tagen – Opfer waren Juden. (es hieß zunächst „kein Terror“)

    LÜGENPRESSE ÜBERALL!

  11. Weißrussland:
    Terrorverdächtiger aus Deutschland mit Bombe gefasst

    Der weißrussische Geheimdienst KGB hat nach eigenen Angaben einen Terrorverdächtigen festgenommen, der aus Deutschland eingereist sein soll.
    Bei dem Mann sei ein Sprengsatz sichergestellt worden, teilte KGB-Chef Waleri Wakultschik am Dienstag in Minsk mit.
    Der Verdächtige soll Anschläge in Europa geplant haben.

    „Jener Mann (ein Gast aus Deutschland – Anm. d. R.) wurde von uns gemeinsam mit den Sicherheitsbehörden festgenommen.
    Er hatte einen Sprengsatz bei sich“, sagte Wakultschik zu Sputnik Belarus.
    https://de.sputniknews.com/politik/20170613316141909-terrorverdaechtiger-festgenommen-sprengsatz-provokationen/

    Ein fröhliches allah akbar aus Deutscha Land Genossen

  12. Schon bald wird der deutsche Harbi sein Auto freiwillig bei der örtlichen Moschee abgeben.

    Pünktlich um 5:30 Uhr fahren dann vom zentralen Busbahnhof die Steuerzahlertransporte ab in die Firmen der Ungläubigen, wo sie die Schutzsteuer erarbeiten können. Um 21:00 Uhr geht es dann pünktlich zurück in die Dhimmi-Ghettos.

  13. Via Facebook: „Behind the News – Stand with Israel –

    11. Juni ·

    TERROR IN AMSTERDAM: 3 Israelis were among the 8 injured in a car ramming attack carried out by a Muslim terrorist near Amsterdam’s central bus station Saturday. The terrorist was parked in a car-free area. As he was approached by officers he sped off and crashed into a crowd of people. The Muslim terrorist was arrested and taken in for questioning, said he felt sick because of Ramadan fasting. POLICE: No indication of terror attack.“

  14. Man fragt sich, warum die verrottete Justiz so oft Haftstrafen knapp unter 3 Jahren, im Fall der Obdachlosenanzünder 2 Jahre und 9 Monate, verhängt…
    Das liegt daran, dass ab einer Gefängnisstrafe von 3 Jahren abgeschoben werden kann, aber wer will das schon in diesem Drexland?

  15. …und haben die Schweden schon genüsslich verkündet: Fahrer war ein „Schwede“?
    Oder läuft dieses Spiel nur in Merkels DDR2-Lügen-Paradies!

  16. Nee, die wird sich jetzt wohl grämen, dass der DEUTSCHE, der die Polizistin in den Kopf geschossen hat, so arg verletzt wurde!

  17. #PrayForMoreBrain
    Jetzt geht es erst mal darum die Umvolkung durchzusetzen, egal was komme.
    Da muss schon jedes Wort von importiertem Terrorismus verschwiegen und unter den Teppich gekehrt werden.

    Schon zuvor im 1. WK haben sind die Deutschen auf die Kriegspropaganda reingefallen. Von 1933-1945 haben die Deutschen wieder zugeschaut und mitgemacht.

    Wenn die größte Kanzlerin von Europa den Befehl gibt dann springt der Michel.

    Erst wenn das Land in Trümmern liegt fängt der Michel an aufzuwachen aus dem Wachkoma.

    Der schleichende Bürgerkrieg und die Zersetzung der staatlichen Authorität hat bereits begonnen.

  18. Sehr gut! Sollen die Deppen fressen, was sie uns vorwerfen.

    Interessant wäre zu wissen, was Deutschland bereits an Reparationen gezahlt hat, einschließlich der „Rettungsschirme“.

  19. @ RechtsGut 13. Juni 2017 at 15:41
    POLICE: No indication of terror attack.
    __________________________________________

    Wer hat denn in den letzten Jahren das Wort „Terror“ umdefiniert? Terror ist Terror.

  20. Der fahrer der In Amsterdam in eine Menschenmeng rasste ist heute wieder frei gelassen.
    Zufallig ….waren alle auf 15 kamera s in der nahe KEINE bilder vom „‚unfall““ gefunden,

    Gruss aus drogen deppen klompenland.

  21. Irgendwie fällt auf, dass die islam-Terroristen sich immer auch mal in Deutschland aufgehalten haben, (siehe auch 11.Sept. )

  22. Hat alles nix mit nix zu tun …… das geht jetzt immer so weiter, da das System durch so nen Mist schoen die Ueberwachung hochdruecken kann. So werden wir verarscht.

    Die letzten Jahre: Mehr Ueberwachung und trotzdem immer mehr solche Vorfaelle. Schon komisch!

    Heilung kann nur durch jeden Einzelnen von uns kommen (und PI):

    http://homment.com/asesogeiyy

  23. Das kann nicht sein. In Schweden sagen sich doch Fuchs und Hase noch gute Nacht. Wurde doch Trump erklärt.

  24. Noch ist es kein Bürgerkrieg, sondern nur Krieg der Blockparteien gegen das eigene Volk. Bürgerkrieg ist der nächste, logische Schritt. Und dann geht es zuerst gegen genau diese verlogene, korrupte Bande, die uns abschaffen will. Alles andere kommt danach. Man kann nur hoffen, daß das bißchen Bundeswehr sowie die Polizei mitziehen. Ausgehalten haben die mttlerweile auch genug.

    SCHWARZ/ROT/GRÜNE/GELBE PEST ABWÄHLEN!!!

  25. Ja es ist schon schlimm wie sehr die Paketzusteller heutzutage unter Zeitdruck stehen.
    Da muss man dann schon mal den einen oder anderen Kollateralschaden in kauf nehmen.

  26. Einbahnstrassen sind total diskriminierend und bevormundend und müssen in Zeiten ohne Grenzen als Reste ewiggestriger Reise- und Niederlassungsbeschränkungen bekämpft werden, wo „man“ auf sie trifft.

  27. Man wartet förmlich auf den Moment wo ein Politiker die Frechheit hat, die Terrortoten mit den Verkehrstoten aufzurechnen, und das Argument bringt, den Verkehr wegen der Verkehrstoten auch nicht abzuschaffen, die Frage aufwerfend warum sollte man die unkontrollierte Zuwanderung von Leuten begrenzen, die wertvoller sind als Gold nur wegen „einiger“ Tote!

  28. Fahrer kann nix dafür !

    Wurde nach islamischer StVO ausgebildet !

    Braucht nix TÜV ! Imam erteilt Fahrerlaubnis bzw. -gebot !

  29. Ich sags ja: Stockholm ist eine Reise wert. Abenteuerurlaub wie im Bürgerkriegsland. Echt cool! Könnte ein gutes Tourismusgeschäft für Schweden werden. Die schaffen das!

  30. Wieso in der „Zukunft“?
    Seit Köln wissen wir doch von den „Feministinnen“: Das Oktoberfest ist schlimmer als alles andere.

  31. Ich hoffe der Fahrer hatte einen von Merkel (also natürlich von uns) finanzierten LKW-Führerschein. Damit das mit der Integration klappt.

  32. Schuld war der Autopilot.

    OPM-Sozis, Nato-Merkel, Banken-Junker, grüne Lügner und linke Fantasten haben das Programm dazu geschrieben.

  33. Fahrschulabschlussprüfung in Moslemien: Wie lautet die einzige Verkehrsregel?
    Der Moslem hat immer Vorfahrt. Auch in der Einbahnstraße verkehrt herum.

  34. Achtung hier spricht der IS-lamische Staat
    uns gehen die Fahrzeuge aus, bi9tte spenden sie uns ihren Fahrbaren-Untersatz damit wir wieder Jihad-Kutschen haben.
    Sie können ihre Fahrzeuge bei der örtlichen Moschee abgeben, wir haben gute Beziehungen zu ihren örtlichen Imamen. Die Fahrzeuge werden dann schnellstens an uns weitergeleitet.
    Allah wird es ihnen danken.

  35. Grüß Gott,
    eindeutig ein rechtsextremer Anschlag!
    Der LKW mit dem der Anschlag durchgeführt worden ist ist ein Mercedes gewesen richtig?
    Also war ein Nazi der den Anschlag verübt hat!
    Ha!
    PS:Sarkasmus ist die Ironie des kleinen Mannes und wird deswegen ausgiebig von mir genutzt!

  36. Scania ist Schuld. LKW-Verbot für alle! LKW ist eh haram. Der Prophet hatte schließlivlch auch keinen, sondern musste sich mit Eseln ver- oder be-gnügen.

  37. Alster: „Im Koran heißt es bekanntlich dazu in Sure 8, Vers 59:
    Und denke nicht, daß die Ungläubigen gewinnen; sie vermögen Allah nicht zu schwächen.“

    KORREKTUR

    KORAN:
    8,59 Und die Kafirun(lebensunwerte Ungläubige) sollen ja nicht meinen, sie würden Uns(Allah; Pluralis Majestatis!) davonkommen. Wahrlich, sie können nicht siegen!

    ALLAH BEDIENT SICH SEINER ANHÄNGER ALS
    WERKZEUGE (ZUR VERNICHTUNG DER KAFIRUN), SIEHE:

    8,17 Nicht ihr habt sie erschlagen, sondern Allah erschlug sie. Und nicht du hast geschossen, sondern Allah gab den Schuß ab. Und Er wollte (mit alledem) seinerseits die Gläubigen etwas Gutes erleben lassen. Allah hört und weiß (alles).

    8,60 Und rüstet wider sie, was ihr nur vermögt an Streitkräften und berittenen Grenzwachen, damit in Schrecken zu setzen Allahs Feind und euren Feind und außer ihnen andere, die ihr nicht kennt; Allah kennt sie. Und was ihr auch aufwendet für Allahs Sache, es wird euch voll (bei der Abrechnung im Jenseits) heimgezahlt werden, und es wird euch (dabei) kein Unrecht geschehen.

Comments are closed.