"Komm Antonio, jetzt lass doch mal. Ich will meinen Job behalten!" ARD-Reporter Tom Bartels nach dem Spiel mit Nationalspieler Rüdiger.

Antonio Rüdiger ist deutscher Fußball-Nationalspieler, der im Confed Cup gestern gegen Mexiko (4:1) einen guten Job machte. Gegen Ende des Spieles ließ er sich etwas theatralisch fallen, weil ein Gegenspieler ihn im Bauchbereich mit dem Arm getroffen hatte.

Der ansonsten stets politisch korrekte ARD-Kommentator Tom Bartels zu dieser Szene (im Video bei 1:13:12): Er solle jetzt nicht den Affen machen, der Schlag sah nicht so aus, als ob er ihn in den Magen bekommen hätte.

Bis jetzt wird niemand, der gerne Fußball sieht, irgendetwas Außergewöhnliches wahrgenommen haben. Es gab auch nichts, weil normales Fußballerverhalten (Vortäuschen eines Fouls) mit normalem Kommentar des Sportjournalisten beantwortet wurde.

Doch kurz vor Ende des Spiels (1:25:58) sagte eben dieser Tom Bartels, dass ihm ins Ohr gegeben wurde, dass sein Kommentar – sinngemäß – rassistisch gewesen sei. Warum? Weil der Rüdiger ein Schwarzer ist.

Man merkt dem Reporter an, dass er etwas verdutzt ist, er hatte seinen Kommentar wertfrei geäußert. Zu jedem anderen Fußballspieler hätte er dasselbe sagen können und gesagt. Aber weil Rüdiger ein Schwarzer ist, darf man ihn nicht mit einem Affen vergleichen, sagte die Redaktion der ARD. Warum eigentlich nicht? Weil Affen auch schwarz sind? Oder weil sie wie die Neger aus Afrika stammen?

Der Reporter hatte Rüdiger als normalen Menschen gesehen, als Fußballspieler, völlig farblos. Die ARD sah das nicht so. Sie meint, dass man einen Schwarzen nicht mit einem Affen vergleichen darf, weil sie wie Affen aussehen. Oder weil sie auch schwarz sind, weil sie auch aus Afrika kommen oder warum auch immer. Die ARD sagt nicht, warum. Wer macht den Rüdiger hier und jetzt zum Affen?

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

243 KOMMENTARE

  1. Er hätte sagen müssen, dass Rüdiger sich nicht zum Neger machen soll!
    Dann wäre alles O. K. gewesen! 🙂

  2. Die ganze deutsche Sprache ist voll von diesen Diskrimminierungen, man sollte sie abschaffen und durch eine andere Sprache ersetzen.
    Englisch würde sich anbieten, aber blöd, auch diese Sprache ist durchsetzt mit Rassismus.
    Also bleibt nur irgendeine Sprache aus Mittelafrika, denn diese Menschen können gar nicht rassistisch sein… außer es sind weiße, ähm hellhäutige Eindringlinge.

  3. Naja, da wird sich hald so ein links-grün-degenerierter Gutmensch ganz schnell politisch korrekt beschwert haben…

    Und dann muss sich der Komentator ja ganz schnell rechtfertigen, sonst ist er bei unserem linksfaschismus morgen seinen Job los…

  4. Gibt es zukünfig noch Weiß- und Schwarzbrot?
    Weiße Schokolade?
    Schwarzbier?
    Kaffe, schwarz?

    Machen wir doch alles bunt, wie der Regenbogen.
    Die Elfen hüpfen über den Klee und die Mondeinhörner fliegen herum.

  5. Ist es rassistisch, wenn man sagt, dass Affen Afrikanern ähnlicher sind als Mitteleuropäern? Oder ist es eine Tatsache?

  6. Die Politische Korrektheit treibt schon bizarre Blüten … Wer hätte an dem Spruch eigentlich Anstoß genommen, wenn da nicht ein ganz korrekter Denunziant vor oder hinter der Kamera gesessen und uns darauf hingewiesen hätte? … Ich fasse mich ob der Blödheit in diesem Land wirklich nur noch an den Kopf!

  7. War ja klar, daß nach dem Kommentar gestern das „Rassismus“-Gedöns der Totalverstrahlten von der linksgrünversifften Front der Hirnerntkernten wieder losbricht…….

    Sich zum Affen machen! Alte, gesellschaftskonforme, Redewendudung für unschickliches Verhalten.
    Damit hatte der Kommentator gestern durchaus recht. Hätte das Hector oder Werner getroffen, hätte das „keine Sau“ interessiert.
    Dummerweise war Rüdiger der Delinquent, der sich – in der Tat- „affig“ verhalten hatte.
    Deshalb haben wir nun – was für eine „Überraschung“ – mal wieder einen AFFIGE „Rassismus-Debatte“ am hochhypen………….zum Teufel mit den „Anti-Rassismus-Affen“! Auf die Bäume mit euch! Husch husch und SCHNAUZE HALTEN ihr hirnentkernten DUMMKÖPFE und Sprechblasen-Heissluftballons!

  8. So, wie Anti- Faschisten immer auch Faschisten sind, sind Anti- Rassisten immer auch Rassisten.

    Die Identifikation eines Rassisten bedarf der Rassen und ihrer Abwertung.

    Die Identifikation eines Anti- Rassisten bedarf der Rassen und ihrer Abwertung.

    Der Anti- Rassist ist immer auch ein Rassist.

    Rassismus in der Welt kann man nie mit Anti- Rassismus beseitigen. Denn im Anti- Rassismus lebt der

    Rassismus weiter. Auch der Anti- Rassismus muss verschwinden.

    So, wie die ARD- Rassisten dem Kommentator vorgeworfen haben, „einen Affen mit einem Affen verglichen

    zu haben.“

    Der Kommentator ist frei von Rassismus, weil er auch frei von rassistischem Anti- Rassismus ist.

  9. Tom Bartels hat sicher zwei deutsche Eltern, vier deutsche Großeltern und 8 deutsche Urgroßeltern, da weht sicher der braune Wind her! 🙂

  10. Das ist Rassismus, und zwar gegen die Weißen! Mir war klar, dass dieser Spruch „Ärger“ im GEZ Fernsehen bringt. Da wird von „Vielfalt“ gefaselt, um die vielfältigen Nationen auszuradieren. Und zu „Rüdiger“: Die Leistung von dem ist unter aller Sau. Das ist ein Quotenneger, nur für das Merkel Regime. Im Gegensatz zu Boateng, der ein Top Fußballer ist, hat der nichtmal ein Deutsches Elternteil und ist damit niemals ein Deutscher. Und das weiß auch jeder, die die Grundschule erfolgreich überstanden hat.

  11. Getroffene Hunde bellen. Wäre er ein weißer Spieler, würde kein Hahn danach krähen. Aber so ist eben Deutschland 2017!

  12. Deutschland ist verloren! Da hat bestimmt so ein RTL Zuschauer beim zappen zufällig den Satz gehört und sich beschwert, weil diese Redewendung seinen Intellekt überstiegen hat.
    Lan ich schwör Alter vong Redewednung noch nix gehört.

  13. Zu spät. Die Zustände in diesem Land lassen jeden Affenzirkus vor Neid erblassen!

  14. Wikinger70 30. Juni 2017 at 09:06

    Die ARDDR sind auch nur Rassisten, deswegen.

    ARD: Arbeitsgemeinschaft der RassistInnen in Deutschland

  15. Im Islam: Vergewaltigung von Babys ist legitimiert

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Diese Satans-Sekte Islam muss mit allen Mitteln bekämpft werden!

    Der Islam ist schlimmer als die Pest..

    Absolut tödlich und widerwärtig!!

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Imam Tawhidi liest aus dem Buch von Khomeini vor –

    Vergewaltigung von Babys ist legitimiert

    https://youtu.be/MnV6u8R1chs

  16. Wow, ich habe mir diesen „Affenzirkus“ gegen Mexiko nicht angesehen.
    Ist immer lustig, wenn man die „Negers“ in der Deutschen Nationalmannschaft sieht und die heißen dann auch wirklich Antonio Rüdiger!!!
    Ich hätte mehr auf Antonio Onwuatuegwu,Alamieyeseigha oder Chukwumereije getippt.
    Wahrscheinlich war das Bartels letzte Sendung oder der Herr Negers wird ihn verklagen so wie der Moslem damals den Herrn Nuhr!!
    Wenn heute Werbung kommt mit Boateng, schalte ich ab oder weiter. Genauso Werbung mit schwarzen Windelkindern, oder inkontinenten Negerfrauen. Schlägt man Werbung von Aldi,Lidl, Netto oder anderen Anbietern auf, man da wird einem wirklich nur noch schwarz vor Augen!!
    Es gibt wirklich kaum eine Sendung im Deutschen Bescheiss TV, die nicht irgendetwas politisches im Programm hat, und das sind meistens die bösen Deutschen, die Rassisten und all die Nazis! Nachrichten oder Talks sind bei uns komplett gestrichen, unerträglich. Gestern Abend war mal wieder die Büchse der Pandora geöffnet worden. Diesmal auf Phoenix, Rechter Terror in Deutschland, der NSU! Gleich danach Tod einer Polizistin. Ohne das gesehen zu haben, man weiß natürlich um was es gegangen sein wird. Vielleicht hat jemand das gesehen und auch überlebt, bitte melden!

  17. Was für Eltern hat eigentlich dieser Rüdiger? Afrikanisch klingt sein Name nicht wirklich 😀

  18. OT – Strafanzeige gegen EU-Kommissionsvize Frans Timmermans wegen „Tod durch Schuld“!

    Niederlaendische Journalist Anton Karsken hat Strafanzeige gestellt gegen Rechterhand von Jean-Claude Juncker (Spitzname: „Flasche leer“) Frans Timmermans als auch gegen NGOs wie „Aerzte ohne Grenzen“ (what’s in a name):

    http://www.geenstijl.nl/mt/archieven/2017/06/14000____and_counting.html#comments

    Anlass: die ganze Schlepperei Geschichte auf dem Mittelmeer, wo jetzt mehr als 14,000 Migranten Ertrunken sind als Folge der idiotische EU/Merkel-Politik von einladen, nichtstun, schleppen was das Zeug haelt.

    Alles fing an mit einen Artikel in der Polder-Pravda de Volkskrant:

    http://www.volkskrant.nl/opinie/arnold-karskens-verdrinken-migranten-is-schuld-van-eu~a4502668/?utm_source=twitter&utm_medium=social&utm_campaign=shared%20content&utm_content=free

    Karskens will per Gericht durchsetzen das im Mittelmeer Australische Verhaeltnissen gelten werden von direkt zurueckschicken nach Libyen. Hilfe soll in Afrika selber geleistet werden und nirgendwo sonst.

  19. Wo ist das Problem, der Martin Schulz macht sich doch auch immer zum Affen, nicht nur optisch.

  20. Ich bin dafür, daß wir auf der Stelle eine Stiftung gegen die ständige Diskriminierung aller Affen dieses Planeten gründen und wegen etwaige Verstöße eine eigene Strafvorschrift ins StGB aufnehmen.E
    Die Hotline bei der Antidiskrimierungsstelle läuft heiß.
    Die Anrufe kommen vorwiegend aus Borneo (Orang-Utans) und Uganda/Kongo (Gorillas,Silberrücken) . Simultan-Dolmetscher wurden hinzugezogen, um die Beschwerden „korrekt“ archivieren zu können.
    Außerdem wird die Einrichtung eines Entschädigungsfonds diskutiert. Die GRÜNEN zeigen sich hochzufrieden. Die Linken wollen – vorerst – nicht weiter protestieren. Ein Hauch von Erleichterung weht durch das politisch – leicht abgewrackte – Berlin.

  21. Ab sofort sollten alle Live-Übertragungen um eine halbe Stunde zeitversetzt gesendet werden, damit Kahane und Maas jeden Satz einzeln abnicken können.

  22. OT,-

    eben auf NTV, Angenital Merkel stimmt gegen … “ Ehe für alle „…

  23. Das hat die doch nur gemacht um den Schein zu wahren, von wegen „christlich“ und so. Die wusste genau das es auf die eine Stimme dafür oder dagegen nicht ankommt.

  24. Oder an das Spiel Nigeria gegen Iran bei der WM 2014:

    http://www.tagesspiegel.de/sport/wm-2014-shitstorm-bei-iran-gegen-nigeria-steffen-simon-und-die-suedlaender/10055808.html

    Es lief die 43. Spielminute, als Steffen Simon mal wieder witzig sein wollte, und der Witz mal wieder in einem Shitstorm endete. Die Iraner, befand Simon, „die sind Südländer, da ist nicht alles perfekt organisiert.“ Kaum ausgesprochen liefen die sozialen Kanäle voll mit Empörung, Hasthags wie #abpfifffuersteffensimon und zahlreichen kritischen Kommentaren. „Skandalös“, „Salonrassismus“ oder „Klischeescheiße“ lauteten einige der Kommentare.

  25. Bartels hat ganz im Gegenteil zu dem, was ihm vorgeworfen wird, ein gutes Beispiel lässigen Umgangs mit Quoten-Schwarzen gegeben: Die Hautfarbe einfach nicht beachten, von dem Spieler reden, als wäre er ein indigener Deutscher, der sich durch sen Theater zum Affen gemacht hat. Eigentlich vorbildlich! Er sollte den Anti-Diskriminierungs-Integrations-Obambi von Megamopsi Mabuse verliehen bekommen…

  26. Genau das ist der Punkt.
    Nur Deutsche (und weiße) können rassistisch sein.
    Alle anderen sind per se in der Opferrolle.
    „Ungläubige deutsche Kartoffel“ würde nie als rassistisch gewertet werden.

  27. Ganz klare rassistische Äußerung der ARD – Allgemeine Rassisten Dummscheiße. Sowas von klar! Und das ist es was ich meine: Diese pseudoantirassistische politische Korrektheit ist reine Augenwischerei. Die Herren und Damen belügen sich selbst. Sie behaupten nur antirassistisch zu sein, aber es ist nur Heuchelei.

    Rassismus des Tages: Unterhielt ich mich über Juden und Israel. Sagte ein Polizist zu mir, er würde mich verhaften, wenn ich noch einmal das „J“-Wort sage.

  28. Daran sieht man wohin dieses ganze dämliche PC-Gedöns führt.Dieses Land ist wirklich schwer krank!

  29. AFRIKA! PACKEN WIR ES AN bevor es uns packt!!!

    IRLAND um 1800 – AFRIKA 2017
    Auf den ersten Blick scheint es keine Gemeinsamkeiten zu geben, so lange bis man in die Geschichte blickt.
    Die Situationen der irischen Bauern um 1800 gleicht denen der Afrikanischen Bauern um 2017!
    „Land Grabbing“ war damals schon modern. Die Lords plünderten die irischen Bauern aus, ließen sie hungern wobei sie den Großteil der Ernte (Weizen etc.) nach England exportierten. So wie in Afrika heute schon viele Plantagen den Chinesen gehören. Den einheimischen Bauern gehört kein Land! Nicht ein Kilo der Ernte bleibt in Afrika, jedes Kilo dient dem Export!
    Die Folge: Massenfluchten der Iren aus dem eigenen Land, in sogenannten COFFIN BOATS überquerten sie den Atlantik. Manche kamen niemals an. Die Afrikaner fliehen auf ihren Nußschalen dagegen nach Europa.
    Als sich dann die Protestanten in Irland ausbreiteten kam es zu tribunalen Kämpfen, die Jahrhunderte andauerten bis heute. So wie ganz Afrika derzeitig in tribunale kriegerische Kämpfe verfällt.

    SAUDI ARABIEN – AFRIKA
    Es ist ein offenes Geheimnis, dass Saudi Arabien gemäß der ARABISCHEN LIGA eine ISLAMISCHE WELTORDNUNG anstrebt und ganz Afrika islamisiert, sowie auch AMERIKA die Islamisierung dort forciert. Anstatt Saudi Arabien zu hofieren und mit Waffen zu beliefern sollte Saudi Arabien ein für alle Mal die rote Karte gezeigt werden. Wer die Islamisierung stoppen möchte, der muss Saudi Arabien stoppen! Zuletzt beschert die GLOBALISIERUNG den Menschen auch noch STAMMESKÄMPFE in übelster Form!

    DEUTSCHLAND –AFRIKA
    Der größte Fehler der BRD mit der finanziellen Entwicklungshilfe war seit jeher, die korrupten afrikanischen Gewaltherrscher zu unterstützen! Sie tun es, um sich im Kampf um die Ressoursen besser platzieren zu können. Die Bevölkerung profitiert so gut wie gar nicht davon. Nicht zuletzt treibt die seit 3 Jahren anhaltende Trockenheit die Leute zusätzlich aus dem Land.

    AFRIKAS ÜBERBEVÖLKERUNG
    Manche Leute weisen darauf hin, dass um 1880 die Leute in Deutschland auch alle 8-10 Kinder hatten. Diese Bevölkerungsexplosion wurde dann erst von Bismarck rapide minimiert!
    Die Afrikaner haben kleine Bedürfnisse: 3 Mahlzeiten am Tag, Schule für die Kinder und in Frieden leben zu dürfen. Wer ihnen das ermöglichen kann, der könnte so eventuell die Massengeburten verhindern.

    AFRIKA
    Afrikas Gewaltherrscher herrschen nach wie vor nach Lust und Laune. Die Bevölkerung hat nichts. Nun schicken sie die Hungernden (genauso wie damals Irland die Irländer in Todes-Booten in die USA) nach Europa! Jeder EURO, den ein Afrikaner „verdient“ und nach Afrika zu seiner Familie schickt, bringt den Herrschern Unsummen an DEVISEN!

    LÖSUNGSVORSCHLÄGE:
    Es wird vorgeschlagen in Afrika zu investieren, Unternehmen aufzubauen (Joint Venture), auch wenn die Versicherungen nicht für die Totalausfälle aufkommen wollen, auch wenn unsere umfangreichen Bestimmungen und Papierberge den Unternehmern in Afrika nicht zuzumuten sind. Die Afrikaner haben außer den vielen Analphabeten einige gut Gebildete, sozusagen ein akademisches arbeitsloses Proletariat, aber an Handwerkern fehlt es ihnen, weil keiner Handwerker werden möchte. (So ähnlich wie hier). Seit zwei Jahren gibt es eine Afrikanische Agenda2063, sozusagen ein Marschallplan für Afrika mit allen festgelegten Werten. – Wenn wir es schaffen, Kühlschränke nach Afrika gewinnbringend exportieren zu können und jeder Afrikaner sich einen Kühlschrank leisten kann. Dann haben wir es alle geschafft!

    PROBLEMATIK:
    Außer den drei einzigen nennenswerten afrikanischen Demokratien BOTSWANA, GHANA und TANSANIA gestaltet sich der Rest „schwierig“. Der internationale Gerichtshof, der über alles wacht, hat Afrika zu oft schuldig gesprochen mit der Konsequenz, dass die Mehrheit der Mitglieder nun austreten möchte.
    In Afrika leben derzeitig 1,2 Milliarden Menschen. Dies verdoppelt sich alle 30 Jahre! 2010-2050 werden es 2, 5 Milliarden Menschen in Afrika sein!

    Die nächste Schwierigkeit: Sollten die Gewaltherrscher durch ordentliche demokratische Herrscher ersetzt werden, die „Neuheiten“ einführen möchten, dann wird die größtenteils animistische Bevölkerung womöglich nicht mitspielen, die an ihren alten Gewohnheiten festhalten will (unter anderem wie Kinder und Frauen verstümmeln und anderem abergläubischen Hokuspokus).

    FAZIT: Die Globalisierung dient nur denen, die sie vorantreiben, die daran verdienen, den ausländischen Spekulanten und Großverdienern, Großkonzernen! Die Bevölkerung verarmt, verzweifelt, flüchtet und hungert! In letzter Konsequenz schlagen sie sich in Stammesfehden tot. Und dies entweder dort oder bei uns! Genauso wie damals in Irland endend in einem zweihundertjährigen Krieg! Das alles in einem gewaltigen Land, das an Bodenschätzen und unerschlossenem Reichtum gigantisch ist, ein riesiges Marktpotential bieten könnte!

    So wie es aussieht scheint es besser zu sein, wir gehen nach Afrika bevor Afrika zu uns kommt!

  30. Diese „Mannschaft“ oder wie das Ding heißt, ist mir sowas von egal. Ich habe damit nichts mehr zu tun. Sollen halt die Neger untereinander spielen.

  31. Zustimmung! War total peinlich, dass da noch mal drauf eingegangen worden ist. Die anderen Kommentare lese ich nicht, weil da bestimm wieder der eine oder andere dabei ist, der denkt, farbige Spieler sollten nicht für Deutschland spielen.

  32. Stimmt die Geschichte? Aber es passt dazu!
    Sie sollten sie auf „Achse des Guten“ und anderen Netzseiten kommentieren. Ich könnte mir vorstellen, dass man daraus einen kleinen Artikel machen kann. Weil diese Geschichte genau diese dummen streberhaften Mitläufer in Trottelland beschreibt.

  33. Der Kommentar bezog sich auf die Ausführung und nicht auf den Menschen, das konnte man klar aus dem Sachverhalt und Kommentar beziehen. ARD, wenn man sich selber anschei… kann macht man das natürlich.

  34. Da drückt sie im Eilverfahren ein Gesetz durch und will damit aber nichts zu tun haben. Die Alte ist wirklich mit allen Abwassern gewaschen; eine ekelhafte Braut. Absolut gewissenlos.

  35. Wenn man Neger, die in der deutschen Nationalmannschaft spielen oder in einer x-beliebigen Club-Mannschaft, nicht „fussball-korrekt“ und „fussball-typisch-und-überlebenswichtig“ gleichermaßen „korrekt beschimpfen“ darf wie „hellhäutige“ Spieler , ohne jedes Mal einen AFFIGEN RASSISMUS-HYPE“ auszulösen, dann darf man künftig solche Spieler einfach nicht mehr verpfichten.
    Gleiches Recht FÜR ALLE, und GLEICHE PFLICHT“ auch.

    Derbes Geschwätz und auch Geschimpfe gehört zum Fussball und ist ein Teil von dessen Würze…….
    quasi ein Teil der Fussball-DNA………..

    Wer das meint „nicht ertragen“ zu können, soll sich einfach etwas anderes angucken, zB ein Blockflöten-Konzert…………IN DER HOFFNUNG, dieses werden von einem „zertifizierten
    ANTI-RASSOSTEN von der internationalen „Anti-Rassismus-wir-sind-die-Guten-das-bilden-wir-uns-ein-Front“ kommentiert.

  36. Ehrlich! Vor Tagen zappte ich mal in ein Länderspiel wo auch Deutschland mitspielte.
    Sie hatten nicht die schwarzweißen Trikots, sondern etwas Andersfarbiges an.
    Der Kommentator schwieg auch – und deshalb dauerte es tatsächlich etwa eine Minute, bis ich wusste, auf welcher Seite unsere „Die Mannschaft“ spielte.
    Ein Weißer mit Namen Arnold auf dem Rücken, hat mich aufgeklärt.

  37. Jaja, man muss schon aufpassen heutzutage. Deutsche sind zwar Köter aber Neger sind natürlich keine Affen. Rassismus ist relativ……..

  38. Merkel kennt eben ihre trotteligen konservativen Rest-Deutschen.
    Für einen Blick von Merkel, der ihnen zeigt „Merkel hat uns noch lieb“, tun die alles.
    Deutsche Konservative sind eben die geborenen Opfer.

  39. DER (!) ist in Wahrheit so gut wie ALLES egal, solang sie an der Macht bleibt.Das ist der einzige WERT, der für diese Frau zählt.

  40. Darf ich einem Neger jetzt kein Schwarzbrot mehr anbieten, weil rassistisch?
    Was ist, wenn ich einem Neger einen Kaffee gebe? Nuss ich da Milch rein tun, weil ich ansonsten Rassist bin?
    Darf ich mit einem Neger einen Zoobesuch machen? Und wenn ja, darf ich dann auch den Affenkäfig besuchen, oder würde es ihn zu sehr an seine Familie erinnern?
    Fragen über Fragen, und mir fallen sicher noch mehr ein.

  41. Wer schaut sich denn „Die Mannschaft“ überhaupt noch an?
    Teure Legionäre, die nur für Deutschland spielen, weil der DFB mehr Auflaufprämie zahlt, wie ihre Heimatländer…….

    Die Zeiten, wo man sich auf ein Länderspiel gefreut und mit Freunden zusammen geschaut hat, sind lange vorbei!

    Gehirnwäsche, Blödwerbung, Gutmenschenerziehung, Knallschotenexperten und Belanglosgelaber von Spielern und Trainern……..und 3/4 aller Spiele gegen Gegner, die es vor 20 Jahren auf der Karte noch garnicht gab….

    Überflüssig, wie IM Erika, dient alles blos der Massenverblödung!
    Wer vor der Fussballglotze hockt, geht nicht zur Demo……..

  42. Tut schon weh, wenn Schwarze in der Nationalmannschaft spielen und den weißen Bolzern überlegen sind!

  43. Ich schaue mir die Spiele dieser „bunten“ Truppe (früher mal Nationalmannschaft genannt) auch nicht mehr an.

  44. … und dazu eine gute Flasche Öttinger
    😉

  45. Das DUMME ist, gegen DUMMHEIT gibt es immer noch keine Medizin, dabei wäre dies ein Profit-Blockbuster.;-)

  46. Noch einmal ein deutlicher Beweis, dass das Ganze Links/Grüne Lager in den Kinderschuhen stecken geblieben ist. Einfach ein großer Kindergarten – „Pappi hat gesagt“ . Nur große Klappe aber Null Verstand dahinter. Vor 30 Jahren wäre keine Sau auf die Idee gekommen, so etwas zu monieren.

  47. Muss der korrekte Tom jetzt damit rechnen, dass er in’s Gefängnis kommt wegen Hasssprache, oder muss die ARD den Hasskommentar innerhalb 24 Stunden löschen? Fragen über Fragen.

  48. @Niederschlesien2012 Darum geht es hier aber nicht, sondern um die Geisteskrankheit „PC“.

  49. Wer zur selben Zeit, zu der ein Fussballspiel läuft, eine Demo abhalten will, hat etwas Grundlegendes nicht verstanden……..;-)

  50. @ Frek Wentist …. at 09:40

    Da drückt sie im Eilverfahren ein Gesetz durch und will damit aber nichts zu tun haben. …u.s.w.

    was für eine skrupellos abgebrühte Frau, aber schön, nun bringt sie auch noch die “ Homo Lobby “ ( obwohl das Gesetz auch ohne ihre persönliche Stimme nun durch ist ) gegen sich auf, dass sind etwaige Stimmen gegen die CDU bei der BT- Wahl,

  51. „Antonio Rüdiger ist deutscher Fußball-Nationalspieler“
    Meint PI das ernsthaft, dass jemand diesen Aussehens zur deutschen NATION gehört, nur weil er in Berlin geboren wurde und einen deutschen Familiennamen trägt??
    Bei maximalem Wohlwollen kann man ihn – trotz rein afrikanischem Phänotyp – genotypisch bestenfalls als HALBdeutschen bezeichnen, weil seine Vorfahren mütterlicherseits Schwarzafrikaner sind.

    NB: Der dunkelhäutig-afrikanische Genotyp setzt sich im Phänotyp bei proportional gleicher genetischer Verteilung (1/2 zu 1/2) gegen den hellhäutig-europäischen Genotyp fast ausnahmslos durch.
    DAS IST „DER RASSISMUS DER VERERBUNGSLEHRE“ ZULASTEN DES WEISSEN EUROPA.

  52. Mal bei Focus vorbeigesurft! 90% der Beiträge sind PI-konform! Die Leute haben dieses AFFEN-Theater so dermaßen satt! Da ruft vielleicht eine links-grün-rot-versiffte (Deutsche) Gutmenschin, verpartnert mit einem Neger, beim Sender an und labert irgendwas von „Rassismus“ daher und prompt bricht man ein, steckt dem Live-Kommentator WÄHREND des Spiels, als wäre dies dringend oder spielentscheidend DASS ER SICH DOCH ZU ENT-SCHULDIGEN HABE! (was dieser auch gleich in kriecherischer Art und Weise sofort demütig und sich selbst erniedrigend tut!) Erst DAMIT wurde diese Idiotie aufgebauscht und zum Mini-Skandälchen hochgejazzt in dieser Deppenrepublik!
    1. Der Spieler hätte wegen Unsportlichkeit (mindestens) die gelbe Karte sehen müssen; übrigens auch der stets motzende Unsympath EMRE CAN (Deutscher???) ca. 40 Sekunden zuvor wer eh hinskippt zum Skandalsatz, der seinem Gegenspieler mit ABSICHT auf den Fuß tritt und reinholzt!
    2. Der Kommentator hat mit seiner „Rechtfertigung“ dieses Schwachsinns bewiesen was er für ein armseeliges trauriges Systemwürstchen er ist, er hätte ja auch die vernünftige Einstellung haben können und zu seinem Einflüsterer sagen können: „Sag mal, tickst du noch ganz richtig! Nein, das sage ich nicht on air! Das ist völlig albern, mir das vorzuwerfen! Nein, es gibt kein Live-Kommentar dazu, das wäre ja noch schöner!“
    Aber nein PC-konform ist er wie ein Grundschüler brav und sich selbst geißelnd sofort umgefallen: E-KEL-HAFT!
    ================================
    PS: Bei Edeka gibts Bananen im Sonderangebot.

  53. Würg. Aber wenigstens könnte ich jetzt mein Joghurt heiraten. Wenn ich Deutscher wäre.

    Es wird irgendwie in allen Fällen immer mehr zum umgedrehten Rassismus. Moslems und Neger können uns benennen wie sie wollen, es ist nicht rassistisch. Homosexuelle haben nun Ehe- UND Lebensgemeinschaft. Frauen kriegen Jobs nur deswegen, weil sie Frauen sind. (Nicht alle)
    Jemanden zu bevorzugen, weil er einen gewissen Anteil in der Menschheit stellt ist also nicht rassistisch?

    Vor dem Gesetz waren mal alle gleich. Das ist schon lange vorbei. Wenn ein Moslem einem eine in die Fresse haut, weil er gerade mal wieder (wie immer) leicht reizbar war, dann gibt’s ein Bonbon dafür.

    Wenn du als Weisser falsch parkst, oder noch schlimmer, die GEZ nicht zahlst, kommt die GSG9. Ok, EIN Neger wurde mal hops genommen beim Schwarzfahren. (Video hier gestern)

  54. Facebook-Gesetz wurde auch noch gleich mit durchgewunken heute. Es ist einfach nur noch irre. Die größte und gefährlichste Parallelgesellschaft in Deutschland sitzt im Bundestag!

  55. Es ist viel schlimmer noch: Es war FÜR JEDEN OFFENSICHTLICH, daß nicht Rüdiger, sondern dessen „unziemiches Verhalten“, und dies völlig zu Recht, Gegenstand der absolut korrekten Redewendung war.
    Mit Rassismus hatte das – das war für jeden klar erkennbar – nicht einmal in homöopathischen Dosen zu tun.
    Es war allein dem ZUFALL geschuldet, daß es eben ausgerechnet der Neger Rüdiger war, der sich durch sein unschickliches Verhalten der Kritik ausgesetzt sah.
    Wenn man einen NEGER nicht mehr kritisieren darf – und dabei eine hochkorrekte Redewendung benutzen darf – wie das sonst bei keinem auch nur ansatzweise „beanstandet“ werden würde, dann zeigt das, wir wir uns immer mehr dem linksfaschistischen Gesinnungs- und Moralterror zu unterwerfen bereit sind.
    Das muss aufhören!

  56. Angeblich soll der Vater deutsch und die Mutter aus Sierra Leone sein.
    Allerdings sieht er eher wie reinrassig schwarz aus, ich glaube der deutscher „Vater“ wurde von seiner schwarzen Perle betrogen 😀

  57. Boateng mag ein guter Fußballer sein, aber mit Hymne singen hat er es auch nicht so. Glaube nicht dass der sich als Deutscher fühlt. Ebenso wenig wie Khedira.
    Früher galt sowieso : deutsch ist wer einen deutschen Vater hat.

  58. @ Ritterorden 30. Juni 2017 at 10:06
    Vieleicht war der Vater auch schon ein dunkler Bereicherer und hat seine Familie nachgeholt?

  59. Dieses ganze Land ist ein Affenhaus, pardon, tut mir leid, will die Affen nicht beleidigen, ich versuchs nochmal:

    Dieses ganze verschis…… Deutschland ist ein Irrenhaus.
    Ein Todescamp der Toleranz. (Southpark; anschauen!)
    Ein Safe Space für poltisch korrekte mental-Minderleister (vulgo: Linksgrün-veganverschwulte dummnaiv gefährliche S-äu-e). (auch Southpark; anschauen!!!)

  60. Mit Gewalt und Terror will der Islam die Weltherrschaft!

    … und der degenerierte Westen fördert und hofiert den eigenen Untergang.

    Kampf dem Islam!
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Türkei beschlagnahmt uralte Kirchen

    Mehr als 50 Stätten der Aramäer betroffen – Kritiker sehen in dem Vorgehen der Behörden das letzte Glied einer langen Kette von Enteignungen

    Istanbul sz Der türkische Staat hat mehrere Dutzend frühchristliche Kirchen und Kloster in Südostanatolien beschlagnahmt und teilweise in den Besitz seines islamischen Religionsamtes überführt. Das bestätigte das Gouverneursamt der Provinz Mardin gegenüber der türkischen Presse, nachdem der Stiftungsrat des syrisch-orthodoxen Klosters Mor Gabriel Alarm geschlagen hatte. Nach Angaben der Gemeinde handelt es sich um mindestens 50 Klöster, Kirchen und Friedhöfe der syrisch-orthodoxen Christen, die seit der Zeit der Apostel dort leben und auch Aramäer oder Assyrer genannt werden. Kritiker sehen in der Aktion das letzte Glied einer langen Kette von Enteignungen der Christen von Anatolien.

    http://www.schwaebische.de/politik/ausland_artikel,-Tuerkei-beschlagnahmt-uralte-Kirchen-_arid,10691989.html

    https://www.morgenpost.de/politik/article211080877/Tuerkei-beschlagnahmt-Kirchen-und-Kloester.html

  61. Nachtrag: Gute Kommentare beim Locus:

    von Phil Ertel
    „Rassistisch? Rassisten sind doch diejenigen, die das in dieser umgangssprachliche Redewendung verwendete Wort „Affe“ mit Personen mit dunklerer Hautfarbe assoziieren…! Das political korrekte Gutmenschentum treibt mittlerweile sehr seltsame Blüten!“

    von Werner Heike 05:43 Uhr
    „Wer solche Redewendung als rassistisch betrachtet, ist der wahre Rassist! Für den Rest der Menschen, gibt es Weise und Schwarze. Nicht den Affen machen……zu einem Schwarzen gesagt, kann nur von einem Rassisten so ausgelegt werden. Affe= Schwarzer!“
    ===================
    Genau, die Sache war komplett VORBEI! Durch die depperte Gutmenschenempörung HINTERHER wird erst ein künstlicher „Skandal“ draus! Hoffentlich kommt Tom Bartels in die Umerziehungsanstalt = 2 Jahre sprachlicher Nachschulungsunterricht bei Julia Schramm und Anne Helm in den Katakomben der Anetta Kahane Kaserne in Berlin Hohenschönhausen!

  62. Die Leute haben dieses AFFEN-Theater so dermaßen satt!
    PS: Bei Edeka gibts Bananen im Sonderangebot.
    (Smile 30. Juni 2017 at 10:03)

    Anetta Kahane, übernehmen Sie!

  63. Ich bin dafür, dass in der Buntland-Fußball-Mannschaft nur noch Affen spielen. Das wäre ein Zeichen gegen die Diskriminierung von Affen.

  64. Ursachen der karnickloiden Bevölkerungsexplosion:

    1. Verbesserte Gesundheitsversorgung durch Billionen $$$ an „Entwicklungshilfe“ mit daraus resultierender Verringerung der Kindersterblichkeit.

    2. „Der Schwarze schnackselt gerne.
    Mariae Gloria Ferdinanda Joachima Josefine Wilhelmine Huberta Prinzessin von Thurn und Taxis bei „Friedmann“, 9. Mai 2001

  65. @ NieWieder 30. Juni 2017 at 09:48

    Merkel kennt eben ihre trotteligen konservativen Rest-Deutschen….u.s.w.

    ich sehe noch die zwei dicken Lesben mit den fünf adoptierten Kindern, die andauern in diesem Zusammenhang im TV gezeigt wurden, die wollten sich persönlich bei der Merkel für die Einführung des neuen Gesetzes bedanken, nun gut , dass Gesetz ist durch, aber die Merkel lehnt es ( aus politisch berechnend, taktischen Gründen ) ab, fest steht die Glaubwürdigkeit der Merkel hat mal wieder gelitten und das kostet der CDU nochmal Stimmen bei der BT-Wahl, … schön !

  66. Immerhin ein ordentlicher Vorname. Moslams (Araber, Türken) schaffen sowas nicht. Die sind immer mit ihrer Heimat verbunden.

  67. Wie sieht es beim Schwarzwurstsalat aus? Darf sowas noch auf der Karte stehen? Oder wird die Karte dann indexiert, von der Anti-Rassismus-Experten der Antifanten-Grünlinks-Front, und das Lokal geschlossen?

    Schwarze Bohnen? Schwarze Autoreifen. Warum zum Teufel sind die nicht weiß? Ist das nicht etwa übler Rassismus?

    Vielleicht ist heute ja schon der Hinweis auf einen „hellhäutigen Raubmörder“ rassistisch, denn das könnte ja eine – extra beton – eine indirekte rassistische Verunglimpfung von schwarzen Negern darstellen, nicht wahr?

    Diese Beispiele zeigen den ganzen IRRSINN ……………..

  68. Die „Monkeys“ habe ich immer im Fernsehen geschaut.
    🙂

  69. Das ist ein witziges Beispiel für den
    Rassismus,
    der erst durch das Bemühen um Politische Korrektheit
    entsteht.
    Eine herrliche Selbstentlarvung!

  70. jeanette
    30. Juni 2017 at 09:29

    AFRIKA! PACKEN WIR ES AN bevor es uns packt!!!
    ……
    Gefällt mir. Danke Jeanette. Ich bin ey leid immer über FAULE NEGER hier zu lesen.
    Mentalität ist nur ein Grund.
    Dein Beitrag zählt noch einige andere auf.

  71. Großartige Idee, die Interviews werden auch immer vorher aufgezeichnet… Dann ist auch noch mehr Zeit, die unterirdischen Leistungen bestimmter Spieler aufzupolieren. Um gleichzeitig das Gute Spiel der „schon länger hier lebenden“ runterzumachen. Erbärmlich dieses System.

  72. Alleine damit hört die Gleichheit schon auf. Dies darf man nicht sagen, das darf man nicht sagen, jenes darf man nicht sagen, wenn Schwarze (das richtige Wort jetzt oder darf man das auch nicht sagen?) im Spiel sind.

  73. Wer zur selben Zeit, zu der ge-rammeldamt wird, eine mohammeldamische „Friedensdemo“ abhalten will, hat ebenso etwas Grundlegendes nicht verstanden … 😉

  74. Nachdem unser Duden schon umgeschrieben wurde zur Vereinfachung für alle Analphabeten, sollte nun vielleicht auch noch der gesamte deutsche Sprachschatz überarbeitet werden, um unseren Gästen keine Missverständnisse zuzumuten!

  75. Für so etwas gibt es einen neuen Begriff „Gutmenschliche Manie“. Fall für die Couch.

  76. Emre Can ist so viel Deutscher wie ich Eskimo bin.

  77. Wie steht es mit Medien wie PI oder anderen im Internet? Müssen die jetzt auch mit Riesenstrafen rechnen?

  78. Polit222UN
    Darum sagte ich ja, diese Gutmenschen sind in den Kinderschuhen stecken geblieben. Schule war eher was lästiges. Von Redewendung haben die noch nie was gehört.

  79. Sprachen sind nicht voll von Diskriminierungen, sie SIND Diskriminierung. Ein Lebewesen, daß nicht permanent unterscheidet (lat. discriminare), zwischen Warm und Kalt, Männlein und Weiblein, Eßbar und Giftig, Freund und Feind, Naß und Trocken usw., ist dem sicheren Tod geweiht. „Du sollst nicht diskriminieren!“ heißt in saloppem Deutsch „Stirb, Du Hund!“

    JEDE Gemeinschaft konstituiert und tradiert sich über permanente Diskriminierungen. Dieser gehört zu unserer Gemeinschaft, jener nicht. Dieses Verhalten ist gemeinschaftsfördernd, jenes ist gemeinschaftsschädlich.
    Die Grundvoraussetzung für die Existenz einer jede Gemeinschaft ist die Ausgrenzung bestimmter sogenannter Möntschen.

  80. Mit Bartels hat es genau den Richtigen getroffen. Vor dem Spiel war ergänz begeistert von dem ganzen „No to racism“ Zauber und fand das so „unheimlich wichtig“.
    Jetzt hat der Gutmensch mal am eigenen Leib verspürt, wie schnell man in diesem Irrenhaus „Rassist“ ist!

  81. Juhuuuuuuuuuuuuu…………….wir wählen…………………die Umvolkungs-CDUUUUUUUUUUU…………

  82. Da es keine Deutsche Fußball-Nationalmannschaft mehr gibt, sollte vor Länderspielen konsequenterweise auch die Deutsche Nationalhymne nicht mehr gespielt werden.

    Anstatt dessen können sich die Fußballer in einer Reihe aufstellen, sich zwei Minuten sammeln und beten oder auch nicht beten, Kaugummi kauen, gelangweilt gucken etc. Und dann spielen – für sich.

  83. Es wurde darauf eingegangen. Und ein Höcke will sicher zu Recht nicht, dass Schwarzafrikaner in der Deutschen „Nationalmannschft“ spielen. Aber wir können auch gleich die AfD und alles Nationale einstampfen und verbieten, vielleicht ist das dann bunt genug.

  84. Hauptsache, man darf Deutsche als Köterrasse bezeichnen. Alles wird gut!

  85. Rassismus HÄTT-e bei Gebrauch dieser Redewendung ja vorliegen KÖNN-en, weil faktisch ja immer WIE-der ´mal vorkommt, dass das Publikum die Ballannahme eines farbigen Spielers mit Affenlauten begleitet. In diesem Fall wollte sich aber wiedermal Jemand, indem er sich päpstlicher als der Papst gab, mit angeblicher weißer Weste und vorzüglicher Menschenfreundlichkeit hervortun. So Einer geht dann aber besser zum Psychologen als zum Sport-TV!

  86. Shitstorm, leute die shit sind simulieren einen storm in ihrem smartphoneverse. Wer nutzt den twitter und co? Teenager und narzistische twenty somethings, die sich mal 5 min Zeit vom Barttrimmen freinehmen. Aber irgendwie ist das zum Argument geworden.

    Es ist rassistisch wenn dieser Spruch bei Rüdiger nicht angewandt werden könnte! Diese Idiotie! Wenn es nur ok ist Weißen zu sagen sie sollten mal nicht „den Affen machen“, dass ist Rassismus. Es geht doch nicht um die Haut-/Fellfarbe sondern um das Verhalten. Außerdem sind die meisten Affen gar nicht schwarz, nur die prominentesten Arten (Schimpanse, Gorilla), aber ich will die Angelegenheit für politisch korrekte Vollidioten nicht zu kompliziert machen.

  87. ……das heißt jetzt „Power-Pigmentierung“, meine ich zu glauben, um nicht unwissend zu scheinen…..

  88. Dieses Land, diese Kultur, diese Gesellschaft ist krank und verkommen bis ins Mark. Dieser Vorfall zeigt es mal wieder in aller Deutlichkeit. Die einzige Konsequenz die das Ganze nach sich ziehen wird ist der unweigerliche
    Untergang dieser „Kultur“. Das hört keiner gerne. Im Land der drei Affen, die nichts hören, nichts sehen und nichts sagen, ist die Wahrheit selbstverständlich verpönt aber nichtsdestotrotz wird die Wahrheit diese Gesellschaft einholen und in nicht allzu ferner Zukunft überrollen und ausradieren. Deutschland und die Deutschen haben keine Zukunft, sie haben ehrlich gesagt auch keine Zukunft verdient. Ein Volk, das sich selbst so sehr hasst und verleugnet wie die Deutschen, hat nichts besseres als den Untergang verdient.

  89. Könnte mir sehr gut vorstellen, das gerade die jetzt wegen Rüdiger bei Twitter usw. groß aufmotzen, bei Kahn die Bananen warfen.

  90. es ist halt ein übliches Spricht,dass man zu jemanden.der sich flapsig benimmt oder schlecht schauspielert,
    „Nicht den Affen machen soll“
    Wie weit sind wir gekommen,dass man dieses Sprichwort als rassistisch verunglimpft?
    Wenn jeder nur noch Angst haben muss,spontan mal was rauszulassen,sind wir von einer Diktatur nicht weit entfernt.
    Wenn man so Sprüche gegen Weiße raus lässt,stört es zurecht keinen.
    Wenn man das gleiche zu einem Farbigen sagt,soll es Rassismus sein.

    Man sieht,dass man durch diese Gäste unsere Kultur vollends abschaffen will,durch eine fatale linke Ideologie.
    Überall sitzen diese linken Hetzer und Ideologen herum und warten ja förmlich im Minutentakt darauf,dass einer gegen den PC verstößt,so dass man diesen anprangern kann..
    Das Zwangsfernsehen ist da ganz schlimm..Jeder sollte die Zahlungen der Zwangsgebühren einstellen.
    Die leben von uns fürstlich und hassen uns wie die Pest.
    Diese Sender sollte man unverzüglich privatisieren.Wer deren Mist noch weiter schauen will,zahlt sicherlich gerne weiter.
    Viele werden es dann aber nicht mehr sein!

  91. Ist es noch unser Land ?
    „Ehe für alle“ war doch nur der Vorwand ,um klammheimlich das Netzwerkdurchsetzungsgesetz durchzupeitschen.
    Armes D bald gehen die Lichter aus.

  92. Die würden auch die Todesstrafe für „affigen Rassismus“, oder „Erschießungs-Kommandos“ für „System-Kritiker“, die im „Maas`schen Hassnetz“ sich verheddert haben, abnicken und durchwinken, wenn es den Machterhalt sichern würde……..

    Der einzige WERT, der heute noch etwas „wert“ ist, im – abgewrackten – Berlün, heißt MACHT.

  93. Viele Maximalpigmentierte verhalten sich wie Affen, schlimmer noch. Das Verhalten der Bonobos legen auch viele an den Tag.
    Jedoch möchte ich mit meiner Aussage niemals die Primaten beleidigen.
    Zum Affen macht sich in diesem Fall das unter Zwang finanzierte Staats- und Propagandafernsehen AllahRuftDich.

  94. Die wahren Rassisten sind die, die ihr ein verbales Foul gesucht und gefunden haben. Sie sehen in einem „Neger“ immer einen „Neger“, den sie – die selbsternannten guten Menschen – vor Rassismus schützen wollen, damit es ihnen besser geht.

    Dass es u.U. Menschen gibt, die die Hautfarbe nicht ständig so rassistisch präsent haben und sich auch Schwarzen gegenüber normal verhalten, will nicht in ihren minder ausgestatteten Dogmatikerschädel. Sie weiden sich daran, andere Menschen als schlecht darzustellen.

    Das schlimmste ist allerdings, dass diese antirassistischen Blockwarte mittlerweile auf ein großes und steuerfinanziertes Netz von Beifallklatschern aufbauen können. Diese Mentalität hat sich leider verselbständigt und ist wahrscheinlich gar nicht gewaltfrei aus unserer Gesellschaft wieder herauszubekommen. Gute Argumente helfen nicht!

  95. Özil singt auch nicht……..

    man sollte die Hymne als rassistisch verunglimpfendes Etwas abschaffen. Gibt es noch keine Beschwerden bei der FIFA?

  96. Dieser GEZ-Günstling sitzt am Trog und bekommt Unmengen an Geld. Dafür kann man schon einschieben, mit dem Gartenschlauch im Rücken.

  97. ➡ RASSENTRENNUNG BEI DER ARD

    ARD PFLEGT APARTHEID
    UND VOLKSVERHETZUNG,

    GRENZT NEGER AUS
    UND ZÄUNT WEIßE EIN!

    NEGER SOLLEN WISSEN,
    DAß SIE SCHWARZ SIND;

    UND WEIßE MÜSSEN SEHEN;
    DAß NEGER SCHWARZ SIND!

    ARD:
    SCHAUT HIN,
    NEGER SIND ANDERE
    MENSCHEN, ALS
    WEIßE!

    NEGER SIND
    EINE ANDERE RASSE
    MIT EINER ANDEREN
    HAUT.

    IHR NEGER UND
    WEIßE SEID ZWEIERLEI
    MENSCHEN!

  98. Die NORDKOREANISIERUNG Deutschlands durch linlsrotgrün-versiffte Gesinnungsfaschisten !

  99. am besten Maul halten und nichts mehr sagen.
    wir sind ja sowieso schon auf dem besten Weg,
    uns den Mund verbieten zu lassen!

  100. Lieber Dr. Sommer,

    darf ich heutzutage noch Schwarzwurzeln essen, oder ist das rassistisch? Muss ich jetzt auf den teureren Spargel umschwenken? Ich bin sehr verunsichert.

  101. Schlage den ARD-Sportchef für den „Affen des Monats“ vor und stifte 1 Banane! 😀 Das Ding ist schon braun und matschig und muss weg.

  102. Wer zur gleichen Zeit, zu der ge-rammeldamt wird, den Propheten karikaturistisch auf die Schippe nimmt, wird erleben, wie grundlegend er sich in der Meinung, Moslems seien – rammeldamisch-bedingt – „demo-gehandicapt und geschwächt“ getäuscht hat.

  103. Die sind Technisch soweit, dass jede Umfrage mittlerweile passend gemacht wird…

  104. Das ist die übliche Projektion. Die eigentlichen Rassisten sind die Shitstormer…oder eben die ARD.

    Die, die den Rassismus unterstellen, weil sie ihn nämlich in sich selbst tragen, aber ja gelernt haben, dass das ganz doll böse ist. Böser, als Mord sogar.
    Deshalb projeziert man den Rassismus auf andere.

    Und dann bekämpft man seine eigenen, bösen Gedanken, indem man die Menschen bekämpft, denen man diese eigenen bösen Gedanken unterstellt.

    Dieser Reporter hat mit seinem Spruch sogar im Gegenteil signalisiert, dass dieser schwarze Rüdiger einer von ihnen ist.
    Also, einer von der Mannschaft. Einer auf Augenhöhe.

    Rassistisch haben sich erst die Shitstormer verhalten.

    Geiles Ding Mal wieder.

    Irgendwann schnallen s aber auch die noch.

  105. bei uns heisst das :mach´ jetz´net denn Aff
    und das eint uns alle ,zum „Affen“ machen kann sich jeder
    Jaaa sogar ein Affe selber
    die sollen hier nicht den Dicken machen sonst mach ich ma´den
    Aff.(nichts gegen Dicke jetzt) 😉

  106. Historischer Beschluss:
    Bundestag sagt Ja zur „Ehe für alle“
    – Merkel stimmt dagegen –

    Ja Super, dass Merkel dagegen stimmt!
    Es sind ja bald Wahlen, man darf den Personenkult um Merkel nicht beschädigen , mehr hat
    Merkel eh nicht mehr zu bieten.

    Bedingt durch ihre politische Begrenztheit und Alternativlosigkeit, hat Merkel sich selbst von
    der Leine gelassen, und stimmte dagegen, um eine gewisses Wählerklientel bei Laune zu halten ….
    Alle anderen in ihrer Partei mussten natürlich dafür stimmen!

    Wahlverfahren Marke DDR 2.0
    So funktioniert die Merkel-Politik …..

    Wie für wie blöd haltet ihr Politiker eigentlich, Eure eigene Bevölkerung,
    mit Euren hinterlistigen Winkelzügen, die man nicht durchschauen soll.

    Ihr entlarvt Euch tagtäglich selbst!

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/historischer-beschluss-bundestag-sagt-ja-zur-%E2%80%9Eehe-f%C3%BCr-alle%E2%80%9C-%E2%80%93-merkel-stimmt-dagegen/ar-BBDtEsO?li=AAaxdRI&ocid=spartandhp

  107. Ich denke, eine Affenbande….wie nennt man das? Eine Horde?
    Jedenfalls, so ne Affengemeinschaft , bestehend aus Schimpansen, würde nicht dulden, dass sich eine andere Affenart in ihren Reihen breitmacht. Ihnen Platz wegnimmt, ein anderes Gebrüll verordnet und noch fordert, sattgemacht zu werden.

    Da dürften die Primaten um einiges schlauer sein, als die Menschen.

  108. Schon passiert! Affe schreibt man künftig mit großem SZ………….Aßße!
    Sieht total korrekt antiaffig aus………..finde ich !

  109. Man sollte als Deutscher sich die Mannschaft nicht mehr ansehen!Ich zum Beispiel kann mich mit dieser Multi Kulti Truppe überhaupt nicht mehr identifizieren!Ich fand den Spruch des Reporters richtig!Aber auch das alles wird halt irgendwann verboten!Weil wir halt durch Mutti Multi Kulte sind!

  110. Ich bin kein so doller Fußballfan und hätte bei dem Namen des Spielers nie an einen so Farbigen Menschen gedacht. Das wird wohl auch der Grund sein warum dieser so auf diese Art der Bezeichnung reagiert. Als Fußballer sollte er nicht so empfindlich sein. Wenn ihn so was stört, dann sollte er nicht Fußball spielen sondern in einen richtigen Beruf ausüben.

  111. Die haben doch nicht etwa ernsthaft in den kognitiv hochwertigen Duktus umgeschaltet?
    Da kann es sich nur um ein MISSverständnis handeln.;-)

  112. Sehr gut.
    Obwohl.. ich habe ganz speziell Moslems, also Arabermoslems, als Rassisten bemerkt.

    Aber wie die über Afrikaner denken,reden, urteilen, ist hier nicht relevant im Land.
    Weil sie eben Araber sind und keine Deutschen.
    Also in DEM Fall sind sie keine Deutschen.
    Sonst natürlich schon…..

  113. @ Barbarella

    Ein Neger ist doch nicht farbig. „So, Ihr Farbigen, jetzt ist Schluß mit Lustig, unter den Waschhahn und dann antreten zum Abendessen!“, sage ich immer zu den Kindern, wenn sie beim Malen nach Herzenslust mit den Tuschfarben herumgeschmiert haben.

  114. Geil wäre doch, wenn die einer von der rechten Seite aufgeben täte, um den ganzen Müll mal zu entlarven.
    So als Demonstration.

    Wer hat die Mittel, wer die Zeit?

    Unterstützung gibt s ja hier.

  115. Ish sag immer: Nur wenn es Rassen gibt, gibt es auch Rassisten.
    Ich bin bekennender Rassist…. und?…wollt ihr Mich jetzt vergasen?

  116. ich habe die „Entschuldigung“ von dem Bartels auch gestern gehört und mir ist fast das Bier aus de Hand gefallen .. klar wird man ihm geflüstert haben, mensch .. das darfst nicht sagen ..

    und dem Bartels nehme ich das auch voll ab, das er das total sinnfrei und ohne irgendwelche Hintergedanken gesagt hat . Das ist normale Sprache mittlerweile .. nicht nur im Sport …

    was hier in diesem Land abläuft geht gar nicht .. muss man sich für jedes Wort entschuldigen? das ist nicht mehr feierlich ..

    in diesem land gibt es weit aus größere Probleme als dieses pc Gerede oder die Ehe für Alle …

  117. http://www.bild.de/regional/stuttgart/mord/killer-soll-die-polizei-zu-hanaas-leiche-fuehren-52383908.bild.html

    Seit über zwei Jahren ist die sechsfache Mutter spurlos verschwunden. Angeblich wurde die Irakerin (35) von fünf Familienangehörigen getötet. Einer der Mord-Angeklagten ist Hanaa S.‘ Schwager Raid (26).

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/in-deutschland-leben-mehr-als-zehn-millionen-auslaender-starker-anstieg-a-1155191.html

    In Deutschland leben so viele Ausländer wie noch nie. Ende 2016 waren es laut Statistischem Bundesamt gut zehn Millionen. Binnen zweier Jahre erhöhte sich die Zahl damit um 23 Prozent.

    Ein Grund für die Entwicklung ist der starke Zuzug von Flüchtlingen: Seit Anfang 2015 kamen fast 520.000 Syrer, 178.100 Afghanen und 138.500 Iraker in die Bundesrepublik. Der Zuzug aus Staaten außerhalb der Europäischen Union betrug den Angaben zufolge seit Anfang 2015 knapp 1,3 Millionen Menschen – nach nur rund 880.000 Menschen in den Jahren 2007 bis 2014.

  118. Ich auch nicht.
    Aber nicht, WEIL schwarze mitspielen, wie der sympathische Boateng, oder mitspielten? Wie gesagt, interessiert mich nicht mehr, sondern weil ich es explizit als bereichernd und dankbar empfinden MUSS, dass sie mitspielen.

    Die können mich mal.
    Und zwar kreuzweise.

    Und der Türke, der demonstrativ die Hymne nicht mitgesungen hat…Achja…Özil, aber nach Mekka reist, aus ideologischen Gründen aber ich den DENNOCH als Bereicherung ansehen MUSS, hat das Übrige getan.

    FCK MANNSCHAFT.

  119. Blödsinn, ich schau mir unsere DFB-Elf gerne an, gerade die jungen Spieler
    aus der sogenannten „B – Mannschaft“ überraschen beim Con-Fed-Cup und stürmten geradewegs ins Finale. Der Fußball verändert sich im Wandel der
    Zeit genauso wie alles andere auch, und Geld regiert nun mal die Welt.
    Aber auf dem Platz hat sich nicht viel geändert, außer dass das Spiel viel schneller und Athletischer wurde.
    Wahrscheinlich bist du „alt“ geworden, deshalb kannst du dich nicht mehr freuen mit Freunden ein Länderspiel anzuschauen, und wer sind denn die „Legionäre“ die du anprangerst im aktuellen Team?
    Ich bin überzeugt dass es für die Jungs eine Ehre ist wenn Jogi anruft, um dann für Deutschland aufzulaufen!

  120. Naja, da wird sich hald so ein links-grün-degenerierter Gutmensch

    Einer? Tausende!

  121. Die „Mannschaft“ interessiert mich schon lange nicht mehr. Nur noch eine Nummer im Fußballzirkus. Nicht verwunderlich, dass da plötzlich ein Affe durch die Manege rast.
    Satire aus

  122. Geht man Kommentaren bei Focus, Hart aber fair, Will etc….würde die AFD auf Augenhöhe sein mit der CDU.
    SPD bei max 10% und Grüne unter der Hürde.

    Leider schreiben trügt der Schein. 70% der Wähler schreiben bei solchen Dingen gar nichts und wählen weiter den Weg in die Katastrophe.

  123. War das ein „Deutsches Länderspiel “ ?
    Die Reporter sind eh alles Mainstream-Äffchen , labern dem Schiri nach dem Mund ,egal ob jeder in den Zeitlupen sehen kann, das es ein falsche Entscheidung war !
    Deutsche jubelnde Fans oder Flaggen ? In der ARD/ZDF anscheinend verboten , da werden nur die Gegner gezeigt ,
    werden Deutsche Fans im Publikum gezeigt , dann steht daneben ein Neger oder es werden gemischte Paare gezeigt , Deutsche feiernde Fans die Fahnen schwenken , FEHLANZEIGE !
    Wärend des Spielst werden zu 90% nur die dunkelhäutigen „Deutschen Spieler „gezeigt und gelobt .
    Ein Rüdiger oder Mustafi sind nur in der „Mannschaft “ um die Migrantenquote zu halten !
    Der Sport wird von der POLITIK / POLITIKER gesteuert , daran wird der Sport kaputt gehen !
    Die “ Mächtigen “ wollen eine Mischrasse und da ist der Fussball die beste Gelegenheit es in den Köpfen der Zuschauer zu bringen !
    Der Name “ Die Mannschaft “ wurde extra in Umlauf gebracht ……. weil eine
    “ Deutsche Nationalmannschft “ ist das in meinen Augen nicht mehr !

  124. Zum Spiegel Artikel 10 Millionen Ausländer:

    Sind das nur die ohne deutschen Pass?
    Kommen da nochmal 10 Millionen Passdeutsche dazu?

  125. Warum sollte der Rassismus denn verschwinden? Einem Rassisten liegt das Wohl seines eigenen Volkes am meisten am Herzen. Rassismus ist der kollektive Selbsterhaltungstrieb. Antirassismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen.

  126. Wer setzt denn bitteschön als anständiger Linker Schwarze mit Affen gleich? Das kann doch nicht wahr sein! 😉

  127. Hallo Vielfaltspinsel!, du hast natürlich recht, aber ich wollte nicht Schwarz sagen, denn der ist ja nicht mal braun sondern schwarz. Es war also der Versuch mich Wertfrei auszudrücken. Das mit den bunten Kindern kenne ich auch – ist aber leider schon lange her.

  128. Deutsche Sprache wird doch schon ersetzt:
    Führerscheinprüfung jetzt auch in der Amtssprache Arabisch möglich.
    Dadurch verzögern sich im Augenblick viele Prüfungen durch den TÜV.
    Es gibt nicht genügend Affen, die Arabisch sprechen und den neuen Herrenmenschen die Führerscheinprüfung abnehmen können. Oooooh wie schlimm. Jawoll schlimm für die deutschen Prüflinge, denn deren Termine werden dauernd verschoben.
    H.R

  129. @ Don Quichote 30. Juni 2017 at 08:56:
    Die „Political Correctness“ treibt merkwürdige Blüten!

    Absurde Blüten, würde ich sagen. Man könnte auch sagen, was von Journalisten früher als Unterhaltungsstoff eingesetzt wurde, nämlich die Tweets von Hinz und Kunz, entfaltet heute eine absurde Wirkung. Ein Adi Rosenthal hackt um 21:34 „der tom bartels sollte mal irgendwie über seine wortwahl nachdenken“ in sein Daddelding, schon ist das eine ernst zu nehmende Meinung, auf die reagiert werden muss. Aber dieser Adi Rosenthal ist nicht Hinz und Kunz, erfährt man dann, sondern „Work Head of Digital and Social Media“ beim Werbedienstleister MSL Germany und MSL Germany gehört zur französischen Publicis Groupe, dem größten Werbedienstleister Europas und drittgrößten der Welt, Umsatz zehn Milliarden Euro.

    Und dieser Werbedienstleister achtet streng darauf, dass jeder politkorrekt rechtens tut. Frauen würden sich oft freiwillig gegen Führungspositionen entscheiden, hatte Kevin Robert, Chef der Werbeagentur Saatchi & Saatchi, in einem Interview gesagt, was ihn letztes Jahr seinen Job gekostet hat. Saatchi & Saatchi gehört zu Publicis.

    Der zweite von „Bild“ zitierte Tweet stammt von Julia Probst, früher Piratenpartei, was zur Charakterisierung reicht: „Auf der Pk kritisierte Rüdiger den Rassismus auf dem Feld zu Recht. Und dann sagt man auf @DasErste ,soll sich nicht zum Affen machen.‘ #fail.“ Immerhin hat die „Bild“-Zeitung „Viel Wirbel um ganz wenig“ drübergeschrieben, „Viel Lärm um nichts“ wäre besser gewesen.

  130. Dieser Vorfall zeigt exemplarisch, welcher Ungeist im Staatsfunk herrscht!

    Noch während des Spiels wird der Chefreporter der ARD von den ‚Vorgesetzten‘ so massiv gerügt, das er sich wegen Nichts genötigt fühlt sich öffentlich in den Schmutz zu werfern, sich verbal zu erniedrigen und Abbitte zu leisten. Das erinnert an Mao’s Säuberungen während der Kulturrevolution. Man wird sehen, ob der Reporter nochmals ein Spiel der nationslosen Multikulti-Mannschaft kommentieren darf.

  131. @ Barbarella

    Moins, Barbarella, „schwarz“ empfinde ich nicht als Wertung. Die Tscheka mag das anders sehen, aber die politische Polizei kann mich mal.
    Der Neger selber ist ja stolz darauf, schwarz zu sein (und nicht farbig), wenn ich Hannes Braun und seine Kapelle richtig verstanden habe:

    https://www.youtube.com/watch?v=2VRSAVDlpDI

  132. Hahahaha ……. so sieht es aus.

    Stichwort, „alle sind gleich“, wir sind alle „Menschen“ – heisst nicht, dass wir Unterschiede leugnen sollten! Ausserdem gilt es mit der Wahrheit zu verhindern, dass sich unsere Soehne und Toechter „mischen“ und Blutschande begehen.

    https://www.pdf-archive.com/2017/06/27/wahrheit/wahrheit.pdf

    Das ist die groesste Gefahr fuer die Europaer!

  133. Doch kurz vor Ende des Spiels (1:25:58) sagte eben dieser Tom Bartels, dass ihm ins Ohr gegeben wurde, dass sein Kommentar – sinngemäß – rassistisch gewesen sei. Warum? Weil der Rüdiger ein Schwarzer ist.

    Nicht der Reporter ist ein Rassist, sondern der „Mann im Ohr“.
    Kicker Rüdiger sollte mal das Maul aufmachen, falls er als Fußballmillionär dazu geistig in der Lage ist und einfach mal feststellen, dass er sich durch diese Äußerung keinesfalls diskriminiert fühlt.

  134. ich frage mich welches charaktere solche wesen haben,die nach einer solchen lächerlichkeit beim sender anrufen um sich zu beschweren?
    welchen sinn soll das haben,denke die ernsthaft das sie mit einer solchen negativleistung die welt besser gemacht haben?

  135. Der Moderator hat noch während des Spiels einen Rüffel der staatlich beauftragten ARD-Ideologen und Volkserzieher bekommen. Jede Wette 😀 Hätte er „Affe“ zu einem deutschen Spieler ohne Pigmentierung eines Afrikaners gesagt, würde es keine Sau interessieren. Ist ja schließlich nur die Köterrasse.
    Aber bei einem Schwarzen ist die Empörung im bunten Land der Idioten natürlich wieder riesengroß.

  136. Das ist ja das traurige.. Diejenigen, die sich für die Geschehnisse im Land so sehr interessieren dass bei Medienanbietern mit anderen darüber diskutieren, sind eher kontra Blockparteien eingestellt.
    Leider ist der deutsche Michel, der sich über BILD und Tagesschau „informiert“ in der Mehrheit, sonst hätte ein durchschnittlicher Focus Artikel keine 100 Kommentare, sondern 100.000.
    Man sollte statt Wahlkabinen nur Wahlomaten aufstellen mit Fragen an die Wähler.. sind sie für unkontrollierte Zuwanderung? Nein? Dann geht die Stimme schon mal nicht an die Blockparteien..

  137. @ Selberdenker

    Diskriminieren (lat. discriminare) bedeutet in unserer deutschen Sprache unterscheiden. Wenn ich jemanden als sogenannten Möntschen (Zweibeiner ohne Federkleid) betrachte, unterscheide ich ihn vom Tier, vom Gegenstand und von der Zimmerpflanze.
    Sobald ich morgens zum Bäcker gehe, diskriminiert mich jeder, der mich sieht, ich werde als Mann von den Frauen unterschieden, als Alter von den Jungen, als blonder, hellhäutiger Weißer von den Negern und Edlen Wilden aus dem Orient, die hier auch herumlaufen.
    Wer nicht unterschieden werden will, der soll sich in seiner Bude einschließen und die Vorhänge herunterziehen.

    Oder mal ganz drastisch formuliert: Wer die Gehirnbakterien wie „racism“, „diversity“, „discrimination“ usw., die in den Giftlaboren der Kulturmarxisten entwickelt worden sind, nicht restlos durchschaut, wird nicht mehr in der Lage sein, logische Zusammenhänge zu begreifen.
    Diese Teufel haben es so gewollt, daß sich alle unsere weißen Länder Stück für Stück in Affenhäuser verwandeln.

  138. Normal ist es, wenn das Weib den Mann als Mann betrachtet (und nicht etwa als sogenannten Möntschen), wenn der Neger den Weißen als Weißen betrachtet und der Weiße den Neger als Neger.

  139. Die Neger gehören genauso wie wir Weißen und die Chinesen zu den Trockennasenaffen.

    Zwei beliebige Objekte X und Y kann man immer zugleich gleichsetzen (Erwin Brösemeier und Stalin sind Angehörige der Art homo sapiens) UND unterscheiden (lat. discriminare) (Erwin Brösemeier ist ein nettes Kerlchen, kein Massenmörder).

  140. Jetzt muss man schon überlegen, ob eine im deutschen Sprachgebrauch übliche Redewendung rassischtisch ist oder im Zusammenhang mit einem Farbigen angebracht ist, schlimmer geht’s nimmer..zu was für einem Idiotenvolk sind wir verkommen..für mich ist Rüdiger ein Neger und damit Juck vom Dummschwätzen wird schließlich nicht weiß, oder? Neger ist übrigens im süddeutschen Raum noch eine weitverbreitete Bezeichnung für Schwarze, Neger bleibt Neger zumindest für mich…

  141. #Selberdenker

    Genauso konstruktiv, wie sich nur „Weiße“ zum Affen machen dürfen. Vielleicht hätte ich schreiben sollen:
    Klappe zu,
    Affe Nazi tot.
    Mal darüber nachdenken, wer sich hier zum Affen macht (damit meine ich nicht Sie)

  142. DER GRO?E FORTSCRITT in der ANTIDISKRIMINIERUNG
    Es geht voran! Es gibt soviel Wichtiges in Deutschland und wir schaffen das!

    Weg mit der ständigen Diskrimierung! Der Deutsche Rechtschreibrat hat entschieden(!):

    Der Zentralrat für deutsche Rechtsoschreibung in Mannheim gibt bekannt:

    Das große SZ wird seit heute, dem 30.6.2017 sein kümmerliches Dasein aufgeben und darf ab sofort nicht mehr diskriminiert werden.
    Übrigens, man ahnt es schon, die Schweizer und Liechtensteiner diskriminieren weiterhin das arme große SZ und sehen keine Probleme mit SS.
    Die Gute Tat:
    Die Typografen haben Arbeit.
    und
    ESZET Schnitten, köstlicher Brotbelag aus feinster Schokolade, gibt noch im Handel und sie werden auch nicht aus dem Verkehr gezogen.

    Neu: Adjektive dürfen, müssen aber nicht, ihr kleines Leben aufgeben und Großes erleben!
    So gibt es jetzt auch neben dem großen Kohl auch den Großen Kohl. Sollte man sich für den nächsten Marktbesuch merken.

    Wo viel Licht ist,ist auch viel Schatten:

    „Ketschup“ ist dahingeschieden, in den Orkus der Geschichte gegangen! Oh je, Beileid!
    Wanda muss sich von ihrem lismus verabschieden und aus tee wird té, zumindest bei Varie.
    Tee darf aber noch getrunken werden.
    Musels sind fast nur noch -lime, die Anglizisierung geht voran.

  143. DER GROßE FORTSCRITT in der ANTIDISKRIMINIERUNG
    Es geht voran! Es gibt soviel Wichtiges in Deutschland und wir schaffen das!

    Weg mit der ständigen Diskrimierung! Der Deutsche Rechtschreibrat hat entschieden(!):

    Der Zentralrat für deutsche Rechtsoschreibung in Mannheim gibt bekannt:

    Das große SZ wird seit heute, dem 30.6.2017 sein kümmerliches Dasein aufgeben und darf ab sofort nicht mehr diskriminiert werden.
    Übrigens, man ahnt es schon, die Schweizer und Liechtensteiner diskriminieren weiterhin das arme große SZ und sehen keine Probleme mit SS.
    Die Gute Tat:
    Die Typografen haben Arbeit.
    und
    ESZET Schnitten, köstlicher Brotbelag aus feinster Schokolade, gibt noch im Handel und sie werden auch nicht aus dem Verkehr gezogen.

    Neu: Adjektive dürfen, müssen aber nicht, ihr kleines Leben aufgeben und Großes erleben!
    So gibt es jetzt auch neben dem großen Kohl auch den Großen Kohl. Sollte man sich für den nächsten Marktbesuch merken.

    Wo viel Licht ist,ist auch viel Schatten:

    „Ketschup“ ist dahingeschieden, in den Orkus der Geschichte gegangen! Oh je, Beileid!
    Wanda muss sich von ihrem lismus verabschieden und aus tee wird té, zumindest bei Varie.
    Tee darf aber noch getrunken werden.
    Musels sind fast nur noch -lime, die Anglizisierung geht voran.

  144. Da fällt mir ein alter Witz aus dem Ruhrgebiet/Hagen/Breckerfeld ein:

    Hochzeitsnacht. Die Ehefrau ist blind. Sie macht ihrem frisch angetrautem Ehemann ein Geständnis: „Du, ich muss dir etwas sagen. Ich bin nicht 25 Jahre alt – ich bin bereits
    45 Jahre alt. Ist das schlimm für dich?“ Antworf ihres Ehegatten: „Ich muss dir auch ein
    Geständnis mache: Ich bin gar nicht aus Breckerfeld – ich bin aus Ghana!“

    Boah – wir haben uns als Jugendliche über diesen Witz schlapp gelacht.
    Heute ist der Witz rassistisch. So ändern sich die Zeiten…

  145. ARD und ZDF,DIESE Propagandaanstalt sind ein wahrlich armseliger Verein.Wissen nicht einmal, dass es sich um eine umgangssprachliche Redesart aus der 2.Hälfte des 19.Jhdt. handelt.
    Sie bedeutet soviel wie “ sich / jemand lächerlich machen, blamieren.

    Der Sprachwissenschaftler Georg von der Gabelentz schreibt 1891 dazu: “ Wer sich in leutseligem Getue Niedern gegenüber geällt, der schwatzt, gestikuliert und Fratzen schneidet, macht sich zum Affen “ und bezog sich damals auf das vermeintliche Verhalten von Affen.

    Dazu gibt es zwei weitere Redensrten:
    — seinem Affen Zucker geben ( gab sogar einen Us-amerikanischen Film mit so einem Filmtitel )
    — jemanden zum Affen halten ( täuschen, irreführen )

    Daran kann man erkenn, dass ARD und ZDF nicht in der Lage sind sachliche und objektive Nachrichten zu bringen, sondern einfach nur Meinungen, die einem noch vermeintlich gültigen Gesellschaftscode, sprich political incorrectness, entsprechen .
    Dieser Gesellschaftscode wird jetzt, da können die Herrschaften. von links bis grün, Kopf stehen, aufgebrochen.

    Und noch einmal: RÜDIGER HÄTTE SICH WIRKLICH NICHT ZUM AFFEN MACHEN LASSEN MÜSSEN.Ich habe das Fußballspiel gesehen.Es war der Versuch einen Elfmeter herauszuschinden, wo wirklich nichts war.

  146. @ Viper

    „Mal darüber nachdenken, wer sich hier zum Affen macht“

    Ein HERR macht sich schon dann zum Affen, wenn er sich rechtfertigt. In dem Moment ist er kein HERR mehr.

  147. Und heute im Affenhaus (im Hort): „Rassist! Gaanich Rassist! Säälber Rassist!“ – „Nazi! Gaanich Nazi! Säälber Nazi!“
    Und wenn sie nicht gestorben sind, dann …

  148. Übrigens liebe ARD-Propagandasendanstalt: die Menschenaffen und der Homo sapiens haben einen gmeinsamen Vorfahren.Ist das jetzt auch schon rassistisch ?

  149. Damit beweisen die, dass sie eigentlich viel rassistischer denken. Ich bin rechts und mir sind die Affenvergleiche bei Schwarzen geläufig, aber deswegen assoziiere ich nicht jede Aussage in der das Wort Affe vorkommt mit einem rassistischen Angriff.
    Der Kontext war doch vollkommen deutlich und er hätte dasselbe auch über einen Spieler mit anderer Hautfarbe gesagt.
    Damit, dass die sofort reflexhaft an Rassismus denken wenn das Wort „Affe“ in irgendeinem Kontext mit einem Schwarzen fällt, zeigt das doch, dass die viel rassistischer denken.
    Und der Schwarze wird auch sofort wieder daran erinnert, dass er nicht richtig dazu gehört sondern ein Sonderling ist, bei dem alle krampfhaft aufpassen müssen sollen, was sie sagen. Normaler Umgang wird so kaum möglich sein.

  150. @ sakarthw14

    „ARD und ZDF,DIESE Propagandaanstalt sind ein wahrlich armseliger Verein.Wissen nicht einmal, dass es sich um eine umgangssprachliche Redesart aus der 2.Hälfte des 19.Jhdt. handelt.“

    GlaubenSe das wirklich, jetzt ganz im Ernst? Oder wollen Sie bloß Spott und Häme ablassen?

    Wenn ich Psychologische Kriegsführung gegen jemanden betreibe, warum soll ich mich dann nach meinem Wissen über Redensarten richten? Es geht doch darum, den Feind fertig zu machen, in die Pfanne zu hauen, nach ALLEN Regeln der Kunst. ALLEN – bitte wörtlich nehmen!

    Stelle dir vor, es ist Krieg, und niemand bekommt es mit.

  151. „Daran kann man erkenn, dass ARD und ZDF nicht in der Lage sind sachliche und objektive Nachrichten zu bringen“

    ARD und ZDF HÄTTEN allemal das Potential, in großen Tüten, eine Sendung nach der anderen zu produzieren, die sich um hohe Sachlichkeit und Objektivität bemüht.
    Das ist aber ganz und gar nicht die Aufgabe dieser Anstalten.

  152. Der Rügende im Ohr des Reporters ist der eigentliche Affe, der sich selbst zum Affen machte. Dumm, rassistisch, der deutschen Sprache im Umgangston nicht mächtig, verkommen und asozial!
    Und wie soll man das am Ende verstehen? Zu einem Weißen darf man Affe sagen? Oh es gibt in der freien Wildbahn auch weiße Affen, nicht nur dunkle und schwarze! Also welche Affen da vom Volk bei ARD und ZDF ausgehalten werden ist nicht mehr akzeptabel.
    Tom Bartels machen sie wie gewohnt weiter und ignorieren sie dieses Affentheater.
    Das sagt ihnen der Zentralrat der deutschen Zuschauer. Auch alle Affen, die wir immer noch sind, egal ob hell oder dunkel.

  153. Klar in den neuen Ländern hat niemand gearbeitet, dort haben die Russen alles aufgebaut, haben aus Rußland sämtliche Maschinen in die DDR umsonst hergebracht und Aufbau uneigennützig geleistet. Bei uns konnte keiner Deutsch sprechen, geschweige deutsch denken. Nach der Wende wurde das Ersparte abgewertet. Vergleicht mal Reallöhne Ost West vor 1989 und vergleicht mal diese heute. Wir in den neuen Ländern verdienen mindestens jetzt 30% „mehr“? wie in den alten. Deshalb ist es nur gerecht, dass wir für das Stück Butter oder für ein Auto genauso viel, wie im Westen bezahlen und unsere Energiekosten (Gas, Strom, Wasser, Treibstoffe) teurer sind. Unsere Autoversicherungen nach der Wende höhergestuft wurde zum Vergleich eines Kraftfahrers mit selber Fahrpraxis im Westen. Unsere Väter und Großväter im selben Krieg verheizt wurden und nur der Westgermane dafür eine kleine Entschädigung erhalten hat und im Osten solange hinauszögerte bis kaum noch welche lebendig waren. Und die Bundeswehr unterscheidet heute noch bei der Besoldung zwischen Ost und West.
    Denke Mal darüber nach, eh du wieder gegen Rentner in den neuen Ländern zur Hetze anregst – Punkt.
    Andere Frage, warum werden die Bürger in den neuen Ländern benachteiligt? Weil die Abgeordneten und Parlamentarier auf Deutschland scheissen.

  154. Richtig, wer ist nun der Rassist?

    Derjenige, der mit dem Neger genauso umgeht wie mit dem Weissen?

    Oder derjenige, der den Neger anders „behandelt“ wie den Weissen, andere Bezeichnungen verlangt, andere Aussprüche fordert und auch sonst den Neger nicht mit dem Weissen gleichstellt, nur weil der Neger ein Neger ist?

  155. Hähähä….

    Wenn man die „Out of Afrika“-Theorie genau nimmt, ist der Affe kein gemeinsamer Vorfahre sondern der Neger ist das Bindeglied zwischen dem Affen und dem Weissen.

    Ja, das ist jetzt wohl böse, aber ich hab diese Theorie nicht erfunden, lediglich zu Ende gedacht.

  156. Also, ich bin ein Rassist, ich möchte hier in meinem deutschen Vaterland zusammen mit Meinesgleichen (anderen Weißen/Deutschen) leben, also biologisch Ähnlichen.
    Die Höflichkeit gebietet es mir, in Gesellschaft mit einem Neger umzugehen wie mit einem Weißen, ähnlich, wie ich keine Unterschiede zwischen einem Straßenbauarbeiter und einem Universitätsprofessor mache.
    Hätte ich hingegen die Wahl, in ein Viertel zu ziehen, wo viele Neger wohnen oder in ein weitestgehend weißes Viertel, dann zöge ich letzteres vor.

  157. Diese Suchmaschine, einst unter dem Namen ixquick, benutze ich seit längerer Zeit konsequent. Nur ab und zu mal, wenn die Ergebnisse zu mager sind (es geht da nur ums Hobby), wird mal „g“ befragt.

  158. # nicht die mama
    Affe ist auch kein gemeinsamer Vorfahre, sondern Menschenaffen und Homo sapiens haben einen geinsamen Vorfahren.

    Ich persönlich könnte mir schon vorstellen, dass gewisse Negerstämme, betrachtet man genau ihre Anatomie und Physiognomie, mit bestimmten Menschenaffen einen gemeinsamen Vorfahren teilen.Das ist aber nur meine persönliche Meinung und betrachte dies auch nicht als rassistisch, sondern als evolutionsbiolgisch möglich.

  159. Ich frage mich schon seit einiger Zeit, wieso da überhaupt noch Abstammungsdeutsche mitspielen dürfen 😉
    Können wir das den Mihigrus noch länger zumuten?

  160. Und als Nachbarn möchte man Boateng lieber auch nicht

    Nichtmal Boateng möchte Boateng zum Nachbarn, Prince Boateng wohnt nämlich nicht neben seinem Bruder Jerome, obwohl Jerome es sich leisten könnte.

  161. Niederschlesien2012 30. Juni 2017 at 09:51

    Wo stehen gleich nochmal auf der Weltrangliste die überlegenen schwarzen Vereine?

    Und ist „Schwarzer Suprematismus“ nicht pfui-bäh?

  162. Roadking (Zentralrat der Hierschonlängerlebenden)

    Punkt 2. halte ich für ein Gerücht. (Und für eine Beleidigung ihres Mannes.)

    Es müsste heissen: „Der Schwarze verhütet nicht gerne.“

  163. Ich habe, manchmal, auch das Gefühl, dass man bestimmte Spieler nur einsetzt, um eine möglichst bunte Mannschaft zu zeigen, die dann ein repräsentativer Querschnitt der bunten Gesellschaft sein soll. Das betrifft m.E. in der Tat den Spieler Mustafi, der immer wieder durch grobe Schnitzer auffällt und dennoch aufgestellt wird, mit Abstrichen auch Rüdiger.
    Andererseits haben gerade die Fußballmannschaften des DFB großen Erfolg, wobei oft außer Acht gelassen wird, dass unsere „nicht-bunten“ Fußballmannschaften auch sehr erfolgreich waren ( 3 WM-Titel, einige Europameister-Titel ), wobei ich unterstelle, dass die erste richtig bunte Senioren-Mannschaft, die einen großen Titel holte, die von 2014 war.
    Man kann aber nicht leugnen, dass gerade die Fußballmannschaften belegen, dass eine gelungene Integration auch von Vorteil sein kann und die Qualität einer Mannschaft verbessert. Es darf natürlich nicht soweit kommen wie in Frankreich, dessen Mannschaft fast nur noch aus Migranten besteht; da ist sicher etwas schief gelaufen.
    Ich persönlich freue mich immer, wenn ein Spieler eingesetzt oder eingewechselt wird, dem man sein „Deutschsein “ ansieht, aber nur, wenn er die bessere Alternative ist.

  164. Ich hab gestern auch erst mal gedacht; ach was so der „normale Sprachgebrauch“, und so….
    Und dann kam’s; der Reporter hat dann wohl einen Wink mit dem Teleprompter bekommen und begann sich prompt wie ferngesteuert, zu winden und zu verbiegen. Tja, die Zwänge……

    Die selbstgelegten Fallstricke der PC werden immer engmaschiger; man sollte die Dauer der „Sendungen“ etwas länger ansetzen ein Zensorengremium dazwischen setzen, und vor dem Senden alles von allen Seiten abklopfen, oder so……

    Ach, am Besten Gebärdensprache und keiner guckt hin…..

  165. Genaugenommen haben Sie recht, dass nicht der Affe der gemeinsame Vorfahre ist, sondern ein „affenähnliches Wesen“ das Bindeglied darstellt.
    Mensch heisst es ja erst ab Sapiens.

    Aber die Theorie der Menschwerdung in Afrika mit (zweimaliger, einmal Erectus, später dann Sapiens) Auswanderung und Anpassung (Weisswerdung, blödes Wort) bedingt, dass Sapiens beim Zeitpunkt der Auswanderung noch schwarz war und sich in Europa zum Weissen entwickelt hat.

    Vormensch -> Sapiens schwarz – > Sapiens weiss = Sapiens weiss -> Weiterentwicklung

    Wie gesagt, nicht meine Theorie, welche wegen zahlreicher Funde von lapidar als „Halbaffen“ bezeichneten Vormenschen in Europa und Asien in meinen Augen eh fragwürdig ist.

  166. Was kommt als nächstes?

    Das Wort „Schwarzfahrer“ sollte jetzt dringend auf den GutmenschenIndex kommen; zumindest, wenn es sich bei dem Erwischten um einen…darf man das noch sagen?…dunkelhäutigen Afrikaner handelt.

    Schaumwaffel mit Migrationshintergrund statt Negerkuss, Balkanschnitzel statt Zigeunerschnitzel…ich könnte kotzen!

    Jedenfalls hat sich Rüdiger, der gerne möchte, dass ganze Stadien geräumt und Spiele abgebrochen werden, wenn jemand eine Banane in der Vip-Lounge verzehrt, tatsächlich gründlich zum Affen gemacht.

    Und deshalb bin ich dafür, dass „eingeweisste“ Nationalspieler, die (vor allem so offensichtlich) gegen den Fair-Play Gedanken verstossen und lieber den Oscar in Hollywood gewinnen wollen, sofort in ihre Heimatländer geschickt werden.

    Ich sehe jedenfalls „schwarz“ für kommende Sportübertragungen in Deutschland; denn wenn alle Kommentatoren vor jedem Satz das Nachschlagewerk für erlaubte Redewendungen bemühen müssen, dann kann er gerade noch das Ergebnis des Wettstreits verkünden.

  167. Deutschland mit seinem übertriebenen Minderheitenschutzwahn! Das ist bald vorbei. Die Invasion ist am rollen, der Geburtendschihad eine Lawine und die Minderheit sind bald wir. Auf uns wird garantiert niemand Rücksicht nehmen.

  168. Was für eine Frage… Der IQ in Mittel- und Südafrika bei den Schwarzen ist halb so hoch wie in Japan. Tatsache. Fakt. Politisch inkorrekt. Rassismus! !!

  169. Vielleicht ist ja derjenige ein Rassist, der immer etwas rassistisches in allem sieht. Also für mich sieht Rüdiger nicht wie ein Affe aus. Er sieht aus wie ein Neger, worüber auch keiner beleidigt sein sollte, denn Neger leitet sich vom lat. Wort negro ab, was schwarz bedeutet.

  170. Ich sehe oft Ähnlichkeiten zwischen Menschen und Tieren. Der eine hat eine Adlernase, die andere ein Katzengesicht. Einer bewegt sich majestätisch wie ein Tiger, ein anderer guckt verhungert wie eine Spitzmaus aus der Wäsche.

  171. Was jeder Mensch vorzieht ist sein gutstes und eigenes Recht, das er leben und formulieren kann und darf! Wie sagte letztens einer zu mir im 19. Loch (Restuarant) im Golfclub? Als er es sich laut seufzend mit einem Weizenbier in der Hand auf der Terrasse nach ner 18 Loch-Runde „gemütlich“ machte? „Ist das schön hier, keine Ausländer, keine fremdländischen Töne, keine Kopftücher………
    Ich unterbrach ihn und fragte, was los ist? Er meinte vorher bei Aldi gewesen zu sein und es furchtbar gewesen sein soll. Nun, er ist Unternehmer, Sozialdemokrat, Stadtrat und in mehreren Vereinen tätig. Ich fragte ihn dann: Aber das würdest du so sicher nicht überall sagen?
    Daraufhin schaute er mich fragend an und wurde sich seiner Aussage wohl irgendwie bewusst, wie ich das so an seinem Gesicht merken konnte und auf einmal war er still und trank dann weiter, irgendwie sehr angespannt sein Weizenbier. Und ich dachte mir so: Das „Netzwerkdurchsuchungsgesetz“ ist schon irgendwie bei allen von uns „eingepflanzt“.
    Es ist schon eine „Krux“ für einen Porschefahrer der in einer sehr priviligierten Gegend wohnt, sonst alle Vorzüge genießt, für seine Frau noch schnell mal zu Aldi … und so…. *schmunzel*

  172. Wie bei der Polizei, wo in den Formularen der Begriff: Negeroid raus musste und gegen afrikanisches Aussehen ersetzt werden musste. Mann kann sich wahrlich zum Affen machen.

  173. Für wen ist denn „Affe“ eigentlich eine Beleidigung? Affen sind doch intelligente Tiere.

  174. Ein ganz rassistisches Gedicht von Erich Kästner aus dem Jahre 1932, beleidigt alle (!) Menschen in rassistischer Weise als „Affen“:

    Die Entwicklung der Menschheit

    Erich Kästner

    Einst haben die Kerls auf den Bäumen gehockt,
    behaart und mit böser Visage.
    Dann hat man sie aus dem Urwald gelockt
    und die Welt asphaltiert und aufgestockt,
    bis zur dreißigsten Etage.

    Da saßen sie nun, den Flöhen entflohn,
    in zentralgeheizten Räumen.
    Da sitzen sie nun am Telefon.
    Und es herrscht noch genau derselbe Ton
    wie seinerzeit auf den Bäumen.

    Sie hören weit. Sie sehen fern.
    Sie sind mit dem Weltall in Fühlung.
    Sie putzen die Zähne. Sie atmen modern.
    Die Erde ist ein gebildeter Stern
    mit sehr viel Wasserspülung.

    Sie schießen die Briefschaften durch ein Rohr.
    Sie jagen und züchten Mikroben.
    Sie versehn die Natur mit allem Komfort.
    Sie fliegen steil in den Himmel empor
    und bleiben zwei Wochen oben.

    Was ihre Verdauung übrigläßt,
    das verarbeiten sie zu Watte.
    Sie spalten Atome. Sie heilen Inzest.
    Und sie stellen durch Stiluntersuchungen fest,
    daß Cäsar Plattfüße hatte.

    So haben sie mit dem Kopf und dem Mund
    Den Fortschritt der Menschheit geschaffen.
    Doch davon mal abgesehen und
    bei Lichte betrachtet sind sie im Grund
    noch immer die alten Affen.

    (Hervorhebung von mir.)

    Siehe auch:

    https://www.youtube.com/watch?v=BM82X3VzC3E

  175. @neinsager

    Einem Neger Schwarzbrot oder gar Pumpernickel anzubieten verbietet sich von selbst !
    Warum ?
    Weil es beim Verzehr immer wieder zu schweren Finger- und Handverletzungen kommt.

  176. da sieht man es wieder, die Gutmenschen sind die wahren Rassisten. Sie sehen einen Schwarzen Mann und der wirkt affenähnlich auf sie. Warum sonst, verdammt nochmal, regen sie sich über die alte Redewendung, welche schon tausende deutsche Menschen über sich ergehen lassen mussten auf? Auf mich wirkt Rüdiger nicht affenmäßig, bin allerdings auch kein fanatischer Gutmensch.

  177. Also, ich bin kein Rassist, ich Werte weisse und Neger auch gleich, ich gehe nicht zu den Negern nach Hause, um ihnen vorzuschreiben, wie sie sich im eigenen Land zu benehmen haben, wie sie ihre Brunnen bohren, ihren Weizen anbauen, wie sie ihre Könige wählen und wie die ihre Länder regieren sollen.

    Ich betrachte alle Menschen, Weisse, Neger, Asiaten, als selbstverantwortliche Individuen.

    Nur will ich auch kein Gejammer hören von wegen „Wir haben kein Wasser, keine Brunnen, keinen Weizen und unsere Könige sind korrupt, also füttere mich und mein Volk die nächsten 500 Jahre lang“ und das macht mich wohl in Augen mancher Neger und mancher Weissen zum „Rassisten“.

    Und natürlich bewege auch ich mich lieber unter Meinesgleichen, ganz wie ein Neger oder ein Asiate, aber auch das macht mich nicht zum Rassisten, sondern zum Menschen.

  178. Ein Möntsch bin ich auch, links ein Bein, rechts eines, ’ne Nase mitten im Gesicht. Wenn ich einen Chinesen sehe, den ich nicht kenne, treffe ich als Rassist andere Wahrscheinlichkeitsannahmen, was dessen Mentalität anbelangt, als wenn mir ein Weißer oder ein Neger entgegenkommt.
    Bin ein Bösmensch, alles, was verboten ist, übt einen großen Reiz auf mich aus. Als es noch nicht verboten war, „Neger“ zu sagen, habe ich „Schwarze“ gesagt. Jetzt ist es verboten, also sage ich „Neger“.
    Über Worte kann man trefflich streiten, solange jeder etwas anderes darunter versteht. Die meisten braven Konservativen, Islamkritiker, Identitären u.ä. lassen sich von dem bolschewistischen Massenmörder Lew Bronstein („Trotzky“), der das Wort in die Umlaufbahn gebracht hat, erklären, was Rassismus denn sei.
    Ich bin als Rechter ein Biologist, für mich ist Rassismus Vitalität, das Überlebensinteresse einer jeden Rasse.

  179. Und damit übernimmst Du das Diktat, was ein Rassist ist.

    Ein Rassist zum Beispiel verurteilt einen Neger, der eine Frau vergewaltigt, zu einer anderen Strafe wie einen Weissen, der eine Frau vergewaltigt.

    Ich – und Du auch, wie ich Dich einschätze – hingegen will, dass beide Verbrecher gleich schwer bestraft werden.
    Die Betonung liegt übrigens auf schwer.

    Natürlich, für den Linken ist jeder Rechte, jeder Biologist und jeder Realist ein Rassist, nur heisst das nicht, dass unsereins jeden linken Blödsinn mitmachen muss.

    Vier Finger sind immer vier Finger und nicht fünf davon.

  180. darf man in diesem Sch..ßland eigentlich zu einem Kaffee noch „kleiner Brauner“ sagen. Man darf auch nicht „Nafris“ zu nordafrikanischen Intensivtätern sagen, sondern „Menschen die aus nordafrikanischen Urlaubsländern mit anderen Wertvorstellungen als die dumme einheimische Bevölkerung sie hat zu uns kommen“ . Auch Diebesbanden aus dem Balkan heißen “ Kurzzeittouristen auf Gratiseinkaufstour“. Ein Land erstickt an sein political correctness !

Comments are closed.