Print Friendly, PDF & Email

Von ALSTER | Nach dem Angriff auf eine Londoner Moschee wandte sich der TV-Moderator Youssef Al-Husseini (Foto) im ägyptischen Fernsehsender „ON TV“ an Muslime: “Warum hassen sie uns? Wenn sie es nicht tun würden, müssten sie doch geisteskrank sein.“ Er warf den Muslimen vor, nichts als Terror und Massaker in der ganzen Welt verbreitet zu haben.

Aus der Rede:

[…] Bei allen bisherigen Fahrzeugangriffen, zumindest 2016 und 2017, waren die „Helden“ leider Muslime. Und dann fragen sich die Leute, warum sie uns hassen. Warum hassen sie uns? Wenn sie es nicht täten, würde mit ihnen geistig etwas nicht in Ordnung sein. [Wir] benutzen ständig Waffen, schlachten die Menschen ab, schlagen Menschen die ganze Zeit, verbrennen Menschen am lebendigen Leib die ganze Zeit, überfahren Menschen die ganze Zeit, und benutzen ständig explosive Geräte und Auto-Bomben. Warum verlangt ihr immer noch, dass sie euch lieben?

Sagt mir, was die Muslime im Laufe des 20. Jahrhunderts für die Welt beigetragen haben? Nichts. Was haben die türkischen Muslime des osmanischen Reiches zum Westen beigetragen? Schlachtung, Massaker, aufgespießte Europäer […] Was haben die muslimischen Türken mit ihren arabischen Nachbarn gemacht, von denen die meisten Muslime sind? Sie versklavten sie, folterten sie. Was haben die Muslime im 19. und 20. Jahrhundert dem Westen gebracht außer den Theorien von Maududi, Sayyid Qutb, Abu Bakr Naji und Osama Bin Laden? […]

Was haben die Muslime dem Westen anderes vorzuweisen als die Bombardierung ihrer Hauptstädte, als Fahrzeugangriffe? Was haben die Muslime anderes getan als auf sie geschossen? Was haben die Muslime anderes vorzuweisen, als sie in Käfigen lebendig zu verbrennen? Sie verbrennen auch andere Muslime. Sie alle behaupten, ein Monopol auf den Islam zu haben. Was haben die Muslime [den Westlern] gezeigt, um sie lieben und sie in ihren Ländern willkommen heißen zu können? […]

Und dann erfindet ihr neue Begriffe wie „eine globale Verschwörung gegen den Islam“. Eine globale Verschwörung gegen den Islam würde bedeuten, dass die Muslime in der ganzen Welt massakriert werden. Das Gegenteil ist wahr. Es sind die Nicht-Muslime, die massakriert werden. Dann sagt ihr: Hast du die muslimischen Minderheiten in Indien oder Mali vergessen? Um die Wahrheit zu sagen, was ich sehe, sind Muslime, die Massaker gegen Christen und andere Mehrheiten auf der ganzen Welt verüben. […]

Die Muslime sind ständig am jammern, lamentieren und jammern: Der Westen verschwört sich gegen uns. […] Was haben die arabischen Länder der Welt gebracht? Nichts. Was haben die islamischen Länder der Welt gebracht? Nichts. Was haben sie auf dem Gebiet der wissenschaftlichen Forschung geleistet? […] Woher kamen die wichtigsten Philosophen? Nicht von hier. Und ihr verlangt immer noch, dass sie euch lieben?! Und dann sagt ihr: „Die Terror unterstützenden Länder wie Großbritannien verdienen …“ Unsinn! Die Menschen verdienen es nicht, getötet zu werden, geschlachtet oder von einem Auto überfahren zu werden.

Dazu muss man wissen, dass dieser Ägypter diese flammende (bei uns inkorrekte Rede, fast eine Stürzi-Rede) halten kann, weil der ägyptische Präsident Al Sisi die Kritik am barbarischen Glauben des Islam legalisieren möchte, sogar die islamische Universität Al-Ashar darf kritisiert werden. Al-Sisi fordert eine „Erneuerung des islamischen Denkens“, um die Gewalt zu überwinden, die in Ägypten nach der Entfernung des ehemaligen Präsidenten Mursi, Chef der muslimischen Bruderschaft, herrschte. Al Sisi ist zwar Sunnit, aber er ist ein Verehrer des säkularen ägyptischen Ministerpräsidenten Gamal Abdel Nasser (1952 bis 1954). So wird der TV-Moderator Youssef Al-Husseini nicht sobald geköpft werden, da er die Unterstützung durch die militärische Regierung Al Sisis erfährt.

Bleibt die Frage nach dem geistig-seelischen Zustand der politischen und medialen Verantwortlichen in Europa. Jedenfalls bescheinigt der Ägypter Youssef Al-Husseini allen Islamkritikern und den „Islamophoben“ eine geistige Gesundheit.

Hier das Video (mit englischen Untertiteln):

https://www.youtube.com/watch?v=6gMQWdbcEmU

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

153 KOMMENTARE

  1. Der gute Mann ist sehr mutig .. und anscheinend lebensmüde.

  2. Muahahahahahaaaaa

    Wenn Otto Normalwutbürger in der BRD das auf Facebook von sich geben würde, dann gäbe es 5 Jahre ohne Bewährung inkl. GSG9-Einsatz

  3. Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz wurde heute durch den Bundestag durchgepfiffen und von den Medien dank Homo-Ehen-Hype nahezu vollkommen ignoriert. Mit voller Absicht. Übrigens war der Bundestag in diesem Augenblick so leer wie der Kopf von Volker Kauder.

  4. Auweia, das gibt’s? Ein Moslem der Tacheles redet? Kaum zu glauben! Was wird wohl seine Lebenserwartung sein?

  5. Tja, wo er Recht hat…

    Das Problem ist aber, dass auch solche klardenkenden und selbstkritischen Mohammedaner nicht in der Lage oder nicht Willens sind, den Islam an sich als das Grundübel zu benennen und die einzige logische Konsequenz zu ziehen: Die Konversion zu einem friedlichen Glauben, wenn sie schon unbedingt etwas wollen, woran sie glauben können.

    Glaubt an Jesus oder Buddha, an das Fliegende Spaghettimonster oder an das Lilablassblaue Eichhörnchen, aber nicht an den pädophilen und gewalttätigen Proleten Mohammel und seinen Allah.

    Islamreformation? Ja, wie denn?

    Wenn man aus dem Koran alle Herrschafts- und Überwertigkeitsansprüche, sowie die Aufrufe zur Gewalt und zur Intoleranz gegenüber Andersgläubigen herausstreicht, dann bleibt vom Islam nichts mehr übrig.

  6. Ich hoffe das irgendwann ein großer Regen kommt
    und diese ganze Islamscheiße wegspült !!!!

  7. Wow, diese Rede sollte jeder Moslem hören, aber da die Gehirnwaschung
    in den islamischen Ländern alles und jeden beeinflusst, wird niemand aufstehen und sagen: Der Mann hat recht!
    Im Gegenteil, es wird die nächsten Tage eine Fatwa ausgesprochen werden
    gegen diesen mutigen Reporter, und es ist dann nur eine Frage der Zeit, wann ihm der Kopf abgeschnitten wird.

  8. Der gute Mann klopft demnächst beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge an der Tür.
    Wolle mer reilasse?

  9. So isses. Übrigens war in der gedruckten FAZ vom Donnerstag (29.6.17, Titel „Religion als Moral“, ein Kommentar von Bernd Beuscher zu den islamischen Fanatismusregeln aka „Religion“) eine knappe Seite Exzerpt aus dem „moderaten“ Islamlehrbuch an deutschen Schulen von Khorchide („Saphir“). Zum Weglaufen, 1:1 Primitivistan aus der Wüste des 9. Jhds.

  10. @ Roadking (Zentralrat der Hierschonlängerlebenden) 30. Juni 2017 at 19:15:

    Der gute Mann ist sehr mutig .. und anscheinend lebensmüde.

    Vor allem bringt er es deutlich auf den Punkt.

    Aber dem passiert nichts. In den meisten islamischen Ländern ist die Redefreiheit sehr viel ausgeprägter als bei uns. Ok, es gibt vielleicht ein paar Sachen, die hier gehen und dort nicht, aber insgesamt sind die noch nicht in dem Ausmaß von der politischen Korrektheit verseucht. Und da darf man sich nicht vertun, es ist sind die Diener der politischen Korrektheit und nicht die des Islam, die uns das Maul stopfen. Diese hinterfotzigen Kontrollfreaks tun nur so, als würden sie das aus fürsorglicher Freundlichkeit gegenüber den Moslems machen, oder sie erwecken den Eindruck, sie hätten Angst vor denen.

    Kann doch jeder selber testen: Bei der Überlegung, etwas auf Facebook zu schreiben, das als Hatespeech aufgefasst werden könnte, wovor hast du Angst? Davor, dass Moslems dich in die Luft sprengen? Oder davor, dass der „freiheitlichste Staat, der je auf deutschem Boden existiert hat“ dir unmissverständlich beibringt, was er unter Freiheit versteht, und was du gefälligst auch darunter zu verstehen hast.

    Ich kann wirklich keine Islamisierung erkennen. Eine Moslemisierung ja – wenn man das so ausdrücken willl. Die Moslems sind eben eine von vielen Gruppen, auf die man wie auf Eierschalen rumtanzen muss, aber beleibe nicht die einzige. Und über den Islam kann man sich relativ (!) frei äußern, er hat auch nicht gerade eine gute Presse in den MSM. Da gibt es gefährlichere Terrains.

  11. Offenbar ist es in Ägypten weniger riskant sich dergestalt zu äussern als in der Maas bis Merkel-BRD.

  12. Die Anal-Medien werden die Einlassungen des Ägypters mit allen Mitteln verheimlichen.

  13. „Wenn sie uns nicht hassen, müssen sie geisteskrank sein!“

    90% sind es (geisteskrank)

  14. Aus dem Reichstagsbunker wird vermeldet:
    Jubel, Jubel….nur fast 2,5Mio Arbeitslose, also fast Vollbeschäftigung…S*PD Nahles…
    Also 110000 weniger als letztes Jahr um die gleiche Zeit.
    ————————————————————————–
    Mensch ihr Idioten!!! Was ist mit den 8 Millionen Niedriglöhnern, 6,5 Milllionen Harzern, 0,5 Mio Obdachlosen??? Ihr habt kein Recht Euch auf die Schulter zu klopfen !!! Gerade bei der ätzenden Diätenselbstbedienung in Bund und Landtagen! Na und dann haben wir ja noch ne Million Harzer Neubürger – „Altparteien“ – ihr gehört alle raus!

  15. http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/mord-an-84-jaehriger-tumulte-im-zuschauerraum-des-gerichtssaals-15085535.html

    So habe während des Prozesses etwa eine Zeugin ausgesagt, die Angeklagte habe „mit einem Mord in Deutschland geprahlt, bei der eine alte Frau um ihr Leben flehte“.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/anis-amri-festnahme-war-ausloeser-fuer-anschlagsplaene-a-1155244.html

    http://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/nordrhein-westfalen-wie-nrw-jetzt-weltbeste-bildung-bekommen-soll-a-1155288.html

    Mit 30 elitären „Talent-Schulen“ will die neue Regierung im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich punkten. Diese Schulen sollen exzellent ausgestattet sein und mit „modernster digitaler Infrastruktur in Stadtteilen mit den größten sozialen Herausforderungen eingerichtet werden“ – ein Plan, der eindeutig die Handschrift der FDP trägt.

  16. Es gibt sie doch, die Menschen, die den Wahnsinn aussprechen, leider viel zu wenige. Aber er sollte sich vorsehen, man hat schon andere Muslime wegen froher Weihnachtswünsche zur Strecke gebracht. Es sind eben zu viele kranke Hirne unterwegs.

  17. Die alten HARTZ-IV-Empfänger vorm Fernseher sind nun arbeitende Steuergeldempfänger für Asylanten…

    Unterm Strich hat sich für die nix geändert, außer weniger Fernsehn und weniger dumme Gedanken!

  18. Sie lügen, daß die Heide wackelt!

    Wir haben wesentlich mehr Arbeitslose als damals vor Hitler.

    Nicht schlimm, wir haben ja Fußball…

  19. Die Religion des Bösen vergißt nicht und verzeiht nicht.

    Der Mann hat sein Todesurteil unterschrieben.

  20. „Wenn sie uns nicht hassen, müssen sie geisteskrank sein!“

    Dann gibt es bei uns in Deutschland aber sehr viele Geisteskranke !

  21. Naja wollen wir erstmal abwarten das war ja noch nicht alles was der moderne Islam für die Welt bereit hält.
    Darauf warten ja auch unsere verantwortlichen Politiker.
    Es wird noch Einiges geschehen was mit dem Islam überhaupt nichts zu tun hat.

  22. Die Militärs in der Türkei haben sich Ägypten als Vorbild genommen. Sie wollten auch den Muslimbruder wegputschen.

    Aber es war zu spät. Erdogan sitzt zu fest im Sattel, den bringt keiner mehr weg.

  23. Eurabier 30. Juni 2017 at 19:38

    Irgendwann werden alle MdBs Mohammedaner sein:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article166125488/Muslime-im-Bundestag-stimmten-fuer-Ehe-fuer-alle.html

    Die muslimischen Abgeordneten im Bundestag haben bei der Ehe für alle mit Ja gestimmt. Beim genauen Blick auf die Konfessionen der Parlamentarier stellt sich heraus, dass es mehr Muslime gibt als angenommen.
    ….
    Die Abgeordneten enthielten sich nicht, ihre Stimme war nicht ungültig oder wurde nicht abgegeben – von allen sechs bekannten muslimischen Parlamentariern kam ein klares Ja.

    Laut der Bundestagswebseite sitzen im Parlament drei muslimische Abgeordnete. Eine Frau in der CDU/CSU-Fraktion und ein Mann und eine Frau bei den Grünen. Jedoch haben 189 Abgeordnete des Bundestags zu ihrer Konfession keine Angaben gemacht.


    ————————————–
    Und „krasse“ vier „Muslime“ im BT haben FÜR die „Ehe für alles“ gestimmt, das musste die „Welt“ besonders hervorheben. Bestimmt wollen sie dadurch wieder den ISLAM verharmlosen und „beweisen“, dass doch alles im Lot ist.

  24. Roadking (Zentralrat der Hierschonlängerlebenden)
    30. Juni 2017 at 19:15

    Der gute Mann ist sehr mutig .. und anscheinend lebensmüde.

    Nein überhaupt nicht.
    Ich lebe in Ägypten und solche Reden sind nichts außergewöhnliches so wie es im Artikel dargestellt ist. Er sagt ja die Wahrheit und was die Allgemeinheit denkt .Kann man in jeder Talk-Show zu diesem Thema hören. Nur hat sich hier eben mal jemand die Mühe gemacht das mit Untertiteln ins net zu stellen.
    Mutig wäre es etwas dergleich Kritisierendes über Sisi oder die Regierung zu sagen. Dann wäre der gute Mann wirklich lebensmüde…..

  25. Muslime dafür?
    Ja klar: „Ehe für alle“ -> 4 Frauen / Kinderehe…

    Ich denke Bigamie-Diskriminierung ist nun auch nicht mehr haltbar.

    Und wenn kleine Mädchen alte Männer lieben? Wer will es ihnen verwehren!

    Mit der Liebe und Anti-Diskriminierung läßt sich alles begründen und vernichten!

    Nur der Hass braucht begründete Tatsachen! Während für die Liebe keine Tatsachen benötigt werden!

  26. manfred84 30. Juni 2017 at 19:50

    Sie lügen, daß die Heide wackelt!

    Wir haben wesentlich mehr Arbeitslose als damals vor Hitler.

    Nicht schlimm, wir haben ja Fußball…

    und die Ehe für alle…heirate mir demnächst selber! 🙂

  27. Sagt mir, was die Muslime im Laufe des 20. Jahrhunderts für die Welt beigetragen haben? Nichts.

    Das gilt auch für die so genannten Palästinenser, deren Geschichte noch weiter zurück reichen soll. Ein israelische Autor, Assaf Voll, hat die in einem Buch veröffentlicht. H

  28. Wenn sie ihren esoterischen Verschwörungblödsinn weglassen würden, wären sie mir erheblich sympathischer. Aber solange sie auf der Suche nach der dunklen Macht hinter den Dingen sind, sind sie nicht besser als die Frömmlerinnen hier…..

  29. Sagt mir, was die Muslime im Laufe des 20. Jahrhunderts für die Welt beigetragen haben? Nichts.

    Das gilt auch für die so genannten Palästinenser, deren Geschichte noch weiter zurück reichen soll. Ein israelische Autor, Assaf Voll, hat die in einem Buch veröffentlicht. Hier ist über den Verkaufsschlager zu lesen. Viel Spaß beim Herunterladen!
    https://www.israelnetz.com/gesellschaft-kultur/kultur/2017/06/30/amazon-tilgt-verkaufsschlager/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign%5BcObj%5D%5Bdata%5D=date%3AU&utm_campaign%5BcObj%5D%5Bstrftime%5D=%25y-%25m-%25d&cHash=881bf1c5797a9c115a398a961ba5a321

  30. Im Gegensatz zu den irren Westeuropäern haben sie in Ägypten noch rechtzeitig erkant, was Mursi mit seiner Bande vorhatte. Das rechne ich den Ägyptern hoch an.

  31. Ritterorden 30. Juni 2017 at 19:38

    Offenbar ist es in Ägypten weniger riskant sich dergestalt zu äussern als in der Maas bis Merkel-BRD.

    Das ist es wirklich. Schon oft war ich dort zu Gast.
    Als ich vor ein paar Jahren in Nuweiba bei Taba mit jungen Männer ins Gespräch kam und dort Moslems aus meiner Heimatstadt Marburg beschrieb ( https://vunv1863.wordpress.com/2016/11/25/marburg-eine-stadt-liebt-die-muslimbrueder/ ) bekam ich einhellig zur Antwort: „Ihr habt die Idioten die wir hier nicht wollen.“
    Auch am 24.5.17 war ich in Ägypten, Nähe Marsa Alam. Alles war anders, die Menschen gedrückt, betrübt, traurig. Später erst erfuhr ich von dem Anschlag in Manchester.

  32. Freue mich über jeden Tag, den Deutschenhasser und Anarchist
    Penis Yücksel m Knast kauern muß.
    Hoffentlich bekommt der Schmierant die Strafe, die er verdient!

  33. Präsident Al Sisi ist anscheinend ein weiser Mann der Hirn statt Koran im Kopf hat.

  34. Meinetwegen kann er im „Hotel Erdogan“ hocken bleiben, bis er Schimmel ansetzt.

  35. Wenn du dir das leisten kannst .. außerdem bekommst du vier Schwiegermütter. 😉

  36. Keine Bange, wir hassen euch. Wir sind nicht geisteskrank. Es gibt allerdings noch andere die hassenswert sind, die Regierung die versucht einen vom Gegenteil zu überzeugen. Die Ölaugen werden entweder aufhören allen anderen Menschen auf den Geist zu gehen oder man wird nicht umhin kommen sie weiter zu hassen. Das beruht auf Gegenseitigkeit. Und das war es auch schon. Da die Ekeltiere nicht aufhören zu nerven , wird dieses Spielchen einfach immer so weitergehen. Toll, nicht?

  37. Die „Geschichte“ der sogenannten Palästinenser reicht bis in die frühe Kreidezeit zurück.
    😉

  38. Zu seinen Gunsten lieber nicht!

    In Deutschland hat er sofort Al Quaida, die Taliban, die Hamas, den IS – kurzum: alle Wichser am Hals, die von der linksradikalen DDR-Regierung mit unserem Steuergeld durchgefüttert werden.

    Solange Sisi in Ägypten an der Macht ist, hat er in Ägypten höhere Überlebenschancen als in Erdogans Kalifat Alemania.

    Klar ist dieser Mann lebensmüde. Aber für uns alle kommt der Zeitpunkt, wo wir das werden müssen, falls wir vor uns selbst Bestand haben wollen. Ich zieh jedenfalls meinen Hut vor dem Kerl!

  39. Da sind bestimmt sogar viele Ausländer als Deutsche erfasst worden. Und die Daten sind von 2015!!!

  40. Mir wird schlecht, bei dem Mist,den Sie schreiben .In den meisten islamischen Ländern sei die Redefreiheit ausgeprägter als bei uns ? Also so ein vollkommener Unsinn. Ägypten ist die AUSNAHME. Und der Islam hat nicht gerade eine gute Presse ? Was erwarten Sie, wenn Muslime zuhauf morden, schänden, mit LKWs in Menschenmengen rasen und Kinder töten ? Dafür ist die Presse noch sehr zahm, nämlich viel zu zahm !

  41. Das wird eher nicht „so weiter gehen“. Irgendwann knallt es.

  42. Natürlich, islam heißt doch Frieden, und 99% aller Moslems sind friedlich oder wenigstens gemäßigt.

  43. Wenn man durch Frankfürt-Höchst fährt, kann man eher von 100 % ausgehen.

  44. Ja das haben die wieder ganz dreist gemacht
    Riesenschlagzeile ehe für alle: betrifft 0.5%
    Und übrigens Zensur für alle: betrifft 100%
    ….saubande!!!!

  45. Naja, wenn das Plansoll nicht erfüllt worden ist, muss eben die Auswertung angepasst werden und nicht das Plansoll an sich.

  46. Vermutlich sind 110 000 in irgendeiner irrwitzigen „Maßnahme“ vom Jobcenter…. sowas wie Bewerbungstraining ö.ä. und die zählen ja nicht mit, somit hat Nahles einen/ihren „Erfolg“ eh erstunken und erlogen.

  47. Franken gibt’s in Frankfurt, wie ich bestätigen kann also nicht mehr viele.
    Wenns ja wenigstens noch Westfranken wie der Roadking wären : )

  48. Der einzige halbwegs erfolgsversprechende Weg aus dem Irrenhaus des Islams sind Militärdiktaturen. Schade das es in der Türkei nicht geklappt hat.

  49. Als ich letztes mal in Höchst umsteigen musste, bin ich interessehalber „zum Spaß“ mal eine Runde vor dem Bahnhof spazieren gegangen.

    Ich habe ehrlich einen Mann gesehn der evtl deutsch aussah.

  50. .
    Er wirkt
    auf den ersten
    Blick auch sympathisch
    vom Äußeren her und nicht
    wie die allermeisten Moslems.
    Aber damit ist er eine große
    Ausnahme – kein Wunder,
    daß er anders denkt
    und im Islam das
    Problem sieht.
    .

  51. @Eurabier
    Warum wohl, haben die Musels mit ja gestimmt? Wahrscheinlich weil sie sich erhoffen nun endlich ihre Schwestern, ihre eigenen Töchter und vermutlich auch den gesamten Ziegenstall heiraten zu dürfen.

  52. @ Edelgaszustand 30. Juni 2017 at 20:06:
    Ich habe nie den Anspruch erhoben, besser als andere zu sein, wen auch immer Sie mit „Frömmlerinnen“ meinen. Und ich werde sicher nichts weglassen, nur weil Sie nicht in der Lage sind, es zu verstehen.

    @ grigrion 30. Juni 2017 at 20:31:

    In den meisten islamischen Ländern sei die Redefreiheit ausgeprägter als bei uns ?

    Es gibt nicht viel Länder, in denen es weniger Redefreiheit gibt, als bei uns. Google hat nach Ländern sortierte Zahlen zu Zensur- und Löschanfragen veröffentlich. Raten Sie mal, wer weltweit auf Platz 2 liegt? Kleiner Tipp: Es ist kein islamisches Land und auch nicht China. Den ersten Platz nimmt Brasilien ein.

    Und der Islam hat nicht gerade eine gute Presse ? Was erwarten Sie, wenn Muslime zuhauf morden, schänden, mit LKWs in Menschenmengen rasen und Kinder töten ?

    Was ich erwarte, steht nicht zur Debatte. Ich habe nur festgestellt, was ist.

    Dafür ist die Presse noch sehr zahm, nämlich viel zu zahm !

    Sie würden den Islam nicht halb so sehr hassen, wenn die Presse nicht andauernd parallel zu den Horromeldungen schreiben würde, dass das nichts mit dem Islam zu tun habe.

    Ich mag den Islam auch nicht.

  53. nicht die mama 30. Juni 2017 at 20:38

    Naja, wenn das Plansoll nicht erfüllt worden ist, muss eben die Auswertung angepasst werden und nicht das Plansoll an sich.
    ——————-
    Genau, so wird’s gemacht.

    Aber schau sie dir an „unsere“ größten demokratischen Volksvertreter:

    von den Laien: totales Versagen bei der Bundeswehr – kaum funktionierendes Equipment
    Innen/DieMiesere: totales Versagen in Sachen innere Sicherheit, Bamf-Katastrophe
    Gollum: 850Mrd Target2, Salden, faktische Schuldenunion, keine Schuldentilgung, schwarze „Null“, Bankenrettung, Griechenland-farce
    Wirtschafts/Aussenminister Siggi Pop: alle Fettnäpfchen zielsicher getroffen siehe u.a. Israel
    SAnitfa – Schwesig: Millionen für verfassungsfeindliche Organisationen, nun MeckPomm-Chefin (Kurve gekriegt)
    Özoguz: Bundesbeauftragte für Milliardenvernichtende Islamisierung und Deutschkulturvernichtung

    Steinmeier: „zweitbester Außenminister aller Zeiten“ – undiplomatische Sprüche/Hasspostings gegen Trump und Putin, Säbelrasseln (hätte mal bei GruselUrsel fregen sollen, ob wir überhaupt zurückschießen können)
    und dann im „demokratischsten Wahlakt“ aller Zeiten in Deutschland zum Bundespräsident „gewählt“
    CFR: Lammerts stellvertretende Börek/Türkei/Betroffenheits – BT-Labertaschen-Präsidentin

    wenn man die alle so sieht, da ist jeder AfD-Politiker eine erfrischende geradlinige Gegenerscheinung !!!

  54. Ganz vergessen die pitouettendrehende Kanzelorette, die in einer einstimmigen Bundestagsenscheidung die Grenzen für jedermann öffnete
    und der JustizMinister, der Stasibeschäftiger und maaslose Meinungsfreiheitbekämpfer

  55. Die Abstimmung der Moslemrullas war doch wie immer, bei Moslem in der deutschen Politik taktisch. Taqiyamäßig wird das Bild eines liberalen Islams vermittelt. Die islamfreundlichesten Parteien werden gestärkt (Toleranz bis zur Selbstaufgabe). Es wird nicht mehr lange dauern, bis sie das wahre Gesicht zeigen.

  56. Eine kleine Anekdote zur Redefreiheit.

    Sagt der Europäer zum Araber: „Wir haben viel mehr Redefreiheit als ihr!“ Antwortet der Araber: „So? Inwiefern denn? „Nun“, meint der Europäer „Ich darf jederzeit über das Christentum herziehen, so viel und so verletzend wie ich will.“ Der Araber bleibt ungerührt und sagt: „Das darf ich auch.“ – Der Europäer verdreht die Augen und sagt: „Ach komm. Du weißt schon, wie ich das gemeint habe. Du darfst nicht über den Islam herziehen.“ Wieder bleibt der Araber ungerührt: „Du auch nicht! Der Unterschied ist: Ich WILL das gar nicht. Du aber schon.“

  57. Ehe für alle. Versuch es einfach, Manfred 84, jeder ist seines Glückes eigener Schmied. Wenn du das linksgrüne Durchenander – Gegackere aushältst.

  58. Wenn in deiner Straße ein moslemischer „Barbar“-Shop aufmacht, ist es Zeit auszuwandern. Gerade hier passiert.

  59. Schön, daß ich nicht geisteskrank bin, denn ich hasse Moslems.
    Genauso wie 90% der geisteskranken Deutschen, die hasse ich ebenfalls, denn sie sind Schuld am Untergang Deutschlands.

  60. Jemand der mich aus meinem Land vertreiben, oder töten will, ist mir zumindest …na ja …
    Wäre „suspekt“ zu PI – formuliert?

  61. Moslems neigen üblicherweise nicht zur Selbstkritik.
    So ein Statement von einem Moslem ist schon eine Hausnummer.

  62. Da gibt’s nur eins:
    Herunterladen, als mp3 speichern und auf smartphone in der Öffentlichkeit, in Bus und Bahn so laut wie nur möglich abspielen. Wenn einer sich beschwert :
    ich kann gar kein arabisch, bin aber gerade dabei, es zu lernen !

    Auch Wafa Sultan hat im ägyptischen TV ein Donnerwetter auf den dort anwesenden Imam losgelassen, das hat Zunder…..

  63. @ manfred84: Absolut. Die moslemischen Geistlichen in ganz Islamien werden diesen Kommentar mit bösartiger Befriedigung zur Kenntnis genommen haben und bereits lustvoll an Vernichtungsgutachten arbeiten, um das Dschihadistenpack damit mal wieder so richtig in Stimmung zu bringen.

    @ IslamStoppen: „etwas wert sein“ ist ein im Deutschen gängiger, neutraler, sozusagen wertfreier Ausdruck.

  64. Ja und? Du nimmst Doch sicher auch Deine Ehefrau und Familie mit, wenn Du verreist, oder? Warum sollen das die Arabische Sau, ähhh, der Saudiarabier nicht dürfen?

  65. Er sagt die Wahrheit!

    Man stelle sich einmal vor Herr B. Höcke hätte genau diese Rede in Erfurt oder Dresden gehalten, was dann hier los wäre….!!!!

  66. Und warum ist das so?
    In keinem Land der Welt gibt es alles umsonst fürs Nichtstun und auch noch Taschengeld dazu!

  67. Rein militärisch/waffentechnisch gesehen wäre dies überhaupt kein Problem, wenn man es denn wollte, diesen Regen..natürlich voll bio und vollkommen actinoidenfrei!

  68. Danke für die knappe Zustandsbeschreibung vor Ort. Persönliche Erfahrungsberichte gehören zu meinen liebsten Kommentaren.

    Also, Kritik am Islam, Selbstkritik ist unter Al-Sisi möglich. Tatsächlich vermissen wir in Deutschland so eine Stimme wie die des Moderators oben und ist auch so im Moment in den MSM nicht möglich. Zustimmung.
    Aber ich bezweifle, dass die Allgemeinheit in Ägypten so kritisch denkt.

    Ich habe jahrelang mit Ausländern gearbeitet, darunter viele Moslems, von gebildet bis analphabetisch aus den unterschiedlichsten muslimischen Ländern und ich kann sie an einer Hand abzählen, die sich gegen Scharia und für unsere Werte ausgesprochen haben. Aber selbst diese wenigen waren der Überzeugung, dass für den Terrorismus Amerika und Europa verantwortlich sind (Finanzierung und andere Unterstützung) und haben das sehr emotional vertreten – im Gegensatz zum Bekenntnis für unsere Werte, das dann doch eher trocken und unemotional ausfiel. Die allermeisten leugnen, relativieren und sind gar nicht auch nur zu einem Minimum an Selbstkritik fähig. Häufigste Aussage von Moslems zum Terror:“Das sind keine Muslime, die das machen!“
    Ich glaube auch, dass es in muslimischen Ländern mehr kritische Moslems gibt als wir glauben, in ihren Ländern aber Angst haben müssen, dafür von Moslembrüdern oder IS-Anhängern umgebracht zu werden. Moderator Al Husseini muss auf jeden Fall damit rechnen. (Naja, Abdel-Samad hat ja in Deutschland das gleiche Problem, aber noch gibt es bei uns noch nicht so viele Moslem-Brüder wie in Ägypten.)
    Noch nie habe ich einen Moslem kennen gelernt, der selbstkritisch war und schon gar nicht auf dem Niveau dieses Moderators. Und so viel ich weiß, wenn ich mich richtig erinnere, sind in Ägypten über 70% für die Scharia. In anderen muslimischen Ländern sieht es ähnlich aus. Dieser Fakt und Selbstkritik schließen sich einfach aus.

  69. Gute Sache,
    aber auch gut, dass man den Lautsprecher ausstellen kann. Grausame Musik.

  70. In Deutschland gäb’s ein Strafverfahren wegen Volksverhetzung. Und bald noch wegen „Hassrede“. Man darf hier keine Meinungen haben, die den jeweils Regierenden nicht genehm ist.

    Respekt für den mutigen Mann !

  71. …weil der ägyptische Präsident Al Sisi die Kritik am barbarischen Glauben des Islam legalisieren möchte…
    Möchte der auch was gegen die Massenvergewaltigungen in Ägypten, Gegenstück von Kölln, unternehmen?

  72. OT , nicht von mir, aber genial

    DAS FLÜCHTLINGSGEDICHT

    Ein Flüchtling flieht in die Türkei,
    Kriegt einen Apfel und ein Ei.
    Da er das viel zu wenig fand,
    Floh er drauf nach Griechenland.

    Dort gab’s am Tag zwei Euro zehn,
    Auch davon lebt man nicht bequem.
    Drum flieht er mit den ganzen Horden
    Weiter schnell in Richtung Norden.

    Aber auch die Mazedonen
    Wollen ihn nicht recht entlohnen.
    Ob denn da wohl die Bulgaren
    Etwas großzügiger waren?

    Leider nicht; und die Rumänen
    Woll’n ihn auch nicht gern verwöhnen.
    Drum flieht er nach Ungarn weiter;
    Doch auch die sind geizig, leider!

    Nichts wie weg nach Österreich!
    Dort gibt’s hundert Euro gleich.
    Man kann als Flüchtling dort gut leben –
    Sollt‘ er da noch weiter streben?

    Doch erhält er guten Rat:
    Mehr noch gibt’s im deutschen Staat!
    Und in Deutschland wird sein Hoffen
    Noch bei weitem übertroffen:

    Essen, Trinken, Taschengeld,
    Um alles ist es gut bestellt.
    Die Monatskarte für den Bus
    Ist gratis, wie der Netzanschluss.

    Neue Zähne gibt’s für lau
    Auch noch für die Ehefrau.
    Deutschkurs, Traumatherapie,
    Und „Willkommen“! rufen sie.

    Die jungen Frau’n sind ganz beglückt
    Und hoffen, dass er gut bestückt.
    Im Gratis-Flirtkurs lernt er dann:
    Wie macht man die am besten an?

    Kinder, Vettern und Cousinen,
    Onkel, Tanten, Konkubinen,
    Mutti Merkel lädt sie ein,
    Sollen auch willkommen sein.

    „Familiennachzug“ wird’s genannt,
    Ist bald im Orient bekannt.
    In Strömen fließt das Kindergeld,
    Das Nächste kommt bald auf die Welt.

    In Schule und im Kindergarten
    Kann man die Neuen kaum erwarten.
    Deutsche gibt’s dort nur noch wenig,
    Da fühlt man sich gleich wie’n König!

    Und so sagt sich der Migrant:
    Hier ist das gelobte Land!
    Deutsches Geld und deutsche Frauen,
    Unverhüllt, schön anzuschauen,
    Was kann ich noch mehr begehren?
    Will hier leben, mich vermehren!

    Nein, wir werden euch nicht köpfen,
    Könnten euch ja sonst nicht schröpfen!
    Selbst die dummen Christenpfaffen
    Sammeln Geld für uns, die Affen!

    Ohne Arbeit gutes Leben,
    Wo könnt‘ es das sonst noch geben?
    Vom Amt kommt Miete und Hartz IV –
    Angela, ich danke dir!

  73. Shirin:
    Ich bin selbst für die Scharia aber ganz sicher nicht 70% der Ägypter, sonst hätten viel mehr Leute Mursi unterstützt.
    Falls Sie es nicht merkten, der Moderator kritisiert nicht den Islam (als Religion) sondern das schlechte Auftreten von Muslimen bis hin zu verbreiteter Kriminalität und Terrorismus.
    Für die Scharia sein und Muslime zu kritisieren widerspricht sich also mitnichten. Denn alles was im Video kritisiert wird, widerspricht auch der Scharia.

  74. Hallo, seltener Gast: „Saphir“ – ist das nicht Lamya Kaddor und diese Konvertitin, Rosl Rabeya Müller? Müller ist auch so ein Fall, will „Pädagogik, Islamwissenschaften, Ethnologie und islamische Theologie“ studiert haben, wo genau, erfährt man nicht. Und „Imamin“ ist sie, in Bonn-Wesseling, also ist Seyran Ates nicht die erste, wie allerorten behauptet wird.
    http://www.deutschlandfunk.de/islam-und-emanzipation-teil-3-in-den-koepfen-tut-sich-etwas.886.de.html?dram:article_id=349748

  75. Bei der Namensgebung war der verkrampfte Bürokrat Maas wenig kreativ.
    Ich schlage die folgenden Neubenennungen vor:

    Netzwerk-Abwürgungsgesetz
    Netzwerk-Säuberungsgesetz
    Netzwerk-Filterungsgesetz
    Netzwerk-Wahrheitsgesetz
    Netzwerk-Lovespeech-Gesetz
    Netzwerk-Zensurgesetz (okay, das wäre dann doch zu unverhohlen)

  76. @ Sophie 24 30. Juni 2017 at 20:19

    „Mich hat es gerade erwischt bei Fratzenbuch.“ – Wie lief das konkret ab? Haben Sie eine Mitteilung im Stile von „Wegen Hatespeech wurde Ihr Facebook-Konto gesperrt“ bekommen?

  77. Das fürchte ich auch. Als bekannter Fernsehmoderator dürfte er ja von Millionen Ägyptern auf der Straße, in Restaurants usw. erkannt werden. Es wäre für ihn wesentlich sicherer gewesen, sich in der Art des „Reaktionärs Doe“ zu tarnen:
    https://www.youtube.com/watch?v=ob9DkCdoLP4 (höchst beachtenswert sind auch alle seine anderen Videos)

  78. Also….

    Königsteiner Straße in Höchst – waschechte Hartzige-Muselmanen-Zone…
    In Griesheim und Gallusviertel gibt es mittlerweile mehr aktive Moscheen wie Fabriken und wer in der Tram auf der Mainzer Landstrasse als Auswertiger nach Adressen oder Rat fragt, sollte besser arabisch können.
    Dafür kann man im Lobster HalHal essen und bekommt alle Produkte der einheimischen Bevölkerung ( nein nicht der Eingeborenen ) Schnitzel Essen also besser im Ausland ( Tirol etc.. )

  79. Ihre Antwort bedarf keines weiteren Kommentars. Sie haben sich mich damit voll und ganz – wenn auch unfreiwillig – bestätigt.
    Ach, doch noch eins: Alle Probleme im Islam haben direkt oder indirekt mit der Scharia zu tun! ?

  80. Ach, immer diese Tippfehler! Das „sich“ bitte streichen, aber noch viel wichtiger: kein Fragezeichen am Ende. Das sollte eigentlich ein Emoticon sein!

  81. Warum nicht ? heirate auch noch ein Esel und Ziege, die bringen aber kein Kindergeld und wenn die blonden Mädels zu jung sind, brauchst du auch keine Angst vor einer Anzeige wegen „Kindersechs“ mehr zu haben…

  82. Und sollten es die Eingeborenen mal raffen,
    ihr Minister Maas wird schon Gesetze gegen
    den Widerstand schaffen !

  83. Shirin:
    Was Sie schreiben ist genau so sinnfrei als würde ich sagen: Alle Probleme im Christentum haben indirekt mit der Bibel zu tun.
    Mord, Terrorismus und andere Verbrechen sind weder im Christentum erlaubt noch im Islam und auch im deutschen Grundgesetz verboten, und trotzdem tun es Menschen auf der ganzen Welt.

  84. Dieses Video war super lustig, habe gelacht und werde das zum zweiten mal anschauen. ich habe es weiter an anderen geschickt.

    Everyone deserves to enjoy this, liberals and conservatives alike.

  85. Ja, das war ein Witz von Ihnen (hoffentlich), weil es das dort nicht gibt, den Rest erzählen Ihnen gerne die Kopten und wie liebenswürdig die Moslems zu denen sind.

  86. @ Cendrillon 30. Juni 2017 at 19:22

    Endlich mal jemand, der es auch so sieht wie ich.
    Die ganze Ehescheiße war nur eine Nebelbombe, um den Überwachungsstaat Stasi2.0 zu realisieren!

  87. Wir leben halt in „aufgeklärten“ Zeiten, nicht die Botschaft ist wichtig, sondern nur wer es sagt … .

  88. Willkommen im Club.

    „Sich gut in ein wahnsinnige Gesellschaft eingefügt zu haben, ist kein Zeichen von geistiger Gesundheit.“

    Das Problem an der Sache, auch „hier“, beim „Widerstand“ (HAHAHA, das ist so erbärmlich) oder nennen wir es APO, sind 90% bescheuert, die reden sich ein per Wahlen, Überzeugen, Argumenten und Fakten die 90 Irren überzeugen zu können, oder zumindest so viele, daß die AfD die Regierung übernimmt. Die reden sich ein, daß Volksherrschaft funktioniert, wenn 90% irrsinnig sind, wenn 90% niemals mündige Bürger sein werden, die Grundvoraussetzung für eine Volksherrschaft.

  89. Das war keine Taqiya. Die Ehe für Alle zersetzt die Reste des christlichen Glaubens, da kann man als Muslim getrost zustimmen. Es ging ja nicht um die islamische Ehe.

  90. In Deutschland, wenn man sich öffentlich so äußert, wird man als ausländerfeindlich, Rassist und
    als ein Rechtsradikaler, dazu noch mit Phobien behaftet bezeichnet.

    So verblendet und dekadent ist mittlerweile unsere Politische Kaste, mit ihren
    Propaganda-Medien und unsere fehlgeleitete, falsch und desinformierte Gesellschaft …..

    In Deutschland wird die Realität auf den Kopf gestellt!
    Diejenigen die Chaos, Gewalt und Terror verursachen, werden geschützt, und die, die diesen Ganzen
    Irrsinn kritisieren und verurteilen, werden von Politik, Medien und Gesellschaft an den Pranger gestellt,
    so wie körperlich wie geistig bedroht und diffamiert, und dazu auch noch mundtot gemacht.

    Das erinnert an Zeiten in Deutschland, die wir glaubten hinter uns zu haben …..

    Wir Leben sozusagen in einer verkehrten Welt, mit unverantwortlichen Menschen, die in selbstzerstörerischer Weise, ihren kranken Visionen nachgehen, aus welchen Gründen auch immer, und vergessen dabei, dass sie das Leben zukünftiger Generationen mit ihren kranken Visionen, auf’s Spiel setzen werden, und ihnen eine
    Zukunft hinterlassen werden, die nicht mehr lebenswert sein wird …….

    Es wäre sinnvoll sich einmal mit der Geschichte des Islam zu beschäftigen, daraus wird man
    dann das Resümee ziehen müssen, dass der Islam aus seiner Geschichte nichts gelernt hat, und macht
    dass weiter, was er in der Vergangenheit auch mit seinem weltweiten Terror gemacht hat.
    Er hat ganz Europa mit seinen Gewaltorgien überschwemmt, was er jetzt auf subtile Art wiederholt ……

    Er übt weiterhin weltweite Gewalt aus, terrorisiert, mordet, vergewaltigt, unterdrückt, ist frauenfeindlich und das alles im Namen einer angeblichen Religion.

    Dann sollen wir noch gezwungener maßen Glauben müssen, das der Islam eine friedliche
    Religion sei. Wobei das jetzt Geschehene in der Realität, mit der angeblichen Friedfertigkeit, der Muslime nicht übereinstimmt ….. da die meißten der Muslime, stille Sympathisanten und Unterstützer des gewalttätigen Islamischen Terror sind, der sich tagtäglich vor unserer Haustüre abspielt.

    Das typische Beispiel ist, dass die Muslimische Gemeinde in Deutschland nicht dazu bereit war, sich demonstrativ, öffentlich gegen Islamische Gewalt zu positionieren und dagegen zu demonstrieren,
    weil es nicht ihrem ideologischen Weltbild entspricht.

    Da muss man sich schon die Frage stellen:
    Wer hat jetzt hier noch seine sieben Sinne beieinander?

  91. Vielleicht irre ich mich, aber ich habe das Gefühl, dass parallel mit dem Näherrücken der Bundestagswahl auch die Sportberichterstattung in den Systemmedien immer umfangreicher wird.

    Dies mit Sicherheit, um die Massen zu unterhalten, bei Stimmung zu halten und mit völlig bedeutungslosen Informationen von für sie existenziellen Problemen unter anderem durch die ungebetene Einwanderung, die EU und den Euro, die Arbeitslosigkeit und den allgemein ganz langsam und darum fast unmerklichen Niedergang des Wohlstandes abzulenken.

    Ergänzt wird dieses Zerstreuungs- und Ablenkungsprogramm durch die übertriebene mediale Lancierung von für das Leben der allermeisten Deutschen völlig bedeutungslosen Themen wie der „Ehe für alle“.

  92. @ marifu: Ihre relativierenden Argumente überzeugen mich überhaupt nicht.

    Wahr ist und bleibt, dass der Islam auf der ganzen Welt seit Jahrzehnten den überaus fruchtbaren Nährboden für Terror bildet und die Scharia zusammen mit dem Koran und den Hadithen die Grundlage für moslemische Parallelgesellschaften (unter vielem anderen wegen des scharfen Verbotes für Moslemfrauen, einen „Ungläubigen“ zu heiraten), ihre Freudlosigkeit und Aggressivität sowie ihre zunehmende Rückständigkeit auf vielen Gebieten ist und bleiben wird.

    In der Realität lässt sich Letzteres sehr eindrücklich durch diesen Vergleich der afghanischen Frauen der Sechziger- und Siebzigerjahre
    https://whyevolutionistrue.files.wordpress.com/2015/06/screen-shot-2015-06-23-at-7-28-53-am.png

    und denen von heute zeigen:
    http://www.taz.de/picture/1514413/948/FrauenBurka06102016_dpa.jpeg

    Danke, Koran, danke, Scharia 😉

  93. Wer Politgecken wie wir Deutsche hat,muss geisteskrank sein.Ist schon sehr auffällig wie diese gegen die eigene Bevölkerung agieren.
    Und dennoch werden diese vom Volke gewählt,Wahnsinn!

  94. Eduardo:
    Ich stimme Ihnen vollkommen zu, dass es weitgehendst Muslime sind welche Terror verbreiten und islamische Staaten in denen es ungerecht zugeht.
    Und jetzt ?
    Ich kann es Ihnen nur so erklären:
    Vor vielen Jahrzehnten lebten Christen in westlichen Ländern noch vollkommen anders als heute. Wohl sagen Sie jetzt, Staat und Kirche sind getrennt und doch nennen sich die Menschen Christen die seit Jahrzehnten das Abendland an die Wand fahren. Sei es durch das Geldsystem (auch Zins und Wucher sind in der Bibel verboten) , durch Verrohung oder dem rasanten Niedergang der Moral indem seit jahrhundert bestehende funktionierende Gesetze und Regeln zum Wohl der Menschheit aufgeweicht werden.
    Schauen Sie doch mal um was mit Ihrem Land passiert. Jeder wahrhaftige Christ würde sagen, das sind nicht mehr meine Gesetze, das ist nicht das was ich unter Gerechtigkeit verstehe, das ist nicht mehr das was Jesus uns in der Bibel lehrt.
    Man kann die Lehre im Evangelium und den Staat trennen aber Sie erleben derzeit selbst was dabei rauskommt. Ebenso wird im islamischen Staaten schon lange nicht mehr nach der Scharia gelebt , auch wenn sich ihre Vertreter darauf berufen.
    Deswegen: Der einfache Mann / Frau ob nun Christ oder Muslim versucht Tag für Tag seinen Glauben gottgefällig zu leben und für den Rest wird es nach dem Tode ein böses Erwachen geben.

  95. So ist das was gesagt bzw. in dieser Hinsicht, Wer geisteskrank ist, gar nicht so leicht zu beantworten. Denn wer hier gehasst werden soll, wird ja von dieser „Regierung“ vorgeschrieben und wer ich nicht an diesen „Befehlen“ hält, bekommt es mit diesem Zirkusverein das sich „Justiz“ nennt zu spüren. Doch noch immer sind die Gedanken ja frei und werden (noch) nicht systematisch per „Funk“ oder ähnlichen ausgebreitet, so bestimme ich (noch) wem ich hasse oder nicht und da steht an oberster Stelle diese Merkel, oder besser benannt IM Erika an oberster Stelle. Nicht ihre Gäste, denn die tun ja nur, was ihnen befohlen oder vorgegaukelt wird und das sieht man ja ausreichend. Da ist es eher richtiger, die zu hassen, welche das ermöglichen und welche das zu verantworten haben, besonders die dafür verantwortlich ist, was an Toten zu verzeichnen ist und das sind solche, die sich so gerne auf die gleiche Stufe stellen wie die welche sie dafür in früheren Zeiten verantwortlich machen.
    Weiter will ich hier den lieben Lesern überlassen, sich da ihre eigenen Gedanken zu machen, welcher Personenkreis ich da wohl gemeimt habe.

  96. @ Lawrence von Arabien 1. Juli 2017 at 02:20:

    In Deutschland, wenn man sich öffentlich so äußert, wird man als ausländerfeindlich, Rassist und als ein Rechtsradikaler, dazu noch mit Phobien behaftet bezeichnet.

    Ich glaube nicht, dass es mit diesem blöden Geschimpfe getan wäre. Das wäre mit Sicherheit strafbare Volksverhetzung, aber ich glaube nicht, dass irgendein Fernsehsender bereit wäre, das einen Talkshowgast sagen zu lassen.

  97. „Der Prophet Mohammed hatte mit dem Islam erreicht, was in Arabien vorher nicht vermocht wurde, die Araber zu einen. Sie waren ursprünglich Beduinen mit allerlei Kulten, die städtische Zentren wie Mekka oder Medina kannten; Judentum und Christentum waren gerade dort nicht fremd. Die soziale Organisation entsprach der einer zersplitterten Clangesellschaft. Der Koran und das Mohammed-Leben, die durch mündliche Traditionen ergänzt wurden (Sunna und Hadithe), einten die bislang Uneinigen nicht nur religiös, sondern auch herrschaftlich. Regionale Unruhen und Gewalt aber blieben an der Tagesordnung; der Islam ist von Anfang an eine kriegerische Religion.</b).
    Der lateinische Westen hat diese Entwicklung kaum mitbekommen; … man forschte nicht über die Formierung des neuen Gegners."

    Soweit die Einschätzung eines Geschichtsprofessors über die Sarazenen/Mohammedaner zur Zeit Karls des Großen. Das ist jetzt 1.200 Jahre her und geändert hat sich NICHTS … und auch heute nimmt der Westen den Gegner nicht wahr und faselt etwas von einem moderaten/liberalen Islam. Dabei sitzt der Feind nicht wie damals noch in der arabischen Wüste sondern zu Millionen in unseren Städten und wird täglich stärker.

  98. Ach nee, das muß ein „Einzeltäter“ sein:
    Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer
    oder :

    Die Botschaft hör‘ ich wohl, allein mir fehlt der Glaube!

  99. Der Feind sitzt zu Millionen in unseren Städten. So ist es. Und da hilft es auch nicht, dass die meisten nicht gewaltbereit sind. Die allermeisten sind definitiv Schariaanhänger. Wobei sich viele ihre eigene, persönliche Scharia zusammenbasteln. Nachdem ich hier einen Kommentator/eine Kommentatorin als schariagläubigen Moslem entlarvt habe (hochscrollen), muss man einsehen, kritische Moslems genau unter die Lupe nehmen, bevor man in Jubelarien ausbricht. Der Moderator des oben gezeigten Videos ist sehr selbstkritisch, was bei einen Moslem viel bedeutet. Doch ich kann ihn mit seiner Kritik nur ernst nehmen, wenn er auch nach dem Warum? fragt und nicht nur den Ist-Zustand beschreibt, wenn er die Scharia ablehnt und natürlich den Koran infrage stellt. Sich nur von Gewalt und Terror, also vom Dschihad, zu distanzieren ist nicht genug. Es gibt keine moderaten, liberalen Moslems. Es gibt nur gewaltbereite oder nicht gewaltbereite. Und die nicht gewaltbereiten sind auch nur glaubwürdig, wenn sie die Scharia klipp und klar ablehnen.

  100. #Ritterorden

    Das war auch mein erster Gedanke. In der Maas-BRD darfst du so etwas nicht äußern – schon gar nicht öffentlich. Soviel mal wieder zum besten und freiesten Deutschland, das wir je hatten…

  101. Nuada

    „Ich glaube nicht, dass es mit diesem blöden Geschimpfe getan wäre. Das wäre mit Sicherheit strafbare Volksverhetzung, aber ich glaube nicht, dass irgendein Fernsehsender bereit wäre, das einen Talkshowgast sagen zu lassen.“
    ———————————————————————————————————————-

    Das ist kein blödes Geschwätze , dass sind Fakten!
    Sie sind scheinbar auch Jemand, der die Wirklichkeit ausblendet ….

    Dann frohes erwachen in der Realität!

  102. Der Massenmörder Amri wird vom Islammordauftrag reingewaschen durch den Spiegel:
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/anis-amri-festnahme-war-ausloeser-fuer-anschlagsplaene-a-1155244.html#ref=rss
    30.6.17
    Warum entschloss sich Anis Amri, unschuldige Menschen auf einem Berliner Weihnachtsmarkt zu töten? Nach SPIEGEL-Informationen glauben Ermittler, die Antwort gefunden zu haben: weil er nicht aus Deutschland ausreisen durfte.

    Daß sie sich wagen, eine derartige Lüge in die Welt zu setzen, übersteigt schon die Leidensfähigkeit selbst gutwilliger Menschen.

    Die Dreistigkeit der Lügenpresse ist längst sprichtwörtlich, aber dass „hohe Beamte“ einer Ermittlungsbehörde zu solchen „Ergebnissen“ kommen, zeigt deutlich, wie tief dieser Staat auch in sachen Kriminalitäts- und Terror“bekämpfung“ gesunken ist und unser Schutz ihnen am Ar.ch vorbeigeht.

    Jeder weiß, dass Amri in Italien erschossen wurde, und da soll er plötzlich zu Allahs Mörderknecht geworden sein, weil er nicht ausreisen konnte? Wie ist er denn nach Italien über die Niederlande, Belgien und Frankreich gekommen?

    So, wie uns das Marionettengesindel hier eintrichtern will, es habe keinen islamisch-motivierten Massenmord gegeben, so hämmern sie uns ein, es habe eine/n NSU gegeben!

    Ist es nicht nur
    Theo Retisch
    möglich, dass immer noch Millionen alle diese Lügen glauben?

  103. ich lasse mir nichts verbieten … offensiv und mit der Meinung frei raus. Was wollen sie machen ? mich an die Wand stellen ??

    nur falls ihr abhängig beschäftigt seid, da ist Vorsicht geboten .. auf Arbeit passe ich mit meiner Meinung auch auf …

  104. Nunja….

    Dr. Daniele Ganser, den ich aufgrund seiner sachlichen, treffenden Analysen schätze, legte mal in einem Vortrag dar, daß die ganzen Kriege des „Westen“ gegen die „Achse des Bösen“ Millionen unschuldiger Mohammedaner das Leben gekostet haben; dazu die Drohnen-Hinrichtungen mit all ihren Kollateralschäden (= weiteren Menschenleben).

    Es hilft, sich in die Situation der anderen Seite hineinzuversetzen.
    Da stellt sich automatisch die Frage, wieviel Haß der Westen durch seine (auch verdeckten!) militärischen Aktionen erst hervorruft. Und der Terror, den wir in unseren Ländern zunehmend erleben, ist m.E. gemanagt/zugelassen worden. Ein Indiz hat jemand ganz plausibel benannt: es wurden praktisch nie Funktionsträger des Systems getroffen, immer nur völlig unschuldige Menschen aus dem Volk.

    Eine solche nüchterne Bestandsaufnahme hat NICHTS damit zu tun, daß man der schleichenden/ zunehmend agressiven Zersetzung unserer hochentwickelten europäischen Staaten durch Massenzuwanderung kulturell inkompatibler und nicht integrierbarer Menschen nicht trotzdem kritisch-ablehnend gegenüberstehen sollte. Ganz im Gegenteil

    -> Gerade als Patriot sollte man nicht in jede Falle tappen und erst einmal mit klarem Verstand ausmachen, wer an unserer Misere wirklich schuld ist. Da kommen m.E. unsere Regierungsdarsteller allesamt in Betracht.

  105. Diese Erwägungen sind zwar vollkommen richtig, bewirken aber bei vielen eben die Vorstellung, dass die Kritik am Islam heuchlerisch und falsch sei. Vor allem LINKE verweisen (neuerdings?) immer dann auf die westlichen Machenschaften, wenn es ihnen bei der Islamkritik zu weit geht.

  106. Wow. Es gibt sie also, selbstkritische Muslime.
    Und er sagt dabei nichts als die unverblümte Wahrheit, denn was hat der Islam der Welt gebracht außer Blut und Tränen? Genau, nichts!

  107. „Millionen unschuldiger Mohammedaner“— die Rechnung würde ich gerne mal sehen. Vermutlich hat er da sehr weitläufige Kausalketten gebildet und die Muslime selbst komplett aus der Verantwortung entlassen.
    Wie Sie sagen, es hilft, sich in die Situation der anderen Seite hineinzuversetzen und sich zu fragen, weshalb sich die meisten Muslime folgende Frage nicht stellen:
    Weshalb führt „der Westen“ eigentlich diese Kriege? Aus reiner Bosheit? An das Öl kommt er schließlich auch so.

  108. Moin, A.H., der ewige Untote und Ostmark-Migrant, saß auch 1000 Jahre fest im Sattel. Also: Abwarten und Tee trinken ….. Tempora mutantur!

  109. Und noch eines: es liegt nicht in unserer Macht, einen Konflikt zu verhindern, den sich die andere Seite ins Programmbuch geschrieben hat. Alles, was wir tun oder lassen, unsere Gründe und Motive, so aufrichtig oder verwerflich sie auch sein mögen, haben lediglich einen Einfluss auf die Geschwindigkeit dieser Entwicklung.

  110. Gut gesagt. Der Islam ist eine Religion des Unfriedens und der Intoleranz. Und womit hat er Deutschland bereichert? Damit: Terror, Randale, Säureattacken, No Go Areas, türkischer Wahlkampf mit Gegendemonstrationen, Fäkal-Dschihad, Islamismus, Zwangsehen, Kinderehen (= Kindesmissbrauch), Polygamie, Raub und Diebstahl, Messer- und Axtattacken, Kontrollen vor jeder größeren Veranstaltung und an Flugplätzen, Burkas, Ghettos, Schächten, „Ehren“-Morde, Parallelgesellschaften, Kinderbeschneidungen, autoritäre Kindererziehung, verklemmte Sexualität, Grapschen, Scharia, maximale Intoleranz gegenüber Frauen und unserer Kultur, Homophobie, Moschee-Neubau # 10066 (bevorzugt am Ortseingang, das gebietet ihre Bescheidenheit), Hochnäsigkeit gegenüber uns angeblich ”Ungläubigen” (und das von teilweise Leuten, die den Koran nicht mal selbst lesen können). Keine Toleranz der Intoleranz.

  111. Man y(besser „ich“j kann es kaum glauben, dass ein Ägypter zu einer derart schonungslosen Selbstkritik fähig ist – dazu noch im öffentlichen Fernsehen. Auch dieses Beispiel zeigt wieder einmal – so unbefriedigend dies auch ist – dassMilitärdiktaturen offenbar die bösartige „Religion“ Islam einigermaßen im Zaum zu halten! Weichtier. Wie unsere Regierungsdarsteller mi zuneh,end diktatorische Zügen denjenigen gegenüber, „die schon länger hier leben“ öffnendagegen dem ISslam Tür und Tor! Unsere Medien behaupten dann zur Unterstützung der verlogenen Politikerkaste, es liege an der „Unterdrückung“ der Mohammedaner,dass diese so böse seien! Na dann – werfen wir einfach mit noch mehr Teddybären! 🙂 🙂 .:-)

  112. Man könnte ja einmal Folgendes versuchen:
          Den Text aus der Rede (wie oben auszugsweise zu lesen) etwas umformulieren.
    Dann den umformulierten, aber sinngemäß gleichen Text in diversen Netzwerken oder Blogs posten.
    Und danach sehen, wie die »Gutmenschen« giftig darauf reagieren…
                     ZUSTIMMUNG ist wohl kaum vorstellbar.

  113. Übrigens ist das ein Vorschlag, um die vielfach verlogene Rhetirik linker Parteien zu entlarven (die C*DI darf sich in Teilen zu Recht dazu zählen). Man bringe nur geeignete Textauszüge von Karl Marx, August Bebel, Kurt Schuhmacher, Willy Brandt und anderen ohne Herkunftsabgangabe in die Debatte – sofort wird man hyoerventilierende linke Plitiker antreffen, die etwas von „Nazi-Sprüchen“ oder Ähnlichem von sich geben! Denn,erle: Manches, was auch linke Zeitgenossen einst von sich gaben,wird heute mit dem Vorwurf „Nazi“ zu sein überzogen.rde, die die Es wäre schön, wenn sich hier Zeitgenossen finden würden, die über die entsprechenden Kenntnisse sowie die Zeit verfügen, entspr chende Aussagen „unverdächtiger Zeitgenossen“ heraus zu suchen, um sie dem linken „Pack“ um „dire Ohren zu hauen“! Ein gutes Beispiel lieferte u. a. Vor Jahren Josef Raddy mit seidenem Beitrag imNetz unter dem Titel “ Was Rechte wollen“! Eine köstliche che Satire! 🙂 🙂
    A

Comments are closed.